In einem Altersheim im Schweizer Kanton Luzern ist ein 91-Jähriger kurz nach einer Impfung gegen das Corona-Virus verstorben. Wenig später verlautete plakativ, sein Tod stehe in keinerlei Zusammenhang mit der Impfung.

Von RAMIN PEYMANI (liberale-warte.de) | Auch das Jahr 2021 wird im Zeichen von Corona stehen. Diese Prognose dürfte nicht allzu gewagt sein. Das Virus wird in unserem Alltag erst dann keine Rolle mehr spielen, wenn die im Great Reset des Weltwirtschaftsforums vereinbarten Ziele erreicht sind und die angestrebte Neuausrichtung von Wirtschaft und Gesellschaft herbeigeführt ist.

Dies ist alles andere als eine Verschwörungstheorie, sondern der erklärte politische Wille der Handelnden. Regierende in aller Welt wollen das Zeitfenster nutzen, das Corona bietet. Dass nun Impfstoffe bereitstehen und Millionen von Menschen geimpft sind, ändert daher nichts an der vermeintlich fortbestehenden Notwendigkeit von Lockdowns und Grundrechtseingriffen.

Nicht nur in Deutschland hat die Politik schon einmal vorgebaut: Erst wenn die Bevölkerung durchgeimpft ist, sei wieder an so etwas wie ein normales Leben zu denken. Und das kann dauern. Vermutlich sogar bis ins Jahr 2022 hinein. Um die Frage der Wirksamkeit oder gar Sinnhaftigkeit von Corona-Impfungen soll es aber hier gar nicht gehen. Im Mittelpunkt soll vielmehr stehen, wie unterschiedlich die Kommunikationsstrategie in Bezug auf die Zählung der Corona-Opfer einerseits und den Umgang mit Impfopfern andererseits ist.

In der Schweiz hat sich nämlich etwas ziemlich Entlarvendes zugetragen. Dort ist in einem Altersheim im Kanton Luzern ein 91-Jähriger kurz nach einer Impfung gegen das Corona-Virus verstorben. Wenig später verlautete plakativ, sein Tod stehe in keinerlei Zusammenhang mit der Impfung. Fall geschlossen. Keine weiteren Fragen.

Frage nach eigentlicher Todesursache verbietet sich bei Corona-Toten

Niemand von uns kennt die medizinischen Einzelheiten des Falles. Und daher sollten wir nicht über die Gründe des Ablebens spekulieren. Für die Angehörigen ist der Tod eines geliebten Menschen so oder so schmerzhaft. Allerdings steht auch fest, dass ein stattliches Alter erreicht hat, wer auf mehr als 90 Jahre Leben zurückblicken kann.

Die Schweizer Gesundheitsbehörden beeilten sich jedenfalls mitzuteilen, dass man nach eingehender Analyse von Krankheitsgeschichte und Krankheitsverlauf „die vorbestehenden Erkrankungen als natürliche Todesursache“ ausgemacht habe. Innerhalb nur weniger Stunden haben die Behörden also offenbar zweifelsfrei feststellen können, dass der Tod des Geimpften ausschließlich seinem zuvor bereits angegriffenen Gesundheitszustand geschuldet war.

Das mag so sein und soll hier gar nicht hinterfragt werden. Bemerkenswert ist aber, dass dieselbe Betrachtung sich bei Corona-Toten ganz offensichtlich verbietet. Mehr noch, die inzwischen auf fast zwei Millionen Menschen aufgeblähte Statistik weltweit Verstorbener umfasst bekanntlich alle, die nicht nur an, sondern auch mit Corona gestorben sind. Statt, wie im Fall des 91-Jährigen, darauf zu bestehen, dass es die schlechte gesundheitliche Verfassung war, die zum Tod geführt hat, zählt man einfach munter immer weiter.

Hin und wieder trauen sich vereinzelt Rechtsmediziner einzuwenden, dass in den allermeisten Fällen erst eine Obduktion Klarheit bringen könne. Aber selbst ohne diesen Hinweis bleibt festzuhalten, dass in Deutschland 88 Prozent aller registrierten Corona-Toten über 70 Jahre alt sind, mehr als zwei Drittel über 80.

Es geht vor allem um die Konstituierung größtmöglicher Zahlen

Angesichts dieser Zahlen liegt es nahe, Corona in vielen Fällen eben nicht als ursächlich für den Tod anzunehmen. Es ist leider so, dass mit zunehmendem Alter selbst harmlosere Erreger ein Problem darstellen können, vor allem mit Vorerkrankungen. Das ist bei Corona nicht anders als bei anderen Infektionen. Diese Erkenntnis kann und darf nicht dazu führen, dass das komplette Leben still steht und der große Rest derer, die keines besonderen Schutzes bedürfen, auf Dauer derart weitgehenden Grundrechtsbeschränkungen ausgesetzt wird, bis hin zum Verlust der Existenzgrundlage.

Vor allem darf es nicht dazu führen, dass wir als Gesellschaft bereit sind, viele zusätzliche Tote auf anderen Krankheitsfeldern in Kauf zu nehmen, indem wir Corona-Tote zu verhindern versuchen. Doch zurück zur Kommunikation: Der Fall aus der Schweiz verdeutlicht, wie mit zweierlei Maß gemessen wird – und nährt den Verdacht, dass es bei der täglichen Annoncierung der Corona-Toten vor allem um die Konstituierung größtmöglicher Zahlen geht. Nie wäre jemand auf die Idee gekommen, eine ähnliche Zählweise bei der Virusgrippe zu implementieren.

Vermutlich hätten die heute an Corona angelegten Maßstäbe zum gleichen verheerenden Ergebnis geführt. Die wirkliche Zahl der Toten, die Corona auf dem Gewissen hat, werden wir niemals erfahren. Es spielt inzwischen auch keine Rolle mehr, weil der Schaden längst angerichtet ist. Künftige Regierungen werden sich aber daran erinnern, wie mit einer perfekt inszenierten Massenpanik das eigenständige Denken von Milliarden von Menschen in kürzester Zeit unterbunden werden konnte. Für die Zukunft lässt dies nichts Gutes erwarten.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

85 KOMMENTARE

  1. Die Menschen, die „früher“ vor dem CORONA-REGIME , nach langem Leiden an einer Lungenentzündung verstarben, das sind heute alles CORONA-TOTE.

    Aber die IMPFTOTEN, die deklariert man nun zu gewöhnlichen Toten!
    Nicht tot durch Impfung, sondern tot mit Impfung.

    Alles eine Frage der Grammatik!

  2. Impftote wie Breitscheidplatztote sind „bedauerliche Einzelfälle“.

    Die linksgrün-pädophile Lügenpresse deutet derweil eine erneute Verlängerung des seit 04. November bestehenden #Merkelkriegsrechts bis zum 31. Januar an, das wäre die 3. Salamiverlängerung.

    Damit werden Gastronomiebetriebe ein ganzes Quartal keinen Umsatz gemacht haben.

    26. September 2021: Bundestagsbriefwahlen

    Wählt alle die linksgrün-pädophilen Nichtsnutzenden, damit das Land nicht mehr so schleppend wie unter FDJ-Merkel an die Wand gefahren wird sondern möglichst rasch!

  3. Also nix für ungut, aber warum dreht sich auch bei pi jetzt gefühlt fast jeder Artikel um Corona?? Den Leuten hier die aufgeklärt und informiert sind muss das doch langsam Oberkante Unterlippe stehen… Es gibt noch andere wichtige Nachrichten, interessant ist auch, dass Artikel über Trump morgens gebracht werden, mir unerklärlich…

  4. …die inzwischen auf fast zwei Millionen Menschen aufgeblähte Statistik weltweit Verstorbener umfasst bekanntlich alle,…
    ——
    2 Millionen Tote weltweit…. aufgebläht ???

    200 Millionen wäre ne Zahl, wo ich mir immer noch keine Sorgen machen würde.
    Im Juli 2022 wird Menschheit die 8 Mrd. Marke knacken..
    60 % davon in Asien, 20% davon in Afrika.
    Das macht mir Sorgen!

  5. Erinnert mich an die Pressemitteilungen wenige Minuten nach einem Terroranschlag: „Wir wissen noch nichts, können aber einen islamistischen Hintergrund sicher ausschließen“

  6. Merkel teilte in ihrer asozialen Silvesteransprache den letzten GEZ-Zuschauern mit, dass die vermeintlich hohe Zahl von Corona-Toten für sie die politische Limbo-Stange …. also der „Kompass“ ihres bundeskanzlerinischen Verhaltens wäre. Kurztext: Viele Tote, Muddi muss zu unserm Wohle handeln.

    Das ist schlichtweg geheuchelt!

    Merkel instrumentalisiert irgendwelche Tote, um ihre Politik zu rechtfertigen. Scheußlich! Es ist ja bisher nie der rechtssichere und unanfechtbare Tatsachenbeweis erbracht worden, dass diese Menschen an/mit/durch Corona gestorben sind. Sie sind lediglich in der Zeit von Corona gestorben.

    Jedenfalls, so widerwärtig es auch ist, dass Merkel diese beliebigen Toten für ihre asoziale Politik missbraucht … genauso konsequent verweigert sie sich einer Änderung ihrer Politik auf Grund der vielen vielen realen und nachweisbaren Toten ihrer Zuwanderungspolitik. Laut BKA-Statistik sterben in Deutschland jeden Tag 3 Menschen durch Flüchtlingsgewalt. Das ist belegbar! Aber einen Kurswechsel oder Grenz-Lockdown für Asylbetrüger weist Merkel trotzdem nicht an. Was lernen wir aus Merkels Instrumentalisierung von Toten? Es gibt für die Politik nützliche Tote und solche, denen man Emphatie und Rechtsstaat verweigert.

  7. Je mehr ich über diese unselige Impfung lese,desto mehr befällt mich das Grauen!
    Was ist das für ein teuflisches Zeug??

  8. Mexiko: Ärztin nach Impfung auf Intensivstation

    03. Januar 2021

    Enzephalomyelitis (Gehirn- und Rückenmarkentzündung) nach Impfung. Eine 32-jährige Ärztin aus Mexiko liegt nach einer Injektion mit dem Corona-Impfstoff von Biontech und Pfizer mit schweren Symptomen auf der Intensivstation.

    Dies berichtet Reuters unter Berufung auf das Gesundheitsministerium des Landes. Etwa 30 Minuten nach der Impfung habe die Frau Krämpfe, Muskelschwäche und Atemnot verspürt sowie Hautausschlag bekommen, heißt es in einer Mitteilung des Gesundheitsministeriums.

    Sie sei daraufhin auf eine Intensivstation gebracht worden und befinde sich jetzt in einem stabilen Zustand. Die Ursachen der Nebenwirkungen seien zunächst unbekannt. Der Fall werde untersucht.

    „Die Erstdiagnose lautet Enzephalomyelitis“, teilte die Behörde mit. Enzephalomyelitis ist eine Gehirn- und Rückenmarkentzündung, die meist von einer Virusinfektion verursacht wird. Die erste Impfrunde für medizinisches Personal hatte in Mexiko am 24. Dezember begonnen.

    Das Ministerium wies darauf hin, dass die 32-Jährige in der Vergangenheit allergische Reaktionen gehabt habe und dass es keine Hinweise aus klinischen Studien gebe, wonach eine Person nach der Anwendung des Impfstoffs eine Entzündung des Gehirns entwickelt habe. Pfizer und Biontech waren für eine Stellungnahme zunächst nicht erreichbar.

    https://www.mmnews.de/vermischtes/157379-mexiko-aerztin-nach-impfung-auf-intensivstation

  9. Schon kurze Zeit nach der Unterbrechung seiner Impfstoffstudie wegen einer erkrankten Probandin hat AstraZeneca die Tests wieder aufgenommen. Die Gründe für die schnelle Fortsetzung sind intransparent.

    https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/coronavirus-astrazeneca-strapaziert-das-vertrauen-a-216eb1b1-d818-4216-b48e-02bfe663b343

    Ein erster Todesfall aufgrund der Covid-19-Impfung in der Schweiz – Der Geimpfte reagierte bereits früher negativ auf Grippeimpfungen: https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2020-12/51618985-ein-erster-todesfall-aufgrund-der-covid-19-impfung-in-der-schweiz-der-geimpfte-reagierte-bereits-frueher-negativ-auf-grippeimpfungen-015.htm

  10. warum immer die mutmaßungen über die dauer von corona?
    im pandemieplan des bmi (bundesministerium des inneren) steht doch ganz klar, das das 3 jahre läuft.
    ich hielt es im letzten märz auch nicht für möglich, aber das wird durchgezogen.
    dazu paßt doch gelaber wie: wir haben die drei härtesten monate vor uns! (klabauterbach).
    tröpfchenweise vorgewarnt kommt dann der beschluß.
    bis ostern haben die im kopf und so wirds kommen.

  11. frage : welcher verantwortunsbewußte arzt impft einen 91jährigen, der schon immer impfprobleme hatte?

    sind das die söhne mengeles ?

  12. Es ist doch nur natürlich,daß die Erfolge
    an der Coronafront,nicht mit solchen Negativmeldungen,
    wie, Verstorben nach Coronaimpfung in Zweifel gezogen werden.
    Deshalb heisst es ja auch bei den Todeszahlen,bei Tageslüg und Co.
    Sie starben an oder mit dem Virus,das heisst,eine positive,
    verstorbene Person an Krebs oder Altersschwäche,zählt man
    ruhigen Gewissens dazu.
    Alles Lug und Trug,um die Verschwörungstheoretiker zu diskreditieren.
    Genauso wie die Bezeichnung Coronaleugner.
    Nein sie sind keine Leugner,sie fordern nur die Beachtung unser
    aller Grundrechte,und gegen diese kriminellen Einschränkungen.
    Gegen diese,demonstrieren und mahnen sie !

  13. Da muss doch die Frage gestellt werden, weshalb man einen gesundheitlich Labilen 91-Jährigen überhaupt der Zusatzbelastung einer Impfung aussetzt. Entspricht das ärztlichem Ethos, oder doch eher dem Strafgesetzbuch?

  14. Netzfund:

    Hier mal ein perfektes Beispiel dafür, wie man als Vollversager, als „Held“ gefeiert werden kann.

    Typ lernt Bankkaufmann

    Typ macht in der westfälischen Provinz CDU-Karriere

    Typ sitzt im Aufsichtsrat der Sparkasse Westmünsterland

    Typ macht Karriere als Gesundheitslobbyist

    Typ heiratet Burda-Manager (u.a. Focus), der später – drei Monate vor Corona-Ausbruch – Cheflobbyist in Berlin wird

    Typ kauft als Privatmann von altem Kumpel aus Gesundheitslobby-Zeiten Schöneberger Luxuswohnung zum Schnäppchenpreis von knapp 1 Million EUR

    Typ setzt als Gesundheitsminister besagten Vorbesitzer seiner Schöneberger Wohnung zum GF einer GmbH ein, die zuvor auf sein Betreiben hin vom Bund übernommen worden war

    Typ verdoppelt Gehalt dieses GF annähernd auf 300.000 EUR jährlich

    Typ erklärt, Corona stellt nur äußerst geringe Gefahr für Deutsche dar

    Typ lässt drei Wochen später pandemische Notlage von nationaler Tragweite ausrufen

    Typ lässt am 13.3. Gerüchte als Fake-News dementieren, es werde Geschäftsschließungen und Lockdown geben

    Typ verkündet am 16.3. mit Merkel Geschäftsschließungen und Lockdown

    Typ erklärt, Masken bringen keinen nachweisbaren Schutz gegen Virusausbreitung

    Typ ruft keine 8 Wochen später allgemeine Maskenpflicht aus

    Typ vergibt freihändig und ohne Ausschreibung Beratungsauftrag über 10 Mio EUR an Ernst & Young für Hilfe beim Beschaffen von Masken im Milliardenvolumen

    Typ schafft als Minister minderwertige und überteuerte Masken an

    Typ lässt Masken-Lieferanten auf offenen Rechnungen über hunderte Millionen EUR sitzen

    Typ kauft inmitten der Krise – auf Kredit seiner alten Sparkasse Westmünsterland – gemeinsam mit seinem Ehemann Villa in Berlin-Dahlem für 4,2 Millionen EUR, während zeitgleich Millionen Deutsche in Arbeitslosigkeit und Kurzarbeit abrutschen und ihre Existenz verlieren

    Typ warnt monatelang vor zweiter Welle, unternimmt aber nichts zum besonderen Schutz der sensiblen und gefährdeten Risikogruppen in Alten- und Pflegeeinrichtungen

    Typ verspricht öffentlich, einen erneuten Lockdown werde es nicht mehr geben

    Typ verkündet neuen Lockdown

    Typ vergibt erneuten Auftrag über 27 Millionen EUR an Ernst & Young für Hilfe beim Beschaffen von Masken und Ausrüstung

    Typ hat Desaster bei der Impfstoffbeschaffung zu verantworten, dank dem Deutschland nun mit zu wenigen Impfdosen dasteht – was tausende zusätzliche Tote fordern und künftige Lockdowns nach sich ziehen könnte

    Typ wird zum beliebtesten Politiker Deutschlands gewählt

    Dieser Typ wäre in der freien Marktwirtschaft längst gekündigt und wegen Korruption und Veruntreuung angeklagt.

    Warum lässt die Bundeskanzlerin so einen Blindgänger an ihrer Seite?

    Fakt: Die Medien als Kontrollfunktionen funktionieren nicht mehr. Genauso wenig wie der Bundestag und die dort einsitzende Opposition. Auch innerparteilich scheint sich die Demokratie abzuschaffen.

    IRRENHAUS DEUTSCHLAND

  15. schon gehört

    OT,-….Meldung/ Netzfund screenshot 4.1.2021 vom

    Über ganz Bayern verhängt er einen Lockdown

    Markus Söder soll über die kompletten Feiertage mit seiner ganzen Familie im Urlaub auf der Insel Borkum gewesen sein, innerhalb der CSU ist diese Info einigen Leuten schon bekannt … klick !

  16. Eine meiner Freundinnen arbeitet als Intensiv-Krankenschwester. Sie sagt, da kommen nicht wenige, mit „Corona“, die vorher schon selbst nicht mehr abhusten konnten, sondern im Pflegeheim über Monate oder Jahre schon abgesaugt werden mussten. Wenn diese Menschen versterben, erfährt die gemeine Krankenschwester nicht, ob diese nun als Corona-Tote gemeldet werden oder nicht.

  17. AggroMom
    4. Januar 2021 at 17:43

    Netzfund:

    Was da beschrieben wurde, ist ein Empfehlungsschreiben eines würdigen Merkel-Nachfolgers!

  18. Waldorf und Statler 4. Januar 2021 at 17:46

    schon gehört

    OT,-….Meldung/ Netzfund screenshot 4.1.2021 vom

    Über ganz Bayern verhängt er einen Lockdown

    Markus Söder soll über die kompletten Feiertage mit seiner ganzen Familie im Urlaub auf der Insel Borkum gewesen sein, innerhalb der CSU ist diese Info einigen Leuten schon bekannt … klick !
    ————————–

    Es wäre vielleicht auch mal an der Zeit nachzuprüfen und offenzulegen, was in den weißen Silvesterzelten vor dem Berliner Reichstag an Silvester los war.

    Dem gemeinen Volk Wasser zu predigen und selbst Champagner in geselliger Rund zu schlürfen, das geht wirklich zu weit.

    Hat die AFD keine Kenntnisse darüber?

  19. Die wirkliche Zahl der Toten, die Corona auf dem Gewissen hat,
    werden wir niemals erfahren.
    ————–
    Auch die Zahl der Toten, die an den Corona-Maßnahmen gestorben sind und demnächst noch sterben werden, erfahren wir sicherlich niemals. Derjenigen, die sich aus Angst vor Corona nicht haben zum Arzt oder gar ins Krankenhaus getraut, derjenigen, die durch die Corona-Maßnahmen körperlich und seelisch erkranken und sterben, derjenigen, die Selbstmord begehen, weil ihre Existenz vernichtet wurde.

    Wie bei dem jetzt nach der Impfung gestorbenen 91-jährigen, werden alle erdenklichen Todesursachen herhalten müssen, nur nicht die, daß der Tod die direkte Folge der Corona-Maßnahmen war.

    Diese Zahl wird die der wirklich an Corona gestorbenen Personen weit übersteigen!

  20. AggroMom
    4. Januar 2021 at 17:43
    Netzfund:
    —————————-

    Früher hätte man vielleicht gesagt, der wurde zu heiß gebadet.

    Heute sagt man eher, wenn er die alten Kleider seiner großen Schwester nicht hätte auftragen müssen, wäre das alles vielleicht nicht passiert.

    Unsere Grand Dame, die strahlende Sonne im güldenen Gewand, umgibt sich gerne mit solchen ungefährlichen Personen, die ihr das Sonnenlicht nicht streitig machen können.

  21. AggroMom 4. Januar 2021 at 16:41

    „Wir atmen beim Dampfbad heiße Luft ein. Dadurch werden unsere Schleimhäute besser durchblutet. Die Folge: Eine Steigerung der Sekretabsonderung. In genau diesen Sekreten befinden sich Abwehrstoffe gegen Krankheitserreger. Einer der Gründe, weshalb Saunieren gut für das Immunsystem ist. Außerdem steigt im Blut die Zahl der Bakterien und Viren eliminierenden Zellen an. Immunzellen gelangen schneller in feine Schleimhautgefäße. Laborversuche zeigen, dass die Anzahl bestimmter Immunzellen gesteigert wird.“
    Vitamin c soll auch helfen. Ich halte auch die Ausgangssperren kontraproduktiv und fahrlässig.
    Ich ziehe das einer Impfung vor, und fahre seit Jahren gut damit.

  22. Für die Durchsetzung des Great Reset braucht es hohe Zahlen, damit die naiven Bürger die Einschränkungen und Entrechtungen akzeptieren.
    Von Anfang an habe ich keine Zahlen geglaubt. Wir bekommen von den Schweinemedien und das zu lesen und zu hören, was in deren Kram passt.
    Unsere Wirtschaft ist halt noch nicht so kaputt, wie sie sein soll. Deshalb die Lockdown Verlängerung.

  23. OStR Peter Roesch 4. Januar 2021 at 17:39
    Da muss doch die Frage gestellt werden, weshalb man einen gesundheitlich Labilen 91-Jährigen überhaupt der Zusatzbelastung einer Impfung aussetzt. Entspricht das ärztlichem Ethos, oder doch eher dem Strafgesetzbuch?

    —————————————————————

    Genau das frage ich mich grundsätzlich bei der Impfung sehr alter :Leute.

  24. Seltsam, kranke Menschen sollen doch grundsätzlich gar nicht geimpft werden! Der 91-Jährige Schweizer war also entweder todkrank (verstarb innerhalb Stunden oder Minuten (?) nach der Impfung!), dann hätte er also gar nicht geimpft werden dürfen! Das heißt sein „Betreuungspersonal“ war entweder unfähig, fahrlässig oder schlicht kriminell!
    Oder der Mann war gesund, hat geimpft werden dürfen und die Impfung hat den Mann umgebracht! Dann sind die Hersteller und die Politiker des Totschlags – oder wenn sie in Wahrheit über die Gefahr Bescheid wussten, des Mordes anzuklagen!
    Wessen Gift war es denn? Das von Herrn Ugur „Rasputin“ Sahin? Das Gift, das der Türke, das Gastarbeiterkind Ugur „an einem Tag“ zusammengemischt hat? Und dessen Gift jetzt auf ganz Deutschland wartet?
    Sagt mal, haben eigentlich alle den Verstand verloren???
    Wenn alle Deutschen mit dem Gemisch des Türken Ugur massenhaft vergiftet wurden, wird sich vielleicht herausstellen, dass der Sohn von Analphabeten mit Hilfe der SPD (Friedrich-Ebert-Stipendium für Ausländer) studiert hat, um die Ehre des Vaters (schlechtbezahlter und von weißen Frauen zurückgewiesener Gast-Malocher bei Ford in Köln) zu rächen. Und die SPD war einverstanden. Schuldkult und so weiter…Dessen Gift lasse ich mir auf keinem Fall spritzen!

  25. OStR Peter Roesch 4. Januar 2021 at 17:39
    Da muss doch die Frage gestellt werden, weshalb man einen gesundheitlich Labilen 91-Jährigen überhaupt der Zusatzbelastung einer Impfung aussetzt. Entspricht das ärztlichem Ethos, oder doch eher dem Strafgesetzbuch?
    ————
    Dabei ist das die Politik des Emmanuel Macron: Die allerältesten und gesundheitlich allergefährdetsten Insassen der Alten- und Pflegeheimen zuerst!

    Vielleicht ist das die Lösung der dringend benötigten Rentenreform?

  26. @Derschonwieder 4. Januar 2021 at 16:27

    Schlimmer. Wenn man einen PCR Test macht, dann müsste der doch zuschlagen, oder? Also ein Coronatoter mehr!

  27. AggroMom
    4. Januar 2021 at 17:43

    „Warum lässt die Bundeskanzlerin so einen Blindgänger an ihrer Seite? “

    Frau Dr Merkel fischt mit besonderem Geschick und großer Ausdauer aus dem schier unübersehbaren Heer der Unfähigen die absoluten Idioten heraus um sie mit hohen Posten zu beglücken.

    Nichts Können ist die absolute Grundvoraussetzung, um von Frau Dr Merkel in die engere Auswahl genommen zu werden. Frau Dr Merkel wird ausgesprochen grätzig und ungehalten, wenn sie merkt, dass jemand etwas von einem Thema versteht.

  28. AggroMom
    4. Januar 2021 at 16:41

    https://www.mimikama.at/aktuelles/getraenke-dampf-coronavirus-china/

    Heiße Getränke und Dampf gegen das Coronavirus in China?
    China hat nur sehr wenig Corona-Fälle, und der Grund dafür ist angeblich heißes Wasser und Dampf. Was ist dran an dieser Behauptung?

    Aus eigener Erfahrung bringen Dampfbäder und Sauna in Grippe Zeiten sehr viel!
    Nur diese Regierung will dass wir krank und geimpft sind!
    Darum haben diese Verbrecher auch alle Hallenbäder geschlossen, wo dieese doch immer am besten desinfiziert und gereinigt wurden…

  29. „Wir machen auf”: Läden wollen aus Protest trotz Lockdown öffnen.

    „Was wäre die Alternative? Konkurs durch Verbote und Einschränkungen? Sollte man da nicht lieber das Risiko einer Geldstrafe eingehen, die auch noch rechtlich angefochten werden kann?” heißt es.

    Das mediale Echo ist bisher noch zurückhaltend, lediglich der Nordkurier berichtete.
    Dieser Akt von zivilem Ungehorsam zeigt zweifelsohne zumindest eines: Wie dramatisch die Lage der viel zu oft vergessenen Unternehmer in diesem Land bereits ist.

    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/wir-machen-auf-gastwirte-wollen-lockdown-nicht-mehr-einhalten/
    „Wir machen auf“ – Gastwirte wollen Lockdown nicht mehr einhalten
    Unternehmer und Gastwirte schlossen sich daher zusammen, gründeten eine Gruppe unter dem Motto „Wir Machen Auf“ und verkündeten über ihren Newskanal,…

    https://t.me/wirmachenauf_de

  30. Wirtschaftsweise fordert höheres Renteneintrittsalter
    https://www.mmnews.de/wirtschaft/157392-wirtschaftsweise-fordert-hoeheres-renteneintrittsalter

    Das Ausmaß der Verarschung der Bundesbürger durch die Herrschaftseliten und die ihnen zuarbeitenden Eliten der Systempropaganda ist bereits jetzt schier unbegreiflich.

    Beispiel Österreich OECD Bericht 2018:
    Standardrentner: 1840€
    Standardrentner Deutschland: 1040€.

    Der Standardrentner in Österreich bekommt nicht etwa mehr, weil er bis 67 oder mehr Jahre arbeitet, oder gar mehr verdient, sondern weil dort das Rentensystem bereits in den 90ern umgestellt worden ist und die Gutverdiener und Staatsangestellten mit einbezieht, die hierzulande durch gute Lobbyarbeit eigene Versorgungswerke haben oder steuerfinanziert sind. Damit das Elendniveau des deutschen Standardrentners also nicht noch tiefer fällt, soll der jetzt gefälligst am besten bis zur Demenz arbeiten, derweil seine Rente unauffällig immer stärker besteuert wird, von den steigenden Lebenshaltungskosten und dem Steuerkasperle für alles, sprich der CO2-Steuer, ganz zu schweigen. Waren da nicht auch noch die Milliardentransfers an unsere reichen EU-Nachbarn, die es ja viel dringender brauchen als er?

    Was die Anzahl der Lebensjahre in Rente angeht steht Deutschland übrigens schon jetzt schlecht da: Welt-Artikel mit OECD-Zahlen: „….liegt die durchschnittliche Rentenbezugsdauer in Frankreich für Männer bei 22,7 Jahren und für Frauen bei 26,9 Jahren. Spanien kommt auf 21,7 (Männer) und 26,6 Jahre (Frauen). In Deutschland beziehen Männer 19,1 und Frauen 22,5 Jahre im Schnitt ihre Rente“

  31. Genauso ist es mit dem 91 jährigen Herrn, dem man den Giftcocktail gespritzt hat, und jetzt war es natürlich keiner, weil das ja mindestens Körperverletzung fahrlässig mit Todesfolge ist. Ich hatte die Meldung sofort nach dem ich sie irgendwo im Netz gelesen hatte an PI News geschickt. Danke, dass Ihr das aufgegriffen habt.

  32. Man muss sich mal einen Begriff machen, da werden friedliebende Querdenker, die nur ihre Meinung sagen vom Verfassungsschutz observiert.Haben die nix anderes zu tun von wegen Moselüberwachung?

  33. @Hilda 4. Januar 2021 at 19:01

    „Seltsam, kranke Menschen sollen doch grundsätzlich gar nicht geimpft werden! Der 91-Jährige Schweizer war also entweder todkrank (verstarb innerhalb Stunden oder Minuten (?) nach der Impfung!)“
    Es waren mehrere Tage!

  34. Also ich kenne jetzt auch endlich Jemand, der einen kennt, der (angeblich) an Corona verstorben sein soll.

    Und zwar ist es der Vater eines italienischen Krankenpflegers, der im Frühjahr in Norditalien (Venetien) mit 78 an dem Virus gestorben (sein soll).
    Für Deutschland kenne ich weiter niemand der einen kennt, der Corona-Positiv sein soll oder an Corona gestorben ist.

    Meine Ansichten ändern sich damit aber in keiner Weise. Denn ich weiß ja nicht, was im Frühjahr in Italien los war, auch wenn ich alles darüber weiß, was los gewesen sein soll.

  35. Ich habe nicht das Geld, mir Personal leisten zu können, schon gar nicht, um für mich denken zu lassen. Ich ziehe es daher vor, selbst zu denken, auch wenn das dem politmedialen Komplex nicht paßt.

  36. Prognose 21 Januar:

    Also es kommt nicht in die Gänge. Es wär ja eventuell positiv, wenn die Gesundheitsämter die realen gefaketen Zahlen der Positiven melden, aber es passiert nicht.
    Also ich hätte ja nichts dagegen, wenn es so wenig Positive geben würde, aber das ist ja nun unerklärlich, gegen die 30000 die es davor noch gab. Schaun mehr mal, ich kann nur auf den gemeldeten Zahlen schätzen (bzw. will das nur), was Anderes könnte ich auch, aber das schaff ich zeitlich nicht.
    Also jetzt noch einfach die Schätzung für den 21. Januar:

    Da müßte es 512 Tote geben. (wenn worldometer nicht noch nach Mitternacht korrigiert(nur 8039 new cases können es ja konsistenterweise nicht sein), aber dann korrigier ich mich auch).

  37. Ohnesorgtheater 4. Januar 2021 at 21:54; Schon vor gut 20 Jahren wären 21 Jahre nötig gewesen, um auch nur das ohne Zinsen rauszukriegen, was man (zusammen mit dem Arbeitgeber) einbezahlt hat. Seither wurde da schon einge Male sich an der Rentenkasse vergriffen.

    INGRES 4. Januar 2021 at 22:52; Ich kenn zwar jemand, der einen kennt, aber da es sich dabei nur um einen sehr oberflächlichen Bekannten handelt, hab ich da natürlich nicht näher nachgefragt.

  38. Zwar nicht zu diesem Artikel, aber trotzdem Corona. Kann mir jemand erklären:

    Seit 25 Jahren forschen weltweit Pharmaunternehmen an der Verwirklichung von mRNS-Impfstoffen – ohne Erfolg. Eingesetzt werden sollen diese gegen Krebs, Aids und Influenza.

    Nun kommt Corona.
    Innerhalb von Monaten (angeblich ja in einem) findet Pfizer/BionTech dann einen wirksamen Stoff.
    Nur eine Woche später folgen dann drei, vier weitere Firmen.

    Wie kann das sein? Ist das abgesprochen?
    Das erscheint mir so unwahrscheinlich wie der Fall, dass ich, meine Eltern und Geschwister, wir alle, die seit 30 Jahren Lotto spielen, dann im gleichen Monat den Hauptgewinn bekommen….

  39. RAMIN PEYMANI (liberale-warte.de): „Auch das Jahr 2021 wird im Zeichen von Corona stehen. Diese Prognose dürfte nicht allzu gewagt sein. Das Virus wird in unserem Alltag erst dann keine Rolle mehr spielen, wenn die im Great Reset des Weltwirtschaftsforums vereinbarten Ziele erreicht sind und die angestrebte Neuausrichtung von Wirtschaft und Gesellschaft herbeigeführt ist.“

    Immer wenn der Pöbel nach der Wurst an der schnappt,
    reißen wir sie ihm vor der Nase weg.
    https://www.kreis-stormarn.de/images/cm/pressemeldungen/150Jahre-BadOldesloe-I12_4509.jpg

    MERKEL & SPAHN: Wir müssen Zeit gewinnen das
    Volk hinhalten, bis die Bahn frei ist für die NWO.

    Dafür brauchen wir eine „Riesentransformation“(Merkel).
    Wir müssen den Strom noch mehr verteuern,
    die Deutschen an kalte Wohnungen gewöhnen – sie
    können ja Kniebeugen machen u. uns beklatschen –
    u. den +++Individualverkehr schwächen, ggf. mit
    +++Ordnungsrecht nachhelfen:

    Wir reden ja viel darüber, dass der Weltgemeinschaft wenig zusammen gelingt. Aber immerhin ist es ihr gelungen, vor einigen Jahren die „Sustainable Development Goals“ für das Jahr 2030 zu entwickeln und sich darauf zu einigen. Mehr als 180 Länder haben das geschafft. Damit haben wir im Grunde für dieses neue Jahrzehnt auch eine völlig klare Roadmap, weil wir diese SDGs ja erreichen wollen. Allerdings war im vergangenen September auf dem UN-Gipfel, der eine erste Bilanz gezogen hat, klar, dass wir alle Hände voll zu tun haben und es mit dem bisherigen Tempo nicht schaffen werden, alle „Sustainable Development Goals“ wirklich zu erreichen.

    Deshalb hat António Guterres als UN-Generalsekretär recht,
    wenn er sagt: Wir haben jetzt eine +++„Decade of Action“.

    Aber, meine Damen und Herren, das sind natürlich Transformationen von gigantischem, historischem Ausmaß. Diese Transformation bedeutet im Grunde, die gesamte Art des Wirtschaftens und des Lebens, wie wir es uns im Industriezeitalter angewöhnt haben, in den nächsten 30 Jahren zu verlassen – die ersten Schritte sind wir schon gegangen – und zu völlig neuen Wertschöpfungsformen zu kommen…

    Wir haben ja eine zweite +++Riesentransformation zu bewältigen…

    Die Umstellung der Stromerzeugung ist schon ein Riesenkraftakt… Aber es bleiben immer noch 78 Prozent für industrielle Produktion, Mobilität und Wohnen…

    Aber ich weiß auch, wie knapp 30 Jahre sind, wenn man eine digitale Transformation und eine Wertschöpfungstransformation im Sinne völlig anderer energetischer Grundlagen schaffen will.

    Deshalb drängt die Zeit… Man kann zum Beispiel auf individuelle Mobilität in einer Stadt sehr viel einfacher als auf dem Land verzichten… Ich bin überzeugt, dass der Preis des Nichthandelns sehr viel höher als der des Handelns wäre…

    Wir setzen so weit wie möglich auf marktwirtschaftliche Mechanismen, aber natürlich auch auf Ordnungsrecht, wenn notwendig. Unser größter und schwierigster Bereich der Transformation ist, wie es im Augenblick aussieht, die Mobilität…
    +https://www.bundeskanzlerin.de/bkin-de/aktuelles/rede-von-bundeskanzlerin-merkel-beim-50-jahrestreffen-des-weltwirtschaftsforums-am-23-januar-2020-in-davos-1715534

    *****************************************

    Wir müssen einen Impfstoff, an den wir selber nicht glauben,
    dem Volk in Aussicht stellen, die Impferei verzögern u. die
    Lockdowns verschärfen u. verlängern. Bis die kapitalistische
    Demokratie zerstört ist u. die öko-sozialistische Planwirtschaft
    eingeführt werden kann – mindestens in der EU, besser in Europa,
    am besten in der ganzen Welt.

    Spahn verknüpft +++Lockdown-Lockerungen
    mit ++Impfungen bei ++Senioren ++über ++70
    Die anvisierte Verlängerung des Lockdowns wird
    die wirtschaftliche Erholung verzögern. Die Belastung
    der Kliniken dürfte aber sinken, ++wenn die besonders
    ++Gefährdeten ++geimpft sind. – 04.01.2021, 19:35 Uhr |

    Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hält größere Öffnungsschritte offenbar dann für möglich, wenn die besonders gefährdete Altersgruppe der über 70-Jährigen geimpft ist. Nach diesem „entscheidenden Zwischenetappenziel“ werde die Belastung im Gesundheitssystem eine andere sein, sagte er nach Informationen des Handelsblatts an diesem Montag bei einer nicht öffentlichen Sitzung des Gesundheitsausschusses im Bundestag.

    +++Dieser Punkt werde „deutlich vor dem Sommer“ erreicht sein.

    LOCKDOWN BIS TIEF IN DEN SOMMER???
    Zwar müssten Abstandsregeln und das Tragen von Alltagsmasken
    sicher noch +++„bis weit in den Sommer“ gelten, auch große
    Publikumsveranstaltungen würden weiter schwierig bleiben.
    „Wenn wir mit der Impfung der Gruppe über 70 Jahre durch sind,
    halte ich eine Schließung von Hotels, Gaststätten, Einzelhandel und
    ähnlichen Einrichtungen in großem Stil aber nicht mehr für gerechtfertigt“,
    so Michael Hennrich CDU.

    Wann es so weit sein könnte, ist schwer vorauszusehen.
    Spahn hatte kürzlich zwar gesagt, dass alle Bewohner von
    Pflegeheimen bis Ende Januar geimpft werden sollen. Viele
    Senioren leben aber in den ++eigenen ++vier ++Wänden.

    **********************

    ➡ Da bin ich gespannt, wann die Impfkrieger in unsere
    Seniorenwohnanlage einfallen u. uns verseuchen wollen.

    *****************************

    ZAHLEN, DIE WIR BRAUCHEN
    Nach Angaben der Ständigen Impfkommission beim RKI müssten 5,4 Millionen über 80-Jährige und noch einmal 7,7 Millionen Menschen zwischen 70 und 80 Jahren geimpft werden. Entscheidend ist dabei auch, wie schnell weitere Impfstoffe in der Europäischen Union zugelassen werden und ob Deutschland die Zahl der verfügbaren Impfdosen erhöhen kann.

    In den nächsten Wochen wird die Republik jedenfalls in vielen Bereichen weiter stillstehen. An einer Verlängerung der Mitte Dezember verschärften Maßnahmen über den 10. Januar hinaus bestanden angesichts der noch immer hohen Infektionszahlen schon seit Tagen keine Zweifel.

    Das neue vorläufige Enddatum für den Lockdown, auf das sich Merkel und die Ministerpräsidenten am Dienstag aller Wahrscheinlichkeit nach festlegen werden, ist der 31. Januar. „Wir haben leider noch nicht die +++Zahlen, die wir brauchen“, sagte die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD).

    Die Lage sei für viele Einzelhändler, insbesondere im Modehandel, schon jetzt dramatisch. „Viele stehen vor den Trümmern ihrer Existenz“, sagte Genth. Die Coronakrise mit zwei Lockdowns und in vielen Innenstädten enorm sinkenden Kundenzahlen könnte für bis zu 50.000 Geschäfte mit rund 250.000 Beschäftigten das Aus bedeuten.

    GEWERKSCHAFT VER.DI ist nicht gegen Lockdowns, sondern
    fordert mehr Hilfsgelder u. Abhängigkeiten vom Staat…
    https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/corona-massnahmen-spahn-verknuepft-lockdown-lockerungen-mit-impfungen-bei-senioren-ueber-70/26767836.html?ticket=ST-26211517-DWr9XfmcjDclbP2dQpYm-ap6

    *********************************

    HINHALTE-TAKTIK HOFFNUNG SCHÜREN

    Corona-Impfstoff
    Spahn stellt Impfmöglichkeit für alle Deutschen
    im zweiten Quartal in Aussicht
    An der Beschaffung der Impfstoffe in Deutschland und der EU wird derzeit viel Kritik geübt. Nun hat Gesundheitsminister Jens Spahn gesagt, er rechne mit einem Impfangebot für alle Bürger im zweiten Quartal.
    04.01.2021, 17.23 Uhr |
    +https://www.spiegel.de/politik/deutschland/jens-spahn-kuendigt-offenbar-impfangebot-fuer-alle-ab-dem-zweiten-quartal-an-a-5e0e9985-6c57-43e9-9022-76163fe19413

    ************************************

    Ist die bürgerlich-kapitalistische Welt erst ruiniert,
    der Teufel die öko-sozialistische NWO gebiert.

  40. @ Doppeldenk 4. Januar 2021 at 22:17

    Aus fünf jetzt sechs
    https://www.rnd.de/gesundheit/corona-impfung-sechs-statt-funf-impfdosen-mit-der-richtigen-spritze-OIT7N2PKUTCBO6ND6FDBE7I5RM.html

    Mainz/Langen. Auch in der Europäischen Union könnte die Zulassung der Corona-Vakzine Comirnaty (BNT162b2) womöglich auf sechs Impfdosen erweitert werden. Der Mainzer Hersteller BioNTech ist nach eigenen Angaben darüber im Gespräch mit den Zulassungsbehörden. In Europa wäre das die EMA. Bisher sind in der europäischen Fachinformation bekanntlich fünf Impfdosen je Durchstechflasche angegeben.

    „Wir diskutieren gerade mit den zuständigen Zulassungsbehörden, ob und wie eine sechste Impfstoffdosis sowie die zugehörigen Nadeln bzw. Spritzen mit einem geringen Totvolumen zugänglich gemacht werden können“, sagte eine BioNTech-Sprecherin am Dienstag der „Ärzte Zeitung“.

    Hintergrund ist, dass die Ampullen nach der Verdünnung mehr Mittel beinhalten als die fünf Mal 0,3 ml je Impfdosis. Am Montag hatte dies eine Sprecherin des Bundesgesundheitsministeriums bestätigt. Auch Apothekern war die Diskrepanz zur Packungsangabe bereits aufgefallen.
    Auf das Werkzeug kommt es an

    Die EU-Fachinfo spricht derzeit von 5 Dosen à 0,3 ml je Durchstechflasche. Nach dem Verdünnen des mRNA-Lipidnanopartikelkonzentrats (0,45 ml) mit 1,8 ml 0,9%iger Kochsalzlösung ergibt sich rechnerisch eine Menge für 7,5 Impfdosen. Nach dem Assessment Report der EMA genügt auch die enthaltene mRNA von 225 ?g für diese Menge Impfdosen, da je Impfdosis 30 ?g davon enthalten sein sollen.

    Das Problem allerdings ist das Totvolumen der Kanülen und Spritzen. Das bestätigt auch das für Impfstoffe zuständige Paul-Ehrlich-Institut (PEI). „Die Frage, ob fünf oder sechs Impfdosen entnommen werden können, hängt vom verwendeten Impfbesteck ab“, sagte eine Sprecherin am Dienstag der „Ärzte Zeitung“.

    Teils würden Spritzen und Kanülen mit zu großem Totvolumen verwendet, so dass am Ende keine vollständige sechste Impfdosis mehr übrig bleibt. Empfohlen zur Applikation sind graduierte 1ml-Spritzen – beispielsweise Tuberkulin- oder Heparinspritzen – und Kanülen mit 23 oder 25 G.

    „Sofern genau das empfohlene Impfbesteck verwendet wird und bei sehr sorgfältigem Vorgehen bei Entnahme, ist es tatsächlich möglich, sechs Impfdosen aus einem Fläschchen zu gewinnen“, heißt es vom PEI.
    Cave: Niemals mischen!

    Als Grundregeln gelten jedoch unverändert:

    Jede Dosis muss 0,3 ml Impfstoff enthalten.
    Wenn die verbleibende Menge nicht für 0,3 ml ausreicht, muss der Rest verworfen werden.
    Unter keinen Umständen darf überschüssiger Impfstoff aus mehreren Durchstechflaschen zu einer Dosis vereint werden.
    So wird in Großbritannien dasselbe vom PEI empfohlene Vorgehen genannt. Auch in den FAQ der italienischen Arzneiaufsicht AIFA wird die Möglichkeit einer sechsten Dosis bei sauberem Arbeiten erwähnt.

    Und in den USA und in der Schweiz heißt es lapidar: „Eine Durchstechflasche enthält nach dem Verdünnen 6 Dosen zu je 0.3 ml.“
    https://www.aerztezeitung.de/Politik/Comirnaty-kommt-die-Zulassung-fuer-die-sechste-Impfdosis-415946.html

    +++++++++++++++++++++++

    Impfen ist Hinhaltetaktik, Hoffnung auf Alte Normalität
    zun schüren u. Ablenkung vom Ziel die kapitalistische Wirtschaft
    zu zerstören u. in eine Neue Normalität zu führen.

  41. DIE CORONA-REVOLUTION

    „Konferenz der Ministerpräsidenten mit Merkel
    Impfen, runterfahren, schließen
    Neues Jahr, altes Leben zurück? Von wegen.
    Vor der Corona-Konferenz der Kanzlerin mit den
    Ministerpräsidenten belastet der schleppende Impfstart
    die Akteure. Dabei stehen wichtige Entscheidungen an.“
    Von Florian Gathmann und Christian Teevs
    05.01.2021, 05.05 Uhr |

    „Die (Anm.: undemokratische) Runde, die in der Coronakrise
    so an Bedeutung gewonnen hat, steht auch im neuen Jahr
    weiter im Zentrum des politischen Geschehens. Ab 11 Uhr
    schaltet sich Kanzlerin Angela Merkel (CDU) an diesem Dienstag
    mit den 16 Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder zusammen.“

    WER´S GLAUBEN MÖCHTE:

    „Dabei hatte sich die Bundesregierung genau das vom Impfstart
    erhofft: endlich den Weg zurück zur Normalität finden…“

    +++

    „Gebetsmühlenartig verteidigte Regierungssprecher Steffen Seibert
    am Montag den Kurs, die Bestellungen der EU-Kommission zu übertragen.

    Klar ist: Trotz der Impfungen wird das Coronavirus das Leben in Deutschland noch monatelang einschränken. Bislang wurden nicht einmal 300.000 Menschen hierzulande geimpft. Bis Ende Januar sollen es vier Millionen sein, sagt Spahns Sprecher. Der Gesundheitsminister selbst stellte am Montagnachmittag in der Unionsfraktionssitzung laut Teilnehmer-Angaben in Aussicht, dass man »wohl im zweiten Quartal 2021« alle Interessierten in Deutschland impfen könne.

    Mit solchen Versprechungen versucht Spahn offensichtlich
    wieder in die Offensive zu kommen. Aber wird er sie auch
    halten können?

    Aus einer SPD-Landesregierung heißt es, die Beschränkungen
    müssten voraussichtlich auch im Februar noch gelten.

    Die SPD fordert einen Corona-Sonderurlaub. Unternehmen
    müssten den Eltern freigeben, forderte Generalsekretär
    Klingbeil bei »Bild live«….“
    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/corona-konferenz-von-angela-merkel-mit-laendern-aerger-statt-aufbruch-a-5dbb6579-47a0-413e-a416-541b1d9d264c

    Die rot-grünen Schurken der Mainstreammedien
    möchten endlich eine Sozi oder Grünen als Kanzler.
    Merkel ist ihnen immernoch nicht links genug.

  42. So drängten Merkel und von der Leyen den Gesundheitsminister
    dazu, das Impfstoff-Mandat an die EU abzutreten

    von: Paul Ronzheimer und Julian Reichelt veröffentlicht am
    04.01.2021 – 20:10 Uhr

    Es ist DAS zentrale Dokument im Impfstoff-Desaster!

    Ein Brief, der belegt, wie Gesundheitsminister Jens Spahn (40, CDU) und seine Amtskollegen aus Frankreich, Italien und den Niederlanden die Beschaffung des lebensrettenden Impfstoffs an EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen (62) abtreten und sich in demütigendem Ton für ihre Bemühungen bei der Impfstoff-Beschaffung entschuldigen mussten. Der Brief liegt BILD exklusiv vor.

    Nach BILD-Informationen war es sowohl Kanzlerin Angela Merkel (66, CDU) als auch von der Leyen wichtig, dass der Brief von Spahn und seinen Kollegen in möglichst unterwürfigem Ton verfasst wird.

    Hintergrund: Spahn und seine Kollegen hatten sich zu viert um genug Impfstoff für alle Europäer bemüht, Merkel aber wollte die Impfstoff-Beschaffung als große Geste in die Hände der EU legen.

    Ergebnis: Die EU scheiterte auf verheerende Weise daran, rechtzeitig genug Impfstoff für alle Europäer zu sichern.

    https://bilder.bild.de/fotos-skaliert/die-erste-seite-des-briefes-mit-dem-briefkopf–342f4866655447f7a05ce303089e154c-74734436/5,w=756,q=high,c=0.bild.jpg

    …Auffällig: Anders als EU, Kanzleramt und Spahn derzeit behaupten, geht es in dem Brief an keiner Stelle darum, gute Preise für den Impfstoff zu verhandeln oder gar „Impfstoff-Nationalismus“ abzuwenden. Bei der Übergabe an die EU spielten diese Überlegungen – anders als derzeit dargestellt – offenbar keinerlei Rolle…
    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/mit-diesem-spahn-brief-begann-das-impfstoff-desaster-bei-der-eu-74734176.bild.html

  43. Ohnsorgtheater 04. Januar 2021 at 20:55
    Ich greif’s nochmal auf:
    W I R M A C H E N A U F

    Bürgerlicher Widerstand jetzt!

  44. Maria-Bernhardine 5. Januar 2021 at 08:17
    Der Impfstoff wird bewusst hinausgezögert, um den Lockdown verlängern zu können. Es geht darum, unserer Wirtschaft noch mehr zu schaden.

  45. INGRES 4. Januar 2021 at 23:47
    Prognose 21 Januar:

    Worldometer hat nachgearbeitet. Statt 8039 werden nun 12056 Posiive gemeldet. Das erhöht die Erwartung die Zahl der Toten um 11.
    Statt 512 sind also 523 Tote am 21.1. zu erwarten.

  46. Imperator66 4. Januar 2021 at 22:19
    Gestern im BR wurde auch wieder extremst über die Querdenker hergezogen. Dass die Mehrheit von denen die Grünen und Linken wählt, darüber kein Wort. Es wird nur von Nahtsis und Verschwörungstheroretikern gesprochen.

  47. OT
    Habe gerade wieder Gerry Marsdens Stadion Hymne angehört:
    You’ll never walk alone –
    „with hope in your heart“
    Könnte man die nicht auch zur
    Anti-Corona-Hymne
    werden lassen?
    1 Mio Querdenker stimmen sie an?

  48. @ pro afd fan 5. Januar 2021 at 08:21

    Genau! Meine ich auch ausgedrückt zu haben.
    Bloß nicht so kurz und knackig, wie Sie es taten.

  49. pro afd fan 5. Januar 2021 at 08:21; Hat denn hier irgendjemand wirklich damit gerechnet, dass ab nächsten Montag, die Gehsteige wieder drunten sind?

    pro afd fan 5. Januar 2021 at 08:24; Ich hoffe, dass sich hinter das wählt sehr bald ein e gesellt.
    Genauso bei den ganzen „Künstlern“ Die paar Bonzen mit Mio aufm Konto und nem Dutzend Fernsehauftritten, denen macht das natürlich nix aus. Aber die ganzen kleinen Alleinunterhalter, kleine lokale Bands, die sitzen seit nem Jahr auf dem trockenen. Wer da nicht nen Nebenjob hat, der darf noch froh sein, wenn er H4 kriegt.

  50. Tote müssen her, um den lockdown zu rechtfertigen, Impfzahlen müssen her, um den Erfolg von Merkel, Spahn, v. d. Leyen-EU darzustellen und das Totalversagen vergessen zu machen. Bald sind Wahlen!

  51. So wie bei der Fiskalpolitik – statt Euro-Bonds (Merkel: „Mit mir wird es keine Euro-Bonds geben, so lange ich lebe.“) – gibt es jetzt eben die Corona-Bonds. Merkel hält Wort! Sie lügt nie! – soll jetzt eine Gesundheitsunion eingeführt werden. Merkel und v.d. Leyen wollten sich als leuchtendes Beispiel für europäische „Solidarität“ feiern lassen. Krönung von Merkels EU-Präsidentschaft. Weitere Aufgabe von souveränen Befugnissen an die EU. Rechte werden abgegeben, Deutschland schweigt und zahlt. Der Nationalstaat muss abgeschafft werden. Leyen ist fanatische Verfechterin der Vereinigten Staaten von Europa. Merkt hier keiner, was hier läuft?

  52. IMPRESSIONEN AUS DER MERKEL-DIKTATUR

    Sozialist. Atheisten demütigen Christen

    NW-Kaufartikel

    Superspreader-Event in Herforder Freikirche?
    Sie wussten, was sie taten

    Die Polizei beendet einen Gottesdienst, weil die Besucher sich nicht an die Corona-Regeln halten. Mit ihrem Handeln schlagen sie anderen ins Gesicht, findet unser Autor in seinem Kommentar. Ilja Regier

    04.01.2021 | Stand 04.01.2021, 17:56 Uhr |

    In einem Gebäude, etwas versteckt am Hombergwald könnte ein Superspreader-Event stattgefunden haben – die Folgen sind noch nicht abzusehen. Wie gravierend werden sie am Ende sein? Die freikirchliche Gemeinde Jesu Christie scherte sich am Samstagabend nicht darum, dass ein tödliches Virus grassiert und Ansteckungsgefahr herrscht.

    Alle Schutzmaßnahmen ließen die rund 150 Teilnehmer des Gottesdienstes außer Acht, sie sangen und feierten ihre Messe ohne Schutzmasken und Abstand …
    https://www.nw.de/lokal/kreis_herford/herford/22928933_Superspreader-Event-in-Herforder-Freikirche-Sie-wussten-was-sie-taten.html?UpscoreBox=O

    Nach Corona-Razzia:
    „Wir haben am Samstagabend nicht lauthals gesungen“ – Herforder Freikirche wehrt sich –

    Seit Montag lässt sich die Gemeinde von den Bielefelder Rechtsanwälten Dr. Lutz Klose und Jan-Christian Hochmann vertreten. Klose sagte, der Vorwurf, die Menschen hätten so laut gesungen, dass Polizisten dass draußen gehört hätten, sei falsch. „Nach Informationen, die mir vorliegen, wurde überhaupt nicht gesungen. Der Chorgesang war aufgezeichnet und kam aus einer Stereoanlage.“…

    Ein Anwohner(BLOCKWART-SCHWEIN!), der seinen Namen aus Angst vor Repressalien nicht in der Zeitung lesen möchte, sagt im Gespräch mit dieser Zeitung: „Ich habe die Vorgänge am 16. August beim Ordnungsamt angezeigt.“

    In seinem Brief, der dem WESTFALEN-BLATT vorliegt, schreibt er:

    „Außer Sonntag finden entsprechende Gottesdienste mit lautstarken Chorgesängen und begleitet von Gasfanfaren, oftmals auch in der Woche, insbesondere auch Donnerstag und Samstagabends statt. Es reisen jeweils zwischen 30 und 50 Autos zu den Gottesdiensten an.

    Wir müssen davon ausgehen, dass aufgrund der hohen Personenzahl, die sich in den Räumlichkeiten befindet, die aktuellen Corona-Regeln nicht eingehalten werden.“

    Als Beleg für seine Aussagen fügte er einen Datenstick bei. Die Fotos und Videoaufnahmen zeigen Dutzende Fahrzeuge, die vor dem Gemeindezentrum geparkt sind. Außerdem ist lauter Gesang zu hören…

    Die russisch-deutsche Glaubensgemeinschaft hat sich nicht daran gehalten. Die Polizei musste am Samstag mit einem Großaufgebot einen Gottesdienst auflösen, an dem 156 Personen teilgenommen hatten.

    Die sozialist. Räuberbande will Stadtsäckel füllen:

    „Das ist keine vertrauensbildende Maßnahme. Es kann nicht von einem Versehen oder Irrtum ausgegangen werden. Ich erwarte, dass sich die Gemeinde bei den Herfordern entschuldigt“, lässt Bürgermeister Tim Kähler wissen und verhängt hohe Bußgelder.

    ?Der Pastor muss als Veranstalter nun 5000 Euro Strafe bezahlen, die 111 erwachsenen Teilnehmer bekommen jeweils ein Knöllchen über 250 Euro.
    https://www.westfalen-blatt.de/Startseite/Startseite/4341516-Nach-Corona-Razzia-Wir-haben-am-Samstagabend-nicht-lauthals-gesungen-Herforder-Freikirche-wehrt-sich

  53. Wir haben ein großes Rentenproblem, da die Renten größtenteils auf 3 Säulen ruhen. 1.) Staatliche Rentenversicherung, 2.) In vielen Fällen, leider nicht bei mir, Betriebsrente und 3.) Finanzielle Ersparnisse fürs Alter. In einigen Fällen gibt es daneben auch Mieteinnahmen usw. Die 3. Säule wurde von den Sozialisten im Kampf gegen den Kapitalismus gesprengt, indem die Politik über die von ihr gesteuerte Zentralbank bei Nullhabenzinsen auf Ersparnisse für den Abbau eigener Schulden eine Inflation von 2 Prozent betreibt, bei Lebensmitteln sind es (noch) weniger, bei Mieten und woanders umso mehr. D.h. sie können garnicht so schnell und soviel sparen, wie es ihnen der Staat wegnimmt. Die Ersparnisse werden also jedes Jahr ohne Äquivalent auf der Habenseite um 2 Prozent abgewertet. Da wäre doch blöd, wer da noch spart.
    Über das Rentenproblem wird z. Zt. überhaupt nicht gesprochen, was mich erstaunt. Oder glaubt man es in der im Artikel beschriebenen Weise gelöst zu haben?

  54. Ist es denn nicht eher als humaner Akt zu betrachten, wenn das Gesundheitsministerium diese vorgeplante Durchimpfung schon zu frühestmöglichem Zeitpunkt sabotiert?

  55. @ Maria-Bernhardine 5. Januar 2021 at 08:17

    Vielen Dank für Ihren Beitrag. „Merkel aber wollte die Impfstoff-Beschaffung als große Geste in die Hände der EU legen“. Merkel ist die Täterin und die direkte Verursacherin des Debakels. Die verlogene SPD will aber Merkel nicht direkt angehen. SPD Scholz verwendet CDU Spahn als Punching Boy und Merkel versucht, sich zur Seite zu drücken. Wie der linke TAGESSPIEGEL berichtet, hat Scholz einen „saftigen Katalog mit 24 Fragen“ an Spahn und Merkel verschickt. Tsp: „Darin wird unter anderem gefragt, warum die EU-Kommission „so wenig Impfdosen vorbestellt“ habe und warum „nicht Teile der von der EU nicht in Anspruch genommenen Dosen (…) für Deutschland bestellt“ würden. In dem Papier wird auch gefragt, warum die EU höhere Lieferangebote von Biontech und Moderna ausgeschlagen habe. “
    „Der SPD-Bundestagsabgeordnete Florian Post fordert zur Aufarbeitung der Probleme bei der Impfstoffbeschaffung bereits einen Untersuchungsausschuss. „Frau Merkel und Herr Spahn haben in ihrem Amtseid geschworen, Schaden vom deutschen Volk abzuwenden. Doch beide haben die Impfstoff-Beschaffung den Dilettanten um EU-Kommissionspräsidentin (Ursula) von der Leyen anvertraut“, sagte er der „Bild“-Zeitung. Unter deren Versagen litten nun Hunderttausende Alte und Pfleger in Deutschland, die auf ihren Impfstoff warten müssten. „Dieser Skandal muss in Untersuchungsausschüssen im Bundestag und im EU-Parlament aufgeklärt werden.““

  56. Heute steht bei BLÖD, dass die grüne Abzocksekte 1,5% zugelegt hat. Die Spritpreise waren vorhin für Super bei 1,429 Cent und für E10 1,379 Cent. Klar, die Leute freuen sich, dass nun alles teurer wird.

  57. Kann man die Sache mit dem „Impfdesaster“ vielleicht so sehen: Da hat jemand in der Regierung mit Imaginationsvermögen einen Strick an seinem Hals kratzen gespürt. Und jetzt in Sachen Impfen per Sabotage die Notbremse gezogen.

  58. INGRES 5. Januar 2021 at 08:22
    INGRES 4. Januar 2021 at 23:47
    Prognose 21 Januar:

    Worldometer ist in seinen Daten inkonsistent. D.h. die Exel-Tabelle enthält noch die gestrige Zahl der Toten mit 527. Das Balkendiagramm gibt allerdings für gestern 877 Tote an. Das ist von der Konsistenz her realistischer. Ich werde also firtan das Balkendiagramm verwenden.

    Damit ergibt sich die Zahl der Toten am 21.1.2021 zu 886.

  59. Da der Heimarzt, der für das Pflegeheim des Verstorbenen zuständig war, ein Corona-Skeptiker ist, kann der 91-jährige erst recht nicht AN / WEGEN der Impfung gestorben sein. So wird getrickst und gemauschelt, was das Zeug hält. Einige Auszüge des MS-Medium Blick:
    ———–
    «Wir schätzten ihn sehr – bis Corona kam»

    Zwei Tage bevor Andreas H. (52) seinen Dienst quittierte, verbreitete der Corona-Skeptiker Fake-News über einen vermeintlichen Impftoten im Heim.

    … dass er beim Patienten womöglich Symptome eines Harnwegsinfekts übersah und keine Antibiotika verschrieb.

    «Jetzt sollen die Angehörigen in Ruhe trauern dürfen, ohne immer über den Fall lesen zu müssen.»

    https://www.blick.ch/schweiz/mittelland/falscher-impftoter-91-gemeldet-altersheim-ueber-umstrittenen-arzt-wir-schaetzten-ihn-sehr-bis-corona-kam-id16275405.html

  60. Man muss sich auch gar keine Sorgen um die Grundrechte der Geimpften, bzw. um die Bevorzugung und Sonderrechte bei Geimpften machen. denn ob die Geimpften noch ansteckend sind oder nicht, das lässt sich gar nicht überprüfen, schon gar nicht in kurzer Zeit. Demnach gibt es für die Geimpften gar nichts, höchstens Nebenwirkungen, schlimmstenfalls schwere Impfkomplikation oder den Tod. Wenn sie großes Glück haben, dann hindert sie die Impfung daran, angesteckt zu werden. Wie viele Monate der „Impfschutz“ zuverlässig anhält, das kann auch keiner sagen. Das werden sie dann schon selbst merken. Das wird man am lebenden Objekt verfolgen. Und bis der Sommer herum ist, dann ist auch die Pandemie vorbei. Dann gibt es eine neue Horror-Grippe, noch viel schlimmer als Corona!

  61. IN BY werden in Pflegeheimen Demenzkrankte ohne Erlaubnis der Vormundschaft durchgeimpft !!
    Was kann ich dagegen tun ??

  62. Ich würde dieses Vorgehen an die ganz grosse Glocke hängen, unverzüglich!

    Info an Bürgermeister, Landrat, regionale AfD, Anwälte kontaktieren etc

  63. @Maria-Bernhardine at 08:17:
    „So drängten Merkel und von der Leyen den Gesundheitsminister
    dazu, das Impfstoff-Mandat an die EU abzutreten“

    Auch wieder so eine riesige Ungereimtheit – erst ist „die Politik“ wild besessen darauf, alle mit dem in wenigen Monaten präsentierten „Impfstoff“ mit Migrationshintergrund zu „pieksen“, die Medien werden mit Impfbildern geflutet, nur noch nackte Oberarme überall, dann kommt das Zeug auf einmal nicht bei – während alle Welt es bereits verimpft…. da stimmt doch was nicht!

  64. Und gleichzeitig wird der ewige Lockdown vorbereitet… ich fasse es alles nicht mehr.

    Ich werde jedenfalls nicht auf ewig zuhause eingesperrt bleiben, und wenn ich nachts stundenlang ohne Maske spazierengehen muss! (Natürlich nur auf der Suche nach einer Apotheke…)

    Nur wie ich mit dem Bildungsverlust durch monatelange Schulschließungen und Bildungsverweigerung seitens des Staates umgehe, weiß ich noch nicht…

  65. MERKELS NEUES BAUERNOPFER?

    Hat die Kanzlerin Spahn entmachtet?
    Merkel macht Impfstoff-Beschaffung zur Chefsache!

    Die neue, am Montag eingesetzte Arbeitsgruppe besteht aus Gesundheitsminister Jens Spahn, Wirtschaftsminister Peter Altmaier (beide CDU), Finanzminister Olaf Scholz (SPD) und dem Chef des Bundeskanzleramtes, Helge Braun (CDU).

    Die Idee der Arbeitsgruppe stamme aus dem Kanzleramt, die Impfstoff-Beschaffung solle nun von dort gesteuert werden.

    Beobachter erinnern sich daran, dass Merkels Ernennung von Altmaier zum Flüchtlingskoordinator auf dem Höhepunkt der Krise (Oktober 2015) auf eine Teil-Entmachtung des damaligen Innenministers Thomas de Maizière hinauslief…
    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/krisen-gipfel-am-mittwoch-merkel-macht-impfstoff-beschaffung-zur-chefsache-74749534.bild.html

  66. @ buerger007 5. Januar 2021 at 11:18

    …und jetzt schiebt Merkel alles auf Spahn, siehe hier:
    Maria-Bernhardine 5. Januar 2021 at 12:22

  67. @ Heidelbergerin 5. Januar 2021 at 12:17

    Das ganze Impfgedöns soll dem Volk nur
    vorgaukeln, daß die Merkelregierung sich
    um es sorge. In Wirklichkeit will Merkel
    nichts anderes, als die soziale Marktwirtschaft
    durch sozialistische Planwirtschaft ersetzen.
    Und dies geht nur über langen Lockdown,
    der möglichst viele Unternehemen zerstört,
    einige werden vom Staat gekauft, zumindest
    deren Sympathie. Roßman sagte schon,
    Merkel sei Frau u. Heldin des Jahres 2020.
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article222785300/Angela-Merkel-ist-fuer-Dirk-Rossmann-Frau-des-Jahres.html
    Ist ja logisch, Roßman vertickt ja auch kleine
    Haushaltsgeräte, Wäsche, Nippes, Klamotten
    u. nicht nur Hygienebedarf.

  68. DDR-Domina Angela will schärfere Ausgangsbeschränkungen
    Ab einer Inzidenz von 100 will die Kanzlerin Bewegungsfreiheit einschränken.

    Die Frage ist längst nicht mehr, ob der Shutdown verlängert wird – sondern nur noch, wie hart er für die Menschen* wird.

    Demnach wird erwogen, dass die Kontaktbeschränkungen ausgeweitet werden, und zwar ähnlich wie im Frühjahrs-Lockdown auf einen Hausstand plus eine Person. Bisher gilt: ein Hausstand plus ein weiterer Hausstand, maximal fünf Personen.

    Zudem sind lokale Einschränkungen des Bewegungsradius im Gespräch, wenn eine bestimmte Infektionslage eingetreten ist. Eine solche Regelung – Beschränkung auf 15 Kilometer im Umkreis – gibt es schon in Sachsen, auch der thüringische Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) hat sie für sein Land gerade erst erwogen.
    DARUM WIRD NOCH GEFEILSCHT:
    Schwelle bei 200 oder 100 Neuinfektionen?…

    KANN EIN VOLK SO DUMM SEIN
    oder ist die Umfrage getürkt?
    In einer YouGov-Umfrage im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur sprachen sich fast zwei Drittel der Befragten dafür aus, die Einschränkungen mindestens in der bisherigen Härte fortzuführen…
    https://www.tagesspiegel.de/politik/ausgangssperren-fuer-drei-viertel-aller-kreise-angela-merkel-will-deutliche-lockdown-verschaerfung/26769548.html

    *Wir Deutschen wissen, daß wir Menschen sind.

  69. @Maria-Bernhardine at 13:27

    So langsam muß ich glauben, daß am „Reset“ tatsächlich etwas dran ist…

    das Ergebnis allerdings wird dann für ALLE ungemütlich sein (außer vielleicht die obersten Politiker).

    Wenn ich jetzt schon wieder höre, Lockdown forever, Schulen dicht usw., werde ich aggressiv… man kann nicht immer nur zuhause hocken, das macht krank. Langsam geht es an die Gesundheit, auch an die Psyche, Sport verboten (zumindest bei uns, alles was mit Verein / Sportanlagen zu tun hat), Spielplätze dicht… wir werden an allem anderen sterben, bevor uns Corona dahinrafft… und (fast) alle finden´s gut. Was werden die noch mitmachen?

    Den Gedankensprung, den Sie oben voraussetzen, werden außerhalb des Forums wohl nur wenige machen/schaffen…

Comments are closed.