Nach der Enthauptung des französischen Geschichtslehrers Samuel Paty durch einen tschetschenischen Moslem in Paris widmet sich die Kundgebung der Bürgerbewegung Pax Europa heute von 12 bis 19 Uhr in Augsburg dezidiert mit der immensen Gefahr des politischen Islam für unsere freiheitlich-bürgerliche Gesellschaft. Michael Stürzenberger wird wie gewohnt als Redner auftreten und sicherlich wieder interessante Diskussionen mit Augsburger Bürgern führen. Viel Spaß beim Zuschauen!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

28 KOMMENTARE

  1. Übersetzung der Beileidsbekundungen von Mazyek
    https://twitter.com/aimanMazyek/status/1317333412429074432
    von Taqiyya ins Deutsche:

    ++ Islamaufklärung ++ Taqiyya ++ Islamaufklärung ++

    Aiman A. Mazyek @aimanMazyek
    Ein abscheulicher Mordakt ist das in #paris. Fassungslos trauere ich mit den Angehörigen von unserem ehrenvollen und vorbildlichen Märtyrer Abdullah, mit der französischen Umma in Solidarität stehen wir zusammen. Die westlichen minderwertigen und lebensunwerten Kafir und Harbi (Ungläubige) sind eine Gefahr für uns alle, sie wollen neben der allahlästerlichen Beleidigung von unserem geliebten und äußerst vorbildhaften Islamisten Mohammed (heil sei ihm) die Zerstörung der Scharia. Kämpfen wir gemeinsam dagegen.

    ++ Islamaufklärung ++ Taqiyya ++ Islamaufklärung ++

    Solange sich Mazyek nicht glaubhaft von dem Massenmörder Mohammed distanziert (er ließ ca. 40 Kritiker töten), gehe ich davon aus, dass Mazyek obiges denkt.
    Ebenso alle anderen Verehrer vom Massenmörder Mohammed, die jetzt mit „Beileid“ und „Recht auf Meinungsfreiheit“ kommen.

    Siehe Aussage von Mazyek: „Muhammad … äußerst vorbildichen Handlungsweisen [muhammad.islam.de]

    Google: Erdogan, Comic, „Wie schön, ein Märtyrer zu sein“.
    Erdogan ist Chef der deutschen DiTiB und lobt damit den „Märtyrer“ Abdullah.

    zeit.de/2015/03/blasphemie-islam-koran

  2. @ T.Acheles

    sehr schön geschrieben.

    @Herr Stürzenberger:

    passen Sie auf sich auf, in Augsburg gibt es viele Harun’s:-;

    p-town

  3. Michael Stürzenbergeer müßte auch langsam merken, dass sein Lebenswek durch Corona obsolet ist. Aber er glaubt ja auch an Corona.

  4. Was Michael Stürzenberger kontinuierlich und mutig an Aufklärung anbietet, ist von hohem Wert.

    Mein Respekt ist ihm sicher!

    Ein Überblick – für alle Interessierten!

    Es sind alle Religionen – da nach meiner Überzeugung von Menschen gemacht – fehlbar (aber mit erheblichen Unterschieden).

    Selbst bin ich kein Religionspraktiker, kein eingeschriebener Christ mehr – allerdings schätze ich verschiedene christliche Traditionen und Werte sehr, soweit sie als Kultur hohe Bedeutung besitzen.

    Unvermeidlich, dass ich mir im Laufe von Jahrzehnten Eindrücke von allen Religionen beschaffte, denn als Naturwissenschaftler ist man generell neugierig und hat in „Glaubensfragen“ erhebliche Probleme – mit entsprechendem Klärungsbedarf.

    Wenn man sich Religionen ansieht, so sind es zumeist MÄNNER-Religionen.
    Jede Religion, mit Ausnahme des Hinduismus und der japanischen Naturreligion Shintoismus, beginnt mit auserwählten MÄNNERN. Geschichtlich zwar erklärbar, aber aus unserer heutigen (aufgeklärten) Sicht der Gleichberechtigung von Mann und Frau durchaus delikat zu beurteilen.

    Diese Weltreligionen vertreten die monotheistische Gottesvorstellung („Ein-Gott-Theorie“), die von der Existenz und Wirksamkeit eines einzigen Gottes ausgeht. Das christliche Religionsverständnis definiert Gott etwas weniger griffig, nämlich zwar als einen einzigen Gott, aber in Form der „Dreifaltigkeit“.

    Selbstverständlich ist „Gott“ überall männlich. Geschichtlich auch unvorstellbar, dass die MÄNNER-Religionen eine Frau als Gott auserkoren hätten.

    > Im Buddhismus ist Siddharta Gautama, der Erleuchtete – quasi Gott.
    > Das Judentum hat mehrere Gründer. Es gelten Abraham, Isaak und Jakob als Väter des Volkes Israel. Zusätzlich Moses, der auf dem Berg Sinai die Thora (heilige Schrift) von Gott bekommt.
    > Für Christen ist Jesus von Nazareth der auserwählte göttliche Messias.
    > Der Islam gründete sich auf Gottes-Offenbarungen des Propheten Mohammed (570 bis 632 nach Christus). Er lebte in Mekka und Medina und empfing im Laufe seines Lebens immer wieder Botschaften von Gott. Diese Offenbarungen (Suren) sind im Koran gesammelt. Die beiden größten Islam-Glaubensrichtungen sind Sunniten und Schiiten (10 %, primär im Iran).
    Die meisten Mohammedaner sind Sunniten. Die unterschiedliche Entwicklung der beiden Glaubensrichtungen beginnt mit dem Tod Mohammeds und der Nachfolgebestimmung. Die Schiiten glauben, dass Mohammeds Schwiegersohn Ali der rechtmäßige Nachfolger gewesen wäre. Sie sind davon überzeugt, dass dies der eigentlich Wille des Propheten war. Stattdessen wurde ein anderer ausgesucht: Abu Bakr – ein enger Berater des Propheten.
    Vergleicht man alle Religionen miteinander, so stellt man zahlreiche (m. E. merkwürdige!) Gemeinsamkeiten fest.
    > Jede Religion nimmt für sich in Anspruch, die richtige Religion zu sein
    > In allen Religionen gibt es „Auserwählte“, die mehr oder weniger direkten Draht zu Gott hatten und den Normalos alles erklären können. Selbstverständlich sind die Auserwählten im täglichen Leben bevorrechtigte Ranghöhere.
    > Jede Religion verlangt von den Gläubigen mehr oder weniger strenge Rituale und setzt Gebote für das tägliche Leben und für das Erreichen bestimmter Zustände („Paradies“) nach dem Ableben.
    Gemeinsam ist auch allen Religionen, dass sie zwar verschiedene geschichtliche Sachverhalte beweisbar in ihre Bücher oder mündlichen Überlieferungen aufnehmen, aber die Zentralaussagen keiner wissenschaftlichen Untersuchung standhalten, demnach reine Glaubenssache sind.
    Ziemlich verwirrt ist es, wenn z. B. in der katholischen Lehre von „Glaubenswahrheiten“ die Rede ist. Ein peinliches Paradoxon.
    Worauf ich hinaus will, das ist Folgendes:

    Der Mensch als „gescheiter“ Menschenaffe müsste in der Lage sein, durch seine evolutionär erworbene Vernunft zu erkennen, dass irgendetwas an diesen „Glaubensdingen“ nicht stimmt.

    Da der Mensch typischerweise in seinem Innersten „nach Gott“ (oder nach der Schöpfungsursache) sucht bzw. nach dem Ursprung des Lebens und nach dem, was nach dem Ableben kommen könnte,
    wäre zur Befriedigung der Gottgläubigen eigentlich sinnvoll und wünschenswert, wenn sich alle Religionen als eine Einheit zusammentun würden.

    Dass dies nicht geschieht und nie geschehen wird, beweist wiederum, dass die Vernunft der Masse Mensch gegen Null tendiert.

    Die Folge daraus sind oftmals in vielfältiger Art und Weise Konkurrenzdenken sowie aggressive Aktionen gegeneinander, um Machtansprüche und Pfründe (meist für die Auserwählten!) durchzusetzen.

    Die Schwerpunkte sind von Religion zu Religion unterschiedlich.

    Von allen Religionen die umfassendsten Machtansprüche mit aggressiven Anweisungen finden sich im Koran. In Sure 48:28 wird der Islam als „Religion der Wahrheit“ bezeichnet, um den Islam „über jeden anderen Glauben siegreich zu machen“. Das beinhaltet eine Kampfansage.

  5. Ihr könnt Stürzi für das Bundesverdienstkreuz vorschlagen. Verdient hat er es für seinen Einsatz für Demokratie.

  6. JETZT „LIVE“

    Früher sgte man dazu in Deustchland als Deutscher: direkt, Direktüebrtragung.
    Was ist im heutigen Deutschland falsch daran?

  7. Die mörderische Vertreibung der Deutschen (die Hitler als Vorwand „heim ins Reich“ nutzte) nach dem 2. Weltkrieg aus allen osteuropäischen Ländern – und damit brutale ethnische Säuberungen hin zu ethnisch „reinen“, also homogenen Nationalstaaten – hatte seinen Grund: Nie wieder sollte eine „fremde“ Bevölkerungsgruppe Machtgelüste eines Heimatdiktators auf fremde Länder auslösen.

    Mit den Türken in Deutschland – die hochkant rausgeschmissen gehören – ist es jetzt wieder die gleiche alte Geschichte: Erdolf nutzt die Türken in Deutschland, um in Deutschland unmittelbar türkische Innenpolitik gegen die deutsche Regierung durchzusetzen. Für Erdolf ist Deutschland Teil des osmanischen Reichs, weil hier Millionen Türken rumlungern.

    Weil eine türkische Moschee in Berlin an vorderster Stelle räuberischer Corona-Betrüger (Mohammedaner eben, „zockt die Ungläubigen ab“) steht, bläst sich der islamische Diktator mal wieder bis fast zum Platzen auf:

    https://www.welt.de/politik/ausland/article218516798/Islamfeindlich-Erdogan-mischt-sich-bei-Durchsuchung-von-Berliner-Moschee-ein.html

  8. Das Gekreische dieser Hühner ist ein Beweis, die dümmste Generation die jemals diesen Planeten bevölkert hat.

  9. Gefährlich wird es, wenn ungewaschene Hohlköpfe fleißig werden, man sieht es an den anwesenden Antifa Witzbolden!
    Quiz für die Antifanten und linke Evolutionsverweigerer :
    Frage: Wie hieß der erste Bundespräsident?
    Antwort: Nazis raus!
    Frage: Ist eine Birne ein Gemüse oder ein Obst?
    Antwort: Nazis raus!
    Frage: Was ist Feinstaub?
    Antwort: Nazis raus!
    Frage: Was ist der Unterschied zwischen Hauptschule und Gymnasium?
    Antwort: Nazis raus!

  10. Stürzenberger muss Masochist sein. Jahrelang vor diesen Primaten zu stehen und sich anbrüllen zu lassen.

  11. Hr. Stürzenberger ist für seinen mutigen und unermüdlichen Aufklärungseinsatz in ganz Deutschland wirklich sehr zu danken .
    Aber er ist leider nur eine kleine Minderheit mit seinen PAX-Leuten .

    Die Frage ist allerdings , ob seine Arbeit eine effektive Wirkung hat , wenn die allergrößte Mehrheit der betroffenen Deutschen sich quasi auf dem Sofa räkelt , die Politiker und Justiz jedes einer Worte auf die Goldwaage legen und die allerkleinste PC-Abweichung juristisch verfolgen und versuchen, ihn zum schweigen zu bringen .

    Die derzeit schwächeren und auf der Straße kaum aktiven Konservativen und Rechten hierzulande werden das aus dem politischen Islam bedrohlich Schwebende für unsere unschuldigen , nichts ahnenden Kinder wohl nicht alleine aufhalten können .

    Wenn die in diesem Pkt. noch träumende deutsche Linke nicht endlich auch erkennt , was Hr. Stürzenberger u.a. als Warnung für alle die nachdenken wollen , Woche für Woche auf den Straßen u. Plätzen vorbringt , dann ist wohl endgültig „Hopfen und Malz “ für unsere
    zukünftige Demokratie u. Freiheit veroren .

  12. Die beiden Albaner sind klasse! Hier ist das Saatkorn auf fruchtbaren Boden gefallen und trägt Früchte. Die aufgeklärten Menschen aller Länder beginnen sich zu melden und die Kategorie der. Vernunft hält Einzug in die politische Diskussion. Bravo!

  13. Es wird kein ende dieser brutaler Moslem morden geben !
    Es kommt einen Steigerung von ungeahnter Maße bis der Grosche fällt !
    Nachteil ! Wir sitzen dann mitten in einen Bürgerkrieg ! GARANTIERT !

  14. Ich habe mir heute fast 4 Stunden das Video angesehen. Stürzenberger ist bewundernswert.
    Es war interessant und hat mich zu dem Gedanken geführt, dass sich hier unbedingt der Staatsschutz mit beschäftigen müsste. Es war zu sehen, wie die jungen Muslime im radikalen Gedankengut verhaftet sind. Da braut sich etwas zusammen. Auch die Moscheen müssen beobachtet und wenn nötig konsequent geschlossen werden. Wenn unsere Gesetze dafür nicht die Handhabe bieten, dann müssen diese Gesetze geschaffen werden.
    Unsere Politiker müssen dringend tätig werden!

  15. Imam trifft Papst und rechtfertigt die Enthauptung des Professors: „Kriminelle Beleidigung Mohammeds“
    https://unser-mitteleuropa.com/imam-trifft-papst-und-rechtfertigt-die-enthauptung-des-professors-kriminelle-beleidigung-mohammeds/

    Original in italienischer Sprache hier:

    Imam incontra Bergoglio e giustifica decapitazione prof: “Criminale offendere Maometto”
    https://voxnews.info/2020/10/20/imam-incontra-bergoglio-e-giustifica-decapitazione-prof-criminale-offendere-maometto/

  16. Packdeutscher 24. Oktober 2020 at 20:14

    Das ist Beispiel Nr. 965783, warum der Islam weder reformier- noch zivilisierbar ist: Sein bestialischer Ölgötze Mohammed, der perfekte Mensch, ist das Fundament dieses Mordkults. Jede Kritik an Mohamed bedeutet sofort: Der von Mo mit Mord und Totschlag abgesicherte Islam unterliegt der Kritik. Das aber wäre der Tod des Islams, weil es IMMER Kritik an Mo ist.

    Da aber der Islam unter dem Vorwand Mohammed – auch mit seinem- so es ihn je gab – Zutun gegen Kritik mit Mord und Totschlag abgesichert ist und konstruiert ist, ist er seit 1700 Jahren das erste Perpetum Mobile, das sich selbst erhält.

    Weil bisher niemand den Mumm hatte, diese gräßliche Mordideologie permanent in die Schranken zu weisen. Sie erhebt immer wieder, selbst nach 400 Jahren Ruhe nach einem Sieg über den Islam, oder nach dem sie übertünchenden Ost-West-Konflikt, ihr ekelhaftes Haupt: Köpfen, einschüchtern, morden, plündern, Terror, Massenhysterie und Fanatismus.

  17. Das Schächten scheint bei den Mossies eine vom Judentum zu unterscheidene Inspiration zur innerpsychologischen Konflikbewältigung zu sein.

  18. @ INGRES 24. Oktober 2020 at 15:04

    Michael Stürzenbergeer müßte auch langsam merken, dass sein Lebenswerk durch Corona obsolet ist. Aber er glaubt ja auch an Corona.

    Wir werden immer wieder sehen, daß widerständige Bewegungen nicht so homogen sind, wie wir uns das vielleicht wünschen würden. Man kann eben nicht alles zur selben Zeit haben. Daß aber Stürzenberger hier etwas ins Hintertreffen gerät, was die allgemeine Aufmerksamkeit betrifft, ist angesichts „Corona“, aber auch einiger anderer brennender Themen nicht von der Hand zu weisen und auch folgerichtig. Dennoch aber darf man der Aufklärung über den radikalen Islam nicht die Aufmerksamkeit entziehen, die ihr zusteht.

  19. T.Acheles 24. Oktober 2020 at 13:25
    Übersetzung der Beileidsbekundungen von Mazyek
    https://twitter.com/aimanMazyek/status/1317333412429074432
    von Taqiyya ins Deutsche:
    ——

    weiter gelesen bei:

    https://twitter.com/Tarek_Bae/status/1319750270138667011

    „Fürs Protokoll. 150 Polizisten haben in Berlin gewaltvoll wegen eines angeblichen Betrugs das Gebetshaus einer religiösen Minderheit (Mevlana-Moschee) gestürmt, Schäden hinterlassen und respektlos mit Schuhen das Gebet unterbrochen. „

    Tarek Baé
    @Tarek_Bae

    23. Okt.

    “Es gäbe Muslimen nicht zu verübeln, wenn sie deshalb nach gereichten Händen aus der Türkei, aus Marokko, aus Tunesien oder Bosnien greifen. Wenn von dort der einzige Beistand kommt. Und man obendrauf aus der eigenen Not dann fehlende Integrationsbereitschaft vorgeworfen bekommt.

    So liegen wir schon im Bereich der Volksverhetzung, des Beisehnens der Kräfte aus den genanten Länden und den Handgreiflichen „Heiligen Krieg“ .

    Polizei arbeitet für den Staat. Sie werden zum Feindbild gemacht. Sie Repräsentieren aus deren Sicht, die zu bekämpfende Autoritäten.

    Islam immanent macht man sich zum Opfer oder provoziert so lange, dass das Gegenüber sich wehrt, wodurch man sich aus Islamischer sicht, der Muslim oder die Muslime sicht wehren müssen.
    Der Grund für muslimisch fundierte Gewalt dem „Heiligen Krieg“ wird gefunden.

    Polizei arbeitet für den Staat. Sie werden zum Feindbild gemacht. Sie Repräsentieren aus deren Sicht, die zu bekämpfende Autoritäten.

  20. Museumsinsel Randale:
    „Unsere Kultur wird angegriffen“!
    Renten runter wegen „Corona“?

    Na alles klar Blödmichel?
    Imner schön die Altpartein wählen…

  21. Bedenke 25. Oktober 2020 at 02:04

    Moscheerazzia, Gewalttätige Unterstützung aus anderen Ländern.

    —–

    Erdogan – Kritik an Moschee Razzia

    Der Türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat die Polizeirazzia in einer Berliner Moschee vom Mittwoch als Rassistische und islamfeindlich Bezeichnet.
    „Ich verurteile stark die während der Zeit des Morgengebets in der on der (….) Moschee in Berlin durch geführte Polizeioperation, diie die Glaubenfreiheit vollkommen missachtet und die sich ganz offensichtlich vom Rasismus und Islamfeindlichkeit nährt., welche Europa jeden Tag etwas näher in die Finsterniss des Mittelalters Rückt.“ Schrieb Erdogan.

    Quelle: DMAX Videotest 20201025 Seite 122

    Erdogan verschweigt, dass das Gesamtkonzept des Islams, mit integrierter Scharia, für die, die nicht Herrschen, eben nicht erstregenswert ist.


    Das Polizei im Auftrag des Staates,. Staatsanwaltschaft unterwegs ist.

    Erdogan Rechtsstaatsprinzipien wie er in der Türkei beweist, unbekannt sind. Sich mit mutmaßlichen Straftätern gemein macht.

    Das der Grund und Boden auf dem DITB Moschen stehen dem DITIB Köln und somit letzt endlich dem Türkischen Staat gehört.

    Somit alle Gläubigen, für die Türkische Regierung Erdogan unterwegs sind.

    Gläubige (Soldaten) inklusive ihres Vereines ausgetauscht werden können und trotzdem eine DITB Moschee bleibt. Das Rechtsbewusstsein ist, auf Grund der Islamideologie, auch nicht sehr weit ausgeprägt, wenn man aus einer Mosche kriminelle Akte vornimmt.

    Diese steht aber in der Linie von Moscheen, als Waffenlager und Dimmis die ausgenommen gehören sieht. Sure 9:29,
    Taqyya, die Sunnitische Variante, ist hier der Befehlskontext. Man darf im Nahmen des Glaubens, Verschweigen Täuschen und Lügen.

    Das Finstere im Mittelalter war, dass man zu gelassen hat war das 55 Staaten unter das Schwert des Islams gerieten und eine Rückeroberung nicht geklappt hat.

    Das Christen den Islam nicht Durchschauten wollten. Das Christliche Kirchenfürsten sich zum Dogmar gemacht haben und andere Christen im modernen Glauben, als Sozialsystem, nicht zusammen gestanden sind.

    Der Islam und sein Vertreter, mit ihrem Regelwerk, diese zur eigenen Machterweiterung und Unterjochung anderer, ausnutzte.

    Herr Erdogan sieht sich als Nachfolger der großen Osmanen. Seine Expansionisten, in Sachen Islam, sind zu unterstützen.

    Das Eroberungsstreben in Asien, Afrika, Arabien, Europa und Weltweit wird vorangetrieben.

  22. Der Radiosender HR-Info stellt immer wieder Beispiele von gut integrierten Muslimen vor um zu relativieren und dem Islam mehr Akzeptanz zu verleihen.
    Neuestes pietätloses Beispiel nach den barbarischen Morden von Paris und Dresden findet man hier.

    https://www.hr-inforadio.de/programm/das-thema/kommentar-zum-lehrermord-terroristen-ruinieren-den-ruf-meines-glaubens,kommentar-anschlag-auf-lehrer-samuel-paty-100.html

    Ich finde man sollte den HR-Info-Kontaktlink nutzen um zu kritisieren.

Comments are closed.