Seit April demonstrieren Bürger gegen dünn begründete Corona-Einschränkungen unserer Grundrechte: Kinder wurden von den GEZ-Medien zu gefährlichen „Superspreader“–Ungeheuern erklärt, mit dem Wirtschafts–Lockdown blicken die Bäckersfrau aus Backnang, der Dachdecker aus Cottbus und auch der gut verdienende Fließbandarbeiter bei Mercedes in eine ungewisse Zukunft.

Was in Stuttgart begann, hat sich längst zu einem bundesweiten Lauffeuer entwickelt: Keine Woche mehr ohne Proteste von Konstanz bis Rostock, keine Woche mehr ohne Demonstrationen gegen Spahn, Drosten, Merkel und ihre Aushöhlung unserer Demokratie.

Wir erleben die zweite große Polarisationswelle: Nach der ersten Welle zur illegalen Migration 2015/2016 gehen die Bürger nun wieder zu Tausenden auf die Straße. Erneut lässt sich das gleiche Muster beobachten: Wer gegen Regierung und veröffentlichte Meinung demonstriert, ist „Nazi“, „Faschist“, „Menschenfeind“.

Erneut schlägt sich die politische und gesellschaftliche Linke auf die Seite der Regierung: Zwischen einflussreiche Lobbyverbände, linke Gewerkschaften, führende Virologen, Banker und der gewaltbereiten Antifa, Altparteien und Globalisten passt kein Blatt.

Sind die Maßnahmen am Ende nicht doch gerechtgertigt? Wo sind all die Corona–Toten?

Unser Land ist tief gespalten: Auf der einen Seite der kleine Bürger und Angestellte, der nicht weiß, wie es weitergehen soll, auf der anderen Seite das polit-mediale Establishment, das mit der Nazikeule nach jedem Abweichler schlägt.

Der Trailer zu „Wir sind die zweite Welle“ zeigt die Dreharbeiten einer Tiefenbohrung der Corona-Demonstrationen. Das (bislang unbekannte) Filmteam schreibt selbst über ihren Film: „‚Wir sind die zweite Welle‘ ist ein Protestfilm, die laufende Kamera derjenigen, die mit Luftballons gegen Wasserwerfer stehen.“

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

35 KOMMENTARE

  1. !….. auf der anderen Seite das polit-mediale Establishment, das mit der Nazikeule nach jedem Abweichler schlägt.“

    stasi-pack.

  2. .
    Es stehen
    da angepaßte
    Nutznießer und
    mehr oder minder
    stark idiogisch infizierte
    Systemlinge, die für die Logik
    der schiefen Ebene und den Rutsch
    in die feindliche Übernahme verantwortlich
    zeichnen, gegen immer mehr aufgebrachte
    und aufgewachte, um ihr Land und eine
    lebenswerte Zukunft fürchtende
    Bürger, die erkennen, wohin
    uns die fremden Herren
    dienende, unsägliche
    Ex-Stasitante nun
    schlußendlich
    führen will.
    .

    PS.
    Das Etikett
    ‚zweite Welle‘
    damit geschickt
    umgebogen.
    Prima !
    .

  3. Wer immer noch auf die Nahtsi-Nummer reinfällt, ist selber schuld. Mir geht dieses doofe Gewäsch schon lange am Ärmel vorbei.

  4. .

    Filmtip: „Die Welle“ (2008, Deutschland),

    [(reziprok bezogen auf Artikel)]

    .

    Der Lehrer Rainer möchte seinen Schülern während der Projektwoche das Thema Autokratie näherbringen. Er beschließt, ein Experiment zu starten, durch das seine Klasse verstehen soll, wie eine Diktatur entsteht. Er ernennt sich zur Leitfigur und beginnt, neue Regeln aufzustellen, die sich rund um Disziplin und Gemeinschaft drehen. Diejenigen, die sich gegen die Bewegung stellen, erfahren bald am eigenen Leib, wie es sich anfühlt, ein Außenseiter zu sein. Die Lage gerät bald außer Kontrolle.
    __________________________________________________________________________

    .

    1.) Absolut sehenswerter Streifen.

    .

  5. Ganz schick gemacht, sicher von einem Werbefilmer, das Übliche halt. Mir fehlt der beeindruckende Chor: „Frieden -Feiheit – keine Diktatur!“, der vielerorts so mächtig erscholl. Und die vielen mit den Händen geformten Herzen gegen Polizeigewalt.

    Und was soll das heißen, am Ende: „Systemstecker ziehen“ – Generalstreik?

    Wieso wird „Januar 2021“ eingeblendet, planen das die Querdenker?

  6. Trailer: „Wir sind die Zweite Welle“

    Dieser Trailer müsste abends zur besten Sendezeit im Merkelfernsehen auf allen Programmen laufen!
    Dann wäre der Spuk schnell zu Ende.

    Man wird ja noch träumen dürfen…

  7. Die sog. Linken = die selbst ernannte Elite, die Gutmenschen, sie alle leben in ihrer Komfortzone. Wenn sie gegen Massenmigration, gegen Coronadikatur, gegen Klimawahn u. a. protestieren würden, oder gar die AfD wählen, dann wäre so manches für sie weniger bequem. Das allein erzeugt in ihnen bereits Panik, die Tatsache allerdings, etwas selbst tun zu müssen, lässt sie durchdrehen. Eines Tages werden sie mehr als schmerzhaft lernen, wie sich das anfühlt, aus der Komfortzone herausgerissen zu werden und nur das zu haben, was man kann und ist.

  8. Die Wasserwerfer in Berlin haben nicht draufgehalten sondern nur gesprüht. Eine Behauptung wird nicht deshalb richtiger wenn man sie ständig wiederholt. Beim G20-Gipfel in Hamburg wurde richtig gespritzt und die Demonstranten sind gerannt wie die Hasen.
    Die relativ geringe Zahl an Toten ist auf das immer noch – trotz Spahn/Lauterbach – funktionierende Gesundheitssystem für die Allgemeinheit (also nicht nur für Privatpatienten wie in vielen anderen Ländern, mal in einem englischen Hospital gelegen?) zurückzuführen aber die Krankenhäuser füllen sich und das Hauptproblem sind nicht die Betten (Möbel) sondern das fehlende, hochqualifizierte Personal. Vom Einliefern bis zum Sterben : Das dauert einige Tage und die Langzeitfolgen sind völlig unerforscht.
    Daß pötzlich der Impfstoffe aus dem Hut gezaubert wird kommt mir auch merkwürdig vor.
    Man erinnere den Contergan-Skandal aus den 60ern. Da traf es nicht die Konsumenten sondern deren Kinder! Das haben viele vergessen.

  9. Was mach der Polizist wenn er immer von den gleichen, als Vertreter der Gesellschaft, angemacht wird.

    Er lebt dieses in Frontaloppositionellen, mehr oder weniger kreativer Haltung, in seiner Freizeit, aus.

    Das zeigt nicht unbedingt seine Gesinnung, sondern ist Ausdruck seiner Wut.

    Gut wenn er diese nicht im Dient auslebt.

  10. gonger 24. November 2020 at 14:04
    Ja, die Wasserwerfer in Berlin haben es nur regnen lassen, weil sich auch Kinder und alte Leute unter den Demonstranten befunden hatten. Trotzdem ist so ein immer wieder einsetzender Regen bei diesen kühlen Temperaturen völlig inakzeptabel, da die Menschen völlig durchnässen. Da kann man sich leicht eine Lungenentzündung holen. Bei 30° Hitze ist das anders.

  11. Mein Gott, müssen DIE inzwischen eine Angst bekommen haben.
    Nun laufen IHNEN auch noch die Christen davon.
    Was bleibt dann noch von der GRÜNEN BURG, der evangelischen Kirche, übrig?
    Die Christen haben die Schnauze voll von lesbischen oder schwulen Pastor*innen – Pärchen, Vulvenmalen oder sonstigen Absonderlichkeiten!

    .
    „“Sie glauben, sie hätten eine höhere Wahrheit“

    Die deutschen „Bible Belts“: Wie radikale Christen die „Querdenken“-Bewegung befeuern

    Immer häufiger finden sich unter den Querdenkern in Deutschland auch evangelikale Christen. Mit Holzkreuz und vermeintlich göttlichem Beistand protestieren sie gegen die Corona-Politik der Bundesregierung. Wie passt das zusammen – und wo kommen diese Menschen her? Eine Spurensuche……

    Christliche Querdenker: „Sie glauben, sie wären im Besitz einer höheren Wahrheit“
    Auch der Antisemitismusbeauftragte des Landes Baden-Württemberg, Michael Blume, ist sich dieses Phänomens bewusst. „Die Menschen behaupten, sie wären im Besitz einer höheren Wahrheit, die sie aus ihrer eigenen Interpretation der Bibel herleiten“, so Blume im Gespräch mit FOCUS Online. Damit einher gehe eine große Skepsis gegenüber Staat und Wissenschaft, Corona-Verschwörungsmythen fänden so leichter Gehör.
    Hartnäckig hält sich beispielsweise der Mythos einer von Gesundheitsminister Jens Spahn angestrebten Corona-Impflicht. Spahn betonte zwar bereits mehrfach, dass es eine solche Pflicht nicht geben werde. Dennoch propagieren viele Demonstranten – auch solche aus der evangelikalen Szene – die vermeintliche „Impfpflicht-Gefahr“…….“

    https://www.focus.de/perspektiven/sie-glauben-sie-haetten-eine-hoehere-wahrheit-h_id_12687213.html

  12. Wo ist der Film zu haben? Wird er in voller Länge auf diversen Plattformen verbreitet?

    Google löscht derzeit jede Menge Videodateien, die darauf hinweisen, dass das „Bevölkerungsschutzgesetz“ nichts anderes ist, als eine Maßnahme zur Disziplinierung eines Volkes in die geplante, gelenkte Demokratie – ich sage Diktatur – nach Vorbild der DDR; oder auch nach aktuellem Vorbild, was in China abläuft.

    Wer die Freiheit, den Frieden und die Selbstbestimmung fordert ist nach Maßgabe (per Ordre de Mufti) von Politik und Medien unter dem Keulenbegriff Nazi zu subsumieren.

  13. gonger 24. November 2020 at 14:04

    Der Berliner Wasserwerfer-Einsatz ist mir logisch nicht klar geworden. Vielleicht können Sie das klären.
    Bestand die Gefahr, dass die Demonstranten irgendwo durchbrechen würden oder sonstwie gewalttätig waren? Wäre wiederum das der Fall gewesen, dann ist mir logisch nicht einsichtig, dass nur gesprüht wurde.

    Des weiteren habe ich gehört dass durchnäßte Masken abgenommen werden müßten und so der Ifnektionsschutz durch den Wasserwerfer torpediert wurde.
    Außerdem kam hinzu, dass man durchnäßt im November sich schnell erkälten kann (wenn man nicht so eine Bärennatur hat wie ich, aber ob ich überstanden hätte will ich nicht sagen).

    Soweit was der Einsatz also nicht logisch. Es sein denn ich habe etwas übersehen. Da es nicht logisch war vermute ich eine reine rechtswidrige Schikane gegen die Demonstranten (die eigentlich ein juristisch erfolgreiches Nachspiel haben müßte)

  14. Einer wirft Stein auf Synagoge. Danach kam überall etwas über Antisemitismus. Nun ist der Täter gefaßt. Es handelt sich um einen 37 Jahre alten Iraner. Nun redet keiner mehr davon.

  15. Das Kino darf nicht sterben, Rettet das Kino!
    https://www.kreiszeitung.de/laeuft/coronavirus-kino-schliessung-lockdown-film-sinn-90087288.html
    Coronavirus: Das Kino ist ein sicherer Zufluchtsort
    Das Kino war für mich schon immer ein Ort der Zuflucht. Dort kann ich abschalten und in eine andere Welt eintauchen. Wenn ich physisch oder psychisch vor irgendetwas wegrennen sollte, würde ich zuallererst ins Kino laufen. Dort haben alle Ängste und Sorgen mal kurz Pause. Auch alle mit dem Coronavirus verbundenen Gedanken machen im Kino mal kurz Pause. Warum wird ausgerechnet dieser Ort erneut Opfer des Lockdowns? Der Ort, der alle Corona-Regeln vorbildlich umsetzt und allen Gästen ein sorgenfreies Kino-Erlebnis bietet. Ich verstehe es nicht. Die Betreiber haben Mühe, Zeit und Geld investiert, um die Corona-Maßnahmen einhalten zu können

  16. Langsam wird es ernst. Keine Ski-Ferien in Italien. Österreich macht noch nicht mit:

    Laut der italienischen Regierung sollten die Skipisten erst Ende Jänner geöffnet werden, wenn die Infektionszahlen sinken und die EU-Länder mit Impfkampagnen beginnen können.

    „Die Skipisten über die Weihnachtsfeiertage zu schließen, bedeutet, die Berggemeinden zum Tode zu verurteilen. Während man in Österreich, in der Schweiz und in Frankreich Ski fahren wird“, sagte etwa Massimo Sertori, Beauftragter für die Region Lombardei. Der Südtiroler Landeshauptmann, Arno Kompatscher, forderte ein Treffen mit der Regierung, um die Problematik der Skisaison zu diskutieren.

    https://www.krone.at/2282365

  17. Es ist doch so einfach- es gibt Freunde und es gibt Feinde.Systemlinge -Staatsdiener,Oligarchen,spiessige Denunzianten und die ungewaschene, mit Schrauben durchdraengte, beschriebene sind zur 95% Feinde. Von weitem sichtbar. Alles perverte, Abschaum einer Gesellschaft. Unnutze.
    Freunde sind ehrliche Leute aller Nationen, die mit erlichem Arbeit deren Brot verdienen. So einfach ist das.

  18. Querdenker:
    Weil Querdenker mehr wissen als die eindimensional-glattgebügelten GEZ-Zöglinge, können sie querdenken.

  19. Friedlichen Protest können sie durch ihre mächtigen Medien nur ignorieren lassen.
    Wenn das nicht mehr geht, werden sie ihn noch schärfer diskreditieren lassen.
    Parallel wird man bemüht sein, die Aufmerksamkeit reiner GEZ-Opfer (der Mehrheit) mit anderen Themen zu beschäftigen.

    Diese Methoden funktionieren schon seit Jahren sehr gut. Deshalb habe ich die Befürchtung, dass sie ihre Provokationen und Freiheitseinschränkungen beliebig immer weiter treiben werden, bis sie bekommen, was sie wollen:

    Proteste, die nicht mehr friedlich sind.

    Deshalb ist das erste Gebot die Friedfertigkeit! Wer nicht friedlich ist, dient der Gegenseite! Dann wird jeder Protest, jeder Widerspruch von Merkels abgehobener Bande kriminalisiert!

  20. Lauterbach:
    „Auch Geimpfte müssen Hygieneregeln beachten.

    Erst, wenn klar sei, dass eine Impfung auch eine Infektion verhindert, könne man über Alternativen zu den Hygieneregeln nachdenken.“

    Na, da haben wir neben dem Ermächtigungsgesetz
    auch schon die Generalermächtigung,zur Fortführung,
    und tiefer gehenden Installation der neuen Deutschen Diktatur!

  21. Selberdenker 24. November 2020 at 15:01
    Deshalb ist das erste Gebot die Friedfertigkeit! Wer nicht friedlich ist, dient der Gegenseite! Dann wird jeder Protest, jeder Widerspruch von Merkels abgehobener Bande kriminalisiert
    — Die haben euch schon kriminalisiert! Euch wird gar nicht auf die Strasse zu gehen erlaubt,ihr werdet angegriffen, Ihr seid doch voellig wehrlos in BRD. Spaziergaenge sind, meiner Meinung nach, kein Kampf. Die sind eine Dummheit. Wenn mann keinen anderen art von Kampf erfinden wird, diese Spaziergaenge werden nur zunehmend verkrippelte Leute produzieren . Und dienen nur dem ablassen von Dampf.Siehe Frankreich- was haben die Gelbwesten geschaft? was die andere Demonstranten? Es ist doch reiner Staatsterror da und auch bei euch in BRD. Mein Hoffnung beruht auf Mohammeds- die werden euren Scheisstaat vernichten. Samt allen Gutmenschen, und andere Perverte.

  22. Marie-Belen
    24. November 2020 at 14:22
    Mantis 24. November 2020 at 14:10
    https://realschule.oestringen.de/ueber-uns/neuigkeiten
    aus dem Elternbrief:
    Die Tat beruht auf privaten Streitigkeiten. Eine Gefährdung für das Gemeinwohl bestand zu keiner Zeit.
    ——
    Messerstechereii unter Kindern ist auch immer ein Hilferuf.

    Hat diese Schule keine Jugendsozialarbeiter, die Justus und Malte im
    Stuhlkreis ihre Aggressionen abbauen lässt.?
    Ich-Botschaft Aussenden wäre ein ganz gute Anregung für die Teenager,
    Z. B.:“ Ich fick deine Mutter.“

  23. an Marie Belen: „Spahn betonte zwar bereits mehrfach, dass es eine solche Pflicht nicht geben werde. Dennoch propagieren viele Demonstranten – auch solche aus der evangelikalen Szene – die vermeintliche „Impfpflicht-Gefahr“…“
    Herr Spahn hat noch vor wenigen Monaten gesagt, daß der Lockdown -wie er heute wisse- völlig unnötig gewesen sei. Und doch habt Ihr wieder einen. Natürlich beteuert der Berufslügner Spahn, es werde keine Impfpflicht geben. Sie werden erleben, daß sich auch dies als eine Lüge erweisen wird.

  24. Marie-Belen 24. November 2020 at 14:22

    Mantis 24. November 2020 at 14:10
    https://realschule.oestringen.de/ueber-uns/neuigkeiten
    aus dem Elternbrief:
    Die Tat beruht auf privaten Streitigkeiten. Eine Gefährdung für das Gemeinwohl bestand zu keiner Zeit.
    *************
    Unfaßbar!
    —————————————————–
    …bestimmt wieder so ein Michael oder Thorben, als 13-jähriger
    ist es auch völlig normal ein Messer dabei zu haben, schließlich
    gehört ein Messer in jeden Schulranzen.

  25. Ist ja ein schönes Filmchen. Hauptdarsteller jedoch sind diejenigen, die durch ihre Haltung die Zustände herbeigeführt haben. Muss man einfach so sehen. Für mich sind das Hippies, die auf die Straße gehen, damit sie wieder an den Rheinwiesen mit ihren Asyltouris Kat fressen können.
    Wer’s nicht glaubt braucht nur den Umstand betrachten, dass die Queren sich zur Partei machen. Genau an diesem Punkt nämlich scheiden sich die Geister. Würden die sich für unsere Belange einsetzen, dann würden die merken, dass wir schon eine alternative haben. Aber die wollen sich abgrenzen von der AfD. Das Resultat wird sein, dass die Queren mit 7,5% im BT sitzen werden, und mit dem Rest des linken Blocks gegen die AfD grölen. Die kämpfen an einem Nebenkriegsschauplatz, für den sie selber verantwortlich sind. Die Überschneidungen mit unseren Ansprüchen beschränken sich auf Begleiterscheinungen ihres Versagens. Die Queren sind Teil des Problems, nicht Teil der Lösung.
    Vorsicht: Die Queren sind Rattenfänger.

  26. Bei all´dem Corona-Elend gibt es auch noch die
    gute Nachricht, die man mit Humor ertragen muss:

    Es hat die Japanische Virologin Yoko Sushi aus Fukushima/JPN (quasi so in etwa die weibliche Form des Prof. Drosten – nur eben in Japan) in nächtelanger Laborarbeit herausgefunden, dass nur die normale Bevölkerung vom Corona-Virus infiziert werden kann.

    Ihr Ergebnis:
    Merkel kann nicht infiziert werden, denn dieses Virus hat auch seinen Stolz.

  27. Ich glaube nicht, dass die Corona-Protestler eine bürgerliche Revolution im Sinne von Dr. Krall auslösen können, dies wäre aber von Nöten, um unser Schicksal ändern zu können.
    Zu Diffus die ganze Sache, noch zu lasch die Repression des Systems.

  28. @ Bedenke 24. November 2020 at 14:06

    Was mach der Polizist wenn er immer von den gleichen, als Vertreter der Gesellschaft, angemacht wird.

    Er lebt dieses in Frontaloppositionellen, mehr oder weniger kreativer Haltung, in seiner Freizeit, aus.

    Das zeigt nicht unbedingt seine Gesinnung, sondern ist Ausdruck seiner Wut.

    Gut wenn er diese nicht im Dient auslebt.

    Immer mehr dieser Polizisten leben es im Dienst aus und führen auch niederträchtigste Anordnungen ihrer politischen Führungen ohne erkennbare Gefühlsregung aus. Was sich etwa Berliner Polzisten in letzter Zeit gegenüber friedfertigen Bürgern geleistet haben, sprengt alle Dimensionen. Es ist nur noch als mies und dreckig zu bezeichnen.

    Was wollen Sie eigentlich hier aussagen, was soll das, ich verstehe es nicht recht. Wieso wird der Polizist immer von den gleichen angemacht? Er wird von linksextremem Bodensatz mit Billigung der Merkel-Regierung angemacht, was hat das mit jenen aufrechten Demonstranten zu tun, die etwas riskieren und auch für meine und Ihre Freiheit den Wasserwerfern trotzen.

    Das sind Helden unserer Tage. Nennen Sie das wegen mir pathetisch, doch es sind und bleiben Helden!

  29. @ Neunzehnhundertvierundachtzig 24. November 2020 at 16:26

    Ist ja ein schönes Filmchen. Hauptdarsteller jedoch sind diejenigen, die durch ihre Haltung die Zustände herbeigeführt haben. Muss man einfach so sehen. Für mich sind das Hippies, die auf die Straße gehen, damit sie wieder an den Rheinwiesen mit ihren Asyltouris Kat fressen können.
    Wer’s nicht glaubt braucht nur den Umstand betrachten, dass die Queren sich zur Partei machen. Genau an diesem Punkt nämlich scheiden sich die Geister. Würden die sich für unsere Belange einsetzen, dann würden die merken, dass wir schon eine alternative haben. Aber die wollen sich abgrenzen von der AfD. Das Resultat wird sein, dass die Queren mit 7,5% im BT sitzen werden, und mit dem Rest des linken Blocks gegen die AfD grölen. Die kämpfen an einem Nebenkriegsschauplatz, für den sie selber verantwortlich sind. Die Überschneidungen mit unseren Ansprüchen beschränken sich auf Begleiterscheinungen ihres Versagens. Die Queren sind Teil des Problems, nicht Teil der Lösung.
    Vorsicht: Die Queren sind Rattenfänger.

    Mit Verlaub, Sie haben weniger als nichts verstanden. Und von dynamischen Verläufen der Geschichte begreifen Sie offenbar so viel wie eine Schildkröte vom Kanufahren. Hier haben sich entscheidende Dinge in unserer Gesellschaft so rasant verändert, nur ist das bei Ihrem primitiven Links-Rechts-Schema nicht in den Hirnwindungen angekommen. Rattenfänger und Miesmacher, die das, was andere unter größten Risiken leisten in den Deck ziehen, sind für mich genau Personen wie Sie. Und ja, ich stehe politisch ganz gewiss rechts und bin sogar stolz darauf, doch es war mir eine ganz große Ehre, mit so vielen feinen, mutigen Menschen sechsmal gemeinsam auf der Straße gewesen zu sein. Weitere Male werden folgen und müssen folgen – und ich freu‘ mich drauf!

  30. @ pro afd fan 24. November 2020 at 14:08


    Ja, die Wasserwerfer in Berlin haben es nur regnen lassen, weil sich auch Kinder und alte Leute unter den Demonstranten befunden hatten. Trotzdem ist so ein immer wieder einsetzender Regen bei diesen kühlen Temperaturen völlig inakzeptabel, da die Menschen völlig durchnässen. Da kann man sich leicht eine Lungenentzündung holen. Bei 30° Hitze ist das anders.

    Nicht nur bei diesen kühlen Temperaturen. Ich gehe da weiter. So etwas ist grundsätzlich inakzeptabel gegen friedliche Menschen, egal ob Frauen und Kinder darunter sind – im letzteren Fall natürlich noch verwerflicher. Die Berliner Polizei hat sich – neben vielen anderen Straftaten, für die es inzwischen Anzeigen nur so hagelt – auch der vorsätzlichen Körperverletzung schuldig gemacht. Geisel ist ein linksfaschistischer Ex-SEDler und hinter seinen Handlungen steht eine gewisse Dame mit ähnlicher Vergangenheit, deren Pitbull er letztlich ist.

  31. Wuehlmaus 24. November 2020 at 19:10
    @ Neunzehnhundertvierundachtzig 24. November 2020 at 16:26
    —————————————–
    Ist ja ein schönes Filmchen. Hauptdarsteller jedoch sind diejenigen, die durch ihre Haltung die Zustände herbeigeführt haben. Muss man einfach so sehen. Für mich sind das Hippies, die auf die Straße gehen, damit sie wieder an den Rheinwiesen mit ihren Asyltouris Kat fressen können.
    Wer’s nicht glaubt braucht nur den Umstand betrachten, dass die Queren sich zur Partei machen. Genau an diesem Punkt nämlich scheiden sich die Geister. Würden die sich für unsere Belange einsetzen, dann würden die merken, dass wir schon eine alternative haben. Aber die wollen sich abgrenzen von der AfD. Das Resultat wird sein, dass die Queren mit 7,5% im BT sitzen werden, und mit dem Rest des linken Blocks gegen die AfD grölen. Die kämpfen an einem Nebenkriegsschauplatz, für den sie selber verantwortlich sind. Die Überschneidungen mit unseren Ansprüchen beschränken sich auf Begleiterscheinungen ihres Versagens. Die Queren sind Teil des Problems, nicht Teil der Lösung.
    Vorsicht: Die Queren sind Rattenfänger.

  32. erich-m 24. November 2020 at 16:36
    Ich glaube nicht, dass die Corona-Protestler eine bürgerliche Revolution im Sinne von Dr. Krall auslösen können, dies wäre aber von Nöten, um unser Schicksal ändern zu können.
    Zu Diffus die ganze Sache, noch zu lasch die Repression des Systems.
    ————————————
    Diffus in der Tat.
    Die Queren setzen sich zusammen aus desillusionierten Blockparteienwähler. Alle, die Reihe durch, egal, ob die dort Geige oder Klavier spielen. Bis auf eine Wühlmaus, die die Fahne des anderen Lagers hochhält. Brav, kleine Wühlmaus, aber lassen Sie sich nicht erwischen. Denn die sind ja so stolz darauf, dass in ihren Reihen keine pöhsen Nazhzies zu sehen sind.
    Der Rest ist enttäuscht von den ihnen gewählten Volksvertretern. Soll das Berliner Kartell sich mit ihnen herumschlagen. Bzw. mit den Schlägern des Berliner Kartells. Der Riss geht neue Pfade. Geschieht beiden Seiten Recht. Die Queren haben zu lange mitgespielt und wachen nun langsam auf. Zu lange hiess es: Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht naß.
    Der Feind meines Feindes ist mein Freund. Für kurze Zeit kann das gut gehen. Aber an der Wahlurne trennen sich dann wieder unsere Wege, oder was?

Comments are closed.