Wenn der Pharma-Experte Peter Doshi Recht hat, wirkt der Corona-Impfstoff von Pfizer nicht mal bei jedem Dritten.

Von DER ANALYST | Ohne Zweifel ist die Mehrheit der von den Corona-Zwangsmaßnahmen geplagten Bevölkerung froh darüber, dass am 27. Dezember endlich mit der Impfung gegen SARS-CoV-2 begonnen wird. Begleitet wird dieses Gefühl jedoch bei vielen von der Erleichterung, nicht bei den Ersten dabei zu sein, die geimpft werden.

So kann man erst mal abwarten, welche Impfreaktionen bei der „Massenanwendung“ auftreten, bevor man selber den Oberarm für die Spritze freimacht. Denn jeder, der sich ein wenig mit dem Thema beschäftigt hat, weiß, dass die bisherige Zahl der Testpersonen viel zu gering ist, um alles abzudecken, was an Impfreaktionen auftreten kann.

Die mRNA-Vakzine müssen übrigens zweimal gegeben werden, der Abstand zwischen den beiden Dosen beträgt etwa drei Wochen. Man hat also zweimal die Chance auf Nebenwirkungen.

Zuerst kommen die Senioren dran

Inzwischen wurde festgelegt, dass als erstes die Risiko-Gruppen, insbesondere die Senioren, geimpft werden. An dieser Entscheidung gibt es nichts zu kritisieren. Dumm ist nur, dass diese „Zielgruppe“ für die Jüngeren kein verlässlicher Indikator ist, was die Verträglichkeit des Impfstoffs betrifft. Mehr dazu gleich.

Das, was man bisher an Nebenwirkungen festgestellt hat, ist nicht ganz ohne. So zitiert die „Washington Post“ den Arzt und Studienteilnehmer David Yamane. Er berichtet von Schüttelfrost und Kopfschmerzen und davon, so müde gewesen zu sein, dass er nachmittags auf der Couch eingeschlafen und erst am nächsten Tag schweißgebadet wieder aufgewacht sei. „Diese Symptome sind kein Spaß“, sagte der Mediziner der Zeitung.

Einer weiteren Probandin, der Wissenschaftlerin Christin Choi, ging es nach der zweiten Injektion vorübergehend noch schlechter:

„Mein Arm auf der Seite, wo ich die Spritze bekommen hatte, fing schnell an zu schmerzen, viel stärker als beim ersten Mal. Am Ende des Tages fühlte ich mich benommen, mir war übel, ich fror und hatte furchtbare Kopfschmerzen. Ich ging früh zu Bett und bin sofort eingeschlafen. Gegen Mitternacht wachte ich auf und es ging mir schlechter. Ich fühlte mich fiebrig, mir war schlecht und schwindelig, ich hatte Schüttelfrost und so starke Muskelschmerzen, dass ich meinen Arm nicht mehr heben konnte. Meine Temperatur betrug 37,4 Grad. Am nächsten Morgen war das Fieber auf 40,5 gestiegen.“

Auch andere Reaktionen möglich

Noch deutlich gefährlicher sind die allergischen Reaktionen, die bei manchen auftraten. Sie können sich in Form von Hautausschlägen zeigen, aber auch zu Atemnot führen und lebensbedrohlich werden. Man vermutet, dass diese Reaktion durch die Nanopartikel in der Lipidhülle hervorgerufen wird, die den eigentlichen Inhaltsstoff umgibt.

Auch vier Fälle von Gesichtslähmung traten bei den Tests mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer auf. Die Placebo-Gruppe, also jene, die statt des Impfstoffs eine wirkungslose Injektion erhielt, war davon nicht betroffen.

In der Frankfurter Rundschau heißt es in erfreulich objektiv gehaltenen Artikel über den Impfstoff:

„Aufgrund des Tempos, in dem die Impfstoffe entwickelt und auf den Markt gebracht wurden, lässt sich über sehr seltene oder erst später auftretende Nebenwirkungen noch nichts sagen. Deshalb sollen bei „Anwendungsbeobachtungen“ weitere Erkenntnisse über die Impfstoffe und ihre Wirkung gesammelt werden.“

Bei den bisherigen Tests hat sich jedoch herausgestellt, dass bei den Senioren Nebenwirkungen deutlich seltener auftraten, als bei den 18- bis 55-Jährigen. Das ist nicht verwunderlich und darauf zurückzuführen, dass bei älteren Menschen das Immunsystem träger arbeitet. Insofern kann unsere Bundeskanzlerin guten Mutes sein, wenn sie sich als Erste am zweiten Weihnachtsfeiertag vor laufender Kamera impfen lässt.

Allerdings werden die Senioren, die in Kürze in großer Zahl geimpft werden, für Jüngere kein verlässlicher Gradmesser sein, was akute Impfreaktionen oder mögliche Spätfolgen betrifft. Die Alten fallen für die 18 bis 55-Jährigen als Entscheidungshilfe aus, es sei denn, dass auch bei den Betagten gehäuft Nebenwirkungen auftreten.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

68 KOMMENTARE

  1. Ich kann mir kaum denken, dass jemand beunruhigt ist, wenn bei den Senioren nach der Impfung die Nebenwirkung Tod auftritt. Besser kann es nicht laufen, oder? Aber verlässliche Indikatoren sind sie deshalb auch nicht, denn angeblich sind Jüngere weniger gefährdet. Also auf zum fröhlichen Stechen.

  2. Von einem Arzt:

    ich hab tatsächlich in dem ganzen Jahr noch keinen COVID Patienten auf intensiv geschickt , aber circa 20 Patienten (von insgesamt 2000 die ich gesehen habe auf Normalstation meistens waren die kreislaufmäßig völlig stabil und hatten ungefähr eine Sättigung von 90, was die stationäre vorübergehende Therapie rechtfertigte, aber insgesamt eigentlich keine Katastrophe. Normalerweise könnte man die sogar zu Hause lassen mit entsprechender Logistik und Infrastruktur – also wenn man denen jeden Tag zu Hause a bisserl Cortison und Heparin spritzen würde und die einen HeimSauerstoff bekommen könnten …

  3. Wie im vorherigen Strang auch schon geschrieben:
    Ich lasse mich nur dann impfen, wenn mich nicht mehr (auch weltweit) frei bewegen kann/darf, wobei ich dem Impfstoff recht skeptisch gegenüber stehe.

    Mir ist die Testzeit zu kurz.
    Aber: Ist eigtl. wie Corona: Ein schwerer Verlauf ist unwahrscheinlich, beim impfen auch.

  4. „Ohne Zweifel ist die Mehrheit der von den Corona-Zwangsmaßnahmen geplagten Bevölkerung froh darüber, dass am 27. Dezember endlich mit der Impfung gegen SARS-CoV-2 begonnen wird“

    Ja und dann? Glaubt denn irgendwer im Ernst, dass die Gängelung, die Beschneidung von Grundrechten, die Einschränkung der Freiheit danach aufhören? Wer das glaubt, der glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten. Die absolute Kontrolle, Einschüchterung und Bevormundung der Bevölkerung ist für dei Machthaber doch viel zu „geil“ als dass man das nochmal aufgeben würde! Nee, Leute, macht Euch keine Hoffnung. Da kanngeimpft werden, bis die Nadel glüht; wir alle haben lebenslänglich Maske und je nach Gusto der Herrscher mal mehr und mal weniger Freiheit. Das würde sich erst grundlegend ändern, wenn diese Clique zum Teufel gejagt werden würde, aber da kann ich alle beruhigen: Wird nicht passieren, denn 87% aller hier im Lande finden das toll und richtig und werden auch bei der nächsten BTW die Einheitspartei CDUCSUSPDGRÜNELINKE wählen.

  5. Apropos Senioren:

    Drosten sagte schon vor Monaten, daß +++Alte die
    +++5-fache Impfstoffmenge bräuchten!!! – Wenn man
    jetzt die normale Menge für Erwachsene injiziert,
    könnte man das Impfen bei Senioren auch gleich sein
    lassen – schließe ich daraus – weil bei ihnen nichts passiert,
    weder bezügl. Schutz gegen die Coronagrippe, noch
    bezügl. problematischen Nebenwirkungen.

    NDR – 02.04.2020

    (:::)

    Christian Drosten: Richtig. Aber es ist nicht so einfach zu sagen, dass das die schnelleren sind. Die brauchen Vorlauf und können dann in großer Menge hergestellt werden, während es bei den moderneren Konzepten einige interessante Konzepte gibt, die ganz besonders schnell sind, weil reine genetische Information verimpft wird, die RNA- oder DNA-Vakzinen. Gerade im Bereich der RNA-Vakzinen gibt es ganz vielversprechende neue Technologien. Die kommen häufig aus dem Bereich von Anti-Krebs-Vakzine-Entwicklung, die sich darauf verlassen, dass eigentlich die eigenen Körperzellen des Impflings, also desjenigen, der geimpft wird, den Impfstoff erst selber herstellen, das Protein des Impfstoffs erst selber herstellen.

    Das sind also Impfstoffe, die sind weder ein von vorneherein hergestelltes Protein noch sind sie ein Vektorsystem, das zum Beispiel jetzt von einem Vacciniavirus abstammt oder so, sondern die sind wieder auch ein Protein. Aber dieses Protein wird selbst hergestellt nach der Infektion in den beimpften Zellen des Körpers. Das muss man jetzt mal abwarten, wie da die Erprobungen laufen, das schneidet in der biotechnologischen Industrie einen ganzen Produktionsabschnitt ab. Hier muss man jetzt nur RNA produzieren, das kann man chemisch machen, auf sehr geradlinigem Weg. Das sind interessante Impfstoffkandidaten, die auch im Moment ausprobiert werden. Das wären vielleicht auch Impfstoffe, die ganz schnell zur Verfügung stehen, aber dann vielleicht noch nicht in so breiter Menge, breite Masse verimpft werden können. Wo man dann überlegen würde, gibt es bestimmte Zielgruppen in der Bevölkerung, die man damit versorgen würde?

    Korinna Hennig: Also Risikogruppen oder zum Beispiel Klinikpersonal, das einer hohen Viruskonzentration ausgesetzt sein könnte.

    Christian Drosten: So etwas zum Beispiel, also Klinikpersonal, wo wir Personen haben, die grundsätzlich gesund sind und grundsätzlich in der Lage sind, auch eine gute Immunantwort zu machen.

    +++Ältere brauchen mehr Impfstoff+++

    DROSTEN: Genau, das könnte so eine bevorzugt zu beimpfende Gruppe sein. Und natürlich denkt man dann auch gleich, egal, ob es jetzt diese Impfstoffe sind oder irgendwas anderes – also wo man immer denken würde, egal, was wir haben, der erste Impfstoff, den wir haben, den müssen wir natürlich sofort zu den Risikogruppen geben. Diese Überlegung ist in Teilen vielleicht auch ein bisschen zu einfach gedacht, weil: Am Anfang, wenn die ersten Impfstoffe verfügbar sind, dann muss man vielleicht mit wenig Impfstoff einen hohen Effekt in der Bevölkerung erzielen wollen. Also, das Impfen von medizinischem Personal hat den allerhöchsten Effekt, wenn man verhindert, dass die alle ausfallen. Klar, das ist wichtig, das versteht jeder sofort.
    ➡ Bei dem Impfen zum Beispiel von +++älteren Personen gibt es in vielen Fällen ein großes Problem mit vielen Impfstoffen. Die brauchen +++mehr Impfstoff für die gleiche Immunantwort.

    Korinna Hennig: +++Eine höhere Dosis.

    Christian Drosten: +++Richtig. Und wenn diese Dosis aber +++limitiert ist,
    also wenn die Produktion des Impfstoffs limitiert ist und man weiß, da gibt es eine +++Patientengruppe, die braucht +++fünfmal mehr Impfstoff +++als der +++normale Patient – dann wird man ziemlich schnell an den Punkt kommen, wo man sagt, es +++ist praktisch gar +++nicht möglich, +++fünfmal mehr +++Impfstoff herzustellen. Also muss man sich überlegen, +++will man +++fünfmal mehr +++Impfstoff machen und +++damit die Leute +++impfen, die eine +++Risikogruppe sind? Oder will man +++fünfmal mehr +++Impfstoff machen und damit +++fünfmal mehr +++normale Patienten +++impfen, und damit den +++Bevölkerungsschutz signifikant anheben mit der Impfung und eben die Pandemie damit früher zum Stoppen zu bringen?

    Das sind alles Überlegungen, die muss man für jeden spezifischen Impfstoff separat machen. Das kann man nicht pauschalisieren. Wir können das hier in diesem Podcast jetzt auch wirklich nur so in diesem oberflächlichen Anfangsniveau besprechen. Ich kann immer nur andeuten, wo diese sehr schwierigen Probleme liegen. Dann muss man sagen: Ich habe hier nur Beispiele besprochen. Zu jedem Beispiel, das ich bespreche, gibt es noch drei oder vier andere große Probleme dazu. Und in fast allen Fällen muss man die immer spezifisch für jeden einzelnen Impfstoff behandeln.

    Zusammenarbeit hat Grenzen

    Korinna Hennig: Also auch +++ethisch komplizierte und heikle Fragen!…
    https://www.ndr.de/nachrichten/info/26-Coronavirus-Update-Genbasierte-Impfstoffe-haben-Potential,podcastcoronavirus170.html#vielversprechender

  6. Nachdem ich die Seite endlich wiedergefunden hatte, stellt sich JETZT echt die Frage, WARUM denn auf der rechten Seite, unter den TOP-5, ausgerechnet die AKTUELLE Thematik –Corona– eben NICHT verewigt ist ???
    Auch nicht einmal ansatzweise, da Nummer 5 ja ein ganz anderes Krankheitsbild darstellt

    https://countrymeters.info/de/World

  7. Wir haben es mit einem völlig neuartigen Impfprinzip zu tun im Gegensatz zu den bisherigen Impfstoffen, deren Langzeitfolgen seit Jahrzehnten bekannt sind.

    Fragen Sie mal Automobilhersteller, wie lange die neue Fahrzeuge unter härtesten Bedingungen testen, die im Normalbetrieb nie erreicht werden, bevor sie ein Modell auf den Markt bringen, das einigermaßen funktioniert.

    Wenn bei älteren Impflingen Todesfälle auftreten, wird man dann in mit/an-Biontech Verstorbenen trennen?

  8. Eine an der Innsbrucker Universitätsklinik durchgeführte Studie kommt zum Schluss, dass durch eine SARS-Cov-2 Infektion eine stabile Langzeitimmunität entsteht. Vor einer Impfung sollte der Immunitätstatus festgestellt werden, denn Infektion führt zu stärkerer Immunität als Impfung. Es besteht kein Grund zur Sorge vor einer abermaligen Coronavirus-Infektion, Mutationen oder einer Übertragung durch Immune, erklärte Studienleiter Florian Deisenhammer gegenüber der Nachrichtenagentur APA.
    https://tkp.at/2020/12/12/meduni-innsbruck-immunitaet-durch-infektion-besser-als-impfung/

  9. Die Politverbrecher lassen die Alten zuerst impfen in der Hoffnung, nach deren baldigem Ableben mehr Geld für die Invasoren und den Kampf gegen Rechts die Demokratie zur Verfügung zu haben. Diese Impferei mit völlig unerprobten Medikamenten ist nichts anderes als Völkermord!

  10. Es darf nur geimpft werden, wenn eine Notwendigkeit dazu besteht. Jemand, der nach einer Infektion Antigene gebildet hat, ist dauerhaft immun und kann deshalb auch niemanden mehr anstecken. Ein Test auf Antigene, der positiv ausfällt, würde also zeigen, dass eine Impfung nicht notwendig ist und man sich also in einem solchen Fall den unkalkulierbaren Risiken einer solchen Impfung nicht aussetzen sollte.

  11. Relativ niedrige Impfbereitschaft und schon wird die nächst Virussau durchs Dorf getrieben. Dass das Virus mutiert war klar, dass es jetzt noch ansteckender sein soll, ist wohl eher als Angriff auf die Impfzögerer zu verstehen. Und schon sind wir wieder im absoluten Panikmodus. Als ob das mutierte Virus nicht schon überall in Europa ist. Da macht die versuchte Abriegelung von GB wieder unglaublichen Sinn.

  12. Krebstherapie gegen Husten?
    ?ahin arbeitet an der Identifizierung und Charakterisierung neuer Zielmoleküle (Antigene) für die Immuntherapie bei Krebstumoren, z. B. bei Brustkrebs, Prostatakrebs, Lungenkrebs und anderen gefährlichen Krebserkrankungen. Ziel ist die Entwicklung eines Krebs-Impfstoffes auf der Basis von Ribonukleinsäure (RNA), einem Botenstoff mit genetischen Informationen, der eine entsprechende Reaktion des Immunsystems auslösen und so zur Hemmung und Rückbildung von Tumoren führen soll.

    ?ahin versteht sich als Immuningenieur der versucht, die antiviralen Mechanismen des Körpers zu nutzen, um beispielsweise Krebs zu behandeln, wenn die Abwehrkräfte sonst nicht dagegen vorgehen. Er sieht seine Vision darin, das Immunsystem dazu anleiten, „uns vor bestimmten Krankheiten zu schützen oder sie zu lindern“.[15][16]
    https://de.wikipedia.org/wiki/U%C4%9Fur_%C5%9Eahin
    Nein!

  13. Ergänzung – Man wird ja noch laut Denken dürfen…

    Betr. Senioren zuerst:

    Drosten sagte schon vor Monaten, daß +++Alte die
    +++5-fache Impfstoffmenge bräuchten!!! – Wenn man
    jetzt den Alten die normale Menge für Erwachsene injiziert,
    könnte man das Impfen bei diesen, also den Senioren auch
    gleich sein lassen – schließe ich daraus – weil bei ihnen
    nichts passiere, weder bezügl. Schutz gegen die Coronagrippe,
    noch bezügl. problematischen Nebenwirkungen, weil die
    Normalmenge bei ihnen einfach nicht ausreiche, um etwas zu
    bewirken.

    MEHR HIER:
    Maria-Bernhardine 21. Dezember 2020 at 07:14

    ++++++++++++++++++++++

    WENN SOZIALISTEN DIE MORAL ENTDECKEN

    DIE GROSSE IMPFSHOW: OMA ZUERST

    Das wissen natürl. die linken Impfberater (RKI-Wieler u. Drosten)
    der sozialist. Merkel-Regierung. Daß man jetzt moralisierend die
    Alten zuerst impft ist nur Show. Sie werden faktisch nicht geimpft.
    Denn den 5-fachen Impfstoff kann man derzeit gar nicht
    „verpulvern“, man hat vorerst nicht einmal soviel, daß er für
    Ärzte u. Pflegekräfte reichen würde.

    Ferner wird uns vorgegaukelt, wenn die Alten den Impfstoff
    so gut vertrügen, könne er für die (junge) Normalbevölkerung
    nicht schlecht sein. So wird das Volk reingelegt. Die Alten
    werden für das Impftheater mißbraucht. Doch nach all dem
    Zirkus können wir noch froh sein, ohne Impfung u. Schäden
    davonzukommen. Hauptsache die Regierung hat ihre Macht
    dem Volk demonstriert u. die kapitalistische Wirtschaft ist hin,
    um die NWO errichten zu können: Gender-Gaga, Öko-Gedöns,
    gelenkte Produktionen u. Personal weltweit hin- u. herschiebbar.

  14. @ Eurabier 21. Dezember 2020 at 07:37

    Die neuen Impfstoffe kommen jetzt, weil schnell
    machbar, auch um sie mal in einem Großversuch
    auszuprobieren. die klass. Impfstoffe, wie auch für
    die üblchen Grippen, solle es für die Corona-Grippe
    in Zukunft auch geben. Habe den Link gerade nicht,
    aber schon mal gepostet.

    ++++++++++++++++++++

    Die verschiedenen Impfstoffarten:
    https://www.gelbe-liste.de/nachrichten/unterschiede-corona-impfstoffe

  15. Maria-Bernhardine 21. Dezember 2020 at 08:18

    Wenn man von Südafrika aus Wahlen in Schland rückgängig machen kann, kann man dann auch von Schland aus südafrikanische Coronamutationen verbieten?

  16. Die Alten sind Ideal für diese kriminelle Verbrecherbande um den Todesengel Christian Drosten!

    Wir haben verhältnismäßig viele Alte in den Altenheimen, die leicht beeinflussbar sind und die keine Angehörigen mehr haben, von denen sie geschützt und unterstützt werden können.

    Bei den Alten können die Pharmaverbrecher schnell viel Geld machen und sie werden abstreiten, dass sie am Impfstoff gestorben sind, genauso wie sie abstreiten werden, dass sich durch den Impstoff Gebrechlichkeiten verschlechtert haben.

    Die werden sagen, die seien do alt gewesen, die wären sowieso bald gestorben, oder dass auftretende Autoimmunerkrankungen im hohen Alter auch nicht ungeröhnlich sind.

    Wir haben es mit Leuten zu tun, die auf Kosten anderer das ganz große Geld machen wollen.

    Die gehen über Leichen.

  17. @ Maria Bermhardinde

    Hauptschule isr nichts für Dahergelaufene wie Mazyek und die Merkelgoldstücke.

    Hauptschule ist nur was für Kuffar, AFDler-Kinder, Merkelkritiker und Covidioten.

  18. Jawohl, Bundeswehr in die Altenheime.
    Endlich mal eine sinnvolle Aufgabe für unsere bunte Wehr!
    Patientenschützer fordern das jetzt.

  19. Die Altenheime und Seniorenresidezen mutieren mehr und mehr zu Gulag’s.
    Möchte nicht wissen, wie da Druck auf die armen Leute ausgeübt wird.
    Meine Eltern haben als Kinder den Krieg mitgemacht, aber in ein Altenheim wären sie nie gegangen, dort ist es schlimmer als im Krieg.
    Einfach nur ekelhaft die alten Leute ins Heim abzuschieben, die Kinder die das erlauben, gehören alle enterbt. Inhuman bis zum Letzten.

  20. @ Eurabier

    Am Gerontocaust führt zur Stabilisierung der Rentenkassen für das verbrecherische Merkelregime kein Weg vorbei.

    Schließlich müssen Jahr für Jahr über 50 Milliarden für Merkels importierte Neger und Islamlandnehmer vom Finanzministerium angeschafft werden, da kann es nicht sein, dass die Alten noch ewig in den Altenheimen herumvegetieren.

    Ugur vom BionTech hilft nach. Ugur hat bestimmt gute Kontakte zu privaten Rentenversicherern.

    Das Gastarbeiterkind fordert endlich seinen gerechten Lohn, nachdem es jahrzehntelang in Deutschland nur diskriminiert wurde.

    Die Unterdrücker von damals sind heute seine Versuchskaninchen!

  21. Das Massensterben im Bergamo wurde ja auch durch die Zwangsimpfung durch die italienische Regierung ausgelöst indem man die Menschen
    vorsätzlich mitten in der Grippesaison gegen Meningitis impfte.

    Demographische Ungleichgewichte werden im Sozialisten und Kommunistenstaat einfach weggespritzt.

    # Neue Wege im Egalitarismus wagen!

  22. Jetzt springt Drosten dem Vorsitzenden Henn des „Ethikrates“ bei und fordert, dass jeder, der sich nicht impfen lassen will, im Zweifelsfall automatisch auf Beatmung etc. verzichten soll. Das ist unglaublich.

    Dieser Typ ist eine dermaßen windige Gestalt, dass es mich leider überhaupt nicht wundert, dass die Mehrheit der Deutschen ihm hinterherläuft wie die Kinder dem Rattenfänger von Hameln in der Fabel.

    Elon Musk hat sich aus Langeweile an einem Tag vier mal testen lassen – zwei kamen positiv zurück, zwei negativ. Allein das zeigt schon, dass man dieses ganze Testsystem schlichtweg in die Tonne treten kann.

    Ich mag keine Ahnung von Medizin haben, aber ich habe Ahnung von Psychologie. Und eins vorweg: Ich bin kein „Corona-Leugner“ und zumindest für diesen Winter haben wir diesen Scheißdreck an der Backe kleben.

    Aber was in D abgeht, ist mittlerweile nur noch skandalös. Oder, um es vielleicht treffender zu beschreiben: Der feuchte Traum eines jeden Blockwarts und Kontrollfreaks. Covid gestaltet sich echt zur perfekten Ausrede für jeden Trittbrettfahrer, um regelrecht willkürlich und nach eigener Lust und Laune Macht über andere Menschen auszuüben.

    Jetzt auch noch das Alkoholverbot in der Öffentlichkeit in D und hier in Lux wird das auch schon diskutiert. Als ob ich ansteckender wäre, nachdem ich abends beim Spaziergang nen Bier getrunken hätte, anstatt Milch.

    Und dann der ewige Lauterbach. Es ist einfach nur unfassbar, dass dieser hysterische Untergangsprophet permanent in Talkshows auf die Welt losgelassen wird und dann noch als „Gesundheitsexperte“ bezeichnet wird. Wenn ich an einen Gesundheitsexperten denken soll (resp. einen gesunden Menschen), dann kommen mir so einige Bilder in den Sinn, aber ganz sicher nicht Karl Lauterbach. Der Typ isst nichtmal Salz und sieht mir nicht so aus, als könnte er ein Regal zusammenbauen.

    Aber dass sich dieser Hysteriker quasi fast tagtäglich in eine Talkshow setzen kann und im Sinne von „Wir werden alle sterben!“ den Leuten Angst einjagt, dass sie sich nicht mehr ohne Panikattacken aus dem Haus trauen, ist einfach nur unverfroren. Bzw. nicht einmal nur das, es ist unverantwortlich. Auf Lauterbachs Konto allein dürften inwzischen mehr Angststörungen gehen, als auf alle Filme von Steven King zusammengenommen.

    Und nochmal: Ich bin auch dafür, dass die Maßnahmen wie Abstand halten etc. zumindest diesen einen Winter beibehalten werden. Aber hier richten die Gegenmaßnahmen mittlerweile mehr Schaden an, als das Virus selbst es je könnte. Und das sollte so nicht sein.

    Diese ganze Debatte tagein, tagaus hat sich meiner Meinung nach ohnehin zu einem reinen Selbstzweck entwickelt, genau so, wie es bei manchen Rentnern ohnehin schon immer das Hobby war, zum Arzt zu gehen und den Doktor vollzulabern, obwohl man gar nichts hat und eigentlich nur wen haben will, den man volllabern kann und der einem zuhören muss. Genau so mit den Masken. Louis Vitton bietet inzwischen Luxus-Masken als Fashion-Item (für Fashion-Victims) an. Alleine daran sieht man, dass dieser ganze Scheiß immer mehr zum Selbstzweck verkommt.

    Wenn ich dann noch irgendwelche saudummen Gören mit IQ knapp unter ihrer BH-Größe daherlabern höre, bin ich vollends bedient! Mit kalifornischem Akzent zu lesen: „Yeah, and he was like, no, I dont wear a mask outside and I just was like ‚Oh my gaaawd‘, like, dont you think thats irresponsible? I mean, like, you know, the virus and stuff? I mean thats just rude. But then I realized that I broke my nail and I was like ‚yeah, I gotta go‘, you know, I gotta get an appointment with the girl who does my nails, you know!“.

    So, sorry, ich weiß, dass das jetzt eine ziemliche Arie war, aber nachdem ich heute morgen direkt wieder das Gesicht von Drosten vorgesetzt bekam, musste ich einfach mal Dampf ablassen.

  23. Das große Problem sind die Spätfolgen,die einfach nicht abzusehen sind.
    Dieses RNA-Molekül ist außerhalb der Körperzelle sehr toxisch und wird deshalb zum Einschleusen in die menschliche Zelle „maskiert“,mit einem Lipidmantel.
    Eigentlich weiß man auch noch nicht genau welche Zellen des Impflings überhaupt befallen werden.
    Es gibt in den Testreihen viele Autoimmunschübe,der Körper wehrt sich mit einer überschießenden Immunreaktion auf dieses Molekül.Befürchtet wird auch eine verminderte Fruchtbarkeit der geimpften Frauen,da das Immunsystem auch die eigenen Eizellen angreifen kann.
    Kurzum,dieses Zeug ist mir bei weitem nicht genug getestet und der Nutzen steht in keinem Verhältnis zum zu erwartetem Schaden.
    Was machen die Promoter dieses Zeugs denn,wenn nächstes Jahr eine Mutation des Virus auftritt und der Impfstoff nicht mehr wirkt?So abwegig ist das nicht,bei der Influenza ist das genau das Problem.

  24. Das sagte Drosten Anfang September.
    Menschen, die eine Covid-19-Erkrankung überstanden haben, sind nach Ansicht von Christian Drosten vor einer erneuten Erkrankung geschützt. Zumindest für den Zeitraum der gegenwärtigen Pandemie dürfte die Immunität anhalten, sagte der Virologe von der Berliner Charité im NDR-Podcast. „Da bin ich sehr zuversichtlich.“ Im Ausnahmefall könne es möglicherweise bei erneutem Kontakt mit dem Virus zu einer neuerlichen, oberflächlichen Infektion kommen, eine schwere Lungenentzündung dürfte daraus aber nicht werden. Aufgrund der geringeren Viruskonzentration in solchen Fällen sollten daraus auch keine Infektionsketten mehr entstehen.
    https://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/detail/coronavirus/drosten-immunitaet-nach-ueberstandener-erkrankung-corona-und-die-zweitinfektion/

  25. die „Alten“ sollen also ge“auschwitzt“ werden?
    Ah, deswegen ist unser intergalaktisch anerkannter Maas-Auschwitzminister in die Politik gegangen.
    In den KZ’s wurden die bedauernswerten Menschen doch ebenfalls als Versuchskaninchen mißbraucht. Gelle?

  26. Outshined 21. Dezember 2020 at 10:03:

    „Yeah, and he was like, no, I dont wear a mask outside and I just was like ‚Oh my gaaawd‘, like, dont you think thats irresponsible? I mean, like, you know, the virus and stuff? I mean thats just rude. But then I realized that I broke my nail and I was like ‚yeah, I gotta go‘, you know, I gotta get an appointment with the girl who does my nails, you know!“.

    LOL

    Abgeschrieben oder selber parodiert? In letzterem Fall: Respekt, das ist richtig gut.

  27. @ buntstift 21. Dezember 2020 at 06:04
    Ich kann mir kaum denken, dass jemand beunruhigt ist, wenn bei den Senioren nach der Impfung die Nebenwirkung Tod auftritt. Besser kann es nicht laufen, oder? …
    ————————————
    Sie meinen die offiziellen Stellen. Denn Kinder und Enkel sind sehr wohl beunruhigt.

  28. @ Eurabier 21. Dezember 2020 at 08:39

    Ob man könnte? Man möchte nicht!
    Je mehr (angebl.) Coronatote, desto
    wichtiger die Weltengötter, äh -retter
    Merkel und Drosten mit seinem Test.

    29.05.2020
    „Mein Labor hat Deutschland Vorsprung eingespielt“
    Virologe Drosten reklamiert Rettung von bis zu
    100.000 Leben für sein Team…
    …SCHON BIS ENDE MAI 2020?
    Bescheidenheit ist keine Zier! 😛
    https://www.tagesspiegel.de/wissen/mein-labor-hat-deutschland-vorsprung-eingespielt-virologe-drosten-reklamiert-rettung-von-bis-zu-100-000-leben-fuer-sein-team/25871954.html

    Drosten* jetzt mit Brille:
    https://www.labiotech.eu/wp-content/uploads/2017/10/Ozlem-Tureci-Cancer-Immunotherapy.jpg

    ++++++++++++++++++++++

    *Türkin Özlem Türeci, Ehefrau von Ugur Sahin,
    die Gastarbeiterkinder von BioNtech-Giftmischung.

  29. Vernunft13 21. Dezember 2020 at 07:06; Selbst dann nicht, ich hab mich in diesem Jahr, seit dem ersten Gehsteig hochklappen maximal in 20km Umkreis um meinen Wohnort bewegt. Konzerte und sonstiges gabs nicht und interessiert mich auch nicht mehr, wenigstens haben sich 2015 beim Summerbreeze praktisch sämtliche deutsche Bands als knallinks rausgestellt. Die brauch ich nicht noch mit meinem Geld unterstützen.
    Mal davon abgesehen, dass sich die meisten einfach nach Dinosaurierfurz anhören.

    DonCativo 21. Dezember 2020 at 07:13; Ich weiss jetzt nicht, welchen Bevölkerungsanteil die ganzen Geschäfte haben, die jetzt dichtgemacht wurden, Da zählen natürlich auch die ganzen Verwandten mit dazu.
    Wenigstens ein Teil der Leute wird hoffentlich mitbekommen haben, welche Partei sich für sie einsetzt.
    Deswegen glaub ich das mit 87% für Es nicht.

    Umsiedler 21. Dezember 2020 at 08:03; Heut hat sich die Krankheitstunte wieder mal blamiert. Die Grenzen nach England werden dichtgemacht weil da angeblich eine Mutation aufgetreten ist, die vielfach ansteckender sein soll. Übrigens auch schon in Italien, Belgien, Aber dann labert er was von ab 28.12 Zwangsimpfung. Die bei einem mutierten Virus, wenigstens wenn das stimmt, was über die Spritzen erzählt wird, genau überhaupt nix hilft.
    Schliesslich soll damit quasi ein Antischlüssel für die Stacheln dieses Seeminenauslösers der Viren erzeugt werden. Bei ner anderen Form ist das logischerweise komplett unwirksam, so wie ein Schlüssel von z.B. Abus zwar in sehr viele Schlösser passt, aber dummerweise nur in einem einzigen sperrt.
    Komischerweise sind aber die Grenzen nach Shitholistan sperrangelweit offen. Dabei gibts genau dort massenweise Krankheiten, die noch nicht mal erfunden wurden und jederzeit eingeschleppert werden können.

    Maria-Bernhardine 21. Dezember 2020 at 08:11; Das Problem ist nur, dass Wirkung und Nebenwirkungen überhaupt keinen Zusammenhang haben. Heisst ein komplett unwirksamer Impfstoff kann trotzdem gravierende Nebenwirkungen erzeugen. Was natürlich andersrum ebenso möglich sein könnte, die Wahrscheinlichkeit dafür ist aber wesentlich geringer.

    Outshined 21. Dezember 2020 at 10:03; Ohje, mein C-Promi Lieblingsfeind Unlauterbach, der Stasi-Beaauftragte für Hypochondrie. Mehr als die Stellenbeschreibung braucht man von dem nicht zu wissen um ihn einschätzen zu können. Dass der das hinterletzte Charakterschwein sein soll, überrascht da nicht wirklich.

  30. Diesmal hole ich etwas weiter aus:
    Seit die Einzeller aus der Ursuppe kamen, waren sie von Viren umgeben. Wie auch der Mensch und seine Vorläufer. Millionen von Jahren dauerte es, bis sie sich durch „Survival of the fittest“ über die ganze Erde ausbreiten konnten: immer von Viren umgeben.
    Ohne Viren und CO2 kein Leben.
    Heute:
    Nur weil ihr Immunsystem an alle Eventualitäten angepaßt ist, konnten die alten Herrschaften ohne Müßiggang überhaupt so alt werden!
    Ich bin von dieser Altersgruppe nicht mehr weit entfernt – aber impfen lassen? N I E M A L S !!!
    Übrigens: Hat sich eigentlich Klarheit ergeben, was den akademischen Werdegang des „Experten“ betrifft?

  31. talkingkraut 21. Dezember 2020 at 08:00

    Es darf nur geimpft werden, wenn eine Notwendigkeit dazu besteht. Jemand, der nach einer Infektion Antigene gebildet hat, ist dauerhaft immun und kann deshalb auch niemanden mehr anstecken. Ein Test auf Antigene, der positiv ausfällt, würde also zeigen, dass eine Impfung nicht notwendig ist und man sich also in einem solchen Fall den unkalkulierbaren Risiken einer solchen Impfung nicht aussetzen sollte.
    ______________________________________________________________________
    Das kann ich so nicht stehen lassen.
    Ich kenne jemand persönlich der im Frühjahr Corona hatte und im Spätsommer noch einmal.
    Jedes Mal hat er sich von seinen Patienten nachweislich angesteckt.
    Beide Male leichter Verlauf.
    Anscheinend klappt das nicht immer mit der Antigenproduktion. Das obwohl der Mann kern gesund und Sportler ist.

  32. Ich darf darauf hinweisen, was Japan frühestens im Februar mit der Impfkampagne beginnen wird.

    Ich darf auch darauf hinweisen, dass ich japanische Politiker durch die Bank für intelligenter halte, als das was bei uns in der Regierung sitzt. Natürlich Frau Dr. Merkel eingeschlossen

  33. Nuada 21. Dezember 2020 at 10:44

    Haha, das ist tatsächlich von mir gewesen, danke.

    War aber inspiriert von diesem Video, in dem Mark Dice in SoCal eine Fake-Umfrage macht, was junge Leute davon halten, dass Trumps Söhne bei einem ihrer Jagdausflüge einen Triceratops geschossen haben:

    https://www.youtube.com/watch?v=Gc4Mi4ocyDw

    Ich bin eigentlich kein Fan dieser Art von Humor, Leute ins Bockshorn zu jagen, aber hier war es gerechtfertigt… und zum Lachen ist einem danach auch ohnehin nicht mehr zu Mute.

  34. Das Auge der Fatima u.ä.
    https://kurzelinks.de/25p4

    Nazar-Amulette sind in einigen orientalischen Ländern verbreitete blaue, augenförmige Amulette, die gemäß dem Volksglauben den Bösen Blick abwenden sollen.[1]

    Der Name kommt ursprünglich vom arabischen Ausdruck Nazar / :::/ Nazar, was unter anderem für „Sehen, Blick, Einsicht“ steht. Im Türkischen bezeichnet nazar boncu?u das Nazar-Amulett bzw. wörtlich die Blick-Perle, ebenfalls gebraucht werden die Begriffe mavi boncuk (Blaue Perle), oder göz boncu?u (Augen-Perle).[2] Auf Griechisch heißt das Amulett mati (::: „Auge“).

    Im Volksglauben(In welchem? Im orientalischen bei den neidischen Mohammedanern? Bei uns Weißen nicht!) besitzen Menschen mit hellblauen Augen den unheilvollen Blick. Ein ebenfalls „Blaues Auge“ soll demnach als Gegenzauber diesen Blick bannen und abwenden.

    Gern werden Nazar-Perlen gegen den Bösen Blick kleinen Kindern an der Kleidung befestigt, hängen als Amulett allgegenwärtig am Innenrückspiegel von vielen Taxen und Lastwagen oder dienen als Verzierung am Schlüsselanhänger. Jedoch findet man sie ebenso an der Eingangstür zu Viehställen. Geht ein „Auge“ kaputt, so hat es offensichtlich seinen Dienst getan und einen Bösen Blick abgewendet – und wird schnell durch ein neues ersetzt…

    Eine andere Bezeichnung ist auch „Auge der Fatima“, benannt nach der jüngsten Tochter des Propheten Mohammed…
    +https://de.wikipedia.org/wiki/Nazar-Amulett

    Der türk. Impfstoffpanscher von BioNtech
    trägt ebenfalls ein solches Abwehramulett.
    Und diesem Scharlatan, äh Wissenschaftler
    soll man glauben, daß er einen rettenden
    Impfstoff kreiert habe, Foto mit Ugur Sahin:
    https://cdn.prod.www.manager-magazin.de/images/9c7801d4-0001-0004-0000-000001505257_w948_r1.77_fpx45.09_fpy44.98.jpg

    Ich habe nichts gegen Talismane, aber wenn
    ein Wissenschaftler, der angebl. Deutschland
    u. die halbe Welt mit einem Impfstoff retten werde,
    ein solches trägt, dann kommen mir zusätzliche
    Bedenken über die Wirksamkeit dieses Impfstoffes.
    Denn offensichtlich glaubt er selber nicht an seine
    Giftbrühe u. frönt dem Aberglauben.

  35. Die EU ist schon das allerletzte. Stoppen sie den Güterverkehr nach England wegen dem neuen Corona Variante. Sind doch schon über 100000 Engländer in die EU eingereist letztes Wochenende und haben den neuen Virus gebracht der möglicherweise harmlosen ist.Dass jetzt die Lastwagen nicht fahren dürfen ist reine Schikane.

  36. Privatleben 21. Dezember 2020 at 12:01
    Die EU ist schon das allerletzte. Stoppen sie den Güterverkehr nach England wegen dem neuen Corona Variante. Sind doch schon über 100000 Engländer in die EU eingereist letztes Wochenende und haben den neuen Virus gebracht der möglicherweise harmlosen ist.Dass jetzt die Lastwagen nicht fahren dürfen ist reine Schikane.
    Die UK wird bestraft fuer fehlende Bereitschaft ein Vertrag mit EU zu schliessen. Es muss allen anderen moeglichen Kandidaten des naechsten Austritts gezeigt werden was die erwartet…..
    Dieser “Covid“ ist universal einsaetzbar!

  37. Wettlauf der Pharmaindustrie mit dem Schnupfen?
    Wer macht das Rennen?

    Erst hieß es eine Mutation des Virus schwächt ihn ab, (logischer Weise, weil der Erreger den Wirt nicht töten will, davon keinen Nutzen zieht) und nun bewirkt die angebliche Mutation des Virus, dass die Grenzen zu GB sofort dicht gemacht werden müssen.

    Was denn nun?

    Kann es sein, dass die Briten einfach nur bestraft werden sollen für den Brexit, man sich nun so an ihnen rächen will für ihren Ungehorsam? Es hat sowieso schon gewundert, dass man sie so einfach ungeschoren davonkommen lässt. Sie sollen isoliert werden, nach gut deutscher Herrenart, wie es in jeder deutschen Mobbingfirma gehandhabt wird. Keiner darf mehr mit ihnen verkehren, sie sollen leiden und sühnen! Darin sind die Deutschen wirklich Meister im Ausgrenzen!

    Wie kann es zudem sein, dass man die Grenzen zu GB dicht macht, aber die Flüchtlinge aus aller Herren Länder (wo die Mutation des Virus selbstverständlich Halt macht?) weiter munter einreisen lässt?

    Für die Pharmaindustrie kann man nur hoffen, dass ihnen das gefährliche Covid Virus nicht schnell noch entwischt, sich in einen Schnupfen verwandelt, bevor ihre Impfungen an den Mann/die Frau/ das Kind gebracht worden sind. Was für ein Verlust! Wie würden sie dastehen, so wie die Postkunden vorm DHL Schalter!

    Versautes Weihnachtsfest!
    Versautes Einkaufen!
    Versautes Silvester mit Chinaböllern!
    Amazon Steuererhöhungen!
    Isolation der Alten in den Sterbeheimen!

    Sonst noch was?
    Für dieses Jahr 2020 reicht es eigentlich!

  38. Sie denken an alles. Corona-Schnelltest ist auch über Weihnachten möglich in Köln. Andernfalls könnten ja die Infektionszahlen sinken, wenn ein paar Tage nicht getestet wird.
    Der Zusammenhang zwischen der Zahl der Tests und der Infizierten (= positive überwiegend gesunde Getestete) ist so offenkundig wie nie zuvor. Viele Tests – viele Infizierte. Keine Tests – wenig bis gar keine Infizierte und die ganze Hysterie wäre nicht mehr zu rechtfertigen. Deshalb darf auch über Weihnachten keine Pause bei den Tests entstehen.
    https://www.express.de/koeln/arena-exklusiv/corona-schnelltest-drive-in–auch-an-den-weihnachtstagen-geoeffnet-37807628

  39. wernergerman 21. Dezember 2020 at 12:12

    Klar, mit diesem Virus können die Volksverbrecher mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen. Ein Teufelsgeschenk sozusagen.

  40. wernergerman 21. Dezember 2020 at 12:12

    Ist schon seltsam.
    Die „bösen Briten“ dürfen nicht mehr rein, aber jeder hergelaufene Afghane oder „Syrer“ schon.
    Grenzen kann man nicht schützen, ausser, Merkel hat es sich plötzlich anders überlegt und dann auch nur gegen eine bestimmte Gruppe.

  41. Und wenn die Alten in den Altenheimen am Impfstoff sterben, wird das natürlich wieder dem Alter und den Vorerkrankungen zugeschrieben, aber keinersfalls dem Superimpfstoff gegen Killer-Corona.

  42. Heisenberg73 21. Dezember 2020 at 13:13

    wernergerman 21. Dezember 2020 at 12:12

    Ja, sehr auffällig, dass das bei den Brexit-Briten plötzlich geht.

    Wie war das noch zu Anfang?

    „Flughäfen schliessen und Einschluss – Quarantäne – bringt nichts!“

  43. Ist man denn nur noch von Irren umgeben?
    Das Maasmännchen quatscht blödes Zeug und ist besorgt!!??
    Dass Viren ständig mutieren ist bekannt und nicht neu. Grundschulbildung eben…
    Nun ist aber ein Virus mutiert und ist erstaunlicherweise 70% ansteckender als das „gute alte “ Coronavirus, von dem die Ansteckungsgefahr bisher noch immer nicht präzise angegebn werden kann!!!
    70% also wovon ? Vom unbekannten Grundwert ? Vom verminderten Grundwert???? … oder wovon schwafeln diese völlig geistig umnachteten Politikerbratzen??

    Es ist ja nicht mehr auszuhalten, was diese „geistige Elite“ so von sich gibt – ich stand heute schon laut schreiend auf dem Hof und rief; „Herr, lass es Hirn regnen!!“

    Politschranzen, mit einem IQ weit unter der Raumtemperatur, maßen sich an, dem halbwegs gebildeten Bürger ihre Blödheit als das neue Maß aller Dinge zu diktieren.
    Zu DDR-Zeiten riefen wir in solchen Fällen immer; „Hilfe – warum schießt denn keiner auf diese Idioten!?“

    Es einfach unglaublich, welch politischer Abschaum sich überall hier breit macht und den Steuerknecht drangsaliert und ganz nebenbei noch ausraubt.“
    Das ist ja schon so, als ob ein Bürger auf der Straße gezielt überfahren wird, um Ihm die Brieftasche zu klauen und anschließend wird das Opfer noch vergewaltigt und persönlich beleidigt.

    Wenn das das beste Deutschland aller Zeiten sein soll, in dem wir (wer war denn da mit WIR gemeint?) gut und gerne leben, dann sollte man ernsthaft mal über Veränderung nachdenken!

    Guten Tag!

  44. MERKELS WILLKÜR-HERRSCHAFT

    Aktualisiert: 21.12.2020 – 15:55 |

    RKI gibt erste Einschätzung –
    Corona-Mutation: Merkel schottet Deutschland ab –
    erstes Bundesland reagiert mit besonderer, neuer Regel

    Aus Südafrika, das ebenfalls von der Virus-Mutation betroffen ist,
    gebe es derzeit noch Rückreisemöglichkeiten für Deutsche, sagte
    die Sprecherin. Hoffentlich keine Neger. Davon haben wir inzw.
    mehr als genug.

    Die Lufthansa fliegt weiter Passagiere nach Großbritannien, kehrt aber ohne Reisende zurück. Das sagte ein Sprecher der Airline am Montag. Die Maschinen flögen abgesehen von der Crew leer wieder nach Deutschland. Gestrichen seien Verbindungen, bei denen die Besatzung in Großbritannien übernachten müsste. Am Montag würden sieben Flüge in das Land durchgeführt.

    Der Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft kritisierte die Einstellung des Flugverkehrs aus Großbritannien. „Ohne eine europäisch einheitliche Regelung bei gleichzeitig geöffneten Schengen-Binnengrenzen verfehlen Flugverbote ihr Ziel, das Einschlepprisiko für die neue Variante des Coronavirus zu minimieren“, sagte BDL-Hauptgeschäftsführer Matthias von Randow.

    Die Schweiz greift unterdessen zu ähnlichen Regeln wie NRW (siehe Update vom 21. Dezember, 12.15 Uhr): Das Land verhängte eine rückwirkende Quarantäne für Einreisende aus Großbritannien und Südafrika. Stichdatum ist der 14. Dezember. Israel verhängt noch deutlich härtere Maßnahmen: Das dortige Corona-Kabinett entschied laut dpa, Ausländer aus allen Ländern die Einreise zu verbieten. Mittlerweile stellten neben Deutschland und anderen EU-Staaten auch Norwegen, Indien, Hongkong und Kanada den Flugverkehr aus Großbritannien vorerst ein. Anders als hier treten die Landeverbote zumeist aber erst um Mitternacht in der Nacht zum Dienstag in Kraft.

    Laschet kämpft ums Kanzleramt,
    da ist ihm jedes Verbrechen recht:

    Update vom 21. Dezember, 12.15 Uhr: Nordrhein-Westfalen greift wegen der Corona-Mutation, die deutlich ansteckender sein soll als die ursprüngliche Variante, hart durch. Aus einer neuen Reiseschutzverordnung von Sonntag geht hervor, dass „Personen, die auf dem Land-, See-, oder Luftweg in das Land Nordrhein-Westfalen einreisen“ und sich zuvor in Großbritannien oder Südafrika aufgehalten haben, zehn Tage in Quarantäne müssen. Das Besondere: Die Regelung gilt für Personen, die seit dem 11. Dezember nach Nordrhein-Westfalen eingereist sind – also auch rückwirkend. Sie müssen sich sofort auf das Coronavirus testen lassen und bei der Gesundheitsbehörde melden. Nach fünf Tagen ist ein weiterer Test Pflicht. Ist das Ergebnis negativ, endet die Quarantäne…
    https://www.merkur.de/welt/corona-mutation-drosten-grossbritannien-italien-deutschland-merkel-suedafrika-johnson-aktuell-news-zr-90146997.html

  45. @ klimbt 21. Dezember 2020 at 16:15

    Update vom Mittwoch, 09.12.2020, 12.00 Uhr: Nach dem Start der Massenimpfung gegen Corona haben die britischen Behörden Menschen mit einer „signifikanten“ Allergiegeschichte aufgerufen, sich vorerst nicht impfen zu lassen. Zwei Mitarbeiter des nationalen Gesundheitsdiensts NHS mit einer entsprechenden Vorgeschichte hätten eine allergische Reaktion gezeigt, nachdem sie die Dosis erhalten hatten, sagte NHS-Chef Stephen Powis am Mittwoch vor einem Parlamentsausschuss in London. „Beide erholen sich gut.“ Powis betonte, bei der Warnung handele es sich um eine reine Vorsichtsmaßnahme, wie es bei neuen Impfstoffen üblich sei.

    Großbritannien erwartet bis zum Jahresende rund vier Millionen Dosen mit dem Biontech/Pfizer-Impfstoff. Damit könnten zwei Millionen Menschen geimpft werden, da pro Person zwei Dosen für den vollen Schutz notwendig sind. Insgesamt hat das Land 40 Millionen Dosen bestellt, das würde für etwas weniger als ein Drittel der Bevölkerung reichen. (skr mit dpa/afp)
    https://www.fr.de/wissen/corona-impfungen-grossbritannien-massenimpfungen-start-biontech-pfizer-90124510.html

    Chefimpfstoffmixer von BioNtech, Türke Sahin
    traut seiner Giftmischung nicht. Er trägt zur
    Gefahrenabwehr lieber das „Auge der Fatima“.
    https://images.nordbayern.de/image/contentid/policy:1.10607947:1605532350/image/a-dpa-20201116_090059-1.jpg?f=16%3A9&h=480&m=FIT&w=900&$p$f$h$m$w=8299a7b

  46. Ich zahle die Provision für die Villa definitiv nicht mit und notfalls werde ich kämpfen…die erleben Ihr blaues Wunder, das Maß ist mehr als voll. Warum soll man diesem kriminellen Haufen noch irgendwas glauben (nicht mal mehr die Uhrzeit glaube ich diesem Gesindel), die gerade auch jedes Gesetz brechen und sich jetzt auch noch als “lieber Gott” aufspielen.
    Folgend Beschreibungen zur Impfung – kleiner Auszug:
    Aus Sicht der Schulmedizin dürfte die Impfung nicht angewandt werden:
    1. Weil RNA durch mehrere Mechanismen in DNA umgewandelt und Chromosomen schädigen wird.
    2. Weil damit körpereigene Enzyme getroffen werden, die als Bestandteile des Virus fehlgedeutet werden.
    Aus einer Sicht ist der Biontech-RNA-Impfstoff gefährlicher als Nanopartikel selbst, da die Impf-RNA in Lipo-Nanopartikel eingepackt ist und wir hier ein doppelreaktives Gemisch haben, das hauptsächlich im Gehirn landen und viel mehr Narkolepsie erzeugen wird, als es beim Schweinegrippe-Impfstoff der Fall war.
    Beim Impfstoff aus Mainz (mRNA) sind Fette in ihrer nicht auflösbaren und ständig sehr reaktiven Nano-Partikel-Form, darunter das bekannte Allergen, das Lösungsmittel PEG (Polyethanolglykol). Außerdem wird der Impfstoff bei einer unbekannten Anzahl an Menschen zu Chromosomenstrangbrüchen und daraus resultierenden Energieschwäche führen, zu Unfruchtbarkeit und Behinderung der Nachkommen, wenn die Chromosomenbrüche auch in der “Keimbahn” der Männer und Frauen geschehen.
    Das ist die kürzest mögliche Beschreibung der Impfschäden, die Ugur Sahadin persönlich zu verantworten hat und die sicherlich zu einer beobachtbaren Anzahl an Todesfällen führen wird, die dann als Folge des Virus ausgegeben werden.
    Und weiter aus einer anderen Webseite mit vielen weiteren Informationen:
    Neuer Gen-Technischer Eingriff mit minimalem Nutzen aber maximalem Risiko.
    Eine sonst immer übliche Nutzen-Risiko Abwägung wurde weder von der EU, noch von der STIKO, noch vom IQWIG und schon gar nicht von der Regierungs-Ethikkommission vorgenommen. Sie wurde nicht einmal angefragt. Öffentlich gestritten wird absurderweise nur darum, wer die unnütze, teure und hochriskante Gen-Manipulation als erstes erhalten “darf”.
    Und mal eine Frage an euch – wenn Ihr dann behindert herumhängt – wer zahlt das ??? Der Gleiche wie bei der Schweinegrippe – in Dummland niemand. Wegen Gensalat geht Ihr auf die Barrikaden, aber wenn euch einer das Immunsystem kaputt machen will durch Gentechnik ist das ok ??? Das Immunsystem braucht weder korrupte Politiker noch Billy Boy, es funktioniert auch ganz einfach so. Und wenn ich lese Alte, Kranke zuerst, dann ist das ein Fall für den Staatsanwalt, denn nur Gesunde dürfen geimpft werden.

  47. @ Luise59

    Danke für den Beitrag.

    Es wird auch an Gerhard Schröder der sozialistische Bolschewikentypus sichtbar, der Mittel und Wege sucht die Gesellschaft anhand einer Ideologie, oder anhand eines eigens konstruierten Themas wie Corona zu spalten, um auf diesen Weg zu versuchen eine 2/3 Mehrheit hinter sich zu versammeln, mit der man dann gegen eine zu stigmatisierende, als verächtlich erklärte Minderheit, die wie Gerhard Schröder es selbst sogar äußert, auf der falschen Seite steht.

    Solche Äußerungen sind wichtige Augenöffner, denn sie verdeutlichen welch dteckige Charaktere sich hinter den aufgesetzten Fassaden vor den Kameras oft befinden und das man in Deutschland leider viel zu oft solchen Drecksackmenschen die Macht in die Hand gegeben hat.

    Schröder und Söder sind ein und derselbe Typus menschlicher Widerwärtigkeit.

    Vor den Kameras mimen sie den sympathischen Teddybärtyp und netten Schwiegersohn von nebenan, in Wirklichkeit handelt es sich aber um cholerische-narzisstische Soziopathen, die die Menschen untereinander gezielt in Lager spalten, um zu manipulieren, kontrollieren und die in Angst versetzen Menschen zu beherrschen.

    Gerhard Schröder war schon immer ein widerlicher arroganter Mensch, der sich nie um die probleme der Niedriglohnarbeiter gekümmert hat, sondern immer nur seinen Gewerkschaftsbonzen und den immer weniger werdenden VW und anderen Tarifbeschäftigten in den Arsch gekrochen ist.

    Mit diesem Handeln und der AGENDA 2010, mit der er Millionen von Menschen in Perspektivlosigkeit und in die Altersarmut geführt hat, hat der Widerling Gerhard Schröder den Untergang der SPD eingeleitet.

    Die SPD verschwindet hoffentlich bald. Es reicht, das Die Linke mit hilfe von Angela Merkel die CDU in den Sozialismus steuert.

    Zwischen CDU und Die Linke gibt es keinen Unterschied mehr, das gemeinsame Ziel lautet Sozialismus und Kampf gegen das Bürgertum in Deutschland.

    Merkel und die LinksGrünen werden die Heere der importierten Armen gegen die noch besser situierten Deutschen aufhetzen und den Migranten die Umverteilung des Deutschen Wohlstandes, getarnt als Corona Lastenausgleich versprechen.

    Nach Corona kann es nicht sein, dass einige mehr haben, so wird die Losung der sozialistischen Diebesbande lauten, mit der man sich eine Mehrheit beim neuimportierten Wahlvolk zu sichern versuchen wird.

Comments are closed.