Symbolbild

Tenders Electronic Daily (TED; wörtlich: tägliche elektronische Ausschreibungen) ist ein mehrsprachiger Online-Dienst der Europäischen Union. Aufgabe von Tenders Electronic Daily ist die Bekanntmachung öffentlicher Aufträge. Tenders Electronic Daily ist beim Amt für Veröffentlichungen der Europäischen Union angesiedelt.

Auf dieser Plattform findet sich derzeit eine Ausschreibung der medizinischen Zulassungs- und Aufsichtsbehörde für Arzneimittel in Großbritannien (MHRA). Hier die Übersetzung:

„Die Behörde sucht dringend nach einem Software-Tool für Künstliche Intelligenz, um die erwartete hohe Anzahl von unerwünschten Nebenwirkungen des COVID-19 Impfstoffs zu verarbeiten und sicherzustellen, dass keine Details in der Packungsbeilage übersehen werden“

(„The MHRA urgently seeks an Artificial Intelligence (AI) software tool to process the expected high volume of Covid-19 vaccine Adverse Drug Reaction (ADRs) and ensure that no details from the ADRs’ reaction text are missed“).

Der Auftrag hat ein Volumen von 1.5 Millionen Britische Pfund (GBP) – ohne Mehrwertsteuer. Das sind derzeit 1.671.300 Euro, nachzulesen unter Punkt II.1.7.

In der Sektion IV der Ausschreibung finden sich noch weitergehende Informationen. Dort heißt es (übersetzt):

„(…) Es ist nicht möglich, die alten Softwaresysteme der MHRA nachzurüsten, um die Menge der unerwünschten Nebenwirkungen zu bewältigen, die durch einen COVID-19 Impfstoff verursacht werden. Wenn die MHRA die KI-Software nicht implementiert, können diese unerwünschten Nebenwirkungen daher nicht effektiv verarbeiten werden. Dies wird die Fähigkeit beeinträchtigen, potentielle Sicherheitsprobleme mit dem COVID-19 Impfstoff schnell zu erkennen und stellt eine direkte Bedrohung für das Leben der Patienten und die öffentliche Gesundheit dar.“

(„…it is not possible to retrofit the MHRA’s legacy systems to handle the volume of ADRs that will be generated by a Covid-19 vaccine. Therefore, if the MHRA does not implement the AI tool, it will be unable to process these ADRs effectively. This will hinder its ability to rapidly identify any potential safety issues with the Covid-19 vaccine and represents a direct threat to patient life and public health.“)

Schlußfolgerungen

Dass dieser Vorgang öffentlich geworden ist, kann als veritabler „Betriebsunfall“  angesehen werden, der die Impfindustrie hart treffen wird.

Die Ausschreibung der medizinischen Zulassungs- und Aufsichtsbehörde für Arzneimittel in Großbritannien bestätigt die Befürchtungen, dass ein völlig neuartiger Impfstoff, der im Eilverfahren durch die Zulassung gepeitscht wird, ohne so lange und gründlich getestet worden zu sein, wie das sonst üblich ist, ein Risiko für den Anwender darstellt.

Dieser Umstand darf den Menschen nicht verschwiegen werden, damit jeder Einzelne eine verantwortungsvolle Entscheidung darüber treffen kann, vor was er sich als gesunder Mensch mehr fürchtet:

Vor der Gefahr einer Corona-Infektion mit schwerwiegendem Ausgang oder vor unbekannten, möglicherweise gefährlichen Nebenwirkungen des Impfstoffes.

Auf gar keinen Fall darf die Bevölkerung gezwungen werden, auch nicht indirekt, sich impfen zu lassen. (hsg)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

123 KOMMENTARE

  1. Corona werden die westlichen Gesellschaften nicht überleben. Bzw. deren Regierungen nicht, je nachdem wie man es sehen will. Das ist spätestens seit Anfang April klar. Unklar ist mir lediglich, warum Corona trotzdem in dieser Form betrieben wurde.

  2. Allerdings hört ich die Meldung für mich wie ein Fake an. Das muß ich schon sagen. Also ich würde zu 100% auf einen Fake setzen. Wer drückt sich denn so aus?

  3. Diese Corona Sache ist in meinen Augen eher das kleinste Problem was wir in Deutschland haben. Auch wenn bislang schon viele Menschen und Existenzen daran umgekommen sind.

  4. Sollte kein Problem darstellen, denn sämtliche Pharmaunternehmen haben sich von der EU bereits eine Risikofreistellung bestätigen lassen und die Hälfte des Umsatzes ist auch schon geflossen, sonst hätten die erst gar nicht begonnen. Da wird dann bei Folgeschäden kein Gericht den Hersteller verurteilen.

  5. .

    Prof. Bhakdi (Jg. 46), Corona-Skeptiker, würde sich selbst nicht (!) impfen lassen
    _______________________________________________________________________________

    .

    1.) Weder mit Gen-Impfstoff (RNA-Bruchstücke). Noch mit inaktivierten Viren.

    .

  6. r2d2 17. November 2020 at 07:50
    Diese Corona Sache ist in meinen Augen eher das kleinste Problem was wir in Deutschland haben. Auch wenn bislang schon viele Menschen und Existenzen daran umgekommen sind.

    ——————————————–
    Natürlich, aber es wird in gewisser Weise aber doch an Corona liegen, es sein denn der Crash kommt noch bevor die Leute die Impfung verweigern bzw. wegen der Nebenwirkungen auf die Barrikaden gehen.
    Deshalb müßte man sich eigentlich derzeit nur darauf konzentrieren die Art und Weise des Corona Mangagements zu ergründen. Warum läuft das genau so ab? Es kann eigentlich nur darum gehen den Crash maximal Corona in die Schuhe zu schieben.
    Aber warum dann noch die schnelle impfung. Das müßte man versuchen zu ergründen. Die schnelle Impfung kann ja nichts verbessern.
    Generell soll ja für die EU lediglich der Crash hinter Coroan verborgen werden oder optimalerweise eben für die Errichtung einer Diktatur genutzt werden. Aber das funktioniert ja nicht.
    Und gab es nicht bessere Möglichkeiten zu versuchen an der Macht zu bleiben. Oder wär das der beste Versuch gewesen? Also das sollte man zu erklären versuchen. Ich blick noch nicht durch.

  7. Merkel zum Thema Impfstoff u. forschende pharmazeutische Arzneimittel Industrie in D., Zitat…

    “ die Entwicklung eines NEUEN pharmazeutischen Wirkstoffes dauert im Durchschnitt 10 Jahre!“ hier im 1.44 Min. Netzfund Video … klick !

  8. „Deshalb müßte man sich eigentlich derzeit nur darauf konzentrieren die Art und Weise des Corona Mangagements zu ergründen. Warum läuft das genau so ab? Es kann eigentlich nur darum gehen den Crash maximal Corona in die Schuhe zu schieben.“

    Stimmt!

  9. Übrigens, ich ruf ja nicht einmal mehr im INetrnet Mainstream-Seiten auf (außer worldometer und RKI, weil ich die für Black-Box Statistiken benötige), deshalb dachte ich gestern hier würden Satiren verbreitet als die neusten Eskapaden des Kanzleramtes hier im Kommentarbereich verbreitet wurden. Das ist ja nun eher schlechteste Augsburger Puppenkiste.
    Das kann ja langsam eigentlich auch der Bürger nicht mehr ernst nehmen. Oder das Volk ist noch blöder als ich denke.

  10. mal überlegen…..

    „Firmen weltweit forschen unter Hochdruck an Corona-Impfstoffen. Auch drei Unternehmen aus Deutschland sind im Rennen. Die Bundesregierung unterstützt sie mit Hunderten Millionen Euro.

    Noch vor einem Jahr kannten nur wenige dieses Unternehmen aus Mainz: BioNTech. Dort arbeiten zwar etwa 1500 Mitarbeiter, aber es hat in seiner zwölfjährigen Firmengeschichte noch kein einziges Produkt auf den Markt gebracht. Jetzt ist BioNTech auf einmal mehr als 15 Milliarden Euro wert. Und fast die ganze Welt schaut auf die Firma – denn im Rennen um einen möglichen Impfstoff gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 ist sie ganz vorn mit dabei.“

  11. aenderung 17. November 2020 at 08:13

    „Deshalb müßte man sich eigentlich derzeit nur darauf konzentrieren die Art und Weise des Corona Mangagements zu ergründen. Warum läuft das genau so ab? Es kann eigentlich nur darum gehen den Crash maximal Corona in die Schuhe zu schieben.“

    Stimmt!

    Ich war heut schon etwas auf „Achse“:

    https://www.achgut/artikel/ein_krieg_gegen_die_wirtschaftliche_selbstbestimmung_der_mittelschicht

    Ein Krieg gegen die wirtschaftliche Selbstbestimmung der Mittelschicht
    Dass die Lockdownmaßnahmen zur Eindämmung von Covid erheblichste Kollateralschäden mit sich bringen, dürfte jedem, der noch bis drei zählen kann, klar sein: Bisher durch eine generöse Kurzarbeitsförderung verdeckte Arbeitslosigkeit, die drohende Pleitewelle nicht nur in der Gastronomie, Spannungen und enorme Aufschuldung in der EU, bis hin zu erheblich zunehmendem Hunger in den Armuts-Ländern mit erheblichen Opfern. Die Liste könnte fortgesetzt werden.

    Es ist durchaus anzunehmen, dass die Verantwortlichen für diese restriktiven Maßnahmen sich der Folgen durchaus bewusst sind. Verkauft werden Sie als Gesundheitsschutz und, soweit es die Ökonomie anbelangt, als Rettungsmaßnahmen, die der Staat großzügig gewährt und mit denen er erst einmal teils erfolgreich die schlimmsten Auswirkungen seines eigenen Handelns abmildert.

    Dass die Messe nicht gelesen und am Ende vermutlich der Klingelbeutel leer ist, dürfte so gut wie sicher sein. Für das kommende Jahr wird eine wirtschaftliche Erholung prognostiziert, fragt sich nur für wen? Aktienkurse und Immobilienpreise haben sich ohnehin von einer auch nur in Grenzen wirtschaftlichen Rationalität abgekoppelt, der deutliche Anstieg der Kryptowährungen weist auf erhebliches Misstrauen hinsichtlich der Währungsstabilität hin.

    Alternative Handlungsmodelle, wie das schwedische oder kanadische, werden gerne kritisiert. Restriktives Handeln scheint alternativlos, Kollateralschäden sind hinzunehmen oder werden verschwiegen.

  12. Also m. E. kann das Corona Drehbuch logisch nur bedeuten, dass spätestens Anfang nächsten Jahres die Lichter ausgehen. Was ich eigentlich eh seit Corona so erwartet habe. Denn die Helikopter-Hilfen waren zunächst ja auch auf Ende des Jahres terminiert. Ich weiß nicht ob sie das jetzt pro forma verlängert haben, das ist ja egal, das müssen sie ja der Verschleierun halber machen.
    Und mit dem Impfstoff wollen sie wahrscheinlich nur zeigen, wir haben alles versucht oder irgendwie so. Mehr Sinn macht der eigentlich nicht.

  13. aenderung 17. November 2020 at 08:31

    1500 Mitarbeiter und noch kein Produkt auf dem Markt?

    Angenommen, die würde alle im Schnitt 6000 Euro pro Monat kosten, das wären dann 9 Millionen Euro im Monat nur an Personalkosten. Wo kommt das Geld her?

  14. INGRES 17. November 2020 at 08:38

    Das Geld wird ja nicht weg sein, es wird nur andere Besitzer haben.

    Nehmen wir die „deutschen“ Innenstädte ohne Parkplätze und mit angenehmen Shopping-Malls mit Security auf der grünen Wiese. Die alten Traditionsgeschäfte werden nun durch das Merkelkriegsrecht die Grätsche machen und frisches Clangeld will gewaschen werden…..

  15. Es wird noch viele weitere Impfstoffe geben.
    Der Bund hat vermutlich wie immer den größten Dreck gekauft, anstatt abzuwarten, zu vergleichen und dann den Besten auszuwählen!
    Ich werde noch abwarten und mir nur den besten Impfstoff verabreichen lassen.
    Lasst nur den ganzen Wichtigtueren den Vortritt!

  16. Die Marktreife eines neuen Medikamentes dauert in Deutschland vom Beginn der Erforschung bis zur Zulassung etwa neun bis fünfzehn Jahre. Diese Zeitspanne lässt sich auch nicht wesentlich verkürzen, weil Risiken und Nebenwirkungen sowie Spätfolgen gründlich erprobt werden müssen, das dauert eben. Und jetzt auf einmal soll binnen weniger Monate ein wirksamer Impfstoff zur Verfügung stehen? Misstrauen ist schon deshalb angebracht, weil das neue Serum nicht von den Hausarztpraxen sondern von staatlichen Stellen verabreicht werden soll. Hierfür ist angeblich der Umstand maßgebend, dass das Medikament eine Temperatur von minus siebzig Grad benötigt! Sollen den Impflingen Eiswürfel in den Körper gespritzt werden?

  17. Die einzige Hoffnung wäre. dass die überhaut nichts planen. sondern rein instinktiv im Sinne ihrer Diktatur handeln. Dass sie zwar ein Ziel, aber keinen Plan haben. Und auch nicht wissen, was los ist und vom Crash genau so überrascht werden wie der, der die Uhrzeit desselben nicht genau angeben kann.

  18. erich-m 17. November 2020 at 08:44

    Es wird noch viele weitere Impfstoffe geben.
    Der Bund hat vermutlich wie immer den größten Dreck gekauft, anstatt abzuwarten, zu vergleichen und dann den Besten auszuwählen

    Aus Gründen der „Vielfalt“ wird es aber nur einen Impfstoff geben, auch wenn ausländische Produkte weitaus besser sein sollten. Das ist Merkellogik!

  19. Kalle 66 17. November 2020 at 08:49

    Die Marktreife eines neuen Medikamentes dauert in Deutschland vom Beginn der Erforschung bis zur Zulassung etwa neun bis fünfzehn Jahre. Diese Zeitspanne lässt sich auch nicht wesentlich verkürzen, weil Risiken und Nebenwirkungen sowie Spätfolgen gründlich erprobt werden müssen, das dauert eben. Und jetzt auf einmal soll binnen weniger Monate ein wirksamer Impfstoff zur Verfügung stehen?

    Perfiderweise wurde Gentechnik hierzulande seit Erscheinen der wohlstandsverwahrlosten, linksgrün-pädophilen Nichtsnutze, die alles andere als Maschinenbau in Chemnitz studieren, verteufelt und nun wird über einen gentechnischen Impfstoff gejubelt…..

  20. johann 17. November 2020 at 08:58

    Anti-Corona-Politik von Bund und Ländern:
    Vielfalt schafft Chaos

    Daher gab es im Pleiteschithole „DDR“ auch keine Länder sondern Bezirke, die streng den Befehlen aus Ostberlin gehorchten!

  21. Eurabier 17. November 2020 at 08:44

    Das entscheidende ist der Rückgang der Produktion und der Dienstleistungen. Wenn das nur um 10% zurückgeht, dann hat das eben für Viele 50% Einbruch und mehr. Man wird sehen ob das System das aushält.

  22. Es ist wie bei Schönheitsoperationen.
    Da lässt sich einer die Ohren operieren, und dann stimmt was anderes nicht mehr.

    Die alten Leute, wer hätte es geahnt, die in Pflegeheimen, die Rentner und alle die sonst im Weg sind, nur Unkosten verursachen, denen überlässt man den Vortritt, so wie beim Gang über die Autobahn.

    Man kann damit rechnen, dass die Nebenwirkungen erst dann in Erscheinung treten werden, wenn die letzte Impfampulle verbraucht ist, der letzte Bürger geimpft ist. So hat auch ein Geimpfter, noch eine kleine Zeit, in der er sich wohlfühlen wird.

  23. Nichts für Hypochonder!
    Da weiß einer nicht wovor er mehr Angst haben soll, vor Corona oder vor dem Impfstoff.

  24. INGRES
    17. November 2020 at 07:45

    Das kann man nicht faken.

    Wenn Sie solche Fake-Seiten sehen, die sich ald ZDF, Bild oder sonst wer ausgeben und tönen, dass irgendwelche Stars jetzt irgendeine Lücke gefunden haben, die einen reich macht, dann tippen Sie auf die URL der Seite und erkennen sofort, dass sies eben nicht ZDF oder Bild ist.

    Diese URL hier gehört aber der TED.

    https://ted.europa.eu ist die Haupt-URL der TED, dort kann niemand etwas hinterlegen, der nicht dazugehört.

    Für Fake-Mails gilt derselbe Trick: Tippen Sie oder zeigen Sie mit dem Mauspfeil auf den Absender, um zu sehen, ob die Email wirklich vom behaupteten Absender kommt.

  25. aenderung 17. November 2020 at 09:05

    der korona schwindel fliegt früher o. später sowieso auf, mir sicherheit.
    ————————————
    Ja, falls noch einer übrig bleibt.

  26. Wetten, dass sich das Regierungspack, wenn überhaupt, erst im Dez. 2021 impfen lassen wird.

    Man will erstmal abwarten, wie das gemeine Volk auf gesundheitliche Nebenwirkungen reagieren wird.

    Sollten sich schwerste Nebenwirkungen oder sogar Langzeitwirkungen auftreten, taucht man ab.

  27. „Auf gar keinen Fall darf die Bevölkerung gezwungen werden, auch nicht indirekt, sich impfen zu lassen.“ So wäre es richtig und wünschenswert. Aber genau darauf wird es hinauslaufen, nämlich „freiwilligen Zwang“. Die Geimpften werden irgend eine Art von Ausweis, Chipkarte oder Armband erhalten, damit sie an lebensnotwendigen Erledigungen wie Einkäufen, Bankbesuchen, Reisen oder Arztbesuchen weiterhin teilnehmen können.

  28. Aenderung &Eule 54 17.11.20

    Der Rotfunk NDDR 1 MV
    behauptete in den Nachrichten zum wiederholten Male,
    das es sich bei den Festgenommenen
    bezüglich Kunstraub Dresden, um
    „Deutsche Staatsbürger “ handelt!
    Framing pur!
    Deswegen wählen die Alten auch immer das gleiche.Der Deutsche Rundfunk und TV lügen ja nicht!
    Und genau deswegen bekommt jeder
    Invasor ,der nicht bei 3 auf dem Baum
    Ist ,die Schland-Staatsbürgerschaft verpasst.

  29. OT:

    Bei einem der spektakulärsten Einbrüche der vergangenen Jahrzehnte wurde vor knapp einem Jahr historischer Juwelenschmuck aus dem Grünen Gewölbe in Dresden gestohlen. Nun hat die Polizei in Berlin drei Tatverdächtige festgenommen. [ … ] Die Festgenommenen seien dringend tatverdächtige deutsche Staatsbürger und sollen heute dem Ermittlungsrichter vorgeführt werden.

    https://www.tagesschau.de/inland/festnahmen-gruenes-gewoelbe-101.html

    „Nun“ = Veröffentlichung der Nachricht wurde taktisch hinausgezögert. Klar.

    „Deutsche Staatsbürger“ in Mehrzahl aber ist Arabischstämmige Großfamilie, oder? Habe das Wörterbuch von Thor Kunkel leider nicht vorliegen.

  30. Eurabier 17. November 2020 at 09:00

    Ja, den Mais darf man gentechnisch nicht verändern. Daran stirbt man. Dem Menschen macht eine gentechnische Veränderung aber bestimmt nichts aus.
    Also ich habe den Grünen durchaus zugestanden, dass man beim Mais vorsichtig sein sollte. Aber es ist eigentlich dasselbe Phänomen wie bei Corona. Man sollte a priori auf die Gegenseite zum System wechseln (also sich wirklich nur, wenn auch zu 100% argumentativ gegen Corona stellen), um seine Würde nicht zu verlieren.

    Das ist zwar kein gültiger wissenschaftstheoretischer Grundsatz; denn da müssen die Dinge unabhängig davon behandelt werden wer was behauptet. Aber die Wissenschaftstheorie sollte dann eben um diesen Grundsatz axiomatisch erweitert werden.

  31. aha…

    „Clan-Mitglied Wissam Remmo festgenommen
    Erst im Februar wurde er wegen des Goldmünzenraubs verurteilt“

    „Bild“

  32. Ein intaktes Immunsystem ist nicht erwünscht!!!!!!!!!!!!!!!
    Wenn den Altparteien etwas an unserer Gesundheit läge, so müßte als erstes der Vitamin D-Spiegel aller älteren Personen in Deutschland von deren Hausärzten kostenlos überprüft werden……

    .
    „Die Grünen möchten wirksame Nahrungsergänzungsmittel verbieten

    Die Grünen drängen auf strenge Regeln in Sachen Nahrungsergänzungsmittel. Was nach echtem Verbraucherschutz klingt, könnte sich als das Gegenteil entpuppen. So könnten die geplanten Höchstmengen zu vollkommen unterdosierten Präparaten führen, die kaum noch Wirkung zeigen……..

    Zensur und Kontrolle in der Corona-Krise
    Im Laufe der Corona-Krise ist die Nachfrage nach Nahrungsergänzungsmitteln rapide gestiegen. Denn Menschen, die sich eigenverantwortlich für Ihre Gesundheit einsetzen, haben erkannt, wie wichtig z. B. die Optimierung des persönlichen Vitalstoffspiegels ist, um besser vor Infekten geschützt zu sein. Studien zeigten u. a., dass ein gesunder Selenspiegel, eine gute Vitamin-D-Versorgung sowie reichlich Vitamin C die Gefahr von Virusinfekten verringern oder ihren Verlauf mildern können.
    Das aber darf man – gerade in Corona-Zeiten – keinesfalls so veröffentlichen. Im Mainstream wird geschrieben, wer das sagt (also u. a. wir), wolle von der Angst der Menschen vor Corona profitieren (10). Verbraucherschutz- und Lebensmittelkontrollverbände schicken kostspielige Abmahnungen, damit wir keine derartigen Informationen mehr veröffentlichen.
    Vielleicht haben Sie bereits unsere Artikel zum Thema Selen vermisst („Selen stärkt das Immunsystem“, „Selen erhöht Heilungsrate bei Covid-19“ und „Selen bei Covid-19 – ja oder nein?“)? Alle drei Artikel sind Opfer einer dieser Abmahnungen geworden. Dabei wurde in keinem der Artikel geraten, man möge nun umgehend soundsoviel Selen einnehmen und bleibe dann vor Covid-19 geschützt. Im Gegenteil!
    Wir hatten geraten, beim Arzt den aktuellen Selenspiegel bestimmen zu lassen. Sollte sich ein Selenmangel herausstellen, solle man ihn beheben (was natürlich auch nur EINE Komponente im Bereich der Prävention darstellt).
    Zu diesem Zweck hatten wir sodann hochwertige Selenpräparate vorgestellt, Präparate ohne überflüssige Zusätze und in unterschiedlichen Dosierungen, so dass jeder (bei Bedarf) das Passende für sich auswählen kann. Nie hätten wir gedacht, dass nicht einmal mehr das erlaubt ist! Offenbar muss mit aller Macht verhindert werden, dass sich Menschen eigenständig um ihre Gesundheit kümmern können………“

    https://www.zentrum-der-gesundheit.de/artikel/nahrungsergaenzung/nahrungsergaenzung-gruene-fordern-regulierung

  33. INGRES 17. November 2020 at 09:18

    Also ich habe das den Grünen beim Mais zugestanden, weil ich halt das fachlich nicht studiert habe und wahrscheinlich auch nicht hätte populärwissenschaftlich beurteilen können.
    Jedenfalls mußte ich beim Mais das Zugeständnis machen, weil ich mich nicht damit befaßt habe. Das ist vermutlich etwas komplizierter als den PCR als ungeeignet zu begreifen. Insofern ist es freilich erstaunlich, dass die Grünen beim Mais was begriffen haben sollen, aber den PCR nicht.

  34. ZITAT:
    „Dieser Umstand darf den Menschen nicht verschwiegen werden, damit jeder Einzelne eine verantwortungsvolle Entscheidung darüber treffen kann, vor was er sich als gesunder Mensch mehr fürchtet:….“
    ZITAT ENDE.

    Sicher grundsätzlich richtig, aber für Deutschland gilt (jedenfalls für die Masse der Merkel-Corona-Zujubler), dass sie sich alles vom „Onkel Doktor“ einspritzen lassen, was die Merkel-GEZ-Zwangsmedien ihnen verdrosten bzw. verordnen. Was auf dem Beipackzettel stehen mag, interessiert die meisten nicht.

    Die geifernde Erwartungshaltung der meisten Menschen nach Impf-Schnellschüssen ist verantwortungslos mediengelenkt und wird vermutlich das nächste Unheil anrichten:

    Gehirnerweichung!

    Und die mutierende Hühner- und Schweinepest kommt irgendwann auch noch.

  35. Corona ist eine PLADEMIE unter Zuhilfenahme eines wertlosen PCR-Tests werden angebliche Infektionszahlen täglich in die Welt gesetzt, die mit der Wirklichkeit nicht zu tun haben.

    Wenn überhaupt sind im Jahr 2020 in Deutschland 11.000 Menschen (angeblich) an diesem Vieruns verstorben.

    Bei einer normalen Grippewellen sind pro Jahr 20.000 bis 25.000 Menschen verstorben ohne dass sich jemand darüber aufgeregt hätte!

    Es geht den POLITIKERN (natürlich alle gelenkt) darum, mit einer fingierten Pandemie die Menschen vom ZWANGSUMBAU unserer Wirtschaft in Europa abzulenken und im Nachhinein dann alles auf notwendiges Handeln wegen eines Notstands zu schieben.

    Während man in USA fleißig daran arbeitet in der Autoindutrie mehr Jobs zu schaffen, werden unsere Jobs in der Autoindustrie (die wichtigste) heimlich, still und leise immer mehr abgebaut … TAUSENDE SIND BEREITS VERLOREN !!

    Dubiose Pläne der NWO über Klima und notwendige gesellschaftliche Veränderungen (aber nicht um Besten für den kleinen Mann) sind der Grund für dieses ganze Theater.

    HIER ALLES NACHLESEN => https://connectiv.events/daniel-prinz-agenda-2030-fahrplan-zur-neuen-weltordnung/

    Zum Beispiel Pkt. 8) Nachhaltiges Wirtschaftswachstum und menschenwürdige Arbeit für alle: Der freie Markt soll abgeschafft werden. Kleine und mittelständische Unternehmen sollen zerstört werden und den Großkonzernen Platz machen. Firmen, die sich nicht an die Anforderungen der Regierungen halten, werden die Zulassungen und Gewerbelizenzen entzogen.

  36. Es wird das Selbe passieren wie mit dem „Vogelgrippe-Impfstoff „.
    Hunderte Milionen Dosen gekauft und dann weggeworfen!
    Die Leute werden sich bestimmt nicht mit „Mist“ impfen lassen wollen, wenn es einen besseren Impfstoff oder wirksame Medikamente gibt.
    Sobald es den ersten Toten mit dem Biontech Impfstoff gibt, dann was es das, dann wird die Impfbereitschaft gegen Null sinken.
    Und dass es Tote gibt ist so sicher wie das Amen in der Kirche, die müssen nicht mal mit dem Impfstoff zusammenhängen, eine Fake-News reicht.

  37. Insofern ist es freilich erstaunlich, dass die Grünen beim Mais was begriffen haben sollen, aber den PCR nicht.

    Kein neues Phänomen: Robert Habeck hat bei der Wahl des Friseurs etwas begriffen, Antonia Hofreiter aber nicht.

  38. Marie-Belen 17. November 2020 at 09:25

    Man ersetze in
    INGRES 17. November 2020 at 09:26
    INGRES 17. November 2020 at 09:18

    jeweils Mais durch Nahrungsergänzungsmittel.

    Also ich halte nichts von Nahrunsgergänzung oder Vitaminen usw. Für mich muß alles Natur sein. Und ich habe auch immer gelesen, dass alles das in der normalen Nahrung ausreichen vorhanden ist. Lediglih ein Vitamin wird nur unter Einfluß von Sonnenlicht gebildet (D oder B?), aber dafür reicht das Radfahren im Sommer ja. Im Winter wird vom Depot gezehrt, hat die Natur auch so eingerichtet.
    Aber ich kann die Ergänzungen auch nicht beurteilen. Da müßte ich mich schon tief einlesen.
    Auch heiße Zitrone kann man pressen. Braucht man auch nicht in Tabletten.

  39. Nebenwirkungen sind völlig überflüssig.

    Es kommt einzig und allein darauf an, ob Frau Dr Merkel sagt: der Impfftoff ist hilfreif.

    Ich habe mich längst daran gewöhnt, dass zwei plus zwei ungefähr fünf, vielleicht etwas weniger ist, wenn es Frau Doktor Merkel sagt.

    Sie alleine weiß, was gut für uns ist. Oder haben Sie jemals etwas Gegenteiliges in der deutschen Presse gelesen?

  40. Mal abwarten was die Firma Curevac zuwege bringt, die Trump gleich übernehmen wollte!
    Die Bonzen wissen schon was etwas taugt und was nicht.

  41. Bierologe 17. November 2020 at 08:09
    In meiner unendlichen Güte spende ich die mir zugedachte Dosis an Hilfsbedürftige.

    Ich trete trete sie an unsere Neuankömmlinge ab !

  42. Bitte die Politiker als erstes impfen. Besonders Merkel & Lauterbach. Auf die beiden können wir keinesfalls verzichten.

  43. aenderung 17. November 2020 at 09:07

    jeanette 17. November 2020 at 09:03

    sie müssten doch ganz vorne stehen in der Impfschlange, oder?
    ———————-

    Sehen Sie, Sie haben es leider nicht verstanden.
    Es ist ja auch etwas komplizierter.

  44. INGRES 17. November 2020 at 09:47

    Vielleicht sollten Sie sich doch einmal genauer mit Vitamin D beschäftigen (als Einstieg sozusagen).
    Es ist erwiesen, daß die Haut ab ca. 40 Jahren stetig die Fähigkeit verliert, Sonnenlicht in Vitamin D umzuwandeln.
    In früheren Zeiten gab es noch die Rachitis, der mit Lebertran zu Leibe gerückt wurde.
    Bei jedem Krebskranken taucht plötzlich! die zwingende Notwendigkeit, den Vitamin D Wert zu kontrollieren, auf. Ist selbiger zu niedrig, wird aufgesättigt, um dann zu einer Erhaltungsdosis überzugehen. Warum?
    Forscht man nach, so stellt man fest, daß es Studien gibt, die beweisen, daß z.B. Personen mit zu niedrigem Vitamin D Wert signifikant häufiger an Darmkrebs, Brustkrebs ….. erkranken.
    Ich empfehle das Buch von Dr. med. Raimund von Helden „Gesund in 7 Tagen“

    Ich habe in den letzten Monaten mehrfach gelesen, daß alle(?)Personen, die an Corona erkrankt sein sollen, einen zu niedrigen Vitamin D Spiegel hatten.

    Ich weiß nicht, ob google alle diese Informationen heute noch so selbstverständlich präsentiert…..

  45. Stellt euch vor, es macht einer ein Video, wo einer das Zittern anfängt, sich Übergibt, blutet und dann stirbt und sagt, der Verstorbene habe sich vor einer Woche mit Biontech impfen lassen.
    Das muss gar nicht echt sein, dass kann gestellt sein, es muss nur im Internet verbreitet werden, dass reicht schon, um den Hype zu beenden und den Aktienkurs von Biontech zu vernichten.

  46. Hans.Rosenthal 17. November 2020 at 09:54
    Wow, der COVID-Opa von der Couch erzählt also in Zukunft davon, wie er als Held …..
    ——————————–
    Ja, schon erstaunlich mit was für einer Belanglosigkeit man heute „Held“ werden kann.
    Man erinnere sich an die 3 Polizei-Helden von der Reichstagstreppe.

  47. Durch ihre Wahl hat etwa 90 % des Deutschen Volkes Merkel und ihre linksgrünen Vollidioten verdient!

    Merke:

    Wir brauchen mehr Neger, Araber, Afghanen, Türken, Zigeuner und vor allem auch Steuererhöhungen sowie Verbote aller Art!

    Weitermachen!

  48. Wie reduziere ich die Weltbevölkerung ohne Krieg?

    Durch die Verabreichung eines Impfstoffes, der verzögert die gewünschte Wirkung entfaltet…

    Bin ich jetzt ein Spinner und ein Verschwörungstheoretiker?

  49. Immer Themen auswählen wo der Laie nicht selbst nachprüfen Kann, wo der Herr Doktor, der Herr Oberamtsrat und der Herr Professor gebildete Aussagen treffen.
    Natürlich durch den Tube der Öffentlichkeit
    Irgendwas am fernen Amazonas, in der Arktis oder auf dem Mars
    Und im Allerkleinsten- also Bakterien, Viren, Moleküle, Gehirnwindungen

    Auf die Problemlösungen der Polyticker muss man sich dann schon verlassen.
    Wenn es unter denen mehrere Lager gibt( also zwei) muss man sich eben entscheiden auf wessen Seite man sich schlägt.
    Natürlich muss die richtige Seite bis zur Gewalttätigen Mundtodmachung an der Verbreitung ihrer falschen Meinung gehindert werden, da sonst ein Schaden für die Weltmenschheit nicht zu verhindern ist
    Natürlich wird dann später am Kriegerdenkmal beteuert, dass man nicht anders konnte.
    Millionen weiß getünchte Kreuze
    Wenige schwarz gekleidete Führer, die entschieden haben, welcher Weg der beste ist.
    Wie ein Sprung in der Schallplatte wiederholt sich das durch die Jahrhunderte.
    Baumsterben, Finanzkrisen, Klima Kriege, Flüchtlinge, Völkerwanderungen, Gender, Viren, Bedrohungen aus dem All, oder durch Al-lah,
    Die Leute müssen nur aus Angst ein Eingreifen ihrer Führer fordern.
    Diese Machwerke sollten aufgedeckt werden, dass wäre wichtiger als durch die Lande zu tingeln und vor dem Islam warnen.

    Selbst wenn auf einen Schlag alle Mohammedaner weg wären, würde Deutschland vor die Wand fahren.
    Schaut Fernsehen, lest Zeitung und sörft im souschel-midia,
    dann lässt sich die Menge der Hoffnung ungefähr abschätzen.

  50. Immer auf der Seite des Guten sein

    Zur Zeit las Mann im Kronkorken der Krombacher Biere, dass man mit jeder Flasche die Neuanpflanzungen von Bäumen in Tropenwäldern unterstütze.
    Saufen für die Rettung der Welt.

    Mal sehen, was man sich einfallen lässt bezüglich der Impfung,
    Jedes Flascherl bedeutet mehr Impfstoff für Bedürftige , oder so.

  51. Der Impfstoff sollte erst einmal an nicht System-relevanten Personen getestet werden…

    Politiker, Focus-Redakteure, Zeit Redakteure, Spiegel-Redakteure, Juristen, ARD und ZDF Intendanten, Greta, Luisa Neubauer, Bedford-Strom, Carola Rakete usw.

  52. buntstift 17. November 2020 at 07:53
    Wer bekommt in DE wohl die ersten Impfungen?

    …ich hoffe doch die Mitglieder Altparteien im Parlament und Landtagen und zwar alle, nicht nur die üblicherweise 40-50 von 709 Abgeordneten und zwar notariell und von unabhängigigem Impfpersonal verabreicht und überwacht. Da lassen sich dann sicherlich erste Hochrechnungen über Impfschäden ableiten.

  53. Bei der Entwicklung eines Impfstoffs gegen das Coronavirus tauchen plötzlich Firmen auf, deren Namen man noch nie gehört hatte, deren Wert sich aber über Nacht vertausendfachte. Und ich frage mich, was eigentlich die großen deutschen Pharmaunternehmen wie BASF, Bayer, Merck u.a. machen. Haben die keine Forschungs- und Entwicklungsabteilungen mehr? Wenn ich von solchen und anderen großen Unternehmen in der BRD Merkels höre, handelt es sich meistens um Gewerkschaftsvereinbarungen über Kündigungsschutz bis zum St.-Nimmerleinstag oder um Betrugsvorgänge. Und wenn sie etwas Neues brauchen oder haben wollen, dann „kaufen sie zu“. Z.B. müsste es doch möglich sein, ein Menschen-, Tier- und Pflanzenvernichtungsmittel – auch Herbizid genannt – selbst anzurühren. Stattdessen wird zugekauft, wie Bayer bei Monsanto und deren Glyphosat bzw. ROUNDUP, welches in Frankreich und anderen Ländern bereits verboten, in der BRD aber wegen der Bevölkerungsdichte und der deshalb notwenigen Intensivlandwirtschaft vorerst noch bis 2024 zugelassen ist; privat ist es auch da verboten. Wegen der erwiesenen Krebsgefahr und den bereits vorliegenden Strafanzeigen und Entschädigungsforderungen in Milliardenhöhe haben da selbst Heuschrecken nicht zugegriffen; Bayer hat es getan, überteuert gekauft und sich damit in eine unternehmensgefährdende Situation manövriert. Dem Vorstand wurde mit großer Mehrheit das Vertrauen ausgesprochen.

  54. ZU:
    Marie-Belen 17. November 2020 at 10:10
    ZITAT:
    Vielleicht sollten Sie sich doch einmal genauer mit Vitamin D beschäftigen (als Einstieg sozusagen).
    Es ist erwiesen, daß die Haut ab ca. 40 Jahren stetig die Fähigkeit verliert, Sonnenlicht in Vitamin D umzuwandeln.
    ZITAT ENDE.

    Zu raten ist jedem,
    sich nicht an den GRÜNEN – in welcher Sache auch immer – zu orientieren,
    denn diese Gruppe ist „gesegnet“ mit erstaunlicher
    B i l d u n g s f e r n e .

    Zudem ist die Politik teils menschenverachtend und extrem umweltschädlich.
    Könnte ich im Detail alles begründen/beweisen, gehört hier aber nicht zum Thema.

    Was Vitamin D (Calciferol) betrifft:
    > Es zählt dieses Vitamin zu den fettlöslichen Vitaminen – wird auch als Hormon eingestuft.
    > Es kann im Körper durch Sonnenlicht zu einem großen Teil selbst aufgebaut und/oder mit der Nahrung zugeführt werden.
    > Bei mittelalten und – vor allem – älteren Menschen (ab 40 und >> über 70 und „Stubenhockern“ (oft Jugendliche, die stets vor dem Bildschirm hocken und zu wenig Außenklimareize bekommen) bzw. Schwerbehinderten, die bettlägerig sind, sind qualitativ hochwertige Nahrungsergänzungsmittel
    s t e t s angeraten.

    > Es unterstützt wesentlich die Mineralisierung der Knochen und beeinflusst verschiedene Hormone.
    > Auch beim Muskelstoffwechsel und der
    I n f e k t a b w e h r
    ist Vitamin D unverzichtbar..

  55. A. von Steinberg 17. November 2020 at 11:04

    Hinzu kommt, daß den Eltern permanent Angst gemacht, wird, ihre Kinder dem Sonnenlicht „auszusetzen“.
    Man betrachte mal Kindergarten-Spielgruppen im Freien!
    Die Kleinen sind total vermummt.

  56. Für Wandlitz 2.0 wird erst mal an ganz anderer Stelle Geld rausgeschmissen:

    Zum Schutz vor einer möglichen Corona-Infektion will der Bund Mitarbeitern von Behörden und Ministerien bei Dienstreisen in der Bahn in den nächsten Monaten einen leeren Nachbarplatz zahlen. Das berichtete die „Süddeutsche Zeitung“ unter Berufung auf ein Schreiben des Bundesinnenministeriums an Oberste Bundesbehörden. Für Bahnfahrten könne ein zusätzlicher Nachbarplatz gebucht (nicht nur reserviert) werden, heißt es demnach. Dies solle im Sinne des Infektionsschutzes einen größeren Abstand zu den Mitreisenden gewährleisten. Die erweiterte Erstattungsmöglichkeit wird dem Bericht zufolge im Bundesreisekostengesetz zunächst befristet bis Ende März eingeräumt.

    https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/corona-bund-will-mitarbeitern-in-der-bahn-nachbarplatz-zahlen-17056343.html

    Alle Tiere sind gleich. Aber einige Tiere sind gleicher…

  57. OFF TOPIC

    ZU:
    Sklave 17. November 2020 at 11:01
    ZITAT:
    „…… Glyphosat … in der BRD aber wegen der Bevölkerungsdichte und der deshalb notwenigen Intensivlandwirtschaft vorerst noch bis 2024 zugelassen ist…..“
    ZITAT ENDE.

    Möchte dieser Feststellung energisch widersprechen:

    Die allerorten zu beklagende Intensivlandwirtschaft mit hohem Herbizideinsatz (z. B. Millionen Hektar an Maissteppen mit „toten“ Böden) ist eine reine politisch gesteuerte – insbesondere durch GRÜNE verursachte – Fehlentwicklung, die mit Bevölkerungsdichte nichts zu tun hat.

    Diese Intensivlandwirtschaft ist n i c h t notwendig

    Gründe für die Fehlentwicklung sind u. a.:

    a) Defacto Förderung der Abschaffung der Familienbetriebe und überproportionale Alimentierung der gewerblichen Massenproduktions-Landwirtschaft durch die EU.
    b) Sog. erneuerbare Energie der GRÜNEN. Mehr als 1.000 Giftgasanlagen in D, die mit intensiv erzeugten Lebensmitteln „gespeist“ werden; z. B. Millionen Hektar Mais werden in diesen Giftgasanlagen (sog. Biogasanlagen vergoren, um Gas zu erzeugen, das Turbinen antreibt.

    Diese Intensivlandwirtschaft – mit Boden- und Grundwasserverschmutzung – ist ebenso verzichtbar wie Massentierhaltungen, die tödliche multiresistente Keime produzieren (es sterben jährlich alleine in D etwa 20.000 bis 40.000 Menschen durch die unbeherrschbaren Keime).

    Diese gesamten umwelt- und menschenfeindlichen Wirkungen sind im Kern von System-Politikern verursacht und könnten schnellstens von diesen auch wieder abgestellt werden.

  58. ZU:
    Marie-Belen 17. November 2020 at 11:14
    A. von Steinberg 17. November 2020 at 11:04
    Hinzu kommt, daß den Eltern permanent Angst gemacht, wird, ihre Kinder dem Sonnenlicht „auszusetzen“. Man betrachte mal Kindergarten-Spielgruppen im Freien! Die Kleinen sind total vermummt.
    ZITAT ENDE.

    Ja, ein ganz wichtiger Beitrag. Infektabwehr setzt ein intaktes Immunsystem voraus. Bei Kindern „lernt“ dieses System, sich zu wehren. ABER: Ohne vielfältige Außenklimareize lernt das System nicht bzw. „verweichlicht“ und fördert Infektionen. Bei Außenbewegung ist locker-angepasste Kleidung wichtig, aber kleien Vermummung.

    „Vermummung“ ist allenfalls bei schwerbehinderten Kindern erforderlich, die ziemlich unbeweglich im Rollstuhl fahren und sinnvollerweise Außenreize (vor allem Sonne für die Vit.-D-Bildung) über das Gesicht aufnehmen sollen. Eine Gesichtsvermummung (z. B. mit Schals) ist kontraproduktiv.

  59. Die Impf-Mafia hat ja schon angekündigt, dass sie für Nebenwirkungen nicht geradesteht. Da weiß man doch gleich, wie der Hase läuft.
    Durch diese Corona-Impfungen werden viele Menschen sterben und jene, welche glimpflicher davonkommen, werden mit Nebenwirkungen zu kämpfen haben, wo natürlich auch wieder die Pharmaindustrie profitiert.
    Niemals werde ich mich impfen lassen.

  60. Auch wie gut, dass es Placebo-Impfungen gibt. Jeden Impftoten kann man dann der Placebo-Gruppe zuschreiben. Die Verbrecher haben schon vorgesorgt.

  61. Waldorf und Statler 17. November 2020 at 08:12

    Merkel zum Thema Impfstoff u. forschende pharmazeutische Arzneimittel Industrie in D., Zitat…

    “ die Entwicklung eines NEUEN pharmazeutischen Wirkstoffes dauert im Durchschnitt 10 Jahre!“ hier im 1.44 Min. Netzfund Video … klick ! “

    10 Jahre kann die NWO-Mafia nicht warten. Sie braucht jetzt dringend die Milliarden. So eine Umvolkung kostet.

  62. Lesefehler 17. November 2020 at 08:44

    Streng die Wischtischkeit bei Verabreichung beachten: Politiker und Journalisten beim Covid-Impfen zuerst!“

    Ganz meine Meinung. Ich denke aber, dass die Auserwählten einen anderen Impfstoff bekommen wie das minderwertige Volk.

  63. Die Geimpften werden freilich nicht gleich danch tot umfallen. Es wird schon einige Zeit dauern, bis die Schäden zu Tage treten, damit der Dummmichel nicht auf die Idee kommt, seine Beschwerden würden mit der Impfung zusammen hängen. Wenn es dann vermehrt Tote gibt, ist selbstverständlich der Diesel oder der Klimawandel schuld.

  64. ZU:
    pro afd fan 17. November 2020 at 11:39
    ZITAT:
    „…Die Impf-Mafia hat ja schon angekündigt, dass sie für Nebenwirkungen nicht geradesteht. ..“
    ZITAT ENDE.

    Rechtlich muss es so ablaufen, dass jeder Impfpatient eine Erklärung vor dem Eingriff unterschreiben muss. Ohne eine solche Einwilligungs-/Haftungserklärung darf nicht geimpft werden.

    Ich bin bei diesen schnell entwickelten Impfstoffen, die politisch auch als „Kampfstoffe“ zu bezeichnen wären, mal gespannt, wie die Haftungsformulierung aussieht.

    Nehme an, dass jeder Impfwilllige sozusagen „sein eigenes Todesurteil“ unterschreiben muss.

    Die unerwünschten Wirkungen („Nebenwirkungen“) sind niemals in kurzer Zeit bei relativ geringen Impftest-Zahlen zu ermitteln. Das weiß aber auch jeder Fachmann bzw. jede Fachfrau.

    Erst nach etwa 500.000 Impfungen unterschiedlicher Altergruppen und unterschiedlicher Populationen (!) über einen Zeitraum von zwei Jahren kann man in etwa eine halbwegs verlässliche (differenzierte!) Aussage verantworten.

    Insbesondere ältere Impfwillige mit geschwächtem Abwehrsystem sind die Schwachpunkte jeder Impfung (auch herkömmlicher Impfungen, die lange bekannt und untersucht sind).

  65. Der Moderna Impfstoff wurde in wenigen Monaten entwickelt und so nun die Zulassung bekommen. Interessant zu lesen über Moderna, alle Produkte von Moderna befinden sich derzeit in den klinischen Studien. Info: Wikipedia.
    Moderna versucht Arzneimitteln für seltene Krankheiten zu entwickeln, das ist natürlich schon schwierig. Das machen andere Firmen nicht, weil es sich nicht lohnt.

  66. Hoffentlich werden die ersten Impfstoffe gegen Corona nicht vom Remmo-Clan geklaut und gegen Lösegeld wieder freigegeben.

  67. Privatleben 17. November 2020 at 12:16
    Ja eben! Es dreht sich alles nur um`s Geld. Wenn irgendwas nicht rentabel ist, wird es nicht gemacht. Dann haben halt die Betroffenen Pech gehabt. So ist unsere Moralgesellschaft.

  68. buntstift 17. November 2020 at 07:53; Erst mal sämtliche Politiker, die haben ja laufend Covid, weil sie sich nicht an ihre eigenen Regeln halten. Dann sämtliche Politiker die Stufen drunter, bis runter zu Bürgermeistern, Stadtverwaltung. Wenn dann noch was übrig ist, dann kann man diejenigen impfen, die so scharf drauf sind.

    Kuddeldaddeldu 17. November 2020 at 09:58; Auch wenn ich seit vielen Jahren nix mehr spende, der Spendenaktion schliess ich mich gerne an.

    Sklave 17. November 2020 at 11:01; Das mit der Krebsgefahr bei Glühfosfat behaupten die Grünen. Ein wissenschaftlicher Beleg dafür lässt sich aber nicht finden, genauso wie für den menschgemachten Klimawandel. Vielleicht sollten diejenigen,. die das verbieten wollen im Frühjahr zum Unkraut jäten und dann immer wieder zwischedrin zur selben Tätigkeit herangezogen werden. Einfach um am eigenen Leib zu spüren, was das heisst, auf sehr vielen Hektar von Hand irgendwelches Unkrauft rauszupfen zu müssen.

    A. von Steinberg 17. November 2020 at 11:04; Da Vitamin D fettlöslich ist, sollte mans damit aber nicht übertrieben. Fettlösliche Vitamine werden nicht ausgeschieden, sondern im Körper gespeichert, ein zuviel kann da manchmal mehr Schaden verursachen als ein zuwenig.

    pro afd fan 17. November 2020 at 11:40: Man kanns versuchen, da Placebos aber je nach Darreichungsform entweder Zucker oder Salz sind und diese schon seit Jahrhunderten nebenwirkungsfrei sind, vom Placebo-Effekt mal abgesehen, wird das nicht funktionieren.

    A. von Steinberg 17. November 2020 at 11:49; Ich reagiere schon seit meiner Kindheit vor allem auf die Nebenwirkungen, die Wirkung des Medikaments lässt dagegen häufig bis heute auf sich warten. Klar, ein paar Impfungen braucht man, weil man gegen manche Keime machtlos ist. Tetanus, Difterie, Röteln im wesentlichen. Kinderlähmung macht man heute glaub ich nicht mehr. Alles andere muss nicht sein.

  69. Das Märchen vom Todesvirus wurde von einer Clique aud hochktimlnrllen Politikern die mit der Pharmalobby im Bunde stehen in die Welt gesetzt.

    Der Kreis der Profiteure dieses Verbrechens läsdt dich von jedermann, der über drei funktionierendr Gehirnzrllen verfügt klar abgrenzen.

    Die haben sich von Jens Spahn die Legitimation geben lassen, damit sie ihren kaum geprüften Gen-Pansch in unsere Körper spritzen können.

    Diese Impfstoffe sind gefährlicher als jedes Virus.

    Wieviel Geld haben Jens und Daniel wohl als Gegenleiftung für die gewünschte politische Weichenstellung bekommen.

    Denen ist es völlig egal ob wir Krebs von dem Dreck bekommen oder unfruchtbar werden.

    Jens und Merkelbande!

    Wir kriegen euch.

  70. Zu ingres:

    Zu Vitaminen:

    Da heute die Lebensmittel auf nährstoffarmen Boden wachsen und erst nach langer Lagerzeit in Kuehlhaeusern auf den Markt geworfen werden, sind die Menschen inzwischen untervitaminisiert.
    Zwangsläufig müssen daher Nahrungsergänzungsmittel zur Gesunderhaltung zugeführt werden.

  71. A. von Steinberg 17. November 2020 at 11:49
    pro afd fan 17. November 2020 at 11:39
    ZITAT:
    „…Die Impf-Mafia hat ja schon angekündigt, dass sie für Nebenwirkungen nicht geradesteht. ..“
    ———————————————
    Deßhalb hält man auch die Hausärzte heraus, da gibt es nämlich noch ein paar die ein Gewissen haben und das nicht Verantworten können.
    Ferner ist vor einer Impfung eine gesundheitliche Untersuchung (Vorerkrankungen, Diabetis usw.) notwendig, wie der Impfstoff z.B. bei bestimmten Erkrankungen reagiert, ob du überhaupt Geimpft werden darfst.

  72. Kritik des Phallozentrismus 17. November 2020 at 13:15

    Danke; das hatte ich vergessen zu erwähnen.

    Die Pharmaindustrie läßt immer wieder in der Journaille Artikel heraus, welche die Menschen vor den auch so schlimmen Vitaminen und Nahrungsergänzungsmitteln schützen sollen.

    Denn das würde ihren Gewinn extrem schmälern.

    Wenn ich die vielen alten Leute mit ihrem Rollator sehe, so denke ich oft, daß vielen möglicherweise schon mit einem dauerhaft hohen Vitamin D Spiegel geholfen wäre.
    Aber das würde den Gewinn in diesem Fall nicht nur bei Rollator-Herstellern schmälern.
    Und…habe ich da nicht bei der Corona-Behandlung gehört, daß man mit hohen Dosen von Vitamin C therapiert hat!
    Da haben wohl die Krankenschwestern ganz viele Orangen auspressen müssen. 🙂

  73. Zu A. v. Steinberg:

    In Wuhan und parallel in New York hat man im Frühjahr schwerkranken Covid19-Patienten ganz hochdosierte Vitamininfusionen gegeben. Die Patienten sind gesundet! Die Dosen lagen im zweistelligen Grammbereich.

    Für den täglichen Schutz gegen Covid19 sollten 50 mg pro Kilogramm Körpergewicht ein Gesetz werden.

    Die Pharmaindustrie ist an solch simplen und preisgünstigen Gesunderhaltungsmethoden nicht interessiert und verhindert sie auch.

    Was ich nur sagen wollte: VitaminD ist sehr wichtig, aber Vitamin C ist deutlich wichtiger.

  74. Zu Ingres:

    Bitte niemals Vitamin C als Heisse Zitrone zubereiten! IMMER IN KALTES MINERALWASSER GIESSEN und dann trinken! (ist auch nicht so sauer!)

    Warum?

    Bevor es Ihren Körper inwendig erreicht, haben Sie es durch die Hitze schon zerstört!

  75. Kritik des Phallozentrismus 17. November 2020 at 13:36

    Ergänzung

    Es ist zutreffend, daß die Pharma-Industrie kein Interesse am erfolgreichen Einsatz von Nahrungsergänzungsmitteln – z.B. Vitamin-C- oder Vitamin-D-Präparaten – hat, da diese, da altbekannt und ohne Patentschutz, von verschiedenen Herstellern nur auf niedrigem Preisniveau verkauft werden können. Aus dem gleichen Grund ist es finanziell für ein Pharma-Unternehmen nicht interessant, z.B. eine „Pro-Vitamin-D-Studie“ zu fördern, weil damit nur ein altbekanntes Produkt, das rechtlich gesehen noch nicht einmal ein Arzneimittel ist, beworben werden kann. Und aus Sicht eines Pharma-Unternehmens ist eine „Pro-Vitamin-D-Studie“ sogar kontraproduktiv, wenn dadurch Patienten Linderung oder Heilung erfahren, anstatt gegen ihre Symptome dauerhaft Arzneimittel einzunehmen.

  76. Marie-Belen 17. November 2020 at 13:49

    Warnung:
    Es ist ungesund täglich Unmengen von Obst zu verzehren, um sich auf diese Weise eine hohe Vitamin – Zufuhr zu sichern.
    Das ergibt aufgrund der hohen Fructose-Menge garantiert eine Fettleber. (Selbst erlitten!)

  77. Zu Marie-Belen

    Nee, so geht es nicht.
    Nur über Nahrungsergänzungsmittel .

    Gemüse und Obst enthält durch lange Lagerung nur noch wenig Vitamine.
    Also: nur nach Saison speisen!

  78. ZU:
    uli12us 17. November 2020 at 12:45
    ZITAT:
    „…. Das mit der Krebsgefahr bei Glyphosat behaupten die Grünen. Ein wissenschaftlicher Beleg dafür lässt sich aber nicht finden, genauso wie für den menschengemachten Klimawandel.
    Vielleicht sollten diejenigen, die das verbieten wollen, im Frühjahr zum Unkraut jäten und dann immer wieder zwischedrin zur selben Tätigkeit herangezogen werden. Einfach um am eigenen Leib zu spüren, was das heisst, auf sehr vielen Hektar von Hand irgendwelches Unkrauft rauszupfen zu müssen. …

    … Da Vitamin D fettlöslich ist, sollte mans damit aber nicht übertrieben. Fettlösliche Vitamine werden nicht ausgeschieden, sondern im Körper gespeichert, ein zuviel kann da manchmal mehr Schaden verursachen als ein zuwenig….“
    ZITAT ENDE.
    ——————————————————————————————————————————
    a) Zum Vitamin D:

    Starke Überversorgung ist schädlich, völlig korrekt. Allerdings darf man den Depotcharakter nicht vergessen. Der Stoffwechsel bedient sich in Mangelzeiten beim Depot.

    b) Zum Glyphosat:

    Als Vorbemerkung etwas sehr Wichtiges:
    Umweltschutz geht uns alle an. Umweltschutz ist weder grün, noch blau, noch rot. Umweltschutz setzt aber ein funktionierendes Gehirn und erhebliche Kenntnisse voraus. Jeder mag sich selbst fragen, ob dies alles bei den Parteien, die der Church of Climate mit dem heiligen Kind als Klimagläubige verbunden sind, zutreffend ist oder nicht.

    Jeder freidenkende rechte Bürger sollte sich als aktiver Umweltschützer gegen grüne Verleumder stellen, die den Umweltschutz pseudomäßig für sich reklamieren, auf Stimmenfang gehen – meist mit Ideen aus dem Tollhaus.

    Fakten:
    Es sind absolut nicht die GRÜNEN alleine, die sich gegen Glyphosat wenden. Sie sind es zudem, die durch die 10.000 Giftgasanlagen in D sogar Millionen Hektar Maisanbau in „Maissteppen“ als notwendiges „Futter“ für – aus Umweltschutzgründen – eigentlich strikt abzulehnende Giftgasanlagen fördern. Das oft beklagte Insektensterben geht größtenteils zu Lasten der Grünen, die verantwortlich für Monokulturen (Mais) sind.

    > Dieser Mais für Gasanlagen wächst aber nur prächtig mit viel Gülle und tonnenweisem Herbizideinsatz!
    > Verantwortlich dafür sind die verlogenen, umweltschädlichen grünen Ideen!

    Die GRÜNEN sind insofern LÜGNER und vernebeln diese Umwelt-Sachverhalte.
    >> Hier sollte die AfD diesen LÜGNERN den Spiegel vorhalten!

    Anmerkung: Ich hatte oben schon mal diese Giftgasanlagen (verharmlosend von Grünen und ihren Helfershelfern „Biosgasanlagen“ genannt) erwähnt, oben fehlt eine Null – es sind nicht 1.000, sondern 10.000 Anlagen – alleine in D.

    Wie bei allen industriell-chemisch hergestellten Produkten bemüht sich der Hersteller aus Gründen der Gewinnmaximierung darum, jede unerwünschte Wirkung zu minimieren und argumentativ möglichst auszuschließen. Dabei wird mit (zulässigen) Tricks gearbeitet.

    Die Unkrautvernichtungsmittelsubstanz Glyphosat ist seit Jahren in den Schlagzeilen. Bei der Einführung vor mehr als 40 Jahren wurde diese Substanz als Wunderwaffe gepriesen, einsetzbar gegen alle störenden Pflanzen auf dem Acker und im Garten. Glyphosat ist der weltweit am häufigsten eingesetzte Herbizidwirkstoff (Duke and Powles: Pest Managment; Science 64, 319-325, 2008 ). Man schätzt, dass fünf bis sechs Millionen Kilogramm Glyphosatwirkstoff weltweit alleine in der Landwirtschaft eingesetzt werden. Das sind Größenordnungen, die – angesichts erheblicher Zweifel an der Unbedenklichkeit von glyphosathaltigen Herbiziden – beängstigen.

    Eine Agentur der Weltgesundheitsorganisation WHO hatte im Frühjahr 2015 erklärt, Glyphosat sei „wahrscheinlich krebserzeugend bei Menschen“. Den Herstellern zufolge handelte es sich dabei jedoch nur um „theoretische Überlegungen“ – ohne Bezug zu realen Risiken. Das bestätigte ein zweiter WHO-Bericht. Auch Aufsichtsbehörden in Deutschland kamen zu dem Schluss, dass von Glyphosat keine Gesundheitsgefahr ausgeht. Kritiker beharren auf den möglichen Gesundheitsrisiken des Mittels.

    WICHTIG:
    Es steht die Unbedenklichkeit von glyphosathaltigen Herbiziden aber immer wieder in der Diskussion, weil bekannt geworden ist, dass die Kombination von Glyphosat und Polyoxyethylierten Alkylaminen (POEA), welche im Herbizid als Formulierungshilfsstoff (Netzmittel) enthalten sind, eine höhere Toxizität zeigt, als der vom Hersteller als unschädlich eingestufte Wirkstoff alleine (Isenring: Pesticide News 64, 2004).

    Wenn man diese Tricks nicht kennt, kommt man zu unrichtigen Praxisergebnissen.

    c) Unerwünschte Pflanzen und Beseitigungsaufwand:

    Was nun die Vernichtung von unerwünschten Pflanzen (laienhafte Bezeichnung „Unkraut“) auf dem Acker betrifft, sind mechanische Maßnahmen (wie sie im Biolandbau vorgeschrieben sind) eine sehr praktikable Lösung.
    In einem unserer drei Familienbetriebe (einer ist Biobetrieb unter Leitung meines Bruders – er ist aber kein Grüner!!) wird auch Gemüse angebaut (zig Hektar – vom Salat bis zum Rosenkohl). Beim Aufwachsen wird regelmäßig per Traktor und angehängtem Spezialjäter das Unerwünschte aus dem Boden gezerrt – und es verwelkt dann.

  79. Kritik des Phallozentrismus 17. November 2020 at 14:05
    Zu Marie-Belen

    Nee, so geht es nicht.
    Nur über Nahrungsergänzungsmittel .
    ***********
    Stimmt.
    Das meinte ich auch nicht. Ich hatte es nach einer schweren Erkrankung „zu gut“ gemeint und mir im Mixer jede Menge Smoothies mit Bananen, Orangen etc. (Ohne zusätzlichen Zucker!)zubereitet und mit viel Appetit verputzt, was dann zu dieser (Fructose) Fettleber führte. Nach Rücksprache mit dem Arzt habe ich statt dessen größere Gemüse- und Salatportionen verzehrt. 🙂

  80. Kritik des Phallozentrismus 17. November 2020 at 14:24

    Es macht mich glücklich, wenn ich andere zum Lachen bringen kann!

  81. ZU
    Kritik des Phallozentrismus 17. November 2020 at 14:32
    ———————————————————————–
    OFF TOPIC
    Wenn Sie vom Niederrhein kommen, dann wissen Sie, dass dort in manchern Regionen die von mir monierten Maissteppen total ausufern und das Grundwasser teils mit 290 mg Nitrat-Verseuchung unbrauchbar ist (Grenzwert in der EU: 50 mg).
    Ich kenne den Niederrhein, vor allem das Kleverland mit Schloß Moyland (Sammlung Beuys).
    Wunderbar!

  82. uli12us 17. November 2020 at 12:45
    Mir ist Umwelt- u. Tierschutz sehr wichtig, deshalb wähle ich aber bestimmt nicht die Grünen. Letztere geben sich so aus, als würden sie sich dafür einsetzen, das ist aber ein Trugbild. Mit einem Glyphosatverbot wollen sie nur gesundheitsbewusste Wähler einfangen. Ich bin gegen die ganzen Umweltgifte und vor allem gegen Glyphosat, weil es tatsächlich krebserregend ist. In den USA laufen tausende Prozesse und es wurden schon Milliarden an Schadensersatzzahlungen geleistet. Das wäre doch nich so, wenn der Krebsverdacht nicht stimmen würde. Schauen Sie selbst nachfolgendes Video.

    https://www.youtube.com/watch?v=KjtCccl0Wus

  83. Kritik des Phallozentrismus 17. November 2020 at 13:15
    Marie-Belen 17. November 2020 at 13:49
    Ich stimme Ihnen zu, was Nahrungsergänzungsmittel angeht. So weit es geht, arbeite ich mit Naturmedizin und nur wenn es gar nicht mehr geht, gehe ich zum Arzt. Meine Erfahrung ist, dass Vitamin B, C, E, Selen und Zink in angemessener Dosis gut ist. Wie gesagt, zu viel davon darf man nicht nehmen, weil diese Vitamine und Spurenelemente dann eher schädlich sind. Die Dosis macht das Gift.
    Natürlich ist die Pharmaindustrie nicht an diesen Nahrungsergänzungsmitteln interessiert. Beheben sie doch manches leichtere Leiden. Ich hab sogar davon gehört, dass ein Krebskranker vor Jahren zum Sterben nach Hause geschicht wurde. Ein Heilpraktiker riet ihm zu Zink und Selen. Besagter Mann lebt
    heute noch.
    Die Phamamafia will, dass wir ständig mit irgendwelchen Krankheiten geplagt werden, damit wir immer auf Medikamente angewiesen sind und sie ihren Reibach macht. Das Lezte was diese sog. Gesundheitsindustrie will, sind gesunde Menschen.

  84. Marie-Belen 17. November 2020 at 10:10

    Man lernt nie aus: Es ist nur wenige Jahre her, dass ich das mit dem Vitamin D (dass der Körper eben nur mit Sonnenlicht herstellen könne) gelesen habe. Da stand nix mit 40 Jahre. Aber von Mangelerscheinungen habe ich jetzt nichts in Erinnerung. Es war aber sehr wichtig meine ich.

    Ich habe mich auch noch nie damit befaßt welche Nebenwirkungen künstliche Vitamine haben können oder ob sie überhaupt welche haben.
    Ich habe also nichts dagegen, außer, dass ich eigentlich nichts künstliches will. In keinem Bereich meines Lebens. Gemüse z.B. mag ich vorzugsweise nur roh. Gekocht ist mir das zu weich.

  85. INGRES 17. November 2020 at 15:12

    Es kommt natürlich auf das Gemüse an: Spargel koch ich natürlich. Aber Möhren, Erbsen lieber roh. Das war früher schön als wir in den 60-ern noch ein eígenes Gartenstück hatten. Vor allem die Erbsen aus der Schote (von den Erdbeeren jetzt nicht zu sprechen). Die Möhren bekommt man ja heut noch roh.

  86. Wer sich impfen lassen will, soll es tun> Eigenverantwortung! Ich mach es nicht.! Jeder sollte aber bedenken, dass es ein gravierenden Unterschied zwischen Lebend-und Tot-Impfstoffen gibt. Die Kollateralschäden bei Tot-Impfstoffen sind gravierend höher als bei Lebend-Impfstoffen.
    Also Augen auf beim Impfen und aktiv nachfragen was man denn da geimpft bekommt! Wer es nicht lassen kann, sollte beachten das man mögliche Kollateralschäden bei Tot-Impfstoffen negierten kann, indem dann (nach der Karenzzeit) wiederum eine Impfung mit Lebendimpfstoffen erfolgen muss.Ist alles in Fachkreisen bekannt….

  87. A. von Steinberg 17. November 2020 at 11:37
    ZU:
    Marie-Belen 17. November 2020 at 11:14
    A. von Steinberg 17. November 2020 at 11:04
    Hinzu kommt, daß den Eltern permanent Angst gemacht, wird, ihre Kinder dem Sonnenlicht „auszusetzen“. Man betrachte mal Kindergarten-Spielgruppen im Freien! Die Kleinen sind total vermummt.
    ZITAT ENDE.
    Ja, ein ganz wichtiger Beitrag. Infektabwehr setzt ein intaktes Immunsystem voraus. Bei Kindern „lernt“ dieses System, sich zu wehren. ABER: Ohne vielfältige Außenklimareize lernt das System nicht bzw. „verweichlicht“ und fördert Infektionen. Bei Außenbewegung ist locker-angepasste Kleidung wichtig, aber kleien Vermummung.
    „Vermummung“ ist allenfalls bei schwerbehinderten Kindern erforderlich, die ziemlich unbeweglich im Rollstuhl fahren und sinnvollerweise Außenreize (vor allem Sonne für die Vit.-D-Bildung) über das Gesicht aufnehmen sollen. Eine Gesichtsvermummung (z. B. mit Schals) ist kontraproduktiv.
    ———————————–

    Früher sagte man Stubenhocker werden schneller krank. (siehe den Spielfilm Heidi)
    Nichts ersetzt Bewegung an der frischen Luft! Abhärtung an der frischen Luft, auch im Regen oder in der Kälte.

    Wer im Sommer regelmäßig schwimmen geht, der hat gewöhnlich keinen Vitamin D Mangel.

    Leider kann man nicht alle Vitamine D oder C in Tablettenform zu sich nehmen, und die gleiche Wirkung erhoffen.

    Eine Maske für Kinder (für alle) ist zwar nicht optimal, aber besser als ein totes oder krankes Kind oder die ganze Familie tot oder krank. Man kann ja mit den Kindern in den Wald oder ins Feld fahren, dorthin wo keiner ist, dort frische Luft ohne Maske schnappen lassen. Die Masken sind zwar unbequem aber momentan leider unerlässlich.

  88. pro afd fan 17. November 2020 at 15:03
    Die Phamamafia will, dass wir ständig mit irgendwelchen Krankheiten geplagt werden, damit wir immer auf Medikamente angewiesen sind und sie ihren Reibach macht. Das Lezte was diese sog. Gesundheitsindustrie will, sind gesunde Menschen.
    ———————————-

    Denen ist es egal, ob einer gesund oder krank ist. Die Pharmalobby will jetzt sogar schon den Gesunden ihr Zeug andrehen, verkauft alles Mögliche zur Vorbeugung. Es wird immer schlimmer.

    Einen Schritt in die Apotheke weil man etwas braucht. Das was man braucht haben sie nicht, aber dafür bekommen Sie ganze Multivitalstabilisatoren in tausendfacher Variation in Kombipackungen flüssig oder pulverisiert, als Schaum oder Paste, als Gel oder gepresst, als Brausetablette oder getrocknet, manchmal verkocht, natürlich alles zu Apothekerpreisen. Ich glaube langsam es gibt kein Kraut, keinen Halm und keinen Stängel auf der Erde, der nicht schon von der Pharmaindustrie zum Wundermittel verarbeitet wurde.

    So wie es in den Drogeriemärkten aussieht, alles im Übermaß, was kein Mensch braucht, so wie es in den Kleiderläden aussieht, alles Wegwerflumpen zum einmal tragen, so ist das Angebot in den Apotheken. Alle Produkte suchen einen zahlungskräftigen Kunden!

    Und nun kommt zum Herbst ein neuer Verkaufsschlager auf den Markt, der heißt
    CORONA IMPFSTOFF.

    Die Werbung funktioniert schon, so wie bei einem neuen James Bond Film.

  89. Einige werden sich vermutlich freiwillig diese Brühe verabreichen lassen und können es kaum noch abwarten.

    Ich brauche diese Hypothese nicht und werde mich gegen meinen Willen von niemandem impfen lassen. Ich habe keine Ahnung wie weit das noch geht, aber glaube es geht noch viel weiter.

    Das wird ein Fest…

  90. ZU:
    jeanette 17. November 2020 at 17:27
    ZITAT:
    „…. Die Phamamafia will, ……..
    Denen ist es egal, ob einer gesund oder krank ist. Die Pharmalobby will jetzt sogar schon den Gesunden ihr Zeug andrehen, verkauft alles Mögliche zur Vorbeugung. Es wird immer schlimmer…..“
    ZITAT ENDE.
    —————————————————————————————————————————
    Die Pharmaindustrie und artverwandte Hersteller wollen tüchtig Kasse machen.
    Massenhaft angebotene billige Nahrungsergänzungsmittel sind u. U. wirkungslos oder auch schädlich. Es gibt erhebliche Qualitäts- und Preisunterschiede.

    >> Vitamin C sollte man durchaus überdosiert zu sich nehmen – der Überschuss wird beim weitgehend nicht kranken Menschen mit dem Urin ausgeschieden.

    Wer wirklich sicher sein will, welche Substanzen in seinem Körper ergänzt werden müssten, sollte beim Arzt ein großes Blutbild anfordern.

    Gerne gebe ich auch folgenden TIPP –
    ist vor allem auch für Kinder
    (und Maskenträger)
    sehr wichtig.

    Oft sind die Unterschiede nämlich so nicht bekannt:
    >> Einatmen durch die Nase – ausatmen durch den Mund.

    Atmung ist eine Grundvoraussetzung zum Leben. In 24 Stunden braucht der ausgewachsene Mensch rd. 12.000 Liter Atemluft. Über Umgebungsluft atmen wir u. a. den lebenswichtigen Sauerstoff ein, welcher über die Lungenbläschen ins Blut strömt. Unsere Zellen sind auf diesen Sauerstoff angewiesen. Kohlenstoffdioxid (CO2) wird als Stoffwechselendprodukt wieder ausgeatmet.

    Die Nase ist deshalb so wertvoll als „Atmungsgerät“, weil:

    Flimmerhärchen in der Nase schützen den eingeatmeten Luftstrom vor dem Eindringen von Fremdpartikeln wie Staub- und Schmutzteilchen, aber auch Keime/Krankheitserreger können sich darin verfangen. Ein Schleimfilm erfüllt Reinigungsfunktionen, es werden darin spezielle Eiweiße und Enzyme produziert. Sie unterstützen die Schutzfunktion und dienen als wichtige Abwehrstoffe.
    Die Nasenschleimhaut hat noch eine weitere wichtige Funktion: Sie erwärmt die Atemluft auf etwa 32 bis 34 Grad Celsius (bei Außentemperaturen von -10 Grad Celsius erwärmt sich die Luft bis Lungen passage um 30 Grad Celsius). Die Nasenatmung führt zu einer um 15 Prozent höheren Sauerstoffsättigung des Blutes.

    Grob zusammengefasst:
    Mundatmung kann krank machen (die Atemluft wird im Mund weder gefiltert noch stärker angewärmt), dagegen ist Nasenatmung „physiologisch“ und dient der Gesunderhaltung – stärkt die Abwehrkräfte.

    Bei Rauchern sieht das allerdings anders aus; sie vermindern mit jedem „Lungenzug“ ihre Abwehrkräfte, weil der Körper durch Schadstoffe wie Nikotin stets in Alarmbereitschaft gesetzt wird und sich auf Dauer (manchmal erst nach zig Jahren) u. a. negative Zellveränderungen zeigen.

  91. Kritik des Phallozentrismus 17. November 2020 at 13:46
    Zu Ingres:

    Bitte niemals Vitamin C als Heisse Zitrone zubereiten! IMMER IN KALTES MINERALWASSER GIESSEN und dann trinken! (ist auch nicht so sauer!)

    Warum?

    Bevor es Ihren Körper inwendig erreicht, haben Sie es durch die Hitze schon zerstört!

    —————————————
    Na ja, ich mach es, wenn ich irgendwie leicht erkältet bin und die Hitze tut gut und die Zitrone gibt den Geschmack. Und ich dache das Vitamin C helfe. Und Placebo-Effekt kanns ja auch machen. Also ich fühl mich danach besser. Alternativ mach ich bei Husten allerdings ohnehin heiße Milch mit Honig oder wenns schneller gehen soll Fencheltee mir Honig. Wenn der Husten stärker von den Bronchien kommt allerdings heiße Milch mit Honig. Aber das irre ist das hilft, ohne PCR-Test.

  92. Zu Vitamin C will ich doch wieder mal folgendes sagen. Ich hatte im Zivildienst mal eine starke Erkältung. Und wir kamen zwar nicht an den sog Giftschrank ran, aber an allgemeine Medikamente schon. Wie genau weiß ich nicht mehr, wieso das überhaupt ging.

    Jedenfalls machte ein Medizinstudent Praktikum auf der Station. Und der meinte Vitamin C intravenös würde die Erkältung verschwinden lassen. Oder man könne es probieren.

    Also Ampulle aufgetrieben und er hat mir das in die Vene gespritzt, aber wir konnten das ja, auch wenn wir es nicht durften.
    Und was passierte. Die Erkältung die wirklich stark war, war weg. Im Dienst hat der mir das gespritzt und es war weg. In welchem Zeitraum weiß ich nicht mehr, aber am selben Tag noch oder schneller.

    Warum macht man das aber nicht generell oder macht man das?, ich geh ja mit Erkältung nie zum Arzt und weiß auch gar nicht mehr, wann ich die letzte schwerere hatte.

  93. Was wären denn die Nebenwirkungen? 94% Wirksamkeit bei einem Impfstoff? Das wäre Weltrekord!
    Was ist wenn nur 0,1% an den Nebenwirkungen sterben würden oder 0,1% danach mit schweren Nebenwirkungen zu kämpfen hätten. Klar kann man einen Virus mit einem Impfstoff bekämpfen, aber was wenn es mehr Opfer von Nebenwirkungen als durch den Virus gibt? Ich warte nur darauf die Aktien der Pharmaunternehmen zu shorten wenn sie mit der Lieferung beginnen. (Meine persönliche Spekulation) Trotzdem wird es ein ganz entscheidender Moment! Denn ab diesem Wirkstoff, sollte die Wissenschaft auch in der Lage sein andere Krankheiten zu heilen. Es bleibt spannend.

  94. Hier ist doch ein riesig langer Artikel, welche Firmen und wer noch so alles an einem Sars-Cov-2-Impfstoff forscht. Die halbe Welt ist mit der Kampfstoff-Entwicklung beschäftigt und verdient sich dumm und dusselig.
    Und in Tübingen wollen die jetzt zusätzlich noch einen Impfstoff entwickeln, der als Nasenspray verabreicht werden kann. Toll, Nasenspray kann süchtig machen.
    .
    16. November 2020
    Impfstoffe zum Schutz vor Covid-19, der neuen Coronavirus-Infektion
    .
    Gegen SARS-CoV-2, das erst seit etwa Neujahr bekannt ist, sind binnen kurzer Frist mindestens 224 Impfstoffprojekte angelaufen: Die Weltgesundheitsorganisation WHO zählt derzeit 212 (Aufstellung vom 12.11.2020). Dazu kommen noch mindestens zwölf weitere Projekte, die sie noch nicht verzeichnet. Es sind Projekte der folgenden Unternehmen und Institute:
    […]
    Zudem werden am Universitätsklinikum Tübingen Pläne verfolgt, einen Vektorvirus-Impfstoff (mit Sednaviren) gegen Covid-19 zu entwickelt, der als Nasenspray verabreicht werden kann. Die Projektleiter rechnen aber mit mindestens vier Jahren Entwicklungszeit bis zu einer möglichen Zulassung; und das auch nur, wenn für das Projekt eine Finanzierung gefunden werden kann.
    […]

    https://www.vfa.de/de/arzneimittel-forschung/woran-wir-forschen/impfstoffe-zum-schutz-vor-coronavirus-2019-ncov

  95. Ohne richtige Austestung die Masse (Meute) impfen! Bravo, dass zeugt von Intelligenz derer die das vorhaben wie auch von den Idioten die nach der Impfung schreien.
    Contergan-Katastrophe ist ja lange zurück, die Jungmannschaft versteht ausser Iphone, DSDS und DEnglisch so gut wie gar nichts mehr. Ich glaube es ist an der Zeit, dass die grosse Masse wieder einmal eine richtig in die Fxxxxe bekommt, vorher ändert sich an der „Bonze befiel wir folgen Dir Mentalität“ gar nichts.
    Für die welche noch sich etwas schützen wollen, sucht im Internet nach Wissenschaftlern die sich intensiv mit dem Thema beschäftigen, – da wird man schon fündig.
    Bsp.: https://melatoninfacts.org/de/neueste-fakten/ (Bericht für die Pharma unerwünscht, der Stoff ist viel zu billig um Millionengehälter an CEO’s auszahlen zu können, nicht wahr?

  96. Nein 18. November 2020 at 00:04
    […]
    Für die welche noch sich etwas schützen wollen, sucht im Internet nach Wissenschaftlern die sich intensiv mit dem Thema beschäftigen, – da wird man schon fündig.
    .
    Bsp.: https://melatoninfacts.org/de/neueste-fakten/ (Bericht für die Pharma unerwünscht, der Stoff ist viel zu billig um Millionengehälter an CEO’s auszahlen zu können, nicht wahr?

    ————-

    Unabhängig von Covid-19 kann ich „Melatonin“ nur empfehlen.
    Wer sich noch nicht mit Melatonin beschäftigt hat und z.B. unter Schlafstörungen leidet, sollte sich den Artikel mal durchlesen.
    .
    Melatonin gibt es z.B. in Kapselform in Drogerien ganz normal zu kaufen. Ich nehme das Zeug schon seit ca. zwei Jahren und kann dadurch etwas besser einschlafen.

  97. jeanette 17. November 2020 at 17:27
    Also ich nehme ab und zu, je nach Bedarf, mal Vitamin B, Selen oder Zink und mir tut es gut. Kann man auch in Drogeriemärkten kaufen und diese Präparate sind auch nicht teuer.
    Ich bin mir sicher, dass bei vielen verschreibungspflichtigen Medikamenten extra Stoffe zugesetzt werden, welche Nebenwirkungen auslösen. Man hat dann keinen Bluthochdruck mehr, sondern Husten.

  98. Grundsätzlich habe ich nichts gegen Impfungen
    Manche Impfungen mache ich sogar sehr gerne
    Aber das ist auch wieder sehr individuell
    Andere vertragen das nicht so gut, bzw sind schon gut ausgestattet
    Die Menschen sind eben unterschiedlich
    Welch Überraschung…

Comments are closed.