Sind sich inhaltlich bei der Bewertung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks gar nicht so fern - Rechtsanwälte Stephan Brandner (AfD) und Wolfgang Kubicki (FDP).

Der FDP-Politiker Wolfgang Kubicki, der bisher meist nur mit ungehobelten Äußerungen gegenüber der größten Oppositionsfraktion im Bundestag aufgefallen ist, hat dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk vorgeworfen, einseitig zu berichten und Ängste zu schüren. Damit würden die Rundfunksender ihrem Programmauftrag nicht gerecht, sagte Kubicki bei einer Online-Diskussion der Mannheimer Abendakademie und der Friedrich-Naumann-Stiftung am Donnerstagabend zum Thema Meinungsfreiheit (hier im Video ab Minute 7:00).

Egal ob Flüchtlings-, Klima- oder Corona-Krise – ARD und ZDF würden mit Hysterie reagieren, sagte Kubicki, und dabei die Narrative der Regierung übernehmen. Durch die ständige Corona-Berichterstattung etwa werde dort „weniger Aufklärung als Angst verbreitet“, die letztlich Argumente schwächer werden lasse, so der Vizepräsident des Bundestags.

Der Trend, dass sich Journalisten nicht mehr als neutrale Berichterstatter verstünden, sondern einen „Haltungsjournalismus“ verträten, also die richtige moralische Haltung zu kennen vorgäben, führe zum Verschweigen von abweichenden Tatsachen und Positionen, kritisierte Kubicki.

Kubicki kritisierte auch, dass die ARD keine sogenannten Corona-Kritiker in Talkshows einlade. WDR-Programmdirektor Jörg Schönenborn und auch Kai Gniffke hatten dies mit dem Argument abgelehnt, über Fakten lasse sich nicht diskutieren, nur über Meinungen. Die Meinungsdiskussion im öffentlich-rechtlichen Rundfunk sei aber verengt, sagte Kubicki. Die ARD sei „arrogant“ geworden, weil „verfassungsgeschützt und stark alimentiert“.

Der stellvertretende Bundesvorsitzende der AfD, Stephan Brandner, unterstreicht die Kritik des FDP-Politikers und registriert erfreut, dass sich auch Kubicki nun auf den AfD-Kurs begibt: „Es ist erfreulich, dass die FDP offenbar eine massive Wende in ihrer Haltung zum öffentlich-rechtlichen Rundfunk vornimmt und sich in Richtung AfD, die seit Jahren die einseitige Berichterstattung, Panikmache und den Haltungsjournalismus der GEZ-Sender kritisiert, begibt.“

Und weiter: „Schade und typisch FDP-inkonsequent aber, dass sie dies nicht in den Ländern, in denen sie an der Regierung beteiligt ist, ebenso kritisch begleitet und auch umgesetzt hat: mit einer Ablehnung der geforderten Gebührenerhöhung in nur einem FDP-mitregierten Bundesland hätte die FDP ihrer neuen Position deutlich Nachdruck verleihen können. Nun fühlt es sich an, wie mit der FDP so oft: sie gackert, wenn andere ein Ei legen.“

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

69 KOMMENTARE

  1. „FDP-POLITIKER SCHWENKT AUF AFD-KURS ZUM ÖFFENTLICHEN RUNDFUNK UM“

    Das ist ein gutes Zeichen.
    Die FDP hat immer gespürt, woher der Wind weht und ihr Fähnchen entsprechend ausgerichtet.

    Gestern noch mit Merkel in Thüringen die Demokratie beschädigt; heute im Fahrwasser der AfD weiterhin die Nase vorn haben….

    Irgendwie ekelt mich die FDP an!

  2. Herr Brandner hat vollkommen Recht , die Missstände zu benennen ist eine Sache sie mit politischen Mitteln zu beenden wäre die logische Konsequenz . Nur davon ist man bei der FDP wohl Lichtjahre entfernt . Fazit : Kubiki produziert nur heisse Luft , die Drecksarbeit wird wohl mal wieder nur die AfD erledigen .

  3. „hat dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk vorgeworfen, einseitig zu berichten und Ängste zu schüren. “

    Ich habe häufig einen gegenteiligen Eindruck. Nach meiner Meinung nach wird dauernd positiv berichtet, dass Frau Dr Merkel wieder eine weltbewegende Rede gehalten hat, den Frieden im Mittelmeer gesichert, den amerikanischen Präsidenten in seine Schranken gewiesen, revolutionäre Neuerungen in der Energieversorgung weltweit vorantreibt und dass es tatsächlich Syrer gibt, die prall gefüllte Brieftaschen abliefern.
    Außerdem sind wir bei (dr.med) Drosten in besten Händen, die schwule Tunte hat alles von Anfang an richtig gemacht und Annegret Kramp-Karrenbauer führt die Bundeswehr zu weltweit neuen Höhen.

    Ich habe eigentlich weniger Angst als grenzenlose Zuversicht, dass sich jeder Neger die nächsten 50 Jahre anstrengend wird, mir meine Rente zu sichern.

  4. Was soll die FDP denn machen, wo sie doch mit fast immer um die fünf Prozent nie ein komfortables Wiedereinzugsticket in den Bundestag hat?

    Stimmt sie mit den Blockparteien der Nationalen Front als LDPD 2.0, so wird sie vom Wähler als profillos wahrgenommen und im Herbst 2021 versenkt werden.

    Stimmt sie als ehemals bürgerlich-liberale Rechtstaatspartei mit der bürgerlich-konservativen Vernunftpartei AfD, dann wird sie von den Blockparteien der Nationalen Front als Nazipartei verunglimpft und ihre Politiker werden von den staatlichen Todesschwadronen der Antifa gekemmericht.

    Aber, nach dem Ende des Merkelregimes werden Helden und keine Feiglinge geehrt werden!

  5. „hat dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk vorgeworfen, einseitig zu berichten und Ängste zu schüren.“

    das wissen wir hier schon seit jahren.

  6. Eurabier
    7. Dezember 2020 at 09:03

    „Aber, nach dem Ende des Merkelregimes werden Helden und keine Feiglinge geehrt werden!“

    Ihr Optimismus in allen Ehren, aber ich fürchte, nach dem Ende des Merkel Regimes werden zuerst die Pläne für ihr Mausoleum vorangetrieben.

  7. ghazawat 7. Dezember 2020 at 09:01

    Ich habe häufig einen gegenteiligen Eindruck. Nach meiner Meinung nach wird dauernd positiv berichtet, dass Frau Dr Merkel wieder eine weltbewegende Rede gehalten hat, den Frieden im Mittelmeer gesichert, den a

    Sie meinen, unsere wohlriechende und stets mit unendlicher Klugheit ausgestattete Große, Gottgleiche und Geliebte Führende hat mal wieder die wichtigste Rede ihres Lebens gehalten.

    Wir sind hier doch keine Bummelletzten!

  8. Eurabier
    7. Dezember 2020 at 09:07
    „Geliebte Führende hat mal wieder die wichtigste Rede ihres Lebens gehalten.“

    Sie haben recht und ich danke Ihnen für die Korrektur. Eigentlich hatte ich in der letzten Zeit lernen sollen das ihre jeweilige letzte Rede die wichtigste Rede und die schwierigste Entscheidung ihres Lebens waren. Diese Frau turnt von Höhepunkt zu Höhepunkt wie der Pavian auf dem Klettergerüst. Sie ist die Wischtischkeit in Person

  9. ghazawat 7. Dezember 2020 at 09:07

    Ihr Optimismus in allen Ehren, aber ich fürchte, nach dem Ende des Merkel Regimes werden zuerst die Pläne für ihr Mausoleum vorangetrieben.

    Sie haben Recht, ich war wieder zu euphorisch-optimistisch!

    Das Merkoleum wird zwischen Reichstag und Kanzlerbunker errichtet werden, dafür wird man leider die Alpenfestung der Schweizer Botschaft mit Steinbrücks Kavallerie wegsprengen müssen. Pläne dafür hat das Architekturbüro Speer schon sei Jahrzehnten:

    https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/a/a7/Bundesarchiv_Bild_146-1986-029-02%2C_%22Germania%22%2C_Modell_%22Gro%C3%9Fe_Halle%22.jpg

    Dagegen können Pyramiden und Taj Mahal einpacken, diese Luschen!

  10. „ Kubicki: ARD und ZDF berichten einseitig und schüren Ängste”

    Solange Herr Kubicki bei den GEZ Medien regelmäßig als Talkshow-Gast eingeladen wird , ist doch alles gut!

    Und sanfte Kritik an den GEZ-Medien könnte vielleicht ein paar Stimmen von der AfD zur FDP ziehen – aber halt nur ein paar wenige Stimmen!

    Tja, Herr Kubicki! So wird das leider nix. Sie sind Teil des Systems – und ihre Rolle darin, hin und wieder mit ein paar Tropfen Wahrheit an den politischen Rändern zu fischen – reicht leider nicht aus – und ist auch nicht Vertrauenserweckend!

  11. Was einseitige Berichterstattung betrifft, so lieferte die Sendung „Anne Will“ wieder einmal den Beweis.

    .

    „GROKOGRÜ REICHT FÜR REGIERUNG UND OPPOSITION

    Bei Anne Will bleibt Trump das ultimative Böse und jede Erkenntnis bleibt aus

    Norbert Röttgen spricht von einem Giftentzug, den die US-Gesellschaft jetzt durchmachen müsste. „Was Donald Trump gemacht hat“, so Röttgen, „war die feindliche Übernahme der republikanischen Partei.“ Auch wenn es nicht unmittelbar vergleichbar ist: Wie würde Röttgen nennen, was Angela Merkel mit der CDU gemacht hat?
    …..
    Dieser Norbert Röttgen sitzt nun seit 26 Jahren im Deutschen Bundestag. Das ist eine sehr lange Zeit. Wir wollen hier kein weiteres Fass aufmachen, aber ist das im Sinne einer demokratischen Erneuerung überhaupt noch zeitgemäß? Muss so etwas im 21 Jahrhundert noch sein? Was für ein Selbstverständnis entwickelt sich daraus? Es muss doch noch einen Unterschied geben, ob einer vierzig Jahre bei Volkswagen geschafft oder die gleiche Zeit im Bundestag gesessen hat und noch die Traute hat, von Demokratie zu sprechen.“

    https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/medien/bei-anne-will-bleibt-trump-das-ultimative-boese-und-jede-erkenntnis-bleibt-aus/

  12. Unsere angeblich öffentlich-rechtlichen Einrichtungen sind nichts weiter als Aktuelle Kamera und Sudel-Edes Schwarzer Kanal; ergo: Staatsfunk.
    120 % Planerfüllung 150% Regierungspropaganda.

    Chefpropagandisten: Kleber, Restle, Reschke, Maische, Illner, Will, Becker usw.
    Vermutlich alle besser bezahlt als ihre geliebte Führerin! Kleber mit ca. 600.00.-€ wohl der Spitzenreiter.

    Die lachen sich doch insgeheim kaputt über den Blödsinn, den sie verkünden!

    Eigentlich dürften diese Ganoven keine Nacht ruhig schlafen können. Eigentlich!

  13. Marie-Belen
    7. Dezember 2020 at 09:27

    „Wie würde Röttgen nennen, was Angela Merkel mit der CDU gemacht hat?“

    Man sollte ihre Erfolge nicht unter den Tisch kehren. Sie hat Bemerkenswertes geleistet! Sie hat ohne Gegenwehr und Protest aus einer christlich-demokratischen Union eine unchristlich-undemokratische Union gemacht und diese so weit nach links verschoben, dass die SPD heute schon rechtsradikal ist. Ein erstaunlicher Vorgang, der noch viele Generationen von Politikwissenschaftlern ihre Dissertationsthemen bescheren wird.

  14. Da das Volk in einer Demokratie der oberste Souverän ist, müssen ihm alle Aspekte neutral und sachlich zur Entscheidung vorgelegt werden.
    Nur dann kann er eine sachgemäße Entscheidung am Wahltag treffen.
    Dieser Sachverhalt ist sicher vor dem Verfassungsgericht einklagbar!
    Geschieht das nicht, sind wir keine Demokratie mehr.
    Das System muss mit seinen eigenen Waffen geschlagen werden.

  15. Revierfoerster 7. Dezember 2020 at 09:31

    „Die lachen sich doch insgeheim kaputt über den Blödsinn, den sie verkünden!“

    machen die doch, kann man jedes mal nach den Nachrichten sehen, achten sie mal drauf.

  16. ghazawat 7. Dezember 2020 at 09:07
    +++
    es hat sich letztens in Wissenschaftlerkreisen herumgesprochen, daß das Weltall beschlossen hat, seine inhärente Physik auf die gottgleiche Kanzlerin und ihre Subalternen anzupassen.

    Ebenfalls wurde vom intergalaktischen Rat der Sternenförderation die Maßgabe erteilt, daß das gesamte Skalarfeld der sog. „dunklen Energie“, bekannt auch als Lambda-Skalar in der allgemeinen Relativitätstheorie, nurmehr ausschließlich auf die segensreichen Tätigkeiten der weltberühmten hochqualifizierten deutschen Kanzlerin konzentriert werden darf.
    Aus sehr dunklem Kartoffelsuppe-Schatten wird somit ein hell leuchtendes Licht der universellen Erkenntnis (Amen).
    Aber jetzt kann ich vorerst nicht mehr (Ächz…).

  17. Kassandra_56 7. Dezember 2020 at 09:45

    Ist an den Gerüchten etwas dran, dass Dr. Axel Stoll (1948 – 2014) einst Merkels Forschungsminister werden sollte?

    Mit der Nutzung der Vril-Ernergie wäre Greta Thunberg heute noch unbekannt gewesen!

  18. änderung / 9.43 h:

    Die lachen sich doch insgeheim kaputt über den Blödsinn, den sie verkünden!
    ————————————————————————–
    …machen die doch…..achten sie mal drauf
    ————————————————————————–

    Jetzt wo Sie das sagen: Stimmt! Hab ich schon mitbekommen, nur noch nicht so gedeutet. Danke für den Hinweis!

    Ich hasse dieses Geschmeiß.

  19. Kassandra_56
    7. Dezember 2020 at 09:45

    „Aus sehr dunklem Kartoffelsuppe-Schatten wird somit ein hell leuchtendes Licht der universellen Erkenntnis “

    Das haben sie sehr schön und treffend beschrieben. Kartoffelsuppe ist sowieso ein wichtiges Stichwort.

    Der Stolz darauf, eine gute Kartoffelsuppe zu machen, weil sie nicht püriert wird, ist eigentlich für Intellektuelle Unterschichten typisch, aber nicht für die Kanzlerin, um die uns die ganze Welt beneidet.

    Außerdem kenne ich keinen einzigen Regierungschef, der es für seine besonderen Fähigkeiten hält, Kartoffelsuppe machen zu können. Damit ist über den geistigen Horizont unserer von Gott geschenkten Kanzlerin alles gesagt.

  20. Leute macht es so wie ich es mache.
    Jeden Monat Überweise ich meine Zwangsgebühren Persönlich, (nicht alle 3 Monate)
    Einmal Zahle ich erst am 3 oder am 7 usw. die können euch nichts, Geld wird Überwiesen aber ihr bestimt es und nicht die Schmarotzer GEZ.
    Wenn alle es so machen, dann würde den ihr System zusammenbrechen, nur so kann man diese Schmarotzer bekämpfen. Dieser Verein ist ein Sauhaufen die nur berichtet was Diktatorin Merkel will.
    Aber der Deutsche ist was er ist. 1930 sind alle Hitler hinterhergelaufen, Heute wird der Merkel im Arsch gekrochen, platzt ist genug da.

  21. ZU:
    Revierfoerster 7. Dezember 2020 at 09:31
    ZITAT:
    „….Unsere angeblich öffentlich-rechtlichen Einrichtungen sind nichts weiter als Aktuelle Kamera und Sudel-Edes Schwarzer Kanal; ergo: Staatsfunk. 120 % Planerfüllung 150% Regierungspropaganda.
    Chefpropagandisten: Kleber, Restle, Reschke, Maische, Illner, Will, Becker usw….“
    ZITAT ENDE.
    ———————————————————————————————–
    Waidmannsheil – kann ich da nur sagen. So ist es. Man vergesse nicht die Tochter von Schäuble, die einen führenden Posten beim GEZ-Zwangs-TV bekam!

    Was den illustren Herrn Wolfgang Kubicki betrifft, so ist er für mich das Chamäleon der FDP.

    Kunterbunt wandert er durch so manche Talkshow als Dauergast – von Lanz bis Will. Und sehr treffend artikuliert er sich – je nach Windrichtung, einmal linksliberal, einmal rechtsliberal, einmal Kubicki-liberal.

    Es ist keine große geistige Leistung, wenn man beim Schneefall anmerkt, dass das Badewetter wohl vorbei sei. Genauso ist seine Anmerkung zum GEZ-Zwangs-TV einzuschätzen: Etwas nachweislich Unumstößliches, nämlich die rechtswidrige Programm-Ausrichtung samt Meinungsdiktatur – hat er nun „liberal“ herausposaunt – obwohl selbst Nutznießer dieses Propaganda-Molchs GEZ-Zwangs-TV. Die AfD hat dies lange vorher zigmal beanstandet, dass der Propaganda-Moloch GEZ aus dem Ruder läuft. Wo war da Herr Kubicki?

    Wenn er denn wirklich geradlinig als Demokrat w ä r e, dann würde er explizit bemängeln, dass die AfD als Opposition nur spärlich Möglichkeiten hat, im GEZ-TV ihre Sicht der Dinge anzubringen, um Meinungsvielfalt zu gewährleisten.

    Dazu aber ist sich dieser gescheite Herr Kubicki zu schade. Soweit reicht sein „Freiheits-Interesse“ nicht.

    Ich will nicht verhehlen, dass Herr Kubicki das Zeug gehabt h ä t t e, seinerzeit als Freund von Jürgen W. Möllemann die damalige FDP als bürgerlich-rechtsliberale Partei heute bei 20 % anzusiedeln. Leider hat J. W. Möllemann durch ein paar „Aussetzer“ und seinen Fallschirmtod die FDP verlassen und damit in ein Beliebigkeits-Fahrwasser abgleiten lassen. Nun versucht Herr Kubicki, die flügellahme FDP-Ente durch „liberale“ Sprücheklopferei wieder auf Kurs zu bringen.

  22. Eurabier 7. Dezember 2020 at 09:49
    Mit der Nutzung der Vril-Ernergie wäre Greta Thunberg heute noch unbekannt gewesen!
    +++
    Leider weiß ich nicht, wie ich mich dazu äußern kann.
    Ich kenne mich aus mit Skalar-, Vektor- und Tensorfeldern. Wenn man etwas bewegen oder beschleunigen will, muß man immer irgendwie eine bestehende, verfügbare Energiequelle anzapfen und auf das angepeilte Zielsystem transformieren/konzentrieren.
    Auch der sogenannte „leere Raum“ ist nicht wirklich leer. Im Größenordnungen der Plancklänge (ca. 1,6 mal 10 hoch minus 35 m) ist das Vakuum ein wildes Chaos, welches in der Lage ist, plötzlich virtuelle Teilchenpaare (Elektron-Positron u.s.w.) zu erzeugen.
    Quantentheoretisch gesehen kann jeder Zustand niemals einen Wert unterhalb seiner Nullpunktenergie einnehmen.
    Die Möglichkeiten, aus der Nullpunktenergie des Weltalls Energie abzuzapfen erschließen sich mir daher nicht so recht.
    Aber ich weiß doch auch nicht alles.

  23. Eurabier 7. Dezember 2020 at 09:49
    Mit der Nutzung der Vril-Ernergie wäre Greta Thunberg heute noch unbekannt gewesen!
    +++
    was ich noch vergessen habe zu erwähnen: Greta Thunfisch hat zwar nicht die geringste Ahnung von Physik, hat jedoch mit ihren weltweit massiv geförderten Schreckenskampagnen mittlerweile ein Privatvermögen von ca. 270 Mio.$ angehäuft, noch nicht ganz so gut, wie Al Gore, welcher mittlerweile Umweltpanikmultimilliardär ist.
    Die einzig echte Bedrohung für unser Raumschiff Erde ist meines Erachtens die ungebremste Bevölkerungsexplosion mehrheitlich geistig zurückentwickelter Primaten.

  24. Hier wird gegen Kubicki sowas von gemeckert. Seit doch froh, daß endlich nicht nur vermeintlich Rrrääächte gegen etwas sind.
    Eines Tages wird doch ein Koalitionspartner von der AFD gebraucht. Macht es wie die Chinesen. Weit voraus denken. Ohne Strategie geht nix.

  25. ghazawat 7. Dezember 2020 at 09:01
    „Ich habe eigentlich weniger Angst als grenzenlose Zuversicht, dass sich jeder Neger die nächsten 50 Jahre anstrengend wird, mir meine Rente zu sichern.“

    Das mußte einmal gesagt werden !
    Um unsere Renten zu erarbeiten, stehen in Berlin, Görlitzer Park („Görli“), afrikanische Flüchtlinge bei bitterster Kälte, um ihre Waren feilzubieten.
    Nur für uns !!!

    Immerhin wurde es ja von einem Künstler erkannt, und dieser setzte den selbstlosen Afrikanern ein Denkmal, welches auch für eine Zeit dim „Görli“ aufgestellt wurde.
    https://www.bz-berlin.de/berlin/friedrichshain-kreuzberg/die-dealer-im-goerli-bekommen-jetzt-ein-denkmal

    Und die Syrer, die ständig Portemonnaies und Geldpakete erschüffeln… ich habe auch schon überlegt, ob ich mir einige Trüffelsyrer anschaffe… in Bodenhaltung lohnt sich das ja.

  26. Kassandra_56
    7. Dezember 2020 at 10:24

    „was ich noch vergessen habe zu erwähnen: Greta Thunfisch hat zwar nicht die geringste Ahnung von Physik“

    Glauben Sie mir, Ahnung von Physik zu haben, ist eine schreckliche Strafe. Sie kommen ständig auf den Punkt, wo sie denken „das kann doch so nie funktionieren“ und ständig werden sie daran erinnert, dass der gutmenschliche Teil der Gesellschaft fest davon überzeugt ist, dass es genauso funktioniert.

    Was glauben Sie, wie oft ich darüber nachdenke… Ich habe Physik studiert und Frau Dr Merkel auch, aber ich bin der Überzeugung, dass sie nicht die geringste Ahnung hat. Und ständig wird mir erzählt, dass sie die Einzige ist, die die Probleme mit wissenschaftlicher Gründlichkeit durchdringt.

    Mittlerweile glaube ich an Paralleluniversen, in denen wir leben. Ein Universum, in denen die Gesetzmäßigkeiten der Physik gelten und ein Universum, in dem die gefühlten Wahrheiten Basis der Wissenschaft sind.

  27. Marie-Belen 7. Dezember 2020 at 09:27
    Was einseitige Berichterstattung betrifft, so lieferte die Sendung „Anne Will“ wieder einmal den Beweis.

    .

    „GROKOGRÜ REICHT FÜR REGIERUNG UND OPPOSITION

    Bei Anne Will bleibt Trump das ultimative Böse und jede Erkenntnis bleibt aus

    Norbert Röttgen spricht von einem Giftentzug, den die US-Gesellschaft jetzt durchmachen müsste. „Was Donald Trump gemacht hat“, so Röttgen, „war die feindliche Übernahme der republikanischen Partei.“ Auch wenn es nicht unmittelbar vergleichbar ist: Wie würde Röttgen nennen, was Angela Merkel mit der CDU gemacht hat?
    +++
    kennen Sie die Einschätzung, welche die CIA (Central I N T E L L I G E N C E Agency) von Röttgen aufgestellt hat? ( dort sitzen Menschen mit höchster kognitiver Qualifikation, was jedoch über deren Moral nichts aussagt).
    Diese hatte ich irgendwann vor ca. 3 Jahren gelesen: „geistig relativ beschränkt, ziemlich nutzlos u.s.w.)
    Und dieser Quatschsalbader will auch noch Kanzler*in werden?
    Liebe Kinder und Kinderinnen, lest lieber mal ein Buch.

  28. „Kubicki kritisierte auch, dass die ARD keine sogenannten Corona-Kritiker in Talkshows einlade. WDR-Programmdirektor Jörg Schönenborn und auch Kai Gniffke hatten dies mit dem Argument abgelehnt, über Fakten lasse sich nicht diskutieren, nur über Meinungen.“

    —-

    Mit dem Argument, dass man nicht über Fakten diskutieren könne, hat die Kirche einst alle „Leugner“ auf dem Scheiterhaufen verbrannt, die das Faktum, dass die Erde eine Scheibe ist, beharrlich leugneten.

    Nach genau dieser Logik muss dann auch jeder Ketzer ausgegrent werden, der Papst Drosten und Päpstin Angela widerspricht.

  29. Kubicki sollte acht geben, nicht dass ihm das gleiche Schicksal blüht wie seinem „Kollegen“ aus Sachsen-Anhalt.

  30. ghazawat
    7. Dezember 2020
    „Außerdem kenne ich keinen einzigen Regierungschef, der es für seine besonderen Fähigkeiten hält, Kartoffelsuppe machen zu können. Damit ist über den geistigen Horizont unserer von Gott geschenkten Kanzlerin alles gesagt.“

    —-

    Jetzt sind Sie aber zu kritisch mit der Gnädigsten. Angeblich soll sie auch Pflaumenkuchen backen können. Den sollte man nicht unerwähnt lassen. Man muss fair bleiben. Was mich ja interessieren würde, sind die wissenschaftlichen Leistungen der angeblich promovierten Physikerin Merkel. Was hat sie Bahnbrechendes publiziert? By the way:
    Wo ist Drostens Dissertation? Merkel sammelt nur Halbseidene um sich, die wirklich Kompeteten sind ihr ein Graus, weil die ihre Stümperei enttarnen.

  31. Sind sich inhaltlich bei der Bewertung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks gar nicht so fern Sie sind sich bei der Bewertung sehr ähnlich.

    Bei uns in der Schule sagte man: „Der hat bei mir abgeschrieben“ !

  32. ghazawat 7. Dezember 2020 at 10:41
    Kassandra_56
    7. Dezember 2020 at 10:24

    „was ich noch vergessen habe zu erwähnen: Greta Thunfisch hat zwar nicht die geringste Ahnung von Physik“

    Glauben Sie mir, Ahnung von Physik zu haben, ist eine schreckliche Strafe.
    +++
    Ja, die schreckliche Strafe trifft uns (Physiker*innen) wirklich.
    Man könnte den DummschwätzerPropheten dieser Welt alles haarklein widerlegen, jedoch verstehen diese nicht einmal im Ansatz, was da so gemeint ist.

    Im Gegenteil: unsere Stars und Wichtigmenschen glänzen doch immerzu damit, daß sie in Physik und Mathe die absoluten Looser waren; und dann klatschen alle Leute ganz wild anteilnehmend.

    Mein Männe und ich haben manchmal wirklich düstere Ahnungen bezüglich der Entwicklung des angeblichen „homo sapiens sapiens“ zum willfährigen Dumpfbrot.

    Man sehe sich dazu nur die besuchten Seiten im Netz an. Fast jeder hat heute einen Laptop- oder Desktop-Computer. Influencer-Seiten haben mehrere Mio. Klicks, veritable Info-Seiten dümpeln mit einigen Tausend dahin. Man könnte sich informieren, man will es aber nicht.

  33. Kurt_Wiesent
    7. Dezember 2020 at 11:01

    “ Was mich ja interessieren würde, sind die wissenschaftlichen Leistungen der angeblich promovierten Physikerin Merkel. Was hat sie Bahnbrechendes publiziert? “

    Sie bewegen sich auf sehr gefährlichem Eis! Normalerweise lebt ein Physiker von seinen Publikationen, mit denen er seine Existenz beweist. Es muss nicht einmal bahnbrechend sein. Es geht um den Eintrag in eine Publikationsliste, ohne die ein Physiker nicht weiter kommt.

    Interessanterweise scheint Frau Dr Merkel nie etwas wirklich veröffentlicht zu haben (*). Für jemanden, der in Physik promoviert, ein ausgesprochen seltenes und unverständliches Vorgehen. Es wirft mehr Fragen, auf als es beantwortet.

    Was hat sie die ganze Zeit gemacht, wenn sie nichts publiziert hat? Ich habe eine sehr präzise Meinung dazu, aber die ist nicht gerade staatstragend.

    (*) meines Wissens nach hat sie einen einzigen sogenannten „wissenschaftlichen Beitrag“ verfasst. Mehr ist offensichtlich nirgendwo zu finden. Und in einer der bekannten physikalischen Publikationen sowieso nicht.

  34. „Egal ob Flüchtlings-, Klima- oder Corona-Krise – ARD und ZDF würden mit Hysterie reagieren, sagte Kubicki.“

    Außenstehende können sich nicht vorstellen, wie hysterisch aufgeladen die Stimmung etwa in Zeitungsredaktionen zu bestimmten Anlässen ist. Nehmen wir als Anlass eine Bundestagsbesucherin, die Minister Altmaier mit dem Handy bedrängt. Es verbreitet sich in Windeseile eine unglaubliche Hysterie, die vom Widerhall der anderen Medien verstärkt wird und sich von der Wirklichkeit völlig abkoppelt.
    Es gibt in der journalistischen Fachsprache dafür einen Begriff: „Ein Thema kocht hoch“. Wenn „ein Thema hochkocht“, dann ist die journalistische Hysterie im Spiel, die Kubicki meint.

  35. Einer, der tatsächlich Auskunft geben könnte, wäre Herr Sauer.

    Leider scheut die deutsche Presse das Thema wie das Weihwasser.
    Frau Dr Merkel war in der DDR Hierarchie sehr viel höher angesiedelt, als Herr Sauer.

    Interessanterweise wurde Herr Herr Sauer erst zum Reisekader befördert, nachdem er Frau Dr Merkel heiratete. Ein Vorgang der beliebig Fragen aufwirft.

  36. ghazawat 7. Dezember 2020 at 11:30
    Einer, der tatsächlich Auskunft geben könnte, wäre Herr Sauer.
    +++
    vor Jahren habe ich mir die damals noch WEB-mäßig verfügbare Doktorarbeit der Engelchen Merkelowa heruntergeladen. Es geht da um die quantenmechanische Behandlung molekularchemischer Prozesse (ein Spezialgebiet von Prof. Sauer).
    Darin enthalten sind hunderte von Querverweisen auf andere Publikationen, jedoch ist keineswegs irgend etwas Neues zu erkennen, was doch immerhin die Voraussetzung für eine Doktorarbeit in Physik wäre.

    Warum heißt die Zerstörerin der Welten eigentlich immer noch „Merkel“ und nicht „Sauer“?
    Tun sich da möglicherweise Abgründe auf? Das wäre eigentlich eine Aufgabe für eine unabhängige Nicht-Haltungpresse.

  37. A. von Steinberg / 10.08 h:

    Die Schäuble-Tochter ist noch Geschäftsführerin der Film-Firma DEGETO, die ihren Ursprung im 3. Reich oder auch davor hat. Jedenfalls hat diese „Firma“ schönste Propaganda-Filme im 3. Reich für unsern Adolf hergestellt.
    Und aktuell beliefert diese „Firma“ die ÖR-Medien mit jeder Menge Serienproduktionen für die teuersten Sendezeiten. Laut Geschäftsbericht jedes Jahr ca. 400-500 Millionen Euro GEZ – Zwangsgebühren!

    Michel zahlt und hat so gut wie keine Chance sich dagegen zu wehren!

    AfD ist mit der Forderung nach GEZ-Abschaffung allein auf weiter Flur. Kubicke sowieso nur ein Wendehals, wie man sich ihn nicht windiger vorstellen kann.
    FDP = Gefälligkeits- und oder Umfallerpartei. Eklig!

  38. Jaja, die FDP. Mit der Zustimmung zur sog. ‚Euro-Rettung‘ hat sie anfang des Jahrzehnts die Seiten gewechselt und ist zu den Feinden des Volkes übergelaufen. Sie ist, wie auch der Rest der gebrauchten Altparteien, zu bekämpfen.

  39. War es polit. sinnvoll es in etwa so zu kommentieren:
    „Genau unsere, die AfD-Meinung“? – Das ist, wie wenn
    ein Vater zum Sprößling sagt: „Gut, daß Du dies jetzt
    auch meinst. Meine Rede seit Wochen. Endlich hast
    Du den rechten Durchblick. Wurde aber auch Zeit!“
    Habe dies bei der Kindererziehung immer vermieden
    u. mich still gefreut. Selbst, wenn mein Sohn dann
    auch noch tat, als wäre er selbst darauf gekommen.
    Inzw. ist er Mitte Vierzig. Vor ca. fünf Jahren schimpfte
    er mich sehr aus, als ich gleichgeschaltete Medien, Lügen-
    u. Lückenpresse sagte. Bis er Monate später selber
    darauf kam. Am liebsten hätte ich frohlockt: „Meine Rede
    seit Monaten!“, habe es mir aber verkniffen. Hauptsache,
    das Ergebnis stimmt.

  40. „Nun fühlt es sich an, wie mit der FDP so oft: sie gackert, wenn andere ein Ei legen.“

    Und Kubicki ist nicht „die FDP“. Kubicki ist 67 Jahre alt und kann es sich leisten, seine Meinung zu sagen. Auch wenn die FDP bald die 5%-Hürde reißen sollte, dessen Rente ist sicher. Lindner kommt mir hingegen wie das Fähnchen im Winde vor. Die derzeitigen Rechtsbrüche müssten eine Sternstunde für eine liberale Partei sein! Aber er vertraut offensichtlich den Fake-Umfragen, wonach 90% Frau Merkels Rechtsbrüche toll finden. Also ist Lindner ruhig.
    Dumm gelaufen für die FDP, sich in die Hände dieses Opportunisten zu begeben. Hoffentlich kommen sie inter die 5%, sowas braucht kein Mensch!

  41. „weniger Aufklärung als Angst“…

    Späte Einsichten!
    Bin gestern zufällig auf die Anne Will gestoßen. Es ist unglaublich, was da gelogen wird. Angesichts der US Wahl wird nicht eine 1/10 Sekunde innegehalten und über den massiven dokumentierten Wahlbetrug berichtet, der möglicherweise alle Biden Planungen über den Haufen werfen könnte. Stattdessen wird von einem „berechtigten Wahlsieg“ Bidens gefaselt und breit weiter gelogen , daß wir mit der geplanten neuen Regierung keinen Linksruck erleben werden, weil Joe ja der konservative Gute ist.

    Da sitzen tatsächlich Millionen und lassen diese Umerziehung zur besten Sendezeit in ihr Kleinhirn sinken. Unglaublich!
    Wenn ich mich nicht schon längst von deutschen Medien verabschiedet hätte, das wäre der richtige Zeitpunkt gestern gewesen.

  42. Kassandra _56
    Warum heißt die Zerstörerin der Welten eigentlich immer noch „Merkel“ und nicht „Sauer“?
    ****************
    Mekel ist ihr Künstlername. Darum ist sie auch nicht angreifbar. Alles was sie macht ist Kunst.

    FDP = Gefälligkeits- und oder Umfallerpartei. Eklig!
    *****************
    Die FDP ist die “ ja-vielleicht doch wahrscheinlich – nein „Partei. Das F bei FDP bedeutet Feigling. Eine Partei der Umlackierer. Umlackierer der Politik anderer Parteien. Mit einem Tupfer“ Liberalität“ bzw „Marktwirtschaft“.

  43. Im Jahr 2010 gab Kubicki der Zeit ein Interview, wo er den Politikeralltag in Berlin-Mitte beschrieb:

    „Ich würde in Berlin zum Trinker werden, vielleicht auch zum Hurenbock. Ich bin inzwischen zum dritten Mal verheiratet, und ich will auf keinen Fall auch diese Ehe ruinieren. Das politische Leben in Berlin sieht doch so aus: Sie sind den ganzen Tag unter Druck, abends wartet Ihr Apartment auf Sie, sonst niemand. Es gibt einen enormen Frauenüberschuss, denn wenn Sie den gesamten Politikbetrieb nehmen, kommen Sie auf schätzungsweise 100.000 Leute, (…) davon 60 Prozent Frauen. (…) Da sind dann diese Abende, an denen Sie nur abschalten wollen, Stressabbau. Da sitzt Ihnen plötzlich eine Frau gegenüber, die Ihnen einfach nur zuhört. Und dann geht die Geschichte irgendwann im Bett weiter. Dazu der Alkohol: Sie könnten, weil Sie ständig in Terminen sind, den ganzen Tag trinken. Eine Flasche Wein ist da gar nichts, leicht zu verteilen auf fünf Termine. Und abends geht es richtig los. (…) Ich bin jetzt 58, ich will meine politische Karriere überleben.


    @eule54 7. Dezember 2020 at 08:50
    Noch wichtiger als zu den GEZ-Sendern wäre für die FDP, sich klar zu den Neger- und Araberimporten zu äußern!

    Kubicki ist Mitglied des Beirats der Deutsch-Arabischen Gesellschaft.

    —–
    Kubicki sitzt im Bundestag (1990–1992 und seit 2017) und hat dort auch alles mit abgenickt…. oder?

  44. hhr 12:59

    Anne Will erledigt für Frau Merkel die journalistische Drecksarbeit. Merkel macht sich die Hände nicht schmutzig in der direkten Auseinandersetzung mit AfD-Vertretern. Das überlässt sie ihrem journalistischen Gesinde.
    Das wurde mir vor Jahren klar, als Anne Will erstmals jemanden von der AfD in ihrer Sendung hatte, nämlich Frauke Petry. Will sprang Frau Petry, mit Verlaub gesagt, mit dem nackten Arsch ins Gesicht und behandelte sie mit einer unglaublichen Aggressivität.
    Damals wurde mir zum ersten Mal deutlich bewusst, dass wir ein Staatsfernsehen haben, denn Frau Will macht das im Sinne (wenn auch nicht auf persönliche Anweisung) von Frau Merkel.
    Inzwischen scheint Frau Will aus ihren Fehlern ein wenig gelernt zu haben und nicht mehr so aggressiv zu sein. Denn bei der ARD scheint man zu ahnen, dass die Gefahr besteht, einen Solidaritätseffekt zugunsten der AfD zu erzielen.

  45. aenderung 7. Dezember 2020 at 09:10

    lach……

    „Zehn Gründe für öffentlich-rechtlichen Rundfunk
    Hochwertiges Programm für jeden Geschmack. Zeitgemäß ergänzt durch ein umfangreiches Online-Angebot. Unabhängige Bericht­erstattung frei von wirtschaft­lichen und politischen Interessen. Viele Argumente sprechen für einen starken öffentlich-rechtlichen Rundf­unk – die zehn wichtigsten zeigen wir hier.“

    https://www.rundfunkbeitrag.de/der_rundfunkbeitrag/senderfamilie/index_ger.html

    Das möchte ich bitte nochmal von einem unabhängigen Gutachter überprüft haben!

  46. War es nicht Kubicki , der den ersten gewählten Ministerpräsidenten der FDP in Thüringen zu seiner Wahl gratulierte um Ihn dann zu „ überreden „ diesen Posten wieder abzugeben , damit ein lupenreiner Kommunist auf Intervention einer lupenreinen Kommunistin gewählt werden konnte ?!
    Das zu Kubicki und einer FDP , die sich liberal nennt .

  47. @Revierfoerster 7. Dezember 2020 at 12:01
    Und aktuell beliefert diese „Firma“ die ÖR-Medien mit jeder Menge Serienproduktionen für die teuersten Sendezeiten. Laut Geschäftsbericht jedes Jahr ca. 400-500 Millionen Euro GEZ–Zwangsgebühren!

    Ausnahmsweise gut angelegtes Geld für Produktionen wie „Babylon Berlin“, eine Serie, die in neunzig Länder, darunter Amerika, verkauft wurde. Schäuble-Tochter Christine Strobl hat aus der verlotterten Degeto, die nur frauenaffinen Quark mit Christine Neubauer in der Hauptrolle kannte, einen respektablen Laden gemacht. Das immerhin sollte man anerkennen, demnächst wird sie Programmdirektorin der ARD.

    Dass die Degeto auch eine Nazivergangenheit hat, ist vernachlässigbar. Dann könnten Sie auch Nico Hofmann vorwerfen, dass seine Produktionsfirma UFA sich vor achtzig Jahren in den Dienst der NS-Propaganda gestellt hat. Vorzuwerfen ist Hofmann was ganz anderes, nämlich dass er die UFA zeitgeistig auf Diversity/Gender-Kurs gebracht hat:

    https://www.ufa.de/karriere/arbeiten-bei-der-ufa/ufa-gruendet-diversity-circle

  48. Den besten Kommentar zum Thema hatte Alexander Kissler Freitag in der „Neuen Zürcher Zeitung“ (Paywall), heute nachgedruckt im „Focus“: „Wie der öffentlich-rechtliche Rundfunk uns abkassiert, ist schamlos“:

    Um zu informieren, aufzuklären und zu unterhalten, ist vieles nicht nötig, was derzeit als unentbehrlich ausgegeben oder als unabänderlich hingenommen wird: Es braucht keine winzigen Anstalten, die seit Jahren defizitär arbeiten; es braucht keine 74 verschiedenen Radioprogramme; es braucht keine Formate und Magazine, die Vielfalt simulieren, indem sie Einfalt abbilden; es braucht keine politischen Agenten im Gewand des Journalismus; es braucht keine zahllosen Nebenzwecke und Schwesterfirmen; es braucht keine digitale Vollversorgung, die in direkte Konkurrenz zu privatwirtschaftlichen Anbietern tritt; es braucht nicht einmal ein ZDF, das die Angebote der ARD doppelt.

    https://www.focus.de/finanzen/news/gastkommentar-der-nzz-nichts-spricht-dafuer-dass-deutschland-sich-den-teuersten-oeffentlich-rechtlichen-rundfunk-der-welt-goennt_id_12740232.html

  49. Ohnesorgtheater 7. Dezember 2020 at 14:05
    +++
    der sehr hochlobig geehrte Herr Be’Scheuer’t wird eine solchen Affront niemals einsehen.
    Er sollte einen Namensänderungsantrag einreichen, deren Vorschläge ich jetzt endlos ausführen könnte. Wieviel hat uns Steuerknechten dieser Affenar… schon gekostet? Erbärmliche Kreatur.

  50. .

    Wofür steht die FDP ?
    _____________________

    .

    1.) Euro-Rettung; Asyl: Versagt. Bis vor kurzem sollte Türkei noch EU beitreten (können)

    .

  51. Solche Einsicht in demokratische Tugend kommen beim alten Eitlen wohl nicht aus der Einsicht, dass die Merkel-BRD ein bisschen viel DDR ist, sondern weil das liberale Klientel aus dem Hotel- und Gaststättenverband mittlerweile zum Wohl der allgemeinen Gesundheitsfürsorgr vom bunten Seuchen-ZK in Berlin liquidiert wird.

  52. Ein sogenannter Blitzmerker der Typ, obwohl bei seiner Figur vielleicht eher Kugelblitzmerker.

    Kassandra_56 7. Dezember 2020 at 10:42; Vorscht, das US Intelligence hat, obwohls sich ähnlich anhört bzw schreibt mit unserer Intelligenz überhaupt nix zu tun, im übrigen kann ich die durchaus intelligenzbasierte Einschätzung sehr gut teilen. Und erst vor wenigen Tagen wars, vorgestern oder so, dass Er in nem Interview behauotete dass ES das nächste Mal nicht mehr antreten würde und sich für den Job in Stellung brachte.
    Aber ich bin mir nicht sicher, ob das nicht bloss Satire war, Das weiss man ja heutzutage nicht mehr so genau, weil sogenannte Satiresendungen bloss Beleidigungen bringen, während Nachrichten quasi rund um die Uhr Satire. Erst heute wieder Hassanschau oder so. Frau wurde in wo wars nochmal Kassel oder so tot im Hinterhof gefunden. Die Pozilei rätselt über die Todesursache, obwohl sie Schnittwunden aufwies, es wurde zwar ein Verdächtiger, bla bla blub. Ich denke, ihr denkt dasselbe wie ich. geht mit E an und hört mit D auf.

    buntstift 7. Dezember 2020 at 10:58; Da hab ich keine Bedenken, den würde nicht mal die AfD zum Ministerpräsi wählen. Dafür hat er schon zu viel Gift und Galle verspritzt.

    Kassandra_56 7. Dezember 2020 at 11:07; Das liegt wohl auch daran, dass bei Duröhre immer diese Dingsbumse ganz vorne stehen, wie die eine die angeblich mit 29 an Corona, Ich glaub jedoch kein Wort,
    Da wird eine ganz andere Krankheit schuld dran sein. Diabetes, Aids, Lupus fällt mir da zuerst ein.

    ghazawat 7. Dezember 2020 at 11:12; Vorletzter Absatz: Stasi I(=)M. Bespitzelungsfachkraft bzw später Propagandaministerin.

    ghazawat 7. Dezember 2020 at 11:30; Erst vor ein paar Tagen hab ich irgendwo ne Schlagzeile gelesen, dass er mittlerweile das weite gesucht haben soll. Woche Heute – 02. Dezember 2020 behauptet das jedenfalls,
    auf einen Link verzichte ich, weil ich nicht weiss, ob da das Foto kommt, den Schock möchte ich vermeiden.

    hhr 7. Dezember 2020 at 12:59; In ungefähr 40 Stunden wissen wir Bescheid, wenn das stimmt, was unsere Lügenmedien verbreitet haben, dann gehen diejenigen Staaten, bei denen nicht gerichtsfest festgestellt ist, dass Biden gewonnen hat, alle an Trump. Und meines Wissens ist das bei jedem der Swingstates so.

    diodorus 7. Dezember 2020 at 13:21; Die Will ist für mich bereits gestorben, wie sie nach einer der ersten Sendungen, das muss so um die Jahrtausendwende gewesen sein, irgendwo in Bayern vermutlich München, als was auch immer eingeladen war und da über die bayrische Bildung ablästerte. Hat grade so ne Berliner Pflanze nötig, Es galt schon vor 40 Jahren, Berliner Abi entspricht bayrischem Behindertenausweis. Und daran hat sich, trotz immer weiter runtergeschraubter Anforderungen nicht das geringste geändert.

    Heta 7. Dezember 2020 at 13:54; Die sollten lieber wieder was machen wie damals Derrick, soweit ich mich erinnere wurde der sogar in über 100 Länder verkauft.

  53. ZU:
    Revierfoerster 7. Dezember 2020 at 12:01

    A. von Steinberg / 10.08 h:

    Die Schäuble-Tochter ist noch Geschäftsführerin der Film-Firma DEGETO
    ZITAT ENDE.
    —————————————————————————————
    Ja, das stimmt, Christine Strobl (CDU) hat vor acht Jahren die Degeto übernommen –
    aber – wie ich schon schrieb, sie wurde im Mai 2020
    zur ARD-Programm-Direktorin „erhoben“. Zuständig für das gesamte Programm des Ersten!

    Als Tochter von W. Schäuble (Bundestagspräsident) und Ehefrau des Thomas Strobl (CDU-Innenminister in BW) dürfte sie GARANT für politische Neutralität sein – oder bezweifelt dies jemand?
    Gibt es gar ein „Geschmäckle“ – oder mehr?

    Es gibt doch wohl Schlimmeres:
    Ich erinnere mich, dass der AfD-Sprecher Meuthen vor einiger Zeit einmal mit einem Museumsgeschäftsführer einer Kommune eine Pizza essen ging und sich mit ihm unterhielt. Als dieser unglaubliche Vorgang „herauskam“, tja, da musste der Geschäftführer wegen politischer Verquickung gefeuert werden.

    Nun gut, der Museums-Mann hatte vergessen, dass AfD-Leute auf der Entmenschlichungs-Liste des Merkel-Systems stehen. Also seine eigene Schuld, sich auch nur in die Nähe solch ausgesonderter Personen zu begeben, geschweige denn, mit solchen Unmenschen eine Pizza zu essen.

    Willkommen in Absurdistan!

  54. A. von Steinberg 7. Dezember 2020 at 18:45

    Willkommen in Absurdistan!
    +++
    Absurdistan wäre noch Lobhudelei. Verblödistan trifft den Sachverhalt genauer.

  55. Kubicki ist gewiß nicht dumm und sucht das Heil seiner Partei schlicht und ergreifend darin, der konkurrierenden AfD die Themen abspenstig zu machen, um ausgerechnet die nie anders als opportunistisch aufgestellte FDP anschließend als Lösung dieser Probleme zu empfehlen. Es ist dies genau die Partei, welche vordem Jahrzehnte Zeit hatte, diese lange vor der AfD schon bestehenden Themen anzusprechen und zu bearbeiten, die sie jedoch erst dann „gestört“ haben, als da eine AfD sich endlich dieser Probleme annahm, und sei es auch nur, sie einfach anzusprechen – mehr geht derzeit ohnehin nicht.

    Das klingt zwar alles richtig, ist aber vom Vorgehen her allzu durchsichtig. Gewogen, gewogen und zu leicht befunden. Die FDP ist bis heute Teil des Problems geblieben; sie war stets Mehrheitsbeschafferin, aber noch nie Bestandteil auch nur irgend einer Lösung.

  56. Tom62 7. Dezember 2020 at 19:00
    Kubicki ist gewiß nicht dumm und sucht das Heil seiner Partei schlicht und ergreifend darin, der konkurrierenden AfD die Themen abspenstig zu machen….
    +++
    Es gibt doch sicher in der Geschichte genug Beispiele, die zeigen, wo eine solche „Haltung“ hinführt.
    Wer Ohren hat zu hören, der höre
    und
    wer Augen hat zu sehen, der sehe.
    Mene, mene tekel upharsin?

    Es wäre hilffreiff, wenn unserer MindergegabtenReGIERung dasselbe Schicksal widerführe, wie ehemalig dem babylonischen König Bel’shazzar:

    Die Mitternacht zog näher schon;
    In stummer Ruh lag Babylon.
    Nur oben in des Königs Schloss,
    Da flackert’s, da lärmt des Königs Tross.
    Dort oben in dem Königssaal
    Belsazar hielt sein Königsmahl.
    Die Knechte saßen in schimmernden Reihn
    Und leerten die Becher mit funkelndem Wein.
    Es klirrten die Becher, es jauchzten die Knecht;
    So klang es dem störrigen Könige recht.
    Des Königs Wangen leuchten Glut;
    Im Wein erwuchs ihm kecker Mut.
    Und blindlings reißt der Mut ihn fort;
    Und er lästert die Gottheit mit sündigem Wort.
    Und er brüstet sich frech, und lästert wild;
    Der Knechtenschar ihm Beifall brüllt.
    Der König rief mit stolzem Blick;
    Der Diener eilt und kehrt zurück.
    Er trug viel gülden Gerät auf dem Haupt;
    Das war aus dem Tempel Jehovahs geraubt.
    Und der König ergriff mit frevler Hand
    Einen heiligen Becher, gefüllt bis am Rand.
    Und er leert ihn hastig bis auf den Grund
    Und rufet laut mit schäumendem Mund:
    „Jehovah! dir künd ich auf ewig Hohn –
    Ich bin der König von Babylon!“
    Doch kaum das grause Wort verklang,
    Dem König ward’s heimlich im Busen bang.
    Das gellende Lachen verstummte zumal;
    Es wurde leichenstill im Saal.
    Und sieh! und sieh! an weißer Wand
    Da kam’s hervor wie Menschenhand;
    Und schrieb, und schrieb an weißer Wand
    Buchstaben von Feuer, und schrieb und schwand.
    Der König stieren Blicks da saß,
    Mit schlotternden Knien und totenblass.
    Die Knechtenschar saß kalt durchgraut,
    Und saß gar still, gab keinen Laut.
    Die Magier kamen, doch keiner verstand
    Zu deuten die Flammenschrift an der Wand:

    „Mene, mene tekel upharsin“

    Bel’shazzar ward aber in selbiger Nacht
    Von seinen Knechten umgebracht.

    Die Hoffnung stirbt nie (Pandoras Dose/Büchse).

  57. Auf PHOENOX TV wird die häufig die Bundespressekonferenz überragen.

    Es ist die Veranstaltung eines Vereines, wo sich die Buderegierung einer aggressiven, aktivistischen Pressemeute stellt.

    Diese versucht sich nicht in neutralem Journalismus, sondern versucht durch ihre Fragestellung, Vorhaltungen wie in Verhören wie bei der Stasi, die Bundesregierung vor sich her zu treiben.

    Fragenpopulismus in der Art ist widerlich, um die eigene Vorgefasste Meinung, der Journalie, fragetechnisch, der Regierung, in den Mund zu legen. Politik zu manipulieren.

    Wer den linksextremistische Arm der „journalistischen“ Meinungsmeute, bei Ihrer Arbeit beobachten möchte, ist hier richtig.

    Es stellt sich die Frage aus welchem Grund derartig Veranstaltungen geduldet werden, in dehnen die Journalisten versuchen Politik zu manipulieren, sogar zu machen.

    Wo bleicht der Bürger, der sich wirklich einbringen möchte.

  58. Bedenke 7. Dezember 2020 at 19:29

    Wo bleibt der Bürger, der sich wirklich einbringen möchte.

    —–

    Wo bleibt der Bürger, der sich Neutrale Information wünscht und einen derartigen Meinungsjournalismus, einen derartiges manipuliertes Bild, der Realität, erhält.

    Für derartig unqualifizierte Arbeit noch bezahlen muss.

  59. Nur so nebenbei bemerkt; „Die FDP ist seit dem Schmidt/Kohl Putsch von 1982 für mich kein Thema mehr!“
    Diese Partei war immer nur Kriegsgewinnler indem sie heiße Luft produzierte und ab und an das Zünglein an der Wage bei Koalitionsverhandlungen war…..nicht mehr, nicht weniger….heiße Luft eben!

  60. @A. von Steinberg 7. Dezember 2020 at 18:45:
    Ich erinnere mich, dass der AfD-Sprecher Meuthen vor einiger Zeit einmal mit einem Museumsgeschäftsführer einer Kommune eine Pizza essen ging…

    Die Geschichte verdient es, richtig erinnert zu werden: Es handelte sich nicht um einen „Museumsgeschäftsführer“, sondern um Hans Joachim Mendig, den Chef der hessischen Filmförderung, und der hat mit Meuthen auch nicht Pizza, sondern was Besseres gegessen, wie man auf dem Foto unschwer erkennen kann. Mit am Tisch: PR-Berater Moritz Hunzinger, der sich neuerdings Professor nennen darf.

    Und der Skandal nahm richtig Fahrt auf, als sich erst 50, dann 300, dann 600 „Filmschaffende“ mittels Offenem Brief darüber echauffiert haben, dass Mendig mit Meuthen an einem Tisch gesessen hat, diesem, wie sie glauben zu wissen, „strammen Gegner liberaler Kulturproduktion“.

    Und sie drohten an, und da fing die Chose an, lächerlich zu werden, die öffentliche Kohle der Hessen Film solange nicht mehr annehmen zu wollen, wie Mendig im Amt ist, die meisten davon Nobodys, aber einige wie Dominik Graf, Christian Petzold, Iris Berben kennt man doch. Dass auch Dominik Graf diese erbärmliche Aktion unterstützt hat, fand ich enttäuschend; von Graf stammte zuletzt der „Tatort: In der Familie“, Teil 1, von vorletzten Sonntag:

    https://www.artechock.de/film/text/artikel/2019/09_15_meuthen_mendig_erklaerung_50filmschaffende.html

  61. ZU:
    Kassandra_56 7. Dezember 2020 at 18:52

    A. von Steinberg 7. Dezember 2020 at 18:45
    Willkommen in Absurdistan!
    +++
    Absurdistan wäre noch Lobhudelei. Verblödistan trifft den Sachverhalt genauer.
    ZITAT ENDE.
    ————————————————————————————–
    Sehr schön, danke, werd´s mir merken!
    ————————————————————————————–

    ZU:
    Heta 7. Dezember 2020 at 21:41

    @A. von Steinberg 7. Dezember 2020 at 18:45:

    Die Geschichte verdient es, richtig erinnert zu werden: Es handelte sich nicht um einen „Museumsgeschäftsführer“, sondern um Hans Joachim Mendig, den Chef der hessischen Filmförderung,
    ZITAT ENDE.
    ——————————————————————————————
    Danke bestens für die Korrektur und die präzise Geschichte. Ich hatte den Sachverhalt mit der Filmförderung nicht mehr parat.

    Die Sache mit Meuthen hatte ich überhaupt nur erwähnt, um aufzuzeigen, wie ein Sturm im Wasserglas entfacht wird, wenn es um ziemlich harmlose AfD-Kontakte geht.
    Die geifernden „Kulturschaffenden“ werden hoffentlich jetzt erst einmal eine möglichst reizende finanzielle Atempause durch Corona absolvieren müssen.

    Wenn problematische Vernetzungen zwischen Politik-Familien und dem eigentlich neutralen GEZ-TV-Moloch entstehen, wird alles klein gehalten und so gut wie niemand recherchiert bzw. kritisiert diese dubiosen Sachverhalte scharf.

  62. jg 3:28

    „Wenn die FDP Grips hätte und das verträte, was eigentlich ihre DNA ist, bräuchte man die AfD nicht“.

    Grips allein reicht nicht. Westerwelle und Möllemann hatten Grips und wollten die FDP nach rechts steuern. Westerwelle ist als Erster, nach wenigen Wochen schon, wenn ich mich recht erinnere, lag ein Israel-Besuch dazwischen, umgefallen. Das Ende Möllemanns ist bekannt, wobei ich keinen Mord suggerieren will, sondern eher Suizid annehme.

  63. @ Ghazawat & Eurabier: denkt Ihr dabei an Speer’s Model vom Neuen Reichstag mit der 300 m Kuppel?
    Ja, da müsste „unsere“ Botschaft tatsächlich weichen. Würden wir ja auch gerne tun, denn eine grössere Outung von absolutem Grössenwahnsinn wäre gar nicht möglich. Aber, es würde touristische Neuschwanstein übertreffen und viele Touristen anziehen und Zaster einbringen. Ende der Satire

Comments are closed.