Von STEFAN SCHUBERT | Der totalitäre Corona-Staat hinkt in puncto Zensur der kommunistischen Diktatur Chinas nur noch einen Stechschritt hinterher. Regierungskritische Wissenschaftler und Journalisten werden auf allen Kanälen gelöscht und verleumdet, friedliche Demonstranten – für Grundrechte – mit Wasserwerfern drangsaliert und die Vorbereitung zur Durchsetzung einer Impfpflicht, eines kaum erforschten Impfstoffs, läuft in sämtlichen Bereichen auf Hochtouren.

Die Schnelligkeit, in der sich »Verschwörungstheorien« aktuell als wahr erweisen, lässt für die zukünftige Entwicklung Schlimmstes befürchten.

Völlig neuartige Impfstoffe werden im Schnelldurchgang in Laboren zusammengerührt. Diese können weder großangelegte, geschweige denn in zeitlicher Notwendigkeit durchgeführte, Studien aufweisen, um so schwerste Nebenwirkungen und Langzeitfolgen für Geimpfte ausschließen zu können.

Dieses in der Geschichte wohl einzigartige Impf-Experiment am Menschen wird nun Wirklichkeit. Obwohl, einzigartig in der Größenordnung ja, aber in dem systematischen Vorgehen einer elitären Clique nicht. 2020 wiederholt sich hier ein verhängnisvoller Vorgang, der im kleineren Rahmen erst im Jahre 2009 durchgeführt wurde.

Großexperiment mit einem nicht ausreichend getesteten Impfstoff

Damals wurden Bürger von den gleichen Corona-Protagonisten in Angst und Schrecken vor einer – unbegründeten Schweinegrippepandemie – versetzt.

Ganz vorne mit dabei, wieder die Herren der WHO, welche die Schweinegrippe kurzerhand zu einer »weltweiten Seuche« erklärten.

Damals ließen sich rund 30 Millionen Europäer von Politik, Medien und Big Pharma zu einer übereilten Impfung nötigen – Nebenwirkungen inklusive. Zu diesem Vorgang zitiere ich nun aus einem Spiegel-Artikel mit der Überschrift Hersteller von Schweinegrippe-Impfstoff ignorierte Risiken aus dem Jahre 2018:

»Etwa 30 Millionen Europäer erhielten vor neun Jahren den Schweinegrippe-Impfstoff Pandemrix. Schon damals gab es erhebliche Sicherheitsbedenken. Jetzt werden neue, schwere Vorwürfe bekannt… Schon damals kritisierten viele, dass aufgrund der Eile die Standards zu stark heruntergesetzt wurden. (…) Zu den deutlich häufigeren Nebenwirkungen zählen unter anderem ein allergischer Schock, Gesichtslähmungen, Zuckungen, Gefäßentzündungen und Gehirnentzündungen…. Wolfgang Becker-Brüser, Herausgeber des pharma-kritischen Arznei-Telegramms: ›Ich habe schon damals gesagt, dass die Schweinegrippe benutzt wird, um in Deutschland ein Großexperiment zu starten mit einem Impfstoff, der nicht ausreichend getestet und daher für eine Massenimpfung ungeeignet ist.‹«

Sie erleben gerade ein Déjà-vu? Willkommen im Club, es geht mir genauso.

Big Pharma winkt mit Corona nun ein zusätzliches, milliardenschweres Geschäft. Dazu ein Geschäftsmodell gänzlich ohne Risiken, also, nicht für die Geimpften, sondern für die Milliardäre in den Chefetagen dieser Unternehmen. Ihre Lobbyisten haben über die zuvor »eingekauften« Politiker geradezu unglaubliche Beschlüsse der EU-Kommission in ihrem Sinne verabschieden lassen. Was vor wenigen Wochen noch als eine krude Verschwörungstheorie verleumdet wurde, ist nun Fakt: Die milliardenschwere Pharmaindustrie hat einen Haftungsausschluss für Schäden und Nebenwirkungen ihrer Corona-Impfstoffe durchgesetzt. Aufkommen für eventuelle Folgeschäden sollen stattdessen die europäischen Steuerzahler – also die Zwangsgeimpften selbst. Genial, oder? Darauf muss man erstmal kommen!

Sie meinen, das würde zu sehr wie eine Verschwörungstheorie klingen? Leider nein. In der Berliner Zeitung ist dazu zu lesen:

»Die Kosten für Schäden, die die Covid-19-Impfung verursachen könnte, sollen offenbar von den europäischen Steuerzahlern getragen werden und nicht von der Pharmaindustrie. Ein Sprecher der EU-Kommission sagte der Berliner Zeitung: ›Die Vorverträge mit den Unternehmen sehen Entschädigungsklauseln vor, für den Fall, dass ein Hersteller zu Schadenersatzzahlungen verurteilt würde.‹«

Und auf der Seite apotheke adhoc steht:

»Covid-19-Impfstoffe: Keine Haftung für Hersteller… Die Europäische Union (EU) gewährt Herstellern von potentiellen Impfstoffen gegen Covid-19 eine eingeschränkte Haftung im Falle von unvorhergesehenen Nebenwirkungen.«

Dies dürfte sicherlich eines der besten und lukrativsten Geschäftsmodelle aller Zeiten sein, nun gut, man müsste sich natürlich vorher sämtlicher Skrupel entledigen, aber ein bisschen Schwund ist ja bekanntlich immer.

Wer auf die Risiken dieser neuartigen, kaum erforschten Impfung hinweist, wird unverzüglich von Big Pharma, Politik und Medien als Corona-Leugner und Verschwörungstheoretiker verunglimft.

Vom einstigen Pharmakritiker Spiegel ist in der Corona-Zeit nur noch ein Schatten seiner selbst übriggeblieben. Außer absoluter Regierungskonformität besteht der Spiegel noch aus Spott, Verachtung und Hetze gegen jegliche Kritiker der Corona-Zwangsmaßnahmen. Ob das an den 2,3 Millionen Dollar liegt, die der Spiegel von der Bill and Melinda Gates Foundation für »journalistische Arbeit« kassiert hat? Bestimmt nicht, wer etwas anderes behauptet, der kann nur ein Verschwörungstheoretiker sein.

Die Zwangsimpfung kommt!

Während die Milliardengewinne dank Corona – für viele Jahre oder für immer – fließen werden, hat sich der Herr Drosten bereits auf die Suche nach einem zusätzlichen Geschäftsmodell, Pardon freudscher Versprecher, auf die Suche nach einer neuen Pandemie aufgemacht. Passenderweise in einem Gespräch mit dem Wirtschaftsmagazin Capital ist zu lesen:

»Charité-Forscher Drosten warnt vor neuem Pandemie-Risiko. (…) Der Virologe Christian Drosten will nach dem Ende der aktuellen Corona-Pandemie am MERS-Virus forschen. MERS sei der nächste Pandemie-Kandidat, sagte Drosten im Gespräch mit Capital.«

Kommen wir nun zur nächsten »Verschwörungstheorie«, der Zwangsimpfung: Unzweifelhaft hat sich die große Koalition, mit anbiedernder Unterstützung der Grünen, im Ermächtigungsgesetz, Pardon, ich weiß auch nicht was heute mit mir los ist, Infektionsschutzgesetz muss es natürlich heißen, denn natürlich will die Merkel-Regierung nur das Beste für diejenigen, die schon länger hier leben. Also, ins neue Infektionsschutzgesetz hat die Bundesregierung eine mögliche Impfpflicht hineingeschrieben – diesen Umstand muss selbst das Staatsorgan ZDF eingestehen. Auf zdf.de ist zu lesen:

»Infektionsschutzgesetz könnte zur Schutzimpfung verpflichten. Allerdings könnte das Bundesgesundheitsministerium laut Infektionsschutzgesetz eine Impfpflicht für ›bedrohte Teile der Bevölkerung‹ erlassen.«

Darüber hinaus wird in vielen Lebensbereichen ein enormer Druck aufgebaut, an dessen Ende eine indirekte Impfpflicht steht. So wird vorbereitet, dass Fliegen und damit Reisen, nur noch mit einem Impfnachweis erlaubt wird.

Der gesundheitspolitische Sprecher der CDU im EU-Parlament, Dr. med. Peter Liese, fordert, dass Menschen mit einer Corona-Impfung mehr dürfen sollten, als nicht geimpfte:

»Der CDU-Europapolitiker Peter Liese will Menschen, die sich gegen Corona impfen lassen, ›schon im Sommer ein ganz normales Leben ermöglichen‹. Nach seiner Auffassung sei es so, dass ›für Menschen mit Impfung mehr möglich ist als für Menschen, die sich aus persönlichen Gründen dagegen entscheiden.‹«

Und die nächste Forderung schiebt CDU-Mann Liese gleich hinterher. Konzerte und Großveranstaltung sollen nur noch für Bürger möglich sein, die eine Corona-Schutzimpfung nachweisen können.

In diesem Sinne verabschiede ich mich für heute von Ihnen und begebe ich mich wieder auf meinen neuen Telegram Kanal Schuberts Lagemeldung.

Dort muss ich schnell noch einige Verschwörungstheorien posten, bevor sich diese auch noch erfüllen…

Bestellinformationen:
» P. Schreyer: Chronik einer angekündigten Krise, 160 S., 15,00 Euro – hier bestellen!
» P. Schreyer: Chronik einer angekündigten Krise, Audio-CD, 16,95 Euro – hier bestellen!
» Stefan Schubert: Vorsicht Diktatur!, 320 Seiten, 22,99 Euro – hier bestellen!

(Dieser Beitrag ist zuerst bei KOPP Report erschienen).

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

112 KOMMENTARE

  1. „Während Deutschland damit beschäftigt ist, angesichts des rasanten Tempos der Hersteller in Windeseile eine entsprechende Impf-Infrastruktur aufzubauen, stellt sich für Anleger die Frage, wie und ob sie an dem absehbaren Erfolg der Impfstoffhersteller jetzt noch profitieren können.“

  2. Bitte zuerst alle nicht system-relevanten Menschen in Deutschland impfen!

    Politiker der etablierten Altparteien, Juristen, Carola Rakete, Luisa Neubauer, ARD und ZDF Redakteure, Bedford-Strohm usw. .

  3. „Die wichtige klinische Phase zwei beziehungsweise drei soll bis zum Jahresende gestartet werden, während sich Biontech und Moderna bereits im Zulassungsverfahren befinden.

    Doch das Unternehmen, an dem die Bundesregierung seit Juli beteiligt ist, setzt darauf, einen qualitativ besonders hochwertigen Impfstoff anzubieten, der besonders wenig Rohstoffe verwendet und dadurch preisgünstiger sein könnte als die beiden Konkurrenzprodukte.“

    „Welt“

  4. »Der CDU-Europapolitiker Peter Liese will Menschen, die sich gegen Corona impfen lassen, ›schon im Sommer ein ganz normales Leben ermöglichen‹. Nach seiner Auffassung sei es so, dass ›für Menschen mit Impfung mehr möglich ist als für Menschen, die sich aus persönlichen Gründen dagegen entscheiden.‹«
    =======

    Mich würde interessieren, ob diese Person nebst anderen davon profitiert
    Ebenso interessant wäre der Haftungsausschluß der Pharmaindustrie. Ist das so beschlossen worden aus Überzeugung oder hat Geld nachgeholfen?

    Ich traue dem EU-Apparat nicht.

  5. Was mir keiner der Gläubigen der Zeugen Coronas bisher schlüssig erklären konnte:

    Wenn eine Impfung schützt (so wie eine Tetanus-Impfung vor Tetanus) – warum muss ich dann, wenn ich geimpft bin, mich vor Ungeimpften und damit potentiellen Virus-Überträgern schützen und diese aussondern?
    Als geschützter Geimpfter kann ich ja nicht krank werden.

    Wenn eine Impfung NICHT schützt, dann muss ich nach dieser Logik mich vor Ungeimpften schützen und diese
    [ ] gefährlichen
    [ ] dummen
    [ ] verbrecherischen
    (Zutreffendes bitte ankreuzen. Mehrfachauswahl ist zulässig)
    Menschen als Bevölkerungsschädlinge aussondern/ausgrenzen/einsperren.
    Warum, zum Teufel, soll ich mich dann impfen lassen, wenn ich das so oder so ohnehin mache(n will)?

  6. „In Europa ruft das Unternehmen für 160 Millionen Impfdosen 25 Dollar pro Dosis auf. Zusammengerechnet ergeben allein diese beiden Deals einen Umsatz von 7,2 Milliarden Dollar. Nicht schlecht für ein Unternehmen, das bisher vor Corona einen Umsatz von 60,2 Millionen Dollar hatte.“

    „Welt“

  7. „Niemand hat die Absicht, eine Impfpflicht einzuführen“

    Walter Ulbricht, Die Linke, 15. Juni 1961 auf Anfrage der Frankfurter Rundschau

    „Herr Präsident! Meine Damen! Meine Herren!
    Das Ursprungsanliegen dieses dritten Bevölkerungsschutzgesetzes war die Grundlegung einer Impfpflicht

    Georg Nüßlein, CSU, Stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Mittwoch 18. November 2020, 13:34 wortwörtlich

    Gut, es war ein „Versprecher“, den das offizielle Bundestagsprotokoll nachträglich „verbessert“ hat:

    https://dserver.bundestag.de/btp/19/19191.pdf

    Herr Präsident! Meine Damen! Meine Herren! Das
    Ursprungsanliegen dieses dritten Bevölkerungsschutzgesetzes war die Grundlegung einer Impfstrategie – nochmals: keiner Impfpflicht!

    „Eine Verschwörungstheorie ist eine krude, diffuse Behauptung alter, weißer, abgehängter Männer, welche ein paar Tage später von der Bundesregierung offiziell als Regierungshandeln bestätigt wird“
    – unbekannt

  8. Besonders dreist ist auch das Springer-Drecksblatt „Welt“. Dort wird heute zum wiederholten Male aggressiv die Werbetrommel gerührt für die Aktien der Pharma-Mafia:
    „Hype um Impfstoff-So lukrativ sind die Aktien der Favoriten“.
    Gleichzeitig werden immer wieder Hetzartikel gegen Impfgegner gestreut.
    Um die Zusammenhänge zu erkennen, braucht man nicht allzu viel Grips: die Impfgegner sind schädlich für die Aktienkurse der Pharma-Mafia. Also engagiert man einen Presstituierten, auf dass er Hetzartikel gegen Impfgegner schreibt.

  9. buntstift 2. Dezember 2020 at 07:38

    An wem werden wohl die ersten Impfungen und damit Menschenversuche durchgeführt?

    Wenn es nach britischen Kommunalpolitikern geht, an der Umma:

    https://www.wochenblick.at/vorrang-fuer-schwarze-und-asiaten-bei-covid-19-impfung/

    Londons linker Bürgermeister mit pakistanischen Wurzeln, Sadiq Khan, forderte kürzlich in einem BBC-Interview, die Covid-19-Impfung neben bestimmten Altersgruppen vor allem auch auf … schwarze Londoner, asiatische und ethnische Minderheiten-Londoner zu konzentrieren.

    Ziemlich rassistisch, oder?

  10. Dass Deutschland nicht China ist, sieht man schon daran, dass hier demonstriert werden darf und die Gerichte unabhängig sind. Diverse Maßnahmen aus den Coronaschutzgesetzen in den verschiedenen Bundesländern wurden von Gerichten gekippt.

    Wenn man sich andere demokratische Länder anschaut, stellt man fest, dass dort teilweise noch viel strengere Regeln gelten. Neuseeland und Australien gelten inzwischen als coronafrei. Wenn es neue Fälle gibt, wurden diese von außen eingeschleppt.

    Warum haben wir hier überhaupt noch Corona? Weil sich leider viele Mitbürger nicht an die Regeln halten. Wir hätten bei strenger Einhaltung der Abstand- und Hygieneregeln es vielleicht im Sommer schaffen können, Corona in Deutschland ausrotten zu können. Leider waren viele nicht bereit dazu.

    Nun merken wir, was das für Folgen hat. Die große Mehrheit in der Bevölkerung hat massive Angst vor den Folgen einer Infektion, Angst um ihr Leben. Also was macht die Politik? Sie stellt den Gesundheitsschutz über alles und wird dafür von den meisten gelobt. So funktioniert nun einmal Demokratie. Das kann man gut finden oder schlecht. Wer es schlecht findet, muss sich eben undemokratische Länder suchen, wo er Leben möchte. Aber er darf sich dann nicht wundern, wenn da nicht alles besser, sondern schlechter ist.

  11. die impfdosen müssen an den mann/frau, egal wie, sonst wird kein geld verdient, dann war alles für die katz.

  12. aenderung 2. Dezember 2020 at 07:33
    „Hype um den Impfstoff – So lukrativ sind die Aktien der Favoriten“

    —–

    Zwei Dumme, ein Gedanke. Ich musste mich heute morgen auch schon beherrschen, um nicht in die Tastatur zu koxxen.
    Ich glaube nicht, dass es eine Zwangsimpfung wird, denn das wäre auch schlecht für die Aktienkurse. Außerdem wäre der Aufstand der Straße viel zu groß. Wenn mich jemand fragt, was diese Corona-Demos bringen, sage ich: diese Demos bringen sehr viel. Denn dem Regime wird klar, dass es nicht mit jeder Sauerei durchkommt. Denen ging doch vor Schreck schon der A… auf Grundeis, weil eine einzige „Aktivistin“ den Reiner-Calmund der CDU, Peter Altmaier, am Fahrstuhl angesprochen hat. Die wissen sehr genau, was hier los wäre, wenn sie eine Zwangsimpfung versuchen würden!

  13. Kurt_Wiesent 2. Dezember 2020 at 08:03

    aenderung 2. Dezember 2020 at 07:33
    Wenn mich jemand fragt, was diese Corona-Demos bringen, sage ich: diese Demos bringen sehr viel. Denn dem Regime wird klar, dass es nicht mit jeder Sauerei durchkommt. Denen ging doch vor Schreck schon der A… auf Grundeis, weil eine einzige „Aktivistin“ den Reiner-Calmund der CDU, Peter Altmaier, am Fahrstuhl angesprochen hat. Die wissen sehr genau, was hier los wäre, wenn sie eine Zwangsimpfung versuchen würden!

    Schäubles (der mit dem 100.000 DM-Koffer) Schwiegersohn Strobl hat sicher schon Pläne zur Internierung von Impfgegnern in der Schublade.

    Aber die Wucht der Querdenker und Mitdenker wurde von der Buntesregierung unterschätzt.

    Wenn sich nun 20% nicht impfen lassen und nicht mehr ins Kino dürfen, werden Kinos eben 20% weniger Umsatz machen….

    Wenn sich nun 20% nicht impfen lassen und nicht mehr fliegen dürfen, wird Lufthansa eben 20% weniger Umsatz machen….

    Wenn sich nun 20% nicht impfen lassen und nicht mehr ins Hotel dürfen, werden Hotels eben 20% weniger Umsatz machen….

    Wenn sich nun 20% nicht impfen lassen und nicht mehr Bahnfahren dürfen, werden Bahnen eben 20% weniger Umsatz machen….

    Ob das linksgrüne Merkelregime noch Geld haben wird, diese ganzen Umsatz- und Steuerausfälle kompensieren zu können?

  14. passend zum Thema . . . . neuartige Impfstoffe, wir erinnern uns,

    Meldung vom 17.10.2009 . . . . Schutz vor Schweinegrippe

    Kanzlerin und Minister sollen speziellen Impfstoff erhalten

    Kanzlerin und Minister sollen nach Spiegel-Informationen mit speziellem Impfstoff vor Schweinegrippe geschützt werden. Beamte von Ministerien und nachgeordneten Behörden ebenso. Das Vakzin enthält KEINE umstrittenen ZUSATZSTOFFE im Gegensatz zum Impfstoff für den Rest der Bevölkerung … klick !

  15. Die Impfstoffe sollen doch völlig ungefährlich sein.
    Dann spricht doch nichts dagegen, dass sich zuerst unser gesamtes Politbüro nebst Hofschranzen in aller Öffentlichkeit und unter notarieller Aufsicht publikumswirksam impfen lässt!!
    Natürlich sollten auch ausländische Sachverständige zur Beobachtung eingeladen werden, so dass nicht vielleicht anstelle eines Impfstoffes einfache Kochsalzlösung verwendet wird.

    Auf die Ausreden der Politniks bin ich gespannt… Da gibt es bestimmt so manche Nadelallergie…

  16. Eurabier 2. Dezember 2020 at 08:10
    „Aber die Wucht der Querdenker und Mitdenker wurde von der Buntesregierung unterschätzt.“

    —-

    Genau so ist es!!! Im Gegensatz zu vielen „Berufspolitikern“, die sich ausschließlich mit willfährigen Paladinen und speichelleckenden Presstituierten umgeben, komme ich regelmäßig mit vielerlei „Stimmvieh“ in Kontakt. Und: es brodelt, ja, es brodelt wirklich.
    Nicht am „rechten Rand“, sondern mitten in der Gesellschaft. Und selbst die hartnäckigsten Merkel-Befürworter haben mir ihr Wort gegeben, dass sie mitdemonstrieren, sollte die Zwangsimpfung kommen. Das Drecksregime kann es ja gerne versuchen. Die ahnen nicht mal ansatzweise, was ihnen dann blüht.

  17. ohne Hemmung und Scheu , hat man es im TV hören und sehen können, ZDF heute -Journal vom 20.11.2020

    Frage ZDF … C. Sievers
    Also wir verabreichen die Impfung und gucken dann während sie läuft, ob es noch weitere Nebenwirkungen geben könnte

    Antwort Prof. Stefan Becker ( Leiter Institut für Virologie Marburg )
    GANZ GENAU !, …..blablabla ab der 1.48 Min. im Netzfund Video … klick !

  18. haupo 2. Dezember 2020 at 07:50

    Was mir keiner der Gläubigen der Zeugen Coronas bisher schlüssig erklären konnte:

    Wenn eine Impfung schützt (so wie eine Tetanus-Impfung vor Tetanus) – warum muss ich dann, wenn ich geimpft bin, mich vor Ungeimpften und damit potentiellen Virus-Überträgern schützen und diese aussondern?
    Als geschützter Geimpfter kann ich ja nicht krank werden.

    Es geht ja darum, dass sich die „Eliten“ nicht risikoreich mit einem nicht ausgetesteten Wirkstoff impfen lassen wollen, aber trotzdem nicht auf Empfänge, Häppchen, Sektchen, Lakaichen und Nüttchen verzichten wollen.

    Also muss der Pöbel keimfrei gespritzt werden.

    Oder glaubt irgendwer, dass sich eine „Elite“ auf der Sonnenseite des Lebens dem Risiko eines Impfschadens aussetzen und das süsse Leben aufs Spiel setzen wird?

    Wer soll denn dann die Luxusresorts dieser Welt bevölkern?

    ———————————

    aenderung 2. Dezember 2020 at 08:12

    stell die vor, es ist „impfen“ und keiner geht hin.

    …dann kommt impfen zu Dir nach Hause!

  19. Es braucht keine Impfpflicht in dem Sinne, dass man abgeholt, in Handschellen in ein Impfzentrum gebracht und zwangsgeimpft wird. Die leicht kontrollier- und durchsetzbaren Einschränkungen zum Beispiel bei internationalen Reisen kann man wohl noch durch einen Negativtest oder Quarantäne vermeiden.

    Wirklich kritisch dürfte es im Berufsleben werden. Bald werden die ersten Unternehmen mit vielen Kundenkontakten damit werben, dass alle Mitarbeiter geimpft seien. Dann wird auch der Druck in anderen Firmen steigen. Eine Neubewerbung ohne Impfung wird man gleich vergessen können. Dann wird es Versetzungen in den Innendienst geben. Impfverweigerer werden in Büros zusammengelegt, fortan Seuchenbüro genannt. Am Ende steht die Entlassung.

    🖤

  20. Im Moment geht es ja aber erst noch darum: Wer soll als erstes einen Impfstoff erhalten, wenn er verfügbar ist? Es werden also gar nicht genug Impfeinheiten vorhanden sein in absehbarer Zeit. Es gab diese Saison übrigens auch keinen ausreichend vorhandenen Influenza Impfstoff…

    Überhaupt war/ist die gesamte Lage auf dem Arzneimittelmarkt angespannt, um nicht zu sagen: katastrophal. Da gibt es Engpässe bei der Versorgung mit vielen Medikamenten! Man könnte es also auch umgedreht betrachten: Wenn sich diese Lage nicht bald wieder entspannt bzw. die Pharmaherstellung gesichert wird (z.B. indem die Produktion wieder nach Europa geholt wird, was sich in feinster Weise abzeichnet… ), dann könnte dies durchaus auch dem ein oder anderen chronisch Kranken den Garaus machen. (An der Stelle bitte nicht vergessen, dass in D fast die Hälfte aller Menschen an chronischen Krankheiten leidet und auf Medikamente angewiesen ist!)

    Wenn der Impfstoff gegen Covid-19 nun also erst einmal im großen Stil denen zur Verfügung gestellt wird, die ein hohes Risiko für schweren Verlauf haben (Alte, Vorerkrankte), wird sich doch bald zeigen, ob er wirkt und mit welchen Risiken er ggf. verbunden ist. Natürlich sind Langzeitfolgen davon nicht betroffen, aber denen stehen ja anyway die Langzeitfolgen einer Coronaerkrankung gegenüber. Eine scheixx Zeit, in der wir gerade stecken.

    Ich verstehe nicht, wie man die Errungenschaft der Impfung grundsätzlich verteufeln kann. Fast jeder deutscher Haushalt hatte einen Diphterietoten zu beklagen, bevor es einen Impfstoff gab. Und es ist auch hier irgendwann einmal jemand der erste gewesen, der die 1. Dosis erhielt.

    Es ist viel wahres an so einigen Verschwörungstheorien; hier denke ich insbesondere an die „Mutter aller Probleme“, die Flüchtlingskrise seit 2015. Wobei, wer sich hier die Mühe macht und sich z.B. Soros Rede vor der EU sucht, der muss ja eigentlich resümieren, dass es sich hier um keine VT handelt, sondern um einen offen dargelegten Vorgehensplan, der über viele Jahre, Jahrzehnte herangewachsen ist im Sinne der Weltanschauung der „open society“ Organisationen, deren Agenda (halbwegs) transparent ist und offen zugänglich ist. Nur dass halt die Staatsmedien verhalten darüber berichten, da die ja keine schlafenden Hunde wecken wollen.

    Aber entspannt Euch bitte hinsichtlich der Impfung und beschäftigt Euch eher mit den Techniken der Manipulation um „wirksam Regieren“ zu können…

  21. Ich benoetige neue Verschwoerungstheorien. Die alten alle sind zur Wahrheit geworden./ Ferdinand Wegscheider/
    Hinterkulissler wollen eins- Nationalstaaten vernichten, alles den Multis zur plunderung frei geben, Die Bevolkerungen zur Sklaven machen,und deren Zahl reduziereen- Welt retten! die sind doch Naturfreunde.Es gibt zu viele Menschen von den die kein Nutzen haben. die verbrauchen zur Neige gehenede Resourcen des Planeten. Es ist so weit schon- zum Produzieren sind bald Menschen nicht mehr notwendig- das werden AI und Robotter erledigen. Na paar Millionen werden bleiben duerfen- als Entertainer, Bewacher, Diener ,Organspendern……
    was denkt Ihr- die Hinterkulissler werden euch alle durchfuttern oder lassen euch den Planeten unbrewohnbar machen??! schliesslich das ist deren Planet! das gehoert den!
    Meine Freunde- schaltet Hirn ein! Was denkt ihr, die werden uns um sonst was gutes tun?! Mein ganzes Leben habe ich nichts gutes und um sonst von Staat und Kapitalisten erfahren. Fuer jede Kleinigkeit musste ich bezahlen. In Medizin ganz besonderes.

  22. Eurabier 2. Dezember 2020 at 08:10
    Ob das linksgrüne Merkelregime noch Geld haben wird, diese ganzen Umsatz- und Steuerausfälle kompensieren zu können?
    — Das wird es haben! es wird einfach gedruckt! In Frankfurt haben die leistungsfaehige Drucker!

  23. Kirpal 2. Dezember 2020 at 09:48

    Es geht nicht abstrakt um Errungenschaften von „Impfung“. Sondern um Corona-Impfung.

    Und in dem Zusammenhang hat die Bundesregierung so oft giftig gelogen, so bösartig agiert, waren deutsche Politiker so hemmungslos korrupt, dass hier gar nichts Gutes kommen kann.

  24. Das sind keine Verschörungstheorien, weil es keine Verschwörungen im klassischen Sinne gibt. Wir erleben das, was in Demokratien leicht passieren kann: Ungebildete, Psychopathen und vor allem gewissenlose, korrupte Verbrecher wurden in die leitenden Positionen gewählt oder auch gehievt. Diese betrachten den Staat und seine Bürger nun als Beute – sei es zur persönlichen Bereicherung oder auch zur Durchführung ihrer kruden politischen Wahnvorstellungen.

    Im übrigen bin ich der Meinung:
    „Merkel und ihr Regime muß fallen, damit Deutschland weiterlebt.“

  25. buntstift 2. Dezember 2020 at 07:38

    An wem werden wohl die ersten Impfungen und damit Menschenversuche durchgeführt? “

    Als erste dürfen unsere Rentner in den Impf-Genuss kommen. Wenn auch nicht gleich jede/r nach der Impfung tot umfällt, langfristig spart sich der Merkel-Statt die Renten.

  26. Scheinbar sind die führenden Politiker dieser Welt (fast) alle in den Corona-Heilsplan Satans eingeweiht. Spätere Firen (unter anderem Namen) mit inbegriffen …

    Und warum denke ich da an die Freimaurer ?

  27. Kurt_Wiesent 2. Dezember 2020 at 07:56
    Ich glaube nicht, dass es eine Zwangsimpfung wird, denn das wäre auch schlecht für die Aktienkurse. Außerdem wäre der Aufstand der Straße viel zu groß. Wenn mich jemand fragt, was diese Corona-Demos bringen, sage ich: diese Demos bringen sehr viel. Denn dem Regime wird klar, dass es nicht mit jeder Sauerei durchkommt. Denen ging doch vor Schreck schon der A… auf Grundeis, weil eine einzige „Aktivistin“ den Reiner-Calmund der CDU, Peter Altmaier, am Fahrstuhl angesprochen hat. Die wissen sehr genau, was hier los wäre, wenn sie eine Zwangsimpfung versuchen würden!
    — Es wird eine Zwangsimpfung . Wie die Amen in der Kirche! Und es wird kein Aufgegehren statt finden. Maulkoerbe haben die euch doch verpasst! alle sind maskiert! Und wer nicht ist, der darf aus seinem Bau nicht raus. Genau sowird es auch mit dem Impfen sein. Ordnungsaemtler zusammen mit Polizei werden Wohnungen durchsuchen und ein weiss gekleideter Schlachthausmitarbeiter wird die Gefangene durchimpfen. Oder es werdem ganze Strassenabschnitte von beiden Enden von Polizisten blockiert und alle die auf die Strasse befinden, werden durchgeimpft! Prezedente gabs schon! In Ostland waerend Vorgaengerregime von BRD so wurden Zwangsarbriter fuer Deutsche Industrie gefangen…..

  28. Kirpal 2. Dezember 2020 at 09:48
    In wie weit mir meine Impfungen wirklich geholfen haben, kann mir bestimmt keiner sagen. Auch ich bin gegen Diphterie und Wundstarrkrampf geimpft.
    Meiner Meinung nach spielt die Hygiene hier eine sehr wichtige Rolle beim Kampf gegen diese Krankheiten. Früher haben es die Menschen mit der Sauberkeit überhaupt nicht genau genommen und genau da sehe ich das Problem. Das Kindbettfieber ist ja ein Beispiel dafür.

  29. wernergerman 2. Dezember 2020 at 10:26
    Oder es werdem ganze Strassenabschnitte von beiden Enden von Polizisten blockiert und alle die auf die Strasse befinden, werden durchgeimpft! Prezedente gabs schon!

    „Es ist an einem Ort eine lange, breite, von Soldaten umsäumte Straße, darin jung und alt, Frauen, Kinder und Greise. Am Straßenrand steht eine Köpfmaschine, die der Oberhenker durch einen Druckknopf in Betrieb setzt, zu beiden Seiten von je zwei Henkern unterstützt. All diese Menschen werden enthauptet. Es fließt soviel Blut, daß die Köpfmaschine zwei- bis dreimal versetzt werden muß.“ Franz Kugelbeer

  30. wernergerman 2. Dezember 2020 at 10:26

    Viele Bürger sind jetzt schon sehr wütend. Eine Pflichtimpfung würde das Fass zum Überlaufen bringen.

  31. „Es ist an einem Ort eine lange, breite, von Soldaten umsäumte Straße, darin jung und alt, Frauen, Kinder und Greise. Am Straßenrand steht eine Köpfmaschine, die der Oberhenker durch einen Druckknopf in Betrieb setzt, zu beiden Seiten von je zwei Henkern unterstützt. All diese Menschen werden enthauptet. Es fließt soviel Blut, daß die Köpfmaschine zwei- bis dreimal versetzt werden muß.“ Franz Kugelbeer
    — Und warum eigentlich nicht? wenn es mit Impfen alleine nicht gehen sollte.Eurem BRD Regime traue ich alles zu.

  32. Der neue Landrat Gürtner im bunten Pfaffenhofen a.d.Ilm hat es sehr eilig und arbeitet mit Hochdruck an der Errichtung von Corona-Impfzentren, um die Corona-Impfstrategie der Bundesregierung umzusetzen.
    Zusätzlich werden die Zentren durch mobile Impfteams (ehemalige Bundeswehrler?) unterstützt, die beispielsweise in Alten- und Pflegeheimen zum Einsatz kommen. „Die Impfzentren sollen zunächst für die Dauer von 6 Monaten jedoch mit der Option auf eine Verlängerung errichtet und betrieben werden“, so Steffen Kill, Abteilungsleiter am Landratsamt und Leiter der Arbeitsgruppe Impfzentrum.

    Laut der Regierung von Oberbayern befinden sich derzeit drei aussichtsreiche Impfstoffe unmittelbar vor dem Zulassungsverfahren bzw. wurden bereits entsprechende Anträge eingereicht. „Umso wichtiger ist es, dass die notwendige Infrastruktur bereitsteht, sobald ein Impfstoff verfügbar ist. Der Landkreis Pfaffenhofen ist hierfür aber gut gerüstet“, so der neue Landrat Gürtner.

  33. pro afd fan 2. Dezember 2020 at 10:53
    wernergerman 2. Dezember 2020 at 10:26

    Viele Bürger sind jetzt schon sehr wütend. Eine Pflichtimpfung würde das Fass zum Überlaufen bringen.
    — Koennte, sollte, haette…. Es wird nichts geben! alle werden Angst haben. Um deren Lebenswerk- noch nicht ausgezahlte Einfamilienhauschen, um auf Raten gekaufte KIA, um paar gegenderte Kinder…. schlieslich um eigenes weiter Vegetieren.

  34. ins neue Infektionsschutzgesetz hat die Bundesregierung eine mögliche Impfpflicht hineingeschrieben

    Ja. Und dazu, um die Impfpflicht mit irgendeiner Brühe durchzusetzen, hat sie in dem Ermächtigungsgesetz neben anderen Grundrechten ausdrücklich das Recht auf körperliche Unversehrtheit eingeschränkt. Drastisch ausgedrückt heißt das: Der Staat kann befehlen, daß ich verletzt, angestochen und krankgespritzt werden. Das Ermächtigungsgesetz wörtlich (S. 17):

    Durch die Absätze 4 bis 7 und 10 wird das Grundrecht der körperlichen Unversehrtheit (Artikel 2 Absatz 2 Satz 1 des Grundgesetzes) eingeschränkt.

    https://dserver.bundestag.de/btd/19/239/1923944.pdf

  35. Babieca 2. Dezember 2020 at 11:19
    ins neue Infektionsschutzgesetz hat die Bundesregierung eine mögliche Impfpflicht hineingeschriebenDurch die Absätze 4 bis 7 und 10 wird das Grundrecht der körperlichen Unversehrtheit (Artikel 2 Absatz 2 Satz 1 des Grundgesetzes) eingeschränkt.
    Na dann- bereitet euch vor! es wird so sein wie ich vorhergesagt habe. Ich persoenlich spare schon Geld um den Impfer zu bestecken. Er koennte mir auch statt diese Bruehe eine Vitaminspritze verpassen… Gott sei dank lebe in einem Land wo alles und alle kauflich sind. Und gar nicht so teuer!

  36. wernergerman 2. Dezember 2020 at 11:25
    Ich persoenlich spare schon Geld um den Impfer zu bestecken. Er koennte mir auch statt diese Bruehe eine Vitaminspritze verpassen

    Vitamin B.

  37. cruzader 2. Dezember 2020 at 11:45
    wernergerman 2. Dezember 2020 at 11:25
    Ich persoenlich spare schon Geld um den Impfer zu bestecken. Er koennte mir auch statt diese Bruehe eine Vitaminspritze verpassen

    Vitamin B.
    doch nicht ohne! dann wird es preiswerter!
    aber , ganz ernst- wisst ihr eine andere Moeglichkeit euch zu schuetzen von Staatsgift?

  38. BürgerInnen, ihr braucht euch keine Sorgen machen. Die Volksverräter wissen ganz genau, was für uns am besten ist und wie sie uns schneller ins Grab bringen.

  39. Ich haue jetzt auch mal eine Verschwörungstheorie raus.
    Wäre es möglich, das Corona nur ein Testlauf war für einen Virus der viel gefährlicher ist und wie eine Biowaffe eingesetzt werden könnte?

    Spahn hatte gesagt:“ „Es wird in dieser Pandemie keine Impfpflicht geben“

    Will er damit sagen das es in dieser Pandemie keine Impfpflicht gibt aber in der nächsten Pandemie dann auf jeden Fall?
    Drosten forscht am MERS-Virus und anscheinend hält er es für möglich das dieser die nächste Pandemie auslösen könnte.
    Von Bill Gates hört man, das er es auch für denkbar hält, das Terroristen Viren als Biowaffe gegen uns einsetzen könnten.

    https://www.msn.com/de-de/nachrichten/panorama/„30-millionen-tote“-bill-gates-warnt-vor-biowaffen/ar-AAwDTZ8?li=AAaxdRI&MSCC=1513462362&ocid=spartandhp

    Wäre es möglich das mit Corona nur getestet wurde, welche Massnahmen die Bevölkerung mitmacht, wer und wieviele lassen sich impfen. Wie schnell kann man Impfzentren aufbauen und wie lange dauert es die Leute durchzuimpfen.

    Könnte es sein das wir in 1-2 Jahren dann den richtigen Killervirus duch die NWO verpasst bekommen?

  40. cruzader
    2. Dezember 2020 at 10:51
    wernergerman 2. Dezember 2020 at 10:26
    Oder es werdem ganze Strassenabschnitte von beiden Enden von Polizisten blockiert und alle die auf die Strasse befinden, werden durchgeimpft! Prezedente gabs schon!

    „Es ist an einem Ort eine lange, breite, von Soldaten umsäumte Straße, darin jung und alt, Frauen, Kinder und Greise. Am Straßenrand steht eine Köpfmaschine, die der Oberhenker durch einen Druckknopf in Betrieb setzt, zu beiden Seiten von je zwei Henkern unterstützt. All diese Menschen werden enthauptet. Es fließt soviel Blut, daß die Köpfmaschine zwei- bis dreimal versetzt werden muß.“ Franz Kugelbeer
    ——————
    Ich muss immer an Alois Irlmaier und an Baba Vanga denken.
    Die haben beide ein menschenleeres Europa vorrausgesagt. Wer weiss, vielleicht ist die Deagle-Liste doch nicht so falsch.

  41. @pro afd fan 2. Dezember 2020 at 10:53

    Viele Bürger sind jetzt schon sehr wütend. Eine Pflichtimpfung würde das Fass zum Überlaufen bringen.

    „Das Fass zum Überlaufen bringen“ ist eine sehr unscharfe Ausdrucksweise. Solche Redewendungen können praktisch sein, ich meide sie nicht auch grundsätzlich. Aber sie können auch eine verdammte Falle sein, die man sich unwissentlich selber stellt. Gerade wenn man unscharfe Redewendungen wie diese und andere (z.B. „das Volk steht auf“ oder „das System bricht zusammen“ etc.) hört oder selber verwendet, sollte man sich überlegen: „Und wie sieht das dann ganz konkret aus????“ Ruhig so, als ob man einen Roman darüber schreiben würde, bei dem logische und nachvollziehbare Handlungsabläufe konstruieren muss. Meine Erfahrung: Meistens geht das nicht und man merkt sogar schnell, dass das gar nicht gehen kann.

    Das ist dann ein ziemlich untrügliches Zeichen, dass man auf dem Holzweg war und es schützt auch vor allzu leichtfertigen hirnrissigen Annahmen wie „jedes andere Volk hätte schon längst ….“ (die ich übrigens nicht nur von Deutschen, sondern auch von Amerikanern und Engländern kenne!). Vielleicht ist es anfänglich ein bisschen frustrierend, diese vermeintlich einfachen Lösungen abzuhaken, aber nur wenn man den Quatsch aussortiert, besteht die Notwendigkeit, weiter nachzudenken, und mit der Zeit lässt die Frustration auch nach.

    Dessen ungeachtet halte ich es für unwahrscheinlich, dass eine Impfpflicht vom Gesetzgeber kommt. Es wird vielmehr über Unternehmen wie z. B. Fluglinien, Hotels etc. laufen, die es in ihre AGB aufnehmen. Und die meisten Menschen wollen oder müssen diese Dienstleistungen nutzen.

  42. Andre56 2. Dezember 2020 at 12:29

    Wer weiss, vielleicht ist die Deagle-Liste doch nicht so falsch.

    Die ist mir gerade neulich auch wieder eingefallen.

  43. Die beiden Scharlatane von BioNtech,
    Aussprache ungef.: Baiounteck
    Ehepaar Ugur Sahin & Özlem Türeci
    wollen unbedingt „Kartoffeln“,
    überhaupt Weiße vernichten.
    Die Dschihadisten-Macherin, Syrerin Lamya Kaddor u.
    Laschets Islamisierungsbeauftragte Türkin Serap Güler
    sind begeistert.

    Serap Güler @SerapGueler CDU
    Bushido, CapitalBra & Co können sich warm anziehen!
    Die neuen Helden vieler Jugendlichen mit Migrationsgeschichte
    sind @BioNTech_Group
    Gründer Ugur Sahin & Özlem Türeci! Wissenschaft schlägt Rap!
    So viel Stolz war selten. #Vorbilder bewirken so viel.
    Lasst uns mehr über sie reden
    9:00 nachm. · 17. Nov. 2020

    Thorsten Wehner @Thorsten_Wehner SPD 17. Nov.
    Antwort an @SerapGueler und @BioNTech_Group
    Ja! Tolle Geschichte!

    Hitto Kaufmann @KaufmannHitto 17. Nov.
    passion for science photography #Biotech
    Antwort an @SerapGueler und @BioNTech_Group
    Wunderbar auf den Punkt gebracht! #diversity drives #science !

    Radikaler Hetzer, äh Kämpfer gegen „Rechts“:
    Lutz Schickinger @LutzSchickinger 17. Nov. BaWü
    Motorradfan – Auch von multikriminellen Osman-Rockern?
    Antwort an @SerapGueler und @BioNTech_Group
    Allerdings !!!! … die Geschichte steht aus aktuellem Anlass
    im Rampenlicht, tatsächlich gibt es viele solcher Geschichten,
    selbst im persönlichen Umfeld. Oder auch Sie selbst ! #Vorbilder

    Peter Stein @Peter_Stein_CDU 17. Nov.
    Abgeordneter im Bundestag für die Hansestadt
    Rostock und ihr schönes Umland … Stadtplaner,
    Volleyballer, Entwicklungspolitiker, Nachhaltigkeitsbeirat
    Antwort an @SerapGueler und @BioNTech_Group
    Und da gibt es noch sooo viele mehr, tausende …
    https://twitter.com/serapgueler/status/1328790202421309441

    Die geldgeilen u. ruhmessüchtigen türk. Aufschneider Sahin & Türeci:

    Im November 2020 teilte Biontech mit, dass der zusammen mit Pfizer
    entwickelte Coronavirus-Impfstoff eine Wirksamkeit von über 95 %
    zum Schutz vor der Krankheit COVID-19 biete.[31]

    +++Am 2. Dezember wurde die Zulassung für das Vereinigte Königreich
    +++sowie der landesweite Beginn der Impfungen in der darauffolgenden
    Woche bekanntgegeben.[33]

    Struktur

    Biontech ist eine in Deutschland gegründete, in ihrer Haftung beschränkte Aktiengesellschaft mit Sitz in Deutschland. Die Aktien von Biontech werden seit dem 10. Oktober 2019 öffentlich als American Depository Shares (ADS) an der amerikanischen Börse Nasdaq Global Select Market gehandelt…

    Aktie und Anteilseigner

    Das eingetragene Grundkapital von Biontech ist in rund 232 Millionen auf den Inhaber lautende Stückaktien mit dem Nennwert von einem Euro eingeteilt.[1]

    Mit einer Beteiligung von über 50 % ist die AT Impf größter Einzelaktionär. Weitere institutionelle Investoren, die mit den Mitgliedern des Vorstandes und des Aufsichtsrates verbunden sind, sind die Medine, MIG Verwaltung und die FMR. Insgesamt halten Unternehmen dieser Gremienmitglieder fast 72 % der Anteile an Biontech.[1]
    https://de.wikipedia.org/wiki/Biontech#SARS-CoV-2_/_COVID-19_(ab_2020)

    Kaddor:
    „Die Geschichte der Biontech-Gründer, die uns mit ihrem Impfstoff vielleicht das Ende der Corona-Pandemie bringen, nach dem wir alle lechzen, ist ja auch toll: vom Gastarbeiterkind zum Multimilliardär und einer der reichsten Deutschen, vom kleinen Mädchen mit Migrationshintergrund zur J. K. Rowling der Biotechnologie. Wen das nicht beeindruckt, der hält auch die Mondlandung für einen Verschwörungsmythos.“
    +https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_88925932/biontech-durchbruch-bei-corona-impfstoff-das-problem-mit-den-helden.html

  44. @ Sowhat 2. Dezember 2020 at 10:16

    Kirpal 2. Dezember 2020 at 09:48

    Es geht nicht abstrakt um Errungenschaften von „Impfung“. Sondern um Corona-Impfung.

    Und in dem Zusammenhang hat die Bundesregierung so oft giftig gelogen, so bösartig agiert, waren deutsche Politiker so hemmungslos korrupt, dass hier gar nichts Gutes kommen kann.

    So ist es, da gibt es kein „Entspannen“, jeder sieht doch, was hier gerade geschieht. Ich spucke übrigens nicht nur den Sackgesichtern in Berlin sondern auch einem Boris Johnson vor die Füße, den ich lange für einen vernünftigen, anständigen Politiker gehalten habe. Doch sie machen alle das dreckige Spiel mit.

  45. BION(-TECH) ähnl. aussprechen wie Lion, bloß mit B, statt L
    und -tech wie -teck, ich spreche es aber deutsch aus.

    2. Dez. 2020 11:53
    Sven Lemkemeyer
    Chef der Impfkommission warnt vor Euphorie
    Der Chef der Ständigen Impfkommission (Stiko), Thomas Mertens, warnt vor einer Impf-Euphorie. Die Impfung der gesamten Bevölkerung werde sich bis 2022 hinziehen, sagt Mertens der „Rheinischen Post“. Die Impfkommission könne ihre Empfehlungen erst nach der Zulassung der Impfstoffe abgeben. „Es wird etwas Zeit für die genaue Prüfung der Daten aus den Zulassungsstudien brauchen“, sagt er. „Danach kann vorhandener Impfstoff ausgeliefert werden.“ (Reuters)

    2. Dez. 2020 11:26
    Kai Portmann
    Interpol warnt vor Impfstoff-Fälschungen

    Interpol hat weltweit vor Kriminalität im Zusammenhang mit Corona-Impfstoffen gewarnt. „Während Regierungen die Markteinführung von Impfungen vorbereiten, planen kriminelle Organisationen, Lieferketten zu unterwandern oder zu stören“, sagte Interpol-Generalsekretär Jürgen Stock am Mittwoch.

    Wie die Organisation mit Sitz im französischen Lyon mitteilte, geht es etwa um Diebstahl, Fälschung und das illegale Bewerben von Impfstoffen. Die Behörden müssten auf die Bekämpfung dieser kriminellen Aktivitäten vorbereitet sein.

    Stock warnte, dass falsche Webseiten und falsche Heilmittel ein erhebliches Risiko für die Gesundheit oder gar das Leben darstellen könnten. Mit einer Wiederaufnahme des internationalen Reiseverkehrs sei es zudem wahrscheinlich, dass nicht genehmigte und gefälschte Corona-Tests in Umlauf gebracht würden.

    SCHÖNE BESCHERUNG FÜR BRITEN:

    VERSUCHSKANINCHEN FÜR BIONTECH
    2. Dez. 2020 10:16
    Kai Portmann
    Boris Johnson nennt Impfstoff-Zulassung „fantastisch“
    Der britische Premier Boris Johnson bejubelt die Zulassung des Corona-Impfstoffs von Biontech und Pfizer in Großbritannien. Der Impfstoff werde von kommender Woche an im Vereinigten Königreich verfügbar sein, twittert Johnson.

    „Durch den Schutz eines Impfstoffes können wir letztlich unser Leben zurückbekommen und die Wirtschaft wieder in Schwung bringen“, schreibt Johnson.

    Die ersten 800.000 Corona-Impfstoffdosen von Biontech und Pfizer sollen bereits in der kommenden Woche in Großbritannien zur Verfügung stehen. „Zu Wochenbeginn werden wir das Impfprogramm gegen Covid-19 hier in diesem Land starten“, sagte Gesundheitsminister Matt Hancock. Den Transport und die Lagerung des Vakzins bezeichnete er als eine Herausforderung, denn das Mittel müsse bei minus 70 Grad gelagert werden.

    2. Dez. 2020 08:15
    Kai Portmann
    Großbritannien erlaubt Impfstoff von Biontech und Pfizer
    Großbritannien hat als erstes Land den Corona-Impfstoff des Mainzer Unternehmens BioNTech und seines US-Partners Pfizer zugelassen. Die Arzneimittelbehörde habe eine Notfallgenehmigung erteilt, teilte die Regierung in London am Mittwoch mit. „Der Impfstoff wird ab nächster Woche in ganz Großbritannien erhältlich sein“, sagte Gesundheitsminister Matt Hancock. „Das sind sehr gute Nachrichten.“

    Am Dienstag hatten Biontech und Pfizer bei der Europäischen Arzneimittelagentur EMA einen Antrag auf eine bedingte Marktzulassung eingereicht. Sollte die EMA grünes Licht geben, könnte das eine Verwendung des Vakzins in Europa noch vor Jahresende ermöglichen. (Reuters)
    https://www.tagesspiegel.de/wissen/coronavirus-in-deutschland-und-der-welt-bahn-setzt-zu-weihnachten-rund-100-sonderzuege-ein/25560996.html

  46. @pro afd fan 2. Dezember 2020 at 10:51
    Kirpal 2. Dezember 2020 at 09:48
    In wie weit mir meine Impfungen wirklich geholfen haben, kann mir bestimmt keiner sagen. Auch ich bin gegen Diphterie und Wundstarrkrampf geimpft.
    +++

    Also ich glaube nicht, dass Hygiene hilft, wenn man sich im Stall an einem rostigen Nagel im Erdreich verletzt…
    Klar, „Kindbettfieber“… da ging’s wohl wirklich um mangelnde Hygiene bzw um Unwissen in der Hinsicht.
    Aber dennoch muss man doch auch anerkennen, dass Impfungen ein Segen sind. Und dass der Coronaimpfstoff, so er denn wirkt, uns wieder ein normales Leben ermöglichen kann. Dass hier das Gegenteil antizipiert wird, entbehret für mich aus derzeitiger Sicht jeglicher Vernunft. Aber vielleicht bin ich da ja wirklich zu gutgläubig (auch hinsichtlich meiner Einhaltung der Coronamaßnahmen), wir werden es ja sehen…

    Gestern habe ich übrigens von einer 23-jährigen Coronaerkrankten erfahren, die nach einem schweren Verlauf schlussendlich verstarb. Traurig.

  47. Nuada 2. Dezember 2020 at 12:31
    ja, es gibt nicht nur die direkte Impfpflicht, sondern auch die indirekte. Wenn ich als Ungeimpfte so eingeschränkt werde, dass ich meinen Bedürfnissen nicht mehr ausreichend nachkommen kann, so ist es in Wahrheit doch eine Impfpflicht. Mit der Meinungsfreiheit in Buntland ist es das gleiche. Man kann aber nur von Meinungsfreiheit sprechen, wenn der Bürger durch das Aussagen seiner Meinung keinerlei Nachteile oder Repressionen zu befürchten hat. Alles andere ist keine Meinungsfreiheit.
    Leider bin ich auch keine Hellseherin, somit kann ich nicht exakt genau vorhersagen, was sich die nächste Zeit in Buntland entwickelt. Ich sehe aber, dass die Menschen immer wütender werden und der Frust immer größer wird, zudem werden die Zustände immer schlimmer. Die Demos werden im Frühjahr wieder an Fahrt aufnehmen. Das deutsche Volk ist sehr leidensfähig, aber irgendwann ist die Schmerzgrenze erreicht.
    wernergerman 2. Dezember 2020 at 11:00
    Gerade wenn es um das eigene Häuschen geht, müssen sich die BürgerInnen gegen diesen Unrechtsstatt wehren. Wenn der Great Reset kommt, dann gibt es Enteignungen.
    Die AfD ist die einzige Partei, welche auf unserer Seite ist.

  48. Mit einem vom Regime eingesetzten Virus als Biowaffe, könnten Sie dann richtig selektieren. Die Impfzentren sind durch die „Coronaoandemie“ vorhanden, der Datenschutz ist für die Katz.
    Die Panik in der Bevölkerung wurde auch schon aufgebaut.
    Da könnte das Regime sich aussuchen wer überleben soll. Die linksgrünen Idioten bekommen natürlich den 1A Impfstoff.
    Beim nächsten wird im Computer nachgesehen. Wählt AFD, geht auf Anticoronademos, lehnt Multikulti ab.
    Da nehmen wir doch mal den etwas anderen „Impfstoff“.
    Würde auch funktionieren wenn zum Beispiel angebliche Terroristen ein Pockenvirus freisetzen. Dann kann das Regime entscheiden wer den echten Impfstoff erhält und gerettet werden soll und wer nur Kochsalzlösung bekommt.

  49. Den Dackel von Opa Meier keulen?

    Corona: Jetzt auch Hund und Katze infiziert – insgesamt 70 Fälle
    02. Dezember 2020

    (Menschen oder Tiere keulen oder einfach
    nicht mit Corona-Gefahr übertreiben?)

    “Da ist Vorsicht angezeigt, etwa indem man Schutzkleidung trägt.
    Wir müssen die Tiere vor der Infektionsgefahr schützen, die von
    uns Menschen ausgeht.”
    https://www.mmnews.de/vermischtes/155696-corona-tiere

  50. Andre56 2. Dezember 2020 at 12:17
    Zu viel Aufwand. Und eine echte Seuche werden die nicht mehr brauchen- mit Hunger und Armut als Folge dieser Makarade werden die uns schon dezimieren.

  51. Andre56 2. Dezember 2020 at 12:17

    Interessant! Dieses oder besser gesagt, ein ähnliches Gedankenspiel, umtreibt mich schon ein Weilchen.
    Und wenn dieses Virus schon der Hammer ist? Die tickende Zeitbombe im Körper? Es gibt bereits Obduktionen, die nichts Gutes zu Tage gefördert haben, jaja, ich weiß, eine „schwere“ Grippe kann auch so einiges veranstalten. Fakt, auch wenn einige das hier runterspielen:
    Es gibt Tote, die nachgewiesen AN Corona verstorben sind (zwischen70-90), zu den Vorerkrankungen zählen u. a. auch Bluthochdruck. Und es gibt jüngere Patienten, die zu Pflegefällen geworden sind oder gar verstorben sind.
    Die indirekte Zwangsimpfung gibt sozusagen de Rest?
    Auch Ihre „Varianten“ würde ich keinesfalls ausschließen.
    Ich halte jede Sauer** für möglich….

  52. @ Kirpal 2. Dezember 2020 at 12:57

    Mit oder an Corona oder Corona zufällig
    entdeckt durch einen dubiosen Test oder
    Propaganda oder Ihre Erfindung/Märchen?
    …wurde Ihre Beispielkranke/-tote obduziert u.
    von wem? War sie kerngesund oder aalfett,
    diabetikerin oder sonstwas?

    Mein Sohn u. ich sind gegen Kinderlähmung geimpft.
    Ich noch zwangsweise in den 1950ern gegen Pocken.
    Aber schon damals gab es Berichte über Impfschäden
    nach Pockenimpfung.

    Just als mein Sohn geboren wurde, wurden Säuglinge
    nicht mehr gleich nach der Geburt gegen TBC geimpft,
    weil der Impfstoff zu gefährlich war. Die davor
    Geborenen wurden aber geimpft.

    Nach einem Hundebiß wird gegen Tetanus geimpft.
    Habe ich, mein Sohn aber auch einmal während einer
    Klassenfahrt beim Spaziergang fielen Pudelhunde über
    die Kinder her. Und bei der Bundeswehr wird auch geimpft.

    Tetanuserreger ist aber ein Bakterium.
    Krankheiten durch Bakterien können mit Antibiotika
    gut behandelt werden. Viruserkrankungen nicht.

    Ich glaube, kaum jmd. ist pauschal gegen Impfung. Aber
    gegen jeden Mist impfen ist moderne Wehleidigkeit.

    Es gab mal ein Buch „Die Krankheitserfinder“ – daran u.
    wer profitiert sollte man wieder denken.

    Vor allem ist der Corona-Impfstoff übereilt produziert, selbst
    Drosten sagte anfängl. daß man für Impfstoffentwicklung Jahre
    brauche.

    Wenn Sie also jetzt gegen Corona2019 geimpft werden, dann nicht
    gegen das inzw. mutierten Virus, näml. Corona2020. Wie bei
    Influenza, man hinkt immer nach. Man kann nicht im voraus
    gegen mutierende Viren impfen.

    Wir haben keine zweite Welle sondern inzw. Covid20 (Covid2020).

    Und weshalb gegen Covid19 impfen, wogegen Sie u. die Mehrheit von
    uns vermutl. längst auf natürl. Wege immun geworden sind?
    Wird das vorher dreifach getestet?

  53. Wuehlmaus 2. Dezember 2020 at 12:45

    Die Show, die Johnson auf seiner Corona-Krankenbahre abzog, während Krankenschwestern klatschten- lächerlich. Bin mit Dir enttäuscht. Auch neuerdings über Meuthen, der ganz ähnliche Verhaltensweise aufweist.

    Das wirkt so gar nicht wie Volksvertretung. Sie alle weigern sich persönlich zu verzichten, trotz angeblicher Katastrophenlage.

  54. wernergerman
    2. Dezember 2020 at 13:33
    Andre56 2. Dezember 2020 at 12:17
    Zu viel Aufwand. Und eine echte Seuche werden die nicht mehr brauchen- mit Hunger und Armut als Folge dieser Makarade werden die uns schon dezimieren.
    ————–
    Ein z.B Pockenvirus an verschiedenen Orten freizusetzen und als Terroranschlag zu tarnen wäre aber nicht sonderlich aufwendig.

  55. Demon Ride 1212
    2. Dezember 2020 at 13:42
    Andre56 2. Dezember 2020 at 12:17

    Interessant! Dieses oder besser gesagt, ein ähnliches Gedankenspiel, umtreibt mich schon ein Weilchen.
    Und wenn dieses Virus schon der Hammer ist? Die tickende Zeitbombe im Körper? Es gibt bereits Obduktionen, die nichts Gutes zu Tage gefördert haben, jaja, ich weiß, eine „schwere“ Grippe kann auch so einiges veranstalten. Fakt, auch wenn einige das hier runterspielen:
    Es gibt Tote, die nachgewiesen AN Corona verstorben sind (zwischen70-90), zu den Vorerkrankungen zählen u. a. auch Bluthochdruck. Und es gibt jüngere Patienten, die zu Pflegefällen geworden sind oder gar verstorben sind.
    Die indirekte Zwangsimpfung gibt sozusagen de Rest?
    Auch Ihre „Varianten“ würde ich keinesfalls ausschließen.
    Ich halte jede Sauer** für möglich….
    ————–
    Ich traue dem Regime auch jegliche Sauerei zu. Anscheinend sind die Leute die dahinter sitzen weiterhin im Dunklem verborgen. Jens Spahn gehört übrigens zu den sogenannten Young Global Leaders und Klaus Schwab vom WEF, scheint sich auch mit Biden ganz wunderbar zu verstehen.
    Also Zufälle gibts, die gibts gar nicht.
    Entweder bringen Sie einen mit der Impfstoffplörre um oder Sie setzen einen Virus frei und ein gewisser Teil der Bevölkerung erhält einfach das Antiserum nicht.

  56. Ich glaube übrigens nicht an eine große Gegenwehr der Deutschen gegen eine Impfung.
    Ich glaube auch nicht an an die DEUTSCHEN allgemein. Man hat es hier 1989 erlebt…
    Plötzlich war jeder Duckmäuser und A-Kriecher schon immer der große Revolutionär und immer gegen alles gewesen – praktisch waren hier alle auf einmal langjährige Untergrundkämpfer. Komisch !
    Und als hier alles den Bach runterging, jede Familie einen Arbeitslosen hatte und massenhaft junge Leute gen Westen aufbrachen, war keiner mehr der Schreihals gewesen.
    Wenn man dann sagte: „Na ihr habt doch alle gebrüllt: WIR SIND DAS VOLK!…“ – dann bekam man von JEDEM zu hören: „Also ich war da nicht mit dabei, ich habe nicht gebrüllt.“ Nun frage ich mich, wer da gebrüllt hat.
    Fragt doch mal herum, wer Merkel gewählt hat mit seiner favorisierten Partei. Jeder sagt mir: „Also ich habe die nicht gewählt!“
    Damals war ja auch keiner für die Nazis, keiner wollte den totalen Krieg, und keiner hat was von Verbrechen gegen die Juden gewußt. Keiner!!
    Da bin ich ja froh, dass es heute auch keiner gewesen sein will.

    Es wird also alles gut werden und wir träumen das gerade nur.

    Ich mache mir nur Gedanken, wo auf dieser Erde man einigermaßen anständig weiterleben kann.
    Die Auswahl ist allerdings sehr begrenzt.
    Vielleicht ist aber trotzdem mein abgelegenes Nest hier in D nicht soo schlecht, wenn man sich von den üblichen Vollpfosten abnabelt und einigermaßen autark ist – und das habe ich bisher immer getan. Für Stadtbewohner und Herdenschafe sieht es allerdings übel aus…
    Sehr gut ist es übrigens noch, wenn man von den Nachbarn als arm, ungesellig, völlig verblödet und ungebildet angesehen wird. Das ist zwar nicht immer einfach darzustellen, aber man kann das erlernen und hat dann seine Ruhe vor Schnorrern, Tagedieben plus Dummschwätzern und natürlich auch vor Denunzianten.
    Wir werden sehen, was die Zukunft bringt – rosig wird es jedenfalls nicht.

    Euch allen viel Glück!

  57. Andre56 2. Dezember 2020 at 14:21

    Die „unauffälligste Art und Weise“ zu dezimieren. Ohne Bomben und kein Schuß fällt.
    Nein, „die“ können sogar noch sagen: Wir haben ja alles getan

    „…Also Zufälle gibts, die gibts gar nicht….“

    Ja, da rutscht der Aluhut so nach und nach immer tiefer

  58. Andre56 2. Dezember 2020 at 14:09
    wernergerman
    2. Dezember 2020 at 13:33
    Andre56 2. Dezember 2020 at 12:17
    Zu viel Aufwand. Und eine echte Seuche werden die nicht mehr brauchen- mit Hunger und Armut als Folge dieser Makarade werden die uns schon dezimieren.
    ————–
    Ein z.B Pockenvirus an verschiedenen Orten freizusetzen und als Terroranschlag zu tarnen wäre aber nicht sonderlich aufwendig.
    Amerikaner haben mit Indianer schon mal gemacht! sind auch nicht alle verstorben… Werden wir hoffen,dass wir ueberleben werden. Pocken waere nicht schlimm-ich bin kurz nach Geburt geimpft von Russen. den koennte man damals vertrauen.

  59. Ich denke es wird schon mit diesem voellig ausreichen. Es ist Kriese eine strukturelle Kriese des Kapitalismus, eine die am 2008 angefangen hat und bis heute nicht enden will. Die vertieft sich noch. Aus Kriesen kann man am besten mit einem Krieg ausgehen. Ein Weltkrieg heut zu tage ist unmoeglich- da die Bombe da ist. Deswegen wird mit “Corona“ ein Krieg simuliert .Der liefert die gleiche Ergebnisse- Wirtschaft wird zerschlagen,viele werden tot und keinen Strahlung! es werden so viele Chancen danach sein zum Wiederaufbau! es wird weitergehen ! Un Kriese wird beendet sein!

  60. Guck doch mal- Die haben die ganze 10 bis 12 Jahre alles versucht- Schweinegrippen und Voegelgrippen. Ebolas. da hat was nicht geklappt. Dann gabs Klima Wdahn- wir werden alle kochen! es wir der weisser Bear ertrinken!, Autos! die werden uns vergiften mit Feinstaub! der- Feinstaub der ist so vie Stryhnine! wir werden alle sterben!!!! Hat nichts davon gezogen… Dieses- “Corona“ zieht! Luftfahrt ist tot, Massenturismus- tot, Gastronomie-tot, Hotelbusiness- tot! und die Natur! die sagt uns Danke! Und alle sind gehoersam und haben Angst! Efficient!

  61. Hans R. Brecher 2. Dezember 2020 at 15:09
    Noch eine VT, die sich bewahrheitet:Die globalen Eliten ziehen ihren Plan durch!!!
    Was auch zu erwarten war. schon lange in grosseren Mengen akzeptiere ich kein EUR und $. Wenn jemand von mir was will, soll er/ sie zusehen was er/ sie mir anbieten kann.

  62. Ein ziemlich grosses Problem ist, das Deutschland so dicht besiedelt ist. In Ländern wie Kanada oder Australien ist es wenigstens möglich aus der Natur zu überleben, weit weg vom langen Arm des Staates. Hier kann man das völlig vergessen. Ein Bekannter von mir der schon lange in Kanada wohnt, ist vor ein paar Jahren aus Vancouver ziemlich weit in den dünn besiedelten Norden gezogen. Seine Bekannten hier in Deutschland haben gesagt, der ist nicht ganz dicht von so einer schönen Stadt in die Wildnis zu ziehen aber anscheinend hat er damit alles richtig gemacht.

  63. Andre56 2. Dezember 2020 at 15:59
    Dein Bekannter tmt alles richtig! Ich hier bin auch auf den Land. Pferd, eigene Lebensmittel, fas alle.1. Nachbar 1 km entfernt. Waelder, Sumpfe.Die nennen mich hier- Sumpfvogel. Genau wie mein liebling- den Kranich! Von Maskarade merke ich nichts! nur wenn ich mal in die Stadt muss- da sehe ich all die Chirurgen… Aber das passiert 2 mal im Monat.

  64. Wernergerman 15,15 Uhr
    Na das Bargeld sollte man schon längst in transportable Werte (Kohlenstoff in extrem komprimierter Form und Au) umgerubelt haben. Und dann sollte man nur eine kleine Reserve von 5 – 10-Tausend € in Papiergeld daheim und nicht auf dem Konto haben. Das kann man dann im Ernstfall noch recht schnell in Waren (Diesel, Heizöl, lang haltende Lebensmittel, Tabak und Schnaps) umrubeln. Das Bankkonto muss zumindest immer fast leer bleiben und nur für die Begleichung der nötigsten Rechnungen gedeckt sein.
    Die Banken bemerkten natürlich die Kapitalflucht seit Jahren. Deshalb kann man ja auch seit 2020 nur noch ganz kleine Goldmengen unregistriert kaufen – also bis 1999.-€ p. Person – ca. eine Unze also.
    In Zürich soll das noch bis 14999.-€ pro Person funktionieren.
    Die Bunte Regierung hat schon dafür gesorgt, dass der Bürger künftig gut gemolken bzw. enteignet werden kann. Rentenversicherungen und Kapitallebensversicherungen cracken gerade gewaltig und werden künftig ohne Zahlungsverpflichtungen verschwinden. Adee – schöne Beiträge…
    Die Spargeldeinlagenversicherung eines Pleitestaates wird nicht funktionieren! Als ehemaliger Finanzfuzzi ist mir das schon bewußt – habe meine Kunden damals schon gewarnt – keiner wollte zuhören und ich gab es auf, mit Volli´s zu diskutieren…Also bekamen sie, was sie dank Medien unbedingt haben wollten – Riester und Rürup. Ich musste ja auch leben – und bevor ein anderer ausgehungerter Vertreter den Deal macht, musste ich handeln. Der Deutsche will eben beschissen werden. Deswegen kauft er auch Pappdeckelhäuser von KAMPA oder Eigentumswohnungen mit schlecht sanierter Bausubstanz und unübersehbaren Folgekosten.
    Aber der Deutsche will das so! Dann soll er es bekommen und auch seine IMPFUNG.
    Mein Spruch: WENN EIN DUMMER WAS VERLIERT; GEWINNT EIN KLUGER ! oder:
    DAS GESCHÄFT, WAS DU HEUTE AUS MITGEFÜHL NICHT MACHST. MACHT MORGEN EIN ANDERER. – Das hat bzw. haben die Abgeordneten der Bundesregierung längst begriffen.
    Ob es der ewig grinsende Laschet, Masken – Söder, Frau Spahn mit Millionenvilla oder sonstwer ist, sie verdienen Geld am dummen Bürger und haben keine Skrupel dabei.
    Auch an der Impfung gibt es Unsummen zu verdienen – nur eben nicht für die Testkarnickel.

    Alles Gute für die klugen Menschen!

  65. Steuerknecht 2. Dezember 2020 at 16:30
    Genau! All diese “Hauser“ und Eigentumswohnungen in verseuchten gegenden sind keine Aktive! das sind Passive!
    Mit Diamanten sehe ich nicht so sicher- schwierig wird den zu monetisieren- da braucht man schon Ahnung. Gold ist da sicherer. Seit 5000 Jahren so gewesen. Alkohol ist auch nicht essential- Zucker. 1 kilo Zucker=1 liter 70 % Alkohol! Reaktore habe schon vorbereitet!Sonnenpanele + kleiner Windgenerator Vertikale axsis ist ratsam.Diesel wird man brauchen. Habe 3000l Fass begraben.

  66. Kirpal 2. Dezember 2020 at 12:57
    Bei solchen Verletzungen ist es sehr wichtig, dass die Wunden gleich mit sauberem Wasser gesäubert werden, damit keine Keime und Bakterien eindringen können. Ich denke, dass das die Leute seinerzeit nicht gewusst haben.
    Vergessen hatte ich auch zu erwähnen, dass zu Kriegszeiten und bei Naturkatastrophen viele BürgerInnen unter Mangelernährung litten, und damit für alle möglichen Krankheiten viel anfälliger waren.
    Wir sehen tagtäglich, dass unsere Regierung uns nichts Gutes will. Wieso soll ich also glauben, dass der
    Corona-Impfung mir zuträglich sein soll. Nein, in diese Regierung habe ich jegliches Vertrauen verloren.
    Jeder kann sich freiwillig impfen lassen wenn er will. Da hab ich überhaupt nichts dagegen.

  67. wernergerman
    2. Dezember 2020 at 16:15
    Andre56 2. Dezember 2020 at 15:59
    Dein Bekannter tmt alles richtig! Ich hier bin auch auf den Land. Pferd, eigene Lebensmittel, fas alle.1. Nachbar 1 km entfernt. Waelder, Sumpfe.Die nennen mich hier- Sumpfvogel. Genau wie mein liebling- den Kranich! Von Maskarade merke ich nichts! nur wenn ich mal in die Stadt muss- da sehe ich all die Chirurgen… Aber das passiert 2 mal im Monat.
    ————–
    Sieht so aus. Ich wohne ja auch nicht in einer Grossstadt, die habe ich immer gehasst aber so richtig weit abgeschieden in der Natur zu leben ist in Deutschland nicht möglich. Dafür ist es viel zu voll hier.

  68. Andre56 2. Dezember 2020 at 13:23
    Einem Schweinesystem kann man alles zutrauen. Wenn das Covid-Virus nicht den gewünschten Erfolg bringt, greift es halt zur wirksameren Biowaffe.

  69. Bei solchen Verletzungen ist es sehr wichtig, dass die Wunden gleich mit sauberem Wasser gesäubert werden, damit keine Keime und Bakterien eindringen können. Ich denke, dass das die Leute seinerzeit nicht gewusst haben.
    Vergessen hatte ich auch zu erwähnen, dass zu Kriegszeiten und bei Naturkatastrophen viele BürgerInnen unter Mangelernährung litten, und damit für alle möglichen Krankheiten viel anfälliger waren.
    — und nicht nur das! In Zeiten wie diese- Zeiten grossen Umbruchs, Kriege, etc. Geht die Imunitaet von Bevoelkerung runter. Das ist bewiesen worden- das war in Blockade von Leningrad so und wenn Sowjetunion zusammenbrach in 1990ziger war es genau so- Leute wurden millionenfach weg gestorben von Krankheiten die zuvor und spaeter danach harmlos waren.
    Bin mir sicher- diese Merkellapen vor dem Mund werden den gleichen Effekt hervorrufen!

  70. Wenn ich nicht an

    – die Ermordung Kennedy´s durch Lee Harvey Oswald glaube
    – die Mondlandung glaube
    – 9/11 glaube
    – einen Killervirus glaube
    – (sic!)

    bin ich sehr gerne ein Verschwörungstheoretiker.

    Ich Aluhut, ihr Narrenkappen

    wie soll das auf Dauer klappen

    Zeit vergeht, wir werden sehen

    was noch alles wird geschehen…

  71. Sieht so aus. Ich wohne ja auch nicht in einer Grossstadt, die habe ich immer gehasst aber so richtig weit abgeschieden in der Natur zu leben ist in Deutschland nicht möglich. Dafür ist es viel zu voll hier.
    -Nicht nur deswegen Es scheint in Deutschen Koepfen was besonderes drin zu sein- das sind Massenmenschen .Wir hier dagegen sind Individualisten. Vor Jahren kamen zur Besuch meine Deutsche Verwandte. es waren sonnige, warme Sommertage, alles war wunderschoen- Blumen, Beeren, gruen! Die blieben bei mir Paar Tage. beim Abschied sagten- es ist wunderschoen hier , wie in Paradies, aber wir koennten so nicht leben.
    Fragte ich- Warum?
    – keine Nachbaren, kein Dorf….. War die Antwort.

  72. „Verschwörungstheorien, die sich noch nicht bewahrheitet haben!“

    Das Meer davon ist übervoll

    manche finden´s richtig toll

    zu sehen was geschieht IM RAHMEN

    Sonntags Kirche, heilig, amen

    Was noch all´ dahinter steckt

    hat den Michel aufgeweckt

    Oder er wird schlafen fest

    was uns geben wird den Rest

  73. Zuerst die Wischtischkeiten impfen, Regierungspolitiker, Beamte, GEZ-Journalisten, sog. Flüchtlingshelfer müssen alle, bitteschön, Vorrang haben.

  74. wernergerman 16.59 Uhr

    Machst alles richtig! Keine Nachbarn? – Na wunderbar!
    Die Schafherde soll ruhig in der Stadt leben.
    Spätestens wenn sie wegen einem Stromausfall merken, wie fragil das Stadtleben ist, denken sie nach.
    Kein Trinkwasser, kein Spülwasser für die Toilette, keine Heizung, kein Fahrstuhl, keine Zapfsäule an der Tanke geht, kein Fernsehen, kein Internet, keine Klimaanlage, keine Supermarktkasse geht, kein Kühlschrank geht und Lebensmittel verfaulen, – das wird lehrreich!
    Das teure E-Auto steht ungeladen rum, kein Licht etc.

  75. @pro afd fan 2. Dezember 2020 at 16:45

    Nur, damit wir uns nicht mißverstehen: Auch ich habe jegliches Vertrauen in „unsere“ Regierung verloren. Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass eine Impfung zu unserem (körperlichen) Schaden eingesetzt wird. Dass das Virus als Chance für den Umbau unserer Gesellschaft genutzt wird… (she. „The Great Reset“, Klaus Schwab z.B.), das steht mittlerweile ja außer Frage. Und ich frage mich schon lange, weshalb kein Mensch mehr über seine Herkunft spricht… War’s nun in der Fledermaussuppe oder welche Hinweise, neue Erkenntnisse gibt es denn über seinen Ursprung? Interessiert das keinen mehr, grad, wo’s doch dann jederzeit wieder „überbringen“ kann, so lange ggf. Chinesen alles fressen, was auf Wildtiermärkten angeboten werden darf… ???! Fragen…

    Die (wie auch immer: rettende) Impfung kann durchaus als Instrument für vieles genutzt werden.

  76. @Maria-Bernhardine 2. Dezember 2020 at 13:48
    @ Kirpal 2. Dezember 2020 at 12:57

    Mit oder an Corona oder Corona zufällig
    entdeckt durch einen dubiosen Test oder
    Propaganda oder Ihre Erfindung/Märchen?
    …wurde Ihre Beispielkranke/-tote obduziert u.
    von wem? War sie kerngesund oder aalfett,
    diabetikerin oder sonstwas?
    +++

    Ein kerngesundes junges Mädel. Mich erschreckt es, wenn ich von solchen Fällen höre… Scheint ja gottlob nicht oft vorzukommen, aber es kommt vor, ob man will oder nicht. Ich empfehle daher das Tragen einer ffp2 Maske, wenn man Leuten zu nahe kommt, in Geschäften z.B. und empfinde es eher als ein Unding, dass unsere Regierung diese Dinger nicht massenhaft kostenlos ausgibt…

    Ich verstehe Ihren Groll doch, Marie-Bernhardine! Aber passen Sie einfach auf Ihre Gesundheit auf, denn keiner kann wissen, wie der eigene Körper das Virus abkann.

    Was die Corona-Impfung betrifft, so gehe ich mal davon aus, dass auch ein positiver Antikörpernachweise anstelle ausreicht. Zumindest ist das auch heute bei Masern der Fall, denn hier gilt ja ab dem 1.3.20 eine Impfpflicht für alle nach dem 31.12.1970 Geborenen. Für die Älteren (wie uns) deshalb nicht, weil wir die Masern offensichtlich ja alle überlebt haben 🙂

  77. Lesefehler 2. Dezember 2020 at 17:58
    Sie werden doch nicht glauben, dass wichtige Personen mit dem gleichen Serum geimpft werden, wie das gemeine Volk. Die Volksverräter sind doch nicht blöd.

  78. Kirpal 2. Dezember 2020 at 18:16
    Na, Sie haben doch sicher schon von der Ausrottung der weißen Rasse und von der Bevölkerungsreduktion gehört.
    Ich dachte ja vorher, dass die Chinesen Fledermäuse, Schlangen usw. essen, weil es ihnen schmeckt, da sie andere Essgewohnheiten wie wir haben. Habe aber darauf gewartet, dass dies von China nun verboten wird, weil ja das Virus von solchen Tieren übertragen wurde/wird. Ich wunderte mich, dass trotz allem von der chinesischen Regierung kein Verbot erteilt wurde. Vor einiger Zeit sah ich zufällig eine Doku im TV und da wurde ich aufgeklärt. Die Ärmsten dürfen diese Tiere weiterhin verkaufen, damit sie überhaupt eine Einnahmequelle haben. Es ist also so, dass Chinesen solches Getier verkaufen und essen, damit sie nicht verhungern müssen.

  79. Wow! Klasse geschrieben. Übung macht den Meister. Sein Telegam-Kanal kann ich empfehlen. Nutzen, solange Telegam noch nicht zensiert wird! Zunächst muss man sich etwas gewöhnne, aber Telegram funktioniert gut.

  80. @pro afd fan 2. Dezember 2020 at 19:14
    … dann könnte man das auch biblisch deuten: „Die ersten werden die letzten sein.“… wenn man bedenkt, wo – angeblich – die Wiege der Menschheit liegt.

    Machen wir uns einfach nichts vor: Die Population des „weißen Mannes“ (mitsamt seiner weißhäutigen Frau) dürfte sich bemessen auf die gesamte Menschheit noch auf ca. 5-8% belaufen mit rasant abnehmender Tendenz. Unser Fortpflanzungsverhalten tilgt uns letztlich ganz von alleine von diesem Planeten. An der Stelle verweise ich auf den ersten Absatz 🙂

  81. Hier zwei Zitate aus der Verschwörungs-Praxis.

    Zitat No. 1:

    Das Schweinegrippe-Debakel darf sich nicht wiederholen

    Das ist auch das wichtigste Learning aus dem Impfstoffdebakel der Schweinegrippe von 2009. Damals wurde in Rekordzeit der Impfstoff Pandemrix gegen die H1N1-Influenza entwickelt und mit einem neuen Wirkverstärker ausgestattet.
    Erst später stellte sich heraus, dass geimpfte Kinder ein erhöhtes Risiko hatten, dauerhaft an Narkolepsie zu erkranken. Bei der Krankheit ist das Nervensystem gestört und es tritt eine Art Schlafsucht auf, die Betroffenen sind ständig ermüdet, Muskeln erschlaffen tagsüber.

    3. Es wird (immer) schwerer, die Wirksamkeit zu überprüfen

    Die Wirksamkeit einer Impfung ist erst belegt, wenn sich in einer Studie geimpfte Probanden signifikant seltener infizieren als die Kontrollgruppe. Dafür braucht es eine größere Anzahl an Testpersonen. Und da liegt das Problem.

    https://www.quarks.de/gesundheit/darum-sollten-wir-nicht-auf-einen-impfstoff-warten/

    Zitat No. 2:

    „Wir müssen dieses Jahrzehnt zu einem Jahrzehnt der Impfstoffe machen“
    (Bill Gates am 29.01.2010 auf dem Jahrestreffen des Weltwirtschaftsforums in Davos)

    https://www.presseportal.de/pm/16536/1552808

  82. pro afd fan 2. Dezember 2020 at 19:14
    Die Ärmsten dürfen diese Tiere weiterhin verkaufen, damit sie überhaupt eine Einnahmequelle haben. Es ist also so, dass Chinesen solches Getier verkaufen und essen, damit sie nicht verhungern müssen.
    —-doch nicht aus jux und Tollrei! da herschen voellig andere Zustaende als in Dekadenten Westen. Die haben da Wassermelonen gehabt, so vollgepumpt mit Duenger/ Pflanzenschutzmitteln, dass die da auf den Felder explodierten von alleine! wie Minen…. Und essen tun die da alles habe ’ne Weile einem Russen in Internet gefolgt der in China lebt.. Mein Gott! was da zu sehen war!
    Bezueglich diesen Virus , da gibt es 2 Versionen: 1. Dass die Amerikaner das da los gelassen haben. und 2. Dass es Made in China ist . Und entweder ausgebrochen , oder entlassen ist. Wahr koennten beide sein. Aber ich vermute die Wahrheit werden wir nie erfahren.
    Wisst ihr wie die da gewinnen Fett zum frittieren? es wird aus dem Abwasser gewonnen, aufbereitet und genutzt zum frittieren! Mag , ja sein nicht alles , aber teilweise- bestimmt!

  83. Packdeutscher 2. Dezember 2020 at 19:38
    „Wir müssen dieses Jahrzehnt zu einem Jahrzehnt der Impfstoffe machen“
    (Bill Gates am 29.01.2010 auf dem Jahrestreffen des Weltwirtschaftsforums in Davos)
    — Die schaffen das!

  84. Und hier noch zwei Verschwörungstheorien:

    Das Zeichen des Tieres: Überwachungschip 666

    https://jesusliebtdich.jimdofree.com/news-und-alles-m%C3%B6gliche/das-zeichen-des-tieres-%C3%BCberwachungschip-666/

    RIDF-Chip ist nur der Anfang: Geheimdienste und Forschung arbeiten an transhumaner Zukunft

    https://www.freiewelt.net/reportage/ridf-chip-ist-nur-der-anfang-geheimdienste-und-forschung-arbeiten-an-transhumaner-zukunft-10070395/

    Für mich war solcher Unsinn bislang pure Spinnerei.

    Aber nachdem nun die reale Aussicht besteht, dass wir alle nach und nach ein Stück Bio-Informatik (mRNA) injiziert bekommen, kommt mir der Gedanke, dass es evtl. gar keinen Chips unter der Haut bedarf, wenn winzige mRNA-Kettchen dieselbe Aufgabe übernehmen können.

  85. Kirpal 2. Dezember 2020 at 19:30
    Machen wir uns einfach nichts vor: Die Population des „weißen Mannes“ (mitsamt seiner weißhäutigen Frau) dürfte sich bemessen auf die gesamte Menschheit noch auf ca. 5-8% belaufen mit rasant abnehmender Tendenz. Unser Fortpflanzungsverhalten tilgt uns letztlich ganz von alleine von diesem Planeten.
    —-so issses! aber, sag mir warum die uns mit so eiem Elan versuchen zu eliminieren?! und die Perversitaten werden unseren Kindern auch beigebracht um schneller unsere Species zu dezimieren. All dieses Gendergaga, fruehsexualisierung , etc. Meiner war nicht dem allen exponiert. Aber ihr koennt davon Lieder singen! und das wird zentral organisiert und von den selben die unsere Verschwinden als Ziel gesetzt haben. Koennten doch Mitleid fuer uns mal haben und als ein Kuriosum weiter vegetieren lassen…..

  86. Und hier ein sehr deutliches Zitat vom 15.02.2020 aus der Zeitschrift „Arzt & Karriere“:

    5. Ständige Überwachung:

    Auch nach der Zulassung unterliegen Impfstoffe regelmäßigen Kontrollen und ihre Sicherheit wird laufend in Zusammenarbeit mit den Gesundheitsbehörden überwacht. So muss beispielsweise jede neue Impfstoff-Charge vor dem Verkauf durch die Behörden freigegeben werden. Kommt es beispielsweise zu Nebenwirkungen im Zuge einer Impfung, müssen diese an die zuständigen Bundesoberbehörden Bundesinstitut für Arzneimittel (BfArM) sowie das Paul Ehrlich Institut (PEI) und an das herstellende Unternehmen gemeldet werden. Der Hersteller ist verpflichtet, diesen Verdachtsfällen gründlich nachzugehen.

    https://arztundkarriere.com/forschung/die-entwicklung-impfstoffen/

    Schon allein dies sollte sowohl die überaus hastige Impfstoffzulassung als auch den vollkommen chaotischen Aufbau der Impfstationen als hinlänglich schlüssige Begründung nützlich sein, entsprechend eine kommende Berufsgruppen-Impfpflicht (Lehrer, Pfleger usw.) abzulehnen. Es sind die als Standard üblichen Testkriterien einer Impfstoffentwicklung mitnichten erfüllt.

    Außerdem: Wer wird bei dem Corona-Impfchaos die Impfstoff-Chargen im Blick haben können?

    Und noch etwas:

    Berater der Bundesregierung empfehlen, Hausärzte zum Start der Corona-Impfkampagne außen vor zu lassen.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article220861160/Corona-Diese-Luecke-in-der-Impfkampagne-wird-Vertrauen-kosten.html

    Auch dies sollte uns allen stark zu denken geben. Wer sonst soll die oben genannte „ständige Überwachung“ des Impfresultates statt dessen bewerkstelligen?

  87. Kirpal
    2. Dezember 2020 at 19:30
    @pro afd fan 2. Dezember 2020 at 19:14
    … dann könnte man das auch biblisch deuten: „Die ersten werden die letzten sein.“… wenn man bedenkt, wo – angeblich – die Wiege der Menschheit liegt.

    Machen wir uns einfach nichts vor: Die Population des „weißen Mannes“ (mitsamt seiner weißhäutigen Frau) dürfte sich bemessen auf die gesamte Menschheit noch auf ca. 5-8% belaufen mit rasant abnehmender Tendenz. Unser Fortpflanzungsverhalten tilgt uns letztlich ganz von alleine von diesem Planeten. An der Stelle verweise ich auf den ersten Absatz ?
    ————-
    Zusätzlich kommt noch, das Multikulti fast ausschließlich in Weißen Ländern gefördert wird. Die Osteuropäer widerstehen dem noch aber in den klassischen Einwanderungsländern wurde das Einwanderungsgesetz das Weiße bevorzugte in den 60er abgeschafft. In Auckland habe ich fast keine Weißen mehr gesehen. Die Städte kann man in den USA, Australien, Neuseeland un Kanada genauso vergessen wie hier in Westeuropa.
    Die Weißen bekämpfen sich selber und sorgen für ihre Ausrottung.
    In Südafrika wollten Sie die Weißen unbedingt loswerden und haben immer propagandiert das Afrika der Kontinent der Schwarzen ist. In Asien sieht es auch nicht anders aus. In Japan sind Schwarze so schwer zu finden wie die Nadel im Heuhaufen. Nur die weißen Länder (ausgenommen Osteuropa) lassen sich komplett von anderen Ethnien überrennen. Man sollte mal versuchen diese Massen an Christen in islamischen Ländern anzusiedeln. Das würde zu einem Massaker an Christen führen.

  88. ja, wir in Osteuropa sind geistig gesuender. Hier fuer 90% ist es eine Schande wenn man farbige Enkeln kriegt Ihr muesst man sehen wie diese die mit pigmentierten treiben ,angesehen werden!Allerdings gibt es nicht viele. Hauptsaechlich das sind unsere Sklavinen die nach Westeuropa gefluechtet sind um zu ueberleben unseren Armut hier. Die werden hier einfach als Verraeter angesehen. mit allem was dazu gehoert…..

  89. Kirpal 2. Dezember 2020 at 19:30
    Das ist natürlich alles von der Politik so gewollt und es wurden auch die Voraussetzungen dafür geschaffen, dass die weiße Rasse dezimiert wird und im besten Fall ganz ausstirbt.

  90. @Andre56
    @wernergerman
    @pro afd fan

    Stellvertretend für den Neandertaler (und andere ausgestorbene Menschenrassen) wissen wir jetzt, wie es sich anfühlt, wenn das Aussterben beginnt… könnte man jedenfalls gar fast meinen.

    Ich sag’s mal so: Auf einem Planeten, dessen Population unaufhörlich anschwillt wie eine Eiterbeule, dessen wundervolle Schönheit unter dieser Last schwindet und in der – zumindest amS – schon seit jeher das Pathokratische herrscht, ist es vielleicht sogar eine göttliche Gnade, sich beizeiten zu verabschieden zu dürfen. She. Offenbarung 9.6

  91. Kirpa l“Ich verstehe nicht, wie man die Errungenschaft der Impfung grundsätzlich verteufeln kann. Fast jeder deutscher Haushalt hatte einen Diphterietoten zu beklagen, bevor es einen Impfstoff gab. Und es ist auch hier irgendwann einmal jemand der erste gewesen, der die 1. Dosis erhielt“

    Du schreibst genau das Richtige „Fast jeder Haushalt hatte einen Diphterietoten zu beklagen“ und bei Corona???

    Keiner verteufelt grundsätzlich Impfungen. Diphterie, ist aber kein Vergleich, diese Krankheit hat besonders sehr viele Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene dahingerafft. Die Übersterblichkeit am Anfang von Covid 19 war auf Falschbehandlung, sogar mit einem falschen Medikament ( Namens-Verwechslung) zurückzuführen. Einen Impfstoff nach 6 Monaten Entwicklungszeit im Menschenversuch ganzer Bevölkerungen testen zu wollen ist Russisches Roulette mit einer Kugel im Revolver. Wer auf so was steht, bitte!

  92. Kirpal
    2. Dezember 2020 at 22:24
    @Andre56
    @wernergerman
    @pro afd fan

    Stellvertretend für den Neandertaler (und andere ausgestorbene Menschenrassen) wissen wir jetzt, wie es sich anfühlt, wenn das Aussterben beginnt… könnte man jedenfalls gar fast meinen.

    Ich sag’s mal so: Auf einem Planeten, dessen Population unaufhörlich anschwillt wie eine Eiterbeule, dessen wundervolle Schönheit unter dieser Last schwindet und in der – zumindest amS – schon seit jeher das Pathokratische herrscht, ist es vielleicht sogar eine göttliche Gnade, sich beizeiten zu verabschieden zu dürfen. She. Offenbarung 9.6
    —————
    Den Neandertalern war ja nicht bewusst das Sie weltweit ausgerottet werden. Dafür fehlte ihnen die Übersicht über ihre Gesamtlage. Im Gegensatz dazu sieht man das die Weißen mit voller Absicht bekämpft werden. Die Lebensräume aller Rassen werden geschützt, ausgenommen die Weißen sollen ihren Lebensraum mit jedem teilen. Asien den Asiaten, Afrika den Afrikanern aber Europa ist für Alle da.

  93. @Andre56 3. Dezember 2020 at 01:35
    Was den Neandertaler betrifft, so wissen wir letztlich ja nicht, weshalb er ausstarb. Manchmal denke ich mir deshalb, dass es vielleicht ganz einfach war: Vielleicht war er friedlicher oder sozialer als andere Gattungen, die ihm schlussendlich deshalb den Garaus machten… Und wir wissen ja auch nicht, was der Neandertaler sich so dachte während er sein Schicksal als Mensch wahrnahm, falls er es kapierte.

  94. @Dummsama 3. Dezember 2020 at 00:47
    Stimmt schon, dass man die Diphtherie nicht mit Corona vergleichen kann. Ich zielte eigentlich auch nur darauf ab, dass man hier auch irgendwann einmal anfangen musste die ersten zu Impfen… und sicherlich haben sich die Impfstoffe hier über die Jahre auch entwickelt, verbessert.
    Und Corona ist halt erst am Anfang der Pandemie. D.h. die meisten haben doch noch gar keinen Kontakt zu dem Virus gehabt… zumindest ergaben das die Studien aus Bergamo und anderen Orten. Wäre ja schön gewesen, wenn die klangheimliche Durchseuchung und Immunisierung stattgefunden hätte, dem war/ist aber nicht so, leider.

  95. NRW

    Die Alltagsmaske kann vorübergehend abgelegt werden, wenn das zur Ermöglichung einer Dienstleistung oder ärztlichen Behandlung, auf behördliche oder richterliche Anordnungoder aus anderen Gründen (zum Beispiel Vortragstätigkeit, Redebeiträge mit Mindestabstand zu anderen Personen bei zulässigen Veranstaltungen und so weiter, Kommunikation mit einem gehörlosen oder schwerhörigen Menschen, zur notwendigen Einnahme von Speisen und Getränken) erforderlich ist.

    (7) Personen, die eine Verpflichtung zum Tragen einer Alltagsmaske nicht beachten, sind von der Nutzung der betroffenen Angebote, Einrichtungen und Dienstleistungen durch die für das Angebot, die Einrichtung oder Dienstleistung verantwortlichen Personen auszuschließen.
    https://www.land.nrw/sites/default/files/asset/document/coronaschutzverordnung_-_coronaschvo_vom_30.11.2020.pdf

  96. Kirpal 3. Dezember 2020 at 01:45
    Ich bin immer noch der Meinung, dass sich Diphterie und Wundstarrkrampf hauptsächlich wegen der schlechten Lebensverhältnisse (Mangelernährung) und Unsauberkeit entwickeln konnten.
    Bei den früheren Impfungen ging es noch darum, den Menschen wirklich zu helfen aber heutzutage
    geht es nur noch um finanzielle und politische Dinge.

  97. @pro afd fan 3. Dezember 2020 at 19:05

    Dass Hygiene ein ganz wesentlicher Faktor in der Prävention von Krankheiten ist, sieht man mE auch daran, dass seit den Coronamaßnahmen diverse übertragbare Erkrankungen zurückgingen… und dass eine fehlende Impfung zu höherer Sterblichkeit führt sieht man daran, dass 2017 deswegen so viele an der Influenza verstarben, da die Impfung hier den verantwortlichen Stamm (für Kassenpatienten) nicht enthielt.

    Ich würde deshalb kein Experiment wagen oder dazu raten und all die Impfungen wie Diphterie, Tetanus etc. unterlassen. Insbesondere schon mal deshalb nicht, da durch die „offenen Grenzen“ wer weiß hereinmarschiert.

Comments are closed.