Der Bundesstaat Texas hat am Montag beim Obersten Gericht Klage gegen die Swing States Pennsylvania, Michigan, Georgia und Wisconsin eingereicht, da diese Bundesstaaten am Parlament vorbei die Briefwahlfristen verlängert hätten, was eine Benachteiligung von Wählern in anderen Bundesstaaten darstelle, so die Klage. Die Klage wurde offiziell am Dienstag, den 8. Dezember auf die Prozessliste des Supereme Court gesetzt.

UPDATE: Der Bundesstaat Louisiana schloss sich ebenfalls der Klage an, erklärte Generalstaatsanwalt Jeff Landry Dienstag Nachmittag. Die Bundesstaaten Arkansas, Alabama und Missouri wollen nachziehen. Oberst Allen West, Vorsitzender der Republikaner in Texas, sagte im Gespräch mit Steve Bannon, insgesamt zehn weitere Bundesstaaten werden die Texas-Klage unterstützen.

Bundesrichter Samuel Alito hatte bereits am 6. November den Staat Pennsylvania angeordnet, alle Stimmen auszusortieren, die nach der Frist von 20 Uhr am 3. November eingegangen sind.

Der angesehene republikanische Senator Ted Cruz – ein Trump-Gegner 2016 – hatte sich bereiterklärt, den parallelen Fall des Republikaners Mike Kelly gegen Pennsylvania vor dem Supreme Court zu vertreten. Richter Alito verlegte die Frist für die Erwiderung auf die Kelly-Klage gegen Pennsylvania einen Tag vor, auf Dienstag Morgen, 8. Dezember um 9 Uhr, dem Tag, an dem alle verifizierten Ergebnisse abgegeben sein sollten („Sicherer Hafen“). Viele Beobachter sahen dies als Indiz, dass das Oberste Gericht der Klage ernsthafte Chance einräumen. Die Demokraten in Pennsylvania appellierten an Alito, den Fall zu verwerfen.

UPDATE: Das Supreme Court hat Dienstag die Kelly-Klage abgewiesen, da die Texas-Klage den selben Sachverhalt zum Inhalt hat. Die Fake-News-Medien melden dies als „Trump-Klage abgewiesen“, obwohl – wie üblich – das Gegenteil der Fall ist.

Das Oberste Gericht in Arizona wird ebenfalls eine Klage der Republikaner gegen die Zertifizierung der Wahlergebnisse zulassen. Die Republikanische Mehrheit im Abgeordnetenhaus von Arizona stimmte dafür, die Wahlergebnisse als „umstritten“ zu bezeichnen. Nach Art. II der US-Verfassung können die Abgeordneten der Bundesstaaten die Wahlmänner bestimmen.

Das Abgeordnetenhaus in Wisconsin wird am 11. Dezember eine Anhörung zu Unregelmäßigkeiten bei der Wahl abhalten.

Der republikanische Abgeordnete Matt Hall, der eine Untersuchung von Unregelmäßigkeiten bei der Wahl in Michigan leitet, drohte dem CEO des umstrittenen Wahlsystem-Anbieters Dominion Voting mit einer Vorladung, falls er nicht freiwillig vor dem Ausschuss aussage. Die Republikaner in Michigan haben 22 Dominion-Wahlmaschinen konfisziert und untersuchen jetzt ihre Funktionsweise.

Ein Video aus dem Wahlzentrum in Atlanta hatte gezeigt, wie Mitarbeiter um 22:30 Uhr am Wahlabend Presse und Wahlbeobachter des Gebäudes verwiesen, nur um um 23 Uhr Koffer voller Stimmen unter einem Tisch hervorzuholen und – teils mehrmals – auszuzählen. Zur selben Zeit überholte Joe Biden Donald Trump in der Auszählung. Seit der Veröffentlichung des Videos sind die Demokraten in der Defensive, da der Wahlbetrug so offenkundig erscheint. Selbst wenn die versteckten Koffer voller Stimmen legitim sein sollten, ist es offensichtlich, dass keine republikanischen Wahlbeobachter anwesend waren – womit die Auszählung verworfen werden müsste.

Eine Wiki-Datenbank aller bekannter Unregelmäßigkeiten bei der US-Wahl finden Sie hier.

Donald Trump gibt sich weiterhin entspannt und geht von seinem Sieg aus. „Ich glaube, wir haben unsere Beweise präsentiert, jetzt müssen wir sehen, was wir damit machen. In den nächsten Tagen wird viel ins Rollen kommen.“

Die amerikanischen und deutschen Fake-Medien weigern sich immer noch, den Unmengen an Beweisen für massiven Wahlbetrug nachzugehen. Am Sonntag hielt Trump eine Rede vor 10.000 begeisterten Fans in Georgia, die „Wir lieben dich!“ skandierten. Trump nannte es „ein Liebesfest“ (Video oben).

Daniel Friedrich Sturm nannte die gutgelaunte Rede in der ehemals angesehenen „Die Welt“ „100 Minuten Hass und Märchen.“ Damit kennen sie sich ja aus.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

64 KOMMENTARE

  1. Diese Info von pi liest sich sehr gut,
    hoffentlich faellt das Resultat der Klagen in unserem Sinne aus,
    d.h. dass TRUMP weitere 4 Jahre im Amt bleiben kann.

    Die Welt braucht keinen sozialistischen Rest oder all die Phantasienamen von Leuten, die die bestehende Ordnung vollends zestoeren wollen,

    sondern eine grosse Reinigung in den meissten westlichen Laendern, die in hohen Aemtern befindlichen Personen, die fuer Jahre diesen Kurs der Zerstoerung kreiert und unterstuetzt haben ihrer Aemter zu entheben, dafuer zu sorgen, dass sie niemals wieder etwas in Politik und Medien usw. zu sagen haben,

    ersetzt mit erfahrenen, unbefleckten Leuten denen man eine Umstrukturierung im Sinne und fuer die indigene Bevoelkerung zutraut.

    Vieles muss zurueckgewickelt werden, was ueber Jahre die westlichen Laender und deren indigener Bevoelkerung geschadet hat.

  2. Es gibt noch Hoffnung auf eine Unterdrückung der NWO`ler angesichts der weltweit verbreiteten Corona Lüge/Hysterie.

  3. Also, ich habe seine launige Rede ja gehört. Die üblichen Übertreibungen, Spott und etwas Wut konnte ich feststellen. Aber um Haß und Märchen zu bemerken muß man schon etwas auf den Ohren haben. Scheint die deutsche MSM Krankheit zu sein.
    Wenn der Fall jetzt immerhin langsam an den Obersten Gerichten zum laufen kommt, könnte es für die Qualitätsmedien durchaus zu bleibenden Schäden führen.

  4. Bleibt Trump wirklich endlich Präsident, wird sich das deutsche Lügen-und Diffamierungs-TV weitere 4 Jahre an ihm die Zähne ausbeißen müssen und Merkel und ihre Grün-Kommunistische Gefolgschaft überlebt das nicht.
    Zu optimistisch?

    Nein, letzte Hoffnung.

  5. oak 9. Dezember 2020 at 00:54
    ersetzt mit erfahrenen, unbefleckten Leuten denen man eine Umstrukturierung im Sinne und fuer die indigene Bevoelkerung zutraut.
    —–
    Gerade im Kontext der USA sehr wichtig, die Nachfahren Geronimos würden das sehr begrüßen.

  6. Donald Trump wächst mir von Tag zu Tag mehr ans Herz.

    Hätte nie gedacht, dass ich als typischer „Sozialneider“, der immer zu wenig Geld auf dem Konto hat, mal einen US-Multimillionär verehren würde, doch ich tue es gerne – der Mann ist keine Intellektueller (zum Glück!), er ist gerade heraus, eine ehrliche Haut. Sein Kampf gegen die NWO und den Deep State verdient jede Unterstützung!

  7. @ Wuehlmaus 2:06

    Kein Politiker muss intellektuell besonders begnadet sein, er muss nur (Hautpsache) sein Land schützen wollen im Gegensatz zur unzerstörbaren Merkel, die für die Beschädigung Deutschlands in jeder Hinsicht gleich 2 öffentlich rechtliche, zwangsbezahlte Staatsmedien für sich vereinnahmt hat.

    Was hier abläuft, ist unhaltbar, die Zerstörung der Demokratie durch Merkel.

  8. @ Gonger 2:48

    Bei allem Respekt: Ich halte die Deutschenhasser im deutschen Bundestag für viel gefährlicher.

  9. Es hiess doch am 8.Dezember werden die Wahlmänner bestimmt, Falls das Wahlergebnis zweifelhaft ist, dann bestimmen die Regionalparlamente, welche Wahlmänner zur Wahl nächste Woche geschickt werden.
    Das werden dann wohl republikanische sein. Da uns Die AMis einie Stunden hinterher sind, werden wir wohl erst so gegen 8 h erfahren, was Sache ist.

  10. @ rasmus 9. Dezember 2020 at 02:40

    @ Wuehlmaus 2:06

    Kein Politiker muss intellektuell besonders begnadet sein, er muss nur (Hautpsache) sein Land schützen wollen im Gegensatz zur unzerstörbaren Merkel ….

    Deshalb hatte ich ja auch geschrieben:

    …. der Mann ist keine Intellektueller (zum Glück!)

  11. Wuehlmaus 9. Dezember 2020 at 03:35

    OT: Ich habe Ihre Beleidigung gegen mich in einem anderen Strang nicht vergessen. So kann man nicht diskutieren in einem Forum.

  12. @ gonger 9. Dezember 2020 at 03:48

    Wuehlmaus 9. Dezember 2020 at 03:35

    OT: Ich habe Ihre Beleidigung gegen mich in einem anderen Strang nicht vergessen. So kann man nicht diskutieren in einem Forum.

    Ihre bösartigen, gehässigen Kommentare hatte keine freundlichere Erwiderung verdient. Und ich werde verschiedenes aus Ihrer Feder nicht vergessen, so zum Beispiel die friedfertigen Demonstranten, die man mit Schläuchen wegspritzen solle (und einiges mehr).

  13. ZDF und Andere gleichgeschaltete klagen gegen Weltenungerechtigkeit.

    Politik kann man am wirksamsten Verändern wenn es an das Geld geht.

    ZDF Intendant Thomas BELLUT am gestrigen Tage:
    „Wenn man über Politik berichtet kann es ja nicht sein das die Politik das Geld regelt. “

    Er glaubt sich wohl als Streiter in politischer Landschaft, für seine vermeidliche Linie, mit der er die Menschen, die ihn Bezahlen, belästigt.

    Die Maßregelung passt ihm und seien Kollegen nicht.

    Welch Selbstüberhöhung.

    Dabei hatte auch Cäsar einen Sklaven der ihm einflüsterte:
    „Du bist auch nur ein Mensch“

    Die öffentlich Rechtlichen Medien, sind aber nur ein über einen Staatsvertrag gebundenes Unternehmen, mit zu geteilten Aufgaben. Dem werden sie schon lange nicht mehr gerecht. Und es ist auch bisher kein wirksames Korrektiv da, die auf die Einhaltung das Staatsvertrages pochen.

    Seine und die Aufgabe seines Unternehmens ist aus schließlich neutral zu berichten und nicht mit seiner Meinung, auf Bürger und missliebige Meinungsträger, zu prügeln um dem Volk seine Meinung ein zu impfen.

    Mit dem ZDF sitzt man schon lange nicht mehr in der ersten Reihe sondern meistens außerhalb des Stadions.

    Zweckentfremdung von Geldern zu Erhaltung der eigenen Politikblase kostet und kann, für gute neutrale Berichterstattung, nicht eingesetzt werden.

    Das naive Gefasel angepasster Journalisten ist auch nicht mehr zu ertragen.

    Das wird nach Ethnien, Frau sein, sexueller Ausrichtung oder ähnlicher Quatsch eingestellt und nicht nach Kompetenz.

    Das werden wie ein Chemnitz Demonstration, nicht beobachtet um zu berichten nein sie werden von Herrn Sun…mann Orchstriert. Alle si Kampf gegen Rechts. Im Kampf gegen fundamentale Bürgerinteressen. Das Kostet und ist nicht über die Gebühren anzurechen.
    Es ist, im Gleichklang mit anderen Medienträgern, höchst Demokratie gefährdend.

    Das wird er wohl hoffentlich von höchster Verfassungsgerichtsstelle erklärt bekommen.

    Wenn das Geld schwindet schwinden die Machtmittel den Betrieb am laufen zu halten und Willfährige Menschen, die nach dem Munde reden, zu kaufen.

    Alternative Politik wirkt.
    Das sollte sie auch sagen und den Prozess anständig begleiten.

  14. OT

    Mehr Menschen auf der Erde, mehr Probleme, Überbevölkerung

    Was hilft es 1.500 aus Lesbos aufzunehmen, während nicht gegen Überbevölkerung Maßnahmen getroffen werden?

    Das bringt doch so nichts, null, nix. Es müssen massive Anstrengungen gegen Überbevölkerung angestrebt werden.

    Ferner ist die grandiose Natur Afrikas gefährdet durch Zurückdrängung. Das ist ebenso schlimm, nein eher mehr als furchtbar.

    Das hier ist eines der „häßlichen Bilder“. Und das wird weiter so gehen. Man will keinem was böses, aber anhand des unten geschrieben ist es ein Indiz oder gar Beweis, daß die Grenzen des Erträglichen Einzelner erreicht ist:

    Illegale Pushbacks in der Ägäis

    Griechenland setzt Geflüchtete nach Ankunft auf Lesbos auf dem Meer aus

    Griechenland und Frontex stehen wegen illegaler Pushbacks von Geflüchteten in der Kritik. Während die Verantwortlichen dementieren, greifen Grenzer zu immer brutaleren Methoden – offenbar auch gegenüber Schwangeren. […]

    https://www.spiegel.de/politik/ausland/griechenland-grenzer-setzen-gefluechtete-nach-ankunft-auf-lesbos-auf-dem-meer-aus-a-9dbffbff-259c-4fa0-acb3-533c5becf972-amp

  15. Wuehlmaus 9. Dezember 2020 at 05:11
    @ gonger 9. Dezember 2020 at 03:48

    Wuehlmaus 9. Dezember 2020 at 03:35

    OT: Ich habe Ihre Beleidigung gegen mich in einem anderen Strang nicht vergessen. So kann man nicht diskutieren in einem Forum.

    Ihre bösartigen, gehässigen Kommentare hatte keine freundlichere Erwiderung verdient. Und ich werde verschiedenes aus Ihrer Feder nicht vergessen, so zum Beispiel die friedfertigen Demonstranten, die man mit Schläuchen wegspritzen solle (und einiges mehr).
    ————-
    Das mit dem C-Rohr der Feuerwehr nehme ich nicht zurück.
    O.k., in Nordhessen (Waldek/Frankenberg/Edersee?) gibt es wohl eher wenig Corona-Fälle.

  16. gonger 9. Dezember 2020 at 06:47
    Wuehlmaus 9. Dezember 2020 at 05:11
    ———
    Ich glaube wir sollten uns einfach mal in Ruhe unterhalten.
    Sollte es jemals die Nach-Corona-Zeit geben, nehmen Sie die Schultern runter, fahren mit der Korbach/ Kurhessen-Bahn nach KS und ich treffe Sie in KS-Willihöhe. Ich kenne da einen guten Pub. Sollte es nicht gut ausgehen, sind wir beide ganz fix wieder zuhause und keiner fällt von der Terrasse. Oops.

  17. Trump ist bis jetzt der einzige, der was gegen die WHO unternommen hat. Sehr löblich. Hoffe er schafft es! Die Mehrheit hätte er wohl.

  18. Die Amerikaner haben Trump gewählt. Nur nicht die Crookeds. Sich unabhängig machen steht jetzt auf dem Plan. Auch von der FeindEU mit ihrer ideologischen DDR- Klimareligion.

  19. Was für ein „komischer“ Beitrag über das unwürdige Verhalten eines Menschen, der alles ist, nicht aber wert ist, ein Präsident eines Landes zu sein (freundlich formuliert).
    Überedies, keineswegs ist es so, dass, wie offenkundig in dem Artikel falsch berichtet wird, der Staat Texas habe Klage beim Supreme Court gegen die Swing States eingereicht, sondern allein das Trump-Lager reichte unsinnigersweise eine Klage dort ein, in der der „republikanische Generalstaatsanwalt von Texas, Ken Paxton“ die Richter aufforderte, das vorliegende amtliche Wahlergebnis in den Swing-States für ungültig zu erklären.

  20. Es braucht wirklich einen großen Reset. Weg von dem linksgrünen Verbrechertum hin zu einer gesunden, vernünftigen Politik.

  21. HGS 9. Dezember 2020 at 08:17
    Ach so, dann wäre es Ihnen also lieber, wenn der Kommunist Biden Präsident würde. Sie können es scheinbar gar nicht mehr erwarten, bis es endlich mal wieder einen Krieg gibt.

    Lügenpresse WELT titelt: Oberster US-Gerichtshof schmettert Trumps Wahlklage mit einem Satz ab.
    Mit Sicherheit wurden auch dort Leute von der NWO gekauft. Und, jene, welche sich nicht kaufen lassen, werden dann von Antifanten bedroht. Für die globale Verbrecherclique geht es jetzt um alles, deshalb gehen die bis zum Äußersten.
    Mr. Trump, geben Sie nicht auf, auch wenn es immer wieder mal Niederlagen gibt.

  22. Wuehlmaus 9. Dezember 2020 at 02:06
    Donald Trump wächst mir von Tag zu Tag mehr ans Herz.

    Hätte nie gedacht, dass ich als typischer „Sozialneider“, der immer zu wenig Geld auf dem Konto hat, mal einen US-Multimillionär verehren würde,“
    *****************
    Trump hat die meisten seiner Wahlversprechen gehalten. Gott sei Dank ist er kein“ Politiker“. Ein Staat ist ein riesen Wirtschaftsunternehmen und das muß entsprechend geführt werden. An dem nicht Politiker Trump sehen wir welches Gift die echten „Politiker“ für ein Land sind.
    Auch, wenn viele laut lachen werden, aber er ist ehrlich und stößt damit überall ungut auf. Zum Ende seines Lebens hat er genug von Lügen und deshalb möchte er den „Sumpf“ austrocknen, der sich in Jahrzehnten mit „echten“ Politikern ungestört hat ausbreiten können, der das Land nicht vorangebracht hat.
    Allerdings werfe ich ihm vor im Vorfeld zu wenig gegen Wahlbetrug unternommen zu haben. Er hat doch gewußt, daß die Demokraten wie 2016 bei Hillary betrügen werden, daß die Heide wackelt.

    So, noch abschließend zum Wahlbetrug :
    Glaubt man wirklich, jemand, der die Zerschlagung der Ölindustrie plant, wird mit Mehrheit (!) gewählt?
    Glaubt man wirklich, jemand, der Millionen Illegale legalisieren möchte, die Grenzen öffnen will, wird mit Mehrheit gewählt?
    Glaubt man wirklich, jemand, der Steuern erhöhen will, wird mit Mehrheit gewählt?
    Glaubt man wirklich, jemand der nicht gegen Anarchie in „sanctuary cities“ vorgehen will, wird mit Mehrheit gewählt?
    Glaubt man wirklich jemand, der gegen die Waffenlobby vorgehen will, wird mit Mehrheit gewählt?
    Glaubt man wirklich, jemand der 47 Jahre politisch vor sich hingedümpelt ist, wird jetzt mit 78 (!) Jahren als Heilsbringer mit einer Mehrheit für das Land gewählt?

    Alles mega faul!

  23. Es sind lediglich die Massenverblödungsmedien, die den Biden wie einen Präsidenten behandeln. Präsident hätte auch Jolly Jumper, das Pferd von Lucky Luke, werden können, richteten sich alle nach den MSM und den Auswürfen von Dominion.

  24. Ich frage mich ernsthaft, warum eigentlich dieser Hass gegen Trump.
    Klar, nicht der beste der Präsidenten, aber es gab ehrlicherweise schon schlechtere.

    Liegt es vielleicht daran, dass DT mehrere Milliarden Dollar sein eigen nennt?
    Ein Aktenkoffer mit 100,000 Dollar Schmiergeld dürfte ihm deswegen am A… vorbeigehen. Das verdient er ja an Zinsen schon pro Stunde.
    Vielleicht ist er deswegen wahrhaftig unabhängig und unkontrollierbar?

  25. HGS 9. Dezember 2020 at 08:17
    Was für ein „komischer“ Beitrag über das unwürdige Verhalten eines Menschen, der alles ist, nicht aber wert ist, ein Präsident eines Landes zu sein “
    ****************
    Silberzunge Obama hat die unwürdigen Dinge ohne rot zu werden als Erfolg für sein Land verkauft und dem Land mehr geschadet als Trump jemals! Deswegen wurde er besonders von den Dichtern und Denkern ins Herz geschlossen.
    Da liebe ich doch statt dessen einen ungehobelten Polterer, aber MIT gesundem Menschenverstand!
    Daher 4 more years! Ein Ruck muß durch diese Welt gehen!

  26. hhr 9. Dezember 2020 at 09:12
    Vollste Zustimmung zu Ihrem Kommentar.
    Vergessen wir nicht die ganzen BLM-Demos, wo Chaoten zerstörend und plündernd durch die Straßen gezogen sind. Glaube nicht, dass die Mehrheit der US-Amerikaner das will, dass linke Horden ihre Fensterscheiben einschlagen oder sonstiges Unheil anrichten.

  27. Norefugeesinside 9. Dezember 2020 at 09:20
    Es sind lediglich die Massenverblödungsmedien, die den Biden wie einen Präsidenten behandeln. “
    *****************
    Obwohl von Trump eingeleitet kümmert sich zB CNN rührend ausschließlich um die Pläne von“ Präsident Biden“ bezüglich Corona. Egal wie man zu der Sache steht, das ist eine Ohrfeige für den amtierenden Präsidenten. Fake news halt.
    Ich hoffe noch ganz stark und bald auf öffnende Unterkiefer Bewegungen bei den Medien.

  28. Unglaubiger 9. Dezember 2020 at 09:27
    Klar, nicht der beste der Präsidenten, aber es gab ehrlicherweise schon schlechtere.“
    ***************
    Es ist vielleicht zu früh das zu beantworten. Aber zu den besten gehört er jetzt schon, nachdem was er in 4 Jahren schon jetzt für das amerikanische Volk erreicht hat.
    Und gegen China zB gibt es nur eine Wahl: Trump!
    Und nicht einen démenten Greis !

  29. https://www.welt.de/politik/ausland/us-wahl/plus221875322/Trump-Rally-in-Georgia-Hundert-Minuten-Hass-und-Maerchen.html

    WELT: „100 Minuten Hass und Märchen.“

    „Hass“? Trump war während der ganzen Rede völlig entspannt und locker.
    Was diesen schrägen Vögeln nicht passt, ist dann eben – „Hass“. 🙂
    Die Vorwürfe sind begründet, die Fragen sind offen und daher sind es auch keine „Märchen“.
    Daniel Friedrich von WELT, das Sturmgeschütz der „Demokraten“. 😀
    Die bieten uns da durchsichtige, platte Diffamierungspropaganda an – keinen Journalismus.
    Und für solche geframete Kacke soll ich dann auch noch Geld bezahlen, um es zu lesen? Wie albern!

  30. Sollte Trump mit seinen Klagen Erfolg haben und – wie auch immer – Präsident für weitere 4 Jahre bleiben (z.B. auch wenn der SCOTUS die Wahl annulliert) freue ich mich besonders auf die Reaktion des zuletzt erwähnten Trump-Hassers der „Welt-online“, Daniel-Friedrich Sturm. Das wird ein Orkan im deutschen Fake-News-Blätterwald geben! Noch ist gar nichs entschieden.

  31. @ die Redaktion

    Wieso lassen sie soclche Trollkommentare wie den von Adolf Müller hier stehen?

    UPDATE: Das Supreme Court hat Dienstag die Kelly-Klage abgewiesen, da die Texas-Klage den selben Sachverhalt zum Inhalt hat. Die Fake-News-Medien melden dies als „Trump-Klage abgewiesen“, obwohl – wie üblich – das Gegenteil der Fall ist.

    Das Oberste Gericht in Arizona wird ebenfalls eine Klage der Republikaner gegen die Zertifizierung der Wahlergebnisse zulassen. Die Republikanische Mehrheit im Abgeordnetenhaus von Arizona stimmte dafür, die Wahlergebnisse als „umstritten“ zu bezeichnen. Nach Art. II der US-Verfassung können die Abgeordneten der Bundesstaaten die Wahlmänner bestimmen.

  32. Adolf Mueller 9. Dezember 2020 at 10:19
    „…Die Klage wurde vom Supreme Court abgewiesen. Damit ist der neue Präsident Biden“
    *******************************************************
    Das stimmt nicht! Es wurde lediglich der Antrag auf eine einstweilige Verfügung abgewiesen!
    Immer diese Fake News… man, man, man…

  33. Daniel Friedrich Sturm ist anscheinend der Oberhetzer bei der „WELT“ wenn es darum geht Trump in den Dreck zu ziehen.

    Habe dort von ihm noch keinen einzigen sachlich-neutralen Artikel bzgl. Trump gelesen.

    Ich frage mich immer wieder, wie sich gewisse „Journalisten“ im Laufe ihres Lebens mit soviel Widerwärtigkeit und Hass vollpumpen konnten.

    Naja, vielleicht ist es ja auch inoffizielles Einstellungskriterium bei den Fake-Medien.

  34. Donald Trump ist der einzige mächtige Mann (dazu noch deutschabstämmig) auf diesem Globus der die Globalisten verhindern kann zusammen mit Putin und allen Patrioten auf dieser Welt, egal woher sie kommen.

    Das muß jedem klar sein!

    Donald befreie uns Deutsche bitte von diesem Merkelregime.Wir haben genug gelitten darunter.

    Donald denke auch bitte an die Heimat deiner Ahnen Deutschland!

  35. @Frau Kanzelbunzler
    „Die Amerikaner haben Trump gewählt.“

    Mehrheitlich haben die US-Amerikaner Joe Biden gewählt. Da hilft es auch nicht, dass der Präsident immer etwas anderes behauptet. Schon 2016 wurde Donald Trump nur von der Minderheit gewählt und konnte aufgrund des absurden Wahlsystems in den USA in das Weiße Haus einziehen.

  36. Es gibt Tausende von Beweisen und Indizien, wenn man ca. 300 Schwureidzeugen, Videoaufnahmen, statistische Unmöglichkeiten, Amtsanmaßungen, Stimmentausch beim Livecoverage, schwerwiegende Verstöße demokratischer Wahlhelfer /Wahlausschüsse gegen Bundesstaats-und Landesverfassung, Haufen von „Reservestimmzetteln“, Aussagen von IT-Technikern, Postangestellten und Transportfahrern oder Tonbandaufzeichnungen und Sreenshots von verschwörerischer Mailkorrespondenz bei Beweisaufnahme gerichtlich würdigen möchte.

    Es geht nicht um vereinzelte, übliche Unregelmäßigkeiten, um lokalen Wahlbetrug, es geht um landesweiten, geplanten „election fraud“ mit hochkrimmineller Energie und unter Nutzung medialer Manipulation, unter Corona-Vorwand gelockerten Kontrollmechanisnen und unter Verwendung zuvor „erfolgreich“ im Ausland eingesetzter Manipulationssoftware.

  37. @ Adolf Mueller 9. Dezember 2020 at 10:19
    „Die Klage wurde vom Supreme Court abgewiesen. Damit ist der neue Präsident Biden“
    Dieses „damit“ ist ein (Selbst-)Betrug. Es gibt kein „damit“. Bevor er nicht vereidigt wird als Präsident, ist er kein Präsident. Und so wie es aussieht wird er nie vereidigt werden.
    Alle Zivilisten, die zeigen, daß sie auf Seiten der Hochverräter stehen – das können auch Richter und Politiker sein-, werden wegen Hochverrats abgeurteilt.
    Die Folge der Situation ist: KRIEG
    @ rasmus 9. Dezember 2020 at 01:28
    „Nein, letzte Hoffnung.“
    Sobald die USA sichtbar mit der Armee die Hochverräter in den USA und der Welt jagen werden, werden Sie verstehen, daß alles, was heute machtvoll und wichtig ausschaut, nichts weiter als Lug und Trug ist.
    Man muss davon ausgehen, daß die Bundeswehr der US-Armee unterstellt wird und gehen Links-Terroristen in Deutschland – inkl. ihrer Anführerin MoreKill – vorgehen wird. Die USA können nicht die Hochverräter, die einen internationale Gemeinschaft bilden, nur in den USA zur Rechenschaft ziehen und die Terror-Finanzierung und den Terror-Nachschub aus DE weiter laufen lassen. Trump muss den Sumpf in allen westlichen Ländern, in denen US-Soldaten stationiert sind, beseitigen.
    Und es kann auch gar nicht anders gehen.
    Diese Art des „Bürgerkriegs“, in dem freiheitsliebende Bürger gegen die marxistische Mafia und ihre Marionetten kämpfen werden, kann nicht auf die USA beschränkt bleiben, wenn der Krieg gewonnen werden soll.
    Und er kann nur gewonnen werden, indem ALLE marxistischen Mafiosi, alle Kommunisten und Sozialisten eliminiert werden. Ich sage nur, was logisch ist, mein Wunsch zählt nicht. Beide haben das gleiche Territorium, folglich kann die Sache nur mit dem vollständigen Auslöschen des Feindes enden, Reste können vielleicht in China und in gewissen Ausnahmen in Russland Zuflucht finden, die Massen der „Linken“, werden entweder zu „Rechten“ oder werden sterben, denn die „Rechten“ wollen offensichtlich unter Trump nicht zu „Linken“ werden. Da die US-Armee auf der Seite der „Rechten“ steht, dürfte es als sicher gelten, daß die Linken nicht gewinnen, es sei denn, China und/oder Russland würden militärisch eingreifen und den „Linken“ mit massiven Militäraktionen, ggf. Atomwaffen „zur Seite“ stehen. Manche halten das für möglich, mir scheint es eher unwahrscheinlich.

  38. Adolf Mueller 9. Dezember 2020 at 10:19
    Ja, das hätten Sie wohl gerne. Ein Präsident wird aber nicht von den Lügenmedien bestimmt.

  39. @francomacorisano

    Echte Soldaten kämpfen bis zur letzten Patrone…!

    Sie wollen also den Wehrdienstverweigerer Trump als echten Soldaten bezeichnen?

    In den USA wird Trump als The Daft Draft Dodger genannt,

  40. HGS 9. Dezember 2020 at 08:17; Wenn der Generalstaatsanwalt eines Staates Klage erhebt, dann tut er das doch nicht aus Privatvergnügen. Insofern schreibst du einfach nur grossen Unsinn.

    Norefugeesinside 9. Dezember 2020 at 09:20; Jolly Jumper würde wohl vernünftigere Politik machen, als bei Biden zu erwarten. Einen Hund als Bürgermeister, der im übrigen einen durchaus annehmbaren Job machte, gabs ja in Amerika schon mal.

  41. Lese gerade von meiner US Quelle :
    8 weitere Staaten haben sich der Klage Texas angeschlossen:
    Louisiana
    Arkansas
    Alabama
    Florida
    Kentucky
    Mississippi
    South Carolina
    South Dakota

    Go, Trump!

  42. Trump zettelt keine Kriege an und wird dafür hart bestraft. Anders seine Vorgänger, von denen er diese Kriege übernehmen mußte. Außer Kennedy, der auch keine Kriege wollte und dafür mit seinem Leben bezahlt hat, indem er durch die CIA ermordet wurde.

    Alles, was Republikaner, Patriot, AfD, Verschwörungstheoretiker (sic!), Genderschwachsinnsablehner usw. bedeutet, muß vernichtet werden.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß.

  43. @ Vernunft 13
    Ihr OT-Beitrag offenbart das eigentliche Dilemma: Während die Problematik der weltweiten Bevölkerungsexplosion, die bereits In der 2-ten Hälfte der 1970-iger Jahre als „zentrales Zivilisationsproblem“ und „eigentliche Menschheitsfrage“ diskutiert wurde, weder von PI-News noch von der AfD thematisiert wird, rückt die Auseinandersetzung mit der sich ausbreitenden, menschenverachtenden, zutiefst faschistischen und verfassungsfeindliche Ideologie des Islam immer weiter in den Hintergrund, ohne dass die „Rechtspopulisten“ Lösungen, wie beispielsweise die Wiederaufnahme des gesellschaftlichen Diskurses über die Forderung nach Entwicklung und verbindliche Einführung eines verfassungskonformen Glaubensverständnisses des Islam (Euroislam, 1991), bieten. – Dass sich die politische Arbeit der AfD auf diese 2 zentralen Fragestellungen konzentrieren würde, war die Hoffnung vieler Menschen in diesem Land; und lehrte die etablierten Alt-Parteien und die vermeintlich linke Gesinnungsjournaille, aus guten Gründen, das Fürchten. Dabei wohnte und wohnt allein schon der Problematik des politischen und gesellschaftlichen Umgangs mit den metastasierenden, islamisch geprägten, türkischen bzw. türkisch-arabischen Parallelgesellschaften in der BRD eine politische Sprengkraft inne, die alle etablierten Alt-Parteien nachhaltig erschüttern und diskreditieren würde; und mit ihnen auch die Medien und unzählige staatliche, halb-staatliche und nicht-staatliche Organisationen Und gesellschaftliche Strukturen. Zur Freisetzung dieser Sprengkraft, zum Zünden dieser Bombe, brauchte und braucht es nicht mehr als wahrhaftige Demokraten und Verfassungspatrioten, seit sich eine, zumindest zeitweilig, 5-stellige, aus noch immer gerne verleugneten, islamisch geprägten, türkischen bzw. türkisch-arabischen Parallelgesellschaften in Deutschland stammende Zahl von Moslems, teils als „dschih(s)adistische“ Gotteskrieger vor Ort, teils als religiös-faschistische Schreibtischtäter in hiesigen, islamischen Netzwerken, an den systematischen Völkermorden und Verbrechen gegen die Menschlichkeit in Irak und Syrien beteiligt.

    Immerhin schien, in der BRD, jahrzehntelang unvorstellbar, dass jemals wieder organisierte Faschisten aus Deutschland, nahezu unbehelligt von Politik, Polizei und Presse, systematische Völkermorde und Verbrechen gegen die Menschlichkeit verüben könnten; und dass Anhänger einer faschistischen Weltanschauung politische Machtansprüche und ein Recht auf gesellschaftliche Einflussnahme reklamieren würden. Schließlich versprach die Gründergeneration dieser Republik, und keineswegs nur die „lupenreinen“ Demokratinnen und Demokraten unter den Überlebenden des nationalsozialistischen Terrorregimes in Deutschland, den „Völkern Europas und der Welt“, also auch den Völkern in Irak und Syrien:

    „Nie wieder Faschismus! Nie wieder Krieg!“

    Dieses Versprechen war und ist weit mehr als ein bloßes Lippenbekenntnis, denn es war und ist, in der verfassungskonformen Entsprechung, dem Art. 1 GG, der oberste Verfassungsgrundsatz dieses Landes, das quasi höchste Gesetz dieser Republik; und die ultimative Barriere gegen faschistische Machtansprüche und gegen Versuche der gesellschaftlichen Einflussnahme durch die Anhänger faschistischer Ideologien. – Gleichwohl bezeugen(!) mittlerweile 4, 5 Mio und mehr Moslems in der BRD, freimütig und wenigstens 5-mal an jedem Tag, dass, für alle Moslems unbestritten und unbestreitbar, allein und für alle Zeit sie, die Anhänger der islamischen Weltanschauung, privilegiert sind, zu bestimmen, was in jedem Land auf der Erde, folglich auch in Irak, in Syrien und nicht zuletzt in Deutschland, Recht und Gesetz sind (Koran, Sure 2,110); und dass, ebenso unbestritten und unbestreitbar für alle Moslems, jeder „Ungläubige“ kein Mensch mit unverbrüchlichen Menschenrechten und einer unantastbaren Menschenwürde ist, sondern eines der „schlimmsten Tiere“ (Koran, Sure 8,55). – Mit dieser Bezeugung, diesem Zeugnis, bekennen sich auch alle Moslems in Deutschland, exkl. der vernachlässigbar kleinen Zahl von Angehörigen der Ahmadiyya-Glaubensgemeinschaft, zu einer menschenverachtenden, zutiefst faschistischen und verfassungsfeindlichen Ideologie. – Dieser Sachverhalt sollte, neben der Problematik der sog. Bevölkerungsexplosion, im Zentrum des politischen Engagements der AfD stehen, denn während das dynamische Wachstum der Zahl von Menschen auf diesem Planeten, das bereits in der 2-ten Hälfte der 1970-er Jahre in vielen entwickelten Gesellschaften auf der Erde als „zentrales Zivilisationsproblem“ und „eigentliche Menschheitsfrage“ thematisiert und diskutiert wurde, die Existenzgrundlage unserer Zivilisation in Frage stellt, verwandelten die Moslems unter den türkischen und arabischen Armuts- bzw. Wirtschaftsflüchtlingen, die, ab 1961 und zunächst strikt befristet, Aufnahme In der BRD fanden, auch dieses Deutschland In ein „Land der Täter“. – Vor diesem Hintergrund scheint es nur noch eine Frage der Zeit, bis eine rasch wachsende Zahl von Irakischen und syrischen Flüchtlingen, die ausgerechnet in diesem „Land der Täter“ Gestrandet sind, uns unsere Mitschuld und Mitverantwortung in unsere verlogenen Visagen brüllt:

    „Ihr habt es doch gewusst; Ihr seid doch dabei gewesen!“

    Und für wahr: Wir haben es gewusst; und wir sind nicht nur immer noch dabei, sondern auch mittendrin!

  44. francomacorisano 9. Dezember 2020 at 03:05

    Echte Soldaten kämpfen bis zur letzten Patrone…!
    —–
    Falsch. Bis zu vorletzten, die letzte ist für sie selbst.

    Allerdings geht es im konkreten Fall um jemanden, der genau zur richtigen Zeit zwischen Collegesport und Golfplatz einen Fersensporn hatte, insofern verbieten sich diese Vergleiche.

  45. bobbycar 9. Dezember 2020 at 16:33
    Trump zettelt keine Kriege an…. . Außer Kennedy, der auch keine Kriege wollte und dafür mit seinem Leben bezahlt hat“
    ***************
    Es war Kennedy, der die ersten Soldaten nach Vietnam geschickt hat. Und in der Cuba Krise hat er als unerfahrener jugendlicher Präsident riesen Glück gehabt.

  46. @ Faktenbieger 9. Dezember 2020 at 12:07

    Mehrheitlich haben die US-Amerikaner Joe Biden gewählt. Da hilft es auch nicht, dass der Präsident immer etwas anderes behauptet. Schon 2016 wurde Donald Trump nur von der Minderheit gewählt und konnte aufgrund des absurden Wahlsystems in den USA in das Weiße Haus einziehen.

    Nur gut, daß weder die „offiziösen“ Medien noch deren „Sprecher“ wie Sie darüber zu entscheiden hatten, haben und haben werden. Solange Ihr Mister Biden nicht von den dafür zuständigen Gremien offiziell als „president elect“ ausgerufen worden ist, ist Ihr Mister Biden Mister Biden und sonst genau gar nichts. Davor kommt zunächst einmal, mehr als Leuten wie ihnen lieb sein kann, die Zeit für die Gerichte. Das „absurde Wahlsystem“ sitzt dabei allerdings nicht auf der Anklagebank.

    Wie auch immer es ausgeht – auch Sie werden mit dem „Hurra“ wohl noch etwas warten müssen.

  47. Tom62
    Schon 2016 wurde Donald Trump nur von der Minderheit gewählt “
    ******************
    Schon 2016 wurde Trump von Hillary mit Hilfe von Dominion betrogen, wie Sidney Powell herausgefunden hat.

  48. 1/2 OT Youtube kündigt Zensur an.

    „YouTube löscht Inhalte, die auf Wahlbetrug bei Präsidentschaftswahlen hinweisen“

    Von Jack Phillips
    9. Dezember 2020 Aktualisiert: 9. Dezember 2020

    YouTube kündigte an, dass es ab dem 9. Dezember Inhalte blockieren und entfernen wird, die Aussagen enthalten, „die behaupten, dass weit verbreiteter Betrug oder Fehler den Ausgang einer historischen US-Präsidentschaftswahl verändert haben“.

    Das Unternehmen, das sich im Besitz von Google befindet, gab an, dass dies darauf zurückzuführen sei, dass die „Safe-Harbor“-Frist für die Präsidentschaftswahlen am 8. Dezember abgelaufen sei, und behauptete, dass „genügend Bundesstaaten ihre Wahlergebnisse bestätigt haben“.

    Es gibt jedoch immer noch ausstehende rechtliche Anfechtungen, darunter eine vor dem Obersten Gerichtshof, die den Ausgang der Wahl ändern könnten. In der Erklärung von YouTube wurden diese nicht erwähnt, und auch das Abstimmungsdatum des Wahlkollegiums am 14. Dezember wurde nicht erwähnt.

    (…)

    Aber laut dem im kalifornischen San Bruno ansässigen Unternehmen „werden wir damit beginnen, alle heute (oder irgendwann danach) hochgegeladenen Inhalte zu entfernen, die (…) behaupten, dass weit verbreitete Betrügereien oder Fehler den Ausgang der US-Präsidentschaftswahlen im Jahr 2020 verändert hätten, in Übereinstimmung mit unserer Herangehensweise an historische US-Präsidentschaftswahlen“.

    „Zum Beispiel werden wir Videos entfernen, auf denen behauptet wird, dass ein Präsidentschaftskandidat die Wahl aufgrund von weit verbreiteten Software-Fehlern oder Zählfehlern gewonnen hat. Wir werden heute damit beginnen, diese Politik durchzusetzen, und in den kommenden Wochen damit loslegen“, schrieb das Unternehmen. „Wie immer können die Berichterstattung und Kommentare zu diesen Themen auf unserer Website verbleiben, wenn ein ausreichender pädagogischer, dokumentarischer, wissenschaftlicher oder künstlerischer Kontext vorhanden ist. Auf den dafür erforderlichen Kontext wurde nicht näher eingegangen.

    Das Unternehmen sagte daraufhin, dass es die Leute zu „maßgeblichen Informationen“ führen werde, die von Nachrichtensendern des Unternehmens wie ABC, CBS, NBC oder CNN bereitgestellt werden. Im letzten Monat seit der Wahl haben diese Nachrichtensender kaum über Klagen oder Anschuldigungen wegen Wahlbetrugs berichtet.

    Die Epoch Times hat das Team von Präsident Donald Trump um einen Kommentar gebeten.

    Auf Twitter wurde die Ankündigung von YouTube von konservativen Kommentatoren kritisiert, die sagten, dass das Unternehmen Zensur betreibt.

    „YouTube hat erklärt, dass es Ihnen nun verboten ist, den Umgang der Regierung mit der Wahl zu kritisieren“, schrieb Jack Posobiec von OANN. Vor einigen Wochen wurde der YouTube-Kanal von OANN suspendiert und entmonetarisiert.

    Dieser Schritt wird sicherlich den Zorn einiger Mitglieder des Kongresses und Trump selbst auf sich ziehen, die in den letzten Wochen vorgeschlagen haben, dass Social-Media- und Technologieunternehmen nicht unter den Schutz des Bundesgesetzes nach Abschnitt 230 fallen sollten. Gesetzgeber sowohl von republikanischen als auch von demokratischen Parteien haben signalisiert, dass das Gesetz neu geschrieben oder aufgehoben werden sollte, mit dem Argument, dass es solche Firmen vor der Verantwortung schützt.

    Kritiker der Maßnahme sagen, es erlaube es Big-Tech-Firmen, mit der Zensur durchzukommen und schlechte Entscheidungen über die inhaltliche Moderation zu treffen. Viele Konservative haben gesagt, dass YouTube und andere Social-Media-Unternehmen sich an der Zensur von Pro-Trump- oder konservativen Standpunkten beteiligt hätten.

    In einer im Oktober 2020 gegen YouTube eingereichten Klage hieß es, die Firma habe wiederholt gegen ihre eigenen Nutzungsbedingungen verstoßen, indem sie ihre Seiten ohne Grund gelöscht oder suspendiert habe, ohne ihnen den Grund dafür mitzuteilen.

    „Die Kläger sind nach wie vor verblüfft darüber, was, insbesondere in ihrem Inhalt, sie dazu veranlasst hat, Teil der massiven Ent-Plattformung zu sein, abgesehen von der Gemeinsamkeit, dass sie konservative Nachrichtensender mit weit verbreiteter Publikumsreichweite sind“, schrieb Rechtsanwalt M. Cris Armenta in der Klage, die im Namen mehrerer Kläger beim kalifornischen Bundesgericht eingereicht wurde. Armenta argumentierte, dass YouTube ihre Rechte aus dem Ersten Verfassungszusatz verletzt habe, indem es sich „an einer staatlichen Aktion beteiligt habe, indem es vor dem Regierungszwang kapitulierte“, um die Konten zu bereinigen.

    Im Original: https://www.theepochtimes.com/youtube-to-delete-content-alleging-presidential-election-fraud_3611197.html?utm_source=newsnoe&utm_medium=email&utm_campaign=breaking-2020-12-09-2

    Die freie Berichterstattung, auch Merkel und Konsorten ein Dorn im Auge, soll im Grunde unterbunden oder wenigstens massiv eingeschränkt werden.

  49. Tom62 9. Dezember 2020 at 19:59″
    “ Das „absurde Wahlsystem“ sitzt dabei allerdings nicht auf der Anklagebank.“
    Doch genau das ist die Klage!
    Richtig wirr ist der Kläger! Und warum wird Alaska mit seinen extrehm langen Fristen für die Briefwahl nicht mit aufgenommen?

  50. @ ich2 10. Dezember 2020 at 02:06 | Tom62 9. Dezember 2020 at 19:59?

    “Das „absurde Wahlsystem“ sitzt dabei allerdings nicht auf der Anklagebank.“

    Doch genau das ist die Klage!

    Falsch. Das ist sie nicht, und Sie wissen es.

    Das antiquierte Wahlsystem kommt generell auf den Prüfstand, wie es auch angekündigt worden ist. Das ist hier aber zunächst nicht Inhalt der Klagen. Zumindest nicht primär, höchstens sekundär, weil man das ausgenutzt und teilweise noch ausgebaut hat.

  51. @ Paulchen 9. Dezember 2020 at 22:31 | Tom62 (9. Dezember 2020 at 21:23)

    Das sind ja düstere Aussichten für uns, bevor die Zensur alles entfernt setze ich noch die Einschätzung von Valeriy Pyakin. Mal sehen, wie lange das noch im Netz unzensiert bleibt ==> https://www.youtube.com/watch?v=z9RhVsqrrFU&feature=share&fbclid=IwAR1bEadfHuiFeS4Gr53os_UJRxc4Xtue49eg8MXMGD6N9R_PKFkA7_TAPsI

    Danke sehr. Ja, ich glaube, die Analyse klingt vielleicht etwas ungewöhnlich, trifft es aber auf den Punkt. Über den „3D Youtube Downloader“ habe ich mir das sofort heruntergeladen.

Comments are closed.