Von den Mainstream-Medien völlig ignoriert häufen sich die Vorwürfe von Betrug und Manipulation bei der US-Wahl. Trump-Anwältin Sidney Powell spricht von 450.000 mit der Software „Dominion“ manipulierten Stimmen, Trump-Anwalt Rudy Giuliani wird an diesem Montag Klage in Pennsylvania einreichen.

Der republikanische Vorsitzende des Justizausschusses im US-Senat, Lindsey Graham, riet Präsident Trump, auf keinen Fall aufzugeben. „Trump hat nicht verloren. Geben Sie auf keinen Fall auf, Mr. President. Kämpfen Sie weiter!“

Trump-Anwalt Rudy Giuliani wird in Pennsylvania Klage einreichen und sprach im Gespräch mit Maria Bartiromo von Fox News von bis zu 800.000 gefälschten Stimmen. „In Philadelphia und Pittsburgh haben wir 60-70 Zeugen für Wahlbetrug, darunter Wahlbeobachter, die 24 Stunden lang das Auszähllokal nicht betreten durften, wo die höchst suspekten Briefwahlstimmen ausgezählt wurden. In dieser Zeit wurden mindestens 135.000 Stimmen ausgezählt, keine davon von republikanischen Wahlbeobachtern observiert, wie es gesetzlich vorgeschrieben ist. Diese Stimmen wurden bündelweise sehr spät angeliefert, und es machte wirklich den Eindruck, dass sie die 700.000 Stimmen Vorsprung von Donald Trump einholten wollten.“ in Pittsburgh seien 300.000 Stimmen nachgereicht worden, während republikanische Wahlbeobachter auf Abstand gehalten wurden. Montag werde man dagegen Klage einreichen, so Giuliani.

Ebenfalls bei Maria Baritromo bei Fox wiederholte Trump-Anwältin Sidney Powell ihre Vorwürfe, es sei anhand der Wahlsoftware Dominion gezielt manipuliert worden (PI-NEWS berichtete).

„Es gab massive und koordinierte Bemühungen, diese Wahl von uns, dem Volk der Vereinigten Staaten von Amerika, zu stehlen, um Stimmen für Donald Trump zu delegitimieren und zu vernichten, und Stimmen für Joe Biden herzustellen. Sie haben es auf jede erdenkliche Art und Weise getan, von der Abstimmung von Toten in Rekordzahlen bis hin zur absolut betrügerischen Herstellung von Stimmzetteln, die nur für die Wahl von Biden existieren. Wir haben über 450.000 Stimmzettel identifiziert, auf denen auf wundersame Weise nur die Stimme für Joe Biden und kein anderer Kandidat zu finden ist“, so Powell zu Bartiromo.

Baritromo enthüllte im gleichen Gespräch, dass die Firma „Dominion Voting Systems“, zu 60 Prozent dem Ehemann der kalifornischen Senatorin Dianne Feinstein, Richard Blum, gehört.  Der ehemalige Stabschef der Fraktionschefin der Demokraten im Kongress, Nancy Pelosi, Nadeam Elshami, ist Lobbyist für „Dominion Voting Systems“.

Bloomberg berichtete im April 2019:  „Dominion Voting Systems — das ein Drittel des Wahlmaschinenmarktes kontrolliert — hat ihren ersten Lobbyisten eingestellt, eine Top-Firma, zu der auch ein ehemaliger Mitarbeiter von Nancy Pelosi zählt.“

„Die Software-Fehler hätten gar nicht auftreten dürfen“, so Powell. „Das war der Punkt, wo betrogen wurde. Die Stimmen wurden im Computersystem vertauscht, und Stimmen hinzugefügt, die nicht existierten. Diese Computersysteme müssen alle geprüft und nachvollzogen werden. Joe Biden hat ja in einem Versprecher im Oktober schon gesagt, er hätte die größte Wahlbetrugsorganisation aller Zeiten und brauchte jetzt gar keine Leute, sondern später. Sie hatten das alles geplant. Sie hatten die Algorithmen, sie hatten die Wahlzettel auf Papier vorbereitet und in Wartestellung.“

Als Donald Trump in den Demokratischen Staaten Pennsylvania und Michigan überraschend stark abgeschnitten habe, „mussten sie die Auszählung stoppen und neue Stimmen für Biden addieren und Trump-Stimmen verschwinden lassen.“ Um drei Uhr morgens waren die Auszählungen in fünf Swing States aus ungeklärten Gründen angehalten worden und erst Stunden später fortgesetzt.

Die Computermanipulation der Demokraten habe nicht nur den Republikanern geschadet, sondern möglicherweise auch Demokraten, so Powell. „Ich glaube, es sollten jetzt auch ein Paar Demokraten stinksauer sein“, sagte sie. „Bernie Sanders hätte wohl der Demokratische Kandidat sein können. Sie klauen von jedem, den sie wollen.“ Der linke Kandidat Bernie Sanders hatte im Februar 2020 nach den Vorwahlen in Iowa, New Hampshire und Nevada überraschenderweise Joe Biden als Spitzenreiter der Demokraten überholt, bis Joe Biden sich plötzlich am „Super Tuesday“ wieder an die Spitze setzen konnte – unter anderem im jetzt umstrittenen Michigan, das Bernie Sanders 2016 gewonnen hatte.

In Georgia, wo Joe Biden Donald Trump überraschenderweise überholen konnte, werden potenziell 132.000 Stimmen ausgerechnet in der Demokratenhochburg Atlanta für ungültig erklärt. In Nevada und Arizona klagen die Republikaner, in Wisconsin wird eine Untersuchung angeordnet. In Pennsylvania hat der Oberste Richter Samuel Alito die demokratische Wahlleiterin Kathy Boockvar angeordnet, alle nach 20 h am 3.11. eingegangenen Stimmen auszusortieren. In Georgia und Wisconsin wird nachgezählt.

In Michigan haben die Republikaner laut Vorsitzender Laura Cox die Aussage einer Whistleblowerin an das Bundesjustizministerium weitergeleitetet, die aussagte, von Wahlleitern angewiesen worden zu sein, das Eingangsdatum auf Briefwahlzettlen zu ändern. In Georgia ordnete Staatssekretär Brad Raffensperger eine Untersuchung von nicht näher erklärten Unregelmäßigkeiten in Fulton County an, also der städtischen demokratischen Hochburg Atlanta.

„Es zeichnet sich immer mehr ab, dass es von Angela Merkel und anderen voreilig war, Joe Biden zum Sieg zu gratulieren. Wir müssen jetzt in Ruhe die Ergebnisse aller dieser Untersuchungen, Nachzählungen und Klagen abwarten, bis wir wissen , was tatsächlich in der Wahlnacht am 3.11. und danach passiert ist. Die Vorwürfe von Sidney Powell und Rudy Giuliani sind schwerwiegend. Wenn sich diese bewahrheiten, haben wir es ohne Zweifel mit dem größten Wahlbetrug in der neueren Geschichte der USA zu tun“, so AfD-Außenpolitiker Petr Bystron.

Weitere Infos über die Unregelmäßigkeiten bei der US-Wahl bei Epoch Times, ScienceFiles und Freie Welt.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

223 KOMMENTARE

  1. Ich schätze auch, dass schon bei den Vorwahlen betrogen wurde.
    Und weil das so gut geklappt hat, wurde weiter betrogen.
    Merkt ja Keiner…….
    Falsch gedacht!

  2. Dass die Wahl gefälscht wurde, steht für mich außer Frage.

    Allein das reicht nicht. Es muss gerichtsfest bewiesen werden und es müssen sich Richter finden, die tatsächlich ein Urteil fällen.

    In Deutschland könnten sie tatsächlich den Wahlfälscher selber zum Gericht bringen und es würde sich kein einziger Richter finden, der einen Wahlbetrug zugunsten der CDU rechtskräftig verurteilen würde. Viel eher würde der Mann, der sich des Wahlbetrugs selber beschuldigt, in der Psychiatrie verschwinden.

    Ich bin auf die folgenden Prozesse gespannt und mich würde interessieren, wie viel Geld Frau Dr Merkel in die Hand nimmt, damit die Prozesse auch noch richtig ausgehen.

    Schließlich hat sie endlich einen Mann in den Vereinigten Staaten, bei dem sie sich intellektuell ebenbürtig fühlt. Präsident Trump hat sie immer als die dumme Tussi behandelt, sie tatsächlich ist. Und Frau Dr. Merkel ist atemberaubend nachtragend.

  3. Die Bartimoro gibts noch. Sie ist eigentlich ein Relikt aus vor 20 Jahren als ich da öfter zugehört habe. Mal sehen wie sie sich gehalten hat. Die Anderen sind alle nicht mehr dabei.

  4. “ Der ehemalige Stabschef der Fraktionschefin der Demokraten im Kongress, Nancy Pelosi, Nadeam Elshami, ist Lobbyist für „Dominion Voting Systems“.“

    alles klar….

  5. INGRES 9. November 2020 at 09:51

    Ich erkenn die Bartimoro nicht wieder. Allenfalls die Stimme, aber auch die wirkt wegen des veränderten Äußeren anders. Sie sieht gut aus, aber eher wie eine Hausfrau gegen den aggressiven Feger den sie damals repräsentierte.

  6. wer hat was anderes da erwartet?! USA macht Schweinereien Jahrzehnte lang auf der ganze Welt. Gott sei dank, diesmal ist das alles auf deren eigenen Gebiet angewendet worden. Weiter so! Und bei euch in BRD gehen alle “Wahlen“ ,bestimmt, nicht anders. “Demokratie“, eben.

  7. Nun, Wahllokale sind Ansammlungen von 10-15 Personen. Ein viel zu großes Coronarisiko. Briefwaheln wären im Interesse der „Volksgesundheit“ (was ein Naziwort!) besser, oder? 🙂

    https://www.welt.de/vermischtes/live218692856/Corona-live-Spahn-warnt-Bis-zu-40-Prozent-sind-Risikogruppe.html

    Die Deutschen müssen sich nach den Worten von Spahn auch nach dem Ende des Lockdowns auf weitere Einschränkungen einstellen. Zur Frage, wann die Bürger wieder voll über ihre wegen der Pandemie-Bekämpfung eingeschränkten Grundrechte verfügen können, sagte Spahn: „Das ist absehbar für die nächsten Monate sicher nicht der Fall.“ Ziel sei es, Kitas und Schulen so lange es geht im Regelbetrieb offen zu halten.

    „Wenn Sie mich aber fragen, kann ich Ihnen das abschließend versprechen, dann ist die ehrliche Antwort: Das kann ich nicht.“ Spahn appelliert daran, in den Wintermonaten auf Feiern zu verzichten. Die Erkenntnis der letzten Wochen sei, dass es vernünftig ist „jetzt mal über viele Wochen, wenn nicht Monate, keine Veranstaltungen mit 10, 15 oder 20 Leuten zu haben, wenn überhaupt.“

  8. INGRES 9. November 2020 at 09:56

    Heißt sie Bartiromo? Ich habe auch vor 20 Jahren immer Bartimoro gelesen.

  9. Kein Pieps im deutschen Fernsehen von Sidney Powell und Dominion.
    Das könnte die Fernsehzuschauer unnötig beunruhigen.

    Ein zugeschalteter junger Journalist, der auf das Investigations- Thema hinwies, wurde vom ZDF kurzerhand in den technischen Defekt verbannt. – Der ZDF Moderator grinste hämisch ob des technischen „Malheurs“.
    Das Wort übernahm dann sofort der Trump Hasser Theveßen, gab „Entwarnung“ und behauptete, das sei eine Verwechslung gewesen. Das FBI habe einfach nur zwei Waffennarren festgenommen.

  10. Atomwaffenkoffercode den er nun überreicht bekommt
    ist richtig aufgehoben bei dem Imker mit Honig im Kopf

    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/us-wahl-joe-biden-und-der-atomwaffen-code-schritte-bis-zur-praesidentschaft-73829716.bild.html

    Bei seinem schlechten Zahlengedächtnis liegt der Zettel mit dem Code dann noch irgendwo herum. (Schlimmsten Falls In seinem Lieblingsimbiss)

    Das beunruhigt die sonst so ängstlichen Deutschen alles offenbar nicht!
    Hauptsache im herbstlichen bunten Blätterwald stimmt das Klima.

    Die allgemeine Atmosphäre und Biden-Fieber erinnert wieder schwer an die Bahnhofsklatscher von München 2015.

  11. jeanette 9. November 2020 at 10:03
    Kein Pieps im deutschen Fernsehen von Sidney Powell und Dominion.
    Das könnte die Fernsehzuschauer unnötig beunruhigen.
    Sag mir , bitte , welcher Mensch in nuechternen Zustand kann BRD Luegenkanaele aushalten?! Die sind unertraeglich. so saudumm und frech. Man muss sich schon sehr niedrig einschaetzen um die zu gucken und dabei nicht zu kotzen.

  12. Es gibt offenbar fundierte Kritik und offene Fragen.
    …doch die Welt gratuliert bereits Biden.
    Man gratuliert doch keine Präsidenten ins Amt, man wählt sie ins Amt!

    Man gratuliert doch erst, wenn alle Zweifel restlos ausgeräumt sind und die Rechtmäßigkeit der Wahl ZWEIFELSFREI feststeht!
    Das ist zum jetzigen Zeitpunkt offensichtlich noch nicht der Fall.

  13. Was nicht sein darf, was nicht sein kann.

    Glücklicherweise verschonen uns die Mainstream-Medien mit Meldungen, die einige besorgte Menschen irritieren könnten.

    Sydney hat gerade den kältesten November Anfang in der Geschichte der Wetteraufzeichnungen. Dabei wurde der bisherige Kälterekord von 1881 gebrochen. Auch in Südamerika ist es besonders kalt.

    Nur in Deutschland stolpern wir von einem Hitzerekord zum nächsten, als den ultimativen Beweis, dass die Menschheit in wenigen Jahren verbrennen wird, wenn nicht Frau Doktor Merkel so eisern das Klimakiller Gas bekämpfen würde.

  14. OT

    Interessanter Artikel über eine Demo der Mohammedaner!

    .
    „ISLAMISMUS-DEMO IN HAMBURG
    -„Wir finden den Terror nicht gut, ABER…“
    VON ULRICH THIELE am 9. November 2020

    Weltweit protestieren Muslime gegen Frankreichs Präsidenten Emmanuel Macron. Auch in Hamburg sind am Sonntag 250 Menschen dem Aufruf eines als islamistisch eingestuften Instituts gefolgt. Sie wehren sich gegen „Beleidigungsfreiheit“. Aber stimmt das wirklich?“

    https://www.cicero.de/innenpolitik/islamismus-samuel-paty-terror-nizza-emmanuel-macron-islam

  15. jeanette 9. November 2020 at 10:05
    Corona kam gerade richtig zur US Wahl, um die Wahlbeobachter auf Abstand zu halten!
    ind nicht nur dafuer! die kam in richtigen Zeitpunkt um Donalds Wirtschaftslage zu ruinieren. Boese Zungen reden, dass die von den Hinterkulissner auch kreiert und verbreitet wurde….. Wuhangrippe….
    Ich erwage zu vorheragen, dass wann und falls der Joe samt Prokurorin ins White House einziehen,“Corona“ auf erstaunliche Weise aufhoeren wird.

  16. Mein Sohn berichtete,daß sich auch auf Twitter die Berichte über Wahlmanipulationen explosionsartig vermehren.Für ein Land,das als Wiege der Demokratie gilt,eine Schande.Man muß dringend das Wahlsystem reformieren.
    Der noch nicht gewählte Biden posaunt schon heraus,was als erste Amtshandlung gekippt wird;natürlich die Einwanderungsgesetze.Und in dieses ominöse Umweltabkommen von Paris,von dem sich Trump aus guten Gründen zurückgezogen hat,will er wieder eintreten.Die NGO‘s und Klimaprofiteure des Deep State haben ganze Arbeit geleistet.Wie bei uns in Schland darf der alte,weiße Mann (und Frau) die ganze Sause finanzieren.

  17. Heute ist ein berühmtes Datum!

    Trump muss jetzt zum Holzhacken nach Brasilien flüchten..—

  18. wernergerman
    9. November 2020 at 10:14

    „falls der Joe samt Prokurorin ins White House einziehen,“Corona“ auf erstaunliche Weise aufhoeren wird.“

    Nur damit es nicht ganz vergessen wird: Frau Dr Merkel hat laut Medien längst die Corona Pandemie im Alleingang erfolgreich bekämpft, Frau Spahn hat nach eigenen Aussagen bisher alles richtig gemacht und die jetzigen Zahlen sind nur deswegen, weil man Frau Dr Merkel nicht gefolgt ist. Es ist die Strafe dafür, dass man der Weltbesten Kanzlerin nicht genügend vertraut hat.

    Ich habe ein Gedächtnis wie ein Elefant. Ich kann mich noch an die Jubelarien in den Mainstream-Medien erinnern, dass uns die ganze Welt beneidet, weil Frau Dr Merkel so erfolgreich das Covid Virus besiegt hat.

    Und einer der absoluten Sternstunden in der Geschichte der Medien, wie stolz Frau Dr Merkel war, als sie den staunenden Zuhörern erklären durfte, wie man mit 2 multipliziert.

    Genauso stolz wie ein Kind, dem man erklärt, wie man mit drei Holzklötzchen einen Turm baut.

    Nein, ich bin sicher, auf die Geschichte mit der Multiplikation kam sie nicht selber, sie war so stolz, dass sie das Prinzip begriffen hat.

  19. ghazawat 9. November 2020 at 10:10

    Der November ist momentan hier aber auch tatsächlich ziemlich warm. Ich hab die Heizung aus. Allerdings habe ich ein Langarm-Shirt unter dem Hemd. Völlig singulär ist das nicht. Auch 20013/14 bin ich im kurzen T-Shirt im November auf dem Rad gewesen.

    Ich weiß das genau weil da hat mich ein Wanderer mit Gitarre nach der Jugendherberge gefragt. Ich weiß nicht ob die noch bewohnbar ist: 2015 waren Flüchtlinge drin, seitdem wird anscheinend gelüftet, ein Fenster (oder mehrere) steht seit 2015 offen.

    Aber ich weiß auch, dass der November in den letzten Jahren immer warm war. Auch 2003 gab es nach dem Jahrhundertsommer extrem warm Tage im November. Also seit 2003 kaum Änderung. Davor kann ich mich für den November nicht weiter entsinnen (außer dass er halt immer trüb war)

  20. Allein schon die Tatsache, dass in vielen Teilen die Wahlbeteiligung massiv gestiegen ist, teilweise auf nie dagewesene Höhen, macht doch klar, dass hier irgendwas nicht stimmen kann.

    https://de.statista.com/infografik/23381/wahlbeteiligung-bei-praesidentschaftswahlen-in-den-usa/

    Da faselt die Tagesschau was von „höchster Wahlbeteiligung seit 1900“. Wie unwahrscheinlich ist es statistisch, dass Trump in vielen Staaten massiv führt und anschließend noch verliert und das vor allem so knapp, also teils nur mit 10.000 Stimmen Rückstand. Das sieht doch nach einer Punktlandung aus. Und dann auch noch nur in den relevanten Staaten. In tiefroten Staaten sieht man keine Unregelmäßigkeiten, nur in den Swing States. Irre. Wer auf so einen Wahlausgang mit einer solchen Stimmenentwicklung tippt, wäre wahrscheinlich bei einem Einsatz von 10 EUR Multimillionär. Das sieht doch ein blinder mit dem Krückstock dass das nicht mit rechten Dingen zugehen kann.

  21. 2020 ELECTION FRAUD MEGATHREAD:

    Board of elections resends 99,000+ ballots in Brooklyn . Officials worry numerous originals already filled out and sent off
    https://archive.vn/2pnX1

    50,000 ballots in Ohio sent to wrong addresses
    https://archive.vn/tSvvp

    500,000 ballots in Virginia labelled with wrong return address
    https://archive.vn/qdAge

    Glitch sends duplicate ballots to Needham town residents
    https://archive.vn/H7QpL

    Detroit elections, where 72% of absentee votes do not match registered voters
    https://archive.vn/CGSOy

    80,000 ballots disappeared in baltimore
    https://archive.vn/dZnqb

    New York voting official warns people will use dead people to vote, and a few have
    https://archive.vn/ZwA36

    Michigan secretary misprinted military absentee ballots . 400 already issued
    https://archive.vn/aG87n

    Mail in ballots found in road ditch in Wisconsin
    https://archive.vn/rKhGj

    4 officials arrested in ballot harvesting scheme
    https://archive.vn/DWFlj

    9 military mail in ballots thrown in dumpster in PA
    https://archive.vn/EDBm8

    134 felony voter fraud charges announced in Dem primary
    https://archive.vn/7eJkz

    New Yorkers receiving ballots with wrong names and adresses
    https://archive.vn/jd65P

    Queens voters receiving military ballots
    https://archive.vn/YLIoB

    Sun sentinel detailing Florida voting fraud
    https://archive.vn/YRUQ1

    Ballot harvesting scam exposed in minneapolis
    https://archive.vn/Y46OQ

    1 in 4 “ A Quarter“ of election officials quit due to the new election law and chaos of mail in ballots
    https://archive.vn/fbSBk

    Texas Official arrested on felony election fraud charges
    https://archive.vn/q4fhR

    Patterson city council official arrested along with 4 others in ballot fraud scheme
    https://archive.vn/Sz5P4

    Yes America! Plenty of voter fraud
    https://archive.vn/uHF7a

    D.C voters receiving ballots for ex residents with some receiving up to 5 multiple ballots
    https://archive.vn/kMLMR

    Numerous reports of people going door to door illegally collecting ballots
    https://archive.vn/I1tfb

    Project Veritas uncovers ballot fraud in San Antonio . 7,000 ballots compromised , likely up to 14,000
    https://archive.vn/CeVDr

    Discarded Mail-in Ballots Found Outside ATM in California
    https://archive.vn/fCGwA

    Dozens (est 40) ballots go missing in Contra Costa county
    https://archive.vn/MFM6E

    FBI investigates ballot drop box set on fire at Boston public library, est 35 ballots destroyed
    https://archive.vn/l8hue

    Burned/Destroyed mail found in boston Copley Square , 2nd arson instance
    https://archive.vn/yluyc

    Mail & Absentee ballots stolen in Baton Rouge found open and thrown in houston trash
    https://archive.vn/ujki3

    Video out of Miami postal center where numerous bins filled with mail, including ballots discovered sitting for more than a week
    https://youtu.be/fdtM3s_1DQYYouTube

    3 tubs of absentee ballots discovered in Wisconsin processing center for Oshkosh and Appleton after primary
    https://archive.vn/roYie

    California Kern County sees hundreds of residents receiving damaged , ripped and destroyed ballots
    https://archive.vn/jcl6j

    Paroled cop killer busted attempting to obtain voter registration in Rochester NY
    https://archive.vn/NC9H3

    Fayette county Pittsburg, pre filled out democrat ballots sent to registered voters + 2 tampered with
    https://archive.vn/B5Z6n

    Florida man arrested for changing address in voting database for governor Ron Desantis
    https://archive.vn/6f594

    Florida Election Official foil plot to register 50 dead people as democrats
    https://archive.vn/Rg2ri

    Thieves steal mail from two usps trucks in Far south side Chicago
    https://archive.vn/KtpcS

    2 men charged in stealing ballots from post office boxes in light house point West Palm Beach
    https://youtu.be/W3xBJlikKqUYouTube

    Almost a dozen people in NY busted for plot to conceal identity / shave heads and vote multiple times
    https://archive.vn/X7EBa

    Woman arrested in Vanderburgh county for pre checking boxes on 400+ ballots
    https://archive.vn/4dfIs

    Butler county Pennsylvania loses untold number of mail in ballots
    https://archive.vn/aYcUd

    Ballots stolen from mail boxes and discarded on roadsides in Washington town
    https://archive.vn/cEEvz

    Group claims 400,000 ballots sent to residents who moved out of state or died in California
    https://archive.vn/IrbaU

    Texas officer & poll watcher testifies on 2020 Houston Voting Fraud Using stacks of drivers licenses , (has photos)
    https://archive.vn/hR5Aa

    West Palm Beach residents receive duplicate ballots and ballots for dead relatives
    https://archive.vn/eGO3T

    Pennsylvania postal employee on leave and now fired after bags of mail discovered outside of home put out for trash pickup
    https://archive.vn/nU32I

    25,263 ballots rejected in Colorado primary
    https://archive.vn/hdlXg

    Double absentee ballots sent to residents in Henrico county
    https://archive.vn/5ubBL

    Pa rejects 336,000 duplicate ballot requests 34,000 rejected for other reasons . Many voters request ballots up to 11 times
    https://archive.vn/S2WSS
    _______________

    Donald und seine Anwälte wissen das alles. Und sie werden damit arbeiten. Vor dem Obersten Gerichtshof.
    Es ist noch nicht vorbei. The show is not over until the fat lady sings.

  22. Wer die HBO-Serie „The Wire“ kennt, die von der Realität des US-amerikanischen „real life“ nicht allzuweit entfernt sein dürfte weiß, wie in democrats Hochburgen Wahlen „finanziert“ werden.
    Wer glaubt „Sleepy Joe“ sei tatsächlich von mehr Wählern gewählt worden als Obama, der glaubt auch an Demokratie im Californien der „Democrats“, wo Republicans gar nicht erst zu Wahlen antreten, weil aussichtslos. Briefwahlen erlauben jede Art der Wahlfälschung!“We’re in a situation, where we have put together – and you guys did this for President Obama’s administration before this – we have put together, I think, the most extensive and inclusive voter fraud organisation in the history of American politics. ”
    Besoffene und Kinder sagen die Wahrheit, oder auch Biden, wenn er nicht vom Teleprompter abliest.
    Vielleicht war es auch ein Freudscher Versprecher!
    Bezeichnend, dass in den Qualitätsmedien nichts davon zu hören und zu sehen ist.

  23. Wie funktioniert das?
    Wenn man mit der Auszählsoftware Dominion manipuliert,
    so lässt sich dies am Quellcode ablesen.
    Kann man einen Quellcode nach der Manipulation auch wieder verändern?
    Könnte man wirklich vollständig alle Spuren vernichten oder
    ist das unmöglich?
    Kenne mich mit solchen Dingen nicht aus und bitte um Aufklärung.
    Ansonsten könnte man in allen Swing States doch einmal den Quellcode
    überprüfen, dann hätte man doch, was man braucht.

  24. Die haben also, wie man hört, den Algorithmus der Software Dominion benutzt, dazu die Wahlmaschinen angehalten, um die Wahlstimmen von Trump zu Biden rüber zu manövrieren.

    Eine ganze Liste von Wahlzettelpaketen nur für Biden markiert:

    98.000 Pennsylvania
    80-90.000 Georgia
    42.000 Arizona
    69-115.000 Michigan
    62.000 Wisconsin

    Nicht nur Trump sondern auch andere Politiker sind offensichtlich auch schon von früheren Betrügereien betroffen. Wie lange machen die das schon? Da werden sich noch viele melden!

    Nun versteht man auch, dass Trump Sohn von „war“ spricht.

    Jetzt gibt es einen Recount und Audit von allen betroffenen Computersystemen!

    Postarbeiter mussten die zu spät eingegangen Wahlzettel zurückdatieren!

    Was für ein Sumpf!

    Von der Neuzählung, die wohl schon im Gange ist, erfährt der brave TV Bürger erst mal gar nichts.

  25. Die Präsidentschaftswahlen machen mir keine Sorgen mehr; Trump ist und bleibt der neue Mann im Weißen Haus. Aber es zieht ein anderes Gewitter auf …

    In den USA gibt’s laut Wissenschaftler zusätzliche Corona-Tote. Man grub nämlich die Mumien aus dem Jahre 1498 aus …

    Und wie es weiter heißt: „Mehr als die Hälfte davon haben gehustet und gerotzt.“

    Meine Fresse …

  26. Da gibt es nur eine Lösung: ein manipulationsgeschütztes Wahlsyszem aufbauen, in aller Ruhe, und dann Neuwahlen, sobald das funktioniert und getestet ist.

    Mann, das ist ja ein Sumpf!

  27. Soweit ich weiss wird dieses System in Kanada auch verwendet und in Toronto befindet sich auch der Hauptsitz der Firma. Wäre interessant zu wissen, wo diese Software noch eingesetzt wird. Die normale Software zu untersuchen würde nichts bringen. Wenn dann wurden die Veränderungen über das „update“ eingespielt. Hoffentlich haben die Akteure den Vorgang nicht wieder rückgängig machen können. Weltweit betrügen die Sozialisten um an die Macht zu kommen.

  28. @ jeanette 9.. November 2020 at 10:38

    „Sumpf“ – gleichlautende Wortwahl in unseren Beiträgen – das gibt es auch nicht alle Tage, haha!

  29. @ wernergerman 9. November 2020 at 09:58
    wer hat was anderes da erwartet?! USA macht Schweinereien Jahrzehnte lang auf der ganze Welt. Gott sei dank, diesmal ist das alles auf deren eigenen Gebiet angewendet worden. Weiter so!

    Sorry, aber solche Kommentare sind doch total daneben! Und ob uns das betrifft, was gerade in den Staaten geschehen ist! Wie naiv sind Sie denn in Ihrer dumpfen USA-Phobie?!

    Ob der NWO-Kurs der One-World-Dreckschweine wie Clinton, Obama und Pelosi wieder lückenlos fortgesetzt wird, ob die Antifa wieder gehätschelt wird, ob man der gemütskranken Greta Thunfisch wieder Zucker in den Hintern bläst seitens des mächtigsten Staates der Welt, ob man FFF und BLM zur Staatsideologie macht und der WHO wieder in den Arsch kriecht. Ob man das Monster Merkel wieder streichelt und umgarnt und jeden Dreck, den es anrichtet, über den grünen Klee lobt (wie unter Obama). Ob man wieder Regierungswechsel rund um den Globus herbeibombt und wieder Massen-Flüchtlingsbewegungen (zu uns) in Gang setzt….. All das, was Trump abgewendet hat, wird unter dem Drecksack Biden unter dem Applaus der elendigen Merkel geschehen.

    Donald Trumps Wirken ist verdammt segensreich gewesen – und zwar nicht nur für die USA, sondern für uns alle.

    KEP ON FIGHTING, DONALD! NEVER GIVE UP!

  30. Tomaat 9. November 2020 at 10:19
    Hier wird unterkühlt rational erklärt, wie die Wahl gestohlen wurde:

    https://www.lewrockwell.com/2020/11/vasko-kohlmayer/how-they-stole-the-election/

    „Wie sie die Wahl gestohlen haben“

    Es besteht kein Zweifel daran, dass Trump die Wahlen „bigly“ gewonnen hätte, wenn in den Swing-Staaten demokratische Kriminelle keinen massiven Betrug begangen hätten.
    —————————————————

    Das hört sich wirklich alles vollkommen plausibel an. Stimmenernten der Demokraten bei der Unterschicht die sonst nicht zur Wahl gehen würden und vorher ungeprüfter Versand von Briefwahlunterlagen auf anonyme Anforderung an ungeprüfte Adressen. Dazu dann noch, dass diese Stimmen auch Tage nach der Wahl weiter gezählt werden. Man kann sich das richtig bildlich vorstellen, wie die Demokraten durch die Straßen ziehen und Briefwahlstimmen einsammeln und dann gesammelt zum Auszählen bringen bis genug da sind, damit Trump verliert.

  31. jeanette
    9. November 2020 at 10:38

    „Von der Neuzählung, die wohl schon im Gange ist, erfährt der brave TV Bürger erst mal gar nichts.“

    Ich bin dankbar, dass uns die deutsche Mainstreampresse mit allen Meldungen verschont, die uns irritieren könnten.

    Stellen sie sich nur vor, die Mainstream Presse würde tatsächlich die Meldung bringen, wenn Frau Dr Merkel wieder einmal besoffen in der Ecke liegt.

    Unvorstellbar!

    Bei Präsident Trump kamen Meldung dieser Art im stündlichen Rhythmus, aber von Frau Dr Merkel hören wir immer nur, dass sie wieder mal einen genialen Geistesblitz hatte. Selbst, dass sie in der Toilette das Licht ausmacht, wird bejubelt als ein Beitrag zur Energiewende.

  32. ALLE Wahlen – besonders die, die in engeblichen demokratischen Ländern durchgeführt werden – sind/wurden manipuliert….wie sonst z. B. erklärt es sich daß eine ehemalige Stasi-Größe 3 mal wiedergewählt wurde obwohl sie vom größte Teil der Bevölkerung abgelehnt wird/wurde ?

  33. Trump hat schon fast alle Versprechen, die er gab, gehalten. Wenn er es nun auch noch schafft, „den Sumpf auszutrocknen“, dann ginge er wirklich als einer der größten Präsidenten gegen Korruption in die Geschichte ein!

  34. Digitale Daten,

    können jederzeit manipuliert werden. Wer den Zugriff, die Spezialisten, die Soft- und die Hardware hat, kann praktisch alles tun. Verschlüsselungen, Zertifikate, Zugangskontrollen usw. sind kein Schutz, da überall Hintertüren eingebaut sind.

  35. @ Selberdenker 9. November 2020 at 10:10

    Es gibt offenbar fundierte Kritik und offene Fragen.
    …doch die Welt gratuliert bereits Biden.
    Man gratuliert doch keine Präsidenten ins Amt, man wählt sie ins Amt!

    Man gratuliert doch erst, wenn alle Zweifel restlos ausgeräumt sind und die Rechtmäßigkeit der Wahl ZWEIFELSFREI feststeht!
    Das ist zum jetzigen Zeitpunkt offensichtlich noch nicht der Fall.

    So ist es und daher ist auch heute mein Zorn über Weidel/Gauland kein bisschen verraucht, die das blöde Spiel auch noch mitgespielt und dem Wahlbetrüger voreilig und dienstbeflissen gratuliert haben.

  36. Das kommt davon, wenn man den Demokraten deutsche Technologie in die Finger gibt, wie unsere Merkel’sche Spaltmaschine. Eine Maschine mit stufenlosem Aktionsradius. Und die Dem’s haben die Maschine bis zum Anschlag auf „Zerbröseln“ gestellt.

  37. aenderung 9. November 2020 at 09:52

    “ Der ehemalige Stabschef der Fraktionschefin der Demokraten im Kongress, Nancy Pelosi, Nadeam Elshami, ist Lobbyist für „Dominion Voting Systems“.“
    alles klar….

    Yep. Ägypter. Beide Eltern Mohammedaner. Seine Mutter hat ihn 1970 extra in den USA geworfen, damit er die amerikanische Staatsbürgerschaft bekommt. Aufgewachsen und sozialisiert wurde er dann wieder in Ägypten, ehe er als „Amerikaner“ wieder in die USA ging und dort unbedingt in die Politik wollte.

    https://www.discoverthenetworks.org/individuals/nadeam-elshami/

  38. Was in den USA stattgefunden hat ist im Grunde genommen ein 2. 9/11,
    Man sollte auch die Bören untersuchen, ob etwas Geschäfte auf Bereiche getätigt wurden die von einem Biden -Sieg besonders profitieren. Aber das natürlich nur sekundär. Denn so eindeutig wie damals bei den Airlines wird sich das nicht nachweisen lassen. Und die Hinterfrauen bekommt man dabei wohl eh nicht.

  39. Was passiert nun weiter? Werden die Gerichte in den genannten Bundesstaaten, in denen betrogen wurde, eine Neuauszählung verlangen, oder wird man die Klage abweisen? Gibt es möglicherweise Neuwahlen, falls das amerikanische Wahlsystem dies zulässt?

  40. alles-so-schoen-bunt-hier 9. November 2020 at 10:47

    @ jeanette 9.. November 2020 at 10:38

    „Sumpf“ – gleichlautende Wortwahl in unseren Beiträgen – das gibt es auch nicht alle Tage, haha!
    ————————

    Ist ja witzig im 5 Minuten Abstand
    Zwei „Dumme“ ein Gedanke! 🙂

  41. 2016, als Trump gewählt wurde, erläuterte selbst der Spiegel episch, dass die Wahlcomputer hätten manipuliert sein können:
    https://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/us-wahlcomputer-so-angreifbar-sind-die-uralt-rechner-a-1123993.html

    Man einigte sich dann aber ja darauf, dass Russlands Hacker im Auftrag von Putin die Wahl manipuliert hätten, und so die Trumppräsidentschaft initiierte…

    Nun, da der gewünschte Kandidat (ich werde den nur noch „Die Mumie“ nennen…) gewonnen hat, ist von VT die Rede, wenn an manipulative Eingriffe gedacht und davon geredet wird.

    Alleine diese Tatsache stinkt doch zum Himmel. Die großen Medien sind das wohl größte Problem indem die Berichterstattung komplett eingetaucht wird in die gewünschten Farben…

  42. Ich wünsche mir den Obama, der offenbar „Herausgeber“ seiner entwickelten Dominion Software war, im Gefängnis!

  43. Maas und Merkel wollen Trump helfen …

    die weggeworfenen Stimmzettel-Säcke wieder einzusammeln …

  44. Alleine die Stimmen nochmal zu zählen wird nichts bringen. Das nützt nur wenn man die illegalen erkennen und rausfiltern kann.

  45. Und über all dem steht doch nun vor allem auch die Frage: Wo auf der Welt wäre es in Demokratien noch möglich Wahlen mit „Betrugssoftware“ zu manipulieren???

  46. jeanette
    9. November 2020 at 11:06
    Ich wünsche mir den Obama, der offenbar „Herausgeber“ seiner entwickelten Dominion Software war, im Gefängnis!
    —————
    Obamas Agenten werden die Grundsoftware nicht entwickelt haben. Die werden ein „upgrade“ entwickelt haben, um die Software im Bedarfsfall zu verändern. Das würde auch die Pause erklären als das Zählen eingestellt wurde. Da haben Sie das upgrade installiert. Die Grundsoftware funktioniert wahrscheinlich korrekt, sonst wäre das viel zu einfach zu entlarven.

  47. Was übrigens das Unbestechlichste sein würde: wenn mit mathematischer Statistik bewiesen werden kann, dass bestimmte Dinge während der Wahl statistisch betrachtet unmöglich sind.
    Man also etwa beweisen kann, dass das Universum älter sein müßte als derzeit bekannt, damit eine solche Situation entstehen könnte.
    Dass das der Fall war ist klar. Denn man weiß ja selbst instinktiv, wenn etwas so unwahrscheinlich ist, dass es nicht geschehen kann. Und es mathematischer Standard das exakt zu beweisen.

  48. Informiert die patriotischen Milizen über die Machenschaften der digitalen Wahlbetrüger von Dominion.

    Die Akteure müssen festgesetzt werden.

    Sieht so aus als stecken da auch wieder mal die globalistischen NWO Verbrecher Gates, Soros und Konsorten mit drinn.

    Die Wahlbetrüger müssen sehr hart bestraft werden.

  49. @ Wuehlmaus

    wahrscheinlich hat sie kurz zuvor Pi News auf dem morgendlichen Pressetablet gelesen.

    Der Pi-News Kommentarbereich muss für Merkel doch wie eine tägliche Hochdruck Darmspiegelung wirken.

    Kein Wunder dass die so aussieht.

  50. Nach Bidens mutmaßlichem Sieg verbesserte sich das Klima schlagartig …

    Es wird eisig und eisiger …

    Joe und Kamela haben sich schon ihre Ski-Klamotten angezogen

  51. Der FOCUS behauptet frech: Melanie fordert Trump auf, aufzugeben.

    Das als Überschrift!

    Hier das Gerücht vom Focus als bare Münze verkauft:

    „17.27 Uhr: Nun soll auch Donald Trumps Ehefrau Melania ihm zur Anerkennung seiner Wahlniederlage geraten haben. Wie der Sender CNN unter Berufung auf eine Quelle aus dem Weißen Haus berichtet, habe sich die First Lady der Gruppe derer, die Trump die Anerkennung der Wahlniederlage empfehlen, angeschlossen. Sie vertritt damit offenbar eine andere Position als ihre Söhne und Donald Trump, die nach wie vor Betrugsvorwürfe erheben. In der Öffentlichkeit hat sich Melania Trump bislang allerdings noch nicht zu Wort gemeldet.“

    Die Betonung liegt auf SOLL AUCH…

    Weiter will man Mr. Trump vor der Öffentlichkeit wie einen „Verrückten“ aussehen lassen, der von seiner Frau gebändigt werden muss!

    Eine Unverschämtheit!

  52. @ jeanette 9. November 2020 at 11:06

    Ich wünsche mir den Obama, der offenbar „Herausgeber“ seiner entwickelten Dominion Software war, im Gefängnis!

    Jetzt hören Sie bitte auf mit solchen Beiträgen, wie sie 1:1 auch von mir stammen könnten! So viel Übereinstimmung in Sachen Trump/USA mit meinem Feindbild Nummer 1 geht ja gar nicht! Abseits von Corona scheinen Sie ja manches recht klar zu sehen.

  53. Für die Lügenmedien und die meisten deutschen Schafe ist klar: Biden hat gewonnen und Trump ist der schlechte Verlierer, der seinen Stuhl nicht räumen will.

    Bitte, bitte lieber Donald Trump, ich hoffe du kannst diesen Betrug auch beweisen.

  54. Kirpal 9. November 2020 at 11:17

    Und über all dem steht doch nun vor allem auch die Frage: Wo auf der Welt wäre es in Demokratien noch möglich Wahlen mit „Betrugssoftware“ zu manipulieren???
    ——————————-
    Die Software wurde ja extra entwickelt, um auf Wahlen anderer Staaten Einfluss nehmen zu können.
    Nun setzt man sie gegen die eigene unliebsame Bevölkerung ein.

  55. Als Trump 2016 gewann überboten sich die Medien mit Manipulationsvorwürfen. Nun, da Biden angeblich gewonnen hat, sind Manipulationen plötzlich unmöglich.
    Heuchlerischer Sauhaufen.

  56. Über Wahlbetrug muß nicht mehr diskutiert werden. Es gilt:

    Übrigens man merkt immer wieder, dass man (oder ich) einfach zu kurz denkt. Mein letzter Kommentar war, dass Trump entscheiden müsse, ob er das Land in einen Bürgerkrieg stürzen will. Dann meinte ich, nachdem Biden sich an Trumps Anhänger wandte, es hinge jetzt davon ab, dass die Wähler Trumps hinter ihm stünden, was ja aber Bürgerkrieg bedeuten kann.
    Und jetzt wird Druck auf ihn gemacht wegen der Amtsübergabe.
    Wie soll er eigentlich dem Druck standhalten, dass man ihn jetzt (indirekt) damit unter Druck setzen wird, er wäre für Unruhen verantwortlich.
    Dem kann er eigentlich nicht standhalten, zumal er letztlich alleine ist, umgeben von Spießen und Scheißern in den eigenen Reihen. Und von Wählern die sicher auch keinen Bürgerkrieg wollen.
    So gigantisch der Betrug auch war, es wird nicht möglich sein ihn aufzudecken, weil das Land dann in den Bürgerkrieg abgleitet. Es würde nur gehen, wenn Trump Wähler (genau die die Linken) zum Bürgerkrieg bereit sind. Und auch Trump den Bürgerkrieg annehmen würde.
    Alle anderen Überlegungen sind obsolet. Es ist keine Sítuation die man von Sessel aus mit Gerechtigkeitsüberlegungen lösen kann.
    Trump hat die Recht und die Moral auf seiner Seite, aber der verkommene Gegner kann ihn unendlich unter Druck setzen. Dem kann er alleine nicht standhalten, und wenn er tausendmal im Recht ist. Und er ist 74.. Das hält er nicht unbegrenzt aus.
    Leider ist die Welt so wie sie ist. Aber wie auch immer, wir wissen dass auch der verkommene Gegner keine Überlebenschance hat. Das ist de einzige Trost. Auch dieser Deck wird vor der Zeit verrecken.

  57. Wuehlmaus 9. November 2020 at 11:27

    @ jeanette 9. November 2020 at 11:06

    Ich wünsche mir den Obama, der offenbar „Herausgeber“ seiner entwickelten Dominion Software war, im Gefängnis!

    Jetzt hören Sie bitte auf mit solchen Beiträgen, wie sie 1:1 auch von mir stammen könnten! So viel Übereinstimmung in Sachen Trump/USA mit meinem Feindbild Nummer 1 geht ja gar nicht! Abseits von Corona scheinen Sie ja manches recht klar zu sehen.
    ————————————————————

    Da bin ich ja wirklich froh, dass Sie mit mir heute nicht schimpfen müssen!

  58. Es scheint nun tatsächlich vielfältige Wahlfälschungen und Betrügereien in den USA gegeben zu haben. Der Umfang ist das Entscheidende. Hoffe sehr, dass durch Beweisaufnahmen der US-Gerichte sich da noch einiges tun wird.

    Wir in Deutschland werden 2021 (voraussichtlich am 24.10.21) eine ähnliche entscheidende Wahl zum 20. Bundestag absolvieren. Dies dürfte eine der wichtigsten Wahlen nach Kriegsende sein.

    Wenn man sich die aktuellen Betrügereien in den USA anschaut und auch die Wahlmanipulationen zu Lasten der AfD anlässlich der vergangenen Bundestagswahl, so sollte es für die AfD geradezu verpflichtend sein, bereits jetzt Vorbereitungen zu treffen, um die voraussichtlich erheblichen Wahlmanipulationsversuche für die kommende BT-Wahl vorher bereits einzudämmen bzw. Beweise zu sammeln, um nach der Wahl juristisch erfolgreich agieren zu können.

    Meine Vorschläge sehen wie folgt aus:

    1. Die AfD braucht einen Generalsekretär bzw. eine Generalsekretärin,

    der/die vom Fach ist (also beispielsweise keinen Schulabbrecher oder Maulschwätzer wie bei anderen Parteien). Diese Person muss umfassende Managementqualitäten besitzen, aber auch vor allem IT-Kenntnisse, betriebswirtschaftliche Kenntnisse, Verwaltungs- und Rechtskenntnisse. Zudem muss sie intellektuell und rhetorisch fit agieren können, um bei Medienpräsenz „die AfD“ auf Anhieb erkennbar zu machen. In Sprache und Auftreten muss solch ein(e) Parteimanager(in) als Persönlichkeit dominieren und nicht als diplomatisches Mäuschen mit Bittstellermanier.

    2.
    Dem Generalsekretariat zuzuordnen wäre ein „Medien-/Wahlbüro“

    mit Mitarbeitern, die zentrale Medien-(„Propaganda“-)beobachtungen (vor allem GEZ-Zwangs-Medien) beweiskräftig dokumentieren, um herauszufiltern, was alles verfälscht, unterdrückt und unter den Tisch gekehrt wird – und wer als Person dafür verantwortlich ist. Hinzu kommt als wesentlicher Punkt die Dokumentation der Verletzungen von Neutralitätspflicht, d. h., Mobbing der AfD einschl. Dehumanisierungskampagnen. Ebenfalls dokumentiert werden müssen Wahlbeeinflussungs-Sendungen, die geeignet sind, den Wähler vor der Wahl zu täuschen und dessen freies Informationsrecht de facto abzuschneiden.

    Zusätzlich hätte das Büro die Aufgabe, AfD-Beobachter in möglichst alle BT-Wahlvorstände (einschl. der Briefwahlvorstände!) abzuordnen und dies den jeweiligen Kreisen und kreisfreien Städten definitiv mitzuteilen. Gleichzeitig wäre es angebracht, ein relativ einfaches IT-Programm zu schreiben, das am Wahlabend jeder Beobachter der AfD per Kennwort anklicken kann, um in eine vorbereitete Maske seine/ihre Beobachtungen mit Eingabe des Beobachtungsortes (Wahlvorstand) zu melden. Durch Kennziffern in dieser Maske ließe sich noch am Wahlabend durch eine entsprechende Statistik belegen, welche und in welchem Umfang Ungereimtheiten zu beklagen sein würden.

    Das nur als Gedankengang, denn – wenn man es genau nimmt – eine Stimmabgabe für die AfD hat nur dann überhaupt Wert, wenn sie zählt. Da der Verdacht besteht, dass vor allem links-grüne Wahlterroristen wieder dazu aufrufen werden, dass in den Wahlvorständen „legitimerweise“ AfD-Stimmen nicht gezählt werden sollen, ist es enorm wichtig, dass die AfD s e l b s t aktiv wird, um auch dem Wähler eine gewisse Sicherheit anzubieten, dass er oder sie nciht umsonst wählt.

    Kümmert sich die AfD nicht darum, sehe ich das als großen Fehler an.

  59. @ jeanette 9. November 2020 at 11:26

    Der FOCUS behauptet frech: Melanie fordert Trump auf, aufzugeben.

    Das als Überschrift!

    Hier das Gerücht vom Focus als bare Münze verkauft:

    „17.27 Uhr: Nun soll auch Donald Trumps Ehefrau Melania ihm zur Anerkennung seiner Wahlniederlage geraten haben. Wie der Sender CNN unter Berufung auf eine Quelle aus dem Weißen Haus berichtet, habe sich die First Lady der Gruppe derer, die Trump die Anerkennung der Wahlniederlage empfehlen, angeschlossen. Sie vertritt damit offenbar eine andere Position als ihre Söhne und Donald Trump, die nach wie vor Betrugsvorwürfe erheben. In der Öffentlichkeit hat sich Melania Trump bislang allerdings noch nicht zu Wort gemeldet.“

    Die Betonung liegt auf SOLL AUCH…

    Weiter will man Mr. Trump vor der Öffentlichkeit wie einen „Verrückten“ aussehen lassen, der von seiner Frau gebändigt werden muss!

    So ist das Framing und dazu ist jede Lüge recht. Trump soll nun zum starrköpfigen Volldeppen gemacht werden, dessen Psycho-Amoklauf sogar seine eigene Frau stoppen möchte. Die wissen ganz genau, dass das nicht zu überprüfen ist – wenn Melania Trump tatsächlich vor die Kameras treten und erklären sollte, dass sie hinter ihm steht, heißt es dann „halbherzig“ und „offenbar hat er Druck auf sie ausgeübt“. Hauptsache man setzt sowas schön in die Welt, es wird schon in manchem tranigen Hirn hängen bleiben. Nebenbei ist der Sender CNN, von dem es ausgeht, der übelste linke Dreckschleudern-Sender, den man sich überhaupt denken kann. Und eng mit Biden, Pelosi und dem Clinton-Clan liiert.

  60. Selten galt Stalins Satz mehr, das es nicht darauf ankommt, wer was wählt, sondern auf den, der auszählt.

  61. Wann wird es in den Medien thematisiert, dass das Andenken und Entwickeln
    einer Software wie Dominion, selbst wenn man sie nur ausländischen Staaten
    zu Verfügung stellt, schon ein Skandal ohnegleichen ist?

  62. Steinmeierle spricht im Hinblick auf Biden von Verlässlichkeit …

    auch wenn der uns bald verlassen sollte …

  63. Andre56 9. November 2020 at 11:13
    Alleine die Stimmen nochmal zu zählen wird nichts bringen. Das nützt nur wenn man die illegalen erkennen und rausfiltern kann.

    Das ist ganz einfach: Auf allen illegalen Zetteln ist „Biden“ angekreuzt.

  64. @ jeanette 9. November 2020 at 11:32

    Wuehlmaus 9. November 2020 at 11:27

    @ jeanette 9. November 2020 at 11:06

    Ich wünsche mir den Obama, der offenbar „Herausgeber“ seiner entwickelten Dominion Software war, im Gefängnis!

    Jetzt hören Sie bitte auf mit solchen Beiträgen, wie sie 1:1 auch von mir stammen könnten! So viel Übereinstimmung in Sachen Trump/USA mit meinem Feindbild Nummer 1 geht ja gar nicht! Abseits von Corona scheinen Sie ja manches recht klar zu sehen.
    ————————————————————

    Da bin ich ja wirklich froh, dass Sie mit mir heute nicht schimpfen müssen!

    Vorsicht, der heutige Tag ist noch lang und man weiß ja nie, was noch kommt …. 🙂

  65. Während der nominierte Präsident, der noch gar keinen Fuß im Weißen Haus hat, sich überall feiern lässt, anstatt die Vorwürfe gegen ihn aufzuklären

    Werden nun erst mal bei Trump Veranstaltungen die Listen
    Der Namen vorgelesen von den Toten der letzten 100 Jahre, die alle gewählt haben sollen!

    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/trump-enge-vertraute-wollen-dass-er-seine-niederlage-eingesteht-73846098.bild.html

    An „Dominion“ wagt sich die Bildzeitung derzeitig noch nicht heran.
    schreibt lieber bei dem Propaganda und Trump Hetz Sender CNN ab.

  66. jeanette 9. November 2020 at 10:05

    Corona kam gerade richtig zur US Wahl, um die Wahlbeobachter auf Abstand zu halten!

    * * * * *

    Man könnte meinen, dass dieser Corona Hype extra erfunden wurde, um dem Präsidenten (mit Pfälzer Wurzeln!) zu schaden. Insgesamt lief sein Programm MAKE AMERICA GREAT AGAIN doch ganz gut. Jedenfalls für die Amis.

  67. Eine demonstrierende Patriotin erklärt:
    “Trump had followers like the Beatles and Biden had 8 people in a room!” 🙂

  68. ghazawat 9. November 2020 at 09:51; Du irrst dich, es gab schon einige Fälle, dass Wahlfälschungen pro CDU
    aufgeflogen sind. Aber das waren nur Lappalien, die da vor Gericht gelandet sind. Da gings mal um 40 oder 50 Stimmen. Das hätte zwar damals bei Adenauer gereicht, damals gings angeblich bloss um eine einzige Stimme, aber das ist weit, weit entfernt von den Zuständen in Bremen, wo mehrere 1000 Wahlzettel für die AfD vernichtet wurden. Seltsamerweise hat man aber nie von Wahlfälschungen durch SPD und Grüne gehört,
    Auch in Thüringen glaube ich die 90% Uustimmung für Links nicht.Nachgeforscht wurde da aber auch nie.

    jeanette 9. November 2020 at 10:03; Heute, ich glaube auf BBC, Lobeshymnen von Bojo auf Biden und wünsche auf beste Zusammenarbeit. Gehts, noch, wer hat euch denn damals beim Brexit unterstützt, das war weder Biden noch Osama. Ist er nicht auch Jurist und müsste eigentlich wissen, oder von seinen Mitarbeitern informiert worden sein, dass das noch lange nicht in trockenen Tüchern ist. Wenn Trump tatsächlich im Supreme Court eine Mehrheit hat, dann seh ich dem recht zuversichtlich entgegen.
    Bis vor wenigen Wochen wär dagegen seine Klage wahrscheinlich gar nicht erst angenommen worden.
    Schliesslich gehts den Linken bloss um Macht. Recht, Gerechtigkeit, die sind nur Nebensache.
    Höchstens dann gut, wenns hilft mehr Macht zu erringen.

    wernergerman 9. November 2020 at 10:14; Hatte ich gestern schon vermutet, falls Dementia-… doch gewinnt, was alles andere als sicher ist, dann wird der aktuelle Lockdown wohl der letzte sein und sich die
    sowohl Infektions als Todeszahlen explosionsartig verringern. WIe schon oft geschrieben, in NY stirbt angeblich jeder Vierte an einer bis vor nem Jahr völlig harmlosen Erkältung. Es ist zwar nicht auszuschliessen, dass die Chinesen da wirklich damit rumgebastelt haben, der Erfolg ist aber doch recht mässig, wenn man mal, alles was aufgebauscht wurde, abzieht.

    ghazawat 9. November 2020 at 10:22; Das musst du falsch verstanden haben, Es kann zwar noch grade 2 und 2 zusammenzählen ohne offenes Ergebnis, zum Malnehmen von 2 mit 2 reichts aber schon nicht mehr.

    INGRES 9. November 2020 at 10:23; Ja und, ich kann mich an einen 20. Dezember erinnern, das muss so ca 93 gewesen sein, da wars komplett schneefrei und es herrschten am Mittag Temperaturen von +20°, Es gab aber auch schon 10. September mit Nachtfrost.

    aenderung 9. November 2020 at 10:34; Das kann doch gar nicht sein, heute bei Sat1 eine Jammerstory über einen angeblich so supertollen Asylbetrüger mit nem Zeugnis, das kein Deutscher, so qualifiziert er auch immer sein solte jemals kriegen würde. Der soll einer der wenigen sein, die tatsächlich ausgewiesen werden, was ich aber auch erst dann glaube, wenn von dem seit wenigstens nem JAhr kein Lebenszeichen in Deutschland zu sehen ist. Mir wurde bei der Meisterschule erklärt, dass man Zeugnisse lieber um ne Stufe schlechter ausstellt, als der Mitarbeiter tatsächlich ist, um keine Schwierigkeiten mit nem Betrieb zu kriegen, der den aufgrund eines zu guten Zeugnisses anheuert. Hab ich zwar schon vor 25 Jahren als absurd gefunden, aber so sinds halt die Kammern. Andersrum gibts aber das Phänomen des weglobens, dass jemand ein unglaubwürdig gutes Zeugnis ausgestellt kriegt bloss um die Flasche los zu werden.

    ghazawat 9. November 2020 at 10:50; War da nicht mal was mitm Kühlschrank.

  69. jeanette 9. November 2020 at 11:26

    Nun ja, ob Melania seine Frau ist oder eine Trophäe, das kann man in diesen Regionen nicht wissen. Aber vielleicht werden wir mehr darüber erfahren?

  70. INGRES 9. November 2020 at 12:04

    Wobei ich mit „Region“ Trump meine. Melania ist halt eine Frau, wie Frauen halt so sind. Sicher mit der entscheidenden Körpergröße und zusätzlich Stil, aber die Frauen sind halt grundsätzlich eine Region für sich. So was wie Trump aber einmalig.

  71. Ohne Endergebnis der Wahl abzuwarten: Merkel gratuliert erneut Biden

    Die Bundeskanzlerin hat Joe Biden erneut zum Sieg bei der US-Präsidentschaftswahl gratuliert. Der Demokrat bringe die Erfahrung aus Jahrzehnten in der Innen- wie in der Außenpolitik mit, sagte Merkel am Montagvormittag im Bundeskanzleramt. „Er kennt Deutschland und Europa gut.“

    ….die gratuliert jetzt jeden Tag?

  72. Schon am Wahlabend hätte North Carolina Trump zugeschlagen werden müssen. Stattdessen wurde es Biden zugeschlagen. Jetzt ist dieser Bundestaat wieder bei Trump und er sammelt alle dortigen Wahlmänner ein! Noch ein paar Tage in diesem Modus und Biden ist wieder weg vom Fenster… Vielleicht reif für Gitmo.

  73. Wuehlmaus 9. November 2020 at 11:36; Melanie, lebt die denn noch, Bei Woodstock war sie damals toll, aber ein Grossteil der Bands, Sänger sieht sich mittlerweile die Radieschen … Oder ist das ein Schreibfehler von dir und es war melania gemeint.
    Irgendwer im Fernsehen hatte ja auch schon davon spekuliert, dass sie sich sofort nach der Wahl würde scheiden lassen und ihn nach Strich und Faden ausplündert. Nur seltsamerweise ist Killary, die weit mehr Gründe dazu gehabt hat, immer noch mit dem ehemaligen Oral-Office Besetzer verheiratet. Mag aber auch damit zusammenhängen, dass die Klingonen, obwohl sie gerüchteweise alles zusammengerafft haben, was sie nur habhaft werden konnten, nach der Präsidentschaft pleite waren. Wie gesagt sind bloss Hörensagen.Auch JFK wurde nicht geschieden, dabei wusste Jackie garantiert Bescheid, was der so trieb.

  74. jeanette 9. November 2020 at 10:04
    Atomwaffenkoffercode den er nun überreicht bekommt
    ist richtig aufgehoben bei dem Imker mit Honig im Kopf“
    *****************
    Man munkelt, der Koffer mit den Codes wird durch einen Koffer mit Kreislauftabletten und Aufputschmitteln ersetzt.

  75. Ich sehe bisher lediglich viele HINweise, dass es Wahlbetrug in großem Maßstab gab, aber keine BEweise. Beweisen lassen sich derzeit, soviel ich sehe, dass eine Handvoll Hundertjähriger gewählt hat, die tot sind. Ein paar hundert Stimmen mag das ausmachen, ist aber nicht entscheidend.
    Alles in allem reicht das nicht, um eine Wahl für unzulässig zu erklären. Kein Gericht wird das machen, solange man denen nichts absolut Handfestes vorlegt.
    Man sollte sich hier keine allzugroßen Hoffungen machen.

  76. A. von Steinberg 9. November 2020 at 11:32
    Es scheint nun tatsächlich vielfältige Wahlfälschungen und Betrügereien in den USA gegeben zu haben. Der Umfang ist das Entscheidende. Hoffe sehr, dass durch Beweisaufnahmen der US-Gerichte sich da noch einiges tun wird.“
    ****************
    Allerdings! Aber wie wir hier lesen, begehen zumindest die“ Demokraten“ seit Jahrzehnten Wahlbetrug:

    https://www.washingtonexaminer.com/politics/democratic-operative-says-hes-been-committing-voter-fraud-for-decades-warns-theres-a-war-coming-november-3rd-over-this-stuff

  77. @ INGRES 9. November 2020 at 10:23

    Der November ist momentan hier aber auch tatsächlich ziemlich warm. Ich hab die Heizung aus. Allerdings habe ich ein Langarm-Shirt unter dem Hemd. Völlig singulär ist das nicht. Auch 20013/14 bin ich im kurzen T-Shirt im November auf dem Rad gewesen.

    Da muss man wohl von Region zu Region unterscheiden. Hier ist es zwar tagsüber in der Sonne – heute ist allerdings noch keine durchgekommen – recht angenehm, sobald diese aber weg ist, wird es schweinekalt und nachts muss man heizen, was das Zeug hält. Minus 3 Grad wieder letzte Nacht (gefühlt minus 7) – den ganzen letzten Winter über war es nur in wenigen Nächten deutlich kälter. Ich bin hier aber auch am Fuß eines hessischen Mittelgebirges („Hessisch-Sibirien“), an der Bergstraße im Süden mag es anders sein. Ich wünsche mir jedenfalls ein paar Grad mehr, mit dem Motorrad durch die Gegend zu düsen, macht derzeit gar keinen Spaß.

  78. Was passieren soll:

    Wie das neue Amerika aussehen sollte, hoffentlich durch friedliche Abspaltung erreicht (halten Sie nicht den Atem an):

    https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/e/ec/ElectoralCollege2016.svg/1200px-ElectoralCollege2016.svg.png

    Eine neue überwiegend weiße Konföderation, bestehend aus Red States und Globalist-Libtard Blue States an beiden Küsten.

    Die Dems und ihr Betrug haben jegliches Vertrauen in das Zusammenleben in der Zukunft endgültig zerstört. Amerika hat das Verfallsdatum überschritten und beginnt zu stinken. Im Müllcontainer damit.

    Timeline:

    – Erst Gerichte. Wenn Trump keinen Erfolg hat:
    – Massen-Trump-Kundgebungen im Heartland, patriotische Militärparaden von Milizen, voll bewaffnet
    – Trump ruft den Ausnahmezustand aus
    – Errichtung von Flüchtlingslagern im Einzugsgebiet des Mississippi für patriotische Flüchtlinge aus den nicht so „Shining Coasts“
    – Trump taucht zu seiner eigenen Sicherheit nie wieder in Washington oder NYC auf. Ein neues vorläufiges Hauptstadt muss in einem sicheren Bereich zugewiesen werden. Vielleicht Kansas City.
    – Wiederherstellung der Kontinentalarmee [*]. Wehrpflicht. 4th generation warfare methods. Besetzung aller Regierungsgebäude im Heartland/Red States.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Continental_Army

    – Einladung von Trump and die mexikanische Regierung Gebiete im Südwesten zu besetzen, für immer (New Mexico und Kalifornien).

    [*] – Die Kontinentalarmee war die von Franzosen und Niederländer unterstützte anti-Britische Rebellen. Jede Amerikaner im Unabhängigkeitskrieg besaß ein niederländisches Gewehr, reingeschmuggelt via St. Eustatius.

  79. uli12us 9. November 2020 at 12:03

    INGRES 9. November 2020 at 10:23; Ja und, ich kann mich an einen 20. Dezember erinnern, das muss so ca 93 gewesen sein, da wars komplett schneefrei und es herrschten am Mittag Temperaturen von +20°, Es gab aber auch schon 10. September mit Nachtfrost.

    ————————
    Ja das wei0 ich ja alles: 1981 fiel der letzte Schnee im Mai. Und ich bin der letzte der auf menschengenacht macht. Aber Ich weiß wie es war als ich Kind war. Ich war dafür bekannt jedes Jahr ins Eis einzubrechen. Zum Glück haben Freunde mich, wenn ich mich nicht selbst befreien konnte raus gezogen als ich direkt vor Wehr eingebrochen war, wärs wohl vorbei gewesen.
    Ich weiß noch wie einer sagte: da darfst du doch nicht hin, schon war ich eingebrochen. Sie legten sich dann hintereinander, hielten sich an den Füßen fest und der stärkste vorne zog mich raus
    Dann bin ich über die verschneiten Wiesen klatschnaß nach Haue gelaufen (3 km).
    Wir habe Eishockey gespielt und haben im „Eiskeller“ gerodelt. Da komm ich heute immer mit dem Rad vorbei. Aber ich seh da nichts mehr. Seit 50 Jahren kann man hier weder Eishockey spielen noch Rodeln.

    Vor 15 Jahren brachte der Oktober manchmal starken Frost. Ohnehin oft mehr als der November, weil der Oktober klarer ist. Mindestens 3 oder 5 Jahre gabs keine einzige Schneeflocke mehr hier. Aber ich habe nichts dagegen. Aber wenns so weiter geht, dann kommt was aus den Tropen hier hin. Menschengemacht oder beinflussbar muß es ja nicht sein.

  80. Pavarotti_Fritti 9. November 2020 at 12:27
    Ich sehe bisher lediglich viele HINweise, dass es Wahlbetrug in großem Maßstab gab, aber keine BEweise. Beweisen lassen sich derzeit, soviel ich sehe, dass eine Handvoll Hundertjähriger gewählt hat, die tot sind. Ein paar hundert Stimmen mag das ausmachen, ist aber nicht entscheidend.“
    ****************
    Ein“ paar Hundert“? Alleine in Pennsylvania sollen es über 2000 Tote sein. Kleinvieh…

  81. cruzader 9. November 2020 at 11:37; Da gabs ja die Sache mit dem Wasserzeichen, und vermutlich wirds nicht nur das eine, was ja offiziell verbreitet wurde geben, sondern noch ein zweites geheimes, das man nur schwer findet, wenn man nicht weiss, wo es ist. Ich trau dem Trump-Team da schon noch einiges zu.
    Dann hiess es, das Gericht habe angeordnet, dass alle Stimmzettel die am Wahltag später als, keine Ahnung wann da offiziell Ende ist, beispielsweise 20h, getrennt von allen anderen gelagert und ausgezählt werden müssen. Das soll aber nicht gemacht worden sein, was das Gericht möglicherweise veranlasst, alle nach dem Termin gezählten Stimmen zu verwerfen. Das sind aber nur Sachen die ich gehört, gelesen hab, ohne Anspruch auf Richtigkeit.

  82. @ Pavarotti_Fritti 9. November 2020 at 12:27

    Alles in allem reicht das nicht, um eine Wahl für unzulässig zu erklären. Kein Gericht wird das machen, solange man denen nichts absolut Handfestes vorlegt.
    Man sollte sich hier keine allzugroßen Hoffungen machen.

    Woher wollen Sie eigentlich wissen, dass man „denen nichts absolut Handfestes vorlegt“?
    Meinen Sie, dass Trumps Anwälte so verblödet sind, dass sie der Öffentlichkeit und damit dem Gegner und dessen Anwälten im Vorfeld jedes Detail vorlegen?

  83. „Vor 15 Jahren brachte der Oktober manchmal starken Frost. Ohnehin oft mehr als der November, weil der Oktober klarer ist…“
    *********************
    THEMA?

  84. Jetzt hilft nur noch Beten.
    Das ist ein einzelner Bischof, der sich sorgt um Amerika und die Welt. Ich glaube ihm. Ich glaube auch daran, dass kollektive Gebete Macht haben. Konzentriertes Denken kann enorme Kräfte entfalten. Die Welt besteht nicht nur aus Materie. Sie wird durch Information zusammengehalten.

    Ich werde beten für eine friedliche und gute Welt. Die Schöpfung ist zu wunderbar, als dass sie ohne Gott denkbar wäre.

  85. @hhr 9. November 2020 at 12:33

    Ein“ paar Hundert“? Alleine in Pennsylvania sollen es über 2000 Tote sein. Kleinvieh…
    —————————

    Okay, das klingt zwar gut. Allerdings: in PA ist er 40.000 Stimmen hinterher. Woher die anderen 38.000 Beweise zaubern? In anderen Staaten ähnliche Zahlen.

  86. @ uli12us 9. November 2020 at 12:20

    Wuehlmaus 9. November 2020 at 11:36; Melanie, lebt die denn noch, Bei Woodstock war sie damals toll, aber ein Grossteil der Bands, Sänger sieht sich mittlerweile die Radieschen … Oder ist das ein Schreibfehler von dir und es war melania gemeint.

    Das war nur ein Zitat von Jeanette und ein Zitat zu ändern wäre Urkundenfälschung. Ich habe dazu u.a. geschrieben: „…. wenn Melania Trump tatsächlich vor die Kameras treten und erklären sollte, dass sie hinter ihm steht, heißt es dann „halbherzig“ und „offenbar hat er Druck auf sie ausgeübt“.

  87. „Woher wollen Sie eigentlich wissen, dass man „denen nichts absolut Handfestes vorlegt“?
    Meinen Sie, dass Trumps Anwälte so verblödet sind, dass sie der Öffentlichkeit und damit dem Gegner und dessen Anwälten im Vorfeld jedes Detail vorlegen?“

    —————

    Ich habe gesagt, ich SEHE bisher keine handfesten Hinweise. Ich schließe nicht vollkommen aus, dass man etwas in der Hinterhand hat.
    Allerdings bin ich etwas vorbelastet. Trumps Anwalt hat uns auch irrsinnige Enthüllungen in Sachen Hunters Laptop versprochen und am Ende wars halt ne Menge Schmuddelkram, der hässlich, aber nicht korrumpierend war. Wer ständig überankündigt, der muss sich nicht wundern, wenn man etwas das Vertrauen in ihn verliert.

  88. Selbst die BLÖD sprach am Samstag davon, dass 100000 Briefwahlunterlagen vorgefunden wurden, wo niemand wusste, woher die kamen.
    Hier wurde Wahlbetrug im großen Stil fabriziert. Donald Trump darf diesen Schwindel nicht durchgehen lassen. Ansonsten haben es die Sozialisten/Kommunisten leicht und betrügen nach belieben.

  89. Wuehlmaus 9. November 2020 at 12:31

    Also meinen härteste Winter meiner Neuzeit habe ich in Marburg zugebracht. Das muß Ende der 79/80(81)-er gewesen sein. 1 Monat durchgängig -20 C.
    Ich weiß noch ich kam einmal nach Hause und wollte die Milch in den Kühlschrank tun. Aber einen Schluck trinken. Ich denk. ist schlecht, so zähflüssig wie die schien. Die war in der Tasche gefroren, auf etwas mehr als 1 Kilometer.
    Also hier am Rand des Ruhrgebiets ist kein Winter mehr, Seit 2004 2-3 mal etwas härter, aber sonst gerade die letzten 4 Jahre halber Frühling. Und richtige Winter seit 1970 nicht mehr.

  90. hhr 9. November 220 at 12:36

    Ach nun, das hat sich so ergeben, und ich so oft, so klar beim Thema, da kann man sich auch Abstecher leisten.

  91. wernergerman 9. November 2020 at 10:14
    Klar, der gute Joe kann alles, auch das Corona-Virus wegzaubern. Biden wird dann weltweit hochgelobt, weil es kein Corona-Virus mehr gibt, sondern nur noch die bekannte Influenza.

  92. Pavarotti_Fritti 9. November 2020 at 12:42
    … : in PA ist er 40.000 Stimmen hinterher. Woher die anderen 38.000 Beweise zaubern?“
    **********
    Keine Sorge! Da die Dems geklotzt und nicht gekleckert haben, wissen die Reps schon noch weitere Tricks der“ Demokraten „.

  93. INGRES 9. November 2020 at 12:54

    Und hier steht doch alles (INGRES 9. November 2020 at 11:31) Der Betrug ist doch geklärt. Die Frage ist doch nur wird Trump vor Gericht gehen können. Das können wir hier nicht klären.

  94. Pavarotti_Fritti
    „Wer ständig überankündigt, der muss sich nicht wundern, wenn man etwas das Vertrauen in ihn verliert.“
    ***********************
    Schon mal gehört, daß die Medien nicht die Argumente der Gegenseite melden? Kennen wir das nicht von der AfD? Ich habe auch lange nach Beweisen zu dem Betrug suchen müssen, da Google sie nicht bringt (!) oder irgendwo weit hinten.
    Das alles darf natürlich nicht wahr sein, und da Beweise unterdrückt werden (ist in Geschichtsbüchern haargenau gleich!) ist man ruckzuck dabei andere als Aluhutträger anzuschwärzen.

  95. Das wird noch ein ganz harter Kampf. Die Trumps lassen sich nicht bestehlen. Auch nicht von linken Niemanden. Das war aber schon vor der Wahl klar. Donald hat bestimmt eine gute Rechtsschutzversicherung. Kleiner Scherz.

  96. A. von Steinberg 9. November 2020 at 11:32
    Sehe ich auch so.
    Bei der Bundestagswahl nächstes Jahr werden die Betrüger auch wieder ihr Glück versuchen. Deshalb muss die AfD jetzt schon Vorkehrungen treffen und darauf gewappnet sein.

  97. Pavarotti_Fritti
    Kein Gericht wird das machen, solange man denen nichts absolut Handfestes vorlegt.
    Man sollte sich hier keine allzugroßen Hoffungen machen.“
    *****************
    Ja, aber aus anderen Gründen.
    Selbst, wenn man dem Gericht ein Video zeigen würde, auf dem Biden persönlich 2Mio Wahlzettel fälscht…. Sie werden den Fall mit einer fadenscheinigen Begründung ablehnen. Was würde nämlich die Folge eines Urteils pro Trump sein?
    Neuwahlen und evtl. Bürgerkrieg, diesmal fast zu Recht. Kein Richter wird das verantworten wollen. Vielleicht tricksen sie Trump dahingehend aus, daß sie pro forma ein paar Bundesstaaten neu auszählen lassen, die aber am Endergebnis nichts ändern.
    Dann wären sie fein raus, Trump UND Biden hätten recht bekommen…………. aber Trump wäre trotzdem der angeschmierte und müsste maximal beschädigt gehen.

  98. Hier hat noch jemand eine Menge Zahlen zusammengetragen:
    https://www.zerohedge.com/political/election-not-over-and-media-knows-it

    Da wurden die Namen von Toten bis zurück in die Zeit Napoleons zusammengeklaubt um Wahlstimmen zu fälschen, Leute mit einer Zweitwohnung in einem anderen Bundesstaat haben mehrfach gewählt, und vieles andere mehr. Es wird eine Weile dauern, das durch die Gerichte zu kämpfen. Teilweise muß für jede Stimme einzeln der Betrug nachgewiesen werden. Es gibt Blogger, die die dafür notwendigen Informationen zusammentragen und für die Verfahren wertvolle Hinweise geben. Alles in allem sieht es doch eher schlecht aus für Biden und seine Anhänger. Nicht nur schlecht für den Wahlausgang, sondern mit der Aussicht auf möglicherweise bald hoffnungslos überfüllte Gefängnisse. Das sind keine Kavaliersdelikte.

  99. @ hhr 9. November 2020 at 13:19
    @ Pavarotti_Fritti

    Kein Gericht wird das machen, solange man denen nichts absolut Handfestes vorlegt.
    Man sollte sich hier keine allzugroßen Hoffungen machen.“
    *****************
    Ja, aber aus anderen Gründen.
    Selbst, wenn man dem Gericht ein Video zeigen würde, auf dem Biden persönlich 2Mio Wahlzettel fälscht…. Sie werden den Fall mit einer fadenscheinigen Begründung ablehnen …

    **************************************

    In Dodo-Schland vorstellbar, in den USA für mich nicht. Wenn es Beweise gibt, werden Gerichte das klären müssen. Die Gefahr von gewalttätigen Auseinandersetzungen besteht auch so, das Thema ist nun mal in der Welt. Eher könnte maximale, durch Gerichte bestätigte Transparenz die Gefahr eines grossen Shoot-Outs sogar verringern.

  100. Wie man hinter vorgehaltener Hand von deutschen Offiziellen hört, wäre eine solche Wahl mit derartigen Schlampereien hierzulande schon längst als ungültig erklärt worden und würde gesamthaft wiederholt. Wie die Präsidentenwahl in Österreich. Damals gab es, verglichen mit der US-Wahl, nur ein paar Kleinigkeiten, die fraglich waren. Aber das reichte schon für Neuwahlen.
    Auch die Abweichungen von oft mehr als 30% (!) zwischen Präsenzwählern und Briefwählern sind stastistisch betrachtet ein Ding der Unmöglichkeit. Die höchste Abweichung hier bei uns waren einmal 6,8% bei der Bundestagswahl 1994. Das wurde damals als höchst sonderbar angesehen und auch nachgeprüft. Aber mehr als 30%? Das riecht so dermaßen nach Betrug, daß es bis Europa stinkt.
    Allerdings sagen meine Freunde in den USA, daß für die meisten Amerikaner CNN die Realität darstellt, und nicht etwa das, was sie mit eigenen Augen sehen.

    Putschistin Merkel ist übrigens schlauer als die Amis: sie läßt Wahlen einfach verschieben. Wenn es sein muß bis auf den St. Nimmerleinstag…

  101. … und welch ein Zufall, Zeit online tut kund: BioNTech vermelde einen Impfstoff gegen Corona mit 90-prozentiger Wirksamskeit.

    Der erste Jubelkommentar darunter lautet dem Wortsinn nach: Die zweite gute Neuigkeit in dieser Woche.

    Wäre genau diese „Übereinstimmung“ nicht bereits vorher genau so prophezeit worden, wäre sie nicht gar so überzufällig.

    Ob nach Bidens Amtsantritt die Wirksamkeit auf 99,99% steigt?

  102. ZU:
    pro afd fan 9. November 2020 at 13:14
    A. von Steinberg 9. November 2020 at 11:32
    Sehe ich auch so.
    Bei der Bundestagswahl nächstes Jahr werden die Betrüger auch wieder ihr Glück versuchen. Deshalb muss die AfD jetzt schon Vorkehrungen treffen und darauf gewappnet sein.
    ZITAT ENDE.
    ——————————————————————————————————————–

    Danke vielmals für Ihre Rückmeldung zum Thema „AfD“.

    Man hat als Nicht-Mitglied (ich bin nur Unterstützer!) oftmals von der AfD den Eindruck, dass manches (vor allem auf Bundesebene) unkoordiniert abläuft und teils chaotisch in die Medien gelangt. Da die Zahl der Medienauftritte oder Kurzinterviews mit AfD-Leuten sowieso gering ist, dominiert der Eindruck, dass die AfD ein „lockerer Haufen“ sein könnte. Was auch jetzt so nicht der Fall ist.

    Aber es fehlt jemand, der wirklich „Strippen zieht“, der von allen möglichst respektiert wird und die Partei koordiniert sowie überwacht.

    Als Nicht-Mitglied kennt man die Kreisebene, die Bundesebene, die BT-Fraktion und die EU-Fraktion/-Gruppe. Eine wirkliche Zentrale fehlt. Dies alles muss man bündeln – und dabei auch Sprachregelungen als Vorgaben machen, damit nicht jeder irgendwelchen partiellen Schwachsinn herausposaunt.

    In jedem Fall muss die BT-Wahl höllisch „beäugt“ werden. Bei deutschen Gerichten zählen nur Beweise, sonst hat man dort nichts zu gewinnen. Beweise (z. B. gegen die GEZ-Propaganda-Medien) zu sammeln, das ist Arbeit, aber lohnenswert.

  103. Hier eine Bestätigung dessen, was ich vorher 13.19 geschrieben habe :

    Gerichte sind sehr zurückhaltend dabei Wahlergebnisse unzustoßen, sogar bei ausdrücklichen Beweisen…..
    …. daher steht das Trump Team vor den Gerichten vor einem Kampf den Berg aufwärts.
    ………………

    „Second, courts are usually very reluctant to overturn election results even with substantial evidence of possible problems that raise questions about the legitimacy of the outcome. Thus, no matter what the merits are of the claims being made by the Trump campaign, they face an uphill battle in the courts.“
    heritage. org

  104. A. von Steinberg 9. November 2020 at 11:32
    Wir in Deutschland werden 2021 (voraussichtlich am 24.10.21) eine ähnliche entscheidende Wahl zum 20. Bundestag absolvieren. Dies dürfte eine der wichtigsten Wahlen nach Kriegsende sein.

    Wie kommen sie darauf? Die Wahlen in dem BRD-Staat sind mittelfristig völlig unerheblich, da stets ein volksfeindlicher Kandidat der Altparteien gewählt wird. Erst wenn die AfD (oder eine ähnlich gelagerte Partei) absolute Mehrheiten erringen könnte, wird es wieder spannend. Daran ist aber momentan nicht einmal zu denken. Allenfalls ein Achtungserfolg ist drin.

  105. Ich hoffe nur, daß Trump, auch wenn er vor Gericht nichts erreicht, beim Abgang den Dems noch maximalen schlechten Leumund ankleben kann und der ganzen Welt (besonders deutschen Bididioten) zeigt, wie verlogen die Masche des größten „Versöhners“ nach Obama in Wirklichkeit ist.

  106. Der ANTIdoischelanFünk ist außer sich vor lauter Hähme und SchadenfreudeGenoSS/in ERIKA und ir gesamtes Zentralkomiteeüberbieten sich in Gruß(august)adressen und zeigen wiedereinmal das sie es nicht zurückscheuen selbst mit Verbrechern wie dem BidenClan zusammenzuarbeiten, man kennt sich ja schließlich aus dem „goldenen MulattenZeitalter“ von Husein B. O.
    Die Gehirngewaschene GEZerpreSSte BRDDR- Fernguck-Kommünity ist ganz aus dem Häuschen; selbst die OHL der AaaeFffDeeee steht mit auf dem Trittbrett.
    Nur mal so nebenbei, überall wird unter lauter Gehässigkeit kundgetan, daß „von der großangekündigten Klagewelle wegen Wahlbetrugs“, zu Neudoisch „Glitschschschsch….“, nicht viel zu sehen sei.
    Die widerlichen Schmiranten ätzten gegen Rudy Giuliani, er hätte seine „IMPROVISIERTE“ Pressekonferenz vor einer Gärtnerei und einem Sexshop abgehalten. Was für ein Ausbund an Gehässigkeit !!!

    Dabei übersieht die „Bevölkerungsvertretung“ & und ihre blökende Schafherde aber, daß nach amerikanischem Gesetz erst 10 Tage nach Wahltagsende Beschwerden/Klagen eingehen dürfen.

    Ach ja, und zum Tausendsten mal die Wahl wird nicht von den LINKEN LÜGENmedien entschieden !!!

    https://www.youtube.com/watch?v=ubm3L5Hrris
    https://www.youtube.com/watch?v=Reow1MCKCDs

    Wer zu letzt lacht……

  107. Wenn man so alles zusammen nimmt könnte man langsam meinen die Demokraten haben es direkt darauf angelegt beim Betrug aufzufallen. Vielleicht haben sie sich sogar mit Trump abgesprochen, um so gemeinsam den Bürgerkrieg und die Zerstörung der USA vorzubereiten. Langsam muß ich an so was denken. Aber wir werden freilich nur sehen können was an der Oberfläche passiert, das darunter kann man definitionsgemäß nicht sehen.

  108. pro afd fan 9. November 2020 at 13:14
    Bei der Bundestagswahl nächstes Jahr werden die Betrüger auch wieder ihr Glück versuchen. Deshalb muss die AfD jetzt schon Vorkehrungen treffen und darauf gewappnet sein.

    Also wenn bei der BT-Wahl tausende Stimmen für Biden auftauchen, könnte man stutzig werden.

  109. hhr 9. November 2020 at 13:57
    Hier eine Bestätigung dessen, was ich vorher 13.19 geschrieben habe :

    Gerichte sind sehr zurückhaltend dabei Wahlergebnisse unzustoßen, sogar bei ausdrücklichen Beweisen…..
    …. daher steht das Trump Team vor den Gerichten vor einem Kampf den Berg aufwärts.
    ………………

    „Second, courts are usually very reluctant to overturn election results even with substantial evidence of possible problems that raise questions about the legitimacy of the outcome. Thus, no matter what the merits are of the claims being made by the Trump campaign, they face an uphill battle in the courts.“
    heritage. org

    …………………………………………

    Das sehe ich anders. Hier wird wohl letztendlich der Supreme Court entscheiden und der ist mehrheitlich von Republikanern besetzt.
    Der Supreme Court entscheidet die Wahl. Andere Gerichtsurteile gegen Trump wären damit nichtig!

    Trump wollte und hat es durchgesetzt, dass seine republikanische Richterin noch vor der Wahl beim Supreme Court etabliert wird. Er wusste genau, dass die Wahl manipuliert wird.

  110. Obwohl wir von einem Insider in der New-York Post erfahren, daß Betrug bei Briefwahl die Regel und nicht die Ausnahme ist, entblöden sich unsere Medien plus Regierungsspitzen nicht den Supertrickser über den grünen Klee für seine geniale Versöhnungsidee zu loben. Aber der Betrug war ja für eine Gute Sache, liebe Bididioten.
    Ich hoffe nur die Reps und Dems haben vor der Wahl nicht mehr genug Munition bei Walmart kaufen können.

    „But the political insider, who spoke on condition of anonymity because he fears prosecution, said fraud is more the rule than the exception. His dirty work has taken him through the weeds of municipal and federal elections in Paterson, Atlantic City, Camden, Newark, Hoboken and Hudson County and his fingerprints can be found in local legislative, mayoral and congressional races across the Garden State. Some of the biggest names and highest office holders in New Jersey have benefited from his tricks, according to campaign records The Post reviewed.“
    Nypost.com

  111. Mal sehen ob es 2021 Wahlen gibt. Oder die werden verschoben. Merkel bleibt trotzdem. Ohne einen Sturz der Regierung werden wir dieses kriminelle Gesindel nie wieder los. Freiheit und Rechtsstaatlichkeit sind längst Geschichte.

  112. bona fide
    Das sehe ich anders. Hier wird wohl letztendlich der Supreme Court entscheiden und der ist mehrheitlich von Republikanern besetzt.“
    ******************
    NICHTS wird er entscheiden, was zur Wahlanfechtung führen wird. S. o. 13.57.
    Kein Richter wird das folgende Chaos vertreten wollen.

  113. hhr 9. November 2020 at 14:07
    Ich hoffe nur, daß Trump, auch wenn er vor Gericht nichts erreicht, beim Abgang den Dems noch maximalen schlechten Leumund ankleben kann und der ganzen Welt (besonders deutschen Bididioten) zeigt, wie verlogen die Masche des größten „Versöhners“ nach Obama in Wirklichkeit ist.

    Was soll diesen Defätismus? Es gibt eine Zeit für Frieden und eins für Krieg.

    Roger Stone seinen Sammelklagebeweis:

    https://stonecoldtruth.com/watch-voter-fraud-and-election-meddling-evidence-floods-social-media/

    Deutlicher geht nicht:

    https://www.bitchute.com/video/uSnMwdN2PPE3/

    Zeit für Abschied und „The Great Divorce“.
    In Amerika gibt es mehr als genug Platz für 5 oder mehr Länder.

    Europa von Atlantik bis Ural: 10 million km2 und ca. 31 Staaten.
    Amerika hat auch 10 million km2, aber nur einen Staat. Viel zu wenig. Zeit für mehr Diversität.

  114. cruzader 9. November 2020 at 14:16
    Statt Biden heißt es in Buntland dann Merz, Habeck, Luschet usw.

  115. hhr 9. November 2020 at 14:37
    bona fide
    Das sehe ich anders. Hier wird wohl letztendlich der Supreme Court entscheiden und der ist mehrheitlich von Republikanern besetzt.“
    ******************
    NICHTS wird er entscheiden, was zur Wahlanfechtung führen wird. S. o. 13.57.
    Kein Richter wird das folgende Chaos vertreten wollen.
    ………………………..
    Merkwürdige Rechtsauffassung. Damit kein „Chaos“ erfolgt, drücken wir bei dieser Präsidentenwahl mal beide Augen ganz fest zu, auch wenn es nachweislich Betrug war – um kein Chaos zu veranstalten und das als Fazit des höchsten amerikanischen Gerichts.

    Der Supreme Court ist keine Einmannbesetzung eines Richters, der entscheidet. Es sind neun Mitglieder, davon sechs Republikaner.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Richter_am_Obersten_Gerichtshof_der_Vereinigten_Staaten

  116. Wenn Biden mit unter seinen Augen und Kenntniss, nur durch begangenen, geplanten Waehlerbetrug gewonnen hat, muss dieser voreilig von Medien! nicht durch die ueblichen staatlichen Stellen wie Kongress erklaerte WAHLAUSGANG RUECKGAENGIG GEMACHT WERDEN, der rechtmaessige Sieger in diesem Falle Trump, auf weitere 4 Jahre, hoffentlich etwas gelaeutert und diplomatischer in seinem Auftreten, weitere 4 Jahre als Praesident der Vereinigten Staaten von Amerika regieren.

    Die Reaktion der vereinigten Linken rund um den Erdball moechte ich dann sehen, besonders der Superkanzlerin incl. Anhang des Buntlandes.

  117. Prof. Meuthen hat sich heute übrigens GEGEN verfrühte Glückwunsche an Biden ausgesprochen und dazu aufgerufen, erst das Gerichtsverfahren abzuwarten.

    Nur zur Info an die Meuthen-kritische PI-Community.

  118. Früher mal bin ich auf das Märchen, die Linken seien die Guten reingefallen.

    Viele Jahre lang habe ich die Arbeiterverräterpartei und aus stimmtaktischen Gründen (Erst-/Zweitstimmensplitting) gelegentlich auch die Grünen gewählt.

    Dann wurde mir eindrücklich bewiesen, was für erbärmliche Strolche und miese Lumpen sich bisweilen hinter der schönen Maske verbergen.

    Seitdem bin ich Nahtzieh. Seitdem kann es mir nicht rechts genug sein.

  119. Linken traue ich jeden Betrug und jede Lumperei zu. Für mich sind das fast alle nur Schweine.

  120. Heisenberg73 9. November 2020 at 15:19
    Prof. Meuthen hat sich heute übrigens GEGEN verfrühte Glückwunsche an Biden ausgesprochen und dazu aufgerufen, erst das Gerichtsverfahren abzuwarten.

    Nur zur Info an die Meuthen-kritische PI-Community.
    ………………………………………………………………………..

    Der hat aufgrund des hundertfachen shitstorms aus den eigenen Reihen die Notbremse gezogen – auch im eigen Interesse.

  121. Klar war das Wahlbetrug, denn tatsächlich hat kein einziger Amerikaner für Trump gestimmt.
    Allenfalls ein paar rechtsradikale Cowboys in den Afterwoods.
    So jedenfalls meine Einschätzung nach sorgfältiger Lektüre hiesigen Qualitätsdeutschlandfunks.

  122. bona fide 9. November 2020 at 15:24

    „Der hat aufgrund des hundertfachen shitstorms aus den eigenen Reihen die Notbremse gezogen – auch im eigen Interesse.“

    Ich bin alles andere als „Fan“ Meuthens, aber warum sollte er in dieser selbstverständlichen Angelegenheit Unwahrheit äußern? Allenfalls wollte der Gauland/Weidel eins auswischen, aber egal, in der Sache ist es richtig. Man gratuliert nicht verfrüht.

  123. bona fide 9. November 2020 at 15:24

    Heisenberg73 9. November 2020 at 15:19
    Prof. Meuthen hat sich heute übrigens GEGEN verfrühte Glückwunsche an Biden ausgesprochen und dazu aufgerufen, erst das Gerichtsverfahren abzuwarten.

    Nur zur Info an die Meuthen-kritische PI-Community.
    ………………………………………………………………………..

    Der hat aufgrund des hundertfachen shitstorms aus den eigenen Reihen die Notbremse gezogen – auch im eigen Interesse.
    ______

    Genau so ist es!
    Wie kann man sich nur dem System anbiedern?

  124. Heute um 17.30 MEZ soll in Amerika eine Pressekonferenz der Trump-Anwälte stattfinden. Da darf man gespannt sein. Hoffentlich kommt sie auch bei uns an.

  125. „Von den Mainstream-Medien völlig ignoriert häufen sich die Vorwürfe von Betrug und Manipulation bei der US-Wahl.“
    – – – – –
    Das wird der eigentlichen dritten Gewalt, der Rechtsprechung, die nun zuständig ist, nicht gefallen. Derzeit wollen scheinbar die politischen Gegner und die Medien bzw. der Mob bestimmen, wer die Wahl gewonnen hat. Trump hat schon ein Anrecht darauf, dass die Auszählung überprüft wird. Erstaunlich, wer da alles so mir nichts dir nichts darüber hinweg geht.

  126. Heisenberg73 9. November 2020 at 15:19
    Prof. Meuthen hat sich heute übrigens GEGEN verfrühte Glückwunsche an Biden ausgesprochen und dazu aufgerufen, erst das Gerichtsverfahren abzuwarten.

    Nur zur Info an die Meuthen-kritische PI-Community.

    Vor 2-3 Tagen habe ich Meuthen im ARD hören sagen, das er zwar nicht mit Amerika brechen will, aber das er auch auf Augenhöhe mit Russland und China stehen will. Genau die richtige Einstellung! Die Zeit das eine Allianz von 440 million sich das Gesetzt vorschreiben lässt von ein Land mit 330 million und mit ein Bein in dritten Welt ist nun wahrlich vorbei. Sobald Amerika endlich im Chaos wegsinkt, keine Minute zu früh, gleich Nord Stream-2 zu Ende bauen und Fakten schaffen.

  127. tmu
    9. November 2020 at 14:25
    Andre56 9. November 2020 at 10:43
    Gerüchten zufolge wird die Software auch bei der SPD verwendet.
    ————–
    Wobei die das bei uns gar nicht brauchen. Die meisten glauben weiterhin den linken Mist aus den Medien.

  128. .

    Unsere HauptstromMedien ARD-ZDF-Print berichten kaum über Anzweifeln der Wahl
    ___________________________________________________________________________________

    .

    1.) Nur:
    Das interessiert Amerikaner soviel, als wenn in Deutschland ein Windrad umknickt.

    .

  129. Tomaat
    9. November 2020 at 14:48
    hhr 9. November 2020 at 14:07

    Europa von Atlantik bis Ural: 10 million km2 und ca. 31 Staaten.
    Amerika hat auch 10 million km2, aber nur einen Staat. Viel zu wenig. Zeit für mehr Diversität.
    ——————–
    Das wollen die Globalisten gar nicht. Das wäre ein Alptraum für Sie. Die wollen die Macht über die ganze Erde haben und es soll überall ihre Agenda herrschen. Deswegen stänkern Sie auch gegen jedes Land wo ein Konservativer an der Macht ist. Man denke nur an Brasilien. Die Eu hat die Diversität die wir in Europa hatten ja auch abgeschafft.

  130. Tomaat 9. November 2020 at 15:40
    Heisenberg73 9. November 2020 at 15:19
    Prof. Meuthen hat sich heute übrigens GEGEN verfrühte Glückwunsche an Biden ausgesprochen und dazu aufgerufen, erst das Gerichtsverfahren abzuwarten.

    Nur zur Info an die Meuthen-kritische PI-Community.

    Vor 2-3 Tagen habe ich Meuthen im ARD hören sagen, das er zwar nicht mit Amerika brechen will, aber das er auch auf Augenhöhe mit Russland und China stehen will. Genau die richtige Einstellung! Die Zeit das eine Allianz von 440 million sich das Gesetzt vorschreiben lässt von ein Land mit 330 million und mit ein Bein in dritten Welt ist nun wahrlich vorbei. Sobald Amerika endlich im Chaos wegsinkt, keine Minute zu früh, gleich Nord Stream-2 zu Ende bauen und Fakten schaffen.
    ———-
    Wie Beatrix von Storch!

    Das Problem mit den Glückwünschen von Gauland/Weidel ist weniger, daß sie sie ausgesprochen haben, als daß sie sich einbilden, zu solchem berechtigt zu sein. In welcher Eigenschaft? Eine Oppositionspartei im Bundestag hat zwei Vorstandsmitglieder, die einem gewählten Präsidenten gratulieren? Sie sinken auf das Niveau von einfachen Tweetern, die ihrer Freude Ausdruck verleihen, sie verhalten sich wie Privatleute.

    Für mich ist das ein Zeichen, daß diese beiden nicht regierungsfähig sind.

    Na, ja, das steht ja leider auch gar nicht an. :mrgreen:

  131. jeanette 9. November 2020 at 11:26
    Der FOCUS behauptet frech: Melanie fordert Trump auf, aufzugeben.

    Das als Überschrift!

    Hier das Gerücht vom Focus als bare Münze verkauft:

    „17.27 Uhr: Nun soll auch Donald Trumps Ehefrau Melania ihm zur Anerkennung seiner Wahlniederlage geraten haben. Wie der Sender CNN unter Berufung auf eine Quelle aus dem Weißen Haus berichtet, habe sich die First Lady der Gruppe derer, die Trump die Anerkennung der Wahlniederlage empfehlen, angeschlossen. Sie vertritt damit offenbar eine andere Position als ihre Söhne und Donald Trump, die nach wie vor Betrugsvorwürfe erheben. In der Öffentlichkeit hat sich Melania Trump bislang allerdings noch nicht zu Wort gemeldet.“

    Die Betonung liegt auf SOLL AUCH…

    Weiter will man Mr. Trump vor der Öffentlichkeit wie einen „Verrückten“ aussehen lassen, der von seiner Frau gebändigt werden muss!

    Eine Unverschämtheit!

    ——————————————-

    Das ist der gleiche Medientrick wie die vorzeitige Ausrufung von Biden als Wahlsieger.

    Die BILD hat sogar schon behauptet, dass Melania die Scheidung einreichen wolle.

  132. oak
    WAHLAUSGANG RUECKGAENGIG GEMACHT WERDEN, der rechtmaessige Sieger in diesem Falle Trump, “
    ********************
    Das wäre maximale Beschädigung des“ Mutterland der Demokratie „. Trump müsste dann nur herausarbeiten, daß es einzig dem Betreiben der Dems zuzuschreiben ist. Er ist gewiss ein Superfighter, aber ob ihm das gelingt?
    Es ist natürlich erheblich leichter, das Gemauschel und Gelüge der Medien weitere Jahrzehnte gewähren zu lassen und still das Weiße Haus zu verlassen. . DT hat eigentlich nichts mehr zu verlieren und ich glaube momentan könnte ihn nur eine Kugel vorm Weitermachen stoppen.

  133. Eine erneute kontrollierte Auszählung ist das mindeste. Das gabs ohnehin schon des öfteren. Bei dem Ausmass des Betrugs kann ich mir aber auch vorstellen, dass in einem oder mehreren Staaten eine Neuwahl angeordnet wird. Das kommt jetzt drauf an, wie die Stimmzettel nach der Auszählung gelagert werden.
    Wenn das eindeutig nachweisbar ist, wann welcher Zettel gezählt wurde, dann wird wohl neu gezählt,
    Wenn praktisch alles auf nen Haufen geschmissen wird, dann eher neu gewählt. Was man so las, soll das Gericht in einem Staat angeordnet haben, dass die Stimmzettel, die nach dem offiziellen Abstimmungsende eintrafen, von den anderen getrennt gelagert und ausgezählt werden müssen.
    Dies soll von den Wahlleuten aber ignoriert worden sein. Was soll ein Gericht eurer Ansicht nach in so einem Fall tun. Doch sicher nicht, ach, das haben die halt übersehen, seis drum. Wenn auch nur ein kleiner Teil der US-Gerichtsfilme wahr ist, dann reagieren die äusserst verschnupft auf solche Machenschaften,

  134. „Die BILD hat sogar schon behauptet, dass Melania die Scheidung einreichen wolle.“
    **********
    Das wäre eigentlich logisch. Aber für diese Erkenntnis brauche ich keine BILD.

  135. 18_1968 9. November 2020 at 15:31
    bona fide 9. November 2020 at 15:24

    „Der hat aufgrund des hundertfachen shitstorms aus den eigenen Reihen die Notbremse gezogen – auch im eigenen Interesse.“

    Ich bin alles andere als „Fan“ Meuthens, aber warum sollte er in dieser selbstverständlichen Angelegenheit Unwahrheit äußern? Allenfalls wollte der Gauland/Weidel eins auswischen, aber egal, in der Sache ist es richtig. Man gratuliert nicht verfrüht.
    …………………………………………………….
    Das was sich das Duo Gauland/Weidel geleistet hat, war unterirdisch. Man ist offensichtlich mit der Mainstream-Medienmasse mitgeschwommen, ohne nachzudenken. Wahrscheinlich hat man sich ganz auf die deutschen rot-rot-grünen linken Lügen-Medien verlassen und deren Pendant in USA, die Biden zum Präsidenten ausgerufen haben.
    Hätte man sich die öffentliche Erklärung von Trump vom 07.11.20 zur Kenntnis genommen, wäre es nicht zur voreiligen Gratulation gekommen.
    https://i1.wp.com/sciencefiles.org/wp-content/uploads/2020/11/Trump-Statement.jpg?ssl=1

    Das ganze wirkt surreal, da man als AfD die einzige Partei gewesen ist, die auf Trump gesetzt hat. Nachdem die mehrheitliche linke Biden-Presse diesen bereits zum Präsidenten gekürt hat, haben Gauland/Weidel ganz schnell die Seiten gewechselt, sind Biden in den Allerwertesten gekrochen und haben zeitgleich mit der FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda und der Antifa-SPD, sich schon mal in Anschleimungsposition gebracht.
    Zum Abschluss: Natürlich hat Meuthen Recht, nicht schon zu gratulieren, obwohl nichts entschieden ist, wer die Wahl gewinnt. Das wird juristisch auf höchster Ebene entschieden werden.

  136. Andre56 9. November 2020 at 15:47
    Tomaat
    9. November 2020 at 14:48
    hhr 9. November 2020 at 14:07

    Europa von Atlantik bis Ural: 10 million km2 und ca. 31 Staaten.
    Amerika hat auch 10 million km2, aber nur einen Staat. Viel zu wenig. Zeit für mehr Diversität.
    ——————–
    Das wollen die Globalisten gar nicht. Das wäre ein Alptraum für Sie. Die wollen die Macht über die ganze Erde haben und es soll überall ihre Agenda herrschen. Deswegen stänkern Sie auch gegen jedes Land wo ein Konservativer an der Macht ist. Man denke nur an Brasilien. Die Eu hat die Diversität die wir in Europa hatten ja auch abgeschafft.
    ———
    Darum haben sie 2017 zugunsten des Globalisten Emmanuel Macron den konservativen, immigrationsfeindlichen Präsidentschaftskandidaten François Fillon entsorgt, der Präsident geworden wäre, unter dem Vorwand, seine Frau Penelope hätte zur Zeit, da ihr Mann Premierminister war, ein Gehalt bezogen, ohne dafür zu arbeiten. Nun sollte man wissen, daß solches in Frankreich Routine ist. Wenn ich alle widerrechtlich, halb rechtlich, fiktiven, faul begründeten Gehälter aus diesen Kreisen kriegte, wäre ich über Nacht Multi-Millionär.

  137. zu Babieca 9. November 2020 at 10:58
    Danke für den Hinweis!
    Habe eben noch folgendes gefunden:
    Mother:
    Zainab Elberry

    She is a Tennessee-based Muslim activist affiliated with the Arab American Institute. She helped organize the Islamic Center of Nashville, which has been accused of promoting Islamic radicalism.

    Quelle: https://prabook.com/web/nadeam.elshami/563495

    Die Unterwanderung läuft auf allen möglichen Ebenen… 8-(

  138. Donald Trump hat jetzt einige Nächte darüber geschlafen. Er hat zur Entspannung Golf gespielt. Er hatte Gelegenheit, alle vorliegenden Beweise zu sichten und gemeinsam mit seinen Vertrauenspersonen und Anwälten eine Einschätzung der Lage und der Erfolgsaussichten von Klagen vorzunehmen.

    Wenn er sich jetzt entscheidet, zu kämpfen, so wird er es kompromisslos und bis zum Ende tun, so wie man ihn kennt.

  139. Andre56 9. November 2020 at 15:47
    Tomaat
    9. November 2020 at 14:48
    hhr 9. November 2020 at 14:07

    Europa von Atlantik bis Ural: 10 million km2 und ca. 31 Staaten.
    Amerika hat auch 10 million km2, aber nur einen Staat. Viel zu wenig. Zeit für mehr Diversität.
    ——————–
    Das wollen die Globalisten gar nicht. Das wäre ein Alptraum für Sie. Die wollen die Macht über die ganze Erde haben und es soll überall ihre Agenda herrschen. Deswegen stänkern Sie auch gegen jedes Land wo ein Konservativer an der Macht ist. Man denke nur an Brasilien. Die Eu hat die Diversität die wir in Europa hatten ja auch abgeschafft.

    Na und? Die Globallisten wollten auch kein Trump-Präsident, ist trotzdem passiert. Sie sind am Ende, vielleicht das nicht alle das jetzt wahrhaben wollen.

  140. @ bona fide : „Nachdem die mehrheitliche linke Biden-Presse diesen bereits zum Präsidenten gekürt hat, haben Gauland/Weidel ganz schnell die Seiten gewechselt, sind Biden in den Allerwertesten gekrochen und haben zeitgleich mit der FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda und der Antifa-SPD, sich schon mal in Anschleimungsposition gebracht. “
    Nun, von Frau Weidel habe ich nichts anderes erwartet, sie hat nicht die Seiten gewechselt, die war schon immer auf der anderen Seite. Wir wissen ja alle, aus welchem Stall Madame gekommen ist.
    Zu Trump kann man nur sagen, der hat noch ein paar Trümpfe in der Hand. Die seelenlose Pädo-Elite feiert jetzt noch ihren gestohlenen Sieg. Aber nicht mehr lange.

  141. ZU:
    Heisenberg73 9. November 2020 at 15:19
    ZITAT:
    Prof. Meuthen hat sich heute übrigens GEGEN verfrühte Glückwunsche an Biden ausgesprochen und dazu aufgerufen, erst das Gerichtsverfahren abzuwarten.
    Nur zur Info an die Meuthen-kritische PI-Community.
    ZITAT ENDE.
    ——————————————————————————
    Vielen Dank für die Info!

    Schön, dass sich Herr Meuthen gemeldet hat.
    Man sieht aber daran, dass in der AfD oftmals jeder macht, was ihm gerade so einfällt. Politik gegen das System und seine Propaganda-Institutionen und Stellungnahmen zu allen ähnlichen Strömungen (wie US-Biden) muss koordiniert und einhellig nach außen vorgebracht werden.
    Uch schrieb dies oben bereits.
    ————————————————————————————————————–

    Mein obiger Kommentar:
    „A. von Steinberg 9. November 2020 at 13:53
    Aber es fehlt jemand, der wirklich „Strippen zieht“, der von allen möglichst respektiert wird und die Partei koordiniert sowie überwacht.
    Eine wirkliche Zentrale fehlt. Dies alles muss man bündeln – und dabei auch Sprachregelungen als Vorgaben machen, damit nicht jeder irgendwelchen partiellen Schwachsinn herausposaunt.“

  142. bona fide
    „Der Supreme Court ist keine Einmannbesetzung eines Richters, der entscheidet. Es sind neun Mitglieder, davon sechs Republikaner.“
    *****************
    Und? Hier geht es um gefälschte Bundeswahlen in einem schwer bewaffneten Land, wo schon die Straße brennt wenn ein Kleinkrimineller von der falschen Seite erschossen wird. Welches Gericht will für solche Zustände die Verantwortung übernehmen? Never ever!

  143. Die populistischen Medien schreiben „Ist das aus von Donald Trump das Ende des Populismus?“. Das ist schon lustig.

  144. wernergerman 9. November 2020 at 10:14

    jeanette 9. November 2020 at 10:05
    Corona kam gerade richtig zur US Wahl, um die Wahlbeobachter auf Abstand zu halten!
    ind nicht nur dafuer! die kam in richtigen Zeitpunkt um Donalds Wirtschaftslage zu ruinieren. Boese Zungen reden, dass die von den Hinterkulissner auch kreiert und verbreitet wurde….. Wuhangrippe….
    Ich erwage zu vorheragen, dass wann und falls der Joe samt Prokurorin ins White House einziehen,“Corona“ auf erstaunliche Weise aufhoeren wird.

    Das denke ich auch! Falls Biden tatsächlich mit dem Betrug durchkommt am 20.1. , wird der C-Spuk garantiert in kurzer Zeit aufhören und Biden hat auch schon flugs ein Team von 12 Leute zusammengestellt, die sich mit C beschäftigen werden. Allerdings wird auch unter Trump, sollte er bestätigt werden für weitere 4 Jahre, das C-Thema beendet werden. Das Ganze war nur eine Inszenierung für die US-Wahl, um Riesenmengen an Briefwahlscheinen zu generieren und bei Auszählungen die Beobachter auf Abstand zu halten, bzw. komplett auszusperren. Wenn auch das Oberste Gericht darauf hereinfällt aufgrund C-Abstandregel etc, dann war das ein gelungener Schachzug, aber es bleibt ein Betrug und da müssten eigentlich dutzende Verantwortliche in den Knast wandern. Einen haben sie bereits verurteilt in der Provinz, 10 Jahre heisst es, wird der kriegen

  145. Heisenberg73 9. November 2020 at 15:19
    Das hat Meuthen wahrscheinlich nur gemacht, um Gauland und Weidel eins auszuwischen.

  146. Ich glaube Trump ist maximal enttäuscht von seinem Land. Er ist stinksauer und hat nichts mehr zu verlieren. Er wird keine Gefangenen machen. Er hat ja schon angedeutet, wenn er gegen den schwächsten Kandidaten der Welt verliert, was Der Supreme Court ist keine Einmannbesetzung eines Richters, der entscheidet. Es sind neun Mitglieder, davon sechs Republikaner. er dann?
    In MaRalago verschanzen bis….?
    Go, Trump go!

  147. Muß heißen:

    Ich glaube Trump ist maximal enttäuscht von seinem Land. Er ist stinksauer und hat nichts mehr zu verlieren. Er wird keine Gefangenen machen. Er hat ja schon angedeutet, wenn er gegen den schwächsten Kandidaten der Welt verliert, was macht er dann?
    In MaRalago verschanzen bis….?
    Go, Trump go!

  148. ZU:
    pro afd fan 9. November 2020 at 16:26
    Heisenberg73 9. November 2020 at 15:19
    ZITAT:
    Das hat Meuthen wahrscheinlich nur gemacht, um Gauland und Weidel eins auszuwischen.
    ZITAT ENDE.
    ————————————————————————————————————————
    Wenn es tatsächlich so sein sollte, dass Herr Meuthen anderen AfD-Führungspersonen „eins auswischen will“, wird es wirklich Zeit, dass schnellstens die Basis der AfD durch Briefwahl direkt Kandidaten neu in den Vorstand wählt – und ein Teil der bisherigen Funktionsträger ausscheidet.

    Noch generell etwas zum

    US-Supreme Court:

    Man täusche sich nicht, denn dieses höchste US-Gericht hat bisher politisch stets relativ neutral nach präziser Gesetzeslage entschieden.

    Das Gericht wird sich hüten, ohne eindeutig rechtserhebliche Beweise irgendeine Entscheidung zugunsten Trumps zu fällen – wenn es denn verfahrensmäßig überhaupt irgendetwas zu entscheiden hat.

    Zunächst müssen die Gerichte der Bundesstaaten alles „durchackern“, bevor überhaupt der Supreme Court angerufen werden kann.

    Dieses Gericht hat – nach meinen Informationen – völlig andere „Standards“ als das Bundesverfassungsgericht. Beim BVerfG scheint mir die Parteien-Nähe erheblich ausgeprägter zu sein.

    Der Supreme Court ist kein billiges „Abnick“-Gericht – das aber weiß auch Trump sehr genau.

    https://www.supremecourt.gov/

  149. hhr 9. November 2020 at 16:21
    bona fide
    „Der Supreme Court ist keine Einmannbesetzung eines Richters, der entscheidet. Es sind neun Mitglieder, davon sechs Republikaner.“
    *****************
    Und? Hier geht es um gefälschte Bundeswahlen in einem schwer bewaffneten Land, wo schon die Straße brennt wenn ein Kleinkrimineller von der falschen Seite erschossen wird. Welches Gericht will für solche Zustände die Verantwortung übernehmen? Never ever!
    ———-
    Das ist zu befürchten, und ich könnte das sogar verstehen.
    Was sie aber damit bewirken, sollten die Richter so entscheiden, das ist ein noch größerer Aufruhr, weil nämlich die Träume der linksextremen Straße, jetzt ginge es endlich für sie aufwärts, jetzt kümmerten sich um sie Alexandria Ocasio-Cortez, Ilhan Omar und der sonstige Klüngel vom linken Rand der Demokraten, so etwas von verfehlt sind, daß man es kaum für möglich halten sollte. Das sind doch gerade diejenigen, die für die Globalisten der Gafa & Co. arbeiten.

    Wenn die Antifa und sonstigen extremen Muslimgruppen das begreifen, schlagen sie noch kräftiger und unbändiger zu. Es gibt nämlich keine Hoffnung mehr, daß bei der nächsten Wahl einer der Ihren >Präsident wird. Sie haben Sleepy Joe überhaupt nur gewählt, weil Kamala Harris es wird. Die aber wird Sleepy Joe in wachem Zustand sein.

  150. Meine Prognose
    (gestützt auf Nachrichten verschiedener Freunde aus USA):

    Sollte Trump – wieder Erwarten – gerichtlich obsiegen und tatsächlich weiterhin Präsident bleiben können, dann wird der linke Mob, der Biden unterstützt (und diese Entscheidungen der Gerichte nicht anerkennen würde), aggressiv plündernd und branntschatzend durch die Städte ziehen.

    Das wäre aber kein „echter“ Bürgerkrieg, sondern ein Krieg Krimineller gegen den Staat.

    Davon sind meine Freunde fest überzeugt.

  151. @Heisenberg73 9. November 2020 at 15:19 et al

    Prof. Meuthen hat sich heute übrigens GEGEN verfrühte Glückwunsche an Biden ausgesprochen und dazu aufgerufen, erst das Gerichtsverfahren abzuwarten.
    Nur zur Info an die Meuthen-kritische PI-Community.

    Ich selbst gehörte nicht nur „Meuthen-kritischen PI-Community“ (deutsch: Gemeinschaft), wenn ich dazu nicht massive Gründe anzuführen hätte, die hier nicht zu erörtern sind. Aber nur keine Angst, ich habe bereits gestern die in dieser Frage offenkundige Besonnenheit Ihres Schützlings realisiert und das auch als für ihn vorteilhaft angemerkt. Es wäre zu wünschen gewesen, auch Gauland und Weidel wären in dieser Frage so besonnen gewesen und hätten ihren sonst so kühlen Kopf bewahrt. Ein Fehler, der schwerwiegend ist, den man aber noch berichtigen kann.

    Mit seiner Einlassung hat Meuthen natürlich nur recht. Wer immer dem offenkundigen Wahlfälscher, für den ich Joe Biden mittlerweile halte, zu einem „Wahlgewinn“ gratuliert, den er wohl eher nicht eingefahren hat, zumindest aber für sich derzeit für sich nicht reklamieren kann, erteilt damit solchen Betrügereien auch noch einen Persilschein und adelt sie somit auch noch, statt zumindest die noch schwebenden Ermittlungen und Gerichtsverfahren abzuwarten.

    Daß Merkel das macht und die „Grünen“ jubeln, geschenkt. Von Rechtsbrechern und Deutschenhassern ist nichts anderes zu erwarten, als daß sie selbst über Leichen gehen und auf und nieder hüpfen ob der ihnen winkenden neuen Stütze aus Übersee. Von einer Partei, die auch als eine moralische Alternative für Deutschland verstanden sein will, erwarte ich mir anderes, auch kein Gewirr von Einzelmeldungen, die einander widersprechen, sondern eine mit einer Stimme sprechende Partei.

    Der letzte rechtmäßig gewählte Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika heißt aus meiner Sicht weiterhin Donald J. Trump. Was seinen Gegenspieler betrifft, der bereits ankündigt, zahlreiche Leistungen dieses Mannes rückgängig zu machen, um die alten Globalisten und Völkerhasser wieder an die Macht zu hieven, ist der noch nicht einmal president elect, weil auch der erst noch von den Wahlmännern gewählt werden muß. Zudem ist die Frage, ob diese Wahl ordnungsgemäß abgelaufen ist, weiterhin ungeklärt. Das einzige, was Biden aus meiner Sicht – aufgrund der vielen Vorwürfe, die m. E. durchaus nachvollziehbar, weil schlüssig sind – sicher ist, ist ein krimineller Betrüger.

    Das ganz jenseits der Frage, wer nun tatsächlich gewonnen (die meisten Wahlmänner auf sich vereinigt) hat und wer nicht. Das aber wird erst noch festzustellen sein. Daß der alte auch der neue Präsident wird, ist nicht unmöglich. Leider steht dann aber eben auch zu befürchten, daß Joe Biden und seine rassistischen BLM- und Antifa-Horden, die sich bis an die Zähne bewaffnet haben, einen Bürgerkrieg vom Zaune brechen könnten. Einen Vorgeschmack davon hatten wir bereits. Daß solche schillernden Figuren aus der Halbwelt die Nation heilen wollten oder könnten, wie sie vorgeben, nachdem sie sie erst gespalten haben, ist tatsächlich der Treppenwitz des Jahrhunderts.

  152. A. von Steinberg 9. November 2020 at 16:55

    Ich war bei den bisherigen „Unruhen“ halt darüber irritiert, dass Trump keine Sreitkräfte einsetzen konnte. Was ich mir freilich damit erklärt habe, dass die USA halt extrem föderal sind, was ich früher am eine Traumland immer bewundert habe.
    Wie ist das, gibt es keine Möglichkeit quasi Streitkräfte der Bundespoiizei einzusetzen oder eben doch das Militär. Die Ledernacken müßte es doch schaffen.

  153. Die Wahl des US-Präsidenten und Vize-Präsidenten wird in Art.II, Abschnitt 1, sowie im Zusatzartikel 12
    US-Bundesverfassung, der Amtsantritt des Präsidenten und Vize-Präsidenten im Zusatzartikel 20, Abschnitt 3 und Abschnitt 4, präzise geregelt.

    D.h. keine US-Sender bzw. irgendwelche Zeitung wie z.B. NYT oder Washington Post können J.Biden zum Präsidenten ernennen.J.Biden ist noch kein -gewählter Präsident- , darüber muß man sich im Klaren sein.
    Darüber entscheiden die Wahlmänner des Wahlmännerkollegiums Anfang Dezember, genauer am 14.12.2020.

  154. INGRES 9. November 2020 at 11:31

    Trump hat die Recht und die Moral auf seiner Seite, aber der verkommene Gegner kann ihn unendlich unter Druck setzen. Dem kann er alleine nicht standhalten, und wenn er tausendmal im Recht ist. Und er ist 74.. Das hält er nicht unbegrenzt aus.
    Leider ist die Welt so wie sie ist. Aber wie auch immer, wir wissen dass auch der verkommene Gegner keine Überlebenschance hat. Das ist de einzige Trost. Auch dieser Deck wird vor der Zeit verrecken.

    Die Sumpfkreaturen aus den Logen verfolgen ihre Agenda doch auch seit Generationen, über den Tod hinaus, die haben da eine perfide Disziplin. Genau diese Disziplin müssen die Konservativen nun auch beweisen.

  155. INGRES 9. November 2020 at 17:03

    Natürlich ist das Problem, dass die Unterstützung der linken Mobs über diesen hinausgeht. Also ein Bürgerkrieg ist immer eine heikle Sache.

  156. Es stellt sich mehr und mehr heraus, die sogenannte AfD ist Teil des Systems.
    Kontrollierte Opposition, ein Sammelbecken für Unzufriedene und Widerspenstige.

  157. Beheimateter 9. November 2020 at 17:04

    Ich weiß nicht, ob Trump das weiß. Und das Problem ist die Asymmetrie zwischen dem Bösen und allen anderen Schattierungen. Trump kann Skrupel haben und damit schlechte Karten.

  158. Tomaat
    9. November 2020 at 16:13
    Andre56 9. November 2020 at 15:47
    Tomaat
    9. November 2020 at 14:48
    hhr 9. November 2020 at 14:07

    Europa von Atlantik bis Ural: 10 million km2 und ca. 31 Staaten.
    Amerika hat auch 10 million km2, aber nur einen Staat. Viel zu wenig. Zeit für mehr Diversität.
    ——————–
    Das wollen die Globalisten gar nicht. Das wäre ein Alptraum für Sie. Die wollen die Macht über die ganze Erde haben und es soll überall ihre Agenda herrschen. Deswegen stänkern Sie auch gegen jedes Land wo ein Konservativer an der Macht ist. Man denke nur an Brasilien. Die Eu hat die Diversität die wir in Europa hatten ja auch abgeschafft.

    Na und? Die Globallisten wollten auch kein Trump-Präsident, ist trotzdem passiert. Sie sind am Ende, vielleicht das nicht alle das jetzt wahrhaben wollen.
    ——————
    Die Wende kriegen die in Deutschland alleine nie hin. Der Grossteil meiner Landsleute ist total von den Medien gehirngewaschen. Deswegen brau hen die hier auch die Wahlen nicht im grossen Umgang zu fälschen. Die Merkelmedien reichen völlig aus.

    „Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: Die Deutschen glauben sie.“ Napoleon (angeblich)

  159. INGRES 9. November 2020 at 17:03

    A. von Steinberg 9. November 2020 at 16:55

    Ich war bei den bisherigen „Unruhen“ halt darüber irritiert, dass Trump keine Sreitkräfte einsetzen konnte. Was ich mir freilich damit erklärt habe, dass die USA halt extrem föderal sind, was ich früher am eine Traumland immer bewundert habe.
    Wie ist das, gibt es keine Möglichkeit quasi Streitkräfte der Bundespoiizei einzusetzen oder eben doch das Militär. Die Ledernacken müßte es doch schafen.

    bin mir nicht sicher. Es gibt jedenfalls eine Executive order vom 12.9.2018, „ausländische Einflussnahme von US-Wahlen“. Da steht, daß alles Vermögen auch von US-Bürgern konfisziert/beschlagnahmt werden kann bei Wahlbetrug. Die Democrats haben ja 4 Jahre lang die Russen beschuldigt, vielleicht kontern die Republikaner in Bälde mit „Chinesischer Einmischung“?
    https://www.whitehouse.gov/presidential-actions/executive-order-imposing-certain-sanctions-event-foreign-interference-united-states-election/

  160. INGRES 9. November 2020 at 17:32

    Au0derdem muß das Gute auch noch das Bedürfnis haben gut zu sein. Das Böse ist aymmetrisch grundsätzlich immer überlegen. Kann es wirklich ein, dass ein Miliardär (wenn Trump auch ein Bettelmilliardär ist) im Gegensatz zu fast allen anderen seiner Klasse gutartig ist? So sehe ich Trump-„Verehrer“ bin, diese Unsicherheit blieb logisch immer. Aber wir werden vielleicht bald schlauer sein.
    PS: was sind die Konservativen oder die konservative Sache? M.e. gibt es die nicht. Es sind nur einzelne Leute die sich mal ausbrechen.
    Man sehe sich an was hier bezüglich COVID los ist. COVID ist ein linkes Virus und die Linken wissen das. Hier aber steht man in verschiednen Abstufungen an der Seite des Todfeindes

  161. cruzader 9. November 2020 at 11:37

    Andre56 9. November 2020 at 11:13
    Alleine die Stimmen nochmal zu zählen wird nichts bringen. Das nützt nur wenn man die illegalen erkennen und rausfiltern kann.

    Das ist ganz einfach: Auf allen illegalen Zetteln ist „Biden“ angekreuzt.

    wenn ich die Sydney Powell richtig verstanden habe, ab Min. 0:55, sprach die sogar davon, daß es Wahlzettel gab, wo nur „Joe Biden“ aufgeführt war zum Ankreuzen?? Also kein anderer Kandidat auf dem Wahlzettel??

  162. INGRES 9. November 2020 at 17:44

    Genauso wie man trotz eindeutigen Wahlbetruges teilweise hier an der Seite des Todfeines steht. Man mag das Objektivität nennen, aber auch wenns so ist, auch diese macht einen dem Todfeind unerlegen.

  163. Wenn man sich überlegt, welch ungeheure Ausmaße dieser Wahlbetrug hat, was für ein Riesenapparat (Politik, „Wissenschaft“, Medien, große Teile der Justiz, Verwaltung etc. pp.) dahinter steht, bekommt so mancher vll. eine Ahnung davon, wie es auch möglich ist, Menschen z.T. jahrzehntelang eine Scheinrealität vorzugaukeln… eben eine „Matrix“.

  164. Wie war das nochmal – wie die nutzlose UvdL wundersam nach Brüssel aufstieg – obgleich der olle Weber auf dem Zettel stand?

  165. Das bin ich aber gespannt.
    Das muss natürlcih gerichtlich geklärt werden.

    Ist überhaupt schon einmal in den USA eine Präsidentenwahl jristisch gekippt worden?

    Ich dachte diese Methoden der Wahlfälschung an der Urne gehören zum Wahlsystem der USA?

  166. kosmischer Staub 9. November 2020 at 16:10
    zu Babieca 9. November 2020 at 10:58
    Danke für den Hinweis!
    Habe eben noch folgendes gefunden:
    Mother:
    Zainab Elberry

    She is a Tennessee-based Muslim activist affiliated with the Arab American Institute. She helped organize the Islamic Center of Nashville, which has been accused of promoting Islamic radicalism.

    Quelle: https://prabook.com/web/nadeam.elshami/563495*

    Die Unterwanderung läuft auf allen möglichen Ebenen… 8-(

    Da schließt sich der Kreis zu den Muslimschwestern Dalia Mogahed https://www.discoverthenetworks.org/individuals/dalia-mogahed und Huma Abedin https://www.discoverthenetworks.org/individuals/huma-abedin . Die erste war die gefährlichere. Sie hat die von Hosni Mubarak verbotenen Muslimbrüder bei der Kairoer Rede von Barack Obama in die erste Reihe gesetzt.
    ——-
    So wird es unter Joe Biden und Kamala Harris weitergehen.

  167. kosmischer Staub 9. November 2020 at 16:10
    zu Babieca 9. November 2020 at 10:58
    Danke für den Hinweis!
    Habe eben noch folgendes gefunden:
    Mother:
    Zainab Elberry

    She is a Tennessee-based Muslim activist affiliated with the Arab American Institute. She helped organize the Islamic Center of Nashville, which has been accused of promoting Islamic radicalism.

    Quelle: *https://prabook.com/web/nadeam.elshami/563495

    Die Unterwanderung läuft auf allen möglichen Ebenen… 8-(

    Da schließt sich der Kreis zu den Muslimschwestern Dalia Mogahed https://www.discoverthenetworks.org/individuals/dalia-mogahed und Huma Abedin https://www.discoverthenetworks.org/individuals/huma-abedin . Die erste war die gefährlichere. Sie hat die von Hosni Mubarak verbotenen Muslimbrüder bei der Kairoer Rede von Barack Obama in die erste Reihe gesetzt.
    ——-
    So wird es unter Joe Biden und Kamala Harris weitergehen.

  168. INGRES 9. November 2020 at 17:32
    Beheimateter 9. November 2020 at 17:04

    Ich weiß nicht, ob Trump das weiß. Und das Problem ist die Asymmetrie zwischen dem Bösen und allen anderen Schattierungen. Trump kann Skrupel haben und damit schlechte Karten.
    ———
    Das ist eine interessante Überlegung. Ich meine, Donald Trump, der in seinem Leben gewiß viel Mist gebaut, reichlich böse Sachen gemacht hat bei seinen Geschäften, er unterscheidet sich von seinen Gegnern darin, daß ihm bewußt ist, was Gebote und Verbote sind: 7x du sollst nicht! Er sieht anscheinend Grenzen beim Beschei$$en.

    Den Demokraten scheint ein solches Bewußtsein abhanden gekommen zu sein, sonst hätten sie nicht diese gigantische Wahlmanipulation in Gang gesetzt.

  169. OT:
    Was für ein toller Song von dem jungen Mann!
    Ohrwurm!
    Hab das Lied schon dreimal gehört und es gleich weitergeschickt.

  170. Danke für diesen politisch inkorrekten Artikel!!!
    Deutlicher kann der Betrug und auch die Einheit der mörderischen, lügnerischen Massenmedien nicht mehr werden!

  171. In einem guten Film aus den 90ern „Der Staatsfeind Nr.1“ ist deutlich zu erkennen was alles so möglich ist. Und da ist 22 Jahre später noch viel mehr drin.

    Da ist Wahlbetrug für die ein Klax.

  172. Goldfischteich 9. November 2020 at 18:13

    In Grunde genommen ist es mysteriös. Mein ganzes Leben bin ich eigentlich davon ausgegangen, dass Politiker sämtlich korrupt sind. Nicht solche Schweine wie die US-Demokatten und Merkel und CO, aber letztlich korrupt, egal welche Richtung. Dann kam die AfD und Trump.
    Auch die Republikaner habe ich früher nicht für besser gehalten als die Demokraten. Austauschbar. Und da ist es eigentlich merkwürdig, dass die Republikaner nicht betrogen haben. Ich habe es auch nicht erwartet.
    Das eigentlich zeigt wie anständig Trump sein muß. Auch wenn ich das für sein gesamtes Berufsleben anzweifle. Die üblichen krummen Dinge wird er sicher auch gedreht haben.
    Aber war als Präsident zu 100% anständig und hat anscheinend nicht betrogen. Während die andere Partei der USA vollständig dem Satan dient.

  173. .

    An: Heisenberg73 9. November 2020 at 15:19 h

    [( Prof. Meuthen hat sich heute übrigens GEGEN verfrühte Glückwunsche an Biden ausgesprochen und dazu aufgerufen, erst das Gerichtsverfahren abzuwarten.

    Nur zur Info an die Meuthen-kritische PI-Community. )]

    .

    Meuthen hat in Vergangenheit äußerst unglücklich agiert (Moschee-Besuch, AfD trennen in Ost/West, spricht von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit (=Linksjargon) etc.)

    Aber diesmal lag er richtig, mit dem, was Sie schreiben.

    .

  174. the germanamerican 9. November 2020 at 18:44
    Liebe Trump Anhänger
    Hier auch eine Unterstützerin des schlechtesten Präsidenten
    https://youtu.be/AUmMUmLYT1Y
    ———————————————————————–

    Paula White is ok! She” speaks in tongue”
    Für jeden, der so etwas noch nie gehört hat, hört sich das “crazy” an. Besonders für unsere spirituell unterentwickelte engstirnige Gesellschaft. Wollen Sie hier die Leute schocken?

    Aber sie ist ganz und gar nicht crazy! Sie ist hoch Gottesgläubig und bibelfest.
    Vielleicht hyperactive aber nicht verrückt.

    Speaking in tongue Nennt sich auch Glossolalia/Zungensprache:
    „ecstatic or apparently ecstatic utterance of usually unintelligible speechlike sounds, as in a religious assembly, viewed by some as a manifestation of deep religious experience“

    So wie ein Dirigent in seinem Element oder Mozart!.…… 🙂

    Oder jemand in Trance.

  175. INGRES
    Während die andere Partei der USA vollständig dem Satan dient.“
    ****************
    TRUMP liebt sein Land und das Volk, aber eben anders als professionelle Politiker.
    Er hat seit Jahren gesammelt, was hier nicht paßt und wie das Volk von den üblichen Politikern seit Jahren betrogen wird. Jetzt wurde er selbst von diesem Sumpf betrogen, den er austrocknen wollte und will.
    Er ist keine Karriere Politiker und daher jetzt maximal sauer. Er wird keine Gefangenen machen und statt dessen mit allen Mitteln die Betrüger erbarmungslos hetzen, wie John Wayne oder Dirty Harry. Da er es gewohnt undiplomatisch machen wird können wir us schon mal auf ein paar skurrile Momente einstellen.
    Und jedem, der mir sagt „er ist ein schlechter Verlierer“, dem haue ich paar in die Fresse. Noch ist er kein Verlierer.

  176. .

    Madame Tussauds (= Wachsfiguren-Kabinett, London) hat angefragt
    ___________________________________________________________________

    .

    1.) , ob sie Biden vielleicht als Lebend-Exponat haben könnten.

    .

  177. ZU:
    INGRES 9. November 2020 at 17:03
    @ A. von Steinberg 9. November 2020 at 16:55
    Ich war bei den bisherigen „Unruhen“ halt darüber irritiert, dass Trump keine Sreitkräfte einsetzen konnte. Was ich mir freilich damit erklärt habe, dass die USA halt extrem föderal sind, was ich früher am Traumland immer bewundert habe.
    Wie ist das, gibt es keine Möglichkeit, quasi Streitkräfte der Bundespoiizei einzusetzen oder eben doch das Militär. Die Ledernacken müßten es doch schaffen.
    ZITAT ENDE.
    ———————————————————————————————————————————-
    Hier ein kurzgefasster (aus Platzgründen nicht umfänglicher Überblick):
    In den USA gibt es verschiedene Ordnungshüter/Streitkräfte (grob sind das folgende Gruppen):
    a) Polizei
    b) Nationalgarde
    c) Armee

    Jede dieser Gruppen hat andere Aufgaben. Die Polizei ist die normale Ordnungsmacht im Inland. In Katastrophen- und/oder Terrorfällen wird sie unterstützt durch die Nationalgarde (militärähnliche Truppe). Die Armee schließlich (bestehend aus Land-, Luft- und Seestreitkräften) ist primär für Konflikte an der Grenze bzw. im Ausland zuständig.

    Grundsätzlich unterscheiden sich Ausbildung, Bewaffnung und Zielsetzung der Gruppen.

    Während Polizeiaufgaben sich in der Regel mehr „ordnend“ gegen Zivilisten/Kriminelle richten, wird Militär grundsätzlich nur gegen Militär eingesetzt mit dem Ziel der „Abwehr und Ausschaltung“.

    >> Das heißt, ein Polizist hat nicht die primäre Aufgabe zur Ausschaltung eines Kriminellen, sondern zur Festnahme, um diesen einem Richter zuzuführen.
    >> Der Soldat dagegen bekämpft einen militärischen Feind, den er u. U. – je nach Lage und Befehl – auszuschalten hat. Dem Soldaten stehen dazu „Kriegswaffen“ zur Verfügung.

    Von der Ausbildung und Psychologie her ist also der Polizist auf „mildere“ Vorgehensweise trainiert, während der Soldat für den militärischen Konflikt-/Kriegs-Einsatz eine „vernichtende“ Vorgehensweise trainiert.

    Entsprechend auf Vernichtung trainierte und so motivierte Soldaten aus Kampfverbänden militärisch gegen (bewaffnete) Zivilisten/“Mobs“ einzusetzen, ist grundsätzlich völkerrechtswidrig.

    Beim Militär gibt es unterschiedliche „Sondereinheiten“, z. B. die „Marines“. Das sind extrem qualifiziert ausgebildete Kämpfer „mit Biss“ (Ausbildungsgrundlage sind die Einzelkämpferanforderungen – u. a. aus der Vietnam-Erfahrung). Eine solche Sondereinheit wäre in der Lage, auch größere bewaffnete Mobs in kurzer Zeit auszuschalten. Aber solch ein Einsatz ist grundsätzlich unzulässig.

  178. keine Kommentare der Demokraten zu den Anschuldigungen? Sind wohl abgetaucht, nachdem man sie mehr und mehr überführt.

  179. A. von Steinberg 9. November 2020 at 19:58

    Danke. Ich habe zwar ntüriich erwartet, dass der Einsatz von Spezialeinheiten sehr sensibel geregelt sein dürfte. Andererseits munkelt man ja für die EU davon, dass eine europäische Eingreiftruppe im Notfall zum Einsatz kommen könnte. Und das kann ja formal nicht nur für anständige Bürger gelten.

    Insofern hätte ich schon vermutet, das bei schwersten Unruhen militärische Kräfte eingreifen können müßten. Nun ist das in den USA derzeit ja formal noch anders als in Europa, wo die Brüsseler Diktatur quasi bereits zementiert ist. Ich hätte also natürlich Probleme zwischen Trump und den Demokraten hinsichtlich eines Einsatzes gesehen (das gabs ja auch bereits währen der zurückliegenden „Unruhen“), da die Demokraten nicht mehr das Wohl des Landes verfolgen.
    Aber grundsätzlich hätte ich gedacht, dass doch für schwere Unruhen Instrumente der möglichen Bewältigung existieren. Das müßte doch jeder Staat irgendwie geregelt haben.
    Ist vielleicht die Nationalgarde dafür da. In Europa wäre es auch keine reguläre Armee, sondern eine spezielle Truppe (Eurogendfor oder wie sich das nennt?)

  180. hhr 9. November 2020 at 19:32
    INGRES
    Während die andere Partei der USA vollständig dem Satan dient.“
    ****************
    TRUMP liebt sein Land und das Volk, aber eben anders als professionelle Politiker.
    Er hat seit Jahren gesammelt, was hier nicht paßt und wie das Volk von den üblichen Politikern seit Jahren betrogen wird. Jetzt wurde er selbst von diesem Sumpf betrogen, den er austrocknen wollte und will.
    Er ist keine Karriere Politiker und daher jetzt maximal sauer. Er wird keine Gefangenen machen und statt dessen mit allen Mitteln die Betrüger erbarmungslos hetzen, wie John Wayne oder Dirty Harry. Da er es gewohnt undiplomatisch machen wird können wir us schon mal auf ein paar skurrile Momente einstellen.
    Und jedem, der mir sagt „er ist ein schlechter Verlierer“, dem haue ich paar in die Fresse. Noch ist er kein Verlierer.
    ——————————————————

    Dass hätten die gern, dass sich einer wortlos bescheixxen lässt und dann den Dieb noch beglückwünscht.
    Nichts da! !st der Ruf erst ruiniert dann lebt es sich ganz ungeniert.
    Er sagt: „See your ass in court!“

  181. wernergerman 9. November 2020 at 10:08

    jeanette 9. November 2020 at 10:03
    Kein Pieps im deutschen Fernsehen von Sidney Powell und Dominion.
    Das könnte die Fernsehzuschauer unnötig beunruhigen.
    Sag mir , bitte , welcher Mensch in nuechternen Zustand kann BRD Luegenkanaele aushalten?! Die sind unertraeglich. so saudumm und frech. Man muss sich schon sehr niedrig einschaetzen um die zu gucken und dabei nicht zu kotzen.

    —————————————————

    Was hat das mit sich selbst einzuschätzen zu tun wenn man etwas kontrolliert?

    Nicht jeder muss gleich „kotzen“….

  182. Übrigens hat einen Anti-Terror Experten zum Verteidigunsgminister gemacht. Was das bedeutet dürfte klar sein.

  183. INGRES 9. November 2020 at 20:52

    Trump hat natürlich den Anit-(Links)terror Experten ernannt. Vielleicht verstehen die Linken das.

  184. hhr 9. November 2020 at 16:21
    bona fide
    „Der Supreme Court ist keine Einmannbesetzung eines Richters, der entscheidet. Es sind neun Mitglieder, davon sechs Republikaner.“
    *****************
    Und? Hier geht es um gefälschte Bundeswahlen in einem schwer bewaffneten Land, wo schon die Straße brennt wenn ein Kleinkrimineller von der falschen Seite erschossen wird. Welches Gericht will für solche Zustände die Verantwortung übernehmen? Never ever!
    …………………………………………

    Es würde genau deshalb zum Aufstand kommen, wenn man durch lügen und betrügen einen Freibrief durch den Supreme Court hätte, der dann jede Wahl zur Farce macht, denn man kommt damit immer durch, ohne eine Gerichtsbarkeit befürchten zu müssen.
    Jede zukünftige Wahl stände dann unter dem Motto: Derjenige, der am Ende am besten betrügt, lügt, dass sich die Balken biegen, wird die Wahl immer gewinnen.
    Genau dieses Szenario wäre der Kotau für das amerikanische Rechtsverständnis. Es würde im ganzen Land
    zu Aufständen kommen.

  185. INGRES 9. November 2020 at 20:56

    An der Solidarität die der linke Mob erhalten wird, wird man dann vielleicht die Stimmen die Biden erhalten hat besser abschätzen können. als sie zählen zu lassen.
    Das ist wie bei den Corona-Zahlen. Schätzen ist zuverlässiger als die Meldungen abzuwarten. Linke sind überall gleich.

  186. INGRES
    9. November 2020 at 20:25

    Die Eurogendfor ist eine Gendarmerietruppe mit paramilitärischer Organisation. Ihr sind keine deutschen Truppenteile unterstellt. Dies ist nicht möglich, da laut Grundgesetz bei uns die Trennung von Polizei und Militär gestgeschrieben ist.
    Falls jemand Interesse hat kann er mehr über diese Einheit hier lesen:

    https://www.derstandard.at/story/1389857860322/welche-befugnisse-hat-die-europaeische-gendarmerietruppe-egf

    Nachdem ich eine Weile bei Google gesucht habe, hört es sich so an, als ob diese Einheit kein Mandat für einen Einsatz in Deutschland erhalten kann.
    Allerdings kennt man ja Merkel. Die intereressiert sich für Gesetze und Verträge ja sowieso nicht, es sei denn es nützt ihr selber.

  187. Mir komm jetzt aber ein anderer Gedanke. Ich habe mich bisher nur darauf konzentriert die Demokraten als Ausgeburt des Satans zu betrachten. Früher habe ich aber nie einen Unterschied zwischen Republikanern und Demokraten gemacht, bis einschließlich Obama nicht. Was nun, wenn die Demokraten keine reine Ausgeburt des Satans sind, sondern unterschiedliche Strömungen haben, die nicht alle ein Interesse an der Zerstörung der USA und damit ihrer eigenen haben.
    In dem Gespräch oben wird ja geschickterweise erwähnt, dass auch Demokraten selbst dem Wahlbetrug zum Opfer gefallen sein könnten.

    Z.B. Bernie Sanders. Was mich eh gewundert hatte, dass das eigentlich der prominente Name war den ich als Gegenkandidaten erwartet hatte.
    Ich war lediglich überrascht, dass Sanders zu links gewesen sein soll, so dass man auf Biden zurückgegriffen habe. Das würde dann ja nichts Gutes bedeuten, wenn Sanders sich von daher mit den Linke gemein machen würde. Ich kenn mich sonst aber bei den Demokarten icht awiter aus und vielleicht gibt das nur noch Linksextremismus?

  188. Ich habe grundsätzliche Zweifel an den angeblichen Massen an Briefwählern der Democrats.

    Challenge: Wer will mich überzeugen, dass diese Klientel …

    … weiss, wer Biden und Trump sind,

    … dass überhaupt Präsidentschaftswahlen stattfinden,

    … wann diese stattfinden,

    … einen festen Wohnsitz haben,

    … einen Briefkasten haben, wohin man ihnen Wahlunterlagen zuschicken könnte,

    … diese nicht unter all den Mahnbescheiden verräumt würden,

    … gar nicht wahlberechtigt sind, weil sie gerade aus dem Knast gekommen sind?

    Ich meine z.B. diese wohl typische Wählerschaft aus der ehemals stolzen MoTown Detroit, Michigan:

    https://www.youtube.com/watch?v=sgYJ3bqSkN8 (03:25)

    Demnächst auch in Wolfsburg, Ingolstadt, Sindelfingen, Regensburg.

    🖤

  189. Sledge Hammer 9. November 2020 at 17:22

    Es stellt sich mehr und mehr heraus, die sogenannte AfD ist Teil des Systems.
    Kontrollierte Opposition, ein Sammelbecken für Unzufriedene und Widerspenstige. “

    Unsinn! Nur weil zwei, drei AfD-Politiker Fehler machen, darf man nicht die ganze Partei verteufeln.
    Es gibt genug aufrechte Patrioten in der AfD. Haben Sie doch Gelduld. Wahre U-Boote werden aus dem Bundesvorstand abgewählt.

  190. INGRES 9. November 2020 at 23:18
    Ich war lediglich überrascht, dass Sanders zu links gewesen sein soll, so dass man auf Biden zurückgegriffen habe. Das würde dann ja nichts Gutes bedeuten, wenn Sanders sich von daher mit den Linke gemein machen würde. Ich kenn mich sonst aber bei den Demokarten nicht weiter aus und vielleicht gibt das nur noch Linksextremismus?

    Saunders ist einfach noch zu fit und geistig gesund, um ihn nach ein paar Monaten gegen Harris austauschen zu können.

  191. Das ist wohl der organisierteste Wahlbetrug in den USA seit 1960. Damals gewann Kennedy gegen Nixon mit 100.000 Stimmen, fast alle aus Chicago, „geliefert“ vom damaligen Bürgermeister Daily, der die Stadt mit eiserner Hand regierte.

  192. Ein kleiner Exkurs über die Wahlmänner und das Wahlmännerkollegium in den USA
    Für Leser und Kommentatoren

    Die Zahl der jedem Staat zustehenden Wahlmänner entspricht der Zahl seiner Kongreßabgeordneten. Der Staat entsendet zwei Senatoren und ist darüber hinaus in Wahlbezirke (für die Wahl der Kongreßabgeordneten) von jeweils 520.000 Wählern eingeteilt, von denen jeder Bezirk einen Vertreter ins Repräsentantenhaus schickt. Aus diesem Grund haben selbst die bevölkerungsmäßig kleinsten Staaten, wie etwa Montana oder Alaska, drei Wahlmännerstimmen (von zwei Senatoren und einem Abgeordneten). Da Kalifornien die meisten – 52 – Wahlbezirke verzeichnet, plus zwei Senatoren, hat es 54 Wahlmännerstimmen. (Der District of Columbia, in dem sich die Hauptstadt Washington befindet, hat einen nichtwahlberechtigten Abgeordneten, jedoch keine Senatoren. Dennoch hat er drei Wahlmänner – die gleiche Zahl, die ihm als Staat zustünde).

    Vor der Wahl stimmen in jedem Staat die Republikanische und die Demokratische Partei sowie der District of Columbia über eine vorläufige Wahlmännerliste ab. Wenn zum Beispiel in einem Staat der republikanische Präsidentschaftskandidat gewinnt, werden die Wahlmänner für diesen Staat aus der Liste der Republikaner bestimmt. Als loyale Parteimitglieder geben alle auf der Liste ihre Stimme für den republikanischen Präsidentschaftskandidaten ab. Das Resultat ergibt sich aus dem „winner-take-all“-Prinzip.

    Wenn kein Kandidat im Wahlmännerausschuß die erforderliche Mehrheit von 270 Stimmen auf sich vereinigen kann, wird verfassungsmäßig die Wahl vom Repräsentantenhaus vorgenommen.

    Das Wahlmännerkollegium
    Eine direkte Wahl durch das Volk begünstigt immer die Mehrheit, und das tut gewöhnlich auch das Wahlmännerkollegium. In den meisten Fällen vergrößert es den Vorsprung des favorisierten Politikers. 1968 erhielt Richard Nixon 301 Wahlmännerstimmen und damit 56 Prozent des Kollegiums, während er von der Bevölkerung nur zu 43,4 Prozent favorisiert wurde. Jimmy Carters Wahl im Jahr 1976 wies eine geringe Diskrepanz auf. Er erhielt von der Bevölkerung 50,1 Prozent der Stimmen und 55 Prozent der Wahlmänner.

    Manchmal hat das Wahlmännerkollegium auch die Niederlage des Kandidaten mit den meisten Stimmen aus der Bevölkerung bewirkt. Bei zwei Gelegenheiten in den Jahren 1876 und 1888 war der Gewinner der Stimmenmehrheit Verlierer im Wahlmännerkollegium. Obwohl ein solcher Verlust im Wahlmännerkollegium heute weniger wahrscheinlich wäre, weil die Parteien in einer größeren Anzahl von Staaten präsent sind, ist dies immer noch möglich.

    as System hat den Prüfungen der Geschichte standgehalten. Es funktioniert. Die letzte angefochtene Wahl fand im Jahr 1876 statt, und das letzte undemokratische Ergebnis gab es vor über hundert Jahren – 1888. Das System war in der Regel entscheidungsfähig und demokratisch, aber durch die Erhöhung des Stimmenvorsprungs für den Präsidenten legitimiert es die Ergebnisse und verleiht seinem Regierungsmandat Gewicht.

    Die Gegner des Systems verweisen jedoch auf einige bestehende und potentielle Probleme:

    ° Das System ist seiner Konzeption und Durchführung nach undemokratisch. Nicht alle Stimmen haben dasselbe Gewicht, weil die Bewohner von großen Staaten im Vorteil sind. Die Kandidaten konzentrieren ihre Bemühungen auf diese Staaten.

    ° Es ist dem Ergebnis nach undemokratisch. Bei zwei Wahlen hat der Kandidat mit der Stimmenmehrheit in der Bevölkerung im Wahlmännerkollegium verloren. Bei anderen Wahlen hat der Gewinner der meisten Stimmen in der Bevölkerung nahezu verloren. Der von der Mehrheit favorisierte Kandidat kann also immer verlieren.

    ° Die Wähler verstehen das indirekte Wahlsystem nicht. Ihrer Auffassung nach wählen sie den Präsidenten direkt. Theoretisch können die Wahlmänner den Wählerauftrag durch ihr eigenes Urteil unterminieren. (Sechzehn Staaten und der District of Columbia haben Gesetze, denen zufolge Wahlmänner für den Kandidaten stimmen müssen, der in der Bevölkerung die Stimmenmehrheit erzielt; die Verfassungsmäßigkeit dieser Gesetze ist jedoch zweifelhaft.)

    ° Das System ist ein Anachronismus. Es funktioniert nicht wie beabsichtigt und steht auch nicht im Einklang mit der zunehmenden Nationalisierung amerikanischer Politik, das heißt den nationalen Medien, der Finanzgesetzgebung und der politischen Entscheidungsfähigkeit.

    Veränderungen des Systems

    Es sind verschiedentlich Konzepte zur strukturellen Veränderung des Wahlmännerkollegiums, zum Abbau der Verzerrungen beim Wahlergebnis oder zur Verhinderung undemokratischer Ergebnisse vorgeschlagen worden. Die einfachste Möglichkeit bestünde in der Abschaffung der Wahlmänner bei gleichzeitiger Erhaltung des Kollegium-Systems. Damit würde die Gefahr abgebaut, daß Wahlmänner die Entscheidung der Wähler durch ihre eigene ersetzen.

    Eine zweite und größere Modifizierung würde das Ergebnis im Sinne des „winner-take-all“-Prinzips in den Bundesstaaten durch eine Verhältniswahl ersetzen. Die Wahlmänner würden im Verhältnis zu den Stimmen ausgewählt, die ihr Kandidat aus der Bevölkerung erhält. Damit würden auch Minderheiten repräsentiert, das Wahlergebnis würde knapper und der Einfluß der großen Staaten auf das Wahlergebnis geringer.

    Einem weiteren Konzept zufolge, das eher das Verfahren der Kongreßwahl widerspiegelt, würden die Wahlmänner in den Verwaltungsbezirken der Einzelstaaten bestimmt. Diesem Konzept zufolge erhielte der Gewinner jedes Bezirks eine Wahlmännerstimme und der Gewinner der Wahl im Bundesstaat zwei solche Stimmen.

    Jedes dieser Konzepte hat seine Vor- und Nachteile. Ebenso könnte jedes ein undemokratisches Ergebnis hervorbringen – die Niederlage des landesweit von der Bevölkerung favorisierten Gewinners. Folglich erhielt keines dieser Konzepte genügend Unterstützung im Kongreß, um den Bundesstaaten als Verfassungszusatz vorgeschlagen zu werden.

    Das in den vergangenen Jahren am stärksten unterstützte System ist das der Direktwahl. 1969 hat das Repräsentantenhaus sich tatsächlich für einen Verfassungszusatz ausgesprochen, demzufolge der Präsident direkt gewählt werden kann, das im Senat jedoch nicht die erforderliche Zweidrittelmehrheit erhielt, um den Bundesstaaten einen solchen Zusatz vorzulegen.

    Mit der Direktwahl würde natürlich ein großes Problem des gegenwärtigen Systems behoben – die Möglichkeit der Wahl eines Präsidenten, der keine Stimmenmehrheit erzielt hat. Ferner würde damit sowohl innerhalb der Bundesstaaten als auch unter ihnen die Stimmberechtigung besser verteilt. Die großen Staaten würden durch die Abschaffung des „winner-take-all“-Systems bei den Wahlen ein gewisses Maß an Macht verlieren. Der Wettbewerb zwischen den Parteien würde sowohl innerhalb der Bundesstaaten als auch auf nationaler Ebene angefacht. Außerdem würde die Wahlbeteiligung erhöht, und bei einer Direktwahl würde jede einzelne Stimme zählen.

    Mit der Direktwahl würden auch kleinere Parteien ermutigt, womit das Zweiparteiensystem geschwächt würde. Ein knappes Wahlergebnis würde darüber hinaus bei einer Direktwahl Probleme mit sich bringen. Der Gewinner würde tage- oder monatelang nicht feststehen. Wahlbetrug hätte landesweite Auswirkungen. Ferner wäre es auch möglich, daß der Gewinner der Mehrheit geographisch betrachtet nicht Repräsentant des ganzen Landes wäre. Die Stimmen der geographisch in den großen Staaten konzentrierten Gruppen würden bei einer Direktwahl untergehen.

    Kurzfristig ist ein Wandel wenig wahrscheinlich. Vielleicht ist die Wahl eines Präsidenten ohne Mehrheit oder eine Wahlkrise notwendig, um den Aufschrei der Öffentlichkeit und die politischen Impulse hervorzubringen, die zur Verabschiedung eines neuen Systems führen. 1996 und in absehbarer Zukunft wird das Wahlmännerkollegium weiterhin den Präsidenten und den Vizepräsidenten bestimmen.

    Das Wahlmännerkollegium und seine Arbeit

    ° Eingetragene Wähler der 50 Staaten und des District of Columbia geben im Jahr der Präsidentschaftswahl am ersten Dienstag nach dem ersten Montag im November ihre Stimme für den Präsidenten und den Vizepräsidenten ab.

    ° Die Kandidaten mit der Stimmenmehrheit im Staat erhalten in der Regel alle Stimmen der Wahlmänner. (Für das Verfahren heißt das, alle an diese Kandidaten gebundenen Wahlmänner werden gewählt.)

    ° Die Zahl der Wahlmänner in einem Staat ist gleich der Zahl der Senatoren und Abgeordneten dieses Staats im Kongreß. Der District of Columbia hat keinen gewählten Vertreter im Kongreß, aber drei Wahlstimmen.

    ° Die Wahlmänner kommen im Jahr einer Präsidentschaftswahl am ersten Montag nach dem zweiten Mittwoch im Dezember zur offiziellen Stimmabgabe zusammen. Für seine Wahl muß ein Kandidat die Stimmenmehrheit auf sich vereinigen. Bei 538 Wahlmännern heißt das, es sind für einen Sieg im Wahlmännerkollegium 270 Stimmen erforderlich.

    ° Wenn kein Präsidentschaftskandidat die Stimmenmehrheit im Wahlausschuß erlangt, muß das Repräsentantenhaus unter den drei Kandidaten den Sieger bestimmen, die im Wahlmännerkollegium die meisten Stimmen erhielten. Dabei stimmen die Abgeordneten nach Staaten ab, wobei jede Delegation eine Stimme hat.

    ° Wenn kein Kandidat für die Vizepräsidentschaft im Wahlmännerkollegium die Stimmenmehrheit erlangt, muß der Senat den Sieger aus den beiden ersten Kandidaten im Wahlmännerkollegium bestimmen.

    ° Der Präsident und der Vizepräsident werden am 20. Januar des darauffolgenden Jahres vereidigt und in ihr Amt eingeführt.

    Quelle:Staatsbürgerkunde für US-Bürger, The Electoral College
    Stephen J.Wayne , Professor für Staatsbürgerkunde
    an der Georgetown University

Comments are closed.