Seit 2017 ist der AfD-Abgeordnete Thomas Ehrhorn in vier Bundestagsausschüssen im demokratischen Kampf für Einigkeit und Recht und Freiheit unseres Volkes tätig.

Als stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Kultur und Medien wendet er sich dabei regelmäßig gegen den Missbrauch des gebührenfinanzierten öffentlichen Rundfunks als linkes Propagandainstrument der Altparteien.

Leider, so stellt Ehrhorn fest, findet dort schon lange keine neutrale und ausgewogene Berichterstattung mehr statt, obwohl dies die nach dem Grundgesetz allein zulässige Aufgabe der öffentlich-rechtlichen Medien wäre.

Sehen Sie im Video „Best of Thomas Ehrhorn (Teil 1)“ oben die treffenden Analysen von Thomas Ehrhorn zu diesem Thema aus dem Bundestag.

Im Teil 2 wendet sich Ehrhorn gegen den Gender-Pay-Gap-Mythos, die links-grüne Frühsexualisierung von Kindern, Gender-Mainstreaming und Frauenquoten:

Die „Best of“-Teile 3 und 4 gibt es demnächst auf der Facebookseite von Thomas Ehrhorn.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

26 KOMMENTARE

  1. Es ist ein Jammer dass so kluge Worte niemals den Weg in die Mainstreammedien finden.
    Und es ist jämmerlich, dass Abgeordnete des sogenannten Hohen Hauses nicht einmal den Anstand besitzen zuzuhören, wenn ein Mann wie Thomas Ehrhorn spricht. Die meisten vernünftigen Menschen haben spätestens der Schule gelernt, anderen zuzuhören. Das Rumgequake in diesem Haus ist Kindergarten unterste Schublade. Aber allerunterste.

    Ja und leider tut die AfD, die viele solcher guten Leute hat, viel dafür, sich selbst zu zerlegen. Das ist der größte Jammer….

  2. Warum AfD-MdB Ehrhorn aus dem Rundfunkstaatsvertrag „aussteigen“ will, sobald die AfD an der Macht ist, erschließt sich mir allerdings nicht. Logisch wäre es doch gewesen zu sagen, dass Leute wie Georg Restle („der neue Sudel-Georg“) pausenlos gegen diesen Staatsvertrag verstoßen. Der von Ehrhorn zitierte §11,2 lautet:

    Die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten haben bei der Erfüllung ihres Auftrags die Grundsätze der Objektivität und Unparteilichkeit der Berichterstattung, die Meinungsvielfalt sowie die Ausgewogenheit ihrer Angebote zu berücksichtigen.

    https://www.rbb-online.de/rundfunkrat/dst/zwoelfter_rundfunkaenderungsstaatsvertrag.file.html/130930-12_Rundfunkaenderungsstaatsvertrag.pdf

  3. Er hat offenbar die Wahl in den USA nicht verfolgt. Denn so wird künftig überall regiert. Thüringen hat es auch gezeigt. Selbst wenn 60 % der Blödmichels da draussen die AfD wählen würden, würde das Wahlergebnis umgedreht. Die Altparteien werden alles tun, egal mit welchen Mitteln, auch vor weiteren schweren Körperverletzungen bis Mord würden sie nicht zurückschrecken, um eine Regierungsbeteiligung der AfD zu verhindern. Vor allem deswegen, weil die linksgrün verstrahlen Polithuren sowie die linksgrünverstrahlten Blodmichels wieder mehr tun müssten, wieder mehr Verantwortung übernehmen bzw. Leistung bringen müssten, was unter diesen Regierungen der letzten 30 Jahre nicht mehr oder kaum noch der Fall war. Als zweites würden ihnen mehr Fakten um die Ohren gehauen und ihr permantes „fühlen“ abgestellt.

  4. Ich bin über den öffentlichen Rundfunk froh. Er sagt mir, wie das Wetter heute ist und wie das Wetter in 50 Jahren ist. Und gibt mir gute Ratschläge, damit es in 50 Jahren noch kälter als heute ist.

    Und was täte ich ohne den Neger, der mir erzählt, wie man ein richtiges Spiegelei macht.

  5. 92 % der Redaktionen sind grün. Das muß man sich mal merken. Neurale Berichterstattung kann es so nicht geben.

  6. Heta 30. November 2020 at 16:30

    „Warum AfD-MdB Ehrhorn aus dem Rundfunkstaatsvertrag „aussteigen“ will, sobald die AfD an der Macht ist, erschließt sich mir allerdings nicht.“

    Wenn es statt zwangssubventioniertem (GEZ-Gebühr) Staatsfunk Bezahlfernsehen – neudeutsch: TV on demand – gäbe, bestünde unter den Sendeanstalten und Kanälen Wettbewerb, der bekanntlich das Geschäft belebt. Da würde man sich es dreimal überlegen, der Kundschaft gegenüber unaufrichtig zu sein. Der könnte sonst den Lieferanten wechseln oder ganz auf fragwürdige „Leistungen“ verzichten.

  7. „Achse“-Leser Karl-Heinz Vonderstein führt am Beispiel vor, wie die ARD-„Tagesschau“ manipuliert, er schreibt:

    In den Nachrichten der BBC berichtete man vor Jahren über einen Gerichtsprozess mit Geert Wilders als Beschuldigtem. Der BBC-Sprecher sagte: „Der niederländische Politiker Geert Wilders wurde von einem Gericht vom Vorwurf der Volksverhetzung freigesprochen.” In der ARD-„Tagesschau“ klang die Meldung so: „Der islamfeindliche niederländische Populist Geert Wilders, wurde … vom Vorwurf der Volksverhetzung freigesprochen.” Wenn ich mich nur durch deutsches öffentlich-rechtliches Fernsehen informierte …, würde ich bei der Meldung automatisch gedacht haben, dass da was dran sein muss an dem Vorwurf der Volksverhetzung.

    Vonderstein reagiert auf einen wie immer fabelhaft recherchierten und fabelhaft unterhaltsamen Artikel von Wolfgang Röhl über Hanns Joachim Friedrichs und den heutigen öffentlich-rechtlichen Rundfunk:

    https://www.achgut/artikel/das_verfluchte_zitat

    Warum krieg ich neuerdings beim URL-Kopieren eine Textzeile, die ich dann wiederum kopieren muss, um eine URL zu kriegen? Geht das anderen genauso?

  8. Was mir aufgefallen ist: immer, wenn ein AfDler etwas Kritisches gegen die grüne Ideologie sagt, fängt Frau Baerbock an zu kichern. Ich würde ja sagen: sie quiekt wie ein Fe… aber das darf man ja selbst hier nicht mehr schreiben. Achtet mal darauf. Immer dieses Gelächter, mit dem
    man den Redner verächtlich machen will. Kompliment! Das ist Agitprop für die ganz Schlauen!

  9. @Der boese Wolf 30. November 2020 at 17:09:

    Das Problem ist weniger die Rundfunkgebühr, sondern die Tatsache, dass ARDZDF mit Hilfe geneigter Staatskanzleien im Laufe der Jahre – weltweit einzigartig! – achtzehn Fernsehkanäle zusammengerafft haben, vor allem um zu verhindern, dass die neue kommerzielle Konkurrenz ein Bein auf die Erde kriegt, was ja auch geklappt hat, wie man sieht, RTL & Co.: Vom britischen Privatsender ITV („Barnaby“/„Lewis“/„Morse“) um Lichtjahre entfernt.

    Und diesen gewaltigen Klotz am Bein müssen sie täglich mit Programm füllen – der WDR hat zusätzlich noch elf personell und technisch voll ausgestattete Landesstudios –, und daher braucht der Moloch immer mehr Geld, anstatt dass die Politik ihn zwingt, auf eine vertretbare Größe zurückzuschrumpfen.

  10. GEZ ist doch nur noch Finanzierung der rot-grünen Propaganda. Im ÖR ist nichts neutral. Selbst in Nachrichten und Kindersendungen wird Propaganda verbreitet. Für so einen Mist bezahle ich nicht.

  11. Heta 30. November 2020 at 17:29

    „und daher braucht der Moloch immer mehr Geld, anstatt dass die Politik ihn zwingt, auf eine vertretbare Größe zurückzuschrumpfen.“

    Gäbe es Wettbewerb durch Bezahlfernsehen statt Zwangssubventionierung, würde der Markt das Problem von selbst lösen.

  12. Heta 30. November 2020 at 17:29
    Die Systemmedien brauchen viele Sender, damit sie auch den letzten Blödmichel erreichen. So gut wie in allen Sendungen ist Framing eingebaut.
    Die AfD muss unbedingt schauen, dass wir die GEZ-Systemhuren los werden. Für einen neutralen Bürgerrundfunk zahle ich auch gerne.

  13. Kurt_Wiesent 30. November 2020 at 17:18

    „immer, wenn ein AfDler etwas Kritisches gegen die grüne Ideologie sagt, fängt Frau Baerbock an zu kichern.“

    Das grüne Kind mit der Liebe zu Vorwerkstaubsaugern dem Glauben an aufblasbare Stromleitungen ist gerade in die Pubertät gekommen. 14-jährige Mädchen kichern genauso.

  14. Rund 80 cent mehr Rundfunkgebühr im 1/4 Jahr pro Haushalt ist nicht viel für den Haushalt oder einzelnen, aber für die Schmarotzer im ÖRF sind 80x45Mio Haushalte x 4 im Jahr ???????? Richtig: 144.000.000.-€.
    Da kann Restle, Kleber und Co gerne die Fresse aufreißen und Geld abzocken das von den Kleinen verarsch….. Bürgern erpresst wurde.

  15. @Der boese Wolf:

    Die Bärböckin ist gaga.
    Diejenigen, die die Bärböckin dahin gebracht haben,
    wo sie jetzt ist, aber genauso.
    Eben auf DDR2.0 Aktuelle Kamera (HEUTE):
    In FfM demonstrieren FFF-Hüpfkinder gegen
    die Kälte im Klassenzimmer. Ja, wie denn nun?
    Ich dachte, wir hätten Erderwärmung.
    Ich gönne den kleinen Idioten_X_Innen einen
    kalten Hintern!!
    Habe in 8 Jahren BW oft genug gefroren.
    Bin abgehärtet.
    Dann das Gejammere der Gastronomen.
    Da sind doch mit Sicherheit auch welche dabei,
    die der AfD keine Räumlichkeiten zur Verfügung
    stellen wollten, ja noch nicht mal ein Bier verkaufen.
    Richtig so!
    Kein Mitleid, nur Häme.
    Die haben sich das redlich verdient.

  16. Dass die Grünen, SPD und die Linke in dieser für viele schwierigen Zeit die Rundfunkzwangsabgaben erhöhen wollen, finde ich beschämend und charakterlos. Scheinbar ist manchen jeglicher Anstand und jedes Maß abhanden gekommen. Der Wunsch nach Macht durch grenzenlose Systempropaganda steht offenbar für einige über allem, insbesondere über dem Wohlergehen des ausgepressten Kleinbürgers.

  17. Münster ist bunt:

    30.11.2020 – 12:21

    Polizei Münster
    POL-MS: Mit Baseballschläger und Pfefferspray attackiert – Täter erbeuten Bargeld

    Eine sechsköpfige Tätergruppe überfiel am frühen Sonntagmorgen (29.11., 0.50 Uhr) am Berliner Platz Ecke Windthorststraße einen 36-Jährigen und erbeutete Bargeld.

    Dem Dülmener wurde aus der Gruppe heraus zunächst Drogen zum Kauf angeboten. Als er ablehnte, schlug ihm ein Täter mit einem Baseballschläger gegen den Rücken, ein anderer sprühte ihm Pfefferspray ins Gesicht. Aus seiner Geldbörse entwendeten die Unbekannten einen niedrigen dreistelligen Bargeldbetrag und flüchteten in Richtung Engelenschanze.

    Ein Täter hat eine kräftige Statur, trug eine schwarze Jacke und hatte eine Glatze. Einer der Komplizen hat kurze dunkle Haare und trug eine weiße Jacke. Beide sollen nach Angaben des 36-Jährigen eine arabische Herkunft haben. Die beiden Täter wurden unter anderem von einer Frau mit schulterlangen blonden Haaren begleitet.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11187/4777758

  18. ++ Fakenews ++ Fakenews ++ Fakenews ++

    GEZ-Zwangszahlungen werden umgehend eingestellt!
    Wegen Corona!

    :mrgreen:

  19. parteiloddel 30. November 2020 at 19:18
    144.000.000.-€.

    Ich komme auf 423 Mio€
    0,86€/M * 12 M * 41M Haushalte

  20. Zwangszahlungen für das Staatsfernsehen in verschiedenen Ländern:

    🙂 Rumänien – abgeschafft ab 2017
    🙂 Spanien – keine Zwangsabgaben
    🙂 Israel – wurde 2015 abgeschafft.
    🙂 USA – keine Zwangsabgaben
    :mrgreen: Deutschland – 2020 wurden Zwangsabgaben für GEZirnwäasche abgeschafft, wegen Corona

    https://de.wikipedia.org/wiki/Rundfunkabgabe

  21. Thomas Ehrhorn, hervorragende Vortraege, guter Beitrag, deutliche Worte die in Nachrichten verlesen werden sollten.
    Genau so ist es, wie sie das Irrenhaus Deutschland beschreiben.

    Vor einigen Jahren noch undenkbar, heute werden offen fuer alle, ehemalige Spitzentaeter der Stasi in halbstaatlichen Organisationen an deren Spitze beschaeftigt.

    Das Etat gegen Rechts, worueber Taeter Kahane mit verfuegen kann wird gegen Deutsche Patrioten eingesetzt um sie letztendlich mundtot zu machen.
    Natuerlich reicht das vielen des LinksgruenUnionskartells schon lange nicht mehr aus, sie haben dazu schon wesentlich weitreichendere Ideen im Kopf sowie offen geaeussert.

    All dies waere der Bevoelkerung bekannt, wenn – ja wenn wir eine in einer Demokratie funktionierende, kritische, wahrheitsgemaess berichtende Medienlandschaft haetten,
    die seit Jahren, in sich stetig steigernder Form nunmehr das Niveau des DDR Unrechtsstaates erreicht hat.

  22. betr. mein vorheriger Beitrag

    im 3. Absatz den Betrag von 1 Milliarde E vergessen zu erwaehnen, der gegen die nebuloese Gefahr von RECHTS eingesetzt wird.
    Die meissten, incl. Polizei wissen, dass diese faktisch nicht existiert,\
    hingegen waereen gegen die gewaltbereiten teils linksgruen fanatisierten Zusammenschluesse wie Antifa, Autonome, sowie die in meissten der zahlreichen Grosstaedte ansaessigen Stadtschlaeger bekannteste in Berlin, Hamburg *Gruene Flora) Leipzig aber auch sonst gehoeren sie zur linken Schlaegerkultur auf Abruf, incl. Koeln, Muenchen usw.

  23. T.Acheles 30. November 2020 at 23:10
    parteiloddel 30. November 2020 at 19:18
    144.000.000.-€.

    Ich komme auf 423 Mio€
    0,86€/M * 12 M * 41M Haushalte
    ——————————————-
    Richtig, ich habe nur den 1/4 Jährlichen Beitrag gerechnet und nicht den monatlichen.
    Du hast natürlich recht, Danke.

Comments are closed.