Sind 81 Prozent der Deutschen dank anderer Corona-Viren bereits immunisiert? Eine Studie der Uni Tübingen legt das nahe. Im medialen Mainstream schlucken die Haltungsjournalisten noch oder sie lesen die Studie zum x-ten Mal, weil hier wieder Fakten kommen, die ihrem schrecklichen Narrativ komplett widersprechen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

137 KOMMENTARE

  1. Söder und Co bekommen jetzt das Problem, dass ihre Maßnahmen alle mögichen Menschen ganz direkt betreffen. Ärzte können jetzt auch nicht mehr einfach reisen. Journalisten können nicht mehr einfach nur drüber schreiben, sondern sind in ihrer persönlichen Lebensführung ganz konkret betroffen.
    Der Zorn kumuliert sich. Viele Hunde sind des Hasen Tod (auch wenn der Hase 1,94 groß und kräftig ist …)

  2. Das heißt, hier wird noch mal bestätigt, dass Drosten und Wieler entgegen jeglicher Fakten handeln und somit wie damals bei den Nazis ein Eichmann oder Mengele als willfährige Unterstützer einer Verbrecherpartei agieren.

    Merkel scheint diesen beiden skrupellosen Kreaturen einiges an Macht und materiellen Vorteilen in Aussicht gestellt zu haben, als Dank für ihre Kadavertreue.

    Drosten und Wieler sind genau so mitschuldig am Maskentod der Kinder, wie ein Söder oder Spahn.

    Übrigens Jens Spahn soll gerade Logistikaufträge ohne Ausschreibung an gute Bekannte in seinem Wahlkreis vergeben haben.

    Handelt es sich bei diesen guten Bekannten zufällig um Personen, die dabei helfen den Kredit für die Villa abzubezahlen? Und sind diese guten Bekannten auch zufällig CDU Parteimitglieder oder einfach nur Leute die abends am Villa Tor einen Koffer mit Bargeld abstellen, als Dank für den Hunderttausend Euro schweren Auftrag, den man ohne Ausschreibung erhalten hat?

    Seine Unterstützer lässt der Jens nicht verhungern, während andere durch den sinnlosen Lockdown im Leben alles verloren haben.

  3. Da labert so eine Firmenhure vom Impfstoffinvestor Gates gerade beim RotenNetwerkDeutschland rum, ich zitiere einmal:

    „Wir erstellen zum Beispiel einmal im Jahr einen Bericht, in dem wir die Auswirkungen von Infektionskrankheiten sehr anschaulich darstellen. Da sehen wir zum Beispiel, dass infolge der Corona-Pandemie insgesamt 68 Millionen Menschen wieder unter die Armutsgrenze gerutscht sind. Das sind schlimme Zahlen.“
    Quelle: https://www.rnd.de/wissen/gates-stiftung-uber-corona-leugner-wir-glauben-daran-dass-man-mit-fakten-uberzeugen-kann-A4NT5OMQDJCCDFPKGE4FDXBHI4.html

    Das mag ich gerne glauben. Wem man z.B. als Gastronom, Hotelier oder Kulturschaffenden mit dieser Fake-Pandemie seine Bude zugemacht hat, der ist quasi pleite. Das haben Panikpriester wie Gates perfekt mit ihrer Panik geschafft. Vermutlich war das ja auch das ursächliche Ziel. Man merkt ja der Kommunistin Merkel gerade wieder an, dass sie höchsten Wert darauf legt, Deutschland mit einer gefühlten 2. Welle erneut schwer zu schädigen. Das Drecksweib gibt nicht auf, erst wenn Deutschland in Schutt und Asche liegt. Angeblich gehen ja ihre Umfragewerte immer durch die Decke … dazu ist es seit geraumer Zeit allerdings sehr still geworden.

  4. Gestern laut Worldometer in Schland 4 Tote an/mit Wuhangrippe bei 3000 Personen, bei denen DNA-Schnippsel gefunden wurden, als 0.075%, was ein Killervirus!

  5. Markus Gärtner hat da in seinem Video auf eine interessante Seite hingewiesen:

    https://corona-transition.org/prof-sucharit-bhakdi-fordert-aufhebung-der-massnahmen

    Laut Bhakdi sind 85 Prozent der Bevölkerung gegen SARS-CoV-2 immun.
    Nach Ansicht von Prof. Sucharit Bhakdi sind 85 Prozent der Menschen gegen den Coronaerreger immun, daher sei die Aufhebung der Massnahmen angebracht. In einem aktuellen Interview mit der Fuldaer Zeitung betont Bhakdi darüber hinaus, Covid-19 sei nicht gefährlicher als eine Grippe. Auf die Frage, woran er das festmache, antwortet der Bestsellerautor:

    «An der Sterberate. Denn das ist die Zahl, die ein Infektiologe immer als Basis nehmen muss. Es war und ist einer der grössten Fehler in dieser Pandemie, dass man stattdessen die Zahl der Infektionen als wichtigste Richtzahl genommen hat und bis heute nimmt.»

    Schwere Vorwürfe erhebt er auch gegen das Robert-Koch-Institut (RKI):

    «Das RKI stellt Infizierten-, Krankheits- und Todesfälle verzerrt dar und erklärt auch nicht, dass es eine grosse Dunkelziffer gibt. Hätte das RKI Recht, müssten von den 1’700 am Donnerstag positiv Getesteten in den nächsten Tagen etwa 70 Menschen schwerst erkranken und sterben. Das werden sie aber nicht.»

  6. Soweit ich mich erinnere hat Herr Prof. Bhakdi diese Studienergebnisse bereits vor Wochen auf Servus-TV und anderswo erwähnt. Er hatte mal wieder recht.

  7. In Mecklenburg-Vorpommern ist Anfang Mai der letzte Mensch an Corona verstorben. Also vor über 5 Monaten! Durchschnittsalter der 20 Corona Toten in MV liegt bei 81 Jahre. Und das rechtfertigt lt. Ministerpräsidentin Manu Schwesig („Küstenbarbie“) einen massiven Eingriff in die Persönlichkeitsrechte der Bürger. Bis heute.

    Wie viele Bürger sind seitdem auf den Dachboden gegangen oder haben sich auf die Schienen gelegt? Wie viele sind an normaler Grippe verstorben? Dazu eisernes Schweigen aus der Schweriner Staatskanzlei. Passt halt nicht ins politische Konzept.

    Ein Wahnsinn hier im Lande…

  8. Pro Tag sterben am Tag 5 Menschen in Deutschland an oder mit Corona.
    Dafür ruiniert man die Wirtschaft und das normale Leben aller 83 Millionen.
    Es ist eine totale Unverhältnismäßigkeit, der Wert des Lebens ist in unserem Staate vollkommen übertrieben.
    Die Wahrheit ist, eine biologische Auslese ist gesund für ein Volk, ist gesund für die menschliche Rasse.

  9. Die Uni-Tübingen Studie bezüglich der Antikörper ist ein „alter Hut“. Das hat Bhakdi schon vor Wochen präsentiert. Und zwar bereits am 24.8.((!!!) in diesem Video über die mögliche Gefährlichkeit des Impfstoffs.
    ab min 15:25
    https://www.youtube.com/watch?v=OqX02yXrqV8&feature=emb_rel_end

    80% von 185 Blutproben aus den Jahren 2007-2019 hatten reaktive T-Zellen die SARS-COV2 erkennen. Waren also bereits lange immun gegen das Virus.

    Wers genauer wissen will muß sich das vom Anfang an anhören oder bei Min 15:25 einsteigen. Dann erfährt er auch, warum diese Immunität gefährlich ist für die geplante Impfung.
    Aber vor etwas was wirklich gefährlich ist hat man ja keine Angst, denn das versteht man ja nicht so leicht wie die Aussagen Merkels. Jedenfalls muß man in diesen Bhakdi-Vortrag eben etwas investieren und mitdenken.

  10. erich-m 11. Oktober 2020 at 10:35

    Pro Tag sterben am Tag 5 Menschen in Deutschland an oder mit Corona.

    Statistisch sterben in Schland 5 Personen alle 2.5 Minuten, da sieht man wie „gefährlich“ FDJ-Merkels Wuhangrippe ist!

    Trotzdem laufen in den Innenstädten immer mehr verängstigte Bürger mit dem Merkelmaulkorb herum, den sie stolz wie damals das Pionierhalsband tragen.

    Dieses Schlandvolk ist nicht zu retten!

  11. Man stemmt sich mit allen Mitteln gegen die Biologie, gegen die Naturgesetze, gegen Darwin’s und Mendel’s Erkenntnisse, auch wenn eine Welt dafür in Trümmer geht.
    Merkel und Co wollen schlauer sein als Gott, wollen Gott spielen!

  12. AKTUELL
    .
    .

    Wir haben keine Corona-Pandemie sondern eine tödliche Asylanten-Terror-Pandemie.

    .
    .
    .
    Der moslemische Asylanten/Ausländer-Krieg in unseren Städten
    .
    Der mosl. Asylanten/Ausländer-Terror ist in Deutschland willkommen.

    .
    Frankfurt/Stuttgart und jetzt München.. Merkels ekelhafte illegale Asylanten bringen den Terror in unsere Städte.. (in München verhaftete nur paar Afghanen)
    .
    Da das degenerierte Deutschland aber weltoffen und tolerant ist, darf jeder illegale Asylant/Ausländer (Goldtsücke) sich zu jeder Zeit und in jeder deutschen Stadt gewalttätig austoben. Das nennen wir dann Vielfalt und Multikulti…. Ohne Ausweisungen oder sofortigen Abschiebungen.
    .
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Platz musste geräumt werden
    .
    Bis zu 150 Personen liefern sich wüste
    .
    Massenschlägerei mitten in München

    .
    Nach einer Schlägerei am Stachus erwartet vier Männer eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung. Die Polizei habe den Münchner Stachus am Freitagabend zeitweise geräumt, sagte ein Sprecher der Polizei am Samstag. Bis zu 150 Personen waren insgesamt beteiligt.
    .
    Nach ersten Erkenntnissen waren auf dem Platz in der Innenstadt zwei Gruppen mit jeweils rund zehn Menschen aus bislang unbekannter Ursache in Streit geraten.
    .
    Bis zu 150 Personen involviert
    .
    Zwei Männer aus jeder Gruppe seien besonders aggressiv aufeinander losgegangen. Bei der Festnahme von einem dieser Männer wurde eine Flasche geworfen, die den Mann verletzte – von wem, war nach Angaben des Sprechers zunächst unklar. Am Stachus befanden sich nach Angaben der Beamten rund 100 bis 150 Personen, die in die Auseinandersetzung involviert waren. Über das Alter der Kontrahenten konnte die Polizei bislang keine Aussagen machen.
    .
    https://www.focus.de/panorama/welt/platz-musste-geraeumt-werden-bis-zu-150-personen-liefern-sich-wueste-massenschlaegerei-mitten-in-muenchen_id_12527304.html
    .

  13. Ich glaube tatsächlich, dass es Corona gibt. Im übrigens glaube ich tatsächlich, dass es den Klimawandel gibt.

    Und im übrigen versuche ich, Zahlen zu verstehen. Es ist ein sehr seltenes Hobby geworden. Selbst Frau Doktor Merkel versucht nicht, Zahlen zu verstehen.

    Und nach den Zahlen ist Corona offensichtlich genauso oder weniger tödlich, als eine Grippe und die Zahlen belegen, dass der Klimawandel weder menschengemacht, noch von Menschen beeinflussbar ist und sich in Richtung einer neuen kleinen Eiszeit bewegt.

    Ach ja, in Island haben sie gerade die Alarmstufe für einen der aktivsten Groß Vulkane erhöht.
    Bevor man sich aufmacht, das Weltklima auf 100. Grad regeln zu wollen, sollte man erstmal erfolgreich Vulkane an Eruptionen zu hindern. Es ist technisch sehr viel einfacher, als das Klima zu regulieren. Mit dem Beherrschen des Vulkanismus kann man erstmal anfangen, zu üben…

    Und danach als Meisterklasse die Plattentektonik regeln. Wenn man beides erfolgreich macht, dann kann man daran gehen, das Klima zu verändern.

  14. Das „Todesvirus“ COVID-19 hat eine Sterblichkeitsrate von 0,3% in Deutschland.

    Darüber können Brustkrebspatientinnen nur „lachen“.

  15. ARDZDF folge ich glücklicher Weise nicht mehr, aber Herrn Gärtners Verweis auf das ARDZDF Interview mit Söder ist schon interessant. Söder, ausgerechnet der, wirft dem ÖR Moderator vor, seine Meinung geäussert zu haben. Sagen Sie mal Herr Söder, auf welchem Planeten leben Sie eigentlich? Seit 5 Jahren tun 98% der Journalisten nichts anderes! Natürlich, so lange sie dabei in Ihrem Hinterteil stecken, geht das in Ordnung. Aber, es soll ja auch Menschen geben, die an den Journalismus höhere Ansprüche haben. Die sind Ihnen jedoch egal. Für Sie zählt nur, die ÖR haben auf Linie zu bleiben.
    Söder ist die neue, symbolträchtige Galionsfigur des Merkel Regimes. Er illustriert den Verfall der Demokratie wie kein anderer.

  16. @ Irminsul

    Die Firmenhure der Gates Stiftung entlarvt sich in dem Interview.

    Auf einmal sollen die hochgefährlichen RNA Impfstoffe also zu temperaturanfällig für den Einsatz in Afrika sein?

    Dabei benutzt Bill Gates die armen Menschen in Afrika, Indien oder Bangladesh seit vielen Jahren als Versuchskaninchen für seine Impfstoffe.

    Das große Geld kann Gates aber nur in Europa machen, wegen der dortigen Wohlfahrtskassen.

    Das heißt also, Gates hat die armen in Afrika dafür benutzt, dass man uns Impfstoffe liefert, die jedoch weiterhin mit enormen Risiken behaftet sind.

    Gates hat viel Geld in diese Sackgassenimpfstoffe investiert und nun will er das investierte Geld zurück haben und schickt seine Firmenhuren auf Promotionstour nach Europa.

    Da viele unserer Politiker selbst Pharmaaktien besitzen werden sie keine Skrupel haben, und das Gates-Gift zum verspritzen freigeben.

    Denn wenn die Pharmahersteller Pleite gehen, weil es keinen Cash Flow gibt, dann sind auch die Aktieninvestments dahin und dann kann vieleicht so manche Villa nicht mehr abbezahlt werden.

  17. Liebe Leute!

    Also das darf auf gar keinen Fall sein !!!!11drölf
    Immun gegen Panik, Hysterie, Gleichschaltung und Faschismus, das würde doch wohl das ganze Merkel- & Drostengeschäft völlig ruinieren.
    All die Mühe, Panik & Hysterie verbreiten und Zwist, Zwietracht & Hass gegen Kritik nach Maas im Volk sähen wäre dann doch wohl für die Katz‘.

    So schauet und höret was schon vor vielen Jahren Monthy Phyton zum tödlichen Thema beisteuern konnte.
    https://www.moviepilot.de/movies/die-ritter-der-kokosnu/trailer/1343

    Nix da, von wegen kerngesund und spazieren gehen!
    Geht gefälligst Märchensender glotzen und glaubt jedes Wort was GEZ teuer erzwungen wird Sonst setzt es was mit der großen Totschlagkeule, verbal, virtuell oder mit Bums vom Bömmerman und seiner Trollarmee.

    Und nun, nach dem ich meinen Senf zum Sonntag und zur Überschrift dazu gedrückt habe, schaue ich mir auch noch das Artikelvideo an. 🙂

  18. https://vera-lengsfeld.de/

    “Der Arbeitsmarkt übersteht die Pandemie erstaunlich gut”, sagte der Behördenchef den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Bisher hätten rund 150.000 Menschen wegen der Corona-Krise ihren Arbeitsplatz verloren.
    “Das ist für jeden Betroffenen schlimm, aber bei 33,5 Millionen sozialversicherungspflichtig Beschäftigten kein Erdrutsch.“
    Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen: 150 000 Menschen bei 33,5 Millionen Beschäftigten sind kein Problem, aber hochgerechnet 10 000 Tote, die seit Beginn der angeblichen Pandemie „an und mit“ Covid 19 starben, bei eienr Bevölkerung von 81 Millionen, sind der Grund für einen Nationalen Notstand, der bis ins nächste Jahr anhalten soll.

    Scheele sieht auch nicht die Gefahr einer Pleitewelle. Diese Aussage hat den Wert der Worte von DDR-Staatschef Walter Ulbricht, der kurz vor dem 13. August 1961 sagte: „Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu bauen.“

  19. Die Selbstimmunisierung der Bevölkerung durch Antikörperbildung ist gerade nicht das, was den wahren Covidioten um Merkel, Drosten, Wiehler und all den anderen Scharlatanen gefallen dürfte, welche die Bevölkerung mit unsinnigen, gesundheitsschädigenden und lebensfeindlichen Zwangsmaßnahmen traktieren, können sie so doch nicht das Geschäft einfädeln, um das es hier – neben der damit erst erzielbaren Durchsetzbarkeit politischer Ziele – gehen dürfte. Zu Letzterem hatte sich vor nicht langer Zeit der fanatische Transatlantiker und Eurokrat Schäuble erst entsprechend geäußert.

    Die Herrschaften dürften sich mit der Wiederholung der gleichen Fehlurteile, die Drosten in ähnlichem Zusammenhang schon einmal „verbrochen“ hat, zumindest vollständig verrannt haben. Das Problem dürfte deswegen weltweite Verbreitung gefunden haben, weil alle anscheinend den gleichen von diesem Herrn zusammengebastelten „Test“ verwenden, der untauglich ist. Jeder, der hier beteiligt ist und der noch einen Funken Anstand sein eigen nennt, müßte sofort zurücktreten. Schluß damit!

    Das betrifft auch den „Feine-Sahne-Fischfilet-Genossen“ Steinmeier, der nicht nur das hohe Amt eines Bundespräsidenten ein weiteres mal in den Dreck gezogen hat, sondern auch den höchsten Orden, den die Bundesrepublik zu verleihen hat, gleich mit, indem er ihn einem solchen Stümper – man vergebe mir das harte Wort – nachgeworfen hat. Der bedankte sich sogleich artig mit Lobeshymnen auf Merkels neueste Zahlenspielereien, einem schwanzwedelnden Hund gleich, der gerade erst ein Leckerli von seiner Herrin empfangen hat.

    Wie ich an anderem Ort schon bildlich sagte: Es können die allerschönsten Trüffel sein, die sich die Schweine gegenseitig zuschieben – es bleibt doch ein Schweinestall.

  20. Im Prinzip vergiften alle Medien das Volk.
    Seht euch nur die Werbung an, alle wollen dir was aufschwatzen, obwohl du es eigentlich nicht brauchst.
    Die Medien tragen die Hauptschuld an der Verwirrung und Verirrung, die im Volk herrscht.

  21. „Uni-Studie: 81 Prozent der Deutschen vermutlich immun“

    Was nun im Zusammenhang mit Corona alles an Zahlen so verlautbart wird – mit dem Hinweis „vermutlich“, das ist weit entfernt von wissenschaftlicher Seriösität.
    Ich nenne es eine „Verdrostung“, ein Informations-Chaos.

    Was weiß man?
    Wir wissen, dass es Corona gibt – dies zu leugnen ist kindisch.
    Wir wissen nicht, wer alles immun sein könnte, wie lange Immunität anhält usw.

    Wir wissen, dass es viel gefährlichere Erreger als Corona gibt (nämlich multiresistente Keime), die seitens der Merkel-Regierung quasi ignoriert werden, um u. a. Massentierhaltungen zu schonen – trotz Menwschen-Todeszahlen bis zu 40.000 im Jahr in D (demnach viermal so hoch wie Corona)

    Wir wissen deshalb auch, dass der staatliche (weltweite) Hype mit übertriebener, unangebrachter Pandemie-Angstmacherei völlig übertrieben und geeignet ist, die Eigenverantwortung der Menschen zu torpedieren und die Bevormundung durch Freiheitsbeschränkungen zu stärken. Wozu irgendwann möglicherweise auch eine Impfpflicht zählen könnte.

    OFF TOPIC:
    Zum Thema „Wählergunst“:
    Im „Sonntagstrend“ der „Bild am Sonntag“ verliert die AfD wieder 2 %.
    Die Grünen legen zu.

  22. Die geistige Verwirrung im Volk, die Entfremdung des Menschen von sich selbst, hat mit dem Aufkommen der Fernsehgeräte für die breite Masse begonnen.
    Seither ist nichts mehr so wie es sein sollte, seither leben die Menschen nicht mehr in einem echten Leben sondern in einem „virtuellen“.

  23. erich-m
    11. Oktober 2020 at 11:00

    „Im Prinzip vergiften alle Medien das Volk.“

    Ich bin über die Medien froh!
    Woher sollte ich sonst wissen, dass Präsident Trump ein absoluter Trottel und Frau Dr Merkel die von Gott geschenkte Krisen Kanzlerin aller Krisen ist.

    Nirgendwo werde ich über die geniale Führerin aller Deutschen so genau informiert, wie in den Medien. Ohne die Medien wüsste ich gar nicht, dass Frau Dr Merkel angeblich intelligent ist.

  24. Die zweite Welle wurde schon vor Monaten angesagt, und nun, siehe da, haben wir sie. Anstatt wissenschaftlich zu reagieren, schaut ein Land auf das andere, und begibt sich in eine gefährliche Spirale der Hysterie. Klar, je mehr ich teste, desto mehr Infektionen weise ich nach. Das bestätigt doch Tübingens These.
    Das Ganze ist hochmanipulativ. Durch weniger Tests kann ich die Fallzahlen wieder nach unten bringen. Das ist rauf oder runter anwendbar, je nach Bedarf, solange man sich weigert, unverfälschte Statistiken rauszugeben.
    Man kann nur hoffen, dass das RKI seine mauernde Haltung bezüglich der SARS Prävalenz endlich aufgibt, und wieder zur Wissenschaft zurückkehrt. Raus mit Wieler und Struwwelpeter aus den Taschen der Regierung. Zurück an die Arbeit. Möglich, dass wir mittlerweile eine ähnliche Situation wie bei Hepatitis A innerhalb der Bevölkerung haben. Da ist der Virus zu 50% nachweisbar, d.h. bei Geimpften oder durchgemachten Infektionen, alles ohne Panik. Wenn die Impfungen gegen Corona erst einmal einsetzen, werden wir eine ähnliche Situation haben, aber der Nachweis (Autoimmunität) wird so nicht mehr möglich sein da alles im Impfprozess untergeht.
    Alles hängt an der einen Frage: Cui Bono! Wem dient das?

  25. Nane 11. Oktober 2020 at 11:07
    Marie-Belen 11. Oktober 2020 at 10:47

    Was soll denn hier der Hinweis auf den „wichtigen Aufruf von Bhakdi“. Er stellt sich doch lediglich hinter den Aufruf von Professoren aus UK und USA, die sich gegen die COVID-Maßnahmen stellen.

  26. Neunzehnhundertvierundachtzig
    11. Oktober 2020 at 11:13

    „Alles hängt an der einen Frage: Cui Bono! Wem dient das?“

    Die Frage können Sie sehr einfach beantworten. Frau Dr Merkel schwimmt wieder auf einem Erfolgs Hoch, nachdem ihr von der Presse bescheinigt wird, dass sie die Corana Pandemie im Alleingang besiegt hat.

    Sie ist die beste nur denkbare Krisen Kanzlerin, die erst lange wissenschaftlich fundiert nachdenkt, bevor sie handelt.
    Es soll tatsächlich einige Geistigbehinderte geben, die den Quatsch glauben.

  27. .

    Corona-Wissen: Der Engländer würde sagen:

    .

    1.) „We are still confused. But on a higher level.“

    .

  28. @ Nane 11. Oktober 2020 at 11:07

    Wichtiger Aufruf von Prof. Sucharit Bhakdi!
    Also Covid 19 doch gefährlich?
    Habe natürlich nicht unterschrieben.

    https://www.youtube.com/watch?v=rr0Up_XYQ08&feature=youtu.be

    Daß Covid 19 ungefährlich sei, hat niemand behauptet. Auch eine Influenza, deren Viren zur gleichen Familie (Corona) gehören, kann gefährlich sein und mit dem Tode enden. Es geht um die Maßnahmen und Schlußfolgerungen, die falsch und gefährlich sind. Allein der Umstand, daß ständig neue und immer größere (!) Panik geschürt wird, sollte doch aufhorchen lassen. Ich habe nach Kenntnisnahme – danke dafür – sofort unterschrieben. Die Seite kann übrigens ab durch Anklicken meines Nicks links oben erreicht werden.

  29. In den Massenmedien wird unterdes weiter auf der Panikklaviatur gespielt. Hier will man wohl auf Teufel komm raus einen zweiten „Lockdown“ und Einschränkungen weitere Grundrechte vorbereiten.
    Fakt bleibt aber, hätte niemand über Corona berichtet, hätte niemand bemerkt, dass es existiert. Man hätte es als übliche Grippewelle wahrgenommen.
    Hier geht es also um etwas anderes. Ich vermute, dass die globalen Eliten hier die nächste Stufe ihrer Agenda zünden.

  30. Hier noch einmal von EUROMOMO die Anzahl der in 20 europäischen Ländern, in der 40. Woche, vom 28. September 2020, Verstorbenen. Außer in den Altersklassen 65+ und 75-84, wo 2018 weniger verstarben, ist die Anzahl für 2020 die niedrigste. https://www.euromomo.eu/graphs-and-maps/

    Es beteiligen sich folgende Länder, wobei 24 zustande kommt mit Deutschland Berlin und Hessen sowie UK mit England, Irland, Schottland, Wales:

    Austria, Belgium, Denmark, Estonia, Finland, France, Germany (Berlin), Germany (Hesse), Greece, Hungary, Ireland, Italy, Luxembourg, Malta, Netherlands, Norway, Portugal, Spain, Sweden, Switzerland, UK (England), UK (Northern Ireland), UK (Scotland), UK (Wales).

    Alle Altersstufen. 40/2017: 51 055, 40/2018: 48 966, 40/2019: 51 388, 40/2020: 48 519

    0 – 14 40/2017: 305, 40/2018: 287, 40/2019: 293, 40/2020: 207

    15 – 44 40/2017: 1 242, 40/2018: 1 201, 40/2019: 1 160, 40/2020: 1 107

    45 – 64 40/2017: 6 330, 40/2018: 6 414, 40/2019: 6 190, 40/2020: 5 883

    65 – 74 40/2017: 8 579, 40/2018: 8 353, 40/2019: 8 223, 40/2020: 8 108

    75 – 84 40/2017: 14 211, 40/2018: 13 340, 40/2019: 14 048, 40/2020: 13 511

    65+ 40/2017: 42 977, 40/2018: 41 609, 40/2019: 43 528, 40/2020: 41 968

    85+ 40/2017: 20 590, 40/2018: 20 832, 40/2019: 21 185, 40/2020: 20 425

    Patienten, die an anderen Krankheiten gestorben sind, aber mit PCR-Tests zu Corona-Kranken geadelt wurden, gehen in die Corona-Statistik ein, führen aber nicht dazu, die Sterberaten zu erhöhen.

    Angst und Schrecken werden geschürt mit den Ergebnissen dieser umstrittenen Tests, und alle machen mit!

    Was die Hysterie mit den angeblichen Neuinfektionen angeht, so ist neu daran, daß mit den umstrittenen Drosten-Tests täglich neue Molekülteile des Virus an Menschen entdeckt werden, die, wie die Tübinger Studie zeigt, immunisiert sind und keine Symptome zeigen. Sind das in Deutschland mehr als 10 000, so muß Frankreichs Regierung, anstatt sich in Grund und Boden zu schämen, wieder einmal besser und Big Pharma gefälliger sein. Mehr als 20 000 „nouveau cas“, neue Fälle sind entdeckt worden.

    54 an/mit Coronavirus gestorbene Patienten gibt Frankreich für Samstag an.

    Worldometer Europe Yesterday (10.10.2020)
    https://www.worldometers.info/coronavirus/

    54 Verstorbene von 67 000 000 Einwohnern Frankreichs sind: 0,00008 %

  31. Tom62 11. Oktober 2020 at 11:27

    Danke fürs Durchlesen des Textes.
    Ich komme nicht dazu; habe ein Kleinkind zu beaufsichtigen.
    Einige Kommentare unter dem von mir geposteten Video hatten mich irritiert.

  32. „Daf ift in der momentanen Fituafition niwt hilfreiw und muff korrigiert werden.“

    Spannend, wie die Propaganda die corona-kompetenten Seuchen-Maßnahmen zur Covid-Bekämpfung nun als krisennotwendige Handlung des Berliner Spahnmerkels und nicht als Fehlentscheidungen inkompetenter Gernegroß verkaufen will, die von Tuten und Blasen keine Ahnung haben, aber so tun (und meinen) als ob.

    Vielleicht helfen der Agitprop ein artig hervorgestoßenes „es hätte ja können sein“, „besser Vorsicht als Umsicht“ und „mit dem heutigen Wiffen niwt now einmal allef genau fo entweiden“?

    Da nun aber Millionen von Armut und Elend bedroht und ihrer Freiheit beraubt sind, ist es vielleicht doch besser, fleißig Gegenstudien mit gegenteiligem Ergebnis zu produzieren und „daf niwt fehr hilfreiwe Ergebnif“ unter den Teppich der Verschwörungstheorie zu kehren.

    Da 81% Corona-immun, aber auch 87% politisch irre und nicht Merkel-immun sind, wird letzter Methode der Lüge gut funktionieren.

  33. @ ghazawat 11. Oktober 2020 at 11:11

    erich-m
    11. Oktober 2020 at 11:00

    „Im Prinzip vergiften alle Medien das Volk.“

    Ich bin über die Medien froh!
    Woher sollte ich sonst wissen, dass Präsident Trump ein absoluter Trottel und Frau Dr Merkel die von Gott geschenkte Krisen Kanzlerin aller Krisen ist.

    Nirgendwo werde ich über die geniale Führerin aller Deutschen so genau informiert, wie in den Medien. Ohne die Medien wüsste ich gar nicht, dass Frau Dr Merkel angeblich intelligent ist.

    _________________________________

    Donald Trump ist das Stichwort, trotz Corona, schaut es euch an, was im offiziellen Twitter Kanal des weißen Hauses ausgesagt wird:
    https://twitter.com/WhiteHouse/status/1315036961288204294
    Dem Potus geht es offensichtlich allen Unkenrufen zum Trotze gut. Macht jedenfalls einen besseren Eindruck als sein Gegenspieler.

    Aber wie auch immer, wer kein US-Amerikaner ist, ist dabei ohnehin nur Zaungast. Die deutsche Lügenpresse hat sich ja selbst zum Todfeind vom US-Präsidenten erklärt. Schön dumm, aber so ist es passiert.

    Der echte Horror wäre aber, wenn Hillary Clinton, die ganze Joe Biden und Kamala Harris Kamarilla ihr wildes Treiben mit ihrem Terror und Brandschatzen der USA gegen die Normalbürger fortsetzen könnten. Zumal ja auch nur allzu offensichtlich versucht wurde derartig bösartigen linken und perfiden Terror unter dem Label „BLM“ auch in Europa und Deutschland zu verbreiten.

  34. 1914: Weihnachten auf dem Boulevard, Hurra!

    2020: Weihnachten ohne Markt, Hurra!

    2021: CDU wählen, sicher, sozial und frei!

  35. .
    .
    Alles Lüge um den Linksextremismus und Links-Terroristen .

    WEIL… so Seehofer:
    .
    „Die größte Gefahr geht von rechts aus“
    .
    .
    .
    ++++++++++++++++++++++++++
    .
    Verletzte und Zerstörungen nach
    .
    „Liebig 34“-Räumung

    .
    Scheiben gehen zu Bruch, Autos brennen, Steine fliegen: Nach der Räumung des besetzten Hauses „Liebig 34“ in Berlin kommt es bei einer Protest-Demo zu Ausschreitungen.
    .
    Berlin (dpa) – Mit scharfer Kritik hat Berlins Innensenator auf die Ausschreitungen bei Protesten gegen die Räumung des besetzten Hauses „Liebig 34“ reagiert.
    .
    „Ich verurteile die blinde Gewalt aufs Schärfste“, sagte der SPD-Politiker Andreas Geisel laut einem Tweet der Innenverwaltung vom Samstag. „Wer Scheiben einschlägt und Autos anzündet, hat sich aus der politischen Diskussion verabschiedet.“ Die Polizei verzeichnete im Zusammenhang mit Räumung zahlreiche Straftaten. Mehrere Einsatzkräfte seien verletzt worden.
    .
    https://www.freenet.de/nachrichten/topnews/gewalt-bei-protesten-gegen-raeumung-von-liebig-34_7989370_4702792.html
    .
    .
    Gewaltausbruch in Berlin-Mitte.
    .
    Steinwürfe und brennende Autos bei „Liebig 34“-Protesten

    .

    https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2020/10/demonstrationen-raeumung-liebig-34-berlin-friedrichshain.html
    .
    .
    „Ich verurteile die blinde Gewalt aufs Schärfste“, sagte der SPD-Politiker Andreas Geisel .
    .
    Seltsam.. irgend wer lügt da.
    .
    In den staatlichen Propagandamedien (ARD/ZDF) wurde die Räumung als friedliche Demonstration OHNE Gewalt verkündet..
    .
    Wer da wohl lügt?
    .
    .

  36. NGRES 11. Oktober 2020 at 11:20

    OK, ich habe die Erklärung jetzt gelesen. Und die ist natürlich ziemlich witzlos. Sie sagt im wesentlichen, dass die Jungen normal leben sollen und die Alten eingesperrt werden. Ich bin hingegen jeder soll selbst entscheiden wie er leben will. Und die Alten sollen das Risiko selbst beurteilen. Also die Erklärung ist aus meiner Sicht für die Tonne.

  37. Uni-Studie: 81 Prozent der Deutschen vermutlich immun
    =====

    Das glaube ich gern. Immun dagegen zu erkennen, wie es mit diesem Land seit Jahren steil bergab geht. Immun, abgestumpft, desinteressiert.

  38. Heisenberg73 11. Oktober 2020 at 11:28
    In den Massenmedien wird unterdes weiter auf der Panikklaviatur gespielt. Hier will man wohl auf Teufel komm raus einen zweiten „Lockdown“ und Einschränkungen weitere Grundrechte vorbereiten.
    Fakt bleibt aber, hätte niemand über Corona berichtet, hätte niemand bemerkt, dass es existiert. Man hätte es als übliche Grippewelle wahrgenommen.
    Hier geht es also um etwas anderes. Ich vermute, dass die globalen Eliten hier die nächste Stufe ihrer Agenda zünden.
    ————
    Ich sehe vor allem folgende Gründe:
    Die Umstrukturierung der Weltwirtschaft ist noch nicht abgeschlossen.
    Die Riesen-Unternehmen der USA, Chinas und der EU sind sich noch nicht einig.
    Die Nationalstaaten sind noch nicht genug entmachtet.
    Die Maßnahmen sollen so lange bestehen, bis das Impfgeschäft losgehen kann.
    Das Impfgeschäft gegen Grippe soll gestützt werden.
    Die Entrechtung der Bürger soll als Dauerzustand etabliert werden.

  39. 81jähriger Polizist hält in Kassel eine Sensationsrede!

    Hart und deutlich spricht er die Corona-Verbrecher an.

    Dabei wir besonders die Widerwärtigkeit det Person des Markus Söder hervorgehoben, den man einfach nur noch als Menschenschänder qualifizieren kann.

    https://youtu.be/kEBQ3Ihk3qA

    Söder steht mit seinen Äußerungen den Verbrechern aller totalitärer Regimes in Nichts nach.

    Söder, denkt deshalb hoffentlich schon mal darüber nach was man mit ihm machen wird.

    Öffentliches Leben dürfte sich für Söder möglicherweise bald nur noch auf dem TV Schirm,
    seiner Zelle abspielen.

  40. .

    Wichtige Zahlen

    .

    1.) 81% (Covid-19); 87%; 91% (gleichgültige Nicht-Wähler hinzurechnen)

    .

  41. Wenn man einmal einen Blick in die RKI-Gesamt-Statistik für Deutschland wirft,
    so sind einige Zahlen nützlich:

    Insgesamt durchschnittlich
    >> 940.000 Sterbefälle durchschnittlich im Jahr in Deutschland,

    darunter Todesfälle aufgrund alkoholischer
    >> Leberkrankheiten rd. 16.000.
    Geschätzte Todesfälle durch multiresistente Keime durchschnittlich
    >> bis 40.000 im Jahr.
    >> HIV-Tote rd. 1.000.
    >> Corona-Tote rd. 10.000.

    Wenn man nur auf die Todeszahlen abstellt, dann erkennt man, dass multiresistente Keime und Alkohol erheblich mehr Tote verursachen als Corona. Sowohl multiresistente Keime als auch Alkohol-Missbrauch könnten aber staatlicherseits rigoros eingedämmt werden.

    Aber das ist nicht gewünscht, obwohl dadurch mehr Menschen sterben als durch Corona.

    Das gesamte Land also zweitweise nahezu lahmzulegen, die Wirtschaft zu schädigen, Geld herauszuwerfen, die Freiheitsrechte der Bürger massiv zu beschränken wegen Corona, das ist aus dieser Sicht eine Farce und m. E. in der jetzigen Ausprägung durch Vernunft nicht zu begründen.

    Diese Kritik hat nichts mit Verschwörungstheorien zu tun, sondern ist Ergebnis logischer Gedankengänge, die allerdings möglicherweise Politkern fremd zu sein scheinen.

  42. Das ganze Szenario ist möglicherweise von langer Hand geplant. Die Mio. Flüchtlinge erfüllen hierbei auch ihren Zweck. Sie erlauben es z.b. die politische Opposition als Nazis zu diffamieren (Gegen Rechts geht immer). Darum ging der Staat auch nie demokratisch auf die Bedenken der Bürger ein, sondern stellte sich klar dagegen.
    Man sollte sich wirklich dem Ernst der Lage klar sein. Covid19 ist (wissenschaftlich gesehen relativ) harmlos. Aber Grundrechte sind ausser Kraft gesetzt und sogar die Todesstrafe ist seit 2009 EU-weit legal für „Aufruhr“. Das schliesst dann auch Beiträge im Internet mit ein, ähnlich wie bei den Flugblättern der weißen Rose. Vielleicht gibt es auch bald Camps wie in anderen Ländern (vorgeblich um Reisende in Quarantäne zu setzen, aber das ist natürlich gelogen, nur schreien leider viele traumatisierte Mitmenschen genau nach solch härteren Maßnahmen).

    Camps in Canada:
    https://www.youtube.com/watch?v=F7GaptTqiNw

  43. Irminsul (In nur 15 Jahren Merkel-Diktatur wurde Deutschland ein Palliativ-Land.) 11. Oktober 2020 at 10:26
    Da labert so eine Firmenhure vom Impfstoffinvestor Gates gerade beim RotenNetwerkDeutschland rum, ich zitiere einmal:

    „Wir erstellen zum Beispiel einmal im Jahr einen Bericht, in dem wir die Auswirkungen von Infektionskrankheiten sehr anschaulich darstellen. Da sehen wir zum Beispiel, dass infolge der Corona-Pandemie insgesamt 68 Millionen Menschen wieder unter die Armutsgrenze gerutscht sind. Das sind schlimme Zahlen.“
    Quelle: https://www.rnd.de/wissen/gates-stiftung-uber-corona-leugner-wir-glauben-daran-dass-man-mit-fakten-uberzeugen-kann-A4NT5OMQDJCCDFPKGE4FDXBHI4.html

    Das mag ich gerne glauben. Wem man z.B. als Gastronom, Hotelier oder Kulturschaffenden mit dieser Fake-Pandemie seine Bude zugemacht hat, der ist quasi pleite. Das haben Panikpriester wie Gates perfekt mit ihrer Panik geschafft. Vermutlich war das ja auch das ursächliche Ziel. Man merkt ja der Kommunistin Merkel gerade wieder an, dass sie höchsten Wert darauf legt, Deutschland mit einer gefühlten 2. Welle erneut schwer zu schädigen. Das Drecksweib gibt nicht auf, erst wenn Deutschland in Schutt und Asche liegt. Angeblich gehen ja ihre Umfragewerte immer durch die Decke … dazu ist es seit geraumer Zeit allerdings sehr still geworden.
    ————
    Wenn Du die „gefühlte 2. Welle sehen willst, klickst Du hier:
    https://www.worldometers.info/coronavirus/country/germany/

    Und dann suchst Du Daily New Deaths in Germany
    Die zweite Welle nimmt ab 18. September so richtig Fahrt auf!

  44. Die geschürte Corona Angst ist für Merkel und ihre Verbrecherclique ein probates Mittel, um Teile der Bevölkerung die sich aufgrund 2015 und dem Wir schaffen das-Chaos abgewendet haben, durch Angst und Zwang politisch wieder einzuhegen.

    Aus dem verbrecherischen Strategiepapier der CDU-/SPD Regierung und auch die entlarvenden Äußerungen des senilen Gicht-Gollums, kann man genau diese Absichten heraus lesen.

  45. Nachdem Söder ja nur 750m vom Nürnberger Tiergarten weg wohnt, sollte er aufpassen, das man ihn nicht in den nächsten paar Jahren dorthin verfrachtet und ausstellt als ein völlig misslunges Experiment der intelligenten Entwicklung und menschliches Vollarmloch.

  46. @ Drohnenpilot 11. Oktober 2020 at 11:37 OT

    „Ich verurteile die blinde Gewalt aufs Schärfste“, sagte der SPD-Politiker Andreas Geisel laut einem Tweet der Innenverwaltung vom Samstag.

    Davon abgesehen, daß man diese Aussage dem einstigen SED-Genossen und mutmaßlichen Funktionär der Staatssicherheit über seine anarchistischen Mitgenossen, – innen und -x-e wird kaum glauben können, wäre die Frage nach der „sehenden“ Gewalt zu stellen, die die ihm von ihm eigens zu Zwecken von Eskalation und Krawall aufgehetzte Berliner Einsatzpolizei Ende August veranlaßt haben dürfte, entsprechend mit ebenso rücksichts – wie anlaßloser Brutalität gegen friedliche Demonstranten vorzugehen, darunter (schwangere) Frauen, Schwerbehinderte, Senioren und sogar Kinder.

  47. Loeschi 11. Oktober 2020 at 10:38
    Hier gibt die Merkel zu daß sie keine Deutsche ist, ihre Muttersprache sei hebräisch
    Die Welt: „Das-sagte-Kanzlerin-Angela-Merkel-vor-der-Knesset.html“ (2008)
    ———————————-
    Das ist Unsinn.
    In der Rede dankte sie den Abgeordneten lediglich dafür, daß sie in ihrer Muttersprache reden durfte. Daß sie also auf Deutsch, in der Sprache (auch) der Nazis, vor der Knesset reden durfte. Daran war – ausnahmsweise – nichts auszusetzen.
    Daß ihre Muttersprache hebräisch sei, hat sie da nie gesagt. Und das ist es auch nicht.
    Merkel hat einen sozialistischen DDR-Hintergrund. Mit hebräisch hat das nichts zu tun.

  48. Wieso -verdammt noch mal- kann die AFD nicht endlich mal FAKTENBASIERT die „Corona-Krise“ für sich nutzen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Wenn jetzt schon von renommierten Harvard-und sonstigen …Wissenschaftlern Fakten auf den Tisch gelegt werden, das sich diese „Pandemie“ als weitgehend gefaked erweist, nicht endlich das Wort ergreifen und für sich nutzen !!!!!!!!!!!!!!!!!

    https://www.youtube.com/watch?v=rr0Up_XYQ08

    Ich–verstehe–das–NICHT !!!!!!!! Bitte-AFD-greift das auf, klärt die Öffentlichkeit auf, und beendet endlich diesen Wahnsinn !!

  49. @ Loeschi 11. Oktober 2020 at 10:38
    Hier gibt die Merkel zu daß sie keine Deutsche ist, ihre Muttersprache sei hebräisch
    https://www.welt.de/politik/article1814071/Das-sagte-Kanzlerin-Angela-Merkel-vor-der-Knesset.html
    ——————
    Das ist ein Missverständnis. Sie durfte dort (ausnahmsweise) deutsch reden; dafür bedankt sie sich mit den Worten „Ich danke allen, dass ich in meiner Muttersprache heute zu Ihnen sprechen darf.“
    Trotzdem verstehe ich den tieferen Hintergrund Ihres Gedankens.

  50. Schweinskotelett 11. Oktober 2020 at 11:34

    Donald Trump ist das Stichwort, trotz Corona, schaut es euch an, was im offiziellen Twitter Kanal des weißen Hauses ausgesagt wird:
    https://twitter.com/WhiteHouse/status/1315036961288204294
    Dem Potus geht es offensichtlich allen Unkenrufen zum Trotze gut. Macht jedenfalls einen besseren Eindruck als sein Gegenspieler.

    Aber wie auch immer, wer kein US-Amerikaner ist, ist dabei ohnehin nur Zaungast.
    ———–
    Heute in meinem französischen Lokalblatt, in Großbuchstaben:
    GRETA THUNBERG RUFT ZUR WAHL VON JOE BIDEN AUF

  51. Übrigens von den positiv Getesteten werden 17 krank, zeigen also Symptome. D.h., dass also allenfalls 17% der jeweils Positiven ansteckend sind. 83% sind also jeweils sinnlos in Quarantäne. Ich hatte gestern beispielhaft mit 10% gerechnet.
    Wie die 17% dann 1000-de anstecken können habe ich gestern versucht zu erklären. Die können das natürlich nicht, denn sie sind ja gesund und nicht infektiös. Sie müssen also (wenn es die Positiven gibt) von nicht als Positiv Erkannten angsteckt worden sein. Nur nicht Erkannte kann man haltt nicht erkennen. Die Quarantäne für die Erkannten ist allerdings zu 83% sinnlos.

  52. Markus Gärtner verteidigt hier den Falschen.
    Dieser Journalist hat zweimal in dem Interview diesen Trick gemacht, daß er als Moderator das letzte Wort hat, und dann in diesem letzten Wort, also in der Abmoderation plötzlich eine Meinung des Senders zur Sache in den Raum stellt, und der „Gast“ keine Gelegenheit mehr hat, darauf einzugehen, so daß die Meinung unwidersprochen stehenbleibt (was man in einem Zivilprozeß sogar als Anerkenntnis werten würde).
    Das ist eine ganz üble Masche, die man auch von Claus Kleber und Konsorten kennt.
    Ein Journalist, der so vorgeht, hat jede Kritik verdient und sollte nicht verteidigt werden.

  53. Wenn ich nochmal wegen dem Corona Thema darf,
    noch ein weiterer Blick über den Gartenzaun, denn bedenkt, wenn der USA das Näschen auch nur ein bisschen läuft, hat Europa und somit auch Deutschland quasi die schwerste Grippe. Daher dort mal dem US-Erklärbären aufmerksam zuhören, da kommen Themen wie Corona und Krankenversicherung zur Sprache und auch die Grünen werden abgehandelt:
    https://twitter.com/realDonaldTrump/status/1315099628023492608

    Ich glaube nicht unbedingt das alles gleich ins Lot kommt, wenn Donald Trump gewinnt, aber ich habe die ganz düstere Vorahnung, dass es sehr viel schlimmer werden wird, wenn die perfide Biden & Harris Kamarilla die Macht übernehmen. Da braucht es auch keine Fantasie, den Terror und das Brandschatzen gegen die Normalbürger haben sie ja längst öffentlich vorgeführt.

  54. Auf diese Vermutungen ist leider kein Verlass!
    Das ist lediglich eine Beruhigungspille für Menschen in Panik.
    Was kann es schaden, eine Zeit lang eine Maske zu tragen?
    solange bis die Pandemie nach zwei Jahren ausklingt, wie auch die Spanische Grippe, sogar die Pest.
    Der Nebeneffekt der Maske und der allgemeinen Hygiene könnte sein, dass dann dieses Jahr weniger Leute eine gewöhnliche Grippe bekommen. Auch eine gewöhnliche Grippe ist nicht witzig.

    Vielleicht müssen wir überhaupt umdenken. Deutschland wird voll und voller. In allen Ländern, in denen die Bevölkerungszahlen explodieren, die Leute auf engem Raum leben müssen, dort breiten sich Epidemien schnell aus, auch alle anderen Krankheiten haben leichtes Spiel.
    Die schlauen Asiaten wissen schon warum sie ihre Masken überall tragen.

    Zu diesem „Krankenhauskeim“ muss man bemerken, dass es sich hierbei nicht nur um „einen“ Keim handelt, sondern um mehrere! Es dürfte so an die 7 Keime sein, falls ich recht unterrichtet bin.Dieser Krankenhauskeim ist eine fürchterliche gefährliche Seuche die auch ernst zu nehmen ist. Dieser Keim kann sogar ohne Wirt 6 Monate überleben, ist noch resistenter als Covid!

    Wir sind total verkeimt. Das Land ist ein Virenlager und Bakterienlager.
    Es wird überhaupt einmal Zeit, die Deutsche Hygiene gründlich zu überdenken, die schon lange im Argen liegt.
    Es brauchte erst eine weltweite Pandemie, bis man auf die Idee kam, die Toiletten überall dem 21. Jahrhundert anzupassen, dies mit mäßigem Erfolg. Unsere Hygiene ist eine allgemeine Schande, die dient es nicht zu lockern, sondern grundsätzlich zu „überholen“!

    Es gibt überhaupt keinen Grund zur Lockerung der Hygienemaßnahmen!

    Bei ca. 5000 Neuinfektionen jeden Tag ist davon auszugehen, dass jeder Infizierte an die 3-4 Leute ansteckt. Das heißt diese 5000 stecken wieder 20.000 Leute neu an. Und diese 20.000 stecken dann 80.000 Leute an. Es gibt ebenso überhaupt keinen Grund zur Entwarnung!

  55. dexit
    Ich–verstehe–das–NICHT !!!!!!!! Bitte-AFD-greift das auf, klärt die Öffentlichkeit auf, und beendet endlich diesen Wahnsinn !!“
    **********************
    Wahrscheinlich aus den selben Gründen wie sich Söder als härter Hund gibt:
    Liegt er richtig mit seinen überzogenen Maßnahmen, schimpfen ein paar. Lag er falsch ist er weg vom Fenster.

  56. jeanette 11. Oktober 2020 at 12:20
    —————————————–
    Überall sind Handwerker knapp, bei Ihnen sicherlich auch.
    Aber ich kenne einen Dachdecker, der noch freie Termine hat.
    Der könnte Ihren Dachschaden reparieren.
    Darf ich vermitteln?

  57. Wäre diese Studie korrekt, wäre Deutschland durchseucht und es dürfte kaum noch Infektionen geben. Ab etwa 70% Immunisierte würde sich das Corona-Virus totlaufen und dei Pandemie wäre vorbei.

  58. ghazawat 11. Oktober 2020 at 10:45
    +++
    Ihre Feststellungen, meine Rede seit gefühlter Ewigkeit.
    Glauben Sie allen Ernstes (Hand aufs Herz), daß eine nennenswerte Teilmenge von hüpfenden, ängstlichen, gehirngeschi$$enen Wahlviechern solche Zusammenhänge überhaupt verstehen wird?

  59. Was ist damit? man wird ja wohl noch kritisch nachfragen dürfen! 🙂

    Falschmeldung zu SARS-CoV-2 Forschungsergebnissen
    Statement der Forschergruppe zur kreuzreaktiven T-Zell-Erkennung
    Universitätsklinikum Tübingen, 7.8.2020
    https://www.medizin.uni-tuebingen.de/de/das-klinikum/pressemeldungen/281

    Derzeit werden erste Studienergebnisse zur kreuzreaktiven T-Zell-Erkennung in den Medien falsch wiedergegeben. Die Forschergruppe hat hierzu ein Statement verfasst. Diese kreuzreaktive T-Zell-Erkennung ist NICHT gleichbedeutend mit einer Immunität gegen SARS-CoV-2.

  60. jeanette 11. Oktober 2020 at 12:20
    Was kann es schaden, eine Zeit lang eine Maske zu tragen?
    ————————————-
    Hast Du das schonmal sieben Schulstunden lang gemacht?
    Ist echt eklig und schadet auch.

  61. Komme gerade von der B96.
    An unserem Platz waren so viele Leute wie nie zuvor.
    Ehrengast war heute der Youtuber Stefan Bauer, er wird bestimmt noch etwas ins Netz stellen.
    Im Video heute Abend werden wir sehen, wie viele wir insgesamt von Zittau bis Bautzen waren.
    Inzwischen sieht man auch viele Dresdner Autonummern auf den Parkplätzen vor Ort, auch Leute aus Radeburg und Freiberg sind dabei, manche kommen jede Woche.
    Wie ich hörte, soll unser Landrat (CDU) auch mal „vorbeigeguckt“ haben. Wahrscheinlich steht morgen wieder ein Hetzartikel in der Sächsischen Zeitung, dem ehemaligen Parteiorgan der SED, dem er sich anbiedert.
    Es war ein großartiges Fahnenmeer zu sehen, alles war vertreten.
    Trotzdem müßten die Straßenränder viel dichter gefüllt sein.
    Grüße auch an alle B96-ler, die hier mitlesen!

  62. obelix
    . Ab etwa 70% Immunisierte würde sich das Corona-Virus totlaufen und dei Pandemie wäre vorbei.“
    ********************
    So ist es auch. Es ist auch keine Pandémie. Und Bhagdi predigt das seit Monaten.
    Jetzt wissen wir auch warum er in keiner TV Show auftreten DARF!

  63. @ jeanette 11. Oktober 2020 at 12:20
    ______________________________

    Du darfst doch deine Maske gerne freiwillig tragen? Also ich will Dir das ganz gewiss nicht verbieten.
    Soll ich Dir mal ein Geheimnis verraten? Ich trage auch Maske weil ich meinem Lebensmittelhändler keine Schwierigkeiten machen will. Und natürlich auch nicht noch selbst politische Gegner, die Feinde des bürgerlichen Normallebens mit meinem Geld durch erzwungene Strafzahlungen füttern will. Ich gehe aber dafür sonst auch nicht mehr Shopping machen, oder in irgend ein Restaurant, zu Konzerten, oder in Kinos. Sollen doch die Drostengläubigen Covidoten pleite gehen, das haben sie sich nachhaltig verdient.

    Bleibt aber trotzdem die Gewissheit, dass es gerade die intensivsten Maskenträger zuhauf erwischt hat, schließlich sind die Dinger ja auch überhaupt nicht virendicht, im Gegenteil, es sammelt sich.
    Daher hier nun die musikalische Einlage zum Thema:
    „We Will Mock You“
    https://www.youtube.com/watch?v=Sk-qqmlXlzQ

  64. Ich habe mehr Angst vor Geisteskranken in der Politik als vor einen herbeiphantasiertem „Corona-Virus“.

    Ich zitiere: „Mit dem CO2-Preis wird das Heizen ab kommenden Jahr teurer. Die Hälfte der zusätzlichen Kosten sollten die Eigentümer übernehmen, fordern drei SPD-geführte Ministerien.“
    Quelle: https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/spd-ministerien-vermieter-sollen-sich-an-steigenden-heizkosten-beteiligen-16964223.html

    Im Klartext heißt das, es ist für Mieter dann problemlos möglich, Temperaturen wie im Zoo-Winterquartier der Flamingos in der Wohnung zu haben. Der Vermieter zahlt ja die Hälfte … Obergrenze offen. Vermutlich sollen sich die neuen Deutschen wie zu Hause in Afrika oder im Nahen Osten fühlen. Die deutschen Vermieter zahlen das schon. Den Rest zahlt eh das Sozialamt … aber damit es für die nicht so teuer wird, werden mal fix die Vermieter mit belastet.

    Ticken die alle nicht mehr ganz richtig? Glauben die allen Ernstes, dass Vermieter in solche Buden noch etwas investieren wollen …. besser können? Wir steuern auf Zustände zu, wie in der damaligen DDR. Da wurde auch in den Neubaubuden bei offenen Fenstern die Heizung voll aufgedreht. Es kostete ja so gut wie nix.

  65. Ist eine Studie von Vielen. Die Wahrheit liegt eben irgendwo dazwischen. Wäre der Impfstoff fertig, nachdem bereits 70% sowieso immun sind, dann wäre die Entwicklung eben ein finanzieller Flop.

  66. Typen wie Söder wären wohl zu jeder Zeit an den Hebeln der Macht. Autokratische Züge, aber keine Werte. Bei Söder sieht man das schon im Kleinen, wie er seine vermeintlich wertkonservative Haltung durch linke Inhalte aufgepeppt hat. Bei solchen Politikern braucht man keine Feinde mehr. Aber solange es nur um persönlichen Machterhalt geht, und nicht um pro-aktive Zerstörung des Landes, geht’s ja noch.

  67. Eistee 11. Oktober 2020 at 12:47
    jeanette 11. Oktober 2020 at 12:20
    Was kann es schaden, eine Zeit lang eine Maske zu tragen?
    ————————————-
    Hast Du das schonmal sieben Schulstunden lang gemacht?
    Ist echt eklig und schadet auch.
    _____
    1. Masken sind zum Schutz gegen Keime, Bakterien gedacht, nicht gegen Viren. Die Größe von Bakterien und Viren unterscheidet sich deutlich. Bakterien haben einen Durchmesser von bis zu einem Mikrometer und sind damit im Durchschnitt immerhin bis zu hundert Mal größer als Viren, die 20 bis 300 Nanometer groß sein können. Weder Baumwollmasken noch chirurgische Masken sind eine sichere Barriere für SARS-CoV-2, wenn ein Patient mit COVID-19 hustet.

    2. Das Leben endet immer mit dem Tod. Die irrationale Angst der Bevölkerung ist nicht erklärbar.
    z. B. nach einer aktuellen Studie des Kompetenznetzes Sepsis sterben hierzulande jeden Tag durchschnittlich 162 Menschen an einer Sepsis – den Folgen einer außer Kontrolle geratenen Infektion durch Bakterien oder andere Mikroorganismen.
    Der Vergleich hinkt, da eine Sepsis nicht anstecken ist, aber es geht um die Größenordnung. Und trotzdem hat kein Mensch Angst, und gartelt fröhlich weiter, oder misst einem Insektenstich keinerlei Bedeutung zu.

    Täglich sterben weltweit mehr als 4000 Menschen an Tuberkulose, 10 Millionen Menschen pro Jahr erkranken daran. Ansteckend durch Tröpfcheninfektion, sprich durch Husten entsteht ein infektiöses Aerosol. Irgendwelche größeren Schutzmaßnahmen..?? Fehlanzeige! Und diese Krankheit ist in Deutschland massiv wieder auf dem Vormarsch durch die unkontrollierte illegal Masseneinwanderung.
    Da hat aber keiner Angst…..

    400 000 Menschen sterben an Malaria. Otto und Ilse fahren aber weiterhin fleißig in die Risikogebiete in Urlaub, ganz zu schweigen von unseren Weltreisekindern. Angst..? Fehlanzeige

    Menschen, die heute den ganzen Tag mit Maske rumrennen fahren Motorrad und machen einmal im Jahr eine Bungeejump, oder springen mit dem Fallschirm aus einem Flugzeug weil sie eine Kick brauchen.

    Und ja! es Kann schaden eine Maske zu tragen. Vor allem unseren Kindern. Das ist staatlich verordnete Kindesmisshandlung sowohl physisch als auch psychisch!!
    Und die Eltern sehen tatenlos zu. Nein! Sie fordern ihre Kinder dazu auch noch auf.
    Frage: Stellen Sei sich vor jeden Tag kommt ein Typ vorbei und drückt ihrem Kind minutenlang leicht die Luft ab. Was würden Sie tun? Zusehen und den Typen auffordern doch morgen gerne wieder zu kommen?????

  68. Hinter der gehypten Folie der „Corona-Pandemie“ und der beabsichtigten Migrationskrise wird einerseits die dt. Wirtschaft in den Orkus befördert, um die Wirtschaften in Europa anzugleichen. Und das wird dann zu einer gesteuerten EU-Gesamtwirtschaft, die in einem zunächst unteren Level wieder beginnt und allmählich
    -so die EU-Wunschvorstellung-sich hochrappelt.
    Das nennt man übrigens Planwirtschaft, nicht wahr, Frau Merkel??? Auf Kosten des Steuerzahlers und des Sparers.
    Andererseits wird durch die Migranten die Bildung in Deutschland und den anderen europäischen Ländern ebenfalls heruntergefahren bzw. auf einem unteren Niveau gehalten, sodass die Massen in Europa besser manipuliert werden können. Damit einher geht der Verlust an national-historischem Bewusstsein, was dem EU Superstaat in die Hände spielt! Frau Merkel und ihre Lemminge wollen den eindimensionalen, uncharakteristischen EU-Menschen, den sie jederzeit nach ihrem Gusto formen können (und dies bereits jetzt schon programmatisch in den Kindergärten umsetzen!)

    Ich finde dies alles nur noch ekelerregend, Frau Merkel!
    Wir verstehen, was Sie da vorhaben!

  69. Irminsul (In nur 15 Jahren Merkel-Diktatur wurde Deutschland ein Palliativ-Land.)
    11. Oktober 2020 at 13:00
    Ich habe mehr Angst vor Geisteskranken in der Politik als vor einen herbeiphantasiertem „Corona-Virus“.

    Ich zitiere: „Mit dem CO2-Preis wird das Heizen ab kommenden Jahr teurer. Die Hälfte der zusätzlichen Kosten sollten die Eigentümer übernehmen, fordern drei SPD-geführte Ministerien.“
    Quelle:…
    ++++

    Typische linksgrüne Sozenscheiße!

    Natürlich würden die Vermieter sich schadlos halten, indem sie due Grundmiete entsprechend erhöhen würden.
    Und wenn die Grundmiete nicht erhöht werden darf, gibt es Leerstände und dann werden bezahlbare Wohnungen dann noch rarer!

    Dass Sozen und Grüne geisteskrank sind, ist noch stark untertrieben!
    Die sind einfach nur grottendämlich!

    Claudia Roth ist dabei Vorreiterin.
    Die ist nämlich genauso dämlich, wie sie aussieht.
    Etwa so, wie ein Kommißbrot!

  70. @ ridgleylisp 11. Oktober 2020 at 13:11

    Mir imponiert immer wieder Schweden. Die Bilder von dort sind einfach fabelhaft. So geht Herdenimmunität:

    https://www.sciencemag.org/news/2020/10/it-s-been-so-so-surreal-critics-sweden-s-lax-pandemic-policies-face-fierce-backlash
    ___________________________________________

    Das Bild unten dort im Artikel ist ja der Oberhammer, wo die Alten ungeschützt in der Kälte sitzen, während der Rest unter dem Dach geschützt sitzt. So geht Abhärtung für die Alten. Gekühlt halten sie sich länger?

  71. „“Da sehen wir zum Beispiel, dass infolge der Corona-Pandemie insgesamt 68 Millionen Menschen wieder unter die Armutsgrenze gerutscht sind. Das sind schlimme Zahlen.““
    – – – – –
    Genau, und die ganzen Migranten aus Afrika sind Klimaflüchtlinge, kommen aus einem Afrika, wo tüchtig und gut gewirtschaftet wurde, bis durch den Klimawandel verursacht durch unsere Klimaemissionen … Ohne die Zwangsabgaben, wo wir noch für den verlogenen Schwachsinn zahlen, wäre es mir fast egal.

  72. .

    Überschrift: „87% der Deutschen vermutlich dumm“

    .

    1.) Las ich irrtümlich beim Überfliegen der Artikel-Schlagzeilen.

    2.) Aber doch dann irgendwie zutreffend.

    .

  73. ZU:
    jeanette 11. Oktober 2020 at 12:20
    ZITAT:
    „…. Der Nebeneffekt der Maske und der allgemeinen Hygiene könnte sein, dass dann dieses Jahr weniger Leute eine gewöhnliche Grippe bekommen. Auch eine gewöhnliche Grippe ist nicht witzig.
    Vielleicht müssen wir überhaupt umdenken. Deutschland wird voll und voller. In allen Ländern, in denen die Bevölkerungszahlen explodieren, die Leute auf engem Raum leben müssen, dort breiten sich Epidemien schnell aus, auch alle anderen Krankheiten haben leichtes Spiel….“
    ZITAT ENDE.

    Durchaus richtig. Ich hatte verschiedentlich schon darauf hingewiesen, dass (völlig unabhängig von Corona) zahlreiche Krankheitserreger überall lauern und schon gelauert haben.

    Die allgemeine Hygiene – speziell in Deutschland (man glaubt es kaum) – war vor Corona weitgehend katastrophal. In Krankenhäusern gingen die Ärzte üblicherweise (!) von Bett zu Bett mit absolut iddiotischem ständigen Händeschütteln (teils nur notdürftig zwischendurch desinfiziert). Dadurch sind in der Vergangenheit bereits zig Menschen unnötig infiziert worden mit allen nur möglichen Keimen – vor allem mit multiresistenten „Krankenhaus“-Keimen.

    Man könnte sich auch fragen, warum ein Krankenhaus denn „Kranken“-haus heißt? Weil man dort krank wird? Ist der Name Programm? Jein – normalerweise müsste es Gesundheitshaus heißen. Egal.

    Wenn die Menschen genügend Eigenverantwortung besitzen (würden), dann wäre jede staatliche Bevormundung auch jetzt vollkommen überflüssig. Durch die jetzige sehr extreme staatliche (und in dieser Form unnötige= Bevormundung aber sinkt die Eigenverantwortung rapide.

    Das ist kontraproduktiv!

    Allerdings möchte ich ein Beispiel anführen, das zeigt, welche Sorglosigkeit üblicherweise vor Corona allgemein herrschte.

    Wenn ich zu irgendwelchen Einkaufsfilialen (z. B. Aldi) einkaufen fuhr, sah ich mit Entsetzen (bereits vor langer Zeit), was sich alles zunmeist an den Griffen der tyischen Einkaufswagen ansammelte: u. a. Rotznasenreste, Kinderbananen-Fressreste, Schleimreste.
    Deshalb war ich üblicherweise seit Jahren offenbar weit und breit der einzige Käufer, der stets „mitleidig“ beäugt wurde, wenn er den Einkaufswagen mit eigenen Desinfektionstüchern vor Nutzung reinigte.
    Das wird sich hoffentlich durch Corona zukünftig wenigstens alles verbessern. Denn neben Corona sind zahlreiche andere Erreger – vor allem an Einkaufswagen – stets präsent wie Spulwurmeier (!!), Hepatitis-Erreger u. Ä.

    Durch zahlreiche Ursachen bedingt (vornehmlich „Gäste“) gibt es inzwischen in D zahlreiche Krankheiten und Parasiten, die früher nur gelegentlich auftraten. Dazu zählen beispielsweise Wurmkrankheiten, Krätzemilben sowie tropische Infektionskrankheiten – darüber wird so gut wie nie etwas publiziert. In Kindertagesstätten wird alles „schön“ verteilt und verschwiegen. Spulwürmer werden bis zu 40 cm lang und sind bei Kindern inzwischen weiter verbreitet als in früheren Zeiten.
    >> Aber darüber spricht kaum jemand, weil es zu eklig ist.
    Warum wohl?

  74. @ Schweinskotelett 11. Oktober 2020 at 13:24
    @ ridgleylisp 11. Oktober 2020 at 13:11

    Mir imponiert immer wieder Schweden. Die Bilder von dort sind einfach fabelhaft. So geht Herdenimmunität:

    https://www.sciencemag.org/news/2020/10/it-s-been-so-so-surreal-critics-sweden-s-lax-pandemic-policies-face-fierce-backlash
    ___________________________________________

    Das Bild unten dort im Artikel ist ja der Oberhammer, wo die Alten ungeschützt in der Kälte sitzen, während der Rest unter dem Dach geschützt sitzt. So geht Abhärtung für die Alten. Gekühlt halten sie sich länger?

    *******************************************

    »Wer sich stets viel geschont hat, der kränkelt zuletzt an seiner vielen Schonung. Gelobt sei, was hart macht.« (Nietzsche R.I.P)

  75. tban 11. Oktober 2020 at 12:35

    jeanette 11. Oktober 2020 at 12:20
    —————————————–
    Überall sind Handwerker knapp, bei Ihnen sicherlich auch.
    Aber ich kenne einen Dachdecker, der noch freie Termine hat.
    Der könnte Ihren Dachschaden reparieren.
    Darf ich vermitteln?

    ————————————————-

    So plump und beleidigend wie sie schreiben und sprechen,
    sind sie sicher auch!

    Bei Frauen können Sie so nicht landen.
    Aber das werden Sie vermutlich schon gemerkt haben.

  76. AggroMom 11. Oktober 2020 at 13:07

    Eistee 11. Oktober 2020 at 12:47
    jeanette 11. Oktober 2020 at 12:20
    Was kann es schaden, eine Zeit lang eine Maske zu tragen?
    ————————————-
    Hast Du das schonmal sieben Schulstunden lang gemacht?
    Ist echt eklig und schadet auch.
    _____
    1. Masken sind zum Schutz gegen Keime, Bakterien gedacht, nicht gegen Viren. Die Größe von Bakterien und Viren unterscheidet sich deutlich. Bakterien haben einen Durchmesser von bis zu einem Mikrometer und sind damit im Durchschnitt immerhin bis zu hundert Mal größer als Viren, die 20 bis 300 Nanometer groß sein können. Weder Baumwollmasken noch chirurgische Masken sind eine sichere Barriere für SARS-CoV-2, wenn ein Patient mit COVID-19 hustet.

    2. Das Leben endet immer mit dem Tod. Die irrationale Angst der Bevölkerung ist nicht erklärbar.
    ————————————————-

    Ich kann diese Angst vor der Maske nicht nachvollziehen.
    Bei den Maskenverweigerern ist die Angst vor der Maske schlimmer als die Angst vorm Tod!

    Ist das normal?

  77. Eistee 11. Oktober 2020 at 12:47

    jeanette 11. Oktober 2020 at 12:20
    Was kann es schaden, eine Zeit lang eine Maske zu tragen?
    ————————————-
    Hast Du das schonmal sieben Schulstunden lang gemacht?
    Ist echt eklig und schadet auch.
    —————————————-

    Schön ist es nicht, aber sooo schlimm ist es nun auch nicht.
    Die normalen FP2 Masken, damit habe ich gute Erfahrungen gemacht, damit bekommt man genug Luft, das ist Gewohnheitssache.
    Es soll ja nicht für immer sein. Aber wenn sich die Menschen weigern, dann wird es halt viel länger dauern.

  78. Bei ca. 5000 Neuinfektionen jeden Tag ist davon auszugehen, dass jeder Infizierte an die 3-4 Leute ansteckt. Das heißt diese 5000 stecken wieder 20.000 Leute neu an. Und diese 20.000 stecken dann 80.000 Leute an.

    ——————————————-

    Ich habe sowohl gestern Abend, als auch hier nochmal ausgeführt, dass das vermutlich so nicht stimmen wird. Denn von den 5000 (angeblich Infizierten) sind allenfalls 850 krank, tragen als vermehrungsfähige Virenlast. Die würden also allenfalls 3000 weitere anstecken.

    Nun ist mit aber auch klar, dass dann erklärt werden muß, wieso u.U. mehr als 3000 Leute von den 5000 angesteckt werden. Da ist nicht absolut simpel zu erklären. Durch die 5000 Neu-Positiven können diese Ansteckungen nicht erfolgen, da nur 850 davon absteckend wären.
    Eine Möglichkeit ist, dass die Anderen von nicht Erkannte Infizierten angesteckt werden. Schließlich muß die reale Zahl der Ansteckungen von irgend woher kommen (immer vorausgesetzt die Zahlen sind real).

    Nun das ist ja nun ganz schlimm, dass die meisten Leute von nicht als infiziert Erkannten angesteckt würde. Dazu ist wiederum zweierlei zu sagen.
    1. Selbst Leute die eine ansteckende Viruslast trugen haben anscheinend nichts davon gemerkt. Haben also von einer tödliche Krankheit nichts gemerkt.
    2. Wenn nicht erkannte Kranke Andere infizieren, dann mag das mißlich sein, nur dagegen kann man nichts machen, da man sie ja nicht kennt (es sei denn man testet 80 000 000 und schickt 80 000 000 in Quarantäne.
    3. Da die meisten Infekte unerkannt weiter gegeben werden, werden definitiv 83% der Positiven sinnlos in Quarantäne geschickt, denn nur 17% (davon 1,3 % ernsthaft) der Positiven werden krank und sind ansteckend.
    80% der Bevölkerung sind also immun und werden deshalb auch nicht krank.
    Das kann man alles erschließen. Wie gesagt, das RKI sagt, das lediglich 17% der Positiven Krank werden. Und die Studie hat festgestellt, dass 81% immun sind. Stimmt irgendwie ziemlich überein.
    Aber Merkel und Söder erfordern weniger Überlegung und wissenschaftlich belegte Studien.

  79. Loeschi 11. Oktober 2020 at 10:38
    „Hier gibt die Merkel zu daß sie keine Deutsche ist, ihre Muttersprache sei hebräisch
    https://www.welt.de/politik/article1814071/Das-sagte-Kanzlerin-Angela-Merkel-vor-der-Knesset.html

    WAS, zum Teufel, soll diese Scheicce hier ???
    Merkel hat DEUTSCH gesprochen !

    Ich bin mit Sicherheit ein Merkelfeind- aber mit dieser Behauptung stellt sich PI als Sprachrohr antisemitischer Volidioten dar !

    Soory- da geht mir das Messer in der Tasche auf !

  80. Senior in Aplerbeck von Vandalen brutal angegriffen, beraubt und schwer verletzt

    Offenbar weil er sie von einer Straftat abhalten wollte, ist ein 72-jähriger Mann am Freitag (9.10.) am Bahnhof Dortmund-Aplerbeck brutal angegriffen, mit einer Holzlatte niedergeprügelt und noch bestohlen worden. Er erlitt schwere Verletzungen, berichtete die Polizei am Sonntagmittag.

    Ersten Erkenntnissen zufolge bemerkte der Senior um kurz vor 22 Uhr mehrere junge Männer am Bahnhof nahe der Schüruferstraße. Vom gegenüberliegenden Bahnsteig aus sah er, wie die Gruppe auf dem nördlichen Bahnsteig die Glasscheibe einer Fahrplanauskunft einschlug.

    Er forderte sie auf, mit dem Vandalismus aufzuhören.

    Daraufhin rannten zwei der jungen Männer über die Gleise auf ihn zu, erreichten ihn – und gingen brutal zum Angriff über.

    Offenbar mit einer Holzlatte schlug einer der Täter wiederholt auf sein Opfer ein, auch als der 72-Jährige bereits am Boden lag. Während der eine Angreifer auf den Wehrlosen einprügelte, hielt sein Komplize den 72-Jährigen fest.

    Schließlich zogen die Gewalttäter ihrem Opfer noch die Geldbörse aus der Hosentasche und flüchteten in Richtung Hüttenstraße.

    Der schwer verletzte Mann schaffte es, sich nach der brutalen Attacke vom Bahnhof wegzuschleppen. Angehörige alarmierten Polizei und Rettungsdienst, welcher den Senior zur Behandlung in ein Krankenhaus fuhr.

    „Aktuell ist lediglich bekannt, dass die beiden Angreifer komplett dunkel gekleidet waren. Insgesamt soll es sich um eine fünf- bis sechsköpfige Gruppe junger Männer gehandelt haben“,

    schildert die Dortmunder Polizei den Sachstand vom Sonntagmittag, 11. 10.

    https://rundblick-unna.de/2020/10/11/senior-in-aplerbeck-von-vandalen-brutal-angegriffen-beraubt-und-schwer-verletzt/

  81. @jeanette, 11. Oktober 2020 at 12.20:
    „Es gibt überhaupt keinen Grund zur Lockerung der Hygienemaßnahmen!“
    – – – – –
    Die multiresistenten Keime in den Krankenhäusern sind natürlich noch mal ein spezielles Thema, Ursache liegt auch im zunehmend verbreiteten Gebrauch von Antibiotika.

    Was die Masken und Hygienemaßnahmen anbetrifft, sind die das kleinere Übel. Die bremsen die Verbreitung, reichen aber nicht.

    In den letzten 3 Wochen hat sich bei gleichbleibendem Testumfang die Zahl der positiv Getesteten verdoppelt. Die Quote, die ins Krankenhaus kommt, ist bekannt. Wenn keinem was einfällt und nix verändert wird, werden die Krankenhäuser im Verlauf des Novembers an die Kapazitätsgrenze kommen, auch wenn da jetzt noch wenig los ist.

    Letztlich läuft es dann wieder auf einen Lockdown hinaus. Damit sollte jeder rechnen.

  82. jeanette 11. Oktober 2020 at 13:50
    tban 11. Oktober 2020 at 12:35

    So plump und beleidigend wie sie schreiben und sprechen,
    sind sie sicher auch!

    Bei Frauen können Sie so nicht landen.
    Aber das werden Sie vermutlich schon gemerkt haben.
    ————————————————————–
    Bin jetzt 26 Jahre lang verheiratet. Klappt prima!
    Aber solche Hysterikerinnen wie Sie würde ich nicht mal mit der Kneifzange anfassen!
    Viel Spaß noch beim sonntäglichen Mummenschanz(Maskerade)!

    ———————————————————–

  83. jeanette
    11. Oktober 2020 at 13:55
    Eistee 11. Oktober 2020 at 12:47

    jeanette 11. Oktober 2020 at 12:20
    Was kann es schaden, eine Zeit lang eine Maske zu tragen?
    ————————————-
    Hast Du das schonmal sieben Schulstunden lang gemacht?
    Ist echt eklig und schadet auch.
    —————————————-

    Schön ist es nicht, aber sooo schlimm ist es nun auch nicht.
    Die normalen FP2 Masken, damit habe ich gute Erfahrungen gemacht, damit bekommt man genug Luft, das ist Gewohnheitssache.
    Es soll ja nicht für immer sein. Aber wenn sich die Menschen weigern, dann wird es halt viel länger dauern.

    —-
    Maske tragen = Gewohnheitssache..??
    Nicht in meinem Leben und Umfeld.

    —-
    Aber wenn sich die Menschen weigern, dann wird es halt viel länger dauern…

    Sagt wer??????? Grundlage?

    Man sollte bei Maßnahmen egal welcher Art ( auch ib beruflichen Kontext) nie fragen „Warum“ sondern „ wer profitiert davon“

  84. jeanette
    11. Oktober 2020 at 13:52
    AggroMom 11. Oktober 2020 at 13:07
    —-
    Nur zur Klarstellung: ich habe keine Angst vor der Maske. Aber als selbstständig denkendes Wesen mache ich einfach nicht jeden Scheiss mit.
    Ich hinterfrage Dinge … Informiere mich umfassend und habe genug medizinischen Background, den Nutzen dieser Maske und weitern Maßnahmen kritisch zu hinterfragen.

    1 Frage :Haben Sie Kinder ??

    Etwas, das Sie offensichtlich nicht tun.
    Sie haben Angst krank zu werden, oder gar zu sterben.

    2. Frage; Fahren Sie Auto?

    Potenziell ist jeder Tag an dem wir aufstehen, der an dem wir sterben werden.

  85. # Goldfischteich 11. Oktober 2020 at 11:57

    Ich bin geborener Ossi und deshalb etwas kritischer als du. Ich hinterfrage, führe Plausibilitätsprüfungen durch und checke, ob das so sein kann, wie uns das Politik & Medien verkaufen wollen.

    Aus dem Grund habe ich auch einmal die von dir verlinkte Seite unter diesen Aspekten gegrüft. Ich zitiere einmal:

    „Worldometer wird von einem internationalen Team von Entwicklern, Forschern und Freiwilligen betrieben, um Weltstatistiken in einem zum Nachdenken anregenden und zeitrelevanten Format einem breiten Publikum auf der ganzen Welt zur Verfügung zu stellen. Es wird von einem kleinen und unabhängigen Unternehmen für digitale Medien mit Sitz in den USA veröffentlicht. Wir haben keine politische, staatliche oder unternehmerische Zugehörigkeit. Darüber hinaus haben wir keinerlei Investoren, Spender, Zuschüsse oder Unterstützer. Wir sind völlig unabhängig und selbstfinanziert durch automatisierte programmatische Werbung, die in Echtzeit an mehreren Anzeigenbörsen verkauft wird.“
    Quelle: https://www.worldometers.info/about/

    Klingelingeling! Kein Name, kein Ansprechpartner, kein Impressum … ehrliche Leute halt. Mal ehrlich, solchen Seiten gehst du auf den Leim? Jeder Trottel hat doch schon mitbekommen, je mehr getestet wird, umso mehr Fälle werden festgestellt. Bloß von diesen „festgestellten Fällen“ ist die Sterblichkeit bezogen auf 1.000 Personen verschwindend gering. Bekommst du das nicht mit? Liest du das Neue Deutschland oder was?

    Ich kenne dich nicht, aber auch ich habe für dich etwas zum Lesen: https://luismanblog.wordpress.com/2017/04/21/welche-iq-sind-notwendig-um-bestimmte-berufe-ausfuhren-zu-konnen/?wref=tp

    Bonusmaterial: https://image.jimcdn.com/app/cms/image/transf/dimension=670×10000:format=jpg/path/s936a75f0690fd1ea/image/i7e9c237b360a3b16/version/1591537612/image.jpg

  86. @ Eistee 11. Oktober 2020 at 12:47

    Jeanette möchte lieber bei Aldi oder Lidl
    Regale einräumen. Vorher auf allen Vieren unten
    die Regale auswischen, zig Paletten mit der
    „Ameise“ ziehen – alles mit Maske in einem
    Ganztagsjob bis es eine Impfung mit Risiken u.
    Nebenwirkung gibt, wobei erst Pflegekräfte in diesen
    fragwürdigen Genuß kommen sollen.
    https://static.blog.aldi-sued.de/wp-content/uploads/2020/05/06123045/02_Bild1-Maske_500_363.jpg

    ++++++++++++++++++++++++

    Deutsche Studie findet bei 81 Prozent Immunität
    gegen SARS-Cov-2 durch andere Coronaviren

    1. August 2020, 09:55 Uhr

    Zu Beginn der Corona Pandemie und zum Teil auch heute noch, war immer die Rede von einem „neuartigen“ Virus, dessen unangenehmste Eigenschaft sei, dass es dem Immunsystem eben auf Grund seiner Neuheit unbekannt sei. Deshalb schienen extreme Maßnahmen zur Einschränkung der Freiheiten gerechtfertigt. Das stellt sich nun als unrichtig heraus, denn immer mehr Untersuchungen weisen eine bestehende Immunität durch frühere Infektionen mit den Erkältungs-Coronaviren nach. Nun sogar bei 81 Prozent in einer Studie der Universität Tübingen. Das passt gut zu dem Ergebnis aus Ischgl, dass 85 Prozent der Menschen mit Antikörpern nichts von einer Infektion bemerkt hatten…
    https://www.meinbezirk.at/niederoesterreich/c-regionauten-community/deutsche-studie-findet-bei-81-prozent-immunitaet-gegen-sars-cov-2-durch-andere-coronaviren_a4172766

  87. Doppeldenk 11. Oktober 2020 at 14:34

    Nun Frankreich hat momentan angeblich bis zu 15000 Infizierte am Tag(Positive), im April 4000 am Hoch. Brechen dort momentan die Krankenhäuser zusammen?
    Ich habe nichts weiter gehört. Es sterben deutlich weniger als im April, also werden wohl auch deutlich weniger krank.

    17% der Positiven sollten mal krank werden, davon 1,3% schwer. Ich weiß nicht wie die Quoten heute sind. Sollten 17% ins Krankenhaus müssen, müßte Frankreich in jedem Fall zusammen brechen. Ich höre nichts. Wie ist das zu erklären?

  88. Wofür die FAKE-PANDEMIE gut ist

    Mit der „großen Transformation“ zum Neustart des Sozialismus
    Vera Lengsfeld | 8. Oktober 2020

    Es wird nicht nur von deutschen Politikern und ihren Beratern über die „große Transformation“ der Marktwirtschaft, die einen historisch beispiellosen Wohlstand für viele und bessere Lebensbedingungen für alle hervorgebracht hat, nachgedacht. Tatsächlich steht der „big reset“, wie es im Englischen heißt, weltweit auf der Agenda.

    Seit Jahrzehnten haben linke Ideologen versucht, unter dem Deckmantel des Klimaschutzes eine radikale Neuorganisation der Gesellschaft durchzusetzen. Das scheiterte bisher mangels breiterer Akzeptanz. Nun hat die globale Corona-Krise, die sich immer mehr als politisch instrumentalisiert erweist, die Gelegenheit gegeben, diese Gesellschaftsveränderungen in Angriff zu nehmen…

    Also: Die Krise soll als „gute Gelegenheit“ genutzt werden, denn deren Schockwellen würden die Menschen empfänglicher für „große Visionen“ machen. So eine Gelegenheit wird es vielleicht nicht mehr geben. Damit spricht (Prinz) Charles aus, warum die Corona-Krise bis ins nächste Jahr verlängert werden soll.

    Im Januar gibt es wieder das große Treffen in Davos. Dort sollen die Pläne des „big reset“ konkretisiert werden. Aber schon jetzt kann man wissen, dass sie im Wesentlichen dem entsprechen werden, was in den USA die radikalen Linken wie Senator Bernie Sanders und Alexandra Ocasio Cortez bereits verkünden…
    https://vera-lengsfeld.de/2020/10/08/mit-der-grossen-transformation-zum-neustart-des-sozialismus/

    VERSCHOBEN

    Mittwoch, 26. August 2020
    Weltwirtschaftsforum für Jan. 2021 wird
    in den Frühsommer verschoben
    +https://www.n-tv.de/wirtschaft/Weltwirtschaftsforum-2021-wird-verschoben-article21997061.html

    DER PLAN

    The Great Reset: Ein einzigartiger Zwillingsgipfel zu Beginn des Jahres 2021

    •“The Great Reset“,oder auf Deutsch „Der Grosse Neustart“,wird das Thema eines einzigartigen Zwillingsgipfels im Januar 2021 sein, der vom Weltwirtschaftsforum einberufen wird.

    •“Der Grosse Neustart“ist eine Verpflichtung, gemeinsam und dringend die Grundlagen unseres Wirtschafts-und Sozialsystems für eine gerechtere, nachhaltigere und widerstandsfähigere Zukunft zu schaffen.

    •Er erfordert einen neuen Gesellschaftsvertrag, in dessen Mittelpunkt Menschenwürde und soziale Gerechtigkeit stehen und in dem der gesellschaftliche Fortschritt nicht hinter der wirtschaftlichen Entwicklung zurückbleibt.

    •Die globale Gesundheitskrise hat langjährige Brüche in unseren Volkswirtschaften und Gesellschaften offengelegt und eine soziale Krise geschaffen, die dringend menschenwürdige und sinnvolle Arbeitsplätze erfordert.

    •Der Zwillingsgipfel wird sowohl persönlich als auch virtuell stattfinden und wichtige globale Regierungs-und Wirtschaftsführer in Davosmit einem globalen Multistakeholder-Netzwerk in 400 Städten auf der ganzen Welt für einen zukunftsorientierten, von der jungen Generation geführten Dialogverbinden.

    •Die Ankündigung des „Grossen Neustartes“ wird heute um 14:30 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit während eines virtuellen Treffens von S.K.H.dem Prinzen von Wales und Klaus Schwab gemacht und kann hierverfolgt werden.

    „Ein „Great Reset“ist notwendig, um einen neuen Gesellschaftsvertrag aufzubauen, der die Würde jedes Menschen ehrt“, fügte Schwab hinzu. „Die globale Gesundheitskrise hat die fehlende Nachhaltigkeit unseres alten Systems in Bezug auf den sozialen Zusammenhalt, den Mangel an Chancengleichheit und Inklusivität offengelegt. Auch können wir den Missständen von Rassismus und Diskriminierung nicht den Rücken kehren. Wir müssen in diesen neuen Gesellschaftsvertrag unsere generationenübergreifende Verantwortung einbauen, um sicherzustellen, dass wir den Erwartungen der jungen Menschen gerecht werden“. „COVID-19 hat unseren Übergang in das Zeitalter der Vierten Industriellen Revolution beschleunigt…“

    „Diese globale Pandemie hat auch wieder gezeigt, wie sehr wir miteinander vernetzt sind. Wir müssen ein funktionierendes System intelligenter globaler Zusammenarbeit wiederherstellen, das strukturiert ist, um die Herausforderungen der nächsten 50 Jahre zu bewältigen. Der „Great Reset“wird von uns verlangen, alle Stakeholder der globalen Gesellschaft in eine Gemeinschaft mit gemeinsamen Interessen, Zielen und Handlungen

    zu integrieren“, sagte Schwab. „Wir brauchen ein Umdenken, den Übergang vom kurzfristigen zum langfristigen Denken, den Übergang vom Aktionärskapitalismus zur Verantwortung der Stakeholder.Ökologische, soziale und Good Governance müssen ein angemessener Teil der Rechenschaftspflicht von Unternehmen und Regierungen darstellen“, fügte er hinzu.Dieser innovative Gipfel wird ein ganz anderes Jahrestreffen sein, das den Geist des „Grossen Neustartes“ widerspiegelt. Er wird Anfang 2021 eine einzigartige Gelegenheit bieten, die bedeutendsten globalen Regierungs-und Wirtschaftsführer in Davos zusammenzubringen, jedoch im Rahmen eines globalen Multistakeholder-Gipfels, der von der jüngeren Generation vorangetrieben wird. Dies wird sicherstellen, dass der Dialog über den „Grossen Neustart“ über die Grenzen des traditionellen Denkens hinausgeht und wirklich zukunftsorientiert ist.Zu diesem Zweck wird das Weltwirtschaftsforum Tausende junger Menschen in mehr als 400 Städten auf der ganzen Welt (die „Global Shapers Community“) zusammenbringen, die über ein leistungsfähiges virtuelles Hub-Netzwerk mit den führenden Persönlichkeiten in Davos interagieren werden. Jeder dieser Hubs wird eine Politik der offenen Tür verfolgen, um alle interessierten Bürger in diesen Dialog einzubinden, so dass das Jahrestreffen für alle offen ist. Darüber hinaus werden globale Medien und soziale Mediennetzwerke Millionen von Menschen mobilisieren und es ihnen ermöglichen, ihre Beiträge zu teilen und gleichzeitig Zugang zu den Diskussionen der Jahresversammlung in Davos zu erhalten…
    http://www3.weforum.org/docs/WEF_The_Great_Reset_AM21_German.pdf

  89. INGRES 11. Oktober 2020 at 15:24

    Am 15 April hatte Frankreich angeblich 1437 Tote. Das Hoch der angeblichen Infekte lag bei 4800. Derzeit (relevant für Todesfälle ist der 23 Sept.) gab es am 23.Sept. angeblich fast 11000 Fälle. Tote daraus derzeit 63.
    ich schließe daraus jedenfalls, wenn das französische Gesundheitssystem 1437 Tote im April überlebt hat, dann wird es auch 63 Tote jetzt überleben. Man muß doch mal wenigstens offizielle Zahlen zur Kenntnis nehmen.
    Es kann ja sein, dass Frankreich 100000 Fälle am Tag bekommt. Nun dann hätten sie halt 630 Tote. Immer noch nur die Hälfte vom April. Sollen wir uns also jetzt auf mehr als 200000 Infekte /Tag in Frankreich planen? (Zum Vergleich die USA haben derzeit 40000-50000 bei 4-facher Bevölkerung). damit wir bei den Toten wieder am April-Hoch sind? Ich frag ja nur.

  90. ZU:
    tban 11. Oktober 2020 at 14:43
    jeanette 11. Oktober 2020 at 13:50
    tban 11. Oktober 2020 at 12:35
    So plump und beleidigend wie sie schreiben und sprechen,
    sind sie sicher auch!
    Bei Frauen können Sie so nicht landen.
    Aber das werden Sie vermutlich schon gemerkt haben.
    ————————————————————–
    Bin jetzt 26 Jahre lang verheiratet. Klappt prima!
    Aber solche Hysterikerinnen wie Sie würde ich nicht mal mit der Kneifzange anfassen!
    Viel Spaß noch beim sonntäglichen Mummenschanz(Maskerade)!
    ———————————————————–

    Werte Mitkommentierer:

    PI-News ist ein offener Blog für sachliche Themen, aber kein „Quasselforum“ für Streithähne.
    Hier sind etliche Leser, die sich zur Sache informieren wollen, sie wollen aber keine Privatfehden zur Kenntnis nehmen.
    Es kann doch jeder hier seine eigene Meinung – ohne beleidigt zu werden – kundtun. Und wenn Frau jeanette eine andere Meinung als die Mehrheit der KommentiererInnen widergibt, dann ist das zu respektieren oder mit Argumenten zu entkräften – ohne unsachliche Bemerkungen.

    „Rechts“ zu sein, das heißt auch, sich „kulitiviert“ zu unterhalten.

  91. @INGRES, 11. Oktober 2020 at 15:24:
    „Nun Frankreich hat momentan angeblich bis zu 15000 Infizierte am Tag(Positive), im April 4000 am Hoch. Brechen dort momentan die Krankenhäuser zusammen?“
    – – – – –
    Frankreich gebe ich noch zwei Wochen bis die in ernsten Kapazitätsproblemen sind. Belgien wird noch vorher kippen. Die Alten, die die Kliniken dann voll machen, kommen ja ansteckungsmäßig verspätet nach, weil die jungen Leute mehr und geselliger unterwegs sind.
    https://www.n-tv.de/politik/Zahl-der-Notfall-Patienten-in-Frankreich-steigt-article22075606.html

  92. Die Kliniken sind auch deswegen jetzt trotz hoher Zahlen weniger voll, weil die alten Leute besser geschützt sind. Mit den ganzen Massnahmen schwappt es z.B. nicht mehr so leicht in Altenheime rein.

  93. Doppeldenk 11. Oktober 2020 at 15:55

    Nun, das ist wenigstens eine prüfbare Aussage. Nach den Zahlen müßte es so kommen, wenn die Verhältnisse wie im April sind. Und meine kleinen Rechnungen sind überschlagsmäßig exakt.
    Nur müßte es eigentlich schon so weit sein. Denn „todesrelevant“ sind von den Zahlen der Infizierten derzeit eben bereits 11000 Fälle pro Tag. Das wird sich noch auf 16000 relevante Fälle steigern, aber die sind in 3/4 Wochen dann relevant. Und bei der gegenwärtigen Quoten hätte man dann 100 Tote zu erwarten, gegenüber 1400 im April (am Hoch)

    Die einzige Möglichkeit wäre also, dass sich die Gefährdeten bis zum 23 Sept noch nicht angesteckt haben. Die Quoten müßten sich jetzt drastisch verändern und die Gefährdeten sich anstecken.

  94. @ A. von Steinberg 11. Oktober 2020 at 15:55

    …meint Jeanettes Alter Ego, weil sie nie streitet, mich
    aber schon im März mit „Corona-Leugner“ beschimpfte.

  95. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 11. Oktober 2020 at 11:47
    81jähriger Polizist hält in Kassel eine Sensationsrede!
    ————————-
    Das war Weisheit auf die der Herr stolz sein kann!
    9 lohnende Minuten.

  96. Habe mir auch einige Veröffentlichungen von Herrn Bhakdi zu Gemüte geführt. Selbst wer dagegen Antikörper besitzt, muß noch nicht immun gegen etwas sein. Da SARS-CoV-2, wie ähnliche Erreger, in den seltensten Fällen tödlich ist, ist der Schlüssel, im Grunde für die ganze Geschichte, das natürliche, sehr individuelle Immunsystem. Das muß ständig trainiert werden und wird es in der Regel auch. Die Maßnahmen der Regierung Drosten bewirken aber das genaue Gegenteil in verschiedener Hinsicht.

    Selbst einigen staatlichen GEZ-Besserjournalisten scheint inzwischen die Düse zu gehen, dass sie irgendwann als die überführten Deppen dastehen könnten, weil sie bis jetzt auf Kritik an ihren Chefs verzichtet haben. Dann wollen sie nicht ganz auf der falschen Seite gestanden haben. Verständlich.

    Dass die blinde Führertreue selbst beim Staatsfunk hier und da Risse zu bekommen scheint, ist ganz klar das Verdienst der kritischen Stimmen aus der Wissenschaft und der alternativen Medien, die diese überhaupt hörbar gemacht haben.

    Einen Verdacht, warum alles so läuft, wie es läuft, habe ich hier zu formulieren versucht:
    http://www.pi-news.net/2020/05/corona-brennt-schnell-alles-nieder/
    Angst macht Macht – und „Corona“ ist willkommener Sündenbock.

  97. An Matrixx12 10:33

    Ich glaube das in diesem Jahr keiner an einer normalen Grippe gestorben ist, denn sie würden alle Grippetoten als Coronatote berechnen.

  98. Doppeldenk 11. Oktober 2020 at 16:01

    Kann sein, ist ja auch vernünftig in Heimen professionellen Schutz zu bieten. Aber das zeigt ja dann wie es beherrschbar wäre und beherrschbar geworden ist. Allerdings, weiß ich nicht, wieso man das bei Grippe nicht benötigte.

  99. zu INGRES 11. Oktober 2020 at 10:40

    Die Forschungsgruppe der Uni Tübingen veröffentlichte ein Statement zu den bisherigen Ergebnissen der kreuzreaktiven T-Zell-Erkennung.
    Sie sagen, die kreuzreaktive T-Zell-Erkennung sei NICHT gleichbedeutend mit einer Immunität gegen SARS-CoV-2.
    Zwar lagen bei 81% der untersuchten Spender ohne Kontakt zu SARS-CoV-2 Immunzellen, die Teile des Virus erkennen, im Blut vor, die möglicherweise eine Immunantwort auf einen vorangegangenen Kontakt mit anderen Coronaviren seien.
    Wie sich diese kreuzreaktive T-Zell-Erkennung in 81% der Bevölkerung auf eine Infektion mit SARS-CoV-2 und auf die Schwere der Erkrankung auswirkt, müsse in weiteren Studien allerdings erst untersucht werden.
    https://www.medizin.uni-tuebingen.de/de/das-klinikum/pressemeldungen/281

  100. tban 11. Oktober 2020 at 14:43
    jeanette 11. Oktober 2020 at 13:50
    tban 11. Oktober 2020 at 12:35
    So plump und beleidigend wie sie schreiben und sprechen,
    sind sie sicher auch!
    Bei Frauen können Sie so nicht landen.
    Aber das werden Sie vermutlich schon gemerkt haben.
    ————————————————————–
    Bin jetzt 26 Jahre lang verheiratet. Klappt prima!
    Aber solche Hysterikerinnen wie Sie würde ich nicht mal mit der Kneifzange anfassen!
    Viel Spaß noch beim sonntäglichen Mummenschanz(Maskerade)!
    —————————————–

    Sie sind hier schon mehrmals wegen Ihrer schlechten Manieren ermahnt worden.
    Ich verstehe auch nicht, warum Sie sich wie eine Klette an mich hängen!
    Bleiben Sie einfach bei Ihrer Frau und alles ist gut!

  101. Doppeldenk 11. Oktober 2020 at 15:55
    @INGRES, 11. Oktober 2020 at 15:24:
    „Nun Frankreich hat momentan angeblich bis zu 15000 Infizierte am Tag(Positive), im April 4000 am Hoch. Brechen dort momentan die Krankenhäuser zusammen?“
    – – – – –
    Frankreich gebe ich noch zwei Wochen bis die in ernsten Kapazitätsproblemen sind. Belgien wird noch vorher kippen. Die Alten, die die Kliniken dann voll machen, kommen ja ansteckungsmäßig verspätet nach, weil die jungen Leute mehr und geselliger unterwegs sind.
    https://www.n-tv.de/politik/Zahl-der-Notfall-Patienten-in-Frankreich-steigt-article22075606.html
    ———-
    Aber, aber! Frankreich ist stolz auf seine gestrigen knapp 27 000 positiv getesteten Bürger. Frankreichs Krankenhäuser haben 5 098 Reanimationsbetten, von denen 10% geschlossen sind, weil das Personal fehlt. Zehn Jahre vorher gab es 1 000 Rea-Betten mehr. Sie wurden, auch auf Empfehlung des jetzigen Staatspräsidenten, abgebaut, als er noch Berater der sozialistischen Regierung war, desgleichen die strategischen Maskenkontingente, da meinte er, 2013, die wären nicht so wichtig, die Krankhäuser könnten welche lagern. Die haben aber keinen Platz dafür. Der Maskenverkauf brachte 18 Millionen Euro in die Staatskasse.

    Seit der „ersten“ Welle wurde keinerlei Änderung veranlaßt, nicht ein Rea-Bett mehr kann gepflegt werden. Der Gesundheitsminister erzählte im Juli, daß es im Herbst 12 000 Rea-Betten gäbe. Die zuständigen Mediziner, die das hörten, trauten ihren Ohren nicht. So schamlos hatte schon lange keiner mehr gelogen. Bei der Corona-Krise, im Frühjahr, hätte man 7 500 Rea-Betten gebraucht.

    Bei allem Alarmismus in Frankreich sollte man sich die Fakten ansehen. Wo sie nicht lügen können, das ist bei der Zahl der tatsächlich verstorbenen Menschen. Die liest man bei EUROMOMO https://www.euromomo.eu/graphs-and-maps/, für 20 europäische Länder, und im Worldometer, für Frankreich. https://www.worldometers.info/coronavirus/country/france/

    Der Rest ist Hysterie!

  102. Doppeldenk 11. Oktober 2020 at 15:55
    @INGRES, 11. Oktober 2020 at 15:24:
    „Nun Frankreich hat momentan angeblich bis zu 15000 Infizierte am Tag(Positive), im April 4000 am Hoch. Brechen dort momentan die Krankenhäuser zusammen?“
    – – – – –
    Frankreich gebe ich noch zwei Wochen bis die in ernsten Kapazitätsproblemen sind. Belgien wird noch vorher kippen. Die Alten, die die Kliniken dann voll machen, kommen ja ansteckungsmäßig verspätet nach, weil die jungen Leute mehr und geselliger unterwegs sind.
    *https://www.n-tv.de/politik/Zahl-der-Notfall-Patienten-in-Frankreich-steigt-article22075606.html
    ———-
    Aber, aber! Frankreich ist stolz auf seine gestrigen knapp 27 000 positiv getesteten Bürger. Frankreichs Krankenhäuser haben 5 098 Reanimationsbetten, von denen 10% geschlossen sind, weil das Personal fehlt. Zehn Jahre vorher gab es 1 000 Rea-Betten mehr. Sie wurden, auch auf Empfehlung des jetzigen Staatspräsidenten, abgebaut, als er noch Berater der sozialistischen Regierung war, desgleichen die strategischen Maskenkontingente, da meinte er, 2013, die wären nicht so wichtig, die Krankhäuser könnten welche lagern. Die haben aber keinen Platz dafür. Der Maskenverkauf brachte 18 Millionen Euro in die Staatskasse.

    Seit der „ersten“ Welle wurde keinerlei Änderung veranlaßt, nicht ein Rea-Bett mehr kann gepflegt werden. Der Gesundheitsminister erzählte im Juli, daß es im Herbst 12 000 Rea-Betten gäbe. Die zuständigen Mediziner, die das hörten, trauten ihren Ohren nicht. So schamlos hatte schon lange keiner mehr gelogen. Bei der Corona-Krise, im Frühjahr, hätte man 7 500 Rea-Betten gebraucht.

    Bei allem Alarmismus in Frankreich sollte man sich die Fakten ansehen. Wo sie nicht lügen können, das ist bei der Zahl der tatsächlich verstorbenen Menschen. Die liest man bei EUROMOMO https://www.euromomo.eu/graphs-and-maps/, für 20 europäische Länder, und im Worldometer, für Frankreich. https://www.worldometers.info/coronavirus/country/france/

    Der Rest ist Hysterie!

  103. Herja 11. Oktober 2020 at 17:40
    zu INGRES 11. Oktober 2020 at 10:40
    ———–
    Das findest Du schon hier, fümpf Stunden eher:

    Goldfischteich 11. Oktober 2020 at 12:45
    Was ist damit? Man wird ja wohl noch kritisch nachfragen dürfen! 🙂

    Falschmeldung zu SARS-CoV-2 Forschungsergebnissen
    Statement der Forschergruppe zur kreuzreaktiven T-Zell-Erkennung
    Universitätsklinikum Tübingen, 7.8.2020
    https://www.medizin.uni-tuebingen.de/de/das-klinikum/pressemeldungen/281

    Derzeit werden erste Studienergebnisse zur kreuzreaktiven T-Zell-Erkennung in den Medien falsch wiedergegeben. Die Forschergruppe hat hierzu ein Statement verfasst. Diese kreuzreaktive T-Zell-Erkennung ist NICHT gleichbedeutend mit einer Immunität gegen SARS-CoV-2.

  104. AggroMom 11. Oktober 2020 at 13:07
    1. Masken sind zum Schutz gegen Keime, Bakterien gedacht, nicht gegen Viren. Die Größe von Bakterien und Viren unterscheidet sich deutlich. Bakterien haben einen Durchmesser von bis zu einem Mikrometer und sind damit im Durchschnitt immerhin bis zu hundert Mal größer als Viren, die 20 bis 300 Nanometer groß sein können. Weder Baumwollmasken noch chirurgische Masken sind eine sichere Barriere für SARS-CoV-2, wenn ein Patient mit COVID-19 hustet.
    ———————————————————-
    Das sind noch die Diskussionen vom Anfang der „Pandemie“. Ja, die Viren sind sehr klein, aber sie hängen an Flüssigkeitströpfchen. Die wiederum groß genug wären, um von manchen Masken gestoppt zu werden. Das kann also schon was nützen.

    Meine Gesichtshaut ist ziemlich empfindlich, ich bekomme leicht Entzündungen von Bakterien. Wenn man die Maske aufhat, kommt es zu einem feucht-bakteriellem Milieu. Mehrere Stunden (wie in Schulen) möchte ich auf keinen Fall eine Maske tragen.
    Im Supermarkt bin ich inzwischen dazu übergegangen, mit Maske reinzugehen und zwischen den Regalen sie wieder runterzuziehen, wenn gerade keiner da ist. Da ich immer einkaufen gehe, wenn der Markt relativ leer ist, reduziert sich so die Zeit mit Maske um geschätzt 70%.
    Da es offenbar viele Infektionen, aber kaum Krankheitsfälle gibt, bin ich der Meinung, daß das Virus weniger gefährlich ist als noch im April. (Vielleicht wird’s wieder stärker im Winter, das wird die Grippe wohl auch, oder?) Zur Zeit erscheinen mir die Maßnahmen daher unverhältnismäßig.
    Daß Corona absichtlch erzeugt wurde und was ganz Anderes in Richtung „Große Transformation“ bewirken soll, glaube ich sowieso auch. Die Wirkung (Wirtschaft herunterfahren) zu den Forderungen der Klimawandelbewegung ist mir zu ähnlich.
    Die fadenscheinigen „Wissenschaft“sargumente auch. Und daß es immer dieselben Aktivisten sind wie MaiLab und Kosorten. Auch Bill Gates ist ja nicht nur bzgl. Corona, sondern auch bzgl. Klimawandel voll auf Linie. Also, das ist alles eine Soße.
    Das in Davos noch was geplant werden muß, glaube ich nicht. Die „Transformation“ geht schon bald los. Iden des März schätze ich (und Herr Krall).

  105. Es gibt keine Immunität gegen Sars-CoV-2. Es findet immer eine 100%-ige Infizierung statt. Bei einer HIV-Infizierung merken auch die wenigsten etwas von ihrer Infizierung durch Symptome und das sind bei Sars-CoV-2 so gut wie 80% .
    Ist das Virus einmal drinnen, bleibt es auch für immer drinnen. Dies zeigt in jedem Falle der Virustiter an.
    Auch Lymphknoten schwellen leicht an ohne zu erkranken an Sars-CoV-2. Bei Folgeinfizierungen mit Sars-CoV-2 gibt es keine Garantien, dann doch Symptome zu zeigen und tatsächlich dann auch zu erkranken.

  106. AggroMom 11. Oktober 2020 at 15:04

    jeanette
    11. Oktober 2020 at 13:52
    AggroMom 11. Oktober 2020 at 13:07
    —-
    Nur zur Klarstellung: ich habe keine Angst vor der Maske. Aber als selbstständig denkendes Wesen mache ich einfach nicht jeden Scheiss mit.
    Ich hinterfrage Dinge … Informiere mich umfassend und habe genug medizinischen Background, den Nutzen dieser Maske und weitern Maßnahmen kritisch zu hinterfragen.

    1 Frage :Haben Sie Kinder ??

    Etwas, das Sie offensichtlich nicht tun.
    Sie haben Angst krank zu werden, oder gar zu sterben.

    2. Frage; Fahren Sie Auto?

    Potenziell ist jeder Tag an dem wir aufstehen, der an dem wir sterben werden.
    —————————————————

    Ich habe eine große Verantwortung und große Familie!
    Da hat man um jeden Angst nicht nur um sich selbst.
    Da geht man auch keine Risiken unnötig ein,
    fährt auch nicht auf der Autobahn mit abgefahrenen Reifen etc.

  107. Ginge es nur um mich selbst würde ich mich schon zu schützen wissen.

    Diese Diskussionen führen einfach zu nichts.

    Es gibt Leute, die sind einfach Realitätsverweigerer, die malen sich alles schön was ihnen nicht gefällt.
    Ich kenne mehrere von solchen träumenden Leuten.

  108. @ Goldfischteich 11. Oktober 2020 at 19:01 | Herja 11. Oktober 2020 at 17:40

    Man muß auch das natürlich sehen, danke dafür.

    Falschmeldung zu SARS-CoV-2 Forschungsergebnissen
    Statement der Forschergruppe zur kreuzreaktiven T-Zell-Erkennung
    Universitätsklinikum Tübingen, 7.8.2020
    https://www.medizin.uni-tuebingen.de/de/das-klinikum/pressemeldungen/281

    Ich führe hier mal den Rest des dort fett Wiedergegebenen an.

    „Diese kreuzreaktive T-Zell-Erkennung ist jedoch nicht gleichbedeutend mit einer Immunität gegen SARS-CoV-2. Wie sich diese kreuzreaktive T-Zell-Erkennung in 81% der Bevölkerung auf eine Infektion mit SARS-CoV-2 sowie auf die Schwere der Erkrankung auswirkt, wird die Forschergruppe nun in weiteren Studien prospektiv untersuchen.“

    Es besteht nach vorliegendem Dementi, das im Grunde nur ein halbes ist, damit keine Aussage, weder in der einen noch der anderen Richtung. Der begriff „Falschmeldung“ wird damit allerdings mindestens relativ. Was hier steht, bedeutet nichts anderes, als daß die Sache sich noch in der Erforschung befindet; über eine Immunisierung oder Nicht-Immunisierung in dem Zusammenhang sind schlicht und ergreifend, nach Ansicht des Institutes, deswegen keine Aussagen möglich, weil (noch) keine vorliegen. Unmöglich wäre es mit Stand der Dinge bisher allerdings nicht, und zwar solange nicht, wie nichts gegenteiliges vorliegt. Das wird man – auf beiden Seiten – abwarten müssen.

  109. Da sind hier nun teils hitzige Kommentare zusammengetragen worden mit Zahlenmaterial und wissenschaftlichen sowie unwissenschaftlichen Elementen. Das gesamte Thema ist „verdrostet“.

    1.
    Fest steht doch, dass zu den bisher bekannten Infektionsgefahren eine neue Gesundheitsgefahr durch Corona hinzugekommen ist. Nicht mehr und nicht weniger.
    2.
    Dieser neuen Infektionsgefahr kann man – wie bisher auch z. B. gegen Grippe oder Hepatitis – begegnen durch situationsangepasste individuelle Hygiene.
    3.
    Einer staatlichen Bevormundung (und damit Abschaffung der Eigenverantwortung des Bürgers) bedarf es nicht.

  110. Herja 11. Oktober 2020 at 17:40

    Nun Bhakdi sagt in dem Video, dass ich verlinkt habe, dass er nicht zu 100% beweisen könne, dass die rekativen T-Zellen die Ursache für die mögliche Kreuzimmunität gewesen seien.
    Aber er geht halt davon aus (seine Hypothese), weil halt die meisten Kontakte mit COVID symptomfrei verlaufen. Liegt doch nahe zu vermuten, dass Immunität vorliegt wenn 80 Prozent nichts von der tödlichen Seuche bemerken.

    Man vgl. im Video diese Aussagen ab 16:45
    https://www.youtube.com/watch?v=OqX02yXrqV8&feature=emb_rel_end

    Also Bhakdi verhält sich absolut seriös. Kann aber sein, dass die Hypothese falsch ist. So was kommt in der Wissenschaft vor. Ich kann als Laie speziell dazu nichts sagen, müßte man abwarten.

  111. INGRES 11. Oktober 2020 at 22:54

    Dass Bhakdis Hypothese korrekt sein könnte wird doch auch dadurch nahegelegt, dass die Tübinger jedenfalls in 81% der Proben reaktive-T-Zellen (*) gefunden haben und 83% COVID symptomfrei überstehen. Eine gigantische Übereinstimmung (als Erster hat übrigens Stefan Hockertz schon im April darauf hingewiesen, dass die Tatsache, dass kaum jemand krank wird für weitgehende Immunität spricht).
    Trotzdem saht Bakdi redlich, dass er die Übereinstimmung nicht zu 100% beweisen könne. Ich weiß nicht, wie man das beweisen könnte. Bhakdis Hypothese ist aber doch einleuchtend und wissenschaftlich von Tübingen nicht dementiert.
    (*) Also ich benutze die Begriffe rein logisch, nicht dass ich jetzt wüßte was reaktive T-Zellen sind, aber ich könnte in der Wiki nachsehen, was ich damals auch getan habe, aber ich habs wieder vergessen.

  112. 81 Prozent der Deutschen vermutlich immun

    Musste zweimal lesen, beim ersten Mal las ich [..vermutlich dumm]

  113. So ein Quatsch.
    Für mich ist es untragbar daß Konservative zusammen mit Linken für Corona-Herden-Immunität demonstrieren. SE hat im April einen bitteren Preis bezahlt. Wer das gut findet? Ich nicht.
    Die Anderen „sollen den Wendler machen“.

  114. .

    1.) Herdenimmunität 87% (*) bei Deutschen Schlafschafen

    .

    * : Eigentlich 91% = gleichgültige Nicht-Wähler hinzugerechnet.

    .

  115. Hier ist die besagt Studie der Uni Tübingen, Abt.Immunologie.Es doch immer gut, zuerst den Originaltext zu lesen, weil dadurch vieles klarer wird.

    1.
    “ Neu (01.10.20): Welche Rolle spielen die T-Zellen bei der SARS-CoV-2-Virusabwehr?“
    Uni Tübingen, Abt.Immunologie

    Unser Immunsystem kann Viruserkrankungen effizient abwehren. Hierbei kommt zwei Zellarten eine wichtige Rolle zu: Den T-Zellen, die erstens virusbefallene Zellen direkt zerstören können und zweitens die Bildung von effizienten, Virus-neutralisierenden Antikörpern durch B-Zellen ermöglichen. Diese beiden Zelltypen spielen auch für die Abwehr der SARS-CoV-2-Infektion eine entscheidende Rolle. Während Antikörpertests bereits routinemäßig durchgeführt werden, ist über die T-Zellantwort gegen SARS-CoV-2 bislang wenig bekannt.

    Der Arbeitsgruppe (AG) von Privatdozentin Dr. Juliane Walz in der Klinischen Kooperationseinheit Translationale Immunologie (KKE) am Universitätsklinikum Tübingen und der Abteilung für Immunologie des Tübinger Interfakultären Instituts für Zellbiologie konnte in einer aktuellen Studie die Zielstrukturen (T-Zell-Epitope) für eine T-Zellantwort gegen SARS-CoV-2 identifizieren. Für die in der renommierten Fachzeitschrift Nature Immunology publizierte Arbeit wurden insgesamt mehr als 180 Probanden nach überstandener COVID-19-Erkrankung untersucht. Die im Rahmen der Studie identifizierten T-Zell-Epitope ermöglichten den Nachweis, dass bei 100 Prozent der Patienten nach Infektion T-Zell-Immunantworten gegen SARS-CoV-2 erfolgt sind. Dies traf auch auf Patienten zu, bei denen keine Antikörperantwort nachweisbar war.

    Vorerfahrungen mit zwei anderen Coronaviren – SARS-CoV-1 und MERS-CoV-2 – sowie erste Berichte über Genesene nach durchgemachter COVID-19 Erkrankung legen nahe, dass T-Zellantworten tatsächlich eine bedeutende Rolle auch bei der Abwehr von SARS-CoV-2 spielen, wie das bei allen anderen Virusinfektionen der Fall ist. Um diese T-Zellantworten untersuchen zu können, müssen zunächst die Bestandteile des Virus, sogenannte Epitope, identifiziert werden, die von den T-Zellen erkannt werden können. „Diese Epitope sind nicht nur für die Untersuchung und Diagnostik der Immunabwehr von Bedeutung, sondern können auch die Grundlage für die Entwicklung von Impfstoffen bilden“, sagt Forschungsgruppenleiterin Juliane Walz.

    Darüber hinaus wurden im Rahmen der Studie, die durch die Sonderfördermaßnahme COVID-19 des Bundesministeriums für Bildung und Forschung finanziert wurde, Blutproben von Personen, die vor Ausbruch der Pandemie gesammelt wurden, und somit keinen Kontakt zu SARS-CoV-2 hatten, untersucht. Dabei zeigte sich, dass auch bei 81 Prozent der untersuchten Spender ohne Kontakt zu SARS-CoV-2 kleine Mengen an T-Zellen, die Virusbestandteile erkennen, nachweisbar sind.

    Diese könnte auf einen vorangegangenen Kontakt der Spender mit anderen humanen Erkältungs-Coronaviren (HCoV-OC43, HCoV-229E, HCoV-NL63 und HCoV- HKU1) zurückzuführen sein.

    Eine solche kreuzreaktive T-Zell-Erkennung ist jedoch nicht gleichzusetzen mit einer Immunität gegen SARS-CoV-2. „Wie sich diese kreuzreaktive T-Zell-Erkennung in 81 Prozent der Bevölkerung auf eine Infektion mit SARS-CoV-2 sowie auf die Schwere der Erkrankung auswirkt, werden wir in weiteren
    Studien prospektiv untersuchen“, kommentiert Walz dieses Ergebnis.

    2.Falschmeldung zu SARS-CoV-2 Forschungsergebnissen
    Statement der Forschergruppe zur kreuzreaktiven T-Zell-Erkennung 07.08.2020 Uni Tübingen, Klinikum

    „Derzeit werden erste Studienergebnisse zur kreuzreaktiven T-Zell-Erkennung in den Medien falsch wiedergegeben. Die Forschergruppe hat hierzu ein Statement verfasst. Diese kreuzreaktive T-Zell-Erkennung ist NICHT gleichbedeutend mit einer Immunität gegen SARS-CoV-2.

    Seit einigen Tagen werden Ergebnisse einer bisher nur auf einem sog. Preprint-Portal veröffentlichten Studie des Uniklinikums Tübingen nicht korrekt wiedergegeben. Da wir die entsprechende Presseinformation zu den Studienergebnissen erst – wie normalerweise auch üblich – zum Zeitpunkt der offiziellen Publikation herausgeben, möchten wir Folgendes bereits vorab klarstellen:

    Die Studie beschäftigte sich mit der Charakterisierung von SARS-CoV-2-spezifischen T-Zell-Epitopen, also kleinen Bestandteilen des Virus, welche vom Immunsystem erkannt werden können. Hierzu wurden Blutproben von Personen, die in der Vorgeschichte positiv auf das Virus getestet wurden, sowie Blutproben von Personen, die vor Ausbruch der Pandemie gesammelt wurden und somit keinen Kontakt zu SARS-CoV-2 hatten, untersucht. Dabei zeigte sich, dass bei 81% der untersuchten Spender ohne Kontakt zu SARS-CoV-2 Immunzellen, die sogenannten T-Zellen, im Blut vorliegen, die Teile des Virus erkennen. Diese Immunantwort könnte möglicherweise auf einen vorangegangenen Kontakt mit anderen humanen Erkältungs-Coronaviren (HCoV-OC43, HCoV-229E, HCoV-NL63 und HCoV- HKU1) zurückzuführen sein.

    Diese kreuzreaktive T-Zell-Erkennung ist jedoch nicht gleichbedeutend mit einer Immunität gegen SARS-CoV-2. Wie sich diese kreuzreaktive T-Zell-Erkennung in 81% der Bevölkerung auf eine Infektion mit SARS-CoV-2 sowie auf die Schwere der Erkrankung auswirkt, wird die Forschergruppe nun in weiteren Studien prospektiv untersuchen.

    Unter Kreuzreaktivität versteht man in der Immunologie die Bindung eines Antikörpers an zwei unterschiedliche Antigene, die aber über eine identische oder sehr ähnliche Bindungsstelle (Epitop) verfügen, an die der Antikörper binden kann

  116. INGRES 11. Oktober 2020 at 22:54
    „Also Bhakdi verhält sich absolut seriös.“
    Nein er definiert nur jemand für Krank der ins Kh muss. Ernsthaft erkrankt ist man für Bhakdi erst auf Intensiv!

Comments are closed.