Joachim Kuhs ist verheiratet und hat zehn Kinder.

Ex-US-Präsident Donald Trump hat sich von Beginn seiner Amtszeit für die Ungeborenen eingesetzt. Beim Marsch für das Leben hielt er eine seiner wichtigsten Reden und eine seiner letzten Amtshandlungen würdigt den 22. Januar als Tag der „Heiligkeit menschlichen Lebens“.

Dieser Tag wurde erstmals 1984 von Ronald Reagan als „Nationaler Tag der Heiligkeit menschlichen Lebens“ ausgerufen. „Dieser Tag ist ein Versuch, Bewusstsein für das Höchstgerichtsurteil Roe vs. Wade aus dem Jahr 1973 zu schaffen. Diesem Urteil sind bis heute in den Vereinigten Staaten ungefähr 50 Millionen unschuldige, ungeborene Kinder zum Opfer gefallen“, verdeutlicht der EU-Abgeordnete und Bundesvorsitzende der „Christen in der AfD“, Joachim Kuhs.

Auch in Deutschland werden jedes Jahr über 100.000 Kinder im Mutterleib getötet. „Wobei die Statistik ungenau ist und die wirkliche Zahl höher liegen dürfte“, präzisiert Joachim Kuhs und stellt weiter klar: „Abtreibung stellt eine einschneidende Erfahrung für die Betroffenen dar und kann zu langanhaltenden Schuldgefühlen, psychosomatischen Beschwerden oder depressiven Reaktionen führen. Um diesen millionenfachen Tragödien zu begegnen, müssen wir werdende Mütter und Familien viel stärker unterstützen. Die Entscheidung für Kinder muss leichter werden! Deshalb will die AfD zukunftsgerichtet Familien steuerlich begünstigen und finanziell unterstützen. Kinder dürfen in Deutschland kein Armutsrisiko sein!“

Joachim Kuhs, auf das AfD-Grundsatzprogramm verweisend: „Geeignete Mittel dafür wären beispielsweise Bereitstellungen zinsloser Darlehen für Eltern zum Erwerb von Wohneigentum, deren Schuldsumme sich mit jedem neugeborenen Kind vermindert. Ungarn praktiziert dieses Modell bereits mit großem Erfolg. Auch die vielschichtigen Hürden für Akademikerinnen, sich schon während des Studiums oder in den ersten Berufsjahren für ein Kind zu entscheiden, wollen wir beseitigen.“

Die AfD strebe eine stärkere Anerkennung der Leistungen von Eltern im Steuer-, Sozialversicherungs- und Rentenrecht an. Dadurch würden neben den zusammenlebenden Familien auch Alleinerziehende und Unterhaltzahlende besser vor Armut geschützt.

„Wir brauchen endlich eine Willkommenskultur für Neu- und Ungeborene! Abtreibung darf kein Menschenrecht werden, wie es von EU-Seite und linken Parteien unter dem Deckmantel sexueller und reproduktiver Gesundheit gefordert wird. Abtreibung widerspricht dem fundamentalsten Menschenrecht – dem Recht auf Leben!“, appelliert Joachim Kuhs an alle Menschen guten Willens.


Joachim Kuhs ist Mitglied des Haushaltsausschusses und des Haushaltskontrollausschusses im EU-Parlament, Bundesvorsitzender der „Christen in der AfD“ und Bundesschriftführer der Alternative für Deutschland. In seiner Heimatstadt Baden-Baden arbeitet er als Stadtrat für eine lebenswerte Kurstadt.

image_pdfimage_print
FFP2-Maskenpflicht - nie ohne Protest!  
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

61 KOMMENTARE

  1. Sehr gut! Eine dringend notwendige Aktion.

    Man darf dabei aber nicht vergessen, daß gemäß den Wahnvorstellungen der Abtreibungsbefürworter natürlich ausschließlich weiße Föten beseitigt werden sollen.

  2. 90000 Euro für jedes neu geborene Kind. Es wäre ca. der Betrag, den die Regierung in jeden (angeblich) Minderjährigen, Unbegleiteten Flüchtling pro Jahr investiert. „Eigene Kinder statt Mufl“ wäre ein guter Slogan für die BT-Wahl.

  3. Die geltende Abreibungsdregelung ist ein zwischen den unterschiedlichen gesellschaftliche Gruppen. Leider versäumt der Staat, darauf hinzuweisen, daß Abtreibung immer nur die schlechteste aller Lösungen sein kann und es viele andere Möglichkeiten gibt, eine Abtreibung zu vermeiden.

  4. Naja, es kommt darauf an, WER Kinder bekommt.

    In Frankreich (ich meine mich zu erinnern) wurden Personen mit Steurersparnissen belohnt, wenn sie aus „höheren“ Kreisen Kinder bekamen.

    Grund:
    Man ging davon aus, daß Kinder aus diesem Umfeld eine bessere Bildung erhalten, was im teaditionslosen Milieu eher nicht der Fall ist.

    Ganz von der Hand zu weisen ist das m.E. nicht.

    Abtreibung:
    Da kann man streiten ohne Lösung. Da gibt es nur A oder B.
    Sicher ist aber: Vergewaltigung oder eine sehr schwere Behinderung sollten nicht verboten werden.

  5. .
    .
    Wer sich seinen Tag versauen möchte sollte diesen Artikel genau lesen. .
    .
    .
    SORRY ..PI-NEWS.. wichtig!!

    .
    .
    Die UMVOLKUNG des deutschen Volkes geht mit Volldampf weiter..
    .
    Millionen Illegale Asylanten/Ausländer sollen so nicht mehr benannt und zu „Deutschen“ gemacht werden.
    .
    Wer sich seinen Tag versauen möchte sollte diesen Artikel genau lesen.
    .
    ++++++++++++++++++++++++++
    .
    Integrationskommission
    .
    Jetzt soll sich Deutschland vom
    .
    „Migrationshintergrund“ verabschieden

    .
    Eine von der Regierung beauftragte Kommission zur Integrationspolitik will die Kategorie „Migrationshintergrund“ abschaffen. Viele würden sich durch den Begriff herabgesetzt fühlen. Eine Abschaffung hätte weitreichende Konsequenzen.
    .
    Kaum etwas verändert die deutsche Gesellschaft seit Jahrzehnten so stark wie die im internationalen Vergleich sehr starke Zuwanderung. Während ein Teil der Bevölkerung diesen Wandel vor allem als Bereicherung empfindet, fokussiert sich ein anderer Teil vor allem auf negative Begleiterscheinungen, wie Straßengewalt durch Zuwanderergruppen oder die durchschnittlich geringere Erwerbstätigkeit der Bevölkerung mit Migrationshintergrund.
    .
    „So etwas wie die ‚Integrationsfähigkeit‘ von Ländern oder Gesellschaften und im Übrigen auch von Personen“ könne „nicht plausibel gemessen oder bestimmt werden“. Der Begriff vermittele, dass es „für Integration eine klare Grenze“ gebe, die „schon aus analytischen Gründen nicht existieren“ könne.
    .
    In Zukunft soll es „Eingewanderte und ihre Nachkommen“ heißen
    .
    Daher beschloss also die Fachkommission Integrationsfähigkeit, sich nicht auf Integrationsfähigkeit, „sondern auf die Frage zu konzentrieren, wie man die Integrationsprozesse so gestalten kann, dass sie in wirtschaftlicher und sozialer Hinsicht erfolgreich verlaufen und den gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken“.
    .
    Ebenfalls sei es schwierig, die Begriffe „Flüchtling“ oder „Geflüchtete“ als Sammelbegriff für alle über das Asylsystem zugewanderte Menschen zu nutzen, man schlage deshalb „Schutzsuchende“ vor.
    .

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article224766307/Deutschland-soll-sich-vom-Migrationshintergrund-verabschieden.html

    .
    Welt-Leser-Kommentare lesen..
    Auszug!
    .
    .
    Jürgen Z.
    vor 2 Stunden
    Das Änderungen und Umbenennungen in Statistiken wahre Wunder wirken können hat sich schon wunderbar bei den Arbeitslosenstatistiken bewahrheitet. Das Gleiche scheint mir hier nun an der Reihe zu sein.

    Wenn einfach die Begriffe geändert werden und uns über Jahre hin immer schön vorgekaut werden , gibt es ja gar kein Problem mit Migranten/Migration. Weil einfach gar keine da ist. Und schon ist das Problem gelöst. Na Wunderbar. Da hat sich die Kommision aus deren Sicht doch vollkommedn gelohnt. Wir Bürger sehen das nur völlig falsch.

    Sonst wären wir ja auch Experten und würden in einer Kommision sitzen……… Einwanderungsstatistik ade Kriminalitätsstatistik ade Einwanderung in die Sozialkassen ade usw. Und alle leben wir friedlich Miteinander als wäre nichts gewesen. Sorry „Nebeneinander“

    Ich habe ja ganz die Parallelgesellschaften vergessen. Oder hat man die auch schon umbenannt und ich habe es noch nicht gemerkt. Armes Deutschland Worte statt Taten.
    .
    .
    Ulrich R.
    vor 2 Stunden
    @Ariadne O. Mit der Verfälschung der Begriffe beginnt die Verfälschung der gesellschaftlichen Realität…. Soziologie als Legitimations“wissenschaft“ einer Apologie skandalöser gesellschaftlicher Zustände? Da bringt sich dann eine Hilfs“wissenschaft“ selber in Verruf ….
    .
    .
    Torsten J.
    vor 2 Stunden
    Raider heißt jetzt Twix, sonst ändert sich nix. Der Kampf um Begriffe ist wichtiger als eine tatsächliche Integration der Flüchtlinge (verboten), Geflüchteten (zukünftig verboten), Schutzsuchende (aktuell dann wohl richtig).

    Nachdem multikulti durch bunt ersetzt wurde, scheint dieses die nächste Großtat der Soziologenschar zu sein. Die Probleme einer Einwanderung in einen Sozialstaat werden damit nicht gelöst. Auch scheint die richtige Begriffsdefinition wichtiger zu sein, als sich mit der Frage zu beschäftigen, warum es bestimmte Zuwanderergruppen gibt, denen die – jedenfalls wirtschaftliche – Integration besser gelingt als anderen.

    Dabei wäre es doch sicherlich sinnvoll zu ergründen, warum z.B. Vietnamesen in der zweiten Generation häufig Abitur machen und harte Studiengänge besuchen, während andere Zuwanderergruppen auch noch in der dritten Generation zu großen Teilen in kriminellen Clanstrukturen verharren.

  6. Roe v. Wade 1973, siehe zweiter Absatz des Artikels oben. Die Sache ist wesentlich brisanter. PI NEWS ist eine Plattform der Aufklärung. Ideologisch bedingtes Todschweigen gehört zur politischen DNA der linksgrünen Ideologie. Dem setze ich nun Information entgegen. Roe v. Wade, nun denn und bitte sehr:

    Norma Leah Nelson McCorvey (1947-2017) wurde unter dem Pseudonym „Jane Roe“ bekannt. Sie war die Klägerin für Abtreibung in dem Prozess 1973. Der Oberste Gerichtshof der USA entschied dann, wie im Artikel beschrieben. Linke Kreise in den USA hängten sich vor, während und nach dem Prozess an McCorvey an und machten sie zu einer Ikone. Jetzt kommt es:

    McCorvey gab später ihre Haltung zur Abtreibung auf. Sie nahm sogar an der Anti-Abtreibungsbewegung teil. McCorvey erklärte einige Jahre später, dass ihre Beteiligung an dieser Kampagne für Abtreibung „der größte Fehler meines Lebens“ gewesen sei. McCorvey wurde zu einer Vorkämpferin der Lebensrechtsbewegung. Sie versuchte im Jahr 2005 im Fall McCorvey v. Hill vor dem Bundesappellationsgericht für den fünften Gerichtsbezirk erfolglos, aufgrund ihrer Rolle als direkt Betroffene eine Aufhebung von Roe v. Wade zu erreichen. Der Oberste Gerichtshof lehnte eine Annahme dieses Falls zur Entscheidung ab.

    Während eines Interviews kurz vor ihrem Tod – in dem, was McCorvey als ihr „Geständnis im Sterbebett“ bezeichnete – sagte sie, sie sei für ihren früheren Aktivismus (1973) bezahlt worden.

  7. „Kamala Harris gilt als radikale Abtreibungsbefürworterin, die sich für die Tötung ungeborener Kinder bis zur Geburt einsetzt und dies auch noch durch den Steuerzahler finanzieren möchte. ‚Senatorin Harris unterstützt eine Abtreibungspolitik, die auf Nachfrage zu jeder Zeit, überall und unter allen Umständen zur Verfügung steht‘, kritisiert Carol Tobias, die Präsidentin von National Right to Life, die Ernennung.“

    Kamala Harris – gekauft von der Abtreibungsindustrie, kath.net, 13. August 2020 https://kath.net/news/72517

    Undercover Journalist David Daleiden Fights Planned Parenthood Lies with Federal Defamation Lawsuit. By Thomas More Society, September 18, 2020
    *https://www.thomasmoresociety.org/undercover-journalist-david-daleiden-fights-planned-parenthood-lies-with-federal-defamation-lawsuit/

    „Harris bekam in Kalifornien direkt $81.000 von Planned Parenthood als Wahlkampfspende des kalifornischen Zweiges für ihre damalige Kampagne zur Staatsanwältin. Die kinderlose Harris wurde daher laut Newman direkt von der Abtreibungsindustrie gekauft und gefördert. ‚Die Wahl in diesem November ist daher wörtlich eine zwischen Leben und Tod‘.“
    *https://www.lifenews.com/2020/08/12/kamala-harris-received-81000-from-planned-parenthood-clinics-caught-selling-aborted-baby-parts/

  8. Drohnenpilot 22. Januar 2021 at 16:48

    Es wird in diesem linken und antideutschen Staat keine Willkommenskultur für deutsche Kinder geben, denn die Linken hassen das deutsche Volk. Wohin die Reise geht zeigt dein (Drohnenpilot) Beispiel, in eine Zukunft ohne deutsches Volk, und dies ist seit einigen Jahrzehnten das Ziel des antideutschen BRD-Establishments.

    Daher gibt es nur noch eine Lösung, und zwar für den gesamten weißen Westen. Wer gelegentlich meine Beiträge liest weiß, dass ich seit einiger Zeit hier schreibe, dass wir bürgerlichen-konservative Deutschen/Menschen nicht mehr mit den Linken zusammenleben können. Ein aktueller Beitrag von Zerohedge zeigt:

    auch Tyler Durden von Zerohedge ist jetzt dieser Meinung:

    bürgerlich-konservative Menschen können nicht mehr mit Linken zusammenleben!

    Nur eine friedliche Aufspaltung der Staaten in links-globalistisch-multikultuerellisalmische Staaten und bürgerlich-konservative Staaten die dem jeweiligen autochthonen Volk eine Überlebensperspektive bieten ist die einzige Lösung. Die Linken können dann ihre durchgeknallten linken Phantastereien ausleben und wir haben eine gesicherte Zukunft in unserem eigenen Staat. Ich befürchte aber, dass die Linken uns bekämpfen werden weil sie es hassen, wenn andere Völker/Deutsche in Freiheit und Frieden ihre nichtlinke Kultur und Traditionen leben können.

    Zitat: „… … …

    Es kommt ein Punkt, an dem es für diejenigen, die Freiheit, Logik und Vernunft schätzen, unmöglich ist, Seite an Seite mit denen zu leben, die irrational von Kontrolle besessen sind. Insbesondere die amerikanische Verfassung wurde entworfen, um zu verhindern, dass der Kollektivismus die individuellen Freiheiten außer Kraft setzt, aber wenn das System durch Subversion sabotiert wird und die Bill of Rights verletzt wird, dann ist die Aufrechterhaltung des Systems nicht mehr plausibel.

    Die beste Option aus einer Reihe von Gründen ist die Abspaltung. Sezession wird oft als „Weglaufen“ vor einem kulturellen Problem bezeichnet, aber das ist eine ignorante Betrachtungsweise.

    Wir erreichen in den USA gerade ein Stadium, in dem es praktisch unmöglich sein wird, politische Bedenken zu äußern, ohne Vergeltung zu riskieren. Wenn Sie ein Konservativer sind, werden Sie zur Zielscheibe.

    Wenn Konservative und Gemäßigte aus den von der Linken kontrollierten Gebieten abwandern und sich in roten Staaten oder roten Bezirken versammeln, dann wird es für Linke schwierig sein, sie für das Äußern ihrer Ansichten anzugreifen. Wenn Ihr Arbeitgeber ein Konservativer ist, dann wird er sich nicht darum kümmern, wenn ein linker Mob verlangt, dass Sie gefeuert werden. Wenn Sie ein Geschäft in einer konservativen Gemeinde besitzen, dann werden die Menschen, die dort leben, weiterhin Ihre Kunden sein, unabhängig davon, was Linke über Sie sagen.

    Konservative und Gemäßigte MÜSSEN anfangen, sich physisch von der politischen Linken zu trennen. Wir müssen uns von den —Linken—* entfernen, die sich an uns angehängt haben. Das erlaubt uns, frei zu denken und zu sprechen, wie wir wollen, und es nimmt den Linken alle Macht, uns zu verletzen, indem es unsere Mittel, unseren Lebensunterhalt zu verdienen, stört.

    Die Sezession ist eine extremere Maßnahme, aber sie WIRD notwendig werden, wenn die Linken sich weigern zu akzeptieren, dass wir nicht länger an ihren Spielen der Angst und der Täuschung teilnehmen. Linke sind von Natur aus kollektivistisch, und Kollektivisten sehen Menschen als Eigentum an. Wegzugehen ist in ihren Augen keine Option. Obwohl wir uns also erfolgreich trennen könnten, wäre das nur der Anfang des Kampfes.

    Das Wichtigste ist, zuerst sicherzustellen, dass die Konservativen WISSEN, dass es Orte gibt, wo sie hingehen können, wo ihre Bürgerrechte geschätzt und verteidigt werden. Wenn Konservative sich völlig isoliert und allein fühlen, werden viele aufgeben, abtauchen und beten, dass sie nicht entdeckt werden. Das ist inakzeptabel.

    Der Vorteil der Sezession ist klar; indem sie sich abspalten, zwingen die Konservativen den Feind, zu ihnen zu kommen, auf dem Boden, den sie vorbereitet haben. Die Linken werden standardmäßig die Aggressoren sein. Sie werden versuchen, die Situation anders darzustellen, aber es wird keine Rolle spielen. Wir werden die moralische Überlegenheit sowie die überlegene strategische Position haben.

    … …. ..„

    Hier der ganze Text:

    Smith: Will Biden’s Presidency Be A Catalyst For Secession… Or Worse?
    https://www.zerohedge.com/political/smith-will-bidens-presidency-be-catalyst-secession-or-worse

    *: Ich habe den Originaltext geändert, weil das was da im Originaltext steht in der BRD nicht schreiben kann.

  9. Die Linken fördern die Kindstötung vor der Geburt, weil sie dadurch mehr kaputte Menschen für ihre Bewegungen bekommen. Menschen, die im „Draußen“ (Rettung der Welt) ihr Heil suchen, weil das „innen Drinn“ durch eine Abtreibung unerträglich geworden ist.

  10. OT, da aktuell:
    Warum muss ich, wenn ich Theo Koll und
    Elmar Theveßen sehe, immer an Ratten denken?
    Warum wohl…

  11. Drohnenpilot 22. Januar 2021 at 16:48

    Stichwort Leserkommentare: Übrigens, auf die Verfälschung und Umdeutung der Begriffe folgt die Umdeutung der Geschichte eines Volkes, und dies war schon oft die Vorbereitung für einen Völkermord oder die Vertreibung eines Volkes.

  12. Die heutigen deutschen Frauen kannst du vergessen, die Häfte rennt mit 50 noch so herum wie ihre 15-jährige Tochter und benimmt sich auch so. Die andere Hälfte will wie ein „Mann“ leben, kann nicht kochen, putzen, nähen oder hat keine Lust dazu oder will Karriere und kein Kind.
    Ein Volk steht und fällt mit seinen Frauen, unsere Frauen stehen aber nicht mehr!
    Herr Huhs, ihr Ansatz setzt zu spät an, machen sie erst mal auch den deutschen weiblichen Wesen wieder echte Frauen, der Rest regelt sich dann von selbst.

  13. Über Selektion durch „Helfer“: „Willkommen“ ™ ja, aber nicht die naechsten

    „… Aktivisten (sic) der Gruppe „Sicherer Hafen Kiel“…Protestcamp (sic) errichtet,
    mit dem sie auf die Situation von Flüchtlingen aufmerksam machen wollen….“
    +https://www.kn-online.de/Kiel/Kiel-Protestcamp-auf-dem-Rathausplatz-soll-an-Fluechtlinge-erinnern

  14. Ich habe mir die Verfassung der USA durchgelesen, und dort sehe ich keine Handhabe gegen Abtreibung. Es gibt halt Sachen, die man nicht durch Gesetze regeln kann. Die Frauen gehen dann in andere Länder oder zu Laien. Dennoch müsste es geächtet werden und es müssten endlich Studien darüber gemacht werden. Spahn (CDU) hat solch eine Studien abbrechen lassen (meine ich).

  15. Ach ja, Herr Kuhs, sorgen sie dafür, dass sich der einfache Arbeiter/Angestellte als Alleinverdiener wieder Familie mit 3 Kindern, Haus und Auto wie in den 60er/70er Jahre leisten kann, dann wären wir einen entscheidenden Schritt weiter.

  16. In Deutschland ist Abtreibung auch nur geduldet. Deshalb darf auch keine Werbung dafür gemacht werden. Und nach dem Grundgesetz gibt es Möglichkeiten, Abtreibungen zu untersagen.

    Wenn sich durch Studien ergeben sollte, dass es langfristig „Probleme“ nach Abtreibungen gibt, dann könnte man Abtreibungen in Deutschland verbieten.

  17. Die AfD schießt sich mal wieder selber ins Knie:
    Deutsche überlegen es sich 2-3 Mal eher sie Kinder in die Welt setzen. Kinder bedeuten schlafose Nächte, Armut (außer man ist Beamter/Gutverdienender auf Lebenszeit) und die Zuwanderer mache Kinder ohne sich darüber groß einen Kpf zu machen denn notfalls sorgt Allah (in Gestalt des deutschen Steuermichels für das Wohlergehen der Kinder und deren Eltern: Größere Wohnung oder Aische (16 Jahre) wird in Ostanatolien im Urlaub verheiratet aber bleibt hier gemeldet wegen Kindergeld.
    Weiß Herr Kuhs das nicht? Der Ungarn – Vergleich hinkt. Was Ungarn macht stand hier schon so oft im Forum aber auch die haben ein fettes Zigeunerproblem.
    Zur Sprachregelung:
    Ich kenne nur den Begriff: „Menschen mit einer internationalen Geschichte“ oder „postmigrantisch“.
    Bekloppte heißen ja auch „Menschen mit einer besonderen Begabung“
    Umvolkung heisst: „Soziale Neuorganisation“.
    Was ist denn nun richtig? Ich als Wesen (Mann/Frau) darf man nicht mehr sagen will mich korrekt ausdrücken und kein Nahtzieh sein!
    https://mediendienst-integration.de/artikel/alternativen-zum-migrationshintergrund.html
    …und was früher ganz normales Wetter war nach dem Motto: „Kräht der Hahn auf dem Mist ändert sich das Wetter oder es bleibt wie es ist“ heisst jetzt : Klimaaa!

  18. erich-m 22. Januar 2021 at 17:14

    Die weißen/deutschen Frauen wurden ganz bewusst in diese Richtung Kinderlosigkeit dressiert, da deutsche Kinder in diesem antideutschen Staat überhaupt nicht erwünscht sind! Siehe die Werbung die sich an junge weiße Frauen richtet, die obendrein noch Propaganda für eine nichtweiße Beziehung macht. Dahinter steckt eine knallharte Agenda, und etliche Politiker in der West-EU geben das auch offen zu was sie vorhaben.

    Warum wohl fördert das antideutsche BRD-Establishment ausgerechnet die nie endende millionenfache illegale Einwanderung strengkonservativer Moslems, weil dieses antideutsche weiße BRD-Establishment weiß, dass sie mit der hohen Geburtenrate das deutsche Volk bis 2100 an den Rand drängen werden.

  19. Bei mehr Geld für Kinder sollte man aber auch vorsichtig sein.
    Das Geld muss dann aber an die Richtigen kommen.
    Kann man dann ja später (Verfassungsgerichtsfest) so machen, ohne das man vorher damit hausieren geht.
    Die Grenzübertreter von 2015 (und zuvor) scheinen auf „viele Kinder“ zu setzen. Weil dann jedes Kind, welches in Deutschland geboren wird, die deutsche Staatsbürgerschaft bekommen kann (Bleiberecht, u.s.w.)

  20. Goldfischteich 22. Januar 2021 at 16:59

    […] Kamala Harris gilt als radikale Abtreibungsbefürworterin, die sich für die Tötung ungeborener Kinder bis zur Geburt einsetzt… […]

    ———————————————————————————–

    So ist es und es gibt noch mehr. Es gibt einen Grund für das, was (nicht nur) Harris leidenschaftlich unterstützt. Relativ betrachtet (also die Zahlen in Relation aller Communitys der US Bürger) stellen die Weißen den höchsten Anteil der Abtreibungen. Die Quote der Abtreibung ist dort anteilig zur Gruppe die höchste in den USA.

    Mag jede Dame und jeder Herr eigene Schlüsse aus diesem Umstand – vor allem was er bedeutet – ziehen.

  21. erich-m 22. Januar 2021 at 17:14
    Die heutigen deutschen Frauen kannst du vergessen, die Häfte rennt mit 50 noch so herum wie ihre 15-jährige Tochter und benimmt sich auch so. Die andere Hälfte will wie ein „Mann“ leben, kann nicht kochen, putzen, nähen oder hat keine Lust dazu oder will Karriere und kein Kind.
    Ein Volk steht und fällt mit seinen Frauen, unsere Frauen stehen aber nicht mehr!
    Herr Huhs, ihr Ansatz setzt zu spät an, machen sie erst mal auch den deutschen weiblichen Wesen wieder echte Frauen, der Rest regelt sich dann von selbst.
    ———–
    Volltreffer! Die Version 1) ist mir etwas lieber. Version 2) geht gar nicht.
    Oder Version 3) : Man versucht eine Frau kennenzulernen, die noch eine richtige Frau ist. Kochen, bügeln, Wäsche machen, leichte Gartenarbeit, ein ansprechendes Äußeres hat und ganz wichtig in diesen harten Zeiten: Haare schneiden kann. Das lernen die i.d.R. von ihren Eltern.
    Der Kerl schafft dann die Kohle ran und kocht natürlich ab und an.
    Alternative 4) : Mönch oder Einsiedler werden. Dann hat man wenigstens seine Ruhe. Vorsicht Falle: Prepper sind verboten. Ein schmaler Grat…

  22. „Ungarn praktiziert dieses Modell bereits mit großem Erfolg.“

    Die Ungarn sollen ja auch nicht islamisiert werden

  23. Vielleicht Steuern für arbeitende Menschen in Familien runter, auch für einfachere, dann Sozialhilfe und Kindergeld(weg) runter, Rente rauf für diejenigen die gearbeitet/eingezahlt haben oder in der DDR eingesperrt waren.

  24. „Wir erreichen in den USA gerade ein Stadium, in dem es praktisch unmöglich sein wird, politische Bedenken zu äußern, ohne Vergeltung zu riskieren. Wenn Sie ein Konservativer sind, werden Sie zur Zielscheibe.“

    wie bei uns in deutscheland…

  25. Abtreibungen….
    In der Leistungsgesellschaft ist ein Kind eher hinderlich, in anderen Milieus teilweise im Extremfall ein dankbarer Grund, nicht arbeiten zu müssen.

    Daher bleibe ich beim Beispiel des ehem. französischen Modells vor Jahrzehmten weiter oben.

    Es gilt aber woanders früher anzufangen:

    Die Wurzel allen Übels ist die Überbevölkerung; weniger hier, dafür aber in anderen Erdteilen.

    Dafür wäre ich glatt bereit, Steuergelder rauszuhauen für eine Art Mini-Rente für die, die KEINE Kinder kriegen bzw. sich sterilisieren lassen. (der Natur wegen!)
    Letztendlich sind sie ja mitunter da, um die Alten später zu versorgen.
    Aber es gibt auch sowas: (Südafrika, Weltspiegel vor Jahren) Schwangere Frauen trinken Batteriesäure(!), damit das Kind behindert zur Welt kommt und so mehr Geld aufgrund dessen fließt.

    https://www.google.com/amp/s/www.rtl.de/cms/suedafrika-schwangere-trinken-batteriesaeure-um-behinderte-kinder-zu-bekommen-1388016.html%3foutputType=amp

    Ein hehres Ziel mit Kinderreduktion, aber da muß angepackt werden.

    Ich war vor Jahren in Uganda, Tanzania und Ruanda. Die Menge der Kinder war erschreckend.
    Mehr Kinder als Perspektiven. Mir graust es vor der Vernichtung und/oder Verdrängung der Natur und seiner Wildtiere.

    Aber auch Indien und andere Teile Asiens benötigen eine dringende Minimierung von Kindern.

    Abtreibung Europa: A oder B. Eines der schwierigsten Themen finde ich.

  26. https://www.welt.de/wirtschaft/plus224793723/Exodus-aus-London-Corona-treibt-die-Menschen-aus-der-Stadt.html

    Andere Daten weisen ebenfalls nicht auf einen Anstieg britischer Arbeitnehmer in der Hauptstadt hin. Die Zahl der steuerpflichtig Beschäftigten sank um rund 140.000.

    Dagegen haben sich die Anträge auf Universal Credit, die britische Sozialhilfe, deutlich mehr als verdoppelt.

    Kommentare von Welt-Lesern/Leserinnen (m / w / d / p / pp):

    <<<Funktioniert das auch bei uns? Vermutlich nicht – bei uns ist der Anteil von in die Sozialsysteme eingewanderten deutlich höher. Ja und genau diesen macht keine Krise was aus solange hier regelmäßig das Geld überwiesen wird. Aber genau da zeigt sich die Lösung für so manches Problem. Sozialgelder streichen und schon bleiben bei uns nur noch die fleißigen. Der Rest geht in die Heimat zurück oder sucht sich einen anderen Wirt.<<<<

    <<<<Man müsste sich das jetzt mal für Deutschlands Innenstädte vorstellen: Sämtliche Dönerbuden, Sportwetten, Goldankauf, Nagelstudios und Shishabars würden zumachen – nicht auszudenken, dieser Verlust an Kulturbereicherung ; ) ; )<<<<

    <<< Das britische System scheint in gewisser Hinsicht ja besser als das deutsche zu funktionieren: die arbeistlos gewordenen Zuwanderer gehen in ihre Heimatländer zurück. In Deutschland werden sie auch arbeitslos, aber da bleiben sie samt Familie im Land, beziehen mindestens Hartz IV u genießen volle Krankenversicherung 🙂 <<<

    https://www.welt.de/wirtschaft/plus224805161/Kommunen-Jetzt-wird-das-Leben-in-Deutschland-teurer.html

    <<<Klar und die Flüchtlinge kosten ja auch kein Geld. Besonders in den Schwimmbädern wo man seit 2015 regelmäßig die Polizei wegen Krawallen in den Schwimmbädern rufen muß.<<<

    <<<Kein Problem liebe Politiker. Schließt die Schwimmbäder zu, erklärt alle Kulturveranstaltungen für gestorben, schickt unsere Steuergelder ausnahmslos, natürlich erst nach Abzug eurer feudalen Gehälter und Pensionen den Südländern, fliegt jedes Jahr Migranten ein, von der Anzahl in Höhe einer größeren Stadt. Versorgt die Welt mit deutschem Geld. Das tut ihr ja schon seit Jahren und seit damit ganz auf Linie der Grünen und Linken. Derweil gehen wir Arbeiten bis zum letzten Atemzug. Hat jemand geglaubt, dass die Dauerparty unserer Regierung nichts kostet ? Ja manche glauben das und wählen sie sogar immer und immer wieder.<<<<

    <<<<Wie wäre es, wenn die über 130 Kommunen, die ständig verlauten lassen, dass sie noch sehr viel mehr bedürftige Flüchtlinge aufnehmen können, zunächst einmal den notleidenden anderen Kommunen eine größere Finanzspritze zukommen lassen? Potsdam fällt mir da ein, dort muss doch viel zusätzliches Geld in der Gemeindekasse sein. Der Herr vom Städte- und Gemeindebund sollte diese so begüterten Kommunen nacheinander ansprechen und zur Kasse bitten.<<<<

  27. DFens 22. Januar 2021 at 17:26
    Goldfischteich 22. Januar 2021 at 16:59

    „Relativ betrachtet (also die Zahlen in Relation aller Communitys der US Bürger) stellen die Weißen den höchsten Anteil der Abtreibungen.“

    Bestätigt einmal mehr meine These, dass wir weißen Völker dem globalistischen Establishment ein Dorn im Auge sind und verschwinden sollen von der Erde. Denn das was ab ca. 1968 in den Staaten des weißen Westens angestoßen wurde führt zwangsläufig zur Auslöschung der weißen Völker. Deswegen wird den weißen Völkern spätestens seit 1968 zunehmend ein regelrechter Selbsthass anerzogen. Schon in den Schulen wird den weißen Kindern ein massiver Selbsthass und Schuldkomplex eingeimpft.

  28. aenderung 22. Januar 2021 at 17:31

    Und es wird schlimmer werden. Die Linken radikalisieren sich von Jahr zu Jahr mehr, die „Gesellschaft“ als Ganzes radikalisiert sich/ rückt zunehmend in Richtung linker Rand. Lagerhaft für „uneinsichtige“ konservative Deutsche/Meinungsverbrecher halte ich bis spätestens 2030 für wahrscheinlich.

  29. Kinder sind das größte Übel unserer Zeit wobei ich nicht die rein-deutsche 1,3-Kinder Familie meine.
    Früher hat man Krieg gemacht. Das war unwirtschaftlich und es gab „unschöne Bilder“. Heute macht man Kinder. Kinder-Kulleraugen in die Kamera halten und die Spendengelder fließen.
    Ein Wohnungs- bzw. Hauskauf-Finanzierungsprogramm mit niedrigen Zinsen für deutsche Familien wie es mein Vater in Anspruch genommen hatte, wäre theoretisch auch heute noch möglich in Zeiten wo man das Steuergeld an die EU-Südländer und andere Hungerleider rauswirft.
    Damals blieb meine Mutter zuhause und ein fetter 4 Wochen – Urlaub, ein kleines Auto wie Käfer oder Opel Kadett, notfalls eine Bahnfahrt mit der „Würmeling“- bzw. Di/Mi/Do-Fahrkarte war auch noch drin. Natürlich Urlaub auf dem Bauernhof oder bei Verwandten auf dem Land und nicht im Ritz oder einer Ferienwohnung.

  30. Normalerweise ist eine Regierung besorgt, wenn die Kinderzahl der indigenen Bevoelkerung unter die minimum Zahl von 2,5/Frau rutscht, besonders wenn eine Frau an der Spitze der Regierung ist, waere es eine Pflicht von ihr sich dafuer einzusetzen mit Massnahmen die NUR FUER DIE INDIGENE D BEVOELKERUNG gelten, zB zusaetliche finanzielle Anreize usw..

    Wenn von ihr, der kinderlosen Person, nichts kommt statt Milionen von niemals integrationsfaehigen Moslems ins Land zu locken, statt Doktoren.Ingeneuren, Facharbeitern usw. die sich als Analphaberen herausstellten, Nichtsnutzen/Schmarotzer/Kriminelle/Messerer total integrationsresistend -wie voraussehbar,
    dann weiss man, dass hier genau das Gegenteil erfolgte, was sie in ihren geleisteten Eiden der D Gesellschaft versprach.

    Momenten laeuft auch in dieser Hinsicht alles in die entgegengesetzte Richtung, da zusaetlich zur Praemierung von Muslemas Geburtenjihadd im Inland, sich durch sog. Familien=Clannachzug die Bevoelkerungsstruktur in D in ein Multikultislum verwandelt hat.
    Ausserdem fliessen auf Verdacht Millionen an niemals nachpruefbarer Kindergeldzuschuesse ins Ausland, ein Unding was sich diese Regierung auch in dieser Hinsicht leistet und ihre Deutschfeindlichkeit erkennen laesst

  31. Was wird das für eine Drecksgesellschaft, in der es keine Tradition, keine Herkunft, keine Gemeinschaft, keinen Sozialstaat, keine Solidaritätsprinzip, keine Generationengerechtigkeit—–sondern nur noch Faustrecht, das Recht des Stärkeren, eine Gewaltgesellschaft gibt. Da pfeife ich drauf. Für so eine Gesellschaft will ich nicht mehr arbeiten gehen. Eine Gesellschaft, die mein Steuergeld dazu verwendet, daß ein Alptraum von Gesellschaft entsteht—NEIN DANKE !

  32. Kamala Harris:
    Eine Tochter Satans!
    Gott sei gedankt, dass es in Amerika noch
    so viele vernünftige, konservative und (vor allem)
    bewaffnete rechtschaffene Leute gibt.
    Die werden das miese Spiel nicht mitspielen!
    Über kurz oder lang wird es in Amerika knallen.
    Ich schätze die Amerikaner als intelligenter und
    vor allem bodenständiger ein als die dummen
    Toitschen.
    Aktuell ZDF:
    Da geht es um FFP2-Masken.
    Sitzen bei Bartträgern nicht richtig.
    Irgend so ein komischer OB hat eine
    Bart-Ab-Challenge ins Leben gerufen und
    sich rasiert. Da werden wohl viele von diesem
    vollidiotisierten Volk (welches nicht mehr
    meins ist) mit Freude mitmachen.
    Die stecken sich auch Korken in den Hintern.
    Hätte nie geglaubt, dass es mal soweit kommt.
    Mittlerweile hoffe ich auf den
    Total-Crash (hätte ebenfalls nie geglaubt,
    dass es mal soweit kommt).
    Das ist Dystopie. Kann sich keiner ausdenken.
    Der Zusammenbruch wird kommen.
    Freue mich auf viele doofe Gesichter.
    Meiner Frau und mir kann eigentlich nix
    passieren.

  33. Das wird nicht klappen. Gebildete Frauen, die Gesetzestexte lesen und verstehen, bekommen wenige oder gar keine Kinder! Sie lassen sich nicht mehr zu abhängigen, ausgebeuteten Anhängseln machen, die man jederzeit über die Kinder erpressen kann und auf die nach Jahrzehnelanger Gratisarbeit die Altersarmut wartet. Die Finanzierung der Mutterschaft (etwa 300.000 Euro pro Kind) ist das eine Problem, das größere aber die Rechtlosigkeit der Mütter, denen nicht mal ihre natürlichen Rechte sicher sind, die Rechte, die man jedem Tier lässt! Von Ärzten, Behörden, Richtern, Vätern beobachtet, kontrolliert, bevormundet, gezwungen… Abtreibungsverbote werden es auch nicht bringen! Selbst unter Todesstrafe wurde massenhaft abgetrieben! Sie gingen lieber das Risiko ein auf dem Küchentisch der Engelmacherin zu verbluten als sich zur Sklavin oder verfemten Alleinerziehenden machen zu lassen. Face it: Die deutschen Frauen sind in einem Gebärstreik. 100 Euro zusätzlich ändern da gar nichts! Mutterschaft muss frei sein! Mutterschaft muss bedingungslosen Schutz und Versorgung als Minimalgrundlage gewährt werden. Sonst sterben wir eben aus.
    Ist so!

  34. BePe 22. Januar 2021 at 17:35

    Ja. Erschreckend, dass es so ist, wie es ist. Noch erschreckender: Viele Leute sind nicht mal mehr im Stande, zu verstehen. Sie sind nicht mehr im Stande, die Punkte zu verbinden. Sie schlürfen die hingeworfene Ideologie der selektiven Autoaggression brav auf. Für dieses Phänomen können viele Formulierungen verwendet werden:

    „neue Wirklichkeit“
    „neue Realität“
    „neue Normalität“

  35. „….. ein Unding was sich diese Regierung auch in dieser Hinsicht leistet und ihre Deutschfeindlichkeit erkennen laesst“

    also bei meinem stillen teilhaber (Finanzamt) merke ich die deutschenfeindlichkeit nicht, im gegenteil.

  36. @ aenderung 22. Januar 2021 at 17:46
    „…hier sollen Quarantäne-Brecher umgebracht werden“

    … hatte ich beim ueberfliegen erst gelesen, und mich 5min lang gewundert,
    denn die gruenenkhmer*Innen sind m.W. doch offiziell noch garnicht kanzler !?

  37. Hilda 22. Januar 2021 at 17:49

    Ihr Beitrag zeigt eine erschreckende Einstellung zur Stellung der Frau.
    Reiner, eiskalter Materialismus, Sie unterstuetzen sicher auch Abtreibung was in D ueber Bord geht, auf „Krankenschein“ man sieht, was einem Volk blueht wenn es sich derartig versuendigt.
    Es ist Mord an unschuldigen, wehrlosen Leben, bei weitem schlimmer als KZs.
    Albert Schweizer, der Tropenarzt, Orgelkuenstler, Philosoph aus dem Elsass sagte die Worte
    EHRFURCHT VOR DEM LEBEM und machte dies zu seinem Leitspruch den er selbst vorlebte.

  38. Für zugewanderte Migranten die unsere Werte und Kultur mit Füßen treten werden horrende Summen zum Fenster hinausgeworfen ( https://www.welt.de/politik/deutschland/article173425414/Fluechtlinge-50-000-Euro-pro-unbegleiteten-Jugendlichen.html )
    Gleichzeitig wird für Abtreibungen regelrecht Werbung gemacht, natürlich nur Autochthone.
    Keine Negakind, kein Muselmane, kein Zigeuner wird jemals abgetrieben, denn das ist ja wertvolles Leben.
    Rentner die mit ihrer Lebensarbeitsleistung das Land aufgebaut haben, werden mit Hungerrenten alleine gelassen ( https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.dgb-rentenreport-2020-gros-der-rentnerinnen-bleibt-unter-800-euro.2afc595e-a15b-41e7-aeb0-00d6825e221a.html ).
    Nirgend auf der Weltbehandelt man die eigene Bevölkerung so schlecht und belohnt zugewanderte Mörder, Vergewaltiger, Taugenichtse und Intensivstraftäter wie in diesem bekloppten Land.

  39. Hilda 22. Januar 2021 at 17:49

    Hier gab es eine kurze Störung bei PI. Also noch einmal, Sorry, wenn es ein Doppelpost wird.

    Ich (m) kann das gut verstehen. Der Kommentar enthält Wahrheit. Ich will mich nicht verstecken: Ich bin klar gegen Abtreibung. Es ist eine Form zivilisatorischer Grenzüberschreitung. Reit sich auch in das Thema „Sterbehilfe“ ein. Das sind Entwicklungen eines modernen Todeskultes. Schlimm ist die Formel: „Mein Bauch gehört mir!“. Wenn das Kind im Mutterleib eine Stimme hätte, würde es sagen: „Ja Mami. Und mein Bauch gehört mir!“

    Nie würde ich einer Frau Vorwürfe machen. Das Thema ist ein Dilemma. Grund: Das Strafrecht kann hier nicht wirklich helfen und es wird nichts zum Positiven ändern. Die Front sehe ich eher in der Auseinandersetzung mit dem genannten Todeskult und dessen Hohepriester, die sich euphemistisch „Aktivisten“, „progressiv“, „links“ und „liberal“ nennen. Die Härte des Themas Abtreibung bleibt für mich ein Dilemma. Eine Lösung habe ich nicht.

  40. Korr. siehe 18:29 Uhr:

    „Reit sich auch in das Thema…“
    =
    „Reiht sich auch in das Thema…“

  41. Ich möchte hier noch einmal auf die Definition des DTV Fremdwörterlexicons „Der Wahrig“ für den Begriff „MIGRATION“ in der Biologie hinweisen:
    „Migration bedeutet in der Biologie Wirtswechsel von Parasiten“.

  42. @Karl Brenner 22. Januar 2021 at 17:29
    …nicht nur in Ungaren, meine Mitarbeite in Tschechien und Slowakei haben 3 Kinder nur wenige 2 Kinder.
    Es ist schon schwierig in den Großstädten einen Kita-Platz zu bekommen zum Glück wird der Mutterschutz großzügig geregelt.
    Europa ist aufgeteilt in ein islamistisch verseuchtes Westeuropa und ein christliches Osteuropa wo noch christliche Werte gelten und nicht die Scharia!

  43. David Rockefeller war einer der größten Unterstützer der Abtreibungspolitik. 2008 versammelte Bill Gates in London David Rockefeller, Ted Turner, Warren Buffet, George Soros, Michael Bloomberg und andere Milliardäre zu einem Treffen, um darüber zu entscheiden, welche finanzielle Mittel und Instrumente zur weiteren Förderung der weltweiten Abtreibung eingesetzt werden sollten. Das Treffen fand im Haus von Paul Nurse, Chemienobelpreisträger und Vorsitzender der Rockefeller University statt. Das von Gates mit der Finanzierung von Massenabtreibung und Massenverhütung angestrebte Ziel erklärte der Milliardär im Februar 2010 auf der Technology, Entertainment and Design Conference in Long Beach, Kalifornien selbst.

  44. Als vierfache Mutter sehe ich das Hauptproblem der sinkenden Demographie darin, daß die Menschen in aller Regel nicht mehr bereit sind, zu teilen. Wenn man Kinder hat, muß man sich u.. einschränken- was sowohl die Zeit als auch die finanziellen Mittel anlangt. Interessant ist doch, daß gerade in Akademikerfamilien die Bereitschaft zu mehr als einem bis zwei Kindern sehr gering ist. Das ist nur mit Egoismus und einer mangelnden Bereitschaft, mit Kindern die finanziellen und temporären Recurcen zu teilen, zu erklären. Der Vorschlag von Herrn Kuhs ist schon mal gut. Weitere Vorschläge wären, das Kindergeld komplett zu streichen, Familien dafür aber -je nach Kinderzahl- stufenweise von allen Kosten für den ÖVP, Eintritte in kommunale Einrichtungen (einschl. Einrichtungen, die teils kommunal, teils privatisiert sind) sowie allen Bildungseinrichtungen freizustellen einschl. der Lernmittelfreiheit. Dazu gehören m.E. auch Musikschulen und Kurse für Kinder und Jugendliche in kreativen Bereichen. Kinderreichen Familien sollten darüber hinaus Rabatte für Urlaubsreisen mit der Bahn gewährt werden sowie für Übernachtungen in Hotels, Pensionen und auf Campingplätzen. Ein guter Nebeneffekt ist der Anreiz, seinen Kindern eine gute Ausbildung zukommen zu lassen. Eine nette Geste wäre zudem, wenn der Staat die Kosten für die Erstausstattung gleich beim ersten Kind übernimmt. Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie teuer das ist.
    Nichtdeutsche Eltern, die keinen besonderen Wert auf die Bildung ihrer Kinder legen, würden dann sehr wahrscheinlich lieber wieder in ihr Heimatland zurückkehren; denn viele von ihnen leben quasi vom Kindergeld. Mit der Streichung des Kindergeldes wäre auch gleichzeitig ein Pulleffekt verschwunden.

  45. @Tessa Lonicher 22. Januar 2021 at 19:45
    Der Zustand unserer heutigen Welt ist krank und pervers; alles ist verkehrt und auf den Kopf gestellt: Mediziner und Ärzte zerstören Gesundheit und Leben; Lehrer und Professoren zerstören Bildung; Wissenschaftler zerstören Wissen; Polizisten, Staatsanwälte und Richter zerstören Recht und Gesetz; Banker zerstören Währung und Geld; Politiker zerstören Freiheit und Staat; Journalisten zerstören Information, Kritik und Urteil; Pfarrer und Priester zerstören Religiosität und Spiritualität. Die Welt ist so, wie sie ist, weil die Mehrheit der Menschen es zuläßt – aus Dummheit, Schwäche, Faulheit und Feigheit: selbstverschuldeter Unmündigkeit.

  46. Und nicht zu vergessen , dass Kinder in Deutschland auch in einer „ Klappe „ entsorgt werden dürfen . Im Übrigen , das „ Baukindergeld „ gab es schon in den 60ern und war sehr erfolgreich . In Ungarn hat dieses Model jetzt wieder eingeführt und es ist tatsächlich ein Erfolg für Orban . Selbst Rentner dürfen dort unendlich mit den Bussen ; gilt im Übrigen auch für deutsche Rentner in Ungarn fahren .

  47. Drohnenpilot 22. Januar 2021 at 16:48

    Wie verhindert man, vor dem Gerichtshof in Den Haag wegen Völkermord* angeklagt zu werden?

    Indem man behauptet, das zerstörte, ausgetauschte und verschwundene Volk hat es nie gegeben.

    * Definition:

    Explizit als Völkermord definiert werden in Artikel 2 Handlungen, „die in der Absicht begangen“ werden, „eine nationale, ethnische, rassische oder religiöse Gruppe als solche ganz oder teilweise zu zerstören“. Zu solchen Handlungen zählen nicht nur die gezielte „Tötung von Mitgliedern der Gruppe“ sondern auch „die Verursachung von schwerem körperlichen oder seelischem Schaden“ und die „vorsätzliche Auferlegung von Lebensbedingungen für die Gruppe, die geeignet sind, ihre körperliche Zerstörung“ herbeizuführen.

    https://www.bpb.de/politik/hintergrund-aktuell/218339/voelkermordkonvention

  48. Etwa 4,4 Millionen Kinder in Deutschland sind nach Schätzungen des Deutschen Kinderschutzbundes von Armut betroffen – etwa 1,4 Millionen mehr als bisher angenommen aber 50 Milliarden für Asylanten!!!!
    Knapp 870.000 Kinder und Jugendliche in Deutschland wachsen nach Angaben der Bundesregierung bei einem Alleinerziehenden Elternteil in Hartz IV auf.
    OBDACHLOSIGKEIT….KEIN-ZUHAUSEBLEIBEN-OHNE-ZUHAUSE
    Wie geht es jenen, die derzeit auf der Straße leben?
    Die Bundesarbeitsgemeinschaft schätzt, dass inzwischen 32.000 Kinder und Jugendliche wohnungslos sind.

  49. @nicht die mama 22. Januar 2021 at 21:17
    Die letzten Tage Europas liegen unmittelbar vor uns.
    Nein, sie liegen nicht einfach da, sie springen uns geradezu an.
    Wenn Europa scheitert, dann nicht am Klimawandel, Pandemie oder dem Bienensterben, sondern an der Masseneinwanderung.
    Massenzuwanderung nach Deutschland ist Völkermord!!!
    INTEGRATION IST VÖLKERMORD!

  50. @Rechtspopulist 22. Januar 2021 at 18:15
    Jede Woche werden 7 Deutsche durch Migranten getötet und etwa 3.000 zu Opfern schwerer und schwerster Körperverletzungen.
    Seit der Wiedervereinigung wurden etwa 7.500 Deutsche von (meist muslimischen) Einwanderern ermordet. Und 3 Millionen Deutsche waren Opfer gewalttätiger Übergriffe durch Einwanderer. MULTIKULTI bedeutet Zerstörung der heimischen Kulturen!!!!!!!!!
    Das ist nicht Wahnsinn, sondern Fakt!

  51. wohin „treiben wir ab?“
    Das wahre Gesicht der Politmafia:
    Ab Juni 1976 wird in Deutschland die Abtreibung per Gesetz legalisiert.
    Jetzt wird über Abtreibung-Steuer geredet. Nicht zu vergessen: ehemalige Frauen-Ministerin Angelika Merkel, CDU eifrig, Abtreibungen „einfacher und problemloser zu machen“. Sie ist ja Kinderlos wie viele andere Staatsoberhäupter in Europa, Merkel, Macron/F, Johannis/RO, Sommaruga/CH, Rutte/NL, Belgien, Luxemburg usw. Diese Verbrecher kümmert die Zukunft unserer Kinder und Enkel einen Dreck!

  52. „Brauchen eine Willkommenskultur für Neu- und Ungeborene!“

    Krass 10 Kinder. Ich habe kein Kind, aber warum nicht? Habe nichts dagegen und ich habe auch nichts dagegen abzutreiben, wenn es für alle Seiten das Beste ist. Diesen Fall hatte ich schon und bereue nichts, Madame aber auch nicht.

    Aber darum geht es auch nicht. Es geht darum, daß wir keine Willkommenskultur aus aller Welt brauchen, denn diese bricht uns gerade das Genick. Denen die uns da raus holen werden, reiche ich eine Zigarre.

  53. erich-m 22. Januar 2021 at 17:14
    Die heutigen deutschen Frauen kannst du vergessen, die Häfte rennt mit 50 noch so herum wie ihre 15-jährige Tochter und benimmt sich auch so. Die andere Hälfte will wie ein „Mann“ leben, kann nicht kochen, putzen, nähen oder hat keine Lust dazu oder will Karriere und kein Kind.
    Ein Volk steht und fällt mit seinen Frauen, unsere Frauen stehen aber nicht mehr!
    Herr Huhs, ihr Ansatz setzt zu spät an, machen sie erst mal auch den deutschen weiblichen Wesen wieder echte Frauen, der Rest regelt sich dann von selbst.
    ——————————————————————————-
    Da Sie offensichtlich des öfteren auf einem Auge blind sind, haben Sie auch hier etwas Entscheidendes vergessen:
    Ungediente, weichgespülte, selbstverliebte Männer mit gefüllten Kosmetikschränken, die lieber in der Muckibude, vor dem Spiegel oder auf Instagram posieren statt sich um eine Frau oder eine Familie zu kümmern. Viele sind weich in der Birne und nicht in der Lage, eine Frau oder gar eine Familie zu versorgen oder zu gar zu verteidigen, unfähig und unwillig, einen Nagel in die Wand zu schlagen, etwas zu reparieren oder das zu erledigen, was ein Mann normalerweise in einer ordentlichen Haushaltsführung zu erledigen hat.
    Themen sind eher, was man alles essen oder nicht essen oder tun kann oder will, Fußball, Auto, Motorrad, Highlife, Schönheit, Pranz und Protz oder sogar Alkohol und Drogen.

    Ausnahmen zum Bestätigen der Regel muss man mit der Lupe suchen. und wird nur selten fündig.

  54. Die Männer sind unzuverlässige, unverantwortliche und faule Machos, die Frauen hingegen soziale, weit-blickende und fleißige Säulen der Gesellschaft.

    Nicholas Rockefeller sagte folgendes:

    “Der Feminismus ist unsere Erfindung aus zwei Gründen. Vorher zahlte nur die Hälfte der Bevölkerung Steuern, jetzt fast alle weil die Frauen arbeiten gehen. Ausserdem wurde damit die Familie zerstört und wir haben dadurch die Macht über die Kinder erhalten. Sie sind unter unserer Kontrolle mit unseren Medien und bekommen unserer Botschaft eingetrichtert, stehen nicht mehr unter dem Einfluss der intakten Familie. In dem wir die Frauen gegen die Männer aufhetzen und die Partnerschaft und die Gemeinschaft der Familie zerstören, haben wir eine kaputte Gesellschaft aus Egoisten geschaffen, die arbeiten (für die angebliche Karriere), konsumieren (Mode, Schönheit, Marken), dadurch unsere Sklaven sind und es dann auch noch gut finden

  55. Wer in Finnland ein Baby erwartet, bekommt eine Kartonbox vom Staat geschenkt. Darin hat es Strampler, Outdoor-Kleidung, Badeprodukte für das Baby sowie Windeln, einen Schlafsack und Bettwäsche.
    Die leere Kartonbox dient als erste Babywiege.

    DAS sollte es auch in Deutschland geben, und das Kindergeld sollte direkt an Kindergarten, Schule usw. ausgegeben werden.

Comments are closed.