Können über die finanzielle Drohgebärde der EU nur müde lächeln: Polens Ministerpräsident Mateusz Morawiecki (l.) und Ungarns Regierungschef Viktor Orban.

Von HUBERT T. | Die Sympathisanten der beiden mutigen Ostländer Polen und Ungarn sind unbedingt zu beruhigen. Wer rechnen kann, wird die belanglose EU-Drohung über den Finanzmittelentzug nicht ernst nehmen. Auch wenn es zum EU-Austritt kommt – der 91-jährige Hetzer George Soros wird das wohl nicht mehr erleben! – wären die finanziellen Auswirkungen wenig spektakulär. Unten werden drei Beispiele aufgeführt, die mit wenig Zahlen diese These belegen.

Beispiel 1: Wegfall der Corona-Hilfen – ein Nullsummenspiel

Für 2021 bis 2027 plant die EU neben den 1,07 Billionen Euro an regulären Haushaltseinnahmen zusätzliche Corona-Hilfen von 750 Milliarden Euro in Form eines „Aufbaufonds“. Von den 390 Milliarden Euro hierin enthaltenen nicht rückzahlbaren Subventionen entfielen 26 Milliarden Euro auf Polen und sechs Milliarden Euro auf Ungarn. Finanziert wäre das Meisterstück mit Eurobonds, die durch eine EU-Bank (Europäische Investitionsbank) emittiert und für deren Rückzahlung die gesamte Union – also die Begünstigten selbst! – haftet. Die Rückzahlung der Bonds an die Investoren (Chinesen, Araber, reiche Privatpersonen) erfolgt nach Adam Riese mit EU-Geldern, die an einer anderen Stelle fehlen. Das alte Prinzip linke Tasche – rechte Tasche lässt grüßen. Geschenkt wird hier nichts.

Werden Polen und Ungarn von Fonds-Geldern ausgeschlossen – was explizit gegen die Brüsseler Einstimmigkeitsregel verstieße -, dann haften sie auch nicht für die Bonds und zahlen keine Zinsen und Tilgungen. Die beiden Nicht-Euro-Länder könnten sich ersatzweise im Inland verschulden, zahlen dabei einen etwas höheren Zins (drei bis vier Prozent), umgehen aber das Währungsrisiko. Denn die Fondsgelder müssten erst in Zloty und Forint umgetauscht werden. Für den Ökonomen ein Nullsummenspiel. Brauchen sie dagegen Euros, so leihen sie sich diese auf dem Kapitalmarkt, wo sie wegen ihrer guten Bonität aufgrund der geringen Staatsverschuldung gerade 1,5 Prozent (Polen) oder 2,5 Prozent (Ungarn) Zinsen zahlen. Das ist weniger als im Falle Italiens oder Spaniens.

Beispiel 2: Wegfall der Einnahmen als größte Nehmerländer

EU-Nettozahlungen von 12 Milliarden Euro für Polen oder fünf Milliarden Euro für Ungarn im Jahr 2019 sind auf den ersten Blick kein Pappenstiel. Die Mittel sind dennoch im gesamtwirtschaftlichen Kontext zu sehen. Grob gerechnet entsprechen sie seit 2010 der Hälfte des starken BIP-Wachstum beider Länder, das bis fünf Prozent p.a. beträgt. Das hohe Wachstum war zum erheblichen Teil von der EU finanziert. Die Betonung liegt auf „war“.

Gleichzeitig verließen im gleichen Zeitraum gut zwei Prozent mehr Kapital die Ostländer Richtung Westen in Form von Dividenden, Zinsen, Lizenzen, Consulting-Gebühren und anderen „weichen Kosten“. Diese werden an Westeigentümer gezahlt. Mit anderen Worten: wenn Polen im Jahresdurchschnitt EU-Gelder von 2,7 Prozent erhielt, zahlte es an das westliche Ausland – hier vor allem an Deutschland und die Niederlanden – 4,7 Prozent.

Beide Oststaaten würden die Steuerschraube bei einem EU-Austritt sicherlich zudrehen, ohne auf massive Gegenwehr zu stoßen. Die Westkonzerne sind besonders stark in der renditestarken Konsumbranche und im Mediensektor engagiert. Ein Rückzug durch Schließung von Fabriken und die Androhung der Arbeitsplatzverluste liefen ins Leere. Die Multis würden demnach eher zähneknirschend höhere Steuern akzeptieren und Warschau und Budapest holten sich einen Teil der EU-Gelder zurück.

Noch wichtiger ist der Zeitfaktor: Auch werden die beiden ökonomischen Überflieger bald zu den Nettozahlern der EU. Brüssel kommt mit ihrer Drohung ein wenig zu spät. Der EU-Austritt in wenigen Jahren würde Milliardenersparnisse bedeuten. Polen hat bislang 181 Milliarden Euro erhalten.

Beispiel 3: Familie und Ehre gehen vor Gender – Verzicht auf 50 Cent Almosen

In Zusammenhang mit der heißen LGBT-Debatte wollen viele katholische und familienorientierte Kommunen in Polen keine Gender-Aktivitäten mit eigenen Ressourcen unterstützen (z.B. Sexualkunde in Grundschulen). Sie werden dafür von der EU diskriminiert und von der freiwilligen EU-Förderung in Form von Zuschüssen bis zu 25.000 Euro in der Spitze ausgeschlossen.

Hier wird die Drohung langsam lächerlich. Das wären im Falle von Pulawy in Süd-Ost-Polen mit 47.000 Einwohnern, der die Städtepartnerschaft von dem politisch korrekten deutschen Stendal gekündigt wurde, 50 Cent pro Kopf. Es bedarf keines Kommentars, dass die stolzen Polen und Ungarn auf diese Almosen verzichten.

Fazit

Nicht alle Gutbürger wollen es wahrhaben, dass Polen und Ungarn keine Entwicklungsländer sind, die sich nach IWF-Manier finanziell strangulieren lassen müssen. Wer wie die EU droht, muss glaubwürdig sein. Brüssel ist auf dem besten Weg sich zum Narren zu machen, auch wenn George Soros aus verständlichen Gründen endlich Ergebnisse sehen möchte. Vielleicht rechnet er auf Hilfe Bidens. Ob er da nicht vergeblich hofft?

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

52 KOMMENTARE

  1. Polen ist das Boomland, Buntland der aktuelle Absteiger – so sieht es aus. Nur die verbohrten Gutmenschen sehen das nicht.

  2. Andererseits sollte man auch nicht vergessen, warum die beiden Länder so geil auf den Beitritt waren. Das waren die winkenden wirtschaftlichen Vorteile.
    Man schaue sich den Zustand Polens und Ungarns vor ihrem Beitritt 2004 an und vergleiche ihn mit dem von 2020.
    Was die Beiden vielleicht noch nicht begriffen haben ist, dass die der EU damals ihre Seele verkauft haben, und nun kommt der Teufel und fordert seinen Teil des Handels ein.

  3. alles-so-schoen-bunt-hier 22. November 2020 at 18:02
    Polen ist das Boomland
    ———————————–
    Aber investieren tun sie in Deutschland. Das marode Wohnungs-und Gesundheitssystem, plus der niedrige Lohnspiegel lässt seit Jahrzehnten Polen ihre Heimat Richtung Deutschland verlassen.

  4. >> Die Polen und Ungarn werden die EU (also Deutschland) melken bis es keine Steuermilch mehr gibt.
    Die anderen kriegen etwas weniger, aber Hauptsache es fließt….

    Und die „Deutschen“ fühlen sich gut wenn sie zahlen.

  5. Da Deutschland ca. 30 % der Mehrkosten für Corona zahlen soll, wünsche ich mir, dass der Haushalt durch die Ungarn und Polen platzt!

  6. Ich kann nur hoffen das sich diese anständigen Politiker in diesen Ländern nicht kaufen lassen und das die deutlich besser für sich und ihre Gesellschaft eingestellten Völker früh erkennen das sie zerstört werden sollen und sich davor schützen. Sie können sich ja negative Beispiele an bekannten No-Border-No-Nations-Länder nehmen.

  7. EIn Blick in den Westen zeigt Polen und Ungarn was sie nicht schlucken müssen wollen: wilde Muselmanen und andere unbekömmliche Merkel-Importe. Sich von Brüssel in ihre Nationalgerichte spucken lassen, werden sie nicht. Denen liegt die UdSSR noch geschmacklich auf der Zungen, die wollen keine Politkommissare aus der EUdSSR nun in der eigenen Suppeküche haben.

    Die Polen würden warscheinlich lieber Warschau selber anzünden bevor es dort zugeht wie im gar nicht so weit erfernten Berlin mit multikrimineller Clankultur au Ali Babas Räuberhöhle.

  8. Die Ungarn verzeihen Präsident Urban sogar die Grenzschließung zum 1. September 2020.
    In Miskolc und am Balaton haben mir Ungarn direkt ins Gesicht gesagt: „Orban ist ein guter Präsident.
    Er hat dafür gesorgt, daß unser Land sicher ist. Im Gegenteil zu Eurem Deutschland.“
    In 2 Wochen Urlaub in Ungarn habe ich nicht einen einzigen Moslem( /Muslima gesehen. Nur einen einzigen Neger, der in Fonyod in einem Souvenir-Geschäft beschäftigt war.
    Für uns ist Ungarn auch im nächsten Jahr als Urlaubsort vorgesehen.

  9. Wenn die genug Geld von uns bekommen haben, dann sagen die einfach Tschüß! Genauso, wie die Briten.

    Umverteilung bringt nichts.

    Man muss die Strukturen verändern.
    Geld bedeutet Macht.
    Man darf der EU kein Geld zum Verteilen geben.

    Der Prozess der Brüsseler Diktatur muss rückgängig gemacht werden.

  10. @ Lesefehler 22. November 2020 at 18:13
    “ Berlin mit multikrimineller Clankultur au Ali Babas Räuberhöhle…“

    warum und von wem wurde der auslaendische, positiv ko-notierte begriff „CLAN“ –
    aus dem keltisch-gaelischen, geographischen, nicht kriminellen kulturkreiskreis –
    fuer kriminelle, arabisch-mohammedanische grossfamilien-hierarchie eingefuehrt ?

    „brüda, schwesta, die omma/der Oppa, ehepartner ist gerne kusäng/kusine,
    die armen tanten/onkels aus dem morgenlande, und der umtriebige altmetall-sohn,
    alle zum friedlich-freundlichen eierkuchenessen in deutschland vereint, ja ?“

    warum nennt die politik und ihre presse diese zugewanderte organisierte kriminalitaet
    folkloristisch verniedlichend und dazu sachlich voellig falsch mit dem gaelischen „CLAN“ –
    also nach friedlichen, staatstragenden adeligen (christlichen) geschlechtern ?

    weil die korrekte wahrheit der lückenpresse weh tun täte.

  11. Dreckschwein Soros hat der EU ja schon geraten, im Zweifel einfach mal wieder die Regeln zu brechen.

  12. @ tban 22. November 2020 at 18:20
    „…einzigen Neger, der in Fonyod in einem Souvenir-Geschäft beschäftigt war.“

    den kenn ich ! der war vorher im ambulanten handel an den straenden der toskana
    unterwegs und hatte immer so guenstige rehbähn-sonnenbrillen und chebli uhren.
    die einheimischen nannten ihn „voi-compras“, weil er nur diese worte kannte.
    aber er war beim handelsregister nicht als geschaeftsinhaber eingetragen,
    der bauchladen und viele andere geschaeftsideen gehoerte freunden aus afrika.

    wimre, wollte voicompras aber nicht nach ungarn, sondern nach berlin…

  13. @ Neunzehnhundertvierundachtzig
    22. November 2020 at 18:09

    Aber investieren tun sie in Deutschland. Das marode Wohnungs-und Gesundheitssystem, plus der niedrige Lohnspiegel lässt seit Jahrzehnten Polen ihre Heimat Richtung Deutschland verlassen.

    Das ist doch kein „investieren“? Das ist Wander- oder Gastarbeiterwesen, wie es die polnischen Handwerker auch in GB machen oder die vielen Pflegerinnen in D. Das Geld fließt nach Polen!

  14. ja, das ist alles nur ein Scheingefecht. Für die NWO-Mafia wäre es eine Katastrophe, wenn Ungarn und Polen aus der EU austreten würden. Dann würden wahrscheinlich noch mehr Länder folgen und das Brüsseler EU-Monster wäre am Ende. Aus und vorbei mit den vereinigten Staaten von Europa. Soros bekäme bestimmt einen Herzinfarkt.

  15. OT,. . . damit man sich das vor Augen hält , neuerdings ganz normal hier in diesem Land, neulich irgendwo in . . . Deutzelaaan , siehe 0.17 Min. Netzfund Video … klick !

  16. @ LEUKOZYT
    22. November 2020 at 18:55

    Ich kenn den als „vu cumprà“ – taten mir inmer leid, die Herren.

    Ebenso die entsprechenden wirklich hübschen Damen, die an den Ausfallstraßen ihre Dienste feilboten.

  17. tban 22. November 2020 at 18:20

    In 2 Wochen Urlaub in Ungarn habe ich nicht einen einzigen Moslem( /Muslima gesehen. Nur einen einzigen Neger, der in Fonyod in einem Souvenir-Geschäft beschäftigt war.

    ——————————
    Da kann ich dasselbe für Tschechien bestätigen. Ich habe dort keinen Moslem gesehen und die einzigen Neger die ich gesehen habe , habe ich im ZOO von Hradec Kralove (Königgrätz) gesehen. Aber nicht falsch verstehen; denn ich bin kein Rassist. Die haben dort als Würstchenbrater agiert.
    Es war echt schön in Tschechien, weil man irgendwie das Gefühl hatte man befände sich in der Welt wie sie mal war. Und Tschechien ist auch noch extrem kostengünstig, also z. B. das Essen.
    Merkel weg und von den Tschechen unterstützt werden, das wär was.

  18. In 5 Wochen ist BREXIT, dann werden die Briten auf Konfrontationskurs zur EU drehen, um ökonomisch zu überleben.
    Ungarn und Polen empfehle ich ein bilaterales Abkommen mit GB.
    Dann können die in Brüssel einpacken!

  19. alles-so-schoen-bunt-hier 22. November 2020 at 18:57
    @ Neunzehnhundertvierundachtzig
    22. November 2020 at 18:09

    Das ist doch kein „investieren“? Das ist Wander- oder Gastarbeiterwesen, wie es die polnischen Handwerker auch in GB machen oder die vielen Pflegerinnen in D. Das Geld fließt nach Polen!
    ————————
    Polen erwerben in Deutschland Immobilien!

  20. INGRES 22. November 2020 at 19:04

    Ich meine, wenn man wieder zurückkommt und wieder über die deutschen Autobahnen fährt, dann fällt einem natürlich schon aus, was Deutschland gegen das beschauliche Tschechien wirtschaftlich immer noch für ein Gigant
    ist. Aber ist ja bald vorbei und wird bald völlig zerfallen sein. Abre der Unterschied ist schon eindrucksvoll. Aber es ist halt nur noch ein Teil der Fassade.

  21. INGRES 22. November 2020 at 19:12

    Obwohl Tschechien macht ja auch in Corona und wird also genau so untergehen. Der Vorteil, dass sie ansonsten nicht bekloppt sind, nutzt ja nichts.

  22. Leider ist die AfD im EU Parlament immer noch so gut wie unsichtbar, unspürbar. Sehr enttäuschend, mit welchem Gleichmut die Abgeordneten dort mitschwimmen. Keine Impulse, keine Kritik, kaum Ansätze den Sumpf zumindest zu benennen. Keine Fantasie.
    Warum geht man nicht an die CO2 Steuer? Immer wenn wir zur Kasse gebeten werden, heisst es wegen EU weite Harmonisierung.
    Bei der CO2 Steuer frage ich: Wo ist die Harmonisierung bei den anderen? Warum zahlen nur 5 EU Staaten die CO2 Steuern? Haben die keine globale Erderwärmung?
    Wenn jedoch hier Maut für EU Autos gelten soll, dann geht das nicht wegen fehlens der EU Harmonisierung in anderen EU Staaten. Lassen wir uns hier verarschen? Wir sollten viel öfters Länder wie Polen und Ungarn gegen die kommende EU Diktatur unterstützen.

  23. OT,. . . damit man sich das vor Augen hält , Informationspflicht !,

    neuzeitliches „Ministerium für Seuchenschutz“, ( MfS ) spürt Maskenverweigerer in Bielefeld auf und überwältigt diese zum Abtransport in ein von elektrisch aufgeladenen Zaun umgebenes Schutzhaftlager Bielefeld, am 21.11.2020, Eine Person ohne Corona Maske wird vom MfS zu Boden gedrückt, siehe 0.53 Min. Netzfund Video … klick !

  24. OT – 1. Video von der B96 von heute
    —————————————–
    https://www.youtube.com/watch?v=VjwEGeZzsbw

    Da fehlen allerdings die ersten beiden Orte.
    Das 2. Video (komplett) kommt dann gleich, Premiere war soeben.
    Es war heute ziemlich kalt, ca. 2 – 3 °C, da kriegt man kalte Füße (im wahrsten Sinne des Wortes), deswegen waren an unserm Ort etwas weniger Leute da.
    Karsten Hilse war auch vor Ort! Bürgernähe!

  25. Liebe Linksgrüne in Berlin-Neukölln, ich sage klipp&klar NEIN! zu einem Mietendeckel. Ihr blökt doch #WirHabenPlatz … also rein mit den ganzen Asylbetrügern in die #WirHabenPlatz-Wohnungen und raus mit euch linksgrüner Mischpoke auf die Straße. Das ist internationale Solidarität!

  26. Heisenberg73 at 18:51

    Soros hat 2 Söhne, die ganz in seinem Sinne „arbeiten“.
    In einem anderen Strang gestern fragte ein Forist, ob Merkel denn über Soros`NWO-Absichten im Bilde sei.
    Die Soros-Foundation wurde vor wenigen Jahren in Ungarn als unerwünscht erklärt und sofort war Berlin bereit, sie aufzunehmen. Der Umzug erfolgte sehr bald. Soviel zu Merkel-Soros.

    Ich bemühe mich täglich zu erfahren, was der ÖRR wohl an Information leistet. Er leistet nichts mehr außer Corona, Corona, Corona. Er ist komplett eingebunden, sein ganzes „Sein“ dreht sich um die kommunistische Agenda der Merkel mit täglicher Zunahme.

  27. Die Osteuropäer werden die letzten sein, die austreten. Alimentiert zu werden ist einfach bequem, so wird man langsam, ohne übermäßige Anstrengungen, an die anderen herangeführt. So geht es auch. Wem das nicht genügt, der geht einfach Richtung Westen und klaut, überfällt, mordet was das Zeug hält.

  28. OT – Und hier das einfach großartige 2.Video von der B96:
    —————————————————————-
    https://www.youtube.com/watch?v=1NELbYHCZX4

    Danke den „Filmemachern“, die sich jede Woche den Sonntag um die Ohren schlagen.
    Und das sind keine Spitzenverdiener, sondern hoch motivierte Bürger, die auch der Konfrontation mit der Polizei (in den letzten beiden Wochen) nicht aus dem Wege gehen. Danke!

  29. Das ist alles sehr zäh, und es passiert nichts. Nur der gordische Knoten wird immer dicker, alle sind über Bündnisse, Banken, Fonds, EU, Währung, Nato, Corona unüberschaubar miteinander verbunden und an jeder dieser Leinen wird kräftig gezogen. Irgendwie geht das alles nicht mehr auf, zumindest habe ich noch keine befriedigende Zukunftsvision gehört. Außer den Schwachsinn einfach treiben zu lassen, wie hierzulande. Aber irgendetwas muß hinter dem ganzen Theater vorbereitet werden, sonst ist es einfach nur Dummheit.

  30. Aus Todesangst vor einer umbenannten Grippe lässt sich die ganze Welt verarschen?

    Unglaublich aber wahr

    Sehr geschickt eingefädelt, da steckt mindestens eines der bekannten Superhirne dahinter

    Corona ist der weltgrößte Deal ever

  31. …da sassen SIE zusammen, haben den Plan entworfen wie die Welt vollends den Reichen gehören wird, bloss einen Namen für die Aktion hatten Sie keinen

    Da sieht einer, nennen wir in Bill auf das Etikett der Bierflasche in Seiner Hand….

  32. „Beispiel 3: Familie und Ehre gehen vor Gender“

    ODER

    Beispiel 3: Familie und EHE gehen vor Gender???

  33. @ pro afd fan at 18:58

    Erinnern Sie sich daran, dass David Rockefeller letztendlich mit dem 5. (oder gar 6.) Herzen starb?
    Und wie gesagt: die beiden haben Söhne auf die Vollendung ihres Lebenswerkes vorbereitet und würden die Söhne das nicht wollen, stünde immer noch AM bereit.

  34. @ einerderschwaben 22. November 2020 at 20:01

    …da sassen SIE zusammen, haben den Plan entworfen wie die Welt vollends den Reichen gehören wird, bloss einen Namen für die Aktion hatten Sie keinen

    Das sind wohl die sogenannten Denkfabriken, angelsächsisch „Think Tanks“ genannt. Geld interessiert die gar nicht mehr, denn davon haben sie mehr als genug. Denen geht es in erster Linie um die reine Macht, mal Gott zu spielen. Die ganze Welt zu beherrschen.

  35. einerderschwaben 22. November 2020 at 19:57

    „Corona ist der weltgrößte Deal ever“

    Und es feixt sich der KP-Chinese eins.

  36. @ einerderschwaben at 19:57

    Ja, das ist möglich in DE durch den ÖRR, der mit seiner Berichterstattung seit geschätzt 10 Monaten von früh bis spät die Bürger mit dem regierungsamtlich gewünschten Corona-Müll behämmert.

    Eine Idee noch: Merkel reiste doch gerne nach China und spendierte 630.000 € „Entwicklungshilfe“.
    Womit hat sie diese schwer verstehbare „Entwicklungshilfe“ für ein Land wie China begründet?

  37. Die Polen werden sich von überheblichen buntendeutschen Erpressern sicher nicht zum rechtlosen General-Gouvernement erniedrigen lassen. Die Ungarn sind auch zu stolz um sich der Erpressung zu beugen.

    Das einzige was mir Sorge macht ist, daß sich diese Länder kaufen lassen.

    Aber mit der Schundwährung Euro und mit Riesenschulden steht es um die Macht der EUdSSR auch nicht mehr so gut. Das Ende kommt mit Riesenschritten.

  38. @ OMMO at 21:30

    Seit CORONA von den ÖR propagiert wird, hören und sehen wir nichts mehr vom Islam und den Moslems in den ÖR-Medien. Moslems fliegen täglich zu hunderten von irgendwoher nach Hannover ein, die Invasion wird fortgesetzt im Schatten einer Grippe, eines Virus, welches nicht schädlicher ist als hunderte Grippchen (Barackler) zuvor.
    Ja, ich will sagen: wir werden massiv und systematisch betrogen und belogen von dem, was sich deutsche Regierung nennt.

  39. Was hat eigentlich den Hohlländer, Mark Rutte gebissen? Warum ist er von Ungarn und Polen so besessen? Die Regierungen wurden demokratisch gewählt. Es wurde kein LGBTler auf dem Scheiterhaufen verbrannt, geteert oder gefedert. Es gibt Demonstrationsrecht, freie Meinungsäußerung und freie Medien.

  40. Wir sind von Verbrechern umzingelt, diese EU Schergen
    erzählen uns was,und das Volk ist beruhigt.
    Der Normalbürger kann die Verzweigungen doch gar nicht
    mehr mitverfolgen.
    Das Gas für die Ukraine kommt aus Russland, wird
    umetiketiert,von eine bestimmten Fa. natürlich gegen Kohle,
    und dann als euroäisches in die Ukraine geliefert.
    Tja und wer sind die Firmeninhaber,dieser Schmonzette?
    Biden und Soros…
    Und so geht es mit Sicherheit,vielen Dingen,am Ende muss das Volk
    ja in Sicherheit gewiegt werden,wozu ist man sonst Politiker !

  41. Anne Will, warum macht sie schon wieder Ferien? Will Media saugt viel Geld von uns ab und füttert uns mit links/grünen Ideen, aus denen kein Sinn entspringt. Habeck, Baerbock und umgekehrt sind ihre Lieblingsgäste.
    92 % der Volontäre bei ARD und ZDF sollen linksrotgrün wählen. Das ist doch kaum ein Thema, denn die sind jung und links und nach einem Jahr wieder weg, aber was ist mit der Stammbesetzung?
    Wie neutral ist die? Kommt die noch ihrem Auftrag nach? Sind die Intendanten und Redakteure noch neutral und coronaunbefleckt? Nein, sind sie nicht mehr, wir sind dem forcierten Nachrichtenmüll stündlich aufs neue ausgesetzt.
    Erfolgreich wird versucht, eine Grippe zu missbrauchen, um den deutschen Bürgern die Freiheit zu nehmen.

  42. Die Polen und die Ungarn und andere Freundesländer denken, wir seien wie die entsetzliche Merkel, aber viele wissen es besser.

  43. Langsam frage ich mich, wann die Merkel ÖR endlich aufhören mit ihrer Grippchen (Barackler) Popaganda mal aufhören und wieder zum Normalstatus zurückkehren.
    Wahrscheinlich niemals mehr, denn das Grippchen wurde von Merkel zu irgendwas staatlichem erhoben.
    Normal ist das nicht mehr.

  44. Die wollen natürlich nicht, dass noch ein Land „Zeichen setzt“ und aus dieser ideologischen EU- Unterdrückungsdiktatur aussteigt!

  45. Polen und Ungarn sehen, was die Deutschen von den Negern und Arabern im Land haben. Außer Kriminalität und Terrorismus gar nichts! Die paar Araber, die für Amazon Pakete ausfahren und keinen Namen richtig lesen können, werden sicher noch von der ReGIERung mitfinanziert. Da zahle ich lieber den dreifachen Preis für meine Pakete, wenn sie von Deutschen ausgefahren werden. Außerdem ist es mir lieber, wenn nicht hunderttausend deutsche Kinder im Jahr abgetrieben werden, damit die Frauen irgendeinem Billigjob nachgehen können und wir dafür keine Millionen dieser Koranparasiten ins Land lassen. Polen und Ungarn wollen keine „NGOs“, die das eigene Volk hassen und durch Gesindel ersetzen möchten.

  46. buntstift 22. November 2020 at 19:33
    Die Osteuropäer werden die letzten sein, die austreten. Alimentiert zu werden ist einfach bequem, so wird man langsam, ohne übermäßige Anstrengungen, an die anderen herangeführt. So geht es auch. Wem das nicht genügt, der geht einfach Richtung Westen und klaut, überfällt, mordet was das Zeug hält.
    — Da haette ich differenziert- die Voelker Osteuropas wollen raus aus den Knast- EU. Wir haben von diese Kraake nichts gutes erfahren. Aber die uns Regierende – von EU eingesetzten Marionetten wollen fuer immer in EU bleiben. Da die werden von EU durchgefuttert und korrumpiert. Die tun alles vas von Bruessel verlangt wird. Und hier in Osteuropa die sitzen an Quelle- die verteilen Fonds – EU Almosen. An gehoerige, eigene Verwandte und Freunde und deren Firmen. Wir – Das Volk werden ausgenutzt und drangsaliert von eigenen Regierungen-Abschaum + den schwachsinnigen Degeneraten aus EU Laender. Uns sind eure- EU Scmarotzern “Werte“ fremd! und werden immer fremd bleiben!
    Ja, wir gehen malochen ins Westeuropa, aber nicht weil wir euch- Sklavenhaelter und degenerate moegen, nein, sondern weil hier habt ihr und unsere Volksfeinde uns zum leben unertraegliche Zustande kreiert. Hier in Meinem Land Mindestlohn betraegt gerade 450 Eur in Monat!!!und davon werden noch Steuern abgezogen- man bringt nach Hause gerade 275 EUR! Dabei Preise sind sehr wohl vergleichbar mit den in DE Discountern. Warum sollen wir euch lieben??! Und dass es unsere da bei euch stehlen und rauben- ist nur normal! es ist irgendwie viel edlere Bescaeftigung als malochen in Schlachtheuser, auf dem Bau oder in euren Bordells und Altenheimen!

  47. Ich habe schon lange Zeit sehr viel Sympatie gegenueber den Ungaren. Viele Grusse an den Forist Animaesz in Ungarn! Beste Wuensche, mein Freund, Dir und Erfolg Deinem Land!

Comments are closed.