Von MARKUS GÄRTNER | Jetzt fragen sie wieder alle: Warum lagen die Meinungsforscher so daneben? Die simple Antwort ist, die Meinungsforscher messen gar keine Meinungen, sie MACHEN sie.

Das gibt auch der britische Guardian in einem Artikel vom September 2019 zu. Natürlich spielen hier auch Einschüchterung durch Hass- und Netzwerkgesetze eine Rolle sowie die berühmte Schweigespirale.

Aber die Killer-Erklärung lesen wir derzeit in der Süddeutschen Zeitung. Geben Sie mal „www.sueddeutsche.de“ ein und gehen Sie auf der Webseite weit nach unten bis unter die Tabelle mit den Corona-Zahlen. Wissen Sie, was dort im Kleingedruckten steht?

„Gemeldete Zahlen kommen durch unterschiedliche Messmethoden zustande und können in einzelnen Staaten bewusst manipuliert sein“. QED – Dem ist nichts hinzu zu fügen.

Update zur Auszählung von Max Otte:


(Der Volkswirt Markus Gärtner, Autor von „Das Ende der Herrlichkeit“ und „Lügenpresse“, war 27 Jahre Wirtschaftsjournalist für die ARD und veröffentlicht jetzt regelmäßig Videokommentare für das Magazin „PI Politik Spezial“)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

229 KOMMENTARE

  1. Diese gefälschten Umfragen haben einen Grund, diese Umfragen sollen die am Wahltag gefälschten Wahlergebnisse plausibel erscheinen lassen.

  2. Nutzlose Umfragen – nutzlose Artikel.
    Warum wartet man nicht einfach Endergebnis ab und treibt dann erst Analyserei?

  3. Nicht nur Umfragen sind falsch. sondern auch das deutsche Nebenrecht, welches die Verfassungsfeinde aufzeigt.

    Gericht kippt Corona-Regeln (Kontaktbeschränkungen)

    Am Amtsgericht in Dortmund sorgt derzeit in ungewöhnliches Urteil für reichlich Debatten im Internet. Am Montag waren von einem Richter drei Männer freigesprochen worden, da diese im Frühjahr gegen die damals allgemein geltenden Kontaktbeschränkungen verstoßen haben sollen. Zur Begründung sagte der Richter, dass ein derart gravierender Eingriff in die Grundrechte eines förmlichen Gesetzes durch das Parlament bedürfe. Eine Verordnung der Regierung allein reiche dazu nicht aus.

    Noch ist das Urteil nicht rechtskräftig.

    https://www.news64.net/news/gericht-kippt-corona-regeln/141157/?pop=1

  4. Warum die Meinungsforscher falsch lagen ?

    Sie können nicht von Wunsch und Wirklichkeit unterscheiden !

  5. Ja, sicherlich können durch „Umfragen“ auch Werte manipuliert, suggeriert etc. werden.
    Natürlich kann das auch sehr geschickt gemacht werden (z.B. gezielte falsche Auswahl der Testmenge).

    ABER
    es gibt auch viele andere Gründe, z.B.
    – unentschiedene Wähler
    – falsche Auswahl der Personen
    – gefragte Personen sind nicht zur Wahl gegangen
    – Meinung geändert
    – Person traut sich nicht, die wirkliche Meinung zu sagen
    – normale statistische Unsicherheit (wenn man von wenigen 1000 auf viele Millionen schließt). Sinnvoll wären da statistische Methoden wie Fehlerbalken oder Konfidenzintervalle (z.B. 95%), die ja auch teils schon angegeben werden.
    – mangelndes statistische Grundwissen beim Leser (der nichts von Standardabweichung oder Konfidenzintervallen weiß)
    – …

    Für eine seriöse Behauptung, Umfragen wären manipuliert, bitte ich um konkrete und belastbare Hinweise.

  6. Solche Umfragen haben einen einfachen Grund. Wenn der Gewinner ganz sicher schon fest steht ,warum sollte man noch den Verlierer wählen ?
    Es gibt sicherlich Psychologen die heraus gefunden haben, das man damit einen gewissen Prozentsatz in die „richtige “ Richtung lenken kann.
    Diese Umfragen laufen immer gleich ab . Unsere Medien sind rot /grün . Also wird immer das gewinnen was für diese Leute Vorteile bringt .

  7. T.Acheles 4. November 2020 at 17:53

    Für eine seriöse Behauptung, Umfragen wären manipuliert, bitte ich um konkrete und belastbare Hinweise.
    ———–
    Ich bin zwar kein konkreter und belastbarer Hinweis, aber ich habe in den 60er Jahren, es war wohl 1964, am Institut für Publizistik der FU Berlin, in einem Seminar von Dr. Elisabeth Noelle-Neumann, Freundin von Konrad Adenauer, gelernt, wie man das macht, Ergebnisse zu erzielen, die vom Auftraggeber gewollt sind. Auf einer Exkursion nach Allensbach haben wir unser Wissen vertiefen dürfen.

    Die Lasswell-Formel hilft Dir auch noch weiter.
    https://link.springer.com/chapter/10.1007/978-3-531-91158-8_26

    Umfragen sind überhaupt nicht dazu da, so objektiv wie möglich den Stand der Meinung zu referieren. Muß ich etwa mit Dir darüber Tacheles reden, T.Acheles? 🙂

  8. Eben wurde die Politologin Rachel Tausendfreund, im Nachrichtensender „Welt“, daraufhin befragt, warum die Umfragen wieder so stark daneben lagen.
    Sie sagte, dass bei diesen Umfragen die Wahlaussagen der Befragten nach deren Bildung (Beruf) bearbeitet werden.
    Bei Menschen mit geringerer Bildung (z.B. einfache Arbeiter) gehen die Umfrageinstitute davon aus, dass diese Personen letztendlich eh nicht alle zur Wahl gehen werden.
    Studierte würden hundertprozentig als Wähler berechnet.
    Wieviel Prozent man bei den einfachen Arbeitern herunterrechnet hat sie nicht geäußert.

    Deswegen gebe ich selbst einmal hier ein Beispiel zur Verdeutlichung:
    Ich befrage Tausend Bürger nach ihrem Wahlwunsch.
    Davon sind 500 einfache Arbeiter, die alle Partei A wählen wollen.
    Die anderen 500 sind Studierte, die alle Partei B wählen wollen.
    Nun behaupte ich einfach, dass die Arbeiter sowieso nur zu 60 % zur Wahl gehen.
    Also komme ich zu dem Schluss, dass Partei A 300 Stimmen erhält, während Partei B 500 Stimmen erhält.
    Zum Schluss behaupte ich nun, dass meine Umfrage ergeben hat, dass Partei A von nur 37,5 % der Wähler gewählt würde, Partei B aber 62,5 % Zuspruch erhält.
    Und dabei habe ich noch nicht einmal erwähnt, dass ich bei meiner Befragung auch noch überproportional viele Studierte ausgesucht habe.
    Genau so wie ich nicht erwähne, dass ich die Befürworter der Partei A herunterrechnete, da davon ausgehe, dass ihre Wahlteilnahme geringer ist.

    Diese Rahel Tausendfreund meinte, dass man diese Vorgehensweise überdenken müsste, damit zukünftige Wahlvoraussagen korrekter wären.

  9. Wieder lagen die Umfragen bei der US-Wahl falsch

    aber ich hoffe doch, dass hier gestellte Umfragen , etwa , dass die Angenital Merkel und ihre Arbeit mit der Groko am beliebtesten sind , …. die Mehrheit der Deutschen die Maskenpflicht befürwortet und es eine saftige Bestrafung für Maskenverweigerer geben soll, … die Grenzen offen bleiben und mehr Moria Flüchtlinge nach D. hergebracht werden sollten, der Islam keine Gefahr und Bedrohung darstellt, . . . richtig sind,

  10. Egal, wer die Wahl gewinnt, man muss sich Sorgen um das Danach machen.
    Werden die Trump-Anhänger und Konservativen einen Biden-Sieg, dank Wahlbetrug, klaglos hinnehmen?
    Werden Biden-Anhänger und Linke auf einen Trump-Sieg mit Gewalt anworten?

  11. Studien und (Meinungs-)Umfragen sind idR frei erfunden und dienen lediglich zum Aufbau von Konformitätsdruck.

  12. Hoffnungsschimmer 4. November 2020 at 18:29
    Egal, wer die Wahl gewinnt, man muss sich Sorgen um das Danach machen.
    Werden die Trump-Anhänger und Konservativen einen Biden-Sieg, dank Wahlbetrug, klaglos hinnehmen?
    Werden Biden-Anhänger und Linke auf einen Trump-Sieg mit Gewalt anworten?blockquote>

    Letzteres ist absolut sicher, falls Trump gewinnt.

  13. aususacan 4. November 2020 at 18:20
    Nicht zu vergessen, die von Dr. Elisabeth Noelle-Neumann entwickelte Theorie der „Schweigespirale“, die besonders wirksam wird, wenn Muslime oder gar Musliminnen befragt werden. Dann kommen Bertelsmann-Werte über die friedlichen religiösen Muslime als Ergebnis. Wenn das dann auch noch telefonisch vonstatten geht, mit „Telefonumfrage“, dann sollte man ehrlicherweise die Ergebnisse gleich erfinden.

    Na, ja, vielleicht machen sie das ja schon. Konkret und belastbar nachweisen kann man das nicht, nicht einmal, wenn mal jemand aus dem Nähkästchen plaudert. Derjenige hat das dann alles falsch verstanden und kann froh sein, nicht verklagt zu werden.

  14. Hoffnungsschimmer 4. November 2020 at 18:29
    Egal, wer die Wahl gewinnt, man muss sich Sorgen um das Danach machen.
    Werden die Trump-Anhänger und Konservativen einen Biden-Sieg, dank Wahlbetrug, klaglos hinnehmen?
    Werden Biden-Anhänger und Linke auf einen Trump-Sieg mit Gewalt anworten?

    Letzteres ist absolut sicher, falls Trump gewinnt.

  15. SPD-Güllner von FORSA schimpft auf Verschwörungs“freunde“ und Nichtwähler….

    .
    Demoskop Güllner: „Nichtwähler und Verschwörungsfreunde erschweren Umfragen“

    In den USA wie in Deutschland unterscheiden sich Wahlergebnisse oft deutlich von den Vorwahlumfragen.
    Nichtwähler und Verschwörungstheoretiker erschwerten die Arbeit der Demoskopen, sagt Forsa-Chef Manfred Güllner im RND-Interview.
    Onlinebefragungen ohne Zugangsbeschränkungen seien keine geeignete Methode, um repräsentative Ergebnisse zu erhalten.

  16. Im Bundeskanzlerinnenbunker werden bestimmt fleißig die gekauten Däumlein für den Sieg des Sozialismus gedrückt.
    Das fiedliebenden Arbeiter- und Bauernparadieses scheint nur noch wenige Promille in Michigan entfernt zu sein. Dann können die Innenstädte aus Freude, nicht aus Zorn, geplündert werden.

  17. Von der ersten sozialistischen Diktatur haben uns die Amerikaner (und natürlich die Franzosen:-) ) befreit, und vor der zweiten (zumindest im Westen) beschützt aber die dritte wird nun massive Schützenhilfe aus den USA bekommen.

    Keine guten Aussichten für das ehemalige Europa!

  18. Ich gehe erst einmal davon aus, daß ordentlich gezählt wird.
    Ist das 4-Augen-Prinzip gegeben oder ähnliches?

    Es wird auf jeden Gall eng.

  19. Wieso lagen sie falsch? Sie sagten einen Sieg von Sleepy Joe voraus und er wird gewinnen. Zwar knapper als gedacht, aber das interessiert kein Mensch.

  20. Das_Sanfte_Lamm 4. November 2020 at 18:31
    Studien und (Meinungs-)Umfragen sind idR frei erfunden und dienen lediglich zum Aufbau von Konformitätsdruck.
    ————
    Danke! Ich fühlte mich schon ziemlich allein. Immer wenn da Leute sich wieder nicht einkriegen über die so völlig daneben liegenden Umfrageergebnisse, reagiere ich je nach meiner gerade vorherrschenden Laune mit lautem Gelächter oder verzweifeltem Kopfschütteln. Heute, wo am Abend klar wird, daß dem Donald Trump der Sieg geklaut wurde, ist letzteres dran. Aber, Sanftes Lamm, du hast mich da ein wenig herausgeholt.

    Manchmal kommt alles auf einmal.

  21. OT

    Warum dreht Amazon „Black friday“ -Werbung mit Schwarzen und einer kleinwüchsigen Weißen?

  22. Irgendeine Bundeskanzlerin irgendeines Landes:

    Ich breche ein Gesetz zum Schaden des Volkes und wenn sich die dummdoofen Arschlöcher nicht wehren, breche ich gleich die nächsten….die Vollhonks sind ja selber Schuld

  23. Muuuhuahha. Selbst für die grottigen Umfrageergebnisse sind dann wieder die Verschwörungstheoretiker verantwortlich. Vollkommen lächerlich. Wenn jede Meinung gleich gewertet würde und man für gesunde rechte Einstellungen nicht stigmatisiert würde, könnte man diese ja auch öffentlich äußern. Was für Heuchler. Einerseits wollen sie uns mundtot machen, andererseits beschweren sie sich, wenn man ihnen die eigene, vernünftige Meinung nicht offenbart. Die ganzen Linken sind einfach durch die Bank weg heuchlerische Spinner.

  24. D Mark 4. November 2020 at 18:42
    Wieso lagen sie falsch? Sie sagten einen Sieg von Sleepy Joe voraus und er wird gewinnen. Zwar knapper als gedacht, aber das interessiert kein Mensch.
    ———
    Über die Bande gespielt, auch wieder wahr! Da billigst Du den Agenturen eine noch größere Macht zu, als ich dachte; sie reicht weit, so weit die Füße tragen …

  25. Aber, es läuft doch alles exakt so, wie in den Tagen vor der Wahl prophezeit (durch die gängigen Medien): Trump könne der unmittelbare Gewinner der „Echtzeit“wahl sein, wobei die Briefwählerstimmen eher den Demokraten nützlich seien, wodurch hier über genau das spekuliert wurde, was jetzt eintritt: Dank der Briefwahlergebnisse wird Biden Präsident.

    Klar, Wochen vorher wurde Trump eine desaströse Abwahl vorhergesagt, aber das hat man in den Tagen vor der Wahl auf obige Prognose abgewandelt.

    Wie denn auch sei: Dass die Briefwahlen zu 100% auf Bidens Konto gehen sollen, lässt mich die Stirn runzeln.

    In einem alten Kommentar hier auf PI (von vor ein paar Wochen) habe ich auf ein YouTube Video verlinkt; dort stand ein Kommentar von einem ehemaligen Obamawähler, der berichtete, dass er bei der Wahl im Knast saß und dort die Demokraten mit Briefwahlunterlagen aufgetaucht seien und den Insassen pro Obamastimme eine Obolus bezahlten, also die Stimmen gekauft wurden. Wie auch immer Briefwahlergebnisse zustande kommen, sie bieten auf jeden Fall bessere Möglichkeiten für Betrug, als wenn jemand in ein Wahllokal latschen muss.

    Erinnert jemand hier „I pet goat II“? Könnte spannend werden, was im November noch so alles geschieht… (auch wenn mögliche Auswirkungen erst in den Wochen danach für jedermann sichtbar werden).

  26. Womöglich sollten die Ehrlich Brüder während der Auszählung sicher isoliert werden. Die Illusionskünstler stecken offenbar aktiv mit den Medien unter einer Decke.

  27. Es bleibt die Frage, warum in den letzten vier Jahren dieses Briefwahlthema nicht behandelt wurde. 🙂

  28. Kirpal 4. November 2020 at 18:52
    Erinnert jemand hier „I pet goat II“? Könnte spannend werden, was im November noch so alles geschieht… (auch wenn mögliche Auswirkungen erst in den Wochen danach für jedermann sichtbar werden).

    Was meinst du damit? Könntest du das erklären?

  29. Goldfischteich 4. November 2020 at 18:16
    T.Acheles 4. November 2020 at 17:53 Statistik

    Mir ist grundsätzlich klar, dass es diese theoretische Möglichkeit gibt.
    „Glaube keiner Umfrage, die Du nicht selbst gefälscht hast“.
    Und selbstverständlich muss man diese Möglichkeit bei jeder Statistik und Umfrage kritisch im Hinterkopf haben.
    ABER das bedeutet NICHT, dass JEDE Umfrage, vorsätzlich manipuliert ist.
    Da braucht es schon auch deutliche Hinweise und Grundlagen in Statistik (z.B. wiki/Statistische_Signifikanz) für eine seriöse Behauptung.
    So hatte m.W. selbst Foxnews 2016 eher eine Niederlage von Trump vorher gesagt.

  30. Judicial Watch findet 1,8 Millionen ‚Geisterwähler‘ in 29 Staaten, Warnungen vor ’schmutzigen Wahlen‘

    Judicial Watch hat eine Vergleichsstudie der Bevölkerungsstatistiken des Zensusbüros (Census Bureau) und der staatlichen Wählerregistrierungsdaten veröffentlicht, die eine bemerkenswerte Diskrepanz aufzeigt. Die “ Watch Dog“-Gruppe warnt nun vor potenziellem Wählerbetrug und „schmutzigen“ Wählerlisten.

    Die Studie ergab, dass es 352 U.S. Bezirken in 29 Staaten gelungen ist, 1,8 Millionen mehr registrierte Wähler als wahlberechtigte Bürger im wahlberechtigten Alter zu haben.

    „Mit anderen Worten, die Registrierungsraten dieser Bezirke überstiegen 100% der wahlberechtigten Wähler. Die Studie ergab, dass acht Bundesstaaten eine landesweite Registrierungsrate von über 100% aufwiesen: Alaska, Colorado, Maine, Maryland, Michigan, New Jersey, Rhode Island und Vermont“, berichtete Tom Fitton, Präsident der Überwachungsgruppe.

    https://www.judicialwatch.org/in-the-news/1-8-mill-ghost-voters/
    Judicial Watch Finds 1.8 Million ‚Ghost Voters‘ In 29 States, Warns Of ‚Dirty El…

  31. nach dem Roswell-UFO-Ereignis ein weiteres ungeklärtes Rätsel !,
    <b<ein Fall für Erich von Däniken

    WAHL BETRUG IN WISCONSIN, Wisconsin hat 3,129 Mio. registrierte Wahlberechtigte
    abgegeben Stimmen sind aber 3.2 Mio.,Stimmen, dass sind fast 800.000 Wahlstimmen zuviel, wie geht das denn ?, Netzfund Foto ( klick ! )

  32. nach dem Roswell-UFO-Ereignis ein weiteres ungeklärtes Rätsel !,
    ein Fall für Erich von Däniken

    WAHL BETRUG IN WISCONSIN, Wisconsin hat 3,129 Mio. registrierte Wahlberechtigte
    abgegeben Stimmen sind aber 3.2 Mio.,Stimmen, dass sind fast 800.000 Wahlstimmen zuviel, wie geht das denn ?, Netzfund Foto ( klick ! )

  33. Mit Meinungsumfragen wird linksgrüne Stimmung gemacht und einfache Leute manipuliert. DAS ist mal wieder deutlich geworden!!!

  34. aususacan 4. November 2020 at 18:20; Bei uns läuft das viel subtiler. Da hat der Computer eine Liste von keine Ahnung. mehreren 10.000 die gern an Umfragen teilnehmen. Wenn der Auftraggeber vorgibt 45% HMDU, 10% FDP, 15% Grüne, dann sucht der Computer anhand der bisherigen Antworten gezielt die Teilnehmer aus, die das gewünschte Ergebnis erzielen. Ich hab über 20 Jahre in München gelebt, ich bin noch nie von wem auch immer irgendwas gefragt worden, obwohls in den Nachrichtensendungen so ausschaut, als ob da am Marienplatz pausenlos wildfremde Leute ausgefragt werden. Mag ja durchaus sein, aber in die Sendung kommen, wenn 100 Leute gefragt werden, bloss die 2 die die gewünschte Meinung haben. Aber wie gesagt, solche Interviews haben Seltenheitswert.

  35. In Michigan und Wisconsin soll es massive Unregelmäßigkeiten bei der Auszählung gegeben haben.

    Eine Neuauszählung wurde durch Präsident Trump beantragt.

  36. Die Umfragen in Deutschland laufen doch wie folgt ab: Gibt man ein einziges Mal telefonische Auskunft an so ein „Meinungsforschungsinstitut“ wird man immer wieder kontaktet. Zweitens wird wohl kaum einer freiwillig zugeben daß er z.B. AfD-Wähler ist und zum Thema Islam sagt man besser gar nichts.
    Das wird in den USA so ähnlich sein.

    Trump hat jetzt nur noch eine kleine Chance wenn er die Briefwahlstimmen personalisiert anfechtet.
    Offensichtlich gibt es in den USA viel weniger Wahllokale/Einwohner als wie bei uns. Dies ist kontraproduktiv für die Republikaner. Wenn man 50 Meilen dahin fahren muss und draußen Corona tobt lässt man es eben bleiben und spart Diesel.
    …und die deutschen Politiker jubilieren bereits bzw. spucke Gift und Galle.

  37. Goldfischteich 4. November 2020 at 18:43

    ————
    Danke! Ich fühlte mich schon ziemlich allein. Immer wenn da Leute sich wieder nicht einkriegen über die so völlig daneben liegenden Umfrageergebnisse, reagiere ich je nach meiner gerade vorherrschenden Laune mit lautem Gelächter oder verzweifeltem Kopfschütteln. Heute, wo am Abend klar wird, daß dem Donald Trump der Sieg geklaut wurde, ist letzteres dran. Aber, Sanftes Lamm, du hast mich da ein wenig herausgeholt.

    Manchmal kommt alles auf einmal.

    Meinungslenkung über Studien geht auf eine Idee der Frankfurter Schule zurück; Ergo: es ist ein elementarer Bestandteil des Kulturmarxismus.

    Hier ist die knapp 20minütige Kurzfassung in der auch auf die Macht von Studien hingewiesen wird. Gräbt man etwas tiefer findet man auch die komplette Version Entsprechende Literatur lässt sich dazu auch genügend finden.

  38. T.Acheles 4. November 2020 at 19:16
    Goldfischteich 4. November 2020 at 18:16
    T.Acheles 4. November 2020 at 17:53 Statistik

    Fakt ist: sowohl 2016 als auch aktuell gibt es deutliche Abweichungen zwischen Umfragen und Wahlergebnissen. Beidesmal schnitt Trump besser ab, also die vorigen Umfragen.
    Seriös wäre für mich die Frage nach Ursachen, die grundsätzlich vielfältig sind
    (Beispiele hier: T.Acheles 4. November 2020 at 17:53)
    Ja, eine Ursache davon ist vorsätzliche Manipulation, aber dafür braucht es Belege und eine Einsortierung / Anteil bzgl. der anderen Faktoren. Dies ganzheitliche und seriöse Vorgehen fehlt mir hier.

  39. Trump hat sich doch seit Monaten abfällig über mail in ballots geäußert während Biden wegen Corona seine Anhänger aufgefordert hat per ballot abzustimmen.

    Braucht man sich ja nicht wundern, dass die mail ballots hauptsächlich blau sind.

  40. Das_Sanfte_Lamm 4. November 2020 at 19:33
    Goldfischteich 4. November 2020 at 18:43

    ————
    Danke! Ich fühlte mich schon ziemlich allein. Immer wenn da Leute sich wieder nicht einkriegen über die so völlig daneben liegenden Umfrageergebnisse, reagiere ich je nach meiner gerade vorherrschenden Laune mit lautem Gelächter oder verzweifeltem Kopfschütteln. Heute, wo am Abend klar wird, daß dem Donald Trump der Sieg geklaut wurde, ist letzteres dran. Aber, Sanftes Lamm, du hast mich da ein wenig herausgeholt.

    Manchmal kommt alles auf einmal.
    Meinungslenkung über Studien geht auf eine Idee der Frankfurter Schule zurück; Ergo: es ist ein elementarer Bestandteil des Kulturmarxismus.

    Hier ist die knapp 20minütige Kurzfassung in der auch auf die Macht von Studien hingewiesen wird. Gräbt man etwas tiefer findet man auch die komplette Version Entsprechende Literatur lässt sich dazu auch genügend finden.

    P.S.
    Wusste ich’s doch – ich habe das seit Jahren im Hinterkopf und auf meiner Liste der Bücher, die ich schon ewig lesen will

  41. cruzader 4. November 2020 at 19:07

    Was meinst du damit? Könntest du das erklären?
    +++

    2012 kam ein „Animationsvideo“ raus (she: heliofant), in welchem lauter versteckte Symbole, Hinweise sind. She. unten (hier mit Interpretation…).

    Tw. echt irritierend, aber das muss man sich ansehen.

    Ich bin kein Aluhutträger, aber 🙂 es gibt eine Sequenz in dem Video, welches amS Corona ankündigt… und das Video endet mit einer Himmelserscheinung, wonach ein konkretes Datum berechnet werden kann, welches zeitlich seltsamerweise mit dem „Entfleuchen“ bzw. Auftauchen von Corona übereinstimmen könnte: Nobember 2019 Und auch für November 2020 wird etwas erwartet, was uns massiv beeinflussen könnte. Daher hier einfach nur meine „Idee“, dass sich die Auswirkungen erst allmählich zeigen werden…

    Hier ist das Video:
    https://www.youtube.com/watch?v=xsV2bMS8Jkk&t=54s
    (Ca. 20min., wobei das Originalvideo – ohne Interpretation – unter „I pet goat II von heliofant“ nur ca. 7 min. lang ist.)

    Wie gesagt, das Video ist 2012 gedreht bzw. ausgestrahlt. Angeblich häufiger gesehen als Avatar und damit das meistgesehene Animationsvideo.

    Und, zu „I pet goat II“ generell, falls Du das nicht weißt: Das ist das Buch, welches G.W. Bush in der Hand hielt als er in dem Klassenzimmer saß, in dem ihm die Nachricht von 9/11 übermittelt wurde… Extrem merkwürdig ist das, was die Kinder aufsagten… Müsste das Video suchen, falls es noch auffindbar ist… aber die Kinder sagen in etwa: „Drachen fliegen… in Stahl“… oder so ähnlich.

    Wie gesagt, ich weise von mir ein Spinner zu sein, aber es gibt dann doch Dinge, die wirklich sehr sehr merkwürdig sind und fast schon zu strange um als pure Zufälle abgetan zu werden, jedenfalls von meinem Bauchempfinden her… Und dieses Video in dem Zusammenhang gehört definitiv dazu.

  42. BePe 4. November 2020 at 17:37

    Diese gefälschten Umfragen haben einen Grund, diese Umfragen sollen die am Wahltag gefälschten Wahlergebnisse plausibel erscheinen lassen.

    18_1968 4. November 2020 at 17:39

    Nutzlose Umfragen – nutzlose Artikel.
    Warum wartet man nicht einfach Endergebnis ab und treibt dann erst Analyserei?

    ——————-
    Ja und der Mann mit dem Hut hat auf Youtube noch auf einen Aspekt hingewiesen:

    Eine Reihe Unentschlossener Wähler möchte gern auf der Seite der Sieger gewählt haben; dann fühlt sich der Wähler so toll, wenn seine Wahl auch die Gewinnerseite ist.
    Durch die Umfragen leitet man ihn dorthin. …
    Egal aus welchem Blickwinkel man die Sache sieht, diese Umfragen müssten verboten werden!!!

  43. @D Mark 4. November 2020 at 19:01
    Was machen jetzt die ganzen QANON-Trottel?

    +++

    Das würde mich auch interessieren.

  44. Danke, @Kirpal, für die ausführliche Antwort – das muss ich mir genauer ansehen, das ist im Moment völlig unverständlich. Aber ich mach ich schlau!

  45. Es ist bekannt, dass Meinungsumfragen meistens AUFTRAGS-Umfragen sind. Zahlreiche Faktoren beeinflussen die Ergebnisse. Objektivität ist nicht das erste Ziel. Manipulation ist stets möglich.

    Meinungsumfragen in den USA sind allerdings besonders schwierig:
    Ein riesiges Land, extrem große Städte, weitläufige Landareale, sehr gemischte Bevölkerung,
    k e i n e einheitliche Gehirnwäsche durch staatliche Zwangsmedien, stark unterschiedliche Bildungsschichten.

    Auch das Wahlsystem ist nicht ganz so einfach:
    Der Präsident wird nicht direkt vom Volk gewählt, sondern durch 538 Wahlmänner und -frauen. Davon stellt jeder Bundesstaat nach Bevölkerungsgröße eine bestimmte Anzahl. Der Kandidat mit den meisten Wählerstimmen im Bundesstaat („Mehrheitswahlsystem“) verbucht grundsätzlich sämtliche Wahlleute des Staates für sich. >> Ausnahme: In Maine und Nebraska werden die Stimmen der Wahlleute nach Mehrheiten in den Wahlbezirken aufgeteilt. Der Gesamtsieger des Staates erhält zwei weitere Stimmen.

    in manchen Staaten der USA wird mit Wahlmaschinen gewählt, in anderen mit Stimmzetteln. Auch ist die Briefwahl in zahlreichen US-Staaten unterschiedlich organisiert. Die Möglichkeiten zur Wahlmanipulation sind erheblich größer als in Deutschland (obwohl auch in D bereits zu Lasten der AfD manipuliert wurde – Beispiel u. a. in Bremen!)

  46. Merkel ist auch die beste und beliebteste Kanzlerin aller Zeiten … sagen führende Demoskopen!

  47. Aus dem PI-Leitartikel:

    Aber die Killer-Erklärung lesen wir derzeit in der Süddeutschen Zeitung. Geben Sie mal „www.sueddeutsche.de“ ein und gehen Sie auf der Webseite weit nach unten bis unter die Tabelle mit den Corona-Zahlen. Wissen Sie, was dort im Kleingedruckten steht?
    .
    „Gemeldete Zahlen kommen durch unterschiedliche Messmethoden zustande und können in einzelnen Staaten bewusst manipuliert sein“. QED – Dem ist nichts hinzu zu fügen.

    ————-

    Die Corona-Mafia wird immer abgebrühter und gibt die ganzen Betrügereien immer mehr zu.

    Ich setze mal gnadenlos den Link dazu rein:

    https://www.sueddeutsche.de/

  48. Waldorf und Stadler’# Wieviele registrierte Wähler hat eigentlich Michigan? Dort könnte dasselbe passiert sein.
    5,3 Mio abgegebene Stimmen bei nur knapp 10 Mio. Einwohnern. Die mittlere Wahlregistrierung in der USA liegt bei etwa 50 Prozent der Einwohnerzahl.

  49. @cruzader 4. November 2020 at 20:01
    Danke, @Kirpal, für die ausführliche Antwort – das muss ich mir genauer ansehen, das ist im Moment völlig unverständlich.

    +++

    Verständlich. Lass mal irgendwann hören, was Du von all dem hältst, falls Du dich dem mal widmen solltest. LG

  50. Kirpal 4. November 2020 at 19:45
    cruzader 4. November 2020 at 19:07

    Was meinst du damit? Könntest du das erklären?
    +++

    2012 kam ein „Animationsvideo“ raus (she: heliofant), in welchem lauter versteckte Symbole, Hinweise sind. She. unten (hier mit Interpretation…).

    […]

    Das macht eigentlich jeder Filmregisseur, dass in Filmen (mehr oder weniger) versteckte Botschaften untergebracht werden
    So hatte beispielsweise Alfred Hitchcock in jedem seiner Filme einen Cameoauftritt, die zwei bekanntesten sind in „Psycho“ und „Frenzy“

  51. 04.11.2020, 20:13 Uhr | dpa
    Aktuell:
    Joe Biden kommt einem Sieg immer näher:
    Er holte jetzt in Wisconsin die meisten Stimmen.
    Biden erhielt 49,4 Prozent der Stimmen. Trump bekam 48,8 Prozent. Somit steigt die Zahl von Bidens Wahlleuten auf 237. Trump bekommt im Moment weiterhin 213. Demnach fehlen Biden bis zum endgültigen Sieg 35 Wahlmänner.

    Trump will möglicherweise eine Neuauszählung der Stimmen im hart umkämpften US-Staat Wisconsin beantragen. Dies geht aus einer Pressemitteilung seines Wahlkampfchefs Bill Stepien hervor. Stepien kritisierte in einer schriftlichen Erklärung, in mehreren Bezirken in Wisconsin sei es zu „Unregelmäßigkeiten“ gekommen, „die ernsthafte Zweifel an der Gültigkeit der Ergebnisse wecken“.

  52. das Roswell-UFO-Ereignis war 1947, “ SIE “ waren wieder da !, in Wisconsin, haben abgestimmt und sind mit ihrem Ufo wieder abgezischt, ein Fall für Erich von Däniken

    Wisconsin hat um 110.000 abgegebene Stimmen mehr, als registrierte Wähler eingetragen sind … klick !

  53. OT
    eule54 4. November 2020 at 20:09

    Huch – schon wieder Mord durch einen islamischen Kuffnuck Asylbetrüger: (Burhan Z.)
    *https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/prozess-in-cottbus-er-ermordete-seine-frau-vor-den-augen-seiner-kinder-73767576.bild.html

    Ein Affgarnixgut. Hier ist noch einer dieser widerlichen Leute vom Hindukusch: „Edris Z.“ Schlug seine Ex mit dem Hammer tot. Und galt als „Vorzeigeflüchtling“:

    https://www.bild.de/regional/leipzig/leipzig-news/leipzig-auwald-killer-tarnte-sich-als-jogger-73763572.bild.html

    Unverpixeltes Foto des Koranirren:

    https://www.bild.de/bild-plus/regional/leipzig/leipzig-news/mord-leipzig-edris-z-war-mal-ein-musterbeispiel-gelungener-integration-70044670,view=conversionToLogin.bild.html

  54. Das_Sanfte_Lamm 4. November 2020 at 19:44
    ——————————————————————
    Wirklich eine sehr empfehlenswerte Lektüre :-)))
    Kann ich bestätigen.
    Vom gleichen Autor auch noch zum „Grundlagenstudium“ : „Statistik verstehen“.

  55. Kirpal 4. November 2020 at 19:45
    cruzader 4. November 2020 at 19:07

    Was meinst du damit? Könntest du das erklären?
    +++

    2012 kam ein „Animationsvideo“ raus (she: heliofant), in welchem lauter versteckte Symbole, Hinweise sind. She. unten (hier mit Interpretation…).
    […]
    Und, zu „I pet goat II“ generell, falls Du das nicht weißt: Das ist das Buch, welches G.W. Bush in der Hand hielt als er in dem Klassenzimmer saß, in dem ihm die Nachricht von 9/11 übermittelt wurde… Extrem merkwürdig ist das, was die Kinder aufsagten… Müsste das Video suchen, falls es noch auffindbar ist… aber die Kinder sagen in etwa: „Drachen fliegen… in Stahl“… oder so ähnlich.

    ———–

    Hier ein langer Artikel mit Videos.
    Ein bisschen unheimlich:
    .
    I, Pet Goat II
    .
    Die Hausziege, englisch The Pet Goat, ist ein Kinderbuch das George W. Bush, während der Anschläge vom 11. September 2001, sich von Kindern in einem Klassenraum vorlesen ließ. Davor mußten die Kinder in Bushs Beisein, also zeitgleich mit den Anschlägen, die Worte ,,Kite“ , ,,Hit“, „Steel“, „Plane“ „Must“, auf deutsch:
    .
    ,,Drachen“ , ,,treffen“, ,,Stahl“, ,,Flugzeug“, ,,müssen“ gemeinsam laut rufen. Diese Worte standen in keinem Zusammenhang zu irgendeinem didaktischen Lehrplan und auch in keinem Zusammenhang zu dem Kinderbuch.

    https://www.youtube.com/watch?v=F-DTGdL6whY
    […]

    https://spiritlight.hpage.com/ipetgoat2.html

  56. Die Stimmzettel verzerren die gezählten Stimmen.
    Wisconsin wird mitunter mit ein Zünglein an der Waage

  57. @ Waldorf und Statler

    Sollten wirklich mehr als 100% der Stimmen angegeben worden sein, kann das krassere Auswirkungen haben, als wenn Biden Präsident werden würde.
    Es hätte immense Auswirkungen.
    Die komplette Wahl stünde in Frage.
    Die Wirtschaftskrise würde richtig losgehen, weil dann alles in Frage steht.

    Man hätte es geschafft, ein Manipulationssystem zu entlarven!

    Vorhin gab es schon Anzeichen, dass in einem Bundesstaat 3% der Stimmen ausgezählt wurden und Trump bekam von diesen (über 100000) nicht eine einzige…

    Das könnte wirklich ungeahnte Folgeketten auslösen.
    Vielleicht wäre es der große Knall…

  58. @Kirpal
    Ich hab jetzt die Erklärung durchgearbeitet, und es macht Einiges mehr Sinn. Der Bezug auf 9/11 ist klar, aber eigentlich interessant wird es am Ende, wenn nicht nur – nachvollziehbar – Notre Dame vorhergesagt wird (2012!), sondern auch die ganze Abschlussszene. Das ist nicht (nur) ein deutlicher Hinweis auf Corona, sondern überhaupt auf Voraussagen. Man beachte die Meteore, die die Pyramide (die Zeit) einäschern, und den Skorpion als Zeitangabe, nicht nur für die Sonne…
    Bemerkenswert wurde das Erklärvideo noch vor Corona gemacht, lag aber mit Zeit und Deutung richtig, auch wenn natürlich das Wort Corona nicht gefallen ist.
    Alles in allem, bereits beim ersten Durchschauen eine Fundgrube an Aussagen – da wird sicher noch mehr an die Oberfläche kommen.
    Schade nur, dass nichts zum Wahlausgang in den USA gesagt wird…

  59. @ Waldorf und Statler
    https://elections.wi.gov/node/7220
    The State of Wisconsin had 3,684,726 active registered voters on November 1, 2020.

    Das heißt, das stimmt nicht.

    Es heißt aber auch, dass knapp 88% aller Wähler gewählt haben.
    Das ist nicht unbedingt glaubwürdiger… das kann auch nicht sein.
    So etwas gibt es nirgendwo.
    Nichtmal im Iran oder in China.

  60. Durchschnittsbuerger 4. November 2020 at 20:50

    (…)
    Vielleicht wäre es der große Knall…
    (…)
    ++++++++++++++++++++++

    Je eher diese Schummeleien und Manipulationen aufgedeckt werden, desto besser. Ich gehe davon aus, dass Trump diese Briefwahlzählung bzw diese „überzählige“ Stimmabgabe (wenn das so stimmt), nicht einfach so hinnimmt.
    Und eine Wirtschaftskrise ist m. E. n. so oder so sicher.
    Der Knall kommt. In vielen Ländern gibt es schon Unruhen, nicht nur in den USA

  61. @ Durchschnittsbuerger 4. November 2020 at 20:50

    hatte vorhin ein Netzfund Foto auf dem ein Gehweg mit abgestellten vollen Kartons voller Wahlzettel zu sehen war, habs verpasst mir das Foto zu speichern , aber hier mal die Meldungen von einem LIVE TICKER . . . 20:23 Uhr, Arizona berichtet Auszählungsfehler. Möglicherweise geht der Bundesstaat doch noch an Trump. 18:14 Uhr, „Focus Online Fußball berichtet“, dass es die US-Post versäumt habe, 27 % aller Wahlzettel in Südflorida zuzustellen. Inzwischen sollen tausende weggeworfene Trump-Wahlzettel gefunden worden sein. … klick !

  62. Knapp 90% Wahlbeteiligung in einem Bundesstaat ist auch etwas übertrieben.
    Ich denke, dass es ausreicht, um Betrug zu beweisen.

    So eine Quote gibt es nirgendwo.
    Wiki sagt dazu: „Die bisher höchste Wahlbeteiligung bei freien Wahlen gab es bei der Volkskammerwahl 1990 in der DDR mit 93,4 Prozent“

    Das sagt eigentlich alles…

    Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Wahlbeteiligung

  63. Trump soll also um jeden Preis verlieren, auch um den des Bürgerkrieges. Unfassbare Machtgier der „Demokraten“ !
    Was sonst wenn nicht Betrug ist das hier https://youtu.be/rjSkGy4dWWw
    Wenn USA ins Chaos stürzt , ist Europa Futter für Russen, Chinesen, Naher Osten

  64. @Durchschnittsbuerger 4. November 2020 at 21:19

    „Knapp 90% Wahlbeteiligung in einem Bundesstaat ist auch etwas übertrieben.
    Ich denke, dass es ausreicht, um Betrug zu beweisen.“
    Das ist noch durchaus im Rahmen das sind ja nur registrierte Wähler und nicht Wahlberechtigte.

  65. Maas fordert ordnungsgemäßen Abschluss der Wahl.

    Hat der Zwerg was zu fordern? Wenn Trump mal kräftig durch seine Nase schnauft, hängt der Maas quer da drunter.

  66. Diese Frau sagt, dass an potentielle Trump-Wähler zwangsweise durchschreibende Marker verteilt wurden sie KEINE Kugelschreiber benutzen durften (!) und danach ihre Wahlzettel angeblich genau deshalb für ungültig erklärt wurden . . . siehe 0.50 Min. Netzfund Video, … klick !

  67. Ich vermute, die Anhaltspunkte reichen aus, um das Wahlergebnis anzuzweifeln.
    Was die Richter daraus machen, ist eine andere Sache.

    Es ist keinen Fall ein Image-Gewinn für die USA und deren Verständnis von Demokratie.

    Ich würde die Wahl wiederholen lassen. Egal, wer gewinnt.
    Nur noch eindeutige, persönliche, identätsbezogene Wahlen.
    Ganz einfach.

    Aber gut ist das nicht.
    Für niemanden.
    Es wird viel Randale geben. Vielleicht auch Todesopfer.

  68. @cruzader 4. November 2020 at 20:55

    Die Zerstörung der Pyramiden könnte man auf den USD interpretieren, da der die Pyramiden abbildet… oder generell für das derzeitige „Geldsystem“ stehen…

    Wer dieser „Erlöser“ sein soll ist auch nicht klar. (Gestern habe ich zufällig einen Artikel gelesen, aus 2011, wonach nachgewiesen sei, dass ein Großteil der Europäer direkte Nachfahren Ägyptischer Pharaonen seien… https://www.t-online.de/nachrichten/wissen/id_48581698/tutanchamun-fast-jeder-zweite-deutsche-stammt-vom-pharao-ab.html …)

    … vieles ist sehr merkwürdig.

  69. Der ekelhafte klebrige Klaus hetzt gerade wieder gegen Trump.

    Welch ein verblendetes saudämliches Arschloch!

  70. Rheinlaenderin 4. November 2020 at 20:05
    Aus dem PI-Leitartikel:

    Aber die Killer-Erklärung lesen wir derzeit in der Süddeutschen Zeitung. Geben Sie mal „www.sueddeutsche.de“ ein und gehen Sie auf der Webseite weit nach unten bis unter die Tabelle mit den Corona-Zahlen. Wissen Sie, was dort im Kleingedruckten steht?
    .
    „Gemeldete Zahlen kommen durch unterschiedliche Messmethoden zustande und können in einzelnen Staaten bewusst manipuliert sein“. QED – Dem ist nichts hinzu zu fügen.
    ————-

    Die Corona-Mafia wird immer abgebrühter und gibt die ganzen Betrügereien immer mehr zu.
    ————-
    So machen die das in Frankreich.

  71. in Wayne County, Michigan </b<wurden Wahlbeobachter ausgesperrt und die Fenster im Wahllokal bei der Auszählung blockiert. . . . siehe 0.20 Min. Netzfund Video, … klick !

  72. Es ist vorbei, macht euch nichts vor!

    Was wird bleiben von Trump? Hätte er mehr machen können? Clinton festnehmen? Wahrscheinlich hat ihm doch Corona den Garaus gemacht.

  73. Was für Hoffnungen hatten wir alle, als Trump vor vier Jahren gewählt wurde! Mir kommt es vor als wäre es gestern gewesen!

  74. Heisenberg73 4. November 2020 at 19:29

    In Michigan und Wisconsin soll es massive Unregelmäßigkeiten bei der Auszählung gegeben haben.

    Eine Neuauszählung wurde durch Präsident Trump beantragt.
    —————
    In Wisconsin haben 3,2 Mio Leute gewählt, obwohl es nur 3,1 Mio Wahlberechtigte gab. Und da soll Biden laut Lügenpresse ja gewonnen haben. Soso!

  75. Was haben wir es in Deutschland doch gut. Bei Wahlen schlurfen wir ins fast leere Wahllokal, machen irgendwo ein Kreuzchen auf einem Zettel, schlurfen wieder nach hause, kochen uns einen Kaffee und setzen uns gelangweilt vor den Fernseher.
    .
    Um 18.00 Uhr kommt die Hochrechnung, ein paar Stunden später das vorläufige Ergebnis, am nächsten Tag das Endergebnis und
    fertig. Und alles geht weiter wie bisher.
    .
    Ich verstehe die Amis nicht. Ist doch alles ganz einfach. :- )

  76. Waldorf und Statler 4. November 2020 at 22:16

    in Wayne County, Michigan </b<wurden Wahlbeobachter ausgesperrt und die Fenster im Wahllokal bei der Auszählung blockiert. . . . siehe 0.20 Min. Netzfund Video, … klick !
    ——————
    Was die da drinnen wohl zu verbergen haben!

  77. Warum muss es immer Wahlbetrug sein, wenn Joe Biden gewinnt? Nur weil Donald Trump das seit Monaten immer wieder behauptet?

  78. Rheinlaenderin 4. November 2020 at 22:31
    […] Und alles geht weiter wie bisher.

    Nun ja, ab und an muß dann doch eine Wahl rückgängig gemacht werden, wenn nicht richtig abgestimmt wurde. 😉

  79. Wahlbetrug würde ich nicht ausschließen. Kommunisten kann man sowas immer zutrauen. Nicht nur denen. Die CDU hat auch mal massig Briefwahlen manipuliert. Ich kann den Fall nicht vergessen.

  80. Sehe im Moment keinen Sieg für Trump (mal ganz unabhängig von Gerichtsverfahren).

    Man kann nun rätseln, ob Wahlbetrug, ja oder nein. fest steht, dass auch Michigan akteull wohl an an Joe Biden verloren ist.

    Nach seinem Sieg in Wisconsin hat Joe Biden diesen weiteren Schlüsselstaat im Mittleren Westen womöglich gewonnen. Michigan stellt 16 Wahlleute. Nachrichtensender CNN: Nach Auszählung von 97 Prozent aller Stimmen in dem Bundesstaat liegt Biden mit 49,8 Prozent vor Amtsinhaber Donald Trump (48,6 Prozent).

    Der Sieg in Michigan könnte für Biden wahlentscheidend sein. Kann er sich auch die beiden westlichen Bundesstaaten Arizona und Nevada sichern, in denen er nach bisheriger Auszählung vorne liegt, hätte er die notwendigen 270 Wahlmänner- und Wahlfrauenstimmen zusammen.

  81. Haremhab 4. November 2020 at 22:55
    Ökodiktatur durch die Hintertür! Läuft doch bereits. Merkel setzt alles aus grüner Politik um. Komisch, ich dachte die ist in der CDU.

    ———————————————–

    Umgekehrt: Die CDU ist in Merkel …

  82. Trump holt in Nevada auf, verringert Rückstand um 0,1% , noch 25% auszuzählen. Wenn er das drehen kann, wars das für Biden.

  83. Durchschnittsbuerger 4. November 2020 at 21:19; Da ist wikiblödia nicht auf dem laufenden, Bei der ersten Wahl zum österreichischen Wauwau war die Wahlbeteiligung in Links(z) Sprengel, was auch immer das ist bei 107%, Die natürlich alle dem Wauwau zugutekamen. Bei der DDR gibts zu sagen, dass das keine freien Wahlen waren, meines Wissen herrschte dort Wahlpflicht. Man musste schon alt, krank, propagandistisch abwesend sein, um nicht zu müssen.

    Demonizer 4. November 2020 at 22:29; Ich würde die überzähligen Stimmen einfach bei Biden (ohne E) abziehen, Es soll auch vorgekommen sein, weiss ich aber bloss von Hörensagen, dass bei irgendwas um die 95% Auszählung Trump weit vorne lag, bei 1% mehr Auszählung aber plötzlich Biden vorn, aber um viel mehr, als das eine Prozent ausmachte. Beispielsweise Trump 100.000 mehr, 1% = 40.000 Nach dem einen Prozent hatte Biden aber 45.000 mehr wie Trump. Haben die zufällig Es als Rechenkünstler engagiert, da wären solche Ergebnisse schon möglich. Naja, eher nicht, ab 2stellig weiss es nix mehr damit anzufangen.
    Und wie schon von einigen bemerkt, mehr als 8x% Wahlbeteiligung ist faktisch nicht möglich. Wenigstens solange nicht betrogen wird.

  84. @Demonizer 4. November 2020 at 22:29

    „In Wisconsin haben 3,2 Mio Leute gewählt, obwohl es nur 3,1 Mio Wahlberechtigte gab. Und da soll Biden laut Lügenpresse ja gewonnen haben. Soso!“
    Nein es gab 2019 3,1 Mio registrierte Wähler in 2020 ist das auf 3,6 Mio gestiegen.

  85. Ich erinnere mich eine andere Präsidentenwahl, wo es in Florida massive Probleme gab.
    Diese mittelalterlichen Stanzmaschinen funktionierten nicht und das Wahllokal wurde einfach geschlossen,
    obwohl noch hunderte Wähler draussen vor der Tür standen.
    Es mussten dann alle gestanzten Wahlzettel von Hand und Auge nochmal gezählt werden.
    Das war schon übel damals, aber dieses Wahl toppt das noch um Längen.
    Unverzeihlich.

  86. ACHTUNG, FESTHALTEN !, VORSICHT !, WARNHINWEIS ! Kinder aus der Gefahrenzone in Sicherheit bringen !, Notfallkoffer in Reichweite und Blutdrucksenker bereithalten ! trockene Trinker könnten nach dem lesen der Nachricht wieder mit dem exzessiven Saufen anfangen

    OT,-….Meldung vom 04.11.2020 – 22:35

    James Bond wird eine Frau: Lashana Lynch als 007

    Die Britin Lashana Lynch schreibt Filmgeschichte und wird Daniel Craigs Rolle als neue 007 in „No Time to Die“ übernehmen. Es wurde im Vorfeld bereits viel spekuliert, dass die britische Schauspielerin die Nachfolge von Daniel Craig als 007 antreten könnte – jetzt hat die 33-Jährige selbst die Nachricht bestätigt. Lashana Lynch schreibt als erste SCHWARZE Frau im Geheimdienst ihrer Majestät Filmgeschichte https://www.heute.at/s/james-bond-wird-eine-frau-lashana-lynch-als-007-100110908

  87. Rein zeitlich sieht es so aus:

    Die US-Bundesstaaten müssen ihre Wahl-Endergebnisse bis zum 8. Dezember 2020 beglaubigen und nach Washington melden. Diese Frist, als „safe harbor“ bezeichnet (sicherer Hafen), war zum Beispiel im Jahr 2000 bei Al Gores Entscheidung, seine Niederlage einzuräumen, entscheidend. Sie ist die Voraussetzung für die Abstimmung der 538 Wahlleute. Das soll dieses Jahr am 14. Dezember geschehen. Das Ergebnis wird dann am 6. Januar im Kongress bekanntgegeben, am 20. Januar wird der Wahlsieger mit der Vereidigung ins Amt eingeführt.

  88. Waldorf und Statler 4. November 2020 at 23:31

    Das ist doch bei der ganzen Entwicklung nicht sooo überraschend. Die ganzen Oskar-Vorschläge u. ä. sind doch seit kurzem auch mit „gendergerechten“ Kriterien versehen worden. Im übrigen ist doch eigentlich nichts gegen einen weiblichen „James Bond“ zu sagen, nur dass dann auch der Name geändert werden müßte. „James“ ist eindeutig männlich.

  89. Ich kann mir gut vorstellen daß die Amis bei der Auszählung der Stimmen schlichtweg überfordert sind. Irgendwann zählt man im Wahllokal wieder und wieder und dann ist man müde, hungrig und will einfach nur nach Hause. Die Wahlbezirke sind viel, viel größer als bei uns. Schnell mal eben am Nachmittag sein Kreuzchen in der Schule machen und dann wieder zurück zur Familie an den Kaffeetisch ist da nicht.
    Die „Wahlmaschinen“ funktionieren wie Lochkarten, kenne die Dinger noch aus meiner Kindheit.

    Trump hat nur noch eine Chance wenn die Gerichte eine Neuauszählung anordnen. Wählerstimmen mit Wahllisten abgleichen, das kann doch alles nicht so schwierig sein.
    Die Bundesrichter hat Trump ja im Griff.
    Und wenn sie nicht gestorben sind, zählen sie noch bis zum 20. Januar 2021. (Inauguration).
    Einfach nur noch ekelhaft die Kommentare beim GEZ-TV. Nur Peter Klöppel (RTL/ntv) bleibt recht sachlich aber der ist ja ausgewiesener USA-Kenner und ist mir vom 9/11 noch gut in Erinnerung.

  90. Verwerflichen Betrug nennen sie einen Zahlendreher von dir und mir !

    Sie veroffentlichen von hinten bis vorne frei erfundene Umfragen und Statistiken, wenn es ihren Zielen dienlich ist !

    Fliegt so eine Faelschung doch einmal auf, nennen sie es im selbst geschaffen Neusprech, die Umfrage oder die Statistik wurde lediglich ein bischen „geschoent „!!!

    Hoert sich doch gleich viel freundlicher an, oder ?!

  91. gonger 4. November 2020 at 23:43

    Immerhin wird es in der nächsten Zeit dann nicht mehr täglich „Trump“ in GEZ-Medien und anderswo geben, sondern wieder mehr AfD, Kampfgegenrechts, corona, Klimanotstand, habe ich was vergessen?

  92. Offizielle Wahlzettel sollen mit Wasseezeichen versehen worden sein, die Fakes nicht. Falls das stimmen sollte, könnte das noch sehr interessant werden.

  93. Ok, es scheint vorbei zu sein. Trump sollte loslassen und in Würde seine Niederlage anerkennen.
    Er hat vier Jahre wie ein Löwe gekämpft und das Spiel bis in die Verlängerung offengehalten und dies, gegen 95% der Medien weltweit. Jetzt noch irgendwelche Spielchen mit Nachzählung oder anderem Klimbim zu veranstalten ist doch völlig sinnlos. Er kann stolz sein, als einer der wenigen Präsidenten zu sein, welcher keinen Krieg begonnen hat.

    Sleepy Joe, wird in den nächsten Monaten genügend Slapstick gegen BLM oder den anderen Linken-Gruppen tanzen dürfen. Die werden auch bei Biden keine Ruhe geben. Trump kann sich das dann in Ruhe von der Seitenlinie anschauen.

  94. Haremhab 4. November 2020 at 22:57; Da gabs mehrere Einzelfälle, wos jeweils um 2 stellige Zahlen ging.
    Aber dass in Bremen, wimre nicht bloss einmalig mal mehrere 1000 Stimzettel für die AfD aufm Müll gelandet sind, dafür war die Halbmondpartei nicht verantwortlich. Aber derjenige, der dann rumnölte, es wär viel schlimmer, dass die Nazis 1 Sitz mehr kriegen, der war von HMDU

  95. UAW244 4. November 2020 at 23:55
    Ok, es scheint vorbei zu sein. Trump sollte loslassen und in Würde seine Niederlage anerkennen.
    ——————————————————————————-

    Häääää, wos spreschen kollega ????

    🙂

  96. Ob die Umfragen falsch lagen ist wohl jetzt eigentlich egal. Wenn Trump wirklich gegen diese linke, demokratische Alzheimermumie Biden verliert, den die Demokraten (Linken) mal so zur Notlösung aus der Mottenkiste gezaubert haben, der vermutlich schon gegen den Schauspieler Reagen hätte antreten können, ist das wirklich ein absolutes Armutszeugnis. Ich bin eigentlich Trump Sympathisant, aber so ehrlich muß ich dann auch mal sein, geht eigentlich garnicht. Das ist absolut lächerlich und peinlich, wenn es wirklich so kommt.

  97. johann 4. November 2020 at 23:49

    „Immerhin wird es in der nächsten Zeit dann nicht mehr täglich „Trump“ in GEZ-Medien und anderswo geben, sondern wieder mehr AfD, Kampfgegenrechts, corona, Klimanotstand, habe ich was vergessen?“

    Putin! Dann ist er wieder der Oberbösewicht und muss bekämpft werden. Hillary wollte ja schon vor der damaligen verlorenen Wahl mit den Säbeln rasseln, das wird jetzt Harris übernehmen.

    Bin gespannt ob Putin sich nicht provozieren lässt und weiterhin einen kühlen Kopf bewahrt. Die Provokationen werden garantiert bis zum letzten Nerv ziehen oder noch weit darüber hinaus.

    Trump hat keine Kriege geführt, deswegen ist er der schlechteste U.S. Präsident aller Zeiten. Das will man nicht sehen, wenn sich alte Feindschaften versöhnen um den Weltfrieden zu bewahren – wir müssen immer am Abgrund stehen!

  98. johann
    4. November 2020 at 23:41
    Waldorf und Statler 4. November 2020 at 23:31

    Das ist doch bei der ganzen Entwicklung nicht sooo überraschend. Die ganzen Oskar-Vorschläge u. ä. sind doch seit kurzem auch mit „gendergerechten“ Kriterien versehen worden. Im übrigen ist doch eigentlich nichts gegen einen weiblichen „James Bond“ zu sagen, nur dass dann auch der Name geändert werden müßte. „James“ ist eindeutig männlich
    —————
    Die Filmfritzen haben sich das anders ausgedacht. Im nächsten Bondfilm:“
    keine Zeit zu sterben“, wird Lashana Lynch als Doppelnullagentin Nomin in Erscheinung treten. James Bond geht ins Exil und Nomi erbt die 007 Kennzeichnung. Das haben Sie sich fein ausgedacht. Kommt die schwarze Frau als neue Agentin nicht an und der Film floppt, wird James Bond aus dem Exil reaktiviert. Ansonsten dreht man weiter Filme mit Ihr.

  99. Von der Bühne gehen wenn ich demokratisch abgewählt werde ist Ehrensache, wenn jedoch Betrug im Spiel ist sollte Trump weiter kämpfen, sich das ist Ehrensache.

  100. DendeJohnny
    5. November 2020 at 00:03

    ——-
    Ich vermute auch das unter Biden/Harris gegen Russland gestänkert wird.

  101. UAW244 4. November 2020 at 23:55

    Sleepy Joe, wird in den nächsten Monaten genügend Slapstick gegen BLM oder den anderen Linken-Gruppen tanzen dürfen. Die werden auch bei Biden keine Ruhe geben. Trump kann sich das dann in Ruhe von der Seitenlinie anschauen.

    Der Drops ist gelutscht.
    Joe wird in den nächsten Monaten „krank“ werden und Kamala Harris das Feld überlassen, zumindest die Außen- und Auslandstermine.
    Sie kommt gut rüber, scheint ein richtiger Familienmensch zu sein. Das kommt bei den Amis sehr gut an.
    Mal sehen ob die „Proud Boys“ ihre Füße stillhalten.
    Trump hätte beim wichtigsten Thema # 2 (Corona) die besorgten Bürger nicht verspotten dürfen.
    Warum kommt deshalb Merkel so gut an? Sie macht ein ernstes, besorgtes Gesicht im TV auch wenn ihr das deutsche Volk (ausländische Völker nicht) egal ist.

  102. Waldorf und Statler 4. November 2020 at 23:31; Gott sei Dank ist der einzig wahre James Bond erst letzte Woche gestorben, damit er das nicht mehr erfahren musste. Oder vielleicht ist die Nachricht ja die Todesursache? Auch Roger Moore und Diana Rigg sind lieber gestorben, statt das erleben zu müssen.

    UAW244 4. November 2020 at 23:55; Nö, da war massiver Wahlbetrug im Spiel, das gehört gerichtlich aufgearbeitet, Im Gegnsatz zu uns sollen die amerikanischen Gerichte doch noch härter als bei uns urteilen.
    Siehe die vielen Klagen gegen Es wegen Asylbetrügertsunamisierung. Da wurde alles abgewiesen.
    Wenn man schon hört, dass in Wisconsin 120.000 Stimmen mehr wie überhaupt möglich abgegeben wurden, dann ists doch ganz offensichtlich.

  103. Andre56 5. November 2020 at 00:05

    Ob es „nach corona“ überhaupt auch noch eine nennenswerte Zahl von Kinos gibt, ist auch eine Frage. „Netflix“ reicht als Plattform für solche Filme nicht aus, weil dort in gewisser Weise Schauspieler und Filmindustrie nur eine Zweitverwertung finden. „gendergerechte“ Filme haben keinen Markt. Außer natürlich in GEZ-Deutschland, wo politisch korrekte und GEZ-finanzierte „Tatorte“ immer noch ihr Publikum finden.

  104. UAW244 4. November 2020 at 23:55
    Ok, es scheint vorbei zu sein.
    _________________________
    Waaaaas?
    Jetzt gehts erst richtig los!
    Ein nie dagewesener Wahlbetrug muss aufgeklärt werden.
    Wenn Trump nicht gewählt wird, gibt es Krieg!

  105. gonger 5. November 2020 at 00:11; Wenn Es morgen eine Beliebtheitsquote von 120% haben möchte, dann wird die ein paar Tage später als Umfrageergebnis getarnt öffentlich unrechtlich verkündet. Und weder dem Märchenerzähler noch viel weniger den Zuhörern fällt auf, dass das doch eigentlich gar nicht möglich ist.

  106. @ gonger 5. November 2020 at 00:11

    Kamala Harris ist kinderlos u. wird von der
    Abtreibungsmafia gesponsert. Und sowas
    soll ein Familienmensch sein?

    13. August 2020
    Die kinderlose Vizekandidatin des demokratische US-Präsidentschaftskandidat Joe Biden wurde am Beginn ihrer politischen Kampagne direkt von der Abtreibungsindustrie gekauft, für 81.000 US-Dollar…
    https://www.kath.net/news/72517

    2015 habe sie – ebenfalls in ihrer Position als Generalstaatsanwältin – versucht, mit „drakonischen Maßnahmen“ gegen Schwangerschaftskrisenzentren vorzugehen, die keine Abtreibungen durchführen. Sie sei geklagt worden, der Fall sei bis zum Obersten Gerichtshof gegangen, der 2018 gegen Harris entschieden habe.

    Harris setze sich für die „Homo-Ehe“ und Transgender-Rechte ein. Sie habe sich 2004 „besonders patriotisch“ gefühlt, als sie ein gleichgeschlechtliches Paar in San Francisco „getraut“ habe, zitiert Donohue aus einer Rede der Politikerin. Sie habe sich weiters dafür ausgesprochen, dass biologische Männer, die sich als Frauen fühlen, bei Sportbewerben für Frauen antreten dürfen, schreibt er.

    Als Joe Biden 2019 mit Vorwürfen sexueller Belästigung von Frauen konfrontiert war, habe Harris bekannt gegeben, sie glaube den Anschuldigungen. Das habe sie nie zurück genommen, trete jetzt aber gemeinsam mit Biden an. Eine Entscheidung, die schwer nachvollziehbar sei, merkt Donohue an.
    https://www.kath.net/news/72561

  107. johann 00:18
    Ob es „nach corona“ überhaupt auch noch eine nennenswerte Zahl von Kinos gibt, ist auch eine Frage. „Netflix“ reicht als Plattform für solche Filme nicht aus, weil dort in gewisser Weise Schauspieler und Filmindustrie nur eine Zweitverwertung finden. „gendergerechte“ Filme haben keinen Markt. Außer natürlich in GEZ-Deutschland, wo politisch korrekte und GEZ-finanzierte „Tatorte“ immer noch ihr Publikum finden.
    ——-
    Also die Freunde unseres Lütten schauen (sorry: Streamen) nur noch ‚Netflix‘ und yt. Wenn ich denen was über ARD und ZDF erzähle, halten die mich für den Ober-Uropa.
    Vielen Schauspieler sind nur noch darauf erpicht überhaupt spielen zu dürfen, einen Job zu ergattern und denen ist die Verwertung egal. Kellnern is‘ bekanntlich nicht mehr und 2/3 des Einkommens sind immer noch besser als das Arbeitsamt.
    Die „Tatorte“ sind unfassbar daneben, streng an der Wirklichkeit vorbei aber auf zdf-neo laufen manchmal gute skandinavische Filme wie „Arctic Circle“ oder der mit dem Dänen, der sein Dorf tyrannisiert (Titel leider vergessen).

  108. Das_Sanfte_Lamm 4. November 2020 at 18:31
    Studien und (Meinungs-)Umfragen sind idR frei erfunden und dienen lediglich zum Aufbau von Konformitätsdruck.

    ———————————————-

    Sehr gut zum Ausdruck gebracht. Umfragen dieser Art und deren inflationäre Veröffentlichung, der sich Otto Normal kaum entziehen kann, dienen nicht der Information. Sie dienen ausschließlich der Agitprop und Manipulation. Dabei muss noch nicht mal etwas erfunden werden. Entscheidend für das Ergebnis der Umfrage ist nicht das Thema sondern das Tableau zur Erhebung der Daten. Umfragen können so angelegt werden, dass sie die gewünschten Zahlen liefern. Wir haben übrigens keine Staatsmedien. Es ist genau umgekehrt. Wir haben einen Medienstaat. Nicht Kanzleramt und Parteizentralen sondern die Redaktionskonferenzen der Sender und Printmedien sind die Zentren der Macht. Einige haben schon die passende Studie hierzu in Kommentaren zitiert. Hier ofenfrisch:

    https://tinyurl.com/y2c76ra8

    https://www.reitschuster.de/post/ard-nachwuchs-zu-92-prozent-gruen-rot-rot/

  109. johann
    5. November 2020 at 00:18

    ——–
    Ja, wer weiss schon wie es hier weitergehen wird. Da gibt es wahre Horrorgeschichten von denen man nur hoffen kann das Sie Verschwörungstheorien sind.
    Ich sag ja auch nur was die Filmfuzzis geplant haben.

  110. Der Unterschied zwischen USA und Deutschland, wenn Zweifel an der Wahl bestehen?

    In den USA entscheidet ein Gericht, ob eine Wahl gültig ist.

    In Deutschland entscheidet Merkel, ob eine Wahl gültig ist.

  111. gonger 5. November 2020 at 00:40

    Ist netflix nicht vom Prinzip fast so wie die alte „Videothek“, nur endlos bequemer (keine Rückgabe mehr etc….) und ein gigantisches Angebot? Das wird irgendwann auch uninteressant werden, weil es immer mehr „diverse“ politisch korrekte Filme geben wird.

  112. francomacorisano
    4. November 2020 at 19:27

    Und wieso lassen sich Leute so leicht manipulieren? Wir sind doch alle weise (sapiens), da haben wir doch unseren eigenen Kopf.

    Nein, nein, die Menschen sind schon gemeinsam an allem die Schuldigen, denn zu so einer Manipulation gehören immer zwei.

    ———
    Vor vier Jahren haben uns die Clinton-Anhänger den dritten Weltkrieg prophezeit, KZ‘s für Schwarze in den USA, Versklavung usw. usf., aber nichts ist passiert.
    Ich male daher nicht den Teufel an die Wand, ich habe kein Interesse dran, mich auf dieses Popelniveau zu begeben. Stattdessen fordere ich jetzt ein, was posaunt wurde. Ich bin gespannt, ob die die kommende Wirtschaftskrise irgendwie gebogen kriegen, diese ganz besonders guten Politiker.

    Mal sehen, ob Biden den Trump überbieten kann: Noch mehr Schwarze in Arbeit; keine Angriffskriege in den nächsten vier Jahren; Wirtschaftsaufschwung stärken; Befriedigung des nahen Ostens ausweiten.

    Daran soll er sich mit Trump messen. Kann er das nicht, hat er nur laut genug posaunt.
    Schon beschämend für den Homo sapiens, dass er auf einen Posaunenchor stärker reagiert. Und beschämend für den Biden, dass er diesen nötig hatte, um so weit zu kommen.

    Mal sehen, was die jetzt schaffen.

  113. Wer kennt Joachim Herrmann (nicht der aus der CSU sondern der aus der SED)? Wer kennt Eugen Hadamovsky? Die vertiefte Beschäftigung mit diesen Figuren bezogen auf ihre Funktion und darauf, was sie repräsentieren, zeigt aufschlussreiche Parallelen zwischen Historie und Gegenwart.

  114. Mal sehen wann Joe Klepper irgendwann innerhalb seiner Amtszeit eine letzte große Ausfallerscheinung hat, und dann händeringend von der gerade noch rechtzeitig quasi just in time installierten Kamala beerbt, als erste farbige Präsidentin, das Land und die Welt dann womöglich erst in wahre Kalamitäten bringen wird.
    https://www.youtube.com/watch?v=AFzytF7_Xn4&ab_channel=FakeDokusHD
    eine strahlende Leitfigur aus GER hat sie ja bereits.

  115. Andre56 5. November 2020 at 02:24
    Zur Beantwortung dieser Frage gibt/gab es Leute hier, die das um einiges besser können (müssten) als ich.
    Zumeist liegt es mir mehr, Information die mir wichtig erscheint, schnell an eine entsprechende Stelle zu übermitteln. Einschätzung Analyse und Verwertung dieser Informationen möchte ich lieber in die Hände jener geben, deren politisches Urteilsvermögen meines leicht übersteigen dürfte. Darum bitte ich um Nachsicht, wenn ich diese Frage, zumindest nicht spontan beantworten kann.

  116. Wahlen müssen nicht für „umferpfeilich“ und für rückgängig erklärt werden,wenn man vorher nur kräftig genug beschei$$t!

  117. Ich frage mich, ob es nicht ein Fehler von Trump war, Pence zu verstecken. Pence hätte doch mehr Staaten in ralleys abdecken können, speziell die, die Trump aus zeitlichen Gründen nicht mehr abdecken konnte. Vielleicht hätte es dann in Arizona, Colorado und New Mexico anders ausgesehen.

  118. Wenn nicht so viel davon abhängen würde, für Europa und die ganze Welt,
    wäre es schon lustig, Herrn Biden als Präsident zu sehen.
    Schon die Feier zur Amtseinführung wird eine große Herausforderung für ihn.
    Seine Frau muss eng an seiner Seite sein und ihn führen und zuflüstern, wenn er
    mal wieder etwas Wichtiges vergessen hat. ( siehe sein Auftritt gestern Nacht )
    Das könnte aber auch Alles in einer Katastrophe enden. 🙁
    Aber, davon ab…….Diesen, immer mehr zu Tage tretenden massiven Wahlbetrug, dürfen sich die
    Republikaner nicht gefallen lassen.
    Schon wegen ihren, ebenfalls betrogenen Wählern, muss der ganze Vorgang bis in Kleinste
    aufgeklärt werden.

  119. Guten Morgen,

    ich lese immer wieder Wahlbetrug.
    Gibt es dafür Hinweise?

    Ich las nur, daß in Georgia lediglich 53 Zettel zu spät eintrafen.

    Man sollte insgesamt fair bleiben. Wenn Biden gewinnt, dann ist er eben gewählt worden.

  120. @ Waldorf und Statler 4. November 2020 at 23:31
    „ACHTUNG, FESTHALTEN !…Britin Lashana Lynch… als erste SCHWARZE Frau…
    james-bond-wird-eine-frau-lashana-lynch-als-007“

    warum nicht, wenn nach lizzy die naechste queen megan markle sein wird ?
    sooo viele attraktive frauen gibt es auf der ohnehin hoch pigmentierten insel
    naemlich nicht. Ausnahmen bestaetigen…

    davon abgesehen wird dramaturgisch spannend, wie frau bond wen anbaggert
    und feministisch korrekt die legendaeren soft-prohno szenen gestellt werden.
    von der bedienung damenferner technischer geraete mal abgesehen. 😉

  121. Vor wenigen Jahren lagen die Hoffnungen auf Trump, Salvini, FPÖ, Le Pen, AfD,…

    Was ist davon übrig geblieben?

    Nichts!

    Glückwunsch an Soros und Konsorten!

  122. Sledge Hammer 5. November 2020 at 00:52
    Never give up. Never surrender
    ————————————-
    Plan B kann trotzdem nicht schaden. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Hass auf Trump sich auf einmal in Luft auflöst. Die werden gegen Trump nachtreten.

  123. Wer jetzt Präsident wird, hat kein Amerika zu regieren, sondern ein in ein Chaos fallendes Land. Die Spaltung ist zu gravierend .Präsident Trump wäre es fast zu wünschen, dass nicht er es sein wird, der diesen zukünftigen Chaoshaufen in Schach halten muss und immer alles boykottiert bekommt.

    Soll Herr Biden ,oder sein Schatten (Harris) das lieber mal machen.
    Die republikanischen Wähler werden natürlich nicht die Füße still halten , wenn ihr Liebling Trump durch Wahlbetrug aus dem Amt entfernt wird.
    Es wird buchstäblich brennend heiß in den USA werden.

    Und die Europäer, darunter besonders die Deutschen , glauben noch an den Weihnachtsmann Biden.
    Denen kann man ja auch alles unterjubeln.

    Amerika-Amerika, jetzt wohl nicht mehr first.

  124. Wahlfälschung hin oder her.
    Fakt ist, daß viele Millionen Wähler für den abgewrackten Biden gestimmt haben.
    Damit sollte der Zustand der Menschheit charakterisiert sein.
    Da kommt mir der Begriff „Kampf gegen Windmühlen-Flügel“ in den Sinn.

  125. donnerstag, 5.11.2020, kurz vor acht: Thomas Haldenwang wacht auf

    „Verfassungsschutzchef warnt vor islamistischer Bedrohung
    Nach den Anschlägen in … (seit 1400 Jahren, leukozyt)
    mahnt Thomas Haldenwang zu Vorsicht:
    Einige ™ der mehr als 600 bekannten Gefährder ™
    könnten ™ über Nachahmungstaten nachdenken ™.“
    HAhttps://www.zeit.de/politik/deutschland/2020-11/thomas-haldenwang-verfassungsschutz-islamistische-bedrohung-deutschland-anschlag-wien

  126. Seit Tagen der selbe Schei§§ mit der Wahlberichterstattung bezüglich der US-Präsidentenwahl.
    Wahnsinnig viele Kommentare in allen online-Zeitungen. Die Deutsche Betroffenheit ist so groß, dass sie kaum noch beziffert werden kann.
    HEY LEUTE: DAS WAR DIE WAHL IN AMERIKA. WIR SIND IN DEUTSCHLAND. DIE LETZTEN BEIDEN BUNDESTAGSWAHLEN HABEN GEZEIGT, DASS DIE MEISTEN DEUTSCHEN SCHEI§§E IM KOPF HABEN.
    GLAUBT WIRKLICH JEMAND, DASS DIE POLITIK NICHT ANTI.DEUTSCH IST?
    WIR SIND IM ARSCH! BEDANKT EUCH BEI EUREN NACHBARN, DIE HABEN SPD+CDU+GRÜNE+LINKE GEWÄHLT, DIE HABEN DIE VERHÄLTNISSSE HERAUFBESCHWOREN. BIS ENDE 2021 WERDEN WIR ENDLICH WIEDER 5 MILLIONEN ARBEITSLOSE HABEN. LEIDER SIND DIE AUTOBAHNEN SCHON FERTIG.
    DER ASYWAHNSINN KOSTET JÄHRLICH CA. 55MRD EUROS.
    DIE ZUKÜNFTIGEN RENTEN SIND WAHRSCHEINLICH
    IM GROSSEN UND GANZEN NUR EIN PAAR PFANDBONS VON DER SOZIALHILFE ENTFERNT.
    ÜBER 20 MILLIONEN MOHAMMEDANER UND NEGER ZU VERSORGEN KOSTET
    HALT VIEEEL, VIEEEL GELD, UNSER GELD! DIE AMERIKANER SIND ZWAR OFT VERURSACHER DER WELTWEITEN MISEREN ABER ZU DEN BETROFFENEN ZÄHLEN SIE IN DIESER HINSICHT SELTENER!
    IRGENDWAS MACHEN DIE EUROPÄER, SPEZIELL DIE DEUTSCHEN, FALSCH – SEIT JAHRZEHNTEN!
    H.R

  127. Black Elk 5. November 2020 at 07:26
    Wer jetzt Präsident wird, hat kein Amerika zu regieren, sondern ein in ein Chaos fallendes Land. Die Spaltung ist zu gravierend .Präsident Trump wäre es fast zu wünschen, dass nicht er es sein wird, der diesen zukünftigen Chaoshaufen in Schach halten muss und immer alles boykottiert bekommt.

    Soll Herr Biden ,oder sein Schatten (Harris) das lieber mal machen.“
    *******************
    Sie werden ALLES Trump und den Reps in die Schuhe schieben, den Status Obamae wiederherstellen und alles Grün anstreichen. Das weiße Haus wird natürlich zum schwarzen Haus umfunktioniert, wenn die Harris einzieht. Und die Antifa wird jubeln und mit Hilfe BLM brandschatzen.
    Es gilt auch für USA: wacht auf!
    Ein sehr trauriger hhr.

  128. D Mark 5. November 2020 at 08:27

    Kalte Füße? Lässt man sich wenn es ganz spannend wird doch von Mainstream instrumentalisieren die Biden schon als Gewinner sehen. Biden wird es nie. Das Ergebnis steht schon längst fest. Es wird Trump wieder sein. Jetzt geht es darum wieder alle Trump Gegner in die Falle laufen zu lassen. Das Echo muss so groß werden bis der Letzte merkt an Trump geht kein Weg mehr vorbei.

  129. Briefwahlupdates zeigen einen Stimmenzuwachs von 100% für Biden.
    Auf solche Zahlen wäre selbst Erich neidisch geworden.

  130. cruzader 5. November 2020 at 08:43
    „Briefwahlupdates zeigen einen Stimmenzuwachs von 100% für Biden.
    Auf solche Zahlen wäre selbst Erich neidisch geworden.“

    ja ist schon komisch das alle briefwähler ang. biden wählen?

  131. Eben, 130.000 Biden-Stimmen ohne eine einzige andere – das ist eine statistische Anomalie.
    Das muss und wird Don aufklären.

  132. Auf fox News erklärt uns der Gouverneur von Florida, daß die langwierige Auszählung in Wisconsin, NCarolina, Arizona, Pennsylvania nicht vertrauensfördernd ist.

  133. tban 5. November 2020 at 07:29
    Wahlfälschung hin oder her.
    Fakt ist, daß viele Millionen Wähler für den abgewrackten Biden gestimmt haben.
    Damit sollte der Zustand der Menschheit charakterisiert sein.
    Da kommt mir der Begriff „Kampf gegen Windmühlen-Flügel“ in den Sinn.
    ———–
    Das ist nicht anders als bei uns. Die alte Generation (Patrioten stolze Amerikaner) sterben ab. Die junge Gesellschaft ist nichts anders mehr als eine Multi-Kulti Spaßgesellschaft. Kein Staat mehr zu machen der reibungslos funktioniert. Die Chinesen würden sich die Fäuste voll lachen wenn es Biden wird. Noch gibt es sie die um 70 rum sogenannte alten weise Männer die im Hintergrund noch was zum mitreden haben. Die wissen genau wenn nicht jetzt gehandelt wird ist das Land ausgeliefert. Trump wird das Land so umbauen, das die Gefahr des Auslieferns nicht mehr bestehen wird. Glaubt nicht das Biden gewinnen wird auch wenn immer mehr Medien melden es fehlen nur noch paar Stimmen und die sind zum greifen nah.

  134. „Im für Präsident Donald Trump zunehmend engen Rennen um das Weiße Haus zieht sein Wahlkampfteam in mehreren umkämpften Staaten vor Gericht. Am Mittwoch reichte seine Kampagne Klagen in Michigan, Pennsylvania und Georgia ein. Außerdem beantragte Trumps Lager mit Verweis auf „Unregelmäßigkeiten in etlichen Bezirken“ eine Nachzählung der Stimmen in Wisconsin, das nach Zählung der Nachrichtenagentur AP an den Demokraten Joe Biden ging. Dieser gewann auch den Staat Michigan und hat damit gute Chancen, Trump im Weißen Haus abzulösen.“

    „Welt“

  135. hierzu ein super kommentar …

    „grz m.

    Darf ich daran erinnern, daß George W. Bush jr. bei seiner Wiederwahl im Jahr 2004 genau das gleiche gemacht hat: Alle möglichen Klagen eingereicht, Stimmen so oft nachgezählt bis er dann letztendlich gewonnen hatte.
    Nur damals wurde relativ sachlich darüber berichtet, heute ist es ein „Angriff auf die Demokratie“.
    By the way: In Sachen Demokratie ist Deutschland so ziemlich das letzte westliche Land, das auf Amerika mit dem Finger zeigen darf.
    Stichwort Thüringen : „Diese Wahl muss rückgängig gemacht werden.“

  136. Im Mainstream liest es sich jetzt so, Biden kämpft um jede Stimme und jede Stunde rückt sein Sieg näher. Aber Hallo, Biden war doch schon vor der Wahl der klare Sieger mit großem Abstand zu Trump. Oder geht es nur noch darum nicht Gesicht verlieren, wir lagen wieder falsch, es war aber sehr knapp oder Trump mit den neu besetzten Gerichts Posten lies Biden keine Chance?

  137. aenderung 5. November 2020 at 08:04

    nevada ist das zünglein an der waage, aber in nevada ist fast alles rot und trotzdem soll der biden knapp führen, dass verstehe ich nicht?

    Das liegt an Clark County unten rechts. Ist der größte Wahldistrikt, in dem die meisten Biden gewählt haben. In der ganzen Restfläche leben nicht so viele Einwohner.

  138. Da ja eh noch gut 2 Monate ins Land gehen, ehe der neue, hoffentlich alte Potus den Thron besteigt, besteht ja die Hoffnung, dass das bis dahin gerichtlich geklärt ist. Ich kenn die US-Verhältnisse und Gesetze diesbezüglich nicht, bei solchen ganz offensichtlichen Ungereimtheiten würd ich ganz einfach die fraglichen Staaten nochmal wählen lassen, Dabei aber dort alles von unabhängigen Leuten beobachten lassen. Ich habs selber nicht so direkt verfolgt, aber es war schon auffällig, dass Trump häufig bis kurz vor Schluss mit deutlichem Abstand vorn lag, aber dann Biden mit wesentlich, mehr als eigentlich sein dürfte, bei unmanipulierter Wahl gewann.
    Das hat ja Trump selber auch bemängelt, dass es nicht sein kann, dass die letzten 5% mit 100% für Biden waren. Auch dass in manchen Staaten mehr Wahlzettel vorlagen, als angemeldete Wähler vorhanden sind.
    Wemm man betrügt, muss man das schon etwas intelligenter anstellen.
    Eine Wahlbeteiligung über 100% gabs bisher nur in Österreich, in der Regel liegt die eher zwischen 60 und 80%, seltenst drüber. Das mag in Ländern wie Amerika etwas höher liegen, weil man sich da extra anmelden muss, um wählen zu können, nicht wie bei uns, wo man den Wahlschein einige Wochen vor der Wahl im Briefkasten findet. Selbst in der DDR mit Wahlzwang erreichten die keine 95%. 93,x% soll da mal das Maxixmum gewesen sein.

  139. Eurabier 5. November 2020 at 09:11

    das ist schon klar aber wenn man blau zusammen zählt, stimmt was nicht, meines Erachtens?

  140. D Mark 4. November 2020 at 19:01
    „Was machen jetzt die ganzen QANON-Trottel?“

    Die machen, erstaunlich oder auch nicht, wie es aussieht genau weiter wie vor der Wahl. Sie sind ja Teil der „erwachten“ und lassen sich nicht mehr mit Lügen irreführen. Sondern folgen ihrem jeweiligen Guru der alternativen Scene.
    „Ach, Guru, heute sah es fast so aus, als ob 1+1 doch wieder 2 wäre, deshalb danke ich dir so für deine Botschaft, dass das alles nur Trug und Betrug ist. Jetzt geht es mit wieder besser. 1+1 ist ja 6,3, du sagst die echte Wahrheit, und die tut so gut zu hören.“

    Die haben auch Wahlrecht und deren Stimmen zählen genau wie andere. Sie wissen jetzt auch mehr über PCR als früher ihr ganzes Leben lang, als sie schnöder Wissenschaftsmüll nicht die Bohne kratzte.
    Kann man eigentlich wirklich Mitgefühl und Menschlichkeit haben, wenn man (auch noch freiwillig) geistig so krass verwirrt ist?

  141. Es wird jetzt – teils wohl durchaus berechtigt – soviel über „Wahlbetrug“ anlässlich der US-Wahlen gesprochen.

    Sehr leicht beschleicht den typischen Deutschen das Gefühl, dass „bei uns alles besser läuft“.

    Ich persönlich würde nicht von besser reden, sondern eher von „anders“.

    Bekannt geworden sind aus der Vergangenheit auch in Deutschland verschiedene Wahlfälschungen. Dazu Aufrufe anlässlich der vergangenen BT-Wahl (von links-grüner Seite), „keine Naziiis zu wählen“ – darunter die Aufforderung an Wahlvorstände, AfD-Stimmen als Naziii-Stimmen einfach in den Papierkorb zu werfen. Wie oft dies geschehen ist, weiß niemand.

    Unabhängig davon, dass diesen bildungsfernen Links-Grünen gar nicht bekannt ist, was Naziiis waren, was es bedeutet: nämlich sozialistisch zu sein! Kein AfD-Wähler ist in dem Sinne Sozialist. A. H. war Sozialist und kein Rechter, aber das interessiert diese Verleumder nicht.

    In Deutschland ist für mich die größte „Wahlfälschung“ die fortwährende Meinungsvorgabe und Manipulation durch die Zwangs-GEZ-Medien. Dadurch werden Millionen Wähler jeden Tag in eine schwarz-links-grüne Richtung dressiert. Die einzig wahre Opposition, die AfD, wird durchweg „ausgesperrt“, ihr wird das Existenzrecht quasi abgesprochen, obwohl bei der BT-Wahl von sieben Millionen gewählt.

    Wenn sich diese nachweislichen permanenten Meinungs-/Wahlmanipulationen durch die GEZ-Medien nicht unverzüglich ändern, sollte die AfD dies alles im Vorfeld der nächsten BT-Wahl bereits juristisch angehen mit dem Hinweis, dass bei Fortbestehen der Meinungs-Dressur die Ergebnisse der nächsten Bundestagswahl rechtlich als unwirksam eingestuft werden und Verfassungsbeschwerde folgen wird.

  142. @ Mathias
    Ist das ironisch gemeint oder glaubst Du den Schwachsinn, den Du schreibst? Wahrscheinlich auch so ein QANON-Gläubiger, der glaubt Trump würde Deutschland retten.

  143. Ich drücke Donald Trump beide Daumen: https://de.sputniknews.com/politik/20201103328341505-praesidentschaftswahlen-usa-live-ergebnisse/

    Unabhängig davon wird die USA mit dem Ergebnis Probleme haben. Man muss darüber nachdenken, sich von den Linken auch territorial zu isolieren. Linke Parasiten brauchen immer einen Wirt. Wir haben dafür auch in Deutschland zitierfähige Beispiele: Hamburg, Bremen, Berlin …. würde man den Länderfinanzausgleich sofort stoppen, wäre z.B. Berlin 24 h am Ende.

  144. Irminsul (Es sind mehr an Corona verblödet, als daran gestorben!) 5. November 2020 at 09:23

    kann ich zustimmen!

  145. aenderung 5. November 2020 at 09:15

    In tota scheint dort Biden mehr stimmen zu haben, wenn auch knapp. Sind aber erst 57% ausgezählt.

  146. Deutschlands Demokratierverständnis lässt sich an der Wahl in Thüringen bemessen.

    Da haben viele , die meisten Wähler nicht Merkeltreu gewählt. Das wurde dann zügig von ihr rückgängig gemacht und „bereinigt“.

    Deutschland sollte da jetzt bzgl. USA -Einmischung mal ganz stille sein.

  147. Selbst wenn Biden jede Menge Blödsinn in seiner Regierung machen wird, er wird NIE nie nie so verhaßt und behindert werden wie Trump. Also wird er ganz entspannt bis zu seinem Staatsbegräbnis regieren können.
    Arme USA!

  148. aenderung 5. November 2020 at 09:09; Meiner Erinnerung nach gabs keinen George W. Bush Junior.
    Es gab einen George Bush und einen G.W. Bush. Welcher davon jetzt Vater und Sohn waren ist mir entfallen.

    Zur TH-Wahl, mal von dem unsäglichen Rammelfloh abgesehen, die eigentliche Wahl war auch nicht ganz koscher. Es kann gar nicht sein, dass in der Stadt die ganzen Mumien die Kommunisten gewählt haben. Klar mags einige 150%ige geben, die meisten hatten sich aber mit den Verhältnissen einfach abgefunden, oder bekämpften die insgeheim. Dass die auf einmal alle den Kommunisten wählen, gibts ganz einfach nicht.
    Dann noch eher die Jungen, die die DDR nur ausm Fernsehen kennen können. Aber die sollen überwiegend sogar AfD gewählt haben.

  149. D Mark 5. November 2020 at 09:51
    —–
    man sieht auch Flügel Fans haben verschiedene Ansichten wenn es um andere Themen geht. Ich werde aber nicht falsch liegen.

  150. @D Mark

    Vor wenigen Jahren lagen die Hoffnungen auf Trump, Salvini, FPÖ, Le Pen, AfD,…

    Ich hatte auch die Hoffnung, daß etwas von der PI Trumps auf Deutschland und Europa abfärbt. Das Gegenteil ist passiert. In Frankreich regiert der islamische Mob, in Österreich ein weichgespülter Fuzzi, die AfD wird vom Bürger inzwischen als NSDAP 2.0 wahrgenommen.

    Vielleicht hilft das Gegenteil. Biden wird nach der Vereidigung in den Ruhestand gehen. Danach regiert dann eine Öko-LGTB-Negerin, die eine kommunistische Planwirtschaft einführen will. Das müßte als abschreckendes Beispiel reichen.

    Biden kam mit der Botschaft, das Land zu befrieden. Wer stiftet denn Unfrieden? Die dauerbeleidigten Neger und das linksgrüne Pennervolk. Wer produktiv arbeitet, hat gar keine Zeit, tagsüber zur Demo zu latschen und nachts Randale zu betreiben. Und die Schmarotzer und Randalierer sollen nun umsorgt werden.

    Das Wahlsystem der USA ist ein Tummelplatz für Fälscher. Da kann jemand an der Tür klingeln und 10 Dollar anbieten, damit man per Briefwahl Biden wählt. Aber damit ist immer noch nicht erklärt, warum jetzt säckeweise Stimmzettel gezählt werden, die alle Biden angekreuzt haben.

  151. Lechfeld
    Danach regiert dann eine Öko-LGTB-Negerin, die eine kommunistische Planwirtschaft einführen will. Das müßte als abschreckendes Beispiel reichen.“
    **********************
    Was soll da“ abschrecken „? Gewalt wird hoffähig gemacht! BLM und Antifa werden Standard, bis auf den mittleren Westen.
    Und das wird (hat ja schon) a bfärben. Wie modern! Hurrah!

  152. -Selbst wenn Biden jede Menge Blödsinn in seiner Regierung machen wird, er wird NIE nie nie so verhaßt und behindert werden wie Trump.-

    Man schaue sich an, wer dem Joe geholfen hat. Er hat sich die ganzen Hexen im Lande zunutze gemacht und die Dunkelheit ist halt auch sehr stark. Das Licht hasst die Dunkelheit nicht, aber die Dunkelheit hasst das Licht .

  153. uli12us 5. November 2020 at 09:50
    „aenderung 5. November 2020 at 09:09; Meiner Erinnerung nach gabs keinen George W. Bush Junior.
    Es gab einen George Bush und einen G.W. Bush. Welcher davon jetzt Vater und Sohn waren ist mir entfallen.“

    wie entfallen?

    sie sind doch ein ganz ein schlauer!

  154. Biden wird für Ruhe sorgen. Indem er die Polizei à bschafft, die Nationalgarde in den Ruhestand schickt, BLM Zündhölzer mit seinem Namen darauf schickt, schwarze Babies tätschelt und den Vertrag mit Iran wieder einsetzt. Viele Amerikaner wünschen sich eine neue Silberzunge mit Diazepam Effekt. Portland und BLM sollen ja in Ruhe sich entwickeln können. Ich erwarte demnächst seine Nominierung zum Friedensnobelpreis, spätestens am 21.Januar.

  155. Diese Umfragerei gehört abgeschafft. Die Volksverräter benutzen diese Umfragen, um das Dummvolk in die gewünschte Richtung zu treiben.

  156. cruzader 5. November 2020 at 08:53

    Eben, 130.000 Biden-Stimmen ohne eine einzige andere – das ist eine statistische Anomalie.
    Das muss und wird Don aufklären. “

    Über 100000 Stimmen und alle für Biden. Das ist doch völlig unglaubwürdig.

  157. Der Biden kann sich das Weiße Haus höchstens mal von außen angucken. Einen Schritt hinein, wird ihm aber nicht gelingen …

Comments are closed.