Der PCR-Corona-Test unterscheidet nicht, ob man erkrankt ist, Symptome zeigt, eine stationäre Aufnahme im Krankenhaus benötigt oder vollkommen symptomfrei ist und gesund im Wald joggen kann.

Von STEFAN SCHUBERT | Seit nunmehr zehn Monaten werden 83 Millionen Bürger dieses Landes durch die Corona-Zwangsmaßnahmen drangsaliert. Über 60 verhängte Einschränkungen haben Gerichte deutschlandweit per sofortiger Verfügung wieder aufgehoben. Diese seien schlicht »rechts- und verfassungswidrig«, so lauteten die Urteile. Um den Anschein eines demokratischen Rechtsstaates zu wahren, wird seit Monaten eine perfide Angstkampagne betrieben, die regelrecht Panik verbreitet und dazu die durch PCR-Tests festgestellte Anzahl der »Infizierten« benutzt.

Doch diese Testergebnisse werden nicht vollständig kommuniziert, wichtige Erkenntnisse werden den Betroffenen und der Bevölkerung verschwiegen. Die Quarantäne-Pflicht beispielsweise hätte nach den vorliegenden vollständigen Testergebnissen niemals verhängt werden dürfen.

Ausgangssperren, Maskenpflicht, Berufsverbote, Reisebeschränkungen, Quarantäne, Zensur und Denunziation sind seit Monaten Teil der Repressionen im neu installierten Corona-Staat. Der Bundestagsvizepräsident Kubicki fordert aktuell, was ich bereits seit Monaten, auch in meinem Buch Vorsicht Diktatur!, eingefordert habe. Einem regierungskritischen Journalisten wird das, was Monate später nun endlich auch ein Bundestagsvizepräsident anprangert, jedoch als Verschwörungstheorie ausgelegt. So darf laut Grundgesetz weder das Parlament, noch die demokratische Gewaltenteilung permanent ausgehebelt und vorsätzlich übergangen werden. »Wenn wir als Parlament unsere Aufgabe jetzt nicht wahrnehmen, dann hat die Demokratie einen dauerhaften Schaden.

Es ist die Aufgabe des Parlaments, wesentliche Entscheidungen zu treffen, und nicht die Aufgabe von Regierungsmitgliedern«, lautet der eindringliche Warnruf von Kubicki.

Corona-Diktatur droht dauerhaft installiert zu werden

Auch der Präsident des Verfassungsgerichtshofs Rheinland-Pfalz, Lars Brocker, fährt schwere Geschütze auf und wirft der Bundesregierung die Installierung eines »Corona-Sonderrechtsregimes« vor.

Dass die Politikelite, wie eine Frau Merkel, ein Herr Söder oder ein Herr Spahn, sich dieser fundamentalen Kritik verweigert und ihr antidemokratisches Wirken trotzdem immer weiter vorantreibt, belegt auch der geplante Ausbau der Sonderrechte für Jens Spahn. Auch dies soll am Parlament vorbei beschlossen werden. Am Wochenende war durchgesickert, dass das Bundesgesundheitsministerium im Eilverfahren die Sonderrechte für Spahn über den 31. März 2021 hinaus verlängern und zudem noch ausbauen will. Dazu soll eine Neufassung des Infektionsschutzgesetzes Spahn dazu ermächtigen, eigenverantwortlich Verordnungen zu erlassen, »soweit dies zum Schutz der Bevölkerung vor einer Gefährdung durch schwerwiegende übertragbare Krankheiten erforderlich ist«, heißt es in dem Entwurf.

0,05 Prozent »Infizierte« klingt nicht dramatisch genug

Als Rechtfertigung für diesen totalitären Corona-Staat führen Politik und Medien vornehmlich den sogenannten Inzidenzwert an. Wenn »50 von 100 000« Einwohnern positiv auf Corona getestet werden, erklärt die Politik das Gebiet kurzerhand zum Risikogebiet und verhängt weitreichende Zwangsmaßnahmen. Die Grenze des Inzidenzwertes 50 ist recht willkürlich von der Politik festgelegt worden, eine wissenschaftliche Rechtfertigung dafür ist nicht bekannt.

Dass dieser Wert nun auch immer öfter auf 35 herabgesetzt wird, ist rational nicht mehr nachvollziehbar, sondern scheint eher dem Ego der Politik geschuldet zu sein.

Die wenigsten Bürger haben sich wahrscheinlich bewusst gemacht, was 50 von 100 000 in der Realität bedeutet. Dieser Wert der »Corona-Positiven« beläuft sich nämlich auf 0,05 Prozent – in einem sogenannten Risikogebiet. Stellen Sie sich einmal vor, in der mit apokalyptischer Freude verbreiteten Schlagzeile »Hamburg hat bei den Corona-Neuinfektionen eine kritische Marke überschritten: Der Inzidenzwert überstieg am Montag die Grenze von 50. Jetzt drohen weitere Einschränkungen« würde anstatt der 50 der Wert von 0,05 Prozent stehen.

Die verbreitete Panik von Politik und Medien würde sich umgehend selbst entlarven und der Lächerlichkeit preisgeben.

Nun nähern wir uns dem entscheidenden Punkt.

Nehmen Sie einen Alkoholtest an, bei dem das Gericht anschließend nicht unterscheidet, ob er bei Ihnen 0,1 Promille oder 2 Promille anzeigt? Die verhängten Zwangsmaßnahmen gegen Sie wären identisch.

Ähnlich verhält es sich mit dem PCR-Corona-Test, der nicht unterscheidet, ob Sie erkrankt sind, Symptome zeigen, eine stationäre Aufnahme im Krankenhaus benötigen oder vollkommen symptomfrei sind und gesund im Wald joggen können. Wenn das Gesundheitsamt Sie als »Infizierten« einstuft, werden Sie unweigerlich zum Adressaten schwerster Grundrechtseinschränkungen (Quarantäne, Reise- und Berufsverbote etc.). Dazu Ihre Familie meist gleich mit. Nahezu alle Labore wissen dann über den Grad Ihrer Corona-Viruslast genauestens Bescheid und melden dies den Gesundheitsämtern weiter. Das Perfide dabei ist, dass das vollständige Testergebnis den Betroffenen dennoch systematisch und flächendeckend verschwiegen wird. Die Behörden wissen also ganz genau, ob Ihre Viruslast so gering ist, dass man Sie weder als »Infizierten« bezeichnen kann, noch, dass eine Gefahr von Ihnen als Virusverbreiter besteht. Dieser Ct-Wert entsteht automatisch bei jedem PCR-Test und liegt allen Laboren ohne jegliche weitere Testungen vor. Der Ct-Wert ist der Hauptbestandteil des Tests, denn er zeigt an, wie viele Runden die PCR laufen muss, bis der hochsensitive Test einen positiven Corona-Befund ergibt. So ist es mittlerweile wissenschaftlich unbestritten, dass ein Ct-Wert von 10–15 auf eine hohe Viruslast hinweist, aber ein Ct-Wert von mehr als 30 als unbedenklich gilt. Viele Labore stoppen die Analyse aber nicht bei 30, sondern führen diese bis zu einem Ct-Wert von 40 durch.

Selbst in der New York Times werden diese Zusammenhänge nun offen eingeräumt: »Für Aufsehen sorgte in dieser Woche ein Artikel in der ›New York Times‹, der berichtete, dass Testdaten aus Nevada, Massachusetts und New York nahelegen, dass bis zu 90 Prozent der PCR-Tests so hohe Ct-Werte zeigen, dass die Patienten kaum noch Viren hatten. Der Epidemiologe Michael Mina von der Harvard Universität plädiert deshalb dafür, den Ct-Grenzwert auf 30 festzulegen.«

Selbst in der regierungskonformen Süddeutschen Zeitung findet man einen entsprechenden Artikel. Dort heißt es: »Ob jemand trotz eines positiven Corona-Tests nicht mehr ansteckend ist, kann der sogenannte Ct-Wert zeigen. Dieser Laborwert gibt an, wie viele Zyklen ein PCR-Test durchlaufen musste, um ein positives Ergebnis zu zeigen. Je höher der Wert, desto weniger Virusmenge ist vorhanden. Bei Proben mit viel Virusmaterial schlägt der Test oft schon nach 15 Ct-Runden an. Ab etwa 30 Runden findet sich in der Regel aber kein Virus mehr, das vermehrungsfähig wäre (…) Der Reiserückkehrer Traxel hatte bei seinem Test im September einen Ct-Wert von 40, einen der höchstmöglichen überhaupt. Sein Gesundheitsamt im Rhein-Erft-Kreis zeigte sich davon jedoch unbeeindruckt. Obwohl er das Amt darauf hingewiesen habe, dass er im März schon erkrankt war, ordnete es erneut eine zehntägige Isolation an. Seine Freundin musste als enge Kontaktperson trotz negativem Corona-Test ebenfalls 14 Tage in Quarantäne. ›Ich verstehe das nicht‹, sagt Traxel.«

Was in der Öffentlichkeit wenig bekannt ist – in vielen Krankenhäusern arbeiten Ärzte und Krankenschwestern mit einem positiven Corona-Test weiter, wenn der Ct-Wert höher als 30 liegt. Dies bestätigt der Virologe Dittmer aus Essen, der angibt, dass Ärzte mit einem hohen Ct-Wert und einem zusätzlichen Antikörpertest als gesund betrachtet und entsprechend weiter praktiziert hätten.

Das Robert-Koch-Institut verzeichnet in seinen Lagemeldungen für Deutschland 2020 die Summe von rund 20 Millionen Tests und kommt so auf eine Anzahl von knapp 380.000 »Positiv-Getesteten«. Wie viele Zehn- oder Hunderttausende willkürlich trotzdem mit Zwangsmaßnahmen drangsaliert wurden, ist nicht bekannt. Durch das Beherbergungsverbot zur Herbstferienzeit, was mittlerweile in den meisten Fällen als rechts- und verfassungswidrig von Gerichten aufgehoben wurde, waren Hundertausende vollkommen gesunde Menschen gezwungen, sich und ihre Familien testen zu lassen. Wie viele Bürger dann als »Infizierte« eingestuft wurden, trotz eines widerlegenden Ct-Wertes, ist nicht bekannt. Die Bundesregierung, das Robert-Koch-Institut und die Gesundheitsämter verweigern den Bürgern in vielen Fällen ihre vollständigen Resultate. Medizinische oder organisatorische Gründe gibt es dafür nicht. Eines hingegen wird nun immer deutlicher: Die Zwangsmaßnahmen für Millionen Menschen hätten nach den vollständigen Testergebnissen niemals verhängt werden dürfen.

Bestellinformationen:

» Stefan Schubert: Vorsicht Diktatur!, 320 Seiten, 22,99 Euro – hier bestellen!
» Brigitte Hamann: Pandemie – gefährdet eine Seuche die Welt?, 330 S., 19,99 Euro – hier bestellen!

(Dieser Beitrag ist zuerst bei KOPP Report erschienen).

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

53 KOMMENTARE

  1. nein
    Es ist nicht auf Deutschland beschränkt

    Die nehmen nur alles mit was so geht

    Ein Bekannter sitzt in einem afrikanischen Land , sagt dass Aufgrund Corona alle Slums abgeriegelt sind und die Stadt sei sicher wie noch nie, kein Kidnapping, kein carnapping…in Ruhe schön Golfen

    Also frage ich, wen hilft das alles?

    Kann sich jeder selbst beantworten….

  2. Die Coronainfektionen sind in Afrika eben nicht so hoch.

    Anscheinend sind die Immunsysteme dort, durch viele Infektionskrankheiten gestählt.

  3. Im Kanzleramt und dem RKI sollte man einfach einmal die altbekannten Tests durchführen: Farben & Formen per Lichtzeichen zuordnen, Kugeln stapeln usw. Hier wäre die Positivrate höher als im rötesten Corona-Hotspot.

  4. Bedenke 23. Oktober 2020 at 17:46

    Zudem gibt es in Afrika so viele weit schlimmere Krankheiten, dass Corona gar nicht auffällt.

  5. Wer in einer Demokartie schlaf , wirdt Wach in eine (Merkel) Diktatur.
    Ja , ich weiss , hier in den Niederlande ist es genau so schlimm , die panikmache.

  6. Heute ist echt mein Erlebnistag:
    Telefonat mit Freundin.
    Bekannte haben nach ihrem Urlaub versucht einen Co

  7. Man muss hier 3 Dinge unterscheiden:
    1.) Der PCR-Test mag ungenügend sein weil es keine anderen Schnelltests gibt. Wer darüber hinaus Erkältungs-Symptome zeigt, ist höchstwahrscheinlich infiziert. In wie weit das gut oder böse ausgeht weiß man nicht aber die Tatsache, daß Corona-Patienten aus den niederländischen Krankenhäusern ins Münsterland exportiert werden macht mich nachdenklich. Das ist keine Show. Holland ist nicht Spanien, denen man ständig „helfen“ muss. Die kommen normalerweise selber klar und wollen auch kein Geld von uns.

    2.) Die 60 Einschränkungen seitens des BVerfG beziehen sich auf das Beherbergungsverbot und auf Event-Betreiber. Der Fall Tübingen/Sylt wurde abgeschmettert. Das Beherbergungsverbot in S-H bleibt bestehen.
    Nicht einmal Sepp Herberger (+) könnte dort übernachten.
    Grund der Ablehnung: Die Klage war nicht richtig begründet. Einem RA Kubicki, der in S-H zu Hause ist, wäre das bestimmt nicht passiert
    Die Klage des Hamburger Sex-Disco-Betreibers Equinox (da trägt man sogar Masken, nur nicht jene, welche Merkel & Co. sich vorstellen) scheiterte ebenfalls weil das Abstandsgebot nicht eingehalten werden kann.

    3.) F.D.P. Lindner/Kubicki: Die übernehmen die Rolle einer AfD-light weil die nicht auf die Reihe kriegen.
    Der omnipräsente Lindner gestern bei der Roten Nonne auf DDR2: Abstandsgebot und Infektionsherde austrocknen. Statt dessen klagt die AfD gegen die Maskenpflicht im Bundestag was keine Sau interessiert. In der Regierung scheint sich auch etwas auszubreiten wenn ich den BILD-Leitartikel von heute so einigermaßen richtig interpretiere.

    4.) Die Instrumentalisierung des China-Virus um eine neue Diktatur umzusetzen verurteile ich natürlich. Nur die Krankheit und die Konsequenzen der Politik: Das sind 2 Paar Schuhe.
    Ein regional begrenztes Lockdown ist so sicher wie der nächste Regen.
    Beginnen wir in Baesweiler (NRW, bei Aachen) : Grund Familienfeier. Alles klar.
    Dto. Rekers Köln. Eine Armlänge ( 1 Reker) Abstand halten funktioniert nicht mehr.
    https://www.merkur.de/welt/corona-nrw-baesweiler-zahlen-regeln-aktuell-zahlen-regionen-risikogebiete-lockdown-hotspot-zr-90075941.html

  8. Mein Landkreis ist Risikogebiet: Corona-Faktor liegt am Freitag bei 51,9. Diese Regeln gelten jetzt.

    +++ 16.55 Uhr

    Explosion der Infizierten-Zahlen: Die Politik sieht die Bürger in der Verantwortung, aber auch die Stadt Stadthagen. Die SPD moniert, dass zu wenig Kontrollen des Ordnungsamts durchgeführt werden. Auch vom Kreis kommt Kritik Während in Rinteln und Bückeburg das Ordnungsamt kontrollierte, kümmerte sich in Stadthagen scheinbar nur die Polizei.
    ab sofort gilt Maskenpflicht auch auf der Strasse.
    ….und Weihnachten fällt sowieso aus.

  9. 90% der Corona-Infektionen werden vom Ausland eingeschleppt (Quelle: DWN)
    Die Schweiz teilt mit, dass die Hauptansteckungsquellen der Arbeitsplatz und der ÖPNV ist.
    Wenn dem so ist, warum schließt man dann die Kindergärten und Gaststätten und nicht die Firmen und den ÖPNV.
    Das passt alles nicht zusammen, hier wird geheuchelt und gelogen, Unschuldige müssen für die wahren Schuldigen leiden.
    Dann treten Merkel oder Steinmeier vor die Presse und erzählen uns, jedes Menschenleben zählt!

  10. Welche Infizierte? Das sind nur positiv getestete. Da bei den Tests Fehler üblich sind, kann man es nicht gleichsetzen. Positiv getestet bedeutet nicht automatisch infiziert. Infizierte und kranke sind auch nicht das gleiche.

  11. erich-m 23. Oktober 2020 at 18:01
    90% der Corona-Infektionen werden vom Ausland eingeschleppt (Quelle: DWN)
    Die Schweiz teilt mit, dass die Hauptansteckungsquellen der Arbeitsplatz und der ÖPNV ist.
    ———–
    Corona-Hotspots sind „Familienfeiern“ ( ist schon klar, welche Familien gemeint sind), Versammlungen bestimmter kirchlicher Gruppen mit gemeinsamen ‚Brüllen‘ ( = Singen) inkl. gemeinsamen Abknutschen und Umarmen, Schlachthöfe und Urlaubsreisende aus Risikogebieten.
    Dazu gibt es unzählige Quellen und Untersuchungen.

    In D wurde der ÖPNV nicht als Infektionsherd bekannt. Gibt es eine Quelle? Bei uns machen die Busfahrer bei fast jeder Haltestelle die 2-5 – Türen auf und es gibt eine Klimaanlagen mit Luftaustausch, also anders als in der Eckkneipe.
    Fast alle Züge fahren ebenfalls mit Klimaanlage. Zumindest theoretisch. Die 628er-Triebwagen fahren mit Umluftanlage aber wo gibt’s die noch? Flugzeuge fliegen ebenfalls mit verbrauchter Luft, die immer wieder umgewälzt wird.

    Am Arbeitsplatz ist die Hälfte der Belegschaft im Homeoffice und jede Woche wird getauscht damit die Homeofficer nicht zuhause verloddern. Daher ist Platz für Alle. So kenne ich das.

  12. .

    Die harten Kennzahlen sind wohl:
    ________________________________

    .

    1.) Zahl der Intensivstations-pflichtigen Covid-19-Erkrankter.

    2.) Zahl der ursächlich AN Corona Verstorbener. Nicht MIT Corona, wenn lebensbedrohliche Vorerkrankungen.

    3.) Wobei es da Grauzone gibt, was Art und Schwere paralleler Vorerkrankungen anbetrifft, die gewissermaßen „konkurrieren“ um Todesursache = schwierig zu beurteilen.

    4.) Eine Herausforderung für jedes Pathologie-Institut.

    .

  13. Dieser Ct-Wert entsteht automatisch bei jedem PCR-Test und liegt allen Laboren ohne jegliche weitere Testungen vor. Der Ct-Wert ist der Hauptbestandteil des Tests, denn er zeigt an, wie viele Runden die PCR laufen muss, bis der hochsensitive Test einen positiven Corona-Befund ergibt.

    Das ist einfach eine weitere Sauerei und ich verstehe nicht, was es zu Corona eigentlich zu diskutieren gibt.

  14. Wie viele Bürger dann als »Infizierte« eingestuft wurden, trotz eines widerlegenden Ct-Wertes, ist nicht bekannt. Die Bundesregierung, das Robert-Koch-Institut und die Gesundheitsämter verweigern den Bürgern in vielen Fällen ihre vollständigen Resultate. Medizinische oder organisatorische Gründe gibt es dafür nicht.

    Ich wiederhole es, es ist eine Sauerei und ich habe auch keine Lust mehr zu diskutieren.

  15. Der Hosenanzug hat den Schuss nicht mehr gehört. Ja, in der Tat eine Sauer***, die ihresgleichen sucht.
    Falls es jemand noch nicht mitbekommen hat: ES macht sich Sorgen um die Wüstenkinder. Aber das tausende von Deutschen vor der Pleite stehen, juckt wohl nicht, da reg ich mich nu wieder auf….

    „Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat dazu aufgerufen, in der Corona-Krise die Integration von Einwanderern nicht außer acht zu lassen. Die Pandemie stelle auch den gesellschaftlichen Zusammenhalt auf die Probe, sagte Merkel zum Auftakt des Integrationsgipfels am Montag in Berlin. Die Krise treffe zwar alle, aber unterschiedlich hart.
    (..)
    Einwanderern gelinge es wegen der pandemie-bedingten Einschränkungen nicht so leicht, in Deutschland Fuß zu fassen, weil Sprachkurse und Beratung nicht wie gewohnt in Präsenzveranstaltungen angeboten würden, fügte Merkel hinzu. Auch Bildung und Ausbildung fänden nicht in gewohntem Maße statt. Der wirtschaftliche Einbruch wirke sich besonders auf Branchen aus, in denen viele Menschen mit einer Einwanderungsgeschichte tätig sind – die nun um ihre Arbeitsplätze fürchten müssten….“
    (Quelle: RP Online 19.10.20)

  16. Mantis 23. Oktober 2020 at 17:59
    Mein Landkreis ist Risikogebiet: Corona-Faktor liegt am Freitag bei 51,9. Diese Regeln gelten jetzt.
    ——-
    Baesweiler bei Aachen/Kalifat liegt bei 321! Wer bietet mehr?

  17. Wer weiß schon ob irgendwas an den Teststäbchen dran ist ….??
    Ich lese jeden Tag das RKI gibt neue Daten raus , das zig tausende Menschen sich wieder angesteckt haben ….. ich frage mich wo die Menschen hingehen um sich testen zu lassen ?
    Ich habe noch kein Krankenhaus oder Arzt gesehen wo die Leute Schlange stehen um sich testen zu lassen !!
    Für mich ist das ganze ein fake und corona eine harmlose Grippe , nicht mehr und nicht weniger .
    Als 2017/ 2018 über 25 000 Menschen an Grippe starben , hat niemand den Notstand ausgerufen , aber bei knapp 10 000 corona Toten gibt es Lockdowns ….. alles nur um die neue Linksverseuchte NWO von Soros , Merkel und co durch zu setzen !
    Euro Freiheitsrechte gehen täglich mehr flöten , aber der Michel merkt nichts ….und wählt seine Abzocker weiter …

  18. gonger 23. Oktober 2020 at 17:55
    Man muss hier 3 Dinge unterscheiden:
    1.) Der PCR-Test mag ungenügend sein weil es keine anderen Schnelltests gibt.

    —————————-
    Also ich habe noch nicht gehört, dass die Politik gesagt hat, aber wie haben nichts Besseres. Aber sie hat es nicht nötig der Bürger springt ihr zur Seite

  19. Demon Ride 1212 23. Oktober 2020 at 18:34
    Der Hosenanzug hat den Schuss nicht mehr gehört.

    Doch, das hat sie. Aber es interessiert sie nicht!
    Merkel erscheint persönlich zum Integrationszipfel und bei grenzdebilen Thunfischen aber beim Autogipfel und dem Tag der Deutschen Industrie schickt sie eine lustlose Videobotschaft.
    Diese Woche gingen Millionen an die Sahel-Zone, den Irak und an aggressive Moslems (Rohingyas) raus.

  20. INGRES 23. Oktober 2020 at 18:35
    !!!
    Kann man nicht oft genug erwähnen….meiner bescheidenen Meinung nach

  21. Freitag, 23. Oktober 2020
    Wettrennen der Pharmafirmen
    Spahn rechnet mit Impfungen im Frühjahr

    Es könne Januar sein, vielleicht auch Februar oder März – oder sogar noch später. „Natürlich wäre es das Beste, ein Impfstoff würde Neuinfektionen verhindern. Aber es wäre auch schon ein Gewinn, wenn er den Krankheitsverlauf milder macht“, sagte der CDU-Politiker Spahn dem „Spiegel“.

    Panorama 23.10.20
    Auch Spahns „Ehemann“ infiziert
    Biontech-Impfstoff soll „kurz vor“ Marktreife sein

    Sobald es genug Impfstoff gebe, könnte durchaus „in sechs, sieben Monaten ein großer Teil derjenigen, die wollen, geimpft werden“.

    Überzählige Impfdosen gegen das Coronavirus will Spahn auch an andere Länder weitergeben. „Wir sichern uns deutlich mehr Impfstoff, als wir brauchen werden“, sagte der Minister. Wenn etwas übrig bleibe, könne immer noch an andere Länder weiterverkauft oder an arme Nationen gespendet werden.

    PROPAGANDA & PANIKMACHE FÜHREN ZUM ZIEL
    Impfkampagne mithilfe einer App

    Um zu entscheiden, wer zuerst geimpft werden könnte, hat Spahn die Ständige Impfkommission, den Ethikrat(MIT HIJABI) und die Leopoldina(FREIMAURER-SCHLOSS!) um Vorschläge gebeten. „Pflegekräfte, Ärzte und medizinisches Fachpersonal müssen aber sicher ganz oben stehen“, sagte Spahn…

    „In einer idealen Welt gehört das alles in ein einziges großes digitales Tool“, sagte der Minister…
    https://www.n-tv.de/panorama/Spahn-rechnet-mit-Impfungen-im-Fruehjahr-article22119114.html

  22. Maria-Bernhardine 23. Oktober 2020 at 18:48
    Freitag, 23. Oktober 2020
    Wettrennen der Pharmafirmen
    Spahn rechnet mit Impfungen im Frühjahr
    —-
    Ja ja. Das Pfeifen im Wald. Möge er den Impfstoff an sich selber und seiner Ehemännin testen.

  23. Um zu entscheiden, wer zuerst geimpft werden könnte, hat Spahn die Ständige Impfkommission, den Ethikrat(MIT HIJABI) und die Leopoldina(FREIMAURER-SCHLOSS!) um Vorschläge gebeten. „Pflegekräfte, Ärzte und medizinisches Fachpersonal müssen aber sicher ganz oben stehen“, sagte Spahn…

    ——————————-
    Für die „Ethikrat“ Scheißer muß der normale Werktätige auch um 5 Uhr aufstehen und zur Arbeit, damit er sich von diesen schmarotzenden Schmeißfliegen ergründen läßt in welche Reihenfolge man impft. Lächerlich und eine Sauerei, dass es dafür 10000-er gibt. Was für eine verrottete Gesellschaft.

    Ansonsten geistig so schwer scheint es ja nicht zu sein, Krankenhauspersonal soll also den Kopf zuerst hinhalten. Nun wenn die Schaden nehmen bin ich das ja nicht. Ich trete mein Impfrecht freiwillig ab. In diesem Fal auch auf dem Schwarzmerkt. Mal sehen was geboten würde.

    Als rationaler Mensch will ich nun nicht in Impfung Panik machen, wiewohl ich da in größere Sorge bin als vor COVID (jedenfalls vor der angeblichen Krankheit). Es sollen zwar die Sicherungsvorkehrungen nicht eingehalten sein und es schon verdächtig, dass man auch schluckt, dass die Firmen von der Haftung befreit sind. Aber andererseits kann man hoffen dass Zwischenfälle bei der Entwicklung nicht auch noch unterdrückt werden , so dass man davon ausgehen kann, dass die Impfung für die Meisten nicht direkt tödlich sein wird.
    Größer Sorgen würde ich mir als rationaler Mensch allerdings davor machen, dass es ja bei einem Stoff der so schnell auf den Markt kommt keine Spätfolgen geben soll. Interessant, über die Spätfolgen von COVID wurde schon nach 2 Monaten gesprochen, aber vor einem in dieser Hinsicht nicht ausreichend getesteten Impfstoff besteht keine Angst. Aber ist alles üblich.

  24. In 8 Monaten sind nur 130 Menschen unter 50 Jahren an/mit Covid 19 verstorben.
    Jeden zweiten Tag verstirbt also irgendwo in Deutschland ein unter 50jähriger an/mit Corona.
    Über seinen vorherigen Gesundheitszustand ist nichts bekannt.

    So viel zur Gefährlichkeit des Virus für immunkompetente „junge“ Menschen.

    Es sind in dieser Zeit auch
    53 über 100 jährige
    1783 90-100 jährige
    4338 80-90 jährige
    2212 70-80 jährige

    an und mit Corona gestorben, was über 85 % der an /mit Corona Gestorbenen ausmacht.

    Viele von diesen als Pflegebedürftige in Heimen, die seit Jahren ihr Bett nicht mehr verlassen haben.
    Hier war Corona nicht der Faktor, der das Leben beendet hat, sondern der Faktor, der das Sterben beendet hat.
    Klingt hart, aber ist nun mal so.

  25. ich stelle meinen gestrigen Kommentar heute wieder rein, da ich der Meinung bin,
    dieses 17- seitige Szenarienpapier, veröffentlicht im April vom Bundesministerium des Inneren
    ist wichtig und muß geteilt werden.
    Nur so kann man verstehen, was unter der sogenannten C-Krise hier abläuft.
    Es läuft nach Plan!

    Unter dem Portal „Ärzte für Aufklärung“ auf „Politikstube“ habe ich ein Video mit der Dipl.-Psych. Daniela Prousa gesehen.
    Diese mutige Frau hat das RKI verklagt und beruft sich dabei auf das 17- seitige Szenarienpapier, welches im April 2020 vom BMI veröffentlicht wurde.

    https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/downloads/DE/veroeffentlichungen/2020/corona/szenarienpapier-covid-19.html

    Man könnte meinen , man liest das Drehbuch von einem Science Fiction Film, aber nein!
    Wir sind mittendrin und es ist Wirklichkeit. Alles war und ist bereits schon länger geplant und wir sind die Testpersonen.
    Bitte weiterleiten, es ist wichtig!
    Die Leute müssen aufgeklärt werden, damit die „Verarsche“ so schnell wie möglich ein Ende findet.

    Jeder der diesen 17-seitigen „Plan“ gelesen hat, wird feststellen: “ wir sind in der C.-Krise mittendrin und noch lange nicht am Ende“

  26. Die Zahl der Infizierten ist weitgehend irrelevant. Relevant ist die Zahl der Erkrankten, insbesesondere der Hospitierten. Die Zahl liegt momenat bei ca. 1000. Das sind 0,000012 % der Bevölkerung oder jeder 80.000ste. Was für eine „Pamdemie“!!

  27. Laut dem RKI Pinoccio hat Deutschland heute an“Aktiven Fällen“ (was ist das überhaupt) einen Wert von ziemlich genau 1 Promille erreicht. Nach 7 Monaten Corona Panik!
    Ich verstehe schon garnicht die Menschen, die am Telefon von Unbekannt angerufen werden, um persönlichste Angaben im Falle einer Infektion zu machen. Ein normal denkender Mensch würde doch sofort auflegen? Da sind doch dem Mißbrauch Tür und Tor geöffnet. Demnächst stehen die üblichen osteuropäischen Schlitzohren vor der Tür, „wir sind vom Gesundheitsamt“ und verschaffen sich Zutritt zur Wohnung, die sie dann leer räumen. Wird nicht lange dauern, bis auch davor gewarnt wird. Ich meine, Betrüger haben den Staat ohne Probleme um Milliarden von Euro durch Corona Hilfen beschissen. Das waren offizielle Behörden, die sich haben leimen lassen. Da werde ich noch mit niemandem der vorgibt vom G-Amt zu kommen, kooperieren!

  28. Neunzehnhundertvierundachtzig 23. Oktober 2020 at 19:50

    Ich verstehe schon garnicht die Menschen, die am Telefon von Unbekannt angerufen werden, um persönlichste Angaben im Falle einer Infektion zu machen. Ein normal denkender Mensch würde doch sofort auflegen? Da sind doch dem Mißbrauch Tür und Tor geöffnet. Demnächst stehen die üblichen osteuropäischen Schlitzohren vor der Tür, „wir sind vom Gesundheitsamt“ und verschaffen sich Zutritt zur Wohnung, die sie dann leer räumen. Wird nicht lange dauern, bis auch davor gewarnt wird.
    ——
    Ich auch nicht. Deshalb tragen wir uns beim Gaststättenbesuch auch weiterhin als „Donald Trump“ und „Paris Hilton“ ins „Hausbuch“ ein und keinen stört’s. Es ist noch niemanden aufgefallen daß meine Frau lange, schwarze statt kurze blonde Haare trägt…
    Deshalb ist die manuelle Nachverfolgung inkl. nicht-digitalisierte Zettelwirtschaft wie in den 70ern (ich kann mir das in den Behörden sehr gut vorstellen) völlig sinnlos. Immer mehr Krankeitsämter erkennen das und geben auf.

  29. Es wäre so simpel. Die Leute sollen sich einfach nicht mehr testen lassen, ist schließlich freiwillig soviel ich weiß.
    Oder will man das unter Gewalteinwirkung durchsetzen? Tja, für diese Fälle gibt es leider genug Idioten die das gerne tun. Folterknechte gab es halt schon immer. Und ja, gibt genug Leute die sich freiwillig testen lassen, blickens halt keinen Meter um was es tatsächlich geht. Der ganze Corona-Zirkus ist nur wegen Trump veranstaltet worden. Wenn er aber für 4 weitere Jahre gewählt wird, kann man davon ausgehen das sich das Blatt wenden wird. Nach seiner Wiederwahl wird man sich erinnern wer alles das Programm für die Zirkusveranstaltung geschrieben und daran beteiligt hat. Genau darauf warte ich sehnsüchtig

  30. Bedenke, 23. Oktober 2020 at 17:46

    „Die Coronainfektionen sind in Afrika eben nicht so hoch.

    Anscheinend sind die Immunsysteme dort, durch viele Infektionskrankheiten gestählt.“

    Nur mal so als Gedankenspiel:

    Gibt es dafür ggf. andere Faktoren, z. B. das Klima/die Klimazonen in Afrika?

    Es kommt doch sicher nicht von ungefähr, daß bei uns im Sommer bestimmte Viren „inaktiv“ sind, die dann erst ab Herbst wieder auftauchen. Könnte das vielleicht was damit zu tun haben, daß es für die „Viecher“ um so schwieriger ist, ihre Hülle aus Fett aufrechtzuerhalten, je wärmer es wird (mit Ausnahme der Viren, die es vorrangig in dauerwarmen Gebieten gibt)? Also, daß es ähnlich ist wie beim Kochen: Je wärmer es im Topf/in der Pfanne wird, um so schwieriger wird es für Fette, ihren festen Aggregatzustand aufrechtzuerhalten, bis sie dann allmählich in den flüssigen A-Zustand übergehen (schmelzen). Bei Öl ist es anders, aber das hat man im Normalfall bei Zimmertemperatur im flüssigen A-Zustand. Ob es und ab wann es in den festen A-Zustand übergeht, weiß ich allerdings nicht (also bei niedrigen Plusgraden oder erst ab unter 0 °C).

  31. Das Ganze wird für den Durchschnittsmenschen immer schwerer zu verfolgen. Kein Wunder dass sich da Verschwörungen bilden. Mit etwas Lebenserfahrung weiß man dass Seuchen irgendwann von selber weggehen. Staatliche Einmischung wie die jetzige verlängert sie nur, weil sie die Herdenimmunität verzögert. Schweden zeigt wie es gehen sollte.

  32. »soweit dies zum Schutz der Bevölkerung vor einer Gefährdung durch schwerwiegende übertragbare Krankheiten erforderlich ist«

    „Schwerwiegende“ ist wohl das Schlüsselwort. Bisher war Corona nicht schwerwiegend. Schwerwiegend war bisher nur die Panikmache, schwerwiegend werden auch die wirtschaftlichen Konsequenzen sein.

    Man kann natürlich die Haltung der Berliner Propaganda einnehmen, und das Ausbleiben der schwerwiegenden Covid-Todesfolgen als Beweis und Notwendigkeit für gelungenes krisenkompetendes Corona-Handeln der Bundesregierung nehmen.
    Aber nach gleicher Logik hilft auch das Straßenpflaster in der Innenstadt von Paderborn gegen Tigerangriffe. Das Straßenpflaster funktioniert sehr gut — wer kann sich noch an das letzter Tigeropfer in Paderborn entsinnen? Und die Bevölkerung muss ihren Stadtoberhäuptern sehr dankbar für das Pflaster sein. Falls es nun doch einmal zu einem Tigerangriff in Paderborn kommt, ist das nur ein deutliches Zeichen, wie richtig und wichtig das Straßenpflaster war und ist. Gleiches trifft auf Corona zu.

  33. .

    An: uli12us 23. Oktober 2020 at 21:11 h

    .

    Danke für Ihre Antwort.

    Bin kein ärztlicher Virologe, aber einigermaßen vom Fach (Nachbardisziplin). Und kann auch etwas logisch schlußfolgernd denken.

    Die/ meine Überlegungen liegen aber so offensichtlich auf der Hand, daß sie auch für jeden Nicht-Naturwissenschaftler unübersehbar und nachvollziehbar sind.

    .

    [( friedel_1830 23. Oktober 2020 at 18:16; Genau das hat gestern einer auf Servus gefordert, der wurde dann von dem seltsamen Salzburger Arzt recht unqualifiziert unterbrochen. Naja, die Zeiten sind lange vorbei, wo Salzburg Genies hervorgebracht hat. )]

    .

  34. @ridgleylisp 23. Oktober 2020 at 21:22

    „Das Ganze wird für den Durchschnittsmenschen immer schwerer zu verfolgen. Kein Wunder dass sich da Verschwörungen bilden. Mit etwas Lebenserfahrung weiß man dass Seuchen irgendwann von selber weggehen. Staatliche Einmischung wie die jetzige verlängert sie nur, weil sie die Herdenimmunität verzögert. Schweden zeigt wie es gehen sollte.“
    In Schweden gehen sowohl die Zahl der Fälle sowie die Einschränkungen nach oben.
    Und das mit der Herdenimmunität ist nur eine These pro Impfen!

  35. Bedenke 23. Oktober 2020 at 17:46

    „Die Coronainfektionen sind in Afrika eben nicht so hoch.

    Anscheinend sind die Immunsysteme dort, durch viele Infektionskrankheiten gestählt.“
    Da ist die Bevölkerung auch jünger und das Geld zum testen ist auch nicht da. in Jemen stirbt gut 1/3 der Positiv getesteten das entspricht Ebola unbehandelt.

  36. Slowakei startet mit Massentests

    „Die letzten drei Wochen haben wir im Stillen die größte logistische Operation vorbereitet, die je in der Slowakei durchgeführt wurde: ein flächendeckendes Testen aller Einwohner auf Corona an zwei Wochenenden hintereinander“, so der Regierungschef.

    Alle fünf Millionen Menschen über zehn Jahre sollen in den nächsten zwei Wochen mit Antigen-Tests auf eine Corona-Infektion untersucht werden. Die Armee soll dafür landesweit 5000 Testlokale einrichten – wie bei den Wahlen überwiegend in Schulen und Gemeindeämtern.

    https://www.tagesschau.de/ausland/slowakei-massentests-101.html

  37. Sowas wie dieser ct-Wert darf jetzt noch nicht rauskommen, sonst kann Söder ja nicht Kanzler werden. Würde ja jeder kapieren, dass er eine aufgeblasene Nullnummer ist.

  38. Wenn die Zahlen von der anderen Seite aus gezeigt würden, wäre die Plandemie auch für den dümmsten deutschen Michel zu Ende.

    Bei aktuell 99,99 % der deutschen Bevölkerung, die nicht betroffen sind, ist diese Panikmache skandälös!!!

    Die 99,99 % gelten nicht nur für Deitschland sondern auch für die ganze Welt.

    Unsere Qualitätsmedien verschweigen gerne diese Zahlen.

  39. Da mit momentan seit gestern Abend schon nichts mehr einfällt, was nicht schon relevant gesagt ist (was sich natürlich gleich ändern kann, wenn ich neue Sachen lese) will ich einfach an China erinnern. Das wird immer vergessen, wenn die Zahlen aus den übrigen Teilen der Welt hier präsentiert werden.

    Nun, China 1 440 000 000 Menschen stark hat derzeit im 7 Tage Schnitt 15 Fäll/Tag 248 aktive Fälle und 0 Tote/Tage. Faszinierend die Gerade bei den Todeszahlen (d.h. Steigung (mathematisch Ableitung oder Differentialquotient) 0.

    Ich halte das bei einem Todesvirus für unmöglich, wenn gleichzeitig die Chinesische Wirtschaft existent sein soll und sogar noch gewachsen sein soll. Aber wers glaubt?

    Komisch, das China kaum beachtet wird. Es gibt 2 Möglichkeiten:

    – China berichtet falsch und kann gleichzeitig die Fälle und die Toten verbergen (Nordkorea kann es ja aber das ist völlig isoliert und ein Zwerg gegen China ).
    – China testest nicht mehr und deshalb ist alles normal wie immer, so wie es zu Zeiten der Grippe war.

  40. „Heil dir im Maskenland
    Schützer des Vaterland
    Heil Maske dir“
    Fühl dich in Drostens Glanz
    die hohe Testzahl ganz
    Liebling des Mainstream sein
    Heil Maske dir!

    Nicht Fakt und Tatsache
    sichern die steile Höh,
    wo Daten stehn:
    Liebe des Maskenlands,
    Hass auf den freien Mann
    gründet den Herrscherthron
    des RKI .
    3.

    Heilige Maske blüh,
    glüh und verschwinde nie
    fürs Maskenland!
    Wir alle stehen dann
    mutig zum impfen an,
    leiden und bluten gern
    für Spahn und Co!
    4.

    Handlung und Wissenschaft
    wird von uns gern verlacht
    ihr Haupt empor!
    Maske gleich Heldenthat
    finde ihr Lorbeerblatt
    treu aufgehoben dort
    an Merkels Thron!
    5.

    Sei, Kaiser Drosten, hier
    lang deines Volkes Zier,
    der Menschheit Stolz!
    Fühl in des Testzahl Glanz
    die hohe Wonne ganz,
    Liebling des Volks zu sein!
    Heil, Maske, dir!

  41. Ich glaube diesen Tests nicht….
    Positiv heißt weder krank noch ansteckend, zudem gibt es zig Arten von Tests.
    Das GM wisse selbst nicht, welche angewendet werden. Glaubwürdigkeit: Zero!!!

  42. ich habe auch nur über Umwegen erfahren, dass in der Schweiz das Verbot von Hydrochlorquine umgehend wieder aufgehoben wurde und man stillschweigend „Erkrankte“ sofort damit wieder auf die Beine stellt.
    Für unsere Politikerelite ist diese Wundermittel ein grosses Problem, es kostet nähmlich nur 6 €, und es heilt noch viiiiel mehr. Wenn das hochkommt ist unsere Pharma mit ihren Milionengehältern schwer angeschlagen, dito die Regierungen welche sich ggf. Miliarden Steuerbeträge ans Bein streichen dürfen, und nicht zuletzt gibt es politische Abgänge die sich gerne als CEO eines multinationalen Pharmagiganten andienen möchten, – was wohl voll in die Hosen geht, würde ein solcher zuvor dieses Mittel propagieren. – man muss immer hinterfragen; wem dient die Sache? 1 + 1 = 2 (Politiker sind nie des Volkes Freunde!)

    MOD: Rest gelöscht! Zu schreiben, was man nicht schreiben darf und es dabei doch zu schreiben, ist ein nicht zielführender Versuch die Moderation für dumm zu verkaufen.

Comments are closed.