Dem 32-jährigen Soheil Omid Kholossian wird vorgeworfen, im November 2017 eine damals 16-jährige Kölnerin zweimal sexuell missbraucht zu haben.

Die Staatsanwaltschaft Köln ermittelt gegen den 32-jährigen Soheil Omid Kholossian wegen Vergewaltigung zum Nachteil eines minderjährigen Mädchens. Dem gebürtigen Darmstädter wird vorgeworfen, im November 2017 eine damals 16-jährige Kölnerin zweimal sexuell missbraucht zu haben. Nach derzeitigem Ermittlungsstand soll der Beschuldigte sein Opfer am Kölner Hauptbahnhof kennen gelernt und einige Tage mit ihr per Mobiltelefon kommuniziert haben. Bei einem anschließenden Treffen soll er das Mädchen misshandelt haben. Aufgrund der Ausübung psychischen Drucks, unter anderem einer vermeintlichen Suizidandrohung, soll sich die 16-Jährige ein weiteres Mal mit dem Gesuchten getroffen haben. Der Beschuldigte soll sie in seiner damaligen Wohnung in Kerpen nochmals vergewaltigt haben. Die Ermittler gehen Hinweisen nach, wonach sich der Gesuchte derzeit im Ausland aufhalten könnte.

Wie aufgrund der muslimisch-rassistischen Silvester-Übergriffe 2015/16 in Köln bekannt wurde, werden Straftaten von „Flüchtlingen“ systematisch vertuscht: „Es gibt die strikte Anweisung der Behördenleitung, über Vergehen, die von Flüchtlingen begangen werden, nicht zu berichten. Nur direkte Anfragen von Medienvertretern zu solchen Taten sollen beantwortet werden.“ Trotz des absichtlichen Vertuschens nachfolgend wieder einige Vergewaltigungen und sexuelle Übergriffe durch Schutzsuchende, die es an die Öffentlichkeit geschafft haben. Dank des Asylanten-Tsunamis von vorwiegend jungen Männern im Alter von 18-35 Jahren gibt es in Deutschland 20 Prozent mehr Männer als Frauen (Stand 2016). Abgeschoben werden Merkels Fachkräfte übrigens so gut wie nie. Inzwischen befinden sich über eine halbe Millionen abgelehnter Asylbewerber in Deutschland, und sie werden so gut wie alle dauerhaft hierbleiben.

Stuttgart: Drei junge Männer verfolgten am vergangenen Freitag zwei Frauen (23 und 25) in Stuttgart. Die Frauen fuhren laut Polizei gegen 23.30 Uhr in der Stadtbahn von Bad Cannstatt bis in die Klettpassage. Laut Polizeibericht griffen die Männer die Frauen dort an: „Offensichtlich näherten sie sich den jungen Damen immer wieder körperlich an. Auf BILD-Nachfrage sagte ein Polizeisprecher, dass der Täter aus Marokko stammt. Er ist einschlägig bekannt.

Hofheim: Am Donnerstag wurde der Kelkheimer Polizei ein Fall von sexueller Nötigung gemeldet, bei dem eine 28-jährige Frau bereits am Dienstagabend von einem unbekannten Mann in Kelkheim bedrängt worden war. Der Aussage der Geschädigten zufolge war sie gegen 20:00 Uhr im Bereich der Parkstraße unterwegs, als sie zunächst von einem Fahrradfahrer verfolgt wurde. Im weiteren Verlauf soll sich dieser etwa 1,75 Meter große und etwa 25 Jahre alte Mann mit dunklem Teint und schwarzen Haaren vor sie gestellt und darüber hinaus auch unsittlich berührt haben. Daraufhin sei die Geschädigte weggerannt. Der Täter soll zudem deutsch mit türkischem Akzent gesprochen und einen Bart sowie einen dunklen Trainingsanzug getragen haben.

Dossenheim: Am Mittwochmorgen, kurz nach 6 Uhr, wurde eine junge Frau auf dem Weg zur Haltestelle Dossenheim-Nord, im Lorscher Weg, Höhe Alte Gütertrasse, von drei Männern angesprochen und zum Anhalten bewogen Anschließend bedrängten sie sie, äußerten und verhielten sie sich ihr gegenüber in anzüglicher Weise. Ein noch unbekannter Anwohner kam der 23-Jährigen zu Hilfe, worauf die drei Männer weitergingen. Nach einem kurzen Gespräch mit dem ebenfalls jungen, ca. 20 Jahre alten „Helfer“, trennten sich beide. Er ging zu seinem Auto und sie zur Haltestelle. Im Laufe des Mittwochvormittages erstattete die 23-Jährige Anzeige bei der Polizei. Die drei Verdächtigen sollen von nordafrikanischer Erscheinung mit bräunlicher Hautfarbe gewesen sein.

Bienenbüttel: Am Mittwoch, 21.10.20, gegen 17.40 Uhr, belästigte ein guineischer 34-Jähriger Gäste, die ein Restaurant in der Bahnhofstraße betreten wollten. Als die 30 Jahre alte Pächterin der Gaststätte den 34-Jährigen daran hindern wollte die Lokalität trotz bereits bestehenden Hausverbotes zu betreten, fasste ihr der Täter an die Brust und beleidigte sie. Die 30-Jährige drohte damit die Polizei zu rufen, woraufhin sich der 34-Jhrige in Richtung Bahnhof entfernte. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen sexueller Belästigung eingeleitet.

Kehl: Ein etwa 25 Jahre alter Mann mit südländischem Aussehen und dunkler Bekleidung soll am Mittwochnachmittag sein Unwesen am Korker Baggersee getrieben und zwei Frauen sexuell belästigt haben. Zunächst berichtete eine 52 Jahre alte Frau, dass der Wüstling gegen 16 Uhr vor ihren Augen an seinem Geschlechtsteil gerieben habe und sie anschließend zum Geschlechtsverkehr aufgefordert haben soll. Etwa eine Stunde später schilderte eine 34-Jährige, dass sie in der Straße „Am Tankgraben“ von einem ähnlich aussehenden Mann in französischer Sprache um eine Zigarette gebeten wurde. Anschließend sei der Unbekannte aufdringlich geworden, habe ihr Geld für Sex angeboten und ihr schließlich an die Brüste gefasst. Eine Fahndung nach dem Mann führte nicht zu dessen Ergreifung.

Marburg: Am Mittwoch, 21. Oktober, zwischen 17.15 und 17.20 Uhr fasste ein noch unbekannter Mann einer jungen Frau mehrere Sekunden lang ans Gesäß. Tatort dieser Straftat war der Ein- und Ausgangsbereichs eines großen Kaufhauses in der Universitätsstraße. Der Mann war geschätzt 1,63 Meter groß und zwischen 24 und 27 Jahre alt. Er hatte braun-schwarze kurze Haare und dem Aussehen nach einen Migrationshintergrund.

Murr: Nachdem eine 16-Jährige am Dienstag gegen 18:35 Uhr im Benninger Weg in Murr auf einen bislang unbekannten Mann traf, sucht die Polizei nach Zeugen. Die Jugendliche war an der genannten Örtlichkeit joggen, als sich der Unbekannte von hinten näherte. Anschließend soll er ihr ans Gesäß und in den Schritt gefasst haben. Als sich die 16-Jährige hierauf umgedrehte, flüchtete der Unbekannte in ein Industriegebiet. Der Täter mit südländischem Erscheinungsbild soll relativ groß und dünn gewesen sein.

Neubrandenburg: Am 20.10.2020 bemerkten zwei Frauen gegen 17:30 Uhr eine männliche Person auf dem Marktplatz in Neubrandenburg, die offensichtlich an seinem Geschlechtsteil manipulierte. Die Person befand sich dabei auf einer Bank vor dem Haus der Kultur und Bildung. Bei Eintreffen der eingesetzten Beamten war der Unbekannte nicht mehr anwesend. Eine umgehend durchgeführte Nahbereichsfahndung verlief ergebnislos. Die Person kann wie folgt beschrieben werden: männlich, ca. 25-30 Jahre alt, ausländisches Aussehen, schwarze Haare.

Haunstetten/Siebenbrunn: Am Samstagnachmittag (17.10.2020) war eine Frau gegen 15.45 Uhr mit ihrem Hund in der Rentmeisterstraße Richtung Siebentischwald unterwegs, als sie von einem Jogger überholt wurde, der sich plötzlich vor ihr entblößte und anschließend davon lief. Die Beschreibung des Tatverdächtigen: ca. 20-25 Jahre alt, dunkler Teint, rotes Sportshirt, beige, halblange Laufhose, weiße Turnschuhe.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

56 KOMMENTARE

  1. „Nach derzeitigem Ermittlungsstand soll der Beschuldigte sein Opfer am Kölner Hauptbahnhof kennen gelernt und einige Tage mit ihr per Mobiltelefon kommuniziert haben. Bei einem anschließenden Treffen soll er das Mädchen misshandelt haben. Aufgrund der Ausübung psychischen Drucks, unter anderem einer vermeintlichen Suizidandrohung, soll sich die 16-Jährige ein weiteres Mal mit dem Gesuchten getroffen haben. Der Beschuldigte soll sie in seiner damaligen Wohnung in Kerpen nochmals vergewaltigt haben. “

    sind die mädels wirklich so naiv?

  2. In der Antike gab es den König Minos, den Herrscher der Minoer auf Kreta.
    Dieser Minos hatte ein Monster, den Minotaurus.
    Die Minoer eroberten Athen und verlangten als Sühne jedes Jahr die Auslieferung von 7 Jungfrauen und 7 Knaben zur Verfütterung an den Minotaurus.
    Minos war also ein echtes Schwein.
    Merkel liefert jede Woche 7 Jungfrauen und 7 Knaben an das Monster aus!

  3. Merkels eingeschleuste islamische Kuffnucken Asylbetrüger sind so etwas von lieb!

    Von denen brauchen wir noch viel mehr!

    Abschiebungen sind total Pfui!

    Weitermachen!

  4. „gebürtiger Darmstädter“ Was für ein abgrundtiefer Hohn. Wahnsinn.

    Kleines OT:

    Bezugnehmend auf PI-NEWS-Artikel http://www.pi-news.net/2020/09/kommt-jetzt-die-konservative-mehrheit-im-us-supreme-court/ folgende Meldung:

    October 26, 2020: Justice Amy Coney Barrett is sworn in by Justice Clarence Thomas to Supreme Court
    https://www.youtube.com/watch?v=KAI1LJcQkgQ

    Dies ist ein Video des gesamten Schwures, der in den meisten anderen Berichten abrupt gekürzt wurde.

    Hier der vollständige Wortlaut nochmal als Text:

    “I, Amy Coney Barrett, do solemnly swear that I will support and defend the Constitution of the United States against all enemies, foreign and domestic; that I will bear true faith and allegiance to the same; that I take this obligation freely, without any mental reservation or purpose of evasion; and that I will well and faithfully discharge the duties of the office on which I am about to enter. So help me God.”

  5. erich-m 27. Oktober 2020 at 09:00

    Auch deutsche Sagen und Märchen erzählen von Drachen, die mit der Übergabe von Jungfrauen besänftigt werden müssen, damit sie keine noch weitreicherenden Untaten begehen.

    Märchen werden nie unmodern.

    „Ludwig Bechstein
    Deutsches Märchenbuch, 1847
    Die drei Hunde“

    https://maerchen.com/bechstein/die-drei-hunde.php

  6. aenderung 27. Oktober 2020 at 09:00

    sind die mädels wirklich so naiv?

    Ja. Das sind sie. Vor allem, wenn diese so erzegen sind, dass Fremdsein nicht durchaus auch als Grenze verstanden werden sollte.

  7. Auch wenn du in Darmstadt geboren bist, ändert das nichts daran wer du bist. Wenn ein Indianer in Frankfurt geboren wird ist er trotzdem ein Indianer oder nicht?

  8. Nicht OT:

    „Ex-BND-Chef Schindler: «Wer mit Holzgewehren gegen Kalaschnikows antreten will, hat keine Chance»

    Der frühere Präsident des Bundesnachrichtendienstes plädiert für grössere Handlungsspielräume für den deutschen Auslandsdienst, eine nach Russland ausgestreckte Hand und Abgrenzung gegenüber China. In der Migrationsfrage bedürfe es einer konsequenten Haltung. Die Rassismusvorwürfe gegen die Polizei hält Gerhard Schindler für «absurd».“

    Quelle: NZZ (High-End-Produkt der transatlantischen MSM)

  9. aenderung 27. Oktober 2020 at 09:00
    […]
    sind die mädels wirklich so naiv?

    Offensichtlich.
    Oder es ist die Indoktrination, der Kinder und Heranwachsende von klein auf ausgesetzt sind, dass Multikulturalismus der Heilsbringer ist und die Glückseligkeit bedeutet.

  10. Wenn der Bursche eingelocht ist, sollte er die tierfreundliche Behandlung eines jeden aufgegriffenen Streuners erhalten: entwurmen, impfen, kastrieren, chippen und danach einen Tritt in den A*sch und ein einfaches Ticket Richtung Heymat.
    Weit wichtiger wird es sein, diese mohammedanischen NAPOLAs und ORDENSBURGen endlich zu schliessen
    https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2020/wann-wenn-nicht-jetzt-2/ Wenn nicht jetzt, wann dann?
    Es wird Zeit und zwar dalli-dalli!
    H.R

  11. Muna38 27. Oktober 2020 at 09:25
    Auch wenn du in Darmstadt geboren bist, ändert das nichts daran wer du bist. Wenn ein Indianer in Frankfurt geboren wird ist er trotzdem ein Indianer oder nicht?

    Das kommt auf den Indianer und dessen innere Einstellung und Willen an, sich zu verändern.
    Nachfahren des legendären Lakota-Häuptlings „Red Cloud“, der durch seine Verhandlungen mit Ulysses S Grant zu großer Berühmtheit gelangte, wanderten 1930 nach Italien aus und wurden Italiener und Katholiken.
    Allerdings dürfte man damals in Italien wenig Wert auf Willkommenskultur gelegt haben und hat ihnen mit hoher Wahrscheinlichkeit keine Sonderrechte eingeräumt.

  12. […] „gebürtigen Darmstädter“ […]

    Was soll das heißen? Das ist ein zufällig in Darmstadt geborener, kuffnuckischer Ausländer – nichts weiter! Fällt PI neuerdings auf den linksgrünen Neusprech herein?

  13. .

    Bitte jetzt keine (!) Vorwürfe an das 16-jährige Vergewaltigung-Opfer
    ___________________________________________________________________

    .

    1.) Nach dem Motto: selbst schuld !

    2.) Unsere Schulen lehren, Ausländisches „bedingungslos“ gutzufinden.
    „Schule OHNE Rassismus / Schule MIT Courage. Multi-Kulti-Tralala.

    3.) Ebenso die meisten Elternhäuser und Medien: Nachrichten-Fälscher ARD-ZDF-Print

    4.) Dem Mädchen sind natürliches Vorsichtsverhalten abtrainiert worden.

    .

    5.) Artikel-Überschrift heißt: „Importierte sexuelle Gewalt“. Das ist irreführend. Der Täter, sicher mit orientalen Wurzeln, ist in Darmstadt geboren und hat Deutsche Staatsbürgerschaft.

    6.) Das Problem bei Moslems ist, daß sie an Kopfbinden-Mohammedanerinnen der eigenen Ethnie sexuell nicht rankommen vor der Ehe („haram“) und es intime Freundschaften OHNE Heirat, so wie es bei Deutschen Teenagern üblich ist, im Mohammedanismus nicht gibt.

    7.) Interessant war mal ein Fall vor einigen Jahren , wo ein Türkischer Twen eine ethnisch Deutsche Teenagerin, mit der er eine intime Freundschaft unterhielt, geschwängert hat.

    8.) Trotz Drängen auf Schwangerschafts-Abbruch hat diese das Kind ausgetragen.

    9.) Der Türke hat sich davongestohlen: „Es wäre unter seiner „Ehre“ die Beziehung aufrechtzuerhalten mit einer Deutschen auch wegen des Kindes, geschweige denn, sie zu heiraten“.

    .

  14. Barackler 27. Oktober 2020 at 09:34
    „Am Bahnhof kennengelernt.“ Naivität oder Drogen?

    Das ist nicht auszuschließen.
    Die Zustände im Obdachlosenmilieu unter Jugendlichen müssen für Normalbürger schockierend sein.

  15. „Erstes Bundesland will Corona-Hilfssheriffs

    Ihre Ausbildung dauert 84 Stunden ++ Sie tragen Uniform und Waffe“

    Quelle: BILD

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/corona-hilfssheriffs-erstes-bundesland-erwaegt-freiwillige-polizei-gegen-corona-73602712.bild.html

    So schnell und billig wie in Baden-Württemberg kommt man wohl nirgends in Deutschland an eine scharfe Waffe. Derzeit aber keine Neuanwerbungen, wenn ich den Text richtig verstanden habe.

    „Gefahren sollen in ihren Einsätzen vermieden werden.“ Dann kann ja nichts schiefgehen. Die sind irre. Total irre.

  16. In Sachsens Großstädten ist das Leben für deutsche Männer sehr gefährlich geworden; es treiben sich zu viele „Unbekannte“ in den Städten herum…

    .

    „Brutaler Angriff in Leipzig

    Unbekannter attackiert 19-Jährigen mit Messer und verletzt ihn schwer
    Ein 19-Jähriger wurde am Montagabend in Leipzig von einem Unbekannten schwer verletzt. Der Tatverdächtige stach auf den Teenager ein, konnte bislang jedoch noch nicht gefasst werden.“

    https://www.focus.de/panorama/welt/brutaler-angriff-in-leipzig-unbekannter-attackiert-19-jaehrigen-mit-messer-und-verletzt-ihn-schwer_id_12586171.html

  17. Marburg – Unsittlich angefasst – Kripo sucht Zeugen und weitere Opfer

    Am Mittwoch, 21. Oktober, zwischen 17.15 und 17.20 Uhr fasste ein noch unbekannter Mann einer jungen Frau mehrere Sekunden lang ans Gesäß. Tatort dieser Straftat war der Ein- und Ausgangsbereichs eines großen Kaufhauses in der Universitätsstraße. Der Mann war geschätzt 1,63 Meter groß und zwischen 24 und 27 Jahre alt. Er hatte braun-schwarze kurze Haare und dem Aussehen nach einen Migrationshintergrund. Er trug eine Fleecejacke und einen Rucksack mit orangefarbenen Details. Wem ist dieser Mann noch aufgefallen? Wer hat den Vorfall noch beobachtet? Wer kennt diesen Mann oder kann Hinweise geben, die zu seiner Identifizierung beitragen? Gibt es weitere Frauen, die am Mittwochnachmittag in der Innenstadt in gleicher oder ähnlicher Art belästigt wurden? Die Kripo Marburg bittet etwaige weitere Opfer des Mannes, die das unsittliche Anfassen bislang noch nicht angezeigt haben, sich unter Tel. 06421/406-0 zu melden.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43648/4741262

  18. @ Das_Sanfte_Lamm 27. Oktober 2020 at 09:44

    Barackler 27. Oktober 2020 at 09:34
    „Am Bahnhof kennengelernt.“ Naivität oder Drogen?
    Das ist nicht auszuschließen.
    Die Zustände im Obdachlosenmilieu unter Jugendlichen müssen für Normalbürger schockierend sein.

    ***************************************************

    Das geht leider weit über das bedauernswerte Obdachlosenmilieu hinaus. So manche Eltern haben sich schon gewundert, dass ihre Tochter so glasige Augen hat, wenn sie von der Schule kommt.

  19. .
    .
    Für Merkel ein HOCHGENUSS
    .

    Es ist für Merkel ein Glücksgefühl und Hochgenuss wenn sie sieht, wie ihre illegalen Terror-Asylanten/Ausländer die einheimische deutsche Bevölkerung jeden Tag terrorisiert.
    .
    Sie sieht, dass ihre Politik der Umvolkung fruchtet und noch ausgebaut werden muss.
    .
    Sie suhlt sich in dem Blut der deutschen Opfer.. Sie ist einfach nur ekelhaft!
    .
    Merkel ist das SCHLIMMSTE seit der Hitler-Zeit.
    .
    .

    .
    AfD… Systemwechsel jetzt sofort!

  20. Fahndung nach 3 Jahren!Das ist wohl kaum noch zu toppen.Außerdem hat er ja nur das Paritätsgesetz für sich ausgelegt.Misshandlung unabhängig vom Geschlecht.Welch vorbildlicher,,deutscher,,Staatsbürger.Setzt ihn auf dei grüne Wahlliste.Denn dort erfüllt er alle Vorraussetzungen.

  21. Barackler 27. Oktober 2020 at 09:34
    „Am Bahnhof kennengelernt.“ Naivität oder Drogen?
    ——————————-
    Wenn die hier mal ein Foto des „Opfers“ einstellen würden, wäre vermutlich die sofort Sache klar.
    Welche vernünftige 16-jährige Deutsche, mit ordentlicher Erziehung und Elterhaus, würde sich mit einem 32-jährigen Araber einlassen? Wer will ein Leben in Hartz-IV und dem Millieu?
    Und wenn es eine Deutsche sein sollte, dann ist sie eh für unser Volk verloren.
    Die „Opfer“ kommen fast alle auch aus deren „Kulturkreis“!

  22. Ach ja… Gottchen… zu dem Thema ist ja nun alles geschrieben worden, der Drops ist doch nun wirklich gelutscht.
    Unsere Mädchen und Jungen sind den Migranten gegenüber weder wehrhaft noch ist denen ein gesundes Misstrauen geblieben, all diese Dinge wurden denen „aberzogen“ und sie wurden „moderne Menschen“, leider für diese Migranten leichte Opfer.
    Man weiss doch auch, dass Kakerlaken einen Atomkrieg am besten überleben werden, die sind wehrhaft, anpassungsfähig und fressen alles, sogar sich selber.
    Diese Typen sind halt sowas wie „menschliche Kakerlaken“, die werden uns überleben, zumindest die Masse von uns wird draufgehen, Ausnahmen bestätigen die Regel.
    Das wird spassig in der „neuen Welt“, aber es sind genug Opfer für uns alle da.

  23. Marie-Belen 27. Oktober 2020 at 09:14
    erich-m 27. Oktober 2020 at 09:00
    Auch deutsche Sagen und Märchen erzählen von Drachen, die mit der Übergabe von Jungfrauen besänftigt werden müssen, damit sie keine noch weitreicherenden Untaten begehen.
    —————————————————–
    Danke, deutsche Märchen sind natürlich Klasse und Kulturgut.
    Aber, nicht der Drachen ist hier der Unhold, sondern König Minos, der die Forderung aufstellt und dies zulässt.

  24. Köln …Soheil …Vergewaltigung… eines minderjährigen Mädchens.-//-Stuttgart… Täter aus Marokko-//-Hofheim: dunklem Teint mit türkischem Akzent-//-Dossenheim Die drei … nordafrikanischer Erscheinung -//- Bienenbüttel guineischer -//- Kehl ..Mann mit südländischem Aussehen -//- Marburg dem Aussehen nach einen Migrationshintergrund-//- Murr südländischem Erscheinungsbild -//- Neubrandenburg ausländisches Aussehen- //- Haunstetten/Siebenbrunn dunkler Teint -//-

    Zitat Genosse S.Gabriel …. „ Tun sie doch nicht so als ob Deutschland ein Land ist, in dem lauter kriminelle Ausländer rumrennen …“ dass ist doch dummes Zeug, dass ist doch Volksverdummung, dass ist doch . . . “ Fake News “ … hier im Video ab 1.52 Min … KLICK !

  25. @ Das_Sanfte_Lamm 27. Oktober 2020 at 09:36
    Muna38 27. Oktober 2020 at 09:25
    ………………….
    Einzelfälle, die Indianer in Italien

  26. @Barackler 27. Oktober 2020 at 10:00
    „Erstes Bundesland will Corona-Hilfssheriffs
    Ihre Ausbildung dauert 84 Stunden ++ Sie tragen Uniform und Waffe“
    …………………
    Wenn sich da mal nicht versehentlich ein Schuss löst. Wozu dann noch Polizeiausbildung?
    Sind die denn verrückt geworden, jeden X-beliebigen zu bewaffnen?

  27. Muna38 27. Oktober 2020 at 11:25
    @ Das_Sanfte_Lamm 27. Oktober 2020 at 09:36
    Muna38 27. Oktober 2020 at 09:25
    ………………….
    Einzelfälle, die Indianer in Italien

    Falsch.
    Demnach wäre Louis de Funes eigentlich Spanier und kein Franzose, Lothar von Arnauld de la Perière Franzose und kein Deutscher oder Selbst Friedrich II kein Preusse.

  28. Muna38 27. Oktober 2020 at 13:01
    Gott sei Dank ist Adolf dann auch kein Deutscher gewesen, dann bin ich alle Sorgen los.

    Mit zunehmender Dauer einer Onlinediskussion…man kennt’s ja

  29. Soheil Omid Kholossian ist, wie Marie Bernhardine schon anmerkte, Iraner. Und hat sich sofort wieder in seine Heymat Iran verpisst, wo er jetzt als Touristenführer für Europäer arbeitet. Europol teilt auf seiner „Most-Wanted“ Seite mit:

    Kholossian is accused of rape to the detriment of underage girls in Cologne. In the present case, he is said to have raped a 16 year old girl several times (he was 29 years old at the time of the crime). He managed to escape to Iran. According to local knowledge, he works there as a tour guide, especially for European visitors. Time of offense: between middle of November until November 27, 2017.

    https://eumostwanted.eu/#/kholossian-soheil-omid

    Die Welt hat heute die Europol-Seite entdeckt. Und zeigt die 19 Sexualverbrecher (der weit umfangreicheren Verbrecherkartei) dermaßen unscharf, daß nicht mal ihre Namen lesbar sind:

    https://www.welt.de/vermischtes/article218686724/Europe-s-Most-Wanted-Diese-19-Sexualstraftaeter-sucht-Europol.html

    Wer das Original bemüht (*https://eumostwanted.eu/), stellt fest:

    Neger, Araber, Balkanesen, „Russen“. Die Mehrheit Mohammedaner.

  30. Wilma von Iraker geköpft – Mutter: Wo ist der Körper meiner Tochter?
    Uddevalla, Schweden. Wie verzweifelt muss eine Mutter sein, wenn sie noch immer nach Leichenteilen ihres Kindes sucht? Beinahe täglich läuft Linda Andersson durch die Wälder nahe Uddevalla auf der Suche nach den sterblichen Überresten ihrer geliebten Wilma. Den Kopf der 17-jährigen Schwedin hatte ihr 23-jähriger irakischer Ex-Freund im Schrank zu stehen. Weiterlesen auf m.bild.de

    Die „Leine des Grauens“ wird immer länger.
    –und es setzt bei den jungen Mädchen auch kein Lernprozess ein, Mia, Maria und wie sie alle heissen, sind da
    beratungsresistent.

  31. NRW kommt nicht zur Ruhe, dass liegt mit Bestimmtheit am Unvermögen des IM Reul und dieser Politik.
    Es wird sich erst was Ändern, wenn diese selbst betroffen werden, ich hoffe bald!

  32. Wo sind in sochen Fällen diese Scheinheiligen Fratzen
    der Grünen Khmer?
    Aber wenn ein alter,fetter weisser Mann in Richtung
    eines weiblichen Oberkörpers schaut,würde man am
    liebsten eine Kastration anordnen.
    Wie ekeln mich solche völlig verdrehten Weiber nur an,
    aber daran sieht man,passt es nicht ins politische Bild,
    ist der Rest egal,egal ob Mord oder Vergewaltigung,
    oder anderen Frauenrechten,man zuckt sich einfach nicht,
    ignoriert diese Realitäten!

  33. @Blimpi
    Du hast ja so recht. Bei all den zahlreichen Vorkommnissen seit 2015 von Muselmännern und Negern gegen deutsche Frauen kein einziger Mucks von den selbsternannten, abgedrehten Feministinnen, Grüninnen usw. Aber bei einer Dessous-Plakatwerbung drehen sie sofort hohl und kreischen laut „SEXISMUS!!!“

  34. An Marie-Belen 09:14

    Märchen werden nie unmodern.

    Das kann schon sein, aber eigentlich sollte man durch Märchen, Lehren für Leben ziehen.
    Die Lebensgefährlichkeit von Corona, ist gleichzusetzen mit der Existenz der Bekleidung, in dem Märchen „Des Kaisers neue Kleider“.
    Unsere märchenerfahrene Bevölkerung schnallt es trotzdem nicht.

  35. Drohnenpilot 27. Oktober 2020 at 10:07

    .
    .
    Für Merkel ein HOCHGENUSS
    .

    Es ist für Merkel ein Glücksgefühl und Hochgenuss wenn sie sieht, wie ihre illegalen Terror-Asylanten/Ausländer die einheimische deutsche Bevölkerung jeden Tag terrorisiert.
    .
    Sie sieht, dass ihre Politik der Umvolkung fruchtet und noch ausgebaut werden muss.
    .
    Sie suhlt sich in dem Blut der deutschen Opfer.. Sie ist einfach nur ekelhaft!
    .
    Merkel ist das SCHLIMMSTE seit der Hitler-Zeit.
    .
    .

    .
    AfD… Systemwechsel jetzt sofort!


    Diese bolschewistische Kommunistin befriedigt möglicherweise auf diese Weise ihren von Sadismus geprägten Sexualtrieb!

  36. @ PI News Team

    -Schaut euch mal den Typ in dem Video unten bei Minute 15:00 an, der sieht dem von euch präsentierten Kinderficker sehr ähnlich und es scheint sich auch um einen islamischen Merkelimport zu handeln.


    Pädophilen Jäger Reaktions- Video. Die wahre Pandemie ? Nick Hein

    https://www.youtube.com/watch?v=6BpfoyrgsdQ

    Passt auf eure Kinder auf, die versuchen über die sozialen Netzwerke Kontakte herzustellen um dann reale Treffen an entlegenen Orten zu organisieren.

    Der liebe Onkel mit den Süßigkeiten kommt heute nicht mehr drive by mässig mit dem Auto rangefahren, der kommt heute über Facebook und co. und in den aller meisten Fällen handelt es sich um Merkels Neger, Fluchtsimulanten und Zigeuner.

    Stoppt Tierversuche, nehmt Kinderschänder!

  37. Eilt! Pädophile Asylbetrüger werden in Mecklenburg-Vorpommern als Kita Betreuer eingestellt

    Umvolkung zeigt Wirkung im Nordosten der Republik

    Müritz stellt Islaminvasor als Kinderbetreuer ein, weil kein heimisches Personal mehr vorhanden ist.

    Kleinkind entgeht nur knapp der sexuellen Bereicherung.

    Wurde gerade bei der PEGIDA vor dem Dresdner Hauptbahnhof berichtet

    Die Altparteien haben Deutschland zu einem El-Dorado für diese Perversen gemacht.

    Die AFD stellt sich dagegen!

    https://afd-fraktion-niedersachsen.de/2020/09/22/kindersexpuppen-afd-fraktion-beantragt-sofortiges-verbot/

  38. „So Heilt Omid Kholossian“

    die endung des familiennamens „…-ian“ weisst auf Armenien hin.
    was natuerlich die grenzgebiete rein nach islamistan einschliesst.

    „maedchen“ sind biologisch mit 16j voll entwickelte geschlechtsreife frauen,
    also natuerlich zur empfaengnis vorbereitet. ausnahmen bestaetigen…
    dazu gehoert von beiden seiten nicht viel, auch nicht langes gequatsche.

    und genau deshalb beginnen ausserhalb der natuerlichen lebensraeume
    die probleme, naemlich in der zivilisation mit ihren normen und sitten etc.
    aber die neugier am koerper, geruch, balz- und imponierverhalten
    der maennlichen herdenmitglieder ist geblieben. immer noch natuerlich.

    das muss man wissen, wenn man eine lage beurteilen will.

  39. @ Mantis 27. Oktober 2020 at 14:25
    „… bei den jungen Mädchen…kein Lernprozess…Mia, Maria…beratungsresistent“

    „Erste Bilanz der Maria-Ladenburger-Stiftung
    Eineinhalb Jahre nach der Gründung der Maria-Ladenburger-Stiftung hat die Organisation bislang Fördermittel in Höhe von 25.000 Euro ausgezahlt. Sie unterstützt unter anderem Studierende, die unter schwierigen Bedingungen an der Universität beginnen.“
    https://www.die-stiftung.de/nachrichten-service/erste-bilanz-der-maria-ladenburger-stiftung-84886/

    „Drei Jahre nach der Ermordung der Medizinstudentin in Freiburg durch einen inzwischen zu lebenslanger Haft verurteilten Asylbewerber aus Afghanistan …“
    HoHoHo !!!

Comments are closed.