Von MANFRED ROUHS | Der Landkreis Hildesheim hat gewisse Probleme mit Roma vom Balkan. Früher hätte man sie Zigeuner genannt. Unklar ist, woher sie genau kommen.  Die Behörden des Kosovo, Serbiens und Nord-Mazedoniens können oder wollen die Identität der kinderreichen Familie nicht bestätigen. Sie selbst beteuern, es täte ihnen leid, dass sie nicht nachweisen können, wer sie sind und woher sie stammen – brauchen aber trotzdem Geld und ein Dach über dem Kopf vom deutschen Staat. Von wem auch sonst?

Das bewertete ganz offenbar ein Verwaltungsbeamter im Jahr 2015 als frech, mit der Folge, dass die nicht unbedeutenden Sozialleistungen der Großfamilie seither gekürzt wurden für den (kaum abzuschätzenden) Zeitraum, den es braucht, um den Nachweis ihrer Identität zu erbringen. Gekürzt, wohlgemerkt. Nicht auf Null gesetzt.

Aber auch kürzen ist unzulässig, entschied zunächst in erster Instanz das Sozialgericht Hildesheim. Dieses Urteil bestätigte jetzt das Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen, wie die „taz“ freudig erregt berichtet. Nun muss für ein halbes Jahrzehnt nachgezahlt werden.

Dazu seien zwei Fragen erlaubt:

Wie soll die Einreise von Straftätern nach Deutschland verhindert werden, wenn der deutsche Staat rechtlich dazu angehalten ist, auch Personen mit ungeklärter Identität Aufenthalt und Versorgung zu gewähren?

Wie sollen die Behörden bei ungeklärter Identität sicherstellen, dass die zu versorgenden Personen nicht in verschiedenen Regionen mit jeweils anderer (Schein-)Identität Sozialleistungen beziehen?

Rhetorisch könnte man zudem noch die Frage stellen: Hat die Justiz noch alle Tassen im Schrank?


PI-NEWS-Autor Manfred Rouhs, Jahrgang 1965, ist Vorsitzender des Vereins Signal für Deutschland e.V., der die Opfer politisch motivierter Straftaten entschädigt. Der Verein veröffentlicht außerdem ein Portal für kostenloses Online-Fernsehen per Streaming und hat die Broschüre Coronazeit – Leben im Ausnahmezustand“ herausgegeben. Manfred Rouhs ist als Unternehmer in Berlin tätig und vermittelt Firmengründungen in Hong Kong.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

95 KOMMENTARE

  1. Kein einziges Land auf dem Balkan würde sich jemals weigern die Identität dieser Ballastexistenzen zu bestätigen ,in der Hoffnung dass sie niemals wiederkommen .Diese Sorge haben nun die Merkelgerichte allen Kommunen dort genommen ….. Herzlichen Glückwunsch .

  2. Die Behörden des Kosovo, Serbiens und Nord-Mazedoniens können oder wollen die Identität der kinderreichen Familie nicht bestätigen.

    Ich denke, sie können es wirklich nicht.
    Niemand kann genau sagen, wieviele Zigeuner im bulgarischen Plovdiv und im berüchtigten „Lunik 9“ in Kosice in der Slowakei wohnen.

    Man kann den Kommunisten zu Recht vieles vorwerfen, allerdings hatten die sich während der Ostblockzeiten teilweise redlich bemüht, die Zigeuner zu zivilisieren – man baute ihnen Wohnsiedlungen, Kindergärten und Schulen. Alles vergebens – warum die kontinuierlich ausser Rand und Band geraten, kann wirklich niemand genau sagen.
    Die Landbevölkerung in der Slowakei, sowie in Tschechien, Rumänien, Ungarn und Bulgarien hat nicht umsonst die Häuser mit Mauern umgeben, in die Glasscherben eingelassen sind oder NATO-Draht befestigt ist.
    Ohne scharfe Wachhunde und einen Baseballschläger neben der Eingangstür sollte man sich in diesen Ländern keine Gedanken über sein Eigentum machen – das ist idR sehr schnell weg, lässt man es unbewacht.

  3. Einwanderung: Die Flüchtlingskrise kostet den deutschen Steuerzahler fast eine Billion Euro
    Das Problem: Sozialstaat für lau

    1.000.000.000.000 Euro! Pi mal Daumen!
    Die Kosten für den Steuerzahler könnten auch höher ausfallen.
    Bis jetzt sind es etwa 1,5 Millionen Migranten, die seit 2015 nach Deutschland eingereist sind. Und nein: Es sind eben keine Zahnärzte, Anwälte und Atomwissenschaftler, sondern überwiegend unterqualifizierte Zuwanderer, die sich aufmachen ins gelobte Land – eines, in dem scheinbar Milch und Honig fließen. In dem der Lebensstandard ohne Arbeit höher ist als in vielen Herkunftsländern mit Beschäftigung. Noch dazu eines, das es sich leisten kann, EU-Migranten für daheim gebliebene Sprösslinge Kindergeld in stattlicher Größenordnung von 500 Millionen Euro pro Jahr ins Ausland zu überweisen.

    https://www.focus.de/finanzen/news/fluechtlingskrise-die-loesung-empfiehlt-star-oekonom-hans-werner-sinn_id_8739986.html

    „Die Milliarden für die Integration wurden in diesem Land erwirtschaftet und wurden niemanden weggenommen.“ Heiko Maas (SPD)

    https://www.youtube.com/watch?v=y777-BkJ-4c

  4. „Nun muss für ein halbes Jahrzehnt nachgezahlt werden.“

    Theoretisch braucht man wegen der Nachzahlung erst einmal keine Unterstützung zahlen bis der Geldbetrag verbraucht ist. Theoretisch – denn den mobilen Kreativen wird schon etwas einfallen.

  5. Ab 2014 gilt für Rumänen und Bulgaren die volle Arbeitnehmerfreizügigkeit – das heißt, sie können in jedem EU-Land eine Stelle annehmen. In Zeiten fehlender Fachkräfte ein Schritt in die richtige Richtung? Nein! Deutsche Kommunen schlagen Alarm! Vor allem schlecht oder gar nicht ausgebildete Menschen würden nach Deutschland kommen und, so die Befürchtung, hier auf Sozialleistungen angewiesen sein. Allein Dortmund rechnet mit Mehrausgaben in Milliardenhöhe.

    https://www.bild.de/politik/inland/menschen-bei-maischberger/maischberger-no-angels-saengerin-laestert-ueber-roma-29292950.bild.html

    Zunahme von Prostitution und Schwarzarbeit, Vandalismus an Kirchen und völlige Überbelegung heruntergekommener Häuser – all das werde durch die zunehmende Einwanderung von Rumänen und Bulgaren ausgelöst. Michael Willhardt zeichnet ein erschreckendes Bild von seinem Duisburger Stadtteil. Von der Politik fühlt er sich im Stich gelassen – deshalb schrieb er einen Brandbrief an die Stadt, die zentrale Botschaft: Das Maß ist voll!

    Nein, die Politik unternehme viel, doch die „Wucht der Zuwanderung“ sei zu stark, so Schneider. Fakt ist: In manchen Städten hat sich die Zuwanderung seit 2006 versechsfacht!

    Weiteres Problem: Viele der Zugezogenen sind Sinti und Roma, das heißt, schon in ihrer Heimat gehörten sie zu den bildungsfernen und ausgegrenzten Teilen der Gesellschaft. In Südosteuropa werden sie bis heute diskriminiert.

    Schneider weiter: „Große Teile der Roma leben in ihren Heimatländern unter völlig inakzeptablen Verhältnissen, zum Teil sogar auf Müllhalden!“ Er sieht die Ursache der Probleme in Deutschland in der Entwicklung in den Heimatländern. Trotzdem besteht Handlungsbedarf in Deutschland. Das Problem ist, Kommunen und Städte sind pleite, Geld vom Bund muss her, um die Einwanderer zu integrieren, so der SPD-Politiker.

    ➡ Die Sängerin Lucy ist anderer Meinung: „Roma können sich nicht in normale Wohnverhältnisse integrieren!“, so ihre krasse These. Sie kenne die Situation aus ihrer Heimat Bulgarien. Roma hätten dort innerhalb weniger Wochen renovierte Wohnung komplett „verwüstet“ und sogar Pferde und Ziegen in den Wohnungen gehalten!

  6. Ich darf doch davon ausgehen, das auch die im Vergangen Jahr gezahlten Kinderzuschläge nachgezahlt werden?
    Alles andere währe nicht im Sinn der Juristen.
    Ein besorgter Steuerknecht, der grade etwas von Doppelbesteusrung und der Rentner gelesen, hat wo die Finanzämter versuchen die betroffenen von einer Klage abzuhalten..!

  7. „Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas sind. Das wird immer wieder zu „Ungleich­gewichten“ führen. Dem kann aber gegen­gesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland heraus­geleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.“

    Joseph Martin Fischer, linksgrüner Politverbrecher, Gewalttäter, Volksverräter, RAF-Terrorunterstützer.

  8. Die Justiz ist alt und müde. Die Justiz hat keine Kraft mehr.
    Die Justiz möchte, dass endlich die Scharia alle ihre Ämter übernimmt,
    damit sie sich endlich zur Ruhe setzen kann.
    Unterdessen tut sie alles zur Beschleunigung.
    Die Justizia sagt sich, die Staatskassen sind eh so gut wie leer,
    machen wir halt einen Inventurtotalausverkauf.

  9. ghazawat 16. Februar 2021 at 19:58

    Zigeuner sind mindestens genauso wichtig wie Neger!

    Schlands „Zukunft“ Untergang, eine Mischung aus Zigeunern, Negern, Arabern und weiteren Zivilisationsfernen Fremdkulturen, dazwischen Hardcore Islamisten und autochthone Transgender/TransMänner und Transfrauen sowie das dritte Geschlecht.

  10. Marburg-Biedenkopf

    Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Marburg und Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf

    Biedenkopf

    Am Montag, 15. Februar, gegen 15.45 Uhr, erlitt ein 47 Jahre alter Mann bei einer Auseinandersetzung mit einem 25-jährigen Mann mehrere nicht lebensbedrohliche Stich- und Schnittverletzungen. Der 25-jährige afghanische Staatsangehörige befindet sich in Untersuchungshaft. Nach den ersten Ermittlungen fand die Auseinandersetzung der beiden Männer in einer Flüchtlingsunterkunft in Biedenkopf statt. Der Beschuldigte soll dabei mehrfach in Tötungsabsicht mit einem Messer auf den ihm persönlich bekannten Mann eingestochen haben. Der 47-jährige, nicht in der Flüchtlingsunterkunft wohnende, Verletzte ist iranischer Staatsbürger. Ihm gelang trotz der erlittenen Stich- und Schnittverletzungen die Flucht aus dem Gebäude. Der 25-jährige Beschuldigte ließ sich widerstandslos festnehmen. Er wurde am Dienstag, 16. Februar, dem zuständigen Richter des Amtsgerichts Marburg vorgeführt. Dieser erließ den von der Staatsanwaltschaft Marburg beantragten Haftbefehl wegen des Verdachts des versuchten Mordes in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung. Die Polizei stellte die mutmaßliche Tatwaffe, ein Küchenmesser, sicher. Die Ermittlungen zu dem genauen Tatverlauf und zu den Hintergründen der Tat dauern an.

    Weitere Auskünfte erteilt ausschließlich die Pressestelle der Staatsanwaltschaft Marburg, Tel. 06421 290 222.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43648/4840054

  11. Einfach sich mal den Richter anschauen. Wie alt ist er? Welchen Werdegang hat er? Welche Parteimitgliedschaft? Vielleicht ist es ja auch Rechtsbeugung.

  12. „Rhetorisch könnte man zudem noch die Frage stellen: Hat die Justiz noch alle Tassen im Schrank?“

    Die Rechtsprechung hat häufig keinen Bezug mehr zu einem funktionierenden Staatswesen und immer wieder nur rein akademische Qualität für Personen, die ihren juristischen Elfenbeinturm mit der Realität verwechseln.

    Was meinen die Herren Richter wohl, woher ihr Geld kommt und wie lange dieser Staat handlungsfähig bleibt, wenn mit der Kohle wie mit Kamelle umgegangen wird?

    Aber die Justiz betrifft das alles ja garnicht, die ist ja bereits prima durch den NS-Staat und die DDR durchgekommen und wird auch nach einer islamischen Machtergreifung weiter existieren. Klar, einige Wenige werden bei einem Systemwechsel Probleme bekommen, aber insgesamt wird die Justiz danach genauso weiterarbeiten wie die Müllabfuhr.

  13. Da Zigeuner ja dazu neigen, in kleinen Gruppen unter sich zu bleiben, fürchte ich, daß sich da seit Jahrhunderten böse Inzucht breitgemacht hat. Das würde auch den unnatürlichen Kinder“segen“ erklären. Außer xxx haben die halt anscheinend nicht viel im Kopf.

  14. .

    1.) Statt Geld:
    Toastbrot und Scheibletten-Käse (Sachleistungen), 30-Personen-Zelte (alte Bundeswehrbestände), keine (!) Kinderbeschulung, Ausreisepflicht innerhalb von 48 Stunden (macht Norwegen)

    .

    2.) Deutschland ist mit Sicherheit nicht zuständig für Volks-/ Raum- und Kulturfremde.

    3.) Schaltet die Anreiz-Magnete aus (Pull-Faktoren).

    4.) Maximale Abschreckung von Armutszuwanderung.

    .

  15. Mit Sicherheit denken die, daß unser Land verrückt geworden ist. Nur von den Einheimischen merken es die Wenigsten.

  16. Postet bitte keine Links von irgendwelchen Siffblättern und Qualitäts Gazetten mehr!
    Hab keine Lust, ständig diesen „Cookie Terror akzeptieren“ zu blocken!
    Akzeptieren tu ich den Terrorismus schon lange nicht mehr!
    Diese Pest wird immer schlimmer, dann kopiert den Inhalt in den Post bitte hier.
    Damit nimmt man denen die Aufrufe und letztlich Geld..

  17. aenderung 16. Februar 2021 at 21:04
    was würde die welt nur ohne deutschland machen?

    würden die alle verhungern ?

    Exemplarisch sind für mich viele Länder Lateinamerikas, wo es weder Sozialämter noch Krankenkassen gibt, es aber trotzdem die für Schwarzafrika und mohammedanische Länder (wohin Deutschland ja besonders gerne seine Millionen schickt) typischen epidemischen Hungerkatastrophen eigenartigerweise nicht gibt.

  18. @ ThomasEausF 16. Februar 2021 at 19:59
    „Nun muss für ein halbes Jahrzehnt nachgezahlt werden.“
    Theoretisch braucht man wegen der Nachzahlung erst einmal keine Unterstützung zahlen bis der Geldbetrag verbraucht ist. Theoretisch – denn den mobilen Kreativen wird schon etwas einfallen.
    ——————————
    Nein, da braucht denen nicht einfallen. Es ist seit jahrzehnten höchstrichterlich geklärt, dass Nachzahlungen natürlich nicht angerechnet werden dürfen. Rein juristisch ist das auch richtig so. Ansonsten könnte man ja jede Nachzahlungsklage gleich sein lassen.

  19. Egal, woher diese Kreaturen kommen. Niemand will sie haben, auch nicht, oder vor allem nicht das Land, aus dem sie ursprünglich kamen. Jeder ist froh, wenn er seinen überflüssigen Geburtenüberschuss und die kriminellen Subjekte los ist und die in Blödschland schmarotzen. Wenn sie EU-Bürger sind, werden sie ausgewiesen. Aber nicht hier. Im Gegenteil.

  20. Keiner mag die Zigeuner und will sie haben.
    Das war doch schon immer so !!!

    Und die, die erst nach der EU- Erweiterung aus
    dem Osten hier eingedrungen sind: sofort
    zurückschicken !!!!!

  21. Ein Herzliches Willkommen an die zukünftigen Wielers, Drostens, Lauterbachs & Co.! Und der tätowierte Stiernacken wird in 50 Jahren der neue Papst ?

  22. Die Zigeuner nennen sich selbst so, also genaugenommen „szigani“. Demnach kann „Zigeuner“ nicht rassistisch konnotiert sein.

  23. OT

    Auch in Griechenland macht sich der Klimawandel rar…

    .
    „Heftigste Schneefälle seit fast 90 Jahren: Winterchaos lähmt Griechenland

    Ein Wintersturm stürzt Griechenland ins Chaos, Athen erlebt die heftigsten Schneefälle seit fast 90 Jahren.
    Viele Gemeinden sind von der Stromversorgung abgeschnitten, der Verkehr ist in weiten Teilen des Landes lahmgelegt.
    Die Regierung ruft Bürger auf, ihre Wohnungen möglichst nicht zu verlassen.“
    https://www.rnd.de/panorama/heftigste-schneefalle-seit-fast-90-jahren-winterchaos-lahmt-griechenland-PXTXXQIVKRD4FIFG3W3YNW7IOA.html

  24. Das Problem in D ist, dass vom Scheitel bis zur Sohle dieses Land vorwiegend von unterqualifizierten, inkompetenten Personen regiert wird, die aus Gruenden ihrer Idiologienaehe zur Leitung, nicht ihrer Qualifikation, wie es normalerweise sein muss, wenn es funktionieren soll ausgewaehlt werden, dies in Top – Mittel und Niedrig bewerteten Stellen. So etwas hat es nicht mal in der verflossenen DDR gegeben.

  25. Naja, das Problem ist dass sie aus einem europäischen Mitgliedsstaat kommen und sich in Deutschland somit legal aufhalten können. Anders wäre es sie kämen z.B. aus Kambodscha oder Indonesien. Jeder der sich legal in Deutschland aufhält hat Anspruch auf Hartz IV, eine Krankenversicherung für sich, seine Kinder und weitere Sozialleistungen. So will es das Gesetz.

  26. Freiburg hat Ende der 1970er Jahre hunderte Zigeuner angesiedelt. Es wurde für sie extra ein kleiner Stadtteil, das Lindenwäldle, gebaut. Dort war genug Platz, daß sie ihre Wohnwägen vor den Eigenheimen parken konnten. Seither trägt die Stadt stolz den Titel „Hauptstadt der Kriminalität“ in Baden-Württemberg. https://youtu.be/rVU5-ld1NvA

  27. @ oak 16. Februar 2021 at 22:34

    „Das Problem in D ist, dass vom Scheitel bis zur Sohle dieses Land vorwiegend von unterqualifizierten, inkompetenten Personen regiert wird, die aus Gruenden ihrer Idiologienaehe zur Leitung, nicht ihrer Qualifikation, wie es normalerweise sein muss, wenn es funktionieren soll ausgewaehlt werden, dies in Top – Mittel und Niedrig bewerteten Stellen. So etwas hat es nicht mal in der verflossenen DDR gegeben.“

    Naja, anders als die heuer herrschenden Christdemokraten hatten der Walter und der Erich damals in Mitteldeutschland ja auch nicht das Ziel verfolgt, uns Deutsche zur Minderheit im eigenen Land zu machen.

    Stelle dir vor, es herrscht Krieg, aber niemand bekommt das mit.
    Inkompetenz: Ein Apache fackelt das Zelt eines Stammesgenossen ab.
    Kompetenz: Ein Komantsche begeht die gleiche Tat, brennt das Zelt eines Apachen ab.

  28. Auch wenn ich mich wiederhole:
    Dieses Urteil ist für alle Heuschrecken
    dieses Planeten das ultimative Startsignal ,um nach Germoney zu
    reisen.Natürlich ohne Papiere,die
    werden sicher im Herkunftsland verwahrt.
    Es ist zwar so unwahrscheinlich, als
    ob eine Kuh fliegen könnte,aber
    wenn der Teufel es will ,könnte sich
    hier ja doch noch mal politisch der
    Wind drehen.
    Höchstwahrscheinlich hätten dann
    95% der Invasoren ihre Papiere auf
    wundersame Weise parat.

  29. Rhetorisch könnte man zudem noch die Frage stellen: Hat die Justiz noch alle Tassen im Schrank?
    ————–
    Hierzu mein Wissen aus meiner Familie: Wer das Studium der Rechtswissenschaften belegt, braucht keinen Nachweis abzulegen, dass er logisch denken kann, Mathe gibt es nicht! Und so sind die Urteile der Richter zu verstehen.

  30. @ oak 16. Februar 2021 at 22:34

    Ein guter Mensch und frommer Demokrat steht in seiner Küche vor einem Riesenberg Geschirr, das gespült werden muß. Er ist sehr erfreut, daß sich ein netter Mitmensch anbietet, ihm bei der Arbeit zu helfen.
    Der Helfer läßt eine Tasse fallen, die zu Bruch geht. Kann jedem mal passieren. Nun fällt ihm ein wertvoller Teller auf den Boden. Kurz darauf geht das dritte Teil kaputt.
    Was denkt sich nun der gute Mensch (frommer Demokrat)? Hat er es mit einem Doppellinkshänder zu tun? Ist der Helfer gerade in einem desolaten ZUstand, daß ihm solche Fehler unterlaufen? Oder ist er gar böse und will ihm einen Schaden zufügen?

  31. Man kann die Grenzen also doch kontrollieren!

    https://www.youtube.com/watch?v=09zC0fR3llk

    ————————————————————-
    Ist aber nicht gewollt in einer bestimmten Richtung. Migranten dürfen ohne Papiere und Corona-Test einreisen. Danach erden die bis zum Lebensende vom Staat versorgt.

  32. Dortmunder Buerger 16. Februar 2021 at 20:02

    „Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas sind. Das wird immer wieder zu „Ungleich­gewichten“ führen. Dem kann aber gegen­gesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland heraus­geleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.“

    ➡ Joseph Martin Fischer, linksgrüner Politverbrecher, Gewalttäter, Volksverräter, RAF-Terrorunterstützer.

    Eventuell kommt da noch Mitwisser, Helfer, Mör… in Frage.

    Erinnerungen an einen Frankfurter Politiker, der in seinem Haus von Linksextremen erschossen wurde

    In diesen Tagen, da sich neben konservativen auch viele Grüne und linke Politiker über die Ermordung des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke entrüsten, muss ich an ein anderes Opfer radikaler Täter denken. Im Mai vor 38 Jahren wurde in Frankfurt der hessische Wirtschaftsminister Heinz Herbert Karry im Schlaf ermordet.

    Die Täter hatten eine Leiter an sein Haus gelehnt und durch das offene Fenster sechs Schüsse abgefeuert. Vier Kugeln trafen den 61-jährigen FDP-Politiker, der wegen seiner volkstümlichen Art oft als „Babba Hesselbach“ der hessischen Landesregierung bezeichnet worden war.

    ➡ Der Mord wurde bis heute nicht aufgeklärt. Die von seltsamen Pannen gestörten Ermittlungen führten tief ins Milieu der Grünen. In einem Bekenner- und Beleidigerbrief hatten die „Revolutionären Zellen“ sich zu dem Attentat geäußert. Sie hätten Karry nur verletzen wollen, schrieben sie, aber sein Ableben sei auch nicht weiter bedauerlich.

    ➡ Eine Spur trug das Kennzeichen „74.4.9.10 Fischer“. Sie wurde angelegt, weil die Tatwaffe im Volkswagen Variant des damaligen Pflastersteinwerfers Joschka Fischer transportiert worden sein soll. Fischer erklärte in Vernehmungen, er habe das Auto einst an Hans-Joachim Klein ( https://de.wikipedia.org/wiki/Hans-Joachim_Klein_(Terrorist) ) zur Reparatur abgegeben. Klein wurde später als Mitglied der „Revolutionären Zellen“ und als Mittäter des Opec-Attentats in Wien enttarnt.

    Wegen Fischers möglicher Kontakte zu den Karry-Mördern erließ die Bundesanwaltschaft gegen ihn einen fünfseitigen Abhörbeschluss. Vier Wochen lang belauschten die Ermittler seine Gespräche ohne verwertbares Ergebnis. In der Sonntagnacht vom 6. März 1983 schalteten sie die Tonbänder ab, genau in der Stunde, als feststand, dass Joschka Fischer in den Bundestag gewählt war.

    ➡ Zur gleichen Zeit wurde eine andere grüne Politikerin aktiv, ohne dass die Bundesanwaltschaft davon erfuhr. Es handelt sich um die RAF-nahe Frankfurterin Brigitte Heinrich, die wegen Waffenschmuggels zu einer Gefängnisstrafe verurteilt worden war und anschließend für die Grünen im Europaparlament in Brüssel saß.

    ➡ Die zwielichtige Frau war nicht nur im Frankfurter Untergrund und in einem deutsch-italienisch-schweizerischen Anarchistennetzwerk aktiv, sondern ließ sich auch von der Stasi als Agentin „Beate Schäfer“ anheuern.

    In dieser Eigenschaft berichtete sie ihrem Führungsoffizier, sie kenne die Mitglieder der „Revolutionären Zellen“, die Heinz Herbert Karry erschossen hatten.

    Die Bundesanwaltschaft kann Brigitte Heinrich nicht zu dieser Aussage befragen, weil die Europaabgeordnete mit 46 Jahren einem Herzinfarkt erlag.

    Ihr früher Tod und viele seltsame Pannen bei der Spurensuche haben dazu beigetragen, dass die Mörder von Heinz Herbert Karry noch immer unbehelligt herumlaufen. Es ist nicht auszuschließen, dass Mitwisser des Verbrechens uns in hohen Positionen begegnen. Dieser schreckliche Verdacht gilt auch für die nicht überführten RAF-Täter, die hochgestellte Persönlichkeiten und ihre Mitarbeiter ermordet haben.

    https://www.focus.de/magazin/archiv/rubriken-erinnerungen-an-einen-frankfurter-politiker-der-in-seinem-haus-von-linksextremen-erschossen-wurde_id_10874222.html

  33. .

    1.) Ethnisch-ideolgische Risikoklassen bilden.

    2.) Staatskasse belastende Ausländer: Transferleistungsstopp.

    3.) Keine Sozialleistungen innerhalb der ersten 5 Jahre.

    4.) Gefährder und Kostgänger ausweisen (48 h)

    5.) Gesetze andern oder Rechtsstaat in diesem Bereich aussetzen, der ohnehin nicht mehr gilt laut OLG Koblenz:
    https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.rechtsstaat-laut-urteil-ausser-kraft-gesetzt-das-geheimnis-der-grenzoeffnung.239229aa-c042-468b-8979-e2910e9fea49.html

    6.) Diese Mäzchen, daß anal-fa-beet-ische Rumänien / Bulgaren in Deutschland Gewerbeschein für ein „Entrümpelungs-Unternehmen“ kaufen, Preis 10 – 65 Euro, und dann die 10-köpfige Sippe (8 Kinder, die noch nie eine Schule besucht haben) in unser Sozialsystem einwandert, müssen aufhören.

    .

  34. Die Zigeuner werden Deutschlands Sozialsysteme retten!
    Zusammen mit den Sozen, Kommen, Grünen und mit Merkel!
    Kann nichts mehr schiefgehen!

  35. @ThomasEausF, 16. Februar 2021 at 19:54:
    „Sind die Roma mit dem Wohnwagen gekommen?“
    – – – – –
    Gute Frage. Vielleicht zahlt das Sozialamt auch Wohnmobile.

  36. .

    Wetter / Klima

    An: Marie-Belen 16. Februar 2021 at 22:23 h

    .

    ( OT

    Auch in Griechenland macht sich der Klimawandel rar…

    .
    „Heftigste Schneefälle seit fast 90 Jahren: Winterchaos lähmt Griechenland….)
    .
    ____________&_______________&______________&______________&______________&_________

    .

    Bitte machen Sie nicht den Fehler wie viele andere auch, singuläre Wetterextreme als „Beweis“ für oder gegen den vermeintlichen Klimawandel zu verwenden.

    Entscheidend sind die langjährigen Durchschnitts-Temperaturen (Minimum 10 Jahre).

    (Tages-) Wetter ist nicht gleich Klima.

    .

  37. Vor der US/EU/Merkel-Asyl-Invasion und der Ost-Europa-Freizügigkeit, bei der die osteuropäischen Länder ihre Problemfälle auf Deutschland und Frankreich abwälzen konnten, gab es auch anständige Sinti mit kleinen Geschäften in Deutschland. Die sind jetzt am jammern.

  38. Für mich sind Islam und Tzigani [ s.o. Rabiator] völlig unterschiedliche Kapitel:
    Islam bedeutet für mich: ein politisches System (Scharia) die mit Gewalt (Terror…) und ohne Gewalt (Geburten, Unterwanderung, Forderungen, …) unser System übernehmen wollen.
    Schaden in Deutschland:
    – Scharia statt GG,
    – Kriminalität (Mohammedaner verehren den Karawanenräuber, Vergewaltiger und Islamisten Mohammed als ihr Vorbild)
    – Missbrauch und Plündern von unserem Sozialsystem.
    Abhilfe: wegen interner Gehirnwäsche und Gewaltdrohungen (Apostasie) ist eine Abkehr in absehbarer Zeit nicht möglich.

    Deshalb erst mal unser Land und GG schützen und diese Leute in ihr Land zurück schicken.
    Ziel: unter 0,1% Verehrer vom Islamisten, Rassisten und Faschisten Mohammed in Deutschland.
    Langfristig den Menschen weltweit helfen, sich vom Islamisten Mohammed zu distanzieren.
    Kurz: unser Land schützen und den Leuten helfen, sich von dieser auch gegen sich selbst gewalttätigen (Apostasie, Ridda-Kriege) Gehirnwäsche zu befreien.

    = = = = = =

    Bei Tzigani sehe ich als Probleme Armut, Analphabeten, Sucht, zu viele Kinder, Eltern (insbesondere Väter) übernehmen keine Verantwortung für (die Anzahl) Ihrer Kinder, teils Inzucht mit entsprechenden Folgen, …
    Kleinkriminalität eher als Folge von obigem.
    Abhilfe: Langfristige Hilfe zur Selbsthilfe in Herkunftsländern, also Alphabetisierung (von Kindern und Erwachsenen), Berufsausbildung, Suchtprävention, engmaschige soziale Begleitung, …
    Kurz: Sozialhilfe, Entwicklungshilfe, Bildung, …

  39. Seit 2014 gilt für Rumänien und Bulgarien die EU-Freizügigkeit.
    Viele Leute, die die Situation dort kennen, haben davor gewarnt.
    Sie wurden aber mundtot gemacht, „Armutseinwanderung“ wurde von den Gutmenschen als „Unwort des Jahres“ vorgeschlagen.

    Das bedeutet: diese „Gutmenschen“ und sonstige Kommunisten wollen vorsätzlich Kalkutta nach Deutschland holen … und werden zu 87% gewählt.

  40. Der Städtetag sprach schon 2013(!) erstaunlich deutlich die Probleme an:
    Der Deutsche Städtetag hat in einem Positionspapier auf wachsende Probleme mit sogenannten „Armutszuwanderern“ aus Rumänien und Bulgarien hingewiesen. Die Lebensbedingungen in den Herkunftsländern müssten verbessert werden. Zudem bräuchten die betroffenen Städte Unterstützung.

    In seinem am 14. Februar veröffentlichten Positionspapier warnt der Deutsche Städtetag vor den Folgen sogenannter „Armutszuwanderung“ aus Rumänien und Bulgarien. Von Armut sei in diesen Ländern vor allem die Minderheit der Roma betroffen. Sie „leben dort nach wie vor unter teilweise prekärsten Bedingungen, erfahren ethnische Diskriminierung, teilweise offene rassistisch motivierte Gewalt“, heißt es in dem Papier.
    Dem Positionspapier des Städtetags zufolge sind „die soziale Balance und der soziale Friede in den Städten in höchstem Maße gefährdet“. Aufgrund von Sprachbarrieren und Misstrauen gegenüber Behörden seien diese Zuwanderer für Unterstützungsangebote nur schlecht erreichbar. Auch durch ihre meist geringe Bildung sei es für sie schwer, auf dem regulären Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. Viele arbeiteten daher ohne Arbeitserlaubnis. Die Ämter registrierten eine starke Zunahme von (Schein-)Gewerbeanmeldungen (vgl. Interview Ausgabe 2/13). Auch werde eine wachsende Zahl von Kindern von staatlichen Einrichtungen in Obhut genommen. Die Zuwanderer aus Bulgarien und Rumänien lebten oft in überfüllten Wohnungen oder in heruntergekommenen Immobilien, teilweise in provisorischen Unterkünften. Ihr Zuzug in Viertel, die ohnehin schon unter hoher Arbeitslosigkeit litten, verschärfe dort die Probleme.

    https://www.bpb.de/gesellschaft/migration/newsletter/155573/staedtetag-thematisiert-armutsmigration

    Deren Vorschläge: alles Symptombehandlung. Das eigentliche Problem wird nicht angesprochen (s.u.).

  41. Ich finde es immer wieder interessant, wie um den heißen Brei herum geredet wird, um nicht von vorsätzlichem Framen zu reden. Es wird geschrieben von
    – kriminelle Schlepper
    – Scheinselbständigkeit
    – Missbrauch von Kindergeld und H4/Aufstocker durch kriminelle Banden
    – Überlastung von Kindergärten etc.
    – Überforderung von Lehrern
    – böse Abzock-Vermieter von Schrottimmobilien
    – Müll
    – Diskriminierung der armen Einwanderer
    – deren Diskriminierung in Herkunftsländern
    – Kleinkriminalität (dabei haben Deutsche schuld, weil diskriminiert, schlechte Wohnsituation, keine Arbeit, …)

    Vorschläge dann Symptombehandlung:
    „wir müssen mehr Kindergärten, Schulen, Sprachkurse, Integrationshelfer, kostenlose medizinische Betreuung … anbieten. Schlepper, Kindergeld/H4-Betrug und Abzock-Vermieter bekämpfen und vor allem gegen die Diskriminierung durch Rechtspopulisten und von Natur aus rassistischen und minderwertigen Deutschen kämpften etc.“
    – …

    ABER der eigentliche Punkt wird nicht genannt:
    solange diese Menschen mit vollem Kindergeld und H4 / Aufstocker angelockt werden, braucht man sich nicht über all das obige wundern.

    Kernproblem ist
    – die EU-Freizügigkeit,
    – die mit voller Dröhnung von Kindergeld und H4 in Deutschland verbunden ist.
    – diese linksextreme mehr rot als grüne Regierung, die dem allen wohlwollend zuschaut
    – 87% der Deutschen wollen es so (oder lassen sich das durch GEZirnwäsche einreden).

    Das sind kommunistische Utopien.
    Es hilft der Armut in den Herkunftsländern nicht.
    Und zerstört unser Land.
    Halb Kalkutta …
    Aber das ist vermutlich gewollt.
    s.o. Dortmunder Buerger 16. Februar 2021 at 20:02 Zitat vom linksgrünen RAF-Terrorunterstützer.

  42. Bubra 16. Februar 2021 at 20:08
    Einfach sich mal den Richter anschauen.


    Ja, kann sein, wäre interessant.
    Aber ich vermute die eigentlichen Probleme bei der Gesetzgebung (Regierung) und den 87% der Bevölkerung (vielfach manipuliert durch GEZirnwäsche), die diese linksextreme Regierung wählt.

    Das Gesetz bzgl. EU-Freizügigkeit muss geändert werden, wenn Politiker ihren Amtseid ernst nehmen würden (zum Wohl des deutschen Volkes …):
    Jegliche Sozialhilfe und Kindergeld die ersten 2 Generationen nicht mehr, als jede Familie an Einkommenssteuer eingezahlt hat.
    Wenn gewalttätig, Drogen oder sonst wie kriminell … sofortige Ausweisung der ganzen Familie und lebenslange Einreiseverbot der ganzen Familie.
    Vor Einreise Nachweis von KV, Arbeitsvertrag etc.
    Die ersten 10 Jahre: umgehende Ausweisung, wenn kein Nachweis von legalem und ausreichendem Verdienst und nicht ausreichend Einkommenssteuer, KV, RV, … bezahlt wird oder Kinder nicht der Schulpflicht nach kommen (alle 3-12 Monate Nachweis)
    usw.

  43. Zigeuner: im Betteln, Verstellen, Klauen Weltmeister, war mal in Budapest, konnte sie bei der Arbeit beobachten.

  44. Wie sollen die Behörden bei ungeklärter Identität sicherstellen, dass die zu versorgenden Personen nicht in verschiedenen Regionen mit jeweils anderer (Schein-)Identität Sozialleistungen beziehen?
    =====
    Das ist nicht so schlimm. Deutschland ist ein reiches Land.

    …und überhaupt. Das ist nicht teuer. Das bezahlt der Staat (Hollande)

  45. Als Deutscher wird man dreifach bis auf die Unterhose durchleuchtet wenn man von diesem OMF-System einen Cent will. Egal, ob einem das zusteht, egal ob man 40 Jahre lang eingezahlt hat.

    Wer nie eingezahlt, wohl oft auch nie einzahlen wird, kriegt das Geld nachgeschmissen.

    Kluge Deutsche sollten da mal nachdenken und Konsequenzen ziehen – Dummdeutsche sollen weiter brav malochen und zahlen und Futtertrogbonzen wählen.

  46. ThomasEausF 16. Februar 2021 at 20:11


    Was meinen die Herren Richter wohl, woher ihr Geld kommt und wie lange dieser Staat handlungsfähig bleibt, wenn mit der Kohle wie mit Kamelle umgegangen wird?

    Den Untergang dieses Sauladens sehe ich mittlerweile nicht mehr als Verlust, sondern als Segen an. Dann sind nämlich auch die Guten dran, wenn hier „Der Untergang“ live läuft.

  47. Mal am Rande:

    Ein Bekannter wurde nach 39 Jahren arbeitslos.
    Aufgrund seines Alters für die letzten 7 Jahre wird’s schwierig.

    Wenn er in Hartz IV kommt, muß er sein Haus verkaufen, was noch nicht komplett abbezahlt ist, da die qm für 2 Personen überschritten wird.

  48. Haremhab 16. Februar 2021 at 23:37
    Man kann die Grenzen also doch kontrollieren!

    https://www.youtube.com/watch?v=09zC0fR3llk

    ————————————————————-
    Ist aber nicht gewollt in einer bestimmten Richtung. Migranten dürfen ohne Papiere und Corona-Test einreisen. Danach erden die bis zum Lebensende vom Staat versorgt.

    Nicht vom Staat. Von den Trotteln, die dafür die Knochen an der Arbeitsfront hinhalten und sich dann alt, krank, grau und kaputt mit einer Flaschensammlerrente abspeisen lassen.

  49. Vernunft13 17. Februar 2021 at 06:04
    Mal am Rande:

    Ein Bekannter wurde nach 39 Jahren arbeitslos.
    Aufgrund seines Alters für die letzten 7 Jahre wird’s schwierig.

    Wenn er in Hartz IV kommt, muß er sein Haus verkaufen, was noch nicht komplett abbezahlt ist, da die qm für 2 Personen überschritten wird.

    Da sieht man mal, wie dreckig dieser „Staat“ ist und wie er mit seinem braven Arbeitsvieh umgeht.

    Angeleiert haben das die Rot-Grünen unter Schröder. „Schutzmacht der kleinen Leute“, „Freund der Arbeiterklasse“.

    Niemand hat die Arbeiter tiefer in den Dreck getreten als die Arbeiterverräter. Mit der alten „Arbeitslosenhilfe“, die viel billiger für die Allgemeinheit war und die auch nicht an alle Welt verschenkt wurde, hätte ihr Freund sein Haus behalten können und wäre nicht ins Nichts abgestürzt.

    Aber es war erklärtes Ziel, den Deutschen die soziale Sicherheit zu rauben, sie zu rechtlosen, auf jeden Drecksjob angewiesenen Sklaven zu machen und das deutsche Sozialsystem für alle Welt zu öffnen.

  50. Die Gerichte werden nach Gesetzeslage entscheiden. Der Adressat der Kritik sollte sich an jene richten, welche solch kranken Gesetze produzieren – die vom Volk gewählten Abgeordneten und somit in letzter Instanz das dumme Wahlvolk, welches seinen Politiker-Darstellern auf den Leim geht. Wohlwollend kann man dem Wahlvolk ja noch zu Gute halten, dass diese Politiker-Darstellern wie Trickbetrüger agieren und sich mit tarnen, tricksen und täuschen gut auszukennen scheinen.

  51. Die Altparteien sind selbst die größten Schmarotzer. Wer für diese System noch schuftet, ist selber schuld.
    Die lassen uns ausbluten und nur wenige werden überleben, der kleine Mann wird sein Haus oder Wohnung verkaufen und die, die schon genug haben, werde es sich als Schnäppchen unter den Nagel reißen. Kann man in unserer Gemeinde immer wieder beobachten. Da gibt es Leute, denen gehören ganze Straßenzüge und andere, die beide Vollzeit arbeiten können sich die Miete nicht leisten.

  52. Andere Länder winken dankend ab, wenn ein großer Wohnwagen am Horizont erscheint.
    Aber das völlig verblödete Deutschland macht sich noch Gedanken, wie es diese Ballastexistenzen durchfüttern soll und gegebenenfalls noch Nachzahlungen leisten soll.
    Oder was haben sich die völlig naiv verblödeten Behörden in Deutschland gedacht ??
    Daß die Zigeuner alle an der Hochschule studieren und fleißig in einem gehobenen Beruf arbeiten und Steuern zahlen ???
    Solange man die Vollversorgung in Form von finanziellen Zuwendungen nicht abstellt, wird IMMER der leistungsunwillige Abschaum dieser Welt angezogen. Warum sollte jemand einer Tätigkeit nachgehen, wenn er sowieso versorgt ist. ES gibt kein dümmeres Land als Deutschland !!

  53. Muna38 17. Februar 2021 at 08:42 [ … ] Die lassen uns ausbluten und nur wenige werden überleben, der kleine Mann wird sein Haus oder Wohnung verkaufen und die, die schon genug haben, werde es sich als Schnäppchen unter den Nagel reißen. Kann man in unserer Gemeinde immer wieder beobachten.

    Auch für Liehdel lohnt sich´s, als Beispiel. Mitarbeiterwohnungen gesucht. Große Unternehmen grasen den Markt ab, bekommen am Ende immer den Zuschlag. Immobilienpreise explodieren. Unsereins darf dann z. B. durch den Klick auf den Button des Guten sein das bisschen vorgestreckte Pfandgeld an die Tafel spenden – oder auch Tierfutter an Tierheime, für das Unternehmen jeweils nach Steuern, also nachdem die Kasse geklingelt hat. Niemals zum Schaden des Unternehmens, das so, rein auf Kosten des kleinen Mannes, „Gutes tut“.

    Auch abbruchreife Schrottimmobilien erfahren ungeahnte Wertsteigerungen und sind bei ruchlosen Investoren gefragt wie nie und sind der Asylindustrie von größtem Nutzen, da mit dem überteuerten Vermieten die Kommunen erpresst werden können, die die ihnen zugeteilten aus Südland Geflohenen zwingend irgendwo unterbringen müssen.

    Vornerum geben sich, durch einen wundersamen Wandel vor ein paar Jahren, alle aus der Seele heraus ganz vielfältig und weltoffen und gerade im großen Stil um ihre Produkte und Dienstleistungen Werbende können sich ein Leben, das nicht gespickt mit lauter schwarzen besten Freunden, schwarzen eigenen Kindern, schwarzen ganz tollen Liebhabern, schwarzen Hörbuchkonsument*innen und schwarzen Astronaut*innen ist, in Deutschland allem Anschein nach überhaupt nicht (mehr) vorstellen.

    Konnten sie sich vermeintlich nie vorstellen, denn durch die geheuchelte Selbstverständlichkeit in Sachen Vielfältigkeit und Toleranz und Weltoffenheit wirkt alles so, als sei es nie anders gewesen. Vor 2015 war es aber definitiv noch nicht so, das ist belegbar. Sollte man aber nicht belegen, man würde von den neuen Maoisten als Hasser und Hetzer markiert und anschließend ausgeblutet werden.

    Bei der Kampagne der Bundesregierung, bei der man aufpassen soll, was das eigene Kind im Internet macht, bekommt man es im Werbefernsehen allerdings mit dem bösen weißen Mann mittleren Alters zu tun. Hier werden Schwarze noch immer unterdrückt, derartige Rollen sind nach wie vor den Weißen vorbehalten, was ja nicht gerade die Realität widerspiegelt. Aber um die Realität geht es denen gar nicht, sondern um Propaganda.

    Wo Vielfalt draufsteht, ist Geld drin. Wer es nicht glaubt, soll sich nur mal anschauen, wo und wie diese Leute; Industrielle, Politiker/Feine Fischfilets usw. persönlich wohnen. Für sich selbst benötigen sie anscheinend keine „Vielfalt“ und – in Anbetracht des Videos oben – auch keine „Lebensfreude“.

    Heuchler!

  54. Richter halten sich an Gesetze, die von Politikern gemacht werden. Politiker werden gewählt vom Wähler.
    Das Problem ist also eher der Wähler als der Richter.

  55. dexit 17. Februar 2021 at 10:31


    Warum sollte jemand einer Tätigkeit nachgehen, wenn er sowieso versorgt ist. ES gibt kein dümmeres Land als Deutschland !!

    Das ist eine richtige Fragestellung und auch die richtige Schlußfolgerung.

    Man sollte aber zusätzlich noch fragen: Warum sollte jemand einer Tätigkeit nachgehen, wenn er sowieso nichts von seinem Einsatz und seinem Fleiß hat, sondern nur mit Betrugslohn und Flaschensammlerrente abgespeist wird?

    Diese Konstellation trifft auf immer mehr Deutsche zu. Die sollten endlich mal aufwachen und sich nicht länger bescheixxen lassen, sondern auch lieber kassyrien statt sich für so einen „Staat“ kaputtzuarbeiten.

    Wer in diesem Sauladen noch für wenig Geld und für die Aussicht auf eine miese Rente den Blödel macht muß entweder sehr naiv oder Masochist sein.

    Auf den Knochen der ehrlichen anständigen Arbeiter wird die Geldverschwendung, die Futtertrogbonzen-Versorgung und der Gender- und Orchideenfächerkram durchgezogen. Sollen doch die ganzen Absahner in den ÖD-Bullshit-Jobs die Knochen hinhalten und mal richtig arbeiten statt nur Zeit abzusitzen und zu labern.

    Die Arbeiterverräterpartei hat die ganze Gaunerei auf die Spitze getrieben und die Voraussetzungen zur perfekten Ausbeutung der Köterrasse-Arbeitsdödel geschaffen.

    Daher nicht mehr den Deppen machen – Sand im Getriebe sein – und abgreifen was geht.

  56. Johannisbeersorbet 17. Februar 2021 at 11:10

    …….

    Ich kann ihre Beweggründe nicht mehr zu arbeiten, nachvollziehen.
    Es war ja schon vor Corona so, daß Leute, die einer versicherungspflichtigen Tätigkeit im sagen wir mal unteren Einkommensbereich nachgiengen, kaum mehr verdienten, als ein Hartz 4 ler.
    Ich habe mir damals schon die Frage gestellt: Warum stehen diese Leute jeden Tag auf und leisten ihren Beitrag, wärend andere faul liegenbleiben und den Herrgott einen guten Mann sein ließen UND AUCH EIN AUSKOMMEN HATTEN und HABEN ?
    Das hat mir und stinkt mir nach wie vor, aber daran sieht man schon die Dummheit und Gutmütigkeit der Deutschen. Ich sage mal, in Italien und Griechenland, die großzügig von der EU (also uns) finanziell bedacht werden, würde keiner auch nur einen Zeh aus dem Bett strecken für den Hungerlohn, den manche bei uns erhalten !
    Also ich kann durchaus ihre Beweggründe nachvollziehen, nicht mehr für dieses verrottete System zu arbeiten.

  57. Das sind hoechstwahrscheinlich EU Buerger. Die muesst ihr aufnehmen . Und nach euren verrueckten Gesetzen auch versorgen . Auf dauer. Mann kann nicht aus EU nur Rosinen- Osteuropaeische Sklaven- jung und arbeitswillig, auspicken- mann soll auch den Mist mitholen! geniesst!

  58. Afrikaner stürmen Jugendamt, zertrümmern Büros, schlagen Mitarbeiter, verschütten Benzin
    Lemgo, NRW. Ein nigerianisches Ehepaar stürmte ins Jugendamt Lemgo, zertrümmerte Büros, schlug auf Mitarbeiter ein, drohte mit Mord und verschüttete Benzin. Noch am Tatort wurden sie festgenommen. Ihre drei Kinder (4, 7, 8) leben schon länger im Heim.

  59. Na Bravo. Dann werden jetzt noch viele Zigeuner ohne Ausweise nach Deutschland kommen. Solche Urteile sind echtes Marketing. Und in den Staaten Südosteuropas reibt man sich die Hände. Die sind hocherfreut, ihre Zigeuner bei uns loszuwerden…!

  60. „Aber auch kürzen ist unzulässig, entschied zunächst in erster Instanz das Sozialgericht Hildesheim. Dieses Urteil bestätigte jetzt das Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen, wie die „taz“ freudig erregt berichtet. Nun muss für ein halbes Jahrzehnt nachgezahlt werden.“

    Aber natürlich ist kürzen unzulässig. Schließlich handelt es sich hier um die Ebenbilder Gottes (Kauder)und nicht um einen allerweltsdeutschen Hartz-IV Empfänger, den man nach Belieben drangsalieren und piesacken kann.

  61. Sämtliche Balkanstaaten sind doch heilfroh, dass dort die Zigeuner in Scharen ihre Sachen packen und sich nach Deutschland aufmachen. Natürlich wird es nie zu einer Zusammenarbeit mit diesen Staaten zwecks Identitätsfeststellung kommen. Naiv, jene deutschen Behörden, die glauben man könne zuerlässig zusammenarbeiten. Sie haben keine Ahnung vom Balkan. Es war von vorneherein klar, dass mit Einführung der Freizügigkeit, der Export von Sozialproblemen nach Deutschland stattfinden wird.

  62. Dafür, dass die USA ihre Raketen im Osten aufstellen dürfen und billige Arbeitskäfte in Fabriken bekommen, müssen wird deren Problemfälle bei uns ansiedeln lassen

    Eine Win-Win-Situation für die Drahtzieher in den Millardärszirkeln in den USA

  63. Wie bestellt, so geliefert.
    Zahlen müssen wir leider alle, aber das Life-Erlebnis der Rotations-Europäer sollte ausschliesslich den Bestellern vorbehalten sein.-
    Daher sollten diese ausgewiesenen Fachkräfte für Eigentumsübertragung, Hygienefragen & Belästigunsfolklore im Stadtteil Hildesheim/ Achtum-Uppen und in der Hildesheimer Nordstadt angesiedelt werden. Immerhin haben die Grünen hier 20% plus bekommen.
    Also…Euer Stadtteil wird sich verändern….KGE freut sich schon darauf!

    PS: Ich kenne niemanden der nicht nach einem Tag mit Zigeunern als Nachbarn zum Nazi mutiert….

  64. dexit 17. Februar 2021 at 11:35
    Johannisbeersorbet 17. Februar 2021 at 11:10

    …….

    Ich kann ihre Beweggründe nicht mehr zu arbeiten, nachvollziehen.
    Es war ja schon vor Corona so, daß Leute, die einer versicherungspflichtigen Tätigkeit im sagen wir mal unteren Einkommensbereich nachgiengen, kaum mehr verdienten, als ein Hartz 4 ler.
    Ich habe mir damals schon die Frage gestellt: Warum stehen diese Leute jeden Tag auf und leisten ihren Beitrag, wärend andere faul liegenbleiben und den Herrgott einen guten Mann sein ließen UND AUCH EIN AUSKOMMEN HATTEN und HABEN ?
    Das hat mir und stinkt mir nach wie vor, aber daran sieht man schon die Dummheit und Gutmütigkeit der Deutschen. Ich sage mal, in Italien und Griechenland, die großzügig von der EU (also uns) finanziell bedacht werden, würde keiner auch nur einen Zeh aus dem Bett strecken für den Hungerlohn, den manche bei uns erhalten !
    Also ich kann durchaus ihre Beweggründe nachvollziehen, nicht mehr für dieses verrottete System zu arbeiten.

    Ja, Sie haben das Problem, das uns Deutschen so tief in den Genen steckt klar erkannt.

    Es sind unsere angeborene Gutmütigkeit, unsere Anständigkeit und unser Fleiß. Das macht uns lenkbar und verletzbar und das nutzen Mitmenschen, die nicht so gutmütig, nicht so anständig und nicht so fleißig sind gnadenlos aus.

    Ich habe früher auch ganz anders gedacht und gehandelt, habe mich willig ausnützen und ausbeuten lassen. Heute weiß ich, daß das falsch war und rate jedem ab meine Fehler zu begehen.

    Es ist heller Wahnsinn in diesem System und für dieses System noch das brave Arbeitsvieh zu machen. Das ist selbstschädigend hoch drei und perpetuiert nur die Ausbeutung und die Systemgaunerei.

    Die reichen Italiener – selbst die Griechen haben ein höheres Medianvermögen als der „reiche“ Michel – lachen uns aus.

  65. FreiheitlicherBeobachter 17. Februar 2021 at 14:37
    Sämtliche Balkanstaaten sind doch heilfroh, dass dort die Zigeuner in Scharen ihre Sachen packen und sich nach Deutschland aufmachen. Natürlich wird es nie zu einer Zusammenarbeit mit diesen Staaten zwecks Identitätsfeststellung kommen. Naiv, jene deutschen Behörden, die glauben man könne zuerlässig zusammenarbeiten. Sie haben keine Ahnung vom Balkan. Es war von vorneherein klar, dass mit Einführung der Freizügigkeit, der Export von Sozialproblemen nach Deutschland stattfinden wird.

    Es war auch klar, daß mit der Euro-Einführung die Schuldenhaftung der Deutschen für ganz Europa kommen wird. Aber damals haben die Systembonzen was von „no bail-out“ dahergefaselt und das klang für Michel so „exotisch“ und damit vertrauenerweckend, daß er darauf hereinfiel. Jetzt müssen er und seine Nachkommen für die reichen Südländer den Arsch hinhalten.

    Nur gut, daß der „reiche“ Michel so arbeitsam und so genügsam ist. Auf seine Kosten werden noch viele gut und gerne leben können.

Comments are closed.