Von MARKUS GÄRTNER | Eine Abonnentin unseres Magazins schreibt uns, dass kürzlich ihr Schwiegervater verstorben ist. Der behandelnde Arzt begab sich nach Eintritt des Todes in eine ruhige Ecke, füllte den Totenschein aus und bat schließlich darum, das in einen Umschlag gesteckte Dokument dem Bestattungsunternehmen auszuhändigen.

Dort öffnete es eine Angestellte des Bestatters im Beisein unserer Abonnentin. Und siehe da: Obwohl der Verstorbene vier Negativtests aus den Vortagen nachzuweisen hatte, war auf dem Totenschein Covid vermerkt, zum großen Erstaunen der Angehörigen.

In den zwei letzten Wochen vor Ableben des Schwiegervaters war nie von Corona oder Covid die Rede gewesen. Auch nicht in einem ausführlichen Gespräch mit dem Arzt. Unsere Abonnentin ist willens, dies vor Gericht unter Eid zu bestätigen.

Jetzt brauchen wir Ihre Hilfe, liebe Zuschauer! Wenn Ärzte, Krankenschwestern oder Bestatter unter Ihnen solche Fälle kennen, bitten wir Sie, uns darauf aufmerksam zu machen (Email an service@privatinvestor.de) und, wenn möglich, gleich auch den Totenschein abzulichten, auf dem fälschlicherweise „Covid“ vermerkt wurde. Wir würden diese Fälle in einem ausführlichen Bericht in unserem Magazin würdigen…


(Der Volkswirt Markus Gärtner, Autor von „Das Ende der Herrlichkeit“ und „Lügenpresse“, war 27 Jahre Wirtschaftsjournalist für die ARD und veröffentlicht jetzt regelmäßig Videokommentare für das Magazin „PI Politik Spezial“)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

66 KOMMENTARE

  1. Auch Ärzten ist eben nichts menschliches fremd;
    Musste man sich früher mit chronischer Budgetknappheit und verspäteten Rückerstattungen der Krankenkassen herumplagen und diese Zeit mit Krediten überbrücken , öffnete sich mit Corona ein Füllhorn, mit dem man schnell und unbürokratisch den Budgethaushalt konsolidieren kann (ich hoffe, mich unvorsichtig genug ausgedrückt zu haben).

  2. Das hat vor Monaten hier schon jemand kommentiert. Sein/ihr Angehöriger starb an seiner langjährigen schweren Krankheit, und der Arzt vermerkte auf dem Totenschein „C“, für Corona-Toter. Es waren wohl finanzielle Zuwendungen damit für das Krankenhaus verbunden. Der Totenschein wurde dann berichtigt, und der Angehörige war kein Corona-Toter.

  3. .

    1.) Die Krankenhäuser haben ein monetäres Eigeninteresse, nicht-intensivpflichtige Corona-Patienten (die sonst normal isoliert im Krankenhaus lägen) zu Intensivpflichtigen zu machen.

    2.) Auch so wird die Lage künstlich dramatisiert.

    .

  4. “Wenn ich nun diesen Eid erfülle und nicht verletze, möge mir im Leben und in der Kunst Erfolg zuteil werden und Ruhm bei allen Menschen bis in ewige Zeiten; wenn ich ihn übertrete und meineidig werde, das Gegenteil.“
    So lautet der Eid des Hippokrates.
    Aber – auch manche Ärzte sind sind käuflich und dem schnöden Mammon nicht abgeneigt.
    Wem tut es noch weh, welche Todesursache im Totenschein steht?
    Richtig, allen Ärzten, die sich ihrem Eid noch verpflichtet fühlen!

  5. Wenn die Corona-Zahlen bereinigt wären von solchem Betrug, bliebe eine Übersterblichkeit wie die im Grippe-Winter 2017/2018, von dem ich überhaupt erst jetzt, im Zusammenhang mit Corona vernommen habe. Wer wird zur Verantwortung gezogen für das physische und psychische Elend, für die Todesfälle, die durch die diktatorischen Maßnahmen zu beklagen waren, sind und sein werden?

    Möge Angela Merkel nicht mehr in den Schlaf kommen deswegen! :mrgreen:

  6. Goldfischteich 5. Februar 2021 at 15:40
    Wenn die Corona-Zahlen bereinigt wären von solchem Betrug, bliebe eine Übersterblichkeit wie die im Grippe-Winter 2017/2018,

    – – – – – – – –

    Na ja, die Übersterblichkeit würde sich nicht ändern! Denn die ist ja unabhängig von der Todesursache. Außerdem haben wir ja keine nennenswerte Übersterblichkeit im Vergleich mit den vergangenen Jahren.

    Aber so kann man natürlich die Zahlen der Corona-Toten in die Höhe treiben.

  7. Wenn die zu Corona-Toten Erklärten echt wären, müßte sich bei den Größenordnungen, die angeblich an Covid versterben, eine massive Übersterblichkeit ergeben. Allerdings ist das Gegenteil der Fall: es sterben weniger Menschen als zu dieser Jahreszeit üblich. Daraus folgt, daß fast alle angeblichen Corona-Opfer in Wirklichkeit an herkömmlichen Krankheiten verstarben. Der BRD-Staat ist ein Verbrecherstaat. Über sowas wundere ich mich schon lange nicht mehr…

  8. @ Goldfischteich 5. Februar 2021 at 15:40

    Möge Angela Merkel nicht mehr in den Schlaf kommen deswegen! :mrgreen:

    Gewissensbisse kennt diese Egomanin leider überhaupt nicht. Die schläft wahrscheinlich ganz prima und es ist ihr vollkommen egal, wie viele Menschen sie ins Unglück stürzt. Deshalb bin ich bei solchen bösartigen, heimtückischen Leuten für empfindliche körperliche Bestrafungen – natürlich nach einem fairen, rechtsstaatlichen Prozess. Dem Islam und seinem kranken, kollektivistischen Weltbild vermag ich nun wirklich nichts abzugewinnen, doch in diesem besonderen Fall fände ich öffentliches Auspeitschen nicht so verkehrt.

  9. So jetzt drehen die Araber-Clans
    vollkommen frei !!!
    Sie vergleichen Ihre strafrechtliche
    Verfolgung mit dem Holocaust !
    Die fette „Idyl Baydar sprang Ihren
    Glaubensgenossen erst mal auf
    Twitter zur Seite,ruderte aber schnell
    zurück,als Sie merkte das es brenzlig werden könnte“

    Wenn der Schwachfug nur oft genug
    wiederholt wird,können die Araber bald wieder ungestört Ihren Geschäften nachgehen.

    Wallah,Wallah-Allah sei Dank.

    https://www.tagesspiegel.de/berlin/die-gleiche-story-wallah-remmo-abou-chaker-und-baydar-vergleichen-kampf-gegen-clankriminelle-mit-holocaust/26885304.html

  10. In einem kaputten, korrupten Land, das die Ehrlichen ausbeutet und bestiehlt und das die Früchte ihrer Arbeit „unter die Räuber“ verteilt, kann ich mir durchaus vorstellen, daß es auch im Ärztestand mehr fragwürdige Praktiken gibt als früher im ehrlichen, anständigen, sicheren, sauberen und wohlhabenden Deutschland,

  11. gibt es von dem herrn wieler pornobilder oder änderes?

    „Der Chef des Robert-Koch-Instituts (RKI), Lothar Wieler, warnt vor der Ausbreitung der Mutationen des Coronavirus. Vor allem die Variante B.1.1.7, die zuerst in Großbritannien nachgewiesen wurde, habe sich in Deutschland bereits verbreitet.“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article225757171/Corona-Pandemie-RKI-warnt-Sars-Cov-2-ist-gefaehrlicher-geworden-Spahn-will-Impfverordnung-aendern.html#Comments

  12. ike 5. Februar 2021 at 16:00
    So jetzt drehen die Araber-Clans
    vollkommen frei !!!
    Sie vergleichen Ihre strafrechtliche
    Verfolgung mit dem Holocaust !
    Die fette „Idyl Baydar sprang Ihren
    Glaubensgenossen erst mal auf
    Twitter zur Seite,ruderte aber schnell
    zurück,als Sie merkte das es brenzlig werden könnte“

    Wenn der Schwachfug nur oft genug
    wiederholt wird,können die Araber bald wieder ungestört Ihren Geschäften nachgehen.

    Wallah,Wallah-Allah sei Dank.

    https://www.tagesspiegel.de/berlin/die-gleiche-story-wallah-remmo-abou-chaker-und-baydar-vergleichen-kampf-gegen-clankriminelle-mit-holocaust/26885304.html

    Unverschämt, diese armen Menschen so unter Druck zu setzen. Die sind doch mit der aufkommenden Konkurrenz aus Tschetschenien und Nigeria schon belastet genug.

    Anstatt diesen traumatisierten Menschen noch mehr Sorgen und Kummer zu bereiten sollte der deutze „Staat“ ihnen Hilfs- und Stützgelder zum Ausgleich ihrer geschäftlichen Einbußen zahlen.

    Deusenlan guten Lan – Deusenlan reichen Lan…

  13. „Die Variante B.1.1.7 sei nicht nur ansteckender, sagte Wieler. „Es gibt erste Hinweise, dass B.1.1.7 vermehrt auch zu schwereren Krankheitsverläufen führt.““

    jetzt brauch ich ein „B118“ bier.

  14. Es kommt schon einmal vor das bestimmte Todesursachen zu Gruppen zusammengefaßt werden. Insofern ist es nur logisch die Gruppe der Covid-Toten zu kreieren :

    Herzinfarkt -> Gruppe Covid
    Krebs -> Gruppe Covid
    Allg. Organversagen -> Gruppe Covid
    tödl. Verkehrsunfall -> Gruppe Covid
    Grippe -> Gruppe Covid
    etc.

    Immer noch nicht verstanden, Herr Gärtner ? Genauso gibt es die Gruppe der Covidioten und deren Gegenteil, der Covidversteher. Wir alle wissen hier wer zu den Covidioten gehört, aber das wiederum genauer zu definieren kann gefährlich werden. Hier gilt der alte Grundsatz : „Die Gedanken sind frei“.

  15. „Vor allem die Variante B.1.1.7, die zuerst in Großbritannien nachgewiesen wurde, habe sich in Deutschland bereits verbreitet.“

    wie geht das denn? wo wird doch fast alle so artig sind.

  16. Hallo,
    auch meine Mutter ist jetzt im Dezember gestorben, die vier Tests (zu denen ich ausdrücklich keine Erlaubnis gegeben habe, habe ich erst auf der Rechnung gesehen!) waren ebenfalls nicht positiv. Bei ihr habe ich einen deutlichen Verdacht, dass man ihren Tod auch unter Corona verbucht hat, zumal die ganze Praxis des behandelnden Arztes wegen Corona völlig abdreht. Nach einiger Recherche stimme ich da mittlerweile mit dem Oliver Janich überein: Zumindest der PCR-Test mit diesen ungewöhnlich langen Wattestäbchen wäre durchaus geeignet, um Nanobots so zu platzieren, dass die Blut-Gehirn-Barriere überwunden werden könnte, entsprechende Patente ab Mai 2015 und früher sind im Netz abrufbar.
    Wie komme ich an den Totenschein?
    Vielen Dank

  17. Mir wurde erzählt, dass die Ärzte pro C aufm Totenschein 300€ extra kriegen. Genauso hab ich hier schión mehrfach gelesen, dass den ärmeren Angehörigen schon mal das Begräbnis bezahlt wird, bloss um mehr C-Tote zu kriegen. Dass in Österreich Schweiz ein positiver Test innerhalb 28Tagen vor dem Tod auch als C_Toter gezählt wird, ganz egal was die tatsächliche Todesart war, hab ich selber schon gesehen. Bei uns sollens sogar 30 Tage sein, wobei mich gar nicht wundern würde, wenn man das mit den 30 Tagen nicht gar so ernst sieht, sinds halt 30 Wochen, was solls.

  18. Totenscheinen darf man nicht glauben. Nur Obduktionen geben eine 100%ige Klarheit.
    Aber das wird in jedem Bundesland, vermutlich auch in jedem Landkreis/Gemeinde/Kaff unterschiedlich gehandhabt.

  19. Nachfolgend realistische Fälle, aber von mir ausgedacht:

    Oma Ernas (83 J.) RNS-Test negativ. Hatte Diabetes Typ 2, Übergewicht,
    trug Stützstrümpfe. Sie wackelte mit Rollator zum Einkaufen, wurde
    von einem Auto erfaßt, durch die Luft geschleudert u. starb noch vor Ort.
    Corona-Tote.

    Opa Ernst (79 J.) bekommt den 3. Schlaganfall innerhalb
    von 5 Jahren. Ohne Corona-Tests. Diesmal stirbt er. Corona-Toter.

    Onkel Ulrich (63 J.) hat fast immer als Klempner gearbeitet,
    aber seit Jahrzehnten gesoffen, schon am frühen Morgen.
    Leberzirrhose, 1. TNS-Test positiv, 2. negativ. Corona-Toter.

    Tante Erika (80 J.) hatte MS u. saß seit Jahren im Rollstuhl.
    Vor 7 Tagen bekam sie die 2. Biontech-Impfung. Lungenentzündung,
    Fieber, seit 2 Tagen künstlich beatmet. RNS-Test positiv. Letzte
    Nacht verstorben: an ihrer Vorerkrankung. 😉

  20. aenderung 5. Februar 2021 at 16:10
    „Die Variante B.1.1.7 sei nicht nur ansteckender, sagte Wieler. „Es gibt erste Hinweise, dass B.1.1.7 vermehrt auch zu schwereren Krankheitsverläufen führt.““
    ————
    Warum stoppt der Tierarzt über seine Merkel die Einreise aus GB nicht wenn er sich so sicher ist?

  21. gonger
    5. Februar 2021 at 15:25
    Der „Arzt“ wollte seine Ruhe haben und „war jung und brauchte Geld“.
    —-
    Oder er war schon alt und brauchte das Geld…
    #nichtgenugrente

  22. OT
    Pressekonferenz Angela Merkel – Emmanuel Macron, auf Phoenix, ab 16:20 Uhr. Der Staatspräsident ist zugeschaltet als „Herr ohne Unterleib“. Er redet und redet. Es geht um den Abschluß des ersten der zwei jährlichen Treffen des Deutsch-französischen Verteidigungs- und Sicherheitsrates.

    Deutsche, polnische und schwedische Diplomaten wurden aus Moskau ausgewiesen im Zusammenhang mit dem Fall des Agenten Alexej Navalny.

    Darüber könnte PI mal einen Beitrag bringen. Das ist zu komisch! 🙂

  23. Jetzt kommt das Killahvirus aus England als Begründung für die Fortsetzung des Merkelkriegsrechts. Dumm nur, dass dort die Zahlen rapide sinken.

  24. Ich habe von einem Mann gehört, der bei einem Autounfall ums Leben gekommen ist. Bei der Obduktion wurde Corona festgestellt. Daher wird er nun als Corona-Toter gezählt…

  25. Man, keine krankheit symptome, getestet , positief,
    Auto unfall gegen baum.
    Laut krankenhaus , an Corona gestorben.
    So lauft das , auch hier in Holland.

  26. Hier ist die Hilfe: als ich unlängst mit einem Bekannten sprache dessen Schwiegervater im Altersheim verstorben ist (kürzlich) hat er danach ebenfalls erfahren das auf dem Totenschein COVID vermerkt war.

    Nun konnte er nur soviel sagen: er hatte KEINE Kenntnis das der Verstorbene einen positiven Befund hatte. Als ich den Artikel war kam es mir so vor das (auch) von diesem Fall berichtet wurde… also fast ein 1:1 Fall. PI weis wer ich bin… ihr konnt mir ggf schreiben und ich vermittele den Kontakt zu dieser Person gerne!

  27. Das gestrige Interview im RTL-NTV wurde von ihrem
    Leib-Journalisten +++Nikolaus Blome geführt. Er hat MERKEL
    jahrelang im Auftrag der Bild wohlwollend (auch auf Reisen)
    begleitet. Danach für den „Spiegel“. Man kennt sich bestens,
    man schätzt sich. (Er veröffentlichte 2013 sein Wahlhilfebuch
    für seine Göttliche: „Die Zauderkünstlerin“.) – BLOME Dez. 2020
    „Ich hingegen möchte an dieser Stelle ausdrücklich um gesellschaftliche Nachteile für all jene ersuchen, die freiwillig auf eine Impfung verzichten. Möge die gesamte Republik mit dem Finger auf sie zeigen.“
    +https://www.spiegel.de/politik/deutschland/impfpflicht-was-denn-sonst-a-2846adb0-a468-48a9-8397-ba50fbe08a68

    Freitag, 05. Februar 2021, kurzer Text
    „Müssen vorsichtig sein“
    Merkel warnt vor „Sterben auf den letzten Metern“
    (Interview, Video rd. 17 Min. lang. Werbung vorneweg.)
    https://www.n-tv.de/politik/Merkel-warnt-vor-Sterben-auf-den-letzten-Metern-article22340324.html

    😀 Merkel kommt ins TV-Studio, wirft ihre Maske auf den
    Polsterstuhl u. setzt sich drauf!!! Frisur etwas verstruwwelt,
    damit keiner sage, sie habe sich einen Coiffeur bestellt.
    Haaransatz seitl. etwas gepudert, damit es aussehe,
    als sei Grau nachgewachsen. Es geht nichts über
    eine Maskenbildernerin beim TV. Merkel hat übrigens
    seit Jahren ihre eigene Leib-Stylistin u. Visagistin. Diese
    fährt sogar auf Reisen mit: Petra Keller.
    (Kurzvideo rd. 2 Min. lang. Werbung vorneweg.)
    https://www.n-tv.de/mediathek/videos/politik/Viele-hatten-sich-von-Merkel-mehr-Antworten-erhofft-article22340190.html

    Merkels Assistentin für besondere Aufgaben
    wäscht den Kanzlerinnenkopf in der Kloschüssel 😉
    MERKEL:
    „Wir halten natürlich alle +++sanitären Bestimmungen ein.“

    Vorhin schrieb ich, Merkels Frisur wurde absichtlich ein wenig
    zerzaust u. hell angepudert…, voilà:

    Im Interview mit Merkel
    Zuschauer kritisierten Frauke Ludowig (53, kaum mehr zu erkennen
    vor lauter Hyaluronsäure, Botox o.ä. im Gesicht) für eine einzige Frage
    (Wenn das haarige Theater nicht geplant war, wegen Reitschuster, wo
    Merkel u. Seibert bestimmt mitlesen.)

    05.02.2021
    „Frau Bundeskanzlerin, wer kümmert sich um Ihre Frisur?“, fragte die 53-Jährige. Da musste selbst Angela Merkel etwas schmunzeln. „Ich habe da ja bekanntermaßen auch Unterstützung durch eine Assistentin. Wir halten natürlich alle +++sanitären Bestimmungen ein. Dass man langsam grau wird, damit muss man dann leben. Ich freue mich auch, wenn Friseure mal wieder aufmachen können.“
    +https://www.t-online.de/unterhaltung/tv/id_89414226/interview-mit-merkel-zuschauer-kritisierten-frauke-ludowig-fuer-eine-frage.html

  28. Es heisst doch immer so schön
    „Mit oder An“,
    das sagt doch schon alles,bin ich positiv und
    fall beim Fenster putzen von Balkon,bin ich halt
    mit Corona gestorben.
    Wie sagt der Volksmund immer
    „Traue keiner Statistik,die du nicht selbst gefälscht hast.“
    Horrorzahlen braucht das Land,nur so lassen die Schlafschafe, sich im
    Zaum halten und weiter verarschen,das sollte jedem klar geworden sein!

  29. Belagerung des NABU? und Axel Springer Hochhauses mit Traktoren der Bauern an Tag 8 Bauernproteste?

    https://www.youtube.com/watch?v=zINBlsYspwU

    ————————————————————————–
    Bauern machen was in Berlin. Wir brauchen überall Demos, bis nichts mehr geht. So wie in Frankreich.

  30. Man müßte wissen, wie der Vorteil aussieht, der dadurch entsteht. Wer bekommt dadurch was von wem: der Arzt, das Krankenhaus, von der K’Kasse, von einer Sonderstelle …

    So viele Totenscheine wird ein durchschnittlicher Arzt im Monat auch wieder nicht ausstellen, also müßte es schon ein namhafter Betrag sein.

  31. gonger 5. Februar 2021 at 15:25
    Der „Arzt“ wollte seine Ruhe haben und „war jung und brauchte Geld“.

    ———————
    Interessant. Aber wir wissen natürlich nicht ob die Story stimmt. Aber Gärtner ist grundsätzlich seriös, der wird sicher auf äußere Anzeichen von Glaubwürdigkeit geachtet haben.
    Eine Überraschung ist das aber nicht. Krankheitsfälle sind im übrigen leicht zu manipulieren.

  32. @ Goldfischteich
    Es waren bzw. sind eben diese „diktatorischen Maßnahmen“, die bis heute, wie beabsichtigt, ein signifikantes Ansteigen der sog. Übersterblichkeit verhindert haben, denn diese „diktatorischen Maßnahmen“ senkten und senken die Ausbreitungsgeschwindigkeit des Covid-19-Erregers entscheidend. Darum auch bedienen sich nahezu alle entwickelten Länder dieser Erde dieser Mittel und Methoden, um die adäquate medizinische Versorgung aller beatmungspflichtig Erkrankten sicherzustellen; und die Länder, die der Pandemie anfänglich ungleich weniger restriktiv begegneten, haben längst erkannt, dass ihre politischen Ansätze die Gefahr einer Überlastung ihrer Gesundheitssysteme nicht zu bannen vermochten.

  33. Peter Pan 5. Februar 2021 at 17:35

    Vielleicht geht`s dabei gar nicht so sehr ums Geld sondern um die „Moral“?

    Sie müssen uns helfen, eine Impfbereitschaftskultur zu etablieren, oder wollen Sie, dass viele die rettende Impfung verweigern und wir den Lockdown und die Reisebeschränkungen noch lange aufrechterhalten müssen? Das kann ich mir nicht vorstellen und würde Ihre Eignung als Arzt in Frage stellen.

  34. Peter Pan 5. Februar 2021 at 17:35

    Die Krankenhäuser bekommen doch in jedem Fall Corona-Prämien. Das ist doch schon 1 Jahr bekannt. Und diese Abartigkeit reicht doch. Ich habe das auch mal hier angeführt. Aber wen hats interessiert. Wer geil auf Corona war der ist geil auf Corona geblieben. Ich weiß, dass das häufiger auf JouWatch stand. Natürlich habe ich es nicht notiert wann, aber das läßt sich zur Not finden.

  35. INGRES 5. Februar 2021 at 17:42
    +++
    auf Ihr gestriges Schreiben habe ich geantwortet. Leider hatten wir trotz 250Mbit/s wieder einmal haufenweise Störungen im Netz.
    hier noch einmal:

    Kassandra_56 
    INGRES 4. Februar 2021 at 18:09
    Kassandra_56 4. Februar 2021 at 16:44
    +++
    Versuch einer Antwort:
    Ich habe den verlinkten Artikel vollständig gelesen. Natürlich ist das Problemfeld hochkomplex.
    Frühere Wissenschaftler, wie Kant, Leibniz (Differential/Integral-Formalismus) betrachteten dass Problem aus rein philosphischem Blickwinkel, ohne etwas von Quarks und Leptonen, Quantenunschärfe und orthogonalen Wahrscheinlichkeitswellenfunktionen im Hilbertraum etwas zu ahnen.

    Jedes Neuron ist ja nicht nur ein 0/1-Schalter, sondern gleichzeitig auch ein Zustandsspeicher und immens hoch vernetzt.

    Die im EEG gemessenen elektrischen Signale der verschiedensten Frequenzen könnten etwas mit Lese/Speicher/Aufrischungs-Taktierung zu tun haben. Da es keine reinen Sinuswellen sind und sie somit wiederum aus Überlagerungen bestehen, haben sie sicherlich funktionelle Eigenschaften.

    Zu meinem Studienbeginn (ich war 17 J alt) habe ich einmal die Behauptung aufgestellt, daß das Gehirn ein riesiger Bio-Computer ist, was jedoch natürlich auf vehementen Widerstand stieß.

    Aufgrund der Geschichten, welche ich über WK-Soldaten gehört hatte, die durch Kopfschuß schwerst verletzt waren, sich jedoch immer noch an fast alles, aber nur ein wenig schwammiger erinnern konnten, habe ich die Vermutung geäußert, daß unser Gedächtnis möglicherweise wie ein Hologramm funktioniert:

    teilt man ein Hologramm in immer kleinerer Bruchstücke, so bleibt die Gesamtinformation doch immer noch, jedoch unschärfer bestehen.

    Auch nicht geklärt ist, ob die 11-dimensionale M-Theorie (Branes, Strings) nicht noch Möglichkeiten einer Verschränkung in unserer 4-dim-Welt ermöglicht und damit noch gänzlich andere Interaktionen generiert.

    Man könnte zur Entscheidung dieser Problematik auch darauf warten, bis ein ausreichend komplexes neuronales Netz, ausgestattet mit einer der Unseren ähnlichen Sensorik irgendwann einmal den Touring-Test besteht.

    Aber, wie schon Eingangs gesagt: das sind sämtlich nur meine eigenen Erklärungsversuche.

  36. .

    An: gonger 5. Februar 2021 at 16:23 h

    .

    ( Totenscheinen darf man nicht glauben. Nur Obduktionen geben eine 100%ige Klarheit.
    Aber das wird in jedem Bundesland, vermutlich auch in jedem Landkreis/Gemeinde/Kaff unterschiedlich gehandhabt. )

    ________________________________

    .

    Leider ist das nicht ganz zutreffend.

    Obduktionen geben bestimmte HINweise. Mit absoluter Sicherheit BEweise gibt es bei Corona nicht;
    Stichwort Komorbiditäten.

    .

  37. Darum werden Ärzte vom Volksmund auch Halbgötter genannt,
    zur anderen Hälfte sind sie nur Menschen,
    wie alle anderen auch; mit all ihren Schwächen.

  38. Kassandra_56 5. Februar 2021 at 17:48

    Ich habe es erstmal registriert und in mein to-do kopiert. Im Moment ist jetzt erst nochmal Corona aktuell. Vielleicht seh ich mir das heute Abend an und bin gespannt, ob meine populärwissenschaftlichen Physik-Kenntnisse ausreichen, um zumindest qualitativ mit zu halten.

    Verschlungen habe ich nahezu jedes erreichbare populäre Buch zur modernen Physik und die stehen auch alle hier im Regal, so das ich zur Not nachschlagen kann. Erst mal danke schön.

  39. @ aenderung 5. Februar 2021 at 16:06

    gibt es von dem herrn wieler pornobilder oder änderes?

    „Der Chef des Robert-Koch-Instituts (RKI), Lothar Wieler, warnt vor der Ausbreitung der Mutationen des Coronavirus. Vor allem die Variante B.1.1.7, die zuerst in Großbritannien nachgewiesen wurde, habe sich in Deutschland bereits verbreitet.“

    ——————–

    Wo immer ich heute ich Internet auch nur kurz ein Mainstreamportal kreuzen muss, stoße ich auf die Hackfresse dieses Merkel-Schleimers in mahnender Pose und meist mit Überschriften wie: „Wieler warnt, Corona wird noch viel schlimmer!“

    Ist diesem elenden Arschloch eigentlich bewusst, was es anrichtet, wie es mit solchen durch nichts begründbaren Äußerungen Menschen hysterisiert und aufeinander hetzt, dass er vielleicht damit sogar den einen oder anderen Überängstlichen in den Suizid treibt? Und dass er natürlich weiter den nützlichen Idioten für die Satansfrau im Kanzleramt gibt, auf dass die Politik ihre unsinnigen Maßnahmen schön weiterführt, damit auch die letzten Mittelständler im Zuge des Great Reset vernichtet werden. Werter „Spochtkamerad“ Wieler, ich warne jetzt auch mal, und zwar Sie vor mir: Ich kann Sie nicht leiden, weil ich Lügner verabscheue. Ich halte Sie sogar für einen Menschen niedersten Charakters. Ich kann ein bisschen in Gesichtern lesen und Ihre Visage ist abstoßend widerlich, das Gesicht eines notorischen Bescheißers. Seien Sie so gut und kreuzen Sie niemals meinen Weg. Es könnte sein, dass es Ihnen nicht über die Maßen gut bekommt. Ach ja, lieber Verfassungsschutz, das ist keine Androhung von Gewalt, da ich im Konjunktiv schreibe und Wieler sowieso meine Weg nicht kreuzen wird.

  40. Hatte das auch nur für Gerede gehalten und gedacht, damit würden sie doch nie durchkommen, bis ich selber über 2 Ecken solche Fälle erzählt bekommen habe:

    1: Beste Freundin einer Bekannten hatte Ende letzten Jahres ihren Vater verloren, der starb „ganz normal“ an einem Herzinfarkt, wurde noch in eine Klinik eingeliefert. Es wurde auch nie auf Corona getestet. Als der Vater dann tot war, wurde die Tochter vom Stationsarzt und dem Bestatter zur Seite genommen, ob sie denn was dagegen hätte, wenn man Corona mit auf den Totenschein eintragen würde, sie bekäme dann auch einen Zuschuss zu den Bestattungskosten…wurde zum Glück von ihr empört verboten.

    2: Verwandtschaft einer Nachbarin bzw Freundin der Verwandtschaft: Mutter starb nach langem Leiden an Krebs, wurde dazu noch ins KKH eingeliefert, kein positiver Coronatest lag vor, trotzdem stand auf dem Totenschein offenbar (u.a.) als Todesursache Corona. Auf entsetzte Nachfrage gab es von einer Schwester wohl die Antwort, „das müssen wir jetzt so machen, schließlich gibt es auf Station auch Leute mit Corona und es könnte ja dann auch sein…“ Keine Ahnung wie das dann weiterging.

    Verifizieren kann ich leider keine der Geschichten, aber keine meiner „Quellen“ sind mir auch nur annähernd als „VT-Anhänger“ oder „Querdenker“ usw. bekannt, hätten also auch keinen Grund, das zu erfinden und ungefragt zu erzählen.

    Interessant ist auch, dass in unserer Stadt/Kreis in der offiziellen Coronastatistik von Anfang an sehr wohl unterschieden wird ob mit oder an Corona verstorben. Das liest sich dann: es starben yx Personen, davon z Personen an Corona und ff Personen an anderen Ursachen.

    Ich hab allerdings noch nie den Sinn verstanden, warum Todesfälle mit bekannt anderer Ursache denn dann überhaupt in der Coronastatistik gelistet werden, außer eben, dass man die Zahl der Coronatoten so künstlich hoch halten kann…

  41. @ aenderung 5. Februar 2021 at 16:06

    Ausbreitung der Mutationen des Coronavirus. Vor allem die Variante B.1.1.7, die zuerst in Großbritannien nachgewiesen wurde, habe sich in Deutschland bereits verbreitet.“

    ——————

    Weißt Du was, Wieler, steck Dir Deine Mutanten gepflegt in den Hintern!

    https://www.youtube.com/watch?v=9t5SOgCJ4A0

  42. Eisfee 5. Februar 2021 at 18:15; vorletzter Absatz, das les ich etwas anders, die an Corona sind tatsächlich mit Corona gestorben, bzw die Angehörigen konnten sich nicht gegen diese Vereinnamsung wehren. Die anderen Ursachen starben aber tatsächlich an was anderem.

    Wuehlmaus 5. Februar 2021 at 18:19; Muhonkels wären ihm möglicherweise lieber.

  43. Es geht doch nur ums Geld. Erst Desinfektionsmittel, dann kamen die Tests und nun Impfstoff. Einige wollen dabei das dicke Geld machen. Be den Toten ist genauso ein Motiv erkennbar.

  44. uli12us 5. Februar 2021 at 18:38

    ja sicher, aber alle zusammen bilden die Toten in der hiesigen Coronastatistik, das ist doch der Haken dabei.
    Summa summarum gelten bei der Gesamtzahl dann auch die als Coronatote (fürs RKI), die an was ganz anderem gestorben sind und das wird da unauffällig aber offen so kommuniziert.

  45. Danke für Ihre/Eure Antworten. Ich finde im Internet (duckduckgo) auch nichts. Daß in Krankenhäusern auf Profit geschaut wird, ist definitiv so. Fängt bei der Diagnostik an und hört bei der Behandlung auf (Bsp. künstliche Hüfte). Wird bei Corona auch so sein, aber hier geht es ja konkret um einen wohl gefälschten Totenschein, behandelt wurde ja nicht wegen Corona. Dann müßte das KH also etwas für die Todesursache „Corona“ abrechnen können. Gut möglich, wegen der aufwendigen Seuchenmaßnahmen. Paßt aber dann nicht zu den Tests, müßte die KK merken.

    Möglich ist aber auch wie erwähnt, daß man einfach die Panik hochhalten will. Mal sehen, was der Autor noch herausfindet.

  46. Corona/Covid sind Influenzamutationen. Grippe mutiert seit es sie gibt, sonst wäre sie weg.

    Die Panikmache der Regierung und des Staats-TV verfolgen einen besonderen politischen Zweck.
    Kann sich jemand erinnern, dass das Wohl der Rentner einer Regierung jemals massiv am Herzen lag?
    Ich nicht.

    Es ist sinnlos, seine Zeit für Wieler, Spahn, Drosten etc. zu verschwenden, sie lügen alle und denkt an die gelangweilten neuen Multimilliardäre, mittlerweile verteilt nicht nur Soros sein Bestechungsgeld.

    „I will panic you“ hat doch dieses damals 16jährige Ding aus Schweden verkünden dürfen und Merkel fands ganz toll.
    Jetzt, wo wir begriffen haben, dass die SED-Merkel nicht unsere Kanzlerin ist, sondern unsere Feindin, sollten doch überall die Bürger aufwachen.

  47. Die Menschen haben ein irrwitziges Bild von „Göttern in weiß“. Auch in Konzentrationslagern waren es
    studierte Ärzte welche experimentiert haben. Auch dort waren es echte Ärzte die Totenscheine gefälscht haben.

  48. Es gibt im Grunde keine Coronastatistik, sondern nur eine Grippe-Statistik. Grippe ist Grippe und bleibt es auch, es sei denn Merkel möcht die Grippe missbrauchen für ihre marxistischen Träume.

    Wer aus der CDU außer Kohl war es denn noch, der die Merkel aufgenommen und forciert hat.
    Sie kam von der SED in die CDU und wurde nie was geprüft damals?

    Vera Lengsfeld erklärt in einem Video aus Kanada sehr schön, was die Agitprop-Erfahrene sich so vorstellte für ihren Zerstörungsbeginn.

  49. Ähnliche Stories bekomme ich aus anderen Ländern.
    In den USA können manche Spitäler offenbar 20% mehr abrechnen für Corona-Fälle
    In Italien wurde Hinterbliebenen 300€ angeboten als Beerdigungszuschuß, wenn sie zustimmen zum Eintrag „Corona“ auf dem Totenschein.
    usw.
    usw.
    Kann ich nicht überprüfen, klingt mir aber plausibel!

  50. Es ist doch allgemein bekannt, dass niedergelassene Ärzte und Krankenhäuser bei den Abrechnungen mit den Krankenkassen betrügen. Ist doch schon oft genug drüber berichtet worden. Wieso sollte es jetzt bei Corona/Covid-19 anders sein.
    .
    Ich war mal einige Jahre privat versichert. Da bekommt man die Arztrechnung zugeschickt und gibt sie an die Versicherung weiter. Die bezahlt dann. Ich hatte mehrmals Arztrechnungen erhalten, wo nicht erbrachte Leistungen kackfrech abgerechnet wurden. Habe ich natürlich beanstandet.
    .
    Mit Sicherheit machen sich die Ärzte und Krankenhäuser jetzt während der „Corona-Pandemie“ mit falschen Abrechnungen und falschen Totenscheinen die Taschen voll.

  51. Der Chef meines Sportstudios erzähle letztes Jahr eine ähnliche Geschichte:
    Das Krankenhaus sagte, es bleibe genüg übrig für die Beerdigung, wenn man Covid deklarieren würde.
    Ähnliches haben wir von Bekannten in den USA gehört, die im Krankenhaus arbeiten, dass es für jeden Covid Fall ca 20.000 Dollar gezahlt werden. Es gab aber keinen einzigen Fall im Krankenhaus.
    Jeder schreit Covid und bekommt Geld in den Arsch geschoben ohne Fragen zu stellen.
    Daher ist der Lockdown sowie die gesamte Hysterie ein Coverup für die neue große sozialistisch-marxistische Revolution aka Great Reset weltweit. Daher sind auch alle Core Personen involviert mit einem extremen marxistischen Background, angefangen bei der WHO, China, Obama und besonders Merkel!

    Weiter so!

  52. Heute bekam ich die Nachricht, dass der Vater eines Handwerkers nach Hospitalisierung wegen akuter Rheumasymptome infolge einer SARS-CoV-X-Infektion im Krankenhaus verstarb, obwohl er laut Test bei der Aufnahme Corona-negativ war. Es ist nunmehr der dritte mir bekannte Fall einer COVID-X nach Hospitalisation, von denen zwei Betroffene aufgrund ihrer Komorbidität schwer erkrankten und einer verstarb. Das ist es jedoch nicht allein. Es gibt viele alte Menschen, die vor oder sogar noch nach der Aufnahme gegen rheumatische Erkrankungen mit Glukokortikoiden behandelt wurden, einer stark immunsuppressiv wirkenden Medikamentgruppe. Innerhalb dieser Patientengruppe sind die Verläufe von COVID-X die schwersten und tödlichsten. Daraus ergeben sich Fragen u.a. an das RKI: Wieviel COVID-Patienten verstarben nicht an der Infektion, sondern an einer basalen Fehlbehandlung? Handelt es sich in diesen Fällen um Sorfaltspflichtverletzungen oder fahrlässige Tötungen? Wie oft ist in diesen Fällen der Staatsanwalt tätig geworden? Darüber hinaus muss festgestellt werden, dass die Todesursache COVID-X sekundär ist. Primär sind alle diese Patienten an einer Immunschwäche erkrankt und wären auch nach Infektion durch ein anderes pathogenes Virus verstorben, so dass gefragt werden muss, ob nicht alle COVID-X-Totenscheine eine Fälschung sind.

  53. rasmus 5. Februar 2021 at 20:01; Nein, Influenza ist zwar auch ein Virus, aber irgend ne andere Sorte. Ausser Corona gibts auch noch Rhinoviren, die Erkältung verursachen, dazu noch etliche Bakterien. Für einen U-80 der nicht mehrere Vorerkrankungen mit sich rumschlappt ist eine Erkältung lediglich lästig. Eine Influenzagrippe ist aber auch für einen bloss 30 jährigen eine ernste Krankheit.

    INGRES 5. Februar 2021 at 22:26; Es wurde doch vor ein paar Wochen, ich weiss jetzt nicht mehr, wars noch im letzten Jahr oder in diesem mal was von den Medien gebracht. Insgesamt wurden offiziell 153 Leute obduziert. In sich waren die Zahlen schon nicht stimmig und bei den wenigsten konnte tatsächlich C als Todesursache festgestellt werden. Im Gegensatz zu diesen offiziellen Zahlen wurde ganz am Anfang aus Italien mal ne Zahl von lediglich 1,5% Corona Toten berichtet, der Rest war mit. Bei uns wurde in HAramburg und heidelberg untersucht. HH war 0, Hdb warens 3% zusammen also ebenfalls 1,5% Die sind aber in den 153 obigen nicht enthalten. Aus anderen Ländern iist mir nix bekannt, warum sollte es dort aber anders laufen, eher wird da noch mehr übertrieben.

    TheCrusader 5. Februar 2021 at 23:43; Wenigstens in NYC wirds irgendwo a Fassl geben, wo irgendeine Pampe drin ist, die positive Tests hervorruft. Da war mitten im Sommer schon im Puls4 aus Österreich ein Bericht. Da gings um irgendeine Tanzmaus die da auch ihre Probleme hatte, weil alles am brodway natürlich
    zu hatte. Die musste halt irgendwelchen Privatunterricht machen, Personal Trainer und solche Geschichten.
    Da wurde aber halt schon irgendwo um den Juli rum von 24.000 Toten geredet. Da NY rund 1/10 von uns hat, kann man auch von nem Zehntel der durchschnittlichen Todeszahlen ausgehen. Das wär schon damals 1/4 der durchschnittlichen Todeszahlen im jahr, da das lange vor Jahresende war, kann man da bis Jahresende,
    von ungefähr der Hälfte aller Todesfälle durch ne Erkältung ausgehen. Wer soll denn sowas glauben
    Da wurde dann entweder einfach so ohne Test ein positiver Test bescheinigt, oder irgendjemand hat da infektiöses bzw positvfakendes Material verteilt.

    Teufelskralle 6. Februar 2021 at 00:02; Wie gesagt, 1,5 bzw irgendwas zwischen 1-3% halte ich für durchaus realistisch. Aber, die sind auch in den Vorjahren gestorben. Das wurde dann halt als Grippe deklariert. Zur Erinnerung, das waren in den Jahren seit der, was wars gleich noch Hongkonggrippe irgendwann in den 60er oder 70ern stets zwischen 10- und 30.000 Tote jährlich. Da spielen ein paar hundert, die an ner Erkältung starben, gar keine Rolle.

  54. Ich sag seit min. 30 Jahren- zieht Proben vorm Einäschern !
    Toter weg – keine Nachweise mehr …
    In einer Fa. die ich kenn dampfen tonnenweise flüssiges Argon, Stickstoff usw.
    Mit minimalen Kosten wäre das auch für Mio. Proben möglich .

  55. ah! bei euch auch! In Lettland das ist schon seit Herbst gang und gebe. die Macht bietet den Verwandten des Verstorbenen an die Beerdigungskosten zu uebernehmen wenn die zustimmen, dass der Cooler von “Covid“ gegangen ist.

  56. 15 Jahre eine SED-Begünstige als Budneskanzlerin und alles Vertrauen ist weg. Ärzte inklusive

  57. Der Vater einer Bekannten hatte gesundheitliche Probleme und machte einen Corona Test im Krankenhaus der aber negativ war. Am Tag seiner Entlassung wollte seine Tochter ihn abholen, aber der Vater war kurz zuvor in der Nacht verstorben. Todesursache: Komplikationen in Verbindung mit einer angeblichen Corona-Infektion.

Comments are closed.