Lust auf Krieg: Ganze fünf Wochen hat es gedauert, bis US-Präsident Biden in Syrien hineinbomben musste.

Von KEWIL | Fünf Wochen hat es gedauert, bis der neue US-Präsident Joe Biden natürlich auch in Syrien hineinbomben musste. Wie das Pentagon erklärte, handle es sich um einen Vergeltungsschlag für eine Rakete im Irak, bei der ein Mitarbeiter eines US-Unternehmens getötet und ein US-Soldat sowie Verbündete verletzt worden seien.

Wieviele Menschen Joe Biden in Syrien ins Jenseits gebombt hat, ist unbekannt. Bei dem Angriff waren nach Angaben der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte mindestens 22 pro-iranische Milizen getötet worden. Aber so genau will es keiner wissen. Es ist nicht einmal bekannt, von wem die Rakete im Irak stammt, es gibt eine Vielzahl von (islamischen) Terrorgruppen und deren Unterabteilungen.

Und es ist natürlich auch nicht bekannt, auf wen die USA in Syrien gebombt haben. Sie wissen es wohl selbst nicht, aber es gehört zu ihrem Recht, dass die Länder und Hoheitsgebiete Iran und Syrien einfach zusammengemixt werden. Alles ist eins – und eigentlich gehört die ganze Welt den USA.

Nur bringt Washington nie etwas zustande, schon gar keinen Frieden, weder in Afghanistan, im Irak, in Syrien, im Iran oder sonstwo. Zugegeben hat auch Trump einmal in Syrien hineingebombt, aber er war sehr zurückhaltend und hat als einziger Präsident seit langem keine Kriege geführt oder gar angefangen, im Gegenteil. Es war deutlich, dass er die US-Truppen aus der ganzen Welt möglichst nach Hause holen wollte.

Nun hat der militärisch-industrielle Komplex in den USA wieder Oberwasser. Mit dem 78-jährigen demenz-verdächtigen Joe Biden glauben viele, ein leichtes Spiel zu haben. Russland wurde wieder einmal großmächtig übergangen und gerade noch fünf Minuten vor dem Angriff gewarnt.

Schon vor zwei Wochen hatten die USA wieder Bomber gegen Russland nach Norwegen verlegt, momentan fängt ein Zoff mit den Saudis wegen dem ermordeten Jamal Kashoggi an. Es ist alles im Fluss. Nur, wer glaubt, dass Sleepy Joe die Fäden in der Hand hält? Angeblich wollen Bidens eigene Parteifreunde, die Demokraten, ihm die alleinige Macht über den Einsatz von Atombomben entziehen, weil sie nicht glauben, dass er durchblickt. Kamala Harris, die linke Vizepräsidentin, steht in den Startlöchern.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

71 KOMMENTARE

  1. Daß Biden als neuer Kriegstreiber in Obamas und Hillarys Fußstapfen tritt,das war von Anfang an klar.
    Obwohl die Demokraten „Peace and Love“ ja für sich gepachtet haben.
    Wer ihn gewählt hat,dem klebt Blut an den Händen.

  2. Innenpolitisch hat Biden allerdings gerade seine erste Niederlage kassiert.
    Ein von der Biden Regierung angeordneter Abschiebestopp für Illegale Einwanderer wurde von einem Bundesrichter außer Kraft gesetzt.
    Was hatten unsere Blödmedien die „neue Migrationspolitik“ Bidens gefeiert, man konnte schon fast glauben, das in den VS nun deutsche Verhältnisse gelten. Waren natürlich nur Fake-Nus.
    ARD Tagessau:
    „Die Regierung des neuen US-Präsidenten Joe Biden hat bei einer ihrer ersten Entscheidungen in der Migrationspolitik einen juristischen Rückschlag erlitten. Ein Bundesgericht in Texas erließ auf Antrag des Justizministers des Bundesstaats, Ken Paxton, eine einstweilige Verfügung, wonach der von Bidens Regierung angeordnete vorübergehende Abschiebestopp in den kommenden 14 Tagen landesweit nicht umgesetzt werden darf. Vor einer weitergehenden Entscheidung setzte Richter Drew Tipton eine Anhörung beider Parteien für Donnerstag an.

  3. Lasst sie nur machen, früher oder später werden sie an den Falschen geraten.
    Das „neue Rom“ wird enden wie das alte Rom.
    Der Vietnamkrieg hat die USA finanziell ruiniert, danach mussten sie mit dem Gelddrucken anfangen.
    Ein neuer Krieg, egal wo, wird die USA und den Dollar in den Abgrund reissen.
    Wichtig ist nur, dass wir uns da komplett raushalten.
    Jeder der Krieg führt schwächt sich selbst und stärkt die, die nicht daran beteiligt sind.
    In ihrem „Siegestaumel“, ihrer Verblendung und „Großmannssucht“ erkennen sie diese Zusammenhänge nicht.

  4. Da ist der Friedensnobelpreis ja schon quasi garantiert.
    Er muß jetzt nur noch einen „richtigen Krieg“ mit vielen tausend möglichst zivilen Opfern anzetteln.
    So wie der POC Potus vor ihm.

  5. Biden fängt mit Bomben an

    Was ist denn, wenn von der Biden-Bombe ein Schwarzer getötet wurde?
    Gibt es dann „Black Lives Matter 2.0“ oder „Black Lives Matter Dann Doch Nicht So, Wenn Es Den Politischen Interessen Nicht Dient“?

  6. BIDEN ist ein übler Kriegstreiber, das Oberhaupt einer Kriegstreiberpartei!
    Der alte Mann hat schon größenwahnsinnig Russland wie China den Kampf angesagt.
    Die sogenannten „Demokraten“, die schrecken vor nichts zurück.
    Unsere Soldaten sollen nun in Afghanistan als Kanonenfutter für die US Regierung dienen.

    Bildlich hat man noch vor Augen, wie die alte Clinton zusammen mit Obama im „Situation Room“ verharrte, sich aus sicherer Distanz die Metzelei des Bin Laden erstarrt ansahen.
    Das verstehen die unter regieren!

    Trump war denen im Weg, er wollte die Kriegspiele nicht mitmachen, sondern Geld verdienen und das marode Amerika aufbauen, nichts für die Spieler, die lieber Kriegsspiele spielen wollen.

    Es ist so wie immer, jetzt werden die alten Geschichten ausgepackt KASHOGGI, mit NAWALNY das ging in die Hose, Putin war schneller, wie damals mit SADAM HUSSAIN.
    Nur von dem unberechenbaren Koreaner Kim lassen sie die Finger. Das ist ihnen doch zu gefährlich.

    Diese sogenannten Demokraten besitzen die Frechheit, andere Völker moralisch anzuklagen, um ihre Kriegsspiele damit eröffnen und rechtfertigen zu können, auch noch im Namen der Demokratie!
    75 Millionen Amerikaner (genannt Trumpisten) haben den Durchblick.

    Bald wird zu der Harris der alte Obama wieder mit ins Boot geholt.
    Dann sind sie wieder ein Team wie zu Bin Ladens Zeiten.
    Und das Spiel kann beginnen!

  7. Endlich bekommt Amerika wieder seine Kriege. Trump hat sich standhaft geweigert, irgendwo zu bomben. Nicht gut, für ihn und alle, die andere Lösungen suchen.

  8. Ich halte diese Bewertung noch für verfrüht. In gewissen Kreisen muss man sich erst einmal Respekt verschaffen. Diese Äusserung von mir hat ausdrücklich nichts damit zu tun, wie die Situation entstanden ist oder ob ein einziger Ami sich dort aufhalten dürfte.

  9. .
    Der Biden
    verkörpert vom
    Typus her mehr den
    Schwächling, der sich zum
    einen anbiedert, um zu gefallen
    und zum anderen zu hektischen und
    unberechenbaren Aktionen neigt, um
    sich damit Respekt zu verschaffen,
    bzw. um sein unsicheres Ego zu
    festigen, da er ständig spürt,
    daß man ihn nicht so ganz
    für voll nimmt — eben als
    sleepy Joe, weshalb er
    dann auch ständig
    ein unsicheres, ja
    affiges Lächeln
    auflegen muß.
    Ein schräger
    Hibbelfritz
    ist das.
    .

  10. Ich hatte ja selbst vorausgesagt, dass mit dem Tag des Machtwechsels im Weißen Haus die Transatlantische Agenda wieder aufgenommen würde. Bisher ist das Verhalten von Biden für mich aber noch nicht schlüssig genug.

  11. In der Hinsicht waren die vier Trump-Jahre eine Wohltat;
    Keine Pallywood-Lügen von NGO’s und durch Medien verbreitete Fake-Gräuelpropaganda von Geheimdiensten flankiert, keine Kriegslügen.
    Ich denke, es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis wieder die Baby-Brutboxen fliegen und rollende Hühnerställe zu Chemiewaffenlabore mutieren, oder irgendjemand Massenvernichtungswaffen unter dem Kopfkissen hat.

  12. Und was hat er mit seiner Bomberei erreicht?
    Ist dadurch irgend etwas besser geworden?
    Blindwütige Rache, Vergeltung, dümliches um-sich-schlagen, Blutrache, Cowboy-Methoden.
    Ich kann jeden verstehen, der mit dem Ami’s nichts zu tun haben will.
    Die Ami’s sind mental im Mittelalter stecken geblieben.

  13. hans
    28. Februar 2021 at 11:47
    Er will den Friedensnobelpreis!
    —-
    Der Biontech-Türke bekommt auf alle Fälle schon mal das Bundesverdienstkreuz…

  14. Jetzt geht’s wieder los mit dem, wofür man die USA nach Ende des kalten Krieges so innig „lieben“ lernte.
    Lügen, Bomben, installierte Marionettenregierungen, Chaos.
    Bringt uns Trump zurück.

  15. “ erich-m 28. Februar 2021 at 12:50

    Die Ami’s sind mental im Mittelalter stecken geblieben.

    Was war mit dem Mittelalter, dass es als Vergleich mit (mentaler) Rückständigkeit herhalten muss?

  16. erich-m 28. Februar 2021 at 11:46

    Lasst sie nur machen, früher oder später werden sie an den Falschen geraten.
    Das „neue Rom“ wird enden wie das alte Rom.
    Der Vietnamkrieg hat die USA finanziell ruiniert, danach mussten sie mit dem Gelddrucken anfangen.

    Das war bereits im Ersten Weltkrieg der Fall, als die USA unkontrolliert Kredite an Frankreich und England vergaben, mit denen diese beiden Länder wiederum Kriegsgüter in den USA einkauften.
    Was dann die Weltwirtschaftskrise verursachte, da man Frankreichs und Englands Kriegsschulden Deutschland zu Wucherzinsen aufbürdete. Mit den bekannten Folgen.

  17. Nachdem President TRUMP angedroht hatte weitere 4 Jahre ohne Krieg und Regimechanges zu regieren wurde er untragbar und musste gegen BB (BomberBiden) ausgetauscht werden!
    Wie die alten Römer schon sagten:
    „Krieg ist der Vater aller Dinge!“

  18. Es gibt Argumente die darauf hindeuten, dass diese Corona-Pandemie EU-planmäßig ist:

    1) https://www.wiwo.de/politik/europa/jahre-vor-corona-vor-jahren-gab-die-eu-86-000-euro-fuer-einen-comic-aus-ueber-pandemien/25839638.html
    2) https://www.luzernerzeitung.ch/international/massensterben-pharma-mafia-und-ende-der-demokratie-eu-warnte-in-sci-fi-comic-schon-vor-jahren-vor-horror-pandemie-ld.1222367

    Vielleicht erklärt sich hier bei PI einmal eine hochrangige EU-Vertreterin oder die Vertreterin der BuntenRegierung dazu und räumt mit möglichen „Missverständnissen“ auf. Bitte spart euch das Framing eurer verhurten „Faktenchecker“, die sind für ihre bezahlten Lügen mittlerweile übel verrufen. Stellt euch hier dem öffentlichen Diskurs, so ihr eure Aussagen auch glaubhaft und tatsächlich belegen könnt.

    Wir fordern nur die Wahrheit.

  19. Ich bin grundsätzlich dafür, dass Konflikte ohne Bomben gelöst werden.

    Ja, von weiterm betrachtet stimme ich dem zu:
    Biden = (vermutlich) viele Bomben = schlecht

    Trump = wenige Bomben = gut
    Auch was Trump im Israel hinbekommen hat, finde ich genial.
    Eine Annäherung von arabischen Staaten an Israel und das ohne Krieg.
    (wenn ich es auch nicht mit meinem Wissen über den durch Mohammed eingeimpften Judenhass von Mohammedanern unter einen Hut bekomme).

    ABER
    so einfach ist das nicht.
    Es gibt leider Situationen, in denen militärische Gewalt das kleinere Übel ist.
    Um das zu bewerten braucht es eine gründliche Konfliktanalyse und die Diskussion von Alternativen.
    Und keine Vor-Festlegung: Trump=gut und Biden=schlecht.
    (Ich finde Trump zu 90% gut, aber mir ist die Sachebene im Einzelnen wichtiger als eine idelogische Brille).
    Ich bitte hier bei PI auch genauer hin zu schauen, es gibt auch Grautöne und das Abwägen zwischen Pest und Cholera.

  20. Ich halte es für völlig überzogen zu sagen „Biden bombt“. Es war eine klare Antwort auf einen vorherigen Angriff auf US-Soldaten und Verbündete, fertig. Zu Trump, dem Königsmacher, Heiler und Großmacher der USA – er hat ebenfalls „gebombt“, aber das wird ja dann gerne kleingehalten. Hätte Trump weitere 4 Jahre bekommen so hätte auch ER seinen Krieg bekommen. Das erklärte Target war ja schon ausgemacht – der Iran. Nur hätte dieser selbsternannte Nationalheld den USA damit ihr zweites Vietnam eingebrockt und die ganze Region erstrecht destabilisiert.
    Das scheinen einige Trump-Fans nicht so ganz zu verstehen, leider. Ahja – stellen wir uns vor es fände ein nuklearer Angriff auf die USA statt, bei dem es um Minuten an Reaktionszeit zur Gegenmaßnahme ginge – da macht es natürlich sehr viel Sinn wenn ein Präsident erstmal 3-4 Anlaufstellen durchkauen muß das er eine Entscheidung bekommt. Bis dahin lägen die USA unter einer dicken Schicht Fallout. Soviel zu dem Link zu Epoch Times.

  21. Es wird ihnen nichts nützen. Wir erleben eine Weltmacht im Untergang, und dieser ist unaufhaltsam (siehe Spengler!) . Das 21. Jahrhundert wird als das chinesische in die Geschichte eingehen. Ob uns das gefällt oder nicht.

  22. Leute, die Zeiten sind vorbei das zuerst Putin gefragt wird wie es Trump gemacht hat.

    Der neue Präsident hat keine Schulden in Russland sowie sein Vorgänger und trifft deshalb selbst seine Entscheidungen.

    Trump sagt nicht mal was als amerikanische Soldaten in Gefahr kamen weil der russische Geheimdienst Informationen an Schurken weiter gab.

  23. Bierologe
    28. Februar 2021 at 13:32
    Es wird ihnen nichts nützen. Wir erleben eine Weltmacht im Untergang, und dieser ist unaufhaltsam (siehe Spengler!) . Das 21. Jahrhundert wird als das chinesische in die Geschichte eingehen. Ob uns das gefällt oder nicht.
    ++++

    Man muss auch nicht zu einer Weltmacht gehören!
    Wie man z. B. an den Bewohnern Luxemburgs und der Schweiz sehen kann.
    Da können die meisten Pappchinesen nicht mithalten!

  24. D Mark 28. Februar 2021 at 11:58
    @ Hamburg
    Polizei geht massiv gegen Anti-Coronamaßnahmendemonstranten vor
    https://www.youtube.com/watch?v=Q-xzhq8ESLE&t=0s
    ab Min 1:24:45
    ————————————————–

    Danke, sehr interessant Dr. Heiko Schönings Rede.

    Folgend noch eine andere detailliertere Rede von Dr. Schöning von der Seite:

    ACU 2020.org
    Ein Forum in dem über 700 Ärzte und über 2.000 Unterstützer sich
    Mit der Frage beschäftigen:
    Ist Corona eine Richtige Pandemie oder eine Fake Pandemie

    Schönings Thesen:

    Nach dem schlecht organisierten Financial Crash 2008 jetzt
    A well planned Financial Crash
    They came up at the World Economic Forum with We need a Great Reset
    We have no medical problem
    We have a financial problem
    We have a problem with organized crime (Revival of Tabak Industrie als Vakzine)
    Tobacco plant sponsored by the Pentagon
    Head Dr. Richard Tubb (Ein Ex US Brigade General).

    https://acu2020.org/category/hearing/

    Tenor:
    Wir können nicht wissen was in der Impfung steckt, weil es produziert ist by Organized Crime.

  25. Head Dr. Richard Tubb (Ein Ex US Brigade General).
    Er ist jetzt Chef Tabak Industrie Chef von Emergent Biosolution Company,

    Herr Spahn kaufte 300 Mio Impfstoff von Astra Zeneca
    Astra Zeneca producers is under contract with Emergent Biosolution.

  26. Manche glauben, daß der Biden nur eine Marionette wäre. Kann schon sein. Und daß er eigentlich ein harmloser alter Opa wäre und daß es erst richtig schlimm wird, wenn Harris übernimmt. Ich bin da nicht so sicher. Ich sehe in Biden einen bösartigen und sehr gefährlichen Mann, der ohne Skrupel ist, allen, die nicht so mitziehen wie er will Leid zuzufügen. Und ob er wirklich „sleepy Joe“ und nicht „Satanic Joe“ ist. Ich denke aber, wir stimmen überein, daß man die Amerikaner, jedenfalls den größten Teil, bedauern muß. Sie hatten mit Trump einen so anständigen Präsident und der ist mit Betrug aus dem Amt „geputscht“ worden. Daß es bei dieser Wahl nicht fair und korrekt zugegangen ist, hat ja wohl jeder sehen können. Ich hätte nur nie gedacht, daß das in einem so modernen und hoch entwickelten Land wie den USA passieren könnte, sondern nur in Bananenrepubliken aus der 3. Welt.

  27. Bierologe 28. Februar 2021 at 13:32
    Es wird ihnen nichts nützen. Wir erleben eine Weltmacht im Untergang, und dieser ist unaufhaltsam (siehe Spengler!) . Das 21. Jahrhundert wird als das chinesische in die Geschichte eingehen. Ob uns das gefällt oder nicht.
    +++
    das ist immerhin dadurch so großartig gelungen, daß man China (als „Entwicklungsland“, kicher) sämtliche wissenschaftlichen und technologischen Errungenschaften quasi kostenlos überläßt.
    Xi Ping freut sich genauso wie Merkelowa Stalininskaya, wenn sie ihm immer für eine angemessenes Kleingeld deutsche High-Tec-Firmen verhökern kann.
    Habeck, der Kinderphilosoph ohne jeden Schimmer in den Natur- und Wirtschaftswissenschaften freut sich auch schon auf die Totalüberwachung chinesischer Art (Gesichtserkennung, Kontakterkennung, Wegverfolgung, Sozialanpassungsverhalten, Konto auf Zeit….)

  28. Ein wirklich fieser Alter, mit Mausaugen und schrecklich knochigen Leichenhänden, er sollte besser im Schaukelstuhl sitzen. Da war mir der friedliche Donald lieber, mal gespannt , was wir noch mit diesem verwirrten Alten erleben dürfen.

  29. Biden bombt und Deutschland übernimmt die „Flüchtlinge“ ist doch eine gute Arbeitsteilung und moralisch sind wir wieder die Nr. 1

  30. Siegfried_aus_Sachsen 28. Februar 2021 at 14:13
    +++
    die USA sind, was Korruption und Rechtsprechung betrifft schon jetzt ein 3.Welt-Land. Technologisch natürlich nicht.

    Security: „Mr. President, haben Sie da gerade auf den roten Knopf in der secret box gedrückt“?
    „Ja, ich wollte doch nur meinen Wahlsieg in meiner Lieblingssendung im TV ansehen“.

  31. Maria Koenig 28. Februar 2021 at 14:17

    Ein wirklich fieser Alter, mit Mausaugen und schrecklich knochigen Leichenhänden, er sollte besser im Schaukelstuhl sitzen. Da war mir der friedliche Donald lieber, mal gespannt , was wir noch mit diesem verwirrten Alten erleben dürfen.
    ——————————-

    Das sind nur die Äußerlichkeiten,
    was in dem Paket drin steckt, ist noch weitaus tödlicher!

  32. Ich weiß, jeanette, er wird nur vorgeschickt, und begreift es nicht. Schlimmes kommt auf die Welt zu. Schönen Sonntag Ihnen.

  33. D Mark 28. Februar 2021 at 11:58

    (…)

    @ Hamburg
    Polizei geht massiv gegen Anti-Coronamaßnahmendemonstranten vor
    https://www.youtube.com/watch?v=Q-xzhq8ESLE&t=0s
    ab Min 1:24:45

    ————————————————–

    D ist mal wieder ein Unrechtsstaat mit politisch instrumentalisierten Polizeibütteln … und das nach zwei vorgegangenen Diktaturen … nichts, aber auch gar nichts dazugelernt!!!!

  34. Mal eine gute Nachricht:

    https://www.forbes.com/sites/davidaxe/2021/02/23/the-us-air-force-just-admitted-the-f-35-stealth-fighter-has-failed/?sh=6b473bc01b16

    „The U.S. Air Force Just Admitted The F-35 Stealth Fighter Has Failed“

    1.75 BILLION im Sand gesetzt.

    Sowohl die F-35 als F-22 werden nie die veralteten F16s ersetzen. Die USAF will jetzt ein neuer Jet entwickeln mit viel bescheidener Spezifikationen. Dauert übrigens 10 Jahren.

    Wie wäre es das die USA mal überlegen, ob die keine Eurofighters oder Rafales kaufen wollen? Die fliegen wenigstens und haben hervorragende Eigenschaften. Wieso müssen wir immer das amerikanische Zeug kaufen?

    https://www.youtube.com/watch?v=knURFXZ-wXQ

  35. jeanette 28. Februar 2021 at 14:30

    Das sind nur die Äußerlichkeiten,
    was in dem Paket drin steckt, ist noch weitaus tödlicher!
    +++
    die Köterrasse wird sich noch nach Trump zurücksehnen.

  36. Ja, der macht da weiter, wo Obama aufgehört hat. Wahrscheinlich wird es für seine Morde auch einen Friedenspreis erhalten.

  37. Hans R. Brecher 28. Februar 2021 at 14:37

    D Mark 28. Februar 2021 at 11:58
    ——————————

    Herr Brecher, ein bißchen Fleiß muss sein, auf den zweiten Link durcharbeiten bitte!
    Auch wenn Sonntag ist, oder gerade weil Sonntag ist.

  38. @ Maria Koenig 28. Februar 2021 at 14:34

    Ich weiß, jeanette, er wird nur vorgeschickt, und begreift es nicht. Schlimmes kommt auf die Welt zu. Schönen Sonntag Ihnen.

    ————–

    Da bin ich mir nicht so sicher. Das Bild vom eigentlich liebenswerten, aber etwas vertrottelten älteren Herrn scheint mir gerade eine Art Vermarktungsstrategie bei Biden zu sein. Wie das der netten Hausfrau von nebenan bei Merkel. Es soll bei diesen durchtriebenen Figuren Harmlosigkeit suggerieren. Ich glaube, dass Biden eine teuflische Figur ist, die genau weiß, was sie tut.

  39. @ jeanette 28. Februar 2021 at 13:58

    D Mark 28. Februar 2021 at 11:58
    @ Hamburg
    Polizei geht massiv gegen Anti-Coronamaßnahmendemonstranten vor
    ………..
    ab Min 1:24:45
    ————
    Danke, sehr interessant Dr. Heiko Schönings Rede.

    Folgend noch eine andere detailliertere Rede von Dr. Schöning von der Seite:

    ACU 2020.org
    Ein Forum in dem über 700 Ärzte und über 2.000 Unterstützer sich
    Mit der Frage beschäftigen:
    Ist Corona eine Richtige Pandemie oder eine Fake Pandemie

    Schönings Thesen:

    Nach dem schlecht organisierten Financial Crash 2008 jetzt
    A well planned Financial Crash
    They came up at the World Economic Forum with We need a Great Reset
    We have no medical problem
    We have a financial problem
    We have a problem with organized crime (Revival of Tabak Industrie als Vakzine)
    Tobacco plant sponsored by the Pentagon
    Head Dr. Richard Tubb (Ein Ex US Brigade General).

    https://acu2020.org/category/hearing/

    Tenor:
    Wir können nicht wissen was in der Impfung steckt, weil es produziert ist by Organized Crime.

    —————–

    Hier gibt es noch eine neunminütige Kurzfassung von dem, was Dr. Heiko Schöning von den Ärzten für Aufklärung seitens der Hamburger Polizei widerfahren ist. Am Ende wird noch ein völlig harmloser älterer Mann zu Boden gerissen und abgeführt.

    https://politikstube/unfassbar-was-aus-diesem-land-geworden-ist/

    Ich bewundere Männer wie Schöning dafür, wie sie immer die Ruhe und Fassung bewahren. Ich könnte das nicht, sondern rege mich schon bei solchen Videos maßlos auf, eben weil es kein reißerischer Film ist, in dem maßlos übertrieben wird, sondern die nackte Realität in Deutschland anno 2021. Ich finde es gruselig und muss erstmal eine Runde Sonne tanken, bevor ich mich über die nächsten Horrormeldungen in diesem bekloppten Land aufrege.

  40. jeanette 28. Februar 2021 at 14:57
    Hans R. Brecher 28. Februar 2021 at 14:37

    D Mark 28. Februar 2021 at 11:58
    ——————————

    Herr Brecher, ein bißchen Fleiß muss sein, auf den zweiten Link durcharbeiten bitte!
    Auch wenn Sonntag ist, oder gerade weil Sonntag ist.

    —————————————–

    Och nö, ich habe eine lange Reise hinter mir, mit vielen Unverschämtheiten und Gemeinheiten von Seiten des deutschen Personals einschliesslich der Polizei. Da darf man schon ein bisschen müde sein … 🙂

  41. @ erich-m, Sie schrieben: „Ich kann jeden verstehen, der mit dem Ami’s nichts zu tun haben will.
    Die Ami’s sind mental im Mittelalter stecken geblieben.“
    Bestimmt gibt es viele Amerikaner auf die das zutreffen mag. Aber ich denke die Mehrheit der Bevölkerung – wenn nicht sogar alle – halten von Krieg und Bomberei gar nicht viel.
    Trump hat dem Deep State den Kampf angesagt, also genau jenen die seit Jahrzehnten Kriege auf der Welt führen. Auf Grund der Wahlunregelmässigkeiten gehe ich davon aus, dass der grösste Teil der Bevölkerung Trumps Idee den Sumpf trocken zu legen befürwortet.
    Die Bilder als Trump Nordkorea besucht hat…. wer kann dieses Ereignis vergessen? Und vor allem: wer hätte dies jemals für möglich gehalten? Die Friedensverträge im Nahen Osten, wie lange hat die Welt auf Frieden für die Menschen gewartet und gebetet?

  42. Im Irak ist eine Shiitische Regierung. Das sind die Kollegen im Geist mit der Iranischen Regierung.

    Da ist es unsinnig mit Raketen auf den Irak zu schießen, auch wenn Amerikaner getroffen werden.

    Man muss dann eher darüber nachdenken wer einen Vorteil sieht, Eskaliern möchte.

    z.B. der IS (die frühren Irakisch Armee), Saudiarabien und Co.

  43. Biden, Hillary, Pelosi scheinen alle aus dem selben Labor zu stammen. Auch John Kerry, den ich längst tot glaubte, ist plötzlich wieder aufgetaucht.

    From Dusk till Dawn.

  44. Ja, Wühlmaus, umso mehr sollte man Angst haben, vor diesem harmlos erscheinenden Alten. Schaukelstuhl, Pflegeheim , wäre besser als das Präsidentenamt. Ich wünsche mir den Donald zurück, ich weiß, ich träume.

  45. Als 9/11 passierte, äußerte ich gegenüber einer sehr guten, sehr klugen Freundin mein Entsetzen darüber. Noch größer aber war mein Entsetzen, als mir meine Freundin zu verstehen gab, daß es Zeit gewesen sei, um die Amis mal in die Schranken zu weisen. Und sie begründete das u.a. mit den Angriffen auf Dresden, die sie selbst er- und überlebte. Heute muß ich an Roosevelt denken: „In der Politik passiert nichts zufällig. Wenn es doch passiert, war es so geplant“: Heute zweifele ich und nicht nur ich, daß das alles auf Bin Ladens Mist gewachsen ist. Und genauso geht es jetzt mit dem Great Reset, der „Corona-Pandemie“, den Merkel-Maulkörben. Die Alte war im September 2019 in Wuhan und genau in diesen Labor, aus dem das Virus „entschlüpft“ sein soll. Seit ihrer Inthronisierung reist sie in der Welt rum, kümmert sich kaum um das ihr eigentlich anvertraute Land. Wie eine Spinne hat sie über die ganze Welt ihr Spinnennetz gespannt und nun, da dieser vermeintliche Tattergreis im Weißen Haus sitzt, werden sofort wieder Bomben geworfen. Und schwupps di wupp werden wieder neue Flüchtlingsströme produziert,wird das Leben für uns immer enger, immer bedrohlicher. Ich frage mich, was alles noch passieren muß, damit der § 20 Abs. 4 GG endlich aktiviert wird. Die Polizei, die sich oft wie die letzte Knüppeltruppe benimmt, hat in ihren Reihen viele, die genau wie wir endlich zur Abwehr bereit sind. Im Heer gibt es auch noch einige Vernünftige und die Moslems? Das ist der Unsicherheitsfaktor. Wir können m.M.n. nicht bis 2024 warten und hoffen, daß Trump wieder gewinnt und dann als Ritter auf dem weißen Pferd in Deutschland, Europa einreitet. Auf alle Fälle hätten wir Putin auf unserer Seite – meine Meinung!

  46. 1buffalo1 28. Februar 2021 at 18:06
    Als 9/11 passierte, äußerte ich gegenüber einer sehr guten, sehr klugen Freundin mein Entsetzen darüber…..
    „In der Politik passiert nichts zufällig. Wenn es doch passiert, war es so geplant“…
    …. Die Alte war im September 2019 in Wuhan und genau in diesen Labor, aus dem das Virus „entschlüpft“ sein soll. Seit ihrer Inthronisierung reist sie in der Welt rum, kümmert sich kaum um das ihr eigentlich anvertraute Land. Wie eine Spinne hat sie über die ganze Welt ihr Spinnennetz gespannt ….
    +++
    wie ich schon mehrmals schrieb:

    Merkel fliegt nach Wuhan
    Und 6 Monate später steht unsere Welt auf dem Kopf

    klar doch. Es war so fasziniert von der totalen Kontrolle mit Plus- und Minuspunkten in der freiheitlichen kommunistischen Demokratie Chinas, daß es das sicherlich auch sofort zuhause haben wollte.
    „Ham’ffe nich mal nen paffenden Viruff für mich“?.

    als Merkelowa Wuhan besuchte, wurden ihr die Vorzüge des neuen Virengezüchts SARS-COV II in leichter Sprache erklärt. Sie war sofort begeistert und sagte: „auch ja, das nehm‘ ich“.
    .

  47. AggroMom 28. Februar 2021 at 12:54
    Der Biontech-Türke bekommt auf alle Fälle schon mal das Bundesverdienstkreuz…

    Logisch. Killt ja mit seiner Giftbrühe reihenweise teure deutsche Rentner…

  48. Genauso und nicht irgendwie anderweitig habe ich den eingeschätzt. So kennt der alte Furz (old fart) das noch vom Vietnam-Irak-und Afghanistankrieg. Möge der Teufel ihn persönlich holen. Aber wenn er sich mal mit Putin anlegen sollte, hat er seinen letzten Furz gebrunst…

  49. Mal abgesehen von dem gigantischen Wahlbetrug, welcher in den USA stattfand, hat dieser senile, alte Tattergreis auf dem Präsidentenstuhl genau soviel zu suchen, wie ich am Steuer einer Boing 747. Aber die sogenannten „Demokraten“ werden schon noch sehen, was sie von ihm haben.

  50. Das Problem solcher Angriffe ist, dass das Völkerrecht gebrochen wird.
    Und da kann es nicht darum gehen, ob man einen Staat mag.

    Ich finde den Iran nicht besonders toll, ich glaube aber auch, dass es den USA im Kern und Ursprung um Macht und Geld durch Öl geht.

  51. Nicht ganz OT und mal eine gute Tickermeldung:

    Ex-US-Präsident Donald Trump hält sich eine erneute Kandidatur für die US-Präsidentschaftswahl 2024 ausdrücklich offen.
    Orlando (dts Nachrichtenagentur) – „Who knows, I may even decide to beat them for a third time“, sagte Trump am Sonntag in Orlando. Damit spielte er darauf an, die Demokraten bereits bei zwei Präsidentschaftswahlen geschlagen zu haben – 2016 und angeblich auch 2020. Gleichzeitig wies Trump Berichte als „Fake News“ zurück, wonach er die Gründung einer neuen Partei plane. „Wir haben doch die Republikaner, wir werden wieder einig und stark sein.“
    Die ersten Wochen seines Amtsnachfolgers Joe Biden bezeichnete Trump als „desaströsesten ersten Monat in der Geschichte“. Biden habe das Land von „America first“ zu „America last“ gebracht, so Trump. Als Beispiel nannte er die verhinderte Fertigstellung einer Mauer nach Mexiko.
    Trump sprach auf dem sogenannten CPAC-Treffen von ultrakonservativen US-Amerikanern. Es war die erste größere Ansprache seit dem Ende seiner Amtszeit am 20. Januar.
    (dts vom 28.02.2021)

Comments are closed.