Von MARKUS WIENER | Noch zieren sich die Politiker der Altparteien, die Katze aus dem Sack zu lassen. Doch die medialen Testballons steigen bereits auf, noch bevor die ersten Corona-Impfzentren überhaupt in Betrieb genommen wurden. Allseits diskutiert wird schon eifrig ein indirekter Impfzwang durch die Diskriminierung Nicht-Geimpfter. Aber auch die ersten ganz ungenierten Plädoyers für einen offiziellen gesetzlichen Impfzwang sind von namhaften Vertretern der Leitmedien zu hören, so zum Beispiel – wie PI-NEWS berichtete – von Nikolaus Blome im Spiegel.

Machen wir uns also nichts vor: Die Propaganda-Maschinerie für eine Impfpflicht wurde bereits angeworfen. Ich war bisher nie ein Impfgegner, habe brav alles mitgemacht und auch meinen Kindern den üblichen (über viele Jahre erprobten und getesteten) Impfschutz geben lassen. Aber was im Zuge von Corona passiert und plötzlich möglich ist, macht mich sprachlos und zutiefst misstrauisch.

Nun will man also selbst vor einer Pflicht zur Impfung mit einem im Hauruck-Verfahren durchgepeitschten Stoff nicht mehr zurückschrecken, obwohl dieser auch noch auf einem völlig neuen genbasierten Prinzip beruht. Wie viele Jahre wurde um irgendwelche Versuchsfelder mit genmanipuliertem Mais oder genveränderten Lebensmitteln gestritten!

Jetzt ist plötzlich alles möglich und Menschen sollen – indirekt durch Diskriminierung oder sogar direkt durch Gesetze – gezwungen werden, sich und ihren Kindern etwas gegen ihren Willen spritzen zu lassen, von dem man noch keinen blassen Schimmer in Bezug auf kurz- und langfristige Nebenwirkungen hat.

Was ist eigentlich los in diesem Land?! Wo bleibt der Aufschrei von Ärzten, Kirchen oder Menschenrechtsaktivisten? Kann es wirklich sein, dass nur die politische Rechte und eine Querdenker-Basisbewegung dagegen mobil machen? Eigentlich müsste es hier doch ein riesiges Protest- und Empörungspotential durch alle Bevölkerungsschichten hindurch geben. Es bleibt zu hoffen, dass sich dieses trotz der vielfältigen medialen, politischen und behördlichen Einschüchterungen noch voll entfaltet, bevor es zu spät ist.

(Aufmachervideo oben: Lästermaul Ludger K. zur „freiwilligen“ Impfpflicht, Teil 1 von 2)


Markus Wiener.

PI-NEWS-Autor Markus Wiener schreibt bevorzugt zu Kölner und tagespolitischen Themen für diesen Blog. Der Politologe und gelernte Journalist widmet seit über 20 Jahren sein politisches und publizistisches Engagement der patriotischen Erneuerung Deutschlands. Der gebürtige Bayer und dreifache Vater ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

101 KOMMENTARE

  1. Es wird auch keine direkte Impfpflicht geben. Viel wahrscheinlicher ist aber, dass man ohne Impfnachweis keine Veranstaltungen, Restaurants oder Einkaufszentren mehr besuchen darf, nicht mehr fliegen und nicht mehr bei Bus und Bahn mitfahren kann. Arbeitgeber könnten auch eine Impfung “ zum Schutz anderer Mitarbeiter“ verlangen. Impfpflicht also durch die Hintertür…!?!

  2. francomacorisano
    11. Dezember 2020 at 16:15
    ++++

    Dann würden viele Restaurants, Geschäfte und Veranstalter, die bisher durch Corona nicht nicht Pleite gingen, sicherlich dann Pleite gehen.

    Da bin ich aber mal gespannt! 🙂

  3. Niemand hat die Absicht, die Hexenjagden dahingehend zu reorganisieren, dass man sich freiwillig auf Hexe testen lassen kann!

    Ab da wird`s gefährlich.

  4. Es gibt keinen Aufschrei gegen die Impfung, weil die Leute glauben, daß sie durch die Impfung von den Gängeleien durch die Regierung erlöst werden. Ja, wer so leichtgläubig ist, muß büßen. Die Horrornachrichten und Sondersendungen über Corona flimmern doch fast jeden Tag über die Mattscheibe. Liebe Zuschauer, euer Gerät hat auch noch andere Programme, ihr müßt euch diesen Shit nicht dauernd anschauen, denn es ist wirklich für viele schwer, gegen diese Propaganda immun zu bleiben.

    Es ist übrigens ein Irrtum, daß sich durch Massenimpfungen in der nächsten Zeit grundlegend etwas ändern würde. Diese Regierung ist auf den Geschmack gekommen, wie sich das Volk willig dirigieren läßt. Und vielleicht werden ja doch noch ganz andere Absichten damit verfolgt oder angestrebt, weil es so einfach geht. Bis jetzt. Ich rechne mit dem Maskenzwang mindestens bis Ostern. Dann ist das erste volle Jahr mit Maske schon vorbei, und was danach folgt, ist möglicherweise auch unschön.

  5. Na viel Spaß, eine direkte Impfpflicht bei Goldstücken wie „King Abode“ in Bautzen durchzusetzen. Das will ich sehen.

    Die indirekte wird allerdings kommen, da bin ich mir sicher. Da sorgt schon der in D tief verwurzelte Hang zum Konformismuszwang für.

  6. schinkenbraten
    11. Dezember 2020 at 16:30

    Die Horrornachrichten und Sondersendungen über Corona flimmern doch fast jeden Tag über die Mattscheibe. Liebe Zuschauer, euer Gerät hat auch noch andere Programme, ihr müßt euch diesen Shit nicht dauernd anschauen, denn es ist wirklich für viele schwer, gegen diese Propaganda immun zu bleiben.
    ++++

    Ich persönlich zappe sofort beim Fernsehen weiter, wenn irgend ein Corona-Scheiß kommt.
    Manchmal muß man 5 x hintereinander weiterschalten, bis was anderes kommt!

  7. Man möge doch bitte erst einmal die Gefährlichkeit dieses Virus belegen, von dem es trotz hunderttausender Rachenabstriche, seltsamerweise
    noch nicht einmal eine Rasterelektronenmikroskopaufnahme gibt.

  8. Outshined 11. Dezember 2020 at 16:32

    Das geht nicht, denn dann könnten die ganzen King Abodes ja ausnahmsweise mal nützlich für die Gesellschaft sein.

  9. Es ist auch nicht notwendig, expliziet eine Impfpflicht zu befehlen.
    Es reicht, wenn die Regierenden die Zustände im Land so regulieren, dass das Volk nach dem schreit, was die Regierung geben will . . .

  10. Komisch, dass immer dieselben gegen die Globalisten sind.
    Gender, Hochfinanz
    Weltregierung
    Impfen
    Klimarettung
    Allegleich
    Allebruder
    Allefrei

    Erhellende Prägung auf manchen Zwei-Euro-Münzen

    Ein Baum mit Wurzeln in einem Hexagramm
    Fraternite Egalite Liberte
    Kabbala eben.

  11. Naturlich kommt dieser scheiss Impflicht
    Die dreckssaue machen diesen ganzen Mist doch nicht umsonnst die letzten 9 Monate !

  12. @ francomacorisano 11. Dezember 2020 at 16:15:

    Es wird auch keine direkte Impfpflicht geben (…)

    Das halte ich auch für das wahrscheinlichste Szenario. Bei der Masernimpfung haben sie das doch auch schon so gemacht. Es gibt keine Impfpflicht, aber Kinder müssen beim Eintritt in eine Schule einen Impfnachweis haben. Und wenn Eltern dann sagen: „Okay, kein Problem. Dann schicke ich mein Kind eben nicht in die Schule, ist mir sowieso lieber“ geht das auch nicht, denn wir haben Schulpflicht.
    Wir haben zwar keine Supermarkt-, Straßenbahn- und Restaurantpflicht, aber das Leben wird schon sehr eingeschränkt, wenn man das alles meidet. Das reicht als Diskriminierung vollkommen aus.

    @Outshined 11. Dezember 2020 at 16:32

    Na viel Spaß, eine direkte Impfpflicht bei Goldstücken wie „King Abode“ in Bautzen durchzusetzen. Das will ich sehen.

    Ich glaube, damit hat King Abode kein Problem. Der ist diesbezüglich schmerzbefreit, der spritzt sich ungerührt noch ganz andere Sachen rein. Und für die neu Ankommenden „Du Asyl? Dann Du Spritze.“ und schon macht der das Gesäß frei. Wegen so einem Pipifax gefährdet so einer doch nicht seinen Aufenthalt in Europa.

    Probleme werden meiner Einschätzung nach fast nur Deutsche und andere Europäer machen. Konformismus ist ein natürliches menschliches Phänomen (soziale „Tiere“) und daher selbstverständlich auch bei Deutschen vorhanden, aber vermutlich weitaus weniger als im Weltdurchschnitt. Wir neigen schon zum Eigensinn bis hin zur Eigenbrötelei, die man Impfgegnern auch unterstellt.

  13. Menschen sollen – indirekt durch Diskriminierung oder sogar direkt durch Gesetze – gezwungen werden, sich und ihren Kindern etwas gegen ihren Willen spritzen zu lassen,

    glaube schon , dass es keine Impfpflicht gibt, dafür wird es aber ähnlich wie schonmal mit Rauchern und Nichtrauchern in irgendwelchen Firmen und Betrieben vergleichbare Sanktionen, Einbußen und Nachteile in diesem Fall eben für Impfgegner und total Verweigerer geben, weiß nicht genau, aber gab es da z. B. für Nichtraucher in Betrieben mehr Jahres-Urlaub, eine Fitnessclub Jahreskarte, ein Restaurant -Gutschein für die gesamte Familie, so in etwa wird es zukünftig für Impfgegner merkliche Nachteile, Ausgrenzung, Stigmatisierung und extra Behandlung bei der Wohnungssuche, Urlaubsplanung, Jobfindung, privat Versicherungen geben, in jeden Fragebogen zur neuen Vollkasko Versicherung, eines neuen Jobs, einer neuen Wohnung, wird man fragen, sind sie geimpft ?, und die Chancen das gewünschte Ziel zu erreichen erhöhen sich bei einer bejaung geimpft zu sein, ganz einfach, aber einen Zwang , den gibt es nicht

  14. Na bitte, dann lass dich halt nicht impfen, mir doch egal.
    Brauchst aber nicht zu glauben, dass du dann mein Haus noch betrittst.
    Mit rücksichtlosen Egoisten, Feiglingen die Anst vor einer Spritze haben oder Schwätzern Pflege ich keinen Umgang.

  15. Wenn die Impfpflicht kommen sollte, dann müssen einige zuerst geimpft werden. ich denke an Merkel, Söder, Spahn, Drosten, Lauterbach, Wieler.

  16. Natürlich wird man es versuchen,
    letztendlich wird das Verfassungsgericht entscheiden.
    Ah ja, und der Schwarzhandel,bzw, die Fälschungsmafia
    von Impfdokumenten wird Konjunktur haben..?!

  17. Ich glaube auch, dass es eine Impfpflicht durch die Hintertür geben wird. Eine offizielle Pflicht würde vielleicht einmal zu Schadenersatzansprüchen wegen Impfschäden führen und das möchte man natürlich vermeiden.

  18. erich-m 11. Dezember 2020 at 12:54

    Tja, nach den heutigen Infektionszahlen kann man nur attestieren:
    Lockdown-light ist gescheitert!
    Damit ist Söder, Spahn und Merkel gescheitert.
    Sie haben versagt, sind für tausende neue Tote verantwortlich, weil sie zu spät reagiert haben.
    So könnte die AfD die Regierung vor sich herteiben, wenn sie eine vernünftige Corona-Politik fahren würde.

  19. Maskenpflicht = Impfpflicht – so wird es wahrscheinlich kommen.

    Du mußt keine Maske tragen, natürlich nicht. Es besteht kein Zwang, natürlich nicht. Du bist ein freier Bürger, natürlich.
    Wenn du aber keine Maske trägst, dann darfst du nicht in belebte Straßen gehen, nicht in Fußgängerzonen, nicht in öffentliche Gebäude, nicht zum Arzt, nicht einmal zum Zahnarzt, in kein Restaurant (sofern überhaupt eins offen ist), auch nicht in eine Kirche und eigentlich kaum irgendwo hin, nicht einmal in ein Lebensmittelgeschäft, um dir etwas zu essen zu kaufen. Bei Verstoß droht Strafe.

    Du mußte dich natürlich nicht impfen lassen. Es besteht kein Zwang, natürlich nicht. Du bist ein freier Bürger, natürlich.
    Wenn du dich aber nicht impfen läßt, dann darfst nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren, nicht in öffentliche Gebäude gehen, nicht zum Arzt, nicht in ein Geschäft, eigentlich kaum irgendwo hin. Die Impfung kann jederzeit durch Polizei, Ordnungsamt und vielleicht sonstige Hilfskräfte anhand einer Bescheinigung oder eines Impfausweise geprüft werden und bei Verstoß droht Strafe.

  20. erich-m 11. Dezember 2020 at 17:03
    —————————————–
    erich-m —> Erich Mielke?
    Übrigens, haben Sie schon mal den Begriff „Rechtschreibung“ gehört?

  21. Eine Impfpflicht in dem Sinne, dass man von einem SEK abgeholt und in Handschellen zur Zwangsimpfung gebracht wird, erscheint mir sehr unwahrscheinlich. Eine indirekte Impfpflicht durch Ausschluss von Teilhabe ist denkbar.

    Zunächst wird es aber darum gehen, die sogenannten Risikogruppen, also Bewohner von Alten- und Pflegeheimen, medizinisches Personal im weitesten Sinne und andere, für das Funktionieren des Staates notwendige Gruppen durchzuimpfen, wie die Polizei. Dann kommen vielleicht weitere Bewohner von Gruppenunterkünften dran, etwa Soldaten, Asylanten, Insassen von Haft- und Irrenanstalten usw. Da werden bei allen Gruppen nicht alle freiwillig dabei sein.

    Alleine das wird seine Zeit in Anspruch nehmen. Es stehen ja auch nicht über Nacht Impfdosen in unbegrenzter Zahl zur Verfügung. Diese müssen ja auch gerecht nicht nur innerhalb der EU, sondern weltweit verteilt werden. Es dürfte also eine gewisse Zeit lang eine Verknappung herrschen, bevor überhaupt die Masse an impfbereiten Bürgern versorgt werden kann.

    Parallel wird ein irgendwie geartetes Seuchengeschehen stattfinden, man wird erste Erkenntnisse über Kurzzeit-Nebenwirkungen haben, ebenso über die Wirksamkeit des Impfstoffs und ob sich die Leichenberge stapeln.

    Bis dahin ist es längst wieder Frühling. Dann wird man weitersehen.

    🦇

  22. Tja, nach dem Impfen wird jeder eine schriftliche Bestätigung bekommen, dass er Geimpft ist, ferner wird es in den Impfpass eingetragen.
    Beim Betreten der Firma, der Schule, dem Altenheim, der Läden, Restaurants, Konzertsäle, Fußballstadien und Hotels, vor dem Einsteigen in den Flieger oder in den ÖPNV, wird man die Impfbestätigung vorzeigen müssen, sonst kommt man nicht rein.
    Und auch Privat, ich werde niemanden mehr Empfangen, der nicht geimpft ist.
    So, jetzt such es dir aus.

  23. Das wird davon abhängen, wie es mit den Nebenwirkungen bestellt ist .
    Sollte der Großversuch schief gehen, können die “ oben“ nur noch in Deckung gehen. Wenn die Impfe in 5 Jahren noch keine Schäden verursacht hat, haben die Glück gehabt und sind die Helden.
    Das sich die Produzenten aus der Haftung genommen haben, macht mich eher misstrauisch.
    Und wenn man weiß wie schwierig es ist Ansprüche geltend zu machen, dann nehme ich lieber eine Grippe in kauf. Zu mal mein natürliches Immunsystem dabei wieder etwas lernen kann.

  24. „Niemand hat die Absicht, eine Impfpflicht einzuführen“

    Walter Ulbricht, Die Linke, 15. Juni 1961 auf Anfrage der Frankfurter Rundschau

    „Herr Präsident! Meine Damen! Meine Herren!
    Das Ursprungsanliegen dieses dritten Bevölkerungsschutzgesetzes war die Grundlegung einer Impfpflicht“

    Georg Nüßlein, CSU, Stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Mittwoch 18. November 2020, 13:34 wortwörtlich

    Gut, es war ein „Versprecher“, den das offizielle Bundestagsprotokoll nachträglich „verbessert“ hat:

    https://dserver.bundestag.de/btp/19/19191.pdf

    Herr Präsident! Meine Damen! Meine Herren! Das
    Ursprungsanliegen dieses dritten Bevölkerungsschutzgesetzes war die Grundlegung einer Impfstrategie – nochmals: keiner Impfpflicht!

    „Eine Verschwörungstheorie ist eine krude, diffuse Behauptung alter, weißer, abgehängter Männer, welche ein paar Tage später von der Bundesregierung offiziell als Regierungshandeln bestätigt wird“
    – unbekannt

  25. Und die Impflicht“muffel“, diese Bummelletzten, kommen dann nach Qantasnamero ins Coronation Camp….

    Was für Aussichten!

  26. Jeder muss sich impfen lassen, freiwilig oder unter Zwang. Wer hat etwas anderes erwartet? Der Rubel muss rollen, Wohnungen und Geld werden gebraucht, Sterblichkeitsrate muss erhöht werden.

  27. Eine gesetzliche Impfflicht wird es nicht geben. Warum auch, die Masse der Bundesbürger lässt sich ja von ihren Peinigern freiwillig malträtieren. – Eine Impfflicht durch soziale Ächtung kommt aber, so sicher wie das Amen in der Kirche. Der moralische Druck auf Corona-Skeptiker wird ja jetzt schon gewaltig aufgebaut. Da ist immer wieder die Rede von bis zu 600 Toten täglich, Oma und Opa die vielleicht ihr letztes Weihnachtsfest erleben; ein besonderes perfider Druck auf die Tränendrüse. Der linke Berliner Bürgermeister Müller berichtet gar von einem dreißig jährigen Toten, verstorben angeblich in der Charité, „ein Kerl wie ein Baum, das geht mir nah.“ Der „Tote“, natürlich ein „Türke“, taucht allerdings in keiner Statistik auf.

  28. Wenn der Deutsche eines gelernt haben sollte, dann die Einsicht, dass Politiker nicht aufgrund ihres Berufes frei von Fehl und Tadel sind und auch kein göttliches Recht besitzen, weil sie eben nicht göttlich und damit nicht unfehlbar sind.

    Ich kann es nicht ändern, wenn Erwachsene so naiv sind, sich mit dem Zeug impfen zu lassen und zu Morlocks zu werden. Leid tun mir die Kinder, die von ihren hörigen Eltern mit in dieses Desaster gezwungen werden.

    Und ja, hoffentlich macht das Zeug unfruchtbar, denn es wäre furchtbar, wenn dadurch massenhaft Kinder mit schrecklichsten Schäden geboren werden und deshalb jung sterben oder mit lebenslangen Qualen umgehen müssen.

  29. # Erich-M

    We can be Heroes –
    just for one day …
    https://www.youtube.com/watch?v=E9BbXD-wRfA

    # Markus Wiener – Ich stimme Ihnen da völlig zu: as little as possible, as much as necessary … und mal abgesehen von den prognostizierten, eben mehr oder weniger in Erscheinung tretenden Nebenwirkungen sollte man auch nicht ganz außer acht lassen, dass bei der Massenproduktion -und zwar egal welchen Gutes- immer eine gewisse Fehlerquote entsteht: zu Impfdosen meine ich einmal gelesen zu haben, dass wohl eine -also statistisch gesehen- von rund 25.000 absolut defekt über die Apothekerlade geht … und wer die abbekommt, braucht sich jedenfalls über etwaige Nebenwirkungen keinen Kopf mehr machen.

  30. @ schinkenbraten 11. Dezember 2020 at 17:10:

    Maskenpflicht = Impfpflicht – so wird es wahrscheinlich kommen.

    Das ist super erklärt!
    Genau so gehen sie vor. Und viele Leute fühlen sich dann wirklich als freie Bürger. Es ist sogar möglich, dass man zumindest vorübergehend noch Zutritt zu Geschäften und Verkehrsmitteln hat, allerdings mit Maske. Wer geimpft ist, braucht keine mehr, wobei natürlich immer das Risiko einer Kontrolle besteht, die teuer werden kann. Aber das ist jetzt frei spekuliert.

    So sehen die Corona-Rechtgläubigen ihren Mitmenschen gleich an der Maske an, ob sie „rücksichtlose Egoisten“ sind, sozusagen „Feiglinge, die Angst vor einer Spritze haben, oder Schwätzer“, um den Mitkommentator erich-m zu zitieren, der uns dankenswerterweise ein plastisches Anschauungsbeispiel gibt, wie das im Idealfall aussehen soll.

  31. It´s very strange: da wird in Britannien eine 90 Jährige als „Impf-Queen“ kreiert = Versuchskaninchen, was man ja ggf. opfern kann… „wäre ja sowieso gestorben – in dem Alter“, würde es dann heißen.

    BILD feiert sie: „Impf-Queen Maggie die Erste..“
    https://www.bild.de/news/ausland/news-ausland/corona-impfstoff-maggie-90-aus-england-bekam-ihn-als-erste-74363660.bild.html

    Nun ein Appell an die Verantwortlich „da oben“:

    Gute Forscher (und Politiker) ducken sich nicht einfach weg, wenn es um die Erprobung von etwas Neuem geht, wenn die Gesundheit des eigenen Volkes auf dem Spiele steht.

    Ich zitiere dazu ein Beispiel aus WIKIPEDIA:

    „Werner Theodor Otto Forßmann (* 29. August 1904 in Berlin; † 1. Juni 1979 in Schopfheim) war ein deutscher Mediziner und Nobelpreisträger.

    (wichtig): Er führte 1929 an sich selbst die erste publizierte und über ein Röntgenbild dokumentierte Rechtsherz-Katheterisierung beim Menschen durch.

    Wenige Jahre später zeigte er, dass Kontrastmittel im Herzen des Menschen gefahrlos angewendet werden können. .. Forßmann bekam 1959 den NOBELPREIS – und arbeitete als Chefarzt der Chirurgie am Evangelischen Krankenhaus Düsseldorf, wo er bis zu seiner Pensionierung 1969 tätig war.
    Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Werner_For%C3%9Fmann

    APPELL: Lieber Herr Drosten, Herr Spahn, Herr Söder, Herr Laschet sowie auch Lanz, Maischberger mit der agilen Entourage von ARD u- ZdF – und nicht zu vergessen: verehrte Frau Merkel, gehen SIE ALLE mutig voran und seien Sie tapfere Pioniere (wie Forßmann):
    Lassen SIE bitte die gegenwärtig eilig entwickelten Impfstoffe an sich SELBST testen!

    Seien SIE also nicht bange. Es muss viel mehr gelten: „Hannemann, geht DU voran…“,

    als Motto für die Vaccination mit COVID-19-Impfstoffen heißen. Zeigen SIE Courage im Selbstversuch wie damals Herr Forßmann (Da gibt´s bei Erfolg auch den Nobelpreis … berühmter kann man doch nicht werden – auch ohne Medizinstudium oder etwa ohne Doktortitel (Herr Drosten))

    FAZIT:

    Wenn SIE sich alle immunisiert immunisiert haben und ohne ernsthafte Nebenwirkungen gut weiterleben – ist der IMPFSTOFF ja wohl sicher… Wenn SIE jedoch Schaden nähmen u. ggf. gar für das Vaterland dahingerafft würden, dann sind SIE mutige HELDEN im Kampf gegen Corona und bekommen ein Staatsbegräbnis.

    Wir müssten uns wohl leider eine neue Regierung wählen. Dann müssten wir halt warten – bis dann ein neuer Versuch gestartet wird –
    Diese Immunisierung aber bitte stets ohne uns als Volk – sprich ohne uns als „Versuchskaninchen“ (s. oben in Britannien), sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin !

  32. Der Schutz dieser Impfe soll nur eine bestimmte Zeit halten. Allergiker, von denen es massenhaft gibt, sollen sich gar nicht impfen lassen.
    Schon deshalb macht eine Pflicht aus meiner sicht keinen Sinn. Das wird alles zu unübersichtlich.
    Dem Hersteller wird das auch egal sein, weil die schlauen Regierungen das ganze Zeug bestellt und vermutlich schon mal bezahlt haben.
    Außerdem soll es wie man überall hören und lesen kann ,viele freiwillige Probanten geben.

  33. Für medizinisches Personal wird es die Impfpflicht geben wie jetzt schon bei der Hepatitis B-Impfung
    – als Schutz vor Berufskrankheit.
    Für Altenheim- und Pflegeheim-Bewohner wird es di Impfplicht im Betreuungsvertrag geben
    -zum Schutze aller.
    Für Polizisten, Soldaten Feuerwehren wird es die Impfpfilcht geben
    -zur Aufrechterhaltung der Einsatzbereitschaft.
    Für Flüchtlinge und Gefangene wird es die Impfpflicht geben
    -wegen der gemeinsamen Unterbringung .
    Für Kinder wird es die Impfpflicht geben
    -für KiTa-Besuch und Schule.

  34. erich-m 11. Dezember 2020 at 17:03
    Na bitte, dann lass dich halt nicht impfen, mir doch egal.
    Brauchst aber nicht zu glauben, dass du dann mein Haus noch betrittst.
    +++
    na, dann lassen Sie bitte auch später nicht die Leute Ihr Haus betreten, welche Sie dann nachher von den Nebenwirkungen der Lipid-Nanotransporter der genverändernden, nicht einmal rudimentär ausgetesteten Impfstoffe befreien könnten.
    FF: fiel Fergnügen.

  35. Jetzt werden Tote instrumentalisiert…

    Damit ist das Pulver verschossen oder was kommt als Nächstes?

  36. Haremhab 11. Dezember 2020 at 17:06

    Bei Lauterbach würde es mich nichtmal wundern, wenn der nach dem „ersten Schuss“ abhängig von dem Zeug wird und direkt dreimal täglich seine Dosis braucht. 😛 😉

  37. Was wurde der Regierungsmeute gespritzt, dass die auf einmal alle so wuschig sind?

    Das kann doch auch der strammste Drosten-Wieler-Kekulé-Anhänger inzwischen nicht mehr ernst nehmen.

    Best of the best: „Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) sprach sich zudem für die Schließung des Einzelhandels bereits zum vierten Advent aus.“

  38. SingleMalt 11. Dezember 2020 at 18:13
    Die Rhetorik wird bestimmt noch aufdrehen:

    Wollt Ihr die totale Impfpflicht?

    Impfen oder lynchen.

    ————————————

    Impfen macht frei

  39. schinkenbraten 11. Dezember 2020 at 17:10

    Dass man nur mit Maske in den Supermarkt kann, wenn man nicht geimpft ist habe ich vor Monaten (na ja vor 2 denke ich) schon geschrieben. Den Supermarkt müssen sie ja zulassen, da es sonst Mord wäre. Aber mit war nicht klar, ob der Supermarkt selbst nicht den Zutritt verweigert, wenn man nicht geimpft ist. Aber das wär auch kein Problem.
    Die 2. Frage war für mich, kann ich schwimmen oder ins Fitness. Aber Fitness konnte man ohen Maske machen. War nur auf den Weg dagin erforderlich. Ich weiß nicht, ob sie einen ohne Impfung rein lassen werden. Aber dann muß man halt kündigen, bzw, dann können sie keinen Beitrag verlangen.

  40. erich-m 11. Dezember 2020 at 17:16

    Und auch Privat, ich werde niemanden mehr Empfangen, der nicht geimpft ist.
    ———–
    Dann werden Sie aber bald ein einsames Leben führen, so ohne Besucher.

  41. Last ab und tut Buße ihr armen Sünder!

    Um euch von euren lästerlichen Sünden gegen die Corona-Tology-Sekte zu befreien mindestens 3 Stunden Bückbeten gen Drosten und 88 Corona-Unser.

  42. Heute bzw. in der Woche stand in der BILD:
    Asylanten und Knackis werden bevorzugt geimpft. Polizei- und Feuerwehrleute später. Der GdP-Vize Radek wundert sich und für King Abode sind die Impf-Aussichten hervorragend. Spritzen, die kennt er zu gut!
    Haben die Asylverbände eigentlich schon die Prioritäten angemeldet ? Bis zum 29.12. darf man noch seinen Hut in den Ring werfen.
    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/impfen-gefaengnis-insassen-sollen-vor-polizisten-geimpft-werden-74403980.bild.html

    Zunächst wird man wohl aus logistischen Gründen oder mangels Masse nicht alle Personen impfen können.
    In GB gibt es bereits die ersten Impf-Allergiker (ntv).
    Später : Wer sich nicht impfen lässt darf zuhause alleine versauern, nicht zur Schule, Arbeit…
    Wie das mit dem Kühlen auf ./. 70 Grad klappen soll ist mir unklar.
    Als ich als junger Mann als Speditionskaufmann gearbeitet habe, habe ich Kühltransporte mit ./.18 bis ./. 25 Grad C. (das werde ich nie vergessen) u.a. von Lammfleisch aus Neuseeland organisiert. Ca. jeder 20.Container musste zu Hundefutter weiterverarbeitet werden…

  43. Treffen sich zwei Mäuse, fragt die eine: Lässt Du Dich gegen Corona impfen? Die andere: Nee, da läuft ja jetzt erst der Menschenversuch.

  44. Lästermaul Ludger K. Erfrischend andere Satire. Wie sagte er so vorausschauend? „Also wenn dieses Video auf YT nicht zensiert wird, dann bin ich aber sauer!“
    Er hätte auch sagen können: „Wenn dieses Video bei O. Welke’s Heute Show gezeigt wird, dann bin ich aber sauer!“.
    Keine Sorge Ludger, sowas wird dem plumpen Heute Show Fan(atiker) bestimmt nicht präsentiert.

  45. Eurabier 11. Dezember 2020 at 18:25

    Klabauterbach, der Spezialdemokrat.

    Wenn das Virus ab 20 Uhr zu Wüten anfängt, könnte doch die EUdSSR bestimmen, dass es nicht 20 Uhr wird.

    Doch, die EUdSSR kann das, die hat auch darüber bestimmt, wann künftig Mittag – also mitten am Tag – ist.

  46. „Freiwillige Feuerwehr“ ist genau so ein Beispiel, wie aus Freiwilligkeit eine bitterernste Verpflichtung werden kann.
    Etwas aus freiem Willen zu tun bedeutet noch lange nicht, dass man es freiwillig tut.

  47. „Wir werden alle zur Kasse gebeten“ (Michael Mross)

    https://www.youtube.com/watch?v=q3fv3teSJhY

    ——————————————————————————————-
    Die Pleitewelle wird kommen und das sicher heftig. Ich bin dafür, daß die Verantwortlichen (Merkel, Drosten, Söder) persönlich dafür haften.

  48. Corona-Büttel sind für die Schließung aller öffentlichen Shitbuden …

    „Jetzt gilt nur noch Home-Kloing …“

  49. Die „Impfwilligen“ können sich ja gerne den goldenen Schuss setzen lassen. Sie wären dann ja praktischerweise geschützt.

    Hier anderen Vorschriften zu machen ist schon ein starkes Stück und zeigt das „Verständnis“ von Demokratie und Selbstbestimmung. Und wenn es nur mit Impfnachweis irgendwo Einlass geben sollte, dann haben diese Läden, Gastros oder Sonstiges halt keine oder wenig Einnahmen. Der Markt regelt sowas und nicht eine buntsozialistische Regierung durch Impfzwang.

  50. Der BioNTech Impfstoff ist (laut Hersteller) nicht geeignet für Menschen unter 16 Jahren und auch nicht für Schwangere….

  51. Das kenne ich noch, wenn ich mit 12 bei einem Kumpel war. Entweder rechtzeitig wieder zuhause sein, oder dort übernachten:

    Übernachten erlaubt – nach Hause fahren nicht

    Konkret bedeutet das Ganze laut Staatskanzlei beispielsweise bei den sogenannten Ausgangssperren in Hotspots in den Nachtstunden zweierlei: Man darf bei einem anderen Hausstand – einen Hausstand außerhalb des eigenen darf man ja weiterhin treffen – übernachten. Man darf aber nicht mehr gerade noch rechtzeitig vor 21 Uhr jemanden besuchen und dann nachts noch von dort nach Hause gehen oder fahren.

    https://www.pnp.de/nachrichten/bayern/Oeffentliches-Alkoholverbot-jetzt-in-ganz-Bayern-Uebernachten-erlaubt-3863813.html

  52. Es war ja zu lesen, dass man trotz Impfung auch noch Corona bekommen kann.

    Bei uns hier in der Umgebung merkt man gar nichts vom Corona-Virus. Weder ich noch meine Bekannten kennen jemanden, der daran erkrankt oder gar gestorben ist. Ich wohne auf dem Land, aber der Verkehr nimmt immer mehr zu, ist schon fast wie in einer Großstadt. Die Parkplätze vor den Lebensmittelläden sind rappelvoll. Da macht Einkaufen keinen Spass mehr. Ich dachte, die Leute werden jetzt weniger, weil es doch so viele Kranke gibt. Das Gegenteil ist der Fall.

  53. An Barackler 17:14

    So wie sie jetzt immer davon reden, sollen zuerst die geimpft werden, die es am nötigsten hätten.
    Alle über 75, dass wäre z.B. meine Mutter.
    Nach den Senioren, alle mit Vorerkrankungen, dass wäre z.B. ich.
    Sowohl meine Mutter, als auch ich, sagen nein zu diesem Vorhaben.

    Wenn es doch angeblich eine Impfquote von 60 bis 70 Prozent ausreichen soll,
    und Merkels Corona – Politik und Hysterie bei 70 bis 80 Prozent Anklang findet,
    sollen sie doch diese Hysteriker – Idioten zu erst impfen.

    Diese berühmten Corona – Hysteriker – Idioten, Politiker, Journalisten und Kulturschaffende dürfen sich dann gerne, aus Überzeugung, öffentlich, vor Kameras impfen lassen.

  54. @ pro afd fan 11. Dezember 2020 at 21:08:

    Bei uns hier in der Umgebung merkt man gar nichts vom Corona-Virus.

    Bei uns auch nicht.

    Stell dir vor, es ist Pandemie, und keiner ist krank.

  55. Sie glauben gar nicht wie oft ich schon gezwungen wurde Dokumente „freiwillig“ zu unterschreiben! Besonders in Behörden! Anderen Falls hätten Sie mich und meine Kinder auch fertig gemacht! Als nächstes muss ich „freiwillig“ unterschreiben, dass ich einverstanden bin, dass mein Kind gegen Masern geimpft wird. Nein, ich bin GAR NICHT einverstanden, habe aber nur die Wahl, durch Bußgelder von dem Homosexuellen Spahn ruiniert zu werden (bis zu 25.000 Euro, angeblich auch mehrmals unbefristet, immer wieder, niemand soll es so genau wissen…, das Sorgerecht zu verlieren, mein Kind mit Polizeigewalt zum Impfen schleppen zu lassen oder auszuwandern. Eine so gegebene Unterschrift nennt sich in Fascho-Deutschland reloaded auch „Freiwilligkeit“!

  56. An Hilda 22:39

    Solche Zwangsmaßnahmen müssten doch reichen, um in den USA Asyl zu bekommen.
    Wäre ein Versuch wert.
    Dort könnten Sie sich bestimmt ein besseres Leben aufbauen.

  57. An Nuada 22:31

    Die Corona – Kranken sind alle, die Infizierten ohne Symptome.

    Wie schon ein anderer hier schrieb: Infiziert, ohne Symptome = früher hieß das GESUND.

  58. aususacan 12. Dezember 2020 at 01:11; Infiziert ohne Symptome, das solls in sehr seltenen EInzelfällen mal gegeben haben. In Amerika ist zum Bleistift Typhus-Mary deshalb berüchtigt. Da muss es bei NY so ne kleine iNsel geben, wo ein paar Häuser drauf stehen, da wurden solche mit gefährlichen Krankheiten in Quarantäne gesteckt.

  59. Bedauerlicherweise MUSS immer wieder auf externe Quellen verwiesen werden, in hiesiger Sprache DARF so Etwas scheinbar nicht mehr publiziert werden !! Die Warnungen werden immer mehr und häufiger, aber diese unsere Politikniks kümmern sich um nichts, was die Panik stoppt.
    Haben die etwa hundsgemeine ANGST; wenn ja, wovor WIRKLICH ??? — Merkels letzter Auftritt war ja gradezu grotesk, da reichen einem ja schon Standbilder !

    naturalnews.com/2020-12-08-renowned-scientist-warns-coronavirus-vaccine-downright-dangerous.html
    – polyethylene glycol (PEG) in messenger RNA vaccines — This synthetic polymer is used to coat vaccine nanoparticles so they BYPASS DETECTION by the body’s immune system.
    Also ein AUSTRICKSEN der körpereigenen -Polizei- / WACH-Truppen – und danach ist ALLES egal !!?

    stateofthenation.co/?p=40949
    – Dr. Palevesky has recently done an interview where he says he suspects that the Covid-19 virus is a parasite/bacteria combo.
    — Vielleicht einmal im weiteren Med-Umfeld recherchieren, durch die sicher vorhandenen mitlesenden Spezies, ob sowas wirklich angehen könnte ??

    stateofthenation.co/wp-content/uploads/2020/12/Screen-Shot-2020-12-10-at-4.43.48-PM-2.png
    – zum Moderna Impfstoff .. ein Insider, wie geschrieben steht .. PETZT !!??
    –>> since most of population vaccinated, in next generation female offspring have premature ovarian failure

    Also keinesfalls mit -Fehlern im System- im einstelligen Jahreszahlen rechnen !! DIE scheinen weiter in Jahrzehnten zu rechnen.
    Wie hieß das noch in der einen STARGATE-Folge ?? .. –Meidet die ASCHEN– !!

  60. @aususacan 12. Dezember 2020 at 01:11

    „An Nuada 22:31

    Die Corona – Kranken sind alle, die Infizierten ohne Symptome.

    Wie schon ein anderer hier schrieb: Infiziert, ohne Symptome = früher hieß das GESUND.“
    Ja aber das ist ja Typisch für Viren, wen jemand erst die Grippe oder Aids weitergeben könnte wen er es selbst weiss das er es hat, wäre schön!Noch schlimmer Kindelähmung da merken 90% nichts geben aber weiter.

  61. ich2 12. Dezember 2020 at 04:37
    @aususacan 12. Dezember 2020 at 01:11

    „An Nuada 22:31

    Die Corona – Kranken sind alle, die Infizierten ohne Symptome.

    Ja aber das ist ja Typisch für Viren, wen jemand erst die Grippe oder Aids weitergeben könnte wen er es selbst weiss das er es hat, wäre schön!Noch schlimmer Kindelähmung da merken 90% nichts geben aber weiter.

    —————————————————-
    Ich hatte hier vor Kurzem nach dem Beweis dafür gefragt, dass das sog. COVID von Symptomlosen weiter gegeben wird. Es kamen ein Hinweis auf Webasto (allerdings mit dem Hinweis, dass das wohl kein Beispiel sei) und Ischgl.
    Ich hatte Ischgl nicht als Beweis akzeptiert. Kann jemand hier den Beweis für Ischgl nochmal angeben. Wie genau hat man da (Beweis) festgestellt, dass COVID symptomlos weiter gegeben wird. Auch bei Kinderlähmung wäre es interessant, wenn der Beweis für die symptomlose Wiedergabe bekannt wäre. In der Wikipedia steht nur, dass das so ist. Das ist aber kein Beweis.
    Man benötigt immer nur einen Beweis, dann ist alles in Ordnung. Aber wie stellt man fest wer von zwei Infizierten wen angesteckt hat? Wie wurde denn der Symptomlose angesteckt?

    Darüber hinaus ist mir nicht bekannt, dass man wegen Grippe oder Kinderlähmung (die schrecklich ist) die Gaststätten und den Einzelhandel schließt.

  62. INGRES 12. Dezember 2020 at 05:18

    Mir ist schon klar, dass es Situationen geben kann, in der symptomlose Weitergaben hoch wahrscheinlich angenommen werden können. Aber das sind dann ziemlich eindeutige Fälle. obwohl es letztlich immer bei Indizien. bleiben wird. Aids ist im übrigen ein ganz spezieller Fall, weil da ja die Primärinfektion gar keine Probleme macht.
    Außerdem frage ich mich, warum nícht alle ansteckenden Krankheiten symptomlos übertragbar sind. Wie stellt man fest, dass eine symptomlos übertragbar ist, die andere nicht. Ich habs gedanklich noch nicht hinbekommen.
    Und wie genau hat man bei COVID beweisen, dass es von Symptomlosen übertragen wird.

  63. uli12us 12. Dezember 2020 at 01:46

    Ja typhoid Mary ist ein hoch wahrscheinlicher Indizienfall. Aber wie sehen die Indizien bei COVID aus? Wo die symptomlose Ansteckung sofort aus dem Hut gezaubert wurde.

  64. INGRES 12. Dezember 2020 at 05:33

    Ich habe mir auch schon überlegt, ob die Ausbreitungsgeschwindigkeit (also die Zahl der Infektionen als Zeichen der symptomlosen Verbreitung genommen werden kann. Aber ich habe das noch nicht durchgerechnet, meine aber es kann bei COVID nicht berechnet werden. Alle Berechnungen sind äquivalent. Man müßte wissen wieviel jemand pro Zeiteinheit anstecken kann. Das aber wiederum berechnet man ja aus der Zahl der Infektionen in aufeinander folgenden Intervallen. Ich weiß nicht ob man aus dem Zirkel rauskommen kann. Ich habs noch nicht zu Ende gedacht. Es ist mir nicht sofort ersichtlich und dann hör ich erstmal auf.

    Aber noch wichtiger, ich muß den Beweis ja gar nicht führen. Die Corona-Fans müssen den führen.

  65. INGRES 12. Dezember 2020 at 05:49

    Es wären m.E. jedenfalls raffinierte Berechnungen notwendig, um über die Zahl der Infektionen zu zeigen, dass symptomlose Ansteckung möglich ist.
    Man müßte prüfen, ob es möglich ist, dass in einem bestimmten abgegrenzten Bereich die Zahl der Infektionen nur möglich ist wenn Symptomlose dazu kommen, weil die mit Symptomen nicht ausreichen. Aber das müßte man wieder mit anderen Clustern vergleichen. Aber es wurde ja sofort aus dem Hut gezaubert.
    Aber ich bin gespannt auf einen neuen Ischgl-Beweis.

  66. Old Tuxman 12. Dezember 2020 at 04:21

    Also keinesfalls mit -Fehlern im System- im einstelligen Jahreszahlen rechnen !! DIE scheinen weiter in Jahrzehnten zu rechnen.
    Wie hieß das noch in der einen STARGATE-Folge ?? .. –Meidet die ASCHEN– !!
    +++
    der Vergleich der „Aschen“ mit dem deep state hat nicht nur eine symbolische Bedeutung. Es ist bereits leider die Realität.

    Orban hat den Soros hellsichtigerweise aus Ungarn hinausgeworfen und wo findet er wohl wieder seinen nächsten Saugnapf?.. Natürlich im märchenhaft toleranten so intoleranten Berlin.

    Ich glaube Aristoteles war es, der einst aussprach „die totale Toleranz ist der letzte Aufschrei einer untergehenden Zivilisation“.

  67. INGRES 12. Dezember 2020 at 06:01

    Ich will man folgendes Beispiel durchgehen. Ich müßte es nicht, es müßte von Pro-Corona gelöst werden.
    In ischgl gäbe es ein Haus mit jungen Leuten und ein Haus mit einem alten Mann.
    Nun fängt bei den jungen Leuten einer an zu husten. Da Drosten schon den Test entwickelt hat wird der mit PCR positiv getestet. Und einer von den symptomlosen Anderen auch.
    Von dem sei nun bekannt, dass er kurz zuvor in dem Haus bei dem alten Mann war. Und der alte Mann bekommt nun Symptome und wird mit Drosten ebenfalls positiv auf Corona getestet.
    Nehmen wir an, der Alte hat nachweisbar keinen Besuch, außer dem von dem symptomlosen Jungen empfangen.
    Ist damit bewiesen, dass der Alte durch dem symptomlosen Jungen angesteckt wurde?
    Ich denke schon, wenn die Isolation des Alten mit Inkubationszeiten kompatibel ist, ja.
    Nur, dann muß das in Ischgl so gewesen sein, dann muß der PCR eine Infektion nachweisen können. Und der Junge muß tatsächlich keine Symptome gehabt haben. Aber wenn der sich mal verschluckt hat und gehustet hat dann hat er doch ein Corona-Symptom gehabt.

    Also ich weiß nicht, ob es andere Beweise gibt. Aber die Situation ist doch so speziell, wie soll sich die im realen Leben für einen Beweis nachstellen.
    Und selbst wenn, wieso soll man daraus darauf schließen, dass Symptmlose in großen Stil Corona verbreiten?

    In eiben anderen Blog hat jemand mich auf ein Ärzteblatt verwiesen in dem ausgeführt sei, dass Symptomlose ansteckend seien. Ich habe dort nachgelesen und festgestellt, dass das dort nicht bewiesen, sondern vorausgesetzt wird. Nachdem ich das festgestellt hatte meinte der Betreffende, er glaube den Ärzten. Also ohne Beweis. Nee, das gibts bei mir grundsätzlich nicht. Wenn an einer Argumentation was fehlt merke ich das und dann wird nachgehakt.

  68. ich2 12. Dezember 2020 at 04:37
    Ich kenne niemanden, der Grippeviren ohne Symptome hatte. Aids-Viren sind nicht vergleichbar mit Grippe-Viren.

  69. INGRES 12. Dezember 2020 at 07:24
    INGRES 12. Dezember 2020 at 06:01
    In eiben anderen Blog hat jemand mich auf ein Ärzteblatt verwiesen in dem ausgeführt sei, dass Symptomlose ansteckend seien. Ich habe dort nachgelesen und festgestellt, dass das dort nicht bewiesen, sondern vorausgesetzt wird. Nachdem ich das festgestellt hatte meinte der Betreffende, er glaube den Ärzten. Also ohne Beweis. Nee, das gibts bei mir grundsätzlich nicht. Wenn an einer Argumentation was fehlt merke ich das und dann wird nachgehakt.
    ———————————————
    Prof. Bhakdi gehört zu jenen die die These vertreten, dass symptomlose nicht ansteckend sind. Dem kann ich folgen.
    Was manche wohl durcheinander werfen ist der Umstand, wie sich Symptomlosigkeit äussert.
    1. Infiziert, aber ohne Auftreten von Symptomen
    2. Infiziert, Auftreten von Symptomen, Bekämpfen von Symptomen mit Symptomblockern (frei erhältlich in Apothen, alte Arzneibestände, Eigenbehandlung, etc.).
    Wenn (2.) sich nun unter Mitmenschen begibt, und jemanden mit Aerosolen aus eigener Zucht in Kontakt bringt, kann sich die Infekton meiner Ansicht nach sehr gut weiter verbreiten.
    Alles hängt am Ende von der Eigenverantwortung der Menschen ab. Leider bringt es die Gattung des Homo Sapiens fertig, sich asozialer zu verhalten, als es bei Tieren der Fall ist. Bei einem 83 Millionenvolk kann man einfach nicht jedem mit Teststäbchen nachlaufen. Ein Risiko wird immer bleiben. Das muss Merkel endlich begreifen. Eine gesunde Portion Fatalismus gehört zum Regieren. Wir können einfach nicht jedes Lebensrisiko ausschliessen. Wer mit 80 Jahren sein Leben noch nicht gelebt hat, womöglich noch eine Familie gründen möchte, der muss was falsch gemacht haben.

  70. Was die Impfung betrifft, so muss jeder zunächst halt mal für sich abwägen (lassen bei mangelndem Kenntnisstand), welche Risiken höher einzustufen sind, die einer möglichen Impfnebenwirkung oder jene, die eine Erkrankung an Corona für einen bedeuten.

    Da das Virus für junge und/oder gesunde Menschen relativ ungefährlich sein dürfte (Annahmen bestätigen wohl aber diese Regel), müssten doch eigentlich nur die einen Impfschutz erhalten (bzw. wagen!), die – extrem – gefährdet sind: die Alten bzw. Älteren und die Vorerkrankten. Ok, das wären in D dann wohl mindestens an die 60% der Bevölkerung und damit (bei ausreichend vorhandener Vernunft) kommt man dann ja schon fast auf die benötigten Zahlen, wenn man mit der notwendigen Herdenimmunität argumentiert.

    Es wäre bzw. es ist doch also gerecht und notwendig, wenn man all denen, für die ein hohes Risiko durch eine Coronaerkrankung besteht, den Vorzug für eine Immunisierung durch eine Impfung einräumt… aber eben auch bei einer Ablehnung dieser Möglichkeit darauf hinweisen sollte, dass der-/diejenige dann eben auch auf eine Intensivbehandlung zu verzichten haben (falls die Kapazität eben nicht ausreicht, was ja das derzeitige Hauptproblem zu sein scheint) und man nur noch eine Palliativbehandlung erhält bzw. möglicherweise erhalten kann.

    Auch ich bin absolut kein Fan einer noch so wenig erforschten Impfung, aber, wie soll es denn sonst weitergehen mit dieser Pandemie? Wer die Impfung kategorisch ablehnt, sollte bitte auch andere Lösungswege aus dieser Krise vorschlagen können!

    Denn wer nur ablehnt ohne irgendwelche (anderen) Lösungen beitragen zu können (die über ein Ignorieren des Virus oder einen ewigen Reigen der Lockdowns hinausgeht) der ist amS Teil des massiven Problems, welches uns dieses Chinesenvirus beschwert hat.

  71. Kirpal 12. Dezember 2020 at 11:53
    Was die Impfung betrifft, so muss jeder zunächst halt mal für sich abwägen
    ————————————-
    Ich bin der Meinung, der Staat sollte sich aus jeglicher Prioritätensetzung heraushalten. Wer die Impfung sucht, weiss, wo er sie bekommt.
    Bei den Alten anzusetzen, wäre unfair.
    Alte, die praktisch in Heimen interniert sind, KÖNNEN sich nur über Pflegepersonal und Familienangehörige anstecken. Warum sollten die sich impfen lassen? Damit das Pflegepersonal weiterhin mit Corona zur Arbeit gehen kann? Ich kenne persönlich Pflegepersonal, die unter extremen Personalmangel leiden. Da sagte die Schichtleiterin zu ihrer Kollegin, sie müsse arbeiten kommen (die Kollegin rief bei ihr an, weil ihr Mann Corona hatte!). Für solche Fälle sollen sich Alte impfen lassen? Weil Pflegeheime nichts anderes sind als Goldadern, die es auszubeuten gilt? Wir reden von gesellschaftlichen Mißständen, die auf dem Rücken der Alten ausgetragen werden sollen. Diese müssen abgebaut werden.
    Mit den mobilen Pflegefirmen sieht es noch schlimmer aus. Von der Russenmafia gemanagt, kriegt das Firmenauto mehr Priorität als der Pfleger. Der Patient ist eh nur ein Bankkonto.
    Ginge es der Regierung tatsächlich um die Leben der Alten, wie konnten sie dann diese Zustände über Jahrzehnte hinweg kultivieren? Altersarmut dürfte auch für Merkel kein Fremdwort sein. Flaschenpfand Rentner, dito. Das ist doch alles hochgradig verlogen!
    Die kümmern sich einen Scheiss um die Alten in den Heimen oder sonst wo.
    Hier geht es nur um eines: Freiwillige für Impfstoffe. Oder- Belebung des Aktienmarktes.

  72. Was regt ihr euch auf. Den piffeligen Eintrag im Impfpass bekommen Fälscher im Schlaf und Vollrausch hin.
    Dann muß man halt mal 50.-€ für den Eintrag ausgeben. Irgendwann wird der fälschungssichere Impfpass kommen und die Daten aus dem bisherigen Impfpass werden übertragen.
    Heißt? Rechtzeitig eintragen lassen.

  73. Es wird auf eine „freiwillige Zwangsimpfung“ hinauslaufen. In der DDR sind auch alle freiwillig hinter der Mauer geblieben, wenn sie keinen Ärger wollten.
    Die transapokalyptischee Merkel-Republik ist insgesamt ohnehin so freiwillige Zwangsimpfung alles Demokratischen.

  74. @Neunzehnhundertvierundachtzig 12. Dezember 2020 at 12:16

    Sie legen Ihren Finger richtigerweise in so einige Wunden unserer Gesellschaft.

    *******

    Ich bin der Meinung, der Staat sollte sich aus jeglicher Prioritätensetzung heraushalten. Wer die Impfung sucht, weiss, wo er sie bekommt.
    Bei den Alten anzusetzen, wäre unfair.
    +++
    Das ist mE etwas, was „die Alten“ selbst entscheiden müssen, derzeit gibt es noch keine Impfpflicht und „die Alten“ erhalten – augrund ihrer Zugehörigkeit zur Hochrisikogruppe – ab Januar den Vortritt, was die Möglichkeit einer Immunisierung betrifft. Zumindest kann man es so auch sehen, wenn man die Angelegenheit objektiviert und die ganzen emotionalen Aspekte herauslässt.
    ****
    Alte, die praktisch in Heimen interniert sind, KÖNNEN sich nur über Pflegepersonal und Familienangehörige anstecken. Warum sollten die sich impfen lassen? Damit das Pflegepersonal weiterhin mit Corona zur Arbeit gehen kann?
    +++
    Zunächst einmal stellt eine Schutzimpfung, wie der Name schon sagt, einen Schutz dar. Und es ist amS illusorisch zu glauben, man könne einen „Reinraum“ um Altenheime herum etablieren, um die Alten anders zu schützen. Wie wollen Sie dies denn umsetzen? Es geht bei aller Kritikwürdigkeit zu Guter Letzt darum, wie eine bessere Lösung denn aussähe! Also, wie denn dann?
    ****
    Ich kenne persönlich Pflegepersonal, die unter extremen Personalmangel leiden. Da sagte die Schichtleiterin zu ihrer Kollegin, sie müsse arbeiten kommen (die Kollegin rief bei ihr an, weil ihr Mann Corona hatte!). Für solche Fälle sollen sich Alte impfen lassen?
    ****
    Welche anderen Möglichkeiten schlagen Sie vor außer die Schutzimpfung? Wir lassen Kinder, Säuglinge ab 4 Wo. doch auch bereits immunisieren, weil die Gesellschaft um sie herum die „Erregerwelt“ darstellt und wir ihnen keinen besseren, anderen Schutz sichern können…
    ***
    Weil Pflegeheime nichts anderes sind als Goldadern, die es auszubeuten gilt?
    +++
    Nun, viele müssten dann halt zuhause von den Angehörigen gepflegt werden… Aber da sind wir Deutsche auch nicht so begeistert von…
    ****

    Wir reden von gesellschaftlichen Mißständen, die auf dem Rücken der Alten ausgetragen werden sollen. Diese müssen abgebaut werden.
    +++
    So resümieren Sie. Und es gibt aber sicherlich auch Leute, die es anders sehen können oder wollen: Die Alten erhalten als erste die Möglichkeit sich vor einer Coronainfektion zu schützen. Die Medaille hat immer zwei Seiten. Und wenn sich über die Zeit herausstellen sollte, dass die Impfung nebenwirkungsarm ist und schützt… ja, was dann?

    Und natürlich, da gebe ich Ihnen vollumfänglich Recht, denn ich empfinde es genauso : Unsere Gesellschaft ist kalt, es mangelt ihr an echtem Zusammenhalt und allen voran steht ein unbarmherziges Profitstreben, was letztlich ja nichts anderes bedeutet als dass das Recht des Stärken gilt, auch wenn wir dies gerne mit einem sog. „Sozialstaat“ kaschieren.
    ****
    Ginge es der Regierung tatsächlich um die Leben der Alten, wie konnten sie dann diese Zustände über Jahrzehnte hinweg kultivieren?
    +++
    Sie brauchen mich nicht davon zu überzeugen, dass wir ein „Systemproblem“ haben…
    ****
    Altersarmut dürfte auch für Merkel kein Fremdwort sein. Flaschenpfand Rentner, dito. Das ist doch alles hochgradig verlogen!
    +++
    Absolut!
    ***
    Die kümmern sich einen Scheiss um die Alten in den Heimen oder sonst wo.
    Hier geht es nur um eines: Freiwillige für Impfstoffe. Oder- Belebung des Aktienmarktes.
    +++
    Da ist freilich was dran, aber nicht nur dadurch, denn, ich kenne niemanden, der seine Alten zuhause pflegt. Da ist das System der Familie bei vielen auch bereits betroffen, befallen vom egozentrischen Verhalten und der Beziehungslosigkeit der Jüngeren (oder bereits der mangelnden Empathie der Alten zu ihren Kindern mit dem Resultat denn eben ins Heim abgeschoben zu werden, denn wer gibt denn wenn es irgendwie nur geht seine geliebten Eltern in ein Pflegeheim?). Und, ganz obendrein: Ohne ein funktionierendes Wirtschaftssystem, die Profite, die Firmen einfahren und darüber die Steuern, auch die der Pharma, würde unser System doch gar nicht mehr funktionieren.

    Wo also anfangen in diesem Reigen an Versäumnissen und Katastrophen?

  75. Hab ich das richtig gehört , dass die Schweiz einen “ Normales Leben Impfpass“ einführt . Das ist Faschismus …

  76. Hab ich das richtig gehört , dass die Schweiz einen “ Normales Leben Impfpass“ einführt . Das ist Faschismus …

  77. Kirpal 12. Dezember 2020 at 15:21

    Sie sollten immer zu Beginn schreiben, ob Sie ihre Meiung geändert haben, Sonst lese ich das nicht. Übrigens Amboss war gar nix. Habe ich ausführlich Stellung zu bezogen.

Comments are closed.