Donald Trump oder doch „Sleepy-Joe“ Biden – am Dienstag wählen die USA ihren nächsten Präsidenten. PI-NEWS wird die US-Wahl bis in die frühen Morgenstunden begleiten und Sie über die jeweiligen Zwischenstände und Ergebnisse informieren. Hier unser Live-Ticker mit regelmäßigen Updates:

Update 10:30 Uhr: Aktueller Stand – Swing States für Trump: Florida: Trump 51,22% Biden 47,80% | Georgia: Trump 50,47% Biden 48,31% | Iowa: Trump 53,23% Biden 45,00% | Michigan: Trump 42,31% Biden 46,09% | North Carolina: Trump 50,09% Biden 48,69% | Ohio: Trump 53,35% Biden 45,19% | Pennsylvania: Trump 56,09% Biden: 42,49% | Wisconsin: Trump 50,92% Biden: 47,57%

Swing States für Biden: Arizona Biden 51,85% Trump 46,82% | Minnesota: Biden 52,60% Trump 45,26 | Nevada: Biden 50,09% Trump 47,99%.

Biden hat aktuell 227 Wahlmänner und voraussichtlich Nevada und Arizona mit 17 Wahlmännern. Das reicht nicht. Trump hat 213 Wahlmänner und voraussichtlich Georgia, North Carolina, Pennsylvania, Michigan und Wisconsin mit 77 Wahlmännern. Das wären 290. 271 braucht er. Es zeichnet sich immer mehr ab, dass Trump gewonnen hat!!!

Update 9:10 Uhr: Bei seiner „spätesten Pressekonferenz aller Zeiten“ hat sich Donald Trump um 2:30 Uhr Washingtoner Zeit zum Sieger der US-Wahl erklärt. Er beschuldigte seine Gegner des Wahlbetrugs und kündigte an, den Supreme Court anzurufen. Trump habe die wichtigen Wechselwähler-Staaten in Florida, Georgia, North Carolina, Ohio, Iowa, Michigan, und Pennsylvania gewonnen, sagte er, und plötzlich habe man in fünf Bundesstaaten die Auszählung abgebrochen und die Vorhersagen eingefroren. „Das ist eine Schande für unser Land“, so Trump. „Wir werden nicht zulassen, dass sie jetzt um 4 Uhr morgens noch irgendwo Stimmen finden“, so Trump. Die Republikaner haben die Mehrheit im Senat behalten und den Vorteil der Demokraten im Abgeordnetenhaus begrenzt. Trump habe damit „in eine extrem instabile Situation ein Streichholz geworfen“, so Fox News Moderator Chris Wallace.

Update 8:55 Uhr: In den vermutlich entscheidenden Staaten Wisconsin, Michigan, Pennsylvania und Georgia führt der amtierende Präsident Donald Trump. Während Wisconsin bei einem Auszählungsstand von 90% Trump mit über vier Prozentpunkten vorne sieht, sind in den anderen nur rund zwei Drittel aller Stimmen ausgezählt. Wenn es bei den Vorsprüngen bleibt, wäre Trump wiedergewählt. In den neun Staaten, in denen bisher das Endergebnis noch aussteht, ist es jetzt aber tief in der Nacht und es könnte noch bis zum Mittwoch Spätnachmittag / Abend unserer Zeit dauern, bis nach Auszählung der letzten Wahlzettel, auch der Briefwahlstimmen, das endgültige Ergebnis der US-Wahl feststeht.

Update 7:30 Uhr: In Nebraska werden die fünf Wahlmänner geteilt. Vier fallen an Trump, einer an Biden. Nur noch 220:213 für Biden. Neun Staaten sind noch offen. Der Hochspannungs-Krimi strebt seinem Höhepunkt entgegen..

Update 7:15 Uhr: Texas hat gewählt und sich für Trump entschieden. Biden spürt schon dessen Atem im Nacken: Nur noch 219:209 für Sleepy Joe. 40 Staaten sind ausgezählt. Nur noch zehn, der Countdown läuft!

Update 7:00 Uhr: Trump holt weiter auf. Nur noch 215:171 für Biden nach Auszählung von 38 Staaten. Bei der ARD wird schon zähneknirschend mitgeteilt, dass es die Wiederwahl von Trump durchaus im Bereich des Möglichen liege.

Update 6:45 Uhr: Florida geht mit 29 Wahlmänner an Trump. Stand 215:165 für Biden nach Auszählung von 37 der 50 US-Staaten.

Update 6:05 Uhr: Die Halbzeit ist vorbei. 35 Staaten sind ausgezählt, noch führt Biden mit 205:136. Aber nach einer neuen Prognose der ARD mit Beurteilung der Situation in den restlichen Staaten könnte es 266:263 für Trump stehen, wenn er auch Pennsylvania gewinnt, so wie es derzeit knapp aussieht. Dann müsste er nur noch ein Loch in die demokratische „Blaue Wand“ reißen, also beispielsweise Michigan oder Wisconsin gewinnen, dann wäre er als Präsident wohl wiedergewählt. Im Senat steht es 43:41 für die Republikaner, 14 Sitze sind noch offen.

Update 5:05 Uhr: Zwischenspurt für Biden: 192:114 nach Auszählung von 32 Staaten. Aber selbst der linke ARD-Moderator Jörg Schönenborn muss zugeben, dass der Wahlabend für Trump einen „günstigeren Verlauf als angenommen“ nehme. In den Staaten North Carolina, Nevada und Arizona könnte Trump gewinnen, so dass es nach Schönbohms Prognose schließlich nur noch hauchdünn 252:246 für Biden stehen könnte, und dann würde Pennsylvania entscheiden. Es bleibt Hochspannung pur.

Update 4:55 Uhr: Erneuter Führungswechsel wie beim Radrennen: Jetzt wieder Biden mit 118:108 in Front nach Auszählung von 28 Staaten.

Update 4:40 Uhr: Trump das erste Mal vorne! Nach Auszählung von 26 Staaten steht es 105:98 für den amtierenden Präsidenten.

Update 4:30 Uhr: Spannender als ein Krimi: Biden liegt nach Auszählung von 23 Staaten mit 98:89 vorne, aber in Ohio (18 Wahlmänner), North Carolina (15) und Florida (29) dürfte Trump gewinnen, was ihn deutlich in Führung bringen könnte.

Update 3:40 Uhr: Nach Auszählung von insgesamt 19 Staaten steht es knapp 89:72 für Biden.

Update 3:00 Uhr: New York geht mit 29 Wahlmännern an Biden, Arkansas mit 6 an Trump. Zwischenstand 73:48 für Biden

Update 2:30 Uhr: Es zeichnet sich ein Kopf an Kopf-Rennen ab. Bisher sind 11 Staaten ausgezählt, Biden liegt momentan mit 44:42 Wahlmännerstimmen vorne. Aber im wichtigen Staat Florida hat Trump nach Auszählung von 90% der Wahlzettel einen Vorsprung von etwa 270.000 Stimmen, was ihm 29 Wahlmänner und damit die Führung bringen würde.

Bei der Information behilflich sind uns Livestreams von befreundeten Abgeordneten, Publizisten und Youtubern aus dem patriotischen Umfeld (siehe Videos unten). Den Anfang macht um 20 Uhr der außenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion Petr Bystron, der zusammen mit seinem MdB-Kollegen und Halb-Amerikaner Prof. Harald Weyel, dem stellvertretenden Vorsitzenden der deutsch-amerikanischen Parlamentariergruppe Ronald Gläser (AfD-Fraktion Berlin), dem Bidengate-Enthüller Matthew Tyrmand und dem Ex-CIA-Sicherheitsexperten Tony Shaffer bis ca. 22 Uhr für das richtige Warm-Up sorgen wird.

Direkt im Anschluss um 22 Uhr folgt dann bis Mittwoch früh um 10 Uhr eine Live-Koproduktion von „Digitaler Chronist“, Stefan Bauer, Elijah Tee und COMPACT-TV mit dem Titel „Endkampf um Amerika. Die Ultimative Alternative Wahlnacht-Show“. Es geht los mit einer gemeinsamen Runde aller vier Kanäle um 22 Uhr, danach wird im Wechsel gesendet. Zwölf Stunden Informationen, Analysen, Interviews!

Um 22.30 Uhr geht ein „Wahlnacht Spezial“ des Magazins „Krautzone“ an den Start, unter anderem mit dem Kölner AfD-Landtagsabgeordneten Sven Tritschler.

Eine Stunde später meldet sich dann der Youtuber Oliver Flesch aus Mallorca mit vielen interessanten Gästen zu Wort, die über Streamyard zugeschaltet sind. Unter anderem sind Oliver Janich, Maximilian Krah (MdEP), Heinrich Fiechtner (MdL BW), Miro Wolfsfeld, Hyperion und „Sachsen-Tom“ aus Texas dabei.

Auch der Finanzexperte Max Otte ist am Montag schon nach New York gereist, um als Deutsch-Amerikaner bei der Präsidentenwahl seine Stimme abzugeben. Hier sein erstes Statement zur Stimmung in den USA wenige Stunden vor der Wahl:

Von 20 bis 22 Uhr Vorberichterstattung mit Petr Bystron:

Ab 22 Uhr Alternative Wahlnacht:

Ab 23:30 Uhr Oliver Flesch & Gäste:

Wir wünschen allen unseren Lesern viel Spaß beim Hin- und Herzappen und das Wichtigste:

Möge Donald Trump gewinnen!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

481 KOMMENTARE

  1. Trump ist nicht die große Rettung wie es sich viele erhoffen, aber er ist die bessere Wahl gegen den Deep State… zumindest momentan. Trump hat nämlich selber zur gleichen Elite gehört, nur das er immer sein eigenes Süppchen gekocht hat und deswegen so vom Kartell gehasst wird. Das allein ist der Grund, warum Trump troz seiner Millionen einen schlechten Ruf hatte – er hat sich abgespalten und möchte sein eigenes Imperium aufziehen. Ob das gut oder schlecht ist, muss jeder für sich entscheiden, denn ich bin mir ziemlich sicher, dass je mehr alternative Kräfte aufgezogen werden und Anhang finden, umso mehr Chaos wird durch Medien & Co gefördert.

    Obwohl ich nicht für Biden bin, habe ich Befürchtungen, dass es vereinzelnd einen Bürgerkrieg in den Vereinigen Staaten geben wird. Die BLM Bewegung vor paar Monaten hat deutlich demonstiert, wie stark Medien die Menschen in ihrer Hand haben. Selbst in DE haben sich Weiße hingekniet und sich symbolisch unterworfen, als ob diese Menschen, soviele Generationen später IRGENDETWAS mit den Schandtaten von Damals zu tun hatten. Es ist lächerlich und umso erschreckender, dass soviele Menschen da mitmachen – sie folgen blind der Massenhysterie gesteuert durch Medien, denn sie werfen die Scheinwerfer auf Dinge, die für uns relevant sein sollen.

    Falls Trump gewinnt, sollte man trotzdem nicht vollkommen auf ihn vertrauen. Er ist aktuell die bessere Wahl… wobei wie gesagt, nur wenn man selber von den daraus resultierenden Unruhen nicht betroffen wird.

    Was für ein Wahnsinn!

  2. Das verspricht ein interessanter Abend zu werden.
    Lasst uns indes alles vorbereiten für die ersten amerikanischen Flüchtlinge die wir erwarten dürfen, wenn sleepy Joe den Titel bekommt. Mein Transparent ist schon fertig: Wir haben Platz!

  3. Ahoi zusammen, freue mich auf diese Runde hier.

    Und ein GROßES Kompliment ans Team von PI für das Zusammenstellen dieser Livestreams!

    In Florida haben über 95% aller Wahlberechtigten abgestimmt laut BILD.

    Das hier wird keine Wahl wie vor vier Jahren, als trotz allem viele Leute daheim geblieben sind…

  4. Nachtrag zu dem Terroranschlag in Wien:
    Michael Stürzenberger ist der ‚Prophet‘ den niemand hören will. Zur Zeit bestätigen sich seine Warnungen im Wochentakt. Um ihn zum schweigen zu bringen wird er von dem Establishment vor Gericht gezerrt.

  5. Mich lässt die Wahl erstaunlicherweise völlig kalt. Ich kann es mir nicht richtig erklären, aber möglicherweise war das Wahlfieber einfach zu lange gewesen.

    Natürlich wünsche ich Präsident Trump einen großartigen Sieg.

    Den senilen dementen Greis kann ich mir nicht mal ansatzweise als Präsident vorstellen, aber das konnte ich bei der angeblich erfolgreichsten und mächtigsten Frau der Welt auch nicht. Und wir haben sie schon 15 Jahre unter der Schuhsohle kleben.

  6. Pavarotti_Fritti 3. November 2020 at 19:19
    Florida geht wohl an Trump – Aufatmen! Alles andere würde einen Sieg für Biden bedeuten.
    ——————-
    Sehr klug von Trump, sein strategischer Wohnortwechsel von NY nach FL. Scheint sich nun auszuzahlen. Weiterhin Daumen drücken.

  7. Donald Trump Donald Trump
    Donald Trump Donald Trump
    Donald Trump Donald Trump
    Donald Trump Donald Trump
    Donald Trump Donald Trump
    Donald Trump Donald Trump
    Donald Trump Donald Trump
    Donald Trump Donald Trump
    Donald Trump Donald Trump
    Donald Trump Donald Trump
    Donald Trump Donald Trump
    Donald Trump Donald Trump
    Donald Trump Donald Trump
    Donald Trump Donald Trump
    Donald Trump Donald Trump
    Donald Trump Donald Trump
    Donald Trump Donald Trump
    Donald Trump Donald Trump
    Donald Trump Donald Trump
    Donald Trump Donald Trump
    Donald Trump Donald Trump
    Donald Trump Donald Trump
    Donald Trump Donald Trump
    Donald Trump Donald Trump
    Donald Trump Donald Trump
    Donald Trump Donald Trump
    Donald Trump Donald Trump
    Donald Trump Donald Trump
    Donald Trump Donald Trump
    Donald Trump Donald Trump
    Donald Trump Donald Trump
    Donald Trump Donald Trump

  8. Pavarotti_Fritti 3. November 2020 at 19:19

    Schaue mir gerade die Seite von Political Polls an. Es sind und bleiben Umfragewerte und Schätzungen, aber gut sieht anders aus. x_x

  9. Linksfaschist Frank-Walter Steinmeier vermeidet in seinem „Kondolenzschreiben“ zu Wien das Wort „islamistischer Terror“.

    Was für ein widerlicher Stalinist. Ich habe nur noch Verachtung für ihn übrig.

    Von Uwe, Uwe und Beate aus Jena spricht er noch täglich. Über Mohammed, Machmut und Anis verliert er kein Wort.

  10. Wenn es den Verbrechern gelingt Donald Trump abzusägen kommen schwere Zeiten auf uns zu.

  11. JA!, ich wünsche den Trump viel Erfolg!, schon alleine deshalb, weil die Mehrheit der etablierten deutschen Politik diesen Mann hasst und verabscheut, und er der einzige ist, der dieser deutschen Politik was unpassend missliebig entgegensetzt ,

    und ausdrücklich Ja !, ich würde den Trump AUCH wählen

  12. Matrixx12 3. November 2020 at 19:37

    „Die Terrormiliz Islamischer Staat hat den Anschlag in Wien für sich reklamiert. Ein „Soldat des Kalifats“ habe den Angriff verübt, hieß es am Dienstag auf einer Plattform des IS.“

  13. Laßt uns auf dem größten und wichtigstem politischen Blog
    einen sensationellen Wahlsieg Trumps gemeinsam entgegenfiebern und feiern.

    Für diesen Fall bitte ich PI-NEWS -Kommentatoren gelegentlich
    auch die betroffensten Mienen und Kommentare von ARD und ZDF einzuspielen.

  14. Weitere Möglichkeiten, um Claus Klebrig, Wolf Blitzer und Rachel Madcow zu entkommen:

    Alex Jones‘ Infowars: https://www.infowars.com/

    Right Side Broadcasting Network (RSBN): https://www.youtube.com/watch?v=JZWdzhUaI6E

    One America News: https://watchnewslive.tv/one-america-news-network-live/

    Newsmax TV: https://www.youtube.com/watch?v=39WrSskl3XE

    Fox Business: https://watchnewslive.tv/watch-fox-business-network-fbn-free-24-7/

    Fox News: https://watchnewslive.tv/fox-news-live-stream-usa/

    Pray for victory!

  15. Ich kann mir leider mit meinem lahmen 3G-EPlus-Netz die ganzen Videos nicht ansehen. *schnief*
    Muss mich also vom TV berieseln lassen.

  16. ghazawat 3. November 2020 at 19:15
    Mich lässt die Wahl erstaunlicherweise völlig kalt. Ich kann es mir nicht richtig erklären, aber möglicherweise war das Wahlfieber einfach zu lange gewesen.

    Natürlich wünsche ich Präsident Trump einen großartigen Sieg.

    Den senilen dementen Greis kann ich mir nicht mal ansatzweise als Präsident vorstellen, aber das konnte ich bei der angeblich erfolgreichsten und mächtigsten Frau der Welt auch nicht. Und wir haben sie schon 15 Jahre unter der Schuhsohle kleben.
    ———————————————————————————
    Nun bin ich schon sehr enttäuscht,wie Sie hier über unsere von Gott geschenkte Führerin reden.Ich dachte immer,Sie sind ihr größter Fan und haben sich ihr mit Haut und Haaren ergeben.
    Hoffentlich gibt es bald eine Hotline,bei der man Hatespeech gegen die große Kanzlerin melden darf!

  17. Bösartigste Agitprop von Merkel, brühwarm über ntv verbreitet:

    Bundesregierung hofft auf verläßlichen Partner im Weißen Haus

    Auf Deutsch: den senilen linken Trottel Biden.

  18. Bin zu müde, das ganze die Nacht durch zu verfolgen, zumal ich auch zu Corona-Zeiten morgen fit wie ein Turnschuh auf der Matte des Kunden stehen muss. Aber dennoch absolut respektable Leistung, einen derartigen Stream anzubieten. Ich würde diesen gerne bis auf die letzten 1-2 Stunden verfolgen und danach auf die GEZ-Medien umschalten, einfach nur, um wie beim letzten Mal zu sehen, wie sich die Champagnerstimmung der Democrats-Claqueuere in ARD und ZDF in „Saure Gurke“ verwandelt.

  19. ghazawat 3. November 2020 at 19:15
    Mich lässt die Wahl erstaunlicherweise völlig kalt. Ich kann es mir nicht richtig erklären, aber möglicherweise war das Wahlfieber einfach zu lange gewesen.

    Geht mir genauso.
    Wahrscheinlich weil wir mit oder ohne Trump an der Schwelle zu einer neuen historischen Epoche stehen und das „amerikanische Jahrhundert“ unweigerlich zu Ende gehen wird und die Zeit der USA als alleinige dominierende Großmacht vorbei ist;
    wie diese neue Epoche heißen bzw. wie man sie später nennen wird, vermag noch niemand zu sagen – es bleibt nur zu hoffen, das sie trotz aller unübersehbaren gesellschaftlichen und sozialen Reibungen so unblutig wie nur irgend möglich vonstatten geht.

  20. wenn Donald Trump verliert
    dann sinkt der US-Dollar
    https://www.finviz.com/futures_charts.ashx?t=CURRENCIES&p=d1
    und heute hat der US-Dollar an Wert verloren
    ——————–
    wenn Biden gewinnt
    dann verlieren die US-Staatsanleihen an Wert
    https://www.finviz.com/futures_charts.ashx?t=BONDS&p=d1
    und heute haben die US-Staatsanleihen an Wert verloren
    ————-
    wenn ich den heutigen Tag
    als candle-stick hernehme
    dann gewinnt Biden die Wahl
    today US-Dollar down
    today 30year-US-Bonds down

    mal sehen ob ich die Lage richtig eingeschätzt haben
    es gibt den Begriff bond-vigilantes
    der Devisenmarkt ist der grösste Markt
    der Anleihenmarkt ist vom Marktvolumen grösser als der Aktienmarkt

    allerdings würde ich keine 30.000 Euro auf so eine Wahl wetten
    man sollte das Wahlergebnis abwarten
    und dann seine Investemententscheidung treffen
    alles andere ist wie spielen
    in der Spielbank bei nettem Ambiente
    beim Roulettspiel
    rot oder grün oder schwarz
    die Kugel rollt bereit
    man darf seine Chips setzen
    P.S.: Ich geh lieber ins Restaurant als in die Spielbank
    Was der Bauer net kennt, des frisst der net.

  21. Ich lehne mich jetzt aus dem Fenster. Ich kommentierte 2016 die ganze Nacht. Donald John Trump hatte vor 4 Jahren 304 Wahlmännerstimmen. Als es klar war, postete Babieca ein Bild mit einem herrlichen Sonnenaufgang. Ich erinnere mich, denn es hat mich sehr gerührt: Babieca wollte sich die Wahlnacht nicht antun. Verständlich, bei dem propagierten Ausgang. Dann die Überraschung und das Foto. Nun meine Prognose: Donald John Trump wird diesmal entweder mit 305 oder 310 Stimmen gewinnen. Das ist meine Minimaleinschätzung. Wichtig: Unabhängig vom Wahlausgang hat D. J. Trump bereits den entscheidenden Job erledigt. Die Neubesetzungen der Richterstellen am Supreme Court. Exakt das war meine Sorge 2016. Diese Entscheidungen gelten für Jahrzehnte! Mission erfüllt, wichtiger noch, als die Präsidentschaftswahl an sich.

    Kleine Bitte: 2016 gab es hier einen legendären Artikelstrang zur Wahlnacht. Im Titel stand was mit „Yesss“ o. ä. Mit der unscharfen Suchfunktion von PI NEWS gelingt es mir nicht, den Artikel aufzurufen. Falls jemand fündig wird, bitte hier eine Link zum Artikel einstellen.

  22. MAGA!

    Drücke Trump die Daumen. Alleine schon das Heulen und Zähneklappern der Linken möchte ich nochmal erleben wie 2016. Die langen Gesichter der selbsternannten Gutmenschen und Trump-Hasser.

    4 more years!

  23. Respekt!
    Danke vielmals an alle fleißigen Mitwirkenden für diese Info-Angebote bei PI-News.

    Soweit ich weiß, sind es zahlreiche unentgeltlich Mtwirkende, die diese alternativen Streams möglich machen. Bei den GEZ-Zwangs-Medien werden dafür bzw. für „Ähnliches“ Millionen € ausgegeben – alles von unseren Zwangsgebühren.

  24. Auf den GEZ-Kanälen wird schon gehetzt, was das Zeug hält!

    Besonders lächerlich: deutsche Schauspieler, die in Kalifornien leben und nur Bauchgefühle wiedergeben, aber keinerlei Sachargumente haben!

  25. Das_Sanfte_Lamm 3. November 2020 at 20:35

    Schon Wahnsinn, die beiden Möchtegern-Helden sind zufällig als Retter vor Ort und haben noch zufälligerweise auch die Zeit und Ruhe , ihr Handy zu zücken, Instagram aufzurufen und das Ganze als „Story“ zu veröffentlichen. Ich glaube, dass ich in dieser Situation, auch wenn die Attentate möglicherweise schon Minuten her waren, erst einmal Fersengeld gegeben hätte, um in Sicherheit zu kommen. Haben Anhänger der Friedensreligion nicht nötig, weil sie wissen, dass sie nicht Ziel werden.

  26. In Wirklichkeit fiebert die deutsche Presse und die ÖR-Lakaien doch dem Trump Sieg entgegen.
    Ansonsten gehen bei denen doch die Themen aus. Biden als Witzfigur für die Heute-show ?
    Geht nicht.
    Dauertalk bei ARDZDF über jeden Furz des US Präsidenten ?
    Würde bei Biden keine Sau einschalten.
    Spiegel-Titelstory wie Biden die Welt zerstört ?
    Kann man ja jetzt nicht mehr machen, nachdem man Biden schon zum Weltenretter ernannt hat.
    Ab morgen sind beim Biden Sieg alle Probleme der Welt zeitnah gelöst.
    Muss jedenfalls so sein, da nach deutscher Meinung Trump für alle Probleme der Welt persönlich verantwortlich ist.

  27. Liebe PI-Leser, jetzt heißt es mindestens bis April 2021 dranbleiben und weiter Corona-testen was das Zeug hält: https://www.rnd.de/gesundheit/corona-test-kapazitaten-sind-begrenzt-wer-kann-und-soll-in-deutschland-noch-getestet-werden-SO7NE43IGYBH5GR6LDFZS66RNM.html

    Wer von euch will sterben oder einen anderen Menschen auf dem Gewissen haben? Sicher niemand! Aus dem Grund können wir jetzt vor lauter Geiz und angeblich mangelnden Kapazitäten mit den Corona-testen aufhöreren. Also wie bisher, beim kleinsten Schnupfen ab zum Testlabor … und dann ab nach Hause zum Corona-Sonderurlaub!

    Ich werde jetzt 2x im Jahr die 14 Tage Corona-Sonderurlaub zusätzlich mitnehmen. Dazu isst man vorher 1-2 Brötchen mit Schweinemett und geht danach sofort zum Corona-Test.
    ( https://www.hessenschau.de/panorama/coronavirus–virologe-kein-rohes-fleisch-verzehren–united-we-stream-kommt-nach-frankfurt–9337-corona-faelle-439-tote-,corona-hessen-ticker-242.html )

    Merkel soll an ihren Tests ersticken! Die ich rief die Geister ….. also macht mit! Corona-Ferien!

    Hoch die Hände, kein Corona-Ende, Wochenende!

  28. Theveßen dieser ZDF Berichterstatter aus den USA
    dieser voreingenommene Trump-Hasser führt hoffentlich nicht die ganze Nacht durch die Sendung!
    Auf seine Hetzkampagne kann man verzichten.
    Ein Berichterstatter sollte neutral sein.
    Beim ZDF sieht es aus als sei es 90 % gegen Trump 10 % unvermeidlich Positives.

    Er wird nur kritisiert.
    Eine Frau Waldschmidt-Nelson hetzt: Er baute Mauer, förderte Rassenunruhen, Proud Boys, schafft Gesundheitsreform angeblich ab.

    Jedoch seine Errungenschaften: Friedensverhandlung mit dem Islamischen Staat, Friedensvertrag für Israel, kommen bei der Hetzerin nicht über die Lippen.
    Seine geringe Arbeitslosigkeit im Land wurde durch Corona durchkreuzt.
    Wird alles vom ZDF verschwiegen.

    ZDF ABENDMELODIE:
    Böser Trump Unbesiegbarer Superman statt mitfühlender Mensch!

    Ausgeschlachtet wird Bidens Leidensgeschichte mit seiner Familie und tödlichen Autounfällen etc..
    Er das zahme stotternde Opfer, das nach Gerechtigkeit lechzt.

    Jetzt wird auch noch Trumps Kindheit ausgeschlachtet: „Mutter oft abwesend, Vater dominant, brutal mit unterentwickelter Intelligenz. Kinder buhlen um die Gunst des Vaters. Kinder angeblich geschlagen und gegen die Wand geschleudert.“
    Unverschämt! Trump sollte das ZDF verklagen!

    Da kann man nur noch sagen:
    Joe go to bed you are tired!

    TRUMP 4 more years!!

  29. Trump wird gewinnen.
    Nur wird er es schaffen, die Welt wieder auf richtigen Kurs zu bringen und mit den Verantwortlichen des Deep State und allen verantwortlichen Globalisten unbarmherzig abzurechnen?
    Ich glaube dazu brauchen wir 5 Trumps!

  30. Das ist sicher eine spannende Wahl, aber ich sehe so oder so noch keine positive Zukunftsvision, die man entwickeln könnte. Weder persönlich, noch für Amerika und schon gar nicht für uns.

  31. Besonders ätzend an der ZDF Sendung ist die Darstellung:

    Trump wird nur mit üblen Charaktereigenschaften demonstriert.
    Biden wird ausschließlich mit edlen Charaktereigenschaften präsentiert.

    Erbärmlich.

  32. 4 more years! 4 more years! 4 more years! 4 more years! 4 more years! 4 more years! 4 more years! 4 more years! 4 more years! 4 more years! 4 more years! 4 more years! 4 more years! 4 more years! 4 more years! 4 more years! 4 more years! 4 more years! 4 more years! 4 more years! 4 more years! 4 more years! 4 more years! 4 more years! 4 more years!

  33. Der Deep State wird alle Register ziehen,um diese Wahl zu drehen.Mir schwant Böses.
    Gesunder Pessimismus ist manchmal lebenswichtig,die Enttäuschung ist dann nicht so groß.

  34. jeanette 3. November 2020 at 21:07
    Es ist das Übelste, was ich je im deutschen TV gesehen habe.
    Von journalistischer Objektivität keine Spur.
    Hetze der untersten Schublade!

  35. einerderschwaben
    3. November 2020 at 19:34
    Donald Trump Donald Trump
    Donald Trump Donald Trump
    …..
    —-
    Yess!!

  36. Eurabier 3. November 2020 at 21:17
    PI ist Westfernsehen für Wessis!

    ————————————-

    Aber nur für die aufgewachten … die grosse Menge will nicht geweckt werden!

  37. DFens 3. November 2020 at 20:36

    Betreff: Ihre Suche nach Gesprächsfaden Wahlnacht 2016

    Fehlende Suchfunktion in pi-Konfiguration durch die Kommentare: Auch meine Kritik, seit langem.
    Aber in Ihrem Fall gibt es eine Abhilfe:
    Ganz unten auf jeder pi-Seite ist ein Kalender. Die Syntax für den 5. Nov 2016 ist daraus ableitbar als http://www.pi-news.net/2016/11/05/ Die dort aufgeführten Einzelartikel jeweils aufrufen und als Volltextsuche nach gewünschtem Wort (Yess) oder Autor (Babieca) durchsuchen lassen. Suchschlitz erscheint im Firefox durch Strg F oder im Menü.

  38. @ DendeJohnny 3. November 2020 at 18:58
    „Selbst in DE haben sich Weiße hingekniet…als ob diese Menschen…
    IRGENDETWAS mit den Schandtaten von Damals zu tun hatten.“

    wie zufaellig erinnert uns heute am waltag reichsbelehrsender NochtMachk
    ueber den bedauernswerten tod von Herrn Hendrik Wittbooi vor . WER ???

    „Widerstand gegen deutsche Kolonialisten
    Am 3. November 1905 stirbt der Anführer des Nama-Volkes Hendrik Witbooi. “
    https://www.ndr.de/nachrichten/info/sendungen/zeitzeichen/Widerstand-gegen-deutsche-Kolonialisten,sendung1083062.html

    Bemerkenswert ist, dass die fernen aber edlen Nama ein Volk sein duerfen.
    Ich als naher aber alter weisser holsteiner darf das nicht,
    meinen die Gruenen Khmer.

  39. Kleines OT
    Frage an die Patrioten….
    Weiss jemand von Euch, seit wann man beim Merkelblatt Welt-online nur noch kommentieren darf , wenn man ein Bezahl-Abo bei dieser Dreckspostille hat?
    Also nicht nur Welt + Artikel sind von der Kommentarfunktion für „normale Online-Leser“ ausgenommen, sondern mittlerweile JEDER Artikel.
    De Dreckjournutten geht der Arsch auf Glatteis!!!!!!!!!!!!

  40. Biden scheint auch nicht der Hellste zu sein.
    Seine Schul- und Studienleistungen lassen ebenso zu wünschen übrig.
    Er war der 76/85 Studenten!

    Zudem glänzte er in der Vergangenheit mit öffentlichen Reden, die er teilweise von Kennedy und anderen Prominentenreden abgeschrieben und für sich selbst vorgetragen hatte, dann noch dumm genug war, sich damit auch noch erwischen zu lassen.
    Seine Vergangenheit strotzt vor Situationen, die ihn als Meister im Fettnäppfchenhüpfen auszeichnet.

    Seine Hauptqualitäten scheinen darin zu bestehen, Erfahrungen im Leidensdruck aufweisen zu können, diesen besonders der schwarzen Bevölkerung glaubwürdig vermitteln zu können und Mitleid zu erwecken , hauptsächlich Trost spenden zu können.

    Als Priester für die armen schwarzen Verfolgten würde er sich hervorragend eignen.
    Als Präsident wären peinliche und gefährliche Katastrophen und Patzer somit täglich vorprogrammiert.

    Dort, wo er nach Wählerstimmen fischen geht, wird sein low IQ nicht groß auffallen.

    Trump ist stark & smart
    Joe ist planlos, müde und wackelig

    Wem das nicht auffällt, dem ist nicht mehr zu helfen.

  41. @ Rheingold

    WELT online- Artikel sind seit genau heute nur noch für Abonenten kommentierbar.
    Gestern gab es darüber einen Artikel mit vielen Kommentaren.

    Ich fühl mich wohl in meiner Eeeeeeechoooookaaaaammeeeeeer.

  42. koranablehner 3. November 2020 at 22:01

    Vielen Dank. 2099 Kommentare waren das damals. Wer Lust hat, in einer ruhigen Stunde schmökern. Herrlich!

  43. @jeanette, 3. November 2020 at 21:07:
    „Besonders ätzend an der ZDF Sendung ist die Darstellung:
    Trump wird nur mit üblen Charaktereigenschaften demonstriert.
    Biden wird ausschließlich mit edlen Charaktereigenschaften präsentiert.
    Erbärmlich.“
    – – – – –
    Im Zwangsgeldfernsehbereich ist das eine wie das andere. Hoffe da auf die AFD Bundestagsleute, dass die ihren Parteifreunden in den USA und anderswo erzählen, was hier los ist. Sonst gucken sich die Amis und andere Ausländer den Scheiß hier noch an und meinen, die Deutschen würden nicht richtig ticken.

  44. .

    Abstieg der USA durch Multikulturalismus
    _________________________________________

    .

    1.) *
    „Die Weißen und die Schwarzen setzten sich vor ihrer Amerikanisierung aus mehreren hochdifferenzierten Völkern mit eigenen Identitäten zusammen. Jetzt sind sie in einer Masse aufgegangen. Diesen Abstieg sollten wir Europäer vermeiden und die Völker bewahren.“

    * aus Höckes Buch: „Niemals zweimal in denselben Fluß“

    .

    2.) Trump würde immerhin noch retten, was zu retten ist (Mexiko-Zaun etc.)

    .

  45. Rheingold 3. November 2020 at 21:55

    Kleines OT
    Frage an die Patrioten….
    Weiss jemand von Euch, seit wann man beim Merkelblatt Welt-online nur noch kommentieren darf , wenn man ein Bezahl-Abo bei dieser Dreckspostille hat?

    seit heute. die änderung haben sie in einem artikel erklärt.

  46. Nachtrag:

    Vom 3. November 2020 an bleibt der Kommentarbereich auf WELT.de und in der WELT-News-App unseren Abonnenten vorbehalten. Hier erläutern wir, warum.
    2462

    Seit dem Start von WELTplus haben wir mehr als 130.000 zahlende Abonnenten gewinnen können. Schnell haben wir gemerkt, dass für viele von Ihnen der Kommentarbereich ein essenzielles Element unseres Angebots ist, ein Ort des Austauschs, der Debatte, der Kritik.

    Das sehen wir in den Zahlen: WELTplus-Abonnenten lesen deutlich öfter die Kommentare unter Texten und sind selbst viel aktiver. Ungefähr 25 Prozent der Leserkommentare stammen schon heute von den 130.000 Abonnenten – bei weit mehr als 20 Millionen Nutzern, die wir monatlich auf unserer Seite zählen.

    https://www.welt.de/kultur/medien/article219158846/In-eigener-Sache-Kommentarfunktion-exklusiv-fuer-WELTplus-Abonnenten.html

  47. .

    Rollstuhl oder Rollator können USA regieren
    ___________________________________________

    .

    1.) Bekanntlich war Franklin D. Roosevelt, 32. Präsident der USA (1933-1945), an Rollstuhl gebunden. Trotzdem regierte er das Land erfolgreich.

    2.) Ein möglicher Präsident Biden (wir werden es heute Nacht erfahren) wäre am Ende seiner Amtszeit 82 Jahre alt und käme evtl. im Rollator daher. Das wäre alles kein Problem, wären da nicht diese katastrophalen kognitiven Aussetzer, die die Hauptstrom-Medien in USA/ Deutschland unterdrückten.

    3.) Beispielsweise hat Biden bei einer Wahlkampf-Veranstaltung auf der Bühne seine eigene Ehefrau nicht erkannt.

    .

  48. @Auf1000
    Vielen Dank für die Erklärung.
    Wobei ich vermute,dass der wahre Hintergrund ein anderer ist.?

  49. US-Wahlnacht im Ticker: Biden-Hammer in Florida zeichnet sich ab!

    Es ist bisher nur eine Wasserstandsmeldung, keine Hochrechnung und die Wahllokale in Florida sind auch noch bis 1 Uhr deutscher Zeit geöffnet. Doch es deutet sich mehr und mehr an, dass Joe Biden den Bundestaat gewinnen könnte.

    https://www.derwesten.de/politik/us-wahl-2020-donald-trump-joe-biden-news-blog-ticker-usa-praesident-wahl-3-november-florida-wahlnacht-id230820170.html?utm_source=browser&utm_medium=push-notification&utm_campaign=cleverpush

  50. Wahl-Orakel Allan Lichtman nennt den neuen US-Präsidenten

    Mit jedem Präsidenten, den er voraussagte, lag er richtig!
    Der Historiker Allan Lichtman (73) ist der Nostradamus der US-Präsidentschaftswahlen. Seit vier Jahrzehnten schon sagt er den Ausgang der Wahlen vorher – und lag dabei immer richtig. Reagan, George H. W. Bush, Clinton, George W. Bush, Obama und sogar Trump – ein Sieg, mit dem die wenigsten rechneten. Im Video verrät er sein Geheimnis!
    Sein Vorhersage-System sei „narrensicher“. Ronald Reagans Wiederwahl im April 1982 sagte er sogar zweieinhalb Jahre im Voraus und inmitten einer tiefen Rezession voraus.

    https://www.youtube.com/watch?v=0aJFou7bs7Q

  51. Krömer RBB, den hab ich mal geliebt, ist komplett zur Systemnutte abgestiegen!
    Gerade mit dem grünen Palmer, der „rechter“ wirkt als Krömer….
    Clownworld

  52. Hans R. Brecher 3. November 2020 at 22:33

    Florida ist Pflicht (Texas auch), so meine ich. Nur die Ruhe. Als 2016 gezählt wurde, lag Clinton in Florida lange Zeit mit mehreren 100.000 Stimmen vorn. Auf den letzten Metern sackte Trump dann den Bundesstaat ein. Ich denke, Pennsylvania wird in der Nacht ein echter Krimi. Auch spannend: Michigan.

  53. Ekelhaft, wie Biden jeden, wirklich jeden begrabbelt und abtatscht!!! Ob klein, ob gross, ob Mann oder Frau, überall klebt er mit seinen Händen und streichelt und reibt an deren Körpern. Sieht echt pervers aus!

  54. @jeanette 3. November 2020 at 22:08

    „Biden scheint auch nicht der Hellste zu sein.
    Seine Schul- und Studienleistungen lassen ebenso zu wünschen übrig.
    Er war der 76/85 Studenten!“
    Na Tump hat ja vorher die Uni schon verlassen. Und die Bachelornote ist geheim.

  55. Hans R. Brecher 3. November 2020 at 22:41

    Wahl-Orakel Allan Lichtman nennt den neuen US-Präsidenten

    Mit jedem Präsidenten, den er voraussagte, lag er richtig!
    Der Historiker Allan Lichtman (73) ist der Nostradamus der US-Präsidentschaftswahlen. Seit vier Jahrzehnten schon sagt er den Ausgang der Wahlen vorher – und lag dabei immer richtig. Reagan, George H. W. Bush, Clinton, George W. Bush, Obama und sogar Trump – ein Sieg, mit dem die wenigsten rechneten. Im Video verrät er sein Geheimnis!
    Sein Vorhersage-System sei „narrensicher“. Ronald Reagans Wiederwahl im April 1982 sagte er sogar zweieinhalb Jahre im Voraus und inmitten einer tiefen Rezession voraus.

    https://www.youtube.com/watch?v=0aJFou7bs7Q
    ————————————————-

    Bitte keine Horrormeldungen!
    Dann auch noch ein 15 Minuten Video!! 🙁
    Bei Minute 11 reinschauen reicht auch noch.

    Der kann sich auch mal irren!
    Ich glaube dem kein Wort. Wie soll ein Biden so ein Amt durchstehen.
    Der bringt die ganze Welt in eine Katastrophe. Bringt allen nur Pech!

  56. Krömer ist komplett zum Systemkriecher verkommen, wie eigentlich ALLE „Künstler“.
    Palmer gibt erstaunlich gut Widerstand.
    Wenn das Ding in irgendeiner Videothek kommt, schaut es Euch an!
    RBB

  57. Hinweis: Wer will, kann noch schnell ein Nickerchen machen. Weder Mitternacht noch 1:00 Uhr ist wirklich interessant. Die wichtigsten und spannendsten Meilensteine: 2:00 Uhr und 2:30 Uhr.

  58. jeanette 3. November 2020 at 22:55
    Hans R. Brecher 3. November 2020 at 22:41

    Wahl-Orakel Allan Lichtman nennt den neuen US-Präsidenten

    Mit jedem Präsidenten, den er voraussagte, lag er richtig!

    ————————————————-

    Bitte keine Horrormeldungen!
    Dann auch noch ein 15 Minuten Video!! ?
    Bei Minute 11 reinschauen reicht auch noch.

    Der kann sich auch mal irren!

    ——————————————

    Ja, die Vorhersage kommt erst ganz zum Schluss. Danke für den Hinweis für andere Nutzer!

    Hoffen wir, dass er sich irrt!

    Ich kann’s mir eigentlich auch nicht vorstellen, dass Sleepy Joe gewinnen soll.

  59. Auf1000 3. November 2020 at 22:24

    Das hat für und wider. Ich bin dort schon lange online Abonnent und lese den Kommentarbereich sehr gerne (und kommentiere dort auch etwas). Vermutlich ist dort schon bisher stärker gesiebt worden, weil es ja wirklich manche Querschläger gibt. Bei PI geht ja fast alles durch, heißt ja politically INCORRECT und ist umsonst.

  60. „Die Mehrheit der Amerikaner glaubt, dass Trump heute wiedergewählt wird“

    So do I……

    .
    „US-WAHL: ALLES WAS SIE WISSEN MÜSSEN
    Die Mehrheit der Amerikaner glaubt, dass Trump heute wiedergewählt wird

    Trumps Comeback in den Umfragen, die letzten Wahlkampftage, die viel diskutierte Rolle ethnischer Minderheiten bei der Wahl und die Frage, ob wir morgen überhaupt schon das Wahlergebnis kennen.“
    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/die-mehrheit-der-amerikaner-glaubt-dass-trump-heute-wiedergewaehlt-wird/

  61. https://www.welt.de/debatte/kommentare/article219289186/Oeffentlich-Rechtliche-Ausgewogene-Berichterstattung-92-Prozent-der-ARD-Volontaere-waehlen-gruen-rot-rot.html

    Eine Umfrage unter Volontären des Ersten ergab: Satte 92 Prozent wählen grün-rot-rot. Wenn die Präferenzen von Redakteuren so krass von jenen der Gebührenzahler abweichen, ist es praktisch unmöglich, den Sendeauftrag zu erfüllen.

    Am Tag der US-Wahl bekam ich von den Berliner Verkehrsbetrieben über Social Media folgendes Statement geschickt: „Als öffentliches Unternehmen dürfen wir nicht verraten, wem wir den Wahlsieg gönnen. Deswegen nur so viel: Wir wünschen’s B(e)iden.“

    Politisch war ich damit einverstanden. Aber mich störte der Aktionismus, mit dem suggeriert wurde, die ganze BVG habe dazu eine einheitliche Meinung. Zum anderen will ich als Steuerzahler und Besitzer einer Monatskarte, dass sich die BVG auf Pünktlichkeit, Sauberkeit und einen ausgeglichenen Etat konzentriert statt auf Wahlempfehlungen.

    Genauso geht es mir regelmäßig bei meiner evangelischen Kirche, wenn sie sich zu parteipolitischen Fragen äußert. EKD-Chef Heinrich Bedford-Strohm sagte den Brüdern und Schwestern in der SPD einst, wie sie beim Mitgliederentscheid über die große Koalition abstimmen sollen.

    Protestanten haben bei der letzten Bundestagswahl sieben Parteien ins Parlament geschickt – ihr höchster Repräsentant aber spricht meist so, als gebe es zu jeder tagespolitischen Frage nur eine einzige astrein evangelische Position.

    Die weltliche Variante der EKD ist die ARD. 🙂 🙂

    Auch dort kommt es einem oft so vor, als gebe es in vielen politischen oder gesellschaftlichen Fragen nur eine „richtige“ Haltung. Eklatant zeigte sich das in der Flüchtlingskrise. Und als die Chefin des ARD-Hauptstadtstudios, Tina Hassel, begeistert über die Wahl der grünen Doppelspitze twitterte, war das kein Ausrutscher – es war symptomatisch. SWR-Intendant Kai Gniffke gab jüngst in einem Interview zu, „dass wir bestimmte Haltungen in unserer Belegschaft vielleicht nicht abbilden“.

    Und diese Tendenz wird noch zunehmen, wie eine Umfrage der Verbandszeitschrift „Der Journalist“ zur politischen Einstellung des ARD-Nachwuchses zeigt. „Wenn am Sonntag nur die Volontär*innen der ARD wählen würden“, schreibt das Blatt, „dann sähe das so aus“: 57,1 Prozent für die Grünen, 23,4 für Die Linke, 11,7 für die SPD. Dann folgen die Sonstigen mit 3,9 Prozent und – kaum noch messbar – die Union mit 3 Prozent und die FDP mit 1,3 Prozent.

    Nun kann jeder Journalist wählen, wen er will, auch bei den Öffentlich-Rechtlichen. Aber wenn die politischen Präferenzen von Redakteuren so krass von jenen der Gebührenzahler abweichen, ist es praktisch unmöglich, den Sendeauftrag zu erfüllen: nämlich ausgewogen zu berichten. 92 Prozent für Grün-Rot-Rot!

    Wenn die ARD so weitermacht, herrscht in deren Redaktionen bald eine Vielfalt wie beim chinesischen Volkskongress. 🙂

    <<< Der ARD-Meinungskorridor ist längst ein gut bezahlter Schuetzengraben. Ich sehe diesen Sender nicht aber muss ihn mit finanzieren. Widerlich. <<<

    <<< Die ARD spiegelt weder die Meinung noch die Lebenswelt der Menschen wieder, die gezwungen sind, diesen gegen sie gerichteten Umerziehungsjournalismus auch noch zu finanzieren. Für mich ist völlig unverständlich, warum die CDU-Abgeordneten in den Landtagen kritiklos dafür eintreten, die Monatsgebühren weiter zu erhöhen. Als ob acht Milliarden für das Monstrum öffentlich-rechtlicher Rundfunk noch nicht genug wären! <<<

  62. Klaus Kleber in Washington.
    Ein globalistischer Lügenbaron im Hintern der BRD -Watschelente.

  63. Danke! Ihr macht das super! 🙂
    Ich wünsche Euch und uns, daß Donald Trump gewinnt! Trotzdem haue ich mich jetzt aufs Ohr. Ich halte es mit Konrad Adenauer, der meinte bei den Bundestagswahlen, bei denen er Spitzenkandidat war, daß er das Ergebnis am nächsten Morgen noch früh genug erführe. Wann erfahren wir, wer gewählt ist? Man denke an die Wahl von George W. Bush!

  64. Amerika wählt zwischen einem 76-jährigen sozialistischem Tatergreis und einem fast so altem Egomanen? Ehrlich, als Amerikaner bliebe ich im Tippi und wartete auf China ..,

  65. @Sledgehammer

    Tja Krömer dieser Systemling.
    Den hab ich früher gern gesehen.
    Aber seit er sich dem System anbiedert,ist er bei mir unten durch.
    Und das Schlimmste ist, dass dieser Arschkriecher auch noch ein unmittelbarer Nachbar von mir ist .
    Im indigenen kanakenfreien Frohnau lebt es sich halt schön,so dass man ungestraft eine große Fresse riskieren kann.

  66. Bitte macht euch doch nichts vor. Biden wird haushoch vor Trump liegen. Auch wenn ich mir ebenfalls den Sieg Trumps wünsche (schon um den Systemparteien- und Politikern eins auszuwischen), so hat Trump m. E. einige Fehler gemacht, die viele seiner Wähler von 2016 vor den „irritiert“ haben. Ich denke da nur an die empathielose Behandlung der corona-Seuche. Egal, ob es eine „Grippe“ ist oder was größeres: Wenn er am Anfang die Sache ignoriert hat und dann ständig vom baldigen Verschwinden etc. geredet hat, dann war es einfach unseriös. Das hat vermutlich viele seiner Wähler, deren Angehörige daran oder damit (das ist am Ende egal) gestorben sind, abgestoßen.

  67. @ Hans R. Brecher 3. November 2020 at 22:33

    US-Wahlnacht im Ticker: Biden-Hammer in Florida zeichnet sich ab!

    ******************************************************

    Da kannst Du auch die RKI-Zahlen zu Corona nehmen.

  68. Ich gestehe, ich verstehe nicht viel von amerikanischer respektive Trumps Politik, amerikanischen Verhältnissen und es ist mir auch zu weit weg. Aber ich glaube nicht, dass sich die AmerikanerInnen vom Spiegel belehren lassen brauchen! Wovon ich aber was verstehe ist Mobbing und was mit Trump seit seiner Wahl, die er nicht in einer Lotterie gewonnen hat, in deutschen Medien gemacht wird hat mich tief erschüttert: Ein extremeres Mobbing, extremere Bösartigkeit habe ich noch nie erlebt! Fremdschämen über den „Journalismus“ und Mitleid mit dem Mann halten sich bei mir die Waage. Was in Zeitungen und Staatsfunk über diesen Mann gehetzt wurde ist dem „Stürmer“ mindestens ebenbürtig! Lächerlich die Vorwürfe: „Grab them by the pussy!“ Na und? Männer unter sich prahlen mit ihren (mehr oder wenigen realen) sexuellen Erfolgen. Geschenkt! Er behandelt Frauen schlecht? Immerhin spricht er noch mit seinen Kindern, hat noch keine Frau in den Selbstmord getrieben oder verlangt keine Ehe zu dritt bei Androhung der lebenslangen Verfemung bei Nichteinwilligung- wie Kohl und Brand. Allein schon wegen dieser abscheulichen Behandlung bin ich für Trump! Aber noch mehr irritiert mich dass man ihm sein „America first!“ und den Zaun vorwirft. Selbstverständlich muss es America first für einen gewählten Präsidenten heißen! Dass es bei uns nicht „Germany first!“ heißt, sondern alle anderen first und „Germany Du mieses Stück Scheiße!“ aus höchstbezahlten Politikermäulern- das ist verkehrte Welt! Ich bin sicher Trump gewinnt und nicht der senile. Und wahrscheinlich ist das auch gut so! Die deutschen „Journalisten“ werden hinterher wieder wie die blödesten Hunde aussehen!

  69. Hermann dem Cherusker wäre es wohl egal gewesen, wer im Reich der Besatzer Kaiser wird, ich aber würde mich freuen, wenn Trump unserer „Elite“ wieder eine lange Nase macht.

  70. @notar959 3. November 2020 at 23:18

    „Amerika wählt zwischen einem 76-jährigen sozialistischem Tatergreis und einem fast so altem Egomanen?“
    Das hat man davon wen 2 Parteien die Medienpräsenz unter sich aus machen. Jo Jorgensen und Howie Hawkins
    Dürften aber in einigen Staaten entscheident sein.

  71. Also momentan können wir Trump ja noch nicht wählen -warum also das Theater der Medien ?
    Wen interessiert die Wahl in China , Indien ,Russland ?….wir sollten vorher merkel abwählen um Wahlen zu begreifen …und Wahlen zu Wahlen werden lassen

  72. alexandros 3. November 2020 at 19:08

    In den Mainstream-Medien wird den Deutschen eingehämmert sleepy Joe zu wählen.
    Nun kommt heraus
    Öffentlich-Rechtliche
    Ausgewogene Berichterstattung? 92 Prozent der ARD-Volontäre wählen grün-rot-rot

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article219289186/Oeffentlich-Rechtliche-Ausgewogene-Berichterstattung-92-Prozent-der-ARD-Volontaere-waehlen-gruen-rot-rot.html

    Trump ist ein Freund Israels und deshalb wird er heute wiedergewählt!

    Danke für den Hinweis & Tip(p).

    Meinungsmanipulation durch links-grüne Medienhoheit

    ➡ 73 % der Journalisten stehen der SPD, der Linkspartei und den Grünen (42%) nahe.

    https://conservo.wordpress.com/2017/08/05/meinungsmanipulation-durch-links-gruene-medienhoheit/

  73. Schön, dass Ihr doch dabei seid! 😉

    Ich glaube, ab 2.00 Uhr trudeln die ersten Ergebnisse der einzelnen Staaten ein!

  74. Hans R. Brecher 3. November 2020 at 23:17
    Bei zdf heute spricht man nur von EINEM Attentäter („Islamist“) in Wien!
    https://www.youtube.com/watch?v=OV6o0JhP4Lw
    Unglaublich!! Diese Manipulation!! Diese Unverfrorenheit!!
    ——————————————————

    Tja, gestern noch ein blutiger Terrorakt der Islamisten,
    heute schon ein Einzeltäter, psychisch gestörter einsamer Wolf,
    an 6 Orten gleichzeitig, ein Hans Dampf in allen Gassen!

  75. Kat 4. November 2020 at 00:04

    Florida und Georgia Ergebnisse werden gegen 01:00 MEZ erwartet.

    North Carolina und Ohio Ergebnisse werden gegen 01:30 MEZ erwartet.

    Pennsylvania, Texas und Michigan Ergebnisse werden gegen 02:00 MEZ erwartet.

  76. Hier wie immer kurz vor Mitternacht die Corona- Prognose für die zu erwartenden Todesfälle. Auch ein Maßstab dafür, wann das Gesundheitssystem gefährdet sein könnte. Zum Vergleich: im Frühjahr war es bei 330 Toten in der Spitze nicht gefährdet.

    Die Prognose reicht derzeit vom 1 Nov. bis zum 20 November. Die 2. Spalte gibt jeweils die tatsächlich gemeldeten Todesfälle an.

    Anmerkung: Für die Wochenenden bis einschließlich Dienstag ergeben sich immer stärkere Abweichungen. da am Wochenende zu wenig und naturgemäß montags und dienstags zuviel angegeben wird Mittwoch Donnerstag sind die einzogen regulären Tage; denn am Freitag ist man schon vorzeitig im Wochenende. Man muß also; wenn man Lust hat, immer Samstag bis Dienstag als Einheit zählen, also die Summe der gemeldeten Zahlen Sonntag + Montag + Dienstag bilden. Die müßte dann gleich der Schätzung: Sonntag + Montag + Dienstag sein

    Das hieße für Nov1-Nov3: Schätzung: 90+95+114: = 299
    Gemeldet: 39+112+134 = 300

    Besser kann es kaum gehen. Das wird sicher nicht immer so gut hinkommen, zumal ich immer 1 Toten auf oder abrunden muß. Schließlich gibt es keine Nachkomma-Toten.

    geschätzt gemedet
    ———————————————————————–
    1. Nov 90 39
    2. Nov 95 112
    3. Nov 114 149
    4. Nov 111
    5. Nov 136
    6. Nov 225
    7. Nov 239
    8. Nov 284
    9 .Nov 302
    10. Nov 277
    11. Nov 276
    12. Nov 237
    13. Nov 276
    14. Nov 343
    15. Nov 339
    16. Nov 401
    17. Nov 387
    18. Nov 285
    19. Nov 329
    20. Nov 362

  77. gerade auf „twitter“ für einen sehr sehr harmlosen (deutschen) Kommentar gesperrt worden – davor etliche englische tweets regarding Trump’s re-election abgesetzt… Nuff‘ said? Noch Fragen? Nein, der „deep state“ ist das Phantasieprodukt von Flacherdlern…

  78. INGRES 4. November 2020 at 00:11

    Formatierung verbessert.

    Hier wie immer kurz vor Mitternacht die Corona- Prognose für die zu erwartenden Todesfälle. Auch ein Maßstab dafür, wann das Gesundheitssystem gefährdet sein könnte. Zum Vergleich: im Frühjahr war es bei 330 Toten in der Spitze nicht gefährdet.

    Die Prognose reicht derzeit vom 1 Nov. bis zum 20 November. Die 2. Spalte gibt jeweils die tatsächlich gemeldeten Todesfälle an.

    Anmerkung: Für die Wochenenden bis einschließlich Dienstag ergeben sich immer stärkere Abweichungen. da am Wochenende zu wenig und naturgemäß montags und dienstags zuviel angegeben wird Mittwoch Donnerstag sind die einzogen regulären Tage; denn am Freitag ist man schon vorzeitig im Wochenende. Man muß also; wenn man Lust hat, immer Samstag bis Dienstag als Einheit zählen, also die Summe der gemeldeten Zahlen Sonntag + Montag + Dienstag bilden. Die müßte dann gleich der Schätzung: Sonntag + Montag + Dienstag sein

    Das hieße für Nov1-Nov3: Schätzung: 90+95+114: = 299
    Gemeldet: 39+112+134 = 300

    Besser kann es kaum gehen. Das wird sicher nicht immer so gut hinkommen, zumal ich immer 1 Toten auf oder abrunden muß. Schließlich gibt es keine Nachkomma-Toten.

    geschätzt gemedet
    ———————————————————————–
    1. Nov 90 39
    2. Nov 95 112
    3. Nov 114 149
    4. Nov 111
    5. Nov 136
    6. Nov 225
    7. Nov 239
    8. Nov 284
    9 .Nov 302
    10. Nov 277
    11. Nov 276
    12. Nov 237
    13. Nov 276
    14. Nov 343
    15. Nov 339
    16. Nov 401
    17. Nov 387
    18. Nov 285
    19. Nov 329
    20. Nov 362

  79. INGRES 4. November 2020 at 00:20

    Formatierung wieder schief gegangen. Man muß wihl Tabs setzen. Muß ich morgen mal vwersuchen.

    MOD: Mach diese interessanten Vergleiche heute in aller Ruhe noch mal. Die anderen Versuche bereinigen wir dann.

  80. Trump hat durchaus noch eine Chance! Die Börsen legten heute Abend in den USA erneut kräftig zu. Die dortigen Jungs, liegen in der Regel nicht schlecht und können mit Biden nur bedingt etwas anfangen. Ein guter Analyst von godmode-trader schrieb vor wenigen Stunden:

    „Sollte Biden gewinnen, dann dürfte der Steuersatz bei den Unternehmen wieder ansteigen. Unter
    Trump wurde dieser von 35?% auf 21?% gesenkt. Im Raum steht ein Anstieg auf 28?%. Dieser
    Anstieg dürfte dann eine Gewinnwarnungslawine bei sehr vielen US-Unternehmen auslösen. Der Absturz der Aktienmärkte ist dann wohl nicht mehr aufzuhalten.
    Sollte ein Sieg Bidens feststehen, dann sehe ich persönlich im Nasdaq100 ein Kursziel bei 10.500 Punkten bzw. 9.600/9.500 Punkten. Ein größeres Gap-Down dürfte morgen sehr wahrscheinlich folgen. (also eine morgige -5% Eröffnung im Nasdaq bei Sieg Bidens)“

    Fazit: Die Börse scheint auf Sieg von Trump zu spekulieren. Wir werden sehen.

  81. Indiana (ländlich) 68/11 für Trump
    New Hampshire (reich, viele Rentner) 61/4 für Trump
    Kentucky 58/8 (kenne ich nicht) für Biden
    Prozent/Wahlmänner.
    Die beiden Söhne meiner Frau (New Jersey) haben die Gun zerlegt und wieder zusammengebaut…

  82. johann 23:28: Das sehe ich auch so. Man darf die Sorgen der Leute nicht auf die leichte Schulter nehmen.
    Das hat leider auch die AfD noch nicht begriffen.
    Da es in den USA keine soziale Hängematte gibt und die Leute im Gegensatz zu uns diese auch nicht erwarten, kommt es auf Jobs, Jobs und nochmals Jobs an und wer als Kandidat da glaubwürdiger rüberkommt.
    Wichtig! Die US-Mail ist im Schneckenpost-Modus, also den „Turn“ wie die DHL hat sie nicht geschafft.
    Wichtige Dokumente werden gerne per privaten Boten verschickt.

  83. Bei CNN analysieren sie die ersten Ergebnisse der counties in Florida. Im Vergleich zu 2016 zeigen sich leichte Gewinne für die Demokraten. In der Summe könnte es Florida zu Biden bringen.

  84. Hoffentlich schafft es Mr. Trump! Eine Atempause für die Welt vor dem globalen Islam-Marxismus.

  85. gonger 4. November 2020 at 00:46

    “ Die US-Mail ist im Schneckenpost-Modus, also den „Turn“ wie die DHL hat sie nicht geschafft.
    Wichtige Dokumente werden gerne per privaten Boten verschickt.“
    Na da ist die Frage warum! Die wurden ja stark gekürzt und haben gleichzeitig Extraufgarben bekommen, aber die Reps sind vor Gericht nicht mit einem Verbot von Überstunden durchgekommen.

  86. Indiana. Whow! Trump ist durch.
    Kentucky: Trump ist durch! 54,6%.
    Florida sieht verdammt gut aus.
    Aber diese verdammten, linksversifften Kalifornier und New Yorker….

  87. gonger
    4. November 2020 at 01:15
    Indiana. Whow! Trump ist durch.
    Kentucky: Trump ist durch! 54,6%.
    Florida sieht verdammt gut aus.
    Aber diese verdammten, linksversifften Kalifornier und New Yorker….
    ————-
    Klinke mich hier auch mal ein. Lese schon eine Weile mit. Ich habe jetzt schon den Kaffee auf wenn dieser widerliche Sozialist Biden gewinnen sollte. Hier die Merkel und drüben der Biden. Was für ein Alptraum. Florida steht Biden zur Zeit besser da so wie es auf Foxnews dargestellt wird.

  88. Aufgrund des neutralen Wesens von ARD/ZDF schaue ich mir (hoffnungsvoll) beim ORF (gelegentlich auch SRF) rein.

    Man(n) stellt fest, die sind teilweise noch „verwirrter“ als bei den BRD-Staatssendern. Die Hetze gegen DT ist unfassbar!

  89. Biden wieder knapp vor Trump in Florida. Aber viele Wahlkreise sind noch nicht ausgezählt.

  90. Immer mehr Counties in Florida rot (Trump), aber Miami blau (Biden). Miami ist der gewichtigste Wahlkreis im Staat.

  91. Empfehlung, lasst die Wahl ihren Zyklus nehmen, habt etwas Geduld, Mutmassungen bringen nichts, machen nur nervoes.

    Wir alle hoffen auf eine Wiederholung des Wahlausganges wie vor 4 Jahren, als der „Verlierer“ Trump als Sieger aus dem Rennen ging.

  92. Wegen Florida kann man sich bis 02:00 locker machen. Dort gibt es zwei Zeitzonen und es sind noch gar nicht alle Wahllokale geschlossen. Die Zwischenergebnisse sagen nichts aus.

  93. Andre56 4. November 2020 at 01:27
    gonger
    4. November 2020 at 01:15
    Indiana. Whow! Trump ist durch.
    Kentucky: Trump ist durch! 54,6%.
    Florida sieht verdammt gut aus.
    Aber diese verdammten, linksversifften Kalifornier und New Yorker….
    ————-
    Klinke mich hier auch mal ein. Lese schon eine Weile mit. Ich habe jetzt schon den Kaffee auf wenn dieser widerliche Sozialist Biden gewinnen sollte. Hier die Merkel und drüben der Biden. Was für ein Alptraum. Florida steht Biden zur Zeit besser da so wie es auf Foxnews dargestellt wird.
    ———–
    und wenn schon. Dafür war es vor vier Jahren geil.

  94. darmstaedter76
    4. November 2020 at 01:47
    ———-
    Mag ja sein aber dann haben wir auf beiden Seiten des Ozeans die Sozialisten an der Macht. Es ist mit der EU ja schon schlimm genug. Hier mal was lustiges von der Wahl vor 4 Jahren nach Trumps Sieg:
    https://m.youtube.com/watch?v=wDYNVH0U3cs

    #DonaldTrump #Scream #Inauguration
    Woman lets out agonising screams as Trump is sworn in as President

  95. darmstaedter76 4. November 2020 at 01:47

    Ganz meine Meinung. Trumps Sieg 2016 against all odds bleibt. Und die langen Gesichter in den Tagen danach auch. In meinem linksgrünen Umfeld habe ich es damals in vollen Zügen genossen. Das Entsetzen in den Gesichtern, einfach zeitlos.

  96. johann 4. November 2020 at 01:56
    darmstaedter76 4. November 2020 at 01:47

    Ganz meine Meinung. Trumps Sieg 2016 against all odds bleibt. Und die langen Gesichter in den Tagen danach auch. In meinem linksgrünen Umfeld habe ich es damals in vollen Zügen genossen. Das Entsetzen in den Gesichtern, einfach zeitlos.
    —–
    naja, das ist aber kein angenehmer Charakterzug, wenn man sich an der Enttäuschung anderer ergötzt. Ist doch immer schöner, wenn die Freude aus einem selbst kommt.

  97. „Ergötzen“ war es nicht. Eher eine Art Genugtuung oder Entschädigung für die vielen Kübel Spott und Hetze gegen Trump und seine Wähler in den Monaten davor.
    Nicht zu vergessen sämtliche „Experten“ in den GEZ-Medien, die so einen Ausgang praktisch für unmöglich gehalten hatten.

  98. Man beachte den Verfasser des Artikels (Olaf Sundermeyer):

    Nicolaus Fest kündigt Kurswechsel an
    Die AfD biegt am Ende ihres Berliner Wegs rechts ab

    03.11.20 | 18:45 Uhr

    Die Berliner AfD steht vor ihrer Neuausrichtung: Der designierte Landesvorsitzende Nicolaus Fest verkündet das Ende des gemäßigten „Berliner Wegs“. Er will den aufgelösten, rechtsextremen Flügel einbinden, macht er im Gespräch deutlich. Von Olaf Sundermeyer

    (………..)

    https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2020/11/afd-berlin-radikalisierung-rechts-nicolaus-fest.html

  99. Einige US Systemmedien kommen nicht umhin, Florida Trump zuzuordnen. Kleiner Hinweis: In reichlich einer halben Stunde beginnt bei TranslatedPress DE die Übertragung. Ich gehe davon aus, dass dort direkt US Quellen on air laufen werden, die simultan deutsch übersetzt werden.

    https://www.youtube.com/watch?v=vXXQKo2ax9M

  100. darmstaedter76 2:10

    Welcher „Charakterzug“ ist es denn, wenn ÖR, Politiker, Journalisten, Prominente, …
    bei jedef Gelegenheit Hass, Hetze, Häme, Polemik, Lügen, Spekulationen, Verleumdungen, Dreck und Ekel über den demokratisch gewählten Präsidenten der USA ausschütten.

  101. Aktuell sieht die BBC Biden bei 48 und Trump bei 51%.Wenn sich die restlichen 3% gkeich verteilen, siehts gut aus.

  102. Hans R. Brecher 4. November 2020 at 02:36

    Ich kenne mich nicht so genau aus, aber das „popular vote“ bedeutet praktisch nichts. Es ist eine Art „B note“ wie beim Eiskunstlauf für den „künstlerischen Eindruck“…………

  103. Ich habe das seit Tagen erwartet: In Pennsylvania braut sich was dickes zusammen. Präsident Donald John Trump hat sich über das Election Verfahren in Pennsylvania sehr besorgt geäußert. Dort standen und stehen Unregelmäßigkeiten im Kontext der Briefwahlen zur Debatte. Es geht um die Verlängerung der Stimmabgabe in Pennsylvania. D. J. Trump gab vorhin am Milwaukee Mitchell International Airport ein kurzes Statement ab. Trump sagt, die Entscheidung zum Wahlprozedere in Pennsylvania ist eine sehr gefährliche Entscheidung. Eine Entscheidung, die es erlaubt, nachträglich, aber bevor die Abstimmungen tabellarisch sind, enorm zu schummeln. Trump: Es ist eine sehr, sehr gefährliche Entscheidung für unser Land und ich hoffe, es wird rechtlich überprüft.

  104. lorbas 4. November 2020 at 02:31
    darmstaedter76 2:10

    Welcher „Charakterzug“ ist es denn, wenn ÖR, Politiker, Journalisten, Prominente, …
    bei jedef Gelegenheit Hass, Hetze, Häme, Polemik, Lügen, Spekulationen, Verleumdungen, Dreck und Ekel über den demokratisch gewählten Präsidenten der USA ausschütten.
    ——-
    Ich denke, die Frage können Sie sich selbst beantworten. Aber wenn man selbst nicht besser ist, darf man sich darüber dann halt nicht mehr beschweren.

  105. johann 4. November 2020 at 02:43
    Hans R. Brecher 4. November 2020 at 02:36

    Ich kenne mich nicht so genau aus, aber das „popular vote“ bedeutet praktisch nichts. Es ist eine Art „B note“ wie beim Eiskunstlauf für den „künstlerischen Eindruck“…………

    —————————————-

    „popular vote“ (= Volksabstimmung) ist das Gesamtvotum aller abgegebenen Wählerstimmen, also ein allgemeiner USA-weiter Durchschnitt. Da die USA ein Mehrheitswahlrecht und kein Verhältniswahlrecht besitzen und die Anzahl der gewonnenen Wahlmännerstimmen pro Bundesstaat entscheidend sind, hat dieser Wert mehr einen statistischen Charakter, aber doch einigen Aussagewert, wenn über die Hälfte aller US-Wähler für Trump gestimmt haben.

  106. Zwischenstand der bis jetzt erreichten Wahlmännerstimmen:

    Biden 30
    Trump 42

    270 sind nötig, um die Präsidentschaft zu gewinnen.

  107. @ ghazawat 3. November 2020 at 19:15

    Bei mir null Wahlfieber bis Desinteresse.
    Trotzdem wünsche ich Trump den Sieg.

    Alleine, damit sämliche Linken der Welt, vom
    kleinsten deutschen Käseblatt u. Antifant
    über Merkel, Steinmeier, Stegner, Bedford-Str.,
    Özdemir, Roth, ARD, ZDF bis Gates, Soros usw.
    vor Wut schäumten oder es gleich mit der Galle u.
    dem Darm bekämen.

    Biden, ein Übergangspräsident?
    An Biden stört mich besonders, daß er vielleicht in
    zwei Jahren schon so dement sein oder gar sterben
    könnte, daß ihn seine linksradikale indisch-negride Vizin,
    Kommunistin Kamelin Harris beerben könnte. SIE IST
    DIE GROSSE GEFAHR FÜR DIE USA & DIE GANZE WELT.

    +++++++++++++++++++

    Wolfram Weimer | 03.11.2020 |
    Kamala Harris ist der heimliche Star im US-Wahlkampf. Im Kampf der alten Männer wirkt sie wie ein Versprechen auf die Zukunft. Wenn Biden gewinnt, steigt sie nicht nur als erste Frau und erste Schwarze ins Vizepräsidenten-Amt auf. Sie hat Chancen, 2024 die erste Präsidentin der USA zu werden.

    Eine Präsidentin oder Vizepräsidentin der USA gab es noch nie.

    Ein zweites Element lässt Kamala Harris als ein Versprechen auf die Zukunft Amerikas erscheinen. Sie vertritt Kalifornien im Senat. Damit verkörpert sie das modernste, erfolgreichste und dynamischste Land der USA. Kalifornien wäre als unabhängiger Staat die fünftgrößte Volkswirtschaft der Welt. Es ist das Entwicklungslabor der digitalen Welt und ökologische Avantgarde, modern, erfolgreich und liberal – wie eine Blaupause für die besseren USA des 21. Jahrhunderts.

    Damit punktet Harris nicht nur als Vorkämpferin für Frauen und Schwarze, sie steht für die „Californication“ als Zukunftsvision – bis hin zu der von ihr verfochtenen Legalisierung von Marihuana-Konsum. Im bevölkerungsreichsten Staat der USA wird sie aller Voraussicht nach ein spektakulär gutes Ergebnis für die Demokraten erringen…

    Joe Biden ist alt. Sollte ihm in seiner Amtszeit etwas zustoßen, würde Harris seine Nachfolgerin. Kaum jemand erwartet, dass Biden in der Lage sein wird, eine zweite Amtszeit anzustreben. Damit wächst Harris vom ersten Tag im Weißen Haus in die Rolle der Präsidentschaftskandidatin 2024 hinein.

    Denn Biden hat die scharfzüngige Harris nicht nur ausgewählt, um möglichst viele Stimmen von Frauen und Schwarzen zu mobilisieren. Er wollte sie explizit auch deswegen, weil die erfahrene Politikerin sofort in der Lage wäre, das Präsidentenamt zu übernehmen. „Sie weiß wie man regiert. Sie wäre in der Lage, diesen Job sofort zu übernehmen“, sagte Biden bei der Vorstellung seiner Vize-Kandidatin…

    Gefolgsleute von Harris verweisen auf ihre Weltoffenheit und ihr Bekenntnis zum Multilateralismus. Die außenpolitischen Beziehungen vor allem zu Europa dürften sich mit dem Doppel Biden/Harris deutlich verbessern. Insbesondere Angela Merkel gilt bei Demokraten als populär und ein demonstrativer Schulterschluss Harris/Merkel wird bereits erwartet…
    https://www.n-tv.de/politik/politik_person_der_woche/Kamala-Harris-die-eigentliche-Wahlsiegerin-article22142678.html

  108. darmstaedter76 2:53

    Die von mir oben genannten sind doch diejenigen, die den ganzen Tag mit dem „moralisch erhobenen Zeigefinger“ unterwegs sind.
    Das 90% der Menschen besser sind, kann sich jeder denken.
    Über mir völlig unbekannte Menschen wage ich mir kein Urteil zu erlauben.
    Denn das wäre ein schlechter Charakterzug.

  109. johann 4. November 2020 at 02:43

    Zur Causa „popular vote“:

    Die bedeutet in der Tat nichts. Grund: Für jeden Bundesstaat gilt das Prinzip: The Winner take it all. Alle Wahlmännerstimmen gehen unabhängig von der Zugehörigkeit der Wahlmänner an den Kandidaten, der die meisten Stimmen im betreffenden Bundesstaates hat. Dieses Prinzip ist das genialste, was das US Wahlsystem zu bieten hat. Es ist dadurch unserem System weit überlegen. Im Sinne einer echten und nicht nur arithmetischen Demokratie sorgt diese Praxis seit jeher und auch zukünftig dafür, dass die Ballungszentren an der East- und Westcoast nicht die ganzen USA komplett dominieren. In Deutschland sieht es anders aus. Die versifften und linksgrünen Ballungszentrenn werden zukünftig immer stärker das ganze Land dominieren. Das ist wie eine Schlinge um den Hals.

  110. Noch sind die „fly-over-states“ nicht ausgezählt. Da schlummert noch einiges Potential. Diese Staaten haben Trump 2016 den Sieg gebracht.

  111. North Carolina ist eine Enttäuschung, wenn es dort so bleibt. Ich bin nicht davon ausgegangen. ABER: Ich wiederhole das, was ich seit Tagen schreibe. Meine These: Pennsylvania! Exakt dieser Bundesstaat ist es, der uns über diese Nacht hinaus noch intensiv beschäftigt.

  112. @francomacorisano 4. November 2020 at 02:53
    „Endlich wieder PI-News wie in den Anfangsjahren: Eindeutig proamerikanisch rechts!“
    ——————————————————-

    Es gibt eben auch gute Dinge auf der Welt, die ändern sich nie! Bei PI-NEWS ist das Glas immer halb voll und nie halb leer – will sagen, wir in Deutschland gerade unter den dunklen Jahren der Merkelraute brauchen amerikanischen Optimismus!

    Daumendrücken für einen Sieg für Mr. Trump – zu gern hörte ich die bolschewistische Lügenpresse dann heulen…

  113. Mr. Biden, ausgestattet mit dem „nuklearen Football“ und dem „nuklearen Keks“ –
    UNVORSTELLBAR!

    Gute Nacht!

  114. uli12us 4. November 2020 at 02:33

    „ich2 3. November 2020 at 22:53; Was aber für nen Bauunternehmer komplett irrelevant ist.“
    Ja da soll er Bauunternehmer bleiben aber um den Job geht es nicht!

  115. Ben Shalom
    4. November 2020 at 03:27
    @francomacorisano 4. November 2020 at 02:53
    „Endlich wieder PI-News wie in den Anfangsjahren: Eindeutig proamerikanisch rechts!“
    ——————————————————-

    Es gibt eben auch gute Dinge auf der Welt, die ändern sich nie! Bei PI-NEWS ist das Glas immer halb voll und nie halb leer – will sagen, wir in Deutschland gerade unter den dunklen Jahren der Merkelraute brauchen amerikanischen Optimismus!

    Daumendrücken für einen Sieg für Mr. Trump – zu gern hörte ich die bolschewistische Lügenpresse dann heulen…
    ___________
    Oh ja und hoffen wir das uns das hilft,
    Europa von den EU-Sozialisten zu befreien!

  116. Andre56 4. November 2020 at 03:25
    Was sind denn fly-over-states?

    Das sind die etwas spöttisch so bezeichneten US-Bundesstaaten in der Fläche zwischen Ost- und Westküste, z.B. der mittlere Westen, die Industriezentren und das ländliche Amerika. Der Name rührt daher, dass die Bewohner der Ballungszentren der Ost und Westküste die deutlich weniger besiedelten Gebiete dazwischen nur von Flügen aus der Luft kennen. Diese Leute (zumeist die linke Schickeria in den USA) der Ballungszentren kennen dieses Herz der USA nicht bzw. nur aus der Luft. Selbstverständlich wird Trump diese Staaten einen nach den anderen einsacken. Das ist absolut klar und auch Pflicht. Die linken Dems haben hier Null Chance. Unter dem Strich bleibt es aber dabei: Einzelne Staaten werden bei diesen Wahlen die entscheidende Rolle spielen, besonders Pennsylvania wird über diese Nacht hinaus noch für viel Beschäftigung sorgen.

  117. Hans R. Brecher
    4. November 2020 at 03:36
    DFens
    4. November 2020 at 03:39
    Andre56 4. November 2020 at 03:25
    ——
    Ach so Danke!

  118. Diese US Wahl ist eine Wahl zwischen Trump und den Linken und der mit diesen verbündeten Hassmedien. Trump wird von denen gewählt, die ihn mögen. Biden wird von denen gewählt, die Trump hassen. Das war von vornherein die Strategie und die einzige Chance, die die Linken und deren Mediendominanz hatten. Offen und ehrlich können die nicht. Fair können die nicht. Die Koalition der linken Trickser aus Politik und Medien ist eine Koalition der Hinterhältigkeit. Bösartig und gefährlich.

  119. Ok. Ich lehne mich erneut aus dem Fenster, ohne mein Geheimnis zu verraten. Zwei Thesen von mir. Schlicht und ergreifend:

    These 1:
    Es sieht schlecht für die Dems aus!

    These 2:
    Es sieht gut für Trump aus!

  120. …nachdem er sein Laptop abgekühlt, und den Akku wiederaufgeladen ist auch noch Oliver Janich i. o. genannten stream wieder am Start.

  121. DFens
    4. November 2020 at 04:00
    Ok. Ich lehne mich erneut aus dem Fenster, ohne mein Geheimnis zu verraten. Zwei Thesen von mir. Schlicht und ergreifend:

    These 1:
    Es sieht schlecht für die Dems aus!

    These 2:
    Es sieht gut für Trump aus!
    ——–
    Na egal was ihr Geheimnis ist, hoffen wir mal das Sie Recht behalten.

  122. Hihi…sieht so aus, dass Trump in North Carolina Biden auf der Zielgeraden einfängt und überholt. Immerhin 15 Wahlmännerstimmen. Ich lasse mich in Bezug auf meinem Post von 4:00 Uhr in die Pflicht nehmen. Das bezieht sich auch auf meine Posts der letzten Tage.

  123. DFens 4. November 2020 at 03:39
    Andre56 4. November 2020 at 03:25
    Was sind denn fly-over-states?

    ———————————————–

    Super Erklärung! Mit allem drum und dran!

  124. Wer mag, kann als Zwischenspiel gern meinen Kommentar von 20:36 Uhr noch einmal lesen. Ich rücke nicht davon ab!

  125. Ich möchte morgen so gerne lange Gesichter bei Kleber, Slomka, Merkel, Steineimer usw. sehen!

  126. Was ist das? In Maine führt Trump? Unglaublich! Das ist zum piepen. Polls in zwar erst bei 15 % aber das ist schon ein starkes Stück. Maine hat zwar nur 4 Wahlmännerstimmen aber es ist symbolisch. Wenn Trump Maine holt, sticht er damit völlig unerwartet mitten in ein tief linkes Wespennest. Hehe…

  127. Hans R. Brecher 4. November 2020 at 04:30

    Leider. Das war auch 2016 bei Killery so. NM hat mich damals richtig sauer gemacht. Ebenso Arizona. Trotzdem, keine Abkehr von mir: Es sieht insgesamt gut für Trump und schlecht für die Dems aus.

  128. Alle Buchmacher setzen jetzt auf Trump: Die wahl ist wohl gelaufen!
    Beispiel:
    Candidate Odds Percent Chance
    Donald Trump 72.9%
    Joe Biden 27.1%

  129. Hans R. Brecher 4. November 2020 at 04:26

    Yep! Mit „BILD“ sollte man das machen, was zur Zeit mit den Wahllokalen in den USA geschieht. Schließen!

  130. Hans R. Brecher diese clowns schaue ich mir erst an wenn die wahl sicher für trump lief, damit ich meine schadensfreude ausleben kann

  131. Ok. Zur Erinnerung: Bei der Wahl 2016 hatte ich wenige Minuten nach 2:30 Uhr die Gewissheit, dass Donald John Trump das Ding holt. Um so amüsanter war es, die Medien beim sich winden zu beobachten. War ein Spaß. Um exakt 5:15 Uhr kam damals der Medienmainstream dann nicht mehr umhin, die Botschaft zu verkünden. Für die war es eine bittere, für andere eine sehr frohe Botschaft.

  132. Hans R. Brecher 4. November 2020 at 05:07

    Macht nichts. Nur die Ruhe. Die versiffte Westküste ist da voll eingepreist. Nun sind alle Trumpfkarten von Biden und den Dems ausgespielt. Jetzt beginnt die eigentliche Auszählung. Ab jetzt ist Zeit für Tacheles. Jetzt beginnt die Wahlnacht. Was jetzt noch aussteht und kommt, steht den Dems eher konträr gegenüber. Tick tack tick tack…

  133. tmu 4. November 2020 at 04:48
    Hans R. Brecher diese clowns schaue ich mir erst an wenn die wahl sicher für trump lief, damit ich meine schadensfreude ausleben kann

    ——————————————

    Die sehen aber jetzt schon ziemlich angep … aus.

  134. Für alle, die durch die Zahlen verunsichert sind: Biden hat sein Pulver verschossen. Alles, was er greifen konnte, hat die linksmediale Agitprop ihn bereits zugerechnet, obwohl noch nicht ausgezählt ist. Dagegen halten die linken Journagogen Trump-Land außen vor. Ein Taschenspielertrick. Irgendwann werden sie jedoch aufhören müssen, sich zu winden. Bis dahin wünsche ich allen viel Spaß dabei, diese Typen beim sich winden zuzuschauen. Genießt es!

  135. Moin Moin,
    besten Dank an Herrn R. Brecher und DFens für die Infos im Schnelldurchlauf, bin leider zwischendurch eingeschlafen und grad erst wach geworden und habe dank der Infos ne klasse Übersicht…

  136. Hochverehrter Mr. Trump! Wenn sie wieder Präsident werden, bitte befreien Sie die westliche Welt vom Islambolschewismus! Befreien sie uns vom Zivilisationsverrat der Globalisten.

    Und am schönsten: Die deutsche Staatslügenpresse insbesondere bei t-online, die muss dann Trauer tragen und ihre Marxbücher in den Hühnerstall verbringen.

  137. Schreckliche Vorstellung für die internationalen Linksverschissten und iSS-Lahm-isten:
    4 weitere Jahre unter TRUMP ohne Angriffskriege.

  138. Guten Morgen Amerika, Guten Morgen Deutschland!

    Holen wir uns unsere Vaterländer zurück. Wann wachen wir Deutschen auf und erwählen uns einen deutschen Herrn Trump? Die Claudias, Angelas und Uschis werden flitzen… nach Nordkorea.

  139. Hinweis darauf, wie die linken Mainstreammedien ihr Hütchenspiel betreiben: Es gibt Staaten, die die jeweiligen Kandidaten bereits sicher geholt haben. Die sind jeweils bereits schon jetzt voll eingepreist. Dann gibt es Staaten, die aufzeigen, wer dort noch nicht gewonnen hat, aber in Führung ist. Hier hat Biden nur noch zwei Optionen: Er ist lediglich nur noch in Minnesota und Arizona in Führung. Das war es dann. Trump hingegen ist in zehn Staaten, davon viele mit einer erheblichen Zahl von Wahlmännerstimmen, in Führung. Jetzt kommt es: Diese Staaten werden bei Trump nicht eingepreist. Mediale Trickser! Wie 2016!

  140. Na bitte. Biden: 223 Trump: 204

    Wichtig dabei ist die Projektion: Hier geht es nicht um die den Kandidaten bereits zugeschlagenen Staaten, sondern um die noch offenen Staaten. Nun führt Biden in keinem einzigen dieser noch offenen Staaten mehr. Trump führt dagegen in allen ausstehenden Staaten mehr oder weniger stark. Trump hat die Wahl gewonnen, wenn die Dems nicht noch irgendeine Sauerei in der Hinterhand haben.

  141. Ich habe mal einen Ausflug gemacht und bei den Russen nachgeschaut (Rossia24). Die berichteten: Texas geht an Trump. Damit, mit Pennsylvania und dem sicheren Montana wäre er durch.

  142. bei allen us sendern bewegt sich seit einer stunde nix.. haben die evtl angst, dass die aufmarschierenden BLM und anderes Gesindel ausschreiten?

  143. tmu 4. November 2020 at 06:08

    2016 haben sich die Medien mit betonierten Zahlen stundenlang wie Würmer gewunden, weil sie nicht zugeben wollten, dass Trump die Wahl gewonnen hat.

  144. Trump will sich noch in der Nacht an das Volk wenden. Mit dabei: Die von mir geliebte Kellyann Conway. Diese grandiose Frau führte 2016 seinen Wahlkampf.

  145. tmu 4. November 2020 at 06:12

    Stimmt schon. Es war damals exakt 5:15 Uhr, als sie aufhören mussten, sich zu winden. Aktuell: Iowa offiziell an Trump. Das wichtigste der Nacht: In Pennsylvania liegt Trump 16 Punkte vorn.

  146. 12:05 a.m.: The markets are seeing two paths for Biden, and they’re adjusting accordingly.

    Scenario 1: Biden wins Arizona (called by Fox for Biden), Nevada, Minnesota, Wisconsin, Michigan, and Nebraska-2. Exactly 270 electoral votes

    Scenario 2: Biden wins Pennsylvania and enough of the above where it likely won’t matter, because he’s a decent-sized favorite in most of the above.

    And that’s the two ways to give Joe Biden the White House.

    The markets have moved, with Trump sitting at 1.56 at Pinnacle, and 1.57 at Betfair. PredictIt is still broken, with the operators of said site likely running from the angry Twitter mobs.

    11:35 p.m.: Fox News just called Arizona for Joe Biden.

    The nightmare scenario for the country and of screenwriter’s dreams is upon us. If both congressional districts in Nebraska and Maine should break for Biden, he’ll win the presidency.

    If he wins one, it goes to the House of Representatives. And if they voted just as each member with one vote, Biden clearly wins. But they vote by the congressional delegation of each state… which means because of how the states are counted, Biden loses.

    Now if Biden wins both Nebraska’s 2nd Congressional District or Maine’s 2nd Congressional District, along with Minnesota, Wisconsin, and Michigan, he’ll be the winner even without Pennsylvania.

    Trump is up to 1.55 on Pinnacle, and 1.67 on Betfair. We’ve got a race yet again.

  147. @ Ben Shalom 4. November 2020 at 05:43

    Tja, mal schauen….
    Wenn die flitzen, reicht das aber bei Weitem nicht aus! Da werden die Wolfgangs, Heikos, Horsts, Philips, Norberts, Peters, Alexanders, Olafs und Co aber auch das Weite suchen. Ja, wäre nicht übel.

  148. Wie es wohl Kevin, dem freien Spiegel-Mitarbeiter jetzt gehen wird? Ich muss heute mal nachsehen, aber erst wenn der Wahl-Krimi zu Ende ist und ich geschlafen habe.

  149. Trump liegt in 10 von 12 Swing states vorne.

    Nach derzeitigem Stand errechne ich für Trump 297 Wahlmänner.

    Hurra.

  150. @ DFens 4. November 2020 at 06:07

    Ich habe mal einen Ausflug gemacht und bei den Russen nachgeschaut (Rossia24). Die berichteten: Texas geht an Trump. Damit, mit Pennsylvania und dem sicheren Montana wäre er durch.

    ********************************************

    Ich schaue die ganze Zeit bei CNN, wenn ich nicht gerade hier lese. Seit Stunden nichts über Texas.

  151. Florida geht laut „Fox News“ an Donald Trump, der US-Präsident führt auch in Pennsylvania. Immer mehr Beobachter, die zuvor von einem eindeutigen Sieg von Herausforderer Joe Biden ausgegangen waren, fragen sich:

    SCHAFFT TRUMP ES DOCH NOCH?

    „Es fühlt sich an wie eine Wiederholung von 2016“, sagte Moderator George Stephanopoulos auf CNN. Auch damals sprachen die Umfragen klar für die Demokraten-Kandidatin Hillary Clinton, doch in der Wahlnacht wendete sich das Blatt für Trump.

    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/trump-gegen-biden-der-entscheidende-kampf-um-florida-73751670.bild.html

  152. 12:15 a.m. ET
    We’re still a long way from this election being over, but some key states are starting to turn in Joe Biden’s direction, according to the betting market.

    Betfair has Biden is now favored in Michigan, Nevada and Wisconsin. That, plus Biden looking good in Arizona, has resulted in the overall odds for the race continuing to move in his direction after bottoming out at 25.8% chance to win at 10 p.m. ET.

  153. Biden:Trump
    205 : 136

    Offen, aber Prognose:

    Arizona 11 für Biden = 216

    Trump 136 +
    Georgia Michigan Pennsylvania Wisconsin
    16 16 20 10 = 198

    Ds wären 216:198

    ….oder sehe ich das falsch? Bitte mich dann korrigieren

  154. Pennsylvania entscheidet. War mir seit knapp zwei Wochen klar. Es wird noch ausgezählt, aber Trump führt dort mit 56%. Selbst in Minnesota (75% ausgezählt) ist Biden lediglich mit knapp 200.000 vorn und Trump kommt näher. Minnesota wird von den Medien in frecher Weise seit Stunden Biden zugerechnet.

  155. WENN BIDEN GEWINNT DANN REBELLIEREN ANGEBLICH DIE RECHTEN
    WENN TRUMP GEWINNT REBELLIEREN DIE LINKEN UND „DUNKELEN“ UND
    SCHULD HABEN ANGEBLICH WIEDER DIE RECHTEN-SO WIRDS WIEDERDANN DA GESTELLT IN DEM
    MAINSTREAM:
    AUF EINER FLÄCHE GROSSER ALS EUROPA HAT AMERIKA WENIGER TÄGLICHE NEUIFEKTIONEN ALS EUROPA
    WELCHES JETZT WIEDER IM TEILLOCKDOWN STECKT—-
    ICH HOFFE DASS TRUMP DEUTSCHLAND NICHT KOMPLETT FALLEN LÄSST SONDERN
    NUR JEME WELCHE „STIMMUNGSMACHE“ GEGEN IHN GEMACHT HABEN

  156. Vernunft13 4. November 2020 at 06:35

    Diese Zahlen sind irrelevant. Es ist lediglich eine Agitprop Projektion der Systemmedien.

  157. Vernunft13 4. November 2020 at 06:35

    Ach so. Ergänzung: Arizona habe ich schon seit Tagen bei meinen Berechnungen zu Biden gerechnet. Das hatte keine Auswirkung auf den Wahlgewinn von Trump in Gänze.

  158. Mir ist komplett egal wer die Wahl gewinnt – Hauptsache es wird ein Rääächtspopulist !

  159. Facebook-Chef Zuckerberg warnt vor Unruhen nach US-Wahl

    Freitag, 30. Oktober, 14.57 Uhr: Wenige Tage vor der US-Präsidentschaftswahl hat der Chef des Online-Netzwerkes Facebook, Mark Zuckerberg, vor möglichen Unruhen nach der Abstimmung gewarnt. „Ich bin besorgt, dass bei einer so gespaltenen Nation die Gefahr von gesellschaftlichen Unruhen besteht“, sagte Zuckerberg am Donnerstag. Er warnte vor dem Hintergrund, dass sich die Stimmauszählung möglicherweise Wochen hinziehen könnte. Die Wahl sei auch „ein Test“ für Facebook.

    https://www.focus.de/politik/ausland/us-wahl/stimmen-zur-wahl-bleibt-dort-sie-muessen-euch-reinlassen_id_12603150.html

  160. Donald J. Trump
    @realDonaldTrump
    4 Min.
    We are up BIG, but they are trying to STEAL the Election. We will never let them do it. Votes cannot be cast after the Poles are closed!

  161. DFens
    4. November 2020
    ======
    Wollen wir mal hoffen, daß Ihre Prognose/Berechnung paßt. Ich bin noch etwas skeptisch.

    Danke für Ihr feedback

  162. Lasst es Mr. Trump sein, bitte, lasst ihn noch einmal Präsident sein. Unter dem Gegenwind aus Amerika bezüglich Merkel schaffen wir Deutschen vielleicht die Wende!

    Reißt den kommunistischen Damm nieder, befreit das Vaterland Deutschland.

  163. Was war das denn gerade für ein Aufritt von Biden?
    Hilfe!
    Ohne seine Frau ist er verloren.
    Sie hilft ihm auf die Sprünge, wenn er vergisst, was er sagen wollte und führt ihm am Händchen.
    Trump ist sicher manchmal seltsam, aber Herr Biden geht gar nicht.

  164. Den Zahlen nach CNN

    Wiscosin 16 Georgia 16 Michigan 10
    Pennsylvania 20 sehen gut für Trump aus; Arizona nach wie vor für Biden

    216 : 171

    aktuell Biden/Trump
    Dann wären es 226 : 233 Biden/Trump

    Haben Sie, DFens, aktuellere Zahlen?

    Das ist hier gerade wie ein Krimi 😉

  165. Der bizarre Auftritt Bidens vor einigen Minuten hatte nur einen Zweck. Seine Beratercrew setzt auf Verunsicherung und Aufputschen. Anheizen wollen die. Dafür wurde die Puppe Biden auf die Bühne geschickt. Die setzen auf Psychoterror und den BLM Terror bzw. entsprechender Gruppierungen auf den Straßen in den nächsten Stunden und Tagen. Zu der Sauerei, die die Dems um Biden / Harris in der Hinterhand haben, habe ich mich bereits geäußert. Siehe mein Post von 02:47 Uhr

    Wer nicht blättern will, hier noch einmal:

    Ich habe das seit Tagen erwartet: In Pennsylvania braut sich was dickes zusammen. Präsident Donald John Trump hat sich über das Election Verfahren in Pennsylvania sehr besorgt geäußert. Dort standen und stehen Unregelmäßigkeiten im Kontext der Briefwahlen zur Debatte. Es geht um die Verlängerung der Stimmabgabe in Pennsylvania. D. J. Trump gab vorhin am Milwaukee Mitchell International Airport ein kurzes Statement ab. Trump sagt, die Entscheidung zum Wahlprozedere in Pennsylvania ist eine sehr gefährliche Entscheidung. Eine Entscheidung, die es erlaubt, nachträglich, aber bevor die Abstimmungen tabellarisch sind, enorm zu schummeln. Trump weiter: Es ist eine sehr, sehr gefährliche Entscheidung für unser Land und ich hoffe, es wird rechtlich überprüft.

  166. Trump hat soeben Texas gewonnen und hat jetzt 212 Wahlmänner. Er führt zum Teil deutlich in Georgia, Wisconsin und Michigan, was ihm weitere 42 Wahlmännerstimmen einbringen wird. Dann bekommt er noch die drei Wahlmänner aus Alaska. Es fehlen ihm dann noch genau 13 Stimmen und die könnte er schon in North-Carolina holen (15 Wahlmänner), wo er mit 1,4 Prozent zwar nur knapp führt, aber auch schon 94 Prozent aller Wahlkreise ausgezählt sind. Tritt das ein, wäre es auch egal, was Pennsylvania die nächsten Tage macht.

  167. Macht euch doch keine falschen Hoffnungen.

    2016 haben knapp 137 Millionen Amerikaner gewählt, davon 47 Millionen per Briefwahl (34 %)

    Die Briefwahlstimmen werden von den Demokraten „verwaltet“. Trump gewann 2016 nur durch die 66% der Urnenwähler, da man diese Stimmen nicht so leicht manipulieren kann.

    Das passiert den Demokraten nicht nochmal, denn zur Wahl 2020 wählen nun plötzlich knapp 100 Millionen per Brief also 73% der Wähler !!! Der Sieger steht also lange fest. Die Trump-Wähler können zwar die Urnenwahl-Auszählung beobachten, aber diese hat diesmal keinen wirklichen Einfluss.

  168. Hoffen wir das Trump gewinnt. Natürlich werden Soros und Konsorten dann alles dransetzen Chaos in den USA zu veranstalten.

  169. Zusatz zu Barackler 4. November 2020 at 07:13:

    Geschichtsbuch 2025: Die berühmte Nagelbeisserwahl beendete die Herrschaft von Dr. Angela Merkel.

  170. Also wenn man sich auf der Startseite der Welt die Karte ansieht, dann ist Trump doch überall wo es noch offen ist vorn. Und in den Radionachrichten wird so getan als sei Biden der Gewinner.

    Oder wie seht Ihr das?

  171. gamerlol 4. November 2020 at 07:17

    Boah, diese verdammten Briefwahlen! Läuft doch hier auch so. Die Altparteien werben doch schon für die Briefwahl.

  172. Barackler 4. November 2020 at 07:13
    Kreisch! Prust!

    CNN titelte gerade „Nail-Biter Election.“ Eine Nagelbeisserwahl. Köstlich.

    —————————————–

    Hab ich auch gesehen. Mein erster Gedanke: In D ist unsere gesamte Politik so …

  173. Vernunft13 4. November 2020 at 07:14

    Ich habe einen direkten Draht zum Wahlkampfteam von Trump. Der hatte sich 2016 ergeben. Eine Mitstreiterin, Lauren Southern, hielt sich damals in London auf. Da habe ich dann genetztwerkt. Hält bis heute. Lauren war nach der US Wahl zu einem Empfang in The Withe House eingeladen. Davon erfuhr sie, als sie in London war. Wir sind dann mit Freunden hier in London Earlsfield zur Feier des Tages alle zusammen um die Häuser gezogen.

  174. gamerlol 4. November 2020 at 07:17

    was?

    „Schon 58,6 Millionen US-Bürger haben gewählt
    Aufgrund der Coronavirus-Pandemie versuchen offenbar viele Menschen in den USA, volle Wahllokale zu meiden.
    Sie nutzen die Möglichkeit der vorzeitigen Stimmabgabe und der Briefwahl.“

  175. Demon Ride 1212 4. November 2020 at 07:23
    gamerlol 4. November 2020 at 07:17

    Boah, diese verdammten Briefwahlen! Läuft doch hier auch so. Die Altparteien werben doch schon für die Briefwahl.

    ——————————————-

    Ja. Merkel will doch weitermachen … mit ihrem Zerstörungswerk …

  176. Bei Welt Online echauffiert man sich darüber, dass eine Q-Anon-Anhängerin in den Kongress gewählt wurde:

    https://www.welt.de/politik/ausland/us-wahl/article219301516/USA-QAnon-Anhaengerin-Marjorie-Taylor-Greene-in-Kongress-gewaehlt.html

    Tja, so funktioniert eben eine echte Demokratie. Nur dort ist so etwas möglich.

    Ach ja, und seit November ist dort das Kommentieren nur noch für zahlende Mitglieder möglich, damit die ganzen linken Meinungen dominieren können. Ein weiterer Grund, die nicht mehr zu unterstützen. 🙁

  177. Nun denn. Das war es erst einmal von mir an dieser Stelle. Bin spät dran. Ich muss los nach Abingdon / Oxford, zwei Stunden von London. Liebe PI Damen und PI Herren, dranbleiben. Werde mich im Tagesverlauf noch mal bemerkbar machen. Habt eine gute Zeit.

  178. Hans R. Brecher 4. November 2020 at 07:29

    BT Wahl 2021. Genauer Termin steht wohl noch nicht fest. Spätestens bis zum 24.10.
    Da kommt noch Corona. „Bleiben Sie zu Hause und wählen bequem per Brief. Ihre Raute und Team“

  179. Ich bin alles andere als ein gläubiger Mensch, doch ich sag Euch, ich bete schon die ganze Nacht, dass Trump die Wahl gewinnt. Für mich der beste US-Präsident seit Abraham Lincoln. Einfach weil er ’ne ehrliche Haut ist und kein Politiker im klassischen Sinne. Und ich möchte, dass diese linksfaschistoiden Demokraten-Visagen, wobei die Demokraten in den USA ja alles andere als demokratisch sind, die diesen megakorrupten Dementen installieren wollten, einschließlich hier der Fressen von Merkel, Kleber und Slomka in Schockstarre stehenbleiben.

  180. @ Wühlmaus
    Sehe ich genauso. Erinnert euch an das Gefühl von vor vier Jahren als Trump gewählt wurde, wäre toll wenn das wieder so wäre. Trump hat vieles von dem realisiert, was er versprochen hat. Alles konnte er nicht machen. Wäre „Corona“ nicht gekommen, hätte er die Wahl eh schon sicher gewonnen.

    Ein Schelm, der…

  181. Gerade aufgestanden und Georgia, North Carloina, Wisconsin, Michigan und vor allem Pennsylvania immer noch nicht ausgezählt/ declared. Also ich fand das Getöse um Wahlfälschungen ja anfangs übertrieben, aber mittlerweile scheint es echt so, als hätte jeder der verbleibenden States wirklich Hemmungen, „to declare itself republican“.

  182. DFens
    4. November 2020 at 07:24
    Vernunft13 4. November 2020 at 07:14
    =====
    Das ist natürlich perfekt. Glückwunsch 🙂

    Na, dann mal toi toi toi

    220 : 213

    Es geht voran 🙂

  183. „Ausschreitungen in Washington! – Demonstranten schmeißen Rauchbombe +++ Hunderte Menschen auf den Straßen.“

    Quelle: BILD

  184. Warum ist die Regierungszeit in den USA auf 2 Legislaturen begrenzt?

    Damit genau das nicht passiert wie bei uns mit Merkel und die Demokratie nicht zur Diktatur wird

    TRUMP ist der neue Präsident

    Und Merkel bleibt uns bis wir vollends verrecken

  185. Ich wußte es würde knapp.Die Unterstützer Bidens haben alles getan,um Trump zu stoppen.
    Der Deep State will ihn mit aller Macht verhindern.

  186. CORONA ALS HORROR-STREIFEN MIT 100 MILLIONEN TOTEN
    Das ist der umstrittenste Hollywood-Film des Jahres

    Die Pandemie ist noch nicht überstanden, da nutzt Hollywood sie schon als Vorlage. Muss das sein? Der erste Trailer zum Thriller „Songbird“ (Produzent: Michael Bay) hinterlässt ein ungutes Gefühl: Die Katastrophen-Romanze spielt im Jahr 2024 in einer Welt mit mehr als 110 Millionen Coronavirus-Toten, drastischen Ausgangssperren und gefährlichen Virus-Mutationen. Also Covid-19 als Science-Fiction-Drehbuch …

    https://www.bild.de/bild-plus/unterhaltung/kino/kino/erster-trailer-zu-songbird-110-mio-tote-hollywood-stellt-covid-thriller-vor-73667312,view=conversionToLogin.bild.html

  187. „Marie-Belen
    4. November 2020 at 07:43
    Trump wird die Wahl gewinnen!

    Klickt auf die rosafarbenen Staaten, dann erhaltet ihr den jeweiligen Stand. Es sieht ausgezeichnet für Trump aus.“

    Danke, Marie! Ich dachte echt schon, ich muss zum Sehtest! Ich sehe eine rote Karte bon den USA mit ein paar blauen Sprenklern an den Küsten. Natürlich weiß ich, dass die Zahl der Wahlleute entscheidend ist. Aber hey! Trump hat Florida und Texas geholt! Ich drücke ihm die Daumen!

  188. Trump wird die Wahl gewinnen!

    Klickt auf die rosafarbenen Staaten, dann erhaltet ihr den jeweiligen Stand. Es sieht ausgezeichnet für Trump aus.

    Wenn Trump in allen noch nicht „ausgezählten“ Staaten, in denen er zur Zeit mit hohem Prozentanteil führt, gewinnen würde, so wären das 80 zusätzliche „votes“. 🙂

    https://www.foxnews.com/elections/2020/general-results

  189. Marie-Belen 4. November 2020 at 07:58
    Trump wird die Wahl gewinnen!
    —————————————————
    Das sieht tatsächlich sehr gut aus!:-)))

  190. seegurke 4. November 2020 at 08:03

    Das sieht tatsächlich sehr gut aus!:-)))
    ******************

    Ich war schon als Kind Donald-Fan 🙂 !!!

  191. Die deutschen Medien malen schon den Bürgerkrieg aus, falls Trump gewinnen sollte. Das ist ein gutes Zeichen:-)

  192. Ich hätte absolut keinen Bock drauf, dass durch eine manipulierte Briefwahl ein klares Wahlergebnis pervertiert wird.
    Aus meiner Sicht wäre IM Erika dann nicht ganz unschuldig. Denn ihr Paladin aus der Astrologie, Drosten, hat mit seinen nutzlosen und vor allem gefährlichen PCR-Tests die Corona-Kausalkette in Gang gesetzt, die dazu geführt hat, dass viele zur Briefwahl neigten.

    Warum tut Trump der Welt nicht einen riesen Gefallen und sorgt dafür, dass Merkels Stasi-Vergangenheit endlich zutage gefördert wird? BITTE, Donald! Warum hast du das nicht schon längst getan?

  193. Statistisch ist Trump der Sieg nicht mehr zu nehmen!! Congrat!
    Selbst wenn Pennsylvania noch kippen sollte,, wovon ich nicht ausgehe..retten Michigan und Wisconsin Trump die Präsidentschaft! i.ü.sehen die Wettbüros Trump mittlerweile mit über 70% vorn.
    Die haben immer Recht und 70% sind ein gewaltiger Knochen…

  194. Wir können alle aufatmen: Kruppstahl hat gegen das Weichei gewonnen !

    Ein Traum !

    Ich freue mich vorallem auch für die hinterbliebenen „Eliten“, deren Satans-Hälse in dieser Nacht um 666 Meter in die Höhe gezogen, und anschließend wie ein Gummiband wieder zurückgeschnippst wurden.

    Klasse !

    So muss das sein !

    Dieser Sieg, ist vorallem auch ein Zeichen dafür, dass Gott uns …
    … noch nicht restlos aufgegeben hat …

    Gott sei Dank !

    Der HERR lebt !

  195. Trump wird es hoffentlich machen und die EU wird dann hoffentlich weiter schwitzen können und es sich nicht mit einem Clintion/Obama Clon wieder gemütlich einrichten können. Im Fall von Biden haben wir dann wieder gute Presse und gute Politikerstatements für schlechtes Handeln. Der Negerpräsident hat mit seiner Clinton alle schlimmen Auseinandersetzungen auf dem Gewissen (Libiyen, Syrien etc.) unter den wir jetzt auch leiden.

    Scheiß was auf das America first von Trump. Es wird auch Zeit, dass wir uns auf unser Land konzentrieren. Warum sollen es auch nicht andere tun. Hauptsache keine neuen US-Kriege und Boykottmaßnahmen unter den Demokraten, bei denen wir die Folgen zu tragen haben.

    Bitte angesichts der US-Wahl nicht die Toten von Wien und von den anderen Anschlagsorten vergessen. Auch nicht die muslimische Brutalität der Ausführung vergessen. Gestern hatte ich auf einer langen Autofahrt Gelegenheit einmal Radio zu hören. Alle Sender suhlten sich wieder in der US-Wahl nebst ihrer Vorurteile und behandelten das Attentat in Wien gern an zweiter Stelle. Das dürfen wir nicht zulassen

  196. Als ich heute morgen kurz aufwachte und noch die erste Schicht bei ARD und ZDF im Wahlstudio sah, waren deren Gesichter ziemlich lang und ihre Lippen schmal geworden. Was für ein Gegensatz zur Stimmung noch am Abend, wo man im TV-Studio voller Vorfreude gutgelaunt der erwarteten Niederlage Trumps entgegensah. Zwar wurde formell noch hin und wieder von einem knappen Ausgang geredet, aber die Vorfreude der Journalisten war eindeutig. Ich selbst hatte ja auch nicht mit so einem knappen Rennen gerechnet.

  197. @ Marie-Belen 4. November 2020 at 08:07

    seegurke 4. November 2020 at 08:03

    Das sieht tatsächlich sehr gut aus!:-)))
    ******************

    Ich war schon als Kind Donald-Fan .-) !!!

    Für mich einer der besten Kommentare aller Zeiten! 🙂

    Ich war eigentlich immer Fan von Onkel Dagobert, bin aber trotzdem nicht reich geworden. Mein Geldspeicher ist immer leer. Nicht so bei unserem realen Donald. 🙂

    Ich freu‘ mich so über den Ausgang der US-Wahlen und habe nicht den geringsten Zweifel mehr, dass es gut gelaufen ist – gut für Freiheit, Demokratie und nationale Selbstbestimmung, schlecht für die elenden Globalisten, für die die Menschen nur Verfügungsmasse sind.

  198. gamerlol
    4. November 2020 at 07:17
    „Die Briefwahlstimmen werden von den Demokraten „verwaltet“. “

    Ich halte die Briefwahlen für hoch gefährlich. Mir ist ein Missbrauchsfall aus Deutschland bekannt. In einem Pflegeheim hatte sich die damalige Pflegedienstleiterin persönlich um die Abgabe der Briefwahlstimmen „gekümmert“. So haben dann auch hochgradig Demente oder Bewohner, die im Sterben lagen, angeblich Briefwahlunterlagen angefordert und alle haben CDU gewählt. Das Kreuzchen hat die Pflegedienstleiterin natürlich gesetzt. Das waren locker 50 manipulierte Stimmen. Was für sich genommen nicht viel ist, aber wenn es an vielen Orten so gemacht wird?
    Briefwahl sollte allenfalls noch die Ausnahme sein oder besser ganz verboten werden. Es ist den Wählern zumutbar, am Wahltag paar Meter zum Wahllokal zu gehen. Wer dies aus gesundheitlichen Gründen nicht hinbekommt, sollte Hilfsangebote erhalten. Von dem exzessiven Gebrauch der Briefwahl halte ich nichts!

  199. Wuehlmaus 4. November 2020 at 08:29

    Ich freu‘ mich so über den Ausgang der US-Wahlen und habe nicht den geringsten Zweifel mehr, dass es gut gelaufen ist – gut für Freiheit, Demokratie und nationale Selbstbestimmung, schlecht für die elenden Globalisten, für die die Menschen nur Verfügungsmasse sind.

    Und richtig mies ist es gelaufen für die Staatsratsvorsitzende Angela Merkel. Und das macht mich sehr, sehr glücklich!

  200. Es wird spannend!

    Trump braucht noch 57 Wahlmänner um 270 zu erreichen.
    Biden braucht noch 50 Wahlmänner um 270 zu erreichen.

    Joe hat 220 (-50)
    Trump hat 213 (-57)

    Folgende Staaten mit Wahlmännern werden nun umkämpft:
    Nevada 6 (Wahlmänner)
    Arizona 11
    Wisconsin 10
    Michigan 16
    Pennsylvania 20
    Maine 4
    North Carolina 15
    Georgia 16

    (Zusammen noch 98 Wahlmänner übrig um die sich die beiden schlagen müssen)

    Dort ist schon nachts um 2.
    Sleepy Joe muss ja wirklich todmüde sein.

  201. Es sieht gut aus für Trump!
    Die Gesichter der Gutmensch-Kollegen heute morgen sind so schön lang. Wird heute hoffentlich ein Fest.

  202. Sie wollen es noch nicht wahrhaben.

    „Hochspannung bei den Wahlen in den USA, Trump hält sich besser als erwartet – alle Resultate in der Übersicht.“ (NZZ)

    „An diesen drei Staaten hängt jetzt die US-Wahl.“ (BILD)

    „Zitterpartie statt Durchmarsch für Biden – Der Krimi ums Weiße Haus.“ (WELT)

    „US-Wahl wird zur Zitterpartie.“ (Spiegel)

    Allerdings ist jetzt erst mal Auszählpause …

  203. Lesefehler 4. November 2020 at 08:37
    „Nach staatsnahen BRD-MSM ist noch alles offen.“

    ja klar, was sonst?

  204. Koerling 4. November 2020 at 08:30

    gamerlol
    4. November 2020 at 07:17
    „Die Briefwahlstimmen werden von den Demokraten „verwaltet“. “

    Ich halte die Briefwahlen für hoch gefährlich.
    ————————————————————————————-
    Volle Zustimmung! Ich denke, die Demokraten werden alles, aber wirklich alles versuchen, um durch undurchsichtige Wählerverzeichnisse, Phantomwähler und undurchsichtige Winkelzüge die Wahl doch noch „passend zu rechnen“. Zu sehr war ihre Strategie m.E. darauf ausgelegt, Corona als Vorwand zu nehmen, um möglichst viele Briefwahlstimmen zu generieren.

  205. @ Heisenberg73 4. November 2020 at 08:42

    Es sieht gut aus für Trump!
    Die Gesichter der Gutmensch-Kollegen heute morgen sind so schön lang. Wird heute hoffentlich ein Fest.

    Genießen Sie es, sowas muss man auskosten. Auch ich werde das heute mit Hingabe tun. Wir haben uns das alle verdient.

  206. Jetzt will er die Wahl stoppen!
    Weil in einigen Staaten, wo er vorne liegt, die Stimmen zögerlich ausgezählt werden.
    Will zum Supreme Court gehen (wo seine ernannten Richter sitzen).
    Er ist ganz heißer vom Herumschreien.

    (Oje oje…..)
    Dieter Bohlen würde nun vermutlich sagen: Er gibt wirklich alles und noch mehr!

  207. DONNY macht alles Richtig ! Wahl sofort stoppen ! Wie er richtig sagte, hat er nach den Prognosen und den ausgezaehlten Stimmen haushoch gewonnen !

  208. Lasst uns aber, im Angesicht des Sieges, jetzt alle mal stille werden, und ans Trampel denken. Wie die sich (vor den geleerten Flaschen liegend) jetzt elende, sauer und von allen verlassen, vorkommen muss …

    Das hat die Gutste oifach nicht verdient …

  209. Sosehr ich mich über die Wiederwahl freue , für Deutschland brechen sehr schwere Zeiten an . Das Merkelregime und die ihm ergebenen Medien haben haben in ihrer grenzenlosen Borniertheit das Verhältnis zu unserem wichtigsten Verbündeten derartig vergiftet , das dürfte solange diese Clique an der Macht ist nicht mehr zu kitten sein .
    Trotzdem ist Präsident Trump ein großer Gewinn , er wird sich wohl in der Zweiten Amtszeit viele Dinge wieder zurechtrücken die weltweit aus dem Ruder gelaufen sind .
    Besonders freue ich mich auf das dumme Gesicht des Hasspredigers Steinmeier .

  210. Jaenette# Was ist denn mit den drei Stimmen aus Alaska? Gewinnt also Trump Michigan, Wisconsin, North Carolina und Georgia, (wonach es aussieht) dann wäre er schon durch ( 215 +57 = 272 Stimmen)

  211. Damit ist es vorbei. Unglaublich, dass auch die US-Bürger (selbst wo sie sehen, was sie an Trump haben, nicht zumindest den moralischen Unterschied erkennen) zu mindestens 50% linksbraun faschistoid verrottete sind, von Blödheit nicht zu reden. Die kann Menschheit kann wegen mir verrecken. Mit COVID ist ja das Instrument geschaffen.

  212. Donny weis, dass die sogenannten „Demokraten“ ueber ewig lange Briefwahlzaehnungen die Wahl pervertieren wollen ! Es koennen Stimmen verlorengehen usw ! Er hat keine andere Wahl als den supreime court anzurufen !

  213. Nach meinen Infos liegt Trump in allen noch offenen Staaten mit Ausnahme von Nevada vorne, in manchen sogar klar. Und diese Staaten haben teilweise deutlich mehr Wahlmänner als Nevada. Er hat ja auch schon den Wahlsieg für sich reklamiert. Und die elendigen Antifa-Faschisten randalieren ja auch schon vielerorts. Trump hat die Auszählung nun erst einmal gestoppt und will, dass diese unter richterlicher Aufsicht fortgeführt wird. Damit eben auf den letzten Metern nicht doch noch von der korrupten Demokraten – nochmal, ich bin ein Freund der Demokratie, die US-Demokraten haben aber mit Demokratie wenig am Hut, das sind korrupte, linksextreme Megaglobalisten – manipuliert werden kann. Recht hat er. Es kommt ja auf ein paar Stunden nicht mehr an. OK, man hat schon Pferde vor der Apotheke kotzen sehen, aber ich bin mir sicher, dass The Big Donald durch ist und Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika bleibt.

  214. Man muß sich das überlegen. Auch 50% der Amerikaner wählen die Korruption, das Schmiergeld und sogar die Demenz. Aber die Realität ist nach Hegel wahr und damit richtig. Und so ist der Mensch eben.

  215. EndofRome 4. November 2020 at 08:52

    Jaenette# Was ist denn mit den drei Stimmen aus Alaska? Gewinnt also Trump Michigan, Wisconsin, North Carolina und Georgia, (wonach es aussieht) dann wäre er schon durch ( 215 +57 = 272 Stimmen)
    ——————–

    Ja, Alaska 3 Wahlmänner habe ich vergessen.

    Habe keine Zeit…..

  216. Der nächste Präsident wird Biden.
    Jede Wette!
    … und wenn nicht, ja dann lässt die Kanzlerin der Schmerzen die Wahl wiederholen.

  217. „Wir haben die Wahl gewonnen!“ hat in Deutschland auch schon mal ein Politiker heraus posaunt….
    Wer erinnert sich?
    Ist für diesen Kandidaten nicht so gut ausgegangen. 🙂
    Hoffe, dass es in diesem Fall besser läuft.

  218. @ Marie-Belen 4. November 2020 at 08:56

    Bleibt up to date! …Klickt auf die …

    guter Link!, Danke für die Info,

  219. Koerling
    Warum tut Trump der Welt nicht einen riesen Gefallen und sorgt dafür, dass Merkels Stasi-Vergangenheit endlich zutage gefördert wird? BITTE, Donald! Warum hast du das nicht schon längst getan?“
    ***************
    Angela, who?
    America first! So simple!

  220. In Pennsylvania müsste Joe Biden von den restlichen 28 % der Stimmen die ausgezählt werden 68 % für Ihn Stimmen das er noch gewinnt. Das von den Briefwahlstimmen mehr die Demokraten gewählt wird ist bekannt. Dass es dann so ein grosser Unterschied wäre, wäre schon unglaubwürdig.

  221. Die Bild feiert gerade die Wahl der ersten Transgender – Senatorin in Delaware . Man ahnt schon dass es nicht viel zu feiern geben wird Heute .

  222. INGRES 4. November 2020 at 08:53

    Nun , ich war etwas vorschnell weil ich die Führung von Biden sah. Ich hatte aber auch schon gelesen, dass das Repräsentantenhaus an die linksbraunen Faschisten gefallen ist.
    Sollte Trump doch gewinnen ist es aber eine Hängepartie und ich weiß nicht wie Trump die lösen will. Es hätte eigentlich nur einen Erdrutsch zu Gunsten Trumps geben können, obwohl ich weniger sicher war als 2016.
    Wenn 4Jahre nicht reichen die Menschen zusätzlich zu überzeugen, dann ist es vorbei. Dann haben sie halt wohl andere Interessen.
    Nun die werden sie sich zunehmend im Jenseits erfüllen müssen.

    In den USA sind zwar im Gegensatz zu Deutschland immerhin nur nachweislich 50% charakterlich geistig defekt. Aber 50% Gesunde riechen nicht.

  223. Es wäre so schön wenn der Betrug der Linken gescheitert und Donald Trump für weitere vier Jahre Präsident wäre.

    Falls es den Verbrechern gelingt, ihn hinterrücks abzusägen kommen schlimme Zeiten auf die Welt zu.

  224. Laut einer aktuellen Meldung des japanischen Fernsehens wird Präsident Trump die Wahl gewinnen, nachdem er den größten Swing State Florida und den kritischen Staat Ohio gewinnen konnte.

  225. Ich zitiere manchmal das japanische Fernsehen. Die Welt sieht erstaunlich anders aus, wenn man sie nicht aus den Augen von Frau Dr Merkel und der ihr hörigen Jubelpresse betrachtet. Es ist erstaunlich, wie überflüssig und unbedeutend Frau Dr Merkel in anderen Ländern ist. Dabei wissen wir doch, es ist die geniale Krisenmanagerin, um die uns die ganze Welt beneidet.

  226. Hoffentlich haben die Amerikaner genau zugehört als Präsident Trump von den Zuständen in Europa berichtete. Ich wünsche keinem Volk der Welt eine derart perverse Demokratur wie wir sie zurzeit in Buntschland und Eurabia erdulden dürfen.

  227. Ich hoffe Trump hat wirklich gewonnen, und ich hoffe er setzt dann die drecks Antifa auf die Liste der Terrororganisationen! Er könnte dann Über den Patriot Act jeden Antifa Ünterstützer als Terrorhefer einstufen, ich freue mich schon Leute wie Saskia Esken, Martina Renner und andere Links-Grünversifften Politiker im chicen orangen Overalls in Guantanamo zusehen!

  228. @ INGRES 4. November 2020 at 08:58

    Man muß sich das überlegen. Auch 50% der Amerikaner wählen die Korruption, das Schmiergeld und sogar die Demenz. Aber die Realität ist nach Hegel wahr und damit richtig. Und so ist der Mensch eben.

    Eben, so isser halt. Und deshalb müssen wir auch sehr, sehr froh sein, dass es trotz der geballten Propaganda der Linksfaschisten zu 99 % nicht für den Tattergreis an den Strippen der Clinton-Mafia gereicht hat. Deswegen verstehe ich – ehrlich gesagt – auch Ihre Weltuntergangsstimmung nicht. Ich bin happy!

  229. INGRES 4. November 2020 at 09:23

    Sollte es Wahlbetrug sein, so muß es also mit Waffengewalt entschieden werden; denn die 50% die in den USA nicht defekt sind müssen sich dass, da sie bewaffnet sind, ja nicht bieten lassen.

  230. Es war grauenhaft sich die haßerfüllten, schmierigen Visagen deutzer Journalunken ansehen zu müssen, die nicht nur gestern pausenlos gegen Trump hetzten.

    Hoffentlich schafft Donald es erneut, das Verbrechertum und die Idioten zum Weinen zu bringen.

  231. Wuehlmaus 4. November 2020 at 09:32

    Nun, ich analysiere. Und ich sehe momentan keine Chance das friedlich zu lösen. Wenn ich also sage, es ist vorbei, dann ist das eine rationale Analyse. Der ich im Moment nichts anzufügen habe. Die Parameter die in die Analyse einfließen sind sehr simpel und stehen auf Bürgerkrieg.

  232. @ Heisenberg73 4. November 2020 at 09:31

    Eine besonders linke Kollegin hier heult. Ich grinse unter meiner Maske …

    Gestatten Sie, dass ich mich als entschiedener Masken-Gegner dazu äußere? Ach, ich tu’s einfach: Hätten Sie nicht so eine Maske mit einem grinsenden Gesicht bzw. freudig nach oben gezogenen Mundwinkeln für heute bekommen können? Ich habe gestern Abend im REWE jemanden mit so einem Teil gesehen und musste spontan grinsen. Und heute würde es echt mal gut passen.

  233. Linke betrügen gerne bei der Briefwahl. Das haben wir auch in Deutschland und Österreich erlebt.
    Trump tut gut daran, dort besonders genau hinzuschauen.

  234. Ich habe eben auf Sky News gesehen, wie Joe Biden allen dankt, die ihn zum Präsidenten gewählt haben. Er wirkte grau und zittrig, kam überhaupt über die Rampe. Er sah aus, als wenn er seinen Enkeln für die Weihnachtsgeschenke dankte. Wenn Joe Biden Präsident wird und Kamala Harris de facto und dann tatsächlich regiert, kommen noch schlimmere Zeiten auf uns zu, als die wir schon jetzt haben.

    In God We Trust!

  235. hhr
    4. November 2020 at 09:33

    „Warum wurde die Auszählung angehalten?? Übermüdung?“

    offensichtlich wurde in fünf Staaten, in denen Trump führt die Auszahlung behindert und verzögert. Präsident Trump vermutet zurecht, dass man in diesen Staaten verzweifelt nach weiteren Stimmen für Biden sucht und sie möglicherweise findet, da sie gerade angefertigt werden.

    deshalb rief Trump den supreme court an

  236. @ hhr 4. November 2020 at 09:33

    Warum wurde die Auszählung angehalten?? Übermüdung?

    Nein, um ganz sicher zu gehen und die Rest-Auszählung unter richterlicher Kontrolle vorzunehmen. Damit die Biden-Clinton-Obama-Pelosi-Bande im Angesicht ihrer Niederlage auf den letzten Metern nochmal kräftig bescheißt. Trump hat darauf bestanden – und Recht hat er.

  237. Ich habe eben auf Sky News gesehen, wie Joe Biden allen dankt, die ihn zum Präsidenten gewählt haben. Er wirkte grau und zittrig, kam überhaupt nicht über die Rampe. Er sah aus, als wenn er seinen Enkeln für die Weihnachtsgeschenke dankte. Wenn Joe Biden Präsident wird und Kamala Harris de facto und dann tatsächlich regiert, kommen noch schlimmere Zeiten auf uns zu, als die wir schon jetzt haben.

    In God We Trust!

  238. Wenn Linke und Nazifa jetzt in USA randalieren sollten, dann hoffe ich dass die proud boys das Gesindel radikal von den Straßen fegen.

  239. komisch , mitten im demokratisch gewählten Kalifornien gibt es eine Enklave, ein gallisches Dorf, das Yuba Counti, dieses County hat mit 56, 2 % zu 41,4 % im Gegensatz zum Rest Kaliforniens für den Trump gestimmt ( klick ) warum ist das so ? was ist da los ?

  240. @ Goldfischteich 4. November 2020 at 09:39

    Ich habe eben auf Sky News gesehen, wie Joe Biden allen dankt, die ihn zum Präsidenten gewählt haben. Er wirkte grau und zittrig, kam überhaupt über die Rampe. Er sah aus, als wenn er seinen Enkeln für die Weihnachtsgeschenke dankte. Wenn Joe Biden Präsident wird und Kamala Harris de facto und dann tatsächlich regiert, kommen noch schlimmere Zeiten auf uns zu, als die wir schon jetzt haben.

    In God We Trust!

    Es wird nicht passieren, lieber pessimistischer Goldfisch, die Mumie bleibt uns erspart – da bin ich mir inzwischen ganz sicher.

  241. Das man als Konservativer für Trump ist, kann ich vollkommen nachvollziehen. Was man allerdings speziell aus deutscher Position an den zu erwartenden Schritten gegen die deutsche Wirtschaft positiv finden soll, erschliesst sich mir nicht. Er macht Politik für Amerika, das ist sein Job. Aber eben nur für Amerika. Warum nun ausgerechnet deutsche Konservative deswegen jubeln ?

  242. @ Wuehlmaus 4. November 2020 at 09:40

    @ hhr 4. November 2020 at 09:33

    Damit die Biden-Clinton-Obama-Pelosi-Bande im Angesicht ihrer Niederlage auf den letzten Metern nochmal kräftig bescheißt.

    Sorry: Damit die Biden-Clinton-Obama-Pelosi-Bande im Angesicht ihrer Niederlage auf den letzten Metern NICHT nochmal kräftig bescheißt.

  243. Thomas
    13 Minuten her
    Nur Trump steht zwischen der Menschheit und dem Abgrund. Ohne die USA kann die UN Agenda 2030 (eine kleine globale reiche Elite herrscht über eine grenzenlose Welt. Die Menschen leben von dem was sie zugeteilt bekommen und ein Rat der Weisen entscheidet ob und wie sie leben dürfen) nicht verwirklicht werden.

    Trump weiterhin vorne – Entscheidung bei der Briefwahlauszählung
    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/trump-biden-us-election-wahl-swing-states-democraten-republikaner/

  244. um zu sehen, wie alle einzelnen US amerikanischen Countys abgestimmt haben mal bitte den …States/ Countys Schieberegler … unter den blau roten Simmen-Balken ( der mit den Fotos vom Biden und Trump ) hin und her ziehen ( klick )

  245. @ INGRES 4. November 2020 at 09:37

    Wuehlmaus 4. November 2020 at 09:32

    Nun, ich analysiere. Und ich sehe momentan keine Chance das friedlich zu lösen. Wenn ich also sage, es ist vorbei, dann ist das eine rationale Analyse. Der ich im Moment nichts anzufügen habe. Die Parameter die in die Analyse einfließen sind sehr simpel und stehen auf Bürgerkrieg.

    OK, kann ich ja nachvollziehen. Aber ich komme aus der Sportbranche. Und da zählt nur der Sieg. Besser gewinnen und danach kommt der Bürgerkrieg als vor dem möglichen Bürgerkrieg zu verlieren und danach mit leeren Händen dazustehen. Das ist halt meine Lebensmaxime, deswegen gebe ich halt auch nie auf, auch wenn ich mal richtig deprimiert bin. Am nächsten Tag schalte ich sowieso wieder in den Kampfmodus als hätte es nie etwas anderes gegeben.

    Ich sehe es so: Wir wissen, dass sehr, sehr viele Menschen recht unbedarft, naiv und manipulierbar sind und nicht in der Lage sind, Hintergründe kritisch zu hinterfragen. Und da ist es doch schon sehr erfreulich, wenn das Heer der Naivlinge nicht die Mehrheit erringt.

  246. „(…) in fünf Bundesstaaten die Auszählung abgebrochen (…)“

    Zähle selbst regelmäßig Stimmen aus. Sowas ist undenkbar. Es wird gezählt, von mehreren Leuten kontrolliert. Nochmal gezählt. Dann werden die Zahlen verglichen. Stimmt was nicht, wird erneut gezählt. Der Laden wird nicht verlassen, bis zie Zahlen übereinstimmen. Auch undenkbar ist, dass unausgezählte Wahlscheine nach Öffnung der Urne eine längere Zeit irgendwo rumliegen! Das geht ruckzuck. Da sind immer mehrere Augen. So gibt es keine Möglichkeit für Beschiss in irgendeine Richtung. „Überstunden“ waren bei uns nie nötig aber wenn es sein muß, dann muß es eben sein.

  247. FreiheitlicherBeobachter 4. November 2020 at 09:47
    Das ist ja auch richtig, dass ein Politiker in erster Linie Politik für sein eigenes Land macht.
    Als konservative deutsche Bürgerin stehe ich auch hinter Trump. Letzterer ist kein Globalist, sondern ein Nationalist und das zählt für mich. Außerdem hat sich Trump gegen das unselige TTIP gestellt und das gefällt mir ebenso sehr gut.

  248. FreiheitlicherBeobachter 4. November 2020 at 09:47
    Zitat: Er macht Politik für Amerika, das ist sein Job. Aber eben nur für Amerika. Warum nun ausgerechnet deutsche Konservative deswegen jubeln ?

    Das kann ich Ihnen von meiner Position aus ganz einfach erklären.
    Globalisierung:
    1. Vernichtung von Heimischen Arbeitsplätzen
    2. Vernichtung der Umwelt durch Waren hin- und hergeschiebe
    3. Vernichtung von Wohlstand
    4. Kriegsgefahr steigt.
    Einziger Vorteil die Reichen werden noch reicher

    Binnenmarkt und Binnenproduktion
    1. Verringerung der Umweltbelastung
    2. Bessere Kontrolle der Warenqualität
    3. Bessere Kontrolle der Produktionsmittel (Kinderarbeit?)
    4. Steigender Wohlstand
    Einziger Nachteil, die Reichen werden nicht reicher

  249. Ich hätte vor Jahren noch nicht gedacht, dass die USA als erstes westliches Land fallen würden. Sicher man sah Risse: High-Tech, aber sonst rückständig. Sie konnten ja früher schon nicht mal Stimmen zählen.

    Und dann habe ich auch lange die Vorstellung gehabt, dass selbst der gemeine US-Bürger US-Patriot ist und sich die Seele nicht ganz mehmen läßt. Und ich hatte nicht damit gerechnet, dass das Elend dort derart zunehmen würde. Trump konnte das nicht beseitigen. Und dann habe ich nie damit gerechnet, dass die High-Tech faschistoid einsteigt und den Rest erledigt. Das verstehe ich auch immer noch nicht. Aber das war entscheidend. Es sei denn 60% hätten dagegen gewählt. Aber jetzt wird eventuell keine Entscheidung mehr fallen. Und es ist auch egal, denn das wird jetzt einfach zu knapp.
    Und es ist jetzt das entscheidende Gift drin, das eben nur durch einen Klaren Sieh Trumps hätte delegitimiert werden können.

    Ich weiß nicht welche Möglichkeiten Trump hat das Militär einzusetzen, so lange er noch im Amt ist und wie das Militär sich verhalten wird. Aber diese Unruhen werden ja auch zu weiteren Verwerfungen reichen.

    Das Problem ist nun mal, dass eine Kraft faschistoid geworden ist. Womit ich niemals gerechnet hätte. Ich hatte gedacht, das die tragenden Parteien zwar unterschiedliche Konzepte haben, aber z.B. gemeinsam gegen Gewalt und Antifa stehen.
    Aber das war offensichtlich ein Irrtum. Dieser Irrtum ist auch im nachhinein nun leicht erklärbar. Für das Betreiben einer Gesellschaft nach humanen Prinzipien gibt es keine unterschiedlichen Vorstellungen.

    Die Vorstellung. dass das demokratisch ausgehandelt werden könne ist irrig. Wenn Frieden herrscht, gibt es keine wirklich unterschiedlichen Vorstellungen, dann sind verschieden Parteien nicht notwendig. Diese Zeit hatten wir bis 1970/90 Wenn die Vorstellungen unterschiedlich werden, kann sich nur eine Partei durchsetzen.

    Insofern ist bereits der Gedanke der Demokratie irrig. Das aber heißt, dass sich jede Gesellschaft immer in eine Diktatur entwickeln wird. Und die wird immer von den Bösen beherrscht.

    Mir ist damit gerade klar geworden was es immer bedeutet hat, wenn ich immer gemeint habe, dass es Unsinn ist mehrere Standpunkt zu haben, da ja nur einer richtig sein kann und man den nur im gemeinsamen Bemühen der Verbesserung finden kann. Aber das geht halt alternativ nur in der Diktatur. Und da gewinnt der Böse. Langfristig sind Gesellschaften nicht anders möglich.
    Andererseits, es was den Versuch wert.

  250. Zumindest Focus-Online bleibt sich treu.

    Laut Redaktions Beschluss darf kein einziger Tag ohne Trump Hetze vergehen.

    Die beiden heutigen Schlagzeilen:

    „Warum wir den Irren aus Florida nicht verstehen“

    „Trump Lüge beginnt Schlammschlacht“

    Frau Dr Merkel liest begierig solche Schlagzeilen. Sie sind bewusst in dummer einfacher Sprache gehalten, damit Frau Dr Merkel auch glaubt, etwas zu verstehen.

    Sie glauben gar nicht, wie wohltuend es ist, unabhängige ausländische Presse zu lesen.

    Dafür hat Focus online uns heute nicht versucht zu erklären, dass Frau Dr Merkel die Corona Pandemie im Alleingang gibt’s bezwungen hat.

  251. Immerhin hat die ARD schon „Trumps fulminantes Comeback“ vermeldet und der Schmierlappen Lindner hat herumgeheult, wie undemokratisch es sein, dass Trump die Auszählung der Briefwahl hat stoppen lassen. Dabei doch nur vorläufig, um es unter richterlicher Aufsicht sauber zu Ende zu bringen. Und SED-Gysi, unser Musterdemokrat, hat in dasselbe Horn geblasen. Hey Gysi, wo ist denn eigentlich das SED-Vermögen abgeblieben? Und – noch schöner – die Kinderbuch-Nulpe Habeck jammert, was Schrööööckliches auf die Welt zukäme, wenn der fiese Trump tatsächlich nochmal gewählt würde. Ach, wie höre ich das gerne!

  252. # FreiheitlicherBeobachter 4. November 2020 at 09:47
    „Warum nun ausgerechnet deutsche Konservative deswegen jubeln ?“
    —————————————————————————–
    Die Antwort ist ganz einfach. Weil das, was in den USA abläuft, mit der Urgewalt von Naturgesetzen früher oder später auch nach Europa rüberschwappt! Insofern spielt es schon eine Rolle, ob die Staaten konservativ oder kommunistisch regiert werden.

  253. …. wie undemokratisch es sein, dass Trump die Auszählung der Briefwahl hat stoppen lassen.

    ….. wie undemokratisch es sei, dass Trump ……

  254. FreiheitlicherBeobachter 4. November 2020 at 09:47
    Das man als Konservativer für Trump ist, kann ich vollkommen nachvollziehen. Was man allerdings speziell aus deutscher Position an den zu erwartenden Schritten gegen die deutsche Wirtschaft positiv finden soll, erschliesst sich mir nicht. Er macht Politik für Amerika, das ist sein Job. Aber eben nur für Amerika. Warum nun ausgerechnet deutsche Konservative deswegen jubeln ?

    Eben WEIL er sagt „America first“ – was im Umkehrschluss heisst, dass Europa, respektive Deutschland, quasi in die ökonomische und politische „Unabhängigkeit“ entlassen werden und sich aus der transatlantischen Umklammerung lösen können – wenn sie es denn wollen.
    Mein Eindruck ist, dass man in Europa damit nicht klarzukommen scheint.
    Trump scheint auf jeden Fall erkannt zu haben, dass die Zeit der USA als alleinige Großmacht vorbei ist und sich daher die USA neu erfinden müssen.

  255. Wie Kleinlaut die Medien plötzlich sind.
    Untergangsstimmung macht sich bei denen breit.
    Offenbar wird die Macht der Medien total überschätzt.
    Sie lagen vor 4 Jahren falsch, sie lagen beim BREXIT falsch und sie liegen jetzt falsch.
    Hoffentlich kehrt da jetzt mehr Rationalität und ein anderer Ton ein.

  256. Wer ein wenig über den propagandischen Tellerrand der Kleber- und Slomka Brd Presse hinausgeschaut hat, wer auch „ausländische Sender gehört“ hat, der dürfte vom Ausgang der US Wahl weniger überrascht sein.
    Nur brave BRD Schafe, die ihre Infos ausschließlich aus BRD Quellen bezogen haben, fallen heute Morgen aus allen Wolken. Mal wieder.

  257. Berichtigung zu 10:01
    Der Laden wird nicht verlassen, bis die Zahlen übereinstimmen.

    Habe gestern mit einer Dame über die US-Wahl gesprochen. Hier etwa der Wotlaut:

    Was glauben Sie, wer morgen in den USA gewinnt?
    D: Hoffentlich dieser Biden.

    Warum?
    D: Ja, der andere ist gefährlich!

    Inwiefern?
    D: Der lügt, wenn er den Mund aufmacht.

    Was hat er denn gesagt?
    D: Keine Ahnung. Der ist ein unsympathischer Kerl.

    Wo haben Sie das denn gehört?
    D: Haben sie im Fernsehen gesagt.

    Die Frau hatte nie eine einzige Rede von Trump gehört, hatte keine Ahnung von seiner Amtszeit und auch nicht von seiner Politik. Auch von Biden hatte sie keine Ahnung.
    Ihre Meinung hatte sie ganz selbstverständlich übernommen, einfach nur, weil sie aus der GEZ-Glotze geflimmert ist.
    So direkt erzeugen die Stimmen!

  258. @ pro afd fan 4. November 2020 at 10:05

    FreiheitlicherBeobachter 4. November 2020 at 09:47
    Das ist ja auch richtig, dass ein Politiker in erster Linie Politik für sein eigenes Land macht.
    Als konservative deutsche Bürgerin stehe ich auch hinter Trump. Letzterer ist kein Globalist, sondern ein Nationalist und das zählt für mich.

    Ich sehe es ähnlich: Trump steht für die nationale Komponente in der Politik und damit gegen den bedingungslosen Globalismus, wie ihn sich bei uns die Merkel-Bande auf die Fahne geschrieben hat. Und ich will keinen Globalismus, ich will Demokratien möglichst überall auf der Welt, die das Nationalstaatsprinzip hochhalten. Und – ganz wichtig auch! – ein Trump steht für die „Somewheres“ dieser Welt und nicht für die „Anywheres“ – und ich bin ein heimat- und standortgebundener „Somewhere“ – und genau das will ich bleiben. Im Gegensatz etwa zu den Grönemeyers dieser Welt.

  259. Zum ersten mal überrascht war ich als ich hörte, dass es in den USA eine Antifa gäbe.
    Ich dachte, wie reisen die von der BRD da rüber? Ich dachte die USA wären in der Fläche bei Vernunft. Klar ich wußte, das die UNIS feministisch, genderistisch usw. verrottet waren. Aber ich dachte immer beim Farmer oder Rancher oder Trucker kommt das nicht an. An die High-Tech, die ja doch dominant ist dachte ich nicht. Die können programmieren und sind Computer-Virtuosen, aber ansonsten anscheinend bekloppt.

    Andererseits dachte ich auch verrottete Unis müßten sich schon irgendwie in die Gesellschaft durchsetzen. Aber bei Antifa war ich überrascht.
    Das hatte ich in den USA (bei Patrioten) nicht erwartet. Da war mir wohl was entgangen.
    Als dann die Antifa in einigen Staaten zur Terrororganisation erklärt wurde dachte ich: In den USA funktioniert es noch grundsätzlich. Da hielt ich die Demokraten auch noch prinzipiell für Republikaner, also austauschbar.

    Das war der zweite Irrtum. Seit ich weiß, dass die „Demokraten“ linksbraune Faschisten sind brannte es für mich lichterloh. Und nur ein klarer Sieg Trumps könnte für mich noch etwas retten. Also ist jetzt vorbei.

  260. @erich:
    „Sie lagen vor 4 Jahren falsch, sie lagen beim BREXIT falsch und sie liegen jetzt falsch.
    Hoffentlich kehrt da jetzt mehr Rationalität und ein anderer Ton ein.“
    Wenn die Leute immer falsch wählen müssen Wahlen einfach abgeschafft werden.

  261. Die linke Blase in Deutschland schäumt. Schön im GEZ-TV zu beobachten.

    Donald, make amerika great again!!!

  262. INGRES 4. November 2020 at 00:11
    Trotzdem, weil es wirklich überraschend ist. Ich habe vom 1-3. November nur um 1 Toten auf 300 verrechnet.
    Hier noch einmal hoffentlich gutformatiert die Corona- Prognose für die zu erwartenden Todesfälle. Auch ein Maßstab dafür, wann das Gesundheitssystem gefährdet sein könnte. Zum Vergleich: im Frühjahr war es bei 330 Toten in der Spitze nicht gefährdet.

    Die Prognose reicht derzeit vom 1 Nov. bis zum 20 November. Die 2. Spalte gibt jeweils die tatsächlich gemeldeten Todesfälle an.

    Anmerkung: Für die Wochenenden bis einschließlich Dienstag ergeben sich immer stärkere Abweichungen. da am Wochenende zu wenig und naturgemäß montags und dienstags zuviel angegeben wird.
    Mittwoch Donnerstag sind die einzigen regulären Tage; denn am Freitag ist man schon vorzeitig im Wochenende.
    Man muß also; wenn man hat, immer Sonntag bis Dienstag als Einheit zählen, also die Summe der gemeldeten Zahlen Sonntag + Montag + Dienstag bilden. Die müßte dann gleich der Schätzung: Sonntag + Montag + Dienstag sein.

    Das hieße für Nov1-Nov3:
    Schätzung: 90+95+114: = 299
    Gemeldet: 39+112+149 = 300

    Besser kann es kaum gehen. Das wird sicher nicht immer so gut hinkommen.
    geschätzt …………… gemeldet
    ———————————————————————–
    1. Nov ….90…….39
    2. Nov ….95…..112
    3. Nov….114….149
    4. Nov 111
    5. Nov 136
    6. Nov 225
    7. Nov 239
    8. Nov 284
    9 .Nov 302
    10. Nov 277
    11. Nov 276
    12. Nov 237
    13. Nov 276
    14. Nov 343
    15. Nov 339
    16. Nov 401
    17. Nov 387
    18. Nov 285
    19. Nov 329
    20. Nov 362

  263. @Marion Schweizer 4. November 2020 at 10:05

    Ein schöner Kommentar, der zeigt, dass die GRÜNEN so grün dann doch nicht sind, wenn es um die „Globalisierung“ geht. Er zeigt auch, wie sich Linke zu Bütteln der Superreichen machen.
    Ein Aspekt, der auch von freien Medien viel zu wenig thematisiert wird!

    Danke!

  264. @Wuehlmaus 4. November 2020 at 10:06
    „Und SED-Gysi, unser Musterdemokrat, hat in dasselbe Horn geblasen. Hey Gysi, wo ist denn eigentlich das SED-Vermögen abgeblieben?“
    —————————————————————

    Treffer mitten ins Schwarze! Bzw. mitten ins Rote. Gerade eine Gysi, welcher jahrelang von seiner SED-Mitgliedschaft profitiert hat und sich jetzt mutig genug fühlt, weil seine Kollegin Merkel mitsamt Kommunisten an der Macht ist. Gerade Gysi, wie ich diese Wendehälse verachte!

  265. erich-m 4. November 2020 at 10:12
    Wie Kleinlaut die Medien plötzlich sind.
    Untergangsstimmung macht sich bei denen breit.
    Offenbar wird die Macht der Medien total überschätzt.
    Sie lagen vor 4 Jahren falsch, sie lagen beim BREXIT falsch und sie liegen jetzt falsch.
    Hoffentlich kehrt da jetzt mehr Rationalität und ein anderer Ton ein.

    Die Amis lassen sich halt nicht von den deutzen GEZ-Medien und bunten Bonsai-Politikern vorschreiben wen sie zu wählen haben. Die sind in der Masse noch nicht so verdummt, wie der Buntenbürger.

  266. Ben Shalom 4. November 2020 at 10:43

    Gysi war ja bis zum 4. November 1989 (also genau vor 31 JahrInnen) als Widerstandskämpfer gegen die SED-Verbrecher eher nicht aufgefallen. Die Franzosen nennen solche Charakterhelden „Resistance der 25. Stunde“.

    Gysi war privilegierter SED-Ministersohn und hatte in der „DDR“ alle Vorzüge genießen dürfen. Als dann die Privilegien wie Komsomolzen wegschmholzen, war er schon immer gegen die SED gewesen, wie billig.

    Und jetzt erklärt er uns Demokratie, ein echtes Talent!

  267. Heisenberg73 4. November 2020 at 10:14
    Wer ein wenig über den propagandistischen Tellerrand der Kleber- und Slomka Brd Presse hinausgeschaut hat, wer auch „ausländische Sender gehört“ hat, der dürfte vom Ausgang der US Wahl weniger überrascht sein.
    Nur brave BRD Schafe, die ihre Infos ausschließlich aus BRD Quellen bezogen haben, fallen heute Morgen aus allen Wolken. Mal wieder.
    —————
    Feindsender!
    Das sind Feindsender! 🙂

  268. erich-m 4. November 2020 at 10:41
    Besorgniserregende Nachricht:
    VW kauft tausende Roboter bei ABB und Fanuc. (Quelle: DWN)

    Dass in den nächsten 5-10 Jahren Hunderttausende, wenn nicht sogar Millionen Arbeitsplätze durch künstliche Intelligenz und Robotik ersetzt werden, ist kein Geheimnis mehr – das verschweigt inzwischen nicht einmal mehr die Industrie selbst. Selbst in der Baubranche werden in ein paar Jahren menschliche Arbeitskräfte durch Roboter ersetzt.
    Es wird kaum eine Branche geben, die davon nicht betroffen sein wird.

  269. Linke sind keine Demokraten, im Leben nicht. Wahlen erkennen die nur an, wenn das gewünschte Ergebnis herauskommt. Die können gar nicht anders. Ist wie beim Islam. Da diese Ideologien aus sich selbst wahr sein müssen und das liegt in der Natur dieser Konstrukte. Es kommen bei denen schlicht andere Meinungen nicht vor. Es sind abgeschlossene Gedankengebäude. Wer einen Baustein an der Seite herauszieht, der bringt den ganzen Roten Turm zum Einsturz. Deswegen können die nicht nachlassen. Die Ideologie hat immer recht, und wer diese ablehnt, mit dem stimmt was nicht. So ticken die, habe genug DDR-Bolschewisten kennengelernt, um das beurteilen zu können.

    Man glaubt gar nicht, wie ich dieses rote Diktatur verachte. Widerstand!

  270. Goldfischteich 4. November 2020 at 10:49
    Heisenberg73 4. November 2020 at 10:14

    Feindsender….

    Scheiss Internet!

    Jetzt kann die Antifa nicht, wie früher deren Vorgängerorganisation FDJ, auf die Dächer klettern und die Antennen nach Osten drehen!

  271. ghazawat 4. November 2020 at 09:25
    Laut einer aktuellen Meldung des japanischen Fernsehens wird Präsident Trump die Wahl gewinnen, nachdem er den größten Swing State Florida und den kritischen Staat Ohio gewinnen konnte.

    ———————————–
    Klar als ich las Florida (und Ohio) da dachte ich, muß doch alles klar sein. Aber wird der Wahlmänner-Unterschied ausreichen den Bürgerkrieg hinreichend zu delegitimieren oder zu verkürzen? Das ist für mich die einzige Frage. Aber kann mich ja täuschen.

  272. @ pro afd fan 4. November 2020 at 10:05

    Außerdem hat sich Trump gegen das unselige TTIP gestellt und das gefällt mir ebenso sehr gut.

    Das hat mir auch gefallen. Dass er die Antifa zur kriminellen Organisation erklärt hat, noch mehr. Und ganz große Klasse fand ich es, dass er sich offen gegen einen der übelsten Multimoloche unserer Zeiten stellt, nämlich die verbrecherische WHO und ihre Allmachtphantasien im Sinne eines Bill Gates. Ein Trump sch…. auf Diplomatie und das, was international gerne gehört wird, er sagt einfach, was er denkt – und handelt danach. Und das macht mir den ollen Kerl so ungemein sympathisch. Nicht auszudenken, wir hätten in Deutschland einen Trump an der Spitze und nicht das heimtückische, hinterhältige, abgefeimte SED-Globalistenweib Merkel, die grundsätzlich nie sagt, was sie denkt, sofern sie denn denkt. Unter einem Trump bzw. unter jemandem seiner Art würde es uns verdammt gut gehen.

  273. INGRES 4. November 2020 at 10:39
    Am besten an Deinem Beitrag ist, daß er unter allen Kommentaren zur Präsidentschaftswahl zeigt, welchen Stellenwert die deutsche und die französische Corona-Hysterie inmitten politisch wichtiger Ereignisse haben.

    Ich konnte endlich wieder durchatmen und Distanz gewinnen. Danke dafür! 🙂

  274. Hochverehrter Mr. Trump, ich möchte Ihnen so gern zu einer weiteren Amtsperiode gratulieren! Lasst es bitte geschehen, ihr Götter im Olymp!

  275. Was ist denn in Wisconsin los? Aber solange MI, NC, PA und GA sicher sind, hat Trump es trotzdem geschafft!

  276. Was ist denn in Wisconsin los? Aber solange MI, NC, PA und GA sicher sind, hat Trump es trotzdem geschafft!
    ————————————

    Da sieht es noch gut aus 🙂

  277. D Mark 4. November 2020 at 10:56
    Bei Fox News aktuell

    Biden: 238
    Trump: 213

    https://www.foxnews.com/elections/2020/general-results
    ——–
    Darunter siehst Du die noch nicht abgeschlossenen Auszählungen, wobei Wisconsin und Nevada wahrscheinlich an die Demokraten gehen werden, die anderen aber an Donald Trump. Die Wahlmänner sind jedes Mal angegeben. Da steht es 16 : 61 für Donald Trump.

    Wenn ich das recht verstanden habe. 🙂

  278. @ Ben Shalom 4. November 2020 at 10:52

    Linke sind keine Demokraten, im Leben nicht. Wahlen erkennen die nur an, wenn das gewünschte Ergebnis herauskommt. Die können gar nicht anders. Ist wie beim Islam. Da diese Ideologien aus sich selbst wahr sein müssen und das liegt in der Natur dieser Konstrukte. Es kommen bei denen schlicht andere Meinungen nicht vor. Es sind abgeschlossene Gedankengebäude. Wer einen Baustein an der Seite herauszieht, der bringt den ganzen Roten Turm zum Einsturz. Deswegen können die nicht nachlassen. Die Ideologie hat immer recht, und wer diese ablehnt, mit dem stimmt was nicht. So ticken die, habe genug DDR-Bolschewisten kennengelernt, um das beurteilen zu können.

    Sehr gut und treffend charakterisiert. Und die linke Ideologie fängt heute bei der Merkel-CDU und der Södolf-CSU an – und genau dewegen darf man solchen Figuren, die lügen und betrügen, was das Zeug hält, solange man es ihnen nicht nachweisen kann, nicht von hier bis zum nächsten Feldweg trauen – und der beginnt bei mir direkt hinter dem Haus.

  279. Die ARD,ZDF,NTV und Welt sind alles andere Neutral. War mir vorher auch klar, aber zusammen mit den eingeladenen Gästen, waren die diese Nacht einfach zum kotzen. Frage : Wo kann man sich unabhängige Berichterstattung noch anschauen. Gruß aus M.

  280. „Die Entwicklung von Gewalt in Washington, DC, während die Wahlergebnisse weiterhin eintreffen. [Video]“

    https://haolam.de/artikel/USA/42535/Reifen-aufgeschlitzt-Feuerwerk-auf-Gebude-geschossen-Demonstranten-mit-Handfeuerwaffen-Video.html

    War klar, dass die Soros, Gates, Clintons und ihre chinesischen Freunde von Antifa bis BLM nicht lockerlassen wollen. Linke wollen keine freien Wahlen; denn das kostet sie die Macht. Frage mich nur, warum die amerikanische Presse nicht endlich mal hinterfragt. Liegt doch nun offensichtlich auf der Hand, dass ein freies Volk den Knebel des Bolschewismus ablehnt.

  281. @ D Mark 4. November 2020 at 11:05

    @ Goldfischteich
    Ja, so ist es. Noch sieht es gut aus:-)

    Und das wird auch so bleiben. Ich sehe Trump am Ende mit 20 Wahlmännern in Front.

  282. Selberdenker 4. November 2020 at 10:41
    Dank für die freundlichen Worte.
    Ich möchte noch etwas ergänzen.
    Was auch viel zu wenig diskutiert wird ist die Elektromobilität und ihre Auswirkung auf die Strompreise.
    Bis jetzt haben wir zwischen privaten Haushalt und Mobilität eine Energieversorgungsteilung. Strom einerseits und andererseits Kraftstoff. Sollte Elektromobilität sich durchsetzen müsste die BRD Regierung, laut sozialer Marktwirtschaft, einen Höchstpreis für Stromenergie festlegen da sonst die Privathaushalte Monetär überlastet werden. Nur wo ist die Höchstpreisdiskussion?
    Die Automobilindustrie wittert schon einen gigantischen Absatzmarkt und ist sicherlich einem Verbot vom Verbrennungsmotor, außer LKW, wegen Absatzproblemen nicht abgeneigt.
    Gewinner der Elektromobilität sind
    1. Die Stromproduzenten und Hardwarelieferranten (unsere geliebten Windräder)
    2. Die Stadtwerke
    3. Die Automobilindustrie

  283. Das_Sanfte_Lamm 4. November 2020 at 10:49
    erich-m 4. November 2020 at 10:41
    Besorgniserregende Nachricht:
    VW kauft tausende Roboter bei ABB und Fanuc. (Quelle: DWN)

    Dass in den nächsten 5-10 Jahren Hunderttausende, wenn nicht sogar Millionen Arbeitsplätze durch künstliche Intelligenz und Robotik ersetzt werden, ist kein Geheimnis mehr – das verschweigt inzwischen nicht einmal mehr die Industrie selbst. Selbst in der Baubranche werden in ein paar Jahren menschliche Arbeitskräfte durch Roboter ersetzt.
    Es wird kaum eine Branche geben, die davon nicht betroffen sein wird.

    Genau deshalb müssen wir jetzt noch möglichst viele Arbeitslose ins Sozialsystem importieren.

    Lea, Malte und Torben-Sophie wollen doch das schöne Vergnügen haben lebenslänglich dafür zu sorgen, daß sich Menschen in unseren Sozialsystemen wohlfühlen.

    Dafür malochen und zahlen sie sicher gerne und verzichten auf vieles.

  284. Wuehlmaus 4. November 2020 at 11:03
    @ Ben Shalom 4. November 2020 at 10:52

    Linke sind keine Demokraten, im Leben nicht. Wahlen erkennen die nur an, wenn das gewünschte Ergebnis herauskommt. Die können gar nicht anders. Ist wie beim Islam. Da diese Ideologien aus sich selbst wahr sein müssen und das liegt in der Natur dieser Konstrukte. Es kommen bei denen schlicht andere Meinungen nicht vor. Es sind abgeschlossene Gedankengebäude. Wer einen Baustein an der Seite herauszieht, der bringt den ganzen Roten Turm zum Einsturz. Deswegen können die nicht nachlassen. Die Ideologie hat immer recht, und wer diese ablehnt, mit dem stimmt was nicht. So ticken die, habe genug DDR-Bolschewisten kennengelernt, um das beurteilen zu können.

    Sehr gut und treffend charakterisiert. Und die linke Ideologie fängt heute bei der Merkel-CDU und der Södolf-CSU an – und genau dewegen darf man solchen Figuren, die lügen und betrügen, was das Zeug hält, solange man es ihnen nicht nachweisen kann, nicht von hier bis zum nächsten Feldweg trauen – und der beginnt bei mir direkt hinter dem Haus.
    ———-
    So ist es, und darum kann (!) es keinen reformierten Islam geben; der wäre dann wech vom Fenster. Und darum sind unsere Altpolitiker so islam-freundlich, weil sie sich in einem eben solchen geschlossenen System befinden.

    Leider raffen es unsere Islamfreunde nicht, daß sie die ersten sein werden, die bei einem Sieg des Islams liquidiert werden. Sie werden enden wie Kamerad Noureddin Kianouri, der Generalsekretär der Tudeh-Partei des Iran. Die anderen dürfen als Dhimmis für die Herrscher arbeiten, Kopfsteuer zahlen und gehorchen.

  285. 2017 habe ich die Wahlnacht bei ARD/ZDF erfolgt. Ich war damals ziemlich siegesgewiß für Trump und konnte das so damals genießen. Zwar ging ich auch damals davon aus, dass es bei einen Clinton-Sieg aus gewesen wäre, aber nicht so wie diesmal. Es stand noch kein Bürgerkrieg zur Disposition. Insofern hatte ich diesmal nicht die Nerven mir das anzusehen. Wie hätte ich sonst noch schlafen sollen im möglichen Angesicht des Todes.

    Also habe ich heiß gebadet, war entspannt und konnte zumindest von 1-4 durchschlafen und bin auch um 5 wieder eingeschlafen. Und ansonsten bei COVID gehts heute trotz allem weiter.

  286. Wer Ohio gewinnt, gewinnt fast immer die US-Wahl.
    Das wäre dann Trump.
    Allerdings alle offenen Staaten so unglaublich knapp.

  287. Ben Shalom 4. November 2020 at 11:07
    „Die Entwicklung von Gewalt in Washington, DC, während die Wahlergebnisse weiterhin eintreffen. [Video]“

    https://haolam.de/artikel/USA/42535/Reifen-aufgeschlitzt-Feuerwerk-auf-Gebude-geschossen-Demonstranten-mit-Handfeuerwaffen-Video.html

    War klar, dass die Soros, Gates, Clintons und ihre chinesischen Freunde von Antifa bis BLM nicht lockerlassen wollen. Linke wollen keine freien Wahlen; denn das kostet sie die Macht. Frage mich nur, warum die amerikanische Presse nicht endlich mal hinterfragt. Liegt doch nun offensichtlich auf der Hand, dass ein freies Volk den Knebel des Bolschewismus ablehnt.
    —————–
    ELECTION 2020
    TRUMP MUST GO
    https://www.shutdowndc.org/election2020

    November 3rd.
    After You Vote, Hit the Streets!
    We can’t anticipate exactly how Trump and his enablers will try to attack democracy (although we have been gaming out a number of different scenarios), but we know that the stakes are too high to sit on the sidelines and wait. That’s why we’re making plans to be in the streets before the polls even close, ready to adapt and respond to whatever comes our way.

  288. Moin,

    voraussichtlich geht das so aus:

    bidden trump
    238 213
    nv 6
    ak 3
    wi 10
    mi 16
    pa 20
    nc 15
    ga 16
    hi 4

    258 283

    True7

  289. Ben Shalom 4. November 2020 at 11:07
    Frage mich nur, warum die amerikanische Presse nicht endlich mal hinterfragt.
    —————–
    Amazon-Chef Jeff Bezos kauft in eigener Person, also nicht für sein Unternehmen, die Washington Post für 250 Millionen Dollar. Das war im August 2013. Von da an bereitete er mit seiner Postille den Sieg des demokratischen Kandidaten vor. Ich erinnere mich noch gut daran. Leider waren die Artikel hinter der Bezahlschranke, aber oft reichten die Überschriften. Gegen den Kandidaten Donald Trump ließ die Washington Post nichts aus an Niederträchtigkeiten.

    Amazon boss Jeff Bezos buys Washington Post for $250m
    The boss of Amazon, Jeff Bezos, has agreed to purchase the Washington Post newspaper for $250m (£163m).

    Mr Bezos is buying the paper and its other print properties in a personal capacity.
    The Post has been owned by the Graham family for 80 years.
    https://www.bbc.com/news/av/business-23582797

  290. Fix sieht Biden in Wisconsin vorne. Das wird ne ganz, ganz knappe Kiste!
    Im Senat ist derzeit Patt.

  291. Selberdenker 4. November 2020 at 10:16

    Habe gestern mit einer Dame über die US-Wahl gesprochen.
    ======================
    Ich red schon lange NUR mit sehr ausgesuchten Leuten über Politik.
    Meine Erfahrung:
    Entweder dumm, ideoligisiert bzw der erklärungsbedarf ist sehr hoch

  292. INGRES 4. November 2020 at 10:06

    Man muß jetzt natürlich untersuchen wie das in anderen Ländern aussieht und warum es die USA als erste erwischt. Ich dachte immer die USA hätten das bessere System und die Demokraten würden mit den Republikanern unter dem Präsidenten zusammen arbeiten. So habe ich das um 2000 rum formuliert.
    Kann es anderen Ländern besser ergehen.

    Nun in der BRD gibt es mittlerweile eine Einheitspartei, gegen die die Opposition nicht den Hauch einer Chance hat.

    In Frankreich reicht die bürgerliche Mehrheit für die Vernichtung des Landes trotz zahlenmäßig starker akzeptierter Opposition.

    Die USA sehen bei gleich starken Fraktionen vor dem Bürgerkrieg.
    UK käme den USA am nächsten. Ist aber eine Mischung aus allen anderen. Das wäre also offen.

  293. @Goldfischteich 4. November 2020 at 11:26
    ———————————————————
    Da wundert mich gar nichts mehr!
    Was ich nicht verstehe, wenn das sozialistische Geschäftsmodell im „Westen“ Schule macht, dann stehen die Antifanten und BLM’s irgendwann auch vor den Villen der Superreichen. Überall war das so, auch in China verschwinden heute Milliardäre, die der KPCh nicht genehm sind.

    Ausnahmsweise mal aus Bolschewiki zitiert (die müssen sich ja auskennen, ist ja das Eigene):
    „Die Kommunistische Partei Chinas ist die allein herrschende Einheitspartei in der 1949 ausgerufenen Volksrepublik China. Der Parteivorsitzende oder Generalsekretär, der im Gegensatz zum Präsidenten und Premierminister keine direkte oder indirekte Volkswahl durchläuft, gilt mit der Bezeichnung „Überragender Führer“ als oberster Machthaber des Landes. Der absolute Führungsanspruch der Partei über den Staat ist in der Verfassung festgeschrieben und darf nicht angetastet werden.“

    Unfreiheit. Kontrolle. Denkvorschriften. Redeverbot. Zensur. Unfreie Wahlen. Kurz gesagt, es ist Kommunismus.

  294. @ erich-m 4. November 2020 at 10:41

    Besorgniserregende Nachricht:
    VW kauft tausende Roboter bei ABB und Fanuc. (Quelle: DWN)

    **************************************

    Das VW-Management muss krass verblödet sein. Zunächst haben sie sich entsprechend der Wünsche der GrünInnen auf die einzige Technik E-Bobby-Car festgelegt, also kein Diesel, kein Otto, damit keine alternativen Kraftstoffe, keine Brennstoffzelle, kein Wasserstoff, nun kaufen sie in grossen Stückzahlen Fertigungsroboter für Fahrzeuge, für die es niemals eine ausreichende Nachfrage geben wird. Wahrscheinlich gab es Mengenrabatt.

  295. Haremhab 4. November 2020 at 11:42
    WAHL IN DEN USA – Trump will weitere Auszählung stoppen. Richtig so, denn bei Briefwahlen kann einfach betrogen worden. Es gab in der BRD schon einige Fälle von Wahlbetrug. Einmal sogar von der CDU.

    https://www.youtube.com/watch?v=Y7IB_EQcLPE
    ——–
    Das hat eben einer auf Sky News erklärt. Da können Wähler kommen, einen Wahlzettel nehmen, ihn mitgehen lassen und per Post abschicken. Bis zur Ankunft am 12. November müssen solche Stimmen für gültig erklärt werden.

    Michigan ist laut Fox News noch offen, aber sehr knapp.
    https://www.foxnews.com/elections/2020/general-results

    Wenn Michigan an Joe Biden geht, hat er wahrscheinlich 270 Wahlmänner = er ist Sieger.

  296. Der boese Wolf 4. November 2020 at 13:11
    Aktuelle Zahlen Michigan:

    https://www.nytimes.com/interactive/2020/11/03/us/elections/results-michigan.html
    ————

    Das hast Du aber auch gelesen, Böser Wolf, oder?
    Die Differenz zu Donald Trump beträgt weniger (!) als 40 000 Stimmen.
    Das wäre es dann. Das wären 270 Wahlmänner für Joe Biden.

    86% of the estimated vote total has been reported.

    We received more than 40,000 additional votes from Michigan. 11m ago

    Timing of results:The remaining mail ballots are expected to favor Democrats. On Tuesday, the secretary of state said that she expected to have “a very clear picture, if not a final picture” of the results by Wednesday night.

  297. Goldfischteich 4. November 2020 at 13:29

    The remaining mail ballots are expected to favor Democrats. On Tuesday, the secretary of state said that she expected to have “a very clear picture, if not a final picture” of the results by Wednesday night.

    Die NYT ist genau so eine linke Propagandatrompete wie die deutschen Dressurmedien.

  298. Netzfund Foto zeigt, Michigan wurde schon ausgezählt und an Biden vergeben ,doch das Ergebnis gibts erst morgen…. Wenn Biden in Michigan gewinnt … klick !

  299. expected stimmt schon, falls das briefstimmen sind, denn von den briefstimmen hat biden 70% auf jeden fall sicher.

  300. @Waldorf und Statler 4. November 2020 at 13:45

    „Netzfund Foto zeigt, Michigan wurde schon ausgezählt und an Biden vergeben ,doch das Ergebnis gibts erst morgen…. Wenn Biden in Michigan gewinnt … klick !“
    auf 270towin.com kann jeder in der Karte rum malen wie es beliebt.
    Michigan ist eigendlich fertig und an Biden gegangen nur sind noch Stimmen auf dem Postweg.

  301. @ Ben Shalom 4. November 2020 at 11:36
    KP-China ist ebenso ein Fake wie DDemokratische R
    Kommunismus ist die Utopie, klassenlose Gesellschaft, des Sozialismus.
    Wenn wir das berücksichtigen müsste auffallen das es hier um Verdrehung von Tatsachen geht. Für mich ist Sozialismus der Kapitalismus in Konzern-Diktatorischer Form.
    Das in China Milliardäre verschwinden ist doch unter den Kapitalverbrechern mit mafiösen Strukturen nichts Außergewöhnliches.
    Wer sind die Strippenzieher der welche sich hinter Religionen und Ideologien stellen und von dort aus lenken………………einer davon Rothschild…………französische Revolution

  302. Ich habe im Strang in der Nacht viele Kommentare verfasst. Meine Einschätzung war eine andere, als der momentane Status zeigt. Noch läuft es ja. Dass Donald John Trump Pennsylvania, Texas und Florida so klar geholt hat, war erfreulich und wäre unter normalen Umständen völlig ausreichend. Die Bedeutung von Michigan war auch klar. Dass dieser Staat jedoch zum Zünglein an der Waage wird, war nicht Bestandteil meiner Prognose. Der Vergleich der Daten mit der 2016-er Wahl zeigt jedoch glasklar, dass die Befürchtungen im Zusammenhang mit dem veränderten Wahlprozedere (Briefwahl nicht auf individuelle Anforderung), eingefädelt durch die Dems, berechtigt waren. Offen und fair geht es bei denen nicht. Tricksen war die einzige Chance und diese Eigenart beschreibt die Natur dieser Subjekte.

    Fazit: Noch läuft die Zählung. Rechtsmittel sind angemessen. Am wichtigsten: Die gute Spur, die Präsident Trump gesetzt hat = Neubesetzungen im Supreme Court, bleibt über Jahrzehnte wirksam. Genau diese Sache war es, um die es mir bei den Wahlen vor 4 Jahren ging. Viel wichtiger als die Frage, wer Präsident wird.

    PS: Sorry, dass ich diesen Post auch im aktuelleren Artikel „Warum Donald Trump auf jeden Fall der Gewinner ist!“ bringe. Es kommt dort aber ein weitere Kommentar, den ich gerade verfasse und in dem ich meine berechtigte und substantiell begründbare Hoffnung formuliere. Es gibt keinen Grund, grau zu sehen!

  303. Die Sache stinkt gewaltig! Donald John Trump hat vor einer knappe Stunde getwittert, dass bei den hinzukommenden neuen Stimmen exakt und absolut 100 % Prozent der Stimmen auf Biden entfallen. Da läuft eine Sauerei!

  304. die „Demokraten“ sind dieselbe Saubande, wie bei uns die Merkel-CDU, Antifa-SPD, SED-Linke. Pädo90/Die Grünen und die ohnehin keiner Ernst mehr nimmt: Die Gelben von Unterwäsche-Model Christian Lindner

  305. Heisenberg73 4. November 2020 at 09:31

    Eine besonders linke Kollegin hier heult. Ich grinse unter meiner Maske …
    =============
    Sagen Sie ihr doch Biden ist ein alter weißer Mann (noch älter als Trump)

    …und wenn sie rumzickt, na ja dann bringen Sie doch ein paar linke Argumente

  306. Selberdenker 4. November 2020 at 17:54

    Erinnert mich an Harry Potter. Erster Teil. Da waren auch plötzlich tausende Briefe, die aus allen Löchern gezaubert wurden.
    Das waren bestimmt auch Biden-Briefwähler.

    +++++++++++++++++++++++++++++

    Und ich denke auch, dass sich die Trump-Anhänger weniger auf die Briefwahl verlassen haben. Das könnte vllt eine Erklärung sein. Allerdings ist das überwältigende Ergebnis zu Gunsten Bidens doch sehr anzuzweifeln.

    Bei uns wurden ja auch schon Säcke mit Briefwahlstimmen in einem Aufzug gefunden.
    Wenn ich diese Meldung noch auftreiben kann, stelle ich die hier noch ein.

  307. ghazawat 4. November 2020 at 09:29; Neid ist irgendwie das flasche Wort dafür, Die sind heilfroh dass wir uns mit Es rumärgern müssen und nicht sie selber.

    Wuehlmaus 4. November 2020 at 10:22; Ja eben, er hat doch diese Ausgeburt der Hölle des Osama, dieses TTip gar nicht erst eingeführt. Und damit der EU einen sauberen Tritt in den Allahwertesten gegeben. Die konnte das ja nicht schnell genug einführen. Komischerweise waren in dem Fall konservative und linke unisono dagegen. Das hat ihn den Linken aber auch nicht sympathischer gemacht.

    FreiheitlicherBeobachter 4. November 2020 at 09:47; Mal konkret, was macht er denn aktuell kontra der deutschen Wirtschaft, Russisches Gas, das ist pro USA, aber nicht kontra uns, Soldaten abziehen, das hatte er auf seiner Agenda stehen und führt halt das aus, was er versprochen hat, Und die Zölle, die sind immer noch geringer, als die für US-Waren bei uns.

    Eurabier 4. November 2020 at 10:48: Da gibts ausser ihm nicht grade wenige andere ebenso. Unter anderem diese Wagenrad, die auch immer so tut, als wär sie grossartig unterdrückt worden. Ich hab dann mal nachgeschaut, Ja, die paar Wochen vom Schulanfang zur Wende, aber mehr war da nicht und ich kann mir gut vorstellen, dass die auch ein Schläfer war, dies halt nicht nach oben geschafft hat.

  308. Sehe im Moment keinen Sieg für Trump (mal ganz unabhängig von Gerichtsverfahren).

    Man kann nun rätseln, ob Wahlbetrug, ja oder nein. fest steht, dass auch Michigan akteull wohl an an Joe Biden verloren ist.

    Nach seinem Sieg in Wisconsin hat Joe Biden diesen weiteren Schlüsselstaat im Mittleren Westen womöglich gewonnen. Michigan stellt 16 Wahlleute. Nachrichtensender CNN: Nach Auszählung von 97 Prozent aller Stimmen in dem Bundesstaat liegt Biden mit 49,8 Prozent vor Amtsinhaber Donald Trump (48,6 Prozent).

    Der Sieg in Michigan könnte für Biden wahlentscheidend sein. Kann er sich auch die beiden westlichen Bundesstaaten Arizona und Nevada sichern, in denen er nach bisheriger Auszählung vorne liegt, hätte er die notwendigen 270 Wahlmänner- und Wahlfrauenstimmen zusammen.

Comments are closed.