Anfang der Woche von Spezialkräften der Polizei während einer Demonstration in München von der Bühne abgeführt, heute schon im NightTalk mit dem AfD-Bundestagsabgeordneten Petr Bystron – Karl Hilz, Ex-Polizist und einer der populärsten Redner bei den Querdenker-Demos, geht mit den unverhältnismäßig Harten Polizeieingriffen hart ins Gericht: „Die Polizei verspielt gerade das Vertrauen der Bevölkerung“.

Wasserwerfer gegen friedliche Demonstranten, Hubschrauber gegen Schlittschuhläufer und Spaziergänger, Verfolgungsjagden auf Rodelhügeln – die unverhältnismäßige Härte bei der Durchsetzung der überzogenen Corona-Maßnahmen untergräbt das Vertrauen der Bevölkerung in die Polizei und bringt immer mehr Bürger gegen den Staat und seine Institutionen auf.

Hilz: „Es tut mir in der Seele weh, wenn der Beamte mit übertriebener Härte gegen die Demonstranten vorgeht“, sagt der Polizist, der über 40 Jahre lang das Credo „Die Polizei, dein Freund und Helfer“ gelebt hat.

„Es ist der Markenkern der Anti-Corona-Bewegung: wir sind alle absolut friedlich!“, sagt Hilz und erläutert, wie entsetzlich es ist, dass eine solche Bewegung als rechtsextrem diffamiert wird. Bystron: „Das kennen wir von der AfD sehr gut, wir wurden ebenfalls in eine rechtsextreme Ecke gerückt. Jetzt beobachten wir mit Schmunzeln, wie das Gleiche mit Grünen und Linken gemacht wird.“

Doch es geht nicht nur um die einzelnen Übergriffe, sondern auch um die politischen Hintergründe. Hilz: „Wir leben in einer DDR 2.0. Die Kanzlerin war noch nie eine demokratische Kanzlerin. Sie hat das totalitäre System der DDR aufgesogen wie ein Schwamm. Ich hoffe sehr, dass Merkel und Söder für die Gesetzesbrüche, die sie jetzt im Amt begehen, belangt werden.“

image_pdfimage_print
FFP2-Maskenpflicht - nie ohne Protest!  
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

81 KOMMENTARE

  1. „[…] Wasserwerfer gegen friedliche Demonstranten, Hubschrauber gegen Schlittschuhläufer und Spaziergänger, Verfolgungsjagden auf Rodelhügeln – die unverhältnismäßige Härte bei der Durchsetzung der überzogenen Corona-Maßnahmen untergräbt das Vertrauen der Bevölkerung in die Polizei und bringt immer mehr Bürger gegen den Staat und seine Institutionen auf.[…]“

    Ich persönlich bin schon gespannt, was passiert, wenn die Tschetschenen langsam erkennen, dass die deutsche Polizei nicht das Kaliber der russischen OMON hat, wie sie es aus der Heimat gewöhnt sind und die deutsche Polizei in 2-3 Jahren eine Großrazzia bei denen durchführen möchte.
    Am besten dazu noch in Berlin, wenn sie merken, dass bei der Polizei Mitglieder konkurrierender Libanesen- oder Araberclans arbeiten und ausgerechnet gegen sie eingesetzt werden.
    Das wird auf jeden Fall großes Kino.

  2. „Ich hoffe sehr, dass Merkel und Söder für die Gesetzesbrüche, die sie jetzt im Amt begehen, belangt werden.“

    Das ist auch mein frommer Wunsch. ich werde jedes Jahr zum Geburtstag einen wunderschönen Kuchen für Frau Dr Merkel backen und freue mich jedes Mal über die Rücksendung mit dem Vermerk: „Unsere Strafgefangenen dürfen keine Geschenke empfangen“

    Ich wünsche ihr noch ein langes Leben, damit sie die langen Jahre der Haft auch noch genießen kann.

    Zum hundertsten kann man Frau Dr Merkel von mir aus begnadigen.

  3. Hinterher will es wieder keiner gewesen sein:
    Das hat uns keiner gesagt.
    Das haben wir nicht gewußt.
    Ja, wenn wir das gewußt hätten, hätten wir nie so gehandelt.
    Das ist uns so befohlen worden (Kadavergehorsam).
    Wenn wir das nicht gemacht hätten, hätten wir die Konsequenzen zu tragen gehabt – schließlich haben wir Familie.
    Die Geschichte lehrt, daß die Entschuldigungen immer wieder die gleichen sein werden (siehe Entnazifizierung).

  4. Der Polizist irrt sich!
    Wir leben in einem großen Krankenhaus!

    Herzkino im ZDF

    Bedeutet begleitende Sterbehilfe bei todkranken Krebspatienten in allen Details, angefangen von Chemo-Therapien über Knochenmarktransplantation mit allen medizinischen stundenlangen Unterredungen und allen Einzelheiten. So etwas wird einem zugemutet in Corona Zeiten, wo alle Leute die Nase gestrichen voll haben von Krankheiten, Elend und Tod!
    Und das im Frühling, bei einer Sendung die „Frühling“ heißt.

    Die hätten die Sendung besser „Der lange Tod im Krankenhaus“ genannt!
    Man sieht nur noch Krankenbett, die Todkranken sind die Hauptdarsteller im ZDF Herzkino!
    Alles alte Knacker noch dazu! (Kein todkranker Stripper dabei!)
    Nur noch Krankheitsgeschichten! Die realen Krankheiten reichen dem ZDF noch nicht!

    Das ZDF gleicht sich dem ARD Tatort, der überwiegend im Asozialen Milieu mit ähnlichen Problematiken spielt, an.

  5. Was steht denn bei uns für Landesverrat?

    1.000€ Strafe oder
    10 Stunden Asylanten beraten?

    Oder Wasser und Brot und nach 2 Tagen der Strick?

    Weiss jemand was ….?

  6. Ich habe dieses Wochenende zwei neue Personen kennengelernt, nicht persönlich aber durch die Medien:

    Roland Wiesendanger, Hamburg, Professor und schon als Nobelpreisträger gehandelt

    und

    Otto Kölbl, (52), Lausanne, österreichischer Doktorand und laut Welt-Online „Mao-Verehrer“.

    Ersterer zählt wie ein Physiker 2 und 2 zusammen und kommt auf 4. Diese 4 bedeutet: In Wuhan gibt es ein großes mikrobiologisches Forschungszentrum, an dem die Chinesen auch an Coronaviren forschen aber wo die Sicherheitsmaßnahmen wohl nicht so eng gesehen werden. Und so passierte das, was eine Reaktorbesatzung in Tschernobyl im April vor 35 Jahren erfahren musste: Es ging schief.

    Ein paar Coronaviren schafften es aus dem Labor in die Umgebung and then the shit hit the fan. Die Chinesen wussten gleich, was „entglitten“ war und riegelten die Stadt rigoros ab. Warum hat der BND geschlafen oder hat er nicht geschlafen aber Merkel war schon mitten im Kuba-Syndrom?

    Die Hamburger sind in heller Aufregung wegen Wiesendanger, Riesen Danger für das Merkel-Regime.

    Kommen wir zum „Mao-Verehrer“ Otto Kölbl: Er verfasste wesentliche Passagen des „Szenenpaiers Covid-19“ des Bundesinnenministeriums,

    https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/downloads/DE/veroeffentlichungen/2020/corona/szenarienpapier-covid19.pdf?__blob=publicationFile&v=6

    das anders als nach dem abgesagten Länderspiel Deutschland-Niederlande im November 2015 die Bevölkerung massivst verunsichern sollte. Das Seehofer-Ministerium wollte Horst-Case-Szenarien und schickte Referatsleiter Stephan Kohn in die Schiffskasko der Capitol-Versicherung.

    Wie nun kam der „Mao-Verehrer“ Otto Kölbl an diesen Job?

    Die nächsten Tage wird noch Einiges ans Licht kommen!

    Sollte Corona wirklich eine B-Waffe der Chinesen sein und die Bundesregierung Maoisten als Einpeitscher engagiert haben, dann weiß nicht nicht, ob der Schlafmichl weiter sedatiert sein will.

    Zum Vergleich: Bundeswirtschaftsminister Jürgen W. Möllemann trat 1992 wegen einer vergleichsweise harmlosen „Briefkopfaffäre“ zurück. Bundeswirtschaftsminister Gürnter Krause hatte wohl bei Dienstmädchen getrickst. Unter den Maßstäben der Kohl-Regierung wäre Seehofer schon lange nicht mehr im Amt!

  7. Man wünschte sich die Beamten würde so zielstrebig, eifrig und unerbittlich
    im Görlitzer Park vorgehen, in jedem Park in dem Drogen gedealt werden und
    die Taugenichtse ihre Treffpunkte markiert haben.

    Da huscht die Polizei schnell hindurch, bloß nichts sehen, nichts hören und nichts wissen.
    „Da kamma nix machen!“ „Erst wenn was passiert ist!“

  8. „Doch es geht nicht nur um die einzelnen Übergriffe, sondern auch um die politischen Hintergründe. Hilz: „Wir leben in einer DDR 2.0. Die Kanzlerin war noch nie eine demokratische Kanzlerin.“

    ++++++++++++++

    Dass Frau Dr. der Fühsick nichts von einer Demokratie verstanden hat und als ehemalige FDJ Funktionären für Agitation und Propaganda sozialistisch geschult wurde, in „Chemnitz Hetzjagden gegen Ausländer“ als Tatsache hinstellte, obwohl von Seiten der Staatsanwaltschaft und der Polizeiführung keine Bestätigung für diese Behauptungen vorlag, sich Frau Merkel stattdessen auf die Fake-Nachrichten einer linksfaschistischen Seite namens „Antifa-Zeckenbiß“ berief, die demokratische Landtagswahl in Thüringen als „nicht hinnehmbar“ bezeichnete, Deutschland zum Einwanderungsgebiet für Heerscharen von Kostgängern und Islamisten erklärt hat, die deutsche Wirtschaft und den Mittelstand höchst effizient den Garaus macht, all diese Fakten ignorieren ihre CDU Parteimitglieder, stattdessen stehende Ovationen wie beim SED-Parteitag in Erichs Lampenladen, Personenkult um diese Matrone aus der Uckermark und einschleimende Unterwürfigkeit wie auch Lobpreisungen mit höchsten Umfragewerten und bedingungslisem Kadavergehorsam.

    Diese CDU (einschl. ihrer Schwesterpartei unter Södolf) ist eine Funktionärs- und Bonzenpartei, die in ihrer erbärmlichen voksfeindlichen Obrigkeitsanbiederei und dem egozentrischen Postengeschachere der damaligen kommunistischen SED in nichts nachsteht.

    „Sie hat das totalitäre System der DDR aufgesogen wie ein Schwamm. Ich hoffe sehr, dass Merkel und Söder für die Gesetzesbrüche, die sie jetzt im Amt begehen, belangt werden.“

    ++++++++++++++++++

    Deshalb wollen Merkel und ihre Schranzen den EU-Superstaat vorantreiben, um nach nationalem Recht nicht mehr strafrechtlich belangt werden zu können. Wenn Sie auch als Politikerin komplett ungeeignet ist, sich nicht auf diplomatischem Parkett bewegen kann, keine Ausstrahlung besitzt, rhetorisch wie eine mangelhafte Schülerin agiert, die nur vom Zettel halbwegs sicher ablesen kann…besitzt sie doch einen ausgeprägten Machterhaltungstrieb und zieht doch alle Register, um unbequeme bzw. ihr gefährlich werden könnende Amtsinhaber weg zu mobben oder auszutauschen.

  9. Wann wird die Polizei den Mauerschützen 2.0 neu für sich entdecken?
    Es gild doch für eine gute Sache einzustehen die Demokratie muss Verteidigt werden!
    Diese Gesellschaft ist, Danke an Merkel, Tief Gespalten, der Normalo gemeinhin als Steuerknecht mit mindern Fähigkeiten dargestellt,
    fühlt sich in dieser Politik nicht mehr Vertreten.
    Die Selbst Verliebten „Eliten“ Regieren von Oben durch und dabei ist Ihnen JEDES Mittel recht.
    (Teile dieser „Eliten“ sind nur in Abhängigkeit von Merkel Lebensfähig)

  10. Es ist halt leichter gegen einfache Bürger vorzugehen und dabei extreme Härte zu zeigen, als eine Liebig 34 zu räumen oder auf der Domplatte gegen Vergewaltiger vorzugehen… Wenn ein „Aktivist“ von einem Baum geholt wird, redet man sofort von übertriebener Härte, da sind die Polizisten dann sanfte Lämmer!!! Aber im Vorgehen gegen Kinder und ältere Leute, da haben sie dann Mut!!!

    Schämt euch!!!

  11. Merkel gehört nach meiner Überzeugung vor einem Strafgericht , Sie hat in der DDR Beihilfe für einen Unrechtsstaat geleistet ! Sie hätte niemals als Kanzlerin gekürt werden dürfen , weil Sie durch Ihre Tätigkeit dort in der DDR nicht unsere Voraussetzung einer Beamtin genügte !!!

  12. Von einem Ex-Polizisten zum anderen.
    Dass hat sich die DDR-Polizei nicht gemacht, da ist der Westen besser!

  13. Haremhab21. Februar 2021 at 20:10

    Eigentlich haben wir eine DDR 3.0 in Deutschland. So schlimm wie heute war die DDR nicht.

    ++++++++++++

    So sehe ich das auch schon. Im Gegensatz zum Merkelstaat gab es keine Islamimporte und keine grünen Ökofaschisten. Die SED- Bonzen gingen auch nicht soweit, die Wirtschaft wegen einer Grippewelle lahm zu legen und ihr Volk über Monate einzusperren und mit einer schnell zusammengepanschten Plörre durchimpfen zu lassen.

  14. jeanette 21. Februar 2021 at 20:44
    Der Polizist irrt sich!
    Wir leben in einem großen Krankenhaus!

    Herzkino im ZDF

    Bedeutet begleitende Sterbehilfe bei todkranken Krebspatienten in allen Details, angefangen von Chemo-Therapien über Knochenmarktransplantation mit allen medizinischen stundenlangen Unterredungen und allen Einzelheiten. So etwas wird einem zugemutet in Corona Zeiten, wo alle Leute die Nase gestrichen voll haben von Krankheiten, Elend und Tod!
    Und das im Frühling, bei einer Sendung die „Frühling“ heißt.

    Die hätten die Sendung besser „Der lange Tod im Krankenhaus“ genannt!
    Man sieht nur noch Krankenbett, die Todkranken sind die Hauptdarsteller im ZDF Herzkino!
    Alles alte Knacker noch dazu! (Kein todkranker Stripper dabei!)
    Nur noch Krankheitsgeschichten! Die realen Krankheiten reichen dem ZDF noch nicht!

    Das ZDF gleicht sich dem ARD Tatort, der überwiegend im Asozialen Milieu mit ähnlichen Problematiken spielt, an.

    Zur Zeit laufen auch alle Blockbuster-Katastrophenfilme rauf und runter.
    Core, Geostorm, Independence Day, The Day After Tomorrow…

    Und gestern lief auf Sky „Hillary“. Sozusagen die Ur-Mutter aller Katastrophenfilme
    Eine wunderbare Doku über das demokratische Miststück.
    Ich habe kurz reingezappt – sozusagen Feindbeobachtung – (nur kurz, dann wurde mit schlecht)
    Folgende Szene erwischt:
    1993 Hillary auf USA-Bus Tour, um die ihre üble Clinton-Care Krankenversicherung beim Volk schmackhaft zu machen. Sie wird nur ausgebuht und ausgepfiffen. -Bestes Schild “ Hillary, warum bist du mit dem Bus gekommen, warum hast du nicht deinen Besen genommen?“
    Anschließend erklärt sie:“ Die Medien hätten aus ihr diese böse Hexe gemacht, die sie ja gar nicht ist. Und die Medien hätte sie vorverurteilt, und sie hätte nie eine Chance da gehabt in Ruhe zu arbeiten, weil Gegner dauernd reingegrätscht wären…“
    Ich würde mal sagen #Trump – BITCH!

  15. Es ist doch ein völliger Schwachsinn, die heutigen Zustände mit der DDR zu vergleichen

    Wann gab es jemals Ausgangssperren ?

    Wann gab es einen Maulfetzenzwang ?

    Wann gab es Arbeitsverbote ?

    Wann waren jemals die Gaststätten geschlossen ?

    Wann gab es Übernachtungsverbote in Pensionen und Ferienwohnungen ?

    Wann hätte man nicht von Sachsen zur Ostsee fahren dürfen ?

    Wann hätte man sich nicht gegenseitig besuchen dürfen ?

    Wann wurden wir wegen einer erlogenen Pandemie von früh bis abends so belogen ?

    Wann …. ?

    Wann … ?

    Wann … ?

  16. Und im Tatort werden wir wieder Gebührenfinanziert belehrt, wie der rechte Mob die guten in Dortmund bekämpft…

  17. Immer das Gejammer, der Polizei ist es total Latte was ihr denkt oder welche Vertrauen auch immer meint. Selbst wenn morgen das System fällt, die Polizei bleibt, ein paar Figuren werden getauscht und gut. NIEMAND wird belangt oder betraft, vergesst solchen Nonsens. Und vor allem labbert nicht, tut etwas!

  18. „[…] Wir leben in einer DDR 2.0. Die Kanzlerin war noch nie eine demokratische Kanzlerin. Sie hat das totalitäre System der DDR aufgesogen wie ein Schwamm. […]“

    Merkels gesamte Entourage und ihr kompletter Hofstaat stammen aus dem Westen, die ihr bereitwillig folgen, anstatt gegen sie zu rebellieren und sie aus dem Amt zu mobben, wie man es einst mit Brandt tat, als man seiner überdrüssig wurde.
    Dann die Medien nicht zu vergessen;
    Springer, Bertelsmann, Dupont, FAZ, Gruner&Jahr, die ÖRR – alles ursprünglich im Westen gegründet und allesamt stramm auf Merkel-Linie, ohne dass man dort auch nur am Rand Kritik liest, sieht oder hört.

  19. The Brain 21. Februar 2021 at 21:30
    Und im Tatort werden wir wieder Gebührenfinanziert belehrt, wie der rechte Mob die guten in Dortmund bekämpft…

    Leben in Dortmund überhaupt noch Deutsche, ausser den Theater-Nazis, die vermutlich eine Aussenstelle des VS sind?

  20. Ich kann seit einem Tag keine PI-Videos mehr sehen (ein Fehler ist aufgetreten), bei Youtube laufen sie aber noch.
    Hat jemand sonst das Problem ?

  21. Haremhab 21. Februar 2021 at 20:10
    Eigentlich haben wir eine DDR 3.0 in Deutschland. So schlimm wie heute war die DDR nicht.

    Heute ist es viel schlimmer.

  22. Die dummen rechtswidrigen und überzogenen CoronaPolizeieinsätze gegen die eigenen friedlichen Bürger werden immer mehr Leute in den Widerstand treiben. Das ist eine ungewollte Nebenwirkung, die die politisch motivierte Polizeiführung, die Ordnungsämter und die Politmaden einfach nicht bedacht haben oder einfach nicht sehen wollen.
    Heute haben hunderte Menschen allein in Kühlungsborn die totale Idiotie gesehen, die von der Polizei verströmt wurde und die wohl sicher von der Küstenmatroschka angeordnet wurde. Man hat dort wegen dem schönen Wetter die CoronaPolizei rausgeschickt um verschärfte Kontrollen durchzuführen. Eine Ansammlung weit auseinander tanzender Frauen und Spaziergänger wurde von der Polizei als Demo/Versammlung gewertet und dann haben die dort unsinnigen Stress mit falschen Unterstellungen gemacht und die Leute drangsaliert.
    Aber die haben sich irgendwie nicht so richtig beeindrucken lassen. Ich hatte das ja in einem anderen Strang verlinkt.
    Macht die Polizei gerade in den „neuen Bundesländern“ so weiter, dann werden die nächsten Wahlergebnisse ein gewaltiger Schock für die Altparteien und die Lügenpresse sein – und die CoroaPolizei hat einen großen Anteil daran, weil sie dermaßen blödsinnige Maßnahmen umsetzen, dass auch der letzte Coronagläubige ins Grübeln kommt!!! Man muss ja nur die GREAT RUIN-Maßnahmen der schlechtesten ReGierung aller Zeiten dazurechnen, dann wird es ein echt spannendes Jahr (falls die Wahlen noch stattfinden).

  23. Den Polizisten bedeutet das Vertrauen der Bevölkerung einen Dreck. In der neuen Weltordnung haben sie uneingeschränkte Befugnisse und das ist doch viel mehr wert als Vertrauen.

  24. Der Lackmustest über das verdammte ReGierungswirken ist am 14.3.21. Dann wird sich bei den Landtagswahlen in BaWü und RP zeigen, wo wir stehen. Das ist in drei Wochen.
    Dann wird sich bei entsprechender Wahlbeobachtung sichtbar wie es hier weitergeht.
    Und dann wird auch die Herumeierei/Herumeimerei/Betrügereien um die ständigen Lockdownverlängerungen, die Widersprüche und Fehlleistungen mit eingepreist.
    Hoffentlich bleiben die Coronagläubigen (vor allem die Merkelfans ohne Internetzugang) schön zu Hause … ist ja zu gefährlich und an den Briefwahlunterlagen kann man sich ja „anstecken“!!!

  25. rasmus 21. Februar 2021 at 22:00

    Ich kann seit einem Tag keine PI-Videos mehr sehen (ein Fehler ist aufgetreten), bei Youtube laufen sie aber noch.
    Hat jemand sonst das Problem ?
    ————-
    Cookies löschen, Datenträgerbereinigung ausführen, dann nochmal aufrufen

  26. Demonizer 21. Februar 2021 at 22:16
    Der Lackmustest über das verdammte ReGierungswirken ist am 14.3.21. Dann wird sich bei den Landtagswahlen in BaWü und RP zeigen, wo wir stehen
    […]

    Dazu sind am 14.März Kommunalwahlen in Hessen.
    Aber ich befürchte, es folgt das übliche Procedere;
    Wahlbeteiligung von 50% und lediglich Stimmenverschiebungen innerhalb des Altparteienblocks – AfD aussen vor.

  27. Hilz: „Es tut mir in der Seele weh, wenn der Beamte mit übertriebener Härte gegen die Demonstranten vorgeht“

    Ich bin der festen Überzeugung,daß diese Beamten von „Oben“ gebrieft wurden,
    und die Staatsanwaltschaften,sowie Gerichte,diesen Kurs mitgehen.
    Noch vor nicht allzulanger Zeit,hatte der normale Beamte eher ne feuchte
    Hose,als daß er sich,vor allem gegen eine gewisse Klientel gewehrt hätte,
    da war noch der schnelle Fuß an der Tagesordnung.
    Heute,bleibt diese Klientel natürlich weiterhin verschont,aber man kann nun
    den Frust,innerhalb der Gesetze ausleben,indem man mit „Alle Mann druff“ geht,
    alte Frauen mit 6 ! Beamten und Handschellen abführt,und Kindern einen Schreck
    vermitteln,wenn sie Fußball spielen oder mit mehreren auf dem Eis,eines Sees spielen.
    Alles, tolle und mutige Handlungen,meinen Respekt.
    Das ist wieder das Kalkül einer Diktatur, Hau drauf und schüre Angst.
    Allerdings, irgendwann wird sich das Volk wehren,schaut nach Spanien oder
    Australien,das Aufbegehren wird immer radikaler,und „Dein Freund und Helfer“,
    kann man getrost der Geschichtsschreibung überlassen, sie sind nur noch
    die Büttel einer undemokratischen und diktatorischen Regierung, wie
    einst,bei Adolf,oder Honni.
    Wenn ich mal einen Polizisten sehe, der gerade gut gefaltet wird,weiss
    ich,was ich zu tun habe.
    Ich werde bei der Polizei anrufen,irgendwehr muss sich in Gefahr begeben,
    und dem armen Mann oder Frau, helfen !

  28. Digitale Wahlsysteme Zählsoftware und Wahlcomputer unter der Lupe

    Um Manipulationen vorzubeugen, hatte das Bundesverfassungsgericht den Einsatz von Wahlcomputern vor mehr als zehn Jahren verboten. Doch in Pandemiezeiten wird wieder verstärkt darüber diskutiert, wie Wahlen – sicher – digital abgehalten werden können.

    Auf dem Chaos Communication Congress, dem Hacker-Kongress des Chaos Computer Clubs (CCC), haben die Sicherheitsforscher Johannes Obermaier und Tobias Madl Zählsoftware für Wahlstimmen unter die Lupe genommen. Dabei handelt es sich nicht um vollwertige Wahlcomputer, bei denen der gesamte Prozess der Stimmabgabe und -auswertung digital vonstatten geht – sondern um Geräte ausschließlich zur automatischen Auszählung zuvor ausgefüllter Stimmzettel (mithilfe von Beleglesern).
    Welche Sicherheitslücken sind bei Software zur Stimmenauszählung bekannt?

    Die Sicherheitsforscher haben sich die Software zur Auszählung der Kommunalwahlen in Bayern in diesem Jahr angeschaut und massive Sicherheitslücken aufgetan – technischer sowie organisatorischer Art. Angefangen von der Verwendung unsicherer PCs bis hin zur intransparenten Funktionsweise von Zählsoftware. Das heißt, das Prinzip, wie Zählsoftware welche Stimmergebnisse wie zuordnet und addiert, bleibt letztendlich unklar.
    https://www.deutschlandfunk.de/digitale-wahlsysteme-zaehlsoftware-und-wahlcomputer-unter.676.de.html?dram:article_id=489985
    ————-
    Keine weiteren Fragen, Euer Ehren !!!

  29. Bald werden wir neidisch auf die freiheitliche Gesellschaft in China und ihre Feierbiester schielen.

    Und die Chinesen werden sich schenkelklopfend Langnasen-Witze erzählen.

  30. Demonizer 21. Februar 2021 at 22:51

    Amberg : Karl Hilz darf nicht Teilnehmen durch die Polizei und danach Festnahme + Audiomitteilung !!
    https://www.youtube.com/watch?v=-4Ob8L_io-k
    —————
    Nicht zu fassen!!! Richter, Ärzte und Polizeiwillkür wie zu finstersten Zeiten und blöde Unterstellungen – alles rechtswidrig und kriminell !!!

  31. Kulturhistoriker 21. Februar 2021 at 20:24
    Hinterher will es wieder keiner gewesen sein:
    Das hat uns keiner gesagt.
    Das haben wir nicht gewußt.
    Ja, wenn wir das gewußt hätten, hätten wir nie so gehandelt.
    Das ist uns so befohlen worden (Kadavergehorsam).
    Wenn wir das nicht gemacht hätten, hätten wir die Konsequenzen zu tragen gehabt – schließlich haben wir Familie.
    Die Geschichte lehrt, daß die Entschuldigungen immer wieder die gleichen sein werden (siehe Entnazifizierung).
    ————
    Zu ergänzen:
    Wenn das alles die Kanzlerin gewußt hätte …..

  32. Hofft noch jemand außer mir, daß der gigantische Wahlbetrug in den USA späte Konsequenzen haben kann?

  33. Die weiße Rose hat friedlich auf die Misstände des dikdatorischen Systems aufmerksam gemacht. Sie hatte aber nicht die Macht das System zu beenden. Die Befreiung musste gewaltsam von Außen herbeigeführt werden. Mal ehrlich, wer soll uns denn dieses Mal von Außen zu Hilfe eilen?
    Die EU ist ein dikdatorischer Drecksverein und die USA sind gerade erst durch Wahlfälschung gefallen. Also wenn nicht gerade eine außerirdische Macht eingreift, um uns rauszuhauen, dann sehe ich die Zukunft rabenschwarz.

  34. rasmus
    21. Februar 2021 at 23:35
    Hofft noch jemand außer mir, daß der gigantische Wahlbetrug in den USA späte Konsequenzen haben kann?
    ————–
    Hoffen schon, nur fehlt mir leider der Glaube wie das noch möglich sein soll.

  35. jeanette 21. Februar 2021 at 20:44
    Der Polizist irrt sich!
    Wir leben in einem großen Krankenhaus!
    ———-
    Ja, neulich hatten sie auf ZDFneo die „Schwarzwaldklinik“, und auch sonst,
    überall Kranke und Krankenhaus.

    Die nudeln das ab, es interessiert sie nicht im geringsten, wie es den Zuschauern dabei geht, oder daß die abschalten. Das ist in Frankreich so ähnlich. Morgens, nach dem Aufstehen, mache ich immer France Musique an, und Ihr ahnt es nicht, welch eine abartige Trauermusik da jeden Morgen präsentiert wird. Man ist eh schon fix&foxy der Corona-Maßnahmen wegen, und anstatt die Leute aufzuheitern, kriegen sie nochmal einen drauf.

  36. Mittlerweile mag ich den Begriff „Demokratie“ oder das herausposaunte „Wir Demokraten“ im BT, nicht mehr hören, weil die selbsternannten „Demokraten“ in den USA wie auch hier Staatsfeinde der Bürger sind.
    Demokraten in Masse sind wohl etwas, das im Verbund mit Antifa sich einer Opposition entledigt.

    Das ist der Zustand in DE!

    Die einzige Opposition AfD muss vernichtet werden und das ÖR-TV hilft mit allen Kräften und Heimtücken.

  37. Demokratie gibt es in Deutschland sowieso schon seit Jahrzehnten nicht mehr aber jetzt hat man das ganze so stark angezogen das es auch den dümmeren Untertanen auffällt. Das Wasser wurde diesmal zu schnell erhitzt.

  38. @ Andre56 0:00

    Seit Jahrzehnten würde ich nicht sagen, aber seiz 16 Jahren gewiss.
    Ich schrieb das schon mal: Merkel wollte eigentlich in die SPD, aber die nahm sie nicht und dann kam sie in die CDU.
    Es gbt ein Video in welchem Vera Lengsfeld als Zeitzeugin erklärt, wie das damals ablief.
    Ist leicht zu finden bei Eva Herman.

  39. „Karl Hilz: „Polizisten verspielen gerade das Vertrauen der Bevölkerung“.

    Lieber Karl Hilz, wie Sie wissen ist die Polizei keine unabhängige Institution innerhalb des Staates.
    Die Polizei ist ein hierarchisches System, in welchem Weisungen von oben nach unten erfolgen. Einem Staat ist daran gelegen, die Spitze dieses Systems so auszustatten, dass diese auf Linie liegt. Natürlich könnte jeder einzelne Polizist remonstrieren wenn er der Meinung ist, eine Weisung wäre nicht rechtmäßig. Aber das tun nur wenige aus Angst vor Abstrafung in Form von Ausgrenzung und Nicht-Beförderung; die Masse läuft deshalb einfach mit.
    Wie schon immer ist eben nicht jeder „einfache“ Polizist zum aufopferungsbereiten Helden geboren, vor allem wenn er sieht, wie seine Vorgesetzten buckeln.
    Genau so funktionieren eben diktatorische Strukturen . . .

  40. rasmus
    22. Februar 2021 at 00:23
    @ Andre56 0:00

    Seit Jahrzehnten würde ich nicht sagen, aber seiz 16 Jahren gewiss.
    Ich schrieb das schon mal: Merkel wollte eigentlich in die SPD, aber die nahm sie nicht und dann kam sie in die CDU.
    Es gbt ein Video in welchem Vera Lengsfeld als Zeitzeugin erklärt, wie das damals ablief.
    Ist leicht zu finden bei Eva Herman.
    ————–
    Das Video habe ich gesehen. Ich würde aber sagen das wir auch unter Schröder schon keine Demokratie mehr hatten. Wenn es sich nicht so verrückt anhören würde, dann könnte man glatt annehmen, das 1990 ein Staatsstreich stattgefunden hat, durch den Westdeutschland und die westlichen Demokratien vom sozialistischen System übernommen worden sind.
    Schaut man sich die Entwicklung in den westlichen Ländern an, dann fühlt es sich zumindestens für mich so an.

  41. jeanette 21. Februar 2021 at 20:48

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Polizei-Hannover-muss-am-Maschsee-an-Corona-Regeln-erinnern

    Viele Ausflügler zog es bei den warmen Temperaturen verstärkt an den Maschsee nach Hannover.

    Dort musste die Polizei immer wieder mit Lautsprecherdurchsagen auf die Einhaltung der Mindestabstände und die Maskenpflicht hinweisen. Vor allem am Sonntagnachmittag waren sehr viele Spaziergänger am Rudolf-von-Bennigsen-Ufer unterwegs.

    „Insbesondere auswärtige Besucher wussten von den geltenden Bestimmungen nichts“, sagte eine Polizeisprecherin.

    Merkel-Gäste?

    https://www.presseportal.de/pm/6561/2457108

  42. Ja Andre56, es ist wohl so, dass auch Schröder/Fischer bereits grün/sozialistisch in die Zukunft dachten, aber wer hätte gedacht, daß eine sozialistisch wirklich geschulte irgenwie so hochgejubelt wird?
    Das stimmt was nicht, wer hats gewollt, gemacht?
    Das kommt irgendwann auch heraus.

  43. https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Hindenburgstrasse-in-Hannover-CDU-will-Entscheidung-ueber-Umbenennung-vertagen

    Die Hindenburgstraße soll künftig Loebensteinstraße heißen, benannt nach dem jüdischen Mädchen Lotte-Lore Loebenstein, die in der Hindenburgstraße wohnte und später von Nazis ermordet wurde.

    Eine Mehrheit aus SPD, Grünen und Linken setzt sich für den neuen Namen ein.

    Kostet Anlieger die Adressänderung 120.000 Euro?

    Mit ihrem Hinweis auf Kostenbelastung macht sich die CDU ein Argument der Bürgerinitiative zu eigen, die gegen die Umbenennung kämpft. In einem Brief an alle Mitglieder des Bezirksrats schreibt die Initiative, dass alle gewerblichen Anlieger der Straße mit vierstelligen Kosten rechnen müssen.
    Wenn etwa 30 Firmen und Büros in der Hindenburgstraße jeweils rund 4000 Euro ausgeben müssten, unter anderem für neue Visitenkarten, Türschilder und Briefköpfe, ergäben sich Gesamtkosten von 120.000 Euro, meint die Bürgerinitiative. Diese Kosten übersehe die Stadt.

  44. rasmus
    22. Februar 2021 at 00:54
    Ja Andre56, es ist wohl so, dass auch Schröder/Fischer bereits grün/sozialistisch in die Zukunft dachten, aber wer hätte gedacht, daß eine sozialistisch wirklich geschulte irgenwie so hochgejubelt wird?
    Das stimmt was nicht, wer hats gewollt, gemacht?
    Das kommt irgendwann auch heraus.
    ———————–
    Darüber zerbreche ich mir auch den Kopf. Wie ist es genau gewesen. War Merkel die Planerin des Ganzen oder wurde Sie nur eingesetzt, um den Westen sozialistisch umzugestalten. War es geplant oder eher ein Zufall, der die linken Sozialisten an die Schalthebel der Macht spülte?
    Es wäre in den 90er noch nicht möglich gewesen, Westeuropa sozialistisch umzukrempeln, da wäre zuviel Widerstand von der damaligen Generation zu erwarten gewesen. Es wäre wahrscheinlich auch viel zu auffällig gewesen so kurz nach dem Mauerfall. Die Pläne der Schröderregierung, waren denen der Merkelregierung gar nicht mal so verschieden.
    In ihrer Europapolitik strebte die Regierung Schröder eine europäische Föderation an, die Vorschläge scheiterten jedoch am Widerstand Frankreichs.
    Schröder engagierte sich außerdem für eine Aufnahme der Türkei in die Europäische Union.
    Das heißt Deutschland wäre dann in einem EU-Staat aufgelöst worden und durch den Beitritt der Türkei wäre Europa damals schon massiv islamisiert worden. Die Pläne dafür müssen also schon lange existieren. Ist bloss die Frage wer die Planer dahinter sind.
    Es gab jedenfalls auch unter Schröder keine Volksabstimmung, ob wir dafür sind die DM abzuschaffen und den Euro haben wollten.

  45. Dafür das wir angeblich im besten Deutschland aller Zeiten leben, läuft hier aber einiges gefährlich aus dem Ruder.

    Wie sähe dann denn das schlechteste Deutschland aller Zeiten aus?

  46. @rasmus 21. Februar 2021 at 23:35

    „Hofft noch jemand außer mir, daß der gigantische Wahlbetrug in den USA späte Konsequenzen haben kann?“
    Na Sidney Powell könnte wegen veruntreuung einfahren und Rudy Giuliani hat wegen seinen Lügengeschichten eine Milliadenklage am Bein

  47. Haremhab 21. Februar 2021 at 20:10
    Eigentlich haben wir eine DDR 3.0 in Deutschland. So schlimm wie heute war die DDR nicht.

    Die kleinen Funktionsträger der DDR hatten sich einen gewissen Restanstand bewahrt. So gierig, so kriminell, so gewissenlos wie Westbonzen ohne jede Moral und völlig frei von Idealen waren sie nicht. Rentenkürzungen am eigenen Volk und Verteilung des Volksvermögens an alle Welt hätte es da nicht gegeben.

  48. lorbas 22. Februar 2021 at 03:53
    Dafür das wir angeblich im besten Deutschland aller Zeiten leben, läuft hier aber einiges gefährlich aus dem Ruder.

    Wie sähe dann denn das schlechteste Deutschland aller Zeiten aus?

    In spätestens 5 – 10 Jahren werden die Kinder und Enkel der Guten das am eigenen Leib spüren.

    Die werden dann sehen, wohin naive Realitätsblindheit und trottelige Klimahüpferei führen.

  49. Dabei hat die vom „Ende her denkende“Kasner/ Merkel schon früh gewusst,wie man den Klassenfeind nimmt…

    „Revolution von Oben“

    Ernst Thälmann, schreite du voran,
    ich lieb‘ den Sozialismus,
    drum steh ich hier nun meinen Mann,
    weil Revanchismus weg muss.

    Schon lange will das rote Heer
    den Feind eliminieren.
    Ich brauch‘ hierfür kein Schießgewehr –
    ich werd‘ ihn infiltrieren!

    Ich werd Chef der BRD,
    – der Klassenfeind wird’s hassen! –
    und folg‘ dem Plan der SED,
    sie pleitegeh’n zu lassen!“

    Angela Merkel

  50. Auch für mich war Rot-Grün wohl die entscheidende Zäsur.

    Die Gewerkschaften fielen bei der Agenda 2010 als Vertreter der Arbeitnehmer komplett aus, was bis heute Bestand hat. Der weit in der Welt anerkannte Soziale Konsens wurde zugunsten von Outsourcing und prekären Arbeitsverhältnissen pervertiert.

  51. Barackler 22. Februar 2021 at 06:50
    Auch für mich war Rot-Grün wohl die entscheidende Zäsur.

    Die Gewerkschaften fielen bei der Agenda 2010 als Vertreter der Arbeitnehmer komplett aus, was bis heute Bestand hat. Der weit in der Welt anerkannte Soziale Konsens wurde zugunsten von Outsourcing und prekären Arbeitsverhältnissen pervertiert.

    Es war doch ein unglaublicher Verrat, daß ausgerechnet die, die immer so schön „sozial“ getan haben, so brutal über Arbeiter und Rentner hergefallen sind und sich so schamlos ans Große Geld angebiedert haben. Als Sahnehäubchen dann noch Bomben auf Belgrad und Einmarsch auf dem Balkan und in Afghanistan.

    Ich wundere mich, daß es immer noch Dumme gibt, die Arbeiterverräter wählen.

    Aber man sieht, wie die roten Bonzen den deutschen Arbeiter und Rentner verachten. Die halten uns für so blöd, daß wir ihnen weiter ein gutes Leben am Futtertrog ermöglichen und ihre Schandtaten vergessen.

  52. „Otto Kölbl, (52), Lausanne, österreichischer Doktorand und laut Welt-Online „Mao-Verehrer“.


    @ Eurabier
    Doktorand mit 52. Das nenn ich hoffnungsvoller akademischer Nachwuchs. Jetzt muss er noch als Doktorrand durchfallen, dann kann dieser Taugenichts für die GrünInnen in Österreich kandidieren. Nichts geleistet, aber Maoist, also die Haltung stimmt.

  53. @Goldfischteich
    21. Februar 2021 at 23:32
    Kulturhistoriker 21. Februar 2021 at 20:24
    Hinterher will es wieder keiner gewesen sein:
    Das hat uns keiner gesagt.
    Das haben wir nicht gewußt.

    Die Geschichte lehrt, daß die Entschuldigungen immer wieder die gleichen sein werden (siehe Entnazifizierung).
    ————
    Zu ergänzen:
    Wenn das alles die Kanzlerin gewußt hätte …..“

    Kein Witz, schon gehört! „Dass kann die Kanzlerin doch nicht wissen, sonst hätte sie doch …“

  54. Johannisbeersorbet
    22. Februar 2021 at 05:44
    lorbas 22. Februar 2021 at 03:53
    Dafür das wir angeblich im besten Deutschland aller Zeiten leben, läuft hier aber einiges gefährlich aus dem Ruder.

    In spätestens 5 – 10 Jahren werden die Kinder und Enkel der Guten das am eigenen Leib spüren.

    Die werden dann sehen, wohin naive Realitätsblindheit und trottelige Klimahüpferei führen.
    ++++

    Na ja, etwas zwiespältig die Sache.

    Einerseits werde ich das genießen, andererseits müssen meine Kinder darunter leiden. 🙁

  55. Es ist schon erstaunlich, dass vielen die DDR und ihre Kader als das relativ bessere Deutschland als die Merkel-Republik erscheinen. Das ist eine reife Leistung, das Volksempfinden dorthin zu bringen.

  56. Da gibt es nichte mehr zu verspielen. Keinem einzigen Pozilisten der dieses Regime am Leben hält traue ich über dee weg. Polizei und Militär waren schon immer die treuesten Stützen jedes totalitären Regimes.

  57. @MKULTRA

    Wo ich gerade Hannover lese, – gerade beim Stöbern gefunden:

    Hannoversche Allgemeine:

    Aus der Stadt Post:

    Hannoveraner findet Briefe auf der Straße Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
    Kostenlos bis 09:00 Uhr
    Briefe liegen auf der Straße – Post kümmert sich nicht
    „Ich weiß nicht, was ich damit machen soll“: Philipp Luther fand die Briefe im Schnee.
    08:03 22.02.2021
    Ein Passant hat in Hannovers Innenstadt ein dickes Bündel Briefe auf der Straße gefunden. Doch obwohl er den Fund wiederholt meldete, reagierte die Post nicht.
    Hannover
    Sie lagen ziemlich verloren da: Philipp Luther fand die etwa 50 Briefe unweit seiner Wohnung in der Arnswaldtstraße nahe dem Aegi. „Sie lagen zwischen zwei Autos im Schnee“, sagt der 35-Jährige – frankiert, abgestempelt und zusammengehalten mit rotem Gummiband.
    Er nahm das Bündel an sich und rief noch am selben Tag bei einer Servicehotline der Deutschen Post an, um seinen Fund zu melden. „Ein Mann hat den Vorgang aufgenommen und versprochen, sich darum zu kümmern“, sagt Luther. Um auf Nummer sicher zu gehen, schrieb er parallel dazu noch eine Mail, deren Eingang auch postwendend bestätigt wurde: „Gerne werden wir Ihr Anliegen kurzfristig und zu Ihrer Zufriedenheit klären und beantworten“, ließ ihn die Deutsche Post wissen. Das war am 11. Februar. Und dann geschah – nichts.
    Post bedauert den Vorfall

    „Es verging mehr als eine Woche, ohne dass sich jemand bei mir gemeldet hätte“, sagt Luther. Im Homeoffice sei er fast permanent daheim erreichbar gewesen. Die Sache mache ihn allmählich ratlos, sagt er: „Die Briefe liegen jetzt bei mir, und ich weiß nicht, was ich damit machen soll. Irgendjemand wartet doch darauf.“
    Frankiert und abgestempelt: Diese Briefe lagen auf der Straße.
    Frankiert und abgestempelt: Diese Briefe lagen auf der Straße. Quelle: Schaarschmidt
    Jens-Uwe Hogardt, Pressesprecher der Deutschen Post, bedauert den Vorfall: „Vermutlich hat ein Zusteller die Briefe verloren, ohne es selbst zu bemerken“, sagt er. Warum niemand das Bündel bei Philipp Luther abgeholt hat, bleibt indes ein Postgeheimnis: „Es ist schwer zu rekonstruieren, warum das nicht geklappt hat“, sagt Hogardt, „es tut uns leid, dass dies so unglücklich gelaufen ist.“ Er will sich nun darum kümmern, dass die Briefe abgeholt werden und an ihre Adressaten kommen.
    Einen Teil der Arbeit hat Luther der Post bereits abgenommen. Am Tag nach dem Fund des Bündels habe er nämlich noch zwei weitere lose Briefe auf der Straße entdeckt, sagt er. Adressiert waren diese an Parteien in seinem Haus: „Die habe ich gleich selbst in die Briefkästen gesteckt.“
    Von Simon Benne

  58. Ich habe ja nun beschlossen mich für die Zeit, die mir noch bleibt mehr mit den schönen Dingen des Lebens zu befassen. Das habe ich auch sonst getan, aber ich will das jetzt verstärken.

    Zwar gehe ich ab heute in der Privatdiskussion in medias res. Erstes Thema wird sein: Symptomfrei Infektiöse.
    Aber ich durchforste momentan die Briefmarkensammlung meines Vaters. Was für ein Glück, dass ich (für 78 Euro) verhindern konnte, dass sie die zur Begleichung der Pflegekosten abtransportiert haben. Sie hätten die vielleicht für mich verscheuert und ich hätte heute das Geld, aber die Marken sind ideell für mich doch unvergleichlich wertvoller.

    Ja und momentan sortiere ich die 2. DDR-Sammlung ein. Er hat sich nämlich in geistiger Umnachtung die DDR-Marken nochmal bestellt, obwohl er sie schon hatte. Ich konnte da nichts gegen machen, denn ich hätte ihn sonst entmündigen müssen. Aber das wollte ich zu dem Zeitpunkt nicht. Da wußte ich ja noch nicht, wie lange ich ihn noch durchbringen konnte.

    Das hat natürlich auch wieder ein Schweinegeld gekostet (was ich blechen mußte), aber ging ja nicht anders.
    Wahrgenommen hat er von der Sammlung nichts mehr, er konnte das nicht mehr in die Alben sortieren. So habe ich das also beiseite gelegt und da lag es jetzt 11 Jahre. Aber jetzt sortiere ich das ein. Und ich muß sagen (wußte ich auch, als ich früher noch selbst gesammelt habe, die Sammlung existiert auch noch in einem eigenen Album) der Kommunismus der DDR hat ja wunderschöne Marken gedruckt. Natürlich auch die Propagandamarken, aber sonst wunderschöne Motive.

    Also ganz so schlimm wird der hiesige Kommunismus nicht werden, Vielleicht wird es weiter wunderschöbe Briefmarkjen geben.

    Ich mußte auch an @Babieca denken, als ich gerade „den 40. internationalen Kongreß für Pferdezucht der sozialistischen Staaten“ (1989) einsortiert habe.
    Babieca wird den sicher (oder vielleicht) kennen (und vielleicht sogar die Highlights berichten können) und so lange Pferde gezüchtet werden, ist doch auch noch nicht alles verloren.

  59. Hoffentlich erlebe ich einen Umsturz durch die AfD noch.
    Ich will mein Deutschland, mein Leben zurück!

  60. Söders Kettenhunde werden auf die Münchner Demonstranten gehetzt!
    Merkel findet‘s klasse;braver Markus,bist doch Mutti guter Bub.

  61. Hilz:“Ausstellung von angeblich (!) falschen ärztlichen Attesten“ ein politisches (!) Vergehen!

    Mein lieber Freund!
    Wie Hendryk Broders heute sagt: „wann läuten die Alarmglocken? …doch man hört nicht mal ein kleines Glöckchen!“

  62. Lesefehler 22. Februar 2021 at 08:42
    Es ist schon erstaunlich, dass vielen die DDR und ihre Kader als das relativ bessere Deutschland als die Merkel-Republik erscheinen. Das ist eine reife Leistung, das Volksempfinden dorthin zu bringen.

    Ich kenne die DDR und ihre Bonzen zwar nicht aus eigenem Erleben, aber ich kann mir kaum vorstellen, daß die so mies und so schäbig zu Arbeitern und Rentnern waren wie gewisse hochmoralische Arbeiterschutzmächte, die ich mittlerweile restlos durchschaut habe.

    Solange ich lebe werde ich nie mehr Arbeiterverräter wählen und Tag für Tag jeden, der immer noch Gefahr läuft auf die reinzufallen versuchen aufzuklären.

  63. INGRES 22. Februar 2021 at 09:50

    … und so lange Pferde gezüchtet werden, ist doch auch noch nicht alles verloren.

    Im real-existierenden Buntland-Kommunismus werden wir Pferde nicht einmal mehr in der Lasagne haben können.

  64. lorbas
    22. Februar 2021 at 03:53
    Dafür das wir angeblich im besten Deutschland aller Zeiten leben, läuft hier aber einiges gefährlich aus dem Ruder.

    Wie sähe dann denn das schlechteste Deutschland aller Zeiten aus
    —————–
    Das ist eine Frage des Standpunktes. Aus Sicht von dem Sozialisten Steinheini, ist es das beste Deutschland was es je gegeben hat. Das beste Deutschland für links sozialistische Politiker, die in Europa eine kommunistische Dikdatur errichten wollen.
    Es ist natürlich nicht das beste Deutschland das es je gegeben hat, für die unterdrückten Untertanen aber aus der Sicht des Bundesuhus gesehen ist Deutschland natürlich zur Zeit ein Traumland. Ein Alptraum für Steini wäre, wo das Volk die Politiker unter Kontrolle hätten und die Macht alleine beim Volk liegen würde.
    Dann wäre der Bundespräsident vom Volk gewählt worden und nicht von irgendwelchen, aus Amiland eingeflogenen linken Mediendarstellern, die sich gegenseitig nur die Pöstchen zuschieben.
    Das wäre für ihn wirklich ein Alptraumland.

  65. ich2 22. Februar 2021 at 03:57
    Na Sidney Powell könnte wegen veruntreuung einfahren und Rudy Giuliani hat wegen seinen Lügengeschichten eine Milliadenklage am Bein“
    *******************
    Welche Veruntreuung, welche Lügengeschichten ? Ich bin gespannt!

  66. Andre56 21. Februar 2021 at 23:36
    Also wenn nicht gerade eine außerirdische Macht eingreift, um uns rauszuhauen, dann sehe ich die Zukunft rabenschwarz.“
    *********************
    Die“ Abwahl“ Trumps war das schlimmste was konservativen Kräften in Europa passieren konnte.

  67. Bei Polizisten, ob Ex – oder Nochpolizisten sollte man äußerst vorsichtig mit Zustimmung zu kruden Thesen sein, selbst dann, wenn sie sich als richtig erwiesen, denn man muß davon ausgehen, dass diese überwachen und durch Provokation dem gutgläubigen Bürger einfach Fallen stellen um ihn „überführen“, gegen den „Rechtsstaat“ zu sein. Insofern ist dem Herrn Hilz zu unterstellen, dass seine Einschätzung, „„Wir leben in einer DDR 2.0““, lediglich dazu dient, Menschen zu unbedachten Äußerungen zu provozieren, um diese dann nach allen Regeln der Kust zu denunzieren.
    Im übrigen braucht es keinen Herrn Hilz um zu erkennen, dass die BRD immer mehr zu einer merkelschen DDR 2.0 mut(t)i-ert.

  68. Eine wesentliche Frage in diesem Zusammenhang ist doch, wie konnte der frühere Bundeskanzler Helmut Kohl eine Frau, wie Angela Merkel, deren politische DDR-Vergangenheit hinlänglich bekannt war, in seiner Partei so stark fördern, daß sie in Spitzenpositionen der CDU gelangen konnte? Meines Erachtens die größte und unverständlichste Fehlleistung von Herrn Helmut Kohl, ungeachtet seiner sonstigen Verdienste!

  69. Vergiss es, lieber Ex-Polizist. Mit Dreck nach längst Toten (die DDR)zu schmeißen, ist Teil der sattsam Teile-und-Herrsche-Politik. In diesem einstigen Biotop DDR sind wir aufgewachsen, haben uns nie so beschissen gefühlt wie derzeit in Deutschland und wir haben zum großen Teil eine Haltung bewahrt:

    *Na wie isser denn der Ossi?*
    Der nicht zu integrierende, abgehängte Ostdeutsche mit seiner abgebrochenen Biographie, der die Marktwirtschaft nicht kapiert und die moralbesoffene Demokratie der Wessis kritisiert? Wie isser, der Ossi, der offen für Nazis ist und Schuld am Erstarken der AfD hat?
    Der Ossi will halt nicht, dass es bei ihm so aussieht wie in Frankfurt, Köln, Hamburg, Berlin, Essen oder Duisburg, wo überall der Orient als Kulturbereicherung gilt und Parallelgesellschaft vorherrscht. Er will halt nicht den Muezzienruf in seinen Städten und sein Zusammenleben täglich neu aushandeln, er will nicht mal so eben im Namen des Islam abgestochen, überfahren oder vor den Zug geschmissen werden.
    Der Ossi will nicht, dass sein hart erarbeitetes Geld an die einmarschierenden männlichen Versorgungsmigranten verschenkt wird, sondern es sinnvoll für die in Krisengebieten Alten, Kranken und Mittellosen einsetzen. Er will sein Geld nicht für ESM-Rettungsschirme zum Fenster rausschmeißen und schon garnicht zwangsabgeben für Fernsehen, dass er nicht sehen will.
    Er will nicht, dass seine Feste und Feiern von Betonteilen umrahmt werden und dass es dort nur so von SEK-Leuten wimmelt.
    Der Ossi will ne vernünftige wehrfähige Bundeswehr mit funktionierenden Panzern und Flugzeugen.
    Und er will seinen Diesel, den er teuer erstanden hat, noch ne Weile fahren.
    So isser, der Ossi, der ein totalitäres Regime hinter sich hat, und ganz genau weiß, was Demokratie ist.
    Wir brauchen keine Schwätzer, Meinungsmacher und moralfaselnde Schreiberlinge vom Spiegel, die uns die Welt erklären wollen. Behaltet Euer linkes Käseblatt, stampft es ein oder wischt Euch sonstwas damit ab. ???
    Gelesen, kopiert, geteilt

Comments are closed.