Energiewende: Deutschlands künftige Mobilität.

Von CANTALOOP | In Brüssel und Berlin wird seit geraumer Zeit an einer für herkömmliche Verbrennungsmotoren nicht mehr zu erreichenden Abgas-Norm getüftelt – der „Euro 7“.

Ein bürokratisches Konstrukt sondergleichen, fernab von realen Bedingungen – und jenseits einer vernünftigen technischen Umsetzbarkeit. Kein Wunder, denn hier entscheiden bekanntlich Soziologen, Lehrer und Juristen über technische Fragen und Möglichkeiten, anstelle von fachkundigen Entwicklern und Ingenieuren.

Obgleich das kraftstoffbetriebene Automobil europaweit immer noch das Verkehrsmittel Nummer eins ist, gleichsam zuverlässig, günstig und universell einsetzbar, gedenken unsere Brüsseler Bevormunder dessen weitere Verbreitung maßgeblich einzuschränken. Um diese 2025 dann endgültig zu stoppen. Brisantes am Rande: wie lange Altfahrzeuge im Bestandsschutz noch betrieben werden dürfen, ist bislang noch nicht hinreichend geklärt.

Elektrofahrzeuge als technologischer Umbruch

E-Mobilität soll demnach die von oben verordnete Fortbewegung der Zukunft sein. Im gleichen Atemzug werden in Deutschland jedoch die sichersten und leistungsfähigsten Kraftwerke der Welt abgeschaltet und verschrottet. Windmühlen, Solarpanels und Biomasse sollen die Bürger in Zukunft voranbringen – ganz gleich, wie teuer, störanfällig und flächenvernichtend sich dies auch darstellt.

Nun meldet sich in dieser Angelegenheit ein renommierter BMW-Gewerkschafter zu Wort, der aufgrund seiner Ausbildung als Wirtschaftsingenieur vermutlich tiefere Einblicke in Industrieangelegenheiten und ökonomische Finessen besitzt als so manch ein namhafter politischer Entscheidungsträger. Manfred Schoch, seines Zeichens dienstältester Gesamtbetriebsratsvorsitzender der deutschen Automobilindustrie, schätzt die Zukunftsentwicklung abseits der bewährten Technik alles andere als rosig ein.

Ein paar Zahlen verdeutlichen die Ansicht des Experten. Nach derzeitiger Lage sind annähernd fünf Millionen Arbeitsplätze direkt oder indirekt mit der Automobilindustrie verknüpft. Sollte auch nur ein Drittel dieser Beschäftigungsverhältnisse von den zutiefst marktverändernden Brüsseler Maßnahmen betroffen sein, so würde dies „einen Rumms geben, wie es Deutschland noch nicht gesehen hat“ – so Schoch wörtlich. „Wenn die Politiker hier den Hebel umlegen, wird es zappenduster im Lande“, lautet demzufolge seine düstere Schlusseinschätzung.

Zero-Emission: Die Realität wird fortan in Brüssel verordnet

Tatsächlich wird es wohl nicht ganz so schlimm kommen wie es der Gewerkschaftsmann sieht. Dennoch steht ein massiver Schwund von Wohlstand und Wertschöpfung zu befürchten. Gerade auch in Anbetracht der Tatsache, dass hierzulande ausschließlich auf E-Mobilität gesetzt wird, während gleichzeitig allen anderen zukunftsträchtigen High Tech-Entwicklungen wie beispielsweise E-fuels oder auch Wasserstoff- beziehungsweise Brennstoffzellen-Antrieben, nur wenig subventionsfähige Entwicklungsmöglichkeiten eingeräumt werden. Einmal mehr: sozialistisch anmutende Eindimensionalität und realitätsfernes Wunschdenken – wie in vielen anderen gesellschaftlichen Bereichen eben auch. Zudem wird hier wohl das Ende der großen traditionellen Automobilhersteller deutscher Provenienz eingeläutet. Ökonomen reden hier von einer sogenannten „disruptiven Innovation“.

Ob also dieses von wohlversorgten Brüsseler Bürohengsten ersonnene Zukunftskonzept einer ausschließlich elektrischen Mobilität hierzulande auch tatsächlich realisierbar ist, wird sich noch weisen. Sollte in Bälde nicht massiv in Ladeinfrastuktur, umweltfreundliche Speichertechnik und gleichwohl in bezahlbare Strompreise investiert und geforscht werden, so wird der Zukunftsverkehr wohl eher ein Privileg von gutverdienenden Beamten, Parteifunktionären und deren gutsituiertem Umfeld sein – und die breite Masse wird schauen müssen, wie sie zurechtkommt.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

102 KOMMENTARE

  1. EU- Freiheitskiller abschaffen!
    Deutschland von der BRD befreien!
    Kämpferische Pauschalimpulse setzen!

  2. Ein durchaus reizvolles Thema.

    Man kann mit einem Taschenrechner nachweisen, dass Deutschland gar nicht die notwendige Fläche hat, die notwendige Energie für Elektromobilität zu produzieren.

    Allerdings sind Leute chancenlos, die Gigawatt mit Gigabyte verwechseln

  3. GM produziert ab 2035 keine Verbrenner mehr, Euro7, Windräder aller Orten… Elektromobilität ohne Ladestationen aber mit der Brechstange-und zwar drastisch. Leider gibt es schon zu viele, die bei diesen Zukunftsvisionen ganz feuchte Unterwäsche kriegen. Die, die das nicht wünschen weil es(noch) nicht machbar isr, sterben aus.

  4. So ist das, wenn Idioten Deutschland regieren. Wir müssen uns damit abfinden, solange 87% der Wähler den kollektiven, linksgrünen Suizid favorisieren.

    Ich höre schon jetzt wieder das Gejammer, wenn Ihnen die Folgen erst richtig bewusst werden. Bisher sind Skeptiker und Kritiker aber alles nur rächtsbobbulistische Verschwörungstheoretiker.

    Weitermachen!

  5. .

    Es ist alles so einfach.

    .

    Entweder es geht zu 100 % nach Deutschen Vorstellungen zum Wohle des ……
    ____________________________________

    .

    1.) Deutschen Volkes.

    2.) Oder wir lassen den ganzen EU-Laden samt Brüssel hochgehen.

    3.) Die EU lebt doch nur noch von der Finanz- und Arbeitskraft der Deutschen (ok: NL, Österreich, Finnland spielen auch noch eine gewisse Rolle)

    4.) Wir Deutschen shicen (mit Verlaub) auf das Brüssler EU-Diktat und den riesigen bürokratischen Wasserkopf dort.

    5.) Unseren Deutschen Diesel-Motoren lassen wir von anderen rein gar nix sagen.

    6.) Wir können auch anders: Keinen rostigen Euro-Cent mehr nach Brüssel an die Absahner und Umverteiler dort.

    7.) Zurück zur D-Mark. Unsere Industrie-Produkte sind weltweit (noch) so gefragt, daß eine harte, stabile D-Mark vorteilhafter ist, als ein Euro kukident.

    8.) Meine Meinung.

    .

  6. Durch EEG-Umlage, CO2-Steuer usw. haben wir in Deutschland den höchsten Strompreis weltweit. Ein Industrieland kann sich sowas nicht leisten. Energie muß billiger werden.

  7. Ich glaube, angesichts des europäischen Selbstmordes durch den um sich greifenden Öko-Wahn schallendes Gelächter aus Peking, Seoul, Tokyo und Moskau bis hierher hören zu können.

  8. ghazawat 28. Februar 2021 at 20:01
    Ein durchaus reizvolles Thema.

    Man kann mit einem Taschenrechner nachweisen, dass Deutschland gar nicht die notwendige Fläche hat, die notwendige Energie für Elektromobilität zu produzieren.

    Allerdings sind Leute chancenlos, die Gigawatt mit Gigabyte verwechseln

    Mit Atomkraft wäre das durchaus machbar.

  9. .

    Steckdosenstrom, jaja

    .

    9.) Gesamtnetto-Stromverbrauch Deutschland pro Jahr: 550 Terawattstunden

    10.) (Hypothetisch): Alle Verbrenner werden Elektro-Autos:

    11.) ZUSÄTZLICHER Strombedarf: 700 Terawattstunden. Na, klingelt’s ?

    12.) Wo soll dieser Strom herkommen, nachdem Deutschlands Grundlastfähigkeit durch den doppelten Atom- und Kohleausstieg verloren gegangen ist und wir um die paar Gaskraftwerke bangen müssen.

    .

  10. ot …
    soeben an der tankstelle gesehen wie unweit..
    2 junge männer ein wahlplakat aufhängten.
    ungefär so …nazies töten …
    hab gedacht ich seh nicht recht…
    dass ist gesetzeswidrig…wollte polizei anrufen ..meine frau hat gemeint wäre sinnlos…
    euro 1234567…die deindustriealisierung schreitet voran.

  11. „… zudem das Ende der Automobilproduktion deutscher Provenienz …“

    BMW und Daimler werden lediglich ihre regionale Produktionsstruktur den Märkten anpassen. Also raus aus der EU mit Verbrennern und Hybriden, rein mit den E-Bobby-Cars. Das bedeutet, dass nach der bereits angestoßenen Verlagerung von Entwicklung und Produktion auch Rohbau, Kunststoffteile und vieles mehr von hier verschwinden werden.

    Falls hier GrünInnen mitlesen sollten:

    Nein, das gleicht sich eben nicht aus.

  12. Sindelfingen, Regensburg, Ingolstadt, Wolfsburg werden bald aussehen wie die ehemals stolze MoTown Detroit.

    Einfach mal Detroit Ghetto gurgeln und auf YouTube ein paar Videos genießen.

  13. ghazawat 28. Februar 2021 at 20:01
    Ein durchaus reizvolles Thema.

    Man kann mit einem Taschenrechner nachweisen, dass Deutschland gar nicht die notwendige Fläche hat, die notwendige Energie für Elektromobilität zu produzieren.
    +++
    laut Baerbockobold verbraucht doch jeder Deutsche 9 Gigatonnen Kohle/Öl pro Jahr.

    Ich habe jetzt beschlossen, meine Kohle für 30 $/Tonne (Marktpreis 64 $/Tonne) zu verkaufen. Damit bin ich weit unter dem Marktpreis und finde reichlich Abnehmer und werde letztlich mit 270 Milliarden $ Eigenkapital zum Kreis der Wichtigen gehören.
    Dann kann ich mir auch endlich Kötzdumirs 70 Gigabyte Energiereserven leisten.
    Lieber Gott, warum kapiert den fast niemand, daß diese Politdummschwätzpudel von nichts, aber auch von gar nichts irgendeinen Schimmer haben? idiocracy without limit?
    Aber nix für ungut, wir faffen daff.

  14. Raus aus dem EU Scheisshaus!
    Aber Bmw besteht eh nur noch fast aus Leiharbeitnehmern.
    Die Quandts müssten über Generationen ihre Schäfchen im Trockenen haben!

  15. Schlittschuhlaeufer vom Eis treiben, Kriminelle nach Karlsruhe fliegen,
    „Polizei in Hamburg kontrolliert verschärfte Maskenpflicht mit Hubschrauber *…“
    HAttps://www.kn-online.de/Nachrichten/Hamburg/Corona-in-Hamburg-Polizei-kontrolliert-verschaerfte-Maskenpflicht

    * knapp 3000e/ einsatzstunde

  16. Barackler 28. Februar 2021 at 20:47
    Sindelfingen, Regensburg, Ingolstadt, Wolfsburg werden bald aussehen wie die ehemals stolze MoTown Detroit.

    Zuffenhausen nicht zu vergessen;
    In der Heimatstadt der Porsche-Produktion purzeln derzeit die Immobilienpreise wie Kastanien im Herbst, seit auch dort massiver Stellenabbau angekündigt wurde.
    Früher konnten Konjunkturschwächen durch die Nichtverlängerung von Zeitarbeitsverträgen problemlos kompensiert werden, dieses mal ist aber alles anders. Man scheint zu wissen, dass die abgebauten Stellen nie wieder zurückkehren werden.

  17. Das Thema Bestandsschutz wird noch interessant werden.

    Gibt es ihn, werden wir ein Oldtimer-Land wie Cuba, aber mit Ersatzteilen.

    Gibt es ihn nicht, siehe Titelbild.

    Ich hoffe sehr, dass mein 8-Zylinder-Sauger aus dem vorigen Jahrtausend weiter fahren darf. Ansonsten werde ich in ihm fliehen aus Dodo-Schland.

  18. Aus deiner Hühnerkäfighaltung in der multikulturellen Mietskaserne wirst du wohl mit dem ÖPNV zu deinem Minijob im Mindestlohnsektor fahren müssen oder Rad oder Schusters Rappen.
    Während die anderen mit bedingungslosem Grundeinkommen den Tag genießen.
    Für die Besserverdienenden kommt die Vermögenssteuer und die Erbschaftssteuer.
    Wer noch Auto fahren will, such sich einen Job als Pizza-Bote mit dem besteuerten „Privileg“ der Privatnutzung des Firmenwagens.

  19. Es sind auf dem Planeten noch nicht einmal genug Vorkommen an seltenen Erden vorhanden um auch nur Deutschland flächendeckend mit Millionen Batterien für Elektrofahrzeuge zu versorgen.. geschweige denn die ganze Welt. Elektroautos wird es für die Masse daher überwiegend im Car-Sharing geben.

    „Sie werden bald nichts mehr besitzen und trotzdem glücklich sein“. laut Great Reset. Insofern folgerichtig, dass man uns Autos, Häuser, Urlaube, Bargeld, Spareinlagen, Edelmetalle und sonstige Besitztümer nehmen will. Es wird ein karges und bescheidenes Leben sein mit bedingungslosem Grundeinkommen knapp über dem Existenzminimum. Dauerbeschallt vom öffentlich Rechtlichen der uns stets versichern wird, dass wir im besten Deutschland aller Zeiten leben.

  20. @LEUKOZYT 28. Februar 2021 at 20:58

    Verweilverbot wie in Düsseldorf überprüfen. Sowas können die Blockwarte noch.

  21. @ friedel_1830 28. Februar 2021 at 20:30
    „12.)…Grundlastfähigkeit durch den doppelten Atom- und Kohleausstieg verloren…“

    wieso nur doppelt, DREFACH !
    die ideologisch gruenrot und morbus groko-behinderten geschwaetzkobolde
    im reichstag – das ist das solide gebaeude aus der zeit als die nation noch reich war –
    finden auch erdgas doof, sie prämonstrieren gegen die schweizer rohrleitung nordstream,

    aber nicht gegen das methan aus den därmen der bioschafe und Galloways,
    und nicht gegen das zeozwo aus bionade, bier und faulem atem. weil sie doof sind.

  22. Auf seinen E-Trabi wird das gemeine Volk dann zwar keine 14 Lenze warten müssen, aber dafür nur alle Jubeljahre mal genügend Strom zugeteilt bekommen, um ihn auch benutzen zu können…

  23. wie rechts sind die sinsheimer ?

    „Hunderte Menschen bei Trauermarsch für getöteten 13-Jährigen
    900 Menschen haben sich in Sinsheim versammelt…
    Der 13-Jährige war am Mittwoch von einem 14-Jährigen erstochen worden.“
    HAttps://www.rnd.de/panorama/sinsheim-hunderte-menschen-bei-trauermarsch-fur-getoteten-13-jahrigen-BSMSHG6YYJN3URACCV6P4C5URE.html

    kein wort ueber kultur-vordergrund, multiple straffaelligkeit, fehlenden therapierefolg.
    war eben ein dummjung-streich, die sind in dem alter so wenns um maedchen geht,
    kenn wa doch, dann hamwer ruckzuck den jejenspieler abjemessert wa, det war so.

  24. Welcome to Kalkutta!
    Oder Islamabad.

    Eigentlich habe ich lieber eine Frau und zwei Autos
    als vier Frauen und kein Auto.

    Aber Mann gewöhnt sich an alles.
    Und bei vier Frauen und 16 Kindern muss man auch nicht so oft aus dem Haus.
    Zur Teestube, zum Islamverein und zur Nachbarmoschee schaff ich es auch zu Fuss.

  25. Macht euch nichts vor! Die eMobilität ist ein teurer und nutzloser Zwischenstopp auf dem Weg zur Beseitigung des Automobiles und damit der individuellen Mobilität.

    Corona-Repressionen sind bereits ein Vorbote dieses linksgrünen Irrsinns. Flugverkehr, ÖPNV, Bewegung an freier Luft … alles wird massiv (unter dem Corona-Vorwand) eingeschränkt. Damit die Leute mit was anderem beschäftigt sind, verpasst man ihnen einen Maulkorb und verbietet ihnen Hygiene, Shopping, Gastronomie und Kultur.

    Für uns alle fokussiert sich kristallklar ein Ziel: Wir vernünftigen Deutschen müssen raus aus der EU und uns dieser parasitären und vollkommen verblödeten Altparteien entledigen. Je eher, umso besser!

  26. E-Mobilität soll demnach die von oben verordnete Fortbewegung der Zukunft sein.

    in einem Lieter Diesel Treibstoff von der Tankstelle, stecken nochmal welche und wie viel Steuern im Verkaufspreis drinnen?, lassen wir uns mal überraschen wie die durch die E-Mobilität dann wegfallenden Steuern ersetzt werden

  27. Das kommt zwar nicht direkt von der M, aber sie forciert das. Viele hier haben schon oft tabellarisch aufgezählt, wie schädigend für DE die Entscheidungen der M generell waren und sind seit 16 Jahren.

    Wenn sich auch nur einmal eine solche Aufzählung in die ÖR-Medien verirren würde, nur für 1 Tag, wäre viel gewonnen.

    Ist nur ein Traum ….

  28. Jens Eits 28. Februar 2021 at 21:07
    […]

    „Sie werden bald nichts mehr besitzen und trotzdem glücklich sein“. laut Great Reset.
    […]

    Darüber wie die Welt „danach“ aussehen wird, haben sich schon viele Intellektuelle Gedanken gemacht und literarisch oder cineastisch der Menschheit nahegebracht.
    In einem sind sich interessanterweise die Zukunftsprognosen alle ähnlich:
    Die westlichen Konsum- und Wohlstandsgesellschaften wird es in der bisherigen Form nicht mehr geben.

  29. -Euro 7-Norm – größter Jobkiller in der deutschen Industrie-

    Das ist meines Erachtens zu kurz gedacht!

    Nun:

    Wer, oder was ist denn eigentlich diese „Industrie“ und ist sie nicht seit der industriellen Revolution eigentlich nicht immer Handlanger jenes Zeitgeistes gewesen, an dem sich der konstituierte Zeitgeist eine goldene Nase verdient hatte, schon immer ein Erfüllungsgehilfe zu Diensten des Konsums darstellte?
    Ändern wird sich daher nicht allzuviel. Es wird lediglich ein neuer industrieller Abschnitt gezündet der an Laufruhe und Zuverlässigkeit, den Verbrennern dazwischenfunkend, dem nächsten Goldenen Kalb in nichts nachstehen wird.
    Ziel dieser schon länger andauernden Agenda, als die Bilder laufen lernten, ist die sogenannte Mobilität von anderen Faktoren abhängig zu machen. Sprit/Strom ist der Spirit, ist die wahnhafte Hoffnung unabhängig zu sein, sich einer sogenannten Mobilität wähnend, zu denken man sei selbstbestimmt.

    Im Übrigen bin ich der Meinung, daß die Gewerkschaften zur Hölle fahren sollten!

  30. Felix Austria 28. Februar 2021 at 21:53
    Wenn in Deutschland noch was laufen soll – raus aus der EU.
    Sonst wird Deutschland zu Chicago.
    Siehe
    https://www.wiwo.de/politik/ausland/inside-chicago-so-lebt-es-sich-in-einer-pleite-stadt/12255044.html

    Ähnliches in Deutschland – und das ist wirklich schon eine extrem bizarre Situation
    In Deutschland ist am stärksten Sachsen-Anhalt vom Wegzug der Jugend und Immobilien-Leerstand betroffen – obwohl das Bundesland zentral gelegen ist, Magdeburg einen gut ausgebauten Flughafen besitzt, die Autobahn A2 durchführt und inzwischen eine erstklassige Bahn- und Strasseninfrastruktur hat, dazu gibt es in Magdeburg die Otto-von-Guericke-Universität, deren technische Fakultät einen guten Ruf besitzt und dementsprechend auch regional Fachkräfte zur Verfügung stehen – eigentlich alles zusammen Idealstandards als Grundvoraussetzung zu einer wirtschaftlich prosperierenden Gegend zu werden, würde man mit etwas Geschick und Fördergeldern Unternehmen anlocken.
    Stattdessen: Immobilienleerstand von bis zu 40%, in vielen Dörfern und Kleinstädten leben keine jungen Menschen mehr und inzwischen wird dort sogar offen darüber debattiert, Dörfer oder Teile von Dörfern und von Kleinstädten aufzugeben, da es einfach keinen Zweck mehr hat, wegen ein paar alten Leutchen die dort noch wohnen, die Grundversorgung mit Strom und Wasser aufrecht zu erhalten, da diese inzwischen Millionen Subventionen verschlingen.
    Auf der andern Seite platzen Großstädte im Westen as allen Nähten und Wohnungen in vernünftiger Lage werden zu Raritäten

  31. foobar 28. Februar 2021 at 20:45

    „Gebrauchtwagen mit Bestandsschutz können bald wieder wertvoller werden.“

    🙂

  32. Tui Aktie geht durch die Decke

    https://www.msn.com/de-de/finanzen/top-stories/jetzt-setzen-die-briten-zur-rache-reise-an-%e2%80%93-den-deutschen-droht-nachsehen/ar-BB1e5Gk0?ocid=msedgntp

    weil Briten zur Rache-Reise nun die Reiseportale und Büros stürmen, währemd Angela Merkel die Deutschen wie damals in der DDR gefangen hält und obendrein mit Ausganssperren, Verweilverboten und Entfernungsradien drangsaliert.

    Alle Länder um Deutschland herum haben längst wieder aufgemacht. Nur Merkel isoliert Deutschland wieer einmal mit rechtswidriger und unverhältnismäßiger Politik, wie schon 2015.

  33. nur weiter so ihr Spinner und auch der letzte mit noch ein Fuenkchen normalen Menschenverstand wird kapieren, dass hier etwas TOTAL FALSCH LAEUFT und beginnen zu Denken und UMZUDENKEN.
    Wahrscheinlich einmalig in der bisherigen Geschichte des Abendlandes.

    Alles ist verknuepft, ob Abgasvorschriften oder Coronaversagen, Klimahysterie usw.

  34. @ Felix Austria 21:53

    „Raus aus der EU“, ja wie denn?
    Wie soll das gehen, wenn die einzigen wirklichen Demokraten von der AfD kommen und deren Forderung nach Volksentscheiden generell abgelehnt wird.

    Seit 16 Jahren werden in DE Volksentscheide abgelehnt, weil man dem Bürger die Urteilskraft in wichtigen Angelegenheiten auf Bundesebene einfach abspricht.

  35. Das_Sanfte_Lamm 28. Februar 2021 at 21:53

    „…Die westlichen Konsum- und Wohlstandsgesellschaften wird es in der bisherigen Form nicht mehr geben.“

    Naja, wer zeitseineslabens einer Perversität hinterherhechelt, sollte sich doch eigentlich nicht darüber wundern wollen.

    Nichtwahr?

  36. # Das_Sanfte_Lamm 28. Februar 2021 at 22:08
    „Auf der andern Seite platzen Großstädte im Westen as allen Nähten und Wohnungen in vernünftiger Lage werden zu Raritäten.“

    Ich hoffe nicht, dass du damit meinst, eure westdeutschen Moslem-Shithols sollen zu uns nach Ostdeutschland umsiedeln? Das wollen wir hier nicht. Lieber weiße Flecken als vernegerte Landstriche. Lass die mal ruhig alle da drüben. Ihr habt sie reingelassen, also müsst ihr sie auch wieder loswerden. Wir hier kümmern uns um unsere Probleme vor Ort. Unsere Sächsische Schweiz ist noch fast ein Reinstraum und da sind wir stolz drauf. Den Rest von Sachsen befreien wir auch wieder.

  37. Komme gerade aus der City.
    Hinter einer Tankstelle treffen sich abends die Partypeople mit ihre Boliden von der AMG-RS-M Fraktion.
    Einer von denen röhrte vor mir mit offener Auspuffklappe und infernalischen Lärm ab.
    Die Musulmanen werden solche EU Pläne garnicht gerne hören!
    Ich befürchte einen Aufstand.

  38. Ich versuche meinen Freunden und Familienangehörigen seit Jahren zu erläutern, daß es den Grünen gar nicht um ’saubere‘ Autos oder weniger Emissionen der Industrie geht – sondern darum, daß es überhaupt keine Industrie und überhaupt keine Autos in der Zukunft mehr geben soll! Da werde ich manchmal seltsam angesehen. Schon in wenigen Jahren jedoch werden sie mir recht geben müssen. Mit langen Gesichtern und knurrendem Magen.

  39. VW Händler meinte jedes E-Fahrzeug wird mir 25% subventioniert und trotzdem kauft es keiner .

    Möchte mal sehen wann Merkel das erste mal im E-Panzer durchbiegen Gegend gefahren wird, oder gibt es da Ausnahme Regelungen?

  40. @ Irminsul 22:37

    Machen Sie so weiter.

    Wir hier in S-H begreifen nicht, dass ein CDU Kerlchen wie Daniel Günter offen Werbung für die SED macht und das seit längerer Zeit.

    Landtagswahlen in S-H waren immer schon etwas Besonderes, vor allem die Kandidatenauswahl und deren Vernichtung.

    Ich erinnere an von Bötticher, der hochbeliebt war und dann Medienbedingt aufgeben musste wegen einer Liäson mit einer 16jährigen

  41. https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Hannover-Schwarzfahrer-spuckt-Zugbegleiter-an

    „Er schlug dann unvermittelt in Richtung der Zugbegleiter, spuckte diese mehrfach an und entblößte sein Glied“, berichtet Sprecherin Kubik.
    Im Hauptbahnhof habe dann eine Streife der Bundespolizei den aggressiven Polen aus dem Zug geholt.

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Messerstecherei-am-Steintor-Hannover-Tritte-auf-Kopf-19-Jaehrige-kommt-in-U-Haft

    Die Staatsanwaltschaft Hannover hat nach einer Messerstecherei am Steintor Ende Dezember neue Erkenntnisse: Bei der blutigen Auseinandersetzung zwischen zehn bis 15 Personen soll eine 19-jährige Frau einem der bereits durch Messerstiche lebensgefährlich verletzten Männer immer wieder und mit voller Wucht gegen den Kopf getreten haben. Das hat laut Oberstaatsanwalt Thomas Klinge die Auswertung von zwei Videofilmen kürzlich ergeben. Die Frau sitzt deshalb jetzt in Untersuchungshaft. Weil sie aber zu den Vorwürfen schweigt, bleiben die weiteren Hintergründe des blutigen Streits laut Staatsanwaltschaft weiterhin völlig unklar.

  42. Irminsul 28. Februar 2021 at 22:37

    Ich hoffe nicht, dass du damit meinst, eure westdeutschen Moslem-Shithols sollen zu uns nach Ostdeutschland umsiedeln? Das wollen wir hier nicht. Lieber weiße Flecken als vernegerte Landstriche. Lass die mal ruhig alle da drüben. Ihr habt sie reingelassen, also müsst ihr sie auch wieder loswerden. Wir hier kümmern uns um unsere Probleme vor Ort. Unsere Sächsische Schweiz ist noch fast ein Reinstraum und da sind wir stolz drauf. Den Rest von Sachsen befreien wir auch wieder.

    Ja genau die meinte ich – sind aber nicht meine, da ich quasi Exil-Ossi im Westen bin.
    Es ist ein Teufelskreislauf – gut bezahlte Jobs gibt es nur in den ökonomisch (noch) starken West-Ballungsräumen. Das wiederum zieht halt die typische Klientel aus aller Herren Länder an, von der man im Osten wiederum verschont bleibt, wo es aber im Umkehrschluss keine Jobs gibt.
    Würde es diese im Osten geben (wie das von mir als Beispiel angeführte Sachsen-Anhalt) ist es eine Frage von Wochen – allenfalls Monaten, bis dort Libanesen, Araber, Türken, Kurden, Zigeuner und halb Afrika aufkreuzen.

    Krassestes Beispiel war Leipzig, das nach der Wende/Wiedervereinigung einen vielversprechenden Start als lebenswerte Vorzeige-Metropole im Osten hinzulegen, mit allem was man zum Leben braucht – große Firmen liessen sich dort nieder, es folgten die Jobs und das Leipziger Nachtleben war schon zu DDR-Zeiten legendär.
    Inzwischen alles in Hand mohammedanischer und kurdischer Clans, Neger lungern dort en masse herum und die linke Schlägerszene liess auch nicht lange auf sich warten.

  43. Fairmann 28. Februar 2021 at 21:02; Erbschaftssteuer haben wir sowieso eine prohibitiv hohe, dank dieser
    Babyqualle Drehhofer. Liebe Babyquallen, ich wollte euch nicht beleidigen. Die wurde vor rund 15 Jahren sogar noch deutlich angehoben. Und vor kurzem ja auch wieder.

    Jens Eits 28. Februar 2021 at 21:07; Auffällig, dass bald alle 5 Minuten in sämtlichen Fernsehsendern Werbung kommt, wir kaufen, dein Auto, Haus, CD/Spiele-Sammlung, Zum Ausgleich dafür eine hochgradig unseriöse Werbung, bei der man sich an Schrottimmobillien beteiligen soll, so etwa der gleiche Dreh, der damals nachdem wir von der DDR übernommen wurden driben abgelaufen ist, Da wurden von Steuerberatern komplette Bruchbuden für Wahnsinnsbeträge verhökert. Wie das FA das irgendwann mal spitzkriegte, verlangte es die bereits bewilligten Abschreibungen zurück. Mit Recht muss man dazu sagen.

  44. Der merkelhörige Fifi Günter ist eigentlich nicht mehr Ernst zu nehmen, weil er schon länger die Koalition mit grün und SED befürwortet.

    Dieser Mann ist ein Clown und kein MP.
    Man muss sich anschauen, wie dieser Typ hochgespült wurde ohne Qualifikation,

  45. Glauben die wirklich,daß Millionen von fleissigen Arbeitern,
    diese Verarmungsorgie mitmachen?
    Wir sprechen hier von gut bezahlten Fachkräften,und es hängen
    ja noch jede Menge andere Jobs an der Autoindustrie.
    Ist Covid die Generalprobe,falls es zu Aufständen kommt?
    Ausgehverbote,Versammlungsverbote ect.?
    Irgendetwas braut sich da zusammen, vor allen Dingen,
    seit einem Jahr wird immer das Gleiche praktiziert und wir sind
    keinen Millimeter voran gekommen,oder werden uns nur gefakte
    Zahlen vorgelogen, und das Weltweite, gleiche Prozedere…!

  46. Blimpi 28. Februar 2021 at 23:29
    Glauben die wirklich,daß Millionen von fleissigen Arbeitern,
    diese Verarmungsorgie mitmachen?
    […]

    Diese Arbeiter werden zunächst den Jobs folgen, zur Not auch bis ins Ausland.
    Allerdings wird es in den nächsten Jahren eine weltweite „Robotisierung“ und Automatisierungswelle geben, auch in Branchen, die noch als sicher gelten und somit werden auch im Ausland die Jobs rar werden.

  47. Wenn die Kohle- und Atomkratwerke mit ihren riesigen Schwungmassen abgeschaltet sind, aber E-Autos geladen werden wollen, erleben wir den dauernden „Blackout“. Aber das ist eh schon wurscht, geht „The Great Reset“ des WEF (Schwab) auf, sind wir eh auf dem Niveau afrikanischer Dörfer. Und die brauchen bekanntlich keinen Strom.

  48. Merkel steht für die zuammengebrochene DDR und heute wird sie hochgejubelt vom zwangsbezahlten Rundfunk.

    Normal ist nichts mehr um die Merkel herum, keine Kritik, kein Hauch davon.

    Ist sie jetzt heilig gesprochen vom ÖRR, ihrem willigen Sprachrohr seit 16 Jahren.

  49. Merkels links-grüne Entourage kriegt auch noch die letzten Arbeitsplätze kaputt.

    https://www.deutschlandfunk.de/lieferengpaesse-bei-halbleitern-die-macht-der-mikrochips.724.de.html?dram:article_id=492930

    Technologisch sind wir inzwischen von den asiatischen Halbleiterfirmen erstens abhängig und zweitens um Jahrzehnte abgehängt.
    Aber wird haben gendergerecht überarbeitete Gesetzestexte, klimahüpfende verblödete Schüler welche in den MINT-Fächern inzwischen auf 3. Welt-Niveau zurückgefallen sind, retten alle „Flüchtlinge“ dieser Welt, beschäftigen uns mit Toiletten fürs 3. Geschlecht und kämpfen gegen Rächtz.
    Hurra und auf in eine wunderbare Zukunft mit Habeck und Kobold-Bärbock.

  50. Die milde Klimaerwaermung im Vergleich zu extremen Vorgaengen nach beiden Richtungen sind

    ZYKLISCHE VORGAENGE DIE UEBER SONNENTAETIGKEIT GESTEUERT WERDEN.
    Funkltioniert so seit vielen Millionen Jahren ohne Beschwerden

    Was den Planeten kaputt macht ist die Ueberbevoelkerung in Asien und Afrika, als auch die staatlich verordnete Multikulti, die nach Merkel Originalton nicht funktioniert, jedoch trotzdem ihr „Vorzeigeprojekt“ wurde, mit dem sie die D Gesellschaft, deren Finanzen, Zukunft Sicherheit usw. kaputtgemacht hat.
    M, wir danken dir.

  51. ERPRESSER LAUTERBACH:

    Auch der Mahner Lauterbach diagnostizierte am Sonntag einen umfassenden Öffnungswunsch in Deutschland: „Alle“ Menschen wollten nun „endlich“ Lockerungen, erklärte er. Damit könnte er richtig liegen: Umfragen zeigten am Wochenende zwar kein ganz so klares Bild – aber doch eine deutliche Mehrheit für Erleichterungen im Lockdown.

    Und so machte auch der SPD-Experte einen konkreten Vorschlag:

    Kombiniere man zwei Methoden, seien Öffnungen möglich, schrieb Lauterbach. Nötig sei vorerst zum einen ein „sofortiges“ Umschwenken auf eine statt zwei Impfungen um die Zahl der Krankenhauseinweisungen zu verringern.

    https://pbs.twimg.com/media/EufdesYXcAItOJV.jpg

    Zum anderen sprach sich Lauterbach für zunächst wöchentliche Corona-Antigen-Tests in Schulen, Betrieben und den Testzentren aus.

    Am Tag des Tests dürfe man dann in Geschäfte:
    „So macht man aus Not Tugend:
    Öffnungen werden Anreiz für Testungen.“
    https://www.merkur.de/politik/corona-deutschland-gipfel-lockdown-merkel-streit-oeffnung-gastronomie-tests-lauterbach-zr-90222096.html

  52. Was liest man in den Kommentaren? „Raus aus der EU“ „Lieber weiße Flecken, als vernegerte Gegenden“ „Leerstand und sterbende Dörfer in Sachsen-Anhalt“
    Ergo: Die Mauer wieder hochziehen und dann das eigene Ding machen! Haut den verblödeten dekadenten Westen in die Tonne, mitsamt seinen voll- verblödeten Grünen und auf gehts! Das Potenzial ist da und dass der Osten clever genug ist, um aus der Situation was zu machen, dürfte keine Frage sein. Fähige Handwerker, Techniker und Ingenieure, Ärzte….alles wäre möglich. Der Westen kann sich dann, gendergerecht versteht sich, voll und ganz seinem Untergang widmen.

  53. @ DonCativo 1. März 2021 at 03:21

    Ansonsten geht es Ihnen aber noch gut? Nur Kommunisten
    u. Moslems werfen dem „kapitalist. Westen“ Dekadenz vor.
    Sie sind wohl noch gar nicht in der freien Marktwirtschaft
    angekommen. Ich könnte dem sozialistischen „Ostdeutschland“
    genausogut die giftigen Geschenke Merkel, Gauck, Schwesig,
    Göring-Eckardt, Wanka, Gysi, Pau, Kipping, Kahane, SPD-Moslem
    Karamokhoba „Karamba“ Diaby, Franziska „Ska“ Keller u. die Stasi
    vorwerfen. Die sozialistische Mitgift Merkel ist so schlimm, die ist
    mit nichts mehr gutzumachen. Wie oft war ich schon wütend u.
    habe mir die Zeit vor 1989 zurückgewünscht!…

  54. SCHWER-VERBRECHER DROSTEN

    Charité-Virologe Drosten sieht Deutschland »am Anfang einer neuen Verbreitungswelle«
    Noch sind die Corona-Infektionszahlen moderat, doch erste Experten sagen einen starken Anstieg in den kommenden Wochen voraus. Auch der Virologe Christian Drosten sieht das Land nun am Beginn einer dritten Pandemiewelle…
    27.02.2021, 20.52 Uhr
    https://www.spiegel.de/wissenschaft/coronavirus-christian-drosten-sieht-deutschland-am-anfang-von-dritter-welle-a-645c0cad-e6d9-408b-af82-cc5523ad5331

  55. Zwei Gründe, warum die E Mobilität in Buntland niemals flächendeckend sein wird: 1. Wir haben die höchsten Strompreise in der EU, 2. wir haben die niedrigste Eigentumsquote in der EU. Wer hat schon Lust, sein E Auto an eine öffentlichen Ladesäule für 48 Cent/kwh aufzuladen, bzw. zu warten, bis sie frei wird?

  56. @Maria-Bernhardine
    Danke der Nachfrage, mir geht es den Umständen entsprechend hervorragend.
    Nun ja, die Mauer hochzuziehen ist etwas überspitzt, aber dennoch:
    Wer hat eine so wundervolle Partei wie die Grünen hervorrgebracht? Der Westen.
    Wer war doof genug, nach der Wende alles was mit SED zu tun hatte, nicht zu verbieten und aus den Schaltstellen rauszuhalten? Der Westen. Wer hat Merkel und Co 4 Kanzlerschaften beschert? Die CDU/CSU aus dem Westen. Wessen Wohlstandsgören aus den Speckgürteln um München, Hamburg, Stuttgart, usw. hüpfen bei FFF gegen die Autoindustrie und für höhere Steuern? Richtig: Kommt aus dem Westen. Wo kriegt die AfD kein Bein auf den Boden? Im Westen. Wer geht auf die Straße und protestiert? Hauptsächlich der Osten.Wo gehen unbeugsam jeden Montag die Leute bei Pegida auf die Straße? In Dresden. Wo hat die AfD eine grundsolide Basis? Im Osten.
    Also erzählen Sie mir nicht, ich wäre Kommunist!

  57. rasmus 28. Februar 2021 at 23:01
    @ Irminsul 22:37

    Landtagswahlen in S-H waren immer schon etwas Besonderes, vor allem die Kandidatenauswahl und deren Vernichtung.

    Ich erinnere an von Bötticher, der hochbeliebt war und dann Medienbedingt aufgeben musste wegen einer Liäson mit einer 16jährigen

    Und dann noch Barschel, Engholm und der Heidemord….

  58. Demonizer 1. März 2021 at 07:29

    Tesla -> Tiefgarage -> Ladekabel -> Akku defekt -> Hausfassade mit Gretadämmung…..

    10 Mio. Schaden und 25 Tote……

  59. onkel77 28. Februar 2021 at 23:36

    Wenn die Kohle- und Atomkratwerke mit ihren riesigen Schwungmassen abgeschaltet sind, aber E-Autos geladen werden wollen, erleben wir den dauernden „Blackout“. Aber das ist eh schon wurscht, geht „The Great Reset“ des WEF (Schwab) auf, sind wir eh auf dem Niveau afrikanischer Dörfer. Und die brauchen bekanntlich keinen Strom.
    ————
    Es könnte jederzeit auch ohne Ihren geschilderten Fall schon jetzt zu einem Blackout kommen, da der Stromerzeugungsmix immer mehr Eingriffe erfordert um das Netz stabil zu halten. Am 8. Januar schlitterte Deutschland nur knapp an einem Blackout vorbei und es hätte zu einer größeren Katastrophe im Vergleich zu Texas kommen können. Niemand hat Erfahrungen mit einem Hochlaufen/Wiedereinschalten des gesamten Netzes (nach einem Totalausfall) wirklich Erfahrungen. Es ist möglich, dass das ein wochenlanger Prozess werden könnte, weil es immer wieder zu Lastabwürfen kommen könnte. Bei der derzeitigen Instabilität könnte ein einziger größerer Schaden an Umspannwerken, Kraftwerken, Hochspannungsleitungen oder größeren Trafostationen (z.B. ein Brand) zu einem Kaskadeneffekt führen. Das Szenario kann man sich ausmalen, weil das ganze Netz eigentlich schon an der Kotzgrenze läuft. Ich glaube in Österreich bauen einige Städte und Landkreise wegen dieser Gefahr eigene Notsromversorgungen auf.

  60. @ Maria-Bernhardine 1. März 2021 at 03:52

    SCHWER-VERBRECHER DROSTEN

    Charité-Virologe Drosten sieht Deutschland »am Anfang einer neuen Verbreitungswelle«
    Noch sind die Corona-Infektionszahlen moderat, doch erste Experten sagen einen starken Anstieg in den kommenden Wochen voraus. Auch der Virologe Christian Drosten sieht das Land nun am Beginn einer dritten Pandemiewelle…
    27.02.2021, 20.52 Uhr
    https://www.spiegel.de/wissenschaft/coronavirus-christian-drosten-sieht-deutschland-am-anfang-von-dritter-welle-a-645c0cad-e6d9-408b-af82-cc5523ad5331
    ———————–

    Ich nehme dem Mann das alles nicht mehr ab, inzwischen habe ich von sehr vielen Fachleuten gelesen, die alles ganz anders beurteilen als Drosten. Mir erscheint es so, als wollte er die Menschen weiter gezielt in Angst versetzen. Nach der dritten Welle kommt dann die vierte und die fünfte …… Mit dem gesunden Menschenverstand hat das alles nichts mehr zu tun.

  61. Wie ich gestern schon bei dem eu-Thema schrieb:
    Da wird irgendwas in muffigen (Berliner) Hinterzimmern ausklamüsert, nach Brüssel geschickt, dort von den abgehalfterten Parteidödels abgenickt (siehe Juncker) und hier dann gemäß den eu-Vorgaben in Gesetzesform gebracht. Und wenn es dann Murren gibt, heißt es: das kommt aus Brüssel, dagegen können wir nichts machen.

    e-Mobilität gabs schon um 1900. Hat sich aber gegen Benzin und Diesel nicht durchsetzen können.

    e-Mobilität verhindert Kriege: Man stelle sich vor – die Wehrmacht mit Panzern mit e-Antrieb. Die wären schon nach 20 km liegen geblieben, weil die gesamte Infra-Struktur fehlte und damals Strom eigentlich nur für die Beleuchtung vorhanden war.

    Wie sieht es eigentlich mit Witzen zur e-Mobilität aus? z.B.:
    Bleibt ne e-Karre irgendwo in der Pampa liegen. Schieben? Zu schwer. Für ne Ersatzbatterie ist kein Platz vorhanden. Von nem Vorbeifahrenden etwas Strom bekommen, daß man weiterkommt –
    da lachen ja die Hühner.
    Wie wäre es mit Spott gegen den e-Wahnsinn?

  62. 11.) ZUSÄTZLICHER Strombedarf: 700 Terawattstunden. Na, klingelt’s ?

    Es ist in der linksgrünen Zukunft nicht vorgesehen, daß jeder deutsche Arbeitsdepp ein Individualfahrzeug hat.
    ES wurde im Text ja schon erwähnt, daß die Mobilität der wenigen Tausend „Eliten“ Priorität hat. Der Rest kann dann sehen, wo er bleibt. Na, Klingelts ??

  63. Kulturhistoriker 1. März 2021 at 08:01

    Nehmen wir mal nur für einen Moment an, dass es Stand heute in DE 5 oder 10 Mio reine e-Autos gibt, die meist nachts geladen werden, wenn also die wenigen Prozent Solarenergie ausfallen und nur eine leichte Brise weht oder es gar windstill ist, die Wetterlage würde sich einige Tage nicht ändern und es wäre Winter. Was würden die Netzbetreiber/Energieversorger zuerst abschalten, um einen Blackout zu verhindern (wenn sie könnten)? Dann können spätestens nach zwei Tagen die E-Autobesitzer zur Arbeit laufen.

  64. wo bleibt der große Aufschrei und Widerstand der Gewerkschaften und der Automobilindustrie ???
    von den Polit Clowns erwarte ich das nicht mehr, denen ist das egal Hauptsache Corona Milliarden….

  65. @ Maria-Bernhardine 1. März 2021 at 03:52

    SCHWER-VERBRECHER DROSTEN

    Charité-Virologe Drosten sieht Deutschland »am Anfang einer neuen Verbreitungswelle«
    Noch sind die Corona-Infektionszahlen moderat, doch erste Experten sagen einen starken Anstieg in den kommenden Wochen voraus. Auch der Virologe Christian Drosten sieht das Land nun am Beginn einer dritten Pandemiewelle…

    —————————————

    Dieser Lump steckt so tief drin in dem ganzen Gebäude aus Lügen und Manipulationen, dass er die Hysterie immer weiter anheizen muss, da ein Ende des Irrsinns auch seine dubiose Rolle automatisch in den Vordergrund rücken würde. Der ist so tief verstrickt, dass er immer weitermachen muss, bis eines Tages doch alles auffliegt. Nichts hat der Verbrecher vorzuweisen, der ist nicht mal im Besitz eines Isolats, vermutlich hat er nie eins gesehen. Aber dann mit diesem in vier Tagen übers Knie gebrochenen Dreckstest Millionen und Abermillionen gescheffelt. Keine Angst, Drosten, die Class Actions, die Sammelklagen gegen Dich, sind inzwischen in diversen Ländern am Laufen. Und dann geht es Dir richtig ans Leder, dann summieren sich nämlich Schadensersatzforderungen recht schnell in Milliardenhöhe. Dr. Füllmich hat es so oft ausgeführt und plausibel erklärt. Die Frage wird aber auch in unserem etwas verschlafenen Land gestellt werden, wer uns das eingebrockt hat, und zwar wider besseres Wissen. Und dann darf sich diese Kreatur wirklich ganz, ganz warm anziehen. Im Augenblick sollte er mir besser nicht über den Weg laufen, doch der Zeitpunkt wird kommen, wo es für ihn nicht mehr ratsam ist, sich überhaupt noch irgendwo in Deutschland sehen zu lassen.

  66. @ Haremhab 28. Februar 2021 at 20:16
    Zitat:
    Deutsche Industrie wird gezielt kaputt gemacht. Ohne Wirtschaft gibt es keinen Wohlstand.
    Das weiss kein Beamter oder Sesselpupser im ÖD. Bei denen kommt die Marie von der Bank, nicht vom Arbeiten.
    Das ist doch einem Gewerkschafter, der noch nie ein Milligramm Dreck vom Arbeiten unter den gepfegten Fingernägelchen hatte, nicht zu vermitteln.
    Ich freue mich auf den satten Bumms. Die Ohrfeigen kommen dann automatisch.
    Das wird ein Heulen.

  67. Schön. Der Great Reset mit Vorreiter Corona hat die Wirtschaft in diesem Land bereits geschwächt. In Europa ebenso, vor allem diejenigen, die ohnehin nur am Tropf hängen. Wenn man Kreaturen wie von der Leyen, Merkel & Co. weiterhin gewähren lässt, dann marschiert Deutschland in den Staatsbankrott. Und was folgt danach? Was will die EU mit einem kaputten Motor, einem ruinierten Zahlmeister? Werden noch andere finanziell über die Klinge springen, oder doch austreten? Deutschland bräuchte dringend Menschen mit Verstand und einem Hauch Courage. der eine gewissen Selbständigkeit des Landes wiederherstellt. Für den Michel wäre ein Auseinanderbrechen der EU und damit die Forderung nach mehr Selbständigkeit, nach mehr Leistung, nach mehr Eigenverantwortung, nach mehr Realitätssinn verheerend. Die Panik griffe um sich 😉

  68. Eurabier 1. März 2021 at 07:35

    Demonizer 1. März 2021 at 07:29

    Tesla -> Tiefgarage -> Ladekabel -> Akku defekt -> Hausfassade mit Gretadämmung…..

    10 Mio. Schaden und 25 Tote……
    —————-
    Einen Bericht dazu habe ich nicht gefunden, aber zahlreiche Brände/Spontanentzündungen bei Tesla und den Postautos.

  69. Das Szenario, dass Herr Schóch hier zeichnet, hat einen Riesenvorteil:
    Bei 5 Mio mehr Arbeitslosen fallen jede Menge leistungsloser Gewerkschaftsfuzzis hinten runter. Mangels Masse. Mir ist keine einzige Gewerkschaft bekannt, die in den vergangenen 40 Jahren etwas für ihr Zahlvieh getan hätte, ausser es abzukassieren.

  70. birke.uwe@t-online.de 1. März 2021 at 08:19

    wo bleibt der große Aufschrei und Widerstand der Gewerkschaften und der Automobilindustrie ???
    von den Polit Clowns erwarte ich das nicht mehr, denen ist das egal Hauptsache Corona Milliarden….
    ————-
    „Gewerkschaften“ … außer die neue https://www.zentrum-automobil.de/ziele/
    kümmern sich um „divers und gender“, „weltoffen,tolerant und bunt“ usw. also um nichts, was dem Arbeitnehmer nutzt. Im Gegenteil sie liegen mit den Konzernspitzen im Bett und lassen sich korrumpieren.
    Und die Konzerne wanden aus, es ist ja zu teuer in DE zu produzieren, zu viele Auflagen, zuviel Mist, zuviel Bürokratie und Steuern.

  71. @ Maria-Bernhardine 1. März 2021 at 02:41

    ERPRESSER LAUTERBACH….

    ——————–

    Auch dieser Mann wird genau dafür eines nicht allzu fernen Tages vor Gericht stehen, was der Millionen Menschen belogen hat, das ist schon sensationell und nicht mehr nur Chuzpe. Es deutet auf reichlich kriminelle Energie hin. Wobei man bei ihm aber nie so ganz weiß, etwa wenn man die verwirrte Fratze anschaut, ob er in Wirklichkeit nicht einfach nur gewaltig einen an der Klatsche hat. Für ihn wird gelten: Jahrelang Knast oder Einweisung in eine geschlossene psychiatrische Einrichtung. So oder so: Diese Figuren – und dazu zählt ganz maßgeblich auch ein Wieler, der schon seit Jahren in ganz üble Machenschaften mit der WHO involviert ist (siehe Corona-Ausschuss 41) – sind so tief in ihre eigenen, von Merkel und Konsorten gewünschten und geförderten, Lügengebäude verstrickt, dass sie aus der Nummer nicht mehr herauskommen. Sobald einer von denen eingesteht „na ja, vielleicht ist doch nicht alles ganz so schlimm wie angenommen“, bricht die Hysterie-Nummer wie ein Kartenhaus zusammen und dann geht es für diese Figuren ganz sauber ans Eingemachte.

  72. Es wird höchste Zeit, daß wir uns wehren,
    notfalls mit Widerstand, denn diese Politiker
    und selbstherrlichen Kommissare setzen ihre
    Vorhaben ja auch mit Gewalt durch.
    Raus aus dieser Form von EU-Diktatur!!!!!!

  73. @ Haremhab 28. Februar 2021 at 22:02

    Dafür steht nur die AfD!

    Erzählt das den Bärböcken und Harbecknichtsen in den Rotwein Reservaten.
    Die müssen begreifen dass sie sich selbst ad absurdum führen.

  74. Ich fordere den schwurbellosen und pauschalistischen Zusammenhalt ALLER patriotischen Kräfte zur Bekämpfung der linksgrün- versifften Nazi- Diktatur!

  75. birke.uwe@t-online.de 1. März 2021 at 08:19
    wo bleibt der große Aufschrei und Widerstand der Gewerkschaften und der Automobilindustrie ???

    …………
    Das allerdings habe ich mich auch gefragt. Was ist da los ??? Ist den Verantwortlichen „CEO´s“ wirklich so wenig an deutscher Automobiltradition, an den arbeitenden Menschen und deren Zukunft gelegen ??
    Früher, zu Ferry Porsches Zeiten waren die Tüftler, Ingenieure und Manager mit Herzblut mit ihrer Marke verwurzelt. Sind da heute nur noch Buchhalter und linksgrüne Weltverbesserer am Werk.
    Ich verstehe das nicht mehr, ehrlich gesagt.
    Oder sind da nur noch herzlose Egoisten am Werk, denen die Marke, die damit verbundenen Arbeiter am A… vorbei gehen. Die nur noch an ihrem eigenen Gewinn interessiert sind ? Scheint so.

  76. Barackler 28. Februar 2021 at 20:47

    Sindelfingen, Regensburg, Ingolstadt, Wolfsburg werden bald aussehen wie die ehemals stolze MoTown Detroit.

    Einfach mal Detroit Ghetto gurgeln und auf YouTube ein paar Videos genießen.
    ………………………………………………………………………….
    Das sehe ich genau so kommen!
    Aber die meisten Wähler wollen es so!
    Ergebnis Landtagswahlen BW 2016: 30,3 % Grüne.
    Ich rechne damit dass die Grünen dieses Jahr um die 40 % der Stimmen erhalten werden.
    Die AfD hingegen wird bei 6 % oder 8 % herum dümplen.
    Den Leuten in BW geht es noch viel zu gut.
    Die sind den grünen Weltuntergangshysterikern voll auf den Leim gegangen.
    Die Leute lernen es nur noch auf die harte bzw entbehrungsreiche Tour.

  77. Kassandra_56 28. Februar 2021 at 20:48

    ghazawat 28. Februar 2021 at 20:01
    Ein durchaus reizvolles Thema.

    Man kann mit einem Taschenrechner nachweisen, dass Deutschland gar nicht die notwendige Fläche hat, die notwendige Energie für Elektromobilität zu produzieren.
    +++
    laut Baerbockobold verbraucht doch jeder Deutsche 9 Gigatonnen Kohle/Öl pro Jahr.
    ………………………………………………………………………….
    Da sieht man mal wie schlecht es um die grundlegendsten Mathematikkenntnisse der Grünen bestellt ist.
    Wahrscheinlich findet der Matheunterricht immer Freitags statt wo die Schüler fürs Klima draußen hüpfen.
    Und wenn die Grünen Khmer erst in Regierungsverantwortung kommen dann haben die Klimashüpfer noch viel mehr Zeit zum Hüpfen sogar zusammen mit ihren Eltern.
    Die sind dann nämlich arbeitslos.

  78. Es gab schon in den 90ern einen grandiosen Ansatz mit dem Grundtenor -weg-vom-Öl-, Ersatz durch -lokalen Wasserstoff-; leider wurde der positive fahrtüchtige Versuch mit einem GLAS ORANGENSATZ (+ -Zusatz) von jetzt-auf-gleich gestoppt !! Es wurde damals noch an die These vom -Fortschritt-für-Alle- geglaubt. Die Interssierten werden den Namen kennen, den ich KEINESFALLS HIER für die ganzen -Mobilitätstopper- schreiben werde. (Letzter Buchstabe ist -R- im Namen !)
    Es werden definitiv zuviele Infos gelöscht, als daß Seiten dazu ebenfalls im NIRWANA untergehen sollten. Technische Unterlagen sollten noch findbar sein, auch wenn ein Teil der genauen Spezifikation zu fehlen schien .. bislang.

    Aus der Wagenserie -Nichts-ist-unmöglich- gab es zumindest EINEN ERFOLGREICHEN Nachbau der Technik, wenn auch keinesfalls serienreif. Aber als Machbarkeitsstudie sehr sinnvoll, dieses blaue Gefährt eines Herrn Dingel (??); damals sogar in den hiesigen MSM gebührend gefeiert, aber logischerweise ? OHNE jegliches Interesse ??? aus den Kreisen der Industrie. Abgeblieben WO ?? — Hmmmm.
    Also sollte man/n tunlichst unterhalb jeglichen Radars SEIN DING PRIVAT machen, und ausschließlich Vertrauenswürdige einweihen .. alles Andere wäre vermutlich extremst UNGESUND !!!?

    Diskussionen sind deshalb auch NUR auf rein privater Ebene, KEIN Telefon, KEINE E-Mail, KEIN Fax, KEINE Chats, etc., nur von Ohr-zu-Ohr machbar !

  79. Frau Holle 1. März 2021 at 00:11

    Merkels links-grüne Entourage kriegt auch noch die letzten Arbeitsplätze kaputt.

    https://www.deutschlandfunk.de/lieferengpaesse-bei-halbleitern-die-macht-der-mikrochips.724.de.html?dram:article_id=492930

    Technologisch sind wir inzwischen von den asiatischen Halbleiterfirmen erstens abhängig und zweitens um Jahrzehnte abgehängt.
    Aber wird haben gendergerecht überarbeitete Gesetzestexte, klimahüpfende verblödete Schüler welche in den MINT-Fächern inzwischen auf 3. Welt-Niveau zurückgefallen sind, retten alle „Flüchtlinge“ dieser Welt, beschäftigen uns mit Toiletten fürs 3. Geschlecht und kämpfen gegen Rächtz.
    Hurra und auf in eine wunderbare Zukunft mit Habeck und Kobold-Bärbock.
    ————————————————————————-
    Soziologen werden in ein Paar Jahrhunderten diese Epoche als absolute Wohlstandsverblödung bezeichnen.

  80. Flipzek 1. März 2021 at 05:54
    Zwei Gründe, warum die E Mobilität in Buntland niemals flächendeckend sein wird: 1. Wir haben die höchsten Strompreise in der EU, 2. wir haben die niedrigste Eigentumsquote in der EU. Wer hat schon Lust, sein E Auto an eine öffentlichen Ladesäule für 48 Cent/kwh aufzuladen, bzw. zu warten, bis sie frei wird?
    ………………………………………………………….
    Kürzlich habe ich eine dpa Meldung gelesen nach der der Chefdesigner von Mercedes ne neue E-Karre entworfen hat. Die Karre hat um die 2 1/2 Tonnen, hat riesige Ausmaße und eine Reichweite von 100 Kilometern und das nicht unter € 100.000. Für den Stadtverkehr würde es reichen aber man kriegt mit dieser riesen Karre ja keinen Parkplatz.Wer ist so bekloppt und kauft sich so ne schweineteure und nutzlose Scheißkarre?

  81. dexit 1. März 2021 at 10:54
    birke.uwe@t-online.de 1. März 2021 at 08:19
    wo bleibt der große Aufschrei und Widerstand der Gewerkschaften und der Automobilindustrie ???
    …………
    Das allerdings habe ich mich auch gefragt. Was ist da los ??? Ist den Verantwortlichen „CEO´s“ wirklich so wenig an deutscher Automobiltradition, an den arbeitenden Menschen und deren Zukunft gelegen ??
    Früher, zu Ferry Porsches Zeiten waren die Tüftler, Ingenieure und Manager mit Herzblut mit ihrer Marke verwurzelt. Sind da heute nur noch Buchhalter und linksgrüne Weltverbesserer am Werk.
    Ich verstehe das nicht mehr, ehrlich gesagt.
    Oder sind da nur noch herzlose Egoisten am Werk, denen die Marke, die damit verbundenen Arbeiter am A… vorbei gehen. Die nur noch an ihrem eigenen Gewinn interessiert sind ? Scheint so.
    ———————————————————
    Gegenfrage: Was würden Sie denn tun als Manager eines großen deutschen Automobilkonzerns wenn Sie nur noch von hirnlosen EU Bürokraten und linksgrünen Spinnern schikaniert werden würden? Die haben resigniert weil sie wissen das man mit diesen linken Ideologen keinen brauchbaren Kompromiss erreichen kann. Folglich machen sie das einzig richtige aus der Situation.
    Die eigenen Taschen füllen, die Schäfchen ins trockene bringen bevor der Ökoterror voll durchschlägt und der ganze Laden den Bach runter geht. Wertschöpfende Arbeit hat doch im Land dieser wohlstandsverblödeten Ideologen keine Zukunft mehr. Wohlstand soll künftig aus Sicht dieser Spinner durch Gender-gaga, Klimawahn, BLM, Quoten-Trullas und Einfuhr von Sozialtouristen aus der dritten Welt geschaffen werden.

  82. Was hilft es denn, wenn wir in der EU noch Verbrenner bauen, der Rest der Welt aber keine Verbrenner mehr zulässt?

    Die Zeit des Verbrennungsmotors neigt sich dem Ende zu. Da kann es auch kein Argument sein, dass durch die E-Mobilität Arbeitsplätze vernichtet werden. Denn wenn es nur um Arbeitsplätze geht, müsste man auch Computer und E-Mails verbieten, weil sie Sekretärinnen und Postboten überflüssig machen. Statt Baggern benutzen wir wieder Spaten und Schaufeln. Und schwupps, gibt es keine Arbeitslosen mehr.

  83. Das ist zwar sehr sehr traurig–aber so kann man es auch sehen.
    Wahr bleibt, wenn es früher lauter so gewissenlose egoistische Gesellen ohne Ideale in den Führungsetagen gegeben hätte, wäre Deutschland auf dem Stand von …….distan stehengeblieben.
    Naja, nach heutigen Gegebenheiten muß ich Ihnen leider rechtgeben.

  84. Wartet mal ab im Hochsommer diesen Jahres. E-Autos mit viel Leistung werden vor einem her schleichen, um bloß nicht überhitzt zu werden 🙂
    Weil wenn das Dingen brennt, brennt es…

    Dieser ganze E-Mist wird denen um die Ohren fliegen und ich glaube das dauert nicht mehr soo lange.

  85. Faktenchecker 1. März 2021 at 13:19
    Was hilft es denn, wenn wir in der EU noch Verbrenner bauen, der Rest der Welt aber keine Verbrenner mehr zulässt?

    so weit wird es nicht kommen. hier wird eine funktionierende und brauchbare technik behindert auf grund falscher ideologien. e-technik ist gut für den ortsgebundenen gabelstapler und damit gut.
    lächerlich, bei dem weltweiten wahrentransport an schuko-elektrotechnik zu denken. das ist ein dümmlicher hype, der platzen wird wie eine aktienblase.

Comments are closed.