Lady Gaga durfte mit einer Armlänge Abstand zu Biden die Nationalhymne singen.

Von WOLFGANG HÜBNER | Niemand außer dem engsten Familienkreis des neuen US-Präsidenten wird ernsthaft glauben, dass dieser wegen seiner Persönlichkeit und politischen Ausstrahlung von angeblichen oder realen 81 Millionen Amerikanern gewählt worden ist. Und niemand (außer vielleicht Mike Pence) wird ernsthaft bestreiten, dass die 75 oder mehr Millionen Amerikaner, die sich unbestritten für Donald Trump entschieden haben, das wegen Trump und nicht wegen seiner Partei getan haben.

Es war deshalb zu erwarten, dass die Amtseinführung von Joseph Biden kein die Massen anziehendes oder begeisterndes Ereignis sein würde. Zwar waren neben seiner Familie noch ein paar Bekannte wie die Familie Obama, das Ehepaar Clinton, Herr Pence und einige andere aus dem Steuerparadies Delaware und Hollywood gekommen.

Und fleißig wurden immerhin unzählige Nationalflaggen aufgestellt, sozusagen stellvertretend fürs fehlende, weil desinteressierte oder sich betrogen fühlende Volk. Da die Besucher sich nicht nur wegen der Virusgefahr hinter Masken verbargen, vollzog sich die Zeremonie samt Vereidigung so gespenstisch wie noch keine jemals zuvor.

Das ist nicht zu kritisieren, weil diese Geisterstunde überaus angemessen im Rückblick auf die Entstehung des offiziell verkündeten Wahlergebnisses war. Und dass eine Popsängerin wie „Lady Gaga“ zu Ehren der Geisterfeier die Nationalhymne sang, war mitnichten ein würdeloser Tiefpunkt, sondern kündete schon verheißungsvoll die Richtung der beginnenden Amtszeit eines Präsidenten an, der in der beneidenswerten gesundheitlichen Lage ist, immer seltener zu bemerken, wer ab jetzt ihn und die USA regiert.


Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

image_pdfimage_print
FFP2-Maskenpflicht - nie ohne Protest!  
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

146 KOMMENTARE

  1. Ich gehe davon aus, daß Biden kein noch allzu langes Leben beschieden sein wird.
    Danach wird die Tusse das Zepter übernehmen.

  2. Der Kopf der kriminellen Biden-Bande, Joe Biden, ist ein kindergrabschender Wahlbetrüger.
    Das muss man immer wieder sagen, weil es die Wahrheit ist.

    Wahr ist allerdings auch, dass Trump nicht ganz so stark war, wie es viele vermutet haben. Am Ende kam von ihm ausser Ankündigungen und Wutausbrüchen bei Twitter nicht mehr viel, um Bidens Betrug zu vereiteln. Auch viele Verschwörungstheoretiker und Trump-Fans haben sich völlig lächerlich gemacht, als sie bis zur letzten Minute auf das große Wunder gehofft haben.
    Trump konnte oder wollte den Sumpf nicht trockenlegen und ist ihm am Ende selbst zum Opfer gefallen.

  3. Erbaermlich war der Spektakel genau wie diese deren “Wahlen“.
    aber um euch hier aufzumunter was lustiges:
    Isja( Izhaak) aus New York war so veraergert auf seine Mutter wenn er erfuhr, dass sie fuer Biden gestimmt hat, dass danach ganzen Monat lang keine Blumen auf ihren Grab legte.

  4. Artikel:
    „Und dass eine Popsängerin wie „Lady Gaga“ zu Ehren der Geisterfeier die Nationalhymne sang, war mitnichten ein würdeloser Tiefpunkt, , sondern kündete schon verheißungsvoll die Richtung der beginnenden Amtszeit eines Präsidenten an, der in der beneidenswerten gesundheitlichen Lage ist, immer seltener zu bemerken, wer ab jetzt ihn und die USA regiert.“

    Der Autor geht wohl auch schon auf die Hundert zu,… statt sowas zu schreiben, sollte er sich -wie Mr. Biden- darauf vorbereiten, zu den Ahnen gerufen zu werden.

    Ich bin kein Fan von Lady Gaga, aber daß eine Popsängerin die Nationalhymne singt, finde ich absolut in Ordnung !
    Zumindest NOCH sind wir nicht komplett im Mittelalter.

  5. Biden ist nicht der neue US-Präsident da er nicht Verfasungmäsig vereidigt wurde.
    Ihr solltet euch mal mit den US Wahlrecht und den gesetzlich vorgeschrieben Modus operandus auseinandersetzen.

  6. .

    1.) Trump soll 4 Jahre lang an seiner physischen Fitneß arbeiten (Coach) für

    2.) Comeback 2024.

    .

    PS:
    Es gelang Grover Cleveland (1837-1908) als einzigem US-Präsidenten bisher dieses Kunststück: 1885-1889 (25. US-Präsident), 1893-1897 (27.).

    .

    .

  7. Heisenberg73 21. Januar 2021 at 10:58
    Donald hat sich schon ziemlich maerkwurdig verhalten- am Anfang hat er sich aufgeblaeht wie ein Pfau . sehr kriegerisch genau wie an Anfag vor dem Kim. Und dann hat er ein Luftballon gespielt aus dem der Luft ausgewichen ist… Meine Meinung nach- Finintern haben den erschrocken oder dem was versprochen. Der Kippunkt war leicht zu maerken.
    Die einfache Leute,die dem guten Donald geglaubt haben , wurden verarscht. Was auch zu erwarten war.

  8. Betrüger Bidens Antrittsrede im Wortlaut: newsmax.com/headline/biden-inaugural-address-text/2021/01/20/id/1006487

    Ich habe es mir mit großem Grausen angetan, die gesamte miese Show anzutun. Sie war gefüllt mit Scheinheiligkeit, offensichtlichem Widerspruch hinsichtlich dem Anspruch auf Ehrlichkeit, Forderung oder auch Apell an „Unity“ und anderen Werten. Am meisten haben mich die Gebete aufgeregt, denn sie waren für mich vom Gewicht von Meineiden. Soetwas verlogenes habe ich selten miterlebt.

  9. @ TAKE 21. Januar 2021 at 11:03

    Biden ist nicht der neue US-Präsident da er nicht verfasungmäsig vereidigt wurde.
    Ihr solltet euch mal mit den US Wahlrecht und den gesetzlich vorgeschrieben Modus operandus auseinandersetzen.

    Würden Sie bitte Ihren Hinweis genauer erläutern?

  10. Herr Trump hat jetzt alle Möglichkeiten das unsägliche Treiben der Bidens öffentlich zu machen.
    Für ein paar Dollar werden sicherlich einíge Leute aus der Ukraine bereit sein die Wahrheit über die Bidens
    auszuplaudern.

  11. diese Starlets sind so krank im Kopfe wie der senile Biden

    schaut Euch doch mal die Biografien an von den „Hollywoodstars“

    Ohne Drogen bringen die keinen Satz heraus – Drogensüchtige lieben den Linkskurs – in den Toiletten des Bundestages wabbert täglich eine Kokswolke herum

  12. Bitte nicht so streng zu diesem Herrscher sein, Biden bringt der Welt Frieden, Sicherheit und Wohlstand!

    (Ironie ENDE)

  13. Wenn US-PräsidentIx Kamilla Harris (2021 – 2025) Dresden besuchen sollte, werden die Staatsschwadronen der antisemitischen Antifa gröhlen: „Harris, do it again!“

  14. Der senile Greis muss sich hinter Maske und 20 000 Soldaten verstecken.
    Aber waren die Waffen der Bewacher auch mit scharfer Munition geladen?
    In der STASIDDR hatten nur die Wachsoldaten vor den Kasernen 4 Schuss scharfe Munition in ihren Waffen.
    Warum wohl?

  15. Biden wurde gewählt, weil er nicht Trump ist. Das Auftreten von Trump war doch etwas zu undiplomatisch, ja zum Teil skurril, um damit eine Wahl gewinnen zu können. Gerade in der Aussenpolitik war Trump ein Stümper. Die nächsten Jahre wird er sich mit Prozessen und Schulden herumschlagen müssen.

  16. Das neue Amerika!

    Ein halbtoter Greis,
    der von Toten gewählt wurde.
    Die Amtseinführung wie ein Begräbnis.
    Ein toter Fähnchenwald als Gäste.
    Nur Hollywood war anwesend. Alles gaga.
    Davor noch 5 Tote im Weißen Haus.
    Biden ist so lange schon in der Politik und hat bisher nichts geschaffen.
    Was erwartet man von Biden?

    Wahrscheinlich geht er jetzt erst mal schlafen von der anstrengenden Inszenierung.
    Das kann er sich auch erlauben, denn TRUMP hat Amerika schon aufgeräumt, ihm ein gutes Nest bereitet.

    Unterdessen geht die TRUMP HETZE ungehindert weiter.
    Im ZDF heißt es:
    -TRUMP Russischer Spion?
    -Bei Lanz: TRUMP ein Mafiaboss?
    -Gottschalk ist ganz beeindruckt und hingerissen von Bidens Ausspruch: „We are good people!“ Gottschalk glaubt wohl alles !

    Von den 81 Millionen BIDEN Fans war kein einziger hinter dem Zaun zu sehen.
    Wo haben sie sich alle versteckt?

    Das könnte man als Theaterstück gelten lassen:

    Ghostbuster Fortsetzung
    https://www.youtube.com/watch?v=KcvGCbLGcX0

  17. aenderung 21. Januar 2021 at 11:30

    Wären die Zahlen der Finanzbehörden unbrauchbar, würde man wohl den Bundesfinanzminister feuern, oder?

  18. Bildnis amtseinführung war ein hervorragendes Beispiel, wie die Presse und die öffentlichen Medien jemand in den Himmel hoch loben können, wenn sie nur wollen.

    Bemerkenswert wie erleichtert sein Fanclub war, die unter einer zweiten amtszeit Trumps lebenslang im Gefängnis gelandet wären.

    übrigens habe ich heute morgen Kamala Harris negerschwarz im Fernsehen gesehen. Bei der Amtseinführung war sie noch relativ neu hellhäutig. und dauernd wird mir eingetrichtert sie wäre African-American und Asian-American Ursprungs

  19. Durch die Aktionen des DEEP STATE in den letzten Tagen sollte TRUMP zu Kurzschlussreaktionen verleitet werden.
    Das ist allerdings nicht gelungen.
    Und TRUMP mit einer Fangemeinde von über 80 Millionen wird weiter ein Stachel im Fleisch der Kriegstreiber sein!

  20. Mit Verlaub, Biden ist 78 jahre alt und vielleicht sollte man sich nicht zu sehr auf sein Alter reduzieren. Politisch gibt es sicherlich aufgrund der Vergangenheit und eventuell auch erst Recht in der Zukunft zu kritisieren – aber mit 78 jahren ist man nicht zwingend unzurechnungsfähig. Trump wäre in vier jahren genauso alt und sollte ebenfalls nur an seinen Taten gemessen werden im jahr 2024 wenn er sich bewerben sollte.

  21. ghazawat 21. Januar 2021 at 11:36

    übrigens habe ich heute morgen Kamala Harris negerschwarz im Fernsehen gesehen. Bei der Amtseinführung war sie noch relativ neu hellhäutig. und dauernd wird mir eingetrichtert sie wäre African-American und Asian-American Ursprungs

    Ein reiner tempochromatischer Effekt in Regierungsverantwortung.

    FDJ-Merkel gab anfangs auch an, politisch schwarz zu sein und wurde dann immer grüner!

  22. übrigens habe ich heute morgen Kamala Harris negerschwarz im Fernsehen gesehen. Bei der Amtseinführung war sie noch relativ neu hellhäutig. und dauernd wird mir eingetrichtert sie wäre African-American und Asian-American Ursprungs
    ja, Schucreme farbe Schwarz wird bald das meist gekaufte Produkt in USA und EU sein….

  23. Das wird ihm egal sein. Ein halbes Jahr, oder vielleicht ein bisschen länger, oder ein bisschen kürzer, dann endlich haben die linken Buntisten Amerika im Griff. China macht sich bereit.

  24. und weiter geht es mit…..

    „Christian Drosten geht anhand nun vorliegender Daten davon aus, dass die Corona-Variante B.1.1.7 ansteckender ist als frühere Formen. „Wir haben es mit einer Mutante zu tun, die sich schneller verbreitet“, so der Virologe.“

    eins muss man denen lassen, die halten die leute schon bei laune.

  25. Offensichtlich ist ein nicht unerheblicher Teil
    der Menschheit nicht mehr ganz Herr ihrer Sinne.
    Das trifft wohl auch auf die „Ami’s“ zu oder wie
    ist es sonst zu erklären, daß ein Mann an die
    Spitze dieses Staates gewählt wird, dem man
    hinter vorgehaltener Hand nachsagt, erste An-
    zeichen von Demenz seien erkennbar !

  26. Wer geglaubt hat, Rassenunruhen würden unter Joe Biden nicht mehr stattfinden, wird sich schon bald mit der grausamen Realität konfrontiert sehen. BLM und co haben gerade erst Fahrt aufgenommen. Ich denke Biden und seine Entourage werden dann, mal wieder, auf Trick 17 zurückgreifen um abzulenken: genau, dann muss halt wieder ein Land von ner bösen Diktatur „befreit“ werden. Ich denke spätestens nächstes Jahr wird es so weit sein. Unsere Flachbirnen Journalisten werden die nächsten 4 Jahre so oder so nur Jubelmeldungen absondern.

  27. gestern Abend wurde in den Tagesthemen noch ganz wichtig vom „Märchen des Wahlbetruges“ gesprochen..
    -wurde mir erzählt.
    (Habe es selber nicht gesehen, da ich schon seit Jahren kein ÖR-TV schaue..)

  28. Heisenberg73 21. Januar 2021 at 10:58

    so ganz sind Ihre Ausführungen zu Trump, dass er den Wahlbetrug nicht verhindern konnte, nicht richtig.

    Die bisherigen eingereichten Klagen sind aus verfahrenstechnischen Gründen von diversen Gerichten zurückgewiesen worden.

    Man wollte keine Lawine ins rollen bringen. Hinzukommt, dass die Zeit bis zum 20.01.21 nicht ausreichen würde, um alle (!) Beweise zu sammeln. Das erfordert Zeit und Vorbereitung. Der Wahlbetrug dürfte wohl kaum von Seiten Trumps unter den Tisch fallen gelassen werden und das sieht die Mehrzahl der Republikaner ebenso.
    Interessant dürfte es werden, ob eine Mehrheit der Republikaner dem Impeachment zustimmt. Wenn ja, zerreißt das die Republikaner parteilich.

  29. @ WOLFGANG HÜBNER

    Und fleißig wurden immerhin unzählige Nationalflaggen aufgestellt, sozusagen stellvertretend fürs fehlende, weil desinteressierte oder sich betrogen fühlende Volk.
    ———————————————————————————–

    Aber die Demokraten hätten auch sehr viele Zuschauer mobilisieren können; das Fehlen der Betrogenen fällt dabei doch nicht auf. Gibts da keine Infos drüber? Hat man die Bevölkerung aufgefordert, wegen Corona dort nicht hinzugehen?

  30. Die ganze Symbolik der Veranstaltung soll vor allem eines vermitteln: ‚Die Elite ist wieder da‘.
    Wallende rote Gewänder, goldenes Mikrophon, goldenes Mikrophonkabel. Keine normalen Zuschauer, dafür Stars und Sternchen, umringt von bewaffnete Gardisten, welche die Zeremonie absichern.
    Hat mehr die Anmutung einer Krönung.
    Soll bedeuten, die Herrschaft des Pöbels hat nun ein Ende. Jetzt sind wieder die Hintertürchenmacher am Hebel. Ihr, die Deplorables, habt nun hoffentlich für immer Pause.

    Ich verstehe nicht, warum es so viele Wähler gibt, welche diese Botschaften entweder übersehen oder sie ignorieren. Warum wählt man immer wieder eine Kaste, die nur sich selbst dient und nur sich selbst referenziert. Mir wäre sogar jeder Linkspopulist wie Sanders noch hundertmal lieber. Alles ist besser als diese inzestuöse Machtelite.

  31. „Geisterstunde“ ist das richtige Wort! Gaga statt Glamour. Die Bilder haben mich sehr an den Muff der Obama Jahre erinnert. Bezeichnend auch, daß sich die Hollywood Illusions Industrie am Königshof wieder wohl fühlt. Auch Mme. Bidens schlecht sitzender Mantel und Frisur stießen übel auf. Ein heiteres Lächeln machte sich auf meinem Gesicht breit als ich Melania in ihrem todchicen Kostüm sah. Wir haben endlich wieder etwas zum Träumen.

  32. Popsängerin „Lady Gaga“ …. geschätztes Vermögen 230 Millionen €, ( !) ….singt bei der Amtseinführung eines Sozialistischen US Präsidenten zu Ehren die Nationalhymne der USA

    HA, HAA, HAAA, genau mein Humor

  33. Pavarotti_Fritti
    Ich verstehe nicht, warum es so viele Wähler gibt, welche diese Botschaften entweder übersehen oder sie ignorieren. Warum wählt man immer wieder eine Kaste, die nur sich selbst dient und nur sich selbst referenziert.“
    *******************
    Weil diese“ Kaste“ das pro chinesische Pariser Klimaabkommen heiß und innig liebt, als Symbol für eine Zukunft ohne Leistungen, Polizei und falsche Gender Werte – möglichst nicht-weißer Dominanz.

  34. ja mit geld versprechungen….

    „Seinen Vorschlag für ein neues Covid-Hilfsprogramm hatte der neue US-Präsident bereits am vergangenen Donnerstag vorgestellt, der im Abendprogramm der großen Nachrichtenkanäle aber trotz der Dringlichkeit der Probleme nur eine Nebenrolle einnahm. Dabei sind die Vorschläge des neuen Commander in Chief mutig und weitreichend. Biden will viel Geld ausgeben, 1,9 Billionen Dollar soll sein Hilfspaket umfassen. Er wisse, dass seine Vorhaben kostspielig seien, „aber jetzt nicht zu handeln wird uns teuer zu stehen kommen“, sagte er. Es sei eine moralische Verpflichtung. „Wir können die Menschen nicht hungern lassen.“ Das klingt entschlossen.

    Und in der Tat beinhaltet das Maßnahmenpaket viele wichtige Erleichterungen für die geplagte US-Bevölkerung. 1.400 Dollar Einmalzahlung soll es für die meisten US-Amerikaner geben, dazu will die Bundesregierung das teils sehr niedrige Arbeitslosengeld der Bundesstaaten mit zusätzlichen 400 Dollar pro Woche aufstocken. Das wäre eine große Hilfe für die rund 18 Millionen Arbeitslosen im Land. Der Mindestlohn soll von derzeit 7,25 Dollar auf 15 Dollar angehoben werden, mehr als 17 Millionen Arbeitnehmer könnten davon profitieren.

    Außerdem verspricht Biden mehr Geld für Ernährungsprogramme, die Impfstoffverteilung und rund 350 Milliarden Dollar für Bundesstaaten und Kommunen, die wegen des Covid-Stillstands erhebliche Einbußen bei den Einnahmen verkraften mussten. Biden will auch das Räumungsmoratorium für die 14 Millionen Menschen, die während der Krise mit ihrer Miete in Zahlungsrückstand geraten sind, bis Ende September verlängern.“

    „Zeit“

  35. bona fide
    Man wollte keine Lawine ins rollen bringen. Hinzukommt, dass die Zeit bis zum 20.01.21 nicht ausreichen würde, um alle (!) Beweise zu sammeln. Das erfordert Zeit und Vorbereitung“
    ******************
    Maricopa county hat eine (!) Stunde nach der Vereidigung Dokumente zu dem Wahlbetrug freigegeben!…..
    Das weiß ich übrigens von Sidney Powell.

  36. Eurabier 21. Januar 2021 at 11:32
    Bitcoin reagiert und geht abwärts:

    https://www.coingecko.com/de

    …..
    Eigentlich müßte der Bitcoin jetzt nach oben gehen, da die rücksichtslose Globalisierungspolitik jetzt wieder Fahrt aufnimmt. Ist der Bitcoin nicht ein klassisches Instrument der Globalisierung ??

  37. Die ganze Amtseinführung ist ein einziger Mumpitz.
    Der Demente hat ein bankrottes Land, ein Land der Arbeitskosigkeit, der Essensschlangen, der Essenmarken, ohne Krankenversicherung, der Massenarmut, der Fettleibigkeit, der Gewalt und Kriminalität übernommen, wo jeder 2. Bürger Drogen- oder Mendikamentenabhängig ist.
    Trump soll froh sein dass er das Amt abgegeben hat und nicht am Ruder ist, wenn die ganze Katastrophe eintritt.

  38. aenderung
    Es sei eine moralische Verpflichtung. „Wir können die Menschen nicht hungern lassen.“ Das klingt entschlossen.“
    **********************
    Aha, deswegen haben die Dems Trumps Vorschlag den Menschen $ 2000 statt bloß einen $600 Scheck zu geben abgelehnt. Biden kann Hinterfotzig nicht versöhnen.

  39. erich-m 21. Januar 2021 at 12:15
    Die ganze Amtseinführung ist ein einziger Mumpitz.
    Der Demente hat ein bankrottes Land, ein Land…. ohne Krankenversicherung, übernommen. “
    **********************
    Das wird auch nicht durch gebetsmühlenartige Wiederholung wahrer.

  40. „Der Mindestlohn soll von derzeit 7,25 Dollar auf 15 Dollar angehoben werden, mehr als 17 Millionen Arbeitnehmer könnten davon profitieren.“
    ***********************
    Profitieren wird davon Mexiko und vor allem China. Beabsichtigt? Bravo, China Joe !

  41. Pavarotti_Fritti 21. Januar 2021 at 11:59
    Die ganze Symbolik der Veranstaltung soll vor allem eines vermitteln: ‚Die Elite ist wieder da‘.
    Wallende rote Gewänder, goldenes Mikrophon, goldenes Mikrophonkabel. Keine normalen Zuschauer, dafür Stars und Sternchen, umringt von bewaffnete Gardisten, welche die Zeremonie absichern.
    ___________
    Waldorf und Statler 21. Januar 2021 at 12:02
    Popsängerin „Lady Gaga“ …. geschätztes Vermögen 230 Millionen €, ( !) ….singt bei der Amtseinführung eines Sozialistischen US Präsidenten zu Ehren die Nationalhymne der USA

    HA, HAA, HAAA, genau mein Humor

    …..

    ES kann einem nur noch grausen, wenn man dieses absurde Theather dieser beiden sieht. Es hat was unmenschliches an sich.
    Und diese Lady GAGA als Produkt der abartigen neuen Welt und Globalisierung, die ihre Milliönchen mit Flachpfeiffen-Liedchen wie „Papparazzi“ in einem Fleischmantelkostüm und völlig abartigen künstlerischen Obszönitäten verdient hat, passt so richtig zu diesem halbseidenen, aus Delaware stammenden Möchtegern-Präsidenten.
    Auch diese abartigen, abgehobenen „Stars“ aus Hollywood sind bei mir längst unter durch ! Ich werde mir von diesen Hollywood – Filmchen keines mehr antun.

  42. hhr 21. Januar 2021 at 12:19
    erich-m 21. Januar 2021 at 12:15
    Die ganze Amtseinführung ist ein einziger Mumpitz.
    Der Demente hat ein bankrottes Land, ein Land…. ohne Krankenversicherung, übernommen. “
    **********************
    Das wird auch nicht durch gebetsmühlenartige Wiederholung wahrer.
    ——————————————
    Na, dann schauen sie sich mal die US Dept Clock.org an.
    Setzen sie mal Soll und Haben nebeneinander.
    BIP = 21 Billionen
    Staatsschulden 28 Billionen = 130%
    Gesamtschulden 82 Billionen = über 350%
    ….. und die Schulden fangen gerade erst an zu galloppieren, sie werden in 4 Jahren bei über 40 Billionen liegen.

  43. aenderung 21. Januar 2021 at 11:50
    und weiter geht es mit…..

    „Christian Drosten geht anhand nun vorliegender Daten davon aus, dass die Corona-Variante B.1.1.7 ansteckender ist als frühere Formen. „Wir haben es mit einer Mutante zu tun, die sich schneller verbreitet“, so der Virologe.“
    *****************
    Kekule hat gemeint ansteckender, aber mit leichterem Verlauf. Also nicht so schlimm.
    Das hat uns natürlich der Regierungs-Chef- Paniker unterschlagen!

  44. Und dass eine Popsängerin wie „Lady Gaga“ zu Ehren der Geisterfeier die Nationalhymne sang, war mitnichten ein würdeloser Tiefpunkt, sondern kündete schon verheißungsvoll die Richtung der beginnenden Amtszeit eines Präsidenten an, der in der beneidenswerten gesundheitlichen Lage ist, immer seltener zu bemerken, wer ab jetzt ihn und die USA regiert. (WOLFGANG HÜBNER)

    Yes! Lady Gaga meets Mister Gaga!
    Mit von der Party war übrigens auch George W. Bush mit Gattin.
    Mit den Clintons und Obama alle kriegsführende Präsidenten – im Gegensatz zu Trump!

    Zum Beispiel eben auch der Bushkrieger, der mit seinen (ex-)trotzkistischen Neo-Cons nahöstliche Kameltreiber und Zickenficker in die Demokratie bomben wollte, mit verhängnisvollen Folgen.
    Zum Beispiel der, dass diese bevorzugte „Migranten“ in unsere schon vor Corona erfolgreich atomisierten Gesellschaften Westeuropas sind und nicht nur mit schimären „Menschenrechten“ ausgestattet, die unsere Bürgerrechte längst überwiegen und wortwörtlich totschlagen: sie werden auch massenhaft eingebürgert, so dass der Zynismus linksgrüner Politikaster und Medienhuren mehrerlei Geschlechts nach jedem Anschlag der ISlamischen Terrorfolklore verkündet, der Afghane, Syrer, Algerier, Libanese usw. sei „Franzose“, „Belgier“, „Brite“ etc.
    Die feindliche Übernahme durch künstlich geschaffene demographische Verhältnisse durch Muslmänner – und -frauen ist nur eine Frage der Zeit (wenn nach linksgrünen Corona- und Klima-Regimes noch etwas zu übernehmen ist!).

    Schon frohlocken linksgrüne Kulturrevolutionäre bis in die Regierungsbänke bei uns, dass Biden nun in Sachen Migration, Klima, UNO usw. Trumps Politik revidieren werde.
    Das bedeutet nichts Gutes. Bomben und Granaten inklusive!

  45. Westliche Demokratien entledigen sich selbst ihrer Würde.
    In Deutschland warf Volker Beck Konfetti durch den Reichstag, als die „Ehe für alle“ abgesegnet wurde, ein Transvestit nahm an der Wahl zum Bundespräsidenten teil und eine Verteidigungsministerin lässt von einer Militärkapelle „Winds Of Change“ spielen – in Frankreich tanzte zur Vereidigung von Marcon ein Ballett in Sado-Maso-Kostümen vor einem Freimaurersymbol und als ob das nicht reicht nun die Vereidigung eines verkalkten Greises mit einer Popdiva, die für jeden sichtbar einen an der Waffel hat.
    Mal schauen was die Zukunft noch für Überraschungen für den Bürger bereithält.

  46. hhr 21. Januar 2021 at 12:16
    aenderung
    Es sei eine moralische Verpflichtung. „Wir können die Menschen nicht hungern lassen.“ Das klingt entschlossen.“
    **********************
    Aha, deswegen haben die Dems Trumps Vorschlag den Menschen $ 2000 statt bloß einen $600 Scheck zu geben abgelehnt. Biden kann Hinterfotzig nicht versöhnen.

    —-

    Das waren die Republikaner. Nancy Pelosi hat direkt nach Trumps Äußerung im Abgeordneten-Haus darüber abstimmen lassen. Dort bekam der Vorschlag eine Mehrheit. McConnell hat eine Abstimmung darüber im Senat bisher blockiert.

  47. erich-m 21. Januar 2021 at 12:17

    Die Würfel sind gefallen, das US. Volk hat den Untergang gewählt.
    Viel Vergnügen!
    —————————-

    Eigentlich hat es Trump gewählt. Aber durch Wahlfälschung kam Betrüger-Biden dran.
    Es wundert mich allerdings, dass das US Volk bzw die Trump-Wähler das so gleichgültig hinnehmen. Von Protestveranstaltungen wie nach der Trump-Vereidugung ist mir jedenfalls noch nichts bekannt.
    Das ist wieder typisch für die Konservativen und warum die Linken am Ende fast immer siegen. Die Konservativen müssen ihre Feinde so wie die Linken endlich richtig hassen lernen und nicht mehr ruhn noch rasten, bis diese besiegt und fort sind.

  48. Übrigens hat unsere große und großartige Staatsratsvorsitzende die Biden Zeremonie als eine „Feier der amerikanischen Demokratie“ bezeichnet.
    Was sich diese Apparatschiks unter Demokratie vorstellen, weiß man nun.
    Wenn also der politische Gegner mal wieder als „antidemokratisch“ beschimpft werden, dann führt man sich einfach die goldene Lady Gaga vor Augen und stellt sich nun das Gegenteil vor.

  49. erich-m 21. Januar 2021 at 12:27
    hhr 21. Januar 2021 at 12:19
    erich-m 21. Januar 2021 at 12: ein Land…. ohne Krankenversicherung, übernommen. “
    **********************
    Das wird auch nicht durch gebetsmühlenartige Wiederholung wahrer.
    ——————————————
    Na, dann schauen sie sich mal die US Dept Clock.org an.
    ****************
    „Bankrott“ habe ich übersehen. Es ging mir um die Krankenversicherung.

  50. @ wernergerman 21. Januar 2021 at 11:01

    Isja( Izhaak) aus New York war so veraergert auf seine Mutter wenn er erfuhr, dass sie fuer Biden gestimmt hat, dass danach ganzen Monat lang keine Blumen auf ihren Grab legte.

    —————-

    Okay, lieber Werner Deutschland 🙂 :

    Ihren Antiamerikanismus teile ich überhaupt nicht, doch das ist witzig, hat mich wirklich amüsiert.

    Ansonsten gehe ich davon aus, dass es ein anständiges Amerika zu allen Zeiten gegeben hat, für das Männer wie John Wayne, Ronald Reagan oder Donald Trump stehen bzw. gestanden haben. Doch es gibt auch schlimme Verbrecherclans, moralisch verkommen bis auf die Knochen und über Leichen gehend, wie etwa die Clintons und die Bidens. Und die BigTech-Mafia, die immer mehr zum politischen Faktor wird. Was Hoffnung gibt, ist, dass mindestens 75, eher 80 Millionen Amerikaner, darunter sogar sehr viele Schwarze und Latinos, den Repräsentanten des anständigen Amerikas gewählt haben und dass auch Neger mit Tränen in den Augen den niederträchtigen Wahlbetrug der elenden Demokraten, die in Wahrheit linkssozialistische Globalisten sind, angeprangert haben.

  51. Und Jennifer Lopeth sagte bei ihrer Rede:
    „Una nacion, bajo Dios, indivisible, con libertad y justicia para todos.“

    Mein Englisch war auch schon mal besser.

  52. Pavarotti_Fritti 21. Januar 2021 at 12:43
    Übrigens hat unsere große und großartige Staatsratsvorsitzende die Biden Zeremonie als eine „Feier der amerikanischen Demokratie“ bezeichnet.“
    *******************
    Mekel ist Mitglied im Fan Club für aufgeblasene pathetische Politik Reden. Weitere Mitglieder Clinton, Obama, Biden, Steinmeier, Schäuble. Endlich fühlt sie sich wieder rhetorisch zuhause.

  53. Heisenberg73 21. Januar 2021 at 12:41

    erich-m 21. Januar 2021 at 12:17

    Die Würfel sind gefallen, das US. Volk hat den Untergang gewählt.
    Viel Vergnügen!
    —————————-

    Eigentlich hat es Trump gewählt. Aber durch Wahlfälschung kam Betrüger-Biden dran.
    Es wundert mich allerdings, dass das US Volk bzw die Trump-Wähler das so gleichgültig hinnehmen. Von Protestveranstaltungen wie nach der Trump-Vereidugung ist mir jedenfalls noch nichts bekannt.
    ————————–

    Darüber klärte das Deutsche Fernsehen gestern schon auf, berichtete auf den „Trump Plattformen“ hätten sich die Anhänger schon beraten, sie wollen die Zeremonie nicht stören, wahrscheinlich nicht den 25.000 eigens bestellten Soldaten in die Arme laufen.

    Aber irgendwann müssen die Soldaten wieder abgezogen werden.
    Mal sehen was dann passiert.
    Es wäre wirklich mehr als naiv davon auszugehen, dass für die 75 MIO mit der Inauguration „die Sache nun erledigt“ sei.

  54. Pavarotti_Fritti 21. Januar 2021 at 11:59

    Die ganze Symbolik der Veranstaltung soll vor allem eines vermitteln: ‚Die Elite ist wieder da‘. Wallende rote Gewänder, goldenes Mikrophon, goldenes Mikrophonkabel. Keine normalen Zuschauer, dafür Stars und Sternchen, umringt von bewaffneten Gardisten, welche die Zeremonie absichern. Hat mehr die Anmutung einer Krönung. Soll bedeuten, die Herrschaft des Pöbels hat nun ein Ende. Jetzt sind wieder die Hintertürchenmacher am Hebel. Ihr, die Deplorables, habt nun hoffentlich für immer Pause.

    Ich dachte sofort an die letzte (16.) Bundesversammlung, die Steinheini zum Buprä wählte. Ein Panoptikum aus affigen Zeitgeist-Darstellern des linken Bühnen- und Filmestablishments, dümmlichen „Aktivisten“ und sonstigen Leuten, die dem Bürger gern mal den Finger zeigen. Hier die (unvollständige) Liste der „Prominenten“, die genau dasselbe wie bei Biden ausdrücken sollten (Gender, Gaga, Klimawandel, Trallala):

    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Mitglieder_der_16._Bundesversammlung_(Deutschland)#Prominente

  55. @ Heisenberg73 21. Januar 2021 at 12:41

    erich-m 21. Januar 2021 at 12:17

    Die Würfel sind gefallen, das US. Volk hat den Untergang gewählt.
    Viel Vergnügen!
    —————————-

    Eigentlich hat es Trump gewählt. Aber durch Wahlfälschung kam Betrüger-Biden dran.
    Es wundert mich allerdings, dass das US Volk bzw die Trump-Wähler das so gleichgültig hinnehmen. Von Protestveranstaltungen wie nach der Trump-Vereidugung ist mir jedenfalls noch nichts bekannt.
    Das ist wieder typisch für die Konservativen und warum die Linken am Ende fast immer siegen. Die Konservativen müssen ihre Feinde so wie die Linken endlich richtig hassen lernen und nicht mehr ruhn noch rasten, bis diese besiegt und fort sind.

    ———————-

    Da sprechen Sie etwas Wahres gelassen aus, Heisenberg.

    Rechte oder Konservative sind in ihrem Wesen meist zu bürgerlich, versöhnlich und pflegeleicht. Ich bin da anders gestrickt, ich habe es schon als junger Student gelernt, meine Feinde zu hassen. Spätestens als mich Linksmarxisten zu sechst verprügelt hatten, weil ich als damals relativ bekannter RCDSler – war zeitweise im Studentenparlament und als Studentenvertreter im Senat der Uni – es gewagt hatte, in einem Bibliotheksraum meines Fachbereichs ein Buch zu lesen, wo sie meinten, ein konspiratives Treffen abhalten zu müssen. Nach unfreundlichen Aufforderungen, sofort zu verschwinden, sagte ich ihnen, dass ich nicht daran denke – und daraufhin wurden sie handgreiflich.

  56. @ erich-m 21. Januar 2021 at 12:17

    Die Würfel sind gefallen, das US. Volk hat den Untergang gewählt.
    Viel Vergnügen!

    —————-

    Haben sie nicht, es wird nur behauptet, sie hätten so gewählt. Die Mehrheit wollte den alten Arsch nicht zum Präsidenten haben.

  57. Trump hat dieser, über Generationen, alt eingesessenen „Herrscher-Kaste“ sozusagen kräftig „ans Bein gepinkxxxx“.

    Die Macht lassen sie sich nicht noch einmal wegnehmen. Sicher haben sie die letzten vier Jahre nichts anderes getan, als ihren „Schlachtplan“ inklusive Wahlvorbereitungen zu gestalten, und zwar so, dass es dieses Mal nicht mehr „schiefgehen“ konnte.
    Dass sie dafür noch die schwarze Community zur Hilfe holen mussten, wie übel ihnen das aufstößt, das sah man schon an ihren versteinerten Gesichtern beim Vortrag der Kleine Farbigen.
    Die ändern sich nicht. Und für die BLM Community ändert sich auch nicht mehr als unbedingt notwendig.

    Dass die Trump Wähler inkl. Trump es dennoch fertiggebracht haben, Joe Biden das Etikett anzuhängen, kein legitimer Präsident zu sein, lässt sie vor Wut fast überschäumen. Deswegen hört auch die Trump Hetze nicht auf, eine einzige Rechtfertigung.

  58. jeanette
    Es wundert mich allerdings, dass das US Volk bzw die Trump-Wähler das so gleichgültig hinnehmen. “
    ******************
    Gleichgültig sicher nicht. Die Wut ist nur versteckt. Und man hat sich zurück gehalten, um à) Trump nicht zu schaden b) nicht vor die Gewehre der National Guard zu laufen.
    Egal wie. Wir sehen Trump Fans sind anders als der rechte Arm der Demokraten à la Antifa und BLM. Auch, wenn uns das die Medien falsch weißmachen.

  59. @ Das_Sanfte_Lamm 21. Januar 2021 at 12:31:

    Westliche Demokratien entledigen sich selbst ihrer Würde.

    Das ist eigentlich eine gute Entwicklung. Die hübsche Maske fällt und was darunter ist, wird immer klarer sichtbar.

  60. Das_Sanfte_Lamm 21. Januar 2021 at 12:31

    Westliche Demokratien entledigen sich selbst ihrer Würde.
    In Deutschland warf Volker Beck Konfetti durch den Reichstag, als die „Ehe für alle“ abgesegnet wurde, ein Transvestit nahm an der Wahl zum Bundespräsidenten teil und eine Verteidigungsministerin lässt von einer Militärkapelle „Winds Of Change“ spielen, in Frankreich tanzte zur Vereidigung von Marcon ein Ballett in Sado-Maso-Kostümen vor einem Freimaurersymbol und als ob das nicht reicht nun die Vereidigung eines verkalkten Greises mit einer Popdiva, die für jeden sichtbar einen an der Waffel hat.

    Treffende Aufzählung. Dazu gehören auch noch

    – Rathäuser und Ämter in der ganzen EU, die zu Homo-Gender-Tagen Regenbogenflaggen gleichberechtigt neben staatlichen Hoheitszeichen flaggen

    – Polizisten, die ganz offiziell mit Regenbogenaufklebern an ihren Autos rumfahren

    – ein infantiler MP (Daniel Günther aus SH/CDU), der plötzlich auf einem offiziellen Termin in China mit Liegestützen anfängt https://www.shz.de/img/incoming/crop21082942/8124662910-cv16_9-h495/23-101206298.jpg

    ein Transenoffizier der BW, der/die/das mit Holzeinhörnern verabschiedet wird
    https://berliner-zeitung.imgix.net/2020/10/27/4c796527-5f30-479f-9f54-47ab5732e559.jpeg?rect=0%2C180%2C3952%2C2223&w=1024&auto=format

    und viele weitere lächerliche Possen.

    sowie weitere Affigkeiten

  61. @ klimbt 21. Januar 2021 at 11:33

    Biden wurde gewählt, weil er nicht Trump ist. Das Auftreten von Trump war doch etwas zu undiplomatisch, ja zum Teil skurril, um damit eine Wahl gewinnen zu können. Gerade in der Aussenpolitik war Trump ein Stümper. Die nächsten Jahre wird er sich mit Prozessen und Schulden herumschlagen müssen.

    Wieso können Sie es eigentlich nicht unterlassen, uns mit Ihrem Mainstream-Geblubber zuzumüllen? Das ist ja noch unter WELT- und SPIEGEL-Niveau, was Sie hier absondern. Sie hatten wohl Ihre drei Masken beim Schreiben zu tief ins Gesicht gezogen, das führt zu Sauerstoffverlust, auch dort, wo das Denkvermögen sitzt.

    Erstens wurde Biden nicht von der Mehrheit der Amerikaner gewählt, dass die Wahl von hinten bis vorne getürkt war, sieht ein Blinder mit dem Krückstock. Und jeder in den Staaten weiß es, auch die Gerichte, die unter Druck gesetzt wurden und deshalb die Klagen formal abgewiesen haben. Nie haben sie in der Sache entschieden. Denn sie hätten Entscheidungen treffen müssen, die ihnen, den einzelnen Richtern, und ihren Familien nicht gut bekommen wären.

    Und allein schon das mit dem Stümper in der Außenpolitik ist so absurd, dass man gar nicht weiterzulesen braucht. Der Mann hat mit seiner klaren, undiplomatischen Sprache die Bösewichter, Schurken und QuadratwiXXer dieser Welt so beeindruckt, dass sie vier Jahre die Fresse gehalten haben. Und dann hat Trump noch so schrecklich gestümpert, dass er schon jetzt in die Geschichte eingegangen ist als friedlichster US-Präsident aller Zeiten. Nichts, keine Kriege, keine blutigen, von den USA geschürten Konflikte, keine ausgelösten Massenmigrationsbewegungen.

    Ihr Stümper ist ein Held – nicht mehr und nicht weniger. Und ein anständiger Kerl sowie eine ehrliche Haut. Was er seinen Wählern und dem anständigen Amerika versprochen hatte, hat er in jeder Phase seiner Präsidentschaft einzulösen versucht – und er hat es am Ende zu 95 % geschafft. Leider hat er es nicht gepackt, das mafiöse Deep-State-Gesindel hinter Gitter zu bringen. Die waren zu mächtig und haben zu viele Fäden in der Hand – bis tief hinein in die republikanische Partei. Der einzige Wermutstropfen in seiner ansonsten grandiosen Bilanz.

    Ich verneige mich vor Donald Trump und verabscheue Menschen wie Sie, klimbt!

  62. Gestern (Mittwoch) wurde der erhoffte Biden ins Amt gehoben und heute (Donnerstag) „entspannt“ sich die „Corona-Lage“, nachdem es jetzt ein Jahr lang nur Panikmeldungen gab:

    Merkel sieht Anzeichen für „Entspannung“ der Corona-Lage
    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sieht in der jüngsten Entwicklung der Corona-Zahlen in Deutschland einen Fortschritt.
    Berlin (dts Nachrichtenagentur) – „Es ist sehr wichtig, dass sich die aktuelle Lage zu entspannen beginnt“, sagte Merkel am Donnerstag in der Bundespressekonferenz. (…)

    Sorry… aber die machen es Verschwörungstheoretikern wirklich zu leicht.

  63. Die Wahrscheinlichkeit, dass diese Wahl korrekt abgelaufen ist, dürfte ungefähr so hoch sein, wie in der Lotterie zu gewinnen und am selben Tag vom Blitz getroffen zu werden.

    Das sage ich zwar als Trump-Fan, aber ich würde es auch sagen, wenn Trump unter dermaßen dubiosen Umständen „gewonnen“ hätte.

    Biden hatte schon während seiner Zeit als VP so viel Dreck am Stecken, dass er definitiv nicht der nette Opa von nebenan ist, als der er sich ausgibt. Jetzt kann der feine Herr sich auch noch Wahlbetrug auf die Fahnen schreiben, Glückwunsch.

    Jedenfalls ein bitterer Tag für die ganze westliche Welt… sehr bitter. Um es mal bildlich zu formulieren: Es wurde Ivanka Trump gegen Hunter Biden eingetauscht. Ich glaube, mehr muss man dazu nicht sagen.

    Aber Biden braucht nicht zu glauben, dass er jetzt irgendwie durchregieren könnte (trotz Mehrheit im Kongress). Die Leute werden sich irgendwelchen Sche*ß wie unter Obama nicht mehr bieten lassen. Die Amis (also die einfachen Bürger) haben vor allem nach dem desaströsen Einsatz im Irak mittlerweile auch die Schnauze voll von sowas.

    Und, um hier mal eine wirklich positive Message zu verbreiten: Trump hat eine politische Agenda auf den Plan gebracht, die weit über seine Amtszeit hinaus die Welt prägen wird. Bei jedem Fehler, den Biden jetzt macht, wird immer die Frage im Raum stehen: Wie wäre Trump die Sache angegangen?

    Technisch gesehen kann man es so zusammenfassen: Trump kann sich jetzt zurücklehnen und alles anschauen, weil er durch seine Resultate und Fakten, die er geschaffen hat, den politischen Zirkus schlichtweg bei den Eiern hat. Und täuscht euch nicht: Das weiß man auch in Washington.

    Er sollte sich jetzt erstmal ordentlich Zeit mit Melania gönnen, die hat unter der ganzen Kiste wirklich gelitten, wie ich glaube.

    Und vor allem: Hillary Clinton ist nicht Präsidentin geworden! Dafür sollten wir alle heute noch dankbar sein, alleine dafür gehören Donald Statuen gebaut! Denn wie die Welt nach vier Jahren unter dieser Hexe heute aussehen würde, möchte ich mir lieber noch nicht einmal vorstellen!

    In diesem Sinne: Gracias, Trump!

  64. Sehr bezeichnend war, daß das Volk von der Amtseinführungszeremonie des gezählten Präsidenten ausgeschlossen wurde. Immerhin ehrlich. Denn das soll ganz klar aussagen: Nun sind wir an der Macht, wir brauchen euch Pack nicht mehr. Ab jetzt wird wieder Politik gegen euch gemacht! Ansonsten haltet ihr ab jetzt die Fresse.

    God bless Trump! Vielleicht wird ja seine Tochter die erste weibliche Präsidentin? Zu hoffen wär’s!

  65. kaum haben sie den „Biden“ gewählt wird ihr feuchter Traum vom Sozialismus in Amerika in die Tat umgesetzt

    Meldung vom 21.1.2021

    „F*ck Biden“ – Portland: Antifa attackiert Zentrale der Demokratischen Partei

    Am Tag der mehr als fragwürdigen Amtseinführung von Beijing-Biden marschierte die Antifa durch die Straßen von Portland (Oregon) und trug ein Banner mit der Aufschrift: „Wir wollen Biden nicht – wir wollen Rache“. Die Aktivisten marschierten zur Zentrale der Demokratischen Partei von Portland, zertrümmerten Fensterscheiben und besprühten die Hauswand mit Botschaften, u.a. . . .Videos im Link … klick !

  66. So Freunde, das war’s, die Party ist vorbei.

    Der Deep State hat die Muskeln spielen lassen und hat gewonnen.
    Lange Zeit habe ich Trump geglaubt, dass er ein paar Asse im Ärmel hätte und sich vor Bidens Amtseinführung noch was tun würde und am Ende kam nichts. Biden ist nun offiziell Präsident der USA.
    Die Wahlergebnisse wurden so dreist und offen gefälscht wie noch nie. Das Internet war voll von Videos, Bildern und Berichten die dies bezeugten. Trump-Anhänger, Trump-Gegner, ALLE wussten genau dass die Wahl massivst manipuliert wurde. Und es ging hier nicht um einen bedeutungslosen linken Drecksack wie in Thüringen letztes Jahr, sondern um das Amt des „mächtigsten Mannes der Welt“ in dem Land, das sich damit brüstet eine Vorzeigedemokratie zu ein. Die einzige Frage, die sich je stellte, war: Kommt der Deep State damit durch, ja oder nein? Denn wenn er damit durchkommen würde, dann wird er mit ALLEM durchkommen. Nun kennen wir die Antwort.

    Ich will auch nicht mehr solche Pseudoargumente hören wie z.B.:
    “ TAKE 21. Januar 2021 at 11:03

    Biden ist nicht der neue US-Präsident da er nicht Verfasungmäsig vereidigt wurde.
    Ihr solltet euch mal mit den US Wahlrecht und den gesetzlich vorgeschrieben Modus operandus auseinandersetzen.“
    Unnütze Schönrederei! Aufwachen! Den Deep State juckt geltendes Recht nicht, der Deep State macht sich sein eigenes Recht, weil ihn niemand daran hindert! Und der Deep State hievt Biden ins Amt. Mit Trump ist die letzte ernstzunehmende, namhafte Bastion gegen diese Machenschaften gefallen. Jetzt können es die Völker dieser Welt nur noch selbst richten und was das betrifft bin ich sehr pessimistisch.

    Auch in diesem Fall – wie in allen anderen auch, in denen es ernst und wichtig wird – haben die konservativen/rechten Kräfte wieder mal maßlos versagt. Es wird sich hinter den Tastaturen versteckt, auf Paragraphen herumgeritten, sinnlos rumdiskutiert, aber eines wird nicht getan: Es wird nicht GEMACHT. Linke und der Deep State machen. Die räumen Widersacher aus dem Weg. Konservative heben den moralischen Zeigefinger und sagen: „Aber das dürfen die gar nicht!“ Guten Morgen, interessiert keine Sau! Deep State und Linke machen, Konservative und Rechte reden sich ein dass sie machen würden, machen und erreichen tatsächlich jedoch gar nichts!

    Es ist vorbei. Die neue Weltordnung wird nicht gestoppt werden. Jeder hat jetzt zwei Möglichkeiten: 1. Versuchen, so autark wie möglich zu leben, um der ganzen Sache aus dem Weg zu gehen, oder 2. sich anzupassen. Dazwischen wird es nicht viel Spielraum geben.

    Game Over.

  67. Heisenberg73 21. Januar 2021 at 10:58
    Für uns Patrioten und Widerständler geht der Kampf jetzt erst richtig los.
    Die NWO-Mafia wird alles tun um an der Macht zu bleiben, das ist doch klar. Wahlbetrug wird gesellschaftsfähig werden und die Einschüchterungen, Erpressungen und Morddrohungen durch die Linksextremen werden noch zunehmen.

    Die Gaga ist in echt ja auch gaga. So ein verrücktes Huhn, welches für Erfolg ihre Seele dem Teufel vermacht hat.

  68. Ich habe nicht alles gesehen, aber was ich gesehen habe hat mir gereicht um mehr als 1 Eimer vollzukot.. .

    Mich hat diese Masken-Gruselfreakshow in Washington

    an den Kubrick-Film „Eyes Wide Shut erinnert.

    mir kam es so vor, als hätte Kubrick die Szene im Schloss, ich meine die wo Sektenanhänger eines
    Sex-Kults mit Masken ein satanisches Ritual abgehalten haben, neu verfilmt. Mich hat diese würdelose Veranstaltung der Wahlbetrüger in Washington jedenfalls nur angewidert und abgestoßen.

  69. Wuehlmaus 21. Januar 2021 at 13:41

    Für diese und andere Beiträge schätze ich Sie, liebe Wuehlmaus!

  70. Waldorf und Statler 21. Januar 2021 at 14:08

    HaHaHa. Haben die AnfiaBLM-Interroristen ihren Lohn von den US-Demokraten oder Herr S. nicht bekommen?

    Tja liebe AntifaBLM, ihr seid für die Dems halt bloß nützliche Idioten.

  71. AKE 21. Januar 2021 at 11:03

    Biden ist nicht der neue US-Präsident da er nicht Verfasungmäsig vereidigt wurde.
    ———————————————————————————————–
    Deutsches Sprach, schweres Sprach.
    Oder wie soll man solchen Unsinn ernst nehmen.

  72. BePe 21. Januar 2021 at 14:21
    Waldorf und Statler 21. Januar 2021 at 14:08

    Upps, sollte Inlandsterroristen heißen.

  73. Ob Demntia Joe wohl schon realisiert sind, dass sich seine voraussichtliche Lebenserwartung nur mehr nach Tagen beläuft. Und falls ers bereits gemerkelt hat, wie lange es wohl dauert, dass ers wieder vergessen hat.

    jeanette 21. Januar 2021 at 11:34; Gottschalk mag zu seiner Zeit beim BR als Plattenansager gut gewesen sein. Das war aber dann auch schon die Spitze der Peter Pyramide.

    aenderung 21. Januar 2021 at 11:55; Gute Idee, ich hätte aber doch gerne nen MuhOnkel.

    aenderung 21. Januar 2021 at 12:09
    Gaaanz toll, wollte Trump nicht 2.000$ zahlen?
    Wohl eher wird das soviele Jobs kosten, was machen die Leute denn, Bürgerflipper, Putze und ähnliches. Wenn die Personalkosten auf einen Schlag doppelt so hoch sind,
    dann wird da ein grosser Teil derjenigen, die solche Leute beschäftigen, entweder die Preise gewaltig anheben müssen, oder wenn das nicht von den Kunden bezahlt wird, was zu erwarten ist, schlicht vom Markt verschwinden. In der Regel schauts in der Gastronomie so aus, wie in vielen anderen Branchen die ich kenne.
    Materialeinsatz 25%, Personal der Löwenanteil und der Rest Miete, Ausstattung, Strom. Üblich ist eine Rendite im einstelligen Prozentbereich. Wo soll da ein mehr als doppelt so teureres Personal davon bezahlt werden.

    Heisenberg73 21. Januar 2021 at 12:41; Man hat schon gesehen, aber halt nur mal schnell beim durchzappen, dass Massen an Trump Anhängern da waren. Das waren im Vergleich zu Trumps Einführung mit Sicherheit Millionen. Nur wollten die die Situation offenbar doch nicht eskalieren lassen, da hälfen auch keine sicher schwerbewaffneten 25.000 Nationalgardisten mehr.

    Babieca 21. Januar 2021 at 13:13; Seltsame Liste, wie kommt das, dass da wesentlich mehr von der SPD drunter sind, als von der Mehrheitspartei HMDU. Oder gehts da nur um die Länder. Dazu Primaten und SED.

    Selberdenker 21. Januar 2021 at 13:47; Schön, dass meine schon einige Monate alte Vorhersage bereits eingetroffen ist. Dass das unter 24h nach der Einführung passiert ist, überrascht mich aber schon etwas.

  74. Lady Gaga ist eigentlich ein Mann, d.h. war mal ein Mann. Er/sie hat es selbst gesagt. Ist ebenso Transgender wie Obamas „Frau“ Michael.

  75. hhr 21. Januar 2021 at 13:27
    jeanette
    Es wundert mich allerdings, dass das US Volk bzw die Trump-Wähler das so gleichgültig hinnehmen. “
    ——————-
    Das war nicht von mir.

  76. Ich hab schon heute in allah frühe gehört, dass er sofort dem Klimawahnsinnsgipfel wieder beitreten wird, Und weil sich der Virus so vor dem Klimaschwindel gedöns fürchtet nimmt er sofort Reissaus. Das ist eh bemerkenswert, Vor nem ppB CO2 im Sommer hat er ne Heidenangst. Zig ppM im WInter stacheln ihn aber zu Höchstleistungen an. Ist derVirus etwa genauso dement wie DJ? Jetzt sucht er sich erstmal einen Weg, weg von der Erde, damit späteestens zum Rammeldarm alles wieder in Butter (selbstverständlich vegan) ist.

  77. @Babieca 21. Januar 2021 at 13:29

    Also das Bild mit Daniel Günther hätten Sie bitte mit einem Warnhinweis versehen müssen. Bin ja allerlei gewohnt, aber doch sensibler Bürger des von dem regierten Bundeslandes…

  78. Und keinem Trumpwähler dürfte entgangen sein, dass Countrysänger Garth Brooks erst nach rechts hinten abging, zu Lady Gaga und den anderen, um dann plötzlich wieder im Bild zu erscheinen und als Einziger die rote Treppe wieder hochzulaufen – was war da los?

    Wollten die Guties ihn, den Republikaner, nicht bei sich haben oder wollte er’s sich nicht mit seinen Rechtsaußenfans verscherzen, die schon vorab schwer erregt „Heuchler!“ und „Boycott Garth Brooks!“ in die Twitterbude geschmiert hatten. „Variety“, das Branchenmagazin, vermutet „Schadensbegrenzung“, „when Brooks ran up the stairs after his performance rather than stick around and work the crowd like Gaga and Lopez”. Vielleicht haben sie recht.

  79. Dieses kurze Video werdet ihr im BRD-Fernsehen nicht zu sehen bekommen.

    Als Biden vorbeifährt wenden sich die US-Soldaten ab

    und drehen Biden den Rücken zu !

    Die Botschaft der US-Soldaten ist eindeutig, die zeigen ihm klipp und klar, du bist nicht unser Präsident sondern eher unser Gegner.

    Diese Wahlbetrüger werden sich in der Öffentlichkeit nur selten sehen lassen, so beliebt wie die sind.

    US MILITÄR ZEIGT BIDEN WAS SIE VON IHM HALTEN!!
    https://www.bitchute.com/video/cGOyVpEgQP0f/

  80. Naja, der alte Hindenburg hat am Schluss die vorbeimarschierenden Regimenter auch schon verwechselt. Aber „Sleepy Joe“ finde ich gut. Er wird die USA an die Wand fahren und wir können daher wirtschaftlich wieder punkten. Ist gut für uns, schlecht für Amerika ! WHO cares? Wenn Mutti (Wir haben auch eine Lady Gaga !)-hoffentlich- im Spätherbst verschwindet, kann die Devise nur lauten: MAKE GERMANY GREAT AGAIN!

  81. Wuehlmaus 21. Januar 2021 at 13:03
    @ wernergerman 21. Januar 2021 at 11:01
    Okay, lieber Werner Deutschland ? :

    Ihren Antiamerikanismus teile ich überhaupt nicht, doch das ist witzig, hat mich wirklich amüsiert.
    — Jeder muss fuer sich selbst sehen bezueglich pro oder anti….ismus.
    Hier nur einige Gedanken warum bei mir dieses Pro nun gar nicht geht.
    Nach dem krieg bei den Amerikaner waren solche Ratgeber die in allem ernst vorgeschlagen haben alle Deutsche zu kastrieren. Mein Opa war damals in von den okupierte Deutschland, wenn es durchgefuert waere, gaebe es mich heute nicht….
    Und in 1958. Haben die Amerikaner Plaene gehabt alle grossere Stadte Sowjetunions atomar zu bombardieren. Auf Riga waren ganze 2 Atombomben vorgesehen in diesem Plan. Meine Eltern waren in 1958. in Riga, Und- ich wieder waere nicht geboren. Gott sei dank, Russen habn auch gute Bomben zu den Zeit schon,und dadurch Haben den der Eifer bischen nach unten geschraubt.
    Sagen Sie mir ,bitte, warum sollte ich eine Nation die zwei mal versucht hat mich zu vernichten lieben!
    Nur wenn deren Plaene fehl schlugen ,habe ich und sehr viele auch von Euch ’ne Chance. mag sein mein Antiamerikanusmus ist sogar sehr wohl berechtigt.

  82. Heta 21. Januar 2021 at 15:03

    Ich fasse es nicht, Garth Brooks war auch da. Was hat der bei der Vereidigung zweier Antiamerikaner zu suchen. Der hat doch fast nur Trump-Fans als Fans. Der dürfte erledigt sein und Millionen seiner Fans verlieren.

  83. cruzader 21. Januar 2021 at 13:04
    Und Jennifer Lopeth sagte bei ihrer Rede:
    „Una nacion, bajo Dios, indivisible, con libertad y justicia para todos.“

    Mein Englisch war auch schon mal besser.

    ————————————-

    Das ist Spanisch und heisst: „Eine Nation, unter Gott, unteilbar, mit Freiheit und Gerechtigkeit für alle.“

  84. @ jeanette 21. Januar 2021 at 14:41:

    Ein sehr langer Beitrag.

    Und ja und vielleicht unfassbar:

    Ich unterschreibe jeden Buchstaben in Ihrer guten Erwiderung auf den verpeilten Abzocker!

  85. Hans R. Brecher 21. Januar 2021 at 15:40

    Das ist schon klar. Was hat aber eine spanische Ansage bei der Amerikanischen Angelügung zu tun?
    Das wäre ja so, als würde die Weihnachtsansprache des Buprä in Türkisch gehalten. Ähhh….

  86. @BePe 21. Januar 2021 at 15:34:

    Brooks hat auch bei Obamas Inauguration 2009 gesungen, haben seine Fans auch überlebt. „This is not a political statement”, sagte er vorab, „this is a statement of unity.” Brooks einzuladen, war laut „New York Times” ein Wunsch von Jill Biden.

    Wurden Bidens deutsche Schäferhunde eigentlich schon gebührend gewürdigt, die mit ins Weiße Haus gezogen sind? Man stelle sich vor, Trump hätte solche Exemplare gehabt, nicht auszudenken!

  87. Heta 21. Januar 2021 at 15:57

    Jill Biden, kommt die aus der selben Klonfabrik wie Frau Macron?
    Was für ein optischer Abstieg nach Melania.

  88. @ BePe 21. Januar 2021 at 15:03

    Dieses kurze Video werdet ihr im BRD-Fernsehen nicht zu sehen bekommen.

    Als Biden vorbeifährt wenden sich die US-Soldaten ab

    und drehen Biden den Rücken zu !

    Die Botschaft der US-Soldaten ist eindeutig, die zeigen ihm klipp und klar, du bist nicht unser Präsident sondern eher unser Gegner.

    Diese Wahlbetrüger werden sich in der Öffentlichkeit nur selten sehen lassen, so beliebt wie die sind.

    US MILITÄR ZEIGT BIDEN WAS SIE VON IHM HALTEN!!
    https://www.bitchute.com/video/cGOyVpEgQP0f/

    Sehr gut! Wenn jetzt noch einer die Hosen heruntergelassen hätte …. 🙂

  89. Eine alberne Show auf üblichem Herdenmenschen-Niveau. Prunk und Protz und „Stil“ bei geschichtslosen Neureichen.

    Aber die Herde fehlte. Die Hirten blieben unter sich. Wird eine Weile dauern, die Schafe alle wieder auf Vordermann und zum Blöken im Gleichklang zu bringen. Aber die wissen wie es geht und haben einen Super-Manipulationsapparat.

  90. Hans R. Brecher 21. Januar 2021 at 11:56
    Was für ein Unterschied zu Bidens Geisterstunde:

    Jackie Evancho National Anthem At Trump Inauguration

    https://www.youtube.com/watch?v=Eofd3K7xyms

    Ja der Unterschied liegt darin das Präsident Obama und seine Frau anders als Loser Trump Anstand hatten und auch bei Trumps Vereidigung anwesend war.

    Und Thema Geisterstunde bei Obamas Vereidigung waren mehr Menschen anwesend als bei Trumps Vereidigung.

    Die demokratischen Anhänger halten wenigsten die Regeln wegen der Pandemie ein und blieben zu Hause.

  91. BePe 21. Januar 2021 at 15:34
    Heta 21. Januar 2021 at 15:03

    Als ich Garth Brooks auf die Bühne kommen sah und die Ansage hörte, dachte ich, ich spinne (von Lady Gaga, Springsteen und den Foo Fighters wusste ich, nicht so von Garth Brooks).

    Finanziell kann es dem Typen egal sein, der hat mehr Geld, als er in fünf Leben je ausgeben könnte.

    Auch fiel das Feedback auf seiner Seite bei Twitter zu 75% positiv aus – allerdings sind das alles eher weniger Leute, die je auf eins seiner Konzerte gehen würden. Er ist jedenfalls gut beraten, für seine nächste Tournee eher kleinere Venues zu buchen, denn ein ordentlicher Teil seiner richtigen Fanbase wird ihm durch diese Nummer weggebrochen sein.

    Bemerkenswert in diesem Zusammenhang ist aber auch, wie viele „Stars“ aus den USA Biden nicht auf einem ihrer Social-Media-Kanäle gratuliert haben.

    Der Typ ist lange nicht so beliebt, wie einem es „corporate media“ suggerieren will (und hat die Wahl ohnehin ums Verrecken nicht ohne Manipulation gewonnen).

  92. Gabriel Roeff 21. Januar 2021 at 11:02

    Ich bin kein Fan von Lady Gaga, aber daß eine Popsängerin die Nationalhymne singt, finde ich absolut in Ordnung !
    Zumindest NOCH sind wir nicht komplett im Mittelalter.
    ———-
    Jeder, der hier meine Kommentare liest, weiß, daß ich nicht für Joe Biden bin, und von Lady Gaga habe ich vor Jahren einige Lieder gehört. Daß sie Donald Trump ablehnt, weiß ich ebenfalls.

    Ich schließe mich Gabriel Roeff an: Ich fand die Nationalhymne von ihr sehr gut und eigenwillig gesungen. Auch hat sie sich angemessen verhalten. Sie war noch mit das Beste an dieser Zombie-Veranstaltung, bei der einem angst&bange werden konnte, zu sehen, daß da die Entscheidungsträger der USA als Grufties unterwegs sind. Wenn ich allein an den Beamten denke, der immer das Podium sterilisierte!

    Was Mike Pence angeht, finde ich es richtig, daß er teilgenommen hat. Die Kontinuität der Präsidentschaft ist ein wichtiges Symbol. Es werden wieder andere Zeiten kommen, da kann man sicher sein. Denn die hochgejubelten Linksextremen werden ab morgen merken, daß sie nur Mittel gegen Donald Trump waren, daß sie und ihre Forderungen von den herrschenden Demokraten noch vehementer abgelehnt werden als schon zu Donald Trumps Regierungszeit. Die Dems müssen nämlich ihren Geldgebern zeigen, daß sie systemkonform handeln und keine Revoluzzer sind. Bei den Republikanern verstand sich das von allein.

  93. Hallo Goldfischteich, ja ,Lady Gaga war gut. Genauso wie die junge Poetin. Fand ich echt Gelungen. Hoffe, dass mein Beitrag mal durchkommt …

  94. These people must be expelled from Congress: Josh Hawley. Ted Cruz. Rick Scott. Cindy Hyde Smith. Tommy Tuberville. Matt Gaetz. Jim Jordan. Mo Brooks. Kevin McCarthy. Lauren Bobert. Marjorie Taylor-Greene. Devin Nunes. 12:29 vorm. · 21. Jan. 2021 https://twitter.com/G_Money11/status/1352035640854995072
    ————
    Weitere Ziele werden in den Kommentaren darunter genannt.
    So sieht es aus! Die Ausmerzung der politischen Gegner ist auf der Tagesordnung. Mit Eliminierung aus dem Kongreß fängt es an, dann geht es über Lager weiter direkt in die physische Vernichtung. Linke wähnen sich an der Macht! Wenn die erst raffen, daß die jetzt herrschenden Demokraten so links sind wie George Soros!

  95. Goldfischteich 21. Januar 2021 at 16:55
    These people must be expelled from Congress: Josh Hawley. Ted Cruz. Rick Scott. Cindy Hyde Smith. Tommy Tuberville. Matt Gaetz. Jim Jordan. Mo Brooks. Kevin McCarthy. Lauren Bobert. Marjorie Taylor-Greene. Devin Nunes. 12:29 vorm. · 21. Jan. 2021 https://twitter.com/G_Money11/status/1352035640854995072
    ————
    Weitere Ziele werden in den Kommentaren darunter genannt.
    So sieht es aus! Die Ausmerzung der politischen Gegner ist auf der Tagesordnung. Mit Eliminierung aus dem Kongreß fängt es an, dann geht es über Lager weiter direkt in die physische Vernichtung. Linke wähnen sich an der Macht! Wenn die erst raffen, daß die jetzt herrschenden Demokraten so links sind wie George Soros!
    ———————–
    Das Erschreckendste war die Aussage einer Journalistin, vor ein paar Tagen im TV, die zugeschaltet war und der tatsächlich, vermutlich auch versehentlich, die Wahrheit entglitt:
    „Die weiße Minderheit sieht sich einer multikulturellen Supermacht gegenüber!“

    Dahin geht die Reise! Und der Biden Zug hat das schon lange erkannt. 2016 wollte er noch nichts von Schwarzen wissen, jetzt kommen sie ihm wie gerufen. Mit Floyd, eine einzige große Show. Kann einem doch keiner weiß machen, dass die Biden Familie sich plötzlich für kriminellen Schwarze interessiert und sich mit der ganzen tatsächlich Nachbarschaft anfreundet.

    Apropos Pussy, was Trump nur gesagt haben soll, das soll Biden im 1993 tatsächlich gemacht machen:

    Die Frankfurter Rundschau berichtete 2020 von Vergewaltigungsvorwürfen.

    „Update 08.05.2020, 5.35 Uhr: Eine frühere Mitarbeiterin vonEx-US-Vizepräsident Joe Biden, Tara Reade, hält gegen den demokratischen Präsidentschaftsbewerber an ihren Vorwürfen eines sexuellen Übergriffs in den 1990er Jahren fest. Sie wünschte, Biden würde aus dem Präsidentschaftsrennen aussteigen, sagte Reade in einem Interview, von dem die US-Journalistin Megyn Kelly am Donnerstag Ausschnitte auf Twitter veröffentlichte. Reade sagte, sie würde ihre Vorwürfe auch unter Eid vorbringen.
    Reade beschuldigt den heute 77-Jährigen, er habe sie 1993 in einem Senatsgebäude gegen eine Wand gedrückt, unter ihren Rock gegriffen und sei mit seinen Fingern in sie eingedrungen. Joe Biden wies die gegen ihn vorgebrachten Vorwürfe vergangene Woche vehement zurück.“

    https://www.fr.de/politik/joe-biden-donald-trump-usa-vorwuerfe-druck-wahl-zr-13745509.html

    Frankfurter Rundschau ist doch eine seriöse Zeitung, oder?

  96. Luise59 21. Januar 2021 at 19:21

    US-Praesidentschaftskandidat Joe Biden droht Sexskandal!
    RT DE
    https://youtu.be/mzhEPG6FYN0
    ———————-

    Ja, siehe mein Kommentar gerade über Ihrem 18:05 Frankfurter Rundschau. Biden Sexskandal!

    So machen die das. Er ist im Amt und null komma nichts hat er einen Sexskandal am Hals,
    und dann rückt seine rechte Hälfte Kamela auf seinen Thron, oder wie heißt sie?

  97. @ Goldfischteich 21. Januar 2021 at 16:31

    Was Mike Pence angeht, finde ich es richtig, daß er teilgenommen hat. Die Kontinuität der Präsidentschaft ist ein wichtiges Symbol.

    ————————–

    Sonst sehr oft d’accord, aber in diesem Punkt nicht.

    Wieso muss einem Wahlbetrüger gegenüber um jeden Preis die Kontinuität der Präsidentschaft symbolisch aufrechterhalten? Durch den Einzug dieser Figur ins Weiße Haus wurde das Amt bereits nachhaltig beschädigt und entwertet. Ich fand die Geste der Soldaten, die dem NWO-Clown den Rücken zugedreht haben – nicht alle aber doch erstaunlich viele – nicht uneben. Biden steht ebensowenig für das anständige Amerika wie die Bande, die ihn ins Amt manipuliert hat. Insofern: Größtmögliche Verachtung – und die sollte man auch offen zeigen.

  98. @ jeanette 21. Januar 2021 at 18:05

    Frankfurter Rundschau ist doch eine seriöse Zeitung, oder?

    Nöööö, isse nicht, aber sie gehört im Merkelschen Linksstaat dazu. Die Frankfurter Rundschau ist ein ganz übles, linksextremes Scheißhausblatt, von der einst ehrwürdigen – heute weder „ehr“ noch „würdig“ – FAZ vor Jahren vor dem Konkurs bewahrt. Aber die FR ist linker Mainstream für linksgrünes Klientel und Feldmann-Typen in Ffm, so links wie etwa die TAZ. Links war die FR auch früher, so in den 70er und frühen 80er Jahren, aber im Sinne von linksliberal und gewerkschaftlich orientiert – als Gewerkschaften tatsächlich noch Arbeitnehmerinteressen verfolgten.

  99. „Maskenball und Geisterstunde mit Lady Gaga“ trifft es ins Mark. „Ein Totentanz“, würde ich angesichts eines „gewählten“ Präsidenten, der bei seiner höchst obskuren „Wahl“ nicht auf die „Stimmen“ von Toten und anderen sehr seltsamen „Geistererscheinungen“ aus der Halbwelt der Betrüger, Hochstapler und moralischen Habenichtse verzichten mochte, noch hinzufügen. Ein vor der Zeit vereidigter und somit meineidiger „Präsident“, der keiner ist, weil die Wahl, auf die er sich beruft, keine Wahl gewesen ist, sondern ein Betrug, umgibt sich mit einer „Lady“ namens „Gaga“, einem Mann, der eine Frau sein will. Das paßt.

    So trifft sich, was zusammengehört, und das Narrenschiff aus dem Sumpf der Globalisten darf nach vier Jahren Abstinenz, umjubelt von der gleichen Haus- und Hofpresse und frenetisch beklatscht von den gleichen (deutschen) Hofnarren wie zu Obamas Zeiten, endlich wieder Kurs aufnehmen.

    Ich kann meine Trauer nicht verhehlen. Aber ich hänge auch bei Niederlagen, die ich wie meine eigenen empfinde, mein Mäntelchen nicht in den Wind. Ihr habt mit den bei euch üblichen Mitteln aus Lüge, Betrug, Propaganda, Repressalien und Einschüchterung vielleicht eine Schlacht gewonnen, aber nicht den Krieg. Wahrheit und Gerechtigkeit sind wie Öl: sie müssen am Ende doch oben schwimmen. Der Anstand wird siegen.

  100. @ wernergerman 21. Januar 2021 at 15:22

    Wuehlmaus 21. Januar 2021 at 13:03
    @ wernergerman 21. Januar 2021 at 11:01
    Okay, lieber Werner Deutschland ? :

    Ihren Antiamerikanismus teile ich überhaupt nicht, doch das ist witzig, hat mich wirklich amüsiert.
    — Jeder muss fuer sich selbst sehen bezueglich pro oder anti….ismus.
    Hier nur einige Gedanken warum bei mir dieses Pro nun gar nicht geht.
    Nach dem krieg bei den Amerikaner waren solche Ratgeber die in allem ernst vorgeschlagen haben alle Deutsche zu kastrieren. Mein Opa war damals in von den okupierte Deutschland, wenn es durchgefuert waere, gaebe es mich heute nicht….
    Und in 1958. Haben die Amerikaner Plaene gehabt alle grossere Stadte Sowjetunions atomar zu bombardieren. Auf Riga waren ganze 2 Atombomben vorgesehen in diesem Plan. Meine Eltern waren in 1958. in Riga, Und- ich wieder waere nicht geboren. Gott sei dank, Russen habn auch gute Bomben zu den Zeit schon,und dadurch Haben den der Eifer bischen nach unten geschraubt.
    Sagen Sie mir ,bitte, warum sollte ich eine Nation die zwei mal versucht hat mich zu vernichten lieben!
    Nur wenn deren Plaene fehl schlugen ,habe ich und sehr viele auch von Euch ’ne Chance. mag sein mein Antiamerikanusmus ist sogar sehr wohl berechtigt.

    —————-

    OK, Werner, kann ich alles nachvollziehen. Ich frage Sie aber, was kann ein Trump dafür, dass man damals Deutschen und Letten Übles antun wollte. Das mögen Amis gewesen sein, aber doch nur bestimmte, damals der Machtelite angehörende Amis. Es hat gewiss auch damals anständige Amis gegeben, die sowas im Traum nicht wollten. Und Sie können nicht wissen, ob Trump nicht damals, wenn er dabei gewesen wäre, zu den Vernünftigen gehört hätte. Einiges spräche dafür, weil er sich dann ja als extrem friedfertiger Präsident erwiesen hat. Ich denke, dass auf der Seite der Scharfmacher und Deutschenhasser eher Menschen vom Schlage Clinton, Obama, Biden gestanden hätten. einfach mal so vom Naturell her gemutmaßt. Meine pragmatische Überzeugung: In jedem Land der Welt gibt es Arschlöcher, anständige Menschen und sehr viel dazwischen. Warum sollte das in den Staaten anders sein als in Deutschland, Russland oder Lettland?

  101. @ Tom62 21. Januar 2021 at 20:06

    Ich kann meine Trauer nicht verhehlen. Aber ich hänge auch bei Niederlagen, die ich wie meine eigenen empfinde, mein Mäntelchen nicht in den Wind. Ihr habt mit den bei euch üblichen Mitteln aus Lüge, Betrug, Propaganda, Repressalien und Einschüchterung vielleicht eine Schlacht gewonnen, aber nicht den Krieg. Wahrheit und Gerechtigkeit sind wie Öl: sie müssen am Ende doch oben schwimmen. Der Anstand wird siegen.

    ———————-

    Ganz Ihrer Meinung! Und ich hoffe, dass sich das bewahrheitet, was ein viel zu früh, mit 42 Jahren, verstorbener Rechtsanwalt, mit dem ich befreundet war, immer so gerne sagte:

    UNRECHT GUT GEDEIHET NICHT!

  102. „Lady Gaga durfte mit einer Armlänge Abstand zu Biden die Nationalhymne singen.“

    Wenn man das Bild als Comic betrachtet, ist es nur halb so schlimm.

  103. @ Heisenberg73 21. Januar 2021 at 10:58

    Wahr ist allerdings auch, dass Trump nicht ganz so stark war, wie es viele vermutet haben. Am Ende kam von ihm ausser Ankündigungen und Wutausbrüchen bei Twitter nicht mehr viel, um Bidens Betrug zu vereiteln. Auch viele Verschwörungstheoretiker und Trump-Fans haben sich völlig lächerlich gemacht, als sie bis zur letzten Minute auf das große Wunder gehofft haben.
    Trump konnte oder wollte den Sumpf nicht trockenlegen und ist ihm am Ende selbst zum Opfer gefallen.

    Netter Versuch, die Hauptsache – Bidens Betrug – zur Nebensache, und die Nebensache zur Hauptsache zu erklären. Die Frage aller Fragen aber wäre doch gewesen, ob Leute wie Sie und ich in gleicher Lage eines sich am Ende als aussichtslos herausstellenden Kampfes, da der Hauptakteur sich nach jahrelangen Angriffsorgien weltweit bis in die nächste Umgebung hinein von zahllosen Untreuen und Verrätern umgeben sehen mußte, auch nur ansatzweise die gleiche Figur gemacht hätten wie der Kämpfer Trump, dem ich allen Respekt zu zollen habe, der mir nur möglich ist.

    Ich pflege eine Sache erst aufzugeben, wenn sie tatsächlich nicht mehr zu wenden ist. Sie bezeichnen das oben als die Haltung von Verschwörungstheoretikern und Trum-Fans, denen daran gelegen ist, sich lächerlich machen. Andere nennen es Treue. Bevor Sie nun wegen des bösen N-Wortes „Treue“ zu hyperventilieren beginnen: Eine Schlacht ist verloren, der Krieg ist es nicht. Der wahre Freund hofft bis zuletzt, auch wenn es nur Strohhalme sind, nach denen er greift, aber der Opportunist hängt sein Mäntelchen in den Wind.

    Das hat nun weniger mit einem Trump-Fanclub zu tun, dafür aber sehr viel mit Anstand.

  104. @ the germanamerican 21. Januar 2021 at 16:21

    Ja der Unterschied liegt darin das Präsident Obama und seine Frau anders als Loser Trump Anstand hatten und auch bei Trumps Vereidigung anwesend war.

    Ich sehe keinen Anstand darin, einem Wahlbetrüger zu dem Erfolg seines Wahlbetruges auch noch zu gratulieren oder solche Leute auch nur durch Anwesenheit zu ehren. Solche Leute kann man nur noch meiden. Sollte das nicht möglich sein, wie im Falle zahlloser US-Militärangehöriger in DC, kann man ihnen auch noch den Rücken zuwenden.

    Und Thema Geisterstunde bei Obamas Vereidigung waren mehr Menschen anwesend als bei Trumps Vereidigung.

    Eine vier Jahre alte Lüge, die nachgewiesenermaßen auf einen noch älteren, auch in der „deutschen“ Presse sehr beliebten Trick mit Foto- und Videoaufnahmen beruht, die zu unterschiedlichen Zeitpunkten – bei Trump noch geraume Zeit vor Beginn der Veranstaltung, da die Menschen sich erst noch sammelten – gemacht worden sind.

  105. @Tom62 21. Januar 2021 at 21:06

    „Eine vier Jahre alte Lüge, die nachgewiesenermaßen auf einen noch älteren, auch in der „deutschen“ Presse sehr beliebten Trick mit Foto- und Videoaufnahmen beruht, die zu unterschiedlichen Zeitpunkten – bei Trump noch geraume Zeit vor Beginn der Veranstaltung, da die Menschen sich erst noch sammelten – gemacht worden sind.“
    Nein geraume Zeit vor Beginn der Veranstaltung war das Bild von Obama! Für Trump hat man noch den Film vom ganzen Tag veröffentlicht.

  106. @jeanette 21. Januar 2021 at 19:27

    „Luise59 21. Januar 2021 at 19:21

    US-Praesidentschaftskandidat Joe Biden droht Sexskandal!
    RT DE
    https://youtu.be/mzhEPG6FYN0
    ———————-

    Ja, siehe mein Kommentar gerade über Ihrem 18:05 Frankfurter Rundschau. Biden Sexskandal!

    So machen die das. Er ist im Amt und null komma nichts hat er einen Sexskandal am Hals,
    und dann rückt seine rechte Hälfte Kamela auf seinen Thron, oder wie heißt sie?“
    __________________________
    Das ist vom April im Mai war der Skandal das einige Medien so etwas veröffentlichen ohne es zu prüfen.

  107. Abgesehen davon, daß die Stimmung auf dieser „Inauguration“ eher der einer Begräbnis“Feier“ ähnelte, waren auch ansonsten „nur die üblichen „Begebenheiten“ zu beobachten die bei diesen Kreisen üblich sind.
    Die Satanistin und Busenfreundin von H. Clinton und M. Abramovic war vollbehangen mit übergroßem Goldmicro und Goldschmuck (Zeichen der Pharaonen), anwesend zahlreiche Pädophile und Freimaurer etc….
    https://s12.directupload.net/images/210122/88pf6e6d.png

    Das am meisten durchgeknallte aber, war der erneute Affront durch einen Spitzen“Demokraten“, statt traditionell auf die Bibel, extra auf die 1453 von Gutenberg gedruckte „österreichische Gewerbeordnung“ zu schwören, ein Buch voller okkult- kryptischer Schriftzeichen. Eine erneute Schmähung des Christentums nach dem vor kurzem im Kongress das Abschlußgebet mit „Amen & Awomen“ beendet wurde.

    https://dietagespresse.com/uraltes-mystisches-buch-biden-schwoerte-auf-oesterreichische-gewerbeordnung/?fbclid=IwAR1yQ5X5UwyxvJsbU7W6-kh3k8x_M8in171N0JC_fmPvYcwCvgOqmb2z3E0

    Sed abite potius satanas

    † † †

  108. Alsoooo….. SATIRE muss sein !

    Anders als bei anderen (wirklichen) Präsidenten, durfte Statist Robinette Biden, nur ganz alleine (Joe allein zuhaue…) Unterzeichnungen vornehmen.
    https://twitter.com/CesareSacchetti/status/1352224200472342529

    Dem senilen Onkel Basment- Joe wurden zum Amtsantritt in seinem Eierzimmer (OVUMoffice) ein Stapel leerer Blätter zum bekritzeln (unterzeichnen) vorgelegt.
    https://twitter.com/AnettPrzybille/status/1352296656524468224

    🙂 🙂 🙂

  109. Hans R. Brecher 21. Januar 2021 at 11:56
    „Was für ein Unterschied zu Bidens Geisterstunde:
    Jackie Evancho National Anthem At Trump Inauguration
    https://www.youtube.com/watch?v=Eofd3K7xyms

    Ich weiß nicht, was das Gezetere soll: Lady Gaga hat geliefert, professionell, fehlerfrei- nicht mehr und nicht weniger. Jennifer Lopez ebenso.
    Also, Leute- was soll der mist ? Ist ja nun nicht so, daß Biden nun eine kommunistische Kampf- Emanze mit Bierbaß und einem Mao- Lied geordert hat !

    Mir hat Jackie Evancho auch besser gefallen, ich habe sie oft in Videos gesehen, ich liebe ihre Stimme- ein tolles Nachwuchstalent !
    Obwohl sie bem Amtseinführungsauftritt durch das kalte Wetter doch Probleme hatte, dünnes Stimmchen, an einigen Stellen versagt die Stimme… aber ich mag auch und gerade manche Unperfektion der jungen Nachwuchstalente.

    Und daß Präs. Trump damals sie ausgewählt hat- finde ich auch absolut ok. Die anderen -bereits linksverdrehten- sogenannten „Stars“ hatten ja abgesagt, und ich fand das gut so.

  110. Ich hoffe ja immer noch, dass ein Sohn meines Bekannten endlich mal einen Hit für Lady Gaga schreibt und ich am Erlös beteiligt werde. Ich weiß es nicht genau, aber ich meine, so war das damals angedacht. Alternativ sollten die 7000 Euro zurückgezahlt werden, aber da sind erst so 500 geflossen und der Verleih ist von 2008/09.
    Er war mal dran an Lady Gaga, aber ist wohl nicht weiter gekommen.
    Ich kannte Lady Gaga nicht (genau so wenig wie Beyonce, aber ich meine „Pokerface“ ist doch nicht so schlecht. Und Madonna kannte ich auch nicht, bis ich erfuhr, dass viel echt fantastische Songs halt von Madonna waren). Man muß ja nicht goutieren, wie Madonna es treibt, aber genial ist sie schon. Bei Lady Gaga weiß ich nicht, Beyonce ist ja atemberaubend aber das politische hab ich jetzt mal zurückgestellt. Und dann gibts noch Rihanna. Ich find die alle gut und kann die nicht auseinander halten.
    Es gibt noch eine exaltierte (das ist die schlimmste Enthemmte), aber da komm ich jetzt nicht auf den Namen irgendwas mit D am Anfang meine ich. Aber musikalisch ist die auch nicht schlecht. Also da ist die Emanzipation gelungen. Das find ich als Aspekt der Emanzipation nicht schlecht. Aber auch das könnte zum Untergang beitragen.

  111. @ libra 21. Januar 2021 at 16:39

    Hallo Goldfischteich, ja ,Lady Gaga war gut. Genauso wie die junge Poetin. Fand ich echt Gelungen. Hoffe, dass mein Beitrag mal durchkommt …

    —————–

    So leid es mir tut, da kann ich nicht zustimmen. An der Inaugurations-Show eines rotzfrechen Betrügers teilzunehmen – wenn es wenigstens einer mit dem Charme eines Hauptmanns von Köpenick wäre, aber diese humorlose Antitype! -, bedeutet, sich zum Helfershelfer des Betrugs zu machen. Deshalb muss ich diesen Leuten Verachtung zollen und bin nicht bereit, die etwaige künstlerische Leistung dieser Personen überhaupt zu diskutieren.

  112. @ Tom62 21. Januar 2021 at 21:06

    @ the germanamerican 21. Januar 2021 at 16:21

    Ja der Unterschied liegt darin das Präsident Obama und seine Frau anders als Loser Trump Anstand hatten und auch bei Trumps Vereidigung anwesend war.

    Ich sehe keinen Anstand darin, einem Wahlbetrüger zu dem Erfolg seines Wahlbetruges auch noch zu gratulieren oder solche Leute auch nur durch Anwesenheit zu ehren. Solche Leute kann man nur noch meiden. Sollte das nicht möglich sein, wie im Falle zahlloser US-Militärangehöriger in DC, kann man ihnen auch noch den Rücken zuwenden.

    Und Thema Geisterstunde bei Obamas Vereidigung waren mehr Menschen anwesend als bei Trumps Vereidigung.

    Eine vier Jahre alte Lüge, die nachgewiesenermaßen auf einen noch älteren, auch in der „deutschen“ Presse sehr beliebten Trick mit Foto- und Videoaufnahmen beruht, die zu unterschiedlichen Zeitpunkten – bei Trump noch geraume Zeit vor Beginn der Veranstaltung, da die Menschen sich erst noch sammelten – gemacht worden sind.

    ——————

    Danke, Tom! Wie so oft kann ich Ihre Replik nur unterschreiben. Und ich bin immer wieder erschüttert, wie viele Ignoranten selbst hier unterwegs sind, die nur in der Absicht posten, die kruden Interpretationen des medialen Mainstreams und dessen schräge Narrative zu unterstützen – faktenbefreit zu unterstützen.

  113. @ INGRES 22. Januar 2021 at 11:13

    Vllt ein bisschen OT…
    ..ich fand die Lady bis vor Kurzem wirklich komplett Gaga. Bis ich sie mal Live gehört habe, die Frau kann (im Gegensatz zu Madonna) singen und scheut keine Anstrengungen bei ihren Konzerten, schon eine beachtenswerte Show. Falls es Sie interessiert, mein Gaga Favorit:

    Lady Gaga – A-YO (Live)
    https://www.youtube.com/watch?v=lxlKKCeb9QA

  114. Ergänzung zu 13:47

    Am Mittwoch kommt der gewünschte Biden ins Amt.
    Am Donnerstag verkündet Merkel „Corona-Entspannung“.
    Am Freitag sehen die drei „Corona“-Weisen aus dem Abendland, nach Monaten voller Negativmeldungen, erstmalig „einen klar leicht positiven Trend“:

    „Wir sehen einen klar leicht positiven Trend“, sagte RKI-Chef Lothar Wieler am Freitag im Beisein von Gesundheitsminister Jens Spahn und dem Virologen Christian Drosten. (…)

    (dts)

    Ja, es wirkt seltsam…

  115. @ ich2 22. Januar 2021 at 00:33 | Tom62 21. Januar 2021 at 21:06

    Nein geraume Zeit vor Beginn der Veranstaltung war das Bild von Obama! Für Trump hat man noch den Film vom ganzen Tag veröffentlicht.

    FALSCH. Sie haben auch schon mal besser gelogen. Genau umgekehrt wird ein Schuh daraus.

  116. @ ich2 22. Januar 2021 at 00:46 | jeanette 21. Januar 2021 at 19:27

    „Ja, siehe mein Kommentar gerade über Ihrem 18:05 Frankfurter Rundschau. Biden Sexskandal!“ –

    Das ist vom April im Mai war der Skandal das einige Medien so etwas veröffentlichen ohne es zu prüfen.

    Daß das eine olle Kamelle ist, weiß ich, das ist geschenkt. Wollte man allerdings den Maßstab, den Sie an andere setzen, für Sie und die von Ihnen hofierten „Qualitätsmedien“ ansetzen, in Betreffs alles dessen, was Ihresgleichen über ganze vier Jahre hinweg ununterbrochen über den von Ihnen so innig gehaßten Trump hinausposaunt haben, würden Leute wie Sie aus den Skandalen – ich nenne so etwas einen kriminellen Sumpf – gar nicht mehr herauskommen.

  117. Demon Ride 1212 22. Januar 2021 at 11:34

    Jetzt bin ich auch endlich auf „die Schlimmste“ Miley Cyrus gekommen. Die kann ich jetzt musikalisch nicht so einschätzen. Nun, wenn Madonna nicht gut singen soll. ich fand viele Sachen halt verdammt gut (ich geh halt nur nach der Melodie).
    Nur da ich halt in den 60-ern lebe, wußte ich nie wer die modernen Sachen gesungen hat, die ich gut fand. Denn eigentlich hatte die Musik für mich 1971 aufgehört als die Stones „Honkey Tonk Woman“ machten.

    Aber das war ein Irrtum, es gibt auch heute was, obwohl gesellschaftlich alles im Eimer ist und ich weiß nicht, wie diese Musik zur heutigen gesellschaftlichen Situation paßt.

    In den 60-er und 70-ern war alles frei und es gab Spaß ohne Ende. Die Texte und die Melodien haben alles so ausgedrückt, wie man es empfand.
    Ich muß mir mal die heutigen Texte ansehen, was da raus zu lesen ist.
    Flower Power war ich zwar nie, aber Ende der 60-er und die 70-er standen im Zeichen der Liebe und es gab genau die richtige Musik dazu.
    Es war eine irre Zeit.

  118. Demon Ride 1212 22. Januar 2021 at 11:34

    Also für einen Live-Auftritt ist das ja ziemlich beeindruckend. Höchstens Harry Belafonte (Island in the sun) würde ich in Relation zu dem was dargeboten wurde gleich oder höher einschätzen (also nur zu einem Instrument live singen und mit meinem bescheidenen Musikverstand).

    Ja und was den Bezug zur gesellschaftlichen Situation anbelangt, so scheint das recht einfach zu sein. Während in den 60-ern männliche Bands „My little Lady“ sangen, habe ich das wohl schon richtig gesehen, dass heute einzelne Frauen das aus weiblicher Sicht besingen. So will ich das mal neutral ausdrücken.
    Also mein Instinkt hat mich nicht getrogen. Aber was bedeutet das jetzt für die Emanzipation, auch wenn man bedenkt, wie diese Frauen auftreten. Das heißt doch Emanzipation ist eben Frau in Reinform. Alle anderen Aspekte stehen doch dahinter zurück. Also habe ich doch recht, auch wenn andere Aspekte sein dürfen, aber im Zentrum steht dann doch die Frau als solche. Also ich meine, es ist klar erkennbar und ich habe auch nie einen Zweifel daran gehabt. Allerdings hat es ansonsten mit der totalen Zerstörung der Gesellschaft nichts zu tun. Es hat nur mit Frauen was zu tun.

  119. Also ich weiß nicht, ob das mit Lady Gag politisch was zu bedeuten hat. Ich meine, das Emanzipation der Frau eben so was wie Lady Gaga ist. Denn das ist wirklich übrig geblieben, so aggressiv sind sie nun mal tatsächlich geworden. Das war schon 72 so mit den Krankenschwestern.

    Ich weiß nicht, ob das politisch negativ ist. Ich meine nichts führt daran vorbei dass der Westen fertig hat, aber die Lady Gagas sind eher was Positives. Die Frauen haben nun mal dieses Potential. Ich habe immer gesagt, ich kann nichts dafür dass der liebe Gott die Frauen so gemacht hat. Und auch jeder Gottgläubige muß sich das eingestehen, dass er sich j nun was dabei gedacht haben muß und dass Gott die Verantwortung trägt.

    Ich weiß nicht ob die politisch sind.
    Und der Westen wird ja nicht verschwinden (verschwinden werden ja die Friseure, die Einzelhändler, die kleinen Selbstständigen. Aber vor allem Männer.
    Aber die Frauen werden vollständig erhalten bleiben, weiter existieren und vielleicht ihren Phänotyp noch weiter verbessern. Männer haben nur die Chance dafür zu schuften, (also die Männer, die etwas leisten). Die Frau ist immer das Zentrum, um das sich die Welt dreht.
    Warum die Frauen sich mit System-Politikern abgeben versteh ich allerdings nicht.

Comments are closed.