Von DER ANALYST | Am 15. Januar 2021 gab das Statistische Bundesamt eine Pressemitteilung heraus, in der unter anderem folgendes zu lesen stand:

„Nach vorläufigen Ergebnissen sind in der 51. Kalenderwoche (14. bis 20. Dezember 2020) in Deutschland mindestens 23 550 Menschen gestorben. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, liegen die Sterbefallzahlen somit in diesem Zeitraum etwa 24 % oder 4 568 Fälle über dem Durchschnitt der Jahre 2016 bis 2019.“

Dieser Vergleich sollte wohl dazu dienen, die Bürger von einer durch die „Corona-Pandemie“ verursachten erheblichen Übersterblichkeit zu überzeugen. Interessanterweise wurde in der mitgelieferten Grafik die Verlaufskurve der Sterbefälle des „Corona-Jahres“ 2020 mit einer zweiten Kurve verglichen, die aus dem Mittelwert der Sterbefälle der Jahre 2016 bis 2019 gebildet wurde. Dieses Vorgehen praktiziert das Statistische Bundesamt schon geraume Zeit, denn bereits am 4. Januar, bei der Erstellung dieses Beitrag hat sich der Autor darüber gewundert.

Glättung der „Grippe-Ausschläge“ durch Bildung des Durchschnittswerts

Wie Markus Gärtner in dem in diesen Beitrag eingebetteten YouTube-Video richtig feststellt, hebt sich dadurch die „Corona-Kurve“ für das Jahr 2020 wie ein Überflieger von der relativ gleichmäßigen Linie der Durchschnittswerte für die Jahre 2016 bis 2019 ab. Die Darstellung des Mittelwerts führt logischerweise zu einer Abflachung der entsprechenden Verlaufskurve und dient einzig und allein dazu, die „Corona-Kurve“ als besonders katastrophal darzustellen, was sie allerdings im Vergleich zur Grippe nicht ist, wie Sie gleich erfahren werden. Das diesbezügliche grafische Meisterwerk des Statistischen Bundesamts können Sie hier in Augenschein nehmen.

Ein ebenso kritischer wie schlauer Hobby-Statistiker unter den Abonnenten des YouTube-Kanals von Markus Gärtner hat sich die Mühe gemacht, die wöchentlichen Sterbefallzahlen der Vorjahre herauszusuchen. Dabei fiel ihm auf, dass in der zehnten Kalenderwoche des „Grippe-Jahres“ 2018 insgesamt 26.777 Menschen verstarben, also 3.227 mehr als in der 51. Kalenderwoche des „Corona-Jahres“ 2020. Und die 10. Kalenderwoche 2018 ist beileibe nicht die einzige, in der die Sterbefallrate höher lag als in 2020, sie ist nur der Rekordhalter.

Die Frage aller Fragen

Im Begleittext zu seinem Video stellt Markus Gärtner die Gretchen-Frage des 21. Jahrhunderts: WARUM hat es 2018 keinen Politiker interessiert, dass in der 10. Kalenderwoche 26.777 Menschen gestorben sind, während mit deutlich niedrigeren offiziellen Sterbefallzahlen 2020 ein ganzes Land an die Wand gefahren wird? Die Antwort darauf würde auch den Autor brennend interessieren.

Es wäre schön, wenn die Politik diesen Umstand endlich mal erklären würde. Falls sie es denn kann.


Gerne erfüllen wir die Bitte der Betreiber des alternativen Telegram-Nachrichtenkanals D-NEWS, an dieser Stelle Werbung für sie zu machen.
D-NEWS – besuchen und abonnieren lohnt sich! Hier der Link: https://t.me/MeineDNEWS

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

75 KOMMENTARE

  1. Während eines Krankenhausaufenthaltes kurz vor Weihnachten, kam ich mit einer Schwester ins Gespräch über Corona. Sie sagte : “ Wo sind eigentlich die ganzen Grippetoten dieses Jahr geblieben ?

  2. Die selbst gestrickten Kurven über die Sterblichkeitsrate rechtfertigen den ewigen Lockdown. Hand aufs Herz. wer da draussen im Land macht sich die Mühe und wühlt sich durch Statistiken über Sterblichkeitsraten? Ganz bestimmt niemand, vor allem nicht Angehörige der Spaßgeneration. Alter, Krankheit, Tod, eine schiefe Nase, ein angeschlagener Apfel und andere Ekelhaftigkeiten weisen sie weit von sich. Also gießt man Wasser auf die Mühlen dieser amoralischen, hysterischen Narzissten. It works.

  3. Was mich wundert, ist eher der Umstand, dass trotz Überalterung der Gesellschaft die letzten 5 Jahre gemittelt kaum ein grundsätzlicher Anstieg zu erkennen ist. Irgendwann muss die Überalterung ja in steigenden Sterbezahlen münden, den „gestorben wird immer“.

    Man sollte aber auch nicht immer nur die jeweiligen Peaks von Jahren miteinander vergleichen. Die 51. KW letzten Jahres hat die höchste Sterblichkeit aller 51 KW der letzten 5 Jahre.

    Die Lockdown Befürworter werden natürlich sagen, dass sich der Peak KW 10 2018 in diesem Jahr DANK der Maßnahmen nicht wiederholen wird … und so kocht wieder jeder sein Süppchen.

  4. Hätte keiner Corona gepusht wäre das Leben bis Heute ’normal‘ verlaufen, wenn man das Leben unter Merkel als Normal bezeichnen kann

    Da der Coronahype jedoch bis in die hinterste Hütte im Kongo reicht steckt einfach mehr dahinter, bestimmt mehr als wir erahnen können

    Auf jeden Fall soll den Menschen kurzfristig die Freude am Leben so vermisst werden dass die Bevölkerungszahlen merklich schwinden, die hohen Selbstmordraten erfährt man nur unter der Hand

  5. Da die Anzahl Corona-Toten selbst schon Fehler enthält, weil so gut wie alles dazugezählt wird und weil die Testergebnisse selbst Fehler enthalten, ist eigentlich jeder Vergleich mit irgendwelchen anderen Zahlen schon zu diesem Grad falsch. Von Churchill soll der Satz sein: „Glaube nur der Statistik, die du selber gefälscht hast!“

  6. Wieso will man eine Antwort auf die Gretchenfrage? Die Antwort ist doch bekannt. Die Politik benötigt Corona, um Politik zu machen. Corona weg, System weg. Also Corona.

  7. Hat einen Politiker die grausame Ermordung Mia Valentins aus Kandel interessiert?
    …….
    Hat der Vater der kürzlich Fahrradkellerermordeten schon eine Spendenaktion „Schokopudding“ für Geflüchtete gegründet?

  8. Passend zum neuerlichen ‚Lockdown‘-Befehl des verbrecherischen Merkel-Regimes verkünden die BRD-Propagandamedien heute Morgen: Zweithöchste Zahl an Corona-Toten seit Pandemiebeginn! Aha, soso.
    Schön, daß es dafür in diesem Jahr keinen einzigen Grippetoten gibt…

  9. Es ist kaum zu glauben, aber es gab tatsächlich einmal eine Zeit, als die Statistik dazu diente mit Fakten die Basis für politische Entscheidung zu liefern.

    Die statistischen Jahrbücher des Deutschen Reiches sind ein Juwel.

    In der langen Zeit der Regierung von Frau Dr Merkel sind Fakten pillepalle und es zählt nur das gefühlte Wissen. Es wäre eine reizvolle Aufgabe herauszufinden, wieso eine angeblich promovierte Physikerin mit Zahlen nichts anfangen kann.

  10. Nur andererseits hilft es ja nichts zu fragen warum die Grippe nie jemanden interessiert hat. Corona ist neu und als Pandemie gekommen. Bei der Grippe wußten wir schon, dass wir nicht aussterben. Aber es könnte bei Corona ja sein, weil es neu ist.
    Außerdem, wir haben bei der Grippe immer falsch gehandelt. Hätten wir die Grippe immer richtig behandelt (insbesondere als sie neu war wie Corona) , dann hätte es die Grippe schon vor Corona nicht mehr gegeben. Und es wäre schon lange niemand mehr daran gestorben. Bei Corona machen wir es jetzt richtig. Noch sterben Menschen daran. aber
    da wie das so umfassend behandeln bald nicht mehr. Das ist das Einzige was Merkel und Söder leitet, da kann man hier im Blog noch so oft was anderes behaupten.

    Wie auch immer, ich geh jetzt Schwarzbrot kaufen und zusätzlich genug Margarine. Und Reis und Tiefkühlerbsen. Dann komm ich 2 Wochen ohne Einkauf durch oder länger. Aber ich schreib mir das jetzt systematisch auf.
    Ich will möglichst unter Menschen, um die maximal zu schützen.

  11. INGRES 20. Januar 2021 at 09:04

    Ich will möglichst nicht unter Menschen, um die maximal zu schützen. Ich trage heute Verantwortung.

  12. OT
    Weil ich um Euer aller Gesundheit fürchte, rate ich Euch, nur ja nicht jetzt in deutsch-, englisch- oder französisch-sprachigen Fernsehsendern die Amtsübergabe in den USA zu schauen. Da ist es jetzt 3 Uhr, und es kommt ein Mistkübel nach dem anderen über Donald Trump. Das habe ich lange nicht so konzentriert erlebt. Anthony Scaramucci freut sich, auf dem britischen Sky News, schon auf den Tag, da Donald Trump ins Gefängnis kommt. Es ist unglaublich!
    https://de.wikipedia.org/wiki/Anthony_Scaramucci

    Also, ich gucke jetzt polizeifunk ruft, auf ONE. Danke für den Tip, den hier mal einer gab. Ich könnte es nämlich sonst nicht lassen, trotzdem diese Haßtiraden zu sehen und zu hören.
    https://www.fernsehserien.de/polizeifunk-ruft

  13. Linsen und Erbsen hab ich auch schon gekauft. Ich brauch aber noch Gewürze und hohe Rippe oder (ne Schwarte) zum auskochen. Das habe sonst immer beim Metzger unter mir geholt, aber der ist ja weg, jetzt muß ich sehen wo ich das sonst her bekomme. Aber muß auch ins Kochbuch sehen, was ich alles brauch. Das muß heute tadellos methodisch abgearbeitet werden, damit man nichts übersieht. Von 250 gr, Linsen oder Erbsen kann ich dann 3 Tage essen. Und das schmeckt.

    Leider habe ich das Rezept von meiner Mutter nicht mehr. Das hatte ich mit damals im Studium geben lassen weil das so gut schmeckte. Meine Mutter konnte das am Besten kochen (alles, egal was, auch Bratkartoffen, ich weiß nicht wie sie das gemacht hat). Unvergleichlich auch die Reissuppe mit Huhn, die sie immer machte und die Eintöpfe.

    Ganz zu schweigen von den Torten und Böden. Auch die Mayonnaise wurde selbst gemacht. Die Küche war ihr Reich und sie war besser als Lafer, Lichter, lecker, wetten. Während wir an den Feiertagen diskutiert haben, hat sie uns bekocht. Und sie hätte es abgelehnt die Arbeit nicht zu tun.

  14. als Merkelowa Wuhan besuchte, wurden ihr die Vorzüge des neuen Virengezüchts SARS-COV II in leichter Sprache erklärt. Sie war sofort begeistert und sagte: „auch ja, das nehm‘ ich“.
    .
    Kann sich noch jemand daran erinnern, wie sie von der kompletten Durchseuchung sprach, wie EichMaas tonnenweise dringend benötigtes Med-Material verschenkte, wie in Kenia 7,5 Mio Masken auf dem Flugfeld geklaut wurden? Deutsche dürfen heute für die Masken ordentlich blechen und etliche Cleverles verdienen sich ein goldenes Näschen daran.
    .
    Wie bis heute wurden die Tore für fremdländische Invasoren aus Hochrisikoländern ohne jede Kontrolle weit geöffnet.
    .
    Die Maßnahmen der Selbstbedienungsschickeria in der Politschranzerei werden jedoch von den Staatstrompeten dermaßen hochgejubelt, als wären diese Typen wirklich an der Gesundheit von Lieschen Müller interessiert.
    .
    Das Ganze erinnert an die geplagte Schehezerade in 1000 und einer Nacht, die solange leben durfte, wie sie dem Sultan Märchen erzählen konnte.

  15. „Meine Mutter konnte das am Besten kochen (alles, egal was, auch Bratkartoffen, ich weiß nicht wie sie das gemacht hat)“

    Es gibt unendlich viele Erklärungen, wieso Mutter immer besser gekocht hat und auch viele durchaus nachvollziehbare Geheimnisse der damaligen Kochkunst.

    Es fängt beim Gasherd an, geht über die alte Eisenpfanne, bis hin zu dem Tipp, mit Maggi nicht zu sparen. Und die Esser hungrig zu halten

  16. @Ingres,
    Beziehen Sie schon Rente oder sind Sie vermögend?
    Der Alltag normaler Leute besteht nach wie vor aus Arbeit – natürlich nicht im Home-Office! – und die Sorge darum, dass die Kinder nicht komplett verblöden. Da ist nichts mit romantischem Rückzug in die eigene Winterschlafhöhle.
    Und genau an diesem Widerspruch zum Alltag der Mehrzahl der Bürger scheitert gerade der gesamte politisch- mediale Komplex.

  17. ghazawat 20. Januar 2021 at 09:04
    Es ist kaum zu glauben, aber es gab tatsächlich einmal eine Zeit, als die Statistik dazu diente mit Fakten die Basis für politische Entscheidung zu liefern.
    Es wäre eine reizvolle Aufgabe herauszufinden, wieso eine angeblich promovierte Physikerin mit Zahlen nichts anfangen kann.
    +++
    den meisten Wählern ist offenbar entgangen, daß sie in ihrer Zeit als Familien- und später Umweltministerin (ASSE) immerzu als „Diplomphysikerin“ tituliert wurde, jedoch niemals als Doktorin der Physik.
    .
    Die Vita dieser phänomenalen Zerstörerin der Welten wurde erst später gefälscht und mit einer Arbeit von Sauer (ist dessen Spezialgebiet) untermauert.
    Was den Umgang mit Größenordnungen betrifft? Man kann doch schließlich nicht alles lernen. Marxismus-Leninismus (dessen Zitate sie heute noch auswendig beherrscht) an der Lomonossow-Uni und das Training beim KGB
    erfordern doch schließlich einiges an Zuwendung.
    .
    Da kann man sich doch nicht auch noch mit Lapalien, wie nichtlineare Differentialgleichungen zur Beschreibung des Klimas, Scheißgrößenordnungen und auch noch den grundlegendsten Erkenntnissen der Volkswirtschaft abmühen müssen.

  18. Die Übersterblichkeit seit November kann doch nun wirklich kein vernünftiger Mensch mehr übersehen oder bestreiten.
    Und das Coronavirus dürfte der wesentliche Grund dafür sein.
    Wie massiv das Virus in einem Alten/Pflegeheim wüten kann, wenn es sich dort verbreitet, kann man doch in vielen Zeitungen regional lesen.
    Ruckzuck ist die Hälfte der Insassen und die Hälfte der Pfleger infiziert.
    Und von den infizierten Insassen sterben dann fast 20%.

    Der vernachlässigte Schutz der Altenheime, die schlechte Pflegesituation ist das größte Versäumnis der Politik.

  19. ghazawat 20. Januar 2021 at 09:33

    Ich meine, sie hat extrem verschwenderisch hantiert (und hohe Kosten verursacht). Also doppelt soviel Fett genommen wie nötig. Dadurch gelangen die Eier und die Bratkartoffeln wohl so gut. Ich wollte sie mal mäßigen und ihr sagen, die Hälfte des Fetts reiche auch und das würde ja alles was kosten, aber sie hat mich rabiat aus der Küche geschmissen. Mein Vater war oft verzweifelter, weil der mußte das ja bezahlen.
    Aber mir war klar, das war ihre Welt (und es ist halt so, es schmeckte unvergleichlich), man tat ihr weh, wenn man sich da einmischen wollte.

  20. „Also doppelt soviel Fett genommen wie nötig“

    Fett ist und bleibt einfach einer der wichtigsten Geschmacksträger. Fettarme und salzarme Kost ist durchaus ein kulinarisches Problem

  21. INGRES 20. Januar 2021 at 10:05

    Bzw. sie faßte es als Beleidigung auf, wenn man ihr in der Küche Ratschläge geben wollte. Also sie zum rationalen Kochen bewegen wollte.

  22. @ Eurabier 20. Januar 2021 at 08:35

    BTW: Gestern bei der Politbürositzung mit den 16 SED-Bezirkschefs muss es wohl ordentlich geraucht haben, denn so lange saßen die Corona-Diktatorenden*Innen noch nie zusammen. Nun ja, 6 Schandtagswahlen in diesem Jahr und da ziehen die Provinzfürstenden nicht mehr mit der Staatsratsvorsitzenden an einem Strang, das Hemd ist auch bei Maoisten näher als der Waffenrock der NVA. Auch die von der Staatsratsvorsitzenden favorisierte Ausgangssperre war nicht durchsetzbar, weil Stefan das nicht wollte, er ist für die Uckermark zu sturmfest und erdverwachsen.

    Geht es nun endlich mit der unsäglichen Herrschaft des Merkelregimes zu Ende? Die Staatsratsvorsitzende, obwohl wie von Udo Walz frisch frisiert, wirkte, als hätte sie gestern Nachmittag unentwegt die SED-Bezirkschefs angeschrien, wo die Armee Wenck denn bliebe. Für Bruno Ganz wäre das die Rolle seines Lebens gewesen.

    Auch das kann inszeniert gewesen sein. Ich kaufe dieser verlogenen Drecksbande überhaupt nichts mehr ab.

  23. @ Eurabier 20. Januar 2021 at 08:35

    Corona ist für das linksgrüne Merkelregime ein Geschenk des Himmels, mit dem man so wunderbar ablenken, den Fokus der German Angst auf einen „Killervirus“ legen kann um nebenbei die ehemalige Bundesrepublik 150 Jahre nach Gründung Deutschlands in eine Deutsche Desinfizierte Republik zu überführen und keiner der SchlafschafInnen merkelts.

    ———————–

    Das ist allerdings gut, sogar sehr gut und es trifft wie die Faust aufs Auge: DDR = Deutsche Desinfizierte Republik !! 🙂

  24. Das ist doch wieder so eine Verschwörungstheorie.
    das Bundesamt für Statistik manipuliert doch nicht seine eigenen Erhebungen.
    Die Kanzlerin wacht schon sehr darüber, dass alles mit rechten, Verzeihung-linken Dingen zugeht.

    Man kann sich schlecht vorstellen, dass über den Leiter dieses Amtes bis zur Bürokraft alle der selben Agenda folgen, ohne rot zu werden.
    Ist ja schon wie in der DEDEÄRR

  25. So, noch einmal …. das mein lieber Herr Gärtner, haben sie wohl total übersehen, unsere Atlparteilakaien haben nicht NUR ihre eigene Meinung, sie sind jedoch nicht alternativlos …. ne ne …. sie haben, immer öfters, auch ihre eigenen „Alternativ-Fakten“. An den Deutschen geht es keinesfalls unbemerkt vorbei. Das reale Problem ist wie immer, WIE überzeugt man intelligenzdefizite Menschen, daß sie nicht alle Tassen im Schrank haben ?! Bei den „Grünen + „Roten“ sind es EINDEUTIG illegale, pflanzliche Substanzen. Beim Rest der Politmafia …. eindeutige Bildungslücken (in Ackergröße), als auch deren klägliches Versagen an Logik.
    Medizinisch nachgewiesen ist das logische Denken bis zum 20igsten Lebensjahr (+/- 2-3 Jahre) abgeschlossen. Ab 30 Jahre (+/- 2-3 Jahre) nimmt das logische Denken ab. Einflüsse wie Alkohol, Rauchen, Drogen, Kiffen etc. beeinflussen die Talfahrt RAPIDE ! Sieht man ja beispielsweise bei: Antifa, ideologische Glaubensgruppen, Diktaturen, Teilzeitdemokratien (Deutschland etc.) Rechten, Gutmenschen etc.etc.etc !!
    Die politischen Fettnäpfchen sind genau wie Corona … KEIN Ende in Sicht !!

  26. Meine Frau ist selbstständig, 4 Mitarbeiter, ich inzwischen Rentner arbeite auch noch mit einem Minijob mt. Wir haben sehr viele geschäfliche und private Kontakte zu selbstständigen Unternehmern in der Region. Was mich am meisten verwundert ist das gestandene Geschäftsleute den Medienmist und die permanente Lügerei der Politik glauben bzw. nicht in Zweifel stellen. Es wird weder die Fa. Biontech noch Statistiken hinterfragt oder eigenständig im Netz recheriert. Ich habe inzwischen einige Geschäftsfreunde/Partner überzeugen, daß die ganzen Horrormärchen die von Medien und Politik verbreitet werden einfach nicht stimmen, wir werden ja sogar schon beim Wetterbericht jeden Tag angelogen. Solange es keine Medien, Fernseh.-und Radiosender gibt die tatsächlich unabhängig und wahrheitsgetreu berichten wird es schwierig den Schlafmichl zu überzeugen, daß wir uns nicht nur am wirtschaftlichen Abgrund befinden, sondern schon im freien Fall.

  27. @ arminius arndt 20. Januar 2021 at 07:36

    Man sollte nicht einzelne Peaks in den Jahren vergleichen, sondern KW mit KW.

    ———————————

    Ganz egal, welche Peaks man vergleicht, es ist und bleibt der größte Bluff und der abgefeimteste Schwindel, der mir je untergekommen ist. Auf dem Rücken von Millionen und Abermillionen dreist belogenen und teilweise traumatisch hysterisierten Menschen. Mir kann niemand erzählen, dass die Merkel, Söder und Co. nicht ganz genau wüssten, wie sie die Menschen anschmieren. Die haben alle Infos zur Verfügung, die wir uns erst mühevoll beschaffen müssen. Und von wegen falsch beraten, die lassen sich von willfährigen, korrumpierten Gefolgsleuten von reduzierter Fachkompetenz wie Drosten oder Wieler „beraten“, weil es eben nicht um Beratung, sondern ausschließlich um Bestätigung geht.

    Anfänglich wusste die Saubande in Berlin nicht, wie sie mit der aus dem Reich der Mitte importierten Virusgrippe umgehen sollte und hat sie kleingeredet. Und dann kamen skrupellose Kreaturen wie die Kanzlerin und der satanische Franke auf den Drive, dass man wunderbar durchregieren und die perfideste Agenda spielend leicht durchsetzen kann, wenn man das ganze zur Beulenpest-artigen Todesseuche hochjazzt und Millionen in Panik versetzt. Und dann haben sie sich in ihre eigenen Lügengebäuden derart verstrickt, dass sie die Dosis immer weiter erhöhen müssen, weil sie aus der Irrsinnsnummer nicht mehr herauskommen.

    Selbst tranfunzligen Bundesbürgern kann bisweilen richtig der Kragen platzen. Wenn alle wüssten, wie sie von der Polit-Nomenklatura und ARD/ZDF seit Monaten verscheißert werden, dann würden Merkel, Söder und die Intendanten der Öffentlich-Rechtlosen morgen vor den Stadttoren von Berlin, München und Mainz zur Abschreckung für potenzielle Nachahmer so lange baumeln, bis die Krähen nur noch Knochenreste übriggelassen haben. Und das wäre nicht einmal unverdient.

  28. Die Bürger brauchen schlimme Zahlen
    damit sie auch brav weiter zahlen
    die schlimmen Zahlen in der Welt
    erfordern jährlich noch mehr Geld
    bei corona und dem co2
    machen geringe Werte letztlich frei
    um diese Werte zu erreichen
    muss der Bürger Schuld begleichen
    natürlich zahlt er dieses gerne
    steht das Unglück noch in ferne
    Wegen der Kinder und der Alten
    hilft er Schicksal zu verwalten
    die Medien informieren treu
    und sagen`s täglich wieder neu
    die Tagesschau rechtfertigt laut
    wofür man Steuergelder klaut
    die Zahlen steigen immer weiter
    die Geldeliten die sind heiter
    Wurd` früher die Million verbrannt
    wird heute die Milliard` genannt
    womit die Plappermente operieren
    das kann kein Bürger kontrollieren
    und mehrmals im Jahr macht man Benefiz
    um den Ärmsten zu helfen
    was für ein Witz

  29. 15.August 20. Januar 2021 at 10:48
    +++
    Zusammenfassung der Katastrophe in ansprechender Gedichtsform.

  30. @ Fairmann 20. Januar 2021 at 10:00

    Die Übersterblichkeit seit November kann doch nun wirklich kein vernünftiger Mensch mehr übersehen oder bestreiten.
    Und das Coronavirus dürfte der wesentliche Grund dafür sein.

    Ah ja? Wo ist denn bitte die Grippe geblieben? Vergleichen Sie mal mit dem Grippejahr 2018!

    Ruckzuck ist die Hälfte der Insassen und die Hälfte der Pfleger infiziert.

    Ach ja? Infiziert oder PCR-Positiv bzw. wie hoch ist der Anteil der tatsächlich Infizierten unter den positiv Getesteten und wie hoch der Anteil derer, die ernsthaft erkranken und nicht nur drei Tage Schnupfen und etwas Geruchsverlust haben? Selbst in den Alten- und Pflegeheimen gilt: Corona positiv nicht gleich infiziert, infiziert nicht gleich erkrankt. Allerdings dürfte unter den Pflegebedürftigen der Anteil der Infizierten und ernstlich Erkrankten an den positiv Getesteten deutlich höher sein als „draußen“, wo er verschwindend gering ist. Und rechtfertigt das etwa die Stilllegung eines ganzen Landes und Maßnahmen von unfassbarer Tragweite, die direkt in Massenarbeitslosigkeit und Verelendung führen?

    Und unter den Pflegern verweigern ganz viele die Impfung, weil ja alles sooooooooo schrecklich und bedrohlich ist, da wird es demnächst wohl zu Massenentlassungen kommen.

    Und von den infizierten Insassen sterben dann fast 20%.

    Ach ja? An oder mit Corona? Wenn ein multimorbider 90-Jähriger stirbt, der schon seit zwei Jahren ohne fremde Hilfe nicht mal mehr zur Toilette konnte, wird auf dem Totenschein Corona als Todesursache vermerkt, wenn er nur ein positives Testergebnis im Lauf der letzten zehn Monate hatte, auch wenn kein Arzt der Welt wirklich entscheiden kann (und will), was letztlich die genaue Todesursache gewesen ist.

    Sorry, mich überzeugt das alles nicht.

    Was mit einem derart untauglichen Testverfahren beginnt, das kann nicht plötzlich vernünftig und plausibel werden. Die Lüge steht am Anfang des gesamten Gebäudes, die ist das Fundament – und dieses Fundament ist morsch und wird alles zum Einsturz bringen.

  31. Das Unterfangen, Naturereignisse wie: ALLE Krankheiten, das Klima,die Ungerechtigkeit die Unnormalitäten, in den menschlichen Griff zu bekommen erinnert an den Größenwahnsinn der großen Diktatoren der letzten hundert Jahre.
    Wie schaffen das!
    Großkotzige Allüren, die von Medien und „Künstler“ getragen und befördert werden.
    Sänger, Schauspieler, Quasselmeister mischen sich ein und geben ihr Dafürhalten zum Besten.
    Vielleicht fühlen sich die Politschauspieler in diesen Kreisen wohl, weil mit Gefühlen , Verführung und Gewissensmissbrauch gespielt und verzaubert wird.

  32. Die Superschlauen sind gar nicht so schlau.
    Sie durchdenken zwar Vieles aber übersehen doch immer wieder wichtige Bausteine, die sie selbst geschaffen haben und steuern.
    So müssen sie im Internet löschen/zensieren
    Lügen streuen
    und ihre eigenen Studien fälschen und berichtigen
    Die unzähligen, kritischen Internetnutzer kommen ihnen auf die Schliche
    und so müssen sie immer tollere Lügen und Erklärungen finden.
    Wenn der Wieruss so gefährlich wie die Pest oder die Pocken wäre, brauchte man keine alltägliche Medien-Panikmache und Berufsredner.
    Die Wirklichkeit würde die Menschen ganz von selbst überzeugen.
    Aber nein, Ariel wäscht heute noch weißer wie vor 40 Jahren, testen Sie es, noch heute.

  33. @ 15.August 20. Januar 2021 at 11:04

    Das Unterfangen, Naturereignisse wie: ALLE Krankheiten, das Klima,die Ungerechtigkeit die Unnormalitäten, in den menschlichen Griff zu bekommen erinnert an den Größenwahnsinn der großen Diktatoren der letzten hundert Jahre.
    Wie schaffen das!
    Großkotzige Allüren, die von Medien und „Künstler“ getragen und befördert werden.
    Sänger, Schauspieler, Quasselmeister mischen sich ein und geben ihr Dafürhalten zum Besten.
    Vielleicht fühlen sich die Politschauspieler in diesen Kreisen wohl, weil mit Gefühlen , Verführung und Gewissensmissbrauch gespielt und verzaubert wird.

    ————–

    So ist es, es ist eine einzige großkotzige Anmaßung, eine Hybris von Idioten ohne Geschichtsbewusstsein und Naturkenntnisse, die meinen, sie könnten die Welt mit ihren Fingern wir Knetmasse zurecht formen – doch die Welt und die Natur werden diesen Schnöseln was husten!

  34. ghazawat 20. Januar 2021 at 10:07

    Ich weiß, bei Koteletts ist mir das aufgefallen. Die fettarmen waren knochentrocken. Dann habe immer auf dick, mariniert geachtet. Und weißer Fettrand. Als Kind war der reine weiße Speck bei der Frau des Vermieters (Bauer) eines meiner Lieblingsessen. Aber das würde ich heute nicht mehr schaffen.
    Das Schmalz kann ich aber gut ab.

  35. @ 15.August 20. Januar 2021 at 11:15

    Die Superschlauen sind gar nicht so schlau.
    Sie durchdenken zwar Vieles aber übersehen doch immer wieder wichtige Bausteine, die sie selbst geschaffen haben und steuern.
    So müssen sie im Internet löschen/zensieren
    Lügen streuen
    und ihre eigenen Studien fälschen und berichtigen
    Die unzähligen, kritischen Internetnutzer kommen ihnen auf die Schliche
    und so müssen sie immer tollere Lügen und Erklärungen finden.
    Wenn der Wieruss so gefährlich wie die Pest oder die Pocken wäre, brauchte man keine alltägliche Medien-Panikmache und Berufsredner.
    Die Wirklichkeit würde die Menschen ganz von selbst überzeugen.

    ———————–

    Auch wieder sehr zutreffend. Wäre das Virus tatsächlich so gefährlich, würde jede halbwegs vernünftige Regierung der Welt sich bemühen, die Menschen zu beruhigen, um Panikhandlungen zu vermeiden. Doch die hiesigen „Regierigen“ schütten unentwegt Öl ins Feuer und heizen die Hysterie mit wahrer Wonne über alle ihre Kanäle propagandistisch an. Schon das müsste doch jedem ernstlich zu denken geben, der noch meint, dass etwas dran sein könnte an der behaupteten Gefährlichkeit von Covid-19 bis Covid-21, 22 oder ……

  36. @ Wuehlmaus 20. Januar 2021 at 11:15

    So ist es, es ist eine einzige großkotzige Anmaßung, eine Hybris von Idioten ohne Geschichtsbewusstsein und Naturkenntnisse, die meinen, sie könnten die Welt mit ihren Fingern wir Knetmasse zurecht formen….

    Sorry: wie Knetmasse ….

  37. 15.August
    20. Januar 2021 at 11:04

    „Das Unterfangen, Naturereignisse wie: ALLE Krankheiten, das Klima,die Ungerechtigkeit die Unnormalitäten, in den menschlichen Griff zu bekommen erinnert an den Größenwahnsinn der großen Diktatoren der letzten hundert Jahre.“

    Nun ja… Frau Dr Merkel ist fest davon überzeugt, dass sie vom lieben Herrgott persönlich auf die Welt geschickt wurde, um die Erde, das Klima und die Menschheit zu retten. Außerdem ist sie nicht nur die große Retterin, sondern auch die große Warnerin, die wie die Propheten früher vor dem Untergang der Menschheit warnen.

    Das hat man früher sehr erfolgreich mit Eisbädern und kalten Wickeln bekämpft. Die heutige Psychiatrie geht einen anderen Weg und versucht die Schwerstkranken in ihrer Krankheit zu bestätigen. Ich bin überzeugt, dass bei Frau Dr Merkel Eisbäder die richtige Wahl wären.

  38. @ 15. August
    Schönes Gedicht !
    Genau, das Auftreten eines neuen Virus ist eine Naturkatastrophe.
    Merkel glaubt, sie könne diese beherrschen und das Problem wie andere politische Probleme mit Geld lösen.
    Kurzarbeitergeld und Milliardenhilfen etc.

    Es ist eine Pandemie der Alten – die hätten gezielt geschützt werden müssen.
    Aber das wäre ja Altersdiskriminierung gewesen und das geht ja gar nicht.
    Wenn die Alten geimpft sind, hat Corona seinen Schrecken verloren und wird harmloser als die jährliche Grippewelle, zuletzt Febr./März 2020.
    Nächste Grippewelle Febr./März 2021, vermutlich schwächer ausfallend wegen Lockdown und AHA-Regel.

  39. Fairmann
    20. Januar 2021 at 11:32

    „Genau, das Auftreten eines neuen Virus ist eine Naturkatastrophe.
    Merkel glaubt, sie könne diese beherrschen und das Problem wie andere politische Probleme mit Geld lösen.“

    Richtig erkannt! Frau Dr Merkel hat bisher jede Krise im Alleingang gelöst. Mit Geld und Einfluss in der Presse für die Jubel Artikel.

    Natürlich hat diese betont Unfähige nichts gelöst, aber die Presse schreibt begeistert über die Frau, die alles vom Ende her denkt und über deren segensreiches Wirken uns angeblich die ganze Welt beneidet.

    Ich kenne die Welt ein wenig. niemand möchte Frau Dr. Merkel auch nur geschenkt haben.

  40. Ingres, Du redest manchmal etwas viel, aber Du bist ein Lichtblick.

    Dee AfD ginge es in den Umfragen besser , wenn deren Abgeordnete nicht so eine abgedrehte Corona Meinung hätten wie hier im Blog.

    Auch Donald könnte weiter seine ganz ordentliche und revolutionäre Politik machen, wenn er nicht so getan hätte als sei Coirona eine leichte Grippe und dafür die Quittung bekommen hätte

    Aber ihr versteht es ja sowieso nicht.
    Organ ist übrigens viel strikter als Merkel und Söder.

    Gehört der jetzt auch zur grossen Verschwööörung ??
    War er ein Doppelagent ?????
    ??

  41. Bund-Länder-Beschluss
    LÜGNERIN MERKEL:
    „Das Vorsorgeprinzip hat für uns Vorrang“

    Mao-Merkels Märchen, Verordnungen u. Drohungen:
    …Die Kanzlerin betonte, sie werde sich dafür einsetzen, dass auch die Nachbarländer Deutschlands ähnlich agierten. Deutschland hätte in der Pandemiebekämpfung keinen Erfolg, wenn die Nachbarländer „nicht synchron“ arbeiteten…
    https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/bund-laender-beschluss-1841048

    NRW, inzw. gekürztes Video mit Laschet. Er hält ab
    ca. Min. 5 seine einfache OP-Maske hoch, davon gäbe es im
    Supermarkt bereits 50 Stk. für unter 5€, sie würden zu 92%
    schützen. Die FFP2 Masken mit 96% Schutz seien möglich,
    aber nicht zwingend, doch mindestens OP-Masken.
    Pflicht beim Einkaufen in den Geschäften.
    https://www.land.nrw/de/media/video/presse-briefing-zur-aktuellen-lage-und-zu-weiteren-massnahmen-der-landesregierung-im-70

  42. Unabhängig davon, dass mich Verschwörungstheorien eher langweilen:

    Dass die regierenden Populisten das Tragen von Einwegmasken in Supermärkten usw. in naher Zukunft verpflichtend machen, erfüllt mich schon jetzt mit großem Ekel! Die getragenen und dann insbesondere von den sich generell in der Öffentlichkeit seit jeher asozial verhaltenden Anteilen der Bevölkerung achtlos einfach weggeworfenen Masken werden jetzt überall als mindestens hoch unappetitliche Virenschleudern auf den Straßen, Gehwegen und Spielplätzen im Dreck herumliegen, wo sie von Hunden beschnüffelt und im schlimmsten Fall, von der betreffenden Aufsichtsperson unbemerkt, von kleinen spielenden Kindern angefasst werden.

    Mitlesende werden sich wohl schon in Kürze würgend an obige Worte erinnern.

    Ich bin allerdings von unseren regierenden Politikerdarstellern Aktionismus gewohnt. Ich bin daher auch über die Tatsache nicht mehr erstaunt, dass Dinge, die alle angehen, von diesen Leuten des öfteren nicht zuende gedacht werden und dass ebendiese Leute, ihre eigene berufliche Karriere stets fest im Blick, scheinbar unübersehbare Teilaspekte spielend übersehen, über die selbst ich als politischer Laie geradezu zwangsläufig als erstes stolpere.

    Menschen, die weit geringere politische Ämter bekleiden als Ministerpräsidentende oder Bundeskanzlernde, stimmten mir hier im beiläufigen persönlichen Gespräch bislang einheitlich zu. Einige fügten an, dass dies aber lediglich ihre „private Meinung“ sei.

  43. Es geht nicht (mehr) um „Schutz“ vor einer bestehenden,
    sondern vor einer evtl. möglichen zukünftigen Gefahr

    Bund-Länder-Beschluss, Demagogin MERKEL:
    „Das Vorsorgeprinzip hat für uns Vorrang“
    https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/bund-laender-beschluss-1841048

    Mutti unser, der Du bist auf Erden,
    erlöse uns von allen möglichen Übeln,
    die vielleicht kommen könnten und führe
    uns nicht in Versuchung, kritisch nachzufragen.
    Amen.

  44. INGRES
    20. Januar 2021 at 11:22

    „Ich weiß, bei Koteletts ist mir das aufgefallen. Die fettarmen waren knochentrocken. Dann habe immer auf dick, mariniert geachtet. Und weißer Fettrand. “

    Ein interessanter Beitrag dazu. Natürlich kenne ich weder ihre Mutter noch ihre Küche. Aber wussten Sie, dass es früher praktisch keine Schweins Koteletts gab?

    In unserer Jugend war ein Kotelett immer ein Kalbskotelett. Erst durch die Züchtung des mehr Rippen Schweins wurden Schweinekoteletts preiswerter und kamen in Mode.

    In unserer Jugend waren einfach die Fleischqualitäten anders!

  45. Ich hab zum Spass mal die Todesanzeigen unseres Lokalen Blattes (ländliche CH) studiert. Kein einziger Verstorbener jünger als 90 Jahre.

  46. @ Zwangsneger TV 20. Januar 2021 at 11:46

    Menschen, die weit geringere politische Ämter bekleiden als Ministerpräsidentende oder Bundeskanzlernde, stimmten mir hier im beiläufigen persönlichen Gespräch bislang einheitlich zu. Einige fügten an, dass dies aber lediglich ihre „private Meinung“ sei.

    —————–

    Das höre ich auch desöfteren – und dann wird meist geflüstert von dem, der seine ganz „private Meinung“ kundtut. Ich finde das amüsant. Welche Meinung soll er denn sonst vertreten, wenn nicht seine eigene, private, es sei denn, er wäre tatsächlich ein ganz hoher Amtsträger. Dann würde man den Zusatz ja noch nachvollziehen können.

  47. Habe das Mal mit den Monats Sterbezahl in Deutschland gemacht und mir die Daten raussuchen müssen. Weil die ebenso gemischt währen als Tarnung…. Am Ende lief es darauf hinaus das es ein ähnliches Jahr wie 2018 war…

  48. @ rookie 20. Januar 2021 at 12:00

    Ich hab zum Spass mal die Todesanzeigen unseres Lokalen Blattes (ländliche CH) studiert. Kein einziger Verstorbener jünger als 90 Jahre.

    ————-

    Sie werden lachen, das habe ich am Samstag mal auf dem Online-Portal „Traueranzeigen“ unseres regionalen Käseblattes HNA getan. Ich habe die letzten 14 Tage durchgesehen, 23 Todesfälle, Alter zwischen 76 und 101. Nur drei waren unter 80 (76, 78, 79), die meisten um bzw. kurz vor oder kurz nach 90 (u.a. 4 x 92), zwei Frauen 97 und 98 und dann eben die 101-Jährige. Es ist da nichts anormales erkennbar.

  49. Wuehlmaus 20. Januar 2021 at 11:22

    @ 15.August 20. Januar 2021 at 11:15

    Die Superschlauen sind gar nicht so schlau.
    Sie durchdenken zwar Vieles aber übersehen doch immer wieder wichtige Bausteine, die sie selbst geschaffen haben und steuern.
    So müssen sie im Internet löschen/zensieren
    Lügen streuen
    und ihre eigenen Studien fälschen und berichtigen
    Die unzähligen, kritischen Internetnutzer kommen ihnen auf die Schliche
    und so müssen sie immer tollere Lügen und Erklärungen finden.
    Wenn der Wieruss so gefährlich wie die Pest oder die Pocken wäre, brauchte man keine alltägliche Medien-Panikmache und Berufsredner.
    Die Wirklichkeit würde die Menschen ganz von selbst überzeugen.

    ———————–

    Auch wieder sehr zutreffend. Wäre das Virus tatsächlich so gefährlich, würde jede halbwegs vernünftige Regierung der Welt sich bemühen, die Menschen zu beruhigen, um Panikhandlungen zu vermeiden. Doch die hiesigen „Regierigen“ schütten unentwegt Öl ins Feuer und heizen die Hysterie mit wahrer Wonne über alle ihre Kanäle propagandistisch an. Schon das müsste doch jedem ernstlich zu denken geben, der noch meint, dass etwas dran sein könnte an der behaupteten Gefährlichkeit von Covid-19 bis Covid-21, 22 oder ……
    ………………………………………………………………………………….
    Und genau an diesem Punkt sind wir wieder bei der Ursache der medialen und vor allem der schulischen Indoktrination. Ganze Generationen wurde das kritische Denken und Hinterfragen von ideologisch vereinnahmten Themen wie Klimawandel, Genderquatsch, Multi-Kulti doch abtrainiert.
    Eine sachliche Auseinandersetzung mit linken Themen ist doch gar nicht erwünscht.
    Da wird jahrelang jeder noch so hanebüchene Blödsinn in den Schulen einfach nachgeplappert.
    Und da wundern Sie sich wo das kritische Hinterfragen der Mainstreamnachrichten bleibt?

  50. INGRES
    20. Januar 2021 at 11:20

    „Ich weiß, bei Koteletts ist mir das aufgefallen. Die fettarmen waren knochentrocken. Dann habe immer auf dick, mariniert geachtet. “

    Doch noch ein fachlicher Zusatz zu „dick“.

    Früher wurden Koteletts bei nicht tiefgefrorenen Kotelettsträngen „geschnitten“. Es ging nicht anders und jedes Kotelett war genauso dick wie die Rippe.

    Seit den EU Schlachthöfen kommen Kotelettstränge praktisch nur noch tiefgefroren in den Handel und müssen „gesägt“ werden.

    Dadurch werden sie sehr viel dünner.

    Merke!!! Rippenknochen intakt: Kotelett geschnitten

    Rippenknochen nicht intakt:
    Kotelett gesägt und mindere Qualität

  51. INGRES 20. Januar 2021 at 09:04; Corona ist keineswegs neu und schon zweimal keine Pandemie, Ich allein hab die so neue Krankheit schon an die 100mal gehabt, mehr als Husten, ne laufende Nase wie die niagarafälle und Halsweh war nie. Dass man, wenn man ne Erkältung hat, keinen guten Geruchs und Geschmackssinn hat, versteht sich zwar von selbst, aber auch das ist kein Hinweis auf eine gefährliche Krankheit. In so 30 Jahren kann ich mal anfangen, mir Sorgen zu machen.
    Wahrscheinlicher ist das eine der oder gar die älteste Krankheit, die wir kennen. Schon die Steinzeitmenschen werden gelegentlich nen Schnupfen gehabt haben, die haben ihn auch überlebt, sonst gäbs uns alle nicht.

    Goldfischteich 20. Januar 2021 at 09:08; Danke der Warnung, furchtbar , vor allem weil dauernd dieses Kamel auftaucht. Wie lange gibst du Biden. Macht ers ein halbes Jahr, oder wird der schon nach 1 oder 2 Monaten aus dem Verkehr gezogen um die Kommunistennegerin dranzubringen.Wobei da unser Michael S. genausoviel Neger ist wie die. Und dann diese Spinner die Trump einsperren wollen, es ist kein Verbrechen anderer Meinung zu sein, als die Mehrzahl dieser selbsternannten Meinungsführer. Was hat Trump gemacht, statt wie seine Vorgänger mio Arbeitsplätze vernichtet hat er im Gegenteil welche zurückgeholt. Die israelische Hauptstaft anerkannt, Die Grenze zu Mexiko aufgerüstet, wie ers versprochen hat, das danken ihm Mio Amerikaner, die dadurch nen Job bekommen haben, sicher auch etliche, die sonst Opfer von dortigen Banditen geworden wären. Oder wegen der absurden Vorwürfe, er hätte ne Bank betrogen. Er wurde doch die letzten 4 Jahre als der letzte Trottel dargestellt, der jedesmal, wenn er über die Strasse geht, ne neue EInweisung braucht, Und so jemand will ne Bank betrogen haben. Machts euch doch nicht komplett lächerlich. Und wenns stimmen sollte, die Bank will ich sehen, die das vor den Kadi zerrt. Denen rennen die Tage darauf die Kunden die Bude ein und wollen ihr dort geparktes Geld zurück. Wenn das auch nur die Hälfte der Trump-Anhänger tun, sind die so schnell Pleite, wie damals die Barings-Bank in England.

    INGRES 20. Januar 2021 at 09:22; Schau mal im bayrischen Kochbuch, da stehen solche Sachen in Masse drin. Da es davon jedes Jahr wohl ne neue Ausgabe gibt und das mit ohne Fett, Gluten, Salz, Zucker in letzter Zeit modern ist, am besten ein antiquarisches.

    ghazawat 20. Januar 2021 at 09:33; Maggi, Pfui deifi, oder selbiges als pulver Fondor. Hat aber weder was was mitm Autorücksitz noch mit Gold zu tun. Der Geschmack muss schon ausm Fleisch selber kommen, bissl Salz und natürliche Gewürze. selber gemachtes Chilli kommt auch gut. Aber der Rest wird schon gekauft, Chilli schaut halt ganz hübsch aus aufm Fensterbrett, mit gelben, orangen und roten Schoten. Die solls aber in lila auch geben.

    Kassandra_56 20. Januar 2021 at 09:52; VWL ist ja auch Blödsinn, das ist nur dafür da, damit man zuviel Geld irgendwie möglichst spurlos versenkt. BWL ist viel wichtiger, da gehts erstmal drum, das Geld zum verschenken einzunehmen. Ohne VWL knarzts vielleicht an manchen Stellen, ohne BWL geht alles kaputt.

    Fairmann 20. Januar 2021 at 10:00; Solche Zahlen werden jährlich berichtet, nicht einfach willkürlich irgendwo angefangen.

    Wuehlmaus 20. Januar 2021 at 11:03; Corona erhöht ja sogar die statistische Lebenserwartung der infizierten drastisch. Bei Männer von 79,6 um rund 3 Jahre. das sind immerhin fast 4%

    INGRES 20. Januar 2021 at 11:22; Was es heute auch so gut wie nirgends mehr gibt, sind Knochen. Aber ohne schmeckt einfach die Suppe nicht. Ich helf mir manchmal, indem ich Spareribs mache und die Knochen dann in die Suppe rein, Da ist dann auch gleich noch Aroma vom Bratenfleisch dran.

    Maria-Bernhardine 20. Januar 2021 at 11:45; DIese Vollidioten sind nicht meine Erziehungsberechtigten, schon mal weil fast alle jünger sind wie ich. Ausserdem wird von denen ja immer behauptet, dass Deutschland kein Ga ist, auch deshalb haben die nicht über Arbeitsschutz zu befinden. Ob ich vor irgend was, was nicht gefährlicher ist, wie ne Grippe geschützt werden will, das ist doch wohl meine Sache.
    Das Problem sind leider unsere weisungsgebundenen Gerichte. Da wirst du für etwas, was in keinem Gestzbuch steht, lediglich per absolutistisch verfügtem Schwachsinn zu ruinösen Strafen verurteilt.

  52. ghazawat 20. Januar 2021 at 12:28; Naja 1 mm ist jetzt nicht so sehr viel dünner. Dafür wird keine Kettensäge benutzt sondern ein Bandsäge, das ist das Blatt um 1mm stark,

  53. Auf einem Spaziergang sind mir 2 Dinge eingefallen.

    1. Merkel handelt auf Befehl, aber sie handelt noch bescheuerter als der Befehle es verlangt. Und sie würde genauso bescheuert handeln, wenn sie keinen Befehl hätte. Warum macht Merkle das, weil sie linkisch und unbeholfen ist und keinen deutschen Satz sprechen kann und das ist kein Schauspiel.

    Macron handelt sicher auch auf Befehl. Aber er würde ohne Befehl eben nicht so bescheuert sein. Höchstens brutaler.

    2 Es geht in diesem Artikel nicht darum ob es Übersterblichkeit gibt und was dafür verantwortlich sein mag. Sondern darum dass man absolute Sterbezahlen zum Zweck das zu beweisen nicht Mittelwerten gegenüberstellen kann. Das ist offensichtlich Manipulation und ein weiterer Beweis dafür, dass COVID politisch benötigt wird.
    Und es bedarf in der Tat eines besonderen Gerichtshofes um all diese Manipulateure wie die Judenvergaser des 3. Reiches vor Gericht zu bringen.

  54. Mit den Inzidenz-Zahlen wird ähnlich manipuliert!
    Eine überhöhte Übersterblichkeit, auf das ganze Jahr bezogen, ist nicht feststellbar zwischen 2020 und den vorangegangenen Jahren. Die Mortalität bewegt sich daher in einem zu erwartenden Rahmen.
    Wenn man nun anfängt, bewusst Äpfel mit Birnen zu vergleichen und die Unterschiede unterschlägt, dann haben wir es mit einem Vorsatz (mit Wissen und Wollen) zu tun. Dieses beweist eindeutig, wie korrupt das politische System in Deutschland geworden ist und wie weit diese Machenschaften auch angeblich unabhängige Institutionen durchdringen.

    Diese so durchschaubare Manipulation ist ein deutlicher Hinweis darauf, dass ein Lockdown um jeden Preis durchgesetzt werden soll und nicht Corona dafür der eigentliche Beweggrund ist.
    Corona soll nur für diese Scharlatanerie herhalten, um z.B. unauffälliger Wahlbetrug begehen und die Agenda Merkels, die „Große Transformation“ unauffälliger an den Bürgern vorbei durchziehen zu können, immer mit dem Verweis auf einen angeblichen „Bevölkerungsschutz“.

    Die Manipulationen bei der Mortalitätsrate ist nur ein weiterer Schritt in diese Richtung, in die bereits unzulässige Vergleiche bei den Inzidenz-Zahlen zeigen, die für eine angebliche Seriosität des Hygiene-Totalitarismus Merkels und der 16 Ministerpräsidenten, weitestgehend vorbei an den demokratischen Institutionen der Bundesrepublik Deutschlands, herhalten sollen.
    Auch bei den Inzidenz-Zahlen wurden unterschiedliche Größenordnungen von Basen praktisch gleichgesetzt.
    Die anfängliche Dunkelziffer bei den Infektionszahlen war um ein Vielfaches höher als jetzt und nicht zu vergessen, die Testwerte sind nach wie vor sehr unzuverlässig. Der PCR-Test schlägt z.B. auch bei anderen, Corona fremden Virenstämmen an.
    Es fällt dabei auf, dass es praktisch kaum noch nachweisbare Grippefälle gibt und weitestgehend nur noch die Rede von Corona ist.
    Meiner Überzeugung fließen daher auch Corona fremde Infektionen in das Zahlenwerk der Bundesregierung ein und werden anfänglich Corona-Verdachtsfälle, deren Verdacht sich im Laufe der Untersuchungen zerstreut, einfach als Inzidenzwerte weitergegeben.
    Für die finanziell schwächelnden Krankenhäuser ist diese verführerische Methode eine lohnende Einnahmequelle. Diese finanzielle Schwächung beruht jedoch nicht selten eben auf den von der Politik diktierten Coronamaßnahmen.

    Ein Vergleich mit den Durchschnittswerten der Vergangenen Jahre hinkt gerade bei den Sterblichkeitsraten, wenn man diese Durchschnittswerte mit einem sehr viel kleineren Zeitabschnitten, z.B. den täglichen Veränderungen in innerhalb eines monatlichen Abschnitts, hier Dezember 2020 und diese womöglich mit den Jahresdurchschnittswerten der vorangegangenen Jahre unzulässigerweise vergleicht.
    Die Aussagekraft einer derartigen Darstellung ist gleich Null und dient ganz offensichtlich einer vorsätzlichen Panikmache unter einer schon jetzt sehr verunsichterten und sorgenvollen Bevölkerung.

    Wozu also sollen solch unseriöse Taschenspielertricks wohl dienen?
    Der Vorbereitung und Rechtfertigung weiterer Verschärfungen des politischen und rechtlichen höchst fragwürdigen Maßnahmenkatalogs durch das Merkel-Regime und die hiermit erwünschte Paralysierung großer Teile der Bevölkerung, um jeglichen Widerstand gegen die grundgesetzwidrigen Maßnahmen, einschließlich der rechtswidrigenTransformationen, möglichst schon im Keim ersticken zu können.

    Parallel hierzu wird das Denunziantentum sogar staatlich und politisch gefördert.

    Doch womöglich unterschätzen die selbstherrlich Regierenden hiebei völlig die Realität, daher die reale Folgewirkung ihrer desaströsen und verheerenden politischen Maßnahmen.
    Die Menschen im Land werden zurecht immer unruhiger und machen sich große Sorgen um ihre Zukunft.
    Die Arbeitslosigkeit wird explodieren und die Regierung kennt hierauf stereotyp immer nur die gleiche Antwort: Corona und Bevölkerungsschutz, der tatsächlich keiner ist!

    Es wird jedoch immer mehr Menschen in Deutschland so langsam dämmern, dass tatsächlich die verdeckte Politik der Regierenden für die entstehende wirtschaftliche Krise im eigenen Land verantwortlich zu machen ist, die Corona lediglich dazu nutzen, um Deutschland in ein sozialistisches planwirtschaftliches System „transformieren“ zu können.
    Dieses wäre dann ein Deutschland, mit dem sich dann auch Frau Merkel endlich identifizieren könnte.

    Dieses zeigt uns wiederum, wie beengt doch das Demokratieverständnis von Frau Merkel ist.
    Und der neue Vorsitzende der CDU, Herr Laschet, ist hierbei auch nur ein verlängerter Arm von Frau Merkel und ihrer Deutschland zerstörenden Agenda.

  55. Wuehlmaus 20. Januar 2021 at 12:05

    @ Zwangsneger TV 20. Januar 2021 at 11:46
    Das höre ich auch desöfteren – und dann wird meist geflüstert von dem, der seine ganz „private Meinung“ kundtut. Ich finde das amüsant. Welche Meinung soll er denn sonst vertreten, wenn nicht seine eigene, private, es sei denn, er wäre tatsächlich ein ganz hoher Amtsträger. Dann würde man den Zusatz ja noch nachvollziehen können.

    Die betreffenden Personen (die sich immer auch wunderten, dass „für die“ plötzlich wie aus dem Nichts Geld da war, obwohl man „uns“ doch jahrelang gesagt hätte, es wäre eben keines da) würden ihr bescheidenes Amt bzw. ihre leitende Position vermutlich auch ganz schnell verlieren, wenn sie ihre private Meinung öffentlich kundtun würden.

    Dieses mir ohnehin höchst ungesund erscheinende Phänomen mit dem willentlichen Aufspalten der eigenen Persönlichkeit in eine berufliche und eine private Version hatte ich für mich auch nie auch nur ansatzweise hinbekommen. Ehrlich gesagt habe ich es nie versucht.

    Vielleicht eher ein Thema für soziopathisch Veranlagte, die man ja recht oft gerade in Führungspositionen antreffen soll und die vermutlich entsprechend häufig auch hohe politische Ämter bekleiden und dabei nach außen hin, mehr oder weniger staatsmännisch auftretend, den guten Menschen geben, der anderen Wasser predigt – aber selber Wein säuft, sobald er wähnt, dass die Kameras aus sind. – Anzutreffen in allen politischen Lagern … sorry!

    Fragen Sie bei Gelegenheit am besten einen Chinesen in China, wie die das, im hochoffiziellen Kommunismus, handhaben mit ihren zwei Gesichtern!

  56. also bei countrymeters wird immer noch die zahl von 904.270 toten für 2020 gemeldet.
    das ist deutlich weniger als 2019. da waren es 939.520 tote.

    was auffällig ist, das das statistische bundesamt immer noch keine zahlen hat für die letzte woche 2020.

    normalerweise sind die am ca 8. januar da. aber es wurde zuerst auf den 15. januar verschoben, und da kam auch nichts.
    dabei müssen sie nur die zahlen der standesämter zusammenrechnen !
    stattdessen labert man von irgeneiner woche, in irgendeinem monat, wo übersterblichkeit sein sollte.
    scheinbar dauert es seine zeit, bis man eine statistik frisiert hat.

    gespannt bin ich noch auf die zahlen vom verband der bestattungsunternehmer. die dauern allerdings etwas.

  57. Was machen sie jetzt?
    Sie machen Home-Office obligatorisch, FFP2-Marke im ÖPNV und sie erhöhen das Angebot im ÖPNV.
    Das zeigt ganz klar, dass das Hauptansteckungsrisiko am Arbeitsplatz und im ÖPNV zu suchen ist.
    Die Schweiz hat das schon vor einem Jahr erkannt, unsere Deppen eiern seit 12 Monaten herum und reden um den heissen Brei.

    Und noch ne Anmerkung:
    Es heißt Augenwischerei nicht Augenauswischerei!

  58. Fairmann 20. Januar 2021 at 10:00
    Was ist mit den Menschen, welche aufgrund der unverältnismässigen Corona-Massnahme Selbstmord begehen? Was ist mit den vielen Kranken, bei denen wichtige Untersuchungen und Operationen wegen Corona verschoben werden müssen? Gerade bei Krebskranken ist eine rasche Behandlung nötig.
    Außerdem kommen immer mehr Ausländer nach Buntland. Da ist es doch auch klar, dass es mehr Sterbefälle gibt.

  59. ghazawat 20. Januar 2021 at 12:28

    Deshalb nehme ich ja wenns geht die Dicken (wenn ich auch den Hintergrund nicht kannte). Aber wenn die noch da sind, geben sie die einem sowieso, weils mehr einbringt.

  60. was ist passiert ? 1.1.2020 83.651.225 einwohner in deutschland
    1.1.2021 83.703.925 enwohner in deutschland

  61. erich-m 20. Januar 2021 at 12:53; Nein, schau dir doch die Sterbezahlen mit an. Der gröste Teil ist der von 80-89. DIe wirst du höchst selten auf der Arbeit oder auf dem Weg dorthin im ÖPNV finden.
    DIe nächtgrössere Gruppe ist die von 90-150, Die allen macht schon mehr aus, wie alles U80, zumindest auf die Frauen bezogen.
    D.h. Im Baumarkt herrscht Null Ansteckungsgefahr, genausowenig im Schuhladen, Klamottenladen.
    Wesentlich höher ist sie schon im Drogen- und Sanitätshandel. Nochmal höher im Supermarkt, weil dort die Ü80 Leute, die noch nicht im Altersheim sind ihren täglichen Bedarf kaufen. Und natürlich der Hauptinfektionsherd ist das Altersheim. Ich würde mir bis ich 79 bin, um alles andere Sorgen machen, als ne Erkältung zu kriegen. Wobei die Statistik und entsprechende Grafik komplett gelogen ist, Weil die übers Jahresende munter weitergeführt wird. Mal von Tote mit und dem Minianteil durch ganz abgeshen.
    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1104173/umfrage/todesfaelle-aufgrund-des-coronavirus-in-deutschland-nach-geschlecht/

  62. uli12us 20. Januar 2021 at 12:35

    Der Metzger unter mir hatte immer was zum auskochen da. Aber der ist ja jetzt weg, obwohl er produziert noch im Hof, muß ich vielleicht mal nachfragen.

  63. uli12us 20. Januar 2021 at 12:35

    Also ein bayrisches Kochbuch habe ich vielleicht nicht, aber „Großmutters Kochbuch“ habe ich gefunden. Original 1894. Sieht noch unbenutzt aus.

  64. Vielleicht gibt es bald ja doch überall Leichenberge auf den Straßen.

    „….Menschen, die außerhalb der Klinik tot aufgefunden wurden….“
    „….Patienten sterben, bevor sie die Klinik erreichen….“

    .
    Der ganze Artikel:
    Studie: COVID-19 erhöht Zahl der plötzlichen Todesfälle
    Mittwoch, 20. Januar 2021
    .
    New York – Zu den möglichen Komplikationen von COVID-19 gehört auch ein plötzlicher Herztod. Forscher aus der Lombardei, dem Großraum Paris und jetzt auch aus New York City berichten über einen Anstieg der Menschen, die außerhalb der Klinik tot aufgefunden wurden.
    […]
    Da SARS-CoV-2 den Herzmuskel angreift, was sich in einem Anstieg des Herzinfarktmarkers Troponin bei vielen Patienten zeigt, ist ein Zusammenhang pathophysiologisch plausibel. Auch der gelegentlich fulminante Verlauf der Erkrankung mit Lungenversagen und Thromboembolien könnte dazu beitragen, dass einige Patienten sterben, bevor sie die Klinik erreichen.
    […]

    https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/120308/Studie-COVID-19-erhoeht-Zahl-der-ploetzlichen-Todesfaelle

  65. Selbst wenn wir davon ausgehen, daß 50.010 Personen „an Corona“ gestorben sind, dann sind das bei 83 Mio. EW = 0,0589 %. In allen Bundesländern liegt die Rate unter 1 %. Es wird also Panik gemacht. Leider ist die Bevölkerung so verblendet, daß sie nicht mehrkt, wie sie verschaukelt wird. „Vergessen“ wird auch zu erwähnen, daß den 2.071.102 „Infizierten“ inzwischen 1.757.713 Genesene gegenüber stehen. Wir haben also 313.389 „Infizierte“. Das entspricht der Zahl von Oktober 2020. Es gibt also keine Steigerung, wie uns eingeredet wird! Das sind 0,3758 % der Bevölkerung. Da nicht jeder Schnupfen eine Grippe ist, gibt es auch nicht bei jedem positiv Getesteten einen schlimmen Verlauf. Wir werden veräppelt. Rechtfertigen diese Zahlen wirklich, damit die gesamte Wirtschaft kaputt zu machen?

    Und noch etwas muß nachdenklich stimmen: Meck-Pomm gesamt 17.553 Infizierte abzgl. 13.822 Genesenen, also verbleiben 3.731 Infizierte = 0,2320 %/ 340 Tote = 0,0203 %. Warum reißt sich Frau Schwesig darum, unbedingt am Lockdown teilzunehmen? Ähnlich verhält es sich bei S-A, Saar, S-H. Was ist da los? Wurde eine Prämie von irgendeinem „Gönner“ ausgesetzt, die aber nur zur Auszahlung kommt, wenn sich alle Bundesländer beteiligen???

Comments are closed.