Deutschland im Jahre 2021 (16 Jahre Merkel): Rien ne va plus nicht nur auf den Autobahnen.

Von STEFAN SCHUBERT | Es wird Zeit für die Bevölkerung, der bitteren Realität ins Auge zu blicken. Das viel gerühmte wie zitierte deutsche Organisationstalent ist spätestens im Zuge des Corona-Debakels dieser Bundesregierung zu Grabe getragen worden.

Um das Versagen zu komplementieren, reicht ein seit Tagen angekündigter starker Schneefall aus, um die Infrastruktur lahmzulegen: 30 Kilometer Stillstand-Stau auf der A2, Stromausfälle und Müllberge in Wohnanlagen sind nicht die einzigen Folgen dieses Staatsversagens.

Die Herrschenden dieses Landes sind nur noch auf einem Gebiet führend, dem der Umerziehung des Volkes und der Unterwerfung des Souveräns unter eine immer totalitärere grün-sozialistische Agenda. Dem UN-Migrationspakt folgt der »Great Reset«. Der Quasi-Enteignung von Immobilieneigentümern durch einen verfassungswidrigen Mietendeckel folgt nun der nächste totalitäre Angriff:

Die Forderung nach dem Verbot von Einfamilienhäusern. Die Genossen der Grünen, SPD und der SED/Linken werden offenbar nicht eher ruhen, bis die verbliebene Mittelschicht in Multikulti-WGs rumgammelt und sich mithilfe des dann eingeführten bedingungslosen Grundeinkommens den ganzen Tag mit Drogen aus dem Görlitzer Park die Birne zudröhnt.

Unter diesem Aspekt erscheint die Anordnung des linksradikalen Berliner Senats, der Polizei zu verbieten, Nafris und Araberclans beim Drogenhandel zu belästigen, in einem ganz neuen Licht.

Nur wer dieses ganze sozialistische Utopia bezahlen soll, dazu äußern sich die Mini-Honeckers nicht.

Klar, eine Millionärsabgabe und Vermögenssteuer lässt sich mit revolutionärer Überzeugung mittlerweile in jeder sogenannten Talkshow, finanziert mit rund 9 Milliarden Euro jährlichen Zwangsabgaben, durch korrumpierte Stichwortgeber ohne Widerspruch proklamieren. Doch was passiert, wenn diese einfach Nein sagen?! Was, wenn sich der bayerische Yeti Anton Hofreiter abends in seinem »Che Guevara«-T-Shirt (im Übrigen ein Massenmörder, Folterknecht und Kriegsverbrecher) ins Bett legt und die oberen Zehntausend über Nacht einfach ihren steuerlichen Wohnsitz ins Ausland verlegen?

Die arbeitende Mittelschicht wird längst durch die Unfähigkeit und den Verbotswahn der Herrschenden daran gehindert zu arbeiten. Also nicht der vom Staat abhängig gehaltene öffentliche Dienst und der aufgeblähte staatliche Selbstverwaltungsapparat. Sondern die wirkliche und einzige finanzielle Stütze dieser Gesellschaft: Selbstständige, Handwerker und Unternehmer.

Seit Tagen haben die Meteorologen gerade im Norden und Westen der Republik einen starken Schneefall angekündigt. Dummerweise hielt sich der Schneesturm nicht an die Öffnungszeiten des öffentlichen Dienstes und prasselte am Wochenende auf das Land nieder.

Der ganze bürokratische Wasserkopf befand sich da natürlich im Wochenende. Die Männer und Frauen auf der Straße, im Räumdienst, bei den Feuerwehren und Rettungsdiensten sind hierbei ausdrücklich von der Kritik ausgenommen. Diese kämpften jedoch auf verlorenen Posten.

Statt über die Jahre zusätzliche Räumfahrzeuge und Notstromaggregate anzuschaffen, hat der linke Mainstream hunderte Millionen Euro Steuergelder in die eigenen Taschen umgeleitet, um Leitfäden für Gendersternchen zu verfassen und Toiletten für das behauptete dritte Geschlecht einzurichten. Sie finden die Kritik zu überspitzt oder zu populistisch? Der deutsche Steuerzahler wird mittlerweile dazu gezwungen, rund 250 Lehrstühle und Zentren für »Gender-Studies« zu bezahlen.

Was für ein Wahnsinn! Hätte man jeden dieser Aktivisten mit einer Schneeschaufel ausgerüstet und auf die Straße zum Schneeschippen geschickt, dann wäre diesem Land sicherlich mehr geholfen worden.

Die Negativauslese der Regierungsmitglieder durch Parteiseilschaften und Unterwürfigkeit vor dem Kanzleramt stößt dieses Land in nahezu allen Bereichen auf ein Dritte-Welt-Niveau:

Die katastrophalen Auswirkungen durch die merkelsche Energiewende, sprich die Zerstörung der Energiesicherheit durch Atom- und Kohlestrom, haben noch nicht einmal ansatzweise ihre ganze zerstörerische Kraft entfalten.

Und trotzdem gehören bereits jetzt Stromausfälle in Deutschland zur neuen Normalität.

Wirtschaftsminister Altmaier, die geballte Unfähigkeit auf zwei Beinen, schwadroniert Mitte Februar 2021 über »Corona-Soforthilfen« für das vergangene Jahr, die nun nach dem bürokratischen Offenbarungseid seines Ministeriums beantragt werden könnten.

Dass ausgewiesene Hilfsgelder in Dollarbeträgen angezeigt werden, was solls?

Wahrscheinlich haben ihm McKinsey-Berater eine veraltete US-Software für einen zweistelligen Millionenbetrag angedreht.

Es folgt ein Zitat von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier:

»Ja, wir leben heute in dem besten Deutschland, das es jemals gegeben hat.«

Das mag für überbezahlte Schlossbewohner zutreffen, doch wie wir heute erfahren mussten, sind im besten Deutschland aller Zeiten »zwei Millionen Deutsche zu arm, um ihre eigene Wohnung zu heizen«.

Und im Reich des Corona-Apokalyptikers Markus Söder ist die Trinkwasserversorgung zusammengebrochen. Über 2000 Haushalte müssen in Donauwörth ein Jahr und länger mit verunreinigtem Trinkwasser leben.

Es wird Zeit, dass sich jeder Deutsche einer Sache bewusst wird: Wer sich auf diesen Staat verlässt, ist verlassen. Am Horizont ziehen bereits die nächsten Krisen auf, doch mit dieser Clique in Berlin-Mitte droht das Land schweren Schaden zu erleiden.

» Zum Telegram-Kanal vom Autor: Schuberts Lagemeldung.

Bestellinformationen:

» H. Rohbohm: Merkels Maske – erweiterte Auflage, 270 S., 14,90 Euro – hier bestellen!
» Jung und Groß: Der Links-Staat, 316 Seiten, 22,99 Euro 9,99 Euro – hier bestellen!
» Wieder verfügbar: Nährstoffreiches Dosenbrot mit langer Haltbarkeit (Krisenvorsorge).


(Dieser Beitrag ist zuerst bei KOPP Report erschienen)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

64 KOMMENTARE

  1. Dass ausgewiesene Hilfsgelder in Dollarbeträgen angezeigt werden, was solls?
    Wahrscheinlich haben ihm McKinsey-Berater eine veraltete US-Software für einen zweistelligen Millionenbetrag angedreht.

    Ich kenn eine US-Software für einen zweistelligen Millionenbetrug.

  2. Sehr guter Artikel – und leider sehr wahr! Bei uns hier in Dortmund fuhr eine Woche lang (!) kein einziger Bus, wegen 1x 15cm Schnee. Der BRD-Staat ist heute ein schädlicher Parasit am Deutschen Volk.

  3. Der Beitrag ist mir aus der Seele geschrieben. Made in Germany wird bald genau das sein wofür die Briten es erfunden haben .

  4. Naja, wer arbeitet denn noch hart mit der Schneeschaufel in der Hand oder zerbricht sich organisatorisch zum Wohle der Allgemeinheit den Kopf, wenn er auch Gendernixwissenschaften oder Volksumerziehung Soziologie studieren kann?

    Und warum sollte der Rest der Republik vom „Bundestagssyndrom“ verschont bleiben?

    Pfeifen an die Macht!

  5. Und um den Steinuhu zu korrigieren:
    »Ja, wir leben heute in dem besten Deutschland, das wir zukünftig haben werden.«

  6. Es liegt jedoch auch an den Menschen, bei vielen Mitbürgern fragt man sich ob die sich selbst die Schuhe binden können oder dazu Assistenz benötigen.
    Es begegnen einem selbstverliebte Egomanen, Rücksichtslos, ich-ich-ich…, Leute die einem extra im Weg stehen, blockieren, … schlimm im Straßenverkehr.
    Es gibt bei vielen kein Miteinander mehr.
    „Aktivisten“ für „Klimagerechtigkeit“ und Umweltschutz laufen achtlos an Müll vorbei, zu fein es aufzuheben und in den nahen Müllkorb zu werfen.
    Bei uns wurde nach der Blockade für die Rodung der A49 danach der Wald gesäubert. Riesige Müllberge, die Bilder gingen auch durch verschiedene Medien.
    Alles zugemüllt von den „Aktivisten“ von FfF, Ende Geländer, Carola Rakete, …

    ——————————

    Hoffnung macht mir jedoch das ich beruflich auf fast 100% „normale und vernünftige“ Menschen treffe.

  7. Nicht das Organisationstalent ist im Ar$$e, sondern man muss sich fragen, was mit den ganzen Steuergeldern die letzten 20 Jahre gemacht wurde.
    Schulen, Brücken, Strassen alles marode. IT-Infrastruktur schlechter als auf dem Balkan, Bundeswhr völlig gaga. Alten/Pflegeheimkosten nicht mehr tragbar für einen Großteil der Bevölkerung. Von 7 Tafeln in D im Jahre 1994 auf 937 unter Merkel 2017, usw.
    Ich sage, sie haben das ganze Geld für die EU und den Import und Verpflegung von Goldstücken ausgegeben. Deshalb soll auch keine andere Partei an die Macht kommen, denn dann wird es richtig eng für die Provokateure.

  8. Es gibt sie bestimmt noch, die deutschen Organisationstalente – leider gehört niemand von der Regierung dazu !

  9. Traurig, aber die Deutschen bekommen, was sie mehrheitlich gewählt haben und bis heute wählen.
    Fortsetzung der Tragödie folgt im März in RLP und BW. An ein „Aufwachen“ einer ausreichenden Zahl von Deutschen glaube ich nicht mehr. Der Zug ist spätestens 2015 abgefahren.

  10. Nicht nur die Regierenden sind inkompetent, arrogant gegenüber denjenigen, die sie alimentieren. Auch die Wirtschaft, die Industrie und die Dienstleistung gegenüber Kunden. Sie alle leben von der Leistung, den Fähigkeiten und dem Bedarf anderer Menschen.

  11. „Toiletten für das behauptete dritte Geschlecht einzurichten.“ Wieso eigentlich diese ungeheure Steuergeldverschwendung? Da das Bewusstsein für ein Geschlecht nur angerzogen, nicht aber angeboren zu sein scheint, reicht doch eine für alle! Keiner wird mehr diskriminiert, alle sind gleich! Und aus den freigewordenen Räumen machen wir Pausen- oder Klassenräume! Warum kommt niemand darauf?

  12. Heisenberg73 17. Februar 2021 at 15:07
    Traurig, aber die Deutschen bekommen, was sie mehrheitlich gewählt haben und bis heute wählen.
    Fortsetzung der Tragödie folgt im März in RLP und BW. An ein „Aufwachen“ einer ausreichenden Zahl von Deutschen glaube ich nicht mehr. Der Zug ist spätestens 2015 abgefahren.

    Sehe ich auch so.
    Traurig, aber war.

  13. Ich stimme den Gedanken des Verfassers im Grossen Ganzen ( GG ) zu. Nur, ich seh keine, nicht die geringste Chance aktuell an diesem GG irgendetwas zu ändern. Der Wahnsinn hat sich so ins tägliche Leben gefressen, dass ja selbst unsere Muttersprache zu Gunsten irgendwelcher angeblich Benachteiligten und Gleichzustellenden verhunzt wird. Du Guten sind böse und die Bösen sind gut. Ein schöner Mercedes Benz ist schlecht, ein Fahrrad ist gut. Man kann ja mal einen Benz und ein Fahrrad nebeneinander stellen und Die Menschen fragen. Aber wir Deutschen könnten ja alle Fahrrad fahren, damit der Rest der Welt Benz fahren kann. Wir haben doch was gut zumachen. Lustig nur, dass die, die uns Verzicht predigen, gleich mehrere Benze in Hof stehen haben. Die Neubauer FFF sinnierte ja, ob man denn umbedingt mit dem Jet in die Alpen zum Skifahren fliegen muss. Ich muss sagen, wir sind selbst dran Schuld, dass wir es haben soweit kommen lassen. Das ganze Schimpfen und Jammern auf die Prediger der neuen sozialistischen Religion. Also. Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es. Ich sag immer , ich kann alles, ich kann nur nix aushalten. Aber die Erfahrung sagt mir, dass ich sogar im Aushalten besser geworden bin. So zahle ich seit über 30 Jahren das Sponsoring von Kindern in der dritten Welt, da sind einige zehntausend Euro zusammengekommen. Nun muss ich mir heute aber von meinen linken Freunden sagen lassen, dass ich ein Nazi wäre, weil ich deutlich dagegen bin, dass jährlich viele 100.000 de von Menschen, aus anderen Kulturkreisen unsere Sozialsysteme stürmen. Die da plärren, wir müssten sie alle aufnehmen, laufen hinter Transparenten hier, auf denen steht Deutschland verrecke. Das ist das Deutschland, dass ihnen die Freiheit für Reisen und jede Art der Selbstverwirklichung gab. Weil ich nun gegen deren ganzen Wahnsinn bin, soll ich ein Hasser und Hetzer sein? . Das kann ich aushalten. Das regt mich nicht auf. Ich möchte es einfach halten, wie folgt. Wenn ich wüsste, dass morgen der Sozialismus kommt und alles überrollt. Ich würde heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen. Ich hör auch nicht auf, mein Geld für Kinder in Indien oder Afghanistan zu spenden. Es ist ja nur ein kleiner Teil. Genau gesagt ein Zwansigstel meines Einkommens. Ich erwarte dafür keinen Dank. Und bei der nächsten Wahl wähl ich AFD, weil es die einzige Opposition ist. Dafür erwarte ich kein Verständnis. Das geht mir am Arsch vorbei. Das Deutschland, das ihr am verrecken sehen wollt, ernährt euch immerhin. Und bis ihr endlich einseht, dass man grosskotziges, politisches Geschwätz nicht essen kann, trägt mein Baum im Garten schon Äpfel. Und wenn ihr mir den Baum auch noch nehmen wollt, dann gehe ich woanders hin und dann ist eure bunte Welt ärmer. Ärmer um mich. Aber das ist dann euer Problem, nicht meins. Ehrliche, fleissige, realistische Menschen mit Herz und Verstand sind überall gern gesehen. Ihr sagt, dann geh doch. Ja. Aber wann, das entscheide ich dann selbst. Im Augenblick ist es immer noch auszuhalten. Im GG. Noch …. 😉

  14. Organisationstalent? Och, das haben Andere auch nicht! https://www.welt.de/politik/ausland/article226523557/USA-Vereiste-Windraeder-Debatte-um-erneuerbare-Energien-nach-Stromausfaellen-in-Texas.html#Comments Vor vielen Jahrzehnten hat mir ein amerikan. Kamerad, ich war damals noch aktiv in der Truppe, gesagt, dass es in den USA an der Zeit wäre eine Art von „OT“ mit Baumaßnahmen zur Infrastruktur aufzubauen und dann den kompletten Kontinent auf den neuesten Stand zu bringen. Energieversorgung mit den vielen offenverlegten Kabeln gab`s damals schon- sah aus wie die Sprechanlagen der einzelnen Geschäfte im türkischen Bazar zu Istanbul (die Sprechanlagen mit denen die einzelnen Händler ihren Tee in den kleinen Teeküchen bestellen 😆 ). Damals war die Rede davon, vielen einfachen Hilfskräften und auch Spezialisten einen garantierten staatlichen Arbeitsplatz zu verschaffen und gleichzeitig die gesamten USA zu modernisieren. Ist leider nix draus geworden. Der Freiheitsgedanke in den letzten 3 Jahrzehnten war in Übersee wohl größer… 😆 😆
    H.R

  15. Nuernberger 17. Februar 2021 at 14:29
    Der Beitrag ist mir aus der Seele geschrieben. Made in Germany wird bald genau das sein wofür die Briten es erfunden haben .

    Der einzige Trost ist dabei (sofern es einer ist) dass es in anderen westeuropäischen Ländern auch nicht besser, eher noch schlimmer aussieht;
    England ist inzwischen ein Obervolta mit Atomwaffen und demographisch ein Pakistan 2.0, in Frankreich ist es nur eine Frage der Zeit, bis die „Unterwerfung“ vollzogen sein wird, von Belgien und Holland will ich erst gar nicht anfangen.
    (Das ehemalige) Deutschland lebt, oder besser: vegetiert noch von der Substanz und vom verblichenen Mythos und es ist nur noch eine Frage der Zeit bis hier Zustände wie in der Dritten Welt herrschen werden.

  16. „Es war einmal … das deutsche Organisationstalent….“. Der Beitrag geht auch nur mit dem Titel – denn er fasst es exakt zusammen.

  17. Unter Adenauer waren die Steuern gering und der Staat funktionierte wie ein rheinisch-schweizer Uhrwerk.

    Unter der JungkommunistIx Merkel sind die Steuern hoch und die öffentliche Ordnung entspricht der des Shitholes Bangla Desh wobei dort die Steuern noch niedriger als unter Adenauer sind.

    Früher hatten wir Räumdienste mit Unimog und Schmidt-Schneefräse, die jede Schneeverwehung in Sekunden für die Hüpfgretas wegräumten.

    Oder im April in Kalten Krieg gab es an einem Mittwoch im Jahr im gesamten Bundesgebiet um 10:00 Sirenenalarm, ohne Internet und linksgrünem Fahrradbeauftragten.

    Letztes Jahr war der „Bundeswarntag“ ein Riesenflop aber eben typisch in der Diktatur der JungkommunistIx.

    In kommunistischen China baut man pro Jahr 5 mal so viele Flughäfen wie das kommunistische Berlin in einem Jahrzehnt. Auch ist hier der Name „Willy Brandt“ unangemessen, denn sogar die Sozen der 1970er funktionierten preußischer als der Papst. Der Berliner Flughafen sollte besser „Angela Merkel“ heißen als weltweit sichtbares Symbol für den Niedergang unseres ehemaligen Deutschlands in das linksgrün-pädophile Shithole Schland.

    Deutschland, einst „Apotheke der Welt“, hat keine Kapazitäten für Vakzine, unter Kohl undenkbar.

    Ja, liebe CDU-Mitglieder, Ihr könnt stolz sein auf Eure Führerin, solange Ihr noch Geld aus dem Automaten bekommt.

  18. Die Hauptleistung besteht darin „Kein Bier für Nazis!“ zu grölen.
    Und damit hat es sich auch schon.
    Das kann jeder.
    Das können sogar die Grünen.
    Und damit sind wir auch schon bei den Herren im Hintergrund.
    Den „Soros“ & Co welche mit ihren ganzen Geld Wahlen kaufen und Kriege anzetteln

  19. Babieca 17. Februar 2021 at 15:56
    Die Forderung nach dem Verbot von Einfamilienhäusern. Die Genossen der Grünen, SPD und der SED/Linken
    […]

    Der nicht auszumerzende Traum des Kommunismus vom amorphen Typus Mensch, der keinerlei Individualität besitzt und in Einheitswohnblöcken und Wohnsilos friedlich mit anderen amorphen Menschen Tür an Tür lebt, eine selbstverständlich bessere Gesellschaft, in der es keine Klassen, Schichten und Rassen mehr gibt.
    Datschas draußen im Grünen sind nur noch für die oberen Kader der salonlinken Boheme und linientreue Apparatschiks.

  20. Merkel bringt sogar schwäbische Bürgermeister auf die Palme:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article226556971/Boris-Palmer-schreibt-Brandbrief-an-Kanzlerin-Angela-Merkel.html

    Grünen-Politiker Boris Palmer hat sich in einem Brief an die Kanzlerin gewandt. „Das Sterben der Innenstädte ist in vollem Gange“, schreibt der Tübinger OB. Der Lockdown treibe Betriebe in die Insolvenz. Er ist für eine Öffnung der Läden bei einer 35er-Inzidenz

    Und während im Kanzlerbunker das Fax kaputt ist und dadurch General Wenck keine Befehle erhalten kann, denkt man sich dort sicher: „Die Tübinger sollen sich mal nicht so anstellen, 1944 starben auch die Innenstädte und heutzutage fallen keine Bomben!“

  21. seegurke 17. Februar 2021 at 16:04

    Letztes Jahr starben die Italiener noch ohne Impfung, was für Zeiten!

  22. In Hannover hat man sich wahrscheinlich auf den sogenannten „Klimawandel“ verlassen,
    jedenfalls wurden Straßen- und Gleisanlagen nicht mehr frostsicher gebaut. Die Stadtbahnen
    der ÜSTRA waren an über einhundert Stellen behindert und der Betrieb erfolgte einige Tage
    nur abschnittsweise. Und wer pöbelt jetzt am lautesten? Klar: DIE GRÜNEN.

    https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/hannover_weser-leinegebiet/Frostschaeden-Erste-Stadtbahnen-fahren-doch-schon-wieder,aktuellhannover7768.html

  23. https://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-aktuell/prozess-um-opernplatz-randale-er-warf-wodka-flasche-auf-polizisten-75403012.bild.html

    Urteil wegen schweren Landfriedensbruchs, Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, Widerstands gegen die Polizei und versuchter Körperverletzung: Verwarnung, 50 Sozialstunden, 500 Euro an die Kinderhilfestiftung Frankfurt. Außerdem soll er das Buch „Deutschland im Blaulicht“ lesen, in dem eine Polizeibeamtin ihren Alltag schildert.

    https://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-aktuell/grausamer-fund-in-fulda-raetsel-um-toten-mann-in-auto-75369810.bild.html

    Der Syrer aus Fulda (Hessen) war am 15. Februar um 4.45 Uhr in einem geparkten Auto im Klosterwiesenweg in Fulda-Neuenberg gefunden worden.

    Zunächst war völlig unklar, ob er sich selbst umgebracht hat – oder ein Killer geschossen hat.

    Bereits einen Tag später konnte ein Tatverdächtiger gefasst werden.

  24. Das deutsche Nicht-Organisationstalent gerade hinsichtlich der Bahn hat schon vor Jahren für wütenden Spott gesorgt. In der „Big Bang Theory“ verglich Sheldon 2011 (5. Staffel 10. Episode)
    mal seinen pünktlichen Stuhlgang mit der Pünktlichkeit der deutschen Bahn nach Fahrplan („my bowel movements run like a german train schedule“). Also ein weltweit verbreitetes Klischee über Deutschland.

    Während Sheldons Exkrementenabwurf tatsächlich auf die Sekunde pünktlich ist (soweit die kalkulierte, vorgeschriebene Serien-Fiktion), ist es die Deutsche Bahn schon seit Jahrzehnten nicht mehr.

    https://www.reddit.com/r/bigbangtheory/comments/gz1bx8/as_a_german_i_am_very_concerned_and_would/

    http://www.fanforum.com/f312/geman-tbbt-fans-4-because-germans-know-german-trains-never-time-63174008/

    Wer das komplette Transkript und das Original-Zitat lesen will (in der Seiten-Textsuche „german“ eingeben, dann geht es flott):

    *https://bigbangtrans.wordpress.com/series-5-episode-10-the-flaming-spittoon-acquisition/

  25. Völlig richtig Stefan Schubert, der Artikel deckt auf was man schon lange sieht.
    Aber eines wird mir jetzt auch in der Pandemie klar, die Pandemie ist ein Witz zudem was hier mal kommen könnte wenn der Blackout mal kommt. Darüber redet man nicht gerne denn es darf nicht sein was viele aus der Bevölkerung für möglich halten.
    Denn wenn mal ein Blackout kommt, dann knallt es und dann aber richtig.

    Hier in Deutschland wird Politik für Minderheiten gemacht( sage nur Gendergaga) die sog. Mittelschicht die den Laden am Laufen hält wird vernichtet.
    Früher war mal Deutschland das Land der Dichter und Denker. Heute ist es ein Land bei dem die Politiker, nicht die die in der AfD sind, Multi Kulti hinterherhecheln wie ein Junkie der seinen Stoff braucht.
    Die grösste Oppsitionspartei im Bundestag wird ausgegrenzt, koste es was es wolle.
    Vom Organisationdtalent sind wir meilenweit weg, sage nur Berliner Flughafen BER oder die anderen Bauprojekte die x Millarden mehr kosten und irgendwann oder überhaupt nicht fertig werden.
    Hier wird der Mangel nur verwaltet.
    Je schneller der Laden vor die Hunde geht desto schneller kann man dieses eigentlich schöne landschaftlich kulturelle Land wieder aufbauen.
    Da fällt mal 10cm Schnee und die ganze Infrsstruktur fällt zusammen, Weichen bei der Bahn vereist.
    Wie war das vor 50Jahren? Waren da unsere
    Winter kalt oder etwa nicht?
    Bald hört man von unseren Politikern:
    Die deutschen müssen warm sein wie Olivia Jones, blond wie Daniela Katzenberger und gebildet wie Analena Bwrbock und grün wie
    Luisa Neubauer sein.
    Man kann dieses ganze Elend nur noch mit Humor ertragen.
    Deutschland geht vor die Hunde? Gehste mit?

  26. Pit Pan 17. Februar 2021 at 15:35
    ——————————————————
    Zwanzig Daumen hoch!!!

  27. Der gesamte bundesweiten Schlamassel beruht m. E. vor allem auf Bildungsmängeln und der enorm zugenommenen Parteienfilzokratie.

    Befähigung, Leistung und Persönlichkeit – die Punkte zählten primär noch vor 30 Jahren.

    Heute sind Parteizugehörigkeit, Speichelleckerei und Kadavergehorsam in etlichen öffentlichen Institutionen entscheidende Voraussetzungen, um Leitungsfunktonen zu übernehmen.

    Beispiel:
    Man höre nur diesem von Merkel ausgewählten Regierungssprecher einmal zu. Kein Satz sauber gesprochen ohne störende „Öööhs“ und „Mhhhs“. Ein Regierungssprecher sollte „sprechen“ können – und nicht nur ein nachplappernd-stotternder Vasall sein!

    Ein Dachdecker, der keinen Hammer richtig nutzen kann, der fliegt auch raus. Warum? Weil man seine Nicht-Leistung messen kann. In öffentlichen Institutionen ist vieles diffus, undurchschaubare Zuständigkeiten verdecken oftmals die Mängel.

  28. OT

    Oh! Blockquote funktioniert wieder graphisch deutlich? Gleich mal ausprobieren:

    Das_Sanfte_Lamm 17. Februar 2021 at 16:08
    Datschas draußen im Grünen sind nur noch für die oberen Kader der salonlinken Boheme und linientreue Apparatschiks.

    Bestes Beispiel dafür: Der Hamburger Grüne Michael Werner-Boelz, der als frischgebackener Leiter des Bezirks Hamburg-Nord 2019 das Einfamilienhaus-Verbot dort schon und sofort verfügt hat. Und was schrub das SED-Organ Neues Deutschland 1998 (!!!, den Namen hat es behalten) ganz verzückt über den Wandlitz-Bonzen Michael Werner-Boelz in seinem Reihenhaus, also Einfamilienhaus?

    Michael Werner-Boelz lebt gerne hier. Seine beamtete Frau verdient mehr, als er als studierter Sozialwissenschaftler je bekommen wird. Folglich hat er Erziehungsurlaub, kümmert sich um den Sohn. Reihenhausalltag zwischen IKEA-Möbeln, mit Miro an den Wänden und Goldhagen im Bücherregal. (…)
    Michael ist ein Zugereister aus Bayern. In Illertissen arbeitete er »bei der Stadt« und engagierte sich aber für ein Deserteursdenkmal. Was der Arbeitgeber nicht ertrug. In Hamburg, so glaubte Michael, sei das Leben toleranter

    https://www.neues-deutschland.de/artikel/703383.die-alternative-genannt-nachdenkmal.html

  29. Pit Pan 17. Februar 2021 at 15:35

    Ein schöner Beitrag ! Nur wird er bei denen nicht
    ankommen, die eigentlich gemeint sind.
    Da ist Hopfen und Malz verloren.

  30. ….. eines können sie noch, betroffen sein und empört sein. Ach ja, Zeichen können sie auch noch setzen.
    Diese drei Fähigkeiten qualifizieren für jedes Regierungsamt.

  31. In Deutschland

    sind seit Jahren die Arschlöcher an der Macht. Und es wird sich nichts ändern, denn die verdummten Deutschen werden weiterhin die Einheitspartei CDUSPDGrüneLinke wählen und damit ihren Untergang.

  32. Babieca 17. Februar 2021 at 16:30
    OT

    Oh! Blockquote funktioniert wieder graphisch deutlich? Gleich mal ausprobieren:

    Das_Sanfte_Lamm 17. Februar 2021 at 16:08
    Datschas draußen im Grünen sind nur noch für die oberen Kader der salonlinken Boheme und linientreue Apparatschiks.

    Bestes Beispiel dafür: Der Hamburger Grüne Michael Werner-Boelz, der als frischgebackener Leiter des Bezirks Hamburg-Nord 2019 das Einfamilienhaus-Verbot dort schon und sofort verfügt hat.
    ————
    Sorry, aber da muß ich korrigieren: Boelz, ein typischer Grünen-Emporkömmling wie er im Buche steht, Chef vom einstmals (?) korrupten Bezirksamt Hamburg-Nord, wurde vom Bundesvorstand der Grünen (Habeck) zurückgepfiffen :
    Zitat Habeck:
    „Das (Einfamilienhaus, der Verf.) ist für viele Teil des Lebens – und wird es auch bleiben“.
    Hintergrund: Die Grünen haben vor der Bundestagswahl Angst als Verbots-Partei wahrgenommen zu haben.
    ( Qualle: Bild-Hamburg, Print-Ausgabe von heute).
    Man beachte die Wortwahl : „vor der Bundestagswahl“…

  33. Sowas kommt von sowas, kein Wunder in dem Land der Weiberherrschaft und Quotenweibchen an fast allen Schaltstellen der Macht.

  34. .
    Der große
    Unterschied
    zwischen dem
    alten Deutschland
    und dem stattdessen
    favorisierten Buntschland
    heißt lapidar — so ziemlich
    alles funktioniert nicht
    mehr so recht. Aber
    dafür läuft alles
    nun mit linken
    Tricks, so wie
    geschmiert.
    .

  35. gonger 17. Februar 2021 at 16:58

    Boelz, ein typischer Grünen-Emporkömmling wie er im Buche steht, Chef vom einstmals (?) korrupten Bezirksamt Hamburg-Nord, wurde vom Bundesvorstand der Grünen (Habeck) zurückgepfiffen.

    Habeck: „Das (Einfamilienhaus, der Verf.) ist für viele Teil des Lebens – und wird es auch bleiben“.

    Hintergrund: Die Grünen haben vor der Bundestagswahl Angst als Verbots-Partei wahrgenommen zu haben. (Qualle: Bild-Hamburg, Print-Ausgabe von heute).

    Man beachte die Wortwahl: „vor der Bundestagswahl“…

    Danke für die Ergänzung!

  36. Mit diesem Kindergarten -die Kinder mögen mir diesen Vergleich verzeihen- funktioniert nichts Wichtiges (Flughafen, Maut, Bundeswehr, Innerer Frieden, Impfstoff …) mehr. Zerstören ist einfach. Nur die Erhöhung der Diäten funktioniert noch flott. Deutsche Arbeit, bekannt durch Qualität, Verlässlichkeit, Innovation …….. „Made in Germany“ war einmal. Sarrazin wird auch hier Recht behalten.

  37. Herzberg: Demenzkranke erfriert vor den Türen ihres Seniorenheims
    Der tragische Todesfall einer demenzkranken Seniorin beschäftigt die Staatsanwaltschaft. Die 81-Jährige ist offenbar bei eisigen Minusgraden vor den Türen ihres Pflegeheims in Herzberg erfroren.

    ….und dafür bezahlt die Seniorin mehrere tausend Euronen im Monat,

  38. Das Bild oben hat mir schon gereicht. Musste an den alten Witz denken: Was sind die vier Feinde des Sozialismus? Frühling, Sommer, Herbst und Winter.
    Wer eine Stasi-Altlast hochjubelt, braucht sich nicht wundern, wenn er DDR bekommt. Man schaue sich nur an, wie Merkel rumläuft: abgefressene Fingernägel, ist auch schon mal lallend zur Pressekonferenz gekommen, total aufgedunsen. Und sowas soll irgendwas organisiert bekommen? Die bekommt gar nix gebacken. Außer vielleicht Pflaumenkuchen, aber nur die Fertigmischung.

  39. 2,3 Millionen Illegaler und 10 Millionen die durchgefüttert werden räumen keine Straßen.

  40. Wäre DE noch eine Demokratie, gäbe es einen TV-Sender, der all die Kritiker reihum auch einlädt. Zur besten Sendezeit.

    Die arbeitenden Bürger haben einfach keine Zeit und keine Lust mehr, nach Feierabend im Internet herumzukurven und zufällig auf PI zu stoßen. Familie geht vor.

    Im September werden die bekannten Deutschlandzerstörer (Schwarz/Grün/Rot/Links) gewählt werden, weil die meisten Unionwähler nicht fassen können, wohin ihre CDU/CSU sich unter Merkel gedreht hat.

  41. Wie geht es denn den 130 aus Griechenland eingeflogenen Invasoren, die heute im Gastort Hannover-Langenhagen eingetroffen sind?

  42. Es ist einfach furchtbar. Vorige Woche eine Bekannte früh auf dem Weg zur Arbeit. ( Einfach nur Dumm) Auf der Autobahn eine Eisfläche. Unfall , Frau Tot. Eine weitere Frau fährt auf , schwer verletzt usw. Familie zerstört, zwei Kinder und Vater ohne Mutter/Frau. Wäre sie mal lieber bis Mittag im Nest geblieben, wie die G……..

  43. Wenn die Deindustrialisierung Deutschlands so weitergeht, haben wir in ein paar Jahren das Wohlstandsniveau von Portugal erreicht. Nur mit viel weniger Sonne…! 🙂

  44. Transgender-Malte ist zu zart um die Herausforderungen zu bewältigen, die für seine Opa Schütze-Meier noch ein Klacks waren.

  45. Dummsama 17. Februar 2021 at 20:41
    Es ist einfach furchtbar. Vorige Woche eine Bekannte früh auf dem Weg zur Arbeit. ( Einfach nur Dumm) Auf der Autobahn eine Eisfläche. Unfall , Frau Tot. Eine weitere Frau fährt auf , schwer verletzt usw. Familie zerstört, zwei Kinder und Vater ohne Mutter/Frau. Wäre sie mal lieber bis Mittag im Nest geblieben, wie die G……..

    Denke ich mir auch. Steuer- und sozialversicherungspflichtige Arbeit in Deusenlan ist häufig extrem unwirtschaftlich, ruiniert Nerven und Gesundheit und kann manchmal sogar das Leben kosten.

    Man sollte es sein lassen. Die Futtertrogbonzen haben doch genug Fachkräfte, die ihren Trog füllen, ihre Diäten und Pensionen erwirtschaften und den Idiotentitel „Exportweltmeister“ sichern können.

    Im reichen Süden kann man doch auch gut und gerne leben.

  46. Guenter Duesterhus 17. Februar 2021 at 18:41
    2,3 Millionen Illegaler und 10 Millionen die durchgefüttert werden räumen keine Straßen.

    No problem, solange es immer noch genug Idioten gibt, die die Knochen hinhalten. In jedem Krieg – und Leben ist Krieg – gibt es eine Hauptkampflinie, eine Front, wo einem die Eier abgeschossen werden und man Beine, Arme und das Leben verlieren kann und eine Etappe, wo man stressfrei Champagner saufen und willige Damen becircen kann.

    Muß jeder selbst wissen, ob er für Interessen, die schon lange nicht mehr die seinen sind an der Front im Dreck liegen will, oder ob er sich auch in die Etappe verdünnisiert, wo die Bonzen und ihre Freunde gut und gerne leben.

  47. na,so schlimm ist es nun auch nicht- Das Organisieren ist auch den BRDlern noch in Blut! im Prinzip hat nichts geaendert- genau wie damals, wenn ein Verwandter von Gestapo, SS oder Polizei erschossen wurde , andere Verwandete haben ein Rechnung gekriegt fuer “Leistungen“ – Patronen, Arbeitsaufwand, etc.. Genau wie heute- alles wird registriert, fuer alles werde Rechnung geschrieben Das Geld wird eingetriben- siehe GEZ, oder andere BRD Scheisse! ueberall “Gesetze“ und Bundesschaafe fuellen die auch aus und sind froh , dass die erlassen den sind! Macht weiter so- alles beim Alten! Schland kann man nicht aendern. nur vernichten.

  48. Goldene worte,Dortmunder Buerger !
    –Der BRD-Staat ist heute ein schädlicher Parasit am Deutschen Volk.
    und um so weniger organisiert ist der Parasit, um so besser!

  49. Dortmunder Buerger 17. Februar 2021 at 14:29; 15cm dort, wo der Schneepflug nen Haufen zusammengeschoben hat. Dort wo ich herkomme, im bayrischen Wald, waren 15cm nicht mal der Rede wert. Ich hab ja auch die Bilder in den Nachrichten gesehen. Da steckte die Journhalunkin ihren Meterstab in den Haufen vom Schneepflug und erzählte dann was von 20cm.
    Hier mal Bilder aus der PNP, damit sich jeder mal anschauen kann, was viel Schnee wirklich ist. Zum Glück war das ein möglicherweise Jahrhundertereignis. Aber ein halber bis ganzer Meter, dort, wo der Schnee gleichmässig verteilt ist, ist dort normal, wenn auch nicht unbedingt jedes Jahr zu sehen.
    https://www.pnp.de/nachrichten/bayern/Vor-10-Jahren-Dauereinsatz-in-der-weissen-Hoelle-Bilder-1955416.html Es kam ja in den letzten Wochen auch einige Mal ein Bericht von der angeblichen Schneekatastrofe 78/79 war das wohl im Osten. Sorry Leute, das war nur deshalb schlimm, weil ihr auf das nicht vorbereitet wart. Ungefähr zu der Zeit, kann auch 1 Jahr davor oder danach gewesen sein, hatten wir
    im Bay. Wald ne Woche vor Ostern plötzlich 40cm Schnee. War aber kein sonderliches Problem, obwohl einige schon die Sommerreifen hatten, Aber die kann man ja wieder wechseln. Macht bei dem Schnee aber nicht wirklich Spass.

    Babieca 17. Februar 2021 at 16:16; Wobei der älteste Bahnhof Nürnberg, eine traurige Spitzenstellung in Unpünktlichkeit einnehmen soll. Kann sich natürlich zwischenzeitlich geändert haben, vor ein paar Jahren wars jedenfalls so.

    Mantis 17. Februar 2021 at 18:33; Sowas passiert leider immer wieder und wird wohl zukünftig noch öfter passieren, Wegen Klimaerwärmung wirds ja im Winter kälter und die Leute werden durch Covid immer älter.
    Das Problem ist, die wissen zwar noch, wies vor 70 Jahren an dem Platz ausgesehen hat, wie er aber vor 70 Minuten aussah, daran haben die keine Erinnerung.

  50. Ich habe durch harte Arbeit tatsächlich etwas geschaffen.
    Aber hätte ich heute die Wahl als junger Bursche, ich würde wahrscheinlich auch nichts arbeiten. Warum denn?
    Die nix tun kriegens vom Staat. Noch a bissel was nebenbei verdient und schon geht mir besser als 80% der Bevölkerung.
    Vielleicht noch in die Politik gehen… da brauchens immer solche Faulenzer al a Kevin K.
    Oder die Versager der Grünen. Schlau daherreden und sich die Taschen füllen.
    Für solche Deppen ist tatsächlich das beste D, daß wir jemals hatten.

  51. Deutschland ist kein freies Land und die Bürger können nicht über das Schicksal ihres Landes entscheiden.

    Was soll dabei rauskommen?

  52. Es ist die Unwilligkeit sogenannter „Patrioten“ das linksgrüne Berufsverbrechertum mit einer Stimme konsequent und unbarherzig zu unterdrücken und in Gottes Namen zu beherrschen!

Comments are closed.