Mit Joe Biden als US-Präsident wird es einen starken Linksruck geben.

Von CANTALOOP | Das Jahr 2020 wird zweifellos als eine Zäsur in die Geschichte eingehen. Sämtliche Parameter, die bislang ein gedeihliches Zusammenleben von Menschen unterschiedlichster Couleur unter bewährten Bedingungen ermöglicht hatten, werden in diesem Schicksalsjahr neu justiert. Während bürgerliche Freiheiten, das Wertschöpfungsprinzip und sämtliche Errungenschaften der Aufklärung zunehmend an Bedeutung verlieren, wittern viele Vertreter des sozialistischen Lagers Morgenluft. Nur die von Marx propagierte Staatsform könne die Welt zu einem besseren Ort machen und selbst Corona überwinden. So heißt es zumindest aus einschlägigen Kreisen. Die seit ’68 verbreiteten Thesen aus der kommunistischen Mottenkiste erlangen somit eine Neuauflage. Denn der bundesdeutsche Polit-Nachwuchs ist heutzutage erkennbar auf links gebürstet.

Die jungen Deutschen plädieren eindeutig für eine sozialistische Gesellschaft

Solange die grüne Jugend eine Erbschaftssteuer von 100 Prozent befürwortet, in der ARD über 90 Prozent der Volontäre für grünlinksbunte Parteien votieren, pflegen Spitzenpolitiker von SPD/Grünen und Linkspartei ganz unverblümt Gedankengut, für das man in den 1970er-Jahren noch unter den Radikalenerlass gefallen wäre. Immer deutlicher tritt zutage, dass die politische Rechte und weite Teile der liberalen Kräfte, die unseren ökonomischen Aufschwung nach dem verlorenen Kriege überhaupt erst ermöglichten, unter diesen Umständen keine belastbaren Mehrheiten mehr bei Wahlen erlangen können. Nicht zuletzt dank unserer bemerkenswert regierungsunkritischen Medien, die derlei Ambitionen angesichts der obwaltenden Bedingungen zuverlässig zu verhindern versuchen. Wie man sieht, nun auch in Übersee. Ist jemandes Meinung nicht explizit links, wird sie einfach nicht publiziert. Oder bewusst verfälscht. So entsteht eine selbstkultivierte Informationsinzucht.

Im Umkehrschluss machen Wohlstand, Dekadenz und unsere scheinbar grenzenlose Freiheit die Bürger zunehmend blind, unvorsichtig und vor allem undankbar. Zahlreiche natürliche Instinkte und Reflexe verkümmern. Darüber hinaus: eine parlamentarische Grundsatzdebatte über gesellschaftsrelevante Obliegenheiten findet zumindest hierzulande längst nicht mehr statt. Stattdessen wird von Oben verordnet. Par Ordre du Mutti Mufti. Das Paradoxe an der Sache: ausgerechnet diejenigen Jugendlichen und Erwachsenen, die in den 1990er- bzw. Millenium-Jahren, dem sicherlich materiell bestmöglichsten Umfeld der Nachkriegszeit, aufwachsen durften, wissen inzwischen die Errungenschaften und Mühen ihrer Altvorderen nicht mehr zu schätzen.

Klima-Hype, Minderheitenkult und „ONE-WORLD“ dienen als Ersatz-Religion

Viele Jungbürger folgen deshalb den öko-sozialistischen Vorgaben bereitwillig, gewissermaßen als ihr neues Leitbild. Sie wünschen sich die Abschaffung von Individualverkehr und Technik, die systematische Enteignung von Wohlhabenden, eine Verstaatlichung von Betrieben, gerne auch kombiniert mit höheren Steuern, schärferen Gesetzen – und generell mehr Überwachung. Ferner wird für mehr Einwanderung aus sämtlichen Problemgebieten dieser Erde gestimmt. Demzufolge werden Marx und Mohammed gleichermaßen deren Zukunft mitbestimmen.

Unterdessen bildet die vereinigte Presselandschaft in Deutschland das Meinungsspektrum der konservativ-liberalen Leistungsträger im Lande überhaupt nicht mehr ab, sondern stellt es geradezu auf den Kopf. Schreibende Hyänen mit moralisch erhabener Attitüde bestimmen längst die Richtlinien der Berichterstattung. Im gleichen Atemzug propagieren talkshowgestählte Linkspolitiker mit erkennbar totalitärer Motivation, die selbst jedoch mit geradezu fürstlichem Salär entlohnt werden, Verzicht, Solidarität und natürlich „Gerechtigkeit“. Ein performativer Widerspruch, verständlich ausgedrückt – die pure Heuchelei. Alle Ordnung und Harmonie, die „Characteristica Universalis“ der laut des Philosophen Gottfried Wilhelm Leibniz alles zugrunde liegt, wird somit empfindlich gestört. Dies wird mit Sicherheit nachhaltige Konsequenzen für das Leben der zukünftigen Generationen mit sich bringen, die in ihrem gesamten Umfang momentan noch gar nicht vollständig erfassbar sind.

Die Realitätsverweigerung vieler Klischee-Linker ist symptomatisch

Der gesinnungsethische Imperativ und das systematische Erzeugen von Angst haben sich als probate Mittel erwiesen, um objektivierbare wissenschaftliche Wahrheiten und den gesunden Menschenverstand als überholt darzustellen. Es schickt sich nicht, über unleidige Themen wie beispielsweise Ausländerkriminalität oder die immensen Kosten für Klimawandel/Flüchtlinge zu reden. Mit seriöser Politik, geschweige denn demokratischen Grundsätzen, hat dies alles natürlich nicht mehr das Geringste zu tun. Und dennoch gilt die unumstößliche Tatsache, dass die vereinigte Linke in all ihrem Aktionismus nichts anderes darstellt als ein „Parasit“ in der kapitalistischen Marktwirtschaft. Ihre politisch korrekt definierten Normen und hehren Wunschvorstellungen haben keinerlei Wert und Bestand mehr, sobald man ihnen den Geldhahn abdreht. Sie sind nicht imstande, sich und ihresgleichen angemessen zu versorgen. Wer das nicht glaubt, dem sei ein Blick nach Kuba, Venezuela oder andere Spielwiesen der marxistisch-leninistischen Gedankenwelten empfohlen.

Die USA – Wahl als Menetekel für die gesamte westliche Welt

Was nun in den seit 250 Jahren stets demokratisch geführten USA geschieht, verdeutlicht einmal mehr, wie schnell sich sicher geglaubte Gegebenheiten ändern können. Ein Linksruck ist auch dort, nach Sondierung der aktuellen Lage, nicht unwahrscheinlich. Um den philosophischen Zirkel zu schließen: Panta rhei – alles fließt eben, ganz so, wie es auch Heraklit schon vor langer Zeit erkannt hat. In jede Richtung. Doch eines gilt ebenfalls als gesicherte Erkenntnis: die Schwerkraft der Logik, eine alltagstaugliche Plausibilität und die normative Kraft des Faktischen können getrost als Antipode, dem soliden Gegenpol dieser derzeit weltweit grassierenden linkspolitischen Utopien angesehen werden.

Und wenn in wenigen Generationen eine Neubewertung unserer Zeit vorgenommen wird, könnte dabei herauskommen, dass akademisch-intellektuelle Unredlichkeit, gehaltlose Begrifflichkeiten und künstlich geschaffene Notlagen eben doch nur kurzfristige politische Erfolge ermöglichen. Doch genau diese Erfahrungen muss die Menschheit leider offenbar wieder und wieder machen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

201 KOMMENTARE

  1. Steuererhöhungen nur eine Frage der Zeit

    Aufgrund der verordneten wochenlangen Stilllegung der deutschen Wirtschaft wird der Staat in diesem Jahr etwa 100 Milliarden Euro weniger Steuern einnehmen. Um das Loch zu stopfen, werden Steuererhöhungen unumgänglich sein.

    Dieses Thema bewirkt mal wieder Scheingefechte zwischen den Regierungsparteien, die man jedoch getrost als „Opium“ für den Steuerzahler einordnen kann.

    Man denkt dabei mit einem lachenden und einem weinenden Auge an den Bundestagswahlkampf 2005 zurück. „Merkelsteuer, das wird teuer“, trommelten die Sozialdemokraten, nachdem CDU-Chefin Merkel eine Mehrwertsteuererhöhung um zwei Prozentpunkte von 16 auf 18 Prozent angekündigt hatte. Die SPD versprach: So etwas gibt es mit uns nicht.

    Das Ergebnis ist bekannt: Nach der Wahl einigte man sich in der GroKo auf eine Erhöhung um drei Prozent auf die (noch) bestehenden 19 Prozent.

    Sprudelnde Steuereinnahmen sind für den Staat auch aus einem anderen Grund wichtig: Seit 2016 steigen die jährlichen Diäten der Bundestagsabgeordneten automatisch, ohne dass es dazu einer Abstimmung oder Aussprache bedarf.

    Für dieses Jahr sind für den Bundestag (neben dem chinesischen Volkskongress das zweitgrößte Parlament der Welt!) Ausgaben von über einer Milliarde Euro eingeplant.

    Die diesjährige beschlossene Aussetzung der automatischen Erhöhung wegen der „Corona-Krise“ ist da nichts weiter als Augenwischerei.

    http://www.fk-un.de/UN-Nachrichten/homepage/9/aktuell/txt.txt.php

  2. 3sat getz „Die zerrissene Gesellschaft: Wenn Ungerechtigkeit spaltet“

    Der „Internationale Gerechtigkeitsindex“ versucht, Gerechtigkeit objektiv zu messen. An der Spitze liegen dort Norwegen, Schweden und Dänemark, Österreich auf Platz fünf, die Schweiz auf Platz sechs, gefolgt von den Niederlanden und Deutschland, die sich den siebten Platz teilen. Die USA liegen auf Platz 24, schlechter schneiden in diesem Ranking nur Italien, Griechenland, Rumänien und die Türkei ab.
    Laut dem Soziologen Michael Hartmann ist der Blick in Deutschlands Zukunft düster. „Die gesellschaftliche Spaltung, die Deutschland gerade durchläuft, ist sehr ähnlich vor etwa 20 Jahren in Großbritannien und den USA abgelaufen. Vereinfacht kann man sagen, dass wir in unserer Entwicklung immer etwa 20 Jahre hinter diesen Ländern liegen und uns momentan auf deren Spaltung zubewegen.“

  3. Das ist doch schon länger so.
    Die USA sind auch schon länger auf dem Weg nach unten. Das ist nicht aufzuhalten. Von niemandem. Schon die 4 Jahre Trump waren eine Ausnahme.

    Die Chinesen werden die Gewinner sein. Sie haben ihr Marx-Experiment beendet. Sie werden wieder ihre Stellung einnehmen, die sie zu Marco Polos Zeiten inne hatten….

  4. „Das Paradoxe an der Sache: ausgerechnet diejenigen Jugendlichen und Erwachsenen, die in den 1990er- bzw. Millenium-Jahren, dem sicherlich materiell bestmöglichsten Umfeld der Nachkriegszeit, aufwachsen durften, wissen inzwischen die Errungenschaften und Mühen ihrer Altvorderen nicht mehr zu schätzen.“

    In der Tat ein Paradoxon. Jedoch ist davon auszugehen, dass früher oder später auch der Verzicht in dieser Generation geübt werden muss. Leider auch von denen, deren Eltern es dennoch schafften, ihnen eine entsprechende Wertschätzung für menschliche und auch sachliche Werte zu vermitteln.

    Ich schätze die Beiträge von CANTALOOP immer sehr. Aber meistens bin ich dann doch etwas depremiert nach dem Lesen.

  5. Vor wenigen Jahren war noch Euphorie, die Hoffnungsträger waren Trump, Salvini, Le Pen, FPÖ, AfD,… alles hat sich in Luft aufgelöst.

    Die Gewinner heißen: Soros, Corona, BLM, FFF, EU, Merkel(!),….

  6. Naturgegebene Gesetzmäßigkeiten sind nicht verhandelbar. Wenn ein Organismus seine Kalorien nicht verdienen kann, dann stirbt er (aus). Darwin hat einen engen Kamm.

    Der sogenannte Humanismus ist ein linken Gegenentwurf zur Evolution. Man hat ein Recht auf Fütterung. Schließlich ist man Mensch und damit der Evolution enthoben.

    Wer soll das bezahlen: niemand. Solange Flucht möglich ist.

  7. Klima-Hype, Minderheitenkult und „ONE-WORLD“… 

    Der Islam wird mit diesen ganzen Gender-Socialism-Diversity-NoBorders Traumtänzer(*)Innen! schon aufräumen. Nur leider werden wird dadurch ein Übel gegen ein anderes Übel tauschen.

  8. @ depressiver Halbautist,

    sehr witziger Nickname!

    Vielleicht noch übertroffen von „Germanium“ und „Kongo-Müller“, die hie mal vor Jahren auf PI waren..

  9. Es wird immer um den heissen Brei geredet.
    Die Fragen sind:
    Wem nützt es?
    Wer steht dahinter?
    Wer finanziert das alles?

  10. Die QAnon Trottel, die auf die Befreiung Deutschlands durch Trump hofften (Veikko Stölzel, HJ Müller,..), verschinden jetzt hoffentlich vom Bildschirm.

  11. D Mark 5. November 2020 at 20:51

    Leute, der Drops ist gelutscht. Das liest sich wie die letzten Stunden im Führerbunker
    ______
    Steiner hat noch ein As im Ärmel.
    Mit einer riesigen Zangenbewegung werden wir den Feind einschliessen…..

  12. Ihr könnt alle bisherigen Gegensätze vollkommen außer acht lassen, die Welt teilt sich in 2 unerbittlich konträre Lager: Parasiten und Wirte!

    Wir Wirte brauchen die Parasiten nicht. Schaffen wir sie uns vom Halse … diese Politparasiten, Asylparasiten, Linksparasiten …

    Selbst wenn der Sozialismus wider Erwarten wieder auftauchen sollte …. EINER MUSS ARBEITEN!

  13. Die Frage ist doch, von wem „die Welt auf links gedreht wird“.

    Meine Analyse betr. „Links-Dreh“ in Deutschland lautet:
    Ursache ist vor allem die Gehirnwäsche durch staatliche Zwangsmedien, die von Links-Grünen geradezu besetzt sind und durch schwarz-links-grüne Parteien fleißig unterstützt werden, um keine Alternative hochkommen zu lassen.

    Einseitige Propaganda ist Programm, Journalismus war einmal.
    Im Rahmen der links-grünen Ausgrenzungs-Bemühungen von Andersdenkenden werden Nachrichten und Magzine dem Bürger bzw. TV-Zwangs-Zuseher nur noch durch die links-grüne Brille als Nachrichten-Meinungs-Mischmasch präsentiert, damit der Zuseher sich keine eigene Meinung bilden kann.
    Die Hetz-Meute der Systemparteien und der GEZ-Medien lernt immer mehr, sich rücksichtslos totalitär zu benehmen, zu indoktrinieren – bereits in den Kitas!

    Man muss diese gesamte Strategie psychologisch analysieren, es steckt das linke Umerziehungs-System dahinter.

    An anderer Stelle nahm ich dazu bereits Stellung. Hier ebenfalls:
    In summa könnte man die Strategie der Zwangs-GEZ-Medien dem Ziel der Dehumanisierung (Entmenschlichung) zurechnen.
    Ein soziologisch modifiziertes Hetz-Konzept von Dehumanisierung dient sowohl den schwarz-links-grünen Systemparteien als auch GEZ-Zwangsmedien dazu,
    die AfD als Opposition sowie jeden AfD-Wähler
    auszugrenzen, zu entmenschlichen – ihm seine Existenzberechtigung (weil andersdenkender Mensch) abzusprechen!
    Dazu wurden und werden weiterhin auf AfD und ihre Wähler die Begriffe „Naziii“ sowie „rechts-radikal“ geradezu wie ein Dauerfeuer verbal und in den Medien herausgetrommelt.
    Dabei sind die Naziis Sozialisten gewesen und keine Rechten – wie die AfD-Wähler es sind. Der Begriff „rechts-radikal“ wird im Rahmen der Dehumanisierung als Verleumdung benutzt, obwohl jeder rechte Bürger im besten grundgesetzlichen Sinne zulässig „rechts-radikal“ ist, wenn er radikal für das Recht eintritt und gegen das Unrecht.
    Die Hetzer der Medien haben offenbar psychische Prozesse durchlaufen, mit denen z. B. normale Beleidigungs-Hemmungen und Wahrheitsberichtverpflichtungen neutralisiert werden. Dafür werden sie von der GEZ fürstlich bezahlt.

    Als ein zentrales Element dieser psychischen Prozesse bringt Dehumanisierung die Differenz zwischen der Hetzhandlung und dem moralisch Erlaubten sowie psychisch Erträglichen zum Verschwinden.

    Dadurch, dass das Opfer, hier AfD und Wähler, „nicht oder nur noch in einem sehr eingeschränkten Sinne als politisch denkendes menschliches Wesen“ wahrgenommen und aus dem Politikgeschehen ausgeschlossen wird. Maxime der Links-Grünen: „Wer nicht mit uns ist, der ist gegen uns“

    Ausgangspunkt von Dehumanisierungsprozessen ist stets die auf Täterseite (Medien, Systemparteien)
    vollzogene scharfe Abgrenzung zwischen der eigenen Gruppe (schwarz-links-grünes Gedankengut mit entsprechenden Zielen) und der Gruppe der Hetz-Opfer (freie AfD-Bürger) anhand eines auf ein Minimum reduzierten Merkmals:
    Andersdenkende, die radikal für freies Bürgerrecht eintreten und christlich-jüdische Kultur und Tradition nicht verändern wollen zu Gunsten von „Buntheit“ und Islamisierung.
    Diese Vorgehensweise ist für mich zutiefst totalitär und auch strafwürdig, weil beleidigend und meinungsunterdrückend.

  14. Ich habe schon vorgestern geschrieben, wird Trump um die Wahl betrogen, gibt es einen Bürgerkrieg!

  15. Immer mit der Ruhe! Sozialismus funktioniert nicht. Die kennen den Sozialismus nicht und werden sich umgucken, wenn das so richtig zuschlägt, dann wollen die dann verarmten Wohlstandskiddies ganz schnell wieder zurück.

    Es darf nicht an Geduld fehlen. Die Antikommunisten müssen nur sich selbst treu bleiben, dann passt das.

    Abwarten.

  16. Zeit für die erste konservative Revolution! Was die Linksgrünen können, können wir schon lang. Dafür braucht’s aber Männer! Männer, die hart sind und gnadenlos Kämpfen bis zum Sieg – oder bis zum Untergang. Lever dod as Slav!

  17. D Mark 5. November 2020 at 20:54
    Bin selbst kein Q ler, obwohl man es gerne gehört hat.
    Wenns nach Q geht, soll ja jetzt erst die Action losgehen.
    Es ist auch was dran, wenn Millionen dahinterstehen.
    Die Amis sind halt nicht die intelligentesten, aber sie haben Herz und Verstand und viele echten Patriotismus!
    Warten wirs ab, noch ist das letzte Wort nicht gesprochen und die „Demokratien“ sind komplett ausgereizt, denn es gibt sie faktisch nicht.
    Ich wiederhole mich:
    Falls Trump „abgewählt“ werden sollte, gibt es einen Bürgerkrieg in den USA.

  18. Weltpolitik alles Mist + Mikrobürgerkrieg = alles Sch……

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Hannover-Nach-Streit-um-Whiskeyflasche-stach-20-Jaehriger-zwoelfmal-zu

    Ein 20-jähriger Mann muss sich seit Donnerstag vor dem Landgericht Hannover wegen versuchten Totschlags verantworten. Flavion H. ist angeklagt, am 5. Mai 2020 gemeinsam mit fünf anderen Männern – ebenso wie er Albaner – einen 35-Jährigen am Steintor mit zwölf Messerstichen lebensgefährlich verletzt zu haben.

    Weil Zeugen schnell den Notruf wählten und das Opfer zeitnah in einer Klinik operiert wurde, überlebte es den Angriff. Der Angeklagte legte nach Verständigungsgesprächen im Gericht ein Geständnis ab; die Jugendkammer 2 sicherte H. eine Jugendstrafe zu, die sich zwischen drei Jahren drei Monaten und drei Jahren neun Monaten bewegen soll.

    https://www.bild.de/regional/duesseldorf/duesseldorf-aktuell/fussballplatz-streit-15000-euro-fuer-sieben-ausgeschlagene-zaehne-73779886.bild.html

    Oguz E. (26)

  19. Die Chinesen haben noch die naturgegebene Kraft inne, den Uiguren ihr Messer aus der Hand zu nehmen. Sie haben ihren Konfuzius noch. Die Japaner haben sogar noch ihren Kaiser. Plus Verbot von Moscheen und Kirchen.
    Die Wüstenreligionen haben in China und Japan keinen Boden. Die Irrlehre des Kommunismus ist in China faktisch ausgerottet. Egal wie man sich noch offiziell nennt.
    Corona ist eine humanistische (europäische) Krankheit, die Asien auf den Thron hilft. Die USA ist eh ein sterbender Stern.

    Wenn man jung ist, sollte man nach Asien auswandern….

  20. Erst hat man die Menschen arm gemacht, so dass so viele arm sind und die paar Reichen wie ein kranker Finger herausragen. Dann weiß man schon, die Armen werden sich um die letzten Reichen „kümmern“!

    Danach kommt die Stunde Null!
    Die Uhr wird zurückgedreht nach links!

    Donald Trump nennt Deutschland und Europa „Klein China“!
    Das sagt schon alles.

    Während Kuba sich nach allen Jahrzehnten endlich vom Kommunismus anfängt zu befreien, befreit sich die freie Welt vom Kapitalismus, voran von Trump!

    Der Antiamerikanismus der Roten Armee Fraktion, wird nun von deren Kindeskindern in die Tat umgesetzt! Die stolzen weißen Amerikaner, bei denen das Benzin ein paar Cent kostet, die mit dem Wasser verschwenderisch umgehen, zweimal duschen am Tag, die werden jetzt an ihre Vergangenheit erinnert, wie sie die Sklaven nach Amerika gebracht haben, nun ist es an der Zeit, die Weißen zu versklaven!

    Da uns Amerika schon immer voraus war werden wir lernen, wie sich freie Bürger in einem freien Land zu Wehr setzen werden. Das liegt dort schon in den Genen, über die man hier in Europa nicht mehr sprechen darf. Das was sich Deutschland mit der Flüchtlingsinvasion hat gefallen lassen, das werden die Amerikaner nicht dulden. Der Sozialismus und die One-World Phantasien werden in Nordamerika ihr „Waterloo“ finden.

    Und wieder spielt Pennsylvania die Hauptrolle, so wie damals 1863 bei der Schlacht von Gettysburg. Mit mehr als 43.000 Opfern, davon über 5.700 Gefallenen, war sie eine der blutigsten Schlachten auf dem amerikanischen Kontinent überhaupt und gilt als einer der entscheidenden Wendepunkte des Amerikanischen Bürgerkrieges.

  21. @ Sledge Hammer
    Es wird keinen Bürgerkrieg geben, da Trump verloren hat. Hätte er gewonnen, dann hätte es einen gegeben, dafür hätten sie schon gesorgt!

  22. So ist es in Deutschland auch. Linke im Westen wünschen sich den Sozialismus und wollen nicht auf Warnungen im Osten hören. Wer in der DDR gelebt hat, kennt den wahren Sozialismus mit allen Begleiterscheinungen.

  23. 2020 – SED-PolitikerIx Sandra Lust will „das eine Prozent Reiche“ erschießen und Riexinger will sie vorher noch etwas Sinnvollem zuführen.

  24. „Ein freies Volk muss sicher sein, angemessen informiert zu werden, will es eine Regierung erfolgreich kontrollieren können. Es ist eine unerlässliche Aufgabe des zwanzigsten Jahrhunderts, dafür die Voraussetzungen zu schaffen.“
    Diese Sätze stammen aus dem Jahr 1920. Sie sind das Fazit einer Analyse der Berichterstattung zur sowjetischen Oktoberrevolution in der amerikanischen – damals noch – Prestige-Zeitung New York Times.
    Die informierte Gesellschaft gibt es bis heute nicht, dank unserer gekauften Versager-Medien!

  25. ZU:
    topas 5. November 2020 at 21:25
    ——————————————–
    Danke sehr für dieses Zitat!

  26. D Mark 5. November 2020 at 21:18
    Er hat gewonnen!
    Haushoch!
    Nur dieses angebliche demokratische System kann es nicht abbilden und will es vorallem nicht.
    Wo Trump Wahlkampfreden hielt, waren tausende Leute da, bei Biden standen auf einem Parkplatz 4-5 Autos.
    Trump hat auch versagt, weil er viel rigoroser mit dem Deep State und dem gesamten Filz hätte aufräumen müssen. Nur wie geht das in einer sogenannten „Demokratie“???
    Es gibt sogar demokratische Mittel, aber die wirkungsvollsten darf ich nirgends äussern, denn das ware Hassrede.
    Also:
    Never surrender!

  27. Die großen Global-Konzerne, konnten während der Lockdowns Gewinnzuwächse in zwei- bis dreistelliger Höhe einfahren und das wird auch „danach“ so bleiben, da nur sie als große Monopolisten übrig bleiben werden.
    Mittelständler werden hingegen immer kleiner oder verschwinden ganz gen China. So wird die Welt ökonomisch und politisch neu aufgeteilt.

  28. Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass wir schon mal an ähnlicher Stelle waren. Damals schlüpften noch die letzten durch die Löcher im Zaun, zur anderen Seite. Wenn also auf breiter Basis ein reset, also Neustart passieren soll, dann muss denen, welchen so ein Neustart nicht passt, die Gelegenheit gegeben werden, sich aus solch einem System zu verabschieden. Und so lange dies möglich ist, im friedlichen.

  29. Sozialisten an der Macht bekommen außer Machtausübung nichts gebacken und wenn dann die Erfolge ausbleiben, dann fordert man Opfer für eine „besseres Leben“ in der Zukunft. So war es schon in Kippings Pleiteshithole „DDR“….

  30. D Mark 5. November 2020 at 21:22
    Immerhin waren es Jungs, die ihre Heimat verteidigen wollten.
    Natürlich sinnlos.
    Heute gibt die Jugend ihre Heimat freiwillig her.
    Auch sinnlos.

  31. Sie sind nicht imstande, sich und ihresgleichen angemessen zu versorgen. Wer das nicht glaubt, dem sei ein Blick nach Kuba, Venezuela oder andere Spielwiesen der marxistisch-leninistischen Gedankenwelten empfohlen.

    Aber wir Deutschen sind doch die Herrenrasse, uns kann man nicht mit den *Pfuipfuipfuibähbäh* vergleichen, wir faffen daff!

    Soll noch wer sagen, die National-Sozialisten waren nicht links bzw. die Linken sind keine Na… würdigen Nachfolger.

    ———————–

    Und sollte Trump die Wahl verlieren, wird ein Joe Biden deshalb nicht der Präsident, Joe Biden vergisst sich allem Anschein nach gerade selber, eine Marionette wird dann der Präsi der USA.

    Und ob die Second Nation sich von den Third Nations widerstandslos verdrängen lässt, darf ebenso bezweifelt werden wie dass die Linken nach einem Wahlsieg von Trump auf ihre Sozialistische Revolution verzichten.

    Es bleibt spannend – und immer dran denken, was in den USA passiert, passiert, wenn auch mit ein paar Jahren Verzögerung, immer auch bei uns.

  32. Sie sind nicht imstande, sich und ihresgleichen angemessen zu versorgen. Wer das nicht glaubt, dem sei ein Blick nach Kuba, Venezuela oder andere Spielwiesen der marxistisch-leninistischen Gedankenwelten empfohlen.

    Aber wir Deutschen sind doch die Herrenrasse, uns kann man nicht mit den *Pfuipfuipfuibähbäh* vergleichen, wir faffen daff!

    Soll noch wer sagen, die National-Sozialisten waren nicht links bzw. die Linken sind keine Na… würdigen Nachfolger.

    ———————–

    Sollte Trump die Wahl verlieren, wird ein Joe Biden deshalb nicht der Präsident, Joe Biden vergisst sich allem Anschein nach gerade selber, eine Marionette wird dann der Präsi der USA.

    Und ob die Second Nation sich von den Third Nations widerstandslos verdrängen lässt, darf ebenso bezweifelt werden wie dass die Linken und die Third Nations nach einem Wahlsieg von Trump auf ihre Sozialistische Revolution verzichten.

    Die Zeichen stehen auf Unfrieden!

    Es bleibt spannend – und immer dran denken, was in den USA passiert, passiert, wenn auch mit ein paar Jahren Verzögerung, immer auch bei uns.

  33. Sozialismus

    Frei nach den Ureinwohnern Amerikas.

    Wenn der letzte Arbeitgeber vertrieben,
    der letzte Arbeitsplatz vernichte,
    werdet ihr merken, dass man Sozialismus nicht essen kann.

    Die Sozilisten vergessen immer, dass man aus dem System nicht mehr herausholen kann, als vorher hineingesteckt worden ist.

    Die die Wohltaten versprechen, immer besser leben, als die dehnen die Wohltaten weggenommen wurden.

    Die Versprechungen dienen zum erhalt der Macht, der mit dem Sondervergünstigungsstatus, und bringen die Unterstützer in scheinbare Abhängigkeit.

    Zieht sich von dem sozialen Christentum, bis in das sozialistische Kirchentum bis in alle andern sozialistischen Systeme.

    Sozialistische Führsprache ist immer mit Gewalt verbunden, da der der die Dinge erarbeitet, immer mit Gewalt erleichtert wird. Diesen funktioniert so lange, bis es keinen mehr gibt, der erarbeiten möchte. Dann bricht das System spätestens zusammen.
    Die „Eliten“ an den Wohlstand gewöhnt, versuchen es dann mit besonders viel mit fadenscheinigen Argumenten und Gewalt, aufrecht zu erhalten, damit Sie weiter auf Kosten der anderen, auch wenn diese in Existenznöte kommen, leben zu können.

    Bedenke 20201105

  34. depressiver_Halbautist 5. November 2020 at 21:15
    Die Chinesen haben noch die naturgegebene Kraft inne, den Uiguren ihr Messer aus der Hand zu nehmen. Sie haben ihren Konfuzius noch. Die Japaner haben sogar noch ihren Kaiser. Plus Verbot von Moscheen und Kirchen.
    Die Wüstenreligionen haben in China und Japan keinen Boden. Die Irrlehre des Kommunismus ist in China faktisch ausgerottet. Egal wie man sich noch offiziell nennt.
    Corona ist eine humanistische (europäische) Krankheit, die Asien auf den Thron hilft. Die USA ist eh ein sterbender Stern.

    Wenn man jung ist, sollte man nach Asien auswandern….

    Auch in Asien wird es in den nächsten 5-10 Jahren riesige Automatisierungen und den Ersatz von Millionen Arbeitsplätzen durch Künstliche Intelligenz geben.
    Und dieser technische Fortschritt wird durch nichts aufzuhalten sein. Es wird dort aber länger dauern als in Europa, da in China und den angrenzenden Ländern die Massen-Motorisierung erst beginnt und daher erst Millionen Autos, Strassen und Schienennetze gebaut werden müssen

    Das Einzige, was man in Asien mehr hätte als in Europa, ist die persönliche Sicherheit aber auch dort ist es nur eine Frage der Zeit, bis viele keine Jobs mehr haben werden.
    Die größte quasi indirekte Bedrohung ist aus meiner Sicht das schier explodierende Bevölkerungswachstum in Schwarzafrika und in den mohammedanischen Ländern, was gigantische Völkerwanderungen hin zum vermeintlichen Wohlstand zur Folge haben wird, der diesen Menschen aber nicht mehr lange geboten werden kann.

  35. Eurabier 5. November 2020 at 21:33
    Sozialisten an der Macht bekommen außer Machtausübung nichts gebacken und wenn dann die Erfolge ausbleiben, dann fordert man Opfer für eine „besseres Leben“ in der Zukunft. So war es schon in Kippings Pleiteshithole „DDR“….

    +++++++++

    Sozialisten können nix verlangen, weil jeder ein Recht hat. Ein sozialistisches Menschenrecht auf Wohnung, Essen, Urlaub und Unterhaltung. In der Natur völlig unbekannt. Hirnverbrannt.

    Gegen wen möchte man dieses „Recht“ geltend machen? Die Natur interessiert das nicht und auch der letzte Blöde wird das Arbeiten beizeiten einstellen….

  36. @ D Mark 5. November 2020 at 20:51

    Leute, der Drops ist gelutscht. Das liest sich wie die letzten Stunden im Führerbunker

    https://www.focus.de/politik/ausland/us-wahl-2020-hinter-den-kulissen-des-trump-teams-mit-fox-news-affront-kippte-im-oval-office-die-stimmung_id_12627678.html

    Hätte Trump in den vier Jahren mehr machen können?, z.B.: Clinton verhaften, etc

    Ohne Corona hätte es gereicht.

    Trump war sich aber zu sicher.

    Sie wollen uns jetzt aber nicht im Ernst erzählen, lieber D Mark, dass ausgerechnet so ein – sorry! – verschissener Artikel im FOCUS, der extrem Merkel-freundlich und somit Trump-feindlich ist, für unsere Sicht der Dinge relevant sein soll. Ich wundere mich immer wieder, dass selbst die Hardliner hier immer wieder in den Mainstream-Rotz hineinschauen und sich davon aus der Spur bringen lassen. Für mich existiert diese ganze Mainstream-Scheiße nicht mehr, mich interessiert nicht die Bohne, was die schreiben, auch die WELT ignoriere ich vollkommen. Und Klicks, gleichbedeutend mit klingender Münze, bekommen die von mir schon gar nicht.

  37. 70 Jahre George Orwell. Identische Zustände, nur, dass Big Brother nun Linker ist. Ansonsten gilt mehr denn je
    George Orwell, Zitat: ‚Was immer die Partei für Wahrheit hält ist Wahrheit. Es ist unmöglich, die Wahrheit anders zu sehen als mit den Augen der Partei. Zu guter Letzt würde die Partei verkünden, dass zwei und zwei gleich fünf seien und man würde es glauben müssen.‘“

  38. Deep State, Establishment, Globalisten … wie man sie auch nennen will, sie haben sich von dem Schock der Rückschläge der letzten Jahre erholt und schlagen nun brutal zurück.

    Die rechten Regierungen in Italien und Österreich wurden sabotiert und gesprengt, jetzt hat man Trump erledigt, die AfD in Deutschland ist mit 10-15% keine Gefahr weil völlig isoliert.
    Der Brexit war für sie ärgerlich, aber nach entsprechender medialen Bearbeitung könnte man auch dort in ein paar Jahren nach einer neuen „Abstimmung“ reumütig in die EUdSSR zurückkehren.

    Es sieht alles sehr bitter aus für freie und patriotische Kräfte weltweit.

    Eine Niederöage Trumps wäre vor allem deshalb schlimm, weil er als eine Art Wellenbrecher die linken Kräfte weltweit sehr viel Energie und Zeit gekostet hat, die sie nun auf die Patrioten in Europa verwenden können.
    Kommen sie mit ihrem Wahlbetrug durch, der übrigens nicht erst bei der Auszählung beginnt, sondern schon Monate und Jahre vorher durch tendenziöse Berichterstattung, dann fallen alle Hemmungen.
    Dann können sich die weißen Völker auf viele neue Grausamkeiten gefasst machen. Dann drehen die globalen Fascho-Eliten erst so richtig auf mit Migration, Klima, Gender, Zensur, Entrechtungen und Enteignungen. Dann droht der globale Sowjet-Gulag einer neuen linksgrünen Diktatur der Eliten.

    Man bedenke nur mal die Entwicklungen der letzten 10-15 Jahre und stelle sich dann unser Land und Europa im Jahre 2030 vor.
    Vieles, was wir heute hinnehmen oder hilflos hinnehmen müssen, wäre noch vor 10 Jahren UNDENKBAR gewesen.

    Ich bin eigentlich Optimist und hoffe, dass es Trump noch irgendwie hinbiegt. Aber auch dann sollte man keine Wunder erwarten, schon gar nicht für Deutschland.

  39. Eurabier 5. November 2020 at 21:33

    Sozialisten an der Macht bekommen außer Machtausübung nichts gebacken und wenn dann die Erfolge ausbleiben, dann fordert man Opfer für eine „besseres Leben“ in der Zukunft. So war es schon in Kippings Pleiteshithole „DDR“….
    ————————–

    Man muss sich nur Kuba ansehen. Die Leute hausen dort in Ruinen.
    Die malen sie dann bunt an, nur mit Drogen und Musik halten sie das Dasein überhaupt aus.
    Da fällt der Putz von der Decke.

    Kuba, einer der deprimierendsten Flecken der Erde. So sieht Sozialismus aus!
    Die hatten noch den Vorteil, da wachsen die Bananen auf den Bäumen.
    Das Glück haben wir hier nicht. Dann geht wieder der Kampf um den Kaffee und die Bananen los, der den Ossis wohlbekannt sein dürfte.

    Kaum haben sie ein bißchen Freiheit schnuppern dürfen, wird der Hahn schon wieder abgedreht.
    Kurzes Glück!

  40. Selbst die Linken sind auf den Kopf gestellt. Hier ein markantes Zitat von…..Ihr kommt nicht drauf, aber es ist wahr, was ist nur passiert?
    „Wir fürchten, dass auf der Grundlage dieser Daten eine Verdatung der gesamten Bevölkerung angestrebt wird, auf deren Grundlage eine soziale Kontrolle der Bevölkerung angestrebt wird. Ich rufe die Bevölkerung auf, sich an dieser Volksdatenerhebung nicht zu beteiligen!“

    – Hans-Christian Ströbele, 1983

  41. @A. von Steinberg 20:58

    Tolle Analyse!
    Ich halte bei uns den ÖRR für den größten Schädling, denn viele Menschen glauben noch an dessen Seriosität.
    Die AfD wird schon länger ignoriert. Geht es um Stellungnahmen, kommen Linke, Grüne und FDP zu Wort.
    Geht es um Präsentation in „Talkshows“, wird die AfD völlig geschnitten, es gibt sie nicht.
    Es sei denn, das ÖR-Merkel TV kann irgendwie einen Vorgang oder eine Äußerung der einzigen Opposition ausschlachten wollen, um sie zu dämpfen.

    In diese „Talkshows“ muss die AfD sich einklagen! Anders gehts nicht.

  42. Heisenberg73 5. November 2020 at 21:49

    Deep State, Establishment, Globalisten …
    ……

    ____________________
    Die Frage ist immer:
    Warum machen die das?

    Antwort:
    Weil sie es können.

    Frage:
    Was wollen sie damit bezwecken?

    Antwort:
    Nichts

  43. Immer langsam, noch ist jede Utopie an sich selbst gescheitert. Es muß erst noch viel schlimmer kommen, bevor es wieder besser wird. In einem toten Baum brüten auch schon wieder die Spechte.

  44. Eigentlich ist Biden nur ein Platzhalter. Es soll Harris ins Amt gebracht werden. Mit allen Mitteln wird Biden zum Präsidenten gemacht. Nach kurzer Zeit wird er zurücktreten und dann kommt Harris als Nachfolgerin. Aber Harris will nur Sozialismus in Amerika verbreiten.

  45. Leute, fangt euch wieder.

    Trump war witzig, weil die Gutmenschen vier Jahre lang gegen ihn angezetert haben, das hat Spass gemacht, aber die USA sind nunmal nicht Deutschland/Europa. Die USA sind keine Volksgemeinschaft, sondern eine per Verfassung definierte Menge von Individuen, denen allen gemein ist, jeweils diesselbe Staatsbürgerschaft zu haben. Dann braucht man aber auch nicht zu quacken, wenn Bürger x,y anderen Glaubens oder anderer ethnischer Herkunft ist. „Amerikaner sein“ heißt also, die Eigenschaft zu besitzen, Bürger der USA zu sein. Deutscher hingegen ist man nicht, weil man einen Pass und Nachweise über genügend Sprachkurse hat, sondern wir einander einfach so bezeichnen. Man sieht etwas, was man als „Rose“ bezeichnet. Die hat dann Blätter, Dornen, „Röte“ etc. Unterscheidung von Prädikatsterminus und Kennzeichnungsterminus, sehr präzise ausgearbeitet von einem (Ost) Berliner Professor für Logik namens Horst Wessel.

  46. @ Wühlmaus
    Nein, nicht wegen dem Artikel. Aber es bringt doch nichts die Augen vor den Fakten zu verschließen, der Drops ist gelutscht. Mir wäre es anders auch lieber.

    Mir geht aber auch diese QAnon Verarsche auf den S…. Jetzt kommen sie mit dem Schwachsinn mit dem Wasserzeichen auf den Stimmzettel. Das ist genauso Blödsinn wie das Hoffen auf den Friedensvertrag oder Trump würde die Deutschen befreien.

  47. Bayerns größter Sohn wußte schon vor Jahrzehnten, welches Lied heute wieder gespielt wird:

    „Als Karl Marx das sogenannte gesellschaftliche Sein des Menschen […] zum Prägestempel seines Bewusstseins machen wollte, bedeutete dies einen Abfall von Geschichte und Zielsetzung des europäischen Geistes. Denn nur der kann den Menschen als Reflex der Gesellschaft begreifen, wer ihn seiner Individualität beraubt sieht oder berauben möchte. […] In dieser geistigen Verwirrung wurzeln alle Ideologien und totalitären Machtsysteme. Der ein- und ersetzbare Mensch, der nur so viel wert ist wie er eine Lücke in der Marschkolonne der Gleichgeschalteten ausfüllt, erlaubt es Despoten, unbegrenzt Macht auszuüben. Durch Terror verwandelt der ideologische Gewaltherrscher den Staat in ein Zuchthaus, durch Propaganda die Insassen zu ergebenen Fanatikern. Hinter der Freiheit riegeln die Machthaber Eisentüren zu, die nur von außen zu öffnen sind, wie wir es im freien Teil unseres Vaterlandes 1945 erlebt haben.“

    Franz Josef Strauß

  48. Heisenberg73 5. November 2020 at 21:49

    Deep State, Establishment, Globalisten … wie man sie auch nennen will, sie haben sich von dem Schock der Rückschläge der letzten Jahre erholt und schlagen nun brutal zurück.
    ————————-

    Man gewinnt langsam den Eindruck, die haben die letzten vier Jahre nichts anderes gemacht, als den jetzigen Wahlkampf nach Lücken vorbereitet, wie sie am geschicktesten betrügen können, darauf vier lange Jahre ihr komplettes Augenmerk gelegt, so wie die legendären Posträuber von England die damals an die 60 Mio Euro erbeutet haben sollen.

    Kein Mensch kann glauben, dass sich halb Amerika aufgemacht hat, um diesem Tattergreis, heute hatte er den Namen seiner Enkelin mit dem seines toten Sohns verwechselt, oder so ähnlich, eine wichtige Stimme zu geben. Jetzt, wo es Amerika (sieht man von Corona ab) durch die Steuererleichterung zum ersten Mal gut geht. Der Alte war doch Vizepräsident, hatte sich jahrelang auf seinen Lorbeeren ausgeruht. Kein normaler Mensch hat den gewählt. Wahlbeteiligung soll 89 % gewesen sein, falls ich richtig gelesen habe. Das hat es ja noch nie gegeben! Da kann doch was nicht stimmen.

  49. Wuehlmaus 5. November 2020 at 21:46

    @ D Mark 5. November 2020 at 20:51
    _____
    Sehr gut!
    Es wird erst aufgegeben, wenn man selbst komplett k.o. am Boden liegt, ansonsten wird die Flinte NIEMALS ins Korn geworfen!
    Sei die Lage auch noch so aussichtslos!

  50. @Neunzehnhundertvierundachtzig 5. November 2020 at 21:46
    70 Jahre George Orwell. Identische Zustände, nur, dass Big Brother nun Linker ist. Ansonsten gilt mehr denn je
    George Orwell, Zitat: ‚Was immer die Partei für Wahrheit hält ist Wahrheit. Es ist unmöglich, die Wahrheit anders zu sehen als mit den Augen der Partei. Zu guter Letzt würde die Partei verkünden, dass zwei und zwei gleich fünf seien und man würde es glauben müssen.‘“

    ++++

    Hm.

    Das steht zu Orwell auf Wikipedia… (ich weiß…) :

    „George Orwell war Sozialist. Seine Erfahrungen in Burma, die eine starke Abneigung gegen den Imperialismus zur Folge hatten, und sein zeitweiliges Leben in finanzieller Not prägten ihn sehr stark. In seinem Essay „Why I Write“ (1947) stellte er alle seine Werke ab 1936 in direkten Zusammenhang mit seiner Überzeugung für den Sozialismus und seinen Kampf gegen Totalitarismus.

    Die Art von Sozialismus, die George Orwell dabei vorschwebt, unterscheidet sich grundlegend von den damals gängigen realsozialistischen Regimes wie der UdSSR, die er in seinen Werken verurteilt.

    Der „demokratische Sozialismus“ ist laut Orwell die einzig zukunftsträchtige Staatsform. Wichtig sind für ihn hierbei der Gedanke eines geeinten Europas und ein Ende des Imperialismus.“

    Wenn dem so war, wäre Orwell heutzutage wahrscheinlich Grünenwähler 🙂

  51. Kirpal 5. November 2020 at 21:55

    Irgendwann ist man so weit links, dass man auch schon wieder rechts ist.
    ______

    Meistens ist es so in der BRD:
    Rechts blinken und links rausfahren….
    Erst dann sind alle zufrieden.

  52. Kirpal 5. November 2020 at 22:02

    „George Orwell war Sozialist. Seine Erfahrungen in Burma, die eine starke Abneigung gegen den Imperialismus zur Folge hatten, und sein zeitweiliges Leben in finanzieller Not prägten ihn sehr stark. In seinem Essay „Why I Write“ (1947) stellte er alle seine Werke ab 1936 in direkten Zusammenhang mit seiner Überzeugung für den Sozialismus und seinen Kampf gegen Totalitarismus.

    Die Art von Sozialismus, die George Orwell dabei vorschwebt, unterscheidet sich grundlegend von den damals gängigen realsozialistischen Regimes wie der UdSSR, die er in seinen Werken verurteilt.

    Der „demokratische Sozialismus“ ist laut Orwell die einzig zukunftsträchtige Staatsform. Wichtig sind für ihn hierbei der Gedanke eines geeinten Europas und ein Ende des Imperialismus.“

    Wenn dem so war, wäre Orwell heutzutage wahrscheinlich Grünenwähler

    Orwell war in den Neunzehnhundertdreißigern während des Bürgerkrieges in Spanien im und wandte sich danach von den sozialistischen Ideen ab, als er erkannte, um was für eine Brut es sich bei den Linken handelte.

  53. Dortmunder Buerger 5. November 2020 at 21:08
    Zeit für die erste konservative Revolution! Was die Linksgrünen können, können wir schon lang. Dafür braucht’s aber Männer! Männer, die hart sind und gnadenlos Kämpfen bis zum Sieg – oder bis zum Untergang. Lever dod as Slav!

    ———————————————————————————————————————–

    Ich denke, spazieren können die patriotischen Bürgerbewegungen und Querdenker schon ganz gut. Evtl. spazieren wir ja Lügenpresse, Terrortruppen von Antifa u. Co. kaputt!

  54. jeanette 5. November 2020 at 21:59
    Heisenberg73 5. November 2020 at 21:49

    Stecken die Democrats hinter der Wuhangrippe?

  55. Eine sozialistische Gesellschaft ermöglicht jedem Vollidioten das Überleben. Kurzfristig. Kein Wunder, dass vor allem junge Deutsche dafür plädieren, dafür sich verleugnen, dafür möglicherweise töten. Das hat ein Gutes. Der Sozialismus funktioniert nicht, die vergangenen Jahrzehnte haben es gezeigt. Und noch etwas Gutes. Die Menschheit bringt sich auf diese Weise schneller an den Rand des Abgrundes, an den Rand ihrer eigenen Ausrottung. Was besseres kann dem Planeten Erde und dem Leben darauf nicht passieren.

  56. IMERIKA 5. November 2020 at 22:09

    Gibt es nicht dieses Lied von Katharine Lee Bates: IMERIKA, the beautiful?

    Oder bringe ich da etwas durcheinander?

  57. Byden als Präsident hat in den Institutionen Senat Pundesgericht keine Mehrheit.

    Er kann wie unsere Regierung nur mit Dekreten Regieren. Die können leicht angegriffen und zu rückgedreht werden.

    Man munkelt auch das Trump, so jetzt nicht Präsident 2024 einen weitern Anlauf vor hat. Entsprechend gejagt wird Byden und besonders die extrem dem Sozialismus zuneigende Vizepräsidentin.

    Nur würden es nicht mehr, wie unter Trump, Angeln geben, sondern es werden Fische Versprochen.

    Besonders Farbige, Cubaner und aus Richtung Mexiko kommende haben Trump für die sich ergebende Changsen, gegen den Sozialismuss gewählt.

    Das Problem ist das die Weltinstitutionen wie UNO anders betrieben werden. Der Migratiosnspakt und ähnliches wird vorangetrieben.

    Dem Möchtegern ist entgegen zu treten.

  58. Eins ist sicher wenn BIDEN an die Macht kommt, dann macht der Irak-Kriegstreiber
    sofort wieder Krieg irgendwo!

    Und als Deutsche sind wir dann mitten drin!
    Das haben die blöden BIDEN Klatscher dann davon!
    Die Amerikaner stört der Krieg nicht, da kommt er nie hin.

  59. Gutgelaunte Bestie 5. November 2020 at 21:56

    Ihnen ist aber schon aufgefallen, dass unsere derzeitige Regierung – und sämtliche Erziehungs- und Bildungseinrichtungen für Kinder und Erwachsene – den Deutschen ebenso nurmehr als Inhaber eines Stückes Plastik definieren wie in den USA der US-Amerikaner definiert wird?

  60. Eurabier 5. November 2020 at 22:10

    jeanette 5. November 2020 at 21:59
    Heisenberg73 5. November 2020 at 21:49

    Stecken die Democrats hinter der Wuhangrippe?
    ———————————

    Wenn ich das wüsste wäre ich Multi-Millionärin!
    Oder die Pizzagate Mafia hätte mich geschnappt und zum schweigen gebracht.

  61. Dieses Zwei-Lager-Denken in links und rechts ist der Geburtsfehler der „Demokratie“. Der Todeskeim sozusagen, weil es sich nie überwinden läßt. Kein Betrieb wird so geführt.

  62. Das_Sanfte_Lamm 5. November 2020 at 22:09

    Kirpal 5. November 2020 at 22:02

    Dazu passen Orwells Werke „1984“ und „Die Farm der Tiere“, beide Romane sind für mein Verständnis definitiv als Warnungen vor dem Sozentum zu werten.

    Orwell wäre heute Brexiteer, Trumpist, AfDler…..

  63. nicht die mama 5. November 2020 at 22:12
    Gutgelaunte Bestie 5. November 2020 at 21:56

    Mit dem Unterschied, dass sich Amerikaner als Amerikaner und deutsche Plastikkartenbesitzer als deutsche Plastikkartenbesitzer sehen.

  64. Strategisch sollten sich die verbliebenen Deutschen Asien zuwenden. Also China, Korea und Japan. Dort spielt die Musik.
    Die Autokonzerne halten sich nur wegen China über Wasser. Dort schätzt man noch die deutschen Tugenden. In China gab es sogar noch ein Oktoberfest in der ehemaligen deutschen Kolonie.

    Amerika geht Richtung Afrika und Südamerika. Und Europa hängt am deutschen Steuersäckel. Europa lebt noch auf Pump und der deutschen Bonität. Die Briten haben sich schon separiert und versuchen auf eigenen Beinen zu stehen. Und Putin ist auch nur der Chef eines Entwicklungslandes mit Atomraketen (Aussage von Helmut Schmidt).

  65. Ja, das ist schon alles wahnsinnig deprimierend. Mir geht es auch nicht gerade toll momentan. Ich bin Anhänger der Demokratie. Was mich besonders fertig macht, ist die Dämlichkeit der Mehrheit. Denn wir ALLE sitzen in dem Bus, den die Mehrheit gerade jubelnd gegen die Wand steuert.
    Es ist ein unerträgliche Warten auf den Aufschlag.

    Doch Zermürbung war schon immer eine wenig ehrenhafte aber erfolgreiche Kampftaktik.
    Den größten Gefallen, den wir den Sozialisten, NWO-Vögeln oder sonstigen Satansbraten tun können, ist der Gefallen, die Hoffnung zu verlieren.
    In der Geschichte kam oft eine unverhoffte Wende, die den Leuten in großer Zahl die Augen geöffnet hat. Sowas kommt, irgendwann, früher oder später. Solange muß man einfach nur weiter seine Überzeugungen vertreten.

    Wer die Wand kommen sieht, gegen die Merkel, Biden (Kamala Harris) und Co. uns steuern, sorge vor.

    Warum ich trotzdem noch Grund zur Hoffnung sehe, habe ich hier am Ende zu schildern versucht:
    http://www.pi-news.net/2020/10/die-moralische-verbraemung-von-kapitulation/

    Auch wenn gerade mal wieder der Teufel regiert, es ist nicht alles im Leben Mist.
    Always look on the bright side of life.

    Beste Grüße!

  66. IMERIKA 5. November 2020 at 22:09
    Dortmunder Buerger 5. November 2020 at 21:08
    Zeit für die erste konservative Revolution! Was die Linksgrünen können, können wir schon lang. Dafür braucht’s aber Männer! Männer, die hart sind und gnadenlos Kämpfen bis zum Sieg – oder bis zum Untergang. Lever dod as Slav!

    ———————————————————————————————————————–

    Ich denke, spazieren können die patriotischen Bürgerbewegungen und Querdenker schon ganz gut. Evtl. spazieren wir ja Lügenpresse, Terrortruppen von Antifa u. Co. kaputt!

    Ich stelle mir dann immer wieder das Bild vor, (um einmal alle mehr oder wenige platten Klischees zu bedienen) 20 stahlharte Typen in weißen Tennissocken mit vom wöchentlichen Bauch-Beine-Training und vom Power-Yoga gestählten Körpern kreuzen in einem von Türken bewohnten Stadtviertel auf, schwenken die Schwarz-Rot-Goldene Fahne und sagen dass es ihre Stadt und ihr Land ist, während rings um sie herum nur solche jungen Türken sitzen und Lachkrämpfe kriegen

  67. Wie heisst diese TV Frau (most hated woman) Anke Resche oder so ähnlich, sie sagte
    Trump machte sich lustig über Behinderte und und und,
    aber dass er erste Präsident war, der keinen Krieg gemacht hat, das verschweigt
    die alte Sozialistin listig.

    Wenn der BIDEN dran kommt dann macht er Krieg!
    Das ist sicher. Das haben die Demokraten besonders unter Obama und Hillary immer gemacht.

  68. Ich freue mich schon jetzt darauf, wenn diese linksgrüne Jugend einmal am Arbeiten ist und dann auf ihre Gehaltszettel schaut. Wenn denen dann klar wird, dass die gewaltigen Abzüge für Flüchtlinge, EU, Klima und sonstigen sinnlosen Mist verwendet werden, wird sich der Wind schnell drehen. Aber dann wird es zu spät sein. Die Mädels werden Kopftuch tragen und die verweichtlichen Jungs werden von muslimischen Herrenmenschen drangsaliert und gedemütigt. Jeder erhält das, was er verdient.

  69. Selberdenker 5. November 2020 at 22:20

    Ja, das ist schon alles wahnsinnig deprimierend. Mir geht es auch nicht gerade toll momentan. Ich bin Anhänger der Demokratie. Was mich besonders fertig macht, ist die Dämlichkeit der Mehrheit. Denn wir ALLE sitzen in dem Bus, den die Mehrheit gerade jubelnd gegen die Wand steuert.
    Es ist ein unerträgliche Warten auf den Aufschlag.

    Der Unterschied zwischen Merkel und der Titanic?

    Die Titanic hatte es nur mit einem Eisberg zu tun und schon das war verheerend!

  70. @nicht die mama

    Oder auch empfehlenswert weil noch besser in die aktuelle Situation darstellend:

    Ayn Rand – Atlas Shrugged Wer ist John Galt …

  71. @Kirpal 5. November 2020 at 22:02

    Sartre war ein Kommunist. Er hat sich öfter mit kommunistischen Gruppen getroffen.

  72. @depressiver_Halbautist 5. November 2020 at 22:19

    Nicht nur da. In der Industrie leben wir nur noch von der Substanz. Neuentwicklungen kommen nicht. Andere Länder sind da weiter wie Südkorea, Japan, China usw.

  73. Eurabier 5. November 2020 at 22:18

    nicht die mama 5. November 2020 at 22:12
    Gutgelaunte Bestie 5. November 2020 at 21:56

    Mit dem Unterschied, dass sich Amerikaner als Amerikaner und deutsche Plastikkartenbesitzer als deutsche Plastikkartenbesitzer sehen.
    _______________-
    Thumbs up!

  74. Eurabier 5. November 2020 at 22:27

    Der Kapitän der Titanik wollte das Schiff noch retten und ist mit ihm abgesoffen.
    Bei Merkel sehe ich das anders und sie wird nach ihrem Zerstörungswerk bestimmt noch von höheren Höllenschergen befördert oder ausgezeichnet.

  75. Selberdenker 5. November 2020 at 22:20

    […]
    Es ist ein unerträgliche Warten auf den Aufschlag.

    Es gibt nichts, was ich mehr befürworten würden, als eben diesen „Aufschlag“ – je härter und je früher, umso besser. Aber es wird ihn nicht geben.
    Das wird ein siechen und verfaulen wie Lebensmittel im Zweitkühlschrank im Partykeller , bei dem man vergißt, den Strom einzuschalten.
    Irgendwann helfen nur noch starke Desinfektionsmittel….

  76. Peter Pan 5. November 2020 at 22:17

    Dieses Zwei-Lager-Denken in links und rechts ist der Geburtsfehler der „Demokratie“. Der Todeskeim sozusagen, weil es sich nie überwinden läßt. _______
    Es ist doch so gewollt.
    Wir lassen es demokratisch aussehen, dabei haben wir IMMER die Zügel fest in der Hand.
    Es gibt KEINE wahre Demokratie!
    Das ist schon lange eine Show, die den Möntschen vorgegaukelt wird.

  77. Das_Sanfte_Lamm 5. November 2020 at 22:39
    Möglich und realistisch.
    Ich glaube, dass das Ruder noch mit brachialer Gewalt umgerissen werden kann, auch wenn alle Zahlen dagegen sprechen.
    Wer nicht kämpft, hat schon verloren.
    Wie der Kampf aussieht, ist eine andere Frage.
    Ich bevorzuge den…..

  78. Der Begriff “Aufklärung” wurde im 18. Jahrhundert durch Immanuel Kants Essay “Beantwortung der Frage: Was ist Aufklärung?” verbreitet und etabliert. Nach seiner Definition ist Aufklärung “der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit”. Unmündigkeit sei das “Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Zutun oder „Führung“ eines anderen zu bedienen”. Der lateinische Spruch “sapere aude” – “Wage es, weise zu sein,” war sein Leitspruch der Aufklärung.

    Keine Frage, derzeit geht es kerzengerade zurück in Richtung Unmündigkeit. Ständige Indoktrination der staatlichen GEZ-Propagandamedien zeigen bei der breiten und trägen Masse mehr und mehr Wirkung; Dekadenz tut ein Übriges.
    Wenn selbst die Jugend in der Mehrheit nicht mehr erkennen kann, dass sie nicht – wie in jeder Generation eigentlich üblich – die Rolle der kritischen Querdenker einnehmen, sondern sich nur noch zu Mitläufern und Marionetten macht, dann muss man befürchten: Les jeux sont faits . . .

  79. Das_Sanfte_Lamm 5. November 2020 at 22:39
    Die bildliche Darstellung ist Klasse.
    Danke!
    Musste lachen.

  80. Neuester Stand:
    Pennsylvania 20 WM Vorsprung Biden 1, 5 Biden: 48,1 Trump: 50,1

    Trump führt nur noch mit 1,5 (vorher 2,6)

    Noch 550.000 Stimmzettel sind auszuwerten
    Wenn Biden PA gewinnt dann wäre er der Sieger, aber
    dafür brauchte er ¾ der 550.000 Stimmen also fast 400.000 Stimmen

    Stand
    BIDEN:… 253
    TRUMP: .214.

    Trump Partei reklamiert sogar Tote Wähler hätten gewählt und ebenso aus den Bezirken verzogene Wähler etc hätten unrechtmäßig Stimmen abgegeben.

    Ferner wird reklamiert:
    Ohio 50.000 falsche Wahlzettel
    woanders wurden Stimmzettel in Gräben gefunden.

  81. Selberdenker 5. November 2020 at 22:38

    Konnte sie sich denn noch aus der Sauna rechtzeitig an Deck retten und ist nicht das Rettungsboot untergegangen, als Altmaier zugestiegen war?

  82. ZU:
    rasmus 5. November 2020 at 21:53
    @A. von Steinberg 20:58
    Tolle Analyse!…….
    Geht es um Präsentation in „Talkshows“, wird die AfD völlig geschnitten, es gibt sie nicht.
    Es sei denn, das ÖR-Merkel TV kann irgendwie einen Vorgang oder eine Äußerung der einzigen Opposition ausschlachten wollen, um sie zu dämpfen.
    In diese „Talkshows“ muss die AfD sich einklagen! Anders gehts nicht.
    ZITAT ENDE.

    —————————————————————————————–
    Danke vielmals für die freundliche Rückmeldung! Stimme dem zu, die AfD muss sich einklagen.
    Nur so kann der TV-Zuseher die „Alternative“ laufend kennenlernen und bewerten.

    Mir liegt es fern, irgendwie unsachlich über Herrn Meuthen zu urteilen, aber als führender AfD-Funktionär wäre es seine Aufgabe, um den „Links-Dreh“ abzustoppen, „schweres Geschütz“ in den erreichbaren Medien öffentlich wirksam als „Alternative“ aufzufahren. Stattdessen spielt er (ich sage es humorvoll) mit „China-Krachern“, die niemandem imponieren, die kaum einer hört.

    Ich hatte gestern bereits kommentiert, dass Herr Meuthen im GEZ-1 (auf eine Frage zu Trumps Wahlkampf) eine wenig befriedigende Antwort gab, die auch jeder aus den Systemparteien so hätte formulieren können.

    Wenn man schon als AfD-Vertreter eingeladen wird (kommt leider zu selten vor), dann nutzt man die Gelegenheit und prescht in Stil und Inhalt vor.
    In anderen Programmen hatte die GEZ (man glaubt es kaum) Frau Dr. Weidel und Frau von Storch kurz befragt: Beide antworteten robust und abgrenzend von den Systemparteien.

    Frau von Storch sagte klipp und klar: Trump macht es richtig, er hat den Slogan „America First!“, ich meine, dass auch wir sagen sollten: „Deutschland zuerst!“.

    DAS ist AfD und kein Mäuschen-Versteck-Spielen.

  83. Das Verrückte ist ja, dass Merkel und ihre Parteigenossen in CDU/CSU an diesem Linksdrall kräftig mitdrehen – nahezu ohne jeden Widerstand. Wo gibt es überhaupt noch Unterschiede zwischen UNION und links-grünen Nichtsnutzen?

    Wir sind auf bestem Wege zu einem sozialistischen Einparteien-Staat à la DDR, in dem unsere Führerin groß geworden ist. Dazu kommen die staatlichen zwangsbezahlten Medien, die das alles noch unterstützen.

    Dieser links-rot-grün-schwarze Einheitsbrei ist bereits zu einer Diktatur geworden. Alle wichtigen Entscheidungen der letzten 10 Jahre wurden allein durch die eigenwillige Kanzlerin beschlossen. Das Parlament war nicht einmal ansatzweise daran beteiligt, obwohl es in einer Demokratie die wichtigste Aufgabe als Legislative innehat. Deshalb spielt der Parlamentspräsident, der greise Schäuble, eine ganz wichtige Rolle beim Untergang unseres demokratischen Gemeinwesens. Er hat die Allmacht der Frau Merkel nicht nur akzeptiert, sondern auch gefördert und unterstützt. Merkel und Schäuble haben große Schuld auf sich geladen.

    Beide fördern zusammen mit anderen „Politikern“ aus dem UNIONS-Zirkel auch die massive Islamisierung unseres Landes, wobei die Masseninvasion von Moslems ein wirksames Mittel ist. „Der Islam gehört unzweifelhaft zu Deutschland!“, behauptete Merkel. Diese Rechnung wird aufgehen, wenn mit der Islamisierung schließlich auch der Übergang in eine sozialistisch-islamische Diktatur eingeleitet wird. Eine solche Gesellschaftsordnung haben wir u.a. in Syrien, in der Türkei und im Irak.

    Die vierte Gewalt wird vor allem von den staatsabhängigen und zwangsbezahlten Medien verkörpert. Die „Berichterstattung“ und linke Hetze gegen die USA und ihren Präsidenten haben vier Jahre lang bis zum Wahltag (!) bestes Anschauungsmaterial dazu geliefert.

    Merkel vor allem hat dazu beigetragen, dass die einst gute Beziehung zu unserem engsten Verbündeten schwer gestört, dass die natürliche Nachbarschaft zu Russland stark beschädigt und dass auch Europa in vielen Dingen tief gespalten ist.

    Wenn aber 80 Prozent der Bevölkerung dieses links-grün-schwarze Parteiengemisch immer wieder wählt, trägt es an der Situation eingerüttelt Maß Schuld mit!

  84. Ich gebe auf.

    Wieso soll ich mir um ein Volk von naiven Idioten und gerissenen Verbrechern noch Gedanken machen?

    Lieber um nichts mehr kümmern außer um sich selbst und die naiven Idioten ins Verderben rennen lassen und für die gerissenen Verbrechern so wenig nützlich wie nur möglich sein.

    Die Zeit, die ich durch verringerte Internetpräsenz gewinne kann ich in nützliche Arbeit an Haus und Hof investieren.

  85. Migrationsromantiker George Soros drückt also der Weit seinen Lebenslauf auf.

    Jeder kann wieder über die Grenzen
    In der EU/BRD sogar auf Staatskosten mit Harz4

    https://www.familiennachzug-visum.de/europarat-familiennachzug-von-fluechtlingen-erleichtern

    „Visa zum Familiennachzug“
    Shemsi Tahiraj sagt:
    4. September 2020 um 21:39 Uhr
    „Wie ist das möglich das ich als Deutche kan ich nicht meine Frau aus Kosovo ohne diesen riesen papir kram nicht holen und eine aus Sudan oder so kan ohne wieteres seine familie holen,vahnsin,,“

    Antworten
    admin sagt:
    18. September 2020 um 12:20 Uhr
    „Gerne stehe ich Ihnen unter meiner Hotline aus dem deutschen Festnetz unter 0900 10 40 80 1 für 3 Euro zur Verfügung. Auch ist eine sonstige Telefonberatung möglich. Hierfür bitte ich zunächst einen Betrag von 50 Euro zu überweisen.“

    50 Euro sind da doch eine gute investition, oder?

  86. Johannisbeersorbet 5. November 2020 at 23:09

    Ich gebe auf.
    _____
    Sie haben vollkommen Recht.
    Aber ich persönlich kann das nicht so hinnehmen.

    Meine Heimat werde ich niemals aufgeben.
    Auch wenn sie mich ins Gulag sperren wollen.

  87. Indoktrinierte Dummköpfe sägen gerne mit Freude und Enthusiasmus an den Ästen – und selbstverständlich auch an denen, auf denen sie selbst sitzen. Es ist so etwas wie ein Naturgesetz, dass sich diese Klientel auch ohne Rücksicht auf Verluste selbst ins Bein hackt – und das ist gut so.

    Als Alt-Ossi und gezwungenermaßen sparsamer Mensch kommt man mit vielem klar, aber es wird ein Schauspiel und Betroffenheitsspektakel werden, wenn die verwöhnten Wegwerfer mit 2 linken Händen und an jeder Hand 5 Daumen mit dem sozialistischen Mangel – zum Wohle des Umweltschutzes – klarkommen müssen. Was wird sein, wenn Mama, Papa, Omas, Opas, Onkel und Tanten nicht mehr da sein werden oder nicht mehr in der Lage sind, hemmungslose Geldflüsse ohne jegliche Gegenleistungen in die Wege zu leiten?

  88. Johannisbeersorbet 5. November 2020 at 23:09

    Ich gebe auf.

    Wieso soll ich mir um ein Volk von naiven Idioten und gerissenen Verbrechern noch Gedanken machen?

    Lieber um nichts mehr kümmern außer um sich selbst und die naiven Idioten ins Verderben rennen lassen und für die gerissenen Verbrechern so wenig nützlich wie nur möglich sein.

    Die Zeit, die ich durch verringerte Internetpräsenz gewinne kann ich in nützliche Arbeit an Haus und Hof investieren.

    ++++++++++++

    Offensichtlich hat der Mensch zwei bedeutende Triebe. Den Sexualtrieb und den Sozialtrieb. Der Mensch ist ein soziales Wesen durch und durch.
    Will man Frieden haben, muss man den Sozialtrieb bekämpfen. Das ist sehr schwer bis unmöglich und schon dieses Posting zeigt das Gegenteil.
    Man muss sich von den anderen entkoppeln, das Seil durchschneiden, das einen in die Tiefe zieht.
    Postings in einem Forum sind ein Appell an eine Gemeinschaft, die es nicht mehr gibt. Es ist sinnlos und es befriedigt nur kurz….

  89. @ Selberdenker
    Wenn Sie die Mehrheit dämlich finden, wie können Sie dann ein Anhänger der Demokratie sein?
    Ich sah auch noch nie, wie eine Mehrheit den Bus fuhr. War immer der Busfahrer. Die Mehrheit wurde gefahren.

  90. Das_Sanfte_Lamm 5. November 2020 at 22:21

    Dortmunder Buerger 5. November 2020 at 21:08
    Zeit für die erste konservative Revolution! Was die Linksgrünen können, können wir schon lang. Dafür braucht’s aber Männer! Männer, die hart sind und gnadenlos Kämpfen bis zum Sieg – oder bis zum Untergang. Lever dod as Slav!

    Ich stelle mir dann immer wieder das Bild vor, (um einmal alle mehr oder wenige platten Klischees zu bedienen) 20 stahlharte Typen in weißen Tennissocken mit vom wöchentlichen Bauch-Beine-Training und vom Power-Yoga gestählten Körpern kreuzen in einem von Türken bewohnten Stadtviertel auf, […]

    Ich hatte dabei mehr diese Art von Männern im Kopf:
    https://img.welt.de/img/geschichte/zweiter-weltkrieg/mobile124770192/0652509117-ci102l-w1024/Deutscher-Stosstrupp-1917.jpg

    Vor den Jungs zitterten nicht nur die Türken…

  91. @ Das_Sanfte_Lamm 5. November 2020 at 21:31
    „…Konzerne, konnten …Gewinnzuwächse in zwei- bis dreistelliger Höhe…“

    ja, zwischen 10 und 999 waehrungseinheiten – die raffzaehne !
    womoeglich noch schweizer franken konzernweit !

  92. Die Wahl in der US und A ist die grösste Lügenshow überhaupt!
    Trump hätte vorher diese Missstände beseitigen müssen!

  93. Anmerkung zu Orwell, er war Hochgrad-Freimaurer und kein Prophet. Er kannte den „großen Plan“. Nur im Jahr hat er sich vertan. Und weil sie der Zeit so nachhinken zur NWO wird es jetzt brutal durchgezogen. Gender, Klimaterror, Black-Schweif-Matter, Corona usw. auf allen Ebenen.
    ABER: Wir sind noch nicht verloren, noch ist der Sack nicht zu!

  94. Ich versteh‘ wirklich nicht, was mit den Amerikanern los ist.
    Joe Biden ist so alt wie Ronald Reagan, aber so alt wie dieser war, als er aus dem Amt schied. Das ist viel zu alt für dieses Amt.
    Zweimal im Wahlkampf hat Biden gesagt „for the senate“: Er wußte also nicht mal mehr, für welches Amt er überhaupt kandidierte.
    Bei einer anderen Veranstaltung waren zwei seiner Enkeltöchter anwesend. Biden stellte eine davon als seinen Sohn Beau vor. Der tatsächlich schon verstorben ist.
    https://www.mirror.co.uk/news/politics/biden-confuses-two-granddaughters-introduces-22954193
    Dazu die merkwürdige Geschichte mit seinem Sohn Hunter:
    http://www.pi-news.net/2020/10/aus-fuer-joe-biden/
    Und so jemanden wählen die Amerikaner? Vertrauen ihm das Oberkommando über die amerikanischen Streitkräfte und den Knopf für die Nuklearwaffen an?
    Wie kann das sein? Ich würde sagen, Biden gehört nicht in dieses mächtigste Amt der Welt, sondern in ein Altenheim.
    Ich kann nur hoffen, daß seine schwarze Vizepräsidentin möglichst bald übernimmt, wenn das Wahlergebnis so bleiben sollte wie es jetzt wohl ist.
    Die ist zwar nicht gewählt, und man kennt ihre Absichten überhaupt nicht, aber mit so einem Greis an der Spitze geht es doch wirklich nicht.
    Was um alles in der Welt haben sich die Wähler bloß dabei gedacht?
    Trump muß ja wirklich ganz außerordentlich unbeliebt sein, wenn er in dieser Lage nicht klar gewinnt.
    Das ist ja fast wie in dem Witz, in dem zwei sehr alte Männer während eines Spaziergangs noch einmal Weitpinkeln um die Wette machen wollen, und der eine sagt, „Jetzt hab‘ ich mir auf die Schuhe gemacht“, und der andere sagt: „Du hast gewonnen!“. 🙂
    Das wäre alles sehr komisch, wenn es bei Trump und Biden nicht um das wichtigste Amt der Welt ginge, in dem Entscheidungen getroffen werden, die uns auch betreffen.

  95. Deutschland ist und bleibt auf links gedreht.
    Da konnte auch Trump in den letzten 4 Jahren nichts wesentliches ändern. Wie auch ?
    Da sehe ich die Situation für die VS (noch) deutlich optimistischer.
    Von einer Landbevölkerung, die in den meisten Countys mehrheitlich Trump gewählt hat
    kann man in der Eulen-BRdäää nur träumen.
    Und ob Biden / Harris ihre „Wunschvorstellungen“ durch den Senat bringen ist doch mehr als fraglich.

  96. depressiver_Halbautist 5. November 2020 at 23:22

    ……..

    Offensichtlich hat der Mensch zwei bedeutende Triebe. Den Sexualtrieb und den Sozialtrieb. Der Mensch ist ein soziales Wesen durch und durch.
    Will man Frieden haben, muss man den Sozialtrieb bekämpfen. Das ist sehr schwer bis unmöglich und schon dieses Posting zeigt das Gegenteil.
    Man muss sich von den anderen entkoppeln, das Seil durchschneiden, das einen in die Tiefe zieht.
    Postings in einem Forum sind ein Appell an eine Gemeinschaft, die es nicht mehr gibt. Es ist sinnlos und es befriedigt nur kurz….
    _______________
    Trauriger aber wahrer Kommentar!

  97. Ich glaube ja nicht das es in Europa zu einem islamisch sozialistischen Staat kommen wird. Die hierher kommen, aus der dritten Welt wollen einen echten islamischen Gottesstaat. Da sind die Sozialisten hier nur nützliches Werkzeug und werden entsorgt werden wie im Libanon wenn die Musels genug sind. Dann sitzen die Sozialisten im Exil bei der Harris rum und rätseln was schief gelaufen ist. Wahrscheinlich kommen Sie dann auf die Lösung, das der Kampf gegen Rechts nicht intensiv genug war.

  98. @ A. von Steinberg 23:05

    Ja, Jörg Meuthen, Guido Reill, Nikolaus Fest: sie sitzen im EU-Parlament und man hört außer von Fest fast nichts mehr von diesen Männern.

    Ich glaube dass im Merkelstaat gestandene Leute in hohen Positionen gerne mit Millionensummen aus der Soros-Schatulle ruhiggestellt wurden und werden.

  99. LEUKOZYT 5. November 2020 at 23:41
    @ Das_Sanfte_Lamm 5. November 2020 at 21:31

    ja, zwischen 10 und 999 waehrungseinheiten – die raffzaehne !
    womoeglich noch schweizer franken konzernweit !

    Ausrufezeichen werden es kaum gewesen sein.

  100. Was ich mir auf jeden Fall vorstellen könnte, ist das es unter den linken Sozialisten Biden/Harris richtig Ärger mit Russland geben könnte. Hauptaustragungsort wäre dann Europa. Dann ist hier alles im Eimer.

  101. Sledge Hammer 5. November 2020 at 22:46
    Das_Sanfte_Lamm 5. November 2020 at 22:39
    Möglich und realistisch.
    Ich glaube, dass das Ruder noch mit brachialer Gewalt umgerissen werden kann, auch wenn alle Zahlen dagegen sprechen.
    Wer nicht kämpft, hat schon verloren.
    Wie der Kampf aussieht, ist eine andere Frage.
    Ich bevorzuge den…..

    Demographisch und demoskopisch gibt es nichts zu gewinnen.
    Diese zwei Optionen scheiden daher definitiv aus – in vielen Stadtteilen ehemals deutscher Ballungsräumen so gut wie alle Neugeborenen keine deutschen Wurzeln mehr.
    Hält der demographische Trend weiter an, sind abendländische Europäer, respektive Deutsche relativ schnell in der Minderheit – landesweit
    Von der Demoskopie will ich besser erst gar nicht anfangen.
    Und wer soll das Ruder mit brachialer Gewalt wie rumreissen?

  102. Das_Sanfte_Lamm 6. November 2020 at 00:55
    Mit anderen politischen Verhältnissen wäre es möglich!
    Fragen Sie nicht welche, denn das kann sich keiner vorstellen. Es ist nicht erlaubt, das in Erwähnung zu ziehen.

  103. Das_Sanfte_Lamm 6. November 2020 at 00:47
    ….
    Mit zunehmender Dauer einer Onlinediskussion…..
    _____
    Warum erwähnen Sie das immer?
    Jeder kann doch trotz Godwins Law seine Vergleiche ziehen.
    Zensur gibt es doch schon genug!
    Sie warten ja regelrecht darauf einen zu erwischen.

  104. @ Pi News Team und Thor Kunkel

    Bei der Deutschen Bahn arbeiten sehr viele dieser kundenfreundlichen Exemplare.

    Sie sind bekannt im Umgang mit den Fahrgästen aus nachfolgend verlinktem TV Spielfilm.

    https://youtu.be/ZcDdLyw6PF0

  105. Na, nicht links gedreht…
    „Links“ und „Rechts“ sind Kategorien für die Anhänger der Zirkusparteien.
    In den USA herrechen Milliardäre und Banken
    Trump hat seine Aufgabe erfüllt

    „Übereinkommen von Paris“ (06.11.2020)
    https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%9Cbereinkommen_von_Paris

    „Am 4. November 2020 schieden die USA aus dem Klimaabkommen offiziell aus.[61]“

    Damit ist alles geregelt.
    Biden wird das nicht nochmal unterschreiben können
    Und wir müssen uns mit den Nachteilen dieses Abkommens herumschlagen

    Präsidentenwahlen in den USA sind Wahlen über die Herrschaft über andere Länder

  106. Präsidentenwahl US passt zur Stimmung des beginnenden Karnevals / Fasching: Jetzt übernehmen wohl weltweit (linke) Narren das Szepter. Gnade uns Gott !

  107. Korrektur: Ich meinte das gilt nur für eine Interimszeit. Die linken Guten werden sich suizidär selbst zerstören und Andere werden dann die Herrschaft übernehmen.

  108. Das_Sanfte_Lamm 6. November 2020 at 00:47
    Mit zunehmender Dauer einer Onlinediskussion…..
    Wir haben das Jahr 2020, diese Zeiten sind vorbei und werden auch nie wiederkommen.

    So?
    Mit denen hier werden die Moslems wohl keinen Döner essen wollen, wenn passende Befehle vorliegen…
    https://www.maz-online.de/var/storage/images/maz/brandenburg/die-gsg-9-bekommt-verstaerkung/330585379-1-ger-DE/Die-GSG-9-bekommt-Verstaerkung_reference_2_1.jpg

    Man muß nur wollen, das ist alles!

  109. Dieses ehemalig prosperierende Land konnte diesen Reichtum letztlich nur durch eines erreicht haben, durch seine Geistes- und Erfindungsgaben, seinen Fleiß, seinen Mut und seine Disziplin. Daher wird es nun höchste Zeit all diese vielzu erfolgreichen Länder und Nationen Europas per massenhaft und milliardenfach unterstützten ngo s von diesem Wege abzubringen, den Hang samt dem Zug der Europäer zur Zivilisation endlich krachend abrutschen und entgleisen zu sehen.

    Verwandelt endlich Disziplin in Lotterleben, Mut in Memmentum und Waschlappigkeit. Dem Fleißigen erhebt die Hängematte zum Lebensziel und -inhalt. Erfindung und andere Geistes-Leistungen bitte gehörig absenken mit dröööger Unterhaltung kombiniert mit unterirdischem Bildungsniveau.

    Nur so lassen sich all die widerwärtigen, durchweg rassistischen white life Erfolgskonzepte der böhsen alten weißen Männer endlich niederringen, um das an Erbärmlichkeit zwar nicht zu überbietende, aber immerhin soschel gerecht in alle Welt verteilte Elend in kultigen antifant(asmaorgiastischen) sozialistischen Veranstaltungen zu feiern.
    https://www.youtube.com/watch?v=UMLtkp4AFkc&ab_channel=TheGuardian

  110. D Mark 5. November 2020 at 20:51
    Leute, der Drops ist gelutscht. Das liest sich wie die letzten Stunden im Führerbunker

    https://www.focus.de/politik/ausland/us-wahl-2020-hinter-den-kulissen-des-trump-teams-mit-fox-news-affront-kippte-im-oval-office-die-stimmung_id_12627678.html

    Hätte Trump in den vier Jahren mehr machen können?, z.B.: Clinton verhaften, etc

    Ohne Corona hätte es gereicht.

    Trump war sich aber zu sicher.
    —————————————————————————————————————
    Sehe ich anderst ! Donny wird weitere vier Jahre Praesident bleiben !

    Ich bin sicher, dass die Demokraten mit diesem, eigentlich jetzt schon fuer jeden der denken kann, offensichtlichen Wahlbetrug, den Bogen endgueltig uberspannt haben !
    Donny wusste das und ich bin sicher, er hat eindeutige Beweise !!!

    Er wird die Demos gnadenlos bloss stellen !!!

  111. bald sind die Kapazitäten der Gefängnisse u. Verwahranstalten erschöpft, wird Zeit nach anderen „Alternativen“ sich…

  112. Sollte es keine Überraschung geben, wird -glaube ich- Biden gewinnen. Es wird eng. Wenn „Nevada Biden wird“, dann war’s das.

    Bei einem solch knappen Wahlergebnis wird es in der Bevölkerung keinen Frieden geben, fürchte ich.

    Weiß jemand, ob es Neuauszählungen gibt?

    Wahlfälschung betreffend:
    WER zählt aus? Sind es nur die Bidenanhänger?
    Haben sich keine Trumpanhänger bereit erklärt, zu zählen? Geben „die oberen“ falsche Zahlen weiter, weil DEMS?
    Ich kenne das US-Zähl-Konstrukt nicht, daher Frage in die Runde.

  113. Wenn die Democrats gewinnen wer wird Sleepy Joe erklären daß er Präsidenmt der USA ist? – Wahrscheinlich Tante Harris die ihn darüber aufklärt daß er ab sofort die Agenda linker Apparatschicks zu verfolgen hat – bis zu seinem wahrscheinlich baldigem endgültigen Abgang.

  114. ridgleylisp
    6. November 2020 at 06:06
    ======
    Doch, ist so.
    Diverse ausländische Medien berichten in etwa gleichlautend

  115. Da schwafelt dieser Tage doch dieser EU-Wahlbetrüger Manfred Weber (EVP): „Wir müssen souverän werden. Wir dürfen uns nicht mehr an der großen Schulter des amerikanischen Partners ausruhen.“ Meint er damit etwa, dass nun http://www.pi-news.net/tag/Nord-Stream-2/ endlich fertig gebaut werden soll, auch dann, wenn etwa Biden dann Deutschland mit seinem Fracking-Öl erpressen wird, genauso wie Trump zuvor? Oder läßt er hier etwa, sehr unvorsichtig, anklingen, dass Deutschland evtl. doch noch seit den 40er Jahren amerikanisch besetzt ist und ein Friedensvertrag bislang noch immer aussteht? Nun, dies beides meint der feine Herr Weber höchstwahrscheinlich nicht. Vielleicht aber evtl. eher schon, dass es einen (Wirtschafts)Krieg gegen Russland braucht. Und dieses EU-Vorhaben wiederum braucht die Amis. Denn die maroden EU-Armeen würden hier genau so direkt untergehen wie Braunsozideutschland einst. Von wegen souverän

    Am Rande noch ein Zitat aus dem „https://www.merkur.de/politik/us-wahl-2020-reaktionen-slowenien-biden-trump-russland-frankreich-wladimir-putin-zr-90087406.html/„:

    Ayatollah Ali Chamenei schrieb in der Nacht zu Donnerstag auf Twitter: „Was für ein Spektakel!“. „So sehen Wahlen und die Demokratie in den USA aus“, sagte Chamenei.

    Die Vorgeschichte ist, dass die USA im Februar den Ablauf der Parlamentswahlen im Iran kritisiert hatten. Nachdem zahlreiche gemäßigte Kandidaten bei der Wahl ausgeschlossen wurden, kündigte die US-Regierung Sanktionen gegen die Verantwortlichen an. Washington werde eine „Manipulation“ der Wahl im Iran nicht akzeptieren, betonte Finanzminister Steven Mnuchin.

  116. Due weißt, dass Dein Land unheilbar, restlos im Arxxx ist, wenn solche ferngesteurten Geistesleuchten der Kanzlerin ins Ohr flüstern können:https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/usa/id_88887888/klimaaktivistin-greta-thunberg-zu-trump-entspann-dich-donald-.html
    Mit dem diabolischenGrinsen im Gesicht, weiß die ganz genau, wie man DT um die Wahl beschissen hat.
    Glaubt ihr nicht? Dann lest mal das hier:https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/usa/id_88883142/us-wahl-trump-fans-wittern-betrug-stimmen-von-toten-hundertjaehrigen.html
    Und das wird keine Ausnahme oder der berühmte Einzelfall sein. Das wurde (meine Meinung) von den fremdfinanzierten NGO’s generalstabsmäßig orgenisiert.

  117. Ich rufe gerade den Videotext auf und erwarte eigentlich kein Corona. Aber im Gegenteil. Da steht:

    „Hohe Dunkelziffer bei „erster Welle“ „. Der Untersuchung mit 3000 Münchener Hauhalten zufolge hatten bis Anfang Juni 1,8% der Bevölkerung Antikörper entwickelt. Das sei 4 mal mehr als der Anteil der damals nachgewiesenen Infektionen. Die Sterblichkeit lag um ein Vielfaches über der für saisonale Grippeinfektionen.

    Was meint ein Zeuge Coronas zu dieser Meldung?

    Die Auflösung, nachdem sich Zeugen Coronas an der Meldung versucht haben.
    Also wer gegen Corona ist, der soll sich nicht unbedingt daran versuchen; denn jeder kann mal etwas nicht oder falsch verstehen. Mich interessiert, was ein Corona-Anhänger zu dieser Meldung meint. Ob er fair sagt (wenn er es erkennt), was an dieser Meldung Unfug ist, obwohl er gerne möchte, dass doch kein Unfug dabei sei.

  118. INGRES 6 November 2020 at 06:35

    Also die Meldung ist durchaus interessant. Sie bestätigt eine Vermutung, die es schon länger gibt. Sie klärt einen Sachverhalt, der aber logisch bereits zu vermuten war. Dazu gibts auch nachher die Auflösung. Aber was ist der Unfug an dieser Meldung (neben einer Unklarheit, aber die kann intern klären). Aber nur an Corona-Anhänger gestellt.

  119. Vernunft13 6. November 2020 at 06:22
    ridgleylisp
    6. November 2020 at 06:06
    ======
    Doch, ist so.
    Diverse ausländische Medien berichten in etwa gleichlautend

    —————————————————————————————————————

    Verstehe nicht, was Sie damit sagen wollen !

  120. Das_Sanfte_Lamm 5. November 2020 at 22:39

    Ich wäre für das Siechen. Denn beim Aufschlag bin ich in wenigen Wochen oder Monaten tot. Und ich bin mit 68,5 kerngesund.
    D.h. ich setze mich mit allem was ich habe gegen Merkel ein, aber muß hoffen dass sie weiter macht. Nur so kann ich vermeiden kerngesund zu sterben.

  121. Das kann nicht sein.
    Wenn es in einzelnen Staaten so ein enges Egebnis gibt, muss noch mal
    ausgezählt werden.
    Und das mit anderen Helfern.
    Das wird sogar in unserer 50.000 Einwohner-Stadt, bei der Kommunalwahl, so gehandhabt.
    Nachzählungen hat es hier schon öfter gegeben.
    Bei der Präsidentsschaftswahl sollte das selbstverständlich sein.
    Schon, um gewalttätige Proteste zu vermeiden.
    Aber, die wird es wahrscheinlich sowieso geben.
    Egal, wer als Sieger gekührt wird.
    Keine guten Aussichten. 🙁

  122. INGRES 6. November 2000 at 07:00

    Übrigens mir war das auch schon klar als ich in die AfD ging. Ich wußte, das ich dadurch meinen Tod beschleunigen würde. Aber ich muß ja geistige Würde und Anstand bewahren. Und damals (2013) war der Untergang eben noch unbestimmte Zeit weg. Und irre, damals war ich schon auf dem Weg zum Greis (so meinte das jedenfalls Curd Jürgens) Jetzt bin ich noch 7 Jahre älter und bin von diesem Albtraum immer noch nicht erlöst. Man versteht gar nicht wo die Zeit geblieben ist.

  123. INGRES 6. November 2020 at 07:05

    Was mich immer wieder wundert ist, dass irgendein Prof meiner damaligen UNi-Zeit tot ist oder emeritiert. Ich denk immer ist der schon so alt. Oder ehemalige CNN-Moderatoren, als ich noch CNN sah. Natürlich lese ich, dass der umstritten war und ist (Lou Dobbs, Moneyline). Die gibts nicht mehr, jedenfalls im TV nicht mehr.
    Dann fällt mir ein, ich bin ja auch schon in Rente. Aber begreifen tu ich das trotzdem nicht.

  124. INGRES 6. November 2020 at 07:14

    Insbesondere schockiert bin ich, wenn damalige Mathematik-Dozenten, die gerade den Doktor machten oder hatten emeritiert oder gar tot sind. Ich hab die so vor Augen als wenn es gestern war.

  125. Sehr guter Text zur quasi Corona-Gleichschaltung der Welt:

    Autor Dr. med. Wolfgang E. – via Facebook

    Man hat den Eindruck, dass sich die ganzen europäischen Staatschefs in den Corona Maßnahmen auf den Punkt gemeinsam abgesprochen haben. Das heißt aber auch, dass sich die Fehleinschätzung in fast allen europäischen Staaten systematisch ausgebreitet hat. Warum ist das so? Vermutlich deswegen, weil alle Politiker von Medizin und Virologie nicht die geringste Ahnung haben und sich von ihren jeweils gewählten Fachleuten haben beraten lassen. Nur hat man dabei vergessen, dass die bedeutsamen Gesundheitsexperten schon lange vernetzt sind und auch hier ein versteckte akademische Meinungsdiktatur herrscht. Die derzeit herrschenden Staatschefs haben sich also im Schulterschluss mit den derzeit herrschenden Virologen verbunden und eine offene Diskussion mit der Breite der wissenschaftlichen Community versäumt und abgelehnt. Und jetzt können Sie nach so vielen Fehlentscheidungen nicht mehr zurückrudern. Das brauchen Sie auch nicht mehr, weil die Bevölkerung -systematisch in Angst versetzt – mittlerweile zum größten Teil diese in Frage zu stellenden Maßnahmen verinnerlicht hat und für gut empfindet. Das Resultat ist aktuell, dass die Bürger in nahezu ganz Europa zu Unrecht ihrer Freiheitsrechte wegen einer medialen Corona Hysterie beraubt wurden und unsere Welt sich mittlerweile in einer Gesundheitsdiktatur befindet. Wer das jetzt nicht mehr sieht ist einfach betriebsblind.

  126. Apropos kerngesund. Ich meine ich habe mit Sicherheit Corona, aber ich habe keine Symptome. Vor einer Woche hatte ich zwar einiges, bis zu leichtem Durchfall und auch Übelkeit (also so was was man Darmgrippe nennt). Und es war am ersten Tag doch noch nicht vorbei. Am nächsten Morgen war mir sehr übel. Aber dann ess ich was und dann ist schon mal die Übelkeit fast weg.
    Und nach 2 Tagen war ich dann doch wieder voll hergestellt. Hätte ich mich testen lassen. Wär ich jetzt wahrscheinlich auf Corona-intensiv. Ich meine, ich war mir sicher, dass es nichts ernstes war, aber es kam aus heiterem Himmel.

  127. 20-25% aller Arbeitsplätze werden in den nächsten Jahren verschwinden (VW kauft tausende Roboter von FANUC und ABB).
    Die Welt ist verschuldet wie noch nie (USA, 19 Billionen BIP, 85 Billionen Schulden).
    Die Mittelschicht verschwindet, es gibt nur noch ein paar Superreiche, den Rest erwartet ein weltweit gleicher Niedriglohn.
    Die Menschen spüren das es so kommen wird und erwarten das Heil vom Sozialismus.
    Der Kaptalismus, die Herrschaft des Geldes und damit die „Demokratie“ gehen dem Ende entgegen.
    Überall tauchen „starke Figuren“ (Putin, Xi, Erdo usw.) auf, von denen sich die Menschen Führung erwarten. Demokatie endet immer im „Caesarismus“ (Putin, Xi usw.) wie Oswald Spengler bereits wusste. Es wird unabwendbar so kommen. Wir brauen endlich auch einen „starken Mann“, mit unserer Trulla sind wir denkbar schlecht aufgestellt.

  128. Nach 30 Jahren Erfahrung als „Insasse“ der sog. DDR und mehreren Jahren beruflichen Aufenthalts in Saudi Arabien sehe ich den feuchten, marxistischen Träumen der linksgrünen Jugend gelassen entgegen.

    Weil genau diese linksgrüne Jugend wird erleben:
    – 100% Erbschaftssteuer, wenn sie von ihren Eltern erben
    – Enteignung von Wohneigentum im Bedarfsfall
    – Entrechtung als Arbeitnehmer durch Vorgaben sozialistischer Planwirtschaft
    – es gilt das im Koran verbriefte Recht, dass Frauen Menschen zweiter Klasse sind
    – das bedeutet, berührt eine Frau z.B. im Supermarkt ausversehen einen Mann, bekommt sie links und rechts eine ins Gesicht geknallt
    – wenn sie nach dem warum fragt, bekommt sie noch eine
    – ist sie dann immer noch nicht ruhig, wird sie der Shariapolizei übergeben und sie wird öffentlich ausgepeitscht
    -so steht es im Koran und so habe ich es in islamischen Ländern gesehen
    – Nicht-Mohamedaner sind „Ungläubige“ (Kuffar) und werden laut Koran als „Untermenschen“ betrachtet, währenddessen die Gemeinschaft der Mohamedaner (Umma) die „Herrenmenschen“ sind
    – haben wir in Deutschland nicht schon einmal Erfahrung mit so einer perversen Denkweise gemacht?
    – Homosexualität und Islamkritik endet baumelnd am Baukran

    Was haben Mohamedaner im Iran nach der Machtübernahme der Ajatollas getan:
    – Kommunistische linke Menschen, die den Mohamedanern zur Macht verholfen haben, wurden an Baukränen aufgehangen

    Fazit:
    Ich bin froh, NICHT linksgrün zu sein.

  129. Ingres 6, November 2020 at 07:05
    „Man versteht gar nicht, wo die Zeit geblieben ist.“
    Schaue ich auf den Sekundenzeiger, bewegt der sich genau so schnell wie immer. Aber:
    Gefühlt vergeht die Zeit zwischen der Verschreibung einer Packung Pillen bis zur nächsten immer schneller – gestern von der Apotheke abgeholt, schon ist sie wieder leer.
    Ich werde bald 75, würde aber zwischen 50-jährigen nicht auffallen.
    Daß ich älter werde, sehe ich an den Enkeln meiner Schwestern. Die jüngste, kaum geboren, ist gerade in die 1. Klasse gekommen.

    Ja, der gute alte Curd Jürgens – der normannische Kleiderschrank. Habe es noch genau in den Ohren, als das damals im Radio kam: 60 Jahre und kein bißchen weise, 60 Jahre .., auf dem Weg zum Greise …

    Danke für die vielen Analysen – aus Zeitmangel komme ich kaum mit dem Lesen nach…

  130. „2020 – das Jahr, in dem die Welt auf links gedreht wird“

    Jetzt gebe ich halt auch noch meinen Senf dazu:
    In der Überschrift fehlt ein Wort nach Welt: „weiter“.
    Denn die Links Drehung erfolgt gefühlt seit Beginn der Ära Kohl, als seine konservative Weltsicht von den Medien gerne mit „Birne“ verleumdet wurde.
    Ja, mit Trump hätte sich etwas ändern können. Aber sein oft un diplomatische Auftreten hat (?) ihm wahrscheinlich das Genick gebrochen.
    Also, warten wir auf den (die) nächsten (gemäßigten) Trump. Besonders in Deutschland.

  131. Noch ist nicht aller Tage Abend. Die globalen Linken wollen bei uns und in den USA den kommunistischen Überwachungsstaat einführen nach dem Vorbild China. Wir kennen also den Feind und wir wissen, was er vorhat. Wenn wir unsere Freiheit zurück wollen, müssen wir kämpfen, kämpfen, kämpfen. Wer glaubt, dass
    sich diese unseligen Entwicklungen von selber lösen, der träumt. Unser Kampf ist noch lange nicht zu Ende, er beginnt erst. Ohne Geduld geht es nicht.

  132. „Nur hat man dabei vergessen, dass die bedeutsamen Gesundheitsexperten schon lange vernetzt sind und auch hier ein versteckte akademische Meinungsdiktatur herrscht. Die derzeit herrschenden Staatschefs haben sich also im Schulterschluss mit den derzeit herrschenden Virologen verbunden und eine offene Diskussion mit der Breite der wissenschaftlichen Community versäumt und abgelehnt. “
    ************
    So ist es sicher nicht nur bei den,“ Virologen“, sondern auch den Klimatologen und…. Historikern! Jeder Halm, der über das Feld hinausragt wird abgeschnitten.

  133. Die die Aktien handeln und/oder kaufen freuen sich wich Schneekönige.Wenn Biden das Zepter erhält,wird jeder Bundesstaat wie Kalifornien für Normalos unbezahlbar.Den Promis und Reichen juckt das nicht.

  134. pro afd fan 6. November 2020 at 08:42
    Wenn wir unsere Freiheit zurück wollen, müssen wir kämpfen, kämpfen, kämpfen. “
    *************
    Richtig! Dafür brauchen wir aber einen“ Taktgeber“(um das F Wort zu vermeiden), möglichst einen mit Charisma.
    Und: Schweigemärsche sind KEIN Kampf!

  135. INGRES 6. November 2020 at 07:05
    INGRES 6. November 2000 at 07:00

    Übrigens mir war das auch schon klar als ich in die AfD ging. Ich wußte, das ich dadurch meinen Tod beschleunigen würde. Aber ich muß ja geistige Würde und Anstand bewahren. Und damals (2013) war der Untergang eben noch unbestimmte Zeit weg. Und irre, damals war ich schon auf dem Weg zum Greis (so meinte das jedenfalls Curd Jürgens) Jetzt bin ich noch 7 Jahre älter und bin von diesem Albtraum immer noch nicht erlöst. Man versteht gar nicht wo die Zeit geblieben ist.
    ***********
    Sowas kann Leuten passieren,bei denen deren Leben die letzten ca. 45 Jahre (Nominal) lediglich aus:Arbeiten?Schlafen?Arbeiten bestanden hat.
    Die wissen dann halt nur Dinge,die denen andere,zB über Medien erzählt haben,und diese entsprachen nie so richtig der Realität.
    Ein Kommentator auf WO sprach einst in einem anderen Zusammenhang über sog. ‚Schaulustigenwissen‘,und damit lässt sich nunmal keine gute Politik machen,wie ja nun aktuell auf hiesigen Straßen auszumachen ist.

  136. Dämlichster FOCUS Kommentar des Tages:

    05.11.20, 23:08 | Dirk Krause

    Spannend bleibt die Frage wenn dann auch für …
    … wen diese Toten denn gestimmt haben sollen?! Aber wenn man die bisher angemahnten Verstöße in Zahlen zusammenfasst, dann ist das ein so geringer Prozentsatz, dass es nicht mehr ins Geweicht fällt. Ausdrücklich Konjunktiv. Biden hat die meisten Stimmen aller Zeiten aller Wähler auf sich vereint! Das sagt eigentlich alles aus. Wir sind ja nicht bei wünsch dir
    —————————————————

    Ein bißchen zu betrügen scheint Herrn Krause nicht zu stören!
    Da sollte man seiner Meinung nach ein Auge zudrücken, sich nicht so aufspielen!
    So denken offenbar alle Kommunisten.

    Aber was Herr Krause nicht bedenkt, wer im Kleinen betrügt, der schreckt auch vor großen Betrügereien nicht zurück!

    Der OSZE Beobachter, dessen Truppe von ca 400 US Beobachtern wegen Corona schon auf ca. 100 Beobachter reduziert wurde, dem wurden die Zugänge in 8 Staaten zu den Wahllokalen verhindert! Er durfte nicht hinein! Er meinte dann, jeder Staat hat seine eigenen Regeln. – Auch da drückt so ein OSZE Beobachter einfach mal 8 Augen zu.

    Unterdessen haben fünf US TV Sender ihrem Präsidenten einfach den Kanal abgedreht, mitten im Sprechen, ihn sogar noch korrigiert, des Lügens bezichtigt: NBC, ABC, MSNBC, US Today, CBS.
    Dann weiß man was Demokratie in den USA bedeutet und womit Trump täglich zu kämpfen hat.

  137. ZU:
    hhr 6. November 2020 at 08:47
    pro afd fan 6. November 2020 at 08:42
    Wenn wir unsere Freiheit zurück wollen, müssen wir kämpfen, kämpfen, kämpfen. “
    *************
    Richtig! Dafür brauchen wir aber einen“ Taktgeber“(um das F Wort zu vermeiden), möglichst einen mit Charisma. Und: Schweigemärsche sind KEIN Kampf!
    ZITAT ENDE.
    ——————————————————————-
    Ich meine:
    Alles richtig, aber ich darf auf meine Beiträge verweisen (z. B. A. von Steinberg 5. November 2020 at 23:05), wonach ohne Medienpräsenz selbst der stärkste Demo-Aufmarsch untergebuttert wird. Medienpräsenz muss gewährleistet werden. DAS ist erste Aufgabe der AfD. Ran an die GEZ.

    Und dann noch etwas:

    Die AfD muss viel mehr Frauen ansprechen und begeistern, sich ihrer Rolle – und ihrer gesellschaftlichen Stärke – bewusst zu werden.

    Das heißt:
    Die links-grüne Frauen-Mafia mit Schwartzer & Co hat die Frauen stets als „Mängelwesen“ dargestellt. Eine Frau ohne Beruf? Ein Nullum! Dass Frauen als Erzieherinnen und Managerinnen der Familie ein Recht auf einen Einkommensanteil sowie gehörigen Respekt verdienen – wo ist dies bei den links-grünen „Frauenrechtlern“ zu finden? Nirgendwo!

    Auch hier muss die AfD Meinungsführerschaft medienwirksam übernehmen.

  138. jeanette 6. November 2020 at 09:06
    Wer Wahlbeobachter nicht zulässt, der hat Dreck am Stecken. Wo gibt es denn so was. Wahlbeobachter sind unerlässlich, noch dazu wo man weiß, dass sich Sozialisten/Kommunisten nur mit Lügen und Betrug an der Macht halten können.

  139. Ich habe ehrlich gesagt absolut keine Hoffnung mehr. Es wird auf einen Ökosozialismus hinauslaufen. Dostojewski hat in seinem Roman „Die Dämonen“ schon Ende des 19. Jahrhunderts die Wegbereiter des Sozialismus genannt: Sentimentalitäten und die Angst vor eigenen Gedanken. Das sehen wir auch jetzt wieder. Sentimentalitäten wie das Glaube an das Gute im Leben, alle Menschen sind gleich, alle haben sich lieb und alle leben in Eintracht miteinander und die Angst vor eigenen Gedanken die sich durch das Mitlaufen, das Plärren von Standardfloskeln, das Mitmarschieren der Coronazis und Klimajünger zeigen. Auch 130 Jahre später hat sich nichts geändert. Nichts.

  140. „Mit zunehmendem Verlauf…“ gibt es auf jedem Forum jemand, der alle Woche einmal diese Binsenweisheit vom Stapel läßt und auch sonst alles besser weiss. In der Schule hieß der in Geschichte Günther und der in Physik Heinz.

  141. Die US Wahl ist jetzt Vergangenheit und wird ihren „Auszählungsverlauf“ nehmen mit dem höchstwahrscheinlichen Ergebnis, dass Biden als Gewinner, falls nicht noch Wunder und Zeichen geschehen.

    Meine Orientierung gilt daher bereits der kommenden Wahl 2024. Biden wird ggf. ein schwacher Tatterkreispräsident sein, dem alles souffliert werden muss und dessen Marionettenfäden sichtbar sein dürften.

    Quasi die Hälfte aller Amerikaner möchte diesen Präsidenten nicht und Trump wäre ohne Corona eine zweite Amtszeit so gut wie sicher gewesen. (Leider hat er vieles, was in dieser Wahl so lief wie es lief auch selbstverschuldet… anderes Thema.) D.h. diese Kräfteverhältnisse können bzw. müssen bis 2024 neu formiert und so gebündelt werden, dass sich der grundsätzliche Geist, mit dem Trump angetreten ist, erneut durchsetzen kann. Wer auch immer 2024 für diese 50% der Amerikaner sein Wort erheben wird, das ist die Zukunft auf die ich jetzt mein Augenmerk lege.

  142. Kirpal 6. November 2020 at 10:05
    Biden wird aber in diesen vier Jahren so viel kaputt machen, dass es schwer sein wird, das Ruder nochmals herum zu reissen.

  143. Schon vor Monaten hatte ich vorausgesagt, dass Biden gewinnen wird. Trum war innenplotisch zu wenig diplomatisch und aussenpolitisch in vielen Weltregionen ein militärisches Machtvacuum hinterlassen. Das hat ihm nun die Präsidentschaft gekostet.

  144. #klimbt
    Das mag ja alles sein, aber Biden?????
    Jeden normalen Menschen muss auffallen, dass er geistig nun wirklich nicht mehr auf der Höhe ist.
    Ist ja auch okay in seinem Alter.
    Nicht schlimm. Er hat ja seine Frau an seiner Seite, die sich kümmert.
    Allerdings, hätte Dese schon bei den Vorwahlen einschreiten müssen und „No!“ sagen, wenn ihr etwas an ihrem Mann
    liegt.
    Er ist doch jetzt schon total überfordert und so viel Stress wird einem gesundheitlich angeschlagen Menschen nicht
    guttun.
    Das wird ein Desaster werden, wenn er wirklich Präsident wird.
    Mich gruselts.

  145. @pro afd fan 6. November 2020 at 10:08
    Kirpal 6. November 2020 at 10:05
    Biden wird aber in diesen vier Jahren so viel kaputt machen, dass es schwer sein wird, das Ruder nochmals herum zu reissen.
    +++

    Ich denke vor allem an die nachfolgenden Generationen. Vielleicht werden die Älteren in der Tat nicht mehr erleben, wie es kollektiv zu einer Umkehr von weltanschaulichen (Ver)Irrungen kommen wird. Aber letztlich ist alles möglich, nur schnell wird es eben nicht gehen.

    Außerdem hinterlässt Trump oberste Gerichte in einer Zusammensetzung, die es den Demokraten schwer machen werden, es war also nicht alles umsonst und Biden kann gar nicht unkontrolliert agieren.

    „Gottes Mühlen mahlen langsam, doch sie mahlen trefflich fein.“

  146. @Eurabier 5. November 2020 at 22:52

    Konnte sie sich denn noch aus der Sauna rechtzeitig an Deck retten und ist nicht das Rettungsboot untergegangen, als Altmaier zugestiegen war?

    Stelle mir das gerade bildlich vor… Altmaier versenkt gerade das Regierungs-Rettungsboot, welches den Namen „Soros II“ trägt. Kapitänin Merkel kommt nackt aus der Sauna an Deck gelaufen und scheit: „Frauen und Kinder zuerst!!“, nein, „Quotenfrauen ohne Kinder zuerst!“ Sie trägt eine Schwimmweste unter dem Arm mit einem bunten Bundesadler drauf. Da kommt eine Horde Kerle aus Arabien, ruft „Danke Merkel!“, klaut ihr die Schwimmweste und springt lachend vor ihr in das letzte Rettungsboot, das dann ohne sie ablegt.
    Ja, die Fantasie… Die Gedanken bleiben frei. 😀

  147. Sledge Hammer 5. November 2020 at 20:48
    Ist die BRD auch ein Swing-State?

    Eher ein Swinger-State. Jeder darf mal ran.

  148. Das was hier gerade auf der Welt passiert ist extrem Besorgnis Erregend!In der Welt bestimmt nicht mehr der Wähler oder das Volk,sondern die Medien und der Betrug(Wahlfälschung mit Briefwahl!)durch die Alt Parteien!Deep State ist keine Fiktion sondern Realität!Hier wird etwas in der Welt installiert,wo die normalen Menschen sich fügen und alles mitmachen müssen!Es ist beängstigend!Da war der 11.09.2001 ein Hosenschiss gegen!In den USA wird ein Präsident um seine Wiederwahl betrogen und die Amerikanischen Medien spielen da noch mit!Ganz zu schweigen von den Geheimdiensten!Das ist extrem faschistisch was hier gerade auf der Welt stattfindet!Man will ein Links Konstrukt aufbauen und alle Gegenmeinungen zum schweigen bringen!Damit man die Menschen besser steuern kann!Ich bin einfach nur noch sprachlos!Und das schlimme ist,dass man hier in DE genauso verfahren wird!Man muss davon ausgehen,dass im nächstem Jahr bei der Wahl genauso betrogen wird wie in den USA gerade!Denn wenn es Briefwahlen geben sollte,dann wird die AFD wahrscheinlich unter 5 Prozent fallen.So ist der Plan von Deep State!

  149. @jeanette 6. November 2020 at 09:06

    „Der OSZE Beobachter, dessen Truppe von ca 400 US Beobachtern wegen Corona schon auf ca. 100 Beobachter reduziert wurde, dem wurden die Zugänge in 8 Staaten zu den Wahllokalen verhindert! Er durfte nicht hinein! Er meinte dann, jeder Staat hat seine eigenen Regeln. – Auch da drückt so ein OSZE Beobachter einfach mal 8 Augen zu.“
    Und wen nicht dan ist es die böse OSZE, ist ja nicht so als währen Florida oder North Carolina Hochburgen der Demokraten.

  150. Der senile Globalist mit den bösartigen Mäuseaugen wird es wohl. Trump bleibt nur noch der Weg über die Gerichte.

    Die Nummer mit den Briefwählern ist jetzt wohl das aktuelle Rezept der Eliten, jeden gewünschten Kandidaten durchzubringen.

    Lief auch bei der Wahl in Österreich mit vdB so.

  151. Der wichtigste Stein in diesem Spiel war die Verstaatlichung der BRD-Medien, die per Gesetz und Steuern anbefohlen wurde. Praktisch Korruption bis hin zur geistigen und charakterlichen Prostitution, die sprachwissenschaftlich auch als Herabwürdigung, öffentliche Preisgabe und Bloßstellung bezeichnet wird. Belarus ist überall. Zum Fremdschämen war die massive Einmischung in den Wahlkampf der USA, wobei sich wiedermal die geistige und moralische Überlegenheit selbst von Staaten wie China gegenüber der BRD gezeigt hat, die bspw. verlauten ließen, dass sie sich in den Wahlkampf anderer Länder nicht einmischen dürften und es deshalb auch nicht täten. Frau Merkel kann sich nun den Skalp des Herrn Trump an ihre Spendierhose heften, und die Romanze, die wir vor ein paar Jahren beobachten konnten bzw. mussten, kann wieder aufleben.
    Wahlen werden nicht mehr wie früher an Wahlurnen entschieden, sondern durch Griffe in Trickkisten wie Briefwahl und Kinderwahlrecht. Wobei die Briefwahl oft eine Fremdwahl ist, bspw. wenn jemand nicht imstande ist, sein Kreuzchen selber zu machen, was in den entsprechenden Einrichtungen zu Wahlbeteiligungen von 100 % (und darüber) führt. Das ist eine massive Wahlfälschung zu Lasten der anderen Wähler, also der allgemeinen Wählermeinung.
    Man hat den modernen Sozialstaat geschaffen, in dem allen, die nicht können oder wollen, geholfen wird. Das hat natürlicher-, logischer- und sogar verständlicherweise zu einer großen Vermehrung dieser Spezies geführt, die noch durch sogen. Flüchtlinge verstärkt wird, die zweckdienlicherweise schleunigst eingebürgert werden. Diese Wählergruppe ist inzwischen mengenmäßig so stark, dass sie die Wahlen in der BRD entscheidet, der arbeitende Teil der Bevölkerung ist nur noch zum Bezahlen da. Man erinnere sich auch an die rührseligen Selfies mit der Heiligen Angela der Flüchtlinge. „Wir schaffen das“ hätte eigentlich heißen müssen „Ihr schafft das“, und das Ergebnis ist, dass wir geschafft wurden und zwar ziemlich endgültig. Die Coronapandemie ist eigentlich ein Glücksfall für diese Regierung, kann sie sich doch dahinter prächtig verstecken und sogar durch eigene Medien als Retter feiern lassen sowie einen Virus für eigenes Fehlverhalten haftbar machen.

  152. Entweder wurde bei der Wahl massiv betrogen, oder Trump war viel unbeliebter als wir hier vermutet haben.
    Denn gegen die senile Mumie Biden hätte er gewinnen müssen.

    Ich hoffe, Trump kann seine Betrugsvorwürfe auch belegen.

  153. Heisenberg73 6. November 2020 at 12:05
    Ich bin mir sicher, dass hier betrogen wurde. Es ist doch überhaupt nicht plausibel, dass fast alle Briefwähler für Biden gestimmt haben. Auch konservative Bürger haben Respekt vor der Grippe bzw. Corona und geben deswegen ihre Stimmen per Brief ab.
    Biden ist unmöglich, alleine schon deswegen, wie der mit kleinen Mädchen umgeht. Auf einem Video hat sich sogar seine Frau angewidert umgedreht. Dann ist auch noch sein Sohn Hunter drogenabhängig und sexsüchtig. So ein Kandidat kann doch nicht auf so viele Stimmen kommen.

  154. Heisenberg73 6. November 2020 at 12:05

    „Ich hoffe, Trump kann seine Betrugsvorwürfe auch belegen.“
    Und wen er es schaft was heist das dan, in die Postführung hat er ja seine Leute gesetzt und selbst in Staaten wie Georgia liegt er jetzt hinten.

  155. Das Schlimmste an der Demokratie ist doch dass die Menschen ihre Instinkte verlieren. Was wär wohl in Weißrußland los, wenn dort so offensichtlich betrogen worden wäre(ich meine, da war doch was aber sicher nicht so wie in den USA). Selbst im Iran wär mehr los.

    Die Trump-Wähler müssen doch wissen, dass sie betrogen wurden. Oder Trump war im Innern nicht so gut wie wir glauben (ohne es zu wissen) und der Bürger-Idiot glaubt jetzt, er könne es mal mit Biden versuchen, Aber diese Zeiten sind doch seit Clinton oder Nush vorbei.

  156. Gerade entdeckt!
    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Die Hoffnung stirbt zuletzt! 🙂

    .
    „US-WahlVerfassungsexperte: „Klagen könnten Trump im Amt halten“
    6. November 2020

    Präsident Trump erhöht nach Meinung von Verfassungsexperten mit den Klagen vor Gericht seine Chancen, im Amt zu bleiben.
    Die Verzögerung an sich könnte für Trump eine ausreichende Strategie sein, um im Amt zu bleiben, sagte der Staatsrechtler Alexander Thiele von der Universität Göttingen im Deutschlandfunk. Es gebe rechtliche Fristen, bis wann das Ergebnis vorliegen muss. Wenn bis Ende November in wichtigen US-Bundesstaaten keine Entscheidung über den Wahlausgang getroffen sei, müssten die Gesetzgeber der Staaten die Wahlleute selbst bestimmen. In dem Fall würden konservative Gesetzgeber solche Vertreter auswählen, die Trump zur Wiederwahl verhelfen könnten, erläuterte Thiele. Zu erwarten sei dann eine fundamentale Verfassungskrise in den USA.

    In mehreren Bundesstaaten werden nach wie vor die Stimmen ausgezählt. Die Ergebnisse entscheiden darüber, wer der künftige Präsident sein wird. Trumps Team versucht, die Auszählung in einigen Bundesstaaten zu stoppen und /oder Neuauszählungen zu erreichen.

    Auch der Supreme Court könnte nach Ansicht des Staatsrechtlers für Trump entscheiden. Mit der Benennung der konservativen Richterin Amy Coney Barrett sitze nun eine Juristin in dem Gremium, welche die Verfassung im Sinne der Gründerväter auslegen wolle, erklärte Thiele. Und diese hätten bei der Bestimmung der Wahlleute lediglich die Gesetzgeber der Bundesstaaten im Blick gehabt. Auch das könnte Trump in die Karten spielen. Es gebe an sich keinen rechtlichen Ansatzpunkt für die Klagen, denn es laufe bei der Auszählung alles nach Plan, sagte er. Das Verhalten Trumps führe die Demokratie ad absurdum.
    Diese Nachricht wurde am 06.11.2020 im Programm Deutschlandfunk gesendet.“

    https://www.deutschlandfunk.de/us-wahl-verfassungsexperte-klagen-koennten-trump-im-amt.1939.de.html?drn:news_id=1191551

  157. Der Cicero kommentiert bereits.

    Das wäre ein interessanter Schachzug auf den von Trump erwarteten Wahlbetrug.

    Ob Trump damit „die Demokratie ad absurdum führt“, wie der Autor des Artikels meint, sei dahingestellt.
    Die Hoffnung stirbt zuletzt!

    .
    MIT VERZÖGERUNG ZUM US-WAHLSIEG

    -Hat Donald Trumps Wahnsinn doch Methode?
    EIN FUNDSTÜCK DER CICERO-REDAKTION am 6. November 2020
    Er tobt, er klagt, er gibt noch nicht auf: Donald Trump wirft den Demokraten vor, die Wahl stehlen zu wollen und verzögert mit Klagen die Entscheidung über den Wahlausgang. Was wirkt wie Verzweiflung, könnte ihm tatsächlich noch den Sieg bringen.

    Donald Trump bei seinem gestrigen Statement / dpa
    Die Klagewelle seiner Anwälte in den umkämpften Bundesstaaten, seine grotesken Wutausbrüche wegen „legaler“ Stimmen, denen zufolge er die Wahl sicher gewonnen habe, und „illegaler“, mittels derer ihm die Demokraten den Wahlsieg „stehlen“ wollten und Wahlbetrug begingen: Das alles sieht nach einem Amoklauf des amerikanischen Präsidenten aus, oder wie es unmittelbar nach seinem letzten Auftritt ein CNN-Anchorman formulierte: nach einer großen Wasserschildkröte, die an Land auf dem Rücken in der Sonne liegt und verzweifelt mit den Beinen rudert.
    Aber ist das so? Oder hat dieser Wahnsinn doch Methode? Die Einschätzung des Staatsrechtlers Alexander Thiele, Professor an der Universität Göttingen, könnte einen Hinweis geben auf das rationale Kalkül hinter diesem Gebaren. Denn Präsident Trump erhöht laut Thiele mit den Klagen vor Gericht seine Chancen, im Amt zu bleiben. Es gebe rechtliche Fristen, bis wann das Ergebnis vorliegen muss. Wenn bis Ende November in wichtigen US-Bundesstaaten keine Entscheidung über den Wahlausgang getroffen werde, müssten die Gesetzgeber der Staaten die Wahlleute selbst bestimmen. In dem Fall würden konservative Gesetzgeber solche Vertreter auswählen, die Trump zur Wiederwahl verhelfen könnten, erläuterte Thiele.

    Die Verzögerungsstrategie
    Thiele sagte dazu wörtlich im Deutschlandfunk:
    „Die Verzögerung allein könnte schon die Strategie sein, und das wiederum hängt mit dem seltsamen Wahlsystem für den Präsidenten zusammen. Denn wenn es tatsächlich so ist, dass es unklar ist, nicht abschließend geklärt ist, wer den Staat gewonnen hat, dann haben wir trotzdem Fristen, bis zu denen dieses Ergebnis feststehen muss. Die Gesetzgeber der Bundesstaaten könnten auf die Idee kommen zu sagen, das Ergebnis der Wahl ist unklar in unserem Staat, wir müssen aber jetzt langsam ein Ergebnis liefern, weil bis Anfang Dezember müssen die Wahlmänner und Wahlfrauen irgendwann stehen, das entscheiden wir jetzt einfach selber, so wie es die Verfassung eigentlich vorsieht.“
    Dort steht laut Thiele „nämlich gar nicht drin, dass die Bundesstaaten eine Wahl abhalten müssen“. Dort stünde, „dass der bundesstaatliche Gesetzgeber die Wahlmänner entsendet“. Und es gebe es „tatsächlich einige konservative Richter auch am Supreme Court, die sagen, wenn das Wahlergebnis unklar ist zu einem Zeitpunkt, wo das Ergebnis aber feststehen muss, dann könnte theoretisch der Gesetzgeber des Bundesstaates die Wahlmänner einfach selber entsenden. Das sind konservative Gesetzgeber und die schicken dann die Trump-Leute. Das ist vielleicht die Strategie, die Trump gerade fährt.“
    Trump führt die Demokratie ad absurdum
    Zu erwarten sei dann eine fundamentale Verfassungskrise in den USA. Auch der Supreme Court könnte nach Ansicht des Staatsrechtlers am Ende für Trump entscheiden. Mit der Benennung der konservativen Richterin Amy Coney Barrett sitze nun eine Juristin in dem Gremium, die die Verfassung im Sinne der Gründerväter auslegen wolle, erklärte Thiele. Und diese hätten bei der Bestimmung der Wahlleute lediglich die Gesetzgeber der Bundesstaaten im Blick gehabt.
    Auch das könnte Trump in die Karten spielen. Es gebe an sich keinen rechtlichen Ansatzpunkt für die Klagen, denn es laufe bei der Auszählung alles nach Plan, sagte er. Das Verhalten Trumps, so das Fazit Thieles, führe die Demokratie ad absurdum.“
    https://www.cicero.de/aussenpolitik/verzoegerung-taktik-us-wahlsieg-donald-trump-wahnsinn-methode

  158. „Mit der Benennung der konservativen Richterin Amy Coney Barrett sitze nun eine Juristin in dem Gremium, welche die Verfassung im Sinne der Gründerväter auslegen wolle, erklärte Thiele.“
    ********
    Unter uns: gerade, weil so frisch von Trump eingesetzt ist, traue ich ihr NICHT über den Weg.
    ———

    “ Das Verhalten Trumps, so das Fazit Thieles, führe die Demokratie ad absurdum.“
    ************
    Lieber Herr Thiele, entweder Trump kann das, was Gesetz ist, benutzen oder er handelt eventuell ohne Gesetzliche Grundlage. Dann kann er abgewiesen werden. Aber ich sehe nicht, wie er dabei“ die Demokratie ad absurdum“ führt. Vielleicht sind einfach manchmal Gesetze absurd.
    Mekel führt täglich die Demokratie mit ihrem Lockdown ad absurdum, ohne daß irgendeine richterliche Maßnahme dagegen ergriffen wird. Chaos Tage nicht nur in USA.

  159. Das schlimme an sleepy Joe ist, er wird die Folgen seiner wahrscheinlich grün sozialistischen Politik nicht mehr erleben.

  160. INGRES 6. November 2020 at 13:03

    „Das Schlimmste an der Demokratie ist doch dass die Menschen ihre Instinkte verlieren. Was wär wohl in Weißrußland los, wenn dort so offensichtlich betrogen worden wäre(ich meine, da war doch was aber sicher nicht so wie in den USA). Selbst im Iran wär mehr los.“
    Na wen man das mit Weißrußland vergleicht dan wäre Trump in Haft! Bisher ist es ja in den USA nicht so dass deutlich mehr auf der Strasse sind wie angebliche Demokraten nichtwähler.

  161. Jetz hat man neben Georgia auch noch Pennsyslavia weggefälscht, wo Trump einen riesigen Vorsprung hatte.

    Aber wie durch Zauberei hat Biden auf den letzten Metern hundertausende Stimmen geholt …

  162. INGRES 6. November 2020 at 06:35

    Ich will das Rätsel lösen

    „Hohe Dunkelziffer bei „erster Welle“ „. Der Untersuchung mit 3000 Münchener Hauhalten zufolge hatten bis Anfang Juni 1,8% der Bevölkerung Antikörper entwickelt. Das sei 4 mal mehr als der Anteil der damals nachgewiesenen Infektionen. Die Sterblichkeit lag um ein Vielfaches über der für saisonale Grippeinfektionen.

    Was meint ein Zeuge Coronas zu dieser Meldung?

    Die Auflösung, nachdem sich Zeugen Coronas an der Meldung versucht haben.
    ———————————————-
    Lösung: Der Sinn der Aussage liegt darin, dass eine höhere Dunkelziffer im April die niedrigeren Todeszahlen derzeit erklären könnte.
    Man kann ja sagen, dass im April nur die Todeskandidaten getestet wurden oder Leute mit Symptomen. Aber es waren viel mehr symptomlos infiziert.
    Wenn man also alle damals tatsächlich infizierten nimmt, dann war der Anteil der Toten genauso hoch wie heute, wo wegen der vielen Tests die Dunkelziffer niedriger ist, so dass der Anteil der Toten an allen Infizierten niedriger scheint. In Wirklichkeit kann es gleich sein.
    Man könnte daraus sogar die damalige Dunkelziffer errechnen, statt ertesten. Das ist Logik und Mathematik.
    Das ist also kein Unfug.
    Was bedeutet es aber, dass damals die Dunkelziffer hoch war. Nun die Dunklen wurden ha nicht getestet. Man testete die mit Symptomen. Es gab also Symptomlose im Rahmen der Dunkelziffer. D.h. aber, dass das Virus harmlos war, weil es kaum Leute mit Symptomen gab. Es gibt noch mehr Symptomlose als durch Tests bekannt werden. Nun das werden sie nicht als Schlußfolgerung präsentieren. Aber das ist dann auch kein Unfug, weil sie ja da nichts zu sagen.
    Der Unfug liegt in der Aussage: „Die Sterblichkeit lag um ein Vielfaches über der für saisonale Grippeinfektionen.“

    Was hat diese Aussage mit der Vorherigen zu tun? Und worauf bezieht sich Sterblichkeit? Auf die damals festgestellten Infizierten? Auf die um die Dunkelziffer erweiterte Zahl der Infizierten? Auf die Gesamtbevölkerung?
    Einfach auf eine Gesamtheit bezüglich der eine erhöhte Sterblichkeit festgestellt wurde? Wie soil im Nachhinein eine erhöhte Sterblichkeit festgestellt sein? Was sich erhöht ist ja die Zahl der Infizierten. Also kann sie Sterblichkeit eigentlich nur sinken, es sei denn man hat neue Tote identifiziert. Aber wie? Durch eine höhere Schätzung der Zahl der Infizierten nicht. Es fehlt also jeder Zusammenhang zwischen den Aussagen. Das ist Unfug. Es sei denn man könnte sagen: es waren mehr infiziert also sind auch mehr daran gestorben. Dann hätte man sie bis zum Tod nicht als infiziert festgestellt.

    D.h, wir hätten die neue Kategorie: „Symptomlos an Corona verstorben“

    Ich könnte noch mehr zu diesem Unfug überlegen, aber es ufert aus.
    Deshalb. Ich kann natürlich Denkfehler machen. Also wer einen findet, melden, auch wenn das sehr unangenehm für mich wäre.
    Ansonsten kann man sehnen, was sie einfach so behaupten.

Comments are closed.