Kommt das Aus für den Verbrenner schon 2025?

Von CANTALOOP | Die gefürchtete Abgasnorm Euro 7 ist seit dem Autogipfel am Dienstagabend im Kanzleramt in aller Munde. Die Brüsseler Vorgaben für die neue Reinheit der Kfz-Emissionen werden vom Verband der deutschen Automobilindurstrie (VDA) als so verschärft angesehen, dass diese von Verbrennungsmotoren im klassischen Sinne praktisch nicht mehr erfüllbar sind.

Die WELT berichtet zeitnah:

Die EU-Kommission betreibt hier eine Verbotspolitik durch die Hintertür und will sich einer demokratischen Beteiligung der Bürger entziehen“, sagte VDA-Präsidentin Hildegard Müller auch am Tag nach dem Autogipfel. „Die geplanten Vorgaben für Euro 7 sind technisch praktisch nicht zu schaffen.“

Weltfremde Beschlüsse mit drastischen Konsequenzen

Unter sämtlichen Betriebsbedingungen sollen Kraftfahrzeuge fortan die strengen Abgaswerte einhalten. Zum Beispiel auch bei Kaltstart oder unter voller Beladung. Bislang zählte der Durchschnittswert, einzelne Spitzen unter Extremumständen waren zulässig. Das ist nun vorbei. Darüber hinaus ist auch ein sogenanntes „Geofencing“ angedacht, womit Verbrenner-Kfz, so sauber diese auch sein mögen, in bestimmte Zonen generell nicht mehr einfahren dürfen.

Von der deutschen EU-Kommissinspräsidentin Ursula von der Leyen, in deren Verantwortungsbereich diese Dabatte fällt, sei diesbezüglich wenig Schützenhilfe zu erwarten, konstatiert der Verband der Automobilisten bitter. Schließlich sei unter der Ägide der Merkel-Vertrauten der „Green-Deal“ maßgeblich vorangebracht worden. Unter allen Umständen soll Selbiger nun vollzogen werden, auch wenn dabei Großteile der deutschen Automobilindustrie und deren Zulieferer vernichtet werden.

Selbst wenn hunderttausende Arbeitsplätze verloren gehen, wird der „grüne Deal“ kommen. Auch von den ursprünglich arbeitnehmerfreundlichen Linksparteien, namentlich vor allem von der SPD haben die Arbeiter und Angestellten dieser Industriezweige keine Gnade mehr zu erwarten. Ganz im Gegenteil. Die unverhohlene Freude über den Niedergang einer unser Schlüsselindustrien ist in diesen Kreisen unüberhörbar.

Klimahype: Ist die Ära des Verbrenners tatsächlich vorbei?

Deshalb sollte Deutschland nach Ansicht des CDU-Wirtschaftsrats eine Art von Schutz-Allianz mit anderen Autohersteller-Ländern treffen, um diese von technisch ungebildeten Politbürokraten ersonnene EURO 7 Norm zu verhindern. Gerade in Corona-Zeiten gelte es, Arbeitsplätze zu erhalten.

Der Generalsekretär des Wirtschaftsrates, Wolfgang Steiger (CDU), sagte, sollte es nicht zu der Allianz kommen, sei fraglich, wie die Staaten „nach der ideologisch getriebenen Demontage einer ihrer zentralen Wertschöpfungsquellen noch in der Lage sein sollen, ihre Zahlungsverpflichtungen nach Brüssel zu leisten.“

Dem ist nichts mehr hinzuzufügen. Auch wenn man der großzügig subventionierten Automobilindustrie eine gewisse Mitschuld an den aktuellen Umständen sicherlich nicht absprechen kann. Schließlich war sie es, die viele Neuentwicklungen verpasst, verschlafen – oder schlicht unterschätzt hat.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

131 KOMMENTARE

  1. Ja, warum nicht gleich/jetzt/sofort den Verbrennungsmotor verbieten ?
    das Ermächtigungsgesetz ist doch durch…

  2. Der Automobilverband hat sich spätestens mit Frau an der Spitze ins Abseits gefahren.
    Sicher, die männlichen Flaschen an Spitzen der Hersteller sind auch nicht besser, aber so eine Unionstusse markiert finale Bereitschaft zur Selbstaufgabe.
    Anbiederung ist da hui, Technik pfui.
    Nun wird man Reste zusammenkehren, noch etwas in Amerika und Osteuropa schweißen und schrauben, besonders aber in China, wo die Kommunisten dann lächelnd die Innovention der „joint-ventures“ abgreifen und dank ihres neuen Wirtschaftraumes unter Fuchtel Peking fragen werden: Eulopa, wel?

  3. Hoffentlich kommt’s.
    Erheblicher Wohlstandsverlust = einzige Chance auf Umschwung des herrschenden Zeitgeistes.

  4. >> Das Klima ist wie Corona. Da hat man mit gesundem Menschenverstand schlechte Karten. Ideologen sind Fanatiker. Die sind beratungsresisent.

    Aber die deutsche Automobilindustrie kann beides. Verbrenner und Elektro. Aber die Italiener und Franzosen nicht. Die haben nicht die nötige Kapitaldecke. Deshalb müssen auch PSA (Frankreich) und Fiat/GM fusionieren.
    PSA erhält auch noch 2 Mrd deutsche Steuergelder, weil die französischen Konzerne PSA und Total ein Gemeinschaftsunternehmen zur Batterieherstellung gegründet haben und man nun „Opel“ dazu benutzt, einen deutschen Part herbeizuzaubern, den es nicht gibt. Opel gehört PSA.
    Macron hat das Konstrukt „Batterieairbus“ getauft. Das sagt alles…..

  5. Auf diese Art kann man natürlich auch den Umstieg zum Elektroantrieb erzwingen, ohne es offiziell verordnen zu müssen.
    Und die erste Reaktion folgt prompt auf dem Fuss

    Es gab Zeiten, in denen war ein Arbeitsplatz bei einem der großen Autohersteller oder bei anderen Ikonen der deutschen Großindustrie vergleichbar mit einer Verbeamtung.
    Die Aussichten konnten sein: ein mit 50 abbezahltes Eigenheim – alternativ ein Leben ohne materielle Sorgen (je nach Lust und Laune), Betriebsrente, 35 Urlaubstage, 14 Monatsgehälter und Ruhestand mit spätestens 60.
     
    Wenn ich mir allerdings die Jugend betrachte, die nach 2000 geboren wurde und jetzt an der Schwelle zum Berufseinstieg steht, kann ich sogar fast schon Verständnis für die Unternehmen aufbringen, dass die resignieren, wenn kaum einer der potentiellen Auszubildenden fähig ist, eine Berufsausbildung anzutreten, geschweige denn es überhaupt zu wollen.

  6. Merkelthau:

    Heute Hiobsbotschaften über Bayer und Thyssen, Opel macht Zwangspause, Lufthansa und TUI quasi tot, Gastronomie auf Hartz IV, Schausteller kurz vor dem Suizid, Künstler gegen Rechts im Tagebau….

    Aber wir haben jetzt BionTech……

  7. Auf Grund meiner frühen Geburt habe ich alle Autos gefahren die ich jemals fahren wollte, bald genügt mir ein Elektroscooter mit geringer Reichweite wo ich hinkomme wo ich es zu Fuß nicht mehr schaffe. Ja liebe jüngere Mitmenschen mit eurem Wahlverhalten habt ihr das selbst mit herbei geführt….Nur weiß ich nicht was passiert wenn Achmet und Ali nicht mehr mit dem AMG und, oder M3 auf der Straße protzen können, da gibt es bestimmt eine Ausnahmeregelung.

  8. Deutschland hat jahrzehnte für den Aufbau eines wirklich schönen Landes gebraucht (mit all der Mühe und dem Fleiß vieler Generationen)

    Aber wenn man sich überlegt wie rasant wir versklavt wurden, dann ist das (in unsrer Volldämokratie) die reinste Gnade unsrer Wohltäter, noch bis 2025 ein Auto mit Auspuff fahren zu dürfen

  9. Wie ist das nochmal mit dem Opel Werk in Rüsselsheim?
    Wir machen dan erstmal zu,
    eventuell öffnen wir dann Anfang Nächstes Jahr, in welchem Umfang das usw. bleib offen.
    Ansonsten alles beim Alten, Amtsäzte Virologen die üblichen Verdächtigen wenn es um die eigene Existenz geht (Beamte) sind ja bekanntlich am stärksten von Existenz Ängsten geplagt, direkt gefolgt von Berufspolitiken.
    Allen ist gemeinsam keinen Flughafen oder Brücken kurz fristig Fertigzustellen aber ein Pandemie wird Perfekt und Fehlerfrei „Verwaltet“
    Noch Fragen?

  10. „Auch wenn man der großzügig subventionierten Automobilindustrie eine gewisse Mitschuld an den aktuellen Umständen sicherlich nicht absprechen kann. Schließlich war sie es, die viele Neuentwicklungen verpasst, verschlafen – oder schlicht unterschätzt hat.“

    Negativ. Das Wettrennen um den besten Antrieb ist längst nicht entschieden. Auch alternative Kraftstoffe sind noch dabei. Verschlafen wurde hier gar nichts. Technisch können wir alles. State of the Art ist der Verbrenner. Ein Industriebetrieb muss Geld verdienen.

    In wenigen Jahren wird es in Wolfsburg, Sindelfingen, Regensburg und Ingolstadt aussehen wie in der ehemals so stolzen MoTown Detroit.

    In der Nacht.

    https://www.youtube.com/watch?v=sgYJ3bqSkN8

    Und am Tag.

    https://www.youtube.com/watch?v=W2IScU_q_zY

    🖤

  11. Pavarotti_Fritti 19. November 2020 at 17:55

    Hoffentlich kommt’s.
    Erheblicher Wohlstandsverlust = einzige Chance auf Umschwung des herrschenden Zeitgeistes.

    Aber erst wird es das autochthone Präkariat zerfetzen, während die wohlstandsverwahrlosten und selbstgerechten ÖD-Nichtsnutze mit Erbengenerationshintergrund ein paar Immobilien haben und sie überteuert vermieten können, obwohl sie noch nie im Leben BIP geschaffen haben. Die haben noch lange Luft nach oben wie Chemnitzer Maschinenbaustudenten des Jahres 2020 oder bringe ich da jetzt etwas durcheinander?

  12. .

    Raus aus dem Völker-Gefängnis EU !
    _______________________________________

    .

    1.) Aber subito, stante pede.

    PS:
    Alternativ: Wir, als größte Volkswirtschaft und bevölkerungsreichtes Land, bestimmen die Spielregeln: Deutschland först !

    Wollen die anderen Länder nicht ?

    Kein Problem, dann finanziert Euern Saftladen alleine.
    Und wir stellen Euch fällig (Kredite), so weit es geht.

    Neues Target 2 geht dann leider nicht mehr.

    .

  13. Pavarotti_Fritti 19. November 2020 at 17:55
    Hoffentlich kommt’s.
    Erheblicher Wohlstandsverlust = einzige Chance auf Umschwung des herrschenden Zeitgeistes.

    Die hoch qualifizierten Angestellten, wie Entwicklungsingenieure in den Forschungs- und Konstruktionszentren werden sich ins Ausland begeben. Wobei man überall in der Welt aufholte und man dort nicht mehr auf deutsche Fachkräfte wartet.
    Der deutsche Ingenieur ist eben nicht mehr das Maß aller Dinge. Die Zeiten sind inzwischen vorbei.
    Wenn man vergleicht, was inzwischen an technischen Innovationen aus Südkorea kommt, kann man mit Deutschland, dem einstigen Land der Tüftler, nur noch Mitleid haben.
    Ausser Hypermoralismus, der Gutmenschenseuche und sinnlosen meterdicken Hausdämmungen kommt aus Deutschland nichts mehr, was erwähnenswert wäre.

  14. Je ärmer dieses Land und seine Bewohner sind, desto eher wird der Weltenrettungs- und alles-bezahlen-wollen-Wahn aufhören.

  15. Natürlich glaube auch ich nicht an diesen Klima-Spuk.

    Aber die Autoindustrie am Ende? Was steckt denn sonst noch in einem Auto?
    Karosserie, Glas, Polster, Bereifung, Klimaanlage, Elektronik usw… usw…
    Das braucht man ja auch für E-Autos.

  16. @Eurabier 19. November 2020 at 18:07

    Reiche Töchter wie C. Reemtsma, Greta Thunfisch oder Luisa Neubauer haben sowas nicht nötig. Deren Erbe ist sicher. Nun können sie mit übertriebenen Einsatz alle Industrie zerstören.

  17. Das sieht benahe so aus, als ob Stalins Traumwunsch, das Deutschland nur noch ein Agrar-Land werden soll und jede Art von Industrie weg soll, wirklichkeit werden kiann, denn etliche Großindistrie, gibt es schon nicht mehr, denke da an die AEG und Telefunken, deren Erzeugnisse kann man wenn man glück hat, noch auf ein Trödelmarkt kaufen. Siemans kämpft auch schon lange um deren Existenz, ohne das man es jetzt schon merkt. Wie sieht es da aus, wer mal nachdenkt, das so viele Firman ihre Arbeitsplätze reduzieren müssen. Die Statistik der Pleitegeiergeschwader kreist schon seit einiger Zeit über Deutschland und das mit Hilfe der Gewerkschaften, die im Stress steht, wo man noch mehr Streiks inzcenieren kann. Auch hier steht die SPD Seite an Seite mit den Gewerkschaften.
    Doch es gibt immer noch viel zu viele Dummköpfe, die da zu deren Hilfe mitmachen ohne sich dessen bewust zu werden. So verblendet ist bereits das deutsche Volk geworden, außer die sich noch trauen an entsprechende Demos teil zu nehmen.
    So wird nach Stalins Art, ein Land zerstört, wie es hier nicht mehr zu übersehen sein dürfte.
    Doch das alles nur durch eine einzelne Person, die in der Lage ist, aus Verantwortungsvolle Politikern, Kasperle zu machen.

  18. Na, ist doch klasse! Vielleicht wachen dann mal welche auf , wenn hier das Licht ausgeht! Und: Des wird a Gaudi, wenn die dem Mehmet und dem Görkan vertickern müssen, dass konkret Feierabend ist mit krasse dreiern BäÄmWä und hardcore AÄmGä…ich freu mich drauf…

  19. Also ich bin nicht ganz sicher, aber Markus Krall meinte dass die Dekarbonisierung 4 Mrd Menschenleben kosten würde. Ich weiß nicht wie man das ausrechne kann. Aber es kann sich ja jeder selber seine eigen Lebenserwartung unter den jetzigen Bedingungen ausrechnen.

    Es hat auch keinen Sinn zu meinen, das werde schon nicht passieren. Kann sein, aber zu glauben, dass es nicht genügend Leute gibt die die notwendigen Entscheidungen dafür treffen ist nicht zielführend.

    Der @Dfens hat mal was von Soziopathen gesagt und das hat ich nicht mehr los gelassen. Vorher hatte der @Barackler schon gemeint, die würden an Ihre Ideologien glauben.
    Ich kann mir nun vorstellen, dass man nicht weiß was man mit seinem Leben anfangen soll, wenn man mit einer Software-Idee Multimilliardär geworden ist. Studium abschließen brauchte man nicht (ob wohl Bezos ist Elektro-Ingenieur) mehr,
    Bildung hat man vielleicht auch nicht. Aber man hat alles und weiß nicht mehr wozu das Leben noch gut sein soll. Zuerst dachte ich übrigens bei Soros daran dass der vielleicht Langeweile hat.

    Was macht man? Nun einmal gibts die Religion, man kann Buddhist werden, Moslem (läßt sich einen Bart stehen), man kann Gutmensch werden (was man meist eh schon ist. Und man kann große Projekte unternehmen. Programmieren wird irgendwann langweilig. Und man machts ja eh nicht mehr.

    Man impft Afrika, man kontrolliert die öffentliche Meinung. Man setzt sich für Nachhaltigkeit, das Klima und gegen die Armut ein. Und man vertritt die Ansicht, dass alle gleich sind.
    Nur man denkt nicht an seine konkreten Mitmenschen denen alles das zum Schaden gereicht. Aber man hat Sinn, auch in einem Leben in dem man schon alles hat.
    Das Problem dieser Softwaremilliardäre ist, dass sie mit einer Idee (mit mehr oder weniger Talent, man benötigt vielleicht halt zufällig die eine richtige Idee, ans Ziel gelangt sind, ohne Bildung, ohne Interessen die Aufgaben, die dem Dasein einen Sinn geben könnten. Und da benötigt man den Kick die Welt zu retten.
    Und die Weltrettungsideologie ist schon da, es ist die Idee vom großen Reset vor allem vom menschengemachten Klima.
    Wenn nichts dazwischen kommt, dann werden es sicher die 4 Mrd. Und der Rest hat mehr Platz um die Technik vorwärts zu bringen.

  20. Ich bin der Meinung das Urlaub und vor allem Urlaubsreisen Überbewertet sind.
    Zur Auslosung des nächsten Halbfinale Fußballspiel braucht es auch keine 300 Journalisten der ÖR Rundfunkanstalten usw.
    usw.

  21. Ergänzung zu Barackler 19. November 2020 at 18:07:

    Die deutschen Autobauer und ihre Zulieferer sind dann auch nicht weg, sondern woanders.

  22. Richtig so! BRD Autoindustrie kaputt- bricht BRD Exporte ein- kein Geld mehr vorhanden fuer EU Fonds. EU nicht mehr in der Lage Osteuropaeische Laender zu korumpieren-am Leben und bei Laune zu halten. Als Resultat- bricht EU zusammen. Wir werden eine Chanze kriegen wieder frei zu werden! Go, Uschie , go- mach alles kaput in BRD!

  23. @Eurabier: „Aber erst wird es das autochthone Präkariat zerfetzen“

    Ja leider werden es Falschen zuerst zu spüren bekommen. Es wird dann deren Aufgabe sein, ihre Unzufriedenheit an die letzten Privilegierten heran zu tragen, auf dass deren politischer Einfluss immer mehr dahinschmilzt. Ich sehe leider keinen anderen Weg.
    Andererseits muss man auch sehen, dass die Grünen mitunter dort am Stärksten sind, wo der Ganze Speckgürtel der deutschen Industrie sitzt, also Südwestdeutschland. Bin mir sicher, dass es ebenso die Richtigen mit-erwischen wird.

  24. Barackler 19. November 2020 at 18:16
    Ergänzung zu Barackler 19. November 2020 at 18:07:

    Die deutschen Autobauer und ihre Zulieferer sind dann auch nicht weg, sondern woanders.
    — Dann sind es keine DeutscheAutobauer und ihre Zulieferer mehr. und Steuern und Gewinn fliessen auch wo anders hin. Win- win Situation!

  25. Wozu brauchst du denn noch ein Auto ?

    wenn doch sowieso bald jeder einen eigenen Hubschraubi hat ?

    Dann schnippst du zweimal mit dem Finger, und schon liegst du am Ballermann …

  26. Mein Vater (ab 1960 im Außendienst beschäftigt) kaufte
    alle drei Jahre einen Neuwagen, er konnte sich keine
    Panne erlauben. Das waren Käfer, VW1500 (2x), VW1600
    und K70. Heute werden Autos locker 15 Jahre und noch älter.
    Die Qualität ist zu gut.

    Und noch etwas: eins zwei drei ist eine Produktion ins Ausland
    verlegt. Und dann ist man nicht in der Lage, auf neue Antriebe
    umzustellen? Lächerlich.

  27. Johannisbeersorbet 19. November 2020 at 18:09
    Je ärmer dieses Land und seine Bewohner sind, desto eher wird der Weltenrettungs- und alles-bezahlen-wollen-Wahn aufhören.
    — Desto schlimmer , um so besser!Eher wird revolutionaere Situation reif/ V.I.Lenin. Klassiker!

  28. Die EU wird ihr Ziel der VSEU (EUDSSR) nicht aufgeben.
    Jetzt arbeitet man erst einmal an der großen Gleichmacherei
    (alle gleich arm).
    Aber das wird nicht klappen.
    Es gibt dann Aufstände.

  29. Die Automobilindustrie hat doch selber schuld:
    1.) Eine Frau an der Spitze der Automobilindustrie geht gar nicht.
    2.) Die Entwicklung zum E-Auto verpennt. Gewisser Käufer wollen ja E-Autos. Lasst sie doch ihre eigenen Erfahrungen machen.
    3.) Die deutsche Automobil-Industrie kann sich gegen die übermächtigen Merkel/UvdL/Thunfisch-Lobby nicht durchsetzen. Selber Schuld.
    4.) Dieselfahrer belügen und betrügen.
    5.) Tja, liebe Autobauer und Zulieferer: Das war’s dann für Euch. Moderne Verbrenner werden dann in anderen Ländern gebaut aber der gute alte Diesel wird niemals untergehen.

  30. Giftzwerg 19. November 2020 at 18:10
    Das sieht benahe so aus, als ob Stalins Traumwunsch, das Deutschland nur noch ein Agrar-Land werden soll und jede Art von Industrie weg soll, wirklichkeit werden kiann, denn etliche
    aber hier irrst Du gewaltig! Dieser Plan hat nicht der Stalin gehabt! sondern eine bestinmmte Nation in USA! Die wollten Euch- alle Deutsche Maenner kastrieren und Deutschland in ein Agrarland umwandeln. Stalin hat gesagt: “Hitlers kommen und gehen . Das Deutsche Volk bleibt.“ Zitat ende.

  31. Barackler 19. November 2020 at 18:07
    „Auch wenn man der großzügig subventionierten Automobilindustrie eine gewisse Mitschuld an den aktuellen Umständen sicherlich nicht absprechen kann. Schließlich war sie es, die viele Neuentwicklungen verpasst, verschlafen – oder schlicht unterschätzt hat.“

    Negativ. Das Wettrennen um den besten Antrieb ist längst nicht entschieden. Auch alternative Kraftstoffe sind noch dabei. Verschlafen wurde hier gar nichts. Technisch können wir alles. State of the Art ist der Verbrenner. Ein Industriebetrieb muss Geld verdienen.

    In wenigen Jahren wird es in Wolfsburg, Sindelfingen, Regensburg und Ingolstadt aussehen wie in der ehemals so stolzen MoTown Detroit.

    In der Nacht.

    https://www.youtube.com/watch?v=sgYJ3bqSkN8

    Und am Tag.

    https://www.youtube.com/watch?v=W2IScU_q_zY

    Was viele ausblenden;

    Vor allem in Sachsen-Anhalt haben wir, wie in anderen Gegenden auch, mittlerweile viele kleine „Detroits“ – hier kann man das noch durch staatliche Steuermittel übertünchen aber das ist hier in Deutschland nur eine Frage der Zeit, bis zu drastischeren Mitteln gegriffen werden muß,.
    Mein Heimatort im heutigen Sachsen-Anhalt hatte 1982 1200 Einwohner – heute sind es gerade mal noch 435. Dort stehen inzwischen in einer Strasse alle Häuser leer – darunter unter anderem Anfang der 1990 aufwändig sanierte Gutshöfe, die man für unter 100.000 € kaufen kann. Inzwischen werden in vielen Orten sogar die Friedhöfe stillgelegt.
    In den letzten Jahren konnten seitens der Ortsvorsteher Initiativen der Landesregierung NOCH abgewehrt werden, ganze Dörfer aufzugeben und den restlichen Bewohnern Prämien für den Umzug in die nächste größere Kreisstadt zu zahlen (und ja, diese Vorschläge gibt es wirklich), oder gar die Kosten für den Umzug komplett zu erstatten – da der Verwaltungsaufwand für den Erhalt vieler Dörfer Millionen verschlingt.
    Und ich sage jetzt schon, dass vor allem in Sachsen-Anhalt in spätestens 5-10 Jahren Dörfer aufgegeben werden, da es schlicht und ergreifend keinen Zweck mehr hat, sie noch zu erhalten.

  32. Kann für uns doch nur gut sein.
    Die Grünen bekommen den Zoff. Die FDP hat mitgewirkt, die Linken eh,. SPD und CDU habens gewollt.
    Das kostet die viele Wählerstimmen.
    Was kommt danach? Noch mehr Verwerfungen in unserer Gesellchaft. Wer ist daran schuld, wieder die korumpierten Parteien.

    Und letztendlich die Automobilhersteller, haben die nicht 2015 mitgeklatscht?
    Klar der eine oder andere aufrichtige Staatsbürger muss mit darunter leiden, aber letztlich haben auch die gewählt was sie jetzt geliefert bekommen, so what?

  33. BMW und Mercedes haben bereits begonnen, ihre Motorenwerke international auszulagern. Ging die Tage durch die Presse. Wieder tausende Arbeitsplätze für gut Ausgebildete weg. Immerhin: auf die Art wird der Facharbeitermangel bald überwunden sein. Ist doch prima, oder?

    Wenn das Deutsche Volk nicht innerhalb der nächsten 5 Jahre die jetzigen Politverbrecher durch leistungsfähige, volks- und gesetzestreue politische Könner wie Erhard, Strauß, Kohl, Schmidt ersetzt, wird unser Schicksal das des Libanon sein.

  34. Brüssel verlangt das?
    Glaubt denn einer, daß die Dumpfbacken in Brüssel das ausklamüsert haben?
    Ne, das läuftdoch eher so:
    Es wird in Berlin in Hinterzimmern projektiert. Von da nach Brüssel. Da fangen alle an zu rotieren und beschließen es (siehe Jean Claude). Und dann geht es zurück nach Berlin. Und hier geht das Theater dann los:
    Verlogene Saubande!

  35. In den letzten Jahren konnten seitens der Ortsvorsteher Initiativen der Landesregierung NOCH abgewehrt werden, ganze Dörfer aufzugeben und den restlichen Bewohnern Prämien für den Umzug in die nächste größere Kreisstadt zu zahlen (und ja, diese Vorschläge gibt es wirklich), oder gar die Kosten für den Umzug komplett zu erstatten –
    ———
    Interessant!
    Also wie heute in China „light“. Dörfer dichtmachen/plattmachen, ab in die „Platte“in die nächstgelegene Kreisstadt. Das war auch teilweise damals beim Erich bzw. Walter so.
    Immerhin hat China Millionen armen Menschen ein vernünftiges Zuhause mit Bad und Warmwasser spendiert und ärztlicher Versorgung. Aber China kann es sich leisten. Wir nicht.

  36. Ganz vergessen: in 14 Jahren wird Deutschland verklagt auf
    60 Milliarden EUR Schadenersatz jährlich. Wegen „Klimaschäden“!
    Nachzusehen in der ARD-Mediathek unter „Ökozid“.

    Also: 1 Billion Target2-Saldo (Geld, das wir nie wiedersehen),
    800 Milliarden Forderung von Polen, 40 Milliarden jährlich für Goldstücke,
    und dann die 60 Milliarden an Afrika, die bis dahin wieder um eine
    Milliarde Menschen wachsen.

    Für jeden Deutschen (80 Millionen) ergibt sich:

    12.500 T2
    10.000 Forderung Polen
    25.000 „Klima“ und Asylkosten bei einem Zeitraum von 20 Jahren.

    Das sind 47.000 EUR für jeden. Toi Toi Toi! (Volker Pispers)

  37. wernergerman 19. November 2020 at 18:28

    aber hier irrst Du gewaltig! Dieser Plan hat nicht der Stalin gehabt! sondern eine bestinmmte Nation in USA! Die wollten Euch- alle Deutsche Maenner kastrieren und Deutschland in ein Agrarland umwandeln. Stalin hat gesagt: “Hitlers kommen und gehen . Das Deutsche Volk bleibt.“ Zitat ende.

    Eine fast schon sarkastische Fußnote der Geschichte ist ergänzend in diesem Zusammenhang, dass es der sowjetische Militärattaché war, der gegen den Widerstand von Willy Stoph durchsetzte, dass die neugegründete NVA „deutsch“ aussehende Uniformen zu tragen hat und bei öffentlichen Paraden nach preussischem Vorbild zu exerzieren hat.

  38. – Automobilindustrie –

    Als der „Abgasschummelskandal“ (geschönte Daten von staatsmehrheitlichen! Autokonzernen zwischen 2013 und 2015) politmedial losgetreten wurde, ahnte noch nicht mal der kleine Betriebsingenieur – der natürlich auch empört war – daß das der große Anlaß und Vorwand (wie „Waldsterben“) war, der deutschen Autoindustrie das AUS zu verordnen.

  39. @ Das_Sanfte_Lamm 19. November 2020 at 18:29

    Gespenstische Vorstellung. Soll es auch in Spanien und Italien schon geben. Wir sind auf dem Weg Richtung Abyssus.

  40. Das_Sanfte_Lamm 19. November 2020 at 18:39
    Das ist es! ich interessiere mich in letzteren Jahren besonders uebers Stalin und andere Sowjetische Macher. Eins kann ich sicher sagen- Stalin hat uns- Deutschen nicht gehasst. Er hat 3. Rech besiegt, ja, abar das war es auch. Da gabs echte Hasser gaanz wo anders….

  41. Die Demontage der einstmal stolzen Industrienation schreitet dank eines gärigen Haufens ideologisierter Zivilisationshasser unaufhaltsam voran. Im eigenen, von diesen EU-Monstranzen gebeutelten Gefilden jubelt der in den sozialistischen Nachzuchtanstalten konditionierte Bildungsschrott und tanzt seinen sich sich selbst vernichtenden Veitstanz ums godene Klimakalb.
    Vorne weg im Reigen der Idiotie solche verwöhnten, verzogenen und vielfliegenden Blagen wie z.B eine das Zigarrettcheen-Reemtsma (gesünder und weniger mortal als Co2?) oder gar Joe Kaesers Super-Managerin in spe. Vereint in arroganter Dämlichkeit mit ihrer neosozialistisch geprägten Jünglingsstreitmacht mit triefenden Feuchtbiotopen hinter den Ohren unter der Schirmherrschaft der medial aufgepumpten,bezopften heiligen Klimagretel heben diese bis dato bis auf ihre volkswirtschaftlich zweitrangige Endverbraucherexistenzen Nichtsnutzigen zum Klimakollektiven Wir-und Wutgeheul an. Dieses infantile Geplärre fegt , man glaubt es nicht, ingeniöse Genialität und rationale, wirtschaftliche Erwägungen hinweg.

    Hypothetisch ist zu sagen das auch ohne absolut entbehrliche Klimageheule das überflüssige FFF-Geplärre auch so ein Betrachten und eine Einordnung samt Umsetzung und Entwicklung der Neuausrichtung eines funktionierenden Mobilitätskonzeptes, auch der Individualmobilität unter Einbeziehung und Weiterentwicklung bewährter Technik entstanden wäre.

    Hierzu hätte es allerdings einer erklecklichen Anzahl an gebildeteten, intelligenten ruckgratgesteiften Wirtschaftsführer und Konzernlenker bedurft, deren Qualifikation sich nicht durch schleimige Anbiederei an eben diese FFF-Schreihälse und einer technologiefeindlich und ökosozialistischen Regierung mit planwirtschaftlichen Attitüden und einer EU-Rotfront bedurft. Das Dünnbrettbohren der politisch korrekten Anwanzerei in tiefster Gangart an die Dummschwätzerarmada der Weltenretter ist leichter zu bewerkstelligen, als Konzerne zukünftsfähig und global konkurrenzfähig aufzustellen.

    Und schon gar keiner Gewerkschaften, derer einziges Verdienst neben dem gottgefälligem Kampf gegen Rechts es bis dato war, neben der Instrumentalisierung der Bandarbeiter, die aufgeputscht ,machtbewusst in rotem Plastikkittel für 3% das sozialistisch konditionierte Resthirn durch Trillerpfeiffchen bliesen. Der Fünktionär begreift halt schwer.

    Diese Gewerkschaftslemminge werden nun die Folgen dieser vermurksten Wirtschaftspolitik als erstes zu erleiden haben.Wie viele davon bilden wohl die kritische Masse? Reicht Querdenken alleine noch??

    Der Konsument fährt derweil halt Asiaten. Why not. Telefonieren,Fotografieren und Fernsehen funktioniert ja auch damit.

  42. Ich gehe nicht davon aus, dass die Menschen in nennenswerter Anzahl anfangen, wieder zu Fuß zu gehen, Rad zu fahren oder zu reiten. Also wird es weiterhin Fahrzeuge geben, die vielleicht anders sein werden. Die deutsche Industrie ist einfach unbeweglich, Kutschenbauer und Hufschmiede mussten sich einst auch neu orientieren. Früher nannte man das Fortschritt.

  43. gonger 19. November 2020 at 18:39

    Interessant!
    Also wie heute in China „light“. Dörfer dichtmachen/plattmachen, ab in die „Platte“in die nächstgelegene Kreisstadt. Das war auch teilweise damals beim Erich bzw. Walter so.
    Immerhin hat China Millionen armen Menschen ein vernünftiges Zuhause mit Bad und Warmwasser spendiert und ärztlicher Versorgung. Aber China kann es sich leisten. Wir nicht.

    Ich habe immer noch gelegentlichen Kontakt in meine Heimat und es schnürt einem manchmal den Hals zu, wenn man die Nachrichten hört, welchen Kampf die Ortsvorsteher zu kämpfen haben, um das (irgendwann unvermeidliche) abzuwenden – was aber irgendwann kommen wird.
    Das hat hier allerdings andere Gründe.
    In den ländlichen Gegenden werden kaum noch Kinder geboren und nahezu alle jungen Leute gehen weg.
    Es leben dort nur noch ältere Menschen, die körperlich kaum noch in der Lage sind, die Häuser instand zu halten und trotzdem müssen die Strassen und Energieversorgung aufrecht erhalten werden. Dazu kommt noch die medizinische Versorgung, hier vor allem Feuerwehren, Pflegedienste und Notfallambulanzen, die auch in diesen Gegenden verfügbar sein müssen.
    Alles in allem – es wird mittelfristig kommen, dass das erste Dorf „stillgelegt“ wird.

  44. Bestellt mal bei Amazon. Fast alles aus China.
    Man muss sich mal vorstellen können, was alles dahinter steckt.
    Und wie man immer weniger die „Wahl“ hat.

  45. Barackler 19. November 2020 at 18:42
    @ Das_Sanfte_Lamm 19. November 2020 at 18:29

    Gespenstische Vorstellung. Soll es auch in Spanien und Italien schon geben. Wir sind auf dem Weg Richtung Abyssus.

    Auf der anderen Seite platzen Großstädte wie Frankfurt/Main und die Einzugsgebiete aus allen Nähten.
    Immobilien und Baugrund sind fast schon so wertvoll wie Goldstaub, während keine 3 Autostunden entfernt
    Dörfer zur Hälfte Leerstehen.
    Irrsinn.

  46. Make America great again. !

    Dann wird passend zur Wahl 2025 in USA
    noch mal ein netter Dodge RAM
    angeschafft,konserviert,auf Gas umgerüstet,und bis zum Zusammenbruch aufgefahren.
    Und Greta und Luisa bringt man nebenbei noch in die Klima-Depression.

  47. @ Barackler 19. November 2020 at 18:07

    Schöne Videos sind das.

    Sollte man auf den Marktplätzen unserer Städte zeigen.
    Einfach so . Ohne Kommentar. Ohne Wahlwerbung.

  48. Großbritannien will den Verbrennungsmotor bis 2030 verbieten, nur noch „saubere“ Antriebe wie Elektro zulassen. Gleichzeitig soll die Nutzung der Kernkraft massiv ausgebaut und modernisiert werden.

  49. Offensichtlich muss jetzt die Karre vollends an die Wand gefahren werden. Nur so lernts der Blödmichel. Hurra, hurra die Schule brennt…

  50. Das_Sanfte_Lamm 19. November 2020 at 18:48
    Alles in allem – es wird mittelfristig kommen, dass das erste Dorf „stillgelegt“ wird.

    — Na dann da es noch herrlich ist! In meinem Land sind schon laengst zig Doerfer verschwunden von Landkarte! stellt euch vor- ein drittel eines Landes hat emigriert ins Westeuropa. Als billige Sklaven. Weil Sche…EU hier alles , wirklich alles vernichtet hat Ganze Industrie, Teile Landwirtschafts, ganze Fiscereiflotte wurden Bauern subventionen bezahlt um von Zukerruebenanbau abzuhalten, Millioinen bezahlt um Zukerfabrik zu schliessen. Fuer ins Schrott zerschnittene Schigffe wurden Praemien bezahlt! Und dann wundert manch hier dass wir diesen EU hassen wie den Pest……Einen Ganzes Land auf EU Subvention und Allmosen Nadel gesetzt

  51. Einige Dumme glauben tatsächlich, sie täten ihren Kindern und Enkeln was Gutes, wenn sie Arbeiterverräter und Grüne wählten.

    Die – und vor allem die Kinder und Enkel werden noch ein böses Erwachen haben.

  52. OT,… Thema Berlin Demo gegen das Ermächtigungsgesetz am 18.11.2020,

    wie sie sich heute den ganzen Tag über diese Altmaier Fotografin aus den BT aufregen , … Informationspflicht !,

    Daniela Kolbe , SPD Mitglied des Bundestages aus Leipzig, fragt per Twitter in ihrer elitären Machtarroganz zynisch und kaltschnäuzig mit Blick auf die Demonstranten vor dem BT, Zitat,. . . ob man mittels Wasserwerfer auch ZWANGSIMPFEN und chipen kann … Zitat Ende… hier im Netzfund Foto … klick !

  53. Daniela Kolbe , SPD Mitglied des Bundestages aus Leipzig, fragt per Twitter in ihrer elitären Machtarroganz zynisch und kaltschnäuzig mit Blick auf die Demonstranten vor dem BT, Zitat,. . . ob man mittels Wasserwerfer auch ZWANGSIMPFEN und chipen kann … Zitat Ende… hier im Netzfund Foto … klick !
    Schade dass ich nicht auf tripper bin ich haette Antwort parat- Ich wuste schon ein Verfahren wie man aus kolben CO2 macht….

  54. Mal kurz zusammengefasst: Gastronomie, demnächst dank Corona vollends Pleite, Einzelhandel, ausser Lebensmittel, dito. Automobilindustrie plus Zulieferer, bald weg. Bundeswehr kaputtgespart. Atomenergie weg. Polizei, nur noch ggn. Rechts, also Biodeutsche, im Dauereinsatz. Ansonsten im Objektschutz , wie in Berlin. Verbrechensaufklärung, wer will das?
    Dafür rechtsfreie Räume, welche analog zu diesem Desaster fröhlich weiter wachsen. Da frage ich mich: Wahlen wozu? Weiter so Angela, du pfaffst es. Je schneller, desto besser!

  55. wenn ich hier immer so alles lesen muß, bekomme ich einfach nur noch Kopf-und Bauchweh.
    Ein brain-gefucktes Parlament winkt jeden Schei$$ durch, weil es offenbar nicht einmal in der Lage ist, Gesetzesvorlagen zu lesen und deren Auswirkungen zu verstehen.
    Wir haben mittlerweile wirklich die IDIOKRATIE, ohne Wenn und Aber.

  56. Und schwupps – BMW springt adrett auf diesen Zug auf:

    BMW stellt Fertigung von Verbrennungsmotoren in Deutschland ein
    https://winfuture.de/news,119574.html

    Also im Inland (Deutschland) zukünftig nur noch am Staats-Subvebtionstropf hängender E-motoriger BMW-Sozialismus (Planwirtschaft). Alles effektiv kapitalistische wandert ins Ausland ab.

    Und – das Beste von allem:

    Der sogenannte „Betriebsrat“ des Mainstream macht mit. Und die sogenannte BMW-Arbeitnehmervertretung bezeichnet das Ganze stolzierend als eine „gelungen gestaltete Transformation in der deutschen Industrie“.

    Das Ganze ist eine Fortsetzug dessen hier:
    http://www.pi-news.net/2020/10/leipzig-bmw-betriebsrat-aus-politischen-gruenden-gekuendigt/

  57. Zukunft? Für weñ? Mehr als die Hälfte des kommenden Sbiturjahrgangs hat nicht mal perspektivisch vor die Gührerscheknprüfung zu machen. Etwa gleichgross ist der Anteil der Nichtschwimmer. Das neueste Smartphone von der angefressenen Obstsorte, aber besorgt, dass die armen Negerkinder in Afrika die Seltenen Erden für die Whattsapp und tiktok-Aktivitäten aus dem Boden puhlen sind die Kids nur vordergründig. Sie wählen GRÜNE, lassen sich aber von Mama und Papa die beim Daimler schaffen oder bei VW und Ford malochen widerstandslos überall hin kutschieren.
    Wie lange noch? Murat und Mohammed fahren schon auf 4 Rädern. Das wird den kleinen doofen Mias aus Kandelingen gefallen. Torben und Malte haben ein Job-Tickrt für den ÖPNV. Oh, wie sich doch die Zeiten der 1970er wiederholen. Täglich grüsst das Murmeltier und das Pubertier. 😆
    H.R

  58. Gemeinsam gegen Nazis! Gemeinsam gegen die eigene Abschaffung!
    Wir müssen die Linksgrünen gemeinsam so stark bekämpfen, wie sie uns bekämpfen und noch ein bisschen stärker!!

  59. Alles wiederholt sich, alles wiederholt sich:

    Was früher die Wiedertäufer und Hexenjäger waren, sind heute die Zeugen Coronas und der Klimawahn!!!

    Alles wiederholt sich …

  60. Johannisbeersorbet 19. November 2020 at 18:09

    Je ärmer dieses Land und seine Bewohner sind, desto eher wird der Weltenrettungs- und alles-bezahlen-wollen-Wahn aufhören.
    ————————————————————————————————————
    Ein Vorteil ist, dass dann selbst die Moslems kein Interesse mehr an einen Aufenthalt in Deutschland haben werden wollen. Die Rund-um-Versorgung für diese Nichtsnutze dürfte dann ja vorbei sein.
    Und ich bin froh, dass ich schon in Pension bin und diese düstere Zukunft nicht mehr lange erleben muss.

  61. eine echte Demokratie setzt voraus, daß jeder Wähler ausreichend über die politischen Verhältnisse informiert ist und sich dementsprechend entscheiden kann.

    Ein Volk von fernsehverblödeten, werbungsverblödeten, indoktrinierten Plapperdoofies kann diese Anforderungen nicht erfüllen.

  62. Wenn doch wenigstens eine funktionierende Infrastruktur für Elektro-Autos stehen würde… Wo sind denn die zigtausenden Stromtanksäulen kreuz und quer über die gesamte Republik? Wo sind die bezahlbaren Elektrokombis für 5 Personen und mit brauchbarer Zuladung die sich eine normalverdienender Familienvater leisten kann? Wo sind die seltenen Erden die tonnenweise gebraucht werden um große Batterien millionenfach bauen zu können?

    Ich las mal irgendwo, dass die vorhandenen, weltweit bisher bekannten Rohstoff-Vorkommen noch nicht einmal ausreichen würden um allein in Deutschland alle Verbrenner durch Elektrische zu ersetzen.. geschweige denn die ganze Welt mit Elektroautos zu versorgen.

    Mobilität, Klima, Flüchtlinge, Gendersprache…
    Links-Rot-Grüne Hirnfürze ohne Hand und Fuß.

  63. Ich glaube nicht, daß Europa im heutigen Sinn das Jahr 2025 erlebt. Was jetzt in den Wahnköpfen in Brüssel und anderswo noch so beschlossen wird, ist eigentlich hinfällig. Wenn die Politkaste noch einigermaßen bei Sinnen wäre, würden sie einen geregelten Abstieg organisieren statt immer absurdere Luftschlösser vorzuzeichnen.

  64. Verbrenner haben nun mal die günstigste Energiebilanz. Ist einfach Physik. Der Unterschied zwischen der Energiedichte eines sich allmählich entleerenden Benzin- oder Dieseltanks im Verhältnis zur 1-Tonnen-Batterie, welche immer mit diesem Gewicht mitgeführt werden muss. Das gibt keine positive Energiebilanz. Außer im wunderkunterbunten Einhornland. Oder bei den Abiturienten heutiger Geschwätz-Schulen.

    Wenigstens zerkloppt’s dabei die EUdSSR und den Euro. Denn Pleite-Deutschland fällt als Zahler und Bürge aus. Mögen die Spiele beginnen. Schön wird das nicht, aber galoppierend abwärts.

  65. Jens Eits 19. November 2020 at 19:47
    sämtliche Rohstoffe reichen bei der gegenwärtigen Batterietechnologie nicht aus, um eine globale Elekrotrofizierung von Autos überhaupt bewerkstelligen zu können.

    Zudem müßte das gesamte Elektronetz (also jede Strippe) in DE neu ausgebaut werden, Kosten ca. 100 Bio€.

    Wolkenkuckuksheim war immer schon sehr grün.

  66. Dialog zwischen einem GrünDUzialdemokraten und einem Vernunftmenschen (der GrünDUzialdemokrat fängt an):

    „Bis 2025 haben wir die Abgase verboten.“
    „Und wie lautet euer Konzept dazu?“
    „Hähä, du bist blöd! Hab ich doch grad gesagt: Bis 2025 schaffen wir die Abgase ab.“
    „Ja, aber wie wollt ihr das machen?“
    „Häh? Willst du mich rollen? DURCH ABSCHAFFUNG, du Dödel!“
    „Ja, ich habe es begriffen, ihr wollt die Abgase abschaffen, weil die umweltschädlich sind.“
    „Eben!“
    „Und wie wollt ihr das Ziel erreichen?“
    „Boah, jetzt wird’s mir aber zu blöde mit dir. Bist du auch so ein Abgasleugner? Also nochmal zum Mitschreiben für dich: WIR SCHAFFEN DIE ABGASE BIS 2025 AHAHAAAAAAAB! Trottel!“

  67. Ben Shalom 19. November 2020 at 20:00
    meine Meinung nach Batteriebetriebene Elektroauto ist Sackgasse. Aus von Dir ernannten Grunden und auch weil so viel Strom wird gar nicht vorhanden sein. Es geht alles in Richtung Abscaffung Individualmobilitaet. Das ist deren Zweck. Lufttransport haben die schon begraben, Tourismus fuer Massenmensch auch. Es ist vorgesehen Grosses Vernichtung des ueberschussigen Bevoelkerungs.

  68. Verschlafen ist vielleicht nicht das richtige Wort.
    Die bauen einfach Scheisse. Alles was nach sagen wir 1995. gebaut ist ,ist Muell. Ueberteuertes, unzuverlaessiges, kompliziertes,in leichtbauweise gebautes Muell. Ich werde keinen von den auch als Geschenk annehmen . Wenn ich den nicht verkaufen darf. Ich habe diese Autos gesehen, ein Verwandter von mir hat eine Werkstatt. Da is dieses ganze muell. Tag taeglich. und wir wundern nur wie kann man so was unzuverlaessiges bauen. Mein Verwandte faert immer noch einem DB 500 SEC Bj1985. Hat 2 Stueck als Ersatzteiltraeger in Reserve. Sieht schoen aus und faert in Style.

  69. Als die FFF Klimaleugner damals auf die Strasse gingen und eine Erhöhung der Energiepreise forderten, zeigte die Regierung ja ungewohnte Einsicht und beschloß prompt die CO2 Steuer. Jetzt steht fest, wie hoch die Ernte wird, die die Volkszertreter einfahren werden. Die Gaspreise werden schon mal um 0,54ct/kWh erhöht. Strom folgt. Wie so gut wie alles, was Energie bedarf.
    Sobald die Grünlinge anfangen, die Förderbedingungen von den Batterierohstoffen zu fordern, wird der Preis für Lithium und Kobold in die Höhe schnellen.

  70. @ wernergerman 19. November 2020 at 20:41

    Alte Diesel von Mercedes fahren im Ausland noch rum. So viele KM schafft keiner neuer wagen mit Diesel. Benziner auch nicht.

  71. Das_Sanfte_Lamm 19. November 2020 at 18:48
    ……………………..

    Ich habe immer noch gelegentlichen Kontakt in meine Heimat und es schnürt einem manchmal den Hals zu, wenn man die Nachrichten hört, welchen Kampf die Ortsvorsteher zu kämpfen haben, um das (irgendwann unvermeidliche) abzuwenden – was aber irgendwann kommen wird. ……

    ##########

    Und bisher habe ich von diesem stillen Drama , was sich dort in anhaltinischen Orten abspielt , kein Wort und Bild gesehen , aber viel , sehr viel über kleinste , für uns völlig unbedeutende Ereignisse in fernen Ländern .
    Wieder ein erschütterndes Beispiel über unsere Weglass – und Manipulationsmedien , damit Michel und Micheline weiter auf ihren Sofas dahin dämmern und nicht wirklich aufwachen .

  72. Tja, wenn wir nicht mehr Auto fahren dürfen, lege ich mir einen Esel zu. Jetzt, nach dem Ermächtigungsgesetz, haben viele Esel aus dem Bundestag keine Perspektiven mehr. Da wird sich schon einer für mich finden. Am liebsten würde ich einen CDU-Esel reiten. Altmaier wäre mir zu langsam. Da schleift auch der fette Wanst auf dem Asphalt.

  73. Ich will aber keine E-Karre . Damit habe ich nur Probleme, die ich jetzt nicht habe .
    Die sollen erst mal eine brauchbare Batterie erfinden.
    Es gefällt mir auch nicht, ein Auto nach 7 Jahren weg zu werfen weil der Accu platt ist.

  74. was heißt hier „die automobilindustrie hat geschlafen“ ?

    e-autos gab es schon 1920. man hat aber gemerkt, das es müll ist. für gabelstapler mit 100m radius von der steckdose ok.

    das e-auto hat keine zukunft. die e-sel, die sich sowas kaufen sind schuld, das der hambacher forst abgeholzt wird für braunkohleenergie.

    zukunft ist wasserstoff und synthetische kraftstoffe.

    wir grillen dann elektrisch und alle um uns mit holzkohle. stupid.

  75. die kommende co2 steuer vernichtet die stahl-und aluminiumherstellung in deutschland.

    da bleibt nicht mehr viel.

  76. @ingres: Was macht man? Nun einmal gibts die Religion, man kann Buddhist werden, Moslem (läßt sich einen Bart stehen), man kann Gutmensch werden (was man meist eh schon ist. Und man kann große Projekte unternehmen. Programmieren wird irgendwann langweilig. Und man machts ja eh nicht mehr.

    geld autos und sex ist da nicht mehr interessant. das einzige was noch zählt ist

    M A C H T

  77. Franz 19. November 2020 at 19:44
    Johannisbeersorbet 19. November 2020 at 18:09

    Je ärmer dieses Land und seine Bewohner sind, desto eher wird der Weltenrettungs- und alles-bezahlen-wollen-Wahn aufhören.
    ————————————————————————————————————
    Ein Vorteil ist, dass dann selbst die Moslems kein Interesse mehr an einen Aufenthalt in Deutschland haben werden wollen. Die Rund-um-Versorgung für diese Nichtsnutze dürfte dann ja vorbei sein.
    Und ich bin froh, dass ich schon in Pension bin und diese düstere Zukunft nicht mehr lange erleben muss.

    Ich glaube nicht, daß es friedlich und geordnet zugehen wird. Kampf- und kopfstarke Familienclans können noch sehr lange aus weichen und wehrunfähigen Torbens alles was sie brauchen rauspressen. Vor allem wenn der „Staat“ seine Autorität und Handlungsfähigkeit verloren hat und die einstige Bonzokratie auch keinen Schutz und keine Macht mehr hat sondern selbst in der Gosse liegt, weil eine neue „Elite“ sie von den Futtertrögen und den Schalthebeln verdrängt hat.

  78. An rev1848 18:04

    Alle Achtung.
    Noch so fit in Ihrem Alter, Herr reverent.
    Ich gehe einmal davon aus, dass 1848 Ihr Geburtsjahr darstellen soll.

  79. Einfachen Bürgern die Mobilität auch innerhalb des eigenen Landes durch politisch gesteuerte Unbezahlbarkeit zu entziehen, ist nicht nur effektiver wie eine Mauer zu bauen, es ist auch deutlich anscheinsdemokratischer.

  80. Die deutsche Autoindustrie hat es einfach immer noch nicht begriffen. Es hört nicht mit der Umstellung auf E-Antrieb auf. Die glauben, wenn sie nun die gleichen Autos bauen wie bisher, 500-600 PS, 0 auf 100 3 Sekunden, Spitze 320, dann ist alle wieder gut. Dann hat Mama sie wieder lieb.
    Weit gefehlt. Der Sinn der E-Mobilität besteht in einer kompletten neuen Fahrkultur. Und die besteht nicht darin, die Leistung dafür zu nutzen, ’ne 1 Tonnen schwere Batterie durch die Landschaft zu schleppen, damit der Fahrer weiter träumen darf. Die spielen noch ein schönes Motorgeräusch ein, und die Onanie ist perfekt.
    Nur, damit geben sich die Initiatoren des Hypes noch lange nicht zufrieden, einfach, weil die Umwelt immer noch zu kurz kommt.
    In NL gilt ab März 100 auf Autobahnen.
    Das sehe ich auch hier kommen.
    Dann wird der Fahrer eines e-Taycan mit 760PS für gerade mal 180 000 Euro natürlich etwas blasiert aus der Wäsche gucken, wenn es da vorne nicht weiter geht. Geschwindigkeit zählt da höchstens am nächsten Ladegerät, bevor es mit 100 weitergeht.
    Nee, Leute, e-Mobilität heisst Autofahren wie ein Mao-Anzug, alle klein, alle weiss, alle langsam, wie in Nord Korea. Viel Freude am Fahren noch!

  81. Haremhab 19. November 2020 at 21:00
    @ wernergerman 19. November 2020 at 20:41

    Alte Diesel von Mercedes fahren im Ausland noch rum. So viele KM schafft keiner neuer wagen mit Diesel. Benziner auch nicht.
    ——–
    Der legendäre Benz aus der (W) 124-Reihe. Leider etwas rostempfindlich aber in warmen Ländern und bei guter Pflege ist er unverwüstlich.

  82. guevara 19. November 2020 at 22:07
    zukunft ist wasserstoff und synthetische kraftstoffe.
    ————————————————————
    Das lese ich immer wieder.
    Wasserstoff wird entweder gasförmig unter hohem Druck (350 bar oder 700 bar), oder flüssig bei minus 253 Grad Celsius gespeichert. In diesem Aggregatzustand wird eine sehr hohe Energiedichte erreicht. Hierfür sind superisolierte, doppelwandige Tanks erforderlich.
    Wasserstoff herzustellen, ist alles andere als effizient. Auch die Lagerung bei minus 253 Grad. Was passiert bei einem Unfall mit bis zu 700 Bar unter der Haube? Man braucht immer noch Batterien, weil der Wasserstoff nicht direkt auf den Antrieb wirkt….etc. etc.
    Die Diskussion erinnert mich an die Beliebtheit (oder das Fehlen derer) unserer IT Abteilung. Immer wenn was super funktionierte, kamen die mit was neuem daher und schon klappte nichts mehr.

  83. ZU:
    Barackler 19. November 2020 at 18:07
    ZITAT:
    „….Das Wettrennen um den besten Antrieb ist längst nicht entschieden. Auch alternative Kraftstoffe sind noch dabei. Verschlafen wurde hier gar nichts. Technisch können wir alles. State of the Art ist der Verbrenner. Ein Industriebetrieb muss Geld verdienen….“
    ZITAT ENDE.

    Genauso ist es. Die Wasserstoff-Technologie bietet z. B. enormes Potential – es sind aber noch etliche praktische Fragezeichen in dem Bereich zu klären.

    Der Elektroantrieb ist allenfalls eine Alternative für Kurzstreckenfahrzeuge und den Großstadtverkehr.

    Es wird Zeit, dass sich dei Automobilfirmen rabiat-scharf gegen die EU-Einpeitscher zur Wehr setzen.
    Frau Müller ist viel zu zahm, da bedarf es harter Worte.
    Die erhebliche Subventioniereung des E-Antriebs halte ich für eine „asoziale“ Aktion, denn die verwendeten Steuermittel zahlt jeder Steuerbürger – und dies nur für wiederum teils stumpfsinnige, undurchdachte grüne Halbheiten.

  84. Diese dre..ige EU! Die Leute werden mit diesen E-Fahrzeugen betrogen! Es ist unglaublich, was hier gerade alles so passiert!!!!
    In jedem Akku/ Batterie sind z.b Kobalt, Mangan, Nickel usw. Wo werden diese Stoffe abgebaut? Ja, im Ausland!
    Südamerika, Australien usw. Dort, wo der Boden das halt verspricht. Da werden ganze Regionen zerstört, die Menschen werden dort vertrieben. Da wird 80.000ltr. Wasser verbraucht zum Herstellen 1 HV-Batterie.
    Das ist alles Betrug! Mich kotzt das sowas von an! Die Leute werden in Zukunft in Ihrer Mobilität eingeschränkt. So ein E-Fahrzeug kommt 400km weit? und ein aktueller Diesel ca. 1200km. Der Strompreis wird nochmal gewaltig steigen, weil ja Steuereinnahmen wegfallen und noch viele andere Dinge. Der Sprit wird teurer, die Leute mit alten Motoren werden mehr Steuern zahlen müssen. So wird das kommen, damit man die Leute dazu zwingt, ein neues HV-Auto zu kaufen. Es gibt andere interessante Antriebsmöglichkeiten. Wasserstoff usw. Aber bleiben wir doch bitte mal beim Dieselkraftstoff ( deutsche Erfindung durch Rudolf Diesel!!!) oder Benzinkraftstoff. Wieviel kann man aus diesem Kraftstoff überhaupt rausholen? Bei beiden Kraftstoffen unter 50% Wirkungsgrad. Beim Diesel etwas mehr als bei Benzin, also steckt doch da noch viel mehr Potenzial drin. Da muss doch noch viel weiter entwickelt werden um noch mehr aus diesen Kraftstoff zu holen aber wir werden da keine Chance haben. Wir müssen uns alle gegen diesen HV-Shit stellen!!! und gegen diese dre..ige Regierung/EU.

  85. Was für ein Irrsinn!

    Wenn Verbrennerantrieb verboten wird, wer soll dann die Brände löschen?
    „[E-AUTO IN VOLLBRAND] – Akkus reagierten | Flammen & starke Rauchentwicklung | Feuerwehr Langenfeld“
    https://www.youtube.com/watch?v=2W4NzUQffcE
    Und Elektroauto im dunklen nach der Tagesarbeit aufladen, anders geht es ja gar nicht für die meisten Mitbürger, bedeutet, dass es wohl Kohlestrom oder ausländischer Atomstrom sein muss, denn deutsche Atomkraftwerke werden ja ausgeschaltet.

    Die grünen Umweltsäue scheuen wohl vor gar nichts mehr zurück, wenn es um die totale Machtübernahme des Grünfaschismus geht.

  86. Meine Hoffnung, dass dieser Albtraum nicht Wirklichkeit wird, ruhen auf der (mächtigen) Mineralölindustrie. Immerhin wird Öl zu einem Drittel (nach meinem Kenntnisstand) zu Treibstoffen verarbeitet. Und die wollen Ihre schwarze Soße ja verkaufen. Das heißt, dass deren Lobbygruppen gegen diese EU- Pläne schon bald intervenieren müssten. Ich weiß allerdings auch nicht, wie das konkret aussehen könnte…

  87. Die Brüsseler Vorgaben für die neue Reinheit der Kfz-Emissionen werden vom Verband der deutschen Automobilindurstrie (VDA)

    Also von ehr- u,nd würdelosen korrupten feigen Pissern und Scheißern.

  88. Das_Sanfte_Lamm 19. November 2020 at 18:29

    Ja in den USA war vieles besser. Aber eben auch vieles schlechter. Das was besser war hat leider anscheinend auch nichts genutzt. Vielleicht waren aber auch die angeblichen Verbesserungen (unter Clinton) daran schuld, dass es so schlecht wurde. Der heutige Zustand eben Ausfluß linker Politik ist und nicht dem was in den USA mal besser war und noch ist.
    Vielleiht hat Trump das ja tatsächlich (ehrlich) erkannt gehabt und versucht das Ruder herumzureißen. Also wenn Biden dran kommt, ist alles definitiv sofort zu Ende. Mit Trump muß man sehen. Er würde ja wohl wollen (hoffe ich), aber was er noch verhindern oder bessern kann?

  89. Die Abgasnorm ist getarnte Planwirtschaft.

    Planwirtschaft ist führt zu uneffizienter Ressourcennutzung.

    Uneffiziente Ressourcennutzung führt zu Wohlstandsverlust und Umweltverschmutzung.
    Ein historischer Blick auf die vergangenen planwirtschaftlich Sozialismusexperimente zeigt das: es gab weder Freiheit noch Gleichheit noch Wohlstand noch eine saubere Umwelt.

    Die heute klimaneutral und zeitgeistgerecht den friedliebenden Ökosozialismus bejubeln, wundern sich, wenn sie morgen arm und im Schmutz enden.

  90. „Weltfremde Beschlüsse mit drastischen Konsequenzen“

    Es gibt 27 EU-Staaten, von denen vielleicht ein halbes Duzend Automobilhersteller sind.
    Die die keine Automobilindustrie haben, denen können die Abgasvorschriften gar nicht scharf genug sein, weil die haben nichts zu verlieren, die können sich bei ihren Wählern als Klimaretter aufspielen.
    Dazu kommt, dass sie auf uns neidisch sind und versuchen, uns Knüppel zwischen die Beine zu werfen.
    Deutschland ist zu gross und wichtig um seine Sonderinteressen nicht durchzusetzen, leider zu klein um Europa wirklich zu dominieren.
    Wir müssen die EU verlassen oder wir stehen vor dem ökonomischen Niedergang.
    Wir haben keine andere Wahl!

  91. Bleibt die Brüsseler EU/NATO bei der Abgasnorm Euro 7, dann wäre ein DEXIT wirtschaftlich lohnenswert.

    Das blöde ist, dass uns die anderen Länder eine Menge Geld schulden. Allein bei den Target 2 Salden hat sich fast eine Billionen angehäuft

    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/233148/umfrage/target2-salden-der-euro-laender/

    Will die brüsseler EU/NATO vielleicht Deutschland in den Ruin stürzen, um diese Ungleichgewichte auszugleichen? Ist Deutschland wirtschaftlich zu stark für die EU/NATO?

    Werden deshalb die Zerstörerischen Grünen so gefördert?

  92. Da steckt auch Merkel und die Öko-Nazis dahinter
    Die USA haben das Klimaabkommen gekündigt
    Trump wird es nicht wieder auflegen
    Und Biden wird das nicht können, weil er keine Zustimmung in Kongress/Senat bekommen wird.

  93. Die nie für diese Ämter gewählte personifizierte Unfähigkeit mit dem Namen von der Leyen hat erst Deutschlands Wehrfähigkeit weg gegendert, und jetzt deindustrialisiert Sie unser Land. Die Auswirkungen dieser Frau sind heftiger als die der Bomberströme der Allierten zwischen 1940-1945. Fast schon respekteinflößend wie Zerstörerisch diese Person für Deutschland ist.

  94. @ nicht die mama 19. November 2020 at 22:35

    „Anscheinsdemokratisch“ perfekte Wortschöpfung! Genau so sieht das aus, wir leben in einer Scheindemokratie. George Orwell hätte 1984 wohl nicht geschrieben wenn er gewusst hätte das es zukünftigen Politikerinnen als Arbeitsvorlage dienen würde. Willkommen in „Eurabia“ ……

  95. CDU legt „Diskussionspapier“ vor, um die Rente grundsätzlich neu zu regeln.
    Ziel ist es, dass Renteneintrittsalter über 67 Jahre „auszudehnen“!

  96. …man kann sich des Eindruckes nicht erwehren, dass hier eine Gruppe globaler Entscheider mit dem Lockdown private Firmen ins Aus befördern will, um eine marxistisch-planwirtschaftliche Welt zu formieren, mit nur wenigen Konzernen, die übrig bleiben, nur einige wenige vorab informierte „Freunde“ der Mächtigen werden übrig bleiben – vollste Marktkonzentration!
    Es wird an Insolvenzen regnen und an Arbeitslosen schneien….

  97. erich-m 20. November 2020 at 10:06
    CDU legt „Diskussionspapier“ vor, um die Rente grundsätzlich neu zu regeln.
    Ziel ist es, dass Renteneintrittsalter über 67 Jahre „auszudehnen“!

    Die Simpel in Beuteland lassen sich eben gerne bestehlen und wählen freudig weiter ihre Schinder.

    Wer noch einen Funken Verstand hat paßt seinen Einsatz für und seine Loyalität zu diesem System an die „Gegebenheiten“ an.

    Von mir gibt es außer Verachtung jedenfalls gar nichts mehr.

  98. @ Jens Eits 19. November 2020 at 19:47

    Sie denken linear. Wenn die Elektroautos bereit stehen, wird 50% der Deutschen Bevölkerung im Bürgerkrieg gestorben oder sonstwohin geflohen sein, der verarmte Rest wird sich eh kein Auto leisten können und die Kriegsgewinnler und Politiker werden große Benziner fahren und Flugzeug fliegen, während sich 10-20 Arbeiter ein Eletroauto teilen werden, welches sie von ihrem Bett zu ihrem Arbeitsplatz und zurück fahren wird.

    Die Mobilität von heute wird nicht auf e-Auto umgestellt, das geht natürlich nicht – und das ist auch so nicht geplant. Zwischen heute und e-Mobilität liegt noch ein Crash der Gesellschaft, ein großes oder mehrere kleine Blutbäder und eine komplette Verarmung der Massen auf unter-China Niveau.
    Wozu braucht denn ein „deutscher“ Arbeiter (m/w), der von 6 Uhr morgens bis 8 Uhr abends Plastik-Schrott für den Chinesischen Markt zusammensetzt ein Auto?
    Nur kann man den Leute ja nicht sagen, daß die Planungen korrekt und sinnvoll, sowie durchführbar sind, weil es die Gesellschaft und die Ansprüche von heute nicht mehr geben wird, weil sie eh so gut wie alle tot sein werden. „Corona sei dank“. Allerdings nicht am Virus selber gestorben.

  99. @ erich-m 20. November 2020 at 08:51
    „Wir müssen die EU verlassen oder wir stehen vor dem ökonomischen Niedergang.“
    Wer ist „WIR“, die Staatsratsvorsitzende? Der ökonomische Niedergang ist geplant und wird durchgezogen, einige Realitätsverweigerer, die wirklich meinen, ihre Vorstellungen seinen wichtig und die Industrie eine Quelle von Arbeit und Existenz sind ewig-gestrige strukturelle Rassisten, die immer noch nicht den Großartigen Neustart (Great Reset) verinnerlicht haben.

  100. @myself
    Und da wir schin mal bei den Zukunftsvorstellungen sind: in dem „Neuen Normal“ wird es GUT sein, wenn die Reichweite der Autos begrenzt ist und das „Tanken“ lange dauern – dann kann man nicht so einfach entkommen.
    Heute den Wagen voll getankt, dazu 4 x 25l Kanister in den Kofferraum und man kommt bis nach Russland.
    Das wird dann nicht mehr gehen und die E-Ladestationen braucht man auch nur so, daß die neue Aufgabe des Autos, selbsttätig Arbeitssklaven von Plattenbau zum Einsatzort zu fahren, funktioniert.
    Man versteht die e-Mobilität und ihre Vorteile sehr gut, sobald man die Vorstellung von „Individualität“ und „Freiheit“ ablegt. Die Arbeitssklaven werden begeistert sein von der sauberen Welt in der sie nachhaltig arbeiten dürfen und „wie von Geisterhand flüsterleise“ rumtransportiert werden.

  101. PassThor David 20. November 2020 at 10:30
    Wozu braucht denn ein „deutscher“ Arbeiter (m/w), der von 6 Uhr morgens bis 8 Uhr abends Plastik-Schrott für den Chinesischen Markt zusammensetzt ein Auto?
    —-sehr treffend!der Malocher wird mit einem Sammeltransport zum Schwitzstelle gebracht, und zurueck wenn der Leistung endlich gebracht ist. Dann in eine kleinwiohnung rein,GEZ Propaganda auftanken ,fressen, schlafen und am naechsten Morgen wieder das gleiche. So bis 67 . Falls ueberlebt so lange. Er wird kein Bedarf fuers Auto mehr haben- da keine Zeit, muede, kein Geld und keine Lust irgendwo hinzufahren. und er soll doch ueber das Klima denken, Wuermer und Wurzeln samt Blaetter fressen, Das fuers nachhaltigkeit.Ist doch Heute schon so beim meisten!

  102. aususacan 19. November 2020 at 22:29
    An rev1848 18:04
    Alle Achtung.
    Noch so fit in Ihrem Alter, Herr reverent.
    Ich gehe einmal davon aus, dass 1848 Ihr Geburtsjahr darstellen soll.

    …Sie liegen mit dem Geburtsjahr knapp daneben…gemeint ist mit dem Nick, die „Badische Revolution von 1848“ ich denke es wird wieder eine geben, ob ich die jedoch noch erlebe ist fraglich, schließlich geht ja die Pest um…

  103. @ wernergerman 20. November 2020 at 12:08
    „und er soll doch ueber das Klima denken, Wuermer und Wurzeln samt Blaetter fressen,“
    Ja, über das Klima wird er nachdenken, denn jeder FURZ (Methan) und Atemzug (CO2) werden besteuert. Schwerarbeiter, die viel atmen müssen, bekommen Rabatt. Notorische Pupser eine Psychotherapie.
    ABER, Ihren Optimismus Würmer, Wurzeln und Blätter fressen zu dürfen kann ich nicht nachvollziehen.
    Was werden nachhaltig chemisch hergestellte, wurmähnliche Wurzel- und Blatt-Ersatz-3D-Foodprints verteilt, der wurzellose und verblödete Arbeiter auf dem ehemaligen „deutschen Boden“ wird nur DENKEN, das sei natürliche und gesund, weil es Würmern, Wurzeln und Blättern ähneln wird und auch nicht zu süß schmecken.

  104. Wenn die Euro 7 Norm kommt, und die Autoindustrie geht, dann reichen auch die Wasserwerfer nicht mehr

  105. Klar, die NWO-Mafia setzt die Vorgaben so hoch an, dass sie nicht mehr erfüllt werden können. Ist natürlich alles Absicht. Schliesslich sollen die Autos komplett abgeschafft werden. Als Sklave braucht man keins.

  106. An Karl Brenner 20. November 2020 at 08:51

    Bleibt die Brüsseler EU/NATO bei der Abgasnorm Euro 7, dann wäre ein DEXIT wirtschaftlich lohnenswert.

    Das blöde ist, dass uns die anderen Länder eine Menge Geld schulden. Allein bei den Target 2 Salden hat sich fast eine Billionen angehäuft

    ———————————————————————————————————————-

    Dieses Geld sehen wir nie wieder. Wir sollten es schnellstens an Polen überweisen, die
    fordern 800 Milliarden Schadenersatz.

  107. Karl Brenner 20. November 2020 at 12:44
    Wenn die Euro 7 Norm kommt, und die Autoindustrie geht, dann reichen auch die Wasserwerfer nicht mehr
    ————————————–
    Ah, dann wird das Kurzarbeitergeld eben bis 2050 ausgeweitet.

  108. PassThor David 20. November 2020 at 12:24
    —Richtig! alles chemisch hergestellt. das was zur Zeit in Laeden zu kaufen gibts ist kein Lebensmittel Das ist Muell, manch sogar Sondermuell. Ueberall in EU.
    Und bezueglich selbstfahrende Autos. Ich koennte ganzen Zeit nicht begreifen – wozu??! Autofahren am Lenkrad ist doch ein Genuss! Und das sogar da bei euch in BRD wo alles mit blech zugeshuttelt ist. Stauss und Strassen wie Zuege- vor mir rote Lichter hinter mich- weisse. Jeder sitzt nur in eigenem Wagonnchen. Aber das ist gedacht um Sklaven zur schwitzkammern zu kutchieren! Die werden so verbloedet und entmundet dass die gar nicht willens und nicht in der Lage werden ein Auto zu lenken! Mich kotzen die neue- corona Zeiten an.

  109. Sturm1974 20. November 2020 at 14:56
    Was bitte sind „Corona-Zeiten“???
    das sind Zeiten die eingetreten sind. und nie wieder weg gehen werden. Zeiten puren Sklaverei und Rechtlosigkeit.

  110. Ihab Kaharem -Nazisau- 20. November 2020 at 13:09
    ————————–
    Ihr Forennamen taugt nichts

  111. erich-m 20. November 2020 at 14:03

    Karl Brenner 20. November 2020 at 12:44
    Wenn die Euro 7 Norm kommt, und die Autoindustrie geht, dann reichen auch die Wasserwerfer nicht mehr
    ————————————–
    Ah, dann wird das Kurzarbeitergeld eben bis 2050 ausgeweitet.
    ————————————–
    ————————————–
    Haben sie schon einmal Kurzarbeitergeld bekommen?

Comments are closed.