"Wollt ihr den totalen Lockdown? Wollt ihr ihn – wenn nötig – totaler und radikaler, als wir ihn uns heute überhaupt erst vorstellen können?“

Von PETER BARTELS | Auf dem Weg in den Sonnenuntergang seines Lebens hat „Postbote“ Franz Josef Wagner offenbar mal wieder den einen Grappa zu viel gekippt: Er kann nicht mehr mit „Muttis“ Lockdown light „weitermachen“. Es geht um „Leben und Sterben“!! Wollt Ihr den TOT-AAAAALEN Lockdown? JAAAAAA!!“ Die Stunde der Lügner ist da…

Ja, ja, ja, gleich werden sie wieder aufheulen: Die ewigen BILD-Hasser, weil unsereiner das Blatt angeblich immer noch in den Knochen hat. Die ewigen Faulpelze, weil ihnen immer noch der Stiefel des Chefredakteurs im Hintern steckt. Und dann sind da noch frühere Feuilleton-Fürsten, die Franz Josef Wagner ihren „Buddy“ nennen, weil sie den einen oder anderen Grappa mit ihm in der Kneipe gekippt haben. Je nun… Der BILD-Postbote heult heute jedenfalls:

Morgen, Dienstag, werden im Kanzleramt Entscheidungen getroffen über unser Leben und Sterben. Die extremste Entscheidung: ALLES ZU. Fabriken, Büros, Betriebe, Baustellen, Tankstellen, Schulen. Lockdown extrem. Lockdown wie im Mittelalter. Wo man die Türen und Fenster der Pestkranken zunagelte.“

Corona ohne Schlips und Kragen

Und dann steigert er sich zum bibbernden Greisen-Greinen: „Können wir Menschen von heute ein zugenageltes Leben ertragen? Ich für meine Person meine ja. Denn die vielen Toten, die das RKI täglich meldet, sind unerträglich … Wie kann man da jeden Tag weiter zur Arbeit gehen? Schlips und Kragen anziehen. In der U-Bahn, in der S-Bahn fahren, Leute anstecken, wenn man in einer Raucherpause seine Maske abnimmt. Können wir mit unserem Lockdown light weitermachen? Nein. Wir können nicht so weitermachen. Wenn wir leben wollen.“

Okay, unsereiner ist ein paar Stunden jünger als Oppa Wagner (auch längst Oppa). Und unsereiner süffelt auch gern mal einen Nonino. Allerdings selten bis zum Point of no return. Vielleicht auch darum ist unsereiner noch (!) in der Lage, die Fakten zu lesen, die seit ein paar Tagen (!!) nicht mal mehr die linke BILD zu faken oder zu lügeln wagt:

90 Prozent aller Corona-Toten sterben in Altenheimen. Die meisten „mit“, die wenigsten „an“ Corona. Ohne „Schlips und Kragen“… Ohne U-und S-Bahnen … Ohne oder mit „Raucherpause“ auf der Terrasse … falls (!) sie sich ein Wartezimmer ins Jenseits mit Balkon oder Blick in den Park  leisten können.

Der Grappa-Greis aber liest offenbar nicht mal mehr die BILD-Zeitung (Seufz: wer schon??), die doch noch monatlich seine  Rente aufpäppelt. Er schwafelt lieber in seiner Berliner Grappa-Gruft von einem „zugenagelten Leben“, wo man „Türen und Fenster zunagelt“, wie im „Mittelalter“ bei „Pestkranken“.

Mitleid mit der Corona-„Oma“?

Eigentlich, eigentlich müsste unsereiner Mitleid haben mit so einem zum „Postboten“ abgehalftertem früheren BILD-Schreiber und BUNTE-Chef. Eigentlich… Aber dann müßte unsereiner auch Mitleid haben mit „Oma“ Merkel (die nie eine war, aber seit ewig so aussieht) und ihrer verlogenen Corona: Vom Sparkassenangestellten, Frau Jens Spahn, (der/„die“ mit der Zahnlücke), PR-Plinse der Pharmaindustrie … Bis zu Merkels folgsamen Wolperdinger aus Franken, der sich zum Bayern-Kini hoch gedienert hat, jetzt auf Big Macker macht. Dabei hat der Timpetu auf jeder denkbaren Corona-Ebene restlos versagt: Die meisten Infektionen, die meisten Toten.

Grökaz, die „Zahnlücke“, der Wolperdinger – diese Troika der Torfköppe, wird Deutschland am Dienstag „dicht“ machen – „Fabriken, Büros, Betriebe, Baustellen, Tankstellen, Schulen – ALLES ZU“. Natürlich weiß diese Corona der größten Deutschland-Versager seit Gröfaz, dass seit über 100 Jahren jede Grippe tödlicher war/ist als Corona. Aber Wurmschwänze wie der BILD-Postbote (im August wird er 78) und die anderen Lemminge der Mächtigen können nun mal „light“ nicht weitermachen. Weil sie mit Corona „leben“ wollen/müssen: Frühling, Sommer, Herbst. Bis November, nach der Wahl. Dann ist eh das letzte bisschen Gehirn hinter der Maske verdampft.

Chin Chin!


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.

PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Davor war er daselbst über 17 Jahre Polizeireporter, Ressortleiter Unterhaltung, stellv. Chefredakteur, im “Sabbatjahr” entwickelte er als Chefredakteur ein TV- und ein Medizin-Magazin, löste dann Claus Jacobi als BILD-Chef ab; Schlagzeile nach dem Mauerfall: “Guten Morgen, Deutschland!”. Unter “Rambo” Tiedje und “Django” Bartels erreichte das Blatt eine Auflage von über fünf Millionen. Danach CR BURDA (SUPER-Zeitung), BAUER (REVUE), Familia Press, Wien (Täglich Alles). In seinem Buch “Die Wahrheit über den Niedergang einer großen Zeitung” (KOPP-Verlag) beschreibt Bartels, warum BILD bis 2016 rund 3,5 Mio seiner täglichen Käufer verlor. Kontakt: peterhbartels@gmx.de.

image_pdfimage_print
FFP2-Maskenpflicht - nie ohne Protest!  
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

152 KOMMENTARE

  1. .. um mal die „heißt jetzt-Listen“ aus „Neue C-Variante in Brasilien – gegenwärtige Vakzine bald wirkungslos?“
    fortzuführen (man lernt ja zur Zeit stündlich neuen Begriffe)
    Wo waren wir ?
    Punkt 36?

    36. Totaler Blackout heißt jetzt „Spitzenglättung“

  2. Nein mit Aalen will ich nix zu tun haben, das ist ja auch ne so total islamisierte Stadt dass es einem grausen mag. Da stehen wenigstens 2 Moscheen rum. Ganz egal ob das tot ist oder nicht.

  3. Der Anklang der Artikelüberschrift, also die 108-minütige Rede im Berliner Sportpalast am 18. Februar 1943 hat einige, weniger bekannte Aspekte. Der Redner wollte mit dieser Rede die Gründe für die augenscheinliche Krise in die Zukunft verlagern. Ja, er wollte mit dieser Rede seinen Chef unter Druck setzen, weil er die Nummer zwei im Staate (und nach Möglichkeit noch mehr) werden wollte. Es wurden treue Parteigänger handverlesen und herantransportiert. Parteiapparatschiks studierten mit ihren Basisgruppen die Jubelchöre vorher ein. Vor Ort waren nur die Getreuen der Getreuen anwesend. Wenig bekannt: Über die Audioanlage des Saales wurde stürmischer Applaus via Schallplatte eingespielt. Irgendwie war es gar keine Rede. Es war eher ein (versteckter und virtueller) Parteitag. Virtueller Parteitag…hmm…tja…

  4. Solange sich noch zu viele so verhalten, dass sie ihre Mitbürger infizieren, werden Einschränkungen nötig sein.

  5. ghazawat 18. Januar 2021 at 18:28; War das nicht der Spruch vom Hugo Egon be ider RTL Stripshow. Name hab ich vergessen, bloss dass das niemals, nicht, niemand gesehen hatte, aber jeder genau drüber Bescheid wusste, weiss ich noch. Das muss gewesen sein, wos noch die DDR gab.

  6. Tut doch nicht so albern, als ob wegen dem Lockedaun die ganze Welt unterginge

    Lächerlich !

    Was meint ihr, was hier abgeht, wenn erstmal die wahren Christen verschwunden sein werden (weltweit, in einem Nu) – was dann hier los ist ?

    Ei jooo …

    Und was es dann (unter den Zurückgelassenen) für lange Gesichter geben wird ?

  7. klimbt 18. Januar 2021 at 18:54

    Vergessen Sie es!

    Erstens:
    Einem Virus kann man nicht davonlaufen. Wer das propagiert, ist ein Kompetenzfälscher – so wie es beim Geld Falschmünzer gibt. Der laufende Aktionismus ist ein glasklarer Akt der Kompetenzvortäuschung. Die Täuscher verkaufen sich dem Volk als „Kümmerer“. Realiter tappen die im Dunkeln, stochern im Nebel, fahren auf Sicht.

    Zweitens:
    Nach dem Virus ist vor dem Virus! Das ist genau so wie mit der Grippe. Unterschied: Während der Grippekampagnen und anderen Wellen krähte bis dato kein Hahn.

    Drittens:
    Die größte Macht des Virus ist längst nicht mehr im medizinischen Bereich zu finden. Das Virus ist ein politisches Virus. Seine größte Macht ist die Macht, die es mittlerweile dem Establishment verleiht. Noch haben Machthaber Macht freiwillig wieder abgegeben, die ihnen zufällig in den Schoß fiel.

    Viertens:
    Great Reset!!!

  8. Merkel will weitere Einschränkungen. Söder, Laschet, Klabauterbach und andere hängen da mit dran.

  9. Korr. siehe 19:03 Uhr:

    „Noch haben Machthaber Macht freiwillig wieder abgegeben, die ihnen zufällig in den Schoß fiel.“
    =
    „Noch nie haben Machthaber Macht freiwillig wieder abgegeben, die ihnen zufällig in den Schoß fiel.“

  10. „Es geht um „Leben und Sterben“ – geht es darum nicht immer?
    Dieser grenzdebile Postbote scheint tatsächlich gewaltig einen an der Waffel zu haben, Herr Bartels.
    Das Beste, was dieser Clown richtig erkannt hat: er muss sich zunageln, damit er sich an seinen eigenen Ergüssen bis zur Erschöpfung laben kann und die Allgemeinheit somit davon verschont bleibt!

  11. OT
    Lockdown schützt nicht vor Invasion

    25.000 Soldaten beschützen BIDEN jetzt schon für Mittwoch bei seiner Amtseinführung, wenn er alle „vereinen“ will!

    Welcome to the United States of America:

    Tausende Flüchtlinge aus Guatemala stürmen in einer Migranten Karawane schon heute die Grenzen in Richtung USA, um pünktlich zur Einweihung in Washington zu sein.

    https://www.youtube.com/watch?v=vrBQdfaqg2Y

  12. Wir steuern von Krise zu Krise: Islamisierung, Euro-Krise, Energiewende, Migrationskrise und nun die Corona-Lockdowns. Und ich bin immer mehr der Meinung, wir sind an einem neuen Tiefpunkt angelangt! Wie wir unsere Grundrechte immer mehr verloren haben in den letzten Monaten und dies noch von sehr vielen beklatscht wird, schockiert mich immer noch!

  13. „Morgen, Dienstag, werden im Kanzleramt Entscheidungen getroffen über unser Leben und Sterben.

    lassen wir uns überraschen, was genau die . . . Angstgela Merkel . . . morgen mit ihrem . . . . „Nerobefehl“ in die Tat umsetzt, evtl. öffnen morgen schon die ersten mit elektrisch aufgeladenem Stacheldraht umzäunten „Quarantäne Verweigerer Lager“, … klick ! …zweiter Link… … klick !

  14. Bei weiterem Freiheitsentzug wäre zu überlegen, ob man die dazugewonnene Freizeit nicht sogar für paar Organspenden nutzt; – schon dem Spahn zuliebe …

  15. Waldorf und Statler
    18. Januar 2021 at 19:17

    „lassen wir uns überraschen, was genau die . . . Angstgela Merkel . . . morgen mit ihrem . . . . „Nerobefehl“ in die Tat umsetzt, “

    Frau Dr Merkel wird mal wieder schlecht schlafen und morgen schlecht gelaunt und unausgeschlafen im Kanzleramt sein.

    Sie weiß, dass sie morgen wieder Weltgeschichte schreibt, wieder einmal die wichtigste Rede ihres Lebens und die schwierigste Entscheidung ihrer Karriere. Das zehrt an den Nerven. Man sieht das Frau Doktor Merkel an. Das Gefühl, wahnsinnig wischtisch zu sein, ist ganz schön, aber dass sie die einzige ist, von der der Gang der Weltgeschichte abhängt, stresst sie schon manchmal.

    Sie würde gerne die Verantwortung auf andere verteilen, allerdings wer außer ihr kann es?

  16. Anstatt herauszukommen, wohin das Ganze führen soll, wird man mit einer Kleinkind-Show bis zum Ende gedemütigt. Aber das könnte Teile der Bevölkerung vermutlich verunsichern.

  17. Als ob die Wirtschaft, unsere Existenzgrundlage, nicht schon genug kaputtgemacht würde.

    Die hätten besser Mitte letzten Jahres, als sie unsere 350 Mill. Euro Steuergelder in Biontech versenkt haben, den Impfstoff auch bestellt, DE war ja vorn. Wir könnten jetzt dort sein, wo Israel ist, 26% geimpft. Im Grunde müsste hier kaum noch einer an Covid-19 sterben.

  18. Es ist UNGLAUBLICH!!! Schon den ganzen Abend läuft das Trommelfeuer der Corona-Propaganda auf dem ZDF!!!

  19. uli12us 18. Januar 2021 at 18:56

    ghazawat 18. Januar 2021 at 18:28; War das nicht der Spruch vom Hugo Egon be ider RTL Stripshow. Name hab ich vergessen, bloss dass das niemals, nicht, niemand gesehen hatte, aber jeder genau drüber Bescheid wusste, weiss ich noch. Das muss gewesen sein, wos noch die DDR gab.
    ………………………………………………………………………..
    Die RTL Stripshow hieß Tutti Frutti.
    Die Spielregeln hatte keiner kapiert aber die Mädels waren erste Sahne!

  20. Sehr schön, doch wer außer PIlern liest das? Das alter Problem der Ideen-Inzucht bei PI.

    Ah, und noch was. Ich weiß zwar, daß es nahezu sinnlos ist, aber ich kann nicht anders.
    Hören Sie bitte mit dem seit vielen Jahren widerlegten Lemminge-Geschwurbel auf. Oder werden auch Sie von einer Disney-Filmcrew gejagt?
    „Lemmings do not commit mass suicide. It’s a myth, but it’s remarkable how many people believe it.“
    Quelle: adfg.alaska.gov/index.cfm?adfg=wildlifenews.view_article&articles_id=56

    Beste Grüße
    GetGoingII

  21. Also, für den Totalen Einschluss mancher Zeitgenossen könnte ich mich schon erwärmen.
    Bei gewissen Leuten wäre das sogar zu ihrem Wohl und absolutem Vorteil, im Knast kann man sich die Leber und die Gehirnzellen nicht so leicht wegsaufen.

  22. Nationaler Notstand

    Grenzen zu und von der Legion bewachen lassen

    Alle Nichtdeutschen müssen das Land innert 2 Wochen verlassen haben zu Ihrem eigenen Schutz

    Dann sehen wir weiter

  23. @ ghazawat 18. Januar 2021 at 19:26

    Sie weiß, dass sie morgen wieder Weltgeschichte schreibt

    die gute …“Angstgela Merkel“ wird keine halben Sachen machen, wie sagte sie doch selbst in ihrer Regierungserklärung 2018 Zitat. . . „Wir haben verstanden“ . . . und das diese diabolische Furie uns von den Göttern geschickte Frau nichts den Zufall überlässt sagte sie ja selbst bei Anne Will am 28.2.2016, von wegen. . . .„Abenteuer darf ich nicht eingehen, das verbietet mein Amtseid.“ 🙂

  24. DFens 18. Januar 2021 at 19:29

    jeanette 18. Januar 2021 at 19:13

    Kann mir keiner erzählen, dass dieser Marsch auf die USA nicht seit einiger Zeit geplant und organisiert wurde.

  25. Sehr treffende Überschrift! – Heute rufen die „Öffentlich-Rechtlichen“ auf allen Sendern und in Endlosschleife zum Kampf gegen Corona auf. Ein bisher nie dagewesenes mediales Trommelfeuer! Was ist los? Sind die Infektionszahlen „zu niedrig“? Lässt die allgemeine Kampfmoral nach? Kommt jetzt der „Pandemie-Volkssturm“, oder will man uns einfach nur auf den morgigen „Totalen Lockdown“ vorbereiten? – Auf jeden Fall gilt: Volle Deckung, die ersten Quarantänelager für die „Corona-RAF“ stehen bereit und „Idi Alpin“ scharrt schon mit den Hufen!

  26. GetGoingII 18. Januar 2021 at 19:37
    Ah, und noch was. Ich weiß zwar, daß es nahezu sinnlos ist, aber ich kann nicht anders.
    Hören Sie bitte mit dem seit vielen Jahren widerlegten Lemminge-Geschwurbel auf. Oder werden auch Sie von einer Disney-Filmcrew gejagt?
    _________________________
    Schön, aber kennen sie nicht die Trickfilmserie „Grizzy und die Lemminge“?
    Da stürzen die Lemminge doch auch ständig ab – zusammen mit dem Bären!

  27. @ Kalle 66

    Auf der Titelseite des Merkur können Sie „Idi Alpin“ heute wie jeden Tag in seiner ganzen Pracht bewundern. Gesichtszüge voll der Weisheit, Umsicht und Nächstenliebe.

    https://www.merkur.de/

  28. nicht die mama 18. Januar 2021 at 19:43

    Es kommen sogar LKW und Busse inns Spiel. Nur:

    Wie werden die Bilder in den USA wirken und das im Umfeld der Inauguration Bidens? Eine rhetorische Frage, denn selbst Biden hat nun ein Problem – mit der Mehrheit der Bürger außerhalb der linkskranken Ballungsnester. Lustig wird’s, wie sich Biden winden wird.

  29. Deutsches Fernsehen: Jede halbe Stunde Dauerwerbung zu Blähungen, Bluthochdruck und Herzbeschwerden!!!

    Ist das ein krankes Land!!!

  30. Die NWO-Satanisten blasen zum direktem Angriff; – es muss scheinbar jetzt alles sehr schnell gehn; das heißt: die große Trübsalszeit ist in greifbare Nähe gerückt …

    … und die LINKEN können sich frisch machen …

  31. schon gehört

    OT,-….Meldung vom 18. Januar 2021 – 18:02

    Disziplinarstrafe für Impfverweigerer bei der Bundeswehr

    Wenn Soldaten eine Impfung verweigern, müssen sie mit einer Disziplinarstrafe rechnen. Mit einem am Montag bekanntgegebenen Beschluss bestätigte das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig einen achttägigen Disziplinararrest gegen einen Hauptfeldwebel. (Az: 2 WNB 8.20) … alles weitere im Quell Link … klick !

  32. *OT*

    Neues von Drüben. Ich war auf der Homepage des renommierten „Judiciary Committee“ in den USA. In den vergangenen Stunden tut sich was. Kommt hier in Britain und drüben in den USA ziemlich heftig raus. Scheint in Deutschland kein Thema zu sein. Na holla:

    Erstens:
    Justizausschuss hebt die Geheimhaltung von Dokumenten zu „Obama Gate“ auf.

    Zweitens:
    In diesem Zusammenhang hat der U.S. Senat in den letzten beiden Tagen seit Freitag hunderte Seiten geheimer Dokumente freigegeben. Da bahnt sich was an. Das kann die Systempresse nur schwerlich ignorieren. Hier die Quelle bei „Judiciary Committee“, datiert vom 15.01.2021:

    https://tinyurl.com/yxm56z98

  33. „Wollt ihr den totalen …“
    ——————
    Übrigens: In derselben Rede von 1943 ging es ebenfalls auch um einen Lockdown:

    „Es sind deshalb eine Reihe von Maßnahmen getroffen worden, die dieser neuen Optik des Krieges Rechnung tragen. Wir haben beispielsweise die Schließung der Bars und Nachtlokale angeordnet. Ich kann mir nicht vorstellen, daß es heute noch Menschen gibt, die ihre Kriegspflichten voll erfüllen und gleichzeitig bis tief in die Nacht in Amüsierlokalen herumsitzen. Ich muß daraus nur folgern, daß sie es mit ihren Kriegspflichten nicht allzu genau nehmen. Wir haben diese Amüsierlokale geschlossen, weil sie anfingen, uns lästig zu fallen, und das Bild des Krieges trübten. Wir verfolgen damit durchaus keine muckerischen Ziele. Nach dem Kriege wollen wir gern wieder nach dem Grundsatz verfahren: Leben und leben lassen. Während des Krieges aber gilt der Grundsatz: Kämpfen und kämpfen lassen!
    Auch Luxusrestaurants, deren Aufwand in keinem Verhältnis zum erzielten Effekt steht, sind der Schließung verfallen. Es mag sein, daß der eine oder der andere auch während des Krieges noch in der Pflege des Magens eine Hauptaufgabe sieht. Auf ihn können wir dabei keine Rücksicht nehmen. … Feinschmecker wollen wir wieder nach dem Kriege werden.“

    Ein Lockdown wurde selbst von den damaligen Machthabern erst im vierten Kriegsjahr für nötig gehalten. In diesen Dimensionen eines totalen Ausnahmezustands bewegen wir uns mit so einem Lockdown.
    Ist das den Leuten eigentlich klar?

  34. … wobei bei Merkel die Masse wohl eher schweigen wird.
    Diese angebl. Riesen-Zustimmung gibt es nur im Staatsfunk.

    Merkel wird sich nicht mehr öffentlich zeigen oder sprechen. Man erinnere sich:
    -> Sie wurde in JEDER Stadt im Land beim letzten Wahlkampf gnadenlos ausgebuht.

  35. schon gehört

    OT,-….Meldung vom 18. Januar 2021 – 18:02

    Rund 30 Quarantäne-Verweigerer zwangsweise in Abschiebehaftanstalt Eisenhüttenstadt eingewiesen

    Wer sich partout nicht an die angewiesene Corona-Quarantäne hält, der kann in die einstige Hafteinrichtung in Eisenhüttenstadt kommen. … alles weitere über bezahlschranke im Quell Link … klick !

  36. Eistee 18. Januar 2021 at 20:24

    Siehe auch 18:53 Uhr. Was ich noch erwähnen möchte: Noch immer hält sich die Legende vieler Historiker, dass diese Rede im Sportpalast zu Berlin eine Durchhalterede gewesen sein soll, gewissermaßen eine Motivationsrede. Das ist Blödsinn. Diese Rede war und ist ein Dokument dafür, dass den Protagonisten damals die Hütte bis unter das Dach brannte. Die Rede erinnert mich an die Posener Reden, die Himmler am 4. und 6. Oktober 1943 im Rathaus jener Stadt vor 92 Offizieren (Obergruppenführer = höchste Ränge weil Generalsrang) seiner Organisation, die zweite vor Reichs- und Gauleitern sowie weiteren Regierungsvertretern hielt. Die Aufzeichnungen habe ich. Der hysterische Grundton verdeutlicht, dass die Herrschaften am Ende waren und es wussten – aber noch nicht in ihrer Erkenntnis diese Realität als solche zuließen. Ich nenne es den „Polit-Büro Effekt“.

  37. Waldorf und Statler 18. Januar 2021 at 20:39

    Passt! Eisenhüttenstadt hieß bis 1961 Stalinstadt. Da bin ich geboren und aufgewachsen. Allerdings erst in Eisenhüttenstadt.

  38. MERKEL hat einen weiteren Fachidioten aufgetan, der ihr
    das flüstert, was sie hören möchte: Rolf Apweiler.

    Merkel will das Virus grenzenlos europäisch bekämpfen.

    Rolf Apweiler is a director of European Bioinformatics Institute (EBI)
    part of the European Molecular Biology Laboratory… Gibt´s nur engl.:
    https://en.wikipedia.org/wiki/Rolf_Apweiler

    Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach
    und Virologe Rolf Apweiler warnen:

    Neue B117- Mutation verbreite sich sechs bis acht Mal schneller.
    Apweiler ist einer der Wissenschafter, der die Kanzlerin und die
    Ministerpräsidenten vor dem Treffen morgen beraten wird.

    Vor allem mahnte er(Virologe Apweiler), mit Blick auf den verschärften Lockdown, zu weiteren Maßnahmen: „Nichts zu tun würde bedeuten, dass es in sechs bis acht Wochen hier wie jetzt in Großbritannien, Irland und Portugal wäre.“

    +++ SPD-FUZZI Lauterbach:
    Lockdown-Verlängerung wegen Virus-Mutation um drei Wochen nötig

    „Wesentliche Bestandteile einer Verschärfung müssten sein: Betriebe: Pflicht zum Homeoffice, Maskenpflicht am Arbeitsplatz, Schließung aller Kantinen und Teeküchen, Ausdünnung Besetzung in Aerosolrisikobereichen. Schulen: Wechselunterricht oder Homeschooling.“

    Weiter schreibt er, dass an Grundschulen Wechselunterricht stattfinden und die Kitas für systemrelevante Berufe offen bleiben sollten. „ÖPNV: Besetzungsobergrenzen plus FFP2- Maskenpflicht, Lebensmittelläden: FFP2-Maskenpflicht, Ausgangssperren: ab 20 Uhr aus meiner Sicht für 3 Wochen vertretbar“, so der SPD-Politiker. Er wisse, wie hart das hart klinge, aber er sehe die Gefahr, dass Deutschland die Gelegenheit verpasse, die neue Mutante (B117) zu verhindern.

    Heiner Bremer RTL:
    „Ausgangssperren sieht das deutsche Recht bisher nicht vor“
    Es brauche ein Gesetz, um eine Ausgangssperre zu verhängen,
    so Bremer im RTL-Interview. Mit Videoclip 1:23 Länge
    https://www.rtl.de/cms/merkel-berater-mahnt-in-sechs-bis-acht-wochen-wie-in-grossbritannien-4686639.html

  39. Spiegel“: Altmaier will Corona-Hilfen für Unternehmen radikal vereinfachen
    Muuuuhaaaa das gegenteil wir dadurch passieren die haben nix drauf Muuuuhhaaaa
    Bis das passiert sind schon 90% Pleite Muh

  40. @DFens
    Ihre Verschwörungstheorien sind mit bekannt. Die ganze Welt hat sich gegen ihre Bürger verschworen, nur ein kleines Grüppchen Querdenker wissen es besser. Naja – ernst nehmen kann man das sicher nicht.

  41. @ DFens 18. Januar 2021 at 20:44

    Passt! Eisenhüttenstadt hieß bis 1961 Stalinstadt.

    in diesen Tagen gedenkt man, zurecht, der Befreiung irgendwelcher Nazi Lager und dann liest man . . .. Quarantäne-Verweigerer zwangsweise in Abschiebehaftanstalt Eisenhüttenstadt eingewiesen. . . unglaublich

    würde mich auch nicht wundern, wenn morgen schon das Schild . . . „Gedenkstätte“ am Hohenschönhausen’er Stasi Knast abgehängt, die Kerkerzellen mit Corona-Leugnern befüllt und die alten eingearbeiteten Linientreuen Stasiwärter zum aufpassen eben dieser Quarantäne-Verweigerer wieder aktiviert werden, ja so schnell kann es gehen, diejenigen die gestern noch inbrünstig Verschwörungstheoretiker und Aluhutträger schrien sind heute plötzlich verstummt

  42. RDX 18. Januar 2021 at 19:15

    Wir steuern von Krise zu Krise: Islamisierung, Euro-Krise, Energiewende, Migrationskrise und nun die Corona-Lockdowns. Und ich bin immer mehr der Meinung, wir sind an einem neuen Tiefpunkt angelangt!
    ———————-

    Wohlgemerkt: Alles völlig ohne Not SELBSTGEMACHTE Krisen!

  43. Wer kann, setzt sich jetzt nach Schweden ab: Kein Lockdown, kein Maskenzwang – und KEINE höhere Opferzahlen!

  44. ghazawat 18. Januar 2021 at 19:26; Caligula soll damals nen recht kompetenten Minister gehabt haben. Sonst könnte ich nen Besenstiel zur Verfügung stellen.

    Doppeldenk 18. Januar 2021 at 19:32; Es musste auch kaum jemand an Covid sterben, diese Zahlen mit denen wir tagtäglich veräppelt werden sind tote mit C. Das sind viel, viel weniger wie jedes Jahr ganz normal an Grippe sterben. von denen hört man aber seltsamerweise gar nix. Hat das Grippevirus Angst vorm Erkältungsvirus, oder wieso und warum nicht in den Jahren vorher..

    Peter Pan 18. Januar 2021 at 19:46; Morgen will Trump erst noch 200 Leute begnadigen, ich denke da wird auch Assange und der andere der auch in Ungnade gefallen ist, mit dabei sein. Eigentlich schon egal, ob die von Bush oder Osama verfolgt wurden. Beide haben Trump jede Menge Ärger gemacht.

    Maria-Bernhardine 18. Januar 2021 at 20:53; Doch, das will ich haben, so wie in GB, also raus aus der EU, Spitzensteuersatz grad bei der Hälfte, spottbillige aber halt grade Notfallmedizin. alles andere kann man ja privat versichern.

  45. klimbt 18. Januar 2021 at 21:07

    Aber aber, wenn schon Verschwörungstheoretiker, dann doch bitteschön Verschwörungspraktiker.

    Was ist Logik?

    Gibt es überhaupt Verschwörungstheorien? Entweder gibt es reale Verschwörungen oder es sind Lügen. Der
    Begriff „Verschwörungstheorie“ ist etymologisch ein Nullum und zudem eine beliebte Methode via der Verwendung von Kampfbegriffen einer inhaltlich substantiell und argumentativ geführten Debatte aus dem Wege zu gehen, weil der Disputant nichts zu bieten hat. Welche der vier Punkte in meinem Post (19:03 Uhr) sind Lügen? Welche der vier Punkte bilden eine Verschwörung ab?

    Wo ist Vielfaltspinsel (ich mag seine Kommentare), wenn man ihn mal braucht? Bitte melden.

  46. Mit Bud Spencer und Terence Hill als Kanzler-Duo hätte es so einen Schneis nich gegeben

    Die hätten aus Lauterbach und Spahn siamesische Zwillinge gemacht

  47. Maria-Bernhardine 18. Januar 2021 at 21:11; Spinnt die Tussi, bei einer bekannten falschpositivrate von über einem Prozent, je nachdem wie hoch man die Vermehrung treibt können natürlich bei viel mehr Tests nur noch viel mehr falschpositive rasu kommen. Die einzig logische Stratege, oder ists Taktik, egal, wäre. Es werden nur mehr diejenigen, die Krankheitssymptome zeigen getestet.

  48. Der mega lockdown muss morgen unbedingt ausgerufen werden, um der langsam sterbenden Wirtschaft den finalen Gnadenschuss zu geben. Dann können Frau Merkel und ihre Steigbügelhalter ihr ganzes Versagen (Eurorettung, Target 2, Nullzinspolitik, Asylwahnsinn, Energieversagen, etc.) der letzten Jahre allein auf dieses Virus schieben.

  49. klimbt 18. Januar 2021 at 21:07

    Ergänzung:

    Statt „Verschwörungstheorie“ bringe ich m.E. einen geeigneteren Begriff ins Spiel. Wer sind die Verdächtigen? Diejenigen, die unbequeme Fragen stellen, oder diejenigen, die diesen Fragen ausweichen, indem sie mit Kampfbegriffen um sich werfen? Na?

  50. DFens 18. Januar 2021 at 21:34

    Verschwenden Sie nicht Ihre Energie! Es bringt nichts. Keine Fakten zünden, keine Argumente helfen, man kann bei manchen machen, was man will …

  51. klimbt18. Januar 2021 at 21:07

    @DFens
    Ihre Verschwörungstheorien sind mit bekannt. Die ganze Welt hat sich gegen ihre Bürger verschworen, nur ein kleines Grüppchen Querdenker wissen es besser. Naja – ernst nehmen kann man das sicher nicht.

    +++++++++++

    Nun ja, wer seine Argumentation mit den sinnleeren Begriffen der linken Propagandisten beginnt, ist hier schonmal fehl am Platze.

    Nicht die ganze Welt, sondern die sogenannten Eliten wollen eine neue Weltordnung schaffen, die Sie sarkastisch als „Verschwörung gegen ihre Bürger“ bezeichnen. Namen und Agenda sind bekannt, wollen Sie das abstreiten? Für diese Eliten sind die Bevölkerungen das Problem (aus Zitat Gauck).

    Querdenker sind selbständig logisch denkende Menschen und kritische Beobachter. Keine durch den Mainstream gesteuerte. Ihren Äußerungen nach gehören Sie zu letzteren.

    Ernst nehmen kann man die ö./r. Lügenpropaganda nicht, es sei denn, man ist ideologisch motiviert und ein hundertprozentiger Parteisoldat bzw. Systemschleimer und zudem minderbemittelt, was übrigens durchaus die Mehrheit sein kann. Das ist übrigens auch so gewollt.

    „Deshalb vorwärts, wo dein Platz Genosse ist….halt, wer schreitet da rechts aus??? Links Links Links“(Refrain eines alten kommunistischen Parteiliedes, heute auch auf CDU-Mitglieder/Wähler anwendbar).

  52. Ergänzung: „minderbemittelt“ bezieht sich nicht auf das Materielle oder Finanzielle…. 😉

  53. In Peter Bartels Lieblingszeitung heute ein langer Artikel über die gestrige Talkrunde bei Anne Will.
    Zum Abschluss der Runde war Volker Bouffier etwas aufmüpfig:
    .
    Von: JOSEF NYARY
    18.01.2021 – 10:19 Uhr
    […]
    Notruf des Abends
    „Wir sind ein freies Land“, beschwichtigt Bouffier. „Wir teilen Freiheit nicht zu!“
    .
    Und: „Es ist nicht so, dass jemand von uns glaubt, man müsse die Bevölkerung ständig belehren.“ Vielleicht sei die eine oder andere Entscheidung nicht klug, aber „wir waren noch nie in einer solchen Situation…“
    .
    Als der Hesse das dann in aller Ausführlichkeit darlegt, wird die Talkmasterin nervös: „Wir haben jetzt noch eine Minute!“, ächzt sie.
    .
    Doch Bouffier lässt sich nicht bremsen und schnappt sich das Schlusswort: „Wir sind ein Rechtsstaat!“, ruft er mit Emphase. „Wir können nicht von heute auf morgen sagen: Bleibt zu Hause! Ich bin für Homeoffice, aber gegen Bürokratie.“ Amen!

    https://m.bild.de/politik/talk-kritik/talk-kritk/spd-chefin-esken-bei-will-kann-sie-firmen-zu-homeoffice-zwingen-74942528.bildMobile.html###wt_ref=https%3A%2F%2Fwww.google.de%2F&wt_t=1611001829601

  54. Es ist ziemlich bekloppt, dass dieselbe Regierung, die all die Morde von Zugewanderten herunterspielt (nichts hat mit nichts zu tun) und schnell vergessen lässt, gleichzeitig die Todesfälle via Todesticker eines Corona-Erkältungsvirus hochschaukelt und die Bevölkerung damit täglich terrorisiert (+entmächtigt, Bußgelder kassiert und einsperrt).

    Wie authentisch ist die Sorge dieser Regierung um dessen Bevölkerung? Wie angemessen sind Quarantänen, wenn weiterhin Migranten vom anderen Ende der Welt aufgenommen werden dürfen?

    Wie frei und weltoffen ist unsere Gesellschaft, wenn wir nichteinmal in unsere unbedeckten Gesichter, trotz Abstand, schauen können?

    Wieso werden (demnächst) Ungeimpfte vollkommen diskriminiert und schikaniert, wo wir in den DE Großstädten doch überall uns für Gleichberechtigung (Schwulenfahnen, Frauen+ Migrantenquote,…) einsetzen?

    Der Wahnsinn nennt sich heute Alltag.

  55. Demonizer 18. Januar 2021 at 21:56
    Aktenzeichen_09_2015_A.M. 18. Januar 2021 at 21:58

    Yep!
    und
    Yep!

    Aber wem schreibe ich das…

  56. Sachsen-Anhalt erwägt, Angehörige von Quarantänepflichtigen in Hotels
    unterzubringen. So sollen Ansteckungen in Familien reduziert werden.
    Die Idee kursiert bereits länger, umgesetzt wurde sie nie. Generelle
    Befürchtung der Länder bei Hotel-Unterbringungen:
    Die Kosten könnten explodieren.
    https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_89303138/bund-laender-gipfel-diese-corona-regeln-diskutieren-merkel-co-.html

    Und ich dachte, Hotels seien zwangsgeschlossen.

  57. Rheinlaenderin 18. Januar 2021 at 22:02

    Eigentlich ist es vollkommen egal, was die Politmaden von den versifften Altparteien bei den Quatschrunden im ÖR herumphantasieren. Der diktatorisch/empathielose Hosenanzug wird eh den totalen Lockdown ausrufen, neue alternativlose Drangsalierungsmittel ergreifen. Wir stehen ganz kurz vor dem Abgrund und der nächste Schritt kommt ganz sicher…in den kompletten Absturz!
    Eigentlich haben wir ja schon einen MEGALOCKDOWN, angesichts der bereits angerichteten Billionenschäden und der Existenzvernichtung. Es dauert keine 3 Monate mehr, bis fürs Nötigste das Steuergeld fehlt, mit steigender Inflation, fehlenden Investitionen in Infrastruktur (die ja eh schon verfallen ist), Bildung, Gesundheitswesen (das wir uns schon jetzt nicht mehr leisten können) und so weiter – wir wissen es doch schon.

  58. Bei einem realen Zusammenhang der angeblichen Coronatoten mit dem SARS-CoV-X-Virus müssten die Totenzahlen in jeder Altersgruppe auftreten. Ursache für den fehlenden Zusammenhang ist das starke Immunsystem in den Altersgruppen der Jüngeren und das schwache in den Altersgruppen der Älteren, besonders in der Altersgruppe der sehr Alten und um so mehr, wenn eine Belastung des Immunsystems durch eine schwere Erkrankung oder eine Behandlung mit immunsuppressiven Medikamenten vorliegt. Immunschwäche ist auch eine schwere Krankheit, die aber behandelbar ist und offensichtlich speziell bei den sehr Alten und Komorbiden nicht behandelt wird. Um es überspitzt zu formulieren: KEINER der angeblichen Coronatoten ist am SARS-CoV-X-Virus verstorben, sondern in den meisten Fällen an der nicht behandelten oder in ganz wenigen Fällen an der nicht mehr behandelbaren Grunderkrankung Immunschwäche.

  59. Aus dem Bild-Artikel von Franz Josef Wagner vom 17.01.2021:

    Können wir Menschen von heute ein zugenageltes Leben ertragen? Ich für meine Person meine ja. Denn die vielen Toten, die das RKI täglich meldet, sind unerträglich. Ihre Namen stehen da auf einem Stück Papier.
    https://m.bild.de/politik/kolumnen/franz-josef-wagner/post-von-wagner-betrifft-lockdown-extrem-74938554.bildMobile.html
    .
    Wenn ich Wagners Aussage richtig deute, hat das RKI alle Namen der Toten, die an-mit-durch Corona/Covid-19 und auch im Zusammenhang mit allen möglichen Krankheiten und sonstigen Ursachen verstorben sind.
    .
    Diese Namensliste würde ich gerne einmal sehen. Und dann bei einigen Hinterbliebenen mal nachfragen, was wirklich passiert ist.
    Vielleicht kann uns der Wagner ja mal diese Liste besorgen.

  60. Teufelskralle 18. Januar 2021 at 22:20
    Sehe ich auch so. Jeder angebliche Corona-Tote wäre eh an der nächsten „Kleinigkeit“ gestorben, Influenza (die ja ausgestorben ist, weil niemand mehr davon wissen will) oder was auch immer. Die meisten angeblichen C-Toten sind am Lebensende gewesen und es ist eine dämliche Behauptung sie wären an oder mit (wo gabs das schonmal?) Corona gestorben.
    Die neue WHO-Zählweise bestimmt ja auch, dass alle Verstorbenen, die 4 Wochen vor dem Tod einen positiven PCR-Test hatten als Coronatote zu zählen sind zeigt für mich eindeutig, dass man einfach alles unternimmt uns eine Pandemie zu erklären, die es einfach so nicht gibt.
    Die spanische Grippe war eine Pandemie, sowas haben wir einfach hier nicht – wir wissen ja, dass es um was ganz anderes geht.

  61. Rheinlaenderin 18. Januar 2021 at 22:29

    Aus dem Bild-Artikel von Franz Josef Wagner vom 17.01.2021:

    Können wir Menschen von heute ein zugenageltes Leben ertragen? Ich für meine Person meine ja. Denn die vielen Toten, die das RKI täglich meldet, sind unerträglich. Ihre Namen stehen da auf einem Stück Papier.
    https://m.bild.de/politik/kolumnen/franz-josef-wagner/post-von-wagner-betrifft-lockdown-extrem-74938554.bildMobile.html
    .
    Wenn ich Wagners Aussage richtig deute, hat das RKI alle Namen der Toten, die an-mit-durch Corona/Covid-19 und auch im Zusammenhang mit allen möglichen Krankheiten und sonstigen Ursachen verstorben sind.
    .
    Diese Namensliste würde ich gerne einmal sehen. Und dann bei einigen Hinterbliebenen mal nachfragen, was wirklich passiert ist.
    Vielleicht kann uns der Wagner ja mal diese Liste besorgen.
    —————
    Unerträgliche Propaganda. Die haben fast niemanden obduziert (wäre ja viel zu gefährlich wegen der „Aerosole“ -> Blödsinn vom RKI- die Leichenbeschauer wissen genau, wie man sowas macht!) Die Namensliste werden die niemals freigeben, es sei denn ein Tribunal untersucht den ganzen Skandal und es würde Jahre dauern die 44000 angeblichen C-Toten nach den tatsächlichen Todesursachen zu untersuchen, bzw. die Angehörigen zu befragen … die ja auch nicht genau wissen, was sie glauben sollen. Es müssen also die Krankenakten auf Vorerkrankungen geprüft werden und das Alter spielt ja auch eine große Rolle. Weil, wie gesagt, die meisten sind in einem Alter, in dem man durchaus schon so auch sterben kann.

  62. Wir sollten den Lockdown einfach liebevoll „Locki“ nennen. Ist besser für die Psyche.
    Und morgen wird der „Mega-Locki“ beschlossen. Von einer kriminellen Bande, die im Kopf nur noch alle Schrauben locker hat

  63. Ohne deutsche Köpfe gäbe es in den USA kein Apollo 11, keine Überschallflugzeuge, keine Atombombe, keine Otto- und Dieselmotoren, keine Räntgenstrahlen, kein Fernsehen usw..

    Ob die Nordstream 2 Gegner in den USA das überhaupt wissen?

    Na ja, die Neger und Südländer in den USA möchte ich da mal ausnehmen.
    Die haben bekanntlich nichts drauf und leben von den Klügeren.

  64. Rheinlaenderin 18. Januar 2021 at 22:45

    Wir sollten den Lockdown einfach liebevoll „Locki“ nennen. Ist besser für die Psyche.
    Und morgen wird der „Mega-Locki“ beschlossen. Von einer kriminellen Bande, die im Kopf nur noch alle Schrauben locker hat
    ————-
    Genau, und das Ding heißt jetzt CoroniMoni … und der PCR-Test heißt ColaProbelinchen.
    Wenn wir nicht alle arm, arbeitslos würden und die Existenz/den Verstand verlieren würden, dann könnte man sich vor Spaß geradezu totlachen. Sorry!

  65. Auf dem Weg zur Arbeit musste unser Busfahrer heute einen großen Umweg fahren. Alles war abgesperrt. Grund waren die Leichenberge welche die übliche Strecke schlichtweg unpassierbar machten. Für einen kurzen Moment konnte ich sehen wie Leichen mit Radladern auf LKWs geladen wurden. Mit ca. 45 Minuten Verspätung traf ich dann endlich an meinem Arbeitsplatz ein. Dicke Luft.

  66. als Merkelowa Stalinisnkaya in der Asservatenkammer des MFS herumstöbern durfte (als Stasi IM_Erika hatte sie die Erlaubnis), hat sie die lange verborgene und weltweit gesuchte, schon in der griechischen Mythologie berüchtigte „Büchse (Schachtel?) der Pandora“ gefunden.
    .
    Da sie doch bis heute, wie eben alle linksrotgrünen Erbsenhirne nicht richtig lesen konnte, hat sie die schlecht leserliche altgriechische Aufschrift „bitte auf keinen Fall öffnen“ eben halt falsch verstanden und gemeint, man müsse diese unbedingt öffnen. Und sie öffnete die Kiste.
    .
    Nun, dann kam eben alles wieder heraus, was da so darinnen war:
    Jegliche Seuche, jegliche Verderbtheit, jegliches Laster und jegliches Grauen für die gesamte Weltbevölkerung.
    .
    Als sie daraufhin geblendet war von all diesem strahlenden Schwachsinn, bekam sie mal wieder etwas Angst, kaute an den Nägeln, kippte eine Flasche teuren Fusel (MFS bezahlt) und schlug die Büchse wieder zu.
    .
    Sie beschloß, diese verdammte Büchse niemals wieder zu öffnen. Daher blieb als einziges Überbleibsel etwas darin, was nie wieder ans Licht kommen sollte: „die Hoffnung“.
    .
    Dann dachte sie wieder einmal alles bis zum Ende (Deutschlands) und beschloß den mit boshafter Perfidität zusammengebastelten Migrationsvertrag, sowie den unabänderlichen, immer wiederkehrenden Lock Down.
    .
    Hatte ich da etwa gerade eine trügerische Assoziation? Eine fata morgana, saß mein Alu-Hut falsch herum?

  67. Nachrichtenarchiv – 15.10.2020 09:00 Uhr
    Merkel: Deutschland kann sich zweiten Lockdown nicht leisten

    Berlin: Nach ihren Verhandlungen mit den Minsterpräsidenten der Länder hat Bundeskanzlerin Merkel davor gewarnt, dass die Corona-Lage außer Kontrolle geraten könnte. Einen zweiten Lockdown könne sich Deutschland aber nicht leisten, so Merkel, der Bund nehme bereits in diesem Jahr 200 Milliarden Euro Schulden auf, um die Corona-Folgen bewältigen zu können. Auch Bayerns Ministerpräsident Söder warnte vor einem erneuten Lockdown. Dieser würde den Wohlstand des Landes fundamental gefährden. – Bundesgesundheitsminister Spahn hat die Bevölkerung aufgerufen, durch Disziplin und Umsicht die Ausbreitung des Corona-Virus zu bremsen. Im Deutschlandfunk sagte er, den Bürgern müsse klar sein, dass sie heute entscheiden, ob Weihnachten in gewohnter Form stattfinden könne. Spahn fordert insbesondere mehr Achtsamkeit bei privaten Feiern, bei denen es zuletzt vermehrte Ansteckungen gegeben habe.

    Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 15.10.2020 09:00 Uhr
    ——————-
    Und sie werden es noch weiter treiben – das steht fest! MEGAULTRALOCKDOWN, was auch immer … leisten können wir uns nichts mehr und Merkel macht es trotzdem. Scheiß egal, was vorher gesagt wurde (siehe auch Spahn … mit dem Wissen von heute …)

  68. Tagesschau macht den nächsten Schritt zur Pflicht von FFP2-Masken in Bahn und Supermärkten (zunächst in Bayern).
    Jetzt wird’s eklig, denn durch die Dinger kann ich kaum atmen.

  69. Um mal in der Analogie des Pestkranken zu bleiben, der eingemauert wird (komisch, daß schon die Praktik einfach so akzeptiert wird…):

    Bei einer Corona-Inzidenz von, sagen wir mal 1000 von 100.000, würde also ein Pestkranker eingemauert und 99 Gesunde?

    Wobei die Inzidenz ja eher bei 500 liegt, also 1 Kranker eingemauert und 199 Gesunde?

    Ja, das finde ich doch mal verhältnismäßig…

    (Oder denke ich jetzt falsch? Bei Rechenfehlern lasse ich mich sehr gern belehren.)

  70. @ Rheinlaenderin 18. Januar 2021 at 22:45

    Corona-Gewinnler Psychologe Stoeck

    OWL am Sonntag Nr. 3, 16.01.2021, aus dem
    Hause Westfalen Blatt, Titelseite fast ganz mit
    Artikel:

    „Mit einem Lächeln durch den Lockdown – Corona-Pandemie
    und (k)ein Ende – Experte macht Mut – Optimismus gefragt“

    Foto farbig: Stein mit lachender Sonne.
    Bildtext: „Mit Tausenden bunt bemalten Steinen wollen
    Menschen wie hier in Stralsund an einem Wanderweg
    in der Corona-Krise Hoffnung machen.“ Satz ohne Kommata.

    Der Experte ist der Notfall-Psychologe Florian Stoeck.

    „Stoeck rät dazu, in dieser Phase nicht nur die Entbehrungen
    zu sehen, sondern auch Chancen. ‚Wir können die Zeit
    sinnvoll ausgestalten… oder man hat mehr Zeit für die
    Kernfamilie.'“

    Ach, hier ist der Artikel auch, anders bebildert, u.a. ein
    großes Foto mit dem eitlen Seelenklempner – jetzt ganz chic:
    https://www.rnd.de/gesundheit/einsamkeit-und-tiefs-im-corona-lockdown-das-rat-ein-psychologe-um-nicht-zu-vereinsamen-GU4IUYPJU6XPYX2FIA36PO265A.html

    2009 sah der Psychofuzzi noch so aus:
    https://static1.mainpost.de/storage/image/9/0/7/5/1975709_teaser-big_1pbCLs_UA3NnL.jpg
    Inzwischen hat er obigen Artikel bestimmt 100mal verkauft
    u. konnte sich neu einkleiden, duschen u. zum Frisör gehen.

  71. Proud Boys

    hold on, stay strong and keep on fighting, against globalists, Trump is the president of the free people!

    Islam an global marxism are worlds worst cancer, they will grow up with Joe Biden!

    European Patriots are with you, proud Boys, never give up!

  72. Heidelbergerin 18. Januar 2021 at 23:14
    Wie wäre es die Politmaden und Ballastexistenzen einzumauern. Man könnte auch mit denen mal den Inzidenzwert nach Zwangsimpfungen mit den „neuartigen“ ungetesteten „Ümpfschtoffen“ probieren und einen „Ümpfschtoffinzidenzwert“ ermitteln.
    War nur so eine Überlegung.

  73. Habt ihr euch auch alle schon den Corona-„Riechtest“ bestellt?
    Hahahahaaaa……Eine Beklopptheit nach der anderen.
    Dadurch wird bald jeder, der nicht mehr genug erschnüffeln kann als Covid-19-Kranker hingestellt. Hysteriker sollten sich diesen Test lieber nicht kaufen.
    .
    18. Januar 2021
    Riechtest kann ab sofort vorbestellt werden

    Riechtests können ein einfaches, aber wirksames Mittel sein, um eine Covid-19-Erkrankung schon früh zu erkennen. Der Corona-Riechtest „Usmellit“ ist mit einer Gesamtzahl von 200.000 Einheiten jetzt erstmals in Deutschland verfügbar. Ab sofort kann er im Internet vorbestellt werden.
    .
    Der Test kostet knapp 30 Euro
    Der deutsche Anbieter „Riechtest.com“ erhielt kürzlich die Lizenz für den Vertrieb des Corona-Riechtests im deutschsprachigen Raum. Für Privat- und Geschäftskunden ist der Corona-Riechtest im Online-Shop für knapp 30 Euro rezeptfrei erhältlich. Die erste Auslieferung des Tests erfolgt am 28. Januar 2021.
    […]

    https://www.rtl.de/cms/neuer-corona-riechtest-jetzt-in-deutschland-verfuegbar-4686520.html
    .
    Hier die Homepage von dem Riechtest-Hersteller:

    https://www.riechtest.com/pages/informationen

  74. Im Moment sieht es so aus, als wenn am 4.2.2021 1471 Tote gemeldet würden. Ab unter e starken Vorbehalt, dass es so aussieht, als wenn sie momentan weder Fälle noch Tote melden wollen. Vielleicht wollen sie aussteigen und dann wären die Prognosen hinfällig. Aber die Manipulationen wären alle nachvollziehbar.

  75. Eistee 18. Januar 2021 at 23:12

    „Tagesschau macht den nächsten Schritt zur Pflicht von FFP2-Masken in Bahn und Supermärkten (zunächst in Bayern).
    Jetzt wird’s eklig, denn durch die Dinger kann ich kaum atmen.“

    Kollaps mit möglicher Todesfolge (falls man böse fällt) sind nunmal die nötigen Mittel um Leben zu retten.

  76. So schlimm kann die Pandemie ja nicht sein, wenn man im Gesundheitswesen noch Zeit zum Streiken hat.
    Und dass mich keiner Missversteht. Die Verhältnisse finde ich, gerade im Bezug zu den Arbeitnehmerrechten in anderen Branchen ziemlich mies. Aber doch nicht jetzt streiken.

    „Klinikmitarbeiter in Pforzheim streiken überwiegend von Daheim
    Die Gewerkschaft Ver.di fordert neun Prozent mehr Gehalt für alle Beschäftigten im Krankenhaus. Vor dem Helios-Klinikum in Pforzheim versammeln sich Dutzende zu einem Warnstreik. Wegen Corona läuft der Arbeitskampf jedoch anders als sonst.“

    https://bnn.de/pforzheim/klinikmitarbeiter-in-pforzheim-streiken-ueberwiegend-von-daheim

  77. Maria-Bernhardine 18. Januar 2021 at 23:16
    @ Rheinlaenderin 18. Januar 2021 at 22:45

    Corona-Gewinnler Psychologe Stoeck

    OWL am Sonntag Nr. 3, 16.01.2021, aus dem
    Hause Westfalen Blatt, Titelseite fast ganz mit
    Artikel:

    „Mit einem Lächeln durch den Lockdown – Corona-Pandemie
    und (k)ein Ende – Experte macht Mut – Optimismus gefragt“

    ———-

    Hüpfen fürs Klima, Blockflöte spielen um Flüchtlinge zu vertreiben, Kniebeugen gegen Kälte und jetzt noch Lächeln gegen Corona. Das Leben kann so schön sein. Ommmmmm….

  78. „Apotheker will keine Masken an AfD-Wähler ausgeben

    Ein Gengenbacher Apotheker, Mitglied der Grünen-Fraktion im Kreistag, hat mit einem Eintrag im sozialen Netzwerk Facebook für Aufregung gesorgt. Er schrieb, dass er die für Risikogruppen kostenlos zu erhaltenden FFP2-Masken nicht an AfD-Wähler ausgeben wolle.“

    https://bnn.de/mittelbaden/ortenau/gengenbach/apotheker-will-keine-masken-an-afd-waehler-ausgeben

    Meiner Meinung nach sollte man ihm die Apotheke schließen. Ich stelle mir nur vor, ein Kunde kommt abends auf den letzten Drücker und wird dann von ihm abgewiesen wegen seiner politischen Einstellung. Das ist dann gesundheitsgefährdend.

  79. In diesem Wirrsinn sollte man sich ein dickes Fell zulegen und sich nicht auf den nicht vorhandenen gesunden Menschenverstand seiner Mitmenschen verlassen.
    Rette sich, wer kann!… ist die Devise!
    Der Irrsinn nimmt seinen Lauf, und alle machen mit. Wir haben uns immer gefragt, wie es sein konnte, dass denkende Menschen diesem Stück Scheiße, dessen Erscheinung schon Augenkrebs verursachte,
    damals nachgelaufen sind.
    Der Irrsinn wiederholt sich aber, und es ist wieder die pure Abscheulichkeit in Person einer kinderlosen Gestalt, welche ein ganzes Land in den Ruin lenkt. Bald kommen die Bilder, auf denen sie den Kindern mit zittriger Hand über den Kopf streicht und ihnen dafür dankt, dass sie die eigenen Eltern und Geschwister angeschissen haben.
    Auf weiteren Bildern sehen wir dann Kinder mit Panzerfäusten gegen „Coronaleugner“.

    Irgendwann kommt die Coronapolizei auch zu mir.
    Mein Hoftor ist aber meine Grenze und der erste Bulle oder übereifrige Ordnungsamtsmitarbeiter … , wenn er gegen das Grundgesetz verstößt, und mich ungebeten aufsucht.

    Ich will hier nur noch weg und arbeite massiv daran. Deutschland ist ekelhaft geworden.
    Ein Immomilienverkauf dauert aber und deshalb dauert das etwas.

  80. @Rheinlaenderin 18. Januar 2021 at 23:31

    Ein PCR Test ist mit 3% Fehlerquote deutlich genauer als der Test. Aber mit Angst lässt sich Geld machen.

  81. @ Giscard 18. Januar 2021 at 23:54

    Kennt der antidemokrat. Apotheker denn jeden AfD-Wähler
    persönlich? Bis jetzt sind Wahlen noch geheim.

  82. Erst sollen wir Flüchtlinge willkommen heißen und nun müssen wir uns Verschleiern und Abstand halten. Zum Glück läuft die Migrationsflut mittlerweile wie von selbst und wurde legalisiert. So mit Maske im Gesicht und mit Abstand hätten wir all den am 01.01. Geborenen nur aus der Weite mit Teddybären entgegenwerfend begrüßen können.

    Aus der Armlänge Abstand ist jetzt 1,5 Meter Abstand geworden.

    Bei dieser Abstandregel fühlen sich bestimmt die ganzen Köln-Grabscher und Vergewaltiger emotional aufgewühlt. Diese traumatisierten Zugewanderten dürfen spätestens jetzt keinenfalls abgewiesen werden. Am besten holt man noch deren Familien rein, damit sie sich hier wie Zuhause fühlen können. Wir passen dieses Land deren Wünschen schon an. Nur Deutsche sind in Deutschland nicht willkommen und müssen sich vor Selbsthass gegenseitig zerstören. Denn in dieser weltoffenen bunten Republik ist die moderne Familie bestehend aus einen (gleichgeschlechtigen) Afrikaner/Araber und Europäer. Du mit deiner altmodischen Familie störst dieses Bild und bist ein Feind. Der neue Deutsche heißt Melek, Mohammad, Ali, Ahmed und Elif.

    Der neue Stereotyp ist schwul, schwarz/arabisch, muslimisch und setzt sich mit gleich zwei Masken im Gesicht und gekleidet im Burkini für das Klima ein.

  83. simple Frage: wieviele Milliarden oder auch Billionen fließen jetzt an wen?
    Selberdenken ist der erste Schritt zur pubertären Reifung.
    Dieses dümmliche, vollindoktrinierte Blödvolk (nicht nur das deutsche) ist immerhin noch im frühkindlichen Stadium der medialen Gehirnwäsche.
    .
    Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, warum Klaus Klebrig, Marionetta Schlampka u.s.w. so sehr viel Geld mehr bekommen, sogar als die Kanzlette?
    .
    –> für Gehirnwaschspezialisten lohnt sich halt diese Investition.
    (gezeichnet: Gates, Bezos, Soros, Xi Ging Ping, Rockefeller, Rothschild und endlos Weitere).
    Unsere Politdarsteller (selbsternannt: Eliten), ausgestattet mit sämtlichen nur erdenkbaren Inkompetenzen, sind leider nur die dummen Bauern in einem Schachspiel, welches sie mangels Intellekt ohnehin nicht verstehen können.

  84. An Dendejohnny oo.14 Uhr
    Wir legen ihnen unser Land zu Füßen. Sie schaffen keine Werte mit ihren Bars oder Gebrauchtwagenhandeleien.
    Wenn der Urdeutsche mal irgendwann überhaupt nix mehr macht, verhungert dieses Pack.
    Keine Sozialleistungen mehr, etc. Dann wird Deutschland aber so aussehen, wie deren Heimatländer.
    Müll, Dreck und Scheiße auf jedem Weg.
    Eine traurige Perspektive.

    Danke Merkel !

  85. Lockdown wie im Mittelalter. Wo man die Türen und Fenster der Pestkranken zunagelte.“
    ———-
    Vielleicht hat’s ja schon jemand hier vermerkt:
    Nein, das ist kein Lockdown wie im Mittelalter. Das Mittelalter war weiter fortgeschritten als die Lockdownies heute. Im Mittelalter nagelte man die Türen und Fenster der Kranken zu, heute nagelt Angela Merkel die Türen und Fenster aller Bürger zu. Kein Wunder, daß der Lockdown nichts Positives bewirkt. Das soll aber wohl auch gar nicht erreicht werden, sondern die Unterwerfung der Bürger und ihre Verwandlung in Untertanen.

  86. Na jedenfalls kann Schwuchtel Spahn nun seine überteuert eingekauften Masken verscherbeln.
    Ohne die Dinger dürfen wir ja bald nicht mehr vor die Tür.
    Er will ja nur Vizekanzler werden. Immer wenn ich den in den Medien sehe, habe ich so ein komisches Gefühl im Anus. Woran liegt das wohl?

    Ein Optiker machte eine Werbung, dort klopfte ein unterbelichteter Bengel Melonen ab, ……erinnerte mich an den hässlichen Spahn Junior.

    Wir kotzen gemeinsam .de – sollte es mal geben…

  87. klimbt 18. Januar 2021 at 21:07

    Aug Pi dar halt jeder veröffentlichen. Richtig ist das nicht. Aber macht ja auch nichts.

  88. Kann man mir mal sagen warm Sportwettbüros geöffnet sind und die Boutique daneben nicht. Neben mir haben se jetzt einen neu aufgemacht. Ehrlich gesagt, mich juckts jetzt auch mal zu wetten. Zumindest einmal versuchen. Und ich kann eigentlich gut mit Türken und Balkaniern. War in München schon so.

  89. Steuerknecht 18. Januar 2021 at 23:58
    In diesem Wirrsinn sollte man sich ein dickes Fell zulegen und sich nicht auf den nicht vorhandenen gesunden Menschenverstand seiner Mitmenschen verlassen.
    Rette sich, wer kann!… ist die Devise!
    ————
    Daran arbeite ich, weil alles andere mich körperlich und seelisch krank machen würde. Es kostet viel Kraft und Ausdauer, sich täglich vor dem Wirrsinn zu schützen, ihn nicht mehr an sich rankommen lassen. Zu schöpferischer Arbeit bleibt nicht viel Substanz übrig.

  90. Physikerin Merkel hat die Kritik von Reitschuster vernommen u.
    für heute Dienstag weitere „Experten“ geladen, z.B. eine
    Psychologin, aber die am Tropf der Regierung hängt.

    Merkel läßt sich bezügl. Corona gerne von Physikern beraten.
    Wirtschaftswissenschaftler u. Soziologen sind wieder nicht
    dabei. Wenn Merkel Floristin gelernt hätte, dann würde sie diese
    bevorzugt einladen. Oder? 🙂

    1. Zunächst wieder ++Tierarzt Wieler, der sicherlich
    was zu den armen Tieren in den Zoos sagt u. zu den
    Tierheimen, die im Lockdown keine ehrenamtl. Helfer
    mehr haben dürfen. 😉

    2. ++Virologe Drosten, der seine Tests unter die Menschheit
    bringen möchte, damit sein Institut reichl. Kohle mache u.
    er Ruhm u. Ehre absahne.

    3. ++Biochemiker Rolf Apweiler, seine Empfehlungen: Scharfer Lockdown
    (Schulschließungen, Homeoffice-Pflicht), Impfen so schnell es geht,…

    4. ++Psychologin Cornelia Betsch, Uni Erfurt. Besonders bekannt wurde
    sie durch Interviews und ihrer Forschung zum Thema Impfgegnerschaft.

    Man solle anders über die Pandemie sprechen als bisher. Die
    „Pandemiebekämpfung soll stärker das Eigeninteresse aller in
    einer gemeinschaftlichen, gesamtgesellschaftlichen Lösung sein.“

    Dabei arbeitet sie unter anderem mit der Bundeszentrale für
    gesundheitliche Aufklärung, dem Robert Koch-Institut und der
    Weltgesundheitsorganisation zusammen.[2]

    Sie ist außerdem mit dem Deutschen Zentrum für
    Infektionsforschung (DZIF) verbunden.[3]
    Das 2012 als Verein gegründete Zentrum wird vom Bundesministerium
    für Bildung und Forschung sowie den sieben beteiligten Bundesländern
    gefördert.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Cornelia_Betsch

    5. ++Virologin Melanie Brinkmann. Da Kontrolle nur durch niedrige
    Inzidenzen möglich sei, müsse die Bevölkerung überzeugt sein,

    „daß wir auf Null müssen.“ Auch aus folgendem Grund:
    Die Impfung werde erst Ende des Jahres helfen. 😐

    6. ++Physiker u. Künstler Michael Meyer-Hermann. Man müsse sich
    darauf vorbereiten, daß sich die neuen Varianten hier noch ausbreiten
    „und dann die gegenwärtigen Maßnahmen nicht mehr helfen. Was
    dann nur noch hilft, ist ein kompletter Shutdown der Gesellschaft.“
    Durch diesen „hätten wir Anfang März eine Inzidenz von 10.“

    Meyer-Hermann – seit 2010 Leiter der Abteilung System-Immunologie
    am +++Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung in Braunschweig.
    Eines seiner Forschungsgebiete: Das Immunsytem. (WAS HAT ein
    Physiker eigentl. mit dem Immunsystem zu tun, außer, daß er
    selber eines hat?)

    7. ++Physiker Kai Nagel beschäftigt sich u.a. mit Mobilitätsforschung und Verkehrssystem-Planung. Auf der morgigen MPK geht es auch um die Auslastung des öffentlichen Nahverkehrs und darum, welche Auswirkungen sie auf das Infektionsgeschehen hat. Nagel entwickelt anhand von Handy-Daten Modelle und zeigt den Zusammenhang zwischen den Bewegungsmustern von Menschen und den Infektionszahlen.

    „Wenn im Extremfall alle zu Hause bleiben würden,
    würde das Virus nicht mehr weitergegeben –
    zumindest nicht außerhalb des eigenen Haushalts.“ 🙁

    8. Arzt Gérard Krause arbeitete 1993 in Heidelberg am Bereich der inneren Medizin, Tropenmedizin, Krankenhaushygiene und Epidemiologie. Von 2000 bis 2013 war er Fachgebiets- und Abteilungsleiter am Robert-Koch-Institut, Berlin. Nachdem er Professor geworden war, wurde er 2011 Lehrstuhlinhaber an der Medizinischen Hochschule Hannover und Leiter der Abteilung Epidemiologie am +++Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung, Braunschweig.

    Mehr Details hier:
    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/experten-gipfel-seit-17-uhr-diese-professoren-beraten-die-kanzlerin-74950296.bild.html

    Wirtschaftsexperten hat Merkel wieder nicht dabei.
    vermutl. meint sie Altmaier u. Olaf Scholz reichten.

    Merkel hat auch die Passagen über die Probleme eines
    Lockdowns aus ihrer „histor. TV-Ansprache“ v. März 2020,
    die ihr Seibert u. Beate Baumann geschrieben haben,
    herausgestrichen. Anfängl. stand bei Wiki m.E. nicht, daß
    Merkel die Rede mitformuliert, sondern nur o.g. Streichung
    vorgenommen habe.
    +https://de.wikipedia.org/wiki/Fernsehansprache_von_Angela_Merkel_anl%C3%A4sslich_der_COVID-19-Pandemie

    Die linksradikale ++Physikerin Viola Priesemann ist
    diesmal nicht dabei. Mein Sohn sah sie in einer
    Corona-Talkshow u. meinte, sie sei doof wie Brot.
    Aber die Virologin Brinkmann s.o., die auch diesen
    Aufruf mit ins Leben gerufen hat:
    +https://www.mpg.de/16196677/covid-19-corona-wissenschaft-europa

  91. Hans R. Brecher 18. Januar 2021 at 19:33
    Es ist UNGLAUBLICH!!! Schon den ganzen Abend läuft das Trommelfeuer der Corona-Propaganda auf dem ZDF!!!

    Unglaublich auch, dass man sich das überhaupt freiwillig antut…. 😉

  92. INGRES 19. Januar 2021 at 01:30

    Wie die „Bild“-Zeitung berichtet, dürfen in dem Bundesland trotz des landesweiten Lockdowns mit Schließungen für weite Teile des Einzelhandels die Wettbüros wieder öffnen. Frankfurts Ordnungsamtsleiterin Karin Müller wird wie folgt zitiert: „Mit der neuesten Corona-Verordnung werden Wettbüros für die Ausgabe und Entgegennahme von Spielscheinen und Wetten wieder öffnen dürfen.“

    Wetten ja, versammeln nein

    Offenbar erreichte die Firma, dass Wettbüros nun ab sofort wie Gaststätten angesehen werden, die ihren Kunden Speisen zum Mitnehmen anbieten dürfen. Menschen dürfen also wetten, sich in den Annahmestellen aber nicht aufhalten oder sich davor versammeln.

    https://www.welt.de/sport/article223111094/Systemrelevant-In-Hessen-duerfen-Wettbueros-trotz-Lockdowns-oeffnen.html

    Ich würde dennoch empfehlen, auf Online-Angebote zurückzugreifen.

  93. @ rasmus 19. Januar 2021 at 02:38

    Bittschön, gern geschehn.

    Habe aber noch Unklarheiten drin u. zwar
    was genau Merkel aus jener Märzansprache strich:

    „Der Ursprungstext enthielt längere Passagen zu den
    +++wirtschaftlichen Folgen der Pandemie, die von
    Merkel aber wieder gestrichen wurden.[16]“ (WIKI)

    …und daß Physikerin Priesemann u. Virologin Brinkmann
    https://de.wikipedia.org/wiki/Melanie_Brinkmann
    jenen Aufruf s.u. mit anderen zusammen erstellt haben.
    Sie müßten sich daher kennen.
    https://www.mpg.de/16196677/covid-19-corona-wissenschaft-europa

    Imgrunde hat Merkel nur Panik- u. Scharfmacher ausgesucht.

    So u. nun Gute Nacht!

  94. Strafanzeige gegen den Apotheker, der äußerte keine FFP 2 Masken an AFD Wähler auszugeben.

    Strafbewährte Diskriminierung, machen wir dem grünen Kifi den Laden dicht.

  95. Ich wohne in der Nähe einer relativ stark befahrenen Umgehungsstraße und kann vom obersten Stock das Verkehrsgeschehen beobachten. Nach der Ausgangssperre sind da bis gestern nur vereinzelt LKW‘s gefahren. Seit gestern Abend ist auffällig, dass wieder reger PKW Verkehr herrscht bis nach 0:00Uhr, ab und an ein Blaulicht der Vopo dazwischen. Regt sich Widerstand? Ich beobachte weiter…

  96. klimbt 18. Januar 2021 at 18:54

    Solange sich noch zu viele so verhalten, dass sie ihre Mitbürger infizieren, werden Einschränkungen nötig sein.“

    Und wieso sperrt man dann nicht endlich die Leute mit Symptomen ein, denn nur die können andere anstecken. Gesunden Menschen die Freiheit zu nehmen ist absurd.

  97. Was heißt “ Grappa“?

    Säuft der etwa? Dann kann man fast
    den geistigen Dünnpfiff verstehen, der
    oft auf Seite 2 unten verzapft wird !

  98. klimbt 18. Januar 2021 at 18:54

    Solange sich noch zu viele so verhalten, dass sie ihre Mitbürger infizieren, werden Einschränkungen nötig sein.“
    ******************
    Himmel! „Ansteckung“ ist nicht Weltuntergang. Jeder kann jeden anstecken, sein ganzes Leben. Aber dadurch sind/ werden wir resistent! Auch die Mutter steckt ihr Kind beim Küssen mit Keimen an! Und 85% sind von Haus aus immun!
    Laßt doch endlich die Kirche beim Dorf und lest bzw versteht (!) die Zahlen zB bei Ioannidis oder sogar dem RKI!

  99. Einer der Schwaben 18. Januar 2021 at 19:04
    Wir folgen Dir in den Coronatod

    Paßt dazu:
    Das Virus ist mehr als der Tod.
    (Unser Virus …)
    [Vorsicht Satire]

  100. @ Maria-Bernhardine 19. Januar 2021 at 03:12

    Imgrunde hat Merkel nur Panik- u. Scharfmacher ausgesucht.

    ———-

    Danke, Maria-Bernhardine, dass Sie uns diese abscheuliche Gruselrunde vorgeblicher Experten vorgestellt haben. Was Merkel hier macht, läuft nach der Devise ab: SED-lädt hoch dekorierte SED-„Wissenschaftler“ ein – nur Figuren, die der Alten bedingungslos an den Lippen hängen. Die wirklichen Experten – und was sind da für kluge, versierte, hoch gebildete Koryphäen dabei! – werden uns zum Beispiel Woche für Woche im Corona-Untersuchungsausschuss präsentiert, wo es zuletzt auch richtig philosophische Diskussionen gegeben hat. Der Ausschuss wird immer besser. Da dominiert Kompetenz, im Umfeld der schäbigen Kanzlerin nur Kadergeklüngel. Wie widert mich dieses hässliche, immer ungepflegt wirkende (das muss aus der Seele dieser Frau kommen) SED-Scheusal an!

  101. @ hhr 19. Januar 2021 at 09:25

    klimbt 18. Januar 2021 at 18:54

    Solange sich noch zu viele so verhalten, dass sie ihre Mitbürger infizieren, werden Einschränkungen nötig sein.“
    ******************
    Himmel! „Ansteckung“ ist nicht Weltuntergang. Jeder kann jeden anstecken, sein ganzes Leben. Aber dadurch sind/ werden wir resistent! Auch die Mutter steckt ihr Kind beim Küssen mit Keimen an! Und 85% sind von Haus aus immun!
    Laßt doch endlich die Kirche beim Dorf und lest bzw versteht (!) die Zahlen zB bei Ioannidis oder sogar dem RKI!

    —————————-

    Ihre Überlegungen und Bewertungen teile ich, hhr. Viren und Ansteckung sind Normalität und Alltag, sie sind von der Evolution genau so vorgesehen. Nur so konnten Menschen über alle Zeiten gut funktionierende Immunsysteme ausbilden. Im keimfreien Raum funktioniert das nicht. Im Prinzip ist es genau so wie mit dem von der ganzen Bande pausenlos verteufelten CO2, das in Wahrheit so elementar für unser aller Leben ist. Aber das ist natürlich dem Hirn einer Kaderpropagandafunktionärin nicht zu vermitteln.

    Und dem eines klimbt (oder seines Kumpels kirpal) auch nicht, die nach so vielen Monaten geballter Information hier und auf anderen alternativen Portalen immer noch nicht kapiert haben, dass es „unserer“ Kloakenregierung hier zu allerletzt um Gesundheit geht, sondern ganz andere Ziele im Fokus stehen. Ich denke aber, diese erkenntnisresistenten Personen, die alles, nur nicht einen Hauch von politisch-unkorrekt sind, wollen das auch gar nicht verstehen. Vergebene Liebesmüh‘, sich mit solchen Spezialisten inhaltlich weiter auseinanderzusetzen.

  102. Wuehlmaus 19.. Januar 2021 at 09:45
    Zu den Experten:
    Kennt man einen, kennt man alle –
    Hobby-Experten

  103. @ DFens 18. Januar 2021 at 21:24

    „Gibt es überhaupt Verschwörungstheorien? Entweder gibt es reale Verschwörungen oder es sind Lügen. Der
    Begriff „Verschwörungstheorie“ ist etymologisch ein Nullum und zudem eine beliebte Methode via der Verwendung von Kampfbegriffen einer inhaltlich substantiell und argumentativ geführten Debatte aus dem Wege zu gehen, weil der Disputant nichts zu bieten hat. Welche der vier Punkte in meinem Post (19:03 Uhr) sind Lügen? Welche der vier Punkte bilden eine Verschwörung ab?

    Wo ist Vielfaltspinsel (ich mag seine Kommentare), wenn man ihn mal braucht? Bitte melden.“

    Moin, moin. Vielfaltspinsel meldet sich zum Dienst.

    „Verschwörungstheoretiker“ ist ein politischer Kampfbegriff, der von einschlägigen Verschwörungsleugnern (von Harald Lesch und Ranga Yogeshwar bis zu unserer Staatssicherheit … äh, Quatsch … der Amadeu-Antonio-Stiftung unserer Genossin Anetta Kahane) verwendet wird, um die Vertreter von Thesen, die der herrschenden Agenda widersprechen, zu diskreditieren.
    Ist doch viel einfacher, den Boten dem Henker zu übergeben, statt mühselig dessen Botschaft zu widerlegen.

  104. @ Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 19. Januar 2021 at 07:27

    Ich würde nach krankheitsfördernden Neigungen
    u. Hobbies bei dem grünen Apotheker suchen: Raser? Fresser?
    Raucher? Veganer? Drogensüchtiger? Säufer? Freizeitkletterer?
    Gleitschirmflieger? Segelflieger? Bungeespringer? Puffbesucher?

    In welche Krankenkasse zahlt er ein? Privatversichert?

    Und alles veröffentlichen! Wie heißt er überhaupt? Antidemokraten
    müssen wissen, daß auch ihnen der Pranger drohen könnte, wenn
    sie sich demokratiefeindlich benehmen.

    ➡ Gengenbacher Kreisrat, Apotheker MARKUS SCHILLI, 56,
    Markus Schilli, erster Bürgermeisterstellvertreter Gengenbach/Schwarzw.
    sieht wie ein 76-Jähriger aus, ursprl. rothaarig. Die Kelten
    waren eben auch im Schwrzwald. Markus Schilli – eine Apothekersippe.
    Auf Gruppenfotos erscheint Markus Sch. wie ein kleiner Angeber,
    steht er breitbeinig vorne in der Mitte.
    +https://www.bo.de/lokales/offenburg/gengenbach-sie-werden-im-gemeinderat-eine-luecke-hinterlassen
    https://www.bo.de/lokales/offenburg/corona-doppelmoral-stoert-gengenbacher-apotheker

    Grüne Stadtratsfraktion – nur alte Knacker, eine alte Schachtel,
    zwei Männer fett. Bilder u. Adressen:
    +https://www.gruene-liste-gengenbach.de/index.php/stadtfraktion

    Schwarzwald-Apotheke stellt sich vor:
    +https://www.schwarzwaldapotheke-gengenbach.de/schwarzwaldapotheke-gengenbach/team/

    Gengenbach
    Eine Siedlung im Stadtgebiet in der Römerzeit ist durch einen 1974 entdeckten und im 2. Jahrhundert n. Chr. betriebenen Ziegelbrennofen belegt,[5] der wahrscheinlich zu einem römischen Gutshof gehörte.[6]…

    Im Dreißigjährigen Krieg wurde die Stadt bei zwei Belagerungen 1634 und 1643 verwüstet.[8]…

    Während des Pfälzischen Erbfolgekrieges wurde die Stadt 1689 durch französische Truppen fast völlig zerstört. Im folgenden Jahrhundert blieb die Stadt von kriegerischen Verheerungen verschont und erlangte eine neue Blüte. In dieser Zeit entstanden große Teile des heutigen Stadtbilds, auch wenn 1789 ein Feuer in der Fastnachtszeit 50 Häuser zerstörte.[8]…

    1525 wurde Gengenbach protestantisch, kehrte aber 1547/48 zum katholischen Glauben zurück. In der Stadt befindet sich das Mutterhaus der Franziskanerinnen vom Göttlichen Herzen Jesu, ein Orden, der in Deutschland mehrere soziale Einrichtungen betreut und in Südamerika in der Mission tätig ist. Im Vorstadtgebiet wurde 2001 die Gengenbach-Moschee (Schwarzwald-Moschee) eröffnet, die zum Dachverband DITIB gehört.[9] Gemäß Zensus 2011 waren 63,4 % der Gengenbacher katholisch, 17,4 % protestantisch und 18,8 % gehörten einer anderen oder keiner Religionsgemeinschaft an.[10]…
    +https://de.wikipedia.org/wiki/Gengenbach

    Gengenbach gaga Eines der schönsten „Städtle“ Deutschlands so die Reiseführer. Fachwerkhäuser so weit das Auge reicht, im harmonischen Miteinander Türme, Tore, Winkel und Gassen. Im Mittelpunkt der Marktplatz und das Rathaus, das sich im Winter in das weltgrößte Adventskalenderhaus verwandelt. Dann wird die Fassade mit Werken weltbekannter Künstler wie derzeit Andy Warhol zu einem magischen Kunstwerk.

    Teile meiner Sippe kommt von Gegenbach, falls es
    Haldenwangs Schergen noch nicht merkten. 😛

  105. @ Wuehlmaus 19. Januar 2021 at 09:45

    Bittschön, gern geschehn! Widerspenstig bis ins Grab!

    Mein Bruder, einer meiner Cousins u. mein Sohn haben
    ähnl. Meinungen, wie ich. Bei denen hängen wiederum
    Frauen u. Kinder dran… Da gibt es rege Diskussionen 😀

    Demnächst stalinistische Sippenhaft?

  106. Steuerknecht 18. Januar 2021 at 23:58
    In diesem Wirrsinn sollte man sich ein dickes Fell zulegen und sich nicht auf den nicht vorhandenen gesunden Menschenverstand seiner Mitmenschen verlassen.
    Rette sich, wer kann!… ist die Devise!
    Der Irrsinn nimmt seinen Lauf, und alle machen mit. Wir haben uns immer gefragt, wie es sein konnte, dass denkende Menschen diesem Stück Scheiße, dessen Erscheinung schon Augenkrebs verursachte,
    damals nachgelaufen sind.
    Der Irrsinn wiederholt sich aber, und es ist wieder die pure Abscheulichkeit in Person einer kinderlosen Gestalt, welche ein ganzes Land in den Ruin lenkt. Bald kommen die Bilder, auf denen sie den Kindern mit zittriger Hand über den Kopf streicht und ihnen dafür dankt, dass sie die eigenen Eltern und Geschwister angeschissen haben.
    Auf weiteren Bildern sehen wir dann Kinder mit Panzerfäusten gegen „Coronaleugner“.

    Irgendwann kommt die Coronapolizei auch zu mir.
    Mein Hoftor ist aber meine Grenze und der erste Bulle oder übereifrige Ordnungsamtsmitarbeiter … , wenn er gegen das Grundgesetz verstößt, und mich ungebeten aufsucht.

    Ich will hier nur noch weg und arbeite massiv daran. Deutschland ist ekelhaft geworden.
    Ein Immomilienverkauf dauert aber und deshalb dauert das etwas.
    —Mach das aber schnell! Bald ist das “Geld“ nichts mehr wert! was werden Sie mit Papier anfangen?! auch wo anders besteht kein Bedarf nach den. Ich habe 7 ha Land . Schoenes sauberes Land- huegelig , 200m von einem sauberem See gelegen, An gute Srasse, ich kann da 20 Grundstuecke machen. Verkaufen werde ich mein Land nicht, aber in Erbpacht abgeben vielleicht. ABER! ich brauche keine EUR oder $! dafuer ist bei mir nichts zu haben.

  107. Steuerknecht 19. Januar 2021 at 00:38
    An Dendejohnny oo.14 Uhr
    Wir legen ihnen unser Land zu Füßen. Sie schaffen keine Werte mit ihren Bars oder Gebrauchtwagenhandeleien.
    Wenn der Urdeutsche mal irgendwann überhaupt nix mehr macht, verhungert dieses Pack.

    – Nein. Dann geht der Urdeutsche zu den und kauft ein Altauto oder Doener samt Drogen ungewissen Herkunfts….
    Ich wurde niemals ein Auto von ehemaligen Kameltreibern kaufen, genau so wie was essbares auch nicht.

  108. DendeJohnny 18. Januar 2021 at 22:06; Es hiess doch erst gestern, vielleicht auch noch heute, dass ein Hotel wimre in Garmisch, auch eins in Österreich, aber das geht uns ja nix an, unter Quarantäne gestellt wurde, wegen einem südafrikanischen Virus, hoffentlich nicht Ebola. Da muss man sich natürlich fragen, wie kann ein Virus aus Südafrika zu uns kommen, wenn der Bewegungsradius eines Bundesbürgers, ausser er muss auf die Arbeit auf 15km beschränkt ist. Das muss natürlich für jeden gelten, der unser Land betritt. Da Es sich ja einbildet, Herrscherin der Welt zu sein, auch aus Afrika, gilt das ebenso für dortige Bewohner.

    Rheinlaenderin 18. Januar 2021 at 22:29; Das bezweifle ich, aber die jeweiligen Gesundheitsämter werden die Namen natürlich vorliegen haben. Aber ob die die wegen Datenschutz weitergeben dürfen, ist mehr als zweifelhaft. Da wird nur gemeldet werden, wir haben heute soundsoviele Positivtests und soundsoviele Todesfälle. Die Namen interessieren Drosten/Wieler ja auch nicht, da kommts nur drauf an möglichst viele zu haben. Übrigens wurde heute bei Sat1-FFS sogar leichte Kritik laut, da hiess es, warum eigentlich die Gesundheutsämter nachdem wir uns bereits ein volles Jahr mit dem Todesvirus rumschlagen noch immer bloss Dienst nach Vorschrift machen, pünktlich freitags um 11,50, den Kuli fallen lassen um um 12e das Haus zu verlassen. Dann muss man halt, schhliesslich sind das Beamte, denen sagen, sie sollen, statt 10 Mann von Mo bis Freitag zukünftig 7 Mann an 7 Tagen „arbeiten“ Dann wurde noch gesagt, dass die die Neuzeit, dies aber auch schon seit 30 Jahren gibt total verschlafen haben. Das bevorzugte Kommunikationsmittel der Ärzte wär immer noch das Fax. Was mich echt wundert. Vor 20 Jahren lief das natürlich auch bei mir noch so, dann kamen immer mehr daher, wir wollen nur mehr per Mehl. Und das war noch mit Datenraten von 2 MBaud.

    Rheinlaenderin 18. Januar 2021 at 23:31; So nen Riechtest kann ich billiger liefern, ich hab noch irgendwo ne volle Flasche Salmiakgeist rumstehen. Den in solche Parfümprobeflascher umgefüllt, könnte ich sagen wir mal für 28€ liefern. Da sind sogar schon die Versandkosten mit drin. Die Frage ist nur, was mach ich dann mit dem vielen Zitronenaroma von den Flascherln.

    Giscard 18. Januar 2021 at 23:49; Das kommt grade zur rechten Zeit, viele Krankenhäuser können, weil sich kaum mehr jemand ins KKH traut, schon die normalen Gehälter nicht mehr bezahlen, und dann noch 9% drauf, Na klar, warum denn nicht gleich 20%. Das würden die Pfleger locker verdienen.

    Giscard 18. Januar 2021 at 23:54; Das dürfte locker zur Schliessung ausreichen, wegen verweigerter Hilfeleistung. Das reicht doch schon bei irgendnem Normalo zur Anzeige bis Gefängnis. Erinnert sich jemand an den Fall wo irgendein Penner im Eingangsbereich einer Bank gelegen und gestorben ist, weil ihm niemand geholfen hat. Da wurden etliche angeklagt, ich weiss aber nicht mehr, was bei dem Prozess rausgekommen ist, vermutlich nur heftige Geldstrafen.

    Steuerknecht 18. Januar 2021 at 23:58; Wo willst du denn hin, die einzigen, die den momentanen Affenzirkus nicht mitmachen, sind die Schweden. Die sind aber wohl das Musterbeispiel des Gutmenschentums im Exzess. Kein Wunder, ist die Königin doch Deutsche.

    Maria-Bernhardine 19. Januar 2021 at 02:23; Vermutlich noch spürbar mehr als Es mit Physik.

    Wuehlmaus 19. Januar 2021 at 09:56 Ih riskiers jetzt einfach mal die hier empfohlenen Bücher als Link einzustellen. Leben auf dem Menschen https://nippyshare.com/v/55dcaf

  109. pro afd fan 19. Januar 2021 at 08:46
    Und wieso sperrt man dann nicht endlich die Leute mit Symptomen ein, denn nur die können andere anstecken. Gesunden Menschen die Freiheit zu nehmen ist absurd.

    Da haben Sie leider einen Denkfehler, denn natürlich können auch Menschen ohne Symptome andere anstecken. Zitat: „Laut den Angaben des Robert Koch-Instituts steckt sich „ein relevanter Anteil von Personen“ bei infektiösen Menschen innerhalb von ein bis zwei Tagen vor deren Symptom-Beginn an.“ Quelle fnp.de

  110. Weil sich das RKI bisher als überaus seriöse Qualle erwiesen hat, sollte man deren Aussagen, mit der ihr gebührenden Hochachtung entgegentreten. Wer Satire findet, darf sie behalten.

    Hier der 2. Link die Krankheitserfinder, passt auf die aktuelle Situation wie Faust auf Auge. https://nippyshare.com/v/5fccaa

  111. wernergerman 19. Januar 2021 at 11:19; Adi war ein brillanter Redner, von dem sich heutige Politdarsteller ganze Brothäften, nicht bloss Scheiben abschneiden könnten. Es hiess ja, der hätte tagelang vor dem Spiegel seine Reden eingeübt. Und wem Habeck gefällt, dem wär garantiert auch Adi recht gewesen.

  112. uli12us 19. Januar 2021 at 13:28
    wernergerman 19. Januar 2021 at 11:19; Adi war ein brillanter Redner, von dem sich heutige Politdarsteller ganze Brothäften, nicht bloss Scheiben abschneiden könnten. Es hiess ja, der hätte tagelang vor dem Spiegel seine Reden eingeübt. Und wem Habeck gefällt, dem wär garantiert auch Adi recht gewesen.
    —Wie er das gemacht hat , weis ich nicht , aber Talent hat er gehabt, Habe viele von seinen Reden angehoert. Russen haben viele unzensiert aus deren Archiven frei gegeben. Und ich muss sagen- es war ein Vergnuegen. Einem Talent zu zuhoeen, der nicht nur begeistert geredet hat, sondern deren Reden auch Inhalt hatten. Und, ich vermute, er hat auch selber geglaubt an das was er geschprochen hat. Und – eine Zettel hat er auch nicht gebraucht. Was und wie er gemacht hat ist eine andere Sache, aber die Reden waren schon auf Niveau. Bischen zu viel Mimik und Geeste,vielleicht, bischen Nervoes…. Er war doch nur ein Kunstler, hat keine Akademische Bildung gehabt….

  113. Auf1000 19. Januar 2021 at 13:04
    Ich bin in meinem Leben schon oft mit Erkältungen und zweimal mit Grippe angesteckt worden. Ich weiß also wovon ich rede. Immer waren es Menschen mit Symptomen, noch nie hat mich ein Gesunder angesteckt. Oft beginnt eine Erkältung/Grippe mit Kopfschmerzen, später gesellen sich dann erst Halsschmerzen, Husten und Schnupfen hinzu. Aber schon wenn ein Betroffener Kopfschmerzen anzeigt, kann er andere anstecken.
    Nie im Leben glaube ich, dass ein ganz Gesunder andere anstecken kann. Natürlich werden darüber auch Lügen verbreitet. Die Merkel-Regierung muss ja die ganzen Einschränkungen mit irgendwas rechtfertigen.

  114. ridgleylisp 18. Januar 2021 at 21:19
    Wer kann, setzt sich jetzt nach Schweden ab: Kein Lockdown, kein Maskenzwang – und KEINE höhere Opferzahlen!
    ####
    WISO ABSETZEN?
    Das ist unser Land. Wir werden vorläufig in Deckung gehen, nichts mehr zum BSP beitragen, öffentliches Geld kassieren und wenn uns irgendwer (egal ob Büttel oder Kanacke) angreift, wird dieser den Tag verfluchen als seine gottlose Mutter ihn ins Licht warf!
    H.R

  115. Vielfaltspinsel 19. Januar 2021 at 10:14

    „[…] Ist doch viel einfacher, den Boten dem Henker zu übergeben, statt mühselig dessen Botschaft zu widerlegen.“

    ——————————————————————

    Große Freude. Zum zitierten Satz sei mir eine Variation gestattet. Es ist nicht Mühsal, die die genannten Protagonisten veranlasst, Kampfbegriffe zu kreieren, zu etablieren und inflationär zu verwenden. Nicht Mühsal ist es, sondern die Anerkenntnis, mit leeren Händen dazustehen. Ein offenes Visier funktioniert in diesem Falle nicht.

    Das greinende Kind an der Kasse im Laden neben dem Regal mit den Süßigkeiten agiert gegenüber Mami deshalb so, weil es die ihm einzig mögliche und zur Verfügung stehende Taktik ausspielt, um das anvisierte Ziel zu erreichen. Allerdings kommen hier nicht verbale Kampfbegriffe zum Einsatz. Kinderintelligenz bedeutet ganzheitlichen und somit äußerst effektiven Terror gegenüber Mami. Ich weiß, der vergleich hinkt, denn:

    Resümee

    Festzustellen bleibt, dass die beschriebene Kinderintelligenz bei Weitem die der genannten Protagonisten übertrifft, da jene Protagonisten über sehr begrenzte, hirnorganische Ressourcen verfügen. Das ist auch der Grund dafür, dass es bei deren Auftritten in der Gruppe gerade mal für die Wiedergabe einstudierter, einfacher Sätze und Losungen reicht.

  116. DFens 18. Januar at 20:41

    „Die Rede erinnert mich an die Posener Reden, die Himmler am 4. und 6. Oktober 1943 im Rathaus jener Stadt vor 92 Offizieren (Obergruppenführer = höchste Ränge weil Generalsrang) seiner Organisation, die zweite vor Reichs- und Gauleitern sowie weiteren Regierungsvertretern hielt. Die Aufzeichnungen habe ich.“

    Wenn Sie die Aufzeichnungen haben, bitte ich Sie, mal die Stelle „‚Das jüdische Volk wird ausgerottet‘, sagt ein jeder Parteigenosse, ‚ganz klar, steht in unserem Programm, Ausschaltung der Juden, Ausrottung, machen wir.'“ nachzulesen.
    Wie konnte H. solchen Unfug von sich geben? Die Ausrottung der Juden stand nie in „unserem Programm“, auch hat nie „jeder Parteigenosse“ Entsprechendes gesagt oder gefordert. Sonst hätte es doch keiner Tarnsprache bedurft, denn die Parteigenossenschaft ging doch in die Millionen. Wer kann hier Aufklärung geben?

  117. diodorus 19. Januar 2021 at 18:36

    Ich bin im Besitz des kompletten Mutimediaarchives des „Public Record Office“ (Nationalarchiv des Vereinigten Königreichs) bezüglich der Zeit von Beginn der 1920-er Jahre bis Kriegsende 1945 in Deutschland. Das weltweit umfangreichste Archiv dieser Art. Eine liebe Bekannte (Historikerin in London) konnte mir die Datenbank und das Archiv „beschaffen“. Nun ist es Teil meines privaten Datenarchives. Es sind knapp 14 Terrabyte (!) Daten. Originale, Aufzeichnungen des Rundfunks und Fernsehens (letzteres ab 1935), Auftritte, Protokolle von Arbeitstreffen, Reden, Audio, Video, Faksimile von Schriftstücken, Interna usw. – alles was diese Zeit irgendwie überstanden hat. So alt kann ich gar nicht werden, das Material komplett zu hören, zu sehen und zu lesen.

    Zwei Bemerkungen: Vorsicht vor Material, dass wild und unverifiziert im Netz kursiert. Da gibt es jede Menge zusammengestoppeltes Material. Entscheidend ist die Qualität der Quelle.

    Nun zur Sache. ich kann das nur kurz anreißen. Ich habe beim Studium des Materials glasklar festgestellt, dass selbst im innersten Machtzirkel (auch um Himmler) äußerst selten Klartext in dieser Sache geredet wurde. Wo es geschah, war dies die seltene Ausnahme. Sprachlich wurden weitgehend Euphemismen verwendet. Meine Erklärung dafür: Diese Leute wussten, dass ihr Projekt eine Art Zivilisationsbruch darstellt. So was kommt nur zögerlich über die Stimmbänder. Ist aber auch nicht notwendig, wenn die Beteiligten wissen, was gemeint und zu tun ist.

  118. diodorus 19. Januar 2021 at 18:36

    Ergänzung. Das „Public Record Office“ ist vor 17 Jahren mit der „Historical Manuscripts Commission“ und dem „Office of Public Sector Information“ zum „The National Archives“ mit Sitz in London (Außenbezirk Kew) vereint worden. Dokumente konnten bis 1967 nur eingesehen werden, wenn sie mindestens 50 Jahren im Archiv geheim gelagert wurden. Ab 1967 betrug die Frist nur noch 30 Jahre. Wichtig: Viele Dokumente haben bis in die Gegenwart einen Sperrvermerk. Das betrifft vor allem die Bereiche, die ich im Kommentar um 19:30 Uhr erwähnte. Genau dort setzt mein wertvolles Archiv an.

  119. @ DFens 19. Januar 2021 at 17:53

    Klares Jein zu dieser Analyse.

    I) Wer „Verschwörungstheoretiker“ sagt ist raus. Ein Eingeständnis, daß jemand nur Luschen in seinem Blatt hat.
    II) Verschwörungsleugner, pars pro toto seien Namen wie Harald Lesch, Ranga Yogeshwar, Guido Knopp, Richard David Precht, Sebastian Bartoschek, Michael Butter, Pia Lamberty, Anetta Kahane, Roger Schawinski genannt, sind nicht unbedingt unintelligent, Moral („… zum Wohle des deutschen Volkes“) und kognitive Fähigkeiten sind zwei sehr unterschiedliche Kategorien.

  120. DFens at 19.30 und 19.54

    Das erklärt nicht die Widersprüche in der Rede. Himmler kann nicht gesagt haben, die „Ausrottung“ der Juden stehe im Parteiprogramm und das fordere auch „ein jeder Parteigenosse“. Denn das ist offensichtlich falsch. Damit hätte H. sich lächerlich gemacht.
    Es besteht der Verdacht, dass Himmler nur von „Ausschaltung“ der Juden aus dem öffentlichen Leben in Deutschland gesprochen hat, denn das wird durch das NSDAP-Parteiprogramm sinngemäß gedeckt. Die Ausdeutung von „Ausschaltung“ im Sinne von „Ausrottung“ wäre dann ein Zusatz von fremder Hand.
    Vorsicht vor britischen Akten. Als ein Historiker in freigegebenen britischen Akten einen Beleg für die Ermordung Himmlers durch die Engländer fand, erklärte eine von der Regierung beauftragte Historikerin, die betreffenden Aktenblätter seien gefälscht. Die britischen Akten enthalten also Fälschungen.

  121. @ diodorus 19. Januar 2021 at 18:36

    Anmerkung am Rande: Öffentliche Aufrufe zur Ausrottung von Menschen sind nicht immer historisch. Ein noch recht aktuelles Beispiel hat der Kampfhund Friede Springers, Franz Josef Wagner geliefert:

    „Wir Bürger haben eine gemeinsame Pflicht. Wir müssen das Böse besiegen.
    Wir müssen die Nazis ausrotten aus unserem Leben. Sie gehören nicht zu uns.
    Nicht zu unserem Cappuccino, zu unserem Coffee to go, Schaufenster-Bummeln.
    Ein schönes Hemd kaufen, zum Italiener gehen.
    Mille grazie.“

    https://www.bild.de/news/standards/franz-josef-wagner/post-von-wagner-braunes-terror-pack-20982594.bild.html

    https://www.bild.de/news/standards/franz-josef-wagner/post-von-wagner-braunes-terror-pack-20982594.bild.html

  122. Vielfaltpinsel at.22.48
    „Nicht zu unserem Cappuccino, zu unserem Coffee to go“
    Franz-Josef Wagner meint wohl „nicht zu unserem Grappa, zu unserem Bommerlunder“.
    Es gibt eine herrlich-böse Persiflage auf Wagner durch einen Kabarettisten. Leider finde ich den Text auf die Schnelle im Netz nicht. Die Geschichte geht so: Wagner sitzt inmitten von leeren und halbvollen Schnapsflaschen vor seinem Computer und schreibt an seiner Kolumne. Plötzllich kippt er besoffen vom Stuhl. Schließlich kommt die Putzfrau, räumt auf, setzt sich vor den Computer und schreibt die Kolumne zu Ende…

  123. @ diodorus 19. Januar 2021 at 18:36

    Mal so als Randbemerkung: Öffentliche Aufrufe zur Ausrottung von Menschen sind keineswegs immer historisch. Ein noch recht aktuelles Beispiel liefert Friede Springers Kampfhund Franz

    „Wir Bürger haben eine gemeinsame Pflicht. Wir müssen das Böse besiegen.
    Wir müssen die Nazis ausrotten aus unserem Leben. Sie gehören nicht zu uns.
    Nicht zu unserem Cappuccino, zu unserem Coffee to go, Schaufenster-Bummeln.
    Ein schönes Hemd kaufen, zum Italiener gehen.
    Mille grazie.“

    https://www.bild.de/news/standards/franz-josef-wagner/post-von-wagner-braunes-terror-pack-20982594.bild.html

  124. @ diodorus 19. Januar 2021 at 18:36

    Mal so als Randbemerkung: Öffentliche Aufrufe zur Ausrottung von Menschen sind keineswegs immer historisch. Ein noch recht aktuelles Beispiel liefert Friede Springers Kampfhund Franz

    „Wir Bürger haben eine gemeinsame Pflicht. Wir müssen das Böse besiegen.
    Wir müssen die Nazis ausrotten aus unserem Leben. Sie gehören nicht zu uns.
    Nicht zu unserem Cappuccino, zu unserem Coffee to go, Schaufenster-Bummeln.
    Ein schönes Hemd kaufen, zum Italiener gehen.
    Mille grazie.“

    https://www.bild.de/news/standards/franz-josef-wagner/post-von-wagner-braunes-terror-pack-20982594.bild.html

  125. @ diodorus 19. Januar 2021 at 18:36

    Mal so als Randbemerkung: Öffentliche Aufrufe zur Ausrottung von Menschen sind keineswegs immer historisch. Ein noch recht aktuelles Beispiel liefert Friede Springers Kampfhund Franz

    „Wir Bürger haben eine gemeinsame Pflicht. Wir müssen das Böse besiegen.
    Wir müssen die Nazis ausrotten aus unserem Leben. Sie gehören nicht zu uns.
    Nicht zu unserem Cappuccino, zu unserem Coffee to go, Schaufenster-Bummeln.
    Ein schönes Hemd kaufen, zum Italiener gehen.
    Mille grazie.“

    https://www.bild.de/news/standards/franz-josef-wagner/post-von-wagner-braunes-terror-pack-20982594.bild.html

  126. diodorus 19. Januar 2021 at 22:27

    Ich stimme in vielen Punkten zu. Die genannten Daten der genannten Quelle sind jedoch verifiziert. Deshalb ist sehr viel Material gesperrt. Wer es kennt, weiß warum. Zur Frage des Widerspruches in der Rede. Ja, Vorsicht ist geboten. Es existieren manipulierte Fassungen der Rede im Netz. Reden, die so nie gehalten wurden. Mein Material wurde jedoch damals vor Ort in Posen mit dem Wax plate device – Verfahren aufgezeichnet. Ich habe sowohl die unbearbeitete Aufnahme der Platten als auch die restaurierte Fassung als Audiodateien. Und ja, wenn die Thematik (auch intern und an höchster Stelle) besprochen wurde, wurden Euphemismen verwendet. Übrigens wurde die Frage, was mit diesen Euphemismen gemeint sei, während der Wannsee Konferenz aufgeworfen. Die dort u.A. anwesenden Friedrich Wilhelm Kritzinger (Ministerialdirektor in der Reichskanzlei) und Gerhard Klopfer (Ministerialdirektor in der Parteikanzlei) warfen diese Frage auf. Gänzlich beantwortet wurden die Fragen dort nicht. Es wurde ausgewichen. Nach einem Gutachten, welches mir vorliegt, verfügte Kritzinger zu diesem Zeitpunkt nicht über ein gesichertes Wissen über das gemeinte. Ok, das alles kann ich nicht in einem Kommentar unterbringen. Zum Parteiprogramm: In der Tat. Das Programm und die Nürnberger Gesetze von 1935 sahen formal eine Verdrängung und Ausgrenzung aber keine physische Vernichtung vor. Was dann, beschleunigt ab Ende 1941 Anfang 1942 losging, wurde konspirativ gehandhabt.

  127. Vielfaltspinsel 19. Januar 2021 at 22:07

    „Luschen im Blatt“

    Eine sehr treffende Formulierung für das Dilemma, in dem die Verwender des Wortes „Verschwörungstheoretiker“ stecken.

Comments are closed.