IWF: Kein Kredit für „Aluhüte“

Von MARKUS GÄRTNER | Im Blog des Internationalen Währungsfonds (IWF) kann man aktuell nachlesen, wie sich Globalisten und Finanzindustrie die Zukunft der Kreditvergabe vorstellen.

In die Bewertung der Kreditwürdigkeit soll demnach auch einfließen, wie und wo sich Antragsteller im Internet informieren und welche Kommentare sie von sich geben.

Das durchsichtige Ziel: „Aluhüte“ und „Verschwörungstheoretiker“ werden ausgeblutet, konforme Menschen mit Liquidität versorgt.

So soll die Finanzbranche zum Umbau der Gesellschaft und unseres politischen Systems beitragen.

Der Große Reset aus der Sicht der Kreditgeber: Wenn Sie Pornos schauen, giftige Kommentare von sich geben, allzu offen Impfkritik üben, die Corona-Politik anzweifeln oder der Regierung Fehler vorhalten, gehen Sie mit Ihren Kreditanträgen leer aus …


(Der Volkswirt Markus Gärtner, Autor von „Das Ende der Herrlichkeit“ und „Lügenpresse“, war 27 Jahre Wirtschaftsjournalist für die ARD und veröffentlicht jetzt regelmäßig Videokommentare für das Magazin „PI Politik Spezial“)