Nach dem brutalen Überfall auf einen AfD-Wahlkampfstand vergangenen Samstag im schwäbischen Schorndorf (PI-NEWS berichtete), der für den Landtagskandidaten Stephan Schwarz mit einem zweitägigen Krankenhausaufenthalt endete und einer am gleichen Tag stattgefundenen Attacke auf Wahlhelfer in Reutlingen, reagiert die baden-württembergische AfD.

An diesem Samstag wird in Schorndorf um 15 Uhr auf dem Marktplatz (30 km östlich von Stuttgart) eine Kundgebung unter dem Motto „Gewaltfreiheit im politischen Diskurs“ stattfinden. Mit dabei sind die Co-Vorsitzende Alice Weidel und viele weitere Bundes- und Landespolitiker der AfD.

Schorndorf – Aktionsfeld linker Extremisten

Dass Schorndorf genau der richtige Ort für solch eine Veranstaltung ist, zeigt die unrühmliche Historie diverser Vorfälle gegen die AfD. Aber auch die Bürger dieser malerischen schwäbischen Stadt sind in der Vergangenheit mehrfach Leidtragende einer unverantwortlichen Politik der Altparteien geworden. Nicht zuletzt durch den SPD-OB Matthias Klopfer mussten die AfD-Gemeinderäte immer wieder Hass, Hetze und Ausgrenzung teils auf politischer aber auch auf persönlicher Ebene erfahren.

So wurde eine Stimmung geschaffen, die es Gewalttätern von links leicht macht, Terror gegen Andersdenkende jetzt und in Zukunft vor sich selbst zu rechtfertigen. Zudem residiert einer der führenden Protagonisten linksextremer Propaganda im Südwesten in einer der Nachbargemeinden mit engen Kontakten in die Antifaszene: Alfred Denzinger aus Rudersberg-Schlechtbach. In Schorndorf selbst ist das von der Stadt geförderte Jugendzentrum Hammerschlag in Nähe einer repräsentativen Moschee ein Treffpunkt eben dieser politischen Extreme.

Bürger sind Leidtragende linker Politik

Die Bürger Schorndorfs wurden durch eine naive und ideologisch verklärte Sicht ihres Oberbürgermeisters immer wieder mit den Auswüchsen einer fahrlässigen Migrationspolitik konfrontiert: Massive Unruhen auf dem traditionellen Stadtfest „SchoWo“. Ein Mordversuch durch einen zuvor in Schorndorf in einer kirchlichen Einrichtung mit einer Einheimischen verbandelten „Flüchtling“ und weitere zahlreiche Gewalttaten.

Die politische Verantwortung dafür tragen die Altparteien, Gewerkschaften wie die IG-Metall und kirchliche Einrichtungen. Sie alle demonstrieren keine Distanz zu linksradikalen bis linksterroristischen Organisationsformen wie der Antifa. Teilweise sind sie mit diesen Strukturen sogar verwoben. Es zeigt sich immer wieder, dass die Antifa Terror gegen Personen ausübt, wenn diese öffentlich die Altparteien beispielsweise in der Migrationspolitik kritisieren. Aber auch ein Ja zum Diesel, Kritik an Windrädern oder ein Hinterfragen der aktuellen Coronamaßnahmen nimmt die Antifa zum Anlass, loszuschlagen. Im Rems-Murr-Kreis, zu dem Schorndorf gehört, bietet die IG-Metall der Antifa jeden Monat Unterschlupf zu Treffen im Gewerkschaftshaus in Waiblingen.

Der Schorndorfer Stadtvordere und Genosse Klopfer gab nach der durch „Flüchtlinge“ verursachten Krawallnacht sogar der Polizei die Schuld an der Eskalation der Gewalt gegen die Bürger seiner Stadt. Wie eben dieser Oberbürgermeister mit Kritik an seiner Politik umgeht, demonstrierte er in der Vergangenheit schon einmal dadurch, dass er der Antifa in seinem Beisein die Blockade eines AfD-Standes und die Beschallung dieser durch die Linksextremisten genehmigte.

Antifaverbot JETZT!

Auch die Justiz scheint in diesem Teil des Landes auf dem linken Auge blind zu sein. So wurde im vergangenen Jahr eine bereits mehrfach vorbestrafte Linksextremistin der Antifa im Bereich Körperverletzung nur zu einer Bewährungs-„Strafe“ verurteilt. Auch in diesem Fall ging der Tat ein Angriff auf einen AfD-Wahlhelfer in einer Nachbargemeinde zu Schorndorf voraus. Dem Attackiertem wurden dabei zwei Finger gebrochen.

Vor einem Jahr der Angriff auf den alternativen Gewerkschafter Andreas Ziegler (Zentrum Automobil) und zwei weiteren Kollegen von ihm am Rande einer Grundrechtedemo in Stuttgart. Er lag mehrere Wochen im Koma. Den Worten der Ärzte folgend ein Wunder, dass er heute wieder sprechen kann.

Letzte Woche dann wieder Schorndorf und der Eisenstangenanschlag durchgeführt mit 20 Angreifern gegen den Landtagskandidaten Stephan Schwarz und zwei seiner Mitstreiter am Infostand. Die Tritte und Schläge gegen den am Boden liegenden AfDler hätten ohne Weiteres auch tödlich enden können. Mit Glück kam er „nur“ für wenige Tage ins Krankenhaus, muss  allerdings auf Anraten der behandelnden Ärzte aktuell kürzer treten und fällt so für den Wahlkampf in nächster Zeit aus.

Die wenigen nach der Tat gefassten Täter werden aller Voraussicht nach einer Verurteilung entkommen. Mithilfe einer Plane wurde umstehenden Zeugen unmöglich gemacht zu erkennen, wer tritt oder schlägt. Was muss noch passieren, dass die linksterroristisch agierende Terrororganisation „Antifa“ endlich verboten wird?

Wenn das Angebot eines Livestream am Samstag verfügbar ist, wird PI-NEWS die Veranstaltung ab 15 Uhr übertragen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

62 KOMMENTARE

  1. Leider bin ich momentan nicht in der Lage hinzufahren,aber gerade in diesem Fall ist zahlreiches Demonstrieren ein Muß.
    Das terroristische,gewalttätige Vorgehen der Antifanten muß öffentlich gemacht werden!

  2. .
    .

    Die Gewalt und Terror ist in der DNA von Linken Vereinen/Org. /Linken fest verankert..
    .
    .

  3. .
    .
    Wer hätte das gedacht von diesen Saubermännern mit ihren weißen Westen und hoch moralischem Gewissen..
    .
    Dachte immer Politiker der Altparteien sind unfehlbar und unbestechlich.. Zwinker!
    .
    Na sowas…. Tzzz … Tzzz ….Tzzz
    .
    Sie bekommen den Hals nie voll genug.. Sind ja nur Steuergelder..

    .
    Nüsslein soll, so NTV, zwischen einem Herrsteller von Masken (FFP2) und der Bundesregierung und der bayerischen Landesregierung ein Geschäft vermittelt haben und er soll dafür 650.000€ Provision erhalten haben. Er soll das nicht versteuert haben und auch nicht dem Bundestag gemeldet haben. Das sind Informationen von NTV.
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Verdacht der Bestechlichkeit:
    .
    Razzia bei Unions-Fraktionsvize

    .
    Gegen den Bundestagsabgeordneten Georg Nüßlein ermittelt die Justiz, der Vorwurf der Bestechlichkeit steht im Raum. Hintergrund könnte die Beschaffung von Masken sein.
    .

    Der Bundestag hat die Immunität des CSU-Abgeordneten Georg Nüßlein aufgehoben. Damit ist es Ermittlerinnen und Ermittlern möglich, gerichtliche Durchsuchungs- und Beschlagnahmebeschlüsse gegen den Unions-Fraktionsvize durchzuführen.
    .
    Die Generalstaatsanwaltschaft München bestätigte, dass in insgesamt 13 Objekten in Deutschland und in Liechtenstein nach Beweismitteln gesucht wurde. Es besteht demnach der Anfangsverdacht der Bestechlichkeit, weiterhin der Bestechung von Mandatsträgern. Zudem werde gegen zwei Beschuldigte im Zusammenhang mit dem Ankauf von Corona-Atemschutzmasken ermittelt. Der Name Nüßlein wurde dabei von der Ermittlungsbehörde nicht genannt.
    .
    https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2021-02/bestechlichkeit-verdacht-cdu-georg-nuesslein-razzia-schutzmasken-aufhebung-immunitaet
    .
    .
    Aber wie immer, die AfD sind die Bösen…
    .
    .

  4. AfD geht auf „die Straße“? – Was soll das? – Deren Terrain ist doch der Parlamentssitz!

  5. „Wird OB Klopfer (SPD) wieder an der Seite der Linksextremisten stehen“? Ja klar, wo sonst! – Es ist doch immer wieder erstaunlich, wie sich die Sozis ihr Täter-Opfer-Schema zurecht biegen. Aber Heuchelei und Verlogenheit hat bei diesem marxistischen Verein ja durchaus Tradition. Nur ein Beispiel von vielen: Die Genossen haben jahrzehntelang gejammert, das sie in der „DDR“ mit der KPD zur SED „zwangsvereinigt“ wurden. Heute legen sich die Sozialisten mit den Kommunisten freiwillig ins Koalitionsbett, Hauptsache an der Macht! Dabei ist das alles doch nun wirklich kein Wunder: Gleiche Brüder, gleiche Jakobinerkappen!

  6. OT
    ARD Tagessau verharmlost verurteilten IS Deutschland Führer als “ Hassprediger“,
    hört sich natürlich viel harmloser an als „gefährlichster Islam-IS Oberterrorist“ Deutschlands,
    wobei, was macht so ein Typ überhaupt hier, hatte uns das kleine Maasmänchen nicht versprochen, das unter den illegalen Einwanderern keinesfalls nie nicht auch nur ein Terrorist dabei sein wird?
    Oder war das auch wieder gelogen?

  7. OT
    Berliner Behörden vermuten, das sich arab. Verbrecher Clans im bevorstehendem Kampf gegen
    Tschetschenische „Flüchtlinge“ (lol) mit Kriegswaffen versorgen wollen,
    schreibt der Tageslügel vor ein paar Tagen

  8. OT
    allein bei mir im Landkreis südlich von Hamburg sind nach 2015 mehrere islam.Terrorverdächtige festgenommen oder verhaftet worden, natürlich steht nie moslem-oder islam. dabei, woher sollen denn die normalen Bürger wissen, das Syrer oder angebliche Syrer
    immer Moslems sind, oder das „al Nusra“ islam Terroristen sind?
    Hier nur ein Fall:
    .mopo.de/im-norden/anti-terror-einsatz-in-seevetal-sek-stuermt-fluechtlingswohnung
    Das war in Bullenhausen, da hat früher Inge Meisel gewohnt, vor dem Deich

  9. An dieser Demo würde auch ich teilnehmen, entsprechend abgesichert natürlich, aber leider von Berlin aus zu weit.

  10. @klimbt 25. Februar 2021 at 18:21

    Am 27.2 soll von der AfD ein Autokorso in Dessau stattfinden. Es geht um Öffnungen und Freiheit. Natürlich sollen die Grundrechte wieder hergestellt werden.

  11. Gewalt hat in der Politik nichts zu suchen. Linksextremisten lassen nur die eigene Meinung zu. Alles andere wird als Rechts oder Nazi bezeichnet. Dabei ist das falsch. Viele Meinungen sind wichtig, um mehrere Lösungen zu finden. Linke Schlägergruppen oder Terroristen (Antifa) machen sind zum Erfüllungsgehilfen der kriminellen Regierung.

  12. @ Kalle 66 25. Februar 2021 at 17:40

    S. Esken hat sich damals auf die Seite der Antifa gestellt. SPD, CDU, Grüne und Linke unterstützen die Antifa. Diese Terroristen (Antifa) bekommen sogar Geld vom Staat. Wo gibt es sowas noch weltweit?

  13. Hoffentlich geht das gut.

    Denn irgendwann kommt der Tag, da wird es richtig häßlich. Das bleibt garnicht aus.
    Die wollten es so, nicht ich.

  14. „Der Schorndorfer Stadtvordere und Genosse Klopfer gab nach der durch „Flüchtlinge“ verursachten Krawallnacht sogar der Polizei die Schuld an der Eskalation der Gewalt gegen die Bürger seiner Stadt.“
    **********************
    Tja, irgendjemand in der “ idyllischen Stadt“ muß den Idioten doch mit Hurrah gewählt haben.

  15. Das finde ich gut, dass sich die AfD untereinander hilft. Diese patriotische Solidarität hat man bei den ganzen inneren Kämpfen schmerzlich vermisst und dem politischen Gegner somit zusätzlich Auftrieb gegeben. Auch das Demonstrationswesen sollte bei der AfD insgesamt eine größere Rolle spielen. Sieht man an Querdenken. Ohne deren Zusammenhalt und Mut auf der Straße hätte man von denen wenig gehört.

    Die AfD kann nicht nur Parlamentspartei sein, unter den heutigen Umständen in Deutschland reicht das nicht aus.

  16. Da bekommen die AfD-Mitglieder den Allerwertesten auf die Straße, wenn es um sie geht. Wenn es um die geht, die sie vertreten sollen, gibt es keine öffentliche Parteiarbeit. Armselig, aber erwartungsgemäß.

  17. darüber berichten die linksradikalen mainstreammedien nicht und wenn dann heißt es die nazis präsentieren sich wieder als opfer und 90 prozent der bevölkerung glauben denen

  18. .
    .
    Manuela Schwesig (SPD):
    .
    „Linksextremismus ist ein aufgebauschtes Problem“
    .
    .
    Sie (ANTIFA)…. TÖTEN, brennen, schlagen, drohen vernichten, zerstören.. aber für SPD und die Altparteien kein Problem..
    .
    .

  19. Das wird nicht das letzte Mal sein, da wird die AfD noch des öfteren demonstrieren müssen. Leider demonstriert sie nicht für die Grundrechte für alle, geimpft oder nicht, gleichermaßen. Leider demonstriert sie nicht gegen die Corona-Schikanen. Leider demonstriert sie nicht gegen die weitere Flutung Deutschlands, trotz Corona und folgender Rezession und Verarmung, mit Migranten. Moria ist in Deutschland gelandet, jeden Tag. Bald folgt der Rest und dann? Ach ja, Lesbos. Leider demonstriert sie nicht gegen Migrantengewalt. Sie demonstriert nur für sich.

  20. Alice Weidel in Topform und mit glasklaren Ansagen. Wegen Personen wie ihr kann ich weiter die AfD wählen, wegen Systemappeasern wie dem unerträglichen Meuthen könnte ich das nicht.

  21. Gegen Antifa Angriffe hilft nur eins, ein effektiver EIGENER Schutz der Veranstaltungen.
    Die Antifa muss wissen, dass sie auch kräftig aufs Maul kriegen kann, wenn sie AfD Veranstaltungen angreift. Nur so geht es.

  22. „Mithilfe einer Plane wurde umstehenden Zeugen unmöglich gemacht zu erkennen, wer tritt oder schlägt.“

    …wären es RECHTE dann würde die politisch weisungsgebundene „Justiz“ die Höchststrafe für ALLE Beteiligten fordern!

    Leider gibt es praktisch KEINE Artikel über die „Funktionsweise der deutschen Justiz“! Weder bei PI noch in einem anderen freien Medium. Warum eigentlich.

    Selbst ich als Nicht-Jurist habe als „Betroffener“ soviel zusammengetragen das es für einen aufklärenden Artikel reichen würde… zu Beospiel:

    warum gibt es in der „Urteilsfindung“ zwischen der unmittelbar weisungsgebundenen Staatsanwaltschaften und denen nominal nicht weisungsgebundenen Richtern praktisch NIE wesentliche Unterschiede?

    Ich habe die Antwort von mehreren Juristen erfahren… und DAS sollte auch der normale Bürger wissen…

  23. „Leipzig nimmt Platz“ = Staatlich finanzierte und organisierte Stasi-Schläger-Truppen
    Wo immer auch in Leipzig ansatzweise das verhasste Merkel-Regime kritisiert wird, immer sind die staatlich finanzierten Stasi-Schlägerbanden von „Leipzig nimmt Platz“ vor Ort.

    Am 6.3.2021 demonstrieren in Leipzig wieder Bürger- und Menschenrechtler für Freiheit und Demokratie. Wen wundert es ernsthaft, dass sich als „Gegenprotest“ auch schon die „Leipzig nimmt Platz“-Stasi-Schlägerbanden „angemeldet“ haben. Das Briefing durch die Haldenzwang-Behörde ist sicherlich schon gelaufen. Aber lest selbst:

    „Zudem wird zu zwei Fahrzeugaufzügen aufgerufen. Mit 150 Teilnehmern soll es von 12.30 bis 14 Uhr unter dem Motto „Fahrt euch frei!“ durch die Stadt gehen. Die konkrete Route ist bislang offen. Etwas länger werden rund 400 Leute unterwegs sein, die von 9 bis 15.30 Uhr an dem Autokorso von Plauen über Netzschkau und Reichenbach sowie von Auerbach nach Leipzig mitwirken. „Zur Großdemo in Leipzig – Für Frieden, Freiheit und Souveränität. Mit Vollgas ins neue Leben!“, lautet ihr Motto.

    Dagegen hat sich bereits Widerstand formiert. So ruft das Aktionsbündnis „Leipzig nimmt Platz“ zum Protest gegen die Corona-Kritiker auf. Entlang der Route des Fahrzeugaufzugs will das Bündnis mit etwa 1000 Teilnehmern eine Menschenkette bilden. Auch dafür wurde nach Angaben des Ordnungsamtes bereits eine Kundgebung von 14 bis 16 Uhr angemeldet.“
    Quelle: http*s://www.lvz.de/Leipzig/Polizeiticker/Polizeiticker-Leipzig/Corona-Proteste-auf-Neuer-Messe-Leipziger-Polizei-plant-Grosseinsatz

    Möchte gerne mal wissen, was diese „LnP“-Systemhuren für ihre Stasi-Arbeit überwiesen bekommen. Es muss sich offenbar lohnen. Was aber, wenn die Stimmung im Lande kippt? Was wenn Bilder und Namen, sorgsam gesammelt über Jahre, auftauchen und veröffentlicht werden? Transparenz schafft Vertrauen … jeder sollte wissen, wer da nebenan wohnt ….

  24. Auch in Hannover gehen traditionell die Linken gegen Andersdenkende vor!

    .
    „Linke Demonstranten blockieren „Querdenker“-Autokorso in Hannover:
    Polizei schreitet ein

    Bei dem wöchentlichen Autokorso von Kritikern der Corona-Maßnahmen ist es am Sonnabend erneut zu Ausschreitungen gekommen. Mehrere Protestler aus der linken Szene blockierten mit Fahrrädern die Route der Wagenkolonne. Die Polizei schleppte sie von der Fahrbahn.

    Einsatzkräfte der Polizei gehen auf der Waterloostraße massiv gegen die Straßenblockade vor.

    Hannover
    Rund 25 Protestler aus der linken Szene haben am Sonnabend versucht, den wöchentlichen Autokorso von Kritikern der Corona-Maßnahmen in Hannover zu stoppen. Bei den Ausschreitungen an der Kreuzung von Waterloostraße und Lavesallee blockierte zunächst rund ein Dutzend Fahrradfahrer die Route der Wagenkolonne und legte sich dann mit den Rädern zwischen einzelne Autos der Aktivisten aus der „Querdenker“-Bewegung. Die Polizei ging massiv gegen die Ausschreitungen vor und zog die Demonstranten rigoros von der Fahrbahn.

    Rundtour auf dem Cityring
    Zu dem Autokorso hatten sich wie bereits in den vergangenen Wochen auch jetzt wieder gegen 14.30 Uhr zahlreiche Anhänger aus der Szene der Pandemie-Leugner auf dem Schützenplatz getroffen. Laut Polizei hatten die Veranstalter rund 100 Autos für ihre Rundtour auf dem Cityring angemeldet. Die meisten kamen den Kennzeichen zufolge aus der Region Hannover, aber auch aus dem weiteren Umland wie Hildesheim und sogar aus Oldenburg.

    An den Autos kleben bei den wöchentlichen Rundfahrten regelmäßig Schriftzüge über angebliche Zwangsimpfungen, Verschwörungsfantasien und eine Corona-Diktatur. Auch in den Vorwochen hatten Gegendemons­tranten versucht, die Wagen zum Stehen zu bringen.

    Einsatzkräfte der Polizei gehen auf der Waterloostraße massiv gegen die Straßenblockade vor und halten weitere Protestler von der Fahrbahn fern.

    Beim wöchentlichen „Querdenker“-Autokorso in Hannover ist es an diesem Sonnabend erneut zu Ausschreitungen gekommen. Die Polizei ging massiv gegen eine Fahrbahnblockade linker Protestler vor.
    Am heutigen Sonnabend mussten Einsatzkräfte der Polizei wieder massiv einschreiten. Schon vor der Abfahrt des Autokorsos kündigte ein Beamter an, umgehend die Strecke der Kolonne zu verändern, sobald sich Ausschreitungen von linken Protestlern abzeichnen würden. Nur wenige Minuten nach der Abfahrt vom Schützenplatz war es dann schon soweit: Als sich die Gegendemonstranten auf der Waterloostraße an der Kreuzung zur Lavesallee mit Fahrrädern auf die Fahrbahn legten, eilten zahlreiche Einsatzkräfte herbei und lösten die Blockade innerhalb weniger Minuten auf – unter wütenden Protestrufen weiterer Teilnehmer der Störaktion. Es gelang den Einsatzkräften jedoch im weiteren Verlauf, die Demonstranten mit einer Polizeikette von der Straße fernzuhalten, bis sich der Autokorso wieder in Bewegung setzte und seine Rundfahrt fortsetzte.

    Lesen Sie auch
    Opernplatz in Hannover: Linke Demonstranten kritisieren Corona-Maßnahmen
    Mit einer Polizeikette wurden Aktivisten von der Fahrbahn ferngehalten.
    Mit einer Polizeikette wurden Aktivisten von der Fahrbahn ferngehalten. Quelle: Ingo Rodriguez
    Keine weiteren Zwischenfälle
    Gegen 16 Uhr kehrten die Wagen von ihrer wöchentlichen Rundfahrt unbeschadet zum Schützenplatz zurück. Nach Auskunft eines Polizisten war es zuvor auf der fortgesetzten Tour zu keinen weiteren Zwischenfällen gekommen.

    Von Ingo Rodriguez“

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Hannover-Demonstranten-blockieren-Querdenker-Autokorso

  25. # buntstift 25. Februar 2021 at 20:30
    Zitat: „Da bekommen die AfD-Mitglieder den Allerwertesten auf die Straße, wenn es um sie geht. Wenn es um die geht, die sie vertreten sollen, gibt es keine öffentliche Parteiarbeit. Armselig, aber erwartungsgemäß.“

    Warum bewegst du nicht selber deinen dicken Hintern? Warum erwartest du von Dritten, dass sie für dich die Kohlen aus dem Feuer holen? Hat nicht jeder Mensch, also auch du, erst einmal für sich selbst Verantwortung zu übernehmen?

    Dumm rumschwätzen kann jeder und wegen solcher Leute hat die AfD auf ihrem Twitter-Account ein treffendes Banner: https://pbs.twimg.com/profile_banners/844081278/1614348194/1500×500

    Zuletzt eine Frage an dich Schreibtischkämpfer: Was machst du konkret, um an der derzeitigen politischen Lage im Lande etwas zu ändern? Werde bitte konkret.

  26. Um politisch zu überleben benötigt das Regime die Schlägertruppe Antifa. Die Antifa soll die Opposition unten halten, und die Bürger abschrecken und von Demonstrationen fernhalten.

    Ich halte es auch für wahrscheinlich, dass das Regime die Antifa bald auf die Ungeimpften ansetzt um die Richtung Impfzentrum zu prügeln.

    Die Corona-Zwangsimpfung wird kommen

    Kretschmer schließt Impfpflicht nicht aus
    https://www.mmnews.de/politik/160555-kretschmer-schliesst-impfpflicht-nicht-aus

    Dass Merkel 2020 mal wieder gelogen hat, als sie sagte es wird keine Impflicht geben erkennt man jetzt, denn ohne EU-Impfpass wird man sich laut Merkel nicht mehr frei bewegen dürfen. Auch soll es lauft Merkel auf Jahre hinaus quasi Zwangsimpfungen gegen „Mutanten“ geben, wie oft im Jahr hat sie nicht gesagt.

    Nur wer sich impfen lässt und den EU-Zwangsimpfpass besitzt wird noch reisen usw. dürfen, dann aber unter totaler Überwachung in einem linksfaschistoiden sozialistischen Arbeitsgulagsystem ala China (also Gesichtserkennung, Bewegungsprofile, Kontakterfassung usw.). Da die BRD-Altpolitiker immer noch eins drauflegen, wird das BRD-System mit Sicherheit schlimmere Ausmaße annehmen als das heutige chinesische System.

    Wenn das alles eingeführt wurde, irgendwann in den nächsten 1-3 Jahren fehlt eigentlich nur noch die Unterbringung der Ungeimpften in in Quarantänekonzentrationslagern. Wenn man bedenkt was uns bevorsteht, und wer es vorantreibt, nämlich die „Nie wieder Mahner“, kann man nur noch täglich abkotzen.

  27. @BePe 27. Februar 2021 at 17:28

    An der SED-Spitze sind das Stasi-Kind und J. Wissler. Die Wissler hat 22 Semester für ein lala-Studium gebraucht.

  28. BePe 27. Februar 2021 at 17:28
    Um politisch zu überleben benötigt das Regime die Schlägertruppe Antifa. Die Antifa soll die Opposition unten halten, und die Bürger abschrecken und von Demonstrationen fernhalten.“
    ************
    Richtig!
    Wenn die Mekel, Macron, Kurz et al. je die Maßnahmen wieder lockern sollten, werden die Bürger vielleicht zum Nachdenken kommen zB, wenn sie die ganzen entstandenen Schäden feststellen und verstehen. Ich glaube die Menschen könnten wütend werden und sich ungewöhnlich frei gegen die Verursacher wenden. Demonstranten ohne Corona Einschränkungen wären nur der Anfang.
    Meint ihr also, mit dieser Aussicht werden die Mächtigen Maßnahmen jemals wieder lockern?

  29. Wenn alles auf dem Kopf gestellt ist kann ein Land nicht funktionieren und geht unter.
    1 Milliarde gegen Rechts, wo Gewalt und Gesetz von Links gebrochen und nach Gutduenken ausgelegt werden.

    Die Buerger muessen wissen, was sie wollen, die Erfahrung mit Corona sollte sie klueger gemacht haben, sich nicht laenger durch LINKS/GRUENE und ihre Vollstrecker einschuechtern zu lassen, sondern vom Grundgesetz garantierte volle Rechte, auch was Meinungsfreiheit anbelangt, anzuwenden und diese verteidigen.

  30. 300-400 Teilnehmer in Schorndorf, sehr gute Reden der AfD.
    Die Antifa musste ihre Teilnehmer aus ganz Württemberg mobilisieren. Ihre Sprüche abgedroschen.
    Die Polizei hatte sie gut unter Kontrolle.
    Antifa schmückte sich ja mit den Farben der Nazis und als Statussymbol schwarze Jacken von The North Face… is ja auch irgendwie weiß und rassistisch …

  31. @ Heisenberg73 27. Februar 2021 at 16:15
    Gegen Antifa Angriffe hilft nur eins, ein effektiver EIGENER Schutz der Veranstaltungen.
    Die Antifa muss wissen, dass sie auch kräftig aufs Maul kriegen kann, wenn sie AfD Veranstaltungen angreift. Nur so geht es.
    ————————————————————————————————————–
    Das sehe ich genauso. Denn Gewalt ist die einzige Sprache, welche die Linken beherrschen und auch verstehen.
    Der Verfassungsschutz und die Politik wissen das schon lange. Und wer im Verfassungsschutz diese Wahrheit ausspricht, wird von der Politik kaltgestellt.
    Und solange bei der deutschen Polizei Deeskalationstraining wichtiger ist als Kampfausbildung, wird sich nichts ändern. Über diese „Polizeitaktik“ lacht die ganze Welt.

  32. @ Marie-Belen 27. Februar 2021 at 17:07

    ……zahlreiche Anhänger aus der Szene der Pandemie-Leugner ……

    ————————————

    Schrecklich, diese ständig repetierten Framing-Begriffe in deutschen Mainstreammedien!

    Korrekt wäre natürlich : Corona-Maßnahmen-Kritiker.

    Die Journalunken wissen natürlich genau, dass sich der Durchschnittbürger ungern mit „Leugnern“ gemein macht, während er „Maßnahmen-Kritiker“ ja durchaus sympathisch finden könnte.

  33. @ Marie-Belen 27. Februar 2021 at 17:07

    Mehrere Protestler aus der linken Szene blockierten mit Fahrrädern die Route der Wagenkolonne. Die Polizei schleppte sie von der Fahrbahn.

    …………………………..

    Frank aus Dresden hätte das locker im Alleingang erledigt.

  34. FB löscht Gruppe von 12000 Impfkritikern „ichlassemichnichtimpfen“.
    Wir sind kurz vor dem „Endsieg“.

  35. Meine sehr verehrten Damen und Herren,

    die AfD gibt alles was sie kann und darf. Viel mehr ist nicht drin, da sie sich eh schon von Anfang an auf Glatteis bewegt. Was soll denn da noch großartig kommen!?

    Die Besserwisser hier sollen das mal besser machen, ihr Schwätzer!

    Dieses Volk hier hatte genügend Gelegenheiten um umzudenken. Sie haben es bis heute nicht genutzt und somit ist so ein dämliches Volk selber schuld.

    Das alles was hier und jetzt gerade passiert, ist zu 100% das Volk schuld.

  36. Drohnenpilot
    25. Februar 2021 at 17:09

    Falsch!

    Es liegt in der DNA von Extremisten, und die gab und gibt es schon immer überall.

    Uwe Steimle ist links.
    Ich bin links.
    Aber weder sind Steimle noch ich Extremisten, noch sind wir vor linksextremem Terror gefeit.

    Ich selbst wurde vor Jahren durch einen Extremisten, der sich selbst als Links bezeichnete, ins Krankenhaus geprügelt, weil ich einen Schal von Dynamo Dresden trug, denn dadurch wäre ich ein Nazi.

    Antifa und andere Extremisten suchen eine Legitimation für Gewalt in politischen Ausrichtungen. Und wenn diese dann auch noch politisch hofiert wird, kommt sowas dabei raus.

    TERROR IST NICHT PROGRESSIV!!!

  37. Die AfD übt ständig richtige Kritik in den Parlamenten aus und wer
    kritisiert, soll auch eine Verbesserung nennen. Das wird von der Afd
    auch gemacht. Aber egal wie gut die Eingaben und Vernünftig sie sind,
    es wird von den Altparteien (ein zusammen geschweißter Haufen) abgelehnt,
    ignoriert, verschwiegen usw. . In den MSM hört man nichts. Die Partei wird,
    egal wieviel sie arbeitet, sie wird totgeschwiegen.
    So macht man eine Opposition kaputt. Wähle AfD, die anderen Parteien
    kann man vergessen.

  38. Erst mal an Alle, die nach der Gewalt der Antifa nur auf der AfD rumhacken sage ich: Macht es besser, es gibt genug Demos, immer noch.
    Und eigentlich verdient der größte teiö Deutschlands die AfD, auch wenn sie solch armselige gestalten hat wie Meuthen, nicht.
    Wer nach einem halben Jahr lächerlichster Propaganda unter der Pipplangstrumpfklimafaschistin Greta die Grünen massenhaft wählt, und sich sämtliche andere nicht sagen, dass die AfD, welche die einzige Partei war, die kritisch dagegen geredet hat, die einzig noch wählbare Partei ist, der verdient den Terror, der jetzt da ist.
    Kann man dem armen Stephan Schwarz vielleicht schreiben?

Comments are closed.