Screenshot des NDR-Hamburg Journals vom 20. Dezember mit Moderatorin Eva Diederich.

Ein Streit unter Geschäftspartnern stellt nichts Ungewöhnliches dar, schließlich versuchen beide, den größtmöglichen Vorteil zu erzielen, und das heißt unter Umständen auf Kosten des anderen. So weit ein gewöhnlicher Vorgang.

Wenn man sich dann aber den von Eva Diederich moderierten Filmbeitrag des NDR-„Hamburg Journals“ vom 20. Dezember anschaut bzw. den gleichlautenden Text dazu auf der NDR-Internetseite durchliest und darin erfährt, dass die Aussprache nach dem „geschäftlichen Streit“ auf einem Gehweg stattfindet, horcht man schon auf.

Und dass „das Treffen eskalierte“ und mit Messer und Baseballschläger fortgesetzt wurde, ist dann doch für eine geschäftliche Aussprache in unserer Kultur etwas ungewöhnlich.

Vermutlich wollte das „Hamburg Journal“, dass kein falscher Eindruck entsteht und so präsentierte die Redaktion mal wieder „Männer“ ohne nähere Angabe. Die gibt es aber neben dem exakten Alter sehr wohl, wenn man den Polizeibericht liest. Hier beide Versionen:

Der NDR berichtet unter der Überschrift „32-Jähriger stirbt an Messerstichen nach Streit in St. Pauli“:

Ein 32-Jähriger ist am Sonntagvormittag im Krankenhaus gestorben. Er soll sich mit einem 52-Jährigen in der Nacht in St. Pauli gestritten haben. Eine Mordkommission ermittelt und prüft, ob es Notwehr war.

Ein Streit zwischen zwei Männern in St. Pauli endete tödlich. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei hatten ein 32-Jähriger und ein 52-Jähriger in der Nacht zu Sonntag geschäftlichen Streit und verabredeten sich zur Aussprache auf dem Gehweg in der Bleicherstraße.

Das Treffen eskalierte. Der 32-Jährige soll mit einem Baseballschläger auf den anderen losgegangen sein, der sich dann mit einem Messer gewehrt haben soll.

Der Jüngere erlitt mehrere Stichverletztungen und starb in deren Folge am Sonntagvormittag im Krankenhaus.

Der 52-Jährige wurde laut Polizei mit Kopfverletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr bestehe bei ihm nicht.

Die Mordkommission habe gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft Hamburg die Ermittlungen übernommen. Nach derzeitigem Sachstand wird auch eine Notwehrsituation geprüft.

Im Polizeibericht steht dagegen:

In Hamburg-St. Pauli ist es zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen zwei 32- und 52-jährigen, türkischstämmigen Männern gekommen. Der Jüngere erlitt dabei mehrere Stichverletzungen, an denen er im Laufe des Vormittages im Krankenhaus verstarb.

Nach bisherigen Erkenntnissen haben die beiden Männer einen geschäftlichen Streit und verabredeten sich zur Aussprache in der Bleicherstraße auf dem Gehweg. Dieses Treffen eskalierte, als der 32-Jährige mit einem Baseballschläger auf seinen Kontrahenten eingeschlagen haben soll, der wiederum ein Messer eingesetzt hätte und den 32-Jährigen schwer verletzte.

Der 52-Jährige wurde mit Kopfverletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr besteht bei ihm nicht, während der 32-Jährige im Krankenhaus seinen Verletzungen erlegen ist.

Die Mordkommission hat gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft Hamburg die Ermittlungen übernommen. Nach derzeitigem Sachstand wird auch eine Notwehrsituation geprüft. Die Ermittlungen dauern an.

Der NDR hat also einfach – ganz im Sinne der „Lückenpresse“ – die Information der Polizei weggelassen, dass es sich bei den Kontrahenten um „türkischstämmige“ Männer handelte. Vermutlich wollte der NDR nicht das Vorurteil bedienen, dass „Türkischstämmige“ anders sozialisiert werden und mit anderen Vorstellungen von Geschäften und Geschäftsethos in der Welt agieren. Dass das aber trotzdem auffällt, zum Nachrecherchieren verleitet und dann in der Bestätigung des vorgeblichen „Vorurteils“ mündet, zeigt, dass es eben doch kein Vorurteil ist, sondern erlebte Wahrheit.

Kontakt:

NDR Hamburg Journal
Rothenbaumchaussee 132
20149 Hamburg
Tel: (08000) 903 903 (kostenfrei)
Fax: (040) 41 56 14 25 91
E-Mail: hamburgjournal@ndr.de

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

67 KOMMENTARE

  1. St. Pauli: NDR verschweigt Migrationshintergrund von Messerstecher
    ————————–
    Die Überschrift erklärt doch alles:
    1. NDR
    2. Muss der Migrationshintergrund mit Messerzusammenhang noch erwähnt werden?

  2. Clans ergaunerten 2019 in Berlin 135 Millionen Euro
    Berlin. 2019 gab es mehr als doppelt so viele Ermittlungsverfahren gegen die Organisierte Kriminalität von Clans als im Jahr zuvor! Zwar werden die Ermittlungsverfahren von „arabischstämmigen Tatverdächtigen“ dominiert – doch viele von ihnen sind längst deutsche Staatsbürger. Weiterlesen auf bz-berlin.de

  3. Gruppe Nordafrikaner sucht Streit und schießt Opfer ins Bein
    Kassel, Hessen. Zwei Männer saßen abends auf einer Parkbank. Eine Gruppe nordafrikanisch aussehender Männer kam hinzu und fragte nach Zigaretten. Am Ende zieht ein Mann aus der Gruppe eine Waffe und drückt ab. Anschließend flüchteten die Täter. Das Opfer erlitt eine Schussverletzung am Bein. Weiterlesen auf hna.de

  4. jeanette 23. Dezember 2020 at 11:48

    „Der Kampf geht weiter“
    RAF/Grüne

    „Das Lügen geht weiter“
    NDR

  5. Nuernberger 23. Dezember 2020 at 11:55

    In der Astrophysik würde man sagen: „Trajektorien von Klinge und Mann kreuzten sich“

  6. Dieser transphobe, misogyne Artikel berücksichtigt nicht, dass sich die Täter möglicherweise als Frau oder divers gefühlt haben könnten! In dem Artikel wird ganz klar von „Männern“ gesprochen, obwohl die Täter dazu scheinbar nicht befragt wurden.

  7. NDR verschweigt Migrationshintergrund von Messerstecheru.s.w.

    wie meinte die Angenital Merkel am 8.7.2020 Zitat

    „Dem faktenleugnenden Populismus werden seine Grenzen aufgezeigt . . . . In einer Demokratie braucht es Wahrheit und Transparenz“ ( Klick )

  8. Blockiert die GEZ-Wegelagerer,etwa wie ich, also: Monatlich 3-4 mal ein Paar Cent Beträge den Lügenschleimer zu überweisen, damit ihre Buchhaltung zusammenbricht. Ich muss seitüber einem Jahr nicht mehr zum Gerichtsvolzieher, obwol nur einige Euros insgesamt überwiesen- zerteilt es auf Kleinstbeträge,damit Ihr System kollabiert. This is the way!
    Peinigt den Zwangsgebühr-Dämonen! Entzieht das Geld-sie werden es vermissen, da keine Deckung mehr für die 5000Euro Kameramanngehälter da ist…
    Auf dem freien Arbeitsmarkt ein Job zu finden und sich davon zu ernähren, ist für diese Rückgratlosen, (wir haben von nichts gewusst) Tagediebe ist genau die Hölle, was sie für sich verdient haben.
    Gott rette uns von der zwangsfinanzierten geframten Relotiuspresse, im Namen des Herrn Jesus Christus, danke!

  9. Auseinandersetzung oder „Rangelei“ mit einer solinger Ansichtskarte?

    Da weiß ich sofort bescheid, mittlerweile auch Nicht-PI-Leser.

    Es ist ja in einem solchen Fall eher selten Markus oder Sven.

    Wobei…der „Deutsche“ entpuppt sich am Ende eines Artikels auch gerne als schwarzhaarig südländisch aussehend.
    Beispiel: Massenvergewaltigung einer jungen Feau auf Mallorca. Hier hoffe ich, daß die Guardia Civil Gas gegeben hat.

  10. Bei solch einem ausländischen Messerangriff wird blitzschnell 10-20 Mal kurz hintereinander zugestochen.

    Das flickt keine OP wieder zusammen.

    Das beste ist: Schnell weg oder den Angreifer sofort über den Haufen zu schießen

  11. Abschalten!
    Ich erwarte von denen nichts mehr und ich kann entscheiden wo und wie ich mich informiere!

  12. Die Messerstecher sind noch dümmer als das Virus.
    Sie sind schon fünf Jahre und länger hier und wollen nicht begreifen, was das Corona Virus schon nach einem Jahr gelernt hat.

    Der Coronavirus ist ein Parasit, der sich einfach nur einnisten will.
    Er hat jetzt schnell gelernt, wenn er seinen Wirt „totmacht“, dann gibt’s nur Ärger!
    Dann kommt die große Impfspritze, macht ihn tot.
    Jetzt stellt er sich auf Mutation ein und mutiert hoffentlich bald zum Schnupfen, um überleben zu können.

    Man könnte das jetzt noch weiter treiben und sagen:
    NDR ist noch dümmer als die Messerstecher!

  13. Vermutlich wollte der NDR nicht das Vorurteil bedienen, dass „Türkischstämmige“ anders sozialisiert werden und mit anderen Vorstellungen von Geschäften und Geschäftsethos in der Welt agieren.

    Möglicherweise wollte der NDR auch einfach nicht gegen den Pressekodex verstoßen und sich keine Rüge vom Presserat einfangen. Der Pressekodex erlaubt die Nennung der Herkunft nur in manchen Ausnahmefällen, von denen hier keiner gegeben war.

    Ich will damit nicht die Medienfuzzies in Schutz nehmen. Es kann gut sein, dass die ideologisch so gepolt sind, dass sie diesen Kodex von selber gut finden und einhalten, denn wahrscheinlich wäre so ein Job seelisch auch sehr zermürbend, wenn das nicht so wäre.

    Aber trotzdem ist dieser Pressekodex da!

  14. @ Mantis 23. Dezember 2020 at 11:46
    „Clans ergaunerten 2019 in Berlin 135 Millionen Euro“

    das ist halb so schlimm bis garnix,
    denn die parallelkulturellen arab-grossfamilien sind ja nicht „rechts“ ™ !

    „… Ex-AfD-Mitglied Tilo P. … soll zudem unberechtigt Corona-Soforthilfe
    für Soloselbständige beantragt und kassiert haben, schreibt der „Tagesspiegel“.

    Neuköllner Neonazi-Anschlagserie: Früherer NPD-Kader und Ex-AfD-Mitglied verhaftet
    HAttps://www.rnd.de/politik/polizei-verhaftet-zwei-verdachtige-in-neukollner-neonazi-anschlagserie-6NP4RPKC3NH75HXIXIRR4ZH6KA.html

    Und ganz fies: „T.“ kann rechnen, die Meinungsberichter von RND & Co. nicht.

    „T. (hat) …mit einer Mütze des „Dritten Wegs“…Flugblatt-Verteilaktion der Neonazis…
    … wurde ausgerechnet der Stopp angeblichen „linken Terrors“ gefordert.“

    berechnend fies eine meinung auf flugblaettern verteilen mit dem unmoralischem ziel
    der kundgebung einer meinung – fuer rnd offenbar der hohn des blanken gipfels.

  15. ….und, was ist daran so skandalös, so aufregungswürdig? Es is doch nichts neues wie die GEZ Medienschranzen, vor allem in rot/grünen Shitholes, in solchen Fällen zu berichten pflegen….
    Man kann es nur immer aufs neue wiederholen; „Konsequent“ Konsum einstellen und die Beitragszahlung verweigern! Die Gerichte sind jetzt schon mit über 18 Millionen laufenden Zahlungs Säumniss Fällen, aus welchem Grund die auch immer Zustande kamen, völlig überlastet. Man sprach vor rund 3 Jahren schon von über 4,5 Millionen notorischen Zahlungsverweigerern….ich bin seit nun rund 6 Jahren einer davon, die sich schlicht und ergreifend nicht von „Drohungen, einzelnen statuierten Exempeln, etc,“ nicht beeindrucken und beeinflussen lassen.
    Wenn mehr, viel mehr Bürger den Mut aufbringen würden diesen Schritt konsequent zu gehen, hätte sich das Thema „GEZ subventionierter Systemfunk“ in absehbarer Zeit von selbst erledigt.

  16. Einen geschäftlichen Streit regelte man einst noch über das BGB.

    Heute in der durch Merkels Asylantenmassen in Auflösung befindlichen Gesellschaftsordnung gilt Faustrecht, bzw. das Recht des längsten Messers, respektive Schlagwerkzeug.

  17. .
    .
    O-Ton …Merkel:
    .
    „Ich muss ganz ehrlich sagen, wenn wir jetzt anfangen, uns noch entschuldigen zu müssen dafür, dass illegale moslemische Ausländer/Asylanten im Alltag sich nicht mehr abschlachten dürfen und wir dazu ein freundliches Gesicht zeigen, dann ist das nicht mein Land.“
    .
    .
    Merkel und ihr Regime müssen weg!

  18. .
    .
    Die wahren Corona-Hotspots!
    .
    Was die staatliche Lügen-Presse gerne verschweigt..

    .
    Wenn man mit den richtigen Leuten spricht, bestätigen die es auch, dass die meisten und größten Corona-Hotspots meist Städte, Ausländer-Ghettos und Wohnviertel sind mit einer Höchstzahl von Ausländern/Asylanten… Das verschweigt die Lügenpresse gerne und deutsche Bürger haben unter den Corona-Zwangsmaßnahmen zu leiden und müssen Strafen zahlen.
    .
    Ausländern/Asylanten interessieren deutsche Gesetze und Anordnungen nicht.. Das ist was für doofe untertänige Deutsche deren Leben das Regime ganz schnell zerstören kann und wird.. .
    .
    .

  19. Da sie die deutschen Pässe geschenkt bekommen, sind alle Deutsche und damit entfällt der Migrationshintergrund. So einfach löst man das in Merkels Buntland.

  20. Türkischstämmige Männer,. Wahrscheinlich im gleichen Umfeld sozialisiert. Geschäftlich auf St.Pauli aktiv. Keine weiteren Fragen, mein Mitleid hält sich in Grenzen. Berichterstattung seitens des NDR, da ist nichts zu erwarten, seit Jahrzehnten auf der linken Spur.

  21. Drohnenpilot 23. Dezember 2020 at 12:55
    .
    .
    Die wahren Corona-Hotspots!
    .
    Was die staatliche Lügen-Presse gerne verschweigt..
    .
    Wenn man mit den richtigen Leuten spricht, bestätigen die es auch, dass die meisten und größten Corona-Hotspots meist Städte, Ausländer-Ghettos und Wohnviertel sind mit einer Höchstzahl von Ausländern/Asylanten… Das verschweigt die Lügenpresse gerne und deutsche Bürger haben unter den Corona-Zwangsmaßnahmen zu leiden und müssen Strafen zahlen.
    ————————————-

    Stellen Sie sich vor, man würde nur den Ausländer-Ghettos den Lockdown auferlegen.
    So wie es eigentlich sein müsste. Was dann hier los wäre!
    Schon allein eine derartige Andeutung oder gar Aussage wäre hoch „rassistisch“!

    So gilt es halt: Einer für alle, alle für „mehrere“!

  22. Drohnenpilot
    Wenn man mit den richtigen Leuten spricht, bestätigen die es auch, dass die meisten und größten Corona-Hotspots meist Städte, Ausländer-Ghettos und Wohnviertel sind mit einer Höchstzahl von Ausländern/Asylanten… Das verschweigt die Lügenpresse gerne“
    ********************
    Das würde ja bedeuten, auf Ausländer mit dem Finger zu zeigen. Nein nein, da zeigen wir lieber aud friedliche, einheimische Querdenker oder die AfD.

  23. Was ich nicht verstehe: daß PI den Ausdruck „Lücken-Presse“ gebraucht. Soweit mir bekannt, hat der halbkritische M. Klonovsky ihn für die gar nicht kritische F Petry erfunden.
    So, ich will mal kritisch sein, aber ich will dem Mainstream nicht richtig weh tun.
    Das ist doch ein Schmarrn. Es ist , wie tausendmal erfahren, eine Presse, die lügt und lügt und uns ein Lügengebäude vorspiegelt. Soll ich Beispiele nennen, dann geht mal pi-news.net durch.
    Es gibt so eine Art, wie achgut.com oder tichyseinblick, wir sind halbkritisch, aber wir wollen noch respektiert werden. Dann kommt so was raus, wie Achgut berichtet 4 Wochen lang nicht vom Wahlbetrug und tichyseinblick macht das bis heute so.

  24. Alle die unser abgepresstes GEZ Geld einsacken und mit solchen Programmen unsere Intelligenz beleidigen, gehören enteignet und eines Tages vor ein Gericht gestellt! Andere Länder werden mit solcher Bagage schließlich auch fertig!
    N-tv „berichtet“ folgendes: „Lauterbach befürchtet Teufelskreis der Mutationen!“ Es ist schon bezeichnend wenn die dt. Kanzlerin bei der dt. Hymne hysterische Zitteranfälle kriegt, offenbar unter schweren Medikamenten steht und der „Gesundheitsexperte“ Lauterbach, der auch unter dem Namen „der Salz-Irre“ bekannt ist und wohl noch nie Sex gehabt hat, für sein Fürstengehalt nichts besseres zu tun hat als die Apokalypse zu beschwören! Fast hat man den Eindruck er wünscht und quengelt sie sich herbei wie ein Kind, das nach einem zweiten Stück Kuchen schreit!
    Massenhysterien gab es um 1900 auch schon: Weltuntergangsszenarien, Ohnmachten auf Kommando, gesellschaftliche Umwälzungen im Wochentakt, überfüllte Irrenhäuser! Den Kindern unter Masken die Luft abschnüren und Eltern, die das duldeten gab es allerdings noch nicht. Ich persönlich habe noch keine Leichenberge an den Straßen gesehen und die Krankenhäuser sind weniger voll als vor Corona und in Hamburg ist es genauso kalt wie jedes Jahr. Die nächste Wanderdüne steht auf Sylt. Da regnets auch.
    Lächerlich diese Hysteriker in Nadelstreifenanzügen!

  25. Der Redakteur verstößt damit gegen das Redaktionsstatut des NDR (https://www.ndr.de/der_ndr/zahlen_und_daten/handbuchpersonal154.pdf):

    (2) Kein/keine Programm-Mitarbeiter/-in darf veranlasst werden, eine seiner/ihrer
    Überzeugung widersprechende Meinung oder künstlerische Auffassung als eigene zu
    vertreten, eine seiner/ihrer Information widersprechende Sachangabe als richtig zu bezeichnen
    oder zur umfassenden und wahrheitsmäßigen Berichterstattung gehörende Meinungen und
    Sachangaben zu unterdrücken. Vorgesetzte und Programm-Mitarbeiter/-innen mit
    redaktioneller Entscheidungsbefugnis dürfen in den von ihnen verantworteten Sendungen
    Autorenbeiträge nur aus professionell-sachlichen Gründen ablehnen oder verändern.

  26. @Nuada 23. Dezember 2020 at 12:19:
    Der Pressekodex erlaubt die Nennung der Herkunft nur in manchen Ausnahmefällen, von denen hier keiner gegeben war.

    Der Pressekodex erlaubt die Nennung der Herkunft, wenn ein „begründetes öffentliches Interesse“ besteht, und das besteht hier durchaus. Grund für eine Nennung kann laut Presserat sein, dass „eine besonders schwere oder in ihrer Art oder Dimension außergewöhnliche Straftat vorliegt“.

    Da gibt es nichts Rumzuerklären, auch die FAZ lässt sich lieber von ihren Lesern verspotten, als sich an die erste journalistische „W-Frage“ zu erinnern, W gleich „Wer?“. Die Kultursensibilität rangiert demnach vor der „Verpflichtung zu wahrheitsgetreuer und sachlicher Berichterstattung“ (ARD-Programmgrundsätze):

    https://www.ard.de/home/Programmgrundsaetze/554870/index.html

  27. Staatstrojaner in der Praxis: Polizei hackt eher Dealer als Terroristen

    https://winfuture.de/news,120210.html

    —————————————————————–
    Unsere Sicherheit ist ja nicht so wichtig. In Berlin dürfen Drogendealer alles machen. Im Görli stehen die noch immer rum.

  28. jeanette
    23. Dezember 2020 at 13:34
    Drohnenpilot 23. Dezember 2020 at 12:55
    .
    .
    Die wahren Corona-Hotspots!
    ++++

    Das war mir schon klar, als das Virus noch gar nicht entdeckt war.

    Wo es um irgendwelchen Scheiß geht, egal was, sind Kuffnucken importierte Ausländer immer Spitze! 🙁

    Also bzgl. Kriminalität, Sozialkosten, fehlende Disziplin, Schmutz, Lärm und Gestank!

  29. Spart Euch die angabe der Adresse, jedes kritische Schreiben landet im Papierkorb. Es gibt keine Ausländer, es gibt keine Deutschen, es gibt nur noch mensche Wesen, wo immer sie auch herkommen. Gewöhnt euch daran.

  30. Komisch, solche „Geschäftspartner“ müssten doch gerade aufgrund der großzügigen Corona-Hilfen, die die dämlichen Steuerkartoffeln bezahlen, hochzufrieden sein!

  31. @Nuada: „Möglicherweise wollte der NDR auch einfach nicht gegen den Pressekodex verstoßen und sich keine Rüge vom Presserat einfangen.“
    Dem könnte der NDR leicht ausweichen, indem er einfach den polizeilichen Pressebericht zitiert, einleitend mit den Worten: „Laut Polizei-Bericht ist es – ich zitiere – zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen zwei 32- und 52-jährigen, türkischstämmigen Männern gekommen…“.
    Man sollte jetzt mal in Erfahrung bringen, wie der Presserat dazu steht, wenn auf diese Weise wörtlich aus einem Polizeibericht zitiert wird. Auf die Antwort dürfen wir – und ebenso die Polizei – gespannt sein!

  32. Bei allen Schandtaten, über die ausführlich berichtet wird, ohne genaue Herkunftsdaten zu nennen, handelt es sich mit hundertprozentiger Sicherheit um Zuwanderer. Andernfalls würde mit Hochgenuss ein deutscher Täter genannt.

  33. #Böhmermann-Hasser veröffentlichen Privatadresse des Satirikers

    Als Reaktion auf das neue Satire-Video von Jan Böhmermann sollen Gegner der Corona-Maßnahmen die Adresse des Moderators im Netz veröffentlicht haben.

    “ Nun ermittelt in dem Fall der Staatsschutz, wie in Sprecher der Kölner Polizei am Mittwoch erklärte. Böhmermann habe sich an die Behörden gewandt – die Adresse sei auf einem Messengerdienst veröffentlicht worden. „Unter anderem wurde angekündigt oder angedroht, man solle doch mal bei einem Autokorso hupend an seinem Haus vorbei fahren“, sagte der Sprecher. Zuerst hatte die „Bild“-Zeitung über entsprechende Einträge in einer Gruppe auf dem umstrittenen Dienst Telegram berichtet, der als Tummelbecken für Anhänger von Verschwörungstheorien gilt. … “

    https://buradabiliyorum.com/boehmermann-hasser-veroeffentlichen-privatadresse-des-satirikers/

  34. Das war nur ein Arbeitsunfall. In dieser Kultur werden Streitigkeiten auf andere Art u Weise ausgetragen. Doch nicht bei uns. Abschieben mit Sack u Pack, dorthin, wo solche Arbeitsunfälle an der Tagesordnung sind und von der Scharia geduldet werden!

  35. Die „öffentlich Rechtlichen“ sollte man
    lieber „Versteckte Linksfaschisten“ nennen!
    Also genau das Gegenteil wofür sie sich bezeichnen.
    Schande über dieses Land, dass solche Lumpen
    großgezogen hat!

  36. Damit muessen sich die D abfinden, dass die zu Millionen hereingeholten und gestroemten Moslems incompatible = unvereinbar zu all unseren europaeisch-abendlaendischen Werten sind.
    Wer geschaeftliche Differenzen mit Baseball oder Messer klaeren will, zeigt doch was man von ihnen zu erwarten hat.

    Daran wird sich nichts aendern, denn der Islam ist nicht reformierbar.

    Aufwachen, die verantwortlichen fuer solche Verhaeltnisse abwaehlen, Gefolgschaft verweigern, keine Chance mehr den Verraetern Deutscher Interessen ueber uns zu herrschen.

  37. Ich gehe immer mit Baseballschläger und Messer zu „Besprechungen“.
    Außerdem weiß mittlerweile selbst der Gutgläubigste, dass wenn Waffen im Spiel sind, es sich zu 99% um
    Migranten handelt.
    Ebenso bei Überfällen auf Tankstellen, Supermärkte, Spielhallen, Kioske usw.

  38. Irakischer Asylbewerber tötete bereits seine zweite Frau
    Dortmund, NRW. Das Dortmunder Schwurgericht hat einen Iraker wegen Totschlags verurteilt. Für die Richter steht fest, dass der 42-Jährige seine 30-jährige Ehefrau, die Mutter seiner vier Kinder erwürgt hat. Bereits 2004 erstach der Asylbewerber in den Niederlanden seine 17-jährige Ehefrau mit einem Küchenmesser.

    ….und als Belohnung für seine Tat bekommt er einen sicheren Platz mit Vollpension, und nächsten Weihnachten wird er bestimmt entlassen.

  39. 80 gestohlene Fahrräder hinter Flüchtlingsunterkunft gefunden
    Metzingen, Baden-Württemberg. Im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens wegen zurückliegender Fahrraddiebstähle haben die Ermittler des Metzinger Polizeireviers im Laufe der vergangenen Woche über gestohlene 80 Fahrräder hinter einer Flüchtlingsunterkunft sichergestellt.

    DAS waren doch bestimmt „Spenden“ für die Fahrradwerkstatt für Flüchtlinge.

  40. „St. Pauli: NDR verschweigt Migrationshintergrund von Messerstecher“

    Woanders gelesen:
    „… Denn täglich geben Mitarbeiter/Innen aus aller Welt bei uns ihr Bestes. …“

    Ich will nur noch sic! en

  41. Hilda 23. Dezember 2020 at 14:37
    Alle die unser abgepresstes GEZ Geld einsacken und mit solchen Programmen unsere Intelligenz beleidigen, gehören enteignet und eines Tages vor ein Gericht gestellt! Andere Länder werden mit solcher Bagage schließlich auch fertig!
    N-tv „berichtet“ folgendes: „Lauterbach befürchtet Teufelskreis der Mutationen!“ Es ist schon bezeichnend wenn die dt. Kanzlerin bei der dt. Hymne hysterische Zitteranfälle kriegt, offenbar unter schweren Medikamenten steht und der „Gesundheitsexperte“ Lauterbach, der auch unter dem Namen „der Salz-Irre“ bekannt ist und wohl noch nie Sex gehabt hat, für sein Fürstengehalt nichts besseres zu tun hat als die Apokalypse zu beschwören! Fast hat man den Eindruck er wünscht und quengelt sie sich herbei wie ein Kind, das nach einem zweiten Stück Kuchen schreit!
    Massenhysterien gab es um 1900 auch schon: Weltuntergangsszenarien, Ohnmachten auf Kommando, gesellschaftliche Umwälzungen im Wochentakt, überfüllte Irrenhäuser! Den Kindern unter Masken die Luft abschnüren und Eltern, die das duldeten gab es allerdings noch nicht. Ich persönlich habe noch keine Leichenberge an den Straßen gesehen und die Krankenhäuser sind weniger voll als vor Corona und in Hamburg ist es genauso kalt wie jedes Jahr. Die nächste Wanderdüne steht auf Sylt. Da regnets auch.
    Lächerlich diese Hysteriker in Nadelstreifenanzügen!
    *********************
    In Sachen Leichenberge konnte man im Vorabendprogramm aber dazu passende Bilder aus Dresden/Sachsen sehen.

    Es ist zu hoffen,dass das lückenlos Aufgeklärt wird,was das genau für Leichen sind!

  42. Kutte1895 23. Dezember 2020 at 16:38

    Auweia, dann wissen Erdogans Osmanen ja jetzt auch, wo Bömmelmanns Haus wohnt und wo sie sich bedanken können.

    Ob da eine Täterherkunft dann auch keine Rolle spielt und ob ein Türke dann nach erfolgter Danksagung für unsere Medien doch plötzlich ein „Nahtsi“ und Rassist sein kann?
    😉

  43. Mantis 23. Dezember 2020 at 18:03

    In manchen Shitholes Ländern dieser Erde gilt der Grundsatz: „Wers findet, darfs behalten“.
    Und „finden“ bedeutet „nicht angeschweisst“ oder „nicht bewaffnet bewacht“.

  44. Kutte1895 23. Dezember 2020 at 16:38

    Und es ist interessant, welch wichtige Person dieser Clown offenbar ist, wenn sogar der Staatsschutz berufen wurde, Bömmelmann zu beschützen.
    Jetzt hat er mehr wie nur Polizei…

    Und die Verschwörungstheorie, dass am Putsch gegen die Regierungskoalition in Österreich ausser Bömmelmann doch noch „Deutsche Polit-Eliten“ involviert sein könnten, kriegt auch neue Nahrung.

  45. Die beste Täterbeschreibungen vom Media sind überhaupt keine Beschreibungen, denn dann weiss man wenigstens gleich um was für Typen es sich dreht.

  46. @ Nuada 23. Dezember 2020 at 12:19

    Aber trotzdem ist dieser Pressekodex da!

    Den Pressekodex haben sich die Pressefuzzis selbst aus ideologischen Gründen gegeben, damit sie nicht über das berichten müssen was nicht in ihr links-grünes Weltbild passt. Eine Entschuldigung für das Unterdrücken der Wahrheit ist das nicht, sondern im Gegenteil Vorsatz.

  47. @ Drohnenpilot 23. Dezember 2020 at 12:55

    Sehr gut beobachtet.

    Als die zweite Welle losging habe ich mehrmals für die Berliner Bezirke den Korrelationskoeffizienten zwischen dem Migrantenanteil und der Corona-Inzidenz berechnet. Alle Daten dazu gibt’s öffentlich im Netz.
    Der Korrelationskoeffizient war bei größer 0,9 und das heißt: Mehr Zusammenhang geht fast gar nicht. Da ich etwas Ahnung von Mathe habe, weiß ich wie man so was rechnet und wie man diese Zahlen interpretieren muss.
    Die Politik und die Presse wissen mit Sicherheit sehr wohl über diese für sie unbequeme Wahrheit Bescheid, werden sich aber eher die Zunge abbeißen als so etwas zu veröffentlichen. Stattdessen spielt man hier den Geschäfte-Zu-Lockdown. Ich würde mal schätzen, dass die allerwenigsten Ansteckungen bei einem flüchtigen Passieren eines Infizierten im Laden geschehen sondern im privaten Umfeld. Und wer wenn nicht unsere moslemischen Zugewanderten feiert denn ungehemmt im allergrößten Familienkreis?

  48. Wenn Politiker und Medienmacher betroffen sind, dann gibt es ein riesiges Theater in den Medien.

    Das zeigt die völlige Entfremdung von Volk und politisch-medialen Komplex

  49. E57 23. Dezember 2020 at 21:15

    Mir fällt dazu eine Publikation von Zeit Online ein (Not am Mann),wo über von der Gesellschaft Abgehängten berichtet wurde,wobei Sachsen mit einer Rate derer von 25% genannt wurde.

    Man kann nur hoffen,dass das nur ein furchtbares Mißverständnis ist.

    Erwachsene Menschen haben nach einer gewissen Zeit des ‚Gaffen‘ müssen irgendwann die Nase voll,und ziehen sich deswegen zurück.

    Gaffen nach anderen schönen Jobs,Wohngegenden,Lebenspartner,Auto,Kinder usw,-und man selbst steht wie ein kleiner Junge mit leeren Taschen vor einem bunten Karussell,und kann nichts an der Situation ändern.

    Und wenn man dann ‚die große (Über-?)Lebens-‚Chance‘ erhält,für 50€ im Monat+Mittagessen schaffen zu gehen,damit man sich nach Feierabend-ebenfalls wie ein kleiner Junge ’nen Lolly von der Bude holen darf,und die Leute,da sie es ja eigentlich gelernt haben selbst zu entscheiden,wofür diese ihr Geld ausgeben,oder nicht-selbstverständlich Dankend und Lächelnd ablehnen,ist man Volksfeind?

  50. Wenn man ein Messer griffbereit zu einem Streit mitnimmt, dann kann man nicht davon ausgehen, dass es sich um Notwehr gehandelt hat. Jedenfalls nicht wenn man klaren Verstandes ist. Natürlich die deutsche „Justiz“, die eine Beleidigung für ihren Namen, als auch für Recht und Gesetz ist, weil sie politisch indoktriniert ist und daher mehr kriminell als rechtschaffend handelt, wird schon genug Gründe dafür finden Messerstecher mit Migrationshintergrund wieder auf die Gesellschaft los und einstechen zu lassen.

  51. Die Entfernung des Migrationhintergrundes aus Polizeimeldungen ist seit Jahren nichts Außergewöhnliches. Viele Male habe ich das bereits im deutlich plumper agierenden Qualitätsblatt Mopo festgestellt.

  52. Davon ist auch nichts zu finden (ca. 12.12.2020)
    Elena K. Fulda Chirurgin von Ex. erstochen
    Wer ist der Ex. Namen und Herhunft? Ich ahne es ja

  53. Schon bei Messer, Streit, St. Pauli, „Männer“ weiß man als geübter Propaganda-Konsument gleich: kriminelles K***-Millieu. Wenn nicht, wäre der Hinweis auf deutsche Volkszugehörigkeit laut und präsent.

  54. nicht die mama 23. Dezember 2020 at 22:05
    Kutte1895 23. Dezember 2020 at 16:38

    Auweia, dann wissen Erdogans Osmanen ja jetzt auch, wo Bömmelmanns Haus wohnt und wo sie sich bedanken können.

    Ob da eine Täterherkunft dann auch keine Rolle spielt und ob ein Türke dann nach erfolgter Danksagung für unsere Medien doch plötzlich ein „Nahtsi“ und Rassist sein kann?
    ?
    ———————
    Wenn die Osmanen Böhmermanns Adresse haben, dann darf er bestimmt einen Container besteigen, dessen Türen sich erst wieder auf türkischem Boden öffnen.
    Falls er lebend aus dem Knast kommt und seine Syphilisbehandlung beendet hat, dann macht er bestimmt keine Witze mehr über Türken.

Comments are closed.