In Hamburg verteidigten vielfach moslemische Schüler die Enthauptung des französischen Lehrers Samuel Paty und störten die Trauer-Zeremonien auf dem Schulgelände (Symbolbild).

Von MANFRED W. BLACK | Am 16. Oktober enthauptete der 18-jährige Tschetschene Abdullakh Anzorov den 47-jährigen französischen Geschichtslehrer Samuel Paty, weil er im Unterricht Karikaturen zur Diskussion gestellt hatte, die den islamischen Propheten Mohammed kritisch hinterfragen. „Ein barbarisches Verbrechen nahe Paris, im Herzen Europas“ („Bild-Zeitung“).

Sehr viele Menschen auf der ganzen Welt waren erschüttert und zeigten ihre Anteilnahme. Auch in Hamburger Schulen wurden Schweigeminuten abgehalten. Doch hier geschah Unfassbares: Muslimische Schüler weigerten sich an mehreren Standorten zu trauern und verteidigten den islamischen Terroristen. Einzelne junge Muslime störten sogar die Trauer-Zeremonien auf dem Schulgelände.

Etliche Lehrkräfte, die das Verhalten der muslimischen Schüler erlebt hatten, waren ratlos. Was tun angesichts solcher Verhaltensweisen? Zehn Lehrer wandten sich an das Lehrerfortbildungs-Institut des Stadtstaates und meldeten dort Beratungsbedarf an.
Dieses Institut hat freilich in der Vergangenheit schon oft gezeigt, dass es viel Verständnis für „Multikulti“ pflegt. Eine klare Abgrenzung zu radikalem Verhalten von Muslimen sucht man hier in aller Regel vergeblich.

Hamburger Schulbehörde laviert windelweich

Zu den alarmierenden Vorgängen an Hamburger Schulen stellte der CDU-Bürgerschaftsabgeordnete Dennis Gladiator eine Kleine Anfrage an den Hamburger Senat, um dort nähere Informationen über den Skandal zu bekommen. Ergebnis: Die Antwort der Stadtregierung war windelweich. Offenbar ist die Schulbehörde opportunistisch bestrebt, das Verhalten der jungen Muslime eher verständnisvoll zu „erklären“ – Konflikten will man anscheinend aus dem Wege gehen. Die Behörde für Schule und Berufsbildung wiegelte in ihrer Antwort an die CDU-Fraktion eifrig ab:

  • In einem Fall hätten sich Schüler „nach der Schweigeminute von den Lehrkräften bedrängt gefühlt und in der emotionalen Situation die Ermordung des Lehrers in Frankreich aus religiöser Überzeugung verteidigt“.
  • In einem anderen Fall hätten „Schüler nach der Schweigeminute in einer emotionalen Aufwühlung die Schweigeminute kritisiert und die Ermordung verteidigt“.

Der CDU-Parlamentarier Gladiator zeigte sich „über Behörde UND Schüler“ („Bild-Zeitung“) fassungslos. „Man weiß nicht, was mehr verstört: Der geschwollen-verharmlosende Duktus oder die radikalen Vorfälle schon bei Jugendlichen und Kindern.“ Gladiator erklärte der Zeitung, der „Senat muss klarer Täter und Opfer benennen“.

Worüber sich der Abgeordnete nicht geäußert hat, ist die Tatsache, dass auf den gehobenen und höheren Leitungsebenen der Behörde seit vielen Jahren sehr stark links-grün ausgerichtete Beamte dominieren, die bestrebt sind, den „Multi-Kulturalismus“ nachhaltig zu fördern. Die immer größeren Probleme werden gern verdrängt – und häufig sogar aktiv verschwiegen.

Was „Bild“ in ihrer Hamburg-Ausgabe nicht schreibt: Probleme bei Schweigeminuten für Opfer, die durch Muslime umgekommen sind, gibt es inzwischen an etlichen Schulen deutscher Städte. Ein Beispiel dafür ist Berlin.

Auch in der Hauptstadt zeigt sich die Schulbehörde ohnmächtig

Ebenfalls in Berlin haben etliche muslimische Schüler an mehreren Schulen die Schweigeminute für den enthaupteten Geschichtslehrer Samuel Paty demonstrativ boykottiert. „Wie massiv ist die Hetze an unseren Schulen?“, fragte die „BZ“ entsetzt im November 2020. Einen Boykott gab es etwa an der Gustav-Freytag-Schule, einer Integrierten Sekundarschule in Reinickendorf. „Statt still dem Ermordeten zu gedenken, boykottierten und störten dort muslimische Schüler die Zeremonie“ („BZ“).

Der Lehrer habe doch bekommen, was er verdiene, soll ein muslimischer Achtklässler laut „Tagesspiegel“ gerufen haben. Die Lehrkraft „gehörte hingerichtet. Er hatte den Propheten beleidigt!“ Vier weitere Lehrer allein an dieser Schule berichten von ähnlichen Vorfällen. Mehr noch: Mitte November machte ein besonderer Fall in Berlin-Neukölln Schlagzeilen: „Ein muslimischer Schüler (11) der Morgenstern-Grundschule drohte seiner Lehrerin damit, sie zu köpfen“ („Bild-Zeitung“). Etliche Politiker empörten sich über den Skandal. Über anschließende konkrete Maßnahmen war freilich nichts zu hören.

In Frankreich nehmen die Spannungen besonders stark zu

Was in Deutschland kaum oder gar nicht berichtet wird: In Frankreich hat sich die Lage noch mehr zugespitzt – vor allem in den Banlieues der Großstädte. An vielen Schulen gab es in der französischen Republik schon 2015 große Schwierigkeiten mit der muslimischen Schülerschaft, als in vielen Schulgebäuden wegen terroristischen Anschlägen durch Muslime Gedenk-Zeremonien abgehalten wurden.

Zum Beispiel haben in einer Schule in Saint-Denis (nordfranzösische Region Île-de-France) sage und schreibe rund „80 Prozent der Schüler“ („Bild-Zeitung“) die Schweigeminute verweigert. Hier bilden die indigenen Franzosen offenbar nur noch eine kleine Minderheit. Es wird immer in den Mainstream-Medien und in der Politik behauptet, es gebe in Westeuropa keine Islamisierung in der Gesellschaft. Das Gegenteil ist wahr.

Auch an Hamburger Grundschulen haben Schüler mit Migrationsstatus bereits die Mehrheit. Und die Migranten-Schüler in der Hansestadt sind inzwischen mehrheitlich Muslime. Die demographische Entwicklung wirkt sich in hohem Tempo ungünstig aus für die Kinder von Herkunfts-Deutschen. Die Prognosen, die Thilo Sarrazin 2010 in seinem Buch „Deutschland schafft sich ab“ gestellt hat, werden von den heutigen gesellschaftlichen Realitäten noch erheblich übertroffen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

93 KOMMENTARE

  1. Die Erfolge unserer Integrations-Experten, Sonder- und Spezialpädagogen sind halt herausragend! Bei „uns” sagten wir früher:
    Weltniveau!

  2. …erinnert mich daran das die linksextreme deutsche „Justiz“ mich wegen „Billigung von Straftaten“ verurteilt hat wegen eines „Nebensatz“!

    Dieser lautete „damit kann ich leben“ (auch im Zusammenhang mit einem muslimischen Terrorverbrechens in Frabnkreich) und wurde vom poltisch weisungsgebundenen „Staatsschutz“ (eine Abteilung der Polizei) in KOBLENZ gelesen… der daraufhin über die bekannt linksextreme „Staatsanwaltschhaft“ in Koblenz eine Anklage in die Wege leitete…

  3. Muslimische Länder wurden vom Westen 2001 angegriffen, nach dem „9/11“ (von dem man uns erzählt, es wären muslimische „Terroristen“ gewesen, die dies taten -unbewiesener Weise-). Viele unschuldige Menschen wurden von den U.S.A. und ihren Vasallen getötet.

    Wer muslimische Menschen insbesondere Männer kennt, weiß…, derlei bleibt nicht ohne Gegenreaktion. Paty, offenbar rechtsgerichtet und islamophob, hätte ein anderes Thema für den Unterricht verwenden sollen…, selber schuld.

  4. In Deutschland beschimpfen unfähige Journalisten einen sehr erfolgreichen Sachbuchautor
    als Verschörungstheoretiker, ein Politiker ohne Ausbildung sieht in sehr erfolgreichen
    Unternehmern nur Ausbeuter und will sie gleich enteignen und muslimische Faschisten
    beschimpfen gesetzestreue Bürger als Rassisten. Das ist Merkeldeutschland ohne Schweigeminute.

    Ich bin froh, dass ich in der Schweiz lebe.

  5. Gefährder-Nachwuchs. Grösstenteils hier geboren, von unseren Sozialsystemen ernährt. Wenn da überhaupt noch etwas helfen kann, dann sind das Boot-Camps. Noch besser alle raus mitsamt ihrer gesamten Sippschaft.

  6. Kann ich auch aus meinem Umfeld bestätigen.
    Passierte in verschiedenen Klassen einer Schule hier im Pott ebenso, identische Wortlaute und Begründungen, Lehrer ratlos, Schüler entsetzt, Eltern empören sich, Politiker wiegeln ab, niemand tut was.
    Es ist überall identisch und leider nicht positiv.
    Wir haben mittlerweile Vorkehrungen getroffen, ein drohender Bürgerkrieg trifft uns zumindest nicht unvorbereitet.
    Bin mittlerweile froh bei der Bundeswehr gewesen zu sein und über einen längeren Zeitraum, Dienst mit wirklich scharfen Waffen gehabt zu haben, besser als garnichts, weil mit gekonntem Arsch abwischen kommen wir dann nicht weiter… kleiner Gruss an die Verweigerer von damals.

  7. Radikale Moslems fühlen sich in Hamburg besonders wohl.
    Der Senat ( so etwas wie die Landesregierung in Flächenstatten) hat sogar einen Vertrag mit den moslem Verbänden geschlossen, genau so wie mit den Linksradikalen von der roten Flora Terrorzentrale.
    Zur iranischen Moschee, an der schönen Alter gelegen, werden Busladungen von ahnungslosen Schulkindern, auch aus benachbarten Bundesländern, angekarrt.(vor Covid)
    Wir erinnern uns all: auch die 9/11 Terroristen um M. Atta hatten in Hamburg eine sichere Heimstatt.
    Nur deutsche Patrioten haben es in der angeblich so toleranten und Hansestadt schwer.
    Die AfD kann sich nur im Rathaus selbst geschützt versammeln, alle anderen Orte sind für sie tabu.
    Die Anmelder von reg. kritischen Demos können sich warm anziehen, und können sich auf Hausbesuch durch die linksradikalen Sturmtruppen gefasst machen. Da fliegen dann schon mal Steine auch ins Kinderzimmer, siehe den Fall von Frau Ogelvie.
    Alles so gewollt, auch vom Wähler, also bitte nicht über jeden Einzelfall wundern.

  8. War die „Zurückhaltung“ anfangs noch Multikulti Wahn, ist es heute inzwischen Schiss in der Hose….

  9. Schulbehörde wiegelt ab
    Hamburg: Moslemische Schüler verteidigen Enthauptung Patys
    ————————–
    Natürlich werden die das! Und das ist wohl schon 2. oder 3. Generation? Und aus denen sollen zivilisierte Deutsche werden?

  10. zeitzeuge_62

    Die Linke in Deutschland steht unter Rechtfertigungsdruck. Auf einer Konferenz der Partei in Kassel in Hessen forderte eine Besucherin mehr Klarheit der Partei in der Klimapolitik, wie ein auf Twitter kursierendes Video zeigt. Und zwar mit den Worten: „Energiewende ist auch nötig nach einer Revolution, und auch wenn wir das eine Prozent der Reichen erschossen haben, ist es immer noch so, dass wir heizen wollen.“

  11. Ist natürlich auch schwer zu handhaben. Die Sache hat eben keinen rechten Hintergrund. Da greift unsere Gesinnungsmaschinerie nicht. Geld und Aufmerksamkeiten sind für den Kampf gegen Rechts reserviert. Man kann sich nicht um alle Baustellen gleichzeitig kümmern. Verständnis wäre angesagt für emotional und geistesgestörte Schüler, anstatt Kritik. Nicht vergessen, wir sind Schuld!

  12. Geliefert wie bestellt ! Und es wundert sich, wenn man Menschen aus nicht aufgeklärten Kulturkreisen, wo es keine Trennung von Staat und Religion gibt, in diesen Mengen nach DE umsiedelt !

  13. Je rot-rot-grüner, desto islamfreundlicher. Das werden auch die Gebiete Deutschlands sein, wo die Muslime *fremdschäm* zuerst Islamparteien gründen werden. Die werden dann nicht von Djellaba- und Mützchenträgern geleitet, sondern von Politikern, die in Kleidung und Auftreten nicht zu unterscheiden sind von anderen. In Frankreich gibt es schon solche Parteien. Noch halten sie sich zurück, und die terroristischen Angriffe kommen ihnen nicht gelegen, weil die Zeit für Terror noch nicht reif ist.

  14. wie fühlt man sich als lehrer, wenn man lehrermord-befürworter mit hirn aus dem mittelalter unterrichten muß?

    und dann noch migrationslust im sinne des systems verbreiten muß ?

    islam = unterwerfung

  15. Es ist einfach unglaublich! Tut mir leid, aber ich komme zu dem Schluss, dass die Blödheit der Deutschen einfach grenzenlos ist… Merken die Deutschen nicht, wohin diese Reise führt? Schüttet man dem Volk etwas ins Trinkwassersystem? Es ist absolut bizarr, dass ein Volk offenen Auges sein eigenes Grab gräbt… Habe Deutschland vor 40 Jahren verlassen (Gottseidank) und vermeide letztlich Besuche in D.. es ist einfach zu deprimierend…

  16. Das ist alles erst der Anfang aber die Deutschen haben den Knall noch nicht gehört, hier wird eifrig versucht zu integrieren was eigentlich raus muss, etwa so, dass man sich mit seinem Geschwür am Hals anfreunden muss, dann ist ja allles nicht so schlimm.
    Da wird vermittel, gegendert, die Energiewende herbeigeführt, der Diesel und Benziner verschrottet, Millionen gegen rechts ausgegeben aber das wahre Problem verdrängt.
    Vielleicht mal endlich die richtige Partei wählen, dann muss sich was ändern!
    Überlegt doch mal, wer euren Kindern die Drogen verkauft und woher 20 jährige das Geld für Luxuswagen haben. Ehrliche Arbeit wohl am seltensten.

  17. Wie hieß das meistverkaufte Sachbuch nochmal?

    „Deutschland schafft sich ab“

    Von Thilo Sarrazin

    Dafür musste er viel Kritik einstecken und das obwohl sich 99,99% seiner Behauptungen bewahrheiten.

  18. „Die Hamburger Schulbehörde wiegelt ab.“ Ja klar, mit etwas anderem war in der links verseuchten Hansestadt auch nicht zu rechnen. Da können muslimische Schüler schwerste Verbrechen rechtfertigen oder gar begehen, sie dürfen stets auf wohlwollendes Verständnis bei den Genossen rechnen. – Und was das ebenfalls rot regierte Berlin angeht: da will die SPD angeblich die „Clan-Kriminalität“ abschaffen. Man freue sich nicht zu früh, denn gemeint sein dürfte natürlich nur der Begriff „Clan-Kriminalität“, weil laut den Sozis, Kommunisten und Grünen Ausländerkriminalität gar nicht existiert.

  19. Die Enthauptung war direktes Resultat von jahrzehntelang propagiertem Kulturrelativismus und „Multikultur“. Was sollen die dafür Verantwortlichen dazu auch sagen? Es ist die Konsequenz ihrer Politik.

  20. Man kann’s nur immer wiederholen; „Wie bestellt, so geliefert!“ Wenn’s nach mir und den Millionen anderen „Nichtbestellern“ ginge, hätten wir diese verheerende Situation doch erst gar nicht. Da braucht das Innenministerium gar nicht auf den Putz zu klopfen, das es mal einen Nadelstich gegen einen der Arab Clans gesetzt hat, denn das wird an der verfahrenen Gesamtsituation wenig bis überhaupt Nichts ändern….der Zug dürfte abgefahren sein….vielmehr dürfen wir uns auf weitere Zwangsmassnahmen und Zwangsimpfungen freuen….schönes WE

  21. Und an Weihnachten kommt die Polizei weil es mittlerweile kein Grundrecht auf Unversehrtheit der Wohnung mehr gibt wenn es dem Blockwart nicht gefällt.
    Mir kommt das alles vor wie im Film, der vor mehr als 75 Jahren spielt.

  22. „Etliche Lehrkräfte, die das Verhalten der muslimischen Schüler erlebt hatten, waren ratlos.“
    ************
    Wie kann das sein? Plötzlich … „ohne Vorwarnung“ so ein Problem? Vom Staat und MSM dumm und weltfremd gehalten. Dafür bunt und gegen Rassismus. So funktionieren grüne Eliten.

  23. Kalle 66 11. Dezember 2020 at 11:38
    „Die Hamburger Schulbehörde wiegelt ab.“
    *********
    Jetzt bin ich aber ratlos! Hätte Höcke oder irgend ein AfD Hinterbänkler ähnliches gesagt, die Medien und die Schulbehörde würden die ganze Jahresproduktion Taschentücher aufbrauchen um ihren Schaum und Geifer vom Mund zu wischen. VS bräuchte Nachtschichten um das aufzuarbeiten. Könnte man vielleicht mindestens der (den) Schulbehörde(n) die Ohren lang ziehen?
    Ein schreckliches Land mit einem schrecklichen Volk in Entscheidungspositionen.

  24. Vidal 11. Dezember 2020 at 11:33
    Es ist einfach unglaublich! Tut mir leid, aber ich komme zu dem Schluss, dass die Blödheit der Deutschen einfach grenzenlos ist… Merken die Deutschen nicht, wohin diese Reise führt?“
    ****************
    Nein! Sie DÜRFEN es nicht merken, sonst sind sie ja nicht mehr die Guten, sondern die Normalen, also Nahzies.

  25. Der mohammedanische Massenmörder Mohammed Atta fühlte sich im linksgrünen Haramburg wohl wie die Made im ungeschächteten Schweinespeck. Als Hamburger Innensenator würde ich mal gaaaanz kleinlaut sein!

  26. Fairerweise muß man sagen, daß eine solche Gedenkminute bedenklich ist, wenn sie wie in Berlin als Teil des Unterrichtsgeschehens und damit verpflichtend durchgeführt wird.

    Gerade bei Teenagern kann das nicht gutgehen.

    Diese ganzen eingeforderten Trauerbezeugungen sind nur ein Dressurakt. Von Muhabbit Steineule etwa lasse ich mir z.B. nicht vorschreiben, über was ich traurig zu sein habe.

  27. In der Merkeldiktatur ist eine Stimme für die AfD ein größeres Verbrechen als das Gutheißen der Enthauptung eines Lehrers durch einen Glaubensbruder Aiman „Geist des NSU“ Mazyeks.

  28. Die Lehrer sollten verweigern weiterhin zu unterichten bis die unverschämten Schüler aus der Schule gejagt sind.

  29. „Lustiges“ aus Amerika:

    Streisand-Effekt

    Nachdem der Chef von Goya (amerikanischer Lebensmittelhersteller mit hispanischem Produktangebot) bei einem Besuch im Weißen Haus sagte, daß die USA gesegnet seien, einen Anführer wie Trump zu haben, hat Alexandria Ocasio-Cortez (AOC) zum Boykott von Goya-Produkten aufgerufen. AOC ist eine bekannte Linksaußen-Demokratin und Abgeordnete im Repräsentantenhaus mit hispanischen Wurzeln und schrillen Aussagen wie bei uns „Pöbel-Ralle“ Stegner. Durch ihren Boykott-Aufruf ist der Umsatz der Goya-Produkte um 1000% GESTIEGEN! Der Goya-Chef ließ sich nicht lumpen und hat, in Anerkennung ihrer Leistung für sein Unternehmen, AOC zur „Mitarbeiterin des Monats“ ernannt.

    .
    „Goya CEO says AOC was named ‚employee of the month‘ after her boycott call led to sales spike
    Bob Unanue: ‚When she boycotted us, our sales actually increased 1,000%'“

    https://www.foxbusiness.com/politics/goya-ceo-named-aoc-employee-of-the-month-after-boycott-call-led-to-sales-spike

  30. ZU:
    Waidmann 11. Dezember 2020 at 11:47

    Man kann’s nur immer wiederholen; „Wie bestellt, so geliefert!“ Wenn’s nach mir und den Millionen anderen „Nichtbestellern“ ginge, hätten wir diese verheerende Situation doch erst gar nicht.
    ZITAT ENDE.
    ————————————————————————————————————————
    Sehr richtig. Es regiert bei uns vornehmlich der IRRSINN.

    Mohammedaner mit Tötungssuren im Kopf sind eine stetige Gefahr für uns alle.
    Hatte in einem anderen Zusammenhang noch ein schreckliches Beispiel für den Irrsinn in Deutschland erwähnt:

    Ich bekam Informationen darüber, was an sog. „unbegleiteten Minderjährigen“ von Merkel und Seehofer noch Deutschland hereingewunken wird. Das sind meistens Minderjährige aus Afrika ohne jeden Pass.
    Darunter vermutlich teils auch jugendliche Schwerverbrecher, die nach unserem veralteten Strafrecht nicht strafmündig sind.
    Offenbar ist nicht oder wenig bekannt – oder es wird vertuscht, dass darunter sog. „Kindersoldaten“ sind bzw. sein können („Kindersoldat“ – das hört sich zunächst harmlos an!), die in Afrika in vagabundierenden Horden schon als 12jährige bewaffnet werden, bestialisch Menschen ermorden und von ihren Anführern ermuntert werden, als Pubertierende wehrlose Frauen zu vergewaltigen. Es soll ihnen dies auch als „Belohnung“ für Greueltaten versprochen werden.

    Jedem biologisch gut Informierten ist klar, dass Pubertierende, die sowohl morden als auch vergewaltigen, in ihrem Gehirn sowohl die Tötungshemmung verlieren als auch eine verfrühte (abartige) Maskulinisierung sich im Gehirn festsetzt. Das ist alles nicht therapierbar und bleibt lebenslang erhalten.

    Ich empfinde es als Verbrechen, solche kriminellen Subjekte wie „Kindersoldaten“ hier einzuschleusen.
    Genauso verbrecherisch ist, Mohammedaner-Kinder mit KORAN-Mordfantasien in den Schulen zu dulden. Eltern und Schüler rauswerfen, sofort abschieben – aus!

    Wenn man aber weiß, dass sowas staatlich geschieht bzw. geduldet wird, muss man gar nicht überrascht sein, wenn jetzt bald die nicht genügend getesteten Impfstoffe bedenkenlos freigegeben werden.

  31. Marie-Belen 11. Dezember 2020 at 12:20

    Gerade entdeckt!

    Inzwischen hat sich auch Tichy des Thema angenommen!

    .
    „WEIL DER HISPANISCHE CHEF TRUMP LOBTE
    Linke rufen zum Boykott der US-Firma Goya Foods auf – Ergebnis: 1.000 Prozent Umsatzwachstum
    Alexandria Ocasio-Cortez rief zum Boykott des größten Lebensmittelunternehmens in hispanischem Besitz in den USA auf, weil der CEO Trump gelobt hatte. Doch mit der Aktion schoss die demokratische US-Abgeordnete ein Eigentor.“

    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/linke-rufen-zum-boykott-der-us-firma-goya-foods-auf-1-000-prozent-umsatzwachstum/

  32. „Der Lehrer habe doch bekommen, was er verdiene, soll ein muslimischer Achtklässler laut „Tagesspiegel“ gerufen haben.“
    ***************
    Prima integriert! Man kann diese unappetitliche Ungeheuerlichkeit nur an alle großen Glocken im Land hängen. Das gehört so etwas von öffentlich gemacht und sämtliche Innenausschüsse, Round Tables oder was es da sonst noch für Institutionen gibt, die uns Sand in die Augen streuen, damit bombardiert. Bis endlich der erlösende Satz kommt, daß das NICHT zu Deutschland, bzw rausgeschmissen gehört. Statt Billionen gegen Rächtz zu verschleudern sollte man VS Beobachtung aller Imame fordern!
    Aber wen wundert es:
    Islamunterricht wird eingeführt, Moschee Schulbesuche angeordnet, Mega Moscheen genehmigt und finanziert in denen die lieben Kleinen seit Geburt alles lernen, was man für einen erfolgreichen Djihadi braucht. Die Lehrer werden sogar extra aus dem Ausland dafür importiert.
    Und damit wird so bald nicht Schluß sein. Im Gegenteil. Das ist mit der Hauptgrund dieses Land bald zu verlassen.

  33. MERKEL: Ich habe Sarrazins Buch nicht gelesen;
    es ist nicht hilfreich.

    MERKEL: Schüler sollen sich einen warmen PULLOVER
    anziehen, Kniebeugen machen u. Händeklatschen, wenn
    es kalt durch (Corona-)Lüften in Klassenzimmern wird.

    SARRAZIN
    Warme Tipps vom Finanzsenator
    Sarrazin empfiehlt ++dicken ++Pulli gegen hohe Heizkosten.
    Berlins Finanzsenator hat wieder zugeschlagen

    Soziale Kälte
    +Empörung über Sarrazins PULLI-Provokation

    +Einfach warm anziehen und die Heizung drosseln:

    Berlins Finanzsenator Sarrazin provoziert mit kühl kalkulierten Energiespartipps. Empörung ist ihm sicher: „Zynisch“, zischt die CDU, die Grünen empfehlen eine kalte Dusche, und sogar die mitregierende Linke wettert gegen „so viel soziale Kälte“.
    29.07.2008, 14.40 Uhr
    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/soziale-kaelte-empoerung-ueber-sarrazins-pulli-provokation-a-568833.html

    Pullover-Affäre
    Druck auf Sarrazin nimmt zu

    Dienstag, 19.11.2013, 17:59

    Wegen seiner umstrittenen Energiespartipps muss sich Berlins Finanzsenator Thilo Sarrazin mitten im Hochsommer warm anziehen: Jetzt bekommt er auch noch starken Gegenwind aus der eigenen Partei.

    „Herr Sarrazin erzählt dummes Zeug. Er spricht nicht für die SPD“, sagte SPD-Fraktionsvize Ulrich Kelber der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ vom Mittwoch. „Wenn Sarrazins Größe von seiner Sensibilität abhängig wäre, könnte er unter dem Teppich Fallschirm springen“, fügte Kelber hinzu. Der Berliner Finanzsenator hatte vorgeschlagen, bei 16 Grad Raumtemperatur zu leben und dabei dicke Pullover zu tragen.
    https://www.focus.de/politik/deutschland/pullover-affaere-druck-auf-sarrazin-nimmt-zu_aid_321108.html

  34. AfD-MdB platzt der Kragen: Ihre Politik ist gegen die eigenen Bürger gerichtet!

    https://www.youtube.com/watch?v=HfHTF-H1V7w
    ————————————————————————————————————-
    Das ist bei Altparteien normal. Merkel und die anderen grünen machen nur Politik für Ausländer.

  35. Gutgelaunte Bestie 11. Dezember 2020 at 12:15
    Fairerweise muß man sagen, daß eine solche Gedenkminute bedenklich ist, wenn sie wie in Berlin als Teil des Unterrichtsgeschehens und damit verpflichtend durchgeführt wird.

    Gerade bei Teenagern kann das nicht gutgehen.“
    *****************
    Wie bitte? „nicht gut gehen“? Wozu gibt es eigentlich Lehrer? Wäre es eigentlich nicht Aufgabe von Lehrern die Kinder für so etwas zu sensibilisieren anstatt Gender Gaga zu propagieren?

  36. Hamburg: Moslemische Schüler verteidigen Enthauptung Patys

    für mich ist das genau der Grund, warum ausgerechnet der Deutschland hassende Grüne Habeck seine eigenen Kinder NIE auf eine kaputte deutsche Schule schickte, Habeck hat keines seiner vier Kinder je in eine abgewirtschaftet, marode, baufällige deutsche Schule mit fremdländischen völlig irren Kindern zusammen gehen lassen, diese elitären grünen Habeck-Kinder waren auf einer dänischen Privatschule

    … Auszug aus Text… Habeck „Wir haben vier Kinder im dänischen Schulsystem“, erzählt die 41-Jährige – zwischen dritter und achter Klasse. „Seitdem gehöre ich zur dänischen Minderheit.“Was das dänische gegenüber dem deutschen Schulsystem auszeichne? Dann beschreibt Paluch die ihrer Meinung nach gedeihliche Lern-Atmosphäre, wie Lehrer auf Schüler eingehen und Schüler mit ihren Lehrern umgehen: „Man ist nicht so giftig . . . https://www.shz.de/regionales/schleswig-holstein/hannover-roskilde-flensburg-stationen-einer-grenzgaengerin-id1442791.html

  37. Es kann noch so viele Vorkommnisse dieser Art geben, der Lerneffekt ist null. Die sozialistischen Ideologen sind genauso wenig lernfähig, wie die Anhänger der „friedlichen“ Religion. Deren Hauptbuch ist so unerschütterlich „richtig“ bis in alle Ewigkeit, wie die Worte von Marx, Engels und Lenin für die Sozialisten, egal wie viele sozialistische Staaten gescheitert sind, und ja, auch egal, wie viele hundert Million Tote es bei der einen und der anderen Ideologie bei deren Durchsetzung gegeben hat. Aber abgesehen davon finde ich angeordnete Trauer für jemanden, den ich überhaupt nicht kannte, eine Art Dressurakt. Fahnen als Ehrbekundung: ja! Aber keine angeordnete Trauer, das ist heuchlerisch. Aufklärender Unterricht und die Darstellung der Vorteile von Demokratie und Menschenrechte fände ich da viel passender.

  38. Waldorf und Statler 11. Dezember 2020 at 12:37

    Die Sozialistenden*_innen Ypsilanti und Schwesig schicken ihre Kinderinnen auch lieber auf Privatschulen, wie viele andere Linkinnen auch!

  39. A. von Steinberg 11. Dezember 2020 at 12:21

    Stichwort Kindersoldaten: Von Zeit zu Zeit setze ich hier immer ein Transkript aus der Dokumentation „Täter ohne Reue“ – Auf der Suche nach dem Gesicht des Bösen rein, das zeigt, wie sehr sich die Mordlust im Gehirn einbrennen kann.
    https://www.youtube.com/watch?v=iGknuVZdmWU

    Boma, Ost-Kongo, Kindersoldaten und Massenmörder, die folterten, vergewaltigen und töteten. Thomas Elbert, Neuropsychologe, Uni Konstanz, forscht zur menschlichen Tötungsbereitschaft in dieser mörderischen Ecke. Täter zu 95 % Männer – wie im Rest der Welt.

    Elbert: „Was geht in diesem Kind vor? Wie wird dieses Kind zum Mörder? Nicht nur zu einem Kämpfer, zu einer Tötungsmaschine? Nicht aus Not, nicht zur Verteidigung, sondern es macht ihm Spaß. Es hat Spaß daran, andere umzubringen, plattzumachen.“

    Befragungen von Kämpfern, die in einem von norwegischer Kirche finanzierten „Zentrum zur Rehabilitation“ ihre Waffen abgaben und Ausbildung zum Automechaniker, Schlosser, Schreiner bekommen. (…)

    Elbert interviewt Killer:

    .
    Frage: Macht es mehr Spaß, den Gegner zu besiegen, wenn er blutet?
    Neger: Ja. Wir haben ihre Körper verscharrt, verbrannt oder an Bananenbäume gebunden und ihren Penis abgeschnitten.
    Frage: Wenn du über längere Zeit keine Schlacht erlebst, hast du dann das Gefühl, „Ich muß wieder raus und kämpfen“?
    Neger: Wenn du deine Waffe nicht gebrauchst, fühlst du dich schlecht.
    Frage: Du wirst also vom Kampf total mitgerissen?
    Neger: Man möchte, daß der Krieg nie aufhört.
    Frage: Ist es aufregend, einen Gegner leiden zu lassen?
    Neger: Ja. Der Gegner muß sterben.

  40. Konflikten will man anscheinend aus dem Wege gehen“

    Das klassische Thema.

    Liebes Krokodil! Bitte tu mir nichts, ich tu dir auch nichts. Du weißt doch, dass wir vor einer Woche Waffenstillstand geschlossen haben? Siehst du den Fetten links neben mir? Der ist viel schmackhafter als ich!

  41. „Die immer größeren Probleme werden gern verdrängt – und häufig sogar aktiv verschwiegen.“
    Es gibt Zeiten da muß man wirklich Haltung zeigen. Allerdings ist Ar***kriechen auch eine Haltung.

  42. Vor einiger Zeit wurde hier auf PI dargestellt, daß Allah (der größte Listenschmied) Satan sei und entsprechende Belege aus Bibel und Koran beigefügt. Diese lassen sich so zusammenfassen: Die größte Sünde, die Allah nicht vergibt, ist es, ihm jemanden oder etwas beizugesellen. Im Christentum dagegen: Wer den Sohn nicht hat, hat den Vater nicht.

    Islam (Unterwerfung) buchstabiere ich so:
    Intoleranz (Alle Ungläubigen bekämpfen/töten),
    Sklaverei (Ohne Sklaverei funktioniert der Islam nicht),
    Lug und Trug (das Grundprinzip),
    Antisemitismus („Stein sprich: Hinter mir steckt ein Jude…, so töte ihn“; aber für Christen und alle anderen Religionen sieht es auch nicht besser aus).
    Menschenfeindlichkeit (Belege gibt es täglich).
    Zu „Lug und Trug“ gibt es die entsprechenden Paragraphen des BGB.

    Satan hat ein einziges Ziel: alle Menschen durch Vortäuschen falscher Tatsachen in seine Gewalt zu bekommen/alle Menschen GOTT abspenstig zu machen. Methode: Wer die Gebote Allahs befolgt, wird mit dem Paradies (72 Jungfrauen u. ä.) belohnt.
    Wobei das Befolgen dieser Gebote in allen anderen Religionen als schlimmste Sünde angesehen wird.

    Nur: Wer glaubt, daß Allah sich an seine Versprechungen hält, wird Opfer des größten Listenschmieds. Das zu erkennen, ist den sog. Geistlichen des Islam auf Grund ihres niedrigen IQ (infolge der Inzucht) nicht möglich.

    Niedlich, diese Moslem-Bastarde. Wenn die wüßten, welch ein Gedränge auf dem Vorplatz zum 7. Kreis besteht.

  43. zeitzeuge_62 11. Dezember 2020 at 12:57
    Wer meint, dass Hamburg schlimm ist soll mal nach Hessen kommen, Ffm, Offenbach, Hanau….“
    ***********
    Bitte Beispiele. Wir wollen lernen.

  44. Gut, dann anders:

    Sogenannte Zuwanderer mit einer derart
    gewaltaffinen Einstellung haben in unserem
    freiheitlich-demokratischem Staate nichts
    verloren!

  45. Jeder der offene Augen hat, sieht dass wir uns im Krieg befinden; und der nimmt immer mehr Fahrt an. Von Blindheit der Regierung kann nicht die Rede sein; also ist es Absicht.

  46. A.v. Steinberg
    „… in ihrem Gehirn sowohl die Tötungshemmung verlieren als auch eine verfrühte (abartige) Maskulinisierung sich im Gehirn festsetzt. Das ist alles nicht therapierbar und bleibt lebenslang erhalten….“
    ****************+
    Und jetzt…? Was macht man mit nicht Therapierbaren?

  47. Surprise, Surprise…

    Aber die sind nach der Bevölkerungsmehrheitswende alle nett und lieb zu uns, wenn wir sie bis zur Mehrheitswende gut behandeln, gut versorgen und ihre Spleens tolerieren.

    :mrgreen:

    Fort mit Schaden.

  48. schön, wenn man als lehrer leute unterrichten muß, die lehrermord beführworten.

    islam = unterwerfung

  49. „Etliche Lehrkräfte, die das Verhalten der muslimischen Schüler erlebt hatten, waren ratlos. Was tun angesichts solcher Verhaltensweisen? Zehn Lehrer wandten sich an das Lehrerfortbildungs-Institut des Stadtstaates und meldeten dort Beratungsbedarf an.“
    **************
    Nein, sagt mir, das ist Satire?!
    Beratungsbedarf, das ist ja wie bei Uschi!
    Was für Pädagogen!(Übersetzt: „Kindesführer“)

  50. @ Eurabier 11. Dezember 2020 at 12:53

    wie viele andere Linkinnen auch!

    ja sehr richtig, ich wollte die Aufzählung von Privatschulkindern von Politikern noch ergänzen, finde meine Liste dazu aber nicht, aber mindestens die Hannelore Kraft , ( unter guten Freunden bestimmt “ Hanni “ genannt ) kann man noch dazu zählen

  51. Diese (aus Sicht von Lehrern, Schulsozialarbeiter und Schuldirektor sicherlich gut integrierten und friedlichen) Schüler haben den Massenmörder Mohammed richtig verstanden.
    https://wikiislam.net/wiki/List_of_Killings_Ordered_or_Supported_by_Muhammad
    Das lässt tief blicken, was in („friedlichen“ und „unpolitischen“) Moscheen und Elternhäusern für Werte weiter gegeben werden:
    Die Vorbildfunktion vom Islamisten und Massenmörder Mohammed.

    Es es zeigt die Realitätsverweigerung von rot-grünen GEZirngewaschenen Ideologien.

    Was gegen dies Krebsgeschwür NICHT hilft:
    – Kamillentee (auch kein biologisch-dynamischer)
    – Blockflöten gegen Rechts
    – öffentlich geäußertes Entsetzen
    – Kooperation mit lokalen Moscheen
    – Mehr Geld für „unpolitische“ Moscheen
    – Beteuerung, das habe nix mit nix zu tun
    – 100x schreiben lassen: Liberté, Égalité, Fraternité

    Dies ist Symptombehandlung, Augenwischerei, naiver Aktivismus, teils auch Taqiyya oder vorsätzliche Umvolkung (links-rassistisches BuntIstDieBessereRasse).

    Ich sehe als einzige Möglichkeit eine gründliche „Chemotherapie“:
    + alle ausschaffen, die den Faschisten, Rassisten, Judenmassenmörder und Dschihadisten Mohammed als Vorbild verehren.

    Also entsprechend dem 1961 vereinbarten „Rotationsprinzip“ die Gäste (die den Islamisten Mohammed als Vorbild verehren) nun freundlich aber bestimmt nach Hause schicken.

    Helmut Schmidt (SPD): „es war ein Fehler, zu Beginn der 60er Jahre Gastarbeiter aus fremden Kulturen ins Land zu holen“

    Theodor Blank (CDU): er befürchte Konflikte zwischen türkischen Gastarbeiten und Einheimischen wegen der religiös-kulturellen Distanz zwischen diesen.

  52. Normal merken doch die islamischen Neandertaler nicht darauf, ob Sie
    einen normalen Menschen, oder einen Volks- und Landesverräter
    den Kopf abhaken.
    Bei bestimmten Personen in der Politik, würde man das Aufatmen
    des Volkes förmlich hören!

  53. Sollte jemand den Mut finden, in der Vorweihnachtszeit in einer Fußgängerzone einer beliebigen deutschen Großstadt, die besagten Karikaturen zu zeigen, so läuft er Gefahr enthauptet zu werden. Mehr muss man von dieser ach so freundlichen Religion nicht wissen!

  54. Wen wundert das? Mich nicht. Warnungen wurden von den Blockparteien in den Wind geschlagen und Warner wurden stigmatisiert. Es fällt aber niemandem ein, sich dafür zu entschuldigen, jetzt, wo sich allmählich die Tatsachen herauskristallisieren. Man darf gespannt sein auf die nächsten Jahre. Es wächst in Deutschland eine starke Generation von Mohammedanern heran; ihre Infrastruktur ist auch schon da.

  55. Deutschland braucht unbedingt noch mehr islamisches Geschmeiß dieser Güte aus dem Ausland!

    Weitere Gründe dafür sind schwerpunktmäßig folgende:

    – wegen der Rente
    – wegen des Wohlstandes
    – wegen des Exportüberschusses
    – wegen guter Ingenieure
    – wegen Forschung und Entwicklung
    – wegen internationaler Wettberwerbsfähigkeit
    – wegen des IQ-Durchschnittes
    – wegen der Kunst und Literatur
    – wegen der Disziplin
    und
    – wegen der Arbeitsmoral und der Produktivität

    *hüstel hüstel*

    und natürlich

    – wegen des Geblökes von Minaretten
    – wegen Ziegenfickens
    – wegen Messer-, Axt- und Machetenattacken
    -wegen des Terrors mit Bomben und Kalaschnikows.

    usw..

    Dafür bürgen Merkel und die anderen linksgrünen Vollidioten der SPD/CDU/CSU/Linken und den Grünen!

  56. A. von Steinberg 11. Dezember 2020 at 12:21
    „Ich empfinde es als Verbrechen, solche kriminellen Subjekte wie „Kindersoldaten“ hier einzuschleusen.
    Genauso verbrecherisch ist, Mohammedaner-Kinder mit KORAN-Mordfantasien in den Schulen zu dulden. Eltern und Schüler rauswerfen, sofort abschieben – aus!“

    Absolut Zustimmung !

    Alle raus- von mir aus wirklich ALLE diese Ballastexistenzen, und zwar seit den 60ern, als die Türken herkamen !

    Und das einschließlich ihrer gesamten Sippschaft, um keine „Ankerpersonen“ mehr hier zu haben.
    Nur die ersten Türken, die damals kamen, und wirklich immer gearbeitet haben, und nie krimninell wurden, würde ich bleiben lassen. Aber wenn einer derer Nachfahren krimninell wurde… dann eben auch Tschüs ! Können sich ja in der Türkei beim kriminellen Enkel bedanken.
    Afrikaner… wir brauchen mit Sicherheit keinen einzigen Afrikaner. Oder Afghanen. Oder Kurden.

    Zigeuner… die wollen uns keinen Islam aufzwingen, und sind auch nicht als Schul- Messerhelden bekannt, mit denen hätte ich kein Problem, aber: wenn kriminell… dann auch raus !

    Wer nicht hergehört, weil er sich aufführt, wie in seinem Heimat- Dreckloch: Ab nach Hause, und gut is.
    Ausnahmlos.

    Hart aber herzlich.

    OK- mit solchen Vorstellungen stehe ich wohl allein da… wir brauchen ja die Viiiiieeeeelfalt, die Buntheit, und vor allem auch Kuffnucken zum Erarbeiten der Rente, usw…

    Ok…
    dann eben wieder DDR und Mauer !

    Merkel, Gauck, Maiziere, Kahane, Gysi und andere Stasi- Blüten… haben sich die „Wessis“ ja ins Nest gesetzt.
    Liebe Wessis- bitte behaltet sie !
    Viel Spaß mit unserem Abschaum !

    Das wäre ein Traum… da stelle ich mir dann einen Liegestuhl an die Mauer, und schaue -mit der Kalaschnikow auf dem Schoß- gemütlich zu, wie sich eines Tages nur noch Türken, Araber, Afghanen und Afrikaner die Hälse durchschneiden.

  57. „Zu den alarmierenden Vorgängen an Hamburger Schulen stellte der CDU-Bürgerschaftsabgeordnete Dennis Gladiator eine Kleine Anfrage“

    Uiuiui, dass nenne ich Zivilcourage! Ich hab den Slogan der letzten Wahlkämpfe noch noch vor Augen. „Für Sicherheit und Ordnung. CDU. Ich habe vollstes Vertrauen in die Union. Ein kleiner, unbedeutender CDU- Politiker stellt eine „kleine Anfrage“. Weil die Hamburger 15-Prozent-Partei CDU in der Opposition ist.
    Auf dem nächsten (virtuellen) Parteitag gibt’s dann aber wieder einen neuen Klatsch-Dauerrekord für die intrigante Rechtsbrecherin mit FDJ-Hintergrund, die genau diese Umstände herbeigeführt hat! Noch verlogener als die CDU geht es nicht!!!

  58. Wenn die alle zu Erwachsenen geworden sind, werden die entsprechend Wählen gehen. Die Demokratie ist dadurch wirklich in Gefahr.

  59. ZU:
    Babieca 11. Dezember 2020 at 12:55
    ————————————————
    Dazu:
    Danke Ihnen sehr für die zusätzlichen Hinweise zum Thema „junge Bestien“.
    ——————————————————————————————

    ZU:
    hhr 11. Dezember 2020 at 13:22

    A.v. Steinberg
    „… in ihrem Gehirn sowohl die Tötungshemmung verlieren als auch eine verfrühte (abartige) Maskulinisierung sich im Gehirn festsetzt. Das ist alles nicht therapierbar und bleibt lebenslang erhalten….“
    ****************+
    Und jetzt…? Was macht man mit nicht Therapierbaren?
    ZITAT ENDE.
    ————————————————————————-
    Dazu:
    Kann dazu nur zwei Antworten geben:
    a) Nach dem Naturrecht: Aussondern.
    b) Nach deutschem Recht: Verwahren.

  60. Erstaunlich, dass die Leerkräfte Nachhilfe für die politkorrekte Einordnung durch die staatliche Propandaabteilung brauchen. Ich hätte gedacht, die wüssten, was die gewünschte Haltung ist, und wie Terror zu relativieren ist.

  61. @ Marie-Belen 11. Dezember 2020 at 12:20 . . . . . Streisand-Effekt

    Hahaha, ! …. ich las nur…Streisand-Effekt.. ( weiß ja was dann in etwa kommen könnte,) danke für die kleine Aufmunterung

  62. hhr 11. Dezember 2020 at 13:22

    Und jetzt…? Was macht man mit nicht Therapierbaren?

    Geschlossen unterbringen oder dahin zurückschicken, wo die Nichttherapierbaren keine Therapie brauchen, weil da allle so ticken.

  63. Marie-Belen 11. Dezember 2020 at 12:20

    Waldorf und Statler 11. Dezember 2020 at 14:14

    Lustig, in der Tat.
    :mrgreen:

    Und die Einschätzung befördernd, dass das Alexandria-Geschenk mit dem vorbelasteten Namen Cortez überwiegend von xenophilen und autorassistischen Weissamerikanern gewählt wird und weniger von Latinos.

  64. Trauer und Mitgefühl lassen sich nun einmal nicht verordnen! Das müssen auch die links-grünen Schulbeamten, mit der Lizenz Familien zu verfolgen und Kindern die Luft abzubinden, schlucken („Ich befolge nur Befehle!“)! Da nützen weder die offenen Drohungen Schüler – leistungsunabhängig – bei Ungehorsam durchfallen zu lassen (die mündliche Note zählt in manchen Fächern 80 bis 100 Prozent!), noch Schülern mit Migrationshintergrund leistungsunabhängig die Schulabschlüsse nachzuwerfen! Denn die schei…. oft auf den Wisch! Weil sie andere Pläne haben!
    Ich habe drei Kinder an die Hamburger („Rütli)-Schulen ausliefern müssen! Schulen, an denen Lehrer tief im Drogendealermilieu steckten, an denen Schulleiter gesetzeswidrig wie die Sonnenkönige herrschten, wo Rechtsbrüche an der Tagesordnung waren! Auf dem Schulhof, in der Klasse und im Lehrerzimmer! Am Gymnasium nebenan reiste ein Lehrer mit seiner minderjährigen Schülerin über Nacht nach Rio aus um dort ungestört mit ihr „zu leben“. Die Schülerin ist inzwischen aus Brasilien zurück ins heimische Kinderzimmer. Der Hamburger „Pädagoge“ nicht.
    Am Gymnasium, an dem eines meiner Kinder absitzen musste, ist mir schon vor Jahren zu Ohren gekommen, dass mohamedanische Schüler Messer mit zur Schule brachten, sie in der Pause stolz herumzeigten und (scherzhaft?) ankündigten irgendeinen Lehrer „abzustechen“. Ich habe niemanden gewarnt, weil es auch die typische mohamedanische Großmannssucht sein konnte und weil der Verrat mein eigenes Kind in Gefahr hätte bringen können! Auch muss die Frage erlaubt sein, WARUM ich mich ausgerechnet mit Staatsdienern solidarisch zeigen sollte, die mich gezwungen haben meine Kinder 13 Jahre lang an ihre Schulknäste auszuliefern, um sie nach nach Gusto zu formen, die sie belästigt und gequält haben und die uns viel, sehr viel Lebenszeit gestohlen haben! Auf Basis eines Gesetzes aus dem Faschismus – dem Reichsschulpflichtgesetz von 1938 – eingeführt zur politischen Indoktrination der Jugend! JEDE/R an einer staatlichen deutschen Schulen beschäftigte Lehrer/in verdankt seine/ihre berufliche Existenz und die Macht über anderer Leute Kinder zu verfügen, Adolf Hitler und er/sie schmarotzt schamlos von einem Gesetz aus dem Nationalsozialismus! Daran gibt es nichts zu deuteln! Diese moralisch zweifelhafte Lehrerschaft von Adolfs Gnaden droht bei Verweigerung den Kindern mit Bußgeldern, Jugendarrest und Psychiatrisierung; den Eltern mit Bußgeldern und Haft, beiden mit Zerstörung der Familie! Dieser Hintergrund des „gemeinsamen Lernens“ ist mit einem strengen Tabu belegt! Die gewaltsame, unfreiwillige Zusammenführung von Kindern aller Milieus und allen Shitholeländern der Welt ist mit dem falschen und höhnischem Begriff „Schulgemeinschaft“ etikettiert, während die Kinder die Schmach ihrer Gefangenschaft regelmäßig mit der Zerstörung der sanitären Schulanlagen beantworten! Die Schäden gehen jedes Jahr in die Millionenhöhe! Es sind Gefangenenaufstände! Auch in Deutschland wird es wohl nicht mehr lange bei zertrümmerten Kloschüsseln und Waschbecken bleiben! Das deutsche Schulsystem ist weltweit einmalig und einmalig faschistisch! Mohamedanern wird zuhause beigebracht deutsche Beamte zu verachten (besonders die Frauen) und zu hassen. Die Messer sind gewetzt. Wenn der nächste Lehrerkopf über die Straße rollt oder auf einem Zaunpfahl steckt: Erwarten Sie nicht, dass – die zumindest von diesem Lehrer/dieser Lehrerin befreiten – Eltern und Kinder mit Lichterketten und Kerzen vor der Schule stehen und singen und beten! Insbesondere nicht DIE deutschen Familien, die wegen des deutschen Schulzwanges ins europäische Ausland ausgewandert, untergetaucht oder noch auf der Flucht sind!
    Denn das unterscheidet Frankreich von Deutschland: In Frankreich dürfen Eltern wählen WER ihre Kinder WANN, WO, WIE, MIT WEM, wie lange und über was unterrichtet! Denn in Frankreich herrscht wie überall in der Welt Bildungsfreiheit! Homeschooling ist selbstverstänlich erlaubt! In den USA und Kanada sogar staatlich gefördert! Eltern müssen ihre Kinder nicht 8 Stunden täglich mit Schwerstkriminellen zusammenpferchen lassen! Ich erinnere an den Fall des von einem Mohamedaner auf dem Schulflur erstochenen 14-Jährigen deutschen Schülers (er soll im Vorbeigehen dessen neben ihm sitzenden Mutter angeguckt haben!). Nun sind eben die Lehrer dran. Deutsche Lehrer, die uns unsere Kinder 8 Stunden am Tag rauben, mögen bekommen was sie verdienen.

  65. .

    Wer „Muslime“ schreibt, hat sich schon unterworfen
    ___________________________________________________

    .

    1.) Besser: Moslems / Mohammedaner

    2.) Radikale Moslems ? = weißer Schimmel

    .

  66. Man muss sich echt die Frage stellen,
    ob man solche Kinder,für ihre Weltanschauung
    verantwortlich machen kann.
    Sie sind immer ein Produkt ihrer Eltern,
    sie werden im Sozialen Umfeld geprägt,und
    das ist nun mal der Hass auf anders denkende und
    vor allem Juden,oder Frauenrechte.
    Man muss rigoros gegen diesen Terrorislam vorgehen,
    darf keine Ausnahmen machen,und alles verurteilen und
    ausweisen,was sich hier nicht den Regeln unterwerfen will.
    Aber nun kommen diese ekelhaften Meinungen der
    Politiker ins Spiel.
    Sie dulden dies alles,und suchen täglich neue Entschuldigungen
    für ihr Scheitern. Sie tragen die Mitschuld an diesen Vorkommnissen
    und zu guter letzt auch die Schulen,die alle Weltoffen und Bunt,und
    ohne Rassismus sind.
    Nein,sie sind nicht ohne Rassismus,sie werden spätestens dann zu Rassisten,wenn
    die eigene,indogene Schülerschaft , oder deren Eltern,dagegen aufzustehen
    versucht.
    Das sind alles Nazis,und Rechtsradikale.
    Und ich gebe es auch offen zu,
    mich umschlich eine Art von Befriedigung, als ich von dem
    Vorfall hörte,negierte er doch alles,was diese Erzieher und Pädagogen,
    uns versuchen, weiss machen zu wollen.
    Nehmt sie in die Arme,habt sie lieb,und sie werden eine gar wundersame Wandlung
    durchlaufen.
    Lächerlich,nichts von dem wird geschehen,ausser vielleicht doch, irgendwann mal
    ein Mord,wie er in Frankreich zu Realität wurde.
    Geschuldet einer dauerhaften Entschuldigungsorgie , um diesen bösen Islam
    Hoffähig machen zu können,und zu wollen!

  67. Islam ist Faschismus. Und wer millionenfach Moslems importiert, der importiert millionenfach Faschisten mit allen was dazu gehört. Hass, Rückständigkeit, Gewalt, Mord etc gegen Andersdenkende, Abtrünnige. So einfach ist das und so widerlich.

  68. Die ganze Sippschaft der radikalislamischen Schüler mitsamt dem Sprößling außer Landes schaffen,dahin wo Enthauptungen an der Tagesordnung sind.

  69. „Der Islam gehört auf den Müllhaufen der Geschichte! Diese Gotteslehre eines unmoralichen Beduinen ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet!“ Mustafa Kemal (Atatürk)

    Dem ist nichts hinzuzufügen 🙁 !

  70. In Deutschland konnte sich durch die von M unterstuetzte, organisierte Islaminvasion, es duerften inzwischen weit ueber 10 Millionen sein, 5 Mill allein Tuerken, eine gefaehrliche Struktur ausbilden, die alles unterwandert hat, incl. dem dichten Netz der Moscheen, den nicht gewaehlten Interessenvertretungen, ihren Positionen in Parteien, Bund, Laender und Gemeinden, Medien usw mit denen sie einen, noch weit ueber ihrer Zahl angemessenen Einfluss ausueben.

    Die Gefahr steigt mit jedem Tag, dass diese mit einer Stimme sprechende und handelnde Infidelfeindliche Gruppierung darauf wartet, einen guenstigen Zeitpunkt zu waehlen um unerwartet und gemeinsam loszuschlagen, wie sie es in Staedten schon mit ihrer Jugend probierten, um Fakten zu schaffen,
    dem Euraabia einem grossen Schritt naeher zu kommen.

    Die Gelder fuer eine Ueberwachung werden gegen D Patrioten in AfD verschwendet, gleich mal 1 Mill oder Billion? bei den riesigen Zahlen mit denen man heute joungliert, hat man die Uebersicht verloren,
    die an falscher Stelle eingesetzt werden.

    In Westeuropa ueberall das Gleiche, man hat entgegen der Erfahrung unserer Vorvaeter sich selbst die Laus in den Pelz gesetzt mit verheerenden Langzeitauswirkungen, wenn nicht eine 180 Kehrtwende und Rueckspulung der Fehlentschiedungen umgesetzt werden.

  71. In Saint-Denis, respektive in dem Département Seine-Saint-Denis gibt es unter den Schülern praktisch keine indigenen Franzosen mehr.
    Die 20 Prozent Nichtverweigerer in Saint-Denis waren wohl christliche Neger und Zigeuner.

  72. Ist bekannt, welche Karikaturen genau der Samuel Paty gezeigt hat?
    Am meisten beleidigen vermutlich die, die einen Realitätsbezug haben, z.B.
    Mohammed und Gewalt …

  73. Da gute daran ist, dass sich diese Unangepassten zu erkennen geben.
    Natürlich gibt es da, nur eine logische Folgehandlung.
    Sofortige Ausweisung mit samt der Familie.
    Aber die Vernunft wird eh nie realisiert.

    In einem Punkt kann ich diese Muslime aber verstehen, dass sie nicht an etwas teilnehmen, wovon sie selbst nicht überzeugt sind.

    Als ich damals Berufsschüler war, veranstaltete meine Schule eine Demoteilnahme, in unserer Innenstadt.
    Diese Demo lief während der normalen Unterrichtszeit ab.
    Es ging damals, wie immer, um so ein grün-linkes Thema, was ich persönlich nicht vertrete.
    Ich sagte dem Lehrer, dass ich an dieser Demo nicht teilnehmen werde und mich lieber gleich auf den Heimweg machen werde.
    Er bat mich doch bis zur Innenstadt mitzugehen.
    Dort könnte ich mich ja dann abseilen.
    Da mein Auto auf den Schulparkplatz stand, sagte ich ihm:
    “ Ich latsche doch nicht zwei Kilometer in die Stadt, um dann zwei Kilometer bergauf zurück zu meinem Auto zu watscheln. Ne, ne, da fahr ich doch lieber gleich nach Hause.“
    Da es ein guter Lehrer war, hat ihn dieses Argument gleich überzeugt.
    Damit hatte ich, ein paar Freistunden erwirtschaftet.

    Untergebenen, in dem Fall Schülern, die gewünschte Meinung vorzuschreiben ist eine Frechheit.
    Egal, ob mir deren Meinung passt, oder nicht.
    Ehrlichkeit darf nicht bestraft werden.
    Die Rückreisepflicht in ihre geliebten, ach so verehrten Heimatländer, stellt allerdings keine Bestrafung dar.

  74. Hamburg, Regierender Bürgermeister: Peter Tschentscher (SPD), Senator für Schule und Berufsbildung: Thies Rabe (SPD). Was sagte Thilo Sarrazin (SPD von 1973 bis 2020), ehemaliger Finanzsenator in Berlin und Direktoriumsmitglied der Deutschen Bundesbank: „“Die gegenwärtige SPD-Führung ist offenbar teilweise in den Händen fundamental orientierter Muslime, die eine kritische Diskussion des Islam in Deutschland grundsätzlich verhindern wollen.“ (26.01.2020 in Tichys Einblick). Rechtsextreme Hetze? Mustafa Erkan, SPD-Abgeordneter des niedersächsischen Landtages aus Neustadt am Rübenberge, wechselt problemlos von der SPD in die AKP Erdogans und wurde Berater des türkischen Außenministers Mevlüt Cavusoglu. Ideologische Probleme? Fehlanzeige. Zuvor Probleme in der SPD? Keineswegs. Er hätte sicher genauso gut auch Berater des BRD-Außenministers Heiko Maas (SPD) werden können. Wer hat da entschiedenes Auftreten von führenden Hamburger Politikern für die Meinungsfreiheit gegen muslimische Überzeugungen erwartet? Die Herrschaften haben sich jahrzehntelang hochgedient, sind nun in Spitzenämtern angekommen. Es ist da völlig belanglos, ob sie insgeheim die Meinung der muslimischen Schüler teilen oder aus Angst vor den Kräften in der Partei, die jede Kritik an muslimischer Überzeugung als rechts, rechtsextrem, islamophob, rassistisch … verunglimpfen, verharmlosend, feige und rückgratlos herumstammeln. Präsident Macron, wäre er in der SPD, müßte wohl ob seines entschiedenen Eintretens für die Meinungsfreiheit das Schicksal Sarrazins als antiislamischer Hetzer mit Parteiausschluß teilen. Sicher kann man von der SPD Saskia Eskens einiges erwarten. Eintreten für die Demokratie aber wohl eher nicht. Da kann man die SPD eher abschreiben. Vielleicht wird sie ja dafür die erste Moslem-Partei der BRD.

  75. Ja,Ja.Demographische Entwicklung.Die Bevölkerung der zivilisierten Staaten hat sich ,verantwortungsvoll,in der natürlichen Familienplanung verhalten.Die Menschen wußten: Das Boot ist voll.Niemand bräuchte einen,von den EU-Diktatoren ausgeheckten,Klimaplan.Und Freitags wären die Schulschwänzer auch wieder in der Schule.1+1 zusammenzählen kann wohl auch jeder,trotz bundesdeutschen Schulsystem`s.
    Wie gesagt,seit 1970 hat sich die Weltbevökerung verdoppelt( und damit wäre auch die Klimalüge demaskiert)!Aber wo?Wie die gute Gloria mal sagte:Der Neger schnackselt halt gern…Leider wußte sie aber damals noch nicht`s von islamischer Invasion durch Kopulation.Um dann zur Weihnachtszeit mit dem Elend der ,von verantwortungslosen Ezeugern,in die Welt gesetzten Kinder`n hausieren gehen.

  76. Bevor sich in der Erziehung der Moslems und Akzeptanz anderer Kirchen etwas ändert, werden noch Generationen vergehen. GOTT SEI DANK, ES SIND NICHT ALLE MOSLEMS KLEINGEISTER UND ISLAMISCH VERBOHRT UND INDOKTRINIERT.

Comments are closed.