Von MARKUS GÄRTNER | Wenn der Kaiser im alten Rom bei Gladiatorenkämpfen den Daumen senkte, war das Todesurteil gefällt. So jedenfalls suggerieren es uns die vielen Sandalen-Filme, wenn auch ohne klaren historischen Beleg.

Wenn heute in den sozialen Kanälen die Zuschauer den Daumen senken, wird das ignoriert, oder – wenn es gar zu viele „Dislikes“ sind – die Kommentarleiste geschlossen. Politiker und Medien beklagen dann gerne die „Hassrede“ und blasen zur Jagd auf Verschwörungstheoretiker.

Doch so einfach ist das nicht. Wenn serienweise das Publikum ganz überwiegend den Daumen senkt, und wenn die Ablehnung den Zuspruch sogar um ein Mehrfaches übersteigt, dann ist das ein klares Warnsignal.

So geschehen in dieser Woche bei der Pressekonferenz des RKI am Donnerstag und in den Livestreams der Regierungserklärung von Markus Söder am Mittwoch im bayerischen Landtag.

Es bleibt nur ein Fazit: Irgendwie kommt die Botschaft der politischen Kaste zu ihren Corona-Maßnahmen immer weniger „rüber“, signalisiert das Publikum mangelndes Vertrauen, mäßige bis gar keine Zustimmung oder zeigt gar den virtuellen Mittelfinger.

Irgend etwas läuft richtig schief. Aber es gibt keinen sichtbaren Versuch bei den klassischen Medien und in der politischen Kaste, dieses Signal aufzugreifen und es nicht nur zu verstehen, sondern auch – wenigstens teilweise – zu begreifen und umzusetzen …


(Der Volkswirt Markus Gärtner, Autor von „Das Ende der Herrlichkeit“ und „Lügenpresse“, war 27 Jahre Wirtschaftsjournalist für die ARD und veröffentlicht jetzt regelmäßig Videokommentare für das Magazin „PI Politik Spezial“)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

30 KOMMENTARE

  1. Es kann gar keine dislikes zu Corona Statements der Regierung geben.

    Ja, es gibt ein wenig Unmut in der Bevölkerung, aber nur in dem abgehängten alten weißen Teil. Das sind die Männer mit kruden Ideen und skurrilen Ansichten. Frau Dr Merkel weiß auch wieso.

    Sie hat ihre alternativlose Politik nicht deutlich genug erklärt. Sie wiederholt gerne noch mal, wieso sie mit 2 multipliziert. Auf den Trick ist sie heute noch stolz!

  2. Irgend etwas läuft richtig schief. Aber es gibt keinen sichtbaren Versuch bei den klassischen Medien und in der politischen Kaste, dieses Signal aufzugreifen und es nicht nur zu verstehen, sondern auch – wenigstens teilweise – zu begreifen und umzusetzen …
    ———————–
    Geht leider garnicht. Das wäre ja Populismus.

  3. Sind eigentlich jetzt nach Frau Spahn die Berliner Stricher unter Quarantäne? Oder nur die, mit denen sie persönlich Kontakt hatte?

    Man liest so wenig in der Presse über die wirklich relevanten Themen!

  4. Es gibt doch sicher in der Geschichte genug Beispiele, die zeigen, wo eine solche „Haltung“ hinführt.
    Wer Ohren hat zu hören, der höre
    und
    wer Augen hat zu sehen, der sehe.
    Mene, mene tekel upharsin?
    – Siehst Du die Schrift nicht an der Wand?

  5. Vom Erhabenen zum Lächerlichen ist es nur ein kleiner Schritt.
    Man stelle sich nur gewisse Leute in eindeutigen Stellungen vor …

  6. Gut beobachtet, Herr Gärtner. Massen sind immer noch schwer auf Spur zu halten. Södolph’s Uhr ist auf „Fünf vor Zwölf“ stehen geblieben. Der Mann braucht wahrlich keine Uhr mehr. Krone und Zepter liegen ihm eh mehr.
    Da fällt mir die Autokorrektur, die sich immer mehr in meine Schreibweise einmischt. Wie lange wird es noch dauern, bis Foren keine Zensoren mehr brauchen? Bis Autokorrekturen einfach bestimmte Wörter nicht mehr akzeptieren? Tastenkombinationen wie „Merkel muss weg“ werden dann automatisch umgestellt auf „Merkel muss bleiben“? Meinungsfreiheit bleibt natürlich gewährt, so lange sie sich auf enger Spur bewegen. Machen wir das nicht schon so? Schauen Sie auf die Assistenzsystem beim Auto: Spurhalteassistent. Na also, geht doch!

  7. Wer Facebook nutzt – ist ohnehin kein Patriot, sondern bestenfalls „Stammtischtheoretiker“!

    Warum sollte jemand in einem Medium „liken“ oder „disliken“ wenn man ganz genau weiss,
    dass es im deutschen Sprachraum von linken Milliardären ( Bertelsmann Stiftung ) und ihren
    Helfershelfern ( Stasi-Anetta Kahane nebst Antonio Amadeu Stiftung ) zensiert und manipuliert wird.

  8. guter artikel!

    „Dass der Tod eines Straftäters einen solchen Aufruhr erzeugt, die bestialische Ermordung eines Lehrers, der in seinem Unterricht elementare Grundlagen unseres Gemeinwesens vermittelt hat, schon nach einem Tag kaum ein Thema mehr ist, verrät viel über den Zustand der westlichen Welt im Jahre 2020. Und es offenbart die Doppelmoral all jener, die stets vorgeben, gegen Rassismus und Diskriminierung zu streiten. Ebenso bezeichnend ist das laute Schweigen der hiesigen Islamverbände, die sonst umgehend zur Stelle sind, wenn irgendwo im Lande auch nur das Tragen eines Kopftuchs kritisiert wird.“

    https://paz.de/artikel/bittere-erkenntnisse-nach-dem-mord-an-samuel-paty-a1684.html

  9. 1984
    .
    Spurhalteassistent ist bei mir permanent ausgeschaltet.
    Motor Start-Stop auch.
    alles Firlefanz

  10. Aha… Jetzt ist der vollbärtige Ehemann von Frau Spahn auch Corona positiv getestet.

    Jetzt wird es höchste Zeit, dass die Berliner Darkrooms unter Quarantäne gestellt werden!

  11. Felix Austria 23. Oktober 2020 at 10:41
    1984
    .
    Spurhalteassistent ist bei mir permanent ausgeschaltet.
    ————————
    Sie haben mich überzeugt.
    Ich habe gerade die Autokorrektur gerade permanent ausgeschaltet. Betreutes Denken habe ich drin gelassen, so viel Systemtreue muss sein ;-))
    Fahren Sie vorsichtig.

  12. „Jetzt wird es höchste Zeit, dass die Berliner Darkrooms unter Quarantäne gestellt werden!“

    Ich habe das Gefühl, Frau Spahn legt nicht den geringsten Wert auf eine Untersuchung der Infektionskette. Wir erinnern uns: eines ihrer wichtigsten Anliegen zu Anfang ihrer überflüssigen Amtszeit waren die anonymen AIDS Test.

    Sie wollte nur wissen, ob ihr Ehemann positiv war, ohne dass das Ergebnis bekannt wird.

    Ich denke, Frau Dr Merkel hat ein kleines Büchlein, in dem jeder Sexualkontakt minutiös beschrieben ist. Frau Dr. Merkel braucht solche kleinen Aufzeichnungen, um ihre Narren Kabinett auf Vordermann zu bringen. Vom Horschti dürfte es Fotos von jedem einzelnen Treffen geben. Ohne Grund ist der nicht so zahm geworden.

  13. „Cora Stephan: Der war hoch an der Zeit, denn die sogenannte „Cancel Culture“ und das „Deplatforming“, also das Sperren und Löschen unliebsamer Stimmen im Internet, nehmen immer groteskere Formen an. Eine Vorsitzende der SPD bekennt sich zur militanten Antifa – kaum einer in der SPD scheint noch zu wissen, daß sie in der Weimarer Republik von der KPD als „sozialfaschistisch“ bekämpft wurde.

    Die AfD aber, immerhin eine im Bundestag vertretene Partei und dort die einzige Störerin der Konsensdemokratie, findet kaum noch Versammlungsräume, weil Gaststätten und Hoteliers die Antifa fürchten – zu der sich die SPD-Vorsitzende zählt. Und der Chef der hessischen Filmförderung wird geschaßt, weil er sich mit einem AfD-Politiker hat blicken lassen.“

    https://jungefreiheit.de/debatte/interview/2020/das-hat-totalitaere-zuege/

  14. 1984
    .
    Ohne die ganzen Assistenten können die jungen Leute heute gar nicht
    mehr Auto fahren. Merkt man jetzt sofort wieder in Nebelzeiten, da
    fährt man mit Tagfahrlicht und hinten ist alles dunkel.

  15. Und wieder saust die Staatskeule erbarmungslos auf jeden nieder, der den totalitären Regierungsunsinn kritisiert:

    Verein von Sucharit Bhakdi verliert Gemeinnützigkeit

    Der im Mai gegründete Verein „Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie e.V.“ (MWGFD) hat vom Finanzamt Passau die Gemeinnützigkeit entzogen bekommen. Zuvor hatte der Vorsitzende Sucharit Bhakdi diese Entwicklung bereits angedeutet. Bhakdi habe schon Ende September von einer Nachricht vom Finanzamt berichtet, dass der Verein seinen Status verlieren würde. Als Begründung habe man ihm gesagt: „Aller Wahrscheinlichkeit [nach], weil wir nicht gemeinnützig handeln und wir auf unserer Agenda haben, die Politik und die politischen Entscheidungen zu untergraben“.

    *https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_88792624/sucharit-bhakdi-und-co-verein-von-corona-rebellen-verliert-gemeinnuetzigkeit.html

  16. @ Neunzehnhundertvierundachtzig 23. Oktober 2020 at 10:31

    Gut beobachtet, Herr Gärtner. Massen sind immer noch schwer auf Spur zu halten. Södolph’s Uhr ist auf „Fünf vor Zwölf“ stehen geblieben.

    Södolph oder Södolf passt vorzüglich!
    Ich kann nicht in Worte fassen, wie ich diese machtgeile, faschistoide Type mit ihrer Satansfratze verabscheue.

  17. Was haben Kopftuch und Maske (nicht der Boxer) gemeinsam?
    Sie sind das Aushängeschild (…) der zugehörigen Ideologie.

  18. Warum berichtet PI nicht über

    https://www.americasfrontlinedoctors.com
    und
    https://c19study.com

    Es geht um Menschenleben !

    Bei den Impfversuchen gab es bereits mehrere Todesfälle.

    Sogar der FOCUS hat kürzlich berichtet
    Die Kommentare sind gut inforniert und aufschlußreich:
    26.09.20,
    Sie erlauben, dass ich den Fokus bei seiner Recherche zu Hydroxychlorquin etwas unterstütze. Hydroxychlorquin ist ein Malariamittel das in der Dosierung von 200 bis 400 MG zur Prophylaxe und Behandlung der Malaria eingesetzt wird Seine Wirksamkeit bei einigen Viruserkrankungen wie wohl auch bei Covid19 beruht darauf, dass es den Transport von Zink in die Zellen befördert, das wiederum die Vermehrung von Viren in der Zelle behindert. Bei den von der WHO durchgeführten Studien wurden allerdings extrem hohe Dosierungen eingesetzt, die zu schweren, oft tödlichen Herzrhythmusstörungen führten. Der Grund dafür war, dass Prof . Martin Laundray von der Oxford university , der das Konzept für die Studien im Auftrag der WHO entwickelte, bei der Dosisfindung sich versehentlich an einem anderen Medikament orientiert hat, das höher dosiert eingesetzt wird.

    26.09.20, 11:39 |
    Der wahre Grund, …
    Der wahre Grund, weswegen HCQ so verteufelt wurde, ist ein Anderer: HCQ ist ein gut getestetes, ca. 100 Jahre altes, patentfreies Medikament. Man kennt es sehr gut, und in Teilen Afrikas wird es täglich zur Malariaprophylaxe genommen. Eine Tablette kostet ca. 0,50 Euro, und nicht 270 Euro wie das neu entwickelte Medikament gegen Covid-19.

    26.09.20, 10:19 |
    Wirkung HCQ nicht wissenschaftlich belegt?
    Ich habe schon mehrfach hier im Forum darauf hingewiesen, dass es zahlreiche Meldungen gibt dass HCQ einen positiven Effekt auf den COVID-19 Verlauf hat. Z. B. die Henry-Ford Studie vom 3.7. mit 2500 Teilnehmer, die belgische Studie mit 8600 Teilnehmer, frühe positive Meldung von Frankreich, Spanien, USA (im April). Die neue Vitamin D Studie von Malaga gab allen Teilnehmern die beste verfügbare Therapie, nämlich HCQ. Italien berichte dass von den 65000 Patienten, die HCQ wegen Rheuma einnahmen sich nur 20 infiziert hatten. In Indien hat man HCQ auch prophylaktisch der Polizei und Gesundheitspersonal gegeben. Schaut man sich die Todeszahlen der Malarialänder an, erkennt man eine wesentlich niedrigere Todesrate als bei uns. Das Mittel ist günstig, hat kaum Nebenwirkungen und ist verfügbar.

  19. dann macht mal!

    „Die Debatte über den Abschiebestopp nach Syrien war von der tödlichen Messerattacke von Dresden angestoßen worden. Am 4.Oktober hatte ein mutmaßlich islamistischer Syrer zwei Männer in Dresden mit einem Messer angegriffen und einen davon getötet. Der 20 Jahre alte Tatverdächtige war von den sächsischen Sicherheitsbehörden schon 2017 als Gefährder eingestuft worden und wurde observiert. 2019 wurde ihm der Status als Flüchtling aufgrund von Straftaten aberkannt. Erst am 29. September war er aus einem Jugendgefängnis entlassen worden. Die Bundesanwaltschaft hat die Ermittlungen übernommen. Sie geht von einem radikal-islamistischen Hintergrund aus.

    Der Tatverdächtige konnte zuvor aufgrund des Abschiebestopps nach Syrien nicht in sein Heimatland zurückgebracht werden. Deutschland schiebt Syrer derzeit wegen der Lage in dem Bürgerkriegsland nicht in ihre Heimat ab. Die Innenministerkonferenz hatte den geltenden Abschiebestopp für das Bürgerkriegsland Syrien im Juni bis Jahresende verlängert. Seit 2011 herrscht in Syrien Krieg. Deutschland verhängte 2012 erstmals einen Abschiebestopp, der seither regelmäßig verlängert wird. Immer wieder werden Forderungen vor allem aus unionsgeführten Ländern laut, zumindest all jene nach Syrien abzuschieben, die in Deutschland schwere Straftaten begangen haben“

    „SZ“

  20. Focus hat die „Daumen“ gleich ganz abgeschafft. Wer der Wahrheit zu Nahe kommt, landet als Alu-Hut, Nazi, Rechter oder verblödeter Verschwörer in der digitalen Mülltonne. Sehr demokratisch zeigen sich die LVZ-Genossen, wo die Kommentarfunktion gleich ganz abgeschafft wurde. Wird übler als es im Osten Deutschland jemals war! Wenn ich es nicht schon getan hätte, ich würde sie alle nochmals genüsslich kündigen. Wobei, auf ihre zahlenden Leser sind diese Schmierblätter eh nicht mehr angewiesen. Kohle für linientreue Berichterstattung gibts mittlerweile vom Staat.

  21. Babieca
    23. Oktober 2020 at 11:01

    „Und wieder saust die Staatskeule erbarmungslos auf jeden nieder, der den totalitären Regierungsunsinn kritisiert“

    Er hat leider einen unverzeihlichen Fehler gemacht.

    Wenn sich sein Verein auf die Erforschung des positiven Einflusses von Hänge Lefzen auf die Menschheit von Thutmosis I bis in die Neuzeit konzentrieren würde, könnte er sich vor staatlichen Forschungsaufträgen und Geldern gar nicht retten.

  22. Die Anrede „Liebe Politik…“ ist doch sarkastisch gemeint, oder ? Mir fielen da einige Alternativen ein, die jedoch wohl zur Löschung dieses Kommentars führen würden.

  23. Felix Austria 23. Oktober 2020 at 10:41
    1984
    .
    Spurhalteassistent ist bei mir permanent ausgeschaltet.
    Motor Start-Stop auch.
    alles Firlefanz
    ++++++
    nicht nur Firlefanz, sondern äußerst „gewöhnungsbedürftig“, fast schon gefährlich
    Spurhalteassi greift z. T. ruckartig, höchstsensibel (je nach Fahrmodus) und spürbar ein.
    Start/Stop nervt extrem.

  24. Natürlich werden alle Argumente von Gegnern und Kritikern der überzogenen „Corona-Maßnahmen“ von denen, die sie zu verantworten haben, und ihren Sprachrohren ignoriert. Das Verfahren ist dabei im wesentlichen mit dem gleich, das sie der AfD angedeihen lassen. Weder über diese Partei noch über Bewegungen wie „Querdenken“, „Klagepaten“ etc. pp. (analog dazu könnte man PEGIDA nennen) gibt es eine seriöse Berichterstattung; es wird kontinuierlich immer nur das an die Oberfläche gekehrt, woraus sich ein Skandal konstruieren läßt.

    Nicht wenige Dinge sind sogar fingiert oder einfach nur frei erfunden. Eine Lüge jagt die nächste, weil eine Lüge, in dem Zwang, sie verbergen zu müssen, immer neue nach sich ziehen muß. Inzwischen drohen sie sich in ihrem eigenen Lügengestrüpp regelrecht zu verheddern.

    Merkel und Konsorten haben sich aus meiner Sicht völlig verrannt und setzen alles daran, ihr Dasein in ihrer nur mühsam aufrechterhaltenen Blase fortsetzen zu können. Dabei stört freilich das Volk, dem sie genau das angedeihen lassen und dessen Mißmut immer lauter wird. Dabei kommt ihnen zugute, daß die „linearen“ Medien sich mehrheitlich längst in ihrer Hand befinden, während sich die Opposition medial gesehen im Internet abspielt.

    Die zweite Stufe der Ignoranz besteht demnach in der Löschung „störender“ Inhalte, die dritte in der Verfolgung ihrer Urheber, die zumeist mit öffentlichem Mobbing anfängt und bei handfesten Intrigen, wie dem Entziehen der Gemeinnützigkeit und anderen Hinauswürfen aus der „Gesellschaft der vorgeblich besseren Menschen“, noch lange nicht aufhört. Das aber zeigt, daß sie den Wind, der ihnen immer deutlicher entgegenbläst, eben doch nicht mehr ignorieren können.

  25. Im ÖR trällern sie weiter rund um die Uhr „Mehrheit befürwortet Maßnahmen …“. Frei nach Goebbels, wenn man die Lüge nur oft genug wiederholt, wird sie irgendwann geglaubt. Die haben allerdings ihre Rechnung ohne die Freien Medien gemacht; heutzutage funktioniert das nur noch bedingt.

  26. -> Sintflut von „Dislikes“ zu Corona-„Statements“ der Politik wird ignoriert <-

    Hä?, WAS?
    Das geht sciher auch in deutscher Sprache, nur Deutsch.
    Ich würde das auch gern verstehen …

  27. Demon Ride 1212 23. Oktober 2020 at 14:47
    Felix Austria 23. Oktober 2020 at 10:41
    1984
    .
    Spurhalteassistent ist bei mir permanent ausgeschaltet.
    Motor Start-Stop auch.
    alles Firlefanz
    ++++++
    nicht nur Firlefanz, sondern äußerst „gewöhnungsbedürftig“, fast schon gefährlich
    Spurhalteassi greift z. T. ruckartig, höchstsensibel (je nach Fahrmodus) und spürbar ein.
    Start/Stop nervt extrem.
    #####
    Meine Landrover Defender haben sowas nicht. Dafür werden Sie nach dem Bürgerkrieg in D klaglos ihren dienst verrichten und die bis dahin ohnehin schlechten Straßen und Barrikaden verlassen und mich und die Meinen dahin bringen wo es noch was zu Fressen und zu Saufen gibt oder Feuerholz, Pilze und Beeren im Wald.
    Schönes Wochenende
    Euer
    Hans.Rosenthal

    Airbags, Start-Stopp und Spurhalteassistenten und so´n Schei§§, das braucht kein normaler Mensch.
    Das ist Schnick-Schnack für Deppen oder Technikgläubige mit „ohne Sinn & Verstand-Hintergrund“
    😆

Comments are closed.