Von ROBERT ANDERS | An diesem Wochenende findet der mit Spannung erwartete 11. Bundesparteitag der AfD in Kalkar statt (Livestream ab 10 Uhr auf afd.de und auf phoenix.de). Spannend ist das politische Ereignis nicht wegen der Corona-Zwänge und auch nicht wegen der hysterisch-einschüchternden Debatte der AfD-Feinde um ein mögliches Parteiverbot. Das sind nur, wenngleich lästige, Begleiterscheinungen der auf dem zweitägigen Parteitag anstehenden Debatte über den Weg, den die AfD in der Sozial- und Rentenpolitik einschlagen will.

Wer sich der dunklen Wolken bewusst ist, die keineswegs nur durch die Viruskrise über der Ökonomie der westlichen Demokratien und damit auch über Deutschland immer tiefer hängen, kann nicht verkennen, dass es bei diesem Thema um nicht weniger geht als um die Zukunft der Partei. Vereinfacht gesagt geht es darum, ob die AfD sich weiterhin als bürgerliche Reserve und als potentieller Koalitionspartner von Union und FDP verstehen will. Oder ob die Partei mit Blick auf eine sehr wahrscheinliche Zukunft eher in die Richtung geht, die Benedikt Kaiser in seinem gleichnamigen Buch „Solidarischer Patriotismus“  als Erfolg versprechend schildert (siehe auch sein aktueller Artikel auf sezession.de zum Thema).

Zwar steht in Kalkar weder die eine noch die andere Wegrichtung zur Entscheidung, dazu ist es auch noch zu früh.  Doch dass es einmal so weit sein wird und es dann auch zu einer inhaltlich-strategischen Spaltung der Sammelpartei AfD führen könnte, ist programmiert  durch die Veränderungen in Gesellschaft und Ökonomie, die in den kommenden Jahren dramatische Ausmaße annehmen dürften. Vorerst dürfte aber der Leitantrag des Vorstands zur Rententhematik eine Mehrheit finden, der einen Kompromiss zwischen den Parteilagern beinhaltet.

Die Folgen der Viruskrise, der Digitalisierung und die astronomisch hohe Staatsverschuldung werden unweigerlich Konsequenzen haben. Diese sind mit der Frage verbunden, wen sie am härtesten treffen werden, wen sie eher verschonen könnten und wer sogar von ihnen profitieren wird. Auf jeden Fall, diese Prognose ist nicht gewagt, wirft das mit aller Sprengkraft die sogenannte „Soziale Frage“ auf.

Kaiser hat sein Buch mit dem etwas provokativen Untertitel „Die soziale Frage von rechts“ versehen. Das wird denjenigen in der AfD gar nicht schmecken, die sich nicht als „Rechts“, sondern als bürgerlich-konservativ oder national-konservativ einstufen. Das sind auch jene Kräfte in der Partei, die auf eine Regenerierung jener sozialen Marktwirtschaft hoffen, der die Deutschen zweifellos ihren Massenwohlstand verdanken.

Zudem könnten die notwendigen Nachwahlen für den Bundesvorstand zeigen, welche innerparteilichen Folgen die Auseinandersetzungen um den Co-Bundesprecher Jörg Meuthen, der Maskenverweigerer auf dem Parteitag „ohne Ansehen der Person“ streng ahnden will, haben werden. Es kann sogar sein, wie Kenner der AfD vermuten, dass die Personaldiskussionen einmal mehr die inhaltlichen Debatten in den Hintergrund drängen. Es wird deshalb nicht unwesentlich sein, welche Delegierten den Weg nach Kalkar unter den erschwerten Corona-Bedingungen überhaupt antreten. Für Spannung ist auch in dieser Beziehung gesorgt.

Live-Restream des ersten Tages:

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

532 KOMMENTARE

  1. In der Sozial- und Rentenpolitik müßte sich die AfD konsequent für
    eine Abschaffung der Doppelbesteuerung der Rentner
    einsetzen. Das ist überfällig!

  2. Also das mit dem solidarischen Patriotismus macht mich immer skeptisch. Aber Menschen sind so wie sie sind. Es gibt keine Besseren hat schon Adenauer gesagt.
    Ich weiß nicht, kann man nicht einfach rational die Sache angeben, statt mit markigen Begriffen? Aber gut ich hab gerade gesagt: jeder Mensch ist anders. Und es schadet ja nichts, wenns auch nichts nutzt.
    Am Ende würde ja in der Tat irgend was Ideologiches siegen. Hauptsache es würde mich leben lassen.

  3. OT,…. wirklich gut !, Arzt gibt in kurzen Sätzen für Unwissend und schwerfällig denkende Leute gut verständlich Auskunft über die Corona Thematik , siehe 10.28 Min. Netzfund Video vom 23.11.2020 … klick !

  4. Oberstes Ziel der AfD muss es sein aus dem 10%-Ghetto herauszukommen. Das funktioniert nur mit sachbezogener, realistischer Politik und Themen wie z.B. die Zukunft der deutschen (Auto-) Industrie oder die permanenten Belästigungen deutscher aber auch ausländischer Frauen durch die Asylanten anzusprechen.
    Das war hier gestern Thema. Stop der Corona-Wirtschaftshilfen für Firmen, welche auch schon vor Corona am Ende waren aber Investitionen in Zukunftsbereiche, Industrie- und Dienstleistungen. Also Themen, die alle Bürger direkt oder indirekt betreffen.

    Kinkerlitzchen wie Klagen gegen die Maskenpflicht mögen einige AfD-Anhänger gut finden aber generieren keine zusätzlichen Wähler sondern bestätigen nur jene Wähler, die auch dann die AfD wählen würden wenn diese einen Gartenzwerg als Spitzenkandidaten aufstellen würden.

    In Anbetracht von überbordenden Corona-Infektions-Zahlen , heute wurde > 1 Mio. gerissen, besonders in NRW (Kalkar) aber auch in Bayern-Söder-Land und Thüringen (Hildburghausen) verbietet sich das.
    Höcke muss aufpassen denn sonst verliert er wegen seiner Mail an Rackete seine Immunität und dann werden alle über ihn herfallen.
    Mit 20% der Stimmen bei der nächsten BTW kann das GEZ-TV die AfD nicht mehr ignorieren aber da muss man erst einmal hingelangen.
    Fazit: Erst einmal die Schultern runternehmen und danach zuschlagen. Der Grünen-Parteitag hat es vorgemacht. Auf leisen Sohlen kommen Habeck/Baerbock daher aber dann… Daß sich statt dessen die AfD in (Hinterzimmer-) Personaldiskussion verstricken wird befürchte ich leider auch.

  5. Lieber Anders, in einem Punkt muss ich sie korregieren: Es wird Gott sei Dank nicht mehr Jahre dauern. Der Anfang vom Ende ist leider eingeleutet worden. Das Ende wird einfach schrecklich werden.

  6. Also ich denek nicht, dass der AfD große Handlungsspielräume bleiben. Es ist ein Irrtum, dass Verteilung Ziel von Politik sein kann. Das ist Sozialismus und keine Poiitik. Auch in normalen Zeiten ist Verteilung keine Politik. Der Staat verteil doch momentan.
    Und er verteilt natürlich um. Von dem der noch ein wenig hat zu dem der (bald) nichts mehr hat. Da müßte die AfD nicht mit machen. Was soll sie den verteilen, wenn der bürgerliche Staat nicht mehr übrig gelassen hat?
    Om übrigen werden die nicht auf die AfD, sondern Merkel hoffen.
    Es hat keinen Sinn, wenn die AfD jetzt populistisch wird, sie hat ja nicht mehr zu verteilen als das System.
    Sie müßte einfach sachlich ansprechen was Sache ist. Z. b. dass das Auto erhalten bleiben muß, dass man sich keinen Kiimapopanz leisten kann usw. Und wenn der Bürger es nicht begreift, dann nicht.
    Also es kann schon spannend werden, aber rauskommen kann ja derzeit nix.

  7. gonger 27. November 2020 at 13:55

    Oberstes Ziel der AfD muss es sein aus dem 10%-Ghetto herauszukommen. Das funktioniert nur mit sachbezogener, realistischer Politik und Themen wie z.B. die Zukunft der deutschen (Auto-) Industrie oder die permanenten Belästigungen deutscher aber auch ausländischer Frauen durch die Asylanten anzusprechen.
    Das war hier gestern Thema. Stop der Corona-Wirtschaftshilfen für Firmen, welche auch schon vor Corona am Ende waren aber Investitionen in Zukunftsbereiche, Industrie- und Dienstleistungen. Also Themen, die alle Bürger direkt oder indirekt betreffen.

    Kinkerlitzchen wie Klagen gegen die Maskenpflicht mögen einige AfD-Anhänger gut finden aber generieren keine zusätzlichen Wähler sondern bestätigen nur jene Wähler, die auch dann die AfD wählen würden wenn diese einen Gartenzwerg als Spitzenkandidaten aufstellen würden.

    —————————————

    Bis hierhin stimme ich zu, dann aber nicht allem, Besonders nicht da wo Corona auftaucht.

  8. „Die soziale Frage von rechts“
    Das wird denjenigen in der AfD gar nicht schmecken, die sich nicht als „Rechts“, sondern als bürgerlich-konservativ oder national-konservativ einstufen.

    Was genau ist denn überhaupt unter „Rechts“ zu verstehen? Das ist leider überhaupt nicht stringent definiert. Diese Lücke können und müssen echte Rechte schließen.

    „Rechts“ bedeutet: Für Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit – im Gegensatz zu links. Die soziale Marktwirtschaft gehört zweifelsfrei dazu.

  9. DIE AFD MUSS MASSIV DARAN ARBEITEN EINE SERIÖSE POLITISCHE PARTEI ZU WERDEN. FÜR VIELE BÜRGER GEHT ES UM IHRE EXISTENZEN, UM IHRE SICHERHEIT, IHRE FAMILIEN, IHRE ZUKUNFT.

    DA REICHT ES NICHT AUS, EINFACH ALS PROTESTPARTEI LAUTSTARK AUF DEN PUTZ ZU HAUEN, UND IRGENDWELCHEN ALUHUTTRÄGERN UND REICHSBÜRGERN HINTERHER ZU LAUFEN.

    DAS MUSS ALLES HAND UND FUß HABEN, UND DIE BÜRGER MÜSSEN EINER PARTEI VERTRAUEN KÖNNEN. DAS ERREICHT MAN ABER NICHT MIT IRGENDWELCHEN DEPPENAKTIONEN.

    MOD: Bitte nicht in Großbuchstaben hier herumschreien. Danke.

  10. INGRES 27. November 2020 at 14:16
    gonger 27. November 2020 at 13:55

    Bzw. den Rest habe ich nicht gelesen. Das war nicht mehr relevant für mich, ich sah > 1 Million und die Propaganda interessiert mich nicht. Schade, dass man davon nicht lassen kann.

  11. gonger 27. November 2020 at 13:55
    Künftig sind sämtliche Umfragen und Wahlen gefälscht. Der AfD wird von unserer Unrechtsregierung nur noch ein gewisser Prozentsatz zugestanden werden, selbst wenn die Alternative allen alten Frauen und Männern über die Straße hilft.
    Heute schreibt Lügen-TV, dass die AfD nur noch bei 9% ist. In Wahrheit ist das Gegenteil der Fall. Durch die Querdenker-Bewegungen gewinnt die AfD an Zuspruch.

  12. gonger 27. November 2020 at 13:55

    Da stimme ich zu, die AfD sollte das Corona-Thema nicht überreizen. Bisher hat sich die Fundamentalkritik nicht in steigenden Umfragewerten für die Partei ausgezahlt
    Es ist leider (!) eben nicht so, dass eine große Mehrheit der Deutschen den Corona-Maßnahmen der Regierung kritisch oder ablehnend gegenübersteht und der AfD jetzt die Türen einrennt.
    Bei vielen wirkt die tägliche Angstmacherei.

    Der Focus der AfD sollte also sein, sich für die Wahrung der Bürgerrechte und der Aufrechterhaltung einer funktionierenden Wirtschaft einzusetzen. So kann sie eher punkten als sich zum verlängerten Arm der Querdenker zu machen.
    Seriösität ist hier der Schlüssel und kein Krawall. Das mögen die Deutschen nicht.

  13. gonger
    „In Anbetracht von überbordenden Corona-Infektions-Zahlen ….“

    Glauben Sie denn immer noch den ganzen Schwindel? Hier wird doch überall getrickst. Bei uns liegen noch keine Leichen auf den Straßen, noch sind mir keine Corona-Toten bekannt.
    Bald gibt es die Impfungen, deshalb wird die Panik nun immer mehr verstärkt. Lt. Umfragen wollen sich nur ca. 50% impfen lassen. Das ist der Gates-Mafia zu wenig. Deshalb bekommen wir jeden Tag neue Horror-Zahlen vorgesetzt, damit mehr Lemminge zur Impfung rennen. Gates will die Impf-Millionen klingeln hören.

  14. Liebe AfD-Politiker,

    macht doch mal in einer Fragestunde des BT folgende Anfrage: Warum ist der Mindestlohn in D so niedrig und warum werden dadurch so viele in Altersarmut geschickt – mit dieser Frage könnt ihr niemals verlieren.

    OT
    ALDI SUISSE setzt neue Massstäbe beim Mindestlohn im Detailhandel

    ALDI SUISSE erhöht den Mindestlohn auf CHF 4440.- (x 13) und setzt damit neue Massstäbe in der Branche. Bereits vor der Erhöhung per Januar 2021 bezahlte der Schweizer Detailhändler seit Jahren den höchsten Mindestlohn im Detailhandel der Schweiz.

    Mindestlohn setzt Massstäbe fu?r die Branche
    Der Mindestlohn beträgt bei ALDI SUISSE ab Januar 2021 CHF 4440.- (x 13); je nach Region und Arbeitspensum liegt der Mindestlohn zwischen CHF 4440.- und CHF 4684.- pro Monat (x 13) fu?r 42 Arbeitsstunden pro Woche. ALDI SUISSE bezahlt damit nach wie vor den höchsten Mindestlohn im Schweizer Lebensmitteldetailhandel und setzt neue Massstäbe.

    Der Lohn der Lernenden liegt zudem mit monatlich CHF 1130.– im ersten Lehrjahr und bis zu CHF 1883.– im dritten Lehrjahr (x 13) schweizweit auch an der Spitze.
    https://unternehmen.aldi-suisse.ch/de/ueber-aldi-suisse/pressecorner/medienmitteilungen/aldi-suisse-setzt-neue-massstaebe-beim-mindestlohn-im-detailhandel/

  15. Heisenberg73 27. November 2020 at 14:25

    „Seriösität ist hier der Schlüssel und kein Krawall. Das mögen die Deutschen nicht.“

    Das Blatt wendet sich aber für die wohlstandsverblödeten Deutschen. Immer mehr BürgerInnen machen sich Sorgen um ihre Kinder und Existenz. Da spielt dann es dann keine Rolle mehr, ob es ein wenig Krawall gibt oder nicht. Wenn es um`s schlichte Überleben geht, rückt gutes Benehmen in den Hintergrund.

  16. “ Da müssen Sie gar nicht schreien. Sehe ich auch so “

    Ich schreie nicht, ich möchte nur, dass es mal zur Kenntnis genommen wird, dass die AfD ein katastrophales Image hat. Für viele Bürger ist die AfD einfach nur eine Partei von Rechtsextremen, Verschwörungstheoretikern und Geistesgestörten. Und bevor man diesen Leuten Deutschland anvertraut, wählt man eben, trotz falscher Politik, auch weiterhin die Union.

    MOD: Das Schreiben in Balkenlettern in Foren ist gleichzusetzen mit herumschreien und gilt als unhöflich. Unterlassen Sie das bitte. Danke.

  17. Heute gibt es 2 neue Wahlumfragen:
    Die AfD liegt weiterhin bei 9 bzw. 11%, die Grünen bei beiden Umfragen auf bärenstarken 21%.
    Für die AfD zahlt sich die Maskenverleugnung nicht aus. Für die F.D.P., die „gefühlte Opposition mit dem omnipräsenten Lindner“, zahlt sich die „Total gegen Alles-sein“-Haltung nicht aus. Weil rd. 80% der Bevölkerung die Corona-Beschränkungen befürworten bzw. sie empfinden die geplanten Lockerungen über Weihnachten und Silvester als noch zu weich und solange Corona-Hilfen fließen ist noch alles gut.
    Firmen und Mitarbeiter, welche unter den Lockdown leiden oder KUA beziehen werden eher Merkel oder Scholz wählen.
    Sollte sich die Union zerfleischen (Merkel + Söder vs. Brinkhaus + jenen CDU-Ministerpräsidenten, die schon wieder ausscheren wollen) droht RRG und das wäre dann das Ende von Deutschland. Zustände wie in Berlin und Bremen mit absoluten Kontrollverlust.

    Die AfD muss hier klar Position beziehen. Keine rückwärtsgewandten Äußerungen auf die die Schmierenjournalisten + Welke’s Lutz van der Horst nur warten und politische, abgestimmte Statements sollte nur der dialektisch geschulte Vorstand abgeben.
    Frau Weidel hat das gestern gegen die Mioska in der Aktuellen Kamera um 22:30 sehr gut gemacht.

  18. Die Aufgabe der AfD ist, wenn sie eine bürgerliche-konservative Partei ist, sich für den Erhalt der Grundrechte, für die Wiedereinführung des Rechtsstaates, für die Kündigung des Migrationspaktes, für mehr soziale Gerechtigkeit einzusetzen. Vor allem, da Finanzwissenschaftlicher in der AfD zahlreich vorhanden sind, gegen den E-Euro, gegen die Abschaffung des Bargeldes etc. Die Liste ist endlos.

  19. rolfsteiner 27. November 2020 at 14:47

    Für viele Bürger ist die AfD einfach nur eine Partei von Rechtsextremen, Verschwörungstheoretikern und Geistesgestörten.
    —————–

    Natürlich hat es denen die AfD mit unüberlegten Aussagen und Aktionen auch oft leicht gemacht, aber dieses negative Image wurde ja gezielt von linken Medien über Jahre aufgebaut.

  20. Wenn die Bürger ihre Rentenbeiträge auf der einen Seite in die Finanzmärkte stecken sollen, dann werden die parasitären Multimilliardäre die Gewinne auf der anderen Seite der Finanzmarktblase wieder entnehmen.

    Die erarbeitete Sozialstaatsperformance sollte denen zu Gute kommen, die diesen Sozialstaat erarbeitet haben, plus denjenigen, die in Ostdeutschland auf ihre Freiheit noch warten mussten.

  21. Morgen früh um 9:45 Uhr werde ich meine Tribüne im Wohnzimmer aufbauen, genau so wie viele andere
    zigtausende auch. Wir die AFD, steht an diesem Tage und am Wochenende im Mittelpunkt. Tut uns ein gefallen und präsentiert uns als Einheit. Die Partei ist das oberste Ziel ,da müssen teilweise eigene Interessen hinten angestellt werden. Alle gucken an diesem Wochenende auf uns. Viel Glück dabei und schöne Grüße aus Moers

  22. Die AfD wird im ÖR und den Medien totgeschwiegen. Ab und an kommt dort Hetze gegen die AfD. Ohne Medien kann man keine Wahl gewinnen.

  23. Der größte Fehler der AFD wäre jetzt eine Selbstzerfleischung. Jede Strömung muss sich ein bisschen zurückhalten. Die Bevölkerung erwartet Einigkeit und vernünftiges Auftreten. Fakt ist, das der Patriotische Teil der AFD nun mal der erfolgreichere ist. In Bayern, Hessen, BW, NRW ist das Potential aber nicht so schlecht. Im Osten sowieso. Wenn die Menschen erstmal von der AFD richtig enttäuscht sind, ist der Ofen aus. Als nächstes kommt die Thüringen Wahl, da muss Höcke maximal unterstützt werden. Dafür ist da einfach zuviel passiert. Zu Höcke seiner Verteidigung gegen Rackete muss man die Kriminalstatistiken auswerten und veröffentlichen. Da hat der Herr Höcke nichts zubefürchten. Die üblichen Krampfaktionen der Links -verzweifelten. Sollte Herr Höcke darüber stürzen dann ist allerdings nachdenken angesagt.
    Ich hoffe das der Parteitag gesittet abläuft und alle Gesund bleiben.

  24. Haremhab 27. November 2020 at 15:13
    „Die AfD wird im ÖR und den Medien totgeschwiegen. Ab und an kommt dort Hetze gegen die AfD. Ohne Medien kann man keine Wahl gewinnen.“
    —————————————————————–

    „Schlappe für die AfD vor Gericht! Die Teilnehmer des AfD-Bundesparteitags am kommenden Wochenende in Kalkar mu?ssen auch bei Einhaltung des Mindestabstands eine Mund-Nase-Maske tragen und sind von der Veranstaltung auszuschließen, wenn sie gegen diese Pflicht verstoßen.“

    „Bild“

  25. aenderung 27. November 2020 at 15:21
    Haremhab 27. November 2020 at 15:13
    „Die AfD wird im ÖR und den Medien totgeschwiegen. Ab und an kommt dort Hetze gegen die AfD. Ohne Medien kann man keine Wahl gewinnen.“
    —————————————————————–

    „Schlappe für die AfD vor Gericht! Die Teilnehmer des AfD-Bundesparteitags am kommenden Wochenende in Kalkar mu?ssen auch bei Einhaltung des Mindestabstands eine Mund-Nase-Maske tragen und sind von der Veranstaltung auszuschließen, wenn sie gegen diese Pflicht verstoßen.“

    „Bild“
    ————-
    Das heisst übersetzt: Wenn nur ein einziger Delegierter ohne Maske rumläuft oder sie mal kurz abnimmt um eine zu rauchen und ein Lügen-Journalist bemerkt das, riskiert die AfD das der ganze Parteitag zwangsräumt wird. Damit wäre gar nichts gewonnen.
    Vorsicht also vor Selbstdarstellern, Wichtigtuern aber auch Agent Provocateuren.

  26. Ich hoffe jedenfalls das die AfD – Die einzige Alternative für Deutschland zur Transformation unseres Vaterlandes in die „Grünsozialistische Sovietrepublik Buntschland, Teilrepublik der EUDSSR“ – eine auf Mehrheiten ausgerichtete Grundlage für die anstehende Bundestagswahl schafft.

    Ziel muss es sein ein Regieren an der AfD vorbei schwer, wenn nicht sogar unmöglich zu machen. Diesem wichtigsten aller Ziele müssen alle anderen untergeordnet werden. „25% +“ muss die Devise lauten. Bei den nächsten Wahlen wird es demographisch immer schwerer der wahrscheinlichen Entwicklung weiter Einhalt zu gebieten. Es ist die letzte Gelegenheit bevor wir Fremde im Eigenen Land sind und bleiben Schwarz/Grün wird SCHLAAAAND zur Realität machen.

    Ich hoffe sehr das alle Akteure sich der Dramatik dieses Parteitages vor dem Jahr der letzten freien und demographisch deutschen Bundestagswahlen bewusst sind.

    stirnrunzelnd
    Peter Blum

  27. rolfsteiner 27. November 2020 at 14:47

    „Für viele Bürger ist die AfD einfach nur eine Partei von Rechtsextremen,“

    Wenn man diesen linken Kampfbegriff verwendet, muss man auch wissen, was er bedeutet. Also – was genau sind sog. „Rechtsextreme“? Und wer – falls überhaupt eine stringente Definition existieren sollte – definiert das? Linke etwa?

  28. rolfsteiner 27. November 2020 at 14:47

    „Für viele Bürger ist die AfD einfach nur eine Partei von Rechtsextremen,“

    Das ist doch gut. Rechtsextreme sind heute die, welche sich für Recht und Gesetz stark machen.

  29. Peter Blum 27. November 2020 at 15:36
    „25% +“ muss die Devise lauten.“

    Sie glauben doch nicht etwa, dass unsere Volksverräter der AfD ein Ergebnis von 25% zubilligen.
    Nie und nimmer! Selbst wenn die AfD auf ehrliche 40% käme, fiele das offizielle Ergebnis viel niedriger aus.
    Das Lügensystem wird immer mehr gezwungen zu lügen.

  30. gonger 27. November 2020 at 15:31
    Die Journutten werden auf der Lauer liegen und jede Sekunde vom AfD-Parteitag beobachten in der Hoffnung, dass ein AfD-Politiker einen kleinen Fehler macht, den man dann wieder groß ausschlachten kann.

  31. OT

    Was ist der eigentliche Grund für das Verbot, an Heiligabend in der HDI-Arena einen Gottesdienst abzuhalten?
    Platz wäre genug vorhanden.

    .

    „Stadion-Gottesdienst an Heiligabend abgesagt

    Anders als geplant wird es Heiligabend doch keinen großen Gottesdienst in der HDI-Arena geben. Mit Blick auf die Entwicklung der Corona-Pandemie haben die Organisatoren die Veranstaltung abgesagt.

    Hier sollte der Gottesdienst stattfinden: Die Westtribüne der HDI-Arena in einem Archivbild.

    (Foto)
    Hannover
    Der Plan hatte bundesweit für Aufsehen gesorgt: Bis zu 2000 Menschen sollten sich Heiligabend auf der Westtribüne der HDI-Arena versammeln, um gemeinsam Gottesdienst zu feiern. Doch daraus wird nichts. „Aufgrund der aktuellen Corona-Infektionslage und der Beschlüsse von Bundes- und Landesregierung haben wir entschieden, keinen Gottesdienst im Stadion von Hannover 96 zu feiern“, sagt Pfarrer Heinrich Plochg von der katholischen St.-Joseph-Gemeinde in der List.

    „Wir haben intensiv darüber beraten“: Pfarrer Heinrich Plochg.

    Nach einem Bericht der HAZ hatten zahlreiche Medien das Thema aufgegriffen. „Aus ganz Europa und sogar aus Brasilien gab es Anfragen“, sagt Plochg. Der Pfarrer hatte schon einen Mietvertrag mit Hannover 96 unterschrieben, die Verantwortlichen unterstützten den Plan. Zahlreiche Kirchengemeinden suchen derzeit nach Möglichkeiten, das Weihnachtsfest angesichts der Corona-Einschränkungen würdig begehen zu können. Einige setzen auf mehrere Kurzandachten, andere auf Open-Air-Gottesdienste oder Internetkrippenspiele.

    „Wir haben in den vergangenen Tagen intensiv darüber beraten“, sagt Pfarrer Plochg. „Wir sind zu dem Entschluss gekommen, dass wir es nicht verantworten können, eine solche Veranstaltung zum gegenwärtigen Zeitpunkt auf die Beine zu stellen.“ In seiner eigenen Gemeinde wird es Heiligabend vier Gottesdienste geben. Besucher müssen sich vorab anmelden – bereits jetzt sind die Messen fast völlig ausgebucht.“
    Von Simon Benne
    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Wegen-Corona-Hannover-Weihnachts-Gottesdienst-zu-Heiligabend-im-Stadion-abgesagt

  32. pro afd fan
    27. November 2020 at 15:53
    gonger 27. November 2020 at 15:31
    Die Journutten werden auf der Lauer liegen und jede Sekunde vom AfD-Parteitag beobachten in der Hoffnung, dass ein AfD-Politiker einen kleinen Fehler macht, den man dann wieder groß ausschlachten kann.
    ++++

    Und auch wenn keine Fehler gemacht werden, erfindet das linksgrüne Schmiergesindel von den Lügenmedien welche!

  33. gonger 27. November 2020 at 14:48

    Heute gibt es 2 neue Wahlumfragen:
    Die AfD liegt weiterhin bei 9 bzw. 11%, die Grünen bei beiden Umfragen auf bärenstarken 21%. “

    Wie kann man nur solche getürkten Umfragen glauben. Diese Zahlen stimmen nicht. Die AfD wird immer erfolgreicher aber das wird selbstverständlich verschwiegen.
    Nun wird die grüne Sekte wieder medial hochgepuscht. Es ist doch völlig unrealistisch, dass diese Partei zulegt, wo ab Januar die Heizöl-, Benzin- u. Dieselpreise um ca. 8 Cent steigen. Das kann mir doch keiner erzählen.

  34. Hans, Prag
    Angesichts der Situation in Deutschland ist die AfD einzige Chance für das Land.
    In Politzik wählen wir zwischen schlechte Variante und noch schlimmere. Und alle anderen Varianten sind viel viel schlimmer. Es ist unbegreiflich, dass die Deutschen es bis jetzt noch nicht begriffen haben.
    Nach Erfahrungen mit Whlabetrügen in Amerika ist es gleichzeitig wichtige Vorausetzung, dass jeder Software, der bei Wahlen benuzt wird, strenger Sicherheitsaudit hat. Die sogenannte „Grey Goverment“ benutzt den Betrugssoftware aus Amerika in mehreren Läder weltweit, einschl. Deutschland. Die freie Wahlen bedeutet nicht, dass man frei betrügen kann. Es ist für sie den Weg dazu, wie sie Parteien, die ihre Ziele folgen, nach vorne zu schieben. Die Frage ist, wer in Deutschland volle Sicherheit noch garantieren kann.
    DEUTSCHE WÄHLER, WACHT AUF !!!!

  35. Am gestrigen Tag fand eine Pressekonferenz der Bürgemeisterin (Schulz CDU) und den Ordnungsamt Kalkar statt. Inhalt AFD Parteitag.

    PHOENIX TV übertrug.

    Bedauern wurde ausgedrückt, das die Veranstaltung die Stadt weder zu gestrimmt werden noch abgesagt werden kann.

    Derartige Veranstaltungen gehören zu der demokratischen Dasein. Selbst eine Seuche kann da nicht helfen, da derartige Veranstaltung, explizit im Seuchengesetz, zu gelassen sind.

    Freude wurde ausgedrückt das sich 2 Gegendemonstrationen angemeldet haben.

    Ein mit 100 Teilnehmern wörtlich von der Bürgermeisterin.

    „als unfreundliches Empfangskomitee“.

    Eine weitere, mit Tausend Teilnehmern.

    Es wurde die Seuchengesetzgebung erörtert ob dieses als Hebel zur Verhinderung der Veranstaltung hergeben kann.

    Es werden Personen des Ordnungsamtes vor während der Veranstaltung die Einhaltung kontrollieren. Da man in Kalkar nur 3 Ordnungsamtsmitarbeiter hat, haben sich aus den Nachbarorten Mitarbeiter angeboten auf die man zurückgreifen wird.

    Zur Not wird man auf die Polizei zur Hilfe nehmen.

    Das Maskentragen auch am Ort ist noch beim Oberlandesgericht anhängig.

    Rückfrage und nachbohren der im Saal befindliche Journalie. Was bei einem Siege vor Gericht passieren. Bürgermeistern angewidert und zögerlich. Dass Urteil ist nicht anfechtbar. Dann müssen wir und dem Beugen.

    Man wartet auf eine Fehler der ADF damit auf das Schärfste vorgegangen werden kann.

    Samstag 12 Uhr Mittags in Kalkar.

    Was für eine Demokratieverständniss.

  36. pro afd fan 27. November 2020 at 16:00

    „Nun wird die grüne Sekte wieder medial hochgepuscht.“

    man, in den medien hocken doch fast nur noch linksgrünversiffte.

  37. Der Parteitag in Kalkar im „Wunderland“ (ehemaliges Atom-Brütergelände) ist schon mal örtlich gut platziert. Da hat es vor über 30 Jahren schon krasse Demis gegeben. Die Links-Grünen kennen die Wege dorthin. Das wird spannend. Wahrscheinlich wird die Demonstration gegen die AfD von der Linksradikalen Hendricks (SPD) angeführt – sie hat zuletzt im Bundestag gegen die AfD Fäkalien ausgekübelt – „was das Zeug hält“!

    Nach den „Bannon-Maximen“ muss die AfD nach Möglichkeiten der Konfrontation und Provokation gegen das System suchen und dies ausführen. Niemals zurückweichen, niemals entschuldigen, niemals Schwäche zeigen.

    Ein solcher Parteitag muss ein vorzeigbares Ergebnis bringen, sonst ist er vertan.

    Es fehlt der AfD ein

    S t r a t e g i e p a p i e r,

    dass „knallhart“ formuliert und das System sowie die Zwangsmedien ungewöhnlich energisch provoziert – sonst wird es gar nicht von den Zwangsmedien zur Kenntnis genommen.
    Bittsteller werden vom System ausgelacht!

    Es sind m. E. vier Hauptpunkte permanent strategisch anzugehen:

    > Es muss die soziale Frage „knallhart“ gestellt werden („Rentnerarmut gegen Asylforderer-Luxus“).
    > Menschenopfer gegen Asylkult durch Gutmenschentum.
    > Wahlfälschung/-Wahlbeeinflussung durch fortgesetzte Desinformtion durch die GEZ-Medien.
    > Ächtung der Dehumanisierungs-Strategie der Systemparteien, wonach die AfD unwählbar sein soll und ihre Anhänger ausgegrenzt/entmenschlicht werden sollen.

    Wir brauchen in Deutschland keine „Alt-CDU“ mit gemächlichem Vokabular. Es muss seitens der AfD robust-vernehmlich, aber streng sachbezogen und argumentativ der Merkelismus bekämpft werden.

  38. @ gonger : In Anbetracht von überbordenden Corona-Infektions-Zahlen , heute wurde > 1 Mio. gerissen, besonders in NRW (Kalkar) aber auch in Bayern-Söder-Land und Thüringen (Hildburghausen) verbietet sich das.
    ===================================================================

    Hören Sie doch endlich mal auf, diesen Blödsinn hier zu verbreiten !

    NEIN zur hysterischen Massenverblödung in Sachen C-Phantom ! * KEINE asymptomatischen Übertragungswege von Relevanz ! Mortalität lt. WHO unter 0,5%. * SCHWEREGRAD der C-Verläufe lt. WHO entsprechend Influenza-Verlauf ! * Kriminell untaugliche PCR-Test-Praxis !

  39. AfD-Klage gegen Rotzlappenpflicht auf Parteitag abgewiesen.

    Was sind diese Richter doch für beispiellose Deppen. Es gibt keinen asymptomatischen Übertragungsweg von Relevanz. Nach deren saudämlicher Unkenntnis dürfen die Menschen sich für alle Zeiten nur noch mit dem widerlichen Rotzlappen im Gesicht begegnen !

    https://youtu.be/Mz-jFb4OrNg

  40. Rolf Ziegler 27. November 2020 at 16:22
    Eine Verwandte von mir hat aufgrund der Maske allergisches Asthma bekommen. Muss nun Cortison nehmen.

  41. ZU:
    Rolf Ziegler 27. November 2020 at 16:22
    ——————————————————-
    Besten Dank für die Info.
    Ich persönlich fand diese Klage zwar in Kernpunkten durchaus stimmig, aber letztlich absehbar aussichtslos. Das ist wie der Kampf gegen Windmühlenflügel – aussichtslos für diesen Parteitag in geschlossenen Räumen. Energie, Zeit und Geld sollte die AfD für wirklich erforderliche Rechtsmittel einsetzen.
    Man hat durch diese Klage auch unsinnig provoziert, dass (so entnahm ich es einer Meldung) die Ordnungsbehörde dort im „Wunderland“ peinlichst auf angeordnete Zwangsmaßnahmen achten wird und sich vorbehält, den Parteitag sogar aufzulösen.

    Was dann hinterher in den Zwangs- und Einheitsmedien herauskäme, das wäre eine solche Überschrift:
    „AfD-Parteitag ging voll in die Hose – Hygiene gleich Null!“ oder „AfD erlebte das blaue Wunder im Wunderland – Parteitag rausgeworfen“.

    Wann denkt man bei der AfD mal vorher an mögliche negative Folgen, wenn man solche Mätzchen wie die Maskenverweigerungs-Strategie fabriziert. Darauf warten die Systemparteien nur.

  42. pro afd fan 27. November 2020 at 16:00
    gonger 27. November 2020 at 14:48

    Nun wird die grüne Sekte wieder medial hochgepuscht. Es ist doch völlig unrealistisch, dass diese Partei zulegt, wo ab Januar die Heizöl-, Benzin- u. Dieselpreise um ca. 8 Cent steigen. Das kann mir doch keiner erzählen.
    ————
    Die Umfragen stimmen schon, zumindest tendenziell.
    Der typische Grünen-Wähler (Beamte, ÖD’ler, insbesondere Lehrer) ist eher besser situiert. Dem macht eine Benzinpreis- oder Heizöl- Gas-Preiserhöhung (die ist ja daran gekoppelt) nichts aus.
    „Man(n)“ wohnt in einer eher gehobenen Gegend nahe des Stadtzentrums oder im eigenen, natürlich noch nicht abbezahlten Haus am Stadtrand bzw. Vorort. Oder man ist Studierende/-r und die Eltern zahlen. Denen macht eine Erhöhung der Energiepreise auch nichts aus. Hauptsache ‚Klima‘.
    Der/die eher ärmere Grüne (typisch: Alleinerziehende Mutter) hat gar kein Auto, wohnt in der Stadt und kann Dank H4 zum Fenster herausheizen.
    Auch in meinem Umfeld sympathisieren viele mit den Grünen. Nicht zuletzt aufgrund ihres gesellschaftlichen und beruflichen Status oder sie können gar nicht anders denn sonst ist EdeKa. Ende der Karriere. Ich schaue und höre mir die Spinner an (interessant!)und schweige dann lieber aber erhalte Einblick in die „Szene“. Meine Frau, christliche Ausländerin mit Grenze auf ihrer Heimatinsel „schützt“ mich irgendwie vor Anfeindungen der Linken. Wenn die Leute wüssten was wir wirklich denken…
    „Haltung“ und „Moral“ sind heute die Maßstäbe. Fachwissen in den nicht-MINT-Berufen ist eher unwichtig.

  43. pro afd fan 27. November 2020 at 15:51

    Sie glauben doch nicht etwa, dass unsere Volksverräter der AfD ein Ergebnis von 25% zubilligen.
    Nie und nimmer! Selbst wenn die AfD auf ehrliche 40% käme, fiele das offizielle Ergebnis viel niedriger aus.

    Das kann jeder leicht überprüfen. Melden Sie sich als Wahlhelfer (mindestens 4 Monate vorher) und falls das nicht klappt, gehen Sie abends zur Auszählung hin. Dadurch sehen Sie zwar nur das Ergebnis in EINEM Wahllokal, aber wenn dieses Ergebnis in etwa dem Bundesdurchschnitt entspricht, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass insgesamt nicht betrogen wurde.

  44. Meine Weihnachtswünsch an die AfD
    1. Ich hoffe, dass sich die AfD moderner als bisher aufstellt, FN, Salvini oder die FPÖ unter Strache sollten Vorbild sein, sie haben längst die 10-12% Hürde hinter sich gelassen.
    Daran sollte man sich orientieren, die AfD muss nicht das Rad neu erfinden.
    2. Ich hoffe Meuthen hat endlich eingesehen, dass er es nicht kann und stellt sein Amt zur Disposition.
    Der Mann bringt die Partei nicht weiter, dass hat er zu Genüge bewiesen.
    3. Alle „Kindereien“ hören endlich auf, nur noch professionelles und seriöses Auftreten.
    Das „Gärige“ muss endlich aufhören, die Narren diszipliniert werden.
    4. Startet einen Neuanfang, aller innerparteilicher Zwist hört ab sofort auf mit einer Frau Harder-Kühnel an der Spitze.

  45. Eilt!

    Der Mensch ist dumm und asozial.

    Helge Braun -CDU- offenbart bei Maybrit Illner seine menschenverachtende Gesinnung.

    Er gibt Partysüchtigen und Leuten die Merkels Killervirus Märchen nicht glauben die Schuld an den Todesfällen.

    Der Mensch sei dumm und asozial.

    Offenbar sieht sich dieser Fettsavk selbst nicht als Mensch, sondern als ein höheres Wesen.

    — –

    Nun meine Frage,

    Warum hat sich dieser xxxxxxxxxxxx (gelöscht) nicht 2018 zu Worz gemeldet, dort hatten wir auch furch die stinknormale Grippe 20000 Tote.

    Wem gibt dieses asoziale CDUxxxxxx (gelöscht) denn bitteschön dafür die Schuld?

    Vieleicht seinet Partei?

    200000 Grippe und Virentote zu dieser Jahreszeit sind völlig normal, nur widerliche Täuscher und Angstschürer wie dieser Helge Braun oder vor allem unsere 4 Mio. Schwulette, wollen aus jährlichen Grippewellen und ganz normalen Virusinfektionen politisches Kapital schlagen und sich Macht aneignen die ihnen nicht zusteht.

    Es wird immer deutlicher, dass wir von asozialen seelisch perversen Narzissten regiert werden.
    —–

    MOD: Wann begreifst du endlich, dass wir solchen Sachen hier nicht bringen können? Nicht wundern, wenn sowas automatisch gelöscht wird.

  46. gonger 27. November 2020 at 16:50
    Auch den Grünen-Wählern geht es an den Geldbeutel. Heutzutage sind die Mieten schon so hoch und auch die Einfamilienhäuser fast unbezahlbar. Eine gewisse Stammklientel haben die Grünen, aber dass deren Umfragewerte noch mehr steigen ist für mich nicht realistisch.
    Auch den Karrieristen wird das Lachen noch vergehen, auch wenn sie sich jetzt vielleicht noch sicher fühlen. Wenn unser Sozialstaat zusammen bricht, dann erwischt es die genauso.

  47. Nuada 27. November 2020 at 17:02
    Ich war schon dreimal Wahlbeobachterin. Habe festgestellt, dass AfD-Stimmen gerne übersehen werden, wenn sie nicht kräftig angkreuzt sind. Insgesamt waren es mal 6 AfD-Stimmen in meiner Gemeinde, welche ich retten konnte.
    Das jeweilige Ergebnis von Gemeinden und Städten wird weitergegeben. Wo genau werden sämtliche Ergebnisse gebündelt? Wer überprüft, ob dort alles wahrheitsgerecht abläuft?

  48. .

    (Beobachtungen eines Wahlstimmen-Auszählungs-Beobachters)

    .

    An: Nuada 27. November 2020 at 17:02 h

    .

    [( pro afd fan 27. November 2020 at 15:51

    Sie glauben doch nicht etwa, dass unsere Volksverräter der AfD ein Ergebnis von 25% zubilligen.
    Nie und nimmer! Selbst wenn die AfD auf ehrliche 40% käme, fiele das offizielle Ergebnis viel niedriger aus.

    Das kann jeder leicht überprüfen. Melden Sie sich als Wahlhelfer (mindestens 4 Monate vorher) und falls das nicht klappt, gehen Sie abends zur Auszählung hin. Dadurch sehen Sie zwar nur das Ergebnis in EINEM Wahllokal, aber wenn dieses Ergebnis in etwa dem Bundesdurchschnitt entspricht, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass insgesamt nicht betrogen wurde. )]

    _____________________________________

    .

    War bei Auszählung NRW-Landtagswahl 2017 und Bt-Wahl 2017 dabei (die ganze Zeit, mehrere Stunden), NRW-Großstadt, für meinen Wahlkreis, bin AfD-Wähler (was sonst ?).

    Jeder Bürger kann das tun ohne (!) Voranmeldung, man muß lediglich einen gewissen Mindestabstand zu den Zähltischen halten, kann aber trotzdem gut überblicken.

    Keine (!) Unregelmäßigkeiten; alles lief penibel genau.

    Das vorläufige Ergebnis stimmte mit dem späteren amtlichen Endergenis überein. Es gab keine signifikanten Abweichungen zu benachbarten, ähnlich sozial strukturierten, Stadtteilen.

    .

  49. Der Betrug in Deutschland läuft eher vor der Wahl ab, bei der jahrelangen Manipulation der Wähler durch die Medien.

  50. @Heisenberg73 27. November 2020 at 17:50

    Beides. Erstmal werden Wähler mit Hilfe der Medien manipuliert. Bei der Wahl kann man anders auszählen. Beispielsweise Stimmen einer Partei ungültig erklären oder zu anderen Parteien zählen. Auch bei der Übermittlung der Ergebnisse kann gedreht werden. Briefwahlen sind an vielen Stellen angreifbar.

  51. Wie ich ja sage: zu Corona ist die Luft raus. Es ist theoretisch meine ich alles analysiert, ich könnte bei Bedarf jetzt auf zurückliegende Kommentare verweisen. Aber es könnte natürlich noch der ein oder andere Betrug entdeckt werden. Ohnehin ist ja jetzt die Zeit der Klagen vor Gericht.
    Die ist momentan der einzige Artikel mit Bezug zu Corona, wie sich an der Inzidenz nächste Woche in Kalkar zeigen wird.
    Aber doch noch was: es gibt einige mutige Menschen in Deutschland, andererseits wissen wir jetzt woher die Infektionen kommen:

    Hierher:

    In den Zügen und Bahnhöfen wird massenhaft gegen den Corona-Infektionsschutz verstoßen. In nur zwei Monaten – vom 12. September bis zum 15. November – hat die Bundespolizei 145.000 Menschen ermahnt, weil sie den Mund-Nasen-Schutz entweder falsch oder gar nicht getragen haben, berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagausgaben). In den meisten Fällen reagierten die Reisenden auf die Ansprache.

    Aber in knapp 2.500 Fällen waren die Personen nach Angaben der Potsdamer Behörde „uneinsichtig“ und verstießen fortgesetzt gegen die Maskenpflicht. In diesen Fällen schaltete die Polizei das jeweils zuständige Gesundheitsamt „zur Ahndung möglicher Ordnungswidrigkeitsverfahren“ ein.

  52. ZU:
    gonger 27. November 2020 at 16:50
    ZITAT:
    „Ich schaue und höre mir die Spinner an (interessant!) und schweige dann lieber, aber erhalte Einblick in die „Szene“. Meine Frau, christliche Ausländerin mit Grenze auf ihrer Heimatinsel, „schützt“ mich irgendwie vor Anfeindungen der Linken. Wenn die Leute wüssten, was wir wirklich denken…
    „Haltung“ und „Moral“ sind heute die Maßstäbe. Fachwissen in den nicht-MINT-Berufen ist eher unwichtig.
    ZITAT ENDE.
    ————————————————————————————————————————
    Möchte wahrlich niemanden irgendwie bevormunden, doch rate ich (aus guten Erfahrungen heraus) dazu, allzu „links-grünen“ Äußerungen sofort höflich, aber bestimmt – mit (so vorhanden!) guten Argumenten zu antworten.

    Die Betonung liegt auf den „Argumenten“. Und zwar auf beweisbaren Argumenten. Ich nutze bei Einladungen den berühmten (durchweg lockeren) „Smalltalk“ auch zu solchen Gesprächen. Allerdings nicht in einem Ton, der das Gegenüber bekehren soll, sondern nur als höfliches Informationsgespräch.

    Sehr unangenehm ist es Links-Grünen, wenn man ihnen nur die Frage stellt:
    „Was halten Sie denn von Menschenopfern!“
    Antwort: „Wieso?“
    Dann die Argumente:
    „Seit 2015 sind durch das ungeprüfte Hereinlassen von Millionen Asylforderern bei uns in D etwa 350 Menschen durch diese „Gäste“ ermordet und geradezu geopfert worden. Diese Unschuldigen würden noch leben, wenn man die Sicherheit der Inländer gebührend berücksichtigen würde.“

    Das ist für mich rechte Haltung und Moral, wenn man als rechtsdenkender Bürger die durch schwarz-links-grüne selbsternannte „Weltverbesserer“ unter den Teppich gekehrten Tatsachen auch gesprächsweise erörtert und sich als rechter freidenkender Bürger nicht versteckt.

    Aber, das muss letztlich jeder selbst für sich entscheiden, wie er oder sie damit umgeht. Es kommt schließlich stets darauf an, in welcher Situation man sich befindet.

    Meine Erfahrung ist übrigens, dass sich Frauen viel weniger „verstecken“. Auch meine Frau, adrett, gebildet, selbstbewusst, kenntnisreich – hat in dieser Hinsicht kaum Hemmungen. Ich musste sie schon ausbremsen, wenn es gesprächsweise z. B. um unkultivierte Asylforderer ging, die keinen Respekt vor Frauen zeigen.

  53. Ich wuensche dem AfD Kongress in Kalkar Einigkeit – Konsiquente Ablehnung des Merkelkurses- die Weisheit besonnene, juengere trozdem erfahrene Personen in die Vorstandsetage zu den bisher sich als Patrioten nicht als Anbieter bereits etablierten zu waehlen.
    Es wird NEUES BLUT gebraucht, die einen Schub einbringen, der zu hoehreren Wahlerfolgen fuehrt, auf minimum total 20% durch Ueberzeugungsarbeit, ueberall wo man Menschen erreicht auch auf Strassen siehe Corona Demos.

  54. friedel_1830 27. November 2020 at 17:29
    Wenn es in jeder Gemeinde und Stadt Wahlbeobachter gäbe, welche sich die Ergebnisse notieren, so wäre es nicht so leicht, hier falsche Zahlen zu vermelden.
    Das Problem aber ist, dass es ganz wenige Wahlbeobachter gibt ( ich war in meiner Gemeinde die Einzige).
    Mit Sicherheit wird das nach oben weitergeleitet, ob Wahlbeobachter vor Ort waren. Gefälscht wird dann dort, wo es keine Wahlbeobachter gab.

  55. oak 27. November 2020 at 19:03
    Sie möchten junges Blut. Wie wäre es denn mit dem hübschen Jan Nolte, der Traum aller Schwiegermütter. Der könnte Stimmen von jungen Frauen einheimsen rein wegen seines Äußeren.

  56. Heute Morgen Jens Spahn,

    CORONA Tote können kein Weihnachten feiern.

    Was stimmt mit dem Lappen eigentlich nicht.

    180000 Grippetote in den Vorjahren konnten auch kein Weihnachten mehr feiern.

    Für wie dumm halten die eigentlich die Bürger?

    400 Tote sei es Grippe oder irgend ein China Husten sind nichts ungewöhnliches zu dieser Jahreszeit, aber trotzdem wird es zugelassen, dass sich eine kleine Clique quasi bis zum Eindringen in unsere Wohnungen selbst ermächtigen kann.

  57. Was glauben denn die AfD-Mitglieder zu sein? Linke gewiß nicht, aber vielleicht weder Fisch noch Fleisch? Haben die ängstlichen Meuthen-Gefolgsleute schon die Terminologie ihrer politischen Feinde verinnerlicht, daß sie die Bezeichnung „Rechts“ wie der Teufel das Weihwasser scheuen? Die regierenden Brunnenvergifter füllen sehr gezielt und auf die Unwissenheit und Manipulierbarkeit der Masse hoffend den schwammigen aber demokratisch kompatiblen Begriff mit negativen Assoziationen. Der grundgesetzwidrige, demokratiefeindliche „Kampf gegen Rechts“ wird unter eskalierendem Einsatz von Steuermitteln gegen alle geführt, die dem Merkelschen Machtkartell im Wege stehen. Er macht bewußt keinen Unterschied zwischen Rechtsextremen, National-Konservativen oder schlichtweg allen Kritikern der Merkelschen Katastrophenpolitik. Kritiker sind bei dieser Sichtweise Leugner, Verschwörungstheoretiker, Populisten, Sexisten, Frauenfeinde, Rassisten….., also infiziert von „rechtem Gedankengut“ und eigentlich schon „Nazi!“
    Ich wähle die AfD als demokratische Alternative zu den sich immer totalitärer gebenden Demonteuren der freiheitlich-demokratischen Grundordnung. Eine Partei, die sich gemäß parlamentarischer Tradition eindeutig und selbstbewußt als rechts im Parteienspektrum verorten sollte. Die indifferente Mitte ist schon überlaufen !

  58. Ich würde mir wünschen, jeder hier und auch bei der AfD würde das wegweisende Buch von Benedikt Kaiser lesen. Seine Thesen sind die Zukunft, nicht aber neoliberale Träumereien.

  59. Es ist zutiefst lächerlich, wie sich manche BürgermeisterInnen gebärden:
    Ich sah aktuell in einer Nachrichtensendung das Thema AfD-Parteitag. Ort: Kalkar am Niederrhein.
    Die dortige Bürgermeisterin (Britta Schulz) – offenbar von einer linken Wählergruppe installiert, haspelte sich einen Kommentar ab.

    Sinngemäß: Sie wolle nicht, dass ihre Stadt in ihrem guten Ruf durch die AfD geschädigt werde.

    Diese vermutlich linksextreme Dame hat offenbar noch nichts davon gehört, dass demokratische Parteien in Deutschland sich nach eigenem Beschluss versammeln dürfen, wo sie es wollen.

    Eine Frechheit, sich so zu gebärden, wie diese Bürgermeisterin.

  60. A. von Steinberg 27. November 2020 at 20:39
    Das Statement dieser Bürgermeisterin habe ich auch zufällig gesehen. Was Sie betrieben hat, ist Rufschädigung. Die AfD muss Klage einreichen.

  61. Die AfD muss sich doch jetzt gar nicht entscheiden, ob sie als „bürgerliche Reserve und als potentieller Koalitionspartner von Union und FDP“ verstanden werden will. Oder ob die Partei mit Blick auf sehr wahrscheinlich kommende Massenarmut „Solidarischen Patriotismus“ bedient.

    Derzeit reicht es, den Finger in die Wunden zu legen, ordentlich Sand ins Getriebe zu kippen und die Reihen zu schließen. Es könnte eine Zeit kommen, wo der politische Markt groß genug sein wird, dass aus der AfD einmal zwei Parteien werden. Aber dafür ist es noch viel zu früh und noch geht es den Rest-Deutschen als glückliche Sklaven zu gut…!

  62. ZU:
    pro afd fan 27. November 2020 at 19:09

    oak 27. November 2020 at 19:03
    Sie möchten junges Blut. Wie wäre es denn mit dem hübschen Jan Nolte, der Traum aller Schwiegermütter. Der könnte Stimmen von jungen Frauen einheimsen rein wegen seines Äußeren.
    ZITAT ENDE.
    ———————————————————————————————————————
    Dazu:
    Sie als Frau können das sicher beurteilen.
    Ich als Mann meine aber auch: Jan Nolte ist schon ein „Bild“ und gescheit ist er auch, kann reden – da geht bestimmt parteimäßig noch mehr!

    Ja, die Frauen achten bei der Wahlentscheidung auch vermehrt auf das Erscheinungsbild. Bierbauch ist da weniger gefragt. Von daher wäre Jan Nolte ein Zugpferd – ich erhöhe „ein Paradepferd“.

    Er müsste – und das meine ich tatsächlich ernst – als Frauentyp aber höllisch aufpassen, dass man ihm nicht von interessierter Seite „eine Blonde unterjubelt“ (mit der er lediglich bei einem Italiener eine Pizza gegessen hat), die ihm dann aber möglicherweise verleumderisch zwielichtige „Tätlichkeiten“ anhängt.

    Ich wette fast, dass dies die nächste Stufe der sich weiter ausbreitenden widerlichen AfD-Verleumdung und -Dehumanisierung durch interessierte Kreise sein könnte. Wer als Mann solch einen Verdacht „am Hals hat“ (oder woanders), der kommt aus dem Verleumdungs-Sumpf nicht mehr raus.

    Also, wenn Jan Nolte was Höheres wird, dann nur mit Zeugen zu einer unbekannten Frau in den Fahrstuhl steigen – besser aber warten. Man denke u. a. an den leider kürzlich verstorbenen Komiker Karl Dall, dem man eine ähnliche Sex-Sache anhängen wollte.

  63. .

    An: pro afd fan 27. November 2020 at 19:06 h

    .

    [(friedel_1830 27. November 2020 at 17:29
    Wenn es in jeder Gemeinde und Stadt Wahlbeobachter gäbe, welche sich die Ergebnisse notieren, so wäre es nicht so leicht, hier falsche Zahlen zu vermelden.
    Das Problem aber ist, dass es ganz wenige Wahlbeobachter gibt ( ich war in meiner Gemeinde die Einzige).
    Mit Sicherheit wird das nach oben weitergeleitet, ob Wahlbeobachter vor Ort waren. Gefälscht wird dann dort, wo es keine Wahlbeobachter gab.)]

    _____________________

    Gelesen, danke für Antwort. Klingt einleuchtend, was Sie schreiben. Hab‘ das noch nicht unter diesem Aspekt betrachtet. Friedel

    .

  64. Hier wie immer kurz vor Mitternacht die Corona- Prognose für die zu erwartenden Todesfälle der nächsten 17 Tage.

    Die Prognose reicht derzeit vom 1 Nov. bis zum 14. Dezember.
    Die 2. Spalte gibt jeweils die tatsächlich gemeldeten Todesfälle an.
    Zu erwartende Tote am 14. Dez: 308 Anmerkung: das ist ein Montag, sonst wären regulär 262 Tote zu erwarten.

    Das interessante heute: Man ist immer noch im Rekordbereich, was ich auch beginnend mit Montag dem 23. geschätzt habe.

    Das Hoch müßte erreicht sein. Die letzten Tage beinhalteten die höchsten Schätzungen (bis auf eine beim vorherigen Hoch). Wenn man Montag- Freitag zusammen zählt ergibt sich: 1821 zu 1809. Also liege ich bei den 5 Tagen bisher lediglich um 12 daneben.
    Ja, ich kann natürlich nicht wissen mit welcher Verzögerung die Toten manchmal gemeldet werden. Man kann nur vermuten, dass die heutige tagesaktuelle Abweichung bei der Schätzung durch über die ganze Woche stark verzögere Meldungen zustande kam. Über die Woche ergibt sich ja von Freitag bis Montag fast eine Punktlandung. Allerdings beeinglu0t das nun die Schätzung für den 14 Dez. (308) Die wär natürlich niedriger ausgefallen, wenn es heute die geschätzten 218 Tote gegeben hätte. Aber das wird sich in 20 Tagen dann wieder über die Woche ausgleichen.

    geschätzt gemeldet
    ———————————————————————–
    1. Nov 90 39
    2. Nov 95 112
    3. Nov 114 149
    4. Nov 111 145
    5. Nov 136 162
    6. Nov 225 174
    7. Nov 239 71
    8. Nov 123 70
    9 .Nov 366 152
    10. Nov 373 203
    11. Nov 360 222
    12. Nov 282 194
    13. Nov 213 227
    14. Nov 76 116
    15. Nov 145 73
    16. Nov 472 199
    17. Nov 506 357
    18. Nov 372 244
    19. Nov 392 296
    20. Nov 279 288
    21. Nov 90 160
    22. Nov 203 104
    23. Nov 497 240
    24. Nov 475 382
    25. Nov 298 416
    26. Nov 333 386
    27 .Nov 218 385
    28. Nov 66
    29. Nov 127
    30. Nov 320
    01. Dez 297
    02. Dez 263
    03. Dez 223
    04. Dez 162
    05. Dez 52
    06. Dez 97
    07. Dez 258
    08. Dez 274
    09. Dez 251
    10. Dez 198
    11. Dez 136
    12. Dez 55
    13. Dez 122
    14. Dez 308

  65. INGRES 28. November 2020 at 00:02

    Sie haben doch diesmal noch 20 Tote nach Mittenacht gemeldet.
    D.h es ergibt sich von Montag-Freitag 1821 zu 1829.

    Nun damit liege ich noch besser. Damit habe ich nur noch eine Abweichung der Schätzung um 8 Tote statt 12. Nur um 8 zu wenig, statt 12 zuviel.

  66. INGRES 28. November 2020 at 00:02

    Korrektur:

    Irgend was ist gestern Abend schief gegangen Es liegt nicht nur an der Nachmeldung nach Mitternacht (was ja schon fast Verhältnisse sind wie beim Wahlbetrug). ich habe wohl auch noch die echte Schätzung mit der tagesaktuellen verwechselt, was mir unverständlich ist, aber es ist so (der Rechner war aber auch abgeschmiert, weil der Akku aus ging, der ist platt).. Außerdem wurden ja auch die Fallzahlen noch erhöht und das gibt nur für die Prognose eine wesentliche Abweichung.

    Hier die Corona- Prognose für die zu erwartenden Todesfälle der nächsten 17 Tage.

    Die Prognose reicht derzeit vom 1 Nov. bis zum 14. Dezember.
    Die 2. Spalte gibt jeweils die tatsächlich gemeldeten Todesfälle an.
    Zu erwartende Tote am 14. Dez: 381 Anmerkung: das ist ein Montag, sonst wären regulär 324 Tote zu erwarten.

    Das interessante heute: Man ist immer noch im Rekordbereich, was ich auch beginnend mit Montag dem 23. geschätzt habe.

    Das Hoch müßte erreicht sein. Die letzten Tage beinhalteten die höchsten Schätzungen (bis auf eine beim vorherigen Hoch). Wenn man Montag- Freitag zusammen zählt ergibt sich: 1821 zu 1829. Also liege ich bei den 5 Tagen bisher lediglich um 8 daneben.
    Ja, ich kann natürlich nicht wissen mit welcher Verzögerung die Toten manchmal gemeldet werden. Man kann nur vermuten, dass die heutige tagesaktuelle Abweichung bei der Schätzung durch über die ganze Woche stark verzögere Meldungen zustande kam. Über die Woche ergibt sich ja von Freitag bis Montag fast eine Punktlandung. Allerdings beeinglu0t das nun die Schätzung für den 14 Dez. (381) Die wär natürlich niedriger ausgefallen, wenn es heute die geschätzten 218 Tote gegeben hätte. Aber das wird sich in 20 Tagen dann wieder über die Woche ausgleichen.

    geschätzt gemeldet
    ———————————————————————–
    1. Nov 90 39
    2. Nov 95 112
    3. Nov 114 149
    4. Nov 111 145
    5. Nov 136 162
    6. Nov 225 174
    7. Nov 239 71
    8. Nov 123 70
    9 .Nov 366 152
    10. Nov 373 203
    11. Nov 360 222
    12. Nov 282 194
    13. Nov 213 227
    14. Nov 76 116
    15. Nov 145 73
    16. Nov 472 199
    17. Nov 506 357
    18. Nov 372 244
    19. Nov 392 296
    20. Nov 279 288
    21. Nov 90 160
    22. Nov 203 104
    23. Nov 497 240
    24. Nov 475 382
    25. Nov 298 416
    26. Nov 333 386
    27 .Nov 218 405
    28. Nov 66
    29. Nov 127
    30. Nov 320
    01. Dez 297
    02. Dez 263
    03. Dez 223
    04. Dez 162
    05. Dez 52
    06. Dez 97
    07. Dez 258
    08. Dez 274
    09. Dez 251
    10. Dez 198
    11. Dez 136
    12. Dez 55
    13. Dez 122
    14. Dez 381

  67. Heisenberg73
    27. November 2020 at 17:50
    Der Betrug in Deutschland läuft eher vor der Wahl ab, bei der jahrelangen Manipulation der Wähler durch die Medien.
    ++++

    Stimmt genau!

  68. VORSICHT an Haltestellen!
    Damit es mit Ihnen kein „tragisches Ende“ nimmt!

    Ein dreckiger Totschlag an der Bushaltestelle ist für die BILDZEITUNG
    Ein „Tragisches Ende!“
    Der Tote „geriet in Streit“ mit …… heißt es weiter.

    Man könnte auch sagen, zwei Vorbeikommende fingen mit dem 28-jährigen Mann Streit an, den sie dann totschlugen. (Bemerkenswert, die kamen an ihm vorbei, nicht er an ihnen).

    Was das für Paar war, wird natürlich nicht verraten. Die Erkennungszeichen wie Haarfarbe und Hautfarbe schon gar nicht, das wäre ja rassistisch.

    So hört sich das bei der BILDZEITUNG an:

    „28.11.2020 – 09:01 Uhr
    Augsburg – Tragisches Ende eines Streits an einer Bushaltestelle!
    Bei einer Auseinandersetzung ist ein Mann getötet worden. Der 28-Jährige ist nach ersten Erkenntnissen der Ermittler mit einem vorbeikommenden Paar in Streit geraten und dabei schwer verletzt worden.
    Wie die Polizei in der Nacht zum Samstag mitteilte, starb der Mann noch am Tatort. Eine Reanimation sei erfolglos geblieben. Das Paar floh den Angaben nach unmittelbar nach dem Streit am Freitagabend zu Fuß. Die Fahndung wurde eingeleitet.“

    https://www.bild.de/news/inland/news-inland/polizeifahndung-laeuft-streit-an-bushaltestelle-28-jaehriger-tot-74185994.bild.html

  69. Mit der Globalisierung wurde gleich ein neues Rechtssystem erfunden.

    Ein Überfall ist nun ein „Streit“
    Ein Totschlag ist ein „tragisches Ende“
    Ein Messertoter stirbt an „Herzvesagen“
    Ein Kinderschänder bekommt nur 3 Jahre Gefängnis (heute Bildzeitung)

    Öffentliche Verkehrsmittel und Haltestellen sind lebensgefährlicher als die Autobahn!

    Was ist nur aus unserem Deutschland geworden?

    Und mit dem dementen BIDEN gibt es dann „noch mehr Globalisierung“!

  70. Hörte soeben im Livestream die Rede von Vorstandssprecher Tino Chrupalla.

    Völlig richtig, dass er zunächst auf die Einhaltung der Corona-Regeln während des Parteitages hinwies.

    So nimmt er den Hetzern – wie der Bürgermeisterin von Kalkar – den Wind aus den Segeln. Dort wartet man nur darauf, den Parteitag aus womöglich nichtigen ordnungsbehördlichen Gründen wegen Verstoßes gegen die Corona-Regeln aufzulösen. Diesen hetzenden Linksradikalen in öffentlichen Ämtern sollte man keinen Anlass bieten zu irgendwelchen Maßnahmen gegen die AfD.

  71. INGRES 28. November 2020 at 00:02
    Hier wie immer kurz vor Mitternacht die Corona- Prognose für die zu erwartenden Todesfälle der nächsten 17 Tage.
    ———————————————————

    Guten Morgen Herr Pathologe!

    Bis jetzt haben wir allein 16.000 Tote in Deutschland.
    Wenn noch einmal jeden Tag 350 Tote, wie heute, momentan, dazukommen,
    dann sind das 63.000 Tote in einem halben Jahr mehr.
    (16.000 +63.000= 79.000 also ca. 80.000 Tote!)
    Und das mit Lockdown wenn alles gutgeht. Ohne Lockdown ging die Zahl ins Unermessliche.

    Und bis Weihnachten 26 Tage x 350 = 9.100 Tote von heute bis Weihnachten.

    Manchen reicht das anscheinend noch nicht.

    Die Erkrankten mit nervlichen Schädigungen gar nicht mitgezählt.

  72. Sehr prägnant,
    was Tino Chrupalla im Zusammenahng mit dem Rentenkonzept der AfD als Slogan soeben sagte:

    „Wir sind sozial – ohne rot zu werden!“

  73. Hört nicht auf die AFD

    2021 kommen die Aliens aus dem Weltall und wollen uns unsere Organe rausholen.

    Hört nicht auf die die verharmlosen.

    Wählt CDU, wählt Angela Merkel, den rettenden Engel.

    Das von der Regierung kontrollierte RKI, (Raumfahrt Kontroll-Institut) hat alles wissenschaftlich genau bestätigt.

    Die Aliens kommen, nur Merkel kann uns retten.

  74. Als bewährter Versammlungsleiter wurde mit großer Mehrheit gewählt:
    Julian Flak aus Schleswig-Holstein,
    Jahrgang 1982, Diplom-Wirtschaftsjurist (FH); er ist Mitbegründer der AfD in Hamburg.

  75. „Das wird denjenigen in der AfD gar nicht schmecken, die sich nicht als „Rechts“, sondern als bürgerlich-konservativ oder national-konservativ einstufen.“

    Diese Übers-rechte-Stöckchen-Springerei ist zum Fremdschämen peinlich. Sie übernehmen artig den von lnks subtil propagandierten Frame, „Rechts“ sei irgendwie bäh. Ja was genau ist denn „Rechts“ wer definiert das? Definieren können den Begriff logischerweise nur Rechte selbst.

    Also – „Rechts“ bedeutet: Für Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit, im Gegensatz zu links.

  76. Großes Lob für das Design des Podiums, an die Verantwortlichen.

    Schade dass Mr. Präsidium nicht dabei ist und Fabian auch nicht.

    Aber auch diese Zusammensetzung ist Premium.

  77. @ Jeanette

    Der senile Biden ist für die NWO Schlangen ideal, sie können diesen alten und kranken Mann, der noch nicht einmal mehr seine eigenen Familienangehörigen kennt, lenken und beeinflussen wie sie möchten.

  78. @ manglaubtesnicht 27. November 2020 at 19:57

    Drei Daumen hoch! Möchte noch ergänzen, dass von der Propaganda auch der linke Kampfbegriff „Rechtsextrem“ falsch benutzt bzw. gelogen subtil mit Nähe zum NS definiert wird. „Extrem“ beschreibt der Duden mit „Äußerst“, „Sehr“. Folglich kann „Rechtsextrem“ nur bedeuten: Äußerst, sehr für Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit, im extremen Gegensatz zu links.

    Nationalsozialismus ist im Übrigen wie jeder Sozialismus links. Auch mit dieser Propagandalüge, Nationalsozialismus sei rechts, muss endlich aufgeräumt werden. Ein Meuthen und seine Clique sind da eher hinderlich. Die springen lieber weiter übers rechte Stöckchen. Die Linken, Merkel & Co. klopfen sich auf die Schenkel.

  79. @ jeanette 28. November 2020 at 10:13

    VORSICHT an Haltestellen!
    Damit es mit Ihnen kein „tragisches Ende“ nimmt!

    Ein dreckiger Totschlag an der Bushaltestelle ist für die BILDZEITUNG
    Ein „Tragisches Ende!“
    Der Tote „geriet in Streit“ mit …… heißt es weiter…..
    – – – – –

    Wer Augsburg kennt braucht nicht einmal eine Wette abschließen, um zu wissen, das dies Merkills illegale Gäste waren. Warum es dort jedoch so viele selbstzertörerische, Deutschlandhassende, Links-Grün-Bunte Einwohner gibt, ist mir jedoch ein Rätsel.
    Kein Rätsel ist jedoch die hohe Zahl an Corona Infizierten und der Zusammenhang mit illegalen Buschbewohnern, die dort herzlich willkommen sind.

  80. ZU:
    Der boese Wolf 28. November 2020 at 11:11
    ————————————————————

    Bin gleicher Auffassung.
    Es muss sich niemand verstecken, der als konservativer freidenkender Bürger politisch „rechts“ steht.

    Damit kann man sich auch sehr gut abgrenzen von links-grünen Rechtsbrechern, die aktuell überall – nahezu unbehelligt – ihr Unwesen treiben.

    Unfassbar, dass potentielle Mörder (die GEZ-Zwangs-Medien nennen sie verharmlosend „Aktivisten“) sich gestern erneut von Autobahnbrücken abseilten und Autobahnen sperrten. Vor zwei Wochen wurde durch ein ähnliches Verbrechen ein Auffahrunfall auf der Autobahn vorsätzlich durch diese links-grünen Terroristen herbeigefüht –

    ein Mann dadurch e r m o r d e t.

    Die Täter laufen frei herum und animieren andere links-grüne Terroristen noch dazu (wie man gestern sah), Gleiches „zu veranstalten“.

    Was ist das für ein menschenfeindlicher Staat, der solche Mörder nicht festsetzt und diese Klimawahnsinnigen nicht öffentlich als Gewaltverbrecher brandmarkt?

  81. ISlamistengewakt im Kalifat NRW
    (Eine ISlamisierung findet nicht statt)

    In Bad Oeyenhausen soll es gestern einen gewaltigen Polizeieinsatz wegen Asylantenkrawallen -natürlich übetwiegend Mosleme- gegeben haben.

    Auch in der städtischen Therme soll es immer wieder zu Unregelmäßigkeiten kommen.

  82. Ein einziges Mal im Jahre schaue ich zwangsabgabenfinanzierte GEZ-Medien: Zum Bundesparteitag der AfD!

    Für diese 2 Tage muss ich strafbewehrt unde 220 EURO GEZ bezahlen. Das ist völlig überzogen.

  83. Magnitz 2.0 oder Weimar 2.0?

    Vermummte schossen am frühen heutigen Morgen in Berlin eine Person nieder.

    Es gibt kein Problem mit Linksextremismus, wie Manuela Schwesig die MV-MPin mit SED Gesinnung immer wieder betont.

  84. @ Waldorf und Statler 27. November 2020 at 13:47

    OT,…. wirklich gut !, Arzt gibt in kurzen Sätzen für Unwissend und schwerfällig denkende Leute gut verständlich Auskunft über die Corona Thematik , siehe 10.28 Min. Netzfund Video vom 23.11.2020 … https://www.youtube.com/watch?v=jx83WdZmkFg

    Danke, die Rede kannte ich noch nicht, ist aber äußerst gut, klar und präzise. Das sollte sich wirklich jeder anschauen/anhören.

  85. # gonger 27. November 2020 at 13:55
    Zitat: „Kinkerlitzchen wie Klagen gegen die Maskenpflicht mögen einige AfD-Anhänger gut finden aber generieren keine zusätzlichen Wähler …“

    Der Aussage schließe ich mich an und möchte dazu noch folgendes anmerken: Merkel hat diese Corona-Saat gesäet, sie soll sie auch alleine (mit ihren Coronazis&Covidioten) ernten. Die AfD hat mit Corona NICHTS zu tun, aber sie kann es parteipolitisch hochwirksam nutzen. Die verheerenden Folgen der ruinösen Merkelpolitik werden derzeit mit Massen an Geld überdeckt. Das Geld ist aber irgendwann alle …. und das ist die Stunde der AfD. Es reicht also, wenn die AfD sich derzeit auf die Verkündung der Wahrheiten beschränkt und das muss sie möglichst hochwirksam tun. Die Leute müssen sich daran erinnern, dann denken sie auch in der Wahlurne daran.

  86. @ Francomacorisano

    Die Aufkommende Partei Widerstand 2020 wird der Merkel CDU und den SPD Deutschland- und Arbeitnehmerverätern den Rest geben.

    Wenn die Menschen begreifen wie der PCR Test funktioniert und wie der Betrug durch künstliche Erzeugung hoher Fallzahlen funktioniert, wird man diese Verbrecher aus jedem Rathaus abwählen, bis hinunter in die letzte Dorfkaschemme.

    Sie geben positive Fallzahlen als erkrankte seuchenüberträger aus. IM BÜGERLICHEN GESETZBUCH nennt man dies Arglistige Täuschung.

    Die Politiker nutzen es schamlos aus, das manche Menschen über keine akademische Bildung verfügen. Aber statt Verantwortung für diese Menschen zu übernehmen begehen sie Betrug an diesen, wie ein Heizdeckenverkäufer auf einet Butterfahrt für Ü80 Senioren.

    Übrigens,

    Ich kann verstehen, dass der Ärger über Steinke und Lüth groß ist.

    Nur bei Lars Steinke, würde ich wirklich sagen, dass er ein junger Heißsporn ist, aber ein im Herzen guter Kerl der das Herz am rechten Fleck trägt.

    Mach dir mal den Spaß und geh ins LinksGrüne Göttingen rein, dann verstehst Du bestimmt welchen Druck der freiwillig auf sich genommen hat.

    Der hätte es auch als linker Larifari Student dort leichter haben können.

    Ich hoffe auf eine baldige Rückkehr und Rehabilitation von L.S..

  87. Deutsschland 2020

    „Parteitag der AfD hat begonnen – Ordnungsamt kontrolliert Hygienekonzept“

    „Ihr könnt euch auf mich verlassen“ – Giffey und Saleh neue SPD-Vorsitzende in Berlin“

    beides „Welt“

  88. jeanette 28. November 2020 at 10:53

    Ich sage das doch nur voraus. Macht der Lauterbach doch auch. Nur ich mach das alleine. Der Lauterbach quatscht das nach, was ihm jemand gesteckt hat oder denkt sich das beliebig aus. Lauterbach muß sich auch nicht prüfen lassen. Oder wisse Sie was er vor einem Monat dazu gesagt hat (und nehmen ihm das jetzt übel?) oder vor einer Woche.

    Ich prüfe mich selbst. Ich muß noch mal nachdenken ob meine abnehmenden Schätzungen korrekt sein können, denn die Fallzahlen gehen jetzt im 7-Tage Schnitt seitwärts. Ich weiß nicht wie die Todeszahlen da fallen sollen. Aber das Formel sagt das. Das könnte nur gehen, wenn die Sterblichkeitsrare fällt. Das muß so sein. Sonst ist muß was faul sein. Ich kann das ganz leicht prüfen. Die Rate muß fallen, d.h. es sterben auf 20000 Fälle eben jetzt weniger als vor einigen Wochen. Anders kann die Formel nicht weniger Tote vorhersagen. Oder an der Formel ist ein Fehler, aber das nicht sein.
    Sie sind mein Ansporn das jetzt herauszufinden.

  89. Jörg Hubert Meuthen redet und ich denke seine Person auf den Posten ist verbrannt. Der Ruf ist ruiniert. Da wird nichts mehr draus.

  90. Das Hauptproblem ist das der Normalomichel nicht politisch interessiert ist. Stelle ich die Frage an AFD-Kritiker was denn konkret rechtsradikal an der Partei ist kommt nichts als Gestammel, auf die nächste Frage ob er/sie denn das Parteiprogramm der AFD inhaltlich kennen kommt gar nichts mehr. Medial wird doch berichtet was der AFD schadet, sie braucht einen eigenen Fernsehsender und möglichst eine Tageszeitung. Übrigens die Grünenwähler kennen das Parteiprogramm der Grünen auch nicht, sonst wären sie unwählbar, grün ist halt hipp, auf Inhalt kommt es da nicht an, sie sind halt die vermeintlich Guten..das Erwachen des Blödmichels wird grausam, aber zu spät kommen.

  91. Inzwischen höre ich Meuthen so gerne zu, wie Angela Merkel. Spontan: Der Ton muss aus! Die Deligierten sind hier nicht zu beneiden…

  92. Meuthens begrüßungsrede ist nicht toll…

    er unterstellt leuten das sie etwas mit abischt machen worauf sie keinen einfluss haben und sagt seine leute haben schuld. Stattdessen sollte er eher sagen das war ein witz im bezug mit altmeier und die medien sind der feind nicht seine Leute so zerlegt man sich selber…

    Ich muss sagen ich mag ihn immer weniger… Ich halte ihn für nicht schlecht aber er sollte in meinen augen nicht der chef mehr sein… hoffe er wird beim nächsten mal nicht wieder gewählt werden…

  93. Meuthen bekommt kaum Applaus und das ist auch gut so der Typ ist als Vorsitzender immer unerträglicher und dazu eine mehr als schillernde Figur an der Spitze der AfD.

  94. @ jeanette 28. November 2020 at 10:53

    INGRES 28. November 2020 at 00:02

    Guten Morgen Herr Pathologe!

    Bis jetzt haben wir allein 16.000 Tote in Deutschland.
    Wenn noch einmal jeden Tag 350 Tote, wie heute, momentan, dazukommen,
    dann sind das 63.000 Tote in einem halben Jahr mehr.
    (16.000 +63.000= 79.000 also ca. 80.000 Tote!)
    Und das mit Lockdown wenn alles gutgeht. Ohne Lockdown ging die Zahl ins Unermessliche.

    Und bis Weihnachten 26 Tage x 350 = 9.100 Tote von heute bis Weihnachten.

    Manchen reicht das anscheinend noch nicht.

    Die Erkrankten mit nervlichen Schädigungen gar nicht mitgezählt.

    Ach nee, sie rafft es immer noch nicht!

    Schauen Sie sich an, was dieser Arzt zu sagen hat:

    https://www.youtube.com/watch?v=jx83WdZmkFg

    Aber der hat ja bestimmt gar keine Ahnung, gelle!

    Und Ihre 16.000 Toten – aber das wollen Sie ja auch nicht kapieren, Panik essen Seele auf, Argumente passen da nicht mehr ins Hirn -, sofern die Zahl überhaupt stimmt (dem Spahn direkt unterstehenden RKI glauben nur noch Blinde und Taubstumme sowie Angela Merkel, ach nee, die gewiss nicht): es sind Menschen, die AN und Menschen, die MIT Corona gestorben sind. Letzteres, nach allem, was wir inzwischen wissen (was aber vom RKI bewusst verschwiegen wird) also schon mal nur der bei weitem kleinere Teil der Todesfälle. Kaum mehr als 10 %. Die allermeisten sind steinalte multimorbide Menschen, die ohnehin zeitnah an irgendeinem Gebrechen verstorben wären. Aber das sind nun natürlich samt und sonders Corona-Tote. Wer dieses ominöse positive PCR-Testergebnis hat, ist an Corona gestorben, ein Test, der – und das ist mittlerweile ALLGEMEIN BEKANNT – keine Infektionen feststellen kann.

    Genau genommen dürfte man sich diese Verarsche nicht mehr gefallen lassen und die Herren Wieler und Drosten mit den Füßen zuerst aus ihren Instituten heraustragen. Und sie dann mal öffentlich zur Rede stellen. Sie verweigern sich ja beharrlich – sie wissen warum! – jeder Diskussion, an der auch Kritiker ihrer Position teilnehmen. Aber beide sehen sich inzwischen mit Klagen in Milliardenhöhe konfrontiert und werden sich demnächst umgucken. Besonders auf Drosten, der sich dumm und dämlich verdient hat an seinem miserablem Testverfahren, das er in die ganze Welt verscherbelt hat, kommt demnächst eine ganze Lawine zu. Und nun ist die Uni Frankfurt auch in Sachen seiner Dissertation eingeknickt und gibt zu, dass diese wohl doch nicht fristgerecht eingereicht worden sei. Also nix mehr Dr. Drosten und schon gar nix mehr Prof. Dr. Drosten. Ein geschäftstüchtiger Hochstapler mit reichlich krimineller Energie.

    Und Ihre Spätfolgen, jeanette: Alles Spekulation und wissen Sie eigentlich, welche Spätfolgen eine heftige Grippe bewirken kann?!

    Es ist lächerlich, es ist herbeigetestet mit einem Testverfahren, das KEINE Aussage über Infektionen zulässt, es ist so haarsträubend, es ist keine Pandemie, sondern eine Plandemie – und täglich begreifen das mehr Menschen. Da fällt es gottseidank nicht ins Gewicht, wenn eine gewisse jeanette auch noch in zehn Jahren ihre Horrorzahlen verbreiten wird, die bei genauer Betrachtung stinknormale Werte sind, wie man sie jedes Jahr um diese Jahreszeit hat.

  95. @ Marie-Belen 28. November 2020 at 12:15

    Jetzt hetzt Meuthen gegen die Querdenker…..

    Ja, Herr Meuthen, ist das klug?

    Es ist nicht klug, es ist strunzdumm! Ich war lange Meuthen-Fan und habe ihn auch in meinem Kreisverband – etwa bei Stammtischen – gegen Kritiker verteidigen. Heute sage ich klipp und klar:

    MEUTHEN MUSS WEG !!

  96. die Auseinandersetzungen um den Co-Bundesprecher Jörg Meuthen, der Maskenverweigerer auf dem Parteitag „ohne Ansehen der Person“ streng ahnden will.

    Der saubere Herr Meuthen, der sich wohlgemästet vom Steuerzahler seinen Hintern in Brüssel plattsitzt, macht sich damit zum Hilfsbüttel des Herrn Söder (Sado-Söder). Herr Meuthen, bitte verschwinden Sie aus meiner AfD – auf Nimmerwiedersehen! Ihre Zeit ist abgelaufen!

  97. einen Tag nach dem Wien-Terror, Jugendliche Asylwerber stellen IS-Hinrichtungen nach … schon gehört

    OT,-….Meldung vom 26.11.2020 – 18:07

    „Üblich in unserer Kultur“ – Teenies filmen Hinrichtung

    Österreich, trug noch Trauer nach dem Wien-Terror, sechs Burschen gingen in Pottendorf in den Park, um Hinrichtungen zu filmen und online zu stellen.Harmloses „Räuber und Gendarm“-Spiel der heutigen Jugend anderer Kulturen oder bereits besorgniserregende Tendenzen, die man überwachen sollte?Bürgermeister eilte in Park . Der Bürgermeister von Pottendorf (Bezirk Baden) wurde am 3. November, nur einen Tag nach dem Wien-Terror, telefonisch darüber informiert, dass im Schlosspark Pottendorf ein kniender Burschen „exekutiert“ und dabei gefilmt werde. Der Ortschef eilte in den Schlosspark, stellte die Burschen zur Rede, die Clique zog ab. Wenig später kam die Polizei, doch da waren die Laiendarsteller nicht mehr vor Ort. „Normal in unserer Kultur“Schnell waren die Jugendlichen (14 bis 17, älteste wird demnächst 18) ausfindig gemacht, die Flüchtlingsheimleiterin und ein Dolmetscher nahmen sich das Sextett zur Brust. Dabei erklärten die Teenager, dass es sich lediglich um ein Spaßvideo gehandelt habe und solche Videos in ihrer Kultur völlig normal seien.Die Jugendlichen wurden von der Asylheimchefin ermahnt und zudem gebeten, das Video zu löschen. Die örtliche Polizei leitete den Clip samt Sachverhalt an den Verfassungschutz (LVT) weiter. Kritik an Spiel mit Terror Gebracht dürfte die Moralpredigt wenig haben, das Video und ähnliche, martialische Clips der Flüchtlinge sind nach wie vor auf „TikTok“ und anderen Social Media-Kanälen abrufbar.Der zuständige Asyllandesrat Gottfried Waldhäusl (FP): „All jene Menschen, für die Terror ein Spiel ist, haben definitiv kein Recht darauf, in unserem Land Schutz zu suchen.https://www.heute.at/s/ueblich-in-unserer-kultur-teenies-filmen-hinrichtung-100114483 .zweeite Link … klick !

  98. Meuthen will neue Wählerpotentiale erschließen und stößt hier eine der größten Volksbewegungen in Deutschland „DIE QUERDENKER“ bewußt vor den Kopf.

    Was hat dieser Mann vor?
    In wessen Auftrag handelt Meuthen?
    Warum hält er nicht einfach seinen Mund?

    Mir ist der Appetit vergangen.

  99. Wuehlmaus 28. November 2020 at 12:21

    @ jeanette 28. November 2020 at 10:53

    Und Ihre 16.000 Toten …… es sind Menschen, die AN und Menschen, die MIT Corona gestorben sind. Letzteres, nach allem, was wir inzwischen wissen (was aber vom RKI bewusst verschwiegen wird) also schon mal nur der bei weitem kleinere Teil der Todesfälle. Kaum mehr als 10 %.

    Sorry, aus lauter Ärger über Meuthen ist mir hier ein dicker Fehler unterlaufen. Es muss natürlich heißen:
    ……. es sind Menschen, die AN und Menschen, die MIT Corona gestorben sind. ERSTERES, nach allem, was wir inzwischen wissen (was aber vom RKI bewusst verschwiegen wird), also schon mal nur der bei weitem kleinere Teil der Todesfälle.

  100. Konnte nun zwei Reden verfolgen, einmal von Herrn Lucassen (Sprecher AfD NRW) und von Herrn Meuthen (Sprecher AfD Bund).

    Mein subjektiver Eindruck ist, dass
    >> Herr Lucassen
    sicherlich als engagierter Konservativer zielgerichtet formuliert und bestimmt auch tatkräftig in der Partei mitmischt. Allerdings ist er in Rhetorik und Auftreten begrenzt, nicht mitreißend, sonder eher moderat. Das Schlimmste ist, dass er durchaus richtig analysierte, dass die einseitige Medienberichterstattung die AfD erheblich vernachlässigt, doch er nahm dies einfach so hin. Da hätte man sich mindestens eine engagierte Verbal-Attacke gewünscht. Mir war das zu samtpfotig und ich hatte das Gefühl, dass er es sich mit den Medien „nicht verderben will“. Dennoch eine engagierte Funktionärs-Rede, die ich mit der Schulnote „ausreichend“ bewerte.

    >> Herr Meuthen
    trat sehr engagiert und „explosiv geladen“ auf. Im Rhetorik-Stil und inhaltlich sowie vom Auftreten her alles verständlich und durchaus ehrlich und vorwärtsdenkend. Er nahm sich im Wesentlichen des Themas „Disziplin“ an und bemängelte zahlreiche Alleingänge innerhalb der AfD (wie diese Mätzchen mit der Besucherin Frau Sommer im BT), die er als infantile Spielerei bezeichnete.
    Auch die Corona-Maßnahmen der Bundes- udn Landesregierungen nahm er unter die Lupe, wobei er davor warnte, den begriff „Ermächtigungsgesetz“ zu benutzen. Auch sah er Probleme bei den Querdenkern, von denen – so seine Worte – „manche noch nicht einmal geradeaus denken könnten“.
    Für mich war die Rede von Herrn Meuthen überraschend gut (obwohl ich ihn als AfD-Sprecher – weil zu gemäßigt – eigentlich nicht schätze). Leider hat er auch die Medien nicht – wie ich es erwartet hätte – streng abgewatscht. Ein großer Mangel!
    Ohne seine Rede in allen Details bejahen zu wollen, ich muss sie fairerweise mit der Schulnote „gut“ bewerten.

  101. @ Marie-Belen 28. November 2020 at 12:37

    Meuthen will neue Wählerpotentiale erschließen und stößt hier eine der größten Volksbewegungen in Deutschland „DIE QUERDENKER“ bewußt vor den Kopf.

    Was hat dieser Mann vor?
    In wessen Auftrag handelt Meuthen?
    Warum hält er nicht einfach seinen Mund?

    Mir ist der Appetit vergangen.

    Ich kann nur hoffen, dass der Parteitag diesen feisten Drecksack – ich kann es jetzt nicht anders formulieren – in die Schranken weist. Und so viel kann ich sagen, auch wenn unsere AfD-Stammtische in letzter Zeit immer ausgefallen sind (aber ich telefoniere ja ab und zu mit dem einen oder anderen), dass Meuthen inzwischen sehr, sehr viele Gegner in der Partei hat. Ich hoffe, dass es die Mehrheit ist, die sich von einem solchen Menschen nicht mehr die Richtung vorgeben lassen wird.

  102. Meuthen sagt zum Schluß das wir in einer Demokratie leben und für uns Deutsche das auch so in Zukunft bleiben soll.

    noch Fragen…..

  103. @ A. von Steinberg 28. November 2020 at 12:37


    Auch die Corona-Maßnahmen der Bundes- udn Landesregierungen nahm er unter die Lupe, wobei er davor warnte, den begriff „Ermächtigungsgesetz“ zu benutzen. Auch sah er Probleme bei den Querdenkern, von denen – so seine Worte – „manche noch nicht einmal geradeaus denken könnten“.

    Und da hört es bei mir auf. Das ist nicht sachlich, es ist polemisch. Natürlich ist es ein Ermächtigungsgesetz. Und für den Affront gegen die Querdenker würde ihm, wenn ich gerade vor ihm stünde, gepflegt vor die Füße spucken.

    MEUTHEN MUSS WEG!

  104. Meuthen hat insofern recht, als dass sich das Hinterherlaufen der AfD hinter „Querdenken“ politisch nicht auszahlt.
    Auch wenn man z.B. Forsa mit großer Vorsicht genießen muss, hat die AfD diese Woche dort 2% verloren und steht nun auf 7%.
    Würden die Deutschen in großer Zahl den Forderungen der „Querdenker“ folgen, würde die AfD als ihr verlängerter Arm davon auch profitieren. Das tut sie aber erkennbar nicht, im Gegenteil.
    Auch dass Leute wie Bystron merkwürdige Leute in den Bundestag lassen, die dann der Linkspresse durch ihr peinliches Auftreten und der AfD schaden, kann man nicht Meuthen ankreiden.

    Die ganze AfD muss sich jetzt langsam mal professionalisieren. Dieser „gärige Haufen“ wird langsam peinlich.

  105. mit typen wie meuthen, nockemann, dr.wolf und pazderski ist doe afd indiskutabel. GuidorReil hat sichs vollends in Brüssel gemütlich gemacht.

  106. ZU:
    Wuehlmaus 28. November 2020 at 12:43
    —————————————————–
    ZITAT:
    „….. diesen feisten Drecksack.“
    ZITAT ENDE.

    Dazu:
    Verstehe schon, dass man gegen Herrn Meuthen Aversionen hegen kann, würde aber solche unflätigen Bezeichnungen besser unterdrücken.

    Was er sagt und welche Einstellungen und Kritiken er hat, ist aus s e i n e r Einstellunf/Sicht m. E. ehrlich.
    In keiner anderen Partei gibt es solch eine fundamentale Demokratie, wo sich beharkt wird, ich schätze dies. Wenn eine Partei nicht faschistoid ist, dann die AfD.

    Herr Meuthen wäre möglicherweise ein Vorstandssprecher in 10 Jahren, wenn (so hoffen wir!) die AfD sich etabliert hätte und als Volkspartei sich etwas „gesetzter“ zeigen könnte.

    Heutzutage aber ist die AfD längst noch keine Volkspartei und muss auf
    A n g r i f f s m o d u s
    zur Wählergewinnung und zur – vor allem – Vernichtung der totalitären Zwangsmedien getrimmt werden – ohne Mätzchen – mit einem Strategiepapier und einem Aktionsplan.
    Dafür aber scheint mir Herr Meuthen denkbar ungeeignet zu sein.

  107. Fuzzy 28. November 2020 at 11:30

    @jeanette 10Uhr53:

    zu Ihrer Beruhigung: Die Erkrankungen verlaufen in den meisten Fällen sehr mild.

    ———————————————

    Kann sein, aber keiner weiß das Paket für ihn bedeutet.

    Eine Grippe mit Nervenschädigungen möchte ich nicht erleben.
    Besten Dank.

    Die Leute, die danach behindert sind, nicht mehr arbeiten können, denen gibt keiner etwas.
    Die werden dann noch vom Medizinischen Dienst auf die Beine gezwungen und dann
    vom Arbeitslosenamt gejagt.

    Die Gesundheit ist das höchste Gut, mehr wert als Geld und Restaurantbesuche und Fußballspiele.

  108. @ Jeanette

    Das Leben endet meistens tödlich.

    Das ändert auch Frau Merkel mit ihren umverhältnismäßigen und hirnlosen Freiheitsberaubungen nicht.

    Die dienen nur dazu, dass sie sich als rettender Engel inszenieren kann während viele ihrer Asylanten unsere Frauen und Töchter ermorden und vergewaltigen.

  109. OK
    Alles gut
    Gute Reden Gute Konzepte

    AfD kommt bei der nächsten Wahl auf reelle 51%

    doch durch Linksradikale Auszähler und Übermittler der Ergebnisse wird es schlussendlich dann doch wieder nur zu 12,4% reichen
    Das Linksradikale System kann nicht mehr gedreht werden, es ist bis runter zum kleinsten Rathaus fest verankert.

  110. @ A. von Steinberg 28. November 2020 at 12:55

    ZU:
    Wuehlmaus 28. November 2020 at 12:43
    —————————————————–
    ZITAT:
    „….. diesen feisten Drecksack.“
    ZITAT ENDE.

    Dazu:
    Verstehe schon, dass man gegen Herrn Meuthen Aversionen hegen kann, würde aber solche unflätigen Bezeichnungen besser unterdrücken.

    Was er sagt und welche Einstellungen und Kritiken er hat, ist aus s e i n e r Einstellunf/Sicht m. E. ehrlich.
    In keiner anderen Partei gibt es solch eine fundamentale Demokratie, wo sich beharkt wird, ich schätze dies. Wenn eine Partei nicht faschistoid ist, dann die AfD.

    Herr Meuthen wäre möglicherweise ein Vorstandssprecher in 10 Jahren, wenn (so hoffen wir!) die AfD sich etabliert hätte und als Volkspartei sich etwas „gesetzter“ zeigen könnte.

    Heutzutage aber ist die AfD längst noch keine Volkspartei und muss auf
    A n g r i f f s m o d u s
    zur Wählergewinnung und zur – vor allem – Vernichtung der totalitären Zwangsmedien getrimmt werden – ohne Mätzchen – mit einem Strategiepapier und einem Aktionsplan.
    Dafür aber scheint mir Herr Meuthen denkbar ungeeignet zu sein.

    Natürlich haben Sie Recht, gerade mit dem Schluss Ihrer Ausführungen.

    Bei mir verhält es sich so: Ich hasse es, wenn ich mich von jemandem verraten fühle. Und in Bezug auf Meuthen ist das so. Dies liegt daran, dass ich ihn bis vor etwa einem Jahr so oft gegen Kritik verteidigt habe, gerade innerparteilich. Und in vielen Forenbeiträgen, gerade gegen die, die immer meinten, der Mann habe überhaupt kein Interesse an sozialen Konzepten und sei ein knallharter Vertreter einer rein marktwirtschaftlich orientierten Politik. Heute weiß ich, dass diese Kritiker recht hatten.

    Natürlich können Sie jetzt sagen: Dein Pech, Dir persönlich hat Meuthen ja nichts versprochen. Stimmt, aber er hat mich in der Vergangenheit getäuscht durch viele geradlinig wirkende Ansagen, von denen er längst vollkommen abgerückt ist. Für meine 120 Euro Mitgliedsbeitrag im Jahr nehme ich mir schon das Recht, zu sagen, dass ich ihn in meiner AfD in keiner verantwortlichen Position mehr sehen will.

    Ich fürchte, der Mann ist total umgebogen worden – und ich vermute, dass ihm Offerten gemacht wurden, die er nicht ablehnen konnte/wollte – aber das ist ein anderes Thema. An einer wachsweichen, zeitgeistaffinen AfD, die immer wieder interne Zerwürfnisse und Spaltungen zelebriert, können eigentlich nur Gegner der AfD ein vitales Interesse haben.

    Ja – und ich sag es mal so: Ich ärgere ich in letzter Zeit über vieles in der m.E. total verheuchelten politischen Szenerie. Und dann benutze ich auch drastische Worte. Man mag das ablehnen, doch es ist eben meine Form der Ehrlichkeit. Dafür lobe ich auch Menschen sehr, die einen in meiner Sicht guten Job machen – wie etwa Donald Trump in den Staaten -, für manchen gewiss etwas zu überschwänglich. Ich bin halt ein sehr emotionaler Typ und das hat sich durch die unsinnigen Regierungsmaßnahmen in Sachen Corona noch verstärkt, da Merkels zweiter Lockdown mir gerade die Existenz abschnürt. Dagegen kämpfe ich mit aller Macht und erst recht dann gegen Politiker meiner eigenen Partei, die sich den Regierenden in dieser Causa auch noch annähern. Ich erwarte gerade in dieser Phase von meiner AfD, dass sie sich vehement für den Mittelstand und die Selbständigen einsetzt, die von Merkel und Co. gerade an die Wand gedrückt, ja ausgelöscht werden. Und ein Meuthen steht nicht mehr für Menschen wie mich!

  111. Heisenberg73 28. November 2020 at 12:49
    „Würden die Deutschen in großer Zahl den Forderungen der „Querdenker“ folgen, würde die AfD als ihr verlängerter Arm davon auch profitieren. Das tut sie aber erkennbar nicht, im Gegenteil.“

    So ist es ! Leider.

  112. ZU:
    Wuehlmaus 28. November 2020 at 13:23
    ——————————————————
    Danke vielmals für die freundliche Rückmeldsung samt der Erläuterungen.
    Wir sind in der Hauptbeurteilung voll einer Meinung –
    so wie Sie es formulieren:

    „An einer wachsweichen, zeitgeistaffinen AfD, die immer wieder interne Zerwürfnisse und Spaltungen zelebriert, können eigentlich nur Gegner der AfD ein vitales Interesse haben.“

  113. Meuthen hat gerade wohl einige wenige den Kopf gewaschen. Das was in der Vergangenheit abgelaufen ist ,kann man so nicht stehen lassen, seine ganz klaren Äußerungen müssen Befolgt werden sonst ist man bald auf dem Niveau von der FDP oder noch schlechter. Ohne Meuthen geht es Steil bergab, da würde ich jede Wette abschließen. Also Finger weg von dem 1. Vorsitzenden.

  114. In einer Firma würde man über Meuthen sagen: “ Der arbeitet darauf hin, daß man ihn rausschmeißt, und er eine dicke Abfindung bekommt!“

  115. Meuthen’s Rede kann man zu großen Teilen zustimmen; seine Äußerungen zum C-Verbrechen und der „Querdenken“-Bewegung sind indes eine einzige, dämliche Sauerei !

    Peter Bohringer, übernehmen Sie !

  116. Heisenberg73 28. November 2020 at 12:49

    > Meuthen hat insofern recht, als dass sich das Hinterherlaufen der AfD hinter „Querdenken“
    > politisch nicht auszahlt.
    > Auch wenn man z.B. Forsa mit großer Vorsicht genießen muss, hat die AfD diese Woche
    > dort 2% verloren und steht nun auf 7%.

    Forsa sollte man auch dann nicht zitieren, wenn deren Umfrageergebnisse zur eigenen These passen. Forsa hat in der Vergangenheit hinreichend bewiesen, dass es mit seinen Umfragen Meinung macht und nicht repräsentative Meinungen ermittelt. Am besten ist konsequentes Ignorieren von diesem dubiosen linken Institut!

    Da ein Grossteil der „Querdenken“-Bewegung politisch eher links steht, sollte die AfD in der Tat lieber eine eigene klare Linie zur Corona-Politik finden und diese auch diszipliniert vertreten. Die hier zahlreich vertretenen Meuthen-Hasser scheinen das in ihrer Erregung gar nicht mehr zu merken.

    In der Corona-Krise hat Meuthen neben Chrupalla innerhalb der AfD die beste Figur gemacht, während Gauland und die Flügel-Leute nicht gut ausgeschaut haben.

    Ohne Disziplin wird die AfD nicht vom Fleck kommen, solange die Flügel-Leute weiter für Unruhe sorgen, wird es aber so bleiben. Nicht unwahrscheinlich, dass mittlerweile V-Männer im Flügel den Ton angeben, die die AfD zersetzen wollen. Echte Patrioten werden das aber nicht zulassen, egal ob sozialpatriotisch oder konservativ!

  117. Wuehlmaus 28. November 2020 at 12:21
    @ jeanette 28. November 2020 at 10:53

    ————————————————————

    Wenn Sie mit mir reden möchten, dann gewöhnen Sie sich erst mal eine zivilisierte Sprache an.
    Das ist ja nicht mehr schön, was Sie zu bieten haben, was für ein Jargon!

    Wühlmausjargon:

    „Ach nee sie rafft es noch immer nicht
    Keine Ahnung, gelle
    Panik fressen Hirn auf
    Blinde und Taubstumme
    Steinalte, multimorbide Menschen
    Diese Verarsche
    Wieler und Drosten mit den Füßen zuerst aus ihren Instituten heraustragen
    Drosten dumm und dämlich und miserabel
    Verscherbelt
    Drosten geschäftstüchtiger Hochstapler
    Kriminelle Energie
    Lächerlich
    Stinknormal
    Strunzdumm
    ihm gepflegt vor die Füße spucken
    Ich hasse es, wenn ich mich von jemandem verraten fühle
    Meuten… feister Drecksack“

    Niemand begreift nix! 🙂

    Das alles in einem Post!

    Wo haben Sie so abfälliges, vulgäres Sprechen gelernt? Abusive Language.

    Wer soll sich mit Ihnen unterhalten?

  118. Zum Thema „Sozialpolitik“
    hörte ich soeben einen m. E. sinnvollen Änderungsantrag zum vorgelegten Leitantrag.

    Danach soll mit dem Änderungsantrag angestrebt werden, jedem Arbeitnehmer, der steuer- und beitragspflichtig mindestens 25 Jahre gearbeitet und eingezahlt hat, eine Mindestrente von 1.000 € monatlich zu zahlen. Finanzierung aus dem Bundeshaushalt.

    Ich finde das sehr sinnvoll, denn so vermeidet man, dass Geringverdienende als Rentner zum Amt laufen müssen, um Grundsicherung zu erbetteln. Damit wird wenigstens ein Teil Menschenwürde verwirklicht – auf die auch Rentner Anspruch haben, um nicht in extreme Altersarmut hineingezogen zu werden.

    Das ist aber zum Glück keine „Rente für alle“, die von den sozialistischen Systemparteien verlangt wird, sondern es müssen 25 Jahre lang schon Eigenleistungen erbracht worden sein.

  119. Die AfD muss endlich einmal deutlich zur Sprache bringen, dass alle wesentlichen Entscheidungen von Merkel im Alleingang ohne Parlament getroffen wurden.

    Dass von Seiten des Parlaments kein Einspruch kam, liegt mit daran, dass Parlamentspräsident Schäuble Merkel völlig und kritiklos ergeben ist und unter allen Umständen vermeiden will, dass ein „Volksvertreter“ auf die Idee kommen könnte, auf das Recht des Parlaments als erste Gewalt im demokratischen Staat hinzuweisen.

    In diesem Zusammenhang scheint mir die hohe Zahl von etwa 700 Abgeordneten dazu zu dienen, dass die Macht der Frau Merkel erhalten bleibt! Wieso? Die 250 hoch bezahlten „Volksvertreter“, die völlig überfüssig sind, werden aus purer Dankbarkeit immer für Schäuble und Merkel stimmen, damit sie auch weiterhin ihre Zeit im Parlament absitzen können, ohne ´was zu tun. (In USA umfasst das Parlament übrigens nur 435 Kongressabgeordnete!)

    Würden im Bundestag 250 völlig überflüssige Leute wegfallen, hätte Merkel nicht mehr die Mehrheit, die nachträglich ihre Alleingänge (Energiepolitik, illegale Masseninvasion von Mohammedanern etc.) als legal feiert. Und der Steuerzahler könnte viele Millionen einsparen!

    Allerdings muss auch gefragt werden, wie lange das Bundesverfassungsgericht die einsamen Beschlüsse der Frau Merkel noch ungeahndet lässt. Es hätte schon längst eingreifen und Merkel wegen vieler Verfassungsbrüche anklagen müssen!

    Immerhin ist in Sachen Corona der Fraktionsvorsitzende der UNION, Brinkhaus, schon einmal auf das Thema zu sprechen gekommen. Er kritisierte im Parlament (!) diese Alleingänge seiner Parteikollegin Merkel und empfahl, demnächst auch mal das Parlament wenigstens mitdiskutieren lassen!

    Dazu darf daran erinnert werden, dass das Parlament das zentrale und wichtigste Organ in einer freiheitlichen Demokratie ist. Hier werden Gesetze beschlossen, die die Regierung (einschließlich Kanzlerin!) auszuführen hat – als zweite Gewalt!

    Die dritte Gewalt im Staat ist die Justiz, die sowohl Parlament und Regierung prüft, ob sie in den Bahnen der Verfassung laufen.

    Auch das Bundesverfassungsgericht ist seiner Aufgabe nicht nachgekommen. An seiner Spitze steht seit einem Jahr der CDU-Genosse Harbarth, der als CDU-Abgeordneter zuletzt eine der schärfsten unberechtigten Anklagen gegen die AfD hielt. Schäuble ermahnte ihn nicht ein einziges Mal!

    Diese drei Führungsgestalten der CDU/CSU Merkel, Schäuble und Harbarth verhindern, dass Deutschland eine wirkliche Demokratie ist!

  120. Sayn Wittgenstein abgesägt,Andreas Kalbitz abgesägt.Wenn ich Meuthen höre hat die AFD alle Chancen die Grünen links zu überholen.Meuthen muss dringenst weg.Lieber Björn in Thüringen,retten Sie die Partei.

  121. Heisenberg73 28. November 2020 at 12:49
    Es gibt keine wahren Umfragen mehr, denn die sind alle getürkt. Die AfD hat mit Sicherheit nicht verloren, alleine schon wegen der islamistischen Terrorattacken, in Frankreich, Buntland und Österreich.

    Ich habe mir die Rede von Meuthen angehört. Er ist immer noch keinen Millimeter zu Kompromissen bereit und das ist sehr schlecht. In einem Team muss man auch immer dem Gegner entgegen kommen können. Meuthen
    will eine Professorenpartei mit hochanständigen Politikern. Es braucht aber auch mutige Politiker, die sich was trauen, so lange gewissen Grenzen nicht überschritten werden. Die AfD hat einen großen Anteil an Arbeitern bei ihren Wählern, Professoren dagegen werden nur eine kleine Minderheit ausmachen. Meuthen spricht sich auch gegen eine außerparlamentarische Opposition aus, was ich überhaupt nicht akzeptieren kann.
    Der AfD alleine wird es nicht gelingen, die Merkel-Regierung aus dem Buntestag zu treiben, dazu braucht es auch das Volk.

  122. Heute bei t-online gelesen: Denn nun, so hat es den Anschein, widmet sich die Partei (die AfD) ganz Höckes vorgeblichen Plänen, „die sozialen Errungenschaften von 150 Jahren Arbeiterbewegung gegen die zerstörerischen Kräfte des Raubtierkapitalismus zu verteidigen“, wie er es 2017 bereits formulierte. Der Bruch mit dem Rentensystem, wie ihn die Partei einstmals anstrebte, ist vom Tisch: An seine Stelle sollen Reformpläne treten, die „Sozialstaat“, „soziale Marktwirtschaft“ und „Solidarität und gegenseitige Hilfe innerhalb unseres Volkes“ favorisieren“. Zitat Ende. Das habe ich ja garnicht gewusst, dass der sogen. ´Faschistische Flügel Björn Höckes´ genau auf der Linie Merkelscher Politik liegt, keine persönlichen Freiheiten mehr, tiefer Staat, und bei Beiden braucht man nur das immerfort verwendete Wort ´sozial´ gegen ´sozialistisch´ auszutauschen sowie bei Frau Merkel die Worte ´innerhalb unseres Volkes´ wegzulassen, dann beträgt die Deckungsgleichheit 100 %. Was lerne ich wiedermal daraus? Dass der Faschismus immer ein Linksfaschismus ist, wie schon bei AH, und dass die ehemalige BRD nach Übernahme durch die DDR, was abartigerweise die Westdeutschen auch noch locker 1 Billion Euro gekostet hat, jetzt eine DDR mit Zugang zur kapitalistischen Schuldenwirtschaft ist, wovon sie auch lebhaften Gebrauch macht.

  123. jeanette 28. November 2020 at 13:05

    Aber Sie müssen doch einsehen, dass jeder Mensch eine schicksalhafte genetische Veranlagung haben kann, durch die es ihn halt trifft.
    Man kann doch nicht ein ganzes Land still legen und es dadurch zerstören( auch wenn es auch ohne das zerstört worden wäre) weil es den einen oder anderen treffen kann. Dafür kann man doch nicht 80 000 000 einsperren, was man ja deshalb auch noch nie gemacht hat. Das müßte man doch sonst permanent machen. So kann doch menschliches Leben nicht funktionieren und wird es ja auch nicht mehr lange.
    Und Politiker wären nicht dazu da jeden einzelnen persönlich vor dem Tod zu schützen, sondern nach Lage für die Gesamtgesellschaft zu entscheiden.
    Es ist doch völlig irre, dass dieser seit ewigen Zeiten unausgesprochen gültige Konsens jetzt plötzlich nicht mehr gilt. Das kann doch nicht gut gehen und wird es auch nicht.
    Es nutzt freilich nichts mehr das noch zu erläutern, denn selbst wenn es jeder einsieht ist es freilich schon zu spät.

  124. @ jeanette 28. November 2020 at 13:47

    Wuehlmaus 28. November 2020 at 12:21
    @ jeanette 28. November 2020 at 10:53

    ————————————————————

    Wenn Sie mit mir reden möchten, dann gewöhnen Sie sich erst mal eine zivilisierte Sprache an.
    Das ist ja nicht mehr schön, was Sie zu bieten haben, was für ein Jargon!

    Wühlmausjargon:

    „Ach nee sie rafft es noch immer nicht
    Keine Ahnung, gelle
    Panik fressen Hirn auf
    Blinde und Taubstumme
    Steinalte, multimorbide Menschen
    Diese Verarsche
    Wieler und Drosten mit den Füßen zuerst aus ihren Instituten heraustragen
    Drosten dumm und dämlich und miserabel
    Verscherbelt
    Drosten geschäftstüchtiger Hochstapler
    Kriminelle Energie
    Lächerlich
    Stinknormal
    Strunzdumm
    ihm gepflegt vor die Füße spucken
    Ich hasse es, wenn ich mich von jemandem verraten fühle
    Meuten… feister Drecksack“

    Niemand begreift nix! ,

    Das alles in einem Post!

    Wo haben Sie so abfälliges, vulgäres Sprechen gelernt? Abusive Language.

    Wer soll sich mit Ihnen unterhalten?

    Ach ich habe hier und im richtigen Leben genügend Gesprächspartner, bin diesbezüglich gut ausgelastet. Und meine bisweilen vielleicht tatsächlich etwas drastische Sprache habe ich seinerzeit an einer Universität in Ihrer Heimatstadt gelernt, zu einer Zeit übrigens, als dort noch ernsthaft geforscht wurde. Da ging es in Bezug auf Wortwahl und Rhetorik noch ganz anders ab.

    Desweiteren ist diese Sprache – zumindest in Bezug auf Sie – nicht zuletzt ,Ihrer ignoranten Begriffsstutzigkeit in Sachen Plandemie geschuldet, da Sie sich weigern, elementarste Zusammenhänge zu begreifen. Aus reiner Rechthaberei, wie ich vermute.

  125. A. von Steinberg 28. November 2020 at 12:37
    Querdenker zu beleidigen, ist völlig daneben. Die AfD kann durch diese profitieren.
    Wirrköpfe gibt es bei jeder Demo. Viele von denen laufen nur mit, um eine seriöse Demo diskreditieren zu können.

  126. OFF TOPIC
    ZU:
    jeanette 28. November 2020 at 13:47
    ZITAT:
    „Drosten geschäftstüchtiger Hochstapler….“
    ZITAT ENDE.

    Nun gut, der „Wühlmausjargon“ ist als ziemlich „würzig“ bekannt und in manchen Spitzen auch nicht meine Sprache. Doch ist in diesem freien PI-Blog (zum Glück!) manches sagbar, was emotional einfach raus muss, wenngelich die Grenze zur Fäkalsprache manchmal überschritten zu sein scheint.
    Man mag sich eine gewisse Mäßigung wünschen, oh ja!
    Andererseits ist z. B. das von mir hier oben angeführte Zitat von „Wühlmaus“ – bezogen auf den rährigen Herrn Prof. Drosten – punktgenau. Dieser Virologe hat keinesfalls „die Weisheit mit Schaumlöffeln gefressen“ – er ist auch aus meiner Sicht zwar ein nachgewiesener Experte im Labor, aber den Gesamtüberblick zu Corona mit zahlreichen Vernetzungen und Details aus Spezialgebieten hat dieser geschäftstüchtige Wissenschaftler eben nicht.
    Ich bin selbst Naturwissenschaftler und würde mich niemals an zahlreiche diffuse „Aussagen“ wagen, wenn nicht eindeutig feststeht, dass diese abgesichert sind.
    Ansonsten hält man den Mund als Wissenschaftler und quasselt nicht „alles aus dem Ärmel heraus“, wohl nur um gutes Honorar zu kassieren.

  127. Alice Weidel (AfD) hat dem GEZ-Schwätzer von Phoenix gerade eben den Laufpass gegeben.

    Richtig so!

    Der Typ arbeitet seit jeher mit unverschämten Unterstellungen. Widerlich!

  128. Auf phönix hat der Moderator gerade Alice Weidel gefragt, ob die AfD in eine nationalsozialistische Richtung gehen möchte. Er wollte ihr offensichtlich eine Falle stellen.
    Sie hat den Typen kalt gestellt, sich empört und das Interview sofort beendet.
    Danach stotterte der Moderator und sah aus, wie ein begossener Pudel.
    Klasse!!!!
    Alice wird mir immer sympathischer.
    🙂

  129. @ pro afd fan 28. November 2020 at 13:54

    Heisenberg73 28. November 2020 at 12:49
    Es gibt keine wahren Umfragen mehr, denn die sind alle getürkt. Die AfD hat mit Sicherheit nicht verloren, alleine schon wegen der islamistischen Terrorattacken, in Frankreich, Buntland und Österreich.

    Ich habe mir die Rede von Meuthen angehört. Er ist immer noch keinen Millimeter zu Kompromissen bereit und das ist sehr schlecht. In einem Team muss man auch immer dem Gegner entgegen kommen können. Meuthen will eine Professorenpartei mit hochanständigen Politikern. Es braucht aber auch mutige Politiker, die sich was trauen, so lange gewissen Grenzen nicht überschritten werden. Die AfD hat einen großen Anteil an Arbeitern bei ihren Wählern, Professoren dagegen werden nur eine kleine Minderheit ausmachen. Meuthen spricht sich auch gegen eine außerparlamentarische Opposition aus, was ich überhaupt nicht akzeptieren kann.
    Der AfD alleine wird es nicht gelingen, die Merkel-Regierung aus dem Buntestag zu treiben, dazu braucht es auch das Volk.

    Auch wenn ich Ihnen in einem anderen Thread in Bezug auf Merkel nicht zustimmen konnte, pro afd fan, hier bin ich voll auf Ihrer Seite. Ohne Wenn und Aber! Gerade Ihr letzter Satz ist von ganz zentraler Bedeutung.

  130. INGRES 28. November 2020 at 13:59
    jeanette 28. November 2020 at 13:05

    Ich meine, es ist natürlich so, dass die Mehrzahl der Bürge das in der Tat nicht einsieht. Aber ich habs jetzt einfach mal Ihnen gegenüber versucht, es einsichtig zu machen.

  131. Sklave 28. November 2020 at 13:56
    Auch Sie machen den Fehler, dass Sie sozial mit sozialistisch gleichstellen.
    CDU/CSU hatten jahrzehntelang von der sozialen Marktwirtschaft pofitiert und stellten oft die stärkste Partei dar. Mittlerweile hat sich die CDU zu einer marktkonformen Demokratie entwickelt und das ist
    nicht akzeptabel. Wir müssen zurück zur sozialen Marktwirtschaft.

  132. @ OMMO 28. November 2020 at 14:02

    Alice Weidel (AfD) hat dem GEZ-Schwätzer von Phoenix gerade eben den Laufpass gegeben.

    Richtig so!

    Der Typ arbeitet seit jeher mit unverschämten Unterstellungen. Widerlich!

    Korrekt, so geht das! Meuthen hätte dem Typen, um seine eigene Wichtigkeit zu inszenieren, vermutlich auch nach diesen unverschämten Fragen, die ja gar keine Fragen waren, augenrollend und mit einem Dutzend Wenns und Abers weiter zur Verfügung gestanden.

  133. Alice Weidel macht es richtig! Die Schleimer der GEZ einfach stehen lassen. Unverschämter Stiefellecker der Merkelpolitik! ??

  134. @ Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 28. November 2020 at 13:10

    Das Leben endet meistens tödlich.

    Das ändert auch Frau Merkel mit ihren unverhältnismäßigen und hirnlosen Freiheitsberaubungen nicht.

    Freiheitberaubung trifft es als Begriff ganz gut. Ich sehe es sogar als eine Art kollektive Vergewaltigung des deutschen Bürgers an. Und zwar ausschließlich, um die große Transformation durchzuboxen. Wissenschaftlich gibt es überhaupt keine Grundlage für die rigiden Maßnahmen.

  135. Super
    Weißem hat dem Arschloch von Phönix gerade den verbalen Stinkefinger gezeigt
    Klasse

    Und was sagt dieser Linksverstrahlten Fettsack

    …es ist ja nicht das erste Mal dass Frau Weidel eine Diskussion verlässt

    Dieses blöde Arschloch von einem linksversifften Journalisten

    Wünsche diesem Pack die Pest

  136. @ Rolf Ziegler 28. November 2020 at 13:44

    Korrektur : Peter Boehringer, übernehmen Sie !

    Gute Idee! Boehringer oder Curio wären m.E. hervorragende Parteisprecher.

  137. Danke Herr Glaser für ihren ausgezeichneten Vortrag.
    Wer jetzt noch nicht verstanden hat was die Stunde bei der Rente geschlagen hat dem ist nicht mehr zu helfen. Ab 2025 werden 300-500 Milliarden an Rentenbeitägen fehlen, um die Rentenhöhe einigermaßen konstant zu halten.
    Ich denke, dass ist noch eine optimistische Annahme wenn man bedenkt, dass 20-25% aller Arbeitsplätze wegfallen wird.

  138. @ schroeder 28. November 2020 at 13:35

    Meuthen hat gerade wohl einige wenige den Kopf gewaschen. Das was in der Vergangenheit abgelaufen ist ,kann man so nicht stehen lassen, seine ganz klaren Äußerungen müssen Befolgt werden sonst ist man bald auf dem Niveau von der FDP oder noch schlechter. Ohne Meuthen geht es Steil bergab, da würde ich jede Wette abschließen. Also Finger weg von dem 1. Vorsitzenden.

    Mit Verlaub, ich werde sie nicht befolgen. Da muss man mich schon aus der Partei werfen. OK, ich bin ja nur die Wuehlmaus, doch weiß ich, dass in meinem zugegeben recht kleinen Kreisverband weit mehr als die Hälfte der Mitglieder – gut, sagen wir der wenigstens ab und zu aktiven Leute, über die Karteileichen kann ich keine Aussage treffen – Meuthen nicht mehr folgt.

  139. @ Jeanette

    Der 28jährige der sehr wahrscheinlich von einem Gast unserer allseits ermächtgten Kanzlerin an der Haltestelle totgeschlagen wurde, wird wahrscheinlich den Verantwortlichen genau so am Allerwertesten vorbeigehen wie Daniel S. In Kirchweyhe, Daniel H. In Chemnitz, oder Markus H. In Dessau.

    Vielmehr muss der Kampf gegen Rechts jetzt vorangetrieben und verhindert werden, dass die AFD politisch aus diesen Morden, durch die ach so armen Muslim Flüchtlinge Kapital schlagen kannn.

    Der Täter ist ein armet ausgebombter, das Opfer nur ein Deutscher der es nicht der Rede wert ist in Merkels Corona-Staat (Junta).

  140. @ erich-m 28. November 2020 at 14:25

    Danke Herr Glaser für ihren ausgezeichneten Vortrag.

    Albrecht Glaser ist ja auch ein sehr kluger, hoch gebildeter Mann, mit dem Diskussionen übrigens richtig Spaß machen. Er kommt ja auch aus meinem Wahlkreis. 🙂

  141. Ich bin echt kein Fan von Meuthen, aber wie man seine Rede so Missverstehen kann wie Gauland und Weidel ist mir ein Rätsel. Anstelle die Reihen zu schließen fängt schon wieder die Distanzeritis an.

  142. Oben hatte ich die Sozialpolitik thematisiert:

    „A. von Steinberg 28. November 2020 at 13:48
    Zum Thema „Sozialpolitik“
    hörte ich soeben einen m. E. sinnvollen Änderungsantrag zum vorgelegten Leitantrag.
    Danach soll mit dem Änderungsantrag angestrebt werden, jedem Arbeitnehmer, der steuer- und beitragspflichtig mindestens 25 Jahre gearbeitet und eingezahlt hat, eine Mindestrente von 1.000 € monatlich zu zahlen. Finanzierung aus dem Bundeshaushalt.“
    ——————————————————————————-
    Herr Gläser wettert auf dem AfD-Parteitag extrem stark gegen diesen m. E. sehr sinnvollen Vorschlag.
    Seine Begründung:
    Das 1.000-Euro-Modell koste erheblich zuviel an Steuergeldern. Er schätzt 300 Millionen/J.. Man mache sich als AfD lächerlich mit diesem Modell.

    Ich sage dazu nur:
    Man macht sich als AfD lächerlich, wenn man nicht angesichts viel wichtigerer Aufgaben – wie Beseitigung von echter Armut – an diese merkelhaften Geldverschwendungen erinnert:

    >> Merkel und Maas schicken nahezu 500 Millionen Euro nach Afghanistan – rausgeschmissen an Mohammedaner!

    >> 1.000 Milllionen Euro sollen gegen „rechts“ ausgegeben werden – eine Lachnummer!

    Was wären – so die Schätzung von Herrn Gläser stimmt – denn läppische 300 Millionen zur Armutsbegrenzung von Rentnern?
    Warum wird auf dem Parteitag nicht (im Vergleich dazu) massiv und explizit auf die merkelsche Geldverschwendung hingewiesen und angedroht, diese (sollte man an die Macht kommen) sofort rückgängig zu machen.

    Gleiches gilt für rd. 60 Milliarden jährlich in D für Asylforderer.
    60 Milliarden – das sind 60.000 Millionen. Da sind 300 Millionen für Rentner ein Tröpfchen gegen!

    Warum checkt dies Herr Gläser nicht?

  143. Wie wäre es mit einer Gedenkminute für dieses neuerliche Opfer.

    Der Parteitag sollte eine klare Botschaft gegen dieses alltägliche Morden und Vergewaltigen hinaus senden, denn das ist die wahre, von Angela Merkel und der CDU-SPD Regierung in unser Land importierte Seuche, die uns in unserem eigenen Land das Leben zur Hölle macht.

  144. AfD-Chef Meuthen sieht in Deutschland keine „Corona-Diktatur“

    Damit geht Meuthen gerade durch die Agenturen – ich spare mir Links zu den Mainstreamportalen, weil ich diesen keine Clicks schenken möchte. Damit har er Angela Merkel – und sorry, jetzt wird meine Formulierung wieder heftig! – vor Millionen Zuschauern den Arsch geküsst und allen Regierungskritikern ins Gesicht geschlagen. Und dafür muss er zum Rücktritt gezwungen werden. Und das ist (ausnahmsweise mal) alternativlos.

  145. Die Kommentatoren von phoenix sind linksgrüne und armselige Wichser!

    Für solche Deppen müssen wir zwangsweise GEZ-Gebühren bezahlen!

    Welch eine Sauerei!

  146. @ Rolf Ziegler 28. November 2020 at 13:43

    Meuthen’s Rede kann man zu großen Teilen zustimmen; seine Äußerungen zum C-Verbrechen und der „Querdenken“-Bewegung sind indes eine einzige, dämliche Sauerei.

    Ja, letzteres unterstreiche ich mit Nachdruck. Und das hat mich so verärgert, dass ich gar keinen Nerv mehr für seine restlichen Ausführungen habe.

  147. Abschiebung ist und bleibt Thema Nr 1.
    Ohne die Belastung wäre auch gute Rente kein Thema. Kindergeld auch nicht.
    Natürlich nur für Deutsche.

  148. Pünktlich zum AfD-Parteitag wurde gemeldet, dass die AfD angeblich auf 7% gefallen ist.
    Das stresst, neben der „Corona“-Situation, natürlich noch zusätzlich.
    Was man bislang von dem Parteitag so mitbekommt, ist auch sehr viel Bereitschaft, aufeinander loszugehen. Wenig, bis keine diplomatischen Formulierungen, wenig Bereitschaft, andere Positionen zu überdenken. Schade, bislang kein schönes Bild…

  149. A. von Steinberg 28. November 2020 at 14:31

    „Was wären – so die Schätzung von Herrn Gläser stimmt – denn läppische 300 Millionen zur Armutsbegrenzung von Rentnern?“

    Noch dazu, wenn man bedenkt, dass sich diese Rentner den größten Teil der 300 Mio. dann vom Wohngeld- oder Sozialamt holen. Eine – nahezu – Nullsummenrechnung.

    Ganz zu schweigen von den – je nach Rechnung – 30 bis 120 Mrd. € jährlichen Ausgaben für Scheinasylanten und andere ausländische Sozialstaatsplünderer, die in fast alllen anderen Ländern keinen Cent bekämen.

  150. GEZ-Systemstricher Oliver Welke ergeht sich in gestriger Heute-Show in widerlichster Hetze gegen AFD und Querdenker.

    Auch die bezaubernde Jana aus Kassel übergießt er wie ein DDR Media-Mann mit Spott und Häme.

    Wann werden diese Schranzen endlich abgeschaltet, der kann doch nicht ewig weiter über den Äther gehen.?

  151. Der Parteitag interessiert mich Null. Aber ich lese mit Interesse wem es an den Kragen geht. Muß ja wissen in welcher Partei ich noch bin.

  152. Wuehlmaus 28. November 2020 at 14:36

    „Und dafür muss er zum Rücktritt gezwungen werden. Und das ist (ausnahmsweise mal) alternativlos.“

    Richtig! Er hätte eigentlich schon nach seinem kriecherischen Moscheebesuch rausgeschmissen werden müssen! Sollte Meuthen zur BTW noch irgend etwas in der AfD zu prinzen haben, geht nicht nur meine Stimme an „Sonstige“. Natürlich nicht an die Pateiendarstellung vom „VS“ namens N**.

  153. INGRES 28. November 2020 at 14:05
    INGRES 28. November 2020 at 13:59
    jeanette 28. November 2020 at 13:05

    Sie müssen das natürlich nicht begreifen, das ist eine falsche Formulierung. Es ist vielmehr so, dass ich versuche zu begreifen, warum Sie es nicht begreifen dass das was abläuft gegen Jahrtausende Zivilisation spricht. Gegen alles was Menschen sich zur Behandlung von Krankheiten und Infektionen und Epidemien ausgedacht haben. Und was ich für State of the Art gehalten hätte. Ich bin nicht fassungslos, ich bin ja kein Experte, aber ich raffs nicht mehr.

  154. Ach ja, Meuthen hat gesagt, dass es keine Corona-Diktatur gäbe, denn sonst könnte ja der AfD-Parteitag nicht abgehalten werden.
    Dann ist es eben nur zu 95 % eine Corona-Diktatur. Mit dieser Aussage hat er sich komplett ins Aus geschossen. Hoffentlich wird er aus dem Bundesvorstand abgewählt. In dieser Position schadet er der AfD.

  155. Eilt!

    Vieles Unklar beim Augsburger Haltestellenmord.

    Es könnte sich beim Opfer das totgestochen wurde auch um eine deutsche Gutmenschenkartoffel handeln die versuchte vom Araber oder Importneger das Weib zurückzubekommen.

    Der erstochene soll der Frau kurz zuvor an den Arsch gefasst haben.

    Bei so etwas kommt es wie allgemein bekannt bei Merkels heißblütigen Goldstücken gerne mal zu überreaktionen.

    Es könnte sich aber auch um eine Notwehrtat eines wehrhaften deutschen Pärchens handeln, die von einem Merkel-Sittenstrolch belästigt wurden.

    Dann müssten natürlich Bezüge zur AFD geprüft werden und die Amadeus Stiftung eine Kerze für das Opfer aufstellen.

  156. Seit 2013 wird die AfD von Politikern und Medienhuren als Rächts diffamiert. Prof.Lucke hatte mit Rächts genau so viel zu tun, wie die jetzige Regierung mit Verstand – nämlich Null.
    Sollte Meuthen inzwischen nicht gelernt haben, das – egal was die AfD macht – er und die AfD immer als Rächts beschimpft werden – das geht auch ohne Argumente wie man weiss.
    Wenn Meuthen weiterhin auf Kuschelkurs gehen möchte, so ist dies seine Entscheidung.
    Nur irgendwann muss sich die AfD die Frage stellen, wollen wir Opposition egal wie oder machen wir die FDP light?
    Ich bin für maximale Konfrontation – das andere hat ja die letzten 7 Jahre wohl nicht funktioniert.
    Man muss die Blase da in Berlin provozieren wo man nur kann – egal ob mit Worten oder Taten.
    Und nun für die mitlesenden Horch-und-Guck Subjekte und deren Schreiberbücklinge – ihr habt ja gar keine Ahnung was ein echter „Rechtsradikaler“ ist. Das sind nicht die Hill-Billis die man im Fernsehen zeigt mit Glatze und ein paar Natsie Tätowierungen – das sind die, die man Millionenfach in dieses Land importiert hat.

  157. Heisenberg73 27. November 2020 at 14:25
    gonger 27. November 2020 at 13:55

    Da stimme ich zu, die AfD sollte das Corona-Thema nicht überreizen.

    Warum nicht?
    Einen größeren Einschnitt in mein Leben als durch die Regierung jetzt habe ich noch nie erlebt. Ich habe auch nie erwartet, daß so etwas möglich ist. Ich meine hier ausschließlich den Maskenzwang. Wer dem nicht nachgeben kann oder will, ist vom öffentlichen Leben zurzeit vollständig ausgeschlossen, jedenfalls wenn er in der Großstadt wohnt.

  158. @ erich-m 28. November 2020 at 14:31

    Ich bin echt kein Fan von Meuthen, aber wie man seine Rede so Missverstehen kann wie Gauland und Weidel ist mir ein Rätsel. Anstelle die Reihen zu schließen fängt schon wieder die Distanzeritis an.

    Ich bin nun wirklich ein großer Freund von Parteisolidarität und geschlossenen Reihen. Doch mit Meuthen kann es das nicht mehr geben. Er hat mit den Spaltereien begonnen zu einem Zeitpunkt, als die AfD gerade wieder gut im Kommen war, mit mit dem mit manischem Willen betriebenen Parteiausschluss von Kalbitz – bin übrigens kein Fan von K., aber das durfte nicht sein! – und setzt es jetzt lückenlos fort und diskreditiert unsere Partei gerade bei Millionen Regierungskritikern. In meinem Namen spricht der Mann nicht mehr.

  159. @ Elijah 28. November 2020 at 14:36

    Saubere Rede vom Meuthen. Leider hat er vielleicht nur 2/3 der AfDler hinter sich.

    Ich bezweifle doch sehr, dass er noch 2/3 der AfDler hinter sich hat. Den Osten hat er inzwischen komplett gegen sich und im Westen immer mehr Kreisverbände. Und mich hat er zeitlebens zum Gegner. Ich bin natürlich vollkommen unbedeutend, doch stehe ich für viele „namenlose“ Parteimitglieder.

  160. Den wesentlichsten Pkt. des Parteitags hat Hr. Glaser klar aufgezeigt .

    DIE DEUTSCHEN STERBEN ALS VOLK AUS – WEIL SIE ZUWENIG KINDER
    HABEN aus vielerlei Gründen und die Altparteien hat es jahrzehntelang ignoriert bzw. totgeschwiegen .

    So – und wer soll jetzt in Zukunft die Renten u. Pensionen und die Pflege und die Krankheitskosten der alten Deutschen und Nichtstuer – ähh – Privatiers zahlen ? – Ich nehme an, hauptsächlich die vielen Millionen Asylbewerber und Migranten , die man ins Land geholt hat .

    Viel Erfolg dabei , – sehr geehrte Altparteien !

  161. Ich habe Meuthen zunächst mal skeptisch aber neutral gesehen. Dann für einen Spießer gehalten, er aber durchaus Richtiges zu sagen hatte. Dann kam Gedeon die Spaltung der Fraktion. Dann kam das absolute Unding mit Brüssel. Ein Parteisprecher (oder Vorsitzender, weiß ich nicht) der nicht mehr erreichbar ist. Jetzt im Grunde genommen CDU-Geschwätz. Weg damit. sonst überlege ich mir dieses Jahr noch den Austritt.

  162. Diese „Nazis“ aus Deutschland und Polen aber auch, die gerade auf der Oderbrücke zwischen Frankfurt und Slubice gegen das Merkelkriegsrecht demonstrieren…..

  163. Vielen Leuten gehen die Corona-Maßnahmen auf den Sack, aber mit der Schlagwort „Corona-Diktatur“ macht sich die AfD lächerlich.
    Das kommt einfach beim vielen als unseriös rüber. Man kann und muss die wirren Maßnahmen der Regierung, die der Wirtschaft schaden und die Leuten gängeln, durchaus kritisieren, aber nicht direkt von „Diktatur“ reden.
    Liebe AfD, fangt eure Wirrköpfe wieder ein, schaltet mal einen Gang runter. Erarbeitet in Ruhe ein Renten- und Sozialkonzept. Der Wähler möchte jetzt sehen, dass ihr auch seriös arbeiten könnt.

  164. Ich habe die Rede Meuthens als relativ ausgewogen empfunden. Er hat mehrmals die Politik Merkels und der gesamten etablierten Parteien scharf kritisiert. Die innerparteiliche Kritik, war noch im Rahmen und würde ich für einen Parteichef als angemessen empfinden. Dagegen war die Verächtlichmachung der Querdenker-Bewegung ein Fehler und völlig unangebracht.

    Fazit: Die Medien werden aus dieser Rede neue Spaltungsphantasien der AfD konstruieren, welche aber in der realen AfD-Welt niemals eintreten werden. Jedes der Lager weiß, dies wäre der Untergang.
    Meuthen wollte mit dieser Rede wohl mal ordentlich auf dem Putz hauen und zeigen, wer noch der Chef im Haus der AfD ist. Ja mei, mehr war da nicht.

  165. So – und wer soll jetzt in Zukunft die Renten u. Pensionen und die Pflege und die Krankheitskosten zahlen
    ———————————
    Wieso. es ist aus, auch der Parteitag ist komplett überflüssig. Es nutzt auch nichts, wenn man wie ich weder TV einschaltt und in kein Krankenhaus und nicht zum Arzt geht. Blechen muß ich den Scheiß doch.

  166. Heisenberg73 28. November 2020 at 15:33

    „Vielen Leuten gehen die Corona-Maßnahmen auf den Sack, aber mit der Schlagwort „Corona-Diktatur“ macht sich die AfD lächerlich.
    Das kommt einfach beim vielen als unseriös rüber.“

    Das kommt aber auch bei vielen Leuten ganz richtig rüber. Meiste Leute wissen doch gar nicht (im Westen, besonders Jüngere), was Diktatur ist. Da ist so ein deftiges Schlagwprt durchaus angebracht – zumal das Corona-Regiment sehr wohl diktatorische Züge hat, und hieß es nicht „wehret den Anfängen“?

    Und die, die etwas reflektierter die Dinge betrachten, wissen natürlich, daß in der Politik deftige Schlagworte üblich sind.

    Darum ist Meuthens Mimimi, um mit dessen Kanzlerin zu sprechen, „wenig hilfreich“. Ich hatte den zuletzt im DLF gehört, er war sehr souverän und konziliant, ließ sich nicht provozieren – da dachte ich: Klasse Mann! Genau solche braucht die CDU…

  167. Placker 28. November 2020 at 15:18

    „Seit 2013 wird die AfD von Politikern und Medienhuren als Rächts diffamiert.“

    Wie oft muss man eigentlch noch betonen, dass „Rechts“ weder eine Diffamierung noch eine Beschimpfung ist, sondern das zusammenfassende Obermerkmal für Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit, im Gegensatz zu links.

    Zersetzer oder GEZ-Propagandaanbiederer wie Meuthen werden das wohl nie verstehen – oder verstehen wollen. Solange man übers rechte Stöckchen springt, wird es auch hingehalten.

  168. Kommunist und Merkelfreund Bodo Ramelow will Hildburghäuser Demonstranten hart bestrafen lassen und alle Kinder in der Stadt sollen am kommenden Dienstag, zwangsgetestet werden.

    Was kommt als nächstes?

    Herodesbefehl?

    Woher kommt dieser Hass auf Kinder?

    Merkel Spahn und Proporz haben keine und wir Deutsche sollen Platz machen für Illegale aus aller Welt.

    Kann es sein, dass wir in die Hände von Soziopathen/Psychopathen geraten sind?

  169. 18_1968 28. November 2020 at 15:47

    Man könnte es auch so verstehen, dass Meuthen versucht hat, die Radikalen in der Partei auszubremsen.
    Das gefällt diesen natürlich nicht so gut, legen die es ja geradezu darauf an, als Gesamtpartei vom VS beobachtet zu werden. Damit wird man aber nicht den Ritterschlag, sondern den Todekuss vom Wähler erhalten.
    Bürgerlich- konservativ oder Proleten- und Radikalenvereinigung. Beides zusammen geht nicht.

  170. UAW244 28. November 2020 at 15:39

    „Meuthen wollte mit dieser Rede wohl mal ordentlich auf dem Putz hauen und zeigen, wer noch der Chef im Haus der AfD ist.“

    Meuthen ist nur noch offiziell Chef im Hause, inoffiziell schon lange nicht mehr. Das spürt er natürlich und versucht für sich noch was zu retten, falls da noch was zu retten sein sollte. Systemlinge braucht die AfD nicht, schon gar nicht in der ersten Reihe. Da sind authentische Kämpfer gefragt mit Biss, Schlagfertgkeit, Verstand und Humor.

  171. Der boese Wolf 28. November 2020 at 15:50

    „Wie oft muss man eigentlch noch betonen, dass „Rechts“ weder eine Diffamierung noch eine Beschimpfung ist, sondern das zusammenfassende Obermerkmal für Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit, im Gegensatz zu links.“

    Den Schuh, „rechts“ für „böse“ zu halten, haben sich „Rechte“ tatsächlich von den linken MSM überstülpen lassen.
    An mir perlt das ab, ich bezeichne mich immer, wenn gefragt, als „rechts“. Aber ich bin ja im Grunde sozialdemokratischer Öko, damit gelte ich ja heutzutage als rechtsaußenreaktionär.

    Für mich weiß ich noch, was „rechtschaffen“ bedeutet und was „der hat mich gelinkt“.

    Von Diffamierung zu sprechen ist insoweit ok, weil „rechts“ ja diffamierend gemeint ist, seitens der MSM, aber man sollte doch besser entgegen, daß „rechts“ rechtens ist.

  172. Verfassungsschutz wirbt V-Leute in der AfD an
    Der Verfassungsschutz hat damit begonnen, V-Leute in der AfD und ihrer Parteijugend „Junge Alternative“ anzuwerben.
    Potsdam (dts Nachrichtenagentur) – Das wurde der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ von der AfD und dem Verfassungsschutz bestätigt. Der Präsident des Brandenburger Verfassungsschutzes, Jörg Müller, sagte der FAS, dass in seinem Bundesland V-Leute in der AfD aktiv seien. „Das Gesetz will, dass wir das AfD-Milieu auch mit nachrichtendienstlichen Mitteln erfassen. Also machen wir das – auch mit `Verdeckt Informationsgebenden`“, sagte Müller. Über die „Zugangslage“ könne er sich aktuell nicht beklagen, sagte er. In manchen Bundesländern dienten sich AfD-Mitglieder dem Geheimdienst freiwillig als Quellen an.
    Solche Angebote wurden bisweilen ausgeschlagen, weil es Zweifel an den Motiven gab. Der Leiter der Arbeitsgruppe Verfassungsschutz in der AfD, Roland Hartwig, sagte der FAS, ihm seien etwas weniger als fünf Fälle bekannt, in denen Mitglieder der Parteijugend es abgelehnt hätten, als sogenannte V-Leute für den Geheimdienst aktiv zu sein. Der Vorsitzende der Parteijugend, Damian Lohr, berichtete von einem Anwerbeversuch bei einem Mitglied, das später aus anderen Gründen ausgeschlossen wurde.
    Mehrere Fälle gescheiterter Anwerbeversuche soll es in Baden-Württemberg gegeben haben. Wie viele hingegen in eine Zusammenarbeit eingewilligt haben, ist der AfD nicht bekannt. Andere Bundesländer verzichten noch auf die Anwerbung von V-Leuten.
    Der Präsident des thüringischen Verfassungsschutzes, Stephan Kramer, verweist bei der Zurückhaltung mit formale Gründe. Der Geheimdienst müsse erst andere Möglichkeiten der Beobachtung ausgeschöpft haben, bevor ein V-Leute-Einsatz verhältnismäßig sei, und dieser bedeute einen großen Aufwand. „Quellen zu finden dauert am längsten. Sie können die nicht auf der Straße anhalten, und sagen: Ich geb dir ein Eis aus, erzähl mal.“ Da stecke man auch die meiste Arbeit rein, sagte Kramer der FAS. Zum Einschleusen von Spionen in Parteien sagte Kramer wegen des hohen Aufwandes: „Vergessen Sie`s.“ Der Grünen-Abgeordnete Konstantin von Notz, der im Parlamentarischen Kontrollgremium des Bundestages die Geheimdienste beaufsichtigt, wandte sich gegen die Vorstellung, der Verfassungsschutz zögere bei der Anwendung nachrichtendienstlicher Mittel. „Mein Eindruck ist, dass der Verfassungsschutz das sehr ernst nimmt. Die wissen schon, was sie machen“, sagte von Notz der FAS. Die Verfassungsschutzbehörden bereiten eine bundeseinheitliche Einstufung der AfD vor. Momentan wird die Partei in manchen Ländern als „Prüffall“, in anderen als „Verdachtsfall“ geführt. Für die Parteijugend und den offiziell aufgelösten „Flügel“ gibt es auch verschiedene Einstufungen. Im Dezember wollen die Behörden zu einer einheitlichen Einschätzung gelangen und diese aller Voraussicht nach im Januar oder Februar verkünden. Erwartet wird, dass die AfD dann als Gesamtpartei zum „Verdachtsfall“ hochgestuft wird. Das bedeutet, dass sie überall observiert werden darf. Der Vorsitzende des Parlamentarischen Kontrollgremiums in Baden-Württemberg, Hans-Ulrich Sckerl von den Grünen, sagte der FAS, das sei „keine politische Entscheidung“, sondern eine allein der Behörden, nach „fachlich und rechtlich relativ strengen Kriterien“.
    Meldung der dts Nachrichtenagentur vom 28.11.2020

    Warum wird sowas HEUTE veröffentlicht?

    Warum wird sowas überhaupt veröffentlicht?
    Die Einsetzungen von „V-Leuten“ sind doch verdeckte Operationen!
    Definition des VS: („(…) Leute, die aus extremistischen Gruppierungen heraus auf geheimem Wege Informationen an die Verfassungsschutzbehörden liefern (…)“

    Die AfD wird durch eine solche Meldung 1. in den Bereich des Extremismus gerückt und 2. wird innerhalb der AfD Misstrauen, Stress und Zwietracht geschürt. Sehe keinen anderen Zweck einer solchen Meldung, besonders während eines laufenden Parteitages, als diffamierendes Geraune zu verbreiten und Zersetzung innerhalb der AfD zu fördern.

  173. gäbe es eine Klimaerwärmung, würden die Umwelt-Sau Rufer und Klima-Hüpfer von gestern heute nicht frieren

    OT,-….Meldung vom 27.11.2020 – 07:21

    Wir frieren, haben Hunger und Kopfschmerzen 1. Corona-Schüler-Streik

    Bremerhaven – DAS ist eine neue Dimension im Corona-Chaos an norddeutschen Schulen. Das ist Mut – aber auch Verzweiflung!. Aktuell 709 Gymnasiasten des Bremerhavener Schulzentrums Carl von Ossietzky sind im Streik! Schülervertreter Koray Bagci (17): „Wir sind extremem Stress ausgesetzt. Viele von uns zeigen bereits depressive Züge!“ Ihre Kritikpunkte:?Bibber-Kälte im Klassenzimmer. Die Schüler frieren durchs Lüften, können wegen steifer Finger kaum Schreiben, sich schwer konzentrieren. Schulleiter Ingo Beck: „Die Zustände sind unerträglich. Ich habe 30 Decken gekauft, die sich Schüler borgen können.“?Brillenträgern mit Maske beschlagen ständig die Gläser.?Abstand halten in Bussen und Haltestellen – kaum möglich! Das Schulzentrum in Bremerhaven besuchen täglich 4000 Schüler.Viele Schüler klagen durchs lange Masken-Tragen über Kopfschmerzen oder fühlen sich müde und matt. Die Mensa ist für Oberschüler dicht. Hungrige Gymnasiasten drängen sich stattdessen im Supermarkt um die Ecke. https://www.bild.de/regional/bremen/bremen-aktuell/1-corona-schueler-streik-wir-frieren-haben-hunger-und-kopfschmerzen-74158458.bild.html#fromWall

  174. Meuthen ist ein Verräter der Basis und ein Spalter wahrscheinlich im Auftrag der Regierung. Geld war und ist einem Meuthen immer sehr wichtig und seine Aussagen gehen deutlich in diese Richtung die Partei von innen zerstören zu wollen, wie lange läßt sich das der Bundesvorstand und die Mitglieder der AfD eigentlich noch gefallen?
    Die Wähler haben von Meuthen und Konsorten schon lange genug das zeigt auch die sinkenden Umfragen mehr als deutlich.

  175. Heisenberg73 28. November 2020 at 15:55

    Meinem Gemüt entspricht ja eher der versöhnliche Ton. Aber hier ist es wohl die „Meuthen-Mitte“, welche radikal ist, denn nichts wird Deutschland derart radikal umbauen bzw. ruinieren, wie es das Merkel-Regime tut und es darum kann, weil auch gemäßigt-bürgerliche Kräfte mitgehen.

    Ich weiß, daß Vergleiche immer etwas schief sind, aber man sollte nie vergessen, daß ein revolutionärer Hitler nur deshalb Reichskanzler werden konnte, weil gemäßigt-bürgerliche den mittrugen.
    Wir erleben derzeit den Abgang unseres halbwegs demokratischen, freien Staatswesens in die Diktatur, und Meuthen mit seinem Kurs macht da mit.

  176. Rauchsäulen und Explosionen in Paris bei Demonstrationen gegen NWO Marionette Macrons sogenanntes Sicherheitsgesetz.

  177. https://www.zvab.com/servlet/SearchResults?sts=t&cm_sp=SearchF-_-homeISS-_-Results&kn=verflucht+und+zugen%E4ht&an=&tn=&isbn=

    @ Jeanette
    warum stören Sie sich an der allgemeinverständlichen volkstümlichen Sprache ?
    Der Link weist auf ein Stück einschlägigen Studienmaterials, um seinen diesbezüglichen Wortschatz zu erweitern. Sehr empfehlenswert ! Natürlich nur mit Fingerspitzengefühl anwendbar.
    „Verflucht und zugenäht“, Schimpfwörter aus unserer lieben Muttersprache.

  178. @ INGRES 28. November 2020 at 15:30

    Ich habe Meuthen zunächst mal skeptisch aber neutral gesehen. Dann für einen Spießer gehalten, er aber durchaus Richtiges zu sagen hatte. Dann kam Gedeon die Spaltung der Fraktion. Dann kam das absolute Unding mit Brüssel. Ein Parteisprecher (oder Vorsitzender, weiß ich nicht) der nicht mehr erreichbar ist. Jetzt im Grunde genommen CDU-Geschwätz.

    So ist es, CDU-Geschwätz. Das habe ich seinerzeit als stockblödes CDU-Mitglied zur Genüge gehabt, das brauche ich echt nicht mehr.

  179. @ jeanette : Was zahlt Ihnen wer für Ihre penetranten wie einfältig untauglichen Wasserstandsmeldungen zum C-Verbrechen ?

  180. OT

    Wie BILD am SONNTAG exklusiv erfuhr, wird die beliebte ARD-Serie „Um Himmels Willen“ nach 20 Jahren eingestellt. Die Schauspieler und Produktionsmitarbeiter erfuhren die traurige Nachricht am Freitag am Set. Gedreht wird nur noch bis zum 10. Dezember, danach ist Schluss. Trauriges Weihnachtsfest.

    ?Warum das plötzliche Aus nach so vielen Jahren?

    Die sinkenden Zuschauerzahlen sind sicherlich ein Hauptgrund: Von bis zu 7,5 Millionen Zuschauern pro Folge ging es stetig abwärts, auf mittlerweile gut vier Millionen Zuschauer. Der Sender hatte vor allem bei den Quoten in der werberelevanten Zielgruppe – von 14 bis 49 Jahren – große Probleme. (BILD)

    ^^ als wenn die Quoten für die ARD relevant sind, die bedienen sich doch eh aus dem großen Topf und 4 Mio Zuschauer sind wohl auch nicht so schlecht. Wahrscheinlich war die Serie zu christlich geprägt?

  181. @ Der boese Wolf 28. November 2020 at 15:57

    UAW244 28. November 2020 at 15:39

    „Meuthen wollte mit dieser Rede wohl mal ordentlich auf dem Putz hauen und zeigen, wer noch der Chef im Haus der AfD ist.“

    Meuthen ist nur noch offiziell Chef im Hause, inoffiziell schon lange nicht mehr. Das spürt er natürlich und versucht für sich noch was zu retten, falls da noch was zu retten sein sollte. Systemlinge braucht die AfD nicht, schon gar nicht in der ersten Reihe. Da sind authentische Kämpfer gefragt mit Biss, Schlagfertgkeit, Verstand und Humor.

    Bingo! Ein solch authentischer Kämpfer mit richtig Grips in der Birne ist Dr. Christoph Berndt aus der AfD Brandenburg, als Redner bei Pegida Dresden und „Macher“ von Zukunft Heimat in Cottbus vielen hier bekannt. Der Mann hat eine analytische Schärfe wie sonst kaum einer in der ganzen AfD und weicht keinen Schritt zurück. Das wäre für mich die Idealbesetzung. Aber mit Curio oder Boehringer könnte ich auch leben. Berndt gehört aber auf jeden Fall in den Bundesvorstand.

  182. ?@ Waldorf und Statler

    Wer das Klima schützen will soll frieren.

    Schließlich glauben selbst viele Trottel die auf dem Gymnasium herumlaufen den Grünen Mist, dass das Spurengas CO2 die Erde erwärmt.

    Viele plappern diesen Müll nach weil sie rs beim gekauften Regierungsprofessor Harald Lesch gehört haben, oder weil sie irgend eine Grüne Schranze als Lehrer haben, det sie nach dem Maul reden, um durch wenig Leistung an gute Noten zu kommen.

    Von mir aus sollen sich die Klima Hüpfer im sozialistischen Bremen den Wolf an den Hintern frieren.

    Faulpelze und Tunichtgute die nie etwas für unser Land oder unseren Wohlstand leisten werden, sondern zusammen mit den illegalen Merkel-Gästen das aufzehren, was die Nachkriegsgenerationen geschaffen haben.

  183. Wenn der Parteivorsitz ein Spiegelbild der AfD – Umfragen sein soll , dann muss doch konstatiert werden , dass dieser Vorstand die Partei nicht fördert , sondern in den Abgrund führt .
    Es ist und war ein unverzeihlicher Fehler , Meuthen nicht in den Bundestag zu platzieren . Hier hätte er beweisen müssen, dass er politisch die AfD auch vertreten kann . Insofern befindet sich Meuthen in einer Blase und lebt an der parlamentarischen Arbeit der AfD vorbei und schadet die AfD – Fraktion noch dazu .
    Er glaubt , sein persönliches Problem zum AfD – Peoblem erheben zu müssen . Das aber – wie wir heute sehen – führt geradewegs unter die 5% Hürde , wobei er jedoch glaubt , dass das Gegenteil eintritt . Die Fakten zeigen aber das genaue Gegenteil . Wer dieses negiert , wird bald nicht mehr als AfD – Bundestagsabgeordneter im BT sitzen.
    Nach dieser Rede – aber auch davor – halte ich Meuthen nicht mehr für diesen Posten geeignet .

  184. Selberdenker 28. November 2020 at 16:02

    „Warum wird sowas HEUTE veröffentlicht?“

    Weil die FAS morgen erscheint und heute Parteitag ist – wann sonst interessiert das?

    „Warum wird sowas überhaupt veröffentlicht?“

    Weil es das eben gibt. Das Regime gibt sich ohnehin keine Mühe mehr, großartig zu verschleiern, aber weil es noch einigermaßen freie Medienkanäle gibt, bleiben Anwerbeversuche auch nicht unentdeckt – sofern einer was der Presse erzählt vom Anwerbeversuch und sich wer findet, das prominent zu veröffentlichen.

    Man wird davon ausgehen dürfen übrigens, daß es derlei Kontaktaufnahmen überall gibt, auch bei Jusos, „Grünen“, Zeugen Jehovas, Umweltschützern, Islamisten, Informatikern und natürlich im Spektrum „rechts“.

    Interessant sind ohnehin nur die Anwerbungen, von denen nicht berichtet wird.

  185. @ 18_1968 28. November 2020 at 16:01

    Wenn man einmal begriffen hat, „Rechts“ positiv zu definieren, zu bewerten und die Bezeichnung „Rechts“ – auch durch die Propaganda – als Kompliment und Würdigung anzusehen, ist man in einer viel stärkeren Ausgangsposition und kann stattdessen „Links“ als Keule gegen das Altparteienkartell und dessen Propagandatröten anwenden.

  186. Wer „Querdenken“ und damit auch den 4 „Busketieren“ Samuel Eckert, Bodo Schiffmann, Wolfgang Greulich und Ralf Ludwig auch nur mittelbar in den Rücken fällt, hat bei mir verschissen.

    Da lobt noch Schiffmann, der eher aus dem linksliberalen Milieu kommt, auf der C-Infotour vor Wochen die AfD als einzige parlamentarische Verbündete und muß sich dann heute diese Diskreditierung gefallen lassen !

  187. @ 18_1968 28. November 2020 at 15:47

    Heisenberg73 28. November 2020 at 15:33

    „Vielen Leuten gehen die Corona-Maßnahmen auf den Sack, aber mit der Schlagwort „Corona-Diktatur“ macht sich die AfD lächerlich.
    Das kommt einfach beim vielen als unseriös rüber.“

    Das kommt aber auch bei vielen Leuten ganz richtig rüber. Meiste Leute wissen doch gar nicht (im Westen, besonders Jüngere), was Diktatur ist. Da ist so ein deftiges Schlagwprt durchaus angebracht – zumal das Corona-Regiment sehr wohl diktatorische Züge hat, und hieß es nicht „wehret den Anfängen“?

    Und die, die etwas reflektierter die Dinge betrachten, wissen natürlich, daß in der Politik deftige Schlagworte üblich sind.

    Darum ist Meuthens Mimimi, um mit dessen Kanzlerin zu sprechen, „wenig hilfreich“. Ich hatte den zuletzt im DLF gehört, er war sehr souverän und konziliant, ließ sich nicht provozieren – da dachte ich: Klasse Mann! Genau solche braucht die CDU…

    Volle Zustimmung. Es ist in der Tat ein Corona-Regiment mit diktatorischen Zügen, die sich aber – und das scheint mir ganz entscheidend – dramatiasch steigern, sodass wir nur noch Nuancen von Diktatur und Polizeistaat entfernt sind. Und ob wir in drei, vier Wochen nicht schon mittendrin statt nur dabei sind, wage ich nicht zu prognostizieren. Ja und zu Ihrem Schluss: Meuthen wäre in der Tat ein neuer Hoffnungsträger für die entkernte CDU. Aber nicht mehr für mich.

  188. @ D Mark 28. November 2020 at 16:23

    Scharfe Kritik von Gauland an Meuthen.

    https://www.youtube.com/watch?v=eeOBapo5JhU

    Ich habe es euch schon immer gesagt und lag bei Meuthen genauso richtig wie bei Lucke und Petry.

    Ich gebe es zu und glaube, Sie damals wegen Ihrer Anti-Meuthen-Statements in diesem Forum auch öfters mal attackiert zu haben. Und ja, in diesem Punkt hatten Sie Recht, nicht ich.

    Wenn Gauland jetzt noch seine voreilige Gratulation an Wahlbetrüger Biden zurücknimmt, habe ich ihn wieder lieb. 🙂

  189. Curio, Höcke, Farle, Baum, Berndt, Brandner.. sind Leute die an die Spitze der AfD gehören.

    Gauland muss jetzt als seine letzte bedeutende Aktion für die AfD den Sturz gegen Meuthen anführen.

  190. @ Rolf Ziegler 28. November 2020 at 16:22

    Wer „Querdenken“ und damit auch den 4 „Busketieren“ Samuel Eckert, Bodo Schiffmann, Wolfgang Greulich und Ralf Ludwig auch nur mittelbar in den Rücken fällt, hat bei mir verschissen.

    Da lobt noch Schiffmann, der eher aus dem linksliberalen Milieu kommt, auf der C-Infotour vor Wochen die AfD als einzige parlamentarische Verbündete und muß sich dann heute diese Diskreditierung gefallen lassen !

    Absolut meine Meinung. Ich war auf sechs Querdenken-Veranstaltungen und bin jedesmal freundlich und respektvoll behandelt worden, auch nachdem ich mich als AfDler zu erkennen gegeben habe. Nach dem heutigen Tag bzw. dem törichten, systemkonformen Geschwurbel Meuthens wäre es mir stockpeinlich, mich dort nochmal als AfD-Mitglied zu outen.

  191. @ D Mark 28. November 2020 at 16:28

    Curio, Höcke, Farle, Baum, Berndt, Brandner.. sind Leute die an die Spitze der AfD gehören.

    Vergessen Sie bitte den großartigen Christoph Berndt nicht!

  192. Hört euch das aktuelle Interview mit Professor Hockertz auf Radio München an.

    Die Impfstoffhersteller haben die Studien gefälscht um an die Zulassung zu gelangen.

    Die RNA Stoffe sind hochgefährlich.

  193. Wuehlmaus 28. November 2020 at 16:31

    „Nach dem heutigen Tag bzw. dem törichten, systemkonformen Geschwurbel Meuthens wäre es mir stockpeinlich, mich dort nochmal als AfD-Mitglied zu outen.“

    Ach, da sollten Sie schmerzfrei sein. Ich klönte mal bei einem Jazzer-Nachmittag mit einer Soze und fragte den, ob ihm die Nahles nicht peinlich sein (die seinerzeit Vorsitzende) – er meinte: ach, je, kommen und gehen, und im Dirndl sieht sie fesch aus. Man stieß fröhlich mit Plastikbecher an 😉

  194. Meuthen ist ja ein Dreckschwein wie ich gerade mitbekomme. Sollte er bleiben geht mein Austritt Montag noch per Einschreiben raus.

  195. Abermals hat Meuthen einen traurigen Beweis dafür abgeliefert, daß er nicht nur nicht in der Lage ist, die Partei zu einen und zusammenzuhalten – eine zugegebenerweise schwere Aufgabe – , sondern auch, daß er, einmal an den Freßnäpfen der Politik angekommen, nicht begriffen oder vergessen zu haben scheint, was die Stunde geschlagen hat. Wer der eigenen kämpfenden Truppe dermaßen öffentlich in den Rücken fällt, indem er unter anderem die Narrative des politischen Feindes, in Form einer korrupten und verfassungswidrig agierenden Haldenwang – Behörde übernimmt und alles das, was über den Rahmen einer „etwas radikaleren“ FDP 2.0 hinausgeht, aus der Partei mobbt, der gehört hochkantig aus der Führung, wenn nicht aus der Partei selbst geworfen.

    Ein glänzendes Fehlurteil hat der Mann sich auch in Hinsicht auf die so genannten „Querdenker“ geleistet, die ebenso wenig homogen daherkommen wie die AfD selbst, welche im Grunde (derzeit noch) mehrere Parteien in sich vereinigt. Er hat insbesondere nicht begriffen, daß Leute wie er in erheblichem (ausschlaggebendem) Maße hauptverantwortlich sind dafür, daß sich die AfD in Sachen außerparlamentarischer Opposition das Heft des Handelns weithin, es gibt ein paar Ausnahmen, hat aus der Hand nehmen lassen.

    In seiner Position hat der Mann die Menschen dort abzuholen, wo sie sind. Er aber schlägt sie ein ums andere mal vor den Kopf. Und er hat bis zum heutigen Tage nicht begriffen, daß die von ihm so fanatisch gepflegte Distanzeritis nichts anderes als eine innerparteiliche Form der Zensur und Ausgrenzung bedeutet. Zwar ist es völlig richtig, daß extremistische, der Demokratie und dem Recht somit abträgliche Positionen in der Partei nichts zu suchen haben. „Rechts“ zu sein, ist jedoch eine demokratisch ebenso legitime Position wie „links“. Was auszuschließen ist, ist der politische, meistens auch gewalttätige Extremismus.

    Wer aber einen „Kampf gegen rechts“ zelebriert und in diesem Kampf nicht einmal mehr Wert darauf legt, zwischen „rechter“ und „rechtsextremistischer“ Wertung zu unterscheiden, wie dies die Merkel-Riege mithilfe ihrer Marionetten im Stile eines Haldenwang vor-exerziert, kämpft damit gegen die Demokratie selbst. Meuthen, der in meinen Augen immer mehr zum abgehobenen „ewigen Professor im Elfenbeinturm“ mutiert, muß sich also überlegen, wessen Kampf er hier tatsächlich kämpft. Als das, was er sich derzeit gibt, halte ich ihn für mittlerweile völlig untragbar, ja sogar für gefährlich.

  196. Ich habe mich schon seit einiger Zeit (aus Krankheitsgründen) nicht mehr gemeldet, aber leider sind Meuthen und Co. immer noch am Wirken bei der Zerstörung der AfD. Jetzt greift er auch noch Gauland an. Wieviel Gift will er noch versprühen? Es ist doch eindeutig, daß er die AfD zur Hinrichtung führen will. Über mögliche Gründe will ich gar nicht spekulieren. Wenn dem nicht endlich ein Ende gesetzt wird, haben die Mehrheit der patriotischen Kräfte in der AfD sich umsonst aufgeopfert.

  197. Ich wäre für die Abschaffung der Rentenbesteuerung. Damit das Egoistische spd denken und handeln gegen die arbeitende Bevölkerung aufhört.
    In SPD wird schon nachgedacht eine Corona-Abgabe einzuführen, aber erst nach der BT-Wahl 2021.

  198. Die CSU fordert: Impfen für’s Vaterland – 28.11.2020

    Langsam sickert nationalistisches Gedankengut (wieder) in die deutsche Sprache auch jenseits der AfD: der CSU-Generalsekretär Blume fordert die COVID-19-Impfung als „patriotische Selbstverständlichkeit“ (WELT 28.11.2020) – übersetzt man diesen Begriff mit dem Duden als „vaterländisch“ mag es dem/der einen oder anderen noch Sprachsensiblen und historisch nicht vollkommen Verblödeten eiskalt den Rücken herunterlaufen… . Noch sucht man den Begriff der „Volksgesundheit“ vergeblich, aber sicher nicht mehr lange…
    Wenn Blume dann im selben Interview äußert „Die Zeit der AfD in den Parlamenten ist abgelaufen. Ich will dafür einen Beitrag leisten, dass sie beim nächsten Mal nicht mehr im Bundestag sitzt.“, wird seine Strategie für dieses (eigentlich honorige) Ziel klar: die ausgestreckte Hand zu den in diesem Fall zumindest sprachlich ewig Gestrigen…

  199. Also ich informier mich schon mal wohin ich den Austritt schicken muß. Damit im Ernstfall keine Zeit verloren wird. Wenn die Partei ihn bestätigt hab ich mit der Mehrzahl der Mitglieder nichts mehr geheim. Das können dann die klimbts weiter machen.

  200. Und wenn ich gerade beim Jazz war, dann sei noch diese Beobachtung gestattet:
    Jazz ist – im Publikum – dominiert von typischer Klientel, die man so durchweg als linksgrün verorten könnte, rauschebärtige Studienräte, alleinstehende Bibliothekarinnen.
    Auf der Bühne natürlich immer ein paar Neger dabei. Orientalen allenfalls, wenn weiblich, hübsch und kopftuchfrei, als Thekenkraft, wenn männlich, als Bierfaßroller. Draußen auf Besucherparkplatz balgen sich 1000 SUV mit 20 Fahrrädern um Parkraum…
    Ach, was ist man doch mal wieder so richtig schön multikulti-tolerant unter sich, als linksgrünes Milieu, so ganz ohne…
    Ich gehe gern wieder hin 🙂

  201. Ich meine, der kann ja Querdenken kritisch sehen, aber die so zu diffamieren, das ist eher schon Göbbels. Noch eine braune Partei benötige ich nicht.

  202. INGRES 28. November 2020 at 16:53

    Sicher verständlich, aber bedenken Sie bitte, daß Ihr Austritt die Gegenseite stärker macht.

  203. Wuehlmaus 28. November 2020 at 16:33
    ———————————————
    Ich hatte ja vor, am Dienstag zu Karsten Hilse in die Bürgersprechstunde zu gehen, um mal zu hören, was so Sache ist.
    Wir dürfen aber ab dem 01.12. nur noch aus „triftigem Grund“ das Haus verlassen, denn der Landkreis Bautzen ist Corona-Hotspot. Die neue Corona-Verordnung von Sachsen ist sowieso der Hammer:
    https://www.coronavirus.sachsen.de/amtliche-bekanntmachungen.html#a-8223

    Egal, scheißegal. Vielleicht treffe ich ihn schon morgen an der B96, falls er kein Delegierter beim Parteitag ist.
    FAKT IST: ES MUSS EINE NEUE FÜHRUNG HER !

  204. @INGRES 28. November 2020 at 16:45

    So bezeichnen Sie Parteimitglieder? Na ja, um Ihren Austritt wird wohl nicht viel Wirbel gemacht werden.

  205. Dreht sich alles nur um den eitlen Fleischtopfliebhaber Herrn Meuthen ? Hat der einen Auftrag zu erfüllen ? Oder kommt man endlich mal zu Potte in sozialer Hinsicht, nicht nur Rentenbesteuerung, auch Renteneintrittsalter (wieder senken) und Mindestrente ! Mit der ein alter Mensch noch einigermaßen würdevoll sein Dasein fristen kann, ohne nach Essen und Flaschen im Müll wühlen zu müssen, was ja überall langsam die Norm ist, was man so sieht. Egal, wieviel Lebenszeit jemand arbeiten konnte, viele Frauen mußten zuhause bleiben wegen der Kinder, das wird nach wie vor nicht anerkannt, von etwas alberner „Kosmetik“ mal abgesehen. Das Rentensystem, das sowieso zu einem großen Teil aus Steuergeldern gespeist wird, gehört doch komplett gekippt. Und nicht nur das ! Jetzt mache ich mich unbeliebt – das ganze Beamten-und Pensionssystem gleich mit ! Mit welchem Recht gibt es auf der einen Seite normale Menschen und auf der anderen Seite (privilegierte) Beamte ?

  206. @ Wühlmaus
    Die Entschuldigung nehme ich gerne an, sie waren aber da nicht der einzige:-) Berndt habe ich übrigens aufgezählt.

    Elijah gehört auch zu den vielen Meuthen-Fanboys, der sich die Haken abgelaufen hat, damit der güte „Jörch“ sich einen faulen Lenz in Brüssel machen und seine Kinder und Ex-Frau aushalten kann.

  207. Auf Focus.de gibt es ein vorgefertigtes Kündigunsgschreiben. Wer hätte gedacht, dass dieses Klopapier doch zu was nutze sein könnte. Sieht so aus, als ob man sich dann sogar die 120 Euro im Januar sparen kann.

    Aber noch haben die Delegierten die Möglichkeit Meuthen abzuwählen.

  208. Der boese Wolf 27. November 2020 at 14:17

    „Die soziale Frage von rechts“
    Das wird denjenigen in der AfD gar nicht schmecken, die sich nicht als „Rechts“, sondern als bürgerlich-konservativ oder national-konservativ einstufen.

    Was genau ist denn überhaupt unter „Rechts“ zu verstehen? Das ist leider überhaupt nicht stringent definiert. Diese Lücke können und müssen echte Rechte schließen.

    „Rechts“ bedeutet: Für Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit – im Gegensatz zu links. Die soziale Marktwirtschaft gehört zweifelsfrei dazu.
    ++++++++++++++++
    Da bin ich vollkommen Ihrer Meinung!

    Nicht die ständig unterstellte „Nähe zum Rechtsextremismus“ ist das Problem, sondern die öffentliche Wahrnehmung über die AfD. Die Spitze um Prof. Meuthen ist auf dem Holzweg, sich der sog. bürgerlichen Mitte anzubiedern. Diese bürgerliche Mitte ist eigentlich die AfD selbst, der linke Mainstream jedoch hat die wirkliche bürgerliche Mitte in der Wahrnehmung weit nach links verschoben, sodass die Linken und Grünen bereits den Anspruch auf diese Bezeichnung erheben. Tatsächlich aber sind sie weder die politische Mitte, geschweige denn bürgerlich! Nein, sie bekämpfen diese und zwar immer extremistischer und dogmatischer! Die auf Seiten der Linksgrünen stehende Mainstreampresse suggeriert dem Wähler, dass die bürgerliche Mitte progressiv links zu sein hat, also keine Kritik an der Merkelpolitik, der „Energiewende“, der Klimahysterie, der Verdrängung der Verbrennungsmotoren in der Automobilindustrie, den Überzogenen Maßnahmen bei der Bekämpfung des Coronavirus und der drastischen Einschränkungen unserer freiheitlichen Grundrechte, der damit verbundenen wirtschaftlichen Ruinierung unserer Volkswirtschaft, dem sog. „Umbau“ unserer Gesellschaft, der massenweisen ungesetzlichen und unkontrollierten Einwanderung Kulturfremder und Sozialkassenplünderer, der Islamisierung Deutschlands, der zusehnden totalitären Züge der linksgrünen Politik etc zuzulassen ist.

    Ständig wird dieser „Kampf gegen Rechts“ suggeriert und mit Milliarden von Steuergeldern subventioniert! Genau DAS sollte aber JEDEN Demokraten (als die sich ja die Meuthentruppe gerne sehen will) auf die Barrikaden bringen und nicht dieses Anwanzen an die Einheitsmeinung des Mainstreams und des Establishments!

    Wenn schon politisch korrekt, dann müsste es heißen „Kampf gegen den Rechtsextremismus!“ was dann allerdings auch den „Kampf gegen den Linksextremismus“ beinhalten muss. Welcher Extremismus ist ansonsten der bessere? Es darf gar keinen geben! Rechts wird unverfroren mit Rechtsextrem vermischt, links wäre der Gegenpol und da wird der linke Extremismus akzeptiert und sogar gefördert!

    Das hat rein gar nichts mit einer demokratischen Gesellschaft zu tun, deren Wesen die pluralistische Meinungsfreiheit- und Vielfalt ist! Bei DIESEM FAKT muss die AfD bleiben und glaubhaft machen, denn die Wähler müssen erkennen, dass ihnen von den schwarzlinksgrünen Altparteien eine satte Lügenpropaganda aufgetischt wird! Diesen angeblich „schwefligen Geruch des Rechtsextremen, von dem sich die AfD trennen muss“, wo gibt es den denn und worin genau ist dieser begründet? Sind es Einzelpersonen mit ihren (zumeist mißverstandenen und aus Zusammenhängen gerissenen) Aussagen, die als „Rechtsextreme“ ausgespäht werden?

    Es ist kontraproduktiv, sich als einzig wahre Opposition opportunistisch zu geben! Die Realität wird einer AfD, die die unbequeme Wahrheit beim Namen nennt, letztendlich Recht geben. Dafür muss sie aber auch glaubhaft bleiben, auch wenn auf sie eingedroschen wird und wankelmütige Wähler bei „Mutti“ bleiben wollen, dann eben ersteinmal weniger Stimmen, dafür aber mehr Ehrlichkeit und diese zahlt sich über einen längeren Zeitraum aus!

    Aktuelles Beispiel des Herrn Professors:

    „AfD-Chef Jörg Meuthen hat die Wortwahl einiger Politiker in der Partei angeprangert. Es sei nicht klug, von einer Corona-Diktatur zu sprechen, sagte Meuthen am Samstag auf dem AfD-Parteitag in Kalkar. „Wir leben in keiner Diktatur, sonst könnten wir diesen Parteitag wohl nicht so abhalten.“ Wenn manche „nur allzu gerne rumkrakeelen“ oder andere dafür in den Bundestag einladen, „wählen uns Scharen von Menschen in Zukunft nicht mehr“.“ (Quelle: Epoch Times vom 28.11.2020)

    Genau das ist es , was ich meinte!

  209. 1. Wuehlmaus 28. November 2020 at 13:59
    @ jeanette 28. November 2020 at 13:47
    Wuehlmaus 28. November 2020 at 12:21
    @ jeanette 28. November 2020 at 10:53
    ————————————————————
    Wenn Sie mit mir reden möchten, dann gewöhnen Sie sich erst mal eine zivilisierte Sprache an.
    Das ist ja nicht mehr schön, was Sie zu bieten haben, was für ein Jargon!
    Wühlmausjargon:
    „Ach nee sie rafft es noch immer nicht
    Keine Ahnung, gelle
    Panik fressen Hirn auf
    Blinde und Taubstumme
    Steinalte, multimorbide Menschen
    Diese Verarsche
    Wieler und Drosten mit den Füßen zuerst aus ihren Instituten heraustragen
    Drosten dumm und dämlich und miserabel
    Verscherbelt
    Drosten geschäftstüchtiger Hochstapler
    Kriminelle Energie
    Lächerlich
    Stinknormal
    Strunzdumm
    ihm gepflegt vor die Füße spucken
    Ich hasse es, wenn ich mich von jemandem verraten fühle
    Meuten… feister Drecksack“
    Niemand begreift nix! ,
    Das alles in einem Post!
    Wo haben Sie so abfälliges, vulgäres Sprechen gelernt? Abusive Language.
    Wer soll sich mit Ihnen unterhalten?
    Ach ich habe hier und im richtigen Leben genügend Gesprächspartner, bin diesbezüglich gut ausgelastet. Und meine bisweilen vielleicht tatsächlich etwas drastische Sprache habe ich seinerzeit an einer Universität in Ihrer Heimatstadt gelernt, zu einer Zeit übrigens, als dort noch ernsthaft geforscht wurde. Da ging es in Bezug auf Wortwahl und Rhetorik noch ganz anders ab.
    Desweiteren ist diese Sprache – zumindest in Bezug auf Sie – nicht zuletzt ,Ihrer ignoranten Begriffsstutzigkeit in Sachen Plandemie geschuldet, da Sie sich weigern, elementarste Zusammenhänge zu begreifen. Aus reiner Rechthaberei, wie ich vermute.
    —————————————————————-

    Ha, ha, erzählen mir doch nichts von der Uni!
    Sie wollen doch nur von Ihrem Tourette-Syndrome ablenken! – „Gelle“? 🙂

  210. Der Prof. Schroeder (Kassel) hat eben ein angenehm sachliches Statement in phoenix zum AfD-Parteitag abgegeben.

    Den wird phoenix zukünftig wohl nicht mehr einladen.
    Weil er nicht zum elendig linksgrünen Schweinsgesindel der GEZ-Sender paßt!

  211. Die Kündigung ist ausgedruckt. ich brauch nur noch die Briefmarke. Umschlag muß ich noch suchen. Dann würde ich am Monatg zum ersten mal in diesem Jahr zur Post gehen. Hatte noch keine Lust dazu mich in die lächerliche Schlange zu stellen. Ich gesteh Meuthen zu, dass er Corona anders sieht als ich, auch wenn das rational nicht möglich ist.
    Aber seine Diffamierungen laß ich mir nicht bieten. Da müssen die Mitglieder jetzt die Notbremse ziehen.
    Wählen werde natürlich AfD (acuh mit Meuthen) oder Quer, wenn ich bis dahin noch lebe.
    Curio Spaniel, Reichardt, Braun und andere achte ich weiterhin.

  212. Ich muss das Zitat nochmals bringen:

    „AfD-Chef Jörg Meuthen hat die Wortwahl einiger Politiker in der Partei angeprangert. Es sei nicht klug, von einer Corona-Diktatur zu sprechen, sagte Meuthen am Samstag auf dem AfD-Parteitag in Kalkar. „Wir leben in keiner Diktatur, sonst könnten wir diesen Parteitag wohl nicht so abhalten.“ Wenn manche „nur allzu gerne rumkrakeelen“ oder andere dafür in den Bundestag einladen, „wählen uns Scharen von Menschen in Zukunft nicht mehr“.“

    Das muss man sich doch einmal auf der Zunge zergehen lassen! Genau genommen ist diese Aussage bereits Merkel-Sprech! Sie hatte einem Demonstranten einer „Merkel-muss-weg!“ Demo ähnlich geantwortet, sinngemäß: „Sehen Sie, dass Sie hier stehen und Ihre Meinung frei äußern können beweist, dass Sie in einer Demokratie leben!“. Natürlich vor zig anwesenden Journalisten und laufenden Kameras. DAS ist die „Großzügigkeit“ der Kanzlerin, dass sie es zuläßt, dass jemand, den sie da lieber im Vorfeld verboten hätte, seine negative Meinung über sie äußert. Die gleiche Antwort hätte auch ein NS-Bonze oder SED-Funktionär geben können, in der heutigen Zeit, wo alles mitgeschnitten wird. Reine Propaganda, um „Volksnähe“ zu „beweisen“! Dass jedoch Leute in bedeutenden Funktionen, wie beispielsweise Herr Maaßen seinen Stuhl räumen mußte, weil er die unbequeme Wahrheit äußerte, als auch andere Widersacher auf Befehl der Kanzlerin ihren Hut nehmen mussten, bzw. Kritikern schlicht der Mund verboten wird, dass es ein Zensurgesetz gibt, wird hier vom Professor bewußt unterschlagen!

    Dass wir bereits eine (Corona-) Dikatur haben, beweisen zur Genüge die rechtswidrigen Verbote der Querdenkerdemos und die Einschüchterungen und Verhaftungen der Führung, die Hetze und das bisher seit 1989 nicht mehr dagewesene brutale Vorgehen der Merkelbüttel gegen friedliche Demonstranten aus allen Bevölkerungsschichten und verschiedener politischer Strömungen, gegen wehrlose oder gar schwangere Frauen!

    Maskenverweigerer bzw. Kritiker an den überzogenen Coronamaßnahmen dieser Merkelregierung werden mit hohen Geldstrafen und sonstigen Repressalien drangsaliert, daraus resultierende Berufsverbote, Zerrüttung von Freundschaften und Familien, das Wegsperren der Alten und die Gängelung unserer Kinder, jetzt sogar der durch die Hintertür angedrohte Zwang der Spritze für das Volk, das alles hat für Herrn Meuthen nix mit einer Diktatur zu tun!

    Dann hackt er auch noch seinen Parteifreunden in dem Beil in den Rücken, weil sie die Besucher in das Reichstagsgebäude gelassen hatten und davon eine Person ein lächerliches „Interview“ mit Altmaier führte, was vom Establishment als Horrorszenario hochgepusht wurde!

    Der Mann ist untragbar geworden!

  213. Nach den sicher intelligenten Abgeordneten im Bundestag kommt bei der *AfD* lange nichts und dann teils unfassbar Kleinkariertes oder Pöstchenjäger. Die Strategie von Prof. Meuthen und Dr. Gauland, die Partei koalitionsfähig zu halten für das eigentlich abgelehnte etablierte Regierungslager, ist mehrfach falsch. Ebenso wie das Verstecken hinter einem nebulösen „gefühligen“ „Konservatismus“ oder „Patriotismus“– nur um den Begriff *Neo-Rechts* zu umgehen. Schon Habermas wählte ihn in den 80er Jahren richtig für die neue europäische rechte Opposition. Aber einen Denker dieses Formats hat die sog. „bürgerliche Revolution“ nicht. Vorab wäre zu klären:
    a) Was bedeutet *Rechts*, welches sind die Prämissen?
    b) Was ist der Unterschied zwischen demokratisch *Rechts* und *Nazi-Rechts*?
    c) Die Frage: Warum *Rechts* anstatt *Links*? Das wäre eigentlich leicht zu erläutern mit einem Hinweis
    auf den Zusammenbruch der sozialistischen *Sowjetunion* und *DDR* und dass der sog. „demokratische
    Sozialismus“ nur ein anderes Etikett darstellt.
    d) Eine der Schwächen *Rechter* besteht in der Zukunftsblindheit. Der bloße Blick in die Vergangenheit
    müsste überwunden werden, denn selbst Konserven haben ein Verfallsdatum.
    e) Wie die christlichen Kirchen von ihrem satanischen Unterstützen des Islam-Terrors abzubringen sind.
    f) Dass Mitglieder endlich mal ihre unqualifizierten Kommentare aufgeben zum *Dritten Reich*, *Holocaust*
    und zu einer anderen „Erinnerungskultur“.
    g) Das bedeutet insbesondere, für die BRD eine „konservative“, „patriotische“, „rechte“ Rahmen–Theorie
    aufzustellen, die nachweist, WAS WIE WARUM sozial, wirtschaftlich und kulturell geändert werden sollte.
    (Um nur einige Punkte zu nennen).

  214. Jemand stand gestern Abend auf einem Kaufhausparkplatz
    und hat im Auto sitzend telefoniert.

    Da klopfte es an die Scheibe und es wurde ihm ein
    Polizeiausweis gezeigt und sie wollten die Papiere sehen.
    Grund auf Nachfrage sei, die Person sei unsicher gefahren.

    Es war dunkel, es war neblig, gefahren ist die Person
    lediglich vorsichtig.

    Diese Polizei – eine männliche und eine weibliche Person,

    fuhren einen PKW / Mercedes und sie war in Zivil gekleidet.
    Diese betroffene Person konnte nicht sagen,
    ab wann er verfolgt worden ist oder woher
    diese Polizei kam.

    Gut, sie waren freundlich, es ist alles in Ordnung
    hieß es und sie gingen wieder davon.

    Es wird immer unheimlicher hier.

  215. @Werner N. 28. November 2020 at 17:51

    b) Was ist der Unterschied zwischen demokratisch *Rechts* und *Nazi-Rechts*?

    Hier sollte auch endlich mit der Verbindung Nazi=Rechts aufgeräumt werden, denn die Nazis waren ultralinks, in seinen Reden hatte A.H. den Kampf gegen die Bourgeoisie und das Kapital angesagt und dem Programm nach war die NSDAP, die ja eine Arbeiterpartei war und keine bürgerliche, sozial und links ausgerichtet. Genau so wie auch die damaligen Linken National-Patriotisch gewesen sind, siehe Reden von Ernst Thälmann etc…

    Die damalige Linke war nicht der Gegenpol zu den Nazis, wie sie es gerne rückwirkend behaupten, die Gegner waren die Kommunisten und die Sozialisten, die sich erbittert bekämpften und eher mit den Nazis gemeinsame Sache machten und ihnen zur Macht verhalfen.

    Dieses Verwirrspiel wird seit Ewigkeiten bewußt von den Sozis und Linken angewandt, um den Popanz durch eine angebliche „rechte Bedrohung“ aufzublasen, Gelder für den „Kampf gegen Rechts“ zu generieren und den Schlafmichel das Wahl-Kreuz an der gewünschten Stelle machen zu lassen.

  216. Aktenzeichen_09_2015_A.M. 28. November 2020 at 17:48

    Ich muß nichts begründen, ich das alles wohl. Es liegt nur noch an den Mitgliedern. Ich habe die ersten erlebt. War ne gute Zeit. Die gingen dann alle mit Lucke. Aber es kamen viele Neue und es war plötzlich nicht mehr die gewohnte „Familie“. Dann kamen die Intrigen . War kein Problem für mich. Ich habe den gewählt, den ich für den Fähigsten hielt. Dass er auch Karriere machen wollte habe ich zugestanden. Das habe ich alles intern für mich abgehakt.
    Dann hatte ich keine Lust mehr hinzugehen. Und jetzt bezahl ich nur noch den Beitrag. Aktiv würde ich eh nicht mehr. Geht ja zu Ende, aber ich wollte bis zum Ende solidarisch bleiben. Wir sich ja morgen entscheiden.

  217. Ja, und Herr Meuthen muss sich fragen lassen, wie es in einer Nicht-Diktatur möglich sein kann, dass die AfD keine Räumlichkeiten für ihre Versammlungen und Parteitage finden konnte, weil die Betreiber „demokratisch überzeugt“ wurden, ihre Angebote in letzter Minute zurückzuziehen…..

  218. Werner N. 28. November 2020 at 17:51

    „Was ist der Unterschied zwischen demokratisch *Rechts* und *Nazi-Rechts*?“

    „Nazi-Rechts“ gibt es nicht! Das ist reine Propaganda der linken Dressurmedien, die augenscheinlich leider immer noch gut wirkt. Nationalsozialisten waren, bzw. sind links. Sie hatten mit Sozialismus nicht nur DAS linke Hauptmerkmal schlechthin, sie sahen sich auch selber so.

    Zitat Goebbels: „Der Idee der NSDAP entsprechend sind wir die deutsche Linke. Wir verachten das rechte Besitzbürgertum.“

    Zitat Eichmann: „Meine politischen Emfpindungen lagen links“.

  219. INGRES 28. November 2020 at 18:19

    Aktenzeichen_09_2015_A.M. 28. November 2020 at 17:48

    Ich muß nichts begründen, ich das alles wohl. Es liegt nur noch an den Mitgliedern.
    (…)
    ++++++++++++++++
    Bisher war ich sicher kein Meuthen-Fan, hatte die Kritik an ihm stets von beiden Seiten der Medaille betrachtet, allerdings ist er nun aus meiner Sicht zuweit gegangen, das ist bereits offensichtlich subversiv! Dass jemand in seiner Partei auch Karriere machen will ist ja auch akzeptabel, allerdings sollte dies nicht im Vordergrund stehen und dabei die Ideale, die Mitstreiter, die Basis und die Wähler verraten werden. Das ist übrigens für mich der Grund, keiner Partei beizutreten, weil immer die gleichen Mechanismen greifen. Dennoch bin ich froh, dass die AfD auch hervorragende Köpfe und auch Basismitglieder hat und vorallem, dass diese im Bundestag qualitativ hochwertige Reden abhalten, wo die Laiendarsteller der Altparteien nur noch dümmlich kreischen können und ihnen der Spiegel ihrer Heuchelei vorgehalten wird . Wäre ich jünger, würde ich mich vielleicht in die Parteiarbeit der AfD auch kämpferisch einbringen und das opportunistische Gebaren einiger Funktionäre besser wegstecken können. Da sollten jetzt allerdings jüngere Leute ran, habe meinen Kopf in meiner Jugend bereits oft genug riskiert. Wird mir das gedankt? Man wird doch all zu schnell fallen gelassen und steht dann vor dem kompletten Ruin.

    Werde dennoch weiter die AfD wählen, denn es gibt außer der Alternative keine echte Alternative!

  220. Aktenzeichen_09_2015_A.M. 28. November 2020 at 18:38

    Natürlich kann auch weiterhin nur AfD wählen und auch auf Zusammenarbeit mir Quer hoffen. , auch wenn Meuthen dabei ist.

    Die Bundestagsfraktion ist hervorragend. Aber darunter ist nur im Osten noch was. Hier in NRW, die wollen vielleicht, aber das sind nicht die Persönlichkeiten., auch wenn ich allen Todesmut zuspreche.

    Aber wenn die Mitglieder Meuthen wählen dann stimmt mit einem großen Teil der Mitglieder auch charakterlich was nicht. Dass sie inhaltlich oft unbedarft sind weiß ich, sie wußten anfangs nicht, dass hier ein linksbraunes Regine herrscht. Aber sie waren ja gegen dieses System engagiert. Wie es heute ist weiß ich nicht. Ich glaube auch nicht, dass noch was zu machen ist. Aber warten wir bis zum Schluß ab.

  221. Herr Meuthen hat heute Mitglieder der eigenen Partei beschimpft. Bei einer Rede auf dem Parteitag. Sowas tut kein Pateivorsitzender.
    Sein Job ist interne Diplomatie und Versöhnung.
    Ich dachte, das hätte er verstanden:
    http://www.pi-news.net/2017/04/meutherei-auf-der-titanic/
    Nach dieser Rede muß man zur Kenntnis nehmen, dass er es wohl doch nicht verstanden hat. Er gab sich nicht mal die Mühe, seinen Standpunkt ansatzweise diplomatisch zu verpacken.
    Die Rede hatte gute Ansätze, doch ganz klar auch überhebliche Passagen.

    So nicht, Herr Professor!

    Bin über seine Wandlung etwas traurig, da ich den Mann von seiner Art her eigentlich möchte. Vielleicht hat seine Tätigkeit im Raumschiff EU-Parlament ihn abgehoben und herrisch gemacht, vielleicht hat er die falschen Leute getroffen. Wie auch immer…
    Offenbar setzt Herr Meuthen seinen eigenmächtigen Spaltungskurs fort. Halte das für schädlich für die Partei.

  222. J.Meuthens Ausführungen zu einigen wichtigen Punkten, wie Corona und Querdenker.

    :Meuthen, einer der zwei Bundesprecher der AfD ist da anderer Meinung.

    „Covid-Diktatur und Ermächtigungsgesetz – Falsch und kontraproduktiv
    „Wir leben in keiner Diktatur, sonst könnten wir diesen Parteitag heute wohl auch kaum abhalten. Und die Behauptung, es sei anders, stellt im Grunde die Systemfrage und bringt uns ohne jede Not in ein Fahrwasser, das uns massiv existentiell gefährdet und durch die darin liegende Maßlosigkeit bei vielen Menschen nur Kopfschütteln auslöst.“
    Und weiter:
    „Es ist nicht klug „mit der ganz gezielten Verwendung des Begriffes „Ermächtigungsgesetz“ in Verbindung mit der natürlich hart zu kritisierenden Veränderung des Infektionsschutzgesetzes zu hantieren und damit ganz bewusst Assoziationen an die NS-Zeit und Hitlers Machtergreifung 1933 zu wecken? Sollten sich solche impliziten Vergleiche angesichts der allgemein bekannten Monstrosität und in dieser Dimension auch Singularität der Nazi-Barbarei nicht selbst verbieten, weil darin nämlich eine implizite Verharmlosung der grauenhaften Untaten jener finsteren Zeit liegt?“

    Viele Querdenker können nicht einmal geradeaus denken!.
    Es ist nicht klug, „wenn sich allerlei AfD-Funktionäre ohne jede kritische Distanz mit der sogenannten Querdenker-Bewegung kritiklos gemein machen. Da engagieren sich bekanntermaßen neben ganz normalen besorgten und nur ihrer Besorgnis Ausdruck verleihen wollenden Bürgern auch nicht ganz wenige Zeitgenossen, deren skurrile, zum Teil auch offen systemfeindliche Positionen und Ansichten den Verdacht nahelegen, dass bei ihnen tragischerweise noch nicht einmal das Geradeausdenken richtig funktioniert, geschweige denn echtes Querdenken. Was zeichnet das denn für ein Bild von unserer Partei, wenn einige von uns da jede Distanz vermissen lassen und die üblichen Medien sich begierig in ihrer einseitigen Berichterstattung darauf stürzen. “

    Ein J.Meuthen wie er leibt und lebt.Akademisches Wortgeklingel und ohne Darlegung seiner eigenen Position.In dieser Frage ist J.Meuthen ein Unglück für die AfD, m.E und sollte zur Seite treten.

  223. „Aktiver Livestream seit 10 Stunden“

    Hammer. Wie lange geht das denn noch!?
    bobbycar ist schneller. In 5sek lesen:

    Raus und gut
    Nicht raus und Blut

    🙂

  224. Die Lakaien haben die Oberhand. Nicht einmal ein Dr. Krah konnte sich gegen Cotar durch setzen. Sie hielt zwar eine patriotische Rede trägt aber nicht einmal ein Funke Patriotismus in sich. Sie steht voll hinter Meuthen.

  225. Hatte die Gelegenheit,
    bei der TV-Übertragung u. a. die Wahl des stellv. Bundesschatzmeisters zu verfolgen.

    Sehr gekonnte, disziplinierte (dennoch genügend lockere) Versammlungs- und Wahlleitung.
    Drei kompetente Kandidaten (darunter als Frau eine gescheite Diplom-Finanzwirtin).

    Das Rennen machte ganz knapp Christian Waldheim, ein sehr agiler Betriebswirt und selbstständiger Versicherungskaufmann.

    Er hielt eine überzeugende Rede – ohne Stotterei oder diese verbreiteten unhöflichen Mmmhs und Ääähs hinter jedem Wort. Inhaltlich knallhart auf Angriffskurs, dennoch überlegt und in summa ein kerniges Aushängeschild für eine moderne AfD.

    AfD-Funktionäre wie Herr Waldheim vermögen sicher auch, jüngere Leute zu überzeugen. Nichts gegen ältere (verdiente!) AfD-Funktionäre wie Herrn Dr. Gauland, aber im Vergleich zu solchen jüngeren Funktionären unter 50 nimmt sich die Begeisterung für 75jährige Senioren doch eher schwach aus.

    Auch ein Herr Meuthen, der noch kein Senior ist und durchaus gut vorträgt (allerdings mit inhaltlichen Merkwürdigkeiten), sprüht nicht das Mitreißende aus, was solche „jungen“ Leute ausmacht.
    Die AfD aber mit rechte Bürger, die wieder ausreichend Freiheit wünschen und fordern, mitreißen und nicht im inneren Schlachtgetümmel wegen irgendwelcher Banalitäten das eigene Haus in Brand setzen!

    Denke, dass Herr Waldheim auch noch „höhere Weihen“ erhalten sollte.

  226. KORREKTUR:
    Sorry, Tippi – richtig heißt es in meinem Beitrag (4. Zeile von unten): „muss rechte Bürger“ ….

  227. A. von Steinberg 28. November 2020 at 20:02

    „KORREKTUR:
    Sorry, Tippi – richtig heißt es in meinem Beitrag (4. Zeile von unten): „muss rechte Bürger“ ….“

    „Sorry, Tippi, muss“ – schreiben sie doch einfach vernünftig in deutscher Sprache ohne Schlechtschreibdeform.

  228. Man mußte schon in Braunschweig am Verstand der Delegierten zweifeln, als diese Curio gegenüber Chrupalla das Nachsehen gaben.

    Heute aber J. Cotar einem M. Krah vorzuziehen, bedeutet noch eine Steigerung !

  229. Elijah 28. November 2020 at 17:10

    Ach, ich war seit September 2013 dabei. Hat also auch 1000 Euro gekostet. Ich mein alles was ich mache ernst. Und noch können die Mitglieder ja in der Mehrzahl Charakter zeigen, Bringe tut das alles nichs mehr, aber ich wollte solidarisch sein. Und nicht die Partei, wenn sie denn noch kämpfen will durch einen Austritt traurig machen. Aber Merkel-Gewäsch laß ich mir vom AFD-Bundesvorstand nicht bieten.

  230. Mit Cotar und Hütter hat Meuthen die Mehrheit im Bundesvorstand. Damit ist die AfD im grunde genommen erledigt und wird kaum mehr zweistellig werden. Das U Boot Meuthen hat somit alle Macht die Partei größtmöglichst weiter zu schädigen. Seine Rede und die Beleidigungen gegen die Querdenken Bewegung war gezielt gesetzt. Auch diese Kraft der Straße soll somit zersetzt werden.
    Ein sehr schlechter Tag für die AfD.

  231. Die Patrioten hätten die Gelegenheit sich mit Querdenken zu verbünden notfalls eine neue Partei gründen. Querdenken ist eh viel populärer als die AfD. 15% wären aus dem stand garantiert. Und Meuthens Partei mit Cotar Hütter alles was da gewählt wurde, würde unter 4% fallen. Ein Samuel Eckart z.B. hat an Allgemeinwissen 10 mal drauf als Meuthen, dazu noch ein Publikumsliebling wo nicht einmal Höcke mithalten kann. Samuel erreicht die breite Masse und kann Leute überzeugen.

  232. Mathias 28. November 2020 at 20:49

    Die Patrioten hätten die Gelegenheit sich mit Querdenken zu verbünden notfalls eine neue Partei gründen.
    (…)
    +++++++++++++
    Der Gedanke ist schon im Ansatz falsch.

    Querdenken wäre keine breitgefächerte Massenbewegung, wenn sie sich einer Partei unterwerfen würde und somit in die rechts/links Schublade der Gesellschaftsspalter gesteckt um dann in üblicher „Kampf gegen Räächtzz“-Manier geächtet und zersetzt werden zu können. Es ist ohnehin unverschämt von Meuthen, die Querdenker in perfider Weise durch seine unpassende Kritik zu vereinnahmen!

    Samuel Eckert und seine Mitstreiter bzw. Begründer der Querdenker haben es ja erkannt, dass die Spaltung der Gesellschaft dem Establishment nutzt und den Widerstand lähmt. Dabei ist der durch die Medien erfolgreich indoktrinierte Wähler das Problem, oder besser seine Unaufgeklärtheit und anerzogene Unterwürfigkeit.

    Bei den Querdenkern finden sich sämtliche Kritiker der Merkel- und/bzw. oder Coronapolitik ein, von „links“ bis „rechts“, hier steht nicht die Gesinnung im Vordergrund, sondern das gemeinsame Ziel, nämlich die Verhinderung einer neuen Diktatur.

    Es würde der AfD gut stehen, sich in keinster Weise bei den Querdenkern einzumischen, sie für sich zu vereinnahmen oder urteilen! In dem Punkt hat Meuthen wiederum der AfD geschadet!

  233. @Mathias Eine neue Partei gründen sie nicht mal so im vorbeigehen. Es gab in der BRD nur kurze Sequenzen wo erfolgreich neue Parteien sich konnten etablieren. Zudem ist Querdenken keine homogene leicht zu führende Truppe.
    Höcke könnte ich es eher zutrauen erfolgreich eine neue Partei zu installieren. Er zieht auch im Westen auf den Veranstaltungen viele Interessierte an. Meuthen wird nun die Partei vollends gegen die Wand fahren, womöglich war dies auch sein Auftrag.

  234. Die antideutsche „Meuthen-Heisenberg73-Pazderski-Elijah-Junge-Hansel-Lucassen-… AfD“ wird von Charakterlumpen und dem VS geführt und ist für anständige Patrioten unwählbar geworden. Ausnahmen sind die allermeisten Regionen in den sog. neuen Bundesländern und einige wenige Regionen im Westen.

  235. Ein Abgesang auf diese AfD

    https://de-de.facebook.com/pages/category/Politician/Peter-M%C3%BCnch-1609351565953004/

    Peter Münch
    1 Std. ·
    Die AfD hat sich heute dazu entschieden, als Alternative abzutreten.
    Programmatisch stolpert sie nur noch den Altparteien hinterher, den eigenen Sprecher buht sie zu recht aus, und wählt am Abend eine Spalterin aus dem Glaser-Lager in den Bundesvorstand.
    Letztlich alles Schritte in Richtung einer Auflösung.
    All das hat nichts mehr mit dem zu tun, was 2013 als Alternative für Deutschland gedacht war.
    Die Frage ist nur, wie lange hält sich ein reines Geschäftsmodell noch über 5 %.
    Denn klar ist: So eine AfD braucht kein Mensch!

    https://www.bild.de/…/eklat-bei-meuthen-rede-afd-parteitag-…

  236. D Mark 28. November 2020 at 16:23
    Scharfe Kritik von Gauland an Meuthen.

    Ich habe es euch schon immer gesagt und lag bei Meuthen genauso richtig wie bei Lucke und Petry. Die AfD muss sich von Spaltern, VS-Hanseln wie Heisenberg 73, Meuthen, Pazderski, Junge,.. trennen.

    So ist es!

  237. Also politisch ist es mir egal, ob der Meuthen Chef bleibt. Wir haben doch eine linksbraune Diktatur und gegen die stirbt oder lebt man, Nur werde ich halt njcht in einer Partei sein in der Meuthen Chef ist. Der ganze Patrioten-Quatsch der von einem Erfolg spinnt ist mir auch egal. 95% der Wähler werdn sich für sog. Patriotismus nicht interessieren. Wenn man Erfolg hat, dann allenfalls mit einer Primitiv-Ideologie (s.Hitler)
    Die Revolution hochwertiger Ideen gibt es nicht. Und deshalb würden, wenn, die patriotischen Bestrebungen in eine Diktatur münden. Das wär für mich dann auch nix. Aber solche Bestrebungen stehen ja auch nicht zur Debatte.
    Ich hätte mir eventuell eine breite Bewegung gegen Corona vorstellen können mit einer neuen Nationalversammlung. Aber die ökonomischen Bedingungen werden das nicht zulassen. Oder es passiert neben diesen Bedingungen.

  238. Horst John 28. November 2020 at 21:15
    Mag sein das 10-15% bunte Regenbogenfarben abspringen würden, trotzdem, die Bewegung ist bereits so groß das die keiner mehr zurück drängen kann. Ich schätze das hinter Querdenken bereits 10 Millionen stehen. Und von irgendwo muss das finanziert werden, nicht einmal die AfD hat die Mittel solche Veranstaltungen mit so viel Aufwand jede Woche Landesweit zu organisieren.

  239. INGRES 28. November 2020 at 22:10

    Täusch dich mal nicht mit dem Patriotismus. Warte mal ab wenn Trump wieder fest im Sattel sitzt wird Zeitversetzt von circa 1 Jahr der gesamte Westen sich drehen. Das ist mein Gefühl.

  240. Sorry mit Verlaub. Ein Meuthen ist nicht bürgerlich, das ist globalistischer Narrensaum. Rentenvorsorge an die WallStreet und Londoner City auslagern, ist ein weiterer Sargnagel ans deutsche Volk.
    Auch die Ergüsse über die Querdenker, sind überflüssig. Das Corona-Regime ist ein Regime, ob mehr Diktatur oder eher Demokratur, es ist demokratiefeindlich. Auch die Begriffe Ermächtigung kommen in diesem Gesetz selber vor. Auch gibt es ein Weforum.
    Meuthen ist ne Marrionette. Was macht denn die Verwandschaft in Australien, Herr Meuthen. Gerade in C Zeiten wäre es doch interessant davon zu hören. Oder sind das auch nur oligarchische Schranzen?

  241. Irgendwie fühle ich mich verarscht , eine Partei stellt sich der sozialen Frage und will damit glänzen und werben , dann kommt der Parteivorsitzende und beschimpft die AfD , die Er vertretenen und fördern müsste !!
    DieEs Verhalten hat Meuthen zum wiederholten Mal vor Wahlen gezeigt !
    Es kommt mir so vor, dass er ein U-Boot ist und eine Mission zu erfüllen hat , nämlich die AfD – als Partei massiv zu schaden . Dafür arbeitet er sogar mit dem VS zusammen und iich habe den Verdacht , auch mit dem Innenminister Seehofer . Denn der VS ist Teil des Innenministerium . Wann wird Meuthen wegen parteischädigenden Verhaltens aus der Partei ausgeschlossenen ; denn Er ist der eigentliche Provokateur . Selbst sein Ortsverband kennt Ihn nur in dieser Rolle , wo Meuthen auftaucht gibt es Zwist und Ärger .
    Entweder allerschlimmsten sich zusammen und schmeißen Ihn endlich raus , oder wir müssen alle wieder zur Arbeit schicken und neu beginnen .

  242. Der Tag ist übersichtlich und diszipliniert abgelaufen, da hatten die medien auf Abbruch gehofft, nichts ist eingetreten.
    Die AfD muss überzeugend auf die Bürger zugehen, damit die BT- Wahl 2021 erfolgreich wird.

  243. INGRES 27. November 2020 at 13:40

    Also das mit dem solidarischen Patriotismus macht mich immer skeptisch.

    Da sind sie hier nicht allein. Lediglich fast allein. Mein sich aufdrängender Gedanke dazu: „Solidarischer Patriotismus“ = „Sozialistischer Nationalismus“ = „Nationalsozialismus“.

    „Solidarischer Patriotismus“ – ein Euphemismus, bloße Augenwischerei, um die Verwendung eines zu Recht „verbrannten“ Begriffs geschickt zu vermeiden?

    Da ist mir Meuthen lieber. Der ist Opportunist und kein wortklauberischer Ideologe. Das ist menschlich und damit kann ich umgehen. Außerdem könnte ich glatt wieder unterschreiben, was ich heute aus seinem Mund gehört habe – auch wenn seine Beweggründe vielleicht nicht ganz so ritterlich sind wie ich früher einmal geglaubt hatte, als ich noch ein Meuthen-Fan war.

  244. ZU:
    Rolf Ziegler 28. November 2020 at 20:13
    Man mußte schon in Braunschweig am Verstand der Delegierten zweifeln, als diese Curio gegenüber Chrupalla das Nachsehen gaben.
    Heute aber J. Cotar einem M. Krah vorzuziehen, bedeutet noch eine Steigerung!
    ZITAT ENDE.
    ———————————————————————————————————-
    Ich sah/hörte mir auch die Vorstellungsreden an.
    Herr Dr. M. Krah hätte sicher das Zeug zum Moderator innerhalb des Parteivorstands, ein intelligenter, ruhiger, sachlicher Patriot.
    Frau J. Cotar hielt ebenfalls eine einwandfreie, engagierte, voll und ganz patriotische Rede (sie stammt ursprünglich aus Rumänien).

    Man sollte vielleicht berücksichtigen, dass ein Vorstand einer Partei, die sich als künftige Volkspartei sieht, kein „Akademiker-Männer-Club“ sein sollte. Von daher war seinerzeit wohl auch die Wahl von T. Chrupalla erklärbar. Als Maler-Meister weiß er manch Wichtiges aus der Basisgesellschaft und bringt es in den Vorstand ein, was einem „Nur“-Akademiker möglicherweise verborgen bleiben würde..

    Dass ein Dr. Maximillian Krah insgesamt brilliant agierte, sehe ich auch so, aber einer kämpferischen „Digital“-Fachfrau – wie es J. Cotar ist – hätte ich heute auch den Vorzug bei der Vorstandswahl gegeben.

  245. Habe mir große Teile vom ersten Tag angeschaut .Meuthen hat sich voll geoutet. Der will die AFD ins VS-Korsett pressen um das erreichte zuerhalten. Das wird nichts. Einzige Lichtblicke waren der Herr Glaser, der Wahlsieg von Frau Cotar und die Moderatoren(Herr Flak usw.).Der neue Schatzmeister schaun wir mal. Abgrenzung von den Querdenkern als Bewegung ist echter Schwachsinn. Von einzelnen Positionen kann man sich ja distanzieren. Ich finde deren Auftreten sehr Erfrischend. Trotzdem und deshalb von der SPD Polizei (Ex- Vopos) in Berlin weggekloppt. Aber ohne irgendeine Bewegung auf der Strasse kann die AFD nicht überleben. Habe gelesen, das ein großer Teil der Querdenkerkosten von Ärzten bezahlt wird. Mit dem sozialen Ansatz ist das nichtso einfach. Irgendwelche Rentenmodelle, Versicherungen usw. gibt es schon lange. Schwer sich da zuprofilieren. Da haben die Leute dann eben 1000 Euro aber keinen richtigen Sinn im Leben. Wen der AFD da was einfallen würde das die Menschen wenigstens ein kleines Ziel haben, da hätten Sie dann Wähler. Die jetzige Regierung hat nur ein Ziel, Steuergelder eintreiben und an der Macht bleiben. Egal wie. Sieht man ja jetzt. Mal sehen was Morgen passiert. Vielleicht wird Meuthen „entlassen“. Schade wäre es nicht.

  246. „Die AfD“ hat leider nichts dazugelernt !
    Ähnlich dem Falle Petry, bringt es die Funktionärskaste der Partei leider nicht zustande, sich von dem quertreibenden Stänkerer Meuthen zu trennen. Wieder wird verschleppt, vertagt und auf die lange Bank geschoben; das Vertrauen der Basis sinkt, es wird weitere Ermüdungsbrüche im Getriebe der Partei schaffen und den Erosionsprozess weiter beschleunigen.
    Mit dem Meutherer wird das NICHTS, außer daß er vielleicht den Fall unter die 5% verhindern will. 🙂
    Die Type wäre in der FDP jeden Falls besser aufgehoben.

    Schade schade Marmelade……

  247. Also ich bin ja grundsätzlich immer davonausgegangen, dass die schonungslose Schärfe und Konsequenz eines Friedrich Nietzsche eben in politischen Positionen und Bewegungen nicht erreicht wird und dass daher alles Politische immer unterhalb des Radars bleibt.
    Deshalb kam es für mich auch nie im Frage mich irgendeine Gruppierung anzuschließen.

    Denn entweder ist es nur eine halbe Sache oder es wird eben ideologisch.
    Aber es geht ganz und es geht unidelogisch.
    Es war einfach so schlimm geworden, dass ich sowohl angefangen habe zu kommentieren (was ich mir auch nie vorstellen konnte) als auch in eine Partei zu gehen. Ich dachte einfach, in diesen Horrorzeiten in denen man nicht wie weiß wie man das da im Kanzleramt nennen soll, muß man es tun.
    Aber ich meine Meuthen hat vor kurzem schon mal irgendwas Merkwürdiges gemacht, was mir aufstieß, aber jetzt ist es ja dasselbe Gewäsch wie von Merkel. Und das reicht jetzt.
    COVID halt halt alles an den Tag gebrecht. Ich hatte bereits den Kommentator @klimbt hier registriert der sich als AfD ausgab und damals schon kommentiert, dass das eigentlich ein Grund wäre aus der AfD auszutreten.
    Aber ich dachte, ich weiß ja nicht, ob er tatsächlich in der AfD ist. Mich also indirekt zu beschuldigen es sei mir egal, ob die Alten an COVID drauf gehen, das war unterste Schublade, auch schon, die Bevölkerung für COVID verantwortlich zu machen.
    Ja und meine Sorgen waren gerechtfertigt, wenn die AfD in Meuthen nun diese Linie bestätigen würde.
    Für mich zählen exaktes Denken, Anstand und Charakter. Wenn das gegeben ist, folgt die Politik logisch. Wenn nicht, dann kann ich daran nicht mehr teilnehmen.

  248. Ich teile übrigens nicht die Auffassung, dass die AfD zur CDU wird. Im Bundestag sitzen ganz hervorragende Leute, die auch als erste fürs KZ reif sein werden. Gauland ist weitgehend gut, er hätte nur nicht vom Fliegenschiß reden sollen. Auch das mit Boateng war komplett unverständlich.
    Aber sonst super. Weidel ist mir nicht ganz koscher, hält aber auch gute Reden. In den Ländern ist aber leider nix los mit der AfD. Merkwürdig? Nein, Kreis und Land sind ungleich schwieriger als Berlin. In Berlin ist man geschützt. In Kreis und Land nicht. Und man muß sich privat outen. Ich weiß gar nicht, was passiert wäre, wenn man beim Fitness gewußt hätte, dass ich in der AfD bin, geschweige wenn die wüßten, was ich sonst noch denke. Es könnt auch positiv sein, aber ich hab immer Angst davor.

    Was ich sagen will, die AfD ist und wird keine CDU und Höcke wirds auch nicht bundesweit bringen. Hinsichtlich der AfD hat sich für mich nichts geändert, aber wie sollte ich Meuthen ertragen? Nachdem ich mich beruhigt habe, danke ich aber wieder nach,

  249. @Aktenzeichen 09 2015 A.M. 28. November 2020 at 18:18
    Da werden nun doch einige historische Fakten ignoriert sowie die gegensätzlichen Auffassungen „links“ und „rechts“ verwischt, bzw. falsch zugeordnet. Die Fachwelt ist sich einig, dass dem Marxismus, Bolschewismus, Kommunismus, Sozialismus linksextreme Ideologien bzw. Bewegungen zugrundeliegen. Nach Ihren Worten wäre die („ultralinke“) *Antifa* eine „rechte“ Institution. Das ist absurd.

    1. Ernst Thälmann war Kommunist. Eine Woche nach der Machtergreifung 1933 entfernten die Nazi`s den Sowjetstern auf seinem Grabmal und zerstörten dieses zwei Jahre später völlig. Und das bei einem „Gesinnungsgenossen“?
    2. Das Vorbild Hitlers war bekanntlich der *Faschismus* Mussolini`s, der seine Meinung als Sozialist geändert hatte, wie Goebbels als ehem. Kommunist.
    3. Der „Führer“ koalierte nie mit linken Parteien, sondern mit dem völkischen, anti–semitischen Alfred Hugenberg (DNVP), ein strikter Gegner der damaligen (linken) Räterepublik.
    ?4. In der Rede zum Ermächtigungsgesetz (23.03.33) nannte A.H. seine zwei Hauptmotive: ..“Die Kriegsschuld–Lüge und der massive Einfluss der Marxisten auf die deutsche Politik sind für die Not und Missstände im Reich verantwortlich“..
    5. In *Mein Kampf* und seinen Reden lehnte er den Bolschewismus wiederholt harsch ab. Dieser war nicht „völkisch“, sondern unterstützte die *Sozialistische Internationale*. Das Unternehmen *Barbarossa* gegen die Sowjetunion wäre ein Vernichtungskampf mit Millionen Toten unter Gleichgesinnten gewesen?
    6. Am 22. Juni 1933 erfolgte das Verbot der *SPD* wegen angeblichen „Landes- und Hochverrats“. (Wikipedia).
    Schon diese wenigen Praxisbeispiele sprechen nicht für einen „nationalen Sozialismus“. Das Etikett stimmt nicht immer mit dem Inhalt der Flasche überein.

  250. Meuthen ist Vergangenheit

    Cotar die Zukunft

    Wie die gerade das Phönix Arschloch gegrillt hat-
    Nur Genial

    Die Frau ist ja noch besser als Alice!!!!

    Politisch Schockverliebt, ein Schwabe

  251. Werner N. 06:53

    Ernst Thälmann ist 1944 im KZ Buchenwald gestorben, und schon 1933 wurde sein Grabmal geschändet?

  252. rob567 29. November 2020 at 10:12
    Am Sonntag keine Übertragung?
    ———-
    Lieber nicht. Heute ist Advent, seine positive Energie in Negative wandeln muss nicht sein.

  253. Erstens kommt anders, zweitens als man denkt, also mit Bezug auf die Spannung auf dem Parteitag Mich hatte der überhaupt nicht interessiert. Aber ich hatte nicht an Meuthen gedacht.

  254. OT,.. . . Thema Corona und Attest zur Maskenbefreiung für Schulkinder, ziviler Ungehorsam, hier der politisch incorrecte ( PI ) Tipp,

    sie als Elternteil haben die Nase voll vom Maskenzwang ihrer Kinder sind eingeschüchtert und in Angst wegen der daraus entstehenden Repressalien, Sanktionen und Maßnahmen bei Nichteinhaltung dieser behördlichen Anordnung , geben sie ihren Kindern eine Eidesstattliche Versicherung statt einem Attest für Kinder … alles weitere hier im 4.46 Min. Netzfund Video vom 28.11.2020 … klick !

  255. Was will Meuthen erreichen ?????????????????????????????????????????????????????????????????????????????

    Meuthen ist eine glatte Fehlbesetzung. Er geht immer noch davon aus, dass die AfD rundgekuschelt und brav weiterkommt. Aber noch immer gilt, dass Brave nicht wirklich obsiegen, sondern bestenfalls zum Preis ihrer Selbstaufgabe gelitten und penetrant weiter manipuliert werden.

    Er sollte scheunigst verstehen, dass sich Türen für die AfD in dieser verlogenen und feigen Etabliertenzunft nicht durch ausgestrahlte Freundlichkeit und Lichtgestalten die Türen öffnen, sondern die AfD muss die Türen auftreten und zwar mit aller Kraft und ohne Rücksicht auf den Verlust einiger weniger Stimmen.

    Mir kommt der Typ vor, wie der Sagnagel seiner selbst.

  256. Livestream von AfD TV

    https://www.youtube.com/watch?v=B77r85I4lgo&feature=emb_logo

    Steuererhöhungen nur eine Frage der Zeit

    Aufgrund der verordneten wochenlangen Stilllegung der deutschen Wirtschaft wird der Staat in diesem Jahr etwa 100 Milliarden Euro weniger Steuern einnehmen. Um das Loch zu stopfen, werden Steuererhöhungen unumgänglich sein.

    Dieses Thema bewirkt mal wieder Scheingefechte zwischen den Regierungsparteien, die man jedoch getrost als „Opium“ für den Steuerzahler einordnen kann.

    Man denkt dabei mit einem lachenden und einem weinenden Auge an den Bundestagswahlkampf 2005 zurück. „Merkelsteuer, das wird teuer“, trommelten die Sozialdemokraten, nachdem CDU-Chefin Merkel eine Mehrwertsteuererhöhung um zwei Prozentpunkte von 16 auf 18 Prozent angekündigt hatte. Die SPD versprach: So etwas gibt es mit uns nicht.

    Das Ergebnis ist bekannt: Nach der Wahl einigte man sich in der GroKo auf eine Erhöhung um drei Prozent auf die (noch) bestehenden 19 Prozent.

    Sprudelnde Steuereinnahmen sind für den Staat auch aus einem anderen Grund wichtig: Seit 2016 steigen die jährlichen Diäten der Bundestagsabgeordneten automatisch, ohne dass es dazu einer Abstimmung oder Aussprache bedarf.

    Für dieses Jahr sind für den Bundestag (neben dem chinesischen Volkskongress das zweitgrößte Parlament der Welt!) Ausgaben von über einer Milliarde Euro eingeplant.

    Die diesjährige beschlossene Aussetzung der automatischen Erhöhung wegen der „Corona-Krise“ ist da nichts weiter als Augenwischerei.

    Meuthen und Merkel müssen weg!

  257. @ Werner N. 29. November 2020 at 06:53

    Die sogenannte Fachwelt ist sich durchaus nicht so einig, wie Sie den Anschein erwecken möchten. Jeder Sozialismus, sowohl der nationale wie der internationale, ist politisch links angesiedelt. Wir sprechen im Grunde bei den braunen und roten Sozialisten von zwei miteinander verfeindeten und konkurrierenden Halbbrüdern als Verfechtern derselben Ideologie, die sich nur geringfügig von einander unterscheiden. Und: Solche rassistischen Ideen wie die von „Völkerabfällen, die man beseitigen müsse“ und sogar von Euthanasie finden sich schon bei Marx, Shaw und anderen Vordenkern derselben Giftküche, aus der sich im Grunde beide Richtungen fleißig bedient haben.

    Ernst Thälmann war Kommunist. Eine Woche nach der Machtergreifung 1933 entfernten die Nazi`s den Sowjetstern auf seinem Grabmal und zerstörten dieses zwei Jahre später völlig. Und das bei einem „Gesinnungsgenossen“?

    Daß der damalige Kommunistenführer natürlich Kommunist gewesen sein muß, ist eine Binsenweisheit. Nur Ihre frei erfundene Märchengeschichte, nach der die „Nazis“ sein „Grab“ bereits in 1933 bzw. 1935 geschändet haben sollen, wo sie ihn doch erst 1944 in Buchenwald umgebracht haben, vermag sich mir dann doch nicht zu erschließen. Sie brauchen offenbar Nachhilfeunterricht in Sachen Geschichte.

    Hitler hat auf Dauer mit niemandem koaliert, sondern lediglich die Steigbügelhalter benutzt, die sich ihm dargeboten haben, um sie danach fallen zu lassen, wenn er sie nicht mehr brauchte.

  258. Mathias
    29. November 2020 at 10:32
    rob567 29. November 2020 at 10:12
    Am Sonntag keine Übertragung?
    ———-
    Lieber nicht. Heute ist Advent, seine positive Energie in Negative wandeln muss nicht sein.
    ++++

    Auch zum Advent verändert Corona unser Leben viel stärker, als man auf Anhieb vermuten sollte.

    So darf wegen Corona heuer nur 1 Kerze angezündet werden! 🙁

  259. einerderschwaben 29. November 2020 at 10:19

    Ich kannte Frau Cotar bisher nicht, aber auf mich macht sie einen guten Eindruck.

    Ich bin bürgerlich-konservativ und rechts.

  260. DER BUNTERGANG 28. November 2020 at 23:07
    Wir müssen zurück zur sozialen Marktwirtschaft. Schliesslich hat diese jahrzehntelang unseren Wohlstand gesichert.
    Meuthen dagegen will eine radikal liberale Partei und keine staatliche Rentenversicherung. Völlig inakzeptabel.

  261. Werner N. 29. November 2020 at 06:53

    1. Ernst Thälmann war Kommunist. Eine Woche nach der Machtergreifung 1933 entfernten die Nazi`s den Sowjetstern auf seinem Grabmal und zerstörten dieses zwei Jahre später völlig.
    _____________

    Nie gab es ein Grabmal von Thälmann. Schon gar nicht zu seinen Lebzeiten. Ein Sowjetstern darauf konnte demnach bisher auch nicht entdeckt werden.
    Ich frage mich zuweilen, was sich hier im Forum für ***MOD: gelöscht*** bewegen.

    MOD: Unterlassen Sie es andere Kommentatoren zu beleidigen! Man kann auch höflich auf Fehler oder aufmerksam machen.

  262. Geht es um Machtspielchen wie in allen anderen Parteien? Die AfD m u s s ihre Kräfte zusammenhalten.
    Es geht um Veränderungen in Deutschland!!!

  263. Die AfD als einzige Oppositions-Partei zu den faktisch gleichgeschalteten Merkel-Einheits-Blockparteien ist die Hoffnung, die mich persönlich noch in diesem Land hält. Trotz Dauer-Bashing, trotz Dauer-Negativ-Propaganda und trotz Dauer-Dämonisierung auf allen Kanälen hält sich die AfD wacker bei 10 Prozent. Das ist schon bemerkenswert und ein Grund zur Hoffnung.

    Aber die goldene Zeit der AfD wird erst noch kommen.

    Nach Corona sind die Kassen leer und die Bürgerrechte weitgehend abgebaut. Dann kommt das große Erwachen. Mit der Ansiedlung von sage und schreibe ca. 2,5 Millionen Moslems nur seit dem Jahr 2015 kommen dazu noch blutige Scharia-Aufstände und Unruhen durch die vielen islamischen Merkel-Gäste. Dazu noch die irre und weltfremde grüne Ideologie, die massiv Arbeitsplätze und den Wohlstand für alle nachhaltig vernichtet und Deutschland in eine Abwärtsspirale in Richtung Drittes-Welt-Land schickt.

  264. Meuthen ist ein eingesetzter Agent um die AfD klein zu halten und Zwietracht zu säen, er muß mit seiner Meuthe schnellstens seines Posten enthoben werden ansonsten war es das mit der AfD und Meuthen hätte seinen Auftrag erfüllt.

  265. einerderschwaben 29. November 2020 at 10:19
    Meuthen ist Vergangenheit

    Cotar die Zukunft

    Wie die gerade das Phönix Arschloch gegrillt hat-
    Nur Genial

    Die Frau ist ja noch besser als Alice!!!!

    Politisch Schockverliebt, ein Schwabe
    ———————
    Täusch dich mal nicht. Die hält von Patrioten absolut gar nichts. Die würde Meuthen sogar im Schlaf wählen. Cotar kommt aus Rumänien und Tillschneider kommt aus Rumänien. Zwischen den Beiden liegen Welten. Sie soll aus Bukarest kommen. Wie verhasst Bukarester in Rumänien waren kennen nur Jene Deutschstämmige die aus Rumänien kommen. Ich musste mein Militärdienst zum Pech in Bukarest machen. Da ich Deutschstämmiger war durfte ich in 18 Monaten Militärdienst nur einmal nachhause und das während des Urlaubs. Cotar redet von ihrer sächsischen Mutter. Die kann dann nur aus Siebenbürgen stammen und nicht aus Bukarest. Cotar hat von ihrem rumänischen Vater(dem Namen nach) leider nichts erwähnt. Wenn ich aushole muss ich sagen es gibt auch gute Rumänen, dann hätte sie auch ihren Vater erwähnen können nicht nur die deutschstämmige Mutter.

  266. pro afd fan 29. November 2020 at 11:19
    DER BUNTERGANG 28. November 2020 at 23:07
    Wir müssen zurück zur sozialen Marktwirtschaft. Schliesslich hat diese jahrzehntelang unseren Wohlstand gesichert.

    —————————-
    Oh, darüber habe ich in einem anderen Blog lange Diskussionen mi einem marxistischen Protagonisten der sozialen Marktwirtschaft geführt. Ich stelle eben die Frage, ob es ein vorgefertigtes System für den Wohlstand gibt. Oder ab das eben nur ein Zufall unter bestimmten Bedingungen war?
    Wurde dieses System (wenns eins war und nicht nur eine bestmmte Politik unter günstigen Bedingungen) mutwillig beseitigt oder waren es onjektive Randbedingungen die zu seinem Untergang führet. Bzw. haben wird es nicht noch immer, aber nur zu verschlechterten Konditionen?
    Gab oder gibt es überhaupt „soziale Marktwirtschaft“. Ich habe das immer nur für ein politisches Schlagwort gehalten.
    Und Hayek hat dazu gesagt:

    Ich glaube, das Wiesel-Wort par excellence ist das Wort sozial. Was es eigentlich heißt, weiß niemand. Wahr ist nur, daß eine soziale Marktwirtschaft keine Marktwirtschaft, ein sozialer Rechtsstaat kein Rechtsstaat, ein soziales Gewissen kein Gewissen, soziale Gerechtigkeit keine Gerechtigkeit – und ich fürchte auch, soziale Demokratie keine Demokratie ist.“

    https://de.wikipedia.org/wiki/Friedrich_August_von_Hayek

  267. Wenn ich das so auf Phoenix beobachte, könnte man zu der Einstellung gelangen, dass die AfD leider gerade implodiert….

  268. Gauland der von Meuthen gestern beleidigt wurde ist mit dem Krankenwagen abgeholt worden von dem Parteitag der AfD in Kalkar, so lauten bisher unbestätigte Meldungen.

    Kleinewächter ist ein Schwätzer und hat sich an seine fetten Diaten gewöhnt die er bekommt im Bundestag.

    Will die AfD verändern kann das niemals mit einem Meuthen geschehen das sollte inzwischen jeder verstanden haben der nur einen Funken politischen Verstand hat.

  269. Marie-Belen 29. November 2020 at 11:29
    Gauland hat laut Phönix den Parteitag mit Krankenwagen verlassen; er habe sich unwohl gefühlt.

    —————————
    Nun mit 79 und vielleicht zu wenig Sport kann das passieren. Mir war gestern morgen auch ein wenig schlecht. Ich nehme an von den vielen Corona-Kommentaren. Corona ist ungesund.

  270. Du Hansel du wartest schon seit 7 Jahren auf die gemäßigten Wähler. Wo sind Sie . Meuthen hat doch mindestens schon 30 Mitglieder raus geworfen. Neue Wähler kamen nicht.

  271. Mathias 29. November 2020 at 11:38
    COTAR … Täusch dich mal nicht. Die hält von Patrioten absolut gar nichts.
    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
    Kann ich nur bestätigen. Ich kenne COTAR allerdings nur von ihren Vorträgen – (LV Hessen).
    100% gegen Höcke.

  272. Und wie wollen Sie bei Querdenken Gut und Böse auseinander halten? Also, nicht hin gehen, nur so kann man es in ihrer Rede verstehen. Meuthen heuchelt rum.

  273. Die Vokabel „spalten“ ist natürlich Humbug, egal wer sie benutzt. Ich weiß nicht warum man immer solche Vokabeln benutzt. Wieso konzentriert man sich nicht auf den Sachverhalt. Warum diese Meta-Vokabeln.
    Aber vielleicht liegt das daran dass ich es gewohnt bin, dass man in der Mathematik kein Wort zuviel benutzen muß.

    Jetzt muß ich mir aber doch die Originalrede von Meuthen anhören; denn das gerade war ja nur Dementi-Bla-Bla von ihm

  274. Meuthen rudert aus taktischen Gründen zurück und distanziert sich von seiner Rede von gestern und behauptet er hätte sich weder von Bismark noch von den Querdenkern distanziert.
    Und zeigt seine ganze Arroganz indem er einen Abwahlantrag verlangt der gerne für den kommenden Parteitag gestellt werden kann den für diesen ist er nicht gestellt worden.
    Meuthen ist sich somit bewußt das er weiter meutheln darf in der AfD bis er abgewählt wird!
    Solange wird er taktisch klug die Partei von innen weiterhin zerstören und somit unserem Land und allen Patrioten und Konservativen in den Rücken fallen und sie verraten.

  275. Schalte den Stream ein und Meuthen äußert sich gerade 3 Minuten zu seiner kritisierten Rede.
    Deutlich weniger Überheblichkeit – schön. Versöhnende Worte zu Querdenken – schön.
    Er mußte die Gelegenheit bekommen, sich zu äußern. Es hätten auch mehr als 3 Minuten sein können.
    Dieses Mal fand ich das Gejaule von einigen Leuten, während Meuthen sprach, störend und unfair und unzivilisiert.
    Meuthen wollte sich erklären und hat, verdammt nochmal, dabei nicht gestört zu werden!

  276. Übrigens, dass Gauland mal versagt hat heißt ja nicht, dass Meuthen nun nicht versagt hat oder versagen darf. Warum beherrschen die Menschen eigentlich die Logik nicht.

  277. Die AfD verliert die bürgerlichen Wähler, wenn sie Meuthen abschiesst.
    Sehr richtiger Kommentar.

  278. Hätte Meuthen Charakter so würde er selber zurück treten den von Brüssel aus kann man keine Partei führen, der Bundesvorsitzende gehört nach Berlin und nicht nach Brüssel zu dieser unseeligen EU.
    Natürlich spaltet Meuthen die Partei und geht gezielt gegen Patrioten und konservative Kräfte vor von denen er sich aber gerne zum Vorsitzenden wählen ließ, was für ein Heuchler.

  279. INGRES 29. November 2020 at 12:21

    Also ich muß jedenfalls nicht mehr dabei sein. Ich paß zu sowas grundsätzlich nicht, weshalb ich mich ja auch immer davon fern gehalten habe bis der Satan persönlich ins Kanzleramt eigezogen ist. Wählen kann ja aber nichts anderes.

  280. pro afd fan 28. November 2020 at 14:07
    […]
    Wir müssen zurück zur sozialen Marktwirtschaft.

    Negativ.
    Das hieße auch eine Rückkehr zur Bonner Republik und eine „De-Globalisierung“ der großen Firmen, die zu Zeiten eben jener Bonner Republik diese soziale Marktwirtschaft entscheidend mittrugen.
    Firmen wie „Höchst-Chemie“, „Wella“ oder „Siemens“ – um einmal nur einige unter den bedeutendsten zu nennen – sind schon lange nicht mehr deutsch und die neuen Inhaber werden den Teufel tun, eine Rückabwicklung zuzulassen, ohne diese Firmen vorher zu Filettieren um dann die Reste übrig zu lassen.

    Auch wenn es vielen, die diese Zeiten noch erlebten, verständlicherweise wehtun mag;
    die Bonner Republik und die „soziale Marktwirtschaft“ sind Geschichte und es wird beides nie wieder geben.

  281. Ich werde keine Spenden mehr leisten, wenn diese Partei nicht aufhört sich zu beschimpfen. Die Medien haben jetzt schon wieder ein Thema und Anne Will freud sich ebenfalls.

  282. Ich wiederhole das hier noch einmal, weil die Karawane schon weitergezogen ist:

    Jörg Meuthen. Einer, der sich zum Gespräch mit einem Muslimfunktionär in dessen Moschee begibt, dort die Schuhe auszieht und sich auf dem Gebetstepppich niederläßt, einer, der die Tatsache, daß ein AfD-Parteitag nicht von der Bundesregierung verboten wird, sondern stattfinden kann, als Beweis anführt, daß wir nicht in einer Diktatur angekommen sind, ein solcher ist ungeeignet, die AfD zu führen. Mehr, das zu beweisen, bedarf’s nicht!

  283. INGRES 29. November 2020 at 12:26

    ich sage doch Spaniel ist gut. Aber das bringts nicht mehr, nur wenn Meuthen weg ist. Natürlich kann man über die Ideologen der Gegenseite sprechen. Aber das hat Meuthen ja nicht gemacht. Wieso hat er sich nie offen gegen Höcke positioniert und gesagt: er oder ich. Wieso auf die Querdenker einschlagen und auf die in der Tat idiotische Aktion um Bundestag. Wieso nicht direkt auf Höcke, wenn er der Ansicht ist.

  284. @ Heisenberg73

    Bürgerliche Wähler haben die AfD nur gewählt wegen klaren Aussagen und weil sie das Gefühl hatten die AfD stellt eine wirkliche Alternative zur cdu da.
    Gleicht sich jetzt die AfD der cdu an, wie es Meuthen und Seinesgleichen wollen, das stellt die AfD keine Alternative mehr da für die bürgerlichen Wähler und ist dem politischen Untergang geweiht, ist das wirklich sooooo schwer zu verstehen?
    Die besten Ergebnisse hat die AfD da erzielt wo sie deutlich gesprochen hat und patriotisch aufgetreten ist und das war im Osten dieser Republik wo doppelt so hohe Ergenisse erzielt wurden als im Westen und das alles will ein Meuthen nicht verstehen können wem will Meuthen das denn noch erzählen wer soll dem noch glauben und vertrauen?

  285. Mathias 29. November 2020 at 11:38

    deutsch-stämmig:
    Warum so kleinmachen?
    Ihr seid Deutsche (Siebenbürger Sachsen, Banater Schwaben u. ä.)
    deutschstämmige – sind Menschen, die von Deutschen abstammen/deren Großeltern vielleicht noch Deutsche waren …

  286. Meuthen wurde umgedreht und ich habe mich in ihm grundlegend getäuscht. Ich weiß auch nicht, wo das Problem liegt, dieses Land eine beginnende Diktatur zu nennen, denn es ist Tatsache. Mit dieser Meinung stehe ich nicht allein – bin ja nicht der einzige, der aus einer kommt. Das Wiedererkennen ist unzweideutig.

    Die AfD wähle ich trotz Meuthen. Viele solcher Spalter sollten allerdings nicht mehr aufkommen bei der Alternative.

    Jetzt wird gerade gegen Herrn Höcke gehetzt. Was soll das? Tut mir leid, aber ich mag so einen AfD-Brüllerkreischmann und Meuthen-Schleimer gar nicht. Werden langsam ein Austrittsgrund, die Meuthen-Boys der Merkel-Garde in der AfD. Widerliche Typen, geht in die CDU/FDP Merkels zurück!

  287. Heisenberg73 29. November 2020 at 12:22
    Die AfD verliert die bürgerlichen Wähler, wenn sie Meuthen abschiesst.
    Sehr richtiger Kommentar.
    ———
    Ich kenne mich mit den Mitgliedern der AfD nicht aus, aber soll das heißen, daß Jörg Meuthen bürgerlich ist, und wenn er nicht mehr den Vorsitz hält, es in der AfD keine Bürger mehr gibt? Er vertritt die Bürger Deutschlands? Im EU-Parlament? Wiki meint, er wäre „Rechtspopulist“.

    Grundsätzlich sollte kein Parteivorsitzender sich in Brüssel politisch betätigen, weil die Aufgaben für ihn in Deutschland überwältigend groß sind.

    Jörg Meuthen sollte nicht „abgeschossen“ werden, sondern bei nächster Gelegenheit sollte ein anderer Vorsitzender gewählt werden. Wenn nicht, treten noch ganz andere Mitglieder aus, und das sind nicht etwa solche vom rechten Rand.

  288. Wenn eine Seite die andere Seite ausradiert, dann bleibt am Ende für beide Seiten nichts mehr übrig. Wer Bequemlichkeit will, der sollte nicht in die Politik gehen

  289. Joana Cotar kommt aus Rumänien Sie will ein eigenes Ministerium zur Digitalsierung. Wir haben doch schon zu viele Verwaltung und Bürokratie. Noch mehr schadet nur.

  290. Wenn Meuthen für „Einheit der Partei“ ist, sollte er zurücktreten.
    Es ist Offenbar, dass er von der Hälfte der Partei nicht mehr getragen wird.
    Er hat zu viele Fehler gemacht, er kann die Flügel nicht mehr zusammenhalten.
    So kann es nicht weitergehen.
    Man sollte sich auf eine moderate Kandidatin einigen, Frau Harder-Kühnel wäre so eine.

  291. Übrigens es geht nicht darum Deutschland zu retten, es ist nicht mehr zu retten, es ist rettungslos verloren.

  292. Für mich ist die AfD, die AfD eines Herrn Dr. Hans-Christoph Berndt:
    Bürgernah, alternative Wege suchend und aufzeigend, mutig gegen jedwede Anmaßung jedweder Diktatur, treu der deutschen Heimat gegenüber. Mit diesem Grundkonsens lässt sich ein ganzes Land, unser Vaterland Deutschland führen = demokratisch regieren.

    Erst das Land, dann die Partei und dann erst die Person. Das lebt er, das arbeitet er und das bringt er dem Volk glaubhaft nah.

    Da sind jedoch auf dem Parteitag zu viele, die dies nicht verinnerlicht haben. Deswegen sieht die AfD leider auch so aus wie sie derzeit aussieht, zumindest in etlichen Verbänden der westdeutschen Landsleute. Ich verstehe das nicht.

  293. Meuthen hat die AfD gespalten und nicht zusammengeführt, ihm ist es wichtig in den Medien gut anzukommen auf Kosten der Partei und Wählerstimmen. Die Hälfte der Parteimitglieder wenn nicht sogar noch mehr hat er inzwischen gegen sich aufgebracht. Die logische Konsequenz wäre sein Rücktritt da er es nicht geschafft hat die Partei zu einen. Ob er das wirklich jemals vor hatte bleibt weiterhin fraglich da mögen seine gut dotierten Klakeure noch so für ihn reden der gesunde Menschenverstand sagt deutlich etwas anderes aus nämlich das Meuthen seines Postens enthoben werden muß will die AfD wieder politische Erfolge haben und nicht untergehen.

  294. Nächste Woche am Sonnabend 15.00 Uhr demonstriert die AfD in Dresden an der Semperoper auf dem Theaterplatz. Eine Demonstration für den Erhalt unserer Grundrechte! Für die Freiheit der Deutschen!

    Egal, was die Bundes-AfD hier veranstaltet, ich gehe hin. Denn das ist die echte AfD vor Ort in Dresden. Mut zur Wahrheit: zuerst das Land, das deutsche Vaterland und sein deutsches Volk.

    Und selbst wenn ein Herr Meuthen auf der Demo spräche, ginge ich hin. Denn erst das Vaterland (unsere Freiheit), dann die Partei, dann die Person…

  295. Um nicht vom Verfassungsschutz „beobachtet“ zu werden, machen Agenten und Windelweiche eine Grätsche. Was lächerlich ist.
    Beobachtet werden selbstverständlich ALLE nationalen Bestrebungen. Und das ist wurschtegal.
    Der Geheimdienst hat keinerlei Befugnis. Auch ein Eintrag im V.-Bericht ist schnurz.
    „Verfassungsfeindlich“ ist ein Kunstbegriff ohne jeden Wert.
    Bei Verfassungswidrigkeit allein wird’s gefährlich, und die kann nur das BVG feststellen.
    Und dann auch eine Partei verbieten.
    Das erste Verbot in Buntland fand 1952 statt: die Sozialistische Reichspartei unter dem Ritterkreuzträger Generalmajor Remer. Die wurde damals ganz einfach zu stark…

  296. Tja, es bleibt Ratlosigkeit.
    Es bleibt nur ein Neuanfang mit einer komplett neuen Besetzung, Vertrauen ist auf beiden Seiten nicht mehr vorhanden.

  297. Übrigens Meuthen könnte durchaus doch folgendes sagen:

    „Freunde; also ich weiß, daß man durch demonstratives Distanzierung und nötigenfalls Ausschluss oder Abspaltung schädlicher Elemente von rechtsaußen nichts gewinnt, dass es uns auch nichts nutzen wird uns zu einer bürgerlichen Partei der Mitte zu transformieren.
    Aber bitte bedenkt ob ihr unbedingt Fliegenschiß sagen müßt oder vom Denkmal der Schade reden müßt (auch wenn Letzteres richtig gemeint war) Und was zum Teufel hat euch bei der Aktion im Bundestag geritten. Also reißt euch zusammen. Freunde, egal was wir sagen, dieses System will uns vernichten, aber laßt uns gemeinsam bis zum Tod zusammen stehen. Und laßt groben Unfug. Und bietet dem System nicht immer wieder weiter Vorwände.“

    Meuthen ist unfähig.

  298. ALEXANDER GAULAND liegt im Krankenhaus und schickt durch Alice Weidel herzliche Grüße an den Parteitag!

    Er hat sich über Meuthen so aufgeregt das er direkt vom Parteitag ins Krankenhaus kam!

    Wer Gauland und Bismark beleidigt wie es Meuthen gestern getan hat (auch wenn er es heute zurück genommen hat) gehört nicht an die Spitze der AfD.

    Meuthen hat die AfD in den Medien vorgeführt und somit parteischädigendes Verhalten verursacht!

  299. Heute ist der 1. Advent.
    In unserem Garten leuchtet ein Herrnhuter Stern.
    Er erinnert uns an unserem Besuch an der B 96 vor einigen Wochen, wo Sonntag für Sonntag Patrioten aus der Oberlausitz für Demokratie und Freiheit demonstrieren.
    Diese Menschen sind es, die mich an Tagen wie gestern und heute nicht verzweifeln lassen.
    Vielen Dank an alle Patrioten in der Oberlausitz.

    P.S.
    Ich freue mich schon auf das Video der heutigen Demo von tban, das morgen hier eingestellt werden wird.

  300. Übrigens das Problem AfD wird sich doch jetzt eh erledigen. Die werden dich jetzt alle aussterben. Oder werden sie lediglich Andere infizieren?

    Ich hätte auch vorher den ganzen Saal mit Drosten-PCR flächendeckend auf Corona testen lassen. Wer weiß was die Merke da hat aufsprühen lassen? Ich meine die Mikrobe soll längere Zeit auf Flachen überleben können.

  301. Hab nochmal den Redebeitrag des Anti-Höcke-Kreischers von vorhin angesehen. „Strippenzieher im Hintergrund“ nannte der Otti-Otto den Herrn Höcke und dauern wiederholte er das im typischen rotgrünen Empörungston. Klar, Berliner Landesverband; und typisches Parteifunktionärsgesicht wie bei der CDU. Wundert mich kein bisschen, dass der sich so aufführt.

    Brauche ich bloß an den frostigen Empfang zurückdenken von denen, bei der Querdenken-Demo am 30. August 2020. Kaum ein Grüßen zurück, ausdruckslose Gesichter, fast gegnerisch – da ist ja eine Feministenkonferenz beinahe freundlicher. „Und was sind sie für welche“, wurden wir gefragt – Originalton noch heute im Ohr. Ja, so wurden wir begrüßt. Trotz AfD-Mützen, die jeder von uns trug. Wahrscheinlich zu viele Deutschlandfahnen, das störte wohl den Berliner Landesverband…

    Da waren die Leute bei der Querdenken-Demo ganz anderes. Die haben das verstanden, wenn das Herz für ein freies Deutschland schlägt und man die Farben der Heimat trägt. Hat auch was mit Mut zu tun, wahrscheinlich. Parteifunktionäre solcherart, das ist Merkel.

  302. Ben Shalom 29. November 2020 at 13:02
    ———————————————–
    Ich werde auch dabei sein.
    Ich darf ab Dienstag zwar nur aus „triftigem Grund“ aus dem Haus, aber wenn das keiner ist…
    Übrigens wurden heute an der B96 Flyer für die Querdenker-Demo am 12.12.20 auf der Cockerwiese verteilt.
    Diese beiden Demos werden wahrscheinlich verboten oder geschrumpft werden, man sollte jedoch trotzdem kommen.
    Wir werden auch am nächsten Sonntag trotz Ausgangssperre wieder an der Straße stehen.
    Heute war mieses Sauwetter (1°C und Schneeregen), trotzdem waren mindestens genau so viele Menschen wie letzte Woche da. Meine Jacke + Fahne sind klatschnass.
    Der Youtuber JBV wird sicherlich wieder ein schönes Video heute Abend ins Netz stellen.

  303. @tban 29. November 2020 at 13:24
    „Heute war mieses Sauwetter (1°C und Schneeregen), trotzdem waren mindestens genau so viele Menschen wie letzte Woche da. Meine Jacke + Fahne sind klatschnass.
    Der Youtuber JBV wird sicherlich wieder ein schönes Video heute Abend ins Netz stellen.“
    ———————————————-

    Das ist einfach: ERMUTIGEND!
    So muss es sein, das Volk draußen, ich lese es mit innerem Vergnügen, mein lieber @tban, es passt zum Ersten Advent. Ein Licht der Hoffnung wurde entzündet an der B96 und ich freue mich auf das Video!

  304. @Marie-Belen

    Hallo Marie,

    Stephan Bothe war wieder mal ganz große Klasse.

    Ich kann es aber wirklich nicht begreifen wieso man jetzt nicht wndlich nach 2 Std. Diskussion einen Schlussstrich unter die ewigen Spaltereien des Herrn Meuthen gezogen hat.

    Ich glaube es gibt einen Zirkel die ganz klar auf eine FDP 2.0 hinarbeitet und da spielt auch ein Herr Wolf aus Hamburg zusammen mit Jörg Meuthen eine wesentliche Rolle.

    Leute die mit Lucke und Co. nach wie vor in Verbindung stehen und dessen Rückkehr vorbereiten, sobald die AFD von innen her in deren Sinne patriotisch entkernt wurde.

    Es steht tu befürchten, dass die gesamten Ost AFD Verbände geschlossen in die Widerstandsbewegung 2020 übertreten, weil dann echte Oppositionsarbeit und Zusammenarbeit mit den Bürgerbewegungen möglich ist ohne permanente Meutherei.

    Das Erfolgsprojekt AFD wäre dann beendet und würde sich unter einem neuen Dach zusammenfinden ohne Meuthen und seine 5% Parlamentssesselpatrioten, die ohnehin nur auf dem Ticket der Leistungsträger des Flügels unterwegs sind, die man zu aller Welten Undank versucht mit Schmutzkampagnen wegzuekeln. Siehe Andreas Kalbitz und möglicherweise auch bald Björn Höcke.

  305. Marie-Belen 29. November 2020 at 13:16
    ———————————————-
    Ich bin jetzt wieder aufgewärmt (s. mein Kommentar zuvor an Ben Shalom) und mache schon Pläne, wie die Verbote und Beschränkungen ab Dienstag zu umgehen sind.
    Morgen ist erst mal wieder „Treff“ in Zittau, da kommen auch die Dresdner PEGIDA-Leute und da werden wir mit denen und den anderen Mitkämpfern hoffentlich eine Strategie entwickeln.
    Wir haben übrigens einen Herrnhuter Stern in der Wohnstube an der Decke, rot-orange.
    Und heute Nachmittag wird der Rosinen-Stollen angeschnitten, zwar kein echter Dresdner Christstollen, aber unsere Bäcker machen den Stollen auch vorzüglich.

  306. Ich meine, die Stasi hat doch auch alle aufrechten Bürger und Freiheitswilligen beobachtet. Und jetzt heißt die Stasi eben anders. Na und?

    Entweder man steht zu seinen inneren Überzeugungen oder wird Funktionär bei den Altparteien.

  307. tban 29. November 2020 at 13:34

    Grüße aus Niedersachsen!

    Wir werden zum Adventskaffee selbstgebackenen Mohnstollen haben.

    Und nochmals vielen Dank für die Videos, haben sie uns doch zu dieser wunderschönen Reise in die Oberlausitz inspiriert!

  308. Laut MSM soll Gauland ins Krankenhaus eingeliefert worden sein. Angeblich gestürzt und ein Äderchen in der Nase blutete. Deutet auf hohen Blutdruck hin. Verstehe nicht warum Gauland sich so ärgert. Er hat Meuthen in dieses Amt verholfen, er hätte heute auch den Antrag stellen können Meuthen wieder abzulösen. Das wäre dann eine Erlösung gewesen und der Kreislauf würde nicht verrückt spielen. Meuthen hätte keine Chance gehabt wenn Gauland es geschickt angestellt hätte.

  309. Neben Christian Drosten stecken wohl noch weitere öffentliche Bedienstete unter einer Decke mit den Herstellern der nichtssagenden PCR Tests.

    Es steht sogar bei einzelnen RKI- Beamten schwerwiegende Verdacht der Korruption im Raum.

    Die autorität des RKI wird möglicherweise von einem Personenkreis um Herrn Drosten und dem Tierarzt dazu missbraucht eine Seuchengefahr hochzujazzen die über das Außmaß einer jährlichen Grippewelle nicht hinausgeht, aber Politikern in die Hände spielt und den Judaslohn für den Verrat an der Deutschen Bevölkerung durch eine vorgebliche Todespest auf das eigene Konto dieser Verräter und Betrüger spielt, denen ein sicherer Arbeitsplatz und eine sichere regelmäßige Besoldung in ihrem zu wenig sind, weil sie gerne zum Jetset dazu gehören wollen.

    Wird Zeit das dieser Clique das Handwerk gelegt wird, aber mit Jörg Meuthen laufen wir noch in 10 Jahren mit der Maske umher.

  310. Aber die Abwahl Meuthens ist glaube ich gar nicht. Hab ich mir gestern schon gedacht. Nochmal 120 Euro und dann doch Austritt oder jetzt noch schnell. Man könnte auch mal wieder zu einem Stammtisch, aber unter Corona, weiß ich nicht, ob es geht und Spaß machts ja auch nicht.

  311. 1. Regel neue Wählerkreise zu erschließen.

    Wählerkreise nicht ausschließen

    Die Partei macht ein Angebot der Wähler entscheidet sich. Nicht die Partei Entscheidet wer sie Wählen darf.

  312. Mark von Buch 29. November 2020 at 11:20

    Werner N. 29. November 2020 at 06:53

    1. Ernst Thälmann war Kommunist. Eine Woche nach der Machtergreifung 1933 entfernten die Nazi`s den Sowjetstern auf seinem Grabmal und zerstörten dieses zwei Jahre später völlig.
    _____________

    Nie gab es ein Grabmal von Thälmann. Schon gar nicht zu seinen Lebzeiten. Ein Sowjetstern darauf konnte demnach bisher auch nicht entdeckt werden.
    Ich frage mich zuweilen, was sich hier im Forum für geistige Tiefflieger bewegen.
    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Es ist wirklich doll, was manchmal für ein Müll abgesondert wird !
    Ernst Thälmann wurde am 16. April 1886 in Hamburg geboren und im August 1944 im KZ Buchenwald ermordet, vermutet wird der 18. August.

    MOD: Unterlassen Sie bitte diese Beleidigungen anderer Kommentatoren. Man kann auch freundlich und höflich Falsches richtigstellen.

  313. @Der boese Wolf 28. November 2020 at 18:30
    ..“Nazi-Rechts gibt es nicht“.. Aber die linksextreme sozialistische *Antifa* gibt es – die dann radikal ihre Gesinnungsgenossen bekämpfen würde? Oder: Der andere Goebbels in seinem Tagebuch 1937: ..„Das ist in Russland die Hölle auf Erden. Ausradieren! Muss weg!“.. (Historiker E. Nolte, *Der kausale Nexus*, S.120). Dto. Nolte: ..“Der anti-bolschewistische Impetus Hitlers war schon vor 1923 sein stärkstes Motiv neben der Revision von Versailles“.. Auch das klingt nicht nach einem „familiären Streit“ unter gleich Gesinnten. „Das rechte Besitzbürgertum“ schaltete ganzseitige Anzeigen, die zur Wahl Hitlers aufforderten und sie unterstützten ihn mit erheblichen Geldbeträgen (genauer die kapitalistischen Groß-Unternehmen). Eichmann: ..“Meine politischen Empfindungen LAGEN links“..

    Nur noch eine anti-sozialistische Maßnahme der Nazi`s: ..“Etwa 4 Wochen nach der Machtergreifung 1933 schloss man das *Institut für Sozialforschung* (die spätere *Frankfurter Schule*) und enteignete die Gesellschaft – wegen „Vaterlands- und Volksverrat“. Ihre Dozenten waren orthodoxe Marxisten (ausgen. der Neo-Marxist H. Marcuse). Man könnte noch weitere Beispiele bringen. Ich bleibe dabei: Ohne das *3. Reich* wären die *Rechten* die Größten und hätten nach 1945 nicht 70 Jahre lang den Mund halten müssen. Siehe auch meinen Kommentar zu *@Aktenzeichen 09 2015 A.M. 28. November 2020*.

  314. Puh, dieser Mandic ist ja gruselig.
    Überhaupt macht die AfD heute keine gute Figur. Anstatt den politischen Gegner schlägt man sich gegenseitig. Immerhin kam die Meldung, dass es Gauland gesundheitlich wieder besser geht.

  315. Es ist natürlich völlig richtig, dass jedes Anbiedern an das System völlig unsinnig ist. Andererseits kann das natüriich kein Freibrief dafür sein, dass der „rechte“ Flügel vor Attacken geschützt sei. Schon gar nicht furch die Floskel der Einigkeit. Wie man das macht als Parteivorsitzender weiß ich nicht. Aber so wie Meuthen meine ich nicht.

  316. dr.ngome 29. November 2020 at 13:06
    Richtig! Beim jetzigen Verfassungsschutz geht es vordergründig um Einschüchterung, in der Hoffnung, dass viele Angsthasen auf diese Masche hereinfallen. Lassen wir die AfD doch vom Verfassungsschutz beobachten, wenn`s es ihm Spass macht. Mir ist das egal, weil ich so oder so die AfD wähle.
    Wenn die Partei als Ganzes verfassungstreu ist, kann der Verfassungsschutz gar nichts machen. Schon gar nicht, dürfen Beamte aus dem Staatsdienst entlassen werden, wenn irgendwelche Spinner Mist machen. Drehhofer hat das doch prüfen lassen. Aber immer wieder führen AfD-Politiker dieses Argument an. Spinner werden im Einzelfall bestraft. Wenn ein Beamter Blödsinn macht und deswegen entlassen wird, brauchen die anderen Beamten aber keine Sorge haben, dass sie ebenfalls entlassen werden.

  317. INGRES 29. November 2020 at 14:12

    Obwohl, ich würde es einfach so sagen wie es ist. Der Fliegenschieß von Gauland war eine Pietätlosigkeit, so hätte ich das gesagt wenn es ein Systemschwein von mir hätte wissen wollen, hätte aber auch gesagt, dass wir keinen Schuldkult benötigen, das aber Herr Gauland ein erwachsener Mann sei und sich frei äußern könne. Nur nutzen würde das auch nichts Es wahrt lediglich die Würde. Aber die Querdenker können sehr gut gerade ausdenken, also zumindest der Bus.

  318. Manoman … Meuthen ist es mit seiner Rede gelungen die AfD in der Öffentlichkeit unwählbar zu machen .
    Heute wurde jedem deutlich , öde Kräfteverhältnisse in der Partei tatsächlich verteilt sind 53% für Meuthen und nur 47% für die . die wirkliche Alternativen sind . Mit de Nichtbefassung derverurteilung von Meuthen ist nun auch dem dümmsten AfD‘ler klar geworden , dass ein Austritt aus diesem von Gutmenschentum geprägten AfD-Haufen kein Blumentopf mehr zu gewinnen ist . Heute haben viele Ihre Masken fallen gelassen wie ein Gottschalk , Gläser , Lucassen , von Storch , Kah , Wolf und viele andere angepassten Eierköpfe . Ich habe den Eindruck , diese AfD ist ein Anhängsel aus CDU/CSU und FDP . Mit der Ursprung – AfD hat das nichts mehr zu tun ; Sie ist eine leere Hülle von typischen schmierigen Typen , wie wir Sie auch bei den Altparteien finden .
    Leider müssen wir nun Konsequenzen ziehen und austreten , keine Wahlkampfhilfen mehr und die AfD im Bund auf unter 5% bringen .
    Es ist ein Trauerspiel , dass kein Antrag auf Abwahl gestellt wurde . Warum eigentlich nicht , auch wenn Meithen diese Abstimmung gewonnen hätte , wäre aber klar gewesen, diese Art der Alternative gehört weg ! Doch wahrscheinlich sind die noch Konservativen dazu zu feige gewesen , weil Ihnen Ihr Pöstchen und das Geld allemal wichtiger ist .
    Nein … jetzt ist es genug und ich ärgere mich in Wahlkämpfen für diesen Haufen, mir die Hacken abgelaufen zu haben , mich beschimpfen zu lassen an den Infoständen und mich nunndafür von einem abgehobenen Arschloch auch noch beschimpfen zu lassen . Werde nur noch bis zu Landesebene mich für die AfD einsetzen , die Bundesafd muss auf null oder diese Spalter fliegen raus .

  319. erich-m 29. November 2020 at 12:46
    Sehe ich ebenso. Habe Mittag die ganze Debatte verfolgt.
    Meuthen ist viel zu weit vom Volk entfernt, deshalb kennt er auch deren Sorgen nicht. Er hält sich an das Narrativ von Medien und Verfassungsschutz. Statt gegen das Unrecht zu klagen, kuscht er davor. Deshalb ist er im Bundesvorstand fehl am Platz. Zum Wohle der Partei und dass er nicht noch mehr Schaden anrichtet, sollte er freiwillig zurücktreten. Damit würde er Charakter zeigen. Er kann seinen Job in Brüssel machen.

  320. INGRES 29. November 2020 at 14:18

    Und Attila Hildmann ist vielleicht ein Spinner, aber gegen das System gehört ihm die rechtsstaatliche Solidariät. Aber das können Spie0er wie Meuthen wohl nicht nachvollziehen. Aber ein gewisses bürgerliches Spießertum würde ich ja akzeptieren. Nicht jeder kann Nietzsche sein.

  321. Ich kann mich daran erinner, wie Jörg Meuthen vor einiger Zeit von einem Drecks-Journalisten interviewt wurde. Von dem wurde er auch auf Herrn Höcke angesprochen (Denkmal der Schande usw.). Meuthen hat seinerzeit perfekt gekontert und Höcke verteidigt. Ich hatte ihn dafür bewundert, denn es war ein richtiges Tribunal.
    Jetzt hat sich Meuthen um 180° gedreht, wie seinerzeit Petry. Das kann nur damit zusammen hängen, dass sie in Brüssel gekauft wurden.

  322. Elijah 28. November 2020 at 14:38

    @pro afd fan 28. November 2020 at 14:00

    Wirrköpfe gibt es selbst in der AfD “

    Damit meinen Sie sicherlich die Meuthen-Anhänger

  323. @Werner N. 29. November 2020 at 14:01
    „Aber die linksextreme sozialistische *Antifa* gibt es – die dann radikal ihre Gesinnungsgenossen bekämpfen würde? “
    —————————————————-
    Ja, in letzter Konsequenz wird das passieren, wenn der bürgerliche Gegner komplett zurückgedrängt wurde, dann kommen die Linken selber dran. Sieht man beispielsweise schon an der Wagenknecht, die eigentlichen Erzkommunisten nach alter Lehre haben die neutralisiert. Wenn ein linker Künstler abweicht von der Einheitsmeinung, dann wird der genauso gejagt wie einer der seltenen bürgerlichen. Der neue Sozialismus heute ähnelt mehr einem Steinzeitkommunismus als dem früheren „wissenschaftlichen“.

    Das Wesen des Sozialismus ist, auch die Gegner in den eigenen Reihen unerbittlich auszuradieren. Das begann bei den Bolschewisten schon vor der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution. So bediente sich der junge Stalin bereits im zaristischen Gefängnis diverser Krimineller, um innerparteiliche Kritiker kalt zu machen. Nach der Machtergreifung der Kommunisten wurden diese Säuberungen ab der ersten Sekunde des Sozialismus in Russland = Sowjetrepublik forciert. Mitstreiter wie die Sozialrevolutionäre, die Sozialdemokraten sowieso und viele weitere sozialistische Gruppen (linke Anarchisten) wurden verfolgt und umgebracht. Später säuberte Stalin den eigenen Parteiapparat massenhaft… In allen Einzelheiten bei A. Solschenizyns „Der Archipel GULAG“ nachzulesen, historische Belege inbegriffen.

    Die sozialistische Diktatur des Hitlers konnte keine andere sozialistische Idee neben sich dulden, deshalb auch die Verfolgung anderer Linker in Deutschland. Und erst recht die linke Diktatur in der UdSSR.

    Es darf nur eine „reine“ Lehre des Sozialismus geben, die ticken so als Diktatur, egal ob nationaler oder internationaler Sozialismus! Ein weiteres Beispiel: Maos China und die Sowjetunion führten als sozialistische „Bruderländer“ Krieg gegeneinander an ihren Grenzen. Mao war in der DDR regelrecht verpönt, im Geschichtsunterricht der 70iger/80iger Jahre ließ man den weg, da er nicht den „reinen“ Sozialismus nach damaliger Lesart vertrat.

    Hitlers Sozialismus war waschechter Sozialismus. Den DGB und den 1. Mai als Feiertag eingeführt, die Partei NSDAP genannt und das Wort Nationalsozialismus spricht wohl nun genügend für sich. Zitate seiner Schergen wurden hier schon genug genannt, und den Marx hat der Herr Österreicher auch gemocht und verwendet.

    Das bürgerliche Rechts ist der Freiheit des Individuums und der Lebens- und Wahlfreiheit in der Gesellschaft verpflichtet. Das bekommt man mit keinem Nationalsozialismus noch anderem Sozialismus unter einen Hut.

  324. INGRES 29. November 2020 at 14:24

    Ich möchte keine AfD, die sich mit Attila Hildmann gemein macht. Mit Sorge beobachte ich eine Radikalisierung der AfD, in der Schreihälse und Randgruppen die Meinungsführerschaft beanspruchen und die vernünftigen, vorzeigbaren Leute rausdrängen wollen.
    Genau das ist aber der Weg ins Abseits.

  325. A. von Steinberg 28. November 2020 at 12:37
    Die AfD hat sich für gar nichts zu entschuldigen. Weder ob irgendwelche Spinner bei Demos mitlaufen oder ob sich Gäste daneben benehmen. Mit Sicherheit war das Auftreten von Frau Sommer nicht mit Herrn Bystron abgesprochen. Also, was soll das. Wenn ein Busunternehmer mit Fahrgästen unterwegs ist und einer von denen Mist macht und seinem Sitznachbarn die Geldbörse klaut, ist dann der Busunternehmer verantwortlich?
    Meuthen spricht immer wieder von Disziplin. Meint er damit, dass wir Deutschen mit Disziplin in den Untergang gehen sollen? Wenn wir dann vor dem Schlächter stehen, können wir wenigstens sagen, dass wir auf dem Weg dorthin immer anständig waren.
    Wenn Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht.
    Meuthen zieht seine eigene Partei runter. Wie kann er öffentlich ins Lied der Lügenmedien einstimmen, wenn er sagt, dass die AfD zur Zeit nur noch bei 7% ist. Selbst wenn es stimmen würde, sollte er das nicht sagen. Seit der US-Wahl wissen wir, dass bei den Umfragen nur noch gelogen wird.
    Seine Verteidigungsrede war alles andere als überzeugend. Für mich gibt es keinen Zweifel mehr, dass Meuthen sich kaufen hat lassen, um die AfD klein zu halten. Er muss aus dem BUVO raus.

  326. Penner 29. November 2020 at 14:21

    Manoman … Meuthen ist es mit seiner Rede gelungen die AfD in der Öffentlichkeit unwählbar zu machen .
    ————————-

    Wahrscheinlich will Meuthen nur die Partei retten, denn er merkt, das krasse Fanatische kommt im Westen nicht so gut rüber.
    Aber seinen „Brüdern“ in den Rücken zu fallen ist schon etwas Besonderes.

  327. Penner 29. November 2020 at 14:21
    Wir dürfen die vielen aufrechten AfD-ler jetzt nicht im Stich lassen. Das Problem mit Meuthen wird sich in nächster Zeit erledigen. Nicht immer gleich das Handtuch werfen, wenn nicht alles wie gewünscht läuft.

  328. jeanette 29. November 2020 at 14:45
    Nein, Meuthen will nicht die Partei retten. Wieviel Prozent bekommen denn die AfD-ler im Westen?
    Da sind doch etliche nur bei 5-6%, wogegen die Ost-AfD über 20% ist. Als Bayerin würde ich selbstverständlich den Höcke-Flügel wählen.

  329. @ Heisenberg73 29. November 2020 at 12:22
    Die AfD verliert die bürgerlichen Wähler, wenn sie Meuthen abschiesst.
    Sehr richtiger Kommentar.
    ——————————————————————————————–

    Verehrter Heisenberg,

    Ich kann es nicht mehr hören.
    Es ist ein Irrglaube dem Sie anhängen.
    Wer die AfD bis jetzt nicht gewählt hat, wird es auch dann nicht tun, wenn Meuthen sich durchsetzen würde.
    Die AfD gilt bei denen , die Sie gewinnen wollen als „persona non grata“. Daran wird sich NIE etwas ändern.
    Egal wie sehr man sich an den Mainstream bindet,um den Verfassungsschutz zu beruhigen.
    Sehen Sie, ich bin ein bürgerlicher Wähler der AfD seit es sie gibt.
    Mein Arbeitsumfeld hingegen besteht aus Grünen und Linken, wie es im Kulturbereich oft anzufinden ist.
    Diese Menschen sind immun gegenüber der AfD. Es interessiert diese Menschen nicht, ob Meuthen oder Höcke in der Partei das Sagen haben. Diese Menschen werden immer hetzen und immer die Nazikarte spielen.
    Ich kann ihnen nur sagen, dass in Diskussion mit Arbeitskollegen, die ebenfalls AfD Wähler sind, mittlerweile offen diskutiert wird,was denn wirklich so schlimm an Höcke und dem ehemaligen Flügel war . Und bedenken Sie . Wir sind genau das gebildete Bürgertum, von dem Meuthen immer redet, welches er nicht verprellen will. Wir aber sehen in seiner“ übers Stöckchen springen“ Mentalität mittlerweile das grössere Problem , als es der ehemalige Flügel je war.

  330. Ich habe auch die Diskussion heute Mittag auf phönix gesehen und war entsetzt. Die Anfangsrede von Meuthen war überflüssig und der Antrag von Mandic/Bessin (Höcke?) noch überflüssiger. Da stehen sich zwei unversöhnliche Flügel (ich benutze das Wort bewusst) gegenüber hauen sich gegenseitig mit dem Knüppel auf den Kopf und zünden danach ihr eigenes Haus an. Die Lust am Untergang.
    So etwas kannte ich nur von SPD-Parteitagen (Scharping, LaFo, Scholz).

    Wie abschreckend muss dies für potentielle Wähler sein. Die Presse hat am Ende doch noch bekommen was sie wollte, nämlich Streit. Professionell regelt man dies vorab hinter den Kulissen im Hinterzimmer.
    Der Partei droht das Schicksal der Unaussprechlichen, DVU oder den Repsen.

  331. Annegret Kramp Karrenbauer versucht gerade Quetdenkern und Regierungskritikern für kommende Firmenpleiten und Geschäftsschließungen die Schuld in fie Schuhe zu schieben.

    Diese xxxxx versucht es nach dem Motto, hättet ihr euch alle an die Maskenpflicht gehalten hätte es keinen Lockdown gegeben.

    Sie versuchen jetzt sogar die Schuld für die zerstörten Ecistenzen der AFD und den Bürgerbewegungen in die Schuhe zu schieben.

    Wann begreift die Masse endlich, dass es dieses Todrsvirus gar nicht gibt, sondern dass Deutschland vor einer riesigen Pleitewelle steht, die dich seit der Finanzkrise aufgebaut hat, weil die Banken keine Kredite mehr geben können.

    Merkel hat das Corona Money gebraucht um die Insolvenzverschleppung noch einmal über 1-2 Runden zu verlängern.

    Nun versuchen die Altpsrteilumpen der Opposition die Schuld in die Schuhe zu schieben, wenn das Kartenhaus und das ewige Leben auf Pump einstürzt.

  332. Penner 29. November 2020 at 14:21

    Vielleicht ist Ihre Haltung auch zu radikal und hat deswegen keine Mehrheit gefunden? Ich warne ja immer davon, die Stimmung hier bei PI zu verallgemeinern. Sie hat keine Mehrheit in der AfD und erst recht nicht da draussen im Lande.

  333. Sehe ich auch so, @pro afd fan 29. November 2020 at 14:42.
    Das was die Merkelmedien derzeit praktizieren, das nennt man „Kontaktschuld“ und „Sippenhaft“. Der Bürger wird beurteilt, besser gesagt verurteilt für Dinge, die er gar nicht selbst beeinflussen kann.

    Soll man in Zukunft vor dem Betreten des Supermarktes erstmal alle Anwesenden nach ihrer politischen Meinung befragen, bevor man hinter dem falschen Kunden in der Schlange an der Kasse steht? Bei einer Demonstration gehen nun mal alle möglichen Leute auf die Straße. Das Demonstrationsrecht lässt auch gar keinen Ausschluss zu, solange keine Rechtsverstöße vorliegen.

    Bei einer direkten offiziellen Zusammenarbeit sähe das anders aus, da muss man schon schauen, mit wem man zusammenarbeitet. Beteiligung an einer Demonstration ist Verfassungsrecht. Das kann mir weder eine Kahane noch eine Merkel oder ein Meuthen verhindern.

  334. Es ist ein Unding, daß es Güllner und seinen Faktenverdrehern von FORSA gelungen ist, mit dem pünktlich zum Blauen Parteitag servierten Bundes-„Umfrageergebnis“ von 7 Prozent heute noch Öl ins Feuer der Auseinandersetzungen zu gießen !

  335. Rheingold 29. November 2020 at 14:48

    Dass man linke und grüneWähler nicht bekommt – geschenkt.
    Manche Radikalinskis wollen aber ohne Rücksicht auf Verluste radikale Opposition machen und vergraulen dabei die schweigende, bürgerliche Wählerschaft.
    Rechtsaußen ist für die AfD kaum was zu gewinnen, aber in der Mitte verliert man die Wähler bzw. lässt enttäuscht Wähler der Union dann doch bei der Union, weil sich die AfD als unwählbar präsentiert.

  336. Gerade spricht Herr Meuthen.
    Ein Meuthen führt die AfD leider in den Abgrund, sprich eben in das von den Saturierten gewünschte 7-Prozent-Land als Mehrheitsbeschaffer für die gemütlich im Sozialismus eingerichtete CDU/FDP. Funktionäre hat das Land genug und die wachsende Gesellschaftskrise ist ein Ergebnis davon. Vielleicht muss es so sein, vielleicht brauchen das die Saturierten, wenn Pension und Rente wegfallen und das Messer endgültig die Straßen regiert.

    Das war aber ein wenig Beifall, Herr Meuthen, das war gleich Null. Sollte zu denken geben, wenn der Parteitag den von ihm gewünschten Beifall verweigert. Ohne Zwischenrufe, das ist richtig.

    Man traut dem Herrn Meuthen nicht mehr, so ist es inzwischen. Und so will man neue Wähler gewinnen? Wenn schon der Parteitag nicht mitgenommen werden kann?

    Sein Erfolg sind die Parteiausschlüsse. Na ja, damit wird sich der Wähler beeindrucken lassen? Das ist Nebengeschäft, Herr Meuthen.

  337. Ich mag Meuthens Anpassungspolitik auch nicht,
    Aber als ich heut morgen zuschaltete, sah ich nur
    Eingedrösche für und gegen ihn. Dabei sollte das Pragmatische
    auf der Liste stehen. Auch der Ostflügel ist hier übers Medienstöckchen gesprungen.
    In dem man der Interpretation der Medien aufsass. Man hatte Angst, die Protestler zu verlieren.
    Einen Meuthen kann man abwählen und intern Paroli bieten. Das gehörte derzeit
    nicht zur Diskusion, wurde aber trotzdem eine Stunde und darüber hinaus breitgetreten.
    Für die Unfähigkeit, Einheit zu praktizieren und sich immer wieder von den Medien
    treiben zu lassen, verachte ich die AfD.
    Das Spiel der intreganten Medien und ihrer Altparteiherren, ist doch selbst für mich, bis hin zur kleinsten Nuance durchschaubar. Man kann darin lesen und dann planen. Warum können die das nicht?
    Mich interessieren die Egos der Afdpolitiker nicht!
    Ein pro Meuthen Regionalbrüllaffe, ist mir hier besonders übel aufgestossen.
    Soetwas gehört einfach entfernt, weil unseriöss.
    Der Deutsche hat momentan andere und viel grössere Sorgen. (schimpfendes smily)
    Es ist zum Wuehlmäuse melken, verflixt und zugenäht nochmal.

  338. Markus Krall erläutert die Verbrechermethoden
    mit denen die Merkel-Sippe eine verbrecherische totalitäre Diktatur aufbaut.

    Sie benutzten dazu die Firmen die mit Staatsgeld aufgefangen werden, um die totale Kontrolle, Einhegung und Freiheitsbetaubung von uns Bürgern zu ereichen. Die Politiker werden die Schweinereien nicht selbst formulieren, es werden die Firmen vorgeschickt, so wie wir es gerade bei der mit Staatsgeld gekauften australischen Airline sehen,

    Niemand darf mehr mitfliegen, der nicht geimpft ist.

    Niemand hat die Absicht uns die Freiheit zu nehmen.

  339. Markus Krall erläutert die Verbrechermethoden
    mit denen die Merkel-Sippe eine verbrecherische totalitäre Diktatur aufbaut.

    Sie benutzten dazu die Firmen die mit Staatsgeld aufgefangen werden, um die totale Kontrolle, Einhegung und Freiheitsbetaubung von uns Bürgern zu ereichen. Die Politiker werden die Schweinereien nicht selbst formulieren, es werden die Firmen vorgeschickt, so wie wir es gerade bei der mit Staatsgeld gekauften australischen Airline sehen,

    Niemand darf mehr mitfliegen, der nicht geimpft ist.

    Niemand hat die Absicht uns die Freiheit zu nehmen.

    https://youtu.be/tGKXfZG5Nc0

  340. Ein Parteivorsitzender muss in Deutschland sein. Bei der Meinung bleibe ich. Hier ist das Wählerterrain, hier ist die Basis. Brüssel ist ja wichtig, nur hat die AfD genug kluge Leute, die dort wirken können.

    Merkels zuwachsende Diktatur presst unserer Republik die Luft ab – hier muss ein Meuthen sein, mitten an der Front!

  341. Rolf Ziegler 29. November 2020 at 14:58
    Es ist ein Unding, daß es Güllner und seinen Faktenverdrehern von FORSA gelungen ist, mit dem pünktlich zum Blauen Parteitag servierten Bundes-„Umfrageergebnis“ von 7 Prozent heute noch Öl ins Feuer der Auseinandersetzungen zu gießen !
    ————
    Es ist geschickt lanciert.
    Und AfD sollte das endlich mal durchschauen, ich erwarte das von der Partei.

  342. Die Rechten der AfD können sich ja gegenseitig auf die Schultern klopfen wie toll sie sind aber Stimmen generieren sie damit nicht. Auch nicht von Corona-Leugnern. Die wählen wohl eher links.
    Auch wenn die Zustimmung für die AfD im Westen relativ gering ausfällt, so stellen diese Wähler zahlenmäßig die Mehrheit und rechts neben der Union ist ein riesiges Wählervakuum entstanden was es zu füllen gilt. Aber dieses Vakuum füllt man nicht mit Uneinigkeit und Anwanzerei an die Querdenker.

    Parteidisziplin ist daher oberstes Gebot und was den Trick von Gülle/Forsa angeht mit seinen 7%: Mit so etwas muss man doch rechnen, mein Gott! Im „Spiel mit den Medien“ hat die AfD mal wieder versagt. Da sollte man sich an die Grünen orientieren die ihren größten Klopper erst am Ende ihres virtuellen Parteitages herausließen: „Einwanderungsgesellschaft“.

    Meuthen ist zu schwach. Die AfD braucht jetzt einen „Föhrer“. Gauland krank, Meuthen schwach, Weidel kommt teilweise unsympathisch rüber, Crupalla zu ahnungslos, Bystron hat sich selber ins abseits geschossen mit seiner „Einladung“, Höcke persona non grata. Bleibt nur Dr. Curio?
    Oder die AfD als reine Ostpartei in Länderparlamenten unter dem Radar von Merkels H’schwang.

  343. Heisenberg73 29. November 2020 at 14:59
    Rheingold 29. November 2020 at 14:48

    Dass man linke und grüneWähler nicht bekommt – geschenkt.
    Manche Radikalinskis wollen aber ohne Rücksicht auf Verluste radikale Opposition machen und vergraulen dabei die schweigende, bürgerliche Wählerschaft.
    +++

    Genau so ist es. Die Wähler in der Mitte müssen gewonnen werden bzw. benötigen eine Alternative, wenn sie keine Mehrheitsbeschaffer für eine grüne CD/S/U sein wollen und den Weg für eine Schwarz-Grüne-Regierung verhindern…

    AfDler, denen eine konservative AfD unter Meuthen nichts rechts genug ist, können doch die Partei mit dem N vorne dran wählen, dh. die haben doch eine Alternative, wohingegen Konservative (wie ich) außer der Meuthen-AfD keine politische Heimat mehr haben, da in der CDU/CSU gefühlt mindestens die Hälfte grüne Politik machen wollen. Gott bewahre uns daher vor dem Duo Röttgen/Grün… darum geht es doch…

  344. @Penner 29. November 2020 at 14:21

    „Meine“ regionale AfD kann ich nicht so einfach fallenlassen. Das ist eben bürgerliches Schicksal. Treue zur Heimat und der Hoffnung.

    Ich stehe zur AfD wie zu PEGIDA – denn der Kern ist gesund und munter. Deutsche, die für das deutsche Volk einstehen, ob nun im Parlament oder auf der Straße. Ich kann aber die Enttäuschung verstehen. Herr Meuthen ist so eine.

  345. Die Lage in Deutschland ist viel zu dramatisch geworden, als dass man sich von „Querdenkern“ distanzieren sollte. Vielmehr sollte man Verständnis für sie haben und sich hinter ihre Informationskampagne stellen.

    Im Übrigen sind diese Kundgebungen derart brav, dass ich es schon lächerlich finde, diese für ihr Engagement auch noch kritisieren oder auf „vornehmen Abstand“ gehen zu wollen

    Ich würde Herrn Bodo Schiffmann für seinen Widerstand und seine unermüdliche Aufklärungsarbeit Respekt ausdrücken.

    Wenn das schon zuviel ist, dann weiß ich überhaupt nicht mehr, wie Widerstand noch aussehen soll – natürlich müssen Leute auf die Straße gehen !

  346. Söder Ministerpräsident Bayern. Ansprache an die Jungen Union auf PHOENIX TV 2020.11.29 gegen 14:45 .

    Kritisiert die Querdenker bringt sie mit Reichsbürgern und ähnlichem in Verbindung. Kritisiert Antisemitismus und Verschwörungstheorien.

    Wenig Sätze weiter fragt er ob die AFD die Querdenker Steuert oder die Querdenker die AFD steuern.

    Jedem sein nützliche Verschwörungstheorie.

    Er macht sich somit selber in Verschwörungstheorie zu nutze, soweit es seinem Weltbild oder seiner Gruppe und politischen weiterkommen hilft.

    Kritisiert nicht den eigen Antisemitismus seiner eigenen Gruppe:
    -die sich immer wider, durch das Vorgehen der Brundesregierung, gegen die Interessen von Israel, wendet.
    -dies ich durch die Unterstützung von Antisemiten, die sich in der Islamkonferenz befinden, ausdrückt.
    -Einlass von Antisemiten über Migranten, die die jüdisch Community und einzelne Menschen jüdischen Glaubens, in Deutschland und Europa, unsicher machen.
    ….

    Man sollte die Verantwortung für sein Handeln übernehmen. Daraus lernen und Handeln.

  347. Heisenberg73 29. November 2020 at 12:22

    Die AfD verliert die bürgerlichen Wähler, wenn sie Meuthen abschiesst.
    Sehr richtiger Kommentar. “

    Das stimmt nicht. Ich bin auch eine bürgerliche Wählerin, habe keine Einträge im polizeilichen Führungszeugnis, war noch nie in einer Partei oder Organisation und interessiere mich erst seit 2008 für Politik. Für mich kommt keine andere Partei als die AfD in Frage. Auch bei meinen Bekannten, welche AfD wählen, handelt es sich um anständige Bürger.
    Es geht hier um Aufklärung. Wir AfD-WählerInnen wissen über den Flügel Bescheid. Leider glauben immer noch zu viele Bürger den Ausführungen der Lügenmedien.

  348. OT – Erstes Video von der B96 von heute (ohne Zittau)

    https://www.youtube.com/watch?v=L6a6UXyobpA

    Trotz miesen Wetters (Schneeregen bei Temperaturen um den Gefrierpunkt) nicht weniger als letzte Woche (natürlich immer noch viel zu wenige).
    Die Polizei war auch unterwegs und machte sich mit der Durchsage lächerlich, Abstand zu halten und Maulkorb zu tragen, hahaha. Ab nächste Woche gilt für unsere Landkreise eine Art Ausgangssperre, da werden wir erst recht vor Ort sein!
    Das zweite Video kommt erfahrungsgemäß heute Abend.

  349. @gonger
    27. November 2020 at 13:55
    Oberstes Ziel der AfD muss es sein aus dem 10%-Ghetto herauszukommen. Das funktioniert nur mit sachbezogener, realistischer Politik und Themen …

    ##########################

    Ihre Meuthen-AfD wird im 1,x% Getto landen. Viel Spass dabei. Kein Mensch benötigt eine Partei zwischen Diktatoren wie Söder CxU und Schleimspalter Lindner.

    Die AfD als ALTERNATIVE FÜR DEUTSCHLAND ist diese seit heute nicht mehr, eher eine festverankerte BRD-Blockpartei. Alle Trittbrettfahrer dürfen jetzt noch ihre restliche „Laufzeit“ geniessen, dann ist Schluss! Für solche Arxxxgeigen wie Meuthen, schrott BW Padzerski und Jungen, Storch, diesem beschixxenen Bundesvorstand, usw. stehe ich mir nicht mehr die Füsse wund! Meuthen hat es besser als Merkel samt ihrem Gesellen Haldenwang geschafft, die AfD zu spalten!

    Wenn die mitteldeutschen Landesverbände „clever“ sind, werden sie NACH den Wahlen 2021 sich endlich absondern. Einzelne Westabgeordnete können sich gerne anschliessen.

    Wie neidisch schaut man auf die Patrioten in den VSA!

  350. @gonger 29. November 2020 at 15:14
    „Die Rechten der AfD können sich ja gegenseitig auf die Schultern klopfen wie toll sie sind aber Stimmen generieren sie damit nicht. Auch nicht von Corona-Leugnern…“
    ——————————————————–

    Warum verwenden Sie andauern den Sprachgebrauch der Merkelmedien?
    „Corona-Leugner“ oder zuletzt Ihr unterirdischer Kommentar gegen PEGIDA mit Arm heben und Zahlenspielereien der Antifa.
    „Die Rechten in der AfD“? – ist das was schlimmes?

    Man kann ja auch wie Sie hier ein Linker sein; ist ein freies Forum. Aber genormte Merkel-Sprache muss hier nicht permanent wiederholt sein.

  351. Heisenberg73 29. November 2020 at 14:42
    Sie verdrehen es immer wieder.
    Nicht der Flügel will den Gemässigten rausdrängen, sondern der Meuthen-Flügel will den rechtsaußen loswerden. Deshalb reagiert Letzerer auch so stark. Wir brauchen eben beide Flügel, ohne dem geht es nicht. Ich habe nichts gegen gemässigte Politiker, weil wir eben Beides benötigen.

  352. Man kann den Parteitag auch einen Tick positiver bewerten als es viele hier tun:

    Meuthen hat für seine unverschämten Entgleisungen schweren Gegenwind erhalten, ist als Parteisprecher angezählt und weiß nun genau, dass etwa die Hälfte der Delegierten nicht mehr hinter ihm steht. Und dass es gute Leute zuhauf gibt, die ihn im Zweifel schnell ablösen werden. Auf den Mann kommen schwierige Zeiten zu – und das hat er redlich verdient. Schlecht ist diese Entwicklung in der AfD allerdings für uns alle, das ist die Kehrseite.

  353. @gonger
    27. November 2020 at 13:55
    …Der Grünen-Parteitag hat es vorgemacht. Auf leisen Sohlen kommen Habeck/Baerbock daher aber dann…

    ###########################

    Einmal mehr haben Sie sich hier als Grün-kommunistischer Fan „geoutet“, vielleicht doch besser nach LinksUntenAntifa wechseln…

  354. @ Ben Shalom 29. November 2020 at 15:30

    @gonger 29. November 2020 at 15:14
    „Die Rechten der AfD können sich ja gegenseitig auf die Schultern klopfen wie toll sie sind aber Stimmen generieren sie damit nicht. Auch nicht von Corona-Leugnern…“
    ——————————————————–

    Warum verwenden Sie andauern den Sprachgebrauch der Merkelmedien?
    „Corona-Leugner“ oder zuletzt Ihr unterirdischer Kommentar gegen PEGIDA mit Arm heben und Zahlenspielereien der Antifa.
    „Die Rechten in der AfD“? – ist das was schlimmes?

    Man kann ja auch wie Sie hier ein Linker sein; ist ein freies Forum. Aber genormte Merkel-Sprache muss hier nicht permanent wiederholt sein.

    Stimmt, der widerlich-glitschige und doch so bezeichnend hinterhältige, bösartige, zynische Merkel-Sprech widert mich mehr an, viel mehr sogar, als wenn jemand links ist und dazu steht, sofern er für Diskussionen offen ist, wie die Linken oder Ex-Linken, die ich aus dem Querdenken-Lager kenne.

  355. @tban 29. November 2020 at 15:27
    ———————————————

    Cool! Eine Menge Bürger auf an der Straße! Und das bei dem Mis…äh, schlechtem Wetter.

    Deutscher Advent!

    Danke, liebe Landsleute! Wir stehen zu euch, wir sind eine Macht. Solche Heimat macht Mut!

    Und Danke an Dich, lieber @tban!

    PS: Das mit der Maskenpflicht im Video, da kann man nur noch bitter lachen, das Merkel-System ist doch nicht mehr normal.

  356. @rolfsteiner 27. November 2020 at 14:47
    „Ich schreie nicht, ich möchte nur, dass es mal zur Kenntnis genommen wird, dass die AfD ein katastrophales Image hat. Für viele Bürger ist die AfD einfach nur eine Partei von Rechtsextremen, Verschwörungstheoretikern und Geistesgestörten. Und bevor man diesen Leuten Deutschland anvertraut, wählt man eben, trotz falscher Politik, auch weiterhin die Union.“

    Tja, für die meisten Bürger ist Trump ja auch der Teufel in Person und der Putin sowieso. Das liegt am Framing der MSM. Nun ist der Bürger reif und erwachsen und sollte eigentlich in der Lage sein sich sein eigenes Bild zu machen. Macht er aber nicht. Da kann ich nur eins dazusagen : Mitgegangen – mitgefangen – mitgehangen. Hatten wir schon mal vor 75 Jahren. Nach einer ähnlichen Vernichtung der Grundrechte werden die gleichen Leute sagen das sie selbst nie, aber auch nie die CDU und die Grünen gewählt haben. Der ganze Ablauf wird auch nicht dadurch besser das sich die AfD anbiedert. Ganz im Gegenteil. Für mich würde sich die AfD in dieser Diktatur mitschuldig machen. Und für mich ist es eine Diktatur wenn ich kein Recht mehr über die Unverletzlichkeit der Wohnung und der körperlichen Unversehrtheit habe. Die heißen nicht umsonst „Grundrechte“. Das sind grundlegende Rechte, durch nichts aufkündbar. Kein Mensch, das sollte man dem Herrn Meuthen klar erklären, hat dazu ein Recht über mich.

  357. tban 29. November 2020 at 15:27
    Vielen Dank. So oft es mir möglich ist, sehe ich mir das Video an. Besonders berührend fand ich, dass auch Kinder bei den stillen Protesten dabei sind.

  358. Ben Shalom 29. November 2020 at 15:30
    @gonger 29. November 2020 at 15:14
    „Die Rechten der AfD können sich ja gegenseitig auf die Schultern klopfen wie toll sie sind aber Stimmen generieren sie damit nicht. Auch nicht von Corona-Leugnern…“
    ——————————————————–

    Warum verwenden Sie andauern den Sprachgebrauch der Merkelmedien?
    „Corona-Leugner“ oder zuletzt Ihr unterirdischer Kommentar gegen PEGIDA mit Arm heben und Zahlenspielereien der Antifa.
    „Die Rechten in der AfD“? – ist das was schlimmes?
    ——————
    Dann benutze ich eben den Begriff ‚Querdenker‘. Und Rechter zu sein ist natürlich nichts schlimmes, interpretieren Sie es als geographischen Begriff.
    Projeziert auf die Grünen würde man sagen Fundi oder Realo. Dannn wäre ich der Realo weil ich nicht mit Scheuklappen durch die Welt laufe. Aber das ist Ihnen auch nicht genehm, Sie Sprachpolizist.
    Konservativ umfasst alle Mitglieder und Anhänger der AfD-Partei. Aber was die Antragsteller heute abgeliefert haben nach der Sachpolitik (Rentenkonzept) war ein Rückfall in schlimmste Zeiten und erinnert an die Weimarer Republik. Klebrig & Co. werden sich auf die Schenkel hauen vor Freude, da ist schon klar kein Fleisch mehr.

    Nur weiter so! Immer feste druff oder wie in meinem Beitrag von 14:49 formuliert, sich gegenseitig mit dem Knüppel auf’m Kopp hauen, Unterstellungen heraushauen ich sei ein Linker und am Ende brennt die ganze Hütte. Das gehört denn wohl auch dazu.
    Ich bin wütend und enttäuscht wegen dem Kasperletheater was da in Kalkar gespielt wurde nach Beendigung der Sachpolitik.
    Nur weiter so: Ganz am Ende wählen viele Unentschlossene/Heimatlose dann eben zähneknirschend Merz oder doch Merkel und wenn’s ganz dick kommt den Röttgen nur um bei der BTW 2021 R-R-G zu verhindern.

  359. Heisenberg73 29. November 2020 at 14:42
    INGRES 29. November 2020 at 14:24

    Ich möchte keine AfD, die sich mit Attila Hildmann gemein

    _________________________

    Ich auch nicht, deshalb habe ich das ja auch nicht gesagt. Aber wenn es not tut, dann muß man sich auch für einen harmlosen Spinner einsetzen, wenn der Staat ihn verbrecherisch behandelt.
    Man muß sich da nicht von außen einmischen (Hildmann kann sich ja anständig benehmen).
    Aber im Notfall benennt man auch in diesem Fall das faschistoide Verhalten des Systems.
    Meuthen hingegen hat hoch seriöses Verhalten von Querdenkern diffamiert. Das ist faschistoid. Jedenfalls gemäß den was für mich Anstand ist. Auetreten werde ich morgen aber nicht, denn Meuthen hat Widerspruch bekommen, was nicht heißt, dass ich diese Kritik auch so gesetzt hätte. Wie ich das machen würde habe ich ja kommentiert.

  360. ZU:
    pro afd fan 29. November 2020 at 14:42
    A. von Steinberg 28. November 2020 at 12:37

    Die AfD hat sich für gar nichts zu entschuldigen. Weder ob irgendwelche Spinner bei Demos mitlaufen oder ob sich Gäste daneben benehmen.
    ZITAT ENDE.
    ————————————————————————————

    Nicht dass wir uns da falsch verstehen, ich hatte nirgendwo auch nur ansatzweise davon gesprochen, dass sich die AfD entschuldigen müsse. Es gab und gibt keinen Grund.

    Im Gegenteil, bin Ihrer Meinung!

  361. Hans R. Brecher 29. November 2020 at 15:42
    Das Murksel mal wieder:

    SCHWEIZER SAUER, WEIL DEUTSCHE URLAUB STORNIEREN
    Ski-Wut
    gegen Merkel
    Aufstand gegen geplanten „Pisten-Lockdown“
    ————

    Genau dieses Thema interessiert die Auslands-geilen Deutschen viel, viel mehr: Endlich wieder Urlaub im Ausland machen zu dürfen! Wenn wie zu erwarten ist weniger Schnee fällt auf der Alpen-Nordseite, im Sauerland oder Harz, geht’s halt nach Norditalien und wer sich’s leisten kann fährt in die Schweiz. Da sich Gran Canaria zum Moria 2.0 entwickelt, das Thema also auch erledigt ist als Überwinterungsquartier, jedoch die Reisekasse prall gefüllt ist, spielt Geld keine Rolle und nach dem Apres Ski (das gehört dazu) und 7 Tage gelockertem Lockdown zwischen Weihnachten und Neujahr kommt dann ab Mitte Januar die Ausgangssperre mit der Corona-Polizei feat. Polizeipräsident Karl Lauterbach… Hurra, wir verblöden!

  362. Zwischenzeitlich habe ich den Eindruck, daß ca. die Hälfte der AfD Meuthen folgt und die andere Häfte ihn ablehnt. Logischerweise hat das die Spaltung zur Folge.

  363. gonger 29. November 2020 at 15:56
    … Hurra, wir verblöden!


    Unter der Rubrik „mein Sonntagserlebnis“:
    Vater, Mutter, Kind holen sich am Stand Getränke to go, alle drei brav mit Maske angestellt.
    Gehen vom Stand weg, nehmen Maske ab. Vati nimm alle drei Masken und legt sie sorgfältig zusammen in EINE Ziplock-Tüte.
    #wiedummseidihr # bleibtjainderFamilie

  364. @Nuada
    27. November 2020 at 17:02
    pro afd fan 27. November 2020 at 15:51

    Sie glauben doch nicht etwa, dass unsere Volksverräter der AfD ein Ergebnis von 25% zubilligen.
    Nie und nimmer! Selbst wenn die AfD auf ehrliche 40% käme, fiele das offizielle Ergebnis viel niedriger aus.

    Das kann jeder leicht überprüfen. Melden Sie sich als Wahlhelfer (mindestens 4 Monate vorher) und falls das nicht klappt, gehen Sie abends zur Auszählung hin. Dadurch sehen Sie zwar nur das Ergebnis in EINEM Wahllokal, aber wenn dieses Ergebnis in etwa dem Bundesdurchschnitt entspricht, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass insgesamt nicht betrogen wurde.

    #############################

    Am 6/12 kommt bei uns auch der Nikolaus und am 24/12 das Christkind.

    Wie NAIV muss man sein, dass es in der BRD, was alleine jetzt schon in den VSA „aufgedeckt“ wurde, alles 100% OK ist. Briefwahlstimmen werden immer im Hinterzimmer ausgezählt, da gibt es keine Überprüfung. Dazu kommt die „Ungültigkeitmachung“ vieler ehrlich abgegebener Stimmen. Hochgerechnet kleinliche 25 Stimmen auf alle Wahlbezirke ergeben wahrscheinlich Millionen.

    Wer in diesem Regime überhaupt noch etwas glaubt, hat leider nicht mehr alle Tassen im Schrank!

  365. Eilt!

    Tilo Kummer, Kommunistenbürgermeister von Hildburghausen beteitet nach den Demonstrationen der Bürger offenbar so etwas wie eine Art Machtdemonstration gegen die kritische Bürgerschaft vor.

    Dabei hat er es auf fie kleinsten und schwächsten abgesehen, wenn er kommenden Dienstag die Massentestungen von Schul- und sogar Kita Kindern durchführen lassen will.

    Das arrogante Signal gegen die Bürger lautet, ihr könnt demonstrieren dolange ihr wollt, mit Angela Merkels Ermächtigungdgesetz im Rücken, testen wit sogar eure Kinder, wann, wo und do oft eir wollen.

    Ob die Kita Kinder beim Einführen der Stäbe in ihre Nasen traumatisiert werden ist diesen üblen Unholden, Schergen und stalinistischen Machtdespoten völlig egal.

  366. @gonger 29. November 2020 at 15:47
    „Aber das ist Ihnen auch nicht genehm, Sie Sprachpolizist.“
    —————————————-

    Geht es bei Ihnen auch mal ohne solche persönlichen Zuschreibungen?

    Ich finde das Nachsprechen von Regierungspropaganda hier im Forum für überflüssig. Und meine höfliche Nachfrage diesbezüglich wollen (können?) Sie nicht wirklich beantworten. Dann ist es eben so.

  367. BB Merlin 29. November 2020 at 16:01
    Zwischenzeitlich habe ich den Eindruck, daß ca. die Hälfte der AfD Meuthen folgt und die andere Häfte ihn ablehnt. Logischerweise hat das die Spaltung zur Folge.
    ————
    Und etwa genauso sieht das Ergebnis aus: Der Antrag wurde knapp abgeschmettert. Ca. 55% zu 45 % . Da hatten wohl einige Delegierte Angst um ihren Job…
    Fairer wäre es gewesen mit offenem Visier zu kämpfen und direkt über die Person Meuthens abzustimmen aber dazu waren Mandic & Co. wohl zu feige.
    Der Graben ist da. Meuthen hält das nicht mehr lange durch und von Brüssel aus kriegt er den Laden niemals in den Begriff. Was er in Brüssel macht interessiert in Deutschland keine Sau aber seine vielen Kinder müssen durchgefüttert werden und Weihnachten steht vor der Tür…

  368. Auch ein Herr Lucke oder eine Frau Petry wollten die AfD ausgründen mit eigenen Bewegungen. Es ist ihnen misslungen. Der Grund ist einfach die Basis. Dort sitzen die Leute, die derzeit täglich auf der Straße mit Messermännern und irrwitzigen Freiheitsbeschränkungen leben müssen. Bürger, ohne parlamentarische Scheinwelten und nicht von Beamtenversorgungen umhüllt und gesponsert. Diese Basis muckt auf, dass kann ich versprechen, das weiß ich. Die Delegierten sind das eine, die Basis das andere. Bietet die AfD solch ein Bild, wird sich die Basis am Ende durchsetzen; anders als bei den Altparteien ist die Basis noch sehr mobil und hungrig.

  369. Sah mir die heutige Rede von Prof. Meuthen zum Thema Geschäftsbericht der AfD an.

    So sehr Herr Prof. Meuthen gestern durchaus rhetorisch (weniger inhaltlich) noch punkten konnte, so völlig desolat kam bei mir seine heutige Rede an. Das war für mich stotternd-unengagierte Langweiligkeit.

    Die Rede bestand zu 50 % aus „Öhhhhs“ und „Öhhhhms“, Haspelei, Verfassungsschutz-Nabelschau usw. Für mich eine Zumutung, ihm zuzuhören.

    Auch Herr Chrupalla, der den zweiten Teil des Geschäftsberichts übernommen hatte, war keine rednerische und inhaltliche Erleuchtung.

    Ich sage das ungern, aber das Sprecher-Gespann hat inhaltlich und von der gesamten Ausstrahlung her nichts Mitreißendes. Nichts gegen Briefmarkensammler, aber ein Briefmarkenverein hat ähnlich langweilige Redner, möglicherweise sogar bessere – als diese beiden AfD-(Ver-)Sprecher.

    Die AfD sollte eigentlich antreten, um Deutschland zu retten (!) und nicht um Briefmarken schläfrig abzulecken oder gähnend nach der Blauen Mauritius zu suchen.

    Wie wollen solche Leute ein schneidiges AfD-Aktionsprogramm für die kommenden Wahlen auf die Beine stellen und nach außen wählerattraktiv „verkaufen“?

  370. @tban

    Verstehe ich das richtig, dass die ds bei euch im äußersten Osten, wo es doch eigentlich fast nur Dörfer gibt, in den Landkreisen eine Ausgangssperre verhängen wollen.?

    Soll das eine Art Strafaktion für das Wählen der AFD werden?

  371. Meuthen ist es mit seiner Rede gelungen die AfD in der Öffentlichkeit unwählbar zu machen das scheint sein Ziel gewesen zu sein und Gauland liegt im Krankenhaus weil er sich so aufgeregt hat über diesen Meuthen. Gauland weiß und merkt inzwischen das er mit Meuthen auf das falsche Pferd gesetzt hat.
    Komisch sobald einige an die Spitze der Partei kommen werden sie korrupt oder legen sich mit den Mitgliedern den Wählern und der Basis an als wenn sie ab dann anderen dienen und nicht mehr denen die sie zu dem gemacht haben was sie geworden sind in der Partei, das war bei Lucke und Petry schon genauso.

  372. Rheingold 29. November 2020 at 14:48

    „Diese Menschen werden immer hetzen und immer die Nazikarte spielen.“

    Wenn bei mir jemand die Nazikarte spielt, reagiere ich mit: „Nazis raus!“
    Bislang musste ich nur zweimal ein entsprechendes Exempel statuieren, ab da war Ruhe. Das könnte die AfD auch. Keine Ahnung, warum das allenfalls zaghaft bis gar nicht geschieht.
    Die größte Schmach für den Feind ist, mit den eigenen Waffen geschlagen zu werden. Bei mir zieht keiner mehr die Nazikarte.

  373. Wenn nun der Herr Drosten mit seinem PCR-Test seine wissenschaftlichen Titel verliert, wo wird das für Deutschland enden? So wie es aussieht, hat Herr Drosten seinen einzigen Nachweis für eine vorschriftsmäßige Abgabe seiner Doktorarbeit verloren, also es gab diesen Nachweis von Anfang an nicht und es wurde gelogen, dass es ihn gegeben hätte. Ein mutmaßlicher Betrüger mit falschem Doktortitel hätte damit einen PCR-Test zur Pandemie weltweit geliefert. Und keine deutsche Fachaufsicht und keine deutsche Behörde hat sich dem verwehrt.

    Die Klagewelle daraus: jedes Bußgeld, jede Zwangsmaßnahme, jede Einschränkung der Grundrechte beruhen auf einem mutmaßlichen Betrüger? Und das weltweit, die Wirtschaftseinbrüche in Milliardenhöhe; die amerikanischen Kläger haben somit ein weiteres Argument.

    Ob nun beim Konzern Wirecard mit knapp 2 Milliarden getürkten Bankkonten, wo ebenfalls alle staatliche Aufsicht in Deutschland versagte. Nun ein Versagen bei den wissenschaftlichen Titeln in Deutschland. Dagegen sind die Milliarden beim Konzern Wirecard am Ende „Peanuts“.

    Was sagt das über den Standort Deutschland unter Merkel aus? Und was werden wir Deutschen dafür wieder zu zahlen haben an die Welt?!

  374. Wenn solche Systemtypen wie Meuthen und Konsorten die die kompletten Altparteien verseucht und zerstört haben nicht aus der AfD verschwinden war es das mit der AfD. Wer daran wohl Interesse haben könnte was meint ihr?

    Arrogante demokratiefeindliche Establishmentpartein die auf ihre Wähler und deren Interessen spucken haben wir schon zur Genüge.

    Bevor dieser Spalter Meuthen nicht verschwindet, kann aus der AfD nichts werden, das ist offensichtlich und genau für die Spaltung ist er installiert worden an der Spitze der AfD.

    AfD-Vize Stephan Brandner sprach von einem „schweren Schaden für die Partei“. Womit er mehr als recht hat.

  375. Wie aus von Storch nahen Blog-Foren zu entnehmen ist, gilt Meuthen mittlerweile unwidersprochen als eingeschleustes „U-Boot der CDU“.

    Was ihn besonders auszeichnet ist seine rückgratlose Anpassungsfähigkeit an jeweils vorherrschende Stimmungen – Zunächst innerhalb der Partei – durch einschleimende Anbiederung beim „Flügel“, bei dem er jedoch, wie einst Lucke und Petry, prinzipiell schon immer auf der Abschussliste steht (als ehem. „Lucke-Getreuer“) Jetzt schwimmt stromlienenförmig mit – im Fahrwasser von Merkels Mainstream.

    Es scheint nur eine Frage der Zeit, wie lange sich dieser „Verräter“ noch an der Spitze halten kann. Bislang diente der bis dato lebenslang parteilose Meuthen bei entsprechenden Parteifreunden immer nur als „nützlicher Idiot“ – Bis deren „Zeit gekommen“ sein würde. Immer aber unter Papa Gaulands wachsamer Schirmherrschaft!

  376. Heisenberg73 29. November 2020 at 14:59
    Rheingold 29. November 2020 at 14:48

    Dass man linke und grüne Wähler nicht bekommt – geschenkt.
    Manche Radikalinskis wollen aber ohne Rücksicht auf Verluste radikale Opposition machen und vergraulen dabei die schweigende, bürgerliche Wählerschaft.
    Rechtsaußen ist für die AfD kaum was zu gewinnen, aber in der Mitte verliert man die Wähler bzw. lässt enttäuscht Wähler der Union dann doch bei der Union, weil sich die AfD als unwählbar präsentiert.
    ———————————————————————————————————-
    Die Frage ist die, ob Sie und Meuthen bei Ihrem verzweifeltem Kampf( der Mainstream wird sie so oder so torpedieren) neue Wählerschichten zu generieren, auf Wähler wie mich , die genau aus dieser Wählerschicht stammen vergraulen werden( wollen) ?
    Jegliche Anpassung an dieses System muss unter allen Umständen unterbleiben.Leider macht Meuthen dies zum wiederholten Male. Sonst werden die patriotischen Bürgerlichen das Schiff verlassen und Sie können mit angepassten Bürgerlichen weitermachen. Das aber wird mit dem Tod der AfD enden.

  377. INGRES 29. November 2020 at 15:53

    Also ich trete doch aus, denn die Partei ist nicht mehr zu retten. Man muß den Zusammenbruch abwarten. Der wär ja eh nicht mehr abzuwenden gewesen. Die Solidarität mich noch abgehalten, aber die AfD ist 45 Jahre zu spät entstanden.

  378. @ Der boese Wolf 29. November 2020 at 16:32

    „Diese Menschen werden immer hetzen und immer die Nazikarte spielen.“

    Wenn bei mir jemand die Nazikarte spielt, reagiere ich mit: „Nazis raus!“
    Bislang musste ich nur zweimal ein entsprechendes Exempel statuieren, ab da war Ruhe. Das könnte die AfD auch. Keine Ahnung, warum das allenfalls zaghaft bis gar nicht geschieht.
    Die größte Schmach für den Feind ist, mit den eigenen Waffen geschlagen zu werden. Bei mir zieht keiner mehr die Nazikarte.
    ————————————————–

    Ganz genau!
    Und genau aus diesem Grund muss die AfD auch zwangsläufig den Phönix Moderator, der Weidel die nationalsozialistische Grundausrichtung der AfD in den Mund legen wollte, anzeigen. Das Interview ist als Beweisstück gesichert. So etwas darf man den Medien nicht durchgehen lassen.
    Kein Pardon !

  379. Meuthen hat die Kritik an anderen Parteigrößen selbst in die Öffentlichkeit getragen. Jetzt bekommt er die Quittung.

    Die Wähler, die Meuthen ansprechen will, wollen nicht aufwachen. Die kommende Wirtschaftskrise wird gewiss weitaus dramatischere Folgen als „Corona“ haben. Die politischen Ränder werden sicherlich profitieren. Nur wird Meuthen dann kein Parteivorsitzender mehr sein.

    Weidel empfiehlt Querdenker-Demos

    Weidel wurde in dem Interview auch auf die Rede von Parteichef Jörg Meuthen angesprochen. Dieser hatte die Parteimitglieder zu mehr Disziplin aufgerufen und kritisiert, dass sich die AfD zu sehr mit der Querdenker-Bewegung solidarisieren würde.

    „Ich kann jedem empfehlen, der versucht, diese Bewegung zu diffamieren, einfach mal eine Querdenken-Demo zu besuchen“, sagte Weidel und betonte die angebliche Verfassungswidrigkeit des Infektions­schutzgesetzes. „Die Leute sind zu Recht auf die Straße gegangen.“

    „Wir machen das schon längst“, sagte sie und verwies auf die Regelung, dass ehemalige NPD-Mitglieder nicht der Partei beitreten könnten. „Die AfD stellt keine NPDler auf, so wie es die CDU tut“, sagte sie.

  380. @ Werner N. 29. November 2020 at 14:01 | Der boese Wolf 28. November 2020 at 18:30

    ..“Nazi-Rechts gibt es nicht“.. Aber die linksextreme sozialistische *Antifa* gibt es – die dann radikal ihre Gesinnungsgenossen bekämpfen würde?

    „Rechte“ Nazis kann es nicht geben, da der Begriff „Nazi“ lediglich die sozialistische Herkunft der aus einer später umbenannten Arbeiterpartei (DAP) hervorgegangenen national-sozialistischen Bewegung verschleiern soll. Und ganz selbstverständlich gibt es eine linke Antifa, die sehr radikal und nicht mehr „nur verbal“ ihre eigenen kommunistischen Mitgenossen bekämpft, sofern sie ihr nicht links genug sein sollten, wie dies unter anderem eine Frau Wagenknecht aus der SED (Linkspartei) und andere Linke mehrfach, und das durchaus nicht nur verbal, haben erleben dürfen.

    Ihre Rechnung „Bolschewisten respektive die damals von Sowjetrußland angeführte Kommunistische Internationale (Komintern) und die nach stalinistischen „Säuberungen“ entsprechend gleichgeschaltete KPD gleich Links, nationale Sozialisten aber gleich rechts“ geht nicht auf. Die Bekämpfung der Folgen von Versailles hatten sich in Weimar alle Parteien, auch die SPD und selbst die Kommunisten, auf die Fahnen geschrieben, wenngleich mit teilweise unterschiedlichem Zungenschlag. Thälmann, im Gegensatz zu seinen vermeintlichen „Nachfolgern“ heute, selbst kreierte als KPD-Führer das Wort von Deutschland als einer von ihm geliebten, ritterlichen, stolzen und harten Nation.

    Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk; und meine Nation, die ich mit großem Stolz verehre, ist die deutsche Nation. Eine ritterliche, stolze und harte Nation.

    Die nach außen hin getragene Feindschaft der braunen Sozialisten gegen den Marxismus, der wie der Bolschewismus meistens mit antisemitisch-rassistischen Stereotypen garniert und gleichgesetzt wurde, kann, ebenso wie die Neigungen des Großkapitals zur „Bewegung“ aus opportunistischen und Profitgründen, nicht darüber hinwegtäuschen, daß beide Sozialismen sich aus derselben ideologischen Giftküche bedient haben und letztlich auch wirtschaftlich gesehen Ausformungen von Staats- und Zwangswirtschaft sind, wie sie in beiden Formen unter anderem auch in den jeweiligen Vier- bzw. Fünfjahresplänen zum Ausdruck gekommen sind.

    Es handelt sich bei beiden Strömungen um verfeindete und um die Macht konkurrierende Ausformungen derselben Ideologie, anderen Ziel ein „neuer Mensch“ stehen soll, der bei den Roten von der „richtigen Klasse“, bei den Braunen von der „richtigen Rasse“ her charakterisiert sein soll; zuweilen überschneidet sich das auch. Ihre Behauptung, „Nazis“ seien „Rechte“ und hätten etwas mit dem Bürgertum oder gar bürgerlichen Werten zu tun, ist genauso falsch wie die gleichlautende Behauptungen der heutigen Linken, mit dem Zweck, ihre ideologisch gleichartige menschenverachtende Herkunft zu verschleiern, durchweg falsch ist. Und es sind genau diese Leute, mit denen Sie mit solchen historisch unsinnigen Behauptungen in die Hände spielen.

  381. Bei uns ist die AfD-Basis stabil und kritisch eingestellt, nach Lucke und Petry sind viele leidensfähig genug und bleiben. Nichts ist perfekt, es kommen Zeiten nach Meuthen. Auch wenn das Merkel-Regime es bis zum Zusammenbruch treibt, so braucht es eine funktionierende freiheitlich-konservative Partei für die Aufbauzeit danach.

    ein hoffnungslos Hoffender

  382. Meuthen, Meuthen – da war doch was.
    Achso, der Professor in Brüssel
    Das erste Foto von ihm, das ich sah, sagte alles.
    Und es hat sich bestätigt:
    Unsympath!

  383. Also ich werde die AfD Sachsen weiter unterstützen, zumindest vorerst.
    Was mich enttäuscht, ist daß der Vorsitzende der parlamentarisch stärksten AfD-Fraktion (Sachsen) bundesweit, Herr Urban, sich scheinbar irgendwo eingeschlossen hat und völlig von der Bildfläche verschwunden ist, obwohl die Hütte brennt, sowohl im Lande als auch innerhalb der Partei.
    Da lobe ich mir Jens Maier, der öfters bei PEGIDA zu sehen ist und auch mal spontan eine Rede hält, das nennt man Volksnähe. Karsten Hilse und Frank Peschel (MdL) sowie die Mitarbeiter aus dem Bürgerbüro von Herrn Hilse sind fast jede Woche bei den Leuten an der B96, außerdem organisiert K. Hilse immer wieder Veranstaltungen in Hotels und Gaststätten (hier in unserer Gegend ohne Probleme möglich) und hält regelmäßig Bürger-Sprechstunden ab. Auch bei persönlichen Gesprächen ist er stets geerdet und kann auch zuhören. Er kommt als ehemaliger Polizist ja auch aus der Praxis.

  384. Was ich noch sagen will: die Äußerung Meuthens zu den Querdenkern hatte im Ansatz etwas Faschistoides.
    Man kann auch von Überheblichkeit sprechen. Aber es ging zu weit. Denn ich weiß, dass dort sehr sauber und ehrlich gedacht wird, sonst wär mir ja das Gegenteil aufgefallen. Ich habe sicher eine andere Meinung zur Maske, aber die haben ja beim Bus immer die „Anweisungen“ (Schikanen) befolgt.
    Da scheint Meuthen nicht informiert zu sein. Und wen er mit den nicht geradeaus Denkenden gemeint hat, ist mir nicht klar. Also ich habe mich Bus konzentriert und da war jedenfalls nicht das zu beanstanden was Meuthen meinte diffamieren zu müssen.
    Insofern hat Meuthen schon für mich schwerwiegend gegen den Anstand verstoßen.
    Und der Anstand ist neben der Klarheit des Denkens die wichtigste Kategorie. Wobei klares Denken wieder auch eine Frage des Anstands ist.

  385. Barackler 29. November 2020 at 17:25

    Eine Frage an die Runde: wäre die Alternative mit Lucke und Petry stärker oder schwächer?

    Eine echte Radio Eriwan-Frage. „Das kommt ganz darauf an…“

    Im Ernst: Sie wäre genauso schwach. Oder genauso stark.
    Denn seit Gründung der AfD hat sich die Blockpartei CDUCSUSPDGRÜNEFDPSED gegen sie verschworen. Ob da jetzt ein Lucke, eine Petry, ein Meuthen oder ein Höcke den Ton angibt, ist vollkommen wurst. Die AfD ist grundsätzlich des Teufels.

    Und die (verschleiernden, gleichgeschalteten Blockparteien) freuen sich ein Loch in die Büx, wenn sich AfD-ler gegenseitig ganz transparent und demokratieoffen zerfleischen.

  386. Barackler 29. November 2020 at 17:25
    Eine Frage an die Runde: wäre die Alternative mit Lucke und Petry stärker oder schwächer?

    ——————-
    ZU den besten Zeiten, bzw. bei ihre besten Auftritten waren die beiden besser. Aber Petry war halt eine falsche Schlange und Lucke konnte nicht durchhalten. Aber Lucke war gut. Besser als Meuthen. Ich weiß nicht, ob Lucke diffamiert hat und er hat sich ganz schon verteidigt. Lucke hat ein Bessere Auftreten gehabt und wirkt ehrlicher und charakterfester als Meuthen.
    Bei Petry habe ich nicht durchgeblickt. Die machte oft einen guten Eindruck, aber ist dann mit Pretzell durchgebrannt von dem mein erster Eindruck war: windiger Hund. Aber auch Pretzell hatte mal einen guten mutigen Auftritt im WDR. Also ich blick durch diede Leute nicht durch.

  387. So der Parteitag ist vorbei. Das Positive ist das Er stattgefunden hat. Einige Lichtblicke und viel Schatten. Der Riss geht durch die Partei. Meuthen ist wohl nicht wegzukriegen. Da wird die AFD bei der Bundestagswahl wohl so bei 8% landen. Nicht mal mit Armenien haben Sie was auf die Reihe gekriegt. Der Meuthen hat mit seiner
    Rede und die Folgen bestimmt 50% der Parteitagszeit verbraucht. Ist schon Sabotage. Alles gute für Herr Gauland, hoffentlich ist es nicht so schlimm. Als Wähler werde ich Sie nochmal wählen. Vielleicht.

  388. Babieca 29. November 2020 at 17:57

    Was heißt zerfleischen, das an diesem Wochenende kam von Meuthen-Die Flügelseite ist sicher nicht besser, aber die hat diesmal nicht angefangen. Es sind auf beiden Seiten Charakterschwächen, aber so ist der Mensch (meistens).

  389. Auch dem geschätzten Grandseigneur der AfD schienen die Entgleisungen und Ausfälle seines „politkaspernden“ und der Realität enthobenen Parteichefs auf die Gesundheit geschlagen zu sein, offenbar war es ein zu hoher Blutdruck, der die Adern in der Nase hat platzen lassen, so daß Gauland sich in ärztliche Behandlung hat begeben müssen. Gott sei Dank geht es ihm nun wieder besser. Ich kann nur sagen, daß das, was sich mir hier bietet, keine Alternative mehr ist, für die es sich einzutreten lohnt. Bisher habe ich die Partei mehr knurrend als jubelnd noch gewählt, „weil wir halt nichts anderes haben“, und niemand mir jemals wird erzählen können, daß die diversen judenhasserischen braunen Pseudo-Veranstaltungen des so genannten „Verfassungsschutzes“ wählbar seien. Nein, das sind sie nicht. Niemals.

    Ich selber habe mich nie als „Rechter“ oder „Linker“ gesehen. Ich passe einfach nicht in solche Schubladen. Die AfD hat aber als eine Partei begonnen, die viele Punkte aufgenommen hat, die ich als einfach nur sachlich richtig empfunden habe. Sollte sich eine demokratische, freiheitliche und rechtsstaatliche Alternative im Sinne der Bezeichnung wieder bieten, werde ich sie wählen. Ob das in der Zukunft noch die Partei mit dem Begriff „Alternative“ im Namen sein wird, liegt ganz allein in ihrer Hand. Mit Meuthen und seiner saturierten Meuthe, die vergeblich darauf hoffen, als „Teil des Systems“ von diesem angenommen zu werden, wenn sie nur ausreichenden Verrat begehen, kann das jedenfalls nichts mehr werden.

  390. @ INGRES 29. November 2020 at 16:50

    Lukas 13, 6-9
    6 Er (Jesus; R. B.) sagte ihnen aber dies Gleichnis: Es hatte einer einen Feigenbaum, der war gepflanzt in seinem Weinberg, und er kam und suchte Frucht darauf und fand keine. 7 Da sprach er zu dem Weingärtner: Siehe, ich bin nun drei Jahre lang gekommen und habe Frucht gesucht an diesem Feigenbaum und finde keine. So hau ihn ab! Was nimmt er dem Boden die Kraft? 8 Er aber antwortete und sprach zu ihm: Herr, lass ihn noch dies Jahr, bis ich um ihn grabe und ihn dünge; 9 vielleicht bringt er doch noch Frucht; wenn aber nicht, so hau ihn ab.

  391. Barackler 29. November 2020 at 17:25
    Eine Frage an die Runde: wäre die Alternative mit Lucke und Petry stärker oder schwächer?
    ———
    Prof. Lucke hatte mit Abstand die beste Wirtschaftskompetenz und hätte als Schuster bei seinem Leisten bleiben sollen.
    Der Parteitag hat nichts gebracht. Der Graben zwischen den Lagern ist einfach zu groß. Ein Vorsitzender, der seine Partei nicht einen kann ist kein Vorsitzender, egal ob politische Partei oder Kaninchenzüchter-Verband. Genau das wird in der öffentlichen Wahrnehmung hängenbleiben. Wenn jetzt nicht irgendjemand den Joker zieht war’s der Anfang vom Ende der Partei in der bestehenden Form.
    Die „West“-AfD wird als eine F.D.P.- light mit Islamkritik an der 5% – Hürde kratzen und eine Ost-AfD schafft es höchstens in den Landtag einiger östlichen Bundesländer aber ohne bundespolitische Bedeutung und Einflussnahme. Gespalten. So wie Corona das Land spaltet.

  392. Barackler 29. November 2020 at 17:25

    Eine Frage an die Runde: wäre die Alternative mit Lucke und Petry stärker oder schwächer? “

    Kann man beide vergessen. Als AfD-Politiker darf man kein Schwächling oder Feigling sein. Wer die ständigen Angriffe nicht durchhält, muss seinen Posten für andere frei machen.

    Tom62 29. November 2020 at 18:09
    Bitte nicht gleich alles hinschmeissen. Wir haben ja auf diesem Parteitag gesehen, dass es viele aufrechte AfD-Politiker gibt, welche sich mit Herzblut für ihre Partei einsetzen. Diesen müssen wir treu bleiben. Den Meuthen werden wir schon noch los.

  393. Mit dem Ausschluß von Kalbitz hat Meuthen mit der Demontierung der Parioten in der AfD angefangen. Jetzt ist er dabei, die AfD systemkonform anzupassen. Ich hatte im Frühjahr noch darauf gehofft, daß die wirklichen Patrioten das noch abwenden können, es wird aber wohl ohne Abspaltung nichts mehr werden.

  394. INGRES 29. November 2020 at 18:07

    Was heißt zerfleischen, das an diesem Wochenende kam von Meuthen-Die Flügelseite ist sicher nicht besser, aber die hat diesmal nicht angefangen. Es sind auf beiden Seiten Charakterschwächen, aber so ist der Mensch (meistens).

    Ja, so isser, der Mensch. Wußte schon Wilhelm Busch: „Vergebens predigt Salomo, die Leute machen’s doch nicht so.“

    Aber es ging mir nicht darum. Sondern um die Frage von Barackler, mit welcher Personal-Alternative die AfD stärker oder schwächer wäre. Und da kann sie sich offensichtlich auf den Kopf stellen und mit den Füßen wackeln, es klappt nicht. Entweder werden sie von den Blockparteien und den MSM bösartig gedeckelt, oder ihre Mitglieder treten aus. Oder – in der Regel, egal was die AfD macht – beides.

  395. @Werner N. 29. November 2020 at 06:53

    zu @Aktenzeichen 09 2015 A.M. 28. November 2020 at 18:18
    +++++++++++++++++
    Sie haben in ihrer Argumentation nun aber vieles in einen Topf geworfen, hier muss man jedoch historisch-chronologisch vorgehen. Die Hauptfrage war ja, ob die Linke (bzw. die damaligen Kommunisten/KPD) der Gegenpart zu den Nationalsozialisten gewesen ist und sie diese, so wie sie es ja als ihre „historische Mission“ bis heute verkaufen wollen, entschlossen und erbittert bekämpfen. Dass hier angeblich zwei Gegenpole wirken, oder in der Triviallogik der linken Propaganda, das Gute und Menschliche, das Demokratische gegen die Diktatur, die Tyrannei, die Unmenschlichkeit. Das wiederum unterscheidet sich dann in die „Links“ (progressiv, fortschrittlich, gut, proletarisch, sozial, solidarisch) und „Rechts“ (na, sie wissen schon…) Hierin liegt eben die propagandistische Lüge!

    Hier müssen wir in die Weimarer Republik zurückblicken, eine Zeit, über die die Linke schweigt oder gerne ihre Geschichtsklitterung betreibt. Dabei macht man vergessen, dass die KPD selbst maßgeblich dazu beitrug, Hitler an die Macht zu bringen. Die vorrangige Bekämpfung der Sozialdemokraten als „Sozialfaschisten“ waren ein wichtiger Beitrag zum Aufstieg der NSDAP gewesen. Die Weimarer Republik wurde von zwei Seiten bekämpft: von den Nationalsozialisten UND den Kommunisten. Beide Bewegungen verstärkten sich gegenseitig und zerrieben am Ende die republikanische Mitte.

    Die Wahlen zur Nationalversammlung im Januar 1919 endeten zwar mit einem überwältigenden Sieg der demokratischen Parteien, doch die KPD, die sie boykottiert hatte, versuchte, das parlamentarische System durch Aufstände, Streiks und Demonstrationen wieder zu beseitigen. Die Nationalversammlung musste eigens ihre Beratung nach Weimar verlegen, um ungestört die neue Verfassung verabschieden zu können. Auch danach versuchte die KPD immer wieder, die junge Demokratie mit Gewalt zu beseitigen.

    Die (zunächst kleine) KPD hatte 1919 etwa 100.000 Mitglieder und wurde erst durch die Vereinigung mit der USPD zur Massenorganisation. Im Dezember 1920 schloss sich die Mehrheit der USPD dann mit der KPD zur Vereinigten Kommunistischen Partei Deutschlands (VKPD) zusammen, die anschließend fast immer zweistellige Wahlergebnisse erzielte.

    Ab den Reichstagswahlen im Juli 1932 verfügten NSDAP und KPD zusammen über die absolute Mehrheit und blockierten dadurch jede demokratische Regierungsbildung.

    (Text enthält Auszüge aus „Die Wahrheit über die LINKE“, Hubertus Knabe)

    Fortsetzung folgt!

  396. Meuthen hat fertig das weiß er selber sehr genau, er wird aber noch soviel Schaden in der AfD anrichten wie er nur kann denn das alleine scheint sein Auftrag zu sein.

  397. Barackler 29. November 2020 at 17:25

    „Eine Frage an die Runde: wäre die Alternative mit Lucke und Petry stärker oder schwächer?“

    Einfach in die Historie der Umfrageergebnisse schauen. Da steht die Antwort. Zumindest für die Vergangenheit.

  398. @ Babieca 29. November 2020 at 17:57

    Barackler 29. November 2020 at 17:25

    Eine Frage an die Runde: wäre die Alternative mit Lucke und Petry stärker oder schwächer?

    +++++++++++++++++++++++++++++

    Eine echte Radio Eriwan-Frage. „Das kommt ganz darauf an…“

    Im Ernst: Sie wäre genauso schwach. Oder genauso stark.
    Denn seit Gründung der AfD hat sich die Blockpartei CDUCSUSPDGRÜNEFDPSED gegen sie verschworen. Ob da jetzt ein Lucke, eine Petry, ein Meuthen oder ein Höcke den Ton angibt, ist vollkommen wurst. Die AfD ist grundsätzlich des Teufels.

    Und die (verschleiernden, gleichgeschalteten Blockparteien) freuen sich ein Loch in die Büx, wenn sich AfD-ler gegenseitig ganz transparent und demokratieoffen zerfleischen.

    *************************************

    Dein letzter Satz war der Gedanke hinter meiner Frage.

  399. Hoffentlich sind die Narren und Schreihälse in der Partei nun zufrieden und können gut schlafen.
    Klasse Leistung, echt!
    Was habt ihr ereicht, ausser dass ihr euer Mütchen gekühlt habt?
    Einfach nur erbärmlich.

    Meine Anerkennung an den Herrn Flak und den anderen Herrn, die den Parteitag geleitet haben, sehr gute Arbeit, souverän geleitet. Auch an die Saalordner die auf Hygiene gachtet, großes Lob, dass war gewiss nicht einfach.

  400. @ Rolf Ziegler 29. November 2020 at 14:58

    Es ist ein Unding, daß es Güllner und seinen Faktenverdrehern von FORSA gelungen ist, mit dem pünktlich zum Blauen Parteitag servierten Bundes-„Umfrageergebnis“ von 7 Prozent heute noch Öl ins Feuer der Auseinandersetzungen zu gießen !

    Aber auch die grenzenlose Dummheit mancher AfDler und besonders des Herrn Meuthen, das brav zu schlucken und nicht die Absicht hinter solchen zielgenau gelieferten Zahlenmanipulationen zu erkennen und den Güllner schallend laut auszulachen. Oder aber, falls Meuthen das doch erkennt, dann umso schlimmer, es wider besseres Wissen den Parteitagsdelegierten in einer bestimmten politischen Absicht als Fakt zu verkaufen.

  401. gonger 29. November 2020 at 18:15

    Prof. Lucke hatte mit Abstand die beste Wirtschaftskompetenz und hätte als Schuster bei seinem Leisten bleiben sollen.

    Lucke befürwortete ausdrücklich den Neoliberalismus, wie er in Spanien vom damaligen Staatschef Aznar praktiziert wurde und forderte den gleichen Wirtschaftskurs für Deutschland.
    Spanien agiert heute kontinuierlich hart am Rand des Staatsbankrotts.

  402. @ Marie-Belen 29. November 2020 at 15:50

    tban 29. November 2020 at 15:27
    OT – Erstes Video von der B96 von heute (ohne Zittau)

    https://www.youtube.com/watch?v=L6a6UXyobpA

    *****************
    Soooooo viele Leute!

    ————————

    Ganz prima, das gibt Kraft und Mut!

    Was mir aber auffällt und mich ganz und gar nicht erfreut, sind diese vielen Polizeikontrollen. Diese auf allen Ebenen sich rasant steigernden Schikanen deuten für mich darauf hin, dass es nicht mehr lange friedlich bleiben kann. Die Staatsmacht tritt inzwischen von ihrer hässlichen Seite und sehr provokant auf. Sie zwingen uns zu einer Revolution – und das sage ich als „stinkbürgerlicher“ Mensch, der Revolutionen immer zutiefst verabscheut hat.

  403. Grundrechte sind ein Teil bürgerlicher Politik. Eine Partei die das aufgibt braucht es nicht.
    Auch eine weitere Partei des globalistischen Narrensaums ist überflüssig.
    Wer bei der Corona Demokratur mitmacht ist ebenfalls überflüssig, das können andere besser.
    Wer unfähig ist an Monopole und Oligopole ranzugehen, die den bürgerlichen Staat in seinen Grundfesten erschüttert und untergräbt, ist Bestandteil der Hifschranzen Oligarchie, und ebenfalls überflüssig.

  404. gonger 29. November 2020 at 16:16
    BB Merlin 29. November 2020 at 16:01
    Zwischenzeitlich habe ich den Eindruck, daß ca. die Hälfte der AfD Meuthen folgt und die andere Häfte ihn ablehnt. Logischerweise hat das die Spaltung zur Folge.
    ————
    Der Graben ist da. Meuthen hält das nicht mehr lange durch und von Brüssel aus kriegt er den Laden niemals in den Begriff. Was er in Brüssel macht interessiert in Deutschland keine Sau aber seine vielen Kinder müssen durchgefüttert werden und Weihnachten steht vor der Tür

    Genau so etwas meint Meuthen, so etwas können sie sich sparen. Die Familie und Kinder haben damit nichts zutun. schämen sie sich !

  405. Bis sich hier irgendwer auf eine Linie geeinigt hat, gibt es das Land schon nicht mehr. Das ist alles völlig für die Katz.

  406. Meuthen hätte nicht nach Brüssel gehen dürfen. Von dort kann man einen Sauladen wie die AfD kaum im Griff halten. Das führt dann zu solchen Aufständen, die zwar am Ende ins immer Leere laufen, aber der Partei in der Öffentlichkeit schaden.
    Aber egal ob man jetzt zum Meuthen-Lager in der AfD zählt oder nicht, es gibt aktuell keine Alternative zur Alternative.

  407. @ A. von Steinberg 29. November 2020 at 16:20

    Ich sage das ungern, aber das Sprecher-Gespann hat inhaltlich und von der gesamten Ausstrahlung her nichts Mitreißendes. Nichts gegen Briefmarkensammler, aber ein Briefmarkenverein hat ähnlich langweilige Redner, möglicherweise sogar bessere – als diese beiden AfD-(Ver-)Sprecher.

    Die AfD sollte eigentlich antreten, um Deutschland zu retten (!) und nicht um Briefmarken schläfrig abzulecken oder gähnend nach der Blauen Mauritius zu suchen.

    Vorsicht, nix gegen Briefmarkensammler! Bin selbst begeisterter Philatelist und gar nicht so langweilig. 🙂

  408. @Werner N. 29. November 2020 at 06:53

    zu @Aktenzeichen 09 2015 A.M. 28. November 2020 at 18:18
    +++++++++++++++++
    Fortsetzung:

    Die KPD war damals bereits eine bolschewistische Kaderpartei. Als Mitglied der Kommunistischen Internationale (Komintern) hatte sie vorbehaltslos den Anweisungen der russischen Führung zu folgen. Die Aufstandsversuche von 1921 und 1923 waren auf direktem Befehl Moskaus ausgeführt worden. An der Parteispitze stand Ernst Thälmann seit 1925 als ungelernter Arbeiter vom bescheidenden Intellekt, der sich als williges Werkzeug Stalins erwies. 1923 hatte er den sinnlosen Hamburger Aufstand organisiert, der mehr als hundert Tote zur Folge hatte. Zwei Jahre später kandidierte er für das Amt des Reichspräsidenten (die Wahl gewann Hindenburg). Obwohl ohne Chancen, trat Thälmann auch im zweiten Wahlgang an, so dass der Kandidat der republiktreuen Parteien knapp die Mehrheit verfehlte.
    Thälmanns Politik trug entscheidend dazu bei, Hitler an die Macht zu bringen. Statt die schwachen demokratischen Kräfte zu unterstützen, bekämpfte die KPD sie durch parlamentarische Obstruktion und radikalen Protest. Im Auftrag Moskaus bereitete sie sich auf eine gewaltsame Erhebung vor, während ihr das Parlament nur als politische Bühne diente. Mit Streiks und Demonstrationen, mit Propaganda und Gewalt versuchte sie, die Weimarer Republik sturmreif zu schießen, jeder Wahlkampf forderte dutzende Tote. Traurige Berühmtheit erlangte der Doppelmord auf dem Berliner Bülowplatz, bei dem der spätere Stasi-Chef Erich Mielke 1931 zwei Polizisten erschoss. Zwar wurde 1929 der paramilitärische Rotfrontkämpferbund verboten, doch der sogenannte M(ilitär)-Apparat existierte im Geheimen fort.

    Die Zerrüttungstaktik der KPD unterminierte die Weimarer Republik gleich auf mehrfacher Weise. Einerseits schürte die Partei die Ablehnung der Demokratie durch die ohnehin wenig republikfreundliche Bevölkerung. Gleichzeitig taten ihre Abgeordneten alles, um eine funktionierende Regierung zu verhindern. Drittens schwächte die KPD die zivilen Widerstandskräfte gegen die aufziehende Diktatur, indem sie die Gewerkschaften – die die Republik beim Kapp-Putsch 1920 mit einem Generalstreik gerettet hatten – durch eine Revolutionäre Gewerkschaftsopposition (RGO) spaltete. Schließlich verstärke sie mit ihrem klassenkämpferischen Auftreten die Furcht vor einem kommunistischen Aufstand und einem Terrorregime wie in der Sowjetunion, sodass vor allem der Mittelstand in die Hände Hitlers getrieben wurde.

    NSDAP und KPD agierten wie feindliche Brüder, die sich zwar blutige Schlachten lieferten, aber beide die Krise zu verschärfen suchten. Besonders verheerend wirkte sich dabei aus, dass die KPD nicht die NSDAP, sondern die Sozialdemokraten als Gegner Nr. 1 betrachtete, die stereotyp als „Sozialfaschisten“ attackiert wurde. Thälmann beschuldigte die SPD zudem, der>> treibende Faktor in der Linie der Kriegsvorbereitungen gegen die Sowjetunion<>Hauptstoß<>Die Sozialdemokratie schlagen, das ist gleichbedeutend damit (…), die proletarische Revolution zu schaffen<>Panikstimmung<>künstlich in den Massen zu erzeugen<>Nichts wäre verhängnisvoller als eine opportunistische Überschätzung des Hitlerfaschismus.<>Programmerklärung zur nationalen und sozialen Befreiung des Deutschen Volkes<>neue Verschärfung der Widersprüche von Versailles bedeutete, eine ungeheure Zuspitzung der europäischen Beziehungen, was wiederum das Heranreifen der revolutionären Krise in Mitteleuropa beschleunigen würde<< (Sprecher der Komintern 1932)

    (Text enthält Auszüge aus „Die Wahrheit über die LINKE“, Hubertus Knabe)

    Fortsetzung folgt!

  409. Intelligenzbefreiter Sachsen MP Kretschmer, lässt die Bevölkerung ab nächster Woche auf der Grundlage betrügerischer PCR Zahlen mit einer Ausgangssperre verhängen und droht der Bevölkerung mit einem harten Lockdown, wenn sich nicht an die Ausgangssperre gehalten wird.

    Offenbar versuchen die den Willen der Bevölkerung zu brechen um sich selbst an der Macht zu halten.

    Die wollen einen Teil der Bevölkerung ganz bewusst gegen die Opposition aufhetzen, mit dem Ziel die Opposition als die Asozialen darzustellen, die dann Schuld am wirtschaftlichen Niedergang und der Misere sei.

    CDU-SPD Grüne-und-natürlich die SED-Direktnachfolger leben vom spalten und aufeinanderhetzen der Bevölkerung.

    Sie hoffen eine Mehrheit für ihr Killervirus Märchen hinter sich scharren zu können, um 2021 wieder gewählt zu werden.

    Die Kosten für die Lockdowns wird man ohnehin dem fleißigen und tüchtigen Sparer abpressen, die Politmischpoke wird sich ohnehin schamlos aus den öffentlichen Kassen bedienen, während Handwerker und Mittelständler in den Ruin getrieben werden.

  410. @pro afd fan 29. November 2020 at 15:26

    Dann schauen Sie doch mal bitte, wie der Flügel innerparteilich wirkt. Es zählen nicht Kompetenzen, sondern wie flügelnah jemand ist. So wie ich die Flügler erlebt habe, arbeiten die innerparteilich mit ganz harten Bandagen.

  411. @ INGRES 29. November 2020 at 17:54

    Was ich noch sagen will: die Äußerung Meuthens zu den Querdenkern hatte im Ansatz etwas Faschistoides.
    Man kann auch von Überheblichkeit sprechen. Aber es ging zu weit. Denn ich weiß, dass dort sehr sauber und ehrlich gedacht wird, sonst wär mir ja das Gegenteil aufgefallen. Ich habe sicher eine andere Meinung zur Maske, aber die haben ja beim Bus immer die „Anweisungen“ (Schikanen) befolgt.
    Da scheint Meuthen nicht informiert zu sein. Und wen er mit den nicht geradeaus Denkenden gemeint hat, ist mir nicht klar. Also ich habe mich Bus konzentriert und da war jedenfalls nicht das zu beanstanden was Meuthen meinte diffamieren zu müssen.
    Insofern hat Meuthen schon für mich schwerwiegend gegen den Anstand verstoßen.
    Und der Anstand ist neben der Klarheit des Denkens die wichtigste Kategorie. Wobei klares Denken wieder auch eine Frage des Anstands ist.

    Richtig, Meuthen hat den Anstand hier mit Füßen getreten – und ich bin mir sicher, dass ihn das den Kopf kosten wird. Sonderparteitag und dann ist er fällig. Nein, keine Enthauptung 🙂 , ich rede einfach von der Abwahl. Es gibt genügend bessere, redlichere Kandidaten.

  412. erich-m 29. November 2020 at 18:47
    Von der Couch aus kann man leicht reden. Jeden Tag werden die AfD-Politiker angegiftet und das nicht nur von ihren Feinden. Der Meuthen-Flügel will den rechtsaußen Flügel vernichten. Ist es da ein Wunder, wenn Betroffene auch mal ihren Frust ablassen?
    Jeder AfD-Politiker, welcher sich nicht gegen den Verfassungsschutz oder die Merkel-Regierung durchsetzen kann, ist im Bundesvorstand fehl am Platz. Kuscher sind das Letzte, was die AfD brauchen kann und sie weiter bringt.

  413. Peter Pan 29. November 2020 at 19:23

    Wahrscheinlich ist das so. War am Samstag in einer NRW Großstadt unterwegs und sah nur noch vereinzelt Bio-Deutsche. Meist Schwarzköppe und Kopftücher.
    Der Zug ist im Westen abgefahren, mit oder ohne Meuthen. Wir regen uns hier über Details auf, die keinen Unterschied mehr machen.

  414. @ Marie-Belen 29. November 2020 at 16:43

    Söder auf einer Linie mit Meuthen!
    Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (53) spricht beim digitalen Deutschlandtag der Jungen Union
    .

    SÖDER LÄSTERT ÜBER CORONA-PROTESTE

    „Lieber nachdenken als querdenken“

    Das würde mir schwer zu denken geben, wenn eine solch abstoßende Figur wie Södolf fast dieselbe Wortwahl wie ich verwendet. Aber vielleich bewundert Meuthen den CSU-Sheriff ja insgeheim und möchte am liebsten auch so werden wie er? Seine widerliche Androhung in Bezug auf die Masken vor dem Parteitag hatte schon etwas Södolf’sches und danach …….

  415. Vor allem muss ein Wirtschaftskurs innerer Spaltung, spekulativer Hortung und dekadenter Verfettung beendet werden. Es ist dabei Wurscht welches Konzept von Wirtschaftspolitik man fährt. Es muss der Situation entsprechen. Ausserdem braucht es massives Wachstum, möglichst alle müssen Geld in der Hand haben, damit Kaufkraft da ist. Innovationen müssen letztlich für alle da sein. Wohlstand für alle!
    Kufnucken Geschenke sind abzustellen. Remigration und massiver Assimilationsdruck durch kulturel hegemonale Bildungspolitik.
    Raumfahrt/ Weltraumbesiedlung, Reindustrialisierung, Infrastrukturerneuerung und deren Ausbau, Flugautoindustrie, vertikales Farming usw. sind dabei Ziele und Mittel.

  416. Meuthen soll Anstand zeigen und freiwillig vom BUVO zurücktreten. Er sagt doch immer, dass er keine Spaltung will. Die kommt aber, wenn er so weitermacht.

  417. Also , ich meine , dass die Ergebnisse des 11. AfD-Parteitags gar nicht so schlecht waren .

    1) Es wurden endlich ein Rentenkonzept beschlossen , das man vorzeigen kann , grob durchgerechnet ist und man hat somit den Altparteien viel Munition aus der Hand genommen .
    Was erstaunlich ist : Der sonst stets linke SPON ( Spiegel ) hat sogar die Einzelheiten des Rentenkonzepts relativ objektiv dargestellt und diskutiert . – Unglaublich .

    2) Auch wenn es bei nicht wenigen in der AfD nicht so gut ankam , wurde die schillernde , etwas destruktive Rede des Hr. Meuthen ungeschminkt diskutiert in einer „offenen Feldschlacht“( anerkennend von Prof. Schröder – Phönix so benannt ) , wie man es so bei den anderen „Schlafparteien nicht mehr kennt seit Jahren , wo nur menschliche Abstimmungsroboter vorgefertigten Konzepten zustimmen und sich gegenseitig 10 Minuten dann beklatschen .

    3) Die Fronten zwischen den Meuthen-Anhängern und den eher konservativ-rechten AfD-lern sind durch die gelaufenen Abstimmungen
    in etwa klar . Indirekt kam heraus , dass es sich wohl für keine der beiden Seiten lohnt , sich abzuspalten , es wäre für beide die Fahrt unter die 5 % – Hürde . Ergebnis : Sie müssen sich zusammenraufen oder zusammen ins Nirwana gehen . – Das motiviert zumindest die , welche noch mehr Verstand als Ideologie im Kopf haben und man weiß, was bis zu den nächsten Wahlen noch zu tun ist .

    4) Und die Presse und TV ?
    Außer der glatten Beleidigung und Unverschämtheit des Phönix-vor Ort -Reporters Keller im Interview mit Fr. Weidel wurde der Parteitag zumindest heute und gestern im TV ausreichend und einigermaßen wahrheitsgetreu dargestellt . Die AfD kam in jeden Nachrichten vor und zwar nicht nur 10 Sekunden . Es wurde auch mehrmals gesagt , dass die AFd nunmehr ein Rentenkonzept hat und natürlich auch der Konflikt ( Streit) um die Meuthenrede angesprochen .

    Phönix hat fast 2 Tage für jeden interessierten Bundesbürger ausführlich die fleißige Mitarbeit aller Parteitagsteilnehmer dargestellt und selbst für neutrale Zuschauer zeigte sich , dass in der AfD keine Abnicker sind , sondern überwiegend selbständig denkende Mitglieder hat , die FREI ihre Meinung sagen u. keine Angst vor dem Vorstand haben, wie bei den Altparteien.

    und

    5) Die AfD hat dem staunenden Fernsehpublikum gezeigt , dass es unter Beibehaltung bestimmter Sicherheitsmaßnahmen möglich ist , einen Parteitag geordnet und diszipliniert mit mehreren Hundert Personen durchzuführen .

    Reicht das alles noch nicht ? – Mir waren das genug positive Ergebnisse .
    Jetzt braucht nur noch Dr. Gauland zu gesunden und es kann weitergehen über die 10 % – Hürde hinaus !

  418. Ich hör mir gerade die Rede von Meuthen an.

    1. bis min 12 ist kaum was falsch allerdings zeigt er sein Traumtänzertum indem er verkennt, dass der Mainstream scharf wie die SS auf die AfD ist. Warum er das macht, darüber will ich nicht spekulieren.

    2. Seine allgemeinen Bemerkungen zu selbstsüchtigen Richtigen in der Partei sind in Ordnung. Das hab ich schob bei den Anmaßungen des Flügels zur Lucke-Zeit so gesehen. Das hat mit immer Sorgen gemacht.

    3.Zur Aktion im Bundestag habe ich aber schon kommentiert, dass der Wähler schuldig ist wenn er die Propaganda dazu glaubt. Meuthens Ausführungen dazu sind also überflüssig und Schädlich. Man kann die Vollidioten nicht aufklären. Aber man hätte die Aktion nicht machen müssen. Aber was stört mich daran weiter als dass es Unsinn war und sich entschuldigen mußte und gut wärs. Obwohl man würde sich ja bei Dreckschweinen entschuldigen. Gut, das kann man nicht sagen. auch wenn es Linksbraune sind.
    4. Dann wird er wider lächerlich naiv und meint der Umgang mit COVID wöe dilletantisch. Nein, das hat System.

    5.Dann argumentiert er wie das System, wenn er meint, die Tatsache, dass man seine Meinung sagen kann, wenn man seine Kündigung und due Vernuchtung seiner Existenz hinnimmt.

    6. Dann werde die Querdenker sinnlos beleidigt

    7. Über die Bemerkung zum Ermächtigunsgesetz kann man fomal reden. aber ich habe den Schwerpunkt dabei in der Möglichkeit der Ermächtigung gesehen, die wie demnächst erfahren werden.

    8.Seine Opposition gegen den Flügel kann ja in Ordnung sein.
    Zum Flügel würde ich nicht gehen, der kann es aber wegen mir im Osten versuchen. Nur will ich keinen Meuthen, wie ich in 8 Punkten dargestellt habe

  419. Tom62 29. November 2020 at 18:09
    Auch dem geschätzten Grandseigneur der AfD schienen die Entgleisungen und Ausfälle seines „politkaspernden“ und der Realität enthobenen Parteichefs auf die Gesundheit geschlagen zu sein, offenbar war es ein zu hoher Blutdruck, der die Adern in der Nase hat platzen lassen, so daß Gauland sich in ärztliche Behandlung hat begeben müssen. Gott sei Dank geht es ihm nun wieder besser.
    —————————–

    Das dachte ich mit auch! Was Meuthen da anrichtet kann einem auf Herz und Magen schlagen.

  420. @ Heisenberg73

    Das ist leider erst das erste Reiskorn auf dem Schachbrett, was man öffentlich sieht. In den Kinderwägen liegt schon das zweite. Wir wissen ja nicht, was Herrn Meuthen bewegt, so zu sprechen. Er wird in Brüssel wahrscheinlich eine Ahnung davon bekommen haben, wie Macht wirklich funktioniert und wie wenig man dem entgegenzusetzen hat.

  421. INGRES 29. November 2020 at 20:04

    Abe ich denke man kann mit Meuthen weiter leben, denn seine Opposition gegen Höcke ist ja OK. Ansonsten ist Meuthen nur naiv oder mu0 so tun, dass man den Eindruck hat er wäre es. Nee ich geh nicht raus. Am Rahmen den die AfD bietet hat sich nichts geändert.
    Gemessen an mir ist Meuthen naiv, aber das ist politisch nicht entscheidend, denn wenn das linksbraune System beim Namen nennt ist das kein Unterschied, als wenn es nicht erwähnt. Also für mich ist nix passiert. Ob man mit Querdenken koaliert (wen ich dann noch lebe) wird nicht Meuthen entscheiden.

  422. Aktenzeichen_09_2015_A.M. 29. November 2020 at 19:34

    @Werner N. 29. November 2020 at 06:53

    zu @Aktenzeichen 09 2015 A.M. 28. November 2020 at 18:18
    +++++++++++++++++
    Fortsetzung:

    Auch nach Hitlers Ernennung zum Reichskanzler 1933 hielt die KPD an ihrer Linie fest. Auf der letzten, heimlich durchgeführten Tagung des ZK im Februar 1933 erklärte Thälmann, dass dadurch eine >>Zuspitzung des Klassenkampfes<>ein wichtiger Schritt zum Heranreifen der revolutionären Krise im Zentrum Europas<>jetzt offen auf die Seite der Faschisten übergegangen ist<>Die Linke<< Thälmanns Wirken als Kampf gegen den Hitlerfaschismus um, der in Wirklichkeit ein Kampf gegen die demokratischen Parteien der Weimarer Republik und gegen die Sozialdemokratie war.

    (Text enthält Auszüge aus „Die Wahrheit über die LINKE“, Hubertus Knabe)

  423. Eilt!

    Tilo Kummer Kommunistenbürgermeister plant ohne jeden Nutzen eine bundesweit erstmalige Massentestung von Kita Kindern offenbst gegen den Willen der Eltern.

    Sogar die Bischöfr reagieren empört weil dieser Stalinist den Adventsgottesdienst verbietet.

    Alles wird auf Grundlage des sogenannten Bevölkerungsschutzgesetz durchgeführt.

    Die treiben uns direkt in die Barbarei.

  424. Korr. letzter Satz:

    Heute lügt die Nachfolgepartei der KPD, „Die Linke“,Thälmanns Wirken als Kampf gegen den Hitlerfaschismus um, der in Wirklichkeit ein Kampf gegen die demokratischen Parteien der Weimarer Republik und gegen die Sozialdemokratie war und den Nationalsozialisten zu mehr Macht verhalf.

  425. Ähhhm, was war noch mal die letzten 2 Tag*Innen…. Parteitag der aAeffDeee ?

    *Ach ja….. und in der Uckermarck soll angeblich ein Sack Kartoffeln umgestürzt sein….. 🙂

    Adeeee AfDeeeee !!!

  426. Wenn ich nun doch dabei bleibe, so nicht, weil ich es nochmal mit Meuthen versuchen will. Nein, aber Meuthen ist doch irrelevant. Die Reden im Bundestag kann er doch nicht beeinflussen. Und ansonsten wird der Kamof halt ausgetragen. Und was mit Querdenken und AfD wird, entscheidet ja nicht Meuthen, sondern die AfD. Ungelogen, ich hab mir gestern in meiner Empörung das auch schon so gedacht, aner es hat sich gestern noch nicht durchgesetz.t

  427. Es ist ja schön, wenn sich die letzte wählbare Partei auf ein Rentenkonzept einigt, aber „Rente“ oder Konzept“ sind spätestens der nächsten Generation dieses Landes völlig unverständliche Wörter. Der häufigste Name für neugeborene Jungen ist in vielen Städten Mohammed, die unzähligen Variationen nicht einmal eingerechnet.

  428. In einer Mediendemokratie muß man seine Vorhaben öffentlich herausposaunen, damit sie abgespeichert und von aller Welt zerrupft werden können, im Zweifelsfall noch Jahre später. Kein Kleinbetrieb arbeitet so, nicht einmal ein Klempner gibt sich so weit preis. Posaunt man los, hat man schon das Echo im Hinterkopf. Wie soll dabei etwas Vernünftiges herauskommen? Das Echo ist ja nicht 1:1 wie an einer Bergwand, es klingt in hunderten Verfälschungen zurück. Daß das kommt, macht eine aufrichtige Rede völlig unmöglich, zumal man schon vorher mit dem Rücken zur Wand steht. Am Ende weiß jemand, der noch von der Leber weg spricht, nicht mehr, wer er selbst ist. Darum tritt ein solcher auch nicht mehr auf. Dafür muß man fatalistisch sein, und einen solchen sehe ich nicht.

  429. Rheingold 29. November 2020 at 14:48

    @ Heisenberg73 29. November 2020 at 12:22
    Die AfD verliert die bürgerlichen Wähler, wenn sie Meuthen abschiesst.
    Sehr richtiger Kommentar.
    ——————————————————————————————–

    Verehrter Heisenberg,

    Ich kann es nicht mehr hören.
    Es ist ein Irrglaube dem Sie anhängen.
    Wer die AfD bis jetzt nicht gewählt hat, wird es auch dann nicht tun, wenn Meuthen sich durchsetzen würde.
    Die AfD gilt bei denen , die Sie gewinnen wollen als „persona non grata“. Daran wird sich NIE etwas ändern.
    Egal wie sehr man sich an den Mainstream bindet,um den Verfassungsschutz zu beruhigen.
    Sehen Sie, ich bin ein bürgerlicher Wähler der AfD seit es sie gibt.
    Mein Arbeitsumfeld hingegen besteht aus Grünen und Linken, wie es im Kulturbereich oft anzufinden ist.
    Diese Menschen sind immun gegenüber der AfD. Es interessiert diese Menschen nicht, ob Meuthen oder Höcke in der Partei das Sagen haben. Diese Menschen werden immer hetzen und immer die Nazikarte spielen.
    Ich kann ihnen nur sagen, dass in Diskussion mit Arbeitskollegen, die ebenfalls AfD Wähler sind, mittlerweile offen diskutiert wird,was denn wirklich so schlimm an Höcke und dem ehemaligen Flügel war . Und bedenken Sie . Wir sind genau das gebildete Bürgertum, von dem Meuthen immer redet, welches er nicht verprellen will. Wir aber sehen in seiner“ übers Stöckchen springen“ Mentalität mittlerweile das grössere Problem , als es der ehemalige Flügel je war.
    ++++++++++

    Vollste Zustimmung!

  430. ZU:
    Wuehlmaus 29. November 2020 at 19:30
    @ A. von Steinberg 29. November 2020 at 16:20
    Ich sage das ungern, aber das Sprecher-Gespann hat inhaltlich und von der gesamten Ausstrahlung her nichts Mitreißendes. Nichts gegen Briefmarkensammler, aber ein Briefmarkenverein hat ähnlich langweilige Redner, möglicherweise sogar bessere – als diese beiden AfD-(Ver-)Sprecher.
    Die AfD sollte eigentlich antreten, um Deutschland zu retten (!) und nicht um Briefmarken schläfrig abzulecken oder gähnend nach der Blauen Mauritius zu suchen.
    ——————————————————————————————————————————-

    Vorsicht, nix gegen Briefmarkensammler! Bin selbst begeisterter Philatelist und gar nicht so langweilig. ?
    ——————————————————————————————————————————-

    Dazu:
    Danke sehr für die Rückmeldung. Ich war selbst lange Jahre bescheidener Philatelist (Spezialgebiet: Autos). In Vereinen und Tauschbörsen traf ich vermehrt auf „seltsame“ Philatelisten-Exemplare. Aber ich nehme den Vergleich gerne zurück, denn es gibt offenbar auch sehr aufgeweckte Philatelisten-Exemplare, die sich als „Wühlmäuse“ tarnen.

  431. @ Aktenzeichen_09_2015_A.M. 29. November 2020 at 20:53
    @Rheingold 29. November 2020 at 14:48

    Heisenberg scheint ein Propagandabeauftragter zu sein, um uns zu beschäftigen und zu spalten. Wie Meuthen selbst.

  432. @ Estenfried 29. November 2020 at 19:59

    Also , ich meine , dass die Ergebnisse des 11. AfD-Parteitags gar nicht so schlecht waren…

    Stellvertretend für den ganzen Text zitiere ich hier nur den ersten Satz und stimme Ihnen in vollem Umfange zu; nur zu schade, daß das Gute, das erwirkt worden ist, dann durch solche (in Ihrer Wortwahl) „schillernden“ und „etwas destruktiven“ Reden des Parteivorsitzenden wieder überschattet wird, daß es am Ende ganz aus dem Fokus geraten muß.

    Ich glaube (nebenbei) aber nicht, daß Meuthen hier nur eine beleidigte Leberwurst habe spielen wollen, weil er mit seinen neoliberalen Konzepten nicht durchgekommen ist. Dazu ist er zu intelligent. Er meinte schon das, was er sagt, liegt gerade darin aber genauso falsch.

  433. Jörg Meuthen ist die Angela Merkel der AfD!

    Die antideutsche „Meuthen-Heisenberg73-Pazderski-Junge-Lucassen-Elijah-Hansel-…-AfD“ wird von Charakterlumpen, VS-Agenten und Spaltern geleitet und ist für anständige Patrioten unwählbar mit Ausnahme der meisten Regionen in den sog. neuen Bundesländern und einigen wenigen Regionen im Westen.

  434. Peter Pan 29. November 2020 at 20:28
    Es ist ja schön, wenn sich die letzte wählbare Partei auf ein Rentenkonzept einigt, aber „Rente“ oder Konzept“ sind spätestens der nächsten Generation dieses Landes völlig unverständliche Wörter. Der häufigste Name für neugeborene Jungen ist in vielen Städten Mohammed, die unzähligen Variationen nicht einmal eingerechnet.

    ##########

    Estenfried 28. November 2020 at 15:25
    Den wesentlichsten Pkt. des Parteitags hat Hr. Glaser klar aufgezeigt .
    DIE DEUTSCHEN STERBEN ALS VOLK AUS – WEIL SIE ZUWENIG KINDER
    HABEN aus vielerlei Gründen und die Altparteien haben es jahrzehntelang ignoriert bzw. totgeschwiegen .
    So – und wer soll jetzt in Zukunft die Renten u. Pensionen und die Pflege und die Krankheitskosten der alten Deutschen und Nichtstuer – ähh – Privatiers zahlen ? – Ich nehme an, hauptsächlich die vielen Millionen Asylbewerber und Migranten , die man ins Land geholt hat .
    Viel Erfolg dabei , – sehr geehrte Altparteien !

    ######

    An die Arbeit – äh Vergnügen – liebe deutschen Landsleute ! – Viel Erfolg !

  435. Um Rot/Rot/Grün zu verhindern muss die CDU irgendwann mit der AFD und der FDP koalieren. Und der AFD wird dies nur gelingen, wenn sie den Meuthen-Weg mitgeht. Das mag dem einen oder anderen momentan schwer fallen, aber in der Politik muss man um Ziele zu erreichen auch einmal etwas „aushalten“können. Eine Teilung wäre das Schlimmste Szenario, weil keine der neuen Parteien weit mehr als 5% erhalten würden. Und eins ist klar: Zur AFD gehören sowohl die Meuthen, als auch die Höcke Anhänger! Parteiaustritte und Stimmverweigerung sind der falsche Weg. Arsch zusammen kneifen und Zusammenhalten der richtige. Was wollt ihr eigentlich noch wählen, wenn nicht AFD?

  436. @Hugonotte 29. November 2020 at 21:23

    Ihr Vorschlag ist unakzeptabel, den Meuthen Weg zu gehen, der Merkel 1/2 entgegenkommt.
    Solange sie in der Politik ein Wort noch mitzureden hat muss ECHTE OPPOSITION betrieben werden, keine lauwarme.

    Wer als Parteivorsitzende und Kanzlerin derartige Orders erlaesst, die von ihrer Partei und dem Allparteienkartell der Altparteien abgesegnet wird wie

    angebliche Hetzjagden in Chemnitz auf ihre Gaeste nach Messermord und Messertverletzung auf 2 Deutsche die niemals stattfanden, diese Behauptung ohne Video Beweise selbst Maasen widersprach

    Stornierung eines Wahlergebnisses zur Thueringer Minsiterpraesidentenwahl, als Ramelow zu Gunsten eines CDU Ministerpraesidenten abgewaehlt wurde, danach Antifa, und saemtliche Altparteien heiss liefen, weil einmal ECHTE Demokratie im Land prakttiziert wurde,

    Verbot der AfD von saemtlichen Altparteien angestossen, wegen laecherlicher Diskussion und Videoaufnahme des ehrenwerten Wirtschaftsminsters durch AfD Gaeste.

    Nein, nein nein an so einer Partei kann man nicht versuchen sich durch Kotau zu annaehern.

    Das Wort AfD steht fuer Alternative, nicht fuer Gleichschritt mit Verrtaeterparteien.

  437. Estenfried 28. November 2020 at 15:25
    Den wesentlichsten Pkt. des Parteitags hat Hr. Glaser klar aufgezeigt .
    DIE DEUTSCHEN STERBEN ALS VOLK AUS – WEIL SIE ZUWENIG KINDER
    HABEN aus vielerlei Gründen und die Altparteien hat es jahrzehntelang ignoriert bzw. totgeschwiegen .
    ———————————————
    Falsch! Das war den Altparteien (bessser gesagt: der Altpartei) schon damals bewusst.
    Schon vor sechzig Jahren fing es in der Politik damit an, den Deutschen auszureden Kinder zu kriegen. Es hieß: Willst du etwa, dass dein Kind den Atomtod stirbt? Soll dein Kind etwa als Arbeitsloser sein Leben fristen? Nur verantwortungsvolle Eltern zeugen nicht mehr als ein Kind. Wollen sie sich an der Übervölkerung der Erde beteiligen? Nur Asoziale haben viele Kinder.
    Und stets war die CDU an der Regierung!
    Apropos: Welches Parteibuch hat der Chef des Verfassungsschutzes?

  438. „….. Nein, aber Meuthen ist doch irrelevant. ….“

    Einspruch euer Ehren !!!!!!!!!!!

    Meutherer ist äußerst wichtig; vor allem aus Sicht der MSM. Es ist doch offensichtlich; daß der feiste Herr PreffeSSer seit gestern stündlich zitiert wird, endgültig zum Liebling der SystemLÜGENmedien mutiert ist, und für die nächsten Wochen als Kronzeuge gegen rrrächzradikalextremüstüsche Bestrebungen „in der Partei“ sekundieren darf. Diese extrem etablierte Figur hat sich auf seinem Elfenbeinernen Hochsitz im babylonischen BrüSSelistan besonders bequem eingerichtet, hat die Bodenhaftung, und die Volksnähe (Huchhhh Vorsicht NatziehSprech…) verloren. Der feine Pinkel hat der AfD, mit seiner Kamarilla den Flügel gestutzt, einzelne Personen, Beverunge, Kalbitz, Poggenburg… etc. entfernen lassen, und alle offiziellen Kontakte zu Pegida mehr oder weniger unterbunden etc.
    Ganz nach Gusto der BlockPartei SSPDCDUCSUGRÜNELINKEFDP kommt dem Edlen neuerdings ganz systemkonform nur noch die Formel „unser Land“ über seine verkniffenen Lippen. DEUTSCHLAND wäre ja auch voll Nahtsie, gell ???
    Na wenn das mal nicht „INKLUSIV“ ist, LECK MICH AM ARSCH !!!!!!!

    Was kommt als nächstes ???
    „Nachverfolgungsteams“ gegen einzelne AfDmitglieder die sich privat auf Pegidakundgebungen aufhalten, sich in Schützenvereinen treffen, oder sogar Fußball in Vereinen spielen, sooo ganz ohne Mönntschn MitIrgendEinemBesonderenHintergrund ?????

    *
    Wenn die AfD sich von dieser FIGUR nicht schleunigst trennt, dann wird es ein gaaanz langsames Sterben geben.

    † † †

  439. Hugonotte29. November 2020 at 21:23

    Um Rot/Rot/Grün zu verhindern muss die CDU irgendwann mit der AFD und der FDP koalieren. Und der AFD wird dies nur gelingen, wenn sie den Meuthen-Weg mitgeht. (…)
    ++++++++++++++
    Aus meiner Sicht ist Ihr Denkansatz falsch. Die CDU will die AfD schlicht weg haben.Lieber geht sie mit der Linken und den Grünen ins Bett. Die CDU ist doch seit Merkel derart links umgekrempelt, dass sie sich von denen kaum unterscheidet. Diese CDU ist längst entkernt und lange nicht mehr konservativ. Das Umvolkungsprogramm entsprang der Feder der CDU, ebenso die ganzen Gesetzesänderungen zum Nachteil der Deutschen. Solange es die AfD als ALTERNATIVE zu den Blockparteien gibt, muss sie auch alternative, d.h. Regierungskritische Politik betreiben. Opportunismus ist fehl am Platze und zerstört den Inhalt. Den Meuthen-Weg mitzugehen hieße, sich dem Merkelkurs unterzuordnen.
    Die AfD gewinnt eher an Zuspruch, wenn sie ihren Wählern treu bleibt, die sich von der Merkel-CDU angewidert abwenden und nicht umgekehrt. Dann könnten sie auch gleich rot/grün wählen, denn wer CDU wählt, wählt auch die Koalition mit Rot oder Rot/Grün. Die FDP war und ist eine reine Opportunistenpartei, die darf sich höchstens irgendwann einmal der AfD anschließen, falls sie überhaupt die nächsten Wahlen überlebt.

  440. Estenfried. Ich wollte, ich könnte es auch so positiv sehen. Was bleibt, sind die Bilder.
    Agressive, lautstarke pro Meuthen Leute, die mit wutverzerrtem Gesicht in die
    Kamera schreien. Frenetisch jubeln über eine misslungene bis desaströse Rede Meuthens.

    Das alles zu einem Zeitpunkt, an dem das deutsche Volk am Abgrund steht. Zu einem
    Zeitpunkt, an dem die Regierung täglich, stündlich Steilvorlagen liefert, die eine Opposition
    aufgreifen muss. Eine Beschäftigung mit dem politischen Gegner – hat sie heute überhaupt
    stattgefunden ?

    Die deutsche Rechte – seit vielen Jahren nunmehr in einem Zertrümmerungsprozess.

    Wahlen gewinnt man mit so einer öffentlichen Therapiesitzung jedenfalls nicht.

  441. Ööööps…. Adresse vergessen !

    ….7berjer 29. November 2020 at 22:50

    ———–
    Das war für: INGRES 29. November 2020 at 20:28

    „….. Nein, aber Meuthen ist doch irrelevant. ….“

  442. Den erfolgsversprechenden Focus, den die AFD braucht, ist endlich ein „eigener“ (neutraler) Fernsehsender.
    Und dann rund um die Uhr, von den Lügenmärchen der Mainstreammedien, berichten und diese berichtigen.
    Die Zuschauer zappen immer wieder herum und bleiben dann dabei hängen.
    Sachverstand erklärt sich ohne Lügen und Hetze von selbst.
    Jeder AFD Abgeordnete soll für diesen Sender 10 Prozent seines Gehaltes abtreten.

  443. INGRES 28. November 2020 at 00:02
    Hier wie immer kurz vor Mitternacht die Corona- Prognose für die zu erwartenden Todesfälle der nächsten 17 Tage.

    Die Prognose reicht derzeit vom 1 Nov. bis zum 15. Dezember.
    Die 2. Spalte gibt jeweils die tatsächlich gemeldeten Todesfälle an.
    Zu erwartende Tote am 15. Dez: 457 Anmerkung: das ist ein Dienstag, sonst wären regulär 350 Tote zu erwarten.
    Ja bin etwas ratlos über das aus dem Rahmen gefallene Wochenende, wenn auch über die gesamte Woche gerechnet die Schätzung trotzdem nicht schlecht. Ich habe die Formel heute geprüft. Aber ich finde noch keinen Fehler. Außerdem sollen die Toten jetzt doch wieder ansteigen. ich hab mir das genau angesehen. Ich versteh im Moment nicht wieso das nach der Formel am 14/15 Dez wieder so stark steigen soll. Muß ich mir morgen nochmal ansehen. Kann man dann ja eventuell korrigieren. Bis zum 15 Dez ist ja noch ein wenig Zeit.

    geschätzt gemeldet
    ———————————————————————–
    1. Nov 90 39
    2. Nov 95 112
    3. Nov 114 149
    4. Nov 111 145
    5. Nov 136 162
    6. Nov 225 174
    7. Nov 239 71
    8. Nov 123 70
    9 .Nov 366 152
    10. Nov 373 203
    11. Nov 360 222
    12. Nov 282 194
    13. Nov 213 227
    14. Nov 76 116
    15. Nov 145 73
    16. Nov 472 199
    17. Nov 506 357
    18. Nov 372 244
    19. Nov 392 296
    20. Nov 279 288
    21. Nov 90 160
    22. Nov 203 104
    23. Nov 497 240
    24. Nov 475 382
    25. Nov 298 416
    26. Nov 333 386
    27 .Nov 218 405
    28. Nov 66 205
    29. Nov 127 156
    30. Nov 320
    01. Dez 297
    02. Dez 263
    03. Dez 223
    04. Dez 162
    05. Dez 52
    06. Dez 97
    07. Dez 258
    08. Dez 274
    09. Dez 251
    10. Dez 198
    11. Dez 136
    12. Dez 55
    13. Dez 122
    14. Dez 425
    15. Dez 457

  444. Das Label „Alternative für Deutschland“ ist längst verbrannt. Mir tut es extrem leid um die exzellenten Redner im Bundestag und um die vielen Helfer, die buchstäblich ihr Leben einsetzen.

  445. @Heisenberg73 29. November 2020 at 19:25
    „Aber egal ob man jetzt zum Meuthen-Lager in der AfD zählt oder nicht, es gibt aktuell keine Alternative zur Alternative.“
    ——————————————————–

    Leider nicht!
    Es ist ein Irrtum, die AfD für unverzichtbar zu halten. Jedes System ist gerade mal drei Mahlzeiten von einer Revolution entfernt.

    Umbrüche, Revolutionen oder sonst was spülen so schnell Personen und Organisationen hoch, dass einem dabei schwindelig werden kann. Ist eine Tatsache der Geschichte. Unter der unsäglichen Regentschaft Merkels ist das System dermaßen instabil geworden, nicht nur Deutschland, ganz Euroland lebt in einer Traumwelt, welche mit Kunstgeld nicht mehr zu kitten ist und deshalb mit rotchinesischen Methoden künstlich am Leben erhalten werden soll. Das werden viele Menschen mit der Erfahrung einer ersten kommunistischen Diktatur nicht mehr aushalten wollen, gerade in den „Ostblockstaaten“.

    Der Zerfall der EUdSSR hat bereits begonnen mit dem Weggang Großbritanniens. Die Fliehkräfte wachsen; und Deutschland fällt als Bürge künftig aus. Wer einmal ein übermächtiges System hat fallen sehen, angefangen mit der Sowjetunion 1986, der riecht die Umwälzung gewissermaßen. Ob das gut ist? Ob die Umwälzung etwas besser macht? Keine Ahnung. Aber es wird anders. Ob die AfD dann noch eine Rolle spielt? Wahrscheinlich genauso wenig wie die anderen Parteien von heute. Eine Generation tritt ab und mit ihr deren Ideen und Überzeugungen (Max Planck hat das mal gut formuliert).

    Ich befürchte, die AfD hat ihre historische Chance bereits verpasst. Untergegangen im Klein-Klein. Mit Flügelgezänk und Intrigen ging der AfD ein ganzes Jahr verloren. Querdenken ist in kurzer Zeit weitergekommen als die AfD. Bringt mehr Menschen auf die Straßen. Ob das anhält und worin es mündet, wird eine ganz andere Frage. Zeigt nur, welches Potential in Deutschland vorhanden ist bereits jetzt. Und das wird mit jeder Repression des Staates mehr.

  446. @Aktenzeichen_09_2015_A.M. 29.November2020 22:54

    Mein Denkansatz beruhte ja auch nicht auf einer CDU unter Merkel, sondern auf einer CDU mit konservativen Werten unter Merz. Ich bin mir sicher, dass dieser eine Koalition mit einer gemäßigten AFD positiver gegenüberstehen würde, als mit SPD, Grünen oder Linken.

  447. Tja, wie ich schon sagte, die kindischen Bystron und Hemmelgarn haben der Partei unermesslichen Schaden zugefügt.

  448. pro afd fan 29. November 2020 at 19:37
    erich-m 29. November 2020 at 18:47
    Von der Couch aus kann man leicht reden. Jeden Tag werden die AfD-Politiker angegiftet und das nicht nur von ihren Feinden. Der Meuthen-Flügel will den rechtsaußen Flügel vernichten.
    —————————————————–
    Den Schaden haben Bystron und Hemmelgarn und unzählige Narren angerichtet nicht Meuthen.
    Verdreht hier nicht Ursache und Wirkung.
    Der Meuthen will den Flügel nicht „vernichten“ sondern disziplinieren.
    Mit dieser „Kriegsrethorik“ machen Sie jede Zusammenarbeit, jede Diskussion unmöglich.
    Mäßigung und Disziplin!

  449. gonger 27. November 2020 at 13:55
    … Der Grünen-Parteitag hat es vorgemacht. Auf leisen Sohlen kommen Habeck/Baerbock daher aber dann… Daß sich statt dessen die AfD in (Hinterzimmer-) Personaldiskussion verstricken wird befürchte ich leider auch.
    *********************
    Wenn das man überhaupt noch die Baerbock ist,-habe nicht mehr die besten Augen,-erkenne im Fernsehen jedoch eine wütende,eher türkischstämmige Frau,die Ihr sehr ähnlich sieht.

    Wenn die schon soviel Elan hat,soll die sich mal lieber für eine Mehrwertsteuerbefreiung für Arme, Kranke und Rentner einsetzen.

  450. erich-m 30. November 2020 at 08:59
    Flügel disziplinieren heißt im Umkehrschluss, dass ihm die Seele genommen werden soll und das ist für mich vernichten. Die AfD hat nur eine Chance, wenn sie gegen das ganze Unrecht ankämpft. Meuthen aber ist kein wehrhafter Kämpfer, sondern ein Kuscher. Jeder interessierte Bürger erkennt, dass unser Verfassungsschutz von Linksextremen unterwandert ist ( siehe Entlassung von Hans-Georg Maaßen) und in keinster Weise mehr neutral agiert. Wie kann man dann vor so einer undemokratischen Organisation kriechen? Meuthen kriecht und er will, dass auch der Flügel kriechen soll.
    Ich bin mir sicher, dass weder Bystron und Hemmelgarn geahnt haben, was diese Frau Sommer so anrichtet. Jeder Hinz und Kunz darf sich bei der AfD als Gast anmelden, wenn er Interesse am Buntestag hat. Da wird auch vorher nicht die politische Gesinnung abgefragt. Linksextreme haben also genauso Zugang. Für sein Benehmen ist alleine der Gast zuständig, denn es handelt sich ja nicht um minderjährige Kinder. Es ist mir völlig unverständlich, wie man deshalb die AfD mit Verfehlungen in Verbindung bringen kann. Die AfD hat damit nichts zu tun.

  451. Ben Shalom 30. November 2020 at 00:29
    Glauben Sie auch der Lügenpresse? Die ganzen Umfragewerte sind doch getürkt. In Wahrheit kann die AfD sogar schon bei 20% liegen. Das bekommen wir aber von den Drecksmedien nie zu lesen. Diesen geht es darum, die AfD-Anhänger mit Lügen zu demobilisieren und sie zur Resignation zu bewegen. Tun wir ihnen diesen Gefallen nicht.

  452. Die Voraussagen heute werden gefälscht damit der Wahlbetrug später nicht so auffällt! Hier wird genau so gelogen und betrogen werden wie zur Zeit in den USA.

  453. pro afd fan 30. November 2020 at 09:26
    erich-m 30. November 2020 at 08:59
    Flügel disziplinieren heißt im Umkehrschluss, dass ihm die Seele genommen werden soll und das ist für mich vernichten.
    ——————————-
    Was sie wollen ist Umsturz, Revolution, Krawall, sie wollen alles und zwar sofort.
    So geht das nicht.
    Ich will kein Rabaukentum.
    Ich bin gegen EU, Euro, Migration, Schuldengemeinschaft usw. aber in der Coronafrage liegen sie und die Partei vollkommen falsch.
    Das ist der Fehler Meuthens, die Partei war zuerst auf Merkellinie und sind dann auf Opposition gegangen, so dass sich niemand mehr auskennt was sie eigentlich in der Corona-Frage wollen.
    Der Weg Schwedens den die AfD anscheinend will, hätte hundertausende Tote bedeutet.
    Das ist vollkommen asozial und vollkommen irrsinnig.
    Wollen sie das?
    Eine konservative Partei ist staatserhaltend und nicht revolutionär.
    Was sie und ihre Anhänger wollen und tun ist nicht mehrheitsfähig, da können sie noch so schreien.
    Ich sage euch kommt mal wieder von der Palme runter, runter von euerer Hybris zu einem vernünftigen Ton und Umgang.

  454. pro afd fan 30. November 2020 at 09:26
    erich-m 30. November 2020 at 08:59
    Flügel disziplinieren
    ———————————–
    Flügel disziplinieren heist Flügel disziplinieren.
    Nicht mehr und nicht weniger.

  455. Ich bin der Meinung, das schmutzige Wäsche zu Hause gewaschen wird und nicht in der Öffentlichkeit. Das kostet Wählerstimmen! Da macht man eine Faust in der Tasche und wartet auf die nächsten Vorstandswahlen.
    Im Übrigen, es ist ganz normal wenn sich so viele Menschen zusammen finden um ein Ziel zu erreichen dass es verschiedene Meinungen über den Weg dorthin gibt. Die Leute, die nicht so recht hineinpassen sortieren sich von selbst aus ohne großes Aufsehen. Trotz Allem werde ich die AfD wählen. Es gibt keine andere Alternative!

  456. erich-m 30. November 2020 at 08:59

    —————————————————–
    Den Schaden haben Bystron und Hemmelgarn und unzählige Narren angerichtet nicht Meuthen.
    Verdreht hier nicht Ursache und Wirkung.
    Der Meuthen will den Flügel nicht „vernichten“ sondern disziplinieren.
    Mit dieser „Kriegsrethorik“ machen Sie jede Zusammenarbeit, jede Diskussion unmöglich.
    Mäßigung und Disziplin!
    ————–

    Sollte es nicht einen Rentenparteitag sein? Und dann so eine spalterische Rede von Meuthen. Hat Meuthen auch erwähnt was mit Herrn Hilse am gleichen Tag passiert war? Nada. Macht aber gar keinen Sinn mehr wertvolle Zeit hier zu vergeuden, manche werden es nie lernen oder begreifen, die wollen einfach beim Denken betreut werden. Gut vorstellbar das auch 95% glauben, Biden wird am 20 Januar Trump ablösen.

  457. erich-m 30. November 2020 at 10:16
    Was genau hat denn der Flügel gemacht, dass man ihn disziplinieren muss? Weil er nicht vor dem unseriösen Verfassungsschutz Männchen macht?

  458. Kirpal 29. November 2020 at 15:18
    Wissen Sie denn immer noch nicht, dass die Enpede nur aus lauter V-Leuten besteht? Wenn es keine rechtsextreme Partei gibt, muss man eine erfinden, um Gelder für den Kampf gegen Rechts abgreifen zu können.
    Die AfD mit ihren Positionen ist die CDU von früher. Lesen Sie doch mal deren Parteiprogramm von 2002 durch. Ist fast identisch mit der AfD. Seinerzeit lief das alles unter rechts konservativ und nun wird radikal daraus gemacht.

  459. Flügel, Verfassungsschutz, AfD-Nabelschau – alles völlig nachrangig,
    denn Deutschland „geht den Bach runter!“. Es ist Vernunft gefordert!

    DAS Problem:
    Neben der CDU mit Merkel sind es die Grünen, die m. E. unsere Gesellschaft – nahezu unwiederherstellbar – mit ihrer menschenverachtenden Ideologie und ihrem Herrschaftsanspruch torpediert haben. Dies alles wäre ohne GEZ-Zwangs-Medien gar nicht möglich gewesen, weshalb m. E. die GEZ-Medien-Propaganda mit ihrer tagtäglichen Gehirnwäsche erheblich als Faktor der Kulturvernichtung in Deutschland hinzuzuaddieren ist. Denn zur Kultur zählen auch Meinungsfreiheit und Wahrheit in der Berichterstattung. Beides zerbröckelt.

    DIE Problemlösung:
    Leider hat die AfD nicht begriffen, wen sie zunächst vernichten muss: Das GEZ-Propaganda-System.
    Stattdessen wird intern unintelligent und teils infantil-dümmlich gestritten und eine Spaltung heraufbeschworen.

    FOLGEN des desolaten Zustands der AfD:
    Es ist extrem schlimm, wenn die einzige Partei, die für rechtschaffene freidenkende Bürger m. E. wählbar ist, die AfD, sich selbst zerlegt und bald als Alternative ruiniert sein könnte.

    Die Hetzer bei t-online berichten heute wie folgt:

    „Eskalierender Machtkampf „:
    Hoffentlich zerlegt sich die AfD weiter selbst!
    Eine Kolumne von Gerhard Spörl
    30.11.2020, 10:32 Uhr

  460. Die AfD wird Opfer

    a) durch eigene Dummheit und
    b) durch politische Wähler-Dummheit.

    Gegen beide Ursachen könnte man mit einer Portion Grips samt Disziplin und entsprechenden Aktionen als AfD angehen!

    Ich sehe „politische Dummheit“ insbesondere in zwei Altersgruppen – das sind die älteren Senioren über 70 J. und die Grünschnäbel und Jundspunde bis 25 J.
    Die Älteren rekrutieren ihre Infos durchweg aus den GEZ-Hirnwäsche-Medien und wählen permanent CDU/CSU – egal, was dort alles abgeht. „Es ist halt so, da kann man nichts machen – die Braunen wähl´ich nicht!“ So lautet eine typische Dummschwätzerei von manchen Älteren, die dressurmäßig die GEZ-Maximen nachplappern.
    Die Jüngeren erliegen der Grün-Propaganda und sind aufgrund der durchweg links-grün infiltrierten Lehrerschaft mit deren eingefärbten Vorträgen geistig blockiert, sie wählen grüne Märchenerzähler.

  461. @ erich-m 30. November 2020 at 10:08 | pro afd fan 30. November 2020 at 09:26

    Der Weg Schwedens den die AfD anscheinend will, hätte hundertausende Tote bedeutet.
    Das ist vollkommen asozial und vollkommen irrsinnig.

    Da „der Weg Schwedens“ (wie Sie sagen) hunderttausende Tote bedeutet habe, werden Sie mir sicherlich erklären können, wo die bisher so unbotmäßigen Schweden ihre hunderttausenden (die Zahl im Plural, also mehrere Hunderttausend) Toten gelassen haben. Nicht? Wie? Es gibt keine? Auch keine Zehntausend? Wenigstens Fünftausend werden Sie mir doch zeigen können? Wo sind sie nur geblieben, Ihre Corona-Toten en masse… Sie Märchenerzähler.

    Wenn das die Qualität des Personals sein soll, das eine gleichgeschaltete Meuthen-AfD vorzuweisen hat, dann gute Nacht Deutschland.

  462. @Tom62 29. November 2020 at 11:01
    Nochmal, es ging nicht um die Frage, ob Thälmann Kommunist war oder nicht (als Vorsitzender der *USPD* trat er der *KPD* bei), sondern um den Widerspruch, dass Nazi`s ihre angeblichen „Gesinnungsgenossen“ misshandelten und umbrachten. Ein Fehler unterlief mir, dass ich ihn bei dem geschändeten Grabmal mit K. Liebknecht und R. Luxemburg verwechselte. Sorry! Aber auch dies wäre ein weiteres Beispiel, wie sehr Kommunisten vom *NS* abgelehnt wurden.

    Nicht einig sind die Fachleute über einen „linken“ oder „rechten“ Nationalsozialismus. Die linksextreme *Antifa* jedenfalls bekämpft *Faschismus* und *Nationalsozialismus* radikal als „rechte“ Bewegungen. Oder? Über meine Beispiele, in denen die Nazi`s anti-sozialistisch handelten, schweigen denn auch alle Kritiker meiner Kommentare. Die Formulierung, dass es sich bei den erbitterten Auseinandersetzungen um einen „brüderlichen“ Streit handelte, verniedlicht den erklärten Vernichtungskampf (s.o. Goebbels) denn doch sehr.

    Das *NS-Archiv* beschreibt die Affäre der sozialistischen Strasser-Brüder und ihren Anhang, die Hitler bereits 1930 aus der Partei warf, bzw. teils töten ließ. Oder: ..“Durch einen Brief Adolf Hitlers vom 30. Juni 33 wurde der Berliner Gauleiter der *NSDAP* aufgefordert, eine „rücksichtslose Säuberung“ der Partei von allen „Salon-Bolschewisten“ durchzuführen“. (…) „Damit war die Trennung der *NSDAP* von der Zielen und Forderungen der deutschen Revolution und den sozialistischen Punkten des Programms seitens der Parteileitung offen ausgesprochen“… (Dokumente zum Nationalsozialismus). Das Webportal *Holocaust-Referenz*: …“Hier soll begründet werden, warum die Frage, ob die Nazis Sozialisten waren, aufgrund des verfügbaren historischen Materials mit „n e i n“ beantwortet werden muss“…

    Hitlers Koalition mit der völkischen *DNVP* als unbedeutend darzustellen, ist unkorrekt. Natürlich benutzte er die Partei nur als Steigbügelhalter, das ändert aber nichts an der Koalition. Die eigentliche Frage, warum er dies nicht eher mit seinen (angeblich) sozialistischen „Brüdern“ tat, wird damit nicht beantwortet.

  463. Werner N.30. November 2020 at 19:46
    +++++++++
    Sie ignorieren in Ihrer Argumentation die geschichtliche Chronologie, besonders die Zeit der Weimarer Republik, wie übrigens auch die Linken, weil es ihnen sehr unangenehm ist und ihre Propaganda vom humanistischen Sozialismus zerstört, dem sie ja sogar einen Demokratieanstrich geben wollen (Deutsche Demokratische Republik, Partei des Demokratischen Sozialismus, Sozialdemokraten…und andere Augenwischerei). Es gab zu Zeiten der Weimarer Republik (ich wiederhole es für Sie gerne, weil Sie meine Kommentare nicht für voll nehmen wollen, aber ständig irgendwelche „Fachleute“ erwähnen, die Geschichte der Weimarer Republik jedoch in verschiedensten Büchern beschrieben worden ist und auf historischen Fakten beruht!) drei große „revolutionäre“ Hauptströmungen, nämlich die KPD, die Sozialdemokraten und die NSDAP. Wieder kommen wir an das eigentliche Diskussionsthema, nämlich, ob die „wahren“ Sozialisten der Gegenpol zu den nationalen Sozialisten gewesen seien und diese die NSDAP, so wie die Linke sich fälschlich rühmen will, erbittert bekämpft hätte. Dem war eben nicht so, denn die KPD hatte die „Sozialfaschisten“, die SPD zum Hauptgegner, der NSDAP zur Macht verholfen und sogar nach dem Machtantritt A. H.’s noch immer die Sozis als hauptsächlichen Feind bekämpft. Ich hatte das oben in meinen Kommentaren ausführlich erläutert. Dabei spielte Thälmann als verlängerter Arm Stalins eine herausragende Rolle, die ihm später selber das Leben kostete. Die KPD, wie auch die Nationalsozialisten waren Feinde der demokratischen, bürgerlichen Parteien und wollten eine demokratische Entwicklung im Deutschen Reich auch mit militärischer Gewalt und Bürgerkrieg verhindern! Deshalb waren sie in Teilen ihrer Ideologie und mit ihrem Terror „wie Brüder“ und gleichzeitig erbitterte Konkurrenten. Sie waren also wie die Wahl zwischen Pest und Cholera.
    Die NSDAP entwickelte sich nach ihrer Machtübernahme zu einer menschenfeindlichen und kriegstreiberischen Organisation mit sozialistischem Anstrich. Die KPD nach Ende des WKII und des Nationalsozialismus ging den gleichen Weg, indem sie echte und vermutete Nazis ermordete, die Weiterführung einiger KZ durch die russischen Besatzer duldete, Stalins Befehle umsetzten und später als SED (durch Zwangsvereinigung mit der SPD) einen totalitären Gesinnungs-Staat mit Spitzelapparat, Mauer und Schießbefehl errichtete.

    Auch die SPD hat in der deutschen Geschichte ihren „sozialistischen, humanitären“ Charakter bewiesen, jene Arbeiterverräterpartei, die ebenfalls auf Befehl ihrer üolitischen Amtsträger schon Todesopfer forderte.

    Ob Ihre nun oft bemühten „Fachleute“ den Nationalsozialisten das Sozialistische absprechen oder nicht, der Sozialismus und die linke Ideologie trat und tritt in verschiedenen Schattierungen auf und ist eine Mogelpackung, deren Wesen alles andere als humanistisch ist, weil sie immer die Errichtung einer Diktatur beinhaltet, worin Marx und Lenin auch Recht behalten sollen.

    Weshalb sollten die „Rechten“ deshalb bekämpft werden?? Um eine wirkliche Definition wird ständig herumgeschwurbelt, jedenfalls kommen die „Rechten“ dem Freiheitsbegriff näher als die ewigen Revoluzzer der Linken mit ihrer Ablehnung des Bürgerlichen, des freien Marktes, der Demokratie der nationalen Identität, der Individualität und konservativer Werte.

Comments are closed.