Thomas Haldenwang sieht überall „Rechtsextremisten“ – jetzt auch beim „Verfassungsschutz“.

Von MANFRED ROUHS | Der Feind steht rechts. Er lauert überall. Vor allem im Inneren. – Das scheint, so in etwa, das Weltbild des Präsidenten des Bundesamtes für „Verfassungsschutz“, Thomas Haldenwang (60, CDU), zu sein. Deshalb müssen die Mitarbeiter der Behörde jetzt Fragen beantworten. Pausenlos: „Von der Einstellung bis zum Ruhestand.“ Das berichtet der „Focus“.

Dem dient offenbar auch eine interne Schulungsreihe der Behörde zum Thema „Extremismus im öffentlichen Dienst“. Die stieß einem Spezialisten des „Verfassungsschutzes“ so unangenehm auf, dass er Einzelheiten an den „Focus“ durchsteckte. Seinen Angaben zufolge mussten er und seine Kollegen Fragen beantworten wie z.B. diese:

„Sie sind auf einer Party eingeladen. Sie bekommen mit, dass der Gastgeber fremdenfeindliche Witze macht. Wie reagieren Sie?“

Wer darauf „ich lache mit“ antwortet, ist durchgefallen. Witze sind schon von der Geheimpolizei des Fürsten Metternich im 19. Jahrhundert als staatsgefährdend erkannt worden. Wie ein roter Faden, wie eine historische Kontinuität zieht sich in Deutschland der Umgang mit Menschen, die die falschen Witze erzählen, von Metternich über Kaiser Wilhelm, vom Dritten Reich und der DDR zur Merkelrepublik unserer Tage: sie werden gemeldet, isoliert und bei Bedarf inhaftiert.

Wer glaubt, das sei übertrieben, der schaue sich einmal die historische Kontinuität des Paragraphen 130 unseres Strafgesetzbuches an, der 1871 noch demjenigen 200 Thaler Strafe androhte, der zum Klassenhass aufstachelt: Er gibt der Obrigkeit ein beliebig dehnbares Allerweltsinstrument an die Hand, um ihre Gegner zu kriminalisieren. Die Norm war und ist nicht rechtsstaatlich.

Einerseits muss uns Haldenwangs Dauerbespitzelung seiner eigenen Leute alarmieren: Die Zeiten werden härter. Wer sie überstehen will, braucht ein dickes Fell.

Andererseits beweist sie: Die Repression bekommt Risse. Erst verhärtet sie sich, dann bricht sie ein. Auch dafür gibt es historische Beispiele.


PI-NEWS-Autor Manfred Rouhs, Jahrgang 1965, ist Vorsitzender des Vereins Signal für Deutschland e.V., der die Opfer politisch motivierter Straftaten entschädigt. Der Verein veröffentlicht außerdem ein Portal für kostenloses Online-Fernsehen per Streaming und hat die Broschüre Coronazeit – Leben im Ausnahmezustand“ herausgegeben. Manfred Rouhs ist als Unternehmer in Berlin tätig und vermittelt Firmengründungen in Hong Kong.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

156 KOMMENTARE

  1. Wenn ich Witze über Neger höre, rufe ich immer die Polizei. Meist schon prophylaktisch, bevor der Witz überhaupt schon erzählt wird.

    Und Witze über Frau Dr Merkel melde ich auf der Hotline an den Bundesnachrichtendienst.

    Wenn ich nur höre : „kommt ne alte Frau zum Bäcker“… Dann bekommt der BND alles live mit.

  2. Verfassungsschutz?
    Ich denke, es handelt sich eher um die wiederauferstandene Staatssicherheit (Stasi).

  3. Es ist leider so, Geschichte wiederholt sich. Schlimm, dass so etwas bei uns passiert. Es erinnert stark an stalinistische Säuberungen, was kommt als nächtes? Gulags? Mein Gott, ich bin im freien Westen aufgewachsen, in Frankfurt/Main, schon immer Multi Kulti. Aber: Es gab in den 70’ern, 80’ern auch Probleme – OK. Dann wurde das geklärt, mal so, ode mal “ robust“ und alles war danach wieder OK. Dieses Bespitzeln, Drnunzieren,Hetzen- all das gab es nicht. Man konnte seine Meinung frei äußern ohne Angst zu haben, am nächsten Tag ohne Job zu sein. Und wenn die Meinung nicht gefiel, dann hieß es “ Ach heer doch uff mit dam Scheiss Gebabbel“ und dann wars gut,; im besten Fall hat man dass dann beim Ebbelwoi ausdiskutiert. Geht heute nicht mehr, dann sitzt Dir (wenns dumm läuft) die Stasi 2.0 im Genick. Und es sind Typen wie ein Haldenwang , die das voll mittragen und voran treiben. Ekelhaft.

  4. „Sie sind auf einer Party von Thomas H. eingeladen. Sie bekommen mit, dass der Gastgeber etwas gegen schwarz-rot-gold hat. Wie reagieren Sie?“

    a) „ich finde schwarz-rot-gold auch nicht so gut “ (=bestanden)
    b) …
    c) …
    d)…

  5. .

    Aus dem Artikel (leicht abgewandelt):

    .

    1.) „Sie sind auf einer Party eingeladen. Sie bekommen mit, dass der Gastgeber inländer-feindliche (=deutschen-feindliche) Witze macht. Wie reagieren Sie?“

    .

  6. „Sie sind auf einer Party eingeladen. Sie bekommen mit, dass der Gastgeber fremdenfeindliche Witze macht. Wie reagieren Sie?“

    Wer darauf „ich lache mit“ antwortet, ist durchgefallen. ….. die dann angenommen wurden:

    Gastgeber erkennt den VS Spitzel, weil….

  7. Haldenwang wird bald durch Anetta Kahane abgelöst, er ist zu zögerlich.

    Und beim Bundesverfassungsgericht wird demnächst auch gesäubert!

  8. .
    (Für Medizin-Interessierte)

    Darmflora von Merkel und ihrer 15 Bundesminister

    .

    Das Bakterium „Haldenwangli“ ist physiologischer Bestandteil dieser Darmflora
    ______________________________________________________________________________

    .

  9. .
    Die trauen
    sich schon nicht
    mehr untereinander.
    Also, das muß gar kein
    schlechtes Zeichen
    sein. Der Maaßen
    kriegt sicher so
    einiges noch
    gesteckt.
    .

  10. .

    Der politische Flüsterwitz: „Haldenwang geht mit ’nem Strick in den Wald“

    .

    Und weiter ? „Weiter darf ich nicht erzählen. Aber fängt doch gut an. Oder ?“
    __________________________________________________________________________

    .

  11. Das ist wohl eher eine Verschmutzungswelle beim Regierungsschutz, wenn die letzten Verfassungstreuen unter windigsten Vorwänden rausgekegelt und gegen links-linientreue Fackkräfte für Bespitzelung und Denunziation ersetzt werden, wie Maassen mit Haldenwang „ersetzt“ wurde.

  12. OT
    Allmählich wird es lächerlich…..

    .

    „Frauenfeindlichkeit durch AfD gestiegen

    Der Lärmpegel steige, wenn Frauen im Plenum sprechen.
    Und vor allem aus der AfD häuften sich sexistische Sprüche, die teils unter die Gürtellinie gingen.
    Laut einer “Spiegel”-Umfrage unter weiblichen Abgeordneten ist die Frauenfeindlichkeit im Bundestag gestiegen.“

    https://www.rnd.de/politik/umfrage-im-bundestag-frauenfeindlichkeit-durch-afd-gestiegen-SCRZ3GQPZ7AK25YX2ZBDEYUFSQ.html

  13. .

    („Wie reagieren Sie?“)

    Ich lache herzhaft mit, „ein echter Brüller; aber kennen Sie den: Kommt ’ne

    .

    150 kg schwere Neger-Mama in die Feinkost-Abteilung des KaDeWe…..“
    ___________________________________________________________________________________

    .

  14. buntstift 12. Februar 2021 at 19:46

    Die Deutschen haben den Extremismus und, wie zu befürchten ist, den Faschismus im Blut.

    Schon klar, Mao, Stalin, Pol-Pot, Musssolini und Hitler – alles Deutsche.

    Wie wärs mit „Die Linken und Sozen haben den Extremismus und, wie zu befürchten, den Faschismus im Blut.“?

  15. „Wenn man eine große Lüge erzählt und sie oft genug wiederholt, dann werden die Leute sie am Ende glauben. Man kann die Lüge so lange behaupten, wie es dem Staat gelingt, die Menschen von den politischen, wirtschaftlichen und militärischen Konsequenzen der Lüge abzuschirmen. Deshalb ist es von lebenswichtiger Bedeutung für den Staat, seine gesamte Macht für die Unterdrückung abweichender Meinungen einzusetzen. Die Wahrheit ist der Todfeind der Lüge, und daher ist die Wahrheit der größte Feind des Staates.“ —
    (wird Joseph Goebbels zugeschrieben)

  16. Unsere linksgrün-pädophile Lügenpresse jubelt über das Amtsenthebungsverfahren gegen Trump.

    Dabei müsste der Verfassungsschutz nun eigentlich die Bundesregierung beobachten und die linksgrün-pädophile Lügenpresse eine Amtsenthebung Merkels fordern, denn heute hat sie wieder Limbo getanzt:

    Erst 50, dann 35 und nun noch 35 für 14 Tage, also will das Merkelregime mit dem Kriegsrecht durchhalten bis zur Bundestagsqual und wenn die Wirtschaft dadurch den 20. Todesstoß versetzt bekommt.

  17. Daß es „Rechte“ beim Verfassungschutz gibt, kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen. Ich habe bei der Hotline des VS angerufen um meinen Nachbarn anzuzeigen, weil er eine deutsche Flagge im Garten gehisst hat. Da meinte doch der VS-Mitarbeiter, daß es gar nicht verboten sei. Auch mein Hinweis, daß der Mann womöglich ein Luftgewehr im Keller hat, konnte den Rechten am Telefon nicht beeindrucken. Man stelle sich vor: deutsche Flagge + Luftgewehr, bei einem anständigen Kämpfer gegen Rechts, wären doch alle Warnlampen angegangen. Ich habe den Mann selbstverständlich angezeigt und er wird jetzt hoffentlich identifiziert und verhaftet werden.

  18. Wir brauchen Exorzismus, Muuuhtanismus, Idiotismus, Gehorsamismus, Kontrollismus, Schikanismus, Merkelismus, Impftotismus und Skelettismus …

    … von der Wiege bis zur Bahre …

  19. Eurabier 20:18

    „Unsere“ Presse ❓

    Davon möchte ich mich distanzieren.

    Seltsamerweise finden die Hass, Gewalt, Mordphantasien und die Hetze des Jusos Bengt Rüstemeier in der deutschen Presselandschaft keinerlei Erwähnung.

    Ausnahmen sind z.B. die Junge Freiheit.

  20. Diedrich 12. Februar 2021 at 19:50

    https://www.bz-berlin.de/berlin/lichtenberg/jugendamt-nimmt-kinder-in-obhut-eltern-schlagen-treten-und-spucken … und wehe es lacht jemand . Übrigens hat sich über Negerwitze in der DDR niemand beschwert , auch nicht die Stasi , soviel zum Zustand dieses „Landes “ .

    „Neger Nobi“ von Ludwig Renn war Pflichtlektüre an den Schulen in der DDR und in „Hendrik Witbooi“ von Martin Selber kommt öfters das Wort „Neger“ vor als Claudia Roth darüber empört sein kann.
    Im Übrigen wurde in der wilhelminischen Epoche das Wort „Neger“ recht selten verwendet sondern, die Stämme im damaligen Deutsch-Südwestafrika wurden aus Respekt bei ihren jeweiligen Namen (Witbooi, Nama, Herero und Askari) genannt.

  21. lorbas 12. Februar 2021, 20:24

    Seltsamerweise finden die Hass, Gewalt, Mordphantasien und die Hetze des Jusos Bengt Rüstemeier in der deutschen Presselandschaft keinerlei Erwähnung
    ————————————————————————————————————
    Stimmt nicht ganz! Die BILD-Zeitung hat hierüber auch kritisch berichtet.

  22. Haldenzwang will doch nur die Gestapo reformieren. Er ist wohl ein KryptoNazi.
    Ist KZahane auch mit Leo Trotzki verwand? Betet sie jeden Abend vor einem Konterfei von Lenin oder Stalin?

  23. lorbas
    12. Februar 2021 at 20:42

    „Im besten Deutschland aller Zeiten droht der soziale Tod bei falscher Meinung:“

    Zurecht! Dabei ist es so einfach. Frau Dr. Merkel zeigt den Weg und wir folgen. Sie weiß sicherlich alles besser.

  24. Da sind wir schon wieder bei den 3/8 Witzen aus der DDR.
    Für die Wessis, die das nicht kennen: 8 Jahre fürs Erzählen und 3 fürs Zuhören und Mitlachen.

  25. Ich verlasse sofort die Party,
    zünde das Auto im Carport an
    und beschmiere die Hauswand mit Hakenkreuzen,
    um den Verdacht auf Rechtsextreme zu lenken.
    Anschließend zeige ich eine rechtsextreme Straftat an.

  26. Wir haben hier echt viel Schnee.
    Ohne Schneeketten geht hier nix mehr.
    Also habe ich meinen schwarzen Winterreifen die Schneeketten übergezogen.
    Natürlich mit einem fröhlichen Ghospel: Oh, Suzanna,….

  27. Mit dem Zweiten sieht man besser, Heute Journal Zitat

    Die brasilianische Mutation grassiert in Tirol.

    Hören die sich eigentlich selbst zu, was für Unfug sie verbreiten?

    Satz fängt an mit, die Zahlen sinken zwar, ABER Mutante XY ist der pure Horror.

    Diese Nachrichten hält doch keiner am Kopf aus.

  28. ghazawat 12. Februar 2021 at 21:07

    @lorbas 12. Februar 2021 at 20:42

    „Im besten Deutschland aller Zeiten droht der soziale Tod bei falscher Meinung:

    Zurecht! Dabei ist es so einfach. Frau Dr. Merkel zeigt den Weg und wir folgen. Sie weiß sicherlich alles besser.

    Vollkommen richtig. Der Weg den uns die Kanzler_In aufzeigt, dieser Weg ist Alternativlos. Preiset Sie. Auf die Knie.

    Deutschland unter Merkel:

    Berliner Rentner kann Miete nicht mehr zahlen – jetzt wandert er aus
    „Mit meiner Rente bin ich in Deutschland lebendig begraben.”

    Weil seine Rente kaum zum Leben reicht, sieht sich der 71-jährige Reinhard gezwungen, nach Bulgarien auszuwandern.

    Um Geld zu sparen, fährt Reinhard bereits jetzt zum Einkaufen nach Polen. Dort zahlt er für Grundnahrungsmittel wie Brot und Käse nur ein Viertel von dem, was er in Deutschland bezahlen würde. Von seinem Großeinkauf im Wert von 15 Euro kann er zwei Wochen leben, sagt der Rentner.

    Doch Reinhard würde seinen Lebensabend gerne in Würde verbringen. Er hofft, dass ein Umzug nach Bulgarien ihm das ermöglicht. Seinen Berechnungen nach wird er in Bulgarien rund 150 Euro mehr zum Leben haben.

    ? Der Berliner ist sich sicher: Schlechter als in Deutschland kann sein Leben dort nicht sein.

    https://www.huffingtonpost.de/entry/altersarmut-deutschland-rentner_de_5afbd4cce4b0779345d40dd1

    Merkel will die Deutschen durch Nudging erziehen

    Mit Strategien aus der Verhaltensforschung will Kanzlerin Merkel die Deutschen zu Musterbürgern machen. Kritiker halten das sogenannte Nudging für eine hinterhältige Form der Gängelei.

    https://www.welt.de/wirtschaft/article138326984/Merkel-will-die-Deutschen-durch-Nudging-erziehen.html

    AUCH DER TATORT GEHÖRT ZU MERKELS „NUDGING“!

    Hintergrundwissen „Nudge“ / „Nudging“ – Gefährliche Manipulation der Bürger

  29. Merkel fühlt sich als Königin und ihre Anhänger bestätigen das noch. Dabei sind Politiker unsere Angestellten.

  30. Fairmann 12. Februar 2021 at 21:12

    Ich verlasse sofort die Party,
    zünde das Auto im Carport an
    und beschmiere die Hauswand mit Hakenkreuzen,
    um den Verdacht auf Rechtsextreme zu lenken.
    Anschließend zeige ich eine rechtsextreme Straftat an.

    So abwegig ist das gar nicht:

    http://www.pi-news.net/2008/11/dgb-held-schmierte-hakenkreuze/

    Auf einer Gedenkveranstaltung des DGB zu „40 Jahren Kampf gegen Rechts in Siegen“, an dem auch die lokale SPD-Größe Frau Loke Mernizka teilnahm, verplapperte sich einer der geehrten Helden von damals: Er selbst habe am Vorabend einer geplanten NPD-Veranstaltung Hakenkreuze auf die Siegener Ortsschilder geschmiert, um Stimmung gegen die Rechten zu machen.

  31. Fairmann 12. Februar 2021 at 21:12

    Ich verlasse sofort die Party,
    zünde das Auto im Carport an
    und beschmiere die Hauswand mit Hakenkreuzen,
    um den Verdacht auf Rechtsextreme zu lenken.
    Anschließend zeige ich eine rechtsextreme Straftat an.

    So abwegig ist das gar nicht:

    http://www.pi-news.net/2008/11/dgb-held-schmierte-hakenkreuze/

    Auf einer Gedenkveranstaltung des DGB zu „40 Jahren Kampf gegen Rechts in Siegen“, an dem auch die lokale SPD-Größe Frau Loke Mernizka teilnahm, verplapperte sich einer der geehrten Helden von damals: Er selbst habe am Vorabend einer geplanten N PD-Veranstaltung Hakenkreuze auf die Siegener Ortsschilder geschmiert, um Stimmung gegen die Rechten zu machen.

  32. „Sie sind auf einer Party eingeladen. Sie bekommen mit, dass der Gastgeber fremdenfeindliche Witze macht. Wie reagieren Sie?“
    Wer darauf „ich lache mit“ antwortet, ist durchgefallen.“

    Muslime lachen darüber jeden Freitag in der Moschee. Und von denen fällt keiner durch.

  33. Empfinde es als empörend, wie dieser saubere Herr Haldenwang mit totalitärere Gesinnungsschnüffelei gegen Mitarbeiter vorgeht.
    Wer etwas in der Geschichte rumrührt, stößt unweigerlich auf ähnliche Machenschaften, die das „1.000-jährige Reich“erst möglich machten: Linientreujeit der Beamtenschaft wurde seitens A. H. eingefordert, und zwar durch das „Gesetz zur Wiederherstellung des Berufsbeamtentums“ vom 7.4.1933, das schon vom Namen her seinen wahren Charakter auf den Kopf stellte.

    Wenn bei einem Beamten „die neuen politischen Voraussetzungen“ – insbesondere die „sonstige Eignung“ nicht vorlag, mußte dieser nach § 2 entlassen werden – bei Fortzahlung der Bezüge für nur 3 Monate.

    Bot ein Beamter nicht die „Gewähr dafür, sich jederzeit rückhaltlos für den nationalen Staat einzusetzen“, konnte er entlassen werden – ebenfalls bei Fortzahlung der Bezüge für nur 3 Monate

    Der NS-Staat hatte sich also ein drückendes und die Existenz der Beamtenfamilien bedrohendes Instument geschaffen. Die Beamtenschaft war nämlich noch durchweg männlich und die einzelnen Beamten die einzigen Ernährer ihrer Familie. Verbeamtete Frauen.

    Gemäß § 14 des Gesetzes wurden die so entlassenen Beamten auch noch einem anschließenden Dienststrafverfahren unterworfen.

    Jeder Beamte mußte also ab April 1933, wollte er nicht die Existenz seiner Familie riskieren, ein „dienstlich einwandfreies Verhältnis“ zum „Nationalen Staat“, sprich zur Nazi-Partei, haben. Eine gänzliche Distanzierung von der „Bewegung“ – selbst die passive (!!!!) – wurde mit wenigen Ausnahmen nicht geduldet.

    Mindestens mußte man Mitglied eines der Massenorganisationen der Partei sein, z. B. im Nationalsozialistischen Rechtswahrerbund (NSRB), im Nationalsozialistischen Deutschen Studentenbund (NSDStB) oder im Nationalsozialistischen Kraftfahr – Korps(NSKK).

    Wehret den Anfängen, aber wie?
    Einzig die AfD könnte hier öffentlich gegen diesen Leiter des Merkelschutzamtes vorgehen. Doch den GEZ-Zwangs-Medien ist diese Gesinnungsschnüffelei sicher nur Recht – und die AfD „meuthelt“ vor sich hin …

  34. Noch was für den Verfassungsschutz:

    Ein orthodoxer Jude kommt am Freitag zum Feinkosthändler.
    „Shalom, ich hätte gern 5 Scheiben von diesem Fisch.“
    „Aber Sie sind doch Jude, oder?“
    „Ja, und… “
    „Das ist kein Fisch, das ist ein Schinken.“
    „Meine Religion spielt keine Rolle, bitte diskriminieren Sie mich nicht.
    Ich hätte gern 5 Scheiben von diesem Schinkenfisch.“

  35. Da fehlte oben was im 5. Absatz von unten.
    Also Korrektur:

    „Verbeamtete Frauen gab es damals nur wenige.“

  36. „Sie sind auf einer Party eingeladen. Sie bekommen mit, daß der Gastgeber fremdenfeindliche Witze macht. Wie reagieren Sie?“

    – Ich rufe sofort Haldenwang an und petze.
    – Ich sprühe ein Hakenkreuz an das nächste AfD-Büro.
    – Ich informiere die Antifa und verdünnisiere mich, ehe die Brandsätze fliegen.
    – Ich schreibe eine Mail an Steinmeier und fordere eine Betroffenheitsrede.
    – Ich schreie: „Sowas wie Sie gehört ins Lager!“
    – etc.

    Vergessene Werke: Andreas Paul Weber. „Der Denunziant“.

    https://www.weber-museum.de/images/cm/galerie/gesellschaftskritisch/0466.jpg

  37. Alleine auf die Idee kommen einem Hund Parfüm in die Augen zu sprühen, da könnte ich zum Monster werden.

  38. Der zweite Merkelscherge – nachdem sie Haldenwang an der Spitze des Verfassungsschutzes etabliert hat – war ja ihr Dackel Harbarth an der Spitze des Bundesverfassungsgerichts. Der gerade in lupenreinem Merkel-Politsprech verkündet hat (Seibert hätte es nicht besser hinbekommen):

    Wer die Gegenwart als ‚Diktatur‘ bezeichnet, benutzt absurde und bösartige Parolen und diffamiert die beste Republik unserer Geschichte.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article226086933/Corona-Massnahmen-Verfassungsrichter-nennt-Diktatur-Vorwuerfe-absurd-und-boesartig.html

  39. Wozu die Gesinnungsschnüffelei und der Druck auf die Beamtenschaft bei A. H. führte, kann man an den Mitgliedszahlen der NS-Partei ablesen.

    Unter diesen totalitären Voraussetzungen war es kein Wunder, daß allein im April und Mai 1933 Millionen Anträge zur Aufnahme in die NSDAP gestellt wurden (die sog. Märzgefallenen).

    Die beamteten Lehrer z. B. waren schließlich im Laufe der 1930er-Jahre zu fast 95 % Mitglieder der NSDAP.
    Wie sieht es denn heute in D aus?
    In GEZ-Zwangs-Medien, in Schulen und Kitas, in Verwaltungen: Überwiegend Mitarbeiter links-grüner Prägung.
    Beispielhafte heutige Normalität:
    Lehrer, die AfD-Mitglied sind, werden durchweg gemobbt und riskieren letztlich ihre Stellung.

    Die Mitgliedsnummern der NS-Partei, deren Zählung allerdings durchaus systembedingte Lücken hatte, war bis 1945 auf Zahlen über neun Millionen angestiegen. Weit mehr als jeder 10. Erwachsene war Parteimitglied.

  40. Es ist natürlich kein „Juden-Witz“, sondern ein jüdischer Witz.
    Mit der satten Prise der Selbstironie, welche man bei ihren antisemitischen Feinden vergeblich sucht.
    Frei und edel ist, wer über sich selbst spotten kann.
    Bewundernswert!

  41. „Sie bekommen mit, dass der Gastgeber fremdenfeindliche Witze macht. Wie reagieren Sie?““

    Wenn es Haldenwangs Party ist, lache ich wohl besser.

  42. Babieca 12. Februar 2021 at 21:44
    „Sie sind auf einer Party eingeladen. Sie bekommen mit, daß der Gastgeber fremdenfeindliche Witze macht. Wie reagieren Sie?“

    […]

    Ein alter Otto Waalkes-Witz:

    Ostfriesen spielen gegen Bayern Fußball.
    Auf einer nahegelegenen Eisenbahnstrecke fährt ein Zug vorbei und die Lokomotive pfeift.
    Die Ostfriesen denken das Spiel ist vorbei, verlassen den Platz und gehen nach Hause.
    Eine halbe Stunde später fällt das erste Tor für die Bayern.
    Diese Fremdenfeindlichkeit wurde mal im ÖRR ausgestrahlt.

    In Hessen (hier vor allem Mittelhessen) kann man auf dem Land schon mal eine Anzeige beim Ordnungsamt und darauf folgendes jahrelanges Mobbing der Nachbarn riskieren, wenn man als Zugezogener Samstags keine Strasse kehrt bzw. sich nicht beim kollektiven samstäglichen Strassenkehren beteiligt (Kein Witz! das hat es wirklich es schon gegeben und solche Fälle beschäftigten Ordnungsämter und Gerichte über Jahre)
    Was „Badesalz“ hier als Witz darstellt, konnte in vielen hessischen Dörfern für Zugezogene schnell bitterer Ernst werden und hat schon dazu geführt dass viele entnervt wieder wegzogen

  43. EINE KLEINE BITTE:

    Kann mal jemand kurz Mainz wegbomben???

    Auf ARD läuft gerade „Mainz bleibt Mainz“ … ich krieg die Krise!!!

  44. Hans R. Brecher 12. Februar 2021 at 22:18

    Am besten garnicht erst einschalten 🙂
    Schmeißt die Glotze weg!
    Informiert euch richtig ohne vergiftet zu werden!
    Und laßt so mal wenigstens einen Monat vergehen.
    Danach sehen wir WEITER.

  45. Also zusammengefasst bezahlen wir eine Behörde, die große Teile ihrer Resourcen (eigentlich unserer) aufwendet, um sich mit sich selbst zu beschäftigen>>> anstatt die Verfassung zu schützen, eine Aufgabe an der diese Behörde entweder nicht interessiert oder vollkommen gescheitert ist.

  46. „Sie sind auf einer Party eingeladen. Sie bekommen mit, daß der Gastgeber fremdenfeindliche Witze macht. Wie reagieren Sie?“

    Antwort:

    Ich lache laut und herzlich um feststellen zu können, wer der schäbige Stasi-Spitzel ist!

    Auch Merkel brauch ihre Tscheka, schließlich ist sie entsprechend sozialisiert und geschult worden. In der Täterätä war eben doch nicht alles schlecht…

    Ob Haldenwang am Ende seiner Karriere auch so glimpflich davon kommen wird wie Erich Mielke, oder ob er sich dann zusammen mit seiner Spitzelbrut feige aus dem Staub macht wie seinerzeit die alten Kameraden der Gestapo, oder ob mit ihm kurzer Prozess wie mit dem rumänischen Diktator und seiner Securitate gemacht wird…

    darüber sollte sich jemand in der Position des Chefs einer gegen das Volk gerichteten Spitzelbehörde Gedanken machen.

    All zu schnell dreht sich der Wind und wer sich zuweit aus dem vermeintlich sicheren Fenster lehnt, wird tief stürzen.

    Aber vielleicht kommt ja alles ganz anders, wenn die gewünschte Islamisierung Deutschlands schneller vollzogen ist, als verharmlosend angenommen…

    Für hier mitlesende der Firma Horch und Guck gilt das allseits bekannte und zutreffende Sprichwort:

    „Der Lauscher an der Wand, hört seine eigene Schand!“

  47. WARNUNG!!

    Deutsches Fernsehen macht blöd!

    Gerade durch Selbstversuch bestätigt (Mainz bleibt Mainz) …

  48. Demonizer12. Februar 2021 at 22:37

    Also zusammengefasst bezahlen wir eine Behörde, die große Teile ihrer Resourcen (eigentlich unserer) aufwendet, um sich mit sich selbst zu beschäftigen>>> anstatt die Verfassung zu schützen, eine Aufgabe an der diese Behörde entweder nicht interessiert oder vollkommen gescheitert ist

    ++++++++++++++

    Zum einen Teil richtig, zum anderen fungiert der VS als Schild und Schwert der Partei (CDU), um die verfassungsbrechende Regierung, allen voran die Staatsratsvorsitzende, vor angemessener Strafverfolgung zu schützen.

    War auch in der DDR nicht anders.

  49. Fairmann 12. Februar 2021 at 21:59
    Noch’n jüdischer Witz:
    Warum beantworten Juden eine Frage mit einer Gegenfrage? – Warum nicht?

    Und aus dem Vaterland der Werktätigen:
    Steht ein Mann jeden Tag vor dem Aushang der Pravda, schüttelt mit dem Kopf und geht weiter. Das fällt einem Bürger auf und er fragt ihn: Bürger, warum guckst du jeden Tag auf die Pravda, schüttelst mit dem Kopf und gehst weiter? –
    Ich sehe nach Todesanzeigen.

    Aber auf der 1. Seite stehen doch keine Todesanzeigen.

    Doch diese schon.
    Parallelen zu heute wären reiner Zufall.

  50. Mein Vater erzählte immer, wenn der Kapo beim Militär damals sagte, angenommen der Feind schläft und jemand auf die Idee kam, Ich schlafe auch zu antworten, dann musste der mit ernsthaften Konsequenzen rechnen. Ich hielt das immer für Witzchen der Soldaten untereinander, aber offenbar wohl doch nicht. Diese Geschichte hat doch denselben Hintergrund Und das fast 80 Jahre später. Weit haben wirs gebracht in der Zwischenzeit.

    lorbas 12. Februar 2021 at 21:20; Münchhausen-Stellvertreter-Syndrom

    bobbycar 12. Februar 2021 at 21:50; Ist das nicht sogar Vorschrift bei Tierversuchen. Ich hab da mal gelesen, wenn die verd+nnte Plörre Augenreizungen verursacht, dann ist gesetzlich vorgeschrieben, dass der Versuch mit unverdünnter Plörre wiederholt wird. Da gings wohl um irgendwelche Cremes, Duftwässerchen und ähnlichen lebensnotwendigen Kram.

    Babieca 12. Februar 2021 at 21:55; Dabei ist grade dieser Dummsprech, wie es dieser … praktiziert, das sichere Anzeichen einer Diktatur. In Sozi 9.Klasse gings um sowas. Da war ne Karikatur wobei das eigentlich aus heutiger Sicht die falsche Bezeichnung ist, Jedenfalls der Diktator „Wer behauptet, dass wir unse4re Feinde foltern. lügt“ Mir kommt so vor, dass wir diesen Zustand bereits erreicht haben. Auch wenn sich die Folter bislang nur auf andauernde Verleumdung der politischen Gegner, verächtlichmachung und kriminalisierung der Anhänger und Maulkorbzwang für alle beschränkt. Naja, das Totspritzen mit ungeprüfter Türkenplörre gibts ja auch noch. Irgendwer hat hier heute was von 148 Toten mittlerweile geschrieben. Bei ner Mio Impfungen ist das enorm viel. Wenigstens wenn mans mit den vielleicht knapp 1000 Toten an Corona seit Erfindung der Todesseuche vergleicht, im Verhältnis zu rund 90 Mio Einwohnern.

  51. Hans R. Brecher 12. Februar 2021 at 22:34

    Ich brauche keine und werde trotzdem GEZ-wungen zu bezahlen.

  52. Hans R. Brecher12. Februar 2021 at 22:39

    WARNUNG!!

    Deutsches Fernsehen macht blöd!

    Gerade durch Selbstversuch bestätigt (Mainz bleibt Mainz) …

    +++++++++++++++

    Bitte befolgen Sie die Erste-Hilfe-Maßnahmen:

    1. Atmen Sie,
    2. Löschen Sie umgehend die zugewiesenen Sender der öffentlich-rechtlichen Fernsehprogramme über Ihre Fernbedienung,
    3. Bewahren Sie Ruhe,
    4. Das Atmen nicht vergessen,
    5. GEZ-Zahlungen sofort einstellen,
    6. GEZ-Mahnungen mit lockerem Schwung in den Briefkasten retounieren oder einfach fachgerecht in der Altpapiertonne entsorgen, um die Umwelt zu entlasten,
    7. Atmen,
    8. Sie merken bereits nach einigen Minuten ein wohliges Gefühl und einen normalen Herzschlag,
    9. Statt Verdummungsfernsehen ein gutes Buch lesen,
    10. Puls und Atmung wieder normal, das eigene Denken tritt wieder in den Vordergrund.

    Zur Nachahmung empfohlen!

    Danke, nicht dafür…. 😉

  53. @A. von Steinberg:

    Lehrer, Journalisten, Beamte et al
    sind auf Grund des Herdenzwanges
    (so nenne ich das jetzt mal) darauf
    konditioniert, linksrotgrün zu sein.
    Ist eben der Zeitgeist.
    Das sind erbärmliche Gestalten.
    Die wissen das aber nicht, bzw. sind
    sich dessen nicht bewusst.
    Arme charakterlose Gestalten eben!
    Dazu gehören wahrscheinlich 30 Mio.
    dieses „Volkes“.
    Die können weg!

  54. Bald werden die Kinder wieder ihre Eltern denunzieren. In der Ostzone wurde Kandidaten der SED die Frage gestellt ob Sie auch, wenn es sein muss, ihre eigenen Eltern erschießen würden. Für meinen Vater war da Anfang der 60iger Jahre Feierabend mit links. Wir sind voll dabei, fast wie Lemminge wieder in den Abgrund zumarschieren. Eigentlich völlig unverständlich und unbegreiflich aber wahr.

  55. Aktenzeichen_09_2015_A.M. 12. Februar 2021 at 22:58
    Hans R. Brecher12. Februar 2021 at 22:39

    WARNUNG!!

    Deutsches Fernsehen macht blöd!

    Gerade durch Selbstversuch bestätigt (Mainz bleibt Mainz) …

    +++++++++++++++

    Bitte befolgen Sie die Erste-Hilfe-Maßnahmen:

    ——————————————————-

    Danke! Werde alle Ratschläge (atmen!!) befolgen (ruhig weiteratmen). War ein halsbrecherischer (atmen, atmen!!) Selbstversuch … zumal ich schon seit Jahren kein ÖR mehr schaue … (schnauf, schnauf) … es ist zu Ende (röchel) … ich habe überlebt!!!

  56. Hans R. Brecher 12. Februar 2021 at 22:39; Als Kind kann ich mich erinnern, war das lustig. Aber schon seit vielen Jahren kann man den Unsinn nicht mehr ertragen. Ich weiss nicht, liegts daran, dass man mit zunehmendem Alter einfach mehr mitkriegt, wie man ver… werden soll, oder waren die Sachen damals wirklich viel besser. Grade die Beiträge vom Neger waren immer besonders gut. Es kann aber gut sein, dass auch damals schon so primitiv gegen politisch andersdenkende gehetzt wurde,aber ich daran einfach keine Erinnerung mehr habe. Genauso war der Grandprix Eurovision wie es noch hiess wenn Österreich dran war, Germany Zero Points vielfach besser wie heute.

  57. uli12us 12. Februar 2021 at 22:52

    Ab minus 25°C kann ein Mensch erst verstehen, was lebensnotwendiger Kram überhaupt bedeutet.

  58. Hallo, gibt es bei PI-NEWS denn kein Suchfeld mehr um mit Wörtern gezielt nach Beiträgen zu suchen?

  59. @ Marie-Belen 12. Februar 2021 at 20:11

    Zitat“

    OT
    Allmählich wird es lächerlich…..

    .

    „Frauenfeindlichkeit durch AfD gestiegen

    Der Lärmpegel steige, wenn Frauen im Plenum sprechen.
    Und vor allem aus der AfD häuften sich sexistische Sprüche, die teils unter die Gürtellinie gingen.
    …“

    Irgendwo habe ich den Namen von Katja Suding aufgegriffen.

    https://img.waz.de/img/fernsehen/crop10210391/4637651474-w1200-cv16_9-q85/tagesschau-ard-suding-beine.png

    Und wo gezeigt ? In der Tagesschau !!!

    Sexistisch ? Blödsinn ! Das sind einfach schöne Beine und da schaut man einfach gerne hin . ( diverse womöglich nicht )

    Frau Suding, Sie können stolz auf Ihre schönen Beine sein !

    jodikons

  60. A. von Steinberg 12. Februar 2021 at 21:56
    Wozu die Gesinnungsschnüffelei und der Druck auf die Beamtenschaft bei A. H. führte, kann man an den Mitgliedszahlen der NS-Partei ablesen.

    Unter diesen totalitären Voraussetzungen war es kein Wunder, daß allein im April und Mai 1933 Millionen Anträge zur Aufnahme in die NSDAP gestellt wurden (die sog. Märzgefallenen).
    ————
    Nach dem 11. September 2001 stieg die Zahl der Konvertiten zum Islam
    in den USA exponentiell an.

  61. Meine Güte,was sich diese subalternen Beamten doch herausnehmen.
    Ich habe mal gehört,daß jeder Ex-DDR Bürger einmal im Jahr zu seiner
    politischen Gesinnung befragt wurde.
    Man sang das Hohe Lied des Kommunismus,und abends war wahrscheinlich
    ein Besäufnis.
    Tja und wohin hat das geführt,die DDR gibts nicht mehr,trotz der
    von mir mal geschätzten 99% Linientreuen.
    Also schön die Kreuze an die richtige Stelle machen und auf seine
    Gelegenheit warten.
    Bin mal gespannt ab wann es VFS Akten zu jedem Bürger gibt,
    die neue, zu erwartende Bürgernummer,dürfte da sehr hilfreich sein!

  62. Meine Güte,was sich diese subalternen Beamten doch herausnehmen.
    Ich habe mal gehört,daß jeder Ex-DDR Bürger einmal im Jahr zu seiner
    politischen Gesinnung befragt wurde.
    Man sang das Hohe Lied des Kommunismus,und abends war wahrscheinlich
    ein Besäufnis.
    Tja und wohin hat das geführt,die DDR gibts nicht mehr,trotz der
    von mir mal geschätzten 99% Linientreuen.
    Also schön die Kreuze an die richtige Stelle machen und auf seine
    Gelegenheit warten.
    Bin mal gespannt ab wann es VFS Akten zu jedem Bürger gibt,
    die neue, zu erwartende Bürgernummer,dürfte da sehr hilfreich sein!

  63. Gutes Beispiel wie das gesamte Behoerdenwesen mit und um Merkel den Kontakt zur Realitaet verloren hat, nicht erst seit gestern, nur noch auf Verteidigung d.h. Festungsmentaliaet setzen.

    Sie werden ebenso scheitern, wie die 2 letzten Diktaturen auf D Boden eine Nationalsozialistisch die andere extrem Sowjetextremistisch, aus dem der Keim uebersprang, der Gesamtdeutschland in seinen Klauen hat, allerdings nicht mehr lang so scheint mir.

  64. Mainz bleibt Mainz: Ob ich mir jetzt den Meenzer Fassenachtvirus eingefangen habe??? Symptome: Hemmungsloses Lachen nach unlustigen Witzen … seltsame Geräusche zwischen Sprechpausen machen: Tätä Tätä!! Aber Kölner Karnevalscorona muss noch schlimmer sein: Gutmenschenselbstgerechtigkeitgesülze unter Narrenkappen!!!

  65. Zentralrat_der_Oesterreicher 12. Februar 2021 at 23:21

    Hallo, gibt es bei PI-NEWS denn kein Suchfeld mehr um mit Wörtern gezielt nach Beiträgen zu suchen?

    Mit den beiden Tasten „Strg“ (englische Tastatur „ctrl“) und „F“ – beide Tasten drücken, dann kann man entweder, je nach browser, links unten oder oben am Rand einen Suchbegriff in das kleine Kästchen eingeben und sich mit den kleinen Pfeiltasten neben dem Kästchen oder der Enter-Taste von einem zum nächsten Suchergebnis hangeln.

  66. Die „Angela-Merkel-Briefmarke“ wurde von der Deutschen Post
    wieder aus dem Verkehr gezogen, die Leute bespuckten die falsche Seite.

  67. Angela Merkel kommt in den Himmel und wird von Petrus begrüßt.

    Sie blickt sich um und sieht eine riesige Zahl von Uhren. Merkel fragt Petrus, was das bedeuten soll.

    „Nun, jede Regierung der Welt hat eine Uhr. Wenn die Regierung eine Fehlentscheidung trifft, rücken die Zeiger ein Stück weiter.“

    Merkel schaut noch einmal in die Runde und fragt dann: „Und wo ist die deutsche Uhr?“

    „Tja“, meint Petrus, „die hängt in der Küche als Ventilator!“

  68. @Marie-Belen 12. Februar 2021 at 20:11
    OT
    Allmählich wird es lächerlich…..
    „Frauenfeindlichkeit durch AfD gestiegen“
    *****
    Interessanter Artikel, eigentlich bedarf dieser keines Kommentars. Leider wird diese Message des Artikels von den meisten nicht hinterfragt, sondern übernommen. Ist ja auch einfacher, als das Hirn mal einzuschalten.
    Es wird ganz klar mit allen verfügbaren Kanonen gegen die AfD geschossen. Wäre die AfD in ihrer Gesamtdarstellung erkennbar auch nur einen Hauch frauenfeindlich, hätte sie nicht meine Stimme. Frauenfeinde gibt es in jeder Partei, das ist ein altes Männerproblem und ein gefühlt ewiges für Frauen.
    „Körnerfresser“, Vegetarier oder Veganer und was es da noch so als Wohlstandsproblem gibt, ist eben ein Wohlstandsproblem. Mit der Ansicht eines Vegetariers oder Veganers tu ich mich auch schwer, aber gut, ich kann das akzeptieren, aber nur soweit, wie die „Körnerfresser“ mich als Fleischfresser akzeptieren. Und da ist eben die Crux, da kommt die Moral und der erhobene Zeigefinger ins Spiel und das Verdrängen, daß der Mensch nicht nur mit Körnern überlebt hat. Die Aussage dieses AfD-Mitarbeiters hat m. E. eher was mit der grünen Ideologie zu tun, als mit Frauenfeindlichkeit.
    „Manche Frauen sagen: Ich will nicht mehr abends um 21 Uhr durch die Flure gehen, weil ich nicht weiß, wer mir da begegnet.“ Sie sei ganz sicher, dass all das mit Absicht geschehe. „In der AfD sind augenscheinlich andere Charaktere am Werke – und Männer, die ein anderes Verhältnis zu Frauen haben.“
    Das mag sein. Die Frage ist, ob das in der AfD ausgeprägter ist, oder ob sich diese Einstellung nicht auch in den Altparteien wiederfindet. Das tut sie definitiv, wird aber nicht thematisiert. Wie denn auch, es gibt gerade genug Frauen in der Politik, die mitmischen, aber auch gerade nur mit dem Hintergrund, daß die männlichen Politiker damit einverstanden sind. Sollte „Mann“ nicht verdrängen. Von daher ist das Frau/Mann-Problem solange offen, bis sich beide Seiten gleichberechtigt gegenüberstehen.
    Die Argumentation, daß die AfD per se frauenfeindlich ist, wie Barbara Hendricks meint, nichts anderes lassen ihre Aussagen zu, ist schlichtweg ein Versuch, die 50 Prozent Wähleranteil an Frauen dahingehend negativ zu beeinflussen, daß sie bloß ihre Stimme nicht der AfD geben. Sonst nichts.

  69. Frauchens Haldi sieht nicht nur so aus, wie ein Apparatschik…
    Solche Apparatschik-Charaktere wird es immer geben, doch in solchen Funktionen sind sie gefährlich.
    Als Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz hilft Haldi gerade nach Kräften dabei mit, die Verfassung, unser gutes Grundgesetz, im Sinne seiner Herrin zu beschädigen.

  70. Säuberungswellen kennen wir doch aus der Stalin , Mao und Nazizeit . Insofern ist diese Inquisition des VS – Bunker ein typisches Anzeichen einer Diktatur .
    Jede Diktatur erzeugt zunächst erst einmal Ängste , danach werden Feindbilder geschaffen um anschließend Gewalt gegen Andersdenkende ausüben zu können . Hierfür umgeben sich diese Herscher mit verängstigten Ja – Sagern , Schmeichlern und Speichellecker um Sie einzubinden in einer krankhaften Propaganda um damit eine falsche Realität zu erzeugen . Am Ende steht dann der Personenkult ! !
    Wenn dieser Punkt erreicht ist , ist wird ein Gulag wieder zu einer realistischen Utopie und Menschen werden überwacht , drangsaliert und in Kerker oder Umerziehungslager verschwinden . Ja … und Verräter und Blockwarte haben wieder gute Chancen .
    Wer diese Prämissen mit dem heutigen , dem Hier und Jetzt vergleicht , muss zwangsläufig bestätigen , dass wir inzwischen schon weit fortgeschritten sind . Selbst die Oppositionspartei AfD wird inzwischen überwacht und sogar massiv bekämpft . Was hat das eigentlich noch mit einer Demokratie und unserem GG zu tun ; es ist de Facto längst ausgehebelt , auch durch gezielte Personalsäuberungen des Bundesverfassungsgericht und des VS !! Das Ganze ist ein subtiler Vorgang , schleichend und jeden Tag immer mehr !!

  71. Immerhin, mit ihrer Aussage „Wir sind auf einem Ast, der absteigt“ hat Merkel recht, da wird trotz des gewohnt schwurbeligen Satzbaus wohl keiner widersprechen.
    Ich hoffe sie sägt auch noch den Ast auf dem sie sitzt, selber ab.

  72. OT

    Wird Spahns Maskenzoff zum Berater-Skandal?
    13.02.2021 – 01:16 Uhr

    Neuer Zoff um die Bezahlung von Corona-Schutzmasken, die die Bundesregierung zu Beginn der Pandemie geordert hatte! Derzeit sind 62 Klagen gegen Gesundheitsminister Jens Spahn (40) beim Landgericht Bonn anhängig. Streitwert: 160 Millionen Euro.

    Gekauft wurden die Masken mit einem „Open-House-Bieterverfahren“, das Zeit sparen sollte, aber zu einer Maskenflut führte: 535 Händler erhielten 738 Zuschläge mit einem Volumen von 6,4 Milliarden Euro. Noch immer warten viele Lieferanten auf ihr Geld.

    Beratungsfirma EY fordert 36 Millionen

    Brisant: Den Richtern wurde nach BILD-Informationen eine Präsentation vorgelegt, die Verschleierungsstrategien für rechtlich hochproblematische Tricks enthalten soll. Vor allem geht es um Ungleichbehandlung der Vertragspartner. Erstellt wurde die Anleitung von der Beratungsfirma EY (Wirecard, Lehman Brothers), die für ihre Dienste insgesamt 36 Millionen Euro fordert. War hier schlechter Rat teuer?

    In einer internen Mail jubelte EY-Manager Professor Bernhard Lorentz über den Vertragsschluss: „Ich bin sehr stolz und glücklich, euch mitteilen zu können, dass wir die Ausschreibung um die Verlängerung im BMG gewonnen haben.“ Der Kläger-Anwalt Christoph Partsch schreibt über die EY-Präsentation hingegen klipp und klar ans Landgericht Bonn: „Wir halten dies für eine Anleitung zum Rechtsbruch.“

    Sprecher von EY und dem Gesundheitsministerium erklärten: „Zu laufenden Verfahren äußern wir uns nicht.“

    BILD: https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/beratungsfirma-fordert-36-millionen-wird-spahns-maskenzoff-zum-berater-skandal-75342870,la=de.bild.html

  73. Die Kommunisten in der DDR hätten diese Zustände niemals zugelassen , dazu waren sie vermutlich doch zu menschlich ……..

  74. Es ging auch schon die Legende, daß z. B. dieser feine Herr Geheimdienstchef aus vergangenen Tagen aus einem längst vergangenen Politsystem mit dem Automobil zum Spaß, aber gezielt Jagd auf junge schöne Frauen und Mädchen machen ließ, sie brutal vergewaltigte, und danach erschoß (oder erschießen ließ) und wieder aus dem Wagen warf (werfne ließ). Sieht man den Schweinepuckeln nicht immer unbedingt an.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Lawrenti_Beria

  75. „Die Repression bekommt Risse. Erst verhärtet sie sich, dann bricht sie ein. Auch dafür gibt es historische Beispiele.“

    Na, da möchte ich gern mal eine Liste sehen, die PI hier beginnt.
    Dann gibt es ab morgen keine Artikel mehr, weil PI nur noch an dieser Liste schreibt, die täglich lang und länger wird XD.

    Dei Aussage „Auch dafür gibt es historische Beispiele“ ist vollkommen untertrieben! Und genau das ist es, was mir immer Mut macht.
    Man muss den Menschen nur mal ein bisschen studieren, also nicht nur hundert Jahre zurück, sondern hunderttausend oder noch weiter.
    Man kann schon bei Rudolfensis beginnen und entdeckt ganz gewisse Muster, die uns Menschen ausmachen.
    Diese Eigenschaften sind absolut natürlich, die kann man nicht ausmerzen und deshalb verzocken sich die „Eliten“ jedes Mal, weil sie das nicht erkennen.

    Eine der Eigenschaften besteht in der Bildung von Kultur. Das ist lebensnotwendig, andernfalls stirbt die Menschheit aus.
    Wenn man das begriffen hat, wenn man begriffen hat, was Kultur ist und warum sie ist, dann stellen sich dahingehend keine Fragen mehr.
    Es WIRD anders kommen, als unsere Eliten sich das gerne wünschen, weil wir eben KEINE Automaten sind.

  76. Demokratie, das ist die Kunst, sich an die Stelle des Volkes zu setzen und ihm feierlich in seinem Namen, aber zum Vorteil einiger guter Hirten, die Wolle abzuscheren.
    Romain Rolland

  77. Diedrich
    13. Februar 2021 at 01:36
    Die Kommunisten in der DDR hätten diese Zustände niemals zugelassen , dazu waren sie vermutlich doch zu menschlich ……..
    …….
    Ach du Schei$$e!
    Ist das’n Witz?

  78. Iche 13. Februar 2021 at 02:05

    Die Bildung von Kultur ist natürlich ein Aspekt, der nicht zu vernachlässigen ist, sich aber auch nicht in den Genen weiter fortpflanzt, um ausreichend dafür zu sorgen, daß die eigene Kultur nachhaltig ist. Von daher ist auch diese nach Belieben manipulierbar. Vielmehr sollte es um die Grundeinstellung gehen, um das, was über Jahrhunderte das Überleben gesichert hat, das, wo man meint, es liegt wirklich in den Genen. Aber auch hier, Fehlanzeige. Es kommt jetzt hinzu diese Schnellebigkeit, die uns nicht gut tut, oder dieses Digitale, diese sozialen Netzwerke, die braucht kein Mensch, diese sind das Gegenteil von sozial.
    Manipulierbar ist der Mensch seit Adam und Eva.

  79. Anteilnehmende Freundschaft macht das Glück strahlender und erleichtert das Unglück.
    Marcus Tullius Cicero

  80. Humor ist überwundenes Leiden an der Welt.
    Jean Paul
    .. und

    Wer sich ärgert, büsst die Sünden anderer Leute.
    Konrad Adenauer

  81. Der Film war so gut (es tat gut, sich vorzustellen, man könnte so agieren (leider geht das nicht, da der Reichstag zu stark bewacht ist), das die Prognose heute etwas später kommt. Am 1.3.2031 wird es 355 Tote geben.
    Die Sucuri-Firewall ist für die Verzögerung verantwortlich.

  82. Das M hat Haldi erklärt wie es damals beim „Ich liebe doch alle – alle – Menschen“ +“ Ich liebe Euch doch alle“ in der SBZ ablief und setzt es einfach nur um.

  83. INGRES 13. Februar 2021 at 05:00

    Also der Film hat mir gut gefallen (ich hätte nicht gedacht, dass ich überhaupt nochmal TV einschalten würde). Normalerweise halte ich Filme nicht aus, weil ich da so lange untätig zusehen muß. Meist hebe ich dann zwischendurch Hantel, um die Zeit zu verkürzen. Aber ich hab links was an den Rippen, im Moment kann ich keine Hanteln heben. Diese ewigen Verletzungen ( mit den Geräten im Fitness passiert das nicht, aber ist wegen Corona zu).
    Ich dachte also nicht, dass ich den Film durchhalte. Aber hab ich doch; denn die gerechten Maßregelungen der Obrigkeit waren spannend in genau richtigem Abstand gesetzt und ich hab zwischendurch sogar die Handlung verstanden, bei vielen Filmen gelingt mir das nicht wegen der vielen Action und des Klamauks.
    Hervorragend war der Film nicht, dazu waren Stoff und Handlung zu simpel, aber gut in Szene gesetzt, so dass wie gesagt keine Langeweile aufkam.
    So was statt parlamentarische Opposition, das könnte ich mir gut vorstellen. Die Demokratie ist allein deshalb schon schlecht, da sie so etwas grundsätzlich ausschließt. Normal kann man drüber reden, dass man anders vorgeht, aber in Ausnahmefällen sollte ein Bewußtsein für echten Widerstand vorhanden sein, der aber nur von hoch bewußten Menschen dann genutzt wird.
    Aber das tat innerlich richtig gut, sich vorzustellen, man wäre der Hauptdarsteller. Früher als Kind und Jugendlicher habe ich oft so als Rächer gesehen und auch vor den Einschlafen mir Geschichten ausgedacht in denen ich Heldentaten vollbringen konnte. Jetzt ist man zu alt sich solche Geschichten auszudenken. Jetzt denke ich über wissenschaftliche Probleme nach bevor ich einschlafe.

    Aber heute bin ich einfach so eingeschlafen, das war ein befriedigender Tagesausklang. Ich hoffe, dass Merkel und Söder den Film auch gesehen haben, dann würden sie vielleicht stärker im Interesse ihrer Bürger handeln.

  84. Haremhab 12. Februar 2021 at 23:45

    „Auch die Kanzlerin ist nach 16 Jahren Regentschaft keine Monarchin“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article226230269/Corona-Lockdown-Die-Kanzlerin-ist-nach-16-Jahren-Regentschaft-keine-Monarchin.html

    ————————————————————————
    Endlich sagt es mal jemand. AM ist so abgehoben und fühlt sich als Königin.
    …………………………………………………………..
    ….Der FDP-Politiker räumte im Gespräch ein, dass der Lockdown für diejenigen, der über 30 Millionen Menschen, die am Ende des Monats ihr Einkommen vom Staat überwiesen bekommen, nicht ganz so schlimm sei wie für die Selbstständigen und Gewerbetreibenden.

    Kubicki berichtete: „Mich erreichen jeden Tag verzweifelte Anrufe und Briefe bis hin zu Selbstmordankündigungen, weil Menschen das Gefühl haben, sie werden von Woche zu Woche vertröstet. Ich habe unglaubliches Mitgefühl für diejenigen, die vor den Trümmern ihres Lebenswerkes stehen.“
    _____________
    Kubicki ist sehr spät dran mit dieser Aussage und er gehört ja auch zu den 30Millionen, die sich zum größten Teil einfach nicht gezwungen sehen hier den GREAT RUIN zu verhindern.
    Der macht schon mal Wahlwerbung in eigener Sache, er bringt sich also schon in Stellung. Aber ich nehme im das nicht mehr ab. Der hätte das spätestens seit 6 oder 7 Monaten unüberhörbar tun müssen…sozusagen mit Dauerattacke auf Merkel und Co. Hat er? Nein!
    Gleichsam sind die 30 Millionen für die Zukunft Deutschlands das größte Problem, denn die werden größtenteils aus verschiedenen Gründen bis zum Zusammenbruch mitmachen, sich also an dem notwendigen Umbruch nicht beteiligen, ihn sogar eher verhindern. Sie sind ja (noch) nicht betroffen.
    Es ist eine unfassbare Zahl: 30 Millionen Staatsbedienstete/Steuergeldbezahlte -das sind 36%!!!
    >>> In den Dienstleistungsbereichen in Deutschland gab es im Jahr 2020 durchschnittlich rund 33,48 Millionen Erwerbstätige. Insgesamt gab es im Jahr 2020 in Deutschland ca. 44,79 Millionen Erwerbstätige…Quelle Statista Jan 2021:
    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1248/umfrage/anzahl-der-erwerbstaetigen-in-deutschland-nach-wirtschaftsbereichen/
    ————
    44,8Mio- 30 Mio -> da bleiben also nur 14,8 Mio, die auf dem Papier den Landen am Laufen halten. Und ja, es sind nur 14,8 Mio, weil von denen gehen seit März 2020 bestimmt 4 Millionen weniger zeitweilig nicht oder gar nicht arbeiten. GREAT RUIN also.

  85. Zentralrat_der_Oesterreicher 12. Februar 2021 at 23:21

    Hallo, gibt es bei PI-NEWS denn kein Suchfeld mehr um mit Wörtern gezielt nach Beiträgen zu suchen?
    —————-
    Das_Sanfte_Lamm 13. Februar 2021 at 00:27

    Mit den beiden Tasten „Strg“ (englische Tastatur „ctrl“) und „F“ – beide Tasten drücken, dann kann man entweder, je nach browser, links unten oder oben am Rand einen Suchbegriff in das kleine Kästchen eingeben und sich mit den kleinen Pfeiltasten neben dem Kästchen oder der Enter-Taste von einem zum nächsten Suchergebnis hangeln.
    ——————–
    Das ist mir klar, aber ich meinte eine Suche, wo man die Datenbank von PI-News nach Beiträgen absuchen kann!

  86. „Politische“ Witze waren auch in der DDR unerwünscht – und konnten schon mal Konsequenzen haben. Denn sie regen Menschen zum Nachdenken an. Das mag in aufgeklärten wünschenswert sein, in Diktaturen ist es das nicht.

  87. Korrektur:
    44,8Mio- 30 Mio -> da bleiben also nur 14,8 Mio, die auf dem Papier den Laden am Laufen halten. Und ja, es sind nur 14,8 Mio AUF DEM PAPIER, weil von denen gehen seit März 2020 bestimmt 4 Millionen weniger zeitweilig nicht oder gar nicht arbeiten.
    GREAT RUIN also.

  88. Besonders enttäuscht habe ihn (Kubicki) der Bundeswirtschaftsminister: „Peter Altmaier ist ein kompletter Ausfall in der Funktion des Bundeswirtschaftsministers.“ Er warf dem Minister vor, nicht zu wissen, wie Wirtschaft funktioniere und wie viel Eigenkapital und Erspartes Unternehmer und Selbstständige hätten.
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article226230269/Corona-Lockdown-Die-Kanzlerin-ist-nach-16-Jahren-Regentschaft-keine-Monarchin.html
    ————
    Altmaier ist ein Verfechter von noch mehr Lockdown, Verschärfungen und Strafen:
    Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hält eine Verlängerung des Coronalockdowns auch bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von unter 50 für denkbar. Altmaier begründete dies in der Welt am Sonntag mit der Gefahr durch die neuen Varianten des Coronavirus SARS-COV-2. (Ärzteblatt 1. Feb 21)
    ——–
    Gerade ein Bundeswirtschaftsminister müsste jeden Tag für die Wirtschaft kämpfen und nach Lösungen suchen wie man die Wirtschaft am Laufen hält. Macht er nicht! Der ist ein Bürgerfeind erster Klasse und hat die Position BUNDESWIRTSCHAFTSVERNICHTER!

  89. Die Flugzeugkollision zwischen DHL-Flug 611 und Bashkirian-Airlines-Flug 2937 bei Überlingen am Abend des 1. Juli 2002 war mit 71 Opfern, davon 49 Kindern, der folgenschwerste Flugunfall in der Bundesrepublik Deutschland.

    Am 24. Februar 2004 wurde der beim Unfall dienstleitende Fluglotse Peter Nielsen von dem Russen Witali Kalojew, dessen Frau und zwei Kinder bei der Kollision ums Leben gekommen waren, in Kloten bei seinem Haus erstochen. Letztendlich bekam Kalojew eine Strafe von fünf Jahren und drei Monaten wegen stark verminderter Zurechnungsfähigkeit zugeschrieben.
    Nach der Haftentlassung kehrte Witali Kalojew in seine Heimat zurück; dort wurde er, insbesondere von hunderten Mitgliedern der Jugendorganisation Naschi, empfangen und gefeiert. Am 18. Januar 2008 wurde er in der Republik Nordossetien zum stellvertretenden Minister für Bau und Architektur ernannt.
    ————-
    Kann sich noch irgendjemand ein NORMALES LEBEN für Merkel, Altmaier, Söder, Spahn und Co. in der „ZEIT DANACH“ vorstellen? Ich meine so ohne Panzerlimo und Rundum-Personenschutz, selbst wenn die ins Ausland fliehen?

  90. Die können noch froh sein: zu Stalins Zeiten wurden bei Säuberungswellen einfach alle erschossen.

  91. Zentralrat_der_Oesterreicher 13. Februar 2021 at 07:18

    Eine solche (Volltext)-Suche hat es hier nie gegeben meine ich. Es gibt nur die Möglichkeit in den Titeln zu suchen, meine ich. Wenn man in den Beiträgen suchen will muß man das von außerhalb über Google machen. Dann kann es sogar in den Kommentaren klappen, ist aber nicht zuverlässig und man mu den exakten Begriff eingeben.

    Die beste Möglichekit ist derzeit:

    – am Ende der Seite auf den Kalender gehen. Und dann die Beiträge zum einzelnen Datum aufzurufen. Dann ruft man Beitrag für Beitrag auf. Aber dazu sollte man das Datum und den Artikel kennen. Ich komm damit momentan ganz gut durch.
    Aber es ist kein Zustand. Ich weiß ja nicht warum, aber WordPress hat dich normal wohl Volltextsuche. Aber ich weiß ja nicht, was hier auf WordPress drauf gepfropft ist. Also Danisch hat en ganz einfache Oberfläche und hat Volltextsuche. Da findet man schnell.

  92. Es kommt in die Hölle ![Das kommt davon, wenn man den Ast, auf dem man sitzt, absägt.]
    Am Eingang fragt Satan (…) es: Willst du in die kapitalistische Abteilung oder die sozialistische?
    Es antwortet: In die sozialistische – mal fehlt Holz, mal fehlt Öl.

  93. Demonizer
    13. Februar 2021 at 07:38

    “ Macht er nicht! Der ist ein Bürgerfeind erster Klasse und hat die Position BUNDESWIRTSCHAFTSVERNICHTER!“

    Haben sie Mitleid mit dem Mann, dem nach eigenen Aussagen Gott versagt hat, eine Frau zu lieben (was für eine Blasphemie für dieses billige Würstchen!).

    Er war nie Wirtschaftsminister, höchstens Wirtschaftenminister und wurde von Frau Dr Merkel wegen seiner drolligen Hasenscharte mit dem Posten belohnt. Andere Qualifikationen hat er offensichtlich nie gehabt.

  94. ghazawat
    13. Februar 2021 at 09:25

    „Andere Qualifikationen hat er offensichtlich nie gehabt.“

    Frau Dr Merkel umgibt sich gerne mit psychisch und physisch Abartigen. von der Hotel Frau die angeblich dem Ministerium für Wissenschaft und Forschung vorsteht, natürlich ohne jede Qualifikation, bist zu der Ministerin mit dem schwachen Gedächtnis, die nicht weiß, wo sie ihre Dissertation gekauft hat. Dass ein schwuler Sparkassenangestellter mit Kinderwunsch(!!!) auch noch Gesundheitsministerin spielen darf, ist nur typisch.

  95. wenn ich da bei euch in eurem Bundie Gestapo beschaftigt waere, haette ich diese Frage:„Sie sind auf einer Party eingeladen. Sie bekommen mit, dass der Gastgeber fremdenfeindliche Witze macht. Wie reagieren Sie?“
    beantwortet- So ein Gestapo Schwein wie ich l,aedt keiner zu eine Partie an.
    Und wenn , dann bei solchen Witzen haette ich politischkorrekt in Hosen gemacht. eine recht stinkende Kake. und als Folge wurden die mich vertreiben. Wegen des Gestanks….

  96. seegurke
    13. Februar 2021 at 09:46

    „@ghazawat
    Ihre Kommentare retten mir oft den Tag :-)))“

    Und ich wache schon morgens mit Wut auf in dem Gefühl, dass Frau Dr Merkel immer noch die Geschicke Deutschlands leiten darf. Alternativlos unfehlbar und mit wissenschaftlicher Gründlichkeit gesegnet.

  97. Demonizer 13. Februar 2021 at 07:54
    Die Flugzeugkollision zwischen DHL-Flug 611 und Bashkirian-Airlines-Flug 2937 bei Überlingen am Abend des 1. Juli 2002 war mit 71 Opfern, davon 49 Kindern, der folgenschwerste Flugunfall in der Bundesrepublik Deutschland.

    Am 24. Februar 2004 wurde der beim Unfall dienstleitende Fluglotse Peter Nielsen von dem Russen Witali Kalojew, dessen Frau und zwei Kinder bei der Kollision ums Leben gekommen waren, in Kloten bei seinem Haus erstochen. Letztendlich bekam Kalojew eine Strafe von fünf Jahren und drei Monaten wegen stark verminderter Zurechnungsfähigkeit zugeschrieben.
    Nach der Haftentlassung kehrte Witali Kalojew in seine Heimat zurück; dort wurde er, insbesondere von hunderten Mitgliedern der Jugendorganisation Naschi, empfangen und gefeiert. Am 18. Januar 2008 wurde er in der Republik Nordossetien zum stellvertretenden Minister für Bau und Architektur ernannt.
    Hab ein Film ueber diesem Ehrenmann gesehen! So sollen alle Menschen sein .Die menschen und keine Lemminge sind!
    Ein Beispiel fuer Junge Leute. Wie sachlich ist er vorgegangen, ohne viel zu reden.

  98. @ Mindy 13. Februar 2021 at 00:40

    „Von daher ist das Frau/Mann-Problem solange offen, bis sich beide Seiten gleichberechtigt gegenüberstehen.“

    Solange es weit überwiegend Männer sind, die von tödlichen Arbeitsunfällen betroffen sind, unter den Obdachlosen zum größten Teil Männer sind, die allermeisten gefährlichen Drecksarbeiten von Männern erledigt werden, solange die Lebenserwartung der Männer deutlich niedriger ist als die von Frauen, befinden wir uns noch im tiefsten Matriarchat und sind von einer wirklichen Gleichstellung Lichtjahre entfernt.

  99. Sie sind auf einer Party eingeladen. Sie bekommen mit, dass der Gastgeber fremdenfeindliche Witze macht. Wie reagieren Sie?“
    Wer darauf „ich lache mit“ antwortet, ist durchgefallen.

    Dass der VS intern den „Kampf gegen rechts“ betreibt, wundert mich jetzt nicht wirklich. Aber dass ein

    Dass der VS intern den „Kampf gegen rechts“ betreibt, wundert mich jetzt nicht wirklich. Aber dass ein Geheimdienst (!) das mit dermaßen schwachsinnige Fragen tut, ist schon ein bisschen erschütternd. Glauben die tatsächlich, dass ihre Agenten so naiv sind, dass sie noch nicht geschnallt haben, wie man politisch korrekt auf so eine Frage antwortet?

    Das ist wirklich wie bei der Führerscheinprüfung, wo man vielleicht auch nicht unbedingt ankreuzen sollte, dass man drängelnden Verkehrsteilnehmern „durch Vollbremsung eine Lektion erteilt“.

  100. Haremhab 12. Februar 2021 at 19:44

    In Diktaturen werden Behörden gesäubert. Das bedeutet nur gesinnungskonforme bleiben dort. “

    Stimmt! Deshalb ist es mehr als offensichtlich, dass wir in einer Diktatur leben.

  101. Angela Merkel sucht eine Wahrsagerin auf. Diese konzentriert sich, schließt die Augen und sagt:
    „Ich sehe Sie in einem offenen Wagen eine breite Straße entlang fahren. Das Volk klatscht Beifall. Es ist glücklich wie selten. Einige laufen hinter dem Wagen her. Die Menschenmenge ist so dicht, daß die Polizei den Weg nur mit Mühe freihalten kann. Die Leute rufen voller Hoffnung: ‚Jetzt wird alles wieder gut!‘ – Als Merkel das hört, platzt sie vor Glück und fragt die Wahrsagerin: ‚Und wie reagiere ich darauf?‘ Die Antwort der Wahrsagerin: „Das kann ich nicht erkennen. Der Sargdeckel ist zu!“

  102. Vergleicht man die jährlichen Verfassungsschutzberichte in der Zeit vor Haldenzwang (unbedingt aufheben!), dann fällt einem auf, dass vom gefährlichen Linksextremismus (ANTIFA u.a.) und von islamischer Gewalt durch die „Schutz suchenden Neubürger“ kaum noch die Rede ist. Dafür aber mehr über den angeblichen Rechtsextremismus, den es kaum noch gibt, der aber immer wieder ins Gedächtnis gerufen wird.

    Im Gedächtnis sollte aber bleiben der blutige und gewalttätige Linksextremismus! Die vielen Mordtaten der linksextremen RAF in den 70er Jahren, die unseren Staat ins Wanken brachten, dürfen nicht in Vergessenheit geraten. Auch nicht die gewalttätigen Hausbesetzungen in Hamburg und Berlin durch gewaltbereite Kommunisten. Desgleichen die gefährlichen Maifeiertage in Berlin, Hamburg und Hannover, wo sich die ANTIFANTEN nicht scheuen, Polizisten u.a. mit Stahlkugeln aus Katapulten zu beschießen. Dann die vielen Brandstiftungen u.a. in Berlin und anderen Städten, Geschäftsplünderungen, Eigentumsdelikte durch das Beschmieren von Häuserwänden und die ewigen Zettelklebereien der ANTIFA mit Aufforderungen zur Gewalt.

    Und schließlich hat sich der schwere Landfriedensbruch 2017 in Hamburg anlässlich des G-20-Gipfels tief ins Gedächtnis eingebrannt: versuchte Mordtaten gegen die Polizei, schwerste Sachbeschädigungen, Geschäftsplünderungen, abgefackelte Autos, mehr als 700 Polizisten zum Teil schwer verletzt. Der damalige Bürgermeister und heutige SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz rief zur Zurückhaltung gegen diese linke Gewalt auf. Sein Vorgänger Schmidt hätte das mit Sicherheit nicht geduldet. So unterschiedlich, aber auch gefährlich können sich SPD-Genossen verhalten!

    Daran ist bei der nächsten Wahl zu denken. Aber auch daran, dass eine linke CDU/CSU inzwischen unter Merkel ebenfalls nicht mehr wählbar geworden ist!

    Die sogenannten jährlichen „Jerusalemtage“ in Berlin – sowohl von CDU- als auch von SPD-Innensenatoren immer wieder genehmigt und von Frank-Walter Steinmeier und Außenminister Maas niemals kritisiert, zeigen, dass der gewalttätige Linksextremismus und der gewalttätige Islam Hand in Hand unsere Demokratie und Freiheit zerstören wollen.

  103. @Hiroshima
    Auch Angela Merkel mag keine deutschen Fahnen, die hat sie beim letzten Freudentanz über den vermeintlichen „Wahlerfolg“ dem damaligen Gesundheitsminister Gröhe (CDU) aus der Hand gerissen und weggeworfen. Vielleicht wäre es zu diesem Eklat nicht gekommen, wenn es die Fahne mit Hammer und Sichel gewesen wäre.

  104. https://www.focus.de/politik/deutschland/schwarzer-kanal/die-focus-kolumne-von-jan-fleischhauer-haben-die-staatsfeinde-nicht-am-ende-recht_id_12974882.html
    „…
    In Wahrheit verhält es sich genau umgekehrt: Je mehr der einzelne Bürger auf staatlichen Schutz angewiesen ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass er das Jahresende nicht lebend erreicht. Das ist keine polemische Zuspitzung, das ist die Beschreibung der Lage….

    …Zur Gesundheitskrise kommt jetzt die Vertrauenskrise. Letztere wird uns noch begleiten, wenn wir die Kontrolle über unser Leben längst zurückerlangt haben. Man macht sich sicherlich keiner Übertreibung schuldig, wenn man voraussagt, dass diese Krise das Land nachhaltiger erschüttern wird als der Kampf gegen das Virus….

    Man muss hier nicht noch einmal aufzählen, was alles versäumt wurde, angefangen von der Aufrüstung der Gesundheitsämter, die noch immer nicht in der Lage sind, Gesunde von Infizierten zu trennen. Wenn aber die Politik ihre Zusagen nicht einhält, warum sollten ihr die Bürger dann weiter folgen?… Wer sich einmal daran gewöhnt hat, die Freiheitsrechte der Bürger zu beschneiden, kann nicht einfach davon ablassen. Am Mittwoch haben die Regierenden den Lockdown verlängert. In einem nächsten Schritt wird es darum gehen, auch den finanziellen Bewegungsraum zu beschränken.
    Auch diese Vertrauenskrise wird ihre Profiteure haben …“

    Na, dann, liebe AfD, gebt mal Gas! Historische Chance!

  105. @Babieca
    Noch vor einem guten Jahr war Harbarth Bundestagsabgeordneter der CDU mit sehr hohen Nebeneinkünften, die aber von Schäuble nicht beanstandet wurden. Harbarths letzte Rede im Bundestag war eine einzige Diffamierung der AfD und zeigte seinen Charakter.
    Obwohl Harbarth heute oberster Verfassungswächter ist, fällt ihm nicht auf, dass der der aufgeblähte Bundestag mit mehr als 700 „Volksvertretern“, der das Zentrum unserer demokratischen Ordnung sein sollte, mindestens 250 Abgeordnete zu viel hat.
    Diese werden aber niemals gegen dieses politische System zu Felde ziehen. Für sie kommt eine Reduzierung des Parlaments nicht in Frage, würden sie doch damit ihre hochbezahlte Existenz aufgeben! Und wer von diesen überflüssigen Abgeordneten würde je gegen diese links-grüne Regierungspolitik stimmen!?
    Außerdem ist zu berücksichtigen, dass alle wichtigen Entscheidungen in unserem Land nicht etwa durch das Parlament getroffen werden, sondern seit Jahren (!) eigenwillig und allein von unserer beinahe göttlich zu nennenden Kanzlerin. Schäuble und Harbarth unterstützen diese Regierungsweise – aber bitte nicht von Diktatur sprechen! Dagegen hat sich Harbarth erst jüngst mit strengem Blick auf pöhse Antidemokraten verwahrt.
    Die USA – erste Demokratie überhaupt – mit jetzt 328 Mio. Einwohnern hat ein Parlament (Kongress) mit 435 Abgeordneten. Dazu kommt der Senat.
    In Deutschland leben 83 Mio. incl. ca. 10 Mio. zugereister Moslems. …

  106. Wie stehts mit den Paragraphen für Majestäts- und Beamtenbeleidigung? Angeblich abgeschafft, de facto – ich spreche aus Erfahrung – wird vor Gericht noch „immerhin wurde EIN BEAMTER des Staates beleidigt!“ ins Feld geführt und auf dieser Grundlage eine extra harte Strafe eingefordert! Immer größeren Einfluss hat das politische Kampfurteil „psychisch auffällig“! Gern auch von der Staatspresse gegen politische Gegner benutzt. Auch das hat historische Kontinuität: Kaiser Wilhelm II. ließ ein Irrenhaus nach dem anderen errichten und Künstler, politisch Unliebsame und Ehefrauen, die nicht spurten, einweisen! In der DDR war der § 249 „Asozialität“ der Gummiparagraf und das Schikanemittel der Wahl.
    Das der – auf zweifelhaftesten Weg zum Chef des Verfassungsschutzes gemachte Haldenwang (dessen Gesicht erinnert mich immer an meine Omi) sich jetzt genötigt sieht seine eigenen Angestellten dauerhaft zu bespitzeln ist – amüsant! Der ganze Laden ist doch morsch bis ins Gebälk! Ich hoffe die gerechten, aufrichtigen Kräfte setzen sich durch.

  107. „Sie sind auf einer Party. Sie hören, wie der Gastgeber fremdenfeindliche Witze macht.“

    Ich überprüfe, wie der Gastgeber heisst. Er heisst N’mtumbu Makomba. Ich weiss nicht, wie ich mich verhalten soll. Vom humanistischen Standpunkt aus bleibt mir nur der Suizid.

  108. Mantis 13. Februar 2021 at 00:37
    noch eine Geschichte:

    Merkel segnet das Zeitliche und kommt zu Petrus:
    Petrus zeigt ihr das Inventar (singende und frohlockende Engel auf den Wölkchen und ewiges Paradies).
    Petrus: „da gibt es noch etwas, was Du Dir ansehen solltest“ und fährt mit ihr in die Hölle.
    Dort gibt es eine riesige Vergnügungsbar mit Champus und high life.
    Zurück an der Himmelspforte meint Petrus: “ Du kannst wählen“.

    Merkel entscheidet sich für die Hölle.
    Zurück in der Hölle sieht sie nur noch gequälte Gestalten und hört fürchterliches Geschrei.
    „Wo ist denn hier die tolle Bar“? fragt sie.

    Antwortet der zuständige Kapo-Teufel:
    „Das war nur unsere PR-Abteilung, so etwas kennst Du doch schon“.

  109. Hilda13. Februar 2021 at 13:04

    (…)

    Das der – auf zweifelhaftesten Weg zum Chef des Verfassungsschutzes gemachte Haldenwang (dessen Gesicht erinnert mich immer an meine Omi) sich jetzt genötigt sieht seine eigenen Angestellten dauerhaft zu bespitzeln ist – amüsant!

    ++++++++++++++++++

    Mich erinnert dieses feiste Gesicht eher an unseren alten Parteisekretär zu DDR-Zeiten, der sich ab und an auf der Baustelle blicken ließ um die „Probleme abzufragen, damit sich einiges verbessern ließe „.

    Verbessert hatte sich nichts, eher verschlechtert. Dafür bekamen wir die Durchhalteparolen und leere Versprechungen ähnlich dem merkelschen „wir faffen daff“….

    In Wirklichkeit jedoch hatter der väterlich vertraut wirkende Parteigenosse alle Namen der Kritiker notiert und an die Stasi weitergereicht. Der eine oder andere merkte das dann an anderer Stelle zu spüren.

    Läuft also immer nach dem gleichen sozialistischen Prinzip!

  110. Ja.. nee; Ja, sagt ja schon der Name : Haldenwang…er hält die Wange , auch wenn ihm das IM Erika , noch eine, und noch eine backt… immer schön die Wange hinhalten… so was hat die „Mutti“ gebraucht !!!

  111. Thomas Haldenwang als gehorsamer Knecht des Merkel-Regimes erinnert mich sehr an eine Passage aus George Orwells dystopischem Roman „1984“:

    „Es war schon eigentümlich, wie sich dieser käferartige Typus in den Ministerien vermehrte: kleine rundliche Männer, die bereits früh zur Korpulenz neigten, mit kurzen Beinen, flinken Trippelschritten und feisten, undurchdringlichen Gesichtern mit winzig kleinen Augen. Dieser Typ schien unter der Herrschaft der Partei am besten zu gedeihen.“

  112. Stasi-Witz Reloaded:

    Einem BRD-Polizisten entfliegt der Papagei. Er macht sofort dienstliche Meldung an den Verfassungsschutz: Hiermit teile ich mit, dass ich mich von den persönlichen politischen Ansichten meines ehemaligen Papageien auf schärfste distanziere. Ich halte seine Ansichten für moralisch verwerflich und nicht mit der Freiheitlich Demokratischen Grundordnung unserer Repulik vereinbar, und ich bin gegenteiliger Meinung des Vogels.

  113. Eduardo 13.Februar2021 at 15:13
    Genau, zu diesem Fazit bin ich schon lange gekommen. Doch die „Herrin“ dieses Hauses paßt ja auch zu diesen eigentümlichen Gestalten, die da unsere Geschicke lenken und leiten wollen. Aber es sind ja noch andere, von Gott vernachlässigte Gestalten im BT zu bewundern: Klein Kevin geht ja noch, doch bei Helge Lindh, dem Bayerntölpel Anton Hofreiter, einigen Linken „Damen“ setzt sich die Erkenntnis durch, daß diese von der Natur Benachteiligten sonst keine Beschäftigung irgendwo im Lande, womöglich noch in der freien Marktwirtschaft, wo man wertschöpfend ARBEITEN muß für sein Geld, finden könnten, vor allem, da den meisten eine entsprechende Qualifikation (Fatima Roth, Kevin et al) fehlt. Ich habe auch keine akademische Ausbildung, doch solche unqualifizierten Typen toppe ich sicherlich.

  114. Lesefehler 12. Februar 2021 at 22:03
    „Wenn die Spitzel sich gegenseitig bespitzeln, können sie weniger die Bürger bespitzeln.“
    Der war gut! Sehr gut sogar!! 🙂

  115. Ich haue mir jetzt einen leckeren Negerkuss bzw. Mohrenkopf rein als Nachtisch vom zuvor gegessenen Zigeunerschnitzel.

  116. ZU:
    Eduardo 13. Februar 2021 at 15:13
    ZITAT:
    „….Thomas Haldenwang als gehorsamer Knecht des Merkel-Regimes erinnert mich sehr an eine Passage aus George Orwells dystopischem Roman „1984“:

    „Es war schon eigentümlich, wie sich dieser käferartige Typus in den Ministerien vermehrte: kleine rundliche Männer, die bereits früh zur Korpulenz neigten, mit kurzen Beinen, flinken Trippelschritten und feisten, undurchdringlichen Gesichtern mit winzig kleinen Augen. Dieser Typ schien unter der Herrschaft der Partei am besten zu gedeihen.“
    ZITAT ENDE.

    ———————————————–

    Danke Ihnen herzlichst für dieses Literatur-Zitat.
    Völlig richtig.

    Ich frage mich angesichts dieses beamteten „Präsidenten“, wie erwachsene Menschen, die angeblich die Verfassung mit den verbrieften Grundrechten für >> a l l e schützen (wollen?) und sollen sich dermaßen „verbiegen“ lassen, um nur eine Meinung, nämlich die Merkels und ihrer Vasallen, als „verfassungsgemäß“ einzustufen.

    Dieser Mann ist vor Gericht zu stellen und abzuurteilen. Und was macht die AfD? So gut wie nichts. Mir missfällt die „Meuthelei“ der AfD: Eine Alternative kann nicht als eine Duckmäuser-Partei auf Wähler hoffen. Hier gilt es massiv und robust gegen solche Vasallen wie Haldenwang vorzugehen.

    Dieser Amtsträger scheint mir selbst zu den schärften Verfassungs-Gegnern zu zählen, denn er respektiert nicht die grundgesetzlich gewährte demokratische Meinungsvielfalt, sondern ist Helfershelfer für ein mehr oder weniger totalitäres, antidemokratisches Merkel-System, das m. E. zunehmend faschistoide Tendenzen („Führer befehle – wir folgen!“) aufweist.

    Der „Verfassungs“-Mann müsste am ehesten gegen CDU/CSU und SPD (sowie Linke und Grüne) ermitteln, denn diese Systemparteien sowie die GEZ-Zwangs-Medien als Propaganda-Organ des Systems fördern offenkundig einen Unrechtsstaat faschistoider Prägung. DAS aber ist grundgesetzwidrig.

Comments are closed.