In Bayern zu leben, ist für jene, die den staatlichen Maßnahmen zur Eindämmung von Infektionen mit dem Corona-Virus ablehnend gegenüberstehen, nicht unbedingt vergnügungssteuerpflichtig. Schuld daran ist ein Ministerpräsident, der sich als „Corona-Hardliner“ hervortut und dem die vom „Seuchen-Kabinett“ beschlossenen Zwangsmaßnahmen gar nicht weit genug gehen können. Böse Zungen behaupten, dass ihn dabei weniger die Sorge um das bayerische Volk motiviert, als seine von dauerpanischen Bürgern in immer neue Höhen katapultierten Umfragewerte.

Bayern als „Corona-Vize“ in Deutschland

Seltsamerweise hat Bayern trotz eines „Corona-Hardliners“ als Ministerpräsidenten, nach dem failed state Berlin die höchste Infektionsrate aller Bundesländer (Stand: 4. Dezember).

Jemand mit Hausverstand würde nun zu dem Schluss kommen, dass Lockdown und Maskenzwang wenig bringen und sich mit Experten darüber beraten, alternative Wege zu beschreiten. Aber Hausverstand und Politik sind ein Widerspruch in sich, deshalb wurden nun in Bayern die „Corona-Zügel“ sogar noch straffer angezogen.

Ins Visier geraten sind nun die ärztlichen Atteste, die jene Menschen, die aus gesundheitlichen Gründen keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können, von dieser Verpflichtung befreien. Die vom Maskenzwang Befreiten sind Teilen der Bevölkerung und nicht wenigen in Politik und Verwaltung ohnehin ein Dorn im Auge, wie zahlreiche Strafanzeigen und Durchsuchungen in Arztpraxen wegen mutmaßlicher „Gefälligkeits-Atteste“ zeigen.

In einem Husarenstück wurde nun in der seit 30. November gültigen neunten Fassung der bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung, die Gültigkeit eines Großteils der bisher in Umlauf befindlichen ärztlichen Atteste zur Befreiung vom Maskenzwang infrage gestellt.

In Paragraph 2, Nummer 2 der Verordnung heißt es:

Personen, die glaubhaft machen können, dass ihnen das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung aufgrund einer Behinderung oder aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich oder unzumutbar ist, sind von der Trageverpflichtung befreit; die Glaubhaftmachung erfolgt bei gesundheitlichen Gründen insbesondere durch eine ärztliche Bescheinigung, die die fachlich-medizinische Beurteilung des Krankheitsbildes (Diagnose), den lateinischen Namen oder die Klassifizierung der Erkrankung nach ICD 10 sowie den Grund, warum sich hieraus eine Befreiung der Tragepflicht ergibt, enthält.

Am Beispiel von Asthma müsste ein „gültiges“ Attest also in etwa wie folgt formuliert sein:

„Der Patient leidet an Asthma (Asthma bronchiale) / IDC-10: J45. Beim Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung kann es zu Asthmaanfällen und Panikattacken kommen. Daher ist der Patient aus ärztlicher Sicht von der Tragepflicht zu befreien.“ 

Großteil der in Umlauf befindlichen Atteste wohl unzureichend

Die im Gesetzestext genannten Voraussetzungen dürfte wohl kaum eines der derzeit in Umlauf befindlichen ärztlichen Atteste erfüllen. Damit haben nun die Behörden die Möglichkeit, solche Bescheinigungen nicht mehr zu akzeptieren.

In Bayern werden also künftig wohl nur noch ärztliche Atteste anerkannt, die dem Kontrolleur das vollständige Krankheitsbild seines Gegenübers offenbaren. Wie sich das mit dem Datenschutz vereinbaren lässt, bleibt das Geheimnis der Staatsregierung. Aber warum sollte das Datenschutzgesetz in Zeiten, in denen das Grundgesetz mit Füßen getreten wird, noch etwas gelten?

Für alle Kranken und Behinderten, die keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können, heißt es also jetzt, schleunigst einen Termin beim Arzt vereinbaren und ein nach den aktuellen Richtlinien gültiges Attest besorgen. (hsg)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

101 KOMMENTARE

  1. Das Problem ist, dass sich die 90% Volkslemminge noch durch diese faschistische Politik „geschützt“ fühlen und diese Hardliner weiter wählen. Selbst die Markierung ihrer Kinder finden sie in Ordnung. Diese 90% sind es auch, die bei jedem Kribbeln in der Nase zum „Test“ rennen und so diese „Pandemie“ erst ermöglichen.

  2. „In Bayern werden also künftig wohl nur noch ärztliche Atteste anerkannt, die dem Kontrolleur das vollständige Krankheitsbild seines Gegenübers offenbaren.“
    Wer ist da als Kontolleur gemeint?
    Die mäßig gebildeten und ebenso ausgebildeten Schläger vom Ordnungsamt, die neben martialischen Auftreten und Gehabe kaum ihren Namen richtig schreiben können?

  3. Am 3. Januar ist die Pandemie vorbei!!
    Alle Landkreise mit 7-Tages-Inzidenz unter 25/100.000.

    Bedingt durch Weihnachtsferien, Werksschließungen und Urlaub zwischen den Tagen werden sich wirklich deutlich weniger Menschen anstecken.
    Und es werden an Weihnachten und danach kaum Menschen zum Test eilen,, weil sie lieber zu Hause bleiben.
    Und die Gesundheitsämter kriegen über die Feiertage ihre Zahlen auch nicht mehr geregelt, weil auch dort die Mitarbeiter ihren wohlverdienten Urlaub nehmen und die dort eingesetzten Soldaten wie üblich in die Weihnachtsbefreiung gehen.
    Das gibt einen schönen Zahlensalat Anfang Januar, der dann am 10.Januar als Begründung für weitere Massnahmen dienen soll.

  4. Aus dem lockdown-light wurde der lockdown-long.
    Als nächstes folgen nächtliche Ausgangssperren ab 21.00 Uhr (lockdown-night).

    Merkel,
    mach Shisha auf,
    Shisha soll auf sein.

  5. Jetzt rennen erstmal alle Maskenbefreiten zum Arzt und lassen sich ein neues Attest ausstellen – das ist der einzige Effekt, den das haben wird.

    Besser wäre es, den Flugverkehr und sonstigen Reiseverkehr in die Risikoländer vorübergehend einzustellen: Türkei, Balkan etc.

  6. He, die Bayern wollen „es“.

    Allet oki………….

    Alternative Maßnahmen die nicht große Teile der Wirtschaft gefährden fallen mir nicht schnell ein.

  7. Gestern durfte ich in einem kleinen Laden auf dem Lande erleben,wie mehrere Kunden auf häßlichste Art und Weise über eine Frau herfielen,die keine Maske aufhatte und eine Befreiung vorwies.
    Die Dame hielt respektvoll Abstand und wurde beschimpft und sogar das Attest in Frage gestellt.Anschließend wurde die Ladenbesitzerin ob ihrer Nachlässigkeit bei der Maskenpflicht angegangen.
    Mich hat erschüttert,wie fanatisch und aggressiv sich die Leute benahmen.

  8. der verschlagene..durchtriebene söder lechzt
    als salvator germaniae nach dem ritterkreuz (friedensklasse). dann kann er „unser“ kanzler werden.

  9. Söder ist so geil auf den Kanulerposten, so dass er die Stiefel seiner Domina besonders eifrig leckt.

    Der geht über Leichen, vor lauter Machtgeilheit.

    Denen ist es egal ob unsere wirtschaftlichen Existenzen vernichtet werden, Hauptsache sie können sich als Ktisenmanager einer Fake Krise insszenieren.

    Ich kenne mittlerweile viele Korona Positive unf alle haben nichts weiter als einen lcherlichen Schnupfen.

  10. Richtig wäre, das Attest neutral zu halten wie eine Krankmeldung, verbunden mit einer Dokumentationspflicht durch den Mediziner und ggf. Kopie für die Krankenkasse.

  11. Das bayerische Problem heißt Söder.

    Ein ausgesprochenes Dummerchen, aber der Auffassung, dass seine Chancen als Kanzler steigen, wenn er den harten Hund spielt.

    Intelligenz sieht anders aus.

    Unter Franz Josef Strauß hätte Söder höchstens die Biertische abwischen dürfen, wenn er sich bewährt

  12. Das Schicksal einer 11-jährigen Realschülerin hier dokumentiert:

    Corona-Kollateralschaden: ELLA Chronik einer Krankheit

    Von Johanna und Frank Wahlig
     
    Ella ist elf Jahre alt. Sie geht nicht mehr zur Schule. Ella ist krank. „Wegen Corona“, sagt sie. Fieber oder Husten hat sie nicht. Sie kann nicht mehr zur Schule gehen, weil sie traurig ist. Sie ist traurig wegen der Schulfreunde, wegen der Lehrer, wegen des Direktors. Wegen der Maske. Maske tragen, Abstand halten, Fenster auf, Hände desinfizieren – das steht auch bei Ella ganz oben auf dem Lehrplan.
    Ella lebt in einer Kleinstadt in Oberbayern. Dort gibt es eine Hauptschule, eine Realschule, ein Gymnasium. Ella besucht die sechste Klasse der Realschule. Die Eltern leben getrennt. Geschwister hat sie keine.
    Seit Herbst müssen die bayerischen Schüler im Unterricht Masken tragen. Ella hat ein beglaubigtes ärztliches Attest, das sie von der Maskenpflicht entbinden soll. Sie bekomme nicht gut Luft mit Maske, sagt sie. Sie hat Hautprobleme. An der staatlichen Schule in Bayern wird das Attest nicht anerkannt. Sie trägt eine dünne Maske, die Mama mitgegeben hat. Die Kinder verspotten sie. „Fette Sau“, „Corona-Wanze“. „Wegen Dir müssen wir sterben!“ Sie wird allein im Klassenraum ganz nach hinten versetzt.
    Über Wochen steht Ella auf der „roten Liste“ der Lehrer, der Schüler, des Direktors. Die Dauer des Toilettengangs wird kontrolliert. Sie trägt die Maske zwischendurch unter der Nase, um Luft zu holen. Die Mitschüler haben dies auf Listen dokumentiert. Drei Mal habe sie an einem einzigen Tag die Maske falsch getragen. 17 mal soll Ella die Maske an diesem Tag, laut Strichliste, unter der Nase getragen haben. Lehrer und Schüler beobachten Ella und schreiben auf. Die Strichliste wurde von den Mitschülern an den Direktor übergeben. Ella muss ins Direktorat. Der Direktor schreit sie an. Der Rektor möchte Ella der Schule verweisen, so droht er. „Einen schönen Gruß an Deine Frau Mutter“, Ella weint. „Mein Leben hat keinen Sinn mehr“, sagt sie manchmal zu Mama. Und Mama weiß nicht weiter.
    Jetzt hat Ella keine Schule mehr. Ein Arzt hat bei Ella Depressionen diagnostiziert. Ein Aufnahmetermin in einer Fachklinik ist vereinbart.
    https://reitschuster.de/post/ella/…

    Auch passend zu diesem Thema der folgende Link, der jedoch nur für registrierte Nutzer weitergelesen werden kann.
    https://www.pnp.de/lokales/landkreis-altoetting/altoetting/Kein-Zutritt-mit-Maske-Arzt-behandelt-Patienten-ohne-Mundschutz-3857770.html

  13. Gestern hatte ich in der Warteschlange in der Apotheke einen Mann vor mir, der hat sich 10 Minuten lang von der Apothekerin über Masken beraten lassen. Ffp2, Stoff, Einwegmaske etc. Zum Schluss hat er dann für 1,50 € eine Einwegmaske gekauft. Er sagte auch, dass er ein Attest habe wegen Asthma, aber die Apothekerin wollte es nicht sehen, sondern meinte, das sei schon in Ordnung, sie glaube ihm das. Wenn ich den Kontext richtig verstanden habe, ging es wohl darum, dass er irgendwo hin musste, wo es absolut nicht ohne Maske geht und er sich eben so wenig wie möglich belasten wollte.
    Erstens: das hat sich nicht in Bayern abgespielt. Zweitens: die gesamte Situation war so dermaßen surreal für mich, dass ich mich 10 Minuten lang gefragt habe, in welchem Film ich gelandet bin. Diese „neue Realität“ gefällt mir überhaupt nicht. Was die Leute jetzt plötzlich für Verrenkungen (freiwillig!) machen… Das einzig Positive war in meinen Augen die freundliche und unaufgeregte Apothekerin, die professionell und mit Bodenhaftung ihren Job gemacht hat. (Sie hätte ja auch hysterisch herumschreien können.)

  14. Man sollte Maskenbefreite mit einer Helmpflicht belegen, also mit einem Helm, auf dem oben ein gelbes Rundumwarnlicht ist, so wie bei Müllabfuhrwagen.
    Dann wären alle anderen gewarnt und könnten sich rechtzeitig vor diesen Seuchenschleudern in Sicherheit bringen.

    Unglaublich, wie die Pandemie nach wie vor verschwörungstheoretisch unterschätzt wird!

    Gestern sah ich eine mit Kinderwagen. Obwohl sonst niemand da war auf verlassener Straße, trug die wohl aus purer Eitelkeit keine Maske, und das Gör im Wagen bestimmt auch nicht, unfassbar.

    Hab natürlich sofort Polizei verständigt und mich rasch entfernt.

  15. Tja, wer glaubt, dass Bayern ein Paradies ist der irrt.
    Und wenn ein Ministerpräsidenten sein Amt für das Beste neben Papst hält, dann weiss man, dass die alle übergeschnappt sind. Die haben alle einen Minderwertigkeitskomplex und müssen diesen ständig überkompensieren. Die müssen immer Zwanghaft besser sein als alle anderen.
    Charakterlich sind die alle zum Führen nicht geeignet.
    Bayern hat die höchste Zahl an Kurzarbeitern und wird das Bundesland sein, dass die meisten Industriearbeitsplätze verlieren wird.
    Ich kann nur davor warnen Söder zum Kanzler zu machen, der Mann ich charakterlich ungeeignet.

  16. Thema Corona und Attest zur Maskenbefreiung für Schulkinder, ziviler Ungehorsam
    hier der politisch incorrecte ( PI ) Tipp,

    sie als Elternteil haben die Nase voll vom Maskenzwang ihrer Kinder sind eingeschüchtert und in Angst wegen der daraus entstehenden Repressalien, Sanktionen und Maßnahmen bei Nichteinhaltung dieser behördlichen Anordnung , geben sie ihren Kindern eine

    Eidesstattliche Versicherung statt einem Attest für Kinder

    … alles weitere hier im 4.46 Min. Netzfund Video vom 28.11.2020 … klick !

  17. Der söder mit seinem geplappere geht mir auf den Sack; mischt sich ständig ein und will ganz Deutschland belehren und strengere Verordnungen einführen. Man seht ja in Bayern was da rauskommt,Strengere Maßnahmen
    bedeute da mehr Infektionen. Der soll mal den Rand halten , Der Seppel ist der überhaupt Deutscher?

  18. Dem Attest, egal in welcher Form – dank PC kann man das auch selber fälschen –
    fehlt die wichtigste Bestimmung:
    die Vergatterung der sog. Kontrolleure – daß sie dem Datenschutz in strengster Form bei Verlust aller Voraussetzungen [der genaue Begriff fällt mir jetzt nicht ein] unterliegen …

    Ceterum censeo:
    Aufhebung aller Bestimmungen und Maßnahmen, die in Zusammenhang mit der Pandemie Covid19, angewendet werden müssen
    und sofortige Rückkehr zur Normalität.
    Wer Satire sucht, kann sie gern finden.

  19. “ Behinderte können befreit werden… “ Muß der Söder nun eine Maske tragen, oder ist er befreit?

  20. seegurke 5. Dezember 2020 at 08:40
    Gestern durfte ich in einem kleinen Laden auf dem Lande erleben,wie mehrere Kunden auf häßlichste Art und Weise über eine Frau herfielen,die keine Maske aufhatte und eine Befreiung vorwies.
    Die Dame hielt respektvoll Abstand und wurde beschimpft und sogar das Attest in Frage gestellt.Anschließend wurde die Ladenbesitzerin ob ihrer Nachlässigkeit bei der Maskenpflicht angegangen.
    Mich hat erschüttert,wie fanatisch und aggressiv sich die Leute benahmen.

    Die deutschen Juden waren einst auch erschüttert, wie fanatisch und aggressiv sich die Leute benahmen. Das kroch aus demselben Schoß.

  21. Landkreis Bautzen:
    Schlimmster „Hotspot“ Deutschlands, jeden Tag mehr „Infizierte, aber sinkende Coronapatienten-Zahlen:
    01.12: 191 Corona-Patienten/ davon 32 auf Intensiv-Stationen, 02.12.: 179/31, 03.12.: 175/29, 04.12.: 159/27.
    Und nicht eine einzige Klinik im Landkreis ist mit Stand von heute früh ausgelastet.
    Kann es eine größere Verarschung geben?

  22. Ha hab gerade gelesen Söder will wieder strengere Maßnahmen:Bayerns Ministerpräsident Söder ruft sein Kabinett am Sonntag zu einer Sondersitzung zusammen. Erwartet werden weitere Verschärfungen des Kurses im Kampf gegen die Pandemie. Ich schlage vor es mit Taucherglocken zu versuchen , Sie faffen daff.

  23. Da haben diese „bayern“ einen herangezogen der uns im kommenden Jahr noch vieles Beschert wird, da glaubt noch keiner dran.q

  24. Tja, es gibt vermutlich hundertausende „Gefälligkeitsatteste“ und hundertausende gefälschte, kopierte Atteste.
    Das zeigt, dass wir in eine kriminellen Gesellschaft leben, keine Moral und Anstand mehr existieren.
    Steuerbetrug ist Volkssport, Lug und Betrug alltäglich, da kommt es auf ein gefälschtes Attest auch nicht mehr an.

  25. Tja, und von den AfD-Bundestagsabgeordneten scheint ja auch fast jeder ein „Maskenbefreiungs-Attest“ zu haben.

  26. Das ist aber richtig so, denn sonst kann die Wirtschaft sich ja nie wieder richtig erholen und dann gibt es dann tatsächlich bald Arbeitslose, die das Wohnen nicht mehr bezahlen können, auch wenn Flüchtlinge in Luxusvillen ziehen.

  27. Spätestens wenn Deutschland von diesen Möchtegernmedizinern kaputt regiert worden ist, kann der Neuaufbau beginnen, hoffentlich werden dann die Richtigen gewählt.

  28. ……. zahlreiche Strafanzeigen und Durchsuchungen in Arztpraxen wegen mutmaßlicher „Gefälligkeits-Atteste“ zeigen.

    Diese „Ärzte“ heutzutage sind zu einer Bande korrupter Geldschneider verkommen.
    Was da heute alles den Titel Doktor tragen darf, der hätte vor 30 Jahren höchstens die Chance zum Parkplatzwächter gehabt. Unterirdisch.

  29. Seltsamerweise hat Bayern trotz eines „Corona-Hardliners“ als Ministerpräsidenten, nach dem failed state Berlin die höchste Infektionsrate aller Bundesländer

    —————————————-
    Also das wird geplant sein; denn man kann Corona ja beliebig herbeitesten. würde ja auch Sinn machen. Meiste Positive, größtes Panikpotential, größte Kanzlerchance. Also ich denke die Minderwertigkeit und Bösartigkeit der Politik liegt einfach darin, das die Menschen selbst bösartig sind und daher neben der leichten Manipulierbarkeit eben dem Bösartigen instinktiv zugeneigt sind( da man da am ehesten ohne Leistung eich werden kann (*)). Das war jedenfalls meine Theorie seit Kindesbeinen.
    (*) Ich schränke das aber dahingehend ein, dass ich privat solche Menschen nicht oder kaum kennen gelernt habe. Aber ich habe ja auch immer nur freundliche Türken erlebt. Aber vielleicht liegt es auch an einem selbst, wenn alle Menschen freundlich zu ihm sind. Ich weiß allergings nicht wie das mit Söder wär.

  30. Der Söder mit seiner halbfertigen Juristen-Ausbildung hat auch die Kompetenz, nach dem ICD-10 erstellte Diagnosen zu überprüfen!
    Was hier abgeht, sind künstliche Gängelungen allerorten. Die WHO „empfiehlt“ ja das Maskentragen zuhause. Nee, is klar. Und ich nachts im Bett an mir rumspiele, muss ich wohl bald ein Kondom tragen, das mich vor ungewollter Schwangerschaft schützt, lol

  31. HGS 5. Dezember 2020 at 07:40

    „In Bayern werden also künftig wohl nur noch ärztliche Atteste anerkannt, die dem Kontrolleur das vollständige Krankheitsbild seines Gegenübers offenbaren.“
    Wer ist da als Kontolleur gemeint?
    Die mäßig gebildeten und ebenso ausgebildeten Schläger vom Ordnungsamt, die neben martialischen Auftreten und Gehabe kaum ihren Namen richtig schreiben können?
    _______________________-

    Ja genau. Das Wort des Arztes gilt nicht mehr so viel wie die Proleterei des von den Städten rekrutierten Bodensatzes. Man muß sich nur mal ansehen, welches Klientel sich in allen Bereichen von „security“ herumtreibt.

  32. Also die Kranken und Behinderte sollen sich mal nich so haben (sind die Behinderten überhaupt behindert (das sind doch Menschen mit besonderen Herausforderungen)? Ich trag die Maske auch und mir macht das nix, wieso also anderen Weicheiern. Und außerdem: frische Luft hat noch niemand geschadet.
    PS: Da muß ich wieder eine Anekdote los werden. Es war im Zug von Bad Wildungen (Winterberg) Teilstück Hagen-Essen, 1986, richtiger Winter, vom Sauerland der ganz Zug vereist. Da war ein Luis Trenker Typ drin. der kurz vor einem Halt das Fenster runter ließ und dabei meinte „frische Luft hat noch niemand geschadet“.
    Dann stieg er aus und beließ das Fenster runter. Eine Frau meinte: der Arsch: läßt das Fesnter runter und steigt aus“

  33. Für alle Corona-Jünger habe ich hier einen Link zu den aktuellen Todeszahlen 2020 weltweit und Deutschland.
    Wenn es nicht so traurig wäre müßte man über diese völlig überflüssige Panikmache lachen.
    2,75 bzw. 2,12 % der Menschen sind an oder mit Covid 19 verstorben.

    Aber schaut selbst:http://www.free2020.info/corona.html?lang=de

  34. Einmal vom Datenschutz abgesehen. Seit wann sind Polizisten etc. Lateiner. Wieso sollten die also die Diagnose verstehen. Und wieso sollten da Symptome wie: „verstirbt plötzlich, fällt in Ohnmacht, hat vor dem Sterben starke Brustschmerzen (z.B. angina pectoris), oder „windet sich in Krämpfen, hat Schaum vor dem Mund etc. bei Epilepsie draufstehen. Das nützt niemandem und ist entwürdigend und die Polizei kann damit nichts anfangen, denn die kann in der Regel keine lateinische Diagnose deuten. Also das ist meiner Meinung nach juristisch unhaltbar. Da muss nur mal einer klagen.

  35. Datenschutz??
    Was mich interessieren würde. Der Corona Test ist ein Gentest, ein Abstrich , wie wenn die Polizei einen Verbrecher sucht und Abstriche macht, nur da braucht man einen richterlichen Befehl, oder die Zustimmung des Abzustreichenden. Solche Abstriche halten sich ohne besondere Lagerung über 100 Jahre und enthalten alle Gen- Informationen eines Menschen, dazu sind die Corona-Abstriche persönlich zugeordnet. Welche ungeahnten Möglichkeiten ergeben sich aus den Abstrichen. Gar nicht auszudenken. Millionen Menschen geben unbedacht alle ihre persönlichen Informationen und die Ihrer Vorfahren, ihrer Nachkommen, ihrer Krankheitsdispositionen und was nicht noch alles irgend wo hin. Ein rießiges Geschäft, dafür umsonst. Sehr lieber Staat, alles kostenfrei.

  36. AggroMom
    5. Dezember 2020 at 10:07

    „Ich dachte in „Belarus“ (= Neusprech) tobt der Studentenaufstand gegen die korrupte Regierung und für die Demokratie..??
    Ich bin verwirrt“

    So wie andere gerne Mühle spielen, spielt Frau Dr Merkel gerne Regierungen stürzen.

    ich sehe sie immer kichernd vor meinem geistigen Auge, wenn sie es wieder geschafft hat, sich irgendwo einzumischen.

    Ach wie gut dass niemand weiß dass ich Rumpelstilzchen heiß.

    Nein mit Demokratie hat Frau Doktor Merkel nichts am Hut, das sind für sie Fremdwörter.

  37. AggroMom 5. Dezember 2020 at 10:07
    Auf nach Minsk:

    https://www.facebook.com/739683308/posts/10157845941548309/?d=w

    Ich dachte in „Belarus“ (= Neusprech) tobt der Studentenaufstand gegen die korrupte Regierung und für die Demokratie..??
    Ich bin verwirrt

    Studentenaufstand gegen die korrupte Regierung und für die Demokratie die seit 1990 von Soros und der EU finanzierte wohl fünfzigste „bunte Farbrevolution“.
    Und solange die Milliarden für diese „bunte Farbrevolutionen“ fliessen scheint es keine Abnutzungserscheinungen bei dieser Masche zu geben.

  38. Klar ist das reine Staatswillkür von Södolf.
    Es gibt aber genug Dumme, welchen die Züchtigungen gar nicht weit genug gehen können. Da stirbt man doch lieber an Vereinsamung, verspäteter Krebsoperationen usw. als an Corona.

  39. pro afd fan
    5. Dezember 2020 at 10:33

    „Klar ist das reine Staatswillkür von Södolf.“

    Seitdem in Deutschland minderbemittelte Idioten an der Macht sind, fällt Söder gar nicht mal besonders auf.

    Es ist lange her, seitdem ich das Gefühl hatte, wir hätten irgendwelche intelligenten Politiker.

    Die jetzige Führung ist ein einziger Witz

  40. ghazawat
    5. Dezember 2020 at 10:36

    „Die jetzige Führung ist ein einziger Witz“

    Nennen Sie mir ein einziges nicht afrikanisches Land, in dem eine Hotel Frau ohne jede Ahnung Wissenschaftsministerin spielen darf.

  41. ghazawat 5. Dezember 2020 at 10:36

    Die jetzige Führung ist ein einziger Witz

    Abwarten.
    Das ist noch steigerungsfähig. Wenn Habeck/Baerbock die Geschicke dieses Landes leiten. Mit Kühnert, Esken, Stegner, Scholz und Schwan als Koalitionspartner.

  42. Das_Sanfte_Lamm
    5. Dezember 2020 at 10:41

    „Abwarten.
    Das ist noch steigerungsfähig. “

    Ich bin da ganz optimistisch. ich glaube, dass es noch unfähiger schlichtweg nicht geht. Stegner ist ein genauso guter Außenminister wie Frau Dr Merkels Hofzwerg. Baerbock ist sicherlich eine genauso geeignete Wissenschaftsministerin wie unsere Hotelfachfrau und Habeck dürfte ungefähr dieselben intellektuellen Qualifikationen haben, wie unsere von Gott geschenkte Krisen Kanzlerin. Und als Verteidigungsministerin dürfte Frau Schwan bequem mit Frau Annegret Kramp-Karrenbauer konkurrieren können.

    Im Intelligenz Limbo wird unsere jetzige Führung nur schwer unterboten. Frau Dr Merkel setzt wirklich Maßstäbe. Sie selber lacht sich darüber krank.

  43. Aus der Sammlung unglaublicher Corona Geschichten , . . . heute

    OT,-….Meldung vom 3.12.2020 – 09:06

    Ohne Maske: Polizeieinsatz gegen Elfjährigen

    BerlinWegen Corona ist das Tragen von Schutzmasken in den Fahrzeugen des öffentlichen Nahverkehrs Pflicht. Richtig ist auch, dass dies kontrolliert wird. Fraglich ist jedoch, ob bei diesen Kontrollen immer das richtige Augenmaß bewiesen wird. So kam es am Dienstag auf dem U-Bahnhof Nollendorfplatz zu einem Polizeieinsatz. Sicherheitsleute der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) hatten zuvor einen elfjährigen Jungen und seine gleichaltrige Schulfreundin aus dem Zug geholt. Der Grund: Der Junge hatte im Abteil seine Maske abgesetzt. Es ist gegen 17.15 Uhr, als sich der Vorfall ereignet. Jonas (Name von der Redaktion geändert) ist mit einer Klassenkameradin in der U3 unterwegs, sie wollen nach einem langen Schultag nach Hause. Das Mädchen trägt vorschriftsmäßig Maske. „Mein Sohn hatte seine Maske auf das Kinn heruntergezogen, um sich mit seiner Atemluft die Hände zu wärmen, weil es in dem Zug kalt war“, erklärt seine Mutter Johanna Ehrlein. Die U-Bahn fährt in den Bahnhof Nollendorfplatz ein. Als der Zug steht, hört Jonas ein Klopfen an der Fensterscheibe. Es stammt von einem BVG-Sicherheitsmann, der mit zwei Kollegen auf dem Bahnsteig steht. Die beiden Elfjährigen werden aufgefordert, den Zug zu verlassen. Jonas sagt, dass er beim Aussteigen die Maske wieder richtig angezogen habe. Der Junge wird von dem BVG-Mann über die Maskenpflicht belehrt. Wer dagegen verstößt, muss 50 Euro Strafe zahlen. „Bei der Ermahnung hätte man es belassen können“, meint die Mutter. „Schließlich hatten die Sicherheitsleute keine Verbrecher, sondern zwei elfjährige Kinder vor sich.“ Doch es kommt anders.Der BVG-Mann fordert Jonas auf, sich auszuweisen, so der Junge. Doch ein Elfjähriger hat noch keinen Ausweis. Und er hat auch kein Schülerticket dabei. Jonas ruft mit seinem Handy den Vater an, erzählt, was passiert ist. Der Vater spricht auch mit dem BVG-Mann. „Er hat freundlich gebeten, unseren Sohn nach Hause fahren zu lassen“, erzählt die Mutter. „Aber der BVG-Mann erklärt, dass man inzwischen die Polizei gerufen hat, weil Jonas sich nicht ausweisen konnte. Darauf erklärt mein Mann, dass wir Eltern sofort kommen, um Jonas und seine Freundin abzuholen.“ Strafanzeigen wegen Verletzung der Maskenpflicht. Als die Eltern auf dem Bahnhof eintreffen, ist auch die Polizei mit drei Beamten da. „Wir erhielten für unseren Sohn eine Strafanzeige wegen Verletzung der Maskenpflicht“, sagt die Mutter. „Dazu gab es eine zweite für das Erschleichen von Leistungen. Dabei hatte ich dem Polizeibeamten erklärt, dass Berliner Schulkinder mit der BVG gratis fahren können.“ Eine Polizeisprecherin bestätigte gegenüber der Berliner Zeitung den Einsatz. Man wurde von der BVG wegen des Verstoßes der Maskenpflicht gerufen, heißt es nur. BVG-Sprecherin Petra Nelken stellt den Vorfall etwas anders dar. „Die Mitarbeiter haben sich formell richtig verhalten“, sagt sie. Diese müssten der Einhaltung der Maskenpflicht nachgehen, die auch für Kinder ab sechs Jahren gilt. Außerdem habe sich der Junge bei der Belehrung nicht einsichtig gezeigt. Laut Nelken gaben die Mitarbeiter zu Protokoll, der Junge habe erklärt, dass ihn das nicht interessiere. Auch das Telefongespräch mit dem Vater sei anders verlaufen. „Die Kollegen holten die Polizei, weil sie sich nicht nachsagen lassen wollten, sie hätten ein Kind terrorisiert“, sagt Nelken. Jonas’ Eltern bestreiten diese Darstellung.Die BVG-Sprecherin erklärt, dass aber der Vorwurf des Erschleichens von Leistungen bei Jonas nicht zutrifft, da für Berliner Schüler die Fahrten mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln gratis sind. „Dennoch muss die BVG auch die Schülertickets kontrollieren“, sagt Nelken. Nicht jedes Kind, das etwa in der U-Bahn sitze, stamme automatisch aus Berlin. https://www.berliner-zeitung.de/mensch-metropole/polizeieunsatz-gegen-elfjaehrigen-li.123291

  44. Na klar, Datenschutz, den gibts doch bloss, wenns sich um linke Tatbestände handelt. Bzw um irgendwelche Gauner. Wenn du von jemandem betrogen worden bist, und machst das öffentlich, dann kannst mal erleben, wie streng der DS ausgelegt wird. Dann kannst mit ner höheren Strafe dafür rechnen, wie der Verbrecher.

    HGS 5. Dezember 2020 at 07:40; Schreibt sich zwar auch mit B am Anfang, aber nicht den Namen schreiben trifft wohl eher auf Berlin und Bremen zu. Aber tanzen können die ihn dafür.

    ghazawat 5. Dezember 2020 at 08:57; Um solchen Individuen wenigstens etwas Intellekt zuzuschanzen hat man in Nürnberg mal den Nürnberger Trichter entwickelt. Nur wie man an ihm sieht, ist der bloss ein Mythos.

    Nane 5. Dezember 2020 at 09:03; Der Doc hat einfach nur Recht. https://2020news.de/drosten-pcr-test-studie-rueckzugsantrag-gestellt-wegen-wissenschaftliche-fehler-und-massiver-interessenkonflikte/
    Ich werd mich natürlich beim ehemaligen Bistumsbladl nicht anmelden.

    erich-m 5. Dezember 2020 at 09:25;Söder unc Charakter, der Typ ist ein Oppor

  45. Stellt Euch mal den Blödkopf Söder als General in einem Krieg vor. Der hält andauernd seinen Soldaten eine Rede, wie beschissen die Lage ist und das alle sterben werden. Nach 3 Stunden wäre der alleine auf dem Feld.

    Und noch was: Anscheinend verdient er so gut an der Maskenproduktion seiner Frau, das er aus Nürnberg wegzieht und zwar aufs Nürnber Land nach Rückersdorf, Ortsteil Strengenberg zu den Möchtegernschönen und Reichen, wo die Hütte gerade fertiggestellt wird.
    Das wird dem Massenmörder aber auch nicht weiterhelfen.

  46. uli12us
    5. Dezember 2020 at 10:55

    „Um solchen Individuen wenigstens etwas Intellekt zuzuschanzen hat man in Nürnberg mal den Nürnberger Trichter entwickelt. Nur wie man an ihm sieht, ist der bloss ein Mythos.“

    Frau Dr Merkel ist fest davon überzeugt, dass ihr der Nürnberger Trichter geholfen hat, die Grundlagen für Energie- und Klimapolitik zu verstehen. Bei Finanz- und Wirtschaftspolitik hat sie den Nürnberger Trichter allerdings noch nicht versucht. Und die Außenpolitik hat sie schon als Baby genauso gut beherrscht wie heute. Sie glaubt wirklich daran, dass sie mit ein paar aufgeschnappten Fremdwörtern zur Spezialistin geworden ist. Allerdings jubelt die Presse schon, wenn Frau Doktor Merkel ganz stolz zeigt, wie man mit zwei multipliziert.

  47. Für alle Kranken und Behinderten, die keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können, heißt es also jetzt, schleunigst einen Termin beim Arzt vereinbaren und ein nach den aktuellen Richtlinien gültiges Attest besorgen.

    Das nützt nur nichts, so lange die Ärzte unter Druck gesetzt werden, der offenbar dahingehend ausgeübt wird, das Ausstellen derartiger Atteste möglichst ganz zu unterbinden. Es wird immer schwerer, einen Arzt (sowohl Fach- als auch Hausarzt) finden, der bereit ist, „maskenbefreiende“ Atteste auszustellen, zumal dafür eine erneute zeitraubende Untersuchung eines Patienten, obwohl dessen einschlägige Erkrankung und demzufolge Behinderung bereits festgestellt worden ist, notwendig werden würde.

    Die sich bei Asthma (etc.) ergebende Problematik ergibt sich nicht nur aus möglichen Anfällen oder Angstattacken, die solche Anfälle auslösen können, sondern bereits aus der sich im Großen und Ganzen ergebenden chronischen Einschränkung des Atemvolumens vor allem beim Ausatmen, die, um das CO²-Problem noch erhöht, durch das Maskentragen noch verstärkt wird.

    Ein weiteres Problem besteht darin, daß die Arztpraxen, die die Tests mit betreiben, in die Sache somit involviert sind, daran erheblich mitverdienen. Auch für einen Arzt ist Geld nun mal Geld.

  48. Ein Fehler im Beitrag. Ersetze „dauerpanischen Bürgern“ durch „durch den Staat dauerverpanischten Bürgern“.

  49. Das_Sanfte_Lamm 5. Dezember 2020 at 10:29
    AggroMom 5. Dezember 2020 at 10:07
    Auf nach Minsk:
    Studentenaufstand gegen die korrupte Regierung und für die Demokratie die seit 1990 von Soros und der EU finanzierte wohl fünfzigste „bunte Farbrevolution“.
    Und solange die Milliarden für diese „bunte Farbrevolutionen“ fliessen scheint es keine Abnutzungserscheinungen bei dieser Masche zu geben.
    alle diese Farbigen Revolutionen sind von CIA iniciert und organisiert. in allen Osteuropaeichen Laender auch DDR. da hiess es merkwuerdige Weise “ Wende“. Um diese Laender kaputt zu machen, um die Leute da zu verarmen und dadurch unendlichen Strom von weissen Skalven ins Westen zu sichern. Was werden eure Altenheime, Schlachthauser und Bordelle ohne diesen Strom von weissen Skalven machen??!! Weissrusland ist einziges Land noch geblieben wo Menschen ein halbwegs menschenwuerdiges Leben fueren koennen , wo noch Industrie ist- da werden noch Fernseher hergestellt! einzigstes Land in Europa! Da werden LKWs und Traktoren gebaut, da ist noch functionerendes Gesundheitssystem – Auch einmalig in ganze Osteuropa! Das muss CIA und dessen Handlanger noch kaputt kriegen!

  50. „Das Kernkraft­werk Fukushima hat den härtesten Sicherheits­test der Natur bestanden
    5. Dezember 2020

    Dr. Jay Lehr
    Fast zehn Jahre sind vergangen, seit ein schweres Erdbeben und ein verheerender Tsunami das Kernkraftwerk Fukushima Daiichi in Japan beschädigten. Im Zuge dieses Vorgangs ist nicht ein einziger Fall von Strahlenkrankheit oder -tod als Folge der entwichenen Strahlung aufgetreten. Ein Ergebnis, das wir alle feiern sollten. “

    Lesen Sie! Egal ob sie Frau Dr Merkel glauben, oder nicht. Ich kann sie aber beruhigen, in Sachen Kernkraft ist Frau Dr Merkel ein absoluter Laie, wie auf jedem anderen Gebiet auch.

    https://www.eike-klima-energie.eu/2020/12/05/das-kernkraftwerk-fukushima-hat-den-haertesten-sicherheitstest-der-natur-bestanden/

  51. Doppeldenk 5. Dezember 2020 at 11:13
    Ein Fehler im Beitrag. Ersetze „dauerpanischen Bürgern“ durch „durch den Staat dauerverpanischten Bürgern“.
    Dauerverpanischen kann man nur Idioten…..

  52. Sorry, keine Ahnung warum, das wurde plötzlich abgeschickt, ohne dass ich auch nur in die Nähe gekommen bin.

    erich-m 5. Dezember 2020 at 09:25;Söder und Charakter? Der Typ ist ein Opportunist allaherster Güte.

    SchweinskopfsulzevonOMI 5. Dezember 2020 at 09:38; Es wurde ja schon vor einiger Zeit in England festgestellt, dass das mit Vermummen nix bringt, trotzdem spinnen die aktuell mit ihren 3 Viechern rum, dass es nicht schlimmer geht, ganz besonders dieses Störerin in Schottland, die Es wohl nicht nur äusserlich ähnelt, ihm wohl eher charakterlich. Jedenfalls war vor den Masken die Immunität rund 1/3 höher als aktuell.

    herby 21 5. Dezember 2020 at 10:23; Das kann nicht stimmen, in NY stirbt aktuell jeder vierte an Erkältung, jetzt mal unter der Voraussetzung, dass die eine ähnliche durchschnittliche Todesrate wie wir hier haben.

    Dummsama 5. Dezember 2020 at 10:25; Schön, dass es mal jemand merkt, das sag ich schon seitdems diesen PCR Test gibt. Im Beipackzettel soll im übrigen stehen, dass der Test gar nicht zur Diagnose zugelassen ist. Mich würden mal die Verbindungen von Söder, der Krankheitstunte; Es, Dorsten, Wieher oder wie die Typen sonst heissen zu den Herstellern dieser Tests interessieren, Da Datenschutz eh uninteressant ist, gern mit den Geldern garniert, die von wem auch immer zu nem anderen fliessen. In Österreich ists ja noch schlimmer, da machen die ja jetzt Massentests und die Schurrl stehen Schlange dafür.

    ghazawat 5. Dezember 2020 at 10:36; Der letzte, auf den das zutraf, an den ich mich erinnere war der Wissenschaftsminister? unter Kohl, Riesenhuber hiess er wohl.

  53. Fukushima…

    Ich wette, Sie haben es in den deutschen Qualitätsmedien nicht gelesen!

    In der „Todeszone“ von Fukushima wurde vor zwei Monaten ein gut besuchtes Museum zur Fukushima-Katastrophe eröffnet.

  54. Tom62 5. Dezember 2020 at 11:09
    Für alle Kranken und Behinderten, die keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können, heißt es also jetzt, schleunigst einen Termin beim Arzt vereinbaren und ein nach den aktuellen Richtlinien gültiges Attest besorgen.

    Das nützt nur nichts, so lange die Ärzte unter Druck gesetzt werden, der offenbar dahingehend ausgeübt wird, das Ausstellen derartiger Atteste möglichst ganz zu unterbinden.
    Was man nicht fuer Geld macht , das macht man fuer grosses Geld!

  55. Was um alles in der Welt nützen Ausgangssperren zur Nacht bei einem Wieruss, wenn die meisten Leute dann eh zu Hause sein wollen?
    Es geht nur um Gehorsam.

  56. ghazawat 5. Dezember 2020 at 11:04; Da schätzt du es aber ganz klar falsch ein. 2 und 2 zusammenzählen schafft Es intellektuell grade noch, das kann es sich grade noch am Hintern abfingern, mitm malnehmen ist es aber deutlichst überfordert. Na gut, wenn Beate Es ein Skript zu Verfügung stellt, dann kann das vielleicht klappen, wenn Es sich mal nicht beim Lesen verhaspelt.

    Tom62 5. Dezember 2020 at 11:09; Verdienen, das mag bei nem Privatpatienten sein, für nen gesetzlichen gibts einmal im Quartal einen bestimmten Betrag, ganz egal, wie oft der Patient daherkommt. Zusätzlich weiss jeder Arzt bereits im Januar wieviel er im laufenden Jahr verdienen wird. Es mag ja sein, dass die Krankenhäuser mit zusätzlichem Geld geködert werden, möglichst viele Fälle in Kranke zu verwandeln.
    Beim Hausarzt kommt davon aber nix an.

    ghazawat 5. Dezember 2020 at 11:26; Mir fehlt bei deinen Beiträgen immer das fake im Zwischenraum zwischen u und D

  57. Ach so, was ich nicht verstehe (egal ob Corona real) die Franzosen haben die Zahlen mit dem Lockdown offiziell runter bekommen (Israel schon vorher). Spanien muß ich sehen, aber ich meine auch. Aber UK und besonders die USA sind das absolute Chaos. (also nach den Zahlen).

    Und insbesondere Germany bekommt die Zahlen nicht runter. Am Anfang meinte das Ausland ja, dass wie um Merkle zu beneiden wären, wie sie uns durch die Krise führe. Aber was sagt das Ausland denn jetzt?

  58. Bosch vertreibt jetzt einen Testkoffer, ca.25.000 Euro, soll sehr sicher sein.
    In höchstens 45 min ein sicheres Testergebnis.
    Ich kenne eine Firma, die so ein Teil für die Mitarbeiter anschafft.
    Ist das alles so, wie im Net beschrieben, testet das Gerät sicher und verbindlich und wenn- was wird getestet, irgendwelche bekannten Proteinreste?

  59. 15.August 5. Dezember 2020 at 11:40
    Was um alles in der Welt nützen Ausgangssperren zur Nacht bei einem Wieruss, wenn die meisten Leute dann eh zu Hause sein wollen?
    –Das “Virus “ist nachts besonderes hungrig und blutrunstig! Jeder gekaufter “Wissenschaftler “ wird es bestaetigen…

  60. INGRES 5. Dezember 2020 at 11:29
    – anderer Strang – bin leider auch reingefallen:

    ach so und insbesondere Germany bekommt die Zahlen nicht runter. Am Anfang meinte das Ausland ja, dass wie um Merkle zu beneiden wären, wie sie uns durch die Krise führe. Aber was sagt das Ausland denn jetzt?
    ————
    Die Schweiz ist offen auf eigenes Risiko und wenn man das nötige Kleingeld hat.
    Österreich : Skiurlaub fast unmöglich für die allermeisten Deutschen da keine Beherbergungsmöglichkeit.
    Anton bleibt allein in Tirol aber kann Skifahren. Ein Bekannter meiner Frau ist Ösi und freut sich schon auf leere Pisten in den Bergen bei Salzburg.
    Italien: Skiurlaub für Lebensmüde.
    Die erneut hohen Zahlen in Deutschland sind erschreckend und gehen nicht runter. Mannheim/Ludwigshafen = Ausgangssperre (noch!) in der Nacht. Letzte Nacht wurden die Sünder „freundlich ermahnt“, morgen hagelt es Bussgelder und danach wird scharf geschossen (?). Also tarnt Eure Kiste schon mal als Pizza-Auto. Die Folien kann man wieder abmachen.
    Die baltischen Saaten verschärfen wieder.
    Ich sage als anerkannter Hobbyvirologe, daß wir zu Weihnachten ein fast-komplett Lockdown erwarten werden. Entscheidung am Sonntag (?). Söder scharrt schon mit den Hufen. Man schaue auch mal auf den Kalender: Donnerstag Heiligabend mit eingeschränkten Ladenöffnungszeiten. 1.+2. Feiertag, 27.12. fällt auf einen Sonntag. Da muss man für 4 Tage einkaufen. Das wird ein Wahnsinnsgedränge und im Januar liegen dann alle flach. Das wird so kommen!

  61. Vorhin in den Nachrichten:

    1. letzte Woche 240 Tote in Zussmmenhang mit Corona.
    – na, endlich mal die Wahrheit.
    Das sind 240 Tote: Suizid, nicht oder zu spät zum Arzt/Krankenhaus…Erfrierungstod weil Obdachlosenheim geschlossen…. eben im Zusammenhang

    2. 1/3 der Demoteilnehmer Querdenken sind Rechtsradikale
    – mhm, auf Grund welcher Zahlen, Daten , Fakten errechnet sich das…?

    3. Chile. Das Volk demonstriert gegen soziale Ungerechtigkeit und -Trommelwirbel-
    gegen die ausufernde Polizeigewalt gegen die Demonstranten. Wasserwerfer usw…

  62. AggroMom 5. Dezember 2020 at 11:54

    „1/3 der Demoteilnehmer Querdenken sind Rechtsradikale“

    Wenn man „rechtsradikal“ stringent und schlüssig nachvollziehbar definiert, bin ich auch rechtsradikal, wie vermutlich die Meisten hier im Blog. Das ist weder ein Probelm, noch eine Diffmierung, sondern eine Ehre und Würdigung aufrechten Charakters und Verstandes für Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit, im radikalen Gegensatz zu links.

  63. @15.August

    „Es geht nur um Gehorsam.“

    Ja, und man testet uns aus was wir alles mit uns machen lassen.

  64. Demonizer 5. Dezember 2020 at 12:16

    DE: FRECHHEIT – Polizei stoppt Frauenbus. Einreise nach Mecklenburg-Vorpommern verweigert!
    https://www.youtube.com/watch?v=L_vS4-TbFs0

    An der innerdeutschen Grenze von Küstenmatroschka abgewiesen.
    ——————————
    Haben wohl die magischen Worte vergessen: „Sesam öffene dich“ „Asyl“

  65. Ich hab mich ja seit langer Zeit gefragt, wie es sein kann, dass Söder die grüne Verbotsschrapnelle Claudia Benedikta Roth sympathisch genug für eine Freundschaft findet und umgekehrt.

    Tja, gib einem Menschen Macht und er entblösst seinen wahren Charakter, gleich und gleich gesellt sich gern.

    ———————-

    Tiffi 5. Dezember 2020 at 10:24

    Einmal vom Datenschutz abgesehen. Seit wann sind Polizisten etc. Lateiner. Wieso sollten die also die Diagnose verstehen. Und wieso sollten da Symptome wie: „verstirbt plötzlich, fällt in Ohnmacht, hat vor dem Sterben starke Brustschmerzen (z.B. angina pectoris), oder „windet sich in Krämpfen, hat Schaum vor dem Mund etc. bei Epilepsie draufstehen. Das nützt niemandem und ist entwürdigend und die Polizei kann damit nichts anfangen, denn die kann in der Regel keine lateinische Diagnose deuten. Also das ist meiner Meinung nach juristisch unhaltbar. Da muss nur mal einer klagen.

    Das dauert dann aber wieder – und bis zum Urteil muss der Wunsch der Regierung erfüllt werden.
    Und ob die Polizei mit der Diagnose was anfangen kann, ist auch nicht wichtig.

    Wichtig ist, dass das Ausstellen von Attesten so kompliziert und unangenehm wie möglich gemacht wird.

  66. AggroMom 5. Dezember 2020 at 11:54

    bezüglich Chile
    _____________________
    Ich habe mich immer gefragt, wie das biblische Geschehen, welches in der Offenbarung beschrieben wird überhaupt auszuführen ist,
    ich meine jetzt die Weltherrschaft unter einem „Reich“ mit 7 Köpfen und 10 Hörnern, und der“Prophet“ also das Sprachrohr/Propagandaminister des Tieres.
    Es soll danach niemand kaufen oder verkaufen können, ohne die Zustimmung/Anbetung dieses Konstruktes.
    Ja, sogar werden bald die Verweigerer getötet.
    Jetzt, seit 2020 weiß ich dass alles sehr wohl möglich ist und erschreckend einfach, man brauch nur eine WHO oder Weltregierung, die von Päpsten und Kanzlerinnen gefordert wird.
    Nicht einmal ein Jahr brauch die Weltelite und durch ein medizinisches“Problem“ ist alles unter einen Hut gebracht.
    Sogar der Onkel Donald hat einen „gemeinsamen Feind“ ausgemacht.

    In der Offenbarung des Johannes werden alle(ALLE) aussortiert, die das Reich nicht anbeten.
    D.h. nicht nur Christen sind dann Querulanten, auch Atheisten, oder sonst wer.
    Das Kriterium ist die Annahme der Zahl.
    Die vollkommen menschliche Weisheit, Lösung,Macht, Autorität, Moral…computergestützt und digital.
    Ja man wird dem“Bild“ sogar Geist eingeben.
    Also wie der Schöpfer von seinem Geist in die Menschen gegeben hat, wird der Mensch in seine Kreatur, der künstlichen Intelligenz von seinem „Geist“ eingeben.
    Das perfekte Ebenbild( wie der Mensch in Bezug auf den Schöpfer ebenfalls sein sollte).
    Dann wird es hier auf dem Planeten nicht mehr lustig zu gehen.

  67. wernergerman 5. Dezember 2020 at 11:46

    na klar, das “Virus “ist nachts besonderes hungrig
    und bluttrünstig und geht ab Dämmerung
    unter die Leute und holt sich seine Opfer
    weil das Virus ursprünglich von der Fledermaus
    kommt und die sind ja bekanntlich nachtaktiv.

    Da fliegen die in riesigen Scharen in der
    Abenddämmerung aus ihren Fledermaushöhlen raus

  68. Ich habe kein Asthma, habe aber regelmäßg das Gefühl zu ertsicken mit Maske, besonders bei Bewegung. Ich male mir Horrorszenarien aus was passieren wird wenn ich mir in einem Supermarkt, auf einem Bahnhof oder auf einer maskenpflichtigen Straße bei Luftnot instinktiv die Maske runterreiße und der Supermarktleiter oder die Polizei steht vor mir! Und ich habe noch nicht mal ein Attest! Was kommt dann? Muss ich mir gehorsam selbst die Luftzufuhr abbinden bis ich umfalle? Ein sehr hohes Bußgeld? Verhaftung? Ersatzweise Freiheitsstrafe? Ich kann den Supermakt japsend verlassen oder daraus flüchten. Mein Kind in der Schule kann das nicht! Es muss im Schulknast unter Sauerstoffmangel Klassenarbeiten schreiben im Abschlussjahr und sogar beim Sport Maske tragen! Bei Fernbleiben vom immer noch sogenannten Unterricht droht Bußgeld, Gefängnis für die Eltern, Jugendhaft, Psychiatrieeinweisung und Zerschlagung der Familie! Da heißt es Sport mit Maske bis zur Ohnmacht, Pilzbefall durch dauerbefeuchtete Mundpartien, Lungenschädigung durch Dauereinatmung verbrauchter Atemluft! Aber aus ihren Klauen lässt der deutsche Staat unsere Kinder kein zweites Mal! Da könnte sich ja das um Längen effektivere (und in jederweise gesündere!) Homeschooling zur dauerhaften legalen Regel durchsetzen – so wie es überall auf der Welt beliebt und sogar staatlich gefördert wird! Das geht aber in Naziland Deutschalnd selbstverständlich nicht, schon der Gedanke daran ist tabu und verdächtig: Sie wollen die Lufthoheit über den Kinderbetten behalten! Und wenn die Kinder dabei krepieren! Dank schuldet das Lehrpersonal Adolf und seinem 1938 eingeführtes Reichsschulpflichtgesetz zur politischen Indoktrination der Jugend! Kinder in KZ hatten es zumindest zeitweilig besser als unsere Kinder in den deutschen Schulknästen! Die durften vor ihrer staatlichen angeordneten Vernichtung oder bis zu ihrer Befreiung von Deutschland wenigstens atmen!

  69. Diktator Södolf kennt kein Halten mehr. In Bayern ist jetzt zusätzlich Reitunterricht verboten – obwohl es da massig Abstand und frische Luft gibt. Aberwitzig (haben Pferde jetzt auch Corona?):

    Reitsport/Pensionspferdehaltung
    (…) Beim Bewegen der Pferde ist die Anzahl der Pferde in der Halle oder auf dem Reitplatz, die sich gleichzeitig dort befinden, zu begrenzen. Als Orientierungswert können hier 200 m² pro Pferd unter Einhaltung des Mindestabstands herangezogen werden. Sämtliches soziales Miteinander der Reiter ist zu vermeiden

    https://www.stmelf.bayern.de/coronavirus

    Der Bayerische Reiter- und Fahrerverband weist deshalb ausdrücklich daraufhin, daß nach dieser „9. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung“ (9.BayISMV) …

    der Betrieb und die Nutzung von Reithallen, Reitplätzen und sonstigen Sportstätten für Reitsport und Reitunterricht untersagt ist.
    Reitunterricht darf einzeln, zu zweit oder mit den Angehörigen des gemeinsamen Hausstands nur außerhalb von Reithallen und Reitplätzen stattfinden.

    https://www.brfv.de/coronavirus-infos-fuer-den-pferdesport/

    Gaga. Gagaga. Gagagagaga.

  70. ghazawat
    5. Dezember 2020 at 10:48
    „Im Intelligenz Limbo wird unsere jetzige Führung nur schwer unterboten. Frau Dr Merkel setzt wirklich Maßstäbe. Sie selber lacht sich darüber krank.“

    —-

    Na klar lacht die sich krank.
    Eine Hotelfrau als Wissenschaftsminsterin.
    Ein Bankkaufmann als Gesundheitsminister
    Eine Geschwätzwissenschaftlerin wie Bär für die Digitalisierung
    Ein Teletubbie, der gegen das Ehrliche-Doktorarbeiten-Gesetz verstoßen hat, als Familienministerin.

    Merkel wird sich denken: „Im Land der Blinden ifft der Einäugige Köniff“.
    Wie ich schonmal schrieb. Welcher stümpernde, gierige Chef in der freien Wirtschaft möchte einen Angestellten, der besser Bescheid weiß als er selbst? Merkel hält sich absichtlich die unfähigsten Paladine, die ihr dankbar sind, weil die genau wissen, dass ihnen sonst niemand einen Arbeitsplatz gegeben hätte.

  71. ja aus der Nummer kommen die Corona Jüngerer MERKELSPAHNDROSTENSÖDER nicht mehr raus # der Zauber geht nicht mehr in die Flasche # also werden sie uns in den nächsten Monaten weiterhin einsperren # außer weitere 20 Millionen deutsche Coronaleugner und Rechtsextremisten Verschwörungstheoretiker und Reichsbürgen gehen jeden MONTAG 19 Uhr auf die Straßen # wie 1989 # dann ist der Merkel Faschismus kaputt

  72. gonger 5. Dezember 2020 at 11:50

    Man schaue auch mal auf den Kalender: Donnerstag Heiligabend mit eingeschränkten Ladenöffnungszeiten. 1.+2. Feiertag, 27.12. fällt auf einen Sonntag. Da muss man für 4 Tage einkaufen. Das wird ein Wahnsinnsgedränge

    Und Silvester geht es fast genauso weiter: Do ist Silvester, Fr Neujahr, dann kann man am Sa nochmal einkaufen, dann ist schon wieder Sonntag.

    Wenn die Feiertage Weihnachten und Neujahr durch Wochenenden ihre maximal mögliche Verlängerung haben, ist das schon in normalen Zeiten eine unglaubliche Massenpanik-Einkaufsschlacht, als ob morgen die Hungersnot ausbricht. In diesem Jahr wird es ganz und gar entsetzlich.

  73. dr.ngome 5. Dezember 2020 at 08:44
    offen ist auch die frage, ob söder logenbruder ist…

    Er ist verlogen, Bruder.

  74. nicht die mama 5. Dezember 2020 at 12:35

    Das dauert dann aber wieder – und bis zum Urteil muss der Wunsch der Regierung erfüllt werden.

    ————————————–

    Sehe ich nicht so. Einerseits gibts da den vorläufigen Rechtsschutz, andererseits kann man den Bußgeldbescheid anfechten, und dann geht das auch vor Gericht. Kann man also aktiv oder passiv angehen. Und ein Eilrechtsschutzverfahren vor dem VG kann jeder auch ohne Anwalt einleiten. Er muss halt nur tatsächlich krank im Sinne eines solchen Attestes sein. Eine solche Verordnung ist ersichtlich unverhältsmäßig. Diagnose vom Facharzt ist zur Glaubhaftmachung OBJEKTIV völlig ausreichend. Da könnten die ja auch verordnen, dass eine Kopie der Patientenakte immer mitzuführen sei.

  75. „Für alle Kranken und Behinderten, die keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können, heißt es also jetzt, schleunigst einen Termin beim Arzt vereinbaren und ein nach den aktuellen Richtlinien gültiges Attest besorgen.“
    – – – – –
    Nein, wieso? Ich bin weder wissentlich krank oder behindert, aber trotzdem kann ich für längere Zeit nicht meine Atmung behindern, indem ich mir unnatürlicherweise Mund und Nase bedecke. Deshalb bin ich von der Teilnahme am öffentlichen Leben praktisch ausgeschlossen, ohne daß ein Ende davon auch nur in Sicht ist. Ich kann nur im Schweinsgalopp durch ein Lebensmittelgeschäft rennen und mir dabei für zehn bis fünfzehn Minuten zwangsweise meine Atmung behindern, da ansonsten größte Schwierigkeiten drohen. Wieder draußen schnappe ich dann erstmal ein paar Minuten nach Luft. Ein Attest zu bekommen versuche ich erst gar nicht, da auch das nicht reibungslos funktioniert und unglücklicherweise mein ansonsten sehr guter Hausarzt ein Coronagläubiger ist.

    Die Regierung zwingt, knebelt und quält die Bürger in Friedenszeiten nach Strich und Faden. Äh – Friedenszeiten? Nein, wir leben im Krieg der Regierung gegen das Volk. Eine Regierung, die verlangt, daß jetzt auch auf Parkplätzen vor den Geschäften und in der Stadt im Freien der Maskenzwang herrscht, der hat wirklich nichts Gutes im Sinn.

  76. Babieca 5. Dezember 2020 at 13:38
    gonger 5. Dezember 2020 at 11:50

    Und Silvester geht es fast genauso weiter: Do ist Silvester, Fr Neujahr, dann kann man am Sa nochmal einkaufen, dann ist schon wieder Sonntag.
    ————–
    Plus die Geschenke-Tauscher (die 3.Kaffemaschine braucht kein Mensch) und die Gutschein-Einlöser.
    Das wird ein Spaß! Dicht, schweratmend wegen Maske gedrängt vor dem Eingang und an der Kasse.

  77. @Deldenk 5. Dezember 2020 at 09:03
    Gestern hatte ich in der Warteschlange in der Apotheke einen Mann vor mir, der hat sich 10 Minuten lang von der Apothekerin über Masken beraten lassen. Ffp2, Stoff, Einwegmaske etc. Zum Schluss hat er dann für 1,50 € eine Einwegmaske gekauft. Er sagte auch, dass er ein Attest habe wegen Asthma, aber die Apothekerin wollte es nicht sehen, sondern meinte, das sei schon in Ordnung, sie glaube ihm das. Wenn ich den Kontext richtig verstanden habe, ging es wohl darum, dass er irgendwo hin musste, wo es absolut nicht ohne Maske geht und er sich eben so wenig wie möglich belasten wollte.
    Erstens: das hat sich nicht in Bayern abgespielt. Zweitens: die gesamte Situation war so dermaßen surreal für mich, dass ich mich 10 Minuten lang gefragt habe, in welchem Film ich gelandet bin. Diese „neue Realität“ gefällt mir überhaupt nicht. Was die Leute jetzt plötzlich für Verrenkungen (freiwillig!) machen… Das einzig Positive war in meinen Augen die freundliche und unaufgeregte Apothekerin, die professionell und mit Bodenhaftung ihren Job gemacht hat. (Sie hätte ja auch hysterisch herumschreien können.)

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Kleinstadt im Sauerland. Ich betrete eine kleine Apotheke. Gegenüber der Kasse saßen zwei alte Frauen und ein alter Mann. Mein laminiertes Befreiungsattest hing um den Hals.

    Die Apothekerin: „Maskeeee“.

    Ich halte ihr das Attest unter die Nase. Sie liest.

    „Das ist für mich aber kein Dokument“.

    Ich fragte, was es denn dann sei. Ein kleiner Disput und ich sollte vor der Tür warten. Was ich dann auch belustigt tat. Sie kam dann auch zur Tür und erkundigte sich nach meinem Begehr. Ich wünschte ein rezeptfreies Medikament, worauf sie wieder im Laden verschwand. Kurz darauf kam sie mit dem Medikament zurück. Nannte den Preis. Ich hätte ohne weiteres die paar Euro bar zahlen können. Aber nöööö. Lächelnd reichte ich ihr meine Kreditkarte, die sie nahm und im Laden verschwand. Um kurz darauf erneut an der Tür zu erscheinen.

    „Die PIN muss doch eingegeben werden. Sonst funktioniert das doch nicht.“
    „Ja ja, ist wohl so. Aber ich verrate ihnen die PIN nicht.“

    Ratloses Gesicht. Dann die Frage, ob ich nicht doch Bargeld hätte. Nein, habe ich nicht.

    „Na gut. Dann können sie kurz reinkommen“.
    „Aber ich habe doch keine Maske“.
    „Dann geht das eben ausnahmsweise mal nicht anders“.

    Ich grinsend rein. Gebe dummerweise zweimal die Pin falsch ein. Suche auf dem Handy nach der richtigen. Die Rentnergang starrt mich derweil nervös bis beunruhigt an.
    Endlich klappt die Bezahlung. Ich drehe mich zu den Rentnern um.

    „Ich habe hier drin geatmet. In zwei Wochen seid ihr alle tot. Ihr werdet alle sterben!!! Und die da (ich zeige auf die Apothekerin) ist (fast gebrüllt) die Schuldige !!!! Die hat mich ohne Make reingelassen“.

    Eine Oma wird offensichtlich blass und schlägt entsetzt die Hand vor den Mund.

    „Tröstet euch. Die da verreckt (zeige auf die Apothekerin) zuerst, weil ich die angeatmet habe“.

    Grinsend verlasse ich die in Leichenstille erstarrte Apotheke.

    War das ein herrlicher Spaß. Corona sei Dank.

  78. @ uli12us 5. Dezember 2020 at 11:42 | Tom62 5. Dezember 2020 at 11:09

    Verdienen, das mag bei nem Privatpatienten sein, für nen gesetzlichen gibts einmal im Quartal einen bestimmten Betrag, ganz egal, wie oft der Patient daherkommt. Zusätzlich weiss jeder Arzt bereits im Januar wieviel er im laufenden Jahr verdienen wird. Es mag ja sein, dass die Krankenhäuser mit zusätzlichem Geld geködert werden, möglichst viele Fälle in Kranke zu verwandeln.
    Beim Hausarzt kommt davon aber nix an.

    Laut Aussagen des HNO-Arztes Dr. Bodo Schiffmann im Sommer diesen Jahres, der sich damit auf die kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg bezogen hat, zahlen die Krankenkassen zumindest in Baden-Württemberg an Hausarztpraxen sowie solche von Kinderärzten, HNO-Ärzten und Internisten mit Schwerpunkt Pneumologie) die sich als so genannte Schwerpunktpraxen ins „Corona-Test-System“ einbinden lassen, Entgelte von bis zu EUR 12.500 im Vierteljahr pro Arzt und Quartal.

    https://www.youtube.com/watch?v=Nh6Gy_KvtUw

    https://www.kvbawue.de/praxis/aktuelles/coronavirus-sars-cov-2/abrechnung-honorar/

    Auch eine zudem sehr effektive Methode, eine behauptete SARS-COV19-Pandemie „am Leben“ zu erhalten.

  79. MOXX 5. Dezember 2020 at 16:13
    Eine Oma wird offensichtlich blass und schlägt entsetzt die Hand vor den Mund.
    „Tröstet euch. Die da verreckt (zeige auf die Apothekerin) zuerst, weil ich die angeatmet habe“.

    Sie sind ja gemein! Spielen mit der Todesangst von Leuten! 💀

    Allerdings habe ich so etwas ähnliches auch schon gemacht. Wenn auch nicht ganz so krass 😷

  80. Bayern. Zitat:

    Verfassungsbeschwerde gegen „eine rechtswidrige Durchimpfung der Bevölkerung“

    Hiermit stelle ich Christian Szabó, geb. am 29.12.1979 – Beschwerdeführer

    Verfassungsbeschwerde

    Antrag auf sofortige Entscheidung (§ 90 Abs. 2 Satz 2 BVerfGG)
    Antrag auf Erlass einstweiliger Anordnungen (§ 32 BVerfGG)

    Entnommen folgendem Dokument:

    https://laufpass.com/wp-content/uploads/2020/12/CS_Verfassungsbeschwerde_CORONA_01-12-2020_compressed-1.pdf

    https://laufpass.com/gesellschaft/verfassungsbeschwerde-gegen-eine-rechtswidrige-durchimpfung-der-bevoelkerung/

  81. Da es von immenser Bedeutung ist, will ich es hier nochmal einstellen, Schlie0kich habe wie hier ein Corina -Thema

    1. Es ist seit Monaten bekannt, aus einer Arbeitsgruppe des RKI, dass im sog, Sentinel kein (oder kaum) SARS-COV2 gefunden wird. Das Sentinel erfaßt die Personen die z.B. mit Husten zum Arzt gehen und dort jetzt auch auf COVID getestet werden. Dort wird kein SARS-COV2 nachgewiesen. Merkwürdig nicht? Die Kranken haben jedenfalls kein COVID

    2. Andererseits gibt es über 1 000 000 Infizierte, per PCR bestimmt. D.h. das sind überwiegend Gesunde.

    Fazit: Die Gesunden sind also zu einer Million krank getestet. Die Kranken haben jedenfalls kein SARS-COV2. (sind diesbezüglich gesund)

    Wie gesagt das ist seit Monaten bekannt. Ich habe das hier auch häufiger geschrieben.
    Neu ist lediglich, das das RKI nun unter Druck geraten dieses Mysterium erklärt.
    Und zwar meint das RKI, dass die Zahlen der Kranken (im Sentinel) noch weit unter dem Radar einer Pandemie liegen, es gibt also keine Pandemie. Aber weil es die Pandemie ja geben kann muß sie mit dem PCR an Gesunden überwacht werden. Und die Gesunden sind dann krank, obwohl die Pandemie der echt Kranken unter dem Radar liegt.

    Ich kann nur sagen: entweder man läßt sich den Stuss andrehen oder wie ich halt nicht. Ich hoffe nur, dass Gerichte anders entscheiden, obwohl es dann zu spät sein wird.

  82. Zu INGRES 5. Dezember 2020 at 18:26

    Hier noch einmal die Original Passage beim RKI mit anschließender syntaktischer Analyse.

    „GrippeWeb gehört zu den syndromischen Überwachungssystemen. […] Die „Covid-19-Wellen“ (im März/April 2020 sowie im September/Oktober 2020) bilden sich bei GrippeWeb in den ARE- und ILI-Raten bisher nicht ab, da sich die COVID-19-Fallzahlen noch in einer Größenordnung bewegen, die noch unterhalb des „syndromischen Radars“ liegt. […] Es gibt am RKI verschiedene Überwachungssysteme, die sich gegenseitig ergänzen. Wenn eine Erkrankung wie COVID-19 so häufig auftritt, dass sie auf Bevölkerungsebene wahrnehmbar ist, dann sind die Überwachungssysteme wie GrippeWeb (und auch die Arbeitsgemeinschaft Influenza) wichtig, um ihren Verlauf zu verfolgen. In der gegenwärtigen Lage ist aber zur Beobachtung der COVID-19-Erkrankungen das [IfSG/PCR-] Meldesystem am besten geeignet.“

    Inhaltlich erläutert habe ich das hier: INGRES 5. Dezember 2020 at 18:26
    Jetzt will ich das noch syntaktisch etwas aufarbeiten und die Propaganda verdeutlichen, die auch hier vorhanden ist:

    Man beachte den manipulativen Satzbau.
    „Wenn eine Erkrankung wie COVID-19 so häufig“ (Ah, COVID ist Häufig!!) „auftritt, dass sie auf Bevölkerungsebene wahrnehmbar ist,“ (Ah, es ist in der Bevölkerung wahrnehmbar!) „sind die Überwachungssysteme wie GrippeWeb (und auch die Arbeitsgemeinschaft Influenza) wichtig, um ihren Verlauf zu verfolgen.“

    Aha. nur dann, wenn es häufig wäre.
    Aber nur dann, aber zunächst meint man, es sei häufig und in der Bevölkerung wahrnehmbar. Nun dann!

  83. Wer immer noch glaubt mit Schweigemärschen oder Infotainment Demos wird sich etwas zum besseren wenden, besonders in Bayern, bitte melden!

  84. An Fairmann 08:05

    Ha, ha.
    Gut das Sie noch einmal an den tollen Merkel Verehrer erinnern.
    ….mach Shisha auf…..

  85. besteht die ärztliche schweigepflicht noch? oder geht die auch den weg der grundrechte?

    keinem arbeitgeber wurde je die diagnose auf krankmeldung mitgeteilt……

  86. Hier wie immer kurz vor Mitternacht die Corona- Prognose für die zu erwartenden Todesfälle der nächsten 17 Tage.

    Die Prognose reicht derzeit vom 1 Nov. bis zum 22. Dezember. sie nähert sich unbarmherzig Weihnachten.
    Die 2. Spalte gibt jeweils die tatsächlich gemeldeten Todesfälle an.
    Zu erwartende Tote am 22 Dez: 758 -1335.
    Anmerkung: das ist ein Dienstag, sonst wären regulär 580 Tote zu erwarten.
    Die Spanne von 758-1335 ergibt sich, wenn man einerseits die regulär zu erwartenden Toten mit den Dienstagsfaktor multipliziert. Berücksichtigt man, dass heute nur 1/4 der tatsächlich Verstorbenen gezählt wurden (*), dann bekommt man den oberen Wert von 1335 zu erwartenden Toten. Es können sich auch Samstag/Sonntag umdrehen oder anders verteilen.
    (*) Ich vermute aber dass heute mindestens die Hälfte der Verstorbenen, eher mehr, regulär gemeldet wurde. Aber es ist ja die Spanne der zu erwartenden Todesfälle angegeben.

    Also ich vermute, dass ab 1.12 bei den Toten zusätzlich manipuliert wird; denn anders ist der plötzliche Anstieg nicht erklärbar. Ich werde das alles ausrechen, also die Todesrate bestimmen usw. das ist ja leicht möglich und da wird sich der Sprung dann auch zeigen. Es sind nämlich nicht nur die Infizierten-Zahlen verantwortlich. Ich muß auch mal wieder in die RKI-Berichte sehen.

    geschätzt gemeldet
    ———————————————————————–
    1. Nov 90 39
    2. Nov 95 112
    3. Nov 114 149
    4. Nov 111 145
    5. Nov 136 162
    6. Nov 225 174
    7. Nov 239 71
    8. Nov 123 70
    9 .Nov 366 152
    10. Nov 373 203
    11. Nov 360 222
    12. Nov 282 194
    13. Nov 213 227
    14. Nov 76 116
    15. Nov 145 73
    16. Nov 472 199
    17. Nov 506 357
    18. Nov 372 244
    19. Nov 392 296
    20. Nov 279 288
    21. Nov 90 160
    22. Nov 203 104
    23. Nov 497 240
    24. Nov 475 382
    25. Nov 298 416
    26. Nov 333 386
    27 .Nov 218 405
    28. Nov 66 205
    29. Nov 127 156
    30. Nov 320 329
    01. Dez 297 497
    02. Dez 263 453
    03. Dez 223 448
    04. Dez 162 431
    05. Dez 52 284
    06. Dez 97
    07. Dez 258
    08. Dez 274
    09. Dez 251
    10. Dez 198
    11. Dez 136
    12. Dez 55
    13. Dez 122
    14. Dez 425
    15. Dez 457
    16. Dez 499
    17. Dez 421
    18. Dez 341
    19. Dez 107
    20. Dez 233
    21. Dez 610
    22. Dez 758-1335

  87. Ganz klarer Verstoß gegen die ärztliche SCHWEIGEFLICHT! Wäre ich Arzt und würde in Bayern praktizieren, würde ich den Söder wegen Anstiftung zu einer Straftat anzeigen.

Comments are closed.