Merkels Lockdown 2.0 soll ab Montag beginnen.

Von WOLFGANG HÜBNER | Der vielfach dokumentierte aggressive Polizeieinsatz in Berlin gegen Kritiker des staatlichen Vorgehens in der Viruskrise war keine lokale Besonderheit, die mit der politischen Situation in der links-grün dominierten Bundeshauptstadt erklärt werden kann. Vielmehr liegt dieses brutale Vorgehen gegen in der Regel friedliche Demonstranten völlig in der Logik einer Politik, die nicht mehr fähig und willens ist, ihren Irrweg zu korrigieren.

Dieser Irrweg ist gekennzeichnet von eskalierenden autoritären Zwangsmaßnahmen, die jedoch den Virus Covid-19 in Deutschland so wenig austreiben können wie in ähnlich reagierenden anderen europäischen Staaten. Wer nicht akzeptieren will, einstweilen mit diesem Problem leben und überleben zu müssen, der treibt unweigerlich einer sich ständig verschärfenden faktischen Machtergreifung der Exekutive zu.

Man kann nicht beweiskräftig darlegen, dass diese Entwicklung von bestimmten politischen Kräften von vornherein geplant und abgezielt war. Es kann aber kein Zweifel mehr bestehen, wer von ihr profitiert, wer sie instrumentalisiert und eskaliert: Das sind die Merkel/Söder-„Christen“-Union und die subventionierten und korrumpierten Massenmedien.

Die Kanzlerin mit FDJ-Vergangenheit und der bayrische Gnadenlosopportunist haben erkannt, für wen das Virus am gefährlichsten ist, nämlich ältere und alte Menschen, also ihre wichtigste Wählerklientel, sowie auch die staatsbestimmende obere Mittelschicht, die mehr Angst um ihre Gesundheit hat als um ihren weitgehend gesicherten Wohlstand. Und der Rest des Volkes wird alltäglich sehr erfolgreich von den Medien in Angst und Schrecken vor Masseninfektionen und Massensterben versetzt.

Keiner der politischen und gesellschaftlichen Entscheidungsträger für Zwangsmaßnahmen muss außer Verlusten bei Vermögensanlagen wesentliche materielle Einbußen fürchten. Auch Rentner und Pensionäre sind bislang nicht betroffen, soziale Leistungen werden schuldenfinanziert weiterhin erstattet. Damit ist ein sehr beträchtlicher Teil der Deutschen und Nichtdeutschen zwischen Flensburg und Konstanz zumindest neutralisiert.

Dafür trifft es eine Wählerminderheit von Kleinselbständigen, Dienstleistern in den verschiedensten Branchen mit existenzbedrohender oder bereits zerstörender Wirkung mit großer Wucht. Nicht weniger katastrophal sind die psychischen und gesundheitlichen Folgen der politisch-medial betriebenen Panikmache wegen der Virusgefahr.

Widerstand gegen die Zerstörung von Freiheit und Lebensglück

Aus dieser Dynamik kommt und will die herrschende Politik in Deutschland nicht mehr heraus. Denn das wäre nur möglich mit einem massiven Gesichts- und Autoritätsverlust ihrer Profiteure. Allerdings ist das nicht das Problem von vielen Millionen Menschen, die mit den neuesten Beschlüssen für Zwangsmaßnahmen in eine Situation getrieben werden, in denen ihr Leben nur noch aus Arbeiten und Lernen mit Maske sowie heimischer Isolation mit ARD/ZDF, Netflix, Geisterspiel-Bundesliga und infektionsunbedenklicher Onanie bestehen darf. Dazu sollen sie sich daran gewöhnen, in einer immer autoritäreren Demokratur unter der Obhut einer düster orakelnden Seniorin zu leben.

Wer das nicht hinnehmen will, der sollte schleunigst aufhören, die Existenz und die Gefahr von Covid-19 zu bestreiten. Denn diese Gefahr gibt es wie alle anderen großen Gefahren der globalisierten Risikogesellschaften auch. Sie darf nicht unter-, doch auch nicht übertrieben werden. Denn nun ist die Gefahr, Lebensglück und Lebensqualität, die materielle Existenzgrundlage wie auch die grundgesetzlichen Rechte und Freiheiten zu verlieren, für die Deutschen von Tag zu Tag größer.  Dieser Gefahr Widerstand zu leisten, ist notwendig und legitim. Denn die freiheitlich-demokratische Grundordnung ist von Zerstörung bedroht – nicht vom Virus, sondern von einer gescheiterten Politik.


Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

143 KOMMENTARE

  1. Regierung beschließt Kontaktbeschänkungen . . . Netzfund Foto vom 27.10.2020

    wegen irgendeiner “ Situation “ ist neuerdings

    im Bauhaus – Baumarkt das Einkaufen mit Kindern NICHT ERLAUBT

    siehe Netzfund Fotos … … hier klick ! zweiter Link … …hier klick !

  2. CORONA (was sonst?)
    Warten auf das Massen Sterben, oder wie ich mit einem Täglichen „Bio“ Virus test
    die Wartezeit Totschlage.
    Anmerkung: Alle „Bio“ test sind von Führenden Grünen Politikerdarsteller empfohlen und ein €uro pro Test geht an Syrier in Deutschland.
    Off

  3. In der Überschrift kommt der nicht ausrottbare Irrtum (bzw. die falsche Darstellung) wieder zum Tragen.

    Das Virus soll doch durch die Maßnahmen nicht bezwungen werden. Und die machen mit ihren Maßnahmen auch keine Fehler. Die Maßnahmen sind einfach politkorrekter Gutmenschen Pille-Palle. Und mittlerweile ein probates Herrschaftsmittel. Und eine Möglichkeit so zu tun, als ob man Politik machen würde. Zumal diese Politik ja bei 95% unhinterfragt ist.

  4. Wir dürfen jetzt mit unserem Glauben nicht von der Heilsbringerin abweichen. So lange wir an sie glauben, werden wir leben. Seit sie an der Macht ist, sterben die Menschen, welche an sie glauben, nicht mehr. Beispiel: Seit ihrer Ermächtigung ist die Weltbevölkerung um 1,2 Milliarden Menschen gestiegen.

  5. Zwang und Gewalt werden das Virus nicht bezwingen

    Da wäre ich mir nicht so sicher, dieses PIIIIIIEP (selbstzensiert) im Hosenanzug
    hat schon ganz andere Sachen kleingekriegt.
    H.R

  6. INGRES 28. Oktober 2020 at 15:40

    Konkret: Merkel und das System sind nicht kritisierbar. Insofern ist es sinnlos im Ton der Kritik zu schreiben. Man kann das anders schreiben, indem man z.B die Unzersellung falschen Handels wegläßt und einfach den Unfug aufzählt. Dann ist das wirkungsvoller (bzw. wäre, denn hier lesen ja ohnehin nur die, die weitgehend Bescheid wissen..

  7. Es gab und gibt keinen Grund, mit dem C-Virus anders umzugehen als in zurückliegender Zeit mit Influenza-Gefahren !
    Spanien überschlägt sich seit Monaten mit stringenten Maßnahmen und steht deutlich schlechter da als Schweden !

    SOFORTIGE BEENDIGUNG ALLER SCHIKANEN UND GÄNGELUNGEN !

  8. .
    (Merkel annonciert neue Corona-Maßnahmen)
    Merkel wird sich mit Rede an Deutsches Volk wenden und wieder hohle Parolen
    bringen, Kostprobe: „Gemeinsam sind wir stark“
    ______________________________________________________________________________

    .

    1.) Diese Null- und Weg-werf-Sätze hat sie als kommunistische Propaganda-Ministerin in der DDR gelernt, um das Volk einzulullen.

    2.) Bis vor kurzem gab es auch auf Spiegel-online einen „Merkel-Phrasomaten“ (*), bei dem man sich aus Textbausteinen aus Merkels vergangenen Reden, eine neue Rede selber „basteln“ konnte.

    3.) Der „Link“ zu Spon funktioniert zwar noch, aber leider ist der „Merkel-Phrasomat“ deaktiviert, wohl um Merkel nicht zu desavouieren (Blattlinie).

    .

    *
    https://www.google.com/amp/s/www.spiegel.de/politik/deutschland/merkel-rede-zum-selbermachen-phrasomat-der-kanzlerin-a-870687-amp.html

    .

  9. INGRES 28. Oktober 2020 at 15:45

    Und man sollte den Unfug auch nicht als Unfug kritisieren, sondern nur selbstredend als Unfug darstellen. Letzteres ist aber etwas schwieriger, weil das ja so dargestellt werden muß.dass man es nicht begründen muß, da der Unfug direkt sichtbar sein muß. Das geht über satirische Darstellung am Besten. Aber ist schwieriger.

  10. Oh
    99% der Tests werden gar nicht geprüft

    https://www.br.de/nachrichten/meldung/grosses-bayerisches-labor-liefert-offenbar-reihenweise-falsche-corona-testergbnisse,30033026d

    ??Der Bayerische Rundfunk bestätigt den Test-Skandal ??

    Großes bayerisches Labor liefert offenbar reihenweise falsche Corona-Testergebnisse

    München: Bei der Auswertung von Corona-Tests hat ein großes bayerisches Labor offenbar reihenweise falsche positive Ergebnisse herausgegeben. Wie der „Münchner Merkur“ berichtet, ist die Panne bei Nachprüfungen in einem Krankenhaus im oberbayerischen Taufkirchen/Vils aufgefallen. Dort hätten nur zwei Tests von insgesamt 60 die richtigen Ergebnisse geliefert. Ursache für die fehlerhaften Tests sind laut Geschäftsführerin des Augsburger MVZ-Labors fehlende Reagenzien. Das Labor habe wegen des Lieferausfalls eines Herstellers auf ein anderes Nachweismittel zurückgreifen müssen, das offenbar nicht kompatibel gewesen sei. Dem Zeitungsbericht zufolge sind die falschen Ergebnisse aber kein Einzelfall. Auch andere Labore hätten Schwierigkeiten, wegen Personalmangels und fehlender Reagenzien in der gewohnten Qualität zu testen.

    Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 28.10.2020 05:00 Uhr

  11. Nur mal so zur Info: ? Ein Arzt über die aktuell etwas absurde Lage auf der ?Intensivstation unseres Kreiskrankenhauses:

    „Wir haben seit einer Woche nur noch 6 Patienten aufgrund der bezüglich unserer Situation in Deutschland ?mal wieder etwas übertriebenen ?Horrornachrichten.

    10 Betten stehen komplett frei – normalerweise sind immer alle Betten voll ?belegt!? Die Leute lassen sich aktuell aber nicht mehr operieren, nicht weil sie Angst haben an einem multiresistenten? Krankenhauskeim zu sterben sondern sie denken sie werden im Krankenhaus an „Corona“ sterben was natürlich völlig absurd ist!??? D.h. aktuell „Däumchen drehen“ auf der Intensivstation und kein einziger Covid-Patient!?

    Dafür seit ca. zwei Monaten ?jede Woche 1 Suzidversuch im Alter zw 15-45 Jahren!!! Normalerweise gibt es ?im Schnitt in 6 Monaten 3-6 Patienten mit Suizidversuch!“

  12. Ach ja…
    Familienangehörige ist OP Schwester. Hatte Kontakt mit Corona Positiv getestetem Patienten.
    Sie muss privat in Quarantäne, darf aber weiter in den OP, da sie systemrelevant ist…

    Damit ist wieder 1a bewiesen, mit welcher Art Pandemie es wir hier zu tun haben.

  13. Aus dieser Dynamik kommt und will die herrschende Politik in Deutschland nicht mehr heraus

    Ganz konkret, das „kommt“ ist hier völlig überflüssig. Außer ist so gemeint, dass sie sich in eine Situation hinein manövriert haben, aus der objektiv nicht mehr herauskommen. Aber dann muß man den Vorsatz beschreiben, mit dem sie diese Situation erzeugt haben. „Kommt“ weglassen ist viel einfacher und angemessen.

  14. Das Virus ist nicht mehr zu bezwingen und wir werden damit leben müssen (Streeck).
    Natürlich soll das Virus auch gar nicht bezwungen werden um damit Politik zu machen aber über 80% finden die Maßnahmenrichtig oder noch zu moderat.
    https://www.tagesschau.de/inland/deutschlandtrend-2371.html

    Jedoch füllen sich die Krankenhäuser/Intensivbetten rasant mit älteren Personen, weil die jüngeren Party-People und Familienfeiernden das China-Virus unbekümmert über ihre (Groß-)Familien verbreiten. Also „bedankt“ Euch bei denen und nicht bei der Regierung, die auch nicht mehr wissen was sie machen sollen. Es mögen zwar ausreichend Intensiv-Betten zur Verfügung stehen aber nicht genügend qualifiziertes Pflegepersonal. Das war ja bereits in der vor-Corona-Zeit knapp.

    Wie der Verfasser richtig schreibt findet dieses Geschehen überall in Europa bzw. auf der Welt statt.
    Also kein deutsches Problem.
    Wenn jedoch freiwillige Einsicht nicht mehr greift, d.h. moderate Maßnahmen ins Leere gehen, brauchen wir eben einen „Föhrer“, genauer: Eine „Föhrerin“ die klare Ansage macht.
    Laschet und Söder knallt das Ding um die Ohren, Merz mit „Kinnhalter“ im Flieger und Spahni hat selber Corona. Bleibt nur noch eine übrig…
    Auf den Philippinen werden Maskenverweigerer sogar erschossen!

    Im Sommer war genügend Zeit alle Szenarien in den Parlamenten zu diskutieren, die Schulen umzurüsten, aber da mussten die Damen und Herren Volksverräter in den Parlamenten ja Urlaub machen.
    Bei den Hotels, Restaurants und bei vielen normalen Kneipen trifft es häufig die Falschen, wie ich selber am Wochenende festgestellt habe. Eine Demo wie in Berlin ist legitim unter Beachtung der Vorschriften aber nicht Arm in Arm und ohne Maske und dann noh mit den Linken.

  15. Dafür trifft es eine Wählerminderheit von Kleinselbständigen, Dienstleistern in den verschiedensten Branchen mit existenzbedrohender oder bereits zerstörender Wirkung mit großer Wucht.
    ————————————-

    Was mich immer wundert ist, das auch hier im Blog keinerlei Herz für diese Menschen vorhanden war. Es ging auch hier wenn, dann essentiell um den Tod an sich. Aber, dass es Gesunde gibt, die auch essen müssen, wenn sie leben wollen stand nie im Blickpunkt. Ich kenne keinen persönlich der bereits verreckt ist oder jede Lebensqualität verloren hat. Und man hört auch nichts.

    Nun irgendwie haben die sich vielleicht noch über Waser gehalten, aber ich kann mir vorstellen, dass es nicht so angenehm ist (auch wenn die bisher Merkel gewählt haben). Und wie wissen nicht, was wir nicht mitbekommen.

  16. Einfach ignorieren, den ganzen Schwachsinn. Das sind alles Verordnungen, sobald der PCR-Idiotentest geknackt ist, löst sich der ganze Unfug in Luft auf und kleine fette Erika platzt vor Wut. Eine aktuelle Klage gegen den Idiotentest wird zur Zeit in D anhängig gemacht und die Beweislage ist zweifelsfrei. Übrigens hat sich offenbar herausgestellt, dass der Schöpfer des Tests ein Betrüger ist, sucht mal nach Drosten+Doktortitel. Daneben kommt noch der Schadensersatz über die Sammelklage in USA. Drosten, viel Freude.

  17. Ich jedenfalls kenne niemanden, der die Existenz des Virus bestreitet. Was vielen jedoch auffällt ist, dass er sich stärker übers Internet verbreitet, als von Körper zu Körper.

  18. Das was niemand bisher geäussert hat,
    ist die Erklärung des Warum.
    Was soll dieser Lockdown für die Zukunft bedeuten?
    Nur eine Pause bis zur nächsten Welle,die Möglichkeiten
    von Impfungen oder gar Heilung?
    Was glaubt der geneigte Leser,wenn diese Antwort käme:
    „Wir wissen zwar nicht,wie sich das alles entwickeln wird,
    aber wir erlassen Maßnahmen,die nur Schein haben,wirkungsvoll zu sein,
    vor allem dieser elende Maulfetzen!“
    Und wissen kann keiner etwas,weil nicht ein Staat der Welt,
    nicht ein Virologe bisher davon gesprochen hat, wie man das alles
    in den Griff bekommen kann!

  19. …am 2. November soll es los gehen.

    alles wird geschlossen, damit es zu Weihnachten dann wieder
    „Macht hoch die Tür , die Tür macht weit“ gesungen werden kann, aber nur im Freien und mit Zutrittskarte.

  20. Wer das nicht hinnehmen will, der sollte schleunigst aufhören, die Existenz und die Gefahr von Covid-19 zu bestreiten.

    ————————-
    Diese Aussage ist komplett unqualifiziert. Wer bestreite denn etwas. Man analysiert das was man weiß und zieht daraus gültige Schlüsse über den COVOD-Status. Irrtum in einer offenen Diskussion vorbehalten. Ich muß nicht von Gefahr reden, wenn es keine gibt, oder die Gefahr benannt werden kann oder ich konkret sagen kann, dass die Gefahr manipuliert wird.

  21. So bedenklich die meisten Massnahmen der Regierung aus rechtlicher Sicht sein mögen, stört mich am meisten, dass sie aus meiner Sicht völlig wirkungslos sein werden, d.h. den vernichteten Existenzen und Steuergeldern steht noch nicht mal ein gegenzurechnender Vorteil gegenüber.

    Alleine die Tatsache, dass der heilige EU-Schengen-Raum weiter sperrangelweit offen gehalten wird, dürfte ausreichen.

    Oder ist es unwahr, dass ein Madrilene, der noch nicht mal seine Strasse verlassen dürfte, problemlos nach Frankfurt oder Berlin fliegen kann, wenn er es schafft, irgendwie zum Flughafen zu kommen? Von Gästen aus Nicht-EU-Ländern ganz zu schweigen.

    Offenbar ist ja auch das Konzept von Test, Isolation, Nachverfolgung usw. unwirksam, da viel zu langsam und nicht digital unterstützt. Die Corona-App ist eine Lachnummer, wenn man etwas Sinn für Absurditäten mitbringt.

    Querdenken-Demos werden abgebrochen und ihre Teilnehmer misshandelt und verschleppt, weil sie keine Masken tragen, Türken-Hochzeiten und Clan-Feste werden geduldet, ebenso wie BLM-Events.

    Es gibt noch nicht einmal ein durchgängiges Desinfektions-Konzept für Schulen, Ämter, Supermärkte oder den ÖPNV. Oder wie oft täglich werden Busse und Strassenbahnen gereinigt und desinfiziert?

    Das sind nur einige wenige Facetten des surrealen Theaters, das die Bundes-Regierung, die Landesregierungen und ihre Berater, allen voran das veterinärmedizinische RKI-Institut, aufführen. Leider sind wir nicht nur als Zuschauer, sondern als Crash-Test-Dummies dabei.

    Aus die Maus. Fledermaus.

    🖤 🦇 🦇 🦇 🖤

  22. Sie darf nicht unter-, doch auch nicht übertrieben werden.

    ——————-
    Was soll denn der Hinweis auf das Übertreiben. Herr Hübner sie sprechen damit zu den schlimmsten Verbrechern der Weltgeschichte. Die interessiert nicht, dass Sie als redlicher Mensch meinen man dürfe etwas nicht übertreiben. Wieso wenden Sie sich mit dieser Floskel an diese Verbrecher?

  23. Doch ….. die Chinesen , Japaner , Südkoreaner haben es nur , aber nur mit Verordnungen und Zwangsmaßnahmen geschafft , auf ein sehr niedriges Infektionsniveau zu kommen .

    Dass der gesamte Westen heute in einem Coronachaos gelandet ist , hängt letzten Endes damit zusammen , dass Berlin u.a. von Anfang an es versäumt haben, alle Grenzen zu Luft , Land und Wasser abzudichten , (auch für die Berliner Lieblinge ) und zwar dann , als das Virus noch ausschließlich in China ( Wuhan ) gewütet hat .

    Und … wenn ihr weiter ohne Masken herumtollen , flott urlauben und keinerlei Beschränkungen wollt , dann stellt euch auf ein jahrelanges Siechtum in allen Bereichen ein . In Belgien bauen sie übrigens schon massiv Notkrankenhäuser aus Zelten auf und zwar nicht als Notfallübung, die brauchen sie dringend .

    Mal sehen , wer am Ende am dümmsten aus der Wäsche schaut .

    Übrigens . Ich war und bin noch nie ein Anhänger der schon bekannten suizidalen ( illegale Migration, irre Energiewende, illegale Euro-bail outs usw. ) rotgrünschwarzen Merkelpolitik gewesen .

  24. Blimpi 28. Oktober 2020 at 16:09
    Das was niemand bisher geäussert hat,
    ist die Erklärung des Warum.
    Was soll dieser Lockdown für die Zukunft bedeuten?
    Nur eine Pause bis zur nächsten Welle,die Möglichkeiten
    von Impfungen oder gar Heilung?
    Was glaubt der geneigte Leser,wenn diese Antwort käme:
    „Wir wissen zwar nicht,wie sich das alles entwickeln wird,
    aber wir erlassen Maßnahmen,die nur Schein haben,wirkungsvoll zu sein,
    vor allem dieser elende Maulfetzen!“
    Und wissen kann keiner etwas,weil nicht ein Staat der Welt,
    nicht ein Virologe bisher davon gesprochen hat, wie man das alles
    in den Griff bekommen kann!
    —-
    „Warum“ ist die falsche Frage.
    Die einzige Frage, die wichtig ist – „wem nutzt es“?

  25. „Ihr Ausländer“ ist herabwürdigend – Geldstrafe!
    Titisee-Neustadt, Baden-Württemberg. Streit in einem Discounter wegen Corona-Abständen. Eine 59-jährige Altenpflegerin beleidigt einen 40-jährigen Ausländer als „ihr Ausländer“. Er beschimpft sie als „Nazischwein“, das „vergast werden“ sollte. Das Verfahren gegen den Ausländer wird eingestellt. Die Frau wird zur Geldstrafe verurteilt. Weiterlesen auf archive.is

    ….nix mehr sagen, Hände falten, Gosche halten.
    wenn ich ein Schulkind wäre, würde ich das tun.

  26. Eilmeldung

    .
    „Bund und Länder einigen sich auf vorübergehende Schließung der Gastronomie
    • Bund und Länder beraten derzeit über weitere Maßnahmen, um den steigenden Corona-Infektionszahlen zu begegnen.
    • Nun gibt es erste Einigungen.
    • So sollen etwa die scharfen Kontaktbeschränkungen ab dem 2. November gelten, und die Gastronomie soll geschlossen werden – ein Überblick….“

    https://www.rnd.de/politik/lockdown-vorubergehende-schliessung-der-gastronomie-bund-und-lander-einigen-sich-TMW22D4PP2RVWXJGUYQXUL2BV4.html

  27. In 20 Jahren wird sich niemand mehr an die Coronaviren erinnern können, aber an die planlosen Zwangsmaßnahmen!

  28. Übrigens allen die meinen, die Asiaten hätten es besser gemacht (was ich übrigens hier als Erster vor 7 Monaten kommentiert habe und allein deshalb schon nicht bestreiten kann) und der Westen hätte sich (auch durch objektive Fehler in der Anfangszeit rein geritten, was ich auch vor 7 Monaten kommentiert habe und deshalb auch nicht bestreite), will ich nur sagen, dass man Fehler nicht mit weiteren terroristischem Unfug reparieren kann.
    Das heiße ich halte die Äußerung man könne ja auch jetzt nicht mehr anders für gegenstandloses Bal Bla. Natürlich könnte man auch nicht manipulativ und sinnvoll und widerspruchsfrei handeln. Auch wenn man sich durch Fehler weit rein geritten hat.
    Das wird die Verbrecher freilich nicht interessieren.´, aber es muß ja nicht mit Bla Bla noch bestätigt werden.

  29. Nichts als Willkür. Was die Politiker hier abziehen ist pure Hilflosigkeit.
    Tests sind mal positiv, dann wieder negativ.
    Es gelten nur die Meinungen eines Herrn Drosten und des RKI ( oder besser gesagt die Meinungen des Herrn Gates ).
    Dann macht gleich wieder die Grenzen dicht, aber richtig und bitte keine infizierten Flüchtlinge in unser Land von NGOs und Kirchen „einschleusen“ lassen.
    Seehofer will „Corona Schleierfahndung“ einführen. Lachhaft. Andreas Baader dreht sich im Grabe um.
    Und bitte, entsorgt endlich diesen Gesundheitsexperten ( Propagandaminister) Lauterbach. !

  30. gonger 28. Oktober 2020 at 15:58

    Auf den Philippinen werden Maskenverweigerer sogar erschossen!
    ————————–
    Kommt bei uns schon auch noch. Ist ja durch den Lissabonvertrag gedeckt.

  31. Ein sehr guter Artikel!

    Genau darum geht es eben, das Leben vieler wird zerstört. Auch wenn es richtig ist einer Pandemie als solcher zu begegnen, so ist die Verhältnismäßigkeit bei der Wahl der Mittel ganz schön verrutscht.

  32. Meiner Meinung nach hat der kommende Lockdown nur 1 Grund

    der linke Tiefstaat in der BRD/EU/USA will die US-Wahl mittels Aktiencrash torpedieren,

    um die sichere Wiederwahl von Trump doch noch zu verhindern. Trump hat mit den Aktienkursen für seine Wiederwahl geworben, jetzt will der Trump hassende Tiefstaat einen Crash provozieren um Trumpwähler in letzter Sekunde umzustimmen. Seit Merkels unseligen Lockdowngesülze crashen die Kurse nämlich, und das war jedem klar. Ein verantwortungsvoller Politiker hätte die Maßnahmen schrittweise eingeführt und nicht so theatralisch wie die Merkel es jetzt tut, aber dann hätte man nicht so eine Panik an der Börse ausgelöst..

  33. ch danke unserer gottgleichen Kanzlerin die Unser aller Leben rettet!
    Ich fordere hunderttausende Skulpturen unserer Gottgleichen an allen öffentlichen Plätzen!
    Des weiteren wird dort jeder Bundesbürger freiwillig täglich 5x am Tag Opfergaben entrichten und seine ewige Dankbarkeit zum Ausdruck bringen, in dem er nieder kniet und Richtung Kanzleramt betet!
    Alle Kritiker an unserer Gottgleichen sind sofort hinzurichten, denn dies kommt Gotteslästerung gleich! Ich bitte untertänigst alle TV-Medien dazu zu verpflichten, nur noch ausschließlich die Reden unserer Gottgleichen zu senden und dies 24 Stunden am Tag!

  34. Es gibt im übrigen auch keinen Grund anzunehmen die aktuellen Fallzahlen würden durch unterlassene Maßnahmen erzeugt, also das offen halten von Grenzen. Waren die Grenzen im Sommer geschlossen? Ich denke das Virus verbreitet sich (u. U. falsch positiv usw. ) nach wie vor für die Gesellschaft als Ganzes gefahrlos, weil die Menschen sich mehr in geschlossenen Räumen aufhalten.
    Aber man kann das gerne empirisch widerlegen.

  35. Satanistin Angela Nero Merkel ist
    alkohol- u. zuckerkrank. Wetten?

    Bund-Länder-Beratungen
    Einschränkungen schon ab Montag geplant
    Stand: 28.10.2020 15:58 Uhr

    Nach zwei Wochen – also etwa um den 11. November – wollen die Kanzlerin und die Regierungschefs erneut beraten, die durch die Maßnahmen erreichten Ziele bewerten und notwendige +++Anpassungen vornehmen.
    https://www.move36.de/wp-content/uploads/2020/05/3BBE7E2A-2C09-4D81-A4E4-6FD85D0234C0.jpeg

    Die krebskranke Schwesig wirbt für harte Maßnahmen…

    Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil plädierte vor den Beratungen für disziplinierte Verhandlungen. Sein Land habe ein „großes Interesse“ an bundeseinheitlichen Regelungen

    ‚Bis Weihnachten will man damit die massiv
    steigenden Infektionszahlen eindämmen.‘

    (Anm.: Mit „Weihnachten“, dem Fest der Freude,
    die Bürger erpressen.)

    Ralph Brinkhaus:
    „Es geht jetzt darum, dass wir Weihnachten retten“

    (Anm.: Hier will wohl einer AKK beerben
    u. CDU-Chef werden.)

    „Es geht jetzt darum, dass wir Weihnachten retten. Dass wir Weihnachten relativ normal feiern können – und dafür müssen wir kämpfen.“ Dafür brauche es jetzt „ganz harte Einschränkungen“.

    Brinkhaus forderte bundesweit einheitliche Corona-Regeln. „Ich hoffe auf die Vernunft, ich hoffe auf die Einsicht der Ministerpräsidenten“, sagte der CDU-Politiker.

    „Es ist jetzt nicht die Zeit für einen Flickenteppich in Deutschland.“. Es müsse ein klares Signal an die Menschen in Deutschland gesendet werden. Dies sei vor allem für die Akzeptanz in der Bevölkerung wichtig. „Kleinstaaterei“ sei in der Vergangenheit ein Fehler bei der Corona-Bekämpfung gewesen.
    +https://www.tagesschau.de/inland/corona-bund-laender-107.html

    ATHEISTISCHE SOZIALISTEN
    anbeten die Göttin Gesundheit

    Gericht: Maskenpflicht gilt auch für Priester

    Die grundsätzliche Maskenpflicht bei Gottesdiensten in Frankfurt gilt auch für Priester. Das Verwaltungsgericht Frankfurt lehnte einen Eilantrag eines katholischen Pfarrers gegen die entsprechende Allgemeinverfügung der Stadt vom 15. Oktober ab.

    Die Maskenpflicht berühre zwar Priester unbestritten in ihrer religiösen sowie seelsorgerlichen Tätigkeit und damit in ihrer grundrechtlich geschützten Religionsfreiheit, heißt es in dem am Dienstag veröffentlichten Beschluss. Demgegenüber hätten aber der Gesundheitsschutz der Bevölkerung und die Verhinderung der Überlastung des Gesundheitssystems Vorrang.

    HESSEN
    Kommunen erhalten Masken und Desinfektionsmittel für Wahllokale

    Bis zum Jahresende gibt es in insgesamt 45 hessischen Kommunen Wahlen und Bürgerentscheide. Da die Infektionszahlen weiter steigen, stattet das Hessische Innenministerium die betreffenden Kommunen mit „Corona-Schutzpaketen“ aus, wie das Ministerium am Mittwoch mitteilte. Inhalt seien FFP-2-Masken für Wahlhelferinnen und -helfer, Mundnasenschutz für Wählerinnen und Wähler sowie Desinfektionsmittel.

    „Die Städte und Gemeinden werden in den nächsten Tagen insgesamt rund 28.800 FFP-2-Masken, rund 106.000 sogenannte OP-Masken sowie rund 2.200 Liter Desinfektionsmittel erhalten“, hieß es. Schon im September hatte das Innenministerium den Kommunen Empfehlungen übermittelt, welche Vorkehrungen am Tag der Wahl getroffen werden müssen – sie sollen zum Beispiel auf ausreichend große und gut durchlüftbare Räumlichkeiten achten, wie beispielsweise Sporthallen, Klassenräume oder etwa Feuerwehr-Gemeinschaftsräume.

    Eine Pandemie könne nicht allein mit Verordnungen
    bekämpft werden, sagte Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) am Mittwoch in Wiesbaden. „Ich appelliere eindringlich an das Verantwortungsgefühl der hessischen Bürgerinnen und Bürger, sich weiterhin an die Regeln zu halten.“ Die Plakatmotive griffen drei Bereiche auf, die in Corona-Zeiten besonders im Fokus ständen, erläuterte der stellvertretende Ministerpräsident, Wirtschaftsminister
    Tarek Mohamed Al-Wazir, (jemenitischer Muladi) (Grüne).

    HESSENS FRAUENBILD 😛
    Gezeigt werden eine junge, feierfreudige Frau,
    eine Schülerin und ein Koch. Die Slogans dazu lauten:
    „Ich feier dich, wenn du Abstand hältst“,
    „Maske auf statt Schule zu“ und
    „Halt dich an die Regeln, dann behalt ich meinen Job“.
    https://www.hessenschau.de/gesellschaft/einschraenkungen-fuer-freizeit-und-reisen-bouffier-spricht-von-nationalem-gesundheitsnotstand,bouffier-corona-beratungen-harte-entscheidungen-100.html
    (Der krebskranke Bouffier spricht von „nationalem Gesundheitsnotstand“)
    Die Plakate sollen ab 30. Oktober unter anderem in nahezu
    allen hessischen Städten und Gemeinden an öffentlichen Plätzen,
    Bushaltestellen und Straßen zu sehen sein…
    +https://www.hessenschau.de/panorama/coronavirus–schliessungen-im-gastgewerbe-unverhaeltnismaessig–massive-einschraenkungen-schon-ab-montag–im-november-keine-zuschauer-in-den-stadien-,corona-hessen-ticker-358.html

  36. Estenfried 28. Oktober 2020 at 16:24
    Doch ….. die Chinesen , Japaner , Südkoreaner haben es nur , aber nur mit Verordnungen und Zwangsmaßnahmen geschafft , auf ein sehr niedriges Infektionsniveau zu kommen .
    ——–
    So ist es! Ich kenne zwar Südkorea nicht (das Land kennt wohl keiner) aber mit Radikalmaßnahmen kriegt man das China-Virus in den Griff wie in Singapur. Da hocken 3x mehr Menschen auf einer Fläche wie Hamburg und ohne Disziplin geht es nicht.
    Der Preis ist: Völlige Digitalisierung („ham‘ wir nich‘ „), d.h. konkret: Durchleuchtung/Kontrolle des Privatlebens, totale staatliche Kontrolle des öffentlichen Lebens also de facto die Abschaffung des Datenschutzes.
    Zu Deutschland : Interessant auch daß man bei uns von den Grünen zu diesem Thema zur Zeit nichts hört…

    Meine Großeltern haben mir immer etwas von den „Brüningschen Notverordnungen“ aus der Weimarer Republik erzählt. Die kamen jeden Tag neu raus und am Tagesende wurden sie als Klopapier benutzt. Aber bei uns wird ja selber dies knapp…
    https://de.wikipedia.org/wiki/Notverordnung

  37. Covid-19 ist nichts anderes als eine Variante der grippalen SARS-Familie.
    Es geht nicht darum, ein paar Spinnern klar zu machen, dessen Existenz nicht zu bestreiten.
    Und es geht auch nicht darum, die Gefährlichkeit des Virus zu unterschätzen oder zu unterstreichen.
    Denn was die Gefährlichkeit angeht, so verhält es sich damit genau so wie mit eben diesen alljährlich mehr oder weniger grassierenden Verursachern grippaler Effekte. Die kennt jeder heute lebender Mensch seit seiner Kindheit und bislang ist deswegen noch niemand in Panik und Furcht verfallen.

    Und das ist der gewaltige Unterschied zum heutigen Umgang damit.
    Plötzlich ist alles anders, weil es dubiose „Regisseure“ gibt, die diesen „Klassiker“ dramaturgisch neu interpretieren wollen.
    Die Gefährlichkeit ergibt sich nicht aus den Zahlen und schon gar nicht aus den mortalen Raten.
    (Die Sterberate liegt sogar weit unter denen der letzten schweren Grippewellen.)

    Es handelt sich also um eine politische Inszenierung von Angst und Apokalypse,
    das ist das einzig neue und gefährlichste Umstand an der staatspropagandistsichen Instrumentalisierung des Coronavirus.

    Genau darum geht es:
    Um die Diskrepanz zwischen des modifizierten Auftretens eines altbekannten Grippevirus und eines hysterischen Aktionismus gegen eine behauptete und heraufbeschworene Menschheitsgefahr.
    Es geht um die Neuinterpretation eines Grippevirus, das zur Schaffung eines totalitären Herrschaftsinstrument umfunktioniert wurde.

    Diese erkenntnis lässt nur eine Folgerung zu:
    Sich gegen die willkürlichen Maßnahmen einer nation- und volksverachtenden Regierung zu stellen, sich der Zementierung eines despotischen Unrechtssystem zu erwehren und letztendlich den Kampf gegen eine politische Clique von Verbrechern und Parasiten und ihren Zuarbeitern und Mitläufern anzutreten.

    Wir leben schon längst nicht mehr in einer Demokratie!

  38. 3 Deutsche Artze vereinigungen rufen auf, den Lockdown zu verhindern.
    Nein, die Politiker wissen wie immer , alles besser ?!!

  39. Barackler 28. Oktober 2020 at 16:15

    Oder ist es unwahr, dass ein Madrilene, der noch nicht mal seine Strasse verlassen dürfte, problemlos nach Frankfurt oder Berlin fliegen kann, wenn er es schafft, irgendwie zum Flughafen zu kommen? Von Gästen aus Nicht-EU-Ländern ganz zu schweigen.
    ——
    Das war bis vor ca. 1 Monat noch so. Eine Freundin meiner Frau hat uns besucht und kam ohne Probleme via Ffm durch das Gate.
    Vor wenigen Wochen durften die Madrilenen aufgrund eines Gesetzesurteils für 24 Std. mal kurz die Stadt verlassen bzw., wenn sie außerhalb von Madrid wohnen, mal kurz zu Hause „nach dem Rechten“ sehen und am gleichen Tag wieder zurück an die Küste wo Appartements, auch zur Miete, zum Schnäppchenpreis zu erhalten sind.
    In der Karibik/Dom.Rep ist „Lock Down“ seitdem die einen neuen El Presidente haben. Keine Party mehr (und das in der Karibik wo jeden Abend Party angesagt ist!!!), fast nur noch Home-Schooling und raus zum Einkaufen geht’s nur am Vormittag.

  40. Kein Mensch hat das Recht wegen seinem eigenem Leben andere Menschen zu ruinieren und einzuperren.

    Fakt ist, dieses Virus ist kein aggressives Virus wie z. B. Ebola.
    Fakt ist auch das mit den Ängsten der Menschen diese Gesellschaft gespalten wird.
    Aber es ist auch Fakt dass dies nur in einer Egomanisch aufgestellten Gesellschaft geht in dem jeder denkt, er habe das Recht andere zu etwas zu zwingen.

    Wir leben alle nicht ewig und die Angst vor dem Tot ist unbegründet.

    Anmerkung, zu Zeiten des dritten Reichs wurden die Menschen mit dem Zwang exekutiert zu werden wenn sie nicht an die Front marschieren belegt. Die Hoffnung vieler war dass sie den Krieg überleben würden. für die Meisten wurde die Hoffnung nicht erfüllt. Hätte damals keiner mitgemacht, hätte es ein paar tote gegeben aber keinen Krieg. Diese Opfer wären in die Geschichte als wahre Helden eingegangen. diese Helden hätten die Menschheit zum positiven geändert…………………..nun was hat das mit Corona zu tun? Denkt nach

  41. Man kann sich ja auch konkret mal die verbrecherische Beklopptheit der Maßnahmen ansehen. Insbesondere soll die Gastronomie geschlossen werden.

    Das Robert-Koch-Institut (RKI) soll laut Bild-Zeitung bei einer vertraulichen Video-Schalte mit Kanzleramtschef Helge Braun (CDU) und den Staatskanzlei-Chefs der Bundesländer eine für Merkel brisante Einschätzung der Corona-Gefahr durch die Gastronomie abgegeben haben. Gaststätten seien

    Auf welcher empirischen Grundlage basiert der Bechluß die Gaststätten zu schließen? Ist nahgewiesen, dass durch die Gastronomie die Fallzahlen in die Höhe gegangen sind, Ist überhauot nachgewiesen worden wodurch die Fallzahlen gestiegen sind. Wenn nicht, dann handelt es sich offensichtlich um einen reinen Blindflug.

    Auf welcher Grundlage sind die „Beschlüsse“ erfolgt? Da wären doch die Daten des RKI zuständig. Nun habe ich gestern zufällig einen Beitrag gelesen, dass das RKI (was erstaunlich genug ist) die Gastronomie aber entlastet. Das „Hygiene-Konzept (schrecklicher Begriff) sei dort vorbildlich umgesetzt worden.
    D.h. diese Verbrecher einfach ohne Begründung und sogar gegen jede Begründung die
    Gastronomie dicht.

  42. INGRES 28. Oktober 2020 at 17:03
    …… Gaststätten seien NICHT die Treiber der Pandemie, erklärte das RKI

  43. “Man kann nicht beweiskräftig darlegen, dass diese Entwicklung von bestimmten politischen Kräften von vornherein geplant und abgezielt war.“ steht im Text. Das stimmt aber nicht. Wer sich die Website des World Economic Forum angesehen hat weiß dass dort Covid19 ein fester Bestandteil der Strategie ist. Und diese Strategie hat man über Jahre hinweg geplant. NICHTS ist Zufall in diesem linken Spiel.

  44. Also von dieser „freiheitlichen demokratischen Grundordung“ kann man sich doch langsam verabschieden, das ist doch nur noch eine hohle Phrase, die nichts mehr mit der Lebenswirklichkeit der Bürger zu tun hat.

    Und was die Selbständigen, Kleinunternehmer u.ä. angeht, so glaube ich, daß viele noch Rücklagen haben. Das ist immer noch verbreitete deutsche Mentalität, die nicht ganz vom Aktienwahn hinweggefegt werden konnte, aber jetzt bestraft wird. Die Rücklagen werden beim nächsten lockdown oder über den Winter zusammenschmelzen. Dann müßte es eine spürbare Massenarbeitslosigkeit geben, wenn den Regierenden nicht noch ein neuer Zeitkauf-Trick einfällt. Helikoptergeld oder mit Schmetterlingsnetzen CO2-Moleküle einfangen, so wie Franco die Arbeitslosen aufforsten ließ.

  45. Mantis 28. Oktober 2020 at 16:10

    Seit spätestens 2015 ist doch das ganze Jahr Weihnachten: Macht hoch die Tür, die Tor macht weit …
    Und übers Mittelmeer kommt ein Schiff geladen.

  46. @ INGRES 28. Oktober 2020 at 16:45

    Es gibt im übrigen auch keinen Grund anzunehmen die aktuellen Fallzahlen würden durch unterlassene Maßnahmen erzeugt, also das offen halten von Grenzen. Waren die Grenzen im Sommer geschlossen? Ich denke das Virus verbreitet sich (u. U. falsch positiv usw. ) nach wie vor für die Gesellschaft als Ganzes gefahrlos, weil die Menschen sich mehr in geschlossenen Räumen aufhalten.
    Aber man kann das gerne empirisch widerlegen.

    **************************************

    Irgendwer hatte neulich hier eine Quelle angegeben, dass 90 Prozent aller Infektionen eingeschleppt wären. Da dies für mich schon immer evident schien, habe ich mir das nicht gemerkt.

    Vielleicht könnte @ Unbekannt das bitte noch einmal verlinken.

    @ Andere bitte mich jetzt nicht „katholisch“ machen, es wären keine Infizierten, sondern positiv Getestete. Stimmt zwar, gehört aber in einen anderen Zusammenhang.

  47. Mantis 28. Oktober 2020 at 16:25

    BaWü, insbesondere die Region Freiburg, ist das linksgrün verseuchteste Freiluftgehege Deutschlands. Da möchte ich nicht tot über’m Zaun hängen.

  48. AggroMom 28. Oktober 2020 at 16:25
    Blimpi 28. Oktober 2020 at 16:09
    Das was niemand bisher geäussert hat,
    ist die Erklärung des Warum.
    „Warum“ ist die falsche Frage.
    Die einzige Frage, die wichtig ist – „wem nutzt es“?

    Ja diese Frage hatte ich auch schon gestellt,
    und es ist der alte Spruch,

    „Verfolge das Geld und du triffst auf den Täter“

    Es gibt soviel daran zu verdienen,und wenn am Ende
    n paar Millionen Arbeitslos werden,ist es egal,das
    hatten wir schon,als Merkel anfing und dann mit
    Dumping Löhnen und horrenden Steuern für eine
    „Vollbeschäftigung“ sorgte, zu Dumpinglöhnen.
    Allerdings,fällt Deutschland,und das lässt sich kaum verhindern,
    fällt auch die gesamte EU,weil sie, so gut wie überwiegend
    durch Deutschland, finanziert wird.
    Merkel möchte mit der v.d.L und vielen anderen den
    europäischen Einheitsbrei,
    werden aber für die Fortführung
    der Nationalstaaten sorgen, Spanien,Italien ,Griechenland, und andere sind
    doch Oberpleite und können auf Dauer nicht mehr finanziert werden, und wenn
    niemand mehr in den Topf einzahlen kann,ist Ende im Gelände !

  49. Überlegt doch mal: Wenn Corona so ansteckend ist wie Grippe, wie soll der Mensch es dann aufhalten? Die Grippe kann er schließlich auch nicht aufhalten. Auch nicht mit Abstand halten und Masken. Sonst hätte er es schon längst getan.
    Ein, zwei Jahre in Geschäften mit Maske rumlaufen, und man hätte nie wieder Grippe? Ich wäre sofort dabei. Aber das klappt halt nicht.

  50. Joppop 28. Oktober 2020 at 16:52

    Die Ärztevereinigungen bemühen sich vergebens, denn mit der Volksgesundheit hat der Lockdown nichts zu tun. Merkel und West-EU-Konsorten sind doch ihre Völker egal. Wenn die das Wohl ihrer Völker im Sinn hätten wären die Grenzen schon seit 2014 komplett zu für Illegale und Asylbetrüger usw., und die EU hätte die australische Asyllösung „No Way“eingeführt. Der Lockdown und er Corona-Wahn hat ganz andere Gründe. Kurzfristig geht es um die Wiederwahl vom trump, langfristig um die Transformation der Nationen hin zum Ökosozialismus (den Great Reset des Weltwirtschaftsforums).

  51. Wir Menschen setzen derzeit alles auf’s Spiel, was 50 000 Mütter und Väter vor uns, als unsere Lebensgrundlage ermöglicht haben. Und das ist die Fähigkeit unseres Körpers, Immunkräfte zu entwickeln, und somit auch die Möglichkeit, mit Viren intern fertig zu werden.
    Natürlich, bei 6,,5 Milliarden Menschen tendiert man eher, sowas zu vergessen, denn die Pharma-Industrie nimmt dem Körper diese Anstrengung ab.
    Wenn wir jedoch nun versuchen, uns vor dem SARS zu isolieren, dann werden wir in nur 3 Generationen nicht an SARS sterben, dafür jedoch um so zahlreicher am gemeinen Dünnschiss!

  52. An alle die hier die Zwangsmaßnahmen der Asiaten bejubeln. Ihr seid mal wieder mangelt informiert.

    Die haben aber keinen bzw nicht alle (das weiß ich nicht) einen Lockdown gemacht. Die hatten Masken und sicher andere durchaus rigide Konzepte. Aber Japan hatte keinen Lockdown.
    Ich habe vor 7 Monaten nichts gegen rigide präventive Konzepte für den Privatbereich gehabt, auch nicht gegen Masken. Aber es gab keine.
    Nun dann mußte man es eben ohne Maske, aber auch ohne „Lockdown“ durchstehen,mit Beschränkungen für den Privatbereich. Und ich betone immer wieder, auch ohne Manipulation der Zahlen.
    Das gälte auch für die jetzige Phase. Denn erstens wird nach dem 2. Lock der 3. kommen und was nutzt ein Rückgang des Virus bei zerstörter Wirtschaft. Dass die auch ohne Corona zum Verrecken zerstört war, ist eine anders Sache.

    Hier nochmal Japan: kein Lockdown
    https://sciencefiles.org/2020/10/26/studie-zeigt-lockdown-nicht-nur-uberflussig-sondern-schadlich-japan-als-gamechanger/

    Ist weder bei Merkel, noch hier im Blog bisher angekommen.

  53. Mir tun die Restaurants unendlich leid.
    Alle, ob hier oder im Urlaub, in denen wir gegessen haben, haben vorbildliche
    Hygienekonzepte erarbeitet und umgesetzt.
    Trotz allem haben sie ihren Gästen eine gute und schöne Zeit ermöglicht.
    Und jetzt bekommen sie den nächsten Schuss vor den Bug.
    Niemals waren diese Restaurants Auslöser für höhere Infektionszahlen.
    Eine Ungeheuerlichkeit diese diktatorischen Maßnahmen ohne Sinn und Verstand.

  54. pro afd fan 28. Oktober 2020 at 17:05

    Dass ist wie bei den linken Anzeigen wegen angeblicher Volksverhetzung. Hinterher stellt sich zu 99% heraus dass die Anzeige ungerechtfertigt war, aber die BRD-Mainstreammedien können jetzt immer sagen, dass XY mal wegen Volksverhetzung angezeigt wurde um so die Zuschauer zu triggern.

  55. Ich würde jetzt jedem Ver.di-Mitglied im „Homeoffice“ 4.8% mehr Gehalt geben und die Steuern dafür bei den Gastronomen eintreiben!

  56. Barackler 28. Oktober 2020 at 17:07

    Nun ihr Einwand ist ganz in meinem Sinne (auch Ihr vorheriger Beitrag). Denn hier (INGRES 28. Oktober 2020 at 17:03) habe ich die Frage gestellt aus welcher empirischen Grundlage denn die heutigen Beschlüsse getätigt wurden.

    Wenn es irgendwelche Daten gibt, die bestätigen, das es von außen eingeschleppt wird, dann sollte man die Grenzen schließen.
    Wenn es Daten dafür gibt, dass es sich über Gaststätten verbreitet, dann kann man tatsächlich überlegen die Gaststätten zu schließen. Aber ohne Daten? Und bezüglich der Gaststätten soll das RKI sogar widersprechen. Ich meine zu der Hochzeiten der Clans dürfen sie sich ja nicht äußern.

    Was die Einschleppung aus dem Ausland anbelangt ist sicher @gonger Experte. Der kann ja hier die konkreten Daten nennen. Mal sehen wie belastbar das ist.

  57. INGRES 28. Oktober 2020 at 17:05
    INGRES 28. Oktober 2020 at 17:03
    …… Gaststätten seien NICHT die Treiber der Pandemie, erklärte das RKI
    —-
    Die Tierärzte aus Berlin, deren Server in wenigen Tagen zweimal geknackt wurde und die Fantasiezahlen (15.000) verzögert veröffentlichen, darf man nicht glauben.
    Es gibt bei den Gaststätten/Hotels/Restaurants solche und solche:
    Mit Hygienekonzept und ohne.
    Am Wochenende waren wir in einem Familienhotel an der Nordsee. Familienhotels sind eh‘ die besten und zum Campen ist es jetzt nachts zu kalt:
    Auf dem Weg zum Frühstücks-Tisch nur mit Maske.
    Am Tisch die Maske abnehmen.
    Zum Buffet geht man nacheinander und alleine.
    Die „Rührei-Mamsell“ serviert mit Maske. Rührei vom Buffet schmeckt nicht.
    Publikum: Nur ältere Deutsche und Dänen.
    In unserer Stammkneipe (Deutsche, so wie früher im 70er Jahre Ambiente)) kennen wir die Gäste.
    Neue, unbekannte Gäste sitzen an einem separaten Tisch.
    Alle Gastronomen, die die Regeln eingehalten leiden jetzt mit aber wie will man die Schwarzen Schafe (sprichwörtlich) aussondern?

  58. „Aus dieser Dynamik kommt und will die herrschende Politik in Deutschland nicht mehr heraus. Denn das wäre nur möglich mit einem massiven Gesichts- und Autoritätsverlust ihrer Profiteure. “

    Sie werden von Frau Dr Merkel niemals folgende Ansprache hören:

    „Liebe Bundesbürgerin, lieber Bundesbürger.

    Es tut mir leid, aber meine Entscheidung war falsch. Ich will ihnen kurz die Gründe für diese falsche Entscheidung darlegen.

    Ich habe leider von dem Thema nicht die geringste Ahnung gehabt und mir fehlte auch die Zeit, dazu einen Fachartikel zu lesen. Selbst wenn ich diese Zeit auch manchmal hätte, fällt es mir schwer, mich in eine wissenschaftliche Denkweise hinein zu versetzen. Dass ich dabei auf die höre, denen ich vertraue, ist die zwangsläufige Folge, da ich selber kein Urteilsvermögen habe.

    ich kann ihnen aber versichern, dass ich meine ganze Kraft auch weiterhin dafür aufwenden werde, dass sich die Erde weiter dreht und morgen die Sonne wieder aufgeht.

    Ich danke ihnen für ihre Aufmerksamkeit!“

  59. „Wer das nicht hinnehmen will, der sollte schleunigst aufhören, die Existenz und die Gefahr von Covid-19 zu bestreiten.“

    Welche Gefahr denn bitte, sofern man nicht 80 Jahre hat oder multimorbid ist?? Es gibt keine nennenswerte Gefahr mehr. Im Frühjahr starben noch 6-7% der Infizierten, aktuell sind es nur noch 0,5%. Alles in den RKI-Berichten nachzulesen. Da mittlerweile sich nicht mehr nur noch Jüngere infizieren zieht auch die Beschwichtigung „Ja, das ist doch nur so weil sich junge Leute infizieren, aber bald stecken sich auch die Älteren an und dann sterben wieder viele“ nicht mehr zieht. Es ist doch offensichtlich, dass das Virus längst mutiert und bei weitem nicht mehr so gefährlich ist wie im Frühjahr!!

    Wer die Existenz bestreitet ist hingegen wirklich bescheuert.

  60. Hoffnungsschimmer 28. Oktober 2020 at 17:22
    Mir tun die Restaurants unendlich leid.
    Alle, ob hier oder im Urlaub, in denen wir gegessen haben, haben vorbildliche
    Hygienekonzepte erarbeitet und umgesetzt.
    Trotz allem haben sie ihren Gästen eine gute und schöne Zeit ermöglicht.
    Und jetzt bekommen sie den nächsten Schuss vor den Bug.
    Niemals waren diese Restaurants Auslöser für höhere Infektionszahlen.
    Eine Ungeheuerlichkeit diese diktatorischen Maßnahmen ohne Sinn und Verstand.
    ——————————————
    Ich verweise auf meinen Kommentar: INGRES 28. Oktober 2020 at 17:03

  61. gonger 28. Oktober 2020 at 17:31

    Nun die Daten über die schwarzen Schafe müßten zumindest statistisch erfaßt sein, man kann (ich meine Merkel schon) keine Blindflugentscheidung von dieser Tragweite treffen. Sie können mich ja informieren ob Merkel das bei ihrer Verkündung empirisch mit Zitaten belegt hat. Und dann müße man immer noch abwägen.

  62. Hurra, die Nero-Politik Merkels geht weiter. Not my government, not my authorities, not my elite, not my politicians.

  63. Viele Ärzteverbände usw. sind gegen die Maßnahmen der Regierung. Heute demonstrierte die Veranstaltungsbranche in Berlin. Es wird für die Regierung ungemütlich. Irgendwann ist jede Geduld vorbei. Dann kracht es.

  64. Nichts Neues an der Coronafront: in Schweden geht es liberal zu und liegen die Probleme mit Covid-19 weit unter denen in Spanen, wo sehr restriktive Maßnahmen laufen, und wo es außerdem wärmer als in Schweden ist. Das Virus mag hohe Temperaturen nicht besonders, eben deshalb waren die Infektionszahlen im Sommer niedrig. Zu den Faktoren, die Covid-19 fördern, müssen alltägliche Verhaltensweisen der Menschen gehören, die in verschiedenen Gesellschaften unterschiedlich sind, vielleicht nur etwas unterschiedlich. Dass ein politisches System, in dem viele (nicht alle) Politiker es supi finden, endlich mal so richtig durchzuregieren und nicht von dusseligen Grundrechten und ähnlich „rechtem“ Gedankengut samt den dazugehörigen Forderungen belästigt zu werden, kein Interesse daran hat, infektionsfördernde Kleinigkeiten in den Gewohnheiten der Menschen heraus zu finden, versteht sich von selbst. Aber warum forschen auch Virologen und Epidemiologen nicht oder zu wenig nach solchen Vektoren des Virus?

  65. Der Virus wird Merkel und das Merkelsystem samt der EU bezwingen,
    denn dieser laesst sich nicht mit Massnahmen aus dem Werkzeugkasten der SED – Marxismus –
    Idiologischer-Inkompetenz bezwingen.
    Kauft schon mal Chanpagner, die Zeit ist nah zum Feiern.

  66. Es geht noch viel schlimmer. Jetzt kommt der zweite apokalyptische Reiter. Maskengegner und Befürworter werden sich gegenseitig umbringen. Die Gegner werden verlieren; denn sie haben kein Militär und keine Massenmedien. Das bewirkt Inflation, welcher der Tod durch Hunger, Seuchen und wilden Tieren folgen wird.

  67. Merkel ist die einzige, bei der das tragen einer Maske keinen Gesichtsverlust bewirkt.
    Komm‘ Merkel, mach die 20 voll! Als Flaggschiff der neuen KPCDU.

  68. @ INGRES 28. Oktober 2020 at 17:18

    An alle die hier die Zwangsmaßnahmen der Asiaten bejubeln. Ihr seid mal wieder mangelt informiert.

    Die haben aber keinen bzw nicht alle (das weiß ich nicht) einen Lockdown gemacht. Die hatten Masken und sicher andere durchaus rigide Konzepte. Aber Japan hatte keinen Lockdown.

    *****************************************

    Japaner sind sehr speziell, selbst innerhalb der Asiaten. Sie haben fast ausschliesslich mit „Empfehlungen“ gearbeitet, aber könnte es sein, dass eine Empfehlung der Autoritäten dort stärker wirkt als eine Rechtsvorschrift in West-Europa?

    Gewisse Zweifel an die Glaubwürdigkeit der Zahlen aus Japan hege ich wegen der dort anstehenden Olympiade, die auf jeden Fall stattfinden soll.

    Aber die asiatischen Staaten geben insgesamt ein Bild ab, was den „Westen“ beschämen müsste.

    Hier blicken eine Menge Leute ja gerne auf die WHO-Statistik der Intelligenzquotienten der Araber und mehr noch der Afrikaner hinab.

    Richten wir doch mal den Blick nach oben. Wer sind denn die schlauesten Erdbewohner? Damit und mit einem Blick auf die Corona-Toten je Million Einwohner sind für mich die Themen Masken, Desi, App und Reisen nicht naturwissenschaftlich, aber allgemein-logisch beantwortet.

    Japaner, Südkoreaner und Chinesen haben von uns das Auto-Bauen abgeschaut. Warum können wir von denen nicht die Bekämpfung von Seuchen abkupfern?

  69. INGRES 28. Oktober 2020 at 17:30
    Barackler 28. Oktober 2020 at 17:07

    Was die Einschleppung aus dem Ausland anbelangt ist sicher @gonger Experte. Der kann ja hier die konkreten Daten nennen. Mal sehen wie belastbar das ist.
    ——
    Nö. Bis auf den von mir beschrieben Fall von dem Besuch aus Madrid, sind es persönliche, mir telefonisch (Skype) zugetragene Fälle aus nicht-Kuffnuken-Staaten innerhalb meiner Familie und Freunden/Bekannten von früher, zu denen ich Kontakt halte. Ich glaube nur was ich selber von Leuten höre, die kein Interesse haben mich anzulügen und nichts von mir wollen.
    Uns geht’s uns noch gut. Mal sehen was Merkel um 20:15 (DDR1) nachher aus der Folterkammer so mitgebracht hat und raushaut.
    In den USA (New Jersey, eher ländlich) traut sich der Sohn meiner Frau kaum noch aus seinem Truck raus vor so viel Corona… Trucker, natürlich Trump-Wähler und 100%iger Fanboy…
    „The silent majority stands with Trump“.

  70. BePe 28. Oktober 2020 at 16:43
    Meiner Meinung nach hat der kommende Lockdown nur 1 Grund

    der linke Tiefstaat in der BRD/EU/USA will die US-Wahl mittels Aktiencrash torpedieren.
    ——
    Ja genau, DAS ist es.
    nur so macht der Wahnsinn Sinn.

  71. Ei, da bin ich aber froh.
    Wenn das gesellschaftliche Leben zum Erliegen kommt, gibt es am 09.11. keine unschönen Bilder, so wie 1989. Bleibt noch das Attentat auf den Breitscheidplatz. Welches Datum war das? das muss auch erst noch vorbei sein.

  72. ghazawat 28. Oktober 2020 at 17:31
    „…ich kann ihnen aber versichern, dass ich meine ganze Kraft auch weiterhin dafür aufwenden werde, dass sich die Erde weiter dreht und morgen die Sonne wieder aufgeht.“

    Das bringt mich da auf eine Idee.
    Mayas…

  73. Barackler 28. Oktober 2020 at 18:16

    Nun, dass die Japaner eine andere Autoritätsunterwürfigkeit haben ist klar. Das wußte ich, und deshalb bin ich von Anfang an davon ausgegangen, dass Asiaten besser durchkommen werden. Empfehlungen sind halt auf die andere Mentalität zugeschnitten.. Für mich wäre das asiatische Leben allerdings nichts. Ich kann Vernunft und Freiheit problemlos miteinander vereinbaren. Aber in dieser Situation war es für eine Gesellschaft als Ganzes besser. Aber wir wären in den 50-er und 60-ern auch durchgekommen. Beweis: da sind wir ja durchgekommen. Diesmal nicht.

    Gewisse Zweifel an die Glaubwürdigkeit der Zahlen aus Japan hege ich wegen der dort anstehenden Olympiade, die auf jeden Fall stattfinden soll.

    Nun das ist ja janusköpfig. Das kann natürlich sein. Aber das zeigt dann ja, dass man COVID so darstellen kann, dass man es nicht kaum (oder nicht) bemerkt. Aber das ist ja der Ausgangspunkt aller „Kritiken“ durch Wodarg gewesen. Wenn man nicht testet merkt man nichts.

    Nun, dass die Asiaten die Intelligentesten sein sollen habe ich vor 25 Jahren mal im „Wall Street Journal“ gelesen. Aber es ist auch wieder eine spezifische Intelligenz. Sie können technisch abkupfern und Massenfertigung. Aber sie sollen nur wenig selbst erfinden (erfunden haben). Die Chinesen sollen ja im Patentraub ganz vorne sein. Ja und sie können auch ganze Fabriken im Westen demontieren und in China wieder aufbauen.
    Ich habe in Dortmund mal in einem China-Lestaulant mal ein Planungsgespläch übel eine solche Demontage mitbekommen.
    Und ich glaube schon, dass wir das im Westen in den 50-er und 60-ern mit Corona hinbekommen hätten. Und wahrscheinlich ohne Merkel und die verrottete Kamarilla auch heute noch ganz locker.
    Wenn selbst die Schweden sich relativ vernünftig verhalten konnten. Aber was für die BRD gilt, gilt leider im gesamten Westen allgemein, wenn es auch in der BRD die Krönung ist.

    Lernen könnte man natürlich was. Aber nicht unter Merkel und damit muß die nächste Generation sehen ob sie was lernen will. Ich denke, es wird diese Generation nicht mehr geben.

  74. Snoozed Herr Söder , oder müssen die Nasenhaare getrimmt werden?
    Scheiss Maske – im Winter vergesse ich auch gern mal das Beine Rasieren

  75. INGRES
    28. Oktober 2020 at 17:05

    INGRES 28. Oktober 2020 at 17:03
    …… Gaststätten seien NICHT die Treiber der Pandemie, erklärte das RKI“

    Sitze gerade selber in einem gemütlichen alten Gasthaus!
    Die Stimmung ist gereizt gegenüber Söder und den Bastarden und Merkel..

  76. Tja, komisch, plötzlich wissen sie nicht mehr wo die Infektionen herkommen.
    Monatelang predigen sie, es seine private Feiern, Partys, Hochzeiten, Beerdigungen etc.
    Bei 75% der Infektionen sei unklar woher sie kommen sagte Merkel.

    Das ist die Schweiz besser:
    Die Masse steckt sich im ÖPNV und bei der Arbeit an!

  77. INGRES 28. Oktober 2020 at 17:46
    gonger 28. Oktober 2020 at 17:31

    Korrektur:

    Nun die Daten über die schwarzen Schafe müßten zumindest statistisch erfaßt sein, man kann (ich meine Merkel schon) keine Blindflugentscheidung von dieser Tragweite treffen. Sie können mich ja informieren ob Merkel das bei ihrer Verkündung empirisch mit Zahlen belegt hat.

    Update: Immerhin, ich habe gelesen Merkel habe gesagt, dass die Gastronomie zu den starken Verbreitern zähle. Immerhin. Aber das sind keine Zahlen, das kann jeder sagen. Also ohne belegte Zahlen nix gewesen, außer, dass die Gaststätten dicht sind. Und dann wäre es interessant was Merkel och so für Belge gebracht hat.

  78. erich-m 28. Oktober 2020 at 18:51

    Bei 75% der Infektionen sei unklar woher sie kommen sagte Merkel.

    Ach! Die Gaststätten tragen also maximal zu 25% bei und werden zu 100% geschlossen. Also ich meine schon, dass mein Überlegungen nicht ganz von de Hand zu weisen waren. Blindflug. Aber wer würde etwas anderes erwarten? Nur,das tötet.

  79. Ich bin übrigens bisher nur zu einer Mathematik-Aufgabe gekommen. Heute Morgen. Ich wollt eigentlich Corona reduzieren, aber es klappt bisher nicht. Aber jetzt ist etwas Ruhe.

  80. Merkel ist mit ihrem Ermächtigungsgesetz zu weit gegangen.
    Keiner wehrt sich. Warum ist das so?
    Ich hoffe, dass die Deutschen ihre Eier wiederfinden, aber es sieht düster aus, da viele rückgratlose Amöben/Pantoffeltierchen sind.

  81. Übrigens Terroristen, die nach Deutschland einreisen benötigen jetzt wohl eine Terroristen Bescheinigung, sonst könnte sie der Corona-Schleiefahndung zum Opfer fallen.

    Ich habe ja schon mal gefragt wieso die Herrschenden sich eigentlich nicht senst peinlich sind.
    Bei Lauterbach war ja schon immer klar, dass das ein Kasper ist. Na ja und s wie Seehofer sich mit verschlucktem Stock bewegt, eigentlich auch schon immer.

  82. Ist unsere Regierung nicht erstklassig?

    Am Anfang,, als noch niemand wusste, was es mit diesem Virus auf sich hat, hat unsere Regierung nichts getan und die Bürger zum Nichtstun aufgefordert, während Länder wie Korea und Japan erstmal die Einreise beschränkten, den öffentlichen Raum desinfizierten und ihren Bürgern Verhaltensmassregen und Anti-Virus-Material bereitgestellt.

    Jetzt, wo es immer offensichtlich ist, dass dieses „aggressive Killervirus“ eben kein aggressives Killervirus ist,, zieht unsere Regierung aus Multigenies die Damenschzrauben an.

    Vergleich: Zuerst sagt man dem Kind, es solle auf der Brunnenmauer das Balancieren üben und dann, wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist, darf kein Bürger keinem Brunnen näher als 500 Meter kommen.
    Ersaufe und verdurste, was da wolle.

  83. Sledge Hammer 28. Oktober 2020 at 19:10

    Also, wir Deutschen sind mal wieder die obrigkeitshörigen Weicheier?

    Demnach müssten Spanier, Italiener, Griechen und Franzosen ihre Regierungen schon längst gelyncht haben?

    Das muss ich überlesen haben.
    😉

  84. INGRES 28. Oktober 2020 at 19:01
    erich-m 28. Oktober 2020 at 18:51
    Bei 75% der Infektionen sei unklar woher sie kommen sagte Merkel.
    Ach! Die Gaststätten tragen also maximal zu 25% bei und werden zu 100% geschlossen. Also ich meine schon, dass mein Überlegungen nicht ganz von de Hand zu weisen waren. Blindflug. Aber wer würde etwas anderes erwarten? Nur,das tötet.
    —————————————-
    Bei der Pressekonferenz hat eine Jounalistin nachgefragt, was denn mit den Gottesdiensten sei, wo bekannt ist, dass sich viele Leute dort ansteckten.
    Merkel und Söder gaben dies zu, meinten aber, dass Demonstrationen und Gottesdienste besonders durch das Grundgesetz geschützt seinen und nicht so ohne weiteres geschlossen oder verboten werden könnten.

  85. Danke Herr Hübner, für ihren weitsichtigen und zutreffenden Beitrag.
    NUR der schwedische Weg wird uns das Leben mit dem Virus erträglich machen.
    Alles Andere mündet in Tyrannei und Hysterie.

  86. An Marion Schweizer 17:02

    Genau so ist es.

    Schon zu Schulzeiten im Geschichtsunterricht (II.Weltkrieg) sagten alle, wie konnte es nur passieren.
    In meiner Wehrpflichtzeit, bei der politischen Bildung, waren es die gleichen Worte.
    Damals habe ich zu denen gesagt:
    “ Wie bitte, wenn es um Leben, oder Tod geht hättet ihr nicht mitgemacht.
    Hier beim Bund heißt es, wer nicht mitmacht kommt in den Knast. Und ab 21 Tagen Knast zählt man als vorbestraft. Und schon seit ihr so klein mit Hut.
    Wenn Adolf damals mit der Strafe vorbestraft gedroht hätte, wäre bestimmt halb Deutschland vorbestraft gewesen.
    Aber da ging es ja nur ums Leben.“
    Ich persönlich würde niemals behaupten, dass ich im Krieg nicht mitgemacht hätte.
    Ich hätte zumindest versucht, das Land zuvor rechtzeitig zu verlassen.
    Aber ich kann sagen, dass wenn es nicht um Leben und Tod geht, ich immer für meine Meinung einstehe.
    Deshalb war ich beim Bund auch viermal, wegen Befehlsverweigerung, im Knast.
    Diese Knasttage musste ich nachdienen, somit war ich nicht mehr W 15, sondern W 16.
    Die Befehlsverweigerungen bestanden daraus, dass ich jeweils meine Meinung äußerte.
    Unter anderem sagte ich meinem damaligen Kompaniechef Hauptmann Spindler, was ich von ihm hielt (incl. einiger Kraftausdrücke).
    Das alleine ergab schon 10 Tage Gefängnis.
    Der Hauptmann Spindler ist übrigens der Generalmajor Spindler, den die von der Leyen 2017 rausgeschmissen hat.
    Das der ein Arschloch ist, habe ich schon 1984 festgestellt und ihm ins Gesicht gesagt.
    Aber damals wollte ja keiner auf mich hören.

    Kurz und gut.
    Beim Maskenzwang geht es auch nicht um Leben, oder Tod.
    Deshalb verweigere ich bis zum heutigen Tage und auch weiterhin, eine Maske zu tragen.
    Und Knasttage bin ich ja gewohnt.
    Allerdings hoffe ich dann, dass ich im Gegensatz zum Bund, während des Knastaufenthaltes, nicht tagsüber zum arbeiten raus muss.

  87. Merkel hat sich zum Totalpfosten entwickelt, sie richtet mit jedem Tag in dem sie noch durchregieren kann unermesslichen Schaden an der noch vorhandenen D Substanz an.
    MERKEL MUSS WEG

  88. @ Barackler 28. Oktober 2020 at 16:15

    So bedenklich die meisten Massnahmen der Regierung aus rechtlicher Sicht sein mögen, stört mich am meisten, dass sie aus meiner Sicht völlig wirkungslos sein werden, d.h. den vernichteten Existenzen und Steuergeldern steht noch nicht mal ein gegenzurechnender Vorteil gegenüber.

    Alleine die Tatsache, dass der heilige EU-Schengen-Raum weiter sperrangelweit offen gehalten wird, dürfte ausreichen.

    Oder ist es unwahr, dass ein Madrilene, der noch nicht mal seine Strasse verlassen dürfte, problemlos nach Frankfurt oder Berlin fliegen kann, wenn er es schafft, irgendwie zum Flughafen zu kommen? Von Gästen aus Nicht-EU-Ländern ganz zu schweigen.

    Offenbar ist ja auch das Konzept von Test, Isolation, Nachverfolgung usw. unwirksam, da viel zu langsam und nicht digital unterstützt. Die Corona-App ist eine Lachnummer, wenn man etwas Sinn für Absurditäten mitbringt.

    Querdenken-Demos werden abgebrochen und ihre Teilnehmer misshandelt und verschleppt, weil sie keine Masken tragen, Türken-Hochzeiten und Clan-Feste werden geduldet, ebenso wie BLM-Events.

    Es gibt noch nicht einmal ein durchgängiges Desinfektions-Konzept für Schulen, Ämter, Supermärkte oder den ÖPNV. Oder wie oft täglich werden Busse und Strassenbahnen gereinigt und desinfiziert?

    Das sind nur einige wenige Facetten des surrealen Theaters, das die Bundes-Regierung, die Landesregierungen und ihre Berater, allen voran das veterinärmedizinische RKI-Institut, aufführen. Leider sind wir nicht nur als Zuschauer, sondern als Crash-Test-Dummies dabei.

    Aus die Maus. Fledermaus.

    Wuehlmaus!

    Im Ernst: Ich stimme Ihnen vollkommen zu. Nicht zu fassen, aber das ist tatsächlich so.

    Und ich als Freiberufler, der vom Sportgeschehen im Profibereich finanziell abhängt, ist der neueste Bullshit der Merkel-Regierung und der ganzen schmierigen Jasager, die dahinter stehen, das endgültige Todesurteil. Der erste Lockdown war schon ganz übel für mich, doch es sah so aus, als würde ich doch nochmal die Kurve kriegen. Pustekuchen! Und das nur deswegen, weil diese abstoßende Figuren – die ohne wissenschaftliche überzeugende Expertise agieren – keinen Rückzieher machen wollen, um nicht ihr Gesicht vollends zu verlieren. Also erhöhen sie einfach die Dosis des falschen Medikaments – bildlich gesprochen. Ich werde mein Haus vermutlich verlieren, weil eine Merkel Fehler und Irrtümer niemals eingestehen wird. Solche Leute sind für mich Menschen niedrigen Charakters.

  89. Und ich als Freiberufler, der vom Sportgeschehen im Profibereich finanziell abhängt, ist der neueste Bullshit der Merkel-Regierung und der ganzen schmierigen Jasager, die dahinter stehen, das endgültige Todesurteil.

    Sorry: Und für mich als Freiberufler ……

  90. Barackler 28. Oktober 2020 at 16:15

    Nun, ich habe schon seit langem nicht eingesehen, wieso ich mich mit der Gefährlichkeit eines Virus befassen sollte, das derart stümperhaft, manipulativ und widersprüchlich angegangen wird und dabei Existenzen und auch deren Leben vernichten wird.
    Was bringt eine Diskussion über den Sinn von Maßnahmen, wenn sie von solchen Verbrechern durchgeführt werden?
    Ich habe mich stattdessen mit der Harmlosigkeit, der Manipulation, der Stümperhaftigkeit der Widersprüchlichkeit und den Folgen der „Maßnahmen“ befaßt und dabei genau so viel über die Ungefährlichkeit des Virus wie über die verbrecherische Manipulation damit heraus gefunden.

    Und sie werden es bis zum Ende für uns alle durchziehen und sie haben es geplant. Wer physisch überlebt wird im endgültigen Orwell-Staat leben.

  91. nicht die mama 28. Oktober 2020 at 19:27

    Sledge Hammer 28. Oktober 2020 at 19:10
    —————————
    Stimmt.
    Es ist eine naive Wunschvorstellung, dass sich dadurch etwas ändert.
    Trotzdem werde ich dabeisein, um in meinem Rahmen, Widerstand zu leisten auch wenn es sinnlos ist!

  92. buntstift 28. Oktober 2020 at 20:20

    Wenn es bei all dem Zirkus nur um das oder ein Virus ginge.
    ________________
    Es geht um viel mehr.
    DAS zu thematisieren, wäre doch mal ein PI Artikel wert!!!!
    😉

  93. INGRES 28. Oktober 2020 at 21:24

    ……

    Und sie werden es bis zum Ende für uns alle durchziehen und sie haben es geplant. Wer physisch überlebt wird im endgültigen Orwell-Staat leben.
    ___________________________
    Genauso ist es!
    Danke auch für Ihre analytischen Kommentare!

  94. Ich kann die Sprechblasen zu obigem Foto ergänzen. Merkel wurde gerade von Frau Demmer oder Frau Furz angesprochen: „Maske aufziehen, Frau Bundeskanzlerin! Die Kameras sind auf Sie gerichtet ubd wir haben dich gerade pandemische Notlage“. Merkel: „Ups, stimmt, hatt iff vergeffen. „

  95. Szenen aus einem Deutschen Alltag: Verbote, Regeln, Zwänge, Auflagen, Strafen, Ordnungsgelder…
    Hat die Bunzlerin auch die Flieger mit dem illegalen Stückgut verboten, oder sind die jetzt für unsere Gesundheit und Wirtschaft nicht so relevant? Man wird ja wohl mal fragen dürfen…

  96. INGRES 28. Oktober 2020 at 21:24
    Die meisten Westdeutschen können sich keine „sanfte“ Diktatur vorstellen, obwohl sie schon jetzt drin leben. Das erst weich und dann hartkochen, findet gerade statt.
    Sie, werter INGRES, habens schon lange durchschaut, obwohl ich nicht jede Schlussfolgerung nachvollziehen kann. Aber Sie haben erkannt , worauf es hinausläuft. Viele, auch hier, sehen es nicht, oder sie sehen nicht die massiven Konsequenzen.
    Ihre Objektivität, schätze ich sehr!

  97. Zum Abschluß will ich nochmal den Basis-Gedanken aufgreifen und mit mir bekannten Zahlen belegen.
    Eine Maßnahme sollte zumindest damit belegt sein, dass sie sich auf einen Bereich bezieht in dem nachweislich die höchsten Fallzahlen vorkommen. Man sollte es zumindest nicht umgekehrt handhaben. Ich meine es ist zwar zuviel der Ehre für die Polit-Verbrecher (die noch mehr Menschen umbringen werden als die Nazis) sich mit ihnen überhaut rational auseinanderzusetzen, aber aus methodischen Grünen ist es geboten. Man kann ao pbjektive Aussagen jenseits der medizinischen Bewertung des Virus treffen.

    Aus RKI Statistiken extrahierbar werden genau die Bereich geschlossen, die den geringsten Beitrag zur Verbreitung de Virus leisten. Und die anderen offen gelassen, weil man sie halt mich oder nur eingeshränkt schie0en kann. Also ein reines Verbrechen.
    So sind Gottesdienste stärkere Verbreiter als Hotels und Restaurants, aber letzter weren geschlossen, Gottesdienste nicht.
    Hotels, Beherbergung und Restaurants und Sportstätten spielen grundsätzlich eine untergeordnete Rolle, werden aber geschlossen. D.h, die Maßnahmen werden genau so unwirksam sein wie sie deswegen verbrecherisch sind.
    Nun, was wird passieren? Die Positiven müssen ja stark zurück gehen, sonst sind sie blamiert. Obwohl auch das könnten sie verkraften Allerdings können sie ja die Fallzahlen und auch die Toten beliebig manipulieren, ohne das jemand es prüfen kann. Und wenn es aufgedeckt wird, interessiertes keinen Staatsanwalt.
    Also sie können uns beliebihe Rückgänge bei den Fällen vorspielen und ihren Lockdown als Erfolg verkaufen oder auch das Gegenteil. Völlig nach Belieben.
    Hier die Studie, die die Grudndlage für die Entscheidungen hätte sein müssen. Hier wird aufgeführt wo die Fälle entstehen. Wonach also wenn, dann hätte gehandelt werden müssen.

    https://sciencefiles.org/2020/10/28/lockdown-kontaktbeschrankung-eingesperrt-nutzlose-masnahmen-zur-erreichung-von-hirngespinsten/

  98. INGRES 28. Oktober 2020 at 21:24
    „Und sie werden es bis zum Ende für uns alle durchziehen und sie haben es geplant. Wer physisch überlebt wird im endgültigen Orwell-Staat leben.“

    An Zahlen sterben ja nicht so viele physisch (btw. steigt noch immer die Anzahl der Tests, somit auch die absolute Zahl falsch-positiver, wobei in den letzten 3 Wochen % Anzahl positiver per Anzahl Test auch sprunghaft stieg von 3, diese Zahlen werden veröffentlicht sah ich, wie fake sie sind, ist die Frage), dass nicht auch genug noch übrig wären, um wieder korrekte Zustände herzustellen.

    Also es ist genau wie bei der Umvolkung, es können beliebig viele unmenschliche Betrüger mit Kulturen des Grauens importiert werden, es zählt allein die Tragfähigkeit der vorhandenen menschlichen Population. Diese wird nämlich durch Import wessen auch immer mitnichten beeinflusst, diesen wichtigen Hoffnungsschimmer lässt man zusehr ausser Acht.

    Und hier fragt man sich ja, was sie halt geplant haben. Klar sind denen diese einfachen Zusammenhänge auch. Wie weit gehen sie?
    Das ist eben meine Sorge schon seit damals vor Monaten als die Medien Bilder von den Kühl-LKWs für Todesopfer zeigten. Wie weit gehen sie? Ich denke mal, es bleibt bei Zahlen und pompöser Propaganda und einer Politik verbrannter Erde, aber dann geht es wieder aufwärts, die normalen Menschen werden sich wieder durchsetzen.

  99. Voll auf Endzeit-Modus, die bekloppte Alte. Ja, wir werden von einer senilen Seniorin regiert, daher wohl auch die Panik. Ein Jahr Zeit sinnlos vergeuded, ohne Vorkehrungen zu treffen. Dann die sogenannte 2.Welle, wie geplant. Ich glaube diesen Schwachsinn nicht! Maske runter und durch, wäre jetzt das richtige Motto. Risikogruppen schützen, der Rest muss es halt durchstehen. Sollte Merkel es befehlen, der Seuche ist nur barfuß und mit einer Pudelmütze bekleidet zu begegnen, ist meine Befürchtung die Deutschen machen das sofort so. 10qm im Supermarkt pro Person, geht’s noch? Draussen 2km Schlange stehen?

  100. Bundesregierung verkündet 41 Millionen Tote!
    https://www.morgenpost.de/politik/article230730722/Panne-Bundesregierung-verkuendet-41-Millionen-Corona-Tote.html

    Ich sage immer ganz plakativ, jene Zwangsmaßnahmengegner, welche sogar die Existenz der Krankheit abstreiten, sind tatsächlich ein ganzes Stück näher an der Wahrheit als die Bundesreg., welche mit 41 Millionen Toten an die Öffentlichkeit geht und nicht mal selber den Fehler bemerkt, ganz einfach deswegen, weil die das selber glauben, sich auf so einem geistigen Level bewegen.
    Es ist alles nur noch zum Haareraufen.

  101. Übrigens das einzige was für mich an den „Maßnahmen“ relevant ist, ist der begrenzte Einlaß in den Supermarkt. Ich kenne eigentlich eh die Zeiten, wann das ziemlich leer ist Und ich kann von Fenster aus sehen, was los ist. Sollte also mal ne Schlange sein, sehe ich das auf 40 Meter Entfernung. Fitness und Bad machen sie mir wieder dicht, aber sie erstatten ja das Abo. Wann erden sie freilich Pleite sein?
    Aber was wird für die sein, die nicht wie ich zu beliebiger Zeit einkaufen können. Als ich meine, es wird irgendwann knallen. Interessant wird sein ob sie tatsächlich beim Netto die Leute/qm abzählen. Bis her waren die wirklich hier sehr vernünftig.
    Jeder sollte aufpassen, dass er nicht in Auseinandersetzungen gerät. Man weiß nie wie die ausgehen können.

  102. Das Virus ist da, um die komplette Umvolkung und eine globalistische Weltregierung mit allen zu Verfügung stehenden Mitteln herbeizuführen!!!
    DAS ist ihr Ziel!
    Ich versuche diesen Leuten in ihre Suppe zu spucken!
    Hahaha
    😉

  103. Macron kündigt Lockdown in Frankreich an
    28. Oktober 2020
    https://www.mmnews.de/politik/153675-macron-kuendigt-lockdown-in-frankreich-an

    Einigung von Merkel und Ministerpräsidenten
    +++Teil-Lockdown:
    Diese Corona-Regeln gelten ab Montag
    Das ist verboten, das ist erlaubt

    Mit strengen Kontaktbeschränkungen für die Bürger und einem Herunterfahren fast aller Freizeitaktivitäten wollen Bund und Länder die zweite Corona-Infektionswelle in Deutschland brechen.

    NATIONALE KRAFTANSTRENGUNG
    So sollen unter anderem Hotels, Restaurants, Kinos und Theater ab dem kommenden Montag für den gesamten Monat November schließen. In dieser Zeit dürfen sich auch nur wenige Menschen privat treffen. Merkel rief zu einer „nationalen Kraftanstrengung“ auf und betonte:

    NATIONALE GESUNDHEITSNOTLAGE VERMEIDEN
    „Wir müssen handeln, und zwar jetzt. Und zwar müssen wir handeln, um eine akute nationale Gesundheitsnotlage zu vermeiden.“ Schulen, Kitas und Geschäfte sollen aber anders als im Frühjahr offen bleiben.

    DER LÜGNER
    Berlins Regierungschef Michael Müller (SPD) sprach von einem „harten und bitteren Tag“. Es gehe aber schlichtweg um die Rettung von Menschenleben.

    DER BOSHAFTE
    Bayerns Ministerpräsident Markus Söder nannte die Beschlüsse eine „bitteren Pille“ für die Menschen. „Es ist jetzt eine nicht einfache Zeit. Wir verordnen eine Vier-Wochen-Therapie. Wir hoffen, dass die Dosis richtig ist, dass es erfolgreich ist.“

    DER GEHÄSSIGE
    Drei Viertel der Kontakte müssten runter, betonte der CSU-Vorsitzende. „Letztlich ist das das entscheidende Motto: Kontakte reduzieren, Kontakte reduzieren, Kontakte reduzieren.“

    MISSGÜNSTIGE POLITIKER
    KONTAKTE: Der gemeinsame Aufenthalt in der Öffentlichkeit wird nur noch Angehörigen des eigenen und eines weiteren Hausstandes – insgesamt maximal zehn Personen – gestatten sein. Verstöße gegen diese Kontaktbeschränkungen sollen die Ordnungsbehörden sanktionieren. Darüber hinausgehende Gruppen feiernder Menschen auf öffentlichen Plätzen, in Wohnungen sowie privaten Einrichtungen gelten als inakzeptabel.

    AUSNAHMEN FÜR POLITIKER?
    PRIVATE REISEN: Die Bürgerinnen und Bürger werden aufgefordert, generell auf nicht notwendige private Reisen und Besuche – auch von Verwandten – zu verzichten. Das gilt auch im Inland und für überregionale touristische Tagesausflüge. Übernachtungsangebote im Inland soll es im November nur noch für notwendige und ausdrücklich nicht touristische Zwecke geben.

    VERANSTALTUNGEN: Veranstaltungen, die der Unterhaltung
    dienen, werden einen Monat lang untersagt…

    FREIZEITEINRICHTUNGEN:…

    GASTRONOMIE:…

    DIENSTLEISTUNGEN:…

    HANDEL:…

    SCHULEN UND KITAS:

    HILFEN FÜR UNTERNEHMEN: Den von den Schließungen betroffenen Betrieben, Selbstständigen, Vereinen und Einrichtungen gewährt der Bund eine außerordentliche Wirtschaftshilfe, um sie für finanzielle Ausfälle zu entschädigen. Diese soll ein Finanzvolumen von bis zu zehn Milliarden haben…

    Der SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach twitterte: „Die Beschlüsse von heute sind ein großer Erfolg und ein Meilenstein gegen das Coronavirus in Deutschland.“ Mit dem „Wellenbrecher Shutdown“ werde man die zweite Welle der Pandemie brechen und aus dem exponentiellen Wachstum heraus kommen.

    Die AfD reagierte empört. „Es ist alles völlig überzogen“, sagte die Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion, Alice Weidel. „Wir müssen lernen mit Corona zu leben“, fügte sie hinzu. Co-Fraktionschef Alexander Gauland kritisierte, dass die Beschlüsse erneut in einer Runde der Kanzlerin mit den Ministerpräsidenten fielen: „Wir haben inzwischen eine Art Kriegskabinett“, sagte er…
    dpa/rct/jsg/sebe/jr/cwu
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article218786968/Corona-Regeln-Neuer-Lockdown-Das-ist-verboten-das-ist-erlaubt.html

  104. Ein Appell an die Regierungs-Verantwortlichen in Berlin beteffs Sanktionierung der wahren
    COTRONA-HOTSPOT-VERURSACHER:

    Sehr geehrte Frau Kanzlerin, bitte Eure Botschaft auch an Eure LIEBLINGS-KLIENTEL mitteilen – aber in deren Mutter-Sprache ggf. simultan übersetzen … Wie sollen dieser Adressatenkreis sonst von Ihren verzweifeilten Appellen erfahren ?

    Bekanntlich sind ja Clan-Hochzeiten in Berlin, in Dortmund, in Wuppertal, in Duisburg etc. nachgewiesene HOTSPOTS was CORONA-Infektionen anbetrifft. Dieses Fehlverhalten hat u.a. uns diesen neuen zweiten LOCKDOWN ja miteingebrockt. Müssen wir diese unangemeldeten und unkontrollierten Clan-Treffen sehe nden Auges so ganz unbestraft durchgehen lassen ? Und mit Appellen uns begnügen ?

    Die Sorge ist ja nicht unbegründet, dass jene Verursacher unwissend sind, da sie des Deutschen nicht mächtig und in ihrem KULTURVERSTÄNDNIS kein Unrechtsbewusstsein empfinden, wenn Groß-Hochzeiten mit 150 bis 300 Personen hier im Lande stattfinden. Sicherlich wäre es als Alternative gut möglich, derartige Veranstaltungen in die Heimatregion zu verlegen… wo es für uns dann keine Probleme gäbe – und alles glücklich wären.

    Bitte, Frau Kanzlerin, Eure CORONA-PRÄVENTIONS-MASSNAHMEN umgehend in Türkisch und auch Arabisch über die STAATSMEDIEN verbreiten.

    OT: INGRES 28. Oktober 2020 at 19:01

    Erich-m 28. Oktober 2020 at 18:51 „Bei 75% der Infektionen sei unklar woher sie kommen sagte Merkel.

    Ach! Die Gaststätten tragen also maximal zu 25% bei und werden zu 100% geschlossen. Also ich meine schon, dass mein Überlegungen nicht ganz von de Hand zu weisen waren. Blindflug. Aber wer würde etwas anderes erwarten? Nur,das tötet….“

    FAZIT: Solange man „um den heißen Brei tanzt“, die wahren Mitverursacher für den Anstieg der Corona-Infektionen nicht zu sanktionieren gescheige denn offen zu nennen – sondern deren Verhalten nur als „inakzeptabel“ (so der Regierungs-Vortlaut) kleinzureden, solange werden die Massnahmen nicht den erwünschten Erfolg zeitigen. Da kann der devote Deutsch-Michel noch so gehorsam die Appelle befolgen … es wird nix nützen.

    Leider ist eine derartige fakten-basierte Analyse in den Staatsmedien (noch) tabu.

  105. @ Bodo der Boese 28. Oktober 2020 at 22:39

    Ein Kunde pro m² ist schon seit 1. Lockdown so,
    dabei spielt es keine Rolle, wieviele Regale auf der
    Fläche stehen.

    Merkel wollte aktuell eigentl. einen Kunden auf 25m².
    Damit ist sie gestern Mittw. wohl gescheitert.

    Merkel wollte eigentl. auch die Schulen schließen.
    Damit kam sie wohl auch nicht durch.

    ++++++++++++++++++++++

    MERKELS KRIEG GEGEN DAS DEUTSCHE VOLK

    Neue Corona-Maßnahmen
    Das November-Experiment
    Stand: 28.10.2020 21:17 Uhr

    Für die Kanzlerin und die Ministerpräsidenten ist es ein Erfolg: Anders als vor zwei Wochen haben sich die Regierungschefs von Bund und Ländern auf ein Konzept zur Eindämmung des Coronavirus geeinigt. Die gute Nachricht ist also: Es gibt keinen Flickenteppich bei den Maßnahmen.

    Die Maßnahmen sind rigoros…

    Es ist ein Experiment.

    Nach zwei Wochen will man sich die Zahlen noch einmal genau anschauen und gegebenenfalls nachsteuern, so die Kanzlerin in der Pressekonferenz.

    Die Botschaft an die rund 80 Millionen Bürger: Private Kontakte sollen im November auf ein absolutes Minimum heruntergefahren werden. Maximal zehn Menschen aus höchstens zwei Haushalten sollen sich noch treffen, mehr nicht…

    SEEHOFER: SCHLEIER-FAHNDUNG

    Wie will der Staat überprüfen, ob sich wirklich nur Personen aus zwei Haushalten treffen? Die Antwort: Stichprobenartige Kontrollen soll es geben. Der Innenminister bemüht sogar die Bundespolizei, so dass mit Schleierfahndung überprüft werden kann, ob die Kontaktbeschränkungen eingehalten werden…
    https://www.tagesschau.de/inland/coronavirus-merkel-analyse-101.html

  106. Mittwoch, 28. Oktober 2020 |
    Im Kampf gegen Corona
    Seehofer weitet Schleierfahndung aus

    (:::)

    Zudem werde die Bundespolizei in Absprache mit den Ländern Tausende Beamte zur Kontrolle der Anti-Corona-Maßnahmen einsetzen, sagte Seehofer. “Zunächst gilt das für die Großstädte und die Hotspots.” Seehofer sagte weiter: “Die Kontrolle der Maßnahmen ist entscheidend für den Erfolg der neuen Regelungen.”

    Am vergangenen Wochenende hatte die Bundespolizei bereits die Berliner Polizei bei der Durchsetzung von Maskenpflicht und Sperrstunde mit 500 Einsatzkräften unterstützt.

    Dabei wurden Dutzende Regelverstöße geahndet. Zuletzt hatten auch andere Städte, etwa Frankfurt am Main, beim Innenministerium die Hilfe der Bundespolizei bei der Durchsetzung der Infektionsschutzverordnung angefordert…
    Quelle: ntv.de, jog/dpa
    https://www.n-tv.de/politik/Seehofer-weitet-Schleierfahndung-aus-article22131259.html

  107. Deutschland ist jetzt gleichgeschaltet. Es gibt nur noch zwei Richtungen: 1. Merkel-Linie oder 2. alle anderen sind Nahtziehs…!

    Es ist doch jetzt schon abzusehen, dass die neue „Sonnenkönigin“, die großherzige Flüchtlings-Mama, unsere allseits geliebte Führerin Angela I. nächstes Jahr wieder von ihren Untertanen einmütig in ihrem ewigen Amt bestätigt wird, damit Onkel Adolf nicht doch noch von den Toten auferstehen… 

  108. Von JAPAN lernen… heisst SIEGEN lernen – was CORANA betrifft. Hier eine interessante Studie:

    https://sciencefiles.org/2020/10/26/studie-zeigt-lockdown-nicht-nur-uberflussig-sondern-schadlich-japan-als-gamechanger/

    October 26, 2020
    Die Studie zeigt: Lockdown nicht nur überflüssig, sondern schädlich. Japan als Gamechanger

    Vergessen Sie Schweden.
    Die Studie aus Japan, die wir heute besprechen, ist nach unserer Ansicht ein absoluter Game-Changer. Denn sie zeigt, dass ein Lockdown vollkommen überflüssig ist, stellt also die Erkenntnisse bereit, die wir im März noch nicht hatten.

    Zunächst die Daten für Japan: Die Entwicklung von Fallzahl und der Anzahl an COVID-19 Verstorbener ist in den beiden folgenden Abbildungen dargestellt (beide sind nebeneinander in dem Link):

    https://i0.wp.com/sciencefiles.org/wp-content/uploads/2020/10/Japan-daily-case.png?ssl=1

    sowie:

    Seit Beginn der Pandemie wurden 96.534 Japaner positiv auf SARS-CoV-2 getestet. 1.711 Japaner sind an COVID-19 verstorben. Japan hat 126,5 Millionen Einwohner, pro einer Million Einwohner sind somit 14 COVID-19 Tote zu beklagen. Wie die beiden Abbildungen zeigen, gibt es in Japan zwei Wellen, eine im Frühjahr und eine im Sommer, die Ende Juni beginnt und andauert. Die zweite Welle ist von geringer Mortalität begleitet als die erste Welle….“

    October 26, 2020
    Studie zeigt: Lockdown nicht nur überflüssig, sondern schädlich. Japan als Gamechanger

    „Vergessen Sie Schweden.
    Die Studie aus Japan, die wir heute besprechen, ist nach unserer Ansicht ein absoluter Game-Changer. Denn sie zeigt, dass ein Lockdown vollkommen überflüssig ist, stellt also die Erkenntnisse bereit, die wir im März noch nicht hatten….“

    Zunächst die Daten für Japan: Die Entwicklung von Fallzahl und der Anzahl an COVID-19 Verstorbener ist in den beiden folgenden Abbildungen dargestellt:

    Seit Beginn der Pandemie wurden 96.534 Japaner positiv auf SARS-CoV-2 getestet. 1.711 Japaner sind an COVID-19 verstorben. Japan hat 126,5 Millionen Einwohner, pro einer Million Einwohner sind somit 14 COVID-19 Tote zu beklagen. Wie die beiden Abbildungen zeigen, gibt es in Japan zwei Wellen, eine im Frühjahr und eine im Sommer, die Ende Juni beginnt und andauert. Die zweite Welle ist von geringer Mortalität begleitet als die erste Welle.

    In Japan gab es zu keinem Zeitpunkt einen Lockdown.

    Arbeitsplätze blieben geöffnet;
    Öffentliche Verkehrsmittel fahren wie eh und je;
    Das soziale Leben ist in keiner Weise eingeschränkt;
    Restaurants, Fitness-Studios etc. blieben geöffnet;

    Das öffentliche Leben hat in diesem Jahr in Japan weitgehend ungestört von SARS-CoV-2 funktioniert.

    Allein das ist bereits bemerkenswert.

    Jetzt zur eigentlichen STUDIE (sehr aufschlussreich):

    „Noch bemerkenswerter, wenn nicht geradezu ungeheuerlich, sind die Ergebnisse, die Sawako Hibino, Kazutaka Hayashida, Andrew C. Ahn und Yasutaka Hayashida gerade auf medRxiv veröffentlicht haben: Ergebnisse einer Studie unter Angestellten eines Tokyoer Unternehmens.

    Vom 26 Mai bis zum 25 August wurde 615 Angestellten eines Tokyoer Unternehmens mindestens eine Blutprobe entnommen, 350 Angestellten davon wurden zwei Blutproben entnommen.
    Für alle Angestellten wurden IgM und IgG-Antikörper getestet. IgM ist die – wenn man so will – schnelle Eingreiftruppe, die von IgG abgelöst wird.
    Die Verteilung der Angestellten nach Geschlecht und Alter entspricht in etwa der Verteilung in der Bevölkerung Tokyos.
    Die Art der Arbeitsorganisation verhindert, dass die Angestellten in intensiven Kontakt mit einander kommen.
    Alle Angestellten sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit gefahren.
    Alle Angestellten, die an der Studie teilgenommen haben, sind asymptomatisch. Wer Fieber, Husten etc. hatte oder im Beobachtungszeitraum entwickelt hat, wurde ausgeschlossen.
    Die Studie liefert somit einen Anhaltspunkt darüber, wie verbreitet SARS-CoV-2 tatsächlich ist und wie verbreitet Immunität gegen SARS-CoV-2 ist.

    Das Ergebnis der Studie ist … sehen Sie selbst:
    https://i2.wp.com/sciencefiles.org/wp-content/uploads/2020/10/Hibino-Abbildung-1.png?ssl=1

    Die grau unterlegte Kurve zeigt die Anzahl der Angestellten, die zum jeweiligen Zeitpunkt seropositiv waren, die also Antikörper, IgM und IgG, gegen SARS-CoV-2 gebildet haben. Um Antikörper bilden zu können, muss man infiziert sein. Die Kurve zeigt somit die Entwicklung des Anteils derjenigen, die sich mit SARS-CoV-2 infiziert haben und deren Immunsystem Antikörper gebildet hat. Das erstaunliche Ergebnis: Die Anzahl derjenigen, die Antikörper gegen SARS-CoV-2 gebildet haben, ist von 5,8% Ende Mai auf 46,8% zum 25. August gestiegen. Knapp die Hälfte der Angestellten, die die Grundgesamtheit der Studie darstellen, hat somit im Zeitraum von drei Monaten der deckungsgleich mit der zweiten Welle in Japan ist, Antikörper gegen SARS-CoV-2 entwickelt. Unter den 350 Angestellten, für die zwei Bluttests durchgeführt wurden, fanden sich 21,4% (N= 75), die zunächst seronegativ und dann seropositiv getestet wurden, die sich somit in der Laufzeit der Studie mit SARS-CoV-2 infiziert und Antikörper gebildet haben.

    Keiner der Angestellten ist an COVID-19 erkrankt.

    Der Anteil der asymptomatischen Träger von SARS-CoV-2, der in der Arbeit von Hibino et al. ermittelt wurde, dürfte zudem unterschätzt sein, denn Angestellte, die Husten oder Fieber hatte, wurden gar nicht zur Studie zugelassen. Wir wissen aus den offiziellen Daten aus Japan, dass – obwohl die zweite Welle mit einer höheren Fallzahl als die erste Welle einhergeht – die Anzahl der Hospitalisierungen und Toten deutlich hinter der ersten Welle zurückgeblieben ist. So sind in Tokyo in der zweiten Welle bis Ende August 31 Menschen an COVID-19 gestorben. Im Verlauf der ersten Welle sind 244 Menschen in Tokyo an COVID-19 verstorben.

    Das Ergebnis aus Japan ist der bislang eindrucksvollste Indiz dafür, dass ein Lockdown mehr Schaden anrichtet als nutzt.

    Zur Erinnerung: In Japan gibt es keinerlei Lockdown.
    Die zweite, wie die erste Welle sind nach ein paar Wochen von alleine abgeebbt.

    Die Ergebnisse sprechen dafür, dass ein Lockdown mehr Schaden anrichtet als er Positives bewirkt, denn:

    offenkundig hat die leichte Verbreitung, die SARS-CoV-2 in Tokyo im Besondern und Japan im Allgemeinen findet, engen Wohnverhältnissen und überfüllten Bussen und Bahnen, dazu geführt, dass ein großer Teil der Bevölkerung Antikörper entwickelt hat und damit die Dauer der Epidemie verkürzt werden konnte. Tatsächlich gehen Hibino et al. davon aus, dass Herdenimmunität in Japan entweder bereits erreicht wurde oder kurz bevor steht.

    Lockdowns zögern nicht nur die Verbreitung von SARS-CoV-2 hinaus, sie verlängern auch die Zeit, in der sich Angehörige der besonders gefährdeten Gruppen anstecken können. Irgendwie ist es in Japan gelungen, alte Menschen und Angehörige der Risikogruppen zu schützen und dennoch für eine schnelle Verbreitung des Virus zu sorgen….

    Weshalb die Sterberate in Japan so gering ist, ist eine Frage, deren Antwort wir mit Spannung erwarten. Möglicherweise hat das verbreitete Tragen von Masken zur positiven Entwicklung beigetragen, denn wenngleich Masken keinen guten Schutz vor Ansteckung bieten, so sind sie doch in der Lage, die Virenlast zu reduzieren, so dass eine Infektion mit SARS-CoV-2 eine höhere Wahrscheinlichkeit hat, einen milden oder asymptomatischen Verlauf zu nehmen.

    „Ungeachtet der bislang aufgeworfenen Fragen kann man feststellen, dass die Ergebnisse aus Japan den Schluss nahelegen, dass ein Lockdown mehr Schaden anrichtet als er Nutzen bringt, dass es allemal sinnvoller wäre, die gefährdeten Bevölkerungsgruppen zu schützen und ansonsten business as usual zu ermöglichen. In jedem Fall muss man aus dem Ergebnis aus Japan die Forderung ableiten, dass diejenigen, die in Lockdowns das Patentrezept sehen, um die Folgen von SARS-CoV-2 zu minimieren, Belege vorbringen, die diese Behauptung stützen….“

    (Bitte lesen Sie weiter … sihe obersten Link)

    FAZIT: Ohne AKIVE Immunisierung geht es wohl nicht; d.h. durch die Infizierung bildet der Körper AKTIV Antikörper. Dies wird bei einer Corona-Impfung (durch Globuline) sogar unterdrückt, da die gespritzten Antikörper nur PASSIV immunisieren… und wenn sie im Körper nach 3 Monaten (so jedenfalls bei Influenza-Impfungen) abgebaut sind… hat der Körper ein „Trägheit“ entwickelt… eingene Antikörper zu bilden. Das ist dann aber ein akuter böser Krankheitsfall.
    Des weiteren führt eine Herdenimmunität dazu, dass die Durchseuchung zu aktiven Immunisierung beiträgt… sonst haben wir ein CORONA-Krankheitsgeschehen … ohne ENDE, hochverehrte Physikerin, Frau Merkel !

  109. @ Dystopie 29. Oktober 2020 at 00:26

    Solange man „um den heißen Brei tanzt“, die wahren Mitverursacher für den Anstieg der Corona-Infektionen nicht zu sanktionieren ….

    Sorry, wenn ich Sie korrigieren muss. Es gibt keinen Anstieg der Corona-Inkektionen, da das Testverfahren (PCR-Test) überhaupt nicht in der Lage ist, ein Infektionsgeschehen zu erfassen. Wenn wir die Sprache des Systems unreflektiert übernehmen, das uns seit Monaten zum Zweck der Paniksteigerung jeden positiv Getesteten als Infizierten verkauft, übernehmen wir sukzessive auch die Inhalte. Und das werde ich nicht tun.

  110. Ich möchte übrigens an alle Nicht Corona-Leugner eine ganz simpel zu beantwortende Frage stellen.
    Wieso soll Corona nach dem 2. Lock eigentlich verschwinden, wenn es nach dem ersten Lock nicht verschwunden war.
    Was ist an diesem Lock jetzt anders als am Ersten. Also mir fallen nur die 10qm/ Person m Supermarkt auf.
    Nun nach dem Ersten wurde „gelockert“. Was wird denn diesmal anders sein, wenn man wieder lockert? Das könnte doch nur bedeuten, dass man weniger lockert, also überhaupt nicht lockert. Sprich ewiger Lockdown.
    Also mich interessieren hierauf Antworten von „Nicht Corona-Leugnern“.
    Was würde es bedeuten, wenn nah diesem 2.Lock Corona wie von Zauberhand gezähmt wäre. Wie könnte das sein, wenn es nach dem 1. Lock nicht der Fall war. Dann müßte dieser anders und besser sein. Und zum ersten mal in der Geschichte der Menschheit wäre ein Virus durch einen Lock besieht.
    Ja ja, ich weiß, man muß Zeit bis zur Impfung gewinnen, aber wer weiß wie lange die noch hin ist. Also der Lock wäre nicht besser als der erste, aber man gewinnt Zeit bis zur Impfung. Ja, aber dann muß die Impfung jetzt schnell kommen. Aber andererseits, sonst machen wir beim Warten auf die Impfung den 3. Lock oder den Dauerlock.
    Ja was meinen die „Nicht-Coroan-Leugner“. Die einzige Auflösung habe ich ja nun schon mit geliefert.

  111. INGRES 29. Oktober 2020 at 04:10

    Allgemeiner Nachtrag, dieser Lockdown wird viel strenger kontrolliert, außer für Clans und deren Verwandte. Und Lauterbach kommt selbst vorbei.

  112. Bin da ja mal gespannt, ob die Corona-Maßnahmen nun heute durch den Bundestag gehen.
    Die Olle müsste da wohl die Abstimmung darüber wohl mit der Vertrauensfrage verknüpfen.

  113. Seit mehreren Wochen schon rufe ich im Mainstream kaum noch Corona auf. Ih will denen keine Klicks generieren. Jetzt mußte es aber mal wieder sein und ich habe merkur.de aufgerufen. Ja und es hat sich gelohnt. Ich mußet lachen, denn da findet sich folgend Comedy:

    Ganz Bayern kämpft gegen Corona [nur Kleinbonum nicht]. Was aber, wenn unser einziger Indikator, der Corona-Test, plötzlich fehleranfällig wird. (Ein massiver Testfehler in einer bayerischen Klinik wirft Fragen auf.)

  114. Nach Comedy mal wieder Logik:

    In Bayern waren bei Nachtests von 60 Positiven 58 falsch. merkur.de schreibt dazu. Das habe für die Betroffenen großes Leid bedeutet. Wo ist da Logik? Nun für die gestern 16000 Positiv-Getesteten und die zwangsweis in Quarantäne Gesteckten bedeutet das kein Leid. Das ist Logik.

    PS.: Ist eigentlich klar, dass man bei Teilnahme am öffentlichen Leben, wenn man sich irgendwo eingetragen hat sofort im Privat-KZ ist, wenn man auf der Liste stand und damit nachverfolgbar ist. Fitness ist ja jetzt endlich wieder dicht, da gibts das Geld zurück Es hatte jetzt auch keinen Sinn mehr, da rein statistisch auch da die Gefahr stieg als Kontaktperson ins Privat-KZ zu kommen.

  115. DIE GOTTGLEICHE FÜHRERIN
    Merkelkonterfei hellblau umwabert:
    „Merkel setzt sich durch“

    SCHEISS-PRESSE

    Mittw., 28. Okt. 2020
    „Länder folgen Merkel
    Und sie hatte doch wieder Recht
    (Anm.: Nein, das Recht hat sie nicht
    und recht hat sie auch nicht!)
    Von Benjamin Konietzny, Hofschreiberling,
    1984 geb. als Nachfahre von Ruhrpottpolen
    https://www.n-tv.de/autoren/Benjamin-Konietzny-article14586521.html

    Merkel & die Länderchefs ziehen nach einem chaotischen
    Treffen vor zwei Wochen wieder an einem Strang.

    Manch einer mag die Augenbrauen hochgezogen haben, als Bundeskanzlerin Angela Merkel die Pandemie Ende März als größte Herausforderung nach dem Zweiten Weltkrieg bezeichnet hat. „Ist das nicht ein bisschen dick aufgetragen“, mag man sich gefragt haben. Mehr als ein halbes Jahr später zeigen sich die Ausmaße der Pandemie deutlicher – und mancher Zweifel an der Angemessenheit ihrer Aussage mag sich zerstreut haben.

    Vor genau einem Monat, am 28. September, warnte Merkel davor, dass es an Weihnachten bis zu 19.200 Neuinfektionen sein könnten, die von den Behörden täglich gemeldet würden. Das klang völlig übertrieben. Kritiker warfen ihr vor, Panik zu verbreiten. Richtig lag sie damit tatsächlich nicht – es wurde nämlich noch viel schlimmer…

    Und vor zwei Wochen, nach dem Treffen mit den Länderchefs, sagte Merkel Teilnehmern zufolge: „Dann sitzen wir in zwei Wochen eben wieder hier. Es reicht einfach nicht, was wir hier machen.“ Und tatsächlich: Zwei Wochen später sitzen sie wieder dort. Es hatte nicht gereicht.

    Konietzny: Sie hatte wieder Recht.
    (Anm.: …schreibt man klein, Sie PISA-Idiot!
    Denn das Recht hat die Diktatorin keinesfalls,
    auch wenn sie es sich einfach nimmt!)

    „Natürlich hat Merkel in ihrer beinahe schon epochal langen Amtszeit als Bundeskanzlerin nicht alles richtig gemacht. Vielleicht wäre es gut gewesen, sie hätte auch in der Euro-Krise so früh die Gefahr erkannt. Man kann ihr durchaus vorwerfen, bei der Abschätzung der Folgen ihrer Asylpolitik nicht annähernd so weitsichtig gewesen zu sein. Man kann die „Klimakanzlerin“ sicher dafür kritisieren, die Klimapolitik jahrelang vernachlässigt zu haben. Doch in der Pandemiebekämpfung ist ihre Politik präzise…

    In vier Wochen könnten die Krankenhäuser voll sein

    Deswegen ist es eine gute Nachricht, dass sich die 16 Länderchefs, in deren Verantwortung der Infektionsschutz liegt, die Forderungen der Kanzlerin weitgehend umsetzen. Das wollte sie zwar schon vor zwei Wochen, doch die Drohkulisse war offenbar noch nicht düster genug. Inzwischen explodieren nicht nur die Fallzahlen, sondern auch die Zahl der Intensivpatienten…

    Und die Länderchefs dürfte nicht zuletzt die Frage umgetrieben haben, unter welchen Umständen in diesem Land Weihnachten gefeiert werden soll – mit Bildern von LKW, die Leichenberge abtransportieren wie einst in Bergamo oder von Massengräbern wie in New York?

    Die drastisch schlechtere Corona-Lage hat das Klein-Klein der Pandemiebekämpfung beendet…

    Das anfangs umstrittene Beherbergungsverbot etwa bleibt zwar nun bundesweit bestehen…

    Viel spannender wird die Frage, ob das reicht, was Merkel und die Länderchefs beschlossen haben…

    Allein in den vergangenen sechs Wochen gab es so viele positive Tests wie vom Beginn der Pandemie bis Mitte Juli. Das Tempo, in der sich das Virus verbreitet, hat deutlich zugelegt.

    Was, wenn die Gerichte die Entscheidungen kassieren?…

    …aber wer achtet beim gemeinsamen Essen und Trinken in der heimischen Küche auf Abstände, Lüftung und Maske?…
    https://www.n-tv.de/politik/Und-sie-hatte-doch-wieder-Recht-article22131783.html

Comments are closed.