Armenische Soldaten in der Stadt Hadrut am 29. September 2020.

Von GUNTHER | Schon seit den späten 1980er Jahren ist es zwischen Armenien und den umliegenden Staaten, besonders Aserbaidschan, zu mehr oder minder stark aufflammenden Wellen von kriegerischen Auseinandersetzungen gekommen. Seit über einer Woche wird um den, obwohl im muslimischen Aserbaidschan gelegenen, mehrheitlich von christlichen Armeniern bewohnten Bergkarabach – armenisch Lernajin Gharabagh – gekämpft (PI-NEWS berichtete hier und hier).

Doch warum sollte uns der Konflikt etwas angehen?

Ein naheliegender Grund besteht darin, dass Konflikte Menschen vertreiben und in Gefahr bringen und somit das Potential von Flüchtlingen mit sich bringen. Erfahrungsgemäß wissen wir, nicht nur aus den letzten fünf Jahren, dass tatsächliche Flüchtlinge Wanderungsbewegungen von nicht von Konflikten bedrohten, nach einem angenehmeren Leben suchenden jungen Männern mitreißt. Zudem bleiben Flüchtlinge und solche, die es sein wollten, nicht immer im nächst sicheren Land, sondern  ziehen auch gerne in wirtschaftlich besser gestellte Staaten, in denen sie bei ihrer Ankunft mit Teddybären beworfen werden.

Ein weiterer Grund ist ein politischer. Armenien ist eine christliche Nation, mit Bevölkerungsanteil von fast 98 Prozent Armeniern. Beinahe 95 Prozent aller Menschen in Armenien sind Angehörige der christlichen armenisch-apostolischen Kirche. Armenien sieht sich enger mit Russland und dem ebenfalls christlichen Georgien als mit dem Iran, Aserbaidschan oder gar der Türkei verbunden.

Das hat historische Gründe. Die Kleinstaaten der Kaukasusregion waren einerseits durch die Lage im regional zersplitterten Hochgebirge gut voneinander und von fremden Einflüssen abgeschirmt. Andererseits bilden Hochgebirge wie der Kaukasus natürliche Grenzen, die häufig von Großmächten umkämpft sind. Somit geriet Armenien in verschiedene Abhängigkeiten. Unter den hellenistischen Einfluss der Diadochenreiche, den (erst später) muslimischen Einfluss Persien und den muslimischen Einfluss der Osmanen, um nur einige zu nennen. Im vergangenen Jahrhundert drückte der Einfluss Russlands bzw. der Sowjetunion auf den kleinen Staat.

Doch auch wenn sich die Wirtschaft noch immer nicht vollends vom Schock der sozialistischen Planwirtschaft erholt hat, bestehen wie bereits angedeutet freundschaftliche Beziehungen zu Russland. Armenien bat seit dem Zerfall des Sowjet-Monstrums mehrfach um russische Hilfe und Russland gewährte diese gerne. Die politische Zugehörigkeit Armeniens ist offensichtlich europäisch. Mehr Hinwendung zu unserem Kontinent (nicht der Union) gibt es heute nur in wenigen anderen europäischen Staaten. Armenien ist ein Partner der europäischen Mächte des Kaukasus und nicht der orientalischen Staaten der Kaukasusregion.

Der wichtigste Grund ist aber ein kultureller. Armenien ist neben Georgien die einzige christliche Kaukasusrepublik. Sie war der erste Staat, der das Christentum zur Staatsreligion erklärte (301 n. Chr.) Die reichhaltige Kultur des Landes geht bis in das neunte vorchristliche Jahrhundert zurück. In der Armenischen Kultur und Sprache leben bis heute viele Grundlagen der europäischen Kultur weiter. Grundzüge vieler heutiger Sprachen der Völker unseres Kontinentes haben wichtige Grundelemente aus dem Armenischen.

In Konflikten mit außereuropäischen Mächten waren die Armenier seit dem vierten Jahrhundert meist treue Verbündete der anderen Europäer. Nicht zuletzt stand Armenien den westlichen Truppen im Kosovo, im Irak und Afghanistan (hier sogar zusammen mit deutschen Soldaten) zur Seite. Die Kultur des Landes ist vielschichtig und hat einige fremde Einflüsse, doch im Kern und der Lebensweise ist die armenische Kultur auch im Alltag eine europäische.

Auch wenn Frankreich und die ohnehin Schutzmacht Russland bereits Partei für Armenien ergriffen haben (ohne militärisch einzugreifen), sieht es für den kleinen Staat nicht gut aus. Aus der Erdogan-Türkei ergießt sich ein schier endloser Strom an Waffen, Kämpfern und Nachschub aller Art nach Aserbaidschan. Die Armenische Armee mag tapfer kämpfen, doch wird sie zwangsläufig ohne wirkliche Unterstützung unterliegen.

Was dann kommen kann, kennen wir alle nur zu gut aus dem ersten Weltkrieg. Armenische Soldaten haben in Afghanistan Blut, auch für deutsche Interessen, vergossen.

Währenddessen sitzen türkische junge Männer in Deutschland in Shishabars und saugen genüsslich Minze-Kirsch Rauch. Armenische Bauern retten König Balduin von Jerusalem vor der muslimischen Gefangenschaft und opferten ihr Leben für den König aus Europa. Die Armenier waren es, die den verzweifelten Kampf um die letzten Kreuzfahrerstaaten zusammen mit den anderen Europäern kämpften. Man sollte an dieser Stelle nicht für einen übereilten Einsatz der Bundeswehr oder einer anderen EU-Armee plädieren, aber eine klare Positionierung unserer ohnehin rückgratlosen Bundesregierung wäre dringend geboten – und zwar zugunsten eines europäischen Staates, eines treuen Verbündeten Europas!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

113 KOMMENTARE

  1. Scharping (SPD), Fischer (Grüne) und NATO haben sich vor gut 20 Jahren für die Unabhängigkeit vom Kosovo eingesetzt.
    Ich erwarte das gleiche Verhalten nun ggü. Armenien und Berg Karabach.

    Oder sind manche gleicher?

  2. Der Kaukasus ist wie der Balkan seit Jahrhunderten ein Pulverfass.
    Dort schwelen eben seit der langen Zeit unzählige Konflikte, die in unregelmäßigen Abständen immer wieder aufflammen – und jedesmal mit anderen Koalitionen, ergo: jeder gegen jeden.

  3. Berg-Karabach ist ein weiterer Präzendenzfall für Raubland.

    Seit Urzeiten armenisch besiedelt, im Lauf der Geschichte von mehreren nichtarmenischen Raubregierungen beansprucht und dann irgendwann Aserbeidschan, was weder ethnisch noch kulturell mit den Armeniern in Berg-Karabach vereinbar ist, zugesprochen.

    Und jetzt kommt unsere Regierung ins Spiel, die zwar sogenannte „Raubkunst“ auch dann beschlagnahmt und weggibt, wenn der Status dieser Kunstwerke nichtmal einwandfrei geklärt ist, aber bei Raubland beide Augen fest zukneift und nichtmal eine Standpunktsäusserung in Richtung Aserbeidschan wagt, obwohl dieselbe Regierung mit dem Tadel für andere, zivilisierte Völker und Nationen, nicht geizt.

  4. T.Acheles 5. Oktober 2020 at 20:30

    Naja, wenn unsere Regierungsschranzen dieselbe Vorgehensweise wie im Amselfeld präferieren, helfen sie den Aserbeidschanern, die indigenen Armenier aus diesem Teil Armeniens zu vertreiben.

  5. Ja die Idee ist gut.

    Wir bombardieren die Türkei und 48 Stunden später ist Berlin unter türkischer Besatzung.

  6. Diese Grenze wurden Jewgaschwilli Stalin absichtlich so gezogen, damit nur Frieden herrschen kann wenn die starke Hand in Moskau es so will. Es klappt bis heute. Und noch was, ich lache mich tot, die Bundeswehr in Armenien. Putin kriegt sich auch nicht mehr ein.

  7. Wir sollten uns möglichst aus allem Fremden heraushalten und unseren eigenen Laden wieder in Schuß bringen. Auch wenn das nur ein frommer Wunsch ist.

  8. ghazawat 5. Oktober 2020 at 20:46
    Ja die Idee ist gut.

    Wir bombardieren die Türkei und 48 Stunden später ist Berlin unter türkischer Besatzung.

    Große Teile Berlins und des Ruhrgebietes gehören faktisch schon der Türkei.

  9. .
    .
    Diese dämliche deutsche Buntenregierung unterstützt jetzt schon die falsche Seite.
    .
    Erdogan bekommt von Deutschland feinste Drohnen-Elektronik und Waffen aller Art. Und Erdogan baut bewaffnete Drohnen die dann Aserbaidschan gegen Armenische Soldaten einsetzt.
    .
    Deutsche Politiker unterstützten immer die falsche Seite..
    .
    .
    Putin muss jetzt mit aller Härte und Macht, mit seiner gesamten Luftwaffe und weitreichende Raketen, diese Aserbaidschaner/Terroristen/Islamisten vernichten. Dann ist Ruhe..
    .
    Die Türken werde sich garantiert nicht mit Russland anlegen.
    Das wäre Selbstmord..
    .
    .

  10. Nein, kein preussischer Grenadier für einen Berg in Armenien.
    Es ist die Einflusszone Russlands, die werden das schon regeln.
    Niemand weiss wie die Interessenslagen in der Region genau verlaufen.
    Noch ist die Türkei NATO-Partner, soll die NATO und der schlauer Generalsekretär Stoltenberg Druck auf die Osmanen ausüben. Ein Wirtschaftsembargo würde Wunder wirken.
    Soll sich die UNO, der kleine Mann aus Paris oder die vdL um die Sache kümmern.
    Und die Armenier sind keine Europäer, sondern ein Turk-Volk.
    Hat denn Armenien schon mal was für Deutschland getan?
    Was bekommen wir von denen, wenn wir ihnen Beistehen?
    Nein, ausser einen Sack voll Probleme ist da nichts zu holen.

  11. Beistehen? Nö. Raushalten.

    Allerdings sollte man der Türkei mal verdolmetschen, was Phase ist – aber davor zittert das Regime. Wohlweislich, denn die wissen genau, daß Erdogan 5. Kolonne im Land stehen hat.

  12. Das_Sanfte_Lamm 5. Oktober 2020 at 21:05

    ghazawat 5. Oktober 2020 at 20:46

    Große Teile Berlins und des Ruhrgebietes gehören faktisch schon der Türkei.

    Stimmt, aber dann wäre es für jeden sichtbar, wie die Arbeit unserer Regierung denn qualitativ und völkerrechtlich so einzuordnen ist.

    Redpilling Hardcore, sozusagen.

  13. Wenn wir das Gros des armenischen Volkes als Flüchtlinge bekommen sollten, dann wird der Krieg stattdessen auf unseren Straßen weitergeführt, weil ihre Feinde ja schon hier sind. Wenn sie klug sind, pfeifen sie auf das Geld und versuchen sich doch eher über das weite Rußland zu verteilen. Der Gedanke, das Land mit westlicher Hilfe militärisch zu verteidigen wenn seine Feinde ernst damit machen es von der Landkarte zu tilgen, ist allerdings ungefähr genauso schwer zu verkraften wie bei Hongkong und Taiwan. Entweder all-in oder gar nicht. Und all-in bedeutet hier all-out mit der islamischen Welt. Irgendwann wird es sowieso fällig, egal was der Auslöser sein wird. Das ist nicht unsere Doktrin, sondern die islamische.

  14. erich-m 5. Oktober 2020 at 21:32

    Erdolf spekuliert doch drauf, dass der Russe sich wegen der NATO-Mitgliedschaft der Türkei auch heraushält und Erdolf ein weiteres Stück auf der Landkarte seinem klatschnassen Traum vom Neo-Osmanischen Reich hinzufügen kann.

    Nein, kein preussischer Grenadier für einen Berg in Armenien.

    Unter den derzeitigen Bedingungen stimme ich da zu, erst wenn die EUdSSR und ihre antideutsche Vasallenregierung weg ist, würde man die Freiheit Europas im Kaukasus verteidigen können.

    Und von unserer Regierung kriegen doch eh nur Neger und Musels Material zur Landesverteidigung bzw. islamischer Vorwärts“verteidigung“.

  15. OT
    Hart aber Fair (ARD) jetzt!
    CANCEL-CULTURE
    Jetzt geht es der staatlichen Zensur an den Kragen!

    Die Leute haben die Nase voll.
    400 Jahre alte Bühnenstücke werden abgesagt vom Behindertenverein weil der Hauptdarsteller einen Pferdefuß und Buckel hat, so wie seit 400 Jahren. Usw usw Rassistisch oder sonst etwas.

    Wer Spaß will der muss in den Keller gehen!

  16. Raushalten denn sonst kommen die auch noch alle hierher und die Türken in Deutschland schlagen los! Dem sind wir nicht mehr gewachsen mit der Polizei und der Bundeswehr erst recht nicht.
    Die schaffen es ja nicht mal Corona-Mega-„Familienfeiern“ zu sprengen oder die Maskenpflicht zu überwachen. Der Türke eben in der ARD-Sondersendung: „Meine Frau hat 12 Geschwister…“

    Putin wird das schon regeln. Diese ganzen Kaukasus-Staaten gehen ihm vermutlich auch auf den Senkel aber er hat mehr Erfahrung bei solchen Konflikten. Vor Putin hat Erdo Angst, über Merkel lacht er nur und fordert (und bekommt) Geld.

  17. @omasbioladen 5. Oktober 2020 at 20:50

    „Diese Grenze wurden Jewgaschwilli Stalin absichtlich so gezogen, damit nur Frieden herrschen kann wenn die starke Hand in Moskau es so will.“
    Jetzt scheint die starke Hand in Moskau wohl eher hohe Gaspreise zu wollen.

    „Es klappt bis heute. Und noch was, ich lache mich tot, die Bundeswehr in Armenien. Putin kriegt sich auch nicht mehr ein.“
    Na hätte den Vorteil mal zu schauen Ob die Israelischen Waffen der Aserbaidschaner wirklich so gut sind.

    Hallo das ist Stelvertreter Krieg wie er im Buche steht da ist ja noch nicht mal ein Waffenembargo drin und wen Putin mal die EU wieder richtig aufmischen will dann liefert er die Flüchtlinge direckt nach Norwegen

  18. Ich habe mir heute dieses Video von Douglas Murray angesehen:

    https://www.youtube.com/watch?v=Nmbd60apsfQ

    Er ist ein Brite, „konservativ“, schwul, Brexiteer, Multikult- und Islam-Skeptiker. Er kann als prominenter britischer „Influencer“ gesehen werden und schreibt für hochkaraetige Zeitschriften wie den Spectator. So etwa wie Jan Fleischhauer… bischen konservativ.

    Hier sein Lebenslauf:

    https://en.wikipedia.org/wiki/Douglas_Murray_(author)

    Er ist nicht dumm, um es gelinde auszudrücken. In der ersten Stunde erhalten Sie die uebliche (voellig falsche) Erzaehlung von „einsamen Grossbritanniens, die allein gegen die Nazis kaempfen“, Menschenrechten, Brexit, Einwanderung, BLM, BoJo usw. usw.

    Um [1:00:30] wird es interessant, wenn die beiden ueber die US-Wahlen sprechen. Zuerst bekommen wir von Murray Daume-hoch für Amerika und dueücken das typische britische globalistische Kredo aus. Aber ein paar Minuten spaeter wird er duester und gesteht schliesslich, was er am meisten fuerchtet: einen Buergerkrieg in den Vereinigten Staaten.

    Also hier haben Sie es. Eine soliden pro-amerikanisch gepraegten Briten, der kurz davor steht, seine (Anglo-supremacistische) Weltanschauung zerstoert zu sehen, als waere er ein 1991-er Sowjet. Ist er, irgendwie.

    Fazit: verschlafen Sie den Mauerfall-2.0 nicht.

  19. gonger 5. Oktober 2020 at 21:50

    Raushalten denn sonst kommen die auch noch alle hierher und die Türken in Deutschland schlagen los! Dem sind wir nicht mehr gewachsen mit der Polizei und der Bundeswehr erst recht nicht.

    Naja, aber ein aserbeidschanisch-türkischer Sieg würde bedeuten, dass die Armenier endgültig aus dem Teil Armeniens vertrieben werden, damit nach der ethnischen Säuberung auch da die berühmt-berüchtigte islamische Friedhofsruhe einkehrt.

    Nein, ich sage nicht „einmischen und mitmachen“, ich würde aber sagen, erstens dem Türken die Eisenkugel namens Wirtschafts- und Aufenthaltssanktionen ans Bein zu binden und zweitens die H+K den Armeniern anzubieten.

  20. Die Armenier haben verschiedene Möglichkeiten. Sie können versuchen, über die UNO ihr eigenes Land garantiert zu bekommen.
    Sie können mit wem immer Krieg dafür führen.
    Sie können sich mit ihrer Situation abfinden.
    Überhaupt verstehe ich überhaupt nicht, wie zu Zeiten, wo Grenzen „Nahzi“ sind, man ein Land darin unterstützen sollte, neue Grenzen zu ziehen.
    Kosovo: Bestes Beispiel, wie das in die Hose gegangen ist. Das „Land“ bringt nichts als Kriminelle hervor, hat keine Lebensgrundlage ohne Jugoslawien, keine Industrie, kein Tourismus, hängt am Tropf seiner Exil-Landsleute und dem Geld, dass sie rüber schicken. Der Zerfall der UDSSR hat lauter failed States herausgebracht, die bis heute internationale Krisen hervorbringen (hoch aktuell Lukaschenko von Belarus). Die ärmsten Staaten des Kontinents sind Überbleibsel aus der Inventarmasse der ehem. UDSSR.
    Daher- raushalten. Wenn die das nicht untereinander regeln können, dann sind die Kräfteverhältnisse entsprechend gut geregelt.
    Wenn die EU helfen will: Grenzen dicht und sich für die EU Wirtschaft sorgen. Mit dem was über ist, kann man anderen humanitäre Hilfe in den Heimatländern helfen.

  21. Ich habe hier schon mehrere, auch längere, Aufsätze zu dem Thema geschrieben. Heute die Spar-Version:

    Erdogan macht in Syrien, in Libyen, im Irak und jetzt auch in Aserbaidschan genau das, was er tun soll. Er ist so etwas wie ein Hitman für EU und NATO. Aserbaidschan, geostrategisch wichtiger Brückenstaat wie die Ukraine, soll der EU und der NATO angenähert werden, um die Russische Föderation immer enger einzukreisen. Es gilt auch Rohstoffe, Pipelines sowie Waren- und Militärtransporte abzusichern. Dafür ist auf ein paar christliche Armenier schlichtweg geschissen.

    Ob man Erdogan mit seinen Träumen von einem Neuen Osmanischen Reich noch einhegen kann, bevor er die ganze Region mit all den Turkvölkern in Brand setzt, bleibt abzuwarten.

    Putin hält sich noch zurück, da er die Problematik durchschaut, wird aber irgendwo eine Rote Linie setzen. Parallel läuft ja noch der Angriff auf Weissrussland.

    Sollte Trump die Wahl verlieren, droht kurzfristig der grosse Shoot-Out.

  22. Eilt.

    Bevölkerung in Suhl hat Angst die eigenen Kinder durch die einst beschauliche Thüringer Waldstadt laufen zu lassen.

    Grund sind Gewalt- und Sexattacken die immer wieder von Bewohnern des Suhler Asylheims ausgehen.

    Die Stimmung in Suhl droht gerade massiv zu kippen.

    Vielerorts macht sich auch eine neue Melange aus Wut über Merkels Corona Lügen und Wut über die von Merkel hereingeholten Kriminellen breit.

    Die Kessel werden bald im ganzen Land bersten.

  23. @ MOD

    Aus meinem Text ist doch klar erkennbar, dass die Formulierung „auf ein paar armenische Christen ist geschissen“ nicht meine Einstellung zu diesem Volk wiedergibt, sondern die menschenverachtende Einstellung der Transatlantiker.

    Ich bitte deshalb um Freigabe meines Kommentars.

    Vielen Dank

  24. T.Acheles 5. Oktober 2020 at 20:30

    Scharping (SPD), Fischer (Grüne) und NATO haben sich vor gut 20 Jahren für die Unabhängigkeit vom Kosovo eingesetzt.
    Ich erwarte das gleiche Verhalten nun ggü. Armenien und Berg Karabach.

    Oder sind manche gleicher?

    Nein. Die beiden Kriegsverbrecher haben sich für die Bombardierung Jugoslawiens durch die NATO eingesetzt. Da aus Jugoslawien nicht ein Schuß auf eine Einrichtung der NATO oder ein NATO-Mitgliedsland abgegeben worden ist, war der Krieg völkerrechtswidrig und verstieß gegen die NATO Charta.

    Und wie schon im Bosnien-Konflikt hat der Westen (USA, EU, D) sich auf die Seite der Moslems gestellt und gegen die Zivilisation. Barbarischste Kriegsverbrechen waren die Folge, vom Stil des islamischen Saates.

    Das am besten bekanntgewordene aber, das sog. Massaker von Srebrenica, war ein Medienfake, auch damals wurden wir schon belogen, das wurde aber gebraucht, damit Kriegsverbrecher Fischers Auschwitz-Rhetorik verfing. Unter den grünen Kriegshetzern fielen schon damals besonders übel Werner Schulz und Mariel-Luise Beck auf!

    Auch im Kosovo waren sie auf der Seite moslemischer Verbrecherclans. Kosovo ist auch ein gutes Bespiel für den Geburten-Jihad der Moslems.

    Und der NATO ging es nicht um Menschenrechte oder Unabhängigkeit, im Gegenteil, der Ring um Rußland sollte geschlossen werden (es ging einzig um die Sationierung von US-Truppen, Jugoslawien war noch ein offenes Loch, hier der Brief von Willy Wimmer an den damaligen Kanzler Schröder)

    Wer Grüne wählt, wählt Krieg und Völkermord!

  25. jeanette
    5. Oktober 2020 at 21:49
    OT
    Hart aber Fair (ARD) jetzt!
    CANCEL-CULTURE
    ======
    Ich habe mittendrin eingeschaltet und drangeblieben.

    Ich fand das anstrengend. Der nigerianische Restaurantbesitzer des „Mohrenkopf“ gefiel mir.

  26. Selbstverständlich sollten wir Armenien beistehen. Daß sich gerade Israel auf die Seite Aserbaidschans gestellt hat, ist bestürzend. Dabei sollte man in Israel eigentlich wissen, daß Stepanakert, die Hauptstadt der Republik Bergkarabach, die weltweit einzige Stadt jenseits der 50.000 Einwohner ist, die vollständig – und damit ist wirklich zu einhundert Prozent gemeint – islamfrei ist.

  27. 5. Oktober 2020 at 22:45

    jeanette
    5. Oktober 2020 at 21:49
    OT
    Hart aber Fair (ARD) jetzt!
    CANCEL-CULTURE
    ======
    Ich habe mittendrin eingeschaltet und drangeblieben.

    Ich fand das anstrengend. Der nigerianische Restaurantbesitzer des „Mohrenkopf“ gefiel mir.
    ———
    Ja, bei dem werden wir auch mal Essen wenn wir in Kiel sind. Ein echt cooler Typ. Ein „wunderbarer Neger“, der es geschafft hat bei uns aus dem bitterarmen Biafra.
    Der andere Neger und die Blonde neben ihm waren Spinner.
    Noch kränker ist das was bei RTL II läuft: Menschliche Puppen fahren mit dem Zug nach Amsterdam. Da sind ja selbst die danach folgenden Zombies von TWD vernünftiger…

  28. Vernunft13 5. Oktober 2020 at 22:45

    jeanette
    5. Oktober 2020 at 21:49
    OT
    Hart aber Fair (ARD) jetzt!
    CANCEL-CULTURE
    ======
    Ich habe mittendrin eingeschaltet und drangeblieben.

    Ich fand das anstrengend. Der nigerianische Restaurantbesitzer des „Mohrenkopf“ gefiel mir.
    ———————–

    Ja, der war gut!
    Er erklärte auch er lässt sich von keinem Weißen vorschreiben, was ihn zu verletzen hat.

    Die blonde Wuschelkopffrau a la Paula Yates war auch gut!
    Aber der Drachen rechts daneben ließ sie nicht zu Wort kommen.

    Ja, wenn man Astrid Lindgren und den Negerkönig umschreiben will,
    dann kommt las nächstes Goethes Faust dran, oder gar die Bibel.

    Der eine Schriftsteller bemerkte zurecht die ganze Gendersprache und das politisch Korrekte sei unmelodisch und für Romane ungeeignet, es sei so eine abrupte Stotterei, das liest sich verheerend.

  29. gonger 5. Oktober 2020 at 23:13

    5. Oktober 2020 at 22:45

    jeanette
    5. Oktober 2020 at 21:49
    OT
    Hart aber Fair (ARD) jetzt!
    CANCEL-CULTURE
    ======
    Ich habe mittendrin eingeschaltet und drangeblieben.

    Ich fand das anstrengend. Der nigerianische Restaurantbesitzer des „Mohrenkopf“ gefiel mir.
    ———
    Ja, bei dem werden wir auch mal Essen wenn wir in Kiel sind. Ein echt cooler Typ. Ein „wunderbarer Neger“, der es geschafft hat bei uns aus dem bitterarmen Biafra.
    —————————

    Das ist ein gutes Beispiel. Intelligente Neger stören sich nicht an dem Wort „Neger“, die wissen, dass sie schwarz sind und auch ein anderes Wort nichts daran ändert.

  30. Bildungsnotstand: Immer mehr Ungelernte ohne Abschluss! – Götz Frömming – AfD-Fraktion im Bundestag

    https://www.youtube.com/watch?v=qcduFugvZlM

    Dr. Frömming, das wäre ein guter Bildungsminister! Stattdessen haben wir eine völlig Ahnungslose für eines der wichtigsten Ressorts! Die Bildung geht in Deutschland (politisch gewollt) den Bach runter!

  31. Hans R. Brecher 5. Oktober 2020 at 23:20
    Bildungsnotstand: Immer mehr Ungelernte ohne Abschluss! – Götz Frömming – AfD-Fraktion im Bundestag

    https://www.youtube.com/watch?v=qcduFugvZlM

    ——————————————

    Und CFR wieder im bunten Narrenkleid!!!
    Wie es sich wohl anfühlt, als Nichtbetroffene zum Thema Bildung zu präsidieren???

  32. Das eigentliche Thema ARMENIEN dazu möchte ich sagen:
    Das geht uns gar nichts an! Jeder Zipfel auf der Welt, wo es Ärger gibt, der soll uns endlich gestohlen bleiben. Germany first!

    Die ganzen Abwrackländer bringen nur Probleme. Überall ist etwas anderes los:
    Die Armenier und die Kurden, die Afroamerikaner, die Indianer, Irland, die Basken, Tibet und der Kosovo, Mali, die Ukraine, Weißrussland etc..

    Überall wo wir unseren Fuß oder unsere Nase hineinstecken, verlangen die später unbezahlbare Entschädigungen.

  33. Pressekonferenz der AfD zum Bundeshaushalt 2021 am 29.09.20

    Peter Boehringer (Sprecher für Haushaltspolitik, AfD) äußert sich in einer Pressekonferenz zum von der Regierung vorgelegten Bundeshaushalt 2021 und in diesem Zusammenhang auch zu den Auswirkungen des Corona-Virus.

    https://www.youtube.com/watch?v=_qizzsGXyko

    Guter Mann! Das wäre der richtige Bundesfinanzminister!

  34. Armenien wird von Russland unterstützt und Russland hat sogar eigene Soldaten an der Südgrenze Armeniens stationiert. Des weiteren hat Armenien momentan eher die Position des Verteidigers und der fragliche Grenzabschnitt ist vermint und stark befestigt, also ideal zur Verteidigung. Ein Großangriff würde den Angreifer teuer zu stehen kommen.
    Asserbeidschan führt da mit türkischer Unterstützung eher einen Zermürbungskrieg, eben Schaden anrichten und Blutzoll fordern, denn Asserbeidschan kann das „bezahlen“, für Armenien ist es wirtschaftlich erhebl. schwieriger.
    Trotzdem muss man aber auch die Tatsache würdigen, dass Armenien in den 90er Jahren neben dem größten Teil Berg-Karabachs auch ein Teil von Asserbeidschan besetzt hält und diese beiden Gebiete weitgehend ethnisch gesäubert hat. Eine Volksabstimmung zum Verbleib würde in jedem Fall für Armenien ausgehen, während Asserbeidschan Gebiete verloren hat und auch die Bevölkerung dieser Gebiete als Flüchtlinge versorgen muss. Keine gute Voraussetzung für Frieden und gute nachbarschaftliche Verhältnisse.
    Vielleicht sollte gerade Russland auf seinen Vasall einwirken, hier etwas konstruktiver bei Verhandlungen zu sein. Bleibt der Konflikt bestehen, wird er die wirtschaftliche Entwicklung beider Länder weiterhin massiv behindern.

  35. ….wer steht uns bei??? Keine Sau interessiert unser Schicksal unter Merkel…ich kann nicht mehr..

  36. Das_Sanfte_Lamm 5. Oktober 2020 at 21:05
    ghazawat 5. Oktober 2020 at 20:46
    Wir bombardieren die Türkei und 48 Stunden später ist Berlin unter türkischer Besatzung.
    —-

    Im Grunde ist Erdogan gescheitert.

    Die Türken haben es immer noch, die schlechten Zeiten in den, Knochen.

    Aus dem Grund wird ihre Führung immer nach der Wirtschaftlichkeit beurteilt.

    Die Hagia Sophia Eröffnung, zur Moschee, Kriegerischen Handlungen sollen von dem Wirtschaftsdesaster ablenken.
    Gläubige und Nationalisten sind so etwas ruhig gestellt. Das Militär wird beschäftigt damit es sich nicht gegen Erdogan, selbst richtet.

    Wer Corona zahlen fälscht, um noch ein wenig Tourismus zu betreiben, weiß wo das System empfindlich ist.
    Im Tourismus der Türkei sind die „AKP Sklaven“ unter den „AKP-Sklavenhalter“ beschäftigt. Wenn die unruhig werde wird es für die Führung übel.

    Auch die Energiekonflikte sollen ein wirtschaftliches weiterkommen vortäuschen.
    Maximal soll eine Menge von 6 Jahren Energiebedarfsdeckung der Türkei gefördert werden können. Große Sprünge kann man damit nicht machen.

    Aber angeschlagenen Boxer sind gefährlich.

  37. EINE FRAGE DES GEWISSENS
    Warum wir Armenien beistehen sollten
    —————————-

    Gewissen? Hat Merkel ein Gewissen? Zum Lachen!
    Die BRD steht Islamos eher bei als Christen, oder Juden: Siehe Palästinenser vs israel.

  38. _Kritiker_ 5. Oktober 2020 at 22:55
    Selbstverständlich sollten wir Armenien beistehen. Daß sich gerade Israel auf die Seite Aserbaidschans gestellt hat, ist bestürzend. Dabei sollte man in Israel eigentlich wissen, daß Stepanakert, die Hauptstadt der Republik Bergkarabach, die weltweit einzige Stadt jenseits der 50.000 Einwohner ist, die vollständig – und damit ist wirklich zu einhundert Prozent gemeint – islamfrei ist.
    ——————————-

    Israel mit Aserbaidschan? Unglaublich! Wo steht das?

  39. Für solche Situationen ist doch eigentlich die UNO zuständig. Wer auf die EU hofft hat verloren. Also im UNO Auftrag 4 US Fallschirmjägerdivisionen oder 4 Chinesische Fallschirmjägerdivisionen. 1 Woche Action und dann eine Sicherheitszone einrichten. Der Russe kann dann später im UNO Auftrag übernehmen. Die einzige Lösung die alle Beteiligten verstehen werden/müssen.

  40. https://www.bild.de/bild-plus/regional/sachsen-anhalt/sachsen-anhalt-news/unfall-totraser-verhoehnt-opfer-vor-gericht-73259762,view=conversionToLogin.bild.html

    Fahrlässige Tötung, Fahrerflucht, Straßenverkehrsgefährdung.

    In Halle muss sich jetzt Mohamed G. (19) für seine Amok-Fahrt vom 14. Dezember 2019 verantworten, die zum Tod von der dreifachen Mutter Kathrin B. (43) führte.

    https://www.bild.de/news/inland/news-inland/illegale-einreise-nach-deutschland-polizei-stoppt-vw-golf-mit-11-afghanen-73261230.bild.html

    20-jährige Afghane.

  41. Sie richten unser Land zugrunde! – René Springer – AfD-Fraktion im Bundestag

    https://www.youtube.com/watch?v=87tP13mEQFI

    Schaut Euch mal das verkniffene Gesicht vom Thomas Oppermann an, gleich zu Beginn des Videos! Wie schwer es den Altparteilern fällt, die AfD im BT überhaupt reden zu lassen …

    Hier die ganze bunte Truppe:

    https://www.bundestag.de/leichte_sprache/wer_arbeitet_im_bundestag/praesident_stellv_aeltestenrat

    Thomas Oppermann von der SPD,
    Wolfgang Kubicki von der FDP,
    Claudia Roth von Bündnis 90/Die Grünen,
    Wolfgang Schäuble (der Präsident),
    Petra Pau von der Fraktion Die Linke
    und Hans-Peter Friedrich von der CDU/CSU.

    Sie sind das Präsidium.

    Auch aus diesem Gremium wird die AfD widerrechtlich ferngehalten!

  42. koranablehner 6. Oktober 2020 at 01:50
    Hans R. Brecher 6. Oktober 2020 at 01:40
    OT Vielleicht zur Optimierung Ihres Archives: Sie lobten am 1. August meine Sammlung von Islamquellen. Auf http://www.pi-news.net/2020/10/hamburg-gerichtsverfahren-wegen-aussprechens-von-fakten-zum-islam/#comment-5513088 habe ich eine verbesserte Version, auch zur Unterstützung von Stürzenberger veröffentlicht.

    —————————————-
    Vielen Dank für den Hinweis!

    Das kopiere ich mir sehr gerne!

    Immer gut, wenn man so hervorragend ausgearbeitete und fundierte Argumentationshilfe hat!

  43. … aber eine klare Positionierung unserer ohnehin rückgratlosen Bundesregierung wäre dringend geboten –

    Der bundesgrüßaugust gehört zwar nicht zur rückgratlosen Bundesregierung, verhält sich jedoch genauso.

    Wer ZWEIMAL dem Terrorregime im Iran gratuliert, was will man da erwarten.
    Die bloße Nachricht regt schon auf. Das deutsche Staatsoberhaupt, Frank-Walter Steinmeier, gratuliert der Regierung im Iran herzlich zum 40. Jahrestag der Islamischen Revolution, „auch im Namen meiner Landsleute“. Muss man den Bundespräsidenten wirklich an das Wesen der Islamischen Revolution erinnern?

    Daran, dass der Iran heute ein staatlicher Sponsor des internationalen Terrorismus ist, Israel mit Vernichtung droht, den Holocaust leugnet, Frauen unterdrückt, Homosexuelle hinrichtet, religiöse Konversionen mit dem Tode bestraft – und einer expansiven fundamentalistischen Ideologie folgt. Ein Land, in dem Knochen gebrochen und Hälse durchgeschnitten werden. Der moralische Kompass, der die Worte eines Bundespräsidenten leiten sollte, hat in diesem Fall grob versagt. Es ist Steinmeiers erster gravierender Fehler im höchsten Staatsamt.

    *https://www.tagesspiegel.de/politik/glueckwuensche-an-den-iran-wo-terror-beginnt-endet-die-etikette/24024400.html

    Das Bundespräsidialamt hat eine Kommunikationspanne eingeräumt: Obwohl Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier diesmal auf ein Glückwunschtelegramm an die iranische Führung zum Jahrestag der islamischen Revolution verzichten wollte, wurde dennoch ein Schreiben versandt. Das sagte eine Sprecherin des Bundespräsidenten der »Jüdischen Allgemeinen« und bestätigte damit einen Bericht des Berliner »Tagesspiegel«.

    »Im Lichte der aktuellen Entwicklungen der vergangenen Monate im Iran wird es in diesem Jahr kein Grußtelegramm des Bundespräsidenten geben«, hatte eine Sprecherin des Bundespräsidialamts zuvor auf Anfrage der »Welt am Sonntag« erklärt.

    Im vergangenen Jahr, zum 40. Jahrestag des Umsturzes im Iran am 11. Februar, hatte der Bundespräsident der Führung in Teheran »herzliche Glückwünsche« »auch im Namen meiner Landsleute« übermittelt. Unter anderem beim Zentralrat der Juden in Deutschland war dies auf Kritik gestoßen.

    https://www.juedische-allgemeine.de/politik/glueckwuensche-aus-versehen/

  44. Deutschland hat keine Macht. Deutschland kann weltpolitisch nichts verändern.

    Ich erinnere mich, wie man Griechenland gegen die Türkei in Schutz genommen hat und in den Euro geschleudert hat. Absurd sind solche vordergründig platzierten Motive, im Hintergrund sind andere Mechanismen und Interessen am wirken.

  45. Kommentar bei WELT:

    Wolfgang H.
    vor 4 Stunden
    Donald Trump ist jetzt der Hero, dagegen sieht unser Nibelungen Held Sigfried wie der totale Loser aus.
    Ein 74 Jahre alter Mann bezwingt das Covid 19 Monster in nur 3 Tagen, da sehen alle anderen alt aus. Eine bessere Reality Show haette nicht einmal Hollywood so genial hinbekommen, Und wir muessen uns mit dem Sommerhaus der Stars in RTL zufrieden geben.

    https://www.welt.de/politik/ausland/us-wahl/live216869590/Trump-in-neuem-Video-Habt-keine-Angst-vor-Virus.html#Comments

  46. Armenien ist Russlands Brevier

    Der Völkermord der muslimischen Türken an den christlichen Armeniern bleibt anerkannt und eine Lehrstunde aus dem Geschichtsbuch des sich ausbreitenden unmenschlichen Islams

  47. „Die perfekte Diktatur wird den Anschein einer Demokratie machen, einem Gefängnis ohne Mauern, in dem die Gefangenen nicht einmal davon träumen auszubrechen. Es ist ein System der Sklaverei, bei der die Sklaven dank Konsum und Unterhaltung ihre Liebe zur Sklaverei entwickeln. “

    Aldous Huxley, 1931

  48. @HRB
    Es wundert mich schon wie plötzlich Viva Espana von der Bildfläche verschwunden ist. Hätt ich niiiiiiiiieeeeeeeee gedacht. Dachte immer eher, wenn der mal stirbt, muß man ihm erstmal seine Tastatur zertreten, bevor er aufhört zu kommentieren.

  49. bet-ei-geuze 6. Oktober 2020 at 04:47
    @HRB
    Es wundert mich schon wie plötzlich Viva Espana von der Bildfläche verschwunden ist. Hätt ich niiiiiiiiieeeeeeeee gedacht. Dachte immer eher, wenn der mal stirbt, muß man ihm erstmal seine Tastatur zertreten, bevor er aufhört zu kommentieren.

    —————————————–
    Ich auch … und gerade jetzt gäbe es wieder so viel zu kommentieren … manchmal denke ich noch, beim aktuellen Zeitgeschehen, was würde jetzt Viva dazu sagen … vielleicht liest er noch heimlich mit … aber dass er es schafft, einfach zu schweigen …

  50. Vielleicht hat die GEZ-Mafia ihn eingeknastet …

    Aber wahrscheinlich liegt es doch an den Konflikten, die er hier mit einigen Wesen austragen musste. Ich kann mir schon vorstellen, dass er am Ende so gefrustet war, dass er komplett hingeschmissen hat.

    Ich mache das auch ab und zu mit Leuten, die mich in unverschämter Weise angegangen sind, mich beleidigt oder gekränkt haben. Dann breche ich jeglichen Kontakt ab und lasse absolut nichts mehr von mir hören. Vor allem seit 2015 kam das mehrfach vor.

  51. Ganz unvorbereitet kam das auch nicht. Er hatte ja schon seit längerem mit PI gehadert und wollte sich einen anderen Blog suchen. Vielleicht ist er jetzt unter ganz anderem Namen bei jouwatch oder achgut.

  52. … aber dass er es schafft, einfach zu schweigen …
    —————-
    Eben dieses beinharte Schweigen fand und finde ich bis heute so untypisch für Viva, obwohl er abschiedsmäßig mal was angekündigt hat. Dazu müßte ich erstmal die letzte funktionierende Version des letzten Kommentars von ihm aufsuchen.
    Die Welt ist voller Rätsel und noch viel rätselhafterer Erscheinungen. :-/

  53. Besser als Frontex:

    ANGRIFFE VOR SPANIEN UND PORTUGAL
    Was steckt hinter den mysteriösen Orca-Attacken? Experte äußert ungewöhnliche Theorie

    Seit Wochen greifen Orcas vor den Küsten Portugals und Spaniens Boote an und bringen damit Seeleute in Not. Spanien hat bereits ein Segelverbot verhängt. Aber warum sind die Tiere plötzlich so aggressiv?

    https://www.stern.de/panorama/orcas-greifen-boote-an–sind-die-killerwale-auf-einem-rachefeldzug—9439264.html

  54. bet-ei-geuze 6. Oktober 2020 at 05:08
    … aber dass er es schafft, einfach zu schweigen …
    —————-
    Eben dieses beinharte Schweigen fand und finde ich bis heute so untypisch für Viva

    ————————————-

    Ja, das kam von einem Tag auf den nächsten. Plötzlich war er einfach weg und tauchte nicht mehr auf.

    Ich hatte noch eine mail an ihn persönlich geschickt. Die blieb aber auch unbeantwortet.

  55. Hans R. Brecher 6. Oktober 2020 at 05:39
    Sobald sich in meinem real life mal die Lage beruhigt hat, werd ich mal einen Versuch wagen, denn bei mir gehts im Moment hoch her.

  56. Einer der letzten posts von Viva, die ich in meinem Archiv habe:

    89. VivaEspaña 17. Juni 2020 at 03:36
    Hans R. Brecher 17. Juni 2020 at 03:35
    Ach, da isser ja. Auf die Minute genau.
    Das war jetzt Telepathie.

    90. Hans R. Brecher 17. Juni 2020 at 03:40
    PS Wo issen der @ Herr Erbrecher?
    ————————————
    Presente, Comandante!

    Danach beginnt schon das Fragen:

    2. Hans R. Brecher 1. Juli 2020 at 02:29
    Wo ist Viva????
    MOD: Falls er sich in den nächsten Tagen nicht meldet, werde ich bei hinterlegten Adresse mal anfragen…

  57. bet-ei-geuze 6. Oktober 2020 at 05:48
    Hans R. Brecher 6. Oktober 2020 at 05:39
    Sobald sich in meinem real life mal die Lage beruhigt hat, werd ich mal einen Versuch wagen, denn bei mir gehts im Moment hoch her.

    ——————————————

    Oh, hoffentlich nichts ernstes?

  58. Erdolf schickt jetzt ISlamische „Kämpfer“ nach Aserbeidschan.
    Was sagt unsere mächtigste Frau der Welt dazu!? Nichts! Dröhnend lautes Schweigen. Klar, die Gute taucht ja bloß noch alle drei Wochen öffentlich auf. So lange brauchen wahrscheinlich die Ärzte, um sie mit Tabletten und Spritzen für einen Kurzauftritt herzustellen. Vorgestern im Fernsehen sah man sie nach Luft japsen wie ein Fisch, der seit zehn Minuten auf dem Trockenen liegt. Dass von der kein Einsatz für die Armenier zu erwarten ist, ist klar!

  59. Man stelle sich vor, eine Nachfolgeorganisation der N S D A P stellt in Deutschland die Regierung und fördert und unterstützt Kriege in den Nachbarländern zu Israel. Jeder würde es verstehen, was hier vor sich geht.

    Wenn aber ein Pascha-Erbe, der noch zusätzlich durch die Droge Islam aufgheizt ist, den Genozid an den Armeniern fortsetzt, schweigt es im Blätterwald. Ich könnte kotzen und ich kann es nicht mehr hören:

    „wir sind besorgt, alle sollen doch bitte mit dem Krieg aufhören etc….. So ein harmloses Gequatsche kann man sich in Bezug auf das Erdogan-Regime und seiner vielen Anhänger in Deutschland sparen!

    Türkei raus aus der NATO. Die Ausbreitung der gefährlichen Turk-Völker rückgängig machen. Putin gegen Erdogan unterstützten, damit er nicht mehr mit ihm rumkungeln muss (denn Putin hat von Erdogan unser seiner Turkpolitik an seinen Grenzen derzeit am meisten zu befürchten). Wir brauchen auch nicht Armenien unterstützen. Es reicht aus, der Türkei den Geldhahn abzudrehen.

    Türkei raus aus der NATO
    Keine Waffenlieferungen an den Agressor mehr
    EU Betrittsaufsforschungen einstellen. Die Beamten können an die EU/Türkengrenze versetzt werden
    Tourismus behindern und verhindern
    Zahlungen Migrationserpressung einstellen und Grenzen dichtmachen
    alle Transferzahlungen und Zahlungen an die Türkei über Renten- und Krankenversicherungen auf den Prüfstand stellen. Die türkischen U-Boote sollen ihr Geld in Deutschland ausgeben oder gar nicht
    türkische Konsulate in Deutschland dichtmachen, eine Botschaft reicht aus
    DITTIB Moscheen dichtmachen und Imame ausweisen
    Goethe Institute in der Türkei dichtmachen. Wir brauchen keinen Deutschunterricht in der Türkei
    Keine Hermes Bürgschaften mehr für Investitionen in der Türkei

    Die Liste ließ sich beliebig fortsetzen

  60. Das ist leider Wunschdenken. Deutschland wird weder Armenien noch einem anderen von Moslems bedrängten Volk beistehen. Im Gegenteil, stand und steht es immer auf der Seite jener, die Christen abschlachten. Völkermord an den Armeniern, Zerstörung Serbiens, Vertreibung der christlichen Serben aus Kosovo. Almanya hat immer an vordester Front gegen Christen mitgemischt.

    Deutschland ist eine Kolonie der Turkei geworden. Nicht nur Berlin und Teile des Ruhrgebiets gehören zur Türkei, sondern auch alle urbanen Zentren. Diese Geiselhaft wird sich noch verschärfen, in dem Maß wie die Muselmanen sich hier vermehren und wie sie den Staatapparat und die Sicherheitskräfte infirtrieren.

  61. Mit Erdogans 5. Kolonne im Land, die innerhalb einer Nacht Polizei und die kläglichen Reste der Bundeswehr vor ein unlösbares Chaos stellen könnten, wird das sicher lustig.

    Zu gegebener Zeit wird Putin wieder seine „Touristen“ schicken, aber zuerst lässt er die Armenier noch ein wenig für ihre Annäherung an EU und Nato bluten.

  62. Aha,in Deutschland regiert also die NS…D..AP
    Und will Israel bedrängen.

    Unfassbar, dass so ein Unsinn durch die Moderation kommt.
    Die meisten Drohnen der Aserbaidschaner kommen aus Israel !!
    Von israelischen Firmen.
    Schlimm genug und wird hier unterschlagen.

    Erst seit kurzem sind auch türkische Drohnen mutmaßlich im Einsatz.
    China und Russland beliefen die Armenier mit Ausrüstung.

  63. „Warum wir Armenien beistehen sollten !“
    Die Gründe, die hier aufgezählt werden, sind genau dass,
    warum unsere Verbrecherregierung Armenien nicht beisteht,
    sondern lieber einen islamistischen, türkischen Terroristen.

  64. Ole Pederson 5. Oktober 2020 at 22:34
    T.Acheles 5. Oktober 2020 at 20:30 Kosovo
    … Auch im Kosovo waren sie auf der Seite moslemischer Verbrecherclans. Kosovo ist auch ein gutes Bespiel für den Geburten-Jihad der Moslems. …

    Danke für Rückmeldung.
    Ja, sehr ich auch so.
    ABER was soll man machen, wenn eine Minderheit innerhalb einer Region zur deutlichen Mehrheit wird??

    Siehe meine Überlegungen
    1. Hauptsatz der Sezessionsdynamik: … > 70% => Sezession
    2.Hauptsatz der Sezessionsdynamik: … deutlich unter 50% => Sezession kann ohne militärische Gewalt verhindert werden
    http://www.pi-news.net/2020/10/die-tuerkei-ist-das-neue-drehkreuz-des-islamischen-terrors/#comment-5512720

  65. Viele schreiben hier: „nicht einmischen“

    ABER ich würde mir schon eine Unterstützung von Armenien + Bergkarabach durch D / EU … wünschen.
    Gründe:
    + hoher armenischer Bevölkerungsanteil (siehe meine Überlegungen Sezessionsdynamik)
    + Erdolf bremsen
    + muslimische Aggressionen von Aserbaidschan entgegen stellen

    Aber nicht militärisch (nicht schon wieder Deutschland am Hindukusch verteidigen)
    Sondern diplomatisch, da gibt es doch viele Möglichkeiten:
    + vorallem könnte von D + EU anerkannt werden, dass Bergkarabach in Zukunft zu Armenien gehört.
    + wirtschaftliche Sanktionen ggü. der Türkei
    + Aussichten der Türkei auf EU-Mitgliedschaft beenden
    + NATO-Mitgliedschaft der Türkei irgendwie deutlich reduzieren, aussetzen …
    + …

    …?!

  66. Theoretische Möglichkeiten:
    Armenische Bevölkerungsmehrheit innerhalb türkisch-muslimischen Staat halte ich für sehr instabil. Aserbaidschan ist irgendwie „türkisch“ und da sitzt das Trauma mit dem Genozid durch Türken/Mohammedaner vor 100 Jahren zu tief.
    Ausserdem funktioniert Multikulti zwischen Anhängern vom Rassisten und Faschisten Mohammed und „Ungläubigen“ generell nicht.

    Ein langfristiges stabiles System sehe ich nur durch Segregation:
    1• Armenisches Bergkarabach wird Teil von Armenien

    2•Aserbaidschan holt sich mit militärischer Gewalt Bergkarabach zurück und Armenier werden daraus vertrieben.


    Ich bin für 1• und wünsche mir dazu diplomatische Unterstützt vom Westen

  67. von den moslemverliebten Gestalten der uns beherrschenden Regierung werden wir vergeblich auf ein Zeichen der Solidarität mit dem christlichen Armenien warten.

  68. Von Christen geht in der Regel heute keine Randale, kein Terror, kein Chaos und keine Gewalt aus.
    Von Moslems jedoch schon. Eine Unterstützung Armeniens könnte Türkenaufstände in Deutschland auslösen.
    Schon deshalb wird dieses Deutschland sicher nicht Partei für die Armenier ergreifen, obwohl man durchaus von einer „historischen Verantwortung der Deutschen“ sprechen könnte, da Hitler den türkischen Völkermord an den Armeniern als eine Vorlage nutzte:

    „Wer redet denn heute noch von der Vernichtung der Armenier?“
    Adolf Hitlers zweite Rede vor den Oberkommandierenden auf dem Obersalzberg am 22. August 1939

    Das Zitat erscheint in vielen wissenschaftlichen Publikationen.

    Im Selbstbild unserer rückgratlosen Herrschenden sind wir auch auch kein christliches Land mehr, sondern längst eine „Multikultur“, in der sich, gefördert durch jene Herrschende, zunehmend der Islam hineinfrisst.

    Die Erdogan-Türkei hat sich nicht nur längst als potentielles EU-Mitglied disqualifiziert, sondern gehört eigentlich auch nicht mehr in ein westliches Militärbündnis wie die NATO.
    Wenn die NATO noch irgendwas mit Werten zu tun hat, dann sollte sie den Sultan mit einem festen Tritt rauswerfen und Armenien aufnehmen – mit allen Konsequenzen.
    Das wird aber kaum geschehen.
    Deshalb ist Putin wohl die letzte Hoffnung für Armenien.

    Deshalb: Gott stehe den tapferen Armeniern bei – und Putin!

  69. Berichtigung zu 10:20

    Im Selbstbild unserer rückgratlosen Herrschenden sind wir auch kein christliches Land mehr, sondern längst eine „Multikultur“, in die sich, gefördert durch jene Herrschende, zunehmend der Islam hineinfrisst.

  70. @ T.Acheles 6. Oktober 2020 at 09:55

    Theoretische Möglichkeiten:
    Armenische Bevölkerungsmehrheit innerhalb türkisch-muslimischen Staat halte ich für sehr instabil. Aserbaidschan ist irgendwie „türkisch“ und da sitzt das Trauma mit dem Genozid durch Türken/Mohammedaner vor 100 Jahren zu tief.

    ***********************************************************

    Aserbaidschan ist aus der Soffjet-Zeit zwar schon mohammedanisch, aber eher laizistisch orientiert. Zumindest in Baku und anderen grossen Städten ist das nach wie vor so. Schuluniformen sind Standard, Wodka ist Grundnahrungsmittel, Frauen tragen kaum Kopftücher. Selbstverständlich versucht der Iran, in dem mehr Azeris leben als in Aserbaidschan, einen schiitischen Fundamentalismus zu fördern, so wie die Türkei den sunnitischen der Moslembruderschaft, vor allem auf dem Land mit zunehmendem Erfolg.

    Da infolge der korrupten Regierung die grosse Mehrheit der Bevölkerung praktisch ohne Sozialsysteme in Armut lebt, politisiert sich der Islam dort zusehends und verbindet sich mit dem wegen des verlorenen Krieges ohnehin vorhandenen Hass auf die Armenier.

    Auf der Seite der Armenier läuft es ebenfalls auf eine gesteigerte Radikalität hinaus, seit die Türkei eingegriffen hat.

    Verhandlungen helfen da nichts mehr.

  71. Hier eine gute Zusammenfassung was zur Zeit in Armenien ablaeuft:

    https://asiatimes.com/2020/10/explosive-stakes-on-the-armenia-azerbaijan-chessboard/

    Die Lage ist sehr kompliziert. Azerbeidjan ist wie Iran mehrheitlich shiitisch. Iran mischt NICHT mit und draengt auf Waffenruhe. Also die Idee von „Musleme gegen Christen“ stimmt nicht (ganz). Auch die Idee dass Russland unkonditionel Armenien stuetzt stimmt auch nicht, weil seit 2018 Armenien eine pro-westliche, pro-NATO Kurs steuert. Nur wenn die Tuerkei armenisches Staatsgebiet ueberquert, wuerde Russland einschreiten.

    Hauptanstifter des Dramas ist Erdogan und seine neo-ottomanische Ambitionen. Und die laufen, wie im Syrien, parallel mit der Ambitionen der NATO, die naehmlich weiterhin Russland auf die Knieen haben moechte, damit Oel und Gas aus Azerbeidjan nach Europa geschleusst wird, ausserhalb der Einflussphaere Russlands. Und deshalb unterstuetzt auch Israel=NATO=USA Azerbeidjan und nicht Armenien, was natuerlich Selbstverblender hier nicht wahr haben moechte, die sich gerne einbilden das irgendwie die USA pro-christlich sind. Es geht den USA/Israel nicht um armenische Christen (die koennen gerne geopfert werden), sondern um globale strategische Interessen, d.h. Russland klein kriegen um es einverleiben in der NWO, sowie damals zwischen 1990-2000.

  72. War jemand von Euch mal in Aserbaidschan? Von wegen muslimisches Land ! Postsowjetisch ! Es gibt dort einen Diktator, der wenig mit Religion am Hut hat. Die Muslime sind schiitischer Natur, da Aserbaidschan auch mal einen Schah hatte. Was die Türken interessiert, ist das Gas und nicht der ( nicht existierende) muslimische Glaube. Ferner kann man den verhassten Armeniern eins auf die Mütze geben. Außerdem gehört Berg Karabach völkerrechtlich zu Aserbaidschan und man gehört zu den Guten! Das ist Realpolitik!

  73. evtl kann man unsere Linksunchristlich Grünbunte regierung dazu bringen statt islamistischen Regimen oder Pseudo Nato Freunden einmal Menschen in Not zu helfen ? Vermutlich nicht -nein dazu reichen unsere Steuern nicht -nur um unser Land zu islamisieren sind unsere Steuern da ?
    nebst allen Problemen die daraus entstehen -da fühlt sich die 68iger Clique nicht zuständig …so so

  74. @Marmorkuchen 6. Oktober 2020 at 08:54
    Aha,in Deutschland regiert also die NS…D..AP
    Und will Israel bedrängen.

    Man kann es mit dem schnellen Lesen auch übertreiben! Oder haben Sie diese einfachen Sätze wirklich nicht verstanden? Dann muss ich mich korrigieren. Nicht Jeder versteht das.

    „Man stelle sich vor, eine Nachfolgeorganisation der N S D A P stellt in Deutschland die Regierung und fördert und unterstützt Kriege in den Nachbarländern zu Israel. Jeder würde es verstehen, was hier vor sich geht.“

  75. Wir könnten Armenien auf einfache Weise beistehen: indem wir dem Revival-Hitler aus Ankara die 10 Milliarden Euro streichen, die er jährlich von der EU und Deutschland zugesteckt bekommt, um seine Kriegsspielereien in Syrien, dem Irak, in Libyen und jetzt in Armenien zu finanzieren. Aber das liegt diesem Merkel und ihren rotgrünen Komplizen ja gaaanz fern!

Comments are closed.