Von PETER BARTELS | Der rabenschwarze Georg Kreisler nuschelte einst parlando ins Klavier: „Schau, die Sonne ist warm und die Lüfte sind lau: Gehen wir Tauben vergiften im Park …“ Heute würde der Wiener wahrscheinlich museln: „Gehen wir Bullen verprügeln im Park … Am helllichten Tag … In the finsteren Dark …“

Was Moslem-Mutti Merkel inzwischen von ihren fürstlich alimentierten jungen „Opfern“ oder den jungen selbsternannten Sozial-Mietern mit der deutschen Polizei machen läßt, geht weder auf die altbekannte Kuh- noch auf die etwas neuere Kamel-Haut: Berlin, Leipzig, Stuttgart, Andernach.

Den von Grün und Rot im Parlament regelmäßig halb tot gegeiferten  „Men in Black“ wird in Rücken, Rippen, Kopf getreten bis sie blutend und bewußtlos auf der Intensivstation gerettet werden müssen… Und die angeblich „deutschen“ Reporter/Innen schranzen dazu „Tatütata … Tatütata“, die Partyszene war wieder da, oder so:  „Brauchen dringend einen Rettungswagen“ … „Der Beamte mußte auf die Intensivstation“ … „Party-Kneipe “ … „aggressive Grundstimmung“ … „Diesmal im „beschaulichen“ Rheinland-Pfalz“ …

Die BILD-Reporterin Nicole Biewald hat offenbar a l l e s recherchiert, Polizeisprecher, Polizei-Gewerkschaft, nur die Namen der Merkel-Gäste nicht … Nicht mal die südländische Hautfarbe, den afrikanischen Teint … den Sprachsound … Die kurze Story zeigt (zum wiederholten Mal!!), wie es inzwischen in den Köpfen deutscher Reporter, Ressort- und Redaktionsleiter zugeht:

BILD O-Ton: Nicole Biewald, 12.10.20/0:12h

„Andernach – Ein Polizist liegt am Boden, wälzt sich vor Schmerzen. Aus seinem Kopf tropft Blut. „Wir brauchen dringend einen Rettungswagen für einen Kollegen“, ruft eine Polizistin in ihr Funkgerät – während Pöbler den am Boden liegenden Beamten als „Missgeburt“ und „Hurensohn“ beschimpfen.

Brutales Ende eines Polizeieinsatzes am Samstag im beschaulichen 30 000-Einwohner-Städtchen Andernach (Rheinland-Pfalz). Der Beamte musste auf die Intensivstation!

Gegen 3.15 Uhr melden Zeugen eine Schlägerei vor der Partykneipe „Zeitlos“. Polizeisprecher Ulrich Sopart (59): „Den Kollegen schlug eine sehr aggressive Grundstimmung entgegen.“

Vier junge Männer stören die Ermittlungen, pöbeln und reagieren nicht auf die Anweisungen der Beamten. Als ein 28-Jähriger die Polizisten angreifen will, setzen diese den Taser (Elektroschockpistole) ein. Der Angreifer geht zu Boden.

Dann passiert der brutale Angriff: Als ein Oberkommissar den Angreifer fixieren will, rennt ein 29-Jähriger von hinten heran und springt dem Polizisten „aus vollem Lauf und mit voller Wucht gegen den Kopf“, so Polizeisprecher Sopart. „Den Ermittlungen zufolge war der Tritt sogar so stark, dass der Täter dabei seinen Schuh verlor.“ Der Beamte, ein verheirateter Vater von zwei kleinen Kindern, sackt bewusstlos zusammen.

Und die Angreifer machen weiter! Durch einen gezielten Faustschlag wird einem anderen Polizisten die Nase gebrochen, seine Kollegin erleidet Schürfwunden. Noch in der Tatnacht wird eine SoKo gegründet, die den Haupttäter ermittelt. Er sitzt wegen versuchten Totschlags in U-Haft.

„Wir wissen mittlerweile leider alle um die Gefährlichkeit unseres Jobs. Dieser Gewaltexzess macht wütend. Hier ist ein hartes Vorgehen durch die Justiz nötig“, sagt Thomas Meyer (50), Landeschef der Deutschen Polizeigewerkschaft. Der schwer verletzte Polizist konnte am Sonntag die Intensivstation verlassen. Er hat Frakturen im Gesicht, ein Schädel-Hirn-Trauma.

Wer’s bis hier hin geschafft hat, wird natürlich gemerkt haben, dass auch die halbe Wahrheit eine ganze Lüge sein kann… Georg Kreisler mag die Verhunzung seiner vergifteten Tauben verzeihen: Der Corona-Herbst dringt ins innerste Mark … Beim Bullen verprügeln im Park!


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.

PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Davor war er daselbst über 17 Jahre Polizeireporter, Ressortleiter Unterhaltung, stellv. Chefredakteur, im “Sabbatjahr” entwickelte er als Chefredakteur ein TV- und ein Medizin-Magazin, löste dann Claus Jacobi als BILD-Chef ab; Schlagzeile nach dem Mauerfall: “Guten Morgen, Deutschland!”. Unter “Rambo” Tiedje und “Django” Bartels erreichte das Blatt eine Auflage von über fünf Millionen. Danach CR BURDA (SUPER!-Zeitung), BAUER (REVUE), Familia Press, Wien (Täglich Alles). In seinem Buch “Die Wahrheit über den Niedergang einer großen Zeitung” (KOPP-Verlag) beschreibt Bartels, warum BILD bis 2016 rund 3,5 Mio seiner täglichen Käufer verlor. Kontakt: peterhbartels@gmx.de.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

120 KOMMENTARE

  1. „Und die Angreifer machen weiter! Durch einen gezielten Faustschlag wird einem anderen Polizisten die Nase gebrochen, seine Kollegin erleidet Schürfwunden.“

    Ist sie beim Wegrennen hingefallen?

    Guter Artikel, Danke Herr Bartels.

  2. Gut das Herr Bartels wieder hier schreibt! DANKE
    Jetzt fehlt aber noch Prinz Eugen 😀
    Was ist mit ihm passiert? Gibt es
    was neues von ihm?

  3. Wozu hat die Polizei scharfe Waffen?
    Wenn sie nicht in einem solchen Fall zur Lebensrettung eines Polizisten eingesetzt werden, wann dann?

  4. Ich hab’s schon oft erklärt, Städte werden bald für Normalos unbewohnbar.
    Der wurzellose Bodensatz, die Notexistenzen, die Kriminellen, die Leistungsschwachen, die Dealer und Junkies, die ganzen ideologisierten Wirrköpfe, Zeitgeistjünger, Abenteuerer, Modegecken, Alternative usw. sammeln sich in den Städten, um ihre Spinnereien und Triebe dort in der Anonymität ausleben zu können.
    Auf dem Land können diese Notexistenzen das nur begrenzt.
    Die Polizei ist die Exekutive des Staates.
    Der Staat will diese Verhältnisse, soll die Exekutive sehen wie sie damit zurecht kommen.
    Ich mache einen weiten Bogen um Großstädte.
    Aus den Großstädten kommt nur noch Mist.

  5. Felix Austria13. Oktober 2020 at 12:12


    Jetzt fehlt aber noch Prinz Eugen ?
    Was ist mit ihm passiert? Gibt es
    was neues von ihm?
    _____________________

    Das würde ich auch gerne wissen, wie da der Stand der Dinge ist.

  6. Der neueste „Sport“ der schwarzen Männer:
    Polizisten von hinten totschlagen/tottreten!

    Risiko? Gleich null!
    Denn die Strafen lassen auf sich warten bis zur Verjährung!
    Solange bis sich keiner, außer dem Opfer, mehr daran erinnern kann.

    Die Taugenichtse wissen ganz genau: Ich gehe gar kein Risiko ein!

    In ihren komischen Herkunftsländern würde man sie am nächsten Baum aufhängen oder ihnen zumindest die Arme und tretenden Beine abhacken.

    Hier gibt’s im schlimmsten Fall Hotel mit Vollpension und Fitness Center inklusive, und einer ganzen Herde verständnisvoller Pflegekräfte, die sich um die Mörder und Totschläger liebevoll kümmern.

    Und die Justiz schaut weg, mindestens ein Auge blind!

  7. Barackler 13. Oktober 2020 at 12:08

    „Und die Angreifer machen weiter! Durch einen gezielten Faustschlag wird einem anderen Polizisten die Nase gebrochen, seine Kollegin erleidet Schürfwunden.“

    Ist sie beim Wegrennen hingefallen?

    Guter Artikel, Danke Herr Bartels.
    ———————————————

    Warum dürfen die nicht schießen?
    Müssen sie sich totschlagen lassen?
    Wann dürfen sie schießen?
    Ist die Waffe nur eine Zierde der Uniform?

  8. In Andernach gibt es eine Psychiatrische Klinik.

    Dort wird der schwer traumatisierte Täter bestimmt ohne weiteres „Brimborium“ eingeliefert werden.

  9. „Wir wissen mittlerweile leider alle um die Gefährlichkeit unseres Jobs. Dieser Gewaltexzess macht wütend. Hier ist ein hartes Vorgehen durch die Justiz nötig“, sagt Thomas Meyer (50), Landeschef der Deutschen Polizeigewerkschaft. Der schwer verletzte Polizist konnte am Sonntag die Intensivstation verlassen. Er hat Frakturen im Gesicht, ein Schädel-Hirn-Trauma.
    ———————————————————————————————————————-
    Ein „hartes Vorgehen“ sei also durch die Justiz nötig? Erstens wäre es doch wohl sinnstiftend, wenn ein härteres Vorgehen der Polizei gegen SOLCHE Angreifer derartige Situationen gar nicht erst entstehen ließen und zweitens- was nützt ein „härteres Vorgehen“ durch Polizei und Justiz, wenn das dann aus Frust nur bei bio-deutschen Omas passiert?

  10. Sind die Polizisten eigentlich nicht mehr bewaffnet????
    Ein Knall – und Ruhe ist…………………………. wie in den USA.

  11. Thueringer74 13. Oktober 2020 at 12:22

    „Der Schwere Kreuzer Prinz Eugen war ein Kriegsschiff der deutschen Kriegsmarine und gehörte der Admiral-Hipper-Klasse an. Er wurde nach dem österreichischen Feldherrn Prinz Eugen von Savoyen benannt.“

    wikip.

  12. Mich wundert diese Entwicklung nicht besonders.
    Es sind die Lügenmedien,die ganz unverhohlen zeigen,
    daß die Polizei keine Lobby mehr hat,und jeder auf sie
    einprügeln kann,egal ob durch Gewalt,oder durch Wort und Bild.
    Andererseits,verprügeln diese Polizisten dann normale Demonstranten,
    die sich gegen den Staat wehren,oder aufbegehren,was auch nicht gut ankommt.
    Der erodierende Rechtsstaat und die Unfähigkeit,und der Wille,
    das Gewaltmonopol auszuüben werden uns noch viel schlimmere Dinge
    bescheren,und wenn ich dann noch diese Kuscheljustiz sehe,wird es mir Angst und
    Bange,vor allem wenn die Grünen Khmer,alsbald auch noch hier mitmischen!

  13. Die Polizei hat Männer genug, dazu Waffen und gepanzerte Fahrzeuge. Was hindert sie daran, ihren Aufgaben nachzukommen und Merkel und ihre riesige Verbrecherbande zu verhaften? Solange das Problem der Politverbrecher nicht gelöst ist, werden ‚die Bullen‘ weiterhin verdroschen werden. Und sehr bald wohl auch reihenweise erschossen, wenn die Eskalation bei Linksgrün so weitergeht.

  14. Baustellen, wohin man schaut. Allein die Wurzel allen Übels ist bekannt. Die Regierung macht unser einst lebenswertes Land zum BER. Die können einfach nichts. Nicht Flughafen, schon garnicht Land. Alles geht den Bach runter. Angefangen bei den Kleinsten, über Grundschüler, bis hin zu unseren Jugendlichen, die sich nicht mehr aus dem Haus trauen, und dem sog. Smartphone verfallen. Also einem elektronischen Gerät zur Manipulation der Massen, mit welchem sich auch telefonieren lässt.
    Wer altersbedingt durch diese Maschen schlüpft, sieht sich täglich durch den Rest der medialen Landschaft persönlichen Angriffen ausgesetzt.
    Das hat alles nichts mehr mit Corona zu tun. Der Brand ist ausser Kontrolle geraten.

  15. Neben STAATSFUNK nun auch STAATSPRESSE?

    https://www.youtube.com/watch?v=q53ZAhKlWco

    ———————————————————————————-
    So wie in der DDR alles gleichgeschaltet wurde, kommt hier alles wieder. Wir sollen für Propaganda im ÖR und Medien selbst bezahlen. Sowas geht nicht.

  16. zur info

    „Er zählt zu den klügsten Köpfen der Welt. Jetzt sagt Elon Musk (49), genialer Erfinder und Gründer des Auto-Konzerns Tesla: Schwedens Weg in der Corona-Krise war RICHTIG!

    Denn: Als einziges Land in Europa verzichtete Schweden – sogar in der Hochzeit der Pandemie – auf Ausgangsbeschränkungen, ließ für Kinder bis 15 Jahren sogar die Schulen offen. Stattdessen setzten die Schweden auf Freiwilligkeit, EMPFAHLEN ihren Bürgern Hygiene-Maßnahmen, anstatt sie gesetzlich anzuordnen. Dafür sieht sich das Königreich bis heute heftiger Kritik aus Lockdown-Ländern wie Deutschland, Frankreich und Österreich ausgesetzt.“

    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/elon-musk-zur-corona-krise-schweden-lag-richtig-73381732.bild.html

  17. Frau Dr Merkel liebt blutverschmierte Gesichter und Videos von zusammengetreten den Menschen.

    sie bekommt das in einer Mappe auf ihren Schreibtisch gelegt und das ist ihre liebste Abendunterhaltung

  18. erich-m 13. Oktober 2020 at 12:20
    Ich hab’s schon oft erklärt, Städte werden bald für Normalos unbewohnbar.
    Der wurzellose Bodensatz, die Notexistenzen, die Kriminellen, die Leistungsschwachen, die Dealer und Junkies, die ganzen ideologisierten Wirrköpfe, Zeitgeistjünger, Abenteuerer, Modegecken, Alternative usw. sammeln sich in den Städten, um ihre Spinnereien und Triebe dort in der Anonymität ausleben zu können.
    Auf dem Land können diese Notexistenzen das nur begrenzt.
    Die Polizei ist die Exekutive des Staates.
    Der Staat will diese Verhältnisse, soll die Exekutive sehen wie sie damit zurecht kommen.
    Ich mache einen weiten Bogen um Großstädte.
    Aus den Großstädten kommt nur noch Mist.

    Das ist halt die paradoxe Situation;
    Beispielsweise stehen im Umland von Madrid bis ca. in 50 km Entfernung ganze Neubausiedlungen leer, die während des künstlich erzeugten Baubooms hochgezogen wurden, aber die Bewohner wieder raus mussten, da ihnen trotz nicht vorhandener Bonität Hypothekenkredite genehmigt wurden und nach Auszug in die berüchtigten Sozialbau-Hochhäuser ziehen mussten, wenn sie nicht anderweitig unterkamen.
    Eine Entwicklung, die uns mit absoluter Sicherheit noch bevorsteht – die in den letzten Jahren hastig hochgezogenen Neubausiedlungen auf dem Land werden großenteils leer stehen.

  19. Geliefert wie bestellt?

    „Nun sind sie halt da“

    Gilt ja auch für die Corona-Viren.
    Erstaunlich, was sich mit Grenzen nicht schützen und schlechter Poltik so alles anrichten lässt. Vor Merkel-Zeiten hatte man bei Erwähnung von Andernach noch an Rhein-Romantik gedacht.

  20. Täter sofort vorläufig erschiessen. Nach Feststellung der Personalien direkt in die Pathologie, da kein Haftgrund vorliegt. Anhänger am grossen Zeh nicht vergessen. Tatortreinigung verständigen. Fertig.

    Alles nur Satire.

  21. Es gab jetzt in den letzten Monaten so oft Situationen, wo Polizisten in Notwehr hätten schießen müssen. Sie scheinen es verlernt zu haben bzw. es wurde ihnen absichtlich abtrainiert. Mir ist kein Land bekannt, das eine solche Polizei, bestehend auch überwiegend Weichlingen, hat. Man fühlt sich als normaler Bürger weder von der Exekutive noch von der Judikative vor gewalttätigen Invasoren geschützt!

  22. Ja, gegen die „Partyszene“ ist es eben schwerer, als alte Damen über den Asphalt zu schleifen oder Schwangere niederzutreten. Wer dem System dient, macht sich mit diesem gemein. die fremdvölkischen Straftäter hat man immer mit Samthandschuhen angefasst, man kniet vor Negern und schleimt sich bei Antifa und linkem Zeitgeist ein. dafür bekommt man irgendwann im Leben die Rechnung. Karma is a bitch.
    Wieviele Polizisten waren da vor Ort? Wenn man sich Zustände hat wie bei Negeraufständen im Amiland herbeiwählt, dann muss man auch so reagieren. Die P99 hat 15 Schuss im Magazin. In den USA wälzen sich da nicht Polizisten in ihrem Blut sondern Angreifer. wenn sie sich noch wälzen. Aber Helden, die Erstürmungen des Reichstages verhindern, halten das schon aus. Es wird ja einer gezwungen, in einem Staat, der den Untergang seines eigenen Volkes betreibt, Büttel zu werden.

  23. Barackler 13. Oktober 2020 at 13:05

    „Bei dem gesuchten Tatverdächtigen handelt es sich um den 34-jährigen Ramsy Azakir.“

  24. Es gibt überall, in jedem Land, in jeder Stadt, in jedem Beruf böse Menschen.
    Wenn ich selbst nicht mehr weiter weiß/darf, dann muss ich die Polizei holen und auf den Arm des Gesetzes hoffen.
    Nun habe ich seit LANGEM gemerkt, dass es auch in der Justiz und der Polizei böse Menschen gibt, ja regelrechte Ekelpakete.
    An wen kann ich mich denn da wenden?
    Irgendwo gibt es eine Statistik überPolizeigewalt und Amtsmissbrauch, mit der Aussage, dass die wenigsten Fälle bearbeitet oder gar bestraft werden, weil man sich deckt.
    Werwiewo soll helfen?
    Wenn man zB. Reitschusters Videos sieht und ohnmächtig der Staatsmacht zuschauen muss, kommen einem viele Fragen.
    Und ja, einen Gewaltausbruch im ganzen Land kann man sich vorstellen.
    In Syrien heißen die Personen die sich wehren Rebellen, Freiheitskämpfer, Aktivisten, Demonstranten, Regimekritiker.
    Hier sind es nur Nazis, Rechtsextreme, gestrige und…..also Kuffar- Lebensunwürdige.
    Da muss man mit aller Härte gegen vorgehen.
    Nein, was für eine verlogene Gesellschaft.
    Man redet immer von der Vorbildfunktion für die ganze Welt, wenn es um Klima und Energiewende geht, um Freiheit und Unmoral.
    Das ich nicht lache.
    Wer nur ein paar Jehre im Internet geforscht hat weiß, wir sind eine verlorene Nation.
    Es gibt nichts mehr zu kämpfen, für wen, für was, etwa für selbsthassende CDUSPDGRÜNELINKE?
    Die Wehrpflicht abzuschaffen hat den Rest besorgt, kein Zusammenhalt, keine Kameradschaft in der Gesamtbevölkerung.
    Kein Herr und kein Hirte, Gott ist tot und wir flüchten auf den Mars

  25. Über die Prioritaeten der Gruenen Khmer im C-Hottspott Segeberg

    „Kreis Segeberg Grüne wollen Schottergärten verbieten…
    bieten Insekten weder Plätze zum Verstecken noch Nahrung,
    und heizen im Sommer zusätzlich auf, beklagen Umweltschützer *….“
    HAttps://www.kn-online.de/Lokales/Segeberg/Kreis-Segeberg-Gruene-wollen-Schottergaerten-in-Schleswig-Holstein-verbieten

    * UMWELTSCHÜTZER = GRÜNLINGE, Madsacks Denkhilfe fuer Dummies.
    WEG MIT DIESEN GLEICHSETZUNGEN.

  26. Andernach ist und bleibt bunt ,tolerant ,modern und weltoffen . Die größte Gefahr kommt von Rechts …..

  27. Zur allgemeinen Erheiterung ein paar Hirnfürze der FridayFickFehler-Idiotentruppe:

    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/fridays-for-future-deutschland-muesste-bis-2035-co2-frei-sein-a-08590976-d46b-450f-b587-c5bcea2db530

    Nötig wäre aber auch, dass Menschen in kleineren Wohnungen leben, nicht in immer größeren.

    Man könnte die historischen Emissionen einberechnen, das würde diejenigen härter treffen, die in der Vergangenheit schon viel ausgestoßen haben, wie Deutschland.
    Dann hätte Deutschland sein Budget aber womöglich schon ganz ausgeschöpft.

    Man könnte auch einfach festlegen, dass jedem Menschen der gleiche Anteil vom Restbudget zusteht. <<<

    Dann bliebe ja nur noch der kollektive Selbstmord!
    Angeblich soll der CO2-Tod nicht soderlich qualvoll sein, in der Schlußphase soll sogar Euphorie aufkommen.
    Habs aber noch nicht ausprobiert.

  28. Nun ja,

    die deutschen Wähler wählen seit Jahren die Einheitspartei CDUSPDGrüneLinke und damit die Invasion aus den islamischen und aus den afrikanischen Ländern. Die meisten Deutschen denken wohl, dass sie niemals Opfer werden. Es wird sich nichts ändern, weil die Kommandeure von Polizei und Bundeswehr politisch ausgewählt werden, genauso wie unsere Verfassungsrichter. Ein Land das seine Grenzen und seine Bürger nicht mehr schützen will und schützen kann, ist kein Land mehr. Diesen letzten Krieg werden die Deutschen verlieren, weil sie zu dumm, zu interesselos, zu gutgläubig und zu verblödet sind.

  29. Alle Macht geht vom Staate aus, so heißt es doch oder?
    Der „Staat“ macht die Gesetze, welche die Siedlung der Übersiedler ermöglichen.
    Also müssen alle Behürden mit den Konsequenzen rechnen.
    Die Wähler die das ermöglichen sind keinen Deut besser.
    Wenn ich solche Berichte lese oder höre kann ich sehr schwer Mitgefühl entwickeln.
    Eine Bekannte musste mit aller Gewalt einen Rottweilerrüden besitzen.
    Ich selbst habe, als er Welpe war, schöne Zeit mit ihm verbracht.
    Jetzt kann ich nicht einmal mehr auf das Grundstück, die Familie muss vor dieser Bestje geschützt werden und er hat auch schon die Mutter, im selben Haushalt, gebissen.
    Wenn die Kinder dann irgendwann mal dran sind, soll man diese Familie bedauern?
    Es wurde genug gewarnt und besprochen, Hundebesitzer wissen immer alles ganz genau, es liegt am Umgang, an der Haltung, am Futter oder an den Gebissenen.
    So ist es mit den Regierungen in aller Welt, nur selbst ist man nicht schuld und wenn man Kritik übt gibts was auf die Hirse, halt eben von der Polizei.
    Bei Stalin und Hitler… hat man auch nur seine Pflicht getan.

  30. Im „Corona-Krieg“ entgleist in Politik und Medien die Sprache: aus Bürgern werden Objekte

    https://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Niedersachsen/HAZ-Interview-mit-Niedersachsens-Ministerpraesident-Stephan-Weil-zu-Corona-Regeln

    Derzeit liegen in Niedersachsen nur 22 Menschen, die beatmet werden müssen, auf Intensivstationen. Widerspricht diese geringe Anzahl nicht den Freiheitseingriffen, die jetzt doch wieder vorgenommen werden?
    Nur auf den ersten Blick. Denn je weiter sich das Virus verbreitet, desto größer wird die Gefahr für die verletzlicheren Gruppen, etwa in Alten- und Pflegeheimen, die wir besonders schützen müssen. Das war im Frühjahr so und soll sich nicht wiederholen. Wir haben jetzt gerade einen großen Ausbruch in einem Pflegeheim im Landkreis Vechta, und wir sehen, wie schnell die Zahlen nach oben gehen. Deswegen tun wir alles, damit sich die Lage in den Krankenhäusern gar nicht erst zuspitzt – und dazu zählen eben auch Ge- und Verbote.

    Zückt der Staat im Winter wieder die Peitsche !!! und ordnet den allgemeinen Lockdown an?

    Alles, was wir jetzt machen, dient dem Zweck, genau das zu vermeiden. Meine große Sorge ist, dass sich der exponentielle Anstieg der Zahlen, den wir in dieser Woche erleben, fortsetzt. Ich kann mir gut vorstellen, wie zermürbend es für viele Bürgerinnen und Bürger ist, dass sie kein Ende dieser belastenden Zeit absehen können. Das geht mir ganz genauso. Aber die Wahrheit ist: Wir müssen durchhalten.

    ++++++++++

    Corona-Terror-Ticker:

    RKI: Künftiger Corona-Impfstoff macht Abstand und Alltagsmaske nicht überflüssig

    11.33 Uhr: Auch die Einführung eines Impfstoffs gegen das Coronavirus wird Regeln wie Alltagsmasken, Abstandhalten und Hygiene für die Menschen in Deutschland nicht überflüssig machen. Zu diesem Schluss kommt das Robert Koch-Institut (RKI) in einem veröffentlichten Strategiepapier. Auch wenn die Impfung „ein wichtiger Teil der Pandemiebekämpfung“ sei, werde dies allein nicht ausreichen, zumal ein Impfstoff zunächst nur in begrenzter Menge verfügbar und anfangs bestimmten Risikogruppen vorbehalten sein werde.

    Umfrage: Mehrheit für 250-Euro-Strafe bei Verstoß gegen Maskenpflicht
    10.38 Uhr: Die Mehrheit der Deutschen ist einer aktuellen Umfrage zufolge für ein bundeseinheitliches Bußgeld von 250 Euro bei Verstößen gegen die Maskenpflicht. Rund zwei Drittel befürworten eine entsprechende Regelung voll und ganz (44 Prozent) oder eher (24), wie aus einer YouGov-Umfrage hervorgeht. Mehr als ein Viertel der Befragten (27) lehnen die Strafmaßnahme eher (13) oder voll und ganz (14) ab. Fünf Prozent machten keine Angabe. Bayerns Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU) hatte in der vergangenen Woche in mehreren Interviews eine einheitliche Strafe von 250 Euro bei Missachtung der Maskenpflicht gefordert. In Bayern gilt dieser Regelsatz bereits.

    Der Beweis!!!

    Erster Todesfall nach zweiter Corona-Erkrankung
    10.30 Uhr: Eine 89-jährige !!! Frau in den Niederlanden ist gestorben, nachdem sie sich ein zweites Mal mit dem Coronavirus angesteckt hat. Es ist das erste Mal, dass ein Todesfall aufgrund einer erneuten Infektion gemeldet wurde. Ein niederländisches Forscher-Team hatte Zugang zu Testproben beider Infektionen, was bestätigte, dass das Erbgut jedes Virus unterschiedlich war. Dies stützt die Feststellung, dass die Frau an einer erneuten Infektion mit dem Coronavirus litt. Die Erkentnisse der Forscher wurde im „Oxford University Press“ veröffentlicht. Die Patientin litt zusätzlich an einer seltenen Art von Krebs der weißen Blutkörperchen (Morbus Waldenström), die behandelbar, aber unheilbar ist. Fast zwei Monate nach ihrer ersten Corona-Erkrankung und nur zwei Tage nach Beginn einer neuen Chemotherapie !!! , entwickelte sie Fieber, Husten und Atemnot. Zwei Wochen später verstarb sie.

    ++++

    Corona hat auch positive Seiten:

    Bevölkerung in Deutschland sinkt erstmals seit zehn Jahren
    09.03 Uhr: Die Bevölkerung in Deutschland ist im ersten Halbjahr 2020 als Folge der Pandemie das erste Mal seit rund zehn Jahren wieder leicht gesunken. Ende Juni lebten 83,1 Millionen Menschen in Deutschland, teilte das Statistische Bundesamt mit. Die Bevölkerungszahl sank um rund 40.000 Menschen – das entspricht 0,05 Prozent der Gesamtbevölkerung. Zuletzt war im zweiten Halbjahr 2010 eine sinkende Bevölkerungszahl verzeichnet worden.
    Seit 2011 war die Zahl der Menschen in Deutschland konstant gestiegen, wobei sich das Wachstum zuletzt immer mehr verlangsamte.
    Im zweiten Halbjahr 2015 wurde durch die starke Zuwanderung der stärkste Anstieg verzeichnet (plus 0,9 Prozent).

  31. KEINE SATIRE

    Diejenigen Frauen, denen bei Kenntnisnahme dieser entsetzlichen Nachrichten jegliche Lust auf abendliche Gänge durch die Heimatstadt verleidet sind, die mögen sich in der Region Hannover in Seelze anmelden.
    Dort können mutige Frauen zu zehnt gemeinsam einen Gang durch ihren Ort wagen.

    Zur Belohnung werden ihre Fotos dann in einer Ausstellung präsentiert!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    .

    „Nightwalks in Seelze: Frauen können sich anmelden

    Für Termine im Oktober gibt es noch freie Plätze für das Projekt Nightwalks. Bei abendlichen Spaziergängen geht es unter Anleitung um Angst und Unsicherheit im öffentlichen Raum.

    .
    Seelze
    Für das Projekt Nightwalks, bei dem Frauen und Mädchen am Mittwoch, 21. Oktober, zu abendlichen Spaziergängen aufbrechen, gibt es noch freie Plätze in beiden geplanten Gruppen. Das teilt Stadtsprecher Carsten Fricke mit. „Ziel ist es, Gefühlen von Unsicherheit bei nächtlichen Situationen im öffentlichen Raum entgegenzuwirken“, sagt Seelzes Gleichstellungsbeauftragte Gabriela Giesche zu dem Kooperationsprojekt der Stadt Seelze und der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Region Hannover. Unterstützt wird die Aktion von Lichtkünstlerin Claudia Wissmann. Sie will an mehreren Stellen im Stadtgebiet lichtkünstlerische sowie theaterpädagogische Elemente nutzen.
    Teilnahme ist kostenlos
    Für die „Nightwalks“ bieten die Organisatorinnen zwei Gruppen mit jeweils zehn Teilnehmerinnen an. Pro Gruppe sind drei Termine geplant, die weitgehend im Freien vorgesehen sind. Die Termine für die erste Gruppe sind Mittwoch, 21. Oktober, Montag, 26. Oktober, und Mittwoch, 28. Oktober, jeweils um 18.30 Uhr geplant. Die zweite Gruppe trifft sich am Donnerstag, 22. Oktober, Dienstag, 27. Oktober, und Donnerstag, 29. Oktober, jeweils um 18.30 Uhr. Anmeldungen nimmt Gleichstellungsbeauftragte Gabriela Giesche unter Telefon (05137) 828180 oder per E-Mail an gabriela.giesche@stadt-seelze.de entgegen. Die Teilnahme ist kostenlos.

    Ausstellung im Alten Krug
    Nach Abschluss der Spaziergänge ist für Montag, 9. November, um 18 Uhr die Eröffnung einer Ausstellung mit großformatigen Fotos und weiteren Eindrücken des Projekts im Veranstaltungszentrum Alter Krug geplant. Teil der Ausstellung ist zudem die Frauenrechtskonvention (CEDAW) der Vereinten Nationen und ihre Bedeutung für die kommunale Ebene. Nach der Eröffnung soll die Ausstellung an weiteren Orten im Stadtgebiet zu sehen sein.“
    Von Thomas Tschörner

    https://www.haz.de/Umland/Seelze/Nightwalks-in-Seelze-Frauen-koennen-sich-anmelden

  32. Interessant. Stürzi neulich bzgl. Beschneidung hatte es ja gesagt. Noch ein Beweis fällig? Siehe hier: … https://m.focus.de/panorama/vierkoepfige-irakische-familie-getarnt-als-diplomaten-im-privatjet-polizei-stoppt-fluechtlinge-am-muenchner-flughafen_id_12535285.html … Flüchtlinge: Angst vor dem eigenen Großvater trieb sie offenbar zur Flucht
    In gebrochenem Englisch berichtete der zwölfjährige Sohn der Familie, dass die Vier Schutz in Deutschland suchen. Um sie vor neugierigen Blicken zu schützen, wurde die Familie anschließend auf die Wache zur genaueren Befragung durch einen Dolmetscher gebracht.

    Dort gab der Vater an, er und seine Familie seien auf der Flucht vor dem eigenen, strenggläubigen Großvater. Der habe auf eine Beschneidung der siebenjährigen Tochter nach islamischer Tradition gepocht und sogar Gewalt angedroht, wenn die Familie sich seinem Willen widersetzen würde, berichtet Köglmeier. Um ihrem Schicksal zu entkommen, habe die Familie ihr gesamtes Hab und Gut im Irak verkauft und umgerechnet 60.000 Euro an Schleuser für die Flucht nach Deutschland bezahlt.

  33. Barackler
    13. Oktober 2020 at 13:05
    „Toter nach illegalem Autorennen – Polizei veröffentlicht Fotos des Lamborghini-Fahrers“.
    Ineressant, wenn ein „Wohnsitzloser“ einen Luxus-Sportwagen fährt… Sorry für das halbe OT.

  34. Kein Mitleid mit den Bullen.
    Wie die sich gegenüber aufrechten Demokraten verhalten ist nur noch als ekelhaft zu bezeichnen.

  35. ChrisOausH
    13. Oktober 2020 at 12:13
    Wozu hat die Polizei scharfe Waffen?
    Wenn sie nicht in einem solchen Fall zur Lebensrettung eines Polizisten eingesetzt werden, wann dann?
    ————————
    Die Sicherheitsbehörden in diesem Land, haben Waffen nur, um damit das indigene Volk zu unterdrücken und die Politiker zu schützen. An den Querdenkendemos sieht man, das die Polizei durchaus auch gewillt wäre auf das eigene Volk zu schiessen.

  36. @ Barackler 13. Oktober 2020 at 13:35
    „„Merkels Chef-Spion hat Corona!“…Gemeint ist ein gewisser Herr Haldenwang.“

    in welche rubrik koennte ich die meldung einordnen,
    also eher „auf rechtes beileid/schnelle genesis“ oder „kuhl, 14 tage heimarbeit“
    oder „murphys law/instant karma is a bitch“ oder „besser als grippe“, zum beispiel.

  37. Marie-Belen 13. Oktober 2020 at 13:37

    Lockdowns, „Nightwalks“, was hat FDJ-Merkel nur aus dem ehemaligen Deutschland gemacht?

  38. Marie-Belen 13. Oktober 2020 at 13:37
    KEINE SATIRE

    Diejenigen Frauen, denen bei Kenntnisnahme dieser entsetzlichen Nachrichten jegliche Lust auf abendliche Gänge durch die Heimatstadt verleidet sind, die mögen sich in der Region Hannover in Seelze anmelden.
    Dort können mutige Frauen zu zehnt gemeinsam einen Gang durch ihren Ort wagen.

    Zur Belohnung werden ihre Fotos dann in einer Ausstellung präsentiert!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    .

    „Nightwalks in Seelze: Frauen können sich anmelden

    Für Termine im Oktober gibt es noch freie Plätze für das Projekt Nightwalks. Bei abendlichen Spaziergängen geht es unter Anleitung um Angst und Unsicherheit im öffentlichen Raum.

    .
    Seelze
    […]

    …Von der AWO initiiert.
    Da könnte Feldmanns Ehefrau auch mal teilnehmen.

  39. Eine neue Rassismus-Studie ist viel wichtiger.
    Wenn die Polizei sich nicht wehrt, vor allem gegen ihre eigene politische Führung, kann ich kein Mitleid empfinden. Der letzte Polizist müsste doch endlich begriffen hat daß er von den meisten Systemparteien keine Unterstützung erwarten darf und schon bald wird Seehofer umfallen (also das machen, was er am besten kann) und dann kommt die Rassismus-Studie bundesweit (von Bertelsmann oder Hans-Böckler-Stiftung?) und nicht nur in Niedersachsen oder NRW.

    Der Nachschub an Brandstiftern und Polizei-Prüglern ist auf dem Weg ins Prügelparadies:
    Zitat:
    „Es gibt sogar Menschen, die extra vom Festland wieder nach Lesbos zurückkommen, nur um es auf die deutsche Liste zu schaffen“.
    https://www.zdf.de/politik/auslandsjournal/moria-fluechtlingslager-griechenland-100.html

    Und wer genügend hart zuschlägt darf…bleiben. Ausgewiesen wurde auch in der Vor-Corona-Zeit selten und 87% aller Wähler oder zur Zeit sogar noch mehr wollen das so.

  40. @ LEUKOZYT 13. Oktober 2020 at 13:43

    Barackler 13. Oktober 2020 at 13:35

    „„Merkels Chef-Spion hat Corona!“…Gemeint ist ein gewisser Herr Haldenwang.“

    ———————————————-

    in welche rubrik koennte ich die meldung einordnen,
    also eher „auf rechtes beileid/schnelle genesis“ oder „kuhl, 14 tage heimarbeit“
    oder „murphys law/instant karma is a bitch“ oder „besser als grippe“, zum beispiel.

    *********************************

    Kann ich erst entscheiden, wenn ich weiss, wie es ausgegangen ist.

  41. Zu Andernach: Einziger Kaltwassergeysir – d e r W e l t ! Produktion pro Ausstoß; 200 – 250 Kubikmeter (!) Kohlendoxid, alle 120 Minuten! (Weiß das Frau Merkel? Weiß das Annalena? Weiß das Fräulein Thunberg?
    Conclusion logique: Sofort verbieten! Zuschütten! Ausblasen! (Lebt „Red“ Adair eigentlich noch?) Der hat doch in den 50er Jahren erfogreich mit seinem „Preventer“ Eruptionen von Ölquellen ausgeschaltet. Das sollte doch bei Wasser (Vier Prozent pro Eruption) und dem tödlichen Klimagas ebenfalls möglich sein.
    Wdie sollen wir denn sonst die Pariser Klimazielvorgaben einhalten?
    MfG C.

  42. Sollen wir jetzt Mitleid mit der armen Polizei haben?
    Die Polizisten bekommen eine Urkunde, einen Orden oder eine Medaille, die sollen sich mal nicht so anstellen. Freie Krankenversorgung (1.Klasse) und Beamtenpension.
    Viel mehr als die Polizei leiden doch die Mädchen und Frauen, die Alten usw. die sich gegen Attacken einer bestimmten Klientel nicht wehren können.
    Schreibt lieber über die, die haben es mehr verdient, weil Unschuldig.

  43. Marie-Belen 13. Oktober 2020 at 13:37

    KEINE SATIRE
    ———–
    Die einmalige Gelegenheit sich als Frau nachts in Seelze (da wollte ich immer schon mal hin!) nachts blöd anmachen zu lassen ist sogar kostenlos?
    Nach Veröffentlichung des Fotos sagt der beste aller Ehemänner :“Schatz, was treib’ste Dich denn nachts am Rangierbahnhof rum“?

  44. Abzocke
    13. Oktober 2020 at 12:30
    Sind die Polizisten eigentlich nicht mehr bewaffnet????
    Ein Knall – und Ruhe ist…………………………. wie in den USA.
    ++++

    Bestimmt nicht alle, aber es sind halt zu viele Weicheier drunter! 🙁
    Die „Rechten“ mal ausgenommen! 🙂

  45. erich-m 13. Oktober 2020 at 13:52

    Freie Krankenversorgung (1.Klasse) und Beamtenpension.
    ————
    Nein, Beamtenbeihilfe. Die Kosten muss man erst einmal verauslagen. So mancher Beamte im mittleren Dienst hat das Geld. Danach beim Amt reklamieren und Monate später kommt das Geld oder eben nicht. Einspruch erheben – dann funktioniert das meistens.

  46. 13. August 1961 wurde die Mauer gebaut, und alle Bürger zusammen wurden isoliert. Heute verordnet unsere Regierung Masken und isoliert damit jeden einzelnen. Müssen wir uns jetzt auf 28 Jahre Isolationshaft einrichten? Der Unterschied ist leider, daß man, eingesperrt als Gruppe, Kräfte mobilisieren kann, um sich zu befreien. Das kann ein einzelner nicht. Es beginnt aber schon, daß in Deutschland Gruppen sich wehren. Mühsam!

    Berlin 10102020: Better Normal, not New Normal – http://www.ACU2020.org
    World Doctors Alliance. 10.10.2020. Video 18’17
    https://www.youtube.com/watch?v=_MWZP4B86rY&feature=youtu.be

  47. „Eine Bekannte musste mit aller Gewalt einen Rottweilerrüden besitzen.
    Ich selbst habe, als er Welpe war, schöne Zeit mit ihm verbracht.
    Jetzt kann ich nicht einmal mehr auf das Grundstück, die Familie muss vor dieser Bestje geschützt werden und er hat auch schon die Mutter, im selben Haushalt, gebissen.“ – Schönes Gleichnis. Letzteres ist nur leider noch nicht real passiert.
    Die Lösung des Rottweilerproblems ist übrigens ganz einfach und wird oft auch so gemacht: Der bissige Hund wird von der Polizei erschossen, wenn er jemanden totgebissen hat oder er kommt ins geschlossene Tierheim. Und schon herrscht wieder Frieden im Garten…

  48. Wo sind eigentlich

    @ Babieca
    @ Mindy
    @ HRB
    @ Bin Berliner

    und der ganze Rest? Corona-Party bei @ Viva?

  49. Handelt es sich hier möglicherweise um Polizisten, die gerne auch mal eine schwangere im Gebüsch verprügeln? Oder Rentnerinnen die Arme verdrehen, bis zum Anschlag?
    Wer nicht remonstriert, bekommt halt auf’s Maul. Mein Mitleid hält sich in Grenzen, auch wenn der Polizist 23 Kinder hat.

  50. .

    (Kettensägen-Zombies)

    .

    An: Eurabier 13. Oktober 2020 at 13:44 h

    .

    So wäre es mMn. richtiger:

    CDU-CSU-SEKTE (550.000 Mitglieder) und Nachrichten-Fälscher ARD-ZDF-Print haben

    „Kettensägen-Zombie Merkel“ gemacht.

    .

    [ Marie-Belen 13. Oktober 2020 at 13:37

    Lockdowns, „Nightwalks“, was hat FDJ-Merkel nur aus dem ehemaligen Deutschland gemacht? ]

    .

  51. „Der schwer verletzte Polizist konnte am Sonntag die Intensivstation verlassen. Er hat Frakturen im Gesicht, ein Schädel-Hirn-Trauma.“
    **************
    „Frakturen im Gesicht, ein Schädel-Hirn-Trauma“ und hat die Intensivstation bereits verlassen? Sollen wir das glauben? Also entweder Gesichtsfrakturen (Mz!) oder Intensivstation stimmt nicht. Von Gesichtsfrakturen verstehe ich zufällig etwas.

  52. ChrisOausH 13. Oktober 2020 at 12:13
    Wozu hat die Polizei scharfe Waffen?
    Wenn sie nicht in einem solchen Fall zur Lebensrettung eines Polizisten eingesetzt werden, wann dann?
    ————-
    Guckstu keine Krimis? Der Polizist zückt die Waffe, ruft dem Täter zu „Waffe weg!“, der versteht „Lauf weg!“ – und er läuft weg. So ist das auch im wirklich wahren Leben, und das wissen alle Delinquenten. Der nächste Schritt ist dann, es so zu machen wie der „Pöbler“ (!), in Andernach, er pöbelt dem Polizisten gegen den Kopf.

  53. „Der Beweis!!!

    Erster Todesfall nach zweiter Corona-Erkrankung
    10.30 Uhr: Eine 89-jährige !!! Frau in den Niederlanden ist gestorben, nachdem sie sich ein zweites Mal mit dem Coronavirus angesteckt hat.
    Ein niederländisches Forscher-Team hatte Zugang zu Testproben beider Infektionen, was bestätigte, dass das Erbgut jedes Virus unterschiedlich war.“

    Genau das, wird zum Problem, falls der Virus,und das wurde auch schon gemunkelt,
    kurzlebig, bis zur nächsten Mutation ist, verändert sich dieser schneller,
    als jede Firma,einen neuen Impfstoff herstellen kann!

  54. Ganz ehrlich, meine Meinung hat sich in den letzten Monaten gewaltig geändert. Diese blöde Bullerei hat es sich doch richtig hart erarbeitet, dass sie von allen Seiten Arschtritte bekommt. Lassen sich von Antifajungs und Musels verkloppen und verjagen, von ihren Vorgesetzten veräppeln und denunzieren, von den Medien als Abschaum behandeln und dann zeigen sie nur Härte, wenn es gegen die geht, bei denen sie überhaupt noch ein wenig Respekt vorfinden, den Rechten. Ich habe meine Achtung vor denen komplett verloren. Wenn ich Videos von Demos sehe, wo die bei linken Aktionen so richtig lieb und handzahm agieren und dann bei unseren Demos rücksichtslos hart durchgreifen, dann können die von mir aus täglich Prügel beziehen und vor allem permanent Schiss um ihren Job haben. Sie hatten die Wahl. Jetzt ist es wohl zu spät.

  55. Die Tieraerzte von Roberts Kochinstititut fordern dauerhaft Spuckschutzlappen

    „RKI erwartet auch mit Impfstoff Einschränkung des Alltags…
    Masketragen und Abstandhalten würden daher wichtig bleiben. “
    HAttps://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-10/corona-impfstoff-rki-massnahmen-einschraenkungen-alltag

    „Erst wenn die letzte COVID-19 Impdosis verspritzt ist,
    das letzte Virus irgendwo auf der Welt getoetet ist,
    der letzte mensch gentechnisch veraendert ist, werdet ihr feststellen,
    dass es laengst COVID-20 oder eine andere Grippe gibt.“

    (Weissagung der Binsen-Indianer, unbelegt)

  56. Tja, in jedem Krimi streckt die 50kg Püppi-Kommisarin duzende muskelbepacke 100kg-Kerle zu Boden und legt ihnen, ohne einen Tropfen Schweiss zu vergießen oder das die Frisur verrutscht, Handschellen an.
    Müssen die Polizisten und polizistinnen halt mehr üben und mehr TV schauen, dann klappt das schon.

  57. Tja, nicht immer lassen sich die Leute die Gängeleien der Polizisten gefallen. Irgendwann müssen sich die Bürger, die sonst von den Bullen zusammen geschlagen werden,wehren wenn sie nicht ganz und gar die Opfer werden wollen. Die Polizei ist es natürlich gewohnt das sie Kinder, Frauen, behinderte Menschen und Rentner zusammenschlagen können, nun aber ist es anders herum und alles weint. Ich hoffe das es noch mehr Menschen gibt die sich wehren.

  58. MKULTURA
    . Denn je weiter sich das Virus verbreitet, desto größer wird die Gefahr für die verletzlicheren Gruppen, etwa in Alten- und Pflegeheimen, die wir besonders schützen müssen.“
    ****************
    Das Virus wird nie (NIE!) verschwinden. Mit den“ Maßnahmen“ zögern wir nur hinaus, daß die Bevölkerung langsam immun wird, so wie gegen andere Viren auch. Altenheime soll man schützen, aber der Rest schützt sich selber, da über 80% von Beginn an immun sind. Mortalität unter0,5%! Wer „schützte uns die letzten 2000 Jahre, besonders 2018? So what?!

  59. Ein Bekannter fährt seit seinem 18ten Lebensjahr immer sehr langsam, hat nun auch körperliche Probleme und hat angeblich den Verkehr gefährdet.
    „Zeugen“ hatten die Staatsmacht gerufen, konnten ihm aber keinen Verkehrsverstoß nachweisen, angeblich Schlangenlinien….
    Die Polizei hatte ihn angehalten und die biestige, Blondgezopfte Beamtin bemerkte:“ ich werde dafür sorgen, dass sie den Führerschein abgeben“
    Sogar den Staatsanwalt hatten sie noch vor Ort eingeschaltet, aber zum Glück hatte dieser ihr eine Abfuhr erteilt.
    Da geilen die sich dran auf, ist ja ihre Pflicht.
    Ob Grundgesetz oder Demokratie vor die Hunde gehen- scheißegal, sie sind vom Staat gedeckt.
    Ich will überhaupt nicht, dass die schießen dürfen.
    Die ballern dich ab und konstruieren im Nachhinein einen Angriff, nein danke.

  60. LEUKOZYT 13. Oktober 2020 at 14:10
    Die Tieraerzte von Roberts Kochinstititut fordern dauerhaft Spuckschutzlappen

    „RKI erwartet auch mit Impfstoff Einschränkung des Alltags…“
    **************
    Aha! Die scheinen mehr zu wissen.“ Die Pandémie ist vorbei, wenn es einen Impfstoff gibt“ ist die nächste Veraxxxxxxng!!!

  61. Blimpi
    13. Oktober 2020 at 14:05
    „Der Beweis!!!

    Erster Todesfall nach zweiter Corona-Erkrankung.
    ++++

    Ich finde Berichte über das Coronavirus immer besonders schröcklich!
    Schlimmer als früher über Stalingrad! 🙁

  62. wie wäre es mit benutzen der dienstwaffe?

    für den rest, der in Deutschland passiert, gilt: zum verarschen gehören zwei.

  63. Die BILD-Reporterin Nicole Biewald hat offenbar a l l e s recherchiert, Polizeisprecher, Polizei-Gewerkschaft, nur die Namen der Merkel-Gäste nicht … Nicht mal die südländische Hautfarbe, den afrikanischen Teint … den Sprachsound …

    Natürlich nicht, denn die Lehre des Bunten Kulturmarxismus sagt, dass es keine unterschiedlichen Hunderassen gibt und dass die Zustände im Zwinger bei der Sozialisation auch für das spätere Verhalten keine Rolle spielen.

    Kurz: Ein zum Schosshündchen erzogener Chihuahua ist genauso aggressiv und gefährlich wie ein Arena-Kampfhund.

    Und ausserdem: Deutsche machen sowas auch.
    Stimmt, insbesondere solche, die in einem links gerichteten Zwinger sozialisiert wurden und überwiegend SED und Grüne wählen.

  64. erich-m
    13. Oktober 2020 at 14:12
    Tja, in jedem Krimi streckt die 50kg Püppi-Kommisarin duzende muskelbepacke 100kg-Kerle zu Boden und legt ihnen, ohne einen Tropfen Schweiss zu vergießen oder das die Frisur verrutscht, Handschellen an.
    Müssen die Polizisten und polizistinnen halt mehr üben und mehr TV schauen, dann klappt das schon.
    ++++

    Also, von der Figur und der Frisur her wäre Uschi von der Leyen eine astreine TV-Kommissarin! 🙂
    Auch ihre dämlichen Sprüche passen dazu!

  65. Seehofer hat gesagt, wir leben seit 2015 in einem Unrechtsstaat.
    Die Polizei dient diesem Unrechtsstaat.
    Was soll oder kann man noch dazu sagen, die Sache ist doch klar.
    Die Polizei soll sich nicht bei uns ausheulen, sollen sie zum Innenminister gehen und dem Dampf machen oder der Verantwotlichen für den Verfassungsbruch.
    Mich juckt das Schicksal dieser Polizisten nicht die Bohne.
    Ich habe noch keinen Polizeiführer gehört der gesagt hat, nein Herr Minister, auf diese wehrlosen Queer-Demonstranten lasse ich NICHT einprügeln. Nein Herr Minister, diese friedliche AfD-Demonstration werden wir nicht stoppen und auseinandertreiben.

  66. eule54 13. Oktober 2020 at 14:22

    Importierter islamischer Kuffnuck Türke bescheißt das Sozialamt und damit uns Steuerzahler:

    https://www.bild.de/regional/bremen/bremen-aktuell/es-geht-um-6-1-millio-euro-betrug-mit-sozialleistungen-73390306.bild.html

    Eins muß man aber neidlos zugeben: Dieser Türke hat es genauso genial wie simpel angestellt, indem er einfach Vorsitzender eines „Vereins für gender mainstreaming“ wird und in dieser Eigenschaft dann den Staat ausnimmt. Falls er oder sein Umfeld den Verein noch selbst gegründet hat (wäre interessant zu erfahren), wäre es noch genialer…..

    Als Vorsitzender zweier Vereine soll er in den Jahren 2013 bis 2016 erfundene Arbeitsverträge ausgestellt und Migranten bei der Begründung von Scheinselbstständigkeiten unterstützt haben.

    Der Trick ging laut Staatsanwaltschaft so: Öztürk sen. bekam als 1. Vorsitzender der Vereine „Agentur für Beschäftigung und Integration e.V.“ und „Gesellschaft für Familie und Gender Mainstreaming e.V.“ Kontakt zu bulgarischen Zuwanderern. Er stellte ihnen fingierte Arbeitsverträge aus, half auch bei der Begründung von Scheinselbstständigkeiten.

    Zum Prozess-Auftakt las die Staatsanwältin Fall für Fall Kerndaten von Arbeitsverträgen mit Migranten vor, die im Tatzeitraum angeblich bei der „Agentur für Beschäftigung und Integration“ oder der „Gesellschaft für Familie und Gender Mainstreaming“ beschäftigt waren. Bei jedem Fall nannte die Staatsanwältin die Summen, die die Migranten vom Jobcenter ausgezahlt bekamen – manchmal waren es Hunderte, oft Tausende Euro.

  67. erich-m 13. Oktober 2020 at 14:12
    Tja, in jedem Krimi streckt die 50kg Püppi-Kommisarin duzende muskelbepacke 100kg-Kerle zu Boden und legt ihnen, ohne einen Tropfen Schweiss zu vergießen oder das die Frisur verrutscht, Handschellen an.
    Müssen die Polizisten und polizistinnen halt mehr üben und mehr TV schauen, dann klappt das schon.
    ———–
    In deutschen Krimis kannst Du das nicht gesehen haben, das ist das so wie hier beschrieben: Goldfischteich 13. Oktober 2020 at 14:05

  68. Quiz:

    Weshalb sind Angela Merkel und Claudia Roth kinderlos?

    Genau!

    Weil zur Fortpflanzung eine Erektion notwendig ist! 😉

    MOD: Das ist zu plump und beleidigt die Leser, bitte unterlassen.

  69. erich-m 13. Oktober 2020 at 14:12

    Tja, in jedem Krimi streckt die 50kg Püppi-Kommisarin duzende muskelbepacke 100kg-Kerle zu Boden und legt ihnen, ohne einen Tropfen Schweiss zu vergießen oder das die Frisur verrutscht, Handschellen an.
    Müssen die Polizisten und polizistinnen halt mehr üben und mehr TV schauen, dann klappt das schon.

    Nein, die sollen einfach die drei Superbullen vom Reichsstagssturm zu Ausbildern befördern und dann kann jeder Polizist einzeln auf Streife fahren und ganze Familenclans im Alleingang verhaften.

    Denn wer eine Horde gewaltbereiter Reichsbürger auf der Reichtstagstreppe im Zaum halten konnte, der schafft das.

    /sark/

  70. johann 13. Oktober 2020 at 14:37

    eule54 13. Oktober 2020 at 14:22

    Also hat der Türke auch nichts anderes gemacht wie so ziemlich jede NGO und „Dienstleister“ in der Sozial- und Betüddelungsindustrie.

  71. War Marvin nicht der sympathische, depressive Roboter in „Per Anhalter durch die Galaxis“?

    „Ich könnte dir deine Überlebenschancen ausrechnen, aber du wärst nicht begeistert.“

  72. Typisch Zecken. Immer gegen die Polizei, da diese den Staat verkörpert. Alle Antideutschen dürfen gerne auswandern. Wer nichts mit Deutschland und den Deutschen zu tun haben will, soll weg. Habeck und Merkel wird niemand vermissen.

  73. 15.August 13. Oktober 2020 at 14:23
    Ein Bekannter fährt seit seinem 18ten Lebensjahr immer sehr langsam, hat nun auch körperliche Probleme und hat angeblich den Verkehr gefährdet.
    —————————–
    So eine kenne ich auch. Die hat mal einen schweren Unfall gehabt und traut sich nicht mehr „schnell“ fahren.

  74. Was erwartet man von hyperagressiven Barbaren,die aus dem Busch und aus der Wüste kommen? Die uns als lebensunwerte „Köterrasse“ sehen und es nicht ertragen können,dass wir anders sind als sie?

    Am besten man verpasst ihnen einen Ar***tritt und schickt sie in Ketten zurrück in ihre Heimat.Doch dafür müsste man zuerst dieses verkommene Rot-Rot-Grüne Ges*ckse loswerden.

  75. Widerstand gegen die Aufnahme zusätzlicher Asylanten aus Griechenland

    https://www.youtube.com/watch?v=-vSxY9KASzE

    —————————————————————————————-
    Noch mehr illegale Invasoren schaden nur. Die können in ihrer Heimat etwas aufbauen. So wie hier ab 1945 viele das Land aufgebaut haben.

  76. eule54
    13. Oktober 2020 at 14:38

    MOD: Das ist zu plump und beleidigt die Leser, bitte unterlassen.
    ++++

    O. K., dann versuche mich halt mich zu bessern!

    Also, Angela Merkel, Claudia Roth und Renate Künast sind sehr attraktiv!

    Schade, dass sie kinderlos geblieben sind! 🙁

  77. Nachtrag zu Barackler 13. Oktober 2020 at 14:43

    War Marvin nicht der sympathische, depressive Roboter in „Per Anhalter durch die Galaxis“?

    „Ich könnte dir deine Überlebenschancen ausrechnen, aber du wärst nicht begeistert.“

    Der Satz könnte auch von @ INGRESS sein.

  78. Marie-Belen 13. Oktober 2020 at 13:37

    KEINE SATIRE

    Diejenigen Frauen, denen bei Kenntnisnahme dieser entsetzlichen Nachrichten jegliche Lust auf abendliche Gänge durch die Heimatstadt verleidet sind, die mögen sich in der Region Hannover in Seelze anmelden.
    Dort können mutige Frauen zu zehnt gemeinsam einen Gang durch ihren Ort wagen.

    Zur Belohnung werden ihre Fotos dann in einer Ausstellung präsentiert!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    .

    „Nightwalks in Seelze: Frauen können sich anmelden
    ———————————————————

    Die haben sich ihr neues Geschäftsmodell von unserer alten Schule, der „Nachtwanderung“ abgeguckt.

  79. 15.August 13. Oktober 2020 at 14:23
    Ich will überhaupt nicht, dass die schießen dürfen.
    Die ballern dich ab und konstruieren im Nachhinein einen Angriff, nein danke.
    —————————————

    Daran habe ich überhaupt noch nicht gedacht.

    Sie und mich werden die nicht erschießen, aber man weiß es nicht, kommt auf die „Situation“ an. Das haben wir vom Kriminologen der Bildzeitung gelernt.
    Alles ist „situationsbedingt“.

    Oder die erschießen die Fußgänger aus Versehen, so wie in Mexico, wo es dauernd Tote gibt, die in die Schusslinien geraten.
    Im Notfall halten die alle zusammen und bezeugen sich ihre Unschuld gegenseitig.

  80. Blimpi 13. Oktober 2020 at 14:05

    „Der Beweis!!!

    Erster Todesfall nach zweiter Corona-Erkrankung
    10.30 Uhr: Eine 89-jährige !!! Frau in den Niederlanden ist gestorben, nachdem sie sich ein zweites Mal mit dem Coronavirus angesteckt hat.
    Ein niederländisches Forscher-Team hatte Zugang zu Testproben beider Infektionen, was bestätigte, dass das Erbgut jedes Virus unterschiedlich war.“

    Genau das, wird zum Problem, falls der Virus,und das wurde auch schon gemunkelt,
    kurzlebig, bis zur nächsten Mutation ist, verändert sich dieser schneller,
    als jede Firma,einen neuen Impfstoff herstellen kann!
    ——————————————–

    Ein Albtraum!

  81. @Barackler 13. Oktober 2020 at 14:00

    Ich lese hier ein bis zweimal am Tag die neusten Meldungen und überfliege den Kommentarbereich. Bin also immer auf dem neuesten Stand, und somit auch nicht weg, tue mich aber zur Zeit schwer damit, mich öffentlich mit dem ganzen Corona- und Politik-Hickhack auseinanderzusetzen. Es ist sowas von ärgerlich und deprimierend, daß diese desaströse Politik nach wie vor von den meisten mitgetragen wird, kaum ein Nachdenken stattfindet geschweige denn ein Hinterfragen. Es geht eigentlich nur bergab.

    In dem Zusammenhang kam mir das Wort „Politikverdrossenheit“ in den Sinn. Neben den o. g. „apathisch Zufriedenen“ kann man mich laut den Psychofuzzies vielleicht momentan unter „Resignierte“ einparken. Mit so einer Einstellung gewinnt man aber keine Kriege. Ich gelobe Besserung.
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Politikverdrossenheit

    PS: LG @Viva

  82. @ Mindy 13. Oktober 2020 at 16:17

    Barackler 13. Oktober 2020 at 14:00

    Ich lese hier ein bis zweimal am Tag die neusten Meldungen und überfliege den Kommentarbereich.

    **************************************************

    Danke für die Meldung. Ich vermisse Deine Kommentare, weil sie im besten Sinne dialektisch und ausgewogen sind. Hoffentlich bis bald.

  83. A walk in the park, I’ve got to get some sense back into my head
    I’m in the dark and I can’t see where I am being led
    I’d give the world to set the clock back and act like a man
    Where can I turn to save myself from this confusion
    A walk in the park, a step in the dark.
    A walk in the park, a trip in the dark
    …….
    Nick Straker Band (1979)
    War ein TOP-HIT ……. damals !

  84. Wenn ich mal grad dabei bin…
    Gruselig, wem mittlerweile Polizei und Rettungskräfte nahezu ausgeliefert sind.
    Es ist mittlerweile ein sehr schmaler Grat zwischen dem, was tolerierbar ist und was untragbar ist. Was wäre eigentlich passiert, wenn noch der ein oder andere Mann dazugekommen wäre und mitgeprügelt hätte? Hätten die Polizisten sich lieber totprügeln lassen, als von vornherein klar zu stellen, wer hier vor wem Respekt haben muß?

    Auch das ist nicht zu fassen und zeigt, inwieweit der Respekt vor der Polizei verschwunden ist:
    „Was ich aber besonders erschreckend finde, ist ein menschenverachtender Eintrag in den Sozialen Medien, in denen der bewusstlos am Boden liegende Polizeibeamte auf einem Foto mit der Überschrift ‚Nickerchen am Arbeitsplatz‘ gezeigt und verhöhnt wird“…
    https://www.radiowesterwald.de/meine-region/regionalnachrichten/11121-nach-angriff-auf-polizisten-in-andernach-ist-der-taeter-in-u-haft

  85. ZU:
    Felix Austria 13. Oktober 2020 at 12:12
    Gut das Herr Bartels wieder hier schreibt! DANKE
    Jetzt fehlt aber noch Prinz Eugen ?
    Was ist mit ihm passiert? Gibt es
    was Neues von ihm?
    ZITAT ENDE.
    —————————————————————–
    Ja, mich interessiert auch, was aus dem mutigen Dissidenten/PI-Autor Eugen Prinz, den man vermutlich reinlegte, geworden ist.
    ——————————————————————

    Was die deutsche Polizei betrifft, muss ich sagen, dass mir zahlreiche Beamte bzw. vor allem auch die Beamtinnen geradezu leid tun. Die Gesellschaft hat sich geändert, aber das Ergebnis der Änderungen (= Umvolkung) wird offenbar nicht realitätskonform in den Polizeidienst übernommen.

    Ein großer Teil der Kriminellen und „Polizei-Kunden“ besteht heute aus Ausländern/Asylforderern (bzw. Ausländischstämmigen m. deutschem Pass).

    Diese sind zumeist Mohammedaner.

    Dass Mohammedaner speziell Frauen nicht als Respektspersonen achten, sollte eigentlich bis in die Köpfe der Innenminister vorgedrungen sein. Aber Fehlanzeige: Stattdessen werden immer mehr Frauen eingestellt.

    Einzige zweifelhafte (!!!!!) Konsequenz der Veränderungen sind vermehrt Einstellungen von ausländischstämmigen Bewerbern (darunter zahlreiche Türken, Neger usw.). Glaubt man ernsthaft, dass damit die Ausländer-Probleme zu lösen sind? Im Gegenteil, es treten neue Probleme auf.

    Hinzu kommt, dass die Ausbildung fragwürdig ist. Gezielter Waffengebrauch ist offenbar ein Fremdwort. Eher lassen sich Polizeibeamte unter dem Jubel der Umstehenden (meist Ausländer) krankenhausreif schlagen, als dass sie Waffen gezielt einsetzen – d. h. zur Abschreckung bzw. Selbstverteidigung nutzen. Wofür tragen Polizeibeamte denn Waffen? Damit Verbrecher sie ihnen abnehmen können? Was oft genug geschah.

    Man sieht die mangelnde Ausbildung bereits bei zahlreichen Zweier-Polizei-Streifen, die z. B. durch Bahnhöfe laufen. Sie laufen nebeneinander und schauen quasi beide in die gleiche Richtung. Ihr Rücken ist meist als Angriffsfläche frei zugänglich. Hinten sehen sie nichts. Das ist fachlich völlig idiotisch, so eine Streife zu laufen.

    So aber ist es richtig:
    Bei der Bundeswehr wurde angeordnet, dass Zweierstreifen im Wachdienst stets nebeneinander laufen, aber einerder Soldaten mit dem Gesicht nach vorn, der andere Soldat umgedreht, damit er den rückwärtigen Blick hat. Alles nicht bequem, da einer rückwärts laufen muss. Aber effektiv.

    Dieses Beispiel alleine zeigt, welche Inkompetenz heute teils maßgeblich ist.

  86. Na hoffentlich bietet ihnen Conte bessere Unterkünfte an, sonst hauen Sie Alle ab,
    dass wäre Jammerschade für die Linken
    Warum Asylbewerber Leipziger Wohnungen ablehnen
    https://www.bild.de/regional/leipzig/leipzig-news/warum-asylbewerber-leipziger-wohnungen-ablehnen-73383346.bild.html

    Ich wüsste schon , wie man das Problem behebt in der BRD, einfach die Politiker der Altparteien aus ihren Speck-Rotweingürtel
    ausquartieren , dann gibts genug Wohnnraraum der den Goldflüchtlingen angemessen ist, und damit man nicht in die
    Stadt fahren muss, kann ma ja die Puffdamen direkt in die Wohnungen schicken, Soros bezahlt das auch, wenns nötig ist

  87. Polizisten müssen eben den Schlagstock wieder dafür benutzen, für was er eigentlich gedacht war…!

  88. Tja, so ist das nunmal…
    Ich hätte vorher meine Dienstwaffe eingesetzt; Dienstwaffe. Das ist die, die sich selber und andere vor Verletzungen schützen soll. Mit dem Wissen eine Banane da hängen zu haben, kommt man manchmal nicht weit.

  89. Barackler 13. Oktober 2020 at 14:43

    Pulp Fiction die Autoscene:
    „Scheisse, ich hab Marvin den Kopf weg geschossen“

  90. Was ist das ein Trauerspiel

    Fehler sehe ich da viel

    Das ist unsere Polizei

    Hoffnung geht an mir vorbei

  91. Die Probleme der Polizei mit renitenten Mohammedanern, einschlägigen Clans und ebensolchen Linksextremisten sind hausgemacht und liegen aus meiner Sicht in der falschen „de-eskalierenden“ Strategie, die letztlich deutschenfeindlichen und somit rassistischen Vorstellungen geschuldet sind, die zu Ungleichbehandlungen und Anwenden zweierlei Maßes führen.

    Wenn, wie u .a. in Berlin, eine von einem früheren SED-Genossen und mutmaßlichen Stasi-Funktionär (heute SPD) offensichtlich politisch geführte Einsatzpolizei letztlich Jahre braucht, bis sie in ziemlich dilettantischer „Kleinarbeit“ auch nur ein linksextremistisches Nest still legt, gleichzeitig aber gegen friedliche Demonstranten in dem deutlich erkennbaren Vorhaben, deren Umzüge und Kundgebungen zu eskalieren, als Büttel ihrer Führung vorsätzlich gewalttätig und dabei, unter zahllosen Rechtsbrüchen, brutal und rücksichtslos vorgeht – Schwerbehinderte, (auch schwangere) Frauen, Senioren und in Einzelfällen sogar Kinder inclusive – , sollte das Jammern solcher Leute bei mir noch Gehör finden?

    Aber nicht doch. Damit aber wird auch das bei Umzügen sonst oft zu hörende „eins, zwei, drei, danke Polizei“ seltener. Tiefes Mißtrauen bis hin zu offenem (unguter, aber verständlicher) Haß ist an dessen Stelle getreten. Die Polizei hat es nach diesen Eskapaden selbst in der Hand, ihre einstmals gute, durch solche Eigentore jedoch schwer beschädigte Reputation beim Volke wiederherzustellen. Das wird längere Zeit und viel Mühe in Anspruch nehmen; eingerissen wurde sie in wenigen Tagen.

  92. schießt ihr Lappen, oder meutert gegen diese links grüne Polizeiführung und gegen Merkel und ihre Helfershelfer !!! bei Fußballfans und „Querdenkern“ seid ihr doch auch ganz hart … , aber wer vor Verbrechern kniet, Clans Geleitschutz gibt hat nichts besserers verdient. .. ja, traurig mittlerweile sowas zu sagen udn zu denken .. aber es ist so …., von dieser Polizei erwarte ich keine Hilfe mehr !!!!

  93. @Tom62 13. Oktober 2020 at 21:10

    Deeskalierende Strategie im Sinne von „Ich muß den Eskalierenden verstehen“, weil es politisch so gewollt ist, führt zwangsläufig in Nichtverstehen. Das sollte es eigentlich. Warum darf das Gegenüber mir Gewalt antun, und ich darf nicht reagieren, mich nicht schützen? Gibt es überhaupt noch einen Selbsterhaltungstrieb? Meine Güte, was ist Deutschland am Ende.

  94. In keinem anderen Land der Welt sind Polizisten so zu Watschenmännern und Tanzbären degradiert wie in Deusenlan.

    Schade nur, daß viele Beamte daraus nichts – oder nur das Falsche – lernen und nicht die richtigen Schlüsse ziehen.

    Kleiner Tipp: Nicht das Volk ist euer Feind. Nicht die Rechten lassen euch im Stich.

    Ich als ehemals linksgrün verdummtes Systemschaf habe das auch lernen müssen.

    Die einzigen, die anständig zu mir waren, als ich Hilfe brauchte waren die „Rechten“.

    Linke korrupte Lügenlumpen und Heuchelstrolche helfen einem da nicht. Die treten einen nur noch tiefer in den Dreck.

    Heute weiß ich wer die wirklich Guten und wer die echten Schweine sind.

  95. Jonas III Sobieskis 13. Oktober 2020 at 13:02

    Es gab jetzt in den letzten Monaten so oft Situationen, wo Polizisten in Notwehr hätten schießen müssen. Sie scheinen es verlernt zu haben bzw. es wurde ihnen absichtlich abtrainiert. Mir ist kein Land bekannt, das eine solche Polizei, bestehend auch überwiegend Weichlingen, hat. Man fühlt sich als normaler Bürger weder von der Exekutive noch von der Judikative vor gewalttätigen Invasoren geschützt!

    Na ja immerhin waren die Cops knallhart gegenüber Schwangere oder Omas bei der Querdenkerdemo in Berlin im August.
    Da war von Zurückhaltung bzw Deeskalation nichts zu spüren.

  96. eule54 13. Oktober 2020 at 14:36

    erich-m
    13. Oktober 2020 at 14:12
    Tja, in jedem Krimi streckt die 50kg Püppi-Kommisarin duzende muskelbepacke 100kg-Kerle zu Boden und legt ihnen, ohne einen Tropfen Schweiss zu vergießen oder das die Frisur verrutscht, Handschellen an.
    Müssen die Polizisten und polizistinnen halt mehr üben und mehr TV schauen, dann klappt das schon.
    ++++

    Also, von der Figur und der Frisur her wäre Uschi von der Leyen eine astreine TV-Kommissarin! ?
    Auch ihre dämlichen Sprüche passen dazu!

    Ursprünglich haben sie die Frauen ja eingestellt nach dem Motto: Hauptsache möglichst groß und fett. Das Ergebnis waren dann so unbewegliche und unsportliche Walküren die nach acht Treppenstufen schon außer Puste waren. Das AZT kann man getrost in die Tonne treten.
    Vielleicht betreibt die eine oder andere Beamtin Kraft- und Kampfsport? Aber dass dürften sehr wenige sein.

  97. gonger 13. Oktober 2020 at 13:56

    erich-m 13. Oktober 2020 at 13:52

    Freie Krankenversorgung (1.Klasse) und Beamtenpension.
    ————
    Nein, Beamtenbeihilfe. Die Kosten muss man erst einmal verauslagen. So mancher Beamte im mittleren Dienst hat das Geld. Danach beim Amt reklamieren und Monate später kommt das Geld oder eben nicht. Einspruch erheben – dann funktioniert das meistens.

    Die Arzt- und Behandlungskosten werden für Beamte je zur Hälfte von der freien Heilfürsorge (LBV) und von der privaten Krankenversicherung übernommen. Im Laufe der Zeit wurden aber zunehmend Leistungen aus dem Leistungskatalog gestrichen. Stichwort: Zahnersatz.

  98. Erlich gesagt habe ich mit der Polizei kein Mitleid mehr wer auf Alte Menschen Frauen und Kinder losgeht hat nicht anderes verdient.

Comments are closed.