„Focus online“ erklärt die Welt am 3. November 2020.

Von MANFRED ROUHS | Die Volkspädagogen sind in diesen Tagen um ihre Aufgabe nicht zu beneiden. In Frankreich rollen wieder einmal Köpfe. In Wien erhebt der islamische Terror sein grausames Haupt und tränkt das multi-kulturelle Zentrum der österreichischen Hauptstadt in Blut. Die Täter kommen nicht von hier. Da fällt es am Ende des Jahres 2020, inmitten der Corona-Depression, nicht jedem leicht, dem Multi-Kulturalismus positive Seiten abzugewinnen.

Wo Schatten ist, da findet sich aber immer auch Licht. Und wer dann als Held in den öffentlichen Fokus rückt, hängt ab von der Frage, welche Ecke der wertende Betrachter ausleuchtet.

In Wien haben deutsche Qualitätsjournalisten zwei Türken als Retter vor der islamischen Gefahr ausfindig gemacht. Sie heißen Mikail und Recep. Das klingt beinahe wie Max und Moritz: Mikail lehnt sich phonetisch an Michael an, und Recep ist sinnigerweise der Vorname des umstrittenen türkischen Ministerpräsidenten. Ist das nicht schön?

Der türkische Erzengel Michael und der Namensvetter Erdogans haben jenem österreichischen Polizisten, den ein muslimischer Attentäter am 2. November 2020 niederschoss, das Leben gerettet. So schreibt es schwarz auf weiß der „Focus“ und gibt dem Erzengel die Gelegenheit, seinen Einsatz im Wiener Kampfgebiet zu erklären:

„Dabei haben wir natürlich auch gesehen, dass ein Polizeibeamter schwer getroffen worden ist. Der lag am Boden. Wir konnten nicht zuschauen und sind hingelaufen und haben den Polizeibeamten zum Krankenwagen befördert. Ich wünsche dem Polizeibeamten eine gute Genesung und hoffe es geht ihm gut.“

Dabei bleibt es nicht. Auch die ganz große Einordnung dessen, was in Wien geschehen ist, überlässt der „Focus“ dem Erzengel mit einer Botschaft an die Christenheit:

„Wir türkischstämmige Muslime verabscheuen jegliche Art von Terror. Wir stehen zu Österreich, wir stehen für Wien, wir respektieren Österreich – egal was passiert, egal was ist. Wir sind zu jeder Zeit zu Hilfe bereit.“

Das beruhigt doch sehr. Jetzt könnte Weihnachten gerettet sein – falls nicht doch noch Corona dazwischen kommt!


PI-NEWS-Autor Manfred Rouhs, Jahrgang 1965, ist Vorsitzender des Vereins Signal für Deutschland e.V., der die Opfer politisch motivierter Straftaten entschädigt. Der Verein veröffentlicht außerdem ein Portal für kostenloses Online-Fernsehen per Streaming und hat die Broschüre Coronazeit – Leben im Ausnahmezustand“ herausgegeben. Manfred Rouhs ist als Unternehmer in Berlin tätig und vermittelt Firmengründungen in Hong Kong.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

89 KOMMENTARE

  1. Die Geschichte wurde auch umgehend in allen Medien verbreitet, da sieht man wie dressiert die dort schon sind. Es wäre noch zu toppen gewesen, wenn die beiden gleichzeitig noch 1000 Euro auf der Straße gefunden und zum Fundbüro gebracht hätten. Aber das kommt bestimmt noch beim nächsten Anschlag.

  2. Habe die nicht auch noch ein Portmonnaie während ihrer Rettungsmission gefunden und abgegeben?
    Spaß beiseite – das Ganze ist doch reine Propaganda. Vielleicht haben die Kuffnucken tatsächlich dem Polizisten geholfen. Aber ganz sicher erst dann als die Attentäter längst abgezogen waren und die Luft rein war.

    Echte Helden hätten den Polizisten gerettet bevor er von Kugeln getroffen worden wäre!

  3. Agitprop wie er im Buche steht.
    Während sich die feigen Österreicher ängstlich unter dem Tisch verkrochen, stürmten die tapferen Türken im Kugelhagel nach draussen und retten Leben.

  4. Das kann man über die beiden „Helden“ fast nirgendwo lesen:
    (…..)
    Doch auch die Wiener Helden stehen nun in der Kritik. In den sozialen Medien kursieren Screenshots von ihren früheren Äußerungen auf Facebook oder Instagram, die sie als glühende türkische Nationalisten, womöglich gar als Anhänger der rechtsextremistischen Grauen Wölfe zeigen. Die verstörendste Äußerung soll von Recep Tayyip Gültekin stammen – ein Facebook-Eintrag vom 19. Dezember 2016 nämlich, dem Abend also, als der islamistische Attentäter Anis Amri auf dem Breitscheidplatz in Berlin zwölf Menschen ermordete: „Mir tut es überhaupt ned leid, was in Berlin passiert ist.“
    (………..)

    https://www.welt.de/politik/ausland/article219300710/Terror-in-Wien-Erdogan-und-seine-Helden.html

  5. zur allgemeinen Information, Recep Gültekin der Helden Türke aus Wien und Retter des Polizisten hatte nach dem Terroranschlag vom Breitscheidplatz in Berlin 2016 noch eine ganz andere Meinung , von wegen . . . „Wir türkischstämmige Muslime verabscheuen jegliche Art von Terror.. . . bla,bla, … siehe Netzfund Foto vom 3.11.2020 … klick !

  6. Der selbe Schei§§ mit der Wahlberichterstattung bezüglich der US-Präsidentenwahl.
    Wahnsinnig viele Kommentare in allen online-Zeitungen.
    HEY LEUTE: DAS WAR DIE WAHL IN AMERIKA. WIR SIND IN DEUTSCHLAND. DIE LETZTEN BEIDEN BUNDESTAGSWAHLEN HABEN GEZEIGT, DASS DIE MEISTEN DEUTSCHEN SCHEI§§E IM KOPF HABEN.
    GLAUBT WIRKLICH JEMAND, DASS DIE POLITIK NICHT ANTI.DEUTSCH IST?
    WIR SIND IM ARSCH! BEDANKT EUCH BEI EUREN NACHBARN, DIE HABEN SPD+CDU+GRÜNE+LINKE GEWÄHLT, DIE HABEN DIE VERHÄLTNISSSE HERAUFBESCHWOREN. BIS ENDE 2021 WERDEN WIR ENDLICH WIEDER 5 MILLIONEN ARBEITSLOSE HABEN. LEIDER SIND DIE AUTOBAHNEN SCHON FERTIG. 😆
    DER ASYWAHNSINN KOSTET JÄHRLICH CA. 55MRD EUROS.
    DIE ZUKÜNFTIGEN RENTEN SIND WAHRSCHEINLICH IM GROSSEN UND GANZEN NUR EIN PAAR PFANDBONS VON DER SOZIALHILFE ENTFERNT.
    ÜBER 20 MILLIONEN MOHAMMEDANER UND NEGER ZU VERSORGEN KOSTET
    HALT VIEEEL, VIEEEL GELD, UNSER GELD!
    H.R

  7. „Wir türkischstämmige Muslime verabscheuen jegliche Art von Terror.“

    Wie steht er zu dem Terror vom Terroristen Mohammed?
    Verehrt er diesen Terroristen?
    Dann wäre es Taqiyya.
    Warum fragt der focus da nicht nach?
    Oder würde „ein Teil dieser Antworten die Bevölkerung verunsichern“ [Maiziere] ?

  8. „Wir türkischstämmige Muslime verabscheuen jegliche Art von Terror. Wir stehen zu Österreich, wir stehen für Wien, wir respektieren Österreich – egal was passiert, egal was ist. Wir sind zu jeder Zeit zu Hilfe bereit.“

    Was für ein Dreck. „Wir sind zu jeder Zeit zu Terror bereit“ heiß das im Klartext, ganz ohne Taqiyya.

  9. Meinen allergrößten Respekt für das, was diese beiden – offensichtlich gut integrierten – Menschen getan haben.
    Wie es medial ausgeschlachtet wird, ist eine Schande. MUSLIME (man stelle sich die Schriftgröße 100 mal größer vor) retten Polizisten das Leben, nachdem er von einem moslem (man stelle sich die Schriftgröße 100 mal kleiner vor) niedergeschossen wurde.
    Pfui pfui!

  10. „Wir konnten nicht zuschauen und sind hingelaufen und haben den Polizeibeamten zum Krankenwagen befördert.“

    Man kann einen Polizisten nicht zum Krankenwagen, sondern nur zum Oberwachtmeister befördern.

  11. Gleiches Schema mit TAQIYYA :

    …. Berlin-Neuköllns Integrationsbeauftragte Balci … lädt Imam Taha Sabri (Verbindung zu Muslimbrüder) … für Gedenkfeier ein.
    „Aber er verdammt glaubwürdig jede Art von Gewalt und Terror. „

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article219264058/Islamismus-in-Deutschland-Arm-von-Ankara-reicht-bis-nach-Neukoelln.html

    … glaubwürdig?
    oder „glaubwürdige“ Taqiyya?

    @welt.de bitte fragt immer nach, wenn ein Mohammedaner von Friede, Freude und Multi-(Eier)kuchen verzählt:

    ❓ Verehrt er den Islamisten, Dschihadisten und Massenmörder Mohammed als sein Vorbild?
    ❓ Spricht er regelmäßig die Schahada, also :
    „Es gibt keinen Gott ausser Allah
    und [der Islamist und Terrorist] Mohammed ist sein Prophet … ?“
    ❓ Die Balci unterstellt „Glaubwürdigkeit“, wie sieht sie den Widerspruch zur Shahada und Verehrung vom Islamisten Mohammed? Wie unterscheidet sie zwischen der islamischen Tugend der Taqiyya und „Glaubwürdigkeit“ ?
    ❓ Wie sind obigen Aussagen vom Imam (gegen Gewalt …) einzuordnen und wie steht es diesbezüglich mit seiner Glaubwürdigkeit?
    ❓ Entsprechend seiner obigen Äußerung wäre es doch glaubwürdig, wenn er für folgende Änderung der Shahada eintritt:
    Es gibt keinen Gott außer Allah
    und der Räuber, Vergewaltiger, Islamist, Massenmörder, Rassist und Faschist Mohammed hat den friedlichen und gewaltfreien Allah FALSCH verstanden.

    @Journalisten, wenn Verehrer vom Terroristen von Friede sprechen, fragt nach, ob sie auch für Änderung der Schahada wären!
    Wenn nein = > islamische Tugend der Taqiyya.

  12. Na schön, Ausnahmen bestätigen die Regel,
    wie der Brite sagt.
    Oder bei uns:. Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer!

    Nach alldem, was bisher nur in Europa von allahbesoffenen
    Moslems weggemetzelt und angerichtet wurde, kann
    ich nicht glauben, daß ALLE Moslems plötzlich Kreide gefr…..
    und den Samariter für sich entdeckt haben.

    TRAU SCHAU WEM !

    Siehe Sure 52, Vers 42:“…..die Ungläubigen sind es, die
    7berlistet werden !“

  13. ZITAT:
    Botschaft an die Christenheit:
    „Wir türkischstämmige Muslime verabscheuen jegliche Art von Terror. Wir stehen zu Österreich, wir stehen für Wien, wir respektieren Österreich – egal was passiert, egal was ist. Wir sind zu jeder Zeit zu Hilfe bereit.“
    ZITAT ENDE.

    Diese beiden Mohammedaner definieren offenbar Terror völlig anders. Wenn Sie nämlich Terror verabscheuen, dann müssten sie gleichzeitig konsequenterweise auch ihren Koran wegwerfen – denn der trieft vor Terror mit ca. 50 Tötungs-Suren.

    Oder sie haben ihn nicht gelesen? Kaum zu glauben.

    Diese beiden Mohammedaner sagen:
    „Wir sind zu jeder Zeit zur Hilfe bereit.“

    Oh, das hört sich gut an.
    Dann sollten sie sich gefälligst einmal vor eine Moschee stellen und die 50 Tötungssuren als „Terror“-Aufforderung per Transparent öffentlich ablehnen und dies ihren Ideologieverwandten, die in die Moschee marschieren, klar sagen.

    Ob sie dies überleben würden?

  14. Hätte Österreich den Terroristen frühzeitig ausgebürgert (bei zwei Pässen sollte es ja möglich sein einen zu kassieren) und wäre der nach verbüßter Haftstrafe sofort in Abschiebehaft gelandet, wären auch die angeblichen Hilfskräfte nicht nötig gewesen. Aber ob diese ganze Geschichte überhaupt so stimmt, daran könnte man zweifeln, nach den vielen von Geflüchteten gefundenen prall gefüllten Portemonnaies … Die Medien gerieren sich mal wieder wie Zauberkünstler mit ihrer Kunst der Ablenkung. Die Welt ist ja so komplex, wir können da leider gar nichts machen, nur positiv denken. Übrigens: Eine Umfrage bei ARD-Volontären ergab folgendes Wahlverhalten:
    51,1% Die Grünen
    23,4% Die Linke
    11,7% SPD
    3,9% Sonstige
    3,0% Union
    1,3% FDP

  15. Wenn ich demnächst einer alten Frau, die ausrutscht, vom Boden aufhelfe, dann will ich auch ins Fernsehen, will auch als Heldin gefeiert werden!

    Es ist ja ok, dass die sich gekümmert haben, es ist ja auch anerkennenswert, aber es ist nicht ok wie widerlich die Journalisten solch eine eigentliche Selbstverständlichkeit als Heldentat ausschmücken und durch die teuren TV Medien jagen!

    Die miesen Journalisten gehen leider nicht in die Krankenhäuser, dort wo die Opfer um ihre Leben kämpfen, da wagt sich keiner von diesen dreckigen Feiglingen einen Besuch abzustatten für eine Berichterstattung!

    Es hat wieder dieses Oberlehrerhafte, dass einem die Galle überlaufen lässt! Alles immer mit gleichem Tenor, der einen auch in den Fernsehfilmen den Magen herumdreht:
    „Seht her! Nicht alle Muslime sind schlecht!“

    Verdammtes Erziehungsprogramm, dies sogar noch im Angesicht des grausamen Massenmordens!
    Eine Dreistigkeit ohne gleichen!

  16. Türken retten Wien und Neger die Rente, so einfach ist das.

    https://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-aktuell/corona-infizierter-in-u-haft-vergewaltiger-attackiert-ex-mit-messer-73738910.bild.html

    ####

    https://www.bild.de/regional/koeln/koeln-aktuell/aachen-polizist-stoppt-messer-angreifer-mit-schuss-ins-bein-73755220.bild.html

    Ein Mann (38) hat in der Nacht zu Mittwoch Polizisten in der Aachener Innenstadt mit Messern angegriffen. Ein Beamter stoppte den Mann mit einem Schuss ins Bein.

  17. https://kurier.at/chronik/wien/helden-bei-terroranschlag-zwei-maenner-retteten-verletzten-polizisten/401085633

    Der junge Palästinenser Osama Joda (23) hatte diesem zuvor Erste Hilfe geleistet. KURIER-Lesern ist Letzterer kein Unbekannter.

    Noch bevor Gültekin und Özen den angeschossenen Polizisten zum Rettungswagen schleppen konnten, hatte der junge Palästinenser Osama Joda den Beamten hinter einer Betonbank in Sicherheit gebracht und ihm Erste Hilfe geleistet. KURIER-Lesern ist er kein Unbekannter.

    Voriges Jahr machten er und seine Familie Schlagzeilen, als sie ein Haus im nö. Weikendorf kaufen wollten – und vom örtlichen Bürgermeister abgelehnt wurden, weil sie Muslime sind.

  18. Wir türkischstämmige Muslime verabscheuen jegliche Art von Terror.

    Das glaube ich denen sofort.
    Kein Mensch mag Terror.
    Aber was ihr ehrenwerter gläubiger Bruder Kujtim Fejzulai jetzt in Wien gemacht hat, war ja auch kein Teroror, sondern „Öffnung“.
    Allenfalls könnte man es als EHRENterror bezeichnen.
    Und es ist ja klar, dass EHRENterror nix mit Terror zu tun hat!
    EHRENterror ist etwas Gutes und Nötiges.
    Es ist die 6. Säule vom Islam
    https://de.wikipedia.org/wiki/Ehrenterror
    Allahu akbar.

    Kriegszüge gegen die Dar al-Harb werden aus traditioneller Sicht des Islam nicht als Kriege betrachtet und deshalb auch nicht als solche bezeichnet, sondern als „Öffnungen“.
    wiki/Dar_al-Harb

    :mrgreen:

  19. „Wir konnten nicht zuschauen und sind hingelaufen und haben den Polizeibeamten zum Krankenwagen befördert.“

    Da steht nichts von Blutungen stillen. Da steht nicht von Wiederbelebung.
    Wo genau haben die Irgendjemandem das Leben gerettet?

  20. alles nach unten gefahren, Häusliche Ausgangssperre, Kontaktverbot, zwingend erforderlich überall Hygienekonzept – Vorlagen, sämtliche öffentliche kulturelle Angebote unter Androhung von Strafe verboten, keine drei verschiedenen Familien dürfen sich treffen, . . . und nun,

    wetten !, noch vor der Silvesternacht 2020/21 wird das Böllern verboten, weil Sie, die politischen Entscheidungsträger, es nicht mehr auseinanderhalten können, ob es Terror oder eine Silvesterfeier- Volksbelustigung ist , und diese Anordnung werden sie mit angeblicher Luftverschmutzung und Feinstaubgefahr begründen, wetten !

    im Übrigen zeigt dieser Terror in Wien , dass es NIE irgendwelche sogenannte „Merkelpoller“ gebraucht hätte um Terroristen aufzuhalten, diese Irren meucheln dann eben an allen anderen Tagen außer im Advent auf WeihnachtsMärkten und zum Rosenmontagsumzügen

  21. Ich hatte in der Schule die erste linke, nationale sozialistische, Diktatur in Geschichte, Gemeinschaftskunde, Religion, und Deutsch zum erbrechen. Die aktuelle linke, multikulturell sozialistische, Dikt.. ääh Staatsform ist den ersten beiden sozialistischen Diktaturen in Propaganda und Volkserziehung überlegen.

    Mag sein das es Michail gibt und er so heißt, ebenso mag der Andere ein realer Mensch sein, aber sicher ist auch, das dies nicht die einzige Geschichte wäre die von diesem Abend erzählt werden könnte. Und es klingt schon sehr nach der Vorsehung (die den Sozialisten ja gerne mal aushilft) das es ausgerechnet türkischstämmige Männer waren die dem Polizisten helfen konnten.

    Na, dann mal bitte ein wenig mehr Zivilcourage meine Herren! Wenn das nächste mal ein Hassprediger in eurem Gebetsraum über die Schlechtigkeit eurer Gastkultur spricht, dann zeigt den Burschen an und vor allem widersprecht ihm lautstark! Und zwar in der Moschee vor allen andern. Ihr habt unsere Nationalität angenommen, dann steht auch zu Deutschland und uns Deutschen. Ihr wolltet dazugehören, ihr gehört dazu, dann erfüllt eure Pflicht als Deutsche.

  22. Es ist bei der Anerkennung der Hilfe für den Polizisten anmaßend, dass Recep Gültekin für alle Türkischstämmigen spricht. Woher weiß er, dass von den zahlreichen Anderen niemand den Terror liebt? Er sollte nur für sich selbst und seinen Freund, der auch beteiligt war, sprechen.

  23. Die Artikel in focus und welt lesen sich so, als ob die beiden Türken, unter Einsatz ihres eigenen Lebens, den Polizisten aus der Schusslinie gebracht, damit gerettet und auch noch zu einem Krankenwagen gebracht hätten.
    Im Kurier wird es anders dargestellt.

    Osama Joda (23): (Diese Person taucht weder im Artikel der welt noch im focus auf.) „… dann habe ich geholfen, den Beamten zum Rettungswagen zu schleppen. Auf den letzten 15, 20 Metern kamen uns die beiden anderen Burschen zu Hilfe.“

    https://kurier.at/chronik/wien/helden-bei-terroranschlag-drei-maenner-retteten-verletzten-polizisten/401085633

  24. Vielleicht sollte mal jemand dem „Freund des Volkstods“ Deniz Yücel mal den Facebook-Eintrag des „Helden von Wien“ Gültekin vorlegen und um seine mohammedanische Meinung fragen.
    https://www.welt.de/politik/ausland/article219300710/Terror-in-Wien-Erdogan-und-seine-Helden.html
    WIE ICH DARAUF KOMME? GUCKST DU HIER:
    Waldorf und Statler 4. November 2020 at 16:02
    zur allgemeinen Information, Recep Gültekin der Helden Türke aus Wien und Retter des Polizisten hatte nach dem Terroranschlag vom Breitscheidplatz in Berlin 2016 noch eine ganz andere Meinung , von wegen . . . „Wir türkischstämmige Muslime verabscheuen jegliche Art von Terror.. . . bla,bla, … siehe Netzfund Foto vom 3.11.2020 … klick ! https://pbs.twimg.com/media/El6rAjgX0AM-cix?format=jpg&name=small
    DAFÜR NOCHMAL DANKE AN: WALDORF & STATLER
    H.R

  25. Gut sie waren mutig,Menschlich und Hilfsbereit,
    das möchte ich den beiden auch nicht absprechen.
    Aber wenn man,nach jedem Attentat,es solcher Helden
    bedarf,und sie herumreicht,dann läuft etwas an
    der Ausländerpolitik falsch,und das wissen wir alle.
    Sie sind dann der berühmte Strohhalm oder das Feigenblatt,
    einer völlig verkorksten Politik,die ,von Krokodilstränen
    und Textbausteinen begleitet,doch in keinster Weise ändern wird.
    Weder hier noch in Österreich,und in Frankreich gibt es einfach
    zuviele Islamische Staatsangehörige,als daß man bei denen
    ein groß Reinemachen starten kann.
    Das ist halt die Krux ihrer Kolonialpolitik,in Afrika.
    Es kann nur eines geschehen,die Grenzen dicht machen,und
    alles was abgeschoben werden kann,auch abschieben,alles
    andere ist ein weiter so,auf dem gleichen Level.
    Egal wo in Europa,allerdings,das wird nie geschehen,davon bin ich überzeugt!

  26. Wie hier schon zusammengetragen, u.a. von Johann, sind die beiden fanatischen Türken („Kampfsportler“), die über Anis Amri und seinen Massenmord jubelten, die sofort von Erdolf angerufen wurden und von denen einer – wie sein Vater stolz verkündete, nach Erdolf „Recep Tayyip“ Gültekin benannt wurde, alles andere als Helden.

    Kurz nach dem Morden hatte hier jemand geschrieben, daß der verletzte Polizist Mihgru hatte. Jetzt kommt etwas weiter oben hier im Strang die von MKULTRA die Info, daß schon ein Araber „Palästineser“, Osama Joda) mit dem Polizisten zugange war.

    Aus schlichter Kenntnis des Tickens von Mohammedanern haben da Mohammedaner ihren Glaubensbrüdashs und Schwestahs („ältere Frau“ ist nach wie vor unbekannt) geholfen. Oder so getan, als ob sie helfen.

    Nein, ich kann in den allgemeinen Jubel nicht einstimmen, ich halte das für eine Mischung aus Pallywood und „Islamic Relief“, Moslems für Moslems.

  27. AKTUELL!
    .
    .
    Merkels illegale Asylanten sind eine Bereicherung für unser Land.
    .
    .
    „Wir bekommen Menschen geschenkt“,
    .
    Katrin Göring-Eckardt
    .
    .
    „Was die Flüchtlinge uns bringen, ist wertvoller als Gold“
    .
    Martin Schulz
    .
    +++++++++++++++++++++++++
    .

    Mordkommission ermittelt
    .
    Ehemann schlitzt Fraudie Kehle auf

    .
    Paderborn – Furchtbares Ehedrama in Paderborn. Ein Syrer (29) soll seiner Frau Nuha H. (20) im Streit die Kehle durchgeschnitten haben. Er konnte festgenommen werden.
    .
    Nach BILD-Informationen gab es schon länger Stress in der Ehe. Die beiden haben drei gemeinsame Kinder, die bei Verwandten zwei Nächte untergebracht waren. Am Dienstagabend wollten die Eheleute die Kinder abholen.
    .
    Gegen 22.30 Uhr hörte ein Anwohner furchtbare Schreie. Offenbar hatte Wahid S. seine Frau vor dem Haus mit einem Messer angegriffen.
    .
    Nach BILD-Informationen schlitzte er seiner Gattin in einem weißen Golf die Kehle auf. Sie verblutete am Tatort.
    .
    https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-aktuell/paderborn-passanten-finden-frau-mit-durchgeschnittener-kehle-73755474.bild.html
    .
    .
    Kopf und Kehle durchschneiden ist der neue Volkssport von Merkels illegalen Gästen.
    .
    .

  28. Die Systemmedien sind nur noch für Schwachsinnige geeignet!!
    Wer etwas denkt, geht woanders hin, so wie PI!

  29. Sonne- 4. November 2020 at 17:04

    Er wollte doch nur wieder gut machen, was er da zum Breitscheidplatz verzapft hatte!

  30. Am Freitag marschierten 60 junge muslimische Männer vor der französischen Botschaft am Brandenburger Tor auf. Sie trugen alle den gleichen schwarzen Pullover mit der Aufschrift „Muslim“
    https://www.bz-berlin.de/berlin/kolumne/was-bedeutet-dieser-islamisten-aufmarsch-am-brandenburger-tor

    In Berlin wird die Gefahr nicht ernst genug genommen. Gefährder werden nur lückenhaft überwacht und nicht abgeschoben, Hassprediger nicht erkannt. Die Politik weigert sich hier, dem Islamismus den Kampf anzusagen, so wie es jetzt in Frankreich geschieht.

  31. Mal gucken, wie es mit Treu und Ehr gen Österreich ausschaut, wenn nicht ein einzelner Koranirrer Krieg übt, sonder der kleine Osmanensultan zu selbigem aufruft. Ich vermute, es wird gelten, dass Blut dicker ist als Wasser.

  32. https://www.rnd.de/politik/nach-attentaten-in-frankreich-rechtsextreme-turkische-graue-wolfe-aufgelost-Y3XAP2NWFCQUFRX3RZGJVGC26A.html

    Frankreichs Regierung hat die ultra-nationalistische türkische Organisation „Graue Wölfe“ aufgelöst.
    Sie schüre Diskriminierung und Hass und sei an Gewaltaktionen beteiligt, schrieb Innenminister Gérald Darmanin am Mittwoch auf Twitter. Das Dekret zur Auflösung sei nun erlassen worden.
    Die Gruppe sei in gewalttätige Proteste gegen kurdische und armenische Aktivisten verwickelt gewesen, heißt es darin.

    ########

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Amtsgericht-Hannover-Haftstrafe-fuer-unbelehrbaren-Trickdieb

    Ein Jahr und sieben Monate Haft lautet das Urteil des Amtsgerichts Hannover für Trickdieb Iulian C. Zusammen mit einem Komplizen hatte er 2017 in Hamburg und Hannover mehreren Senioren Geld abgenommen – insgesamt einige Tausend Euro.

    In fünf Fällen lautet der Tatbestand Diebstahl, in einem Fall wurde C. für Raub verurteilt.

    Sein Komplize wird gesondert strafrechtlich verfolgt. Die Strafe von mehr als eineinhalb Jahren Gefängnis ist nicht zur Bewährung ausgesetzt.

    Zwar zeigte sich der Verurteilte vor Gericht kooperativ, doch sein Beteuern, von nun an keine Straftaten mehr zu begehen, erschienen dem Richter wenig glaubhaft. Denn es war nicht das erste Mal, dass Iulian C. vor Gericht stand. In seiner Heimat Rumänien musste er seit dem Jahr 2000 immer wieder ins Gefängnis. Zuletzt war er dort für ein Jahr und sieben Monate in Haft.

    Auch in Frankreich ist er bereits strafrechtlich in Erscheinung getreten.

    Aufgrund der längeren kriminellen Vergangenheit sah das Gericht zwar davon ab, die Strafe zur Bewährung auszusetzen.

    Die familiären Umstände des Täters kamen ihm jedoch zugute.

    Das Gericht erkannte strafmildernd an, dass er vier Kinder und eine erkrankte Ehefrau hat.

  33. Die beiden jungen Männer haben sicher Anerkennung verdient, keine Frage.

    Nur: Ist es nicht rassistisch, deren Hintergrund zu benennen?
    Fragen!!!

  34. Mordkommission ermittelt
    .
    Ehemann schlitzt Fraudie Kehle auf
    .
    Paderborn – Furchtbares Ehedrama in Paderborn. Ein Syrer (29) soll seiner Frau Nuha H. (20) im Streit die Kehle durchgeschnitten haben. Er konnte festgenommen werden.
    .
    Nach BILD-Informationen gab es schon länger Stress in der Ehe. Die beiden haben drei gemeinsame Kinder, die bei Verwandten zwei Nächte untergebracht waren. Am Dienstagabend wollten die Eheleute die Kinder abholen.
    .
    Gegen 22.30 Uhr hörte ein Anwohner furchtbare Schreie. Offenbar hatte Wahid S. seine Frau vor dem Haus mit einem Messer angegriffen.
    .
    Nach BILD-Informationen schlitzte er seiner Gattin in einem weißen Golf die Kehle auf. Sie verblutete am Tatort.

    Das ist direkt um die Ecke hier. Die regionale Presse berichtet unter ferner liefen…
    Ist ja auch nur von regionaler Bedeutung.

  35. Oder anders gesagt: Ist es nicht rassistisch, extra darauf hinzuweisen, daß es sich um zwei Türken handelt?

    Man könnte ja glatt auf Idee kommen, daß es extreme Besonderheit sei, wenn ein Türke mal behilflich ist…

  36. Und das kommt dabei raus, wenn sich fanatische knallinke militante Moslemfrauen an der Selbstkritik von westlichen Linksextremisten bedienen und das Mohammedanertum vor dem verhaßten Westen schützen wollen:

    Adele Setara, Selbstauskunft “ ?ntimilitaristin | Feministin | Dekolonisation | Deutsch-Afghanin | Book smart refugee child. | Ungovernable Wehende schwarze Flagge | Krieg beginnt hier, beenden wir ihn hier!“ schreibt zu den Heldentürken:

    Außerdem sind sie im faschistischen österreichischen Bundesheer und sind bereit, für Österreich zu töten. Mir hat das auch nicht geschmeckt, wie er im Video „klarstellte“, dass er sich zu Österreich bekennt und alles „für Österreich“ tat. Er handelte nicht aus Menschlichkeit…

    https://twitter.com/Adela_Setara/status/1323877449898381312

  37. Diese Episode mit den 2 tuerk. Rettern wird aehnlich, in „ick hoer dir trappsen“Manier aufgebauscht,
    wie die regelmaessigen Geldboersenfinder der edlen Wilden in Form von Merkelgaesten.

  38. MKULTRA 4. November 2020 at 17:22

    In in der BRD sind die Grauen Wölfe gern gesehen Partner oder Parteimitglieder der Merkel-CDUCSU.

  39. Syrer findet 1000 Euro und bringt sie zur Polizei.
    Türke findet verletzten Polizisten und bringt ihn zum Krankenwagen.
    Finden sie das gemeinsame Narrativ der „News‘.

  40. Herbert Kickl hat auf einer Pressekonferenz bekannt gegeben, dass der angeblich deradikalisierte Hauptäter von Wien im Juli diesen Jahres, während seiner Bewährungszeit, Kalaschnikow-Munition in der Slowakei gekauft haben soll und dass es dazu einen Hinweis der slowakischen Sicherheitsbehörden an die Österreicher gab. Breitscheidplatz 2.0 wenn nicht sogar noch extremer. Da wird wieder massiv vertuscht.

  41. cruzader 4. November 2020 at 17:02

    Nur mal so: War der Polizist vor der „Hilfeleistung“ auch schon schwer verletzt?
    ……………………………………………
    Und die zweite Frage lautet: Hat der Polizist nach der Hilfeleistung seine Dienstwaffe noch im Holster?

  42. Lesefehler 4. November 2020 at 17:59

    Syrer findet 1000 Euro und bringt sie zur Polizei.
    Türke findet verletzten Polizisten und bringt ihn zum Krankenwagen.
    Finden sie das gemeinsame Narrativ der „News‘.
    —————————————————-
    Sicherlich haben diese beiden Vorzeigetürken nebenbei auch noch das Bernsteinzimmer, den heiligen Gral, das Ungeheuer von Loch Ness,
    den konkreten Fundort von Atlantis, das letzte Einhorn und die echten Hitler-Tagebücher gefunden.

  43. Ägypter fackelt Häuser von Syrern ab – Grüner Oberbürgermeister vermutete Rechtsradikale
    Greifswald, Mecklenburg-Vorpommern. Am Wochenende hielt eine Brandserie die Stadt in Atem. Die Polizei konnte den Fall schnell lösen. Noch schneller war der grüne Oberbürgermeister. Er war mit einem ausländerfeindlichen Verdacht vorgeprescht, der sich kurz darauf als komplett falsch erwies. Ein polizeibekannter Ägypter fackelte die Häuser ab und legte mit Hakenkreuzen falsche Fährten. Er bleibt auf freiem Fuß. Weiterlesen auf m.bild.de

    ….polizeibekannt und bleibt auf freiem Fuß bis zum nächsten Feuer, klingt komisch, ist aber so.

  44. Mal zu den Tatorten. Habt ihr euch mal die Tatorte auf dem Stadtplan genau angesehen?
    https://www.news.at/_storage/asset/11731573/storage/newsat:stage-xl/file/163988879/anschlag-in-wien-tatorte.jpg
    .
    Ein Tatort liegt in der Nähe einer Synagoge. Ist bekannt. Wir werden dadurch von den Medien und Politikern bombardiert mit: „Synagoge…Synagoge…Synagoge…die jüdische Gemeinde….Synagogen müssen geschützt werden“ etc.
    .
    Ein weiterer Tatort liegt in der Nähe von der Peterskirche.
    Und ein Tatort liegt zwischen Synagoge und Peterskirche.
    (Der Stephansdom ist auch nicht weit weg.)
    .
    Wieso heißt es in den Medien und bei den Politikern nicht auch: „Kirchen…Kirchen…Kirchen…die christliche Gemeinde….Kirchen müssen geschützt werden??????
    .
    Klar, die Kirchen und die Christen sind natürlich wieder unwichtig.

  45. Es zeigt sich erneut, dass der Wappenspruch für guten Journalismus wiederum und immer noch heißen muss: ad fontes — zu den Quellen.

    Mit voluntäter Framing-Produktion aus dem Propagandabüro der Bundesschriftenkammer sind nur Gessinungsprosa und Haltungsparolen — nur ein halbes Wort noch von Durchhalteparolen entfernt — zu erreichen, aber kein guter Journalismus.

  46. Stimmt, die Meldung kam sehr gezwungen, sehr verzweifelt bemüht rüber.

    @johann:
    Danke für die interessante Info! (siehe oben).

  47. http://www.pi-news.net/2020/11/wien-mob-tuerkischer-jugendlicher-randaliert-in-kirche/
    „Wir türkischstämmige Muslime verabscheuen jegliche Art von Terror. Wir stehen zu Österreich, wir stehen für Wien, wir respektieren Österreich – egal was passiert, egal was ist…
    passt aber vom Mob schreibt in diesem Zusammenhang keiner.
    Trotzdem ist es eine Heldentat gewesen, dem Polizisten zu helfen. Und es ist keine, dann die Gelegenheit zu nutzen Schwachsinn zu erzählen, selber grauer Wolf und seine Landsleute randalieren in der Kirche. Lückenpresse.

  48. Mittagsmagazin gestern aus der tuerkischen enklave und is-hochburg idlib

    Potentiell „Schutzsuchende“ aus Syrien in unverstellter Offenheit.

    „Die als „Einzeltäter“ völlig verkannten terroristischen Attentäter sind im Grunde nur Exekutivorgane dieser durchaus zahlreichen „streng gläubigen“ Muslime, die völlig im Einklang mit dem orthodoxen Mainstreamislam den Enthauptungsterror rechtfertigen. Im tiefsten Inneren handelt es sich um Todfeinde der säkular-demokratischen Lebensordnung, die beständig aus diesen islamisch-patriarchalischen Sozialisationsmilieus hervorgehen.“

    von 11:00 bis 14:00 hier
    HAttps://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/mittagsmagazin/videos/sendung-03-november-2020-102.html

  49. Mantis 4. November 2020 at 18:09
    Ägypter fackelt Häuser von Syrern ab – Grüner Oberbürgermeister vermutete Rechtsradikale
    Greifswald, Mecklenburg-Vorpommern. Am Wochenende hielt eine Brandserie die Stadt in Atem. Die Polizei konnte den Fall schnell lösen. Noch schneller war der grüne Oberbürgermeister. Er war mit einem ausländerfeindlichen Verdacht vorgeprescht, der sich kurz darauf als komplett falsch erwies. Ein polizeibekannter Ägypter fackelte die Häuser ab und legte mit Hakenkreuzen falsche Fährten. Er bleibt auf freiem Fuß. Weiterlesen auf m.bild.de

    ….polizeibekannt und bleibt auf freiem Fuß bis zum nächsten Feuer, klingt komisch, ist aber so.

    -?——————————————–

    Kommt öfter vor, dass Hakenkreuze geschmiert werden um falsche Fährten zu legen, das können sogar die Blödesten der Blöden, siehe Vorra.

    p-town

  50. https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Falschparker-verpruegelt-Seniorin-in-Hannover-Begleiterin-nun-auch-im-Fokus

    Der Verdächtige soll der 78-Jährigen mehrfach in den Schritt getreten haben. „Aufgrund der anzunehmenden Wucht ermitteln wir nun wegen gefährlicher Körperverletzung“, sagt Polizeisprecher Michael Bertram. Zuvor wurde das Vergehen nur als einfache Körperverletzung eingestuft. Bei dem Verdächtigen handle sich um einen 29-jährigen Mann aus Hannover, nach HAZ-Informationen ist er bereits polizeibekannt.

    Die Seniorin Gudrun W. hatte den Mann am 15. Oktober gegen 19.40 Uhr an der Geibelstraße/Ecke Alte Döhrener Straße bloß angesprochen, weil der 29-Jährige mitten auf dem Radweg geparkt hatte – er wollte mit seiner Begleiterin in den dortigen Kiosk. Der Verdächtige ging demnach sofort auf die 78-Jährige los und trat der alten Frau wiederholt zwischen die Beine. Seine 36-jährige Begleiterin habe Gudrun W. zudem beschimpft und das Fahrrad umgestoßen. Im Anschluss überrollte der Mann das am Boden liegende Gefährt noch mit dem Golf.

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Hannover-Erpresser-ueberfallen-Radler-in-der-List-Polizei-sucht-Zeugen

    Ein brutaler Überfall vom 19. August beschäftigt die Polizei Hannover auch Monate später noch: Drei Räuber hatten damals gegen 2.45 Uhr einen 20-jährigen Radfahrer auf der Podbielskistraße in Höhe der Haltestelle Lortzingstraße gestoppt. Sie drohten damit, den jungen Mann umzubringen, wenn er ihnen kein Geld gebe. Unmittelbar nach dem Überfall flohen die Täter in unbekannte Richtung. Von zweien konnten Phantombilder angefertigt werden.

    Das Alter des ersten Täters wird auf etwa Mitte bis Ende 20 Jahre geschätzt, er ist zwischen 1,85 und 1,90 Meter groß. Er soll betrunken und ungepflegt gewesen sein, das Aussehen wird als osteuropäisch beschrieben. Außerdem hatte der Mann einen slawischen Akzent. Der Räuber ist muskulös, sein Gang selbstbewusst und bedrohlich wirkend. Der Kopf ist eher rund und im Kinnbereich eckiger, die Nase leicht knubbelig. Der Unbekannte trug ein schwarzes Nike-Basecap, ein weißes Shirt, eine dunkle Jogginghose und Sneakers.

    Die Zeichnung des zweiten Gesuchten zeigt einen etwa 40-Jährigen, der etwa 1,70 Meter groß ist und südländisch aussehen soll. Auch er war ungepflegt und hat eine stämmige bis dicke Statur.

    Der Mann habe ein rundes Gesicht und einen auffälligen Knubbel am Nasenrücken. Der Täter sprach wenig und eher gebrochenes Deutsch.

    Vom dritten Räuber gibt es keine Phantomzeichnung. Er soll etwa 35 Jahre alt sein und ebenfalls osteuropäisch. Der Mann ist schlank, hat dunkelbraunes lockiges Haar sowie einen Vollbart.

  51. Nicht an den Worten, sondern an den Taten sollt ihr sie messen!

    Wenn jemand im Kugelhagel seinen Kopf und seinen Arsch riskiert, um einen anderen Menschen zu retten, ist das zuerst einmal anerkennens – und lobenswert. Ich habe sogar meinen allergrößten Respekt vor denen! Der Großteil der hier despektierlich schreibenden Foristen Hat so etwas noch nicht erlebt, dazu zähle ich mich auch. Und der Großteil der Großmäuler hier wäre mit eingenässter Hose irgendwo in Deckung geblieben.

  52. https://www.bild.de/bild-plus/news/ausland/news-ausland/trauer-um-anschlags-opfer-von-wien-nexhip-22-wurde-vor-lokal-beim-rauchen-erscho-73759632,view=conversionToLogin.bild.html?source=b023_control.default.aufmacherblock-wien.1.73759632

    Herzzerreißender Abschied von Nedzip (21).

    Naja, echter Spaßvogel, dieser Bürgermeister 😉

    https://taz.de/!5446711/

    „Solange sie sich gegenseitig umbringen, ist es nicht schlimm“, soll der seit 22 Jahren amtierende Bürgermeister Marseilles, Jean-Claude Gaudin, die Gewalt in den Armenvierteln Marseilles einmal kommentiert haben.

    Dem Klientelismus, also dem auf Gefälligkeiten-Tausch und Abhängigkeit beruhenden System der politischen Elite, widmet Pujol den zweiten Teil seines Buches, das 2015 in Frankreich und jetzt auch in deutscher Übersetzung veröffentlicht wurde.

  53. Gibt es in Pforzheim einen Masken-Rassismus?
    Migranten sind in Pforzheim immer häufiger mit dem Vorwurf konfrontiert, Masken-Verweigerer zu sein. Belegen lässt sich das nicht. Dennoch beklagen Vertreter einen zunehmend raueren Ton.
    Für einige Gastronomen und Hoteliers ist der Fall klar: Schuld am Lockdown tragen die Migranten. Hinter mehr oder minder vorgehaltener Hand fallen im Gespräch gelegentlich Sätze wie „die sollen mal lieber unsere Neubürger kontrollieren“ oder „wir halten uns wenigstens an die Regeln, anders als die Ausländer“.

    https://bnn.de/pforzheim/gibt-es-in-pforzheim-einen-masken-rassismus

  54. nochSchlimmer 4. November 2020 at 18:57
    Nicht an den Worten, sondern an den Taten sollt ihr sie messen!
    Wenn jemand im Kugelhagel seinen Kopf und seinen Arsch riskiert,

    Wer sagt denn, dass die Schießerei noch im Gange war?

  55. Wenn rechtsradikale Hardcore-Ausländerhasser einen Anschlag verüben würden, und ein zufällig vorbeilaufender AfDler einem verletzten Flüchzlingsmädchen das Leben rettet, würden unsere „Haltungsmedien“ ihn auch als Held des Monats feiern?

  56. Was hätte die linksgrüne Lügenpresse denn geschrieben, wenn die Retter phöse Räschde gewesen wären…???

  57. Was haben diese türkischen Helden denn konkret getan? Dazu findet sich nichts in den Lügenmedien. Was heißt „zum Krankenwagen befördert“ konkret. Auch sollen sie einer alten Frau geholfen haben…, was haben sie denn genau getan? Wie dem auch sei, es haben bestimmt noch mehr Menschen geholfen, warum werden die nicht ins Rampenlicht gezerrt, wie diese beiden Türken? Weil es vielleicht keine Moslems waren, und dies nicht in die Propaganda des linksversifften Gutmenschentum passt?

  58. @francomacorisano 4. November 2020 at 19:30

    „Rechte Reichsbürger, ähem, k.u.k.-Bürger beim Leichenfleddern eines hilflosen Polizisten erwischt.“

  59. war doch klar, das wieder ein Quoten Türken kommen musste .. der spricht ja kaum deutsch geschweige denn Wienerisch .. also total abgehackt …… und wen ich diese Hackfresse sehen .. klar Kampfsportler .. dumm wie ein Meter Feldweg

  60. Bundesregierung ignoriert Trauerfeier für deutsches Terroropfer
    Der Bundestagsabgeordnete Thomas Sattelberger (FDP) hat der Bundesregierung beim Umgang mit Anschlägen zweierlei Maß vorgeworfen. Hintergrund ist eine Gedenkfeier für den vor kurzem von einem IS-Anhänger ermordeten Homosexuellen Thomas L. am Sonntag. Die Bundesregierung sei dort nicht vertreten gewesen. Weiterlesen auf jungefreiheit.de

  61. Den einzigen Gefallen, den die Türken und andere Mohammedaner Europa machen können, ist nach Hause gehn. Das wissen sie auch. Darum benehmen sie sich wie ungebetene Gäste, die mal hie und da anpacken und aufräumen oder auch nur so tun, damit man ein schlechtes Gewissen bekommt, sie loswerden zu wollen. Schleicht Euch doch einfach.

  62. Jens Eits 4. November 2020 at 19:28

    Wenn rechtsradikale Hardcore-Ausländerhasser einen Anschlag verüben würden, und ein zufällig vorbeilaufender AfDler einem verletzten Flüchzlingsmädchen das Leben rettet, würden unsere „Haltungsmedien“ ihn auch als Held des Monats feiern?
    ———————————————————————–
    Sehe ich auch so.
    Vorallem ist diese linksgrüne Lügenpresse darauf aus die Motivation von Ausländern wahrheitswidrig umzudeuten.
    Wenn sich also ein Migrant bspw. daran macht eine Reifen bei einem Fremdfahrzeug zu entwenden wird dies linksgrün dahingehend umgedeutet dass dieser Ausländer aus lauter Fürsorge lediglich die Profiltiefe und den Reifendruck prüfen wollte.
    Es gibt leider viel zu viele Vollidioten die so einen Blödsinn glauben würden.

  63. Wie dieser türkische Held von Erdogans Gnaden ( von dem wurde er am Tattag noch angerufen) heute morgen auf oe24tv. berichtete, standen die beiden Türken dem Schützen mit Blickkontakt gegenüber. Was für ein Wunder, der Kumpel aus Mazedonien senkte seine Feuerwaffe. Warum? Weil der erkannte dass er zwei Brüdern gegenüber steht, weil sie ihm vorher etwas zugerufen haben. Allahu Akbar oder so ähnlich; mit Sicherheit.

  64. @Kirpal
    Ich hab jetzt die Erklärung durchgearbeitet, und es macht Einiges mehr Sinn. Der Bezug auf 9/11 ist klar, aber eigentlich interessant wird es am Ende, wenn nicht nur – nachvollziehbar – Notre Dame vorhergesagt wird (2012!), sondern auch die ganze Abschlussszene. Das ist nicht (nur) ein deutlicher Hinweis auf Corona, sondern überhaupt auf Voraussagen. Man beachte die Meteore, die die Pyramide (die Zeit) einäschern, und den Skorpion als Zeitangabe, nicht nur für die Sonne…
    Bemerkenswert wurde das Erklärvideo noch vor Corona gemacht, lag aber mit Zeit und Deutung richtig, auch wenn natürlich das Wort Corona nicht gefallen ist.
    Alles in allem, bereits beim ersten Durchschauen eine Fundgrube an Aussagen – da wird sicher noch mehr an die Oberfläche kommen.
    Schade nur, dass nichts zum Wahlausgang in den USA gesagt wird…

  65. Ihr Sarkasmus in allen Ehren, aber fair ist das mMn. nicht. Vielmehr sind Leute wie eben diese zwei Türken doch möglicherweise vom Besten, was diese Stadt überhaupt noch zu bieten hat – ein Ort nämlich, an dem charakterliche Qualitäten wie Mut, Hilfsbereitschaft und Geistesgegenwart mittlerweile doch eher Seltenheitswert zu haben scheinen … und in den Beiden finden sich offenbar diese Tugenden, die man eben nur durch Übung und Gewöhnung erlangt: man handelt ja nicht richtig, weil man Tugend besitzt, sondern besitzt diese vielmehr, wenn man richtig handelt. Wir sind, was wir wiederholt tun … die mit Sicherheit folgende staatliche Ehrung halte ich jedenfalls für durchaus angemessen.

  66. Wie kann man jemanden zu einem Krankenwagen bringen, welcher zu der Zeit noch gar nicht da gewesen sein kann?

  67. Muhaaa! Hey, das ist … echt klasse! Bedauerlich nur, dass der Fakt vergessen wurde, dass der Polizeibeamte im Eifer des Gefechts seine Geldbörse mit 10.000 Euro verlor, die dann von den beiden Helden zurückgegeben wurde. Eine Belohnung haben die Ehrenmänner selbstverständlich abgelehnt.

  68. Dieser Mikail Özen ist Mitglied der “ Grauen Wölfe“ und dieser Recep G. hat auf Twitter den Terroranschlag auf dem Breitscheidplatz in Berlin gutgeheißen.

    Beide sind nicht integriert und assimiliert, sondern einfach nur Paß-Österreicher.Dieser Mikail ist für mich ein chauvinistischer Türke durch und durch.
    „Wir türkischstämmige Muslime verabscheuen jegliche Art von Terror. Wir stehen zu Österreich, wir stehen für Wien, wir respektieren Österreich – egal was passiert, egal was ist. Wir sind zu jeder Zeit zu Hilfe bereit.“ Wäre er wirklich integriert und assimiliert, hätte er nicht seine Herkunft betont -„Wir türkischstämmige Muslime -, dass wäre nicht nötig gewesen, würde er sich tatsächlich als Österreicher fühlen.. Er steht nur zu Österreich, steht zu Wien, und “ wir respektieren Österreich“, ist türkisches Chauvi-Geschwätz. Sie sagen nicht, wir sind Österreicher oder ich bin Österreicher.

    “ wir respektieren Österreich“ zeigt die Distanz auf, die beide zu Österreich haben.Hier hätte ich erwartet:“Ich liebe Österreich, das ist meine Heimat.“ Kein echter Österreicher respektiert Österreich, sondern er liebt es mit allen Fasern oder ist in Haßliebe mit Österreich verbunden.

  69. Wien: sieht so aus, als sei sowohl der Islam Terror gegen unschuldige Zivilisten/Polizei

    und die angebl. Rettung des letzteren wiederum durch Mosleme vorher abgesprochen und geplant waren. Alahu Akbar

  70. Die Überschrift ist wirklich gut und schneidig. Trotzdem fehlt einiges im Artikel.

    Besser wäre wohl gewesen zu schreiben:

    Sie helfen uns bei Problemen, die wir ohne sie nicht hätten!

    ODER

    Sie schreiben über Probleme, die wir ohne sie nicht hätten

    Und bei der zweiten Überschrift sind wir bei dem ehemaligen TAZ Schmierfink Denis Jüksel. Dieser gibt den Linken unter den WELT Lesern schon Argumentationshilfe für den Fall, das allzu publik wird, dass die türkischen Heinzelmännchen von Wien nationalistische graue Wölfe sind, die wohl nicht schnell genug aus Ankara Informationen bekommen haben, ob sie diesen muslimischen Anschlag gut oder schlecht finden sollen:

    Bevor Recep Jüksel zur Reinwaschung der Idole ausholt, muss er erst mal deren Verfehlungen erwähnen:

    Doch auch die Wiener Helden stehen nun in der Kritik. In den sozialen Medien kursieren Screenshots von ihren früheren Äußerungen auf Facebook oder Instagram, die sie als glühende türkische Nationalisten, womöglich gar als Anhänger der rechtsextremistischen Grauen Wölfe zeigen. Die verstörendste Äußerung soll von Recep Tayyip Gültekin stammen – ein Facebook-Eintrag vom 19. Dezember 2016 nämlich, dem Abend also, als der islamistische Attentäter Anis Amri auf dem Breitscheidplatz in Berlin zwölf Menschen ermordete: „Mir tut es überhaupt ned leid, was in Berlin passiert ist.“

    Das sind also die muselmanischen Helden vor Wien. Noch besser ist aber die Rechtfertigung für den verkommenen Charakter dieser freundlichen scheinheiligen Helfer:

    Um das mit einer drastischen Analogie zu verdeutlichen: Wenn man vom deutschen Widerstand gegen den Nationalsozialismus die Stalinisten und Deutschnationalen abzieht, bleibt nicht mehr allzu viel übrig. Und es ist ein Glück, dass die Bauernjungen aus Kansas, die 1944 in der Normandie landeten, und die Fabrikarbeiter aus Leningrad, die 1945 Auschwitz befreiten, keine Instagram-Accounts hinterlassen haben. Sonst könnten Bescheidwisser aller Art mal flugs nachschauen, was diese Männer, sagen wir, über Rassentrennung oder Stalin dachten, um sodann ihren persönlichen Einsatz und ihre Verdienste für die Menschheit mit einem Tweet beiseitezuwischen.

    Aber gut, man muss diese Twitter-Urteile über Gültekin und Özen auch nicht überbewerten; viele davon wurden womöglich mal schnell rausgehauen. Äußerungen, bei denen die Verfasser mehr Gedanken daran verwendet haben, wie viele Likes sie dafür bekommen, als daran, ob das, was sie da schreiben, vernünftig und anständig ist. Aber das gilt ja für vieles, was Menschen so vor sich hin twittern, facebooken und instagramen.

    Ich bin schon gespannt, ob Schmierfink Jüksel demnächst auch bei rechtsradikalen Ansichten von Deutschen so gnädig gestimmt ist. Denn ein Kommentar zu Ausschwitz ist auf der Suche nach Klicks schnell abgesetzt und noch schneller ist der Arm zum Hitlergruß erhoben. Aber das kann man ganz einfach heilen: einfach mal ein bisschen Kleingeld in einen Hut schmeissen, einer alten Oma über die Straße helfen oder eine Schleiertante hinter ihrem Gesichtsschleier freundlich zulächeln und schon ist alles vergessen.

    P.S.: So ganz nebenbei schreibt Jüksel, dass viele der Opfer des NSU auch bei den grauen Wölfen waren oder zumindest ihre Familien in diesen Kreisen verkehrten. Solch eine Information wirft ein ganz anderes Licht auf die Anschläge der NSU !!!!

    https://www.welt.de/politik/ausland/article219300710/Terror-in-Wien-Erdogan-und-seine-Helden.html

  71. Erdolf aktuelle PR und Taqiyya:
    „Ich bin mir sicher, dass ihr den Frieden und das Schöne repräsentieren werdet“

    Erdolf Klartext zu Kujtim Fejzulai:
    „Wie schön, ein Terrorist[1] zu sein!
    Dsdchihadisten[1] sind im Himmel[2] so glücklich, dass sie zehnmal die minderwertigen Ungläubigen[1] abschlachten wollen.“

    – – –
    [1] im Original „Märtyrer“, das habe ich ins Deutsche übersetzt.
    [2] Erdolf spielt hier auf die himmlische Belohnung an: ewige Flatrate im Puff mit 72 Nutten.

    – – –
    Oder wie ist folgendes zu verstehen?
    https://www.stern.de/politik/ausland/tuerkei–religionshueter-animieren-kinder-per-comic-zum-maertyrertod-6772240.html

  72. Bemerkenswert auch die vielen Bezeichnungen für den Islam von Gutmenschen, die den Moslems und ihren Führern selbst völlig unbekannt sind und von ihnen auch niemeals gebraucht werden – es sei denn aus Gründen der „taqiyya“:
    1. europäischer Islam
    2. liberaler Islam
    3. politischer Islam
    4. Islamismus, islamistisch (von Islam abgeleitet, hat aber nichts mit dem Islam zu tun!)
    5. Unterscheidung zwischen buchstabengetreuer Befolgung des Koran (Salafisten) und muslimischen Analphabeten, die den Koran gar nicht lesen können und „nur“ das tun, was ihnen ihre „Vorbeter“ sagen.

    6. Und das ist die neueste Betrachtungsweise von den Staatssendern ZDF und DLF im Hinblick auf den moslemischen Mörder von Wien: dort wird gesagt, dass es sich um einen „islamistisch beeinflussten Täter“ handelte. Also einem, der mit dem Islam eigentlich überhaupt nichts zu tun hat, sondern sich nur „islamistisch“ beeinflussen ließ!?

    7. Die Feststellung des türkischen Diktators Erdogan (und aller Führer des Islam):
    „Der Islam ist der Islam! Es gibt keinen liberalen oder nicht liberalen Islam! Der Islam ist der Islam! Basta!“

    Übrigens sagte der grüne (!) Innenminister Schily schon am 06.04.2001 in den Nachrichten des DLF: „Der Islam ist die größte Gefahr auch in Deutschland!“ Einen Monat später, am 24.05. widerholte er diese Feststellung! Damals wurde auch von 32.000 „gewaltbereiten Muslimen“ in Deutschland gesprochen. Ebenso beurteilte der Bundesverfassungsschutz die Gefahr des Islam in seinen jährlichen Berichten! Erst seit Haldewang wird diese Tatsache völlig verdrängt!
    Heute gelten islamkritische Aussagen als „fremdenfeindlich“ und „rechtsextrem“ – wie sogar CDU/CSU-Politiker meinen.

  73. #john3.16 13.16

    Bu-justizminisertium und – innenministerium verwenden auch noch den Begriff “ legalistischen Islam“.
    Deren Vertreter halten sich streng an die bestehenden Gesetze und versuchen trotzdem ihre weltpolitischen Ziele Schritt für Schritt durchzusetzen.

  74. Ahhhh….
    Es waren die Türken, die Wien gerettet haben

    Konnte ich mir schon denken
    Erdogan (NATO) dankt auch

Comments are closed.