Soldaten der Bundeswehr am sogenannten Observation Post North in Baglan (Afghanistan).

Von GUNTHER | Der Einsatz in Afghanistan und dem Irak neigt sich für einige US-Soldaten dem Ende zu. Das sorgt bei der deutschen Systempresse für Entsetzen. Die Bundesregierung und die, warum auch immer noch über 30 Jahre nach Ende des Kalten Krieges, bestehende NATO sollten laut Süddeutscher Zeitung „ein Signal senden“.

Auch die Tagesschau sieht Afghanistan in heillosem Chaos versinken, wenn die anderen NATO-Staaten ihrer Verpflichtung (welcher?) nicht nachkommen und die durch den Abzug der Amerikaner entstandenen Lücken im Truppenkontingent auffüllen. Lediglich das „Neue Deutschland“, das seit Beginn des Afghanistaneinsatzes für eine Beendigung eben dieses war, sieht das Ganze eher gelassen und betont ein bereits bestehendes Friedensabkommen mit den Taliban und den Abzug deutscher Truppen als Möglichkeit. Ob der möglicherweise zukünftige Oberbefehlshaber der US-Streitkräfte Joe Biden den Schritt Trumps, mit dem der noch amtierende seinem diesbezüglichen Wahlversprechen nachkommt, rückgängig macht, steht noch in den Sternen.

Warum aber dieses ganze Aufhebens um ein staubiges Stückchen Fels, an dem sich bereits Alexander der Große abmühte? Der 2001 begonnene Einsatz hatte zweifelsohne das Ziel oder zumindest die Rechtfertigung der Rache für die Anschläge des 11. Septembers. Da die Taliban, damals Herrscher über das Land, den mutmaßlichen Drahtzieher der Anschläge Osama bin Laden nicht rausrücken wollten. Aber auch der geopolitische Wert dieses Großmächtegrabes sollte nicht unterschätzt werden. Liegt doch Afghanistan zwischen China, Indien, Pakistan, dem Iran und den Russland nahestehenden Staaten Zentralasiens. Außerdem würde ein zu schneller Abzug die Taliban wieder an die Macht kommen lassen, ähnlich wie bei dem russischen Rückzug aus Afghanistan, was den gesamten Einsatz vollends überflüssig machen würde.

Panikartig wird vor neuen Flüchtlingswellen, Terrorwellen gewarnt und daran appelliert, dass die Wellen von Humanität, die westliche Militärs in diesem Land angerichtet haben, nicht vergebens sein dürfen. Bei all dem Geplätscher aus dem Meer der Befürworter fehlt aber eine wichtige Frage: Warum sollte Deutschland überhaupt weiter an diesem Einsatz teilnehmen? Wenn beinahe die Hälfte der noch verbliebenen US-Soldaten das Land verlässt, warum sollte die Bundeswehr dies nicht auch als Ausstiegsmöglichkeit sehen?

Vor Invasionsströmen aus Zentralasien sollte sich seit dem Einmarsch der mongolischen Volksarmee am Ende des zweiten Weltkrieges eigentlich keiner mehr Sorgen machen. Denn zwischen der Hindukuschrepublik und unserem Land liegen viele andere Staaten, die sicher bereitwillig für die ein oder andere finanzielle Zuwendung die Goldsucher aus dem Land der gesprengten Buddhas aufnehmen würden.

Auch der geopolitische Vorteil, der ohnehin fast gänzlich der alleinige Vorteil des Großen Bruders von jenseits des Atlantiks ist, hätte bei Zeiten durch gute Beziehungen zu Russland ebenso gut, wenn nicht sogar besser herausgeholt werden können. Nun liegt es an Merkel und Maas, sich zumindest mit China und Indien gut zu stellen.

Doch wie es derzeit aussieht, haben es die beiden ebenso wie bei diversen anderen von ihnen verantworteten Fehlschlägen auf ein weiter so in Afghanistan abgesehen. Statt das Leben deutscher Soldaten zu schonen und sich auf die Zustände im Inneren der bunten Republik zu konzentrieren, die von Tag zu Tag mehr den Zuständen in Afghanistan ähneln, wird Trump für den längst überfälligen Rückzug und den lange angekündigten Abmarsch aus Afghanistan gerügt und auf einen kriegstreiberischen Biden gehofft.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

113 KOMMENTARE

  1. Na was schon, Krieg spielen im großen Sandkasten. Übung auf’m Truppenübungsplatz? Wie öde. Wo bleibt da die Romantik. Keine Orden, keine Auslandszulagen, keine Helden, dafür Ausrüstung, wovon der Rotarsch vor 20 Jahren nur träumen konnte. Endlich ist der Wehr Etat dort, wo die Amis ihn haben wollen. Wo sonst wird Brunnenbauen so honoriert? Jede Wette, die würden bis an’s Ende der islamischen Demokratie dort bleiben. Trump, so ein Spielverderber aber auch.

  2. Das wichtigste ist, daß sich die Militär-Expertin Annegret Kramp-Karrenbauer darum kümmert, daß es auch den schwulen Bundeswehr-Soldaten in Afghanistan gut geht.

  3. .

    Paradoxon:

    .

    Bundeswehr-Soldaten sind in Afghanistan sicherer als in Deutschland
    _____________________________________________________________________

    .

    1.) 300.000 (inkompatible) illegale Afghanen IN Deutschland

    2.) verwandeln öffentliche Räume in Angst- und Todeszonen.

    .

  4. betont ein bereits bestehendes Friedensabkommen mit den Taliban und den Abzug deutscher Truppen als Möglichkeit.
    —————————————–
    Dieses Friedensabkommen dient als Übergang für den US Truppenabzug. Daher muss die BW sehen, dass sie bis dahin das Weite gesucht hat.
    Die Mär von der Flüchtlings-und Terrorwelle? Die Präsenz der BW in Affganistan hat erst dazu geführt, dass die genzen Affganen sich auf den Weg nach Deutschland gemacht haben. Das fing an mit den armen, gefährdeten Übersetzern. Weil jeder weiss, dass die für den bösen Feind gearbeitet haben, sind die sich nämlich ihres Lebens nicht mehr sicher. Daher- Asylantrag für Deutschland, samt Familie. Mittlerweile zieht sich die Schleimspur immer länger, weil Familie säähr gross!
    Die BW dort hat einzig und allein einem sicheren Opium Anbau geführt. Auch nichts Neues. Die Engländer waren 1839 wegen nichts anderem ebenfalls dort. Nur haben die den Stoff an die Chinesen verhökert, im Tausch gegen Tee. Bis es den Chinesen zu blöd wurde, weil der Stoff anfing, die chinesische Bevölkerung zu zersetzen. Unsere BW ist da bescheidener, die geben sich mit einem kleinen Kontingent affganesischer Bevölkerungsexport zufrieden. Alles arbeitsgeile Fachkräfte für DHL und gebährfreudige Aishas für die Rente.

  5. Ich weiss von einem Oberfeld*in

    Der frühere Mann möchte jetzt als Frau ihr Reitkamel heiraten, das dauert anscheinend etwas da mit der Geburtsurkunde des Kamels etwas nicht stimmt….

  6. Da wird das Geld verballert, das für unsere Rentner angeblich nicht vorhanden ist.

    Wenn der große Bruder USA die Bunte Wehr dort nicht mehr schützen kann, kriegen die ohnehin fürchterlich den Arsch voll.

    Denen fehlt es doch an allem. Wenn es wirklich mal ernst wird müssen die Amis die rauspauken oder mit den MedEvac Choppern die Überreste rausfliegen.

    Deusenlan macht sich da nur unbeliebt, lächerlich, verballert Unsummen sinnlos und schafft neue Vorwände für Einwanderung in unser Sozialsystem.

    Das einzig Gute war halt nur die linksgrüne Empörung über den damaligen Oberst Klein.

  7. Um ehrlich zu sein, muss ich zugeben, dass ich damals die Militäreinsätze in Afghanistan und dem Irak unterstützt habe. Aber das Ergebnis ist erschreckend: Demokratie, Freiheit und Frieden haben wir nicht erreicht, die Einsätze haben unendlich viel Geld und sinnlosen Blutzoll gekostet, uns Flüchtlingsströme beschert und die weltweite Sicherheitslage noch instabiler gemacht.

    Wir sollten besser die Welt teilen: Moslems bleiben in ihren Länder, können dort machen was sie wollen, auch Hand abhacken, Kinderehen und Ziegen fi*ken und wir halten uns dort völlig heraus. In unseren Staaten machen aber auch wir nur das, was wir wollen, ohne „kultursensiblen“ Scheißdreck oder falschverstandene Toleranz der Intoleranz und schützen unsere Grenzen gegen Eindringlinge. Nur so werden wir Frieden, Freiheit und Wohlstand erhalten.

  8. Raus aus Afghanistan!

    Alle paar Tage vermeldet der DLF von dort irgendwelche Anschläge, bringt doch eh nichts. Und was sollte das auch bringen? Den Leuten dort irgendwas missionieren? Nachher wird dann wieder was von „Kolonialismus“ gekeift werden.

    Einfach weg von dort, strategisch ist das eh nicht „unser Spielplatz“, das ist wirklich deren Sache.

    Und natürlich sollte man sämtliche „Flüchtlinge“ von dort in ihre Heimat expedieren. Afghanistan ist groß, irgendwo wird ein hier Illegaler schon unterkommen, und es ist ja nicht so, daß da permanent überall geschossen wird – was ohnehin kein Asylgrund wäre.

    Eher früher als später werden dort ohnehin Pekings Leute das Sagen haben.

  9. Aber im Ernst: Wenn der Ami aus Affghanixtan weg ist, muss die Buntwehr laufen, aber schnell und einen langen Weg.

    Außer Mutti schickt die Lufthansaflotten vorher zum Einsammeln (Luftwaffe ist ja mehr Luft als Waffe, und die frische Quasi-Staats-Airline bekommt wahrscheinlich jetzt noch was hoch). Ansonsten bekommt Muttis Untertanen wahrscheinlich hässliche Bilder von Panzer-Gendertieren ohne Kopf, aber mit Taliban. Das ist schlecht im Wahljahr.

  10. Ich weiß nur, dass irgendwas am Hindukusch verteidigt wird, dass Geld keine Rolle spielt und dass Frau Dr Merkel die Meisterin aller Friedensverträge ist.

    Näher blicke ich nicht durch, denn es ist für mich ein unfassbares Phänomen, dass die Bundeswehr tatsächlich bisher Frau Doktor Merkel, von der Leyen und Annegret Kramp-Karrenbauer überlebt haben. Zumindest in Resten

  11. .

    Haben unsere Leopard-2-Panzer in Afghanistan einen

    .

    regenbogen-farbenen Außen-Anstrich und ’nen Knoten im Kanonenrohr ….
    _________________________________________________________________________

    .

    1.) …. oder erst gar keine Bordkanone montiert, um Friedenszeichen zu setzen ?

    2.) Dazu noch G36-Sturmgewehr, das nicht schießt unter Gefechts-Bedingungen.

    http://www.afghanistan-connection.de/g36-immer-aerger-mit-dem-sturmgewehr/

    .

    PS:
    Vor zwei Jahren erschien hier auf Pi Artikel über einen Hauptfeldwebel, der auf einer Bundeswehrmesse in Damenrock und Pumps / Damenkleidung für die Truppe warb.

    http://www.pi-news.net/2018/08/straubing-bundeswehr-wirbt-mit-soldat-in-frauenkleidern-auf-ostbayernschau/

    PPS:
    Höcke Zitat:
    „Unsere einst geachtete Armee ist von einem Instrument der Landesverteidigung zu einer durchgegenderten multikulturalisierten Eingreiftruppe im Dienste der USA verkommen.“ (Dresden, 17. Januar 2017)

    .

    .

  12. Bei uns geht es drunter und drüber und am Hindukusch will das System die Welt am bunten Wesen genesen lassen.

  13. Gerade das neue Video von Tim Kellner auf YouTube gesehen. Die Chefin vom Grünen Gewölbe in Dresden nimmt doch tatsächlich den Remmo Clan in Schutz! Sie sagte dem SPIEGEL: „Das Verfahren soll ohne die üblichen Vorurteile geführt werden…“

    Zur Erinnerung: der Araber Clan hat vor einem Jahr Diamanten, Goldmünzen und andere Wertgegenstände aus dem Museum in Dresden geraubt. Schaden: unermesslich (zig Millionen Euro).

    Und dieses widerliche Stück Dreck legt sich schützend vor die muslimischen Täter. Ein Wahnsinn.

  14. Zum Bundeswehreinsatz in Afghanistan fällt mir eine Folge von X-Faktor oder so einer ähnlichen Science-fiction-Serie ein.
    Dabei kämpfte eine Truppe gegen einen grausamen Feind in einem weit entfernten Land.
    Die Verluste am Gefallenen und Verwundeten waren verheerend aber die Truppe hatte nie das eigentliche Ziel aus den Augen verloren das fremde Land zu befrieden und die westlichen Werte dort zu integrieren.
    Was war das Ende vom Lied?
    Als die Soldaten dann nach Hause kamen waren sie zutiefst schockiert weil sich ihr Heimatland genau zu diesem verkommenen Drecksloch entwickelt hatte welches dem Feindesland entsprach in dem sie bislang kämpften. Ihre Heimat hatte sich komplett zum negativen hin verändert.
    Ihr Heimatland existierte nur noch in den Erinnerungen der Soldaten.

  15. Was macht eigentlich die Bundeswehr noch in Afghanistan?
    ++++

    Die meiste Zeit geht vermutlich fürs Verstecken in irgendwelchen Kasernen drauf.

  16. @ghazawat
    22. November 2020 at 20:41
    „Ich weiß nur, dass irgendwas am Hindukusch verteidigt wird, dass Geld keine Rolle spielt und dass Frau Dr Merkel die Meisterin aller Friedensverträge ist. …“

    Das bringt mich auf den Gedanken, dass die beste Bundeskanzlerin aller Zeiten vielleicht einmal persönlich samt Außenmini nach Kabul reisen sollten, um für Frieden und Wohlstand vor Ort zu sorgen. Quasi a demokratische WMD gegen die Taliban.

    Aber Menschengeschenke auf den Rückweg mitbringen, gilt nicht, selbst wenn Plätze im Bundeskanzlerinnenflieger frei sind.

  17. Ohne Amerikaner ist die Bundeswehr im Ausland wehrlos. Schlechte Soldaten, fehlende Ausrüstung und nicht funktionierende Technik sind der Grund dafür.

  18. In meinem Gedächtnis ist noch der lächerliche Satz des Peter Struck (SPD):
    „Deutschland wird am Hindukusch verteidigt!“
    Nehme fast an, dass er meinte, es handele sich beim Hindukusch um den Bayrischen Wald – anders ergibt dieser Satz nämlich für mich keinen Sinn.

    Es sind rd. 60 BW-Soldaten geopfert und rd. 60 Milliarden Euro rausgeschmissen worden – für möglicherweise zehn funktionierende Trinkwasserbrunnen. Und dies in einem Mohammedaner-Land, das uns nichts angeht. Wer als Mohammedaner in Afghanistan Bomben bauen kann, der müsste auch Brunnen bohren können. So einfach ist das.

    Zu allem Überfluss sind noch zig Tausende Afghanen bei uns als Merkel-Gäste eingeladen worden, die teils erhebliche Straftaten begingen und wohl noch weiter begehen werden.

    Wer dies alles zu verantworten hat, der bzw. die gehört – nach meiner Rechtsauffassung vor ein Gericht gestellt. Mehr muss man dazu gar nicht kommentieren.

  19. Lesefehler 22. November 2020 at 20:40
    Aber im Ernst: Wenn der Ami aus Affghanixtan weg ist, muss die Buntwehr laufen, aber schnell und einen langen Weg.

    Außer Mutti schickt die Lufthansaflotten vorher zum Einsammeln (Luftwaffe ist ja mehr Luft als Waffe, und die frische Quasi-Staats-Airline bekommt wahrscheinlich jetzt noch was hoch). Ansonsten bekommt Muttis Untertanen wahrscheinlich hässliche Bilder von Panzer-Gendertieren ohne Kopf, aber mit Taliban. Das ist schlecht im Wahljahr.

    Wer kann sich noch an die überstürzte Flucht der Buntenwehr 1994 aus Somalia erinnern?

    Wenige Monate zuvor waren die geschändeten Leichen amerikanischer Soldaten durch Mogadischu geschleift worden und die Amerikaner hatten daraus die Lehre gezogen, daß ein Abzug besser war als weiter Geld und Blut zu opfern und Beschützer für Hilfstruppen zu spielen.

    Die Marine musste eine hastige Rettungsaktion durchführen, die beinahe schon an die Evakuierungen aus Ostpreußen und dem Kurland-Kessel ’45 erinnerten.

  20. Wir können ja Merkel, CFR, KGE usw als Sex-Sklavinnen nach Afghanistan verkaufen. So haben alle was davon. Wir bekommen Geld und die haben immer Sex.

  21. DAS wird „Alles für Deutschland“ getan, oh sorry das darf man ja nicht sagen.

    »Alles für Deutschland« in Deutschland strafbar
    Sachsen-Anhalt. Gegen den sachsen-anhaltischen AfD-Landesvize wurde Strafanzeige erstattet. Hintergrund ist eine Rede, die er mit dem Ausspruch »Alles für Deutschland« abschloss. »Das Verwenden der Sentenz ›Alles für Deutschland‹ im Rahmen einer Rede auf einer Versammlung« sei strafbar, weil es sich um die »Losung der SA handelte«. Weiterlesen auf spiegel.de

  22. Seit die Bundrswehr in Afghanistan ist, haben wir plötzlich diese Afghanen-Mufl hier in Deutschland, die unsere Frauen und Töchter abstechen und vergewaltigen.

    Ich kann keinen Sinn in der Anwesenheit der Truppe in Afghanistan erkennen, während hier bei uns im Land die innere Sicherheit durch das Einströmen des Islam Tag für Tag mehr zerfällt und wir von Merkelkommunisten tyrannisiert werden mittels PCR Betrug und Killervirusmärchen.

  23. Die zurückkehrenden Soldaten können im neu zu bildenden Bundesgrenzschutz eingesetzt werden. Denn das ist die Kernaufgabe eines jeden Staates: die Grenzen des Landes zu sichern, um das Volk vor Verbrechern zu schützen!

    Im übrigen bin ich der Meinung:
    „Merkel und ihr Regime muß fallen, damit Deutschland weiterlebt“

  24. Ich gebe zu bedenken, das die „Freiheit“ im Bad Hindukusch verteidigt wird. Die Freiheit des Mohnanbau……..
    Im Rückblick stellten viele Bürgerinnen und Bürger die Frage :
    warum Bilder von Zitterattaken ausgestrahlt worden ?
    Warum werden Abgeordnete mit harten Suchtgift, in Berlin, aufgegriffen ? War nicht einer in der CDU, der damit sogar Handel Betrieb ?
    Lasst die Freiwilligen in Sankt Kundus und sendet diesen 1 mal im Monat , einen Container Saatgut zum Abbau. Die Dorfältesten wissen das zu würdigen.

  25. @ ghazawat, Lesefehler

    Ich finde auch, Frau Merkel sollte dort in alter preußischer Manier an vorderster Front kämpfen und nach siegreichen Feldzügen zurückgekehrt ein Flötenkonzert geben, damit sich jeder von ihren Führungsfähigkeiten überzeugen kann. Wenn sie sich dann auch manchmal unappetitlich vergnügt, kann man darüber hinwegsehen. Näher blicke ich auch nicht durch.

  26. Peter Pan
    22. November 2020 at 21:07
    @ ghazawat, Lesefehler

    Ich finde auch, Frau Merkel sollte dort in alter preußischer Manier an vorderster Front kämpfen….
    ++++

    Na ja, sie könnte sich als Kartoffelsack zur Gewehrauflage vor’s Feldpostenloch hinlegen.
    Ein Sandsack wäre natürlich besser.
    Aber ein Kartoffelsack ist besser als nichts.

  27. Jemand hat mal angefangen auszurechen, was das alles bis jetzt gekostet hat mit dem Einsatz dort.

    Das waren gewaltige Geldsummen…

    Und was hat es gebracht?
    Nichts! Die „Afghanen und Afghaninen“ (Ströbele) sind geblieben was sie sind.

    Jetzt zur Abrechnung:
    Verantwortlich für diesen Einsatz sind..

    1. Bündnis90/Die Grünen
    2. Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)
    3. Weiter durch die CDU/CSU und die FDP

    4. Die Linken stabilisieren diesen Einsatz mit ihrer Koalition in Thüringen, in dem sie keinerlei Änderung wollen, zum Beispiel beim Rundfunkstaatsvertrag wollen.

  28. Vielleicht sind sie dort wirklich zur Bewachung des Mohnanbaus?
    Nach 15 Jahren Merkel und ihrem steten Betreiben, DE zu schaden (Fukushima, Grüne) halte ich jede Absurdität aus ihrer „Regierung“ für möglich.
    Für die Erstellung einer „NWO“ – noch vor 9 Jahren weigerte sich mein Kopf, zu begreifen, zu fassen – bedarf es Leuten wie Merkel und Gefolge und wieder DE voran. Dazu der Klimawahn. Ein überlebenswichtiges Molekül soll entfernt/vernichtet werden.
    Kann ein Land noch irrer werden als DE?

  29. Maas zündelt wieder.
    Der Truppenabzug der Amerikaner war lange angekündigt.
    Die Bundeswehr hat ihren Abzug auch schon lange geplant und zieht sich jetzt auch zurück.
    Ohne Unterstützung und Schutz der Amerikaner wird es nämlich sehr schwierig und gefährlich.
    Und die Taliban planen schon ihre nächste Frühjahrsoffensive, wie jedes Jahr.
    Stichwort: Karfreitagsgefecht.

  30. An Haremhab 20:57

    Ich gehe einmal davon aus, dass Sie blind sind, oder Sie besitzen wirklich einen ganz ordinären Geschmack, was Frauen angeht.
    Solche Schabracken als Prostituierte einzusetzen, ist ein glattes Minusgeschäft.
    Bei denen geht doch nicht einmal Hund und Katze ran.
    Nicht mal ein verlauster, rumänischer Straßenköter.

  31. Haremhab 22. November 2020 at 20:57

    Wir können ja Merkel, CFR, KGE usw als Sex-Sklavinnen nach Afghanistan verkaufen. So haben alle was davon. Wir bekommen Geld und die haben immer Sex.
    ————————————-
    Scherz laß nach. 😂 😂 😂 Für diese Grööngewächse gibt’s nicht mal einen roten Heller.

  32. Die einzig wahren Worte der Margot Kässmann:
    „Nichts ist gut in Afghanistan.“

    Seit fast 20 Jahren – mehr als 3x so lange, wie der 2. Weltkrieg dauerte- stehen dort zahlreiche westliche Truppen für den Frieden.
    Milliarden sind bezahlt worden.
    Tausende tote Soldaten, zehntausende Verwundete und psychisch Traumatisierte.

    Geholfen hat es nix – denn es ist deren Glauben und den besiegt man nicht mit Waffen.

  33. aususacan
    22. November 2020 at 21:44
    An Haremhab 20:57

    Ich gehe einmal davon aus, dass Sie blind sind, oder Sie besitzen wirklich einen ganz ordinären Geschmack, was Frauen angeht.
    Solche Schabracken als Prostituierte einzusetzen, ist ein glattes Minusgeschäft.
    Bei denen geht doch nicht einmal Hund und Katze ran.
    Nicht mal ein verlauster, rumänischer Straßenköter.
    ++++

    Aber es gibt schließlich doch nich Neger!
    Die sind skrupellos!

  34. Wenn es kein Afghanistan mehr gäbe, würde man das kaum bemerken und traurig wären viele sicher auch nicht.

  35. 22 Nov, 03:39 US Central Command/TASS/.

    „US deployed strategic bombers to Middle East – US Central Command …
    During the mission, the crews interacted with American fighters and tanker aircraft. As US Central Command specifies, the last time a long-range flight of a strategic bomber to the Middle East took place at the beginning of this year. The number of bombers deployed to the region was not specified.“
    https://tass.com/world/1226423

  36. Matrixx12
    22. November 2020 at 20:44
    Gerade das neue Video von Tim Kellner auf YouTube gesehen. Die Chefin vom Grünen Gewölbe in Dresden nimmt doch tatsächlich den Remmo….

    Xxxxxxxxxxx

    Es wurde bereits Anfangs von einem Insiderjob gesprochen
    😉

  37. Man muss sich immer nur fragen, was wäre für Deutschland die teuerste und schlechteste Lösung?

    Genau die werden Merkel und Maas dann wählen.

  38. Was macht eigentlich die Bundeswehr noch in Afghanistan ?
    ————————————————————————-

    Mein Gott, was ne Frage…….

    Ja, „der Welt ein freundlich Gesicht zeigen“ natürlich !
    Denkt doch mal an all die Mönntschn, die „wir“ bald zu uns zu den „NEUZUUNSGEKOMMENEN“ transferieren können, da freuen sich doch sehr viele von unseren Elit*Innen, wenn diese Goldstücke bald auch direkt in unser aSozialsystem zum Partizipieren inkludiert werden…. oder so ähnlich…. bäääähhhhh…. kotzzzzz !!!

    :mrgreen:

  39. SoldatX_Innen (m, w, d) der Bunten Wehr, beschützen in Raffgarnichtstan die Opiumfelder der KopfabschnridX_Innen (m, w, d).
    Deutsches Steuergeld hirnlos verbraten, zudem Tote, Verkrüppelte …. Leid das völlig Grundlos über Familien gebracht wird.

  40. Deutsche Soldaten sterben in Raffgarnichtstan und „junge Männer“ aus Raffgarnichtstan machen im bunten Schland den öffentlichen Raum unsicher und belästigen hier Frauen und Mädchen.

  41. rasmus 22. November 2020 at 21:38

    Vielleicht sind sie dort wirklich zur Bewachung des Mohnanbaus?
    Nach 15 Jahren Merkel und ihrem steten Betreiben, DE zu schaden (Fukushima, Grüne) halte ich jede Absurdität aus ihrer „Regierung“ für möglich.
    Für die Erstellung einer „NWO“ – noch vor 9 Jahren weigerte sich mein Kopf, zu begreifen, zu fassen – bedarf es Leuten wie Merkel und Gefolge und wieder DE voran. Dazu der Klimawahn. Ein überlebenswichtiges Molekül soll entfernt/vernichtet werden.
    Kann ein Land noch irrer werden als DE?
    ………………………………………………………..
    Das sehe ich auch so.
    Vermutlich werden nächstes Jahr dieselben linkgrün verstrahlten Vollidioten gegen ein anderes Naturphänomen demonsrieren.
    Vielleicht gegen Erdbeben oder Vulkanausbrüchen?
    Wenn die Leute auf die Straße gehen um FÜR die Einfuhr einer Sonderabgabe (Klimasteuer) zu demonstrieren kann man sich nur noch an den Kopf fassen! Das ist wirklich nur noch krank!

  42. Es ist so als würde der Weihnachtsmarkt abgebaut und die Weihnachtsmarkt-Schausteller vergessen ihre Hilfswillis, die Polen, wieder nachhause zu schicken. Notfalls stehen die bis zum nächsten Weihnachtsmarkt dort und warten, auch wenn dieser wegen Corona erst wieder in 5 Jahren stattfinden kann.

  43. „Wirtschaft fordert Neustart für Nord Stream 2 –
    doch Sanktionen drohen auch unter Biden

    Allerdings habe die deutsche Wirtschaft mit Sorge davon erfahren, „dass die US-Demokraten auch nach dem erfolgreichen Wahlkampf von Joe Biden neue, extraterritoriale Sanktionen gegen das Projekt Nord Stream 2 auf Kosten europäischer Unternehmen einführen wollen“, heißt es weiter. Der Ostausschuss appelliert an die USA, von Wirtschaftsstrafen abzusehen.“
    HAttps://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/ostseepipeline-wirtschaft-fordert-neustart-fuer-nord-stream-2-doch-sanktionen-drohen-auch-unter-biden/26640300.html

  44. Aggressiver Agent filmt Querdenken-Demo in Düsseldorf am 22.11.2020

    Der aggressive Links-Faschist filmte die Demo-Teilnehmer direkt ins Gesicht in Anwesenheit zahlreicher Polizisten. Fünf Fotos zeigen den Links-Faschisten auf dem Demo-Platz, eins davon zeigt ihn, wie er von den Polizisten belehrt und von weiteren Fotos abgehalten wird. Ich bin vorher auf den Links-Faschisten direkt zugegangen und machte Fotos vom ihm.
    Zwei Fotos zeigen ihn an der Kreuzung, dort positionierte er sich mit seinem faschistischen Kumpel mit Hund und filmte die Fahrrad-Demo.
    Es war eine typisch faschistische Einschüchterung.

    https://share-your-photo.com/83817e7e1d/album

  45. Und das „Allerbeste“ am „Abenteuer Afghanistan“:

    Die USA wollten damals die Transgenderwehr wegen ihrer faktisch nicht vorhandenen Kampfkraft überhaupt nicht dabei haben –
    es war Gerhard Schröder, der darauf drängte, dass Deutschland dort mitmachen darf. Und das obwohl nach Öffnung des Ostblocks die Erfahrungen der Sowjets auch in Deutschland vorlagen, was jede Armee dort erwartet – und auch punktgenau eintrat.
    Selbst als militärischer Laie habe ich damals über die Videoaufnahmen vom „Karfreitagsgefecht“ nur den Kopf geschüttelt, wie man in einen solchen primitiven Hinterhalt hineintappen konnte.

    Ergo:
    Raus aus dieser Kloake, Zaun drum und alle „ausreisepflichtigen“ Afghanen dorthin zurückschicken – die sollen ihr Land wieder aufbauen.

  46. jeanette 22. November 2020 at 22:44

    <iYEs ist so als würde der Weihnachtsmarkt abgebaut und die Weihnachtsmarkt-Schausteller vergessen ihre Hilfswillis, die Polen, wieder nachhause zu schicken. Notfalls stehen die bis zum nächsten Weihnachtsmarkt dort und warten, auch wenn dieser wegen Corona erst wieder in 5 Jahren stattfinden kann.
    In fünf Jahren werden sich die Leute fragen: „Weihnachtsmarkt, was ist denn das? Außerdem ist das diskriminierend gegenüber unseren muslimischen Mitbürgern. Da gehen wir doch lieber zum Fastenbrechen.“

  47. „Was macht eigentlich die Bundeswehr noch in Afghanistan?“

    Arbeitsplätze in Deutschland sichern! Das hat der damalige Bundespräsident Horst Köhler in aller Klarheit gesagt. Danach mußte er zurücktreten.

  48. Pro Tag gibt es für die Soldaten in Afghanistan oder Mali derzeit 110 Euro steuerfrei . Ab 2021 wird der Netto-Zuschlag sogar auf 141 Euro pro Tag erhöht.
    Der einfache Soldat in Afghanistan verdient somit in etwa soviel wie hier ein Oberst.
    Schon etwas Geldverschwendung fürs Brunnen bohren, oder Frau Kramp-Karrenbauer?

  49. Die sterben da vor Langeweile. Da ist ja nichts mehr los.
    Als nächstes freunden sie sich mit den Taliban an und wenn sie zurückkommen sind sie drogensüchtig.
    Dann geht es gleich in den Park, die Taschen füllen.

  50. Was macht eigentlich die Bundeswehr noch in Afghanistan?

    Rauschgiftnachschub sichern?
    Soldaten abknallen lassen oder irre machen?
    Andere Schweinereien absichern?
    Man weiß es nicht und kann nur spekulieren. Etwas Gescheites bietet sich nicht an.

  51. „ANGELA, DAS KLOPAPIER IST ALLE !!!“
    frau spahn mal wieder – in ihrer ganz eigenen, phaenotypischen sprache
    „„Das Virus hat leider eine sehr lange Bremsspur“

    und weiter sagt sie im gespraech mit der spd-nahen agentur rnd
    „Protest und Kritik ist in einer Demokratie nicht nur erlaubt, sondern sogar gewünscht. Mit vielen Gegnern unserer Politik ist ja auch ein Gespräch möglich, es geht um nachvollziehbare Sorgen, Probleme, Existenznöte. Diese Diskussion, dieses Gespräch ist unbedingt notwendig“

    ja, maedel, denn mal ran, die mikros vom corona-infobus sind offen !
    es kann aber sein, dass man dort abweichender meinung ist

    „Aber auf diesen Demonstrationen sind auch die Rechtsextremen, die Reichsbürger, die Verschwörungstheoretiker. Am Mittwoch wehte die Regenbogenflagge neben der Reichskriegsflagge. Da sollten sich die Fahnenträger der Regenbogenflagge schon überlegen, mit wem sie sich gemeinmachen.“

    also sollen sich die angeblich am mittwoch gesichteten reichsbuerger (bitte beweisfoto)
    von bereits geschlechtsgeaenderten oder noch geschlechtsunentschlossenen fern halten ?
    na, dann muss man das denen sagen und die gesetzliche grundlage gleich mitliefern,
    also endlich mal das angebot annehmen und nicht nur von dialog schnacken.

    „(Also finden sie es gut), …dass inzwischen die AfD im Bundestag sitzt?

    „(Janee, nein, neinnein, im Gege-) Gegenteil. Es geht um konstruktive Debatten, daran hat die AfD kein Interesse. Aber ich darf daran erinnern, dass auch die FDP und die Linkspartei gegen die Neuregelung des Infektionsschutzgesetzes gestimmt haben. Es ist für eine Demokratie immens wichtig, dass auch von der Mehrheit abweichende Meinungen im Parlament geäußert werden. Die Bürgerinnen und Bürger müssen sehen, dass ihre Kritik auch im Parlament ausgesprochen wird. Dann wird der Bundestag seiner repräsentativen Funktion am besten gerecht.“
    HAttps://www.rnd.de/politik/jens-spahn-in-interview-optimistisch-erste-corona-impfungen-noch-2020-64XOAXBBIJBTHHRHP3HSFRAVLI.html

    kritik ja, aber es kommt drauf an, wer sie sagt. (snip, Anti-Demokrat)

  52. „Was macht eigentlich die Bundeswehr noch in Afghanistan? “ …

    … wo der hindukusch und seine freiheitsfeindlichen ideologien laengst hier sind,
    und vom finanzminister und der islamophilen kuemmererindustrie versorgt werden ?

    wo der russe – also eine echte kampffaehige armee mit militaerischen zielen –
    aus seiner ehemaligen provinznach us-kaempferausbildung/waffen abziehen musste,
    und auch milliarden dollar „Wideraufbauhilfe“ fuer polizei, verwaltung, zivilprojekte
    im korrupten sumpf von drogenanbau und stammessystem versenkt wurden,

    da sollte man keine wertvollen leben hinschicken und AUSSICHTSLOS opfern.
    man sollt endlich erkennen, das islamische kulturen nicht modernisierbar sind.

  53. @ Hans R. Brecher 23. November 2020 at 00:40
    „Und so geht’s weiter!! Ob’s nächstes Jahr noch Wahlen gibt???“

    ja, mit dominion software aus vuvuzela und scytls cia server in frankfurt.
    dann klappts auch mit 80prozent fuer schwarz-gruen und harbeck als kanzler

  54. @Hans R
    Darum gehts ja. Keine Wahlen bei uns, höchstens Briefwahl und dann ein Wahlbetrug wie gerade in den USA, aber keine kontrolle.
    Das Merkelsystem denkt mit allem durchzukommen, das Merkelsystem (die Neue DDR) hat das ÖR-TV hinter sich, aber irgendwo ist jemand, der nicht mitspielen wird und dieses untragbare System-TV entlarvt.

  55. Und sie versuchen, ein ganzes Land hinter Masken zu bekommen und gleichzeitig planen sie vor für die NWO, für das schlimmste was freien Ländern passieren kann.

  56. Matrixx12 22. November 2020 at 20:44
    Gerade das neue Video von Tim Kellner auf YouTube gesehen. Die Chefin vom Grünen Gewölbe in Dresden nimmt doch tatsächlich den Remmo Clan in Schutz! Sie sagte dem SPIEGEL: „Das Verfahren soll ohne die üblichen Vorurteile geführt werden…“

    Zur Erinnerung: der Araber Clan hat vor einem Jahr Diamanten, Goldmünzen und andere Wertgegenstände aus dem Museum in Dresden geraubt. Schaden: unermesslich (zig Millionen Euro).

    Und dieses widerliche Stück Dreck legt sich schützend vor die muslimischen Täter. Ein Wahnsinn.

    —————————————-

    Stockholm-Syndrom im fortgeschrittenen Stadium. Nicht mehr heilbar. Aber sie ist kein Einzelfall. Etwa 80 Prozent aller Deutschen leiden daran.

  57. Das vorliegende Papier sieht auch weitere Kontaktbeschränkungen vor. So sollen private Zusammenkünfte mit Freunden, Verwandten und Bekannten auf den eigenen und einen weiteren Haushalt, „jedoch in jedem Falle auf maximal fünf Personen beschränkt“ werden. Kinder bis 14 Jahre seien ausgenommen. Ausnahmen solle es für die Weihnachtsfeiertage geben – dann sollen auch Angehörige von mehr als zwei Haushalten zusammenkommen können, heißt es in der Vorlage. Auch dabei soll eine Obergrenze von fünf oder zehn Personen gelten, einen genauen Wert gibt die Beschlussvorlage noch nicht vor.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article220774124/Lockdown-Laender-wollen-Corona-Regeln-bis-20-Dezember-verlaengern.html

  58. Wenn diese Verbotsorgie so weitergeht, dann darf man nach Weihnachten nur noch mit behördlich genehmigtem Passierschein vor die Haustür, und zwar Passierschein A38, den man selber auf dem Amt beantragen muss.

    Asterix-Fans wissen, wovon ich spreche.

  59. Es geht noch weiter:

    „Mit dieser Regelung soll Weihnachten auch in diesem besonderen Jahr als Fest im Kreise von Familie und Freunden, wenn auch im kleineren Rahmen, möglich sein“, heißt es in dem Papier. Es werde allerdings empfohlen, „wo immer möglich, sich vor und nach den Feiertagen in eine möglichst mehrtägige häusliche Selbstquarantäne zu begeben“.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article220774124/Lockdown-Laender-wollen-Corona-Regeln-bis-20-Dezember-verlaengern.html

    Wer trotzdem rausgeht, wird dann abgeholt wie dieser Pianospieler vor dem Brandenburger Tor???

  60. VERBOTEN!!!!

    Die SPD-geführten Bundesländer wollen in diesem Jahr zudem kein Silvester-Feuerwerk zulassen. Das Zünden, der Kauf und der Verkauf von Böllern und Raketen sollen deshalb über den Jahreswechsel in Deutschland verboten werden, berichten die „Berliner Morgenpost“ und das Wirtschaftsmagazin „Business Insider“ unter Berufung auf den Beschlussentwurf des Vorsitzlandes der Ministerpräsidentenkonferenz.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article220774124/Lockdown-Laender-wollen-Corona-Regeln-bis-20-Dezember-verlaengern.html

    So fängt jede Diktatur an: mit Verboten!!!

  61. Die genannten Verschärfungen sollen vom 1. Dezember bis zum 17. Januar gelten. Vorgeschlagen wird außerdem, ab dem 20. Dezember die Maßnahmen immer um jeweils 14 Tage zu verlängern, wenn die Zahlen nicht deutlich sinken.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article220774124/Lockdown-Laender-wollen-Corona-Regeln-bis-20-Dezember-verlaengern.html

    Die Quarantäne wird garantiert noch zum Dauerzustand. Ein ganzes Volk lässt sich wegsperren!!!

    Deutschland schliesst sich ein!!!

  62. Ich fand damals diesen Satz hier sehr gut.

    Ich finde, er passt immer noch gut zur aktuellen Situation.

    Das scheint das Ziel, Sinn und Zweck der ganzen Übung zu sein:

    https://www.weissgerber-freiheit.de/2018/05/14/sieh-zu-dass-du-nicht-verkaisert-werdest-nimm-einen-solchen-anstrich-nicht-an-denn-es-geschieht-so-leicht/

    Warum ich dann Vera Lengsfeld viel Erfolg wünsche?

    Es kann nicht sein, dass wir knapp drei Jahrzehnte nach dem Fall der kommunistischen Diktatur in Ostdeutschland ein gesellschaftlich bedrückendes Klima erleben, welches freie Meinungsäußerung erneut – dieses Mal in Abwesenheit von Mauer/Stacheldraht/Schießbefehl – für viele Lohnabhängige, für viele in der öffentlichen Verwaltung Beschäftigte, für viele in den politischen Stiftungen Tätige, selbst für viele in den Medien nicht gewährleistet.

  63. :)))))))))))))))))))))))))))))))))

    ——————————————–

    J.J. Krebs
    vor 45 Minuten
    Das interessiert mich alles nicht mehr. Ich habe nie geböllert. Aber in diesem Jahr werde ich viele Raketen und Kracher kaufen. Vielleicht sogar aus Polen. Und wenn irgend jemand glaubt, mir vorschreiben zu müssen, mit wem und wie ich Weihnachten feiere, dem sage ich: Bis hierhin und nicht weiter! Es reicht. Ich lasse mir diese Übergriffigkeiten von Staats wegen nicht mehr gefallen.

    Max S.
    vor 4 Minuten
    Meine Meinung .
    Nur aus Trotz , werde ich dieses Jahr das erste mal Raketen kaufen
    Aber richtig dicke.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article220774124/Lockdown-Laender-wollen-Corona-Regeln-bis-20-Dezember-verlaengern.html

  64. „TEE ON LEIN“ von Stroer Media vom 5.5.2020

    „Eine große Diskussion hat der sogenannte „Immunitätsnachweis“ ausgelöst…
    Wer immun ist, kann sich nicht anstecken und das Virus nicht mehr verbreiten.
    …stellt kein Risiko…weniger Vorsichtsmaßnahmen … Die Ungerechtigkeit:
    Es entstünden möglicherweise Privilegien für Geheilte…Art Freifahrtschein…
    …Immunitätsnachweis für alle „Nicht-Infizierten“ zum Problem…
    HAttps://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_87815812/coronavirus-gesetz-was-ist-dran-am-angeblichen-impfzwang-.html

    „Was hat das mit Impfzwang zu tun? Zunächst nichts…Befürchtung von Kritikern,
    könnte daraus eine indirekte Pflicht werden, sich impfen zu lassen, um am Leben
    wie gewohnt teilnehmen zu können. Das ist keine Verschwörungstheorie…

    …die Entwicklung eines digitalen Gesundheitszertifikats…weit fortgeschritten:
    Per App…am Flughafen …ausgelesen werden, dass jemand immun ist. „

  65. @ Hans R. Brecher 23. November 2020 at 01:26
    @ Matrixx12 22. November 2020 at 20:44
    „der Araber Clan… Stockholm-Syndrom im fortgeschrittenen Stadium.“

    kann man SO sehen, aber auch SO:

    die tante hat allein interesse am muehelos-sicheren gelderwerb als stadtangestellte,
    weder an geschichte noch schoenheit der objekte oder der bildungsvermittlung.
    weniger objekte = weniger besucher = weniger dreck/nerven/arbeit, frueher nach haus.

    dieses fuer eine kunstbeauftragte kommunalangestellte ungeeignet schlichte gemuet
    und ihre undistanziert-verstaendnisvolle apologetik des organisierten verbrechens
    laesst vermuten, dass sie auch eine informative naehe zu den remmos haben koennte.

    zumindest sollten die ermittler in wirklich alle richtungen ermitteln.
    mir unverstaendlich, welches personal so ungeprueft eingestellt wird.

  66. Es gibt ja sogar eine Grenze zu China. Dann lass die Chinesen das machen, wenn sie wollen. Das sind die einzigen, die damit fertig werden.

  67. Hans R. Brecher 23. November 2020 at 03:28

    „Papi, was heisst eigentlich BRD?“

    „Bröckelt Richtung Diktatur …“
    —————————–
    Bundeskanzlerin Ruiniert Deutschland
    Bevölkerung Restlos Dämlich

  68. Fundstueck aus 1999 zu
    „Särge aus Pappe – SWR sieht Urheberrecht verletzt“
    http://www.humanistische-aktion.de/sarg.htm

    Was war passiert:
    – Bestatter Kuhr in Heidelberg vertreibt Pappsärge „Peace Box“ aus der Schweiz.
    – Fritz Frey von „Report Mainz“ im GEZ-Staatssender SWR berichtet darueber
    – Herr Kuhr setzt den von ihm GEZ-finanzierten SWR-Beitrag auf seine Homepage
    – Herr Hochrathner, SWR-Justitiar aus Muenchen, mahnt den Bestatter am 20.7.2000 ab
    – Die GEZ mahnt eine geraetanmeldung an, obwohl kuhr dort kiunde ist

    darin eingestreut, urteile des bundesverfassungsgericht zum urheberrecht.
    http://www.humanistische-aktion.de/weiterun.htm#gez

  69. „Auch die Tagesschau sieht Afghanistan in heillosem Chaos versinken, wenn die anderen NATO-Staaten ihrer Verpflichtung (welcher?) nicht nachkommen und die durch den Abzug der Amerikaner entstandenen Lücken im Truppenkontingent auffüllen.“

    – Die Truppen sind ja nun schon seit Jahren da, gegen das Chaos hat es wohl nichts geholfen, sonst hätten wir ja keine Flüchtlinge aus Afghanistan. Friedensvertrag mit den Taliban? Lächerlich!

    Wir sollten keinen von denen mehr nach Europa reinlassen und uns dort raushalten. Sollen die sich doch die gegenseitig die Köpfe einschlagen. Wenn für „Gemäßigte“ aus diesen Ländern die Möglichkeit zur Flucht nicht mehr besteht, kümmern sie sich vielleicht mal drum, in ihren Ländern etwas zu verändern.

  70. Im Gegensatz zu unsern Mosman-Freunden, ziehen wir es seit Jahrtausenden vor, eine gegenständlich bildhafte Darstellung sowohl von Lebensbejahenden, wie auch Vermeidbarem, als auch Unvermeidlichem innerhalb des Lebenszykluses einer menschlichen Existenz zu veranschaulichen.

    Weder Wissenschaft noch Technik noch Medizin und Psychologie hätte es jemals zu einem nennenswerten Wissenstand bringen können ohne eine detaillierte bildhafte Darstellung von Sachverhalten und erst recht nicht ohne die des Menschen an sich.

    Allein weshalb sich die Musels deswegen so haben und derartig irrwitzige Aufstände aufführen zeugt von einer im Jahre 2020 nicht mehr nachvollziehbaren Rückständigkeit sondersgleichen. Und solch geistig religiös eindimensional veranlagten Massenwahnlinge ziehen wir nun im eigenen Land nach. Der Irrsinn des Jahrtausends. Wer s nicht mit eigenen Augen gesehen hat glaubts nicht.

  71. rasmus 22. November 2020 at 21:38

    Vielleicht sind sie dort wirklich zur Bewachung des Mohnanbaus?

    Ja, die Hinweise darauf sind sehr fundiert. Wenn man sich mit der Entwicklung der Mohnernte in Afghanistan der letzten 20 Jahre befasst, drängt sich dieser Eindruck massiv auf.

    Darüber hinaus sind meiner Erfahrung nach die offiziellen Erklärungen für irgendein Ereignis/irgendeine Maßnahme immer falsch. Also „Freiheit am Hindukusch verteidigen“ und „Terrorismus bekämpfen“ und „Menschenrechte für afghanische Mädchen“ oder gar „die bösen Taliban am Mohnanbau hindern (bei steigenden Ernten NACH Beginn des Militäreinsatzes!) – alles Quatsch. Der Grund dafür ist mit Sicherheit einer, der nie in der Öffentlichkeit erwähnt wird.

    Das ist bei allem so. Die Gründe, die für die Zuwanderung angegeben werden (Flüchtlinge, zahlen unsere Renten, unschöne Bilder an den Grenzen vermeiden) sind ebenfalls alle Quatsch. Ebenso die Begründungen Klimawandel oder Pandemie für irgendwelche Maßnahmen wie CO2-Steuer oder Lockdown.

    Aber ich glaube, Du begibst Dich auf den Holzweg, wenn Du Dich zu sehr an Merkel festklammerst. Sie ist nicht wichtig, das geht nicht von ihr aus. Die NWO ist viel größer und Deutschland ist wie viele andere Länder einfach nur gezwungen, da mitzumachen. Die Politiker wissen das.

  72. Dichter 22. November 2020 at 22:51
    jeanette 22. November 2020 at 22:44

    <iYEs ist so als würde der Weihnachtsmarkt abgebaut und die Weihnachtsmarkt-Schausteller vergessen ihre Hilfswillis, die Polen, wieder nachhause zu schicken. Notfalls stehen die bis zum nächsten Weihnachtsmarkt dort und warten, auch wenn dieser wegen Corona erst wieder in 5 Jahren stattfinden kann.
    In fünf Jahren werden sich die Leute fragen: „Weihnachtsmarkt, was ist denn das? Außerdem ist das diskriminierend gegenüber unseren muslimischen Mitbürgern. Da gehen wir doch lieber zum Fastenbrechen.“

    Bei uns heißt das schon lange nicht mehr „Weihnachtsmarkt“ sondern „Winterdorf“.

    Und das im „christlich-sozialen“ Bayern, wo laut Faschings-Söder „der Islam ein Bestandteil Bayerns“ ist.

  73. topas 22. November 2020 at 23:14
    Pro Tag gibt es für die Soldaten in Afghanistan oder Mali derzeit 110 Euro steuerfrei . Ab 2021 wird der Netto-Zuschlag sogar auf 141 Euro pro Tag erhöht.
    Der einfache Soldat in Afghanistan verdient somit in etwa soviel wie hier ein Oberst.
    Schon etwas Geldverschwendung fürs Brunnen bohren, oder Frau Kramp-Karrenbauer?

    Aber die Soldaten versuchen immer wieder an die Traditionen echten deutschen Soldatentums anzuknüpfen.

    So wurden in Afghanistan beispielsweise Gefechtsfahrzeuge mit dem Palmenemblem des Deutschen Afrikakorps versehen. Beim Tropenhut wird die rechte Seite der Krempe immer hochgeschlagen im ehrenden Angedenken an die tapferen deutschen Schutztruppenkämpfer von Deutsch-Südwest, etc..

    https://c8.alamy.com/compde/eb1h01/das-zeitgenossische-eingefarbte-deutsche-propaganda-foto-zeigt-soldaten-der-deutschen-schutztruppe-fur-deutsch-sudwestafrika-standort-unbekannt-191415-die-schutztruppe-fur-deutsch-sudwestafrika-wurde-fast-ausschliesslich-von-deutschen-armee-mannern-gebildet-im-gegensatz-zu-der-schutztruppe-in-deutsch-ostafrika-gab-es-kaum-afrikanische-soldaten-fotoarchiv-neumann-kein-draht-service-eb1h01.jpg

  74. Das möchte nicht nur ich, sondern bestimmt die Mehrheit der
    Deutschen wissen.

    Unsere Freiheit wird bestimmt nicht am Hindukusch, sondern
    wohl eher an unseren Landesgrenzen verteidigt.

    Aber abgehobene Politiker wollen wohl mitspielen an einer Rolle
    des winzig kleinen Deutschlands als Weltpolizist.
    Wie Lachhaft !

  75. Hmmm – eigentlich vermisse ich sowohl im Artikel als auch in den ganzen Kommtaren etwas sehr Spezielles, vom dem ich schon vor Jahren ein/zweimal was las .. nämlich eine Liste, sowohl quantitativ als auch qualitativ, über die sicherlich aktualisierten Lagerstätten von BODENSCHÄTZEN !!?
    Da soll es doch so Einiges geben, wie etwa EISENERZ in ungeheuren Mengen, diese blauen HALBEDELSTEINE (Turmalin ??), und auch ganz andere Dinge.
    Oder .. ist diese Zweigthematik in diesem ganzen Zusammenhang .. hmmm .. nicht ganz gerne gesehen .. WOANDERS ???

    Da sollen in der Vergangenheit die Größtkonzerne immer wieder aufgelaufen sein, wenn es um legale Abbaulizenzen ging, diese —Ts— WOLLTEN einfach NICHT, daß da was rausgeholt wird, egal für wieviel (Papier-) Geld auch immer .. und SOWAS war doch schon immer mal einen -kleinen Krieg wert- ..????

  76. Was das britische Empire auf dem Höhepunkt seiner Macht,
    der Sovietunion mit all Ihrer Gewalt,
    und den Amerikanern mit all dem High Tech und den vielen Verbündeten
    nicht gelungen ist,

    das macht die Buntewehr aus Schlaaand jetzt eben alleine.

    Für nichts auf der Welt würde ich meinen Hals in diesem – Wie pointiere ich steinzeitlicher Albtraum von einem Ziegenliebhaberland? – riskieren. Buntschlands beste aller Kanzler*Innen (Gab ja erst eine) auch nicht, die riskiert ja auch lieber die Hälse von ein paar Uniformierten mit einem potentiellen Problem in Sachen politischer Linientreue zur lupenreinsten Demokratie auf deutschem Boden.

    Und das deutsche Gefreit*In der Gegenwart Chantalle-Noelle Doppelname und Ihr Kamerad*In Abdul Allemalachen freuen sich. Das Eine kann Ihre feministische Seite ausleben, das Andere endlich das einzige machen zu was es taugt und dabei nach Feierabend die Familie besuchen. Nur Schütze Max Allerwertester aus dem Hungergürtel um die Hauptstadt Buntschlands ist das Lachen vergangen. Denn er ist es der auf Patrouille den buntschländischen Stützpunk „Camp Regenbogen“ gegen jene verteidigt die in den letzten 150 Jahren jeder Weltmacht die es gewagt hat Ihr Land zu betreten, ein Blutbad bereitet hat.

    Raus da, und zwar sofort!
    Peter

  77. Für Afghanistan gibt es keine Lösung. Die dort lebenden Menschen akzeptieren überwiegend ihre Situation seit Jahrhunderten. Demokratie kennen sie nicht. Die Radikalsten – analoge Beispiele gibt ja zum historischen Vergleich genug – werden am Ende in Afghanistan dominieren. Die Bundeswehr sollte sich von dort verabschieden. Solche Art der Kriegführung und auf so lange Zeit kann man ihr nicht zumuten.

  78. Nun, die sitzen in ihren Fort’s und trauen sich nicht raus.
    Die anderenen Nationen fahren alle Autos mit deutscher Fahne und Hoheitsabzeichen, weil wir dort die einzigen sind die noch halbwegs Vertrauen genießen.
    Trotzdem ist da ein sinnloser und völkerrechtswidriger Einsatz.
    Wenn du als Zeitsoldat da hin geschickt wirst, kannst du das Ablehnen, freilich ist deine „Karierre“ damit bei der Bw beendet.

  79. Old Tuxman 23. November 2020 at 08:27

    Hmmm – eigentlich vermisse ich sowohl im Artikel als auch in den ganzen Kommtaren etwas sehr Spezielles, vom dem ich schon vor Jahren ein/zweimal was las .. nämlich eine Liste, sowohl quantitativ als auch qualitativ, über die sicherlich aktualisierten Lagerstätten von BODENSCHÄTZEN !!?

    Das ist eine interessante Anregung, vielen Dank dafür. Bezüglich Griechenland habe ich dazu einen interessanten Artikel gelesen, das Land ist so reich an (noch ungehobenen) Bodenschätzen, dass es die EU alleine finanzieren könnte. Es gibt dort zwar keinen Krieg, wirft aber ein gewisses Licht auf die so genannte „Bankenkrise“ mit entsprechender Privatisierung der Abbau-Lizenzen.

    Der Hauptbodenschafz in Afghanistan ist meiner Einschätzung nach der Schlafmohn. Der würde zwar vom Klima her auch in Deutschland gedeihen, aber in einem auch nur halbwegs zivilisierten Land kann man nicht riesige illegale Mohnfelder anlegen, nicht einmal in Indien oder der Türkei. Das wilde unwegsame Afghanistan mit seinen Warlords ist hingegen geradezu ideal dafür. Außerdem ist das Mohnritzen sehr personalintensiv, die Löhne würden ins Unermessliche steigen, wenn das nicht afghanische Großfamilien mit Kind und Kegel machen würden. Darüber hinaus reicht es nicht, Mohn anzubauen, man muss ihn auch exportieren. In den Flugzeugen, die den militärischen Nachschub bringen, ist beim Rückflug viel Platz … und sie landen auf Camp Bondsteel im Kosovo – einem extra neu geschaffenen Drogendealerstaat, in dem wohl auch der Großteil der Weiterverarbeitung zu Heroin stattfindet.

    Aber trotzdem: Es kann durchaus sein, dass auch noch andere Bodenschätze in Afghanistan lagern. Auf jeden Fall ist der Grund für die Militäraktion in so etwas zu suchen, nicht in dem Terrorismus- und Menschenrechtsgelaber, das verbreitet wird.

  80. Die Bundeswehr sichert in Afghanistan die Opiumernten. Denn das grosse Verbrechen der Taliban bestand 2001 nicht darin, das WTC in Schutt und Asche gelegt zu haben, sondern die Taliban haben im Jahre 2000 den Opiumanbau verboten, da unvereinbar mit der Scharia. Die weltweite Opium-Ernte brach daraufhin 2001 um 95% ein, von 3400 Tonnen auf 50 Tonnen. Im Sommer 2001 gab es dann kein Heroin mehr auf den Märkten.

    Mit den illegalen Einnahmen aus diesem Drogenhandel finanziert sich eine Art Schattenregierung in den NATO-Ländern, die engstens mit der Finanz- und Bankenwelt verknüpft ist.

  81. @ Nuada 23. November 2020 at 07:25
    NIEMAND bei den Leserbriefen weist darauf hin, daß ganze Delegationen von Grünen und sonstigen Pädos anch Afghanistan fliegen, weil man dort traditioneller Weise kleine Jungen vergewaltigt. Das sind riesen-Parties, „Kultur“, da machen dir Grünen gerne mit. Klar, Opium, OK, aber seine perverse Sexualität ausleben zu können UND sich noch als Humanist, der den „armen Menschen die Freiheit“ bringt feier zu lassen, daß ist JEDES Geld der Steuerzahler wert.
    Das wird auch nicht „verballert“ oder „verbrannt“ – das bekommen ein Haufen Firmen und es sichert viele Arbeitsplätze.
    Also, dieBundeswehr ist in Afghanistan:
    1. wegen kultureller, sexueller Bereicherung
    2. wegen der Sicherung des Nachschubs an Heroin
    3. wegen der Sicherung von Arbeitsplätzen und Umsatz von Militär-nahen Firmen.
    Das saublöde Volk läßt sich seit eh und jeh verarschen und ausnehmen, ein paar Gutmenschen-Sätze reichen und man gibt gerne für die „gute Sache“.

  82. Möchte noch etwas zum Afghanistan-Problem beitragen. Diese „Angelegenheit“ ist – auch seitens der US-Amerikaner – zwielichtig.
    Durch präzise Luftaufnahmen ist seit Jahrzehnten bekannt, in welchen Arealen dort Rauschgiftpflanzen (Mohn) in großem Stil angebaut werden. Es wäre eine Kleinigkeit gewesen, sämtliche Rauschgiftpflanzen-Areale fortlaufend durch Lufteinsatz auszumerzen.

    Dies geschah niemals. Was dahinter steckt? Absprachen, Rücksichtnahmen – Verlogenheit!

    Die Bundeswehr hat sich in Afghanistan hauptsächlich mit dem Streifefahren engagiert (wozu, das weiß ich nicht) – dabei sind oft tragischerweise BW-Kolonnen in Taliban-Hinterhalte gelockt worden.

    Bei diesen Gefechten starben etliche deutsche Soldaten – m. E. völlig unnötig. Ansonsten bestand und besteht die Aufgabe darin, das eigene Camp zu bewachen.

    Gelegentlich sind durch die Bundeswehr Infrastrukturprojekte (Brunnenbau, Brückeninstandsetzungen) bewältigt worden. Dies sind aber alles Projekte, die auch der Afghane selbst – mit dem nötigen Fleiß – hätte erledigen können. Wer Bomben bauen kann, dürfte auch einen Brunnen bauen können. Aber zahlreiche Afghanen zogen es vor, hier bei uns als Asylforderer (und teils als Schwerkriminelle) aufzukreuzen. Im Grunde eine Farce, dass sowas seitens der Regierung überhaupt geduldet wird.

    Die Aussage von Peter Struck (SPD), „Deutschland wird am Hindukusch verteidigt!“, ist – so gesehen – ein teures und blutiges „Kriegspielen“ und hat den Steuerzahler bereits mehr als 60 Milliarden Euro gekostet plus Beköstigung von Tausenden Afghanen als Merkels-Gäste hier in Deutschland.

    Wenn nun man denkt, dass der Irrsnn seinen Höhepunkt erreicht hat, dann kommt beim Merkel-System noch eine Schüppe drauf: Es kann doch wohl nicht wahr sein, dass dieses System diesen irrsinnigen BW-Einsatz noch weiter so laufen lässt.

  83. Die Bundeswehr hatte nie etwas zu suchen in Afghanistan. Genauso wenig wie Afghanen in der BRD was zu suchen haben.

  84. A. von Steinberg 23. November 2020 at 09:47

    Wieso Irrsinn? Betrachten sie es doch mal aus der Sicht der Nutznießer. Es dreht sich alles um Profit für wenige, auf Kosten vieler.

  85. PI: „Was macht eigentlich die Bundeswehr noch in Afghanistan?“

    …gemeinsam beten mit Käßmann u. den Taliban.
    Auf Biden warten oder Obama, den Muselmann
    https://static.dw.com/image/17456999_303.jpg
    u. mit Glaubensbrüdern feiern den Ramadan?
    https://www.weser-kurier.de/cms_media/module_img/163/81584_1_detailbig_jpeg_1478fa00b644ea78_20100329_img_24368216.original.large_4_3_800_38_0_601_422.jpg
    (Besuch März 2010, in d. Jahr war Ramadan Aug/Sept)

  86. @ A. von Steinberg 23. November 2020 at 09:47
    Genau so ist es , der größte Teil des Kontingents kommt doch aus dem Camp gar nicht raus . Es sind lediglich eine Minderheit von Kampftruppen ( FschJg , GebJg und PzGren ) die außerhalb des Lagers mal Präsenz zeigen warum wissen die meistens selber nicht .
    Die Beteiligten werden aber den Teufel tun und das Ganze in Frage stellen es wird nämlich fürstlich entlohnt .

  87. ….Steuergelder verbraten….
    Spaß bei Seite, die müssen die Drogen Transporte (Opium) schützen damit die sicher für die USA verladen werden.

  88. Die Bundeswehr in Afghanistan hielt ich schon immer so „nutzlos wie ein Ar…loch am Ellenbogen“ (Filmzitat)

    Das Kasperletheater geht immer so weiter. Da werden die Wenigen mit Grips in der Birne niemals gegen ankommen.

  89. „Was macht eigentlich die Bundeswehr noch in Afghanistan?“

    Was macht eigentlich der Solidaritätszuschlag noch auf meiner Lohnabrechnung?

    Dumme Fragen gibt es doch.

  90. Wer das bobbycar stellt vor die Tür

    handelt rein in purer Willkür

    Meine Sorgen ganz gewiss

    erfordern schon gewissen Biss

    Selbst hier gibt´s Leut`die nicht versteh´n

    wohin die Reise wird noch geh`n

    Manchmal kann ich es nicht fassen

    wie Menschen werden losgelassen

Comments are closed.