Von DER ANALYST | Es wird kaum noch gelacht, Gespräche sind deutlich seltener geworden. Eine depressive Stimmung liegt wie eine trübe Dunstglocke über dem grauen Alltag der Menschen. Die einen fürchten sich vor dem Virus und die anderen vor dem sich immer autoritärer gebärdenden Staat. Beklommenheit macht sich breit.

Ein Arzt in einer stark frequentierten Gemeinschaftspraxis berichtet, wie niedergeschlagen seine Patienten sind. Den Mediziner wundert das nicht: „Wir werden seit April ständig mit Corona-Katastrophenmeldungen bombardiert. Das bleibt nicht ohne Wirkung“.

Und noch nie in der Geschichte der Bundesrepublik wurden die Rechte der Bürger so stark beschnitten, wie es derzeit der Fall ist. Die mittlerweile allgegenwärtige Maskenpflicht verwandelt den öffentlichen Raum in eine Art „Zombieland“, dessen Bewohner einen feindselig-abweisenden Eindruck vermitteln. Harsche Worte sind oft zu hören, meistens geht es um den Abstand. Jeder ist des anderen Feind, eine potentielle Bedrohung für die Gesundheit, ja sogar das Leben. Es ist, als hätte die Maske vor dem Gesicht alle Freundlichkeit und Nächstenliebe erstickt. Es gibt nur noch potentielle Krankheitsüberträger.

Zuhause sitzen macht trübsinnig

Die Aktivitäten der Menschen wurden auf das Arbeiten, Einkaufen und zu Hause bleiben beschränkt. Freizeitvergnügungen? So gut wie alles gestrichen. Schlechte Zeiten auch für Singles. Auch wenn man sich online kennen lernt (was viele nicht mögen), wo soll man sich treffen? Und warum soll ich mir als Frau ein schickes Kleid oder teure Schuhe kaufen, wenn ich keine Möglichkeit habe, mich damit zu zeigen?

Tanzen gehen? Was war das doch gleich? Inzwischen sind doch die meisten Clubbesitzer ohnehin schon pleite.

Besonders schwer trifft es auch die Senioren in den Alten- und Pflegeheimen. Durch die strikte Reglementierung der Besuche ihrer Angehörigen wird ihnen die menschliche Wärme entzogen, die sie jetzt so dringend wie noch nie in ihrem Leben benötigen. Hat man nicht daran gedacht, dass ihnen nicht mehr allzu viel Zeit auf dieser Welt bleibt? Haben unsere Alten so einen Lebensabend verdient? Sollten sie nicht selbst entscheiden können, welches Risiko sie für menschliche Nähe eingehen wollen? Zweimal nein. Sie müssen in ihren Zimmern bleiben und die Wand anstarren, bis sie nur noch den Wunsch haben, sterben zu können. Ein Wunsch, der manchen erfüllt wurde, wie man gehört hat. Gestorben an gebrochenem Herzen.

Angst vor der finanziellen Zukunft 

Und der Staat nimmt Schulden auf, als gäbe es kein Morgen mehr. Die Milliarden sind inzwischen in den Staatshaushalten zum Taschengeld degeneriert. Viele Menschen ahnen, dass diese Schulden nie und nimmer getilgt werden können, sondern sich irgendwann in der kommenden Dekade durch eine Währungsreform in Luft auflösen, zusammen mit dem Ersparten der Bürger.

Was kommt dann? Gibt es dann noch eine funktionierende Krankenversicherung, Pflegeversicherung, Arbeitslosenversicherung und Sozialhilfe? Wohl nicht. Wie werden sich dann jene verhalten, die sich betrogen fühlen? Verschwindet mit dem Wohlstand dann auch noch der letzte Rest der inneren Sicherheit?

„Ich bin froh, dass ich schon so alt bin“

Inzwischen erkennen auch immer mehr ältere Menschen, dass ihr Spruch „Ich bin froh, dass ich schon so alt bin, mich geht das alles nichts mehr an“ ein Trugschluss ist.

Denn sie sind es, die am härtesten getroffen werden, wenn in der kommenden Dekade die Rechnung für die weltweite Corona-Politik präsentiert wird. Das Pflegesystem, das jetzt schon sehr zu wünschen übrig lässt, wird dann völlig zusammenbrechen. Und wehe den Alten, die pflegebedürftig sind – oder bis dahin werden – und keine Angehörigen haben, die sich um sie kümmern. Diese Alten werden dann im Extremfall in ihren Exkrementen liegen bleiben und jämmerlich zugrunde gehen.

Die Folgen der gegenwärtigen Entwicklung werden von vielen Menschen vielleicht jetzt noch nicht verstandesmäßig erfasst, aber irgendwie spüren sie, dass wir uns in einem großen Umbruch befinden, der kein gutes Ende nehmen wird. Die Erkenntnis sinkt ins Bewusstsein, dass die goldene Zeit, die ohnehin bereits viel länger gedauert hat, als jede andere in den letzten Jahrhunderten, sich endgültig ihrem Ende zuneigt. Endzeitstimmung macht sich breit.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

200 KOMMENTARE

  1. Guten Morgen,

    so pessimistisch sehe ich es nicht auf voller Linie, aber es stimmt schon:

    Auch ich mache mir Gedanken über den Job. Was neues finden zu müssen würde sicher Einbußen bedeuten. Auch fürchte ich, daß auf kurz oder lang Steuern erhöht werden (müssen), so lange wir Zahlemann & Söhne sind.

    ABER: Ich gehe mit meiner Frau viel spazieren/wandern ich habe (das ist tats. ein Vorteil) Homeoffice und fühle mich zuhause auch wohl.

    Urlaub: Ja! Das ist etwas, was mich massiv stört….ich liebe es fernab von allem zu sein, reduziert…z.B. mit dem Miet-Offroader ins Okavango-Delta fahren und dort zelten. Für mich ein absolutes highlight; oder die Südsee, Azoren…

    Vergleicht man unseren lockdown mit dem in Spanien oder Frankreich, geht es uns eigtl., was das betrifft, gut, obgleich ich das auch in Frage stellen muß.

    Maske: Mir ein Greuel! Auch hier stimmt’s: Ich bin weniger unterwegs, wo Maskenvorschrift gegeben ist.

    Den gemütlichen Weihnachtsmarkt in der Vorweihnachtszeit im historischen Städtchen, das Brauereirestaurant ….

    Naja, während ich so vor mich hinschreibe…ups! Da ist tats. einiges an Einschränkung.

  2. Moin, ich kann, will und werde mich nicht an an den Merkel Maulkorb und alles was mit dieser Regierung und ihren verbrecherischen Massnahmen alles schiefläuft gewöhnen! Es gibt absolut nichts was diese Einschränkungen, Drangsalierungen und letztendlich den völligen, bewußt und willkürlich herbeigeführten,
    Wirtschaftlichen und Gesellschaftlichen Ruin in irgendeiner Weise Rechtfertigt!
    Und schon ist meine Laune für den Rest der Woche schon wieder dahin….

  3. Corona ist FDJ-Merkels Fitna

    1973 waren die Adventssonntage auch anders, denn damals galten Sonntagsfahrverbote und eine schwere Rezession lag über Deutschland.

    Aber damals hielten die Menschen zusammen und die Maßnahmen waren zeitlich begrenzt.

    Heute hat FDJ-Merkel das Land in Gutmenschende und Steuerzahler gespalten und sie gegeneinander aufgehetzt.

    Aus der Ölkrise durch Willy Brandts PLO-Freunde kamen wir damals noch mal mit dem Schrecken davon, die zweite Ölkrise durch Steinmeiers Mullahs 5 Jahre später war schon heftiger.

    Warum sind es eigentlich immer Sozialisten, die dem Volk den Wohlstand rauben?

  4. An der Einschätzung der Lage ist viel Wahres dran und trotzdem gefällt mir der Defaitismus nicht. Es gibt durchaus Möglichkeiten des Widerstandes, das wissen wir hier alle. Doch dazu muss man sich schon bequemen, aus der Wohlfühloase zu kommen. Kämpfen ist angesagt! Jeder nach seinen Möglichkeiten.

  5. Pessimismus ist fast geschönt bei den realen Abläufen. Internationale Politik mit Auflösung europäischer und deutsche Werte – Zersplitterte Multikultigesellschaft – Billionenverschuldung durch Corona-Maßnahmen – Inflationsgefahr und Geldentwertung – Keine Kapitalerträge durch Null- und Minuszinspolitik – Ruin der Finanzen durch unkontrollierte Zuwanderung – Konflikte mit inkompatiblen Kulturen – Rechtsstaatabbau durch Clan-Strukturen – drohender Staatskonkurs durch Überforderung des Sozialsystems – gewaltsame Verteilungskonflikte – Machtübernahme durch imperialistische Weltanschauung – Ende von Demokratie und Freiheit – Diktatur. Diese Drohungen sind nicht von Angst oder Miesmacherei , sondern von den gegebenen Tatsachen geboren. – Die Auflistung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, und ich bin nicht vom Politikfach. Ein Happyend wäre für mich ein Wunder. Pessimismus und Endzeitstimmung in Verbindung mit Albträumen sind da wohl nicht so ganz von der Hand zu weisen.

  6. „Die einen fürchten sich vor dem Virus und die anderen vor dem sich immer autoritärer gebärdenden Staat….“
    Und andere fürchten sich vor beiden.

  7. Ein Arzt in einer stark frequentierten Gemeinschaftspraxis berichtet,

    —————–
    Ja ein Arzt, ja, aber nicht die Ärzte.

  8. Harsche Worte sind oft zu hören, meistens geht es um den Abstand.

    ——————————-
    Nicht ein einziges mal bisher.

  9. In weiten Teilen der Bevölkerung geht die Angst um. Angst vor Erkrankung und Tod, Angst um berufliche und finanzielle Existenz, Angst um Freiheitsrechte und Demokratie. Übergeordnet vielleicht die Angst vor dem Alleinsein.

    All diese Ängste waren schon immer vorhanden, konnten aber durch Wohlstand, Aktivitäten aller Art und nicht zuletzt durch Arbeit weitgehend überlagert werden. Durch die Corona-Seuche wurde vielen Menschen über Nacht die Unsicherheit ihrer Existenz in jeder Hinsicht vor Augen geführt. Manche können damit besser, manche schlechter umgehen. Einige wussten schon vorher und ohne die aktuelle Krise um ihre eigene Vergänglichkeit, die Endlichkeit der Ressourcen und des Wachstums sowie die Verletzlichkeit unserer Demokratie mit all ihren Errungenschaften.

    Die Gesichtsmaske hat dabei sicher einen hohen Symbolwert. Sie führt uns buchstäblich vor Augen, dass all die sorglosen Jahre vergangen sind und schwierige Zeiten vor uns liegen. Alleine schon deshalb sollte sie getragen werden.

  10. Viele Menschen ahnen, dass diese Schulden nie und nimmer getilgt werden können,

    ————————
    sind das mehr als 5%?

  11. guten morgen, ich wünsche allen hier einen schönen tag.

    MOD: Das ist ja mal eine nette Begrüßung zum Tagesanfang. Dir auch einen schönen Tag! 🙂

  12. AfD bei 7% ist auch nur der feuchte Traum von dem Forsa-Spinner.

    Der Artikel beschreibt es super. Nach einem sehr durchwachsenen Jahr jetzt der Superlockdownwinter. Wieso das Ganze? Nur zum Machterhalt der Führerin? Oder doch weil was anderes im Busch ist und die Bevölkerung dahin konditioniert werden soll. Sonst hat sich Ende November, Anfang Dezember langsam die Weihnachtsstimmung breit gemacht. Mehr Zeit mit der Familie verbringen, Freunde treffen, alte Bekannte wiedersehen, Bier bzw. Glühwein trinken, Geselligkeit. Das beschränkt sich jetzt auf Innerhäusliches. Eine dunkle Wolke hängt über dem Gemüt. Dazu noch die völlig desaströsen Aussichten. Massenimpfungen als größter Menschenversuch aller Zeiten, die desolate finanzielle Lage des Staats, das Geld muss ja irgendwann zurückgezahlt werden, also wird es Steuererhöhungen, Zwangshypothek und/oder Währungsreform geben. Wie schützt man sich davor? Dazu dann die weitere Zerstörung durch die Masseneinwanderung, die immer perversere linke Indoktrination durch die Medien, es ist wirklich eine absolute Giftmischung für die Zuversicht.

  13. Was kommt dann? Gibt es dann noch eine funktionierende Krankenversicherung, Pflegeversicherung, Arbeitslosenversicherung und Sozialhilfe?

    ——————————–
    Habe ich nie gebraucht, werde ich jetzt nicht mehr brauchen. Man kann natürlich leben und natürlich sterben. Letzteres wird hart, aber ich wollte nie im Krankenhaus sterben, das ist noch härter.
    OK die 2 (mechanischen) Operationen mußten sein, aber das war alles und da war ich jung. Ansonsten habe ich nur gezahlt. Höchstbeitrag.

  14. Kann sein, dass die östlichen Euro-Staaten demnächst diese Währungsunion verlassen, sobald der Zusammebruch absehbar ist und die EU sie weiter drangsaliert.

  15. Ich denke, der Artikel stimmt zwar und ist weit untertrieben, aber er ist sicher nicht empirisch unterfüttert. Der Autor beschreibt da seine weit untertriebenen Vorstellungen. Denn Mehrzahl der Menschen ist doch für Corona.

  16. Die Bundesregierung geht entschlossen, kraftvoll und zielgerichtet voran, um Deutschland zu schützen. Beim Schutzschild für Beschäftigte, Selbstständige und Unternehmen handelt es sich um das größte Hilfspaket in der Geschichte der Bundesrepublik. Der Umfang der haushaltswirksamen Maßnahmen beträgt insgesamt 353,3 Milliarden Euro und der Umfang der Garantien insgesamt 819,7 Milliarden Euro.

    Zur Finanzierung wird der Bund neue Kredite in Höhe von rund 156 Milliarden Euro aufnehmen. Das Kabinett hat einen entsprechenden Nachtragshaushalt gebilligt.

    https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Standardartikel/Themen/Schlaglichter/Corona-Schutzschild/2020-03-13-Milliarden-Schutzschild-fuer-Deutschland.html

    Und nicht zu vergessen: „Wir schaffen das“

    Jährlich über 45 Milliarden für islamische Bückbeter aus Afrika, arabischen Ländern bis hin nach Afghanistan, die wir von unseren Steuergeldern jahrelang durchfüttern und täglich werden hunderte neu eingeflogen.
    Da schweigt das merkelsche Verbrechersystem eisern zu.

  17. Massenimpfungen als größter Menschenversuch aller Zeiten,

    ——————————–
    Wieso, wer muß sich denn impfen lasen?

  18. Traurige und teils feindselige Stimmung !
    Viele ahnen was auf kommen wird, ob alt oder jung !
    Es wird fast alle treffen !
    Aber nach „Regen“ kommt auch wieder „Sonnenschein“ !

  19. Endzeitstimmung ? Stand 27.11. würden 50% Union/SPD wählen und je 7% FDP und Linke und 21% Grüne. Da brauche ich kein Prophet sein um zu wissen wo die Reise bei der nächsten Bundestagswahl hingeht. Und die Afd mit 11% ? Die zerstören sich erst mal selber !
    Es kann keine Endzeitstimmung herrschen, es wurde und wird so gewählt, aber keiner will es gewesen sein.

  20. Wie lange werden Spahn, Merkel und Söder mit der Nummer wohl noch durchkommen?
    Irgendwann wird vor allem den Jungen der Kragen platzen, dass man ihnen, damit 90-jährige vielleicht noch ein halbes Jahr länger leben, die Zukunft ruiniert. Ich persönlich rechne mit anwachsendem Zorn und einem Kipppunkt, ab dem den Herrschenden auch keine Polizei mehr helfen wird und sich die Wut gewaltsam entlädt. Und dieser Kipppunkt wird spätestens dann erreicht, wenn das Füllhorn staatlicher Ausgleichszahlungen versiegen wird.

  21. Dieser Kadavergehorsam der Leute ist unerträglich.
    Ich habe seit Anfang April den Maulkorb nicht ein einziges Mal aufgehabt. Ich habe mich frei bewegt, war im Urlaub im Ausland (ohne Flugzeug) und habe damit nicht viel an Lebensqualität eingebüßt.
    Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.
    Ab heute gilt auch in der Schule unseres Ortes Maulkorbpflicht ab der 7.Klasse. Im Vorfeld haben viele Eltern gesagt: Nicht mit meinem Kind!
    Mal sehen, ob sie einen Arsxx in der Hose haben oder endlich auch mal handeln.

  22. INGRES 30. November 2020 at 07:50
    ——————————–
    Wieso, wer muß sich denn impfen lasen?

    ********************************************************************************
    Es wird wohl leider darauf hinauslaufen, dass derjenige der keine Impfung hat ……
    in kein Flugzeug, Stadion, Fitnessstudio, Schwimmbad, Sauna und vieles mehr darf 🙁

  23. Also ich habe es immer so gesehen. Grundsätzlich ist das menschliche Dasein jederzeit in Frage. Und es ist egal, auf welcher subjektiven Verschwörung der gegenwärtige Zustand beruh, wenn, dann ist dieser Zustand aus menschlichen Handlungen und Bedürfnissen entstanden. Und damit zwar beliebig subjektiv verzerrt aber eben objektiv entstanden und vor allem objektiv bestehend. Und insofern war er notwendig. Das sich dabei gedacht haben, das die Geschichte wahr sei (oder so ähnlich).

    Ja das ist das menschliche Dasein, warum sollten wir davon kommen, wenn es alle vor uns auch schon erwischt hat. Es war vielleicht nicht notwendig, aber es ist passiert und damit Geschichte. Mich würde ja interessieren, wie das mal in den Geschichtsbüchern stehen wird. Aber ich meine ja, wenn der Islam dran kommt, dann wird es so was auch nicht mehr geben. Und ob man den COVID-Fake jemals würde ehrlich darstellen können. Wer weiß, was früher wirklich passiert ist und ob wir vergangene Zeitalter richtig sehen? Wenn man noch nicht mal sicher sein kann die Gegenwart zu kennen.

  24. INGRES 30. November 2020 at 08:16

    Korrektur:

    Das muß Hegel sich dabei gedacht haben, das die Geschichte wahr sei (oder so ähnlich,ßist einer von 2 Sätzen die ich von Hegel mitbekommen habe).

  25. alte Frau 30. November 2020 at 08:14
    INGRES 30. November 2020 at 07:50
    ——————————–
    Wieso, wer muß sich denn impfen lasen?

    ********************************************************************************
    Es wird wohl leider darauf hinauslaufen, dass derjenige der keine Impfung hat ……
    in kein Flugzeug, Stadion, Fitnessstudio, Schwimmbad, Sauna und vieles mehr darf

    ———————-
    Muß man abwägen. Mich betrifft ner Fitness und Schwimmbad. Ich hoffe, dass ich das Abo dann außer der Reihe kündigen kann, denn die können ja nicht kassieren und mich nicht rein lassen. Oder?
    Und ansonsten muß man sehen ob Netto einen von der Nahrungsaufnahme abschneiden kann. Aber auch das wäre lösbar.

  26. All das, haben wir Denen zuverdanken, die denKartell-Parteien
    Ihre Stimmen geben.
    Ohne die Unterstützung von SAUDUMMEN WÄHLERN, wäre Deutschland
    nie so an die Wand gefahren worden.
    Wenn ich mir z.B. die Wähler von den Grünen vor Augen führe, kann
    man nur feststellen, dass eigentlich alle ins Irrenhaus gehörten.
    Das Verbrechen, dass Merkel mit der ehemaligen Volkspartei CDU/CSU
    angestellt hat zeigt, dass unser Parteiensystem, keinen Pfifferling mehr
    wert ist. Unsere sogenannten frei gewählten Politiker, begeben sich nach
    Ihrer Wahl, in die Obhut von politischen Verbrechern ! Sie sind keine
    Volksvertreter mehr, sondern Parteien-Lemminge, vor Denen man nur
    noch auskotzen kann und die einzige Hoffnung übt sich dabei in Selbstzersetzung.

  27. Läuft doch. Permanenter Stress, permanente Geldsorgen, permanente Bedrohung, Isolation, Einsamkeit, all das vesrstärkt Krankheiten. Die Menschen sterben früher. Der Staat bekommt freie Wohnungen, spart sich Rente, und die böse weisse Rasse wird auftragsgemäß zurückgedrängt und dezimiert. Merkel war schon immer, auch ohne Corona und Massenflutung, wie eine Grabplatte auf diesem Land. Man konnte nicht atmen, nicht leben.

  28. # aenderung 30. November 2020 at 07:33
    guten morgen, ich wünsche allen hier einen schönen tag.

    MOD: Das ist ja mal eine nette Begrüßung zum Tagesanfang. Dir auch einen schönen Tag! ?
    ——————————————————————————————————
    Genau DAS meine ich: trotziger Optimismus (was kein Pfeifen im Walde sein muß!).
    Auch INGRES gefällt mir heute.

  29. @Ingres
    …. und die Maßnahmen müssen doch sein !
    Jetzt haben Sie hier schon ganze Bücher geschrieben,
    aber dieser eine Satz zeigt, welch Geistes Kind Sie sind !

  30. In Frankreich kursieren Petitionen gegen einen immer wahrscheinlicheren Impfzwang. Dümmlich naive Werbespots sollen die Bevölkerung gefügig machen. Führende Politiker sprechen sich noch dagegen aus. Aber wir Deutschen kennen das ja: „Niemand hat die Absicht …“.

  31. Weder Politiker noch Justiz, verstehen was der PCR Test überhaupt ist und wie dieser arbeitet und trotzdem wird der Mist von den hohen Fallzahlen verbreitet.

    Die Politiker die dies wieder besseres und vor allem Minister und dir Kanzlerin, die diese Zahlen wider besseres Wissen verbreiten und Deutschland damit massiv schädigen gehören wegen Eidesbruch belangt.

    Nun kommt massive Kritik aus der Ärzteschaft wegen der Lockdownmaßnahmen die einzig und allein auf nichtssagenden PCR Werten beruhen.

    Es müssen Aufgrund dieser Erkentnisse sofort Feststellungs und Unterlassungsklagen gegen diese verbrecherischen Lockdownmaßnahmen und Corona-Bestimmungen eingereicht werden.

    Siehe – Aktuelle Ausgabe des Deutschen Ärzteblatt.

    http://www.ärzteblatt.de

  32. Jetzt schon Endzeitstimmung?
    Was kommt denn dann 2021 nach Verkündigung der neuen Zwangsabgaben wegen Corona?
    Nach Erhöhung des Spritpreises um 10Cent wegen Klima?
    Nach Erhöhung der Krankenkassenbeiträge wegen Corona?
    Nach Verlust des Arbeitsplatzes wegen Corona?
    Nach Veröffentlichung der Insolvenzen durch Wegfall der Zuschüsse wegen Corona?
    Nach Verlust des netten Eigenheimes wegen Zahlungsunfähigkeit wegen Verlust des Arbeitsplatzes wegen Wegfall der Zuschüsse und Insolvenz des Arbeitgebers und alles wegen Corona?

    Wenn sich dann alle Depressiven die Brücken runterstürzen, wird es eng auf denselbigen.
    Gewöhnen wir uns dran, wir werden massiv an Wohlstand verlieren, doch das ist kein Beinbruch.
    Das war doch alles vorausgesagt und noch geht es völlig friedlich den Bach runter, mögliche Unruhen mit unkalkulierbaren Verläufen, brennenden Städten und Leichen auf den Strassen, das macht mir viel mehr Sorgen.
    In Frankreich durften wir letzte Woche sehen, wie schnell es gehen kann.
    Doch das waren Franzosen, nicht vergleichbar mit den Deutschen, die Deutschen sind nicht so primitiv und zünden alles an, behauptet danach, es hiesse Revolution und führe zu besseren Zeiten. Die Deutschen sind politisch korrekt und üben sich im Tiefenrekord beim „Kopf in den Sand“ stecken.
    Wir erleben gerade die spannendsten Zeiten seit dem WKII und sind live und in Farbe dabei… das sollte jeder geniessen und nicht vorzeitig aussteigen wollen.
    Niemand verpisst sich, auch wenn immer mehr zurückgelassen werden.

  33. Das sind nur Vorwehen. Das dicke Ende kommt noch. Erst muss die nächste Merkelwahl durch sein.

    Erst wenn eine Bundeskanzlerin linksbuntgrün bekrönt wird, gilt: Die Temperatur im Kessel, der den Steuerfrosch kochen muss, wird nur langsam erhöht. Dann merkt es der Frosch nicht.

  34. Googlet Corona Pandemie, PCR Test, Infektion, Erkrankung – Hans Jürgen Scheurle.
    Ärzteblatt.

    Sie Lügen und Täuschen slleine schon dadurch, dass sie uns jeden Tag mit den Jahresgesamtfallzahlen über alle Radiostationen Angst machen wollen.

    Dabei interessieren im Dezember niemanden mehr die Werte aus dem April.

  35. .

    Illegale Massen-Einwanderung seit 2013 (ja 2013 !) in Mio.-Zahl
    ______________________________________________________________

    .

    1.) Volks-/ Raum- und Kulturfremder

    2.) macht Deutschland

    3.) ärmer, schmutziger und gespaltener.

    .

  36. Übrigens ich würde die Lage so charakterisieren. Wenn überhaupt (nachgewiesen ist ja nichts) kam eine Erkältung die in einigen Konstellationen zum Tod führt. Gemacht wurde daraus weit mehr als die Pest.
    Aber ich denke sie waren einfach in Not. Sie müssen die Dinge neu regeln, um wenigstens einem kleinen Teil die Möglichkeit geben weiter zu leben, damit das neue System legitimiert sein wird.

  37. INGRES 30. November 2020 at 09:00

    Und das ist sogar Politik. Diese muß regeln, wie eine Gesellschaft ohne Anarchie existieren kann. Da mußten sie handeln, Und diesmal hat man es eben über einen Virus gemacht.

  38. Angst vor Corona, Angst vor einem immer autoritäreren Staat? Alles Pillepalle gegen die Angst vor Rächtz, davon geht die echte Gefahr aus.

  39. Ja, die „unerträgliche Leichtigkeit des Sein’s“ ist einer bleiernen Schwere gewichen.
    Für Leute die geistig wach sind ist dies schon länger der Fall, schon lange vor Corona.
    Keine Sicherheit mehr, man weiss nicht was der nächste Tag bringen wird.
    Nur noch Katastrophen und unser Land ist auf eine schiefe Bahn geraten, das Abrutschen unaufhaltbar und der Niedergang beschleunigt sich von Tag zu Tag.
    Dies ist eine natürliche Entwicklung, nicht aufzuhalten, nicht abzuwenden, wie Oswald Spengler in seinem Buch aufgezeigt hat.

  40. Habe gerade einen guten Bekannten verärgert, weil ich ihn auf die Schwindelei mit den Horrorzahlen aufmerksam gemacht habe, mit denen Ängste geschürt werden: positiv Getestete = Infizierte = Kranke = Todeskandidaten.
    Als Antwort kam: Kenne in der Nachbarschaft einen, der sich im Krankenhaus mit dem Virus infiziert hat; also sind die restriktiven Maßnahmen richtig und gut.
    Da reagiere ich nun besser nicht drauf: „Versteck dein Gesicht auch zu Hause hinter der Maske, damit der bedauernswerte Nachbar vielleicht noch gesund wird!“
    Fazit: Das Gespräch wird abgebrochen, soziale Distanz wurde erfolgreich vergrößert.

  41. Ich bin kein Astrologe, aber, ich kenne einen und der sieht das Zeitgeschehen in den großen Umwälzungen, Transformationen der Gestirne, was in DEM Ausmaß letztmalig spätmittelalterlich (mit Luther) auftrat und zwar mit einem Wechsel von Pluto-Steinbock in ein Pluto-Wassermann-Zeitalter (endgültig vollzogen irgendwann 2024… glaube ich, falls ich mich recht erinnere). Gefühlt, könnte da etwas dran sein, bzw. wenn das Universum wie eine Art Uhr betrachtet wird, dann ist das, was wir spüren, auch dort als Zeitenwende ablesbar…

    Über die Jahrtausende hat es doch schon öfter völlige Transformationen gegeben, denken wir bloß an die industrielle „Revolution“. Wir stehen amS wieder an genau solch einem Punkt einer großen Wandlung der Gesellschaften.

    Wo solche Zeiten hinführen steht mE aber nicht in den Sternen, sondern wird von uns Menschen bestimmt, ja, gemacht. Die (neuen) Möglichkeiten die durch neue Techniken, Bedingungen entstehen hält der Mensch in eigenen Händen; es liegt also an unseren kollektiven Entscheidungen, wie unsere Zukunft aussehen wird.

    Wie kreieren wir uns also unsere Zukunft? Die zwei großen Widersacher, an denen sich hier auch auf politischer Ebene dieser Wandel ausmachen lässt ist der sich immer mehr zuspitzende Konflikt zwischen den alten, traditionellen, konservativen, „rechten“ Kräften und dem „linken“, grenzenlosen, „weltoffenen“ Spektrum, welches derzeit als einziges Zukunftsmodell gehandelt wird, weshalb eine grüne Regierungsbeteiligung amS ziemlich wahrscheinlich erscheint.

    Die amS spannende Frage ist die, wie sich ab 2024 (wenn die bis dahin neue Regierung auf ihrem Prüfstand für die anstehende neue BTW steht) das Bewusstsein der Menschen wandelt. Derzeit glauben vielleicht noch viele, dass die grüne Politik die Zukunft ist. Das werden sie ggf. ab nächstem Jahr unter Beweis stellen müssen als Koalitionspartner und hier könnte wohl erst deren große Entzauberung stattfinden…

  42. alte Frau 30. November 2020 at 08:14

    „Es wird wohl leider darauf hinauslaufen, dass derjenige der keine Impfung hat ……
    in kein Flugzeug, Stadion, Fitnessstudio, Schwimmbad, Sauna und vieles mehr darf ?“
    ————————————————————————————————-
    Da haben Sie durchaus recht, aber: NA UND??? Wer wird denn den größeren Schaden haben, wenn die Zahl der Verweigerer hoch ist? Letztendlich doch diejenigen , die solche Verbote aussprechen. Ich brauche kein Fitnesstudio, wenn ich meine Laufschuhe schnüre und einen Waldlauf mache. Ich muß nicht ins Stadium, um immer mehr Negern beim Rennen zuzugucken. Und zum Ballermann muß ich schon gar nicht fliegen. Alles eine Frage der persönlichen Wertevorstellungen.

  43. Tja, die Worte des Bundespräsidenten „vom besten Deutschland aller Zeiten“ wirkt nur noch wie Hohn und ist total realitätsfern.
    Über solche Typen und die ganzen Berufsoptimisten, die die harte Realität nicht ertragen können, kann man nur noch mitleidig lächeln.

  44. Das ganze Jahr 2020 war/ist ja auch für alle ein fürchterliches Jahr.
    Wahrscheinlich gibt es keinen, der dieses Jahr in vollen Zügen genießen konnte.
    Die Sternstunden im Leben sind halt rar.
    Viel haben wir dazugetan, dass es nicht besser wird.

    Gestern gab es eine Asiatin in einer Talkshow (Will) die über Asien berichtete, wo das Leben wieder normal ist. Sie warf den Europäern, hier den Deutschen, einen zynischen Umgang mit dem Virus vor. Die Maßnahmen, die das ganze Jahr über ergriffen wurden, seien lächerlich gewesen. Jeder sei vor dem Virus zu schützen nicht nur die Älteren, sondern auch die Jüngeren, um sie vor Langzeitschäden zu schützen. Für das Gemecker fand sie kein Verständnis, der eine brauche Böller, der andere Fußballspiele. Die Quarantäne wäre ebenso lückenhaft. Die Beschränkungen wären mehr oder weniger „Empfehlungen“, denen die Leute nach Lust und Laune nachkommen, Kontrollen und Konsequenzen gäbe es auch keine für die Abweichler.

    Ferner bemerkte sie wo es täglich 400 Tote gibt, da gäbe es keinen Grund stolz zu sein!

    Die Disziplin können wir von den Asiaten lernen!
    Wir müssen aufhören zu Jammern und müssen verzichten lernen!

    Dazu fiel mir ein wunderbarer gestriger Focus Kommentar in die Hände. Dort ging es zwar um Kindererziehung und Erziehung „soft“, aber er ist Gold wert:

    30.10.19, 09:39 | Andreas WeberIII

    Wie bereite ich Weicheier
    auf ihr Leben vor. Fragen Sie F´Frau Dr. Carol Dweck. Das Leben ist kein Ponyhof und im Leben werden wir sehr häufig mit negativer Kritik konfrontiert. Wer da in jungen Jahren daran gewöhnt wird, dass man schonend mit ihm umgeht, der wird es im realen Leben verdammt schwer haben. Auch Kinder brauchen es ab und zu auf die harte Tour – denn das ist lernen fürs Leben und nicht das ewige Gelobe und sanfte, denn das wird es in den meisten Fällen real nicht geben.

  45. Kirpal 30. November 2020 at 09:21
    Ich bin kein Astrologe, aber, ich kenne einen und der sieht das Zeitgeschehen in den großen Umwälzungen, Transformationen der Gestirne, was in DEM Ausmaß letztmalig spätmittelalterlich (mit Luther) auftrat und zwar mit einem Wechsel von Pluto-Steinbock in ein Pluto-Wassermann-Zeitalter (endgültig vollzogen irgendwann 2024… g

    ——————————–
    Ach da bin ich beruhigt. Da bin ich schon 72.

  46. Ein Arzt berichtete auf der Ingolstädter Kundgebung aus seiner Praxis. Er sagt zu seinem gegenüber sitzenden Patienten mit Maske „Sie sind nicht krank und ich auch nicht, also nehmen wir beide bitte die Maske ab“. Es ist immer eine Erleichterung der Patienten festzustellen so der Arzt.
    Wie gestern bei der Fragerunde im Kopp-Online-Kongress Prof. Dr. Hockerts sagte, sind Kinder zu 100 % dem System ausgeliefert. Kinder werden zu empathielosen Wesen herangezogen, Familien werden zerstört.

    OT
    In Thailand ist König Maha Vajiralonkorn wegen seiner Extravaganz und seines Umgangs mit Gegnern umstritten. In Garmisch ebenfalls und nur einige Geschäftsleute ziehen positives aus seinen Aufenthalten dort.

    https://www.merkur.de/lokales/garmisch-partenkirchen/garmisch-partenkirchen-ort28711/garmisch-partenkirchen-thai-kini-koenig-coronavirus-bayern-luxus-gap-hotel-rama-x-anwohner-kritik-90111839.html

  47. Ständige Panikmache und soziale Isolation hinterlassen ihre Wirkung

    Und genau deshalb sind die Regierungsmaßnahmen so ein Verbrechen, unabhängig von der Gefährlichkeit des Virus`.

  48. jeanette 30. November 2020 at 09:27

    Ferner bemerkte sie wo es täglich 400 Tote gibt, da gäbe es keinen Grund stolz zu sein!

    —————————————
    Es gibt heute 2500 Tote in Deutschlad. Die gibt es aber jeden Tag. Davon werden 320 CoVID-Tote sein. 2180 sterben anderweitig.

  49. friedel_1830 30. November 2020 at 08:20
    .

    Gespenst des Deutschen Staatsbankrott* geht um
    _________________________________________________

    .

    1. *
    https://www.mmnews.de/wirtschaft/155488-fdp-fraktionsvize-haelt-staatspleite-fuer-moeglich

    auch hier werden die Leute dann sagen, dass unsere Regierung alles richtig gemacht. Dass nur Corona an der Pleite schuld ist und da ja keiner was dafür kann…
    Sie werden NIEMALS aufwachen.
    Bei uns rennen die Grundschulkinder in der Pause und auf dem Nachhauseweg mit Mundschutz rum. Was sollen wir von dieser Elterngeneration noch erwarten und was erst von diesen total indoktrinierten Kindern..?

  50. INGRES 30. November 2020 at 09:36

    2500 Tote? Das sind ja 8 Jumbo Jets! Wie will Söder die alle retten?

  51. INGRES 30. November 2020 at 09:36

    jeanette 30. November 2020 at 09:27

    Ferner bemerkte sie wo es täglich 400 Tote gibt, da gäbe es keinen Grund stolz zu sein!

    —————————————
    Es gibt heute 2500 Tote in Deutschlad. Die gibt es aber jeden Tag. Davon werden 320 CoVID-Tote sein. 2180 sterben anderweitig.
    ———————
    350 Covi Tote täglich, was ist das schon?
    Schämen Sie sich eigentlich gar nicht?

  52. jeanette 30. November 2020 at 09:43

    350 Menschen starben, die einen positiven PCR-Test hatten, das sind aber nicht 350 an Merkels Wuhangrippe Verstorbene!

  53. Ständige Panikmache und soziale Isolation hinterlassen ihre Wirkung
    Deutschland 2020: Zunehmende Endzeitstimmung bei den Menschen u.s.w.

    im neulich ( 18.11.2020 ) veröffentlichten Glücksatlas Deutschlands liest sich das dann so

    Wie in den vergangenen Jahren leben die glücklichsten Deutschen im Norden. Platz 1 teilen sich Schleswig-Holstein und Hamburg (6,92 Punkte). Platz drei geht an Baden-Württemberg (6,88 Punkte), gefolgt von NRW mit 6,83 Punkten. Bayern (6,81) erreicht den fünften Platz. Mit Sachsen-Anhalt (6,80) auf Platz sechs schafft es erstmals ein ostdeutsches Bundesland vor eine westdeutsche Region. Auf den hinteren Rangplätzen finden sich gleichermaßen ost- und westdeutsche Bundesländer. Hessen landet auf Platz 12 mit 6,63 Punkten, gefolgt von Rheinland-Pfalz und dem Saarland. Thüringen verliert als einziges ostdeutsches Bundesland und landet bei 6,5 Punkten … klick ! Übersicht und Grafiken im zweiten Link … klick !

  54. Nane 30. November 2020 at 09:30

    Ein Arzt berichtete auf der Ingolstädter Kundgebung aus seiner Praxis
    ——————————–

    Wegen solcher Ärzte und solcher Patienten nimmt das mit dem Virus kein Ende.
    Dann werden noch Ende nächsten Jahres alle Menschen jammern, solange bis sie es
    endlich begreifen.

  55. jeanette 30. November 2020 at 09:43
    INGRES 30. November 2020 at 09:36

    jeanette 30. November 2020 at 09:27

    Ferner bemerkte sie wo es täglich 400 Tote gibt, da gäbe es keinen Grund stolz zu sein!

    —————————————
    Es gibt heute 2500 Tote in Deutschlad. Die gibt es aber jeden Tag. Davon werden 320 CoVID-Tote sein. 2180 sterben anderweitig.
    ———————
    350 Covi Tote täglich, was ist das schon?
    ————————
    Ich habe 320 geschätzt (aber ich weiß nicht ich bin für heute unsicher übe die Formel. Lauterbach hatte vor ein paar Wochen 50000 bis Weihnachten vorhergesagt. Ich damals höchstens 25000. Aber bisher sieht es so aus als ob es weniger wird.

  56. Danke, Herr Tichy, für Ihre Worte….

    Bewußt kann ich mich noch an die ersten Nachkriegsjahre erinnern, als einfache selbstgebackene Plätzchen als Weihnachtsschmuck zwischen wenigen Wachskerzen am Christbaum hingen.

    Nie wieder haben Weihnachtsplätzchen so gut geschmeckt, haben sie doch den Duft der Kerzen und der Tannennadeln in sich aufgesogen……

    .
    „FÜRCHTET EUCH NICHT“

    Auch im 16. Jahr der Merkel: Lasst uns Weihnachten feiern

    Dieses Jahr ist alles anders. Sogar die Vorweihnachtsstimmung, die sich nicht einstellen will. Zu viele Unsicherheiten, Verbote, Unwägbarkeiten. Eines steht aber fest: am 24. Dezember ist Heiligabend. Und der Engel sagte: „Fürchtet Euch nicht“………….

    Wie düstere Gesellen bedroht uns eine Politik, die in Angst erstarrt ist. Wir sollen uns fürchten. Wir sollen uns fürchten, damit wir gehorchen, und wenn wir gehorchen, sind sie gnädig mit uns. Finstere Figuren meinen uns damit erfreuen zu können, dass sie vorübergehend die Faust der Angst lösen und uns doch keine Polizei ins Heim schicken und kontrollieren, ob sich nicht ein Onkel oder Tante hinter dem Weihnachtsbaum versteckt, die zu einem fremden Haushalt zählen. Immer war Weihnachten ein Fest der Freude, und diesmal soll es ein eingeschränktes Fest sein der Panik. Leider spielen die Kirchen mit, deren Stärke es doch war, gerade in der dunkelsten Nacht das Licht erstrahlen zu lassen. Bezeichnend dass muslimische Funktionäre die ihnen dargebotene Bühne der Talkshow nutzen, um sich darüber zu freuen, dass Weihnachten als Symbol der Christenheit, wenn schon nicht ganz ausfällt, so doch nur eingeschränkt gefeiert werden darf. Unverfroren wie noch nie haben Vertreter der staatlichen türkischen Religionsbehörde ihre zunehmende Dominanz ausgespielt, der wir nichts mehr entgegenzusetzen haben, diese mutige Regierung in Berlin käme nie auf den Gedanken, eine Clanhochzeit oder Zuckerfest zu beschränken. Es ist die eigene Bevölkerung mit ihren Traditionen, die kontrolliert, überwacht und eingeschüchtert werden soll. ………
    Das ist das Geheimnis von Weihnachten, das macht seine Faszination aus, die auch von der Kommerzialisierung nicht überdeckt werden konnte. Menschen haben Weihnachten gefeiert in Baracken und Ruinen, in zerstörten Städten und Verzweiflung, im Granathagel und im sozialistischen Gulag, in Kälte, Not und Entbehrung und immer haben sie ein Licht entzündet als Zeichen der Hoffnung. Wir brauchen Hoffnung in diesen Zeiten, Freude und die Ahnung von Glück, das auf uns wartet. Wir brauchen Musik, Gemeinsamkeit, Familie und Freude. Das lassen wir uns nicht nehmen.“………

    https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/buecher/auch-im-16-jahr-der-merkel-lasst-uns-weihnachten-feiern/

  57. P.I. Und noch nie in der Geschichte der Bundesrepublik wurden die Rechte der Bürger so stark beschnitten, wie es derzeit der Fall ist.
    —————————–
    Wir müssen uns entsinnen, dass unseren Vorfahren die Bürgerrechte nicht in den Schoß gelegt wurden. Oftmals ging dem eine Revolution voraus, Widerstand, Revolten, der Mut Einzelner. Menschen haben dafür ihr Leben auf’s Spiel gesetzt, und auch verloren.
    Was wir nun erfahren ist das Resultat von 80 Jahren des Stillhaltens. Wir sind gefällig, träge, und korrumpierbar geworden. Das hat die Spinne als erste erkannt und gnadenlos ausgenutzt. Wenn wir weiterhin alles hinnehmen, dann wird das, was letzte Woche passiert ist, nur der Anfang gewesen sein.
    Blindes Vertrauen in die Regierung lösen bei Leuten wie Merkel und Söder totalitäre Aspirationen aus. Die wollen mehr davon. Die wollen aus Volk eine Herde machen.

  58. Das ist ein außerordentlich guter Artikel, der sich mit meinen Beobachtungen vollumfänglich deckt und der m.E. auch den Finger darauf legt, was die eigentliche Ursache für die Corona-Maßnahmen ist.

    Ich war im vergangenen Jahr in einem Forum zu einem völlig unpolitischen Spezialthema unterwegs, in dem Corona aber dennoch immer wieder Erwähnung fand. Es herrscht Konsens, dass eine gefährliche Pandemie existiert, dass die Maßnahmen gerechtfertigt sind und dass man in Eigenverantwortung weiter gehen sollte als die Vorschriften verlangen („ich tue dies nicht und das nicht, obwohl es nicht verboten ist“).

    Das sind alles keine Idioten und es herrscht ein sehr freundlicher, warmherziger Umgangston. Ich mag diese Leute und habe anfänglich versucht, sie auf die Welt außerhalb ihrer geschlossenen Matrix hinzuweisen, aber schnell gemerkt, dass das vollkommen sinnlos ist und ihre Angst nur schlimmer machen würde. Dann habe ich mich eben gar nicht mehr zu dem Thema geäußert. Möglicherweise sind noch andere da, die das genauso halten, das weiß ich natürlich nicht.

    Diese Leute leiden aber teilweise sehr unter den Maßnahmen und hoffen inständig, dass bald „keine Notwendigkeit mehr dafür besteht“. Die Vorstellung, dass jemand nicht an die Pandemie glauben könnte, ist meiner Einschätzung nach gar nicht in ihren Köpfen. Sie sehen zwar die Demos auch und treffen auch hin und wieder in ihrem Umfeld auf „Leichtsinnige“, denken aber, diese Leute würden sehr wohl ebenfalls an die Pandemie glauben, wären aber so egoistisch auf ihr Vergnügen und ihre Bequemlichkeit bedacht, dass ihnen die Ausbreitung des Virus und der Tod alter Menschen egal ist. „Und wegen solcher Leute kriegen wir jetzt womöglich wieder einen Komplett-Lockdown“.

    Die Vorstellung, dass nur Menschen unter den Maßnahmen leiden, die nicht an die Pandemie glauben, ist absurd. Und die Vorstellung, dass Depressive und Menschen mit großen Zukunftsängsten automatisch AfD wählen, ist noch absurder – wenn es zutreffen würde, dass es den Leuten „nur schlecht genug gehen muss, damit sie AfD wählen“, dann wäre das ja WIRKLICH die Partei der „abgehängten Loser“, wie es manchmal gehässig verbreitet wird.

  59. Wenn ich depressiv gestimmt bin, höre ich mir einfach ein paar Songs von THE CURE an. Die ziehen mich dann vollends runter, aber mit der Stimmung ist es wie mit einer untergetauchten Plastikente: Schwupps, sie kommt doch immer wieder hoch.

    Leute, dem Blues des Dezember kommen wir seit jeher mit Keksen und Glühwein wohl bei.

    Allen einen schönen Tag!

  60. Die nächste Sau steht schon bereit um Sie durchs Dorf zu treiben. Das Problem ist, dass die Damen und Herren sich nicht mehr lange auf einem Thema ausruhen können. Die Halbwertszeit der neuen Katastrophen wird immer kürzer. FFF ist durch, „Black Lives Matter“ ist durch. Corona wird bald auch durch sein. Auch die schönste Pandemie ist irgendwann einmal zu Ende. Die Idee, von der desaströse Situation der Finanzen des Staates, mit neuen kreativen Horrorszenarien abzulenken wird immer schwerer. Früher hatte man die Juden, Hexen und Ketzer, die man zur Belustigung des Volkes verbrennen konnte. Heute haben wir RTL II. Fehlt eigentlich nur noch ein richtiges Spektakel. Trumpfreunde oder AFD Wähler wären doch mal eine Überlegung wert. Mal sehen wir kreativ der Staat noch wird, wenn es immer enger wird.

  61. „aenderung 30. November 2020 at 07:33

    guten morgen, ich wünsche allen hier einen schönen tag.“

    MOD: Das ist ja mal eine nette Begrüßung zum Tagesanfang. Dir auch einen schönen Tag!

    Wünsche Euch auch einen schönen Tag! Auch der Moderation vom Dienst!

    Der Artikel gibt auch gut meine Stimmungslage wieder. Trotzdem fehlt mir da irgendwie ein positiver Ausblick am Ende.
    Der Teufel hat erst gewonnen, wenn wir die Hoffnung verlieren!

    Sehe für die nähere und mittlere Zukunft, wie der Autor und die Mehrheit hier, auch eher düster, doch ich hoffe auf einen Neuanfang danach.
    Die Bevölkerung ist mehrheitlich noch – ja sagen wir es so deutlich – verblödet. Man kann es auch totale Vertrauensseeligkeit oder Dekadenz nennen. Es wird wohl eine Weile dauern, bis die Umstände die Kruste dieser Dekadenz abgeklopft haben.
    Außerdem glaube ich an Fähigkeit der Menschen, in schwierigen Zeiten Lösungen zu organisieren. Wo Schatten ist, da muß auch Licht sein.
    Individuelle Vorsorge zu treffen ist in jedem Fall wichtig. Vorbereitet sein! Trotz „Corona“ soziale Kontakte gut pflegen! Soziale Kontakte sind noch wertvoller, als Gold.

  62. Eurabier 30. November 2020 at 09:46
    jeanette 30. November 2020 at 09:43

    350 Menschen starben, die einen positiven PCR-Test hatten, das sind aber nicht 350 an Merkels Wuhangrippe Verstorbene!

    ————————–
    Um noch exakter zu sein: Es werden heute auf worldometer 320 an Wuhan-Grippe Verstorbene registriert werden. Sicher hatten 10% von denen auch ein Corona-Virus, wobei nicht bekannt wird, ob das ursächlich für den Tod war. Der Rest aber war coronafrei.

  63. Zum Advent hat sich die evangelische Kirche in Hannover etwas Besonderes einfallen lassen.
    So predigt unter anderem der grüne mohammedanische Oberbürgermeister Belit Onay den Christen.

    .

    „Promis predigen in der illuminierten Marktkirche

    Denise M’Baye, Belit Onay und Gabriele Andretta: Im Advent predigen Prominente in der Marktkirche in Hannover – und werfen in dem himmlisch illuminierten Gotteshaus sehr persönliche Blicke auf Bibelstellen.“

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Hannover-Prominente-predigen-im-Advent-in-der-Marktkirche

  64. Wundert sich da noch jemand über eine allgemeine Endzeitstimmung ?

    Die Lügen, die tagtäglich auf uns einprasseln, überschreiten alles, was ein normal denkender Mensch je für möglich gehalten hätte; – mit all den Auswirkungen ….

    Wir sind schon längst in der Unterwelt angekommen !

    Frage: Worauf sollte sich denn ein ungläubiger Mensch noch freuen können ?

  65. Das wird noch richtig lustig werden in Merkel-Deutschland. Zur Zeit braut sich ein Konglomerat von apokalyptischen Ereignisse zusammen. Es besteht faktisch fast schon eine Ausgangssperre für die Bevölkerung und unsere Wirtschaft beginnt zu kollabieren. Aktuell wird Wohlstand im großen Maßstab vernichtet.

    Die Menschen die der Corona-Hysterie der Merkel-Regierung kritisch gegenüber stehen werden dazu in altbekannter und bewährten Weise von der Staatspropaganda zu Rechtsradikale und zu Nazis erklärt. Diese Taktik hat sich schon bei der Bekämpfung der AfD auf das beste bewährt. Diese angebliche Feinde der Gesellschaft sollen nach dem Willen von rotgrünen/schwarzen Politiker jetzt vom Inlandsgeheimdienst der Regierung beobachtet und Teile der Bevölkerung sollten die Bürgerrechte aberkannt werden, kam heute morgen in den Nachrichten.

    Es besteht die Hoffnung, dass unbescholtene Menschen, die jetzt wegen einer regierungskritischen Haltung von der Staatspropaganda plötzlich angeblich Rechtsradikale sind, ihr bestehenden Weltbild überdenken und auch ihr Wahlverhalten ändern werden. Viele Menschen aus der Mitte der Gesellschaft und auch eher linke Mitbürger verstehen jetzt viel besser, wie schnell man in Merkel-Deutschland ein Rechtsradikaler oder gar Nazi genannt werden kann.

  66. Marie-Belen 30. November 2020 at 09:53
    „Bewußt kann ich mich noch an die ersten Nachkriegsjahre erinnern, als einfache selbstgebackene Plätzchen als Weihnachtsschmuck zwischen wenigen Wachskerzen am Christbaum hingen.
    Nie wieder haben Weihnachtsplätzchen so gut geschmeckt, haben sie doch den Duft der Kerzen und der Tannennadeln in sich aufgesogen……“

    Wow- sie kennen noch die Nachkriegsjahre ???

    Ich kann mich auch noch erinnern, das war aber bereits Anfang der 60er Jahre… an Wachskerzen an der Tanne, die man immer im Auge haben mußte, an uralten Weihnachtsbaumschmuck, bis heute sorgfältig aufbewahrt und in Stunden vorsichtig angehängt, an den Duft von Plätzchen und Bratäpfeln, die man in der Ofenröhre des Kohle- Kachelofens zubereitete (einen solchen Ofen habe ich noch heute !), das Festessen mit reichlich fettem Fleisch gab es aber schon damals.
    Es gibt noch ein Foto vor dem Tannenbaum von mir, da hatten Mutter und Oma Magnesium- Blitzlichtpulver auf dem Kachelofen plaziert, wenn alles ok war, angezündet, in dem Moment mußte der Auslöser der AGFA- Kastenkamera gedrückt werden.
    Die Geschenke waren im Vergleich zu heute mehr als bescheiden, aber einiges lebt noch heute.

    Das war noch in der DDR. Auch wenn es nicht alles im Überfluß gab- ich vermißte in der DDR- Zeit nichts, wir lebten gut- und vor allem sicher. Diese Jahre kommen mir heute vor, wie eine heile Welt.

  67. Ich habe mich in der Merkelaera schon seit mehr als 10 Jahren zunehmend unwohler gefühlt. Das Land, in dem ich vor vielen Jahren geboren und aufgewachsen bin, wird mir seit Merkel immer fremder.

  68. Ist es wirklich einsichtig und realitätsnah, dass ein weltweites Phänomen wie diese Corona-Maßnahmen von der Bundesregierung oder Frau Merkel persönlich ausgeht? Und ist es wirklich einsichtig und realitätsnah, dass die Macht, die so etwas bewerkstelligen kann, sich wegwählen lässt?

  69. Und das Schlimme ist, daß das alles ohne wirkliche Not über uns hereingebrochen ist! Mit vernünftiger Politik hätte all das vermieden werden können! Z. B. Grenzen dicht, die Klima-Hysteriker in die Schranken verweisen und blödsinnige „Lock-Down-Maßnahmen“ , die erst gar nicht nötig gewesen wären, umgehend beenden! Dann wär alles schon mal ein gutes Stück besser! Aber der Weg muß wohl frei gemacht werden für die satanische Neue Weltordnung!

  70. @Neunzehnhundertvierundachtzig 30. November 2020 at 09:54

    Richtig! Dass sie aus einem Volk eine Herde machen wollen, ist genau der Punkt!
    Leider wollen sehr viele Menschen offenbar eine getriebene Herde sein.

  71. INGRES 30. November 2020 at 09:52
    jeanette 30. November 2020 at 09:43
    INGRES 30. November 2020 at 09:36

    jeanette 30. November 2020 at 09:27

    Ferner bemerkte sie wo es täglich 400 Tote gibt, da gäbe es keinen Grund stolz zu sein!

    —————————————
    Es gibt heute 2500 Tote in Deutschlad. Die gibt es aber jeden Tag. Davon werden 320 CoVID-Tote sein. 2180 sterben anderweitig.
    ———————
    350 Covi Tote täglich, was ist das schon?
    ————————
    Ich habe 320 geschätzt (aber ich weiß nicht ich bin für heute unsicher übe die Formel. Lauterbach hatte vor ein paar Wochen 50000 bis Weihnachten vorhergesagt. Ich damals höchstens 25000. Aber bisher sieht es so aus als ob es weniger wird.

    ——————————————-

    Übrigens mein Kommentar zeigt ein Grundproblem. Eine skrupellose lügende Polit-Kaste (wenn auch vielleicht unter objektivem Druck) trifft auf ein Volk von konditionieren Gutmenschen.
    Ich hätte ja besser geschrieben: Aber bisher sieht es so aus als ob es noch weniger wird.
    Aber bei Toten ist da eine Sperre da (denn ein Toter ist ein Toter zuviel) (*), die ich jetzt freilich durchbrochen habe. Das ist so wie beim Holocaust. Da muß man, wenn man die Ansichten dazu kritisch betrachtet von einem Ereignis sprechen, das selbst man nicht direkt bezeichnen darf weil man sonst als Holocaust-Leugner gilt.

    (*) das skrupellose System kann wunderbarl iocker auf dieser Klaviatur spielen.

  72. Dies alles ruft euch zurueck in die Realitaet. Wenn ich da noch bei euch in BRD war, schien mir eure Leben da so sirreal- es wurde zum Teufel komm raus gekauft, verbraucht, alle hatten so viel Zeugs. Habe schon damals gesagt- das wird so nicht weiter gehen koennen. Und- siehste- es ist am Ende. ihr werdet laernen muessen mit wenig umzugehen, wenig fressen, wenig verbrauchen , alles sparen.Das jeder jedes Feind und Nahrungskonkurrent ist, ist Aksiom- braucht keine Beweise! Dass da bei Euch nicht mehr so viele schicke Kleider und teure Schuhen gekeuft werden, ist nachvollziehbar. Wo anders wird es auch nicht gemacht. Und das scon Jahrzehnte lang! warum ihr? Willkommen in die Realitaet! Mein Land lebt schon ganze 30 Jahre nur mit Altkleider aus dem Westen. Kleinstadt mit 15 000 Einwohnern und kein Laden mit neue Kleider ! dafuer aber -zig mit Westlichem Abfall! Leute kaufen. sonst muessten die nackig gehen. Ich vorhersage- das steht auch den meisten von euch vor. Und in gar nicht so ferne Zukunft……

  73. OT,- schon gehört, nicht etwa Abstandhalten, Asylmissbrauch, Klopapierhamsterkäufer, Senioreneinsamkeit, FrankfurterPartyscene, Covidioten, Desinfektionsunverträglichkeit, PfandflaschenRentner, Lauterbachwarnung, sondern

    „Corona-Pandemie“. . . ist Wort des Jahres 2020 … klick !

  74. Es ist schön diesen Artikel zu lesen. Wir sind leider Gefangene dieser politischen Niedertracht, weil selbst in unserem Verwandtenkreis keinerlei Einsicht herrscht. Erst gestern wieder ein Gespräch (Gott sei Dank telefonisch) nach dem sich bei mir das Verständnis wie es zu einem Hitler kommen konnte verfestigt hat.

    Von daher bin ich schon der Ansicht das ich froh bin schon älter zu sein.
    „Denn sie sind es, die am härtesten getroffen werden, wenn in der kommenden Dekade die Rechnung für die weltweite Corona-Politik präsentiert wird. Das Pflegesystem, das jetzt schon sehr zu wünschen übrig lässt, wird dann völlig zusammenbrechen. Und wehe den Alten, die pflegebedürftig sind – oder bis dahin werden – und keine Angehörigen haben, die sich um sie kümmern. Diese Alten werden dann im Extremfall in ihren Exkrementen liegen bleiben und jämmerlich zugrunde gehen.“
    Ja lieber Autor was glauben Sie denn wie es mit den < 40-jährigen aussehen wird. Die haben nur noch ein Kind was sie versorgen kann. Man könnte nun glauben das die zuwandernden Massen das Problem für diese Altersgruppe < 40 lösen wird. Da muß man aber mit dem Klammerbeutel gepudert sein um eine solche Annahme zu machen. Daraus folgt für mich das diese Altersgruppe nicht nur das von Ihnen beschriebene Problem haben wird. Ein großer Teil unserer Verwandtschaft ist genau diese Altersgruppe und ich habe keine Lust mehr zum Diskutieren. Sie wollen es nicht hören. Wie sagte meine Verwandte sinngemäß : Die ganzen Demonstranten (Querdenker) gehören in …. . Will ich nicht weiter ausführen. Ich bin mittlerweile so mürbe das ich die Schnauze voll habe mit solchen Menschen auch nur einen Satz noch auszutauschen. Sollen Sie ihren Willen bekommen. Mir wäre es auch noch nicht mal Genugtuung zu sehen wie sie untergehen. Sinnlos sich den Kopf darüber zu zerbrechen. Versuchen wir noch jede Gelegenheit zu nutzen die sich noch bietet unsere Lebensweise zu leben und nach uns die Sintflut.

  75. fritze9 30. November 2020 at 10:24
    Und das Schlimme ist, daß das alles ohne wirkliche Not über uns hereingebrochen ist! Mit vernünftiger Politik hätte all das vermieden werden können! Z. B. Grenzen dicht, die Klima-Hysteriker in die Schranken verweisen und blödsinnige „Lock-Down-Maßnahmen“ , die erst gar nicht nötig gewesen wären, umgehend beenden! Dann wär alles schon mal ein gutes Stück besser! Aber der Weg muß wohl frei gemacht werden für die satanische Neue Weltordnung!
    — genau!Hinterkulissler wollen eins- Nationalstaaten vernichten, alles den Multis zur plunderung frei geben, die Bevolkerungen zur Sklaven machen,und deren Zahl reduziereen- Welt retten! die sind doch Naturfreunde.Es gibt zu viele Menschen von den die kein Nutzen haben. Die verbrauchen zur Neige gehenede Resourcen des Planeten. Es ist so weit schon- zum Produzieren sind bald Menschen nicht mehr notwendig- das werden AI und Robotter erledigen. Na paar Millionen werden bleiben duerfen- als Entertainer, Bewacher, Diener ,Organspendern……
    was denkt Ihr- die Hinterkulissler werden euch alle durchfuttern oder lassen euch den Planeten unbrewohnbar machen??! schliesslich das ist deren Planet! das gehoert den!

  76. Leute Leute. Nach eurer Auslegung müßte jeder Knacki pro Jahr 3x sterben. Hockt im Dauerlockdown, wenig Kontakte, kein Internet und Reisen sind stark eingeschränkt 😉

    Aber im Ernst. Am Samstag wurde meine Bekannte bei IKEA Nürnberg/Fürth rausgeschmissen, weil sie die Maske nur über dem Mund und nicht auch über der Nase hatte. Ihr war einfach übel. Interessierte den wichtigen Security-Deppen nicht.
    Mit etwas Empathie fragt man den Kunden ob er Wasser braucht oder ob er sich hinsetzen möchte.
    Diese Security-Deppen bei Ikea gab es vor Coronchen nicht.
    Was soll ich sagen… sie wird das schwedische Möbelhaus nicht mehr betreten. Tolle Werbung für den Elch

  77. fritze9 30. November 2020 at 10:24
    Und das Schlimme ist, daß das alles ohne wirkliche Not über uns hereingebrochen ist! Mit vernünftiger Politik hätte all das vermieden werden können! Z. B. Grenzen dicht, die Klima-Hysteriker in die Schranken verweisen und blödsinnige „Lock-Down-Maßnahmen“ , die erst gar nicht nötig gewesen wären, umgehend beenden! Dann wär alles schon mal ein gutes Stück besser! Aber der Weg muß wohl frei gemacht werden für die satanische Neue Weltordnung!

    —————————
    Das ist die Frage, ob das nötig war oder nicht. Es ist passiert Menschen haben es gemacht und zwar nicht, weil sie nicht so sind, sonderb weil sie in ihrer Gesamtheit halt so sind.
    Die Weltkrieg waren auch nicht nötig. Aber sie sind passiert.

  78. .

    „Apocalypse Now“ ____*

    .

    An diesen Film muß ich bei Artikel-Überschrift denken
    („Deutschland 2020: Zunehmende Endzeitstimmung bei den Menschen“)
    _______________________________________________________________________

    .

    1.) * Kriegsdrama, Vietnam (Film von 1979)

    .

  79. Nuada 30. November 2020 at 10:22
    Ist es wirklich einsichtig und realitätsnah, dass ein weltweites Phänomen wie diese Corona-Maßnahmen von der Bundesregierung oder Frau Merkel persönlich ausgeht? Und ist es wirklich einsichtig und realitätsnah, dass die Macht, die so etwas bewerkstelligen kann, sich wegwählen lässt?
    Von diee Person haengt nichts ab. ausgehen tun nur Gesetze und Verordnungen fuer Untertanen, ueber die un ihr repressives Apparat macht haben. Sie ist eine Marionette ihren Besitzern. Und tut was von ihr verlangt wird. Bitte , vergiss doch diese Kommedie – Wahlen! siehst wie in Citadele der “Demokratie“ -USA die Wahlen verlaufen! warum soll es in eine USA Kolonie die anders verlaufen?!

  80. Das irrsinnigste an dem Lockdown ist, dass Millionen von Staatsgeld abhängig gemacht werden und sich die Menschen daran gewöhnen werden.
    Ohne Staatsgeld wird bald gar nichts mehr laufen.
    Das hat alles nichts mehr mit Marktwirtschaft zu tun.

  81. INGRES 30. November 2020 at 10:31
    Das ist die Frage, ob das nötig war oder nicht. Es ist passiert Menschen haben es gemacht und zwar nicht, weil sie nicht so sind, sonderb weil sie in ihrer Gesamtheit halt so sind.
    Die Weltkrieg waren auch nicht nötig. Aber sie sind passiert.
    Doch! die Kriege , beide waren noetig! Mit einem Krieg kann man aus der Krise kommen! Und jetz ist genau so eine Krise. Und das was jetzt statt findet ist auch nichts anderes als ein Krieg. Bloss mit anderen Mitteln. Aber Zweck ist das gleiche- alles kaputt machen um dann neu aufbauen zu koennen und so aus der Krise rauszukommen.

  82. @Ekirlu 30. November 2020 at 10:22
    Ich habe mich in der Merkelaera schon seit mehr als 10 Jahren zunehmend unwohler gefühlt. Das Land, in dem ich vor vielen Jahren geboren und aufgewachsen bin, wird mir seit Merkel immer fremder.

    Merkel zieht ihr Asylflutung-Progamm (nur seit 2015 über 2,16 Millionen Vollversorgungs-Berechtigte) und ihre irre Islamisierungspolitik ohne Gnade durch.
    Wenn ich vor die Türe treten kam ich mir bis vor kurzem vor wie in Mogadischu und jetzt wie in einem postapokalyptischen Horrorfilm.

  83. Nuada 30. November 2020 at 10:22
    Ist es wirklich einsichtig und realitätsnah, dass ein weltweites Phänomen wie diese Corona-Maßnahmen von der Bundesregierung oder Frau Merkel persönlich ausgeht? Und ist es wirklich einsichtig und realitätsnah, dass die Macht, die so etwas bewerkstelligen kann, sich wegwählen lässt?

    ————————–
    Aber Merkl war in Davos wohl schon eingeweiht. Ich weiß nicht an welcher Stelle innerhalb des Netzes sie steht (Spahn war anfangs vielleicht noch nicht eingeweiht, wenn man das Handeln zu Beginn deuten will). Aber vielleicht hat sie in Davos mit „der großen Transformation“ den Geheimcode gesprochen zum Losschlagen.
    Das war ja absolut irre, dass einem der Atem stocken mußte, dass die Menschen sich so etwas erzählen lassen und das ein Politiker (oder wie immer man Merkel bezeichnen soll) so etwas erzählt.

  84. .

    An: Marie-Belen 30. November 2020 at 09:53 h

    .

    [( Danke, Herr Tichy, für Ihre Worte….

    Bewußt kann ich mich noch an die ersten Nachkriegsjahre erinnern, als einfache selbstgebackene Plätzchen als Weihnachtsschmuck zwischen wenigen Wachskerzen am Christbaum hingen…)]
    ____________________________

    Danke für diesen Beitrag.

    Immer gut, wenn Zeitzeugen berichten.

    Im Bekanntenkreis meiner Mutter ist eine 105-jährige (Jg. 1915), ehemalige Lateinlehrerin, geistig voll fit. Jahrhundertzeugin. Die kann berichten.

    Die Generation meiner Eltern kann nur von den Sitzblockaden vor den AKWs erzählen.

    .

  85. erich-m 30. November 2020 at 10:42
    Das irrsinnigste an dem Lockdown ist, dass Millionen von Staatsgeld abhängig gemacht werden und sich die Menschen daran gewöhnen werden.
    Ohne Staatsgeld wird bald gar nichts mehr laufen.
    Das hat alles nichts mehr mit Marktwirtschaft zu tun.
    — ist das schon den ganzen Zeit nicht so- Subentionen an Multies, Staatsauftraege fuer besonderes gehoersame, GEZ, Alimentierung von Taugenichtsen- Stelle beim Staat bis zur HRTZ4 und andere Almosen?

  86. Am schlimmsten scheint mir, dass all dieser Mist nicht sein müsste. Vielmehr einzig und allein unser Leben geopfert wird.

    Da sollen Probleme von dummen Politikern in Angriff genommen, die ohhne dieselben Akteure nicht existieren würden.

  87. Exakt dieser Effekt ist von den Ermächtigten auch erwünscht. Allerdings werden die Volkslemminge sich noch wundern, was das Virus doch ein laues Lüftchen sein wird, wenn der erste blackout mit all seinen Facetten (Plünderungen, Raubmorde, Vergewaltigungen) über die Bühne geht. Dies als Kollateralschaden der ach so glorreichen Energiewende abzutun wird schwer werden.

  88. INGRES 30. November 2020 at 10:44
    Nuada 30. November 2020 at 10:22

    ———————————–
    Wegwählen läßt sich das nicht, aber ich werds nicht erleben, aber es hilft nur noch die Klage. Man weiß nicht, was an Institutionen noch funktionieren wird. Ich denke an „Z“, wie der schmächtige Richter mit de Brille die Putschisten eingesperrt hat. Wir sind ganz nah an diesem Punkt. Zuckerberg und Dorsey waren vorgeladen. Noch gibt es das US-Militär.

  89. Ich stimme dem Artikel sowie den meisten Lesermeinungen vollauf zu. Und bin mir sicher, dass alles zielstrebig noch viel schlimmer getrieben wird.
    M. E. befinden wir uns mitten in einem Krieg, in einem globalen Krieg, also in einem Weltkrieg. Demnach im Weltkrieg Nummer 3. Das sieht fast niemand so krass, warum wohl?
    Wo sind die kämpfenden Armeen, die konventionellen Vernichtungswaffen, die Heere der Soldaten und die blutigen Fronten mit Massen von Toten?
    Jawohl, dieser neue Weltkrieg ist fast unsichtbar, aber wir sind lange mittendrin.
    Die modernen Waffen wirken seit Jahren, es sind tödliche Ideologien. Verbreitet seit Jahren über korrupte Massenmedien, Schul- und Bildungspolitik, Künstler usw. Die Negativ-Auslese hat fast nur noch Volksverräter in die „demokratischen“ Regierungen aufsteigen lassen. Ausgeklügelte Propaganda und Hirnwäsche, unterstützt durch Zensur in fast allen Bereichen der Gesellschaft haben ihre Ziele leider zu gut erreicht: Eine hörige dumme zersplitterte Mehrheit, die der Beseitigung der Grundrechte zuklatscht und die Hygiene-Diktatur unter dem scheinheiligen Deckmantel der Gesundheitsfürsorge nicht erkennt.
    Die Fronten ziehen sich millionenfach durch das Volk, die Soldaten sind auch die verblendeten Bürger selbst, die Regierungen und ihre Schergen die Kriegsherren. Demnächst kommen noch die chemischen Waffen zum Einsatz. Optimal getarnt als erlösende Medizin, als befreiende Spritze. Und dank perfekter Manipulation von Vielen als einzige Rettung herbeigesehnt.
    Eigentlich genial, weil es zu wenige so bemerken und einordnen.
    Ich habe größte Zweifel, dass die Völker der Erde diesen III. Weltkrieg gewinnen können.
    Auf alle Fälle nicht friedlich. Diktaturen und globale Kriegsherren lassen sich nicht abwählen.

  90. Es gibt noch eine Schicht, wo viel gelacht und getanzt wird. Das kriegen wir nur nicht mit. Die Superreichen, die Profiteure und Lenker des großen Spiels.

  91. @Selberdenker 30. November 2020 at 10:26

    Richtig! Dass sie aus einem Volk eine Herde machen wollen, ist genau der Punkt!
    Leider wollen sehr viele Menschen offenbar eine getriebene Herde sein.

    Das ist keine Frage des Wollens, sondern eine der Natur. Daran lässt sich nichts ändern. Es ist vollkommen unmöglich, die Masse aus der Herde zu locken – bei Einzelnen geht es, aber prozentual wird das immer eine Minderheit sein, Das ist aber nicht so tragisch, wie es erscheinen mag, weil die Masse sowieso machtlos ist und nie etwas bewirkt – nicht heute, nicht in der Vergangenheit und so auch nicht in der Zukunft.

    Es war immer eine kleine Minderheit, die große Veränderungen herbeigeführt hat, allerdings tarnt sich eine solche Minderheit, wenn sie böswillig ist, gern als „die Masse“ oder „Volkeswille“. Ganz besonders offen trat das im Kommunismus zutage, aber es war auch schon bei der Frz. Revolution und vergleichbaren Ereignissen so (mächtige Minderheit + Straßenpöbel + Kriminelle) und Demokraten gehen davon aus, dass alles, was politisch geschieht, von der Masse gewollt ist und sogar verursacht wird. Dieser Irrglaube führt leider oft zu Verachtung und Hass gegenüber dem eigenen Volk. Ich finde das bedauerlich, aber ich kann mir gut vorstellen, dass andere das als praktischen Bitzableiter empfinden.

    Deshalb ist es nicht so wichtig, die Masse zu überzeugen, die kommt von alleine angedackelt, wenn sich – ausgehend von einer entschlossenen Minderheit – die Machtverhältnisse ändern. Dafür ist die Zeit noch nicht reif. Wir können in der Zwischenzeit unsere eigene Erkenntnis ausbauen und denjenigen, die das ebenfalls wollen, auf ihrem Weg dahin helfen, wo es möglich ist. Diejenigen Landsleute, die diesen Willen nicht zeigen, aber in ihrer Grundhaltung freundlich und anständig sind, lasse ich mit solcherlei Themen komplett in Ruhe. Wenn man das beherzigt und sich nicht in ein Fieber reinsteigert, man müsse andere Leute zu einer Wahlentscheidung überreden, damit die Welt nicht untergeht, gibt es genug Alltägliches, für das sie eine warhmherzige, hilfsbereite und zuverlässige Stütze sein können.

    Geschimpfe über das eigene Volk steht einem Patrioten nicht gut zu Gesicht.

  92. Mein Eindruck ist, dass sich in den vergangenen 15 Jahren europaweit – und insbesondere in Deutschland – die Gesellschaft „degeneriert“ hat.

    Das betrifft das Ansteigen der Kriminalität ebenso wie den Verlust an Kultur. In summa ist speziell bei uns in Deutschland vieles zerstört worden, was man üblicherweise als „Zivilisation“ (als höchste Stufe menschlicher Kultur) bezeichnen könnte.

    Die Gründe sind vielfältig.
    Ich sehe den Merkelismus mit seinem Hereinwinken von Millionen aus anderen Kulturen sowie die enorme Staatsverscdhuldung, die totalitäre EU samt Glöbalisierung und die „Märchen“-Hysterie (Klimawahn, Coronawahn u. Ä.) als Gründe an.

    Neben der CDU mit Merkel sind es die Grünen, die m. E. unsere Gesellschaft – nahezu unwiederherstellbar – mit ihrer menschenverachtenden Ideologie und ihrem Herrschaftsanspruch torpediert haben. Diesd alles wäre ohne GEZ-Zwangs-Medien gar nicht möglich gewesen, weshalb m. E. die GEZ-Nedien-Propaganda mit ihrer tagtäglichen Gehirnwäsche erheblich als Faktor der Kulturvernichtung in Deutschland hinzuzuaddieren ist. Denn zur Kultur zählen auch Meinungsfreiheit und Wahrheit in der Berichterstattung. Beides zerbröckelt.

    Und deshalb ist es extrem schlimm, wenn die einzige Partei, die für rechtschaffene freidenkende Bürger m. E. wählbar ist, die AfD, sich selbst zerlegt und bald als Alternative ruiniert sein könnte.

    Die Hetzer bei t-online berichten heute wie folgt:

    „Eskalierender Machtkampf „:
    Hoffentlich zerlegt sich die AfD weiter selbst!
    Eine Kolumne von Gerhard Spörl
    30.11.2020, 10:32 Uhr

  93. Bei uns im Kreisgebiet ist am Wochenende eine Frau an oder mit Corona
    gestorben.
    Sie war 92.
    Noch letztes Jahr hätte ihr Tod ein “ Schön alt geworden, die Dame!“ hervorgebracht,
    heute ist er eine panische Meldung in der Zeitung wert.

  94. friedel_1830 30. November 2020 at 10:45

    Diese Zeiten der Entbehrung kennen viele und besonders die FFF Generation nicht mehr.
    Deshalb machen mir persönlich die kommenden Zeiten auch nicht so viel Angst.
    Motto: Alles schon mal da gewesen.
    Ich habe es als Kind erlebt, daß von der Mutter bestimmt werden mußte, wieviel Brotschnitten am Tag für mich zur Verfügung standen.

    Das Wort „einteilen“ gehörte ganz früh zu meinem Wortschatz.

  95. AbgehtesmitRiesenschritten 30. November 2020 at 10:30
    „…Das Pflegesystem, das jetzt schon sehr zu wünschen übrig lässt, wird dann völlig zusammenbrechen. Und wehe den Alten, die pflegebedürftig sind – oder bis dahin werden – und keine Angehörigen haben, die sich um sie kümmern. “

    Das muß man den Leuten auch erst mal klar machen- zu viele sehen überall eitel Sonnenschein.
    Aber das ist eigentlich auch schon aussichtslos- ich habe es selbstz in einer Klink bei privaten Gesprächen erlebt.
    Die Leute sind schon dermaßen gehirngewaschen… Denken ist schon ein Fremdwort. Argumente werden mit einer Handbewegung weggewischt… will man nicht hören.

    Wenn ich mir vorstelle, daß die fehlenden Fachkräfte im Pflegebereich vielleicht noch durch Asiaten und Balkan- Ausländer, aber bald massiv von Afghanen, Arabern und Afrikanern gestellt werden…
    Wer möchte sich denn von einem -meist sprachunkundigen, besser sprachunwilligen- Araber oder Afrikaner in der eigenen Wohnung pflegen lassen ?

    Und dann werden die Pflegebedürftigen in nicht allzulanger Zeit jene sein, die nahezu allein Pflege- Anspruch haben, weil es rechtgeleitete Gläubige sind.
    Und wer möchte als Deutsche/r dann die Herrenmenschen pflegen ?

  96. A. von Steinberg 30. November 2020 at 11:04
    „Mein Eindruck ist, dass sich in den vergangenen 15 Jahren europaweit – und insbesondere in Deutschland – die Gesellschaft „degeneriert“ hat.
    Das betrifft das Ansteigen der Kriminalität ebenso wie den Verlust an Kultur. In summa ist speziell bei uns in Deutschland vieles zerstört worden, was man üblicherweise als „Zivilisation“ (als höchste Stufe menschlicher Kultur) bezeichnen könnte.“

    Zustimmung !
    Seit 1990 ist dieses Bildungs- „Niveau“ ja auch in den „neuen Bundesländern“ angekommen.

  97. Wenn ich mir die politische Dummheit vieler Deutscher betrachte und überlege, dass man die Folgen der katastrophalen Migrationspolitik praktisch nicht mehr rückgängig machen kann, werde ich auch schwermütig.
    Muss man ausgerechnet in einer Zeit leben, in der sich eine tausende Jahre alte Hochkultur aus Dummheit und Dekadenz selbst versenkr?

  98. @ INGRES, 30. Nov. 2020, 10:31
    Auch richtig! Nur Beim Zustandekommen von Kriegen sind meist mehrere Nationen beteiligt und das Ganze hat ja immer ein gewisses Vorgeplänkel bis dann zu den Waffen gegriffen wird. Dann kann man meist nicht mehr zurück! In Sachen Corona hätte Deutschland auch als Nation selbständig handeln können, eben kein Lock-Down! (s. Schweden!)

  99. Nuada 30. November 2020 at 11:03

    Ja Nuada, Max Weber hat zum Marxismus und zur Arbeiterklasse gesagt, dass diese immer von Menschen geführt werden müsse , die solchen Klassen nicht angehören.
    Das wußte ich natürlich damals schon, weshalb ich die Klassentheorie verrissen habe und dazu geschrieben habe: nach ihren subjektiven Interessen bilden die Arbeiter nun mal keine Klasse und sie lassen sich auch nicht durch eine objektive Definition ihre Interessen vorschreiben.

    Ich weiß noch wie der marxistische Prof sich gewunden hat und meinte. „ja aber Sie haben nur 3 Literaturhinweise gegeben. Hätte man da nicht noch mehr nachforschen können.?“
    Aber er hat mir den Schein gegeben und mich auch immer freundlich gegrüßt.
    Ich würde heute lediglich hinzu setzen. Wenn die Masse sich in Bewegung gesetzt, dann …. (sehen u.a. die gepanzerten wuchtigen Star-Wars Polizisten alt aus). Ich will das nicht, aber anders wird nicht anlaufen. Oder es wird gar nicht ans Laufen kommen.

  100. @ INGRES 30. November 2020 at 10:44

    Aber Merkl war in Davos wohl schon eingeweiht.

    Selbstverständlich ist sie eingeweiht. Sie weiß wesentlich mehr als wir jemals erfahren können, und vergleichbare Politiker im Ausland genauso. Ich vermute, dass auch die Ministerebene und die verschiedenen Parteispitzen (Meuthen?) weitgehend eingeweiht sind. Die müssen das nicht zwangsläufig mit dem Holzhammer gesagt bekommen, die können auch die Zeichen deuten, z.B. die Berichterstattung in den Medien, aber sie haben ja auch Kontakte zu NGOs und Zugang zu „Lageanalysen“ von Thinktanks.

    Ich weiß auch nicht, wie das im Einzelnen funktioniert. Aber es deutet wirklich alles daraufhin, dass es nicht davon abhängt, wer ein Amt bekleidet, sondern nur am Amt an sich. Ich finde, insbesondere bei Corona kann man die weltweite Gleichschaltung so klar sehen wie selten zuvor.

    Aber vielleicht hat sie in Davos mit „der großen Transformation“ den Geheimcode gesprochen zum Losschlagen.

    Es gibt „Geheimcodes“ in Politikerreden und Artikeln der Leitmedien. Und es gibt Menschen, die sie zu entschlüsseln versuchen. Einfach ist das nicht und sicher schon gar nicht, aber es gibt ein paar Methoden. Zum Beispiel die, sehr genau hinzuhören, was gesagt wird. Paradebeispiel „Wir schaffen das“ – Wer ist „wir“ und was ist „das“?

    ich war in letzter Zeit zu faul und unwillig, mir Politiker- und insbesondere Merkelgeschwätz anzuhören, aber das war vielleicht blöd, man hätte sicher einiges daraus entnehmen können. Sie IST das oberste Sprachrohr für den deutschsprachigen Raum und sie hat schon oft krasse Wahrheiten von sich gegeben, die von den meisten nicht verstanden wurden.

  101. fritze9 30. November 2020 at 11:24

    Oh, an Schweden dachte ich schon gar nicht mehr. Das ist ein Mysterium.
    Das bekloppteste, feministischste Land Europas mach nicht mit. Wie kann das sein?
    Die einzige Erklärung, die mir bisher einsichtig war ist: Sie haben zu viele renitente Migranten (also solche die noch natürliche menschliche Regungen haben) und können sowas eh nicht durchsetzen.
    Oder es liegt daran, dass zufällig der Epidemiologe als Fachmann zufällig die entscheidende Position hatte. Ob die Grünen einen Teil der Alten euthanasieren wollten ist eine andere Möglichkeit. Man muß ja alles mit einbeziehen. Man kann ja nichts mehr für bare Münze nehmen.
    Die letzte Erklärung halte ich fpr abwegig, da es ja Corona nicht wirklich gibt.

  102. INGRES 30. November 2020 at 11:34

    Andererseits ist es erstaunlich, dass die Grünen in Schweden den Tegnell (also Rationalität)haben machen lassen. Und der auch von der internationalen Mafia dann nicht behelligt wurde.

  103. Alles was ich bisher erlebt habe an „Evolution“ des Menschen passt eins zu eins in das Menschenbild der jüdischen, heiligen Schrift.
    Im Buch Jesaja werden die Menschen, damals hier das auserwählte Volk genau beschrieben.
    Das passt aber auch auf den Rest der Welt.
    Diejenigen, die zur Umkehr gerufen hatten wurden fortgejagt, weil man ihre Rede nicht ertragen konnte. Viele wurden in`s Gefängnis geworfen und ermordet.
    Dann passierte, was passieren musste.
    Der Jammer war groß
    Der Gott ließ sich erweichen und half aus der Not.
    Dann fing alles von vorne an.
    Irgendwann wird auch der Schöpfer des Ungehorsams überdrüssig.
    Wie ist es heute?
    Wer fragt noch nach Gottes Ordnungen?
    Wo sind die Christen, wo die Juden, die es am besten wissen müssten?
    Nein, der Mensch erlöst sich selbst und wird sich ein Bild machen, 666,
    und wer es nicht anbetet, wird ausgestoßen und schlimmstenfalls getötet.
    Wie sowas funktioniert sieht man in der Geschichte und gerade in der heutigen Zeit.
    Wer die Menschenmaßnahmen und Regeln nicht befolgt, wird angemacht, bestraft und demnächst verfolgt.
    Alles um des“guten“ willen.
    Es ist bei der Flüchtlingsfrage so, bei der Klimarettung, bei Gender, bei Corona, bei der Finanz, bei Europa und der „Weltgemeinschaft“( hört sich doch gut an Weltgemeinschaft).
    Und wer der Weltgemeinschaft entgegen lebt, ihr schadet und sie blockiert, muss ein böser sein-
    und weg damit.
    Steht so beschrieben im Buch der Juden und Christen.

  104. Es gab ganze 2 Laender ,die nicht mitgemacht haben- Scweden und Belarus. In Sommer zum Cheff von Belarus Lukaschenko ist gekommen ein hoeher EU Functionaer(Barnier?) und angeboten 10 oder 30 millionen EUR als Geschenk . Dafuer musste Lukaschenko Coronaidiotie mitmachen- Lockdowns und Maskenballen. Lukaschenko hat diesen EU Furtzer rausgeworfen. Bald fingen da die Demonstrationen an…

  105. Was kommen wird?
    Vielleicht sollte man fragen „wer“ kommen wird.
    Zuerst der Mensch der Gesetzlosigkeit.
    Was das bedeutet, werden uns am besten die erklären können, denen das Gesetz Gottes zu erst gegeben wurde.
    Diese Person und das System welches er verkörpert wird eine nie dagewesene Kontrolle ausüben, einen nie dagewesenen Zwang zur Konformität( Die großen Diktatoren würden erblassen)
    und eine nie dagewesene Brutalität und Ferne zum Schöpfer.
    Dann werden sich die Menschen wünschen zu sterben und werden es nicht können.
    Ausblick:
    Dann wird der kommen, der es versprochen hat, der König aller Könige und der absolute Herr aller Herren.
    Es wird der Messias sein.
    Dann werden ihn alle sehen und “ es werden heulen alle Geschlechter auf Erden, wenn sie den sehen, in denen sie gestochen haben“.
    (Tanach)

  106. ZU:
    Heisenberg73 30. November 2020 at 11:15
    ZITAT:
    „….Wenn ich mir die politische Dummheit vieler Deutscher betrachte und überlege, dass man die Folgen der katastrophalen Migrationspolitik praktisch nicht mehr rückgängig machen kann, werde ich auch schwermütig…….“
    ZITAT ENDE.

    Sehr treffend formuliert!
    Ich sehe „politische Dummheit“ insbesondere in zwei Altersgruppen – das sind die älteren Senioren über 70 J. und die Grünschnäbel und Jundspunde bis 25 J.
    Die Älteren rekrutieren ihre Infos durchweg aus den GEZ-Hirnwäsche-Medien und wählen permanent CDU/CSU – egal, was dort alles abgeht. „Es ist halt so, da kann man nichts machen – die Braunen wähl´ich nicht!“ So lautet eine typische Dummschwätzerei von manchen Älteren, die dressurmäßig die GEZ-Maximen nachplappern.
    Die Jüngeren erliegen der Grün-Propaganda und sind aufgrund der durchweg links-grün infiltrierten Lehrerschaft mit deren eingefärbten Vorträgen geistig blockiert, sie wählen grüne Märchenerzähler.

  107. Bierologe 30. November 2020 at 06:55

    An der Einschätzung der Lage ist viel Wahres dran und trotzdem gefällt mir der Defaitismus nicht. Es gibt durchaus Möglichkeiten des Widerstandes, das wissen wir hier alle. Doch dazu muss man sich schon bequemen, aus der Wohlfühloase zu kommen. Kämpfen ist angesagt! Jeder nach seinen Möglichkeiten.“

    Genau so sehe ich das auch. Die NWO-Mafia will uns BürgerInnen kaputt machen, in jeder Beziehung.
    Von selber rücken die Volksverräter nichts mehr gerade. Wir müssen uns unsere Freiheit erkämpfen.
    Mit Faulheit und Feigheit kommen wir nicht weiter. In rechts konservativen Blogs sind genug CDU-Schreiberlinge unterwegs, welche uns Patrioten ständig demoralisieren wollen. Ja, die Zustände jetzt sind schlecht, aber wir können sie ändern, wenn wir es wollen. Dem Merkel-System wäre es natürlich das Liebste, wenn wir Widerständler alle resignieren würden. Kommt nicht in Frage!

  108. Noch sieht die Mehrheit der Bevölkerung die Zukunft durch eine Rosarote Brille, ins besonders die Jugend.
    Auch meine Worte; „Ich bin froh, dass ich schon so alt bin“
    Meine Schwester hat ihren Pflegebedürftigen Mann aus dem Pflegeheim nach Hause genommen, es hat mich gewundert wie einfach das geht, Pflegebett, Lifter, Rollstuhl wird gestellt, Pflegedienst kommt 3x am Tag und bezahlt wird das von der Kasse. Es geht ihm besser und die ständige Schikane ob meine Schwester ihren Mann im Pflegeheim besuchen darf hat ein Ende.

  109. Immer mehr Menschen wachen auf. In meinem Bekanntenkreis gibt es nun drei ehemalige Corona-Gläubige, welche von diesem Glauben abgefallen sind, weil sie merken, dass rund um Corona vieles nicht stimmt.

  110. Gesundheitsminister Spahn (40) wird uns retten.

    Am 17.04.2018 sprach Spahn als gerade frisch ernannter Bundesgesundheitsminister auf der conhIT (Connecting Healthcare IT in Berlin). Die Presseabteilung seines Ministeriums fasste seine Rede auf Twitter in zwei Sätzen zusammen:

    “Digitale Gesundheit braucht Freiraum, um sich entwickeln zu können. Übertriebene Datenschutzvorstellungen behindern diese Entwicklungen.”
    https://patientenrechte-datenschutz.de/2019/09/18/zum-tot-lachen-wenns-nicht-so-ernst-waere-jens-spahn-in-seiner-neuen-glanzrolle-als-datenschutzbeauftragter/

    Dass Jens Spahn als Gesundheitsminister dem Datenschutz besondere Aufmerksamkeit widmen würde, hätte man spätestens seit seinem 2016 erschienenen Buch „App vom Arzt“ ahnen können:

    „Am Ende unseres Buches möchten wir feststellen, dass unsere – zugegeben etwas provokante These, dass Datenschutz nur was für Gesunde ist, nicht ganz stimmt. Er ist in der heutigen überdrehten Form auch nichts für Gesunde. […] Wir sind keine Fanatiker und wollen den Datenschutz nicht völlig abschaffen. Aber wir müssen ihn überprüfen und dort, wo er hinderlich ist, anders formulieren.“ Jens Spahn
    https://www.heise.de/tp/features/Wie-man-Datenschutzabbau-als-Versorgungsinnovation-framet-4571885.html

  111. @ fritze9 30. November 2020 at 11:24

    In Sachen Corona hätte Deutschland auch als Nation selbständig handeln können, eben kein Lock-Down! (s. Schweden!)

    Es könnte doch auch sein, dass Deutschland andere Anweisungen bekommen hat als Schweden.
    Wenn man den Lockdown als Maßnahme zur Manipulation der Aktienmärkte betrachtet (ein weltweiter Kursabsturz zumindest ist WIRKLICH passiert), dann ist einsichtig, dass ein wirtschaftliches Schwergewicht wie Deutschland nicht ausscheren darf. Ein weiteres Schwergewicht ist China, und da ging es los.

    Vielleicht wurde mit dem kleinen Schweden ein negatives Anschauungsbeispiel geschaffen, dass es mit dem Appell an „Eigenverantwortung“ leider leider nicht funktioniert, weil die Menschen egoistisch und leichtsinnig sind. Auf den World Index hat Schweden keinen merklichen Einfluss.

    Das sind aber alles Spekulationen, die nicht zutreffen müssen. Sie zeigen nur, dass keineswegs zwangsläufig gefolgert werden kann, die nationalen Regierungen seien frei gewesen.

    Inzwischen gibt sich der schwedische Ministerpräsident mehr und mehr „besorgt“. Außerdem gab es zu keinem Zeitpunkt GAR KEINE Maßnahmen in Schweden, nur gemäßigtere, und schon gar keine Politikeraussagen, die Pandemie wäre ein Hoax. Die gibt es meines Wissens nirgends auf der Welt (außer ganz am
    Anfang, was jetzt unter den Teppich gekehrt ist).

  112. @ Heisenberg73 30. November 2020 at 11:15

    Wenn ich mir die politische Dummheit vieler Deutscher betrachte

    Welches Volk ist denn politisch weniger dumm?

    Was Sie als „Dummheit“ betrachten, ist menschlich – nicht deutsch. Und wenn man die Welt ein kleines bisschen über die Grenzen hinaus beobachtet, fällt auf, dass dieses Herdentierverhalten bei uns eher weniger ausgeprägt ist als anderswo. Etwas wie die Querdenken-Bewegung mag es auch in anderen Ländern geben, aber ich finde, bei uns ist sie besonders stark.

    Dieses ewige Doofmichel-Geschimpfe entbehrt jeglicher Grundlage, findet hier aber leider viel Zustimmung und ist meiner Einschätzung nach ein wichtiger Bestandteil dafür:

    werde ich auch schwermütig.

    Im Vergleich zu anderen Völkern ist ein bisschen Stolz durchaus angebracht, und das beflügelt auch mehr als diese depressive Selbstbeschimpfung.

    Muss man ausgerechnet in einer Zeit leben, in der sich eine tausende Jahre alte Hochkultur aus Dummheit und Dekadenz selbst versenkr?

    Es geschieht weder aus Dummheit noch aus Dekadenz und ob es selbst gemacht ist, bezweifle ich stark. Aber ja. Wir leben in der Zeit, in die wir gehören und für die wir die richtigen Voraussetzungen haben. Unsere Ahnen haben in ihrer jeweiligen Zeit Großes geleistet, aber für die Aufgaben in der heutigen Zeit wären ihre Stärken nutzlos, dazu braucht es unsere .

    Ja. Wir leben in der Zeit, mit deren

  113. Alle Räder stehen still,
    wenn Jens Spahn es will.

    „Besuchsverbot in Pflegeheimen war unnötig
    Eine Betroffene antwortet Gesundheitsminister Spahn

    Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat zugegeben, daß
    coronabedingte Besuchsverbote in Pflegeheimen nicht nötig
    gewesen wären.“ Aber wenn ein angebl. Corona-Fall entdeckt
    wird, werden die Pflegeheime sofort wieder dichtgemacht.
    01.09.2020, Video 2 Min., Werbung vorneweg.
    https://www.bild.de/video/clip/news/besuchsverbot-in-pflegeheimen-war-unnoetig-eine-betroffene-antwortet-gesundheits-72687764-72689748.bild.html

    Der Bürger kein freier ist,
    Corona-Tests jetzt Pflicht.
    Spahn ist Dr. Frankenstein,
    ohne selber Arzt zu sein.

    Spahn will Alte u. Kranke traktieren
    Spahn plant massenhaft Coronatests in Pflegeheimen
    Veröffentlicht am 03.10.2020

    Das geht aus einem Referenten-Entwurf für eine
    Nationale Teststrategie hervor, mit dem
    Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) den Einsatz von Coronatests in Deutschland regeln will. Der 23-seitige Entwurf, der dem «Spiegel» vorliegt, sieht ähnliche Regelungen für Krankenhäuser, Einrichtungen für ambulantes Operieren, Arzt- und Zahnarztpraxen, Dialyseeinrichtungen, Praxen humanmedizinischer Heilberufe sowie ambulante Pflegedienste vor.

    Pflegeheime sollen nach dem Willen des Gesundheitsministeriums
    zum Beispiel ein monatliches Kontingent für sogenannte
    Antigen-Schnelltests zur Verfügung gestellt bekommen.

    Geplant seien bis zu 50 Tests pro Bewohner. Eine Einrichtung mit
    80 Bewohnern könnte also bis zu 4000 Tests im Monat nutzen.

    Bezahlt werden sollen die Schnelltests über den Gesundheitsfonds, aus dem gesetzliche Krankenkassen ihre Mittel erhalten. Das Ministerium veranschlagt dafür einen mittleren dreistelligen Millionenbetrag, abhängig von der Entwicklung des Testgeschehens…
    +https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article217090874/Spahn-plant-massenhaft-Coronatests-in-Pflegeheimen.html

    Spahn: „Wenig zu testen ist teurer, als zu viel zu testen.“

    Verordnung zum Anspruch auf bestimmte Testungen für den Nachweis des Vorliegens einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2

    Zukünftig können auch Personen auf das Coronavirus getestet werden, wenn sie keine Symptome aufweisen. Bezahlt werden die Tests von den gesetzlichen Krankenkassen. Auch umfassende Tests in Pflegeheimen, Schulen oder Kindertagesstätten sind künftig möglich. Alle Personen in diesen Einrichtungen können getestet werden, wenn dort ein COVID-19-Fall aufgetreten ist.

    In Pflegeheimen und Pflegediensten können auch unabhängig von aufgetretenen Fällen Tests durchgeführt werden. Das sieht die neue Testverordnung vor, die Bundesgesundheitsminister Spahn Ende Mai vorgelegt hatte und die rückwirkend zum 14. Mai in Kraft getreten ist.

    „Wir wollen das Virus im Keim ersticken. Das geht nur mit präventiven Reihentests in Krankenhäusern und Pflegeheimen und wenn wir möglichst alle Kontaktpersonen von Infizierten testen. Am Geld soll das nicht scheitern. Es ist viel teurer, zu wenig zu testen als zu viel zu testen.“
    Massenmörder, äh Bundesgesundheitsminister Jens Spahn

    Fragen und Antworten zur Testverordnung

    (:::)

    6. Werden jetzt alle getestet, die ins Krankenhaus kommen?
    Ja. Wer stationär in ein Krankenhaus aufgenommen wird,
    soll vorher auf SARS-CoV-2 getestet werden.

    (:::)

    https://www.bundesgesundheitsministerium.de/corona-test-vo.html

  114. ZU:
    Eurabier 30. November 2020 at 06:50
    ZITAT: „… Heute hat FDJ-Merkel das Land in Gutmenschende und Steuerzahler gespalten und sie gegeneinander aufgehetzt….“
    ZITAT ENDE.

    Sehr schön, kurz und knapp auf den Nenner gebracht.
    Als rechtsdenkender freier Bürger und Selbstständiger mit hoher Steuerlast sehe ich das ebenso.

  115. Ja, mittlerweile ist es traurig geworden, in DE zu leben. Und doch sollten wir uns nicht völlig unterkriegen lassen. Ich z.B. bin 73 und trotzdem plane ich, nächstes oder übernächstes Jahr wieder zurück in meine Heimatstadt zu ziehen, denn ohne Träume, ohne Pläne wird/ist man alt. Ich muß nicht unbedingt im Ausland urlauben. Noch ist unsere Heimat ein wunderschönes Land – die Wälder, die Seen, die Berge und Gebirge, die Flüsse. Ich wette, daß viele FFF-Schreiern nicht sagen können, wo welcher Fluß fließt, wo welches Gebirge liegt, ja in welchem Bundesland diese liegen und fließen. Wir alle hängen am Leben, selbst wenn man krank ist. Meine Mama war vom Krebs zerfressen und doch freute sie sich auf das nächste Frühjahr, das sie nicht mehr erlebte, um in ihrem geliebten Garten zu buddeln.
    Zum AfD-Parteitag: Das war zeitweise ein Hauen und Stechen. Doch das war auch ein Zeichen, daß die AfD lebt und nicht solch eine Parteileiche wie die CDU ist, die minutenlang der Totengräberin der deutschen Nation Beifall spendet.

  116. Der Artikel hat die Stimmung draußen im Lande gut getroffen. „Die bleiernde Zeit“ (o.k., das habe ich aus einem Film der frühen 80er über die RAF abgekupfert) wird noch bis mindestens Mai 2021 so weitergehen und an einen wirksamen Impfstoff ohne Nebenwirkungen glaubt nur der, der auch an den Weihnachtsmann glaubt. Die Sprüche der Politiker klingen doch wie das Pfeifen im Wald. (Heute z.B. bei HaF).

    Was wird wohl erst abgehen wenn es richtig kalt wird und während der Lockerungen zwischen Weihnachten und Neujahr überall so richtig die Sau rausgelassen wird?
    Depression, finanzielle Not, Elend, Krankheit und Siechtum werden über die Völker hereinbrechen und ab einem gewissen Punkt gibt es dann einfach gestrickte Gemüter, die einfach austicken. Klar ist auch daß die finanzielle Unterstützung für die meisten Firmen so nicht weitergehen kann (Altmaier/Merz). Investitionen, oftmals in Wirtschaftsbereiche die es auch ohne Corona kaum mehr geben wird.

    Manche Gaststättenbesitzer leben doch nicht schlecht von der 70%-Umsatz-Regelung: Zwar keine Gäste aber fast keine Betriebskosten außer Pacht/Miete etwas Strom für die Notbeleuchtung und die Heizung wurde runtergedreht. Der größte Brocken, die Personalkosten, fallen doch weg. Ist jedenfalls bei meiner Stammkneipe so wo die Chefin immerhin nur wenig Pacht bezahlt.

    Die 3.Corona-Welle kommt!

  117. Nuada 30. November 2020 at 12:32
    Welches Volk ist denn politisch weniger dumm?
    — Schwer zu sagen. Dafuer brauchte mann zuverlaessige Daten wie hoch ist der Covidiotenanteil in entspraechenden Voelker.
    Was schaetzt,wie Viele glauben diesen Luegen bei euch?
    Ich schatze hier so un 50% .Tendenz- fallend. Es erwachen immer mehr. Aber tun die hier fast nichts. Da bekannt ist -es lohnt sich nicht- hat nie was gebracht. Ein Lette waehlt immer mit Fuessen- er fluchtet. Diesmal ist es schwieriger- wo anders ist die gleiche Scheisse, mag sein noch viel tiefere. Und es steigt die Wut und Hass gegen Regierende, gegen deren Voergesetzte- EU, gegen den,den alles hier gehoert und die die diese Parade hier kommandieren- Amerikaner. es werden zunehmend Staatsmedien( andere gibt es hier nicht) ignoriert und ausgelacht. Mal sehen was daraus wird!.

  118. ZU:
    Nuada 30. November 2020 at 12:32
    Zitat:
    “ … Dieses ewige Doofmichel-Geschimpfe entbehrt jeglicher Grundlage….“
    ZITAT ENDE.

    Ich respektiere Ihre Ansicht sehr wohl, aber ich kann sie beim besten Willen nicht teilen. Als Grundlage sehen Sie freundlicherweise einmal in die Wahlergebnisse: Die meisten wählen CDU/CSU. Ist deren gutes Recht, oh ja. Aber diese Wähler sehen nicht, dass der Merkelismus auch ihr eigener Untergang sein könnte, wenn es so ungebremst weiter läuft. Ausbeutung der Sozialsysteme, extreme Verschuldung, Mord und Totschlag durch Asylforderer, überzogene Zwangsmaßnahmen durch ein nur durchschnittlich gefährliches Virus – alles normal?

    Von „Vernunft-Michel“ sehe ich persönlich nichts, nur den „Dumm-Michel“ sehe ich hordenweise nahezu überall – slebst im Wald – maskiert rumlaufen oder sogar im Auto fahrend!

  119. INGRES 30. November 2020 at 11:34
    fritze9 30. November 2020 at 11:24

    Oh, an Schweden dachte ich schon gar nicht mehr. Das ist ein Mysterium.
    Das bekloppteste, feministischste Land Europas mach nicht mit. Wie kann das sein?
    Die einzige Erklärung, die mir bisher einsichtig war ist: Sie haben zu viele renitente Migranten (also solche die noch natürliche menschliche Regungen haben) und können sowas eh nicht durchsetzen.
    ———–
    So ist es. Der „Alte Schwede“ hält sich an die Auflagen aber die jungen, also die Migranten eben nicht und von daher waren diese besonders von Corona betroffen. Im TV werden nur Bilder aus Inga-Lindström-Filmen über Annika und Bengt auf einer Schäre vor Stockholm im Sommer gezeigt aber so ist Schweden nicht. Schweden ist meistens dunkel. In jeder Hinsicht. Nur das Bier ist „klar“ und so schmeckt es dann auch.
    Der MP Schwedens, Löfven hat übrigens seine Lockerungen längst wieder zurückgenommen.
    Man darf auch nicht vergessen daß Schweden erheblich dünner besiedelt ist als Deutschland. Im Norden leben fast nur Elche und Ur-Einheimische, die sich alle kennen im Dorf.

  120. gonger 30. November 2020 at 12:53
    So ist es. Der „Alte Schwede“ hält sich an die Auflagen aber die jungen, also die Migranten eben nicht und von daher waren diese besonders von Corona betroffen. Im TV werden nur Bilder aus Inga-Lindström-Filmen über Annika und Bengt auf einer Schäre vor Stockholm im Sommer gezeigt aber so ist Schweden nicht. Schweden ist meistens dunkel. In jeder Hinsicht. Nur das Bier ist „klar“ und so schmeckt es dann auch.
    Der MP Schwedens, Löfven hat übrigens seine Lockerungen längst wieder zurückgenommen.
    Man darf auch nicht vergessen daß Schweden erheblich dünner besiedelt ist als Deutschland. Im Norden leben fast nur Elche und Ur-Einheimische, die sich alle kennen im Dorf.
    -Bist Du in Schweden? Ein Wunderschoenes Land! leider mit menschlichem Muell verseucht. In Norden sind billige Hauser/ Grundstuecke. Unsere sind da schon hingezogen. Viel Freiheten-und alles wie gewohnt, dazu noch kein Armut.

  121. wernergerman 30. November 2020 at 13:00
    gonger 30. November 2020 at 12:53

    -Bist Du in Schweden?
    —-
    Nein, aber häufig in Dänemark. Gefällt mir erheblich besser. Weniger Mücken und besseres Bier. Nur daß die Dänen immer noch ihren Nerzen hinterhertrauern, verstehe ich nicht. Die haben das nicht nötig.
    Die „rechte“ Sozialistische Partei in DK gefällt mir ebenfalls. So ein bisschen als die SPD noch eine Arbeiterpartei bzw. eine Partei für Angestellte war.

  122. In Britannien wird jetzt übe den Corina-Freiheitpass nachgedacht. Aber das habe ich ja vor Wochen ja bezüglich des Impfzwangs schon beschrieben. Aber es sieht so aus, dass die, die den Freiheitspass nicht haben lediglich die Maske tragen müssen. Aber das hatte ich ja auch vor Wochen so beschrieben. Also also das ist nichts was mich beunruhigt. das war logisch.

    Und die Kritíker sehen auch meinen Einwand von damals, dass ja für so einen Pass nachgewiesen sein muß, dass man sich bereits testen lassen konnte. Das müssen sie auch noch umschiffen. Aber wie gesagt wichtig nur, das man ungeimpft und ohne Test mit Maske darf. Ferne!

  123. gonger 30. November 2020 at 13:07
    Mit mir ist es umgekehrt- Daenemark ist fuer mich viel zu Zivilisiert, zu flach, ohne Wald.Zu viele Menschen. Muecken und Zeken gehoeren zum Leben- stoeren mich uebrhaupt nicht. Wenn in einem Land viel Platz frei ist, wenn da Wald mit Beeren, Pilzen und Wild ist, Sumpfe mit allen koestlichen Beeren, Flusse, Seen mit Fisch, dann ist das Land bewohnbar! Dazu noch Freiheit, schwachen Staat, dann ist es ein Paradies!

  124. @wernergerman 30. November 2020 at 12:43

    Was schaetzt,wie Viele glauben diesen Luegen bei euch?

    Ich wejß es nicht, hätte aber auch ungefähr die Hälfte geschätzt. Sinnvolle (!) Umfragen gibt es wohlweislich nicht – also nur im Stil von „Halten Sie die Maßnahmen für ausreichend?“, wobei stillschweigend vorausgesetzt wird, dass es wirklich eine Pandemie gibt. Umfragen, ob man das glaubt oder nicht, sind mir noch nicht begegnet. Das hat natürlich Methode.

    Persönlich mache ich schon seit dem Frühjahr den Aufzug-Test. Ich sage jedes Mal „Sie können gern mit reinkommen“, obwohl da natürlich ein Zettel hängt, dass man das nicht darf. Bisheriges Ergebnis: 100 Prozent der Männer und fast alle Frauen kommen rein – immer ohne Maske. Das heißt natürlich nicht, dass die alle das komplett durchschauen, aber besonders ernst nehmen sie es offenbar auch nicht.

  125. Nuada 30. November 2020 at 11:03 und Nuada 30. November 2020 at 12:32
    Vielen Dank für Ihre Beiträge.
    Das Herdenverhalten ist normal. Das Herdenverhalten hat unter anderem den Vorteil, daß die Dinge lange Zeit ruhig verlaufen, daß viele Dinge in geordnetem Rahmen verlaufen, daß die Leute Zeit und Gelegenheit haben, in Ruhe ihr Leben zu leben und die Kinder aufzuziehen.
    Das Herdenverhalten ist der Ordnungsrahmen für das Leben eines Volkes, nicht nur des deutschen Volkes, sondern eines Volkes ganz allgemein. Die Natur hat das so vorgesehen und es stellt sich nicht die Frage, ob das gut oder schlecht ist, sondern es ist eben einfach so.

    Viele Dinge betreffen das ganze Volk, werden aber von Einzelnen, von Wenigen oder einer entschlossenen Gruppe zielstrebig vorangetrieben. Auch das ist normal. Gefährlich wird es erst, wenn diese tatkräftigen Verursacher nicht das Dasein, das Sosein, das Leben und Weiterbestehen des Volkes (d.h. unseres Volkes) als oberstes Ziel sehen, welchem alle anderen Dinge untergeordnet sind.

    Die Gefahr steigt weiter, wenn die genannten tatkräftigen Verursacher unser deutsches Volk, unsere europäischen Völker, unsere weiße Rasse als Hemmnis, als Hindernis zu ihren eigenen Zielen (beispielsweise „Weltfrieden und Glückseligkeit durch Weltoffenheit und Überwindung von Grenzen und Rassenschranken“) sehen.
    Der obige Satz ist ja vollkommen offensichtlich eine Vernichtungsandrohung an das deutsche Volk und an die weiße Rasse.
    Das ist die Zeit, in der wir leben, und es ist unsere Aufgabe und Pflicht, unseren Kindern und Enkelkindern das Leben in ihrem Volk, in ihrer Rasse, in ihrem Dasein, in ihrem Sosein, in ihrer eigenen Art und Sitte zu ermöglichen.
    Auf unserer Seite steht die Natur, das natürliche Elterngefühl, auf unserer Seite stehen menschliches und göttliches Recht, und auf der Gegenseite steht der Weg in die Hölle.

    Einer von mehreren Lösungswegen ist es, sein eigenes Umfeld, seine Wohnung, seinen Betrieb, sein privates Umfeld sauber zu halten, sich von Gutmenschen zu trennen, das muß nicht im Bösen sein, und im Übrigen einen geraden Weg zu gehen. Das bringt einem selbst große innere Kraft und auf Dauer auch Erfolg und Anerkennung bei den Mitmenschen.

  126. gonger 30. November 2020 at 12:53

    Mein Gott, die Elche, hoffentlich werden die nicht angesteckt und entwickeln eine Mutaion.
    Ansonsten, Sie haben da statistische Ausführungen in ihrem Kommentar, können Sie die untermauern.
    ich versuche immer noch heraus zu finden in welcher Form es COVID gibt.
    Zu Schweden dachte ich bisher nur, dass dort zu Anfang viele Tote waren und ich dachte, ja das waren die Älteren, die eben nicht so abgeschirmt wurden. Unabhängig davon woran die nun gestorben waren.

    Obwohl wenn ich Schweden objektiv mehr Ältere gestorben sind als in sonstigen Jahren wäre das, ohne besonderen Lockdown, doch ein Hinweis auf ein besonderes Geschehen. Denn ohne Lockdown hatten die ja dieselben Bedingungen wie in den Vorjahren.
    Muß ich nachsehen. Da hatte ich so noch nicht dran gedacht. Aber das zeigt wieder mal, dass jeder Kommentar wichtig sein kann, auch wenn man unterschiedliche Ansichten hat.

  127. INGRES 30. November 2020 at 13:22
    gonger 30. November 2020 at 12:53

    Der Hinweis auf die dünner Besiedlung ist auch wichtig. In den USA hat man das ja in dieser Hinsicht von Staat zu Staat verschieden gehandhabt.
    Freilich müßte man dann in Schweden auf Stockholm achten.

  128. INGRES 30. November 2020 at 13:22
    Na, Elche kriegen jeder eine Maske verpasst! oder doch lieber keulen?Von Ablauf in Scheden von Plandemie kann ich nur berichten was unsere dort arbeitende Sklaven mir mittgeteilt haben. Und naemlich- die kennen da keinem der an “Covid“ erkrankt waere, noch mehr- die kennen keinem, der einem erkranktem kennt….

  129. Es ist ein Kriegszustand, die Leute laufen mit gasmaskenähnlichem Geschirr im Gesicht herum, und die Stimmung schwankt zwischen Lethargie und Resignation bis hin zur Depression. Eigeninitiative ist von Staats wegen verboten; denn lt. Kanzlerin ist der Individualismus tot, und sie hat ihn persönlich erschlagen. Aufbegehren ist Rassismus, Antisemitismus, Hass, Hetze und voll Nazi. Letztlich muss und wird diese Pandemie wie die der Grippe 1918-1919, die in 3 Wellen auftrat, ausgesessen werden. Dabei hilft in 1. Linie die Abstandshaltung, die Ermittlung und Abschottung der Hotspots und auch eine Art selbstauferlegte Quarantäne. Letzteres ist nicht immer möglich, besonders wenn man bspw. Arbeiten muss. Der vom Trio Söder-Merkel-Spahn anbefohlene totale Lockdown hilft wenig, und das Verbot des Betriebss von Restaurants und Gaststätten ist m.E. kontraproduktiv. Noch dazu wo die Wirte erhebliche Investitionen getätigt hatten, die auch ihren Zweck hervorragend erfüllten, bis sie das staatliche Verdikt traf. Die Coronapandemie ist jetzt Thema Nr. 1, und ich gucke mir vieles darüber an, und höre, was von Fachleuten darüber erzählt wird. Das hat mich zu der Überzeugung gelangen lassen, dass die heutige Pandemie etwa genau so lange andauern wird wie die von 1918-1919, bis der Virus mutiert und sich seinem Wirtstier angepasst hat, welches er nicht töten will, weil er es selbst – wenn auch in abgeschwächter Form – zum Überleben braucht, Impfstoffe hin oder her.

  130. Charly1 30. November 2020 at 12:07

    So einfach war das für mich alles nicht. Das hat mich einen 100 000 er gekostet. Und die Pflege habe auch noch gemacht-

  131. @ Eurabier 30. November 2020 at 06:50

    Warum sind es eigentlich immer Sozialisten, die dem Volk den Wohlstand rauben?

    Weil es im Sozialismus eine herrschende Klasse gibt, die über das Volk vollkommen bestimmen darf? Das Gefühl der Macht ist bei denen pathologisch ausgeprägt, sie gehen buchstäblich über Leichen, um ihre niedrigen Instinkte zu befriedigen.

  132. @ A. von Steinberg 30. November 2020 at 12:45

    Dass ich mich in einem patriotischen (!) Blog dafür rechtfertigen muss, dass ich mein eigenes Volk nicht für minderwertig halte und schon gar nicht beleidige, empfinde ich als etwas bizarr. Und da ich auch ab und zu Berichte aus dem Ausland verfolge, kann ich nicht erkennen, dass es dort anders aussieht. Da liegt doch der Gedanke nah, dass es sich bei dem, was Sie stört, nicht um typisch deutsches, sondern um typisch menschliches Verhalten handelt.

    Und selbst wenn ich glauben würde, dass dieses Verhalten bei Deutschen ausgeprägter als bei anderen Völkern (was nicht der Fall ist – vieles deutet auf das Gegenteil hin), würde ich dazu schweigen. Ich stelle mich ja auch nicht auf den Marktplatz und verkünde dort laut, mein Familie bestünde aus minderwertigen Schwachköpfen. Das deutsche Volk ist meine erweiterte Familie.

    Als Grundlage sehen Sie freundlicherweise einmal in die Wahlergebnisse: Die meisten wählen CDU/CSU.

    Warum soll ich mir Wahlergebnisse ansehen, wenn ich auch mit meinen Mitmenschen reden kann? Ich glaube nicht, dass es etwas wie „Merkelismus“ gibt und ich glaube erst recht nicht, dass man aus Wahlergebnissen Rückschlüsse auf die Intelligenz oder Dummheit eines Volkes ziehen kann.

    Von „Vernunft-Michel“ sehe ich persönlich nichts, nur den „Dumm-Michel“ sehe ich hordenweise nahezu überall – slebst im Wald – maskiert rumlaufen oder sogar im Auto fahrend!

    Ja, sehr vereinzelt habe ich Letzteres auch schon gesehen und ein bisschen in mich hineingegrinst. Aber Berichten zufolge ist das in vielen anderen Ländern ausgeprägter. Ansonsten beobachte ich, dass fast alle Leute sich sofort nach Verlassen des Supermarkts die Maske vom Gesicht reißen.

  133. Jetzt habe ich doch gerade gelesen (Videotext):

    Altmaier, Corona-Hilfen beenden, Wie denke ich Corona beenden? Und dann sehe ich: „Corona-Hilfen“ begrenzt.
    Was soll denn das jetzt. Das kann doch nicht sein, Was machen denn die, die Hilfe benötigen. (also zuerst natürlich Moscheevereine und Migranten)

  134. Außerdem verkündet die WHO mehr Malaria-Tote. Das wär Lauterbach: Lockdown in der BRD wegen Malaria, wegen Erwärmung.

  135. Heisenberg73 30. November 2020 at 11:15

    Muss man ausgerechnet in einer Zeit leben,

    ———————————–
    Das ist immer so auch wenn das kein Trost ist:
    Ich denke da immer an die Szene aus Dr. Schiwago als die Lara ihren Jurij fagt: „Ach, warum müssen wir nur in ein er so schrecklichen Zeit leben“. Das war so 1917.

  136. Gestern in der Fragestunde im Kopp-Online-Kongress wurde meine Meinung wieder
    bestätigt. Hier einige Notizen: Corona gleicht einer Influenza und kann auch zu Tode führen. 95-99 % verläuft die Krankheit leicht. Symptomlose Infektion gibt es nicht. Nur wenn Fieber, Husten usw. dann ist es Infektiös. Mit Angst kann man die Bevölkerung in eine bestimmte Richtung bringen
    sh. Maischberger, Will, Illner, Tagesschau. 80 % sind in dieser Richtung. Angst ist bei den
    Menschen inzwischen schlimmer als der Virus selbst. Wir werden krank gemacht mit der Angst.
    Angst ist auch inzwischen im Kopf verankert.
    Kontrollfunktion der Medien ist vorbei, da sie von der Regierung unter Druck gesetzt werden.
    Willy Wimmer: Krieg gegen die eigene Bevölkerung. Es findet ein Volksverbrechen statt. Die Regierung hat schwere Schuld auf sich genommen. Unser Staat ist nicht mehr für uns da. Wissenschaftler dürfen nichts negatives sagen, sonst sind sie Weg vom Fenster.
    Willy Wimmer „Verachtung der Bundesregierung“. Aber er ist immer noch Mitglied der CDU.
    Globale Lügenkampane!
    Alle Macht geht vom Volke aus! Aufklären! Fange an selbst zu denken.

  137. INGRES 30. November 2020 at 14:07

    Oh jetzt habe ich mich wohl vertan:
    Ich kannte noch: “ ….. und eine Geliebte in Juratinow“ als der Jurij als Arzt verschleppt wird. Und jetzt habe ich überlegt wie hieß der Ort wo er mit seiner Frau lebte. Ja und die Frau war Tonja und da kam ich drauf. Ich meine es war das Anwesen in Warikinow, wo aber nicht Lara sich beklagte, sondern Tonja.

  138. INGRES 30. November 2020 at 14:15

    Wenn ich an Dr, Schiwago denke und das das ja jemand geschrieben hat Dann frage ich mich auch immer, wie kann es immer so etwas grandioses geben und gleichzeitg diese primitive korrupte Polilik, die unterste Stufe des Menschseins, die gerade in der Merkel-Republik einen Höhepunkt erreicht hat. Aber das ist halt ein Naturgesetz

  139. INGRES 30. November 2020 at 14:22

    Müssen eigentlich Kleinkinder keine Maske tragen? Sind die nicht infektiös. Das war gerade vielleicht ein Dauer-Gekreisch bei Netto. Und niemand hat sich getraut was zu sagen.

  140. Viele Menschen wissen doch genau,was ihnen blüht.
    Allein schon die Kurzarbeiter,wissen,daß sie in die
    Insolvenz rutschen.
    Dieses Land ist auch privat überschuldet,egal ob bei
    Bau-oder Privatkrediten,da kann man diese Coronaeinschränkungen,
    mit nichts kompensieren.
    Nun ja und den Rest erledigt,die Monatelange Panikmache, der
    sich kaum jemand noch entziehen kann, daß ist dem Dauerframing geschuldet,
    und das ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit!

  141. @ Vernunft13 30. November 2020 at 06:34

    was störend ist.
    Ein Gewöhnungstier: Nein. Bin ich nicht. Vor allem diese Maske im Alltag.

    Hinzu kommt ja, dass überhaupt keine wissenschaftliche Grundlage für den Maskenzwang existiert. Würde dieses Teil tatsächlich zur Eindämmung einer gruseligen Pandemie beitragen, würde ich das für einen begrenzten Zeitraum ja noch hinnehmen, doch wir haben weder diese Pandemie (lediglich nach der vor Jahren neu zusammengeflickten Definition der dubiosen WHO, um an Massenimpfungen richtig Kohle zu scheffeln) noch irgendeine Studie, die den Nutzen der dem Menschen das Antlitz und damit einen Teil der Persönlichkeit raubenden Maskerade belegt. Auf den Verpackungen – zumindest der gängigen Billigteile – steht ja sogar geschrieben, dass diese nicht vor Viren schützen. Also alles haarsträubender Unfug auf dem Rücken von Millionen und Abermillionen Menschen.

  142. ich habe die Kommentare nicht alle gelesen. Vielleicht hat es schon jemand geschrieben: Sie drohen bereits mit einer dritten Ausgangssperre, genannt Lockdown oder Confinement. Hier im Auszug eine Mail, die ich von einer Deutsch-Französin bekam, die in einem Pflegeheim in Frankreich dahinvegetiert:

    Für mich ist immer noch alles gleich, mein Gefängnis hat sich nicht geöffnet. Meine Tochter hat mir eine
    Winterhose und Jacke aus meinem Haus gebracht, sie mußte es hier an der Tür ablegen, durfte mich nicht sehen, und die Sachen mußten erst stundenlang desinfiziert werden bevor ich sie bekam. Ich komme hier eventuell einmal weg, wenn Covid besiegt ist, aber ich glaube nicht daran.

    Es ist für alle sehr schwierig, aber das ist für mich kein Trost mehr. Zu mir darf keiner kommen, Friseur, Pediküre, Reparateure für PC oder Fernseher, vor allem keine Familie. Ich hasse inzwischen dieses Land mit seinem diktatorischen Präsidenten, …

  143. Nuada 30. November 2020 at 13:53

    Nun man muß aber feststellen, dass das Volk tödliche Entwicklungen nicht sieht. Vieles wissen die natürlich gar nicht. Die wissen nicht, dass sie C.Roth bezahlen (also eigentlich dass sollten sie ja mitkriegen und wen sie da bezahlen(*)) und schon gar nicht, dass sie Forschungen zu Kritischem Weißsein finanzieren.
    Ich kann sie dafür nicht kritisieren, Kritik hat andere Gegenstände und Herzensbildung ist auch Bildung, wie mir meine Vermieterin im Studium mal gesagt hat. Aber ich darf das schon feststellen, auch wenn man es nicht unbedingt sagen muß.

    Alles was du sagst ist ansonsten natürlich sicher richtig. Aber wie soll sich jemals etwas verbessern nach deiner Analyse. Ich meine nach meiner wird sich nie etwas verbessern, allenfalls vielleicht per Zufall mal wieder eine Situation kommen (die ich nicht mehr erlebe) die man akzeptieren kann.
    Eigentlich kannst du doch auch nur auf einen solchen Zufall hoffen. Insofern würde den Menschen aber niemals ein Licht aufgehen. Und unsere Erkenntnisse (über das was abläuft) sind nur für uns selbst. Oder eben für einen erweiterten Kreis „Auserwählter“ hier im Blog) . Ich meine, klar ich zieh das jetzt durch. Ich behandle die Verschwörung wie jede andere gesicherte Hypothese.
    (*) Meine Mutter hat C.Roth so gesehen. Sie mal reden im TV und meine Mutter meinte: „Die sieht ulkig aus (**), aber kann gut reden“ . Ich hab da nichts zu gesagt, ich wußte da noch nicht, dass sie nicht nur Schmarotzerin war, sondern auch gemeingefährlich (das ist also schon 25 Jahre her).
    Man muß wissen meine Mutter war als junge Frau wirklich außerordentlich schön, ich weiß gar nicht wie mein Vater sie als mittelloser Bergmann gekriegt hat, aber er hat ihr am Besten gefallen. Und sie hatte die Manie bei jedem Menschen immer eine Bemerkung zu seinem Äußeren zu machen. Ist schon alles drollig. Warum gibt es da Merkel? Und was treibt die Hintermänner?

  144. Hier die Corona-Toten von Deutschland und Schweden. Letzteren sagt man neuerdings nach, ihre Art, mit Corona umzugehen, wäre nicht so erfolgreich, wie sie behaupten:

    https://ourworldindata.org/coronavirus-data-explorer?zoomToSelection=true&country=DEU~SWE&region=World&deathsMetric=true&interval=daily&hideControls=true&smoothing=0&pickerMetric=location&pickerSort=asc

    Warum die Deutschen weiter eingesperrt bleiben bei der Entwicklung?
    Es muß so lange Terror ausgeübt werden, bis der Impfstoff verhökert wird.

  145. Nuada 30. November 2020 at 12:32
    Das mit den Dummmichels kann ich nur bestätigen. Mache immer wieder diese Erfahrung. Was muss denn noch alles passieren, damit die Leute endlich mal anfangen zu denken? An allen Ecken in Buntland gibt es nur noch Missstände, trotzdem werden immer wieder die Politiker gewählt, welche diese miserablen Zuständen zu verantworten haben.
    War hier in Bayern im März Wahlbeobachterin. Massenweise bekam die CSU Stimmen, auch die grüne Satanssekte schnitt gut ab. Hab ja die ganzen Stimmzettel gesehen. Für mich völlig unerklärlich, wie man die alten Betrüger immer wieder wählen kann.

  146. „Es wird kaum noch gelacht, Gespräche sind deutlich seltener geworden.“

    Mein halbes Leben habe ich schon Endzeitstimmung. Somit bin ich klar im Vorteil, denn so schnell kann mich nichts mehr schocken. Jetzt schockt es berechtigter Weise diejenigen, die schon vor vielen Jahren hätten aufwachen sollen.

  147. INGRES 30. November 2020 at 13:22
    gonger 30. November 2020 at 12:53

    Alo Schweden hatte (nach euromomo im Frühjahr Low- Very high excess (Sterblichkeit), aber kein exremely high excess wie Großbritannien z.B.
    Wenn es in Schweden also keinen echten Lockdown gab, dann muß etwas Besonderes vorgefallen sein.
    Ob das COVID war kann man aber so nicht wissen, da müßte die Obduktionen kennen. Es kann auch eine stärker als normale Grippe gewesen sein. Aber es muß etwas stattgefunden haben, weil ja die Bedingungen für die Verstorbenen ähnlich waren wie in zurückliegenden Jahren. Ähnlicher jedenfalls als in anderen Ländern mit Lockdown.

    Derzeit (seit Jahresmitte) gibt es keine Excess-Mortalität in Sweden. Gleiche Situation wie in Deutschland, obwohl das nur auf Hessen und Berlin basiert. Im Frühjahr was die Sterblichkeit eine Stufe höher als in Deutschland. Aber wie gesagt, jetzt im Herbst bisher nichts.

  148. Ich bin gar nicht so pessimistisch. Zumindest in der Tschechischen Republik wo ich wohne.
    Ich sehe, dass die Menschen – weil sie unter den Kommunisten aufgewachsen sind – sehr locker mit den „Massnahmen“ umgehen. Sobald sie nicht erwischt werden können, pfeiffen sie auf jegliche Maske-, Abstand-, Kontaktregel.
    Letzte Woche war unser ganzes Dorf -mehr als 50 Menschen – neue Nussallee pflanzen. Niemand hat nur daran gedacht irgendwelches feuchtes Tuch über dem Mund zu tragen, alle schüttelten sich die Hände und waren absolut locker, Kinder spielten rum, ….
    Wie in dem auch in Deutschland gut bekannten Buch „Guter Soldat Svejk“ beschrieben – nach Aussen hin sich nicht der Obrigkeit widersetzen, in Wirklichkeit aber alles total sabotieren. 🙂

  149. ZU:
    Nuada 30. November 2020 at 13:53

    @ A. von Steinberg 30. November 2020 at 12:45
    „..Dass ich mich in einem patriotischen (!) Blog dafür rechtfertigen muss, dass ich mein eigenes Volk nicht für minderwertig halte und schon gar nicht beleidige, empfinde ich als etwas bizarr. Und da ich auch ab und zu Berichte aus dem Ausland verfolge, kann ich nicht erkennen, dass es dort anders aussieht. Da liegt doch der Gedanke nah, dass es sich bei dem, was Sie stört, nicht um typisch deutsches, sondern um typisch menschliches Verhalten handelt.
    Und selbst wenn ich glauben würde, dass dieses Verhalten bei Deutschen ausgeprägter als bei anderen Völkern (was nicht der Fall ist – vieles deutet auf das Gegenteil hin), würde ich dazu schweigen. Ich stelle mich ja auch nicht auf den Marktplatz und verkünde dort laut, mein Familie bestünde aus minderwertigen Schwachköpfen.

    Das deutsche Volk ist meine erweiterte Familie…“
    ZITAT ENDE.
    ————————————————————————————————————————–
    Dazu:
    Wie bereits geschrieben, ich respektiere Ihre Sichtweise. Kann Ihnen also durchaus folgen, allerdings kann ich persönlich „das deutsche Volk als meine erweiterte Familie“ seit etwa 30 Jahren kaum noch so definieren. Ich persönlich halte das deutsche Volk inzwischen für „verdummt“ – für mich sind die Wahlergebnisse – soweit sie stimmen – ausschlaggebend.
    Was das Ausland betrifft, kenne ich einige L#nder, die zwar auch gesellschaftlich arg kontrovers sind, aber dennoch schwebt dort offenbar noch der „Geist der Vernunft“ über zahlreichen Wählern. Ich nenne als mit sehr gut vertrautes Beispiel UK. Die Menrheit ist froh, dem EU-Merkelismus nach dem Brexit nicht mehr ausgeliefert zu sein. Gegen zahlreiche linke Attacken hat man Johnson gewählt. Das ist Vernunft (aus meiner bescheidenen Sicht der Dinge).

    In Deutschland wählen die „Michels“ – wenn es so weiter läuft – mhrheitlich den eigenen Untergang.
    Feiheitsbeschränkungen, Geldverschwendung, Mord und Totschlag durch Asylforderer, Klimadiktatur: Die Verantwortlichen bekommen dafür noch millionenfach Ja-Stimmen.
    Meine Beurteilung ist klar:
    Unvernunft (um es sehr milde zu formulieren).
    Und solche Menschen, die unvernüntigerweise den Untergang wählen, denen u. a. auch die Islamisierung Deutschlands offenbar egal ist, die sortiere ich aus „meiner erweiterten Familie“ aus.
    Vor dreißig Jahren, da dachte ich eher wie Sie, aber die Zeiten sind vorbei.

  150. Wuehlmaus 30. November 2020 at 15:23

    Nun kann man natürlich sagen, aber die wählen die Merkel doch. Darauf kann man sagen, im Moment sind ja kein Wahlen. Ja, aber darauf muß ich dann sagen, hier bei Kommunalwahlen haben sie eben doch sie CDU gewählt. Der CDU-Bürgermeister war überwältigt von dem großen Vertrauen, das insbesondere ihm entgegengebracht wurde.
    Steckbrief:
    – 73000 EW
    – es könne hunderte Tote geben
    – derzeit 9 Tote
    – 6 Tote bis April ( alle usw. über)
    – 1 Toter vor 2 Monaten (über)
    – und heute tatsächlich 2 Tote in der letzten Woche wohl dazu gekommen
    ??????

  151. >> Ich finde Corona nicht schlecht. Es ist die notwendige Medizin. Und ohne Pleite geht es nicht, die Wohlstandsverwahrlosung muss beendet werden.

    Damit wieder der gesunde Menschenverstand regieren kann.

  152. wernergerman 30. November 2020 at 11:46
    „Es gab ganze 2 Laender ,die nicht mitgemacht haben- Scweden und Belarus. In Sommer zum Cheff von Belarus Lukaschenko…“

    Muß man in PI jetzt auch politisch korrekt „Belarus“ schreiben ???
    Seit …zig Jahrzehnten kenne ich dieses Land als Weißrußland.
    Soviel ich weiß, ist die andere Bezeichnung keine Forderung der Republik Belarus.

    „In Deutschland hingegen gilt bislang auf offizieller Ebene die Regelung, dass im zwischenstaatlichen Verkehr Belarus, im innerstaatlichen Verkehr und auf Landkarten hingegen die Bezeichnung Weißrussland verwendet wird“
    (Wikipedia)

  153. INGRES 30. November 2020 at 17:07
    Wuehlmaus 30. November 2020 at 15:23

    Nun ich habe das aber nun so verstanden, dass die Frage nach dem beliebtesten Politiker eben doch Merkel vorn sehen könnte (auch ohne Fälschung). Und dass sie wegen der Polarisierung eben bei der umgekehrten Frage vorne landet.
    Wenn 20% Merkel anlehnen und 38% präferieren dann kommt das doch hin mit den Prozenten für die CDU.

  154. Goldfischteich 30. November 2020 at 16:00
    Es muß so lange Terror ausgeübt werden, bis der Impfstoff verhökert wird.“

    Genau darum geht es. Mitte Dezember soll es mit dem Impfen beginnen und bis dahin muss noch richtig Panik geschürt werden, dass sich die Leute um die Seren prügeln.
    Im TV läuft schon Impfpropaganda. Ein 67-jähriger Mann hat sich impfen lassen und es geht ihm blendend. Er joggt jeden Tag und spürt keinerlei Nebenwirkungen. Wer sagt uns denn, dass dieser Interviewte tatsächlich geimpft ist? Das kann doch niemand nachprüfen. Er kann genauso Geld dafür bekommen haben, dass er diese Propaganda betreibt.

  155. >> Das Befürfnis sich mitzuteilen wird überwältigend – Nuada und Heta sind wieder da. Das ist ein gutes Zeichen. Es kocht überall.

  156. >> cimrman 30. November 2020 at 17:03

    Ja, alles läuft momentan in die richtige Richtung. Es gibt Grund zur Hoffnung.

  157. A. von Steinberg 30. November 2020 at 17:04:

    Vor dreißig Jahren, da dachte ich eher wie Sie, aber die Zeiten sind vorbei.

    Schade. Aber vielleicht ändert es sich ja wieder.

    Bei mir war es übrigens andersherum. Vor 30 Jahren habe ich darüber nicht einmal nachgedacht, was ich vom deutschen Volk halte oder nicht halte. Ich hätte auf so eine Frage verständnislos geglotzt. Erst durch die Beschäftigung mit den Hintergründen habe ich meine Verbundenheit und Liebe zum eigenen Volk entdeckt und durch die Betrachtung der Zuwanderer meine Landsleute schätzen gelernt. Sie sind mir ähnlich und was sie wählen, ist mir egal. Aber ich empfinde oft auch große Traurigkeit über das, was diesem guten Volk (und anderen!) angetan wird.

  158. wem wundert das?

    Die Folgen von einem zunehmend diktatorisch auch nach aussen agierendem Merkelkartell (nach innen hat Merkel vonTag 1 ihrer 15 j. Regierung dieses Ziel verfolgt und umgesetzt)
    Wo Luegen, Propaganda der Medienauftrag sind, deren staendige Wiederolung brainwash ausloeste,
    statt die noetige kritische Reportage die komplett abgeschafft wurde, die Menschen aufklaert, auf Ungereimtheiten hinweisen,
    das Zeichen einer Demokratie sind genannt die 3. Gewalt
    dafuer auch die Presse die Propaganda und Ansichten der Staatsmacht verkuenden
    ist Demokratie gestorben.

    Die gigantischen Fehlentscheidungen von oben wie Schengen ueber AKW Abschaltung, Verspargelung, offene Grenzen mit limitloser Akzeptanz von niemals integrierbarer Asylbetruegern/Sozialtouristen usw die kommen um sich auszubreiten d.h. zur Landnahme bes. deutlich was seit 2015 gegen Recht und Gesetz per Merkeldekret eingefuehrrt wurde,
    Kampf gegen Rechts fuer die neuerdings 1 Milliarde + in der Oeffentlichkeit genannt wird, wobei die Erklaerung fehlt, was-wem sie damit meine.
    Nahane eine der Alt Stasispitzel eine derjenigen, die dieses Geld einsetzt, um ala DDR auf Anweisung von oben alles unter Kontrolle auf eine Meinung zu zwingen.

    Wer glaubt, dass dies nicht unbemerkt/gefuehlt an den Menschen vorbeigeht, die merken, dass ihre Umfeld immer gefaehrlicher sich auf Grund der Massenflutung mit Arabern und Afrikaner entwickelt hat, der D quasi Freiwild fuer ihre „traditonellen“ Ansichten ueber Freizeitbetaetigungen herhalten muss, von denen sie reichlich zur Verfuegung haben, denn zum Arbeiten -Geld verdienen-Wissenschaftsrekorde brechen sind sie nicht gekommen, sie leben von dem hart erarbeiteten Steuergeldern die der D erschuften muss, duerfen ihre Verwand und Bekanntschaft, Clan nachholen usw.

    Junge Menschen haben unter diesem Umstaenden keine Veranlassung sich Kinder zuzulegen, die in Schulen oft in Minderheit sind und sich den lautstarken Exoten unterordnen muessen.

    Deutschland ist unter den Umstaenden wo Links Gruen fordert, Merkel umsetzt als Gesellschaft und Nation verloren.

    Leben macht kein Spass mehr wo Christentum, Deutsche Traditionen angefeindet werden, alles Multikulturelle gefoerdert wird.

  159. Nuada 30. November 2020 at 17:44

    Wie gut ist der Mensch?

    Bei mir war das noch wieder anders. Ich war immer grundsätzlich mißtrauisch. was die Gutartigkeit der Menschen anlangt. Dabei habe ich selber immer Glock gehabt. Ich war immer in den Klassen, in denen die nachdenklicheren Leute waren (manchmal habe ich nicht mehr an Zufall geglaiúbt) die die Außenseiter nicht verarscht haben, weshalb die Au0enseiter, lieber mit mir den Schulweg absolvierten (das lag daran, auf dem Schulweg die Verarscher mit waren, die aber in der anderen Klasse waren.
    Ich wäre auch, weil ich nicht aggressiv war, auch Kandidat zum verarschen gewesen, aber das ging nicht, weil ich zu stark war. So kam das dann halt alles zustande. (So simpel sind halt die Mechanismen) Aber wie gesagt besonders auf dem Gymnasium war ich in einer tollen Klasse. Die Filous waren alle in der Parallelklasse. Einer bei uns meinte mal: Ich glaube der und der wären in einer anderen Klasse gescheitert.

    Aber worauf wollte ich hinaus. Ob dieses Volk gut ist, weiß ich nicht. Ich habe so mit 18 gesagt, wenn die könnten wären sie halte alle wie die Politiker (von der CDU).
    Andererseits habe ich hier aber auch immer geschrieben, dass ich eben beim besten Willen nicht wüßte wo denn diese charkterlosen Politiker-Masken herkommen. Ich habe solche Menschen in spe nicht ein einziges mal kennen gelernt. Nirgendwo. Auch denen aus der Parallelklasse würde ich es nicht zutrauen. Ja wo also kommen die zweifellos korrupten Politiker eigentlich her?
    Ich meine, ich kannte im Studium jemand der genau wie ich ein Doppelstudium absolviert hat und auch in Natur- und Geisteswissenschaft. Der war top und auch politisch absolut sauber.
    Er hat den Prof gemacht, weil er sich im Gegensatz zu mir dann in „Technikfolgenabschätzung“ spezialisierte und er ist Ministerialdirigent in NRW, (bei Grünen). Und er war wirklich sauber im Studium. Ja ich wüßte zu gerne, wie der heute denkt und ob er noch fair ist. Damals waren wir beide links. Und als ich davon abfiel haben wir offen diskutiert. Was mag daraus geworden sein? Wie gut ist der Mensch?

  160. @ INGRES 30. November 2020 at 17:22

    Wuehlmaus 30. November 2020 at 15:23

    Nun ich habe das aber nun so verstanden, dass die Frage nach dem beliebtesten Politiker eben doch Merkel vorn sehen könnte (auch ohne Fälschung). Und dass sie wegen der Polarisierung eben bei der umgekehrten Frage vorne landet.
    Wenn 20% Merkel anlehnen und 38% präferieren dann kommt das doch hin mit den Prozenten für die CDU.

    Schon richtig, aber die Reitschuster-Umfrage relativiert halt das Geschwätz der hiesigen Merkel-Jubelmedien, wonach alle die große Führerin hingebungsvoll verehren würden, erheblich. Es gibt eben auch genügend Menschen, denen ihr Urin zu schade wäre, dieser Frau vor die Füße zu pinkeln.

  161. INGRES 30. November 2020 at 18:41
    Nuada 30. November 2020 at 17:44

    Ach so Fitness: alles nette Leute, egal welches Alter und welche Statur. Aber ich weiß nicht, was würden die machen wenn sie wüßten, dass ich in der AfD bin?
    Ich meine vielleicht mache ich mir zuviel Sorgen; denn als ich einmal an der Bizepsmaschine war, da erzählte plötzlich eine etwas merkwürdige Figur was er am Islam nicht akzeptieren würde. fände, also ganz bedenkenlos und zwei Trainer hörten ihm zu. Ich was vonne Socken.
    Man darf die Menchen auch nicht unterschätzen. Aber es gab keine Möglichkeit sich einzumischen. Das wär in dem Moment nur aufdringlich möglich gewesen. Und als mal (wohl 3 Afghanen) in die Frauenumkleide wollten sind sie erstens vom einem Mitschwimmer aber lautstark davon abgehalten worden (ich war am anderen Ende) und ein Bademeisterin meinte laut: JaJa, die sind ja alle integriert. Aber ich war wieder weit ab vom Schuß.

  162. IMHO passend aus der (katholisch) Kreuzweg Andacht: ‚.. ein trauriger Zug, und doch liegt ein stiller Friede darüber. Bald wird es Ostern sein‘
    Unser Ostern kommt dann allerdings in Form einer Auferstehung im Great Reset des WEF.
    https://www.weforum.org/great-reset/
    Wir werden dafür gerade mürbe gemacht.
    Die Kommunion in der Gemeinschaft der mittellos Glücklichen ist dann die Corona Impfung. ‚Der Leib Christi‘ in profaner Form eines menschengemachten Wirkstoffes, der in die eigenen Körperzellen eindringt.

    Grauenhaft

  163. @ Nane 30. November 2020 at 14:11

    Willy Wimmer: Krieg gegen die eigene Bevölkerung. Es findet ein Volksverbrechen statt. Die Regierung hat schwere Schuld auf sich genommen. Unser Staat ist nicht mehr für uns da. Wissenschaftler dürfen nichts negatives sagen, sonst sind sie Weg vom Fenster.
    Willy Wimmer „Verachtung der Bundesregierung“. Aber er ist immer noch Mitglied der CDU.

    Das ist mir in der Tat unbegreiflich, nämlich was ein Wimmer, ein Maaßen oder ein(e) Kelle oder wie sie alle heißen – selbst eine Vera Lengsfeld ist nicht ausgetreten und macht, obwohl sie nicht eine CDU-Position mehr teilt, da jetzt groß einen auf Werte-Union – in dieser zeitgeistigen Merkel-Deutschlandabschaffer-Partei zu suchen haben und zu finden glauben. Für mich ist das absurd, denn jedes Parteimitglied trägt zur Zementierung der Merkel-Herrschaft bei, ob es dies beabsichtigt oder nicht. Ich verstehe nicht, welche Bindung da besteht, wie kann ein dem Zeitgeist hinterher hechelnder Kanzlerinnen-Wahlverein noch eine Bindungskraft auf Konservative ausüben? Eine Erika Steinbach hat das erkannt und die Konsequenzen gezogen. Doch die anderen? Ich versteh’s nicht. Als ich 2012 nach 30 Jahren aus dem Affenladen ausgetreten bin, konnte ich sofort wieder frei atmen – das war eine Erlösung, aus diesem miefigen Scheißverein raus zu sein.

  164. @ cimrman 30. November 2020 at 17:03

    Ich bin gar nicht so pessimistisch. Zumindest in der Tschechischen Republik wo ich wohne.
    Ich sehe, dass die Menschen – weil sie unter den Kommunisten aufgewachsen sind – sehr locker mit den „Massnahmen“ umgehen. Sobald sie nicht erwischt werden können, pfeiffen sie auf jegliche Maske-, Abstand-, Kontaktregel.
    Letzte Woche war unser ganzes Dorf -mehr als 50 Menschen – neue Nussallee pflanzen. Niemand hat nur daran gedacht irgendwelches feuchtes Tuch über dem Mund zu tragen, alle schüttelten sich die Hände und waren absolut locker, Kinder spielten rum, ….
    Wie in dem auch in Deutschland gut bekannten Buch „Guter Soldat Svejk“ beschrieben – nach Aussen hin sich nicht der Obrigkeit widersetzen, in Wirklichkeit aber alles total sabotieren.

    Und genau das mag ich so an den Völkern in Ost- und Ostmitteleuropa: Kulturelle Tiefe aber nicht diesen krankhafte Perfektionismus, auch in der Ausführung der haarsträubendsten Vorschriften, wie bei uns,. Auch mal Fünfe gerade sein lassen und den ganzen Scheiß von Seiten des Staates lächeln ignorieren. Hier in Deutschland findet sich dagegen fast in jedem Supermarkt ein Vollidiot, der die Klappe mahnend aufreißt, wenn man an der Kasse nur 1,45 statt 1,50 Meter Abstand zum Vordermann hat.

  165. Gabriel Roeff 30. November 2020 at 17:22
    Muß man in PI jetzt auch politisch korrekt „Belarus“
    — Muss ich nicht. wuste gar nicht wie es politisch korrekt ist. Das Land selbst auf Russisch nennt sich Belorussija. Manch andere Voelker uebersetzen diesen namen- Weissrussland. Frueher hiess es auch in Europa Weissrutenia. Allerdings mit Farbe hat diese Name nichts gemeinsames. Weisrussen sind ein Baltenvolk- Litvini, genau vie auch die Preussen. Preussen wurden germanisiert und Litvini wurden russifiziert. In Baltischen Sprachen Balts hat 2 Bedeutungen – Weis- fuer Farbe und Bezeichnung der Sprachengruppe. so ist es entstanden- Baltkrievija- in Baltensprachen und Woertlich uebersetzt ins Russische- Beloruss.Logisch waere Baltenrussland.

  166. ZU:
    Nuada 30. November 2020 at 17:44

    A. von Steinberg 30. November 2020 at 17:04:

    Vor dreißig Jahren, da dachte ich eher wie Sie, aber die Zeiten sind vorbei.

    Schade. Aber vielleicht ändert es sich ja wieder.
    Bei mir war es übrigens andersherum. Vor 30 Jahren habe ich darüber nicht einmal nachgedacht, was ich vom deutschen Volk halte oder nicht halte. Ich hätte auf so eine Frage verständnislos geglotzt. Erst durch die Beschäftigung mit den Hintergründen habe ich meine Verbundenheit und Liebe zum eigenen Volk entdeckt und durch die Betrachtung der Zuwanderer meine Landsleute schätzen gelernt. Sie sind mir ähnlich und was sie wählen, ist mir egal. Aber ich empfinde oft auch große Traurigkeit über das, was diesem guten Volk (und anderen!) angetan wird.
    ZITAT ENDE.
    —————————————————————————————————————————
    Danke Ihnen vielmals für die freundliche Rückmeldung und die (nachdenklich machende!) Erläuterung. Sie haben im Kern m. E. sehr Wichtiges angesprochen:
    „…. mit den Hintergründen habe ich meine Verbundenheit und Liebe zum eigenen Volk entdeckt und durch die Betrachtung der Zuwanderer meine Landsleute schätzen gelernt…..“
    So gesehen: Da bin ich – durch Ihre Nachhilfe – bei Ihnen, danke sehr!

  167. @ INGRES 30. November 2020 at 18:41

    Wie gut ist der Mensch?

    Das ist eine ziemlich philosophische Frage, und ich finde Deine Gedanken und Erinnerungen dazu sehr interessant und inspirierend. Ich weiß nicht recht, ob der Mensch gut ist, glaube aber, die meisten sind es eher als böse. Deutsche finde ich zum Großteil nett und normal. Wobei das „normal“ natürlich daran liegt, dass ich ebenfalls Deutsche bin.

    Ach so Fitness: alles nette Leute, egal welches Alter und welche Statur. Aber ich weiß nicht, was würden die machen wenn sie wüßten, dass ich in der AfD bin?

    Ich überlege mir auch manchmal „Wenn die wüssten, dass ich eine Verschwörungstheoretikerin bin und zwar eine von der Sorte, von der sie nicht einmal wissen, dass es sie gibt….“ und muss gelegentlich dann fast lachen. Klassisches U-Boot! 😀 Irgendwie macht das aber auch ein bisschen Spaß, ein Geheimnis zu haben.

    Ich würde es nicht austesten, was die zu Deiner Mitgliedschaft sagen. AfD ist für viele ein Trigger, bei dem ihnen die Jalousie runterfällt und sie nicht mehr aufnahmefähig sind. Man kann recht problemlos einzelne AfD-Positionen vertreten, wenn man eine etwas andere Wortwahl nimmt, und man kann sogar Positionen vertreten die sich AfD-ler nicht trauen, und von Sheeple Zustimmung erlangen, wenn man auch hier wieder darauf achtet, keine Trigger zu verwenden. Klassische Trigger sind z. B. „Das wird man wohl noch sagen dürfen“ oder „Ich bin ja nicht rechts, aber…“

  168. An tban 08:13

    Ich habe, wie Sie, bis heute noch keine Maske getragen.
    Meine Hausärztin hat mir, noch Ende Oktober, ohne Maske Einlass gewährt.
    Ihre Arzthelferin machte aber schon Zicken.
    Die beiden Spezialärzte, bei denen ich auch noch in Behandlung bin, lassen mich ohne Maske nicht mehr rein.
    Obwohl ich beiden mitgeteilt habe, dass ich vom Maskenzwang befreit bin, verlangen sie für den Einlass die Maskierung.
    Das ich vom Maskenzwang befreit bin, ist zwar gelogen, wird aber von beiden Spezialärzten nicht infrage gestellt.
    D.h., selbst Menschen mit Maskenbefreiung werden von ihnen zur Maskennutzung gezwungen.
    Ich teilte diesen beiden „Hysterikern“ mit, dass ich erst wiederkomme, wenn sie wieder zur Besinnung gekommen sind.
    Der nächste Termin bei meiner Hausärztin ist Ende Januar.
    Mal sehen, ob sie dann auch schärfer geworden ist.
    Falls ja, habe ich erstmal nichts mehr mit meinen Ärzten zu tun.
    Da kriegen sie von mir, erst einmal eine Arbeitspause verschrieben..
    Da muss ich halt ohne Medikamente auskommen, und als Diabetiker auf Süßigkeiten verzichten.
    Seitdem ich Insulin spritzen muss, habe ich nur meine Trinkweise verändert >> keine Cola mehr.
    Ohne Insulin, werde ich wohl für diese „Trockenzeit“ auch esstechnisch kleine Veränderungen vornehmen müssen.
    Grüße von einem Rebell zum anderen.
    Toi, toi, toi.

  169. Wuehlmaus 30. November 2020 at 19:56

    Hier in Deutschland findet sich dagegen fast in jedem Supermarkt ein Vollidiot, der die Klappe mahnend aufreißt, wenn man an der Kasse nur 1,45 statt 1,50 Meter Abstand zum Vordermann hat.

    Also Dr Wühlmaus, das verstehe ich jetzt aber auch nicht. Also ich habe das das ganze Jahr noch nicht erlebt, wenn dann seltene Fälle in denen die Regel großzügig ausgelegt wurde. Was ist den da in Hessen los? Ich war doch auch lange in Hessen/Marburg.. Waren doch ganz normale Menschen. „Normaler“ als die Bayern die einen als Preissen erkannten.
    Also hier geht das locker zu.

  170. pro afd fan 30. November 2020 at 17:26

    Also ich unterstütze den Vorschlag die Politiker zuerst zu impfen (wobei natürlich gewährleistet sein müßte, dass die sich nicht Kochsalzlösung spritzen lassen. So wie es heute auf JouWatch gefordert wird. Sie sind extrem systemrelevant und sollten den Vortritt haben. Es sollte öffentlich übertragen werden. Und möglichst 4 Wochen die kurzfristigen Nebenwirkungen abgewartet werden, bevor man weiter impft.
    Natürlich sollte es freiwillig sein. Ich frage mich, ob die AfD so was nicht einbringen kann. Oder ziemt sich das nicht und es würde sie Stimmen kosten?

  171. INGRES 30. November 2020 at 22:05

    Es gab doch mal in irgendeinem Zusammenhang Politiker die in einer spektakulär seienden Aktion ein Risiko auf sich nahmen. Aber was war das. War das BSE-Fleisch essen um die Unbedenklichkeit zu suggerieren. Oder was war das? Das wär ja nun genau umgekehrt zu heute. Aber die Politiker könnten doch bei der Impfung aktuell dasselbe machen.

  172. Wer sich nicht wehrt und akzeptiert, muss krank davon werden.
    Es gibt nur einen Weg: Widerstand

    Die Grundlagen der „Neuen Normalität“ sind aversiv und gegen das LEBEN gerichtet.

  173. ZU:
    aususacan 30. November 2020 at 21:20
    —————————————————–
    Ihren Beitrag las ich mit Interesse, aber auch mit Kopfschütteln.

    Ich will vorausschicken, dass Sie selbstverständlich – so Sie nicht andere Lebewesen gefährden (!) – rumlaufen können – wie Sie wollen, das ist Ihr Recht.

    Ganz unabhängig von CORONA-Zwangsmaßnahmen, die ich aus guten Gründen teils auch als willkürliche Bevormundung und Schnüffelei ablehne
    (z. B. Registrierungspflicht in der Gastronomie, Maskenpflicht in Fussgängerzonen und auf Parkplätzen)
    ist HYGIENE ein Teil unserer deutschen KULTUR – vor allem in der Massengesellschaft.

    Das heißt:
    Auch in normalen Zeiten ohne Corona-Hysterie (!) sollte in Arzt-Wartezimmern (und in Krankenhäusern) jeder eine Schutzmaske tragen und sich die Hände desinfizieren. Gleiches gilt beispielsweise für die Desinfektion von typischen Griffen bei Einkaufswagen usw.

    Diese Hygiene-Vorkehrungen sind längst auch schon v o r Corona schon erforderlich gewesen, weil zahlreiche andere Erreger (z. B. Hepatitis, Spulwurmeier) auch unschöne Krankheitssymptome verursachen können. Das betrifft insbesondere Menschen mit geschwächtem Immunsystem, die sich leichter infizieren.

    Ich weiß, wovon ich rede, denn in meiner Studienzeit war ich mit zahlreichen Erregern/Parasiten experimentell konfrontiert. Es wimmelt in unserer Lebensumwelt nur so von Parasiten. Das sind alles Spezialisten, die aus biologischer Sicht vor allem in ihrer Winzigkeit fantastisch zu nennen sind.

    Mal drastisch ausgedrückt: Wer andere fahrlässig oder gar vorsätzlich infiziert, der oder die ist zutiefst asozial. Da – wo es notwendig ist, eine Maske zu tragen, hat etwas mit Rücksichtnahme zu tun. Es ist nichts Heldenhaftes, wenn man sinnvolle Hygienemaßnahmen anlehnt. Das ist infantil.

  174. INGRES 28. November 2020 at 00:02
    Hier wie immer kurz vor Mitternacht die Corona- Prognose für die zu erwartenden Todesfälle der nächsten 17 Tage.

    Die Prognose reicht derzeit vom 1 Nov. bis zum 16. Dezember. Zur Schätzung für den heutigen 30.11. muß ich nichts sagen:
    geschätzt 320 Gemeldet 329

    Die 2. Spalte gibt jeweils die tatsächlich gemeldeten Todesfälle an.
    Zu erwartende Tote am 16. Dez: 499 Anmerkung: das ist ein Mittwoch, sonst wären regulär 382 Tote zu erwarten.
    Die Toten sollen jetzt doch wieder ansteigen. ich hab mir das genau angesehen. Ich versteh im Moment nicht wieso das nach der Formel am 14/15 Dez wieder so stark steigen soll. Auch am 16. 499 Tote. Muß ich mir morgen nochmal ansehen. Kann man dann ja eventuell korrigieren. Bis zum 15 Dez ist ja noch ein wenig Zeit.

    geschätzt gemeldet
    ———————————————————————–
    1. Nov 90 39
    2. Nov 95 112
    3. Nov 114 149
    4. Nov 111 145
    5. Nov 136 162
    6. Nov 225 174
    7. Nov 239 71
    8. Nov 123 70
    9 .Nov 366 152
    10. Nov 373 203
    11. Nov 360 222
    12. Nov 282 194
    13. Nov 213 227
    14. Nov 76 116
    15. Nov 145 73
    16. Nov 472 199
    17. Nov 506 357
    18. Nov 372 244
    19. Nov 392 296
    20. Nov 279 288
    21. Nov 90 160
    22. Nov 203 104
    23. Nov 497 240
    24. Nov 475 382
    25. Nov 298 416
    26. Nov 333 386
    27 .Nov 218 405
    28. Nov 66 205
    29. Nov 127 156
    30. Nov 320 329
    01. Dez 297
    02. Dez 263
    03. Dez 223
    04. Dez 162
    05. Dez 52
    06. Dez 97
    07. Dez 258
    08. Dez 274
    09. Dez 251
    10. Dez 198
    11. Dez 136
    12. Dez 55
    13. Dez 122
    14. Dez 425
    15. Dez 457
    16. Dez 499

  175. INGRES 1. Dezember 2020 at 00:04

    Also ich versuch die Formal ja inhaltlich zu interpretieren. Ich vermute der Anstieg ab dem 14 lieht daran, dass die Kurve der Fälle momentan 17 Tage auf hohem Niveau seitwärts geht (seit dem 11 Nov). Und da kann es mit den Todesfällen nicht abfallen. Wenn das aber nach unten durchbrochen wird, dann geht es rapide abwärts.

  176. Das dicke Ende kommt. Wahrscheinlich bald.
    Trübe Stimmung wie am Ende der DDR. Existenzangst. Bangen um die körperliche Unversehrtheit.
    Die Taschen werden täglich neu aufgefüllt und nur einige merken es.
    Leute, deren Operationen abgesagt wurden, minimieren ihre Kontakte und brüskieren bisherige Vertraute.
    Menschen verlieren die Lebenslust und möchten die Erde freiwillig von ihrer umweltschädlichen Anwesenheit befreien.
    Viele Leute meinen aber auch, dass ihnen gar nichts passieren kann, weil sie sich mit ihrem dicken Bankkonto alles leisten können.
    Wie lange noch?
    Wer es versäumt hat, sich Kinder anzuschaffen oder stolz war, dass die Kinder wegen immer mehr Kohle weggezogen sind, kann sich schon immer mal überlegen, wer ihnen den Hintern abwischen wird, wenn sie es selbst nicht mehr schaffen und selbst das Bankkonto nichts mehr bewirken kann.
    Wahlen nach Parteizugehörigkeit bringen nichts Gutes, wenn die Partei von Gierigen, Geltungsbedürftigen und Charakterlosen getragen wird.
    Wenn man nur Positives bewirken wollte, müssten unabhängige Experten die Chefs in der Regierung sein.
    Ist nicht.

  177. Fritzchen 1. Dezember 2020 at 00:34
    Einzig die AfD kann uns aus diesem Dilemma helfen. Leider verstehen das immer noch viele Leute nicht.
    Ohne Rosskur geht es bei denen nicht.

  178. A. von Steinberg 30. November 2020 at 23:30
    Ich bin auch dafür, dass Menschen mit Symptomen Maske tragen müssen und auch in den Arztpraxen.
    Dort wird in den Wintermonaten ständig gehustet und geniest.
    Wurde in meinem Leben schon oft mit Erkältungen angesteckt aber meist von Familienmitgliedern.

  179. ZU:
    pro afd fan 1. Dezember 2020 at 09:40
    ————————————————–
    Danke sehr,
    kein vernünftiger Mensch, der an seiner und der Gesundheit anderer Interesse hat, sollte Hygiene gering schätzen.

    Corona ist lediglich einer von zahlreichen Erregern, die überall grassieren.

    Dazu zählen z. B. auch die Noroviren.
    Diese lösen Durchfälle, Erbrechen usw. aus – alles nichts Erbauliches – vor allem für Kinder in Tagesstätten und in Schulen ein Problem (aber darüber spricht so gut wie niemand, ebenso wie über die eklige Spulwurmverseuchung der kleinen Körper!). Insbesondere Schmier-Infektioen (über Türklinken, Einkaufswagen) oder auch Anhusten sind nicht selten die Infektionswege.

    Öffentlich (aus den bekannten verlogenen Gründen) nicht diskutiert werden die teils von Reisenden und Asylforderern eingeschleppten Krankheiten. Das beginnt bei der Krätze, über Masern, Blutwurminfektionen und endet längst noch nicht mit dem West-Nil-Fieber und Ebola.

    Die schwarz-links-grünen Schönredner ordnen diese Erreger meist dem sog. menschengemachten Klimawandel zu. Das ist Stumpfsinn erster Ordnung, aber ein Teil der Bevölkerung lässt sich diese grünen Märchen aufbinden. Und leider widersprechen Wissenschaftler nur selten bzw. dies wird nicht von den GEZ-Zwnags-Medien publiziert, weil es nicht in den links-grünen Kram passt.

    Die völlig überzogene Corona-Hysterie hat wenigstens einen einzigen Vorteil, dass nämlich die Gesellschaft im Hinblick auf allgemeine (!) Hygiene möglicherweise etwas „fleißiger“ agiert.

    Um die teils üblen Machenschaften der Systemparteien im Gesundheitswesen aufzudecken bzw. einzudämmen, da kann der aufgeklärte Wahlberechtigte m. E. nur AfD wählen.

  180. Wenn unsere Jugend nicht so weich gewaschen wäre. Leider bin ich schon zu weit über das Ablaufdatum. Es wehrt sich niemand mehr, deshalb können die sich alles erlauben. Es muss eine Revolution kommen, sonst wird es immer schlimmer.

Comments are closed.