Der Schriftzug "Deutsch mich nicht voll" ziert aktuell das Frankfurter Schauspielhaus.

Letzte Woche hat die Bundesanwaltschaft eine fünfköpfige, mutmaßliche Terrorgruppe tadschikischer Flüchtlinge vor dem Oberlandesgericht Düsseldorf angeklagt. Mit Paint-Ball-Kriegsübungen bereiteten sie sich auf den „Heiligen Krieg“ vor. FOCUS Online berichtet über das Innenleben einer höchst gefährlichen Terror-Zelle. Die Teilnahme an der nächsten Kampfübung mit Paint-Ball-Waffen kam einer Pflicht gleich: Muslime müssten immer trainieren, um die Kuffar (die Ungläubigen) „kaputt zu machen“, mahnte Komron B. Der tadschikische Flüchtling galt nach FOCUS-Online-Informationen als Organisator einer islamistischen Chatgruppe, die etwa bei einem Paintball-Event Mitte Januar 2019 in Rheine mit Sturmgewehr ähnlichen Farbkugelwaffen den Häuserkampf durchexerzierte (Auszug aus einem Artikel von Focus-Online).

Obiger Schriftzug „Deutsch mich nicht voll“ eines gewissen Naneci Yurdagül ziert aktuell das Frankfurter Schauspielhaus. Anlass ist der Amoklauf des offensichtlich unter einer paranoiden Psychose leidenden Tobias R. vor einem Jahr in Hanau, bei dem er zehn Menschen ermorderte. In den Medien ist oft nur von neun Opfern die Rede, da die eigene Mutter ebenso vom Täter erschossen wurde, dies aber nicht in das gewünschte „Framing“ von Altparteien, Medien und außereuropäischen, antideutschen Migrantenorganisationen passt. Herrn Yurdagüls Problem wäre zur beiderseitigen Zufriedenheit gelöst, wenn er in dem Land leben würde, aus dem sich seine Vorfahren selber nach Deutschland eingeladen haben. „Deutsch mich nicht voll“ gilt inzwischen für komplette Stadtviertel in Westdeutschland, wie dieses Video aus Mannheim (konkret ab Minute 1:20) zeigt.

Nachfolgend eine kleine Auswahl weiterer „Verwerfungen“ in dem „historisch einzigartigen Experiment, eine monoethnische und monokulturelle Demokratie in eine multiethnische zu verwandeln“. Diese hätten bei einer umgekehrten Täter/Opfer-Konstellation Lichterketten-Alarm und Rassismus-Gedöns von Garmisch bis Flensburg ausgelöst. In diesem Zusammenhang möchten wir auch darauf hinweisen, dass Deutsche als „Köterrasse“ bezeichnet werden dürfen, ohne dass dies gerichtlich als Volksverhetzung geahndet wird. Ebenso werden Migranten bei der Arbeitsplatzvergabe im öffentlichen Dienst dank eines rassistischen sogenannten Partizipations- und Integrationsgesetzes gegenüber Deutschen bevorzugt. Der ehemalige Stasi-Spitzel Anetta Kahane (Vorsitzende der Amadeu-Antonio-Stiftung), ist der Meinung, dass „“Ostdeutschland zu weiß ist„. Trotz solcher rassistischer Meinungen wird sie von Altparteien und Medien als Rassismus-„Expertin“ präsentiert.

Kaiserslautern: Wer war in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (16./17. Februar) in der Fußgängerzone unterwegs und hat gegen 2.15 Uhr in der Kerststraße eine Beobachtung gemacht? Hier kam es in Höhe der Buchhandlung „Thalia“ zu einer Auseinandersetzung mit mehreren Beteiligten. Dabei wurden zwei junge Männer verletzt. Nach Angaben der beiden 22 und 26 Jahre alten Opfer waren sie zu Fuß auf dem Heimweg, als sie von einer vierköpfigen Gruppe angesprochen wurden, die sie nicht kannten. Nach einem kurzen Gespräch wollten die beiden Männer weitergehen, wurden dann aber aus der Gruppe heraus von zwei Männern angegriffen. Einer sprühte ihnen Pfefferspray in die Augen, der andere traktierte sie mit Fäusten. Es gelang den Opfern schließlich zu flüchten. Nachdem sie zu Hause angekommen waren, verständigten die beiden Männer die Polizei. Während der sofort eingeleiteten Fahndung wurden mehrere Personen kontrolliert, es konnte aber niemand eindeutig als Täter identifiziert werden. Die weiteren Ermittlungen laufen. Von den Angreifern liegt nur eine vage Beschreibung vor: männlich, ca. 18 bis 20 Jahre alt, dem Äußeren nach könnten sie türkischer Herkunft sein; einer trug Hosen mit Löchern darin. Näheres ist nicht bekannt. Bei den beiden anderen Personen, mit denen sie unterwegs waren, handelte es sich um einen weiteren Mann und eine Frau.

Aalen: Am Mittwoch kam es gegen 17 Uhr im Bereich einer Einkaufspassage in der Weidenfelder Straße zu einer körperlichen Auseinandersetzung in deren Verlauf ein 53-jähriger Mann von einem bislang unbekannten, etwa 25 Jahre alten Mann mit der Faust in das Gesicht geschlagen wurde. Der 53-Jährige versuchte daraufhin der jungen Mann festzuhalten, stürzte dabei jedoch zu Boden und erhielt am Boden liegend nochmals einen Schlag gegen den Kopf. Weitere Schläge konnten durch das Eingreifen von mehreren Passanten verhindert werden. Anschließend flüchtete der Schläger, der in Begleitung einer etwa 50-jährigen Frau mit gelbem Kopftuch, orange-beigem Mantel und langem schwarzen Rock (vermutlich seine Mutter) war, mit einem Bus der Linie 13 um 17:07 Uhr vom ZOB in Richtung Wasseralfingen. Er stieg in Wasseralfingen an der Haltestelle bei einer Buchhandlung in der Karlstraße aus dem Bus aus. Der 25-jährige Mann hatte einen dunkleren Teint, dunkle Haare und war etwa 180cm groß. Er war mit einem schwarzen Trainingsanzug, schwarzen Schuhen, einer roten Cap und einem MNS bekleidet. Hinweise auf die gesuchte Person nimmt das Polizeirevier Aalen unter der Rufnummer 07361 / 5240 entgegen.

Bremen: Durch lautes Geschrei beim Postamt am Bremer Bahnhofsplatz wurden Bundespolizisten auf eine Personengruppe aufmerksam. Eine 46-jährige Deutsche aus Bremen lag am Boden, die zuvor von mehreren Männern geschlagen und getreten worden sein soll. Diese sollen versucht haben, ihr die Handtasche zu entreißen. Ob sie auch den 50-jährigen Begleiter der Frau schlugen, ist noch unklar. Beim Eintreffen der Streife warf einer von ihnen eine fremde EC-Karte weg. Als Tatverdächtige festgenommen wurden ein 30-jähriger Syrer, ein 17-jähriger Libyer, ein 16-jähriger Marokkaner und zwei Algerier (21,17). Sie wurden an die Polizei Bremen übergeben. Die Ermittlungen dauern an.

Essen: Eine junge Frau (23) aus Haltern wurde gestern Morgen (Mittwoch, 17. Febraur gegen 6:25 Uhr) nahe des Kennedyplatzes überfallen und verletzt. Bereits in der Nähe des Hauptbahnhofes am Willy-Brandt-Platz fiel der jungen Frau ein Mann auf, der ihr folgte. Als er die Fau eingeholt und aufdringlich nach Geld fragte, wies diese ihn berechtigt und couragiert zurück. Offenbar einen anderen Weg nehmend versperrte ihr der Mann wenige Minuten später am Kennedyplatz den Weg. Mit derselben Forderung griff er die Frau sofort körperlich an. Trotz eines mutmaßlichen Würgegriffs, Tritten und Schlägen konnte die wehrhafte Frau laut um Hilfe rufen. Sie befreite sich aus der Umklammerung und flüchtete in ein nahes Bürogebäude. Polizeibeamte, die sofort zu Hilfe kamen und nach dem flüchtigen Räuber fahndeten, stellten den mutmaßlichen Täter an der Viehofer Straße. Das Raubkommissariat übernahm die weiteren Ermittlungen und stellte die mit Blut anhaftende Kleidung des 22-jährigen, syrischen Verdächtigen sicher. Nachdem die Beamten seine tatsächlichen Personalien festgestellt hatten, der Beschuldigte nutzte bislang über ein Dutzend Aliasnamen, kam er in Haft.

Stuttgart/Waiblingen: Ein 22-Jähriger hat am gestrigen Donnerstagnachmittag (18.02.2021) gegen 16:40 Uhr einen Mitarbeiter der DB-Sicherheit auf der Fahrt von Stuttgart nach Backnang gewürgt. Der 22-jährige Mann war zunächst auffällig geworden, als er während der Fahrt in der S-Bahn lautstark Musik auf seinem Smartphone abspielte und damit offenbar umsitzende Reisende belästigte. Trotz mehrfacher Aufforderung der Sicherheitskräfte die Lautstärke zu reduzieren, verblieb der 22-Jährige uneinsichtig und beleidigte sowie bedrohte daraufhin die beiden Bahnmitarbeiter. Im weiteren Verlauf soll er unvermittelt einem der Beiden an den Hals gegriffen und gewürgt haben. Der Streife der DB-Sicherheit gelang es den gambischen Staatsangehörigen bis zur Übergabe an alarmierte Kräfte der Landespolizei in Waiblingen zu fixieren. Der Geschädigte erlitt durch den Vorfall Abschürfungen am Hals sowie Schluckbeschwerden und begab sich selbstständig in ärztliche Behandlung. Insbesondere die Auswertung der Videosequenzen der tatrelevanten S-Bahn ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen, welche die Bundespolizei gegen den im Rems-Murr-Kreis wohnhaften Mannes wegen des Verdachts der Körperverletzung, Beleidigung und Bedrohung führt.

Neuenburg (Schweiz): Hinterhältiger Angriff in Neuenburg. Eine Schweizerin wurde in der Tiefgarage ihrer Wohnung mit Säure bespritzt. Sie wurde vom Rettungsdienst zuerst in Neuenburg ins Spital gebracht. Anschliessend kam sie ins Universitätsspital Chuv nach Lausanne. Die Tat passierte am Donnerstagmorgen um 7.53 Uhr an der Rue de L’Evole 53, wie die Neuenburger Kantonspolizei in einer Mitteilung schreibt. Beim Opfer handelt es sich um Model Elise T.* (24). «Sie ist eine wunderbare Person», sagt eine Nachbarin zu lematin.ch. «Ein reizendes Mädchen, sehr hübsch.» Elise machte vor einigen Jahren auch bei einem Westschweizer Schönheitswettbewerb mit. Die Frau wurde zuerst von einem Nachbarn betreut, der durch die Hilfeschreie aufgeschreckt worden war. Der Nachbar duschte die Frau mit reichlich Wasser ab, während sie auf professionelle Hilfe warteten. Die 24-Jährige befindet sich nicht in Lebensgefahr. Drei Stunden nach dem Vorfall wurde dank eines Grosseinsatzes ein 19-jähriger in der Region lebender Mann im Stadtteil La Maladière festgenommen. Er befindet sich in Gewahrsam. Beim Verdächtigen handelt es sich um einen Flüchtling aus Afghanistan, wie Georges-André Lozouet, Sprecher der Kantonspolizei Neuenburg, auf Anfrage von BLICK erklärt.

Bielefeld: Wie bereits berichtet, stach am Sonntag, 10.01.2021, ein bislang Unbekannter mit einem Messer auf einen 35-jährigen Bielefelder ein und entkam zusammen mit einer Begleitperson vom Tatort im Bereich Breipohls Hof. Der Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben: männlich, etwa 17 Jahre alt, Südländer, längere schwarze Haare, 160 bis 165cm groß und schlank. Der Täter soll von sich selbst behauptet haben, ein „Senner“ zu sein. Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Identifizierung des Täters. Zeugen melden sich mit Hinweisen zum Täter oder dem Tatgeschehen beim zuständigen Kriminalkommissariat 14: 0521/545-0.

Osnabrück:Osnabrücks Polizeipräsident Michael Maßmann hat vor der Ausbreitung krimineller Großfamilien im ländlichen Raum gewarnt. „Wir sind ganz sicher kein Hotspot, aber Clan-Kriminalität ist auch auf dem Land angekommen“, sagte er der Bild-Zeitung. Allein im vergangenen Jahr habe seine Polizeidirektion 700 Einsätze gegen Clans verzeichnet. Dabei sei „das Verhalten vieler Clan-Mitglieder gegenüber der Polizei nach wie vor von einem Maximum an Respektlosigkeit und latenter Gewaltbereitschaft geprägt“, führte Maßmann aus. Niedersachsen erfaßt die Clan-Kriminalität seit 2013 in einem gesonderten Bericht. Seit 2018 gehen die dortigen Sicherheitsbehörden demnach mit einem einheitlichen Konzept gegen die zumeist arabisch-stämmigen Sippen vor, wozu unter anderem das Beschlagnahmen von Autos und Vermögen gehöre. In dem Bundesland gibt es seit vergangenem Herbst vier sogenannte Schwerpunkt-Staatsanwaltschaften in Braunschweig, Hildesheim, Osnabrück und Stade. Maßmann betonte jedoch, nicht „pauschal gegen Familien oder Gruppen mit einer gewissen Herkunft“ vorzugehen. „Für uns ist immer der Einzelfall für unser Handeln entscheidend.“ Bereits im November 2018 hatte das Landeskriminalamt (LKA) in Nordrhein-Westfalen von der Ausbreitung der kriminellen Clans in ländlichen Regionen berichtet. „Wir finden sie zum Beispiel in Mettmann, Düren oder in Westfalen“, sagte damals der leitende Kriminaldirektor des LKA, Thomas Jungbluth (Artikel übernommen von der JUNGE FREIHEIT).

Falkenstein: Am Samstagnachmittag kam es in einem Imbiss an der Ellefelder Straße zu einer Auseinandersetzung. Nach ersten Erkenntnissen betrat ein 21-jähriger Deutscher die Lokalität und geriet mit einem 29-Jährigen und einem 25-Jährigen, beide türkische Staatsbürger, in Streit. In dessen Verlauf soll der 29-Jährige mit einer Schreckschusswaffe in die Luft gefeuert haben. Außerdem wurde der 21-Jährige geschlagen und erlitt leichte Verletzungen. Als die Polizeibeamten des Auerbacher Reviers eintrafen, hatte sich die Situation wieder beruhigt. Der 21-Jährige hatte den Imbiss bereits wieder verlassen. Die Beamten stellten die Schreckschusswaffe sicher und fertigten eine entsprechende Anzeige.

image_pdfimage_print
FFP2-Maskenpflicht - nie ohne Protest!  
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

78 KOMMENTARE

  1. Das 2.168.700te Kapitel unserer großen Erfolgsserie: „Es kommen ja fast nur Fachkräfte“. Schon interessant, was wir für Völkchen anziehen. Südostasiatischen Fachkräften machen wir das Leben schwer. Tadschikische Asylbetrüger, die uns dann in Ausübung ihrer Dankbarkeitskultur abschlachten wollen, sind sehr willkommen. Aber klar. Wenn die nicht mehr hier her dürfen, sagt Frau Merkel, „dann ifft daff nifft mehr mein Land“. Dank an alle Merkel-Wähler.

  2. In der linken „Taz“ jammert ein Leser, dass er nicht weiß, wie die Namen von Opfern rassistischer Gewalt ausgesprochen werden. Was ist denn an Müller, Meier, Schulze, Lehmann u.s.w. so schwer, Genosse?

  3. Gut so. Wer so naiv, dumm und zerfressen ist von Selbsthass hat es verdient, kaputt gemacht zu werden. Der Michel hat eine neue Rolle, neben dem Gutmenschen, für sich entdeckt. Den Märtyrer? Die Politdarsteller sind kaum beunruhigt, noch haben sie Millionen von nützlichen Idioten, die ein Bollwerk bilden. Und was kommt danach. Glauben sie wirklich, dass sie oder ihre Nachkommen von diesen Kreaturen verschont bleiben? Dass die und deren Nachkommen zivilisiert werden, oder so etwas ähnliches wie Vernunft, oder gar Intelligenz lernen?

  4. Krieg spielen ist gut!

    Es war auch von Dr Merkels liebste Tätigkeit bei FDJ und Stasi.
    Da ging es zwar nicht gegen Ungläubige, sondern gegen Kulaken und westdeutsche Revanchionisten, aber die sind genauso lebensunwert.

    Und in dieser Welt fühlt sich Frau Dr Merkel immer noch am wohlsten. und dazu ein paar Schlückchen, auf die Nerven zu beruhigen.

    Es ist mir ein Rätsel, wieso zwar die Welt uns um diesen von Gott geschenkte Führerin beneidet, sie aber niemand haben will

  5. Diesen „Kriegern“ sollte man einmal das Putzen beibringen, wie sie ihre dreckigen Behausungen und vor allen Dingen wie sie die versifften Toiletten putzen sollen, die Küchen, in denen sie die stinkenden Mahlzeiten bereiten, die Fenster, die Schränke alles. Die MÜLLTRENNUNG!
    Vorher dürfte man denen gar nichts zu essen geben.

    Die führen sich hier auf wie die großen Zampanos, und die Deutschen müssen denen den Dreck wegmachen, den sie auf Schritt und Tritt überall fallen lassen!

    Ein Putzlappen ist das einzige, was solchen Idioten zur Normalität verhelfen kann.
    Um einen Putzlappen in die Hand zu nehmen, dafür sind sie sich alle zu fein, aber um Gewehre, mit denen sie zuletzt Menschen erschießen wollen, in ihren dreckigen Pfoten zu wälzen, das verstehen die unter Männlichkeit. Das muss man ihnen gründlich austreiben!

    Nichts hat eine größere Wirkung als ein Putzlappen in der Hand eines Aufsässigen, der sich einbildet, etwas Besseres zu sein als die Hand die ihn füttert!
    Herrenmenschen! Analphabeten und gemeingefährliche stinkfaule Idioten sind das.

  6. Zwischennachrichten aus unserem Gefängnis:

    Wenn sogar der SPIEGEL über Astra Zeneca jammert, dann ist es wohl keine Verschwörungstheorie.
    Beim Rettungsdienst Dortmund musste sich rund ¼ der Belegschaft nach der Impfung krankmelden.
    In mehreren Krankenhäusern wurden die Impfungen mit Astra Zeneca „vorübergehend“ gestoppt.

    https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/astrazeneca-impfstoff-nrw-regierung-berichtet-von-schwindender-akzeptanz-a-773397eb-6b9f-4c7f-9e4f-56ed41812d28?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

    Jedoch gleichzeitig kommt es zu Erpressungs Szenarien. Der indirekte Impfzwang wird nun mit Schwung vorangetrieben. Die Glotze spart nicht mit Lobeshymnen auf den Impfstopf Pfizer Biontech, der in Israel millionenfach verimpft wird.

    Es ist von „Grünen Karten“ die Rede, die Geimpfte dann erhalten als Zugang zur Normalität!
    Wer keine Grüne Karte hat, der darf nicht schwimmen gehen und am normalen Leben nicht teilhaben.
    So stellt man sich das vor!
    Die Geimpften in der Normalität, die rebellischen Ungeimpften als Voyeure, als Aussätzige hinterm Zaun als Zaungäste!

    Die wollen mit aller Gewalt ihre eingekauften Impfungen an den Mann bringen, und wenn sie dafür den ganzen Sommer abriegeln müssen.

    INZIDENZ mein Arxxxx!

    RKI heute 22.2. Fallzahlen 4.369 von 85 MIO Einwohnern.
    Wo kommen überhaupt die Wochenendzahlen immer her, wenn die Gesundheitsämter am Wochenende alle geschlossen sind?

  7. Anlass ist der Amoklauf des offensichtlich unter einer paranoiden Psychose leidenden Tobias R. vor einem Jahr in Hanau, bei dem er zehn Menschen ermordete.

    Ich glaube das nicht.

    Einen Gegenbeweis kann ich in diesem Fall nicht führen, aber das ist ohne Zugang zu Akten und der Möglichkeit, Zeugen zu befragen, schlichtweg unmöglich. Im Gegensatz zu 9/11 gibt es auch keine TV-Aufnahmen, die sich analysieren lassen.

    Aber ich habe nicht die geringste Veranlassung, der Quelle, aus der diese Information kommt, auch nur das Datum zu glauben. Selbst wenn es wider Erwarten wahr sein sollte, besteht kein Grund, sich irgendwie blöd oder gar beschämt zu fühlen, weil man es angezweifelt hat. Mein Glaube ist kein Ramschartikel, den ich jedem hinterherwerfe, sondern ein wertvolles Gut, das ich nur sorgfältig ausgewählten Menschen und Institutionen schenke.

    Politiker und Mainstreammedien gehören definitiv nicht dazu. Denen nehme ich nur dann etwas ab, wenn sie es lückenlos beweisen können. Das können sie in diesem Fall nicht. Darüber hinaus sind Ereignisse, die gefühlig durch die Medien geschmiert werden, die Politiker dazu bringen, bei ihren Reden eine Trauerfresse zu ziehen und wie auf rohen Eierschalen zu gehen, und an Jahrestagen Gedenkaktionen nach sich ziehen, besonders suspekt. Hocken die rum und warten, bis irgendein Geisteskranker ihnen das serviert, was ihnen ins Narrativ passt? Oder beschaffen sie sich das selbst? Hmmmm….

    Hat sich eigentlich schon einmal jemand außer mir überlegt, wie dreist von diesen Kreisen Glaube eingefordert wird? Wenn irgendjemand behaupten würde „Das war eine Geheimdienstaktion“, dann wird er angschrien, ob er denn Beweise habe. Aber wenn Politiker und Medien behaupten, es sei irgendein Tobias gewesen, der praktischerweise tot ist, dann fordert niemand Beweise. Sie haben sich auf das hohe Ross gesetzt, sie bräuchten gar keine Beweise, weil ihr Wort Beweis genug wäre. Mit welchem Recht eigentlich? Mit mir auf jeden Fall nie wieder!

    Ich glaube das nicht und ich brauche für meinen Nichtglauben keine Beweise!

  8. jeanette 22. Februar 2021 at 09:18

    Wo kommen überhaupt die Wochenendzahlen immer her, wenn die Gesundheitsämter am Wochenende alle geschlossen sind?

    Das liegt an den alten Telefunken-Röhrenfaxgeräten der Gesundheitsämter, deren Übertragungsprotokoll erst für die Zuse Z-3 gedrosselt werden muss, das dauert von Freitag auf Sonntag!

  9. JEDER Altparteienwähler, aber ganz besonders die CDU-Wähler, sollte mindestens einmal diese wichtige „Erfahrung“ in der Begegnung mit den zuwanderten „Fachkräften“ machen.
    Vielleicht führt das bei einigen wenigen von ihnen zu neuen Erkenntnissen.

  10. Ungläubige? Na, dann mal los!

    Nicht dass man mit Merkel Drosten Spahn Lauterbach schon genug am Hals (Wortspiel) hätte, auch die schon länger zu uns Flüchtenden machen Ärger.

    ARD ZDF RKI oh jemine, Inzidance Dance Dance

    Ungläubigen die Rübe ab
    Weg mit den lästigen Christen

    Platz für Islam und Syrer in die Politik

    Allen Menschen in diesem Land

    Viel Freude noch!

  11. Alles Lamentieren bringt nichts, des Übels Wurzel muss endlich weg, die Ursache aller Verwerfungen heißt Frau Dr. Merkel.
    Sie verweigert alles und lässt durch ihren fehlenden Kurs und ihre Sprachlosigkeit all diese Dinge geschehen.

  12. jeanette 22. Februar 2021 at 09:18
    Richtig, ab Freitag mittag arbeiten die Gesundheitsämter nicht mehr, da ist dann Wochenende bis Montag Vormittags.
    Allerdings ist die Hotline weitergeschaltet nach Asien wo die Daten im Dortigen
    „Callcenter“ von Mitarbeitern im „Homeoffice“ aufbereitet werden. Ironie
    Alle Arbeiten im Homeoffice werden Mittelfristig z. B. UKRAINE ECT. ausgelagert
    Schöne neue Homeoffice Welt.
    Noch Fragen, bitte den Google Translater benutzen der übersetzt…..
    Alle H

  13. andere Meinung 22. Februar 2021 at 09:40

    Hitler erklärte am 29. April 1945 in einem Telefoninterview der BBC aus dem Führerbunker heraus, im Großen und Ganzen nichts falsch gemacht zu haben!

  14. Mautpreller 22. Februar 2021 at 09:42

    jeanette 22. Februar 2021 at 09:18
    Richtig, ab Freitag mittag arbeiten die Gesundheitsämter nicht mehr, da ist dann Wochenende bis Montag Vormittags.
    Allerdings ist die Hotline weitergeschaltet nach Asien wo die Daten im Dortigen
    „Callcenter“ von Mitarbeitern im „Homeoffice“ aufbereitet werden.
    —————————–

    Keiner fragt wo die 4.000 Leute von gestern getestet wurden am Wochenende.

    An Ostern letzten Jahres, am 4 April 2020, hatten wir +4.204 Neuinfektionen am Tag.
    Genau wie heute!
    Danach wurde es weniger, auch ohne Lockdown.

    Im Mai waren es dann nur noch um die 500 täglich.
    Ende Mai an Pfingsten waren es dann nur noch 200.

    Das Virus „pfeift aus dem letzten Loch“. So schnell kann gar nicht geimpft werden wie es verschwindet.

  15. Eurabier 22. Februar 2021 at 09:24
    jeanette 22. Februar 2021 at 09:18

    Wo kommen überhaupt die Wochenendzahlen immer her, wenn die Gesundheitsämter am Wochenende alle geschlossen sind?

    Das liegt an den alten Telefunken-Röhrenfaxgeräten der Gesundheitsämter, deren Übertragungsprotokoll erst für die Zuse Z-3 gedrosselt werden muss, das dauert von Freitag auf Sonntag!

    ———————————————-

    :)))))))))))))))))))))))))))))))))))))

    Ich dachte, die werden von reitenden Boten überbracht …

  16. Eurabier 22. Februar 2021 at 09:45
    andere Meinung 22. Februar 2021 at 09:40

    „Hitler erklärte am 29. April 1945 in einem Telefoninterview der BBC aus dem Führerbunker heraus, im Großen und Ganzen nichts falsch gemacht zu haben!“

    köstlich!

  17. Eurabier 22. Februar 2021 at 09:45
    andere Meinung 22. Februar 2021 at 09:40

    Hitler erklärte am 29. April 1945 in einem Telefoninterview der BBC aus dem Führerbunker heraus, im Großen und Ganzen nichts falsch gemacht zu haben!

    ————————————————–

    „Die Rrreichstagswahl vom 6. Novämberr 1932 warrr ein onverrrzeihlicher Fählerrr ond moss sofort rrrröckgängig gemacht wärrrden!!!““

  18. Die wollen uns einfach erpressen!
    Lasst Euch impfen, dann machen wir Restaurants und Hotels wieder auf,
    ansonsten hockt ihr an Ostern zuhause!
    Das ist die Message!

    Die Leute lassen sich nämlich nicht impfen, in den Impfzentren ist gähnende Leere.
    Deshalb werden wir hier erpresst. Auch die ständigen TV Sendungen aus Israel erpressen uns:
    Lasst euch impfen sonst gibt es keine Normalität für euch!

    NORMALITÄT ist kein Privileg, dass man sich durch eine Impfung erst VERDIENEN muss!
    Die spinnen wohl!

    Die nehmen uns in den „Schwitzkasten“, lassen den Lockdown so lange bis die Leute aufgeben, sich einfach impfen lassen aus lauter Verzweiflung.
    Man darf diesen Erpressungen keinesfalls nachgeben!
    Nur wer länger die Nerven behält wird siegen!

    Es ist wie bei der Folter!

    Den Lockdown können die nicht für ewig aufrecht erhalten.
    Man muss nur die Nerven behalten und keinesfalls nachgeben!

  19. andere Meinung 22. Februar 2021 at 09:40
    Alles Lamentieren bringt nichts, des Übels Wurzel muss endlich weg, die Ursache aller Verwerfungen heißt Frau Dr. Merkel.
    Sie verweigert alles und lässt durch ihren fehlenden Kurs und ihre Sprachlosigkeit all diese Dinge geschehen.

    Glauben Sie wirklich, dass einer der potentiellen Merkel-Nachfolger wie Habeck, Laschet, Söder oder Baerbock eine 180-Grad-Wende macht und dann alles gut wird?
    Daran habe ich doch erhebliche Zweifel.

  20. Wenn ich schon lese,daß eine dieser fremdländischen Perlen ein gutes Dutzend anderer Identitäten besitzt und den deutschen Deppenstaat dadurch kräftig ausnutzt,dann habe ich schon wieder zu hohen Blutdruck!

  21. jeanette 22. Februar 2021 at 10:02
    „Die wollen uns einfach erpressen!
    Lasst Euch impfen, dann machen wir Restaurants und Hotels wieder auf,
    ansonsten hockt ihr an Ostern zuhause!
    Das ist die Message!“

    so ist es.

  22. die werden ihren teuren impfkram nicht los, viel geld in den sand gesetzt und andere mache nicht den gewünschten gewinn.

  23. Heute spricht Spahn sogar von einer Inzidenz von 10 !!!

    Die sind am Verzweifeln!

    Einfach abwarten!
    Nicht impfen lassen!

    (Eine Versuchskaninchenimpfung, bei denen keiner die Langzeitschäden absehen kann, keiner kann die Wechselwirkung mit anderen Medikamenten wissen, Nebenwirkungen mit Hunderten von Krankschreibungen gab es schon. Ob die Impfung überhaupt wirkt, weiß keiner, auch ob sie Ansteckungen verhindert weiß man nicht. Man weiß nur, dass Hunderte nach der Impfung plötzlich verstarben, und andere fürchterliche Nebenwirkungen bekamen!)

  24. Das_Sanfte_Lamm
    22. Februar 2021 at 10:03

    „Glauben Sie wirklich, dass einer der potentiellen Merkel-Nachfolger wie Habeck, Laschet, Söder oder Baerbock eine 180-Grad-Wende macht und dann alles gut wird?
    Daran habe ich doch erhebliche Zweifel.“

    Natürlich nicht. aber völlig egal wer der Nachfolger von Frau Dr Merkel wird, er kann es gar nicht schechter machen.

    Selbst wenn man den besoffenen Penner von der nächsten Parkbank zum Kanzler macht, er macht es mindestens ebenso gut wie Frau Dr Merkel. Frau Doktor Merkel im Kompetenz Limbo zu unterbieten, dürfte unmöglich sein. Noch weniger als völlig ahnungslos geht nicht

  25. ghazawat 22. Februar 2021 at 10:12

    Natürlich nicht. aber völlig egal wer der Nachfolger von Frau Dr Merkel wird, er kann es gar nicht schechter machen.

    Selbst wenn man den besoffenen Penner von der nächsten Parkbank zum Kanzler macht, er macht es mindestens ebenso gut wie Frau Dr Merkel. Frau Doktor Merkel im Kompetenz Limbo zu unterbieten, dürfte unmöglich sein. Noch weniger als völlig ahnungslos geht nicht

    Der/die neue Kanzler/in wird dem Volk ein paar Placebos verabreichten, der Klassiker „xx Milliarden Steuererleichterungen2 (Seit Jahren der Klassiker) – was linear berechnet pro Jahr allenfalls 2-5 Euro pro Kopf ausmachen dürfte, dafür kommt über die Hintertür das mindestens zehnfach an Mehrbelastung, beispielsweise über neue Umweltauflagen.
    Letzteres, weil ich stark befürchte, dass der nächste Umweltminister Hofreiter heißen wird. Tritt der Fall ein, können sich viele, hier vor allem Eigenheimbesitzer oder Nebenerwerbslandwirte warm anziehen.

  26. Das_Sanfte_Lamm 22. Februar 2021 at 10:03
    andere Meinung 22. Februar 2021 at 09:40
    Alles Lamentieren bringt nichts, des Übels Wurzel muss endlich weg, die Ursache aller Verwerfungen heißt Frau Dr. Merkel.
    Sie verweigert alles und lässt durch ihren fehlenden Kurs und ihre Sprachlosigkeit all diese Dinge geschehen.

    Glauben Sie wirklich, dass einer der potentiellen Merkel-Nachfolger wie Habeck, Laschet, Söder oder Baerbock eine 180-Grad-Wende macht und dann alles gut wird?
    Daran habe ich doch erhebliche Zweifel.
    ————————-
    spätestens wenn der erste 3-Monatige Stromausfall kommt wird sich auch politisch einiges ändern! Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche!

  27. andere Meinung 22. Februar 2021 at 10:19

    spätestens wenn der erste 3-Monatige Stromausfall kommt wird sich auch politisch einiges ändern! Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche!

    Auf jeden Fall kommt dann die neue Rechtschreib- und Grammatikreform mit Ausrufezeichen an jedem Satzende. War nur en kleiner Scherz

    Dann wird der Notstand und in Verbindung damit Ausgangssperren mit Androhung von Inhaftierung verhängt (was die EU-Lissabonverträge und die Notstandsgesetze übrigens erlauben) und schon ist das weitestgehend geregelt.

  28. Goldfischteich
    22. Februar 2021 at 10:21

    „Mit der Wiederaufnahme der Kriegspolitik des Barack Obama durch Joe Biden werden wir demnächst mit weiteren Hunderttauenden von Illegalen geflutet.“

    Kriegspolitik von Barack Obama?
    Ich denke, der hat den Friedensnobelpreis bekommen, weil er Neger ist. Außerdem war er schon in seiner Jugend der Liebling der Gay Community.

  29. Diese Zustände haben sich die Deutschen doch in geheimen Wahlen verdient. 2017 lag doch alles auf dem Tisch: Energiewende, Multikulti und seine tatsächlichen Folgen etc., und die Wähler wollten wieder und wieder diese dumme Kommunistin aus der DDR als autistisch-autokratische Herrscherin.

  30. @ Das_Sanfte_Lamm 22. Februar 2021 at 10:03

    Glauben Sie wirklich, dass einer der potentiellen Merkel-Nachfolger wie Habeck, Laschet, Söder oder Baerbock eine 180-Grad-Wende macht und dann alles gut wird?
    Daran habe ich doch erhebliche Zweifel.

    Ich auch – sehr gelinde ausgedrückt.

    Diese kindische Merkelei geht mir zunehmend auf die Nerven und sie deprimiert mich auch so langsam. Sich an so einer Figur aufzuhalten, ist der beste Weg, nie etwas zu begreifen und für das System immer harmlos zu bleiben.

    Ich frage mich auch manchmal, was diese Leute wohl machen werden, wenn in einem knappen Jahr jemand anderes Bundeskanzler spielt. Nahtlos zu „Söder (oder wer auch immer) muss weg“ übergehen? Und dann die gleiche peinliche Nummer durchziehen, bis in vier oder acht Jahren wieder eine Korrektur auf den „muss weg“-Plakätchen notwendig wird? Wie oft kann man das machen?

  31. @ andere Meinung 22. Februar 2021 at 09:40

    „Alles Lamentieren bringt nichts, des Übels Wurzel muss endlich weg, die Ursache aller Verwerfungen heißt Frau Dr. Merkel.“

    Lieschen Müller: „Mit dem nächsten Mann wird alles anders.“
    Michel Müller (frommer Demokratiegläubiger): „Mit dem nächsten Kanzler wird alles anders.“

    Wäre Merkel in den 1980er Jahren wegen schwerer Erkrankung von der Schaubühne abgetreten, befänden wir uns heuer in der absolut identischen Shice. Kein Vertun.

  32. Alle hier in Forum sind froh wenn Ausländer sterben und immer so tun als wenn nicht rassisten. Der man der in Hanau hat gemacht Menschen tot ist vielleicht krank in Gehirn aber er mit Absicht hat Ausländer tot gemacht das ist Beweis. Leute schrieben hier sind alle rassist und freuen sich wen sowas passieren. Und wenn kleine tadschicke spielen paintball dann gleich ein Skandal und versuchen nazi raten zu relativieren das ist dreckig. Deutsche die schrieben hier sind Esel ohne Mitgefühl. Er sollen lieber arbeiten gehen und nicht den ganzen Tag in Internet Hass schreiben.

  33. Nuada 22. Februar 2021 at 11:05

    @ Das_Sanfte_Lamm 22. Februar 2021 at 10:03

    Glauben Sie wirklich, dass einer der potentiellen Merkel-Nachfolger wie Habeck, Laschet, Söder oder Baerbock eine 180-Grad-Wende macht und dann alles gut wird?
    Daran habe ich doch erhebliche Zweifel.

    Ich auch – sehr gelinde ausgedrückt.

    Diese kindische Merkelei geht mir zunehmend auf die Nerven und sie deprimiert mich auch so langsam.
    ————————

    Lassen Sie sich bloß nicht deprimieren. Das wollen die nur!
    Dann wollen sie Ihren Oberarm!

  34. Ümer Özman Özügürçu 22. Februar 2021 at 11:25
    Alle hier in Forum sind froh wenn Ausländer sterben und immer so tun als wenn nicht rassisten. Der man der in Hanau hat gemacht Menschen tot ist vielleicht krank in Gehirn aber er mit Absicht hat Ausländer tot gemacht das ist Beweis. Leute schrieben hier sind alle rassist und freuen sich wen sowas passieren. Und wenn kleine tadschicke spielen paintball dann gleich ein Skandal und versuchen nazi raten zu relativieren das ist dreckig. Deutsche die schrieben hier sind Esel ohne Mitgefühl. Er sollen lieber arbeiten gehen und nicht den ganzen Tag in Internet Hass schreiben.
    ———————————–
    Schreiben Sie hier keinen Mist!
    Keiner freut sich über Tote!
    Aber über die deutschen Toten weint auch keiner von den Türken.

    So schlecht wie Sie schreiben, kann nicht mal ein echter Türke schreiben!

  35. Wer sich darüber wundert, hat den Islam nicht verstanden. Diese kriminellen Drecksäcke sind doch gläubige Moslems, die nur dem Koran folgen. Dort ist doch der Umgang mit „Ungläubigen“ genau beschrieben. Das Problem sind unsere verblödeten Politiker, die all den Abschaum der Welt aus pseudohumanen Gründen nach Deutschland lassen, damit diese Kriminellen in aller Ruhe unser Sozialsystem plündern können ohne auch nur einen Finger zu rühren. Lasst das Pack draußen und der Fisch wäre geputzt!

  36. @ Zinnober 22. Februar 2021 at 10:41:

    Diese Zustände haben sich die Deutschen doch in geheimen Wahlen verdient.

    Nein.

    Wähler sind nicht in der Position, die Politik zu beeinflussen. Sie sind lediglich in der Position, marginal (zu einem Sechzigmillionstel!) zu beeinflussen, welche Visagen sie über die Politik, die ganz woanders geplant wird, in Kenntnis setzen. Mir ist es ehrlich gesagt wurschtegal, wer das tut. Wahlen sind Hütchenspiele … welches Hütchen auch immer du wählst, hinterher stellt sich raus: Es war das falsche.

  37. Die indigenen Deutschen sind ein suizidales Volk geworden und wollen sich selbst bestrafen , weil Sie den Schuldkult internalisiert haben . Wer bitte schön , will sich in solch einem degenerierten Volk integrieren ?? Wer ?
    Deshalb haben die Compstanten beschlossen , dieses Volk abzuschaffen und die Suiziddalen helfen Ihnen auch noch . Wenn das nicht verrückt ist , was dann ?
    Der Fisch stinkt vom Kopf her und ich frage mich langsam , wer schlägt diesen Kopf endlich ab . Niemand sollte die CDUCSUSPDGrüne und Linke mehr wählen , da kann man fast schon sagen , wählt die Jogiflieger , denn schlimmer kann es nicht mehr werden .

  38. Weshalb wurde keine Kita oder Grundschule gezeigt? https://m.youtube.com/watch?v=UROVz0uHLr8

    In der Kita einer Verwandten (kein Brennpunkt) sieht es ganz anders aus.
    Ganz viele Kinder, fast alle ohne Sprachkompetenz aus aller Herren Länder.

    Auch nach zwanzig Jahren und mehr braucht es für Elterngespräche einen Dolmetscher, den selbstverständlich die Steuerzahler bezahlen.

    Ich nix.

    Du fahre.

    Machen Sachen.

  39. @ jeanette 22. Februar 2021 at 11:30

    So schlecht wie Sie schreiben, kann nicht mal ein echter Türke schreiben!

    Richtig. Ümer Özman Özügürçu ist ein Troll.

  40. Plecktrud 22. Februar 2021 at 08:27
    Das 2.168.700te Kapitel unserer großen Erfolgsserie: „Es kommen ja fast nur Fachkräfte“. Schon interessant, was wir für Völkchen anziehen. Südostasiatischen Fachkräften machen wir das Leben schwer. Tadschikische Asylbetrüger, die uns dann in Ausübung ihrer Dankbarkeitskultur abschlachten wollen, sind sehr willkommen. Aber klar. Wenn die nicht mehr hier her dürfen, sagt Frau Merkel, „dann ifft daff nifft mehr mein Land“. Dank an alle Merkel-Wähler.

    Mein Land ist das immer noch, aber nicht mehr mein System. Von Erichs Lampenladen zu Angelas Lumpenladen. Dafür Null Loyalität und Einsatz mehr.

    Sollen die Bunten sich abzappeln um das am Laufen und am Leben zu halten. Ich will nur noch, daß das alles zum Teufel geht.

  41. jeanette 22. Februar 2021 at 10:02
    Die wollen uns einfach erpressen!
    Lasst Euch impfen, dann machen wir Restaurants und Hotels wieder auf,
    ansonsten hockt ihr an Ostern zuhause!
    Das ist die Message!

    Die Leute lassen sich nämlich nicht impfen, in den Impfzentren ist gähnende Leere.
    Deshalb werden wir hier erpresst. Auch die ständigen TV Sendungen aus Israel erpressen uns:
    Lasst euch impfen sonst gibt es keine Normalität für euch!

    NORMALITÄT ist kein Privileg, dass man sich durch eine Impfung erst VERDIENEN muss!
    Die spinnen wohl!

    Die nehmen uns in den „Schwitzkasten“, lassen den Lockdown so lange bis die Leute aufgeben, sich einfach impfen lassen aus lauter Verzweiflung.
    Man darf diesen Erpressungen keinesfalls nachgeben!
    Nur wer länger die Nerven behält wird siegen!

    Es ist wie bei der Folter!

    Den Lockdown können die nicht für ewig aufrecht erhalten.
    Man muss nur die Nerven behalten und keinesfalls nachgeben!

    – Ich lasse mich nicht impfen
    – Ins Restaurant muß ich auch nicht unbedingt
    – Die Massen-Brot-und-Spiele-Events des Systems meide ich ohnehin
    – Die sollen sich ihre Impfdosen und ihre Verlockungen in den A… stecken.
    – Den Zugang zu irgendwelchen Arbeitsplätzen lasse ich mir gern verwehren

  42. Goldfischteich 22. Februar 2021 at 10:21
    Mit der Wiederaufnahme der Kriegspolitik des Barack Obama durch Joe Biden werden wir demnächst mit weiteren Hunderttauenden von Illegalen geflutet. Freut Euch schon mal, daß immer mehr von ihnen nicht deutsch vollgequatscht werden wollen. ?
    https://sciencefiles.org/2021/02/20/deutsch-mich-nicht-voll-dummlinksdeutscher-gedenktag-fetischismus-in-frankfurt/

    Für die sollen die Rot-Grünen und ihre Kinder und Enkel arbeiten und zahlen.

    Ich nicht mehr. Ich verjuble alles was ich an Immobilienbesitz, Geldvermögen und sonstigen Werten habe und rühre keinen Finger mehr für diese „Solidargemeinschaft“.

    Wer sich hierzulande noch positiv und wertschöpfend einbringt ist rettungslos naiv.

  43. @Johannisbeersorbet:
    Dann darfst du das Geld nicht in Deutschland ausgeben. Das wollen unsere Politkasper doch nur. Alles verkonsumieren.

  44. Deutsch mich nicht voll ?
    Hier in Bayern sind seit Mitte Dezember alle Kinos, Schauspielhäuser, Theater, Gaststätten, Hotels usw.
    dank Söder geschlossen. Niemand könnte sich, auch wenn er wollte, diesen Mist ansehen. Ist das in
    Frankfurt anders ? Ist der Betreiber des Schauspielhauses etwa ein Türke ? Wohl kaum, Deutsche
    gehen zu diesem Schwachsinn, können ihre eigene Mutterspache nicht, sind total verrottet. Ich mag dieses
    Land mit seinen Ureinwohnern nicht mehr.
    Jeanette: Die Deutschen müssen den Dreck der Ausländer nicht wegmachen – sie tun es gerne. Ist halt
    eine andere Kultur oder so. Am liebsten würden die deren Dreck noch futtern.
    Und das die Impfung niemels „freiwillig“ sein wird war mir schon 1o Sekunden nachdem die alte Hexe das
    Gegenteil ausgesprochen hatte, klar. Die kann nichts anderes als lügen.
    Ich glaube es wird Zeit, das hier manche endlich erwachsen werden. Wollen wir in 5 Jahren immer noch schreiben, was die alles von sich gegeben hat und was nicht stimmt oder welche Biodeutsche diesmal wieder gemessert wurden ?

  45. @ Johannisbeersorbet 22. Februar 2021 at 12:30:

    Mein Land ist das immer noch, aber nicht mehr mein System.

    Was für eine schöne Aussage 🙂

    So empfinde ich das auch und mittlerweile habe ich erkannt, dass es noch nie mein System war – als ich noch dachte, das wäre es, bin ich einer Illusion aufgesessen. Und es ist auch immer noch mein Volk, das ich liebe, egal was es wählt und (bis auf wenige Ausnahmen) auch egal, was es für Unsinn glaubt und nachplappert. Wer selber WIRKLICH erkannt hat, dass er Lügen aufgesessen ist, nimmt es anderen nicht mehr übel, wenn sie das immer noch sind. Es gab Leute, die es früher gemerkt haben als ich, und genauso gibt es eben Leute, die es später merken. Wär ja auch ein bisschen peinlich, wenn man der Letzte wäre, der es rafft 😉

    Ich verjuble alles was ich an Immobilienbesitz, Geldvermögen und sonstigen Werten habe und rühre keinen Finger mehr für diese „Solidargemeinschaft“.

    Das ist eine legitime Entscheidung. Aber hast Du vorher wirklich für die Solidargemeinschaft gearbeitet??? Ich habe das ehrlich gesagt noch nie getan, ich habe immer ausschließlich für mich und meine Familie gearbeitet, zuweilen auch für einen Unternehmer, den ich persönlich geschätzt habe, und oft für Kunden/Gäste, die ich ehrlich mochte. Und natürlich dafür, so wenig wie möglich vom Staat abhängig zu sein. Daran hat sich nichts geändert.

  46. Böblingen – Ein 17 Jahre alter Jugendlicher soll am Samstag, 13. Februar, einen 18-Jährigen in Böblingen mit einem Stichwerkzeug schwer verletzt haben. Die Polizei konnte den Verdächtigen am vergangenen Freitag festnehmen, er sitzt mittlerweile wegen des Verdachts des versuchten Totschlags im Gefängnis.

    Wie die Polizei berichtet, soll der 17-Jährige seinem mutmaßlichen Opfer in den frühen Morgenstunden des 13. Februars mit einem Stichwerkzeug schwere Verletzungen zugefügt haben. Gegen 2.20 Uhr suchte der 18-Jährige selbstständig eine Klinik auf, wo die Stichverletzungen festgestellt wurden. Der Verletzte wollte allerdings keine Angaben zur Tat und zum möglichen Tatverdächtigen machen.

    Die Kriminalpolizei ermittelte im Umfeld des Opfers und kam dem 17-Jährigen in den Folgetagen auf die Schliche. Die Ermittlungen zum Tatort und den Umständen der Tat dauern weiter an.

    https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.versuchter-totschlag-in-boeblingen-auf-18-jaehrigen-eingestochen-verdaechtiger-jugendlicher-in-haft.2ff6b8f9-87f4-4e19-b288-e36a1046926c.html

  47. Was für ein Abschaum-Laden, das Schauspiel Frankfurt! Und das in einer „deutschen“ Großstadt!

    Damit brüskiert man auch noch die letzten Deutschen, die dort leben. Wobei die ganzen möchtegern-intellektuellen Biodeutschen gehen dort vermutlich weiterhin hin, weil ihnen das Selbstbewusstesein gibt und deren Identität stärkt – antideutsch und pro Migranten zu sein. Unglaublich! Und Paolo Pinkas freut es… 🙁

  48. Obiger Schriftzug „Deutsch mich nicht voll“ eines gewissen Naneci Yurdagül ziert aktuell das Frankfurter Schauspielhaus. Anlass ist der Amoklauf des offensichtlich unter einer paranoiden Psychose leidenden Tobias R. vor einem Jahr in Hanau, bei dem er zehn Menschen ermordete. In den Medien ist oft nur von neun Opfern die Rede, da die eigene Mutter ebenso vom Täter erschossen wurde, dies aber nicht in das gewünschte „Framing“ von Altparteien, Medien und außereuropäischen, antideutschen Migrantenorganisationen passt.
    ###
    Bitte in diesem Zusammenhang unbedingt darauf hinweisen, dass der Mörder Tobias R. zuvor von seinem Vater (Politiker der Partei die GRÜNEN) jahrelang indoktriniert wurde. Das zu einem Zeitpunkt, an dem die AfD noch garnicht existierte. Wer also hat da „mitgeschossen“?
    H.R

  49. Kalle 66 22. Februar 2021 at 08:47
    In der linken „Taz“ jammert ein Leser, dass er nicht weiß, wie die Namen von Opfern rassistischer Gewalt ausgesprochen werden. Was ist denn an Müller, Meier, Schulze, Lehmann u.s.w. so schwer, Genosse?
    ——————————
    Kurz und knapp und dabei ein Volltreffer. Besser kann man es nicht sagen.

  50. andere Meinung 22. Februar 2021 at 09:40
    Alles Lamentieren bringt nichts, des Übels Wurzel muss endlich weg, die Ursache aller Verwerfungen heißt Frau Dr. Merkel.
    Sie verweigert alles und lässt durch ihren fehlenden Kurs und ihre Sprachlosigkeit all diese Dinge geschehen.
    ————————-
    Merkel ist Teil des Problems, aber nicht allein. Es ist im Grunde egal, wer ihren Job macht, solange der Rest der Regierung im Sattel bleibt.

  51. Ümer Özman Özügürçu 22. Februar 2021 at 11:25

    Netter Versuch, aber Sie sind kein echter Türke. Tippe auf Antifa-Troll.

  52. jeanette 22. Februar 2021 at 10:02
    Es ist wie bei der Folter!
    —————-
    Nein, es ist Folter. Menschen werden in Einzelhaft genommen, anderen wird die Lebensgrundlage geraubt, wieder andere werden durch medizinische Versuche ermordet.

  53. Syrischer Flüchtling in Erfurt klagt: „Glaubte, Menschen seien hier fortschrittlich“
    Erfurt. „Wie Sklaven in einem Knast“, sollen die Geflüchteten in Passau behandelt worden sein, so der Syrer. Einen Monat muss er hier ausharren, bis er schließlich in das große Flüchtlingslager nach Suhl und anschließend nach Kölleda überführt wird. Sein Bruder und seine Schwester leben inzwischen auch in Deutschland. Weiterlesen auf thueringen24.de

  54. Apropos „Deutsch mich nicht voll“: Ich empfehle Schauspiel Frankfurt auf Twitter, da kriegen die Theaterleute nämlich ordentlich eins übergebraten. Von dem zum Beispiel:

    Dann macht ihr demnächst nur noch nicht-deutschsprachige Aufführungen (und ohne das Geld deutscher Steuerzahler!). Eure deutschsprechenden Bühnenaktivisten (Schauspieler würde ich sie nicht mehr nennen) werden begeistert sein. Es gibt schließlich Hartz4.

    Oder dem:

    Ich erinnere mich noch genau. Nach jedem islamistischen Anschlag habt ihr immer „Moslem mich nicht voll!“ rausposaunt. Ihr seid echte Hetzer!

    https://twitter.com/SchauspielFFM/status/1362364211926597632

    Die Städtischen Bühnen Frankfurt werden mit 70 Millionen subventioniert.

    Heute klagt die FAZ: „Am Jahrestag des Anschlags von Hanau haben Unbekannte am Freitag zwei Gedenkplakate in Frankfurt-Bockenheim mit Hakenkreuzen beschmiert, die Polizei sucht Zeugen, der Staatsschutz ermittelt. Unfassbar. Es hört und hört nicht auf.“

    Und die Medien hörten und hörten nicht auf, uns den Hanau-Jahrestag in stets neuen Variationen täglich neu um die Ohren zu hauen, allein in der FAZ-„Rhein-Main-Zeitung“ gleich fünfzehn Mal! Fünfzehn Artikel über den „rechtsextremen“ bzw. „ausländerfeindlichen“ bzw. „islamophoben“ Anschlag! „Islamophob“ hat sich „ttt“ einfallen lassen. Und da wundern sie sich, dass ein paar Hitzköpfe ausrasten?

  55. Ümer Özman Özügürçu 22. Februar 2021 at 11:25
    +++
    was für einen Mist schreiben Sie da?
    Keiner hier freut sich über ermordete Leute, egal wo sie herkommen.

    Leider ist es jedoch so, das fast täglich mehrere Deutsche Frauen und Männer ermordet und Frauen von Moslems vergewaltigt werden.

    Da gibt es dann aber keine großen Trauerfeiern und Beileidsbekundungen seitens der Politik mit Bildern im Fernsehen und den Zeitungen,

    Bei ganz schlimmen Attentaten und Mordorgien tanzen Leute Ihres Kulturkreises doch fröhlich herum und feiern das Ganze.

    Steht es nicht schon im Koran (Al Quranun), daß Ungläubige schlimmer als das Vieh sind und daß man sie immer töten muß?

    Ihr, die Al’Lah (Mondgott) Gläubigen, seid natürlich das Sahnehäubchen der Menschheit.
    Die Meisten von Euch können nicht einmal lesen und schreiben, fühlen sich aber als Herrenmenschen.

    Ohne die wissenschaftlichen und technischen Errungenschaften des „unreinen“ Westens wärt Ihr immer noch Kameltreiber und Schaf/Ziegenhirten.
    Öl fördern und High-Tec-Waffen hättet Ihr auch nicht.

    Sie geben in der Tat das Idealbild für echte Rassisten ab:
    „beschränkt, niedrige Intelligenz, vorurteilsbesoffen, Bildungsdefizite tonnenweise“.

  56. Ausländer mich nicht an! ist aber sicherlich voll rassistisch, nech?

    Nebenbei…

    Als Niederbayern noch voll von marodierenden Lebkuchenmesserhorden war besagten Gerüchte, dass die ehemals existente, antideutsche Webseite mit dem Namen „deutsch mich nicht voll“ von Lebkuchen-Mannichels Sohnemann Manuel betrieben wurde.

    Ob da der kleine Manu vom ollen Lebkuchenmann nicht länger vollgedeutscht werden wollte, wissen aber nur er selber und der Lebkuchenmann.

  57. Warum muss sich der Bürger jeden Tag aus dem Bett quälen um Opfersuchende durchzufüttern?

  58. Man kann diesen Kuffnucken nicht einmal Vorwürfe machen. Steht schließich alles in ihrem Koran. Schuld sind hier also nicht die Kuffnucken, die ihrem ‚Glauben‘ folgen, sondern jene Politverbrecher, die sie ins Land einschleusten.

  59. „Deutsch mich nicht voll“
    „Obiger Schriftzug „Deutsch mich nicht voll“ eines gewissen Naneci Yurdagül…“

    Manchmal glaube ich nicht, was ich hier sehe und lese.

  60. „Düsseldorf: Asylanten wollten „Ungläubige kaputt machen“

    „wollten“ mit „werden“ ersetzen. Dann braucht (später) niemand mehr angekrochen kommen.

  61. Reform des Sexualstrafrechts
    Kommt jetzt die Populismus-Falle?
    22.02.2021
    Das Gesetz zur Reform des Sexualstrafrechts ist fast fertig.
    Juristen kritisieren den Wegfall des +++Strafbefehls.
    Worum es dabei geht. Frank Bachner

    (:::)

    Anm.: Die Sache mit dem „Wegfall des Strafbefehls“ habe
    ich nicht total verstanden. Müßte ich nochmal gut durchlesen.
    +++Aber dies macht mir sehr große Sorgen:

    Begriff „sexualisierte Gewalt“

    Differenzen gibt es beim Begriff „sexualisierte Gewalt“. Der soll den bisher gebräuchlichen Begriff „sexueller Missbrauch von Kindern“ ersetzen. Die Union ist dagegen. „Bis auf eine Sachverständige haben alle den neuen Begriff abgelehnt“, sagt er. „Sexueller Missbrauch von Kindern“ sei als Bezeichnung in der Fachpraxis etabliert.

    Das Problem aus Sicht des Anwalts Luczak: „Der Begriff Gewalt ist in der Rechtsprechung klar und relativ eng definiert. Es besteht die Gefahr, dass Übergriffe auf Kinder nicht mehr ohne weiteres erfasst werden.“ Wenn Täter etwa Opfer dazu überredeten, sexuelle Handlungen an sich oder anderen vorzunehmen, könne dies „sowohl juristisch als auch umgangssprachlich nicht ohne weiteres als Gewalt eingeordnet werden“. Es drohe Rechtsunsicherheit. Bis jetzt freilich beharre das Justizministerium „auf der missverständlichen Terminologie“.
    https://www.tagesspiegel.de/politik/reform-des-sexualstrafrechts-kommt-jetzt-die-populismus-falle/26937326.html

    DURCH DIE HINTERTÜR
    Wird der alte Wunschtraum der Grünen nun erfüllt werden, wonach
    nur Kindesmißbrauch per Gewaltanwendung bestraft werden soll?
    Aber viele Pädophile arbeiten nur mit Belohnung: Geschenken, wie
    Süßigkeiten, Spielzeug, Markenklamotten usw.

  62. DÜSSELDORF
    Letzte Woche hat die Bundesanwaltschaft eine
    fünfköpfige, mutmaßliche Terrorgruppe +++tadschikischer
    „Flüchtlinge“… Also Allahkrieger
    +https://de.wikipedia.org/wiki/Mudschahed

    Die Geburtenrate betrug 2016 2,7 Kinder pro Frau. 32,5 % der Bevölkerung waren unter 15 Jahre alt. Tadschikistan hat eine der jüngsten und am schnellsten wachsenden Bevölkerungen in Asien.[9]
    +https://de.wikipedia.org/wiki/Tadschikistan#Zusammensetzung_und_Entwicklung

    ++++++++++++++++++++++++++

    WUPPERTAL
    Schuldspruch für Ravsan B. (31) aus Wuppertal
    ISIS-Terrorist muss sieben Jahre in den Knast

    Die +++Tadschiken-Gruppe um Ravsan B. hatte sich vom ISIS-Chef die Erlaubnis zur Ermordung eines islamkritischen YouTubers geholt, sollte auch mehrere weitere Attentate und Anschläge geplant haben…
    https://www.bild.de/regional/duesseldorf/duesseldorf-aktuell/duesseldorf-isis-terrorist-ravsan-b-muss-sieben-jahre-in-den-knast-75073042.bild.html

    Im Visier der Terror-Zelle war u.a. der Islam-Kritiker und Youtuber Amir A. aus Neuss, der zum Christentum konvertiert ist. Seine Leiche sollte deswegen nach seiner Ermordung auf Youtube zur Schau gestellt werden…
    https://www.bild.de/regional/duesseldorf/duesseldorf-aktuell/duesseldorf-prozess-wollte-terrorzelle-islamkritischen-youtuber-toeten-73032996.bild.html

  63. Naneci Yurdagül, Verbrechervisage:
    http://www.selbstdarstellungssucht.de/2012/02/26/lady-gaza-has-no-fear-one-piece-vernissage/

    Knapp 4 Min. lang. Er wirkt auf mich wie ein Schwuli,
    wozu ich nicht das gesamte Video ansehen mußte:
    https://www.youtube.com/watch?v=ek8QeCVuuEQ

    Naneci Yurdagül
    Atelierstipendium der Hessischen Kulturstiftung 2015/2016: Istanbul
    Der bei Frankfurt geborene Künstler setzt Interventionen häufig in den öffentlichen Raum, arbeitet dabei medial in einem breiten Spektrum mit Installation, Performance, Skulptur, Ma­le­rei, Sprache, Film und Fotografie.

    Während seines Aufenthaltes 2015 im Istanbuler Atelier der Hessischen Kulturstiftung hat Naneci Yurdagül vor Ort einige Arbeiten realisiert: Im Begleitprogramm der 14. Istanbul Biennale entwickelte er die mehrteilige Installation Tamam Haman (2015) für das Urban Café und die Syria Passage in Beyoglu…

    Während seines Stipendiums hat Yurdagül darüber hinaus das Kunstprojekt Achtung, Achtung zum Gedenken an die Opfer des KZ-Außenlagers in den Frankfurter Adlerwerken realisiert.
    +https://www.hkst.de/de/stipendiaten/naneci-yurdaguel/

  64. Mantis 22. Februar 2021 at 16:30
    Syrischer Flüchtling in Erfurt klagt: „Glaubte, Menschen seien hier fortschrittlich“
    Erfurt. „Wie Sklaven in einem Knast“, sollen die Geflüchteten in Passau behandelt worden sein, so der Syrer. Einen Monat muss er hier ausharren, bis er schließlich in das große Flüchtlingslager nach Suhl und anschließend nach Kölleda überführt wird. Sein Bruder und seine Schwester leben inzwischen auch in Deutschland. Weiterlesen auf thueringen24.de

    Wirklich unverschämt von den Deutzen, daß sie diese fortschrittliche Facharbeitersippe aus Syrien nicht ebenso auf Rosen betten wie viele deutsche Rentner, die hier jahrzehntelang hart gearbeitet und brav bezahlt haben.

    Deusenlan – Sseisse Lan!

  65. Martin Schmitt 22. Februar 2021 at 17:08
    Warum muss sich der Bürger jeden Tag aus dem Bett quälen um Opfersuchende durchzufüttern?

    Er muß nicht. Mit Mut und Kreativität kann man für einige Zeit oder – richtiges Alter vorausgesetzt – für immer aus dem Hamsterrad ausbrechen und dennoch gut und gerne leben. Man muß nicht immer nur in die Sozialsysteme einzahlen, sondern kann auch Leistungen in Anspruch nehmen wenn Bedarf besteht.

    Krankengeld gibt es je Krankheit für 1,5 Jahre, Arbeitslosengeld für bis zu 2 Jahre. Reha und vorgezogene Rente mit GdB-50 sind in schweren Fällen oft der letzte Ausweg.

    Deusenlan hat ein funktionierendes Sozialsystem. Man darf nur nicht zu stolz sein es zu nutzen. Besser, als sich still und stumm kaputtzuarbeiten ist das allemal.

    Natürlich ist es ein schwerer Einschnitt in die Lebenszufriedenheit und ein herber Verlust an Lebensfreude, wenn man nicht länger für dieses wunderbare System die Knochen hinhalten und malochen und zahlen darf, aber mit etwas Trost und Zuspruch kommt man darüber hinweg.

  66. O-Ton Nassim Ben Imam, ein zum Christentum
    konvertierter Orientale:

    “ Jeder Moslem ist ein potentieller Terrorist!“

    Mit genau diesem Gedankengut sickern diese
    allahbestrampelten Herrenmenschen hier ein.
    Sie wollen die Welt erobern.

    Und Großteile der Bevölkerung machen sich nicht
    die Mühe, den Koran zu lesen. Da steht alles drin.
    204-mal wird zum Mord und Kampf gegen Ungläubige
    aufgerufen.
    64 % des Korans handeln vom Kampf und dem Massakrieren
    von UNGLÄUBIGEN, von uns!!
    Wohl jeden Freitag wird dies in den muslimischen
    Hetztempeln von der Kanzel gebrüllt.

    Schmeißt endlich dieses verkappte Mörder- und
    Vergewaltigerpack aus unserem Land !!!!!!!!

  67. Fachkräfte von SPD und Grünen, wo man nur hinsieht

    Repressionsmaßnahmen und Demokratie-Lockdown sind dann Folgen von Terror und anderen Verbrechen, und müssen vom deutschen Rest der Bevölkerung dieses Landes ertragen werden.

Comments are closed.