Der Politikwissenschaftler Prof. Martin Wagener (l.) fordert in einem Beitrag für die JF, ein hochmodernes Grenzsystem zu errichten, um im Pandemiefall „auf Knopfdruck“ die Ausbreitung neuer mutierter Corona-Viren einzudämmen.

Dozenten des Fachbereichs „Nachrichtendienste“ der „Hochschule des Bundes“ (HSB) in Berlin streiten in der JUNGEN FREIHEIT über das Für und Wider von Grenzkontrollen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie.

Auslöser war ein Beitrag von Prof. Martin Wagener für die JUNGEN FREIHEIT. Der Politikwissenschaftler hatte sich am Dienstag darin mit der Frage auseinandergesetzt, welche Lehren aus der „Pandemie“ gezogen werden müssen.

Seiner Meinung nach gehört dazu, dass ein Staat an Handlungsfähigkeit gewinnt, wenn er in der Lage ist, seine Grenzen zu kontrollieren. Deswegen müsse Deutschland wieder ein hochmodernes Grenzsystem errichten, um so im Pandemiefall „auf Knopfdruck“ die Ausbreitung insbesondere neuer mutierter Corona-Viren einzudämmen.

Dem widersprechen nun seine Kollegen Prof. Christian Haas und Prof. Markus Denzler entschieden. In einer am heutigen Freitag in der JUNGEN FREIHEIT erschienen Replik werfen sie Wagener vor, die Corona-Krise für die Idee seines Grenzsicherungskonzeptes als Antwort auf den „angeblichen Kontrollverlusts nach der Flüchtlingskrise 2015“ zu missbrauchen.

Besonders pikant: Haas und Denzler lehren – wie Wagener – am Fachbereich Nachrichtendienste der Hochschule, an der angehende Mitarbeiter des Bundesnachrichtendienstes (BND) ausgebildet werden.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

56 KOMMENTARE

  1. Da haben wir es wieder. Die Konservativen sind sich uneinig. Siehe den Beitrag weiter unten. So wird das nichts.
    Das Ur-Corona-Virus kam aus dem Ausland. Die neuen Mutationen kommen aus dem Ausland. Daher müßen die Grenzen dichtgemacht werden. Gerne auch mit dauerhaften Kontrollen, Visa, Mauern und Stacheldraht. Gegen Schengen, zurück zu souveränen Nationalstaaten wo keiner einem reinquatscht. Europa ist nur ein geographischer Begriff.
    Wer ins Ausland ein- und ausreisen will benötigt einen aktuellen Corona-Test, Grenzpendler erhalten ein Pendler-Visum. Das kann man auch auf das Handy knallen.
    Trucker werden bereits auf den Speditionshöfen mit allen Fracht- und Gesundheitspapieren digital ausgerüstet und Lokführer auf dem Rangierbahnhof, sodaß keine Staus entstehen und der Warenverkehr nicht behindert wird.
    Geschlossene Binnengrenzen sind auch hochwirksam gegen „Flüchtlinge“ und „reisende Banden“ und „Rotationseuropäer“.
    Wir können diese ganze „Push-Back“-Arbeit nicht den armen Kroaten überlassen und die werden dann auch noch beschimpft.
    Aber das wird niemals so kommen weil selbst Konservative auf ihre geliebte Reisefreiheit bestehen auch wenn sie sich da einen Virus wegholen. Selbst wenn sie danach im 15-km-Umkreis oder zuhause eingesperrt werden. Völlig irre!

  2. Hallo PETA, 4Pfoten, BUND, GruenKhmer & Co („Aktivisten“) !

    „Tierquälerei auf hoher See? – Hunderte von Kühen, die niemand will“
    Eingepfercht harren 900 Kühe seit Monaten auf einem Frachter auf dem Mittelmeer aus.
    Die Tiere aus Spanien sollten in die Türkei exportiert werden.“
    https://www.rnd.de/panorama/tierqualerei-auf-hoher-see-hunderte-von-kuhen-die-niemand-will-BWJAG6ZBVIYFUZKQ77JOH3Y3AI.html

    „Das Schiff „Karim Allah“ …Die Milchkühe aus Spanien ….“

  3. Wenn man sich die Rübe des sogenannten Politwissenschaftlers (ein furchtbares Wort) mal anschaut, kann man genau erkennen: zwölfmal Gehirngewaschen, in einem Jahr …

  4. „[…] Dozenten des Fachbereichs „Nachrichtendienste“ der „Hochschule des Bundes“ (HSB) in Berlin streiten in der JUNGEN FREIHEIT über das Für und Wider von Grenzkontrollen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie.

    Auslöser war ein Beitrag von Prof. Martin Wagener für die JUNGEN FREIHEIT.
    […]“

    Die sind aber ganz schön mutig.
    Bei Medien wie „Junge Freiheit“, „Antaios“ „Kopp“ oder „Compact“ zu publizieren, kann heutzutage schneller als man denkt das jähe Karriereende nach sich ziehen.

  5. Ein Staat, der Kriminalität, Mord und Totschlag wildfremder Ethnien über seine Grenzen einströmen lässt, es aber aus pseudomoralischen und pervertierten ideologischen Gründen unterlässt, seine eigenen Bürger davor zu schützen, ja überhaupt davor zu warnen und trotz Zeiten (angeblicher oder tatsächlicher) virologischer Bedrohung seine Grenzen weiterhin sperrangelweit auflässt, sollte nicht so tun, als ob ihm die Gesundheit seiner Bürger groß am Herzen läge.

    Es ist schlicht unglaubwürdig, verlogen und reinste Heuchelei.

  6. .
    .
    Die große Führerin Merkel….
    .
    Die „Klügste“ unter der Sonne…

    .
    …… hat gesagt, 3000 Kilometer deutscher Grenzen könne man nicht schützen. Und sie lehnt Obergrenzen für das Asylrecht ab.
    .
    .
    .
    Und jetzt überall Grenzkontrollen.. Das beschissene daran… Tausende illegale Asylanten kommen trotzdem rein oder werden geholt.
    .
    .
    Nie wieder CDU oder Altparteien!

  7. Hallo Lila-Latzhosenträger*Innen, Walddorf-Paedo-gogen und Bessermensch*Innen!

    „Birkenstock hat neue Eigner – Luxuskonzern LVMH steigt indirekt ein…
    …um auch in Zukunftsmärkten wie China und Indien weiter stark zu wachsen“. “
    HAttps://www.rnd.de/wirtschaft/birkenstock-hat-neue-eigner-luxuskonzern-lvmh-steigt-indirekt-ein-AS5JOBLGEUPE7PGYZTGHPWXBCE.html

    ja, die dinger sind bequem/angenehm, haltbar (habe Schlappen mit „Pro“-Sohle),
    aber die obige Sorte ideologischen Mittraegerschaft hat immer schon genervt.
    wichtig ist mir, dass vorprodukte und herstellung in deutschland bleiben.

    Achja: „Heute Abend beginnt Purim. Das Fest erinnert an die Errettung der Juden
    im persischen Reich unter König Artaxerxes, von der das biblische Buch Esther erzählt.
    Dieses Fest gebietet Ausgelassenheit und Freude….Die Verlesung der Esther-Rolle in der Synagoge wird von allerlei Lärminstrumenten begleitet, die immer dann ertönen, wenn der Name persischen Beamten Haman fällt, der die Juden Persiens töten lassen wollte“

    shag sameach purim, und 1 erholsames WEnde.

  8. Seiner Meinung nach gehört dazu, dass ein Staat an Handlungsfähigkeit gewinnt, wenn er in der Lage ist, seine Grenzen zu kontrollieren.
    ————
    Was heißt „an“ (!) Handlungsfreiheit? Ein Staat, der seine Grenzen nicht kontrollieren will/kann/darf, hat gar keine Handlungsfreiheit. Die Regierung eines solchen Staates verfolgt damit keine Absichten im Interesse seiner Bürger, sondern sonstige Interessen.

    Es ist wie mit einem Individuum. Wenn dieses sich nicht Grenzen setzt, hat es keine Handlungsfreiheit, sondern ist ein Spielball anderer.

    Nur wer Grenzen hat, hat eine Identität. Nur wer eine Identität hat, kann handeln. Wer keine hat, der wird von anderen behandelt.

  9. Diese Grenzkontrollen sind doch völlig sinnlos, denn jeder illegale Ausländer der an der BRD-Verwaltungsgrenze das Wort „Asyl“ brabbelt wird ins Land gelassen, selbst dann, wenn er an einem hochansteckenden zu 30% tödlichen Virus erkrankt ist und mit 39,5 Fieber ankommt.

  10. Drohnenpilot 26. Februar 2021 at 16:52

    „Tausende illegale Asylanten kommen trotzdem rein oder werden geholt.“

    So ist es, Merkel würde die selbst dann ins Land lassen, wenn die an Hanta, Marburg, Eboloa oder Lassa erkrankt wären.

  11. Wenigstens wird ein Kontrollverlust nach 2015 zugegeben. Dieser Kontrollverlust hält nicht nur noch an, sondern ist mittlerweile total. Ein Grenzsystem ist offenbar zwingend notwendig, gegen Mutanten aller Art.

  12. Wie schreiben Ausbilder für den Politischen Geheimdienst in der JF? Das passt irgendwie nicht.

    Entweder arbeitet der Geheimdienst gegen die Regierung, die JF für die Regierung, oder beide Seiten wissen nicht mehr links von rechts zu unterscheiden.

    Übrigens, bis heute verstehen ich nicht, was Politikwissenschaftler für Wissenschaft betreiben, und wofür man sie braucht — außer Agitprop.

  13. Jeder 2. kommt ohne Papiere ins Land. Asyl ist das Zauberwort. So gelangen viele ohne Papiere und Corona-Test nach Deutschland.

  14. Die eigentlicb Nachricht ist ja wohl, dass diese Staatsdozenten in der JF publizieren.

  15. .
    .
    „Ein Land ohne Grenzen ist der Acker jeden Unkrauts.“
    .
    .
    Wir sehen es jeden Tag in unseren Städten..
    .
    .

  16. @uli12us 26. Februar 2021 at 17:12

    Weil damals für kurze Zeit Ebola in Marburg ausgebrochen ist, Es gab wenige Tote. Dann verschwand das Virus wieder.

  17. Demonizer 26. Februar 2021 at 17:28

    Merkel hat vergessen, den WHO-Chef gegen Georg Nüßlein auszutauschen!

  18. Lesefehler 26. Februar 2021 at 17:25
    […]

    Übrigens, bis heute verstehen ich nicht, was Politikwissenschaftler für Wissenschaft betreiben, und wofür man sie braucht — außer Agitprop.

    […]

    Als Urvater aller Politikwissenschaftler dürfte bis heute Machiavelli gelten.

  19. Also, was heute alles Professor werden kann, also wenn dieser Bub ein Professor ist, bin ich Napoléon!!!
    Aber was die Grenzkontrollen angeht, Latürnich gelten die nur für die Urgermanen, für die Kuffnuckischen Pygmäen gelten doch Sonderkonditionen , aber das weiß doch jeder!!!

  20. .
    .
    Gefahr!
    Gefahr!
    Gefahr!
    .
    Der Überwachungsstaat und die finanzielle Enteignung steht vor der Tür und niemanden interessiert es..
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    .
    E-Euro: Testphase soll 2021 beginnen
    .
    Der digitale Euro wird kommen: Schon Mitte 2021 soll das Zahlungsmittel in mehreren Regionen der EU getestet und 2022 dann flächendeckend eingeführt werden.

    Plötzlich geht alles ganz schnell: Anfang des Monats hatte Christine Lagarde, Präsidentin der Europäischen Zentralbank, die Bürgerinnen und Bürger noch via Twitter um Feedback zum digitalen Euro gebeten. Jetzt heißt es aus Insiderkreisen, der E-Euro werde schon bald kommen.
    .
    6-monatige Testphase für Mitte 2021 geplant
    .
    Wie Business Insider unter Berufung auf Zentralbankkreise erfahren haben will, ist eine sechsmonatige Testphase der digitalen Währung schon für Mitte des kommenden Jahres geplant. Verläuft dieser Abschnitt zufriedenstellend, soll der E-Euro 2022 dann in der gesamten Eurozone eingeführt werden. Wie realistisch dieser Termin wirklich ist, muss sich allerdings zeigen. Er sei nur zu halten, wenn die Testphase „wirklich sicher, glatt und fehlerfrei“ ablaufe. Die hochrangigen Vertreter europäischer Zentralbanken, mit denen Business Insider gesprochen hat, halten das für einen ambitionierten, aber machbaren Zeitrahmen.
    .
    https://t3n.de/news/e-euro-testphase-2021-beginnen-1341634/

  21. Deswegen müsse Deutschland wieder ein hochmodernes Grenzsystem errichten

    Damit soll die SED (Linke) beauftragt werden, die hat langjährige Erfahrung mit sowas.

  22. 😀 Vor paar Wochen malte Spahn ein Schreckensszenario:
    Zuwenig Impfstoff, ganz Deutschland werde sich darum balgen.
    Impfzentren würden deshalb bewacht werden. Und wie ist es
    gekommen? Kloppen sich die Deutschen um das rare „Manna“?

    Gesundheitsminister Spahn: „Noch liegt zuviel Impfstoff im Kühlschrank“
    Nicht alle wollen die neuartige Giftbrühe. 😛
    https://www.rnd.de/politik/jens-spahn-zu-corona-lage-noch-liegt-zu-viel-impfstoff-im-kuhlschrank-BRTD23EFOJANTGP7F4VDE4VYS4.html

  23. Eurabier 26. Februar 2021 at 17:32
    Demonizer 26. Februar 2021 at 17:28

    „.Während in Deutschland Warnungen vor Virusmutationen und vor der „dritten Welle“ publik werden, spricht die WHO von einem seit Wochen gegenläufigen Trend. Einige sprechen bereits von einem Ende der Ausnahmesituation im Laufe dieses Jahres – ganz ohne Impfung. “

    Ein an der John Hopkins uni für Corona verantwortlicher Wissenschaftler hat sich ähnlich geäußert, Corona wird verschwinden. Währenddessen schüren Merkel und Co. weiter Panik, mir kommt es so vor, als wolle sie das Multikulti-Märchen vom „armen“ türkischen Einwandererkind das uns durch seinen Impfstoff rettet weiter am Leben erhalten bis alle die mehr oder weniger Zwangsimpfung erhalten haben.

  24. Drohnenpilot 26. Februar 2021 at 17:37

    „E-Euro: Testphase soll 2021 beginnen“

    D.h, sie müssen dann nur noch das Bargeld abschaffen dann können sie uns einer Totalüberwachung unterwerfen. D.h. in Zukunft, wenn du zu viel Fleisch kaufen willst, oder zu viel Benzin werden dir entweder Sozialkreditpunkte abgezogen, oder die Karte beim Bezahlen gesperrt.

    Esken hat ja gesagt, wir müssen(!) weniger Fleisch essen und weniger Auto fahren und Reisen.

  25. Haremhab 26. Februar 2021 at 17:28
    @uli12us 26. Februar 2021 at 17:12

    Weil damals für kurze Zeit Ebola in Marburg ausgebrochen ist, Es gab wenige Tote. Dann verschwand das Virus wieder.

    Das ist ja die Crux mit richtigen Killahviren: Je tödlicher, desto weniger infektiös.

    So gesehen, ist die entfleuchte B-Waffe aus Wuhan inzwischen eine etwas ernstere Grippe aber nicht die für Spahn und Seehofer vom Mao-Freund Otto Kölbl verfassten 2 Millionen Tote in Schland!

  26. @ Drohnenpilot 26. Februar 2021 at 17:37
    „Gefahr!…Der Überwachungsstaat…E-Euro: Testphase soll 2021…flächendeckend“

    eben kam auf reichslehrsender NDR-IMPFO wieder ein digitalgeld-natsching.
    „schweden (sic) ist schon viel weiter… auf dem wochenmarkt nur noch mit hendie,
    karte oder sonstwas plastik. der schwede wundert sich ueber sture deutsche …“

    dazu die staatliche ebola-covid-tetanus-impfkarte, damit man im laden einkaufen darf,
    die doppel-legitimation beim onlein benking, elektr gesundheitskarte, chip im perso etc.
    plus die von datenkraken begehrten „bequemen“ verknuepfungen von programmen

    die frage in bruessel ist nur noch, in welche stirnhoehle der chip eingepflanzt wird.

  27. „Bad Bramstedt : Schulpolitik in eisiger Atmospähre“
    HAttps://www.kn-online.de/Lokales/Segeberg/Bad-Bramstedter-Schulpolitik-in-eisiger-Atmospaehre

    really bad bramsted.

  28. Die „Junge Freiheit“ + Professoren!? Ja das passt 100%!

    Die JF ist bekanntlich der intellektuelle Flügel der Neuen Rechten… jederzeit bereit auch der AfD in den Rücken zu fallen.

    Das glauben sie nicht? Dann sollte sich der geneigte Leser einmal die „Reaktion“ der JF auf die TRUMP Abwahl ansehen… da konnte man die hässliche Fratze der Intellektuellen auf den rechten „Pöpel“ sehr gut erkennen…

  29. uli12us 26. Februar 2021 at 17:12

    Das ist aber schon etwas anderes als Ebola!

    Im Sommer 1967 kam das Fieber nach Marburg. Ein bis dahin unbekanntes Fieber, das einen Menschen binnen Tagen töten konnte. Ausgelöst von einem Virus, das schließlich den Namen der Stadt bekam: das Marburg-Virus.

    Heute weiß man mehr über diesen Erreger, wenn auch längst nicht alles. Immer noch gibt es keinen ausgereiften Impfstoff. Und so viel ist sicher, das Virus ist nicht das einzige seiner Art, sondern hat noch einen 1967 ebenfalls unbekannten Verwandten, das Ebola-Virus, das vor drei Jahren in Westafrika mehr als 11000 Menschen tötete.

  30. Die Junge Freiheit mag ich schon lange nicht mehr und die Corona-Gläubigkeit mancher dieser „Soft-CDU2.0-Patrioten“, wie etwa des Meuthen-Kumpanen Dieter Stein. geht mir auf die Nerven.

    Diese sogenannte Pandemie, die in Wirklichkeit eine üble Fakenummer ist, ist mir zu billig und an den Haaren herbeigezogen, um damit irgendwelche Maßnahmen und Kontrollmechanismen zu begründen. Wir haben es hier mit einem von der Gefährlichkeit grippeähnlichem Virus zu tun, das ist weder etwas Neues noch etwas Einschneidendes, nichts was einen überhaupt interessieren müsste, würde es nicht von diversen westlichen Regierungen – an der Spitze natürlich mal wieder die elende Merkel-Republik – benutzt, um eine hinterhältige politische Agenda durchzuboxen und knallhart die große Transformation in Szene zu setzen.

    Also: Grenzkontrollen wegen Corona: NEIN!
    Grenzkontrollen generell: JA, ein entschiedeneres JA geht gar nicht mehr!

    Ich will wissen, welches Gesockse sich in meine Richtung in Bewegung setzt und wenigstens den einen oder anderen Kriminellen oder Wirtschaftsflüchtling – nicht selten treffen beide Beschreibungen auf ein und dieselbe Person zu – daran gehindert wissen, zu mir zu kommen, meine Wege zu kreuzen und Leid/Terror über mich und die, die mir nahestehen, zu bringen.

    Doch das führt zu dem größeren Rahmen: Das gesamte EU-Konstrukt ist Scheißdreck und von kranken Hirnen initiiert worden. Zudem ist der Adressatenkreis erkennbar von Irren ausgesucht worden. Die denken, ihre scheiß EU erhielte zusätzliche Schubkraft und Wirtschaftsmacht durch die Massenzuwanderung arabisch-islamischer Ethnien. Das ist wahnhaft, denn es handelt sich um Primitivvölker mit ausgeprägter Aggressionskultur, die zu produktiven Leistungen selbst unter bester Anleitung kaum fähig sind. Es ist lediglich ein einziger Horrortrip für die angestammten Ethnien, die zunehmend zu Minderheiten in ihren eigenen Ländern gemacht werden und der ungefilterten Aggressivität der Primitivethnien ausgesetzt sind. Eine von der Leyen, die für ein solch abartiges Konzept steht, gehört für den Rest ihres Daseins mit Fußketten in Festungshaft. Und ihre saubere „Chefin“ in Berlin ebenso.

  31. @ Moralist 26. Februar 2021 at 18:13

    Die „Junge Freiheit“ + Professoren!? Ja das passt 100%!

    Die JF ist bekanntlich der intellektuelle Flügel der Neuen Rechten… jederzeit bereit auch der AfD in den Rücken zu fallen.

    Das glauben sie nicht? Dann sollte sich der geneigte Leser einmal die „Reaktion“ der JF auf die TRUMP Abwahl ansehen… da konnte man die hässliche Fratze der Intellektuellen auf den rechten „Pöpel“ sehr gut erkennen…

    —————

    Es stimmt, von diesen Westentaschen-Rechtsliberalen, die sich auch prima mit der Werteunion verstehen, ist niemand für den betrogenen Donald Trump eingetreten. Für mich symbolisiert die JF, die früher tatsächlich mal gut und wichtig war, die Meuthen-AfD, also jederzeit bereit, anständigen Konservativen und Patrioten das Messer in den Rücken zu rammen. Somewheres, die schon immer davon geträumt haben, Anywheres zu werden.

    Dieter Stein steht für mich für diese formalkonservativen Superbildungsbürger, die jedes zu harsche oder laute Wort total verschreckt und die zur „Straße“ und zu den Bürgerbewegungen überhaupt keinen Bezug bekommen – die sind ihnen nicht fein genug und zu wenig satisfaktionsfähig. Das sind Leute, wie sie uns angesichts der im Grundansatz bereits totalitären Merkel-Herrschaft – der Übergang von autoritär zu totalitär erfolgte im Zeitraffer – keinen Schritt weiter bringen. Hauptsache die Krawatte ist perfekt gebunden und das teure Tweedsakko von überragender Passform.

  32. Kein OT:

    Heute, Sitzung 41 des Corona-Ausschusses:

    https://www.youtube.com/watch?v=tUMvCOtOHJI&feature=emb_logo

    Heute „nur“ gut fünf Stunden, aber mit richtigen Hämmern!

    Alle Interessierten sollten vielleicht, wenn die Zeit knapp ist, mal bei 2 Stunden so 20 bis 25 Minuten reinschauen/reinhören: Und dann weiß man ziemlich gut, was gespielt wird. Und es haut einen um, mich jedenfalls. Aber das müsst Ihr selbst sehen.

  33. Nach meinem Verständnis lassen sich Viren nicht durch Grenzen aufhalten:
    1. Hermetisches Abdichten unrealistisch.
    Es wird immer Übertritte geben (sei es Lkw-Fahrer oder „Illegale“ auf Schleichwegen).
    2. Wenn Viren erstmal in einer Region sind, werden die sich verbreiten. Es ist egal, ob am Anfang 10 oder 100 infiziert werden.
    3. Für Viren sind Staatsgrenzen willkürlich. Ebenso könnte man Bundesländer, Städte, Straßenzüge etc. absperren. Wird ja teils gemacht mit diesem 15km-Radius etc. Wenn überhaupt, dann ist so was lokales womöglich wirkungsvoller. Aber bitte mit begleitender empirischen Forschung, was das genau bringt.
    4. Als es vor knapp einem Jahr mit Corona anfing, habe ich bei youtube ein Video gesehen, eine Computersimulation mit verschieden starken Grenzdurchlässigkeit. Ergebnis: kaum Unterschiede, ob Grenzen offen oder fast zu sind.
    Leider finde ich den Link nicht mehr, kann man aber bei Verständnis der logistischen Funktion einfach nachvollziehen.
    Wenn jemand den Link findet, bitte posten.

  34. Bzgl. Kriminalität, Drogen etc. halte ich „Grenzkontrollen“ für sinnvoll. Das soll aber die Polizei entscheiden an welchen Stellen und Zeiten das sinnvoll ist, muss also nicht permanente Kontrolle der Landesgrenze sein. Kann auch wechselnd irgendwo im Land oder mitten in einer Stadt sein.

  35. Bzgl. illegaler Einwanderung halte ich Grenzkontrollen für wirkungslos.
    a) Technisch aufwendig (siehe DDR-Mauer oder Mexiko-USA)
    b) wird trotzdem umgangen, sei es mit Seenot“Rettung“ oder auf Schleichwegen.

    Wirkungsvoll wäre hier ein umgehendes und vollständiges Outsourcing vom Asyl nach Afrika etc also konfliktnah und ausserhalb der EU. Also NULL finanzielle und NULL materielle (Unterkunft, Essen, …) Hilfe in Deutschland für Asylforderer. Wer „Asyl“ sagt: umgehender Transfer in ein Asylager nach Afrika (dort auch deutlich kleinerer CO2-Fußabdruck :mrgreen: ).
    Dies für alle, die die letzten 20 Jahre eingewandert sind (und mit Unterstützung der linken Deutschlandhasser das Asylgesetz missbrauchen), also rund 2-3 Mio.
    Das schließt natürlich Grenzkontrollen an ausgewählten Hotspots nicht aus.

  36. @T.Acheles 26. Februar 2021 at 22:12

    Problem sind Grüne, die das alles so zulassen bzw. ermöglichen. Ohne solche würde kaum jemand illegal kommen.

  37. Deutschland wurde nach Merkels Wahl zur Bundeskanzlerin, wie vorauszusehen, eine Beute ihrer eingebleuten Marxistischen Idiologie, die wie Klette an ihr klebt.

    Diese ist inzwischen ALLGEGENWAERTIG wie auch dieser Beitrag beweisst.
    Was dagegen hilft, wissen wir, nur wird genau das Gegenteil von dem getan, was noetig ist.

  38. @ Wuehlmaus 26. Februar 2021 at 22:05

    Kein OT:

    Heute, Sitzung 41 des Corona-Ausschusses:

    https://www.youtube.com/watch?v=tUMvCOtOHJI&feature=emb_logo

    Heute „nur“ gut fünf Stunden, aber mit richtigen Hämmern!

    Alle Interessierten sollten vielleicht, wenn die Zeit knapp ist, mal bei 2 Stunden so 20 bis 25 Minuten reinschauen/reinhören: Und dann weiß man ziemlich gut, was gespielt wird. Und es haut einen um, mich jedenfalls. Aber das müsst Ihr selbst sehen.

    ————————

    Kleiner Tipp: Die Wissenschaftlerin aus Österreich (Dr. Behrendt) ist es, deren Aussagen es in sich haben. Und Wieler spielt eine tragende Rolle bei dem üblen Spiel. Natürlich ist er der Apportierpinscher Merkels, aber er scheint auch so von krimineller Energie zu sein. Nuada würde jetzt natürlich sagen, wenn der es nicht wäre, würde ein anderer diese Rolle spielen. Und wahrscheinlich ist das sogar korrekt. Wielers Aussage, dass man die Maßnahmen nicht hinterfragen dürfe, erscheint nun in ganz besonderem Licht. Ich sage noch war: Ich kann normalerweise recht gut in Gesichtern lesen, durch die scheiß Masken ist das natürlich eingeschränkt, weil ich auch Mund und Nase dazu benötige. Aber Wieler habe ich ja oft genug in „voller Schönheit“ gesehen. Und ich kann verraten, dass ich entsetzt war, als ich die Visage zum ersten Mal gesehen habe. Mir war sofort klar, dass das eine ganz miese Type von ungewöhnlich schlechtem Charakter ist. Diesen ersten Eindruck, der fast immer der wichtigste ist, kann ich beschwören.

  39. @ T.Acheles 26. Februar 2021 at 22:12

    Bzgl. illegaler Einwanderung halte ich Grenzkontrollen für wirkungslos.
    a) Technisch aufwendig (siehe DDR-Mauer oder Mexiko-USA)
    b) wird trotzdem umgangen, sei es mit Seenot“Rettung“ oder auf Schleichwegen.

    ———————–

    Wenn ein politischer Wille vorhanden ist, illegale Einwanderung zu verhindern, können sie sogar sehr effektiv sein, zudem haben sie abschreckenden Charakter und machen es für potenzielle Straftäter deutlich risikoreicher. Das Problem ist indes, das eben jener politische Wille nicht vorhanden ist, ja das Merkel und ihre Spießgesellen nach der Masseneinwanderung Kulturfremder aus den Shitholes der 3. Welt nahezu gieren. Die sind regelrecht versessen auf diese nicht zum geringen Teil gefährlichen Gestalten und ziehen alle Register, sie an der Bevölkerung vorbei in größtmöglicher Menge ins Land zu schleusen.

  40. Nochmal Corona-Ausschuss 41: Die Expertin nach Dr. Behrendt, die früher für die WHO gearbeitet hat, eine Frau Dr. Stückelberger, ist auch sehr gut und zeigt auf, welche Deals „Menschenfreund“ Gates mit der WHO am Laufen hat. Und jetzt ist Vera Lengsfeld im Studio, bin gespannt, was sie zu sagen hat.

    Ich kann es allen Interessierten nur empfehlen: Nichts ist so interessant und aufschlussreich sowie in die Tiefe gehend wie dieser Ausschuss. Reiner Füllmich und Viviane Fischer sind für mich Aufklärer der allerbesten Sorte. Nach dem, was sie ans Tageslicht bringen, und was in vielen Ländern der Welt in Gerichtsprozesse einfließen wird, ist nichts mehr, wie es vorher war. Die z.T. perfiden Deals und Entscheidungsmechanismen der Staaten, kommen hier gnadenlos ans Tageslicht. Das erklärt auch zum guten Teil das nahezu uniforme, wie gleichgeschaltet wirkende Agieren vieler Staaten beim C-Thema. Die WHO spielt im Übrigen eine tragende Rolle bei dem ganzen Schmu. Und bei uns spielt das unsägliche RKI ebenso willfährig mit wie die ebenso korrumpierte Leopoldina.

    Ich bin jedes Mal regelrecht erschlagen nach diesen Sitzungen, weil sie so interessant sind und so vieles zu Tage fördern, was man vorher nicht für möglich gehalten hätte.

  41. Es war eine Heldentat gigantischen Ausmaßes von Donald Trump, aus dem korrupten, menschenverachtenden Drecksladen WHO auszutreten. Dafür gehört ihm eigentlich der Friedensnobelpreis verliehen.

  42. Das zeigt eigentlich nur, das Aussagen von Leuten die von Unis kommen nicht mehr Wert sind, als die von Hauptschülern.
    Ist bei fast jedem Thema so. Beispiel :
    Der eine findet CO² ist ganz gefährlich, weil es die Wärme auf der Erde angeblich fest hält .
    Der nächste sagt ,völliger Quatsch der Anteil Kohlendioxyd in der Atmosphäre ist viel zu gerig, als das irgend wie verhindern könnte, das Wärme abgegeben wird. Wenn es so wäre, dürfte es Nachts bei klarem Himmel nicht mehr kalt werden.
    Wer hat jetzt Recht ?
    Der Eine macht am PC Wetterdiagramme der letzten Jahre , der Andere macht solche Diagramme mit Lottozahlen. Funktioniert bestimmt beides . Aber ob ein verwertbares Ergebnis raus kommt, da habe ich so meine Zweifel.
    Ich sehe nur, das man mit einer bestimmten Meinung die Steuern erhöhen kann. Mit der Anderen leider nicht.
    Wenn dann die „Steuererhöhungsmeinung“ noch vom Staat finanziert und von den Staatsmedien hofiert wird, dann ist eigentlich jede Diskusion überflüssig .

  43. Wuehlmaus 26. Februar 2021 at 23:13
    Es war eine Heldentat gigantischen Ausmaßes von Donald Trump, aus dem korrupten, menschenverachtenden Drecksladen WHO auszutreten. “
    ******************
    Da gehört auch der Austritt aus dem Paris Abkommen dazu, das die US Industrie $500Mrd kostet… pro Jahr!

  44. Wuehlmaus 26. Februar 2021 at 20:32

    …da haben sie völlig Recht! Für die Linken war + ist immer klar gewesen das es KEINE parlamentarische Macht ohne die Straße gibt!

    Für die Vertretung der intellektuellen Rechten (also der JF als Medium) ist die „Straße“ Abschaum… maximal zur Unterstützung der parlamentarischen Opposition geduldet.

  45. Grenzkontrollen? – Ja natürlich! Sofort, ab heute. Auch wenn es der linken Schikimikeria nicht passt.
    …. und ja, wir (CH) schaffen das.

Comments are closed.