Pharma-Erbe Antonis Schwarz.

Von CANTALOOP | Wie zur Bestätigung ihres aktuellen Kurses, der pünktlich zum Wahlkampfauftakt in Baden-Württemberg wieder einmal aus neu ersonnenen Verboten, Verschärfungen und noch strengeren Regularien besteht, können sich Parteigänger und Politiker der Grünen über eine großzügige Parteispende in Höhe von 500.000 Euro freuen.

Genau zur richtigen Zeit – und gestiftet von dem ihnen wohlgesonnenen Erben eines großen Pharma-Konzernes namens Antonis Schwarz. Aber in diesem Falle geht das „dirty money“ für die ansonsten streng antikapitalistisch geprägten Öko-Genossen sicherlich in Ordnung. Pecunia non olet – Geld stinkt nicht. Das wussten schon die alten Römer.

Viel Geld für einen radikal grünen Umbau der Gesellschaft

Bisher lag die größte je getätigte Parteispende zugunsten der Öko-Sozialisten bei 300.000 Euro. Doch der obengenannte Milliardärssohn Antonis Schwarz, dem wir auch eine Menschenrechts-Gruppe mit dem martialisch klingenden Namen Guerillia Foundation“ zu verdanken haben und der zudem die als gewaltbereit geltenden Öko-Revoluzzer von Extinciton Rebellion finanziell und moralisch unterstützt, bedachte die GRÜNEN schon in der Vergangenheit des öfteren mit Spenden in nicht unbeträchtlicher Höhe. Der Zweck von solcherlei Einflussnahmen ist natürlich offensichtlich. Die großen Konzerne, NGOs und einzelne, vermögende Weltverbesserer wünschen sich ein Mitspracherecht in parteipolitischen Angelegenheiten. Um somit ihre persönlichen Vorstellungen einer „besseren Welt“ zu realisieren. Ein moderner Ablasshandel und Reputationsgewinn gleichermaßen.

Grüne Geschichts-Zäsur: Die Zeit der Einfamilien-Häuser im Neubau ist vorbei

Zeitgleich bekommt der auch in Grünen-Insiderkreisen eher als linksaußen wahrgenommene Fraktionsvorsitzende Anton Hofreiter tatsächlich dezenten Gegenwind für seine voreilig bekannt gegebenen Vision einer deutlichen Einschränkung des deutschen Wohlstandsymbols schlechthin – dem Einfamilienhaus. Offensichtlich hat der als politisch leicht erregbar bekannte Hofreiter etwas zu früh verkündet, was eigentlich erst nach der Wahl publik werden sollte. Dass man nämlich zukünftig gedenke, den bisherigen Lebensstil der genuinen Deutschen grundlegend zu verändern und demzufolge in grünlinken Parteizirkeln bereit ist, tiefgreifende Änderungen innerhalb der Gesellschaft durchzusetzen.

Das Sein bestimmt das Bewusstsein

Weg von Individualverkehr, gesicherter Energieversorgung, Freiheitsrechten und Eigenheim – hin zu Kollektivismus, Bürokratie, Gleichförmigkeit und weiteren, zweifellos lebensfeindlichen, linken Utopien. Natürlich zugunsten eines höheren Guten. Wahlweise des Klimas, der Gerechtigkeit oder des Weltfriedens. Je nach Bedarf. Nur halbherzig korrigierte deshalb Parteichef Robert Habeck die Einlassungen seines streitbaren Parteigenossen – um mit einer verbalen Beruhigungspille die aufgeheizte Debatte wieder etwas zu entspannen. Niemand hege die Absicht, den Eigenheimbau einzuschränken. Vorerst.

Sobald also die aktuelle Corona-Krise wider Erwarten abklingen sollte, gibt es einen nahtlosen Übergang zur nächsten Einschränkungs- und Bevormundungswelle. Oder auch eine Kombination aus beiden Übeln. Die nun auch finanziell gut gepolsterten Grünen als künftiger Koalitionspartner haben sicherlich für alle totalitären Belange bereits eine passende Vorlage im Portfolio.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

69 KOMMENTARE

  1. Der Typ hat wie die Neubauer noch nie gearbeitet
    und weiß auch nicht, was Arbeit ist.
    Diese Typen haben Langeweile –
    und Geld. Und perverse Ideen.
    Und sind deshalb brandgefährlich.
    Wir haben nur noch eine Chance auf
    Normalität (im Sinne von „menschlich
    normal“), wenn dieses Regime komplett
    kollabiert.
    Diese Zeiten sind nicht mehr auch nur
    annähernd normal.
    Man kann Angst bekommen.
    Es ist wohl schlimmer als es in
    der DDR jemals war.
    Eine gefährliche Rolle spielen
    die Staatsmedien.
    Sind die alle gekauft?

  2. Man wird spätestens in diesem Herbst
    über D das Totenglöckchen läuten.
    Sage ich immer zu meiner Frau.
    Der Kartoffelsack aus der Uckermark
    ist kurz vorm Ziel.
    Dieses Wesen ist hochgradig geisteskrank.
    Warum macht die keiner weg?

  3. Das sind die schlimmsten. Aber eine Partei mit Rassisten, Drogenkriminelle und Pädos kommt nicht in Frage. Grüne sind das schlimmste Übel nach Merkel.

  4. Also ich finde das nicht so schlimm. Wenn er auch sonst noch dafür ist was Rot-Rot-Grün mit reichen Leuten so vorhat möchte ich den nur unterstützen. Ansonsten gilt

    1. Die erste Generation baut auf. Die zweite Generation erhält alles. Die dritte Generation verpulvert alles.

    2. „(a)Friede macht Reichtum, (b)Reichtum macht Übermut, (c) Übermut bringt Krieg, (d) Krieg bringt Armut, (e) Armut macht Demut, (f) Demut macht wieder Frieden.“ Johann Geiler von Kaysersberg, 1445 – 1510. Wir dürften so zwischen (b) und (c) liegen. Und unsere weltoffenen Politiker aus der gehypten Ecke werden dann auch noch (d) schaffen.

  5. .

    An: Antonis Schwarz

    .

    Dürfte ich vielleicht hier mal meine Bankverbindung einstellen ?

    Bin auch für die Umwelt. Friedel

    .

  6. .

    500.000,- Euro sind Peanuts verglichen mit Spende an AfD in Höhe von 15 Mio. Euro (hauptsächlich Goldbarren) eines 79-jährig verstorbenen alleinstehenden Ingenieurs (Patente).

  7. Echte Linke hassen Raubtierkapitalismus.

    Noch Fragen?

    Und die terroristische Extremistin Antonia Reiterhof in ihrer Machtgier ist machtgierig, aber nicht links.

  8. Noch vor 20 Jahren hätte ich mir nicht träumen lassen, dass Superreiche links sein können. Aber grüne Politik ist verdammt teuer. Die können sich in der Tat nur Reiche leisten…!

  9. .

    Von mir gibt’s wenigstens ’ne Wortspende an die Grünen Kinderfreunde:

    .

    „Mit Euren öko-kommunistischen linken Sozial-Utopien seid Ihr die Totengräber Deutschlands.“
    ____________&___________&__________&__________&__________&__________&_________&__

    .

  10. Salonbolschewiken sind und bleiben eben Salonbolschewiken.
    Derart Plemplem in der Waffel war schon der Ur-Grüne Tom Koenigs, der sein gesamtes Vermögen dem Vietcong und den chilenischen Kommunisten vermachte.

  11. Leider gibt es viele Anzeichen, dass diese Gesellschaft der Weissen-Westlichen Voelker am laengsten bestanden hat.
    Sie laesst sich durch eine radikale irre linksgruene Minderheit quasi an der Nase herumfuehren und scheint bereits ueber die Klippe des No Return gesprungen zu sein, um diese voraussehbare Entwicklung rueckgaengig machen zu koennen.

    Dieser Antonius Schwarz wirft das Geld, was seine Vorgaenger durch rationelle Arbeit und Leistung verdienten,im wahrsten Sinne des Wortes vor die Saeue.

  12. Was Corona bei der Zerstörung der
    Wirtschaft nicht geschafft hat,besorgt
    danach langfristig Merkels Links-Grüne Energiepolitik.
    Nach Abschaltung von Kohlekraftwerk
    in Hamburg sowie Kernenergie in
    SH,erwägen energieintensive Unternehmen ,Abwanderung in das
    Ausland, weil Netzgebühren zu hoch
    sind um Strom aus weit-weit – weg
    zu erhalten.
    Wir schaffen das,dieses Gerede ist nicht hilfreich !
    Ihre Staatsratsvorsitzende. A.Merkel

    https://amp.welt.de/wirtschaft/article226534875/Energiewende-Die-deutsche-Industrie-bekommt-ihr-naechstes-Problem.html

  13. Leider gibt es viele Anzeichen, dass diese Gesellschaft der Weissen-Westlichen Voelker am laengsten bestanden hat.
    Die Gesellschaft laesst sich durch eine radikale irre linksgruene Minderheit quasi an der Nase herumfuehren und scheint bereits ueber die Klippe des No Return gesprungen zu sein, um diese voraussehbare Entwicklung rueckgaengig machen zu koennen.

    Dieser Antonius Schwarz wirft das Geld, was seine Vorgaenger durch rationelle Arbeit und Leistung verdienten,im wahrsten Sinne des Wortes vor die Saeue.

  14. .
    Kauder : „Jeder Flüchtling ist ein Geschenk Gottes“
    .
    .
    Kauder CDU will tausende illegale Asylanten PRIVAT bei sich zu Hause aufnehmen..
    (Bezahlen soll es aber der dt. Steuerzahler..)

    Wusste gar nicht das Kauder so ein großes Haus hat.
    .
    Sozialbetrüger, Drogenhändler, Vergewaltiger, Kriminelle und Terroristen sind Kauder völlig egal.. Er möchte sie alle bei sich zu Hause haben.
    .

    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Flüchtlingspolitik
    .
    CDU-Politiker Kauder fordert Aufnahme
    .
    von Migranten aus Lesbos

    .
    Der Unionspolitiker Volker Kauder (CDU) fordert die Aufnahme weiterer Flüchtlinge in Deutschland. Als Grund dafür nennt er die prekären Umstände in den Unterkünften auf der Insel Lesbos. Zustimmung erhält er dabei von SPD-Politikerin Hilde Mattheis.
    .
    Ex-Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) und die SPD-Politikerin Hilde Mattheis machen sich für eine vermehrte Aufnahme von Flüchtlingen von der griechischen Insel Lesbos stark. Die beiden Bundestagsabgeordneten haben zudem der EU große Versäumnisse in der Flüchtlingspolitik vorgeworfen.
    .
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article226434823/CDU-Politiker-Kauder-fordert-Aufnahme-von-Migranten-aus-Lesbos.html
    .
    .
    Welt Kommentare lesen!

  15. Der große grüne Dichter und Denker , Robert Habeck , betreut Neu – Leser von G. Orwells dystopischem Roman “ 1984 “ ! Damit die bloß nicht auf falsche Gedanken kommen . Für ihn hat Orwell , den er als gr0ßen Analytiker des Totalitarismus bezeichnet ( ! ) , damals schon das gräßliche Treiben der Schwefelbuben von der AfD ( M. Klonovsky ) vorausgeahnt .

    Die wollen eine Volksdemokratie !

    Die Urheberrecht von Orwells Werken sind erloschen . Der dtv-Verlag hat ihn neu aufgelegt , Habeck hat dazu ein Vorwort verbrochen … äh ! geschrieben .

    Orwell zog als junger Linksintellektueller begeistert in den spanischen Bürgerkrieg , um auf Seiten der Linken für eine bessere und gerechtere Welt zu kämpfen . Er wurde angesichts der Realität bitter enttäuscht , vgl. sein Kriegstagebuch “ Mein Katalonien “ . Viele seinesgleichen hatten dazu nicht einmal die Zeit ; man hat sie liquidiert .

    All das unterschlägt der Doktor Habeck , weil es ihm nicht in den Kram paßt . Auch die Genese der “ Animal Farm “ … und die Rezeptionsgeschichte dieses Werkes und der von 1984 .

    Verlogener geht´s nimmer !

    Das beste Rezept , um mit solch tendenziösen Vor – und Nachworten angemessen umzugehen ist , beide mit einem scharfen Cutter herauszuschneiden und das Papier einer besseren Verwertung zuzuführen …

  16. Diese Generation der Weichgespeulten-Toleranten-Linksgruenlastigen wirft sprichwoertlich alles vor die Saeue, was ihre Vorvaeter in vielen Generationen erschufen, kreierten, erarbeiteten.
    Auch wenn es nur eine Minderheit von ca. 20% ist die das Ziel „ohne Ruecksicht auf Verluste“ im Visier haben, die brainwashed Mehrheit nickt alles untertaenigst ab, was sie vorgesetzt bekommt.

    Nur durch die Gesetzes und Unmoralische Gleichschaltung der Medien in Luegen und Propagandawerkzeuge dieser Minderheit, konnte diese Entwicklung stattfinden, wozu M sicherlich Berater aus ihrer naheliegenden Stasi DDR Spezialisten zu Rate zog.

    Es scheint, dass der Punkt of NO RETURN ueberschritten ist. Ein Schafsvolk was alles beklatscht was seinen Untergang als Gesellschaft angeordnet wird, hat eigentlich nichts anderes verdient.

  17. Eigentlich müsste sich der gute Antonis selbst enteignen und das geerbte Geld seiner Grosseltern und Eltern komplett verschenken.
    :mrgreen:
    Macht er aber nicht.

  18. Drohnenpilot 17. Februar 2021 at 20:03

    Heute (21. Februar 2021) nagelneu aus Lesbos eingeflogen:

    Deutschland hat erneut 26 Flüchtlingsfamilien aus Griechenland aufgenommen. Das Flugzeug aus Athen landete am Mittwoch in Hannover, wie das Bundesinnenministerium in Berlin mitteilte. Bei den 116 Neuankömmlingen handelt es sich den Angaben zufolge um 53 Erwachsene und 63 Minderjährige.

    https://www.sueddeutsche.de/politik/hannover-mehr-fluechtlinge-aus-griechenland-gelandet-1.5208979

    30 Familien, hieß es vorab. Griechische Medien erzählen mehr, reden ganz klar von Umsiedlung (geglättete Google-Übersetzung aus dem Griechischen, von „Naftemporiki“):

    Am kommenden Mittwoch werden rund 130 anerkannte Flüchtlinge per Charterflug direkt von Lesbos nach Deutschland umgesiedelt. Er landet in Hannover. Unter den Flüchtlingen sind mehr als 30 Familien. Nach Informationen von APE-MPE kommt die überwiegende Mehrheit aus Afghanistan, andere aus dem Iran und dem Irak.

    Die Bewertung und Vorbereitung der Teilnehmer an der Umsiedlung wurde von einer Gruppe deutscher Beamter in Zusammenarbeit mit dem Asyldienst und dem Europäischen Amt für Asylhilfe durchgeführt. Die Begünstigten leben in speziellen, vorübergehenden Unterkünften der Internationalen Organisation für Migration (IOM, ein UNO-Laden). Die IOM sorgt auch für psychologische Unterstützung und Rechtshilfe, indem sie die für Deutschland ausgewählten Migranten über ihr Bestimmungsland informiert, die erforderlichen medizinischen Untersuchungen durchführt und für den Umzug und die Begleitung nach Deutschland sorgt.

    Die Überstellung von Flüchtlingen nach Deutschland erfolgt im Rahmen des Abkommens zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem griechischen Ministerpräsidenten Kyriakos Mitsotakis über die Umsiedlung von insgesamt 1.553 Flüchtlingen aus Griechenland nach Deutschland nach der Zerstörung von in Moria. 333 anerkannte Flüchtlinge wurden bereits umgesiedelt.

    .
    Die Umsetzung der Umsiedlung begrüßte der Hohe Kommissar der Vereinten Nationen für Flüchtlinge auf Twitter.

    https://www.naftemporiki.gr/story/1692721/metanasteutiko-apo-ti-lesbo-sti-germania-tha-taksidepsoun-tin-tetarti-peripou-130-prosfuges

    Moria haben die Orks selbst abgefackelt, um ihr Ticket nach Deutschland zu erpressen. Es ist und bleibt zum Knochenspeien.

  19. Zu dem neuen Moslem-Bomber aus Griechenland, der heute in Hannover landete: Auffällig ist, daß der nicht auf allen Kanälen mit der üblichen jubilierenden dpa-Meldung begrüßt wurde – wie es bisher bei dem 2-wöchentlichen Kuffnucken-Lufttaxi aus GR der Fall war – sondern ganz fein unter dem Radar flog. Berichte dazu muß man mit der Lupe suchen. Die heute Ladung wird bei Gockel NICHT gelistet, obwohl dpa auch dazu ihren Bericht (von der Alpenprawda übernommen) verbreitete:

    https://www.google.com/search?ei=KXAtYO2zFcKVkwXLnIqQCw&q=fl%C3%BCchtlinge+aus+griechenland+in+hannover+gelandet

  20. @Babieca 17. Februar 2021 at 20:30

    Brandstifter würde ich nichts ins Land lassen. Noch weniger herholen wie Kauder und andere.

  21. Erinnert mich an Tom Koenigs von den Grünen, der mal in den 70ern von seinem Erbe 1 Million D-Mark an den Vietcong gespendet hat.

  22. https://www.youtube.com/watch?v=oW24BaiLz8A
    Bis in die 1980er Jahre wurden Millionen Kinder in sogenannte Erholungskuren geschickt, ein gigantisches staatliches Gesundheitsprogramm. Doch viele von ihnen wurden systematisch gequält und misshandelt – und leiden noch heute. Werden die Geschehnisse endlich aufgearbeitet?

    Das SWR Reportage-Magazin „betrifft“ beleuchtet erstmals auch das System der Verschickungskuren und zeigt, warum Kinder überall im Land gequält wurden. Hochrangige Akteure aus der NS-Zeit waren in die Kuren eingebunden

    Kinderquäler damals , und auch heute!
    alles im Namen der Gesundheit.

  23. Bestimmt ein sehr interessanter Mensch, mit dem ich gern mal eine Nacht mit ’ner Kiste Bier und 2 Packungen Zigaretten durchdiskutieren möchte.

    Wenn man mit 18 Jahren mehrere Millionen Euro erbt, ist es wirklich nicht leicht, dem eigenen Leben einen wirklichen Sinn zu geben.

  24. .

    (Der Wert des Geldes)

    .

    1.) Laßt Antonis mal ein halbes Jahr bei Tönnies (Schlachthof) im Schichtbetrieb arbeiten, damit er den Wert des Geldes versteht.

    2.) So sind es doch nur ein paar Nullen mit einer Zahl größer Null davor, die er im Computer hin und her verschiebt.

    .

  25. OT

    Ist es derzeit nicht modern, Straßen, Plätze u. Schulen umzubenennen?
    Und weshalb heißt das RKI heute noch so, nämlich ROBERT KOCH INSTITUT?
    https://de.wikipedia.org/wiki/Robert_Koch-Institut

    26.12.2020
    Menschenexperimente
    Robert Koch und die Verbrechen von Ärzten in Afrika

    Zu Kolonialzeiten war es üblich, dass Forscher skrupellos mit Afrikanern experimentierten, allen voran die Deutschen. Auch Robert Koch zwang kranke Menschen in Konzentrationslager und testete an ihnen neue Gegenmittel. Die Gräueltaten der kolonialen Tropenmedizin wirken bis heute.

    Von Julia Amberger

    (:::)

    Gab es 2012 tatsächlich einen Impf-Skandal in Gouro?

    Hassan schrieb einen Artikel für die Bürgerzeitung „la voix“. Eine Mail an die Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung, die die Impfkampagne unterstützt. Mails an die Regierung. Ohne Erfolg.

    Er vermutet, dass die Kühlkette des Impfstoffs MenAfriVac unterbrochen war und die Kinder deshalb erkrankten. Offiziell sind die Kinder längst geheilt. Ahmat Hassan sagt, sie sind es nicht.

    Hassan lebt heute als Übersetzer in London. Für ihn ist das, was am 12. Dezember 2012 in Gouro geschah, ein Impfskandal.

    Er fragt: Warum musste sich niemand dafür verantworten? Gelten in Afrika andere Regeln als in Europa? Den offiziellen Verlautbarungen glaubt er nicht.

    „Wir sehen es so, dass die WHO etwas zu verbergen hat und unsere Regierung – und das ist die große Überraschung – mitspielt. Mit welchem Interesse?! Sie ist dazu da, uns zu schützen, uns zu helfen, und wenn ein Impfskandal stattgefunden hat, braucht man Geld, Fürsorge, man muss der Ursache auf den Grund gehen, nach Lösungen suchen.“

    Das Vertrauen in Pharmakonzerne, in internationale Geldgeber und erst recht in die tschadische Regierung ist in Gouro nicht groß. Selbst einen illegalen Test eines nicht zugelassenen Impfstoffs traut man ihnen zu – obwohl es dafür keine Belege gibt…
    https://www.deutschlandfunk.de/menschenexperimente-robert-koch-und-die-verbrechen-von.740.de.html?dram:article_id=489445

    Auf den Artikel aufmerksam geworden, hier:
    7.2.2021 |
    Experimente ohne These
    von Dushan Wegner |

    An Deutschland wird ein Experiment vollzogen – und wohl nicht nur eines. Die brennende Frage ist aber: Welche These soll es sein, die da experimentell geprüft wird?!…
    +https://www.dushanwegner.com/wo-ist-die-these/

  26. Genauso gut hätte der Kerl die halbe Million Euro auch in den Gulli kippen können. Das wäre ebenso sinnvoll gewesen.
    Das fällt dann unter die Ruibrik: Zu viel Kohle aber zu wenig Gehirn.

  27. ridgleylisp 17. Februar 2021 at 20:58

    Grüne werden Partei der abgehobenen Elite die nie einen Tag echt gearbeitet haben.
    ————————————————
    Wertschöpfende Arbeit und Grüne Ideologie – ein unüberbrückbarer Widerspruch.

  28. Radikal linke Positionen und Organisationen sind bereits salonfähig. Die Grünen sind mitnichten antikapitalistisch.
    Das ist kein Stockholm-Syndrom Syndrom oder sonst etwas, sondern dieser Pharma-Erbe, der auf seine Art sehr wohl arbeitet, und die Grünen haben dieselben Ziele, den Internationalismus des Großkapitals, die Herrschaft über die Welt. Dazu ist die Abschaffung der Staatsgrenzen nötig, dazu ist es von Vorteil, antideutsch zu sein, sein Vaterland nicht zu lieben, es als „mieses Stück Scheiße“ zu bezeichnen und seine Muttersprache zu verhunzen mit Anglizismen und Gendersternchen*.

    „Konzernkarriere ist nichts für mich“: So tickt Antonis Schwarz, der Millionenerbe hinter der 500.000-Euro-Spende an die Grünen. 17.2.2021
    https://www.businessinsider.de/wirtschaft/konzernkarriere-ist-nichts-fuer-mich-so-tickt-antonis-schwarz-der-millionenerbe-hinter-der-500-000-euro-spende-an-die-gruenen/

    Der Erbe wollte trotz Studium an Elite-Unis nie eine Konzernkarriere einschlagen, sondern entschied sich für das Fördern und Investieren von sozialen Unternehmen.

    Ich lach mich schlapp! Kommt Euch das nicht bekannt vor?
    Menschenfreund George Soros? Philantrop?

    George Soros hatte sich von Kumquat Consult eine Liste von Politikern des vorigen EU-Parlaments, 2014 – 2019, erarbeiten lassen. Von Elmar Brok, CDU, bis hin zu sämtlichen Grünen war da alles vertreten, was mit mehr oder weniger finanzieller Unterstützung zur Verfügung sein würde, für den guten Zweck sozusagen.
    https://www.asktheeu.org/en/request/reliable_allies_in_the_european

    Und nun fallt Ihr bitte nicht auf dieses Babyface rein! 🙂

  29. Goldfischteich 17. Februar 2021 at 22:13

    BUDINESS INSIDER
    Noch einen Schritt weiter ging Schwarz 2016 mit der Gründung der Guerilla Foundation, einem Seed-Fonds, mit der er Aktivisten und soziale Bewegungen in Europa unterstützt, wie beispielsweise den Aktivisten Rob Greenfield.
    ——–
    I Am Voting the Trump Administration Out of Office. September 25, 2020
    #https://www.robgreenfield.org/voting/

    Guerilla Foundation
    https://guerrillafoundation.org/about/

    Mir wird schlecht! :mrgreen:

  30. @ nicht die mama 17. Februar 2021 at 20:15

    Anton Hofreiter:
    „Als Kind einer Arbeiterfamilie* wurde ich am 2. Februar 1970
    in München geboren und wuchs im kleinen Ort Sauerlach
    südlich von München auf. Die vielen Wanderungen mit meinen
    Eltern und Brüdern**, später mit Freunden in den nahe gelegenen
    Alpen, haben mir die Berge ans Herz wachsen lassen.“
    +https://toni-hofreiter.de/mehr-ueber-mich/

    Das angebl. Arbeiterkind Anton Hofreiter* wuchs in einem
    Einfamilienhaus auf, das seine Eltern kauften od. bauten.

    *Sein Vater, der Arbeiter 😉 Diplom-Ingenieur Gerhard Hofreiter
    https://www.cicero.de/innenpolitik/anton-hofreiter-der-neue-fraktionschef-der-gruenen/56714

    **Seine angebl. Brüder 😉 Michael Hofreiter, d.h. nur einer!
    https://de.wikipedia.org/wiki/Michael_Hofreiter

    Es gab evtl. noch einen zweiten Bruder, von Beruf Anwalt,
    was mit dem passierte???
    Anton („Toni“) Hofreiter wurde am 2. Febr. 1970 in München geboren und wuchs im ländlich geprägten Vorort Sauerlach auf. Die Großväter waren Maurer und Elektriker, sein Vater wurde auf dem zweiten Bildungsweg Ingenieur und arbeitete u. a. bei der damaligen Gesellschaft für Strahlen- und Umweltforschung. H. hat zwei jüngere Brüder, die als Anwalt bzw. Zoologieprofessor Karriere machten.
    +https://www.munzinger.de/search/portrait/Anton+Hofreiter/0/29717.html

    Auch sein Bruder stünde häufiger mal in der Zeitung, bei ihm ginge es meist um Dinosaurier oder um die Frage, ob Neandertaler blond oder rothaarig gewesen seien. Hier wird kein weiterer Bruder erwähnt.
    +https://www.spiegel.de/politik/deutschland/anton-hofreiter-in-der-pralinenkueche-mit-dem-gruenen-fraktionschef-a-4a6332da-d2db-46e5-95d9-37e9b2f6c0e8

  31. Diese Spende sollten die Grünen schonmal für den Tag ansparen, an dem sie für ihre unverantwortliche Umweltpolitik zur Verantwortung gezogen werden! Ich denke da nur an die energetisch uneffizienten, landschaftszerstörenden Vogel- und Insektenschredderer, die umweltbelastenden Batterien für E-Karren, die ja bereits aufgrund ihrer außergewöhnlichen Brandgefährlichkeit bereits aus den ersten Parkhäusern und Innenstädten verbannt werden, dem Verbot von modernen Verbrennungsmotoren, von Öl- und Gasheizung, der angedachten Rückkehr in die sozialistischen Plattenbauten und anderen, selbstzerstörerischen Unfuges auf dem Weg zurück in die Steinzeit!

  32. Man spendet doch gern für die „Melonen“-Partei !!
    Außen grün, innen rot mit braunem Kern!!
    Nur weiter so. Was unsere große Kanzler-Darstellerin noch nicht ganz geschafft hat, nämlich Deutschland zu zerstören, werden die Grünen dann vollenden!!

  33. Hätte dieser Erbe die Kohle verhurt oder versorgen, wäre es sinnvoller angelegt.

    Alternativ hätte er auch einen wirklichen humanistischen Akt geleistet, hätter er das geschenkte, also nicht selbst erarbeitete Vermögen den vielen Obdachlosen in Deutschland gespendet.

    Auf so eine Idee kommt ein links-grüner Gutmensch natürlich nicht.

  34. Guerilla Foundation
    https://guerrillafoundation.org/what-we-do/donor-engagement/

    Engaging New Donors into Activist Philanthropy

    Rad Donors is short for Radical Donors. Radical, as in: 1. adj. ‘arising from or going to a root or source’ & 2. slang. ‘fine; wonderful; cool’. These are two hallmarks of activist philanthropy as we see it, philanthropy that adopts a systems thinking perspective, tackling societal problems from a root-cause, bottom-up approach & uses fresh, creative tactics to do so.

    We want to invite new funders to join us on this mission, because we need many more bold funders to take action – today – more than ever. If you are not much of a reader, just click on the video below:

  35. Man könnte nur noch koxxen, es wäre aber sehr schade um den guten Sekt. Nicht um den, vom Kloster Eberbach in D/Hessen, den kaufe ich sowieso nicht mehr, aber um den guten , trockenen Sekt aus Luxembourg, sehr schmackhaft, dieser Cremant. Prost, und gute Nacht. Ob sich unsere Nachfahren diesen Luxus leisten können?

  36. BESSERBEZAHLTE HEUCHLER,
    die sich Luxusessen leisten können

    2016 hat Hofreiter ein Buch über Fleischkonsum geschrieben, Fleischfabrik Deutschland, in dem er die Massentierhaltung kritisierte, aber das Buch sorgte auch vor allem deshalb für Interesse, weil sich Hofreiter darin als leidenschaftlicher Fleischesser präsentierte, der in seiner Jugend schon Schweinehälften zerlegt hat. Sein Buch stellte er damals zusammen mit dem damaligen Kanzleramtsminister Peter Altmaier vor, von dem er sagte: »Erst vor ein paar Tagen habe ich mit Peter ein gutes Steak gegessen, in einem Laden, wo es auch um das Tierwohl geht«, worauf Altmaier vom »Filet mit Anton« schwärmte.
    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/anton-hofreiter-in-der-pralinenkueche-mit-dem-gruenen-fraktionschef-a-4a6332da-d2db-46e5-95d9-37e9b2f6c0e8

  37. Jeder kann mit seinem Geld machen was er will .
    Aber warum nur 500 000 ??? Der sollte noch mal in sich gehen .
    Ein paar neue Ökoklamotten für den Hofreiter und ein Satz E Autos für die Parteispitze, für Wahlplakate wird es dann schon eng. Und ob sich eine Spende, ausgerechnet von der Pharmaindustrie zur Wahl so gut macht, ist auch noch nicht sicher .

  38. .
    Würde der
    sich mal mit
    den echten, den
    wahren Gefahren, die
    da lauern, wie im Artikel
    darüber, beschäftigen und
    paar schlüssige Schlüsse
    ziehen, könnte der mit
    seiner Kohle sogar
    Gutes tun. Aber
    dafür ist er
    halt zu
    blind.
    .

  39. Sowas nennt man Politik auf Bestellung. Oder auch Korruption. Jetzt wissen wir, wieso Biontech hochgejazzt wird, obwohl die Brühe nichts taugt und tödliche Nebenwirkungen hat oder wieso so viele Vogelschredder und anderes völlig nutzloses Zeugs in der Gegend herumsteht. Da waren überall hohe Spendensummen im Spiel. Und nicht nur offizielle an Parteien…

  40. nicht die mama 17. Februar 2021 at 20:12

    Ich hab erst gorillafoundation gelesen 🙂

    Framing:

    *https://mads.de/mit-der-app-zum-abitur-sieben-accounts-die-beim-lernen-helfen/

    *https://www.spiegel.de/start/pruefungsangst-was-dagegen-hilft-und-wieso-sie-damit-nicht-allein-sind-a-92d9486e-fa5f-4ca8-8ab5-48bd161c2a3c

  41. Einzig die strategisch, taktisch saubere konzertierte Agitation der AfD, der medial Alternativen ist die Konsequenz, nur – da sind wir meilenweit weg vom Ziel. Die Arbeit im Bundestag, die Reden der AfD – alles gut : Strategie, Taktik, außerparlamentarische Arbeit – da ist nix…..die Zerstörung der cdu – so ein Rezo – Systematik – Unmißverständlichkeit – klare Trennung von Glaube u. Ideologie – Terminologie, Begrifflichkeit, Gliederung – alles fehlt.

  42. Habe mir die Biografie des jungen Mannes mal diagonal durch gelesen. Es ist immer leicht reden und tun wenn man eine Masse kohle hat. Wenn der mal unter Tage an der Schüppe gestanden hätte, würde er nicht so leicht die Welt verbessern wollen. Schönen Gruß aus Moers

  43. Nachdem der „menschengemachte“ Klimawandel nicht so pariert ( jetzt schneit es sogar im Winter), wie von den grünen Spinnern gewünscht, nehmen sich Hofreiter und Konsorten nun die Einfamilienhäuser zur Brust. Die Dummdeutschen lassen sich schikanieren und belohnen das auch noch.

  44. Gerd Soldierer 18. Februar 2021 at 03:04
    Viele Themen werden von der AfD bearbeitet. Nur kommt das nicht an die Öffentlichkeit.

  45. DAS KOMMT DEN VIELFLIEGERN UND LÜGENBARONEN GERADE RECHT !!

    Mod:Bitte nicht in Großbuchstaben in den Kommentarbereich schreien. Danke.

  46. @ Horst Tappert 17. Februar 2021 at 20:08
    So ticken solche Hirntoten:

    Hätte Herr Schwarz sein Vermögen erarbeitet oder wenigstens zum kleinsten Teil selbst erwirtschaftet, wäre das schon OK. Aber als Erbe hat ihm der Erwerb seines Vermögens null Anstrengung gekostet und Mühe schon garkeine.
    Etwas aber hat er wohl vergessen: Er ist das erklärte Zielobjekt des Rot-Grünen SED, arbeitsscheuen Konglomerats aus Lumpen, Nieten oder ähnlichen Tagedieben.
    Kommt Zeit kommt Verrat oder wie der Spruch noch lautete.

  47. Der Erbe hat sich mit seinem menschenfreundlichen Projekt eine eigene Machtvollkommenheit geschaffen. Das hast George Soros ebenso getan. Motto: Wie kann ich bei minimalem Einsatz maximalen politischen Einfluß bekommen.

    Der Erbe hätte als Alternative nur von seinen Aktiendividenden prima leben können, bescheiden, wie er zu sein scheint (meine ich nicht ironisch), aber sein Einsatz des Geldes bringt ihm Macht. Stellt Euch doch nur alle diejenigen vor, die an seinen Trog wollen! Die ihm nach dem Munde reden! Die ihm sagen, wie toll er ist!

    Und wenn Ihr sein Foto anseht, wißt Ihr, daß er eben das nötig hat, dieser Milchbubi.

  48. Goldfischteich 18. Februar 2021 at 12:47

    All jenen, welche nach vorne hin die Welt besser machen wollen, geht es nur um darum, die eigenen Kassen besser zu füllen und mehr Macht zu bekommen.
    Es gibt doch schon genug angebliche Weltverbesserer und was ist passiert? Die Neger bekommen noch mehr Kinder, welche sie dann nach Europa schleusen und die Schere zwischen Arm und Reich klafft immer weiter auseinander. Deshalb, Vorsicht vor diesen Weltverbesserern, sie bringen nur Unheil.

  49. „Verbote für den blöden Normalo—————-absolute Freiheit für mich persönlich, denn Geld hab ich eh mehr als ich je ausgeben kann und politischen Einfluss kann man auch mit Geld durch die Hintertür erlagen!“

    Könnten das die Gedanken des Antonis sein?

    Was wollt ihr denn alle es läuft doch wie geschmiert für Antonis!

  50. Der Spendenvorgang erinnert mich an den Zigarettenkonzern Reemtsma mit seinen linksradikalen Stiftungsaktivitäten!

    Zigaretten sind heute für den linksgrünen Mainstream voll des Teufels, obwohl noch in den Achtzigerjahren des vorigen Jahrhunderts linksgrüne Stadt- und Alternativmagazine durch Zigarettenwerbung satt (Samson, Roth-Händle, Gauloises, Drum, West usw.) gesponsert wurden [im linksgrünen Mainstream sind freilich nunmehr ganz andere Drogen vogue als Zigaretten und Alkohol, die man den bio-deutschen Steuersklaven für die Erwirtschaftung des Multikults und diverser Weltrettungsprogramme nebst freier Rede und Gedanken abgewöhnen möchte!).
    Dabei hatte sich Reemtsma mit aggressiven Methoden – heute würde man von Marketing reden – die Herstellung der SA-Zigarettenmarken im Reich der National-Sozialisten gesichert, als da waren „Sturm“ und „Trommler“. Im Krieg profitierte Reemtsma dann von Zwangsarbeitern und Tabakraub aus dem Osten, das heißt aus der Sowjetunion…
    Beste Voraussetzungen also für ein ebenso selbstgerechtes wie selbstverliebtes Antifa-Gehabe der Erben des Hauses Reemtsma mit der „Gnade der späten Geburt“ – aber ausgestattet mit mächtigen Mitteln aus der Zeit vor der Geburt!

    Nunmehr gibt’s seitens eines Pharma-Erben Kohle für die grünen Deutschlandabschaffer, was nicht ohne Ironie ist, denn bis zu „Corona“ war in gefühlt der Hälfte der Kriminalfilme (nicht nur der ÖR-Sender für Volksaufklärung und Propaganda) im Wechsel mit böhsen Rechten der Böhse- bzw. Börsewicht ein Pharmamensch: Aktionär, Manager, Entwickler.
    Nachdem nun die GRÜNEN-Sekte aus Alt-Maoist/Innen, Bhagwan-Hippies, Kinderficker/Innen, Menstruations- und Mondphasenesoteriker/Innen und anderem Gelichter für Impfungen eintritt, bleiben in der Krimikost als Schurken nurmehr „Rechte“ übrig, denn Pharma ist plötzlich voll gut („doppelplusgut“, 1984) – ein Schwenk, der etwa dem Stalins mit dem Pakt mit Hitler gleichkommt.

    Man kann den Einfluss der grünen Pest nicht hoch genug einschätzen, denn was die sich an gleichsam kulturrevolutionären wie zivilsationszerstörenden Visionen einfallen läßt, wird über kurz oder lang regierungsamtlich umgesetzt in der Deutschen Demokratischen Buntenrepublik, und bekanntlich freut sich auch Bayerns Söder-Dödel über die „künftige Zusammenarbeit“ mit den GRÜNEN in einer Regierung, während FJS die GRÜNEN noch verbieten lassen wollte (als die CSU noch konservativ war und deutsche bzw. bayerische Politik machte).

    Und selbst wenn man dem Pharma-Konzern von Antonis Schwarz vorwerfen könnte, in Menschenversuche in KZs verwickelt gewesen zu sein, so wandeln sich 500.000 Euro für die grüne Zumutung quasi wundersam in ein Mittel für „den guten Zweck“! Jedenfalls für das durchschnittliche Gutmenschen-Gemüt …

    Dieser Antonis Schwarz ist wie die Menschen- und Weltretter-Däm-lichkeiten Neubauer, Thunberg, Rackete aus besserem (privilegierten) Haus und kann deswegen seine Destruktionsziele mit viel materieller Wucht umsetzen.
    Frühere Rebellen, wie zum Beispiel Christian Semler, Sohn eines Unternehmers und CSU-Begründers, SDS-Aktivist, Gründervater der Mao-KPD, später GRÜNE, brachen noch von sich aus mit ihrem Elternhaus und verzichteten (zunächst) auf ihr Erbe …

    Nun ja, nicht ganz. Auch die Generation 68 ff. war bei ihrer Revolution von Mamas und Papas Zuwendungen abhängig: „Unfähig, das Leiden in sich selber zu reflektieren, imaginierte man das Elend der Ausgebeuteten, das man von den Büchern her nur zu gut kannte.
    Wenn die eigenen Eltern zu den verfluchten Ausbeutern gehörten, so war man geneigt, in einsamen Studentenbuden geistig mit ihnen zu brechen, wenn auch nicht herzlos genug, das Geld das sie überwiesen, schroff zurückzuweisen.
    Man kaufte sich weiter, worauf man, unfrei erzogen, nicht mehr verzichten konnte. Und so sahen wir denn junge Marxistinnen in Pelzmänteln durch Heidelbergs Hauptstraße ziehen und mit erhobenen Fäusten ‚Freiheit für die Arbeiterklasse!‘ rufen: Revolution als Karneval der Motive. Die Arbeiter am Wegrand tippten sich an die Stirn.“
    Arno Plack, WIE OFT WIRD HITLER NOCH BESIEGT?, Düsseldorf 1982

    Ob man nun die eigenen Eltern beerbt oder mit deren Mitteln die zivilisatorischen Grundlagen der Gesellschaft zerstört, die linksgrüne Kulturrevolution – der Big Mother voranschreitet! -, ist mit ihrem Umverteilungssozialismus zugunsten immer neu erfundener Randgruppen und Minderheiten aus Asozialen, Exoten, Perversen und Verbrechern ein einziger ödipusaler Vernichtungsfeldzug, was nunmehr in der letzten Phase der Zerstörung, dem „Antirassismus“ (mit dem Feindbild des „bad, ugly white man“, als zu ermordender Vater), unverhohlen zutage tritt.

    Im übertragenen Sinn muss nun dieser bad, ugly white man (einschließlich nicht-grünlinker-feministischer Frauen), dessen „Bevölkerung“ wenigstens hälftig zu „Nahzis“ erklärt wird, weil sie den ISlam als nicht zu Deutschland gehörig befindet und der Auffassung ist, dass GRÜNE nichts in Regierungen zu suchen haben, ihre ständige Ausplünderung (Euro, Nullzinspolitik, Abschaffung von Autos & Eigenheimen usw.), ihre Entrechtung als Staatsbürger und ihre Abschaffung selber erwirtschaften, was nicht einmal mehr an Stalin, Mao und Nordkorea erinnert, sondern an – Pol Pots Rote Khmer.

    Die – Mao, Stalin und der Kim-Clan – setzten mit ihrem Sozialismus bei der Produktion an, während der komfortable linksgrüne Sozialismus (zunächst) die Umverteilung organisiert; wie gesagt zugunsten randständiger und parasitärer Minderheiten, die auch noch massenhaft eingeschleppt werden …

    Mit dem Corona-Regime sieht es freilich nunmehr so aus, dass die planmäßige (nicht: plan-wirtschaftliche!) Zerstörung von Wirtschaft und Produktion über Klima- und Verkehrsberuhigung noch an Fahrt aufgenommen hat – was sie Entschleunigung nennen.
    Und die erinnert tatsächlich noch mehr an Pol Pot (oder Idi Amin) als an Stalin & Mao!
    Deswegen wohl trägt Big Mother vermehrt Kostüme, die wie die Parteiuniformen asiatischer Autokraten – Mao, Kim-Clan, Nehru, Bhutto – geschnitten sind. Pol Pot nicht zu vergessen …

  51. Die Grünen scheinen sich vom Birkenstock- Schuh Image zu lösen, jetzt gilt wir sind Bonzen durch und durch und haben ein neues Selbstbewusstsein. Wir haben es nicht so mit der Natur aber mit dem Geld der Pharmafirmen schon, damit machen wir auch gerne Wahlkampf!

  52. Drohnenpilot 17. Februar 2021 at 20:03

    .
    Kauder : „Jeder Flüchtling ist ein Geschenk Gottes“
    .
    .
    Kauder CDU will tausende illegale Asylanten PRIVAT bei sich zu Hause aufnehmen..
    (Bezahlen soll es aber der dt. Steuerzahler..)

    Wusste gar nicht das Kauder so ein großes Haus hat.
    .
    Sozialbetrüger, Drogenhändler, Vergewaltiger, Kriminelle und Terroristen sind Kauder völlig egal.. Er möchte sie alle bei sich zu Hause haben.
    .

    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Flüchtlingspolitik
    .
    CDU-Politiker Kauder fordert Aufnahme
    .
    von Migranten aus Lesbos
    .
    Der Unionspolitiker Volker Kauder (CDU) fordert die Aufnahme weiterer Flüchtlinge in Deutschland. Als Grund dafür nennt er die prekären Umstände in den Unterkünften auf der Insel Lesbos. Zustimmung erhält er dabei von SPD-Politikerin Hilde Mattheis.
    .
    Ex-Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) und die SPD-Politikerin Hilde Mattheis machen sich für eine vermehrte Aufnahme von Flüchtlingen von der griechischen Insel Lesbos stark. Die beiden Bundestagsabgeordneten haben zudem der EU große Versäumnisse in der Flüchtlingspolitik vorgeworfen.
    .
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article226434823/CDU-Politiker-Kauder-fordert-Aufnahme-von-Migranten-aus-Lesbos.html
    .
    .
    Welt Kommentare lesen!
    ——————————————————–
    Wo bleibt da der Amtsarzt mit den beiden kräftigen Pflegern die das Ich-hab-mich-ganz-doll-lieb-Jäckchen gleich mitbringen?
    Das ist rational nicht mehr zu erklären wie komplett verstrahlt die Politiker inzwischen sind.

  53. @ Watschel 18. Februar 2021 at 18:39
    Wo bleibt da der Amtsarzt mit den beiden kräftigen Pflegern die das Ich-hab-mich-ganz-doll-lieb-Jäckchen gleich mitbringen?
    Das ist rational nicht mehr zu erklären wie komplett verstrahlt die Politiker inzwischen sind.

    Das zeigt vor allem wessen und welche Interessen die politische Klasse in der Deutschen Demokratischen Buntrepublik vertritt. Unsere nicht!

  54. schroeder 18. Februar 2021 at 10:14

    Habe mir die Biografie des jungen Mannes mal diagonal durch gelesen. Es ist immer leicht reden und tun wenn man eine Masse kohle hat. Wenn der mal unter Tage an der Schüppe gestanden hätte, würde er nicht so leicht die Welt verbessern wollen. Schönen Gruß aus Moers
    —————————————————————————
    Genau das ist das Problem dieser wohlstandsverblödeten Vollidioten.
    Nie nur einen Tag wertschöpfend gearbeitet fangen die alle früher oder später an zu spinnen.
    Wenn der Typ jeden Tag hart arbeiten müsste und als Geringverdiener schauen müsste wie er seinen Lebensunterhalt bestreiten soll dann hat der plötzlich richtige Probleme und beschäftigt sich nicht mehr mit diesen ideologisch linksgrünen Schwachsinn. Was diesen Typen fehlt ist der Bezug zur Realität.

  55. Die ganzen Oligarchen und Mega-Reichen kennen sich untereinander. Da heist es dann: „Wer macht es?“ „Ich mache es, und ihr hält still“ „Später kann man sich revanchieren“

  56. Die Macht muß zurück in die Hände der Wähler
    Das ist Demokratie. Jede Stimme muß gleich zählen

Comments are closed.