Martin E. Renner.
Martin E. Renner.

Von MARTIN E. RENNER | …wer ist der beste Kandidat im ganzen Land? Um diese Frage beantworten zu können, empfiehlt es sich, das Pferd ausnahmsweise einmal von hinten aufzuzäumen – und zu fragen, wie denn die verlangte „gute Arbeit“ im Mandat aussehen könnte?

Die Beantwortung dieser Frage gebietet es zwingend, Theorie und Praxis streng zu trennen. Lehrbuchmeinungen oder eigene theoretische Interpretationen und Auffassungen vom parlamentarischen Betrieb dürfen getrost in die Papiertonne entsorgt werden. Die Realität hat sich mittlerweile sehr von der politischen Demokratietheorie entfernt: Mandatsträger der Alternative für Deutschland werden unter den gegebenen Bedingungen auf parlamentarischem Wege schlichtweg nichts erreichen können. Und zwar völlig unabhängig von den jeweils vorhandenen Kompetenzen oder ihren politischen Fähigkeiten.

Die etwaig vorhandene Ambition als Fachpolitiker, als herausragender Rhetoriker oder als besonders versiert-spitzfindiger Frage- oder Antragsteller zu agieren, wird sich als ein Trugbild erweisen.

Unser einziger Ansprechpartner und Diskussionspartner ist der Bürger und der Wähler. Den Bürger zu erreichen, den Bürger zu ertüchtigen und diesem zeitnah zu veranschaulichen, was in unserem Land politisch auf nationaler und auf internationaler Ebene geschieht – das, und nur das – ist unsere wichtigste und erste Aufgabe.

Selbstgewählte Knechtschaft versus Freiheit und Selbsteigentum

Neben dieser Hauptaufgabe der Ertüchtigung und Vermittlung von politischen, historischen, kulturellen, wirtschaftlichen und sozialen Hintergründen und Wissensfeldern ist es unumgänglich, den Menschen, den Bürgern, den Wählern darzulegen, dass sie sich – in unserer heutigen existierenden „Fassaden“-Demokratie – mehrheitlich in einer selbstgewählten Knechtschaft unter einer elitären Machtherrschaft des polit-ökonomisch-medialen Komplexes befinden.

Einer selbstgewählten Knechtschaft, wo, bei den meisten Menschen, kein individueller Wille zur Rückgewinnung ihrer Freiheit und kein kollektiver Wille zum Entkommen aus dieser „Tyrannis“ mehr vorhanden ist. Einer selbstgewählten Knechtschaft, die hauptsächlich ihre Gründe in der politischen, historischen und kulturellen Un-Bildung, auch in der Sucht nach individueller Bequemlichkeit und grenzenloser Konsumbefriedigung, sowie in der jahrzehntelangen und generationenübergreifenden Gewöhnung an den Zustand ihrer Knechtschaft haben.

Mit diesem Establishment wird es keine bürgerliche Freiheit mehr geben

Daraus folgt umgekehrt, dass jeder Gedanke an eine parteiübergreifende Zusammenarbeit, an themenbezogene Bündnisse mit Vertretern anderer Parteien oder gar an etwaige zukünftige Koalitionspartner auf Bundesebene zum jetzigen Zeitpunkt schlichtweg Unsinn ist.

Keineswegs ist die Ursache für diese Situationsbeschreibung darin zu sehen, dass wir uns als Alternative für Deutschland in irgendeiner Art und Weise radikalisiert hätten. Sondern umgekehrt. Es ist das beschriebene politisch-ökonomisch-mediale Machtkartell der Regierenden, das sich zunehmend über die Jahre von sämtlichen demokratischen Grundsätzen und Gepflogenheiten verabschiedet hat und in immer größeren Schritten hin zu einer neuen – national entkernten – multilateralen und globalistischen Herrschaftsform des „World Government“ eilen will (Great Reset).

Das ist, fürwahr, ein Imperialismus von historisch bislang unbekannter Dimension. Die Freiheit des Bürgers und die eigene Willensentscheidung kann und darf auf einem solchen Spielfeld, einem solchen gedanklichen politischen Zielkonstrukt der „Mächtigen“ keine Rolle mehr spielen.

Der Umstand, dass wir uns als konservative, freiheitliche, patriotische Partei eher im rechten Spektrum des gängigen politischen Koordinatensystems verorten, ist für ein insgesamt extrem nach links gekipptes Establishment bereits Anlass genug, uns – die AfD – aufs Härteste zu bekämpfen. Stellen wir doch die fundamentale und unbeugsame Antithese zu diesem angestrebten globalistischen „World Government“-Phantasma dar.

Nur auf dem Acker der Nation kann die freiheitliche Demokratie gedeihen

Das ist der Hauptgrund für den Hass, der uns entgegenschlägt: Wir stehen unverbrüchlich an der Seite des Bürgers. Wir stehen für ein Mehr an Demokratie, für ein Mehr an freier Selbstverantwortung und Selbstbestimmung des Bürgers und für „Ein Zurück“ zum souveränen Nationalstaat, der als Garant einer bürgernahen, subsidiären parlamentarischen Demokratie dient und der das christliche Prinzip des „Selbsteigentums des Menschen“ gewährleisten kann.

Alle diese Postulate stehen dem Wirken und Wollen aller anderen im Deutschen Bundestag vertretenen Parteien unter Merkels Führung diametral entgegen. Denn diese „Neue Einheitspartei Deutschlands“ (NED), gemeinsam im tieflinken Spektrum vereinigt und verortet, ist sich in allen grundlegenden Fragen einig – gegen uns. Darum, man muss es hier wiederholen, hassen sie die „Alternative für Deutschland“.

Erstens, weil die AfD alternativ, also antithetisch und konträr zu allen anderen argumentiert. Und zweitens, weil sie sich für Deutschland einsetzt und für Deutschland kämpft. Ein Deutschland, das alle anderen Parteien der „NED“ marginalisieren und in ihrer politischen Wirkmächtigkeit zerstören wollen.

Wahrlich ein genialer Name für eine Partei, die zu gründen und auch als deren Namensgeber ich die Ehre habe und hatte.

Wir müssen den Bürger vor den Zielen der „NED“ beschützen und bewahren

Hier sind wir wieder am Ausgangspunkt: Im Plenum des Deutschen Bundestags erreichen wir nicht den politischen Gegner, geschweige denn, dass wir diesen überzeugen könnten. Sondern wir erreichen – ausschließlich – den politisch interessierten Zuschauer, den Bürger und Wähler.

Den Bürger von den ideologiesatten und moralinsauren und allgegenwärtigen Zielen der NED zu befreien – das ist unsere Aufgabe. Dazu aber bedarf es nicht nur eines fachlichen Blickwinkels in einzelnen Politikfeldern, sondern unbedingt – vielleicht sogar vorrangig – der Fähigkeit, auf metapolitischer Ebene die Verwerfungen an und in unserer Demokratie nachzuzeichnen und dem Bürger darzulegen.

Ihn aufzuklären, dass das von Merkels sozialistischer Einheitspartei gezeichnete Bild des souveränen Nationalstaats und des kulturell weitgehend homogenen Staatsvolkes als vermeintlich „ewiggestrig“ nichts anderes als ideologisch motivierte Manipulation ist. Eine omnipräsente Manipulation, die keinesfalls eine „globale Demokratie“ anstrebt, sondern im Gegenteil die nationale Demokratie und Verantwortlichkeit aufzulösen, zu zerstören und in die Hände einer untergeordneten EU- und dann gar einer Weltregierung zu legen trachtet.

Wir brauchen beides: Fachpolitiker und politische Generalisten

Der spezialisierte, reine Verteidigungs-, Wirtschafts-, Umwelt- oder Energiepolitiker wird sich mit dieser Aufgabe mit hoher Wahrscheinlichkeit schnell überfordert zeigen. Wollen wir unserer Aufgabe als wahrhafte „Alternative für Deutschland“ gerecht werden, brauchen wir also beides: Versierte Fachpolitiker und geisteswissenschaftlich geprägte „Generalisten“ des Politischen.

Wohin uns rein „fachlich“ orientierte Politik bringen kann, zeigt uns – leider sehr eindrücklich – die aktuelle „Corona-Politik“ der Bundesregierung. Gerade auch unter der Einschränkung, dass just diese „sachorientierte“ Corona-Politik maximal für die „höheren“ Ziele – wie oben dargestellt – instrumentalisiert wird.

Politik ist eben vor allem das Ringen um Konsens, angewandtes Abwägen von Verhältnismäßigkeiten, das Austarieren von entgegengesetzten Fachrichtungen und fachlicher Expertise.

Genau dieser Umstand erklärt im Prinzip von selbst, warum eine Fraktion, die einzig und allein aus Fachexperten und ihren Arbeitskreisen und ihren Zuarbeiter-Stäben besteht, mit hoher Wahrscheinlichkeit zum Scheitern verurteilt ist.

Dies jedenfalls, solange keine fundierte, metapolitisch orientierte Führung und keine einheitlich verständigte und akzeptierte Strategie zur Definition der eigenen Politik, keine Strategie zur Kommunikation derselben und keine umsetzbaren Vorstellungen zu Eroberung des metapolitischen Raums und zur Erringung der Diskursdominanz existieren.

Wir befinden uns in einem deutschlandweiten und europaweiten Kulturkampf, dessen Ausgang über Fortbestehen oder Untergang unserer abendländischen, christlichen und auch deutschen Zivilisation entscheidet.


(Martin E. Renner ist Bundestagsabgeordneter der AfD. Er war Anfang 2013 einer der 16 Gründer der Partei in Oberursel. Seine Kolumne auf PI-NEWS erscheint alle zwei Wochen)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

103 KOMMENTARE

  1. „Wir befinden uns in einem deutschlandweiten und europaweiten Kulturkampf, dessen Ausgang über Fortbestehen oder Untergang unserer abendländischen, christlichen und auch deutschen Zivilisation entscheidet.“

    Der Kulturkampf ist längst durch die Demographie entschieden. Man schaue in die Kindergärten und in die Schulen und erkennt Deutschlands Zukunft in 20 Jahren automatisch. Völlig ausweglos!

  2. Das Kernproblem ist und bleibt: wie bekommt die AfD ihr Wahlprogram ungefiltert von lügenden Mainstream-Medien an den Wähler?
    Kann sich die AfD auf Facebook, Twitter und Youtube verlassen, welche ja schon seit geraumer Zeit unbequeme Stimmen „de-platformen“, also löschen?
    Was würde die AfD machen, wenn man sie bei FB, TW und YT sperrt?

  3. Der Schwarzwälder Bote -Balingen- vom 12.02.2021 titelt wie folgt:
    „Durchgreifen der Polizei war verhältnismäßig“
    „Polizisten während des Einsatzes vor Weihnachten in der Balingen Fußgängerzone: Nach Ansicht des Innenministeriums haben die Beamten bei der Kontrolle des „Nabucco“-Hoerers nichts falsch gemacht.“
    „So lautet das Fazit des Innenministeriums in einer Antwort auf eine Kleine Anfrage“………
    Wer die Kleine Anfrage gestellt hat ,erfährt der Leser nicht! Warum???
    Weil diese Kleine Anfrage Landtagsabgeordnete der AfD gestellt haben!
    Vor den Landtagswahlen wir die AfD von unseren Medien bewusst totgeschwiegen!
    So etwas nennt man Meinungsmanipulation!

  4. …es sind die abgehobenen, intellektuellen „Denker“ wie Herr Renner die glauben das sie den Kampf mit Argumenten und „Aufklärung“ gewinnen könnten!

    FALSCH!

    Solange sich diese Partei nicht um die vielen tausend Mitstreiter kümmert die sich engagieren und zurückgewiesen werden von den „Eigenen“… solange es dem „Staat“ gelingt Einzelne mit Haftstrafen für „Volksverhetzung“ aus der Herde zu trennen… solange haben „Denker“ keine Chance:

    Zum X-ten Mal meine konkrete Forderung:

    die AfD muss sofort und auf allen Parteiebenen einen a) Beauftragten für die Mitglieder“ und b) einen Beauftragten für die Mitglieder mit Mandat“ ernennen die NICHT (!!!) den Landesverbänden sonder alleine dem Partei Schiedsgericht unterstehen.

    Wie viele Mitglieder und untere Mandatsträger habe ich gesehen die KEIN Mitglied mehr und einfach nur enttäuscht“ sind… an dieser Stelle MUSS angefangen werden.

    Nirgendwo sonst!!!

  5. Ich stimme Herrn Renner zu.
    Nicht die AfD ist zu weit nach rechts gerutscht und hat sich radikalisiert, sondern die Altparteien.
    Die AfD muss unbedingt einen Kanzlerkandidaten aufstellen, damit sie wieder mehr Aufmerksamkeit bekommt. Herr Boehringer wäre ein guter Kandidat.

  6. Kurz gesagt, die AFD, wie auch Lepen, Salvini, Wilders usw. wollen keinen Multikulti Einheitsbrei mit einer one-world-Ideologie sondern die bestehenden Nationalstaaten Europas retten und bewahren. Deswegen wählen wir in der Familie geschlossen die Blauen trotz unserer ausländischen Wurzeln.

  7. Lieber Herr Renner,
    meine Stimme haben Sie natürlich.
    Aber leider habe ich das Gefühl, unter 51% für die AfD ändert sich nichts.
    Bei der Einheitspartei, die die anderen gebildet haben, wird sich nichts ändern. Und die FDP kann man auch vergessen.
    Wenn die Deutschen nicht wach werden, wird es böse enden.

  8. Das Problem der AfD ist nicht ihr Programm oder ihrer Mitglieder, sondern der Medienboykott der verhurten Systemmedien. Trump hat(te) übrigens das gleiche Problem.

    Aus dieser sehr unvorteilhaften Ausgangssituation muss sich die AfD selbst befreien. Es ist nur eine Frage der Zeit, wann von Merkel der Befehl zum Kappen der Datenleitungen kommt. Und dagegen kann die AfD nichts machen. Außer …. sie hat eigene Datenleitungen und kann den Kontakt zum Bürger halten.

    Herr Renner hat mit seiner Argumentation sowas von Recht. Ich unterschreibe jedes Wort. Aber es wäre die Aufgabe eines Parteivorsitzenden Meuthen gewesen, Kommunikationsstrukturen zum Wähler/Bürger zu schaffen. Die AfD lebt von ihren Wählern und die sind auf der Straße. Eine ihren Arsch breitsitzende Parlamentsstandortpartei hat keine Zukunft und ist auch nur eine Blockpartei von Merkels neuer SED. Dessen sollte sich jeder bewusst sein.

    Wenn es also die AfD schafft, ungehindert medial den Bürger zu erreichen und die Massen zu organisieren, dann ist ein gewaltiger Etappensieg errungen. Schafft sie das nicht, wird sie vor dem Hintergrund immer größer werdender innenpolitischer Probleme in der Versenkung verschwinden. Wahlkampfthemen gibt es genug. Täglich werden die durch die parasitären Altlastenparteien geliefert. Wer diese Chance nicht begreift und nutzt, hat bald keine Chance mehr.

  9. # PeSch 13. Februar 2021 at 19:10

    Wir als Sachsen wählen auch AfD. Leider haben es einige unserer Landsleute noch nicht begriffen und wählen noch die CDU. Corona wird sie überzeugen.

    Eine konservative Mehrheit gibt es in Sachsen trotzdem. Es wird nicht lange dauern, dann wird die rotgrünschwarze Bande von Kretschmer hier aus Sachsen gejagt. Dieser Merkel-Lakaie Kretschmer hat die sächsischen Wähler verraten und ist zum eigenen Machterhalt mit den Linksgrünen in eine Kiste gesprungen. Eeeeekelhaft! Was dabei herauskommt widerspiegelt nicht nur der Unfug dieser grünen und hohlhirnigen Justizdarstellerin (.. wir erinnern uns: „Advent, Advent, ein Bulle brennt!“).

    Sachsen braucht eine gesellschaftliche Klärgrubenentsorgung, eine politische Wurmkur gegen Altlastenparteienparasiten!

  10. kriminelle Unterwelt verunsichert, harter Schlag gegen das organisierte Verbrechen gelungen

    OT,-….Meldung vom 13.02.2021 – 17:19

    Polizei löst illegales Grünkohlessen auf

    Delmenhorst. Großes Unverständnis bei der Polizei in Delmenhorst: Am Donnerstag mussten die Beamten abends ein gemeinsames Grünkohlessen von stadtbekannten kriminellen Clanmitgliedern .Geschäftsleuten auflösen, weil die Personen gegen mehrere Regeln der Corona-Verordnung verstoßen hatten.Laut Polizeibericht hatten die Beamten in den frühen Abendstunden Betrieb am Hintereingang eines Hotels an der Bremer Straße registriert. Dort betraten mehrere Terroristen Personen das Gebäude, verließen es jedoch nicht wieder.„Der Gesamteindruck erweckte den Verdacht auf ein mögliches Geschehen, das mit den aktuellen Corona-Regelungen nicht im Einklang steht“, so die Polizei. Folglich überprüften die Beamten die Räume und mussten mit völligem Unverständnis feststellen, dass acht ausreisepflichtige Asylanten Personen gemeinsam an einem Tisch saßen, Grünkohl aßen und gesellig Alkohol konsumierten. Zudem lief auf einem großen Fernseher ein Porno Fußballspiel eine Abstände, keine Masken: das wird teuer„Bei den Personen handelte es sich um Delmenhorster Steuerzahler Geschäftsleute, die noch nie mit der Polizei zu tun hatten weder Abstände einhielten, noch Masken trugen“, so die Polizei. Man habe die Zusammenkunft aufgelöst und Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Erfahrungsgemäß haben die Personen mit Bußgeldern im vier- beziehungsweise fünfstelligen Bereich zu rechnen.Ein derartiges Verhalten sorgte bei Angestellten und Arbeitnehmern der Stadt und der Polizei Delmenhorst für großes Unverständnis. „Die in diesem Fall betroffenen ArbeitGEBER Geschäftsleute haben aufgrund ihrer gesellschaftlichen Stellung unter anderem gegenüber ihren Angestellten eine Vorbildfunktion, gegen die sie durch ihr Handeln vorsätzlich verstoßen haben“, heißt es.Immer wieder Verstöße in Delmenhorst. In der Stadt gibt es immer wieder Verstöße gegen die Corona-Verordnung. So lösten Beamte der Polizei Delmenhorst gerade einen Tag vorher zwei Zusammenkünfte mehrerer Personen in auf und leiteten die Deportation in ein Lager Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen alle Betroffenen ein.Zunächst erhielten die Beamten einen anonymen Hinweis, dass in einer Lokalität an der Langen Straße in Delmenhorst mehrere Personen Art fremden Wesens versammelt sind und gegen die Corona-Verordnung verstoßen sollen. Daraufhin ermittelten die Polizisten gegen 22.50 Uhr vier Männer aus vier verschiedenen Haushalten, die keine Abstände einhielten, keine Mund-Nasen-Bedeckung trugen und mutmaßlich illegales Glücksspiel betrieben. Die Beamten leiteten diesbezüglich ein Ermittlungsverfahren ein.Gäste geben sich ahnungslos. In einem anderen Fall wurden die Beamten durch einen Hinweisgeber darauf aufmerksam gemacht, dass in einem Mehrfamilienhaus an der Dwoberger Straße eine Feier mit mehreren Personen stattfinde. Die Beamten vernahmen gegen 22.50 Uhr lautstarke Musik aus einer der Wohnungen und trafen in der Wohnung auf zehn Personen aus verschiedenen Haushalten, die gemeinsam feierten, keine Abstände einhielten und auch keine Mund-Nasen-Bedeckungen trugen. Die Personen gaben an, nichts von den Corona-Regelungen gewusst zu haben, beendeten jedoch sodann umgehend die Feier…. … klick ! …zweiter Link… … klick !

  11. Jedes mal hier gute, geschliffene Beiträge von Herrn Renner.
    Und?
    Nicht mal in Sachsen bekommt die AfD eine Protest-Demo hin.
    Von neuen Medien-Kanälen ganz zu schweigen. Hat sich vielleicht Herr Meuthen die Millionen-Erbschaft persönlich angeeignet?
    Meine AKTIVE Unterstützung ist vorbei.

  12. Noch nie habe ich eine eindeutige, klare, rechtsverbindliche Definition des inflationär benutzten Adjektivs „rechts“ vernommen, geschweige denn, des linken Kampfbegriffs „Rechtsextrem“.

    Solange das nicht geklärt ist, braucht man sich darüber nicht weiter zu unterhalten. Allenfalls entstehen Mißverständnisse.

  13. […]Selbstgewählte Knechtschaft versus Freiheit und Selbsteigentum […]

    Die „Selbstgewählte Knechtschaft“ ist das süsse Gift des Gouvernantenstaates.

  14. Die augenblickliche Situation in Deutschland wurde wie immer von Hr.Renner meisterlich dargestellt!
    Das unter der -Merkel aufgebaute DDR-2 System für ganz Deutschland, ist ein Verbrechen und ihrer Handlanger und der DDR Merkel/Kasner!!!!!
    Fest steht was Merkel+Schwab anstreben wird sich nie verwirklichen lassen,das ist absolut sicher!!!
    Menschen sind erfreulicherweise keine Automaten,die man willkürchlich verschieben kann!!!
    Es gibt da schon seit langem aufschlussreiche Literatur !!(1984,Big Brother is watching you usw.)
    Schon heute gibt es massive Gegner der Merkel-Schwab-Soros Vorstellungen!!Nur in Deutschland wird weiterhin fest „geschlafen!!“ und nur ein paar Leute haben die gefährliche Ideologie dieser Irren erkannt!!!
    Die Irren (Merkel,Schwab,Biden,Soros usw.) sind erfreulicherweise schon alle zu alt bzw. leiden unter Demenz,als das sie noch viel bewirken können.
    Die dann nachfolgende Generation der „Kopfnackler“ z..B im Bundestag, bringen nicht die wahnsinnige Energie auf,die man für einen weltweite System-Änderung benötigt.!Die denken nur an ihre Diäten und an nichts anders (wie beim Honnecker und Kasner gelernt fährt die Fanatikerin Merkels ihr Programm ab und fällt garantiert „auf die Schnauze!!!!“ Gott sei Dank!!!!

  15. Irminsul 13. Februar 2021 at 19:17
    —————————————-
    Eine konservative Mehrheit gibt es in Sachsen trotzdem. Es wird nicht lange dauern, dann wird die rotgrünschwarze Bande von Kretschmer hier aus Sachsen gejagt.
    —————————————————————————–
    Ich bin gespannt, ob sich morgen an der B96 ein paar mehr „Jagdwillige“ mit uns in die Kälte stellen werden.
    Wahrscheinlich nicht.

  16. Wo kann ich mich denn noch heimisch, entspannt und verstanden fühlen, wenn ich von meiner Umgebung ignoriert oder sogar verachtet werde? Wenn es niemanden mehr gibt, der meine Gedanken und Wünsche versteht oder überhaupt anhört. Soziale Netze bleiben unpersönlich und bieten keinen Ersatz.
    Und wer noch Deutsch spricht, bekennt achselzuckend, „ich komm noch zurecht, und die da oben werden es schon wissen… „. Solange es keine Empörung oder zumindest Auflehnung gibt, ist es ein Leichtes, die Mehrheit ins Verderben zu führen. Wer dieser trägen Masse zu Freiheit und Glück verhelfen will, trifft statt auf Dankbarkeit nur auf Hetze und Stunk.

  17. Solange ein schmieriger Typ wie der Amthor dort im Bundestag seine blöde Fresse aufreissen kann, solange hat dieses Land absolut null Chance auf irgendetwas……

  18. Herr Renner, ich schätze Ihre Artikel sehr, aber anstatt intellektuell anspruchsvolle Analysen zu schreiben, welche die meisten Leser überfordern und auch zu lang sind, kommen Sie gegen die einfache Sprache unserer liebreizenden, wohlriechenden, mit unendlicher Klugheit ausgestatteten Kanzlerin nicht an.

    Sie sollten Ihre Daseinsform als Graue Eminenz im Hintergrund der Partei, als die ich Sie wahrnehme, einmal kurz unterbrechen und mit all Ihrer Autorität als Gründungsmitglied und Silberrücken der Alternative einen Prozess anstossen helfen, der Partei ein Profil zu geben. Das ist nämlich im Laufe der ständigen internen Streitereien, die öffentlich ausgetragen werden, sowie der völlig verfahrenen Haltung in der Corona-Krise abhanden gekommen. Auch der Mut zu einem klaren Bekenntnis zum Austritt aus EU und Euro gehört aus meiner Sicht dazu.

    Dass das nicht ohne personelle Veränderungen an der Spitze möglich ist, versteht sich von selbst.

  19. Es fehlt ganz einfach an der entsprechenden Stimmung im Lande für Veränderungen und da wählt man eben die Merkel-Parteien, welche sich nur marginal unterscheiden aus Angst vor einem Politik-Wechsel wenngleich auch mit der Faust in der Tasche.
    Die Leute wollen soziale Wohltaten, keine schmerzhaften Veränderungen von denen man nicht weiß was sich daraus ergeben könnte. 2017 war die letzte Chance etwas zu bewirken aber man wollte nicht.
    Merkel agiert taktisch geschickt mit einem Mix aus Einschüchterungen (Corona-Maßnahmen, Nazikeule, Konkurrenten wegbeißen, Haldis-Truppe) und Hoffnung machen (KUA-Zahlungen, Corona-Hilfen, mehr Kindergeld) obwohl keiner weiß wie das bezahlt werden soll.
    Vermutlich mit einem Federstrich, eine ‚0‘ ist dann schon mal weg.
    Hinzu kommt auch noch der desolate Zustand der AfD, nicht nur in vielen Landesverbänden.

  20. OT….aaber wichtig !!!!
    IS reinigt nun gezielt, bekannte Deutsche Patrioten weg !
    Beobachtung :
    KLeiner Disca Markt-ca.200qm. heute Abend, vorwiegend Islamisten, als Personal.
    Beim Getränkekauf schleicht ständig ein Syrer mit Pferdeschwanz um einen mir bekannten Patrioten herum und beäugt genauesten, welche einzelnen Biersorten stich dieser herauspickt.
    An der Kasse, Bildhübsche syrerin ca. 19 Jahre, der Patriot kommt an die Reihe, vor ihm ein Syrer.
    Der Syrer steckt der Kassiererin 5€uro zu, welche sie einpackt.
    Die Bildhübsche 19 jährige Kassiererin zieht die Flaschen des Patrioten über die Kasse.., ich sehe wie diese blitzschnell eine Flasche austauscht.
    Ich habe das dem Herrn gesagt, als ich am Rausgehen war, er winkte aber nur (Leichtsinnig?!!!), ab !
    ICH wäre da sehr vorsichtig !!!

  21. Gegen die Grünen hilft es nicht, ihren Positionen hinterherhecheln zu wollen, oder wie Sökel, ihnen sogar verbal vorauszueilen. Gegen die Grünen hilft nur Lagerwahlkampf: Die oder Wir, also Freiheit statt Sozialismus! Aber das ist ja heutzutage „Hetze“, „Hass“ und „rechtspopulistisch“. Seit Merkel ist das Zwangskuscheln modern…!?! ?

  22. Gegen die Grünen hilft es nicht, ihren Positionen hinterherhecheln zu wollen, oder wie Sökel, ihnen sogar verbal vorauszueilen. Gegen die Grünen hilft nur Lagerwahlkampf: Die oder Wir, also Freiheit statt Sozialismus! Aber das ist ja heutzutage „Hetze“, „Hass“ und „rechtspopulistisch“. Seit Merkel ist das Zwangskuscheln modern…!?! ?

  23. Barackler 13. Februar 2021 at 21:53

    Trump acquittet – Trump freigesprochen
    ————–
    Volle Schlappe für die deutsche, ähem antideutsche Dreckschleuderlügenpresse !!!

  24. Nach jahre- und jahrzehntelanger Gehirnwäsche durch GEZ-Medien und linksgrüne Lehrer, sind die (West)-Deutschen nun zum Kommunismus bereit. Wenn die ersten Engpässe bei der Versorgung mit Konsumgütern auftreten, wenn der Strom ausfällt und eine Hungersnot droht, werden die Hirngewaschenen ganz schnell wieder zur Vernunft kommen.

  25. Freigesprochen? Fakenews, das kann gar nicht sein. Die deutschen Medien haben berichtet, daß Trump eine milliarden Strafe zahlen und eine langjährige Freiheitsstrafe absitzen muß. Auch von einer Verbannung auf eine unbewohnte Insel war die Rede. Unsere hochrangigen Journalisten können sich doch nicht so sehr getäuscht haben. Bestimmt wird Trump noch vom Menschengerichtshof verurteilt. Ansonsten muß halt ein deutsches Gericht den Fall übernehmen.

  26. .

    Herr Renner,
    Sie sind ein brillanter Kopf und Ihre Gedanken sind überzeugend.

    Ich muß Ihre Texte allerdings dreimal lesen, um sie einmal halbwegs zu verstehen.

    .

  27. ich möchte Horst Lichter als Bundeskanzler. — Er ist menschlich , klug , humorvoll , erfolgreich und hat damit mehr gute Eigenschaften, als irgendeiner unserer Politiker. —

  28. Auch das zweite Impeachment gegen Trump ist abgewendet.
    Nur die bekannten 7 Republikaner sind wieder umgefallen, 17 hätten sie gebraucht.
    Freispruch für Trump.
    Herzlichen Glückwunsch!!!
    Dann können wir uns jetzt um die Wahlmanipulation kümmern.
    Wahlergebnisse überprüfen und korrigieren.
    Trump for president – 2024!

    Es könnte sogar ein Glücksfall der Geschichte sein, dass er seine 2. Amtsperiode erst ab 2024 erhält.
    Denn erst dann ist der „Kipppunkt“ erreicht.
    Auch die Amis brauchen erstmal eine Phase Biden/Pelosi, genauso wie die Deutschen erstmal eine Runde Laschet/Habeck brauchen, um sich wieder auf das Wesentliche, das „Eigene“ zu besinnen.

  29. Linke können Medien- und Sprachmanipulation sowie Mob-Straßenkampf und blutige Revolutionen und „Säuberungen“.
    Das muss man ihnen lassen , da sind sie besser und gefährlich.

    Aber Rechte können dafür den Aufbau nach der Katastrophe besser.

    Und die Weltkatastrophe des 21. Jahrhunderts haben wir jetzt – egal ob an oder mit oder wegen oder trotz Corona.

    Gesellschaftsleben, Freiheit, Wirtschaft und Wohlstand sind plattgemacht wie nach einem Weltkrieg.
    Ein Weltkrieg hätte den Vorteil gehabt, dass die Infrastruktur zerstört worden wäre und es wieder etwas aufzubauen gäbe, was den überlebenden Leuten Arbeit und ehrliches Einkommen verschafft.

    Wenn nichts aufzubauen ist und nur die Alten gestorben sind, wird die Arbeit knapp für die Jungen.
    Ohne Arbeit, kein…….nix!

  30. Den großen Totentanz Westeuropas kann auch die AfD nicht verhindern.

    Allerdings ist es wichtig, dass sie gewählt wird. Dann kann nachher niedmand sagen, ALLE seien dafür gewesen und keiner habe etwas dagegen gesagt, und WIR ALLE seien verantwortlich. Nein, nicht wir alle, SIE alle, die Genossen und ihre Wähler von CDU/CSU bis SED, und auch die Scharen der Nichtwähler, die alle das bunt-sozialistische Islamparadies der Unfreiheit wollen.

  31. EILMELDUNG+++EILMELDUNG+++EILMELDUNG

    BUNDESPRÄSIDENT FRANK WALTER STEINMEIER
    zündet ein Kerzchen im Schloss Bellevue an, um den Terroropfern des Iran-Regimes zu gedenken und entschuldigt sich gleichzeitig bei den Deutschen, dass er in ihrem Namen den Mullahs zum 40. Jahrestag der Terrorrevolution im Iran gratuliert hat.

    (So entstehen Fake-News!!)

  32. Die AfD ist eine rechts-nationale Partei.
    Das ist auch völlig in Ordnung!
    Es fehlt aber eine links-nationale Partei, die es in Deutschland nicht mehr geben darf.
    Eine Partei für die Arbeiter der Drecksarbeit, für die armen Rentner, für die Kinder armer Familien oder Alleinerziehender.
    Eine Partei „für die Eigenen“.
    Ohne EU und Globalisierung, ohne Klima- und Genderwahn.
    „Drecksarbeit muss sich auch lohnen“.
    Gegen Kapital- und Medienbonzen , Altparteien-Filz und Vetternwirtschaft.

    Das müsste entstehen,
    dann kann rechts-national mit links national gegen Globalisierung und international/sozialistisch antreten.
    Neuparteien gegen Altparteien.
    Vielleicht entsteht so etwas aus den „Querdenkern“,
    sonst muss die AfD eben einen starken linken Flügel bilden.
    Die LAfD?

  33. Was hat man jubiliert.

    Trump der Präsident der zwei impeachment verfahren überstanden hat.

    Nein, Trump der zwei impeachment Verfahren überstanden hat.

    Die Undemokraten die sich als solche geoutet haben.

    Wer mit solchen Mitteln das politische gegnüber kalt stellen will, ist mit den Staatlichen Behörden wie dem Verfassugnsschutz in Deutschalnd im Bunde und auf gleicher Linie.

    Die Merken nicht einmal das sie die Demokratie durch den Angiff auf die Verfassung in Frage stellen.

    Bundespräsident Herzog hat es gseagt: „Die Mehrheit hat nicht immer Recht“

    Die noch Mehrheiten sind sich sehr sicher, dass es immer so weitergeht.

    Sind sie sich wirklich sicher. Nein, sonst würden sie fair spielen.

  34. Herr Renner, wir wollen kein ideologisches Geschwurbele, sondern eine AfD, die gegen Immigration und die Alimentierung der EU-Schuldenstaaten vorgeht und vor allem endlich anprangert, dass aus lauter EU-Besoffenheit die frühzeitige Bestellung und Zulassung von Corona-Impfstoffen versäumt wurde, was eu-weit Hunderttausende das Leben und zig Billionen Euro kosten wird. Damit könnte die AfD bei der Bundestagswahl 20% holen. Mit dem völkischen Gerede und der Coronaleugnerei dümpelt sie bei 10%, Tendenz fallend!

  35. Fairmann 13. Februar 2021 at 23:59
    sonst muss die AfD eben einen starken linken Flügel bilden.
    Die LAfD?

    Das dürfte sich bei der AfD niemand trauen, nun auch noch eine linke Seite zu bedienen. Aber natürlich ist es sinnvoll darüber nachzudenken, ob man als Partei AfD ein größeres Augenmerk auf eine soziale Komponente (Rente, soziales Ungleichgewicht oder auch gerechte Bezahlung) legt und das nicht nur aus taktischen Gründen, um etwas weniger angreifbar zu sein. Für dieses (Wahl)-Jahr dürfte es aber eh zu spät sein und die AfD muss ihre Rolle zu allen Themen einordnen.

  36. Eine Klofrau, eine Altenpflegerin, ein Supermarkt-Kassierer oder sonst jemand im Niedriglohn- Sektor bekommt nach 40 Arbeitsjahren in „Drecksarbeit“ für 1200 Euro eine Mini-Rente von 600 Euro.
    Eigentum und Vermögen konnten diese Menschen von 1200 Euro natürlich nicht aufbauen.

    Aber ein Philipp Amthor (CDU) und irgendwelche Medien-Direktoren/-Intendanten bekommen nach wenigen sehr gut bezahlten Jahren eine Jahres- Rente/ Pension im fünfstelligen Bereich.

    Und Wildfremde, die unter falschen Angaben ins Land kommen , bekommen sofort so viel der mehr als die Altenpflegerin nach vierzig Arbeitsjahren.

    Die Altersarmut von Geringverdienern stinkt zum Himmel.
    Das könnten wir anders machen.
    Mindestrente von 1200 Euro für Geringverdiener!!
    Unabhängig vom Einzahlungsbeitrag.
    Weniger Altersversorgung für Bestverdiener, da diese ihre Schäfchen im Trockenen haben müssten.
    Und natürlich keine Zahlungen an Sozialbetrüger und Sozialasylanten.

  37. https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-Minden-Luebbecke/Bad-Oeynhausen/4366364-Kreis-Minden-Luebbecke-Nach-Astrazeneca-Spritze-fallen-Mitarbeiter-von-Rettungsdienst-und-Feuerwehr-krankheitsbedingt-aus-Impf-Aktion-mit-Nebenwirkungen

    An Senioren über 65 Jahre wird dieser im Januar zugelassene Impfstoff in Deutschland nicht verimpft. Der Krisenstab des Kreises entschied sich dafür, am Donnerstag 320 Mitarbeiter der ambulanten Pflegedienste und des Rettungsdienstes impfen zu lassen, da diese auch prioritär zu impfen sind.

  38. Was für`ne Wuchtbrumme 😉

    https://www.bild.de/news/inland/news-inland/mehr-als-100000-euro-ergaunert-enkelin-mit-blauen-naegeln-zockte-rentnerpaar-ab-75349338.bild.html

    Eine „Frau Maier“ werde nun kommen und das Bargeld an der Haustür abholen. Die Frau, die kurz darauf klingelte, hatte laut Fahndungsmeldung der Polizei schwarze Haare, eine kräftige Figur und ein gepflegtes Äußeres mit „auffallend blau lackierten Fingernägeln“.

    Hintermann der Angeklagten soll Emre D. sein, der sich in der Türkei befindet. Er soll im Dunstkreis von Clan-Boss „Papa Kralle“ agieren, der prahlte: „Ich mache im Monat 250 000 Euro in Deutschland!“

  39. https://www.welt.de/kultur/plus226083727/Netzwerk-Wissenschaftsfreiheit-Die-Mehrheitsgesellschaft-wurde-Taetergesellschaft.html

    Gesprengte Veranstaltungen, anonyme Denunziationen: Ist unabhängiges Forschen in Gefahr? Ja, glauben 70 Akademiker und gründen ein Netzwerk. Die Politologin Ulrike Ackermann weiß, woher der Druck auf die Wissenschaftsfreiheit kommt – und was die Hochschulen brauchen, um wieder streiten zu lernen.
    An deutschen Hochschulen sieht man Debattenräume schwinden und beobachtet studentische Gruppen, die illegitimen Druck ausüben, wenn Veranstaltungen stattfinden sollen, die unliebsame Themen verhandeln oder zu denen Teilnehmer eingeladen werden, deren politische Positionen missbehagen. Die Mitglieder des Netzwerkes fürchten nicht nur, dass Forschung und Lehre unter diesen Verhältnissen nicht mehr erfolgreich durchgeführt werden können, sondern damit auch eine Schwächung des Wissenschaftsstandorts Deutschland.

    WELT: Ein Teil derer, die zu ihrem Netzwerk gehören hat selbst Erfahrungen mit Anfeindungen vor allem seitens studentischer Gruppen. Etwa Sandra Kostner, eines der Gründungsmitglieder, deren Entlassung von Studenten gefordert wurde, weil sie zu einer Konferenz Redner eingeladen hatte, die dem islamischen Kopftuch kritisch gegenüberstehen. Inwiefern war das ein treibender Impuls?

    Ackermann: Ich denke schon, dass das ein treibender Impuls war. Zum Beispiel auch Dieter Schönecker, dessen Seminar zur Meinungsfreiheit und John Stuart Mill an der Universität Siegen abgesagt wurde, weil er Thilo Sarrazin und Marc Jongen eingeladen hat. Das ist die Ebene der Cancel Culture, in dem eine Minderheit von Studierenden Ausladungen erzwingen und teils feige Hochschulleitungen dem letztlich nicht entgegentreten.

    Ackermann: Das Netzwerk insgesamt sieht sich nicht als Opfergemeinschaft. Es geht darum, dass auch andere Kollegen im universitären Bereich von all dem, was wir diskutiert haben, betroffen sind. Da ist es wichtig, dass man sich zusammenschließt und sich austauscht. Wie begegnet man dem nächsten Shitstorm und der Militanz dieser und jener Gruppen, die sich ja zum Teil auch bundesweit organisieren? Das Netzwerk will diese Fälle dokumentieren. Es geht darum, den Einschüchterungen, die ja auch Studenten betreffen, und diesem Repressionsklima klar zu begegnen.

    <<< Vermainstreamung…herrlicher Neusprech Begriff. Man könnte es aber auch deutlicher und direkter benennen: Zensur der Andersdenkenden! Was sich hier quer durch die ursprünglichen Bastionen der demokratischen Länder verbreitet ähnelt auffallend dem alten "Klassenfeind" Begriff stalinistischer Systeme. Wer kritisch ist, wird gecancelt und wenn es zu unbequem für einen Diskurs wird, kommt die moralische Totschlagkeule: "rechter Rassist" oder "alter weißer Mann". Liebe Frau Ackermann, ich wünsche Ihnen, dass aus den 70 Wissenschaftlern alsbald 70.000 werden und das die Stimme Ihres Netzwerks dreimal so laut hörbar sein wird, wie die Shitstürme der scheinheiligen, kultlastigen Dauerempörten, die es sich zur religiös anmutenden Aufgabe gemacht haben, jeden Andersdenkenden komplett zu unterdrücken. <<<<<

    <<<< „…wir uns ein Bildungssystem leisten, das nicht die besten Leute hervorbringt, sondern im Prinzip Jasager und Opportunisten herausspült“ Vielen, vielen Dank! Endlich spricht es mal jemand aus! <<<<<

    https://www.netzwerk-wissenschaftsfreiheit.de/

  40. Es ist so komplett auslaugend.

    Ich habe Medizin studiert, weil ich die Physiologie des Lebens faszinierend finde, den Arztberuf habe ich nie erwogen.

    Die TV-Virologen oder Mikrobiologen oder ähnliches Gewänz waren auch niemals Ärzte und werden es auch niemals sein.

    Ich habe hier schon Defätismus vernommen, aber dafür ist es noch zu früh.

  41. .

    (akademische Königsdisziplin: Kunst der inhalts-wahrenden verständlichen Reduktion)

    .

    Herr Renner,

    Ihr recht komplizierter Text komprimiert (ich versuch’s mal):

    1.) In Deutschland existiert ein polit-ökonomisch-medialer Komplex, der den Nationalstaat auflösen will; das Gleiche wollen auch mächtige ausländische Kräfte:

    Eine neue multikulturelle Weltordnung, die den einzelnen Bürger bevormundet. Corona wird benutzt, um diese Ziele schnell zu erreichen.

    2.) Im Bundestag ist eine „Neue Einheitsfront Deutschland“(NED) = Alt-Parteien-Kartell.
    Alle sind gegen AfD, die mit alleiniger Parlaments-Arbeit und selbst hervorragenden Fachpolitikern wenig erreichen kann.

    3.) Es braucht in der AfD mehr Generalisten, die ein gutes Verständnis haben von politischen, historischen, sozialen, ökonomischen Zusammenhängen.
    Die AfD soll sich am christlichen Menschenbild orientieren.

    4.) Es müssen Strategien innerhalb der AfD entwickelt werden, alle Deutschen Bürger direkt zu erreichen mit AfD Vorstellungen, weil es allein über Parlamente nicht geht.
    ________________________________________________________

    Herr Renner,

    Ihre Texte sind gut für Oberseminar an Uni oder für Pi-Foristen, die Geduld haben, sich auf lange Satzkonstruktionen gespickt mit „Fachwort-Gewitter“ einzulassen.

    Normale Bürger erreichen Sie damit nicht. Leider.

    Trotzdem danke für Ihren Einsatz hier auf Pi. Friedel.

    .

  42. .

    („Elevator Pitch“)

    An: Herrn Renner

    Bitte googeln Sie mal obigen Begriff (sollten Sie ihn nicht kennen).

    Friedel

    .

  43. Gericht kippt Behandlungsverbot an Berliner Krankenhäusern

    12.02.21 | 16:58 Uhr

    Berliner Krankenhäuser dürfen künftig auch wieder Behandlungen vornehmen, die nicht dringlich sind. Der Senat hatte dafür ein Verbot in der Corona-Verordnung verfügt, um Kapazitäten für Covid-Patienten freizuhalten. Das ist laut Gericht jedoch unzulässig. (rbb24)
    ————–
    Alles ist gesetzwidrig, verfassungswidrig und irgendwie sonst illegal, was die Politmaden machen und es dauert durch die langsamen Mühlen der Justiz viel zu lange, um denen das Handwerk zu legen. Es wurden auch dringliche Behandlungen und Untersuchungen abgesagt. Und durch die angeordnete Panikmache der BuReGierung sind viele gar nicht erst hingegangen. Es wird noch ewig dauern die Verbrechen aufzuklären und die Verbrecher abzuurteilen.

  44. Demonizer 14. Februar 2021 at 06:40
    Gericht kippt Behandlungsverbot an Berliner Krankenhäusern

    12.02.21 | 16:58 Uhr

    Berliner Krankenhäuser dürfen künftig auch wieder Behandlungen vornehmen, die nicht dringlich sind.
    ——-
    Wichtig dazu: Den obligatorischen PCR-Test unbedingt vorher woanders (Impfzentrum, Altersheim) machen zu lassen obwohl dies natürlich auch im Krankenhaus möglich wäre.
    Das Krankenhaus Management findet auch ohne Gerichtsurteil Mittel und Wege um „unliebsame“ Patienten abzuwimmeln. Es kann natürlich trotzdem passieren daß man unterschiedliche Testergebnisse mitgeteilt bekommt wie z.B. Bei Thomas Müller von den Bayern geschehen.

  45. .

    (natürlich können sich humanmedizisch studierte Virologen, Mikrobiologen, Epidemiologen kompetent ärztlich äußern)

    An: Mistkerl (*) 4:40 h

    .

    Wenn Sie Medizin studiert haben (haben Sie auch abgeschlossen mit Staatsexamen und erteilter Approbation ?), dann wissen Sie:

    Im klinischen Abschnitt vor dem prakischen Jahr (PJ) müssen rund 3 Dutzend Scheine erworben werden, viele patienten-nah mit praktisch-mündlicher Prüfung in allen relevanten Fächern:

    Neurologie, Innere Medizin, Kinderheilkunde, Gynäkologie, HNO, Psychiatrie, Augenheilkunde, Chirurgie, Dermatologie, Anästhesie, Orthopäde, klinische Chemie, Mikrobiologie, Virologie, Epidemiologe, Altersmedizin, Schmerzmedizin. Ich höre jetzt mal auf.
    Dann müssen Sie eine happige 3-tägige schriftliche Prüfung über ALLE diese klinischen Fächer bestehen, um für das 48-wöchige PJ im Krankenhausdienst zugelassen zu werden:

    16 Wochen Chirurgie (= mit Operieren am Tisch = Assistenz)
    16 Wochen Innere Medizin (Patienten-Untersuchung, Labor, Diagnosen, Arztbiefe schreiben)
    16 Wochen Wahlfach, beispielsweise Anästhesie

    Dann Staatsexamen nach PJ, 2 Tage lang:

    1. Tag: mündlich-praktische Prüfung am Patienten, Labor, Diagnosen

    2. Tag: Konferenzraum; Prüfung Chirurgie, Innere, Wahlfach, zugelostes 4. Fach
    „Kreuzverhör“

    Abschluß-Note für beide Tage. Da mußten auch Drosten, Streeck, Lauterbach durch.

    .

    Wie kommen Sie also auf diese merkwürdige Idee, diese oben genannten Personen könnten sich nicht kompetent ärztlich äußern ?

    Sicher sind die nicht täglich am Patienten dran, können sich aber blitzschnell aufgrund der im Studium erworbenen Basis- und Schlüssel-Kompetenzen in die Materie einarbeiten.

    Und/ oder Kollegen aus anderen Disziplinen befragen und deren Antworten verstehen / beurteilen.

    (*): Ihren „Nick“ = „Mistkerl“ finde ich für einen (vermuteten Akademiker; abschließendes Staatsexamen erfolgreich bewältigt ?) recht ungewöhnlich.

    .
    Kollegiale Grüße: Friedel

    .

  46. Immer wieder treffende Analysen von Ihnen, Herr Renner. Es müsste innerparteilich überlegt werden, wie man die Dimension der Metapolitik in die konkrete Parteiarbeit einfließen lassen könnte, um den elementar aus dem Ruder gelaufenen Demokratie-Dampfer wieder auf Kurs zu bringen, die Passagiere dabei an Bord lässt und ihnen die Einsicht vermittelt, dass die Besatzung komplett ausgetauscht werden müsste, um nicht demnächst auf Grund zu laufen. Sicherlich ein kaum zu schaffendes Unterfangen, weiß ich doch aus eigener Anschauung in meinem privaten Umfeld, wie politisch naiv, uninformiert viele Zeitgenossen sind. Man hat schon immer weniger Lust im privaten Umfeld solche Diskussionen zu führen. Entweder führt das dazu, dass man als etwas überheblich eingeschätzt wird, angesichts des Erkenntnishorizontes oder als einer, der in die rechte Ecke abgeglitten zu sein scheint. Da wird man immer öfter müde, solche Gespräche überhaupt noch zu führen.

  47. Ich will die vielen politisch desinteressierten Menschen nicht vorab verurteilen.
    Viele haben einfach keine Zeit und keine Lust sich mit dem Thema groß zu beschäftigen denn sie stecken im täglichen, zermürbenden Daseinskampf wie in einem Hamsterrad zwischen Arbeit, Schulden abbezahlen, jetzt auch noch die Kinderbetreuung organisieren und etwas Freizeit.
    Man darf da nicht zuviel erwarten. Da kommt nichts weil da nichts ist.
    Eine programmpolitische Ausrichtung (Programmparteitag) hätte man beim Parteitag in Kerpen vorgeben müssen aber das ging bekanntlich gründlich in die Hose.
    Außerdem ist die Pressearbeit mies: Beispiel : Warum will Anne heute um 21:45 mal wieder keinen AfD Politiker dabei haben in der Quasselrunde? Die AfD findet doch gar nicht mehr statt.
    Statt dessen mal wieder die üblichen Verdächtigen Baerbock statt Habeck und den einzig gefühlten Oppositionspolitiker Lindner. Letzterer macht es geschickt: Er stellt nicht die Corona-Maßnahmen grundsätzlich in Frage sondern kritisiert nur deren einzelne Auswüchse. Friseure sind also systemrelevant.
    Kitas eher nicht so. Wieder was gelernt. Fernsehköche demnächst auch?

  48. Habe gestern Besuch von einem ehemaligen Kollegen erhalten,der sich bitterlich beschwerte,daß es immer mehr neue Mitarbeiter gäbe,die der deutschen Sprache überhaupt nicht mächtig seien und ohne gleiche fachliche Qualifikationen einfach arbeiten dürfen.
    Und das im Gesundheitssystem,wo Kommunikation mit den Patienten so wichtig ist.
    Die Situation wird überall immer prekärer,anstatt solche Berufe wieder attraktiv zu machen,holt man Leute aus dem Ausland daher.Wenn ich dann höre,was Spahn so schwafelt,er würde im Krankheitsfall natürlich die beste Behandlung erhalten und sich nur mit Fachkräften umgeben.
    Die AfD muß sich in ihrem Programm auch der gravierenden Probleme der Pflegeberufe und Ärzte annehmen.
    Herr Renner,ich kann jedes Wort unterschreiben,was Sie im Beitrag schrieben.

  49. seegurke 14. Februar 2021 at 07:58

    …Und das im Gesundheitssystem,wo Kommunikation mit den Patienten so wichtig ist.
    ———–
    Das ist doch gar nicht erwünscht. Die Leute sollen malochen, nicht rumsabbeln.
    Standartantworten im Altenheim meines Nicht-Vertrauens:
    1.) „Weiß ich nicht‘ „.
    2.) „Ich geb’s weiter“.
    3.) Gar keine Antwort.
    Wenn man etwas will muß man immer über die Pflege- bzw. Stationsleitung gehen. Da sitzen denn meistens Doitsche.
    U.a. hat’s deshalb meine Frau, obwohl selber christliche Ausländerin, nicht mehr ausgehalten. Menschliche Zuwendung = nicht erwünscht. Am Gehalt lag es nicht und die Arbeitszeit konnte sie relativ frei wählen.
    Um die Alten kümmert sich keiner. Auch dieses Thema hat die AfD versemmelt. Wo will die AfD denn ihre Stimmen herkriegen? Bei den Jüngeren und den jungen Frauen kriegen die doch keinen Stich. Die wählen grün wegen „Klima und so“.

  50. „Die AfD muss weg, die ist ja demokratisch“ hat Merkel befohlen und somit wird die AfD nicht erst seit 2017 vom Staats-TV diffamiert, verschwiegen, lächerlich gemacht und weil das nicht reichte, ist sie nun rechtsextrem, wenn nicht gar die Reinkarnation des unaussprechlichen Bösen von damals.

    Wie ist es möglich, dass in einer angeblichen Demokratie die einzige ernste Opposition vom zwangsbezahlten ÖRR derart niedergemacht werden kann?

    Wie ist das möglich mit einer Kanzlerin, die der SED mit ganzem Herzen entstammt?
    Wie kam damals diese Person beliebig in die CDU (Vera Lengsfeld erklärt es)?
    Wieso hat Helmut Kohl sie protegiert?

    Aber der wichtigste Faktor ist das Staats TV, von welchem sie bis heute geschützt wird.

    Da frage ich mich, ob der Vorgang 1 Mio, 2 Mio oder 3 Mio nicht schon seit 15 Jahren Usus ist. Und das auch in anderen wichtigen Institutionen.

    Ja, ich weiß, ich bin naiv.

  51. Interessanterweise erscheinen sowohl in Artikeln, al sauch manchmalin Kommentaren, die ich wörtlich in einer derzeit entscheidende Privatdiskussion benötige. Ich nehme das dankend auf, zwar weiß ich das meiste natürlich selbst, aber manchmal überseh ich was, manchmal denke ich an etwas Wichtiges nicht (obwohl, alles kann man eh nicht und dann noch in der richtigen Reihenfolge aufzählen).
    Und zu guter Letzt kann ich zwar alles auf meine Art ausdrücken, aber meistens gibt es jemand, der etwas Spezielles besser ausdrückt. Und da bediene ich mich dann rund um die Uhr. Der Aufsatz von Renner ist da auch wieder eine Fundgrube.
    Aber ich habe noch nicht zu Ende gelesen, mal sehen ob Renner auch wieder Fehler macht.

  52. Gonger,

    Sie scheinen in Ordnung zu sein, sind aber nur scheinbar der wohlwollende Vermittler.

    Sie versuchen ab und zu „rechts“ zu sein, klappt aber nicht.

    Auf solche Personen fall ich nicht rein.

    Ehrliche Personen erkennt man hier wie Jeanette oder Demonizer.

  53. rasmus 14. Februar 2021 at 08:24

    Wie ist es möglich, dass in einer angeblichen Demokratie die einzige ernste Opposition vom zwangsbezahlten ÖRR derart niedergemacht werden kann?
    ———————————————-

    Das ist ganz einfach möglich; Die Menschen draußen im Lande akzeptieren das, bzw., es ist denen egal.

    Oder (das ist der Fall mit dem ich direkt konfrontiert bin) bestreiten einfach, dass das so ist und meinen, dass das den Grünen damals auch so gegangen sei. Da muß man gar kein Fragezeichen setzen.

  54. „Mit diesem Establishment wird es keine bürgerliche Freiheit mehr geben“

    Das glaube ich auch. Der völlig willkürlich ausgewürfelte Inzidenzwert liegt ja aktuell bei 57. Also gefährlich nahe an der über Monate sarkrosankten 50. Also würfelt das Merkel-Regime einfach eine neue Zahl aus: 35. Und wenn die erreucht wird, „korrigiert“ man auf 25 oder 10 oder Zero. Dass sich das Volk sowas gefallen lässt!!

  55. seegurke 14. Februar 2021 at 07:58

    Die AfD muß sich in ihrem Programm auch der gravierenden Probleme der Pflegeberufe und Ärzte annehmen.

    ———————————-
    Also ich halte gar nichts davon, dass die Pflege Sache der Poltiik sei. Nein, die Pflege ist Sache der Ärzte und der Pflegekräfte.
    Ich habe da von Nov 71-Aug73 gearbeitet und habe mich voll rein gehängt. Das Fachliche hat mich nur am Rande interessiert, aber der menschliche Aspekt. Das war irre, wenn man von einer Angehörigen plötzlich aus dem Nichts einen Zwanziger bekam (auch wenn man daran nie gedacht hatte), weil man so nett zum Opa gewesen sei.

    Ich weiß aber (und das war auch damals schon so), wenn man das als Beruf ausübt, dann kann man dieses Engagement so nicht zeigen und nicht durchhalten.
    Ich wußte ja, das ist eine begrenzte Zeit und nur eine Durchgangsstation (obwohl los gelassen hat mich die Athmosphäre von damals nie mehr, jedesmal wenn ich in Marburg am alten Krankenhaus vorbei ging und Licht brennen sah dachte ich, das wird das Stationszimmer sein, wo ich mich zu Hause gefühlt habe).
    Aber heute muß ich sagen: Ich könnte es noch, aber noch mal in einem Pflegeheim arbeiten (wie ich das auch 1/2 Jahr gemacht habe, ich weiß nicht, ich würde das psychisch nicht mehr schaffen. Körperlich kan ich es noch, aber ich bin seelisch zu alt dafür.

    Nur eins ist klar, mit Attraktivität des berufes usw., kann man da nichts machen. Die Politik hat ´damit nichts zu tun, nur die Menschen selbst, die die Tätigkeit ausüben. Die Politik muß man in seinem Privatleben nicht beachten, man sollte nur dafür sorgen, dass der politische Schweinedreck keine Chance hätte. Den Rest muß man selbst machen.

  56. @ Ingres 8:37

    Man kann die Entstehung der Grünpartei vor 40 Jahren nicht mit der AfD vergleichen.
    Die Grünpartei wurde damals beschmunzelt.

    Die AfD von heute muss nach dem Willen von Merkel einfach weg, so schnell wie möglich, denn sie verkörpert die alte CDU, die die SED-Merkel ja gerade erst sozialistisch gemacht hat.

  57. Fairmann 14. Februar 2021 at 01:06
    Eine Klofrau, eine Altenpflegerin, ein Supermarkt-Kassierer oder sonst jemand im Niedriglohn- Sektor bekommt nach 40 Arbeitsjahren in „Drecksarbeit“ für 1200 Euro eine Mini-Rente von 600 Euro.
    Eigentum und Vermögen konnten diese Menschen von 1200 Euro natürlich nicht aufbauen.

    Aber ein Philipp Amthor (CDU) und irgendwelche Medien-Direktoren/-Intendanten bekommen nach wenigen sehr gut bezahlten Jahren eine Jahres- Rente/ Pension im fünfstelligen Bereich.

    ———————————————–
    Ich habe beim Aufräumen noch einen Artikel gefunden, den mein Vater ausgeschnitten hatte, diesmal aus dem Spiegel: „Der goldene Spazierstock“ (Politiker nach dem Ausscheiden). Aber mehr als SPD war mein Vater auch nie. Es gab ja nichts anderes.
    Und jetzt wo es was gibt lassen sich die Menschen weiter von einer Nichtsnutzin wie Claudia Roth und anderem verrotteten Gesocks bescheißen. Ich weiß nicht wie man das ändern soll. Es ist wohl ein Naturgesetz.

  58. INGRES 14. Februar 2021 at 09:16

    Voila:
    https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-8686974.html
    PARTEIEN

    „Der goldene Spazierstock“

    Die politische Kaste predigt Verzicht und Bescheidenheit. Vor allem die Regierungsparteien wollen am Sozialstaat sparen. Doch in eigener Sache sind Politiker nach wie vor großzügig: Als Doppelverdiener genießen viele Abgeordnete bemerkenswerte Privilegien.
    Von </autint>, <autint>Ertel und <autint>Palmer
    31.03.1997

  59. @ rasmus 14. Februar 2021 at 08:24

    Wie ist es möglich, dass in einer angeblichen Demokratie die einzige ernste Opposition vom zwangsbezahlten ÖRR derart niedergemacht werden kann?

    Es ist offenbar möglich.
    Wenn es in Deiner Vorstellung von Demokratie nicht möglich ist, dann ist Deine Vorstellung von Demokratie unzutreffend. Das ist nicht ungewöhnlich, diese unzutreffende Vorstellung haben fast alle und sie wird auch von der Schule an aus allen Rohren propagiert. Einige kommen dann irgendwann an den Punkt, sie zu hinterfragen, die meisten bislang nicht.

    Wenn sich das Weltbild ändert, und die Erkenntnis kommt, was Demokratie in Wirklichkeit ist (angewandte Massenpsychologie) und wie sie funktioniert, dann wird sonnenklar, warum die AfD von den Medien niedergemacht wird. Es ist nur schwierig (oder fast unmöglich?), das jemanden zu erklären, der noch im üblichen Weltbild steckt. Aber solcherlei „Das kann doch nicht wahr sein!“-Verwirrungen sind gerade die Ausgänge aus der Matrix. Wer sich ihnen überhaupt nähert, ist weit weniger naiv als die allermeisten.

    Ich versuche dennoch mal eine Erklärung: Es sind die Positionen, die von der AfD vertreten werden. Die ganz große Mehrheit des Volkes vertritt diese Positionen auch (bitte nicht am Wahlverhalten festmachen, das hat damit nichts zu tun), sie sind normal, aber sie sind nicht erwünscht und sie müssen langfristig weg. Zu dem Zweck diskreditieren Medien, Politiker, Promis die AfD. Dadurch entsteht der Druck, das, wofür die AfD steht, nicht mehr zu sagen und letzendlich irgendwann auch nicht mehr zu denken. Und das funktioniert auch gut. Leute müssen noch nicht einmal mehr Gegenargumente finden (gibt ja auch keine!), es reicht zu sagen „Du redest daher wie die AfD“ und schon ist das Thema erledigt.

  60. Fairmann 13. Februar 2021 at 23:01

    Das Problem ist m.E. nicht, dass alles kaputt gemacht wird, sondern dass alles kaputt war und ist. Und das niemand da ist, der einen Aufbau leiten wird. Dass alles kaputt gemacht wird ist ja nur interessant im Zusammenhang damit, dass es COVID19 gar nicht gibt. Aber kaputt war ja alles auch so schon.

  61. INGRES 14. Februar 2021 at 09:32
    Fairmann 13. Februar 2021 at 23:01

    COVID19 macht nichts wirklich kaputt. Es wurde ja u.a. erfunden, weil alles kaputt war. COVID19 ist für mich nicht ärgerlich, weil es was kaputt macht (abgesehen von denen die konkret darunter leiden), sondern weil es eine Lüge ist, die u.a. verdecken soll, dass alles kaputt ist.

  62. Wißt ihr was: ich sage immer, wenn ich es nicht weiß, wer soll es denn dann wissen? Ich weiß, dass ich nicht weiß, wie man eine Wende herbeiführen könnte, zumal wir ja eventuell zunächst die größte Katastrophe der Menschheitsgeschichte vor uns haben.

    Noch nie haben es die Herrschenden für notwendig befunden mit einem Virus-Fake zu operieren (und das ist sehr komplex) Und auch hier im Blog fallen die Leute darauf rein (sind also nicht besser als der Wähler).
    Was soll ich sonst noch sagen. Ach so, kann es besser werden. Nein, erst kommt der totale Zusammenbruch and dann leben die Überklebenden weiter. Wenigstens etwas, was ich weiß. Vielleicht aber gelingt auch der schrittweise Übergang zu Raumschiff Enterprise ohne Zusammenbruch?

  63. INGRES 14. Februar 2021 at 09:51

    Aber jetzt geh ich erstmal spazieren. Nachher fängts an zu tauen, da ist glatt. Eigentlich wollte ich heute zum Parteitag der die Delegierten bestimmen soll. Aber ich bin rechtzeitig wieder voll auf meine zu kleinen Füße gekommen, so dass ich leider (aus erster Hand) kein Stimmungsbild zu Meuthen liefern kann.
    Schade aber ich habe mir vor 2 Wochen an den zu kleinen Füßen (für das extreme Gewicht) eine Zerrung gelaufen, die immer noch nicht weg ist, da konnte ich heute nicht hin.
    Aber beim nächsten Stammtisch stehe ich sicher wieder fest.

  64. INGRES 14. Februar 2021 at 09:58

    Ich bin nicht rechtzeitig wieder auf meine zu kleinen Füße gekommen. So ist das, wenn man so eine kleine Mutter hatte.

  65. INGRES 14. Februar 2021 at 09:58

    Ich bin nicht rechtzeitig wieder auf meine zu kleinen Füße gekommen. So ist das, wenn man so eine kleine Mutter hatte.

  66. @ Nuada 9:28

    Danke für die Antwort, aber sie hilft nicht weiter.

    Mir geht es darum zu erfahren, warum das Staats-TV in DE sich erlauben darf, die einzige Opposition im BT, derart zu schneiden und immer wieder als rechtsextrem bezeichnen darf, ungestraft, unkritisiert.

    Wir leben schon in einer Merkel-Corona-Republik und sollen da nicht wieder raus.
    Ihre Nuada Gedanken sind gut, aber nicht hilfreich.
    Merkel macht was sie will und das GG interessiert sie nicht.

  67. rasmus 14. Februar 2021 at 09:08
    @ Ingres 8:37

    Man kann die Entstehung der Grünpartei vor 40 Jahren nicht mit der AfD vergleichen

    ———————————

    Nun ja, das muß man mir ja nicht sagen. Ich muß ja versuchen das jemand anderem klar zu machen. Mal sehen wie es ausgeht. Bisher ist es nicht gelungen.

  68. rasmus 14. Februar 2021 at 08:24
    Da sieht man ja sehr schön, dass wir keine Demokratie mehr haben, denn Demokratie steht für Diskurs.
    In Buntland aber gilt nur noch die eine vorgegebene Meinung. Das ist eine Diktatur!

  69. @ rasmus 14. Februar 2021 at 10:05:

    Danke für die Antwort, aber sie hilft nicht weiter.

    Ja, das habe ich mir eigentlich auch gedacht. Es geht wahrscheinlich nicht. Ich fürchte aber, Du wirst in Deinem Weltbild keine Antwort auf Deine Fragen finden.

  70. gonger 14. Februar 2021 at 08:16

    Ach, um die Alten kümmert sich doch die Söder-CSU. Zumindest hört man das ständig von den Medien. Der ganze Lockdown wird doch nur wegen der Alten gemacht, denn deren Leben muss man schützen.
    So, und jetzt dürfen Sie lachen.

  71. Fairmann 14. Februar 2021 at 01:06
    Wir brauchen das österreichische Rentenmodell, wo alle Bürger einzahlen. Dort bekommen die Bürger fast das Doppelte an Rente wie bei uns in Buntland. Die AfD setzt sich für höhere Renten ein.

  72. Auf1000 14. Februar 2021 at 00:36

    Fairmann 13. Februar 2021 at 23:59
    sonst muss die AfD eben einen starken linken Flügel bilden. “

    Wir haben doch außer der AfD in Buntland sowieso nur noch linke Parteien. Die einzige rechts konservative Partei ist die AfD. Der Höcke-Flügel setzt sich für die soziale Marktwirtschaft ein und das ist richtig. Natürlich wird dies von den Schweinemedien nicht kommuniziert.

  73. Lasker 13. Februar 2021 at 22:35

    ich möchte Horst Lichter als Bundeskanzler. — Er ist menschlich , klug , humorvoll , erfolgreich und hat damit mehr gute Eigenschaften, als irgendeiner unserer Politiker. — “

    Ich kenne den Lichter nicht persönlich. Möglicherweise ist er privat ganz anders als er sich im TV darstellt. Es handelt sich schliesslich um lauter Schauspieler. Mit ist schon öfter aufgefallen, dass bei Bares für Rares immer wieder grünlinkes Framing eingebaut ist. Lichter ist doch auch nur ein Systemschleimer.

  74. Mord verjährt nicht!

    -RKI- (Wieler und Drosten) geben trotz 7 Todesopfern in einem Berliner Altenheim den Befehl mit der
    Todesspritze weiter zu machen.

    Die Bundeswehr sorgt durch ihre physische Präsenz für den notwendigen psychologischen Druck bei den alten Menschen, um die Impfbereitschaft der Alten zu heben.

    Viele der Altenheimbewohner sind Kriegserlebende und wurden durch die physische Präsenz der Soldaten eingeschüchtert.

    https://www.bitchute.com/video/iGz68exV4Fpg/


    Die BW Soldaten sollten sich vor Augen führen, dass auch heute noch 76 Jahre später die kleinsten Lichter und Helfershelfer an den KZ Rampen wegen Beihilfe zum Mord verurteilt werden.

    Mord verjährt nicht!

  75. Alles richtig, Herr Renner, aber warum zeigt sich Ihre Partei selbst im Wahljahr 2021 zerstritten, als sässe der Gegner in den eigene Reihen und nicht den den Altparteien? So werden Sie keine Stimmen gewinnen und damit niemals genügend Rückhalt in der Bevölkerung, um selbst aktiv das Regierungshandeln zu bestimmen. Lamentieren und warnen vom Spielfeldrand sind wirkungslos!

  76. rasmus 14. Februar 2021 at 10:05
    @ Nuada 9:28

    Danke für die Antwort, aber sie hilft nicht weiter.

    Mir geht es darum zu erfahren, warum das Staats-TV in DE sich erlauben darf, die einzige Opposition im BT, derart zu schneiden und immer wieder als rechtsextrem bezeichnen darf, ungestraft, unkritisiert.

    ——————————-
    Paß auf rasmus, ich weiß nicht, was @Nuada Dir gesagt hat. Vielleicht stimm ich da ja auch nicht mit überein. Aber wieso stellst Du diese Frage in einem linksbraunen System. Du kannst ja auch fragen, warum man bei den Nazis nichts gegen Hitler sagen durfte.
    Das andere ist, dass die, die es formal nicht akzeptieren müssen, nämlich die Bürger halt in der Mehrheit akzeptieren.

    Und dann gibt es nosch den Aspekt, dass es halt erlaubt ist. Sonst könnte die AfD ja dagegen klagen. Wenn es nicht erlaubt ist, dann hätte auch die AfD schuld, denn dann könnte sie ja klagen.
    Das wiederum zieht zwei Möglichkeiten nach sich:

    – die AfD klagt nicht, obwohl sie es könnte, weil das Recht auf ihrer Seite ist,
    – die AfD klagt nicht, weil sie keine Aussicht auf Erfolg sieht. In diesem Fall wären sogar schon die Richter korrupt. Das wäre das letzte, was noch zum Volksgerichtshof fehlt.

  77. INGRES 14. Februar 2021 at 11:57
    rasmus 14. Februar 2021 at 10:05

    Fazit: man sollte zur Kenntnis nehmen, dass unserer aktuellen Demokratie nur noch der Volksgerichtshof fehlt. Das kann beliebig gefährlich werden. Aber Stürzenberger verteidigt sie ja gegen den Islam-.

  78. Die Frecheiten die einem wiederfahren handelt man im Hindergrund ab.

    Strafrechtlich, Juristisch, die Übrgriffigkeit auf AFD und Ihre Mitglieder stellt man auch mal dar. Ohne die sonst üblichen Parteiübergreifende Mitleitsgetuhe. Ansonstern wird es als Schwäche angesehen.

    Die Siege stellt man heraus feiert man überschwänglich. So ist halt das politische Geschäft.

    Die Kernprobleme der Regierung und der EU sind anzuprangern.

    Ihr habt doch viele gute Themen Herausstellen!
    Corona wegleugnen ist idiotisch. Coroan geht nicht weg!
    Der Umgang ist zu diskutiern. Es gibt kein anderes Mittel als zu versuchen es gegen Null zu fahren. Die heutigen Impftoffe werden nur zeitweise, bis zur nächsten Variante, helfen.

    Meiner Ansicht nach bedroht es die Gesamt Menschheit. Die Mensch könne es im er wider bekommen. In Varianten so wiso.

    Die Ziele einer Mitwirkung der Bürger nach Schweizer Prinzip ist herauszustellen.
    Hierzu müssen Medien neural darstellen.

    Von Propagander steht nichts im Staatsvertrag der öffentlich Rechtlichen Medien. Neutrale Haltung ist einzufordern.
    Die Erzeugung derartiger einseitigkeit ist Veruntreung der Gelder. Das ist ein Straftatbestand. Es soltle mal Strafananzeige gestellt werden.
    Hetze auf Partein oder derren Mitglieder ist Straftatbestand und nicht Journalismus.
    In Sumem sind das Verfassugsfeinfliche Aktionen. Wer minderhtie mobbt… Wer das Parteisystem aushabelt…

    Liebe mitlesenden Behörden. Jeder einzelen Eurer Angestellte, der hier nicht eingreift, betreibt Strafvereitliung im Amt.

    Selbst Seehover Profiliert sich inzwischen an der Unfähigkeit von Frau EU und letzendlich mit der notwendigen Abriegelung, Schließung der Grenzen, an der gesamten EU, Von der Leyen, und dem rest der Bande. ES gibt und wird keine Anderen Möglichkeiten, auch mit Impfstoff, geben.

    Ein Rotationsverfahren der Zugmaschinn an den Grenzen ist einzuführen. Die Fahren sind im Jeweiligen Bereich, wie Land zu belassen. Die Waren können in das ander Land gebracht werden, die Zugmaschnienen mit Ihren Vierenträgern nicht.

    Das weltwetie Transporstystem kann Kollabieren,. Wirtschafts und Finazsystem zusammenbrechen. Wir sind erst ganz amn Anfang des Geschehens

    Wo sind die Vorbereitugen für das absehbare.

    Die CDU/CSU, Frau Merkel Frau EU hat diese an den Posten gebracht.

    Laschet ist noch eine Größer Katastrophe wie Frau EU. Wer hält m den Spegel vor.

    Söder sieht sich mit den Grünen. Das sind aber nicht die Gleichen wie ein Bayern oder die Freiheitlichen.

    Scholz ist eigentlich keines Satzes mehr wert.
    Im Würgegriff der eigenen Parteiforderungen und Frau Merkel.
    Da hat er mal was gesagt und bekommt von dem Fraktiosvorsitzden der CDU eine Breitseite, wird an den Kolalitionsvertrag und sein Wirken, Verantwortung, erinnert.

  79. Übrigens @Nuada (aber auch alle Anderen), da ja wir ja gerade wieder bei der „Demokratie“ sind.
    Mein Bekannter ist ja Nietzsche-Fan. Im Gegensatz zu mir hat er ihn im Original gelesen und seine Werke in Schrank stehen. Ich kenne Nietzsche nur sekundär, weil ich mich immer nur für die wissenschaftliche Philosophie interessiert habe. Also für die Philosophie, die man exakt begründen kann.
    Mein Bekannter ist auch Anhänger der Demokratie und meinte bisher immer, dass wir eine hätten. Und die sich auch positiv zeige.

    Nun habe ich ihm in einer Mail die Frage gestellt, wie es aktuell einem Nietzsche ergehen würde. Denn er hat mir mal vor Jahren gesagt: Nietzsche sei verfolgt worden. Aber Nietzsche habe gesagt, es sei seins Pflicht der Gesellschaft den Spiegle vor zu halten.

    Nun habe ich ihn also gefragt, was er meine, wie es Nietzsche heute ergehen würde.
    Ich habe seine Antwort noch nicht gelesen.
    Aber in der Überschrift schreibt er: „Nietzsche war ja kein Demokrat …. „. Das ist natürlich unfreiwillig entlarvend und irgendwie komisch.

    Ich habe bisher nur geantwortet: Dann könnte es ja aber doch sein, dass mit der „Demokratie“ was nicht in Ordnung sei?

    Ich laß das mal so stehen. Es kann ja jetzt Jede(r) für sich selbst weiter denken.

  80. INGRES 14. Februar 2021 at 12:35

    Ganz abgesehen davon, dass Nietzsche sicher auch Corona hatte und man das damals noch nicht wußte, weil man noch keinen PCR hatte.

  81. Also ich meine, man bekommt eine Antwort auf das was man tun muß, wenn man klar beantwortet, was einen bedroht. Denn wenn es mir gut geht und ich mich durch nichts bedroht fühle, muß ich ja nichts unternehmen.
    Es ist kein Problem, dass wir keine Demokratie haben, sondern , dass wir sehen, dass Deutschland den Bach runter geht und es demnächst nichts mehr zu essen gibt.
    Die AfD soll einfach diese Bedrohungen konkret thematisieren und zwar in Euro umrechnen. Das habe ich schon 2013 so gesagt. Aber teilweise macht die AfD das ja. Der Rest liegt nicht in der Macht der AfD.

  82. INGRES 14. Februar 2021 at 13:25

    Renner redet stattdessen von Freiheit und will den Menschen sagen, dass sie in einer selbstgewählten Knechtschaft leben. Das ist zu 1000% der falsche Ansatz. Ich stell mir vor, ich erzähl beim Fitness einer: du lebst in frei gewählter Knechtschaft. Die wird entweder sofort reißaus nehmen oder fragen, obs mir ansonsten aber gut geht.

  83. Letztendlich redet der Renner am eigentlichen Thema (ob es den Menschen wirtschaftlich gut geht) vorbei, weil er es nicht wagt anzusprechen, dass die Menschen auf dem Kurs, auf dem wir uns befinden verrecken können oder verrecken werden. Dann muß er aber eigentlich keine Politik, mehr machen.

    Wenn wir nicht verrecken, dann ist doch alles in Ordnung. Wieso soll denn dann jemand die AfD wählen?

    Es ist ja nicht so, dass jeder, wie ich die AfD wählt, obwohl Merkel kurzfristig für mehr Stabilität sorgt als die AfD.

    Renner macht eine gute Analyse, aber er redet am Kern zu 100% vorbei. Zunächst sollte die AfD den Menschen aus ihrer Sicht die Wahrheit einschenken. Viele Menschen in Deutschland sind tödlich bedroht. Und
    die AfD muß ihnen sagen, dass sie sich gegen den Tod zur Wehr setzen sollten. Wenn nicht können sie Politik auch sein lassen.

  84. Es ist aus meiner Sicht auch völlig uninteressant, ob wir zur Zeit (k)eine Demokratie haben oder hatten usw.

    Interessant ist nur, warum soll man eine andere Politik wollen. Nur das sollte die AfD propagieren:

    – weil die Flüchtlinge zu viel kosten
    – weil die Flüchtlinge morden und vergewaltigen,
    -weil die Renten nicht gezahlt werden können, wenn die Autos nicht mehr gebaut weden können,
    – dass Politiker das Volk schamlos ausbeuten,
    – dass Feminismus und Gender abartig und wohlstandmindernd sind

    usw. (kann man sicher eleganter ausdrücken)

    Aber was soll das Geschwafel von Freiheit und Nation?
    Reagan und Trump haben es vorgemacht. Klar und einfach reden und handeln.

Comments are closed.