Es bleibt beim Lockdown. Nachdem bislang ein Inzidenzwert von 50 als Grenzwert für eine Abmilderung des Ausnahmezustandes galt, sind es jetzt plötzlich 35. Oder vielleicht zehn, wie Bayerns Ministerpräsident Markus Söder, der aktuell stark an Zustimmung verliert, bereits andeutete? Doch warum? Steht am Ende vielleicht eine allmächtige Kontrollbehörde? Die Antwort erfahren Sie in dieser Ausgabe von Die Woche COMPACT. die Themen im Einzelnen: Polizei-Willkür – Wieder Gewalt gegen Demokratie-Bewegung / Machtrausch – EU-Kommission will Überwachungs-Union / Wahlkampf – Linke wollen grüner werden / Terrorgefahr – Bombenwerkstatt in Berlin.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

18 KOMMENTARE

  1. KONTROLLWUT!

    Die HOTELS zu schließen ist total überflüssig!
    Wie kann sich ein Hotelgast in seinem Zimmer anstecken?
    Er hat mit dem Gast des Nachbarzimmers gar nichts zu tun.
    Es ist wie in einem Wohnhaus. Da kann sich auch keiner beim Nachbarn anstecken.
    Es ist pure Schikane, um das Reisen zu verhindern.

    Wenn das hier so weiter geht, dann werden sich die Leute Wohnwagen kaufen, dann ziehen sie in ihren Wohnwagen kreuz und quer durch das ganze Land, durch alle Länder.

    Es wird immer eine Möglichkeit geben dieser KONTROLLWUT zu entkommen!

    Die Friseure arbeiten jetzt schon alle schwarz. Die weigern sich, zu verhungern.
    Das nächste was gekommen wäre, das wäre eine Überwachung aller Friseure in deren Privatwohnungen gewesen. Aber auch dann gäbe es ein Entkommen, nämlich wenn die Friseure ihre Privatkunden zuhause besuchen gehen, ihr mobiles Scheren- und Rasierkästchen einfach mitnähmen.
    Dann müsste man die Telefone überwachen, welcher Kunde mit dem Friseur telefoniert. Wo kommen wir da hin?

    Im Sommer werden sich die Leute haufenweise an den Flüssen niederlassen, überall wo Wasser ist. Dann kann die „Ordnungspolizei“ alle Flussläufe, alle Seen und Tümpel überall kontrollieren gehen. Ein Katz- und Mausspiel mit den Ordnungshütern wird ganz sicher diesen Sommer stattfinden, denn die Leute haben die Nase gestrichen voll. Die Leute werden sich zu „geheimen Picknicks in der Pampa“ verabreden!

    Reisende soll man nicht aufhalten!
    Das ist ein altes Sprichwort!

    Wenn jetzt die warmen Frühlingstemperaturen kommen, dann hält es keinen mehr zuhause. Niemand hat mehr vor Corona Angst, und vor den Mutanten auch nicht, schon gar nicht, sich irgendwo im Freien anzustecken. Die Leute werden ausfliegen in alle Windrichtungen so wie die Mücken!

    Die Angst vom letzten Jahr ist NICHT und NIRGENDS aufrecht zu erhalten!
    Egal was die Glotze aussendet.
    Egal was Merkel im Programm hat.

    Horror Vision Adé.
    Wer Angst hat muss zuhause bleiben!

  2. Bald bricht das EU-Lügengebäude krachend in sich zusammen, wie alle bisherigen Experimente machtgeiler Globalisten und sozialistischer Systeme, weil das Druckpapier für das Geld ausgeht und die Wirtschaft nie durch Parolen laufen kann, sondern nur durch marktorientierte Wertschöpfung!

    Ich freu mich schon auf die Erklärungsversuche der Merkelisten und der Qualitätslügenpresse…

    🙂

  3. Seltene Erkrankungen laut Bundesgesundheitsministerium
    In der Europäischen Union gilt eine Erkrankung als selten, wenn nicht mehr als 5 von 10.000 Menschen in der EU von ihr betroffen sind.
    https://www.bundesgesundheitsministerium.de/themen/praevention/gesundheitsgefahren/seltene-erkrankungen.html

    Das ist 50 : 100 000, oder habe ich was falsch verstanden?
    Und nun noch weniger? 35 : 100 000? 10 : 100 000?
    Corona von einer seltenen auf gar keine Krankheit geschrumpft?
    Oder heißt 50 : 100 000, daß täglich so viele positiv getestete Personen hinzukommen? Kann mich mal jemand aufklären?

  4. Goldfischteich 14. Februar 2021 at 16:44

    50 von hunderttausend sind bekloppt.
    obwohl, es könnten auch mehr sein?

  5. Wir werden von Idioten und Kriminellen regiert, die das Volk nach Strich und Faden belügen! Die Mutationen sind nur die Ausrede, um die irren Maßnahmen zu begründen. In Großbritannien, Irland und Dänemark sinken die Infektionszahlen dramatisch. Aber da kommen doch angeblich die brandgefährlichen Mutationen her. Alles nur Lügen! Unsere Politiker haben sich an den Rausch der Diktatur gewöhnt und glauben ihre gestiegenen Umfragewerte können sie durch immer neue Grausamkeiten erhalten. Aber ich fürchte, langsam wird der Dümmste aufwachen und dann geht es abwärts ins Bodenlose. Wenn die Wähler so schlau sind und sich von den unfähigen, verblödeten Altparteien nicht mehr wahrheitswidrig einreden lassen, dass die AfD rechtsradikal sei, dann würde es bei der nächsten Wahl fürchterlich krachen, wenn sie nicht wie in den USA gefälscht wird. Ich hoffe genügend AfD-Anhänger und -Mitglieder werden die Auszählung der Stimmen scharf kontrollieren. Hoffentlich klagen genügend Einzelhändler und Gastronomen gegen die Bevorzugung der Frisöre. Aber ich fürchte, die Regelungen im Ermächtigungsgesetz werden den Richtern die Flügel stutzen. Es bleibt nur noch die Hoffnung auf das Grundgesetz, weil das auch durch noch so irre Diktaturgesetze nicht außer Kraft gesetzt werden kann. Bei allen aktuellen Corona-Maßnahmen wurde der Bundestag ja wieder umgangen. Dass die Idioten von Abgeordneten dagegen nichts unternehmen, zeigt die absolute Dekadenz unserer „Demokratie“. 1933 hatte der kleine Österreicher mit dem Schnäutzer auch das Parlament ausgehebelt. Bald sind wir wieder so weit. Die Gefahr kommt aber jetzt von links nicht von rechts!

  6. jeanette 14. Februar 2021 at 16:31
    KONTROLLWUT!
    Niemand hat mehr vor Corona Angst, und vor den Mutanten auch nicht.
    ————
    Ist Euch schon aufgefallen, nach welchen Ländern die Mutanten willkürlich benannt werden, obgleich sie in allen Ländern vorkommen, die englischen waren schon in Frankreich, als sie noch nicht als englische bezeichnet wurden?

    Englisch des BREXIT wegen, brasilianisch und südafrikanisch der Zugehörigkeit der beiden Länder zu den BRICS-Staaten wegen. https://www.ndb.int/about-us/organisation/members/

    Die haben nämlich inzwischen eine eigene Bank und machen sich unabhängig von IWF und Weltbank. New Development Bank https://www.ndb.int/

    Die Bürger der EU sollen mit den drei Ländern Schlimmes und Schlechtes verbinden.
    Das sind die neuen Feinde!

  7. Schikanieren statt vernünftig zu agieren, das können die weggelobten Vollpfosten in Brüssel und die inkompetenten Soziopathen in Berlin. Über all das ist genug geschrieben und geschwafelt worden. Es ist längst überfällig, diese Regierung endlich zu entmachten und abzusetzen. Die EU in dieser Form gehört ebenso zerschlagen.

  8. Das ist mir hier alles viel zu aufregend.
    Ich werde mir heute gemütlich den neuen Tatort anschauen und dann entspannt Anne Will mit den Superstars Scholz, Södolf, Baerbock, Lindner und damit das alles fair eingeordnet wird hilft Frau Amann vom Spiegel… ach das wird schön und zum Glück kein AFDler dabei der in die Suppe spuckt.

  9. @ jeanette 14. Februar 2021 at 16:31

    Die Friseure arbeiten jetzt schon alle schwarz. Die weigern sich, zu verhungern.
    Das nächste was gekommen wäre, das wäre eine Überwachung aller Friseure in deren Privatwohnungen gewesen. Aber auch dann gäbe es ein Entkommen, nämlich wenn die Friseure ihre Privatkunden zuhause besuchen gehen, ihr mobiles Scheren- und Rasierkästchen einfach mitnähmen.

    Angesichts der durchweg rechts- wie verfassungswidrigen Selbstermächtigung der Merkel-Kamarilla ist Schwarzarbeit in dem Zusammenhang kein Vergehen, sondern Notwehr. Jedermann sei gerufen, diese Menschen mit Aufträgen und Kundenempfehlungen zu unterstützen. Vergessen wir dabei auch die Wirte nicht, die mit ihren Angestellten ums Überleben ringen. Eine so genannte Regierung, die die eigenen Bürger aufgrund höchst fragwürdiger Behauptungen halbseidener „Fachleute“ einsperrt, ja bekämpft, hat jegliche Legitimation verloren. JEGLICHE. Das betrifft auch die Erhebung von Steuern.

  10. Von Anfang an hatte ich bei Corona ein komisches Gefühl..
    Wenn das Virus tatsächlich so irrsinnig gefährlich ist, würde die Regierung, doch alles tun, um das Volk zu beruhigen. Sie würden die Gefahr relativieren und jeden der „unverantwortlichen Panikmache“ beschuldigen, der versucht das ganze noch schlimmer dar zustellen, als es ist. Ein sich veränderndes Virus würde als genau das bezeichnet und nicht als MUTANT!!
    Dem Volk würde erklärt werde, dass Mutation nicht immer etwas schlimmes ist. Dass ein Virus mutiert, ist völlig normal. Mutation heißt erst mal nur Veränderung, es kann auch bedeuten, dass das Virus schwächer wird. Grundsätzlich ist einem Virus daran gelegen nicht alle Wirte nicht zu töten, sonst hat das Virus auf lange Sicht auch keinen Spaß mehr.
    Wenn das Virus so gefährlich wäre, dass reihenweise Menschen sterben, dann würde jeder Mensch freiwillig zu Hause bleiben und jeden unnötigen Kontakt von selbst vermeiden. Alles wäre geschlossen, die Regierung würde die internierte Bevölkerung mit Carepakten versorgen.
    Wenn es um unsere Gesundheit ginge, würde die Regierung alles tun, um uns zu gesunder Lebensweise, gesunder Ernährung, Sport + Frische Luft zu animieren.

    Ich hoffe sehr, dass wir alle die Masken abnehmen, den dann müssen die Politiker ihre Masken fallen lassen.

  11. aenderung 14. Februar 2021 at 17:06
    wenigstens etwas.

    „Auf dem Schützenplatz in Hannover haben am Sonntag 1240 Menschen gegen die Corona-Maßnahmen demonstriert. Die linke Szene kam zu einer Gegenkundgebung zusammen.“

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Hannover-Gegner-der-Corona-Massnahmen-demonstrieren-auf-dem-Schuetzenplatz
    ———-
    Ich habe meinen Augen nicht getraut! Ich war auch mal links, und ich hätte in Hannover in den ersten Reihen gestanden, um gegen die Abschaffung unserer Freiheit, gegen Gefängnis mit Freigang zu protestieren. Die Linken von heute wollen also mehr unterdrückt werden, als wir bisher schon sind? Oder anders: Die Linken demonstrieren für die Bundesregierung, für die herrschende Macht?

    Wie man’s dreht und wendet, das sind keine Linken, das sind Agenten der Bundesregierung. Werden sie reich belohnt?

  12. aenderung 14. Februar 2021 at 16:45

    jeanette 14. Februar 2021 at 16:31

    heute war es auch schön, viele leute unterwegs, herrlich.
    —————–

    Ich weiß. 🙂

  13. Zur Demonstration hatte ein Bündnis verschiedener linker Aktivisten aufgerufen, unter den Protestierenden waren auch die „Omas gegen rechts“. „Trotz recht einfarbiger Kleidung sind wir ein bunter Protest“, sagte Tobias Müller, Sprecher des Offenen Bündnis für Solidarität. Tatsächlich trugen die Aktivisten überwiegend schwarze Kleidung.

    die „Omas gegen Rechts“ sind wohl auch schon beratungsresistent.

  14. @Mantis 14. Februar 2021 at 19:21
    Die „Omas gegen Rechts“ sind die hirnlosen Relikte der 68er, die sich das Hirn weggekifft haben. Wer über 60 ist, sollte mehr Verstand haben als die unter 30jährigen, denen das Abitur geschenkt wurde und die von linksversifften Lehrern indoktriniert wurden, aber bei den „Omas gegen Rechts“ ist Hopfen und Malz verloren.

  15. Mantis 14. Februar 2021 at 19:17
    Riesensauerei! Jetzt wird Hexenjagd auf Ärzte gemacht, welche ihrem Berufseid nachkommen. Es ist die oberste Aufgabe eines Arztes Menschen mit Problemen zu helfen.
    Dieses EU-Monster gehört entmachtet. Ein Hoch auf die Nationalstaaten.

Comments are closed.