Rina Shnerb wurde von einem Terroristen getötet, der mit Steuergeldern aus Berlin und Brüssel finanziert wurde.

Im Jahr 2019 hat die EU mindestens 5,8 Millionen Euro an Gruppen mit Verbindungen zur terroristischen Volksbefreiungsfront Palästina (PFLP) bezahlt, die unter anderem mit der Ermordung der 17-jährigen Rina Shnerb am 23. August 2019 in Verbindung steht. Die EU und die Bundesregierung finanzieren laut eines Likud-Abgeordneten außerdem die Kampagne gegen den israelischen Premierminister Benjamin Netanjahu.

In den Jahren 2011-2018 hat die EU bereits 31,2 Millionen Euro für NGOs mit Verbindungen zur PFLP bereitgestellt, wie NGO-Monitor in ihrem PFLP-Bericht festhält. Laut des neuen NGO-Monitor-Berichts zur EU-Finanzierung 2019 „Spaltung, Terror und Antisemitismus“ vom Oktober 2020 finanzierte die EU im vergangenen Jahr 32 Projekte mit insgesamt 30,1 Millionen Euro in den Palästinensischen Autonomiegebieten und neun Projekte in Israel mit insgesamt 3,3 Millionen Euro.

Die EU finanziert ausschließlich israel-feindliche und pro-palästinensische NGOs, beklagt NGO-Monitor. Keines der EU-Projekte dient dazu, die Sicherheit oder Verteidigung Israels zu stärken oder konservative NGOs zu fördern.

„Es ist unerträglich, dass Deutschland und die EU sich ausgerechnet in die inneren Angelegenheiten Israels einmischen, und mit nicht unerheblichen Beiträgen (unseren Steuergeldern) auch Terror, Boykott und gewaltsame Ausschreitungen unterstützen. Das muss sofort aufhören, ohne wenn und aber“, so der EU-Haushaltsberichterstatter 2019, Joachim Kuhs (AfD).

Mindestens drei Projektfinanzierungen von insgesamt einer Million Euro dienten dazu, direkten Einfluss auf die israelische Politik zu nehmen, darunter 299.988 Euro für die Open-Society-finanzierten NGOs Association for Civil Rights in Israel (ACRI) und Human Rights Defenders Fund (HRDF) sowie dem Movement for Freedom of Information, so NGO-Monitor.

Die Soros-finanzierten ACRI und HRDF gehören zu den treibenden Kräften hinter der Prozesslawine an großteils aufgebauschten Vorwürfen gegen den israelischen Premier Benjamin Netanjahu. Vergangenen Monat beklagte sich der Vorsitzende des Ausschusses gegen Delegitimierung Israels und Antisemitismus in der Knesset, Ariel Kallner, in einem Brief an die deutsche Botschafterin Susanne Wasum-Rainer, Deutschland und die EU würden die Verteidigung der gewaltsamen Demonstrationen vor dem Haus des Premierministers über „Lawfare“-Gruppen wie HRDF, HaMoked und der Society of St. Yves bezahlen.

Als Außenminister Heiko Maas im Juni Israel besuchte, protestierten wütende Opferfamilien vor dem Außenministerium gegen die deutsche und europäische Finanzierung von HaMoked, die Terroristen verteidige, so die Hinterbliebenen laut Arutz Sheva. Die Opferfamilien warfen Maas in einem offenen Brief vor, mit deutschen Steuergeldern „soziale Unruhen“ in Israel zu stiften. HaMoked habe in den vergangenen Jahren 73 Terroristen verteidigt, die für die Ermordung von 71 Israelis verantwortlich seien.

2011-2019 hat die EU laut NGO Monitor mindestens 37,65 Millionen Euro an Gruppen bezahlt, die mit PFLP-Terrorismus in Verbindung stehen, darunter die Union of Agricultural Work Committees (UAWC), Union of Palestinian Women’s Committees (UPWC), Al-DameerDefense for Children International-Palestine (DCI-P), Health Work Committees (HWC), Bisan Center, Palestinian Center for Human Rights (PCHR), Al-Haq, Red Crescent Society for the Gaza Strip (RCS4GS), Society of St. YvesMa’an Development Center, und dem Palestinian NGO Network (PNGO).

Der Mörder der 17-jährigen Rina Shnerb , die am 23. August 2019 beim Wandern mit ihrem Vater und Bruder an den Quellen von Ein Buven in Judea von einer ferngezündeten Bombe getötet wurde, arbeitete in der Vergangenheit für NGOs, die von der EU, der deutschen Bundesregierung und den Parteistiftungen der Grünen und Linken finanziert werden, wie NGO-Monitor im Oktober 2019 enthüllte. Der damals 44-jährige Samer Arbid, Anführer des PFLP-Terrorkommandos, war als Finanzchef nicht nur der PFLP, sondern auch für die NGOs Addameer („Gewissen“) und die Union of Agricultural Work Committees (UAWC) tätig. Addameer wird von der Heinrich-Böll-Stiftung der Grünen und UAWC von der Rosa-Luxemburg-Stiftung der Linken finanziert.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

47 KOMMENTARE

  1. „Palästinenser“ ist ein Kunstbegriff. Es handelt sich um ganz normale Araber.

    Araber haben im Nahen Osten 98% der Ländereinen für sich. Die anderen 2% kann man doch wirklich den Juden lassen…!

  2. Maas, Merkel und Konsorten in guter alter Tradition.
    …hat jemand von diesen Charakterkrüppeln etwas anderes erwartet?

  3. EU gibt 37,65 Millionen Euro für Terror gegen Israel aus

    Kommunisten haben Israel schon immer gehasst.

    Die Soros-finanzierten ACRI und HRDF gehören zu den treibenden Kräften hinter der Prozesslawine an großteils aufgebauschten Vorwürfen gegen den israelischen Premier Benjamin Netanjahu.

    Wie jetzt, der Soros wird doch nicht etwa „antisemitisch“ agieren?

    Der damals 44-jährige Samer Arbid, Anführer des PFLP-Terrorkommandos

    Wie jetzt, lebt der heute etwa noch???

    Als Außenminister Heiko Ma`as im Juni Israel besuchte, protestierten wütende Opferfamilien vor dem Außenministerium gegen die deutsche und europäische Finanzierung… Die Opferfamilien warfen Maas in einem offenen Brief vor, mit deutschen Steuergeldern „soziale Unruhen“ in Israel zu stiften.

    Wie war das noch mit der „Staatsräson“?!

  4. EU gibt 37,65 Millionen Euro für Terror gegen Israel aus.
    ++++

    Toll!

    Da bleibt für die Bekämpfung des linksgrünen Antifa-Terrors und den islamischen Terror in Deutschland nicht mehr viel Geld übrig!
    Also weiter mit Äxten, Macheten, Bomben usw. hier leben!

  5. @cruzader 13:34

    „Kommunisten haben Israel schon immer gehasst.“

    Als „gelernter DDR-Bürger“ kann ich das nur bestätigen.
    Judenhass und der Hass auf den Staat Israel war ein kommunistisches Gen Staatsräson.

    …und vergessen wir nicht, dass Angela Kasner/Merkel/Sauer als FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda in der DDR mit genau diesem Judenhass sozialisiert wurde.

  6. .

    Jassir Arafat (1929-2004): Vermögen: mehrere Hundert Mio. Euro
    ________________________________________________________________

    .

    1.) 10 Mio. Euro jährlich (!) für seine verschwendungs-süchtige Ehefrau Soha (Jg. 63),
    in Paris Shopping, bis die Kreditkarten glühten.

    .
    PS: Geld vom Deutschen Steuerzahler und Schlafschaf erwirtschaftet, von unserer kriminellen Regierung zum Fenster rausgeworfen.

    .

  7. @lorbas 14:00
    Es zerreisst mir jeden Samstag das Herz, wenn ich in den Supermarkt gehe und die Schlange von Rentnern am Flaschenrücknahmeautomat sehe, in den sie Flaschen abgeben, die sie sich aus Müllkübeln zusammengeklaubt haben
    …so eine Rentnerarmut gibt es nicht in Polen oder Tschechien

    …super, Frau Merkel, ihr früherer Führungsoffizier (als sie noch als IM Erika geführt wurden) sowie Ihr Lehrmeister Honecker können stolz auf sie sein
    …“Auftrag für das sozialistische Vaterland erfüllt!“

  8. Nur mal zum weiteren Verständnis nachgefragt. Protestiert die AfD gegen diesen Mißstand, oder ein Herr Dr. Schuster, Vorsitzender d. ZdJ, der ja im Kanzleramt ein und aus geht, und sich vorneweg folgender Initiative ausdrücklich gegen die AfD angeschlossen hat (Auszug):
    Wir lassen uns von der AfD nicht instrumentalisieren. Gleichzeitig schwadroniert Wolfgang Gedeon davon, die deutschen Gerichte seien vom Zionismus beeinflusst und weder frei noch unabhängig. Juden würden eine „Sonderbehandlung“ vor deutschen Gerichten bekommen. Ist so eine AfD wählbar?
    Nein, die AfD ist eine rassistische und antisemitische Partei!Die unterzeichnenden jüdischen Organisationen und Verbände rufen alle demokratischen Kräfte innerhalb und außerhalb der jüdischen Gemeinschaft auf, sich gemeinsam offen und sichtbar gegen jede Form von antidemokratischem, antisemitischem, rassistischem und völkischem Gedankengut zu engagieren!

    Das führt natürlich zu der Frage: Arbeitet die AfD gegen die Interessen des deutschen ZdJ, wenn sie sich mit dem Existenzrechts Israels identifiziert?

  9. Neunzehnhundertvierundachtzig 26. Oktober 2020 at 14:25
    Der letzte Absatz sollte nicht als fett dargestellt werden.

  10. „Aufstand“ gegen Quarantäne in Massener Flüchtlingsunterkunft
    Coronavirus

    Die Corona-Quarantäne in der Massener Flüchtlingsunterkunft durchzusetzen, bleibt eine Herausforderung. Erneut gab es einen Polizeieinsatz, weil der Sicherheitsdienst der Lage nicht Herr wurde.

    ugenzeugen berichteten von einer „wütenden Meute“, die sich mit Gewalt in Freiheit kämpfen wollte, und auch der Begriff eines „Aufstands“ machte schnell die Runde. Die Polizei sei sogar mit einer Hundertschaft angerückt, um diesen Aufstand niederwerfen zu können. Tatsächlich haben diese Meldungen einen wahren Kern, auch wenn sie bei kritischer Prüfung doch ein wenig dick auftragen.

    https://www.hellwegeranzeiger.de/unna/aufstand-gegen-quarantaene-massener-fluechtlingsunterkunft-plus-1568147.html

  11. Beim EU-Moloch geht vieles durcheinander. Es gibt niemanden mehr, der wirklich finanziell alles überblickt. Insbesondere deutsche Steuerbürger tragen die EU-Lasten. AUSTRITT wäre di einzige Lösung – und zwar sofort.

    Möchte auch kurz auf Folgendes hinweisen:

    Es wird vornehmlich von bildungsfernen Politikern und GEZ-Ansagern stets vom „Anti-Semitismus“ gesprochen. Gemeint ist damit meist eine anti-jüdische Einstellung.

    Da aber die Juden – wie die Araber – auch alle „Semiten“ sind, ist der Begriff völliger Unfug.
    Korrekt müsste die anti-jüdische Einstellung „Anti.Hebraismus“ heißen.

    Aber das Differenzieren „juckt“ diese geistigen Überflieger nicht. Sie quasseln alles nach, was sie zwar nicht beurteilen können, aber irgendwo aufgegrapscht haben.

  12. @Neunzehnhundertvierundachzig 14:25
    Genau das verurteile ich auch.
    Natürlich gibt es unter den 8,9Mio Israelis Charaktere unterschiedlicher Coleur wie überall.
    Ob sich dieser Dr. Schuster bewusst ist, dass er mit seinem Gewäsch den „Juden in der AFD“ eine schallende Ohrfeige verpasst hat?

    Andererseits zeigen mir die harten Bandagen, mit den in Israel Wahlkampf geführt wird, dass es sich bei dem Staat Israel um eine muntere, streitfähige, stabile Demokratie handelt.

    Dessenungeachtet vermisse ich (wie Sie) irgendeine Reaktion von Menschen und Institutionen, wenn es um den israelfeindlichen Kurs der deutschen Regierung in der UNO, der EU und beim Beglücken von Judenausrottern mit unserem Steuergeld geht.

    …vergessen wir nicht, wie über 70 Jahre nach Auschwitz deutsche Linke zusammen mit Horden von Mohamedanern auf deutschen Straßen „Juden ab ins Gas!“ straffrei skandierten

  13. mit ermordeten Juden kann man uns prima erpressen.
    Die heute lebenden Juden sind unserer Erbsenhirn“Elite“ völlig wurscht.
    Damals haben die N-Sozen die jüdische Bevölkerung gekillt. Heute bezahlen sie die Musels und lassen killen.
    „Ich wasche meine Hände in Unschuld, nä“.
    Obama –> Friedensnobelpreis, Arafat –> Friedensnobelpreis = paßt irgendwie zusammen.
    Wann bekommen eigentlich Mao, Pol Pot und Stalin posthum den Friedensnobelpreis.

  14. …weshalb ist denn unsere Zonenmastgans auf den „Friedensnobelpreis“ so spitz wie Nachbars Lumpi? 😀

  15. Um so erstaunlicher finde ich es, dass der Zentralrat der Juden in der BRD dem linken Establishment in den Allerwertesten kriecht!

    Antisemitismus gibt es bei Rechtsextremen häufig – bei Linken ist es Standard

  16. Israel ist stark genug und hat obendrein noch die Weltmacht Nr1 im Rücken.
    Die israelische Politik muss das Problem nur benennen und mithilfe der USA Druck auf Deutschland ausüben, dann könnte das Spiel ein Ende haben. Warum das ausbleibt, ist mir schleierhaft. Das Problem scheint für Israel also nicht drängend genug zu sein.

  17. schauen wir uns die Wahlen in Deutschland an

    cirka 85 % sind halt dekadente Intriganten – finden Trump saudoof, regen sich über Belarus auf und loben die sich über alles Recht hinwegsetzende Merkel in den höchsten Tönen

    …umgeben von Idioten, ein Schwabe

  18. Es können noch soviele Beweise eingehen, dass unsere
    derzeitige Regierung, eine Terror-Regierung ist, dass
    hirnlose Schmarotzertum, wählt diese Verbrecher weiter !
    Teils aus perönlichen Hass gegen Israel und den Juden, teils aus
    Gehorsam und Niedertracht !
    Das sind die wahren Nazis !!!

  19. ChrisOausH
    26. Oktober 2020 at 15:09
    …weshalb ist denn unsere Zonenmastgans auf den „Friedensnobelpreis“ so spitz wie Nachbars Lumpi? 🙂
    ++++

    Weil sie sonst auf nichts mehr spitz ist.
    Auf sie selbst ist auch keiner mehr spitz.
    Höchstens irgendwelche Neger.
    Wegen der Vollversorgung bis ans Lebensende.

  20. Das macht die EU und die BRD zu einer Terrorgehilfin auf dem gleichen Niveau wie Iran und Nordkorea!

  21. Die posthumen Lobhudeleien für den verstorbenen Sozen Oppermann sind für meinen Geschmack ekelhaft.

    Meiner Meinung nach war er ein ekelhafter Schleimer!

  22. @friedel_1830 26. Oktober 2020 at 14:28
    „An: hhr 26. Oktober 2020 at 13:34 h

    .

    Es wurde mehrfach kolportiert, daß Obama in Wahrheit ein „Krypto-Moslem“ ist.

    Ob da was dran ist, kann ich nicht beurteilen.

    Die Geldüberweisungs-Absicht in solcher Höhe (221 Mio.) wäre ein Indiz dafür.“
    Er könnte auch „Krypto-Jude“ sein! Sein 38 Milliarden Dollar Deal als Militärhilfe für Israel hält noch alle Rekorde!

  23. In gutmenschlichen Kreisen gern erwünscht syrischer Schwiegersohn, entpuppt sich als in fieberhafter Wallung , triebhaft dämonischer Kinderjäger

    OT,-….Meldung vom 26.10.2020 – 12.00

    Syrischer Kindergarten-Azubi (35) begrapscht Vierjährige während des Mittagsschlafs

    In einem Kindergarten in Sietow ( Mecklenburgische Seenblatte ) im Müritzkreis soll ein 35-jähriger syrischer Auszubildender vor eineinhalb Wochen ein vier Jahre altes deutsches Mädchen während des Mittagsschlafs unsittlich im Gesäßbereich berührt haben. Nach derzeitigem Ermittlungsstand hat sich das Mädchen am Abend den Eltern anvertraut. Der mutmaßliche Übergriff wurde dann zunächst intern mit der Leitung thematisiert, Anfang vergangener Woche erstattete schließlich der Vater des Kindes Anzeige bei der Polizei.Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Neubrandenburg wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs von Kindern stehen noch ganz am Anfang. „Nach unserem Kenntnisstand wurde der Beschuldigte suspendiert“, so die Polizei. Das Jugendamt sei informiert. Quell Link ! zweiter Link … klick !

  24. „Syrischer Kindergarten-Azubi (35) begrapscht Vierjährige während des Mittagsschlafs“

    ——————-

    Die Anstellung von lauter Syrern und Afghanen etc in Kindergärten gehört für mich zu den kränkesten Begebenheiten in diesem Land. Und ich habe von so vielen Fällen gehört, dass das inzwischen wohl zur Regel, nicht zur Ausnahme gehört. Da lässt man erwachsene Männer auf kleine Kinder los, die rein gar nichts nachweisen können, was ihre Vergangenheit anbelangt, außer, dass sie ihren Pass verloren haben.
    Ob die in ihren Heimatländern schon vergewaltigt oder gemordet haben, oder gar terroristischen Organisationen angehört haben, liegt völlig im Dunkeln. Unbedenklichkeitsbeweise (Führungszeugnis etc.) muss lediglich der Deutsche erbringen.
    Ich würde die Leitung des genannten Kindergartens sowas von verklagen als Vater. Allerdings hätte ich mein Kind eh schon so einer Anstalt rausgenommen, sobald ich nur den Begriff syrischer Azubi gehört hätte. Was sind das für Rabeneltern, die ihre Kinder überhaupt allein mit so einem Typen lassen.

  25. ich2 26. Oktober 2020 at 15:46
    Er könnte auch „Krypto-Jude“ sein! Sein 38 Milliarden Dollar Deal als Militärhilfe für Israel hält noch alle Rekorde!

    Das hab ich etwas anders gehört. Über sein Verhalten während „cast lead“ und während des Kairo-Dramas.
    Die Erleichterung kam mit Trump.

  26. erstens: beleidigen wir nicht Enten u. Gänse, dies sind im vergleich edle Geschöpfe, „Es“ – mein Lieblingstier ist die Kröte…

  27. Wenn man so etwas hört oder liest, könnte schon
    der Verdacht aufkommen, daß wir von kriminellen
    Judenhassern regiert werden.

  28. Über Entwicklungshilfe-Minister Müller (CSU) gibt allein die Bundesregierung – nicht etwa über das zuständige das Parlament – jährlich wesentlich mehr an Millionen unkontrolliert und nicht objektgebunden sowohl nach Gaza als auch in die PA-Gebiete und unterstützt auf diese Weise den Kampf gegen ISRAEL. Die Merkel-Regierung war auch schnell bereit, die bisher von den USA gezahlte „Entwicklungshilfe“ an die Terroristen zusätzlich zu übernehmen. Dafür war und ist immer Geld da – seit Jahrzehnten!

    Neben Merkel und Müller sind vor allem Steinmeier, Maas und Ex-Außenminister Gabriel Feinde Israels und fördern entsprechend die Sache der Mohammedaner. Steinmeier, der immer weinerliche Reden über tote Juden hält und den Antisemitismus anprangert, pflegt zudem herzliche Beziehungen zum Mullahregime in Teheran und ehrte einen der schlimmsten Judenhasser, Arafat, mit einer Kranzniederlegung. Sie alle wollen das kleine ISRAEL teilen und Judäa und Samaria sowie die Hauptstadt Jerusalem den „Palästinensern“ überlassen. Merkels Vetrauter bei den UNO, Botschafter Heusgen, ist beauftragt, bei den vielen Resolutionen gegen ISRAEL immer zusammen mit den Arabern gegen den Staat der Juden zu stimmen.

    Die millionenfache illegale Einwanderung von Moslems nach Deutschland ist gewollt und unterstreicht die Einstellung Merkels. Sie schadet unserem Lande damit mehr als mit allen ihren sonstigen einsamen Entscheidungen, zu denen das Parlament nicht gefragt wurde. Kritik daran wird mit vermehrtem Kampf gegen „Raechtz“ beantwortet.

    Interessant, dass ausgerechnet auch Claudia Rothe (GRÜNE) hin und wieder in den Iran jettet, um – artig mit mit einer Kopfwindel bekleidet – den Mullahs ihre Referenz zu erweisen…Vermutlich ist ihr Kollege Schäuble damit sehr einverstanden, ist er doch auch ein Befürworter der allgemeinen Islamisierung.

  29. @ friedel
    Arafat hat nach Recherche des WWF 2003 insgesamt 900 Millionen von der „Entwicklungshilfe“ abgezweigt und auf seine privaten Konten in der Schweiz überwiesen. Vermutlich alles aus der deutschen Steuerkasse gezahlt.
    Aufforderungen an Müller (CSU) und auch an seinen Vorgänger, das Geld vom Arafat-Clan zurückzufordern, wurden nie ins Auge gefasst. Mit den Moslems will die deutsche Regierung keienen Ärger – sie sollen doch als tüchtige Ärzte und Ingenieure nach Deutschland kommen und unser Gemeinwesen bereichern …

  30. Auch gegenueber Israel arbeitet Merkel mit Lippenbekenntnissen, bzw. Gegenteil wie sie sich darstellt.
    Was zaehlt, sind Finanzen, da zeigt sich welche Art von Zukunft sie sich vorstellt und mit D Steuergeldern unterstuetzt.
    Israel sollte dies nicht akzeptieren, allerdings gehen trotzdem auch hohe Betraege als Unterstuetzung nach Israel, bes. auf dem militaerischem Sektor.

  31. Nun seid wegen der paar Mark mal nicht so kleinlich. Die Druckmaschinen laufen doch rund um die Uhr. Es wird Niemandem etwas weggenommen. Wer hat das doch gleich nich gesagt?

  32. Typisch für Merkel auch ihre Reaktion auf die Angriffe des Sultans am Bosporus gegen Macron, der die islamischen Morde an seinen Landsleuten heftig verurteilt und der Türkei mit Gegenmaßnahmen droht. Von Merkel kam nichts! Sie brütet weiter an ihren konfusen Coronamaßnahmen.

    Der Grund: Merkel will offensichtlich mit Hilfe der meisten in ihrer Partei und natürlich mit LINKS-GRÜN die Mosleminvasion per Luft und zur See beschleunigen, um vollendete Tatsachen für die Zeit nach ihrem Abgang zu schaffen.

    Kläglich auch die beschwichtigenden Worte des Herrn mit dem zu kleinen Maasanzug.

  33. @francomacorisano 26. Oktober 2020 at 13:17

    Israel ist das einzige nicht islamisch dominierte, westliche Land in der ganzen Region und gleichzeitig, trotz seiner geringen Größe, auf nahezu allen Ebenen das beste, produktivste und erfolgreichste Land in dieser ganzen Region.
    Kein Mensch will in ein islamisch dominiertes Land ziehen. ALLE wollen in westliche Länder. Jetzt kommen Islamer in unsere Länder und streben danach, sie ebenfalls zu Shitholes zu machen. Wenn wir nicht aufpassen, schaffen sie das auch.

    Israel führt allen Arabern täglich vor Augen, wie beschissen die Herrschaft des Islam ist.
    Die Araber haben aber kulturell nichts mehr außer dem Islam, der ihre einst blühenden orientalische Kulturen unterwarf und zerstörte. Außerdem ist Judenhass fester Teil des Islam.
    Deshalb hassen sie Israel – doppelt.

    Islam und Sozialismus haben gemeinsam, dass sie Tod, geitige Verödung und kulturelle Zerstörung bringen. Sie verachten die Freiheit und das Individuum. Vielleicht unterstützen dekadente europäische Politiker deshalb den Terror gegen Israel mit unserem Geld.

  34. Berichtigung zu 00:52

    Islam und Sozialismus haben gemeinsam, dass sie Tod, geistige Verödung und kulturelle Zerstörung bringen.

    Ergänzung:

    Islam und Sozialismus haben auch gemeinsam, dass sie den freien Willen der Menschen und die menschliche Einzigartigkeit einem kollektivistischen Götzen unterwerfen. Das setzt den Menschen ansich herab. Nicht die einzelne Seele zählt, sondern das Kollektiv. Das weltliche Kollektiv darf Abweichler bestrafen. Menschen dürfen Gott spielen. Als Christ sehe ich hier diabolische Tendenzen.

  35. .

    An: john3.16 26. Oktober 2020 at 18:55 h

    .

    Gelesen. Danke für Ihre Antwort an mich; interessante Informationen.

    .

    [( @ friedel
    Arafat hat nach Recherche des WWF 2003 insgesamt 900 Millionen von der „Entwicklungshilfe“ abgezweigt und auf seine privaten Konten in der Schweiz überwiesen. Vermutlich alles aus der deutschen Steuerkasse gezahlt.
    Aufforderungen an Müller (CSU) und auch an seinen Vorgänger, das Geld vom Arafat-Clan zurückzufordern, wurden nie ins Auge gefasst. Mit den Moslems will die deutsche Regierung keienen Ärger – sie sollen doch als tüchtige Ärzte und Ingenieure nach Deutschland kommen und unser Gemeinwesen bereichern …)]

    .

  36. In Anlehnung an einen Juristenwitz:
    Frage: Woran erkennt man dass Merkel lügt?
    Antwort: Wenn sie die Lippen bewegt!

Comments are closed.