Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Hüseyin Okur will bei der Wahl am 10. März in Baden-Württemberg Landtagsabgeordneter werden. 2019 trat er bei der Kommunalwahl für den Gemeinderat in Pforzheim auf Platz 10 der Linke-Liste an. Bei der BPE-Kundgebung am 17. Oktober in Pforzheim agitierte er als linker Gegendemonstrant mit Antifa-Fahne und diffamierte mich mit den Worten „elendiger Faschist“.

Okur war überhaupt nicht in der Lage, sich argumentativ am Thema „Politischer Islam“ zu beteiligen, sondern plärrte nur im Chor mit den anderen „Anti“-Faschisten völlig themaverfehlte Slogans wie „Für die Freiheit, für das Leben, Nazis von der Straße fegen“, „Ob Ost, Ob West – nieder mit der Nazipest“ und „Nazis raus“. Auch „Hau ab“ stimmte er mit den jungen „Kämpfern gegen Rechts“ an.

Dass dieser massive Beleidiger auch Politiker von „Die Linke“ ist, fiel bereits Beobachtern bei der Kundgebung auf. Eine Woche nach der Kundgebung erschien auf dem Blog „BRD-NEWS“ der Artikel „Mehrfachstraftäter identifiziert“ und bei „korrekter.com“ der Beitrag „Linke-Politiker beleidigt bei BPE-Veranstaltung“. Darin wurde auch ein bemerkenswerter Facebook-Eintrag gezeigt, den dieser Politiker unter dem Pseudonym „Azad Sorani“ am 17. Oktober, also noch am Tag der Kundgebung, veröffentlicht hatte. Dort wiederholte er seine heftige Beleidigung und fügte noch weitere hinzu. So schilderte er seine „Eindrücke vom Gegenprotest“ gegenüber dem „elendigen Faschisten“, der Pforzheim mit seinen „fremden- bzw. menschenfeindlichen Parolen besudelt“ habe. Ich sei „ein bekannter Nazi“, der sein „faschistisches Unwesen“ getrieben habe.

Wohlgemerkt: Diese die Tatsachen auf den Kopf stellenden Verleumdungen schrieb Hüseyin Okur, nachdem er bei der Kundgebung stundenlang mitbekam, wie ich vor dem National-Sozialismus als gefährliche totalitäre Ideologie warnte, die viele ideologische Gemeinsamkeiten mit dem Politischen Islam hat, was damals ja auch folgerichtig zum Nazi-Islam-Pakt führte.

Und er bekam natürlich auch mit, dass wir zusammen mit der besten Freundin von Sophie Scholl die Weiße Rose wiedergegründet haben. Sowie unsere Solidarität mit Israel aussprechen, der einzig wirklichen Demokratie im Nahen Osten, und uns schützend vor die vom Politischen Islam bedrohten Juden stellen. Angesichts dieser Fakten können nur geistig Minderbemittelte oder bösartige extremistische Kampf-Propagandisten solche sich für den Schutz der Demokratie engagierenden Bürger als „Nazis“ oder „Faschisten“ verleumden.

Hüseyin Okur hat das alles also entweder intellektuell nicht verstanden, was bemerkenswert wäre, schließlich befindet er sich im „Team Bildung“ seiner Partei. Oder er ignoriert absichtlich die Fakten und es geht ihm ausschließlich darum, jemanden zu verleumden, weil ihm dessen Meinung nicht passt. So vergleicht er mich auch noch allen Ernstes mit Hitler, indem er mich als „Führer“ bezeichnet. Des Weiteren behauptet er, ich würde „nur Hass sähen und so die Gesellschaft spalten wollen“ und damit „die Grundlage für potenzielle fremdenfeindliche Gewalttaten legen“. Ich würde „Hetze auf der Grundlage von Fremdenfeindlichkeit betreiben“ und „menschenverachtende Propagandareden“ halten.

Hüseyin Okur steht stellvertretend für diejenigen Linken und Linksextremen in diesem Land, die sich mit übelsten Verleumdungen und Beleidigungen gegen die hochnotwendige faktische Aufklärung über den Politischen Islam stellen. Daher ist es wichtig, dass so einer für seine tatsachenwidrigen Verleumdungen und Beleidigungen juristisch zur Rechenschaft gezogen wird. Aber auch er wird von der Staatsanwaltschaft Karlsruhe in Schutz genommen, die das Verfahren gegen ihn eingestellt hat. Seine Beleidigung „Elender Faschist“ sei von der Meinungsfreiheit gedeckt, denn:

„Eine Äußerung nimmt den Charakter als Schmähung vielmehr erst dann an, wenn nicht mehr die Auseinandersetzung in der Sache, sondern die Diffamierung der Person im Vordergrund steht.“

Genau das ist hier aber der Fall: Hüseyin Okur bezieht sich überhaupt nicht auf die Auseinandersetzung in der Sache, der gefährlichen totalitären Ideologie des Politischen Islams, sondern will nur mich als Person diffamieren. Da ihm die Tatsachen offensichtlich nicht gefallen, die ich vortrage. So will er über die Herabwürdigung meiner Person auch meine faktisch vorgetragene und nachweisbare Kritik an dieser Ideologie entwerten. Auf Seite 8 der 10-seitigen Einstellungsbegründung steht etwas ganz besonders Bemerkenswertes:

„Mit Blick auf die eine gleichberechtigte Beteiligung aller an der öffentlichen Kommunikation gewährleistende Dimension der Meinungsfreiheit darf die Handhabung des § 185 StGB zugleich nicht dazu führen, Anstands- und Ehrvorstellungen eines Teils der Gesellschaft allen übrigen Mitgliedern aufzuzwingen; in diesem Sinn kann auch eine gegebenenfalls beschränkte Ausdrucksfähigkeit und sonstige soziale Bedingtheit des jeweiligen Sprechers in Rechnung zu stellen sein.“

Unsere in Jahrhunderten entstandenen Anstands- und Ehrvorstellungen einer modernen zivilisierten Gesellschaft gelten dann also offensichtlich künftig nicht mehr für die noch „nicht so lange hier Lebenden“, die dann wohl ihre eigenen Vorstellungen in unserem Land verbal artikulieren können. Also dann vermutlich auch nach ihren Vorstellungen beleidigen dürfen: „Hurensohn“ und „Bastard“ haben wir demnach künftig hinzunehmen, da wir ja nicht unsere Anstands- und Ehrvorstellungen anderen aufzwingen dürfen. Unglaublich.

Aber bei einem nach eigenen Angaben in Stuttgart geborenen und aufgewachsenen Bürger mit deutscher Staatsangehörigkeit, einem ausgebildeten Krankenpfleger, der sich zur Wahl als Landtagsabgeordneter stellt, darf man wohl voraussetzen, dass auch für ihn die Anstands- und Ehrvorstellungen gelten, die in der Bundesrepublik Deutschland als Wertenorm gelten. Eine „beschränkte Ausdrucksfähigkeit“ liegt bei ihm, wenn man seine Facebook-Einträge ansieht, auch eher nicht vor. In der Einstellungsbegründung finden sich noch weitere hochinteressante Sichtweisen:

„Bei der Auslegung der Äußerung ,,Faschist“ ist hierbei insbesondere zu beachten, dass diese Bezeichnung von Elementen der Stellungnahme und des Dafürhaltens geprägt ist und es sich nicht um eine Tatsachenbehauptung handelt, sondern um ein Werturteil, welches auf eine Bewertung der inneren Geisteshaltung des Anzeigeerstatters abzielt.“

Die Staatsanwaltschaft Karlsruhe legitimiert also, meine „innere Geisteshaltung“ als „faschistisch“ zu bewerten. Aber es kommt es noch besser:

„So wird der Begriff Faschist, bzw. Faschismus häufig als Synonym für den Nationalsozialismus verwendet, wird aber auch als generelle Bezeichnung für rechte- oder rechtsradikale politische Einstellungen verwendet mitunter auch für islamfeindliche Einstellungen.“

Hochinteressant: Faschismus als „Synonym für rechte politische Einstellungen“. Hier soll wohl gerade juristisch bestätigt werden, dass man einen Bürger mit einer „rechten“ politischen Einstellung, die sich genauso im demokratisch Spektrum befindet wie „links“, „Mitte“ oder „liberal“, als “Faschist“ verleumden darf. Die Staatsanwaltschaft Karlsruhe versucht auch, die Kritik am Politischen Islam in die Nähe des Faschismus zu rücken:

„Die Bezeichnung als Faschist zielt auf die politische Einstellung des Anzeigeerstatters ab und kann – zugunsten des Beschuldigten im Lichte der Meinungsäußerung – so ausgelegt werden, dass er damit die offensichtliche Islamfeindlichkeit des Anzeigeerstatters betiteln wollte.“

Nicht nur mit dieser fadenscheinigen Einstellungsbegründung, gegen die ich selbstverständlich Einspruch eingelegt habe, zeigt sich, auf was Staatsanwaltschaften dieses Landes offensichtlich hinarbeiten: Kritiker des Politischen Islams sollen als juristisch vogelfrei erklärt werden, zum Abschuss freigegeben für Beleidigungen und Verleumdungen. Gleichzeitig sind die Staatsanwaltschaften unermüdlich dabei, diese Kritiker wegen vermeintlicher “Volksverhetzung“ und „Beleidigung von Religionsgemeinschaften“ vor Gericht zu zerren. Auch hierzu gibt es in Kürze Neues zu vermelden.


Michael Stürzenberger
Michael Stürzenberger

PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger arbeitete als Journalist u.a. für das Bayern Journal, dessen Chef Ralph Burkei beim islamischen Terroranschlag in Mumbai starb. 2003/2004 war er Pressesprecher der CSU München bei der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier und von 2014 bis 2016 Bundesvorsitzender der Partei „Die Freiheit“. Seine fundamentale Kritik am Politischen Islam muss er seit 2013 in vielen Prozessen vor Gericht verteidigen. Unterstützung hierfür ist über diese Bankverbindung möglich: Michael Stürzenberger, IBAN: HU70117753795954288500000000, BIC: OTPVHUHB. Oder bei Patreon.

image_pdfimage_print
FFP2-Maskenpflicht - nie ohne Protest!  
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

46 KOMMENTARE

  1. Es ist immer wieder eine Freude, der Zierde der Menschheit zuzuhören. Intellektuell hat der gute Mann die besten Voraussetzungen für einen Landtagsabgeordneten in diesem Land.

  2. […] So schilderte er seine „Eindrücke vom Gegenprotest gegenüber dem elendigen Faschisten“, der Pforzheim „mit seinen fremden- bzw. menschenfeindlichen Parolen besudelt“ habe. Ich sei „ein bekannter Nazi“, der „sein faschistisches Unwesen“ getrieben habe.[…]

    Man hätte die Gegenfrage stellen sollen, was man denn nun ist;
    „Nazi“ oder „Faschist“ – beides gleichzeitig geht nicht.
    In Italien sind sich übrigens die traditionellen Faschisten und die Neofaschisten auch nicht besonders grün.
    Aber den guten Herrn Türken, Pardon, äh – Deutschtürken™ hätte das intellektuell hoffnungslos überfordert.

  3. Herrlich, das Wunder der Vermehrung des Islam und seiner genialen, türkisch-osmanischen Gedanken. 2-3 auswendig gelernte Sätze reichen.

    Eine links hüpfende Journalistin drückt es so aus: „Von den Immigranten zu verlangen, sich mit Haut und Haar einem diffusen Deutschsein auszuliefern, von dem die Deutschen selbst nicht wissen, was das sein könnte, ist vermessen.“ (Mely Kiyak)

  4. Sehr geehrter Herr Stürzenberger,

    passen Sie auf sich auf. Ich glaube, Sie gehen etwas leichtfertig mit Ihrer Unversehrtheit um, insb. auf Kundgebungen. 2-3 Sekunden können genügen.

  5. .
    .
    Sicher gehört dieser Ausländer Hüseyin Okur zu den judenfeindlichen türkischen Grauen Wölfen..
    .
    Dann wird er natürlich von den dt. Behörden gerne geschützt.

    .
    .

  6. Zumindest wird er nicht mit Dr. Fiechtner einer gemeinsamen Fraktion angehören. Die Mauermörder liegen zwischen 3-4 Prozent, kommen in Beben-Wütendberg eh nicht rein, weil mal dort lieber die Maoisten wählt.

    Für SED muss man wohlstandsgesättigt sein aber für die Grünen wohlstandsverwahrlost.

    Baden-Württemberg, wir können alles außer SED

  7. „Und er bekam natürlich auch mit,…“

    Nee, er hat gar nichts mitbekommen, weil er
    gar nicht zuhörte – hält er für überflüssig.

    Der Moslem hat zwei vorgefaßte Meinungen:
    innerlich den Islam über alles u. nach außen
    den Kommunismus als Rammbock gegen
    unsere christl.-bürgerl. Gesellschaft, damit er
    nicht mit dem Islam in unser Haus fallen muß.

  8. Wenn ich nur die widerliche Fresse dieser undemokratischen linksverseuchten Type sehe, könnte ich im Strahl kotzen. Aber in der Linken kann ja jeder hirnlose Phrasendrescher mit ideologischem Geschrei Kariere machen. Und Pforzheim ist ja inzwischen als kriminelles Drecksloch bekannt.

  9. Das der Türke Okur trotz seines Erbsenhirns und Förderschulabschluss überhaupt in der Lage war, sich nach monatelangem einpauken in der Lerngruppe die drei Demo – Spruchparolen seiner Anifafreunde zu merken ist eh schon bewundernswert. Das er intellektuell in der Lage ist, auch nur einer einzigen Ausführung von Herrn Stürzenberger zu folgen ist unwahrscheinlich. Den Listenplatz hat er seinem Migrantenbonus zu verdanken und
    vom restlichen Niveau seiner Ballastexistenz befindet er sich ja unter seines gleichen in bester Gesellschaft.

  10. Sagen sie nur ein einziges Mal „elender Faschist“ zu einem Türken und Sie werden sich wundern wie schnell und bereitwillig die Staatsanwaltschaft dabei ist, seine Ähre zu retten. Mit allen Mitteln…

  11. Hallo Michael,
    vor ein paar Jahren hast Du die Veranstaltungen ruhiger, gelassener und sympathischer Durchgezogen. Denk mal darüber nach, ob es nicht sinnvoller ist, wenn Du ruhiger bleibst. Mir hat das früher besser gefallen. Wenn Du die Leute überzeugen willst, ist ein sympathisches Auftreten wichtig. Viele Grüße aus Stuttgart

  12. Hüseyin Okur, Rufname Azad. 34 Jahre alt, examinierter Gesundheits- und Krankenpfleger, kommt ursprünglich aus Stuttgart und lebt seit 8 Jahren hier in Pforzheim.
    Pforzheim ❓

    Pforzheim

    So hatten am 31. Dezember 2008 (der zuletzt ermittelte Stand) 71,1 Prozent der unter Dreijährigen einen Migrationshintergrund.

    https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/archive/index.php/t-476395.html

    ➡ 09.07.2019
    In deutschen Städten sieht die Mehrheitsgesellschaft ihrem Ende entgegen

    Frankfurt am Main, Offenbach, Heilbronn, Sindelfingen – in diesen und anderen Städten sind Deutsche ohne Migrationshintergrund nur noch die grösste Gruppe, stellen aber keine absolute Mehrheit mehr dar.

    https://www.nzz.ch/international/in-deutschen-staedten-geht-die-mehrheitsgesellschaft-zu-ende-ld.1492568

  13. Hüseyin Okur, Rufname Azad.
    Falls Azad mitliest: Der Terror kommt aus dem Herzen des Islam

    Veröffentlicht am 29.12.2007

    Dem wahren Gesicht des Islam begegnet man nicht auf der deutschen Islamkonferenz. Man begegnet ihm in Ländern wie Pakistan. Dieser Islam richtet sich gegen alle, die nicht nach den Regeln des Koran leben – gegen Demokraten, gegen Atheisten und vor allem gegen Frauen.
    ➡ Und die Welt schaut wie paralysiert zu.

    Auch wenn die meisten Muslime es nicht wahrhaben wollen, der Terror kommt aus dem Herzen des Islam, er kommt direkt aus dem Koran. Er richtet sich gegen alle, die nicht nach den Regeln des Koran leben und handeln, also gegen Demokraten, abendländisch inspirierte Denker und Wissenschaftler, gegen Agnostiker und Atheisten. Und er richtet sich vor allem gegen Frauen. Er ist Handwerk des männerbündischen Islam, der mit aller Macht verhindern möchte, dass Frauen gleichberechtigt werden und ihre Jahrhunderte lange Unterjochung ein Ende findet.

    Dem wahren Gesicht des Islam begegnet man nicht auf der deutschen Islamkonferenz. Man begegnet ihm in Ländern wie Pakistan. ➡ Dieser Islam hat einen Weltkrieg angefangen. Doch die Welt tut so, als wüsste sie immer noch nichts davon. Für viele Zeitgenossen schlagen weit hinten in der Türkei, die Völker aufeinander ein. Es gibt in unserer vernetzten Welt aber kein „weit hinten“ mehr. Sondern nur noch ein „draußen vor der Tür“. ➡ Der Totalitarismus der Taliban und der muslimischen Terrorzellen ist wahrscheinlich schlimmer als der Faschismus, denn er ist nicht das Ergebnis eines Zivilisationsprozesses. Er entsteht in einem Raum, in dem nichts mehr an zivilisatorischen Fortschritt erinnert.

    https://www.welt.de/politik/article1500196/Der-Terror-kommt-aus-dem-Herzen-des-Islam.html

    Ein Blick in die Welt bestätigt den Artikel.

  14. Vielleicht war das Gerichtsurteil gegen diesen Knallkopp selbst ja richtig (weil der wirklich zu blöde ist, das zu begreifen), aber fehlt da nicht etwas?
    Genau: Wenn das Urteil als solches richtig ist, weil der das wirklich nicht kapiert hat, muss aber verlangt werden, dass der sich mit Stürzenberger hinsetzt.
    Fehlt, dadurch ist das Urteil dumm und falsch.

    Bestes Beispiel: Iche!

    Ich wollte es einst diesem ausländerfeindlichen Stürzenberger mal so richtig zeigen, nur war mir ein bloßes Gebrüll zu dünn, ich wollte es besser WISSEN, um ihm die Argumente um die Ohren zu schleudern.
    Also habe ich nach GEGENBEWEISEN gesucht… …

    verdammt, ich musste meinen Irrtum gegenüber Stürzenberger eingestehen.

    Islamkritik ist für echte Linke oberste Pflicht, denn nichts ist erzkonservativer als der Islam.
    Es kann nicht sein, dass Konservative progressiver sind als sich selbst als links bezeichnende Leute.

    Sure 49/13 – lesen, nachdenken, kapieren!

  15. Zersetzung: Einfach eines der Zauberwörter ziehen, und den Beschuldigten dann hineintreiben, egal wie abenteuerlich es konstruiert ist.


  16. Da sieht man wieder die Zusammenarbeit der Ultra-Kommunisten von DIE LINKE mit dem radikalen Islam

    Brüder im Geiste wen es um die Vernichtung Deutschlands und unserer Art zu leben geht.

    Gnade uns Gott wenn diese Leute an die Macht kommen und über die von Merkel und Ursula von der Leyen geschaffenen Ermächtigungsgesetze über den Hebel einer willkürlich ausgerufenen Pandemie verfügen können.

    Die werden uns PCR Testen und willkürlich als infiziert erklären und uns dann so lange einsperren bis wir als oppositionelle wirtschaftlich ruiniert sind.

    Wenn die Muslime erst mal mit den von Merkel geschaffenen Willkürgesetze gegen uns agieren könnenn, sobald sie Parlamentsmehrheiten haben, brauchen sie noch nicht einmal Koran und Sharia, um uns aus unserem Land zu vertreiben.

    Das ist dann nur noch das i-Tüpfelchen der Unterdrückung, die wir heute schon aus den Islamländern kennen, wo sie die Christen jagen und mancherorts auch versuchen auszumorden, siehe Kopten in Ägypten, Pakistan oder Armenien.

    Wir müssen endlich wirksam vorbeugen, damit wir gar nicht erst in diese Situationen kommen, deshalb sind die Pandemiewillkürgesetze die Merkel geschaffen hat eine tickende Zeitbombe für uns alle.

  17. Unabhängig von der politischen Hackenknallerei der Staatsanwaltschaft Karlsruhe fällt bei der auswendigelernten und routinierten Phrasenkaskade des Türken mit den drei Namen (Aznad Melike alias Hüseyin Okur alias Azad Sorani) wieder eins auf: Das perfekte, hinterfotzige Schwimmen in verlogenen, abgedroschenen Phrasen. Wenn ein Islamtürk bei der kommunistischen SED (= fanatisches Sammelbecken gegen das deutsche Bürgertum) über das verlotterte brutale islamische Shithole Pforzheim mit „Hinduismus“ kommt, weißt du schon: Türke lügt! Und wenn er versucht, die beiden sich innig liebenden, sich gegenseitig bewundernden Ideologien Nationalsozialismus und Islam zu trennen, lügt erdoppelt.

    Aznad Melike Hüseyin Okur Azad Sorani, der den Islam nach Kräften versteckt, obwohl er seine Lieblingsordnungsmacht ist:

    Heute erleben wir wieder, wie ein bekannter Nazi froh und munter hier in unserer schönen Stadt sein faschistisches Unwesen treiben kann. Wir leben hier in einer in jeglicher Hinsicht vielfältigen Stadt, in einem schönen und bunten Pforzheim mit Nationalitäten aus der ganzen Welt und mit den verschiedenstens Religionen wie dem Christentum bis hin zum Hinduismus.

    Wuhaha! Und zack, noch schnell dem fast ausgerottete Christentum in Pforzheim eine reingewürgt:

    Beim Ersteren darf man nie ausser Acht lassen, dass dieser, genau wie der Islam, aus dem Orient stammt und das wäre vielleicht eine interessante Information für jene, die am Leopoldplatz ihrem „Führer“ zuhören. (…)

    Weiter geht es in typisch islamischem Spreizdeutsch, unverdautes Hochtrabendes; Ayman Mazyek schwurbelt ähnlich.

    https://brd-news.de/mehrfachstraftaeter-identifiziert/

    Dumm wie Brot. Dieser Türke. Bestens bei der SED und damit Linksrotgrün in BaWü aufgehoben. Die Staatsanwaltschaft Karlsruhe, aus ähnlichem Grundteig gebacken, macht den Weg frei.

  18. „Kritiker des Politischen Islams sollen als juristisch vogelfrei erklärt werden, zum Abschuss freigegeben für Beleidigungen und Verleumdungen. Gleichzeitig sind die Staatsanwaltschaften unermüdlich dabei, diese Kritiker wegen vermeintlicher “Volksverhetzung“ und „Beleidigung von Religionsgemeinschaften“ vor Gericht zu zerren.“

    Sehr gut beschrieben.

    Wir haben es hierbei aktuell mit dem Phänomen zu tun, welches sich fast genauso in der Zwischenkriegszeit ereignete. Damals wurden in der Auseinandersetzung zwischen Kommunisten und Nationalsozialisten die Kommunisten von Justiz, Verwaltung, Medien und Politik diskriminiert, diffamiert, verteufelt und hart bestraft, wo es ging. Parallel dazu wurden die Nazis von Justiz, Verwaltung und Politik entschuldigt, wo es ging und immer wieder ein oder beide Augen zugedrückt. Und dies alles weil die Kommunisten von den Medien verteufelt und als die große Gefahr dargestellt wurde, die den Untergang Deutschland mit Hunger, Not, Mord und Totschlag bewirken würde. Und weil der Feind meines Feindes naturgemäß mein Freund ist, hat man sich dann an die Nazis als das geringere Übel gehalten, weil man a) Hitlers Lügen geglaubt hat und sich nicht vorstellen konnte, daß b) der Gefreite die Macht total an sich reißen könnte. Natürlich hat auch kaum jemand geglaubt, daß das in mein Kampf Geschriebene eine politische Handlungsanweisung sein könnte.

    Und so wiederholt sich die Geschichte unter veränderten Vorzeichen in der zum Glück noch weitgehend politischen Auseinandersetzung zwischen Konservativen auf der einen Seite, welchen nun der braune Mantel umgehängt wurde, um sie und ihre Positionen besser diffamieren zu können und dem Islam, dem tatkräftig von Links assistiert wird und der Justiz, Politik, Verwaltung und Medien fast ganz auf seiner Seite hat. Über den Koran wird heute im Prinzip genauso gedacht, wie seinerzeit über Mein Kampf. Also glaubt kaum jemand, daß Koran und Scharia eine Handlungsanweisung beinhalten könnten.

    Sollte sich alles so weiterentwickeln wie in den 20er und frühen30er Jahren, dann wird es mindestens ein so böses Erwachen geben wie 1933. Leider spricht im Moment nichts dagegen.

    Wer aus der Geschichte nichts gelernt hat, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.

    Hallo Michael Stürzenberger, kann es für kann es für dich an der Zeit sein, wenn schon keinen Strategiewechsel zu vollziehen, dann doch einige Änderungen in deiner Arbeit zu machen? Aber welche? Persönlich meine ich eine Entwicklung sehen zu können, an deren Ende es Gerichtsverhandlungen hagelt. Wie kann man dem begegnen? Erstmal zwei oder drei Bücher schreiben und auf der Straße etwas kürzer treten? Vielleicht Flugblätter/Traktate entwerfen und anstelle von Kundgebungen in Städten mit geplanten Moscheen verteilen? Und wenn, dann nur dort, wo überwiegend Deutsche und das Bildungsbürgertum wohnen. Entschuldige bitte, daß ich mir hier öffentlich solche Gedanken mache.

  19. .
    .
    Wie linke Faschisten handeln wissen wir.
    .
    Gnade uns Gott ….wenn Rot-Rot-Grün an die Macht kommt. Dann gibt es linke Konzentrations- und Vernichtungslager sowie Massenerschießungen von Reichen und Systemkritikern.
    .
    LINKE kennen nur das TÖTEN und VERNICHTEN!
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    In Kassel
    .
    „Erschießungen von Reichen“ –
    .
    Skandal auf Linke-Konferenz

    .
    In Kassel diskutierte die Linke über ihre Pläne für gesellschaftliche Veränderungen. Der Wortbeitrag einer Frau sorgt für scharfe Kritik: Sie spricht von Erschießungen der Reichen. Parteichef Riexinger distanziert sich zunächst nur halbherzig. Sie selbst entschuldigt sich am Dienstagabend.
    .

    Auf ihrer „Strategiekonferenz“ in Kassel wollte die Partei Die Linke diskutieren, wie sie bei gesellschaftlichen Grundsatzfragen „erfolgreich eingreifen“ könnte. Dazu trafen sich Parteichef Bernd Riexinger und andere Vertreter der Partei mit Mitgliedern am 29. Februar und 1. März. Als es während einer Podiumsdiskussion unter dem Titel „Das Land verändern: für einen sozial-ökologischen Systemwechsel“ um den Klimaschutz geht, ergreift eine Frau in der ersten Reihe das Wort. Am Ende ihres längeren Vortrags ist ihr noch wichtig, eines zu betonen. Die Energiewende sei auch „nötig nach ’ner Revolution“.
    .
    Dann sagt sie: „Und auch wenn wir das ein Prozent der Reichen erschossen haben, ist es immer noch so, dass wir heizen wollen, wir wollen uns fortbewegen.“
    .
    .
    Der Parteichef der Linken, Bernd Riexinger, antwortet der Frau direkt und sagt: „Ich wollt‘ noch sagen, wir erschießen sie nicht, wir setzen sie schon für nützliche Arbeit ein.“ Auch dafür erntet er Beifall und Lacher aus dem Publikum.
    .

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article206296277/Linke-Konferenz-Erschiessungen-von-Reichen-Skandal-in-Kassel.html
    .

  20. stuttgarter 24. Januar 2021 at 18:26
    Hallo Michael,
    vor ein paar Jahren hast Du die Veranstaltungen ruhiger, gelassener und sympathischer Durchgezogen. Denk mal darüber nach, ob es nicht sinnvoller ist, wenn Du ruhiger bleibst. Mir hat das früher besser gefallen. Wenn Du die Leute überzeugen willst, ist ein sympathisches Auftreten wichtig. Viele Grüße aus Stuttgart
    ———
    Das ist auch immer wieder mein Gedanke gewesen.

    Mit der Brechstange und dem Holzhammer erreicht man nichts, denn erzwingen kann man nichts.

    Das Kumpelgespräch mit dem Sympathikus kann mehr bringen. Ein paar Fragen mit Widerhaken, die sie so schnell nicht loswerden, können auch gut sein.

    Berate dich doch mal z.B. mit Barino Barsoum. Der ist doch auch ein Profi, auch wenn er als Christ einen anderen Ansatz hat, als dein politischer. Und er kommt aus der Community, versteht Arabisch und kann es auch lesen.

  21. …der Türke soll das machen was er am Besten kann, Schnauze halten, Straße fegen, Mülleimer leeren, Klo‘s putzen und uns nicht auf die Eier gehen….basta…

  22. Ein Faschist ist jemand, der schon vor zwölf Uhr aufsteht, sich duscht, die Haare kämmt, etwas Ordentliches anzieht und dann einer geregelten Tätigkeit nachgeht. Das sollte eigentlich spätestens seit den 1980er Jahren zum Allgemeinwissen gehören.

  23. Dieser lächerliche Beutetürke kann ja nicht einmal Deutsch: „Haß sähen“?? Richtig müßte es wohl „Haß säen“ heißen, da es nicht mit sehen aber mit der Aussaat zu tun hat! Aber Hauptsache, dieser Kasper kann rumblöken!

  24. .

    Meinungs-Freiheit ist keine (!) Beleidigungs-Freiheit

    .

    Was ist los mit unserer Justiz ?
    _______________________________

    .

    1.) 68-er Hippie-Justiz, zu viele Joints, PISA, Systembüttel ? Fragen !

    .

  25. Eilt!

    Karl Hilz wird nach polizeikritischer Rede von ca. 100 Polizisten von der Bühne geschleppt und abgeführt, weil er keine Maske trug.

    Pressevertreter die die Verschleppung Filmen wollten, werden mit verschleppt.

    Nordkorea ist ein Scheissdreck gegen diese Drecksäue! Die Polizisten verspielen jeden Respekt und Ansehen in der Deutschen Bevölkerung!

    https://www.youtube.com/watch?v=0bpbZ6calXs

    Die CSU Verbrechersau – Innenminister Hermann trägt zusammen mit dem Drecksack Söder die Verantwortung!

    Offenbar hat Hermann den Befehl kurzfristig erteilt, um die Demo in Misskredit zu bringen und die schärfsten Kritiker zu entsorgen.

    MOD: Geht’s auch ohne Karftausdrücke in fast jedem Satz? Danke.

  26. @ Haremhab 24. Januar 2021 at 21:18

    „Zecken sind die schlimmsten Faschisten.“

    Kennen Sie den schon? Treffen sich zwei Gammler auf der Straße. Der eine Gammler kommt gerade vom Friseur, ordentlicher Kurzhaarschnitt, Zauselbart ist auch ab. Sagt der eine Gammler zu dem anderen Gammler: „F-A-S-C-H-I-S-T !!!“

  27. Stürzenberger ist ein unermüdlicher Streiter für die richtige Sache, vor dem ich großen Respekt habe. Sein Kampf hat nur einen Fehler: man kann extrem dumme Menschen nicht mit Argumente überzeugen.

  28. bona fide 24. Januar 2021 at 17:40

    Großmäuliger Türke. Fühlen sich als wenn ihnen Deutschland bereits gehört-
    ——————————-

    Was Wunder! Wird denen ja von den Politikern übereignet, und das gehirngewaschene Volk lässt es zu!

  29. Solange Du diesen Haufen als „Linkspartei“ statt Mauermörderpartei SED und Mitglieder dieses Verbrechersyndikats als „Politiker“ bezeichnest, werden diese Verbrecher weiter ihr Unwesen treiben.

    Redet endlich mal Klartext!

  30. also ich muss ja leider sagen ,dass der typ jetzt als osmanisch oder musel beschimpft wird muss ich mich leider über die dummheit der meisten hier wundern…

    Linke türken sind meist die grössten islamhasser überhaupt.. die hassen dir türkei und die osmanische geschichte (ähnlich wie die linken socken in D) und liebäugeln eher mit den marxistischen PKK und anderen genossen…

  31. Eine Ente schwimmt weinend auf dem See.
    Kommt ein Krokodil vorbei und fragt: „Warum heulst du denn?“
    Jammernd antwortet die Ente: “ Ich weiß nicht, wer ich bin.
    Sagt das Krokodil: „Ist doch ganz einfach:
    Gelber Schnabel, Federn, kannst schwimmen. Du bist ´ne Ente!“
    Die Ente freut sich: „Hurra! Ich bin eine Ente!“
    Fragt das Krokodil mit einem gierigen Unterton in der Stimme:
    „Weisst du auch, wer ich bin?“
    Die Ente schaut es an. Lächelt:
    „Na klar! Kurze Beine, Lederjacke, großes Maul. Du bist ein Türke.“

  32. @Herr Stürzenberg, unabhängig von der strafrechlichen Klage durch den Staatsanwalt können Sie auch privatrechtlich auf Schmerzensgeld klagen. Ich wünschen Ihnen für beide Handlungsstränge viel Erfolg!

  33. Wird Zeit all diese Islamfaschisten auszuschaffen. Sofortige Deportation heim nach Arabien unter Aberkennung der dt. Staatsbürgerschaft. Das wäre die einzig richtig Antwort.

  34. …nach meiner persönlichen Erfahrung ist die Staatsanwaltschaft in Karlsruhe gegen die linksextreme KOBLENZER Staatsanwaltschaft noch Waisenknaben!

    Nicht nur das die komplette Staatsanwaltschaft bei der Gründung einer „Partnerschaft“ zwischen dem tiefroten OB von Koblenz im dortigen Rathaus in der ersten Reihe saß und vom OB extra bei der Begrüßungsrede angesprochen wurde… bei dieser KOBLENZER Staatsanwaltschaft werden „rechte Anbringer von Aufklebers“ auch schonmal ein halbes Jahr oder länger in U-Haft genommen… da ist Herr Stürzenberger bisher noch „gut behandelt“ worden…

Comments are closed.